Page 1

www.mir-media.de/funksache 

Ausgabe 05 // Mai 2012

Radiowerbung: Männer hören anders, Frauen auch // 03 Couponing: Ein Bon für wirksame Marken- und Kundenbindung // 11 Schnelles Kundenfeedback? Der Online-Kundenbeirat macht´s möglich // 12

funksache Radio. Markt. Macher.

Nur Heute mal sti mit Streuverlu

20 Jahre RADIO PSR: zielgenau, zuverlässig und immer ideenstark


Editorial/News/Inhalt: // Seite 02

funksache Radio. Markt. Macher.

Liebe Kunden, liebe Partner, was gibt es Schöneres, als dass der Beruf auch Berufung ist und die tägliche Arbeit Spaß macht? Stellt sich dabei

NewsNewsNews: Frischer Wind am Markt: RADIO PSR und ENERGY Sachsen mit neuen Programmchefs

auch noch Erfolg ein, motiviert einen das stets aufs Neue. Für uns als Radiomacher sind 20 Jahre RADIO PSR dafür ein beredtes Beispiel. Sachsens Privatradiosender Nr. 1* feiert runden Geburtstag und wir feiern in der aktuellen mir.) funksache mit. Auf sechs Extra-Seiten lassen wir zwei Jahrzehnte RADIO PSR noch

Carola Jung ist seit März neue Programmchefin bei RADIO PSR. Die 36-Jährige übernimmt als zweite gleichberechtigte Programmchefin die taktischen Programmaufgaben und führt das Team von RADIO PSR. Zuvor verantwortete Carola Jung drei Jahre das Programm von ENERGY Sachsen. Strategischer Kopf und Programmchef Rik De Lisle: „Ich freue mich sehr darauf, die Erfolgsgeschichte von RADIO PSR gemeinsam mit Carola Jung und dem Team weiterzuschreiben.“

einmal Revue passieren. Und ich gebe ehrlich zu: Die Auswahl der Höhepunkte fiel schwer. Ob erstklassige Musik-Events, hochdotierte Gewinnspiele oder spektakuläre Programmaktionen – seit 20 Jahren hat RADIO PSR das Ohr ganz nah bei den Sachsen. Dass wir dabei auf viele emotionale Highlights zurückblicken können, verdanken wir vor allem auch Ihnen, unseren Kunden und Partnern! Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen und Ihre Leidenschaft für das Medium Radio, die Sie mit uns teilen. Das spornt uns auch für die Zukunft an: ob neueste Studien zur Wirkung von Werbespots (S. 3) oder „Couponing“ als erfolgversprechender Vermarktungstrend (S. 11) – wir blicken auch weiterhin für Sie über

Jungs Funktion bei ENERGY Sachsen hat der langjährige Moderator und Chef vom Dienst Oliver Harrington (35) übernommen. Harrington startete seine Radiolaufbahn als Praktikant 1998 bei ENERGY Sachsen in Dresden; ein Jahr später wechselte er als Moderator ins ENERGY-Funkhaus nach Leipzig. „Ich bin überzeugt, dass wir mit dieser Besetzung die kontinuierlich gute Entwicklung von ENERGY Sachsen fortsetzen werden“, so Christopher Franzen, Geschäftsführer von ENERGY Sachsen und des Hauptgesellschafters Frank Otto Medienbeteiligungs GmbH & Co. KG.

Auf die Bratwurst, fertig, los: Das „LandesWelle XXL-Grillen“

den Tellerrand und recherchieren die aktuellen Themen und Trends der Radiowelt und Marketingbranche. Versprochen! Herzlichst, Ihr

LandesWelle macht dem Ruf Thüringens als Deutschlands Grill-Hochburg wieder alle Ehre: LandesWelle-Morgenmoderator Bastian Bender lädt zum zweiten „LandesWelle XXL-Grillen“ ein. Überall im Freistaat werden dann wieder auf tausenden Grills gleichzeitig Millionen leckere Thüringer Roster, Steaks und andere Köstlichkeiten brutzeln. Ein Bratwurst-Event der Extraklasse mit kulinarischen RekordAmbitionen.

Friedrich A. Menze

* Quelle: ma 2012 Radio I: Hörer in der Durchschnittsstunde, Mo – Fr, 6 – 18 Uhr, Grundgesamtheit "deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahre"

„Die Aktion war bei ihrer Premiere im letzten Jahr ein voller Erfolg“, so LandesWelle-Programmchef Thomas Klingelschmitt. „Nach über 100 Rezeptvorschlägen, hunderten E-Mails, Anrufen und Facebook-Posts – also einer durchweg positiven Resonanz unserer Hörer – war die Neuauflage vorprogrammiert.“ Getreu dem Sendermotto „Zusammen sind wir Thüringen“ sind die LandesWelle-Hörer zum Synchrongrillen und damit zu Thüringens größter Grillparty im Juni aufgerufen.

Spots anhören 1 | 2 | 3

Inhalt: // Inside Radio: Männer hören anders, Frauen auch // 03 Titelthema: 20 Jahre RADIO PSR // 04–09 Wer mit Radio Erfolg hat: Die Stadtwerke Leipzig-Kundentribüne // 10 Was die Branche bewegt: Couponing: Ein Bon für wirksame Marken- und Kundenbindung // 11 Gut zu wissen: Schnelles Kundenfeedback? Der Online-Kundenbeirat macht´s möglich // 12


Inside Radio: // Seite 03

Radiowerbung: Männer hören anders, Frauen auch Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken, ist seit dem gleichnamigen Bestseller bekannt. Warum Männer und Frauen auf Hörfunkspots unterschiedlich reagieren, zeigen zwei neue Wirkungsstudien.

Man nehme die Synchronstimme von Julia Roberts, eine Kinderstimme im Hintergrund, dazu noch eine mauzende Hauskatze, mische es mit der passenden Musik ab und fertig ist der perfekte Radiospot. Für eine Frau! Denn in Sachen Radiowerbung ticken die Geschlechter unterschiedlich. Zum Beispiel beim Lärmpegel: Frauen bevorzugen eher leise, gesprochene Spots – Männer mögen‘s lauter und erinnern sich stärker an prägnante Töne oder Geräusche. Das ist ein zentrales Ergebnis der neuen RMS-Studie „Zutaten für einen gelungenen Radiospot“.

Frauen stehen auf Details Die Vermarktungsexperten von RMS analysierten innerhalb der letzten acht Jahre über 2.200 Radiospots auf deren Länge, Branding, dramaturgische Gestaltung, Musik, Stimme und Tonalität. Ergebnis: Verschiedene Zielgruppen reagieren unterschiedlich auf Radiospots. Eine individuelle Ansprache steigert demnach die jeweilige Erinnerungsleistung. Auch die Studie „Radio Impact. Die erste europäische Neurostudie für Radiowerbung” (AS&S und RMS, 2011) kommt zum Ergebnis: Männer und Frauen fühlen sich von den gleichen Botschaften unterschiedlich angesprochen. Imagespots blieben Männern beispielsweise stärker im Gedächtnis und – Klischee erfüllt – sie reagieren auf weibliche Reize. Frauen erinnerten

sich hingegen besser an Details und bevorzugten vielschichtiges Storytelling. Für die Studie hörten 100 Männer und Frauen während einer simulierten halbstündigen Autofahrt ein Radioprogramm mit 21 realen Hörfunkspots. Neuro-Experten analysierten dabei die Sinneseindrücke der Probanden anhand ihrer Gehirnströme.

Männer mögen’s „eingesungen“ Im Umkehrschluss heißt das: Soll der Radiospot Männer und Frauen gleichermaßen ansprechen, ist es wichtig zu wissen, was beide Geschlechter mögen oder eben nicht. Kinderstimmen wirken beispielsweise nicht nur bei Frauen, sondern auch bei Männern positiv; ebenso Synchronstimmen, bekannte Musik oder ein gesungener Spot. Sprachbesonderheiten wie Akzente und Wortspiele – „Isch abe gar kein Auto“ – erhöhen sogar die Aufmerksamkeit. Regionale Dialekte sind dagegen eine Gratwanderung, denn diese sind häufig Geschmackssache.

Studien: Radio Marketing Service (RMS), Markt- und Mediaforschung (2011): „Zutaten für einen gelungenen Radiospot. Was macht einen Radiospot wirksam?“ // AS&S Radio und RMS (2011): „Radio Impact. Die erste europäische Neurostudie für Radiowerbung”

Im Interview: Uwe Domke, Leiter Markt- und Mediaforschung der RMS Was ist das Besondere an den Ergebnissen Ihrer Studie zur Hörfunkwerbung? Uwe Domke: Wir wissen: Radiowerbung wirkt! Und mit den Ergebnissen aus unserer Studie wissen wir jetzt auch, warum und in welchem Umfang. Was mögen die Hörer oder Hörerinnen, wann schalten sie ab? Und vor allem: Wie bleibt meine Marke im Gedächtnis. Wenn wir die unterschiedlichen Vorlieben und Aufmerksamkeitsstärken – zum Beispiel von Männern und Frauen – kennen, können wir darauf abgestimmte, zielgruppenspezifische Hörfunkwerbung produzieren. Welche Zutaten benötigt ein gelungener Radiospot, um bei Männern zu punkten? Uwe Domke: Als Erstes: Die Geheimformel für den perfekten Spot gibt es nicht. Aber unsere Analysen zeigen, dass es sich lohnt, bei der Produktion eines Hörfunkspots relevante Einflussfaktoren zu berücksichtigen. Zum Beispiel die Spotlänge: Je länger ein Hörfunkspot, desto aufmerksamer die Hörer und desto besser die Spot-Erinnerung und letztlich auch die Wirkung. Oder dramaturgische Elemente: Unsere Analyse zeigte, eine emotionale Ansprache erzeugt mehr Aufmerksamkeit als eine rationale Tonalität. Bei Männern erreichen rationale Spots übrigens bessere Werte als bei Frauen, die emotionale Gestaltungselemente favorisieren.

Sie haben für Ihre Studie Radiospots der letzten acht Jahre analysiert. Was hat sich bei der Kreation von Hörfunkwerbung bewährt und geändert? Uwe Domke: Radiowerbung ist qualitativ besser geworden. Die Unternehmen beschäftigen sich auch intensiver mit der Kreation der Radiospots und testen ihre Hörfunkwerbung, bevor sie on Air gehen. Das ist ein wichtiger und positiver Trend. Persönlich gefällt mir, dass Radiowerbung nicht mehr so schnell gesprochen und geschnitten wird, wie noch vor zehn Jahren. Viele Spots waren einfach zu hektisch und schwer zu verstehen.

Uwe Domkes Tipps für mehr Aufmerksamkeit & Wirkung Ihres Radiospots: • Je länger der Spot, desto besser! • Emotionale Ansprache wirkt! • M  usik ist Trumpf! • Vertraute Stimmen bleiben im Gedächtnis! • Schrei! Mich! Nicht! An!


Titelthema: // Seite 04

RADIO PSR – zielgenau, zuverlässig und immer ideenstark 1. Juli 1992, Punkt 12 Uhr: die Geburtsstunde von RADIO PSR. Ein Sender von Sachsen, für Sachsen. Mit Themen, die WIR setzen. Mit Aktionen, mit denen WIR begeistern. Und mit Regionalkompetenz, tollen Programmaktionen und sympathischen Personalities hinterm Mikrofon. RADIO PSR avancierte zum meistgehörten Privatradiosender* in Sachsen – und ist es auch zwei Jahrzehnte später immer noch.

Das Erfolgsrezept damals wie heute: eine gehörige Portion Know-how, eine Prise spritzige Ideen und vor allem Begeisterung fürs Medium Radio. Mit dieser Mischung gelingt scheinbar Unmögliches. Oder kennen Sie sonst noch jemanden, der einen 20-Tonnen-Eisblock quer durch Sachsen schickt? Im Jahr 2000 tourte der „RADIO PSRGletscherschätzer mit Lichtenauer“ durch den ganzen Freistaat. Jeden Morgen sendete die Morningshow aus einer anderen sächsischen Stadt, jeden Morgen war das Eis ein bisschen mehr geschmolzen und jeden Morgen gab es die gleiche Aufgabe für die Hörer: Schätzen Sie mal – wie schwer ist unser Gletscher heute?

perfekt organisiert und professionell durchgeführt. Ein Thema, das über Wochen das Radioprogramm und die Gespräche in den Kantinen, den Büros und nicht zuletzt auch in den heimischen Wohnzimmern bestimmt hat. Es gab in zwei Jahrzehnten RADIO PSR eine Menge Verrücktes, Innovatives und noch nie da Gewesenes. Die schönsten Aktionen, Promotions und Gewinnspiele aus 20 Jahren RADIO PSR haben wir für Sie zusammengetragen. Als kleinen Rückblick – und gleichzeitig als unser Versprechen zum 20. Jubiläum:

Irgendwie hatte jeder davon gehört, in der Zeitung darüber gelesen oder vom Bäcker nebenan erfahren: Mit dem „Gletscherschätzer“ war RADIO PSR in aller Munde – eine verrückte Aktion mit „Wow-Effekt“, über die der gesamte Freistaat sprach. Radio, das die Hörer auch in der eigenen Stadt oder im Nachbarort hautnah und live miterleben konnten. Eine Veranstaltung der Superlative –

Wir bleiben, wie wir sind. Und wir werden immer besser!

*Q  uelle: ma 2012 Radio I: Hörer in der Durchschnittsstunde, Mo – Fr, 6 – 18 Uhr, Grundgesamtheit „deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahre”

Spots anhören: 1 | 2 | 3 | 4

Staunen, wundern, anfassen: 20 Tonnen Eis reisen durch Sachsen

Wiegeaktion der Superlative: Was wiegt der RADIO PSR-Gletscher heute?


JubiläumsSonderthema

Seit 20 Jahren …

… sind wir in Sachsen zu Hause.

Der „Tag der Sachsen“ ist das größte Volksfest im Freistaat. Alljährlich treffen sich am ersten Septemberwochenende Hunderttausende, um gemeinsam zu feiern. RADIO PSR ist seit zwei Jahrzehnten starker Medienpartner der größten Sachsenfete – mit einer umfassenden medialen Berichterstattung on Air und mit großer Bühne an zentraler Stelle als „Radio zum Anfassen“. Für die Event Park GmbH & Co. KG Geschäftsbereich EmiR Entertainment ist der Tag der Sachsen ein wichtiger Höhepunkt im Kalenderjahr – einer von vielen. 1995 wurde die RADIO PSR Eventmarketing GmbH aus der damaligen RADIO PSR-Veranstaltungsabteilung ausgegründet; 1999 firmierte sie um zur EmiR Entertainment GmbH. Die Eventagentur im „Leipziger Neuseenland“ setzt für RADIO PSR schwerpunktmäßig crossmediale Konzepte mit Event-Verknüpfung um und bietet unvergessliche Veranstaltungshöhepunkte für Groß und Klein. Darüber hinaus konzipiert EmiR Entertainment auch Eventkonzepte für externe Kunden der Region wie die Allianz Versicherungs-AG, die Deutsche Telekom oder die Sternquell-Brauerei GmbH. Der Aufstieg der Lieblings-Fußballmannschaft, steigende Lebenshaltungskosten, hohe Benzinpreise – RADIO PSR weiß, was die Sachsen bewegt. Viele Programm-Aktionen entstehen aus den Höhen und Tiefen des ganz normalen Alltags. Und wer, wenn nicht RADIO PSR, macht am „Freitank-Freitag“ Schluss mit hohen Preisen an den Zapfsäulen und verschenkt einfach so Benzin?

Mit Charme, Witz und manchmal einer gehörigen Portion Dreistigkeit geistert seit 1996 ein ganz besonderer Sachse durch die Telefonleitungen: Steffen Lukas veröffentlichte im August 1996 sein erstes Sinnlos-Telefonat, nur ein Jahr später folgte seine erste Sinnlos-Telefon-CD. Frischfröhlich telefonierte der Urvater der Telefonveräppelung seitdem durch Deutschland und brachte seine Gesprächspartner schon oft zum Verzweifeln: Etwa die Mitarbeiter des Hornbach-Baumarkts, bei denen er nach einem „20er Flanschmuffensplint für die Wandschraube am Klinkerabgang“ fragte oder die Werbe-Gurus der Hamburger Agentur Jung von Matt, die im Team leider keinen „Second oder first junk and trash cutter“ hatten. 2001 mit dem Deutschen Comedypreis gekrönt, produzierte das Team um Steffen Lukas bis heute reichlich 600 Telefonate. Insgesamt schafften es Steffen Lukas und RADIO PSR auf 17 klassische Sinnlos-CDs, zwei Opa Unger-CDs, eine Best of (1–5) und 3 Hörspiele. Aktuell wird an neuen Telefonaten gearbeitet. Beispiel-Spots anhören: 1 | 2 | 3

Der Urvater der Telefonveräppelung: Steffen Lukas

Steffen Lukas mit „SONNY“ – dem Star des berühmten Sinnlos-Telefonats um den vermeintlich kaputten Videorekorder

Unvergessliche Events für alle: RADIO PSR-Konzerte und Veranstaltungshöhepunkte

Spots anhören: 1 | 2 | 3 | 4


Titelthema: // Seite 06

Seit 20 Jahren …

… überraschen wir die Sachsen und machen sie sprachlos.

Ein Traumhaus samt Grundstück im Wert von sage und schreibe 500.000 Mark – 1996 saßen die Sachsen ungläubig vor den Lautsprechern und konnten es kaum fassen. RADIO PSR und Polsterwelt/Küchenwelt veranstalteten das mit dato höchstdotierte Gewinnspiel in Sachsen: „Wer gewinnt, muss umziehen!“ 1997 waren in Sachsen 10-Mark-Scheine gefragt wie nie: „Schuld“ war RADIO PSR, denn Sachsens meistgehörter Privatsender verloste „200.000 Mark für 10“. Wer DEN 10-Mark-Schein mit der richtigen Seriennummer im Portemonnaie hatte und im Funkhaus anrief, durfte jubeln! Zehntausende sammelten mit und lauschten gespannt, ob „ihr“ Zehner dabei war. Ein riesiger Erfolg für RADIO PSR und Werbepartner Küchenwelt Taubenheim! Denn man mag es kaum glauben: Vielerorts gab es tatsächlich keine 10-Mark-Scheine mehr. Im Jahr 2007 setzte der Sender dann noch eins drauf: RADIO PSR verloste als erster Radiosender 1.000.000 Euro und schüttete den bis dato höchsten Jackpot der deutschen Radiogeschichte aus! Klar, dass 5-Euro-Scheine

zur heiß umkämpften „Ware“ wurden, hatten manche Sachsen doch bis zu 1.000 Stück davon gehortet – akribisch genau nach Buchstaben und Seriennummern sortiert. Nach wochenlangem Mitfiebern und Hoffen war dann klar: Der 5-Euro-Schein mit der Seriennummer U19292526842 machte Ellen Miersch aus Bad Lausick zur Millionärin. Man nehme: zwei verrückte Hörer mit jeweils einem Auto, einen schicken AUDI A4 und eine Schrottpresse. Die Aufgabe: Beide Hörer müssen ihr Auto verschrotten lassen, aber nur einer darf danach mit dem Audi nach Hause fahren. „Schrott or not“ lautete 2004 hier die Devise. Eine der verrücktesten Aktionen überhaupt bestimmte das Frühjahr 2000. RADIO PSR fragte die Hörer „Was würden Sie tun für 250.000 Mark?“ Und die Sachsen antworteten tausendfach. Nach rund 70.000 Vorschlägen stand der Gewinner fest: Jens Peter Schulz aus Dresden wollte vom Gewinn einfach mal so hunderttausend Mark nehmen und am Ostersamstag vom Dresdner Rathausturm werfen. Tolle Idee, dachten alle – außer das Sächsische Innenministerium. Es stufte das Unterfangen als zu gefährlich ein und schob dem einen Riegel vor. Die Lösung: Jens Peter Schulz hat die 100.000 DM kurzerhand nicht auf die Straße, sondern in geöffnete Häuserfenster in Plauen geworfen – begleitet von 35 Bodyguards und 50 Polizisten. Spots zum Thema anhören: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Unglaublich: Ellen Miersch aus Bad Lausick ist die erste Radio-Millionärin

Spots zum Thema anhören: 1 | 2 | 3

Verrückt: RADIO PSR-Gewinner Jens Peter Schulze aus Dresden wirft Geld in geöffnete Fenster

„Das fliegende Auto“ hing im April 2010 in 50 Metern Höhe über dem AMI-Gelände Spot anhören


JubiläumsSonderthema

Seit 20 Jahren …

… geben wir mit Musik und Stars den Ton an.

RADIO PSR ist vom Start weg DER Musiksender in Sachsen. Superhits für Sachsen – und von Sachsen! Beim RADIO PSR-Osterhitmarathon im Jahr 2006 waren die Hörer sogar Musikchefs und bestimmten ihre Lieblingshits. Mit den „Top 1000“ ging die längste Chartshow des Freistaates über den Äther – vier Stunden lang moderiert von Miss Peggy und: Dieter Bohlen! RADIO PSR hatte ihn extra aus Sylt eingeflogen und den Sachsen mit ihrer Lieblingsmusik, flotten Sprüchen und intimen Einblicken in das Promi-Leben des Pop-Titans einen unterhaltsamen Osternachmittag spendiert. RADIO PSR bringt die Stars nicht nur ins Radio – sondern auch direkt zu den Sachsen. Wenn es sein muss, auch ins kleinste Dorf. Im Sommer 2003 platzte die 800-Seelen-Gemeinde Etzdorf bei Mittweida aus allen Nähten: Unter dem Motto „Verrückt nach Sarah! Die RADIO PSRSupersachsen-Sommerfete“ konnten sich Kommunen und Gemeinden um ein Exklusiv-Konzert mit Superstar Sarah Connor bewerben – und die Etzdorfer haben das Mega-Konzert gewonnen! Die Einwohner schafften es, innerhalb der Morningshow eine Loveparade mit mindestens 20 Wagen und 250 Tänzern zu organisieren. Insgesamt 12 Orte hatten sich um das Mega-Spektakel mit RADIO PSR, Lichtenauer und Sarah Connor beworben. Traumhäuser für Haus-Träume: Wer gewinnt, muss umziehen Spots zum Thema: 1 | 2

Welche Superhits wollen die Sachsen wirklich hören? Diese Frage sollten die RADIO PSRHörer 1999 selbst beantworten. Beim großen „RADIO PSR-Musiktest“ konnten sie über mehrere Wochen die Lieblingshits der 80er, 90er und von heute bestimmen und mit ihren drei Favoriten auch noch gewinnen: Insgesamt 60 Peugeots 206 im Wert von 1,5 Mio. Mark! Die feierliche Übergabe gab’s dann auf der Leipziger Messe Automobil International. Die gemeinsame Aktion von RADIO PSR und AMI war der Beginn einer langjährigen, erfolgreichen Kooperation mit vielen weiteren glücklichen Gewinnern. Eine der letzten: Arleen Becker aus Glauchau, die „Das fliegende Auto 2010“, einen nigelnagelneuen Subaru Forester, gewonnen hat.

Die Waldbühne Schwarzenberg im schönen Erzgebirge war in den letzten 20 Jahren regelmäßig Gastgeber riesiger RADIO PSR-MusikEvents. Begonnen hatte alles 1993 mit der RADIO PSR Oldie-Nacht; gleich ein Jahr später gab’s die Neuauflage. Zuschauerrekorde erlebte auch das RADIO PSR-Sommerfestival 1996 und das Konzert-Highlight mit „Mister Reibeisenstimme“ Joe Cocker im Jahr 2000.

Mit dem Lieblingshit zum neuen Auto: Der RADIO PSR-Musiktest Spots zum Thema anhören: 1 | 2 | 3 | 4

Sarah Connor, Sasha & US5 – RADIO PSR bringt die Stars nach Sachsen


Titelthema: // Seite 08

Seit 20 Jahren …

… bewegen wir die Sachsen.

Gibt es den Weihnachtsmann oder gibt es ihn nicht? Vor allem zur Adventszeit eine Frage, die die jüngsten Sachsen bewegt. 1998 wollte RADIO PSR diese Frage gemeinsam mit Werbepartner Schloss Wackerbarth endgültig klären. „Der RADIO PSR-Weihnachtsflieger“ startete am 18. Dezember direkt zum Polarkreis in Finnland – der Heimat des Weihnachtsmannes. Vier Tage lang machten sich 14 Kinder gemeinsam mit ihren Familien im tiefen finnischen Winterwald auf die Suche nach dem Rotkittel und konnten direkt vor Ort noch die letzten Wunschzettel abgeben.

Lieblingssender und kamen zum Airport. Wer einen Tag Sonne, Party und gute Laune auf Ibiza miterleben durfte, entschied letztendlich das Los. Abheben können die Sachsen mittlerweile aber auch im eigenen Bundesland: Im April 2003 öffnete der BELANTIS Vergnügungspark Leipzig seine Pforten. Mit über 60 Fahrattraktionen in acht Themenwelten avancierte der Park im Leipziger Neuseenland zum größten in den neuen Bundesländern. Ein Freizeitspaß nicht nur für Sachsen, den RADIO PSR neben vielen anderen Investoren möglich machte. 

Spot anhören: Der RADIO PSR-Weihnachtsflieger

Hunderten Kilometern in den Norden folgten hunderte Kilometer gen Süden: Am 1. April 2001 rief RADIO PSR dazu auf, Punkt 6 Uhr im Schlafanzug und Hausschuhen zum Flughafen Leipzig-Halle zu kommen. Gemeinsam sollte es dann nach Ibiza gehen. ‚Ein Aprilscherz’ dachten viele. 600 Hörer glaubten ihrem Abgefahren: Im Herbst 2011 gab´s 10 Opel Astra ecoFLEX für RADIO PSR-Hörer Spots zum Thema: 1 | 2

Erfrischend anders: RADIO PSR macht 2001 einen Aprilscherz wahr und fliegt nach Ibiza


JubiläumsSonderthema

20 Jahre RADIO PSR … … sächsisch, sympathisch und immer überraschend – auch in Zukunft! Freuen Sie sich mit uns auf viel Neues, Unglaubliches und Schönes im Programm von RADIO PSR. Mit einem Paukenschlag starteten die Radiomacher bereits ins Jubiläumsjahr 2012: So gibt es seit Ja-

nuar Sachsens größte Morningshow mit elf Moderatorenpersönlichkeiten aus allen Regionen des Freistaats – von Dresden bis Delitzsch, von Wilsdruff bis Rochlitz. Das ist Radio aus Sachsen von Sachsen für Sachsen.


Wer mit Radio Erfolg hat: // Seite 10

Die „Stadtwerke Leipzig Kundentribüne“ Mit (Tor-) Jubel im Radio zu neuen Kunden Männerhandball genießt in Leipzig Kultstatus. Auch über die Stadtgrenzen hinaus. Ein Potenzial, das die Stadtwerke Leipzig als Förderer des Handballsports in der Messestadt nutzen: reichweitenstark und emotional mit Radio.

Was Hörfunkwerbung bewegen kann, zeigte der 16. März dieses Jahres: Erstmals traten die Handballer des SC DHfK gegen den Tabellenelften Post Schwerin in der ARENA am Leipziger Sportforum an. „Wir wollten eine mitreißende Kulisse in einer proppevollen Halle“, so Karsten Günther, Geschäftsführer der SC DHfK Handball Verwaltung GmbH, „und haben mit professionellen Promos und lebendigen Moderationen ordentlich für das Spiel getrommelt.“ Erfolgreich: Mehr als 6.300 Zuschauer waren beim 1. Punktspiel in der ARENA dabei – Hallenbesucherrekord in der 2. Liga der aktuellen Saison.

Gehört, gefunden: Radiopartner RADIO PSR Rückblick: Hörfunk als Werbeträger hat Karsten Günther im Auto überzeugt. Hier hört er regelmäßig Radio, weiß deshalb genau, was das Medium kann und wie viele Fans er damit erreicht. Seit der Spielsaison 2010/11 bewirbt Sachsens meistgehörter Privatradiosender¹ als offizieller Radiopartner des SC DHfK alle Heimspiele der Mannschaft.

Kundenbindung und -akquise Als Gold-Sponsor engagieren sich die Stadtwerke Leipzig seit 2009 für die SC DHfKHandballer. Zu sehen war und ist das vor allem durch Print-Anzeigen. „Wir wollten unser Engagement für den regionalen Sport aber nicht mehr ausschließlich visuell kommunizieren”, erklärt Matthias Pfeiffer, Leiter Marketing der Stadtwerke Leipzig. „Hörfunk ist dafür ideal. Nichts anderes kann das Gefühl des ‚Mittendrin-Seins´ so perfekt vermitteln.” Auch die Zielgruppe stimme: “Hier erreichen wir genau die, die wir erreichen wollen: sportaffine Familien.” Die Idee der “Stadtwerke Leipzig Kundentribüne”: 35 exklusive Sitzplätze in der Ernst-Grube-Halle für die Kunden der Stadtwerke – mit bestem Blick aufs Handballfeld. „Damit schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe: Wir haben ein attraktives

Instrument zur Kundenbindung”, so der Marketingchef, „und akquirieren im besten Fall sogar neue Kunden.”

Mit Hörfunk und Energie zum Torjubel RADIO PSR bietet seit Beginn der aktuellen Spielsaison eine reichweitenstarke Kommunikationsplattform zur Bewerbung der Heimspiele des SC DHfK und der Stadtwerke Leipzig Kundentribüne. Mit Promos, einer aufmerksamkeitsstarken Online-Einbindung und Moderationen im Programm. Die Heimspiele der Handball-Männer werden damit zu einem abwechslungsreichen Bestandteil des Programms von RADIO PSR. Im Übrigen: Die Besucherrekord-Partie in der ARENA Leipzig haben die Leipziger Handball-Männer gewonnen.

Erfolgreiches Kooperationsmodell für alle Sieger sind auch die Stadtwerke Leipzig. Marketingchef Pfeiffer: „Wir verzeichnen bereits jetzt sehr hohe Zugriffszahlen auf die Homepage der Kundentribüne. Für uns ist dies ein wichtiger Indikator, dass diese Aktion stark wahrgenommen wird.“ Sport in Sachsen – Sport für Sachsen. Ein Engagement, mit dem auch Ihr Unternehmen on Air erfolgreich punkten kann. Neben der Medienkooperation RADIO PSR – SC DHfK gibt es dafür weitere Hörfunkpartnerschaften im Freistaat: Die Footballer der Dresden Monarchs kooperieren mit ENERGY Sachsen. Und R.SA-Mit Böttcher & Fischer sendet „lila”, wenn der FC Erzgebirge Aue spielt. 1

 a 2012 Radio I, 214.000 Hörer in der Durchschnittsstunde, Mo-Fr, 6-18 Uhr, m Grundgesamtheit „deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahre”

„Wir liefern interessante Programminhalte – RADIO PSR bietet uns als Radiopartner eine perfekte Kommunikationsplattform zur Bewerbung der Heimspiele des SC DHfK.“ Karsten Günther, Geschäftsführer der SC DHfK Handball Verwaltung GmbH

Im Porträt: Matthias Pfeiffer, Leiter Marketing Stadtwerke Leipzig „Ich bin sportbegeistert“, so Matthias Pfeiffer, Leiter Marketing bei den Stadtwerken Leipzig auf die Frage, wie er persönlich zum Handballsport steht. „Denn Sport – egal welcher – zeigt immer wieder, dass es möglich ist, etwas bis zur Perfektion zu betreiben. Man muss nur lange genug und ausdauernd trainieren.“ Pfeiffer spricht aus Erfahrung. Der 42-Jährige hat selbst eine Sportart bis zur Perfektion betrieben. Bis zu seinem 30. Lebensjahr war der gebürtige Thüringer Eisschnelläufer, Leistungssportler. Mit ausreichend Biss und Hartnäckigkeit im Gepäck startete er nach seiner sportlichen

Spots zum Thema anhören: 1 | 2

Karriere sein BWL-Studium und brachte es im Schnelldurchlauf hinter sich. Erfolgreich. Nach seinem ersten Job bei einem großen Energieversorger ist er seit 2011 Marketingleiter bei den Stadtwerken. Und auch hier sieht er immer wieder Parallelen zum Sport. „Ob Wettkampf oder tägliche Arbeit, alles ist Teamarbeit. Es gibt langjährige `Stammspieler´ und auch immer wieder `Neuzugänge´. Man gewinnt gemeinsam, man verliert gemeinsam.“ In seiner Freizeit ist Pfeiffer aktiver Radiohörer. „Ich möchte schnell informiert sein und hören, was passiert“, erklärt er. Dafür nutzt er die gesamte Bandbreite sächsischer Radiosender. Vor den Heimspielen des SC DHfK ist es vorwiegend einer: RADIO PSR.

Emotion pur: Karsten Günther, Geschäftsführer der SC DHfK Handball Verwaltung GmbH, freut sich mit seiner Mannschaft (Foto: SC DHfK Leipzig e. V.)


Was die Branche bewegt: // Seite 11

Couponing: Ein Bon für wirksame Marken- und Kundenbindung Coupons sind wahre Multitalente: ob als Papier-Rabattmarke, Online-Gutschein oder mobiler Coupon – kein anderes Instrument der Verkaufsförderung ist so vielseitig und individuell einsetzbar.

Coupons haben eine lange Geschichte. Schon 1895 verteilte ein amerikanisches Unternehmen Probier-Gutscheine, um auf sein noch unbekanntes Getränk aufmerksam zu machen: Coca-Cola. Mit Rabatten neue Kunden gewinnen und die Bindung intensivieren ist seither eine bewährte Marketing-Strategie. Gutscheine bewegen nicht nur Neukunden zum Kauf, sondern wecken auch bei Bestandskunden Interesse für neue Produkte oder Dienstleistungen. Viele Verbraucher werden sogar erst durch Coupons auf neue Produkte aufmerksam. Heute lösen digitale Coupons die Papier-Schnipsel immer mehr ab. Denn: Couponing via Online-Portal oder per App aufs Handy ist effektiver und kostengünstiger.

Sparen 2.0: So funktioniert Online Couponing Das Grundprinzip ist einfach: Unternehmen bieten Gutscheine über Rabatte oder Zugaben für ihre Produkte online über ein Coupon-Portal an. Kernzielgruppe der Gutschein-Nutzer sind die 35- bis 44-Jährigen im kaufkräftigen Spektrum. Vorteil für Händler: Sie können mit Coupons gezielt und kurzfristig Produkt-Abverkäufe initiieren und Impulskäufe anregen. Und: Online Couponing liegt im Trend. Laut Consumer Markets Studie (KMPG AG) nutzen über 40 Prozent der Befragten Internet-Coupons – mehr als die Hälfte dieser User lösen in einem Quartal drei oder mehr OnlineGutscheine bei Händlern ein.

Rabattmarke aufs Handy: Mobile Couponing Laut High-Tech-Verband BITKOM hat mittlerweile jeder dritte Deutsche ein Smartphone – bei den unter 30-Jährigen ist es sogar jeder Zweite. Zusammen mit der starken Nutzung des mobilen Internets rückt damit ein weiterer Trend in den Vordergrund: Mobile Couponing. Auch hier ist die Mechanik dahinter einfach: Die elektronischen Rabattmarken landen direkt, z. B. in Form eines QR-Codes, Barcodes oder auch als Ziffern-Code, auf dem Display des Smartphones. Von dort aus werden die Gutscheine eingescannt oder abgetippt und so beim Bezahlen eingelöst.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Gutscheine auf dem Mobiltelefon sind immer aktuell, immer dabei und sparen Platz im Geldbeutel. Laut der aktuellen Befragung „M-Commerce in Deutschland – Freundliche Aussichten für mobiles Einkaufen“ nutzten bereits knapp die Hälfte der Befragten zwischen 14 und 28 Jahren einmal oder mehrmals mobile Coupons. Idealerweise sind diese Handy-Gutscheine ortsgebunden und personalisiert. Stichwort: Location Based Services (LBS). Mit dieser innovativen Form des Mobile Marketing kennen Anbieter von Coupons dank GPS den Standort des Nutzers und können ihre Gutscheine zielgerichtet und zur richtigen Zeit versenden.

Zukunftsmusik im Radio Couponing setzt auch beim Radio-Marketing neue Akzente und bietet Radio-Werbekunden eine innovative und maßgeschneiderte Vermarktungsmöglichkeit. Das betont auch Florian Ruckert, Marketing-Experte und Vorsitzender der Geschäftsführung der RMS: „Radio hat hier einen klaren Wettbewerbsvorteil“, hebt der Media-Profi hervor. „Radiomarken sind bei ihrem Publikum gut bekannt und verfügen über eine hohe Glaubwürdigkeit. Die Vertrauensbasis von Hörern wie Werbepartnern ist dadurch gegeben.“ Und: „Radio als reichweitenstarkes Massenmedium setzt Impulse und zwar in gebündelter Form“, verdeutlicht Ruckert einen weiteren Vorteil gegenüber großen CouponPlayern im Internet. Denn: Die Vorteils-Angebote der Werbekunden werden crossmedial on Air und online beworben. Eine perfekte Kombination, denn über 44 Prozent der Deutschen hören Radio, während sie im Internet surfen. ¹ KPMG AG (2011): Consumer Markets – Preisportale, Couponing, soziale Netzwerke – der Einfluss aktueller Online-Trends auf das Kaufverhalten. // ² Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. // ³ Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (2012): M-Commerce in Deutschland – Freundliche Aussichten für mobiles Einkaufen.

„Radio ist in der Region zu Hause, hat lokale Kompetenz und ist eines der mobilsten Medien im Auto oder via Smartphone.“ Florian Ruckert, Vorsitzender der Geschäftsführung der RMS Vor allem im Mobile Couponing steckt viel Potenzial. Florian Ruckert: „Mit standortbezogenen Zusatzdiensten wie regionalen Informationen und Services bedienen Sender und Werbungtreibende eine Nachfrage, die sich ideal zur Markenbindung eignet.“ Händler können so Probierkäufe generieren,

neue Kaufanreize schaffen und die Bekanntheit ihrer Marke ausbauen. „Gepaart mit der reichweitenstarken One-To-Many-Ansprache der Radiosender ergeben sich so neue Möglichkeiten für zielgerichtete und erfolgversprechende Kampagnen.“


Gut zu wissen: // Seite 12

Schnelles Kundenfeedback? Ein Online-Kundenbeirat macht´s möglich Kunden sind heute anspruchsvoller denn je. Mittels der neuen Medien informieren sie sich immer schneller und umfassender über Produkte und Dienstleistungen. Von diesem Wissen können Unternehmen direkt und effektiv profitieren: durch Online-Kundenbeiräte. Welche Firma möchte nicht genau erfahren, wie Kunden über ihre Produkte oder Dienstleistungen denken? Online-Kundenbeiräte bieten dafür eine ideale Plattform. Die Grundidee ist nicht neu: Ein ausgewählter Kundenkreis steht Entscheidern als ehrenamtliches Gremium beratend zur Seite. Neu hingegen ist, diese bewährte Form der Kundenkommunikation mit modernen Möglichkeiten der Online-Marktforschung zu verbinden.

„König“ Kunde gibt ehrliches Feedback – schnell von zu Hause Die Vorteile liegen auf der Hand: Für Unternehmen werden exklusiv mindestens 100 Kunden individuell ausgewählt und online befragt. Anschließend stehen deren Antworten auf wichtige Fragen schnell, flexibel und grafisch gut aufbereitet zur Verfügung. Auch dank einer speziellen Analyse-Software, die die Leipziger Marktforscher der FGM Forschungsgruppe Medien eigens dafür entwickelt haben.

etabliert hat. Weiterhin baut die FGM mit diesem Tool ihre Panelkompetenz aus. Bisherige Nachteile klassischer Kundenbeiräte, wie lange Auswertungszeiten oder auch ein zu kleiner Kundenstamm, gehören damit der Vergangenheit an.

Aus erster Hand: Berater via Internet bieten direkten Einblick in ihre Wünsche Die Stadtwerke Erfurt Gruppe hat für ihr neues Kundenmagazin diesen Weg erfolgreich beschritten. Und auch der ostdeutsche Kommunikationsdienstleister PrimaCom hat eine eigene Internetseite mit Produktinformationen so optimieren können. Beide Firmen setzten bewusst auf das wachsende Wissen und aktive Engagement ihrer Kunden, um ihre Angebote mittels Online-Kundenbeirat zu verbessern. Ein Weg wie geschaffen für mittelständische Unternehmen, um mit geringem Aufwand Kundenmeinungen direkt, zeitnah und sehr effizient einzuholen.

In eigener Sache: Teilen Sie uns Ihre Meinung zur mir.) funksache mit! Mittlerweile halten Sie schon die 5. Ausgabe der mir.) funksache in Ihren Händen. Und auch wir möchten

„Der Mehrwert durch Online-Kundenbeiräte kommt für Unternehmen so klar zum Tragen“, sagt FGM-Geschäftsführer Markus Adomeit, dessen Mafo-Institut als Erstes diese innovative Form der Kundenkommunikation in Mitteldeutschland

jetzt die Chance nutzen und von Ihrem Wissen profitieren. Wie gefallen Ihnen das Layout und die Auswahl der Themen? Was sollten wir zukünftig redaktionell aufgreifen? Was können wir verbessern, um Sie auch weiterhin aktuell und informativ rund um das Medium Hörfunk auf dem Laufenden zu halten? Wir freuen uns auf Ihr Feedback via Online-Fragebogen unter: http://survey.fg-medien.de/funksache

Veranstaltungsübersicht Mai

18.07.2012 // R.SA präsentiert Eric Burdon & The Animals Parkbühne Leipzig

19.05.2012 // R  .SA präsentiert Keimzeit Stadthalle Chemnitz 19.05.2012 // L andesWelle präsentiert Peter Maffay DKB Arena Oberhof

FAST AUFT V S AU ERK

August

10. – 12.08.2012 // ENERGY Sachsen – SonneMondSterne Saalburg 11.08.2012 // R.SA präsentiert Camouflage Festung Königstein

IMPRESSUM: Starke Kommunikations­­ angebote für Sachsen, Thüringen und Tschechien:

22.05.2012 // R.SA präsentiert Musical Tommy Kulturpalast Dresden 29.05.2012 // R.SA präsentiert Jethro Tull´s Ian Anderson Kulturpalast Dresden

14.08.2012 // R.SA präsentiert TOTO Parkbühne Leipzig

AUFT AUSVERK

30.05.2012 // R  ADIO PSR präsentiert Lauras Stern Kulturpalast Dresden

25.08.2012 // ENERGY Sachsen präsentiert Clueso Elbufer Dresden September

07. – 09.09.2012 // RADIO PSR, R.SA & ENERGY Sachsen auf dem Tag der Sachsen Freiberg

31.05.2012 // RADIO PSR präsentiert DJ Bobo Freiberger Arena Dresden Juni

01.06.2012 // RADIO PSR präsentiert DJ Bobo Arena Leipzig

AUFT AUSVERK

Oktober

05.10.2012 // R.SA präsentiert Keimzeit Festhalle Plauen

01. – 03.06.2012 // R  ADIO PSR auf dem Stadtfest Leipzig Marktplatz Leipzig

08.10.2012 // LandesWelle präsentiert Max Raabe CCS Suhl

01. – 03.06.2012 // R  .SA auf dem Stadtfest Leipzig Burgplatz Leipzig

09./10.10.2012 // R.SA präsentiert Max Raabe Stadthalle Chemnitz

01. – 03.06.2012 // E NERGY Sachsen auf dem Stadtfest Leipzig Augustusplatz Leipzig

19.10.2012 // RADIO PSR präsentiert DJ Bobo Arena Leipzig

02. – 10.06.2012 // R  ADIO PSR auf der AMI Messe Leipzig

26.10.2012 // RADIO PSR präsentiert Perpetuum Jazzile Messehalle Dresden 28.10.2012 // Stadthalle Chemnitz

02.06.2012 // R  .SA-Oldie-Nacht Waldbühne Schwarzenberg

30.10.2012 // LandesWelle präsentiert Tabaluga Messehalle Erfurt

02.06.2012 // ENERGY Sachsen präsentiert Tim Bendzko Parkbühne Leipzig 02.06.2012 // LandesWelle präsentiert Max Raabe Schloss Friedenstein Gotha 03.06.2012 // Stadtschloss Weimar

November

AUFT AUSVERK

Dezember

mir.) marketing im radio thüringen GmbH

31.10.2012 // ENERGY Sachsen präsentiert Medina Werk II Leipzig

www.mir-media.de

09.11.2012 // RADIO PSR präsentiert David Garrett Arena Leipzig

ViSdP: Friedrich A. Menze

30.11.2012 // RADIO PSR präsentiert Tabaluga Arena Leipzig

08.06.2012 // R.SA präsentiert Keimzeit Alter Schlachthof Dresden 30.06.2012 // ENERGY Sachsen präsentiert Clueso Deutscher Platz, Leipzig

Herausgeber: mir.) marketing im radio – eine Marke der REGIOCAST GmbH & Co. KG

15.00 Uhr (Zusatz) / 20.00 Uhr

(Ausverkauft)

Juli

01.09.2012 // R.SA-Sommerfestival Hutbergbühne Kamenz

01.12.2012 // RADIO PSR präsentiert Tabaluga Arena Leipzig 02.12.2012 // Arena Leipzig 11.12.2012 // Chemnitz Arena

FAST AUFT AUSVERK

Redaktion: zebra | public relations GmbH mir.) marketing im radio

07.07.2012 // R.SA präsentiert Adoro Theaterplatz Chemnitz

07.12.2012 // ENERGY Sachsen präsentiert Mia Alter Schlachthof Dresden 08.12.2012 // Haus Auensee Leipzig

Konzeption & Design: zebra Werbeagentur GmbH

10.07.2012 // ENERGY Sachsen präsentiert The Kooks Junge Garde Dresden

Änderungen und Zeiten erfahren Sie auf unseren Programmwebseiten.

Produktion: zebra Werbeagentur GmbH

mir.) funksache 2012-01 | 20 Jahre RADIO PSR  

Radiowerbung: Männer hören anders, Frauen auch | Couponing: Ein Bon für wirksame Marken- und Kundenbindung | Schnelles Kundenfeedback? Der...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you