Page 1

Miku 

Hille

Lok al

Minden-Kurier.de · 28. Oktober 2017 · Ausgabe 29 · Jahrgang 5 · Anzeigen-Hotline (0571) 509255-17 · Zustell-Hotline (0571) 509255-21 · Zentrale (0571) 509255-0

Technikzentrum Hille und Wago fördern Talente


Minden Kurier

MIKU Lokal Hille

Samstag • 28. Oktober 2017

26

Das Technikzentrum befindet sich in der alten Zigarrenfabrik in Hille.

Mehr als 300 Schülerinnen und besuchen Talenthaus bei WAGO Mit dem Talenthaus bietet das Technikzentrum Minden-Lübbecke jungen Menschen einen flexiblen Lernort, um Erfahrungen mit berufstypischen Materialien und Werkzeugen zu sammeln. So bekommen sie ein besseres Gefühl für die eigenen Talente – eine wichtige Voraussetzung für die spätere Berufswahl.

B

er u f liche Orientierung lässt sic h au s u nserer Sicht am besten durch praktisches Ausprobieren und direkten Kontakt zu unseren Auszubi ldenden und Studierenden vermitteln. Deshalb unterstützen wir die Idee des Talenthau-

ses, die genau diesen Ansatz verfolgt, sehr gern“, erk lärt Thomas Heimann, Leiter Ausbildung International bei WAGO. Das Unternehmen stellte für vier Tage Räumlichkeiten in seinem Werk in Päpinghausen zur Verfügung – und über 300 Schülerinnen

und Schüler aus dem Kreis Minden-Lübbecke nutzten das Angebot, um im Talenthaus in verschiedene Berufsbilder hinein zu schnuppern. So konnte unter anderem ei n Sta n z werk z eug demontiert und wieder zusammengebaut werden, a ngehende

WAGO Wirtschaftsingenieurinnen und Elektrotechnikingenieure, Werkzeug- und Industriemechaniker standen dabei als Ansprechpartner zur Verfügung. „Bei dem Beg r i f f ,Werk z eug‘ denken viele zuerst an A l lt a gsge gen st ä nde w ie Ha m mer oder


27

Samstag • 28. Oktober 2017 

VERKAUF VER VERKA

TOTAL wegen Ge TOTAL wegen Geschäft TOTAL RÄUMUNGSTOTAL RÄUMUNGSTOTAL RÄUMUNGSVERKAUF RÄUMUNGSVERKAUF RÄUMUNGS-

wegen Geschäftsaufg Minden Kurier

20-50% 2020-50

TOTAL VERKAUF VERKAUF RÄUMUNGSVERKAUF 20-50% 20-50% 20-50% AUFAUF ALLES AUF AUF ALLES AUF ALLES ALLES MAR

wegen Geschäftsaufgabe wegen Geschäftsaufgabe

AUF 20-50% AUF ALLE AUF AL 50% wegen wegen Geschäftsaufgabe Geschäftsaufgabe

wegen Geschäftsaufgabe wegen Geschäftsaufgabe

wegen Geschäftsaufgabe

20-50%

MARVELIS MARVELIS MARVELIS

MARVELIS

AUF ALLES redpo redpoint

redpoint

redpoint redpoint redpoint MARVELIS

Schüler S c h r au b e n z ie he r, dass es in der Industrie aber um sehr k ompl e xe , t e c hn isch spa n nende Objekte geht, können wir am besten in solchen Workshops v e r m i t t e l n“, s o Thomas Heimann. Das Talenthaus bietet temporäre Bil-

redpoint

Direktan ander derBB65 65· ·Rothenuffeln Rothenuffeln Direkt Mo. – Fr. 9 – 13 u. 15 – 18 Uhr 13Uhr Uhr der· ·Sa. BSa. 65 Mo. – Fr. 9 – 13 u. Direkt 15 – 18an Uhr 99·––Rothenuffeln 13 Mo. – Fr. 9 – 13 u. 15 – 18 Uhr · Sa. 9 – 13 Uhr

Direkt an der B 65 · Rothenuffeln tren sowie lokalen Lübbecker Straße 90 kteuren Mo. – Fr.A 9 – 13f ür u. ein 15 – 18 Uhr · Sa. 9 – 13 Uhr 32479 Hille Rothenuffeln gemeinsames VorDirekt an der B 65|· Straße Rothenuffeln Lübbecker 90 haben sei bislang Direkt an der B 65 Mo. – Fr. 9 – 13 u. 15 – 18 Uhr · Sa. 9 – 13 Uhr in NRW nicht vor32479 Hille | Rothenuffeln handen und mache Direkt an der B 65Direkt an de das Projekt zu einem LeuchtturmÖffnungszeiten: Direkt an der B–65 ·u. Ro1 vorhaben, so Karin Mo. – Fr. 9 13 Mo. Fr. 9 13 Uhr | 15 18 Uhr Ressel, GeschäftsÖffnungszeiten: führerin des TechMo. – Fr. 9Uhr – 13 u. 15 – 18 Uh Uhr nikzentrums. • Mo. - Fr. 9 Sa. - 139-13 | 15 - 18 Uhr Sa. 9-13 Uhr

dungsangebote in Kooper at ion m it d e n Ne t z we rk e n „Zukunft durch Innovation (zdi)“ sowie Hochschulen, Unternehmen, dem Arbeitgeberverband und der Arbeitsagentur. Eine solche Kooperat ion von mehreren zdi-Zen-

Direkt an der B 65 · Rothenuffe Mo. – Fr. 9 – 13 u. 15 – 18 Uhr · Sa. 9


Minden Kurier

Samstag • 28. Oktober 2016

Besuchen Sie uns auf www.stadtgefluester.de, auf Facebook oder holen Sie sich unsere APP!

HIGHLIGHT

In ist, wer drin

s in Bad Oeynll – die Nacht der Band Vielseitig, heiß und vo onale Live-Musik Erfolg. Das 6. Internati hausen war ein voller nommen und war ge an t er wurde sehr gu Festival am 21. Oktob suchern. Insgesamt und feierwütenden Be reich an begeisterten rn insgesamt neun n zahlreichen Besuche neun Lokale haben de bH hat, gemeinGm t en Ev fert. Die Gastro Live-Musik Acts gelie den teilnehmenden uerei Ernst Barre und sam mit der Privatbra ile verwandelt. Me enstadt in eine Party Inn die , en om on str Ga enste Live Bands teilt haben verschied Über die Innenstadt ver haltung gesorgt und Zeiträumen für Unter und DJs in versetzten r voll und in einigen wa dt gt. Die Innensta sor ver cht Na nze ga die drangs auf die wegen des großen An Lokalen konnte man attern, die heiß m noch einen Platz erg fantastischen Bands kau den Lokalen in n ure rat pe damit die Tem umkämpft waren und s nd fand aber jeder versetzten Start der Ba aufheizten. Durch den Musik und einen er nd ein Lokal mit passe ck ma sch Ge n ne sei für . genießen und zu feiern Platz um die Nacht zu der einmal, wie e, ein d un mm gra Ein sehr vielfältiges Pro immer ihr seid. staltung. Herzlichst wo ran Ve e ert nsw hle pfe em

Fotos: Susanne Kußmann

28


29

Minden Kurier

Samstag • 28. Oktober 2016

n ist...

WAS LÄUFT DIESE WOCHE: SAMSTAG 28. OKTOBER

MINDEN 22.00 Nighttrain, Bunker 22.00 Feel the 90s, Markt 15 BAD OEYNHAUSEN 18.00 & 21.00 „Machine de Cirque“, GOP BÜCKEBURG Hochzeitsmesse, Schloss Bückeburg

SONNTAG 29. OKTOBER

BAD OEYNHAUSEN 15.30 Wunschkonzert mit dem Staatsbad Orchester, Theater im Park 14.00 & 17.00 „Machine de Cirque“, GOP

MONTAG 30. OKTOBER

NACHT DER BANDS

MINDEN 21.30 Portugal Night, BÜZ BAD OEYNHAUSEN 15.30 Nachmittagskonzert mit dem Staatsbad Orchester, Wandelhalle

DIENSTAG 31. OKTOBER

MINDEN 20.00 15 Jahre Distillery´s Child 22.00 Rhythm is dancer, Bunker 22.30 Die ultimative Halloween Party, Musikbox BAD OEYNHAUSEN 19.00 Halloween mit DJ TAK, New Orleans

DONNERSTAG 02. NOVEMBER

MINDEN 18.00 Donnerstags Blues, Ameise Kulturzentrum BAD OEYNHAUSEN 15.30 Nachmittagskonzert mit dem Staatsbad Orchester, Wandelhalle BIELEFELD 20.00 Max Giesinger – Roulette Tournee 2017, Ringlokschuppen 20.00 Christoph Sieber – Hoffnungslos optimistisch, Theaterhaus

FREITAG 03. NOVEMBER

MINDEN 20.30 FreitagsLive, Ameise Kulturzentrum 22.00 Weekend Starter by DJ Scotty, Markt 15 22.30 Alternative Station & Black Friday, Musikbox RINTELN Rintelner Messe (bis zum 6.11.), Innenstadt ..ab jetzt erhältlich


Minden Kurier

MIKU Lokal Hille

Samstag • 28. Oktober 2016

30

Gemeinsam mehr erreichen:

Kreis und sieben Kommunen erarbeiten integriertes Klimaschutzkonzept Unkrautfreie Flächen ohne Chemie? JA! Die Dienstleistungsgenossenschaft Mittelweser eG (DLGM) hat jetzt seit gut einem halben Jahr die WAVE-Methode für die Unkrautvernichtung im Einsatz – eine umwelt- und damit auch menschenfreundliche Alternative zu den glyphosathaltigen Herbiziden. Bei dieser Heißwasser-Methode gegen alle Arten von Unkraut, Algen und Moos wird das 98 Grad heiße Wasser mit geringem Druck direkt auf das Unkraut aufgebracht: Die Zellstruktur wird zerstört und die Pflanze stirbt ab.

Tim Ibold, Geschäftsführer der DLGM und des Maschinenrings Mittelweser e.V. ist sehr zufrieden mit der Entwicklung in diesem ersten halben Jahr. „Einige Gemeinden und auch Kirchengemeinden haben sich bereits von der Wirksamkeit dieser thermischen Unkrautbekämpfungs-Methode mit 100% Wasser überzeugen können,“ freut er sich. „Insbesondere Orte, an denen viele Kinder sind wie z. B. Schulen, Kindergärten und Spielplätze, müssen wir umdenken und andere Methoden zur Unkrautbekämpfung einsetzen,“ so Ibold weiter. Neben der klassischen Unkrautbekämpfung ist das WAVE-Gerät auch dafür geeignet, den Grünbelag von Wegen und Platten, Moos und andere Rückstände z. B. von Sandstein-Ornamenten zu entfernen. Ein Einsatz auf Sportanlagen, insbesondere auf Aschenbahnen ist ebenfalls möglich. Im Vergleich zu alternativen Unkrautbekämpfungs-Methoden wie die mechanische und das Abflammen, ist das WAVE-Gerät auf allen Arten von Belägen anwendbar, wirkt gezielt auf das Unkraut (ohne Schäden für das Umfeld) und kann auch bei extremer Trockenheit eingesetzt werden. Es führt nicht nur eine Zerstörung der Zellstruktur, sondern ein Absterben der Wurzel herbei. Je nach Befall der betroffenen Fläche ist die Behandlung 4-5 Mal im Jahr zu empfehlen, um ein dauerhaft befriedigendes Ergebnis zu erzielen. Bei Fragen zu dieser Möglichkeit der Unkrautbekämpfung können Sie sich gerne direkt an Herrn Ibold wenden: Per Mail an info@mr-mittelweser.de oder telefonisch unter der Nummer 05761 901400. „Wir freuen uns darauf, Interessierten gerne ein passendes Angebot zu unterbreiten, “erklärt Tim Ibold abschließend.

B

eim Thema K limaschutz denken v iele Menschen a n g loba le A bkommen und langfristig gesetzte Ziele“, sagt Landrat Dr. Ralf Niermann. „Jeder Einzelne kann und muss seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten, wenn die notwendigen, ehrgeizigen Ziele auf globaler Ebene erreicht werden sollen.“ Bürgermeister Michael Schweiß ergänzt: „Mir ist die interkommunale Zusa m mena rbeit besonders wichtig, denn K l i m a s c hu t z m a c ht nicht an den Grenzen Schluss.“ Die K limaschutzaktivitäten in der Region sollen sich besser ergänzen und aufeinander abgestimmt werden, u m d ie CO2-Emissionen bis 2050 um 80 Prozent zu reduzieren. Die Städte Espelkamp, Lübbecke, Rahden und Petershagen sowie die Gemeinden Hille, Hüllhorst u nd Stemwede bündeln ihre finanziellen und personellen Ressourcen, indem sie gemeinsam mit dem Kreis ein integriertes Klimaschutzkonzept auf den Weg bringen. Die größeren Städte Minden, Bad Oeynhausen und Porta Westfalica haben bereits eigene integrierte Klimaschutzkonzepte. Sie

   

Klimaschutz setzt sich zusammen aus vielen Beiträgen in den unterschiedlichsten Bereichen. Jetzt hat sich der Kreis Minden-Lübbecke mit sieben seiner Kommunen zusammengetan, um ein integriertes Klimaschutzkonzept zu erarbeiten.

werden in die jetzigen Arbeiten mit einbezogen und haben bereits ihre Unterstützung zugesagt. Das Projekt wird zu 65 Prozent mit Bundesmitteln gefördert aus der nationalen Klimaschutzinitiative. Ziel ist, einen Überblick über die bereits laufenden Klimaschutzmaßnahmen zu geben, Ziele zu formulieren und einen konkreten Maßnahmenkatalog zu erstellen für weitere Schritte in den Städten und Gemeinden. Ein integriertes Klimaschutzkonzept erleichtert den Zugang zu zahlreichen Förder mög l ich keiten. Das Konzept soll konkret fünf Ziele verfolgen: messbare Klimaschutz-Etappenziele formulieren, an bisherige Maßnahmen anknüpfen, die Umsetzung neu entwickelter Maßnahmen vorbereiten, für das Thema Klimaschutz sensibilisieren und weitere Unterstützer im Kreis gewinnen. Auch die Folgen des Klimawandels im Kreis Minden-Lübbecke wie Starkregen oder Hochwasser sollen in das Konzept einf ließen. Die Erarbeitung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes soll im Dezember 2017 beginnen und maximal zwölf Monate dauern. •

   

     Attraktive Fahrräder, eBikes, Frühjahrsangebote Zubehör, Reparaturen, auf dem Hiller Markt Wartungen

s. s. unnie ie u ie S Sn n n eS eesu BB B esusccuhhceeh e! rn d!e! enn SSietagneern irirnbbseeerarte W Wu Brennhorster Str. 92 32479 Hille Tel. 0 57 03 / 6 34

eBikes ab  

 14 

 99,-  An der Bahn 1 32469 Petershagen Tel. 0 57 02 / 83 90 90


31

Minden Kurier

MIKU Lokal Hille

Samstag • 28. Oktober 2016

Interessanter Ausflug durch das Moor

Kranichexkursion ins Rehdener Geestmoor

D

as NABU Besucherzentrum Moorhus bietet am Samstag, 04.11.2017 wieder eine Kranichtour zu den Rastplätzen in die Diepholzer Moorniederung an. Der abendliche Einflug von tausenden Kranichen und Wildgänsen in das Rehdener Geestmoor ist immer wieder ein Erlebnis. Beginn der Veranstaltung ist um 15.30 Uhr am NABU Besucherzentrum Moorhus in Lübbecke-Gehlenbeck an der Frotheimer Str 57a. Nach einer kurzen Information durch die Naturund Landschaftsführer Eckhard Schlömer und Ulrike Meier-Hohmann geht es von dort mit dem eigenen Pkw/ Fahrgemeinschaften Richtung Wagenfeld zum Rehdener Geestmoor. Auf dem Weg können schon die ersten Kraniche und Wildgänse bei ihrer Nahrungssuche auf abgeernteten Flächen beobachtet werden. Während der Begehung eines kurzen Rundweges durch das Moor gibt es Informationen zur hiesigen Flora und Fauna. Zur Abenddämmerung erfolgt dann der unvergessliche Einflug der Kraniche und Gänse zu ihren Ruheplätzen in das renaturierte Moor. Dies kann von einem Aussichtsturm aus beobachtet werden. Fernglas und warme, wetterfeste Kleidung sind unbedingt zu empfehlen. Bei schlechtem Wetter muss die Veranstaltung leider ausfallen. Der Teilnahmebetrag beläuft sich für Erwachsene auf sechs Euro, für Kinder auf drei Euro und beinhaltet eine Freikarte für das Moorhus. •

Badewelt

Familienbad · Kinderspaßbucht · Kursprogramm

Unser absolutes Highlight ist die Kinderspaßbucht!

seperates Babybecken Kurse für groß & klein

Freizeitbad Atoll

Aquapark Management GmbH Trakehner Straße 9 • 32339 Espelkamp Tel. 05772/97984-0 www.atoll-espelkamp.de


Minden Kurier

MIKU Lokal Hille

Samstag • 28. Oktober 2017

32

Eine Hiller’ Erfolgsgeschichte

Der 14.000. Gast im Hiller Sinnenpark

A

ls der Sinnenpark Hille an der Eickhor ste r St r a ß e 12 im April 2013 eröffnete, hätte wohl niemand im Traum daran gedacht, dass man irgendwann einmal den 14.000. Besucher

dort empfangen würde. Ist dies doch die Anzahl der Personen, die auch so große Hallen wie die TUI Arena in Hannover oder die SAP Arena in Mannheim f üllen könnten. Am 12. Oktober dieses

Ahornholz deutsches Ökoleder

€ 139,-

AUGENOPTIK

Jahres war es im Sinnenpark soweit. Zu Gast dort bei der Führung „Menschen begegnen Jesus“ war die Grundschule Nordhemmern mit den Klassen 3a und b. Als der 9-jährige Marlon Franke nach der

Führung beiseite genommen wurde, staunte er nicht schlecht, als die Mitarbeiterin Liesel Brukamp ihn dann als 14.000. Gast im Sinnenpark Hille beglückwünschen konnte. Als Erinnerung daran bekam er ein

Walnussholz deutsches Ökoleder

€ 159,-

kleines Präsent überreicht. Besonders beeindruckt hat den Schüler die aufwendige Technik, mit der Hör- und Spielszenen gesteuert werden und die die Geschichten zum Leben erwecken. (Andrea Gerecke) •

Ahornholz deutsches Ökoleder

€ 159,-

UHREN SCHMUCK

32469 Petershagen-LAHDE | Bückeburger Str. 5 | 05702 / 9108

Hille – 28. Oktober 2017  
Hille – 28. Oktober 2017  
Advertisement