Issuu on Google+

^^^

o o Fusion Bs von Martin Merten


g

rundidee...

...war es, eine Schrift zu entwickeln, bei der die Groß- mit den Kleinbuchstaben fusionieren. Gedanklicher Anstoss waren Foren im Internet, in denen man immer wieder sieht, dass sich die Leute nicht auf Groß- und Kleinschreibung festlegen wollen oder können. Auf Plattformen wie diesen wird immer weniger Rücksicht auf typografische Regeln genommen. Nomen werden z. B. im kompletten Text klein geschrieben, trotzdem wird aber auf Punkt- und Kommasetzung geachtet. Nach Satzende wird jedoch wieder mit Kleinbuchstaben angefangen.


Somit wollte ich eine Schrift entwerfen, bei der es nur eine Buchstabengröße gibt und man somit komplett auf die „Shift-Taste“ verzichten kann. Natürlich kann man „Shift“ drücken, nur wird der gleiche Buchstabe erscheinen, wie auch ohne dieselbige Taste. Bei der „Fusion Bs“ ist es möglich zu schreiben ohne auf Groß- und Kleinschreibung achten zu müssen. Auf den ersten Blick sehen die Kleinbuchstaben wie Verzierungen der Großbuchstaben aus. Bei näherer Betrachtung allerdings, kann man die Kleinbuchstaben herauserkennen – und auch lesen.

Sortierer ->


Q


Zerstampfer ->


Um den Lesefluß der Kleinbuchstaben beizubehalten, achtete ich strikt darauf, sie nicht zu spiegeln oder zu drehen. Nur in der Höhe wurden sie teilweise verschoben und in Dicke und Länge verändert, damit es „EIN“ stimmiger und geschlossener Buchstabe wurde. Momentan gibt es nur einen Schriftschnitt in „Bold“. Denkbar wäre es noch mehrere Schriftschnitte anzuschließen. Der Name „Fusion Bs“ erschließt sich aus der Fusion der Klein- und Großbuchstaben, wobei „B“ für das englische „Big“ (groß) steht und das „s“ für das englische „small“ (klein).


Zusammenpresser ->

d

etails...

...zur Entwicklung der Schrift sind dahingehend wichtig, alsdass man wissen sollte, dass ich diese Buchstabenfusion zunächst bei mehreren Schriftarten versuchte, diese optisch aber nicht überzeugten. So bin ich auf den Freefont namens „Alba“ gestossen. Ansich hat er jede Menge Verschnörkelungen an jedem einzelnen Buchstaben. Da durch die Fusion jedoch neue „Schnörkel“ entstehen, wäre es zuviel des Guten gewesen. Somit habe ich jeden Buchstaben und jedes Sonderzeichen verändert, bzw. neu gestaltet und teils neu ins Leben gerufen, sofern das jeweilige Zeichen noch nicht existierte. Natürlich ist auch dies noch erweiterbar, reicht aber für den Normalgebrauch an Zeichen völlig aus.


SchweiĂ&#x;er ->


ร–ffner

V

Feinabstimmungen an einzelnen Buchstaben kรถnnen im nachhinhein noch stattfinden, da bestimmte Buchstabenkonstellationen Probleme mit sich bringen kรถnnen und erst beim schreiben auffallen.


H e

insatz...

... der „Fusion Bs“ ist in verschiedenen Bereichen möglich. Zum einen ist sie gut für Überschriften verwendbar, wobei die Kleinbuchstaben dann gut zur Geltung kommen. Auch als Fließtext für kleinere Absätze. Einen durchgehenden Fließtext in einer Zeitschrift oder einem Buch halte ich jedoch für ausgeschlossen, da das Lesen auf Dauer zu anstrengend wäre. Durch die niedliche und verspielte Optik ist sie aber auch wunderbar als Grafik an sich verwendbar, wie in den Beispielen zu sehen ist. Wie und wofür man die Schrift im Endeffekt verwenden möchte, sei jedoch auf Grund ihrer Vielfältigkeit jedem selbst überlassen.

A

0


w

Kontrolleur

j

x

9

abcdefghijklmnopqrstu


9

d

uvwxyz0123456789.:,;(‘#+-=_<^°!?


4

+

>%/\€|ß@„”®©)äöü

!

0


i

b

b q 채 8

s Fusion Bs

c t 0


my blog

home

Gallery Links contact me

Gue minismolorer aliquate tate eugait lumPut dio dignit lamet venibh ex ea aliquat eu faccum venis accum incip euguerat nonsent nulpute facin henim quamconsecte eugue dip endrem ipis nim venisci psuscip euis nulpute te vel dip el dunt ea adigna feugait aliquis augiat, quate vel dolorem vel ulput ut lum vendit num

home | about me | Gallery | Links | contact me


e

fettarm

h c l i m



Fontbook - Fusion Bs