Issuu on Google+

u e n Nr. 1 | Frühling 2013

MÜN SIN G EN · RUBI G EN · WI C H TR AC H · G ER ZEN SEE · K IRC HD O RF

Stolz

ECHTE FREUNDINNEN GEMEINSAM DURCH DICK UND DÜNN

Tradition OSTEREIER FÄRBEN

Mode

MIT DEM GROSI

HAUTE COUTURE

TIPPS UND TRICKS

AUS DER REGION

AUF SEITE 12

KOMMUNIK ATIONSPARTNER


WWW.RADO.COM


EDITORIAL

MIS MAGAZIN IMPRESSUM

Herausgeber / Verlag: halle design gmbh Werbeagentur & Verlag Mühlestrasse 33, 3076 Worb Telefon 031 721 16 51 mail@halle-design.ch Gesamtauflage alle Regionen: 56 000 Exemplare Erscheinungsweise: 4 x jährlich Druck: Vogt-Schild Druck AG, 4552 Derendingen Redaktion & Text: Daniela Dambach Telefon 031 839 03 03 redaktion@mis-magazin.ch Konzept & Gestaltung: halle design gmbh, Andrina Lühs, Fabiola Aebi Inserateverkauf: halle design gmbh, Maja Halle Telefon 031 839 03 03 magazin@halle-design.ch www.mis-magazin.ch (Mediadaten) Magazin-Bestellung: Bestellen Sie MIS MAGAZIN von Ihrer Wunschregion (Muri, Münsingen, Belp, Kiesental oder Worb) als Einzelausgaben. Schicken Sie uns Ihre Bestellung mit Adresse und entsprechendem Geldbetrag in einem Kuvert zu. Preis für 1–3 Magazine: Fr. 5.– pro Heft plus Portokosten Fr. 2.–. Preis für 4–10 Magazine: Fr. 5.– pro Heft plus Portokosten Fr. 4.–. Für andere Wünsche kontaktieren Sie uns bitte. Trotz grösstmöglicher Sorgfalt bei der Recherche kann keine Haftung für Irrtümer oder Fehler übernommen werden. Alle Angaben sind bei Drucklegung gültig, doch behält sich der Herausgeber das Recht auf Änderungen vor. Die angegebenen Preise gelten bis 31.04.2013. Für das Copyright der Produkt-Abbildungen sind die anbietenden Geschäfte verantwortlich, ausser es ist anderes explizit vereinbart worden. Andere Bilder: Fotografen aus der Region, fotolia.com Das Kopieren, Wiederverwerten und Verbreiten der redaktionellen Inhalte und Inserate Dritter ist ohne ausdrückliches Einverständnis untersagt. Verstösse gegen dieses Verbot werden rechtlich verfolgt. Das Urheberrecht liegt bei halle design gmbh. Klicken Sie auf «gefällt mir» und folgen Sie uns auf Facebook. So bleiben Sie auf dem Laufenden!

DANIELA DAMBACH Chefredaktorin MIS MAGAZIN

Da steckt Herz drin! Liebe Leserinnen und Leser

A ZI N G A M S I M

Pünktlich zum Frühjahr ist sie geboren – die allererste Ausgabe von MIS MAGAZIN! Den ganzen eisigen Winter über suchten wir tolle Tipps und emotionale Geschichten für Sie. Unglaublich, wie viele interessante Menschen hier leben und was es alles zu entdecken gibt – und das direkt vor der Haustür! Wir sind während der Entstehung von MIS MAGAZIN so vielen beeindruckenden Menschen mit überraschenden Geschichten begegnet! Das ging ans Herz. Und mit genau diesem Herzblut erweckten wir Seite für Seite des Magazins zum Leben. Unvergesslich bleibt das herzige Grosi, das uns in die Geheimnisse der traditionellen Ostereier-Färberei einweihte: Sie war so eifrig bei der Sache, dass die Fotografin kaum rechtzeitig auf den Auslöser drücken konnte. Ich schmunzle jetzt noch, wenn ich daran zurückdenke. Ach ja! Und die starken Frauen, die das Titel-Fotoshooting gewonnen haben! Sie sind seit Ewigkeiten befreundet, gehen durch dick und dünn und lassen uns teilhaben an ihren persönlichen Geschichten. Ich hätte bei den Interviews ewig zuhören können! Das Leben ist eben bunt – genau wie das neue Magazin.

v. l. n. r.: Maja Halle (Herausgeberin, Inserateverkauf), Fabiola Aebi (Grafik, Bild), Nadine Strub (freischaffende Fotografin), Andrina Lühs (Grafik, Bild) und Daniela Dambach (Redaktion,Text).

Für mich bestätigen all diese Erlebnisse: Das Gute liegt so nah! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine fröhliche Frühlingszeit und viel Vergnügen mit MIS MAGAZIN! Herzlich, Ihre

Daniela Dambach

AGAZIN stellt Neues M IS M n vo am Te as D Frischer Wind: aus Ihrer Region vor – Saison für Saison.

MIS MAGAZIN 1 | 2013

3


INHALT

8

46

Der Frühling zieht ein … in Haus und Garten. Wunderschöne BlumenArrangements und ausgefallene Deko-Artikel machen Laune! Blühende Ideen hat das kreative Team vom Blumenatelier Alavida in Münsingen. 4

MIS MAGAZIN 1 | 2013


INHALT

Grüne e Vitaminbomb

n

io t i d a r T

t Rezep

Id e e

n ö h c s e i Ei, w 11 EDITORIAL NEWS & HIGHLIGHTS TITELSTORY SAISONALES MODE & ACCESSOIRES GENUSS WOHNEN & DEKO WOHNEN FAMILIE TOOLS & TECHNIK REPORTAGE BEAUTY & BODY FREIZEIT & NATUR SPORT & GESUNDHEIT REISEN KUNST & KULTUR LEBENSGESCHICHTE EVENTS & TERMINE RÄTSEL

16 Da steckt Herz drin – das neue MIS MAGAZIN 2013 Spezielle Angebote aus Ihrer Region Beste Freundinnen seit Ewigkeiten

42 3

6–7 8–10

Ostereier färben mit dem Grosi – Tipps und Tricks

11–13

Haute Couture – aus Worb für die Welt: Designer- Mode

14–21

Ausgezeichnet essen in Ihrer Nähe. Best of Swiss Gastro 22–23 «lovely » – Deko-Trends aus der Region

24–25

Durch und durch hochwertig – idyllische Wohnsiedlung

26–30

In diesen Taschen steckt Spass – Kinder Bags

31–33

Bahn frei für den kernigen Schweden – der neue Volvo

34–35

Kleines Team stattet grosse Unternehmen aus

36–38

Ab in die Oase ! Wohlfühl Wochenende im Wislepark

39–41

Sooo smoooth… treiben Sie es kunterbunt

42–43

Tanz dich fit ! Voll angesagt – Zumba Fitness-Kurs

44–45

Bikeferien – Genuss und Sport vereint

46–47

Schräge Vögel aus Eisen – bringen alle zum Lachen

48–51

5 x Titelstory mit Tiefgang

52–55

Die Highlights aus Ihrer Region auf einen Blick

56–57

Wie gut kennen Sie Ihre Region? Tolle Preise zu gewinnen

58

20

40 MIS MAGAZIN 1 | 2013

5


NEWS & HIGHLIGHTS

Neueröffnungen «Stärnä» Ursellen Am 2. Februar öffnete der «Stärnä» in Ursellen wieder. «Unser Angebot richtet sich an Leute, die täglich unterwegs sind», meint der neue Pächter Stefano Petrarca. Das Restaurant ist von Montag bis Samstag von frühmorgens 6 Uhr bis 20 Uhr geöffnet, am Sonntag von 7 bis 17 Uhr. Das Mittagsmenü kostet 12 Franken. Zwischen 9 und 10 Uhr gibt es Kaffee für 3 Franken!

«Mode Moser» in Belp Alle Mode-Interessierten sollten am 14., 15. und 16. März unbedingt zu Mode Moser nach Belp pilgern. Das Modehaus an der Dorfstr. 49 feiert seine Neueröffnung nach dem Umbau mit überraschenden Aktivitäten.

«Belpmoos Reisen» Belpmoos Reisen spickt Sie ab 1. März weg von hier: Das neue Münsinger Reisebüro bietet Ferien ab Bern-Belp an. Als Berater fungiert Beat Iseli, der Gründer von Aaretal Reisen. Reiselustige sind für Ferien im Mittelmeerraum beim fünfköpfigen Team in besten Händen. Infos: 031 720 33 00

Fr. 169.– Tischlein bepflanz dich! Dekorieren Sie den attraktiven «Henry» aus der schwedischen Kollektion «Affari» nach Lust und Laune mit Pflanzen. Der rustikale Pflanzentisch ist bei Stilmix by Steentjes in Münsingen erhältlich.

Die Knollen, die alle wollen Die Käsespezialität ist neu auch warm ein Genuss.

«Autosattlerei T. Probst» Umgezogen: Ab 1. April finden Sie den bekannten Autosattler Tom Probst an der Bernstrasse 14 in Münsingen. www.autosattler.ch

Fr. 8.90

zum Lunch Neu: Literatur

Neu ist die Bibliothek Münsingen (im Kirchgemeindehaus) immer dienstags über den Mittag offen.

Krönung Dem glücklichen Empfänger dieser schönen Botschaft springt eine goldene Krone entgegen. Karte von Räder, erhältlich bei Butik, Neue Bahnhofstr. 8, Münsingen, www.butik.ch

Die beliebte Gesichtspflege-Line hat Zuwachs erhalten. NEOVADIOL MAGISTRAL, verbessert die Hautdichte, sorgt für intensivere Nahrung und eine prallere, geschmeidigere Haut nach der Menopause. Einen Hauch von Make-up und einen strahlenden, ebenmässigen Teint erhalten Sie mit der NEOVADIOL LUMIERE. Bis am 30. April 2013 erhalten Sie exklusiv bei uns auf Ihrem gesamten VICHY Einkauf den 4-fachen PRO BON.

neu

Nicht kumulierbar mit anderen Vergünstigungen.

Aare Apotheke · Hintergasse 7 · Münsingen · 031 720 28 28 6

MIS MAGAZIN 1/2013

olle

Kn Die Belper

Peter Glauser, der Erfinder der Belper Knolle, bringt mit seiner neusten Idee die Herzen von Käsefreunden zum Schmelzen. Im Stein erwärmt, lässt sich der aussen würzige und innen milde Frischkäse mit dem Messer auf knuspriges Baguette streichen. Nach nur einer Stunde ist die Delikatesse genussbereit. Der spezielle Stein aus Alpenkieselkalk mit passendem Bohrloch stammt vom Blausee. Überraschte Apéro-Gäste sind Ihnen mit dieser kulinarischen Spezialität sicher! Den Käsetrüffel gibt es bei «Chäsi Glauser» in Belp.


NEWS & HIGHLIGHTS 39.–

24.–

Schön & pflegeleicht Die aus Draht geflochtenen Hühner in verschiedenen Grössen picken nicht und gackern nicht nach Körnern. Sie sind einfach nur hübsch! Erhältlich bei Stilmix by Steentjes, Chutzenweg 3 in Münsingen.

Regionale Produkte Cooles Recycling! Von der Taste zum Fingerschmuck: Arnold Allenbach kreiert aus PCund Schreibmaschinen-Tasten freche Fingerringe. Wie wäre es mit einem Buchstaben, einer RückschlagTaste oder einem Ausrufezeichen am Finger? Möglich ist alles! Erhältlich ist der ungewöhnliche Schmuck bei a+s design, Münsingen, www.asdesign.ch

Aktio

n

.– für Fr. 10 z r ä M m i .50/190 g 2 1 . r F t t a st

ab Fr. 5.90 Ein Hauch Orient Die verzierten Teelichthalter «Marrakesch» tauchen jeden Raum in romantisches Kerzenlicht. Je Fr. 5.90 bei Stilmix by Steentjes in Münsingen.

Hausgemachtes Das leckere Bärlauch-Pesto im Glas, ohne künstliche Zusätze, ist eine von vielen Delikatessen aus der Region, die Sie bei «Ruth’s Delikatessen» in Allmendingen (Thunstrasse 10, www.ruthsdelikatessen.ch) finden. Testen erlaubt: Degustation jeden Samstag im Monat.

n Aktio

0 / 100 g

Fr. 1.7 im April

Hallo Tilo! Das neuste Modell des Schweizer BrillenDesigners Sven Götti heisst «Tilo». Die Edelstahl-Brillenfassung ist dezent, modern und flach zusammenfaltbar. Die Bügel sind um 360° drehbar: So passt die Brille auch mal in die Hosentasche. Erhältlich bei Roder Optik, Bahnhofstrasse 11, Belp, www.roderoptik.ch

Halbhart & voll im Geschmack Der würzige, aromatische Halbhartkäse «Aemliger» ist nach einem Dorfweiler in Tägertschi benannt. Der Käse aus Kuhmilch passt mit seinem urchigen Geschmack einfach zu allem. Aus eigener Produktion der Käserei Böhlen, Dorfstrasse 15, Tägertschi, 031 721 11 55

lecker … Putzig & leuchtend : Meister Lampe Der fabelhafte Spitzname für die herzigen Langohren kriegt mit diesem Deko-Objekt eine ganz neue Bedeutung: Der niedliche Hase mit rosa Nase leuchtet nämlich! 25 cm hohe Hasenlampe aus Kunststoff, Fr. 55.–. Erhältlich bei Butik, Neue Bahnhofstr. 8, Münsingen, www.butik.ch

Süsse Versuchung Dieser zartbitteren Schokolade, die perfekt mit den Aprikosenstückchen harmoniert, kann kein Schleckmaul widerstehen. BäckereiConfiserie Pesse, Belp

MIS MAGAZIN 1 | 2013

7


TITELSTORY

Freundschaft auf den seit 5 n zweiten Blick 2 Jahre Kennen tun sich Elvira Stucki-Giop und Brigitte Strahm seit 23 Jahren. Beste Freundinnen sind die Frauen aus der Region Münsingen seit 22 Jahren. Zusammen vor der Kamera standen sie bisher noch nie. Umso mehr freuten sie sich, dass sie für das Titel-Fotoshooting von MIS MAGAZIN auserkoren wurden. Elvira und Brigitte – das ist die Geschichte einer Freundschaft mit harzigem Start und umso herzigerer Fortsetzung. Gedicht verhalf zum Sieg Mit den Zeilen «Dr Aafang het Schwierigkeite brunge, aber gli hei mir zwöi zäme gfunge. E Fründschaft isch drus entstange u sithär si 22 Jahr vergange. Ou we mir üs nid wüchentlech gseh, drum grad umso meh gniesse mir di Zit, wo mir hei ganz klar u fröie üs uf witeri Jahr!» bewarben sich Elvira und Brigitte bei MIS MAGAZIN um das Titel-Fotoshooting. Nicht zuletzt dank dem originellen Gedicht setzte sich das Duo gegen die zahlreichen Mitbewerberinnen durch. Brigitte träumte seit jeher davon, das Titelbild des frü-

Schöne Augenblicke sind unvergänglich, weil ich sie für Sie festhalte.

Ich schaffe ein Stück Ewigkeit, sei es mit Fotos von Menschen, Events, Tieren oder Sachen.

Fotostudio Nadine Strub, 076 418 28 82, fotostudio-strub.ch 8

MIS MAGAZIN 1 | 2013

heren Magazins «MIS MÜNSIGÄ» zu zieren. Zieren tat sich zunächst Elvira, die der Bewerbung skeptisch gegenüberstand. Bei einem heissen Kaffee in der Confiserie Berger in Münsingen gelang es Brigitte aber, Elvira für die Idee zu erwärmen – mit ein bisschen Überredungskunst. Apropos Kunst: Die Zeilen über ihre Freundschaft dichtete Brigitte in einer schlaflosen Nacht. Aller Anfang ist schwer Wer denkt, Elvira und Brigitte hätten sich auf Anhieb gemocht, liegt falsch. Komplett falsch! Denn: Als die Klassen im 5. Schuljahr neu zusammengewürfelt wurden, konnte

FOTO S T U D I O

NADINE STRUB


TITELSTORY Brigitte bei Elvira nicht punkten. Wie in Brigittes Gedicht beschrieben, gab es Startschwierigkeiten. Elvira passte Brigitte sogar auf dem Schulweg ab und foppte sie. Rückblickend sei das ein guter «Lehrblätz» gewesen, findet die Gehänselte, die heute als Schulsozialarbeiterin arbeitet. Diese Ablehnung zu erfahren, habe sie stärker gemacht, wofür sie ihrer Schulkameradin im Grunde dankbar sei. Schritt für Schritt näherten sich die Teenager an. Die bissigen Feindinnen waren nur ein Jahr später unzertrennliche Freundinnen.

Leben mal wieder auf den Kopf stelle», so die 37-Jährige. Die beiden Frauen sind grundverschieden und passen gleichwohl zusammen wie Topf und Deckel.

Bilder, Badi und Belehrungsstunde Die Freundinnen lachen heute über ihre Jugend-Kapriolen. «Weisst du noch, das mit den Nussgipfeln?», fragte Brigitte Elvira während des Fotoshootings. Elvira grinste und erzählte: «In der 10-Uhr-Pause stand die eine Schmiere und die andere verliess verbotenerweise den Pausenhof, um beim Beck vis à vis Nussgipfel zu kaufen». Den Gegensätze ziehen sich an Gipfel fanden es Brigittes Eltern, «Komm schon Elä!», ermutigte die als diese ohne Helm und Führerfotoerfahrene Brigitte ihre Freun- ausweis – dafür mit Elvira auf dem din beim Fotoshooting. «Typisch! Gepäckträger – bei einer Spritzfahrt Brigä war schon immer die trei- mit einem frisierten Töffli erwischt bende Kraft », schmunzelte Elvira, wurde. Der Dorfpolizist schickte die Teilzeit als Pharma-Assistentin sie dafür in eine Belehrungsstuntätig ist. Brigitte ist allzeit bereit für de. Oft reisten die Freundinnen Spinnereien und Schanach Bern. Ihr Ziel: Der bernack – daran hat sich « Von der Passfoto-Automat. Die in den letzten 22 Jahren Mädchen sammelten Feindin kaum etwas geändert. und tauschten die unzur Elvira hingegen ist bozähligen Schnappschüsdenständiger, zurückhal- Freundin » se. Viel Zeit verbrachten tender. Und holt Traumdie besten Freundinnen tänzerin Brigitte auf den Boden der ausserdem in der Münsinger Badi. Tatsachen zurück, wenn es nötig Elvira hatte jederzeit ein offenes, ist. Elvira bewundert Brigittes Mut geduldiges Ohr, wenn sich die quirzur Veränderung und beschreibt lige Brigä wieder einmal aufs Neue sie als selbstsicher und zielstrebig. in einen herzigen Badi-Bub verBrigitte wiederum schätzt Elvi- guckt hatte ... ras Beständigkeit und Zuverlässigkeit. «Elä nimmt mich, wie ich bin – auch wenn ich mein

Babyglück: Brigitte wiegt Elviras Sohn, der heute 10 Jahre alt ist.

Ja, ich will! Brigitte steht Elvira am «schönsten Tag» zur Seite (2. Reihe, hinter dem Brautpaar).

Mode & Accessoires: Schnyder's Jeans & Tops, Münsingen

Im Kasten: Bei den Teenies brach das Passföteli-Sammelfieber aus. Schwarz-weiss Fotoautomaten gibt es übrigens nicht mehr – leider!

Freundinnen beim Freudensprung: Brigitte und Elvira geben beim TitelFotoshooting für MIS MAGAZIN Vollgas!

MIS MAGAZIN 1 | 2013

9


TITELSTORY

Brigitte packt Elvira neckisch «am Kragen».Während der Schulzeit war es umgekehrt ...

Schulskilager: «Brigitte zählte zu den schlechtesten Skifahrerinnen», plaudert Elvira aus dem Nähkästchen.

10

Zwei Wege – eine Freundschaft Alte Freundschaft rostet nicht Zwar trennten sich die Wege der Auch wenn sie sich nicht Beiden mit dem Ende der Schul- regelmässig sehen – die Schulzeit. Der Kontakt brach aber nie freundinnen denken stets aneiganz ab. Nicht einmal, als Brigitte nander. Bei mexikanischem Essen zunächst fünf Monate in Australien oder einem Cappuccino plaudern und dann sieben Monate in Ecua- die Frauen über Gott und die Welt. dor verlebte. Der Mail-Kontakt zu Zu erzählen gibt es immer viel! BeiElä, die ihren heutigen Ehemann de Frauen schätzen die ehrlichen mit 17 Jahren auf einem Dorffest und offenen Gespräche. Wenn Elkennenlernte, war für sie vira und Brigitte heuein wertvoller Draht in die « Gespräche te mal wieder in der ferne Heimat. Während Disco abtanzen, müsüber Brigitte das Reisefieber sen sie sich mit ihren Gott und 37 Jahren nicht mehr packte, gründete Elvira eine Familie. Bei wichtigen die Welt » reinschmuggeln. Ganz Lebensereignissen fananders als damals als den die Frauen immer wieder zu- 16-Jährige ins «Splash» in Wichtsammen – zum Beispiel als Elvira rach ... Die Zeiten ändern sich eben. den Bund der Ehe einging oder als Ihre Freundschaft bleibt. Genauso ihr erster Sohn das Licht der Welt wie die gemeinsame Erfahrung, erblickt hatte. Obwohl die Frauen für MIS MAGAZIN vor der Kamera zwei verschiedene Lebenswege zu stehen. Elvira und Brigitte sind eingeschlagen haben, verloren sie sich einig: «Das Fotoshooting war einander nie aus den Augen. Und super und die Bilder sind einfach schon gar nicht aus dem Sinn. wunderbar!».

MIS MAGAZIN 1 | 2013

nd n Ursula Bra ti is g a is V l. dip icke.ch www.brand-augenbl

Eine wie keine: Elvira und Brigitte können seit über 22 Jahren aufeinander zählen.


sAisonALes

n o i t i d Tra

Ostereier färben mit dem Grosi Ostern ist die Zeit der Hasen und Hennen, der Familie und der schön verzierten Eier. Ruth Joss aus Giessenstein verrät Ihnen die Geheimnisse …

«I d’SLM han i volls Vertroue.» Hans Abplanalp, Lehrer, Münsingen

MiS Magazin 1 | 2013

11


sAisonALes

... des Eierfärbens mit Zwiebeln. Mit von der Partie: Ihre Enkel Julian und Louis Joss. Was braucht es für klassisch gefärbte Ostereier? Einen Kochtopf, Strümpfe, Schnur, Zwiebelschalen, Wasser, Eier, Kräuter – und ein paar fachkundige «Färber». In diesem Fall sind das die 85-jährige Grossmutter Ruth und ihre Enkelsöhne Julian und Louis. Wie oft Grosi schon Eier gefärbt hat, kann sie nicht zählen. Aber sie tat es schon mit ihrer Mutter, als sie im selben Alter war wie ihre Enkelsöhne heute. 50 Eier für fast 20 Kinder Ruth Joss hat 14 Grosskinder und 3 Urgrosskinder. Für das Familien-Osterfest färbt sie jedes Jahr

1

Kräuter, gräser Sammeln Sie pp: nur mit oder Blüten. Ti r! gibts ein Muste frischem grün

geben Sie ein e Han zwieb dvoll elscha len in Topf m e in en it Was ser.

50 Eier. «Grosi, Grosi! Hesch no e Strumpf?», fragt der kleine Louis aufgeregt. Grosi reicht ihm den alten, zugeschnittenen Damenstrumpf. Früher sammelten die Frauen das ganze Jahr über kaputte Strümpfe, extra für Ostern. Aber diese Zeiten sind auch bei Grosi Ruth vorbei. «Ich kaufe immer neue, ganz billige», sagt sie augenzwinkernd. Und ausserdem trage sie gar nie Strümpfe. Abgeschreckt und versteckt Der feine Faden rutschte beim Zusammenbinden der Päckchen manchmal ab. «Jetzt habe ich den Faden verloren», lacht Ruth. Aber

3

2

den Schalen s Wasser mit Kochen Sie da erd auf eine e dann den H auf. Stellen Si ssen Sie den zurück und la niedrige Stufe Sud köcheln.

4 Um w Lus ickeln t un Sie d d Tip p: W Laun ie Eie em r na enn Wa it c sse r «a es nic Kräut h che ht h nkle n. ält, ben ». mit etw as

5

umpfnittene Str eine zersch in i E ur n s a ch d S mit einer Packen Sie en Sie es d en! in d b en d n rw u e Eier ve hose ein ss ei w r u n . Tipp: zusammen

Da läuft Geniessern das Wasser 7 zusammen. im Mund

Köstlichkeiten von Confiserie Berger in Münsingen, Grosshöchstetten, Kiesen und Worb www.confiserie-berger.ch

12

MiS Magazin 1 | 2013

a zirk für ier r E 6 Eie ie ie d Die n S Tipp: . e h i oc se n d. ckt d: K im Su e a d b e ten Farb er b ins 5 Minu Wass ab t i 1 zm bis 10 en gan s s mü


sAisonALes Natürlich Ob gelb, lila oder grün, mit diesen natürlichen Eierfarben erzielen Sie schöne Ergebnisse. Drogerie Lüthi, neue Bahnhofstr. 12 in Münsingen.

Wer nascht, der findet... Schokoladen liebende Schatzsucher aufgepasst!

Die Osterhasen von Confiserie Berger sind dieses Jahr besonders goldig: Wer in einem Schoggi-Hasen ein Los findet, gewinnt ein Goldvreneli im Wert von rund 200 Franken. Die fünf Hasen mit dem besonderen Inhalt sind über alle vier Filialen verteilt.

beim zweiten Versuch klappt es wie am Schnürchen. Platsch – die fertig präparierten Eier baden nun im Zwiebelsud. Je länger gekocht, desto dunkler die Färbung. Abgeschreckt und ausgepackt sind die Eier toll anzusehen! Warum versteckt eigentlich der Hase die Eier? Wahrscheinlich weil er flinker ist als die Hennen? Jedenfalls ist der Hase, wie auch das Ei, ein Symbol für Fruchtbarkeit. Kleiner Tipp zum Schluss: Die offensichtlichsten Verstecke sind oft die besten … Frohe Ostern!

auch im grössten Schoggihasen kann der Schatz versteckt sein (65 cm hoch).

7

kaltem die Eier unter Schrecken Sie ese aus. di e Si d packen Wasser ab un

Reiben Sie die Eier m das ve it etwa rleiht ihnen s Öl e seidig in, en gla nz.

8

9

erei: erei die nasch nach der Färb »? en ch ts rtü «Eie Wer gewinnt im

MiS Magazin 1 | 2013

13


evoilĂ  Esther Herrmann Mode GmbH | Hauptstrasse 8 | 3076 Worb | 031 832 12 60


mode & Accessoires

Fr. 49.90 Schnyder's Jeans & Tops, www.schnyders-jeans.ch

Mach mal blau! Fr. 49.–

Fr. 39.–

Schaukel«Seepferdchen»

Coole Colliers

Dieses dekorative Schaukelpferd in Türkis ist für den Stall viel zu schade! Erhältlich in zwei grössen bei Stilmix by Steentjes in Münsingen, Fr. 97.50 (grösse S) und Fr. 139.50 (grösse M).

Mit diesem erfrischenden Modeschmuck fällt garantiert kein tolles Outfit ins Wasser. Erhältlich bei Wullehus-Mode, Kreuzplatz 8, Konolfingen.

Um den Hals gewickelt

«Nashaken»

Über diesen Schal werden Sie sich jeden Tag grün und blau freuen! Erhältlich bei Wullehus-Mode, Kreuzplatz 8, Konolfingen

Lustig und praktisch zugleich ist dieser knallige Kleiderhaken in nashornForm. Erhältlich bei Butik in Münsingen, www.butik.ch Fr. 26.90

Fr. 29.90

Berauschend schön: Leuchtendes Türkis, sanftes Pastellblau, edles Aquamarin und blaustichiges Grün … Verschönern Sie mit den Farbnuancen des Ozeans Ihre Wohnung und sich selber. Ob Ihnen mit diesen schmucken Stücken jemand das Wasser reichen kann?

«Grünton»

Fr. 429.– Voller Sound – im arbeitszimmer, Büro oder Schlafzimmer – immer hervorragend. Die «Colibrino CS-245 FM» spielt CDs und MP3-codierte CD-Rs ab. Und selbstverständlich: Mit integriertem Digital-Dock für iPod/iPhone und USB-anschluss für Flash-Speichermedien. Erhältlich bei HiFi TV Moser grippo (neue Bahnhofstr. 9 in Münsingen) www.radiomoser.ch

Tässchen hoch! Diesen blau karierten Becher von Rice, aus Melamin nicht zu besitzen, würde Sie bestimmt wurmen... Erhältlich bei Butik (neue Bahnhofstr. 8, Münsingen) Fr. 8.90

Neuste Trendfraben neu von Estée Lauder: Pure Color Heavy Petals nagellack. Erhältlich bei aare apotheke in Münsingen und apotheke Dr. Schmid in Oberdiessbach.

new MiS Magazin 1 | 2013

15


Foto: Sebastian Devenish | Model: Fabienne Kropf

mode & Accessoires

16

Mis Magazin 1 | 2013


mode & Accessoires

Modedesignerin Marianne Alvoni

Haute Couture swiigsnser des

Foto: Sebastian Devenish | Model: Fabienne Kropf

Aus Worb für die Welt: Designer-Abendmode, die auch am Tag zum Träumen anregt.

Mis Magazin 1 | 2013

17


Mode & Accessoires

Foto: Sebastian Devenish | Model: Fabienne Kropf

Handgefertigte

Meisterwerke Traumhafte Abendmode und atemberaubende Hochzeitskleider sind die Spezialitäten der Modedesignerin Marianne Alvoni. Alvoni steht für hochstehende Mode mit raffinierten Schnitten und prachtvollen Finessen. Ihre zauberhaften Roben designt sie nicht in Paris, London oder Mailand. Sondern in ihrem Atelier im Herzen von Worb. Dort entwirft und näht sie ihre Kreationen. Worb ist für die 48-Jährige kreativer Schaffensort und Wohnort zugleich. Geboren ist sie in Bern, wo sie 1985 ihr erstes Atelier eröffnete. OL-Star in Alvoni-Kleid Zahlreiche Fernsehauftritte und Shows im In- und Ausland bezeugen die internationale Anerkennung des lokalen Schneidertalents. Eine Modenschau in Singapur ist nur ein Highlight von vielen. An den Credit Suisse Sport Awards schritt die potenzielle «Sportlerin des Jahres 2012», Simone Niggli-Luder, mit einer AlvoniRobe über den roten Teppich – und vor die Linsen der versammelten Presse. Die mit 20 WM-Goldmedaillen «beste OL-Läuferin aller Zeiten» schwärmte, das Kleid sei «ein Traum». Die Athletin, die schon drei Auszeichnungen als «Sportlerin des Jahres» erhielt, trug nicht zum ersten Mal ein Kleid von Alvoni. Den modischen Schöpfungen von Alvoni ist auch eine kulturelle Bedeutung beizumessen: Drei ihrer Modelle für die 700-Jahrfeier der Eidgenossenschaft sind dauerhaft im Landesmuseum Zürich ausgestellt. 18

Mis Magazin 1 | 2013


Foto: Sebastian Devenish | Model: Fabienne Kropf

mode & Accessoires

swiigsnser

ü b e r r a s cht

Foto: Res Reinhard | www.bern-ost.ch

des

Marianne Alvoni

Ein Leben voller Mode: Marianne Alvoni wurde 1964 in Bern ge­boren, wo sie 1985 ihr erstes Atelier eröffnete. Die Damenschneiderin mit Diplomabschluss hat sich an der Basler Schule für Gestaltung als Modedesignerin weitergebildet. Seit 2010 lebt und arbeitet sie in Worb.

PROBST MODE · Herrenmode Neue Bahnhofstrasse 2 · Münsingen Tel. 031 721 12 38 · www.probstmode.ch

Mis Magazin 1 | 2013

19


mode & Accessoires

used

Fr. 19.90

Beige Beute Fr. 48.–

Secondhand-Tasche I Wer möchte dieser neuwertigen Tasche aus geprägtem, braun-grünem Leder ein zweites Leben schenken? Jetzt erhältlich bei Boutique eveline, first & second hand, Münsingen.

Schmucke Quaste Die silberne Quaste am feinen Kettchen baumelt verführerisch um den Hals. Von Wullehus-Mode, Kreuzplatz 8, Konolfingen

Betont mit sandfarbenen Muscheln und silbernen Perlen das Handgelenk: Bracelet von Schnyder’s Jeans & Tops, niesenweg 9, Münsingen.

Starten Sie Hals über Kopf

Fr. 55.–

verliebt sich Frau in diese Statement-Kette mit grossen Schmucksteinen von Wullehus-Mode, Kreuzplatz 8, Konolfingen

Fr. 75.– Fr. 49.–

Secondhand-Tasche I I Die beige Tasche aus dem italienischen Hause nannini ist vielseitig kombinierbar. Das Modell im angesagten Schultaschenstil gibts bei Boutique eveline, first & second hand, Münsingen.

Fr. 44.–

Kurs Silbervollmond Perlenketten knüpfen

Erstellen Sie Ihre eigene Perlenkette. Sie lernen, den Verschluss fachgerecht zu montieren und selber eine Kette zu knüpfen. auch bestehende Ketten können neu aufgezogen und nach Wunsch ergänzt werden. Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Perlen und Verschlüsse direkt bei der Kursleitung zu beziehen. Kursbeginn: Mittwoch, 22. Mai und 29. Mai 2013, 18.30 h in Münsingen Auskunft und Anmeldung: Volkshochschule aare-/Kiesental, Erlenauweg 17, Münsingen, Tel. 031 721 62 54, info@vhsak.ch

20

MiS Magazin 1 | 2013

Für Mondscheinnächte oder das Besondere im alltag: Silberner armreif von MaRCOPOLO, erhältlich bei Boutique eveline in Münsingen.


mode & Accessoires Runde Sache Das silberne armband mit türkisfarbenen glitzersteinen rundet ihr Outfit ab. Von Schnyder’s Jeans & Tops, niesenweg 9, Münsingen.

new

Fr. 29.90

Funkelnde Freunde Die zirkonias von Diamonfire zählen zu den exklusivsten aller SynthetikSteine. Sie sind dank der innovativen Schlifftechnik genauso facettenreich und brillant wie ihre natürlichen Vorbilder, die Diamanten. Die Schmuckstücke gibt es bei Kocher Bijouterie, neue Bahnhofstr. 3, Münsingen, www.kocherbijou.ch

stilsicher in den Frühling Hightech für Herren

Fr. 33.90

Glücksbringer Mit dieser filigranen Silberkette aus der Kollektion «Kleines glück» von Francisca Leis beweisen Sie ein Händchen für Stil. Erhältlich bei Stilmix by Steentjes, Chutzenweg 3, Münsingen.

Das schwarze gehäuse der neuen Keramikuhr von Rado besteht aus einem Stück. Das Saphirglas auf der Rückseite des Herren-Chronographen gewährt Einblick in das technische innenleben. Das hochstehende Modell «RaDO Hyperchrome Chronograph» gibt es bei Kocher Bijouterie, neue Bahnhofstr. 3, Münsingen, www.kocherbijou.ch

Fr. 55.–

Fr. 39.–

Silbrig-gliedrig

Fr. 29.–

in Bern entworfen und handgefertigt: Edle gliederkette mit passendem armband von MaRCOPOLO. Erhältlich bei Boutique eveline in Münsingen.

Zack, zack! Und schon ist ihr Look trendy. Das auffällige armband mit zamak-Legierung von MaRCOPOLO gibt es bei Boutique eveline in Münsingen.

MiS Magazin 1 | 2013

21


GenUss

Ausgezeichnet Warum in die Ferne schweifen, wenn gute Restaurants so nahe liegen? Der einzige Publikumspreis ÂŤBest of Swiss GastroÂť zeichnet die besten Gastronomie-Betriebe aus. Vier der Sieger aus der Kategorie ÂŤClassicÂť liegen in Ihrer Region. Das auge isst mit: Ein kulinarisches Kunstwerk des preisgekrĂśnten Restaurants ÂŤziegelhĂźsiÂť in Stettlen.

MĂźnsingen

ChÜmed cho lÜie u ässe, mir si die besti Adrässä Restaurant & Hotel: Gasthof LÜwen LÜie ¡ Bernstrasse 28 ¡ Mßnsingen ¡ Telefon 031 724 31 11 ¡ www.loewen.ch ➠ Bei uns sind feines Essen und Gastfreundschaft Tradition – seit 20 Jahren.





  

     

                   Â? Â?     Â?Â?            ­       Â?          Â?  €‚  ƒ          „  Â?        Â?  Â?Â?          Â…        Â? 

22

MiS Magazin 1 | 2013

        Â?   †  ‡                Â? Â?                  ˆ  ‰      Â?   Â?        Â?          Â?    

           ˆ  Â…Š  ‹         Niklaus Wittwer    Stahltank    Johannisberg  75 cl CHF 18,40

�  � ­€‚ƒ�

 

 



   Â  Â  Â?Â?Â?Â?Â? Â?


GenUss

essen in Ihrer Nähe Restaurant Bären

Gerzensee

Rustikal & ländlich

Worb

Traditionell & exotisch

In diesem gepflegten Landgasthof geniessen Sie unter dem Motto «Lifestyle vom Land» leckere Gerichte aus saisonalen, regionalen Zutaten: Eier vom «Sädel», Spezialbrot vom Dorf und Gemüse vom Belpberg. Der Bären verbindet die Eigenschaften von Gourmet-Restaurant und Dorfbeiz gekonnt. Die Geschichte des traditionellen Restaurants geht zurück bis ins Jahr 1960. Für die köstlichen Kreationen verantwortlich ist Chefkoch und Geschäftsführer Michel Bosshard.

2013 wurde das Restaurant Bären gerzensee mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

gasthof Bären gerzensee, Dorfstrasse 9, gerzensee www.baeren-gerzensee.ch

Restaurant Bahnhöfli

Restaurant Braui

Die Karte liest sich wie eine Reise quer durch die Welt: Känguru-Entrecôte, Spareribs, Braui-Burger, Tex-MexSalat oder «Asian Dream» heissen die Menüs. Ob traditionell oder exotisch – im Restaurant direkt neben der Brauerei Egger kommen alle auf ihren Geschmack. Als passende Begleiter des einheimischen Biers sind Weisswürste, Bretzel oder Currywürste auf dem Speiseplan. Sandra und Marc Amacher begrüssen ihre Gäste in der gemütlichen Gaststube oder draussen im lauschigen «Gärtli». Restaurant Braui, Brauereiweg 2, Worb, www.brauiworb.ch

Wichtrach

Restaurant Ziegelhüsi Stettlen

Klassisch & verspielt

Edel & sinnlich

Die Worte modern, designorientiert und traditionell beschreiben das Ambiente des Restaurants mit Wintergarten. Eine spezielle Freude für Augen und Gaumen ist das variierende «Menu du Flair». Die Küche verbindet Klassisches mit Verspieltem und verspricht neuartige Geschmackserlebnisse. «Viel Charme und Gefühl fürs Detail», lautet die Philosophie der Gastgeber Brigitte und Olivier Loosli. So gibt es keine klassische Speisekarte, sondern einen «Magenfahrplan».

In den historischen Gemäuern des Ziegelhüsi verwöhnen Christoph und Astrid Harder-Bucher ihre Gäste in gediegenen Räumen. Das Zielgelhüsi, das seit dem Umbau im Januar in neuem Glanz erstrahlt, ist ein Haus der Sinne. Und ein Haus zum Sein. Für sinnliche Genuss-Momente sorgen Mehrgang-Menüs, Fondue Chinoise, Grillspezialitäten und vieles mehr. Ist es warm genug, machen es sich Freunde von kreativen Gerichten und erlesenen Weinen im Gourmet-Gärtli gemütlich.

Restaurant Bahnhöfli Wichtrach, Bahnhofstrasse 25, Wichtrach, www.bahnhoefli-wichtrach.ch

gasthof ziegelhüsi, Bernstr. 7, Deisswil/Stettlen, www.ziegelhuesi.ch MiS Magazin 1 | 2013

23


wohnen & deKo

Liebe geht... ... bekanntlich durch den Magen. Kochen Sie mit Herz und rühren Sie mal mit der grossen Kelle an! nichts leichter als das mit der herzigen Holzkelle von Butik, neue Bahnhofstr. 8, Münsingen, www.butik.ch

Teppich-Tipp

Volle Kanne! Diese dekorative Kanne aus Metall ist zum selber Einschenken oder Verschenken. Erhältlich bei Stilmix by Steentjes, Chutzenweg 3, Münsingen

auf so stylishe Teppiche mit so klugen Sprüchen fliegen wir! Der hellgraue BaumwollTeppich im Format 60x120 cm von Bloomingville ist erhältlich bei Butik, neue Bahnhofstr. 8, Münsingen, www.butik.ch

Design aus Schrott Die neue Möbelkollektion von Beat Lüthi ist eine künstlerische Huldigung vergangener zeiten. Die Elemente für «annO» stammen vom Schrottplatz. aus den alten Teilen kreiert der Künstler in der ehemaligen Sägerei auf dem Belpberg neue DesignObjekte (weitere infos auf Seite 49). Sagi, Beat Lüthi, grossmatt 15, Belpberg, www.sagi.ch

Irre flexibel «sunrise two» inspiriert mit flexiblem Verwandlungskomfort. glatte und klare Ästhetik mit weicher Rautenabsteppung und plastisch in nobler Knopfheftung. Très chic! Design by Kati Meyer-Brühl. ab Fr. 3900.– erhältlich bei a+s design, möbel allenbach, Hintergasse 17, Münsingen, www.asdesign.ch

24

MiS Magazin 1 | 2013


wohnen & deKo

je ab Fr. 7.40

Ei, wie schön!

Märchenhaft

Schmücken Sie dieses Jahr ihren Osterstrauch mit kunstvollen Dekorationseiern in verschiedenen Farben. Besonderes Detail: die Ornamente. Erhältlich bei Stilmix by Steentjes, Chutzenweg 3, Münsingen.

Ob zwerglein, Hase oder Vogel – die ausgestanzten Blech-Sujets zaubern märchenhafte Stimmung. Die silberne Dekoration für drinnen oder draussen ist erhältlich bei Butik, neue Bahnhofstr. 8, Münsingen, www.butik.ch

Die Kralle

Immer anders & relaxed Das Design-Sofa «moule» von Brühl bietet mit zwei Drehsitzen und vielen Verwandlungs-Varianten individuelle Relax-, Liegeund Schlafmöglichkeiten. High-End-Komfort aus fantastisch weichem, offenporigem Leder. ab Fr. 4190.– erhältlich bei a+s design, möbel allenbach, Hintergasse 17, Münsingen, www.asdesign.ch

Der moderne Wandhaken «Spinder Design» von Bug ist in unterschiedlichen Farben und grössen erhältlich bei a+s design, möbel allenbach, Hintergasse 17, www.asdesign.ch

Fr. 58.–

ab Fr. 69.90

«mademoiselle» von zWEi ist der praktische Begleiter: zwei innenfächer, Handyfach, zusätzlicher Schultergurt und mit Reissverschluss erhältlich bei a+s design, www.asdesign.ch

MiS Magazin 1 | 2013

25


wohnen

Neuer Wohnraum in Münsingen:

Durch und durch

Wow-Effekt: Die Terrassen der Penthouse- und attika-Wohnungen der «giessenpark» Überbauung in Münsingen gewähren Weitblick.

Bahnhof

lpb

Be

Der moderne Mensch wünscht sich ten Bauprojekts. «Unsere Projekte sind auf die heutige «dr Füfer und ds Weggli», nicht zu- Lebensart zugeschnitten», so der Projektverantwortletzt was die Wohn- und Arbeits- liche. Die Gemeinde Münsingen liegt ideal: Zwischen situation angeht. Wer möchte der Seepromenadenstadt Thun und Bern, der florienicht zentral wohnen, einen renden Hauptstadt mit ihren charmanten Lauben. kurzen Arbeitsweg haben – Dank Autobahn-Anbindung sind die Städte schnell wenn möglich mit den ÖV erreicht – sei es zum Arbeiten, Einkaufen oder einfach Münsingen e erreichbar – und trotzdem zum Spasshaben. Auch der 15-Minuten-Takt des Zuges s s Gie nach stressigen Arbeitsta- in beide Richtungen dürfte Musik in den Ohren jedes gen zuhause entspannt ins Pendlers sein. Wer im Ort bleiben will, kommt dank g we uti kre Grüne blicken? Solche zen- dem pulsierenden Münsinger Dorfleben voll auf seine c Brü trale, aber ruhige Kosten. Wer so zentral wohnt, spart ein kostWohnlagen sind rar. Modern bares Gut: Zeit. Parkbad Aber es gibt sie noch, wie leben und Natur vor der Haustür der «Giessenpark» zeigt. wohnen Wohnqualität bedeutet Lebensqualität. Für Die neue Wohnsiedlung – der Inbegriff für die Atdie meisten Menschen heisst dies Erholung traktivität des Standorts Münsin- in der lauschigen Natur. Wer im «Giessenpark» lebt, gen – entspricht vom Bau bis zur braucht dafür nur vor die Haustür zu gehen. Die saftigAusstattung hohen Ansprüchen. grüne Landschaft entlang der Aare lädt zum Flanieren und Entspannen ein. Der Wohnpark ist nach dem Urban und doch naturnah Aare-Zufluss «Giesse» benannt, der direkt nebenan Nicht von ungefähr wählten friedlich dahinplätschert. Die grossflächigen AussenRamseier und Stucki Architekten AG bereiche jeder Wohneinheit sind ebenso Ausdruck für (r + st) den Standort ihres jüngs- die Nähe zur Natur: Die 3.5- bis 5.5-Zimmer-Eigentums-

zentral & ídyllisch

eg ttw fma

Sägesgasse

sse

a str

erg

Dor

26

MiS Magazin 1 | 2013


wohnen

hochwertig Der perfekte Wohnort? Idyllisch und zugleich zentral. Genau an solcher Lage entsteht die Wohnsiedlung «Giessenpark», die bislang nur auf Plänen existiert – bereits sind viele Wohnungen der ersten Bauphase reserviert.

wohnungen verfügen je nach Etage über Wohngärten, Sitzplätze, T ­ errassen oder Aussen-Logen. «Die Architektur fügt sich harmonisch in die Natur ein», betont der Architekt.

Inmitten der Natur wohnen: Wie es der Name schon verrät, fliesst das Bächlein «Giesse» entlang der Wohnsiedlung. Ein kleiner Spaziergang gefällig?

Zimmer für Zimmer eine Zier Ein Haus allein ist noch kein Zuhause. Erst die edle Innenausstattung und die besondere Raumatmosphäre machen es zu einem. Der Grundriss ist grosszügig und durchdacht. Er entspricht genau den Anforderungen des modernen Lebens: Genug Platz zum Sein und Wohlfühlen für ein behagliches Miteinander. Für die Innenausstattung verwendet r + st nur edle ­Materialien. Sowohl für die Küche nach individuellen Wünschen als auch für das Badezimmer, das als wahre Wellness-Oase taugt. Weiter spielt das Licht eine zentrale Rolle: «Mit unseren Lichtkonzepten machen wir den Lauf der Sonne und der Jahreszeiten erlebbar», so der Architekt über die Wohnungen mit gehobenem Ausbaustandard. Zuhause ankommen Gerade heute, wo Hektik und Schnelllebigkeit den Alltag prägen, gewinnt das gemütliche Zuhause an Bedeutung. Das Daheim ist jener Ort, wo sich der Mensch frei entfaltet. Und genau diesen Raum wollen r + st schaffen. Damit treffen sie offenbar den Nerv der Zeit: Viele Eigentumswohnungen der ersten Bauetappe sind bereits ab Plan verkauft. Wer seinen Wohntraum auch verwirklichen will, dem stehen die Türen offen – der Wohnungsverkauf für eine nächste Etappe wird in Kürze eröffnet.

Nur edle Mate­ rialien sind für den Innenausbau gut genug. Ramseier und Stucki Architekten AG ist es wichtig, dass das Wohnglück auch lange nach dem Einzug anhält.

info Weitere Infos erhalten Sie bei r + st: 031 950 45 45, www.r-st.ch. Besuchen Sie r + st an der Eigenheim­messe in Bern (7. – 10. März): BERNEXPO, Halle 2, Stand F01

Mis Magazin 1 | 2013

27


wohnen

Sichtschutz mit Stil:

Haute Couture fürs Fenster Moderne Wohnungen mit viel Glas verlangen nach passenden Fenster-Kleidern. Licht ist Leben – deshalb will niemand auf helle Räume verzichten. Auf neugierige Blicke aus der Nachbarschaft aber schon. Die neusten Vorhang-Kollektionen schaffen diesen Spagat zwischen Schönheit und Schutz. Herrlich, diese Frühlingsson- hänge sorgen für das sichere und ne! Aber sie blendet ganz schön. gemütliche Wohngefühl in den Traumhaft, diese freie eigenen vier Wänden. Sicht. Aber der Nachbar Besonders im Frühling schielt schon wieder rü- Blickfang, spüren viele Leute den ber. So kommt es, dass am der Blicke Wunsch nach Verändehelllichten Tag die Vorrung – gerade im Wohnabfängt bereich. Nichts einfacher hänge zugezogen bleiben. Das muss nicht sein: Die als das: Vorhänge neuen Vorhänge sind dekorative setzen frische Akzente, ganz Hingucker, die gleichzeitig vor ohne aufwändige RenovationsNachbarn schützen, die allzu gerne arbeit. Die luftigen Raumhingucken. Erst die richtigen Vor- schmeichler schaffen eine harmo-

Texturen zeigen Wirkung: Mit den vielfältigen Frühlingskollektionen sind neue akzente schnell gesetzt.

für traumhafte Bodenbeläge u n d Vo r h ä n g e modern

abstrakt

matt-glänzend

malerisch

grosse Auswahl individuelle Beratung höchste Qualität

grosse Auswahl individuelle Beratung höchste Qualität

Gerber AG Münsingen 28

MiS Magazin 1 | 2013

B e r n s tt rr aassssee 55, , 331 11 100 MMüün ns isni ng eg ne ,n ,TeTe . 3013 71 2702 0 l . l0 5 95 9 59, 5w, wwww. gwe.rgbeerrba eg r. ac hg . c h


wohnen

Mini Materialkunde Ausbrenner Das Mischgewebe besteht aus einer ausbrennbaren und einer ausbrennbeständigen Faser, z. B. natürlicher Baumwolle und synthetischem Polyamid. Ein chemischer Prozess ätzt nur die natürlichen Partien weg. Dadurch entstehen durchsichtige anteile in verschiedensten Mustern.

Chenille

Moderner Einrichtungsstil: Vorhänge mit Verzierungen sind im Trend und schmeicheln jedem Raum.

Die samtartige Oberfläche ist für den schweren Stoff aus Baumwolle, Leinen, Seide oder Mischgewebe charakteristisch. genauso wie die lebendige, ungleichmässige Struktur.

Crash Eine spezielle Thermofixierung verleiht dem Stoff die einzigartige Knitteroptik. Crash besteht meistens aus synthetischen Fasern. Bügeln verboten!

Vorhang auf! Ob dezent oder kräftig - mit gemusterten Stoffen lassen sich Fenster effektvoll verhüllen.

Vorhang als Kunstwerk

Jacquard Diese Stoffe sind aufwendig gewebt und gemustert. Joseph Jacquard erfand diese spezielle Webart anfang des 19. Jahrhunderts. Jacquards sind aus Seide, Viskose, Wolle oder synthetischen Fasern.

Organza nische Raumatmosphäre. Lange Vorhänge strecken den Raum optisch – ähnlich wie dunkle lange Hosen die Frauenbeine. Vielfältige Frühlingskollektion Die Palette an Materialien, Motiven und Macharten ist schier grenzenlos. Im Trend sind halbtransparente Vorhänge in modischen Farben und mit kunstvollen Verzierungen. Es fällt nicht leicht, sich die Stoffe an den Fenstern vorzustellen. Fachgeschäfte wie zum Beispiel Gerber AG in Münsingen sind erfahren, beraten Sie und geben Ihnen Muster mit. Wer eigene Ideen hat, lässt sich die Vorhänge im Nähatelier einfach aus dem gewünschten Stoff massschneidern.

Organza ist ein glänzender, schillernder, transparenter Synthetik-Stoff. Weil das gewebe so fein und leicht ist, eignet es sich gut für Vorhänge.

Satin Der edle Satin fühlt sich geschmeidig an und ist auf der einen Seite stark glänzend, auf der anderen matt. Dichte und glanz-intensität variieren je nach verarbeiteter Faser.

Taft Taft besteht aus reiner Seide oder einem gemisch aus synthetischen Fasern. Der Stoff glänzt matt, aber intensiv und ist oft changierend. Taft ist fest im griff und eher steif.

Voile Der name stammt aus dem Französischen und bedeutet «Schleier». Der Stoff ist transparent, feinfädig, leicht und meist aus Polyester. Voile fällt weich und schön, weshalb er hauptsächlich zur Herstellung von Vorhängen und Unterwäsche dient.

Sie sind gefragt ! «Vorhangwechsel oder Tapetenwechsel» – was meinen Sie? Senden Sie uns ihre Bilder, ideen, Meinungen zu diesem Thema zu. Wir sind gespannt auf ihre zusendungen per Mail an redaktion@mis-magazin.ch oder per Post an Redaktion MIS MAGAZIN, Mühlestrasse 33, 3076 Worb

MiS Magazin 1 | 2013

29


wohnen Korb-Krönung Wenn Sie ihre Liebsten damit zum Picknick einladen, kriegen Sie bestimmt keinen Korb! Handgefertigte stilvolle RaffiabastKörbe von Rice gibt es bei Butik, neue Bahnhofstr. 8, Münsingen, www.butik.ch

Fr. 49.–

Stoff-Geflüster Wer es chic, aber schlicht mag, tischt am besten diese formschöne Porzellan-Serie von der dänischen Lifestyle-Marke Bloomingville auf. Das vielseitig kombinierbare nostalgie-geschirr ist erhältlich bei Butik, neue Bahnhofstr. 8, Münsingen, www.butik.ch

Der niederländische Textilverlag «Chivasso» ist bekannt für seine extravaganten Interieur-Stoffe aus edlen Materialien. Inspiriert von der Architektur längst vergangener Zeiten trumpft die Kollektion «Whispers» auf mit verspielten Velvets, lässigen Leinenstoffen und herrlichen floralen Drucken. Die Tapeten-Kreateure liefern die passende Wandbekleidung dazu. Lassen Sie sich beraten! Die «Whispers»-Kollektion ist exklusiv bei Stilmix by Steentjes, Chutzenweg 3, Münsingen, erhältlich.

tuerenexpo.ch bodenexpo.ch bodenexpo.ch U eU t ee n frf t ednodro

Uetendorf

BeratUng BERATUNG AUSWAHL aUswahl

e Ed DUa Ar Rd D

BeratUng BeratUng

s tE e Ii N nE eR r A aG gaUswahl ST aUswahl

BERATUNG | AUSWAHLZelgstrasse | MATERIALIEN 90 · 3661 Uetendorf | FARBEN MATERIALIEN Materialien

FAR far BEN Ben

30

MiS Magazin 1 | 2013

Telefon 033 346 00 00 www.tuerenexpo.ch

Materialien Materialien

farfar BenBen

e d UeadrU da r d

s tseti enienre r ag ag Zelgstrasse 90 · 90 3661 Uetendorf Zelgstrasse · 3661 Uetendorf Telefon 033 346 Telefon 033 00 34600 00 00 www.holzsteiner.ch www.bodenexpo.ch www.bodenexpo.ch


FAmiLie

In diesen Taschen steckt Spass! Kinder-Bags 2013: Ergonomisch, praktisch und absolut individuell. Die Rücksäcke von Ergobag sind speziell auf die Bedürfnisse von Kindern ausgerichtet. Sie vereinen die Vorteile von Trekking-Rucksäcken mit jenen von Schultaschen. Die Rucksäcke sitzen bequem und fest am Körper, sodass die Last optimal verteilt ist. Das schont den Rücken. Gleichzeitig bringen die täglichen Begleiter Spass: Ihre Kinder werden es lieben, ihren ergolino mit den lustigen Klettie-Motiven umzugestalten. Pünktlich zum neuen Schuljahr gibt es für die Minis neue ergolino Modelle. Mehr verrät Ihnen: Jordi Papeterie, Bernstr. 9, Münsingen, www.jorditeam.ch

kids

Kletties Pferde, Katzen, Fussball, Ritter, Dinos – mit den Klettie-Sets von Ergobag wird jeder Rucksack unverwechselbar.

Kultverdächtig sind die herzigen Kindertaschen von «zWEi». Leichte Kunstledertasche mit Stick-Motiven, verstellbarem gurt, pflegeleichtem nylon-innenfutter und Reissverschluss. Für Fr. 39.90 erhältlich bei a+s design in Münsingen, www.asdesign.ch

MiS Magazin 1 | 2013

31


FAMilie Erfahrungsbericht

Wer sucht, findet oft lange nicht Der Fachkräftemangel trifft viele Geschäfte in der Region. André Nyffenegger, Geschäftsführer von sportpoint, erlebte selbst, wie schwierig die Suche nach geeignetem Personal ist. Er suchte fast ein Jahr lang fieberhaft nach einem passenden Velomechaniker. Das Image von Berufen wie diesem wirkt sich negativ auf die Nachfrage aus – es ist schwierig, Bewerber zu finden. «Es braucht Herzblut und Berufung, Freude im Umgang mit der Kundschaft, Interesse am Einkauf, an der Ladengestaltung und ein Gespür für Trends», beschreibt André Nyffenegger das Stellenprofil. Während viele Velogeschäfte trotz anbrechender Hochsaison noch suchen, hat Nyffenegger den «perfekten Velomechaniker» gefunden. «Raffaello Tempesta ergänzt unser Team seit der Umstrukturierung letzten Oktober ideal», freut sich Nyffenegger über den «Glücksgriff». Flexibilität ist eine weitere unerlässliche Eigenschaft, denn bei sportpoint arbeitet der Velomechaniker nicht nur in der Werkstatt. Er muss kompetente Beratung leisten und auf die Kundschaft eingehen. Das Sortiment an Elektrovelos, Citybikes, Kinder velos, Rennvelos, Mountainbikes und Zubehör setzt ein breites Fachwissen voraus. So muss der Velomechaniker Bescheid wissen über das Speedped – das ultimative Schweizer Elektrovelo aus dem Emmental – und über alle weiteren rund 100 Fahrradmodelle in der Ausstellung. Sportpoint Burgdorfstr. 23 3672 Oberdiessbach Tel. 031 771 02 10 www.sportpoint.ch

Gefunden: Velomechaniker Raffaello Tempesta, der vorher bei Bike-Store in Belp gearbeitet hat, unterstützt neu das Team von «sportpoint» in Oberdiessbach.

32

MIS MAGAZIN 1 | 2013

Fachkräftemangel

Dringend gesucht: Handwerker!

Die Berufswahl ist eine wichtige Entscheidung im Leben eines Jugendlichen. Sich als Handwerker «die Hände schmutzig machen», liegt gerade nicht im Trend. Welche Konsequenzen hat der Fachkräftemangel? Wie setzt sich das lokale Gewerbe dafür ein, Jugendliche für handwerkliche Berufe zu begeistern? In der IT-, Mechanik- und TechnikBranche herrscht verkehrte Welt: Das Lehrstellen-Angebot übersteigt die Nachfrage. Der demografische Wandel verschärft die Lage am Arbeitsmarkt. Um das Potenzial an inländischem Fachpersonal auszuschöpfen, schenken Arbeitgeber dem Berufsnachwuchs info vermehrt AufmerksamAbsolventenmesse Bern keit. Auch mit speziellen Do., 14. März, 10.00 – 17.00 Uhr Veranstaltungen wie der BERNEXPO AG, Absolventenmesse, die Mingerstrasse 6, im März erstmals statt3000 Bern 22 findet. www.bernexpo.ch Grundlos «schmutziges» Image Besonders im Handwerk fehlt es an Fachpersonal. Dieses Beispiel zeigt es deutlich: Auf spezifischen Sportportalen fahnden die Werkstätten und Sportgeschäfte regelrecht nach qualifizierten Velomechanikern. Von dieser Suche nach der Nadel im Heuhaufen kann André Nyffenegger von sportpoint ein wehklagendes Liedlein singen: «Über ein Jahr suchte ich eifrig nach einem geeigneten Velomechaniker» (siehe

Erfahrungsbericht links). Velomechaniker sei heutzutage weitaus mehr als «im blauen Schürzlein und mit Schmutzhänden ein bisschen an alten Drahteseln rumschrauben», räumt er mit den gängigen Vorurteilen auf. So manches Image von (Handwerker-)Berufen hat mit der Realität wenig gemein. Ein Velomechaniker hantiert eben nicht tagein tagaus mit Schläuchen und Speichen. Vielmehr ist er Verkäufer, Berater, Unternehmer und Trendscout. Immer noch sind handwerkliche Berufe eher Männersache. Immer noch sind Frauen in Werkstätten oder auf dem Bau eine Ausnahme. Der Männeranteil in Handwerksberufen beträgt in der Schweiz rund 21.3 %. Nur 4.5 % sind Frauen. Dass bei Goldschmied Gempeler in Münsingen eine junge Frau schmiedet, lötet und schweisst, ist also eine Besonderheit. Durch dieses stereotype Denken kommen der Berufswelt talentierte Elektrikerinnen und Pfleger abhanden, obwohl Können keine Geschlechterfrage ist.


Damit der Fachkräftemangel die Wirtschaft nicht lähmt, sind Massnahmen vordringlich. Ein erster Schritt ist, dass die Jugendlichen ihre Fähigkeiten erkennen. Die frühzeitige Information und Einblicke in die Berufswelt dienen dazu, Fachkräfte zu rekrutieren – oder überhaupt für bestimmte Berufe zu begeistern. Der persönliche Austausch mit Berufsleuten hilft Jugendlichen, mit überholten Klischees zu brechen. GVA lanciert die erste Berufstour Genau dort setzt die Aktion «Gewerbe trifft Schule» an, die am 31. Mai erstmals in Münsingen und Umgebung stattfindet. Rund 40 Unternehmen (siehe Liste) gewähren Jugendlichen an diesem Tag Einblick in den Berufsalltag. Den Anlass organisiert der Gewerbeverein Aaretal (GVA) zusammen mit der Volksschule Münsingen. Weil die Rekrutierung von Lernenden auch für die Arbeitgeber eine wachsende Herausforderung darstellt, schafft die Berufstour eine Win-win-Situation: Dank den Infos aus erster Hand bauen die Jugendlichen Berührungsängste ab und die Firmen gewinnen womöglich wertvolles Fachpersonal für morgen. Die Kinder, die bei Confiserie Berger in Münsingen einen Schnuppertag verbringen, sind oft noch weit entfernt vom Teenageralter. Die Bäckerei-Mitarbeitenden betreuen die Kindergartenkinder beim Kneten, Backen und Verzieren. Dass ein solcher Tag aufwändig ist, spielt keine Rolle: «Wenn sich nur eines dieser Kinder später für den Bäckerberuf interessiert, hat sich der Aufwand schon gelohnt», so der Produktionsleiter.

info Diese Firmen beteiligen sich an der 1. Berufstour – organisiert von GVA und der Volksschule Münsingen – am 31. Mai 2013 • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Gerber AG, Münsingen Aeberhard AG, Münsingen Christen AG, Trimstein Farbwerk Herren, Münsingen Neuenschwander, Rubigen Michel + Wittwer AG Morgenthaler, Münsingen CTA AG, Münsingen Post, Münsingen Fuhrer AG, Wichtrach Daepp Gartenpflanzen Vatter Garten AG, Münsingen Strahm Mühle AG, Münsingen Bähler Elektro, Münsingen BKW ISP AG Geobau AG, Münsingen Rothen Hans GmbH, Münsingen Drogerie Lüthi, Münsingen Hermann Lüthi AG, Münsingen Belwag AG, Bern (Marti Garage) SLM AG, Münsingen Metall & Handwerk AG, Münsingen Coiffeur Beauty Corner Käserei Böhlen, Tägertschi Biral AG, Münsingen Restaurant Schlossgut Steiner Haustechnik, Wichtrach Burri Bau AG, Wichtrach Dr. med. dent. B. Martignoni Baumat AG, Wichtrach Scharrer Tierarztpraxis Psychiatriezentrum Münsingen Confiserie Berger Scheidegger Elektro Kurt Senn AG, Wichtrach

Weitere Infos: www.gvaaretal.ch

Leben Sie Farbe

Malen | Gipsen | Farben Schwalbenweg 10 3110 Münsingen T 031 721 30 97 Die angehende Goldschmiedin Rachel Stricker kreiert schon im 1. Lehrjahr eigene Schmuckstücke bei Goldschmiedmeister Adrian Gempeler in Münsingen.

F 031 721 15 33 www.farbwerkag.ch farbe@farbwerkag.ch


Tools & Technik

Holz ist … … eine wertvolle Gabe der Natur, der älteste Baustoff der Menschen, ein nachwachsender Rohstoff, natürlich und beständig, vielseitig einsetzbar und ästhetisch.

Natur gibt den Ton an Die neuen R1 Radios von Vita Audio sind Genuss für Ohren und Augen. Hier trifft modernes Design auf Hightech: DAB/DAB+/FM-Tuner mit RDS, hochauflösendes Display mit automatischem Lichtsensor, Alarm und Sleeptimer. Praktisch: Das Design-Radio mit echtem NussbaumholzFurnier ist portabel. Auch in weisser oder schwarzer Hochglanzausführung erhältlich. HiFi TV Moser Grippo GmbH, Neue Bahnhofstrasse 9, Münsingen, www.radiomoser.ch

Aus gutem Holz geschnitzt Stilbewusste brennen dieses Frühjahr für Holz. Diese Tools und Schmucksachen sind astrein. Ja, richtig erkannt. Dieser Ring ist auch als Tastatur-Reiniger einsetzbar!

Fr 47.–

Holz, eben!

Diese Schmuckstücke aus edlem Ebenholz sind einzigartig, kreiert von Arnold Allenbach. Colliers ab Fr 37.– erhältlich bei a+s design, möbel allenbach, Hintergasse 17, Münsingen, www.asdesign.ch

WowWurzel Die Glasschale mit Wurzelgeflecht setzt einen beeindruckenden Akzent in Ihrem Wohnzimmer. Dekorieren Sie das Gefäss immer wieder neu – lassen Sie sich bei Stilmix inspirieren. Jedes Stück ein Unikat! Für Fr. 248.– erhältlich bei Stilmix by Steentjes, Chutzenweg 3, Münsingen

34

MIS MAGAZIN 1 | 2013

Lieber ein Brett … ... an der Wand, als vor dem Kopf. Was aussieht wie ein Regalbrett, ist die eleganteste Art der Heimunterhaltung. Mit dem funktionalen «Brett» an der Wand geniessen Sie Musik und Filme von Ihrem iPod oder iPhone – ganz ohne störende Geräte. Das kultige Soundboard HOHRIZONTAL 51 von finite elemente gibt es neu in fünf weiteren Grössen. Für den perfekten Klang sorgt neu ein integrierter Subwoofer-Ausgang. Erhältlich bei HiFi Moser Grippo, Neue Bahnofstrasse 9, Münsingen, www.radiomoser.ch


Tools & Technik

Bahn frei für den kernigen Schweden In Paris, der Stadt der Mode, feierte das neuste Modell von Volvo Premiere: der V40 Cross Country. Der kompakte Allrounder eignet sich für eine rasante Spritzfahrt über Land genauso wie für einen Trip durch den städtischen Dschungel. Die Zentimeter-Frage Was machen vier Zentimeter aus? Eine ganze Menge – bezogen auf die Sitzposition. Diese wurde nämlich im Vergleich zu früheren Varianten des V40 angehoben. Dank dem behält Frau von Welt stets den Überblick. Weiter ist diese Sitzposition rückenfreundlicher und komfortabler, wodurch einem eleganten Einstieg in den Fünftürer nichts im Wege steht.

Worb n i t e t s e t e G

Sexy und sicher Schön entspannen! Dieses regelrechte Heer von Helfern verbessert Ihre Sicherheit: Fussgänger-Erkennungssystem, Totwinkel-Warner, Spurhalte- und Überholassistenten, Notbremssystem, Abstandstempomat und diverse Airbags. Nebst Sicherheit bietet das umweltfreundliche Auto genug Stauraum für fette Shopping-Beute und Wocheneinkäufe oder Kind und Kegel. Mit auf verschiedene Arten klappbaren Beifahrersitzen und Rückbänken schaffen Sie im Handumdrehen mehr Platz. Noch mehr Ordnung bieten optionale Kofferraum-Aufteilungen. Aussen hart, innen apart Der kernige Schwede besticht optisch mit dunklen Stossfängern, verchromtem Kühlergrill in Wabenoptik und neu angeordnetem Tagfahrlicht. Mit modischen Farben von Kupfer bis Blau ist für jeden Stil die passende Lackierung dabei. Weil auch die inneren Werte zählen, sorgen variierbare LEDLämpchen für stimmungsvolles Ambiente im Wageninnern. Passen Sie das Licht nach Lust und Laune an mit Farbnuancen von warmem Rot bis kühlem Blau. Was bei Handtaschen schick ist, gilt auch für Ledersitze: Kontrastierte Ziernähte schmücken alle fünf LederpolsterVarianten. Ob Frau dieses edelkernige Auto ihrem Mann ausleiht? Nur, wenn er schön «Bitte» sagt!

Was für eine Karosserie! Was für ein Kofferraum! Die Gewinnerinnen des Titelshootings Muri, Agathe Casutt und ihre Freundin Pascale Aeschlimann, testen den neuen Volvo auf Herz und Nieren. Schnell erkennen sie die Vorzüge des kraftvollen Cross Country. Ein spontanes Shopping in der evoilà-Boutique in Worb oder eine abenteuerliche Abkürzung durchs Gelände – wow, der Neue von Volvo macht einfach alles mit. Und es hat sogar genug Platz für die vielen Einkaufstüten … Die Fotoshooting-Gewinnerinnen von MIS MAGAZIN Titel «Muri» testen den schwedischen «Frauenversteher» im Alltag: Volvo V40 Cross Country (erhältlich bei aaretal-garage.ch).

ktisch wendig & pra schick & sportlich

Mis Magazin 1 | 2013

35


AG

«...hat für alle die richtige Büroeinrichtung!»

Thunstrasse 7 3113 Rubigen A G T 031 721 08 54 F 031 721 61 41 bertherag.ch info@bertherag.ch


Innovative Unternehmen aus der Region BeckKleidung aus Oberdiessbach

Serie

Teil I

Kleines Team stattet grosse Unternehmen aus Das ist Service von A bis Z: Von der Anprobe und Bemusterung, über die Veredelung bis hin zur Zubehörlieferung – das Fachgeschäft für Berufskleidung bietet alles aus einer Hand und setzt auf innovatives Material wie Kokosfaser. Mit Rat und Tat «Wir wissen, wovon wir reden», sagt der Geschäftsführer Markus Beck, der BeckKleidung 2010 gründete. Er selbst ist seit über 16 Jahren in der Textilbranche tätig. Bei der Wahl der berufsgerechten Kleidung steht sein vierköpfiges Team kleinsten bis grössten Unternehmen mit Rat und Tat zur Seite. Die Ansprüche an Qualität und Komfort sind besonders hoch: Arbeitskleider müssen sitzen, schützen und mit funktionalen Details unterstützen. Das ständige Tragen und Waschen beansprucht die Arbeitskleidung um ein Mehrfaches im Vergleich zur Alltagskleidung. «An erster Stelle stehen höchste Qualität und Kundenzufriedenheit», so Beck über seine Philosophie. Massgeschneiderte Lösungen «Die perfekte Passform ist das A und O», weiss der erfahrene Textilfachmann. Sein Team besucht Firmen für Anproben auch vor Ort – sei es lokal oder weit über die Ortsgrenzen hinaus. Individuelle Anpassungen sind kein Problem, denn die Fachleute finden immer die passende Lösung. Sogar Unternehmen mit sehr vielen Mitarbeitenden müssen sich dank dem Rundumservice um nichts selber kümmern. Der Service geht über die Kleidernaht hinaus: BeckKleidung macht Textilien zu effektiven Werbeflächen und veredelt sie mit hochwertigen Aufdrucken oder Stickereien. So wird normale Berufskleidung zu unverwechselbarer «Corporate Fashion». Ein professioneller Auftritt beginnt beim rich-

RePoRTAGe

tigen Farbton des Firmenlogos, den der Textil-Profi dank viel Knowhow zu treffen weiss. Je nach Material wendet er verschiedene Druckverfahren an. Funktionale Kokos-Kleider Auch die «Arena Thun» schätzt den zuverlässigen Service. Markus Beck ist stolz, dass er seit diesem Jahr mehr als 120 Mitarbeitende von Kopf bis Fuss mit hochwertigen, individualisierten Arbeitskleidern ausstattet – unter anderem mit neuartigen Jacken aus Kokosfaser. Cocona heisst die revolutionäre Technologie, die Textilfasern mit Partikeln aus Kokosnussschalen verbindet. Kleidung aus Kokosgarn ist umweltfreundlich und zugleich funktional. Es gibt nicht nur Jacken, sondern auch Socken, T-Shirts und andere Kleider aus Kokos. «Die Eigenschaften von Cocona sind einzigartig», sagt Beck über die «grünen Textilien».

Geschäftsführer Markus Beck (re.) legt grossen Wert auf die Meinung seiner Mitarbeiter (li., Dario Wüthrich): «Erst das Team macht den Erfolg möglich!».

Von der Kokosschale zum Kleidungsstück Was sonst als Abfall endet, ist die Basis für Cocona: Durch das Verbrennen von Kokosnussschalen aus der Industrie gewinnt man Kohlefaserpartikel. Diese werden in anderes Gewebe hineingesponnen. Aus dem Garn entstehen leichte, bequeme und umweltfreundliche Textilien. Cocona ist ein absolut natürliches Material aus aktiven Partikeln und bringt folgende Mehrwerte: Geruchskontrolle Dank den feinen Poren absorbiert das Material schlechte Gerüche – sei es vom Schwitzen oder dem Dorfbeizbesuch. Feuchtigkeitskontrolle Die Mikroporen transportieren die Feuchtigkeit effizient ab. Cocona trocknet 50% schneller als vergleichbare Materialien. Cocona-Kleider sind daher ideal für alle OutdoorAktivtäten. UV-Schutz Kokosfaser ist ein wahres Schutzschild gegen schädliche UVA- und UVB-Strahlen. Das Material erreicht einen Lichtschutzfaktor von bis zu 50+ und hält bis zu 98% der UVStrahlen ab. Haltbarkeit Die langlebigen Partikel nutzen sich kaum ab. Im Gegenteil: Beim Waschen oder Bügeln reaktivieren sie sich sogar. Cocona behält seine positiven Eigenschaften «ein Kleiderleben» lang.

Was man dieser Outdoor-Jacke nicht ansieht: Sie ist aus CoconaTextilfaser. Fr. 324.– (ohne individuellem Logo)

Weitere Infos unter: www.beck-kleidung.ch MIS MAGAZIN 1 | 2013

37


RePoRTAGe

Skitag für Jugendliche

Beliebter denn je! Der traditionelle SLM-Skitag war auch dieses Jahr ein voller Erfolg: Die 250 Plätze waren im Nu ausgebucht. So viele Kinder und Jugendliche wie noch nie erlebten einen spassigsportlichen Tag im Schnee. Seit über 15 Jahren organisiert die SLM (Spar+Leihkasse Münsingen AG) jedes Jahr einen Skitag für Kinder und Jugendliche. Skisport-Fans im Alter zwischen 12 und 25 Jahren bietet die SLM einen sportlichen Tag in den verschneiten Adelbodner Hängen. 2013 war ein Rekordjahr: Rund 300 Anmeldungen gingen bei SLM ein. «So viele wie noch nie!», bestätigt Mitarbeiterin Claudia Fritsche, die seit 12 Jahren für den reibungslosen Ablauf des Events sorgt. Die Nachfrage überstieg gar das Angebot, denn die Platzzahl ist auf 250 Gespräche und herzliche Begegnungen. Das Betreubeschränkt. Der Skitag hat erteam besteht aus freiwilligen Helferinnen und Helfern der SLM. Eine davon ist Claudia Roschi. seit Generationen Schon zum dritten Mal kümmerte sich die Tradition. Viele Eltern, die einst Frühzeitig Bankangestellte um die jungen Leute. «Die selbst am Skitag anmelden Stimmung war bereits bei der Abreise ausgelassen und fröhlich», erzählt sie. Es seien jeteilnahmen, verlohnt sich! des Jahr bekannte Gesichter mit an Bord und trauen heute ihre es gebe so manches freudiges Wiedersehen. Kinder der SLM an. «Mir gefallen der freundschaftliche Umgang und die netten Gespräche sehr. Es macht einfach Spass, dabei Busdienst und Betreuung zu sein», betont die 25-Jährige. Wer 2014 dabei sein Frühmorgens geht es los: will, dem hilft nur eines: Eine frühzeitige Anmeldung. Die Reisebusse starten ihre «Aufsammel-Tour» in Kunst aus der Region Worb. Praktisch: Die Cars Der Skitag ist nur einer von vielen Anlässen, die SLM halten auch in Rubigen, während dem Jahr durchführt. Nebst zahlreichen Konolfingen, Münsingen Events für Jugendliche, wie beispielsweise Kino-Preund Wichtrach – den SLM- mieren, Sportveranstaltungen oder Ausflüge, ist SLM Standorten – an, um alle im Kultur-Bereich aktiv. Alljährlich verwandelt sich einzusammeln. Sind die der helle Eingangsbereich der Filiale Münsingen für fünf Cars vollbesetzt, be- einige Wochen in eine Kunstgalerie. Aufstrebende ginnt die Reise ins Berner Künstler aus der Region stellen ihre vielseitigen Werke Oberland. Vor Ort erhalten dort aus. Weil die Kunstschaffenden die kostenlose alle ein Znüni-Säckli. Dann geht es ab auf die Piste. und viel beachtete Plattform schätzen, ist die BewerEinige Betreuer richten sich während des ganzen Ta- berliste ellenlang. Marc Bürki, der für die Engageges fix beim Restaurant Sillerenbühl ein. Sollte etwas ments zuständig ist, hat die Qual der Künstlerwahl. passieren, wäre das die erste Anlaufstelle. Da es keine Aktuelle Infos zu den diesjährigen Anlässen finden Sie Zwischenfälle gab, war es ein Treffpunkt für angeregte unter www.slm-online.ch.

38

MIS MAGAZIN 1 | 2013

Die SLM ermöglichte 250 Kindern und Jugendlichen einen unvergesslichen Tag in Adelboden.


BeAUTY & BoDY

tes Mal

: Mein ers Kolumne

von Daniela Dambach, Chefredaktorin MIS MAGAZIN

Dufter Brite …

Das wäre doch gelackt! Burberry Body, Eau de Parfum, ist erhältlich bei der Aare Apotheke in Münsingen und Apotheke Dr. Schmid in Oberdiessbach

«Schau mir nicht auf meine Hände», kreische ich, als meine Arbeitskollegin mir zuschaut, wie ich in die Tasten haue. Doch, doch. Nagelpflege ist mir e-e-extrem wichtig. Welche Frau kennt das nicht? Wir kramen im Schminktäschchen rum, grabbeln nach dem Autoschlüssel, klauben den lästigen Kleber von der Sohle neuer Pumps und kämpfen im Büro (unter anderem) mit widerspenstigen Büroklammern. Klar: Der Lack ist ab! Und am Feierabend klirren die Töpfe, schreien die Kinder und murren die Männer. Zeit für Manicure? Fehlanzeige! Aber jetzt kommt er : Der ultimative Gel-Lack, der dem aufregenden Alltag einer modernen Frau standhält – bis zu drei Wochen. 21 unbeschwerte Tage ohne Nachlackieren, ohne Abblättern? Na dann, los!

Mit diesem sinnlichluxuriösen Parfüm der Londoner Traditionsmarke beweisen Sie ein feines Näschen.

«Van Gogh» – der Treue Ich sitze im Studio von Nelly Nuber in Münsingen und strecke ihr meine rauen Hände mit fransigen Nägeln entgegen. Sie schneidet, feilt, bürstet. Schon besser. Jetzt habe ich die Qual der Wahl zwischen 54 brillanten Gel-Lack-Farben aus Kunstharz – von provokativem Rot bis schüchternem Cremeweiss. Der soll es sein: der dezent-beige «Van Gogh». Nelly trägt mit dem Pinsel – wohl genauso gekonnt wie einst Van Gogh – mehrere Lackschichten auf. Ich halte Fingerlein für Fingerlein jeweils kurz unter ein hochmodernes LED-Gerät. «Van Gogh» härtet in nur 30 Sekunden aus. Nach nur einer Stunde das Ergebnis: Perfekte Fingernägel! Ich begutachte meine Hände und staune. Bis zu drei Wochen bleibt die dünne Gel-Schicht genau so. Es sieht weder künstlich aus, noch macht es meine Naturnägel kaputt. Revolution! Ich mache Schluss! Ich hänge die einfältigen Lackfläschchen, die sich in meinem Badezimmer zu Dutzenden häufen, an den Nagel. Sorry, mein neuer heisst UV-Lack, kommt aus Amerika und ist so was von treu. Ich bin so begeistert, dass ich das Geheimnis meiner immer schönen, gepflegten Nägel eigentlich für mich behalten wollte …

Feinarbeit: Mit Feile und Bürste bereitet Nelly meine Nägel vor.

In 30 Sekunden hart: GelColour trocknet schnell unter der LED-Lampe.

Welcher darfs denn sein? Ich verliebe mich in «Van Gogh»!

«Me kennt mi bir SLM.» Marianne Mägert, Präsidentin Gewerbeverein Aaretal, Münsingen

MIS MAGAZIN 1 | 2013

39


BeAUTY & BoDY

Bein zeigen, bitte! Welche Frau möchte nicht mit schönen Beinen in den Frühling stolzieren? Aber anstatt pfirsichglatt sind sie wellig-dellig und stopplig. Dagegen helfen neuste Technologien.

Neuste Geräte von Orcos Medical aus Küsnacht sorgen für makellose Haut. Weitere Infos bei DreamSkin/DreamNail, Nelly Nuber, Lindenweg 1B, Münsingen, 076 396 70 68, www.dreamskin.ch

Pflegelinie aus der Schweiz Reinigungsmilch, Augenpflege, Gesichtscreme, Lippenbalsam ... Die Energie- und Nährstoff-Pflegelinie GOLOY 33 mit rein natürlichen Essenzen gibt sensibler und anspruchsvoller Haut auf schonendste Weise neue Energie

Neu: Mit «VelaShape II» erfolgreich gegen Cellulite

Rund 90% aller Frauen leiden an unschöner Orangen- sichtbar straffer. Perfekte Beine haut, die beim Gedanken an Baden und Bikini für Miss- sind aber auch fleckenfrei, haarlos mut sorgt. Das Bindegewebe der Frau ist schwächer als und samtweich. Auch dafür weiss jenes des Mannes. Der weibliche Körper legt bevorzugt die Schönheitsexpertin Rat: «Mit Fett-Depots an Po und Oberschenkeln an. dem estyle-System entferne ich unerwünschte «Mit VelaShape II schlagen Sie der Natur ein Mit Radio- Haare dauerhaft und verSchnippchen», weiss Nelly Nuber, die seit neun Jahren nicht nur Cellulite erfolgreich wellen gegen schönere die Haut – am behandelt, sondern auch auf dauerhafte ganzen Körper und im Dellen Gesicht». estyle nutzt die Haarentfernung und Hautverjüngung speSynergien von Breitenzialisiert ist. spektrum-Lichtenergie und RadioDie schmerzfreie Vakuum-Massage mit «VelaShape II», frequenzen. Laut Nelly Nuber seien eine Kombination von bipolarer Radiofrequenz-Ener- Hautprobleme wie Fältchen, Flegie und Infrarot, stimuliert und glättet die Haut. «Auf cken und Akne dank dieser sanften Dauer schrumpfen die Fettzellen, ich rolle die Dellen Behandlungsmethode dauerhaft sozusagen weg», erklärt die diplomierte Medizinische passé. Nelly Nuber freut sich über Praxisassistentin. Da der erste Behandlungszyklus nur die Erfolge und die positiven Feedzirka sechs Wochen beträgt, reduziert VelaShape II backs ihrer Kundinnen – die unbeFettpölsterchen noch pünktlich zur Badesaison. Nach kümmert die Zeit der kurzen Hosen nur vier 30-minütigen Behandlungen sei die Haut und Röcke geniessen.

new

Gegen Pigment- und Altersflecken 40 % aller Frauen haben Pigmentstörungen. Jetzt hat die VichyForschung den Komplex «DRM-Bright + LHA» entwickelt, der die Melaninbildung reguliert. Das Ergebnis: Mit Vichy Idéalia Pro sind Flecken nach 4 Wochen sichtbar gemildert und der Teint wirkt ebenmässiger.

Sanftes Peeling Selbst empfindliche Haut braucht regelmässig ein Peeling, damit die Haut nicht rau und stumpf wird. Die feinen Jojoba-Mikrokügelchen dieser sanften Avène Gel-Emulsion entfernen überschüssige Hautschüppchen und sorgen für eine feinporige, glatte Haut.

Diese drei Produkte sind bei der Aare Apotheke, Münsingen und Apotheke Dr. Schmid, Oberdiessbach erhältlich.

Ballspiel für den Beckenboden

Hausgemachte Naturtalente

zum Entschlacken Holen Sie sich eine Probe Frühlingsenergie! Bei Abgabe dieses Bons erhalten Sie eine Portion Spring Kicker. Bon gültig bis 30. 03. 2013. Solange Vorrat.

Mit den «Laselle Kegel Vaginal-Kugeln» trainieren Sie wirksam Ihren Beckenboden. Das diskrete Intim-Training stärkt Ihre Muskultur, fördert die Durchblutung und reduziert das Inkontinenzrisiko.

Drogerie Lüthi, neue Bahnhofstrasse 12, 3110 Münsingen, T 031 721 10 06, www.drogerie-luethi.ch

40

MIS MAGAZIN 1 | 2013

Weitere Informationen bei Drogerie Lüthi Münsingen.


BeAUTY & BoDY

Ab in die Oase! Der Sommerurlaub ist noch sehr weit weg. Doch Körper und Geist «schreien» nach Verwöhnung. Da kommt ein Wohlfühl-Wochenende vor der Haustür genau richtig! Der Trend, sich immer öfter eine chendes Design – durch die besondere Atmosphäre kurze Auszeit vom Alltag zu neh- einer Wellness-Oase taucht der Besucher komplett in men, nimmt zu. Dabei eine andere Welt ein, so dass die Entspansteht das ganzheitliche «Tut gut: nung sofort gelingt. Nicht nur der Körper Wohlbefinden im Vorkommt zur Ruhe – auch der Kopf macht Erholung Urlaub. dergrund: Gesundheit, Fitness und Wellness gezwischenhören zu den wichtigsten Immer beliebter: Exotischer Sauna-Spass durch » Erholungsfaktoren. Das Auf der Holzbank schwitzen? Das war früwachsende Spa- und her! Heute ist die Sauna eine Wohlfühlwelt Wellness-Angebot wird gerne an- mit neuen Varianten wie etwa die Südsee-Sauna mit genommen. Zumal das Spektrum exotischen Düften oder orientalische Bäder mit Ganzimmer vielseitiger wird – von der körper-Schlammbehandlung aus marokkanischer schonenden Biosauna bis zum Tonerde. Immer beliebter wird der Hamam. Und das «Private Spa». aus gutem Grund: Die Kombination aus heissem Stein, Einfach abschalten: Beruhigendes Dampf, wohlklingender Musik und abschliessender Licht, angenehme Düfte, anspre- Massage ist Entspannung pur.

ich ... Was ist eigentlHa mam? Das arabische Wort Hamam heisst «wärmen, baden». Ein Hamam ist eine Art Dampfbad, in dessen Mitte sich ein grosser Massage-Stein befindet. Nach altem Brauch wäscht und massiert der Hamam-Meister den Badegast. Dazu gehört die rituelle Waschung mit einem Seidenhandschuh. Aufgrund der islamischen Wurzeln nutzen Männer und Frauen den Hamam getrennt. Ein Besuch im «türkischen Bad» reinigt, pflegt, fördert die Durchblutung, löst Muskelverspannungen und wirkt entspannend.

Einfach mal abtauchen.

nin eWourb

Geniessen Sie die einzigartige Atmosphäre der neuen Wohlfühl-Oase in Worb.

Wellness • Massagen • Physiotherapie • Fitness • Schwimmbad • Kunsteisbahn • Restaurant und Lounge

Wir freuen uns auf Sie! Wislepark · Sportweg 10 · 3076 Worb · 031 838 71 71 · Öffnungszeiten unter www.wislepark.ch

MIS MAGAZIN 1 | 2013

41


FReiZeiT & nATUR

Sooo smoooth ... ... ist nur ein echter Smoothie!

Geben Sie sich dem cremigsten Fruchtrausch hin seit es Säfte gibt. Ein Smoothie hat keine Zusätze nötig: Er besteht aus puren Früchten oder Gemüse. Lernen Sie den vitaminreichen Gentleman kennen, lieben – und zubereiten. Der Begriff kommt vom Englischen «smooth» und bedeutet fein, gleichmässig und cremig. Der Name ist Programm: Der Smoothie besteht aus pürierten Zutaten, was ihm die einzigartig geschmeidige Konsistenz verleiht. Im Gegensatz zu üblichen Säften setzt sich ein Smoothie aus ganzen rohen Früchten oder Gemüse zusammen. So landen alle gesunden Inhaltsstoffe direkt in Ihrem Glas. Der Smoothie, 42

MIS MAGAZIN 1 | 2013

eine Erfindung aus Amerika, liefert Ihnen eine geballte Ladung an wertvollen Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen. Rein kommt, was Ihnen bekommt Sie brauchen nur knackige Früchte, frisches Gemüse, einen Mixer – und kreative Ideen. Bananen dienen oft als Grundzutat, da sie den Fruchtdrink besonders sämig ma-


FReiZeiT & nATUR

Grüne e Vitaminbomb

chen. Für den Smoothie gilt: 100% In kurzer Zeit genussbereit Natur. Der Cocktail setzt sich aus Keine Zeit? Gilt nicht! Mit dem richmindestens 50% Fruchtpüree tigen Mixer ist ein Smoothie ruckoder Fruchtmark und Flüssigkeit zuck in weniger als fünf Minuten zusammen. Kombinieren Sie ver- zubereitet. Damit es richtig schön schiedene Frucht- und cremig ist, mixen Sie die Gemüsesorten nach Lust «Treiben Fruchtstückli erst nur und Laune. Wie dickmit einem Teil der Flüssie es flüssig Ihr Smoothie ist, sigkeit. Geben Sie dakunterbestimmen Sie mit der nach den Rest der FlüsMenge an ergänzenden sigzutaten bei. Mixen bunt.» Zutaten: Verdünnen Sie Sie das Ganze kurz auf Ihren Smoothie mit etwas Milch, hoher Stufe. Alle Mühe führt nicht Joghurt, anderen Milchprodukten, zum gewünschten Ergebnis, wenn Tee oder Mineralwasser. Mögen Sie der Mixer nicht mitmacht. Setzen es kalt? Schmeissen Sie die Zutaten Sie auf ein leistungsstarkes Gerät direkt aus dem Kühlschrank in den mit scharfen Messern und hoher Mixer. Mögen Sie es eiskalt? Fügen Umdrehungszahl. Sie Ihrer Kreation einige Eiswürfel hinzu. Smoothie to go Die «Fruchtigcremigen» mögen Geht nicht, gibts nicht keine Wärme. Kühlen Sie das GeSeien Sie mutig und erfinderisch. tränk ununterbrochen. Schliesslich Probieren Sie verschiedene Varia- sind die Smoothies Natur pur und Zutaten für 4 Portionen: tionen aus. Mischen Sie Obst und enthalten weder Konservierungs1 reife Avocado (ca. 200 g) Gemüse, experimentieren Sie mit stoffe noch andere Zusätze. Am 1 Banane Salat, Kräutern, Gewürzen, Samen besten trinken Sie den Smoothie 2 Limetten und Sprossen. Falsch kann es nicht gleich nach der Zubereitung. Frisch 500 ml kaltes Wasser sein – schlimmstenfalls schmeckt schmeckts eh am besten. Oder neh100 g Walnüsse es scheusslich. Dann versuchen men Sie den Drink in einem Kunst200 ml Kokosmilch Sies aufs Neue, bis die Mischung soff- oder Thermobehälter einfach 4 EL Honig mundet. Der Fruchtzucker gibt mit für unterwegs. Ein Smoothie dem Smoothie eine natürliche Süs- hält in einer gut verschlossenen se. Wenn Sies süsser mögen, geben Glasflasche im Kühlschrank 1 bis Sie ein bisschen Honig, Datteln, Ro- 3 Tage. Schütteln Sie das Getränk sinen oder getrocknete Mangos bei. kurz auf, bevor Sie es geniessen. Sind Sie reif für einen Smoothie? Für die kleinen «Früchtchen» Dann ran an den Mixer! Ist Ihr Kind ein kleiner Fruchtmuffel? Dann überlisten Sie es mit dem Smoothie-Trick. Zerkleinern und pürieren Sie die Zutaten zusammen mit Ihrem Kind. Der bunte Cocktail mit der neuartigen Konsiinfo stenz wird Ihrem Kind schmecken. Die «Früchte zum Trinken» dienen als gesunde Zwischenmahlzeit und ersetzen so manche zuckrige Nascherei. Sie schmeissen die Zutaten rein und er macht die

Limetten-Smoothie mit Walnüssen

Mixt das Mixgut gut!

besten Smoothies daraus: Der Hochleistungsmixer von Turmix ist ein wahrer «Smoothie-Profi» – ganz im Gegensatz zu vielen anderen handelsüblichen Geräten. Der Mixer ist so kraftvoll, dass er sogar hartes, rohes Gemüse fein püriert. Die Drehzahl passt sich der Konsistenz des Inhalts an. Den Standmixer in elegantem Weiss finden Sie bei Steiner Wichtrach Haustechnik AG, Hängertstr. 3 in Wichtrach.

MIS MAGAZIN 1 | 2013

43


sPoRT & GesUnDheiT

Tanz dich fit! Mögen Sie Party, Latino-Musik und Spass? Dann ist Zumba genau das Richtige! Es gibt verschiedene Tanzstile, wobei die Schritte einfach nachzumachen sind. Bei diesen coolen Rhythmen kann eh keiner stillsitzen. Entfliehen Sie dem Alltagstrott und geben Sie sich dem Zumba-Fieber hin, das auf jeden Fall ansteckend ist!

-Kurs ZUMBA Fitness Montag, 29. April 2013, 18.00h in Münsingen und Donnerstag, 2. Mai 2013, 18.00h in Rubigen. Auskunft und Anmeldung: Volkshochschule Aare- / Kiesental, Erlenauweg 17, Münsingen, 031 721 62 54, info@vhsak.ch


sPoRT & GesUnDheiT

Zeit für individuelle Fragen: Der erfahrene Trainer Noel weist Brigitte Strahm am Schnuppertag an den verschiedenen Geräten ein.

Schnuppern erwünscht … Endlich rafft man sich zum Sport auf … Wie schön, wenn man sich dank der persönlichen Betreuung im FitnessStudio schon von Anfang an gut aufgehoben fühlt! «Die richtige Einweisung und kontinuierliche Betreuung, sind das A und O bei gesundheitsorientierter Fitness», erklärt Noel, Trainer im Highlight Münsingen, «nur so lassen sich bestimmte Trainingsziele wie Muskelaufbau oder Rückenstärkung erreichen.» Brigitte Strahm merkt sofort, dass man sich an ihrem Schnuppertag Zeit für sie und ihre individuellen Anliegen nimmt. Noel erklärt ihr die Räumlichkeiten und Geräte. Dann wird ein individueller Trainingsplan besprochen, der für eine gute Betreuung unerlässlich ist. Dazu werden die Gesundheitsmerkmale – bei Brigitte ist es der Klassiker Rückenschmerzen – aufgenommen und los gehts. «Es geht um Stärkung», erklärt Noel und zeigt Brigitte verschiedene Übungen an den Geräten und am Boden, damit sie rückenschonend trainieren kann. Nach rund einer Stunde sitzen die beiden beim AbschlussGespräch im Bistro zusammen. Brigitte, die grosse Vorbehalte gegenüber den «Maschinen» hatte, ist begeistert: «Mir hats grossen Spass gemacht.»

Nachfragen ist immer erlaubt: Noel zeigt Brigitte, wie das Laufgerät zum Aufwärmen funktioniert.

Keine Chance für Fehler! Noel korrigiert aktiv die Haltung, damit der Trainingseffekt positiv ist.

4 x Schnupper-Training

Highlight TRAINING & THERAPIE AG | Erlenauweg 15 | 3110 Münsingen | Telefon 031 721 82 28 | www.fitness-highlight.ch


Reisen

Ferien Perfekte Kombination: Radfahren und die herrliche Aussicht geniessen. Das besondere Ambiente des «Agriturismo Tenuta il Cicalino» bietet Entspannung und Genuss pur.

Toskana – das sind Zypressen, köst- ckelt, die es an nichts fehlen lässt. liche Küche, Florenz & Pisa. Aber Zahlreiche Anbieter – darunter Fahrradfahren? Was viele nicht wis- auch mehrere Schweizer Bikeschusen: Die einmalige Landlen – verleihen Velos schaft Italiens bietet per- Single-Trails (vom Highend-Bike bis fekte Voraussetzungen, zum Elektro-Rad) und oder Genuss- bieten geführte Touren Genuss und Aktiv-FeriRadeln? en zu kombinieren. oder MTB-Technikkurse an. So kann man direkt In der Toskana befinden sich un- auf den besten Strecken durchstarzählige Fahrradwege, spannende ten, ohne sich selbst um AusrüMTB-Strecken und sogar ein Bike- stung und Wegeplanung kümmern Lehrpark. Das Praktische: Vor Ort zu müssen. Der Velo-Tourist hat die hat sich eine Infrastruktur entwi- Wahl: Es gibt Bikewochen speziell

Velo-Ausstellung OBerdieSSBAch

16. & 17. März

Samstag 9 00 –17 00 Sonntag 11 00–17 00

Über 100 verschiedene Modelle zur Auswahl:

Ausste

llungs

»elektrovelo »bike »rennvelo »kindervelo »Citybike Beim Kauf eines Velos während der Ausstellung gibt es einen gutschein im Wert von 10%* des regulären * ausgenommen Elektro-Bikes und Nettomodelle Verkaufspreises! Bikeschule & Solutions www.mtbeer.ch

r A b At t

nal

bequem & regio einkaufen

Online-Shop mit grossem Sortiment für Geniesser & Profis.

sportpoint.ch


Reisen

auf zwei Rädern

für Familien, für aktive Senioren, für Frauen und für ambitionierte Sportler, die sich auf den SingleTrails so richtig austoben möchten. Bevor es losgeht, sollte man das Bike unbedingt ausgiebig testen. Denn das passende Rad ist Voraussetzungen für uneingeschränkte Urlaubsfreuden. Es gibt wohl nichts Schlimmeres als einen falschen Sat-

tel, mit dem der Fahrspass schon nach einer Stunde vorbei ist.

Hier ist Bike-Saison von März bis Oktober: die Region rund um Massa Marittima.

lichem Ambiente, einzigartiger Küche und Wellnessbereichen kann man sich so richtig verwöhnen lassen und sich auf die Tour am nächsten Tag freuen.

Verdiente Entspannung In der Toskana gibt es nicht nur herrliche Fahrradstrecken – auch das Entspannungsprogramm lässt sich sehen. In den zahlreichen stilvollen Landhäusern und Bauernhöfen (Agriturismi) mit gemüt-

23. – 30. März 2013 Toscana-Biketour: Mit gratis Biketest, Einweihung «Bike Lehrpark Cicalino», Tipps von Nick Beer & iXS Pro Team, Fahrtechnik Kurs und praktische Workshops. Anmeldung und Infos unter: www.mtbeer.ch

«Isch doch klar, i ga zur SLM.» Philipp Kobel, Redaktor, Münsingen

MIS MAGAZIN 1 | 2013

47


kUnsT & kUlTUR

Schräge Vögel aus Eisen Die Vogel-Skulpturen von Roger Streit bringen alle zum Lachen. Das passt zum Motto des Alteisen-Künstlers: «Ein Tag ohne zu lächeln, ist ein verlorener Tag». Die Natur ist seine Inspirationsquelle. Draussen sucht er nach Steinen für seine Kunstwerke. Zurück im Atelier, lässt Roger Streit seinen Ideen freien Lauf. Er erschafft Vögel – einer schräger als der andere. Seine Eisenplastiken präsentiert er an Ausstellungen und in seinem Kunstladen. Streits unverwechselbare Vogel-Kreaturen schleichen sich geradewegs ins Herz jedes Betrachters. Sie sind lustig anzusehen, ihr Ausdruck ist einzigartig. Skulpturen mit Seele für alle Der Künstler verleiht jeder Skulptur einen eigenen Charakter. Wer die kauzigen Eisen-Vögel betrachtet, könnte denken, es wohne eine Seele darin. Dass jede Skulptur anders aussieht, zeigt die unerschöpfliche Fantasie des Künstlers. Roger Streit gibt sein Wissen,

seinen schrägen Humor und die Freude am Arbeiten mit Alteisen gerne weiter. Deshalb gibt er Kurse, die sehr beliebt sind. Er motiviert die Kursbesucher, selber einen schrägen Vogel auszubrüten – oder besser gesagt, zu schweissen.

Schweiss-Kurs

Im Schweisskurs «schräge Vögel» arbeiten Sie im Künstleratelier. Im Kurs setzen Sie Ihre Kreativität in ein eigenes Kunstwerk um. Sie suchen das Material selber aus, bohren, schleifen und schweissen Ihren «schrägen Vogel» selbstständig zusammen. Das Alteisen und Material zur Herstellung der Kunstwerke wie auch das Werkzeug stehen Ihnen zur Verfügung. Die Skulpturen sind wetterfest und zieren Ihren Garten, Ihren Balkon oder Ihr Haus. Kursangaben: Samstag, 1. Juni und 22. Juni 2013, 10 Uhr, Atelier «schräge Vögel» in Burgistein. Auskunft und Anmeldung: Volkshochschule Aare-/Kiesental, Erlenauweg 17, Münsingen, 031 721 62 54, info@vhsak.ch


swiigsnser des

kUnsT & kUlTUR

modern & recycled

Vom Belpberg, überraschend kreativ und sozial engagiert.

Beat Lüthi Jakob

Der kreative Kopf hinter dem Laüber ein PVCbel «Aragorn rezycle!» ist Jeanette Rohr stülpen. Jakob. Aus alten Schläuchen oder 2010 gewann das Gurten fertig sie ganz neuartige Paar damit den Taschen und Accessoires in Kleininternationalen serie an. Nebst Taschen gibt es «Recycling Deauch Gürtel und Notizbuchhüllen. signpreis». Den Jedes Stück ist einzigartig und zu Jeannette Jakob Hocker, dessen 100% in der Schweiz hergestellt. Form an eine Trommel erinEin Grossteil der Produktion erfolgt nert, gibt es in zwei Grössen. in der Stiftung Terra Vecchia in Der Name ist Tatsache: Die HoGümligen, die Menschen auf dem cker-Herstellung ist ein Murks, Weg der gesellschaftlichen weil es dazu drei AuIntegration unterstützt. «kreativ & tos braucht. Möbel sind Jeanette Jakob verwendet die Spezialität von Beat ausgemusterte Traktor- einzigartig » Lüthi, der in der «Sagi» und Fahrradschläuche, schreinert, was der aber auch Sicherheitsgurten und Hobel hält. Fasziniert vom nachAirbags. Aus der Reihe tanzt der wachsenden Werkstoff, designt er Hocker «Murx», den sie mit ihrem seit 1989 Objekte aus Holz. Seine Mann Beat Lüthi kreiert hat. neuste Kollektion «Anno» ist eine Der Hocker besteht aus einem alten kreative Auseinandersetzung mit Traktorschlauch, den die Künstler dem «alten Handwerk». Beat Lüthi bedient sich für seine UpcyclingMöbel auf dem Schrottplatz. Ob Taschen aus Traktorschläuchen oder Schubladen aus Schrott – die DesiWiederverwertung gns des Belper Künstlerpaares sind auf höchstem Niveau: einzigartig. Beat Lüthis mehrdimensionale Schubladenstapel haben das Zeug zum Kultobjekt.

Fr. 149.–

Ex-Airbags Die praktische UnisexTasche heisst «Max» und war ein Airbag, bis Designerin Jeanette Jakob ihn verwandelte.

Fr. 185.– Das Modell «Transit» ist 10 cm breit, 30 cm hoch und 36 cm lang. Der schwarze Tragriemen ist verstellbar.

ab Fr. 145.–

Die unkonventionelle «Girlie» mit praktischer Aussentasche und verstellbarem Tragegurt ist nicht nur was für Frauen.

Kunst- und Gebrauchsgegenstand: Die Kommoden im Vintage-Stil sind faszinierend und funktional zugleich. Ihre zweite gemeinsame Hocker-Kreation: Der Hocker «Proximus» besteht aus einer Sitzfläche mit FahrradschlauchGeflecht und und alten Stuhlbeine aus Holz.

Info Neu sind einige Taschen-Modelle auch in der «boutique eveline», Neue Bahnhofstr. 7, Münsingen, zu haben.

MIS MAGAZIN 1 | 2013

49


kUnsT & kUlTUR Interwiev mit Patric Marino aus Münsingen

Patric schreibt, worüber «Nonno spricht» Patric Marinos Erstlingswerk ist eine Liebeserklärung an «la dolce vita italiana» und seine lebensklugen Nonni.

und gebe das Erlebte treffend wieder. Weil ich auf den klassischen Spannungsbogen verzichte, lädt mein Buch dazu ein, einzelne Episoden nach Belieben rauszupicken und kurz in das italienische Leben abzutauchen.

Bibliothek Münsingen Kirchgemeindehaus 3110 Münsingen Di Mi / Do Fr Sa

10 –18 14 –18 14 –19 10 –15

Uhr Uhr Uhr Uhr

Bibliothek Gümligen Füllerichstrasse 51 3073 Gümligen

Mo – Fr 14.30 –18.30 Uhr Sa 10 –16 Uhr

Bibliothek Worb Schmitteplatz 3073 Worb

Mo / Di / Mi /Fr 15 –18 Uhr Sa

10 –15 Uhr

w w w. k o r n h a u s b i b l i o t h e k e n . c h

Die Bibliothek in der Region! Bücher, Hörbücher, Filme, CDs, Comics und Zeitschriften von 0 bis 99 Jahren. 50

MIS MAGAZIN 1 | 2013

Für seine Alltagsgeschichten erhielt Patric Marino den Anerkennungspreis des Kantons Bern und den Münsinger Kulturpreis. «Nonno spricht» liegt in der Bibliothek Münsingen aus.

Das erste Buch mit 22 Jahren – wie kommts? Ich sammelte schon immer Geschichten von meinen Sommerferien «ganz unten am Stiefel». Für mich war das Buch eine logische Folge daraus, nachdem ich die Fachhochschule für literarisches Schreiben absolvierte. «Nonno spricht» sind Erinnerungen in Buchform. Wie sind Sie Sommer für Sommer nach Italien gereist? Mit den Nachtzug. Die Reise dauerte 18 Stunden und 43 Minuten. Abends im Zug einzuschlafen und am Morgen am Meer aufzuwachen, gehört zur Tradition. Ihr Grossvater wanderte vor 60 Jahren nach Worb aus, wo er unter anderem in der Brauerei Egger arbeitete. Warum widmen Sie ihm ein Buch? Weil seine Erzählungen es wert sind, sie aufzuschreiben und weiterzugeben. Es geht darum, nicht zu vergessen, was war. Ihr Buch lässt sich in einem Zug durchlesen. Ihre Sprache ist unaufgeregt. Mit meinem einfachen Sprachstil stelle ich bewusst die Handlung in den Mittelpunkt

Sie sind in Münsingen aufgewachsen. Was gefällt Ihnen in Kalabrien besser? Schwierige Frage! Schliesslich erlebe ich den Alltag in Guardavalle nicht, sondern bin dort willkommener Feriengast. Mir gefallen das einfache Leben dort, der herzliche Umgang und das feine Essen. Dort leben möchte ich nicht. Vielmehr geniesse ich es, jeweils für einige Wochen ein ganz anderes Leben zu führen. Meine Heimat ist Münsingen. Essen und Trinken ist auf jeder der 78 Seiten Thema. Die italienische Esskultur ist ein Geschenk! Es geht ums Zusammensein, Geschichtenerzählen und Zubereiten der erntefrischen Köstlichkeiten aus der Region. Ich gucke Nonna einige Tricks ab. Zum Beispiel lehrte sie mich, dass ein richtiger Kaffee süss wie ein Engel und schwarz wie der Teufel sein muss. Wer liest Ihr Buch? Oft sitzen in meinen Lesungen vorwiegend ältere Menschen. Sie erkennen sich in der Rolle der Grosseltern wieder. Weil ich selber jung bin, erreiche ich aber auch viele Gleichaltrige. Im Zeitalter der Neuen Medien ist das nicht selbstverständlich. Meine Geschichten sind zeitlos. Und was kommt jetzt – leben Sie von Luft und Literatur? Ich sehe mich als Erzähler echter Beobachtungen aus dem Alltag. Jetzt will ich raus in die Welt, um Neues zu entdecken. Damit ich mich überhaupt als Schriftsteller verwirklichen kann, studiere ich Germanistik – mit dem Ziel, am Gymnasium zu unterreichten. Aber in den nächsten Ferien sitze ich sicher wieder an Nonnas üppigem Mittagstisch, während Nonno erzählt.


KUNST & KULTUR

Criminale 2013 – erstmals in der Schweiz Zum ersten Mal findet das grösste Krimifestival Europas in der Schweiz statt. Die vier «Tatorte» für die kriminell guten Veranstaltungen liegen in der Region. In Münsingen gilt anlässlich Glausers 75. Todestags «Friedrich regiert». Das grösste deutschsprachige Krimifestival, das es seit 26 Jahren gibt, kommt heuer erstmals in die Schweiz. 200 Krimi-Autorinnen und -Autoren aus der Schweiz, Deutschland und Österreich lesen am Festival. Das vielseitige Programm «kitzelt an den Nerven»: Lesungen, Krimi-Dinners, Filmvorführungen, Einblicke in Strafanstalten und die Polizeiarbeit, Theater und vieles mehr erwartet die Besucher während vier Tagen. Die Spur führt in die Städte Bern, Burgdorf, Thun und Solothurn. Die «Tatorte» der Criminale 2013 sind kein Zufall: Es ist eine Ode an den vor 75 Jahren verstorbenen Schweizer Schriftsteller Friedrich Glauser. Er gilt als Urvater aller Kriminalautoren. Seine fünf Romane mit der Hauptfigur «Wachtmeister Studer», die Glauser in seinen drei letzten Lebensjahren verfasste, zählen zu den meistbeachteten deutschsprachigen Krimis überhaupt. Sechs Jahre verbrachte der gebürtige Wiener in der Psychiatrie in Münsingen – der Schau-

platz seines berühmten Romans «Matto regiert». Das Psychiatriezentrum Münsingen veranstaltet rund um Friedrich Glauser Führungen und Ausstellungen. Wer mordsmässigen Appetit kriegt, geniesst im Restaurant ein «MattoMenü». Das Berner Sommertheater überrascht mit einer speziellen Interpretation von Glausers «Fieberkurve». Sein zweiter Fall führt den bodenständigen Wachtmeister Studer nach Paris, Basel, Bern und Marokko. Der literarisch hochstehende «Mord und Totschlag» mit grossem Unterhaltungswert macht die Region für einmal zum «kriminellen Zentrum».

F i e b e rku r v e

Criminale 2013 17. April

Eröffnungsanlass, Soiree zum 75. Todesjahr von Friedrich Glauser, 19 Uhr, Landhaus, Solothurn

20. April

«Tango Criminale»-Gala mit Verleihung der Glauserpreise 2013 und Show-Programm, 20 Uhr, Arena Kursaal, Bern

18. – 21. April

Lesungen und Rahmenprogramm in und um Bern, Burgdorf, Solothurn und Thun. Aktuelle Infos unter www.die-criminale.de

17. April – 04. Mai

Theatervorstellungen «Fieberkurve», PZM. Details unter www.bernersommertheater.ch und www.pzm.gef.be.ch

Friedrich Glauser

Regie Arlette Zurbuchen Kriminal-Komödie nach Friedrich Glauser Theaterfassung von Walter Millns

© die Aufführungsrechte liegen beim theaterverlag elgg, Belp

Im Psychiatriezentrum Münsingen (PZM), wo der Autor Glauser 6 Jahre lebte, geht das Theaterstück seines Romans «Fieberkurve» über die Bühne. MIS MAGAZIN 1 | 2013

51


e-Bike

, n o B o r P m e ch a f 4 t i m e ss a r t S r e d f u a t z t e J isten l a i z e p S n o Ihre ProB ür f e k n a D n e g sa Ihre Treue Die GewinnerIn des e-Bikes erhält das ElektroVelo für 7 Tage zur freien Verfügung und bei jedem Einkauf, in einem der teilnehmenden Spezialgeschäfte profitiert Sie/Er sogar noch vom 4-fachen ProBon. Unsere Empfehlung: Kaufen Sie bei Ihrem ProBon Spezialisten ein, vielleicht sind Sie es, die nächstens mit dem e-Bike 7 Tage unterwegs sind und während dieser Zeit den *4-fachen ProBon erhalten. *1-facher ProBon bedeudet ca. 2% Rabatt

versichert by Allianz Suisse

die Spezialisten in Ihrer Nähe

Die beliebten Gutscheine des VAS erhalten Sie in allen unseren Spezialgeschäften. Die Einkaufsgutscheine gibt es für Fr. 10.– / 20.– / 50.–. Bei jedem VAS Spezialisten sind diese Gutscheine bares Geld wert und können dort unkompliziert eingelöst werden. Achten Sie auf unsere Aktionen, dann lohnt sich das Einlösen am meisten


LEBENSGESCHICHTE MÜN SIN

G EN · RUBI G EN

· WI C HTR

AC H · G ER ZEN

SEE · KIRC HD

neu

O RF

Nr. 1 | Frühling

2013

MIS MAGAZIN erzählt echte, emotionale Geschichten von Menschen aus der Region. «Titel-Fotoshooting zu gewinnen» lautete unser Aufruf Ende 2012.

Stolz

ECHTE FRE UNDINN EN GEMEINS AM DUR CH DICK UND DÜNN

Tradition OSTERE

IER FÄR BEN MIT DEM GROSI TIPPS UND WO RB TRICKS AUF SEIT E 12 KOMMU

G RO S SH IN G EN ·

Ö C H STE

Ä ZIWIL T TEN · Z

· O B ERDIE · B OWIL

S SB AC H

Für die fünf Sieger-Paare ging ein Traum in Erfüllung. Einige glaubten an einen schlechten Scherz, als die Redaktion sie in der ersten Januarwoche über den Gewinn benachrichtigte. «Ist das wahr?», fragte die ungläubige Gewinnerin Nadine wieder und wieder. Sie

ECHTE FREUNDINNEN GEMEINSAM DURCH DICK UND DÜNN

Tradition

Mode

2013

OSTEREIER FÄRBEN MIT DEM GROSI

HAUTE COUTURE

TIPPS UND TRICKS

AUS DER REGION

AUF SEITE 12 KOMMUNIK ATIONSPARTNER

Stolz

NDINNEN ECHTE FREU AM DURCH GEMEINS DÜNN DICK UND

GEN · AL L MEN

DIN GEN

neu g 2013

R

Nr. 1 | Frühlin

ATIONS PARTNE

· GÜM LI

TURE HAUTE COU REGION AUS DER

R FÄRBEN OSTEREIE GROSI MIT DEM TRICKS TIPPS UND E 12 AUF SEIT KOMMU NIK

MUR I

Mode

Tradition

20 Jahre sind eine lange Zeit. Aber es gibt sie – die Freundschaften, die im Sandkasten beginnen und bis heute bestehen. Die beste Freundin ist keine ModeErscheinung, sondern eine wichtige Konstante im Leben. Und wir machen sie sichtbar: Auf den fünf verschiedenen Titeln von MIS MAGAZIN strahlen Ihnen wahre Freundinnen entgegen, die das Rennen um das Fotoshooting gemacht haben. Das Rennen war kein leichtes, das sei gesagt. Bei allen diesen interessanten Bewerbungen fiel die Entscheidung schwer. Um ihrem Traum näher zu kommen, schickten uns viele kreative Bewerbungen; Gedichte, Collagen, alte Fotos, die mühsam aus einem Schublädchen ausgegraben wurden, und vieles mehr.

neu

Stolz

u

ne

Nr. 1 | Frühling

KO N O L F

HAUTE COUTUR E AUS DER REGION

B EL P · K EHR S AT Z · TO F F EN · K AUF D O RF · RÜML I G EN · MÜHL E THURNEN

nTreu ad

ECHTE

ition

OSTERE

IER FÄR BEN MIT DEM GROSI TIPPS UND TRICKS AUF SEIT E 12 KOMM

UNIK ATION

SPART

Nr. 1 | Frühling 2013

Bewerben konnte sich alle Freundinnen, die schon seit 20 Jahren befreundet sind und in der Region wohnen. Die Wahl der fünf Freundinnen-Duos für die fünf verschiedenen Titel von MIS MAGAZIN war alles andere als einfach...

Mode

· RÜF EN AC H T · B O L L · STE T TL EN · BI GL EN · A RNI · S C HLO S SWIL

PARTN ER

Nr. 1 | Frühling 2013

5 x Titelstory mit Tiefgang

NIK ATIONS

NER

Stolz

FREUND INNEN GEMEIN SAM DUR CH DICK UND DÜNN

Mode

HAUTE COUTUR E AUS DER REGION

Stolz

ECHTE FREUNDINNEN GEMEINSAM DURCH DICK UND DÜNN

Tradition OSTEREIER FÄRBEN

Mode

MIT DEM GROSI

HAUTE COUTURE

TIPPS UND TRICKS

AUS DER REGION

AUF SEITE 12

KOMMUNIK ATIONSPARTNER

Dies sind die fünf verschiedenen Titel (Regionen: Münsingen, Worb, Kiesental, Muri und Belp) der ersten Ausgabe von MIS MAGAZIN. Bestellen Sie sich Ihr Wunschexemplar! Weitere Infos auf Seite 3 oder unter www.mis-magazin.ch

Worb bu & Um ge

ng

ca Andrea & Rébec

h gern Gleich und Gleich gesellt sic

Hinter den Kulissen Die Titel-Fotoshootings setzten wir mit verschiedenen Fotografen aus der Region um. Die «Models» fühlten sich wohl und freuten sich über das professionelle Shooting. Das ganze Team von MIS MAGAZIN betreute die Frauen und sorgte für ausgelassene Stimmung - manchmal mithilfe von einem Gläschen Prosecco.

MIS MAGAZIN 1 | 2013

53


LEBENSGESCHICHTE hatte sich und ihre Freundin für die Region Belp angemeldet. Seit der 4. Klasse sind die Blondinnen unzertrennlich. Ein berndeutsches Gedicht, entstanden in einer schlaflosen Nacht, verhalf den Bewerberinnen Elvira und Brigitte aus Münsingen zum Sieg. Seit 22 Jahren kennen sich die Frauen, standen aber noch nie gemeinsam vor der Kamera. «Ich träumte schon immer davon, auf dem Titel zu sein», gestand die begeisterte Brigitte.

ira Brigitte & Elv Auf den zweiten Blick

en Münmsgienbgung &U

Drehungen und Wendungen Hinter jeder Freundschaft steckt eine ganz eigene Geschichte mit vielseitigen Kapiteln. Pascale und Agathe aus Muri sind seit 34 Jahren befreundet – am längsten von allen unseren Titel-Duos. Die leidenschaftlichen Kino-Gängerinnen waren in dieser Zeit zwei Mal gleichzeitig schwanger. Das schweisst zusammen. Ähnlich auch das Fotoshooting für MIS MAGAZIN. «Es war lustig, locker und interessant», bedankt sich Agi in einer Mail an die Redaktion. Ein Riesen-

Fü r eine sichere

Nadia Nadine & Freundin Die will ich! Das ist meine

Belp bu & Um ge

ng

Vers orgung i n M ü n s i n g e n .

InfraWerkeMünsingen Thunstrasse 2 3110 Münsingen

Telefon 031 724 52 50 Fax 031 724 51 02 info@inframuensingen.ch www.inframuensingen.ch


LEBENSGESCHICHTE spass waren die Profi-Aufnahmen auch für Fränzi und Fränzi, die Ihnen vom Titel Kiesental entgegenlächeln. Das Lieblingsprogramm der Damenschneiderinnen ist «Käffele und Schnädere». Umso grösser war die Freude, als wir diese Szene beim Fotoshooting spontan inszenierten. Erinnerungen und Eindrücke Trotz oder gerade wegen der langjährigen Freundschaft hegen die Frauen gemeinsame Ziele und Wünsche. Rébec-

ca und Andrea, die Titel-Frauen aus Worb, denken dabei an eine gemeinsame Malediven-Reise. «Aber viele Träume sind schon wahrgeworden», sind sich die Lehrerinnen einig, «zum Beispiel das Fotoshooting für MIS MAGAZIN». Für alle zehn Frauen ist der Titel von MIS MAGAZIN eine wertvolle und bleibende Erinnerung. Auch für uns war es ein eindrückliches Erlebnis, an diesen innigen Freundschaften teilzuhaben und die Verbundenheit hautnah mitzuerleben. Eigentlich schade, dass nicht alle tollen Bewerberinnen zum Zug kamen. Wer weiss, vielleicht ergibt sich eine andere Gelegenheit. Für den Papierkorb sind die packenden Geschichten jedenfalls viel zu schade …! Wir bedanken uns bei allen Bewerberinnen ganz herzlich! Ihre Redaktion

änzi Fränzi & Fr stern eine Schwe k d in s ir w in,

Ne

M ur i bu & Um ge

al Kiesent ung & Umgeb

ng

gathe

A Pascale &

ller glücklicher Zufälle

vo Filmreif! Eine Freundschaft

Saisoneröffnung 12. - 16. März 2013

www.wullehus.ch

Die neuen Modekollektionen sind da! orf

rgd

Bu

e ass str

Wullehus-Mode AG

Bernstrasse Gemeindeverwaltung Konolfingen

Hünig

e

s ras

lst

nta

me

Em

enstra

sse

Gasthof Kreuz

Lebhafte Sommerfarben kombiniert mit lässigen Accessoires sind jetzt angesagt und machen Lust auf den Mode-Frühling! Schauen Sie herein und flanieren Sie gemütlich durch unser Fachgeschäft. Wir schenken Ihnen bei einem Einkauf den doppelten ProBon.

Wullehus-Mode AG · Kreuzplatz 8 · 3510 Konolfingen Öffnungszeiten: Mo 13:30 – 18:30 Di–Fr 08:00 – 12:00 13:30 – 18:30 Sa 08:00 – 16:00 durchgehend MIS MAGAZIN 1 | 2013

55


EVENTS & TERMINE Fr 08. März , 20.30 h

Mi 13. März, 21.00 h

s t h g i l h g i H Die

Dean Wilson And The Chilli Poppers Der pikante 50-er-Sound der fünfköpfigen Band bringt Köpfe zum Nicken und Füsse zum Wippen. Das Motto ist klar: Rock'n'Roll, Baby! Am 8. März heizen die heissen Schoten mit Frontmann Dean Wilson, bekannt als «röhrender Tastenhämmerer», mit ihren neuen Rockabilly-Songs in der «Alten Moschti» ein. www.alti-moschti.ch, Mühlethurnen

Tina Dico – Duo Acoustic Tour with Helgi Jonsson Tina Dico spielte mit 15 Jahren erstmals in einer Band. Die Siege an zwei dänischen Talent-Wettbewerben waren ihr Durchbruch. In ihrem Heimatland geniesst die SingerSongwriterin Superstar-Status. Bei ihrer aktuellen Tour tritt sie mit ihrem Partner Helgi Jonsson auf. Die grosse Stimme aus Dänemark hüllt die Mühle in akustischen Zauber. Infos & Tickets: www.muehlehunziken.ch, Rubigen

Puccini Sonntagsbrunch Brunch mit dem WeltmeisterPatissier Rolf Mürner So 10. März Ristorante-Bar Puccini Bahnhofstr. 11, Belp 031 812 02 02 mail@puccinibelp.ch www.puccinibelp.ch

Sa 15. März, 20.15 h Sa 06. April, 20.15 h

Praktisch

Bäderverbund – gewusst?

Faltsch Wagoni «Deutsch ist Dada hoch 3» Sprachliebhaber aufgepasst! Das Künstler-Ehepaar präsentiert in seinem neusten Programm intelligente Sprachkunststücke in Dada-Manier. Faltsch Wagoni bietet ausgezeichnetes «Wortbeat-Sprach-Humor-Musik-PoesieKabarett». In den 80er Jahren gegründet, etablierte sich das Duo schnell als verbal-akustischer Dauerbrenner. Die Sprach-Akrobaten sind auf der ganzen Welt unterwegs und machen jetzt Halt in Biglen. www.kulturfabrikbigla.ch, Biglen

Pflanzplätz «Pflanzplätz» – das ist die etwas andere Art von Volksmusik. Die Hauptrolle spielt das Schwyzerörgeli. Die drei Musiker Simon Dettwiler, Thomas Aeschbacher und Jürg Nietlispach verleihen jedem Stück einen eigenen Charakter. Die Musiker stammen aus dem Emmental und dem oberen Baselbiet. Leidenschaftlich experimentieren sie mit verschiedenen Musikstilen, improvisieren und spielen. Gastmusiker sind dem Trio willkommen. Ihre Stücke heissen beispielsweise «Dr Gändeler», «Ufrichtigi im Birkli» oder «Koole Sause». Seit über 20 Jahren pflanzen die drei Volksmusikanten ihre «ÖrgeliMusig» in Ohr und Herz des Publikums. Im Kleintheater Worb spielen Sie querbeet durch ihr Repertoire. www.kleintheater-braui.ch, Worb

Die Schwimmbäder Belp, Biglen, Grosshöchstetten, Konolfingen, Münsingen, Muri, Ostermundigen und Worb sind zu einem Bäderverbund zusammen geschlossen. Wenn Sie ein Saison-Abonnement für eines dieser Bäder besitzen, geniessen Sie während der Hauptsaison eine Vergünstigung von 50% auf die Einzeleintritte in allen anderen Bädern.

Mode & Apéro Die neusten Frühlings- und Sommerkollektionen … … von Beate Heymann, Henry Cotton, Closed, Twin Set, RH95 und die Schuhkollektion von Candice Cooper bringen Sie zum Staunen.

Sa 16. März von 10 – 17 Uhr passion wear, Gerberngasse 9, Thun 56

MIS MAGAZIN 1 | 2013


! n o i g e R r e aus Ihr

EVENTS & TERMINE

Die wichtigsten Termine auf einen Blick … 07. –10. März

Do 07. März, 19.30 h Sa 09. März, 20.15 h So 10. März, 17 h

Eigenheim- und Immobilienmesse Bern

Z.B. Info über «Giessenpark» Münsingen: r + st, Halle 2, Stand F01; Info über «Wohnpark Schloss Allmendingen»: Mössinger Immobilien, Halle 2, Stand F03

Rodolfo von Wattenwyl: Rebell, Abenteurer, Grossrat

Lesung von Franziska Streun über «Geschichten vom Auswandern»

Timmermahn: Unglaubliche Geschichten 1. Mettlen-Konzert im Barocksaal der Villa Mettlen

Pianistin Yana Uzunova und Violoncello-Spieler Weber spielen Werke von Beethoven, Mendelssohn Bartholdy und Rachmaninoff.

BuumeHus, Oberdiessbach www.buumehus.ch

Kleintheater Braui, Worb

www.kleintheater-braui.ch

Villa Metteln, Muri www.villamettlen.ch

Kulturfabrikbigla, Biglen

Di 12. März, 19–21 h Make-up Kurse mit Visagistin Ursula Brand

Drogerie Lüthi, Münsingen

Mi 06. März, 21 h

The Duke Robillard Band

Mühle Hunziken, Rubigen

«Maya» Mexiko, Guatemala, Belize (v. Martin Engelmann)

Schlossgut, Münsingen

Weitere Termine: 25.3. /25.4. /15.5. (Fr. 70.–)

Fr 15. März, 19.30 h Fr 15. März, 19 h Sa 16. März, ab 9 h So 17. März 18. –30. März 19. – 21. März Fr 22. März, 20.15 h

Witzig, aber kein Kabarett, poetisch aber mit Augenzwinkern, amüsant und dennoch tiefgründig

www.bernexpo.ch

Mo 11. März, 19.30 h Dodo Hug & Efisio Contini «Sorriso Amore»

Von den Klage- und Protestliedern der ArbeiterInnen in Oberitalien im 20. Jahrhundert bis zu den Songs der heutigen Cantautori

Coole Boys aus Münsingen & Umgebung zeigen die neusten KonfirmationsMode-Trends

BERNEXPO, Bern

(USA) Low Down and Tore Up

Foto- und Filmshow von mystischen Prophezeiungen alter Schamanen

Konfirmations-Modeschau und Apéro

www.kulturfabrikbigla.ch

Reservation: 031 721 10 06

www.muehlehunziken.ch

Probst Mode, Münsingen

www.probstmode.ch

25 Jahre Bärtschihus

Bärtschihus, Gümligen

Sonderausstellung: Minister Walter Stucki

Dorfmuseum Konolfingen

Frühlingswochen

Ruth´s Delikatessen

Eintritt frei

Ehrenbürger von Konolfingen 1888-1963

Neue Genuss-Kreationen mit Degustation. Tolle Osterauswahl z.B. natürlich eingefärbte Ostereier oder überraschende «Osternästli».

CLEANTEC CITY 2013 Blues Night mit Wale Liniger

Der Bluesprofessor zu Besuch im Emmental

www.baertschihus.ch

www.museum-alter-baeren.ch

Allmendingen, www.ruthsdelikatessen.ch

BERNEXPO, Bern

www.bernexpo.ch

Bären Kultur-Keller, Biglen www.baeren-biglen.ch

Fr 22. März

11. Museumsnacht in Bern

Bern

Fr 22. März, 20.15 h

Riscant «Das muss einmal gesungen werden»

Kulturfabrikbigla, Biglen

Italienisches Essen + Musik aus den 1960er Jahren

Cacis Mühle

Sa 23. März

«EHC Wiki-Münsingen», Saisonschluss-Fest

Eishalle Wichtrach

Fr 05. April, 22.15 h

Irish Night mit Clover

Bären Kultur-Keller, Biglen

Sa 06. April, 21.30 h

«bubi eifach»

Kühltür, Grosshöchstetten

Tiere natürlich & sanft heilen

Drogerie Lüthi, Münsingen

Kriminal-Theaterstück «Die Fieberkurve»

Casino – Psychiatriezentrum

Make-up Kurse für Konfirmandinnen

Drogerie Lüthi, Münsingen

Let the Music play DJ Daddy

Felix, Münsingen

Frühlingsboten aus der Region

Volkshochschule Aare-/ Kiesental Anmeldung: 031 721 62 54

Sa 23. März, 19 h

Do 11. April 17. April – 04. Mai Fr 19. April Sa 27. April, 21 h Mi 15. Mai, 18 h

Theaterlieder aus der Feder von Ulrike Dissmann

(Fr. 60.– exkl. Getränke), Reservation: 031 711 28 00

Sänger und Gitarrist Bubi Rufener, Plaudertasche par excellence, verzaubert jede Bühne mit seiner unbändigen Energie! Hier wird die Rock‘n‘Roll-Wühlkiste der letzten fünfzig Jahre kräftig aufgemischt. Kundenvortrag von Michelle Krügel, Kosten Fr. 15.– Stück von Friedrich Glauser, gespielt vom Berner Sommertheater. mit Visagistin Ursula Brand (Fr. 30.–) Eintritt ab 25 Jahren

Feine Gerichte aus Erdbeeren und Spargeln (Fr. 130.–)

www.kulturfabrikbigla.ch

Grosshöchstetten, www.caci.ch

www.kuehltuer.ch

Reservation: 031 721 10 06 www.pzm.gef.be.ch

Reservation: 031 721 10 06 www.was-ist-felix.ch

MIS MAGAZIN 1 | 2013

57


RÄTSEL

WIN

Quiz

Wie gut kennen Sie Ihre Region? Beantworten Sie die Fragen richtig und mit etwas Glück gewinnen Sie tolle Preise! 1

Allmendingen

Oberthal

Rubigen

Schlosswil

Trimstein

Grosshöchstetten

Zäziwil Bowil

Konolfingen

Belp

Mirchel Niederhünigen

Münsingen T Täger tschi

Woher stammt der Stein, in der die berühmte Knolle «schmilzt», sodass die Gourmets dahinschmelzen?

Kaufdorf

Gelterfingen

Kirchthurnen Kirchthurne

Mühlethurnen Lohnstorf

Na, altes Haus

Linden

Wichtrach Oberdiessbach Herbligen

Mühledorf rf (BE)

Rümligen

• 9 x eine Knolle • 1x eine Knolle inkl. Stein

Gerzensee

Oberhünigen

Freimettigen

Häutligen

Toffen

Knolle im schwarzen Mantel

3

Arni (BE) Biglen

Rüfenacht

Kehrsatz

• 2 x ein Zwickelkrug • 3 x eine Harasse «Osterspezial» • 5 x ein Fässchen Galopper • 10 x ein Zwickel-Jeton

WIN

(Bigenthal)

Worb

Gümligen

WIN

2

Walkringen

(Boll-Utzigen)

Muri b. B.

Zwickeln mit Zwickel

Wo genau treffen sich die Liebhaber jeden Freitag von 14 bis 18 Uhr zum «Zwickeln»?

Vechigen Stettlen

Kirchdorf (BE)

Jaberg

Oppligen

Kiesen

Brenzikofen

Bleiken b. O.

Noflen Seftigen (Kienersrüti)

Uttigen

Mehr zum Verteilungsgebiet, den 5 Versionen von MIS MAGAZIN und zu den Mediadaten finden Sie auf www.mis-magazin.ch

Welches historische Gebäude begrüsst Leute, die sich für «bemerkenswerte Geschichten vom Auswandern» interessieren?

WIN

• 3 x 2 Tickets für die Lesung von Franziska Streun über und mit Rodolfo von Wattenwyl.

4

Pssst … Pesto!

Wo gibt es die leckere grüne Gewürzpaste, die den Bärenhunger natürlich stillt?

WIN

• 10 x ein Glas Bärlauch-Pesto

Gewinnen Sie Preise aus der Region! Es steht Ihnen frei, welche Frage(n) Sie aus dem Rätsel beantworten. Senden Sie uns Ihre Antwort an redaktion@mis-magazin.ch oder an Redaktion MIS MAGAZIN, Mühlestrasse 33, 3076 Worb. Einsendeschluss ist der 1. April 2013 (kein Scherz!). Viel Glück! Teilnahmebedingungen: Die ersten korrekten Einsendungen gewinnen die entsprechenden Preise. Wir benachrichtigen die Gewinner und Gewinnerinnen persönlich. Über den Wettbewerb führen wir keine Korrespondenz. Keine Barauszahlung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

MAGAZIN Nr. 2: Nächster Titel von MIS ! unserer Region in le ie sz g u sfl u Die schönsten A Die nächste Ausgabe von MIS MAGAZIN erscheint am 21. Mai 2013 – vielleicht mit einer Geschichte über Sie oder Tipps von Ihnen! Gestalten Sie MIS MAGAZIN aktiv mit und werden Sie vielleicht sogar Teil davon. Senden Sie uns Ihre Tipps, Anregungen und Geschichten rund ums Thema «Freizeit in der Region» an redaktion@mis-magazin.ch oder an Redaktion MIS MAGAZIN, Mühlestrasse 33, 3076 Worb. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

58

MIS MAGAZIN 1 | 2013


Frühlingsaktion 30% Rabatt auf Palmen, Bambus, Loorbeer, Oleander, Buchs, Jap. Ahorne Die etwas andere Baumschule Unsere Pflanzenoase ist nicht einfach zu finden. Am besten Plan ausdrucken (www.pflanzenoase.ch/kontakt) Dafür bekommt der Pflanzenliebhaber Topqualität zu sehr günstigen Preisen. Wir erstellen Pflanzpläne, machen Haus-Topberatung (am besten Montag und Dienstag). Alles Nettopreise! Unsere Stärken: Topberatung, Pflanzplanungen Lieferungen, Anpflanzungen

Bambus 2 m ab CHF 79.–

Buchs bis 3 m Magnolien bis 3 m Rhododendren Nadelgehölze bis 7 m Japanische Ahorne Hibiscus, Oleander Heckenpflanzen Blütenstauden, Obst

Oliven Oleander Rosen Kugelbuchs Formgehölze usw.

Formgehölze

Jap. Zwergahorn bis 2 m

Palme über 4 m CHF 1500.–

1000 Blütensträucher

bis 50% Rabatt! Sehr schöne Dachgartenpflanzen

Kamelia

Neu! Viele Moorbeetpflanzen

Alles schöne Qualitätspflanzen

www.pflanzenoase.ch

Beispiele: Lavendel Bodendecker Liguster 60 cm Zypressen 2 m Säulen-Thujas über 2 m Bambus 2 m Lorbeer bis 3 m Blüten-Sträucher 1 m

Pflanzenoase Kummer Münsingen Äusserer Giessenweg 34 Natel 079 414 68 76

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag jeweils von 09.00 –17.00 Uhr www.pflanzenoase.ch

Wer uns findet, bekommt einen

MIS MAGAZIN Nr. 1/2013

CHF 2.50 ab CHF 2.–– CHF 4.–– CHF 89.–– CHF 79.–– ab CHF 79.–– CHF 135.–– ab CHF 15.––

Gutschein von CHF 15.– Gültig 1 Jahr ab Kaufpreis von CHF 100.– (1 Jahr gültig, nicht kumulierbar)


für traumhafte Bodenbeläge u n d Vo r h ä n g e

Inserat 3. Umschlagseite Gerber AG wohnlich

elegant

stilvoll

modern

m a fi grosse Auswahl individuelle Beratung höchste Qualität

Gerber AG Münsingen

B e r n s t r a s s e 5 , 3 1 1 0 M ü n s i n g e n , Te l . 0 3 1 7 2 0 5 9 9 5 , w w w . g e r b e r a g . c h


MIS MAGAZIN Nr.1/ 2013