Page 1

BOI Enterprise Edition

Zum einen ist die BOI Enterprise Edition eine standardisierte plattformübergreifende Gesamtlösung, für das Management, die Pflege und den Zugriff auf Parameterdaten. Zum anderen bietet sie als Infrastrukturlösung ein zentrales Verteilungsmanagement für jegliche Art von Daten.

Das Gesamtkonzept der BOI Enterprise Edition basiert auf einer ganzheitlichen Betrachtung von Funktionen, Prozessen und Verfahren rund um das Thema “Parameter und Daten”. Die BOI Enterprise Edition bietet alle notwendigen Funktionen, um aus jeder Umgebung mit höchstmöglicher Performance auf Daten zuzugreifen. Dies reduziert CPU-Auslastungen und senkt indirekte Kosten (z.B. steigende Softwaregebühren, die sich an der Ausbaustufe der Hardware orientieren). Komfortable browserbasierte Verwaltungs- und Pflegeoberflächen erlauben eine intuitive Handhabung der gesamten BOI Enterprise Edition. Die Abbildung von unterschiedlichen Rollenmodellen schafft Transparenz und vereinfacht die Arbeit aller beteiligten Personen.   Die BOI Enterprise Edition ermöglicht dem Anwender, Daten aus beliebigen Quellsystemen in beliebige Zielsysteme zu synchronisieren. Dafür stehen eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie z.B. die Synchronisation von Tabellen Deltas zur Verfügung. Der Synchronisationsprozess kann Real-time oder als geplante Aktivität realisiert werden. Es werden alle gültigen Industriestandards, wie z.B. SQL, JDBC, JCA, ODBC, XML etc. unterstützt. Durch modernste Zugriffsmethoden stehen dem Anwender nahezu alle sinnvoll möglichen Varianten für einen hochperformanten Zugriff auf Daten zur Verfügung. Die Integration in jede beliebige Programmiersprache ist einfach und schnell zu realisieren. Spezielle Programmierkenntnisse sind dafür nicht notwendig. Die BOI Enterprise Edition unterstützt alle gängigen Datenbanksysteme.


BOI Enterprise Edition

FUNKTIONEN Anlegen und Pflegen von Tabellen Die BOI Enterprise Edition bietet alle notwendigen Funktionen für die Pflege von Tabellen beliebiger Datenbanksysteme.

Synchronisation Suite Anwender nutzen die gesamte standardisierte Infrastrukturlösung der BOI Enterprise Edition. Das gesamte Management der Datenverteilung wird über dieses System gesteuert.

Es werden unterschiedliche standardisierte Verfahren für die Fachbereiche und IT-nahen Abteilungen zur Verfügung gestellt.

Die Synchronisation Suite unterstützt alle gängigen Hardware Plattformen und Betriebssysteme.

Anwender-Interface Neben browserbasierten Oberflächen bietet die BOI Enterprise Edition text- und batchbasierte Varianten für die Handhabung der gesamten Lösung, eine hohe Ergonomie und erlauben ein intuitives Arbeiten. Für Kunden, die spezifische Oberflächen und Abläufe abbilden möchten, können diese einfach und unkompliziert den jeweiligen Anforderungen angepasst werden.

Die Installation und Konfiguration ist einfach und schnell zu realisieren. Anwender können frei über Herkunfts- und Zielquellen entscheiden. So können Daten aus einer IBM z/OS Umgebung vom IBM z/OS automatisch in eine ORACLE Umgebung auf einer UNIX Plattform synchronisiert werden. Mittels den zur Verfügung stehenden Managementoberflächen können Anwender einfach und schnell neue Synchronisationsprofile anlegen und in der Folgezeit verwalten.

Überführungsprozesse Die BOI Enterprise Edition stellt alle notwendigen Funktionen für den Transfer von Tabellen aus den einzelnen Bereichen (Entwicklung, Test, Qualitätssicherung, Produktion) zur Verfügung.

Es werden alle relevanten Datenbanksysteme, wie z.B. DB/2, ORACLE, MS SQL-SERVER, etc. unterstützt.

Freigabeverfahren Die Abbildung von umfangreichen Freigabeverfahren mittels eines z.B. 4- oder 6-Augenprinzips kann transparent und schnell realisiert werden.

Zum Beispiel können Tabellen aus individuellen Anwendungslösungen schnell und sicher neuen Standardlösungen, wie z.B. SAP, zur Verfügung gestellt werden.

Tabellenzugriffe Die BOI Enterprise Edition verfügt über eine Vielzahl an verschiedenen Zugriffsmethen. Gerade die hochperformanten Zugriffsvarianten, welche die BOI Enterprise Edition zur Verfügung stellt, sind heute bei nahezu allen Kunden im strategischen Einsatz. Durch die Nutzung moderner Technologien, wie z.B. SHS (Shared storage) Datenräume, sind die Zugriffe auf Tabellen mittels BOI Methoden die am Markt schnellsten und effizientesten Verfahren. Die Zugriffsmethoden können aus allen bekannten Programmiersprachen genutzt werden.

Als Migrationslösung bietet die Synchronisation Suite eine Vielzahl an unterstützenden integrativen Funktionalitäten.

Historienführung Die BOI Enterprise Edition stellt für eine lückenlose Historienführung alle notwendigen Funktionen in standardisierter Form zur Verfügung. API’s Die BOI Enterprise Edition verfügt über 500 unterschiedlicher API’s. Damit ist eine vollständige Nutzung in der bestehenden IT-Landschaft von Unternehmen sichergestellt. Mittels einer eigenen BOI Programmiersprache, können neue notwendige Funktionen schnell und einfach zur Verfügung gestellt werden.


BOI Enterprise Edition

VORTEILE Personal kann in Innovation und Qualität investiert werden und Mehrwerte schaffen.

Maximaler Support von Quell- und Zielsystemen. Datenintegration in Echtzeit.

Deutlich niedrigere Betriebskosten als individuelle Lösungen. Automatisierte, gegenseitige Datenintegration für alle verfügbaren IT-Plattformen reduzieren redundante Pflege- und Verwaltungstätigkeiten.

Planbare Synchronisationsprozesse. Nutzung von Standardschnittstellen, wie JDBC, OBDC, JCA, etc. Viele standardisierte API Schnittstellen,

Die Standardisierung der plattformübergreifenden Prozesse bindet weniger personelle Ressourcen für die Entwicklung, Pflege und Verwaltung individueller Verfahren und Methoden. Ergonomische Benutzeroberflächen reduzieren Schulungsmaßnahmen auf ein Minimum. Vollständige, plattformübergreifende Revisionssicherheit. Optimale Nutzung der durch die Hardware zur Verfügung stehenden Performance Möglichkeiten. Keine komplexen Individualentwicklungen, die automatisch mit internen Wartungs- und Pflegetätigkeiten verbunden sind. Plattformneutral (IBM, SUN, HP, FSC, etc.). Benutzerfreundliche Browseroberfläche sichert eine intuitive Handhabung für Fachbereiche und IT-Abteilungen. Automatisierte Synchronisationsprozesse sorgen für eine schnelle Verfügbarkeit aller relevanten Daten in den notwendigen Anwendungssystemen.

Hochperformante Tabellenzugriffe mittels ESA Technologie, Vollständige Integration in die Entwicklungsplattformen von SUN und IBM vereinfachen das Arbeiten mit der BOI Enterprise Edition.


BOI Enterprise Edition

SYSTEMUMGEBUNG Hardware IBM, SUN, FSC, HP, INTEL

Betriebssysteme IBM z/OS, IBM VSE, SUN Solaris, FSC BS2000, IBM AIX, MS WINDOWS, LINUX (SUSE und RED HAT) Datenbanken DB/2, ORACLE, SQL-Server, TABEX Filesysteme VSAM, VSAM Sequential, PAM, Flat Files

Programmiersprachen JAVA, MS .net, C, C++, COBOL, ASSEMBLER, PL/1

Fachabteilungen (Browser, Textterminal, Batch) COBOL

PL/1

C++

TABEX

Highperformance Zugriffe

Zentrale Pflege und Verwaltung aller Daten Zentrale Überführungsund Freigabeverfahren

Entwicklung

Test

Shared Storage Test

Shared Storage Shared Storage Shared Storage Produktion 1 Produktion 2 Produktion ...

Shared Storage

Produktion BOI Synchronisations-Suite

DB/2 ORACLE VSAM TABEX ...

DB/2 ORACLE VSAM TABEX ...

DB/2 ORACLE VSAM TABEX ...

DB-Server DB/2 ORACLE SQL-Server TABEX ...

TABEX JAVA, .net, C, C++

Applikation Server SUN, IBM, HP, INTEL


BOI Enterprise Edition

Auszug REFERENZEN Versicherungen

Banken

- Allianz Lebensversicherung,Stuttgart - Allianz Sachversicherung,München - AMB Generali Gruppe, Aachen - AXA Versicherungsgruppe, Köln - CENTRAL (AMB Generali), Köln - Cosmos Direkt (AMB Generali), Dreieich - Dialog LV (AMB Generali) - HUK Coburg, Coburg - Münchener Verein, München - Provinzial Versicherung, Düsseldorf - Raiffeisenverband, Wien - Roland Rechtsschutz, Köln - R+V Versicherung, Wiesbaden - Volksfürsorge (AMB Generali), Hamburg - Westfälische Provinzial, Münster - Wiener Städtische Versicherung, Wien - Zürich Versicherungsgruppe, Zürich - etc.

- 3 Banken EDV (Oberbank), Linz - Bank Company Nord AG, Hamburg - Bankhaus Max Flessa KG, Schweinfurt - Bankhaus Reuschel, München - BW Bank, Karlsruhe - HSH Nordbank AG, Hamburg - Dresdner Bank, Frankfurt am Main - Hypovereinsbank, München - Bank Bär, Zürich - L-Bank, Stuttgart - Oldenburgische Landesbank, Oldenburg - Sächsische Aufbaubank, Dresden - Stadt- und Kreissparkasse Erlagen, Erlangen - Bausparkasse Schwäbisch Hall, Schwäbisch Hall - Badenia Bausparkasse, Karlsruhe - etc. Industrie, Handel, Touristik, Divers - ADAC, München - ADVO CHARD (AMB Generali) - Itellium (QUELLE, Karstadt, Neckermann), Fürth - Kordoba, München - Rockwell Automation, Aarau - TUI, Hannover - etc.


BOI Enterprise Edition

KONTAKT

Kontakt BOI Software GmbH Spazgasse 4 A-4040 Linz Telefon: +43 (0)732 736423 Telefax: +43 (0)732 736423-2 Email: boi@boi.at Weitere Infos unter www.boi.at

http://www.pressebox.de/attachments/1498/BOI_BEE  

http://www.pressebox.de/attachments/1498/BOI_BEE.pdf

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you