Page 101

Sport, Gesundheit Gesundheit und und Wohlbefinden Wohlbefinden

Seh apparates wichtig. «In unserer Zeit und aufgrund der modernen Technik werden die Augen immer mehr gefordert. Computerbildschirme, Tablets und Smartphones strengen das Auge extrem an. Darum sollten sie immer wieder entspannt werden, am einfachsten indem man den Blick pro Stunde für mindestens 10 Minuten vom Bildschirm abwendet», appelliert Michael Schwarz. Besonders am Herz liegen ihm Kinder, welche in der Schule unter Lern- und Leseschwächen leiden. Die tägliche Praxis zeigt, dass vor allem leichte Sehstörungen bei Kindern durch die Erwachsenen oft viel zu spät oder erst im Zusammenhang mit schulischen Lernschwierigkeiten erkannt

SCHWARZ Optik GmbH Rosentalstrasse 8a, 9410 Heiden Telefon 071 890 01 11 Öffnungszeiten Di – Fr 08.30 – 12.00 / 13.30 – 18.30 Samstag 08.30 – 12.00 / 13.30 – 16.00 Montag Ruhetag

www.schwarz-optik.ch

Besonders für Kinder ist eine Untersuchung beim Optometristen sehr zu empfehlen.

werden. Dies führt oft zu stressigen Situationen innerhalb der Familien. Schnell-Sehtests beim Optiker bringen solche spezifi schen Abweichungen nicht an den Tag. «Kinder mit leichten Sehstörungen befi nden sich in der Schule in permanentem Stress. Dadurch verschlechtert sich ihre Leistung, was wiederum zu Frust führt. Mit einfachen Mitteln und Trainings können viele Sehstörungen behoben werden und die Kinder haben wieder mehr Freude am Lesen und Lernen», argumentiert Michael Schwarz. Eine Grunduntersuchung dauert bei ihm gerade mal 40 bis 50 Minuten. Zeit, welche von Eltern für Kinder sehr gut investiert ist.

Es gibt also viele Kleinigkeiten im täglichen Leben, die ein entspanntes Sehen fördern würden. Noch wichtiger aber ist es, bei Müdigkeit, chronischen Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Lern- und Leseschwächen bei Kindern gleich den Optometristen aufzusuchen. Mit exzellentem Fachwissen, modernsten Untersuchungsmethoden und viel Einfühlungsvermögen fi ndet Michael Schwarz in Heiden die richtige Diagnose. Und damit mehr Lebensqualität für Sie und Ihre Kinder.

Was aber empfi ehlt Michael Schwarz grundsätzlich zur Schonung unserer Augen? Der Optometrist hat dazu einige Tipps: «Sicher mal die Tätigkeit an Bildschirmen, ob gross oder klein, auf das Notwendige reduzieren und auch mal wieder Texte auf Papier lesen, ohne störendes Hintergrundflimmern. Zudem sollte der Einsatz von Bildschirmen mit LED Technik abends auf ein Minimum beschränkt werden. Diese enthalten einen extrem hohen Blaulichtanteil, welcher dem Hirn das Signal zum Wachbleiben vermittelt. Um die Schlafqualität zu verbessern, sollte nach Sonnenuntergang der Gebrauch solcher Bildschirme vermieden werden oder mit entsprechenden Blaulicht-Filtern gearbeitet werden.» 101 2

Best of St. Gallen 2015  
Best of St. Gallen 2015  

Best of St. Gallen 2015

Advertisement