Page 44

Spörndli & Seger AG – 25 Jahre Automationstechnik auf höchstem Niveau Seit 25 Jahren steht Spörndli & Seger AG in St. Gallen für kreatives Engineering, präzise Fertigung und erstklassige Montagequalität. Die Spezialität liegt im Sondermaschinenbau, sei es für die Serienfertigung von Bauteilen oder für Spezialanwendungen. Nebst durchdachten Automationslösungen werden auch Messprozesse in die Kundenlösungen integriert. Diese sortieren Ausschussware und überwachen heikle Fertigungsprozesse. Anforderungen, welche besonders die Kunden aus der Pharmaindustrie oder der Optikbranche stellen. «Wir setzen die Kundenidee in eine betriebsfertige Lösung um, vom Ablaufprozess über das Engineering bis zur Montage und Inbetriebnahme der Sondermaschine», erklärt Giorgio Salvo, Geschäftsführer bei Spörndli & Seger AG, den komplexen Auftragsablauf. Dabei wird die Priorität auf die Bedienbarkeit und Ergonomie der Anlagen und Produkte gelegt. Die kurzen Kommunikationswege zwischen Herstellung, Montage und Engineering tragen dazu bei, dass

Spörndli & Seger AG optimale und wirtschaftliche Herstellbarkeit der Baugruppen erreicht. Nebst der wirtschaftlichen Herstellbarkeit wird grosser Wert auf die Gesamtkosten während der gesamten Lebensdauer der Produkte (total cost of ownership) gelegt. Somit stehen Verfügbarkeit von Ersatzteilen als auch ein wartungsfreier Betrieb im Vordergrund.

Die Präzisionsfertigung erfolgt bei Spörndli & Seger AG auf modernsten Maschinen.

44 1

Spörndli & Seger AG stellt ihr Know-how aber nicht nur zur Neukonstruktion von Anlagen und Spezialmaschinen zur Verfügung. Als universell einsetzbarer Partner ihrer Kunden verbessert das Unternehmen auch bestehende Anlagen und Maschinen und bringt diese im Rahmen des Life Cycle Managements laufend auf den neuesten Stand der Technik. Dazu gehört die genaue Führung sowie das Nachführen von vorhandenen Dokumentationen sowie Konfi gurations- und Ersatzteillisten. Vor genau 25 Jahren, im Jahre 1990 wurde das Unternehmen von Max Spörndli und Walter Seger in St. Gallen gegründet. Als Firmensitz wurde ein Teil der alten Färberei im, durch das St. Galler Open Air bekannte, Sittertal gewählt. Von Beginn an wurden die Maschinen und Baugruppen im Alleingang designed, hergestellt als auch montiert. Das Unternehmen erlangte dank des kompromisslosen Bekenntnisses zu höchster Qualität schnell einen hohen Bekanntheitsgrad und verzeichnete ein rasantes Wachstum. Das Bekenntnis und die eigene Anforderung an ein hohes Qualitätsniveau wurde dadurch untermauert, dass das Unternehmen bereits im Jahr 1997 das Qualitätsmanagement-System nach ISO 9001 einführte und im Folgejahr zertifiziert wurde.

Best of St. Gallen 2015  
Best of St. Gallen 2015  

Best of St. Gallen 2015

Advertisement