Page 54

Best of Service

el travel Im Gespräch mit einer Reisefachfrau Frau Hubler, wer ist «el travel einfach luxuriös»? Sie kennen mich noch nicht? Willkommen bei «el», wie ich meinen Dienstleistungsbetrieb rund ums Reisen in Kurzform nenne. Im Dezember 2009 eröffnete ich mein Geschäft in Biberist. Ich erinnere mich noch gerne an den gut besuchten Anlass. Schokolade und ihre Anbauländer begleiteten uns durch den Tag. Süsse Schoggiperlen weckten unsere Sinne und machten Lust auf ferne Länder.

Wie entstand der Name «el travel»? Der Firmenname meines Geschäfts sollte zu mir passen und als Begriff sitzen. «e» steht für einfach und «l» für luxuriös. Dieser Titel charakterisiert exakt auch unsere Kundschaft. Der Name «el» steht aber auch für unsere Vielseitigkeit. Einfaches reisen, einfach luxuriöses Reisen oder luxuriös einfach reisen oder … oder.

Warum eröffneten Sie Ihr eigenes Geschäft? Mein Weg führte mich dahin. Das Leben ist wie eine Reise. Strassen und Kreuzungen weisen den Weg. Ich stand an der Ampel und diese zeigte auf grün. Ich fuhr los und gründete meine eigene Firma «el travel einfach luxuriös Petra Hubler-Schäfer». Meine langjährige Erfahrung, meine Leidenschaft für diesen Beruf, meine regionale Vernetzung und mein Zugang zu den Menschen, waren Gründe und wichtige Voraussetzungen für diese Entscheidung. Diese «Zutaten» ermöglichen mir heute bei «el» individuell auf Kundenwünsche einzugehen. Warum wählten Sie Biberist als Standort? Weil ich mit meiner Familie hier wohne und lebe. Meine Tochter geht in Biberist in die Schule, mein Sohn in Solothurn in die Lehre, was mir die Organisation von Berufs- und Privatleben erleichtert. Dazu passt mein Angebot und meine Art zu arbeiten in dieses grosse Einzugsgebiet und mit der bevorzugten Lage, unmittelbar neben diversen zentralen Einkaufsmöglichkeiten, stehen meine Kundschaft und ich schon bei der Planung der Reise am richtigen Gate. Mit welchen Tools arbeiten Sie? Ich unterscheide zwischen emotionalen und technischen Mitteln. Im Zentrum steht der Mensch! Wir erforschen seine Bedürfnisse und setzen diese um. Egal ob er mit dem Rucksack oder First Class unterwegs ist. Luxuriös heisst nicht unbedingt teuer, sondern passend. Technisch stehen uns via Internet das konzentrierte Knowhow der Branche und unsere weltweiten Kontakte mit den aktuellsten Reisedatenbanken und Veranstaltern zur Verfügung. Was sagen Sie zum Thema Internet? Dies wird von Laien oft überschätzt, ist aus der Branche aber nicht mehr wegzudenken. Das Internet verschafft uns brancheninterne, aktuelle Informationen. Einen Pool, zu welchem Privatpersonen keinen Zugang haben. Deshalb können wir als Profis Vorschläge machen, die das Internet so nicht kann. Unser oberstes Gebot ist die absolute Zufriedenheit unserer Kundschaft. In ihrem Interesse denken und handeln wir und kombinieren die besten Deals zum kompletten Reiseprogramm.

2 54

SP_Solothurn7_Inhalt.indd 54

05.08.14 12:16

Best of Solothurn 7. Ausgabe 2014  
Best of Solothurn 7. Ausgabe 2014  

Best of Solothurn 7. Ausgabe 2014

Advertisement