Page 1

Presse-Information

(4179 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Integriertes Prozessdatenmanagement / Produktion / Qualitätssicherung / Produktrückruf

Toyota-Produktrückrufe wären mit moderner Software vermeidbar gewesen Softwarehaus CSP: „Integriertes Prozessdatenmanagement hätte auftretende technische Probleme erkannt, bevor fehlerhafte Produkte in den Handel gelangen“ Großköllnbach,

2.

Februar

2010.

Produktrückrufe,

wie

sie

die

Autohersteller Toyota, Peugeot und Citroën für Tausende ihrer Fahrzeuge wegen technischer Probleme mit dem Gaspedal angekündigt haben, lassen sich bereits in der Produktion vermeiden. Dies bestätigt Alexander Cocev, Produktmanager für Integriertes Prozessdatenmanagement beim Softwarehaus CSP GmbH & Co. KG in Großköllnbach: „Mängel und Fehlfunktionen in der Automobilindustrie lassen sich schon während des Produktionsprozesses reduzieren oder sogar völlig ausschließen. Dies gilt auch

für

andere

Industriezweige.

Technische

Probleme

wie

die

Fehlfunktion eines Gaspedals könnten sowohl vom produzierenden Zulieferer als auch beim Einbau in das Fahrzeug frühzeitig bemerkt werden.

Moderne

Produktionsprozess automatisiert,

wenn

Softwarelösungen, erfassen

und

bestimmte

die

Prozessdaten

überwachen,

Messwerte

erkennen

überschritten

im völlig

werden,

beispielsweise bei der Verschraubung von einzelnen Bauteilen. Für jeden Prozessschritt lassen sich entsprechende Schwellwerte definieren. Per EMail- oder SMS-Benachrichtigung werden die verantwortlichen Personen in der Produktion umgehend informiert, sofern eine Unregelmäßigkeit auftritt. Eigentlich ist unverständlich, warum es noch zu Produktrückrufen in solch großem

Stil

kommen

muss.

Produktrückrufe

schaden

dem

Unternehmensimage und bedeuten auch für den Verbraucher oft einen großen Aufwand. Im schlimmsten Fall klemmt das Gaspedal und es Presse-Kontakt bei CSP GmbH & Co. KG: Alexander Cocev - Tel. 09953 / 3006-0 alexander.cocev@prozessdatenmanagement.de 94431 Großköllnbach, Herrenäckerstraße 11

PR-Agentur: Walter Visuelle PR GmbH: Frau Leonie Walter - Tel. 0611 / 23878-0 L.Walter@pressearbeit.de 65185 Wiesbaden, Rheinstraße 99 1/3


kommt zu einem Unfall mit womöglich tödlichen Folgen. Durch integriertes Prozessdatenmanagement, zum Beispiel mit der Lösung IPM von CSP, sind solche Szenarien komplett vermeidbar.“ IPM steht für Integriertes Prozessdaten-Management und unterstützt die automatisierte

Erfassung

Produktionsprozess.

Die

und

Überwachung

Unternehmen

sind

von

Messdaten

so

jederzeit

im über

Abweichungen im Prozess informiert und können dafür sorgen, dass fehlerhafte Bauteile, Produkte und Komponentenchargen gar nicht erst in den

Verkauf

kommen.

Fehler

in

der

Produktion

können

durch

systematische und kontinuierliche Auswertung der Messdaten auch langfristig eingegrenzt und behoben werden. Ein wesentlicher Vorteil der Lösung ist insbesondere die Verfügbarkeit der Mess- und Prozessdaten in Echtzeit und dass diese auf Knopfdruck zur Verfügung stehen. Verschiedenste Mess- und Endgeräte können eingebunden werden. Es bestehen bereits Schnittstellen zu unterschiedlichen Geräteherstellern. Zahlreiche fertigende Industriezweige werden schon im Standard unterstützt. Speziell in der Automobilindustrie hat CSP langjährige Referenzen. Rechtliche

Grundlagen

für

Rückrufe

regelt

das

Geräte-

und

Produktsicherheitsgesetz (GPSG). Darüber hinaus sind für deutsche Unternehmen auch Verordnungen der EU maßgeblich. Um Schäden von Kunden und Konsumenten überhaupt abwenden zu können, ist die Rückverfolgbarkeit der fehlerhaften Produkte in der Produktion notwendig. Entsprechende Kennzeichnungen, beispielsweise bei einfachen Bauteilen mit Datumscode oder einer Chargennummer, gewährleisten dies. In der Automobilindustrie waren Produktrückrufe in jüngerer Zeit zu 75 Prozent auf Fehler im Bereich der Auto-Mechanik und sieben Prozent auf elektronische Mängel zurückzuführen. Unternehmen, die IPM einsetzen, profitieren

von

kontinuierlichen

Qualitätsverbesserungen

auf

Basis

aktueller Messdaten. Gleichzeitig steht ein schnelles und komfortables Reporting zur Verfügung, um so auch Qualitätsnachweise gegenüber Kunden zu erbringen - im Hinblick auf die Produkthaftung ist dies für produzierende Unternehmen ein wichtiger Aspekt. Presse-Kontakt bei CSP GmbH & Co. KG: Alexander Cocev - Tel. 09953 / 3006-0 alexander.cocev@prozessdatenmanagement.de 94431 Großköllnbach, Herrenäckerstraße 11

PR-Agentur: Walter Visuelle PR GmbH: Frau Leonie Walter - Tel. 0611 / 23878-0 L.Walter@pressearbeit.de 65185 Wiesbaden, Rheinstraße 99 2/3


Tags: Produktrückruf, Messwerterfassung, Rückverfolgbarkeit,

Messdatenerfassung,

Prozessdatenerfassung,

Prozessüberwachung, Traceability,

Verschraubung,

Chargenverfolgung,

Rückverfolgung,

Tracking und Tracing, Produktqualität, Qualitätsmanagement, Produktion, Automatische Datenerfassung, Produktionsüberwachung. CSP-IPM-010 Über CSP GmbH & Co. KG: Die CSP GmbH & Co. KG wurde 1991 gegründet und ist auf innovative Softwarelösungen für fertigende Unternehmen spezialisiert. Das Unternehmen leistet bei seinen Kunden neben der Implementierung und Anpassung von Standardlösungen auch umfassende Beratung sowie Support. Rund um die Produktlinie IPM (Integrated Processdata Management), das Prozess- und Messdatenerfassungssystem bietet CSP Unternehmen der produzierenden Industrie ein weitreichendes Dienstleistungsangebot. Hierzu gehören unter anderem die Projektunterstützung und Planung bei Einführung eines Prozessdatenerfassungssystems, ein 6x24-Stunden-Support und zahlreiche kundenspezifische, modulare Anpassungen. CSP hat zahlreiche internationale Referenzkunden in der Industrie. Unter anderem vertrauen BMW Group, Daimler AG, General Motors, MAN, Porsche, Volvo, Audi, Renault, VW und Bosch auf die Lösungen des Unternehmens.

Bitte veröffentlichen Sie folgende Kontaktadresse: CSP GmbH & Co. KG Telefon: +49(0)9953 / 3006-0 Herrenäckerstraße 11 Telefax: +49(0)9953 / 3006-50 94431 Großköllnbach info@prozessdatenmanagement.de http://www.prozessdatenmanagement.de

Presse-Kontakt bei CSP GmbH & Co. KG: Alexander Cocev - Tel. 09953 / 3006-0 alexander.cocev@prozessdatenmanagement.de 94431 Großköllnbach, Herrenäckerstraße 11

Virtuelles Pressefach: Pressetexte und Bildmaterial zum Download: www.presselounge.de

PR-Agentur: Walter Visuelle PR GmbH: Frau Leonie Walter - Tel. 0611 / 23878-0 L.Walter@pressearbeit.de 65185 Wiesbaden, Rheinstraße 99 3/3

http://www.pressebox.de/attachments/265545/CSP GmbH Co. KG - 02.02.2010 - Toyota-Produktrckrufe wre  

http://www.pressebox.de/attachments/265545/CSP GmbH Co. KG - 02.02.2010 - Toyota-Produktrckrufe wren mit moderner Software vermeidbar.pdf