Page 28

28 Zum Tag des Eisenbahners werden sportliche Wettkämpfe, wie Fuß- und Volleyballturniere für alle Sektionsmitglieder ausgetragen. 1964 Die Blankenberger Ziegelei wird weiter modernisiert. Sie verliert den Saisoncharakter und wird zu einem Jahresbetrieb. Ein Schwerpunkt blieb allerdings der Brennofen. Hier waren die Kollegen der Hitze und dem Staub ausgesetzt. Die Ortsteile Penzin und Wipersdorf werden durch eine feste Straße mit der Gemeinde Blankenberg verbunden. 1967 Auf dem Gelände des Bahnhofs existierte schon vor 1945 eine Bahnhofsgaststätte. Es gab Räume 1. und 2. Klasse. Nach mehreren Besitzwechseln wird diese Gaststätte 1967 durch den Konsum übernommen. Es wird nur noch ein Raum als Gaststätte genutzt. Mitte der 70 er Jahre wird diese Gaststätte nur noch als Kiosk genutzt. 1970 Die LPG Penzin und Wipersdorf schließen sich zu einer LPG „Neuer Weg“ zusammen. Der Wirtschaftsweg von Wipersdorf nach Brüel wird fertig gestellt. 1971 Die Schule in Blankenberg wird geschlossen. Sämtliche Schüler der Gemeinde besuchen jetzt die Oberschule in Brüel mit einer Außenstelle in Zahrensdorf. Anfängliche Besorgnisse der Eltern wegen der täglichen Bahn- oder Busfahrt, insbesondere der Schulanfänger, zerstreuten sich bald. Das Schulhaus in Blankenberg 1886 erbaut, hat fast ein Jahrhundert den Kindern der Gemeinde gedient.

Vor der Schule in Blankenberg mit der Lehrerin Frau Hinz 1965/66

Chronik Blankenberg  
Chronik Blankenberg  
Advertisement