Page 1

a t l t b s t m A

Sternberger Seenlandschaft

Jahrgang 14

Sonnabend, den 12. August 2017

Nr. 08/2017

Die nächste Ausgabe des Amtsblattes erscheint am 09. September 2017


Sternberger Seenlandschaft

– 2 –

Nr. 08/2017

Inhaltsverzeichnis Aktuelles aus den Städten und Gemeinden • Die Pflegelotsen in ihrer Region • Neue Pflegedienstleitung in der Sozialisation Brüel • Das Ordnungsamt informiert • Wettbewerb „Große rote Rübe“ • Termine DRK-Blutspende in Brüel • Rentenberatung im Rathaus Sternberg

Seite

Öffentliche Bekanntmachungen • Freiwilliger Landtausch „Sternberg-Wamckow“ • Ladung zur Informationsveranstaltung für die Hofraumverhandlungen und zur Vorstellung des Maßnahmenplans • Bekanntmachung über die Jahresrechnungen • Bekanntmachung Einsichtnahme Wählerverzeichnis zur Bundestagswahl am 24.09.2017 • Bekanntmachung über die Jahresrechnung zum der Gemeinde Witzin • Veröffentlichung der Haushaltssatzung der Gemeinde Blankenberg • Veröffentlichung Haushaltssatzung der Gemeinde Kuhlen-Wendorf Vereine und Verbände • Ortsgruppe der Volkssolidarität in Brüel Veranstaltungsplan • Gemütliche 1-Raum-Wohnung in der Seniorenwohnanlage • • • • • • • •

Gitarrenunterricht für Anfänger in Borkow Tafelkindercamp 2017 - ein Rückblick mit Zukunft 24. Beachvolleyball des KCD Kostenloser Schulungskurs für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz 17. Skate-Bike-Run in Witzin Die Rheumaliga AG Brüel informiert Der FC Aufbau Sternberg informiert Der Heimatverein Sternberg informiert

5 6 6 6 7 7

7

9 9 9 10 10 12

14

Vorwahl 03847 ... Bürgermeister: Armin Taubenheim 4445 11 Vorzimmer: Heike Lohse 4445 12 Fax: 4445 13

14

1. Zentrale Dienste Leiter: Olaf Steinberg

14 15 15

1.1 Personal Inge-Lore Damaschke

16 16 17 17 18

Kultur, Tourismus und Freizeitangebote • Es ist was los im Sternberger Seenland • Wanderungen zu Fuß, mit dem Rad und mit Hund • Bahnhofsfest in Sternberg • Tag des Geotops und Abendwanderung • Neues Souvenir aus Sternberg • Burgwall im Licht • Veranstaltungen der Gemeinde Weitendorf • Veranstaltungen der Gemeinde Witzin

18 21 23 23 24 24 24 25

Geburtstage des Monats • Geburtstage des Monats August • Der Behindertenverband gratuliert • Der Vorstand der Rheumaliga AG Brüel gratuliert

25 25 25

Kirchliche Nachrichten • Gottesdienste und Veranstaltungen Evangelisch lutherische Kirchengemeinde Brüel • Ev.-luth. Kirchgemeinde Witzin-Ruchow und Groß Raden • Ev.-luth. Kirchengemeinde Sternberg • Kirchgemeinde Dabel • Katholische Kirchengemeinde St. Pius Sternberg • Adventgemeinde Brüel Panoramaseiten • Panoramaseite Erntefest • Panoramaseite Heimatfest

Telefonliste der Stadtverwaltung Sternberg

25 27 27 28 28 28

1.2

Fax: 4445 13 4445 30 4445 28

Amtsangelegenheiten, Sitzungsdienst, Satzungen, Recht, Versicherungen Rebekka Kinetz 4445 29 Evelin Gartzke 4445 15 Katja Fregien 4445 86

1.3 Schulen, Kita, Jugend, Sport Margret Weihs Brit Käker

4445 24 4445 48

1.4 Standesamt Brigitte Berkau

4445 18

1.5 Touristinfo Martin Bouvier Annett Ohde

Fax: 4445 70 4445 35 4445 25

1.6. Amtsblatt, Internet, EDV Michael Schwertner

4445 36

2. Finanzverwaltung Leiter: Reinhard Dally

Fax: 4445 13 4445 40

2.1 Haushaltsplanung Hannelore Toparkus

4445 27

2.2

4445 45 4445 46 4445 43 4445 74

Stadtkasse; Vollstreckung Cornelia Köpcke Bärbel Beyer Brigitte Merseburger Beate Schwarz

2.3 Steuern und Abgaben Gudrun Pankow Judith Schulz

4445 41 4445 47

2.4

4445 32 4445 42 4445 33

Geschäftsbuchhaltung Jessica Ohms Katrin Patzelt Anne Kasten


Nr. 08/2017 3. Bürgeramt Leiter: Eckardt Meyer

– 3 – Fax: 4445 69 4445 73

3.1

Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Feuerwehr, Gewerbeamt, Bußgeld Eric Frank 4445 64 Martina Meyer 4445 68 Angelika Dreßler 4445 85

3.2

Kooperatives Bürgerbüro Renate Schäfer Anica Laube Sabine Kropp Anja Loscher Peter Albrecht

Fax: 4445 34 4445 61 4445 62 4445 63 4445 79 4445 55

3.3 Wohngeld Liane Blaschkowski

4445 60

3.4 Friedhofsverwaltung Manuela Reimer

4445 71

3.5

Bürgerbüro Brüel Vorwahl 038483 ... (nur Montag) Fax: 333 33 Einwohnermeldeamt Renate Schäfer 333 17 Wohngeldstelle Liane Blaschkowski 333 13

4. Amt für Stadt- und Gemeindeentwicklung Fax: 4445 82 Leiter: Jochen Gülker 4445 80 4.1 Tiefbau Edwin Junghans

4445 77

4.2 Bauleitplanung Rolf Brümmer

4445 83

5. Grundstücks- und Gebäudemanagement Leiter: Jörg Rußbült

Fax: 4445 82 4445 78

5.1 Allgemeines Grundstücks- und Gebäudemanagement Sabine Brinckmann 4445 81 Horst Köbernick 4445 88 5.2 Liegenschaften Dorothea Behrens Susanne Balzer 6. Stadtwerke Kaufmännischer Bereich: Ilona Windolph Liane Dupke Technischer Bereich: Kerstin Pohl 7. Bauhof Dietmar Merseburger Sternberg Norbert Krienke Brüel

4445 75 4445 84 Fax: 4445 54 4445 50 4445 52 4445 51 2182 oder 0171 6055295 0172 3216545

Amt Sternberger Seenlandschaft

Sprechzeiten der Bürgermeister Gemeinde Bürgermeisterin/ Bürgermeister Sprechzeiten __________________________________________________ Blankenberg Herr Uwe Schulz Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung unter 0172 3245444 Borkow Frau Regina Rosenfeld Montag - Freitag nach Absprache unter 038485 20585 oder 0173 2617567 Stadt Brüel Herr Hans-Jürgen Goldberg Montag, 17:00 - 19:00 Uhr Bürgerhaus Brüel 038483 33323

Sternberger Seenlandschaft

Dabel Herr Herbert Rohde Hohen Pritz Herr Jan Kessel Kloster Tempzin Herr Alfred Nuklies Kobrow Herr Olaf Schröder

Terminabsprache unter der Tel.-Nr. 038485 20221 oder 0173 3953072 im Herrenweg 4 Sprechzeiten: Jeden 1. und 3. Freitag von 16:30 bis 17:30 Uhr im Gemeindehaus Mobil 0176 48101120 E-Mail: kessel@hohen-pritz.de nach Absprache Tel. 038483 20810 Sprechzeiten: Die Sprechstunde findet jeden 1. Montag des Monats im Gemeinderaum der Mehrzweckhalle Kobrow in der Zeit von 18:00 - 19:00 Uhr statt. Tel.: 03847 4364215

Kuhlen-Wendorf Herr Ralf Toparkus nach Absprache Tel. 038486 20520 Mustin Herr Berthold Löbel nach Absprache Tel. 038481 20725 oder 0172 3137080 Sternberg Herr Armin Taubenheim nach Absprache Tel. 03847 444512 Weitendorf Frau Andrea Sielaff Mo. - Fr. nach Absprache Tel. 03847 312585 Im Juli und August bleibt das Gemeindehaus in Weitendorf geschlossen. Witzin Herr Hans Hüller

Jeden Mittwoch (sofern nicht dienstlich verhindert) 17:00 - 18:00 Uhr im Gemeindezentrum Alternativ erreichbar über: Mobil: 01515 0964504

Sprechzeiten der Gleichstellungsbeauftragten Frau Antje Kühl

nach telefonischer Absprache 0172 9647267

Öffnungszeiten der Bibliotheken im Amtsbereich Stadtbibliothek Sternberg Finkenkamp 24 Dienstag Donnerstag

von 09:30 bis 11:30 Uhr von 13:00 bis 15:00 Uhr von 09:30 bis 11:30 Uhr von 14:00 bis 16:00 Uhr

Stadtbibliothek Brüel August-Bebel-Straße 1 Montag geschlossen Dienstag von 10:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 18:00 Uhr Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr Donnerstag von 13:00 bis 16:00 Uhr Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 16:00 Uhr In der Zeit vom 21.08. - 01.09.2017 ist die Stadtbibliothek Brüel wegen Urlaub geschlossen.


Sternberger Seenlandschaft

– 4 –

Nr. 08/2017

Gemeindebibliothek Dabel

Schiedsstelle in Sternberg

Wilhelm-Pieck-Straße 20

Antje Kühl Tel.: 0172 9647267 E-Mail: schiedsstelle@stadt-sternberg.de Sprechzeiten: nach telefonischer Vereinbarung

Montag Dienstag Donnerstag

von 15:00 bis 17:00 Uhr von 15:00 bis 18:00 Uhr von 15:00 bis 17:00 Uhr

Gemeindebibliothek Witzin Gemeindezentrum Mittwoch

von 17:00 bis 18:00 Uhr

Heimatmuseum Sternberg Mühlenstraße 6 • 19406 Sternberg Tel.: 03847 2162 www.heimatmuseum.stadt-sternberg.de E-Mail: heimatmuseum@stadt-sternberg.de Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 10:00 - 15:00 Uhr Führungen für Gruppen sind jederzeit nach Anmeldung unter Telefon 03847 2162 oder 03847 444535 möglich.

Heimatstube Brüel August-Bebel-Str. 1 19412 Brüel (im Bürgerhaus) Dienstag: Donnerstag:

14:00 - 16:30 Uhr 09:00 - 11:30 Uhr

Telefonliste der öffentlichen Einrichtungen im Amt Sternberger Seenlandschaft Bauhof Sternberg Bauhof Brüel Bibliothek Sternberg Bibliothek Brüel Heimatmuseum Kindergarten Sternberg Hort Sternberg Grundschule Sternberg Grundschule Brüel Grundschule Dabel Regionale Schule Brüel Sporthalle Sternberg Sporthalle Brüel Sportlerheim Sternberg Stadtwerke (Kläranlage) Stadtwerke (Wasserwerk) Stadtwerke (Bereitschaft)

03847 2182 oder 0171 6055295 038483 33331 oder 0172 3216545 03847 2712 038483 33340 03847 2162 03847 2465 03847 311945 03847 2622 038483 293010 038485 20242 038483 293030 03847 2713 038483 20040 03847 2806 03847 312071 03847 2393 0171 7119336 und 0171 7119337

Heimatstube Dabel

Öffnungszeiten

W.-Pieck-Str. 20 19406 Dabel Tel.: 038485 20420

Öffnungszeiten der Verwaltung des Amtes Sternberger Seenlandschaft und des Bürgerbüros in Brüel

Mittwoch:

14:00 - 16:00 Uhr

Das Mehrgenerationenhaus informiert: Mehrgenerationenhaus Brüel mit Kinder- und Jugendclub Ernst-Thälmann-Str. 3 Tel. 038483 279378 ACHTUNG!!! SOMMERFERIEN!!! Ab dem 24.07.2017 sind andere Öffnungszeiten. mittwochs 13:00 - 17:00 Uhr freitags 10:00 - 16:00 Uhr Ab 4.9.2017 wieder gewohnte Öffnungszeiten. Montag bis Donnerstag 11:00 - 18:00 Uhr Freitag 10:00 - 17:00 Uhr Der Kinder- und Jugendclub findet am Roten See statt. Wir verteilen gelbe Säcke. Anke Zelas Mehrgenerationenhaus

Sprechzeiten des Jugendamtes Jugendamt Bereich Sternberg/Brüel Frau Naujocks Mecklenburgring 32 19406 Sternberg

Stadtverwaltung Sternberg, Zentrale Dienste, Finanzverwaltung, Friedhofsverwaltung Montag kein Sprechtag Dienstag 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 18:00 Uhr Mittwoch 09:00 bis 12:00 Uhr Donnerstag 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr Freitag 09:00 bis 12:00Uhr Bürgeramt Allgemeines Ordnungsrecht, Gewerbeamt, Wohngeldbehörde, Verkehrsüberwachung, Bußgeldstelle, Brand- und KatSchutz Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

kein Sprechtag 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 18:00 Uhr 09:00 bis 12:00 Uhr 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr 09:00 bis 12:00 Uhr

kooperatives Bürgerbüro Sternberg Pass- und Personalausweise, Melderecht/Kfz-Zulassung, Führerscheinangelegenheiten, Schüler- und Meister-BaFöG, KitaFörderung, Katasterauszüge Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

kein Sprechtag 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 18:00 Uhr 09:00 bis 12:00 Uhr 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr 09:00 bis 12:00Uhr

03871 722-5169

Bürgerbüro Brüel Pass- und Personalausweise, Melderecht/Wohngeldbehörde

Um vorherige Terminabsprache wird gebeten!

Montag

09:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr


Nr. 08/2017

– 5 –

Touristinformation Sternberg Mai - August Montag - Freitag Juli - August Samstag September - April Montag - Donnerstag Freitag

09:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 17:00 Uhr 10:00 bis 16:00 Uhr 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr 09:00 bis 12:00 Uhr

Stadtarchiv der Stadt Sternberg Frau Petra Rauchfuß Finkenkamp 24 19406 Sternberg Telefon: 03847 4367797 E-Mail: archiv@stadt-sternberg.de Sprechzeiten: Dienstag: Donnerstag:

08:00 - 12:00 Uhr 12:00 - 16:00 Uhr

Schuldnerberatung in Sternberg Ansprechpartner: Anette Zimmermann Sprechzeiten: Mittwoch: 09:00 - 12:00 Uhr Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr und nach vorheriger Absprache

Suchtberatung Ansprechpartner: Marcus Müller Sprechzeiten: Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr Adresse: Schuldner/Suchtberatungsstelle Parchim Außenstelle Sternberg Luckower Str. 29 a 19406 Sternberg Telefon: 03847 451399 E-Mail: schuldnerberatung.sternberg@kloster-dobbertin.de

Sternberger Seenlandschaft

WEMAG-BAE Brüeler Abwasserentsorgungsgesellschaft mbH Information für unsere Kunden in der Stadt Brüel 1. Unsere Dienststelle in Brüel erreichen Sie an Werktagen tagsüber unter: - für den Bereich Trinkwasser und Fernwärme, 038483 3130 - für den Bereich Abwasserentsorgung, 0385 755-2281 2. für die Annahme von Störungsmeldungen in der Versorgung mit Strom, Wasser, Fernwärme und in der Abwasserentsorgung außerhalb der Arbeitszeit erreichen Sie uns unter: 0385 755111. 3. Zu allen Fragen zur Verbrauchsabrechnung Strom, Wasser, Abwasser haben wir folgende Service-Nr. eingerichtet: 0385 755-2755. 4. Die Entleerung Ihrer Kleinkläranlage und abflusslosen Gruben fordern Sie bitte direkt bei der Firma Heck-Humus Kompostierungsgesellschaft mbH, Ludwigsluster Chaussee 55, 19061 Schwerin an. Sie erreichen die Firma unter Tel.: 0385 3924510, Telefax: 0385 3924513. 5. Zu Fragen der Abwasserentsorgung beraten wir Sie gern im persönlichen Gespräch zu unseren Sprechzeiten, die wir jeden Dienstag für Sie in der Zeit von 13:00 Uhr bis 16:30 Uhr in der Netzdienststelle Brüel, Sternberger Str. 91, durchführen. Termine außerhalb dieser Sprechzeit können Sie telefonisch vereinbaren unter: 0385 755-2281. WEMAG AG BAE GmbH

Information der Stadtwerke Sternberg zur Abfuhr der Inhaltsstoffe aus Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben Die Entleerung Ihrer Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben fordern Sie bitte direkt bei der nachfolgenden Firma an: NWL Norddeutsche Wasser Logistik GmbH Vielbecker Weg 23936 Grevesmühlen Sie erreichen diese Firma unter Tel.: 03881 756490 Fax: 03881 757484 oder über E-Mail-Adresse: info@nwl-gvm.de Ihre Stadtwerke

Redaktion Amtsblatt Michael Schwertner Telefon: 03847 444536 Fax: 03847 444570 E-Mail: schwertner@stadt-sternberg.de

Die Außensprechtage sind immer an jedem 1. Mittwoch im Monat! Ab September findet der Außensprechtag im alten Postgebäude nebenan statt, Am Markt 3, Seiteneingang links. Kontaktdaten: Pflegestützpunkt Parchim Putlitzer Straße 25 19370 Parchim Telefon: 03871 722-5091 Fax: 03871 72277-5091 Internet: www.pflegestuetzpunkteMV.de

Die Pflegelotsen in ihrer Region

Haben Sie Fragen zum Thema „Pflege“? Dann sprechen Sie Ihren Pflegelotsen an. Er gibt Ihnen kostenfrei Informationen zu Pflegefragen, bietet Gespräche in einer Pflegesituation an und vermittelt bei Bedarf an Fachleute weiter.


Sternberger Seenlandschaft

– 6 –

Pflegelotsen sind geschulte Ehrenamtliche, die zu Fragen der Pflege informieren und weitervermitteln. Die Pflegelotsen in ihrer Region stellen sich vor. Termine nach tel. Vereinbarung.

Nr. 08/2017

begann eine Weiterbildung zur PDL. Jedoch ergab sich keine Möglichkeit, Erfahrungen als Pflegedienstleitung zu sammeln. Im November 2014 fing sie dann bei der Sozialstation der VS Brüel, als stellvertretende PDL an zu arbeiten. Im Juli 2017 übernahm sie dann die Leitung komplett. Frau Zutz wohnt derzeit in Sternberg, ist aber in Brüel zur Schule gegangen. Deswegen sind ihr auch viele Klienten bekannt, denn schließlich waren einige Enkel unter anderem ihre Mitschüler. Frau Zutz hat sich gut in das Pflegeteam integriert, sie ist eine freundliche und hilfsbereite Chefin. Sie selber sagt: „Wichtig ist mir der persönliche Kontakt zu unserem Kunden, um auch mal den Büroallltag entfliehen zu können“. Gerne ist sie für die Angehörigen da, sie leistet Hilfestellung beim Antragsverfahren, hat immer ein offenes Ohr, sei es bei den Mitarbeitern, Ärzten, Patienten oder deren Angehörige. „Mein Beruf übe ich mit Herz aus“, so Frau Zutz. Hausdame Judith Hufnagel

 Gemeinde Brüel Sternberg und Umgebung Karina Prätorius Birgit Markowski Tel.: 038483 34733 Mobil: 0174 9521096 Mail: pflegelotse@7plus7.de Möchten auch sie sich als Pflegelotse engagieren? Dann nehmen sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf SIE. Angelika Lübcke - MGH Lübz Schulstraße 8 19386 Lübz Telefon: 0173 2344041 Mail: luebcke@jfv-pch.de Gefördert von:

Das Ordnungsamt informiert Sehr geehrte Damen und Herren, anlässlich des 18. Sternberger Jedermann-Triathlon am Sonntag, d. 27.08.2017, kommt es zur Verkehrseinschränkung. In der Zeit zwischen 10:00 Uhr und 12:00 Uhr wird die Rennstrecke gem. § 29 Abs. 2 Straßenverkehrs-Ordnung voll gesperrt. Die Wegstrecke führt vom Badestrand Sternberger See, LeonhardFrank-Str., Seestraße, Am Berge -entgegen der Fahrtrichtung-, L 141 Finkenkamp und Bützower Chaussee, Ortsverbindungsstraße Groß Görnow bis Klein Görnow und zurück. Rettungs- und Einsatzfahrzeugen wird jederzeit eine ungehinderte Durchfahrt ermöglicht. Sollte es zwingend erforderlich sein, dass Anlieger bzw. mögliche weitere Verkehre in dieser Zeit die gesperrten Straßen befahren müssen, so hat dies über Ausnahmegenehmigungen nach § 46 Abs. 1 Nr. 11 StVO mit Antrag beim Amt Sternberger Seenlandschaft zu erfolgen. Wir bitten ggf. um Berücksichtigung und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Wettbewerb „Große rote Rübe“ Neue Pflegedienstleitung in der Sozialisation Brüel

Die Seniorenwohnanlage der VS in Brüel ist ausgestattet mit einem hauseigenen ambulanten Pflegedienst. Seit dem 01.07.2017 ist die neue Pflegedienstleitung „Silvana Zutz“ für Sie als Ansprechpartnerin vor Ort. Ein unbekanntes Gesicht ist sie jedoch nicht. Nachdem sie ihre Ausbildung als Pflegefachkraft erfolgreich abgeschlossen hatte, arbeitete sie als Wohnbereichsleiterin in einem Pflegeheim. Bald kam in ihr der Wunsch auf sich weiter zu entwickeln. Sie

Regionales Erntefest in Brüel Am 02. und 03. September 2017 findet das diesjährige regionale Erntefest auf dem Gelände der DHG statt. Das Erntefestkomitee ruft deshalb auch in diesem Jahr wieder zu einem Wettbewerb auf. Jeder, der etwas lustiges, komisch gewachsenes, ulkig aussehendes oder übergroßes Obst und Gemüse hat, kann das zur Prämierung einreichen. Es winken wieder zahlreiche Preise. Die Früchte können in der Woche vor dem Erntefest im Gartenmarkt der DHG abgegeben werden. Hier können sie dann bestaunt und bewundert werden. Die Prämierung wird durch eine unabhängige Jury vorgenommen und am Sonntag, den 03. September, werden die Gewinner im Festzelt bekannt gegeben. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung. In diesem Jahr besteht zum letzten Mal die Möglichkeit, sein Glück beim Schaflotto auszuprobieren und den noch bestehenden Jackpott vom letzten Jahr zu knacken.

Die Siegerfrüchte aus dem letzten Jahr


Nr. 08/2017

– 7 –

Termin DRK Blutspende in Brüel Termin für die DRK Blutspende in Brüel, am 15.08.17, Betreutes Wohnen der Volkssolidarität, Schulstraße 15. Spendezeit von 15:00 bis 18:30 Uhr.

Kinderarztpraxis in Brüel Zur Verstärkung unseres Teams wünschen wir uns eine junge, zuverlässige Mutti (Arzthelferin, Krankenschwester o.ä.), die mit uns arbeiten möchte.

Bewerbungen umgehend an Praxis Dr. Steffen. Rentenberatung im Rathaus Sternberg Am 14.08. und 04.09.2017 finden in der Zeit von 14:00 bis 15:30 Uhr im alten Postgebäude/ehem. Bürgerbüro die nächsten Termine zu Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung, zur Kontenklärung, Erwerbsminderungsrenten, Hinterbliebenenrenten und zur Rentenantragstellung statt.

Sternberger Seenlandschaft

II. Dem Freiwilligen Landtausch unterliegen folgende Flurstücke: Gemeinde: Bülow Gemarkung: Bülow Flur: 1 Flurstücke: 18/1, 22 Gemarkung: Bülow Flur: 2 Flurstücke: 42, 69, 79, 83 Gemarkung: Bülow Flur: 3 Flurstücke: 46, 48, 105/1, 130, 171, 211 Gemarkung: Bülow Flur: 4 Flurstücke: 141 Gemarkung: Prestin Flur: 1 Flurstücke: 29, 39, 43, 46/2, 48, 54, 55, 57, 59, 60, 82, 97, 100, 104, 128, 145, 150, 163, 165, 207 Gemarkung: Prestin Flur: 2 Flurstücke: 283, 295, 297, 303/2, 323, 327/1, 327/2, 331/7, 331/9, 331/23, 343/4, 358, 367/4, 373/7, 373/9, 373/22, 379/1, 381, 382, 385, 389, 411/4, 411/5, 411/7 Gemarkung: Runow Flur: 1 Flurstücke: 16, 20, 22, 23, 24/1, 27, 28, 29, 30, 41, 43, 44, 45, 46, 47, 51, 58, 71, 75, 76, 80, 81

Hinweis: Satzungen und öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Sternberg und der Stadt Brüel werden auf den jeweiligen Internetseiten unter www.stadt-sternberg.de und www.stadt-brueel.de veröffentlicht. Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg - Flurneuordnungsbehörde Bleicherufer 13 19053 Schwerin Freiwilliger Landtausch „Sternberg-Wamckow“

Gemeinde: Sternberg, Stadt Gemarkung: Gägelow Flur: 1 Flurstücke: 30, 31, 50, 52, 64, 65, 105, 106, 114/1, 114/2, 118, 123, 137, 152, 172, 175, 177, 185, 190, 191, 210/2, 212/1, 212/2, 280, 284 Gemarkung: Pastin Flur: 1 Flurstücke: 36/2 Gemarkung: Flur: Flurstücke:

Landkreis Ludwigslust-Parchim Gemeinden Bülow und Stadt Sternberg Aktenzeichen: 5433.2-76-6319 (bitte bei Schriftverkehr angeben) Ausfertigung

Gemarkung: Speuß Flur: 1 Flurstücke: 1/2, 1/3, 3, 6, 10/1, 10/2, 14, 15

Schwerin, 12.07.2017

Öffentliche Bekanntmachung für die Gemeinden Bülow und Stadt Sternberg

Pastin 2 54

Gemarkung: Zülow Flur: 1 Flurstücke: 22, 35, 68, 69, 88/3, 171, 243/6, 264/2, 269, 270, 309/1

Nach den §§ 103 a bis 103 i des Flurbereinigungsgesetzes (FlurbG) vom 16. März 1976 (BGBl. I S. 546) mit späteren Änderungen ergeht folgender Beschluss:

Das Verfahrensgebiet umfasst 228,0199 ha und ist in der mit diesem Beschluss verbundenen Gebietskarte durch farbige Markierung gekennzeichnet. Seine genaue Abgrenzung nach Flurstücken kann bei der Flurneuordnungsbehörde, dem Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg, Bleicherufer 13, 19053 Schwerin, eingesehen werden.

I. Auf Antrag wird das freiwillige Landtauschverfahren mit der Bezeichnung Freiwilliger Landtausch „Sternberg-Wamckow“ hiermit angeordnet.

III. Aufforderung zur Anmeldung unbekannter Rechte: Inhaber von Rechten, die nicht aus dem Grundbuch ersichtlich sind, die aber zur Beteiligung am Freiwilligen Landtausch berechtigen, werden aufgefordert, diese Rechte innerhalb von

Anordnungsbeschluss


Sternberger Seenlandschaft

– 8 –

drei Monaten - gerechnet vom ersten Tage dieser Bekanntmachung - bei der Flurneuordnungsbehörde anzumelden. Diese Rechte sind auf Verlangen der Flurneuordnungsbehörde nachzuweisen. Werden Rechte nicht fristgemäß angemeldet oder nachgewiesen, so kann die Flurneuordnungsbehörde die bisherigen Verhandlungen und Festsetzungen gelten lassen. Der Inhaber eines vorstehend bezeichneten Rechts muss die Wirkung eines vor der Anmeldung eingetretenen Fristablaufs ebenso gegen sich gelten lassen wie der Beteiligte, demgegenüber die Frist durch Bekanntgabe des Verwaltungsaktes zuerst in Lauf gesetzt worden ist. Gründe: Der Freiwillige Landtausch dient der Arrondierung von Flächen und damit der Verbesserung der Produktions- und Arbeitsbedingungen. Die Tauschpartner haben die Durchführung eines Freiwilligen Landtausches beantragt und glaubhaft gemacht, dass er sich verwirklichen lässt. Der freiwillige Landtausch war daher nach §§ 53 und 54 LwAnpG i. V. m. § 103c FlurbG anzuordnen.

Impressum Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Sternberger Seenlandschaft Verlag + Satz: Linus Wittich Medien KG Röbeler Straße 9, 17209 Sietow Druck: Druckhaus Wittich An den Steinenden 10, 04916 Herzberg/Elster Tel. 03535/489-0 Telefon und Fax: Anzeigenannahme: Tel.: 039931/57 90 Fax: 039931/5 79-30 Redaktion: Tel.: 039931/57 9-16 Fax: 039931/57 9-45 Internet und E-Mail: www.wittich.de, E-Mail: info@wittich-sietow.de Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder, der auch verantwortlich ist. Für Text-, Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen und unsere zz. gültige Anzeigenpreisliste. Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz des Betrages für ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Schadensersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen. Das

Nr. 08/2017

Rechtsbehelfsbelehrung: Gegen diesen Anordnungsbeschluss kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch beim Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg, Bleicherufer 13, 19053 Schwerin, erhoben werden. Im Auftrag gez. A. Winkelmann Abteilungsleiterin

(LS)

Ausfertigungsvermerk: Die Ausfertigung stimmt mit der Urschrift überein und wurde zum Zwecke der Bekanntgabe erstellt. Ausgefertigt: Schwerin, 17.07.2017 Im Auftrag gez. Rosan Sachbearbeiter

(LS)

Amtsblatt Sternberger Seenlandschaft wird kostenlos an alle erreichbaren Haushalte der Kommunalverwaltung verteilt. Darüber hinaus ist es in der Stadt bzw. Amtsverwaltung erhältlich und auf Antrag abonnierbar. Vom Kunden vorgegebene HKS-Farben bzw. Sonderfarben werden von uns aus 4c-Farben gemischt. Dabei können Farbabweichungen auftreten, genauso wie bei unterschiedlicher Papierbeschaffenheit. Deshalb können wir für eine genaue Farbwiedergabe keine Garantie übernehmen. Diesbezügliche Beanstandungen verpflichten uns zu keiner Ersatzleistung. Die Vervielfältigungs- und Nutzungsrechte der hier veröffentlichten Fotos, Bilder, Grafiken, Texte und auch Gestaltung liegen beim Verlag. Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung des Urhebers. Verantwortlich: Amtlicher Teil: Der Bürgermeister, der Amtsvorsteher Außeramtlicher Teil: Mike Groß (V. i. S. d. P.) Anzeigenteil: Jan Gohlke Erscheinungsweise: monatlich, wird kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Amtsbereich verteilt Auflage: 7.950 Exemplare


Nr. 08/2017

– 9 –

Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH Außenstelle Rostock Biestower Damm 10 a 18059 Rostock

AZ.: F 4810717 Tel. 0381 4051319

Flurneuordnungsverfahren: „Warnow II (Nutteln)“ Gemeinde: Landkreis:

Stadt Brüel, Kuhlen-Wendorf, Weitendorf Ludwigslust-Parchim

Ladung zur Informationsveranstaltung für die Hofraumverhandlungen und zur Vorstellung des Maßnahmenplans im Rahmen des Flurneuordnungsverfahrens Warnow II (Nutteln) sind die Hofgrundstücke zu den Nachbargrundstücken insbesondere zu den benachbarten Hofgrundstücken abzugrenzen. Da in den Ortschaften häufig die Grenzsteine der Hofgrundstücke nicht mehr vorhanden sind, und somit die Grenzen nicht eindeutig benannt werden können, sind Hofraumverhandlungen flächendeckend erforderlich. Das Ziel der Hofraumverhandlungen besteht in der Einigung der jeweiligen Nachbarn auf einen gemeinsamen Grenzverlauf. In der Informationsveranstaltung können Fragen der beteiligten Eigentümer geklärt werden. Weiterhin werden die investiven Maßnahmen des ländlichen Wegebaus vorgestellt. Die Informationsveranstaltung findet am Donnerstag, dem 24.08.2017 um 19:00 Uhr im Bürgerhaus der Stadt Brüel, August-Bebel-Straße 1 in 19412 Brüel statt. Rostock, den 01.08.2017 Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH gez. Ahrens

gez. Brinkmann

Sternberger Seenlandschaft

Amt Sternberger Seenlandschaft

Bekanntmachung über die Jahresrechnungen zum 31.12.2012 und 31.12.2013 des Amtes Sternberger Seenlandschaft und der Entlastung des Amtsvorstehers für die Jahre 2012 und 2013 Gemäß § 60 der Kommunalverfassung des Landes MecklenburgVorpommern vom 13. Juni 2011 (GVOBl. M-V S. 777) hat der Amtsausschuss in seiner Sitzung am 22.02.2017 die Jahresrechnung 2012 und am 07.06.2017 die Jahresrechnung 2013 festgestellt und dem Amtsvorsteher vorbehaltlos die Entlastung für die Jahre 2012 und 2013 erteilt. Die Jahresrechnungen, die Prüfberichte sowie alle dazugehörigen Unterlagen sind in der Zeit vom 14.08.2017 bis 22.08.2017 während der Sprechzeiten der Verwaltung des Amtes Sternberger Seenlandschaft, Am Markt 1, 19406 Sternberg, Zimmer 6, einsehbar. Hinweis gemäß § 5 Abs. 5 der Kommunalverfassung MecklenburgVorpommern (KV M-V) Ein Verstoß gegen Verfahrens- und Formvorschriften, die in der Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern enthalten oder aufgrund dieses Gesetzes erlassen worden sind, kann nach Ablauf eines Jahres seit dieser Bekanntmachung nicht mehr geltend gemacht werden. Diese Folge tritt nicht ein, wenn der Verstoß innerhalb der Jahresfrist schriftlich unter Bezeichnung der verletzten Vorschrift und der Tatsache, aus der sich der Verstoß ergibt, gegenüber des Amtes Sternberger Seenlandschaft geltend gemacht wird. Eine Verletzung von Anzeige-, Genehmigungs- oder Bekanntmachungsvorschriften kann abweichend von Satz 1 stets geltend gemacht werden. Sternberg, den 03.08.2017

gez. Olaf Schröder Amtsvorsteher

Bekanntmachung der Gemeindebehörde über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen für die Wahl zum Deutschen Bundestag am 24. September 2017 1. Die Wählerverzeichnisse zur Bundestagswahl für die Wahlbezirke der Gemeinden Blankenberg, Borkow, Brüel, Dabel, Hohen Pritz, Kloster Tempzin, Kobrow, Kuhlen-Wendorf, Mustin, Sternberg, Weitendorf, Witzin und Zahrensdorf werden in der Zeit vom 04. bis 08. September 2017 während der allgemeinen Öffnungszeiten im Bürgerbüro des Amtes Sternberger Seenlandschaft, Am Markt 2, 19406 Sternberg für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereitgehalten. Jeder Wahlberechtigte kann die Richtigkeit oder Vollständigkeit der zu seiner Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen. Sofern ein Wahlberechtigter die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Daten von anderen im Wählerverzeichnis eingetragenen Personen überprüfen will, hat er Tatsachen glaubhaft zu machen, aus denen sich eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit des Wählerverzeichnisses ergeben kann. Das Recht auf Überprüfung besteht nicht hinsichtlich der Daten der Wahlberechtigten, für die im Melderegister ein Sperrvermerk gemäß § 51 Absatz 1 Bundesmeldegesetzes (BMG) eingetragen ist. Die Wählerverzeichnisse werden im automatisierten Verfahren geführt. Die Einsichtnahme ist durch ein Datensichtgerät möglich. Wählen kann nur, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat. 2. Wer das Wählerverzeichnis für unrichtig und unvollständig hält, kann in der Zeit vom 20. Tag bis zum 16. Tag vor der Wahl, spätestens am 08. September 2017 bis 12:00 Uhr bei der Gemeindewahlbehörde des Amtes Sternberger Seenlandschaft, Am Markt 1 in 19406 Sternberg Einspruch einlegen. Der Einspruch kann schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift eingelegt werden. 3. Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens 03. September 2017 eine Wahlbenachrichtigung. Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss Einspruch gegen das Wählerverzeichnisses einlegen, wenn er nicht Gefahr laufen will, dass er sein Wahlrecht nicht ausüben kann. Wahlberechtigte, die nur auf Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen werden und die bereits einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragt haben, erhalten keine Wahlbenachrichtigung. 4. Wer einen Wahlschein hat, kann an der Wahl im Wahlkreis 13 Ludwigslust-Parchim II - Nordwestmecklenburg II - Landkreis Rostock I durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlraum (Wahlbezirk) des Wahlkreises oder durch Briefwahl teilnehmen.


Sternberger Seenlandschaft 5. 5.1 5.2

– 10 –

Nr. 08/2017

Einen Wahlschein erhält auf Antrag: ein in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter; ein nicht in das Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigter, a) wenn er nachweist, dass er ohne sein Verschulden die Antragsfrist auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis nach § 18 Abs. 1 der Bundeswahlordnung (bis zum 03. September 2017) oder die Einspruchsfrist gegen das Wählerverzeichnis nach § 22 Absatz 1 der Bundeswahlordnung (bis zum 08. September 2017) versäumt hat, b) wenn sein Recht auf Teilnahme an der Wahl erst nach Ablauf der Antragsfrist nach § 18 Abs. 1 der Bundeswahlordnung oder der Einspruchsfrist nach § 22 Abs. 1 der Bundeswahlordnung entstanden ist, b) wenn sein Wahlrecht im Einspruchsverfahren festgestellt worden und die Feststellung erst nach Abschluss des Wählerverzeichnisses zur Kenntnis der Gemeindewahlbehörde gelangt ist. Wahlscheine können von in das Wählerverzeichnis eingetragenen Wahlberechtigten bis zum 22. September 2017, 18:00 Uhr, bei der Gemeindewahlbehörde mündlich, schriftlich oder elektronisch beantragt werden. Im Fall nachweislich plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen des Wahlraumes nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten möglich macht, kann der Antrag noch am Wahltag, bis 15:00 Uhr, gestellt werden. Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihm bis zum Tage vor der Wahl, von 09:00 bis 12:00 Uhr, im Bürgerbüro des Amtes Sternberger Seenlandschaft, Am Markt 2, 19406 Sternberg, ein neuer Wahlschein erteilt werden. Nicht in das Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte können aus den unter 5.2 Buchstabe a bis c angegebenen Gründen den Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines noch bis zum Wahltag, 15:00 Uhr, stellen. Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Ein Wahlberechtigter mit Behinderungen kann sich bei der Antragstellung der Hilfe einer anderen Person bedienen.

6. Mit dem Wahlschein erhält der Wahlberechtigte: - einen amtlichen Stimmzettel des Wahlkreises, - einen amtlichen blauen Stimmzettelumschlag, - einen amtlichen, mit der Anschrift, an die der Wahlbrief zurückzusenden ist, versehenen hellroten Wahlbriefumschlag und - ein Merkblatt für die Briefwahl. Wenn der Wahlschein mit den Briefwahlunterlagen bei der Wahlbehörde persönlich abgeholt wird, kann gleich an Ort und Stelle gewählt werden. Die Abholung von Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen für einen anderen ist nur möglich, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme der Unterlagen durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird und die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dieses hat sie der Gemeindebehörde vor Empfangnahme der Unterlagen schriftlich zu versichern. Auf Verlangen hat sich die bevollmächtigte Person auszuweisen. Bei der Briefwahl muss der Wähler den Wahlbrief mit den Stimmzetteln und dem unterschriebenen Wahlschein so rechtzeitig an die angegebene Stelle absenden, dass der Wahlbrief dort spätestens am Wahltag bis 18:00 Uhr eingeht. Der Wahlbrief wird innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ohne besondere Versendungsform ausschließlich von der Deutschen Post AG unentgeltlich befördert. Er kann auch bei der auf dem Wahlbrief angegebenen Stelle abgegeben werden. Sternberg, den 28. Juli 2017 Rebekka Kinetz Gemeindewahlleiterin Gemeinde Witzin

Bekanntmachung über die Jahresrechnung zum 31.12.2013 der Gemeinde Witzin und der Entlastung des Bürgermeisters für das Jahr 2013 Gemäß § 60 der Kommunalverfassung des Landes MecklenburgVorpommern vom 13. Juni 2011 (GVOBl. M-V S. 777) hat die Gemeindevertretung Witzin in ihrer Sitzung am 20.07.2017 die Jahresrechnung 2012 festgestellt und dem Bürgermeister vorbehaltlos die Entlastung für das Jahr 2012 erteilt. Die Jahresrechnung, die Prüfberichte sowie alle dazugehörigen Unterlagen sind in der Zeit vom 14.08.2017 bis 22.08.2017 während der Sprechzeiten der Verwaltung des Amtes Sternberger Seenlandschaft, Am Markt 1, 19406 Sternberg, Zimmer 6, einsehbar. Hinweis gemäß § 5 Abs. 5 der Kommunalverfassung MecklenburgVorpommern (KV M-V) Ein Verstoß gegen Verfahrens- und Formvorschriften, die in der Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern enthalten oder aufgrund dieses Gesetzes erlassen worden sind, kann nach Ablauf eines Jahres seit dieser Bekanntmachung nicht mehr geltend gemacht werden. Diese Folge tritt nicht ein, wenn der Verstoß innerhalb der Jahresfrist schriftlich unter Bezeichnung der verletzten Vorschrift und der Tatsache, aus der sich der Verstoß ergibt, gegenüber der Gemeinde Witzin geltend gemacht wird. Eine Verletzung von Anzeige-, Genehmigungs- oder Bekanntmachungsvorschriften kann abweichend von Satz 1 stets geltend gemacht werden. Witzin, den 03.08.2017

gez. Hans Hüller Bürgermeister

Haushaltssatzung der Gemeinde Blankenberg für die Haushaltsjahre 2017 und 2018 Aufgrund der §§ 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung vom 14.03.2017 und mit Genehmigung der Rechtsaufsichtsbehörde folgende Haushaltssatzung erlassen: §1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Der Haushaltsplan für die Haushaltsjahre2017 und 2018 wird 2017 2018 1. im Ergebnishaushalt a) der Gesamtbetrag der ordentlichen Erträge auf 406.700 EUR 423.600 EUR der Gesamtbetrag der ordentlichen Aufwendungen auf 454.500 EUR 434.900 EUR der Saldo der ordentlichen Erträge und Aufwendungen auf -47.800 EUR -11.300 EUR b) der Gesamtbetrag der außerordentlichen Erträge auf 0 EUR 0 EUR der Gesamtbetrag der außerordentlichen Aufwendungen auf 0 EUR 0 EUR der Saldo der außer ordentlichen Erträge und Aufwendungen auf 0 EUR 0 EUR


Nr. 08/2017 c) das Jahresergebnis vor der Veränderung der Rücklagen auf die Einstellung in Rücklagen auf die Entnahmen aus Rücklagen auf das Jahresergebnis nach Veränderung der Rücklagen auf 2. im Finanzhaushalt a) die ordentlichen Einzahlungen auf die ordentlichen Auszahlungen auf der Saldo der ordent lichen Ein- und Auszahlungen auf b) die außerordentlichen Einzahlungen auf die außerordentlichen Auszahlungen auf der Saldo der außer ordentlichen Ein- und Auszahlungen auf c) die Einzahlungen aus Investitionstätigkeit auf die Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf d) der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit (Veränderung der liquiden Mittel und der Kredite zur Sicherung der Zahlungsfähigkeit) auf festgesetzt.

– 11 –

-47.800 EUR

-11.300 EUR

0 EUR

0 EUR

24.000 EUR

9.800 EUR

-23.800 EUR

-1.500 EUR

335.600 EUR 350.400 EUR 361.500 EUR 341.200 EUR -25.900 EUR

9.200 EUR

0 EUR

0 EUR

0 EUR

0 EUR

0 EUR

0 EUR

95.200 EUR

5.700 EUR

103.900 EUR

500 EUR

-8.700 EUR

5.200 EUR

-34.600 EUR

14.400 EUR

§2 Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen ohne Umschuldungen (Kreditermächtigung) wird festgesetzt auf 0 EUR 2017 und 0 EUR 2018. §3 Verpflichtungsermächtigungen Verpflichtungsermächtigungen werden nicht veranschlagt. §4 Kredite zur Sicherung der Zahlungsfähigkeit Der Höchstbetrag der Kredite zur Sicherung der Zahlungsfähigkeit wird festgesetzt auf 30.000 EUR 2017 und 30.000 EUR 2018. §5 Hebesätze Die Hebesätze für die Realsteuern werden wie folgt festgesetzt: 2017 2018 1. Grundsteuer a) für die land- und forstwirt schaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) auf 316 v. H. 316 v. H. b) für die Grundstücke (Grundsteuer B) auf 380 v. H. 380 v. H. 2. Gewerbesteuer auf 350 v. H. 350 v. H. §6 Stellen gemäß Stellenplan Die Gesamtzahl der im Stellenplan ausgewiesenen Stellen beträgt 0,69 in 2017 und 0,69 in 2018 Vollzeitäquivalente (VzÄ).

Sternberger Seenlandschaft

§7 Eigenkapital Nach vorläufigen, ungeprüften Angaben betrug der Stand des Eigenkapitales zum 31.12. des Haushaltsvorvorjahres (2015) betrug Der voraussichtliche Stand des Eigenkapitales zum 31.12. des Haushaltsvorjahres (2016) beträgt und zum 31.12. des Haushaltsjahres 2017 und zum 31.12. des Haushaltsjahres 2018

1.388.864 EUR 1.368.558 EUR 1.325.958 EUR 1.320.358 EUR

§8 weitere Vorschriften 8.1. Erlass einer Nachtragshaushaltssatzung Die Gemeindevertretung hat gemäß § 48 Abs. 2 Ziffer 2 KV M-V eine Nachtragssatzung zu erlassen, wenn a. sich zeigt, dass trotz Ausnutzung jeder Sparmöglichkeit im Ergebnishaushalt ein erheblicher Fehlbetrag entstehen oder ein bereits ausgewiesener Fehlbetrag sich wesentlich erhöhen wird, b. sich zeigt, dass im Finanzhaushalt der Saldo der ordentlichen und außerordentlichen Ein- und Auszahlungen in erheblichem Umfang nicht ausreicht, um die Auszahlungen zur planmäßigen Tilgung von Krediten für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen zu decken oder eine bereits bestehende Deckungslücke sich wesentlich erhöhen wird, c. im Ergebnishaushalt bisher nicht veranschlagte oder zusätzliche Aufwendungen bei einzelnen Aufwandspositionen in einem im Verhältnis zu den Gesamtaufwendungen erheblichen Umfang getätigt werden sollen oder müssen; entsprechendes gilt im Finanzhaushalt für Auszahlungen, d. bisher nicht veranschlagte Auszahlungen für Investitionen oder Investitionsförderungsmaßnahmen geleistet werden sollen, e. Beamte oder Arbeitnehmer eingestellt, befördert oder in eine höhere Entgeltgruppe eingestuft werden sollen und der Stellenplan die entsprechenden Stellen nicht enthält. 1. Als wesentlich im Sinne des § 48 Abs. 2 Ziffer 1 und 2 KV M-V sind Fehlbeträge bzw. Deckungslücken anzusehen, wenn sie 2 v. H. der ordentlichen Aufwendungen bzw. ordentlichen Auszahlungen übersteigen. 2. Als erheblich im Sinne des § 48 Abs. 2 Ziffer 3 KV M-V sind bisher nicht veranschlagte oder zusätzliche Aufwendungen bei einzelnen Aufwandspositionen, wenn sie 2 v. H. der der ordentlichen Aufwendungen übersteigen. Entsprechend gilt die Erheblichkeitsgrenze für die Auszahlungen im Finanzhaushalt. 3. Als geringfügig im Sinne des § 48 Abs.3 Ziffer 1 KV M-V gelten Auszahlungen für Investitionen und Investitionsfördermaßnahmen sowie unabweisbare Aufwendungen und Auszahlungen für Instandsetzungen an Bauten und Anlagen, wenn sie 10,0 T€ nicht übersteigen. 8.2. Entscheidungen zu über- und außerplanmäßigen Ausgaben Die Entscheidung zu über- und außerplanmäßigen Ausgaben wird durch die Gemeindevertretung getroffen, wenn sie die in der Hauptsatzung der Gemeinde festgelegten Wertgrenzen für die Entscheidung des Bürgermeisters übersteigt. 8.3. Haushaltsvermerke zur Deckungsfähigkeit 8.3.1 Von der grundsätzlichen gegenseitigen Deckungsfähigkeit der Ansätze für Aufwendungen innerhalb eines Teilhaushalts - entsprechend auch der Ansätze Auszahlungen im Teilfinanzhaushalt - gemäß § 14 Abs. 1 GemHVO-Doppik sind ausgenommen • DK 0001 Personalaufwendungen • DK 0002 Unterhaltung des Vermögens(außer Straßen) • DK 0003 Bewirtschaftung des Vermögens


Sternberger Seenlandschaft

– 12 –

• DK 0005 Versicherungen • DK 0009 Abschreibungen • DK 0051 Bauhof Innerhalb dieser Deckungskreise 0001 - 0051 sind alle Aufwendungen gegenseitig deckungsfähig. 8.3.2 Gemäß § 14 Abs. 3 GemHVO-Doppik werden die Ansätze für Auszahlungen aus Investitionstätigkeit innerhalb eines Teilhaushaltes jeweils für gegenseitig deckungsfähig erklärt. 8.3.2 Gemäß § 14 Abs. 3 GemHVO-Doppik werden die Ansätze für Auszahlungen aus Investitionstätigkeit innerhalb eines Teilhaushaltes jeweils für gegenseitig deckungsfähig erklärt. 8.3.3 Gemäß § 14 Abs. 4 GemHVO-Doppik werden die Ansätze für ordentliche Auszahlungen zugunsten von Auszahlungen aus Investitionstätigkeit desselben Teilhaushaltes jeweils für einseitig deckungsfähig erklärt. Sofern die Deckungsfähigkeit in Anspruch genommen wird, vermindert sich der Ansatz für die korrespondierenden Aufwendungen. 8.3.4 Gemäß § 13 Abs. 2 können Mehrerträge in folgenden Produktsachkonten folgende Aufwendungsansätze erhöhen: • DK 0031 6 1 1 0 0 . 6 0 1 3 0 0 0 0 und 61100.54310000/61200.57910000 • DK 0041 12300.44251000 und 12300.52330000 8.3.5 Gemäß § 14 Abs. GemHVO-Doppik werden Erträge/ Einzahlungen aus Spenden für bestimmte Aufwendungen/Auszahlungen (Zweckbindung entsprechend Spendenvermerk) innerhalb eines Teilhaushaltes für deckungsfähig(unecht) erklärt. 8.4. Festlegung der Wertgrenze für die Einzeldarstellung der Ein- und Auszahlungen für Investitionsvorhaben 8.4.1. Gemäß § 4 Abs. 12 GemHVO-Doppik wird bestimmt, dass Ein- und Auszahlungen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen oberhalb der Wertgrenze von 10.000 EUR für jede Investition oder Investitionsförderungsmaßnahme im Teilhaushalt einzeln darzustellen sind. Unterhalb dieser Wertgrenze erfolgt die Darstellung der Ein- und Auszahlungen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen in jedem Teilhaushalt insgesamt. 8.5 Übertragbarkeit Ansätze für ordentliche Aufwendungen und für ordentliche Auszahlungen eines Teilhaushaltes werden für übertragbar erklärt, soweit hinsichtlich der Ansätze im laufenden Haushaltsjahr bereits rechtliche Verpflichtungen eingegangen wurden oder sie in sonstiger Weise gebunden sind. Darüber hinaus können Ansätze für Instandhaltungsmaßnahmen durch Haushaltsvermerk für ganz oder teilweise übertragbar erklärt werden ohne Haushaltsausgleich im Haushaltsfolgejahr. Im Übrigen gelten die Festlegungen in der GemHVO-Doppik § 15. Die rechtsaufsichtliche Genehmigung wurde am 27.07.2017 erteilt. Blankenberg, den 03.08.2017 Schulz Bürgermeister Die vorstehende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2017/2018 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Die nach § 47 Abs. 3 KV M-V erforderlichen Genehmigungen wurden am 27.07.2017 durch Rechtsaufsichtsbehörde erteilt. Die Haushaltssatzung liegt mit ihren Anlagen zur Einsichtnahme vom 14.08.2017 bis 18.08.2017 (Wochentag, Datum) von 09:00 bis 12:00 Uhr, im Rathaus, Zimmer 24 öffentlich aus. Sternberg, den 03.08.2017

Nr. 08/2017

Haushaltssatzung der Gemeinde Kuhlen-Wendorf für die Haushaltsjahre 2017 und 2018 Aufgrund der §§ 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung vom 06.04.2017 und mit Genehmigung der Rechtsaufsichtsbehörde folgende Haushaltssatzung erlassen: §1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Der Haushaltsplan für die Haushaltsjahre2017 und 2018 wird 2017 2018 1. im Ergebnishaushalt a) der Gesamtbetrag der ordentlichen Erträge auf 842.800 EUR 895.500 EUR der Gesamtbetrag der ordentlichen Aufwendungen auf 987.000 EUR 924.900 EUR der Saldo der ordentlichen Erträge und Aufwendungen auf -144.200 EUR -29.400 EUR b) der Gesamtbetrag der außerordentlichen Erträge auf 0 EUR 0 EUR der Gesamtbetrag der außerordentlichen Aufwendungen auf 0 EUR 0 EUR der Saldo der außer ordentlichen Erträge und Aufwendungen auf 0 EUR 0 EUR c) das Jahresergebnis vor der Veränderung der Rücklagen auf -144.200 EUR -29.400 EUR die Einstellung in Rücklagen auf 0 EUR 0 EUR die Entnahmen aus Rücklagen auf 18.400 EUR 20.100 EUR das Jahresergebnis nach Veränderung der Rücklagen auf -125.800 EUR -9.300 EUR 2. im Finanzhaushalt a) die ordentlichen Einzahlungen auf 740.600 EUR 793.300 EUR die ordentlichen Auszahlungen auf 817.000 EUR 758.300 EUR der Saldo der ordent lichen Ein- und Auszahlungen auf -76.400 EUR 35.000 EUR b) die außerordentlichen Einzahlungen auf 0 EUR 0 EUR die außerordentlichen Auszahlungen auf 0 EUR 0 EUR der Saldo der außer ordentlichen Ein- und Auszahlungen auf 0 EUR 0 EUR c) die Einzahlungen aus Investitionstätigkeit auf 9.900 EUR 11.600 EUR die Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf 4.000 EUR 600 EUR der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf 5.900 EUR 11.000 EUR d) der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit (Veränderung der liquiden Mittel und der Kredite zur Sicherung der Zahlungsfähigkeit) auf -70.500 EUR 46.000 EUR festgesetzt.


Nr. 08/2017

– 13 –

§2 Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen ohne Umschuldungen (Kreditermächtigung) wird festgesetzt auf 0 EUR 2017 und 0 EUR 2018. §3 Verpflichtungsermächtigungen Verpflichtungsermächtigungen werden nicht veranschlagt. §4 Kredite zur Sicherung der Zahlungsfähigkeit Der Höchstbetrag der Kredite zur Sicherung der Zahlungsfähigkeit wird festgesetzt auf 70.000 EUR 2017 und 70.000 EUR 2018. §5 Hebesätze Die Hebesätze für die Realsteuern werden wie folgt festgesetzt: 2017 2018 1. Grundsteuer a) für die land- und forstwirt schaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) auf 320 v. H. 320 v. H. b) für die Grundstücke (Grundsteuer B) auf 380 v. H. 380 v. H. 2. Gewerbesteuer auf 350 v. H. 350 v. H. §6 Stellen gemäß Stellenplan Die Gesamtzahl der im Stellenplan ausgewiesenen Stellen beträgt 1,105 in 2017 und 1,105 in 2018 Vollzeitäquivalente (VzÄ). §7 Eigenkapital Nach vorläufigen, ungeprüften Angaben betrug der Stand des Eigenkapitales zum 31.12. des Haushaltsvorvorjahres (2015) betrug Der voraussichtliche Stand des Eigenkapitales zum 31.12. des Haushaltsvorjahres (2016) beträgt und zum 31.12. des Haushaltsjahres 2017 und zum 31.12. des Haushaltsjahres 2018

3.210.322 EUR

3.048.309 EUR 2.905.509 EUR 2.879.209 EUR

§8 weitere Vorschriften 8.1. Erlass einer Nachtragshaushaltssatzung Die Gemeindevertretung hat gemäß § 48 Abs. 2 Ziffer 2 KV M-V eine Nachtragssatzung zu erlassen, wenn a. sich zeigt, dass trotz Ausnutzung jeder Sparmöglichkeit im Ergebnishaushalt ein erheblicher Fehlbetrag entstehen oder ein bereits ausgewiesener Fehlbetrag sich wesentlich erhöhen wird, b. sich zeigt, dass im Finanzhaushalt der Saldo der ordentlichen und außerordentlichen Ein- und Auszahlungen in erheblichem Umfang nicht ausreicht, um die Auszahlungen zur planmäßigen Tilgung von Krediten für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen zu decken oder eine bereits bestehende Deckungslücke sich wesentlich erhöhen wird, c. im Ergebnishaushalt bisher nicht veranschlagte oder zusätzliche Aufwendungen bei einzelnen Aufwandspositionen in einem im Verhältnis zu den Gesamtaufwendungen erheblichen Umfang getätigt werden sollen oder müssen; entsprechendes gilt im Finanzhaushalt für Auszahlungen, d. bisher nicht veranschlagte Auszahlungen für Investitionen oder Investitionsförderungsmaßnahmen geleistet werden sollen,

Sternberger Seenlandschaft

e. Beamte oder Arbeitnehmer eingestellt, befördert oder in eine höhere Entgeltgruppe eingestuft werden sollen und der Stellenplan die entsprechenden Stellen nicht enthält. 1. Als wesentlich im Sinne des § 48 Abs. 2 Ziffer 1 und 2 KV M-V sind Fehlbeträge bzw. Deckungslücken anzusehen, wenn sie 5 v. H. der ordentlichen Aufwendungen bzw. ordentlichen Auszahlungen übersteigen. 2. Als erheblich im Sinne des § 48 Abs. 2 Ziffer 3 KV M-V sind bisher nicht veranschlagte oder zusätzliche Aufwendungen bei einzelnen Aufwandspositionen, wenn sie 5 v. H. der der ordentlichen Aufwendungen übersteigen. Entsprechend gilt die Erheblichkeitsgrenze für die Auszahlungen im Finanzhaushalt. 3. Als geringfügig im Sinne des § 48 Abs. 3 Ziffer 1 KV M-V gelten Auszahlungen für Investitionen und Investitionsfördermaßnahmen sowie unabweisbare Aufwendungen und Auszahlungen für Instandsetzungen an Bauten und Anlagen, wenn sie 10,0 T€ nicht übersteigen. 8.2. Entscheidungen zu über und außerplanmäßigen Ausgaben Die Entscheidung zu über- und außerplanmäßigen Ausgaben wird durch die Gemeindevertretung getroffen, wenn sie die in der Hauptsatzung der Gemeinde festgelegten Wertgrenzen für die Entscheidung des Bürgermeisters übersteigt. 8.3. Haushaltsvermerke zur Deckungsfähigkeit 8.3.1. Von der grundsätzlichen gegenseitigen Deckungsfähigkeit der Ansätze für Aufwendungen innerhalb eines Teilhaushalts - entsprechend auch der Ansätze Auszahlungen im Teilfinanzhaushalt - gemäß § 14 Abs. 1 GemHVO-Doppik sind ausgenommen: • DK 0001 Personalaufwendungen • DK 0002 Unterhaltung des Vermögens(außer Straßen) • DK 0003 Bewirtschaftung des Vermögens • DK 0005 Versicherungen • DK 0009 Abschreibungen • DK 0042 Aufwendungen der Feuerwehr • DK 0051 Bauhof Innerhalb dieser Deckungskreise sind die Aufwendungen gegenseitig deckungsfähig. 8.3.2 Gemäß § 14 Abs. 3 GemHVO-Doppik werden die Ansätze für Auszahlungen aus Investitionstätigkeit innerhalb eines Teilhaushaltes jeweils für gegenseitig deckungsfähig erklärt. 8.3.3 Gemäß § 14 Abs. 4 GemHVO-Doppik werden die Ansätze für ordentliche Auszahlungen zugunsten von Auszahlungen aus Investitionstätigkeit desselben Teilhaushaltes jeweils für einseitig deckungsfähig erklärt. Sofern die Deckungsfähigkeit in Anspruch genommen wird, vermindert sich der Ansatz für die korrespondierenden Aufwendungen. 8.3.4 Gemäß § 13 Abs. 2 können Mehrerträge in folgenden Produktsachkonten folgende Aufwendungsansätze erhöhen: • DK 0031 6 1 1 0 0 . 6 0 1 3 0 0 0 0 und 61100.54310000/61200.57910000 • DK 0041 12605.44251000 und 12605.52310000 8.3.5 Gemäß § 14 Abs. GemHVO-Doppik werden Erträge/ Einzahlungen aus Spenden für bestimmte Aufwendungen/Auszahlungen (Zweckbindung entsprechend Spendenvermerk) innerhalb eines Teilhaushaltes für deckungsfähig(unecht) erklärt. 8.4. Festlegung der Wertgrenze für die Einzeldarstellung der Ein- und Auszahlungen für Investitionsvorhaben 8.4.1. Gemäß § 4 Abs. 12 GemHVO-Doppik wird bestimmt, dass Ein- und Auszahlungen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen oberhalb der Wertgrenze von 10.000 EUR für jede Investition oder Investitionsförderungsmaßnahme im Teilhaushalt einzeln darzustellen


Sternberger Seenlandschaft

8.5

– 14 –

sind. Unterhalb dieser Wertgrenze erfolgt die Darstellung der Ein- und Auszahlungen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen in jedem Teilhaushalt insgesamt. Übertragbarkeit Ansätze für ordentliche Aufwendungen und für ordentliche Auszahlungen eines Teilhaushaltes werden für übertragbar erklärt, soweit hinsichtlich der Ansätze im laufenden Haushaltsjahr bereits rechtliche Verpflichtungen eingegangen wurden oder sie in sonstiger Weise gebunden sind. Darüber hinaus können Ansätze für Instandhaltungsmaßnahmen durch Haushaltsvermerk für ganz oder teilweise übertragbar erklärt werden ohne Haushaltsausgleich im Haushaltsfolgejahr. Im Übrigen gelten die Festlegungen in der GemHVO-Doppik § 15.

Die rechtsaufsichtliche Genehmigung wurde am 24.07.2017 erteilt. Kuhlen-Wendorf, den 03.08.2017 Toparkus Bürgermeister Die vorstehende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2017/2018 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Die nach § 47 Abs. 3 KV M-V erforderlichen Genehmigungen wurden am 24.07.2017 durch Rechtsaufsichtsbehörde erteilt. Die Haushaltssatzung liegt mit ihren Anlagen zur Einsichtnahme vom 14.08.2017 bis 18.08.2017 (Wochentag, Datum) von 09:00 bis 12:00 Uhr, im Rathaus, Zimmer 24 öffentlich aus.

Nr. 08/2017

Volkssolidarität Kreisverband Mecklenburg-Mitte e.V. Schulstraße 15 · 19412 Brüel Gemütliche 1 Raum Wohnung in der Seniorenwohnanlage, Schulstraße 15, 19412 Brüel. Vorstellen möchten wir Ihnen unsere barrierefreie 33,74 m2 große Wohnung mit Blick auf unsere Parkanlage. Die Wohnung ist ausgestattet mit einer Einbauküche, Laminatfußboden im Wohn/ Schlafbereich und einem barrierefreien Badezimmer. Was erwartet Sie in unserem Haus? Freundliche Bewohner, gemütliches zusammensitzen mit Kaffee und Kuchen bei Spielenachmittagen. Eine schöne Grünanlage mit Teich, lädt zum Verweilen oder spazieren gehen ein. Freundliche Ansprechpartner vor Ort, gemeinsam haben wir Spaß bei Seniorengymnastik. Einkaufsfahrten zu den örtlichen Discountern, sowie Hausbesuche vom Friseur und der Fußpflege. Unsere Häuser sind mit Fahrstühlen ausgestattet. Für Familienfeiern, können Sie unsere gemütliche und helle Aula nutzen. Details: Wohnfläche 33,74 m2 Kaltmiete 249,00 € Nebenkosten 66,40 € Heizkosten 47,81 € Service/Gemeinschaftspauschale 180,00 € Ansprechpartner vor Ort: Hausdame J. Hufnagel 038483 20747

Sternberg, den 03.08.2017

Ortsgruppe der Volkssolidarität in Brüel Schulstraße 15

Veranstaltungsplan September 2017

05.09.17 12.09.17 19.09.17 26.09.17

13:30 Uhr 13:30 Uhr 13:30 Uhr 14.00 Uhr

Preisrommé Bingo mit Herrn Klaus Kirschnick Preisknobeln Geburtstagsfeier mit Überraschung

 Änderungen vorbehalten! Ortsgruppenvorsitzende Edith Gronert

Neulandgewinner jetzt auch in der Gemeinde Borkow Gitarrenunterricht für Anfänger in Borkow • Kosten - 60,00 € für das gesamte Unterrichtsjahr für Gitarre und Lehrmaterial, Probemonat frei!! • Rechte und Pflichten - regelt ein Vertrag mit dem Amt Sternberger Seenlandschaft AG Neulandgewinnung, Verantwortlich: Hans Hüller • Versprechen - Wer fleißig übt, kann unterm Tannenbaum schon spielen.


Nr. 08/2017

– 15 –

Anfangsunterricht Gitarre ab September 2017 für Menschen ab 8 Jahren. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, Freude an der Musik aber unbedingt. Gitarren und Lehrmaterial werden zur Verfügung gestellt. Gruppenunterricht im Dorfgemeinschaftshaus, Am Bahnhof 1 in Borkow voraussichtlich montags 17 Uhr unter der Leitung von Frau Heike Lorenz aus Borkow. Die Gruppe ist offen für Interessenten aus allen Gemeinden des Amtes. Voranmeldung ab sofort bis zum 15.08.2017 über den Briefkasten am Dorfgemeinschaftshaus Borkow: Name, Vorname, Alter, Anschrift, Telefon / Kennwort Gitarre Vertragsabschluss am 01.09.2017 ab 17:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.

Sternberger Seenlandschaft

Bei Beim Aufzählen von Namen läuft man immer Gefahr, jemand nicht zu erwähnen, was dann vielleicht zu Ärger führen kann. Dieser Bericht ist geschrieben worden aus Freude und Dankbarkeit über eine gelungene Freizeit für „unsere Tafelkinder“ und sollte auch nur so verstanden werden. Zum Abschluss also noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön allen, die mitgeholfen haben, das Tafelcamp 2017 trotz des Regens dennoch zu einem guten Erlebnis für die Kinder und alle Beteiligten werden zu lassen, den genannten und den ungenannten. Der Vorstand

Tafelkindercamp 2017 – ein Rückblick mit Zukunft Was hat ein Rückblick auf ein Ereignis mit dessen Zukunft zu tun? Jede Menge, und das wird sich gleich zeigen. Im Juli 2006, dem ersten vollständigen Wirtschaftsjahr der 2004 gegründeten Sternberger Tafel e. V., wurde gemeinsam mit dem Diakonischen Werk Kloster Dobbertin auf dem Gelände des Psychosozialen Wohnheimes in Bolz erstmals eine mehrtägige Freizeit für unsere Kinder durchgeführt. Seither ist das Tafelkindercamp zu einer festen Einrichtung geworden, die stets in der ersten Ferienwoche stattfindet. So ist das, so war das und so kann es auch bleiben, wenn sich auch in den kommenden Jahren Menschen finden, die sich dafür einsetzen. 2017 wurden dafür wichtige Voraussetzungen getroffen. Verantwortlich für das Kindercamp ist seit vielen Jahren Elke Kasten, Schulsozialarbeiterin an der KGS in Sternberg, die im Ehrenamt im Vorstand der Tafel für Kinder- und Jugendarbeit zuständig ist. Gemeinsam mit Eltern der Kinder und den Kindern selbst hat sie eine Gruppe von Helferinnen und Helfern aufgebaut, die alle gemeinsam im Ehrenamt für die Vorbereitung und Organisation der jährlichen Kinderfreizeit verantwortlich sind. Einige Beispiele sollen das belegen: Frau Doreen Blum, Betreuungsassistentin im DRK-Seniorenzentrum Sternberg opfert seit Jahren freie Tage für die Mitarbeit im Camp. Sie ist bei allen Aktivitäten dabei und hat die Verpflegung und die Hauswirtschaft fest im Griff, Ihre Tochter Marie, schon als Kind dabei, ist gegenwärtig in der Ausbildung zur Erzieherin und arbeitet in ihrem Urlaub als freiwillige Helferin mit. Ihr Bruder Hannes beginnt nach den Ferien die 12. Klasse und ist ebenso als Helfer engagiert. Dennis Hopp, nach erfolgreicher Lehre in der Landwirtschaft heute als Mechanisator tätig, hat ebenfalls freie Tage geopfert und hat sich als Helfer engagiert. Sophie Glaus, Schülerin der 10. Klasse hat sich als Helferin für eine kleine Gruppe verantwortlich gefühlt. Unverzichtbar im Team der Helfer war auch in diesem Jahr wiederum Sarah Agarius, die in Witzin ihre Ausbildung in der Milchviehanlage absolviert. Diese sechs Helferinnen und Helfer haben als Kinder die Tafelfreizeit miterlebt, bzw. im Fall von Frau Blum als Mutter unterstützt. Sie alle wurden durch Elke Kasten zur praktischen Mitarbeit motiviert und erklärten ihre Bereitschaft, auch im nächsten Jahr in Bolz wieder dabei zu sein. Dieser Bericht wäre unvollständig, wenn nicht das gute Miteinander aller Partner erwähnt und gewürdigt würde, die auch in diesem Jahr die Tafelfreizeit wiederum tatkräftig unterstützt und möglich gemacht haben. Unser Dank gilt dem Diakonischen Werk Kloster Dobbertin und da besonders der Leiterin des Bolzer Hauses, Frau Gritt Reimer, er gilt dem DRK-Seniorenzentrum Sternberg mit Frau Kathi Haese und Danilo Wahl, er gilt dem DRK-Ortsverein Sternberg mit Frau Ulrike Hunz als dessen Vorsitzende. Nicht vergessen dürfen wir die Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim mit dem Betriebshof in Sternberg und die Sternberger Unternehmen, die uns mit Spenden unterstützt haben. Natürlich braucht man für jedes Vorhaben die notwendige finanzielle Ausstattung, doch ebenso wichtig, vielleicht sogar noch wichtiger ist es, Menschen zu finden, die dann mit Hand anlegen, wenn es an das ganz konkrete Arbeiten geht.

Doreen Blum, Sarah Agarius, Marie Blum, Sohie Glaus, Hannes Blum, Dennis Hopp, Elke Kasten (v.l.)

24. Beachparty des Dabeler Karnevalclub auf der Festwiese am Holzendorfer See Bereits in der letzten Ausgabe unseres Amtsblattes wurde die 24. Beachparty angekündigt. Wer sich noch nicht angemeldet hat, aber eine Mannschaft noch an den Start bringen möchte, kann das gerne beim Präsidenten unter den Telefonnummern 01728821497 und 01723132613 für das Turnier noch versuchen. Meldeschluss war bereits gestern, der 11.08.2017, aber viel Glück.

Wollt Ihr aber am sportlichen Wettkampf nicht selber teilnehmen, so seid Ihr gern gesehene Gäste und Zuschauer. „Natürlich wird während des Turniers für das leibliche Wohl der Spieler und Zuschauer gesorgt“, versichert der Präsident Manfred Schliehe.

Ab 20:00 Uhr steigt dann auf dem Festplatz am Holzendorfer See die „Super-Sommer-Beachparty“. Natürlich sind zur Abendveranstaltung nicht nur die Wettkämpfer des Vormittages eingeladen, sondern auch alle Dabeler und ihre Gäste. Der einmalige Eintrittspreis für diesen Abend beträgt nur 7 Euro. Höhepunkt an diesem Abend verspricht, auch schon Tradition, der Auftritt der Garden des KCD zu werden. Es muss nicht erwähnt werden, dass auch am Abend reichlich Speisen und Getränke vorhanden sein werden.

Der KCD freut sich auf das 24. Beach-Volleyball-Turnier und auf seine Gäste. „Dabel Hinein“

Michael Kleimenhagen


Sternberger Seenlandschaft

– 16 –

Nr. 08/2017

SPRINT Skate-Bike-Run - Einzelwettkampf und Staffelwettbewerb

Kostenloser Schulungskurs für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz Der Helferkreis Parchim bietet seit 2015 gemeinsam mit dem Pflegestützpunkt Parchim einmal jährlich eine kostenlose Schulungsreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz an. Ab dem 06.09.2017 startet nach 2015 und 2016 der bereits dritte Kurs und dafür sind noch freie Restplätze vorhanden. In insgesamt acht Terminen werden interessante Informationen zum Umgang mit dem Erkrankten, der Pflege von Menschen mit Demenz aber auch Betreuungs- und Entlastungsmöglichkeiten angesprochen und vorgestellt. Auch bietet die Schulung ausreichend Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen. Die Schulung findet jeweils von 14 Uhr bis 16 Uhr im Pflegeheim „Haus Sonnenberg“ (Juri-GagarinRing 5, 19370 Parchim) statt. Weitere Informationen rund um die kostenlose Schulung erhalten Interessierte beim Pflegestützpunkt Parchim bzw. beim Helferkreis Parchim (Tel. 0385 30340). Eine verbindliche Anmeldung beim Pflegestützpunkt bzw. beim Helferkreis ist noch bis zum 01.09.2017 möglich.

Inlineskating Verein e. V. Witzin

Ausschreibung/Einladung:

17. Skate-Bike-Run in Witzin am 02. September 2017 Am 02. September geht der Witziner Skater-Triathlon in die 17. Runde. Im Gegensatz zum klassischen Triathlon wird beim SkateBike-Run die Auftaktdisziplin auf Inline-Skatern absolviert. Danach geht es traditionell weiter mit Radfahren und Laufen als Schlussdisziplin.

Start: Distanz: Startberechtigung:

10:15 Uhr Skate: 3 Runden je 2,5 km Bike: 5 km Run: 1,5 km unbegrenzt

KLASSIK Skate-Bike-Run Einzelwettkampf und Staffelwettbewerb

Start: Distanz: Startberechtigung: Streckenverläufe: Skaterstrecke:

Radstrecke:

10:15 Uhr Skate: 5 Runden je 2,5 km Bike: 15 km Run: 3 km ab 16 Jahren Vom Start- und Ziel in der Büdnerstraße Richtung Ortmannsee Wende am Ende der Asphaltstraße und zurück - Verlauf der Skaterstrecke Vom Wechselgarten in der Büdnerstraße am Ortmannsee vorbei über Lübzin Richtung Boitin - Wendepunkt vorm Ortseingang und zurück - Verlauf der Radstrecke Wendepunkt für die Sprintstrecke ist an der Verbindungsstraße Lübzin-Mustin dem sogenannten Soldatenhut,


Nr. 08/2017 Laufstrecke:

– 17 – Die Laufstrecke führt am Sportplatz vorbei zum Ortmannsee und auf der Skaterstrecke zurück zum Ziel Verlauf der Laufstrecke Auf der Sprintstrecke geht es am Sportplatz vorbei Wende um die Bauernhecke und zurück zum Ziel

Sternberger Seenlandschaft

Sommerfest 21.07.2017 Pünktlich Freitag 17:00 Uhr war der Sonnengott auf unserer Seite. Bereits zum 19. Mal trafen sich die Mitglieder zum jährlichen Sommerfest.

Staffelwettbewerb: Auf beiden Strecken sind auch Staffelwettbewerbe möglich, d. h. zwei oder drei Teilnehmer teilen sich die einzelnen Disziplinen. Der Startläufer einer Staffel kann zusätzlich auch in der Einzelwertung teilnehmen, wenn er alle Disziplinen absolviert. Anmeldung: Ab sofort per E-Mail an: info@skater-witzin.de mit Angabe von Name, Ort, Verein, Geburtsjahr, Telefonnr. Wettbewerb Meldeschluss ist der 30. August 2017 Mehr Infos unter: http://www.skater-witzin.de

Die Rheumaliga/AG Brüel informiert Ausflug Neustrelitz Die Vorsitzende der AG, Marlies Schulz, ist eine vielseitig interessierte Frau. Gerne nimmt sie auch an musikalischen Veranstaltungen teil. Über viele Jahre hat M. Schulz für die Gruppe die Fahrt nach Neustrelitz, zu den dortigen Freiluft- Festspielen, organisiert. Diese wurde immer sehr gut angenommen. Zum Bedauern der Gruppe, gab es einige Zeit keine Freiluft- Veranstaltungen musikalischer Art. Im März dieses Jahres hat Frau Schulz von der kommenden Saison der Festspiele einen Artikel entdeckt. Das Beste daran, sie finden wieder im Freien statt. Schnell hat sich eine Gruppe von 25 Interessierten zusammen gefunden. So ging es am Sonntag, d.16.07.2017, mit dem Zug auf nach Neustrelitz, gespielt wurde die Operette „Der Zigeunerbaron“. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es zur Festwiese. Selbst der einsetzende leichte Regen konnte die gute Stimmung nicht dämmen. Für alle war es ein wunderschönes Erlebnis.

An vielen verschiedenen Orten hat sich die AG schon getroffen, um bei Sport, Spiel und gemütlichem Zusammensein ein paar unbeschwerte Stunden zu verbringen. Die letzten 5 Jahre war es Blankenberg am See. Natürlich auch in diesem Jahr. Etwa 60 Mitglieder und Gäste waren anwesend und konnten die wunderschöne Atmosphäre am See genießen. Nach der sportlichen Betätigung freuten sich alle auf ein Stück Fleisch oder Bratwurst vom Grill. Ingo Lieske hatte sich gut vorbereitet. Vielen Dank!

Als gern gesehene Gäste, die uns seit vielen Jahren unterstützen und mittlerweile freundschaftlich verbunden sind, konnten wir begrüßen: Uwe Schulz - Bürgermeister der Gemeinde und Geschäftsführer der ZGR, Frank Junge - MdB, Thomas Schwarz - MdL, Pascal Winkler - MdK und Martin Oehlke - Oehli`s-Tortenschmiede. Vielen Dank an alle Sponsoren! Die Anwesenden konnten bei einem schönen Sonnenuntergang ein paar gemütliche Stunden, bei denen sehr viel gelacht wurde, verbringen. Wenn von 100 Mitgliedern 50 zu dem Fest kommen, kann der Vorstand mit seiner Arbeit zufrieden sein. Das ist ein Ansporn für das nächste Jahr. Es wird ein ganz Besonderes. Die AG wird 20 Jahre alt. Vorstand der Rheumaliga/AG Brüel

Der FC Aufbau Sternberg informiert Die Saison 2017/18 hat begonnen Wir wünschen allen Mannschaften eine erfolgreiche Saison.

Danke an Marlies Schulz für die Organisation. Alle freuen sich schon auf das nächste Jahr. Im Namen der Mitreisenden Astrid Bründel

Hier die Spieltermine für die Männermannschaften 1. Männer 12.08.2017 15:00 Uhr FC Aufbau Sternberg - SG Cambs/Leezen 1 Pokalrunde 19.08.2017 15:00 Uhr FC Aufbau Sternberg - TSV Goldberg 26.08.2017 14:00 Uhr Brüeler SV - FC Aufbau Sternberg 09.09.2017 15:00 Uhr FC Aufbau Sternberg - SV Traktor Dargun 16.09.2017 12:30 Uhr Bölkower SV II - FC Aufbau Sternberg


Sternberger Seenlandschaft

– 18 –

Nr. 08/2017

2. Männer 20.08.2017 14:00 Uhr FC Aufbau Sternberg II - TSV Vietlübbe 26.08.2017 15:00 Uhr Plauer FC II - FC Aufbau Sternberg II 10.09.2017 14:00 Uhr FC Aufbau Sternberg II - SG Einheit Crivitz II

Es ist was los im Sternberger Seenland Alte Herren 08.09.2017 19:30 Uhr SC Parchim - FC Aufbau Sternberg 15.09.2017 18:30 Uhr FC Aufbau Sternberg - SG Siggelkow/ Marnitz/Suckow

Der Heimatverein Sternberg  informiert Die Bowlinggruppe trifft sich wie immer am dritten Freitag des Monats im „Augustiner“ Auch die „Klönsnacker“ beenden ihre Sommerpause. Sie laden am Mittwoch, den 30. August, zum Klönsnackernachmittag bei Fischer Rettig um 14:30 Uhr ein. Außerdem sind dann auch wieder die Goldberger „Plattschnacker“ unsere Gäste. Zu allen Veranstaltungen laden wir unsere Mitglieder und alle interessierten Gäste recht herzlich ein. Anke Bittermann

August & September 2017 Sonnabend, 12.08.2017 19:00 Uhr Woserin • Dorfkirche Musik in alten Mauern „Telemann et cetera“ Eine sommerliche Serenade mit dem Ensemble „hanse konsonanz“ 14:00 Uhr Blankenberg • Festplatz am Tempziner See Sommerfest in Blankenberg Livemusik und Showeinlagen, Kaffee & Kuchen; Tombola ab 20:00 Uhr - Livemusik mit Backbeat Sonntag, 13.08.2017 18:00 Uhr Sternberg • Stadtkirche St. Maria und St. Nikolaus „Hier stehen wir ... wir können auch anders“ Konzert zum Reformationsgedächtnis und Lutherjahr für Orgel und Trompete 19:30 Uhr Hasenwinkel • Schloss Hasenwinkel „Figaros Hochzeiten“ Open- Air der Festspiele Mecklenburg- Vorpommern Kartenvorverkauf: Tel.: 0385 5918585 Montag, 14.08.2017 10:00 Uhr Sternberg • Markt Stadtrundgang durch die Sternberger Innenstadt 17:00 Uhr Sternberg • Campingplatz Abendflohmarkt mit Verkauf von Angelzubehör Dienstag, 15.08.2017 10:00 Uhr Sternberg • Seenfischerei Seestr.13 „Jetzt fahrn wir übern See“ 10:00 Uhr - ab Sternberg; 11:00 Uhr - ab Groß Raden 14:00 Uhr - ab Sternberg; 15:00 Uhr - ab Groß Raden Mittwoch, 16.08.2017 19:30 Uhr Hasenwinkel • Schloss Hasenwinkel Preisträgerkonzert der Festspiele Mecklenburg- Vorpommern Tickethotline: Festspiele M-V • Tel.: 0385 5918585 19:30 Uhr Groß Raden • Slawenburg Abendführung durch die Slawenburg mit Ausklang am Lagerfeuer 20:00 Uhr Sternberg • Stadtkirche (Hauptportal) Rundgang durch das abendliche Sternberg erleben Sie das besondere Flair Sternbergs in den Abendstunden Freitag, 18.08.2017 11:00 Uhr Sternberg • Stadtkirche St. Maria und St. Nikolaus Kirchenführung


Nr. 08/2017

– 19 –

17:00 Uhr Sternberg • Campingplatz Die Schaumburger Puppenbühne Märchen der Brüder Grimm 18:00 - 23:00 Uhr Schwerin Mueß • Freilichtmuseum Fledermausnacht 18:30 - 24:00 Uhr Groß Raden • Slawenburg Museumsnacht • Burgwall im Licht Sonnabend, 19.08.2017 ab 09:30 Uhr Dabel • Festplatz am Holzendorfer See Beachparty des KCD Dabel mit großem Volleyballturnier Anmeldungen sind beim Präsident des KCD, Manfred Schliehe, unter der Telefonnummer 01728821497 für das Turnier möglich. Meldeschluss ist der 10.08.2017 und die Startgebühr pro Mannschaft beträgt 15 Euro. ab 10:00 Uhr Sternberg • DRK-Seniorenwohnanlage DRK-Sommerfest Sonntag, 20.08.2017 10:30 Uhr Sternberg • Campingplatz Peter der Inselzauberer Zaubershow für große und kleine Kinder Montag, 21.08.2017 10:00 Uhr Sternberg • Markt Stadtrundgang durch die Sternberger Innenstadt 17:00 Uhr Sternberg • Campingplatz Abendflohmarkt mit Verkauf von Angelzubehör Dienstag, 22.08.2017 10:00 Uhr Sternberg • Seenfischerei Seestr.13 „Jetzt fahrn wir übern See“ 10:00 Uhr - ab Sternberg; 11:00 Uhr - ab Groß Raden 14:00 Uhr - ab Sternberg; 15:00 Uhr - ab Groß Raden Mittwoch, 23.08.2017 19:30 Uhr Groß Raden • Slawenburg Abendführung durch die Slawenburg mit Ausklang am Lagerfeuer Freitag, 25.08.2017 11:00 Uhr Sternberg • Stadtkirche St. Maria und St. Nikolaus Kirchenführung 19:00 Uhr Brüel • Schießplatz Weg zum Roten See Schützenfest der Brüeler Schützengilde 1425 e. V. Parade der Kanonen Sonnabend, 26.08.2017 08:00 - 16:00 Uhr Dabel • Feriendorf Storchennest Familienfest Trödelmarkt • DDR-Museum • Speis und Trank • buntes Markttreiben

Sternberger Seenlandschaft

09:00 Uhr Brüel • Schießplatz Weg zum Roten See Schützenfest der Brüeler Schützengilde 1425 e. V. 09:00 Uhr • Festumzug - Festplatz Schulstr. zum Schießplatz 10:30 Uhr • offenes Pokalschießen für jedermann Sonntag, 27.08.2017 08:00 - 16:00 Uhr Dabel • Feriendorf Storchennest Familienfest Trödelmarkt • DDR-Museum • Speis und Trank • buntes Markttreiben 10:00 Uhr Sternberg • Strandbad am Sternberger See Jedermann-Triathlon 750 Meter Schwimmen • 20 km Rad fahren • 5 km Laufen 16:00 Uhr Sternberg • Stadtkirche St. Maria und St. Nikolaus Mecklenburgs „weiblicher Beethoven“ Das Cornelius-Quartett spielt Werke von Emilie Mayer Montag, 28.08.2017 10:00 Uhr Sternberg • Markt Stadtrundgang durch die Sternberger Innenstadt 17:00 Uhr Sternberg • Campingplatz Abendflohmarkt mit Verkauf von Angelzubehör Dienstag, 29.08.2017 10:00 Uhr Sternberg • Seenfischerei Seestr.13 „Jetzt fahrn wir übern See“ 10:00 Uhr - ab Sternberg; 11:00 Uhr - ab Groß Raden 14:00 Uhr - ab Sternberg; 15:00 Uhr - ab Groß Raden Mittwoch, 30.08.2017 19:30 Uhr Sternberg • Stadtkirche (Hauptportal) Rundgang durch das abendliche Sternberg erleben Sie das besondere Flair Sternbergs in den Abendstunden Freitag, 01.09.2017 11:00 Uhr Sternberg • Stadtkirche St. Maria und St. Nikolaus Kirchenführung 18:00 Uhr Groß Schwiesow bei Güstrow • Windpark Rock am Wind - electro open air Kartenvorverkauf: Touristinfo Sternberg Sonnabend, den 02.09.2017 17:00 Uhr Häven • Gut Häven Alter Pferdestall Wein, Weib und Gesang Musik & Geschichten Welthits für Jedermann mit Torsten Lemke Sonnabend, 02.09.2017 ab 10:00 Uhr Brüel • Festplatz an der DHG • Bahnhofstr. Großes Erntefest der Region 11:00 Uhr Schwerin • Zoo Zuckertütenfest im Schweriner Zoo 17:00 Uhr Ruchow • Dorfkirche Musik in alten Mauern Orgel und Gesangmit Solitsen ehemaliger Kruzianer und Solisten der Dresdner Semperoper Leitung: Dr. Klaus Holzweißig  Fortsetzung auf Seite 22


Sternberger Seenlandschaft

– 20 –

Nr. 08/2017


Nr. 08/2017

– 21 –

Sternberger Seenlandschaft


Sternberger Seenlandschaft

– 22 –

Fortsetzung von Seite 19 17:00 Uhr Groß Schwieso bei Güstrow • Windpark Rock am Wind - electro open air Kartenvorverkauf: Touristinfo Sternberg Sonntag, 03.09.2017 10:00 Uhr Sternberg • Stadtkirche St. Maria und St. Nikolaus Ökumenischer musikalischer Gottesdienst zum Reformationsjahr Thema „Luther und Bach“ mit den Dresdner SoliDeisten • Vokalensemble aus Solisten der Semperoper und ehemaligen Kruzianern • Leitung: Klaus Holzweissig ab 10:00 Uhr Brüel • Festplatz an der DHG • Bahnhofstr. Großes Erntefest der Region Montag, 04.09.2017 10:00 Uhr Sternberg • Markt Stadtrundgang durch die Sternberger Innenstadt 17:00 Uhr Sternberg • Campingplatz Abendflohmarkt mit Verkauf von Angelzubehör Dienstag, 05.09.2017 10:00 Uhr Sternberg • Seenfischerei Seestr.13 „Jetzt fahrn wir übern See“ 10:00 Uhr - ab Sternberg; 11:00 Uhr - ab Groß Raden 14:00 Uhr - ab Sternberg; 15:00 Uhr - ab Groß Raden

Nr. 08/2017

Ein besonderer Rundgang durch die Sternberger Innenstadt findet immer 14-täglich jeweils am Mittwoch statt. Erleben Sie das einmalige Flair Sternbergs in den Abendstunden bei einem Rundgang durch die wunderschön restaurierte Altstadt. Die jeweiligen Anfangszeiten entnehmen Sie bitte den Veranstaltungshinweisen bzw. den Aushängen. Kirchenführungen finden jeweils am Freitag um 11:00 Uhr statt. - Änderungen vorbehalten -

Ausstellungen: Galerie Erbguth Lindenstr. 7 19406 Dabel Telefon: 038485 20138 (bitte vorher anmelden)

Mecklenburger Kunstgalerie Dabel Kunstausstellung Am Mattenstieg, 19406 Dabel Öffnungszeiten: Montag - Freitag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr Sonnabend: 09:00 - 13:00 Uhr Der Kunstkalender 2018 ist ab sofort in der Galerie erhältlich.

Mittwoch, 06.09.2017 19:30 Uhr Groß Raden • Archäologisches Museum (Slawenburg) Abendführung in der Slawenburg mit Ausklang am Lagerfeuer Freitag, 08.09.2017 11:00 Uhr Sternberg • Stadtkirche St. Maria und St. Nikolaus Kirchenführung Sonnabend, 09.09.2017 08:00 - 16:00 Uhr Dabel • Feriendorf Storchennest Familienfest Trödelmarkt • DDR- Museum • Speis und Trank • buntes Markttreiben Sonntag, 10.09.2017 08:00 - 16:00 Uhr Dabel • Feriendorf Storchennest Familienfest Trödelmarkt • DDR-Museum • Speis und Trank • buntes Markttreiben Montag, 11.09.2017 10:00 Uhr Sternberg • Markt Stadtrundgang durch die Sternberger Innenstadt 17:00 Uhr Sternberg • Campingplatz Abendflohmarkt mit Verkauf von Angelzubehör - Änderungen vorbehalten -

Stadtführungen und Kirchenführungen in Sternberg Führungen für Gruppen können in der Sternberger Touristinfo vereinbart werden - Tel.: 03847 444535 Immer am Montag findet in Sternberg eine Stadtführung statt. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr am Springbrunnen auf dem Sternberger Markt.

Sternberg, Rathaussaal Am Markt 1, 19406 Sternberg „25 Jahre kommunale Selbstverwaltung“ „25 Jahre Stadtsanierung in Sternberg“ Öffnungszeiten: Montag bis Freitag innerhalb der Öffnungszeiten


Nr. 08/2017

– 23 –

Sternberger Seenlandschaft

Warin Naturparkzentrum „Sternberger Seenland“ Am Markt, 19417 Warin

Sommerferienferienprogramm im Sternberger Seenland vom 24. Juli bis 31. August 2017

Öffnungszeiten: Montag - Sonnabend

Groß Raden Slawenburg tgl. von 11:00 bis 16:00 Uhr

10:00 - 17:00 Uhr

„Mecklenburger Landschaften“ Naturparkausstellung 15.07. - 31.08.2017

Mitmachangebote für die ganze Familie zum slawisch aktiv sein (größere Gruppen bitte anmelden) In den Ferien findet im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden täglich ein mittelalterliches Ferienprogramm statt. Jeden Tag in der Zeit von 11:00 bis 16:00 Uhr bieten die Museumspädagogen altes Handwerk zum Mitmachen an. Je nach Wind und Wetter kann man sich beim Einbaumfahren, Töpfern, Fladenbrot oder Stockkuchen backen, Spinnen, Weben, Filzen oder Korbflechten ausprobieren.

Rothen, Rothener Mühle Werkstattgalerie Kastanienallee, 19406 Rothen 01. Mai bis 03. September 22. Sommerausstellung Kunst- und Kunsthandwerk Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag

12:00 - 18:00 Uhr

Sternberg, Stadtkirche St. Maria u. St. Nikolaus 29.07.17 bis 31.10.17 Ein Moment und 500 Jahre Junge Leute von heute stellen das Wandbild von Fritz Greve „Mecklenburger Landtag 1549“ an der Warnow nach

 Sternberger Burg Kamelhof tgl. 15:00 Uhr jeweils Mittwoch 10:00 Uhr jeweils Freitag 17:00 Uhr jeweils Sonnabend 11:00 Uhr 14:00/16:00 Uhr jeweils Sonntag 14:00/16:00 Uhr

Kamelhofsafari Lamawanderung Wolfswanderung Lamawanderung zur Slawenburg Kamelhofsafari Kamelhofsafari

Öffnungszeiten: Montag bis Sonnabend: 10:00 - 12:00 u. 14:00 - 17:00 Uhr Ausstellungsführungen: Tel.: 03847 2594



Geführte Wanderungen im Naturpark Sternberger Seenland

- Änderungen vorbehalten -

Sonnabend, 12.08.2017 10:00 - 13:00 Uhr Berge im Flachland • Wanderung in den Kritzower Bergen geführte Wanderung Treffpunkt: 19065 Kritzow bei Langen Brütz • Bushaltestelle Anmeldung bis 10.08.17 • Tel.: 0172 8912512


Sternberger Seenlandschaft

– 24 –

Sonntag, 13.08.2017 10:00 - 16:00 Uhr Stille Wege und wildes Tal • Wanderung an Labenzer See & im Warnowtal geführte Wanderung Treffpunkt: 19412 Friedrichswalde bei Blankenberg • Bushaltestelle Anmeldung bis 11.08.17 • Tel.: 0172 8912512 Montag, 14.08.2017 10:00 - 13:00 Uhr Auf den Spuren der Eiszeit • Wanderung in die Binnensalzwiesen bei Sülten Treffpunkt: 19412 Brüel • Parkplatz am Roten See Dienstag, 15.08.2017 10:00 - 13:00 Uhr Biber & Glashütten • Wanderung im Glaser Moor Treffpunkt: 19065 Kritzow bei Langen Brütz • Bushaltestelle Mittwoch, 16.08.2017 10:00 - 12:30 Uhr Waldwanderung • Wissenswertes rund um den Wald und die Moore Mit dem Naturparkranger unterwegs Treffpunkt: 19406 Groß Raden • Archäologisches Museum (Hauptgebäude) 10:00 - 13:00 Uhr Auf den Spuren der Eiszeit • Wanderung im Warnowdurchbruchstal Treffpunkt: 19406 Groß Görnow b. Sternberg • Parkplatz Warnowtal Donnerstag, 17.08.2017 10:00 - 13:00 Uhr Biber & Glashütten • Wanderung im Glaser Moor Treffpunkt: 19065 Kritzow bei Langen Brütz • Bushaltestelle 10:00 - 14:00 Uhr Das malerische Warnowdurchbruchstal• Radwanderung über Groß Raden und Sternberger Burg Treffpunkt: 19406 Sternberg • Rezeption Campingplatz- Maikamp Montag, 21.08.2017 10:00 - 13:00 Uhr Auf den Spuren der Eiszeit • Wanderung in das Klaasbachtal Treffpunkt: 23966 Neukloster • Jugendscheune Dienstag, 22.08.2017 10:00 - 13:00 Uhr Biber & Glashütten • Wanderung im Glaser Moor Treffpunkt: 19065 Kritzow bei Langen Brütz • Bushaltestelle Mittwoch, 23.08.2017 10:00 - 13:00 Uhr Auf den Spuren der Eiszeit • Wanderung zu den Oberen Seen bei Sternberg Treffpunkt: 19406 Sternberg • Rezeption Campingplatz • Maikamp Donnerstag, 24.08.2017 10:00 - 13:00 Uhr Biber & Glashütten • Wanderung im Glaser Moor Treffpunkt: 19065 Kritzow bei Langen Brütz • Bushaltestelle 10:00 - ca. 13:30 Uhr Schlösser und Gutshäuser vom Mittelalter bis zur Neuzeit • geführte Radwanderung durch das Sternberger Seenland Treffpunkt: 19406 Sternberg • Rezeption Campingplatz • Maikamp 10:00 - ca. 14:30 Uhr Auf dem Rundweg durch das Radebachtal und auf den Spuren der Biber Mit dem Naturparkranger unterwegs Treffpunkt: 19412 Blankenberg • Parkplatz am Bahnhof

Nr. 08/2017

Uhrzeit bitte abstimmen Natur & Geschichte an der Mildenitz geführte Kanutour von Zülow nach Sternberger Burg (inkl. Rücktransfer) bitte anmelden Tel.: 0170 5543553 Sonntag, 30.07.2017 10:00 - 15:00 Uhr Seenlandschaft, Heide und Park • geführte Wanderung zum Schloss Kaarz Treffpunkt: 19406 Sternberg • Parkplatz am Mühlentor am Mecklenburgring tel. Anmeldung bis 28.07.2017: Tel.: 0172 8912512 Montag, 28.07.2017 10:00 - 13:00 Uhr Auf den Spuren der Eiszeit • Wanderung in die Binnensalzwiesen bei Sülten Treffpunkt: 19412 Brüel • Parkplatz am Roten See Dienstag, 29.08.2017 10:00 - 13:00 Uhr Biber & Glashütten • Wanderung im Glaser Moor Treffpunkt: 19065 Kritzow bei Langen Brütz • Bushaltestelle Mittwoch, 30.08.2017 10:00 - 13:00 Uhr Auf den Spuren der Eiszeit • Wanderung im Warnowdurchbruchstal Treffpunkt: 19406 Groß Görnow b. Sternberg • Parkplatz am Warnowtal Donnerstag, 31.08.2017 10:00 - 13:00 Uhr Biber & Glashütten • Wanderung im Glaser Moor Treffpunkt: 19065 Kritzow bei Langen Brütz • Bushaltestelle 10:00 - ca. 13:30 Uhr Auf den Spuren der Eiszeit • Wanderung zu den Oberen Seen bei Sternberg geführte Wanderung Treffpunkt: 19406 Sternberg • Rezeption Campingplatz • Maikamp Montag, 04.09.2017 10:00 - 13:00 Uhr Auf den Spuren der Eiszeit • Wanderung in das Klaasbachtal Treffpunkt: 23966 Neukloster • Jugendscheune Dienstag, 05.09.2017 10:00 - 13:00 Uhr Biber & Glashütten • Wanderung im Glaser Moor Treffpunkt: 19065 Kritzow bei Langen Brütz • Bushaltestelle Donnerstag, 07.09.2017 10:00- 13:00 Uhr Biber & Glashütten • Wanderung im Glaser Moor Treffpunkt: 19065 Kritzow bei Langen Brütz • Bushaltestelle 10:00 - 13:30 Uhr Auf den Spuren der Eiszeit • Wanderung zu den Oberen Seen bei Sternberg geführte Wanderung Treffpunkt: 19406 Sternberg• Rezeption Campingplatz Maikamp 10:00 - 14:00 Uhr Erleben Sie die Sternberger Glaziallandschaft mit dem Fahrrad geführte Radtour Treffunkt: 19406 Sternberg • Rezeption Campingplatz

Stadtführungen und Kirchenführungen in Sternberg Führungen für Gruppen können in der Sternberger Touristinfo vereinbart werden- Tel.: 03847 444535


Nr. 08/2017

– 25 –

In Sternberg findet jeweils am Montag eine Stadtführung statt. Treffpunkt ist jeweils am Montag um 10:00 Uhr am Springbrunnen auf dem Sternberger Markt. Kirchenführungen finden jeweils am Freitag um 11:00 Uhr statt. Ein besonderer Rundgang durch die Sternberger Innenstadt findet ab 10. Mai immer 14- tägig jeweils am Mittwoch statt. Erleben Sie das einmalige Flair Sternbergs in den Abendstunden bei einem Rundgang durch die wunderschön restaurierte Altstadt. Die jeweiligen Anfangszeiten entnehmen Sie bitte den Veranstaltungshinweisen bzw. den Aushängen.

Wanderungen mit Hund Montag, 14.08., 21.08., 28.08., 04.09., 11.09.2017 18:00 Uhr Hundewanderung mit Frau Westhoff um den Luckower See Treffpunkt: Sternberg • Parkplatz Halbinsel Luckower See (Maikamp) 14.08., 21.08., 28.08., 04.09., 11.09.2017 18:00 Uhr (Sommerzeit) kleine Hundewanderung mit Helga Kastirke Feriendorf Storchennest - Urlaub mit dem Hund Treffpunkt: Dabel • Feriendorf Storchennest Anmeldung: Telefon: 0152 34139414 Mittwoch, 16.08., 23.08., 30.08., 06.09., 13.09.2017 10:00 Uhr große Hundewanderung Feriendorf Storchennest - Urlaub mit dem Hund Treffpunkt: Dabel • Feriendorf Storchennest Anmeldung: Telefon: 0152 34139414 18:00 Uhr kleine Hundewanderung Treffpunkt: Sternberg • Campingplatz Donnerstag, 17.08., 24.08., 31.08., 07.09., 14.09.2017 18:00 Uhr (Sommerzeit) kleine Hundewanderung mit Helga Kastirke Feriendorf Storchennest - Urlaub mit dem Hund Treffpunkt: Dabel • Feriendorf Storchennest Anmeldung: Telefon: 0152 34139414

2. Bahnhofsfest Sternberg „130 Jahre Sternberger Bahnhof und 10 Jahre Haus der Vereine“

Vor 130 Jahren erhielt Sternberg den Anschluss an das mecklenburgische Eisenbahnnetz. Das trug wesentlich zum wirtschaftlichen Aufschwung Sternbergs bei. Wichtige Sternberger Betriebe nutzten die Linie, wie z. B. die Ziegelei Clasen und später der Holzbau. In der Zeit der DDR wurde die Bahnstrecke vielfach für die sogenannten „Hafenzüge“ genutzt, die täglich Güter nach Wismar

Sternberger Seenlandschaft

transportierten, allen voran die Kalizüge. Auch nutzten damals viele Pendler die Personenzüge, um zur Arbeit in Nachbarorte zu gelangen. Nach der Wende wurde die Strecke leider unrentabel, und so wurde ihr Betrieb 1996 bzw. 1998 eingestellt. Aber der Bahnhof blieb den Sternbergern erhalten, wurde liebevoll restauriert und beherbergt heute mehrere einheimische Vereine. Und das wird am 23. September 2017 gefeiert! Die Bahnhofstraße verwandelt sich an diesem Tag von 10 bis 16 Uhr in eine farbenfrohe Kultur- und Erlebnismeile für Jung und Alt. Nach der Eröffnung durch unseren Bürgermeister, Herrn Taubenheim, spielt die Brüeler Blasmusik, erfreuen die Zuschauer die Kindergartenkinder der Sternberger Kitas, die Klönsnacker vom Heimatverein geben einen zum Besten und auch die Danzkinnings werden erwartet. Für die weitere Unterhaltung sorgen die verschiedenen Vereine unserer Stadt und bieten vielfältige Kinderanimation, wie z. B. Paketangeln, Bogenschießen und Slackline. Auch Fahrten mit der Feuerwehr, Kinderschminken, eine Hüpfburg uvm. werden zu erleben sein. Flohmarkt und Sofortfotos fehlen auch nicht. Mit Räucherfisch, Schmalzbäckerei, Brot aus dem Lehmbackofen, Schwein am Spieß, Eis, Gulaschkanone, Kaffee und Kuchen u. a. ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Und der Höhepunkt werden die Fahrten mit der historischen Dampflok sein. Mit zwei Waggons (152 Sitzplätze) pendelt sie zwischen Blankenberg und Sternberg. Preise: Erwachsene 5,-/ Kinder 3,-/ Familienticket 15,- Euro.

Fahrplan „Jubiläumsfahrten“ 130 Jahre Bahnhof Sternberg, 23.09.2017 Pressnitztalbahn Sternberg nach Blankenberg Sternberg ab10:30 Uhr 12:00 Uhr Weitendorf ab10:40 Uhr 12:10 Uhr Brüel ab10:50 Uhr 12:20 Uhr Blankenberg an11:00 Uhr 12:30 Uhr

14:00 Uhr 14:10 Uhr 14:20 Uhr 14:30 Uhr

Blankenberg nach Sternberg Blankenberg ab11:05 Uhr 12:35 Uhr Brüel ab11:15 Uhr 12:45 Uhr Weitendorf ab11:30 Uhr 13:00 Uhr Sternberg an11:40 Uhr 13:10 Uhr

14:35 Uhr 14:45 Uhr 15:00 Uhr 15:10 Uhr

15:30 Uhr 15:40 Uhr 15:50 Uhr 16:00 Uhr

Tag des Geotops und Abendwanderung

Eine geführte Abendwanderungen im Naturpark „Sternberger Seenland“! - Zum Sonnenuntergang auf den Spuren der Eiszeit unterwegs!!!


Sternberger Seenlandschaft

– 26 –

Die diesjährige Wandersaison neigt sich bereits dem Ende entgegen und es ist Zeit als Vorankündigung auf eine Veranstaltung hinzuweisen, zu der ich Sie gern einladen möchte. Am dritten Septemberwochenende findet in ganz Deutschland der „Tag des Geotops“ statt. Vom Freitag bis Sonntag veranstalten die Staatlichen Geologischen Dienste aller Bundesländer Führungen, Besichtigungen usw. zu geologischen Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten um diese dem interessierten Publikum vorzustellen und vertraut zu machen. Aus diesem Anlass möchte ich Sie, Einwohner, Urlauber und Gäste im Naturpark Sternberger Seenland, zu einer Wanderung am späten Nachmittag/frühen Abend durch das Warnow-Durchbruchstal bei Groß Görnow und zu einer Führung durch die Geologische Landessammlung in Sternberg einladen. Diesmal zu einem abweichenden Termin und zwar am Freitag, den 15. September, führt die Wanderung die Teilnehmer durch das Warnow-Durchbruchstal bei Groß Görnow in der Nähe von Sternberg! Treffpunkt und Start zu der Abendwanderung ist um 16:30 Uhr am Parkplatz an der Warnow in Groß Görnow. Zuvor findet in Sternberg, Brüeler Chaussee 13 ab 14:00 Uhr in der Geologischen Landessammlung/Bohrkernlager des Landesamtes für Umwelt, Naturschutz und Geologie Mecklenburg-Vorpommern eine Führung durch die Geologische Landessammlung statt. Die Führung wird von Dr. Karsten Obst durchgeführt und beginnt um 14:30 Uhr. Im Anschluss an diese Führung fahren die Teilnehmer zum Treffpunkt der Wanderung nach Groß Görnow. Auf dieser Wanderung wird vieles zu erfahren sein, wie der Biber dort lebt, warum die Steinschläger dort tätig waren, wie die alten Slawen dort siedelten, wieweit der Eisgletscher aus Skandinavien in unser Gebiet vorgedrungen waren und was es mit dem Durchbruchstal eigentlich auf sich hat. Und wenn alle Bedingungen aufgehen, wird es möglicherweise auch einen wunderschönen Sonnenuntergang zu sehen geben. Für diese Rundwanderung müssen wir ca. 2,5 Std einplanen. Der Unkostenbeitrag für die Wanderung beträgt 3,00 €. Sollte Ihr Zeitfonds es nicht zulassen, ist auch eine gesplittete Teilnahme selbstverständlich möglich. Diese Veranstaltung ist ein Beitrag zum „Tag des Geotops“. Alle geologischen Dienste der Bundesländer beteiligen sich an diesem „Tag des Geotops“. In unserem Bundesland wird es zwischen dem 15. + 17.09.2017 noch weitere Veranstaltungen geben.

Neuer Einkaufschip mit Halterung Als Motiv wurde das Sternberger Rathaus ausgewählt Nach dem geeigneten Motiv wurde lange gesucht. Nachdem der erste Einkaufschip im letzten Jahr ausverkauft war, hatten wir uns vorgenommen für die Neuauflage ein anderes Motiv auszuwählen. Die Wahl fiel schließlich auf das Sternberger Rathaus mit den beiden nebenstehenden Gebäuden, dem ritterschaftlichen Klub und dem „Bürgermeisterhaus“. In Abstimmung mit dem Hersteller ist es gelungen, eine detaillierte Ansicht des Sternberger Rathauses im 3-D-Effekt auf zu Einkaufschip zu projizieren, so dass ein kleines „Kunstwerk“ entstanden ist. Erhältlich ist der Souvenirartikel in der Sternberger Touristinfo - ein beliebte Erinnerung an einen tollen Urlaub für Gäste der Region und vielleicht auch ein Gruß an ehemalige Sternberger aus der Heimat.

Nr. 08/2017

Burgwall im Licht – Museumsnacht im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden Am 18. August findet im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden eine ganz besondere Sonderveranstaltung statt – eine Museumsnacht. Zu Beginn werden um 18:30 und 19 Uhr Führungen durch das Freigelände zur Einstimmung in die Abendveranstaltung angeboten. Ab 20 Uhr gibt es mittelalterliche Live-Musik mit der Gruppe „Fortuna Musica“. Gegen 22 Uhr wird eine Feuershow mit der Gruppe „Drachenfeuer“ dargeboten. Lichtilluminationen verwandeln den altslawischen Tempelort an diesem Abend. Das gesamte Freigelände des Museums wird durch Lichteffekte in einer ganz besonderen Stimmung zu erleben sein. Die Veranstaltung endet um 24:00 Uhr. Den Besucher erwartet eine rustikaler Imbiss an den Lagerfeuern. Vom Parkplatz bis zum Freigelände ist ein Transport organisiert. Für den Rückweg durch den Wald zu Fuß wird empfohlen, eine Taschenlampe mitzubringen. Eintritt Erwachsene: 7,- Eurotaler Familienkarte: 14,- Eurotaler Ermäßigt: 4,- Eurotaler


Nr. 08/2017

– 27 – Frau Schüler, Bärbel Herr von Lehsten, Christian Herr Schöneweiß, Wolfgang Frau Seick, Anni Frau Käcker, Renate Frau Pruss, Rosemarie Frau Woidt, Rosemarie Herr Zee, Heiko Herr Galster, Klaus-Dieter Herr Geist, Hans-Jürgen Frau Wartat, Anke

Sternberger Seenlandschaft aus Brüel aus Rothen aus Schönlage aus Brüel aus Kuhlen aus Dabel aus Sternberg aus Witzin aus Sternberg aus Sternberg aus Brüel

Nach § 50 Abs. 2 Satz 5 BMG dürfen nur Altersjubilare ab dem 70. Geburtstag, jeder fünfte weitere Geburtstag und ab dem 100. Geburtstag jeder folgende Geburtstag veröffentlicht werden. Sollten Sie keine Veröffentlichung bzw. Weitergabe Ihrer Daten anlässlich Ihrer Altersjubiläen wünschen, haben Sie das Recht auf Einrichtung einer gebührenfreien Übermittlungssperre. Hierzu bedarf es einer Erklärung beim Bürgeramt, dass die personengebundenen Daten nicht veröffentlicht werden dürfen.

Behindertenverband  Sternberger Seenlandschaft e.V.

Allen Geburtstagskindern im Monat August 2017 übermittelt das Amt Sternberger Seenlandschaft die allerherzlichsten Glückwünsche. Ganz besondere Grüße gehen an: zum 95. Geburtstag Frau Barabas, Erik Herr Moor, Willi

aus Zülow aus Sternberg

zum 90. Geburtstag Frau Vieck, Gertrud Frau Eberhardt, Elfriede

aus Brüel aus Pastin

zum 85. Geburtstag Frau Gröger, Annemarie Frau Lübbe, Anneliese

aus Brüel aus Thurow

zum 80. Geburtstag Herr Rettig, Johann-George Herr Kohlmann, Rolf Herr Dr. Hirsch, Ulrich Frau Mauck, Marieanne Herr Ziehe, Werner Frau Franz, Edeltraut

aus Sternberg aus Sternberg aus Wendorf aus Kobrow I aus Sternberg aus Brüel

zum 75. Geburtstag Frau Grüttner, Karin Herr Kroner, Herbert Herr Dr. Schubert, Frank Herr Prestin, Manfred Frau Kummrow, Lieselotte Herr Schöneweiß, Peter Herr Baltrusch, Rainer Frau Schlawitz, Sigrid Herr Bornhöft, Dieter Herr Wulf, Horst-Günter Herr Wulf, Paul-Joachim Herr Möller, Hans-Joachim

aus Sternberg aus Dabel aus Sternberg aus Brüel aus Sternberg aus Brüel aus Schönlage aus Hohen Pritz aus Wendorf aus Brüel aus Dabel aus Witzin

zum 70. Geburtstag Herr Klabunde, Jürgen Frau Wodtke, Lieselotte Herr Raymond, Alain

aus Sternberg aus Brüel aus Sülten

Der Behindertenverband gratuliert im Monat August folgenden Mitgliedern recht herzlich zum Geburtstag Frau Gisela Marin aus Wendorf, Frau Ilona Mau aus Kuhlen, Herrn Günther Lucks aus Brüel und Herrn Axel Helwing aus Warin. Der Vorstand

Der Vorstand der Rheumaliga AG Brüel gratuliert Geburtstagskinder Monat August 2017 Hannelore Ebert Dr. Inge Friel Edith Gronert Renate Kächer Ramona Lau Anneliese Lübbe Marlies Schulz Roswitha Seidel Anke Wartat

Der Vorstand der Rheumaliga AG Brüel gratuliert recht herzlich und wünscht alles Gute.

Gottesdienste und Veranstaltungen evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Brüel 13.08., Sonntag, 9. Sonntag nach Trinitatis 10:00 Uhr Gottesdienst Klosterkirche Tempzin 20.08., Sonntag, 10. Sonntag nach Trinitatis 10:00 Uhr Gottesdienst Stadtkirche Brüel


Sternberger Seenlandschaft

– 28 –

27.08., Sonntag, 11. Sonntag nach Trinitatis 10:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Stadtkirche Brüel 14:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Dorfkirche Holzendorf 03.09., Sonntag, 12. Sonntag nach Trinitatis 10:00 Uhr Gottesdienst zum Schulanfang Stadtkirche Brüel 10.09., Sonntag, 13. Sonntag nach Trinitatis 11:00 Uhr Gottesdienst mit 2 Chören aus Waren Klosterkirche Tempzin 15:00 Uhr Gottesdienst mit Taufe Klosterkirche Tempzin 17.09., Sonntag, 14. Sonntag nach Trinitatis 10:00 Uhr Gottesdienst Stadtkirche Brüel 22.09., Freitag 10:00 Uhr Andacht Seniorenwohnanlage der Volkssolidarität Brüel Schulstraße 15 24.09., Sonntag, 15. Sonntag nach Trinitatis 10:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Stadtkirche Brüel 14:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Dorfkirche Zaschendorf 01.10., Sonntag, 16. Sonntag nach Trinitatis 10:00 Uhr Erntedankgottesdienst mit Taufe Klosterkirche Tempzin 07.10., Samstag 17:00 Uhr Taize Gottesdienst mit Lagerfeuer und Essen Stadtkirche Brüel 08.10., Sonntag, 17. Sonntag nach Trinitatis 14:00 Uhr Gottesdienst Dorfkirche Holzendorf 15.10., Sonntag, 18. Sonntag nach Trinitatis 10:00 Uhr Gottesdienst Stadtkirche Brüel

Bekanntmachungen und Terminkalender 30.08., Mittwoch 19:00 Uhr Bibelgespräch Gemeinderaum Brüel 06.09., Mittwoch Gemeindeausflug zum Elefantenhof Platschow Alle sind willkommen, bitte Aushänge in den Schaukästen beachten Anmeldungen im Kirchenbüro bis zum 20. August 20.09., Mittwoch 19:00 Uhr Bibelgespräch Gemeinderaum Brüel 22.09., Freitag 10:00 Uhr Andacht Seniorenwohnanlage der Volkssolidarität Brüel Schulstraße 15 27.09., Mittwoch 09:00 Uhr Frühstückstreffen Gedanken zum Biblischen Erntedankfest Gemeinderaum Brüel Referent Uwe Seppmann

Nr. 08/2017

30.09., Sonnabend 16:00 Uhr Musikalischer Nachmittag TRIO DOUBLE Dorfkirche Penzin

11.10., Mittwoch 19:00 Uhr Bibelgespräch Gemeinderaum Brüel

Regelmäßige Veranstaltungen Freitag 18:00 Uhr Wochenschlussandacht Kirche

Wöchentliche Veranstaltungen im Mehrgenerationenhaus während der Ferien Öffnungszeiten: Mittwoch 13:00 - 17:00 Uhr Freitag 10:00 - 16:00 Uhr „Faires Lädchen“ hat zu diesen Zeiten im MGH geöffnet Mittwoch ab 13:00 Uhr Spielenachmittag Freitag ab 10:00 Uhr Gemeinsames Kochen 12:30 Uhr Gemeinsamen Essen


Nr. 08/2017

– 29 –

Ev.-luth. Kirchgemeinde Witzin-Ruchow und Groß Raden Das Bibelwort für das Jahr 2017 Gott spricht: Und ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in euch geben und will das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben. Ich will meinen Geist in euch geben und will solche Leute aus euch machen, die in meinen Geboten wandeln und meine Rechte halten und danach tun.

Gemeindekalender Monatsspruch: August 2017 „Gottes Hilfe habe ich erfahren bis zum heutigen Tag und stehe nun hier und bin sein Zeuge bei Groß und Klein.“ Apostelgeschichte 26,22 Der Start der 40. Chorwanderung in Witzin war ein besonderes Erlebnis.

Sternberger Seenlandschaft

20. August um 10:00 Uhr in Witzin Gottesdienst 26. August um 10:00 Uhr in Witzin Gottesdienst zur Taufe 26. August um 14:00 Uhr in Boitin Lob- und Dankstunde 27. August um 10:00 Uhr in Witzin Gottesdienst 2. September um 17:00 Uhr in Ruchow Konzert mit ehemaligen Thomanern aus Dresden Mit Musik von Luther und Bach 3. September um 10:00 Uhr in Witzin Gottesdienst zum „Beth Emmaus“ Jahresfest 10. September um 10:00 Uhr in Witzin Gottesdienst zum Schulanfang  Jeden Donnerstag um 20:00 Uhr Hausbibelkreis in Loiz im Beth Emmaus

Der Kinder- und Jugendkeller und die Kinderkirche  ist wieder zum neuen Schuljahr geöffnet.  Foto Privat Seit 40 Jahren wandert der Rostocker Coralchor durch Mecklenburg. Es war für Witzin eine große Ehre, dass dieser Chor nach 40 Jahren die musikalische Wanderung in Witzin startete. Durch die vielseitige Unterstützung der Gemeinde, der Dörpschaft, des Skaetervereins, der Feuerwehr und den Frauen, die die jungen Sänger und Sängerinnen mit leckerem Kuchen begrüßten, konnte sich Witzin zum zweiten Mal als guter Gastgeber erweisen. Trotz regnerischem Wetter auf ihrer Wanderung, zeigte der Choralchor am Abend sein ganzes Können. Ein besonderer Höhepunkt während des Konzertes war die Uraufführung des 84. Pilgerpsalms, den Gunther Martin Göttsche ein Komponist aus Jerusalem extra für die 40. Singe Wanderung komponiert hatte. Für alle Zuhörer wird es ein einzigartiges Erlebnis bleiben, diesen Jugendchor in der Witziner Kirche erlebt zu haben. 13. August um 10:00 Uhr in Witzin Gottesdienst um 14:00 Uhr in Ruchow Gedenk-Gottesdienst an den 140. Todestag von Ludwig Reinhard

Pastor Siegfried Rau 19406 Witzin Kietz 04, Telefon 038481 20211, mobil 01626323506 witzin@elkm.de Kinder- und Jugendkeller, Helga Birkholz, Tel.: 038481 20035; Friedhöfe Heidrun Schmidt, Tel.: 038481 20545 Christliches Gästehaus in Loiz, Tel.: 03847 311840

Ev.-luth. Kirchengemeinde Sternberg Gottesdienste 13.08.17 10:00 Stadtkirche 20.08.17 10:00 Stadtkirche 27.08.17 10:00 Stadtkirche

Vorschau für August/September 03.09.17 10:00

10:00 Stadtkirche Sternberg Ökumenischer musikalischer Gottesdienst zum Reformationsjahr „Luther und Bach“ mit den Dresdener Soli-Deisten

10.09.17 10:00 Familiengottesdienst zu Beginn des neuen Schuljahres

40 Tage vor der Bundestagswahl erinnern wir an einen der Väter der deutschen Demokratie Ludwig Reinhard 9. April 1805 in Mustin - 19. Juli 1877 Bolz und begraben auf dem Friedhof in Ruchow

Konzert 13.08.17 18:00

Hier stehen wir …, wir können auch anders Konzert für Orgel und Trompete Uwe Komischke und Thorsten Pech


Sternberger Seenlandschaft

– 30 –

Nr. 08/2017

Besuchsdienstkreis Mittwoch, 06.September 2017 im Pfarrhaus, 17:30 Uhr

Katholische Kirchengemeinde St. Pius Sternberg

Ökumenisches Friedensgebet Jeden ersten Mittwoch im Monat 06. September 2017 ev. Kirche um 18:30 Uhr

Samstags 17:00 Uhr Vorsonntagsmesse St. Pius Sternberg Am 2. Dienstag im Monat 9:00 Uhr Werktagsmesse St. Pius, Sternberg Dienstags 10:00 Uhr Werktagsmesse St. Bonifatius, Brüel

Frauenfrühstück mit Bibelgespräch Jeden Donnerstag um 9:00 Uhr im Pfarrhaus Unsere Kirche ist geöffnet. Öffnungszeiten: montags bis sonnabends 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr Kirchenführungen auf Anmeldung

Besondere Gottesdienste: 26.08.2017 17:00 Uhr Patronatsfest, Hochamt, St. Pius Sternberg anschließend gemeinsames Grillen im Pfarrgarten Weitere besondere Gottesdienste, Veranstaltungen für Kinder und Senioren, sonstige Termine sowie die Erreichbarkeit des Pfarrers und weitere Informationen zum kirchlichen Leben finden Sie hier: http://www.kath-kirche-buetzow.de/ Ulrich Dohle, Vors. Pastoralausschuss

Gottesdienste und Veranstaltungen in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Dabel 12.08. 19:00 Uhr

in Woserin Konzert „Telemann et cetera“ eine sommerliche Serenade

20.08. 10:00 Uhr in Witzin oder Sternberg Gottesdienst 27.08., 11. Sonntag nach Trinitatis 10 Uhr Gottesdienst in der Kirche Dabel 03.09., 12. Sonntag nach Trinitatis 10 Uhr Sprengelgottesdienst in der Stadtkirche Sternberg zum Reformationsjubiläum mit den Dresdener SoliDeisten 05.09., Dienstag Schulanfangsgottesdienst mit der Kita „St. Martin“ 10 Uhr und 14 Uhr in der Kirche Dabel 10.09.,13. Sonntag nach Trinitatis 10 Uhr Gottesdienst in der Kirche Borkow 17.09., 14. Sonntag nach Trinitatis 10 Uhr Gottesdienst in der Kirche Dabel

Jeden Montag einen Bibel und Gebetskreis um 20:00 Uhr in der Adventgemeinde Brüel (Adresse: Schweriner Straße 7) Jeden Samstag von 09:30 Uhr - 11:30 Uhr Gottesdienst Weitere Informationen unter http://brueel.adventist.eu Adventgemeinde Brüel Christian Schleif Schweriner Str. 7 19412 Brüel

Urlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte Im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte in der Inselstadt Malchow (Staatlich anerkannter Luftkurort seit 2005)

Alle regelmäßigen wöchentlichen Veranstaltungen beginnen in der 1. Septemberwoche. Alle Musikgruppen nehmen noch gern Interessierte auf. Seien Sie herzlich eingeladen! Seniorennachmittag Am 07.09. um 14:30 Uhr im Pfarrhaus Dabel zum Thema: „Die Uhren Gottes“

Rügen

Rostock Lübeck

Herzliche Grüße

Hamburg

A20

Güstrow

Ferienhäuser & Ferienwohnungen

A19

rsonen für 2 - 4 und 6 Pe

Schwerin Plau am See

mit Küche, Voll ausgestattet WC, TV, Radio. Bad und Wanne, Blick ktem dire Mit wer See und auf den Malcho Kloster che oris hist das

Ferienhäuser

Ihre Ingrid Kuhlmann

A24

Parchim

B103

MalchowerStadthafen

B19

6

AF Röbel

AF Meyenburg

Organistin Ingrid Kuhlmann, Friedhöfe – Dieter Krüger, Pastor Siegfried Rau

Tel: 038485 20147 Tel: 038485 20044 Telefon, 038481 20211 mobil 01626323506 E-Mail: dabel@elkm.de

Berlin

www.traumurlaub-see.de

Tel.: 0178-5319513 I 039931-543679 www.stadthafen-malchow.com • info@ferienkontor-mv.de


Nr. 08/2017

– 31 –

Sternberger Seenlandschaft

Ihr Fachmann in der Region Wir beraten Sie gern! Urlaub im Rotweinparadies Ahrtal Ferienwohnung „Himmelchen“ im romantischen Ahrweiler Schön eingerichtete Ferienwohnung (****) in Ahrweiler für 2 – 4 Personen, direkt am Ahr-Rad-Wanderweg und 10 Gehminuten zum mittelalterlichen Stadtkern, ab 45,– € pro Tag. Tel. 0160 1714841 E-Mail: h.pacyna@web.de · www.himmelchen.de

Inh. Oliver Kaupp Breitenbachstraße 18 72178 WaldachtalLützenhardt Nördlicher Schwarzwald Tel. 0 74 43 / 96 62 - 0 Fax 0 74 43 / 96 62 60

Den Schwarzwald erleben ... Sicher, herzlich und einfach gut!

„Die kleine Auszeit“ Immer Donnerstag oder Freitag bis Sonntag 2 oder 3 Übernachtungen mit Halbpension 1x festliches 6-Gang-Menü 1x Kaffee und Kuchen 1x Flasche Wein, 1x Obstteller 2 Nächte

p.P. ab

163,-€

„Schwarzwaldversucherle“ Immer Sonntag bis Donnerstag oder Freitag tägl. kalt-warmes Frühstücksbüfett, Menüwahl aus 3 Gerichten mit Salatbüfett 4 Übernachtungen HP 5 Übernachtungen HP

227,-€ p.P. ab 282,-€ p.P. ab

Unsere Pluspunkte:

s Hotel in absolut ruhiger Unser gemütliches, familiengeführte Waldnähe gelegen, bietet Lage, zwischen 2 kleinen Seen in kalt-warmen FrühstücksIhnen täglich neben einem großen Menüwahl aus 3 Gerichsenbüfett abwechslungsreiche Spei , knackigen Salaten aus hen frisc mit ett ten sowie ein Salatbüf der Region.

Weitere Angebote finden Sie auf unserer Homepage www.hotel-breitenbacher-hof.de oder fordern Sie unseren ausführlichen Hausprospekt an.

Wir freuen uns auf Sie!

kompetent individuell fachgerecht

Bauer Korls Musikantendeel bringt Stimmung nach Sternberg ES GEHT WEITER!

-Anzeige-

Nach der erfolgreichen Auftakttour in diesem Frühjahr, hat Bauer Korl das Musikantendeel-Fieber wieder gepackt. Die Vorbereitungen für die große Herbst-Tournee laufen auf Hochtouren. Der Kartenvorverkauf ist gestartet, damit sich jeder rechtzeitig einen der begehrten Plätze sichern kann. Am 23.09.2017, um 15.00 Uhr ist es dann so weit und Bauer Korls Musikantendeel kommt nach Sternberg ins Hotel & Restaurant „Dreiwasser“. Um die große Lücke zu schließen, die der Wildecker Herzbube Wolfgang Schwalm im letzten Frühjahr vorgelegt hat, kommen die Künstler für die Herbst-Deel gleich im Doppelpack. Bauer Korl hat wie gewohnt seinen Musik-Korllegen „Kalle“ an seiner Seite – zusammen bringen sie den Saal als „Korl Bois“ zur Ekstase. Margitta verzaubert das Publikum zusammen mit ihrem Mann Ralf, mit dem sie seit einiger Zeit zusammen auf der Bühne steht. Früher kannte man Margitta in Begleitung ihrer Töchter. „Margitta & ihre Töchter“ waren bis 2007 als Familien-Quartett im Bereich des volkstümlich-Schlagers deutschlandweit sehr erfolgreich. Mit ihrem Mann Ralf bringt sie ihre Stimme wieder dem Publikum nah. Gemeinsam singen sie von menschlichen Träumen und laden zum Genießen ein. Gekrönt wird die stimmungsgeladene Veranstaltung durch das Original Naabtal Duo. Nach ihrer Wiedervereinigung im Jahr 2003 sind die sympathischen Jungs wieder erfolgreich auf den Volksmusik-Bühnen unterwegs und lassen es sich nicht nehmen, den Bauern bei seinem Vorhaben in Mecklenburg zu unterstützen. Die Mission heißt: die alte, traditionelle Musikantendeel zu bewahren, plattdeutsche Sprache in Ehren zu halten, aber gerne auch viel frischen Wind in die Veranstaltung zu bringen. „Die Musikantendeel ist ein Herzensprojekt. Derzeit touren wir im Raum Mecklenburg-Vorpommern. Für die Zukunft arbeiten ich und mein Team daran, die Veranstaltungsorte der Deal noch großflächiger in Deutschland zu verteilen. Es ist uns ein Anliegen, es auch den Mitmenschen zu ermöglichen an schönen volkstümlichen Veranstaltungen teilzunehmen, die keine langen Reisen mehr auf sich nehmen können. Deshalb bringen wir die Deel zu ihnen vor Ort“, so Jörg Klingohr alias Bauer Korl. Wer also Lust auf guten alten Schlager, emotionsgeladene Balladen, Tradition und beste Comedy und Unterhaltung hat, der ist am 23.09.2017 im Hotel & Restaurant „Dreiwasser“ genau richtig, wenn Bauer Korl zur Musikantendeel lädt! Und alle, die sich jetzt noch fragen, was sie Mama, Oma oder Vati zum Geburtstag schenken sollten, sind selbst schuld. Karten für Bauer Korls Musikantendeel sind zu jedem Anlass der Garant für freudestrahlende Augen. Für die, die ihre Weihnachtsgeschenke schon frühzeitig im Sack haben möchten, hat Bauer Korl noch einen Geheimtipp: Auch die WeihnachtsdeelPlanung steht bereits in Sack und Tüten bereit. Ab 09. Dezember 2017 tourt der Macker vom Acker mit der Schlagerqueen Ireen Sheer und dem charismatischen Willy Freibier durch die Lande – „Weihnachten ist gerettet Freunde!“, lacht Bauer Korl! Karten und Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie bei der Sternberger Touristinformation, der Geschenkboutique Nilson und im Hotel Dreiwasser sowie im Internet auf www.korl.de.


Sternberger Seenlandschaft

– 32 –

Nr. 08/2017


Nr. 08/2017

– 33 –

Sternberger Seenlandschaft

Bauen & Wohnen Ihre kompetenten Fachpartner vor Ort

g i t s n ü g Flyer

setzen, drucken und verteilen!

Alles aus einer Hand!

Dachdecker Seit 1997 & Dachklempner

Firma Olaf Bryx

Reetdacheindeckung

Zimmererarbeiten

Dachdeckerarbeiten

Gerüstbau

Dachreparaturen

Maurerarbeiten

Dachklempnerarbeiten KONTAKT >>>>>>>>>>>>>>>>> Buchenweg 20/22 18292 Krakow am See Tel. 03 84 57/50 97 20 Funk 0160/5 22 81 74 Funk 0152/22 76 72 26

Röbeler Straße 9 · 17209 Sietow Tel. 03 99 31/5 79-31 · e-mail: ag@wittich-sietow.de

Wohnen, wo andere Urlaub machen!

NEU

obryx@aol.com

• Hebebühnen und • Kranvermietung • bis 35 m Arbeitshöhe

Ihr persönlicher Ansprechpartner 19406 Sternberg Finkenkamp 5 Tel. 03847-43070 E-Mail: krueger@stewo-sternberg.de

ZU VERMIETEN:

Mario Winter Telefon: 0171/9 71 57 38 m.winter@wittich-sietow.de Ich bin telefonisch für Sie da.

Manuela Köpp Gepflegte 2-Raum Wohnung mit Balkon in ruhiger Lage von Brüel (Am Mühlenberg 17a, Brüel) 2 Zimmer, 54 m² Wfl., KM: 285,- €, WM: 415,- €, Kaution: 855,- €, Balkon, Tageslichtbad mit Wanne, Keller, PKW-Stellplatz optional für 13,- €/Monat, Energieausweis: V:67; Fernwärme; 1994

Nähere Info‘s unter: (03847) 4307-207 Chris Krüger

Telefon: 039931/5 79 47 m.koepp@wittich-sietow.de

Röbeler Straße 9 · 17209 Sietow Tel. 03 99 31/5 79-0 · Fax 03 99 31/5 79-30 e-mail: anzeigen@wittich-sietow.de www.wittich.de


Sternberger Seenlandschaft

– 34 –

Nr. 08/2017

Ferienhäuser im Ferienpark Lenz Mecklenburg-VorpoMMern - Das lanD Der tausenD seen ... Unser schönster Urlaub ...Sonne,

d, Baden, Wandern, Reiten, Stran , Picknick, Boot fahren, Angeln, Kanutour viel mehr! Tierpark, Spielplatz und sooo

ww w.ferienparklenz.de Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Ferienpark Lenz

Mobil.: 0178-5319513 · tel.: 039931-543679 17213 Malchow/ot lenz · info@ferienkontor-mv.de

DIE ENERGIE DES NORDENS

www.wemag.com

Wir sind vor Ort und für Sie da!

In Flächenregionen wie Mecklenburg und der Prignitz ist es gar nicht immer so einfach, überall hinzukommen. Aus diesem Grund kommen wir mit unserem Infomobil einfach zu Ihnen. Ein anderer Ort würde Ihnen besser passen?

treckerausflug.dengstag pro Veranstaltu in st rlo ve x 1 Erlebnisgutscn!he für 2 Persone

Unseren gesamten Tourenplan finden Sie Gleich Termine m erken: unter www.wemag.com/infomobil 3 16.08.17 3 20.09.17 3 18.10.17 3 15.11.17 Gern können Sie diesen auch unter der

immer 09:30 12:00 Uhr Mecklenburgring - Sternberg immer 14:00 16:00 Uhr Platz v. d. Rath aus - Brüel

Telefonnummer 0385 . 755-2755 bei uns anfordern.


Nr. 08/2017

– 35 –

Sternberger Seenlandschaft

Ihr Fachmann in der Region Wir beraten Sie gern!

kompetent individuell fachgerecht

REISEBÜRO

Kütiner Straße 09 • 19406 Sternberg• Telefon (0 38 47) 3 13 07 E-Mail: info@reisebuero-karin-blohm.de · www.reisebuero-karin-blohm.de

Niklotstraße 38 · 18273 Güstrow Telefon: 03843 /21 17 66 Web: www.ost-thiele.de Geöffnet:

Mo. - Fr. 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr Samstag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

S S Viele Sonderangebote S S zu Sommeraktionspreisen V V

Tagesfahrten ab Crivitz und Sternberg (weitere Orte auf Anfrage) 05.09./ 10.10.2017 26.08.2017 02.09.2017 09.09.2017 16.09.2017 23.09.2017 01.10.2017 25.11.2017 SA 06.12.2017 09.12.2017 13.12.2017 13.09. - 15.09.2017 01.12. - 03.12.2017 19.05. - 26.05.2018 06.10. - 13.10.2018 28.10. - 16.11.2018

Minikreuzfahrt nach Oslo, HP ab 270,- € Adventsreise nach Pirna mit Strietzelmarkt Dresden HP ab 280,- € Standortrundreise Insel Guernsey und Jersey - Paradiese im Atlantik ab 1.709,- € Flusskreuzfahrt auf der Seine mit der A-rosa Viva ab 1.468,- € 22-tägige Neuseelandrundreise mit Zwischenübernachtung in Singapur auf H/ R-Flug ab 6.950,- €

Beratung kostenlos & individuell bei Ihnen vor Ort. sind für Sie ganz in Ihrer Nähe.

kostenloser Ratgeber zum Download

32,- € 58,- € 25,- € 25,- € 43,- € 25,- € 25,- €

weitere Tagesfahrtenangebote im Reisebüro

- Anzeige -

■ Wir

an: Rufen Sie 970 2 8 7 9 6 038

25,- € 40,- € 55,- € 62,- €

Begleitete Gruppenreisen 2017/2018 ab Crivitz und Sternberg

Treppenlifte für jede Treppenart! ■

Einkaufsfahrt nach Polen Hagenbeck´s Tierpark in Hamburg inkl. Eintritt Störtebeker-Festspiele, PK 2 Insel Hiddensee mit Kutschfahrt und Mittagessen Wasserlichtkonzert in Hamburg, Stadtrundfahrt, Freizeit und Besuch der Elbphilharmonie-Plattform Spreewald mit Kahnfahrt, Mittagessen und Freizeit Fischmarkt Hamburg mit Besuch der Elbphilharmonie-Plattform Einkaufsfahrt nach Polen Ente Satt-Essen und Weihnachtsmarkt Weihnachtsmarkt Lüneburg Weihnachtsmarkt Hamburg

Knallbunter Himmel über dem Sauerland

7 Tipps zur Vermeidung der größten Fehler beim Kauf eines Treppenliftes

www.treppenliftkaufen.tips H. Neumann, Am Wodenweg 29, 19073 Stralendorf

Kleinanzeigen online buchen: w w w . w i t t i c h .d e

wetreu Steuerberatung Steuerberatung für: • Gewerbetreibende • Landwirte • Freiberufler • Privatpersonen Unsere Leistungen: • Baulohn • Finanz- und Lohnbuchhaltung • Jahresabschlüsse und Steuererklärungen • Steuerliche Gestaltung der Unternehmensnachfolge

Jedes Jahr Anfang September verwandelt sich das beschauliche Warstein zur größten Ballonmetropole des Landes. Vom 1. bis 9. September 2017 herrscht wieder Ausnahmezustand: Über 200 Ballonteams werden den Himmel bunt machen und rund 200.000 Zuschauer in ihren Bann ziehen. Ein imposantes Bild, wenn sich neben den sechsfamilienhausgroßen Ballonen auch einmalige Stoffhüllen wie das Feuerwehrauto, ein Minion oder der Orient Express in das bunte Treiben mischen. Sollte der Wettergott dem Veranstalter hold sein, erleben die Besucher täglich im Morgengrauen, ab 6.30 Uhr, farbenprächtige Ballonstarts. Für „Langschläfer“ bietet sich diese Mög-

Helfer

in schweren Stunden

wetreu Mecklenburg-Vorpommern KG | Steuerberatungsgesellschaft

Am Markt 6 - 19386 Lübz StB Dr. Niklas Blanck Hardy Meyer, kfm. Ltg. Tel.: 038731 - 20756 www.wetreu.de

Am Markt 10 - 18246 Bützow StB in Annette Kellner StB in Martina Bremer Tel.: 038461 - 2631 Bestens beraten.

lichkeit dann wieder ab 17.30 Uhr, wenn die Ballonpiloten zu ihren Abendfahrten aufbrechen. Wer selbst einmal in den Genuss einer Ballonfahrt kommen möchte, kann in der Mitfahrerzentrale unter 02902/ 88 1400 eine Fahrt buchen. Kirmestrubel und Budenzauber, Hubschrauberrundflüge und Infostände bieten auf dem Gelände auch nachmittags ein buntes Rahmenprogramm. Atemberaubend stimmungsvoll wird es auf dem Montgolfiadegelände am Abend beim Night-Glow, dem Ballonglühen am Boden. Kaum ist die Sonne untergegangen, lassen die Piloten zur Musik die Flammen ihrer Brenner hochschießen. Alle Informationen zum Festival gibt es im Internet unter www.warsteiner-wim.de.

RK

Bestattungshaus in Sternberg GmbH Am Markt 5 • 19406 Sternberg % Tag & Nacht 0 38 47 /

25 21

Wir führen Erd-, Feuer-, See- und anonyme Bestattungen durch. Unser Service: Erledigung sämtlicher Formalitäten, Beratung und Begleitung.


Sternberger Seenlandschaft

– 36 –

Nr. 08/2017

Feiern Sie in unserem Festsaal im Haus „Wildrose“

Genießen Sie in unserem Café täglich frischen Kuchen & italienisches Eis, verbunden mit einem Spaziergang in unserem Park! Besuchen Sie uns im Restaurant!

Unsere Empfelung für die Sommerzeit:

„Pfifferlingswochen“ Schweinesteak mit Pfifferlingen & Rosmarinkartoffeln 12,50,- € p. P.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir Mitarbeiter/Aushilfe im Service. Bitte schriftl. Bewerbung.

Jetzt schon an den Schulanfang denken! NEU im Sortiment: Schreibwaren von

Bahnhofstr. 15 · 19412 Brüel Fon: 038483 279015 Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.00 - 18.00 Sa. 9.00 - 12.00

Nur solange der Vorrat reicht!

Amtsblatt August 2017  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you