Page 1

a t l t b s t m A

Sternberger Seenlandschaft

Jahrgang 13

Sonnabend, den 14. Mai 2016

Die n채chste Ausgabe des Amtsblattes erscheint am 11. Juni 2016

Nr. 05/2016


Sternberger Seenlandschaft

–2–

Inhaltsverzeichnis Seite Aktuelles aus den Städten und Gemeinden sææ 'RU”WORTæDESæNEUENæ3TERNBERGERæ"ÔRGERMEISTERSæ sææ &LOHMARKTæDERæ6OLKSSOLIDARITÜTæ sææ !LTERSGERECHTEæ7OHNANLAGEæINæ"RÔELæ sææ 3CHROTTCONTAINERæINæ$ABELæ sææ $IEæ2OTHENæ+ELLEæMITæNEUERæ7IRTINæ

    

Öffentliche Bekanntmachungen sææ $ASæ/RDNUNGSAMTæINFORMIERTæ æ&EUERSCHALENæAUFSTELLENæ  sææ 3TELLENAUSSCHREIBUNGæDERæ3TADTæ3TERNBERGæ  sææ (AUPTSATZUNGæDERæ'EMEINDEæ+LOSTERæ4EMPZINæ  sææ ™FFENTLICHEæ"EKANNTMACHUNGæFÔRæDIEæ'EMEINDEæ(OHENæ0RITZ 10 sææ äBERSICHTSKARTEæ&,4æ+LEINæ0RITZ $INNESæ  sææ 6ERšFFENTLICHUNGæ(AUSHALTSSATZUNGæDERæ'EMEINDEææ æ +UHLEN 7ENDORFæFÔRæDASæ(AUSHALTSJAHRææ  sææ 6ERšFFENTLICHUNGæ(AUSHALTSSATZUNGæDERæ'EMEINDEæ+OBROWæ æ FÔRæDASæ(AUSHALTSJAHRææ  sææ 6ERšFFENTLICHUNGæ(AUSHALTSSATZUNGæDERæ'EMEINDEæ æ 7EITENDORFæ  sææ ™FFENTLICHEæ"EKANNTMACHUNGæFÔRæDIEæ'EMEINDEæ"ORKOWæ  sæ !USFERTIGUNGæ!NORDNUNGSBESCHLUSSæFÔRæDIEæ'EMEINDENæ æ $EMENæUNDæ"ARNINæ  sææ 'EBIETSKARTEæZUMæ&LURNEUORDNUNGSVERFAHRENæ$EMENæ  sæ !MTLICHEæ"EKANNTMACHUNGæDESæ%NDERGEBNISSESæDER æ "ÔRGERMEISTERWAHLæINæDERæ'EMEINDEæ7EITENDORFæ  Vereine und Verbände sææ )Mæ2EICHæDERæ&RšSCHEæ sææ 6ORLESEWETTBEWERBæDERæ'RUNDSCHULEæ$ABELæ sææ "EKANNTMACHUNGæDERæ*AGDGENOSSENSCHAFTæ3TERNBERGæ sææ +LASSEæWIRæSINGENæ æDIEæ'RUNDSCHULEæ"RÔELæMACHTEæMITæ sææ +IRCHENCHORæ$ABELæBEGEHTæ JÜHRIGESæ*UBILÜUMæ sææ 3PONSORENLAUFæDERæ'RUNDSCHULEæINæ$ABELæ sææ 2HEUMALIGA!'æ"RÔELæVERANSTALTETEæEINENæ æ ").'/ .ACHMITTAGæ sææ $ERæ"RÔELERæ36æINFORMIERTæ sææ -OTOCROSSæINæ3TERNBERGæ sææ $IEæNEUENæ&AHRZEUGEæSINDæDAæ sææ )NæDERæ+ITAæ+UNTERBUNTæ$ABELæISTæIMMERæETWASæLOSæ sææ %INLADUNGæZURæ-ITGLIEDERVERSAMMLUNGæ sææ $ERæ4IERSCHUTZVEREINæINFORMIERTæ sææ .EUESæAUSæDERæ+ITAæ+INDERPARADIESæ sææ $ASæ(ANDBALLFESTæANæDERæ'RUNDSCHULEæ3TERNBERGæ sææ 'RO”Eæ%REIGNISSEæWERFENæIHREæ3CHATTENæVORAUSæ sææ $ERæ&#æ!UFBAUæ3TERNBERGæINFORMIERTæ sææ $ERæ(EIMATVEREINæ3TERNBERGæINFORMIERTæ sææ $2+ 3ENIORENBÔROæ3TERNBERGæ Kultur, Tourismus und Freizeitangebote sææ $ORFFESTæINæ+OBROWæ sææ $ORFFESTæINæ,ANGENæ*ARCHOWæ sææ %SæISTæWASæLOSæIMæ3TERNBERGERæ3EENLANDæ sææ +UNSTæOFFENæZUæ0lNGSTENæIMæ3TERNBERGERæ3EENLANDæ sææ GEFÔHRTEæ7ANDERUNGENæUNDæ2ADTOURENæ-AI*UNIæ sææ /FFENEæ'ÜRTENæINæ-ECKLENBURG 6ORPOMMERNæ sææ $IEæ-ANDOLINENGRUPPEæ:AHRENSDORF"RÔELæLÜDTæEINæ sææ 7ASæISTæLOSæINæ7ITZINæ sææ 0lNGSTSONNTAGæ*AZZæIMæ2OTHENERæ(OFæ sææ "UCHæu3TERNBERGERæ3EENLANDSCHAFTæ æ3TREImICHTERæEINERæ æ SPANNENDENæ2EGIONhæ Geburtstage des Monats sææ $ERæ6ORSTANDæDERæ2HEUMALIGA!'æ"RÔELæGRATULIERTæ sææ 'EBURTSTAGEæDESæ-ONATSæ-AIæ Kirchliche Nachrichten sææ %VANGELISCH ,UTHERISCHEæ+IRCHENGEMEINDEæ"RÔELæ sææ %V LUTHæ+IRCHENGEMEINDEæ3TERNBERGæ sææ 6ERANSTALTUNGENæIMæ0ILGER +LOSTERæ4EMPZINæ

sææ sææ sææ sææ

Nr. 05/2016 +IRCHGEMEINDEæ$ABELæ %V LUTHæ+IRCHGEMEINDEæ7ITZIN 2UCHOWæUNDæ'RO”æ2ADENæ +ATHOLISCHEæ+IRCHENGEMEINDEæ3Tæ0IUSæ3TERNBERGæ !DVENTGEMEINDEæ"RÔELæ

   

Mein verrücktes Hobby sææ -EINæVERRÔCKTESæ(OBBYæ æMITæDEMæ-OTORSCHIRMæDIEæ,ÔFTEæ æ ERKLIMMENæ



Nachgefragt sææ "AUBEGINNæANæDERæ2UCHOWERæ-ÔHLEæ



Sonstiges sææ )Mæ!RCHIVæGEKRAMTæ



Panoramaseiten sææ -OTOCROSSæINæ3TERNBERGæ sææ 3TADTFESTæINæ"RÔELæ

 

                  

Telefonliste der Stadtverwaltung Sternberg Bürgermeister: 6ORZIMMERææ 1.

              

Zentrale Dienste ,EITERææ

1.1 Personal )NGE ,OREæ$AMASCHKEæ

Vorwahl 03847 ... Armin Taubenheim 4445 11 +ATJAæ&REGIENæ æ12 &AXææ13

/LAFæ3TEINBERGæ

æ

&AXææ13 æ30

æ28

1.2 Amtsangelegenheiten, Sitzungsdienst, Satzungen, Recht, Versicherungen 2EBEKKAæ+INETZæ æ  29 %VELINæ'ARTZKEæ æ æ15 1.3 Schulen, Kita, Jugend, Sport -ARGRETæ7EIHSæ æ "RITæ+ÜKERæ æ

æ24 æ48

1.4 Standesamt "RIGITTEæ"ERKAUæ

æ

æ18

1.5 Touristinfoææ -ARTINæ"OUVIERæ

æ æ

&AXææ70 æ35

1.6 Amtsblatt, Internet -ICHAELæ3CHWERTNERæ

æ

æ36


Nr. 05/2016 2.

Finanzverwaltung ,EITERĂŚ2EINHARDĂŚ$ALLYĂŚ

2.1 Haushaltsplanung (ANNELOREĂŚ4OPARKUSĂŚ

–3– Ì

&AXĂŚĂŚ13 ĂŚ40

ĂŚ ĂŚ ĂŚ

ĂŚ45 ĂŚ46 ĂŚ43 ĂŚ74

2.3 Steuern und Abgaben 'UDRUNĂŚ0ANKOWĂŚ *UDITHĂŚ3CHULZĂŚ

ĂŚ41 ĂŚ47

3.

BĂźrgeramt ,EITERĂŚĂŚ

ĂŚ

ĂŚ ĂŚ ĂŚ ĂŚ %CKARDTĂŚ-EYERĂŚ

ĂŚ32  42 ĂŚ33  26 &AXĂŚĂŚ69 ĂŚ73

3.1 Ă–ffentliche Sicherheit und Ordnung, Feuerwehr, Gewerbeamt, BuĂ&#x;geld %RICĂŚ&RANKĂŚ ĂŚ  64 -ARTINAĂŚ-EYERĂŚ ĂŚ ĂŚ68 !NGELIKAĂŚ$RE”LERĂŚ ĂŚ ĂŚ85 3.2 Kooperatives BĂźrgerbĂźro 2ENATEĂŚ3CHĂœFERĂŚ ĂŚ !NICAĂŚ,AUBEĂŚ ĂŚ 3ABINEĂŚ+ROPPĂŚ ĂŚ !NJAĂŚ,OSCHERĂŚ

ĂŚ61 ĂŚ62 ĂŚ63 ĂŚ79

3.3 Wohngeld ,IANEĂŚ"LASCHKOWSKIĂŚ

ĂŚ60

ĂŚ

3.4 Friedhofsverwaltung -ANUELAĂŚ2EIMERĂŚ

ĂŚ

3.5 BĂźrgerbĂźro BrĂźel NURĂŚ-ONTAG ĂŚ %INWOHNERMELDEAMTĂŚ 7OHNGELDSTELLEĂŚ

Vorwahl 038483 ... ĂŚ &AXĂŚ 33 2ENATEĂŚ3CHĂœFERĂŚ ĂŚ17 ,IANEĂŚ"LASCHKOWSKIĂŚ ĂŚ13

4.

ĂŚ71

Amt fĂźr Stadt- und Gemeindeentwicklung ,EITERĂŚĂŚ

*OCHENÌ'ÔLKERÌ

&AXĂŚĂŚ82 ĂŚ80

4.1 Tiefbau %DWINĂŚ*UNGHANSĂŚ

ĂŚ

ĂŚ77

4.2 Bauleitplanung 2OLFÌ"RÔMMERÌ

ĂŚ

ĂŚ83

5.

Grundstücks- und Gebäudemanagement ,EITERææ

*šRGÌ2U”BÔLTÌ

&AXĂŚĂŚ82 ĂŚ78

5.1 Allgemeines Grundstßcks- und Gebäudemanagement 3ABINEÌ"RINCKMANNÌ Ì Ì81 (ORSTÌ+šBERNICKÌ Ì Ì88 5.2 Liegenschaften $OROTHEAÌ"EHRENSÌ 3USANNEÌ"ALZERÌ 6.

ĂŚ ĂŚ

Stadtwerke +AUFMĂœNNISCHERĂŚ"EREICHĂŚ )LONAĂŚ7INDOLPHĂŚ ,IANEĂŚ$UPKEĂŚ 4ECHNISCHERĂŚ"EREICHĂŚ +ERSTINĂŚ0OHLĂŚ

Bauhof $IETMARĂŚ-ERSEBURGERĂŚ ĂŚ .ORBERTĂŚ+RIENKEĂŚĂŚ

3TERNBERGÌÌ Ì "RÔELÌ

ĂŚODER ĂŚ ĂŚ

ĂŚ27

2.2 Stadtkasse; Vollstreckung #ORNELIAĂŚ+šPCKEĂŚ ĂŚ "ĂœRBELĂŚ"EYERĂŚ ĂŚ "RIGITTEĂŚ-ERSEBURGERĂŚ ĂŚ "EATE 3CHWARZĂŚ ĂŚ

2.4 Geschäftsbuchhaltung *ESSICAÌ/HMSÌ +ATRINÌ0ATZELTÌ !NNEÌ+ASTENÌ !NTJEÌ"UCHNERÌ

7.

Sternberger Seenlandschaft

ĂŚ75 ĂŚ84 &AXĂŚĂŚ54 ĂŚ50 ĂŚ52 ĂŚ51

Amt Sternberger Seenlandschaft

Sprechzeiten der BĂźrgermeister Gemeinde BĂźrgermeisterin/ BĂźrgermeister Sprechzeiten __________________________________________________ Blankenberg (ERRĂŚ5WEĂŚ3CHULZĂŚ 3PRECHZEITENĂŚNACHĂŚTELEFONISCHER ĂŚ 6EREINBARUNGĂŚUNTERĂŚĂŚ Borkow &RAUĂŚ2EGINAĂŚ2OSENFELDĂŚ -ONTAGĂŚ ĂŚ&REITAGĂŚNACHĂŚ!BSPRACHE ĂŚ UNTERĂŚĂŚĂŚODER ĂŚ ĂŚ Stadt BrĂźel (ERRĂŚ(ANS *Ă”RGENĂŚ'OLDBERGĂŚ -ONTAG ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR ĂŚ "Ă”RGERHAUSĂŚ"RĂ”EL ĂŚ ĂŚ Dabel (ERRĂŚ(ERBERTĂŚ2OHDEĂŚ $IENSTAG ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR ĂŚ 'EMEINDEHAUSĂŚ$ABEL ĂŚ "Ă”ROĂŚĂŚ ĂŚ -OBILĂŚ Hohen Pritz (ERRĂŚ*ANĂŚ+ESSELĂŚ 3PRECHZEITEN ĂŚ *EDENĂŚĂŚUNDĂŚĂŚ&REITAG ĂŚ VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR ĂŚ IMĂŚ'EMEINDEHAUS ĂŚ -OBILĂŚĂŚ ĂŚ % -AILĂŚKESSEL HOHEN PRITZDE Kloster Tempzin (ERRĂŚ!LFREDĂŚ.UKLISĂŚ ĂŚ Kobrow (ERRĂŚ/LAFĂŚ3CHRšDERĂŚ

Kuhlen-Wendorf (ERRÌ2ALFÌ4OPARKUSÌ Ì Mustin (ERRÌ"ERTHOLDÌ,šBELÌ Ì Ì Sternberg (ERRÌ!RMINÌ4AUBENHEIMÌ Ì

NACHĂŚ!BSPRACHE 4ELĂŚĂŚ 3PRECHZEITENĂŚ$IEĂŚ3PRECHSTUNDEĂŚlN DETĂŚJEDENĂŚĂŚ-ONTAGĂŚDESĂŚ-ONATSĂŚIMĂŚ 'ERĂœTEHAUSĂŚDERĂŚ&&ĂŚ+OBROWĂŚ,INDEN ALLEEĂŚĂŚINĂŚDERĂŚ:EITĂŚVONĂŚĂŚ ĂŚĂŚ 5HRĂŚSTATTĂŚ4ELĂŚĂŚ NACHĂŚ!BSPRACHE 4ELĂŚĂŚ NACHĂŚ!BSPRACHEĂŚ 4ELĂŚĂŚĂŚODERĂŚ ĂŚ NACHĂŚ!BSPRACHE ĂŚ

Weitendorf &RAUĂŚ!NDREAĂŚ3IELAFFĂŚ ĂŚ

-OĂŚ ĂŚ&RĂŚNACHĂŚ!BSPRACHE ĂŚ

Witzin (ERRÌ(ANSÌ(ÔLLERÌ Ì Ì Ì Ì Ì

*EDENÌ-ITTWOCH SOFERNÌNICHTÌDIENSTLICHÌVERHINDERT Ì ÌÌ5HRÌ IMÌ'EMEINDEZENTRUMÌ !LTERNATIVÌERREICHBARÌÔBER -OBILÌÌ

Sprechzeiten der Gleichstellungsbeauftragten &RAUÌ!NTJEÌ+ÔHLÌ Ì

NACHĂŚTELEFONISCHERĂŚ!BSPRACHE ĂŚ


Sternberger Seenlandschaft

–4–

Ă–ffnungszeiten der Bibliotheken im Amtsbereich Stadtbibliothek Sternberg &INKENKAMPĂŚ DienstagĂŚĂŚ ĂŚ Donnerstag ĂŚ

VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚ VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚ VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR

Stadtbibliothek BrĂźel

Das Mehrgenerationenhaus informiert: Mehrgenerationenhaus BrĂźel mit Kinder- und Jugendclub %RNST 4HĂœLMANN 3TRĂŚ 4ELĂŚĂŚ -ONTAGĂŚ ĂŚ$ONNERSTAGĂŚĂŚ &REITAGĂŚĂŚ

ĂŚ ĂŚĂŚ5HR ĂŚ ĂŚĂŚ5HR

Es gibt auch weiterhin gelbe Säcke.

Sprechzeiten des Jugendamtes

!UGUST "EBEL 3TRA”EÌ Montag Dienstag Ì Mittwoch Donnerstag Freitag Ì

Nr. 05/2016

geschlossen VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚUNDĂŚ VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR VON ĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚUNDĂŚ VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR

*UGENDAMTÌ"EREICHÌ3TERNBERG"RÔEL &RAUÌ.AUJOCKS -ECKLENBURGRINGÌ Ì3TERNBERG Ì Ì 5MÌVORHERIGEÌ4ERMINABSPRACHEÌWIRDÌGEBETEN

Gemeindebibliothek Dabel 7ILHELM 0IECK 3TRA”EÌ

Schiedsstelle in Sternberg

Montag DienstagĂŚĂŚ Donnerstag

!NTJEÌ+ÔHLÌ 4ELÌÌ ÌÌ % -AILÌÌ SCHIEDSSTELLE STADT STERNBERGDE 3PRECHZEITENÌÌ NACHÌTELEFONISCHERÌ6EREINBARUNG

VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR

Gemeindebibliothek Witzin 'EMEINDEZENTRUM Mittwoch

VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR

Heimatmuseum Sternberg -Ă”HLENSTRA”EĂŚĂŚsĂŚĂŚ3TERNBERG 4ELĂŚĂŚ WWWHEIMATMUSEUMSTADT STERNBERGDE % -AILĂŚHEIMATMUSEUM STADT STERNBERGDE Ă–ffnungszeiten: Mai $IENSTAG ĂŚ-ITTWOCH ĂŚ$ONNERSTAGĂŚ ĂŚ ĂŚĂŚ5HR *ULIĂŚ ĂŚ!UGUST $IENSTAGĂŚ ĂŚ&REITAGĂŚ 3ONNTAGĂŚ

ĂŚ ĂŚĂŚ5HR ĂŚ ĂŚĂŚ5HR

&ÔHRUNGENÌFÔRÌ'RUPPENÌSINDÌJEDERZEITÌNACHÌ!NMELDUNGÌUNTERÌ4E LEFONÌÌÌODERÌÌÌMšGLICH

Telefonliste der Üffentlichen Einrichtungen im Amt Sternberger Seenlandschaft Bauhof Sternberg Bauhof Brßel Bibliothek Sternberg Bibliothek Brßel Heimatmuseum Kindergarten Kläranlage Hort Sternberg Grundschule Sternberg Grundschule Brßel Grundschule Dabel Regionale Schule Brßel Sporthalle Sternberg Sporthalle Brßel Sportlerheim Sternberg Stadtwerke Sternberg Stadtwerke Sternberg (Bereitschaft) Wasserwerk

03847 2182 038483 33331/017 03847 2712 038483 33340 03847 2162 03847 2465 03847 312071 03847 311945 03847 2622 038483 293010 038485 20242 038483 293030 03847 2713 038483 20040 03847 2806 03847 444550 0171 7119336, 0171 7119337 03847 2393

Heimatstube BrĂźel Ă–ffnungszeiten

!UGUST "EBEL 3TRÌ Ì"RÔEL IMÌ"ÔRGERHAUS $IENSTAGÌ $ONNERSTAGÌ

ĂŚ ĂŚĂŚ5HR ĂŚ ĂŚĂŚ5HR

Heimatstube Dabel 7 0IECK 3TRĂŚ ĂŚ$ABEL 4ELĂŚĂŚ -ITTWOCHĂŚ

ĂŚ ĂŚĂŚ5HR

Ă–ffnungszeiten der Verwaltung des Amtes Sternberger Seenlandschaft und des BĂźrgerbĂźros in BrĂźel Stadtverwaltung Sternberg, Zentrale Dienste, Finanzverwaltung -ONTAGĂŚ KEINĂŚ3PRECHTAG $IENSTAGĂŚ ĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚUNDĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR -ITTWOCHĂŚ ĂŚBISĂŚĂŚ5HR $ONNERSTAGĂŚĂŚ ĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚUNDĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR &REITAGĂŚ ĂŚBISĂŚ5HR BĂźrgeramt !LLGEMEINESĂŚ/RDNUNGSRECHT ĂŚ'EWERBEAMT ĂŚ7OHNGELDBEHšRDE ĂŚ 6ERKEHRSĂ”BERWACHUNG ĂŚ"U”GELDSTELLE ĂŚ"RAND ĂŚUNDĂŚ+AT3CHUTZ


Nr. 05/2016 -ONTAGæ $IENSTAGæ -ITTWOCHæ $ONNERSTAGæ &REITAGæ

–5– KEINæ3PRECHTAG æBISææ5HRæUNDææBISææ5HR æBISææ5HR æBISææ5HRæUNDææBISææ5HR æBISææ5HR

&RIEDHOFSVERWALTUNG Dienstag bis &REITAGæ æBISææ5HR 4ERMINEæNACHæ!BSPRACHE 4ELææ kooperatives Bürgerbüro Sternberg 0ASS æUNDæ0ERSONALAUSWEISE æ-ELDERECHT+FZ :ULASSUNG æ&ÔH RERSCHEINANGELEGENHEITEN æ3CHÔLER æUNDæ-EISTER "A&š' æ+ITA &šRDERUNG æ+ATASTERAUSZÔGE -ONTAGæ $IENSTAGæ -ITTWOCHæ $ONNERSTAGæ &REITAGæ

KEINæ3PRECHTAG æBISææ5HRæUNDææBISææ5HR æBISææ5HR æBISææ5HRæUNDææBISææ5HR æBISæ5HRæ

Bürgerbüro Brüel 0ASS æUNDæ0ERSONALAUSWEISE æ-ELDERECHT7OHNGELDBEHšRDE -ONTAGæ

æBISææ5HRæUNDææBISææ5HR

Touristinformation Sternberg Mai - August -ONTAGæ æ&REITAGæ æ Juli - August 3AMSTAGææ September - April -ONTAGæ æ$ONNERSTAGæ æ &REITAGæ

æBISææ5HRæUNDæ æBISææ5HR

WEMAG-BAE Brüeler Abwasserentsorgungsgesellschaft mbH Information für unsere Kunden in der Stadt Brüel æ 5NSEREæ$IENSTSTELLEæINæ"RÔELæERREICHENæ3IEæANæ7ERKTAGENæTAGS ÔBERæUNTER æ æ FÔRæDENæ"EREICHæ4RINKWASSERæUNDæ&ERNWÜRME ææ æ æ FÔRæDENæ"EREICHæ!BWASSERENTSORGUNG ææ  æ FÔRæDIEæ!NNAHMEæVONæ3TšRUNGSMELDUNGENæINæDERæ6ERSORGUNGæ MITæ3TROM æ7ASSER æ&ERNWÜRMEæUNDæINæDERæ!BWASSERENTSORGUNGæ AU”ERHALBæDERæ!RBEITSZEITæERREICHENæ3IEæUNSæUNTERææ 111. æ :UæALLENæ&RAGENæZURæ6ERBRAUCHSABRECHNUNGæ3TROM æ7ASSER æ !BWASSERæHABENæWIRæFOLGENDEæ3ERVICE .RæEINGERICHTETææ   æ $IEæ%NTLEERUNGæ)HRERæ+LEINKLÜRANLAGEæUNDæABmUSSLOSENæ'RUBENæ FORDERNæ3IEæBITTEæDIREKTæBEIæDERæ&IRMAæ(ECK (UMUSæ+OMPOSTIE RUNGSGESELLSCHAFTæMB( æ,UDWIGSLUSTERæ#HAUSSEEæ ææ 3CHWERINæANæ3IEæERREICHENæDIEæ&IRMAæUNTERæ4ELææ æ 4ELEFAXææ æ :Uæ&RAGENæDERæ!BWASSERENTSORGUNGæBERATENæWIRæ3IEæGERNæIMæ PERSšNLICHENæ'ESPRÜCHæZUæUNSERENæ3PRECHZEITEN æDIEæWIRæJEDENæ $IENSTAGæFÔRæ3IEæINæDERæ:EITæVONææ5HRæBISææ5HRæINæ DERæ.ETZDIENSTSTELLEæ"RÔEL æ3TERNBERGERæ3TRæ æDURCHFÔHRENæ 4ERMINEæAU”ERHALBæDIESERæ3PRECHZEITæKšNNENæ3IEæTELEFONISCHæ VEREINBARENæUNTERææ  WEMAG AG BAE GmbH

æBISææ5HR æBISææ5HRæUNDæ æBISææ5HR æBISææ5HRæ

Stadtarchiv der Stadt Sternberg &RAUæ0ETRAæ2AUCHFU” &INKENKAMPæ æ3TERNBERG 4ELEFONææ % -AILæARCHIV STADT STERNBERGDE Sprechzeiten: $IENSTAGææ $ONNERSTAGææ

Sternberger Seenlandschaft

æ ææ5HR æ ææ5HR

Schuldnerberatung in Sternberg Ansprechpartner: !NETTEæ:IMMERMANN Sprechzeiten: -ITTWOCHææ æ ææ5HRæ $ONNERSTAGææ æ ææ5HRæUNDæ æ æ ææ5HRæ &REITAGææ æ ææ5HRæ UNDæNACHæVORHERIGERæ!BSPRACHE

Suchtberatung Ansprechpartner: -ARCUSæ-ÔLLER Sprechzeiten: $IENSTAGææ æ ææ5HRæUNDæ æ æ ææ5HR Adresse: 3CHULDNER3UCHTBERATUNGSSTELLEæ0ARCHIM !U”ENSTELLEæ3TERNBERG ,UCKOWERæ3TRææAæ æ3TERNBERG 4ELEFONææ % -AILæSCHULDNERBERATUNGSTERNBERG KLOSTER DOBBERTINDE

Information der Stadtwerke Sternberg zur Abfuhr der Inhaltsstoffe aus Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben $IEæ%NTLEERUNGæ)HRERæ+LEINKLÜRANLAGENæUNDæABmUSSLOSENæ'RUBENæ FORDERNæ3IEæBITTEæDIREKTæBEIæDERæNACHFOLGENDENæ&IRMAæAN NWL Norddeutsche Wasser Logistik GmbH Vielbecker Weg 23936 Grevesmühlen 3IEæERREICHENæDIESEæ&IRMAæUNTERæ 4ELææ &AXææ ODERæÔBERæ% -AIL !DRESSEæINFO

NWL GVMDE

Ihre Stadtwerke

Redaktion Amtsblatt Michael Schwertner Telefon: 03847 444536 Fax: 03847 444570 E-Mail: schwertner@stadt-sternberg.de


Sternberger Seenlandschaft

Grußwort des neuen Sternberger Bürgermeisters Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Sternberg und des Amtes Sternberger Seenlandschaft,

–6–

Nr. 05/2016

Kreisverband Mecklenburg-Mitte e.V.

1. Flohmarkt Keine Standgebühr Im Betreuten Wohnen in 19412 Brüel, Schulstraße 15 $IEæ6OLKSSOLIDARITÜTæLÜDTæAMæ28.Mai 2016 ZUMæ&LOHMARKTæEIN 6ONæ10:00 Uhr bis 15:00 Uhr sæ'ETRÜNKE æ+UCHEN æ"OCKWURSTVERKAUF sæ+OSTENFREIESæ":æ æ22æ-ESSENæDURCHæDIEæ3OZIALSTATION sæ!UFæ!NFRAGEæ&ÔHRUNGæDURCHæDASæ"ETREUTEæ7OHNENææ)NFO sæ)NFOSTANDæDERæ(AUSEIGENENæ3OZIALSTATION sæ3OWIEæ%ISVERKAUFæDURCHæ/EHLI|Sæ4ORTENSCHMIEDE Abholung und Rücktransport für Senioren möglich bei Absprache )NFOææ3TANDANMELDUNGæINæDERæ3OZIALSTATIONæ"RÔEL -Oæ æ&Rææ5HRæBISææ5HRæ4ELæ038483 27721)

HEUTEæWENDEæICHæMICHæERSTMALSæALSæ"ÔRGERMEISTERæDERæ3TADTæ 3TERNBERGæ UNDæ ,EITENDERæ 6ERWALTUNGSBEAMTERæ DESæ !MTESæ 3TERNBERGERæ3EENLANDSCHAFTæANæ3IEæ%INEæVIERWšCHIGEæINTEN SIVEæ%INWEISUNGæINæDIEæ!MTSGESCHÜFTEæDURCHæMEINENæ6ORGÜNGERæ (ERRNæ*OCHENæ1UANDTæLIEGTæHINTERæMIRæ&ÔRæDIESEæ%INWEISUNG æDIEæ NICHTæSELBSTVERSTÜNDLICHæWAR æBEDANKEæICHæMICHæGANZæHERZLICHæ "ESONDERSæWICHTIGæWARæDABEIæDIEæPERSšNLICHEæ6ORSTELLUNGæINæ DENæVERSCHIEDENSTEN æFÔRæDIEæ3TADTæUNDæDASæ!MTæ3TERNBERGERæ 3EENLANDSCHAFTæWICHTIGENæ6ERWALTUNGENæUNDæÇMTERNæDESæ,AN DESæUNDæDESæ,ANDKREISESæ$IEæ%INWEISUNGæBEINHALTETEæABERæ AUCHæDASæ+ENNENLERNENæDERæ-ITARBEITERINNENæUNDæ-ITARBEITERæ INæDERæEIGENENæ6ERWALTUNG æSOæDASSæICHæEINENæ%INBLICKæINæDERENæ 4ÜTIGKEITENæGEWINNENæKONNTE $IEæERSTENæ4AGEæIMæ!MTæHABENæMIRæGEZEIGT æDASSæESæVIELE æAUSæ MEINERæ3ICHTæNOCHæUNENTDECKTEæ4HEMENæUNDæ!UFGABENæGIBT æDIEæ NATÔRLICHæSCHNELLæINæDENæ'ESAMTKOMPLEXæDERæ4ÜTIGKEITENæEINmIE ”ENæMÔSSENæ6IELEæ(ERAUSFORDERUNGENæWIEæDASæ3EEHOTEL æDIEæ "RÔCKEæÔBERæDIEæ%ISENBAHNæZWISCHENæ'RO”æUNDæ+LEINæ'šRNOW æ DASæ(EIMATMUSEUM æDIEæ&U”GÜNGERBRÔCKEæÔBERæDIEæ7ARNOW æ DASæNEUEæ%INKAUFSZENTRUMæ!,$)%$%+!æODERæDERæ"REITBAND AUSBAUæGILTæESæZUæBESTEHEN æDENENæICHæMICHæGERNEæSTELLEæUNDæ MITæ/PTIMISMUSæUNDæ:UVERSICHTæBEGEGNEæ)CHæFREUEæMICHæAUFæDIEæ KOMMENDEæ:EITæUNDæWÔNSCHEæMIRæDIESEæGEMEINSAMæMITæMEINENæ -ITARBEITERINNENæUNDæ-ITARBEITERNæINæ)HREMæ)NTERESSEæGESTALTENæ ZUæKšNNENæ5NSERENæ$IENSTæINæDERæ6ERWALTUNGæVERSTEHEæICHæALSæ $IENSTLEISTUNGæANæ3IE æLIEBEæ"ÔRGERINNENæUNDæ"ÔRGERæ)CHæBITTEæ UNDæHOFFEæAUFæ)HRæ6ERSTÜNDNIS æIHREæ.ACHSICHTæUNDæ'EDULDæINæDERæ %RFÔLLUNGæDERæKÔNFTIGENæ!UFGABENæUNDæ6ORHABEN æWÔNSCHEæMIRæ ABERæAUCHæ!NREGUNGENæUNDæ(INWEISEæDIEæDERæ3ACHEæDIENLICHæ sind. )HR

Armin Taubenheim Bürgermeister

Altersgerechte Wohnanlage mit insgesamt 18 Wohneinheiten und Gemeinschaftsraum in Brüel $ASæEHEMALIGEæ,ANDAMBULATORIUMæWIRDæSEITæEINIGENæ-ONATENæUM GEBAUTæ-ITTLERWEILEæSTEHENæDIEææ7%æKURZæVORæDERæ&ERTIGSTELLUNGæ UNDæSTEHENæABæ*UNIæZUMæ%INZUGæBEREITæ

&OLGENDEæ$ETAILSæKONNTENæWIRæVONæ2ONNYæ0REHNæERFAHREN sæ  2AUMæ7OHNUNGENææ ææQMæMITæJEWEILSæSEPARATEMæ%INGANGæ UNDæ4ERRASSE sæ 6ORmUR æ7OHNKÔCHEæMITæ%INBAUKÔCHE æ3CHLAFZIMMER æ"AD æ!B STELLMšGLICHKEIT sæ 0REISæABæ æÒæ7ARMMIETEæ)NKLæ.EBENKOSTENæUNDæ(AUS MEISTERSERVICE sæ .EUBAU5MBAUæ æALLEæ7OHNUNGENæSINDæEBENERDIGæINæRUHIGERæ,AGE sæ :ENTRALæGELEGENæ%INKAUFSMšGLICHKEITEN æÇRZTEHÜUSERæUNDæ!PO THEKEæSINDæINæNAHERæ5MGEBUNG


Nr. 05/2016

โ€“7โ€“

Sternberger Seenlandschaft

$IEรฆ7OHNUNGENรฆBElNDENรฆSICHรฆINรฆDERรฆ&ERTIGSTELLUNGรฆUNDรฆSINDรฆFORT LAUFENDรฆABรฆDEMรฆรฆZUรฆVERMIETEN รฆEINIGEรฆSINDรฆAUCHรฆNOCHรฆ FREIรฆ7EITEREรฆ)NFORMATIONENรฆUNTERรฆ4ELEFONรฆรฆรฆ

Hinweis: Satzungen und รถffentliche Bekanntmachungen der Stadt Sternberg und der Stadt Brรผel werden auf den jeweiligen Internetseiten unter www.stadt-sternberg.de und www.stadt-brueel.de verรถffentlicht.

Das Ordnungsamt informiert Feuerschalen aufstellen, gesetzliche Bestimmungen und Sicherheitshinweise!

Schrottcontainer in Dabel !BรฆSOFORTรฆWIRDรฆINรฆDERรฆ'EMEINDEรฆ$ABELรฆWIE DERรฆEINรฆ3CHROTTรฆ#ONTAINERรฆZURรฆ6ERFร”GUNGรฆ GESTELLTรฆ$IESERรฆBElNDETรฆSICHรฆINรฆDERรฆ.รœHEรฆ DERรฆ&Aรฆ0ETERS รฆ(ERRENWEGรฆรฆ$ERรฆ#ONTAI NERรฆSTEHTรฆIMรฆ*ULI3EPTEMBER.OVEMBERรฆFร”Rรฆ JEWEILSรฆDIEรฆERSTENรฆรฆ4AGEรฆIMรฆ-ONATรฆZURรฆ.UTZUNGรฆ$ERรฆ%RLยšSรฆDIESERรฆ !KTIONรฆKOMMTรฆDERรฆ*UGENDFEUERWEHRรฆ$ABELรฆZUรฆGUTE

Die โ€žRothen Kelleโ€œ mit neuer Wirtin SEITรฆ/STERNรฆBEGRร”ย”Tรฆ#HRISTIANEรฆ"AERENSรฆALSรฆ NEUEรฆ7IRTINรฆDERรฆu2OTHENรฆ+ELLEhรฆINรฆ2OTHENรฆIHREรฆ 'รœSTEรฆ !LLESรฆWIRDรฆFRISCHรฆZUBEREITET รฆESรฆGIBTรฆEINEรฆ-IT TAGSKARTEรฆUNDรฆEINEรฆ!BENDKARTEรฆUNDรฆDAZWI SCHENรฆNATร”RLICHรฆ4ORTEรฆUNDรฆ+AFFEEรฆ7IEรฆIMMER รฆ WIRDรฆDIEรฆ3PEISEKARTEรฆEINรฆPAARรฆ4AGEรฆVORHERรฆ MITรฆDERรฆ/NLINEPOSTรฆGESCHICKT

DAMITรฆDIEรฆ.ACHBARNรฆNICHTรฆZUรฆSEHRรฆBELรœSTIGTรฆ WERDEN รฆ Dร”RFENรฆ OFFENEรฆ (OLZFEUER รฆ WOZUรฆ AUCHรฆ&EUERSCHALENรฆGEHยšREN รฆNURรฆGELEGENT LICHรฆENTZร”NDETรฆWERDENรฆ%SรฆEMPlEHLTรฆSICH รฆ DIEรฆ.ACHBARNรฆAUย”ERDEMรฆRECHTZEITIGรฆZUรฆBE NACHRICHTIGENรฆUNDรฆSIEรฆGGFรฆSOGARรฆZURรฆ&EIERรฆ EINZULADENรฆ"ElNDENรฆSICHรฆINรฆDERรฆ.ACHBAR SCHAFTรฆ'EBรœUDEรฆWIEรฆ+RANKENHรœUSER รฆ!LTEN HEIME รฆ+INDERGรœRTEN รฆ3CHULENรฆODERรฆANDEREรฆ SOZIALEรฆ%INRICHTUNGEN รฆDANNรฆISTรฆSICHERรฆZUรฆ STELLEN รฆDASSรฆDERรฆ!BSTANDรฆZUรฆDIESENรฆ'EBรœUDENรฆAUSREICHENDรฆGROย”รฆ SINDรฆUNDรฆDIEรฆ-ENSCHENรฆDORTรฆAUFรฆKEINENรฆ&ALLรฆDURCHรฆ2AUCHรฆODERรฆ 'ERUCHรฆBELรœSTIGTรฆWERDENรฆKยšNNENรฆ :ULรœSSIGESรฆ"RENNMATERIALรฆISTรฆINรฆ!NLEHNUNGรฆANรฆDENรฆ"ETRIEBรฆFร”RรฆOFFENEรฆ +AMINEรฆNURรฆNATURBELASSENESรฆSTร”CKIGESรฆ(OLZรฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ.RรฆรฆDERรฆ รฆ"LM3CH6 รฆODERรฆ0RESSLINGEรฆINรฆ&ORMรฆVONรฆ(OLZBRIKETTSรฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ .RรฆAรฆDERรฆรฆ"LM3CH6 รฆ$IEรฆ6ERWENDUNGรฆVONรฆ&EUERSCHALENรฆUNDรฆ &EUERKยšRBENรฆDARFรฆNICHTรฆZUMรฆ:WECKรฆDERรฆ!BFALLBESEITIGUNGรฆERFOLGEN รฆ DIEรฆ6ERBRENNUNGรฆVONรฆ0mANZENABFรœLLENรฆWIEรฆ"AUM รฆUNDรฆ3TRAUCH schnitt ist ausgeschlossen. sรฆรฆ %SรฆSOLLTEรฆSTETSรฆNURรฆTROCKENES รฆNATURBELASSENESรฆ(OLZรฆVERWEN DETรฆWERDENรฆ$ASรฆ(OLZรฆSOLLTEรฆMยšGLICHSTรฆWENIGรฆ(ARZรฆENTHALTEN รฆ DAรฆ(ARZรฆSICHรฆEXPLOSIONSARTIGรฆENTZร”NDENรฆUNDรฆEINENรฆSTARKENรฆ &UNKENmUGรฆERZEUGENรฆKANNรฆ sรฆรฆ :UMรฆ!NZร”NDENรฆNURรฆ+OHLEN รฆODERรฆ'RILLANZร”NDERรฆODERรฆ(OLZSPรœNEรฆ VERWENDENรฆ!UFรฆKEINENรฆ&ALLรฆDARFรฆDASรฆ&EUERรฆMITรฆ3PIRITUS รฆ"ENZINรฆ ODERรฆรœHNLICHENรฆ&Lร”SSIGKEITENรฆANGEZร”NDETรฆWERDEN รฆESรฆBESTEHTรฆ AKUTEรฆ%XPLOSIONSGEFAHR sรฆรฆ %SรฆMUSSรฆIMMERรฆEINรฆGEEIGNETESรฆ,ยšSCHMITTELรฆWIEรฆ7ASSER รฆ3AND รฆ ,ยšSCHDECKEรฆODERรฆ&EUERLยšSCHERรฆBEREITรฆUNDรฆINรฆ'RIFFWEITEรฆSEIN sรฆรฆ "EIรฆANHALTENDERรฆ4ROCKENHEITรฆUNDรฆBEIรฆ7ALDBRANDGEFAHRรฆDARFรฆ KEINรฆ&EUERรฆINรฆDERรฆ&EUERSCHALEรฆANGEZร”NDETรฆWERDEN sรฆรฆ )MMERรฆAUSREICHENDรฆ!BSTANDรฆZUรฆ'EBรœUDEN รฆBRENNBARENรฆ-ATE RIALIENรฆUNDรฆUNBETEILIGTENรฆ0ERSONENรฆHALTENรฆ sรฆรฆ 7ENNรฆDIEรฆ0ARTYรฆVORBEIรฆIST รฆDASรฆ&EUERรฆINรฆDERรฆ&EUERSCHALEรฆIMMERรฆ KOMPLETTรฆLยšSCHEN รฆINรฆDEMรฆMANรฆ7ASSERรฆร”BERรฆDIEรฆ!SCHEรฆGIEย”Tรฆ !UCHรฆWENNรฆKEINEรฆ&LAMMENรฆMEHRรฆZUรฆSEHENรฆSIND รฆKANNรฆUNTERรฆ DERรฆ!SCHEรฆNOCHรฆEINEรฆSTARKEรฆ'LUTรฆSEIN sรฆรฆ "EIรฆAUFKOMMENDEMรฆSTARKENรฆ7IND รฆBEIรฆ&UNKENmUGรฆODERรฆBEIรฆ STARKERรฆ2AUCHENTWICKLUNGรฆDASรฆ&EUERรฆSOFORTรฆLยšSCHEN

ร–ffnungszeiten Cafรฉ & Eisdiele: -รœRZรฆ รฆ*UNIรฆ&Rรฆ รฆ3Oรฆ\รฆรฆ รฆรฆ 5HR รฆ*ULIรฆ รฆ!UGUSTรฆ-Iรฆ รฆ3Oรฆ\รฆรฆ รฆรฆ5HR รฆ3EPTEMBERรฆ รฆรฆ$EZEMBERรฆ &Rรฆ รฆ3Oรฆ\รฆรฆ รฆรฆ5HR 4ELรฆรฆ0152 29543277, KontaktรฆKUECHE ROTHENERHOFDE

%SรฆDROHENรฆEMPlNDLICHEรฆ"Uย”GELDER รฆWENNรฆDIEรฆ&EUERSCHALEรฆNICHTรฆ BESTIMMUNGSGEMรœย”รฆGEBRAUCHTรฆWIRDรฆ:UMรฆNICHTรฆBESTIMMUNGSGE Mรœย”ENรฆ'EBRAUCHรฆZรœHLTรฆUรฆAรฆDIEรฆ.UTZUNGรฆZURรฆUNZULรœSSIGENรฆ!BFALL VERBRENNUNG รฆDIEรฆ6ERWENDUNGรฆSONSTIGERรฆUNGEEIGNETERรฆ"RENNSTOFFE รฆ STARKEรฆ2AUCHENTWICKLUNGรฆUNDรฆDAMITรฆNACHWEISLICHรฆERHEBLICHEรฆ"E EINTRรœCHTIGUNGENรฆDERรฆ.ACHBARSCHAFTรฆUNDรฆDERรฆ!LLGEMEINHEIT


Sternberger Seenlandschaft

โ€“8โ€“

Stellenausschreibung $IEรฆ3TADTรฆ3TERNBERGรฆSUCHTรฆZUMรฆNรœCHSTMยšGLICHENรฆ:EITPUNKT

eine/-n Verwaltungsfachangstellte/-n Fร”RรฆDASรฆVorzimmer des Bรผrgermeistersรฆ$IEรฆ3TELLEรฆUMFASSTรฆรฆ3TUN DEN7OCHE %SรฆZรœHLENรฆUรฆAรฆFOLGENDEรฆ4รœTIGKEITENรฆZUMรฆ!UFGABENBEREICHรฆDIESERรฆ 3TELLE sรฆ /RGANISATIONรฆUNDรฆ4ERMINPLANUNGENรฆFร”Rรฆ3ITZUNGENรฆUNDรฆ"ESPRE CHUNGENรฆIMรฆ"EREICHรฆDESรฆ"ร”RGERMEISTERS รฆ4ERMINร”BERWACHUNG sรฆ %MPFANGรฆUNDรฆ"ETREUUNGรฆVONรฆ"ESUCHERNรฆDESรฆ"ร”RGERMEISTERS sรฆ !BWICKLUNGรฆANSPRUCHSVOLLERรฆ4ELEFONATEรฆFร”RรฆDENรฆ"ร”RGERMEISTER sรฆ 2EGISTRATURรฆUNDรฆ3CHRIFTGUTVERWALTUNGรฆINKLรฆ7IEDERVORLAGENรฆFร”RรฆDENรฆ "ร”RGERMEISTER sรฆ 0OSTEINGANG รฆ0OSTAUSGANGรฆUNDรฆ6ERTEILUNGรฆFร”RรฆDIEรฆGESAMTEรฆ6ER WALTUNGรฆINKLรฆ.ACHWEISFร”HRUNGรฆFร”Rรฆ0OSTSENDUNGEN sรฆ 4ELEFONZENTRALEรฆFร”RรฆDIEรฆ6ERWALTUNG sรฆ 5NTERSTร”TZUNGรฆDESรฆ3ITZUNGSDIENSTESรฆBEIรฆDERรฆ6ORBEREITUNGรฆUNDรฆ $URCHFร”HRUNGรฆVONรฆ3TADT รฆUNDรฆ'EMEINDEVERTRETERSITZUNGEN รฆEIN SCHLIEย”LICHรฆ0ROTOKOLLFร”HRUNGรฆUNDรฆ&ERTIGUNGรฆDERรฆ0ROTOKOLLE sรฆ &ERTIGUNGรฆVONรฆ%RGEBNISPROTOKOLLENรฆBEIรฆ"ESPRECHUNGENรฆDESรฆ"ร”R germeisters sรฆ 4ERMINร”BERWACHUNGรฆUNDรฆ"EARBEITUNGรฆVONรฆ!LTERS รฆ%HE รฆ'E SCHรœFTSJUBILรœEN sรฆ "EARBEITUNGรฆVONรฆ0RODUKTSACHKONTENรฆEINSCHLIEย”LICHรฆ(AUSHALTSPLA NUNGรฆIMรฆ!UFGABENBEREICH sรฆ /RGANISATIONรฆALLGEMEINERรฆ2EPRรœSENTATIONSVERANSTALTUNGENรฆ%MP FรœNGEรฆUSW Anforderungen: sรฆ !BGESCHLOSSENEรฆ!USBILDUNGรฆALSรฆ6ERWALTUNGSFACHANGESTELLTE R sรฆ 3ICHERERรฆ5MGANGรฆMITรฆ-3 /FlCE 0RODUKTENรฆ7ORD รฆ%XCEL รฆ0OWER POINT รฆ/UTLOOK sรฆ 'UTEรฆ3CHREIBKENNTNISSEรฆ3CHREIBENรฆNACHรฆ$IKTAT sรฆ 'UTEรฆ!LLGEMEINBILDUNGรฆUNDรฆEXZELLENTEรฆ+ENNTNISSEรฆINรฆ2ECHTSCHREI BUNGรฆUNDรฆ:EICHENSETZUNG sรฆ +OMMUNIKATIONSFรœHIGKEITGUTERรฆ5MGANGรฆMITรฆ"ร”RGERNรฆUNDรฆ+OLLEGEN sรฆ +OORDINATIONS รฆUNDรฆ/RGANISATIONSFรœHIGKEIT sรฆ %NGAGEMENT รฆ&LEXIBILITรœTรฆUNDรฆ)DEENREICHTUM 7IRรฆBIETENรฆEINEรฆVIELSEITIGEรฆUNDรฆINTERESSANTEรฆ4รœTIGKEITรฆBEIรฆLEISTUNGS GERECHTERรฆ"EZAHLUNGรฆNACHรฆ46ยš$รฆ%NTGELTGRUPPEรฆ รฆUNDรฆUNBEFRISTETERรฆ Anstellung. )HREรฆAUSSAGEFรœHIGEรฆ"EWERBUNGรฆRICHTENรฆ3IEรฆBITTEรฆBISรฆZUMรฆ31. Mai 2016 ANรฆDIEรฆ3TADTรฆ3TERNBERG รฆ!MTรฆFร”Rรฆ:ENTRALEรฆ$IENSTE รฆ(ERRNรฆ3TEINBERGรฆ รฆ PERSยšNLICHรฆ รฆ!Mรฆ-ARKTรฆ รฆรฆ3TERNBERGรฆ!USKร”NFTEรฆERTEILTรฆ)HNENรฆ &RAUรฆ$AMASCHKEรฆUNTERรฆDERรฆ4ELEFONNUMMERรฆรฆ

Hauptsatzung der Gemeinde Kloster Tempzin !UFรฆDERรฆ'RUNDLAGEรฆDESรฆeรฆรฆDERรฆ+OMMUNALVERFASSUNGรฆFร”RรฆDASรฆ,ANDรฆ -ECKLENBURG 6ORPOMMERNรฆ+6รฆ- 6 รฆINรฆDERรฆ&ASSUNGรฆDERรฆ"EKANNTMA CHUNGรฆVOMรฆรฆ*ULIรฆรฆ'6/"Lรฆ3EITEรฆ รฆWIRDรฆNACHรฆ"ESCHLUSSรฆDERรฆ 'EMEINDEVERTRETUNGรฆVOMรฆรฆUNDรฆNACHรฆ!NZEIGEรฆBEIรฆDERรฆUN TERENรฆ2ECHTSAUFSICHTSBEHยšRDEรฆNACHFOLGENDEรฆ(AUPTSATZUNGรฆERLASSEN ยง1 Name, Dienstsiegel  รฆ$IEรฆ'EMEINDEรฆ+LOSTERรฆ4EMPZINรฆFร”HRTรฆDASรฆKLEINEรฆ,ANDESSIEGELรฆMITรฆ DEMรฆ7APPENBILDรฆ-ECKLENBURG รฆEINEMรฆHERSEHENDENรฆ3TIERKOPFรฆMITรฆ ABGERISSENENรฆ(ALSFELLรฆUNDรฆ+RONEรฆUNDรฆMITรฆDERรฆ5MSCHRIFTรฆu'%-%).$%รฆ +,/34%2รฆ4%-0:).h ยง2 Ortsteile $IEรฆ'EMEINDEรฆBESTEHTรฆAUSรฆDENรฆ/RTSTEILENรฆ:AHRENSDORF รฆ,ANGENรฆ*AR CHOW รฆ4EMPZIN รฆ+LEINรฆ*ARCHOWรฆUNDรฆ(รœVENรฆ%SรฆWERDENรฆKEINEรฆ/RTSTEIL VERTRETUNGENรฆGEWรœHLT ยง3 Rechte der Einwohner  รฆ$ERรฆ"ร”RGERMEISTERรฆBERUFTรฆDURCHรฆยšFFENTLICHEรฆ"EKANNTMACHUNGรฆMIN DESTENSรฆEINMALรฆIMรฆ*AHRรฆEINEรฆ6ERSAMMLUNGรฆDERรฆ%INWOHNERINNENรฆUNDรฆ %INWOHNERรฆDERรฆ'EMEINDEรฆEINรฆ$IEรฆ%INWOHNERVERSAMMLUNGรฆKANNรฆAUCHรฆ BEGRENZTรฆAUFรฆ/RTSTEILEรฆDURCHGEFร”HRTรฆWERDEN

Nr. 05/2016

 รฆ!NREGUNGENรฆUNDรฆ6ORSCHLรœGEรฆDERรฆ%INWOHNERVErsammlung in Selbst VERWALTUNGSANGELEGENHEITEN รฆDIEรฆINรฆDERรฆ'EMEINDEVERTRETERSITZUNGรฆ BEHANDELTรฆWERDENรฆMร”SSEN รฆSOLLENรฆDIESERรฆINรฆEINERรฆANGEMESSENENรฆ&RISTรฆ ZURรฆ"ERATUNGรฆVORGELEGTรฆWERDEN  รฆ$IEรฆ%INWOHNERINNENรฆUNDรฆ%INWOHNERรฆERHALTENรฆDIEรฆ-ยšGLICHKEIT รฆINรฆ EINERรฆ&RAGESTUNDEรฆVORรฆ"EGINNรฆDESรฆยšFFENTLICHENรฆ4EILSรฆDERรฆ'EMEINDE VERTRETERSITZUNGรฆ&RAGENรฆANรฆALLEรฆ-ITGLIEDERรฆDERรฆ'EMEINDEVERTRETUNGรฆ SOWIEรฆDENรฆ"ร”RGERMEISTERรฆZUรฆSTELLENรฆUNDรฆ6ORSCHLรœGEรฆODERรฆ!NREGUNGENรฆ ZUรฆUNTERBREITENรฆ$IEรฆ&RAGEN รฆ6ORSCHLรœGEรฆUNDรฆ!NREGUNGENรฆDร”RFENรฆSICHรฆ DABEIรฆNICHTรฆAUFรฆ"ERATUNGSGEGENSTรœNDEรฆDERรฆNACHFOLGENDENรฆ3ITZUNGรฆDERรฆ 'EMEINDEVERTRETUNGรฆBEZIEHENรฆ&ร”RรฆDIEรฆ&RAGESTUNDEรฆISTรฆEINEรฆ:EITรฆBISรฆ ZUรฆรฆ-INUTENรฆVORZUSEHEN  รฆ$ERรฆ"ร”RGERMEISTERรฆISTรฆVERPmICHTET รฆIMรฆยšFFENTLICHENรฆ4EILรฆDERรฆ3ITZUNGรฆ DERรฆ'EMEINDEVERTRETUNGรฆร”BERรฆWICHTIGEรฆ'EMEINDEANGELEGENHEITENรฆ ZUรฆBERICHTEN ยง4 Gemeindevertretung  รฆ$IEรฆ'EMEINDEVERTRETERSITZUNGENรฆSINDรฆยšFFENTLICH  รฆ$IEรฆย™FFENTLICHKEITรฆISTรฆGRUNDSรœTZLICHรฆINรฆFOLGENDENรฆ&รœLLENรฆAUSGE SCHLOSSEN รฆ EINZELNEรฆ0ERSONALANGELEGENHEITENรฆAUย”ERรฆ7AHLEN รฆ 3TEUER รฆUNDรฆ!BGABENANGELEGENHEITENรฆ%INZELNER รฆ 'RUNDSTร”CKSGESCHรœFTE รฆ 6ERGABEรฆVONรฆ!UFTRรœGEN $IEรฆ'EMEINDEVERTRETUNGรฆKANNรฆIMรฆ%INZELFALL รฆSOFERNรฆRECHTLICHEรฆ'Rร”NDEรฆ NICHTรฆENTGEGENSTEHEN รฆ!NGELEGENHEITENรฆDERรฆ:IFFERNรฆรฆ รฆรฆINรฆยšFFENTLICHERรฆ 3ITZUNGรฆBEHANDELN  รฆ!NFRAGENรฆVONรฆ'EMEINDEVERTRETERNรฆSOLLENรฆSPรœTESTENSรฆรฆ!RBEITSTAGEรฆ VORรฆDERรฆ3ITZUNGรฆBEIMรฆ"ร”RGERMEISTERรฆEINGEREICHTรฆWERDENรฆ-ร”NDLICHEรฆ !NFRAGENรฆWรœHRENDรฆDERรฆ'EMEINDEVERTRETERSITZUNGรฆSOLLEN รฆSOFERNรฆSIEรฆ NICHTรฆINรฆDERรฆ3ITZUNGรฆSELBSTรฆBEANTWORTETรฆWERDENรฆKยšNNEN รฆINรฆDERรฆ2EGELรฆ INรฆDERรฆFOLGENDENรฆ'EMEINDEVERTRETERSITZUNG รฆSPรœTESTENSรฆINNERHALBรฆVONรฆ รฆ4AGENรฆSCHRIFTLICHรฆBEANTWORTETรฆWERDEN ยง5 Hauptausschuss  รฆ%SรฆWIRDรฆEINรฆ(AUPTAUSSCHUSSรฆGEBILDETรฆ'EMรœย”รฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ+6รฆ- 6รฆ WERDENรฆDEMรฆ(AUPTAUSSCHUSSรฆDIEรฆ!UFGABENรฆDESรฆ&INANZAUSSCHUSSESรฆ ร”BERTRAGEN  รฆ$EMรฆ(AUPTAUSSCHUSSรฆGEHยšRENรฆNEBENรฆDEMรฆ"ร”RGERMEISTERรฆDREIรฆWEI TEREรฆ-ITGLIEDERรฆDERรฆ'EMEINDEVERTRETUNGรฆANรฆ3EINEรฆ!UFGABENรฆBEINHALTENรฆ 0ERSONAL รฆUNDรฆ/RGANISATIONSAUFGABEN รฆ&INANZ รฆUNDรฆ(AUSHALTSWESEN รฆ 3TEUERN รฆ'EBร”HREN รฆ"EITRรœGEรฆUNDรฆSONSTIGEรฆ!BGABENรฆ$IEรฆ3ITZUNGENรฆ lNDENรฆINรฆDERรฆ2EGELรฆINรฆ6ORBEREITUNGรฆDERรฆ'EMEINDEVERTRETERSITZUNGรฆSTATT  รฆ!Uย”ERรฆDENรฆIHMรฆGESETZLICHรฆร”BERTRAGENENรฆ!UFGABENรฆOBLIEGENรฆDEMรฆ (AUPTAUSSCHUSSรฆALLEรฆ%NTSCHEIDUNGEN รฆDIEรฆNICHTรฆNACHรฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ+6รฆ - 6รฆALSรฆWICHTIGEรฆ!NGELEGENHEITENรฆDERรฆ'EMEINDEVERTRETUNGรฆVORBE HALTENรฆSINDรฆBZWรฆDURCHรฆDIEรฆFOLGENDENรฆ6ORSCHRIFTENรฆDEMรฆ"ร”RGERMEISTERรฆ ร”BERTRAGENรฆWERDENรฆ$AVONรฆUNBERร”HRTรฆBLEIBENรฆDIEรฆDEMรฆ"ร”RGERMEISTERรฆ GESETZLICHรฆร”BERTRAGENENรฆ!UFGABEN  รฆ$ERรฆ(AUPTAUSSCHUSSรฆTRIFFTรฆ%NTSCHEIDUNGENรฆNACHรฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ+6รฆ- 6 รฆ BEIรฆ6ERTRรœGEN รฆDIEรฆAUFรฆEINMALIGEรฆ,EISTUNGENรฆGERICHTETรฆSIND รฆINNER HALBรฆEINERรฆ7ERTGRENZEรฆVONรฆ500 โ‚ฌ bis 2.500 โ‚ฌรฆSOWIEรฆBEIรฆWIEDER KEHRENDENรฆ,EISTUNGENรฆINNERHALBรฆEINERรฆ7ERTGRENZEรฆVONรฆ250 โ‚ฌ bis 500 โ‚ฌ PROรฆ-ONAT

รฆรฆ BEIรฆร”BERPLANMรœย”IGENรฆ!USGABENรฆINNERHALBรฆEINERรฆ7ERTGRENZEรฆVONรฆ ร”BERรฆรฆร’รฆBISรฆรฆร’,รฆSOWIEรฆBEIรฆAUย”ERPLANMรœย”IGENรฆ!USGEBENรฆ INNERHALBรฆEINERรฆ7ERTGRENZEรฆVONรฆ500 โ‚ฌ bis 2.500 โ‚ฌรฆJEรฆ!USGABENFALL

รฆรฆ BEIรฆ6ERรœUย”ERUNGรฆODERรฆ"ELASTUNGรฆVONรฆ'RUNDSTร”CKENรฆINNERHALBรฆ EINERรฆ7ERTGRENZEรฆVONรฆร”BERรฆรฆร’รฆBISรฆ5.000 โ‚ฌ, รฆรฆ BEIรฆรคBERNAHMEรฆVONรฆ"ร”RGSCHAFTEN รฆDERรฆ!BSCHLUSSรฆVONรฆ'EWรœHR VERTRรœGEN รฆDIEรฆ"ESTELLUNGรฆSONSTIGESรฆ3ICHERHEITENรฆFร”Rรฆ$RITTEรฆSOWIEรฆ WIRTSCHAFTLICHรฆGLEICHรฆZUรฆACHTENDEรฆ2ECHTSGESCHรœFTEรฆBISรฆZUรฆEINERรฆ 7ERTGRENZEรฆVONรฆ15.000 โ‚ฌ, รฆรฆ BEIรฆ !BSCHLUSSรฆ VONรฆ STรœDTEBAULICHENรฆ 6ERTRรœGEN รฆ INSBESONDEREรฆ %RSCHLIEย”UNGSVERTRรœGENรฆUNDรฆ$URCHFร”HRUNGSVERTRรœGENรฆZUรฆVORHA BENBEZOGENENรฆ"EBAUUNGSPLANENรฆBISรฆZUรฆEINERรฆ7ERTGRENZEรฆVONรฆ 10.000 โ‚ฌ.  รฆ$ERรฆ(AUPTAUSSCHUSSรฆENTSCHEIDETรฆร”BERรฆDIEรฆ!NNAHMEรฆODERรฆ6ERMITT LUNGรฆVONรฆ3PENDEN รฆ3CHENKUNGENรฆODERรฆรœHNLICHEรฆ:UWENDUNGENรฆVONรฆ รฆร’รฆBISรฆZUรฆรฆร’  รฆ$ERรฆ(AUPTAUSSCHUSSรฆENTSCHEIDETรฆIMรฆ%INVERNEHMENรฆMITรฆDEMรฆ"ร”R GERMEISTERรฆINรฆ0ERsonalangelegenheiten.


Nr. 05/2016

โ€“9โ€“

 รฆ$IEรฆ'EMEINDEVERTRETUNGรฆISTรฆAUFรฆDERรฆFOLGENDENรฆ'EMEINDEVERTRE TERSITZUNGรฆร”BERรฆDIEรฆ%NTSCHEIDUNGENรฆDESรฆ(AUPTAUSSCHUSSESรฆZUรฆUN terrichten.  รฆ$IEรฆ3ITZUNGENรฆDESรฆ(AUPTAUSSCHUSSESรฆSINDรฆNICHTรฆยšFFENTLICH ยง6 Ausschรผsse  รฆ&OLGENDEรฆ!USSCHร”SSEรฆWERDENรฆGEMรœย”รฆeรฆรฆ+6รฆ- 6รฆGEBILDET .AME:USAMMENSETZUNGรฆรฆ !UFGABENGEBIETรฆ Ausschuss fรผr Gemeinde&LรœCHENNUTZUNGSPLAN รฆ"AULEIT entwicklung, Bau, Verkehr, PLANUNG รฆ7IRTSCHAFTSFยšRDERUNG

Tourismus und Umweltรฆรฆ (OCH รฆ4IEF รฆUNDรฆ รฆ'EMEINDEVERTRETERรฆรฆ 3TRAย”ENBAUANGELEGENHEITEN

รฆSACHKUNDIGEรฆ%INWOHNERรฆรฆ $ENKMALPmEGE

รฆรฆ +LEINGARTENANLAGEN รฆ รฆ &REMDENVERKEHR

รฆรฆ 5MWELT รฆUNDรฆ.ATURSCHUTZ

รฆรฆ ,ANDSCHAFTSPmEGEรฆUNDรฆ รฆ !BFALLKONZEPTE Ausschuss fรผr Schule, Kultur, Sport, Jugend, Senioren und Sozialesรฆรฆ รฆ'EMEINDEVERTRETERรฆรฆ รฆSACHKUNDIGEรฆ%INWOHNERรฆรฆ รฆ

"ETREUUNGรฆDERรฆ3CHUL รฆUรฆ +ULTUREINRICHTUNGEN รฆ +ULTURFยšRDERUNGรฆUรฆ3PORTENT WICKLUNG รฆ*UGENDFยšRDERUNG

+INDERTAGESSTรœTTEN รฆ 3OZIALWESEN

Rechnungsprรผfungsausschussรฆรฆ รฆ'EMEINDEVERTRETERรฆรฆ รฆSACHKUNDIGENรฆ%INWOHNER

"EGLEITUNGรฆDERรฆ (AUSHALTSFร”HRUNG

0Rร”FUNGรฆDERรฆ*AHRESRECHNUNG

 รฆ$IEรฆ3ITZUNGENรฆDERรฆ!USSCHร”SSEรฆSINDรฆยšFFENTLICHรฆUNDรฆlNDENรฆINรฆDERรฆ 2EGELรฆBEIรฆ%RFORDERNISรฆINรฆ6ORBEREITUNGรฆVONรฆ%NTSCHEIDUNGENรฆDERรฆ'E MEINDEVERTRETUNGรฆSTATTรฆ$IEรฆย™FFENTLICHKEITรฆISTรฆDURCHรฆ"ESCHLUSSรฆAUSZU SCHLIEย”EN รฆWENNรฆร”BERWIEGENDEรฆ"ELANGEรฆDESรฆยšFFENTLICHENรฆ7OHLSรฆODERรฆ BERECHTIGTEรฆ)NTERESSENรฆ%INZELNERรฆESรฆERFORDERN ยง7 Bรผrgermeister/Stellvertreter  รฆ$ERรฆ"ร”RGERMEISTERรฆTRIFFTรฆ%NTSCHEIDUNGENรฆNACHรฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ+6รฆ- 6รฆ UNTERHALBรฆDERรฆFOLGENDENรฆ7ERTGRENZEN รฆรฆ ร”BERรฆ6ERTRรœGE รฆDIEรฆAUFรฆEINMALIGEรฆ,EISTUNGENรฆVONรฆBISรฆZUรฆ500 โ‚ฌ GERICHTETรฆSINDรฆSOWIEรฆBEIรฆWIEDERKEHRENDENรฆ,EISTUNGENรฆVONรฆBISรฆZUรฆ 250 โ‚ฌรฆPROรฆ-ONAT

รฆ ร”BERรฆร”BERPLANMรœย”IGEรฆ!USGABENรฆVONรฆBISรฆZUรฆ300 โ‚ฌรฆSOWIEรฆBEIรฆAU ย”ERPLANMรœย”IGENรฆ!USGABENรฆBISรฆZUรฆEINERรฆ7ERTGRENZEรฆVONรฆ500 โ‚ฌรฆJEรฆ !USGABENFALL

รฆ BEIรฆ6ERรœUย”ERUNGรฆODERรฆ"ELASTUNGENรฆVONรฆ'RUNDSTร”CKENรฆVONรฆBISรฆ ZUรฆ500 โ‚ฌ,รฆBEIรฆ(INGABEรฆVONรฆ$ARLEHEN รฆDIEรฆINNERHALBรฆEINESรฆ(AUS HALTSJAHRESรฆZURร”CKGEZAHLTรฆWERDENรฆVONรฆBISรฆZUรฆ10.000 โ‚ฌรฆSOWIEรฆBEIรฆ !UFNAHMEรฆVONรฆ+REDITENรฆIMรฆ2AHMENรฆDESรฆ(AUSHALTSPLANESรฆVONรฆBISรฆ ZUรฆ50.000 โ‚ฌ.  รฆ$IEรฆ'EMEINDEVERTRETUNGรฆISTรฆAUFรฆDERรฆFOLGENDENรฆ'EMEINDEVERTRETER SITZUNGรฆร”BERรฆDIEรฆ%NTSCHEIDUNGENรฆIMรฆ3INNEรฆDESรฆ!BSรฆรฆZUรฆUNTERRICHTEN  รฆ6ERPmICHTUNGSERKLรœRUNGENรฆDERรฆ'EMEINDEรฆBISรฆZUรฆEINERรฆ7ERTGRENZEรฆ VONรฆรฆร’รฆBZWรฆรฆร’รฆBEIรฆWIEDERKEHRENDENรฆ6ERPmICHTUNGENรฆKยšNNENรฆVOMรฆ "ร”RGERMEISTERรฆALLEINรฆBZWรฆDURCHรฆEINENรฆVONรฆIHMรฆBEAUFTRAGTENรฆ"EDIENSTETENรฆ DESรฆ!MTESรฆINรฆEINFACHERรฆ3CHRIFTFORMรฆAUSGEFERTIGTรฆWERDENรฆ"EIรฆ%RKLรœRUNGENรฆ GEGENร”BERรฆEINEMรฆ'ERICHTรฆLIEGTรฆDIESEรฆ7ERTGRENZEรฆBEIรฆรฆร’  รฆ$ERรฆ"ร”RGERMEISTERรฆENTSCHEIDETรฆร”BERรฆDIEรฆ!NNAHMEรฆODERรฆ6ERMITT LUNGรฆVONรฆ3PENDEN รฆ3CHENKUNGENรฆODERรฆรœHNLICHENรฆ:UWENDUNGENรฆBISรฆ UNTERรฆรฆร’ ยง8 Entschรคdigungen  รฆ-ITGLIEDERรฆDERรฆ'EMEINDEVERTRETUNGรฆERHALTENรฆEINEรฆSITZUNGSBEZO GENEรฆ!UFWANDSENTSCHรœDIGUNGรฆFร”RรฆDIEรฆ4EILNAHMEรฆANรฆ3ITZUNGENรฆDERรฆ 'EMEINDEVERTRETUNG รฆ&RAKTIONENรฆSOWIEรฆDERรฆ!USSCHร”SSE รฆINรฆDIEรฆSIEรฆ GEWรœHLTรฆWORDENรฆSIND รฆINรฆ(ยšHEรฆVONรฆรฆ%52/รฆJEรฆ3ITZUNG  รฆ!USSCHUSSVORSITZENDEรฆERHALTENรฆFร”RรฆJEDEรฆVONรฆIHNENรฆGELEITETEรฆ3IT ZUNGรฆEINEรฆSITZUNGSBEZOGENEรฆ!UFWANDSENTSCHรœDIGUNGรฆINรฆ(ยšHEรฆVONรฆ รฆ%52/รฆ%NTSPRECHENDESรฆGILT รฆWENNรฆEINEรฆ3TELLVERTRETERINรฆODERรฆEINรฆ 3TELLVERTRETERรฆDIEรฆ!USSCHUSSSITZUNGรฆLEITET

Sternberger Seenlandschaft

 รฆ3ACHKUNDIGEรฆ%INWOHNERรฆERHALTENรฆFร”RรฆDIEรฆ4EILNAHMEรฆANรฆDENรฆ3IT ZUNGENรฆDERรฆ!USSCHร”SSE รฆINรฆDIEรฆSIEรฆGEWรœHLTรฆWURDEN รฆSOWIEรฆFร”RรฆDIEรฆ4EIL NAHMEรฆANรฆ&RAKTIONSSITZUNGEN รฆDIEรฆDERรฆ6ORBEREITUNGรฆVONรฆ!USSCHUSS SITZUNGENรฆDIENEN รฆEINรฆSITZUNGSBEZOGENEรฆ!UFWANDSENTSCHรœDIGUNGรฆINรฆ (ยšHEรฆVONรฆรฆ%52/  รฆ&ร”RรฆMEHREREรฆ3ITZUNGENรฆANรฆEINEMรฆ4AGรฆWIRDรฆNURรฆEINEรฆSITZUNGSBE ZOGENEรฆ%NTSCHรœDIGUNGรฆBEZAHLTรฆ$IEรฆ(ยšCHSTZAHLรฆDERรฆ3ITZUNGENรฆDERรฆ !USSCHร”SSE รฆFร”RรฆDIEรฆEINEรฆSITZUNGSBEZOGENEรฆ%NTSCHรœDIGUNGรฆZUรฆZAHLENรฆ IST รฆWIRDรฆAUFรฆJEWEILSรฆJรœHRLICHรฆSECHSรฆBESCHRรœNKT  รฆ$ERรฆ"ร”RGERMEISTERรฆERHรœLTรฆEINEรฆFUNKTIONSBEZOGENEรฆ!UFWANDSENT SCHรœDIGUNGรฆINรฆ(ยšHEรฆVONรฆรฆ%52/รฆMONATLICH $IEรฆ3TELLVERTRETERรฆDESรฆ"ร”RGERMEISTERSรฆERHALTENรฆFOLGENDEรฆFUNKTIONSBE ZOGENEรฆ!UFWANDSENTSCHรœDIGUNG รฆรฆ DERรฆรฆ3TELLVERTRETERรฆรฆ รฆ%52/รฆMONATLICH รฆรฆ DERรฆรฆ3TELLVERTRETERรฆรฆ รฆ%52/รฆMONATLICH .EBENรฆDIESERรฆFUNKTIONSBEZOGENENรฆ!UFWANDSENTSCHรœDIGUNGรฆERHALTENรฆ DIEรฆ3TELLVERTRETERรฆDESรฆ"ร”RGERMEISTERSรฆEINEรฆSITZUNGSBEZOGENEรฆ!UFWAND SENTSCHรœDIGUNGรฆGEMรœย”รฆDESรฆ!BSATZESรฆ  รฆ$IEรฆ&RAKTIONSVORSITZENDENรฆERHALTENรฆEINEรฆFUNKTIONSBEZOGENEรฆ!UF WANDSENTSCHรœDIGUNGรฆINรฆ(ยšHEรฆVONรฆรฆ%52/รฆMONATLICHรฆ3IEรฆERHALTENรฆ EINEรฆSITZUNGSBEZOGENEรฆ!UFWANDSENTSCHรœDIGUNGรฆENTSPRECHENDรฆ!BSATZรฆ  รฆAUย”ERรฆFร”Rรฆ3ITZUNGENรฆIHRERรฆ&RAKTION ยง9 ร–ffentliche Bekanntmachungen  รฆ3ATZUNGENรฆUNDรฆANDEREรฆGESETZLICHรฆVORGESCHRIEBENEรฆ"EKANNTMA CHUNGEN รฆMITรฆ!USNAHMEรฆDERรฆINรฆ!BSรฆรฆGENANNTENรฆ"EKANNTMACHUNGEN รฆ SOWIEรฆ7AHLBEKANNTMACHUNGENรฆDERรฆ'EMEINDEรฆ+LOSTERรฆ4EMPZINรฆERFOL GENรฆDURCHรฆ!BDRUCKรฆIMรฆAMTLICHENรฆ"EKANNTMACHUNGSBLATTรฆDESรฆ!MTES รฆ DEMรฆ!MTSBLATTรฆ3TERNBERGERรฆ3EENLANDSCHAFT  รฆ$ASรฆ"EKANNTMACHUNGSBLATTรฆERSCHEINTรฆMONATLICHรฆUNDรฆWIRDรฆINรฆALLEรฆ (AUSHALTEรฆGELIEFERTรฆBZWรฆKANNรฆDARร”BERรฆHINAUSรฆEINZELNรฆODERรฆIMรฆ!BONNE MENTรฆBEIรฆDERรฆ3TADTVERWALTUNGรฆ3TERNBERG รฆ!Mรฆ-ARKTรฆ รฆรฆ3TERNBERGรฆ BEZOGENรฆWERDENรฆ$IEรฆ"EKANNTMACHUNGรฆUNDรฆ6ERKร”NDUNGรฆISTรฆBEWIRKTรฆ MITรฆ!BLAUFรฆDESรฆ%RSCHEINUNGSTAGES  รฆ!UFรฆDIEรฆGESETZLICHรฆVORGESCHRIEBENEรฆ!USLEGUNGรฆVONรฆ0LรœNENรฆUNDรฆ 6ERZEICHNISSENรฆISTรฆINรฆDERรฆ&ORMรฆDESรฆ!BSATZESรฆรฆHINZUWEISENรฆ$IEรฆ !USLEGUNGSFRISTรฆBETRรœGTรฆEINENรฆ-ONAT รฆSOWEITรฆNICHTรฆGESETZLICHรฆETWASรฆ ANDERESรฆBESTIMMTรฆISTรฆ"EGINNรฆUNDรฆ%NDEรฆDERรฆ!USLEGUNGรฆSINDรฆAUFรฆDEMรฆ AUSGELEGTENรฆ%XEMPLARรฆMITรฆ5NTERSCHRIFTรฆUNDรฆ$IENSTSIEGELรฆZUรฆVERMERKEN  รฆ%INLADUNGENรฆZUรฆ3ITZUNGENรฆDERรฆ'EMEINDEVERTRETUNGรฆUNDรฆIHRERรฆ !USSCHร”SSEรฆSOWIEรฆZUรฆDENรฆ6ERSAMMLUNGENรฆDERรฆ%INWOHNERINNENรฆUNDรฆ %INWOHNERรฆERFOLGTรฆDURCHรฆ"EKANNTMACHUNGรฆIMรฆ)NTERNETรฆAUFรฆDERรฆ(OME PAGEรฆDESรฆ!MTESรฆ3TERNBERGERรฆ3EENLANDSCHAFTรฆWWWAMT STERNBERGER SEENLANDSCHAFTDE %INLADUNGENรฆZUรฆ$RINGLICHKEITSSITZUNGENรฆDERรฆ'EMEINDEVERTRETUNGรฆ WERDENรฆDURCHรฆ!USHANGรฆANรฆDENรฆ"EKANNTMACHUNGSTAFELNรฆยšFFENTLICHรฆ BEKANNTรฆGEMACHT  รฆ)STรฆDIEรฆยšFFENTLICHEรฆ"EKANNTMACHUNGรฆEINERรฆORTSร”BLICHENรฆ"ESTIMMUNGรฆ INรฆDERรฆDURCHรฆDIEรฆ(AUPTSATZUNGรฆVORGESCHRIEBENENรฆ&ORMรฆINFOLGEรฆHยšHERERรฆ 'EWALTรฆODERรฆSONSTIGERรฆUNABWENDBARERรฆ%REIGNISSEรฆNICHTรฆMยšGLICH รฆSOรฆ ISTรฆDIESรฆDURCHรฆ!USHANGรฆANรฆDENรฆ"EKANNTMACHUNGSTAFELNรฆBEKANNTรฆZUรฆ MACHENรฆ$IEรฆ!USHANGFRISTรฆBETRรœGTรฆรฆ4AGEรฆ)STรฆDERรฆ(INDERUNGSGRUNDรฆ ENTFALLEN รฆWIRDรฆDIEรฆยšFFENTLICHEรฆ"EKANNTMACHUNGรฆNACHรฆ!BSรฆรฆUNVER Zร”GLICHรฆNACHGEHOLT  รฆ$IEรฆ"EKANNTMACHUNGSTAFELNรฆBElNDENรฆSICHรฆIN รฆรฆ ,ANGENรฆ*ARCHOWรฆรฆ "Rร”ELERรฆ3TRAย”EรฆรฆUNDรฆAMรฆ$ENKMAL รฆรฆ :AHRENSDORFรฆรฆ ANรฆDERรฆ&EUERWEHR รฆรฆ 4EMPZINรฆรฆ GEGENร”BERรฆ7ARINERรฆ3TRAย”Eรฆ รฆรฆ (รœVENรฆรฆ $ORFPLATZ รฆรฆ +LEINรฆ*ARCHOWรฆรฆ NEBENรฆ,ยšSCHWASSERENTNAHMESTELLE ยง 10 Inkrafttreten  รฆ$IESEรฆ(AUPTSATZUNGรฆTRITTรฆAMรฆ4AGEรฆNACHรฆIHRERรฆ"EKANNTMACHUNGรฆ INรฆ+RAFT +LOSTERรฆ4EMPZIN รฆDENรฆรฆ

Nuklies Bรผrgermeister


Sternberger Seenlandschaft

– 10 –

Nr. 05/2016

Ă–ffentliche Bekanntmachung fĂźr die Gemeinde Hohen Pritz

3EINEÌGENAUEÌ!BGRENZUNGÌNACHÌ&LURSTÔCKENÌKANNÌBEIÌDERÌ&LURNEUORD NUNGSBEHšRDE ÌDEMÌ3TAATLICHENÌ!MTÌFÔRÌ,ANDWIRTSCHAFTÌUNDÌ5MWELTÌ 7ESTMECKLENBURG Ì"LEICHERUFERÌ ÌÌ3CHWERIN ÌEINGESEHENÌ WERDEN

Staatliches Amt fßr Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg Ì&LURNEUORDNUNGSBEHšRDEÌ Ì "LEICHERUFERÌ Ì3CHWERIN

III. Aufforderung zur Anmeldung unbekannter Rechte: Inhaber von Rechten, die nicht aus dem Grundbuch ersichtlich sind, die aber zur Beteiligung am Freiwilligen Landtausch berechtigen, werden aufgefordert, diese Rechte innerhalb von drei Monaten - gerechnet vom ersten Tage dieser Bekanntmachung - bei der FlurneuordnungsbehĂśrde anzumelden. Diese Rechte sind auf Verlangen der FlurneuordnungsbehĂśrde nachzuweisen. Werden Rechte nicht fristgemäĂ&#x; angemeldet oder nachgewiesen, so kann die FlurneuordnungsbehĂśrde die bisherigen Verhandlungen und Festsetzungen gelten lassen. Der Inhaber eines vorstehend bezeichneten Rechts muss die Wirkung eines vor der Anmeldung eingetretenen Fristablaufs ebenso gegen sich gelten lassen wie der Beteiligte, demgegenĂźber die Frist durch Bekanntgabe des Verwaltungsaktes zuerst in Lauf gesetzt worden ist.

Freiwilliger Landtausch „Klein Pritz - Dinnes“ Landkreis Ludwigslust-Parchim Gemeinde Hohen Pritz Aktenzeichen: 5433.2-76-6261 BITTEĂŚBEIĂŚ3CHRIFTVERKEHRĂŚANGEBEN ĂŚ AUSFERTIGUNG

3CHWERIN ĂŚ

Ă–ffentliche Bekanntmachung fĂźr die Gemeinde Hohen Pritz

Anordnungsbeschluss .ACHĂŚDENĂŚeeĂŚAĂŚBISĂŚIĂŚDESĂŚ&LURBEREINIGUNGSGESETZESĂŚ&LURB' ĂŚ VOMĂŚĂŚ-ĂœRZĂŚĂŚ"'"LĂŚ)ĂŚ3ĂŚ ĂŚMITĂŚSPĂœTERENÌÇNDERUNGENĂŚ ERGEHTĂŚFOLGENDERĂŚ"ESCHLUSS I. !UFĂŚ!NTRAGĂŚWIRDĂŚDASĂŚFREIWILLIGEĂŚ,ANDTAUSCHVERFAHRENĂŚMITĂŚDERĂŚ"E ZEICHNUNG Freiwilliger Landtausch „Klein Pritz - Dinnes“ hiermit angeordnet.

GrĂźnde: $ERĂŚ&REIWILLIGEĂŚ,ANDTAUSCHĂŚDIENTĂŚDERĂŚ!RRONDIERUNGĂŚVONĂŚ&ORSTmĂœCHENĂŚ $IEĂŚ4AUSCHPARTNERĂŚHABENĂŚDIEĂŚ$URCHFĂ”HRUNGĂŚEINESĂŚ&REIWILLIGENĂŚ,AND TAUSCHESĂŚBEANTRAGTĂŚUNDĂŚGLAUBHAFTĂŚGEMACHT ĂŚDASSĂŚERĂŚSICHĂŚVERWIRKLICHENĂŚ LĂœSSTĂŚ$ERĂŚFREIWILLIGEĂŚ,ANDTAUSCHĂŚWARĂŚDAHERĂŚNACHĂŚeeĂŚAĂŚBISĂŚIĂŚ &LURB'ĂŚANZUORDNEN

II. $EMÌ&REIWILLIGENÌ,ANDTAUSCHÌUNTERLIEGENÌFOLGENDEÌ&LURSTÔCKE

Rechtsbehelfsbelehrung: 'EGENĂŚDENĂŚ!NORDNUNGSBESCHLUSSĂŚKANNĂŚINNERHALBĂŚEINESĂŚ-ONATSĂŚNACHĂŚ "EKANNTGABEĂŚ7IDERSPRUCHĂŚERHOBENĂŚWERDENĂŚ$ERĂŚ7IDERSPRUCHĂŚISTĂŚBEIMĂŚ 3TAATLICHENĂŚ!MTĂŚFĂ”RĂŚ,ANDWIRTSCHAFTĂŚUNDĂŚ5MWELTĂŚ7ESTMECKLENBURG ĂŚ "LEICHERUFERĂŚ ĂŚĂŚ3CHWERIN ĂŚSCHRIFTLICHĂŚEINZULEGENĂŚODERĂŚZURĂŚ.IE DERSCHRIFTĂŚZUĂŚERKLĂœREN

Gemeinde: 'EMARKUNGÌ &LURÌÌ &LURSTÔCKEÌÌ

)MĂŚ!UFTRAG gez.ĂŚĂŚ A. Winkelmann Abteilungsleiterin

Hohen Pritz $INNES   ĂŚ ĂŚ ĂŚ ĂŚ ĂŚ ĂŚ ĂŚ ĂŚ ĂŚĂŚUNDĂŚ

'EMARKUNGÌ +LEINÌ0RITZ &LURÌÌ  &LURSTÔCKEÌÌ  Ì Ì Ì Ì Ì Ì Ì Ì Ì Ì Ì Ì Ì Ì  Ì Ì Ì Ì Ì Ì Ì Ì Ì Ì Ì ÌÌUNDÌ 121 $ASÌ6ERFAHRENSGEBIETÌUMFASSTÌ ÌHAÌUNDÌISTÌINÌDERÌMITÌDIESEMÌ "ESCHLUSSÌVERBUNDENENÌ'EBIETSKARTEÌDURCHÌFARBIGEÌ-ARKIERUNGÌGE KENNZEICHNet.

,3

Ausfertigungsvermerk: $IEÌ!USFERTIGUNGÌSTIMMTÌMITÌDERÌ5RSCHRIFTÌÔBEREINÌUNDÌWURDEÌZUMÌ :WECKEÌDERÌ"EKANNTGABEÌERSTELLT !USGEFERTIGT 3CHWERIN Ì )MÌ!UFTRAGÌ gez. Stadie

,3


Nr. 05/2016

โ€“ 11 โ€“

Verรถffentlichung Haushaltssatzung der Gemeinde Kuhlen-Wendorf fรผr das Haushaltsjahr 2016 !UFGRUNDรฆDERรฆeeรฆรฆFFรฆ+OMMUNALVERFASSUNGรฆDESรฆ,ANDESรฆ-ECK LENBURG 6ORPOMMERNรฆWIRDรฆNACHรฆ"ESCHLUSSรฆDERรฆ'EMEINDEVERTRE TUNGรฆ+UHLEN 7ENDORFรฆVOMรฆรฆFOLGENDEรฆ(AUSHALTSSATZUNGรฆ ERLASSEN ยง1 Ergebnis- und Finanzhaushalt $ERรฆ(AUSHALTSPLANรฆFร”RรฆDASรฆ(AUSHALTSJAHRรฆรฆWIRD รฆรฆ IMรฆ%RGEBNISHAUSHALT รฆ A รฆรฆ DERรฆ'ESAMTBETRAGรฆDERรฆORDENTLICHENรฆ รฆ รฆ %RTRรœGEรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ'ESAMTBETRAGรฆDERรฆORDENTLICHENรฆ รฆ รฆ !UFWENDUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆORDENTLICHENรฆ%RTRรœGEรฆUNDรฆ รฆ รฆ !UFWENDUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆ รฆ%52 รฆ B รฆรฆ DERรฆ'ESAMTBETRAGรฆDERรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ รฆ รฆ %RTRรœGEรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ'ESAMTBETRAGรฆDERรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ รฆ รฆ !UFWENDUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ%RTRรœGEรฆ รฆ รฆ UNDรฆ!UFWENDUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆ C รฆรฆ DASรฆ*AHRESERGEBNISรฆVORรฆ6ERรœNDERUNGรฆDERรฆ รฆ รฆ 2ร”CKLAGENรฆAUFรฆรฆ รฆ รฆ%52 รฆ รฆ DIEรฆ%INSTELLUNGรฆINรฆ2ร”CKLAGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆ รฆ DIEรฆ%NTNAHMENรฆAUSรฆ2ร”CKLAGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆ รฆ DASรฆ*AHRESERGEBNISรฆNACHรฆ6ERรœNDERUNGรฆ รฆ รฆ DERรฆ2ร”CKLAGENรฆAUFรฆรฆ รฆ รฆ%52 รฆรฆ IMรฆ&INANZHAUSHALT รฆ A รฆรฆ DIEรฆORDENTLICHENรฆ%INZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DIEรฆORDENTLICHENรฆ!USZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆORDENTLICHENรฆ%IN รฆUNDรฆ รฆ รฆ !USZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆ รฆ%52 รฆ B รฆรฆ DIEรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ%INZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DIEรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ!USZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ%IN รฆ รฆ รฆ UNDรฆ!USZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆ C รฆรฆ DIEรฆ%INZAHLUNGENรฆAUSรฆ)NVESTITIONSTรœTIGKEITรฆ รฆ รฆ AUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DIEรฆ!USZAHLUNGENรฆAUSรฆ)NVESTITIONSTรœTIGKEITรฆ รฆ รฆ AUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆ%IN รฆUNDรฆ!USZAHLUNGENรฆAUSรฆ รฆ รฆ )NVESTITIONSTรœTIGKEITรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆ D รฆรฆ DIEรฆ%INZAHLUNGENรฆAUSรฆ&INANZIERUNGS รฆ รฆ TรœTIGKEITรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DIEรฆ!USZAHLUNGENรฆAUSรฆ&INANZIERUNGS รฆ รฆ TรœTIGKEITรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆ%IN รฆUNDรฆ!USZAHLUNGENรฆ รฆ รฆ AUSรฆ&INANZIERUNGSTรœTIGKEITรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 FESTGESETZT ยง2 Kredite fรผr Investitionen und InvestitionsfรถrderungsmaรŸnahmen $ERรฆ'ESAMTBETRAGรฆDERรฆVORGESEHENENรฆ +REDITAUFNAHMENรฆOHNEรฆ5MSCHULDUNGEN +REDITERMรœCHTIGUNG รฆWIRDรฆFESTGESETZTรฆAUFรฆรฆ

รฆรฆ%52

ยง3 Verpflichtungsermรคchtigungen 6ERPmICHTUNGSERMรœCHTIGUNGENรฆWERDENรฆINรฆ(ยšHEรฆVONรฆรฆ VERANSCHLAGT ยง4 Kredite zur Sicherung der Zahlungsfรคhigkeit $ERรฆ(ยšCHSTBETRAGรฆDERรฆ+REDITEรฆZURรฆ3ICHERUNGรฆ DERรฆ:AHLUNGSFรœHIGKEITรฆWIRDรฆFESTGESETZTรฆAUFรฆรฆ

รฆ%52

รฆรฆ%52

Sternberger Seenlandschaft

ยง5 Hebesรคtze $IEรฆ(EBESรœTZEรฆFร”RรฆDIEรฆ2EALSTEUERNรฆWERDENรฆWIEรฆFOLGTรฆFESTGESETZT รฆรฆ 'RUNDSTEUER รฆรฆ A รฆ Fร”RรฆDIEรฆLAND รฆUNDรฆFORSTWIRTSCHAFTLICHENรฆ&LรœCHEN รฆรฆ รฆรฆ 'RUNDSTEUERรฆ! รฆAUFรฆรฆ รฆรฆVรฆ( รฆรฆ B รฆ Fร”RรฆDIEรฆ'RUNDSTร”CKE รฆรฆ รฆ 'RUNDSTEUERรฆ" รฆAUFรฆรฆ รฆรฆVรฆ( รฆรฆ 'EWERBESTEUERรฆAUFรฆรฆ รฆรฆVรฆ( ยง6 Stellen gemรครŸ Stellenplan $IEรฆ'ESAMTZAHLรฆDERรฆIMรฆ3TELLENPLANรฆAUSGEWIESENENรฆ3TELLENรฆBETRA GENรฆ รฆ6OLLZEITรœQUIVALENTEรฆ6Zร‡  ยง7 Eigenkapital .ACHรฆVORLรœUlGEN รฆUNGEPRร”FTENรฆ!NGABENรฆBETRUGรฆDERรฆ 3TANDรฆDESรฆ%IGENKAPITALESรฆZUMรฆรฆ DESรฆ(AUSHALTSVORVORJAHRESรฆ รฆBETRUGรฆรฆ รฆรฆรฆ%52 $ERรฆVORAUSSICHTLICHEรฆ3TANDรฆDESรฆ%IGENKAPITALESรฆ ZUMรฆรฆDESรฆ(AUSHALTSVORJAHRESรฆ รฆ BETRรœGTรฆรฆ รฆรฆรฆ%52 UNDรฆZUMรฆรฆDESรฆ(AUSHALTSJAHRESรฆ รฆรฆ รฆรฆรฆ%52 ยง8 weitere Vorschriften รฆรฆ %RLASSรฆEINERรฆ.ACHTRAGSHAUSHALTSSATZUNG รฆ $IEรฆ'EMEINDEVERTRETUNGรฆHATรฆGEMรœย”รฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ:IFFERรฆรฆ +6รฆ- 6รฆEINEรฆ.ACHTRAGSSATZUNGรฆZUรฆERLASSEN รฆWENN รฆ Aรฆ SICHรฆZEIGT รฆDASSรฆTROTZรฆ!USNUTZUNGรฆJEDERรฆ3PARMยšGLICH KEITรฆIMรฆ%RGEBNISHAUSHALTรฆEINรฆERHEBLICHERรฆ&EHLBETRAGรฆ ENTSTEHENรฆODERรฆEINรฆBEREITSรฆAUSGEWIESENERรฆ&EHLBETRAGรฆ SICHรฆWESENTLICHรฆERHยšHENรฆWIRD

รฆ Bรฆ SICHรฆZEIGT รฆDASSรฆIMรฆ&INANZHAUSHALTรฆDERรฆ3ALDOรฆDERรฆ ORDENTLICHENรฆUNDรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ%IN รฆUNDรฆ!US ZAHLUNGENรฆINรฆERHEBLICHEMรฆ5MFANGรฆNICHTรฆAUSREICHT รฆ UMรฆDIEรฆ!USZAHLUNGENรฆZURรฆPLANMรœย”IGENรฆ4ILGUNGรฆVONรฆ +REDITENรฆFร”Rรฆ)NVESTITIONENรฆUNDรฆ)NVESTITIONSFยšRDERUNGS MAย”NAHMENรฆZUรฆDECKENรฆODERรฆEINEรฆBEREITSรฆBESTEHENDEรฆ $ECKUNGSLร”CKEรฆSICHรฆWESENTLICHรฆERHยšHENรฆWIRD

รฆ Cรฆ IMรฆ%RGEBNISHAUSHALTรฆBISHERรฆNICHTรฆVERANSCHLAGTEรฆODERรฆ ZUSรœTZLICHEรฆ!UFWENDUNGENรฆBEIรฆEINZELNENรฆ!UFWANDS POSITIONENรฆINรฆEINEMรฆIMรฆ6ERHรœLTNISรฆZUรฆDENรฆ'ESAMT AUFWENDUNGENรฆERHEBLICHENรฆ5MFANGรฆGETรœTIGTรฆWERDENรฆ SOLLENรฆODERรฆMร”SSENรฆENTSPRECHENDESรฆGILTรฆIMรฆ&INANZ HAUSHALTรฆFร”Rรฆ!USZAHLUNGEN

รฆ Dรฆ BISHERรฆNICHTรฆVERANSCHLAGTEรฆ!USZAHLUNGENรฆFร”Rรฆ)NVE STITIONENรฆ ODERรฆ )NVESTITIONSFยšRDERUNGSMAย”NAHMENรฆ GELEISTETรฆWERDENรฆSOLLEN

รฆ Eรฆ "EAMTEรฆODERรฆ!RBEITNEHMERรฆEINGESTELLT รฆBEFยšRDERTรฆODERรฆ INรฆEINEรฆHยšHEREรฆ%NTGELTGRUPPEรฆEINGESTUFTรฆWERDENรฆSOLLENรฆ UNDรฆDERรฆ3TELLENPLANรฆDIEรฆENTSPRECHENDENรฆ3TELLENรฆNICHTรฆ enthรคlt. รฆ รฆ !LSรฆWESENTLICHรฆIMรฆ3INNEรฆDESรฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ:IFFERรฆรฆUNDรฆ รฆ+6รฆ- 6รฆSINDรฆ&EHLBETRรœGEรฆBZWรฆ$ECKUNGSLร”CKENรฆ ANZUSEHEN รฆWENNรฆSIEรฆ5 v. H.รฆDERรฆORDENTLICHENรฆ!UFWEN DUNGENรฆBZWรฆORDENTLICHENรฆ!USZAHLUNGENรฆร”BERSTEIGEN รฆ รฆ !LSรฆERHEBLICHรฆIMรฆ3INNEรฆDESรฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ:IFFERรฆรฆ+6รฆ - 6รฆSINDรฆBISHERรฆNICHTรฆVERANSCHLAGTEรฆODERรฆZUSรœTZLICHEรฆ !UFWENDUNGENรฆBEIรฆEINZELNENรฆ!UFWANDSPOSITIONEN รฆ WENNรฆSIEรฆ5 v. H.รฆDERรฆDERรฆORDENTLICHENรฆ!UFWENDUNGENรฆ ร”BERSTEIGENรฆ%NTSPRECHENDรฆGILTรฆDIEรฆ%RHEBLICHKEITS GRENZEรฆFร”RรฆDIEรฆ!USZAHLUNGENรฆIMรฆ&INANZHAUSHALT รฆ รฆ !LSรฆGERINGFร”GIGรฆIMรฆ3INNEรฆDESรฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ:IFFERรฆรฆ +6รฆ- 6รฆGELTENรฆ!USZAHLUNGENรฆFร”Rรฆ)NVESTITIONENรฆUNDรฆ )NVESTITIONSFยšRDERMAย”NAHMENรฆSOWIEรฆUNABWEISBAREรฆ !UFWENDUNGENรฆUNDรฆ!USZAHLUNGENรฆFร”Rรฆ)NSTANDSET ZUNGENรฆANรฆ"AUTENรฆUNDรฆ!NLAGEN รฆWENNรฆSIEรฆ10,0 Tโ‚ฌ NICHTรฆร”BERSTEIGEN


Sternberger Seenlandschaft

โ€“ 12 โ€“

รฆ

%NTSCHEIDUNGENรฆZUรฆร”BERรฆUNDรฆAUย”ERPLANMรœย”IGENรฆ!USGA ben รฆ $IEรฆ%NTSCHEIDUNGรฆZUรฆร”BER รฆUNDรฆAUย”ERPLANMรœย”IGENรฆ!USGA BENรฆWIRDรฆDURCHรฆDIEรฆ'EMEINDEVERTRETUNGรฆGETROFFEN รฆWENNรฆ SIEรฆDIEรฆINรฆDERรฆ(AUPTSATZUNGรฆDERรฆ'EMEINDEรฆFESTGELEGTENรฆ 7ERTGRENZENรฆFร”RรฆDIEรฆ%NTSCHEIDUNGรฆDESรฆ"ร”RGERMEISTERSรฆ ร”BERSTEIGT รฆ (AUSHALTSVERMERKEรฆZURรฆ$ECKUNGSFรœHIGKEIT รฆ 6ONรฆDERรฆGRUNDSรœTZLICHENรฆGEGENSEITIGENรฆ$ECKUNGSFรœHIGKEITรฆ DERรฆ!NSรœTZEรฆFร”Rรฆ!UFWENDUNGENรฆINNERHALBรฆEINESรฆ4EILHAUS HALTSรฆ รฆENTSPRECHENDรฆAUCHรฆDERรฆ!NSรœTZEรฆ!USZAHLUNGENรฆIMรฆ 4EILlNANZHAUSHALTรฆ รฆGEMรœย”รฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ'EM(6/ $OPPIKรฆ SINDรฆAUSGENOMMEN รฆ sรฆ $+รฆรฆรฆ 0ERSONALAUFWENDUNGEN รฆ sรฆ $+รฆรฆรฆ 5NTERHALTUNGรฆDESรฆ6ERMยšGENSAUย”ERรฆ3TRA ย”EN รฆ sรฆ $+รฆรฆ "EWIRTSCHAFTUNGรฆDESรฆ6ERMยšGENS รฆ sรฆ $+รฆรฆรฆ 6ERSICHERUNGEN รฆ sรฆ $+รฆรฆรฆ !BSCHREIBUNGEN รฆ sรฆ $+รฆรฆรฆ !UFWENDUNGENรฆDERรฆ&EUERWEHR รฆ sรฆ $+รฆรฆรฆ "AUHOFรฆ รฆ )NNERHALBรฆDIESERรฆ$ECKUNGSKREISEรฆSINDรฆDIEรฆ!UFWENDUNGENรฆ GEGENSEITIGรฆDECKUNGSFรœHIG รฆ 'EMรœย”รฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ'EM(6/ $OPPIKรฆWERDENรฆDIEรฆ!NSรœTZEรฆ Fร”Rรฆ!USZAHLUNGENรฆAUSรฆ)NVESTITIONSTรœTIGKEITรฆINNERHALBรฆEINESรฆ 4EILHAUSHALTESรฆJEWEILSรฆFร”RรฆGEGENSEITIGรฆDECKUNGSFรœHIGรฆER KLรœRT รฆ 'EMรœย”รฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ'EM(6/ $OPPIKรฆWERDENรฆDIEรฆ!N SรœTZEรฆFร”RรฆORDENTLICHEรฆ!USZAHLUNGENรฆZUGUNSTENรฆVONรฆ!US ZAHLUNGENรฆAUSรฆ)NVESTITIONSTรœTIGKEITรฆDESSELBENรฆ4EILHAUS HALTESรฆJEWEILSรฆFร”RรฆEINSEITIGรฆDECKUNGSFรœHIGรฆERKLรœRTรฆ3OFERNรฆ DIEรฆ $ECKUNGSFรœHIGKEITรฆ INรฆ !NSPRUCHรฆ GENOMMENรฆ WIRD รฆ VERMINDERTรฆSICHรฆDERรฆ!NSATZรฆFร”RรฆDIEรฆKORRESPONDIERENDENรฆ !UFWENDUNGEN รฆรฆ 'EMรœย”รฆeรฆรฆ!BSรฆรฆKยšNNENรฆ-EHRERTRรœGEรฆINรฆFOLGENDENรฆ 0RODUKTSACHKONTENรฆFOLGENDEรฆ!UFWENDUNGSANSรœTZEรฆER HยšHEN รฆ sรฆรฆ $+รฆรฆรฆ รฆUNDรฆ  รฆรฆ sรฆ $+รฆรฆรฆ รฆUNDรฆ รฆรฆ 'EMรœย”รฆeรฆรฆ!BSรฆ'EM(6/ $OPPIKรฆWERDENรฆ%RTRรœGE%IN ZAHLUNGENรฆAUSรฆ3PENDENรฆFร”RรฆBESTIMMTEรฆ!UFWENDUNGEN !USZAHLUNGENรฆ:WECKBINDUNGรฆENTSPRECHENDรฆ3PENDEN VERMERK รฆINNERHALBรฆEINESรฆ4EILHAUSHALTESรฆFร”RรฆDECKUNGSFรœ HIGรฆUNECHT รฆERKLรœRT รฆรฆ &ESTLEGUNGรฆDERรฆ7ERTGRENZEรฆFร”RรฆDIEรฆ%INZELDARSTELLUNGรฆDERรฆ %IN รฆUNDรฆ!USZAHLUNGENรฆFร”Rรฆ)NVESTITIONSVORHABEN รฆรฆ 'EMรœย”รฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ'EM(6/ $OPPIKรฆWIRDรฆBESTIMMT รฆ DASSรฆ%IN รฆUNDรฆ!USZAHLUNGENรฆFร”Rรฆ)NVESTITIONENรฆUNDรฆ)NVE STITIONSFยšRDERUNGSMAย”NAHMENรฆOBERHALBรฆDERรฆ7ERTGRENZEรฆ VONรฆรฆ%52รฆFร”RรฆJEDEรฆ)NVESTITIONรฆODERรฆ)NVESTITIONSFยšR DERUNGSMAย”NAHMEรฆIMรฆ4EILHAUSHALTรฆEINZELNรฆDARZUSTELLENรฆ SINDรฆ5NTERHALBรฆDIESERรฆ7ERTGRENZEรฆERFOLGTรฆDIEรฆ$ARSTEL LUNGรฆDERรฆ%IN รฆUNDรฆ!USZAHLUNGENรฆFร”Rรฆ)NVESTITIONENรฆUNDรฆ )NVESTITIONSFยšRDERUNGSMAย”NAHMENรฆINรฆJEDEMรฆ4EILHAUSHALTรฆ insgesamt. รฆรฆ รคBERTRAGBARKEIT รฆ !NSรœTZEรฆFร”RรฆORDENTLICHEรฆ!UFWENDUNGENรฆUNDรฆFร”RรฆORDENTLICHEรฆ !USZAHLUNGENรฆEINESรฆ4EILHAUSHALTESรฆWERDENรฆBEIรฆEINEMรฆ AUSGEGLICHENENรฆ(AUSHALTรฆBZWรฆWENNรฆDERรฆ(AUSHALTSAUS GLEICHรฆIMรฆ(AUSHALTSFOLGEJAHRรฆERREICHTรฆWERDENรฆKANNรฆALSรฆ ร”BERTRAGBARรฆERKLรœRT $IEรฆRECHTSAUFSICHTLICHEรฆ'ENEHMIGUNGรฆWURDEรฆAMรฆรฆERTEILT +UHLEN 7ENDORF รฆDENรฆรฆ Toparkus Bรผrgermeister $IEรฆ(AUSHALTSSATZUNGรฆMITรฆ!NLAGENรฆLIEGENรฆINรฆDERรฆ:EITรฆVOMรฆรฆ BISรฆZUMรฆ รฆJEWEILSรฆ-ONTAGรฆBISรฆ&REITAG รฆรฆ รฆรฆ5HRรฆ IMรฆ2ATHAUSรฆDERรฆ3TADTรฆ3TERNBERG รฆ:IMMERรฆรฆยšFFENTLICHรฆAUS

Nr. 05/2016

Verรถffentlichung Haushaltssatzung der Gemeinde Kobrow fรผr das Haushaltsjahr 2016 !UFGRUNDรฆDERรฆeeรฆรฆFFรฆ+OMMUNALVERFASSUNGรฆDESรฆ,ANDESรฆ-ECKLEN BURG 6ORPOMMERNรฆWIRDรฆNACHรฆ"ESCHLUSSรฆDERรฆ'EMEINDEVERTRETUNGรฆ +OBROWรฆVOMรฆรฆFOLGENDEรฆ(AUSHALTSSATZUNGรฆERLASSEN ยง1 Ergebnis- und Finanzhaushalt $ERรฆ(AUSHALTSPLANรฆFร”RรฆDASรฆ(AUSHALTSJAHRรฆรฆWIRD รฆรฆ IMรฆ%RGEBNISHAUSHALT รฆ A รฆรฆ DERรฆ'ESAMTBETRAGรฆDERรฆORDENTLICHENรฆ รฆ รฆ %RTRรœGEรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ'ESAMTBETRAGรฆDERรฆORDENTLICHENรฆ รฆ รฆ !UFWENDUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆORDENTLICHENรฆ%RTRรœGEรฆUNDรฆ รฆ รฆ !UFWENDUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆ รฆ%52 รฆ B รฆรฆ DERรฆ'ESAMTBETRAGรฆDERรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ รฆ รฆ %RTRรœGEรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ'ESAMTBETRAGรฆDERรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ รฆ รฆ !UFWENDUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ%RTRรœGEรฆ รฆ รฆ UNDรฆ!UFWENDUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆ C รฆรฆ DASรฆ*AHRESERGEBNISรฆVORรฆ6ERรœNDERUNGรฆDERรฆ รฆ รฆ 2ร”CKLAGENรฆAUFรฆรฆ รฆ รฆ%52 รฆ รฆ DIEรฆ%INSTELLUNGรฆINรฆ2ร”CKLAGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆ รฆ DIEรฆ%NTNAHMENรฆAUSรฆ2ร”CKLAGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆ รฆ DASรฆ*AHRESERGEBNISรฆNACHรฆ6ERรœNDERUNGรฆDERรฆ รฆ รฆ 2ร”CKLAGENรฆAUFรฆรฆ รฆ รฆ%52 รฆรฆ IMรฆ&INANZHAUSHALT รฆ A รฆรฆ DIEรฆORDENTLICHENรฆ%INZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DIEรฆORDENTLICHENรฆ!USZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆORDENTLICHENรฆ%IN รฆUNDรฆ รฆ รฆ !USZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆ รฆ%52 รฆ B รฆรฆ DIEรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ%INZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DIEรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ!USZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ%IN รฆ รฆ รฆ UNDรฆ!USZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆ C รฆรฆ DIEรฆ%INZAHLUNGENรฆAUSรฆ)NVESTITIONS รฆ รฆ TรœTIGKEITรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DIEรฆ!USZAHLUNGENรฆAUSรฆ)NVESTITIONS รฆ รฆ TรœTIGKEITรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆ%IN รฆUNDรฆ!USZAHLUNGENรฆ รฆ รฆ AUSรฆ)NVESTITIONSTรœTIGKEITรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆ D รฆรฆ DIEรฆ%INZAHLUNGENรฆAUSรฆ&INANZIERUNGS รฆ รฆ TรœTIGKEITรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DIEรฆ!USZAHLUNGENรฆAUSรฆ&INANZIERUNGS รฆ รฆ TรœTIGKEITรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆ%IN รฆUNDรฆ!USZAHLUNGENรฆ รฆ รฆ AUSรฆ&INANZIERUNGSTรœTIGKEITรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 FESTGESETZT ยง2 Kredite fรผr Investitionen und InvestitionsfรถrderungsmaรŸnahmen $ERรฆ'ESAMTBETRAGรฆDERรฆVORGESEHENENรฆ +REDITAUFNAHMENรฆOHNEรฆ5MSCHULDUNGEN +REDITERMรœCHTIGUNG รฆWIRDรฆFESTGESETZTรฆAUFรฆรฆ

รฆรฆ%52

ยง3 Verpflichtungsermรคchtigungen 6ERPmICHTUNGSERMรœCHTIGUNGENรฆWERDENรฆNICHTรฆVERANSCHLAGT ยง4 Kredite zur Sicherung der Zahlungsfรคhigkeit $ERรฆ(ยšCHSTBETRAGรฆDERรฆ+REDITEรฆZURรฆ3ICHERUNGรฆ DERรฆ:AHLUNGSFรœHIGKEITรฆWIRDรฆFESTGESETZTรฆAUFรฆรฆ

รฆรฆ%52


Nr. 05/2016

โ€“ 13 โ€“

ยง5 Hebesรคtze $IEรฆ(EBESรœTZEรฆFร”RรฆDIEรฆ2EALSTEUERNรฆWERDENรฆWIEรฆFOLGTรฆFESTGESETZT รฆรฆ รฆ'RUNDSTEUER รฆรฆ รฆA รฆ Fร”RรฆDIEรฆLAND รฆUNDรฆFORSTWIRTSCHAFTLICHENรฆ&LรœCHEN รฆรฆ รฆรฆ 'RUNDSTEUERรฆ! รฆAUFรฆรฆ รฆVรฆ( รฆรฆ รฆB รฆรฆFร”RรฆDIEรฆ'RUNDSTร”CKE รฆรฆ รฆ 'RUNDSTEUERรฆ" รฆAUFรฆรฆ รฆVรฆ( รฆ 'EWERBESTEUERรฆAUFรฆรฆ รฆVรฆ( ยง6 Stellen gemรครŸ Stellenplan $IEรฆ'ESAMTZAHLรฆDERรฆIMรฆ3TELLENPLANรฆAUSGEWIESENENรฆ3TELLENรฆBETRรœGTรฆ  รฆ6OLLZEITรœQUIVALENTEรฆ6Zร‡  ยง7 Eigenkapital .ACHรฆVORLรœUlGEN รฆUNGEPRร”FTENรฆ!NGABENรฆBETRUGรฆ DERรฆ3TANDรฆDESรฆ%IGENKAPITALESรฆZUMรฆรฆ DESรฆ(AUSHALTSVORVORJAHRESรฆ รฆBETRUGรฆรฆ รฆรฆรฆ%52 $ERรฆVORAUSSICHTLICHEรฆ3TANDรฆDESรฆ%IGENKAPITALESรฆ ZUMรฆรฆDESรฆ(AUSHALTSVORJAHRESรฆ รฆ BETRรœGTรฆรฆ รฆ%52 UNDรฆZUMรฆรฆDESรฆ(AUSHALTSJAHRESรฆ รฆรฆ รฆรฆ%52 ยง8 weitere Vorschriften รฆรฆ %RLASSรฆEINERรฆ.ACHTRAGSHAUSHALTSSATZUNG รฆ $IEรฆ'EMEINDEVERTRETUNGรฆHATรฆGEMรœย”รฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ:IFFERรฆรฆ+6รฆ - 6รฆEINEรฆ.ACHTRAGSSATZUNGรฆZUรฆERLASSEN รฆWENN รฆ Aรฆรฆ SICHรฆZEIGT รฆDASSรฆTROTZรฆ!USNUTZUNGรฆJEDERรฆ3PARMยšGLICH KEITรฆIMรฆ%RGEBNISHAUSHALTรฆEINรฆERHEBLICHERรฆ&EHLBETRAGรฆ ENTSTEHENรฆODERรฆEINรฆBEREITSรฆAUSGEWIESENERรฆ&EHLBETRAGรฆ SICHรฆWESENTLICHรฆERHยšHENรฆWIRD

รฆ Bรฆรฆ SICHรฆZEIGT รฆDASSรฆIMรฆ&INANZHAUSHALTรฆDERรฆ3ALDOรฆDERรฆORDENT LICHENรฆUNDรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ%IN รฆUNDรฆ!USZAHLUNGENรฆ INรฆERHEBLICHEMรฆ5MFANGรฆNICHTรฆAUSREICHT รฆUMรฆDIEรฆ!US ZAHLUNGENรฆZURรฆPLANMรœย”IGENรฆ4ILGUNGรฆVONรฆ+REDITENรฆFร”Rรฆ )NVESTITIONENรฆUNDรฆ)NVESTITIONSFยšRDERUNGSMAย”NAHMENรฆ ZUรฆDECKENรฆODERรฆEINEรฆBEREITSรฆBESTEHENDEรฆ$ECKUNGSLร” CKEรฆSICHรฆWESENTLICHรฆERHยšHENรฆWIRD

รฆ Cรฆรฆ IMรฆ%RGEBNISHAUSHALTรฆBISHERรฆNICHTรฆVERANSCHLAGTEรฆODERรฆ ZUSรœTZLICHEรฆ!UFWENDUNGENรฆBEIรฆEINZELNENรฆ!UFWANDS POSITIONENรฆINรฆEINEMรฆIMรฆ6ERHรœLTNISรฆZUรฆDENรฆ'ESAMTAUF WENDUNGENรฆERHEBLICHENรฆ5MFANGรฆGETรœTIGTรฆWERDENรฆSOLLENรฆ ODERรฆMร”SSENรฆENTSPRECHENDESรฆGILTรฆIMรฆ&INANZHAUSHALTรฆ Fร”Rรฆ!USZAHLUNGEN

รฆ Dรฆรฆ BISHERรฆNICHTรฆVERANSCHLAGTEรฆ!USZAHLUNGENรฆFร”Rรฆ)NVESTITI ONENรฆODERรฆ)NVESTITIONSFยšRDERUNGSMAย”NAHMENรฆGELEISTETรฆ WERDENรฆSOLLEN

รฆ Eรฆรฆ "EAMTEรฆODERรฆ!RBEITNEHMERรฆEINGESTELLT รฆBEFยšRDERTรฆODERรฆ INรฆEINEรฆHยšHEREรฆ%NTGELTGRUPPEรฆEINGESTUFTรฆWERDENรฆSOLLENรฆ UNDรฆDERรฆ3TELLENPLANรฆDIEรฆENTSPRECHENDENรฆ3TELLENรฆNICHTรฆ enthรคlt. รฆ รฆรฆ !LSรฆWESENTLICHรฆIMรฆ3INNEรฆDESรฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ:IFFERรฆรฆUNDรฆรฆ+6รฆ - 6รฆSINDรฆ&EHLBETRรœGEรฆBZWรฆ$ECKUNGSLร”CKENรฆANZUSE HEN รฆWENNรฆSIEรฆ10 v. H.รฆDERรฆORDENTLICHENรฆ!UFWENDUNGENรฆ BZWรฆORDENTLICHENรฆ!USZAHLUNGENรฆร”BERSTEIGEN รฆ รฆรฆ !LSรฆERHEBLICHรฆIMรฆ3INNEรฆDESรฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ:IFFERรฆรฆ+6รฆ- 6รฆ SINDรฆBISHERรฆNICHTรฆVERANSCHLAGTEรฆODERรฆZUSรœTZLICHEรฆ!UF WENDUNGENรฆBEIรฆEINZELNENรฆ!UFWANDSPOSITIONEN รฆWENNรฆ sie 10 v. HรฆDERรฆDERรฆORDENTLICHENรฆ!UFWENDUNGENรฆร”BER STEIGENรฆ%NTSPRECHENDรฆGILTรฆDIEรฆ%RHEBLICHKEITSGRENZEรฆFร”Rรฆ DIEรฆ!USZAHLUNGENรฆIMรฆ&INANZHAUSHALT รฆ รฆรฆ !LSรฆGERINGFร”GIGรฆIMรฆ3INNEรฆDESรฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ:IFFERรฆรฆ+6รฆ - 6รฆGELTENรฆ!USZAHLUNGENรฆFร”Rรฆ)NVESTITIONENรฆUNDรฆ)NVE STITIONSFยšRDERMAย”NAHMENรฆSOWIEรฆUNABWEISBAREรฆ!UF WENDUNGENรฆUNDรฆ!USZAHLUNGENรฆFร”Rรฆ)NSTANDSETZUNGENรฆ ANรฆ"AUTENรฆUNDรฆ!NLAGEN รฆWENNรฆSIEรฆ10,0 Tโ‚ฌรฆNICHTรฆร”BER steigen.

Sternberger Seenlandschaft

รฆรฆ %NTSCHEIDUNGENรฆZUรฆร”BERรฆUNDรฆAUย”ERPLANMรœย”IGENรฆ!USGABEN รฆ $IEรฆ%NTSCHEIDUNGรฆZUรฆร”BER รฆUNDรฆAUย”ERPLANMรœย”IGENรฆ!USGA BENรฆWIRDรฆDURCHรฆDIEรฆ'EMEINDEVERTRETUNGรฆGETROFFEN รฆWENNรฆ SIEรฆDIEรฆINรฆDERรฆ(AUPTSATZUNGรฆDERรฆ'EMEINDEรฆFESTGELEGTENรฆ 7ERTGRENZENรฆFร”RรฆDIEรฆ%NTSCHEIDUNGรฆDESรฆ"ร”RGERMEISTERSรฆ ร”BERSTEIGT รฆรฆ (AUSHALTSVERMERKEรฆZURรฆ$ECKUNGSFรœHIGKEIT รฆ Von der grundsรคtzlichen gegenseitigen Deckungsfรคhigkeit DERรฆ!NSรœTZEรฆFร”Rรฆ!UFWENDUNGENรฆINNERHALBรฆEINESรฆ4EILHAUS HALTSรฆ รฆENTSPRECHENDรฆAUCHรฆDERรฆ!NSรœTZEรฆ!USZAHLUNGENรฆIMรฆ 4EILlNANZHAUSHALTรฆ รฆGEMรœย”รฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ'EM(6/ $OPPIKรฆ sind ausgenommen: sรฆ $+รฆรฆรฆ 0ERSONALAUFWENDUNGEN รฆ sรฆ $+รฆรฆ 5NTERHALTUNGรฆDESรฆ6ERMยšGENSรฆAUย”ERรฆ3TRA ย”EN รฆ sรฆ $+รฆรฆรฆ "EWIRTSCHAFTUNGรฆDESรฆ6ERMยšGENS รฆ sรฆ $+รฆรฆรฆ 6ERSICHERUNGEN รฆ sรฆ $+รฆรฆรฆ !BSCHREIBUNGEN รฆ sรฆ $+รฆรฆรฆ !UFWENDUNGENรฆDERรฆ&EUERWEHR รฆ sรฆ $+รฆรฆรฆ "AUHOFรฆ รฆ )NNERHALBรฆDIESERรฆ$ECKUNGSKREISEรฆรฆ รฆรฆSINDรฆALLEรฆ !UFWENDUNGENรฆGEGENSEITIGรฆDECKUNGSFรœHIG รฆ 'EMรœย”รฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ'EM(6/ $OPPIKรฆWERDENรฆDIEรฆ!NSรœTZEรฆ Fร”Rรฆ!USZAHLUNGENรฆAUSรฆ)NVESTITIONSTรœTIGKEITรฆINNERHALBรฆEINESรฆ 4EILHAUSHALTESรฆJEWEILSรฆFร”RรฆGEGENSEITIGรฆDECKUNGSFรœHIGรฆER KLรœRT รฆ 'EMรœย”รฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ'EM(6/ $OPPIKรฆWERDENรฆDIEรฆ!NSรœTZEรฆ Fร”RรฆORDENTLICHEรฆ!USZAHLUNGENรฆZUGUNSTENรฆVONรฆ!USZAHLUNGENรฆ AUSรฆ)NVESTITIONSTรœTIGKEITรฆDESSELBENรฆ4EILHAUSHALTESรฆJEWEILSรฆ Fร”RรฆEINSEITIGรฆDECKUNGSFรœHIGรฆERKLรœRTรฆ3OFERNรฆDIEรฆ$ECKUNGS FรœHIGKEITรฆINรฆ!NSPRUCHรฆGENOMMENรฆWIRD รฆVERMINDERTรฆSICHรฆDERรฆ !NSATZรฆFร”RรฆDIEรฆKORRESPONDIERENDENรฆ!UFWENDUNGEN รฆ 'EMรœย”รฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ'EM(6/ $OPPIKรฆKยšNNENรฆ-EHRERTRรœGEรฆ INรฆFOLGENDENรฆ0RODUKTSACHKONTENรฆFOLGENDEรฆ!UFWENDUNGS ANSรœTZEรฆERHยšHEN รฆ sรฆ $+รฆรฆรฆ รฆUNDรฆ  รฆ sรฆ $+รฆรฆรฆ รฆUNDรฆ รฆ 'EMรœย”รฆeรฆรฆ!BSรฆ'EM(6/ $OPPIKรฆWERDENรฆ%RTRรœGE%IN ZAHLUNGENรฆAUSรฆ3PENDENรฆFร”RรฆBESTIMMTEรฆ!UFWENDUNGEN!US ZAHLUNGENรฆ:WECKBINDUNGรฆENTSPRECHENDรฆ3PENDENVERMERK รฆ INNERHALBรฆEINESรฆ4EILHAUSHALTESรฆFร”RรฆDECKUNGSFรœHIGรฆUNECHT รฆ ERKLรœRT รฆรฆ &ESTLEGUNGรฆDERรฆ7ERTGRENZEรฆFร”RรฆDIEรฆ%INZELDARSTELLUNGรฆDERรฆ %IN รฆUNDรฆ!USZAHLUNGENรฆFร”Rรฆ)NVESTITIONSVORHABEN รฆ 'EMรœย”รฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ'EM(6/ $OPPIKรฆWIRDรฆBESTIMMT รฆDASSรฆ %IN รฆUNDรฆ!USZAHLUNGENรฆFร”Rรฆ)NVESTITIONENรฆUNDรฆ)NVESTITIONSFยšR DERUNGSMAย”NAHMENรฆOBERHALBรฆDERรฆ7ERTGRENZEรฆVONรฆรฆ %52รฆFร”RรฆJEDEรฆ)NVESTITIONรฆODERรฆ)NVESTITIONSFยšRDERUNGSMAย” NAHMEรฆIMรฆ4EILHAUSHALTรฆEINZELNรฆDARZUSTELLENรฆSINDรฆ5NTERHALBรฆ DIESERรฆ7ERTGRENZEรฆERFOLGTรฆDIEรฆ$ARSTELLUNGรฆDERรฆ%IN รฆUNDรฆ!US ZAHLUNGENรฆFร”Rรฆ)NVESTITIONENรฆUNDรฆ)NVESTITIONSFยšRDERUNGSMAย” NAHMENรฆINรฆJEDEMรฆ4EILHAUSHALTรฆINSGESAMT รฆ รคBERTRAGBARKEIT รฆ !NSรœTZEรฆFร”RรฆORDENTLICHEรฆ!UFWENDUNGENรฆUNDรฆFร”RรฆORDENTLICHEรฆ !USZAHLUNGENรฆEINESรฆ4EILHAUSHALTESรฆWERDENรฆBEIรฆEINEMรฆAUS GEGLICHENENรฆ(AUSHALTรฆBZWรฆWENNรฆDERรฆ(AUSHALTSAUSGLEICHรฆ IMรฆ(AUSHALTSFOLGEJAHRรฆERREICHTรฆWERDENรฆKANNรฆALSรฆร”BERTRAGBARรฆ ERKLรœRT $IEรฆRECHTSAUFSICHTLICHEรฆ'ENEHMIGUNGรฆWURDEรฆAMรฆรฆERTEILT +OBROW รฆDENรฆรฆ Schrรถder Bรผrgermeister $IEรฆ(AUSHALTSSATZUNGรฆMITรฆ!NLAGENรฆLIEGENรฆINรฆDERรฆ:EITรฆVOMรฆรฆ BISรฆZUMรฆ รฆJEWEILSรฆ-ONTAGรฆBISรฆ&REITAG รฆรฆ รฆรฆ5HRรฆ IMรฆ2ATHAUSรฆDERรฆ3TADTรฆ3TERNBERG รฆ:IMMERรฆรฆยšFFENTLICHรฆAUS


Sternberger Seenlandschaft

โ€“ 14 โ€“

Verรถffentlichung Haushaltssatzung der Gemeinde Weitendorf fรผr das Haushaltsjahr 2016 !UFGRUNDรฆDERรฆeeรฆรฆFFรฆ+OMMUNALVERFASSUNGรฆDESรฆ,ANDESรฆ-ECKLEN BURG 6ORPOMMERNรฆWIRDรฆNACHรฆ"ESCHLUSSรฆDERรฆ'EMEINDEVERTRETUNGรฆ 7EITENDORFรฆVOMรฆรฆFOLGENDEรฆ(AUSHALTSSATZUNGรฆERLASSEN ยง1 Ergebnis- und Finanzhaushalt $ERรฆ(AUSHALTSPLANรฆFร”RรฆDASรฆ(AUSHALTSJAHRรฆรฆWIRD รฆรฆ IMรฆ%RGEBNISHAUSHALT รฆ A รฆรฆ DERรฆ'ESAMTBETRAGรฆDERรฆORDENTLICHENรฆ รฆ รฆ %RTRรœGEรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ'ESAMTBETRAGรฆDERรฆORDENTLICHENรฆ รฆ รฆ !UFWENDUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆORDENTLICHENรฆ%RTRรœGEรฆUNDรฆ รฆ รฆ !UFWENDUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆ รฆ%52 รฆ B รฆ DERรฆ'ESAMTBETRAGรฆDERรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ รฆ รฆ %RTRรœGEรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ'ESAMTBETRAGรฆDERรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ รฆ รฆ !UFWENDUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ%RTRรœGEรฆ รฆ รฆ UNDรฆ!UFWENDUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆ C รฆรฆ DASรฆ*AHRESERGEBNISรฆVORรฆ6ERรœNDERUNGรฆDERรฆ รฆ รฆ 2ร”CKLAGENรฆAUFรฆรฆ รฆ รฆ%52 รฆ รฆ DIEรฆ%INSTELLUNGรฆINรฆ2ร”CKLAGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆ รฆ DIEรฆ%NTNAHMENรฆAUSรฆ2ร”CKLAGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆ รฆ DASรฆ*AHRESERGEBNISรฆNACHรฆ6ERรœNDERUNGรฆ รฆ รฆ DERรฆ2ร”CKLAGENรฆAUFรฆรฆ รฆ รฆ%52 รฆรฆ IMรฆ&INANZHAUSHALT รฆ A รฆรฆ DIEรฆORDENTLICHENรฆ%INZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DIEรฆORDENTLICHENรฆ!USZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆORDENTLICHENรฆ%IN รฆUNDรฆ รฆ รฆ !USZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆ รฆ%52 รฆ B รฆรฆ DIEรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ%INZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DIEรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ!USZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ%IN รฆ รฆ รฆ UNDรฆ!USZAHLUNGENรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆ C รฆรฆ DIEรฆ%INZAHLUNGENรฆAUSรฆ)NVESTITIONSTรœTIGKEITรฆ รฆ รฆ AUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆ DIEรฆ!USZAHLUNGENรฆAUSรฆ)NVESTITIONSTรœTIGKEITรฆ รฆ รฆ AUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆ%IN รฆUNDรฆ!USZAHLUNGENรฆAUSรฆ รฆ รฆ )NVESTITIONSTรœTIGKEITรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆ D รฆรฆ DIEรฆ%INZAHLUNGENรฆAUSรฆ&INANZIERUNGS รฆ รฆ TรœTIGKEITรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DIEรฆ!USZAHLUNGENรฆAUSรฆ&INANZIERUNGS รฆ รฆ TรœTIGKEITรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 รฆรฆ รฆรฆ DERรฆ3ALDOรฆDERรฆ%IN รฆUNDรฆ!USZAHLUNGENรฆAUSรฆ รฆ รฆ &INANZIERUNGSTรœTIGKEITรฆAUFรฆรฆ รฆรฆ%52 FESTGESETZT ยง2 Kredite fรผr Investitionen und InvestitionsfรถrderungsmaรŸnahmen $ERรฆ'ESAMTBETRAGรฆDERรฆVORGESEHENENรฆ +REDITAUFNAHMENรฆOHNEรฆ5MSCHULDUNGEN +REDITERMรœCHTIGUNG รฆWIRDรฆFESTGESETZTรฆAUFรฆรฆ

รฆ รฆ%52

ยง3 Verpflichtungsermรคchtigungen 6ERPmICHTUNGSERMรœCHTIGUNGENรฆWERDENรฆNICHTรฆVERANSCHLAGT ยง4 Kredite zur Sicherung der Zahlungsfรคhigkeit $ERรฆ(ยšCHSTBETRAGรฆDERรฆ+REDITEรฆZURรฆ3ICHERUNGรฆ DERรฆ:AHLUNGSFรœHIGKEITรฆWIRDรฆFESTGESETZTรฆAUFรฆรฆ

รฆรฆ%52

Nr. 05/2016

ยง5 Hebesรคtze $IEรฆ(EBESรœTZEรฆFร”RรฆDIEรฆ2EALSTEUERNรฆWERDENรฆWIEรฆFOLGTรฆFESTGESETZT รฆรฆ 'RUNDSTEUER รฆรฆ A รฆรฆ Fร”RรฆDIEรฆLAND รฆUNDรฆFORSTWIRTSCHAFTLICHENรฆ&LรœCHEN รฆรฆ รฆรฆ 'RUNDSTEUERรฆ! รฆAUFรฆรฆ รฆรฆรฆVรฆ( รฆรฆ B รฆรฆ Fร”RรฆDIEรฆ'RUNDSTร”CKE รฆรฆ รฆ 'RUNDSTEUERรฆ" รฆAUFรฆรฆ รฆรฆรฆVรฆ( รฆรฆ 'EWERBESTEUERรฆAUFรฆรฆ รฆรฆรฆVรฆ( ยง6 Stellen gemรครŸ Stellenplan $IEรฆ'ESAMTZAHLรฆDERรฆIMรฆ3TELLENPLANรฆAUSGEWIESENENรฆ3TELLENรฆBETRรœGTรฆ  รฆ6OLLZEITรœQUIVALENTEรฆ6Zร‡  ยง7 Eigenkapital .ACHรฆVORLรœUlGEN รฆUNGEPRร”FTENรฆ!NGABENรฆBETRUGรฆDERรฆ 3TANDรฆDESรฆ%IGENKAPITALESรฆZUMรฆรฆ DESรฆ(AUSHALTSVORVORJAHRESรฆ รฆBETRUGรฆรฆ รฆรฆ%52 $ERรฆVORAUSSICHTLICHEรฆ3TANDรฆDESรฆ%IGENKAPITALESรฆ ZUMรฆรฆDESรฆ(AUSHALTSVORJAHRESรฆ รฆ BETRรœGTรฆรฆ รฆรฆ%52 UNDรฆZUMรฆรฆDESรฆ(AUSHALTSJAHRESรฆ รฆรฆ รฆรฆรฆ%52 ยง8 weitere Vorschriften รฆรฆ %RLASSรฆEINERรฆ.ACHTRAGSHAUSHALTSSATZUNG รฆ $IEรฆ'EMEINDEVERTRETUNGรฆHATรฆGEMรœย”รฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ:IFFERรฆรฆ+6รฆ - 6รฆEINEรฆ.ACHTRAGSSATZUNGรฆZUรฆERLASSEN รฆWENN รฆ Aรฆรฆ SICHรฆZEIGT รฆDASSรฆTROTZรฆ!USNUTZUNGรฆJEDERรฆ3PARMยšGLICH KEITรฆIMรฆ%RGEBNISHAUSHALTรฆEINรฆERHEBLICHERรฆ&EHLBETRAGรฆ ENTSTEHENรฆODERรฆEINรฆBEREITSรฆAUSGEWIESENERรฆ&EHLBETRAGรฆ SICHรฆWESENTLICHรฆERHยšHENรฆWIRD

รฆ Bรฆรฆ SICHรฆZEIGT รฆDASSรฆIMรฆ&INANZHAUSHALTรฆDERรฆ3ALDOรฆDERรฆORDENT LICHENรฆUNDรฆAUย”ERORDENTLICHENรฆ%IN รฆUNDรฆ!USZAHLUNGENรฆ INรฆERHEBLICHEMรฆ5MFANGรฆNICHTรฆAUSREICHT รฆUMรฆDIEรฆ!US ZAHLUNGENรฆZURรฆPLANMรœย”IGENรฆ4ILGUNGรฆVONรฆ+REDITENรฆFร”Rรฆ )NVESTITIONENรฆUNDรฆ)NVESTITIONSFยšRDERUNGSMAย”NAHMENรฆ ZUรฆDECKENรฆODERรฆEINEรฆBEREITSรฆBESTEHENDEรฆ$ECKUNGSLร” CKEรฆSICHรฆWESENTLICHรฆERHยšHENรฆWIRD

รฆ Cรฆรฆ IMรฆ%RGEBNISHAUSHALTรฆBISHERรฆNICHTรฆVERANSCHLAGTEรฆODERรฆ ZUSรœTZLICHEรฆ!UFWENDUNGENรฆBEIรฆEINZELNENรฆ!UFWANDS POSITIONENรฆINรฆEINEMรฆIMรฆ6ERHรœLTNISรฆZUรฆDENรฆ'ESAMTAUF WENDUNGENรฆERHEBLICHENรฆ5MFANGรฆGETรœTIGTรฆWERDENรฆSOLLENรฆ ODERรฆMร”SSENรฆENTSPRECHENDESรฆGILTรฆIMรฆ&INANZHAUSHALTรฆ Fร”Rรฆ!USZAHLUNGEN

รฆ Dรฆรฆ BISHERรฆNICHTรฆVERANSCHLAGTEรฆ!USZAHLUNGENรฆFร”Rรฆ)NVESTITI ONENรฆODERรฆ)NVESTITIONSFยšRDERUNGSMAย”NAHMENรฆGELEISTETรฆ WERDENรฆSOLLEN

รฆ Eรฆรฆ "EAMTEรฆODERรฆ!RBEITNEHMERรฆEINGESTELLT รฆBEFยšRDERTรฆODERรฆ INรฆEINEรฆHยšHEREรฆ%NTGELTGRUPPEรฆEINGESTUFTรฆWERDENรฆSOLLENรฆ UNDรฆDERรฆ3TELLENPLANรฆDIEรฆENTSPRECHENDENรฆ3TELLENรฆNICHTรฆ enthรคlt. รฆ รฆรฆ !LSรฆWESENTLICHรฆIMรฆ3INNEรฆDESรฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ:IFFERรฆรฆUNDรฆรฆ +6รฆ- 6รฆSINDรฆ&EHLBETRรœGEรฆBZWรฆ$ECKUNGSLร”CKENรฆANZU SEHEN รฆWENNรฆSIEรฆ2 v. H.รฆDERรฆORDENTLICHENรฆ!UFWENDUNGENรฆ BZWรฆORDENTLICHENรฆ!USZAHLUNGENรฆร”BERSTEIGEN รฆ รฆรฆ !LSรฆERHEBLICHรฆIMรฆ3INNEรฆDESรฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ:IFFERรฆรฆ+6รฆ- 6รฆ SINDรฆBISHERรฆNICHTรฆVERANSCHLAGTEรฆODERรฆZUSรœTZLICHEรฆ!UF WENDUNGENรฆBEIรฆEINZELNENรฆ!UFWANDSPOSITIONEN รฆWENNรฆ sie 2 v. HรฆDERรฆDERรฆORDENTLICHENรฆ!UFWENDUNGENรฆร”BER STEIGENรฆ%NTSPRECHENDรฆGILTรฆDIEรฆ%RHEBLICHKEITSGRENZEรฆFร”Rรฆ DIEรฆ!USZAHLUNGENรฆIMรฆ&INANZHAUSHALT รฆ รฆรฆ !LSรฆGERINGFร”GIGรฆIMรฆ3INNEรฆDESรฆeรฆรฆ!BSรฆรฆ:IFFERรฆรฆ+6รฆ - 6รฆGELTENรฆ!USZAHLUNGENรฆFร”Rรฆ)NVESTITIONENรฆUNDรฆ)NVE STITIONSFยšRDERMAย”NAHMENรฆSOWIEรฆUNABWEISBAREรฆ!UF WENDUNGENรฆUNDรฆ!USZAHLUNGENรฆFร”Rรฆ)NSTANDSETZUNGENรฆ ANรฆ"AUTENรฆUNDรฆ!NLAGEN รฆWENNรฆSIEรฆ10,0 Tโ‚ฌรฆNICHTรฆร”BER steigen.


Nr. 05/2016

– 15 –

Sternberger Seenlandschaft

ææ %NTSCHEIDUNGENæZUæÔBERæUNDæAU”ERPLANMܔIGENæ!USGABEN æ $IEæ%NTSCHEIDUNGæZUæÔBER æUNDæAU”ERPLANMܔIGENæ!USGA BENæWIRDæDURCHæDIEæ'EMEINDEVERTRETUNGæGETROFFEN æWENNæ SIEæDIEæINæDERæ(AUPTSATZUNGæDERæ'EMEINDEæFESTGELEGTENæ 7ERTGRENZENæFÔRæDIEæ%NTSCHEIDUNGæDESæ"ÔRGERMEISTERSæ ÔBERSTEIGT ææ (AUSHALTSVERMERKEæZURæ$ECKUNGSFÜHIGKEIT ææ 6ONæDERæGRUNDSÜTZLICHENæGEGENSEITIGENæ$ECKUNGSFÜHIGKEITæ DERæ!NSÜTZEæFÔRæ!UFWENDUNGENæINNERHALBæEINESæ4EILHAUS HALTSæ æENTSPRECHENDæAUCHæDERæ!NSÜTZEæ!USZAHLUNGENæIMæ 4EILlNANZHAUSHALTæ æGEMܔæeææ!BSææ'EM(6/ $OPPIKæ sind ausgenommen æ sæ $+æææ DIEæ0ERSONALAUFWENDUNGENæDERæ+ONTEN GRUPPEæ æ sæ $+æææ DIEæ!UFWENDUNGENæFÔRæDIEæ5NTERHALTUNGæDESæ 6ERMšGENSAU”ERæ3TRA”EN æ sæ $+æææ DIEæ!UFWENDUNGENæFÔRæDIEæ"EWIRTSCHAFTUNGæ DESæ6ERMšGENS æ sæ $+æææ 6ERSICHERUNGEN æ sæ $+æææ !BSCHREIBUNGEN æ )NNERHALBæDIESERæ$ECKUNGSKREISEæSINDæDIEæ!UFWENDUNGENæ GEGENSEITIGæDECKUNGSFÜHIG ææ 'EMܔæeææ!BSææ'EM(6/ $OPPIKæWERDENæDIEæ!NSÜTZEæ FÔRæ!USZAHLUNGENæAUSæ)NVESTITIONSTÜTIGKEITæINNERHALBæEINESæ 4EILHAUSHALTESæJEWEILSæFÔRæGEGENSEITIGæDECKUNGSFÜHIGæER KLÜRT æ 'EMܔæeææ!BSææ'EM(6/ $OPPIKæWERDENæDIEæ!NSÜTZEæ FÔRæORDENTLICHEæ!USZAHLUNGENæZUGUNSTENæVONæ!USZAHLUNGENæ AUSæ)NVESTITIONSTÜTIGKEITæDESSELBENæ4EILHAUSHALTESæJEWEILSæ FÔRæEINSEITIGæDECKUNGSFÜHIGæERKLÜRTæ3OFERNæDIEæ$ECKUNGS FÜHIGKEITæINæ!NSPRUCHæGENOMMENæWIRD æVERMINDERTæSICHæDERæ !NSATZæFÔRæDIEæKORRESPONDIERENDENæ!UFWENDUNGEN æ 'EMܔæeææ!BSææKšNNENæ-EHRERTRÜGEæINæFOLGENDENæ0RO DUKTSACHKONTENæFOLGENDEæ!UFWENDUNGSANSÜTZEæERHšHEN æ sæ $+æææ æUNDæ  ææ 'EMܔæeææ!BSæ'EM(6/ $OPPIKæWERDENæ%RTRÜGE%IN ZAHLUNGENæAUSæ3PENDENæFÔRæBESTIMMTEæ!UFWENDUNGEN!US ZAHLUNGENæ:WECKBINDUNGæENTSPRECHENDæ3PENDENVERMERK æ INNERHALBæEINESæ4EILHAUSHALTESæFÔRæDECKUNGSFÜHIGæUNECHT æ ERKLÜRT ææ &ESTLEGUNGæDERæ7ERTGRENZEæFÔRæDIEæ%INZELDARSTELLUNGæDERæ %IN æUNDæ!USZAHLUNGENæFÔRæ)NVESTITIONSVORHABEN ææ'EMܔæeææ!BSææ'EM(6/ $OPPIKæWIRDæBESTIMMT æDASSæ %IN æUNDæ!USZAHLUNGENæFÔRæ)NVESTITIONENæUNDæ)NVESTITIONSFšR DERUNGSMA”NAHMENæOBERHALBæDERæ7ERTGRENZEæVONææ %52æFÔRæJEDEæ)NVESTITIONæODERæ)NVESTITIONSFšRDERUNGSMA” NAHMEæIMæ4EILHAUSHALTæEINZELNæDARZUSTELLENæSINDæ5NTERHALBæ DIESERæ7ERTGRENZEæERFOLGTæDIEæ$ARSTELLUNGæDERæ%IN æUNDæ!US ZAHLUNGENæFÔRæ)NVESTITIONENæUNDæ)NVESTITIONSFšRDERUNGSMA” NAHMENæINæJEDEMæ4EILHAUSHALTæINSGESAMT ææ äBERTRAGBARKEIT æ !NSÜTZEæFÔRæORDENTLICHEæ!UFWENDUNGENæUNDæFÔRæORDENTLICHEæ !USZAHLUNGENæEINESæ4EILHAUSHALTESæWERDENæBEIæEINEMæAUS GEGLICHENENæ(AUSHALTæBZWæWENNæDERæ(AUSHALTSAUSGLEICHæ IMæ(AUSHALTSFOLGEJAHRæERREICHTæWERDENæKANNæALSæÔBERTRAGBARæ ERKLÜRT

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg æ&LURNEUORDNUNGSBEHšRDEæ "LEICHERUFERæ æ3CHWERIN

$IEæRECHTSAUFSICHTLICHEæ'ENEHMIGUNGæWURDEæAMææERTEILT

Ausfertigungsvermerk: $IEæ!USFERTIGUNGæSTIMMTæMITæDERæ5RSCHRIFTæÔBEREINæUNDæWURDEæZUMæ :WECKEæDERæ"EKANNTGABEæERSTELLT

7EITENDORF æDENææ Rainer Baltrusch Bürgermeister $IEæ(AUSHALTSSATZUNGæMITæ!NLAGENæLIEGENæINæDERæ:EITæVOMææ BISæZUMæ æJEWEILSæ-ONTAGæBISæ&REITAG ææ ææ5HRæ IMæ2ATHAUSæDERæ3TADTæ3TERNBERG æ:IMMERææšFFENTLICHæAUS

Flurneuordnungsverfahren Borkow Landkreis Ludwigslust-Parchim Gemeinde Borkow !KTENZEICHENæ  æ BITTEæBEIæ3CHRIFTVERKEHRæANGEBEN æ

3CHWERIN æ

AUSFERTIGUNG

Öffentliche Bekanntmachung für die Gemeinde Borkow

Bekanntmachung nach § 3a Satz 2, 2. Halbsatz des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung "EKANNTMACHUNGæDESæ-INISTERIUMSæFÔRæ,ANDWIRTSCHAFT æ5MWELTæ UNDæ6ERBRAUCHERSCHUTZæ-ECKLENBURG 6ORPOMMERN vom 17.03.2016 $IEæ4EILNEHMERGEMEINSCHAFTæDESæ&LURNEUORDNUNGSVERFAHRENSæ"OR KOWæHATæDENæ!NTRAGæGESTELLT æDIEæIMæ-A”NAHMENPLANæ.ACHTRAGæ ))æDARGESTELLTENæGEMEINSCHAFTLICHENæUNDæšFFENTLICHENæ!NLAGENæIMæ GENANNTENæ&LURNEUORDNUNGSVERFAHRENæIMæ3INNEæDESæ&LURBEREINI GUNGSGESETZESæZUæBAUEN $ASæ-INISTERIUMæFÔRæ,ANDWIRTSCHAFT æ5MWELTæUNDæ6ERBRAUCHERSCHUTZæ -ECKLENBURG 6ORPOMMERNæALSæ'ENEHMIGUNGSBEHšRDEæHATæEINEæ ALLGEMEINEæ6ORPRÔFUNGæDESæ%INZELFALLSæGEMܔæeææCæDESæ560'æINæ 6ERBINDUNGæMITæ.UMMERææDERæ!NLAGEææDESæ'ESETZESæÔBERæ DIEæ5MWELTVERTRÜGLICHKEITSPRÔFUNGæ560' æINæDERæ&ASSUNGæDERæ "EKANNTMACHUNGæVOMææ3EPTEMBERææ"'")æ)æ3æ æZULETZTæ GEÜNDERTæDURCHæ!RTææDESæ'ESETZESæVOMææ*UNIææ"'"Læ3æ  æDURCHGEFÔHRTæ $IEæ0RÔFUNGæHATæZUæDEMæ%RGEBNISæGEFÔHRT æDASSæVONæDEMæ6OR HABENæKEINEæERHEBLICHENæNACHTEILIGENæ5MWELTAUSWIRKUNGENæZUæ ERWARTENæSINDæ%INEæ5MWELTVERTRÜGLICHKEITSPRÔFUNGæISTæDAHERæNICHTæ ERFORDERLICH $IESEæ&ESTSTELLUNGæISTæGEMܔæeææAæ3ATZææ560'æNICHTæSELBSTSTÜN DIGæANFECHTBAR $IEæ'ENEHMIGUNGSBEHšRDEæWIRDæÔBERæDENæ!NTRAGæNACHæDENæ6OR SCHRIFTENæDESæ,ANDWIRT SCHAFTSANPASSUNGSGESETZESæINæ6ERBINDUNGæ MITæDEMæ&LURBEREINIGUNGSGESETZæENTSCHEIDEN gez. Reimann Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern

,3

!USGEFERTIGT 3CHWERIN æ )Mæ!UFTRAG gez. Stadie

,3


Sternberger Seenlandschaft

โ€“ 16 โ€“

Staatliches Amt fรผr Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg รฆ&LURNEUORDNUNGSBEHยšRDEรฆ "LEICHERUFERรฆ รฆ3CHWERINรฆ Flurneuordnungsverfahren Demen Landkreis Ludwigslust-Parchim Gemeinden Demen und Barnin Aktenzeichen: 5433.3-76-34323 BITTEรฆBEIรฆ3CHRIFTVERKEHRรฆANGEBEN รฆ Ausfertigung

3CHWERIN รฆDENรฆ

Anordnungsbeschluss fรผr die Gemeinden Demen und Barnin .ACHรฆDENรฆeeรฆรฆUNDรฆรฆDESรฆ,ANDWIRTSCHAFTSANPASSUNGSGESETZESรฆ ,W!NP' รฆVOMรฆรฆ*ULIรฆรฆ"'"Lรฆ)รฆ3รฆ รฆMITรฆSPรœTERENรฆร‡NDE RUNGENรฆIรฆ6รฆMรฆeรฆรฆDESรฆ&LURBEREINIGUNGSGESETZESรฆ&LURB' รฆVOMรฆ รฆ-รœRZรฆรฆ"'"Lรฆ)รฆ3รฆ รฆMITรฆSPรœTERENรฆร‡NDERUNGENรฆERGEHTรฆ FOLGENDERรฆ"ESCHLUSS I. $ASรฆ&LURNEUORDNUNGSVERFAHRENรฆ$EMEN รฆ,ANDKREISรฆ,UDWIGSLUST 0ARCHIM รฆWIRDรฆHIERMITรฆANGEORDNET II. $ASรฆ&LURNEUORDNUNGSGEBIETรฆWIRDรฆWIEรฆFOLGTรฆFESTGESTELLT Gemeinde: Demen 'EMARKUNGรฆรฆ $EMEN &LURรฆรฆ  &LURSTร”CKEรฆรฆ รฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆ รฆ 'EMARKUNGรฆรฆ $EMEN &LURรฆรฆ  &LURSTร”CKEรฆรฆ  รฆ รฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆ รฆ รฆ  รฆรฆ รฆ รฆ รฆ รฆ  รฆรฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆ  รฆ รฆรฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆรฆ รฆ  รฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆ รฆ  รฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ  รฆ รฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆ รฆ รฆ  รฆ รฆรฆ รฆ รฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆ รฆ รฆ  รฆ รฆรฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆ 'EMARKUNGรฆรฆ $EMEN &LURรฆรฆ  &LURSTร”CKEรฆรฆ ALLE 'EMARKUNGรฆรฆ $EMEN &LURรฆรฆ  &LURSTร”CKEรฆรฆ รฆ รฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ  รฆรฆ รฆ รฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ  รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ  รฆ รฆ รฆรฆ รฆ รฆ 'EMARKUNGรฆรฆ "UERBECK &LURรฆรฆ  รฆ &LURSTร”CKEรฆรฆ ALLE 'EMARKUNGรฆรฆ -ร”GGENBURG &LURรฆรฆ  &LURSTร”CKEรฆรฆ ALLE 'EMARKUNGรฆรฆ .EUรฆ"ARNIN &LURรฆรฆ 

Nr. 05/2016

&LURSTร”CKEรฆรฆ ALLE Gemeinde: Barnin 'EMARKUNGรฆรฆ "ARNIN &LURรฆรฆ  &LURSTร”CKEรฆรฆ  รฆ รฆ รฆ รฆ รฆ DASรฆ&LURNEUORDNUNGSGEBIETรฆUMFASSTรฆCAรฆรฆHAรฆUNDรฆISTรฆINรฆDERรฆ MITรฆDIESEMรฆ"ESCHLUSSรฆVERBUNDENENรฆ'EBIETSKARTEรฆDURCHรฆFARBIGEรฆ 5MRANDUNGรฆUNDรฆ3CHRAFFURรฆGEKENNZEICHNETรฆ3EINEรฆGENAUEรฆ!B GRENZUNGรฆNACHรฆ&LURSTร”CKENรฆSOWIEรฆDIEรฆ"EGRร”NDUNGรฆKยšNNENรฆBEIรฆ DERรฆ&LURNEUORDNUNGSBEHยšRDE รฆDEMรฆ3TAATLICHENรฆ!MTรฆFร”Rรฆ,AND WIRTSCHAFTรฆUNDรฆ5MWELTรฆ7ESTMECKLENBURGรฆUNDรฆIMรฆ!MTรฆ#RIVITZ รฆ !MTSSTRAย”Eรฆ รฆรฆ#RIVITZรฆINรฆEINEMรฆ:EITRAUMรฆVONรฆZWEIรฆ7O CHENรฆNACHรฆDERรฆยšFFENTLICHENรฆ"EKANNTMACHUNGรฆZUรฆDENรฆร”BLICHENรฆ $IENSTSTUNDENรฆEINGESEHENรฆWERDEN III. "ETEILIGTรฆAMรฆ&LURNEUORDNUNGSVERFAHRENรฆSINDรฆDIEรฆ%IGENTร”MERรฆDERรฆ ZUMรฆ6ERFAHRENSGEBIETรฆGEHยšRENDENรฆ'RUNDSTร”CKEรฆUNDรฆ'EBรœUDEรฆ %RBBAUBERECHTIGTEรฆSTEHENรฆ%IGENTร”MERNรฆGLEICH %IGENTร”MERรฆUNDรฆ%RBBAUBERECHTIGTEรฆBILDENรฆDIEรฆ4EILNEHMERGE MEINSCHAFT รฆEINEรฆ+ยšRPERSCHAFTรฆDESรฆยšFFENTLICHENรฆ2ECHTS รฆDIEรฆMITรฆ DIESEMรฆ"ESCHLUSSรฆENTSTEHTรฆUNDรฆDENรฆ.AMENรฆFร”HRTรฆ โ€žTeilnehmergemeinschaft des Flurneuordnungsverfahrens Demenโ€œ mit Sitz in Demen, Landkreis Ludwigslust-Parchim. .EBENBETEILIGTEรฆSINDรฆ'EMEINDEN รฆANDEREรฆ+ยšRPERSCHAFTENรฆDESรฆ ยšFFENTLICHENรฆ2ECHTS รฆ7ASSER รฆUNDรฆ"ODENVERBรœNDEรฆUNDรฆ)NHABERรฆ VONรฆ2ECHTENรฆANรฆ'RUNDSTร”CKENรฆIMรฆ6ERFAHRENSGEBIETรฆSOWIEรฆ!N TRAGSTELLERรฆNACHรฆDEMรฆ6ERMยšGENSGESETZรฆ.EBENBETEILIGTEรฆSINDรฆ DESรฆWEITERENรฆ%IGENTร”MERรฆVONรฆNICHTรฆZUMรฆ&LURNEUORDNUNGSGEBIETรฆ GEHยšRENDENรฆ'RUNDSTร”CKEN รฆDIEรฆZURรฆ%RRICHTUNGรฆFESTERรฆ'RENZZEI CHENรฆANรฆDERรฆ'RENZEรฆDESรฆ&LURNEUORDNUNGSGEBIETSรฆMITZUWIRKENรฆ haben. IV. Aufforderung zur Anmeldung unbekannter Rechte Inhaber von Rechten, die nicht aus dem Grundbuch ersichtlich sind, die aber zur Beteiligung am Flurneuordnungsverfahren berechtigen, werden aufgefordert, diese Rechte innerhalb von 3 Monaten - gerechnet vom ersten Tage der Bekanntmachung dieses Beschlusses - bei der Flurneuordnungsbehรถrde anzumelden. Diese Rechte sind auf Verlangen der Flurneuordnungsbehรถrde innerhalb einer von dieser zu setzenden weiteren Frist nachzuweisen. Werden Rechte erst nach Ablauf der vorbezeichneten Fristen angemeldet oder nachgewiesen, so kann die Flurneuordnungsbehรถrde die bisherigen Verhandlungen und Festsetzungen gelten lassen. Der Inhaber eines vorstehend bezeichneten Rechts muss die Wirkung eines vor der Anmeldung eingetretenen Fristablaufes ebenso gegen sich gelten lassen wie der Beteiligte, demgegenรผber die Frist durch Bekanntgabe des Verwaltungsaktes zuerst in Lauf gesetzt worden ist. V. 6ONรฆDERรฆ"EKANNTGABEรฆDIESESรฆ"ESCHLUSSESรฆBISรฆZURรฆ5NANFECHT BARKEITรฆDESรฆ&LURNEUORDNUNGSPLANSรฆDร”RFENรฆOHNEรฆ:USTIMMUNGรฆDERรฆ &LURNEUORDNUNGSBEHยšRDE  รฆ DIEรฆ.UTZUNGSARTENรฆDERรฆ'RUNDSTร”CKEรฆNICHTรฆGEรœNDERTรฆWERDEN รฆ SOWEITรฆESรฆNICHTรฆZUMรฆORDNUNGSGEMรœย”ENรฆ7IRTSCHAFTSBETRIEBรฆ GEHยšRT

 รฆ "AUWERKE รฆ"RUNNEN รฆ'RรœBEN รฆ%INFRIEDUNGENรฆUNDรฆรœHNLICHEรฆ !NLAGENรฆWEDERรฆERRICHTET รฆรฆ รฆ WESENTLICHรฆVERรœNDERTรฆNOCHรฆBESEITIGTรฆWERDEN

 รฆ "รœUME รฆ3TRรœUCHER รฆ'EHยšLZEรฆUNDรฆรœHNLICHESรฆNICHTรฆBESEITIGTรฆ WERDEN


Nr. 05/2016

– 17 –

"EIæ:UWIDERHANDLUNGENæKšNNENæ-A”NAHMENæZUæ æUNDæ æIMæ &LURNEUORDNUNGSVERFAHRENæUNBERÔCKSICHTIGTæBLEIBENæ$IEæ&LUR NEUORDNUNGSBEHšRDEæKANNæDENæFRÔHERENæ:USTANDæWIEDERHER STELLENæLASSENæ)Mæ&ALLEæDERæ:IFFERæ æMÔSSENæ%RSATZPmANZUNGENæ ANGEORDNETæWERDENæeææ&LURB'  &ERNERæDÔRFENæBISæZURæ!USFÔHRUNGSANORDNUNGæ(OLZEINSCHLÜGEæ ÔBERæDENæ2AHMENæEINERæORDNUNGSGEMܔENæ"EWIRTSCHAFTUNGæ HINAUSæNURæMITæDERæ:USTIMMUNGæDERæ&LURNEUORDNUNGSBEHšRDEæ VORGENOMMENæWERDEN æANDERENFALLSæSIEæDIEæ7IEDERAUFFORSTUNGæ ANORDNENæKANNæeææ.RNææUNDææ&LURB' æ"EIæDENæZUæTREFFENDENæ -A”NAHMENæHANDELTæDIEæ&LURNEUORDNUNGSBEHšRDEæIMæ%INVER NEHMENæMITæDERæ&ORSTAUFSICHTSBEHšRDE 6ERSTš”EæGEGENæDIEæINæeææ æ.RNææUNDææUNDæeææ.Rææ&LURB'æ GENANNTENæ4ATBESTÜNDEæKšNNENæALSæ/RDNUNGSWIDRIGKEITENæMITæ 'ELDBU”ENæGEAHNDETæWERDENæeææ&LURB'  $IEæ"EAUFTRAGTENæDERæ&LURNEUORDNUNGSBEHšRDEæSINDæBERECH TIGT æZURæ6ORBEREITUNGæUNDæZURæ$URCHFÔHRUNGæDESæ&LURNEUORD NUNGSVERFAHRENSæ'RUNDSTÔCKEæZUæBETRETENæUNDæDIEæNACHæIHREMæ %RMESSENæERFORDERLICHENæ!RBEITENæAUFæIHNENæVORZUNEHMENæeæ æ!BSææ&LURB'  VI. Gründe: 3OWOHLæEINæGRš”ERERæšRTLICHæANSÜSSIGERæ,ANDWIRTSCHAFTSBETRIEBæ ALSæAUCHæDIEæ'EMEINDEæ$EMENæSTELLTENæSCHONæRECHTæFRÔHZEITIGæ !NTRÜGEæAUFæ$URCHFÔHRUNGæEINESæ"ODENORDNUNGSVERFAHRENSæ NACHæDEMæ,W!NP'æ$IESEæWURDENæREGELMܔIGæERNEUERT æEINEæ ,šSUNGæDERæANGEGEBENENæ0ROBLEMEæKONNTEæBISæHEUTEæNICHTæmÜ CHENDECKENDæERREICHTæWERDEN $IEæ!NTRÜGEæSINDæIMæWESENTLICHENæDAMITæBEGRÔNDET æDASSæUNGE KLÜRTEæ%IGENTUMSVERHÜLTNISSEæINæDENæ/RTS æUNDæ&ELDLAGENæEINEæ NACHHALTIGEæ%NTWICKLUNGæDERæ'EMEINDEæBEHINDERNæ$IESEæ3ITUA TIONæISTæVORæALLEMæGEKENNZEICHNETæSOWOHLæDURCHæIMæ+ATASTERæNOCHæ AUSGEWIESENEæ7EGE æDIEæINæDERæ™RTLICHKEITæNICHTæMEHRæVORHANDENæ SIND æALSæAUCHæDURCHæZUæ$$2 :EITENæOHNEæ"ERÔCKSICHTIGUNGæDERæ %IGENTUMSSITUATIONæERRICHTETEæ7EGE æ'RÜBEN æ&ELDHECKENæUNDæ "AUMREIHENæ$IESEæ6ERHÜLTNISSEæSINDæmÜCHENDECKENDæAUFæDIEæ 'RO”mÜCHENBEWIRTSCHAFTUNGæZUæ$$2 :EITENæZURÔCKZUFÔHREN .ACHæ%RMITTLUNGENæDERæ&LURNEUORDNUNGSBEHšRDEæLIEGENæDIEæ 6ORAUSSETZUNGENæZURæ$URCHFÔHRUNGæEINESæ"ODENORDNUNGSVER FAHRENSæNACHæDENæeeææUNDææ,W!NP'æINæ4EILBEREICHENæDESæ 6ERFAHRENSGEBIETES æINSBESONDEREæINæUNDæUMæDIEæ/RTSLAGENæHE RUM æABERæAUCHæINæDERæ&ELDLAGE æVORæ$IEæGRUNDLEGENDENæ6ORAUS SETZUNGENæFÔRæDIEæ(ERSTELLUNGæLEISTUNGS æUNDæWETTBEWERBSFÜHIGERæ ,ANDWIRTSCHAFTSBETRIEBEæSINDæNOCHæIMMERæNICHTæGEGEBENæ$IEæZæ 4æUNGEORDNETENæ%IGENTUMS æUNDæ2ECHTSVERHÜLTNISSEæERFORDERNæ AUSæDIESEMæ'RUNDEæEINEæENTSPRECHENDEæ.EUORDNUNG %INæFREIWILLIGESæ,ANDTAUSCHVERFAHRENæKOMMTæAUFGRUNDæDERæ6IEL ZAHLæDERæEINZUBEZIEHENDENæUNDæREGULIERUNGSBEDÔRFTIGENæ'RUND STÔCKEæNICHTæINFRAGEæ3OMITæISTæGEMܔæeææ!BSææ,W!NP'æEINæ "ODENORDNUNGSVERFAHRENæDURCHZUFÔHREN )Mæ6ERFAHRENSGEBIETæKšNNENæNOCHæ&ÜLLEæVONæAUSEINANDERFAL LENDEMæ'RUND æUNDæ'EBÜUDEEIGENTUMæVORHANDENæSEIN æDERENæ !UmšSUNGæNACHæeææ,W!NP'æANGESTREBTæWIRD äBERDIESæEXISTIERENæ-ISSSTÜNDE æDIEæEINEæ!NORDNUNGæINæ6ERBIN DUNGæMITæEINEMæ&LURNEUORDNUNGSVERFAHRENæ&.6 æNACHæeææ &LURB'æZWECKMܔIGæERSCHEINENæLASSENæ!UFæDIESEæ7EISEæWIRDæ EINEæEFFEKTIVEæ.EUGESTALTUNGæDESæ6ERFAHRENSGEBIETESæERMšGLICHT -ITæDEMæ6ERFAHRENæSOLLENæ-A”NAHMENæZURæ6ERBESSERUNGæDERæ !GRARSTRUKTUR æDERæ/RTSLAGENREGULIERUNGæUNDæ GESTALTUNG æDERæ $ORFERNEUERUNG æSTÜDTEBAULICHEæ-A”NAHMENæUNDæ-A”NAHMENæ DESæ5MWELTSCHUTZES æDERæNATURNAHENæ%NTWICKLUNGæVONæ'EWÜS SERN æDESæ.ATURSCHUTZESæUNDæDERæ,ANDSCHAFTSPmEGEæSOWIEæDERæ 'ESTALTUNGæDESæ,ANDSCHAFTSBILDESæERMšGLICHTæODERæAUSGEFÔHRTæ WERDENæeææ!BSææ:IFFERææ&LURB' æ)NæDERæ&ELDLAGEæSOLLENæ 'RUNDSTÔCKEæGESCHAFFENæWERDEN æDIEæZUKÔNFTIGæUNDæAUFæ$AUERæ EIGENTUMSRECHTLICHæINæ'Rš”E æ:USCHNITTæUNDæ%RREICHBARKEITæDENæ ZEITGEMܔENæBETRIEBSWIRTSCHAFTLICHENæ3TANDARDSæENTSPRECHENæ $IEæ.UTZUNGSKONKURRENZENæDERæVERSCHIEDENENæ,ANDWIRTSCHAFT BETRIEBEæUNTERSCHIEDLICHERæ2ECHTSFORMENæUNDæ'Rš”E æSOWOHLæ UNTEREINANDERæALSæAUCHæMITæANDERENæ.UTZUNGSINTERESSEN æINS BESONDEREæMITæDEMæ.ATURSCHUTZ æSOLLENæAUFGELšSTæWERDENæ$ASæ

Sternberger Seenlandschaft

7EGENETZæENTSPRICHTæINæEINZELNENæ!BSCHNITTENæNICHTæMEHRæDENæ HEUTIGENæUNDæZUæERWARTENDENæKÔNFTIGENæ!NFORDERUNGEN æINS BESONDEREæHINSICHTLICHæDERæ%RSCHLIE”UNGæLANDWIRTSCHAFTLICHERæ 'RUNDSTÔCKEæ$URCHæDIEæ.EUGESTALTUNGæDESæ7EGE æUNDæ'E WÜSSERNETZESæSOWIEæEINEæSINNVOLLEæ:USAMMENLEGUNGæDERæ%I GENTUMS æUNDæ.UTZmÜCHENæSOLLENæDIEæ!RBEITS æUNDæ0RODUKTIONS BEDINGUNGENæDERæšRTLICHENæ,ANDWIRTSCHAFTSBETRIEBEæNACHHALTIGæ VERBESSERTæWERDENæDAMITæ)NVESTITIONENæUNDæ!RBEITSPLÜTZEæFÔRæDIEæ :UKUNFTæGESICHERTæSIND )Mæ"EREICHæDERæ'EMEINDEæ$EMENæBEWIRTSCHAFTENæFÔNFæ(AUPTER WERBSLANDWIRTSCHAFTSBETRIEBE æDERENæ"ETRIEBSSITZEæÔBERWIEGENDæ INNERHALBæDESæ'EMEINDETERRITORIUMSæLIEGENæUNDæEINæ,ANDWIRTæIMæ .EBENERWERBæDIEæLANDWIRTSCHAFTLICHENæ&LÜCHEN )NæDERæ'EMEINDEæ$EMENæWIRDæMITæ5NTERSTÔTZUNGæDURCHæDASæ&.6æ $EMENæDIEæ7IRTSCHAFTSKRAFTæGESTÜRKT æVORHANDENEæ!RBEITSPLÜTZEæ AUCHæÔBERæDIEæ,ANDWIRTSCHAFTæHINAUSæERHALTENæUNDæNEUEæ!RBEITS PLÜTZEæGESCHAFFEN æDIEæREGIONALEæUNDæGEMEINDLICHEæ%NTWICK LUNGæGEFšRDERT æDIEæNATÔRLICHENæ,EBENSGRUNDLAGENæNACHHALTIGæ GESCHÔTZTæUNDæDIEæ)NTERESSENæDESæ,ANDESNATURSCHUTZESæGEWAHRTæ %NTSCHEIDENDEæ)MPULSEæFÔRæDIEæWEITEREæ'EMEINDEENTWICKLUNGæ WERDENæDURCHæDIEæ5MSETZUNGæVONæGEFšRDERTENæšFFENTLICHENæ6ER KEHRSPROJEKTENæ7ANDER æLÜNDLICHEæUNDæÔBERšRTLICHEæ7EGEæUNDæ 3TRA”EN æUNDæGEEIGNETERæDIEæ$ASEINSVORSORGEæUNDæ4OURISMUSæ BEGÔNSTIGENDENæšFFENTLICHENæ$ORFERNEUERUNGSMA”NAHMENæER WARTET $ASæ6ERFAHRENSGEBIETæWURDEæNACHæeææ&LURB'æUNTERæ"ERÔCKSICH TIGUNGæDERæTOPOGRAPHISCHENæ6ERHÜLTNISSE æDESæ3TRA”EN æUNDæ7E GENETZES æDERæ"ESITZ æUNDæ"EWIRTSCHAFTUNGSVERHÜLTNISSEæSOWIEæ UNTERæ"EACHTUNGæDERæKATASTER æUNDæVERMESSUNGSTECHNISCHENæ %RFORDERNISSEæSOæBEGRENZT æDASSæDIEæMITæDERæLÜNDLICHENæ.EUORD NUNGæANGESTREBTENæ:IELEæINæMšGLICHSTæEFlZIENTERæ7EISEæERREICHTæ WERDENæ)Mæ.ORDENæBILDENæDIEæEHEMALSæMILITÜRISCHæGENUTZTENæ 7ALD æUNDæ+ASERNENmÜCHENæUNDæIMæ/STENæUNDæ3ÔDENæDIEæENTLANGæ TOPOGRAlSCHERæ%INHEITENæVERLAUFENDEæ'EMEINDEGRENZEæEINEæ SINNVOLLEæ!BGRENZUNGæ$ERæWESTLICHEæ4EILæDERæ'EMARKUNGæ$EMENæ WIRDæAUFGRUNDæSEINERæFUNKTIONELLENæUNDæEIGENTUMSRECHTLICHENæ 6ERZAHNUNGæMITæDERæ'EMARKUNGæ+OBANDEæNICHTæMITæEINBEZOGEN .URæIMæ2AHMENæEINESæ&LURNEUORDNUNGSVERFAHRENSæNACHæeeææ UNDææ,W!NP'æINæ6ERBINDUNGæMITæeææ&LURB'æKšNNENæDIEæ GENANNTENæ0ROBLEMEæGELšSTæWERDEN )Mæ!NHšRUNGSTERMINæAMææSINDæDIEæVORAUSSICHTLICHENæ 4EILNEHMERæÔBERæDENæ6ERFAHRENSGANGæUNDæÔBERæDIEæ&INANZIERUNGæ DERæ+OSTENæUNTERRICHTETæWORDENæeææ æ&LURB'  $AMITæSINDæDIEæRECHTLICHENæ6ORAUSSETZUNGENæFÔRæDIEæ!NORDNUNGæ DESæu&LURNEUORDNUNGSVERFAHRENSæ$EMENhæERFÔLLTæeææ æ,W!N P' æeææ æ&LURB'  $IEæ!NORDNUNGENæZUæDENæ:IFFERNæ)))æBISæ6)æBERUHENæAUFæDENæeeæ æ  æ ææUNDææ.RNææUNDææDESæ&LURB' VII. Sofortige Vollziehung 'EMܔæeææ!BSææ.RææDERæ6ERWALTUNGSGERICHTSORDNUNGæ6W '/ æINæDERæ&ASSUNGæDERæ"EKANNTMACHUNGæVOMææ"' "Læ)æ3æ æDIEæDURCHæ!RTIKELææDESæ'ESETZESæVOMææ/KTOBERæ æ"'"Læ)æ3æ æGEÜNDERTæWORDENæIST æWIRDæHIERMITæDIEæ SOFORTIGEæ6OLLZIEHUNGæANGEORDNET æMITæDERæ&OLGE æDASSæ2ECHTS BEHELFEæGEGENæDIEæ!NORDNUNGæDESæ&LURNEUORDNUNGSVERFAHRENSæ KEINEæAUFSCHIEBENDEæ7IRKUNGæHABEN VIII. Begründung der Anordnung der sofortigen Vollziehung $IEæSOFORTIGEæ6OLLZIEHUNGæDIESESæ"ESCHLUSSESæLIEGTæIMæÔBER WIEGENDENæ)NTERESSEæDERæ"ETEILIGTENæ%SæLIEGTæINSBESONDEREæINæ IHREMæ)NTERESSE æDASSæMITæDERæ$URCHFÔHRUNGæDESæ&LURNEUORD NUNGSVERFAHRENSæSOFORTæBEGONNENæWIRD æDAMITæDIEæANGESTREBTENæ BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHENæ6ORTEILEæMšGLICHSTæBALDæEINTRETENæ


Sternberger Seenlandschaft

– 18 –

%INEæ6ERZšGERUNGæDERæ6ERFAHRENSBEARBEITUNGæWÔRDEæFÔRæDIEæ-EHRZAHLæ DERæ"ETEILIGTENæERHEBLICHEæWIRTSCHAFTLICHEæ.ACHTEILEæMITæSICHæBRINGEN æ DIEæDARINæBESTEHEN æDASSæDIEæERFORDERLICHEæ.EUORDNUNGæDERæ%IGEN TUMS æUNDæ2ECHTSVERHÜLTNISSE æDIEæ3ICHERSTELLUNGæDERæ%RSCHLIE”UNGæ DERæ'RUNDSTÔCKEæDURCHæDENæERFORDERLICHENæ7EGEBAUæUNDæDIEæ"EKANNT GABEæDESæ&LURNEUORDNUNGSPLANESæUNDæDAMITæDERæ"ESITZÔBERGANGæ VERZšGERTæWÔRDEN $IEæSOFORTIGEæ6OLLZIEHUNGæLIEGTæAUCHæIMæšFFENTLICHENæ)NTERESSEæ$IESæ GILTæSOWOHLæHINSICHTLICHæDERæ.EUSTRUKTURIERUNGæDESæ7EGE æUNDæ'EWÜS SERNETZESæIMæ!LLGEMEINENæALSæAUCHæDERæšKOLOGISCHENæ6ERBESSERUNGæ DESæGESAMTENæ'EBIETESæUNTERæ"ERÔCKSICHTIGUNGæDERæ6ORGABENæFÔRæ DIEæDIVERSENæ3CHUTZGEBIETE 3OMITæÔBERWIEGTæDASæšFFENTLICHEæUNDæDASæGEMEINSCHAFTLICHEæ)NTERESSEæ ALLERæ"ETEILIGTENæANæDERæSOFORTIGENæ$URCHFÔHRUNGæDESæ&LURBEREINIGUNGS VERFAHRENSæGRUNDLEGENDæGEGENÔBERæDEMæMšGLICHENæPRIVATENæ)NTERESSEæ EINZELNERæ"ETEILIGTERæGEGENæDIEæ!NORDNUNGæDERæSOFORTIGENæ6OLLZIEHUNG $IEæ6ORAUSSETZUNGENæFÔRæDIEæ!NORDNUNGæDERæSOFORTIGENæ6OLLZIEHUNGæ DIESESæ!NORDNUNGSBESCHLUSSESæNACHæeææ!BSææ.Rææ6W'/æSINDæ somit gegeben.

Nr. 05/2016

Rechtsbehelfsbelehrung: 'EGENæDENæ!NORDNUNGSBESCHLUSSæKANNæINNERHALBæEINESæ-ONATSæ NACHæ"EKANNTGABEæ7IDERSPRUCHæERHOBENæWERDENæ$ERæ7IDER SPRUCHæISTæBEIMæ3TAATLICHENæ!MTæFÔRæ,ANDWIRTSCHAFTæUNDæ5MWELTæ 7ESTMECKLENBURG æ"LEICHERUFERæ ææ3CHWERIN æSCHRIFTLICHæ EINZULEGENæODERæZURæ.IEDERSCHRIFTæZUæERKLÜREN )Mæ!UFTRAG gez. A. Winkelmann

,3

Ausfertigungvermerk: $IEæ!USFERTIGUNGæSTIMMTæMITæDERæ5RSCHRIFTæÔBEREINæUNDæWURDEæZUMæ :WECKEæDERæ"EKANNTGABEæERSTELLT 3CHWERIN æDENæ Knoblich Dezernent

,3

Amtliche Bekanntmachung des Endergebnisses der Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Weitendorf 'EMܔæeææ!BSææ,ANDES æUNDæ+OMMUNALWAHLGESETZæ æ,+7'æ - 6æ HATæ DERæ 'EMEINDEWAHLAUSSCHUSSæ AUFæ SEINERæ 3ITZUNGæ AMæ æFOLGENDESæAMTLICHESæ%NDERGEBNISæFESTGESTELLT

2IEDEL æ&ELIXææ 3IELAFF æ!NDREAææ

æ3TIMMEN æ3TIMMEN

$AMITæISTæ&RAUæ!NDREAæ3IELAFFæZURæ"ÔRGERMEISTERINæDERæ'EMEINDEæ 7EITENDORFæGEWÜHLT Ergebnis der Bürgermeisterwahl: 7AHLBERECHTIGTEææ 7ÜHLERææ GÔLTIGEæ3TIMMENææ UNGÔLTIGEæ3TIMMENææ

æ   

Sternberg, den 12.05.2016 gez. Rebekka Kinetz Gemeindewahlleiterin


Nr. 05/2016

โ€“ 19 โ€“

Sternberger Seenlandschaft

Im Reich der Frรถsche 7ENNรฆ5NTERRICHTรฆAUCHรฆAUย”ERHALBรฆDESรฆ+LASSENZIMMERSรฆ STATTlNDET รฆISTรฆDASรฆFร”Rรฆ3CHร”LERINNENรฆUNDรฆ3CHร”LERรฆIMMERรฆ EINEรฆTOLLEรฆ3ACHEรฆ3OรฆUNTERNAHMรฆAUCHรฆDIEรฆรฆ+LASSEรฆDERรฆ 'RUNDSCHULEรฆ$ABELรฆEINENรฆ!USmUGรฆNACHรฆ.EU 7OSERIN รฆ UMรฆANรฆEINEMรฆ0ROJEKTรฆDESรฆ&ORSTAMTESรฆ3ANDHOFรฆTEILZUNEH MENรฆ$IEรฆ+INDERรฆHATTENรฆDABEIรฆDIEรฆ-ยšGLICHKEIT รฆIHRรฆ7ISSENรฆ RUNDรฆUMรฆDIEรฆ&RยšSCHEรฆANZUWENDENรฆUNDรฆZUรฆERWEITERNรฆ $ERรฆ7ALDPรœDAGOGEรฆ(ANNESรฆ+OOPMANNรฆBEGLEITETEรฆDIEรฆ WISSBEGIERIGENรฆ+INDERรฆDURCHรฆDIEรฆDREISTร”NDIGEรฆ&REILUFT รฆ UNTERRICHTSLEKTION 0RAKTISCHEรฆ%RFAHRUNGENรฆWURDENรฆSPIELERISCHรฆANรฆDENรฆVIERรฆ VORBEREITETENรฆ3TATIONENรฆGESAMMELTรฆ$ABEIรฆWARTETENรฆ JEDEรฆ-ENGEรฆ!KTIVITรœTENรฆAUFรฆDIEรฆ+INDERรฆ3OรฆWURDEรฆZUMรฆ "EISPIELรฆDERรฆFร”RรฆDIEรฆ&RยšSCHEรฆNICHTรฆUNGEFรœHRLICHEรฆ7EGรฆ ZUรฆIHRENรฆ,AICHGEWรœSSERNรฆNACHGESTELLT รฆWรœHRENDรฆ+LANG FRยšSCHEรฆDENรฆ2UFรฆDERรฆ&ROSCHMรœNNCHENรฆSIMULIERTENรฆUNDรฆ GANZรฆNEBENBEIรฆDENรฆSONNENDURCHmUTETENรฆ7ALDรฆINรฆEINEรฆ +ONZERTHALLEรฆVERWANDELTEN .ATร”RLICHรฆDURFTEรฆDERรฆDIREKTEรฆ+ONTAKTรฆZUรฆDENรฆ(ร”PFERNรฆ NICHTรฆFEHLENรฆ"ERร”HRUNGSรœNGSTEรฆlELENรฆUNDรฆDERรฆSONSTรฆ Fร”RรฆDIEรฆEINEรฆODERรฆDENรฆANDERENรฆSOรฆuEKLIGEรฆ&ROSCHhรฆWUR DEรฆDOCHรฆEINรฆLIEBENSWERTENรฆ'ESCHยšPFรฆ-OLCHE รฆ,AICH รฆ +AULQUAPPEN รฆ3CHNECKENรฆUNDรฆKLEINEรฆ&RยšSCHEรฆFANDENรฆ SICHรฆSCHONรฆNACHรฆKURZEMรฆ+ESCHERNรฆIMรฆAUFGESTELLTENรฆ!QUARIUMรฆINรฆ DERรฆ.รœHEรฆDESรฆ3TEGSรฆ$ENรฆ+INDERNรฆWURDEรฆWรœHRENDรฆDERรฆ3TATIONรฆAMรฆ 4EICHรฆNOCHรฆDEUTLICHER รฆWIEรฆVIELรฆZARTESรฆ,EBENรฆESรฆDOCHรฆINรฆDIESEMรฆ KLEINENรฆ'EWรœSSERรฆGIBTรฆUNDรฆWIEรฆSCHร”TZENSWERTรฆDIEรฆ.ATURรฆuVORรฆDERรฆ (AUSTร”RhรฆISTรฆ$IEรฆ+INDERรฆNUTZTENรฆNEBENBEIรฆREICHLICHรฆDIEรฆ'ELEGEN HEIT รฆEINEMรฆ&ยšRSTERรฆAUFKOMMENDEรฆ&RAGENรฆZUรฆSTELLENรฆ!Mรฆ%NDEรฆ

Vorlesewettbewerb der Grundschule Dabel !MรฆรฆFANDรฆDERรฆ6ORLESEWETTBEWERBรฆDERรฆ'RUNDSCHULEรฆ Dabel statt. !USรฆJEDERรฆ+LASSEรฆWURDENรฆVIERรฆ3CHร”LERรฆFร”RรฆDENรฆ,ESEWETTBEWERBรฆ AUSGEWรœHLTรฆ6ORGELESENรฆWURDEรฆHAUPTSรœCHLICHรฆAUSรฆ&Uย”BALL รฆUNDรฆ 0FERDEBร”CHERNรฆ)NรฆDERรฆ*URYรฆWARENรฆ&RAUรฆ&ยšRSTER รฆ&RAUรฆ-OOR รฆ&RAUรฆ +RรœHE รฆ.ELEรฆ'ETTERรฆUNDรฆ4IMรฆ2UDATรฆ$IEรฆERSTENรฆ0LรœTZEรฆGINGENรฆANรฆ *ONASรฆ0FALZGRAFรฆUNDรฆ$OMINIKรฆ$ETTLINGรฆAUSรฆ+LASSEรฆZWEI !USรฆDERรฆDRITTENรฆ+LASSEรฆGEWANNรฆ0IAรฆ7ALTERรฆ3IEGERINรฆDERรฆVIERTENรฆ +LASSEรฆWURDEรฆ%LISAรฆ'RAMSE !LLEรฆ4EILNEHMERINNENรฆUNDรฆ4EILNEHMERรฆDURFTENรฆSICHรฆNATร”RLICHรฆEINรฆ "UCHรฆALSรฆ0REISรฆAUSSUCHEN %INรฆHERZLICHESรฆ$ANKESCHยšNรฆDERรฆ&IRMAรฆ#/.#/2$)3รฆAUSรฆ7ESSINรฆ Fร”RรฆDIEรฆGESPONSERTENรฆ"UCHPREISE

DERรฆ:EITรฆWARรฆDIEรฆ:UFRIEDENHEITรฆGROย”รฆUNDรฆDENรฆ+INDERNรฆKONNTEรฆMANรฆ FยšRMLICHรฆANSEHEN รฆWELCHรฆWERTVOLLEรฆ%RFAHRUNGENรฆSIEรฆMITรฆAUSรฆDEMรฆ 7ALDรฆNEHMENรฆKONNTEN L. Scheer Klassenlehrer Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Sternberg

Einladung zur Vollversammlung der Jagdgenossenschaft Sternberg %INGELADENรฆSINDรฆALLEรฆ%IGENTร”MERรฆBZWรฆDERENรฆDURCHรฆ%IGENTร”MER VOLLMACHTรฆAUSGEWIESENENรฆ6ERTRETERรฆBEJAGBARERรฆ&LรœCHENรฆGEMรœย”รฆ "UNDESJAGDGESETZรฆDERรฆ'EMARKUNGENรฆ3TERNBERGรฆUNDรฆ'ROย”รฆ2ADEN Tagesordnung: 2ECHENSCHAFTSBERICHTรฆDESรฆ6ORSTANDESรฆ รฆ:EITRAUMรฆรฆBISรฆ 1 รฆ &INANZBERICHTรฆ รฆ:EITRAUMรฆรฆBISรฆ รฆ %NTLASTUNGรฆDESรฆ6ORSTANDES รฆ "ESCHLUSSFASSUNGEN รฆรฆ!USZAHLUNGรฆDESรฆ0ACHTZINSESรฆ รฆ:EITRAUMรฆรฆBISรฆ รฆ .EUWAHLรฆDESรฆ*UGENDVORSTANDESรฆ*'รฆ3TERNBERG รฆ !USZAHLUNGรฆDESรฆ0ACHTZINSES $IEรฆ6OLLVERSAMMLUNGรฆlNDETรฆAMรฆรฆUMรฆรฆ5HRรฆINรฆ3TERN BERG รฆ'ASTSTรœTTEรฆu:UMรฆ!UGUSTINERhรฆIMรฆ2ITTERECKรฆSTATT Der Vorstand

Klasse wir singen die Grundschule Brรผel machte mit

Nele Getter und Tim Rudat/4. Klasse

$IEรฆ"Rร”ELERรฆ3CHULHOFSPATZENรฆNAHMENรฆAMรฆรฆ!PRILรฆรฆAMรฆGROย”ENรฆ ,IEDERFESTรฆUNTERรฆDEMรฆ-OTTOรฆu+LASSEรฆWIRรฆ3).'%.hรฆINรฆDERรฆ3CHWERINERรฆ 3CHELFKIRCHEรฆTEILรฆ"EREITSรฆLANGEรฆIMรฆ6ORFELDรฆWURDEรฆDERรฆ#HORรฆDURCHรฆ DIEรฆ#HORLEITERINรฆUNDรฆ-USIKLEHRERINรฆ&RAUรฆ3ULKOWSKIรฆFร”RรฆDIESEรฆ6ER ANSTALTUNGรฆANGEMELDETรฆ'ANZรฆKURZรฆNACHรฆDIESERรฆ!NMELDUNGรฆBEKAMรฆ SIEรฆPROMPTรฆEINENรฆ!NRUFรฆVOMรฆ.$2รฆ-ANรฆWOLLTEรฆIMรฆ&ERNSEHENรฆIMรฆ .ORDMAGAZIN รฆร”BERรฆDIEรฆ6ORBEREITUNGENรฆZUรฆDEMรฆ&ESTรฆBERICHTENรฆ$IEรฆ "Rร”ELERรฆ3CHULHOFSPATZENรฆWURDENรฆFร”RรฆDIESENรฆ&ERNSEHDREHรฆAUSGE sucht, SIEรฆSOLLTENรฆGANZรฆ-ECKLENBURG 6ORPOMMERNรฆINSPIRIEREN รฆSICHรฆ


Sternberger Seenlandschaft

– 20 –

AMæ,IEDERFESTæu+LASSEæWIRæSINGENhæZUæBETEILIGENæ.ATÔRLICHæWARENæALLEæ SEHRæAUFGEREGT æALSæTATSÜCHLICHæDIEæ+AMERASæINæDENæ+LASSENRAUMæ KAMENæ!BERæDASæ&ERNSEHTEAMæWARæSEHRæNETTæUNDæSOæKAMæEINæTOLLERæ "ERICHTæINSæ&ERNSEHEN .UNæSOLLTENæABERæNICHTæNURæDIEæ#HORKINDERæINæDENæ'ENUSSæDERæVIE LENæSCHšNENæ,IEDERæKOMMEN æDIEæEXTRAæFÔRæDASæ&ESTæINæEINEMæTOL LENæ,IEDERBUCHæGESAMMELTæWURDENæ3EITæ*ANUARææSANGENæALLEæ 'RUNDSCHULKINDERæJEDENæ-ORGENæDIESEæSCHWUNGVOLLENæ,IEDERæ$AæSICHæ DERæ#HORæDERæ3CHULHOFSPATZENæAUSæ3CHÔLERNæUNDæ3CHÔLERINNENæALLERæ 'RUNDSCHULKLASSENæZUSAMMENSETZT æHATTENæDIEæEINZELNENæ+LASSENæ STIMMGEWALTIGEæ5NTERSTÔTZUNG æDENNæDIEæ#HORKINDERæÔBTENæDIESEæ ,IEDERæSCHONæLÜNGEREæ:EITæINTENSIVæ&ASTæJEDESæ,IEDæHATTEæSOGARæEINEæ EIGENEæ#HOREOGRAlE æDIEæDENæ4EXTæUNTERSTÔTZTEæ3OæMUSSTEæMANæSICHæ BEIæDEMæ,IEDæu(ABæNEæ4ANTEæAUSæ-AROKKOhæEINIGESæMERKENæUNDæMANæ DURFTEæAUFæKEINENæ&ALLæDURCHEINANDERæKOMMEN %RWARTUNGSVOLLæUNDæEINæJEDERæMITæEINEMæBESONDERENæ4 3HIRTæAUS GESTATTET æWELCHESæEINENæ!UFDRUCKæDESæ6ERANSTALTUNGSMOTTOSæTRUGæ MACHTENæWIRæ3CHULHOFSPATZENæUNSæDANNæAMæ-ORGENæDESææ!PRILSæ æINæEINEMæGRO”ENæ2EISEBUSæAUFæDENæ7EGæNACHæ3CHWERINæ*EDERæ 0LATZæIMæ"USæWARæBESETZTæUNDæAUFæDERæ&AHRTæSTANDæKEINæ-UNDæSTILL æSOæ AUFGEREGTæWARENæALLEæ!LSæWIRæENDLICHæINæ3CHWERINæANGEKOMMENæWAREN æ SAHENæWIRæSCHONæBEIMæ!USSTEIGENæAUSæDEMæ"USæDIEæVIELENæANDERENæ +INDERæVORæDERæ3CHELFKIRCHEæSTEHENæ æALLEæEBENSOæGESPANNTæWIEæWIR $ANNæWURDENæWIRæNACHæUNDæNACHæZUæUNSERENæ3ITZPLÜTZENæGELEITETæUNDæ DIEæ+IRCHEæFÔLLTEæSICHæBISæAUFæDENæLETZTENæ0LATZæ3OGARæDIEæ0LÜTZEæUNTERæ DEMæ$ACHæ æDIEæ%MPOREN æWARENæGEFÔLLTæDURCHæ%LTERNæUNDæANDEREæ 'ÜSTEæDERæ6ERANSTALTUNG %NDLICHæGINGæESæLOSæUNDæWIRæSANGENæMITæEINERæTOLLENæ"ANDæDASæGANZEæ ,IEDERBUCHæDURCHæ7IRæWARENæEINæRICHTIGæGRO”ERæ#HORæ æDABEIæHATTENæWIRæ VORHERæNICHTæEINMALæGEMEINSAMæGEÔBTæ4ROTZDEMæKLANGæESæWUNDERBAR "ESONDERSæAUFREGENDæWARæDANNæNOCHæDERæ"ESUCHæUNSERESæ-INISTER PRÜSIDENTENæ%RWINæ3ELLERINGænæDEMæ3CHIRMHERRNæDERæ6ERANSTALTUNGæ %RæHATæUNSæALLEæINæEINERæKURZENæ!NSPRACHEæBEGRԔTæUNDæSOGARæMITæUNSæ gesungen. !UFæDEMæ2ÔCKWEGæNACHæ"RÔELæWURDEæIMæ"USæNATÔRLICHæWIEDERæAUS FÔHRLICHæGESCHNATTERT &ÔRæUNSæ3CHULHOFSPATZENæWARæESæWIEDERæEINEæTOLLE æNEUEæ%RFAHRUNGæ æ MITæGANZæVIELENæ+INDERNæINæEINEMæGRO”ENæ#HORæZUSAMMENæZUæSINGENæ 6IELENæ$ANKæANæDIEæ/RGANISATOREN

Nr. 05/2016

Kirchenchor Dabel begeht 25 jähriges Jubiläum u%SæMACHTæ3PA”æGEMEINSAMæZUæSINGENæ æDENæ:USAMMENKLANGæ DERæVERSCHIEDENENæ3TIMMENæZUHšRENh æSAGTæ5TAæ%LMæ-ITGLIEDæDESæ $ABLERERæ+IRCHENCHORES æDERæAMææ!PRILæSEINæ JÜHRIGESæ*UBILÜ UMæFEIERTEæ-ITæETWAææ ææ!UFTRITTENæBEREICHERNæDIEæ3ÜNGERæUNDæ 3ÜNGERINNENæDASæ'EMEINDELEBENæUNDæDIEæ'OTTESDIENSTEæ%INMALæ WšCHENTLICHæTRIFFTæSICHæDERæ#HORæZURæ0ROBEæUNDæSTIMMTæSICHæBEIMæu!UF TRITTSGOTTESDIENSThæEINEæ3TUNDEæBEVORæDIEæ'LOCKENæLÜUTENæAUFæSEINEæ ,IEDERæEINæ!UCHæDIEæ'ESELLIGKEITæKOMMTæNICHTæZUæKURZæ"EIæ#HOR TREFFENæINæ3TRALSUND æ'ÔSTROW æ2OSTOCK æ0LAUæUNDæ0ARCHIMæSUCHTENæ DIEæ-ITGLIEDERæDENæGEMEINSAMENæ+LANGæMITæANDERENæ'RUPPENæ !UCHæEINENæ$AMPFERAUSmUGæAUFæDEMæ+RAKOWERæ3EEæUNDæ&AHRTENæ ZUæDENæ0ARTNERGEMEINDENæINæDIEæ.IEDERLANDEæUNDæNACHæ$ÜNEMARKæ SCHWEI”TENæDIEæ-ITGLIEDERæZUSAMMENæ)NSGESAMTææ-ENSCHENæ SANGENæUNDæSINGENæIMæ#HORæ$ERZEITæZÜHLTæERææ-ITGLIEDERæuäBERæ EINEæ6ERSTÜRKUNGæFREUTæSICHæDIEæ+IRCHENGEMEINDEæJEDERZEITh æLÜDTæ )NGRIDæ+UHLMANN æ,EITERINæDESæ#HORESæZUMæ-ITSINGENæEIN

-ITæEINEMæKLEINENæ"LUMENGRU”æEHRTEæDERæ+IRCHENGEMEINDERATæDIEæ -ITGLIEDERæDESæ+IRCHENCHORESæWÜHRENDæDESæ'OTTESDIENSTESæ+ANTATE æ DERæDEMæ'ESANGæGEWIDMETæIST Manuela Kuhlmann

Schwitzen statt Sitzen – Sponsorenlauf der Grundschule in Dabel 3CHWITZENæSTATTæ3ITZEN æHABENæSICHæDIEæ3CHÔLERæDERæ'RUNDSCHULEæ $ABELæAUFæDIEæ&AHNENæGESCHRIEBENæ!Mæ&REITAGæDENææ WIRDæNICHTæWIEæSONSTæGECHILLT æSONDERNæFÔRæDENæGUTENæ:WECKæGELAUFENæ 6OMæSPORTLICHENæ%HRGEIZæGEPACKTæLEGENæSICHæAMæ&REITAGNACHMITTAGæ DIEæ3CHÔLERæDERæ$ABLERæ'RUNDSCHULEæAUFæDEMæ3PORTPLATZæDESæ36æ $ABELæINSæ:EUGæ4REFFPUNKTææ5HR æ,AUFææ ææ5HRæ 3PONSORENVERTRÜGEæKšNNENæNOCHæIMæ3EKRETARIATæDERæ'RUNDSCHULEæ ABGEHOLTæWERDEN æFÔRæ+URZENTSCHLOSSENEæAUCHæGERNæBISææ5HRæ VORæ/RT

Heike Wiechmann

JE MEHR DESTO BESSER! Mitlaufen kann jeder - ob alt - ob jung, der Spaß an der Bewegung hat! !UCHæ%RWACHSENEæUNDæEHEMALIGEæ3CHÔLERæSINDæGERNæGESEHEN "EIæDIESEMæ3PONSORENLAUFæSOLLæ'ELDæFÔRæDIEæ5NTERSTÔTZUNGæFÔRæDENæ 3CHULAUSmUGæZUMæ%NDEæDESæ3CHULJAHRES æ3PIELGERÜTEæFÔRæDENæ 3CHULHOF æEINEæ4ISCHTENNISPLATTEæUSWæERLAUFENæWERDENæ'LEICHZEITIGæ MšCHTEæDIEæ'RUNDSCHULEæAMæ,AUFZEICHENæ æ7ETTBEWERBææDESæ ,EICHTATHLETIK 6ERBANDESæ- 6æUNDæDERæ!/+æ.ORDæ/STTEILNEHMENæ "EIæDIESEMæ7ETTBEWERBæZÜHLTæDIEæ,EISTUNGæDERæGANZENæ3CHULE $IEæ-OTIVATIONæDERæ3CHÔLERæISTæALSOæUNGEBROCHEN æNATÔRLICHæDÔRFENæ AUCHæDIEæ3PONSORENæNICHTæFEHLENæ$IEæ+INDERæWOLLENæSICHæHIERæEINæ RICHTIGESæ%RFOLGSERLEBNISæERARBEITENæ&ÔRæDASæLEIBLICHEæ7OHLæISTæGE SORGTæ$IEæ2AHMENBEDINGUNGENæORGANISIERTæDERæ3CHULVEREINæZURæ &šRDERUNGæDERæ'RUNDSCHULEæ$ABELæE6


Nr. 05/2016

– 21 –

!LSOæÔBERLEGTæNICHTæLANGEæSUCHTæEUCHæ3PONSORENæIMæ&AMILIEN æ 6ERWANDTEN æODERæ"EKANNTENKREISæ&RAGTæAUCHæ&IRMENæINæEURERæ 5MGEBUNG $IEæ-ITGLIEDERæDESæ&šRDERVEREINSæUNDæDIEæ,EHRERæDERæ'RUNDSCHULEæ $ABELæWÔNSCHENæALLENæSCHONæJETZTæVIELæ%RFOLG

BINGO 14.04.2016 Rheumaliga/AG Brüel veranstaltete einen BINGO Nachmittag für Mitglieder.

%TWAææ-ITGLIEDERæDERæ!'æTRAFENæSICHæANæDIESEMæ.ACHMITTAGæIMæ "ÔRGERHAUS )NæGEMÔTLICHERæ2UNDE æBEIæ+AFFEEæUNDæ+UCHEN æHATæDERæ-ANNæANæ DERæ+UGEL æUNSERæ+LAUSæ+IRSCHNIK æDASæ+OMMANDOæÔBERNOMMENæ 3OæVIELæSCHNELLæEINEæ:AHLæNACHæDERæANDERENæ5NDæESæDAUERTEæNICHTæ LANGE æBISæDASæERSTEæ-ALæu"INGOhæGERUFENæWURDE +EINERæDERæ!NWESENDENæGINGæLEERæAUSæ.ACHææ2UNDENæDREHENæDERæ +UGELN æHATTEæJEDERæEINENæ0REISæAUFæSEINEMæ0LATZæSTEHEN

%SæWARæFÔRæALLEæEINæSEHRæSCHšNERæ.ACHMITTAG æDERæEINEæ7IEDERHOLUNGæ FORDERTæ3OæWIRDæESæIMæ/KTOBERæDENæNÜCHSTENæ").'/æ.ACHMITTAGæ geben.

Sternberger Seenlandschaft

Der Brüeler SV informiert Mitgliederversammlung zieht positive Bilanz !MæVERGANGENENæ&REITAGæFANDæDIEæDIESJÜHRIGEæ-ITGLIEDERVERSAMM LUNGæDESæ"RÔELERæ3PORTVEREINSæSTATT æDIEæDERæ6ORSTANDæDAZUæNUTZTE æ EINIGEæENGAGIERTEæ-ITGLIEDERæBESONDERSæZUæEHRENæ3OæDANKTEæDERæ 6ORSTANDSVORSITZENDEæ2ALFæ4OPARKUSæZUNÜCHSTæ*OCHENæ-OHNKEæ MITæEINEMæ0RÜSENTKORBæFÔRæSEINENæLANGJÜHRIGENæ%INSATZæAUFæDEMæ "RÔELERæ3PORTPLATZæBEIæDERæ6ERMIETUNGæDERæ6EREINSRÜUMEæFÔRæ&EIERNæ UNDæ6ERANSTALTUNGEN :UæDENæWEITERENæ'EEHRTENæZÜHLTENæUAæ.ICOæ3CHÔTZ æDERæZUSAMMENæ MITæWEITERENæ-ITSTREITERNæFEDERFÔHRENDæDASæTOLLEæ'ENERATIONENTREFFENæ DERæ&U”BALLERæIMæVERGANGENENæ3OMMERæORGANISIERTæHATTEæ%INEæ )DEEæDIEæBEIæALLENæSUPERæANKAMæUNDæDIEæ6ORFREUDEæAUFæEINEæ7IE DERHOLUNGæINæDENæNÜCHSTENæ*AHRENæWECKTæ!UCHæDERæGUTENæ3EELEæ DESæ6EREINS æNÜMLICHæDERæ&INANZCHElNæ+ATHARINAæ"ALANSKATæGALTæ EINæBESONDERESæ$ANKESCHšNæ3IEæISTæNICHTæNURæALSæ6ORSTANDSMIT GLIEDæUNDæ+ASSENWARTæUNERSETZLICH æSONDERNæHATæSICHæEBENFALLSæALSæ 4RAINERINæIMæ.ACHWUCHSBEREICHæUMæDENæ6EREINæVERDIENTæGEMACHT )Mæ"ERICHTæDESæ6ORSTANDSæKONNTEæWEITEREæ%CKPUNKTEæDERæBISHERIGENæ !RBEITæSEITæDERæ.EUAUFSTELLUNGæDESæ&ÔHRUNGSGREMIUMSæIMæLETZTENæ *AHRæAUFGEZEIGTæWERDENæ%SæGABæ)NVESTITIONENæINæDIEæ4ECHNIKæNEUERæ 2ASENMÜHER æUNDæDIEæ'EBÜUDEæMALERMܔIGEæ)NSTANDSETZUNGæVONæ 5MKLEIDENæUNDæ6EREINSRÜUMEN æDIEæDURCHæSTARKESæ%NGAGEMENTæ DERæ6EREINSMITGLIEDERæUMGESETZTæWURDEN $ASæALLESæWÜREæABERæOHNEæDIEæ5NTERSTÔTZUNGæDURCHæVIELEæKLEINEæ UNDæGRO”Eæ3PONSORENæNICHTæMšGLICHæ5NDæAUCHæ)HNENæGEBÔHRTEæ DERæ$ANKæDESæ6ORSITZENDENæINæSEINERæ2EDEæ3TELLVERTRETENDæSEIENæ HIERæDIEæ&AMILIEæ0ON æDERæ!GRARHOFæ"RÔEL æDIEæ!GRARGENOSSENSCHAFTæ E'æ'USTÜVEL æDIEæ$('æ"RÔELæODERæDIEæ&IRMAæ-&'æ"RÔELæGENANNT æ DIEæDENæ6EREINæHOFFENTLICHæAUCHæBEIæDENæWEITERENæ6ORHABENæUNTER STÔTZENæWERDEN $ENNæAUCHææSOLLæESæ3CHRITTæFÔRæ3CHRITTæVORANGEHENæ.ÜCHSTEæ :IELEæSINDæDIEæ%RNEUERUNGæDERæ$USCHENæUNDæ3ANITÜRBEREICHE æDIEæ %RNEUERUNGæDERæ4ORRÜUMEæDESæ3PIELFELDESæUNDæNATÔRLICHæDASæ0RO JEKTæ+UNSTRASENPLATZ æDESSENæ5MSETZUNGæHINTERæDENæ+ULISSENæINæ :USAMMENARBEITæMITæDERæ3TADTæ"RÔELæUNDæDENæ'ELDGEBERNæSTETIGæ VORANGETRIEBENæWIRDæ.ATÔRLICHæSOLLENæFÔRæDIESESæEHRGEIZIGEæ6ORHA BENæMšGLICHSTæALLEæVERFÔGBARENæ&šRDERMšGLICHKEITENæAUSGESCHšPFTæ WERDENæUNDæSOæNANNTEæ2ALFæ4OPARKUSæDIEæ:WISCHENZIELEææFÔRæDIEæ %RSTELLUNGæDERæ0LANUNGSUNTERLAGENæDESæ0ROJEKTESæUNDæIMæ)DEALFALLæ æFÔRæDESSENæ5MSETZUNG )MæANSCHLIE”ENDENæ+ASSENBERICHTæSCHLUGENæSICHæDIEæ)NVESTITIONENæ MITæEINEMæLEICHTENæ'ESAMTMINUSæFÔRææNIEDERæ$IEæZUVORæGE BILDETENæ2ÔCKLAGENæDESæ6EREINSæSINDæABERæNOCHæNICHTæAUFGEZEHRTæ )NSGESAMTææZAHLENDEæ-ITGLIEDERæZÜHLTæDERæ"36æDERZEITæUNDæ ISTæNATÔRLICHæJEDERZEITæFÔRæALLEæ)NTERESSIERTENæINæDENæBESTEHENDENæ !BTEILUNGENæ&U”BALL æ+RAFTSPORTæUNDæ'YMNASTIKæOFFEN !BSCHLIE”ENDæHATTENæDIEæEINZELNENæ!BTEILUNGENæNOCHæDIEæ'ELE GENHEITæEINæKURZESæ2ESÔMEEæIHRERæ4ÜTIGKEITæZUæZIEHENæ&ÔRæDIEæ +RAFTSPORTLERæTATæDIESæ+ARSTENæ'RAMBOW æDERæBERICHTENæKONNTE æ DASSæDIEæSEHRæAKTIVEæ!BTEILUNGæNICHTæNURæBEIæDENæ,ANDESMEISTER SCHAFTENæERFOLGREICHæVERTRETENæIST æSONDERNæAUCHææWIEDERæBEIæ DENæ.ORDDEUTSCHENæ-EISTERSCHAFTENæANTRETENæWIRDæ$AFÔRæANæDIESERæ 3TELLEæ6IELæ%RFOLGæ.EBENæDERæ!USGESTALTUNGæDERæ4RAININGSRÜUMEæ KONNTENæAUCHæGLEICHææNEUEæ'ERÜTEæANGESCHAFFTæWERDEN æDIEæSOWOHLæ DIEæ3ICHERHEITæDERæ3PORTLER æALSæAUCHæDIEæ6IELFÜLTIGKEITæDERæäBUNGENæ VERGRš”ERN &ÔRæDIEæ&U”BALLERæKONNTEæ3VENæ3TEINKEæZUSAMMENFASSEN æDASSæ DASæ:USAMMENGEHENæIMæ.ACHWUCHSBEREICHæMITæDEMæ&#æ!UFBAUæ 3TERNBERGæWEGENæDERæGEBURTENSCHWACHENæ*AHRGÜNGEæDIEæRICHTIGEæ %NTSCHEIDUNGæWARæ$IEæ3PIELGEMEINSCHAFTæISTæINæALLENæ.ACHWUCHS KLASSENæAU”ERæDERæ# *UGENDæVERTRETENæUNDæSPIELTæFASTæÔBERALLæVOR NEæMITæ%INæBESONDERERæ$ANKæGALTæINæSEINENæ!USFÔHRUNGENæAUCHæ ALLENæAKTIVENæäBUNGSLEITERN æDIEæSOæMANCHEæFREIEæ3TUNDEæFÔRæDIEæ *UGENDLICHENæOPFERNæ"ESONDERSæGUTæLÜUFTæESæDERZEITæAUCHæINæDERæ æ-ÜNNERMANNSCHAFT æDIEæVERSTÜRKTæDURCHæEINIGEæ.EUZUGÜNGEæ EINEæTOLLEæ3AISONæSPIELTæUNDæDASæGRO”Eæ:IELæ!UFSTIEGæINæDENæEIGENENæ (ÜNDENæHAT


Sternberger Seenlandschaft

– 22 –

3OLLTEæDIESæGELINGEN æISTæABERæAUCHæALLENæ"ETEILIGTENæKLAR æDASSæESæ NEUEæ(ERAUSFORDERUNGENæGEBENæWIRDæ$IEæZUSÜTZLICHæDURCHæDENæ6ER EINæZUæSTELLENDENæ3CHIEDSRICHTERæKONNTEæDURCHæINTENSIVESæ7ERBENæ BEREITSæGEWONNENæWERDENæ'ERNEæWÔRDEæDERæ6ORSTANDæABERæAUCHæ WEITERæ)NTERESSIERTEæSCHULENæLASSENæUNDæRUFTæDAHERæZUæ"EWERBUNGENæ AUFæ%INæWEITERERæINæDERæ$ISKUSSIONSRUNDEæANGESPROCHENERæ0UNKTæ ISTæDIEæERHšHTEæ!NZAHLæVONæ/RDNUNGSKRÜFTENæ!UCHæHIERæSINDæ)DEENæ GEFRAGTæUNDæNEUEæ'ESICHTERæIMMERæGERNEæGESEHEN "EIæALLENæ"ETEILIGTENæDIESERæ-ITGLIEDERVERSAMMLUNGæMšCHTEæSICHæ DERæ6ORSTANDæNOCHæEINMALæHERZLICHæBEDANKENæUNDæSIEæAUFRUFEN æ WEITERæGEMEINSAMæANæDERæ'ESTALTUNGæDESæ6EREINSLEBENSæINæUNSEREMæ "RÔELERæ36æMITZUWIRKEN

Nr. 05/2016

+šNIGSKLASSEæWERDENæDIEæ&AHRERæINæDERæ-8æ+LASSEæANæDASæ3TART GITTERæROLLENæ$IEæ&AHRERæHIERæNUTZENæ-ASCHINENæBISæZUæCCMæMITæ CAææ03æ,EISTUNGæUNDæWISSENæDIESESæGEBALLTEæ0OWERæAUCHæENT SPRECHENDæEINZUSETZENæ%SæWIRDæTEILWEISEæERFORDERLICHæSEIN æDASSæINæ ZWEIæ2EIHENæGESTARTETæWIRD æSOæDASSæBISæZUææ&AHRERæGLEICHZEITIGæDIEæ LEICHTæABFALLENDEæUNDæZUSCHAUERNAHEæ3TARTGERADEæUMPmÔGEN æSICHæ DANNæINæDERæERSTENæ,INKSKURVEæIRGENDWIEæEINFÜDELNæUNDæFOLGENDæAMæ :USCHAUERSPRUNGæGUTæMæDURCHæDIEæ,UFTæmIEGENæ"ESONDERSæDIESEæ SPEKTAKULÜRENæ3TARTPHASENæUNDæDIEæSICHæDANNæANSCHLIE”ENDENæ 0OSITIONSKÜMPFEæBEIæBISæZUææ-INUTENæ2ENNDISTANZæMACHENæDENæ 2EIZæIMæ-OTOCROSSæAUS

Hurra, hurra die neuen Fahrzeuge sind da

Rene Bartel

37. ADAC Motocross in Sternberg am ersten Sonntag im Juni !MææISTæESæWIEDERæSOWEITæUNDæDERæ-#æ3TERNBERGæE6æVERANSTALTETæ SEINæNUNæMEHRææ!$!#æ-OTOCROSS )NæDREIæ+LASSENæWERDENæBISæZUææ-OTORSPORTLERæANREISEN æSOæDASSæ EINæSTRAMMERæ:EITPLANæUNDæEINæVOLLESæ0ROGRAMMæAUFæDIEæ:USCHAUERæ WARTEN &ÔRæDIEæ&ANSæLOHNTæSICHæDIEæ!NREISEæNACHæ3TERNBERGæGLEICHæMEHR FACH æDENNæFÔRæLEDIGLICHææ%UROæGIBTæESæZUMæSPORTLICHENæ0ARTæAUCHæ KOSTENLOSEæ0ARKPLÜTZE æEINæ0ROGRAMMHEFT æ:UTRITTæZUMæ&AHRERLAGER æ EINEæ(ÔPFBURGæFÔRæ+INDER æEINæ,AUFRADRENNENæSOWIEæEINEæ6ERSOR GUNGSSTRECKE +INDER æUNDæFAMILIENFREUNDLICHEæ0REISEæSOWIEæVIELæDRUMæHERUMæ SOLLTENæKEINEæ7ÔNSCHEæOFFENæLASSENæUNDæSPORTLICHæGESEHENæSTECKTæ AUCHæVIELæ7ÔRZEæIMæ0ROGRAMM $IEæJÔNGSTENæ4EILNEHMER æWELCHEæAUFæEINERæVERKÔRZTENæ3TRECKEæ FAHREN æSINDæGERADEæEINMALæ æ*AHREæALTæUNDæPILOTIERENæ-ASCHINENæ bis 50ccm. $IEæZWEITEæ+LASSEæDÔRFTEæZAHLENMܔIGæAMæ3TÜRKSTENæBESETZTæSEIN æ DENNæDERæu,ANDESPOKALæ#LUBSPORThæISTæDIEæ%INSTIEGSKLASSEæAUFæ,AN DESMEISTERSCHAFTSEBENEæUNDæBIETETæDENæJUNGENæAUFSTREBENDENæ &AHRERNæEINEæGUTEæ-šGLICHKEITæSICHæZUæMESSEN 7ERæSICHæHIERæBEHAUPTETæERHÜLTæDIEæ#HANCE æINæEINERæDERæNÜCHSTæHš HERENæ+LASSENæANæDENæ3TARTæZUæGEHENæ$ASSæESæDORTæDANNæQUALITATIVæ ETWASæANDERSæZURæ3ACHEæGEHT æDAVONæKANNæSICHæDERæ:USCHAUERæAMæ æINæ3TERNBERGæAUCHæEINæ"ILDæMACHENæ$ENNæINæDERæSOæGENANNTENæ

7ENNæDERæ&RÔHLINGæGEFÔHLTæNURæIMæ3CHNECKENTEMPOæKOMMT æSINDæ UNSEREæ+INDERæDERæ+ITAæ3ONNENSCHEINæJETZTæSCHNELLERæ-ITæDENæNEUENæ ,AUFRÜDERN æ2OLLERN æ$REIRÜDERNæUNDæANDERENæ&AHRZEUGENæISTæDASæ KEINæ0ROBLEMæMEHRæ5NSEREæ+ITAæ3ONNENSCHEINæISTæJETZTææ*AHREæ ALTæUNDæSOMITæLšSTæSICHæAUCHæMALæALTERæ"ESTANDæAUF æ3PIELZEUGæUNDæ &AHRZEUGEæGEHENæMITæDERæ:EITæKAPUTTæUNDæSINDæAUCHæÔBERALTERTæ $ESHALBæWARæESæANæDERæ:EITæINæNEUEæ&AHRZEUGEæZUæINVESTIERENæ -ITæVIELæ&REUDEæUNDæ.EUGIERæNAHMENæDIEæ3ONNENSCHEINKINDERæDIEæ NEUENæ&AHRZEUGEæENTGEGENæ 5NSæ%RZIEHERNæSINDæDIEæ&AHRZEUGEæFÔRæDIEæ+INDERæSEHRæWICHTIG æDENNæ MITæIHNENæGEWINNENæDIEæ+INDERæGANZæNEUEæ"EWEGUNGS %RFAHRUNGENæ UNDæTRAINIERENæSPIELERISCHæIHRæ'LEICHGEWICHTæUNDæSENSO MOTORISCHEæ &ÜHIGKEITENæUNDæNICHTæZUæVERGESSENæISTæDERæ3PA”æANæ"EWEGUNGæ EINæWICHTIGERæ!SPEKT +ITAæ3ONNENSCHEIN !Mæ&INKENKAMPæ Sternberg Ramona Emig Kita-Leiterin


Nr. 05/2016

– 23 –

In der Kita Kunterbunt ist immer etwas los! .ACHDEMæDASæ0ROJEKTæu7IRæERKUNDENæDIEæ7ELTæDERæ&ARBENhæINæDERæ /STERZEITæBEENDETæWURDE æSTANDENæNEUEæ(šHEPUNKTEæAUFæDEMæ0RO GRAMMæ3OæISTæZUMæ"EISPIELæJEDERæ$IENSTAGæFÔRæDIEæ3CHMETTERLINGS GRUPPEæEINæBESONDERSæERLEBNISREICHERæ4AGæ&ABIANæSAGTEæNOCHææXæ SCHLAFEN æDANNæFAHRENæWIRæWIEDERæZUMæ3PORTæINæDIEæ3CHULEhæ%NDLICHæ WARæESæ$IENSTAGæ-ITæDEMæ"USæFAHRENæWIRæZURæ3CHULEæ.ACHDEMæALLEæ +INDERæIHREæ3PORTSACHENæANGEZOGENæHATTEN æBEGRԔTENæWIRæUNSæMITæ EINEMæKRÜFTIGENæu3PORTæFREIhæ*EDESæ+INDæWOLLTEæUNSERERæ0RAKTIKANTINæ EINæ3PIELæZEIGEN æZæ"æu&EUER æ7ASSER æ3TURMh æu*ÜGERBALLhæODERæ u+ATZæUNDæ-AUShæSINDæDIEæ"ELIEBTESTENæ7IRæZEIGTEN æWASæMANæMITæ EINEMæ2EIFENæALLESæMACHENæKANNæ)NæDERæ3PORTHALLEæDERæ'RUNDSCHULEæ GIBTæESæSOæVIELEæ-šGLICHKEITENæUNDæGENÔGENDæ0LATZæALLESæAUSZUPRO BIERENæ6IELENæ$ANKæANæDIEæ3CHULE æDASSæWIRæDIESEæ-šGLICHKEITæIMæ 2AHMENæDESæ+OOPERATIONSVERTRAGESæNUTZENæKšNNENæ.ACHæEINEMæ GUTEN æGESUNDENæUNDæGEMEINSAMENæ&RÔHSTÔCKæWANDERTENæWIRæZU RÔCK æVORBEIæANæEINEMæNEUENæ"LUMENLADEN æWOæWIRæDENæBLÔHENDENæ &RÔHLINGæBESTAUNENæKONNTENæ6ONæDERæ6ERKÜUFERINæWURDENæWIRæHERZ LICHæBEGRԔTæUNDæMITæEINEMæ3CHOKOKUSSæÔBERRASCHTæ7EITERæGINGæ ESæ!UCHæHINTERæDEMæ"ORSTELTREFFæISTæTIERISCHæETWASæLOSæ$IEæ+INDERæ FREUTENæSICH æDASSæSIEæ:IEGENæFÔTTERNæDURFTENæ%LYASæBEOBACHTETEæ GANZæGENAUæDIEæ+ANINCHENæ7IRæKONNTENæ0FERDEæUNDæAUCHæ(ÔHNERæ SEHENæ5NTERWEGSæENTDECKTENæWIRæDIEæERSTENæ-ARIENKÜFERæ"EIæDENæ ERSTENæ3ONNENSTRAHLENæSANGENæWIRæu)MMERæWIEDERæKOMMTæEINæNEUERæ &RÔHLINGhæ7IRæPAUSIERTENæAUFæDEMæ3PIELPLATZæAMæ(ERRENWEG æBEVORæ WIRæZURæ+ITAæGINGENæUNDæDABEIæAUFæDASæRICHTIGEæ6ERHALTENæIMæ3TRA”EN VERKEHRæACHTETENhæ$IESERæKUNTERBUNTEæ4AGæBEREITETEæUNSæVIELæ&REUDE

Sternberger Seenlandschaft

'UMMISTIEFELæDEKORATIVæANGEORDNETæ$IEæ"LUMENæSINDæZUMæGRO”ENæ 4EILæ3PENDENæDERæ%LTERN æBEIæDENENæWIRæUNSæHIERMITæRECHTæHERZLICHæ BEDANKENæ$IEæ+INDERæHALFENæEINEæ3TROHPUPPEæZUæSTOPFENæDASæISTæ UNSERæh'ÜRTNERæ0AULv æDERæJETZTæDASæSCHšNEæ"LUMENBEETæBEWACHTæ :AHLREICHEæ!NGEBOTE æWIEæZæ"æ&RÔHLINGSBLUMENæBASTELNæUNDæMALEN æ &RÔHLINGSGESCHICHTENæLESENæUNDæVORæALLEMæ&RÔHLINGSLIEDERæSINGENæ RUNDENæDIESESæ0ROJEKTæINæDERæ'RUPPENARBEITæABæUNDæLASSENæESæMITæ 4EILNAHMEæAMæ5MZUGæZUMæ,ANDESRAPSBLÔTENFESTæAUSKLINGEN

“Gärtner Paul” mit Islam, Jasmin, Betty und Helena (v.l.n.r.) Andrea Keitz

Einladung zur Mitgliederversammlung

Herr Frank Werner von der Dabler Feuerwehr erklärt den Kindern die Geräte 5NDæSCHONæWIEDERæGABæESæEINEæäBERRASCHUNGæFÔRæDIEæ+INDERæ!UCHæ DIESEæWARæGELUNGENæ!LLEæ+INDERæJUBELTENæALSæSIEæHšRTENæu(EUTEæ SCHAUENæWIRæUNSæDIEæ&EUERWEHRæANhæ.ACHæEINEMæ3PAZIERGANGæ ENDLICHæANGEKOMMEN æSTAUNTENæDIEæ+INDERæIMæ!UFENTHALTSRAUMæ DERæ$ABELERæ&EUERWEHRæZUERSTæÔBERæDIEæVIELENæ0OKALEæ!LLEæ+INDERæ WUSSTENæSCHON æDASSæMANæDIEææANRUFENæMUSS æWENNæESæBRENNTæ *ULIAæHATæERKANNT æDASSæDIEæ&EUERWEHRLEUTEæBEIMæ!NZIEHENæSCHNELLæ SEINæMÔSSENæ$ESHALBæSTECKENæDIEæ(OSENæSCHONæINæDENæ3TIEFELNæ 4OMæFANDæDIEæ3CHLÜUCHEæUNDæ7ASSERPISTOLENæSEHRæINTERESSANTæ ,EAæFANDæGUT æDASSæWIRæDENæSCHWERENæ(ELMæAUFSETZENæDURFTENæ -ERLEæSTAUNTE æDASSæAUCHæ&RAUENæBEIæDERæ&EUERWEHRæSINDæUNDæ DASSæALLEæ&EUERWEHRLEUTEæAUCHæEINENæANDERENæ"ERUFæAUSÔBENæ &ABIANæERKANNTE æDASSæALLESæSEINENæ0LATZæHABENæMUSS æDAMITæMANæ ESæSCHNELLæWIEDERælNDETæ!UFREGENDæWARæDIEæ&AHRTæZURÔCKæMITæDERæ &EUERWEHRæZURæ+ITAæ3OæKONNTENæAUCHæDIEæ+LEINENæAUFæDEMæ3PIEL PLATZæDASæGRO”Eæ&EUERWEHRAUTOæBESTAUNENæ6IELENæ$ANK æLIEBERæ &RANKæ7ERNERæFÔRæDEINENæ%INSATZæSAGENæDIEæ%RZIEHERINNENæDERæ+ITAæ +UNTERBUNTæINæ$ABEL 5NSERæNEUESæ0ROJEKTæSTARTETEæ-ITTEæ!PRILæUNDæSTANDæUNTERæDEMæ-OTTOæ u7IRæHOLENæDENæ&RÔHLINGæINæUNSEREæ+ITAhæ.EBENæEINEMæ&RÔHJAHR SPUTZæAUFæUNSEREMæ3PIELPLATZ æANæDEMæSICHæDIEæ+INDERæmEI”IGæMITæ 3CHUBKARRENæUNDæ3CHAUFELNæBETEILIGTEN æWURDEæUMæDASæ+ITAæ'E LÜNDEæ-ÔLLæGESAMMELTæ!U”ERDEMæHABENæWIRæVIELEæBUNTEæ"LUMENæ IMæ%INGANGSBEREICHæGEPmANZTæUNDæMITæ"LUMENæBEPmANZTEæALTEæ

,IEBEæ-ITGLIEDER 5NSEREæ*AHRESHAUPTVERSAMMLUNGæDESæ&#æ!UF BAUæ3TERNBERGælNDETæAMææUMææ 5HRæIMæ3PORTLERHEIMæSTATT !LLEæ%RWACHSENEN æ*UGENDLICHENæUNDæ%LTERNæ VONæ+INDERNæSINDæDAZUæRECHTæHERZLICHæEINGE LADENæ7IRæMšCHTENæ%UCHæBITTENæZAHLREICHæZURæ 6ERSAMMLUNGæZUæERSCHEINEN æDENNæMITæEURERæ3TIMMEæKšNNTæ)HRæ DASæ'ESCHEHENæIMæ6EREINæMITBESTIMMENæ)NæDIESEMæ*AHRæWIRDæEINæ NEUERæ6ORSTANDæGEWÜHLT 7ERæZUKÔNFTIGæIMæ6ORSTANDæMITARBEITENæMšCHTE æKANNæSICHæBISæZUMæ æBEWERBEN "EWERBUNGæAN -ATTHIASæ-ÔLLER 0ASTINERæ3TRA”Eæ ææ3TERNBERG -AILæMUELLER STERNBERG T ONLINEDE 4ELæææODERææ Der Vorstand

Der Tierschutzverein informiert Die neuen wilden Mitbewohner unserer Städte )Næ"ERLINæUNDæANDERENæ'RO”STÜDTENæISTæESæSCHONæZURæ.ORMALITÜTæGE WORDEN æDASSæ7ILDSCHWEINEæDIEæ6ORGÜRTENæUMGRABENæUNDæ&ÔCHSEæ UNDæ7ASCHBÜRENæDESæ.ACHTSæDIEæ3TRA”ENæUNDæINSBESONDEREæDIEæ -ÔLLTONNENæNACHæWEGGEWORFENENæ.AHRUNGSMITTELNæABSUCHEN $ERæ-ENSCHæNIMMTæDENæ7ILDTIERENæIMMERæMEHRæVONæIHREMæ,EBENS RAUMæWEG æNEUEæ3TRA”ENæUNDæ3ATELLITENSTÜDTEæWERDENæGEBAUT æDIEæ 7ÜLDERæWERDENæABGEHOLZTæUNDæVONæDENæÇCKERNæVERJAGTæMANæDASæ7ILDæ AUCH æWEILæESæDIEæ%RNTEæSCHMÜLERT æDENNæESæHATæ(UNGERæ3OæISTæESæ KEINæ7UNDER æDASSæDIEæ4IERE æDIEæVONæ.ATURæAUSæSCHEUæUNDæOFTæFÔRæUNSæ UNSICHTBARæGELEBTæHABEN æSICHæDENæNEUENæ'EGEBENHEITENæANPASSEN 3IEæÔBERWINDENæIHREæ&URCHTæVORæDEMæ-ENSCHENæUNDæKOMMENæINæ DIEæ3TÜDTE æUMæ&UTTERæZUæSUCHENæ!NæMANCHENæ/RTENæLASSENæ-EN SCHENæAUCHæNOCHæ+ATZENFUTTERæDRAU”ENæSTEHEN æWASæNATÔRLICHæEINERæ %INLADUNGæZUMæGEMÔTLICHENæ-AHLæGLEICHKOMMTæ)Næ'ARTENANLAGENæ


Sternberger Seenlandschaft

– 24 –

WERDENæ%SSENSRESTEæAUFæDENæ+OMPOSTæGEWORFENæUNDæNICHTæAUFGE GESSENEæ3CHULBROTEæWANDERNæINæDENæ0APIERKORBæ!LLæDIESæLOCKTæ4IEREæ ANæ3OæWURDEæINæLETZTERæ:EITæAUCHæšFTERæEINæ&UCHSæIMæ'EBIETæDERæ+ARL -ARX 3TRASSEæINæ3TERNBERGæBEOBACHTET æDESSENæ'EGENWARTæMANCHEæ !NWOHNERæBEUNRUHIGTEæ(IERæKšNNENæWIRæ%NTWARNUNGæGEBEN %SæBESTEHTæKEINæ'RUNDæZURæ0ANIK æWENNæSICHæ7ILDTIEREæINæUNSERERæ UNMITTELBARENæ5MGEBUNGæAUFHALTENæ-ANæSOLLTEæNURæSEINEæ(AUSTIEREæ UNTERæ+ONTROLLEæBEHALTEN æDENNæ&ÔCHSEæZ"æKšNNENæDIEæ2ÜUDEæ ODERæDENæ&UCHSBANDWURMæÔBERTRAGENæ(AUSKATZEN æ+ANINCHENæ UNDæ'EmÔGELæSOLLTENæSOWIESOæNACHTSæNICHTæDRAU”ENæBLEIBEN æSIEæ KšNNTENæU5æEINæGEFUNDENESæ&RESSENæFÔRæHUNGRIGEæ-ÜULERæSEIN $IEæ&RAGEæDANACH æOBæDERæ4IERSCHUTZVEREINæDENæ&UCHSæEINFANGENæ UNDæINæEINEæ7ILDTIERSTATIONæBRINGENæWÔRDE æBEANTWORTENæWIRæKLARæMITæ .EINæ7ILDTIEREæÔBERLÜSSTæMANæINæDERæ2EGELæSICHæSELBST $IEæ!USNAHMEæSINDæVERLETZTEæODERæKRANKEæ4IERE DIEæNURæVORÔBERGE HENDæAUSæDERæ.ATURæENTNOMMENæWERDENæ$AZUæZÜHLENæAUCHæZ"æIMæ 3PÜTHERBSTæUNTERGEWICHTIGEæ)GEL æDIEæOHNEæMENSCHLICHEæ(ILFEæDENæ 7INTERæNICHTæÔBERLEBENæWÔRDENæ$IESENæKANNæMANæEINæ7INTERQUARTIERæ MITæ6OLLPENSIONæANBIETENæODERæSIEæINæEINEæ)GELSTATIONæBRINGENæ3IEæ MÔSSENæABERæWIEDERæAUSGEWILDERTæWERDEN $ENæ5MGANGæMITæ7ILDTIERENæREGELNæMEHREREæ'ESETZEæ.ATURSCHUTZ GESETZ æ!RTENSCHUTZGESETZE æ*AGDGESETZ æ4IERSCHUTZGESETZ æ"ÔR GERLICHESæ'ESETZBUCH 3TRENGæGESCHÔTZTEæ!RTENæWIEæALLEæ%ULEN æ3PECHTEæUNDæ&LEDERMÜUSEæ UNTERLIEGENæSOGARæDERæ-ELDEPmICHT +OMPETENTEæ!NSPRECHPARTNERæSINDæ&šRSTER æ0OLIZEIæUNDæ/RDNUNGS AMTæ"ITTEæDARANæDENKENæ2EHKITZEæUNDæ*UNGVšGEL æDIEæVONæIHRENæ %LTERNæVERSORGTæWERDEN æBRAUCHENæINæDERæ2EGELæUNSEREæ(ILFEæNICHT 7ILDTIEREæGEHšRENæZUæUNSERERæ5MWELTæ"EHANDELNæWIRæSIEæMITæ2E SPEKTæ$ANNæWERDENæSICHæAUCHæUNSEREæ%NKELæUNDæ5RENKELæNOCHæANæ IHNENæERFREUEN

Nr. 05/2016

DANNæHINæ7ASæMACHENæDIEæ2EGENWÔRMERæINæDERæ%RDEæ"RAUCHENæ WIRæDIEæ,UFTæNURæZUMæ!TMENæ5NDæWELCHEæ!UFGABENæHABENæDIEæ3ONNEæ UNDæDASæ&EUERæ7IRæBEOBACHTEN æEXPERIMENTIEREN æHšRENæSPAN NENDEæ'ESCHICHTEN æGEHENæAUFæ%NTDECKUNGSREISEæUNDæPROBIERENæ VIELESæAUSæ!UCHæERFAHRENæWIR æDASSæ.ATURGEWALTENæWIEæ/RKANE æ 7ALBRÜNDEæETCæGEFÜHRLICHæWERDENæKšNNENæUNDæWIRæDESHALBæUNSEREæ 5MWELTæSCHÔTZENæMÔSSENæ3OæEINIGESæHABENæWIRæNUNæSCHONæGEHšRTæ UNDæGELERNTæUNDæDENNOCHæSINDæSOæVIELEæ&RAGENæOFFEN æDENENæWIRæUN BEDINGTæAUFæDENæ'RUNDæGEHENæMÔSSENæ5NSEREæ%RZIEHERINNENæ'ABIæ UNDæ*ANAæHELFENæUNSæDABEIæ.ATÔRLICHæKšNNENæWIRæAUCHæAUFæUNSEREæ %LTERNæZÜHLEN æDIEæUNSæTATKRÜFTIGæUNTERSTÔTZENæ$AFÔRæBEDANKENæWIRæ UNSæ5NDæWENNæIHRæNOCHæMEHRæ!NTWORTENæWOLLT æKOMMTæVORBEIæUNDæ FRAGTæUNSæEINFACH

Die Kinder sowie Gabi Brockmüller

Essenplan für Kinder 6ORæEINIGENæ-ONATENæHATTENæDIEæ%RZIEHERINNENæDERæ+ITAæu+INDERPA RADIEShæINæ"RÔELæDIEæ)DEE æDASæ-ITTAGESSENæNICHTæNURæALSæSCHRIFTLICHENæ 0LANæFÔRæDIEæ%LTERNæAUSZUHÜNGEN æSONDERNæAUCHæFÔRæDIEæ+INDERæ SICHTBARæZUæMACHEN æWASæESæTÜGLICHæZUMæ-ITTAGæZUæESSENæGIBTæ'E MEINSAMæMITæ&RAUæ"LUMæVOMæ%LTERNRATæWURDENæÔBERæVIELEæ7OCHENæ DIEæ-ITTAGSANGEBOTEæANGESCHAUTæUNDæ&OTOS"ILDERæENTWICKELTæ$IESEæ KšNNENæDENæ+INDERNæNUNæINæGESTALTERISCHERæ&ORMæZEIGEN æWASæESæ ZUMæ%SSENæGIBTæ4HOMASæ7IENERTæVONæDERæ&IRMAæu7IENERTæ%LEKTRO TECHNIKhæHATTEæDANNæDIEæ)DEE æEINENæ-ITTAGSBUSæINæKINDGERECHTERæ &ORMæZUæBAUENæ$IEæ)DEEæSETZTEæERæINæSEINERæ&REIZEITæGLEICHæINæDIEæ4ATæ UMæUNDæSPONSERTEæSOMITæ-ATERIALæUNDæ!RBEITSKRAFTæ(ERZLICHENæ$ANKæ ANæBEIDEæFÔRæDIEæ5NTERSTÔTZUNGæ3EITæDEMææ-AIææuFÜHRThæALSOæ NUNæDERæ6OLKSSOLIDARITÜTS -ITTAGSBUSæAUCHæFÔRæDIEæ+INDERæERSICHTLICH

4IERSCHUTZVEREINæ3TERNBERGERæ3EENLAND 6ORSITZæ2EINERæ(OFMANN æ4ELEFONææ Antje Cieslak

Neues aus der Kita Kinderparadies 4 Elemente in der Kita Guten Tag liebe Leserinnen und Leser, HEUTEæMELDENæSICHæDIEæVIER æUNDæ FÔNFJÜHRIGENæ+INDERæDERæ+INDERTA GESSTÜTTEæu+INDERPARADIEShæINæ"RÔ ELæZUæ7ORTæ7IRæWOLLENæ%UCHæUNSERæ TOLLESæ 0ROJEKTæ u$IEæ æ %LEMENTEhæ VORSTELLENæ7ELCHESæSINDæDENNæDIEæ æ%LEMENTEæ2ICHTIGæ%RDE æ7AS SER æ,UFTæUNDæ,ICHTæ7ÜRME æ!LLESæ SELBSTVERSTÜNDLICHEæ $INGEæ !BERæ WIEæWIRæJETZTæERFAHRENæHABEN æLE BENSNOTWENDIGæ%SæSTELLENæSICHæUNSæ TAUSENDEæ&RAGENæUNDæESæGIBTæNOCHæ VIELæMEHRæ!NTWORTENæ3PANNEND :UMæ"EISPIELæ7IEæKOMMTæDERæ2E GENæINæDIEæ7OLKENæUNDæWOæGEHTæERæ

Christine Zwicker


Nr. 05/2016

– 25 –

Sternberger Seenlandschaft

Das Handballfest an der Grundschule Sternberg $IEæ(ANDBALLERæDERæ!RBEITSGEMEINSCHAFTælEBERTENæDEMæ3TARTæ DESæDIESJÜHRIGENæ4URNIERSæSCHONæEINEæ7EILEæENTGEGENæ!Mææ !PRILæWARæESæDANNæENDLICHæSOWEITææ+INDERæAUSæDENææUNDæ æ+LASSENæJAGTENæANæDIESEMæ4AGæDEMæ"ALLæHINTERHERæ$IEæ+IDSæ WARENæHOCHMOTIVIERT æWOLLTENæSIEæDOCHæIHRENæ%LTERN æ'RO”ELTERNæ ODERæ'ESCHWISTERNæINæDERæVOLLæBESETZTENæ4URNHALLEæZEIGEN æDASSæ SIEæGUTæ(ANDBALLæSPIELENæKšNNEN :UERSTæKÜMPFTENæJEWEILSæDREIæ*UNGENæ æUNDæ-ÜDCHENMANNSCHAF TENæUMæDIEæ3CHULMEISTERSCHAFTæ$IEæVIELENæ:USCHAUERæSAHENæVONæ !NFANGæANæPACKENDEæ3PIELSZENENæUNDæEINEæTOLLEæKÜMPFERISCHEæ %INSTELLUNGæALLERæ4EILNEHMERæ$IEæ*UNGENæDERææ-ANNSCHAFTæ MACHTENæGLEICHæINæDERæERSTENæ0ARTIEæKLAR æDASSæSIEæUMæDIEæ3CHUL MEISTERSCHAFTæKÜMPFENæWOLLTENæ:UERSTæSCHEITERTENæSIEæNOCHæANæ DERæ#HANCENVERWERTUNG æDOCHæNACHæDEMæERSTENæ4ORæWARæDERæ "ANNæGEBROCHENæ'ERADEæDIEæ!U”ENSPIELERæ4OMæ3CHLÔNZæUNDæDERæ +APITÜNæ/LEæ+RÔGERæKAMENæOFTMALSæFREIæZUMæ4ORWURFæ-ITæTOLLENæ ,EISTUNGENæÔBERRASCHTENæANæDIESEMæ4AGæ,EONæ7IRKUSæUNDæ!RTUROæ 4ONISASTREæ*OLITZæ4ORBENæ(AMMERæWARæINæDERæ!BWEHRæSTARKæ$ERæ 4ORHÔTERæ-ATHISæ-ANTHEIæBRACHTEæMEHRMALSæDIEæ'EGNERæZUMæ6ER ZWEIFELNæ$ASææ4EAMæFÔHRTEæDERæ+APITÜNæ&ELIXæ2EDMANNæANæ3IEæ BELEGTENæAMæ%NDEæDENææ0LATZæ$ASæGRO”Eæ0LUSæDIESESæ4EAMSæ WARæDIEæSICHERæORGANISIERTEæ!BWEHR æDIEæGUTENæ4ORHÔTERPARADENæ VONæ$ANNYæ"RANDENBURGæUNDæDASæSCHNELLEæ+ONTERSPIELæVONæ-AXæ 3CHšNEWEI”æ"ENæ!UGUSTATæUNDæ,EONæ7RUCKæTRUGENæSICHæEBENFALLSæ ALSæ4ORSCHÔTZENæEINæ$IEææ-ANNSCHAFTæBERAUBTEæSICHæIMæERSTENæ 3PIELæIHRERæEIGENENæ3TÜRKENæ.URæDEMæBÜRENSTARKENæ4ORHÔTERæUNDæ +APITÜNæ-AXæ*ANKOWSKIæWARæESæZUæVERDANKEN æDASSæDIEæ.IEDERLAGEæ NICHTæHšHERæAUSlELæ$IEæ*UNGENæHABENæSICHæABERæIMææ3PIELæDIEæ 7ORTEæDERæ4RAINERINæZUæ(ERZENæGENOMMENæUNDæGEZEIGT æDASSæ AUCHæSIEæGUTæ(ANDBALLæSPIELENæKšNNENæ"ESONDERSæVERBESSERTENæ SICHæ&ELIXæ'EROTZKEæUNDæ-ALTEæ"UDDENHAGEN $IEæDREIæ-ÜDCHENMANNSCHAFTENæSCHENKTENæSICHæNICHTSæIMæ4UR NIERVERLAUFæUNDæGESTALTETENæDIEæ3PIELEæUMæDIEæ3CHULMEISTERSCHAFTæ ÜU”ERSTæSPANNENDæ!UFæ3EITEæDESæSPÜTERENæ3IEGERSæISTæHERVORZU HEBEN æDASSæVONæALLENæ-ITSPIELERNæ4ORGEFAHRæAUSGINGæ6OMæ+API TÜNæ'RETAæ#ZIESSO æ%MILIEæ'IESEæUNDæ0AULINEæ0ETERSæKONNTENæDIEæ &ORTSCHRITTEæIMæ!NGRIFFæBEWUNDERTæWERDENæ,EONIEæ+RAUSEæFREUTEæ SICHæÔBERæIHRENæSEHENSWERTENæ4REFFERæ,ARISSAæ0ECKELæUNDæ,EAæ 'RABERTæÔBERZEUGTENæINæDERæ!BWEHRæUNDæ-IRIAMæ-UTHæHIELTæALSæ4OR HÔTERINæSTARKæ$IEæ-ÜDCHENæDERææ-ANNSCHAFTæERZIELTENæSCHšNEæ 4ORE æINSBESONDEREæVONæ,ILLEMORæ3CHREIBER æ-ELISSAæ3CHULTæUNDæ ,ARISSAæ3CHMIEDææ$IEæ+EEPERINæ!NNA -ARIAæ+OTTæWARæEINæGUTERæ 2ÔCKHALTæ$ASæ4EAMæLANDETEæKNAPPæGESCHLAGENæAUFæDEMææ0LATZæ $IEææ-ANNSCHAFTæKÜMPFTEæUMæJEDENæ"ALL æHATTEæABERæ0ECHæBEIMæ !BSCHLUSSæ$ERæ"ALLæWOLLTEæEINFACHæNICHTæINSæ4OR æSONDERNæLANDETEæ MEHRFACHæAMæ0FOSTENæ4ROTZDEMæGABæKEINESæDERæ-ÜDCHENæAUFæ "ESONDERSæHERVORZUHEBENæISTæDIEæ,AUFBEREITSCHAFTæVONæ+APITÜNæ ,EONIEæ%BELING æ#LARAæ3CHMIDTKEæUNDæ#ELINEæ!LSDORF %INæ$ANKESCHšNæGILTæDENæ(ANDBALLSPIELERNæ(ANNESæ,ANGPAP æ 2ICOæ3CHLÔNZæUNDæ4IMæ3ELLIN æDIEæALSæ+AMPFRICHTERæBEIMæ4URNIERæ FUNGIERTENæ$IESEæDREIæ*UNGENæBESTIMMTENæAUCHæGLEICHæNACHæJE DEMæ3PIELæEINENæBESTENæ3PIELERæBZWæEINEæBESTEæ3PIELERINæ3Oæ HIELTENæSTOLZæEINENæ0OKALæINæDERæ(ANDæ-AXæ*ANKOWSKI æ/LEæ+RÔ GER æ-AXæ3CHšNEWEI”æSOWIEæ%MILIEæ'IESE æ0AULINEæ0ETERSæUNDæ ,EONIEæ%BELING )Mææ4EILæDESæ(ANDBALLFESTESæSTELLTENæSICHæNEBENæDENææ+INDERNæ AUCHææ-UTTIS ææ6ATISæUNDææÜLTEREæ'ESCHWISTERæMUTIGæZUMæ%LTERN +IND 4URNIERæZURæ6ERFÔGUNGæ.URæWENIGEæ%RWACHSENEæHATTENæ SCHONæ(ANDBALLERFAHRUNGæ)NæGEMISCHTENæ-ANNSCHAFTENæGINGæESæ MITæVOLLEMæ%INSATZæZURæ3ACHEæ$IEæ%RGEBNISSEæSPIELTENæHIERæKEINEæ 2OLLE æDAæESæINæERSTERæ,INIEæDARUMæGING æDASSæDIEæ(ANDBALLKIDSæ UNDæDIEæ%LTERNæSICHæGEMEINSAMæSPORTLICHæBETÜTIGENæ3OæMANCHæEINæ 6ATIæODERæEINEæ-UTTIæSTAUNTENæABERæNICHTæSCHLECHTæWIEæSCHLITZOHRIGæ IHRæ&ILIUSæEINæ&INTEæZEIGTE æEINæ4ORæWARFæODERæMITæGRO”EMæ%INSATZæ VERSUCHTE æDENæ"ALLæDENæ%LTERNæABZUJAGENæ*AN æ,UCAæ7IRKUSæ ZEIGTEæEINEæSTARKEæ4ORHÔTERLEISTUNGæ!UCHæDIEæ3CHNELLIGKEITæDERæ +IDSæMACHTEæEINIGENæ%RWACHSENENæZUæSCHAFFENæ*EDERæ4REFFERæ WURDEæLAUTSTARKæVONæDENæ:USCHAUERNæBEJUBELTæ$IEæ-ÜDELSæUNDæ *UNGENæHATTENæVIELæ3PA”æ$ASæWARæEINæSCHšNERæ!BSCHLUSSæDESæ (ANDBALLFESTES

&ÔRæGUTEæ6ERPmEGUNGæINæDERæ(ALLEæSORGTEæ(ERRæ!LBRECHTææ$ANKæ GILTæAUCHæDENæBEIDENæ3CHIEDSRICHTERNæ'ERHARDæ3CHWEMMæUNDæ +EVINæ3CHULZæ "EDANKENæMšCHTENæWIRæUNSæAUCHæBEIæDENæ%LTERN æOBæSIEæNUNæALSæ :USCHAUERæIHREæ+INDERæANFEUERTENæODERæSELBSTæAKTIVæAMæ4URNIERæ teilnahmen. %BENFALLSæ UNTERSTÔTZTEæ UNSæ DIEæ 3TEUERBERATUNGSGESELLSCHAFTæ &REUNDææ0ARTNERæ'MB(æAUSæ3TERNBERG æSOæDASSæWIRæERSTMALSæDENæ 3IEGERMANNSCHAFTENæEINEæ'OLDMEDAILLEæÔBERREICHENæKONNTENæ %INIGEæGRO”Eæ(ANDBALLVEREINEæWIEæDERæ4"6æ,EMGO æ3#æ-AG DEBURG æ&ÔCHSEæ"ERLIN æ4HÔRINGERæ(#æSPONSERTENæ0REISEæBZWæ !UTOGRAMMKARTENæFÔRæDIEæ+IDSæ $ASæJEDESææ+INDæDERæ'RUNDSCHULEæ3TERNBERGæANæDERæ3CHULMEI STERSCHAFTæTEILGENOMMENæHATæUNDæETLICHEæ*UNGENæUNDæ-ÜDCHENæ AUSæDERææUNDææ+LASSEæAUCHæSCHONæDEMæKLEINENæRUNDENæ,EDERæ NACHJAGEN æZEIGTæDASSæDERæ.ACHWUCHSæIMæ(ANDBALLæIMæ'RUND SCHULALTERæINæ3TERNBERGæGUTæAUFGESTELLTæIST

Schulmeister der Jungen von links: Tom Schlünz, Leon Wirkus, Arturo Tonisastre Jolitz, Mathis Manthei, Torben Hammer, Kapitän Ole Krüger

Schulmeister der Mädchen von links: Lea Grabert, Leonie Krause, Miriam Muth, Larissa Peckel, Emilie Giese, Pauline Peters, Kapitän Greta Cziesso Heike Sablofski Leiterin der Arbeitsgemeinschaft „Handball“ an der Grundschule Sternberg


Sternberger Seenlandschaft

– 26 –

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus Vom 17. - 19. Oktober 2016 WERDENæNUNæSCHONæZUMææ-ALæDIE Young Americans EINENæ7ORKSHOPæMITæINTERESSIERTENæ3CHÔLERINNENæUNDæ3CHÔLERNæ UNSERERæ3CHULEæDURCHFÔHRENæUNDæZUMæ!BSCHLUSSæEINæTOLLESæ0RO GRAMMæMITæ-USIKæUNDæ4ANZæAUFæDIEæ"ÔHNEæBRINGEN Damit wir dieses Ereignis gut und in Ruhe vorbereiten können, findet der 16. Sponsorenlauf UNSERERæ6ERBUNDENENæ2EGIONALENæ3CHULEæUNDæ'YMNASIUM u$AVIDæ&RANCKhæ3TERNBERG SCHONæZUMæ%NDEæDIESESæ3CHULJAHRES am 28. Mai 2016 æ ææ5HRæIMæ3TADIONæAMæ3EEæSTATT

Nr. 05/2016

7ERæALSOæDIEæ+'3æUNTERSTÔTZENæUNDæMITLAUFENæMšCHTE æISTæWIEDERæ HERZLICHSTæDAZUæEINGELADEN $IEæ3CHULEæFREUTæSICHæÔBERæJEDEæ5NTERSTÔTZUNGæ)NTERESSIERTEæKšNNENæ SICHæSELBSTæAMæ4AGæDESæ,AUFESæNOCHæBISææ5HRæZURæ4EILNAHMEæ anmelden. $ASæEINGENOMMENEæ'ELDæWIRDæDAZUæGENUTZT æDIEæVERSCHIEDENSTENæ 0ROJEKTEæDERæEINZELNENæ+LASSEN æDASæALLJÜHRLICHEæ#HORLAGERæINæ0LAU æ DENæ"ESUCHæDERæ(ANNOVER -ESSEæUNDæVIELESæMEHRæZUælNANZIERENæ 6ORæALLEMæABERæHILFTæDERæ3PONSORENLAUFæINæDIESEMæ*AHR æDENæ7ORKSHOPæ MITæDENæ9OUNGæ!MERICANSælNANZIELLæABZUSICHERNæUNDæZUæUNTERSTÔTZEN Lennart Sonnabend, Klasse 10.2

Der FC Aufbau Sternberg informiert Vorschau des FC Aufbau Sternberg alle drei Männermannschaften sind auf der Zielgeraden der Saison und die letzten Pflichtspiele stehen noch aus. 1. Männer ææ 3Aææ5HRææ &#æ!UFBAUæ3TERNBERGæ ææ 0OELERæ36 ææ 3Aææ5HRææ 36æ,ÔDERSDORFææ ææ &#æ!UFBAUæ Sternberg ææ 3Aææ5HRææ -36æ,ÔBSTORFææ ææ &#æ!UFBAUæ Sternberg

2. Männer ææ æ ææ æ ææ æ

3Aææ5HRææ æ æ 3Oææ5HRææ æ æ 3Aæææ5HRææ æ æ

43'æ0ASSOW7ERDERæ æ &#æ!UFBAUæ 3TERNBERGæ))æ 336æ$OBBERTINææ æ

æ &#æ!UFBAUæ æ 3TERNBERGæ)) ææ 36æ+LINKEN æ &#æ!UFBAUæ æ 3TERNBERGæ))

Alte Herren ææ &Rææ æ5HRææ 436æ'OLDBERGææ

ææ &#æ!UFBAUæ Sternberg ææ &Rææ æ5HRææ 3'æ0&#!UFBAUæ0#(æ æ &#æ!UFBAUæ Sternberg

Der 16. Sponsorenlauf der KGS Sternberg wird vorgezogen

$AMITæENDETæFÔRæDIEæ-ÜNNERMANNSCHAFTENæDIEæ3AISON %INæ(šHEPUNKTæGIBTæESæABERæNOCHæIMæ3TERNBERGERæ3TADIONæUNDæZWARæ AMææUMææ5HRæDASæ,ANDESPOKALENDTSPIELæDERæ$AMENæ ZWISCHENæ.EUBRANDENBURGæUNDæ3CHWERIN

Der Heimatverein Sternberg informiert Veranstaltungen des Sternberger Heimatvereins im Monat Mai 02. und 23. Mai 2016 17. Mai 2016 æ 18. Mai 2016 $IESESæ*AHRælNDETæDERæTRADITIONELLæIMæ(ERBSTæSTATTlNDENDEæ3PONSOREN LAUFæDERæ+'3æ3TERNBERGæBEREITSæAMææ-AIæINæDERæ:EITæVONææ ææ5HRæ IMæ3TADIONæINæ3TERNBERGæAMæ3EEæSTATTæ$IESEæ6ORVERLEGUNGæISTæNšTIG æ DAæESæNACHæLANGERæ:EITæANæUNSERERæ3CHULEæWIEDERæSOWEITæSEINæWIRDæ )Mæ/KTOBERæDESæNÜCHSTENæ3CHULJAHRESæWERDENæZUMææ-ALæDIEæu9OUNGæ !MERICANShæZUæUNSæKOMMENæ)NæEINEMæDREITÜGIGENæ7ORKSHOPæKšNNENæ DANNæINTERESSIERTEæ3CHÔLERæAUSæALLENæ+LASSENSTUFENæGEMEINSAMæMITæ AMERIKANISCHENæ3TUDENTENæEINEæFARBENFROHEæUNDæWUNDERSCHšNæLEBEN DIGEæ#HOREOGRAPHIE æBESTEHENDæAUSæ4ANZæUNDæ'ESANG æEINSTUDIERENæ UNDæSIEæDANNæAMæLETZTENæ4AGæDENæSCHAULUSTIGENæ"ESUCHERNæVORSTELLENæ 7OHNENæWERDENæDIEæ3TUDENTENæBEIæUNSERENæ&AMILIEN $AæDIESESæGRO”Eæ%REIGNISæFÔRæDENæ&šRDERVEREINæDERæ+'3æ3TERNBERGæ JEDOCHæEINEæ-ENGEæ!RBEITæUNDæ0LANUNGæERFORDERT æWIRDæAUSæORGA NISATORISCHENæ'RÔNDENæDASæANDEREæSEHRæBELIEBTEæ3CHULEREIGNISæ VORVERLEGT

æ æ 22. Mai 2016 æ 25. Mai 2016 æ æ

äBUNGSSTUNDENæDERæ4ANZKINDERæINæDERæ 'RUNDSCHULEæVONææ5HRæBISææ5HR +OCHENæMITæ-ÜNNERN æ6ORBEREITUNGæDESæ 'RILLABENDS æ "EGINNææ5HR 'RILLABENDæDESæ3TERNBERGERæ(EIMATVER EINSæAMæ3TERNBERGERæ3EEæAUFæDEMæ'E LÜNDEæDESæ!NGLERVEREINS !LLEæ6EREINSMITGLIEDERæUNDæDERENæ0ARTNERæ SINDæHERZLICHæEINGELADEN !NMELDUNGENæ BITTEæ BISæ ZUMæ æ BEIæ &AMæ-ÔHLBAUERææ æODERæBEIæ !æ"ITTERMANNææ "OWLENæIMæ!UGUSTINERæ "EGINNææ5HR "ESUCHæDERæ+LšNSNACKERGRUPPEæIMæ+O BROWERæ+UTSCHENMUSEUMæUNDæGEMEIN SAMESæ+AFFEETRINKEN !NMELDUNGENæBEIæ!æ"ITTERMANNæBISææ -AIææ!BFAHRTæVOMæ6EREINSHAUSæAMæ "AHNHOFæUMææ5HR "EGINNæINæ+OBROWæUMææ5HR


Nr. 05/2016

– 27 –

DRK-SeniorenbĂźro Sternberg Mai 2016 4ĂœGLICHEĂŚ3PRECHZEITENĂŚMONTAGSĂŚBISĂŚDONNERSTAGSĂŚVONĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR Telefon: 03847 4313120 Gruppentätigkeit MONTAGSĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ DIENSTAGSĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ MITTWOCHSĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ DONNERSTAGSĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ FREITAGSĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ

4ANZENĂŚ TĂœGLICH #HORPROBE u&ITĂŚDURCHĂŚ9OGAh 3KAT 'YMNASTIKGRUPPE -USIKTHERAPIE 3CHWIMMENĂŚINĂŚ'Ă”STROWĂŚMONATLICH +EGELNĂŚĂŚUĂŚĂŚ7OCHE +NOBELNĂŚVIERZEHNTĂœGLICH 3CHMšKERBšRSE 'YMNASTIKĂŚ'RUPPEĂŚ 'YMNASTIKĂŚ'RUPPEĂŚ 'YMNASTIKĂŚ'RUPPEĂŚ

Veranstaltungen ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ ĂŚ ĂŚĂŚ ĂŚ ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ

ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ

Vorschau: ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ

6ORTRAGÌ(ERRÌ+RAAK +EGELNÌIMÌ+EGLERHEIM &AHRTÌ3CHLO”Ì"OTHMERÌ 6ORANMELDUNG "INGOÌMITÌ(ERRNÌ-EINERS &AHRTÌNACHÌ+ROATIENÌ 6ORANMELDUNG !NDACHTÌDERÌEVANGÌ+IRCHE +EGELNÌIMÌ+EGLERHEIM 'ESUNDHEITSVORTRAGÌ&RAUÌ2APSCH 'EBURTSTAGÌDESÌ-ONATSÌMITÌ'RILLEN

Impressum Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Sternberger Seenlandschaft Verlag + Satz:

Verlag + Druck LINUS WITTICH KG RĂśbeler StraĂ&#x;e 9, 17209 Sietow Druckhaus WITTICH An den Steinenden 10, 04916 Herzberg/Elster Tel. 03535/489-0

Druck: Telefon und Fax: Anzeigenannahme:

Tel.: 039931/57 90 Fax: 039931/5 79-30 Tel.: 039931/57 9-16 Fax: 039931/57 9-45 www.wittich.de, E-Mail: info@wittich-sietow.de

Redaktion: Internet und E-Mail:

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder, der auch verantwortlich ist. FĂźr Text-, AnzeigenverĂśffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen und unsere zz. gĂźltige Anzeigenpreisliste. FĂźr nicht gelieferte Zeitungen infolge hĂśherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz des Betrages fĂźr ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende AnsprĂźche, insbesondere auf Schadensersatz, sind ausdrĂźcklich ausgeschlossen. Das Amtsblatt Sternberger Seenlandschaft wird kostenlos an alle erreichbaren Haushalte der Kommunalverwaltung verteilt. DarĂźber hinaus ist es in der Stadt bzw. Amtsverwaltung erhältlich und auf Antrag abonnierbar. Vom Kunden vorgegebene HKS-Farben bzw. Sonderfarben werden von uns aus 4c-Farben gemischt. Dabei kĂśnnen Farbabweichungen auftreten, genauso wie bei unterschiedlicher Papierbeschaffenheit. Deshalb kĂśnnen wir fĂźr eine genaue Farbwiedergabe keine Garantie Ăźbernehmen. DiesbezĂźgliche Beanstandungen verpflichten uns zu keiner Ersatzleistung. Die Vervielfältigungs- und Nutzungsrechte der hier verĂśffentlichten Fotos, Bilder, Grafiken, Texte und auch Gestaltung liegen beim Verlag. Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung des Urhebers. Verantwortlich: Amtlicher Teil: AuĂ&#x;eramtlicher Teil: Anzeigenteil: Erscheinungsweise:

Der BĂźrgermeister, der Amtsvorsteher Mike GroĂ&#x; (V. i. S. d. P.) Jan Gohlke monatlich, wird kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Amtsbereich verteilt 7.950 Exemplare

Auflage:

VERLAG + DRUCK

LINUS WITTICH KG

Heimat- und BĂźrgerzeitungen

Sternberger Seenlandschaft


Sternberger Seenlandschaft

– 28 –

Nr. 05/2016

Es ist was los im Sternberger Seenland Mai & Juni 2016 Sonnabend, 14.05.2016 (Pfingstsonnabend) Groß Raden, 10:00 - 17:00 Uhr 3LAWENBURG -ITæ3CHILDæUNDæ3CHWERTæ KÜMPFERISCHESæ-ITTELALTERLAGERæMITæDENæ'RUPPENæ3CHILDWALLæUNDæ 6ALHALLA Sternberg, 10:30 Uhr #AMPINGPLATZ +INDERUNTERHALTUNGæMITæu0ETER æDERæ)NSELZAUBERERh Sternberg, ab 17:00 Uhr #AMPINGPLATZ !BENDmOHMARKTæMITæ6ERKAUFæVONæ!NGELGERÜTENææ ZUBEHšR Brüel, 19:00 Uhr 7EINHANDELæ-æ6OIGT æ'OLCHENERæ7EGæ 7EINABENDæAMæ,AGERFEUER Brüel, 21:00 Uhr 2OTERæ3EE 0lNGST /PEN !IRæMITæDENæ-USICæ2ABAUKEN Sonntag, 15.05.2016 (Pfingssonntag) Kaarz, ab 10:00 Uhr 3CHLOSSæUNDæ0ARKæ+AARZ 3CHLOSSFESTæIMæ3CHLOSSæUNDæ0ARKæ+AARZ Groß Raden, 10:00 - 17:00 Uhr 3LAWENBURG -ITæ3CHILDæUNDæ3CHWERTæ KÜMPFERISCHESæ-ITTELALTERLAGERæMITæDENæ'RUPPENæ3CHILDWALLæUNDæ 6ALHALLA


Nr. 05/2016

– 29 –

Golchen, ab 10:00 Uhr "AUERæ+ORL@Sæ'OLCHENERæ(OF 3ONNTAGSBRUNCHæBEIMæ0lNGSTOCHSEN HAUSGEMACHTEæ+šSTLICHKEITEN æBÜUERLICHERæ(UMORæUNDæ,IVE -USIKæ MITæ$ANNYæ"ULLERæUNDæDENæ+ORLæ"OI@S 4ICKETHOTLINEææ Häven, 15:30 Uhr 'UTæ(ÜVEN ,IVEMUSIKæIMæALTENæ0FERDESTALL u$IEæ.EMITZ æ"RÔDERh Sternberg, ab 18:00 Uhr #AMPINGPLATZ ,ECKERESæVOMæ'RILLæUNDæ(ÔPFEBURGæFÔRæDIEæ+IDS Woserin, 19:00 Uhr +IRCHEæINæ7OSERIN +ONZERTæMITæDERæ'RUPPEæu0ANKRAZh Rothen, 19:00 Uhr 2OTHENERæ(OF .ACHTæ#AF£æMITæ*AZZæVOMæ&EINSTEN $IEæ'RUPPEæu4RIOSAURUSh Montag, 16.05.2016 (Pfingstmontag) Golchen ab, 10:00 Uhr "AUERæ+ORL@Sæ'OLCHENERæ(OF 4AGæDESæOFFENENæ"AUERNHOFES Brüel ab 11:00 Uhr 2OTERæ3EE 3PARERIBSæMITæ#OUNTRYMUSIKææ,INEæ$ANCE Häven, 15:30 Uhr 'UTæ(ÜVEN ,IVEMUSIKæIMæALTENæ0FERDESTALL u$IEæ.EMITZ æ"RÔDERh Sonntag, 22.05.2016 Tempzin, 10:00 Uhr +LOSTERKIRCHE +IRCHWEIHGOTTESDIENST Montag, 23.05.2016 Sternberg, 10:00 Uhr -ARKTæ æ4REFFPUNKTæ3PRINGBRUNNEN 'EFÔHRTERæ3TADTRUNDGANGæDURCHæDIEæHISTORISCHEæ!LTSTADT Donnerstag, 26.05.2016 Warin, 19:00 Uhr .ATURPARKZENTRUM *OHANNæ(EINRICHæVONæ4HÔNEN æ,EBENæUNDæ7ERK 6ORTRAGæMITæ2ENATEæ(IPPAUF Freitag, 27.05.2016 Sternberg, 11:00 Uhr 3TADTKIRCHE +IRCHENFÔHRUNGæMITæANSCHLæ4URMBESTEIGUNG Sonnabend, 28.05.2016 Sternberg, 19:00 Uhr 3TADTKIRCHE "LÜSERKONZERT "LÜSERæAUSæ!RGENTINIENæSPIELEN ,EITUNGæ,ANDESPOSAUNENWARTESæ-ARTINæ(U” Sonntag, 29.05.2016 Gädebehn, 10:00 - 16:00 Uhr &ORSTAMT 7ALDTAG

Sternberger Seenlandschaft

Mittwoch, 01.06.2016 Sternberg, 10:00 Uhr 3PORTPLATZ +INDERTAGæINæ3TERNBERG Groß Raden, 10:00 - 16:00 Uhr 3LAWENBURG +INDERTAGæ æ-ITTELALTERLICHæAKTIVæSEINæIMæOFFENENæ3TATIONSBETRIEB Freitag, 03.06.2016 3TERNBERG ææ5HR 3TADTKIrche +IRCHENFÔHRUNGæMITæANSCHLæ4URMBESTEIGUNG Brüel, 18:00 Uhr !LTEæ&EUERWEHR 'RO”ESæ"RÔELERæ%NTENRENNEN Schwerin, 20:00 Uhr +LETTERWALDæAMæ:OO .%5æ3OMMERNACHTS4!.:æ æ&EIERABENDæUNTERæ"ÜUMEN %INFACHæNURæDENæ7ALD æDIEæ-USIKæUNDæDENæ!BENDæGENIE”EN -ITæ,IVE -USIK æ&EUERSCHALE æ"LÜTTERDACHæUNDæ,AMPIONSæENTSPANNTæ INæDASæ7OCHENENDEæSTARTEN Sonnabend, 04.06.2016 Brüel, ab 10:00 Uhr &ESTPLATZæ3CHULSTR "RÔELERæ3TADTFESTæMIT 4HEæBESTæOFæ4EENIETAG æ5NTERHALTUNG æ4ANZæUæVæAæM Sonntag, 05.06.2016 Basthorst, ab 10:00 Uhr 3CHLOSSæ"ASTHORST &ESTæZUMæ+INDERTAG EINæGRO”ESæ&AMILIENFESTæUNDæ%RšFFNUNGæUNSERESæNEUENæ+INDERSPIEL PLATZESæ!U”ERDEMæSTELLENæWIRæUNSEREæNEUENæ+INDER -ASKOTTCHENæ 0RINZESSINæ%MILYæUNDæ2ITTERæ%CKBERTæVORæ%NTDECKTæDIEæNEUEæ+IN DERWELTæAUFæ3CHLOSSæ"ASTHORST Sternberg, ab 09:00 Uhr -/4/æ#ROSSæ3TRECKEæANæDERæ4/4!,æ4ANKSTELLE æ!$!#æ-OTOCROSS ,ANDESMEISTERSCHAFTæ- 6 ABææ5HRæ4RAINING ABææ5HRæ2ENNEN Montag, 06.06.2016 Sternberg, 10:00 Uhr -ARKT æ4REFFPUNKTæ3PRINGBRUNNEN 'EFÔHRTERæ3TADTRUNDGANGæDURCHæDIEæHISTORISCHEæ!LTSTADT Sonnabend, 11.06.2016 Brüel, 19:00 Uhr 7EINHANDELæ6OIGT æ'OLCHENERæ7EGæ 7EINABENDæMITæNEUENæ7EINEN TELæ!NMELDUNGææ - Änderungen vorbehalten -

Stadtführungen und Kirchenführungen in Sternberg &ÔHRUNGENæFÔRæ'RUPPENæKšNNENæINæDERæ3TERNBERGERæ4OURISTINFOæ VEREINBARTæWERDENæ æ4ELææ Öffentliche StadtführungenælNDENæABææ-AIææAU”ERæANæ &EIERTAGEN æJEWEILSæAMæ-ONTAGæUMææ5HRæSTATT æ4REFFPUNKTæISTæ AUFæDEMæ-ARKTæAMæ3PRINGBRUNNEN KirchenführungenælNDENæABææ-AIææJEWEILSæAMæ&REITAGæUMæ æ5HRæSTATT æIMæ!NSCHLUSSæBESTEHTæDIEæ-šGLICHKEITæZURæ+IRCH turmbesteigung. Das Sternberger Heimatmuseum hat wie folgt geöffnet: -AIææ*UNIææ $IENSTAG æ-ITTWOCH æ$ONNERSTAG ææ ææ5HR


Sternberger Seenlandschaft

Ausstellungen: Galerie Erbguth Lindenstr. 7, 19406 Dabel Telefon: 038485 20138 (bitte vorher anmelden) Mecklenburger Kunstgalerie Dabel Kunstausstellung Am Mattenstieg, 19406 Dabel Ă–ffnungszeiten: -ONTAGĂŚ ĂŚ&REITAGĂŚĂŚ ĂŚ ĂŚĂŚUNDĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR 3ONNABENDĂŚĂŚ ĂŚ ĂŚĂŚ5HR Sonderausstellung: „Kunst ist ein StĂźck Lebensqualität“

– 30 –

Nr. 05/2016

Kunst Offen zu Pfingsten 2016 Folgende Ateliers im Sternberger Seenland Ăśffnen zu Pfingsten ihre TĂźren 19406 Bolz $AGMARĂŚ3TUCHLIK 3OMMERGALERIEĂŚ2AINERĂŚ3TUCHLIK !QUARELLEĂŚUĂŚ'RAlK ĂŚ,ANDSCHAFTENĂŚUNDĂŚ0ORTRĂœTS "IRKENSTRA”EĂŚ ĂŚ4ELEFONĂŚĂŚ 3A ĂŚĂŚ ĂŚOPENĂŚEND ĂŚ3OĂŚ ĂŚ-O ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR 19406 Bolz #AROLAĂŚ$AMROWĂŚ+ERAMIK ĂŚ0ORZELLAN ĂŚ3TEINZEUG "IRKENSTRA”EĂŚ ĂŚ4ELEFONĂŚĂŚ 3A ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR ĂŚ3OĂŚ ĂŚ-O ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR 19406 Dabel %CKHARDTĂŚ%RBGUTHĂŚ-ALEREI ĂŚ"ILDHAUEREI ,INDENSTRA”EĂŚ ĂŚ4ELEFONĂŚĂŚ 3A ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR ĂŚ3O ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR 19406 Klein GĂśrnow -ARLIESĂŚ,EONHARDTĂŚ"ILDERĂŚu.ATUR ĂŚ5MWELTĂŚUNDĂŚ+ULTURh !MĂŚ7ENDEPLATZĂŚ ĂŚ4ELEFONĂŚĂŚ 3AĂŚ ĂŚ-O ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR 19406 Klein GĂśrnow 5LRIKEĂŚVONĂŚ,AARĂŚ"ILDERĂŚu,ICHT ĂŚ&ARBE ĂŚ3CHATTENh !MĂŚ7ENDEPLATZĂŚ ĂŚ4ELEFONĂŚĂŚ 3AĂŚ ĂŚ-O ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR 19406 Lenzen *ENS 0ETERĂŚ0LANKEĂŚ4šPFERHOFĂŚ,ENZENĂŚ ĂŚ"RAUNTšPFEREI 7ALDSTRA”EĂŚĂŚ ĂŚ ĂŚ4ELEFONĂŚĂŚ 3AĂŚ ĂŚ-OĂŚABĂŚĂŚ5HR 19406 Lenzen "IRGITTĂŚ(ASSEĂŚ(ANNOĂŚ,EISCHKEĂŚ0ORZELLANĂŚUNDĂŚ3TEINZEUGĂŚAUSĂŚ DEMĂŚ(OLZBRAND 7ALDSTRA”EĂŚ ĂŚ4ELEFONĂŚĂŚ 3AĂŚ ĂŚ-O ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR 19406 Rothen - Rothener MĂźhle 'EMEINSCHAFTSAUSSTELLUNGĂŚ ĂŚALLEĂŚ6EREINSMITGLIEDERĂŚSTELLENĂŚAUS 'LASĂŚ ĂŚ+ERAMIKĂŚ ĂŚ"ILDHAUEREIĂŚ ĂŚ$RUCKĂŚ ĂŚ&OTOĂŚ ĂŚ'RAlK +ASTANIENWEGĂŚ ĂŚ4ELEFONĂŚĂŚ 3OĂŚ ĂŚ-O ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR 3O ĂŚĂŚ5HRĂŚ.ACHTĂŚ#AFÂŁĂŚUNDĂŚ-USIK 19406 Rothen )RISĂŚ"šLKOWĂŚ!TELIERĂŚu.EBENANh -ALEREIĂŚIN̙L ĂŚ!CRYL ĂŚ-ISCHTECHNIKENĂŚUNDĂŚ#OLLAGEN -USTINERĂŚ,ANDSTRĂŚĂŚA ĂŚ4ELEFONĂŚĂŚ 3AĂŚ ĂŚ-O ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR 19406 Rothen -ANUELAĂŚ:EISEĂŚ)MĂŚVERWUNSCHENENĂŚ'ARTEN -ALEREI ĂŚ:EICHNUNGENĂŚĂŚ/BJEKTE -USTINERĂŚ,ANDSTRA”EĂŚ ĂŚ4ELEFONĂŚĂŚ 3AĂŚ ĂŚ-O ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR 19406 Rothen *OACHIMĂŚ"EHRENSĂŚ"OGENBAU ĂŚTRADITIONELLERĂŚ(OLZBOGENBAU +ASTANIENWEGĂŚ ĂŚ4ELEFONĂŚĂŚ 3AĂŚ ĂŚ3O ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR

Sternberg, Rathaussaal !MĂŚ-ARKTĂŚ ĂŚĂŚ3TERNBERG „25 Jahre kommunale Selbstverwaltung“ „25 Jahre Stadtsanierung in Sternberg“ Ă–ffnungszeiten: Montag bis Freitag innerhalb der Ă–ffnungszeiten - Ă„nderungen vorbehalten -

19406 Rothen 4AKWEĂŚ+AENDERSĂŚ!USSTELLUNGĂŚ-ETALLKUNST +ASTANIENWEGĂŚ ĂŚ4ELEFONĂŚĂŚ 3AĂŚ ĂŚ-O ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR 19406 Rothen $ANIELAĂŚ-ELZIGĂŚ'LAS $RUCK /BJEKTĂŚ ĂŚ4RANSPARENTEĂŚ7ELTEN +ASTANIENWEGĂŚ ĂŚ4ELEFONĂŚĂŚ 3AĂŚ ĂŚ-O ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR


Nr. 05/2016

– 31 –

Sternberger Seenlandschaft

19406 Rothen 3TEFlæ,ANGEæ"RENNWEITEæ7ELTæ æ)Mæ&LUSSæDERæ:EIT !USSTæ&OTOGRAlEN æUNDæHEIMATLICHEæSELFMADEæ*UTEBEUTEL -USTINERæ,ANDSTRA”Eæ æ4ELEFONææ

:ÔLOWæ æ5HRZEITæNACHæ!BSPRACHE .ATURæUNDæ'ESCHICHTEæANæDERæ-ILDENITZ +ANUTOURæVOMæ7ASSERKRAFTWERKæ:ÔLOWæNACHæ3TERNBERGERæ"URG TELæ!NMELDUNGæERFORDERLICHææ

19406 Rothen 7ERKSTATTGALERIEæ ææ3OMMERAUSSTELLUNG æ+ÔNSTLERæUNDæ+UNSTHANDWERKERæSTELLENæAUS 3Aæ æ-O ææ ææ5HR

Sonnabend, 21.05.2016 Kaarz, 11:00 - 18:00 Uhr 4REFFPUNKTæAMæ3CHLOSS &OTOWANDERUNGæDURCHæDASæMITTLEREæ7ARNOWTAL TELæ!NMELDUNGæ&RAUæ,INDENBECK ææ

19406 Woserin +ATRINæ/TOLSKIæ+ERAMIKæ!USSTELLUNG æ/FENBESICHTIGUNG ,INDENSTRA”Eææ4ELEFONææ 3Aæ æ3O ææ ææ5HR 19406 Woserin 2ALFæ%GGERTæ+ORBWAREN æ6ORFÔHRUNGæVERSCHIEDENERæ&LECHTTECH NIKEN æ7EIDENSCHÜLEN !Mæ3EEæ æ4ELEFONææ 3Aæ æ3Oææ ææ5HR 19406 Woserin 3ABINEæ0USCHMANNæu7ACHGEKԔThæ"ILDER :EICHNUNGEN !Mæ3EEææIMæ'UTSHAUSæ7OSERINæ4ELEFONææ 3A ææ ææ5HRæ3O ææ ææ5HR 19412 Häven, bei Brüel #AROLINæ-AA”æUNDæ$ETLEFæ7ITTæu0FERDE æ!KTEææ6ERWANDLUNGENh (AUPTSTRææIMæ'UTæ(ÜVENæ4ELEFONææ 3Oæ æ-O ææ ææ5HR BEIDEæ4AGEææ5HRæ æ,IVEMUSIKæIMæALTENæ0FERDESTALL u$IEæ.EMITZæ æ"RÔDERh

Geführte Wanderungen & Radtouren im Naturpark Sternberger Seenland Sonnabend, 14.05.2016 (Pfingstsonnabend) Sternberg 09:30 - 15:30 Uhr 3EENlSCHEREI æ3EESTRæ !UFæDENæ3PURENæDERæ%ISZEITæ æGRO”Eæ%XTRATOUR GEFÔHRTEæ7ANDERUNGæDURCHæDASæ7ARNOWæ æ$URCHBRUCHSTAL MITæ"USTRANSFERæ æ+REMSERFAHRTæ æ7ANDERUNGæ æ"OOTSTOURæMITæ&I SCHERæ2ETTIG !NMELDUNGæERFORDERLICH 4ELEFONæææODERæ-OBILTELEFONææ Sonntag, 15.05.2016 (Pfingstsonntag) Friedrichswalde bei Blankenberg, 10:00 - 16:00 Uhr 4REFFPUNKTæ"USHALTESTELLE 3TILLEæ7EGEæUNDæWILDESæ4ALæ æ7ANDERUNGæANæ,ABENZERæ3EEæUNDæ7ARNOW TELæ!NMELDUNGæERFORDERLICHæBISæææ Dienstag, 17.05.2016 Kritzow b. Langen Brütz, 10:00 - 13:00 Uhr 4REFFPUNKTæ"USHALTESTELLE $EMæ"IBERæAUFæDERæ3PURæ æ"IBERæUNDæ'LASHÔTTEN 7ANDERUNGæZUMæ'LASERMOOR Lenzen (19406) bei Mustin, 10:00 - 13:30 Uhr ,ENZENæ æ$RšGERæ+RAUGæ æ,ENZEN 7ANDERUNGæMITæDEMæ.ATURPARKRANGERæAUFæDEMæ+LOSTERHAUPTMANNSWEG Mittwoch, 18.05.2016 Neukloster, 10:00 - 13:00 Uhr 4REFFPUNKTæ*UGENDSCHEUNE !UFæDENæ3PURENæDERæ%ISZEITæ æ7ANDERUNGæINæDASæ+LAASBACHTAL Donnerstag, 19.05.2016 Kritzow b. Langen Brütz, 10:00 - 13:00 Uhr 4REFFPUNKTæ"USHALTESTELLE $EMæ"IBERæAUFæDERæ3PURæ æ"IBERæUNDæ'LASHÔTTEN 7ANDERUNGæZUMæ'LASERMOOR Sternberg, 10:00 - 13:00 4REFFPUNKTæ2EZEPTIONæ#AMPINGPLATZ 3ANFTE æ(ÔGEL æ3EEææ&LÔSSE 2ADWANDERUNGæIMæ3TERNBERGERæ3EENLAND

Brüel, 10:00 - 15:00 Uhr 4REFFPUNKTæ-ARKT u3TANDHAFTEæ2IESENhæ æ.ATURæUNDæ!RCHITEKTURæIMæ3TERNBERGERæ3EENLANd GEFÔHRTEæ2ADTOUR TELæ!NMELDUNGæERFORDERLICHææ Dienstag, 24.05.2016 Kritzow b. Langen Brütz, 10:00 - 13:00 Uhr 4REFFPUNKTæ"USHALTESTELLE $EMæ"IBERæAUFæDERæ3PURæ æ"IBERæUNDæ'LASHÔTTEN 7ANDERUNGæZUMæ'LASERMOOR Sülten bei Brüel, 10:00 - 13:30 Uhr 4REFFPUNKTæ&ORSTHAUSæAMæ/RTSAUSGANGæ2ICHTUNGæ3AGSDORF -ITæDEMæ.ATURPARKRANGERæUNTERWEGSæAUFæDEMæ7ALDLEHRPFAD ZUMæVERSUNKENENæ3EE Donnerstag, 26.05.2016 Kritzow b. Langen Brütz, 10:00 - 13:00 Uhr 4REFFPUNKTæ"USHALTESTELLE $EMæ"IBERæAUFæDERæ3PURæ æ"IBERæUNDæ'LASHÔTTEN 7ANDERUNGæZUMæ'LASERMOOR Sternberg, 10:00 - 13:00 Uhr 4REFFPUNKTæ2EZEPTIONæ#AMPINGPLATZ !UFæDENæ3PURENæDERæ%ISZEIT 7ANDERUNGæINæDENæ/BERENæ3EENæBEIæ3TERNBERG Sonnabend, 28.05.2016 Kritzow b. Langen Brütz, 10:00 - 13:00 Uhr 4REFFPUNKTæ"USHALTESTELLE "ERGEæIMæ&LACHLANDæ æ7ANDERUNGæINæDENæ+RITZOWERæ"ERGEN TELæ!NMELDUNGæERFORDERLICHæBISæææ Kaarz, 11:00 - 18:00 Uhr 4REFFPUNKTæAMæ3CHLOSS &OTOWANDERUNGæDURCHæDASæMITTLEREæ7ARNOWTAL TELæ!NMELDUNGæ&RAUæ,INDENBECK ææ Dienstag, 31.05.2016 Kritzow b. Langen Brütz, 10:00 - 13:00 Uhr 4REFFPUNKTæ"USHALTESTELLE $EMæ"IBERæAUFæDERæ3PURæ æ"IBERæUNDæ'LASHÔTTEN 7ANDERUNGæZUMæ'LASERMOOR Kaarz, 10:00 - 13:30 Uhr 4REFFPUNKTæ0ARKPLATZæAMæ3CHLOSS -ITæDEMæ.ATURPARKRANGERæUNTERWEGSæIMæ-ITTLERENæ7ARNOWTAL GEFÔHRTEæ7ANDERUNG Donnerstag, 02.06.2016 Kritzow b. Langen Brütz, 10:00 - 13:00 Uhr 4REFFPUNKTæ"USHALTESTELLE $EMæ"IBERæAUFæDERæ3PUR æ"IBERæUNDæ'LASHÔTTEN 7ANDERUNGæZUMæ'LASERMOOR Sternberg, 10:00 - 13:00 Uhr 4REFFPUNKTæ2EZEPTIONæ#AMPINGPLATZ $IEæ'LAZIALLANDSCHAFTæRUNDæUMæ3TERNBERG GEFÔHRTEæ2ADTOUR Blankenberg, 10:00 - 13:30 Uhr 4REFFPUNKTæ0ARKPLATZæIMæ7ARNOWTAL "IBERæ æ7ALDæODERæ7ALDæ æ"IBER -ITæDEMæ.ATURPARKRANGERæUNTERWEGSæIMæ2ADEBACHTAL


Sternberger Seenlandschaft

– 32 –

Sonnabend, 04.06.2016 Kaarz, 11:00 - 18:00 Uhr 4REFFPUNKTæAMæ3CHLOSS &OTOWANDERUNGæDURCHæDASæMITTLEREæ7ARNOWTAL TELæ!NMELDUNGæ&RAUæ,INDENBECK ææ Dienstag, 07.06.2016 Kritzow b. Langen Brütz, 10:00 - 13:00 Uhr 4REFFPUNKTæ"USHALTESTELLE $EMæ"IBERæAUFæDERæ3PURæ æ"IBERæUNDæ'LASHÔTTEN 7ANDERUNGæZUMæ'LASERMOOR Lenzen (19406) bei Mustin, 10:00 - 13:30 Uhr ,ENZENæ æ$RšGERæ+RAUGæ æ,ENZEN 7ANDERUNGæMITæDEMæ.ATURPARKRANGERæAUFæDEMæ+LOSTERHAUPTMANNSWEG Donnerstag, 09.06.2016 Kritzow b. Langen Brütz, 10:00 - 13:00 Uhr 4REFFPUNKTæ"USHALTESTELLE $EMæ"IBERæAUFæDERæ3PURæ æ"IBERæUNDæ'LASHÔTTEN 7ANDERUNGæZUMæ'LASERMOOR Sternberg, 10:00 - 13:00 Uhr Treffpunkt: Rezeption Campingplatz !UFæDENæ3PURENæDERæ%ISZEIT 7ANDERUNGæINæDIEæ/BERENæ3EENæBEIæ3TERNBERG Sonnabend, 11.06.2016 Sternberg, 11:00 - 18:00 Uhr 4REFFPUNKTæ0ARKPLATZæ/BEREæ3EEN &OTOWANDERUNGæDURCHæDIEæ/BERENæ3EEN TELæ!NMELDUNGæ&RAUæ,INDENBECK ææ Sonntag, 12.06.2016 Raben - Steinfeld b. Schwerin, 17:00 - 19:00 Uhr 4REFFPUNKTæ'EMEINDEHAUSæIMæ/BERDORF 3OMMERSITZæUNDæSTEILESæ5FERæ æ7ANDERUNGæAMæ3CHWERINERæ3EE TELæ!NMELDUNGæERFORDERLICHæBISæææ

Stadtführungen und Kirchenführungen in Sternberg &ÔHRUNGENæFÔRæ'RUPPENæKšNNENæINæDERæ3TERNBERGERæ4OURISTINFOæ VEREINBARTæWERDENæ æ4ELææ %INEæšFFENTLICHEæ3TADTFÔHRUNGælNDETæJEWEILSæAMæ-ONTAGæUMææ 5HRæSTATTæ æ4REFFPUNKTæISTæAMæ3PRINGBRUNNENæAUFæDEMæ-ARKT +IRCHENFÔHRUNGENælNDENæJEWEILSæ&REITAGæUMææ5HRæSTATT æIMæ !NSCHLUSSæBESTEHTæDIEæ-šGLICHKEITæDERæ4URMBESTEIGUNG

Wanderungen mit Hund Montag, 16.05., 23.05., 30.05., 06.06., 13.06.2016 18:00 Uhr kleine Hundewanderung mit Helga Kastirke &ERIENHOFæ3TORCHENNESTæ æ5RLAUBæMITæDEMæ(UNDæ 4REFFPUNKTæ$ABELæ&ERIENHOFæ3TORCHENNEST !NMELDUNGæ4ELEFONæææ 16.05., 23.05., 30.05., 06.06., 13.06.2016 18:00 Uhr Hundewanderung mit Frau Westhoff Rund um den Luckower See 4REFFPUNKTæ3TERNBERG æ2EZEPTIONæ#AMPINGPLATZ æ-AIKAMPæ Mittwoch, 18.05., 25.05., 01.06., 08.06., 15.06.2016 10:00 Uhr große Hundewanderung &ERIENHOFæ3TORCHENNESTæ æ5RLAUBæMITæDEMæ(UNDæ 4REFFPUNKTæ$ABELæ&ERIENHOFæ3TORCHENNEST !NMELDUNGæ4ELEFONææ 18:00 Uhr kleine Hundewanderung mit Helga Kastirke 3TERNBERG æ#AMPINGPLATZ 4REFFPUNKTæ3TERNBERGæ#AMPINGPLATZ æ2EZEPTION Donnerstag, 19.05., 26.05., 02.06., 09.06., 16.06.2016 18:00 Uhr kleine Hundewanderung mit Helga Kastirke &ERIENHOFæ3TORCHENNESTæ æ5RLAUBæMITæDEMæ(UNDæ 4REFFPUNKTæ$ABELæ&ERIENHOFæ3TORCHENNESTæ !NMELDUNGæ4ELEFONææ

Nr. 05/2016

Offene Gärten in Mecklenburg-Vorpommern Am 11. und 12. Juni laden öffnen viele Gartenbesitzer ihre Tore $URCHæ0RIVATGÜRTENæSCHLEN dern, sich austauschen, FACHSIMPELN æ %RFAHRUNGENæ SAMMELNæ ODERæ EINFACHæ BEWUNDERN æ WASæ SICHæ AUSæ VERSCHIEDENENæ'ARTENSITU ATIONENæ SOæ MACHENæ LÜSST æ DIESæ ALLESæ ERMšGLICHTæ SEITæ æ DIEæ LANDESWEITEæ !K TIONæu/FFENEæ'ÜRTENæINæ-E CKLENBURG æ 6ORPOMMERNhæ %INæ IMMERæ GRš”ERESæ .ETZæ ANæ 'ARTENBESITZERNæ šFFNETæ SEITDEMæSEINEæ0FORTENæEINEæ IMMERæGRš”EREæ3CHARæVONæ "ESUCHERNælNDETæDENæ7EGæ INæSEHENSWERTEæ'ÜRTEN .ACHæ EINEMæ *AHRæ 0AUSEæ STARTETæDIEæ!KTIONææNEUæ DURCHææ'ARTENBESITZERæ laden Sie am 11. und 12. *UNIææQUERæDURCHæUNSERæ"UNDESLANDæZUæEINEMæ"ESUCHæEINæ &OLGENæ3IEæDENæBUNTENæ'IE”KANNEN æDIEæ)HNENæDENæ7EGæWEISENæ SOLLENæ'ENIE”ENæ3IEæDENæ!UFENTHALTæINæDERæ.ATUR æGEHENæ3IEæMITæ )HRENæ&RAGENæNEUGIERIGæAUFæDIEæ'ARTENBESITZERæZUæODERæENTSPANNENæ 3IEæEINFACHæNUR æVIELLEICHTæAUFæEINERæSCHšNENæ"ANK æUMGEBENæVONæ FARBENFROHENæ0mANZEN æMšGLICHERWEISEæBEIæEINERæ4ASSEæ+AFFEEæ ODERæ4EE 5NVERZICHTBARERæ"EGLEITERæBEIæDENæ4OURENæDURCHæDIEæu/FFENENæ'ÜR TENhæISTæDIEæ"ROSCHÔRE æDIEæABæSOFORTæINæDERæ3TERNBERGERæ4OURISTINFOæ erhältlich ist. !LLEæ'ÜRTENæWERDENæIMæ$ETAILæBESCHRIEBEN æDAMITæDIEæ"ESUCHERæ WISSEN æWASæSIEæBEIMæ"ESUCHæERWARTETæUNDæ&OTOSæVERMITTELNæERSTEæ %INDRÔCKE %INEæAUSKLAPPBAREæäBERSICHTSKARTEæUNDæDASæ2EGISTERæALLERæ4EILNEH MERæERLEICHTERNæDASæ!UFlNDENæDERæ'ÜRTEN æENTSPRECHENDEæ0IKTO GRAMMEæGEBENæVERSCHIEDENEæ!USKÔNFTE %RHÜLTLICHæISTæDIEæ"ROSCHÔREæINæDERæ3TERNBERGERæ4OURISTINFO æ!Mæ -ARKTææINææ3TERNBERG

Die Mandolinengruppe Zahrensdorf/Brüel lädt ein $IEæ-ANDOLINENGRUPPEæ:AHRENSDORF"RÔELæLÜDTæZUæEINEMæMUSIKA lischen Nachmittag sæ AMææ-AIææINæDENæ-ECKLENBURGERæ(OFæ"RÔELæUND sæ AMææ*UNIææINæDIEæ+IRCHEæ0ENZIN HERZLICHæEIN "EIDEæ+ONZERTEæBEGINNENæUMææUNDæDERæ%INTRITTæISTæFREI Renate Bründel


Nr. 05/2016

– 33 –

Was ist los in Witzin

$IEæ$šRPSCHAFTæ7ITZINæE6æLÜDTæALLEæHERZLICHæEINæ

zur 4. Witziner Fahrrad-Rallye

Sternberger Seenlandschaft

$IEæ%IGENKOMPOSITIONENæBEWEGENæSICHæZWISCHENæ*AZZ æ2OCK æ&UNKæ UNDæ0OP æWOBEIæDASæ2HYTHMISCHEæ:USAMMENSPIELæSTETSæIMæ6OR DERGRUNDæSTEHTæ"EEINmUSSTæVONæ-USIKERNæWIEæ7AYNEæ+RANTZæUNDæ /Zæ.OYæHATæTrioSaurusæEINEæGANZæEIGENEæ!RTæDESæ3ONGSCHREIBENSæ ENTWICKELTæ)NTERESSANTEæ+LANGFARBENæUNDæ2HYTHMENæTREFFENæHIERæAUFæ VIRTUOSEæ3OLOPASSAGEN æDIEæVONæFREIENæ'RUPPENIMPROVISATIONENæBISæ ZUMæGROOVIGENæ"LUESæREICHEN &REUENæSIEæSICHæAUFæEINENæ!BENDæMITæSPANNENDER æABWECHSLUNGS REICHERæ-USIKæUNDæGUTæGELAUNTENæ-USIKERNæTrioSaurusæSINDæ #HRISTIANæ(AMPELænæ3CHLAGZEUG æ!NDREASæ"šHMæ æ"ASSæ/LIVERæ (EINZEænæ'ITARRE

FÔRæALLEæVONææ ææ*AHRENæ am Sonntag, d. 29.05.2016 UMææ5HRæ 4REFFPUNKTæ3PORTPLATZæHINTERæDERæ+IRCHEæ !UCHæ:USCHAUERæSINDæHERZLICHæWILLKOMMENæ &ÔRæ6ERPmEGUNGæISTæGESORGTæ 5NSEREæ2ALLYEæISTæKEINæ2ADRENNENæ%SæGEHTæNICHTæUMæ3CHNELLIG KEIT æSONDERNæ'ESCHICKLICHKEITæUNDæ7ISSENæUNDæEINFACHæ&REUDEæ AMæGEMEINSAMENæ2ADELNæ$IEæ3TRECKEæVERLÜUFTæÔBERæCAææKMæ MITæZAHLREICHENæ5NTERBRECHUNGENæFÔRæ3PA”ææ3PIELæ'ESTARTETæ WIRDæJEWEILSæALSæ'RUPPEæVONææ ææ0ERSONEN $IEæ3TARTGEBÔHRæFÔRæ%RWACHSENEæBETRÜGTæ æ%UROæ !NMELDUNGæBITTEæBEIæ&AMæ3CHÔNINGæ æ4ELæææODERæ BEIæ&AMæ4HOMÜæ æ4ELæææ 7ICHTIGEæ(INWEISEæ$IEæ4EILNAHMEæERFOLGTæAUFæEIGENEæ'EFAHRæ "ITTEæBENUTZENæ3IEæZUæ)HRERæ3ICHERHEITæNURæVERKEHRSSICHEREæ &AHRRÜDERæUNDæSTATTENæ3IEæZUMINDESTæDIEæ+INDERæMITæ(ELMæAUS

Pfingstsonntag Jazz im Rothener Hof $ASæ.ACHCAF£æIMæ2OTHENERæ(OFæBIETETæAUCHæDIESESæ*AHRæWIEDERæWÜH RENDæ+5.34æ/&&%.æ*AZZæVOMæ&EINSTENæ$IEæ2OSTOCKERæ*AZZFORMA tion TrioSaurusæSPIELTæAMæ0lNGSTSONNTAG æDENææUMææ5HRæ IMæ2OTHENERæ(OFæ$ERæ%INTRITTæKOSTETææÒ TrioSaurusæISTæEINæ*AZZ &USIONæ4RIO æGEGRÔNDETæVONææ-USIKSTU DENTEN æDIEæSICHæANæDERæ(OCHSCHULEæFÔRæ-USIKæUNDæ4HEATERæ2OSTOCKæ KENNENGELERNTæHABENæ

Der neue Bildband „Sternberger Seenlandschaft Streiflichter einer spannenden Region“ Heimatkunde einmal anders: %INæSTIMMUNGSVOLLERæ"ILDBANDæAUSæDEMæ3CHWERINERæ3CHELFBUCHæ 6ERLAGæVERFÔHRTæZUæEINERæ2EISEæDURCHæDIEæ3TERNBERGERæ3EENLAND SCHAFT 'EWACHSENEæ$šRFER æGESCHICHTSTRÜCHTIGEæ3TÜDTE æEINGERAHMTæVONæ 3EEN æ7ÜLDERNæUNDæ7IESENæ)NæDERæ3TERNBERGERæ3EENLANDSCHAFTæ ZEIGTæSICHæ-ECKLENBURGæVONæSEINERæSCHšNSTENæ3EITEæ:WISCHENæ 3CHWERIN æ7ISMAR æ'ÔSTROWæUNDæ2OSTOCKæGELEGEN æÔBERRASCHTæDIEæ 2EGIONæIMæ(ERZENæ-ECKLENBURG 6ORPOMMERNSæDURCHæSPANNENDEæ (ISTORIE æABWECHSLUNGSREICHEæ,ANDSCHAFTENæUNDæINTERESSANTEæ -ENSCHEN æDIEæHIERæZUHAUSEæSIND )NæIHREMæ"ILDBANDæw3TERNBERGERæ3EENLANDSCHAFTænæ3TREImICHTERæ EINERæSPANNENDENæ2EGIONiæENTFÔHRENæ&OTOGRAFæ*šRNæ,EHMANNæUNDæ !UTORæ-AIKæ'LEITSMANN æ&ROHRIEPæ"ETRACHTERæUNDæ,ESERæINæDIESEæ EINMALIGEæ'EGENDæ -ITæWACHEMæ"LICKæUNDæ,IEBEæZUMæ$ETAILæFANGENæSIEæAUFæÔBERææ 3EITENæBESONDEREæ!UGEN "LICKEæEIN æDIEæDIESENæ,ANDSTRICHæFÔRæ SEINEæ"EWOHNERæLIEBENSWERTæUNDæFÔRæ"ESUCHERæATTRAKTIVæMACHENæ &ÔRæ*OCHENæ1UANDT æ"ÔRGERMEISTERæDERæ3TADTæ3TERNBERG æISTæSOæEINEæ wæHERZLICHEæ,IEBESERKLÜRUNGæANæEINENæBEZAUBERNDENæ,ANDSTRICHæ ENTSTANDENi $ABEIæVERBLÔFFENæVORæALLEMæDIEæÔBERææTEILSæGRO”FORMATIGENæ&O TOGRAlENæ)NTENSIVæUNDæSTIMMUNGSVOLL æMITæ'ESPÔRæFÔRæDASæ'RO”Eæ IMæ+LEINENæVERMITTELNæSIEæ'ESCHICHTE æINDEMæSIEæ'ESCHICHTENæER ZÜHLENæ)Næ+APITELNæWIEæw6ONæDERæ.ATURæVERWšHNTi æw6ONæ7ASSERæ UMSPIELTiæUNDæw%INEæ2EGIONæZUMæ'ENIE”ENiæZEICHNENæPRÜZISE æ ZWEISPRACHIGEæ4EXTEæZUDEMæEINæ"ILDæDERæ3TERNBERGERæ3EENLAND SCHAFT æDASæNEUGIERIGæMACHTæUNDæZUæEIGENENæ%RKUNDUNGENæEINLÜDT !UTORæ-AIKæ'LEITSMANN &ROHRIEPæSAGTæDAZUæw4ROTZæVIELERæ)NFOR MATIONENæUNDæ&AKTENæGINGæESæUNSæVORæALLEMæDARUM æDIEæ3EELEæDERæ 2EGIONæEINZUFANGENæUNDæZWISCHENæZWEIæ"UCHDECKELæZUæBRINGENiæ $ERæ"AND æINæZWEIæ!USGABENæERHÜLTLICH æISTæEINæ(EIMAT "UCHæDERæ BESONDERENæ!RT æEINæ"UCHæZUMæ"LÜTTERN æ4RÜUMENæUNDæ%NTDECKEN $ERæ"ILDBANDæISTæINæDERæ3TERNBERGERæ4OURISTINFOæINææ!USFERTIGUNGENæ ERHÜLTLICH æALSæ3OFTCOVERæBZWæMITæEINEMæ,EINENEINBANDæZUMæ0REISæ VONæ æÒæBZWæ æÒ


Sternberger Seenlandschaft

– 34 –

Nr. 05/2016

Allen Bürgerinnen und Bürgern, die im Monat Mai 2016 ihren Geburtstag feiern, übermittelt das Amt Sternberger Seenlandschaft die allerherzlichsten Glückwünsche. zum 93. Geburtstag (ERRæ,EESCH æ7ALTERææ

AUSæ"RÔEL

zum 92. Geburtstag &RAUæ'LšCKNER æ'RETELææ

AUSæ3TERNBERG

zum 91. Geburtstag &RAUæ2ODE æ'ISELAææ

AUSæ$ABEL

zum 90. Geburtstag &RAUæ3TERNBERG æ%DITææ &RAUæ7IERING æ)RMAææ

AUSæ3TERNBERG AUSæ3TERNBERG

zum 85. Geburtstag &RAUæ2ICHTER æ-ARGARETEææ &RAUæ2OGGENBUCK æ!GATHAææ &RAUæ4ECHENTIN æ-ARGARETEææ (ERRæ"ADORREK æ!LBERTææ (ERRæ+ÜKER æ(ORSTææ &RAUæ-ATHAUS æ-ARIANNAææ &RAUæ3IEVERT æ%DITHææ

AUSæ3TERNBERG AUSæ-USTIN AUSæ3TERNBERG AUSæ3TERNBERG AUSæ"RÔEL AUSæ"RÔEL AUSæ3TERNBERG

zum 80. Geburtstag &RAUæ&RISCHKE æ%RNAææ (ERRæ0UPPE æ%RNSTææ (ERRæ+LEVE æ(EINZææ &RAUæ2IEDL æ,OTTEææ &RAUæ"IECK æ%RIKAææ &RAUæ3CHLICHT æ#HRISTAææ &RAUæ!HRENS æ-ARIANNEææ (ERRæ.IEHUSEN æ(ANSææ (ERRæ*UNGHANS æ&RITZææ

AUSæ3TERNBERG AUSæ3TERNBERG AUSæ"RÔEL AUSæ"ORKOW AUSæ3TERNBERG AUSæ3TERNBERG AUSæ3TERNBERG AUSæ"RÔEL AUSæ3TERNBERG

zum 75. Geburtstag &RAUæ!LM æ5RSULAææ (ERRæ+OTZBACH æ,OTHARææ &RAUæ%VELD æ5RSULAææ &RAUæ(ANISCH æ#HRISTAææ &RAUæ-EYER æ*OHANNAææ (ERRæ+OWALSCHUK æ!LFREDææ &RAUæ3CHILLING æ%LKEææ (ERRæ3CHWICHTENBERG æ(ANSææ &RAUæ+RIEST æ)RENEææ &RAUæ"EUCHE æ+ARINææ (ERRæ2EDDIG æ%GONææ &RAUæ2ICHTER æ)NGEææ &RAUæ3CHULZ æ#HRISTELææ (ERRæ3CHLÔTER æ7OLFGANGææ (ERRæ3TAIB æ(ORSTææ (ERRæ2EHN æ(ERBERTææ &RAUæ4HIELE æ%LISABETHææ &RAUæ"OHNHOF æ!NNELIESææ (ERRæ&RITZ æ(ELMUTææ

AUSæ3TERNBERG AUSæ"RÔEL AUSæ+OBROWæ) AUSæ7OSERIN AUSæ"RÔEL AUSæ-USTIN AUSæ"RÔEL AUSæ3AGSDORF AUSæ3TERNBERG AUSæ3TERNBERG AUSæ3TERNBERG AUSæ3TERNBERG AUSæ'USTÜVEL AUSæ"RÔEL AUSæ3TERNBERG AUSæ(OLZENDORF AUSæ3TERNBERG AUSæ"RÔEL AUSæ"RÔEL

zum 70. Geburtstag &RAUæ3ELIG æ)NGEææ (ERRæ3ELCH æ#LAUSææ &RAUæ0RESTIN æ#HRISTAææ (ERRæ*UH×SZ æ*×NOSææ &RAUæ$šSCHER æ"RIGITTEææ (ERRæ"ECKER æ(ELLGARDææ

AUSæ$ABEL AUSæ"RÔEL AUSæ"RÔEL AUSæ+UHLEN AUSæ3TERNBERG AUSæ$ABEL

zum 65. Geburtstag (ERRæ5LRICH æ(ANS *ÔRGENææ (ERRæ,ANGE æ(ANSææ &RAUæ3AGER æ'ISELAææ &RAUæ3EIDEL æ+ARINææ &RAUæ(ELMS æ0IA )RISææ &RAUæ"RUHNS æ)LONAææ (ERRæ0REU” æ%CKHARDææ (ERRæ(ERRMANN æ7OLFGANGææ &RAUæ3CHšNEWEI” æ'ISELAææ &RAUæ'LINKA æ-ARIANNEææ &RAUæ!LEX æ'ERDAææ (ERRæ+ELB æ7OLFGANGææ &RAUæ+RÔGER æ(ANNELOREææ (ERRæ-ÔLLER æ5DOææ &RAUæ(OCKL æ(ILKEææ (ERRæ3ELKE æ(EINZ 'EORGææ &RAUæ$ORL æ"RIGITTEææ (ERRæ3TRÔBING æ"ERNDææ &RAUæ7ALTER æ)RMAææ (ERRæ3TEUBER æ+ARL (EINZææ &RAUæ:IMMERMANN æ3ABINEææ &RAUæ&ELDHAUS æ5RSULAææ (ERRæ&IEBRANZ æ0ETERææ &RAUæ3CHšN æ,UISEææ

AUSæ3TERNBERG AUSæ7ENDORF AUSæ(OHENæ0RITZ AUSæ"RÔEL AUSæ,ANGENæ*ARCHOW AUSæ+OBROW7AMCKOW AUSæ*ÔLCHENDORF AUSæ4HUROW AUSæ"RÔEL AUSæ$ABEL AUSæ3TERNBERG AUSæ'RO”æ'šRNOW AUSæ"RÔEL AUSæ"OLZ AUSæ0ASTIN AUSæ(OLZENDORF AUSæ$ABEL AUSæ4HUROW AUSæ$ABEL AUSæ,OIZ AUSæ"RÔEL AUSæ3ÔLTEN AUSæ3TERNBERG AUSæ7EI”Eæ+RUG

zum 60. Geburtstag (ERRæ0OST æ%CKHARDææ (ERRæ,UBIN æ7ILFRIEDææ (ERRæ"REDEMEIER æ2AINERææ (ERRæ+OLBUSA æ5WEææ (ERRæ"ARCZEWSKI æ*OHANNææ (ERRæ+NIES æ5WEææ (ERRæ3UHRBIER æ7ERNERææ (ERRæ(AUS æ7ALTERææ &RAUæ"UJATZECK æ%DELTRAUDææ (ERRæ!NTON æ'ERHARDææ (ERRæ3CHENCK æ7ILFRIEDææ &RAUæ3CHAPERT æ-ONIKAææ &RAUæ$ONNER æ'UDRUNææ (ERRæ2OTH æ7OLFGANGææ

AUSæ"RÔEL AUSæ3TERNBERG AUSæ"LANKENBERG AUSæ"LANKENBERG AUSæ2UCHOW AUSæ"RÔEL AUSæ:AHRENSDORF AUSæ'ÜGELOW AUSæ$ABEL AUSæ+UKUK AUSæ-USTIN AUSæ$ABEL AUSæ"RÔEL AUSæ3TERNBERG

Informationen des Bürgeramtes zur Veröffentlichung von Jubiläen %INIGEæ"ÔRGERæWÔNSCHENæKEINEæ6ERšFFENTLICHUNGæ)HRESæ'EBURTSTAGESæ IMæ!MTSBLATTæ(IERZUæBEDARFæESæEINERæ%RKLÜRUNGæBEIMæ"ÔRGERAMT æDASSæ DIEæPERSONENGEBUNDENENæ$ATENæNICHTæVERšFFENTLICHTæWERDENæDÔRFEN

Der Vorstand der Rheumaliga/AG Brüel gratuliert Geburtstagskinder im Monat Mai 2016 (ELGAæ$ZIUBALLE #HRISTAæ-EIER *OHANNAæ-EYER

2UTHæ-šBIUS #HRISTAæ0RESTIN %VELYNæ3CHÔTZE

Der Vorstand der Rheumaliga/AG Brüel gratuliert recht herzlich und wünscht alles Gute.


Nr. 05/2016

– 35 –

Sternberger Seenlandschaft

05.06.16, 2. So n. Trinitatis ĂŚ 3TADTKIRCHE

Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde BrĂźel

Samstag, 28. Mai 2016, 19:00 Uhr: Stadtkirche "LĂœSERKONZERT "LĂœSERĂŚAUSĂŚ!RGENTINIENĂŚSPIELENĂŚUNTERĂŚ,EITUNGĂŚDESĂŚ,ANDESPOSAU NENWARTESĂŚ-ARTINĂŚ(U” Eintritt: Kollekte

Gottesdienste im Mai und Juni 2016

RegelmäĂ&#x;ige Veranstaltungen

15.05., Pfingstsonntag ĂŚ5HRĂŚ 'OTTESDIENSTMITĂŚ!BENDMAHLĂŚ 16.05., Pfingstmontag ĂŚ5HRĂŚ 'OTTESDIENSTĂŚ ĂŚ ĂŚ 22.05., Sonntag - Trinitatis ĂŚ5HRĂŚ 'OTTESDIENSTĂŚZURĂŚ+IRCHWEIHEĂŚ ĂŚ ĂŚ 29.05., 1. Sonntag nach Trinitatis ĂŚ5HRĂŚ 'OTTESDIENSTĂŚ 05.06., 2. n. Trinitatis ĂŚ5HRĂŚ KLEINESĂŚ&ESTĂŚINĂŚ:ASCHENDORFĂŚ ĂŚ ĂŚ 12.06., 3. n. Trinitatis ĂŚ5HRĂŚ 'OTTESDIENSTĂŚ

Kinderchor Donnerstags 15:45 - 16:45 Uhr 0AUSEÌINÌDENÌ&ERIEN Ì FÔRÌALLEÌ+INDERÌDERÌ+LASSENÌÌ Ì

3TADTKIRCHEÌ"RÔEL +LOSTERKIRCHEÌ 4EMPZIN +LOSTERKIRCHEÌ 4EMPZIN 3TADTKIRCHEÌ"RÔEL $ORFKIRCHEÌ :ASCHENDORF 3TADTKIRCHEÌ"RÔEL

Bekanntmachungen und Terminkalender 11.06., Sonnabend ĂŚ5HRĂŚ +ONZERTĂŚMITĂŚĂŚ ĂŚ (ERRNĂŚ* 0ĂŚ$REWESĂŚUNDĂŚ ĂŚ (ERRNĂŚ0RĂœTORIUS 12.06., Sonntag ĂŚ5HRĂŚ -ANDOLINENKONZERTĂŚ ĂŚ -ELODIENĂŚZUMĂŚ-ITSINGEN

"RÔEL

0ENZIN

WĂśchentliche Veranstaltungen Montag - Donnerstag ĂŚ ĂŚĂŚ &AIRESĂŚ,ĂœDCHENĂŚGEšFFNETĂŚ -EHRGENERATIONENHAUS ĂŚ5HR Freitag ĂŚ ĂŚĂŚ &AIRESĂŚ,ĂœDCHENĂŚGEšFFNETĂŚ -EHRGENERATIONENHAUS ĂŚ5HR Montag ABĂŚĂŚ5HRĂŚ 3TRICKRUNDEĂŚ -EHRGENERATIONENHAUS Mittwoch ABĂŚĂŚ5HRĂŚ 3PIELNACHMITTAGĂŚ -EHRGENERATIONENHAUS Donnerstag ĂŚ5HRĂŚ #HORPROBEĂŚ 'EMEINDERAUM Freitag ABĂŚĂŚ5HRĂŚ 'EMEINSAMESĂŚ+OCHEN ĂŚ5HRĂŚ 'EMEINSAMESĂŚ%SSENĂŚ -EHRGENERATIONENHAUS ĂŚ5HRĂŚ 7OCHENSCHLUSSANDACHTĂŚ 'EMEINDERAUM Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde BrĂźel Ernst-Thälmann-Str. 1, 19412 BrĂźel 038483 20334 | E-Mail: bruel@elkm.de

Ev.-luth. Kirchengemeinde Sternberg Gottesdienste 15.05.16, Pfingstsonntag Ì 'OTTESDIENST Ì +ONlRMATION 16.05.16, Pfingstmontag Ì 3ÔLTEN 22.05.16, Trinitatis Ì 3TADTKIRCHE 29.05.16, 1. So n. Trinitatis Ì 3TADTKIRCHE

Besuchsdienstkreis 01. Juni 06. Juli FĂ”RĂŚ*ULIĂŚUĂŚ!UGUST 03. Sept. UMĂŚĂŚ5HRĂŚIMĂŚ0FARRHAUS Ă–kumenisches Friedensgebet JEWEILSĂŚUMĂŚ18:30 Uhr ĂŚ*UNIĂŚĂŚ EVĂŚ+IRCHE ĂŚ*ULIĂŚĂŚ KATHĂŚ+IRCHE ĂŚ!UGUSTĂŚĂŚ EVĂŚ+IRCHE Ă–kumenischer Chor Sternberg: Jeden Dienstag, 19:00 - 20:30 Uhr,ĂŚ&RAUEN ĂŚ-ĂœNNER ĂŚ*UGENDLICHEĂŚ ab 14 J. FĂ”RĂŚALLE ĂŚDIEĂŚGERNĂŚSINGEN Offene Seniorennachmittage mittwochs, 22. Juni, 27. Juli 0AUSEĂŚIMĂŚ!UGUST ĂŚ JEWEILSĂŚVONĂŚĂŚ ĂŚĂŚIMĂŚ0FARRHAUS !MĂŚĂŚ*ULIĂŚTREFFENĂŚWIRĂŚUNSĂŚĂŚ5HRĂŚBEIMĂŚ&ISCHERĂŚ2ETTIGĂŚZURĂŚ"OOTS FAHRTĂŚĂ”BERĂŚDENĂŚ'RO”ENĂŚ3TERNBERGERĂŚ3EE FrauenfrĂźhstĂźck mit Bibelgespräch JEDENĂŚ$ONNERSTAGĂŚUMĂŚĂŚ5HR ĂŚ0FARRHAUS Konfirmanden DONNERSTAGS ĂŚ TĂœGLICHĂŚIMĂŚ0FARRHAUSĂŚ3TERNBERG /FFENEĂŚ+IRCHE -ONTAGĂŚBISĂŚ3AMSTAG ĂŚĂŚ ĂŚĂŚUNDĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR 4URMBESTEIGUNGĂŚMšGLICH +IRCHENFĂ”HRUNGĂŚ&REITAG ĂŚĂŚ5HRĂŚSOWIEĂŚNACHĂŚ6EREINBARUNG Sommer-Ausstellungen in der Stadtkirche Sternberg: I. FlĂźchtlingsgespräche ĂŚ&OTOGRAlEĂŚUNDĂŚ4EXT Christian von Lehsten aus Rothen und Solveig Witt aus Dabel Vernissage: Samstag, 04. Juni, 17:00 Uhr $IEĂŚ!USSTELLUNGĂŚWIRDĂŚBISĂŚ%NDEĂŚ*UNIĂŚĂŚZUĂŚSEHENĂŚSEIN II. Gesichter der Reformation in Mecklenburg &OTOAUSSTELLUNGĂŚZUMĂŚ2EFORMATIONSFRESKOĂŚINĂŚDERĂŚ3TERNBERGERĂŚ +IRCHE Axel Atula, 7ISSENSCHAFTLICHERĂŚ-ITARBEITERĂŚDERĂŚ3TADTĂŚ2IBNITZ $AMGARTEN ĂŚ 0ORTRĂœTSĂŚDERĂŚHISTORISCHENĂŚ0ERSšNLICHKEITENĂŚBEIMĂŚ,ANDTAGĂŚAMĂŚĂŚ *UNIĂŚĂŚANĂŚDERĂŚ3AGSDORFERĂŚ"RĂ”CKE ĂŚAUFĂŚDEMĂŚDIEĂŚ%INFĂ”HRUNGĂŚDERĂŚ 2EFORMATIONĂŚFĂ”RĂŚ-ECKLENBURGĂŚBESCHLOSSENĂŚWURDE ĂŚAUFĂŚDEMĂŚĂŚ VONĂŚ&RITZĂŚ'REVEĂŚGESCHAFFENENĂŚ&RESKOĂŚINĂŚDERĂŚ4URMHALLEĂŚ0ORTRĂœTSĂŚ DERĂŚ(ERZšGE ĂŚDERĂŚ3TĂœNDE ĂŚDERĂŚ2ITTERSCHAFT ĂŚDERĂŚ'EISTLICHKEITĂŚUĂŚA Vernissage: Samstag, 09. Juli, 17:00 Uhr

Veranstaltungen im Pilger-Kloster Tempzin

0lNGSTMONTAG ĂŚĂŚ-AI ĂŚĂŚBISĂŚCAĂŚĂŚ5HRĂŚ ĂŚ+LOSTERFESTĂŚMITĂŚ 3UPPEĂŚĂŚ+UCHEN ĂŚ+INDERPROGRAMM ĂŚ2EITEN ĂŚ-ARKTSTĂœNDE ĂŚ!NDACHTĂŚ ĂŚ-USIK ĂŚ0UPPENTHEATERĂŚ3EIBNITZ 0UPPENTHEATERĂŚĂŚ5HRĂŚu$ERĂŚ+UCKUCKĂŚĂŚDERĂŚ%SELh


Sternberger Seenlandschaft

– 36 –

Kirchgemeinde Dabel Gottesdienste: 15. Mai ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚ ĂŚĂŚ5HRĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ 22. Mai ĂŚ5HRĂŚĂŚ 29. Mai ĂŚ5HRĂŚĂŚ 4. Juni ĂŚĂŚ 2. Juni 14:30 Uhr 5. Juni ĂŚ5HRĂŚĂŚ 12. Juni ĂŚ5HRĂŚĂŚ 19 Juni ĂŚ5HRĂŚĂŚ 3. Juli

'OTTESDIENSTÌINÌ7OSERIN ISTÌDIEÌ+IRCHEÌZUÌ+UNSTÌOFFENÌGEšFFNET +ONZERTÌMITÌDERÌ'RUPPEÌ0ANKRAZ

'OTTESDIENSTĂŚINĂŚ7ITZIN 'OTTESDIENSTĂŚINĂŚ7ITZIN Orgelweihfest in Ruchow

'OTTESDIENSTĂŚINĂŚ$ABEL /RGELWEIHFESTĂŚINĂŚ2UCHOW Seniorennachmittag mit Pastor M. Grell Thema: „Jochen Klepper“ 'OTTESDIENSTĂŚ$ABELĂŚMITĂŚ!BENDMAHL 'OTTESDIENSTĂŚINĂŚ"ORKOW 'OTTESDIENSTĂŚ$ABEL 3PRENGELGOTTESDIENSTĂŚUMĂŚĂŚINĂŚ'ĂœGELOW

ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ

3ENIORENCHORÌ'EMEINDETREFF (ANDGLOCKENCHORÌ0FARRHAUS &LšTENKREISÌ+INDERÌ+ITAÌ3TÌ-ARTIN

4ONSTĂœBEĂŚ0FARRHAUS +IRCHENCHORĂŚ0FARRHAUS &LšTENKREISĂŚ%RWACHSENEĂŚ0FARRHAUS 0OSAUNENCHORĂŚ0FARRHAUS #HORĂŚ"ORKOWĂŚ$ORFGEMEINSCHAFTS HAUSĂŚ"ORKOW

0ASTORÌ-ITCHELLÌ'RELLÌ4ELEFONÌÌÌ3EELSORGE Ì'OTTES DIENSTE Ì3ENIOREN Ì"ESUCHE Ì4RAUUNGEN Ì4AUFEN Ì4RAUERFEIERN 0ASTORÌ3IEGFRIEDÌ2AUÌ4ELEFON ÌÌ ÌMOBILÌÌ$A BEL ELKMDEÌ3EELSORGE Ì+ONlRMANDEN Ì+IRCHGEMEINDERATÌ&RIEDHšFE

Ev.-luth. Kirchgemeinde Witzin-Ruchow und GroĂ&#x; Raden Das Bibelwort fĂźr das Jahr 2016

Wochenspruch: Wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch wohnt und den ihr von Gott habt? Ihr gehĂśrt nicht euch selbst. ĂŚ+ORINTHERĂŚ 

Gemeindekalender 15. Mai ĂŚ5HRĂŚĂŚ

22. Mai ĂŚ5HRĂŚĂŚ 29. Mai ĂŚ5HRĂŚĂŚ 4. Juni

'OTTESDIENSTĂŚINĂŚ"ORKOW

Ăœbungsplan der Musikgruppen der Dabler Kantorei Montag:ĂŚĂŚĂŚ Dienstag: Mittwoch: ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ Donnerstag: ĂŚĂŚ Freitag:

Nr. 05/2016

'OTTESDIENSTĂŚINĂŚ7ITZIN

18. Mai UMĂŚĂŚ5HRĂŚĂŚĂŚĂŚĂŚ3ENIORENKREISĂŚPLUSĂŚ $ERĂŚ 7ITZINERĂŚ 3ENORENKREISĂŚ BE KOMMTĂŚ"ESUCHĂŚVONĂŚEINENĂŚ3ENO RENKREISĂŚAUSĂŚ(AMBURG !UMĂ”HLEĂŚ $IESERĂŚ3ENIORENKREISĂŚĂŚHATĂŚĂŚĂŚ%UROĂŚ FĂ”RĂŚDIEĂŚ+IRCHEĂŚINĂŚ7ITZINĂŚGESPENDETĂŚ UNDĂŚMšCHTEĂŚNUNĂŚDASĂŚ$ORFĂŚ7ITZINĂŚ UNDĂŚ DIEĂŚ +IRCHEĂŚ KENNENLERNENĂŚ $ERĂŚ3ENORENKREISĂŚPLUSĂŚLĂœDTĂŚZUĂŚ diesem Anlass die Senioren des $ORFESĂŚZUĂŚEINEMĂŚ"EGEGNUNGSNACHMITTAGĂŚBEIĂŚ+AFFEEĂŚUNDĂŚ+UCHENĂŚ INĂŚDENĂŚ7ITZINERĂŚ0FARRGARTENĂŚEIN

15:00 Uhr 16:00 Uhr 17:00 Uhr 5. Juni ĂŚ5HRĂŚĂŚ 12. Juni ĂŚ5HRĂŚĂŚ 18. Juni ABĂŚĂŚ5HRĂŚĂŚ 19. Juni ĂŚ5HRĂŚĂŚ 3. Juli ĂŚ

Orgelweihgottesdienst Kaffeepause mit Kirchen-OrgelfĂźhrung Festkonzert 'OTTESDIENSTĂŚMITĂŚ!BENDMAHLĂŚINĂŚ7ITZIN 'OTTESDIENSTĂŚINĂŚ7ITZIN $ORFFESTĂŚMITĂŚ7ASSERFESTĂŚAMĂŚ-Ă”HLENSEE 'OTTESDIENSTĂŚZUMĂŚ$ORFFESTĂŚINĂŚ7ITZIN 3PRENGELGOTTESDIENSTĂŚ UMĂŚĂŚINĂŚ'ĂœGELOW

*EDENĂŚ$ONNERSTAGĂŚUMĂŚĂŚ5HRĂŚ(AUSBIBELKREISĂŚ INĂŚ,OIZĂŚIMĂŚ"ETHĂŚ%MMAUS Kinder- und Jugendkeller -ONTAGĂŚĂŚ ĂŚ ĂŚĂŚ5HR $IENSTAGĂŚĂŚ ĂŚ ĂŚĂŚ5HR -ITTWOCHĂŚĂŚ GESCHLOSSEN $ONNERSTAGĂŚĂŚ ĂŚ ĂŚĂŚ5HR &REITAGĂŚĂŚ ĂŚ ĂŚĂŚ5HR Kinderkirche: $ONNERSTAGĂŚĂŚ +LASSENĂŚĂŚ ĂŚĂŚĂŚ &REITAGĂŚĂŚ +LASSENĂŚĂŚ ĂŚĂŚĂŚ

ĂŚ ĂŚĂŚ5HR ĂŚ ĂŚĂŚ5HR

Pastor Siegfried Rau ĂŚ7ITZIN ĂŚ+IETZĂŚ ĂŚ4ELEFON ĂŚĂŚ ĂŚMOBILĂŚ ĂŚ WITZIN ELKMDE

Katholische Kirchengemeinde St. Pius Sternberg samstags ĂŚ5HRĂŚ

6ORSONNTAGSMESSEĂŚĂŚ

am 2. Dienstag im Monat ĂŚ5HRĂŚ 7ERKTAGSMESSEĂŚĂŚ

3TĂŚ0IUSĂŚ3TERNBERG

3TĂŚ0IUS ĂŚ3TERNBERG

jeden Dienstag ĂŚ5HRĂŚ 4REFFENĂŚDERĂŚ'EMEINDEĂŚ 0FARRHAUSĂŚ3TERNBERG dienstags ĂŚ5HRĂŚ

7ERKTAGSMESSEĂŚĂŚ

3TÌ"ONIFATIUS Ì"RÔEL

7EITEREÌBESONDEREÌ'OTTESDIENSTE Ì6ERANSTALTUNGENÌFÔRÌ+INDERÌUNDÌ 3ENIOREN ÌSONSTIGEÌ4ERMINEÌSOWIEÌDIEÌ%RREICHBARKEITÌDESÌ0FARRERSÌ UNDÌWEITEREÌ)NFORMATIONENÌZUMÌKIRCHLICHENÌ,EBENÌlNDENÌ3IEÌHIERÌ HTTPWWWKATH KIRCHE BUETZOWDE


Nr. 05/2016

– 37 –

Sternberger Seenlandschaft

Adventgemeinde Brüel *EDENæ-ONTAGæEINENæ"IBELæUNDæ'EBETSKREISæUMææ5HRæINæDERæ !DVENTGEMEINDEæ"RÔELæ!DRESSEæ3CHWERINERæ3TRA”Eæ *EDENæ3AMSTAGæVONææ5HRæ ææ5HRæ'OTTESDIENST Adventgemeinde Brüel #HRISTIANæ3CHLEIF Schweriner Str. 7, 19412 Brüel

Mit dem Motorschirm die Lüfte erklimmen )CHæHABEæWIEDERæEINENæ4IPPæFÔRæDASæVERRÔCKTEæ(OBBYæBEKOMMENæUNDæ TREFFEæHEUTEæ'ERNOTæ6OGELGESANGæINæ2OTHENæ.ATÔRLICHæBINæICHæSCHONæ GESPANNT æWIEæMANæDARAUFæKOMMT æMITæSOLCHæEINEMæ&LUGGERÜTæINæDIEæ ,UFTæZUæGEHENæ)DYLLISCHæLIEGTæ2OTHENæMITTENæINæUNSEREMæ3TERNBERGERæ 3EENLANDæu$ASæISTæAUCHæDERæ'RUND æWARUMæWIRæIMæ*AHRææVONæ 3CHWERINæNACHæ2OTHENæGEZOGENæSINDh æSOæ'ERNOTæ6OGELGESANGæ7IRæ HABENæ0LATZæGENOMMENæUNDæICHæBETRACHTEæ"ILDERæVOMæ&LUGGERÜTæUNDæ BINæERSTAUNT æWORAUSæDIESESæBESTEHTæ%SæISTæEINEæ!RTæ&AHRRADæ$REIRADæ INæ+OMBINATIONæMITæEINEMæ'LEITSCHIRMæu7IEæKOMMTæDARAUF æDIESENæ DOCHæETWASæUNGEWšHNLICHENæ3PORTæAUSZUÔBENh æ

MšCHTEæICHæWISSENæ5NDæWIEæDASæDANNæMEISTENSæSOæIST æKAMæMANæEHERæ DURCHæ:UFALLæDARAUFæu)CHæHABæGESEHEN æWIEæELEGANTæMANæMITæDIESEMæ 'ERÜTæDURCHæDIEæ,ÔFTEæmIEGENæKANNæUNDæSOæHABEæICHæMICHæVORæCAææ *AHRENæDAMITæBESCHÜFTIGTh æSOæDERæ0ILOTæ5NDæICHæERFAHREæWEITERHIN æ WASæMANæALLESæZUMæ%RWERBæEINERæ,IZENZæDAFÔRæTUNæMUSSæ3CHULBANKæ MITæTHEORETISCHERæUNDæPRAKTISCHERæ0RÔFUNGæUNDæEINENæENTSPRECHENDENæ ,EHRGANGæ$IEæ!USBILDUNGæBEGANNææUNDæSEITææISTæ'ERNOTæ 6OGELGESANGæIMæ"ESITZæDERæ0ILOTENLIZENZæFÔRæ-OTORSCHIRMEæu$IESENæ HABEæICHæBEIæDERæ&Aæ.#æ7INGSæ&LUGSCHULEæAUFæDEMæ&LUGPLATZæINæ.EU STADTæ'LEWEæABSOLVIERT æEINEæ0RÔFUNGæWIEæBEIæ5LTRALEICHTmUGZEUGENæ INKLæDERæPRAKTISCHENæ!USBILDUNGæ

$ORTæWURDENæAUCHæEXTREMEæ"EDINGUNGENæSIMULIERT æUMæAUCHæINæ.OT SITUATIONENæVORBREITETæZUæSEINhæ$AæHAKEæICHæNACHæUNDæFRAGE æOBæESæ

DENNæSCHONæEINMALæERNSTæWURDEæu*A æESæWARæSCHONæEINMALæNOTWENDIG æ EINEæ3ICHERHEITSAUSSENLANDUNGæAUFæEINEMæ&ELDæMACHENæZUæMÔSSENæ !LLESæGEPROBTæUNDæDAMITæEINEæSICHEREæ3ACHEh æERFAHREæICHæ*USTæINæ DEMæ-OMENTæKOMMTæ&RAUæ6OGELGESANGæDAZUæu(ABENæ3IEæDENNæ KEINEæ!NGST æWENNæ)HRæ-ANNæSEINEMæ(OBBYæFRšNThæ$ARAUFæKOMMTæDIEæ !NTWORTæZIEMLICHæGELASSENæu.EIN æDASæISTæKEINæ0ROBLEMæFÔRæMICH æNURæ WENNæESæDANNæLANGSAMæDUNKELæWIRD æMACHEæICHæMIRæ3ORGENhæ$ENNæ MEISTENSæWIRDæINæDENæ!BENDSTUNDENæGEmOGEN æWENNæESæBESONDERSæ WINDSTILLæISTæUNDæIMMERæVOMæ&LUGPLATZæINæ.EUSTADTæ'LEWEæ u-ANæmIEGTæINæCAææ Minuten bis ins Stern berger Seenland. Die 2EGIONæUMæ.EUSTADTæ 'LEWEæISTæEHERæmACHæ UNDæ NICHTæ SOæ SCHšNæ WIEæ DIEæ 2EGIONæ UMæ 2OTHENæ UNDæ 3TERN BERGæ %INEæ 4ANKFÔL LUNGæREICHTæFÔRæUNGE FÜHRææ-INUTEN æALSOæ KANNæMANæSICHæAUS GIEBIGæ IMæ ,UFTRAUMæ INæEINERæ(šHEæBISæZUæ æMæBEWEGENhæ2EGELMܔIGæMÔSSENæDERæ3CHIRMæUNDæAUCHæ DASæ&LUGGERÜTæZURæ0RÔFUNG æEINEæ!RTæ4ä6æu$ERæ3CHIRMæISTæMEINEæ ,EBENSVERSICHERUNGæUNDæDAHERæISTæDASæAUCHæMEHRæALSæWICHTIGh æ ERFAHREæICHæ3OæEINæ&LUGGERÜTæGIBTæESæNATÔRLICHæINæJEDERæ0REISKLASSE æ ABERæEINIGEæTAUSENDæ%UROæMUSSæMANæSCHONæINVESTIERENæ!UFGRUNDæ DERæ7ETTERLAGEæKONZENTRIERTæSICHæDASæ&LIEGENæAUFæDIEæ3OMMERMO NATEæUNDæSOMITæAUFææ ææ3TARTSæ)MMERHINæISTæDERæ%LEKTROMEI STERæSEITææIMæWOHLVERDIENTENæ2UHESTANDæABERæTROTZDEMæVIELæ BESCHÜFTIGTæ.EBENæDERæ&LIEGEREIæGEHšRTæDASæ:AUBERNæEBENFALLSæ ZUæSEINENæ(OBBIESæ(IERæISTæ:AUBERERæ'ERNOTæAUFæ&AMILIEN æUNDæ 6EREINSFEIERNæSEITææAKTIVæUNDæVERBLÔFFTæ'RO”æUNDæ+LEINæMITæ SEINENæ4RICKSæ'ERNæKANNæMANæIHNæAUCHæFÔRæ&EIERLICHKEITENæBUCHENæ 3OMITæHABEæICHæKEINEæ"ANGE æDASSæESæIMæ(AUSEæ6OGELGESANGæMALæ LANGWEILIGæWERDENæKšNNTEæ

Michael Schwertner im April 2016


Sternberger Seenlandschaft

– 38 –

Nr. 05/2016


Nr. 05/2016

– 39 –

Sternberger Seenlandschaft


Sternberger Seenlandschaft

– 40 –

Nr. 05/2016

)Mæ7ANDERBUCHæVONæ3CHMIEDEGESELLENæ(ERNOTæSINDææ%INTRÜGEæ AUSæDENæ3TÜDTENæ-ECKLENBURGSæ6ONæ)NTERESSEæSINDæDIEæ3TEMPELæ DERæ3TÜDTE æDIEæMEISTENæAUSæ-ECKLENBURGæ$ERæERSTEæ%INTRAGæINæ (ERNOTSæ7ANDERBÔCHERNæGESCHAHæAMææ-ÜRZææUNDæENDETEæ æINæ,ÔBECKæUNDæAUSæ(AMBURGæKOMMEND

Baubeginn an der Ruchower Mühle "JšRNæ$AUTERSTEDTæUNDæSEINEæ,EBENSGEFÜHRTINæ3TEPHANIEæ0×SZTOR DIEæ JETZTæAMæ.IEDERRHEINæLEBEN æSANIERENæDIEæ7INDMÔHLEæINæDERæ'EMEIN DEæ2UCHOWæ-ITæEINEMæ+RANæWURDEæDIEæ(AUBEæZURæ)NSTANDSETZUNGæ HERUNTERæGEHOBENæ$ERæ7INDMÔHLEæSOLLENæSPÜTERæAUCHæDIEæ&LÔGELæ IHRæTYPISCHESæ!USSEHENæGEBENæUNDæALSæ&ERIENDOMIZILæDIENEN

Foto: maxeb

Im Archiv gekramt )Mæ*AHREææWURDEæVONæDERæ3TADTæ3TERNBERGæDENæ3CHMIEDE GESELLENæ&RIEDRICHæ(ERNOTæEINæ7ANDERBUCHæAUSGESTELLT æFÔRæDASæ )N æUNDæ!USLAND "EIæEINEMæ"ESUCHæIMæ3TERNBERGERæ3TADTARCHIVælELæMIRæEINæNOCHæ UNSCHEINBARESæKLEINESæABGEGRIFFENESæ"UCHæINæDIEæ(ÜNDEæSIEHEæ!B BILDUNG æ%SæISTæEINæ7ANDERBUCHæVONæDERæ3TADTæ3TERNBERG æWELCHESæ æAUSGESTELLTæWURDEæ"EVORæWIRæZURæEIGENTLICHENæ"EDEUTUNGæ DESæ"UCHESæKOMMEN æFANGENæWIRæMITæEINIGENæWICHTIGENæ(INWEISENæ ANæ$ENNææWURDEæDIESESæ"UCHæVONæDERæ3TADTæ3TERNBERGæALSæ .UMMERææAUSGESTELLTæ%SæKOSTETEæDENæ)NHABERææ3CHILLINGEæ$ASæ "UCHæWARæIMæ)N æUNDæ!USLANDæGÔLTIGæ$IESESæ"UCHæISTæINæ3ÔTTERLINERæ 3CHRIFTæAUSGESTELLT æDESHALBæISTæESæETWASæMEHRæHERKšMMLICHæ%Sæ ISTæVONæDERæ3TADTæ3TERNBERGæFÔRæDENæ3CHMIEDEGESELLENæ&RIEDRICHæ (ERNOTæAUSGESTELLTæ6ONæDERæ3CHWERINERæ(OFDRUCKEREIæWURDEæDASæ "UCHæGEDRUCKTæ!LLEæ&IRMENæIMæ,AND æDIEæFÔRæDENæFÔRSTLICHENæ(OFæ ARBEITETEN æDURFTENæSICHæSOæNENNENæ(OlNFORMANTEN æ(OFSCHMIEDE æ (OFBUCHMACHER æUSWæ!UCHæMEINEæHATTENæIMæSELBENæ2AUMæEINENæ (OlNFORMANTEN æINæ7ARINæZ"æ!LSOææWURDEæVONæDENæ3TÜD TENæALLENæAUSGESIEDELTENæ(ANDWERKERNæDIEæ'ENEHMIGUNGæVONæDERæ 3TADTæERTEILT æ(ANDWERKERNæINæDERæ3TADTæFÔRæEINEæVORGESCHRIEBENEæ :EITæEINENæ!RBEITSPLATZæBEREITZUSTELLENæ$ANNæMUSSTEæDERæ(AND WERKSGESELLEæWEITERZIEHENæ&ÔRæJEDESæ(ANDWERKæGABæESæAUCHæEINEæ 4RACHT æDIEæVONæDENæ'ESELLENæHOCHGEEHRTæWURDEæ-ANæZOGæSIEæAUFæ JEDENæ&ALLæAUFæDENæ7ANDERZÔGENæVONæ/RTæZUæ/RTæANæ7ÜHRENDæDERæ +RIEGSZEITENæHšRTENæDIEæ7ANDERZÔGEæAUFæ$IEæ'ESELLENæWURDENæEIN GEZOGENæ)NæDENæ$$2æ:EITENæGABæESæKEINEæ7ANDERZÔGEæMEHRæ*ETZTæ SIEHTæMANæWIEDERæ7ANDERGESELLEN æESæHÜLTæSICHæABERæINæ'RENZENæ

Joachim Engmann


Nr. 05/2016

– 41 –

Sternberger Seenlandschaft

Ausbildungs- & Stellenmarkt Stellenausschreibung Wir suchen zum 01.07.2016

BEILAGENHINWEIS Diese Ausgabe enthält eine Beilage:

UNSERE BUCHEMPFEHLUNGEN 500 x 10.000 Euro extra* am 7. Juni

- Anzeige -

GroĂ&#x;e Sommer-Sonderverlosung der Aktion Mensch

von Menschen mit Behinderung sowie Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Alle Losbestellungen, die bis zum 4. Juni eingehen, nehmen an der Sonderverlosung teil. Im Internet unter www.gluecks-los.de ist dies sogar noch bis zum 5. Juni mĂśglich. Informieren Sie sich jetzt.

Wir erwarten buchhalterische Grundkenntnisse sowie einen sicheren Umgang mit dem PC und den Programmen Word und Excel. Zu Ihrem Aufgabengebiet gehÜrt unter anderem die Bearbeitung des Postein- und -ausganges, Erfassung der Eingangsrechnungen und Verwaltung des Bßrohaushaltes der STEWO sowie die Organisation der telefonischen Kommunikation mit unseren Kunden und Geschäftspartnern. Die wÜchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden. Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an die STEWO Sternberger Wohnungsbaugesellschaft mbH, Finkenkamp 5 in 19406 Sternberg, z. H. Frau Nienkarn.

AZUBIS?

Sie suchen Lassen Sie sich finden! gdusb g nild ng A nilg Auun sbg ildung uds0ub1n6ilAu 16 6 dgu0b1i6lud2su 0 2 b 1 l i 20 0 2017 2 16 2 n b s s uu 6 A Abuild2A 01 us ald sw se gen reif krei lland ck n-RĂź -G Land Have ich LĂźbe rn mer die und den Bere me k fĂźr rpom broschĂźre fĂźr urg rmar InfobroschĂźr om Informationsbrosch eis Vo nb rmations e fĂźr den Landk rp de , Ucke Ăźre fĂźr den Landkreis ndkr Info reis Mecklenburg Vo Ludwigslust-Parchim Bran rnim n La ische Seenplatte reis rg r de reich l, Ba dk nbu e fĂź n Be have Ăźr de er ch r kle e fĂź n, Ob bros en ec chĂźr uppi ions rd os at -R tm fĂź rm s nsbr nitz Info Ăźre we atio tprig rd Inform tz, Os sch o ro ni N sb Prig is on re k ati nd rm La Info en rd fĂź re hĂź sc bro

<

Bestattungshaus in Sternberg GmbH 6bBVg`i*Â&#x2122;&.)%+HiZgcWZg\ IV\CVX]i%(-),$

ns

o ati

rm

to ck

os

R

ch

Ăźr e

fĂź

rd

en

La

fo

In

ine ! e de ine cee dein utzee!Nu detze deine ! Nc aNnutz ceNutze ! Chce!Chan hC an hancedeine

tze Nu e

tow

n ei

d ze

t

Sie

H in

TIC

WIT

US

Ein

Ein

US

n LIN

t vo

uk

od Pr

Si

LIN

N N utz

Ch

et ow

tow

Nu

ICH

in Sie

TT

US

an

ut e de ine ze CC dn haha e nc inece! e!

WI

n LIN

CH

in

ow Siet

C CH

t vo

uk

US

Prod

TI WIT

Ein

Pro

dukt

von

LIN

tow

in Sie

WITTI

Ein Pro

t von

duk

LINUS

WIT

TICH

Ein Produkt

Nutze deine

ChanceCh !

ow in Siet

von LINUS

WITTICH

in Sietow

Ein Produkt von LINUS

WITTICH in Sietow

ance!

Ein Produkt von

LINUS WITTICH

in Sietow

t vo

n

Ein

LI

NU

Pro

S

W

IT

TI

CH

duk t von

in

â&#x20AC;Ś mit dem Ratgeber AUSBILDUNG 2017 Ei

n

Pr od uk

Info

ro s

Ba rmat nd en ionsbr Po bu ts Da dam rg an osch hm ßre e-SpMittel der fß reew mar Have r den ald, k, Te l und Bere Landltow- Pots ich krei Fläm dam BranIn so def nb s Od ing, or urg er-S Mär wie de pree kisc nm fßr die , Fr h-Od La and an tiokreiseStädte kfur erla n t (O nd n, de s r) b

Helfer in schweren Stunden

bildAu sn 20u 16 bgi ld

A

nd kr eis

20 u 16 ng

n La

*aus Geld-, GlĂźcks-Los- und Traumhausziehungen. Zusätzlich Haushaltsgelder u. Sofortrenten â&#x20AC;&#x201C; Gesamtwert 6 Mio. â&#x201A;Ź.

RK

zur Verstärkung unseres Teams.

Aus

Was wĂźnschen Sie sich fĂźr diesen Sommer? Einen tollen Urlaub mit Ihren Liebsten und ein Ferienhaus mit Pool im Garten? Dann machen Sie mit bei der groĂ&#x;en Sommer-Sonderverlosung der Aktion Mensch und sichern Sie sich Ihre Chance auf ExtraGewinne. Am 7. Juni verlost die Soziallotterie 500 x 10.000 Euro â&#x20AC;&#x201C; und das zusätzlich zur regulären Ziehung. Mit einem Aktion Mensch-Los machen Sie aber nicht nur sich selbst eine Freude. Gleichzeitig fĂśrdern Sie viele soziale Projekte. Schon Ăźber 50 Jahre tragen so alle Losbesitzer dazu bei, die Lebensbedingungen

einen/eine Mitarbeiter/Mitarbeiterin fĂźr den Bereich -Allgemeine Verwaltung-

fĂźr jeden Landkreis in Mecklenburg-Vorpommern Rufen Sie uns an und lassen Sie sich ein Angebot erstellen. Doreen Mahncke 039931/579-57 d.mahncke@wittich-sietow.de

Kirsten Bunge 039931/579-50 k.bunge@wittich-sietow.de

Manuela KĂśpp 039931/579-47 m.koepp@wittich-sietow.de

Antje Bergholz 039931/579-32 a.bergholz@wittich-sietow.de

'*'&

L^g[Â&#x201C;]gZc:gY"!;ZjZg"!HZZ"jcYVcdcnbZ7ZhiViijc\ZcYjgX]# Unser Service: :gaZY^\jc\h~bia^X]Zg;dgbVa^i~iZc!7ZgVijc\jcY7Z\aZ^ijc\#

RĂśbeler StraĂ&#x;e 9 ¡ 17209 Sietow ¡ Tel. 03 99 31/5 79-0 ¡ www.wittich.de


Sternberger Seenlandschaft

– 42 –

Nr. 05/2016


Nr. 05/2016

– 43 –

Sternberger Seenlandschaft - Anzeige -

SKL spielen bei Günther – Machen Sie es wie Millionärin Anke Mielitz

SKL-Los kaufen und jeden Tag die Chance auf 1 Million Euro sichern

Reich werden über Nacht? Das passierte kürzlich der Berlinerin Anke Mielitz. Sie hatte sich ein SKL-Los bei Günther gekauft und 1 Million Euro gewonnen. Machen Sie es wie Anke Mielitz und sichern Sie sich mit einem SKL-Los bei Günther die Chance auf das ganz große Glück. Denn Günther macht Gewinner. Schnappen Sie sich jetzt den exklusiven 5 Euro Neukundenbonus. Geben Sie den Code „Günther“ auf www.guenther.de/bonus ein und kommen Sie Ihrem Glück bereits ein Stück näher.

Foto: © GKL_Willi Weber

FLYER setzen, drucken und verteilen!

Schicksale in der DDR - Uwe Bernd

Alles aus einer Hand!

VERLAG + DRUCK

LINUS WITTICH KG

Röbeler Straße 9 · 17209 Sietow Tel. 03 99 31/5 79-31 · e-mail: ag@wittich-sietow.de

KONZEPTION

VERTEILUNG GESTALTUNG

Reise durch (k)ein Land Kein Stasi-Grusel, Grenzregime-Horror und keine Dissidenten-Drangsalierungen - und doch gewährt dieses Buch seit dem Mauerfall den wohl detailiertesten Einblick in den täglichen Wahnsinn DDR mit all seinen Facetten. Drei 19-jährige Männer sind auf Tramp-Tour quer durch die kleine Republik. Auf ihrer Reise ohne Ziel, ohne Zelt und ohne Zeitlimit, mit dem Motto „Bei Langeweile vorsichtshalber Stellungswechsel“ begegnen ihnen jene Menschen, die sich im Sozialismus auf ihre Art eingerichtet haben. Sie treffen zum Beispiel auf Parteibonzen, Betriebsleiter, Polizisten, Arbeiter, Soldaten ebenso Punks, BRD-Touristen, Blueser, Prostituierte, zzgl. Versand Anarchisten.

6,50€

ISBN-978-3-00-28678-0

nur bei Direktbezug vom Verlag

Bestellung unter: www.wittich.de oder Verlag + Druck LINUS WITTICH KG Röbeler Straße 9 17209 Sietow oder 039931/579-0

Stück für Stück zum Erfolg, mit uns!

DRUCK

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Ich bin telefonisch für Sie da.

Mario Winter Tel. 0171/9 71 57 38

Manuela Köpp Tel. 039931/ 5 79 47

VERLAG + DRUCK

LINUS WITTICH KG

Röbeler Straße 9 · 17209 Sietow · Telefon: 03 99 31/5 79-0 Telefax: 03 99 31/5 79-30 · Internet: www.wittich.de e-mail: m.winter@wittich-sietow.de /m.koepp@wittich-sietow.de


Sternberger Seenlandschaft

– 44 –

Regionalbevollmächtigte/geprüfte Beratungsstellenleiterin Karin Pyrek, Mitarbeiterin Anne Hartig, Fritz-Reuter-Str. 21, 19089 Crivitz Tel. 03863/555803 geprüfte Beratungsstellenleiterin Margit Schön, Rosenstr. 8, 19306 Neustadt Glewe, Tel. 038757/54517 Beratungsstellenleiter Gunnar Zielke Marktstr. 06, 19306 Neustadt Glewe, Tel. 038757/22732 Geprüfte Beratungsstellenleiterin Sabine Beyer Poststr. 11, 19230 Hagenow, Tel. 03883/721084 Geprüfte Beratungsstellenleiterin Silke Suchrow Poststr. 11, 19230 Hagenow, Tel. 03883/726972 Geprüfte Beratungsstellenleiterin Heike Semdner Poststr. 11, 19230 Hagenow, Tel. 03883/6670465 Geprüfte Beratungsstellenleiterin Margitta Kolewe Pokrenter Str. 32, 19209 Lützow, Tel. 038874/22811 Beratungsstellenleiterin Manuela Schröder Schönfelder Str. 01, 19205 Drieberg, Tel. 038871/56935 Beratungsstellenleiter Volker Andrees Fritz-Reuter-Str. 08, 19370 Parchim, Tel. 03871/267095 Beratungsstellenleiterin Hannelore Rickert Zehlickestr. 19, 19370 Parchim, Tel. 03871/212944 Geprüfte Beratungsstellenleiterin Dorren Wolff Vogelsang 11, 19370 Parchim, Tel. 03871/4500158

Nr. 05/2016 Geprüfte Beratungsstellenleiterin Cindy Agarius Ludwigsluster Str. 29, 19370 Parchim, Tel. 03871/443102 Geprüfte Beratungsstellenleiterin Sibylle Lang Geschw.-Scholl-Str. 9, 19376 Siggelkow, Tel. 038724/22754 Beratungsstellenleiterin Ines Schmidke Karl-Marx-Str. 7 b, 19376 Marnitz, Tel. 038729/20645 Geprüfter Beratungsstellenleiter Horst Gieren Neustädter Str. 28, 19288 Ludwigslust, Tel. 03874/22744 Geprüfte Beratungsstellenleiterin Corinna Friedrich Amselweg 5, 19288 Groß Laasch, Tel. 03874/6637885 Beratungsstellenleiterin Rosemarie Draheim Str. d. Friedens 53, 19288 Weselsdorf, Tel. 03874/23887 Beratungsstellenleiter Arved Vogler Molkereistr. 40, 19089 Tramm, Tel. 038722/22832 Geprüfte Beratungsstellenleiterin Tina Gerotzke Mecklenburgring 55, 19406 Sternberg, Tel. 03847/5499840 Geprüfte Beratungsstellenleiterin Bettina Reichert Benziner Chaussee 3, 19386 Kritzow, Tel. 038733/22295 Geprüfter Beratungsstellenleiter Marco Lahmert Durlei-Ring 39, 29476 Gusborn (Lüchow-Dannenberg), Tel. 05865/980396

Steuererklärung abgeben lohnt sich - Gründlichkeit erst recht Viele Menschen in Deutschland sind von der Pflichtveranlagung betroffen, da die meisten mehr als 8.652 € im Jahr einnehmen. Es gibt jedoch unzählige Kosten, die man von der Steuer absetzen kann. Dazu zählen bsp.-weise berufliche Ausgaben, Kosten für Arbeitszimmer, Rechnung für hauhaltsnahe Dienstleistungen, Kinderbetreuungskosten, oder Unterhalt u. v. a. m. Es lohnt sich für viele Steuerzahler, die Steuererklärung sauber und gründlich abzugeben. Die Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V. (BLH) ist mit mehr als 850.000 Mitgliedern und rund 3.000 Beratungsstellen Deutschlands größter Lohnsteuerhilfeverein. Im Rahmen der gesetzlichen Beratungsbefugnis nach § 4 Nr. 11 StBerG beraten wir Sie gern und freuen uns auf Ihren Besuch, vielleicht in einer der o. g. Beratungsstellen.

@Vg^cEngZ`

GZ\^dcVaWZkdaab~X]i^\iZ 7ZgVijc\hhiZaaZcaZ^iZg^c ;g^io"GZjiZgHigV›Z'&Ç&.%-.8g^k^io IZa#/%(-+($***-%(Ç;Vm/%(-+($*%'.-)& >ciZgcZi/lll#ka]#YZ


Nr. 05/2016

â&#x20AC;&#x201C; 45 â&#x20AC;&#x201C;

Sternberger Seenlandschaft

P FI N G ST ST IM SCHLOSSFE PARK

              



KUNST, KAFFEE & KAARZER APFELKUCHEN , . ,  , $#$ ,    ,. # !.%%%

  -* '+)'(  

"

In diesem Jahr begehen wir am 15. und 16. Mai das Pfingstfest. Der Name Pfingsten stammt von dem griechischen Wort "pentekostĂŠ" ab, bedeutet soviel wie â&#x20AC;&#x17E;der FĂźnfzigsteâ&#x20AC;&#x153; und verweist in seiner ursprĂźnglichen Bedeutung auf den zeitlichen Abstand zu Ostern. Auf welchen Tag Pfingsten fällt, hängt deshalb vom Osterdatum ab. GemäĂ&#x; antiker Praxis wird bei der Zählung der fĂźnfzig Tage der Ostersonntag als erster Tag berĂźcksichtigt. Damit fällt der Pfingstsonntag stets auf die Zeit zwischen dem 10. Mai und dem 13. Juni. Pfingsten folgt zugleich immer auch zehn Tage auf Christi Himmelfahrt. Das Pfingstfest, auch bezeichnet als â&#x20AC;&#x17E;Geburtstag der Kircheâ&#x20AC;&#x153;, ist sowohl

%

"%&

ein eigenes kirchliches Fest, an dem das Kommen des Heiligen Geistes gefeiert wird, als auch zugleich der feierliche Abschluss der Osterzeit. In vielen Regionen existieren Pfingstbräuche, so zum Beispiel das Pfingstbaumpflanzen in der LĂźneburger Heide, in Oelde der Pfingstenkranz, in Mecklenburg das SchmĂźcken des Pfingstochsen, in Frankfurt am Main der Wäldchestag, in Halle (Saale) der Knoblauchsmittwoch, die GeiĂ&#x;bockversteigerung in Deidesheim, die Heimensteiner Kirmes in Heilbad Heiligenstadt oder die Pfingstkirmes in Menden. Viele Jugendgruppen fĂźhren Pfingstzeltlager durch. (Quelle Wikipedia)


Sternberger Seenlandschaft

â&#x20AC;&#x201C; 46 â&#x20AC;&#x201C;

Nr. 05/2016

Ihr Fachmann in der Region HYbĂ&#x201C;RUbQdU^Ă&#x201C;DYUĂ&#x201C;WUb^

kompetent individuell fachgerecht

GESUNDHEIT

REISEN REISEBĂ&#x153;RO

FWhY^_c[hIjh$+*Â&#x161;'/&./9h_l_jpÂ&#x161;J[b[\ed&).,)+++.&, AÂ&#x201D;j_d[hIjh$/Â&#x161;'/*&,Ij[hdX[h]Â&#x161;J[b[\ed&).*-)')&-

E-Mail: info@reisebuero-karin-blohm.de ¡ www.reisebuero-karin-blohm.de Aktuelle Tagesfahrten ab Crivitz und Sternberg (weitere Orte auf Anfrage) 07.06/05.07.2016 22.05.2016 11.06.2016 18.06.2016 16.07.2016 30.07.2016 20.08./03.09.2016 13.08.2016 28.08.2016 11.09.2016 17.09.2016

Einkaufsfahrt nach Polen Fischmarkt Hamburg Matjestage in GlĂźckstadt, inkl. Matjesbuffet Insel Usedom, Inselrundfahrt und Freizeit in Ahlbeck Karl-May-Festspiele Bad Segeberg â&#x20AC;&#x17E;Der Schatz im Silberseeâ&#x20AC;&#x153; StĂśrtebeker-Festspiele PK 2 ab Crivitz, Sternberg StĂśrtebeker-Festspiele PK 2 ab Leezen, Pinnow, Crivitz, Sternberg Abendausfahrt zur Hansesail Rostock mit Feuerwerk und Buffet Sylt mit Inselrundfahrt und Freizeit Insel Hiddensee mit Kutschfahrt und Mittagessen Spreewald mit Kahnfahrt und Mittagsessen

Begleitete Gruppenreisen 2016 ab Crivitz und Sternberg

26.06. - 03.07.2016 Flugreise England - Gärten & KĂźsten inkl. Eintritt u. Halbpens. 17.10. - 01.11.2016 Rundreise Peru und Ecuador mit Ă&#x153;bernachtung auf dem Machu Picchu 25.11. - 27.11.2016 Adventsreise Ostfriesland und Meyerwerft in Papenburg

SENIOREN

25,- â&#x201A;Ź 25,- â&#x201A;Ź 51,- â&#x201A;Ź 35,- â&#x201A;Ź 50,- â&#x201A;Ź 55,- â&#x201A;Ź 55,- â&#x201A;Ź 80,- â&#x201A;Ź 56,- â&#x201A;Ź 60,- â&#x201A;Ź 57,- â&#x201A;Ź

ab 1.724,- â&#x201A;Ź ab 4.265,- â&#x201A;Ź ?

 ! %      %%'  )    * ! '&+%%"  %&$% %'' % &  & & + # & + ! !( & + # & +

   ""   $! $$      ! ! #   ""  %"     "      " $  $$   !   

 

  ! "   " !  $ "     $  

"     

$$

Bei uns sind Sie in guten Händen! ENERGIE DIE ENERGIE DES NORDENS

www.wemag.com

Wir sind vor Ort und fĂźr Sie da!

In Flächenregionen wie Mecklenburg und der Prignitz ist es gar nicht immer so einfach, ßberall hinzukommen. Aus diesem Grund kommen wir mit unserem Infomobil einfach zu Ihnen.

Gleich Termine fĂź

r Sternberg merke n: 18.05.16 15.06.16

immer 09:30 12:00 Uhr auf dem Meckle nburgring

Ein anderer Ort wĂźrde Ihnen besser passen? Unseren gesamten Tourenplan finden Sie unter www.wemag.com/infomobil Gern kĂśnnen Sie diesen auch unter der Telefonnummer 0385 . 755-2755 bei uns anfordern.


Nr. 05/2016

â&#x20AC;&#x201C; 47 â&#x20AC;&#x201C;

LANDHANDEL

Sternberger Seenlandschaft

BANK & VERSICHERUNG

Landhandel Andreas Tarnow FrĂźhjahrsangebot - Legemehl - Legekorn - Taubenfutter - GeflĂźgelstarter - GeflĂźgelmast - Hundefutter

25 25 25 25 25 20

kg kg kg kg kg kg

12,50 â&#x201A;Ź 12,50 â&#x201A;Ź 11,50 â&#x201A;Ź 13,50 â&#x201A;Ź 12,50 â&#x201A;Ź 15,70 â&#x201A;Ź

Umfangreiches Angebot an DĂźngemittel, Pflanzenschutzmittel, Saatgut und Erden. Anlieferung nach Absprache!

19089 Crivitz ¡ Parchimer Str. 64 Tel. 03 86 3/22 55 66 ¡ Funk 01 72/8 06 64 71

BLUMEN & GARTEN Gärtnerei & Blumenhaus

Moth

Kaskoschutz schon wieder verbessert! L^gWZgViZcH^Z\Zgc/ ?dVX]^b7jWa^io

AjX`dlZgHigVÂ&#x203A;Z&-!&.)%+HiZgcWZg\! IZa#/%(-),$(&'%&+ ^c[d5WjWa^io#akb#YZ

7ZgcYIZX]Zci^c

6j\jhi"7ZWZa"HigVÂ&#x203A;Z'%!&.)&'7gÂ&#x201C;Za IZa#/%(-)-($'%(&% ^c[d5iZX]Zci^c#akb#YZ

lll#akb#YZ

            

19399 Dobbertin Tel. (038736) 4 23 70 ¡ Fax 4 29 54



 

     

       

    

                 

Unsere Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mo. - Fr. 8.30 - 18.00 Uhr ¡ Sa. 8.30 - 11.30 Uhr


Sternberger Seenlandschaft

– 48 –

Nr. 05/2016

Danke für 5 Jahre

tverleih l e z t s e F Neu: vor Ort ngen u h c u B r fü äten t i v i t s e F aller

DORNRÖSCHEN - der Blumenladen

es t b i g s n u Bei Spargel! frischen

Das Dornröschen ist nicht einfach nur „irgendein“ Blumenladen. Hier gibt es weitaus mehr zu entdecken. Ausgefallene Dekorationsartikel und die stillvolle, kreative und liebevolle Handarbeit der Mitarbeiter bieten Ihnen eine besondere Auswahl. Ob zum Verschenken oder um sich selbst mal etwas zu gönnen, um dem Alltag zu entfliehen, hier finden Sie zu jedem Anlass etwas Besonderes. ÖFFNUNGSZEITEN: Montag - Freitag 08.00 - 18.00 Uhr Samstag 08.00 - 12.00 Uhr

Amtsblatt Mai 2016  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you