Page 3

Präventionsarbeit im 21. Jahrhundert In diesem Heft präsentieren sich wiederum Firmen, Geschäfte und Personen von ihren interessanten Seiten. Sie zeigen die Leistungsfähigkeit des Kantons Solothurn. Dass sich all diese Betriebe und die Bevölkerung im Kanton Solothurn wohl fühlen (können), dazu – das geht manchmal vergessen – leisten die Kantonspolizei und die drei Stadtpolizeikorps einen wesentlichen Beitrag. Fühlt sich die Bevölkerung hier sicher, frequentiert sie die lokalen Geschäfte und stimmt dann noch das Umfeld für die Geschäfte, entwickeln sie sich weiter; womit wiederum die Region mit einem guten Angebotsmix an Attraktivität gewinnt. Für einen sicheren Kanton haben wir in den letzten Jahren die Präventionsarbeit in ihren verschiedenen Facetten verstärkt, auch weil sie das Sicherheitsgefühl positiv beeinflusst. Es prägt das Verhalten der Geschäftsinhaber und generell der Bevölkerung weitaus stärker, als das Wissen um die Deliktshäufigkeitszahlen oder Aufklärungsquoten. Zudem: Wie gut und wirkungsvoll auch immer die Ermittlungsarbeit (Täterschaft gefasst!) und die Opferhilfe funktioniert: Sinnvoller ist, es gar nicht erst zu Straftaten und Geschädigten kommen zu lassen, womit ja auch ganz nebenbei die objektive Sicherheit (weniger Delikte) verbessert wird. Denn selbst das Wissen um die ermittelte Täterschaft und eine gute Opferhilfe, können die physischen und psychischen Opferschäden nicht wieder gut und schon gar nicht ungeschehen machen. So haben wir als eines der ersten mittelgrossen Polizeikorps vor rund 8 Jahren die Jugendpolizei (JUPO) und zwei Jahre später die polizeilichen Sicherheitsassistenten/assistentinnen (PSA) geschaffen. Während die Einen (JUPO) aktiv mit Informationsveranstaltungen auf mögliche Gefahren aufmerksam machen und auf Jugendliche zugehen, markieren die PSA an unterschiedlichen Orten (Schulhausplätzen, Unterführungen, Bahnhöfen, usw.) Präsenz. Wir gehen «Unsicherheitspotentiale» frühzeitig an und nehmen Einfluss. Im Weiteren führen wir seit ein paar Jahren ein sogenanntes Gefahrenkataster, unter anderem von Brennpunkten, welche uns von den Gemeinden gemeldet werden. So können wir rasch und nachhaltig auf die Bedürfnisse der Bevölkerung nach Sicherheit und Ordnung reagieren. Erst vor kurzem haben wir das kantonale Bedrohungsmanagement geschaffen. Mit dem kantonalen Bedrohungsmanagement sollen Gewalttaten verhindert werden. Dies dank einem frühzeitigen Erken-

Für einen sicheren Kanton haben wir in den letzten Jahren die Präventionsarbeit in ihren verschiedenen Facetten verstärkt, auch weil sie das Sicherheitsgefühl positiv beeinflusst.

nen von bedrohlichem Verhalten und den (aufgrund einer Einschätzung der Gefährdung) getroffenen Massnahmen. Dabei ist uns eine strukturierte Zusammenarbeit und Kooperation mit den verschiedenen Akteuren wichtig. Denn auch wenn wir eine Lead-Funktion ausüben, ist uns bewusst, dass die Polizei im Bereich der Prävention nur ein Player von vielen ist. So ist es uns wichtig, nicht nur in Notsituationen zu helfen und Straftaten aufzuklären, sondern auch rechtzeitig vor Gefahren zu schützen. Wir machen Präventionskampagnen (zu Gefahren auf den Gewässern, im Strassenverkehr, im Jugendbereich, etc.) und versuchen neu, vermehrt auch Vorzeichen von Gewalt zu erkennen sowie heikle Situationen zu entschärfen und generell Gefahrenpotentiale zu reduzieren. Übrigens hat der Gesetzgeber die Präventionsarbeit hoch eingestuft, steht sie doch an erster Stelle der Polizeiaufgaben. Wer präventiv tätig ist, muss stets damit rechnen, dass entweder die Botschaft anders ankommt als geplant (ist das jetzt nötig?) oder dass bei allen Bemühungen trotzdem ein (schweres) Delikt verübt wird. Damit müssen wir leben, denn Prävention ist keine exakte Wissenschaft und vor allem lautet die Frage: «Wie viele Delikte hätten sich ereignet, hätten wir nichts unternommen?» Wir machen dies, weil wir überzeugt sind, damit auf dem richtigen Weg zu sein, um im Kanton Solothurn Straftaten verhindern zu können und der Bevölkerung ein gutes Sicherheitsgefühl zu gewährleisten. Thomas Zuber Kommandant, Polizei Kanton Solothurn

3

SP_Solothurn7_Inhalt.indd 3

05.08.14 12:12

Best of Solothurn 7. Ausgabe 2014  
Best of Solothurn 7. Ausgabe 2014  

Best of Solothurn 7. Ausgabe 2014

Advertisement