Issuu on Google+

Medienmitteilung Baar / Lyss, 9. Dezember 2009

Einzigartige Technologiegruppe in der Solarindustrie Meyer Burger und 3S Industries planen Fusion Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) und 3S Industries AG (BX Berne Exchange: SSS) schliessen sich zusammen und werden zur ersten weltweit aktiven Technologiegruppe der Solarindustrie, welche die wesentlichen Technologieschritte in der Wertschöpfungskette der Photovoltaik vom Solarsilizium bis zur fertigen Solaranlage abdeckt. Das gemeinsame Unternehmen wird vollständig integrierte Produktionslösungen für die Solarindustrie bestehend aus Maschinen und Automatisierungsanlagen, kritischen Verbrauchsgütern, ProzessKnow-how und lokalem Service aus einer Hand anbieten. Die Kombination dieser Kernkompetenzen ist einzigartig und ermöglicht, die Kosten über die gesamte Herstellungskette weiter markant zu senken, mit dem Ziel die anvisierte Grid-Parität von Solarstrom noch schneller zu erreichen. Die beiden Unternehmen ergänzen sich hinsichtlich Technologieportfolio und geografischer Präsenz ideal und verfügen über ein in der Industrie einzigartiges, globales Vertriebs- und Servicenetz. Durch den Zusammenschluss entsteht ein umfassender Systemanbieter mit einem pro forma Umsatz 2008 von rund CHF 557 Mio. und einem Personalbestand von über 900 Mitarbeitenden. Im Rahmen der Fusion ist geplant, dass die 3S Aktionäre für je 11.2 Namenaktien der 3S Industries AG eine Namenaktie der Meyer Burger Technology AG erhalten. Den Aktionären der beiden Gesellschaften wird der Fusionsantrag anlässlich ausserordentlicher Generalversammlungen zur Genehmigung vorgelegt. Die Durchführung dieser Versammlungen ist für den 14. Januar 2010 vorgesehen. Der Abschluss der Transaktion wird bis ca. 21. Januar 2010 erwartet.

Komplementäre Technologien entlang der Wertschöpfungskette Durch den Zusammenschluss der beiden Schweizer Unternehmen Meyer Burger Technology AG und 3S Industries AG entsteht eine neue weltweit tätige Industriegruppe, die über ein einzigartiges Technologieund Produktportfolio verfügt. Gemeinsam deckt das neue Unternehmen die wichtigen Technologieschritte entlang der Wertschöpfungskette in der Solarindustrie ab. Meyer Burger ist führend in der Entwicklung von komplexen und fortschrittlichen Maschinen und Systemen für die Bearbeitung kristalliner und anderer hochwertiger Materialien wie zum Beispiel Silizium, welches in der Photovoltaik zur Produktion von Solarstrom verwendet wird. Die Gruppe hat sich ein langjähriges Prozess-Know-how erworben und vereinigt weltweit namhafte und führende Technologiefirmen sowie strategische Kooperationen, welche über die notwendigen Schlüssel-Kompetenzen und Technologien zur Herstellung von hochwertigen SolarWafer und -Zellen verfügen. Mit dem Geschäft der amerikanischen Diamond Wire Technology Inc. hat die Meyer Burger Technology AG dieses Jahr zudem den technologisch führenden Anbieter von Diamantdraht akquiriert, einen wiederkehrenden und stark wachsenden Umsatzträger. 3S ist ein weltweit führender Anbieter von Produktionsanlagen zur Herstellung von Solarmodulen. Das Unternehmen deckt mit seinen Gruppengesellschaften Somont, 3S Swiss Solar Systems und Pasan die gesamte Wertschöpfungskette der Solarmodulproduktion ab und vereinigt unter einem Dach die Schlüsselkompetenzen in den Bereichen des Lötens, Laminierens und Testens und bietet Komplettlinien in unterschiedlichsten Automationsstufen an. 3S steht für technischen Fortschritt sowie Erfahrung und Kompetenz in der Entwicklung von qualitativ hochwertigem Produktionsequipment für die Kristalline- und Dünnschicht-Technologie. Die Gruppe bietet Solarmodulproduzenten schlüsselfertige Produktionsanlagen an. Die 3S Swiss Solar Systems AG entwickelt, produziert und vertreibt darüber hinaus gebäudeintegrierte Solarsysteme für Fassaden, Dächer und Beschattung. Die Sicherung und gezielte Erweiterung des Know-hows und der in den einzelnen Technologie- und Produktionszentren vorhandenen Expertise und Markterfahrung bleiben für die gemeinsame Weiterentwicklung des neuen Unternehmens von grosser Bedeutung. „Das kombinierte Technologieportfolio von Meyer Burger und 3S deckt die wesentlichen Kernkompetenzen entlang der Wertschöpfungskette der Produktion von Solarsystemen ab und positioniert uns als Anbieter von voll integrierten Systemlösungen. Damit tragen wir wegweisend dazu bei, die Kosten von Solarstrom


weiter zu senken und damit das Ziel der Grid-Parität noch schneller zu erreichen“, sagt Peter Pauli, CEO der Meyer Burger Technology AG. „Der strategische Fit der beiden Unternehmen ist überzeugend. Mit dem Zusammenschluss von Meyer Burger und 3S setzen wir unsere Vision um, weltweit das führende Unternehmen in der dynamischen Solarzulieferindustrie zu schaffen, das über ausgezeichnete Chancen verfügt, um am vielversprechenden erwarteten weiteren Wachstumsschub des Solarmarktes teilzuhaben“, ergänzt Dr. Patrick Hofer-Noser, CEO der 3S Industries AG. Auf einer pro forma Basis haben die beiden Unternehmen im Geschäftsjahr 2008 zusammen einen Umsatz von CHF 557 Mio. und einen EBITDA von CHF 99 Mio. erzielt. Im ersten Halbjahr 2009 lag der pro forma Umsatz trotz dem weltweit schwierigen konjunkturellen Umfeld bei CHF 277 Mio. und der EBITDA bei CHF 34 Mio.

Starkes weltweites Vertriebsnetz Die gegenseitige Ergänzung der beiden Unternehmen zeigt sich auch bei den regionalen Vertriebsstellen. Durch das Zusammenführen der Distributionsnetze und dank zu erwartender Cross-Selling-Effekte können die Absatzvolumen gesteigert, die weltweite Expansion beschleunigt und die Präsenz in den Schlüsselmärkten Europa, Asien und USA weiter gestärkt werden. Mit ihrem Technologieportfolio und der starken geografischen Präsenz verfügt die neue Gruppe insgesamt über ein in der Industrie einzigartiges, global starkes Vertriebs- und Servicenetz. Synergieeffekte auf der Kostenseite erwartet die Gesellschaft insbesondere im Bereich Materialkosten durch die Bündelung von Einkaufsvolumen und durch eine optimierte Nutzung der vorhandenen Produktionskapazitäten. Unter Berücksichtigung des Synergiepotenzials von jährlich bis zu CHF 20 Mio. wird ab 2011 ein höherer Bargewinn pro Aktie für die Aktionäre erwartet.

Zügige Umsetzung der Fusion Die Verwaltungsräte von Meyer Burger und 3S Industries haben, nach gegenseitiger Einsichtnahme in die Geschäftsunterlagen, ein Umtauschverhältnis von 11.2 Namenaktien der 3S Industries in eine Namenaktie der Meyer Burger Technology vereinbart. Das Umtauschverhältnis widerspiegelt nach Ansicht der Verwaltungsräte beider Unternehmen einen fairen Wert und wird durch eine unabhängige Fairness Opinion der Ernst & Young AG aus finanzieller Sicht ebenfalls als fair und angemessen beurteilt. Credit Suisse AG ist Finanzberater der Meyer Burger Technology AG und Capital Concepts International AG berät 3S Industries. KPMG agierte als Prüfstelle der Fusion. Die Aktionäre beider Gesellschaften müssen den Fusionsanträgen mit jeweils einer zwei Drittel Mehrheit zustimmen. Die Durchführung der ausserordentlichen Generalversammlungen der Meyer Burger Technology AG und der 3S Industries AG ist für den 14. Januar 2010 vorgesehen. Es werden keine Einwände der Kartellbehörden erwartet. Der ausserordentlichen Generalversammlung der Meyer Burger Technology AG wird bei Genehmigung der Fusion zudem ein Aktiensplit im Verhältnis 1:10 und eine Erhöhung des Aktienkapitals um höchstens CHF 653’138 auf neu höchstens CHF 2'247’733 beantragt. Die durch die Erhöhung des Aktienkapitals neu geschaffenen Namenaktien der Meyer Burger Technology AG werden ausschliesslich zum Umtausch der bisherigen Aktien von 3S Industries AG verwendet. Der Austausch der Aktien findet zeitnah im Anschluss an die Generalversammlungen der beiden Firmen und den Vollzug der Fusion statt. Der erste Handelstag der neu ausgegebenen Aktien der Meyer Burger Technology AG ist für den 18. Januar 2010 geplant (Closing der Transaktion 21. Januar 2010). Bei einer Annahme der durch den Verwaltungsrat vorgeschlagenen Traktanden wird den Aktionären der Meyer Burger Technology AG zudem eine Änderung im Verwaltungsrat der Gesellschaft vorgeschlagen: Neu würde sich der Verwaltungsrat von Meyer Burger aus sechs nicht exekutiven Mitgliedern zusammen setzen (je drei Mitglieder von Meyer Burger und 3S Industries). Von Meyer Burger sind dies die bestehenden Mitglieder Peter M. Wagner, Dr. Alexander Vogel und Heinz Roth; von 3S Industries werden Rudolf Samuel Güdel, Prof. Dr. Konrad Wegener und Rolf Wägli neu zur Wahl vorgeschlagen. Peter Pauli und Prof. Dr. Eicke Weber haben sich bereit erklärt, bei Annahme der vom Verwaltungsrat

2


vorgeschlagenen Fusion und entsprechenden Kapitalanpassung, von Verwaltungsratsmitglieder der Meyer Burger Technology AG zurückzutreten.

ihren

Mandaten

als

Die neue Gruppenleitung wird aus Peter Pauli: Chief Executive Officer, Dr. Patrick Hofer-Noser: Chief Technology Officer und Deputy CEO, Michel Hirschi: Chief Financial Officer, Sylvère Leu: Chief Operating Officer bestehen.

Weitere Informationen Heute findet aus aktuellem Anlass eine Presse- und Analystenkonferenz um 10:00 Uhr im ConventionPoint der SIX Swiss Exchange, Selnaustrasse 30, 8001 Zürich statt. Für die internationalen Analysten und Investoren findet um 12:00 Uhr ein Conference Call in Englisch statt.

Kontakt Meyer Burger Technology AG Werner Buchholz Head of Corporate Communications Tel +41 (0) 33 439 05 06 w.buchholz@meyerburger.ch

Kontakt 3S Industries AG Dr. Anja Knaus Head of Corporate Communications Tel +41 (0) 32 391 11 36 anja.knaus@3-s.ch

Informationen über Meyer Burger Technology AG www.meyerburger.ch Meyer Burger ist eine führende und weltweit aktive Technologiegruppe für innovative Systeme und Prozesse zur Bearbeitung von kristallinen und anderen hochwertigen Materialien. Die Maschinen, Kompetenzen und Technologien der verschiedenen Gruppengesellschaften werden in der Solarindustrie (Photovoltaik), der Halbleiter- und der Optikindustrie eingesetzt. In diesen drei Absatzmärkten sind dünnste Wafer aus Silizium, Saphir oder anderen Kristallen zur Herstellung von Solarmodulen, Schaltkreisen oder hochleistungs-LED’s notwendig. Kernkompetenzen der Gruppe sind eine ganze Palette von Technologien, Produktionsprozessen, Anlagen und Systemen die innerhalb der Wertschöpfungskette in der Herstellung von hochwertigen Wafern angewendet werden. Das umfassende Produktangebot wird durch ein weltweites Servicenetzwerk mit Ersatz- und Verschleissteilen, Verbrauchsmaterial, Berillungsservice, Prozess Know-how, Wartung, Kundendienst, Schulung und weitere Dienstleistungen abgerundet. Als global tätiges Unternehmen ist die Gruppe geografisch in Europa, Asien und Nordamerika in den jeweiligen Schlüsselmärkten aktiv vertreten. Meyer Burger hat ihren Hauptsitz, sowie die Produktionsstätte der Meyer Burger AG in der Schweiz. Die Gruppengesellschaften Meyer Burger Automation GmbH, Hennecke Systems GmbH und AMB Apparate +

3


Maschinenbau GmbH haben ihren Sitz und die Produktion in Deutschland. Diamond Wire Technologies Inc. hat ihren Sitz in Colorado Springs, CO, USA. Mit Tochtergesellschaften und eigenen Servicegesellschaften ist die Gruppe weiter in Deutschland, Norwegen, China und Japan vor Ort präsent. In Taiwan und den USA arbeitet Meyer Burger mit selbständigen Vertriebs- und Servicepartnern zusammen, die in das globale Meyer Burger Servicenetzwerk eingebunden sind. In anderen wichtigen Ländern stützt sich das Unternehmen auf ausgewählte unabhängige Agenten. Meyer Burger erzielte im Geschäftsjahr 2008 einen Nettoumsatz von CHF 455 Mio. und beschäftigte per Mitte 2009 weltweit über 630 Mitarbeitende. Die Namenaktien der Meyer Burger Technology AG sind an der SIX Swiss Exchange (Ticker: MBTN) kotiert.

Informationen über 3S Industries AG www.3-s.com Der Solarkonzern 3S mit seiner Holdinggesellschaft 3S Industries und seinen Tochterunternehmen Somont, 3S Swiss Solar Systems und Pasan ist Weltmarktführer für Produktionsanlagen zur Herstellung von Solarmodulen. Die Gruppe deckt die gesamte Wertschöpfungskette der Solarmodulproduktion ab und vereinigt die Schlüsselkompetenzen im Bereich des Lötens, Laminierens und Testens unter einem Dach. Produktionsanlagen aus dem Solarkonzern garantieren stabile, verlässliche Prozesse, einen hohen Durchsatz sowie höchste Produktqualität bei geringem Ausschuss und höchster Verfügbarkeit. Mit den String-Lötautomaten von Somont, den Laminierstrassen von 3S Swiss Solar Systems und den Testern von Pasan produzieren Kunden weltweit Solarmodule, deren Leistung, Lebensdauer, Qualität und Ertrag höchsten Ansprüchen genügen. Das Angebot umfasst einzelne Maschinen sowie schlüsselfertige Produktionslinien mit unterschiedlichen Automatisierungsgraden. 3S Swiss Solar Systems entwickelt und produziert darüber hinaus fortschrittliche gebäudeintegrierte Solarsysteme für Dächer, Fassaden- und Beschattungslösungen und setzt hier ihr umfassendes Know-how in der Photovoltaik und in der Produktionstechnik ein. Hauptsitz der 3S Industries, sowie die Produktionsstätte der 3S Swiss Solar Systems sind in der Schweiz. Sitz und Produktion von Pasan sind ebenfalls in der Schweiz, Somont ist in Deutschland angesiedelt. Der Solarkonzern ist weiterhin mit Tochtergesellschafen in den USA, Asien und Spanien präsent. 3S Industries erzielte im Geschäftsjahr 2008 einen Nettoumsatz von CHF 102 Mio. und beschäftigte per Mitte 2009 weltweit 323 Mitarbeitende. Die Namenaktien der 3S Industries AG sind an der BX Berne Exchange (Ticker: SSS) kotiert.

4


Diese Medienmitteilung enthält auf die Zukunft bezogene Aussagen über Meyer Burger Technology AG und 3S Industries AG, die mit Unsicherheiten und Risiken behaftet sein können. Zukünftige tatsächliche Ereignisse können von solchen Aussagen abweichen. Bei den zukunftsbezogenen Aussagen handelt es sich um Projektionen möglicher Entwicklungen. Sämtliche auf die Zukunft bezogenen Aussagen beruhen auf Daten, die Meyer Burger und 3S Industries zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Medienmitteilung vorlagen. Die beiden Unternehmen übernehmen keinerlei Verpflichtung, zukunftsorientierte Aussagen zu einem späteren Zeitpunkt aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ähnlichem zu aktualisieren. THIS PRESS RELEASE IS NOT BEING ISSUED IN THE UNITED STATES OF AMERICA AND SHOULD NOT BE DISTRIBUTED TO U.S. PERSONS OR PUBLICATIONS WITH A GENERAL CIRCULATION IN THE UNITED STATES. THIS PRESS RELEASE DOES NOT CONSTITUTE AN OFFER OR INVITATION TO SUBSCRIBE FOR, EXCHAANGE OR PURCHASE ANY SECURITIES. IN ADDITION, THE SECURITIES OF MEYER BURGER TECHNOLOGY LTD AND 3S INDUSTRIES LTD HAVE NOT BEEN AND WILL NOT BE REGISTERED UNDER THE UNITED STATES SECURITIES ACT OF 1933, AS AMENDED (THE “SECURITIES ACT”), OR ANY STATE SECURITIES LAWS AND MAY NOT BE OFFERED, SOLD OR DELIVERED WITHIN THE UNITED STATES OR TO U.S. PERSONS ABSENT REGISTRATION UNDER OR AN APPLICABLE EXEMPTION FROM THE REGISTRATION REQUIREMENTS OF THE UNITED STATES SECURITIES LAWS.

THE INFORMATION CONTAINED IN THIS PRESS RELEASE DOES NOT CONSTITUTE AN OFFER OF SECURITIES TO THE PUBLIC IN THE UNITED KINGDOM WITHIN THE MEANING OF THE PUBLIC OFFERS OF SECURITIES REGULATIONS 1995. NO PROSPECTUS OFFERING SECURITIES TO THE PUBLIC WILL BE PUBLISHED IN THE UNITED KINGDOM. PERSONS RECEIVING THIS PRESS RELEASE IN THE UNITED KINGDOM SHOULD NOT RELY ON IT OR ACT ON IT IN ANY WAY.

IN ADDITION, THIS PRESS RELEASE IS NOT FOR RELEASE, DISTRIBUTION OR PUBLICATION IN OR INTO AUSTRALIA, CANADA OR JAPAN OR ANY OTHER JURISDICTION WHERE TO DO SO WOULD CONSTITUTE A VIOLATION OF THE RELEVANT LAWS OR REGULATIONS OF SUCH JURISDICTION, AND PERSONS INTO WHOSE POSSESSION THIS DOCUMENT COMES SHOULD INFORM THEMSELVES ABOUT, AND OBSERVE, ANY SUCH RESTRICTIONS.

5


http://www.pressebox.de/attachments/255434/091209_mm_deutsch_final[1]