Page 1


Sternberger Seenlandschaft

–2–

Nr. 02/2016

Inhaltsverzeichnis Seite Aktuelles aus den Städten und Gemeinden sĂŚĂŚ )NĂŚEIGENERĂŚ3ACHEĂŚ sĂŚĂŚ ,EHRGANGĂŚZUMĂŚ%RWERBĂŚEINESĂŚ&ISCHEREISCHEINSĂŚ sĂŚĂŚ ,EHRGANGĂŚ-OTORSĂœGENKURSĂŚFĂ”RĂŚ0RIVATPERSONENĂŚ

  

Ă–ffentliche Bekanntmachungen sĂŚĂŚ $ERĂŚ!BFALLWIRTSCHAFTSBETRIEBĂŚ ĂŚ ,UDWIGSLUST 0ARCHIMĂŚINFORMIERTĂŚ sĂŚĂŚ 'EWĂœSSERSCHAUPLANĂŚĂŚ sĂŚĂŚ %INĂŚ*AHRĂŚ(ELFERKREISĂŚ,UDWIGSLUST 0ARCHIMĂŚ sĂŚĂŚ "EKANNTMACHUNGĂŚDERĂŚ3TADTĂŚ3TERNBERGĂŚ

   

Vereine und Verbände sÌÌ 3PORTÌEINMALÌANDERSÌ sÌÌ 'ESUNDHEITSTAGEÌANÌDERÌ2EGIONALENÌ3CHULEÌ"RÔELÌ sÌÌ $ERÌ4IERSCHUTZVEREINÌINFORMIERTÌ sÌÌ +ITAÌ"RÔELÌ ÌDERÌ%LTERNRATÌINFORMIERTÌ sÌÌ 3EGELJAHRÌÌDERÌ/PTIMISTEN 2EGATTAGRUPPEÌ sÌÌ 7INTERFERIEN 3PA”ÌIMÌ"RÔELERÌ(ORTÌDERÌ63Ì sÌÌ %INLADUNGÌZURÌ*AHRESHAUPTVERSAMMLUNGÌ sÌÌ &ASCHINGÌINÌDERÌ+ITAÌ3ONNENSCHEINÌ sÌÌ *AHRESHAUPTVERSAMMLUNGÌDERÌ2HEUMALIGA!'Ì"RÔELÌ sÌÌ $ERÌ(EIMATVEREINÌ3TERNBERGÌINFORMIERTÌ sÌÌ $2+ 3ENIORENBÔROÌ3TERNBERGÌ

          

Kultur, Tourismus und Freizeitangebote sĂŚĂŚ &RAUENTAGSPARTYĂŚINĂŚ"RĂ”ELĂŚ sĂŚĂŚ )MĂŚ!NGEBOTĂŚDERĂŚ4OURISTINFOĂŚ sĂŚĂŚ 6ERANSTALTUNGENĂŚ&EBRUAR ĂŚ-ĂœRZĂŚĂŚ sĂŚĂŚ 7ANDERUNGENĂŚ&EBRUAR ĂŚ-ĂœRZĂŚĂŚ sĂŚĂŚ %SĂŚISTĂŚWASĂŚLOSĂŚINĂŚ7ITZINĂŚ

    

Geburtstage des Monats sÌÌ 'EBURTSTAGEÌDESÌ-ONATSÌ&EBRUARÌ sÌ $ERÌ6ORSTANDÌDERÌ2HEUMALIGA!'Ì"RÔELÌGRATULIERTÌ sÌÌ $ERÌ"EHINDERTENVERBANDÌGRATULIERTÌ

  

Telefonliste der Stadtverwaltung Sternberg BĂźrgermeister: 6ORZIMMERĂŚĂŚ 1.

Zentrale Dienste ,EITERĂŚĂŚ

1.1 Personal )NGE ,OREĂŚ$AMASCHKEĂŚ

Vorwahl 03847 ... Jochen Quandt ĂŚ11 +ATJAĂŚ&REGIENĂŚ ĂŚ12 &AXĂŚĂŚ13 /LAFĂŚ3TEINBERGĂŚ ĂŚ

&AXĂŚĂŚ13 ĂŚ30 ĂŚ28

1.2 Amtsangelegenheiten, Sitzungsdienst, Satzungen, Recht, Versicherungen 2EBEKKAĂŚ+INETZĂŚ ĂŚ  29 %VELINĂŚ'ARTZKEĂŚ ĂŚ ĂŚ15 1.3 Schulen, Kita, Jugend, Sport -ARGRETĂŚ7EIHSĂŚ ĂŚ "RITĂŚ+ĂœKERĂŚ ĂŚ

ĂŚ24 ĂŚ48

Kirchliche Nachrichten sÌÌ !USÌDERÌ+IRCHGEMEINDEÌ"RÔELÌ  sÌÌ !USÌDERÌ+IRCHGEMEINDEÌ$ABELÌ  sÌÌ %V LUTHÌ+IRCHGEMEINDEÌ7ITZIN 2UCHOWÌUNDÌ'RO”Ì2ADENÌ  sÌÌ +ATHOLISCHEÌ+IRCHENGEMEINDEÌ3TÌ0IUSÌ3TERNBERGÌ  sÌÌ %V LUTHÌ+IRCHENGEMEINDEÌ3TERNBERGÌ  sÌÌ !USÌDERÌ!DVENTGEMEINDEÌ"RÔELÌ 

1.4 Standesamt "RIGITTEĂŚ"ERKAUĂŚ

ĂŚ

ĂŚ18

1.5 Touristinfo, AmtsblattĂŚĂŚ ĂŚ -ARTINĂŚ"OUVIERĂŚ ĂŚ -ICHAELĂŚ3CHWERTNERĂŚ ĂŚ

&AXĂŚĂŚ70 ĂŚ35 ĂŚ36

Mein verrßcktes Hobby sÌÌ -EINÌVERRÔCKTESÌ(OBBYÌ

2. 

ĂŚ

&AXĂŚĂŚ13 ĂŚ40

Nachgefragt sÌÌ ÇRZTEÌINÌDERÌ2EGIONÌUMÌÌ



ĂŚ

ĂŚ27

Auf Rezeptsuche Sonstiges sĂŚĂŚ %INĂŚLETZTESĂŚ+LASSENTREFFENĂŚINĂŚ7ITZINĂŚ sĂŚĂŚ 7INTERZAUBERĂŚIMĂŚ!MTĂŚ

 

Panoramaseiten sĂŚĂŚ .EUJAHRSEMPFĂœNGEĂŚINĂŚ3TERNBERGĂŚUNDĂŚ"RĂ”ELĂŚ sĂŚĂŚ +ARNEVALĂŚ

 

Finanzverwaltung ,EITERĂŚ2EINHARDĂŚ$ALLYĂŚ

2.1 Haushaltsplanung (ANNELOREĂŚ4OPARKUSĂŚ

2.2 Stadtkasse; Vollstreckung #ORNELIAĂŚ+šPCKEĂŚ ĂŚ "ĂœRBELĂŚ"EYERĂŚ ĂŚ "RIGITTEĂŚ-ERSEBURGERĂŚ ĂŚ "EATE 3CHWARZĂŚ ĂŚ

ĂŚ45 ĂŚ46 ĂŚ43 ĂŚ74

2.3 Steuern und Abgaben 'UDRUNĂŚ0ANKOWĂŚ *UDITHĂŚ3CHULZĂŚ

ĂŚ

ĂŚ41 ĂŚ47

ĂŚ ĂŚ ĂŚ ĂŚ

ĂŚ32  42 ĂŚ33  26

2.4 Geschäftsbuchhaltung *ESSICAÌ/HMSÌ +ATRINÌ0ATZELTÌ !NNEÌ+ASTENÌ !NTJEÌ"UCHNERÌ 3.

BĂźrgeramt ,EITERĂŚĂŚ

%CKARDTĂŚ-EYERĂŚ

&AXĂŚĂŚ69 ĂŚ73


Nr. 02/2016

–3–

3.1 Ă–ffentliche Sicherheit und Ordnung, Feuerwehr, Gewerbeamt, BuĂ&#x;geld %RICĂŚ&RANKĂŚ ĂŚ  64 -ARTINAĂŚ-EYERĂŚ ĂŚ ĂŚ68 !NGELIKAĂŚ$RE”LERĂŚ ĂŚ ĂŚ85 3.2 Kooperatives BĂźrgerbĂźro 2ENATEĂŚ3CHĂœFERĂŚ ĂŚ !NICAĂŚ,AUBEĂŚ ĂŚ 3ABINEĂŚ+ROPPĂŚ ĂŚ !NJAĂŚ,OSCHERĂŚ

ĂŚ61 ĂŚ62 ĂŚ63 ĂŚ79

3.3 Wohngeld ,IANEĂŚ"LASCHKOWSKIĂŚ

ĂŚ

ĂŚ60

3.4 Friedhofsverwaltung -ANUELAĂŚ2EIMERĂŚ

ĂŚ

ĂŚ71

3.5 BĂźrgerbĂźro BrĂźel NURĂŚ-ONTAG ĂŚ %INWOHNERMELDEAMTĂŚ 7OHNGELDSTELLEĂŚ

Vorwahl 038483 ... ĂŚ &AXĂŚ 33 2ENATEĂŚ3CHĂœFERĂŚ ĂŚ17 ,IANEĂŚ"LASCHKOWSKIĂŚ ĂŚ13

4.

,EITERĂŚĂŚ

Gemeindebibliothek Dabel 7ILHELM 0IECK 3TRA”EÌ Montag DienstagÌÌ Donnerstag

*OCHENÌ'ÔLKERÌ

&AXĂŚĂŚ82 ĂŚ80

VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR

Gemeindebibliothek Witzin 'EMEINDEZENTRUM Mittwoch

Amt fĂźr Stadt- und Gemeindeentwicklung

Sternberger Seenlandschaft

VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR

Heimatmuseum Sternberg -Ă”HLENSTRA”EĂŚĂŚsĂŚĂŚ3TERNBERG 4ELĂŚĂŚ WWWHEIMATMUSEUMSTADT STERNBERGDE % -AILĂŚHEIMATMUSEUM STADT STERNBERGDE Ă–ffnungszeiten: -AIĂŚBISĂŚ*UNIĂŚUNDĂŚ3EPTEMBERĂŚBISĂŚ/KTOBER $IENSTAGĂŚ ĂŚ$ONNERSTAGĂŚĂŚ ĂŚ ĂŚĂŚ5HR

4.1 Tiefbau %DWINĂŚ*UNGHANSĂŚ

ĂŚ

ĂŚ77

4.2 Bauleitplanung 2OLFÌ"RÔMMERÌ

*ULIĂŚ ĂŚ!UGUST $IENSTAGĂŚ ĂŚ&REITAGĂŚĂŚ 3ONNTAGĂŚĂŚ

ĂŚ

ĂŚ83

Heimatstube BrĂźel

5.

Grundstücks- und Gebäudemanagement ,EITERææ

*šRGÌ2U”BÔLTÌ

&AXĂŚĂŚ82 ĂŚ78

5.1 Allgemeines Grundstßcks- und Gebäudemanagement 3ABINEÌ"RINCKMANNÌ Ì Ì81 (ORSTÌ+šBERNICKÌ Ì Ì88 5.2 Liegenschaften $OROTHEAÌ"EHRENSÌ 3USANNEÌ"ALZERÌ 6.

7. ĂŚ ĂŚ

ĂŚ ĂŚ

Stadtwerke +AUFMĂœNNISCHERĂŚ"EREICHĂŚ )LONAĂŚ7INDOLPHĂŚ ,IANEĂŚ$UPKEĂŚ 4ECHNISCHERĂŚ"EREICHĂŚ +ERSTINĂŚ0OHLĂŚ Bauhof $IETMARĂŚ-ERSEBURGERĂŚ ĂŚ .ORBERTĂŚ+RIENKEĂŚĂŚ

3TERNBERGÌÌ Ì "RÔELÌ

Ă–ffnungszeiten der Bibliotheken im Amtsbereich Stadtbibliothek Sternberg

&AXĂŚĂŚ54 ĂŚ50 ĂŚ52 ĂŚ51 ĂŚODER ĂŚ ĂŚ

!UGUST "EBEL 3TRÌ Ì"RÔEL IMÌ"ÔRGERHAUS $IENSTAGÌ $ONNERSTAGÌ

ĂŚ ĂŚĂŚ5HR ĂŚ ĂŚĂŚ5HR

Heimatstube Dabel 7 0IECK 3TRĂŚ ĂŚ$ABEL 4ELĂŚĂŚ -ITTWOCHĂŚ

ĂŚ ĂŚĂŚ5HR

Das Mehrgenerationenhaus informiert: Mehrgenerationenhaus BrĂźel mit Kinder- und Jugendclub %RNST 4HĂœLMANN 3TRĂŚ 4ELĂŚĂŚ -ONTAGĂŚ ĂŚ$ONNERSTAGĂŚĂŚ &REITAGĂŚĂŚ

ĂŚ ĂŚĂŚ5HR ĂŚ ĂŚĂŚ5HR

Es gibt auch weiterhin gelbe Säcke.

Sprechzeiten des Jugendamtes

&INKENKAMPĂŚ DienstagĂŚĂŚ ĂŚ Donnerstag ĂŚ

ĂŚ75 ĂŚ84

ĂŚ ĂŚĂŚ5HR ĂŚ ĂŚĂŚ5HR

VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚ VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚ VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR

*UGENDAMTÌ"EREICHÌ3TERNBERG"RÔEL &RAUÌ(OFFMANN -ECKLENBURGRINGÌ Ì3TERNBERG

Stadtbibliothek BrĂźel

ĂŚ ĂŚĂŚ

!UGUST "EBEL 3TRA”EÌ

$OĂŚĂŚ ĂŚ ĂŚĂŚ5HR 5MĂŚVORHERIGEĂŚ4ERMINABSPRACHEĂŚWIRDĂŚGEBETEN

Montag Dienstag ĂŚ Mittwoch Donnerstag Freitag ĂŚ

geschlossen VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚUNDĂŚ VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR VON ĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚUNDĂŚ VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR

ABĂŚ3EPTEMBER

Schiedsstelle in Sternberg !NTJEÌ+ÔHLÌ 4ELÌÌ ÌÌ % -AILÌÌ SCHIEDSSTELLE STADT STERNBERGDE 3PRECHZEITENÌÌ NACHÌTELEFONISCHERÌ6EREINBARUNG


Sternberger Seenlandschaft

–4–

Telefonliste der Üffentlichen Einrichtungen im Amt Sternberger Seenlandschaft Bauhof Sternberg Bauhof Brßel Bibliothek Sternberg Bibliothek Brßel Heimatmuseum Kindergarten Kläranlage Hort Sternberg Grundschule Sternberg Grundschule Brßel Grundschule Dabel Regionale Schule Brßel Sporthalle Sternberg Sporthalle Brßel Sportlerheim Sternberg Stadtwerke Sternberg Stadtwerke Sternberg (Bereitschaft) Wasserwerk

03847 2182 038483 33331/017 03847 2712 038483 33340 03847 2162 03847 2465 03847 312071 03847 311945 03847 2622 038483 293010 038485 20242 038483 293030 03847 2713 038483 20040 03847 2806 03847 444550 0171 7119336, 0171 7119337 03847 2393

Ă–ffnungszeiten Ă–ffnungszeiten der Verwaltung des Amtes Sternberger Seenlandschaft und des BĂźrgerbĂźros in BrĂźel Stadtverwaltung Sternberg, Zentrale Dienste, Finanzverwaltung -ONTAGĂŚ KEINĂŚ3PRECHTAG $IENSTAGĂŚ ĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚUNDĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR -ITTWOCHĂŚ ĂŚBISĂŚĂŚ5HR $ONNERSTAGĂŚĂŚ ĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚUNDĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR &REITAGĂŚ ĂŚBISĂŚ5HR BĂźrgeramt !LLGEMEINESĂŚ/RDNUNGSRECHT ĂŚ'EWERBEAMT ĂŚ7OHNGELDBEHšRDE ĂŚ 6ERKEHRSĂ”BERWACHUNG ĂŚ"U”GELDSTELLE ĂŚ"RAND ĂŚUNDĂŚ+AT3CHUTZ -ONTAGĂŚ $IENSTAGĂŚ -ITTWOCHĂŚ $ONNERSTAGĂŚ &REITAGĂŚ

KEINĂŚ3PRECHTAG ĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚUNDĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR ĂŚBISĂŚĂŚ5HR ĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚUNDĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR ĂŚBISĂŚĂŚ5HR

&RIEDHOFSVERWALTUNG Dienstag bis &REITAGĂŚ ĂŚBISĂŚĂŚ5HR 4ERMINEĂŚNACHĂŚ!BSPRACHE 4ELĂŚĂŚ kooperatives BĂźrgerbĂźro Sternberg 0ASS ĂŚUNDĂŚ0ERSONALAUSWEISE ĂŚ-ELDERECHT+FZ :ULASSUNG ĂŚ&Ă”H RERSCHEINANGELEGENHEITEN ĂŚ3CHĂ”LER ĂŚUNDĂŚ-EISTER "A&š' ĂŚ+ITA &šRDERUNG ĂŚ+ATASTERAUSZĂ”GE -ONTAGĂŚ $IENSTAGĂŚ -ITTWOCHĂŚ $ONNERSTAGĂŚ &REITAGĂŚ

KEINĂŚ3PRECHTAG ĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚUNDĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR ĂŚBISĂŚĂŚ5HR ĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚUNDĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR ĂŚBISĂŚ5HRĂŚ

Bßrgerbßro Brßel 0ASS ÌUNDÌ0ERSONALAUSWEISE Ì-ELDERECHT7OHNGELDBEHšRDE -ONTAGÌ

ĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚUNDĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR

Touristinformation Sternberg Mai - August -ONTAGĂŚ ĂŚ&REITAGĂŚ ĂŚ

ĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚUNDĂŚ ĂŚBISĂŚĂŚ5HR

Juli - August 3AMSTAGĂŚĂŚ

ĂŚBISĂŚĂŚ5HR

September - April -ONTAGĂŚ ĂŚ$ONNERSTAGĂŚ ĂŚ &REITAGĂŚ

Nr. 02/2016 ĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚUNDĂŚ ĂŚBISĂŚĂŚ5HR ĂŚBISĂŚĂŚ5HRĂŚ

Stadtarchiv der Stadt Sternberg &RAUĂŚ0ETRAĂŚ2AUCHFU” &INKENKAMPĂŚ ĂŚĂŚ3TERNBERG 4ELEFONĂŚĂŚ ĂŚ% -AILĂŚARCHIV Sprechzeiten: $IENSTAGĂŚĂŚ $ONNERSTAGĂŚĂŚ

STADT STERNBERGDE

ĂŚ ĂŚĂŚ5HR ĂŚ ĂŚĂŚ5HR

Amt Sternberger Seenlandschaft

Sprechzeiten der BĂźrgermeister Gemeinde BĂźrgermeisterin/ BĂźrgermeister Sprechzeiten __________________________________________________ Blankenberg (ERRĂŚ5WEĂŚ3CHULZĂŚ 3PRECHZEITENĂŚNACHĂŚTELEFONISCHER ĂŚ 6EREINBARUNGĂŚUNTERĂŚĂŚ Borkow &RAUĂŚ2EGINAĂŚ2OSENFELDĂŚ -ONTAGĂŚ ĂŚ&REITAGĂŚNACHĂŚ!BSPRACHE ĂŚ UNTERĂŚĂŚĂŚODER ĂŚ ĂŚ Stadt BrĂźel (ERRĂŚ(ANS *Ă”RGENĂŚ'OLDBERGĂŚ -ONTAG ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR ĂŚ "Ă”RGERHAUSĂŚ"RĂ”EL ĂŚ ĂŚ Dabel (ERRĂŚ(ERBERTĂŚ2OHDEĂŚ $IENSTAG ĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR ĂŚ 'EMEINDEHAUSĂŚ$ABEL ĂŚ "Ă”ROĂŚĂŚ Hohen Pritz (ERRĂŚ*ANĂŚ+ESSELĂŚ 3PRECHZEITEN ĂŚ *EDENĂŚĂŚUNDĂŚĂŚ&REITAG ĂŚ VONĂŚĂŚBISĂŚĂŚ5HR ĂŚ IMĂŚ'EMEINDEHAUS ĂŚ -OBILĂŚĂŚ ĂŚ % -AILĂŚKESSEL HOHEN PRITZDE Kobrow (ERRĂŚ/LAFĂŚ3CHRšDERĂŚ JEDENĂŚĂŚ-ONTAGĂŚDESĂŚ-ONATS ĂŚ IMĂŚ'EMEINDERAUMĂŚDER -EHRZWECKHALLEĂŚ+OBROW

ĂŚ 4ELĂŚĂŚ Kuhlen-Wendorf (ERRĂŚ2ALFĂŚ4OPARKUSĂŚ NACHĂŚ!BSPRACHE ĂŚ 4ELĂŚĂŚ Mustin (ERRĂŚ"ERTHOLDĂŚ,šBELĂŚ NACHĂŚ!BSPRACHEĂŚ ĂŚ 4ELĂŚĂŚĂŚODERĂŚ ĂŚ ĂŚ Sternberg (ERRĂŚ*OCHENĂŚ1UANDTĂŚ NACHĂŚ!BSPRACHE ĂŚ 4ELĂŚĂŚ Weitendorf AMTIERENDĂŚ(ERRĂŚ"ALTRUSCHĂŚ -OĂŚ ĂŚ&RĂŚNACHĂŚ!BSPRACHE ĂŚ ĂŚ Witzin (ERRĂŚ(ANSĂŚ(Ă”LLERĂŚ ĂŚ ĂŚ ĂŚ ĂŚ ĂŚ Kloster Tempzin (ERRĂŚ*OCHENĂŚ1UANDTĂŚ ĂŚ Sprechzeiten der Gleichstellungsbeauftragten &RAUĂŚ!NTJEĂŚ+Ă”HLĂŚ ĂŚ

*EDENÌ-ITTWOCH SOFERNÌNICHTÌDIENSTLICHÌVERHINDERT Ì ÌÌ5HRÌ IMÌ'EMEINDEZENTRUMÌ !LTERNATIVÌERREICHBARÌÔBER -OBILÌÌ NACHÌ!BSPRACHE 4ELÌÌ

NACHĂŚTELEFONISCHERĂŚ!BSPRACHE ĂŚ7267


Nr. 02/2016

–5–

Sternberger Seenlandschaft

Schuldnerberatung in Sternberg Ansprechpartner: !NETTEæ:IMMERMANN Sprechzeiten: -ITTWOCHææ æ ææ5HRæ $ONNERSTAGææ æ ææ5HRæUNDæ æ æ ææ5HRæ &REITAGææ æ ææ5HRæ UNDæNACHæVORHERIGERæ!BSPRACHE

Redaktion Amtsblatt Michael Schwertner Telefon: 03847 444536 Fax: 03847 444570 E-Mail: schwertner@stadt-sternberg.de

Suchtberatung Ansprechpartner: -ARCUSæ-ÔLLER Sprechzeiten: $IENSTAGææ æ ææ5HRæUNDæ æ æ ææ5HR Adresse: 3CHULDNER3UCHTBERATUNGSSTELLEæ0ARCHIM !U”ENSTELLEæ3TERNBERG ,UCKOWERæ3TRææA ææ3TERNBERG 4ELEFONææ % -AILæSCHULDNERBERATUNGSTERNBERG KLOSTER DOBBERTINDE

WEMAG-BAE Brüeler Abwasserentsorgungsgesellschaft mbH Information für unsere Kunden in der Stadt Brüel æ 5NSEREæ$IENSTSTELLEæINæ"RÔELæERREICHENæ3IEæANæ7ERKTAGENæTAGS ÔBERæUNTER æ æ FÔRæDENæ"EREICHæ4RINKWASSERæUNDæ&ERNWÜRME ææ æ æ FÔRæDENæ"EREICHæ!BWASSERENTSORGUNG ææ  2. FÔRæDIEæ!NNAHMEæVONæ3TšRUNGSMELDUNGENæINæDERæ6ERSORGUNGæ MITæ3TROM æ7ASSER æ&ERNWÜRMEæUNDæINæDERæ!BWASSERENTSORGUNGæ AU”ERHALBæDERæ!RBEITSZEITæERREICHENæ3IEæUNSæUNTERææ  æ :UæALLENæ&RAGENæZURæ6ERBRAUCHSABRECHNUNGæ3TROM æ7ASSER æ !BWASSERæHABENæWIRæFOLGENDEæ3ERVICE .RæEINGERICHTETææ   æ $IEæ%NTLEERUNGæ)HRERæ+LEINKLÜRANLAGEæUNDæABmUSSLOSENæ'RUBENæ FORDERNæ3IEæBITTEæDIREKTæBEIæDERæ&IRMAæ(ECK (UMUSæ+OMPOSTIE RUNGSGESELLSCHAFTæMB( æ,UDWIGSLUSTERæ#HAUSSEEæ ææ 3CHWERINæANæ3IEæERREICHENæDIEæ&IRMAæUNTERæ4ELææ æ 4ELEFAXææ æ :Uæ&RAGENæDERæ!BWASSERENTSORGUNGæBERATENæWIRæ3IEæGERNæIMæ PERSšNLICHENæ'ESPRÜCHæZUæUNSERENæ3PRECHZEITEN æDIEæWIRæJEDENæ $IENSTAGæFÔRæ3IEæINæDERæ:EITæVONææ5HRæBISææ5HRæINæ DERæ.ETZDIENSTSTELLEæ"RÔEL æ3TERNBERGERæ3TRæ æDURCHFÔHRENæ 4ERMINEæAU”ERHALBæDIESERæ3PRECHZEITæKšNNENæ3IEæTELEFONISCHæ VEREINBARENæUNTERææ  WEMAG AG BAE GmbH

Information der Stadtwerke Sternberg zur Abfuhr der Inhaltsstoffe aus Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben $IEæ%NTLEERUNGæ)HRERæ+LEINKLÜRANLAGENæUNDæABmUSSLOSENæ'RUBENæ FORDERNæ3IEæBITTEæDIREKTæBEIæDERæNACHFOLGENDENæ&IRMAæAN NWL Norddeutsche Wasser Logistik GmbH Vielbecker Weg 23936 Grevesmühlen Sie erreichen diese Firma unter 4ELææ &AXææ ODERæÔBERæ% -AIL !DRESSEæINFO Ihre Stadtwerke

NWL GVMDE

In eigener Sache Liebe Leserinnen und Leser, WIEæ3IEæBEREITSæLESENæKONNTENæUNDæMITæDERæLETZTENæ!USGABEæBEREITSæ ERFAHRENæHABEN æWIRDæDASæ!MTSBLATTæNICHTæMEHRæAMæ3AMSTAG æSONDERNæ AMæ-ITTWOCHæZUSAMMENæMITæDEMæ3TERNBERGERæ%XPRESSæAUSGELIEFERTæ ,EIDERæSTANDæAUFæDEMæ$ECKBLATTæDESæLETZTENæ!MTSBLATTSæEINæFALSCHESæ %RSCHEINUNGSDATUMæDIESERæ!USGABE æWASæAUCHæNOCHæEINMALæZUæ6ER WIRRUNGæFÔHRTEæ$IESæBITTENæWIRæZUæENTSCHULDIGENæ.OCHæETWASæHOLPRIGæ VERLIEFæSOMITæDERæ3TARTæFÔRæDIEæNEUEæ6ERTEILUNGæ7IRæHOFFEN æJEDERæ(AUSHALTæ IMæ!MTæ3TERNBERGERæ3EENLANDSCHAFTæWIRDæSEINEæ!USGABEæINæDENæ0OST KASTENæBEKOMMENæ$AHERæSCHEUENæ3IEæNICHT æUNSæMITZUTEILEN æWOæESæ NOCHæ0ROBLEMEæGIBTæ5NDæNOCHæEINEæ"ITTE æSOLLTENæ3IEæDOCHæNOCHæ)DEENæ FÔRæNEUEæ2UBRIKENæODERæ"EITRÜGEæHABEN æIMMERæHERæDAMITæ!UCHæFÔRæDIEæ 2UBRIKæu$ASæVERRÔCKTENæ(OBBYhæNEHMEæICHæGERNæ)HREæ(ILFEæINæ!NSPRUCHæ -ANæSELBERæTRAUTæSICHæMEISTæNICHTæ!LSOæVERPFEIFENæ3IEæ)HREæ.ACHBARN æ +OLLEGENæODERæ6ERWANDTENæ)CHæKOMMæGERNæUNDæBESUCHEæ3IE Michael Schwertner

Lehrgang zum Erwerb eines Fischereischeins )NæDIESEMæ*AHRælNDETæEINæ,EHRGANGæZUMæ%Rwerb EINESæ&ISCHEREISCHEINSæSTATTæ$URCHGEFÔHRTæWIRDæ DIESERæ,EHRGANGæINææ+EEZ æ$ORFSTRA”Eæ $ERæ+URSælNDETæANæFOLGENDENæ4ERMINENæSTATT Samstag/Sonntag 27./28.02.2016 Samstag/Sonntag 05./06.03.2016 JEWEILSæVONææ ææ5HR $ERæ0RÔFUNGSTERMINæAMæ3AMSTAG æDENææUMææ5HR "ITTEæMITæ6ORANMELDUNGæBISæZUMææUNTERæDERæNACHFOL GENDENæ-AILADRESSEæ$OMBROWA GMAILCOMæODERæTELæBEIæ DERæ4OURISTINFOææ

Lehrgang Motorsägenkurs für Privatpersonen uMotorsägeneinweisung für private Nutzer zum Zwecke der Brennholzselbstwerbung“ !NMELDENæVORZUGSWEISEæPERæ % -AILæJOERNKOEPKE LFOA MVDEæODERæSCHRIFTLICHæ&ORST AMTæ"ADæ$OBERAN ææ"ADæ$OBERAN æ .EUEæ2EIHEæ !LLGEMEINEæ 6ORINFORMATIONæ GÔLTIGæ &EBRUARæ æ BISæ æ3EPTEMBERæ 0RAXISINHALTEæ !RBEITSSCHUTZGERECHTESæ &ÜLLENæ VONæ "ÜUMENæbis 19 cmæ"RUSTHšHENDURCHMESSER æORDNUNGSGEMܔESæ %NTASTENæUNDæ!UFARBEITENæVONæ(OLZ !LSæ+URSTEILNEHMERæHANDELNæ3IEæALSæ0RIVATPERSONæUNDæAUFæEIGENEæ 'EFAHRæ$URCHæDIEæ,ANDESFORSTANSTALTæWIRDæKEINæ6ERSICHERUNGS schutz gewährleistet. Kursdauerææ5NTERRICHTSSTUNDENæ æ3TDæ4HEORIE æ æ3TDæ 0RAXIS æææbæ4AGEæAUFEINANDERæFOLGENDæZæ"æ&REITAGNACHMITTAGæ 4HEORIEæUNDæ3AMSTAGæ0RAXISæ!NDEREæ7ERKTAGEæSINDæMšGLICHæ Kurse finden statt, wenn 20 Anmeldungen vorliegen. Ausbildungsorte: 4HEORETISCHERæ4EILæ æINæDERæ2EGELæIMæ&ORSTAMTæ"ADæ$OBERAN ææ "ADæ$OBERAN æ.EUEæ2EIHEæ æANæDIESEMæ4AGæWIRDæKEINEæ!USRÔ STUNG3ÜGEæBENšTIGT


Sternberger Seenlandschaft

–6–

0RAKTISCHERĂŚ4EILĂŚ ĂŚ!USBILDUNGSORTĂŚWIRDĂŚBEIMĂŚ4HEORIETERMINĂŚBEKANNT GEGEBENĂŚ/RDNUNGSGEMĂœÂ”EĂŚ!USRĂ”STUNGĂŚUNDĂŚ3ĂœGEĂŚSINDĂŚ'RUNDLAGEĂŚ FĂ”RĂŚDIEĂŚ4EILNAHMEĂŚAMĂŚ0RAXISTAG Kosten fĂźr die Einweisung:  ĂŚĂ’ĂŚJEĂŚ0ERSONĂŚINKLĂŚ'ESETZLICHERĂŚ-EHRWERTSTEUERĂŚ"EZAHLUNGĂŚ AUFĂŚ2ECHNUNG AusrĂźstung:ĂŚ*EDERĂŚ3CHULUNGSTEILNEHMERĂŚMUSSĂŚDIEĂŚPERSšNLICHEĂŚ 3CHUTZAUSRĂ”STUNGĂŚGEMĂœÂ”ĂŚ5NFALLVERHĂ”TUNGSVORSCHRIFTĂŚ&ORSTEN ĂŚEINEĂŚ FUNKTIONSTĂ”CHTIGEĂŚUNDĂŚBETRIEBSSICHEREĂŚ+ETTENSĂœGEĂŚSOWIEĂŚDAZUĂŚGE HšRIGESĂŚ6ERBRAUCHSMATERIALĂŚSELBSTĂŚMITBRINGENĂŚ Wichtig: Zugelassen im Wald der Landesforstanstalt M-V sind nur Motorsägen, die mit Alkylat-Sonderkraftstoff* und biologisch abbaubarem KettenhaftĂśl* betrieben werden (siehe Anlage unbedingt lesen!*). Bestandteile der persĂśnlichen SchutzausrĂźstung sind: ĂŚĂŚ &ORSTARBEITERSCHUTZHELMĂŚMITĂŚ'EHšR ĂŚUNDĂŚ'ESICHTSSCHUTZ ĂŚĂŚ &ORSTARBEITERJACKEĂŚMITĂŚ3IGNAL 7ARNPARTIEĂŚODERĂŚMINDESTENSĂŚEINERĂŚ 7ARNWESTEĂŚINĂŚSignalfarbe, ĂŚĂŚ 3CHUTZHANDSCHUHEĂŚNORMALEĂŚ,EDERARBEITSHANDSCHUHEĂŚGENĂ”GEN ĂŚĂŚ 3CHNITTSCHUTZhose KEINEĂŚ"EINLINGE ĂŚ ĂŚ+7&&0! ANERKANNT ĂŚĂŚ Schnittschutzschuhe oder

Nr. 02/2016

SchnittschutzGUMMISTIEFELĂŚĂŚ ĂŚ+7&&0! ANERKANNT "AUSTELLENSCHUHEĂŚZĂŚ"ĂŚu3hĂŚMITĂŚ3TAHLKAPPEĂŚERFĂ”LLENĂŚDIESEĂŚ!N FORDERUNGENĂŚNICHT ĂŚĂŚ %MPFEHLENSWERTĂŚKLEINESĂŚ%RSTE (ILFE 3ETĂŚ0mASTER ĂŚ6ERBANDPĂœCK chen) Lassen sie sich vor dem Kauf fachkundig beraten &Ă”RĂŚDIEĂŚORDNUNGSGEMĂœÂ”EĂŚ"ESCHAFFENHEITĂŚDERĂŚ!USRĂ”STUNGĂŚUNDĂŚDERĂŚ 3ĂœGEĂŚISTĂŚJEDERĂŚ4EILNEHMERĂŚSELBSTĂŚVERANTWORTLICH 6ONĂŚDERĂŚ3CHULUNGĂŚausgeschlossenĂŚSINDĂŚ0ERSONEN ĂŚĂŚ $IEĂŚKšRPERLICHĂŚUNDODERĂŚGEISTIGĂŚNICHTĂŚINĂŚDERĂŚ,AGEĂŚSINDĂŚMITĂŚEINERĂŚ Motorsäge umzugehen ĂŚĂŚ $IEĂŚUNTERĂŚĂŚ*AHREĂŚALTĂŚSINDĂŚAUCHĂŚKEINĂŚ!:5")ĂŚUNTERĂŚĂŚ*AHREN ĂŚĂŚ $IEĂŚUNTERĂŚ!LKOHOL ĂŚODERĂŚSONSTIGEMĂŚ$ROGENEINmUSSĂŚSTEHENĂŚSOWIEĂŚ WERDENDEĂŚ-Ă”TTER .ACHĂŚERFOLGREICHEMĂŚ5NTERWEISUNGSABSCHLUSSĂŚUNDĂŚNACHĂŚ"EZAHLUNGĂŚ DERĂŚ4EILNEHMERGEBĂ”HR ĂŚWIRDĂŚEINĂŚENTSPRECHENDESĂŚ:ERTIlKATĂŚAUSGESTELLT $IEĂŚSPĂœTEREĂŚ!RBEITĂŚIMĂŚ7ALDĂŚBEDARFĂŚDERĂŚVORHERIGENĂŚ%INWEISUNGĂŚDURCHĂŚ DENĂŚ2EVIERFšRSTER )HRĂŚ!NSPRECHPARTNERĂŚIMĂŚ&ORSTAMTĂŚ"ADĂŚ$OBERANĂŚ(ERRĂŚ+OEPKEĂŚĂŚ   7EITEREĂŚ)NFORMATIONENĂŚSIEHEĂŚAUCHĂŚWWWWALD MVDE

Hinweis: Satzungen und Ăśffentliche Bekanntmachungen der Stadt Sternberg und der Stadt BrĂźel werden auf den jeweiligen Internetseiten unter www.stadt-sternberg.de und www.stadt-brueel.de verĂśffentlicht.

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Ludwigslust-Parchim informiert Abgabe von Elektro- und Elektronikaltgeräten in Kobrow seit Jahresanfang nicht mehr mĂśglich $ERĂŚ!BFALLWIRTSCHAFTSBETRIEBĂŚ,UDWIGSLUST 0ARCHIMĂŚWEISTĂŚDARAUFĂŚHIN ĂŚ DASSĂŚDIEĂŚ%NTSORGUNGĂŚVONĂŚ%LEKTROALTGERĂœTENĂŚIMĂŚ,ANDKREISĂŚ,UDWIGS LUST 0ARCHIMĂŚĂ”BERĂŚDIEĂŚ3PERRMĂ”LLSAMMLUNGĂŚERFOLGTĂŚ3OĂŚHABENĂŚALLEĂŚ ANĂŚDIE̚FFENTLICHEĂŚ!BFALLENTSORGUNGĂŚANGESCHLOSSENENĂŚ'RUNDSTĂ”CKEĂŚ ZWEIMALĂŚIMĂŚ*AHRĂŚDIEĂŚ-šGLICHKEITĂŚNEBENĂŚ3PERRMĂ”LLĂŚAUCHĂŚ(AUSHALTS SCHROTTĂŚUNDĂŚ%LEKTRO ĂŚUNDĂŚ%LEKTRONIKSCHROTTĂŚZUĂŚENTSORGEN )MĂŚ!MTSBEREICHĂŚ3TERNBERGERĂŚ3EENLANDSCHAFTĂŚBESTANDĂŚDARĂ”BERĂŚ HINAUSĂŚDIEĂŚ-šGLICHKEITĂŚDERĂŚ3ELBSTANLIEFERUNGĂŚVONĂŚ%LEKTRO ĂŚUNDĂŚ %LEKTRONIKSCHROTTĂŚANĂŚDERĂŚ!NNAHMESTELLEĂŚINĂŚ+OBROWĂŚ))ĂŚ$ERĂŚ!BFALL WIRTSCHAFTSBETRIEBĂŚINFORMIERT ĂŚDASSĂŚDIESEĂŚ!NNAHMESTELLEĂŚAUFĂŚDEMĂŚ Ă–ffentliche Bekanntmachung

Gewässerschauplan 2016 7ASSER ĂŚUNDĂŚ"ODENVERBANDĂŚu.EBELh 4ETEROWERĂŚ#HAUSSEEĂŚ ĂŚ'Ă”STROWĂŚ/4ĂŚ+LUE” 4ELĂŚĂŚ $ERĂŚ7ASSER ĂŚUNDĂŚ"ODENVERBANDĂŚu.EBELhĂŚ 'Ă”STROWĂŚFĂ”HRTĂŚENTSPRECHENDĂŚSEINERĂŚ3AT ZUNGĂŚDIEĂŚ'EWĂœSSERSCHAUĂŚDERĂŚ7ASSER LĂœUFEĂŚ))ĂŚ/RDNUNGĂŚLTĂŚ4ERMINPLANĂŚDURCH Treffpunkt ist jeweils 9:00 Uhr Interessierte Anlieger und BĂźrger sind eingeladen. 'Ă”STROW ĂŚDEN Neumann, Vorsteher

'ELĂœNDEĂŚDERĂŚ&IRMAĂŚ2EMONDISĂŚINĂŚ+OBROWĂŚ))ĂŚSEITĂŚ*AHRESBEGINNĂŚNICHTĂŚ mehr betrieben wird. $IEĂŚ!NNAHMESTELLEĂŚWURDEĂŚVOMĂŚ!BFALLWIRTSCHAFTSBETRIEBĂŚAUSĂŚDERĂŚ $IENSTLEISTUNGSSTRUKTURĂŚDESĂŚEHEMALIGENĂŚ,ANDKREISESĂŚ0ARCHIMĂŚĂŚ Ă”BERNOMMENĂŚUNDĂŚINĂŚ%IGENREGIEĂŚBETRIEBENĂŚ!USĂŚWIRTSCHAFTLICHENĂŚ 'RĂ”NDENĂŚSOWIEĂŚAUFGRUNDĂŚDERĂŚGERINGENĂŚ.UTZUNGĂŚDIESESĂŚZUSĂœTZLICHENĂŚ Angebotes wurde diese Dienstleistung zum Jahresende eingestellt. 7EITEREĂŚ)NFORMATIONENĂŚZURĂŚ3PERRMĂ”LLSAMMLUNGĂŚlNDENĂŚ3IEĂŚIMĂŚAKTU ELLENĂŚ!BFALLRATGEBERĂŚUNDĂŚAUFĂŚDERĂŚ)NTERNETSEITEĂŚDESĂŚ!BFALLWIRTSCHAFTS BETRIEBESĂŚWWWALPKREIS LUPDE


Nr. 02/2016

–7–

Sternberger Seenlandschaft

HELFERKREIS COMTACT DIENSTEDE WWWCOMTACT DIENSTEDE

Ein Jahr Helferkreis Ludwigslust-Parchim / Resümee

!NSPRECHPARTNERIN 3USANNEæ-ÔLLER

3EITæNUNMEHRæEINEMæ*AHRæSINDæGEGENWÜRTIGææ EHRENAMTLICHEæ(ELFERINNENæUNDæ(ELFERæFÔRæDENæ(ELFERKREISæ,UDWIGSLUST 0ARCHIMæAKTIV æUMæ-ENSCHENæMITæEINERæ$EMENZæSOWIEæ0mEGEBEDÔRF TIGEæSTUNDENWEISEæINæDERæ(ÜUSLICHKEITæZUæUNTERSTÔTZENæ6ONæ&EBRUARæ æBISæ!PRILææABSOLVIERTENææ%HRENAMTLICHEæEINEæ3CHULUNGæ BEIMæ(ELFERKREISæ )Mæ!PRILææBEGANNENæDIEæERSTENæ"ETREUUNGSEINSÜTZEæUNDæ GEGENWÜRTIGæNEHMENææ&AMILIENæDIEæ(ILFELEISTUNGæDURCHæDENæ (ELFERKREISæINæ!NSPRUCH æ4ENDENZæSTEIGENDææWURDENæDURCHæ DASæ%NGAGEMENTæDERæ%HRENAMTLICHENæMEHRæALSææ"ETREU UNGSSTUNDENæBEIæÔBERææ%INSÜTZENæABSOLVIERTæ$IEæ%INSÜTZEæ ERFOLGENæIMæGANZENæ,ANDKREISæ,UDWIGSLUST 0ARCHIMæ%INEæäBER SICHT æINæWELCHERæ2EGIONæDESæ,ANDKREISESæ5NTERSTÔTZUNGæDURCHæ EINENæ%HRENAMTLICHENæANGEBOTENæWIRD æKANNæEINERSEITSæAUFæDEMæ 0mEGEPORTALæDESæ,ANDKREISESæ,UDWIGSLUSTænæ0ARCHIMæUNTERæWWW KREIS LUPDEPmEGEPORTALæEINGESEHENæWERDENæ!NDERERSEITSæKšN NENæ)NTERESSIERTEæUNDæ"ETROFFENEæBEIæDENæ0mEGESTÔTZPUNKTENæ INæ,UDWIGSLUSTæ4ELææ æUNDæ0ARCHIMæ4ELææ  æSOWIEæBEIMæ(ELFERKREISæ,UDWIGSLUST 0ARCHIMææ  æDIESBEZÔGLICHæ)NFORMATIONENæERHALTENæ)NæDERæ2EGELæWIRDæ EINæ"ETROFFENERæDURCHæEINENæ%HRENAMTLICHENæBEGLEITETæUNDæUNTER STÔTZTæ$IEæ)NHALTEæDERæ"ETREUUNGæRICHTENæSICHæNACHæDENæ7ÔNSCHENæ UNDæDENæ-šGLICHKEITENæDERæZUæBETREUENDENæ0ERSONæ$IEæ%INSÜTZEæ DERæ%HRENAMTLICHENæKšNNENæÔBERæDIEæ0mEGEKASSEæABGERECHNETæ WERDEN æSOFERNæEINEæ0mEGESTUFEæVORLIEGT )Mæ"EREICHæDERæ5NTERSTÔTZUNGæVONæ!NGEHšRIGENæ$EMENZKRANKERæ HATæDERæ(ELFERKREISæ,UDWIGSLUST 0ARCHIMæSEITæ!PRILææREGELMÜ ”IGæINæ0ARCHIMæUNDæ,UDWIGSLUSTæEINENæ!NGEHšRIGENGESPRÜCHS KREISæANGEBOTENæ)Mæ-ITTELPUNKTæDERæ4REFFENæSTEHENæDERæ!USTAUSCHæ UNDæDIEæ'ESPRÜCHEæVONæUNDæMITæ!NGEHšRIGEN æDIEæEINENæ-ENSCHENæ MITæ$EMENZæBETREUENæBZWæBEGLEITENæ6ONæ3EPTEMBERææBISæ .OVEMBERææWURDEæINæ0ARCHIMæEINEæ3CHULUNGæFÔRæ!NGEHš RIGEæVONæ$EMENZKRANKENæANGEBOTENææ4EILNEHMERINNENæUNDæ 4EILNEHMERæHABENæANæDERæ3CHULUNGæTEILGENOMMEN !UCHææWIRDæDERæ(ELFERKREISæ,UDWIGSLUST 0ARCHIMæSEINæVIELFÜL TIGESæ5NTERSTÔTZUNGSANGEBOTæANBIETENæ&ÔRæ-ENSCHEN æDIEæSICHæ BEIMæ(ELFERKREISæEHRENAMTLICHENæENGAGIERENæWOLLEN æWIRDæSOWOHLæ INæ0ARCHIMæALSæAUCHæINæ,UDWIGSLUSTæEINEæ3CHULUNGæANGEBOTENæ $ARÔBERæHINAUSæWIRDæAUCHæWEITERHINæDERæ'ESPRÜCHSKREISæFÔRæ!N GEHšRIGEæVONæ-ENSCHENæMITæ$EMENZæANGEBOTENæ!UFGRUNDæDERæ SEHRæPOSITIVENæ2ESONANZæAUFæDIEæ!NGEHšRIGENSCHULUNGæINæ0AR CHIMæISTæFÔRæDASæERSTEæ(ALBJAHRææSOWOHLæINæ,UDWIGSLUSTæALSæ AUCHæINæ0ARCHIMæEINEæ3CHULUNGæFÔRæ!NGEHšRIGEæVONæ-ENSCHENæ MITæ$EMENZæGEPLANTæ $ARÔBERæHINAUSæSINDæAUCHæDIVERSEæšFFENTLICHEæ6ERANSTALTUNGENæ ZUMæ4HEMAæ$EMENZæBEABSICHTIGTæ7EITEREæ(INWEISEæZUæ3CHU LUNGEN æ'ESPRÜCHSKREISEæUNDæ6ERANSTALTUNGENæKšNNENæBEIæDENæ 0mEGESTÔTZPUNKTENæINæ,UDWIGSLUSTæBZWæ0ARCHIMæSOWIEæBEIMæ (ELFERKREISæTELEFONISCHæERFRAGTæWERDENæBZWæWERDENæAUFæDEMæ 0mEGEPORTALæDESæ,ANDKREISESæVERšFFENTLICHT

Pflegestützpunkt Parchim 0UTLITZERæ3TRA”Eæ æ0ARCHIM 4ELææ &AXææ PmEGESTUETZPUNKT PARCHIM KREIS LUPDE WWWPmEGESTUETZPUNKTE-6DE

$ERæ(ELFERKREISæ,UDWIGSLUST 0ARCHIMæISTæEINæGEMEINSAMESæ0ROJEKTæ DESæ,ANDKREISESæ,UDWIGSLUST 0ARCHIM æDERæ0mEGESTÔTZPUNKTEæ ,UDWIGSLUSTæUNDæ0ARCHIMæSOWIEæDERæ3CHWERINERæ#OMTACTæ'MB(æ UNDæISTæIMæ2AHMENæDERæ4EILNAHMEæAMæ"UNDESMODELLPROJEKTæu,O KALEæ!LLIANZENæFÔRæ-ENSCHENæMITæ$EMENZhæINSæ,EBENæGERUFENæ WORDEN æWELCHESæDURCHæDASæ"UNDESMINISTERIUMæFÔRæ&AMILIE æ3E NIOREN æ&RAUENæUNDæ*UGENDæGEFšRDERTæWIRD +ONTAKTDATEN Helferkreis Ludwigslust-Parchim Comtact GmbH 'ESCHWISTER 3CHOLL 3TRæ æ3CHWERIN 4ELææ &AXææ

!NSPRECHPARTNERIN 3ILKEæ:EPELIN Pflegestützpunkt Ludwigslust 'ARNISONSSTRæ æ,UDWIGSLUST 4ELææ &AXææ PmEGESTUETZPUNKT ,UDWIGSLUST KREIS LUPDE WWWPmEGESTUETZPUNKTE-6DE !NSPRECHPARTNERIN 3YLKEæ3EEHASE gefördert vom:

Stadt Sternberg æDERæ"ÔRGERMEISTERæ

Bekanntmachung der Stadt Sternberg über die öffentliche Auslegung des Bebauungsplans Nr. 19 „Nahversorgungszentrum Goethestraße“ der Stadt Sternberg $ERæ"EBAUUNGSPLANæWIRDæGEMæeæAæ"AU'"æALSæ"EBAUUNGSPLANæ DERæ)NNENENTWICKLUNGæIMæBESCHLEUNIGTENæ6ERFAHRENæAUFGESTELLT $IEæ3TADTVERTRETUNGæ3TERNBERGæHATæAMææINæšFFENTLICHERæ 3ITZUNGæDENæ%NTWURFæDESæ"EBAUUNGSPLANSæ.Rææu.AHVERSORGUNGS ZENTRUMæ'OETHESTRA”EhæDERæ3TADTæ3TERNBERGæUNDæDENæ%NTWURFæDERæ DAZUGEHšRIGENæ"EGRÔNDUNGæEINSCHLIE”LICHæDERæ!USFÔHRUNGENæZUæ "ELANGENæVONæ.ATUR æ,ANDSCHAFTæUNDæ5MWELTæSOWIEæDENæ%NTWURFæDERæ ZUSAMMENæMITæIHMæAUFGESTELLTENæšRTLICHENæ"AUVORSCHRIFTENæ&EST SETZUNGENæAUFæDERæ'RUNDLAGEæDERæ,ANDESBAUORDNUNG æGEBILLIGTæUNDæ BESCHLOSSEN æDIESEæNACHæeææ!BSææ"AU'"æšFFENTLICHæAUSZULEGEN $ERæ'ELTUNGSBEREICHæUMFASSTæEINEæ6IELZAHLæVONæ&LURSTÔCKENæINæDERæ &LURææSIEHEæ0LANZEICHNUNGæ'ELTUNGSBEREICH æ"EGRENZTæWIRDæDASæ 0LANGEBIETæDESæ"EBAUUNGSPLANSæNšRDLICHæDURCHæDENæ-ECKLENBURG RINGæ"ææUæ æSÔDLICHæDURCHæDIEæ"AHNHOFSTRA”E æšSTLICHæDURCHæ DIEæ3IEDLUNGSmÜCHENæANæDERæ3TRA”Eæu!NæDERæ"LEICHEhæUNDæWESTLICHæ DURCHæDIEæ'OETHESTRA”E $ERæ%NTWURFæDESæ"EBAUUNGSPLANESæ.Rææu.AHVERSORGUNGSZEN TRUMæ'OETHESTRA”EhæUNDæDIEæDAZUGEHšRIGEæ"EGRÔNDUNGæMITæDENæ !USFÔHRUNGENæZUæ"ELANGENæVONæ.ATUR æ,ANDSCHAFTæUNDæ5MWELTæ LIEGENæINæDERæ:EITæ vom 29.02.2016 bis einschließlich 01.04.2016 INæDERæ"AUVERWALTUNGæDESæ!MTESæ3TERNBERGERæ3EENLANDSCHAFT æ !Mæ-ARKTææEHEMæ0OSTGEBÜUDE ææ3TERNBERG æWÜHRENDæDERæ $IENSTZEITENæZUæJEDERMANNSæ%INSICHTæšFFENTLICHæAUS


Sternberger Seenlandschaft

–8–

Nr. 02/2016

$IESERæ"ESCHLUSSæWIRDæHIERMITæBEKANNTæGEMACHT $ESæ7EITERENæMACHTæDIEæ3TADTæ3TERNBERGæBEKANNT æDASSæFOLGENDEæ !RTENæUMWELTBEZOGENERæ)NFORMATIONENæBEIæDERæ%NTWURFSERARBEI TUNGæBERÔCKSICHTIGTæWURDENæUNDæMITæAUSGELEGTæWERDEN ææ !USFÔHRUNGENæZUæ"ELANGENæVONæ.ATUR æ,ANDSCHAFTæUNDæ5M WELT æ!USFÔHRUNGENæZUæ5MWELTAUSWIRKUNGENæAUFæ3CHUTZGÔTERæ UNDæ%NTWICKLUNGæDESæ5MWELTZUSTANDESæSOWIEæ6ERMEIDUNGS æ UNDæ!USGLEICHSMA”NAHMEN ææ ARTENSCHUTZRECHTLICHERæ&ACHBEITRAGæZUMæ" 0LANæZUæDENæ"ELAN GENæDERæ"EEINTRÜCHTIGUNGæVONæ0mANZEN æUNDæ4IERARTENæSOWIEæ -A”NAHMENæZURæ6ERMEIDUNGæVONæ"EEINTRÜCHTIGUNGEN ææ !LLGEMEINEæ6ORPRÔFUNGæDESæ%INZELFALLSæNACHæeæCæ560'æZUæ DENæ"ELANGENæDERæ5MWELTVERTRÜGLICHKEITæDERæ0LANUNG ææ 3CHALLIMMISSIONSPROGNOSEæZUæDENæ"ELANGENæDERæ'ERÜUSCHE MISSIONENæAUSæDEMæ6ERKEHRSAUFKOMMENæIMæ0LANGEBIETæUNDæ IMæ5MFELD ææ 5NTERLAGENæZURæ'RUNDSTÔCKSENTWÜSSERUNGæZUæDENæ"ELANGENæ DERæSCHADLOSENæ2EGENWASSERENTSORGUNGæIMæ0LANGEBIET ææ "AUGRUNDGUTACHTENæZUæDENæ"ELANGENæDERæ"AUGRUNDVERHÜLT nisse

Sport einmal anders

7ÜHRENDæDERæ!USLEGUNGSFRISTæKšNNENæVONæJEDERMANNæ!NREGUNGENæ UNDæ(INWEISEæZUMæ%NTWURFæDESæ"EBAUUNGSPLANESæSCHRIFTLICHæODERæ ZURæ.IEDERSCHRIFTæVORGEBRACHTæWERDEN 3TELLUNGNAHMENæZUMæ%NTWURFæKšNNENæBISæZUMææMÔND LICH æSCHRIFTLICHæODERæZURæ.IEDERSCHRIFT æBEIæDERæ3TADTæ3TERNBERGæ ÔBERæ!MTæ3TERNBERGERæ3EENLANDSCHAFT æ!Mæ-ARKTææINææ 3TERNBERG æABGEGEBENæWERDENæ6ERSPÜTETæABGEGEBENEæ3TEL LUNGNAHMENæKšNNENæBEIæDERæ"ESCHLUSSFASSUNGæÔBERæDENæ"EBAU UNGSPLANæGEMܔæeæAæ!BSææ"AU'"æUNBERÔCKSICHTIGTæBLEIBEN 7EITERHINæWIRDæDARAUFæHINGEWIESEN æDASSæEINæ!NTRAGæGEMܔæeææ DERæ6ERWALTUNGSGERICHTSVERORDNUNGæUNZULÜSSIGæIST æSOWEITæMITæIHMæ %INWENDUNGENæGELTENDæGEMACHTæWERDEN æDIEæVOMæ!NTRAGSTELLERæ IMæ2AHMENæDERæ!USLEGUNGæNICHTæODERæVERSPÜTETæGELTENDæGEMACHTæ WURDEN æABERæHÜTTENæGELTENDæGEMACHTæWERDENæKšNNEN $ERæRECHTSKRÜFTIGEæ&LÜCHENNUTZUNGSPLANæDERæ3TADTæ3TERNBERGæ WIRDæIMæ:UGEæDERæ!UFSTELLUNGæDESæ" 0LANSæ.RææFÔRæDIEæENTSPRE CHENDENæ&LÜCHENæDURCHæ"ERICHTIGUNGæANGEPASST

Renate Bründel

Gesundheitstage an der Regionalen Schule Brüel

Sternberg, 11.02.2016 gez. Quandt Bürgermeister

$IEæ3ENIORENæ3PORT æUNDæ4ANZGRUPPEæ"RÔELæSTARTETEæIHRENæERSTENæ äBUNGSTAGæDESæ*AHRESææNICHTæIMæ2AUM æSONDERNæDASæ7ETTERæ LOCKTEæEINFACHæDAZU æEINEæ7INTERWANDERUNGæZUæMACHENæ+URZæENT SCHLOSSENæWURDENæALLEæVONæDERæ,EITERINæ2ENATEæ"RÔNDELæBENACH RICHTIGTæUNDæESæGINGæHINAUSæZUMæ2OTENæ3EEæ(ERRLICHæDIESEæSCHšNEæ 3CHNEELANDSCHAFTæMITæDEMæZUGEFRORENENæ3EEæ7IRæTANKTENæ3ONNE æ VIELæKLAREæ7INTERLUFTæUNDæBEWEGTæWURDEæSICHæDURCHæDASæ'EHENæ %INæ'LASæ0UNSCHæGABæESæAUCHæAUSæDERæ4HERMOSKANNEæ$AæEINEæ 3PORTLERINæNICHTæMITæWANDERNæKONNTE æLUDæSIEæUNSæALLEæZUMæ+AFFEEæ EINæ!UCHæDASæWARæNATÔRLICHæEINEæGUTEæ)DEEæ3OæVIELæERZÜHLTæUNDæ GELACHTæHABENæWIRæSCHONæLANGEæNICHTæMEHRæ5NSEREæ'ASTGEBERIN æ +ARINæ"ARTELæWUSSTEæVIELEæINTERESSANTEæ$INGEæVOMæALTENæ"RÔELæZUæ BERICHTENæUNDæALLENælELæDANNæNATÔRLICHæAUCHæSOæMANCHESæEINæ!LLEæ WARENæSICHæEINIG æESæWARæEINæWUNDERSCHšNERæ.ACHMITTAG

(Siegel)

4RADITIONELLæFÔHRTENæWIRæIMæ*ANUARæUNSEREææ'ESUNDHEITSTAGEæANæUN serer Schule durch. !Mææ*ANUARææBEGANNæUNSERæ0ROGRAMMæMITæATTRAKTIVENæ!KTIONEN 3OæKONNTENæWIRæWIEDERæAUFæDIEæENGAGIERTEæ5NTERSTÔTZUNGæVONæ&RAUæ 'UTHæZÜHLEN æDIEæSICHæMITæ3CHÔLERNæDERææ+LASSENæMITæDEMæ4HEMAæ u4RAUMMANN4RAUMFRAUhæBESCHÜFTIGTEæUNDæINæ+LASSEææZUMæ4HEMAæ u3CHWANGERSCHAFTæUNDæ3EXUALITÜThæARBEITETEæ!Mæ-ITTWOCHæBOTæSIEæINæ DENææ+LASSENæDENæ%RWERBæDESæu+ONDOMFÔHRERSCHEINEShæAN

PLANGEBIET B-PLAN NR. 19 "NAHVERSORGUNGSZENTRUM GOETHESTRASSE"

!U”ERDEMæKONNTENæWIRæWIEDERæ&RAUæ2ASCHæVONæDERæNEUENæ6ERBRAU CHERZENTRALEæBEGRԔEN æDIEæINæDENæ+LASSENæ ææUNDææ4HEMENæRUNDæ UMæGESUNDEæ%RNÜHRUNGæUNDæ7ERBUNGæANBOTæ)Mæ"EREICHæDERæ3UCHT PRÜVENTIONæHABENæWIRæALSæNEUEæ2EFERENTINæ&RAUæ/SSENBRINKæVOMæ+LO STERæ$OBBERTINæKENNENGELERNTæ$IESEæBOTæ3CHULUNGENæZUMæ4HEMAæ -OBBING æ-EDIENSUCHTæINæDENæ+LASSENæ ææUNDææAN $IEææ+LASSEæARBEITETEæMITæDERæ!/+æUNDæDERæ7IRTSCHAFTSFšRDERGESELL SCHAFTæIMæ"EREICHæ"ERUFSVORBEREITUNGæZUæ6ORSTELLUNGSGESPRÜCHEæund


Nr. 02/2016

–9–

%IGNUNGSTESTSæ'EMEINSAMæMITæDERææ+LASSEæFUHRENæSIEæAMææ ANSæ3CHWERINERæ,ANDGERICHTæUNDæVERFOLGTENæ6ERHANDLUNGENæZUMæ:IVIL æ UNDæ3TRAFRECHT &ÔRæDIEææ+LASSEæKONNTENæWIRæDENæ6EREINæ3OZIALEæ"ILDUNGæE6æMITæ3ITZæ INæ2OSTOCKæGEWINNENæ)NæDIESENæ0ROJEKTSTUNDENæGINGæESæUMæDIEæ3OZIALEæ 5NGLEICHHEITæUNTERæDERæ0RÜMISSEæu7ÜRæICHæNICHTæARM æWÜRSTæDUæNICHTæ REICHhæ"æ"RECHT æ$ASæ"ILDUNGSANGEBOTæBESCHÜFTIGTæSICHæNICHTæNURæMITæ %RKLÜRUNGSANSÜTZENæFÔRæ!USPRÜGUNGENæVONæ3OZIALERæ5NGLEICHHEIT æ SONDERNæAUCHæMITæ-ECHANISMENæUNDæ!USWIRKUNGENæ$ABEIæWIRDæDIEæ ,EBENSWELTæDERæ*UGENDLICHENæ"EZUGSPUNKTæDESæ7ORKSHOPSæUNDæDIEæ EIGENENæ%RFAHRUNGENæUNDæDASæPERSšNLICHEæ'ERECHTIGKEITSEMPlNDENæ STEHENæIMæ6ORDERGRUND !LLEæ!NGEBOTEæWURDENæVONæDENæ3CHÔLERNæGERNEæANGENOMMEN Sylke Völzow

Sternberger Seenlandschaft

7ICHTIGæ SINDæ FOLGENDEæ $INGE $EMæ 4IERæ WIEæ IMæ &ALLEæ DESæ VERSCHWUNDENENæ (UNDESæGESCHEHEN æEI NENæBEKANNTENæ'EGEN STANDæHINLEGENæ$ECKE æ +LEIDUNGSSTÔCKæ -ELDUNGæ BEIæ 4!33/ æ 4IERÜRZTEN æUMLIEGENDENæ 4IERHEIMENæ UNDæ 4IER SCHUTZVEREINEN æ DEMæ ZUSTÜNDIGENæ/RDNUNGSAMTæSOWIEæUMLIEGENDENæ/RDNUNGSÜMTERN æDAæ DIEæ4IEREæMANCHMALæANDEREæ/RDNUNGSAMTBEREICHEæDURCHQUEREN -ELDUNGæAUCHæBEIæšRTLICHENæ0OLIZEIDIENSTSTELLEN æDAæDIESEæAU”ERHALBæ DERæ!MTS ™FFNUNGSZEITENæDIEæ!NSPRECHPARTNERæSIND &LYERæMITæ"ESCHREIBUNGæDESæ4IERESæUNDæDERæEIGENENæ4ELEFONNUMMERæ INæDERæ5MGEBUNGæAUFHÜNGEN æ3UCHMELDUNGæIMæ)NTERNETæAUFæFACEBOOKæ einstellen. $ERæ4IERSCHUTZVEREINæ3TERNBERGERæ3EENLANDæI'æUNTERHÜLTæAUFæFACEBOOKæ u3/3æ0FOTEæ3TERNBERGæUNDæ5MLANDh æWOæGESUCHTEæ4IEREæEINGESTELLTæ WERDENæKšNNENæ!UCHæ4IERE æDIEæDRINGENDæEINæGUTESæ:UHAUSEæSUCHENæ ODERæSONSTæIRGENDWIEæ(ILFEæBENšTIGEN æWERDENæHIERæVERšFFENTLICHTæ"EIæ "EDARFæSOLLTEæMANæSICHæANæDENæ6ORSITZENDENæDERæ436 æ2EINERæ(OFMANN æ wenden.æ3EINEæ4ELEFONNUMMERæISTææ Tierschutzverein Sternberger Seenland i.G. Antje Cieslak

Kita Brüel - der Elternrat informiert Aus der Kita „Kinderparadies“ in Brüel meldet sich heute mal der Elternrat:

Der Tierschutzverein informiert Tier entlaufen - was tun ? )MMERæWIEDERæPASSIERTæES æDASSæEINæGELIEBTESæ(AUSTIERæABHANDENæ KOMMTæ$ERæ(UNDæLÜUFTæBEIMæ3PAZIERGANGæWEG æDIEæ+ATZEæKOMMTæNICHTæ NACHæ(AUSE æDERæ6OGELæmIEGTæWEGæ 6ORæKURZEMæPASSIERTEæESæEINERæJUNGENæ&RAUæBEIMæ3PAZIERGANGæMITæIHREMæ 'OLDENæ2ETRIEVERæ0LšTZLICHæWARæERæWIEæVOMæ%RDBODENæVERSCHWUNDENæ $ERæ(UNDæWARæNICHTæMEHRæDERæ*ÔNGSTE æUNDæESæWARæKALTæ$IEæVERZWEI FELTENæ"ESITZERæSUCHTENæIHN æSIEæDEPONIERTENæEINEæALTEæ$ECKEæDORT æWOæ ERæABHANDENæGEKOMMENæWAR æDAMITæERæBEIMæ:URÔCKKOMMENæETWASæ "EKANNTESæVORlNDENæUNDæDANNæDORTæBLEIBENæSOLLTEæ3IEæHÜNGTENæ&LYERæ MITæSEINERæ"ESCHREIBUNGæAUF æMELDETENæDENæ6ERLUSTæBEIæ4!33/æSO WIEæBEIæDENæ4IERÜRZTEN æ4IERHEIMENæUNDæÜHNLICHENæ%INRICHTUNGENæDERæ 5MGEBUNGæUNDæSIEæSTELLTENæDIEæ6ERLUSTANZEIGEæAUFæFACEBOOKæEIN æWOæ SIEæDURCHæDIEæ'EMEINSCHAFTæWEITæVERTEILTæWURDEæ%SæDAUERTEæVIERæ4AGE æ BISæDIEæERLšSENDEæ.ACHRICHTæKAMæDERæ(UNDæWURDEæAUFæEINERæ+OPPELæ SITZENDæGESICHTET æNICHTæWEITæENTFERNTæVONæDEMæ/RT æWOæERæENTLAUFENæWARæ 5NTERKÔHLTæUNDæSICHTLICHæMITGENOMMENæBRAUCHTEæDERæALTEæ(UNDEMANNæ EINIGEæ:EITæUMæSICHæVONæDENæ3TRAPAZENæZUæERHOLEN æABERæERæHATæALLESæ GUTæÔBERSTANDENæZURæ&REUDEæSEINERæ"ESITZER !UCHæEINEæ+ATZEæWARæVERSCHWUNDENæUNDæWURDEæWIEDERGEFUNDENæ3IEæ HATTEæSICHæINæDERæ.ACHBARSCHAFTæVERLAUFEN æOBWOHLæDIESæSCHWERæVORSTELL BARæISTæ3IEæHATTEæTAGELANGæVORæEINEMæFREMDENæ(AUSæGESESSENæUNDæUMæ %INLASSæGEBETTELTæ)HREæ"ESITZERæVERMISSTENæSIEæUNDæSUCHTENæSIE æKAMENæ ABERæNICHTæBISæANæDASæ(AUS æDASæSICHæDIEæ+ATZEæAUSGESUCHTæHATTE !UCHæHIERæGABæESæSCHLIE”LICHæEINæ(APPYENDæ)MMERæABERæKOSTETæESæ .ERVEN æ4RÜNENæUNDæVIELæ-ÔHE æSEINæ4IERæWIEDERZUlNDENæ)NæDERæ!UF REGUNGæISTæMANæOFTæRATLOS æWASæMANæTUNæSOLL

5NSEREæ)NITIATIVENæFÔRæUNDæMITæUNSERERæ+ITA 'ERADEæEINIGEæ4AGEæISTæESæHER æSEITæSICHæDERæNEUEæ%LTERNRATæ DERæ+ITAæZUSAMMENGEFUNDENæHATæ'EMEINSAMæANæEINEMæ 4ISCH æMITæUNSERERæ+ITALEITERINæ&RAUæ:WICKER æHABENæWIRæÔBERæDASæJETZTæ BEGONNENEæ*AHRææGESPROCHENæ æÔBERæ-šGLICHKEITEN æESæUNSERENæ +LEINENææ'RO”ENæ+RIPPE+INDERGARTEN(ORT æLÜNGERFRISTIGæNOCHæETWASæ SCHšNERæZUæMACHENæ3OæHABENæWIRæINææEINIGEæ-šGLICHKEITENæINæ !NSPRUCHæGENOMMEN æUMæALSæ%LTERNRATæ3PENDENæFÔRæUNSEREæ+ITAæZUæ SAMMELNæ$ASæ/STERFEUER æDASæ3TADTFESTæUNDæDERæ"RÔELERæ7EIHNACHTS MARKTæWARENæSEHRæGUTEæ'ELEGENHEITENæ)Næ'EMEINSCHAFTæ(ANDæINæ(ANDæ HABENæWIRæ+UCHENæGEBACKENæUNDæUNSæGEMEINSAMæMITæDERæ3TADTæ"RÔELæ ETWASæFÔRæDIEæ3TADTWETTEæÔBERLEGT æDIESERæ4AGæHATæUNSæGRO”ENæ3PA”æ GEMACHTæ!UCHæUNSERæ%LTERNARBEITSEINSATZæAUFæDEMæ3PIELPLATZæINæDERæ +ITAæWARæEINæGRO”ERæ%RFOLGæ'EMEINSAMæMITæFREIWILLIGENæ%RZIEHERINNENæ HABENæWIRæEINENæARBEITSREICHENæ.ACHMITTAGæERLEBT æESæISTæEINæ(OCHBEETæ ENTSTANDEN æEINEæ3ANDKISTEæWURDEæMITæEINEMæBEGEHBARENæ(OLZPFADæ UMRANDETæUNDæVIELEæ3ITZGELEGENHEITENæDERæ!U”ENANLAGEæWURDENæBUNTæ BEMALTæ5NSERæ3TANDæAUFæDEMæ7EIHNACHTSMARKTæWARæUNSERæKLEINERæ (šHEPUNKT æGEMEINSAMæHABENæ%LTERNæUNDæ%RZIEHERINNENæINæABEND LICHENæGEMÔTLICHENæ2UNDENæHANDWERKLICHESæ'ESCHICKæBEWIESENæ6IELEæ 3TERNEæUNDæWEIHNACHTLICHEæ$EKOIDEENæSINDæZUMæ6ERKAUFæENTSTANDENæ $ASæEINGENOMMENEæ'ELDæGINGæALSæ3PENDEæINæUNSEREæ+ITA æESæISTæFÔRæ DIEæWEITEREæ'ESTALTUNGæDESæ3PIELPLATZESæGEDACHTænæSEHRæWÔRDENæWIRæ UNSæFÔRæUNSEREæ+INDERæEINEæ(ANGRUTSCHEæWÔNSCHENænæBIETETæDOCHæDIEæ 5MGEBUNGæALLESæDAFÔRæANæ!UCHæWÔRDENæWIRæUNSæGERNEæFÔRæDENæ&U” BALLNACHWUCHSæ4OREæWÔNSCHENæ*AæSOæHABENæUNSEREæ+INDERæUNDæAUCHæ WIRæALSæ%LTERNæNOCHæSOæEINIGEæ7ÔNSCHE æFÔRæDIEæWIRæAUCHæGERNEæETWASæ ZUæTUNæBEREITæSINDæ$ERæNEUEæ%LTERNRATæISTæWIEDERæMITæ)DEENæUNDæ-OTI VATIONæDABEIæ3OæFREUENæWIRæUNSæERNEUTæAUFæDASæDIESJÜHRIGEæ3TADTFEST æ IMæ3EPTEMBERæMšCHTENæWIRæEINENæ&LOHMARKTæVERANSTALTENæUNDæFÔRæDENæ 7EIHNACHTSMARKTæINæ"RÔELæHABENæWIRæBEREITSæERSTEæ)DEENæGESAMMELTæ 7IRæMšCHTENæGERNEæFÔRæUNSEREæ+ITAæAKTIVæSEINæUNDæSINDæFÔRæWEITEREæ)DEENæ UNDæ6ORSCHLÜGEæSEHRæDANKBAR !NæDIESERæ3TELLEæMšCHTEæICHæMICHæBEIæALLENæ%LTERNæFÔRæDIEæ(ILFEæUNDæ 5NTERSTÔTZUNGæUNSERERæ)NITIATIVENæBEDANKEN æNATÔRLICHæAUCHæBEIæALLENæ %RZIEHERINNENæDIEæUNSæMITæ2ATæUNDæ4ATæZURæ3EITEæSTEHEN æGANZæBESONDERSæ BEIæ&RAUæ:WICKERænæSIEæISTæALSæ,EITERINæIMMERæANæUNSERERæ3EITEæ6IELEæ HABENæUNSæBEIæUNSERENæ6ORHABENæGEHOLFEN æSOæDIEæ$('ænæSIEæLIEFERTEæ -UTTERBODENæFÔRæUNSERæ(OCHBEET æDIEæ7%-!'æSPENDETEæ3PIELZEUG æ DERæ-ALERBETRIEBæ,UDWIGæSPENDETEæ&ARBENæFÔRæDIEæ"ÜNKEæUNDæAUCHæSOæ KONNTEæDERæ3PIELZEUGCONTAINERæINæ:USAMMENARBEITæMITæDERæ2EGIONAL SCHULEæ"RÔELæBUNTæBEMALTæWERDEN Beste Grüße, Sandra Blum (Elternratsvorsitzende)


Sternberger Seenlandschaft

– 10 –

Nr. 02/2016

pe

up r g a t t a g e R n e t 15 der Optimis

Segeljahr 20

v.l.: Axel Becker (GF der ecoMotion GmbH), Rita Esch (Steuerbevollmächtigte und Niederlassungsleiterin, Freund & Partner), Henry Goergens (Steuerberater bei Freund & Partner), Udo Hintze (GF der Autohaus Sternberg GmbH), Vreda Quandt, Lillemor Schreiber und Johan Ullmann -ITæ5NTERSTÔTZUNGæDERæECO-OTIONæ'MB( æDERæ3TEUERBERATUNGSS GESELLSCHAFTæ&REUNDææ0ARTNERæ'MB(æUNDæDERæ!UTOHAUSæ3TERN BERGæ'MB(æWURDENæDERæ/PTIMISTEN 2EGATTATRAININGSGRUPPEæZUMæ 3AISONBEGINNæZWEIæNEUEæ/PTIMISTENæÔBERGEBEN

)NæDENæ3OMMERFERIENæBESUCHTENæDIEæ3EGLERæDERæ/PTIMISTEN 2E GATTAGRUPPEæEINæFÔNFTÜGIGESæ4RAININGSLAGERæINæ.EUSTADT 'LEWE æ BEIæDEMæSIEæAMæ%NDEæDIEæ0RÔFUNGæFÔRæDENæ*ÔNGSTENSEGELSCHEINæ ABGELEGTæHABENæ'LEICHZEITIGæLERNTENæSIEæIMæ4RAININGSLAGERæAUCHæ ANDEREæ/PTIMISTENSEGLERæAUSæ-6æUNDæ"ERLINæKENNEN

5MæDIEæSEGLERISCHENæ&ÜHIGKEITENæUNDæ&ERTIGKEITENæZUæVERBESSERN æ TRAINIERTENæDIEæ/PTIMISTENSEGLERæXæINæDERæ7OCHEæ%BENSOæSTANDæ EINæGEMEINSAMESæ3EGELWOCHENENDE æINKLæ:ELTENæUNDæ'RILLENæIMæ 3OMMERæAUFæDEMæ0ROGRAMMæ'EÔBTæWURDEæAUCHæDASæ+ENTERNæ UNDæ7IEDERAUFRICHTENæDESæ"OOTES æUMæDENæ/PTIMISTENSEGLERNæ DIEæ!NGSTæVORæDEMæ+ENTERNæZUæNEHMEN


Nr. 02/2016

– 11 –

.ACHæDENæ3OMMERFERIENæGINGENæDIEæ/PTIMISTENSEGLERæERSTMALSæ BEIæEINEMæ3EGELWETTBEWERBæANæDENæ3TART æDERæ%INHANDPOKAL 2EGATTAæINæ'ÔSTROWæ:IELæWARæESæERSTEæ2EGATTAERFAHRUNGENæZUæ SAMMELNæ)Mæ&ELDæVONææ"OOTENæBELEGTEæ,ILLEMORæ3CHREIBERæ DENææ0LATZ æ-ALTEæ"UDDENHAGENæDENææ0LATZ æ6REDAæ1UANDTæ DENææ0LATZæUNDæ*OHANæ5LLMANNæDENææ0LATZæ,ILLEMORæSTARTETEæ ZUSÜTZLICHæIMæ/KTOBERæBEIæEINERæWEITERENæ2EGATTA æDEMæ!7'æ .EBELPOKALæEBENFALLSæINæ'ÔSTROWæ(IERæBELEGTEæSIEæMITæDEMææ 0LATZæERNEUTæEINEæSEHRæGUTEæ0LATZIERUNG

Sternberger Seenlandschaft

!Bæ/KTOBERæSTANDæJEDENæ$ONNERSTAGæ(ALLENTRAININGæFÔRæDIEæKLEINENæ /PTIMISTENSEGLERæAUFæDEMæ0LANæ:UæDENæBISHERIGENæ/PTIMISTENæ STIE”ENæVIERæWEITEREæ+INDERæHINZU æDIEæINææVORAUSSICHTLICHæZUMæ ERSTENæ-ALæIMæ/PTIMISTENæSITZENæWERDENæ3OMITæBESTEHTæDIEæ/PTIMI STENGRUPPEæAUSæZEHNæ3EGLERNæ$IEæÜLTERENæ/PTIMISTENæNUTZENæDASæ (ALLENTRAININGæZURæ6ORBEREITUNGæAUFæDENæ!THLETIKWETTKAMPFæu3TÜR KSTERæ3EGLERæ-6æhæ(IERBEIæMUSSTENæSECHSæUNTERSCHIEDLICHEæ äBUNGEN æ$REIER (OPP æ-EDIZINBALLSTO”EN æ3EILSPRINGEN æ2UMPF BEUGEN æ,INIENLAUFæUNDæDERæ+ASTEN "UMERANG 4ESTæABSOLVIERTæWER DENæ,ILLEMORæKONNTEæBEIæALLENæ%INZELLEISTUNGENæHERVORRAGENDEæ%R GEBNISSEæIMæERSTENæ6IERTELæALLERæ4EILNEHMERINNENæIHRERæ!LTERSKLASSEæ ERZIELENæUNDæWARæSOGARæDIEæBESTEæBEIMæ-EDIZINBALLSTO”EN æMITæEINEMæ æKGæ-EDIZINBALLæ!Mæ%NDEæREICHTENæDIEæERZIELTENæ%INZELLEISTUNGENæ FÔRæDENæAUSGEZEICHNETENæDRITTENæ0LATZæINæIHRERæ!LTERSKLASSEæ6REDA æ DIEæINæDERæGLEICHENæ2IEGEæGESTARTETæIST æKONNTEæMITæEINERæGUTENæ%IN ZELLEISTUNGæBEIMæ2UMPFBEUGENæSICHæDENææ0LATZæSICHERNæ)Mæ&ELDæ DERæ*UNGSæGINGæESæNICHTæWENIGERæSPANNENDæZUæ*OHANæKONNTEæMITæ GUTENæ%INZELLEISTUNGENæBEIMæ-EDIZINBALLSTO”ENæUNDæBEIMæ2UMPF BEUGENæPUNKTENæUNDæLANDETEæAMæ%NDEæIMæ&ELDæVONææ*UNGENæAUFæ DEMææ0LATZæ-ALTEæBEWIESæSEINEæ3PRITZIGKEITæBEIMæ,INIENLAUF æ WOæERæNURæKNAPPææ3EKUNDENæLANGSAMERæWARæALSæDERæ3CHNELLSTEæINæ DERæ!LTERSKLASSEæ!Mæ%NDEæBELEGTEæ-ALTEæEINENæGUTENææ0LATZ

!MææFANDæDIEæLETZTEæ3EGELEINHEITææSTATT %NDEæ*ANUARæFANDæEINæ3EGELTRAININGæDERæBESONDERENæ!RTæSTATTæ "EIæMINUSæSIEBENæ'RADæUNDæGEFRORENERæ%ISDECKEæWURDEæEINæ+EN TERTRAININGæDURCHGEFÔHRTæ:UMæ3EGELNæUNDæ+ENTERNæBENšTIGTæMANæ BEKANNTERæ7EISEæ7ASSER æWELCHESæABERæZUæDERæ:EITæDURCHæEINEæ DICKEæ%ISSCHICHTæALLERDINGSæVERBORGENæWARæ$AHERæSINDæWIRæMITæ DENæ/PITMISTENSEGLERNæINæDIEæ'ÔSTROWERæ/ASEæGEFAHRENæUNDæ HABENæDORTæZWEIæ3TUNDENæEINæ+ENTERTRAININGæABSOLVIERTæ.EBENæ den älteren Jahrgängen, die bereits zwei Jahre segeln, waren AUCHæ!NFÜNGERæDABEI æDIEæINæDIESEMæ*AHRæZUMæERSTENæ-ALæINæEI NENæ/PTIMISTENæSTEIGENæWERDENæ!USæDERæ%RFAHRUNGæHERAUSæISTæ ESæWICHTIG æDENæ+INDERNæDIEæ!NGSTæVORæDEMæ7ASSERæZUæNEHMEN æ SOLLTENæSIEæBEIMæ3EGELNæEINMALæKENTERNæ3IEæSOLLENæLERNEN æDASSæ SIEæDASæ"OOTæAUCHæSELBERæWIEDERæAUFGERICHTETæBEKOMMEN æUMæ DANNæWEITERSEGELNæZUæKšNNENæ$AZUæMUSSTENæSIEæSELBERæDASæ"OOTæ ERSTæEINMALæZUMæ+ENTERNæBRINGENæUNDæDANNæWIEDERæAUFRICHTEN w


Sternberger Seenlandschaft

– 12 –

Winterferien-Spaß im Brüeler Hort der VS Am Dienstag in der ERSTENæ 7INTERFERIEN woche machten die "RÔELERæ (ORTKINDERæ gemeinsam mit ihren %RZIEHERINNENæ+ATHRINæ -ICHAELISæUNDæ7ENKEæ 3UHRæ EINENæ 7ANDER AUSFLUGæ ZUMæ 2OTENæ 3EEæ $ORTæ ANGEKOM men, wurden alle erst EINMALæVONæ0ETERæ+RÔ GERæMITæEINEMæHEI”EN æ LECKERENæ+INDERPUNSCHæ BEGRԔTæ $ANACHæ KONNTENæ DIEæ +INDERæ AUSGIEBIGæ DIEæ 'EGENDæERKUNDEN æAUFæ DEMæ 7ALDSPIELPLATZæ SPIELENæODERæAUFæKLEINEæ%NTDECKUNGSREISENæGEHENæ"ISæZUMæ-IT TAGæGINGæESæDANNæMITæGEMEINSAMENæ7ETT æUNDæ+REISSPIELENæWEITERæ .ACHæ0OMMES æ.UGGETSæUNDæ%ISæINæDERæ"LOCKHÔTTEæMUSSTEæDANNæ SCHONæLEIDERæDERæ(EIMWEGæANGETRETENæWERDEN &ÔRæDIEæWEITEREæ&ERIENZEITæHATæDASæ"RÔELERæ(ORT 4EAMæNOCHæVIELEæ SCHšNEæ!NGEBOTEæVORBEREITETæ3OæKšNNENæDIEæ+INDERæINæDENæKOM MENDENæ&ERIENTAGENæAUCHæANæEINEMæKLEINENæ:UMBA +URSæTEILNEH MEN æ4šPFERN æ"ASTELN æINæDIEæ"IBLIOTHEKæGEHEN æEINEæ-ODENSCHAUæ GESTALTENæSOWIEæIHREæ&ITNESSæINæDERæ3PORTHALLEæUNTERæ"EWEISæSTELLENæ !LLENæUNSERENæ(ORTKINDERNæWÔNSCHTæDASæ(ORT 4EAMæERLEBNISREICHEæ SOWIEæERHOLSAMEæ&ERIENTAGE Wenke Suhr, Kathrin Michaelis

Nr. 02/2016

Einladung zur Jahreshauptversammlung Der Behindertenverband Sternberger Seenlandschaft e.V. lädt ein zur Jahreshauptversammlung $IEæ-ITGLIEDERæDESæ"EHINDERTENVERBANDESæSINDæ ZURæ*AHRESHAUPTVERSAMMLUNGæRECHTæHERZLICHæEINGELADENæ$IESEæ lNDETæAMæ&REITAG æDENææ-ÜRZææUMææ5HRæIMæ3ENI ORENZENTRUMæDESæ$2+æINæ3TERNBERGæSTATT Tagesordnung: sæ "EGRԔUNG sæ *AHRESBERICHTæ sæ +ASSENBERICHTæ sæ $ISKUSSIONæZUæDENæ"ERICHTEN sæ "ERICHTæDERæ2EVISIONSKOMMISSION sæ %NTLASTUNGæDESæ6ORSTANDES sæ 7AHLæDESæ6ORSTANDES sæ *AHRESPLANæFÔRæ sæ $ISKUSSIONæZUMæ0LAN 7IRæBITTENæUMæEINEæREGEæ"ETEILIGUNGæALLERæ-ITGLIEDER Der Vorstand

Fasching in der Kita Sonnenschein u2UCKI æZUCKI æ(EY æRUCKI æ ZUCKI æ(EYh 7ENNæ ESæ ZUæ LAUTæ WIRD æ MUSSæMANæSICHæAUCHæAUFæ DERæSCHšNSTENæ&EIERæMALæ DIEæ/HRENæZUHALTEN 'RO”ENæ3PA”æHATTENæDIEæ Jungs und Mädchen in der +ITAæu3ONNENSCHEINæuæBEIMæ &ASCHINGæ$IEæ+INDERæKA MENæINæDENæSCHšNSTENæ+O STÔMENæ-ITæDEMæ%INZUGæ UNDæDERæ2EDEæDERæ0RINZEN PAAREæUNDæMEHRERENæEIN trainierten Showtänzen BEGANNæDIEæ0ARTY %Sæ WURDEæ GESUNGEN æ GETANZTæUNDæMITæ+ONFETTIæ GEWORFENæ!Mæ&ASCHINGS Prinzessin Alicia, Prinz Yannik und PrinBUFFETæ KONNTENæ SICHæ DIEæ zessin Madita KLEINENæ%ISPRINZESSINNENæ !NNAæUNDæ%LSA æ#OWBOYæ UNDæ)NDIANER æ.INJAS æ&E ENæUNDæ(ULKæUNDæALLEæANDE RENæVERZAUBERTENæ+INDERæ STÜRKENæ%SæWARENæLUSTIGEæ 3TUNDENæINæDERæ+ITAæUNDæ DIEæ%RZIEHERæLEGTENæSOGARæ am Nachmittag noch eine KLEINEæ&ASCHINGSSONDER schicht ein. %INæBESONDERESæ$ANKE SCHšNæANæUNSERENæ(AUS MEISTERæ (ERRæ 3CHWEMMæ UNDæ&RAUæ(OLZMANNæVONæ der Firma uwm, die uns BEIæDERæ6ORBEREITUNGæUNDæ .ACHBEREITUNGæTATKRÜFTIGæ UNTERSTÔTZTEN Fotos: Krüger privat u3TERNBERGæ!HOIh Astrid Krüger


Nr. 02/2016

– 13 –

Rheumaliga AG Brüel Einladung Sehr geehrte Mitglieder, UNSEREæ *AHRESRECHENSCHAFTSLEGUNGæ FINDETæ AMæ -ONTAG æ DENæ  æUMææ5HRæIMæ3AALæDESæ"ÔRGERHAUSESæ"RÔELæSTATTæ $IEæ,EITUNGæDERæ2HEUMALIGAæ!'æ"RÔELæLÜDTæHIERZUæRECHTæHERZLICHæEIN Tagesordnung: ææ "EGRԔUNG ææ 2ECHENSCHAFTSBERICHT ææ $ISKUSSIONæZUMæ2ECHENSCHAFTSBERICHT ææ +ASSENBERICHT ææ "ERICHTæDERæ2EVISIONSKOMMISSION ææ $ISKUSSIONæZUMæ+ASSENBERICHT ææ %NTLASTUNGæDESæ6ORSTANDES ææ *AHRESPLANæ ææ 3ONSTIGES 5MæZAHLREICHEæ"ETEILIGUNGæWIRDæGEBETEN 'LEICHZEITIGæWERDENæDIEæ æÒæ%IGENANTEILæDERæ-ITGLIEDERæEINGE sammelt. 7ERæNICHTæANæDERæ6ERANSTALTUNGæTEILNEHMENæKANN æWIRDæGEBETENæ DENæ%IGENANTEILæBEIæDENæ'RUPPENVERANTWORTLICHENæIMæ5MSCHLAGæ mit Namen abzugeben. Vorstand der Rheumaliga AG Brüel

Der Heimatverein Sternberg informiert Veranstaltungen des Sternberger Heimatvereins im Februar 2016 &ÔRæDIEæ4ANZKINDERæDERæ'RUNDSCHULEæUNTERæ,EITUNGæDESæ3TERNBERGERæ (EIMATVEREINSæGEBENæWIRæBISæZUæDENæ/STERFERIENæFOLGENDEæäBUNGS TERMINEæBEKANNT 15. und 29. Februar, sowie 7. und 14. März JEWEILSæVONææ5HRæBISææ5HRæINæDERæ'RUNDSCHULEæINæ3TERNBERGæ !Mææ-ÜRZæTRETENæDIEæ4ANZKINDERæBEIMæ$EMOKRATISCHENæ&RAUEN BUNDæE6æINæ3TERNBERGæIMæ6EREINSHAUSæAUF 10. Feb. um 10:00 Uhr +OCHENæFÔRæ&RAUENæIMæ6EREINSHAUSæUNTERæ,EITUNGæVONæ&RAUæ!NNELIEæ -ÔHLBAUERæ4EILNEHMENæKšNNENæ-ITGLIEDERæUNDæ&REUNDEæDESæ6ER EINSæESæWIRDæUNBEDINGTæUMæ!NMELDUNGæGEBETENæ4ELææ

Sternberger Seenlandschaft

DRK-Seniorenbüro Sternberg Februar 2016 4ÜGLICHEæ3PRECHZEITENæ MONTAGSæBISæDONNERSTAGSæVONææ ææ5HR Telefon: 03847 4313120 Gruppentätigkeit MONTAGSææ æ5HRææ ææ æ5HRææ ææ æ5HRææ ææ æ5HRææ DIENSTAGSææ æ5HRææ ææ æ5HRææ MITTWOCHSææ æ5HRææ ææ æ5HRææ ææ ææ DONNERSTAGSææ ææ ææ FREITAGSææ

æ5HRææ æ5HRææ æ5HRææ æ5HRææ æ5HRææ æ5HRææ

4ANZENæ TÜGLICH #HORPROBE u&ITæDURCHæ9OGAh $ANCEæ!EROBIC 3KAT 'YMNASTIKGRUPPEæ -USIKTHERAPIE 3CHWIMMENæINæ'ÔSTROWæ (monatlich) +EGELNææUææ7OCHE +NOBELNæVIERZEHNTÜGIG 3CHMšKERBšRSE 'YMNASTIKæ'RUPPEæ 'YMNASTIKæ'RUPPEæ 'YMNASTIKæ'RUPPEæ

Veranstaltungen ææ æ5HRææ &ASCHINGSFEIERæ6ORANMELDUNG (Dienstag) ææ æ5HRææ +EGELNæIMæ+EGLERHEIM ææ æ5HRææ &AHRTæZUMæ#HINESISCHæ%SSENæINæ'Ô strow æ æ 6ORANMELDUNG ææ æ5HRææ &AHRTæINæDIEæ3OLETHERMEæ"ADæ7ILS NACK ææ æ 6ORANMELDUNG ææ æ5HRææ $ANKESCHšNæ 6ERANSTALTUNGæ DERæ 6OLKSSOLIDARITÜT ææ æ NURæAUFæ%INLADUNG æ æ5HRææ !NDACHTæDERæEVANGæ+IRCHE ææ æ5HRææ 3CHWIMMENæINæ'ÔSTROW ææ æ5HRææ +EGELNæIMæ+EGLERHEIM ææ æ5HRææ 4IERISCHESæ 6ERGNÔGENæ MITæ "OLLE æ DASæECHTEæ-INISCHWEINæu"OLLEhæWIRDæ VORGESTELLT Vorschau: ææ ææ

&RAUENTAGSFEIERæMITæ0ROGRAMM $ERæ"ÔRGERMEISTERæHATæDASæ7ORT

17. Feb. um 10:00 Uhr +OCHENæFÔRæ-ÜNNERæIMæ6EREINSHAUSæESæWIRDæEBENFALLSæUMæ!NMEL DUNGæGEBETENæ$IEæ,EITUNGæHATæ(ERRæ7OLFGANGæ-ÔHLBAUERæ!NMEL DUNGENæUNTERææ 16. Feb. 0LATTDEUTSCHKURSæMITæ&RAUæ+ATIæ+IRCHMANN æ"EGINNæææ5HRæIMæ 6EREINSHAUSæAMæ"AHNHOF 19. Feb. "OWLINGABENDæIMæ!UGUSTINER æ"EGINNææ5HR 24. Feb. $IEæ+LšNSNACKERæDESæ3TERNBERGERæ(EIMATVEREINSæTREFFENæSICHæIMæ 6EREINSHAUS æ"EGINNææ5HR 26. Feb. 3KATæUNDæ+NOBELNæIMæ6EREINSHAUSæ"EGINNææ5HRæ5Mæ!NMEL DUNGENæBISæZUMæææWIRDæUNBEDINGTæGEBETEN !NMELDUNGENæBEIæ$ORISæ(OFFMANNæUNTERæææODERæ*OACHIMæ 'LANDæUNTERææ

Frauentagsparty in Brüel am 05.03.2016 &RAUENTAGSæ0ARTY æ$ISKOæMITæ DENæu-USIKæ2ABAUKENh æ0RO GRAMMæUNDæ"UFFETæIMæ3AALæAMæ 3PORTPLATZæ "EGINNææ5HR æ %INTRITTæ æÒ æ +ARTENVORBESTELLUNGENæUNTERæ 4ELæææODERææ æBEIæ0ETERæ+RÔGER


Sternberger Seenlandschaft

– 14 –

Nr. 02/2016


Nr. 02/2016

– 15 –

Sternberger Seenlandschaft


Sternberger Seenlandschaft

– 16 –

Nr. 02/2016

Es ist was los im Sternberger Seenland Februar & März 2016 Sonnabend/Sonntag, 20.02./21.02.2016 Groß Raden 10:00 - 16:00 Uhr Archäologisches Museum ,EDERæ7ORKSHOPæMITæ3CHUSTERæ&URIO 4ELæ!NMELDUNGææ Sonntag, 21.02.2016 Golchen 10:00 - 16:00 Uhr "AUERæ+ORL@Sæ'OLCHENERæ(OF æ,ANDHOCHZEITS æUNDæ&ESTMESSE Mittwoch, 24.02.2016 Groß Raden 19:00 Uhr Archäologisches Museum 7ORKSHOPæFÔRæ%RWACHSENE 4šPFERN æ&LECHTEN æ&ILZEN 4ELæ!NMELDUNGææ Donnerstag, 25.02.2016 Warin 19:00 Uhr .ATURPARKZENTRUM .EUEæ%RKENNTNISSEæZUMæ5RSPRUNGæDERæ3TADTæ7ARIN 6ORTRAGæMITæ$Ræ&RANKæ7IETRZICHOWSKI Donnerstag, 03.03.2016 Groß Raden 19:30 Uhr Archäologisches Museum %INæHšCHSTæGEFÜHRDETERæ/RT .EUEæ%RKENNTNISSEæAUSæDENæ2ETTUNGSGRABUNGENæINæDERæ"URGæ!RKONA 6ORTRAGæMITæ&REDæ2UCHHšFTæ'REIFSWALD Sonnabend, 05.03.2016 Warin 09:00 - 15:00 Uhr .ATURPARKZENTRUM /BSTSCHNITTSEMINARæMITæ4HOMASæ&RANIELæAUSæ#RIVITZ !NMELDUNGæBISææ4ELææ Golchen 19:00 Uhr "AUERæ+ORL@Sæ'OLCHENERæ(OF 7ENNæ"AUERNæSTRIPPEN &RAUENTAGSSAUSEæMITæ+ULTSTATUS 4ICKETHOTLINEææ Frauentagsparty in Brüel am 05.03.2016 &RAUENTAGSæ0ARTY æ$ISKOæMITæDENæu-USIKæ2ABAUKENh æ 0ROGRAMMæUNDæ"UFFETæIMæ3AALæAMæ3PORTPLATZ "EGINNææ5HR æ%INTRITTæ æÒ æ +ARTENVORBESTELLUNGENæ UNTERæ 4ELæ æ æ ODERæ æ æBEIæ0ETERæ+RÔGER Dienstag, 08.03.2016 Golchen 13:00 Uhr "AUERæ+ORL@Sæ'OLCHENERæ(OF &RAUENTAGSFETEæMITæ"AUERæ+ORLæUNDæDENæ#APPUCCINOS 4ICKETHOTLINEææ Mittwoch, 09.03.2016 Golchen 13:00 Uhr "AUERæ+ORL@Sæ'OLCHENERæ(OF &RAUENTAGSFETEæMITæ"AUERæ+ORLæUNDæDENæ#APPUCCINOS 4ICKETHOTLINEææ Sonntag, 13.03.2016 Wamckow 17:00 Uhr $ORFKIRCHE -USIKæFÔRææ"LOCKmšTENæUNDææ/RGELN +ONZERTæMITæ!STRIDæ$ASKIEWITSCHæ æ&LšTENæ%STHERæ+LEINDIENSTæ æ &LšTEN !NDREASæ(AINæ æ/RGELæ7ERNERæ+OCHæ æ/RGEL


Nr. 02/2016

– 17 –

Donnerstag, 17.03.2016 Warin 19:00 Uhr .ATURPARKZENTRUM 0FARRGĂœRTENĂŚINĂŚ-ECKLENBURG 6ORTRAGĂŚMITĂŚ&RAUĂŚ'UDRUNĂŚ3CHĂ”TZLERĂŚAUSĂŚ1UALITZ

Sternberger Seenlandschaft

Es ist was los in Witzin

Ausstellungen: Mecklenburger Kunstgalerie Dabel +UNSTAUSSTELLUNG !MĂŚ-ATTENSTIEG ĂŚĂŚ$ABEL Ă–ffnungszeiten: -ONTAGĂŚ ĂŚ&REITAGĂŚĂŚ 3ONNABENDĂŚĂŚ

ĂŚ ĂŚĂŚUNDĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HR ĂŚ ĂŚĂŚ5HR

Galerie Erbguth ,INDENSTRĂŚ ĂŚ$ABEL 4ELEFONĂŚĂŚĂŚBITTEĂŚVORHERĂŚANMELDEN

19.02. 19.02.

ĂŚ5HRĂŚ ĂŚ5HRĂŚ

"EITRAGSKASSIERUNGĂŚIMĂŚ!NGLERHEIM *AHRESMITGLIEDERVERSAMMLUNGĂŚIMĂŚ!NGLER heim

März 2016 05.03.

ĂŚ5HRĂŚ

13.03.

ĂŚ5HRĂŚ

3KATÌUNDÌ7ÔRFELNÌIMÌ!NGLERHEIMÌ !NGLERVEREIN &RAUENTAGSFEIERÌIMÌ!NGLERHEIM

Sternberg, Rathaussaal !MĂŚ-ARKTĂŚ ĂŚĂŚ3TERNBERG uĂŚ*AHREĂŚKOMMUNALEĂŚ3ELBSTVERWALTUNGh ™FFNUNGSZEITENĂŚ-ONTAGĂŚBISĂŚ&REITAGĂŚINNERHALBĂŚDER̙FFNUNGS zeiten uĂŚ*AHREĂŚ3TADTSANIERUNGĂŚINĂŚ3TERNBERGh ÌÇNDERUNGENĂŚVORBEHALTENĂŚ

GefĂźhrte Wanderungen & Radtouren im Naturpark Sternberger Seenland Sonntag 21.02.2016 15:00 - 17:00 Uhr gefĂźhrte Wanderung Sommersitz und steiles Ufer - Wanderung am Schweriner See 4REFFPUNKTĂŚ2ABEN 3TEINFELD ĂŚ'EMEINDEHAUSĂŚIMĂŚ/BERDORF !NMELDUNGĂŚBISĂŚĂŚ ĂŚ4ELĂŚĂŚ STĂœNDIGĂŚBUCHBARESĂŚ!NGEBOTĂŚINĂŚDERĂŚ7INTERSAISONĂŚ DERĂŚ+LASSIKERĂŚIMĂŚ.ATURPARKĂŚ3TERNBERGERĂŚ3EENLAND Biber und GlashĂźtten - Wanderung zum Glasermoor 7ANDERFĂ”HRERINĂŚ&RAUĂŚ:OSCHNIKĂŚ ĂŚPEĂŚ ĂŚ4OUR 4ELEFONĂŚĂŚ

StadtfĂźhrungen und KirchenfĂźhrungen in Sternberg &Ă”HRUNGENĂŚFĂ”RĂŚ'RUPPENĂŚKšNNENĂŚINĂŚDERĂŚ3TERNBERGERĂŚ4OURISTINFOĂŚ VEREINBARTĂŚWERDENĂŚ ĂŚ4ELĂŚĂŚ

Wanderungen mit Hund Montag, 22.02., 29.02., 07.03., 14.03., 21.03.2016 15:00 Uhr kleine Hundewanderung mit Helga Kastirke &ERIENHOFĂŚ3TORCHENNESTĂŚ ĂŚ5RLAUBĂŚMITĂŚDEMĂŚ(UNDĂŚ 4REFFPUNKTĂŚ$ABELĂŚ&ERIENHOFĂŚ3TORCHENNEST !NMELDUNGĂŚ4ELEFONĂŚĂŚĂŚ Mittwoch, 24.02., 02.03.,09.03.,16.03.2016 10:00 Uhr groĂ&#x;e Hundewanderung &ERIENHOFĂŚ3TORCHENNESTĂŚ ĂŚ5RLAUBĂŚMITĂŚDEMĂŚ(UNDĂŚ 4REFFPUNKTĂŚ$ABELĂŚ&ERIENHOFĂŚ3TORCHENNEST !NMELDUNGĂŚ4ELEFONĂŚĂŚ Donnerstag, 25.02., 03.03., 10.03., 17.03.2016 15:00 Uhr KLEINEĂŚ(UNDEWANDERUNGĂŚMITĂŚ(ELGAĂŚ+ASTIRKE &ERIENHOFĂŚ3TORCHENNESTĂŚ ĂŚ5RLAUBĂŚMITĂŚDEMĂŚ(UNDĂŚ 4REFFPUNKTĂŚ$ABELĂŚ&ERIENHOFĂŚ3TORCHENNESTĂŚ !NMELDUNGĂŚ4ELEFONĂŚĂŚĂŚ

Allen BĂźrgerinnen und BĂźrgern, die im Monat Februar 2016 ihren Geburtstag feiern, Ăźbermittelt das Amt Sternberger Seenlandschaft die allerherzlichsten GlĂźckwĂźnsche. zum 96. Geburtstag &RAUĂŚ3TREICH ĂŚ6ERONIKAĂŚĂŚ

AUSÌ"RÔEL

zum 95. Geburtstag &RAUĂŚ!HRENS ĂŚ%HRENTRAUTĂŚĂŚ &RAUĂŚ&REIFRAUĂŚVONĂŚ*ENA ĂŚ*UTTAĂŚĂŚ Frau Netzelmann, Frieda

AUSĂŚ$ABEL AUSĂŚ:ASCHENDORF aus Dabel

zum 94. Geburtstag &RAUĂŚ0EGEL ĂŚ,UISEĂŚ

AUSĂŚ3TERNBERG

zum 92. Geburtstag &RAUĂŚ7OLF ĂŚ!NNAĂŚĂŚ (ERRNĂŚ7ELTZIEN ĂŚ+ARL &RIEDRICHĂŚĂŚ

AUSÌ3CHšNLAGE AUSÌ3TERNBERG

zum 91. Geburtstag &RAUÌ+RÔGER Ì+ARLAÌÌ

AUSĂŚ3TERNBERG

zum 90. Geburtstag &RAUĂŚ&ENTENS ĂŚ5RSULAĂŚĂŚ &RAUĂŚ"RAUN ĂŚ%RIKAĂŚĂŚ (ERRNĂŚ"AB ĂŚ+ARLHEINZĂŚĂŚ

AUSÌ"RÔEL AUSÌ"RÔEL AUSÌ-USTIN

zum 85. Geburtstag &RAUĂŚ,IEDKE ĂŚ(ANNELOREĂŚĂŚ

AUSĂŚ$ABEL

zum 80. Geburtstag &RAUĂŚ:IMMER ĂŚ%MILIEĂŚĂŚ (ERRNĂŚ(EYE ĂŚ'Ă”NTERĂŚĂŚ (ERRNĂŚ0ROKSCH ĂŚ*OSEFĂŚĂŚ &RAUĂŚ'ĂœBLER ĂŚ3IGRIDĂŚĂŚ &RAUĂŚ3ELLNIES ĂŚ(ILDEGARDĂŚĂŚ &RAUĂŚ+šSTER ĂŚ%RIKAĂŚĂŚ

AUSÌ3ÔLTEN AUSÌ7AMCKOW AUSÌ3CHLOWE AUSÌ$ABEL AUSÌ3TERNBERG AUSÌ$ABEL


Sternberger Seenlandschaft

– 18 –

zum 75. Geburtstag &RAUæ'ÜTKE æ'ISELAææ (ERRNæ(ILDEBRANDT æ2UDOLFææ &RAUæ6IGENSCHOW æ2OSEMARIEææ (ERRNæ3VENSON æ%RICHææ (ERRNæ,UTZKE æ3IEGFRIEDææ (ERRNæ3CHIFFNER æ%RNSTææ (ERRNæ-EY æ$ETLEFææ (ERRNæ'šRTZ æ*ÔRGENææ &RAUæ-OTZKUS æ(ELGAææ (ERRNæ7ERNER æ+LAUSææ &RAUæ(ELWING æ(ELGAææ &RAUæ,EHMANN æ(ELGAææ &RAUæ"RÔSHABER æ)NGRIDææ &RAUæ4AUFENBACH æ"ÜRBELææ &RAUæ%HLERS æ2OSEMARIEææ &RAUæ,OJEWSKI æ'ISELAææ

AUSæ,ANGENæ*ARCHOW AUSæ0ASTIN AUSæ"RÔEL AUSæ3TERNBERG AUSæ7IPERSDORF AUSæ$ABEL AUSæ7ENDORF AUSæ3TERNBERG AUSæ"RÔEL AUSæ3TERNBERG AUSæ'OLCHEN AUSæ3TERNBERG AUSæ3TERNBERG AUSæ"RÔEL AUSæ+LEINæ0RITZ AUSæ3TERNBERG

zum 70. Geburtstag &RAUæ"šNING æ(ELGAææ (ERRNæ3CHÔLER æ7ERNERææ &RAUæ(EUER æ+ARINææ &RAUæ2ICHTER æ"RIGITTEææ

AUSæ3TERNBERG AUSæ"RÔEL AUSæ"RÔEL AUSæ$ABEL

zum 65. Geburtstag (ERRNæ3CHAPERT æ+LAUS $IETERææ &RAUæ'RABBERT æ2OSWITHAææ (ERRNæ,UX æ-ANFREDææ (ERRNæ'AMM æ7ERNERææ (ERRNæ#OTT æ5DOææ (ERRNæ3CHMIDTKE æ(EINZææ &RAUæ0ETERS æ-ONIKAææ (ERRNæ*AHNKE æ(ELMUTææ (ERRNæ2EICH æ%DGARDææ

AUSæ"ORKOW AUSæ7ITZIN AUSæ,ANGENæ*ARCHOW AUSæ3ÔLTEN AUSæ3TERNBERG AUSæ(OHENæ0RITZ AUSæ"RÔEL AUSæ3TERNBERG AUSæ"LANKENBERG

zum 60. Geburtstag &RAUæ3CHMALFELDT æ!DELHEIDææ &RAUæ-ÔLLER æ,IANEææ &RAUæ3TRACK æ'UDRUNææ (ERRNæ(AASE æ0ETERææ (ERRNæ%BERHARDT æ7ERNERææ (ERRNæ'EYER æ$IETERææ &RAUæ'RUSTAT æ5RSULAææ (ERRNæ6OLLMANN æ'ÔNTHERææ (ERRNæ'RUBE æ"ERNDææ (ERRNæ"OLDT æ7ILLIææ (ERRNæ6O” æ6OLKERææ (ERRNæ-ÔLLER æ'ERHARDææ &RAUæ'RÔNING æ%LFRIEDEææ &RAUæ:ISSLER æ7ALTRAUTææ (ERRNæ3CHMALFELDT æ2UDOLFææ &RAUæ'RÔTZMACHER æ)RENAææ &RAUæ(ILDEBRANDT æ0ETRAææ (ERRNæ2ATH æ2OLANDææ &RAUæ-ICHNIEWSKI æ"ÜRBELææ &RAUæ"šCKLER æ%LFRIEDEææ &RAUæ+AMITZ æ"ÜRBELææ (ERRNæ"RETSCHNEIDER æ"ERNDææ &RAUæ!SSMUS æ"ÜRBELææ

Nr. 02/2016

Der Vorstand der Rheumaliga/ AG Brüel gratuliert Geburtstagskinder Monat Februar 2016 )LSEæ$UHR -ANFREDæ'REZELLA "ERNDæ'RUBE ,IANEæ+RIKOWSKI #ORNELIAæ-AA” !LFREDæ-EIER Annelie Misseberger 2EINHARDæ-ISSEBERGER "ÜRBELæ4AUFENBACH 5RSELæ'RO”æ Der Vorstand der Rheumaliga/AG Brüel gratuliert rechtherzlich und wünscht alles Gute.

Der Behindertenverband gratuliert $ERæ"EHINDERTENVERBANDæGRATULIERTæIMæ-ONATæ*ANUARæ UNDæ&EBRUARæFOLGENDENæ-ITGLIEDERNæRECHTæHERZLICHæ ZUMæ'EBURTSTAG &RAUæ-AGARETEæ0OLENSKEææ AUSæ3TERNBERG (ERRNæ*šRGæ'RAFFææ AUSæ"LANKENBERG &RAUæ+LARAæ4EUBERææ AUSæ3TERNBERG &RAUæ!NNELIESEæ7AGNERææ AUSæ3TERNBERG (ERRNæ*ENSæ,ITIVITZææ AUSæ7EI”Eæ+RUG &RAUæ0ETRAæ2AUCHFU”ææ AUSæ3TERNBERG &RAUæ"EATEæ"ALCKææ AUSæ3CHWERIN &RAUæ%LKEæ"ADZONGæ AUSæ"RÔEL &RAUæ%LFRIEDEæ"šCKLERæ AUSæ3TERNBERG Der Vorstand

AUSæ3TERNBERG AUSæ"RÔEL AUSæ3AGSDORF AUSæ0ASTIN AUSæ0ASTIN AUSæ"RÔEL AUSæ"RÔEL AUSæ"RÔEL AUSæ"RÔEL AUSæ4HUROW AUSæ3TERNBERG AUSæ"RÔEL AUSæ"LANKENBERG AUSæ3TERNBERG AUSæ7ITZIN AUSæ"RÔEL AUSæ3TERNBERG AUSæ"RÔEL AUSæ3TERNBERG AUSæ3TERNBERG AUSæ*ÔLCHENDORF AUSæ$ABEL AUSæ7ITZIN

Informationen des Bürgeramtes zur Veröffentlichung von Jubiläen %INIGEæ"ÔRGERæWÔNSCHENæKEINEæ6ERšFFENTLICHUNGæ)HRESæ'EBURTSTAGESæ IMæ!MTSBLATTæ(IERZUæBEDARFæESæEINERæ%RKLÜRUNGæBEIMæ"ÔRGERAMT æ DASSæDIEæPERSONENGEBUNDENENæ$ATENæNICHTæVERšFFENTLICHTæWERDENæ DÔRFEN

Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Brüel Gottesdienste im Februar und März 2016 14.02., Sonntag æ5HRæ 'OTTESDIENSTæ 21.02., Sonntag æ5HRæ 'OTTESDIENSTæ 28.02., Sonntag æ5HRæ 'OTTESDIENSTææ mit Abendmahl 06.03., Sonntag æ5HRæ 'OTTESDIENSTæ 13.03., Sonntag æ5HRæ 'OTTESDIENSTæ 20.03., Sonntag æ5HRæ 'OTTESDIENSTæ

'EMEINDERAUM 'EMEINDERAUM 'EMEINDERAUM

'EMEINDERAUM 'EMEINDERAUM 'EMEINDERAUM

Wöchentliche Veranstaltungen Montag - Donnerstag æ ææ &AIRESæ,ÜDCHENææ æ5HRæ GEšFFNET Freitag æ ææ &AIRESæ,ÜDCHENææ æ5HRæ GEšFFNET Montag ABææ5HRæ 3TRICKRUNDEæ

-EHRGENERATIONENHAUS

-EHRGENERATIONENHAUS

-EHRGENERATIONENHAUS


Nr. 02/2016

– 19 –

Mittwoch ABĂŚĂŚ5HRĂŚ 3PIELNACHMITTAGĂŚ Donnerstag ĂŚ5HRĂŚ #HORPROBEĂŚ Freitag ABĂŚĂŚ5HRĂŚ 'EMEINSAMESĂŚĂŚ ĂŚ +OCHEN ĂŚ5HRĂŚ 'EMEINSAMESĂŚĂŚ ĂŚ %SSEN ĂŚ5HRĂŚ 7OCHENSCHLUSS ĂŚ andacht

Familenkreuzweg 2016 -EHRGENERATIONENHAUS 'EMEINDERAUM -EHRGENERATIONENHAUS -EHRGENERATIONENHAUS 'EMEINDERAUM 6. März æ5HRææ

Sie sind herzlich eingeladen: 06.02., Samstag Ì5HRÌ !NDACHTÌAMÌ+AMINÌ !LTEÌ3CHULEÌINÌ7EBERIN 16.02., Dienstag Ì5HRÌ &RÔHSTÔCKSTREFFENÌZUMÌ 'EMEINDERAUM Ì 4HEMAÌu3ÔDAFRIKAh Die Passionsandachten an den Donnerstagen bis Ostern fallen aus. Dafßr sind Sie herzlich zu den Wochenschlussandachten freitags um 18 Uhr in den Gemeinderaum eingeladen. 02.03., Mittwoch Ì5HRÌ "ESUCHSDIENSTKREISÌ 04.03., Freitag Ì5HRÌ 7ELTGEBETSTAGÌ 19.03., Samstag Ì5HRÌ &RÔHJAHRSPUTZÌINÌUNDÌÌ Ì ANÌDERÌ+IRCHEÌ

Sternberger Seenlandschaft

'EMEINDERAUM 'EMEINDERAUM MITÌANSCHLIE”ENDEMÌ )MBISS

INĂŚ"ORKOWĂŚ3TART !NDACHTĂŚZUMĂŚ&AMILIENKREUZ weg ĂŚ +REUZWEGSTATIONENĂŚAUFĂŚDEMĂŚ7EGĂŚNACHĂŚ$ABEL GEGENĂŚĂŚ5HRĂŚĂŚ +AFFEEĂŚUNDĂŚ+UCHENĂŚIMĂŚ0FARRHAUS GEGENĂŚĂŚ5HRĂŚĂŚ INĂŚ$ABELĂŚ!BSCHLUSSANDACHT 13 . März ĂŚ5HRĂŚĂŚ 'OTTESDIENSTĂŚINĂŚ$ABEL Ăœbungsplan der Musikgruppen der Dabeler Kantorei -ONTAGĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ 3ENIORENCHORĂŚ'EMEINDETREFF $IENSTAGĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ (ANDGLOCKENCHORĂŚ0FARRHAUS -ITTWOCHĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ &LšTENKREISĂŚ+INDERĂŚ+ITAĂŚ3TĂŚ-ARTIN

ĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ 4ONSTĂœBEĂŚ0FARRHAUS ĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ +IRCHENCHORĂŚ0FARRHAUS $ONNERSTAGĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ &LšTENKREISĂŚ%RWACHSENEĂŚ0FARRHAUS ĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ 0OSAUNENCHORĂŚ0FARRHAUS &REITAGĂŚĂŚ ĂŚ5HRĂŚĂŚ #HORĂŚ"ORKOWĂŚ$ORFGEMEINSCHAFTSHAUSĂŚ "ORKOW

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Brßel Ernst-Thälmann-Str. 1 19412 Brßel 038483 20334 | E-Mail: bruel@elkm.de

0ASTORÌ-ITCHELLÌ'RELLÌ4ELEFONÌÌÌ3EELSORGE Ì'OTTES DIENSTE Ì3ENIOREN Ì"ESUCHE Ì4RAUUNGEN Ì4AUFEN Ì4RAUERFEIERN 0ASTORÌ3IEGFRIEDÌ2AUÌ4ELEFON ÌÌ ÌMOBILÌ Ì $ABEL ELKMDEÌ3EELSORGE Ì+ONlRMANDEN Ì&RIEDHšFE

Aus der Kirchgemeinde Dabel

Ev.-luth. Kirchgemeinde Witzin-Ruchow und GroĂ&#x; Raden

Gottesdienste und Gemeindeleben:

Das Bibelwort fĂźr das Jahr 2016

14. Februar æ5HRææ 21. Februar æ5HRææ 3. März UMææ æ5HRæ æ 4. März 10:00 Uhr

ĂŚ ĂŚ

'OTTESDIENSTĂŚINĂŚ"ORKOW 'OTTESDIENSTĂŚINĂŚ$ABEL 3ENIORENNACHMITTAGĂŚINĂŚDERĂŚ+IRCHENGEMEINDEĂŚ $ABELĂŚĂŚIMĂŚ0FARRHAUS 4HEMAÌ„SĂźĂ&#x;er die Glocken nie klingen“! Glockeneinholung in Dabel !MĂŚĂŚ-ĂœRZĂŚWERDENĂŚDIEĂŚ'LOCKENĂŚNACHĂŚ$ABELĂŚGEBRACHTĂŚ UNDĂŚAMĂŚ&REITAGĂŚINĂŚEINERĂŚFEIERLICHENĂŚ0ROZESSIONĂŚDURCHĂŚ DENĂŚ/RTĂŚBEGRԔT $IEĂŚ-USIKGRUPPENĂŚDERĂŚ+IRCHENGEMEINDEĂŚSCHMĂ” CKENĂŚDIEĂŚIHNENĂŚGEWIDMETEĂŚ'LOCKE $URCHĂŚ0ASTORĂŚ(ANSHERBERTĂŚ,ANGEĂŚWERDENĂŚDIEĂŚFĂ”NFĂŚ 'LOCKENĂŚZUMĂŚERSTENĂŚ-ALĂŚZUMĂŚ+LINGENĂŚGEBRACHT

Am Ostermontag (28. März 2016) um 14:00 Uhr ist das Dabeler Glockenweihefest 4. März æ5HRææ æ

7ELTGEBETSTAG 'OTTESDIENSTÌINÌ$ABEL !NSCHLIE”ENDÌ%SSENÌWIEÌINÌ+UBAÌIMÌ0FARRHAUSÌ

-ONATSSPRUCHĂŚ&EBRUARĂŚ Jesus spricht: Wenn ihr beten wollt und ihr habt einem anderen etwas vorzuwerfen, dann vergebt ihm, damit auch euer Vater im Himmel euch eure Verfehlungen vergibt. -ARKUSĂŚ 

Gemeindekalender 14. Februar æ5HRææ 18. Februar æ5HRææ 21. Februar æ5HRææ 28. Februar æ5HRææ 6. März æ5HRææ

'OTTESDIENSTĂŚINĂŚ7ITZIN 3ENIORENKREISĂŚPLUSĂŚINĂŚ7ITZIN 'OTTESDIENSTĂŚINĂŚ7ITZIN 'OTTESDIENSTĂŚINĂŚ7ITZIN 'OTTESDIENSTĂŚDERĂŚGEISTLICHENĂŚ'EMEINDEERNEUERUNGĂŚ INĂŚDERĂŚ.ORDKIRCHE

6. März &AMILIENKREUZWEGæDERæ2EGIONæ3TERNBERG !Bææ5HRæ +REUZWEGSTATIONENæVONæ"ORKOWæNACHæ$ABEL 13. März æ5HRææ 'OTTESDIENSTæINæ7ITZIN 13. März æ5HRææ 'OTTESDIENSTæINæ7ITZIN 17. März æ5HRææ 3ENIORENKREISæPLUSæINæ7ITZIN 20. März æ5HRææ 'OTTESDIENSTæINæ7ITZIN


Sternberger Seenlandschaft 24. März æ5HRææ æ

– 20 –

3EDER -AHLFEIERĂŚMITĂŚ,AMMBRATENĂŚINĂŚ"ETHĂŚ%MMAUSĂŚ INĂŚ,OIZ !NMELDUNGĂŚERBETETENĂŚUNTERĂŚĂŚ

*EDENĂŚ-ITTWOCHĂŚUMĂŚĂŚ5HRĂŚ(AUSBIBELKREISĂŚINĂŚ,OIZĂŚIMĂŚ"ETHĂŚ%MMAUS Kinder- und Jugendkeller -ONTAGĂŚĂŚ ĂŚ $IENSTAGĂŚĂŚ ĂŚ -ITTWOCHĂŚĂŚ ĂŚ $ONNERSTAGĂŚĂŚ ĂŚ &REITAGĂŚĂŚ ĂŚ

ĂŚ ĂŚĂŚ5HR ĂŚ ĂŚĂŚ5HR GESCHLOSSEN ĂŚ ĂŚĂŚ5HR ĂŚ ĂŚĂŚ5HR

Kinderkirche: $ONNERSTAGææ +LASSENææ æææ æ ææ5HR &REITAGææ +LASSENææ æææ æ ææ5HR äBERæBESONDEREæ6ERANSTALTUNGENæINFORMIERENæWIRæim Schaukasten und unter www.in-witzin.de 0ASTORæ3IEGFRIEDæ2AU æ 7ITZINæ +IETZæ  æ 4ELEFON æ æ  æ MOBILæ æ  æWITZIN ELKMDE

Katholische Kirchengemeinde St. Pius Sternberg Samstags Ì5HRÌÌ 6ORSONNTAGSMESSEÌ3TÌ0IUSÌ3TERNBERG Am 2. Dienstag im Monat Ì5HRÌÌ 7ERKTAGSMESSEÌ3TÌ0IUS Ì3TERNBERG Jeden Dienstag Ì5HRÌÌ 4REFFENÌDERÌ'EMEINDEÌ0FARRHAUSÌ3TERNBERG Dienstags Ì5HRÌÌ 7ERKTAGSMESSEÌ3TÌ"ONIFATIUS Ì"RÔEL 04.03.2016 Ì5HRÌÌ 19.03.2016 Ì5HRÌÌ

7ELTGEBETSTAGĂŚDERĂŚ&RAUENĂŚ3TĂŚ0IUSĂŚ3TERNBERG %WIGESĂŚ'EBETĂŚ3TĂŚ0IUSĂŚ3TERNBERG

7EITEREÌBESONDEREÌ'OTTESDIENSTE Ì6ERANSTALTUNGENÌFÔRÌ+INDERÌ UNDÌ3ENIORENÌSOWIEÌDIEÌ%RREICHBARKEITÌDESÌ0FARRERSÌUNDÌWEITEREÌ )NFORMATIONENÌZUMÌKIRCHLICHENÌ,EBENÌlNDENÌ3IEÌHIER HTTPWWWKATH KIRCHE BUETZOWDE Ulrich Dohle, Vors. Pastoralausschuss

Ev.-luth. Kirchengemeinde Sternberg Gottesdienste Sonntag, 14. Februar 2016 ĂŚ5HRĂŚĂŚ 'OTTESDIENSTĂŚ7INTERKIRCHE Dienstag, 16. Februar 2016 17:00 Uhr Minigottesdienst im Pfarrhaus MĂźhlenstr. 4 fĂźr Kinder von 0 - 6 Jahren und ihre Eltern, GroĂ&#x;eltern, Paten ‌ Sonntag, 21. Februar 2016 ĂŚ5HRĂŚĂŚ 'OTTESDIENSTĂŚ7INTERKIRCHE Dienstag, 23. Februar 2016 ĂŚ5HRĂŚĂŚ 'OTTESDIENSTĂŚIMĂŚ3ENIORENZENTRUM Dienstag, 23. Februar 2016 ĂŚ5HRĂŚĂŚ ™KUMENISCHERĂŚ6ORBEREITUNGSABENDĂŚZUMĂŚ7ELTGE BETSTAGĂŚIMĂŚEVĂŚ0FARRHAUS ĂŚ-Ă”HLENSTRĂŚĂŚ+ENNEN LERNENĂŚDESĂŚ,ANDESĂŚ+UBAĂŚSOWIEĂŚ6ORBEREITUNGĂŚDESĂŚ šKUMENĂŚ'OTTESDIENSTES Mittwoch, 24. Februar 2016 14:30 Uhr Offener Seniorennachmittag IMĂŚ0FARRHAUSĂŚ-Ă”H lenstr. Sonntag, 28. Februar 2016 ĂŚ5HRĂŚĂŚ 'OTTESDIENSTĂŚ7INTERKIRCHE

Nr. 02/2016

Mittwoch, 02. März 2016 17:30 Uhr Besuchsdienstkreis im ev. Pfarrhaus Mittwoch, 02. März 2016 18:30 Uhr Ă–kumenisches Friedensgebet in der katholischen Kirche Freitag, 04. März 2016 19:30 Uhr Ă–kumenischer Gottesdienst zum Weltgebetstag im Pfarrhaus der RĂśm.-Katholischen Kirchengemeinde Sternberg INĂŚDERĂŚ'Ă”STROWERĂŚ#HAUSSEEĂŚ ANSCHLĂŚGEMEINSAMERĂŚ)MBISSĂŚMITĂŚLANDESTYPISCHENĂŚ 3PEISENĂŚAUSĂŚ+UBA ĂŚDEMĂŚDIESJĂœHRIGENĂŚ'ASTGEBERLAND 06. März 2016 14:00 Uhr Andacht zum Familienkreuzweg der Kirchenregion in der Kirche zu BorkowĂŚANSCHLĂŚ7ANDE RUNGĂŚNACHĂŚ$ABELĂŚ+AFFEETRINKENĂŚIMĂŚ0FARRHAUSĂŚ$ABELĂŚ !BSCHLUSSĂŚ17:00 Uhr Andacht in der Kirche zu Dabel. In Sternberg kein Gottesdienst! 13. März 2016 ĂŚ5HRĂŚ 'OTTESDIENSTĂŚ7INTERKIRCHE 20. März 2016 ĂŚ5HRĂŚ 'OTTESDIENSTĂŚ7INTERKIRCHE Dienstag, 22. März 2016 17:00 Uhr Minigottesdienst im Pfarrhaus MĂźhlenstr. 4 fĂźr Kinder von 0 - 6 Jahren und ihre Eltern, GroĂ&#x;eltern, Paten ‌

Weitere Termine und Veranstaltungen: Kirchenreinigung in Sßlten am Samstag, 19. März, ab 9:00 Uhr Wir freuen uns ßber viele Helfer/innen, ausgerßstet mit entsprechendem Handwerkszeug! Fßr eine Stärkung wird gesorgt.

RegelmäĂ&#x;ige Termine: Ă–kumenischer Chor Sternberg: Jeden Dienstag, 19:00 - 20:30 Uhr,ĂŚSINDĂŚSANGESFREUDIGEĂŚ-EN SCHENĂŚEINGELADEN ĂŚSICHĂŚWšCHENTLICHĂŚZUMĂŚ3INGENĂŚIMĂŚEVĂŚ0FARRHAUSĂŚ INĂŚDERĂŚ-Ă”HLENSTRĂŚĂŚINĂŚ3TERNBERGĂŚZUĂŚTREFFEN %INGELADENĂŚSINDĂŚALLE ĂŚDIEĂŚGERNĂŚSINGENĂŚ ĂŚ&RAUEN ĂŚ-ĂœNNER ĂŚ*UGEND LICHEĂŚABĂŚĂŚ*AHREN ĂŚUNABHĂœNGIGĂŚDAVON ĂŚZUĂŚWELCHERĂŚODERĂŚOBĂŚSIEĂŚ Ă”BERHAUPTĂŚZUĂŚEINERĂŚ+IRCHENGEMEINDEĂŚGEHšREN FrauenfrĂźhstĂźck mit Bibelgespräch: *EDENĂŚ$ONNERSTAGĂŚVONĂŚĂŚ ĂŚĂŚ5HRĂŚIMĂŚ0FARRHAUS Offener Kinderchor: Jeden Donnerstag von 15:45 - 16:45 Uhr im Pfarrhaus AU”ERĂŚINĂŚDENĂŚ&ERIENĂŚUNDĂŚANĂŚ&EIERTAGEN Konfirmanden: donnerstags 14-täglich von 16:45 - 17:45 Uhr im Pfarrhaus AU”ERĂŚINĂŚDENĂŚ&ERIENĂŚUNDĂŚANĂŚ&EIERTAGEN Konfirmandentage der Kirchenregion Sternberg, jeweils 9:00 bis 12:00 Uhr: Samstag, 20. Februar, in Sternberg Konfirmandenfahrt der Kirchenregion nach Lutherstadt Wittenberg vom 10. bis 13. März 2016 Offene Seniorennachmittage im Pfarrhaus, jeweils 14:30 16:00 Uhr im Pfarrhaus MĂźhlenstraĂ&#x;e: .ACHĂŚEINERĂŚ!NDACHTĂŚBEFASSENĂŚWIRĂŚUNSĂŚMITĂŚEINEMĂŚMEISTĂŚSCHšNEN ĂŚ 4HEMA ĂŚUNDĂŚDASĂŚGEMEINSAMEĂŚ+AFFEETRINKENĂŚKOMMTĂŚNATĂ”RLICHĂŚAUCHĂŚ NICHTĂŚZUĂŚKURZ Mittwoch, 24. Februar, IMĂŚ-ĂœRZĂŚKEINĂŚ3ENIORENNACHMITTAG

Offene Mini-Gottesdienste im Pfarrhaus MĂźhlenstr. 4 fĂźr Kinder von 0 - 6 Jahren und ihre Eltern, GroĂ&#x;eltern, Paten und andere Begleitpersonen.ĂŚ7IRĂŚSINGENĂŚMITĂŚUNDĂŚOHNEĂŚ/RFF@SCHEĂŚ)N STRUMENTEĂŚ.ACHĂŚEINERĂŚKLEINENĂŚTHEMATISCHENĂŚ%INHEITĂŚBASTELNĂŚWIRĂŚ ETWASĂŚODERĂŚSPIELEN ĂŚUNDĂŚZUMĂŚ3CHLUSSĂŚGIBTĂŚESĂŚIMMERĂŚEINĂŚLECKERES ĂŚ VONĂŚ!NKEĂŚVORBEREITETESĂŚ!BENDBROTĂŚ'ĂœSTEĂŚHERZLICHĂŚWILLKOMMENĂŚ%SĂŚ FREUENĂŚSICHĂŚAUFĂŚ%UCHĂŚ!NKEĂŚ$OLECJSĂŚUNDĂŚ+ATRINĂŚ4EUBER Yoga und Meditation - donnerstags 14-täglich 19:30 Uhr im Pfarrhaus. 4ERMINEĂŚBITTEĂŚIMĂŚ"Ă”ROĂŚERFRAGEN Treffpunkt „Offene Kirche“: Am Dienstag, 16. März 2016, um 16:00 Uhr im Pfarrhaus: Alle, DIEĂŚWIEDERĂŚODERĂŚERSTMALIGĂŚ,USTĂŚHABEN ĂŚINĂŚDERĂŚ:EITĂŚVONĂŚ-ITTE%NDEĂŚ -AIĂŚ ĂŚĂŚ3EPTĂŚĂŚANĂŚEINEMĂŚ6OR ĂŚODERĂŚ.ACHMITTAGĂŚWšCHENTLICHĂŚ DIEĂŚ3TERNBERGERĂŚ3TADTKIRCHEĂŚFĂ”RĂŚ"ESUCHERĂŚGEšFFNETĂŚZUĂŚHALTEN ĂŚSINDĂŚ ZUĂŚEINERĂŚ6ORBESPRECHUNGĂŚEINGELADEN


Nr. 02/2016

– 21 –

!UCH æWENNæ3IEæNICHTæSICHERæSIND æOBæDIESæEINEæ!UFGABEæFÔRæ3IEæSEINæ KšNNTE æLADENæWIRæ3IEæEIN æUMæVONæERFAHRENENæ+IRCHENBETREUER)NNENæ ZUæHšREN æWIEæESæGEHTæUNDæWASæSIEæSOæERLEBTæHABEN 7ENNæ3IEæIMæ5RLAUBæODERæVERHINDERTæSIND æWERDENæ3IEæVERTRETENæ :UMæ!BSCHLUSSæDERæ3AISONæMACHENæWIRæWIEDERæEINENæERLEBNIS REICHENæ!USmUG 7IRæFREUENæUNSæÔBERæ6ERSTÜRKUNGæFÔRæDIESEæWICHTIGEæ!UFGABE Gunna Weise und Katrin Teuber

Aus der Adventgemeinde Brüel *EDENæ-ONTAGæEINENæ"IBELæUNDæ'EBETSKREISæUMææ5HRæINæDERæ !DVENTGEMEINDEæ"RÔELæ!DRESSEæ3CHWERINERæ3TRA”Eæ *EDENæ3AMSTAGæVONææ5HRæ ææ5HRæ'OTTESDIENST Adventgemeinde Brüel #HRISTIANæ3CHLEIF Schweriner Str. 7, 19412 Brüel

Sternberger Seenlandschaft

+ONTAKT $Ræ5LRICHæ-EYER (INSTORFFSTRæ ææ"RÔEL 4ELææ -OBILææ % -AILæDACHKAMMERMUSIK ONLINEDE %BENFALLSæAUSæ"RÔELæKOMMTæDIEæ"ANDæu"ACKBEAThæ3CHONæEINMALæ ÔBERæDASæDAMALIGEæ$UOæBERICHTET æHATæSICHæDIEæ'RUPPEæUMæ&REDYæ 3CHNELLENKAMPæNEUæFORMIERTæ&REDYæMITæ.ICOLEæUNDæ#LAUDI æEINEæJUN GEæDYNAMISCHEæ"AND æDIEæMITæIHRERæMUSIKALISCHENæ6IELSEITIGKEITæUNDæ GUTERæ,AUNEæÔBERZEUGTæ*EæNACHæ!RTæDERæ6ERANSTALTUNGæUNDæ7UNSCHæ DERæ6ERANSTALTERæPRÜSENTIERTæSICHæ"!#+"%!4æALSæ$UO æ4RIOæODERæ SOGARæZUæVIERTæ-ITæ-USIKæAUSæDENæVERSCHIEDENSTENæ"EREICHEN æWIEæ Z"æ2OCK æ0OP æ3CHLAGER æ#OUNTRY æAKTUELLEæ(ITS æETCæBEGEISTERTæ DIEæ"ANDæ*UNGæUNDæ!LTæ'EBURTSTAGE æ(OCHZEITEN æ&IRMENFEIERN æ 3TADT æUNDæ$ORFFESTE æSOGARæ4RAUUNGENæODERæEINFACHæNURæMALæEINEæ 3HOWEINLAGE æWIEæZ"æEINEæu(ELENEæ&ISCHERæ(ITSTUNDEæMITæ#LAUDIæ &ÔRæJEGLICHEæ!RTæVONæ6ERANSTALTUNGæKANNæMANæ"!#+"%!4æBUCHEN

Mein verrücktes Hobby – heute die Tanzkapellen in der Region )MMERæAUFæDERæ3UCHEæNACHæDENæVERRÔCKTENæ(OBBIESæKAMæMIRæDERæ'E DANKEæBEIMæ.EUJAHRSEMPFANGæDERæ3TADTæ"RÔELæ$ORTæAUFGETRETENæISTæDIEæ $ACHKAMMERBANDæ-USIKER æDIEæSCHONæSEHRæLANGEæDIEæMUSIKALISCHEæ ,ANDSCHAFTæINæDERæ2EGIONæPRÜGENæ$AHERæHABEæICHæMICHæMALæAUFæDIEæ 3UCHEæNACHæDENæDERZEITIGENæ4ANZKAPELLENæUNDæ"ANDSæGEMACHT æDIEæ INæUNSEREMæ3TERNBERGERæ3EENLANDæFÔRæKULTURELLEæ"EREICHERUNGæSORGENæ !USæDERæ2EGIONæ"RÔELæDIEæ$ACHKAMMERBANDæ$ASæSINDææ-USIKERæ UNTERæDERæ,EITUNGæVONæ$Ræ5æ-EYERæ)Mæ'ESPRÜCHæERFAHREæICHæuæ HABEæICHæ%DDIEæ-EISSNERæANGESPROCHEN æOBæERæMITæ0ETERæ+AHLæUNDæMIRæ WIEDERæ-USIKæMACHENæMAGæ7IRæHABENæDANNæABæ/KTOBERæ.OVEMBERæ æANGEFANGENæZUæPROBEN æUNDæZWARæZUNÜCHSTæDEUTSCHEæ/LDIESæVONæ DENæERNæBISæZUæDENæERNæ!Mææ-AIæAMæ2OTENæ3EEæWARæUNSEREæ 0REMIEREhæ$ASæ2EPERTOIREæWURDEæDEUTLICHæERWEITERTæUNDæVERÜNDERT æALSæ +ERSTINæ+OBERSTEINæALSæ3ÜNGERINæGEWONNENæWERDENæKONNTEæu)CHæHAB@æ IMMERæDAVONæGETRÜUMT æALSæ3ÜNGERINæBEIæEINERæ"ANDæMITZUMACHENh æ SOæ+ERSTINæ+OBERSTEINæu.UNæHABENæWIRæALSOæVIELEæ4ITELæIMæ0ROGRAMM æ DIEæAUFæSIEæUNDæIHREæ3TIMMEæZUGESCHNITTENæSINDæ)NSGESAMTæHABENæ WIRæUNSæSEITDEMæMEHRæINæ2ICHTUNGæ#OUNTRYæORIENTIERT æWASæBEIMæAUCHæ ÜLTEREN æ0UBLIKUMæGUTæANKOMMTh æERFAHREæICHæVONæ5LIæ-EYERæ$ANEBENæ WOLLENæERæUNDæ0ETERæ+AHLæ3TRA”ENMUSIKæMACHENæ7ÔNSCHENSWERTæ WÜREæMALæEINæ4REFFENæVONæEHEMALIGENæ-USIKERN æSOæ5LIæ-EYER

Die Dachkammerband: v.l.: Kerstin Koberstein, Peter Kahl, Erhard (Eddie) Meißner, Dr. Ulrich Meyer

+ONTAKTæUNDæ)NFO &REDæ3CHNELLENKAMPææ"RÔEL 4ELææ )NTERNETæWWWBAND BACKBEATDE % -AILæBACKBEAT MUSIC GMXDE !UFæ/LDIESæSPEZIALISIERTæHATæSICHæDIEæ'RUPPEæu4HEæ/LDIEShæ5MæDENæ $ABELERæ.ORBERTæ!ULICHæFORMIERTENæSICHæVIERæERFAHRENEæ-USIKER æDIEæ SCHONæZUæ$$2 :EITENæDIEæ"ÔHNENæBEREISTEN æZUæDERæ"ANDæu4HEæ /LDIEShæUNDæNAHMENæSICHæVOR æNOCHæEINMALæKRÜFTIGæDURCHZUSTARTENæ $ERæ.AMEæu4HEæ/LDIEShæ æ2OCKMUSIKæVOMæ,AND æISTæDABEIæ0RO GRAMMæu7IRæSPIELENæROCKIGEæ3ONGSæDERæLETZTENæSECHSæ*AHRZEHNTEhæ /Bæ#HUCKæ"ERRY æ##2 æ"EATLES æ2OLLINGæ3TONES æ5DOæ,INDENBERGæ ODERæ7ESTERNHAGENæxæUNSEREæ3PIELFREUDEæUNDæDERæUNNACHAHM LICHEæ3OUNDæREI”TæDASæ0UBLIKUMæFšRMLICHæMITæ6ERTRETENæISTæDIEæ"ANDæ ÔBERæDIEæGESAMTEæ/STSEEKÔSTEæ-ECKLENBURGæ6ORPOMMERNS æVONæ "IKERTREFFENæBISæHINæZUæ$ORFFESTENæUNDæANDERENæ6ERANSTALTUNGEN

v.l.: Detlef Hamelau, Hartmut Schmidtke, Henry Reinhartz, Dieter Michels, Norbert Aulich


Sternberger Seenlandschaft

โ€“ 22 โ€“

Nr. 02/2016

+ONTAKTรฆ.ORBERTรฆ!ULICH รฆ7ILHELM 0IECK 3TRAย”Eรฆรฆ" รฆรฆ$ABEL 4ELEFONรฆรฆรฆ % -AILรฆINFO OLDIES ROCKDEรฆ )Mรฆ)NTERNETรฆHTTPWWWOLDIES ROCKDE !USรฆ$ABELรฆKOMMENรฆDIEรฆu$ABELERรฆ-ร”LLERBURSCHENhรฆ)MรฆNรœCHSTENรฆ *AHRรฆFEIERTรฆDASรฆ4RIOรฆรฆJรœHRIGESรฆ"ร”HNENJUBILรœUMรฆ3CHLIEย”LICHรฆERFOLGTEรฆ DIEรฆ'Rร”NDUNGรฆDESรฆERFOLGREICHENรฆ&OLKLORE 4RIOSรฆGENAUรฆAMรฆรฆ*ULIรฆ รฆ$AMALSรฆSPIELTENรฆ(EINZ 'EORGรฆ3ELKE รฆ7OLFGANGรฆ#ORDSรฆUNDรฆ $IETERรฆ+Rร”GERรฆERSTMALSรฆZUMรฆh4ANZรฆAUFรฆDEMรฆ3ACKBODENvรฆINรฆDERรฆ $ABELERรฆ7INDMร”HLEรฆ$ASรฆ%RKENNUNGSZEICHENรฆDERรฆ$ABELERรฆ-ร”L LERBURSCHENรฆWARรฆUNDรฆISTรฆDABEIรฆDIEรฆTRADITIONELLEรฆ4RACHTรฆDERรฆ-ร”LLER รฆ SOWIEรฆ(OLZPANTOFFELNรฆUNDรฆDIEรฆROTENรฆ3OCKEN รฆWELCHEรฆAUFรฆDENรฆ2OTENรฆ 3TRUMPFรฆHINWEISEN รฆAUFรฆDEMรฆDIEรฆHEIMATLICHEรฆ-ร”HLEรฆZUรฆ$ABELรฆSTEHT

v.l.: Wolfgang Cords, Heinz-Georg Selke, Dieter Krรผger +ONTAKT $ABELERรฆ-ร”LLERBURSCHEN 7ILHELM 0IECK 3TRAย”Eรฆรฆ รฆรฆ$ABEL 4ELรฆรฆ )Nรฆ:AHRENSDORFรฆTREFFEรฆICHรฆ+ARLIรฆ'IESLERรฆUNDรฆ(ARRYรฆ-ร”LLERรฆ"EIDEรฆSINDรฆ -USIKERรฆSEITรฆVIELENรฆ*AHRENรฆuรฆHABEรฆICHรฆANGEFANGENh รฆSOรฆ+ARLIรฆu5NDรฆ ICHรฆhรฆERGรœNZTรฆ(ARRYรฆ)CHรฆร”BERLEGEรฆKURZ รฆร”BERSCHLAGEรฆDIEรฆ*AHRZEHNTEรฆ UNDรฆKOMMEรฆAUFรฆFASTรฆรฆ*AHRE รฆDIEรฆDIEรฆ"EIDENรฆNUNรฆSCHONรฆAUFรฆDERรฆ"ร”H NEรฆSTEHENรฆ)CHรฆFRAGEรฆNATร”RLICHรฆร”BERรฆDIEรฆ:EIT รฆALSรฆALLESรฆBEGANNรฆ"EIDEรฆ WARENรฆINรฆUNTERSCHIEDLICHENรฆ+APELLENรฆu$IEรฆ3TERNEh รฆu+AROรฆ"UBENh รฆDIEรฆ u(ARRYรฆ-ร”LLERรฆ+APELLEhรฆUNDรฆu)NKOGNITOhรฆSINDรฆEINIGEรฆ.AMENรฆDERรฆ&ORMA TIONEN รฆDIEรฆDENรฆBEIDENรฆSOรฆAUFรฆ3CHLAGรฆEINFALLENรฆ"EIDEรฆHABENรฆDANNรฆZUMรฆ 3CHLUSSรฆBEIรฆDENรฆu7ARNOWTALERNhรฆGESPIELTรฆUNDรฆSINDรฆNUNรฆALSรฆ$UOรฆWIEDERรฆ UNTERWEGSรฆ3OรฆSINDรฆDIEรฆ:WEIรฆMITรฆEINEMรฆKLEINENรฆMARITIMENรฆ0ROGRAMMรฆ AUFรฆ'EBURTSTAGENรฆODERรฆANDERENรฆ&AMILIENFEIERNรฆZUรฆlNDENรฆu5NDรฆ+ARLIรฆ ERGรœNZTรฆDIEรฆMUSIKALISCHEรฆ3EITEรฆNOCHรฆMITรฆEINIGENรฆ7ITZENรฆUNSรฆ3KETCHENh รฆ SOรฆ(ARRYรฆ-ร”LLERรฆ3OMITรฆERGIBTรฆSICHรฆDANNรฆEINEรฆGEKONNTEรฆ-ISCHUNGรฆFร”Rรฆ EINEรฆ&AMILIENFEIERรฆ"EIDEรฆSINDรฆBEREITSรฆFร”RรฆDASรฆDIESJรœHRIGEรฆ%RNTEFESTรฆ GEBUCHTรฆUNDรฆWERDENรฆALSรฆ3TRAย”ENMUSIKANTENรฆร”BERรฆDENรฆ0LATZรฆZIEHENรฆ u$ASรฆISTรฆMALรฆWASรฆANDERES รฆDARAUFรฆFREUEรฆICHรฆMICHรฆSCHONรฆSEHRh รฆERGรœNZTรฆ +ARLIรฆ'IESLERรฆ.UNรฆJEDOCHรฆWILLรฆICHรฆNICHTรฆWEITERรฆSTยšRENรฆAUFรฆDERรฆ0ROBEรฆUNDรฆ VERABSCHIEDEรฆMICHรฆMITรฆDENรฆBESTENรฆ7ร”NSCHENรฆFร”RรฆVIELรฆ'ESUNDHEIT

+ONTAKT (ARRYรฆ-ร”LLER (IRTENSTRรฆ รฆรฆ3TERNBERG 4ELรฆรฆ Michael Schwertner im Februar 2016.

ร„rzte in der Region um 1886 )Mรฆ3TADTKALENDERรฆVONรฆรฆISTรฆAUCHรฆFESTGEHAL TENรฆWIEVIELรฆร‡RZTEรฆINรฆUNSERENรฆ2EGIONENรฆPRAKTI ZIERTENรฆ)NรฆDERรฆ3TADTรฆ"Rร”ELรฆWARENรฆESรฆ$OKTORรฆ #HRISTIANรฆ(EINRICHรฆ(ILL รฆ$OKTORรฆ!LFREDรฆ(ARING รฆ $OKTORรฆ(EINRICH รฆ#ARL รฆ'OTTLIEBรฆ-ULERT )NรฆDERรฆ3TADTรฆ3TERNBERGรฆWARENรฆESรฆ$OKTORรฆ!LB RECHTรฆ3TEINOHRT รฆ$OKTORรฆ2ICHARDรฆ"LUMBERG 7ENNรฆMANรฆBEDENKT รฆDASSรฆDIESEรฆร‡RZTEรฆNICHTรฆ NURรฆFร”RรฆDIEรฆ"ร”RGERรฆDERรฆAUFGEZEIGTENรฆ3TรœDTEรฆ ZUSTรœNDIGรฆWAREN รฆSONDERNรฆGEWISSรฆAUCHรฆFร”Rรฆ DIEรฆUMLIEGENDENรฆ$ยšRFERรฆ%SรฆHALFENรฆIHNENรฆDERรฆJEWEILSรฆFร”RรฆDIEรฆ3TADTรฆ ZUSTรœNDIGEรฆ3CHรœFER รฆDERรฆDURCHรฆSEINEรฆ%RFAHRUNGENรฆMITรฆ4IERENรฆBEIรฆ LEICHTENรฆ+RANKHEITENรฆZURรฆ6ERFร”GUNGรฆSTANDรฆDASรฆISTรฆBELEGT  7IEรฆSAHรฆESรฆMITรฆ!POTHEKENรฆรฆAUSรฆ(EINRICHรฆ7IESEรฆLEITETEรฆDIEรฆ !POTHEKEรฆINรฆ"Rร”ELรฆ(ERRรฆ%RNSTรฆ3CHMIDTรฆINรฆ3TERNBERGรฆ:UรฆJENERรฆZEITรฆ GABรฆESรฆKAUMรฆ3PRITZENรฆODERรฆ4ABLETTENรฆ%SรฆWURDEรฆVIELรฆMITรฆ+RรœUTERNรฆ BEHANDELTรฆ4IERรœRZTEรฆWARENรฆZUรฆJENERรฆ:EITรฆWENIGรฆVORHANDEN รฆAUCHรฆ HIERรฆHALFENรฆDIEรฆ3CHรœFERรฆ)Nรฆ3TERNBERGรฆPRAKTIZIERTENรฆ$OKTORรฆ'EORGรฆ &RIEDRICHรฆUNDรฆ7ILHELMรฆ2ร”CKERTรฆZUรฆJENERรฆ:EIT 7IEรฆSAHรฆDIEรฆ*USTIZVERWALTUNGรฆรฆINรฆ3TERNBERGรฆAUS !MTSRICHTERรฆ&RANZรฆ&RIEDRICH รฆ7ILHELMรฆ,ANGFELDT !MTSANWALTรฆ"ร”RGERMEISTERรฆ,EMBKE !MTSGERICHTSรฆ!CTUARรฆ7ILHELMรฆ-AAS 'ERICHTSVOLLZIEHERรฆ#ARLรฆ#LEWE 'ERICHTSDIENERรฆUNDรฆ'EFANGENENWรœRTERรฆ*OHANรฆ(ARTIG $ASรฆ!MTSGERICHTSGEBรœUDEรฆINรฆDERรฆ,UCKOWERรฆ3TRAย”EรฆWARรฆSCHONรฆEINรฆ RECHTรฆATTRAKTIVERรฆ"AU Jochen Engmann

Ein letztes Klassentreffen in Witzin 7ITZINรฆ$ASรฆWARENรฆNOCHรฆ:EITEN รฆALSรฆESรฆINรฆ7ITZINรฆEINEรฆ3CHULEรฆGAB รฆ DIEรฆร”BERรฆ*AHRHUNDERTEรฆ"ESTANDรฆHATTEรฆ-EHREREรฆ'ENERATIONENรฆVONรฆ ,EHRERNรฆBILDETENรฆUNDรฆERZOGENรฆANรฆDIESERรฆ"ILDUNGSSTรœTTEรฆ3CHร”LERINNENรฆ UNDรฆ3CHร”LERรฆUNDรฆBEREITETENรฆSIEรฆSOรฆOPTIMALรฆAUFรฆDASรฆ,EBENรฆVORรฆ%INERรฆ DERรฆGLEICHรฆMEHREREรฆ3CHร”LERGENERATIONENรฆINรฆ7ITZINรฆBESONDERSรฆPRรœGTE รฆ WARรฆDIEรฆSEHRรฆGEACHTETEรฆ,EHRERPERSยšNLICHKEITรฆ7ALTERรฆ"ยšLCKOW รฆรฆ รฆรฆ%INEรฆ+LASSEรฆDESรฆ!BSCHLUSSJAHRESรฆรฆVERANSTALTETรฆNUNรฆ INรฆDIESEMรฆ*AHREรฆ รฆAMรฆรฆ-AI รฆIHRรฆรฆ3CHร”LERTREFFENรฆINรฆ7ITZINรฆ %SรฆWIRDรฆAUSรฆ!LTERSGRร”NDENรฆDASรฆLETZTEรฆ4REFFENรฆINรฆDIESERรฆ&ORMรฆSEIN

Lehrer Walter Bรถlckow im Ruhestand mit seiner Ehefrau Emilie vor 43 Jahren !LTLEHRERรฆ"ยšLKOWรฆHATรฆDURCHรฆSEINรฆPรœDAGOGISCHESรฆ7IRKENรฆANรฆDERรฆ 7ITZINERรฆ3CHULEรฆ'ESCHICHTEรฆGESCHRIEBENรฆ/BWOHLรฆERรฆEIN รฆNACHรฆ HEUTIGERรฆ3ICHT รฆ6ERTRETERรฆEHEMALIGERรฆ%RZIEHUNGSMETHODENรฆWAR รฆ LEISTETEรฆERรฆNAHEZUรฆ6ORBILDLICHESรฆFร”RรฆDIEรฆ%NTWICKLUNGรฆGANZERรฆ3CHร” lergeneratiONENรฆ%INรฆBESONDERESรฆ6ERDIENSTรฆKOMMTรฆSEINERรฆ,EHRARBEITรฆ


Nr. 02/2016

– 23 –

NACHĂŚDEMĂŚ+RIEGEĂŚZUTEILĂŚ%RĂŚBEHANDELTEĂŚ+INDERĂŚAUSĂŚALLENĂŚSOZIALENĂŚ 3CHICHTENĂŚGLEICHRANGIG ĂŚBEVORZUGTEĂŚNIEMANDENĂŚUNDĂŚVERSTANDĂŚES ĂŚ DIEĂŚDURCHĂŚ+RIEGSWIRRENĂŚENTSTANDENENĂŚWEITENĂŚ!LTERSUNTERSCHIEDEĂŚANĂŚ SEINERĂŚ3CHULEĂŚAUSZUGLEICHENĂŚ3OĂŚSETZTEĂŚERĂŚZ"ĂŚIMĂŚ*ANUARĂŚĂŚDURCH ĂŚ DASSĂŚAUCHĂŚBEREITSĂŚNEUN ĂŚUNDĂŚZEHNJĂœHRIGEĂŚ+INDERĂŚVONĂŚ6ERTRIEBENENĂŚ IHREĂŚERSTEĂŚ5NTERRICHTSSTUNDEĂŚINĂŚEINERĂŚERSTENĂŚ+LASSEĂŚAUFNEHMENĂŚKONN TENĂŚ6IELEĂŚ3CHĂ”LERĂŚERREICHTENĂŚMITĂŚSEINERĂŚ(ILFE ĂŚTROTZĂŚUNVERSCHULDETERĂŚ $ElZITEĂŚMITĂŚGRO”ENĂŚ!NSTRENGUNGENĂŚDENĂŚ!BSCHLUSSĂŚDERĂŚ'RUNDSCHU LE ĂŚERWARBENĂŚSOMITĂŚDIEĂŚNšTIGENĂŚ'RUNDLAGENĂŚFĂ”RĂŚEINEĂŚWEITERFĂ”HRENDEĂŚ "ERUFSAUSBILDUNG ĂŚDASĂŚ!BITURĂŚODERĂŚABSOLVIERTENĂŚDANACHĂŚEINĂŚERFOLG REICHESĂŚ3TUDIUMĂŚ3EINĂŚPOSITIVESĂŚ7IRKENĂŚISTĂŚINĂŚVIELENĂŚGENERATIONSWEITENĂŚ äBERLIEFERUNGENĂŚHEUTEĂŚNOCHĂŚSICHTBARĂŚ3EINEĂŚ6ORLIEBEĂŚFĂ”RĂŚEINEĂŚSTRENGEĂŚ $ISZIPLINĂŚUNDĂŚ(šmICHKEIT ĂŚDIEĂŚ(EIMATKUNDE ĂŚ"IOLOGIEĂŚUNDĂŚVORĂŚALLEMĂŚ DIEĂŚ-USIK ĂŚHABENĂŚBEIĂŚVIELENĂŚDAMALIGENĂŚ3CHĂ”LERNĂŚPOSITIVEĂŚ3PURENĂŚ HINTERLASSEN ĂŚDIEĂŚHEUTEĂŚNOCHĂŚZUĂŚERKENNENĂŚSINDĂŚ$ENNĂŚDIEĂŚ)DEE ĂŚANĂŚ SEINERĂŚ3CHULEĂŚINĂŚDENĂŚERĂŚ*AHRENĂŚEINEĂŚ-ANDOLINENGRUPPEĂŚZUĂŚGRĂ”NDEN ĂŚ HATĂŚINĂŚ4EILENĂŚBISĂŚHEUTE ĂŚNACHĂŚĂŚ*AHREN ĂŚNOCHĂŚ"ESTANDĂŚ!UCHĂŚSEINĂŚ WEITSICHTIGERĂŚ$EUTSCH 'RAMMATIK 5NTERRICHTĂŚFĂ”HRTEĂŚZUĂŚHOHERĂŚ!CHTUNGĂŚ UNDĂŚ!NERKENNUNGĂŚUNTERĂŚDENĂŚDAMALIGENĂŚ3CHĂ”LERN 7ALTERĂŚ"šLCKOWĂŚWARĂŚEINĂŚGERECHTERĂŚUNDĂŚHOCHĂŚGEACHTETERĂŚ,EHRERĂŚ3EINĂŚ 6ORBILDĂŚALSĂŚ-ENSCHĂŚUNDĂŚ,EHRERĂŚLIE”ÌBEIĂŚVIELENĂŚ!BGĂœNGERNĂŚDERĂŚ7ITZINERĂŚ 3CHULEĂŚDENĂŚ7UNSCHĂŚAUFKOMMEN ĂŚSELBERĂŚEINMALĂŚ,EHRERĂŚZUĂŚWERDEN

Sternberger Seenlandschaft

Winterzauber im Amt 3OĂŚSCHNELLĂŚWIEĂŚERĂŚKAM ĂŚWARĂŚERĂŚAUCHĂŚWIEDERĂŚVERSCHWUNDENĂŚ7IN TERZAUBERĂŚINĂŚDERĂŚ.ĂœHEĂŚVONĂŚ"ORKOW

Helfer

maxeb

in schweren Stunden

RK

Bestattungshaus in Sternberg GmbH 6bBVg`i*™&.)%+HiZgcWZg\ %IV\CVX]i%(-),$

Historisch - die „Abgangsklasse 1953“ gratulierte nach 20-jähriger Schulentlassung, ihrem Klassenlehrer Walter BĂślckow zu seinem 75. Geburtstag im Jahre 1973

'*'&

L^g[“]gZc:gY"!;ZjZg"!HZZ"jcYVcdcnbZ7ZhiViijc\ZcYjgX]# Unser Service: :gaZY^\jc\h~bia^X]Zg;dgbVa^i~iZc!7ZgVijc\jcY7Z\aZ^ijc\#

%INIGEĂŚSEINERĂŚEHEMALIGENĂŚ3CHĂ”LERĂŚWOLLENĂŚIHMĂŚZUĂŚ%HRENĂŚAMĂŚĂŚ-AIĂŚ ĂŚIMĂŚ7ITZINERĂŚ$ORFZENTRUMĂŚINĂŚPRIVATERĂŚ!KTIONĂŚEINEĂŚ,INDEĂŚPmANZENĂŚ !LLEĂŚ)NTERESSIERTENĂŚSINDĂŚZUĂŚDIESEMĂŚSYMBOLISCHENĂŚ!NLASSĂŚJETZTĂŚSCHONĂŚ HERZLICHĂŚEINGELADENĂŚ$IEĂŚ0mANZUNGĂŚBEGINNTĂŚUMĂŚĂŚ5HRĂŚ%SĂŚFOLGTĂŚ EINĂŚABSCHLIE”ENDERĂŚ$ORFRUNDGANGĂŚMITĂŚNACHFOLGENDERĂŚZWANGLOSERĂŚ 'ESPRĂœCHSRUNDEĂŚBEIĂŚEINERĂŚ4ASSEĂŚ+AFFEE ĂŚSOWIEĂŚEINEMĂŚGEMEIN SAMENĂŚ!BENDESSENĂŚINĂŚDERĂŚ'ASTSTĂœTTEĂŚu-URMELhĂŚINĂŚ7ITZINĂŚ5MĂŚEINEĂŚ RECHTZEITIGEĂŚ)NFORMATIONĂŚĂ”BERĂŚMšGLICHEĂŚ4EILNAHMENĂŚWIRDĂŚGEBETEN

FamilienangehĂśrige, Freunde oder Bekannte eines Verstorbenen haben unter

www.wittich.de die MÜglichkeit, eine Traueranzeige sowie eine spätere Danksagung selbst zu gestalten.

Baldur Beyer 5NTERÌWWWALPHORN MVDEÌERHALTENÌ3IEÌ%INBLICKEÌINÌ"AUÌUNDÌ3PIELÌ DERÌu-ECKLENBURGERÌ!LPHšRNERh

Impressum Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Sternberger Seenlandschaft Verlag + Satz: Druck: Telefon und Fax: Anzeigenannahme: Redaktion: Internet und E-Mail:

Verlag + Druck LINUS WITTICH KG RĂśbeler StraĂ&#x;e 9, 17209 Sietow Druckhaus WITTICH An den Steinenden 10, 04916 Herzberg/Elster Tel. 03535/489-0 Tel.: 039931/57 90 Fax: 039931/5 79-30 Tel.: 039931/57 9-16 Fax: 039931/57 9-45 www.wittich.de, E-Mail: info@wittich-sietow.de

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder, der auch verantwortlich ist. Fßr Text-, AnzeigenverÜffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen und unsere zz. gßltige Anzeigenpreisliste. Fßr nicht gelieferte Zeitungen infolge hÜherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz des Betrages fßr ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprßche, insbesondere auf Schadensersatz, sind ausdrßcklich ausgeschlossen. Das Amtsblatt Sternberger Seenlandschaft wird kostenlos an alle erreichbaren Haushalte der Kommunalverwaltung verteilt. Darßber hinaus ist es in der Stadt bzw. Amtsverwaltung erhältlich und auf Antrag abonnierbar.

Vom Kunden vorgegebene HKS-Farben bzw. Sonderfarben werden von uns aus 4c-Farben gemischt. Dabei kĂśnnen Farbabweichungen auftreten, genauso wie bei unterschiedlicher Papierbeschaffenheit. Deshalb kĂśnnen wir fĂźr eine genaue Farbwiedergabe keine Garantie Ăźbernehmen. DiesbezĂźgliche Beanstandungen verpflichten uns zu keiner Ersatzleistung. Die Vervielfältigungs- und Nutzungsrechte der hier verĂśffentlichten Fotos, Bilder, Grafiken, Texte und auch Gestaltung liegen beim Verlag. Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung des Urhebers. Verantwortlich: Amtlicher Teil: AuĂ&#x;eramtlicher Teil: Anzeigenteil: Erscheinungsweise:

Der BĂźrgermeister, der Amtsvorsteher Mike GroĂ&#x; (V. i. S. d. P.) Jan Gohlke monatlich, wird kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Amtsbereich verteilt 7.950 Exemplare

Auflage:

VERLAG + DRUCK

LINUS WITTICH KG

Heimat- und BĂźrgerzeitungen


Nr. 02/2016

– 25 –

^‡Œ‡R8Z „|}ŠZ‡�

Ausbildung & Berufe

Sternberger Seenlandschaft

AZUBIS?

Sie suchen Lassen Sie sich finden! gdusb ngAuun ng A nilg sbg ildung uds0ub1n6ilAu dgu0b1i6lud2su 2016ild b 16 l i 2016 2017 0 2 2 n b s A s uu 6 Abuild2A 01 g s Auun ld bi ald sw se gen reif krei lland ck n-RĂź -G Land Have ich LĂźbe rn mer die und den Bere me k fĂźr rpom sbroschĂźre fĂźr urg rmar InfobroschĂźr om eis Vo nb rmationInformationsbroschĂźre de , Ucke orp fĂźr den Landkreis e fĂźr den Landkreis Meckl ndkr Info an Ludwigslust-Parchim enburgische is V n La h Br rnim Seenplatte r de reic el, Ba kre burg e fĂź n Be rhav Ăźr n de ch r be L kle e fĂź n, O bros en ec chĂźr uppi ions rd os at -R fĂź rm stm nsbr nitz Info Ăźre we atio tprig rd form , Os sch ro No InPrignitz sb is on re ti k a nd rm La Info en rd fĂź re hĂź sc bro

ns

Freund & Partner GmbH

- Steuerberatungsgesellschaft Niederlassung Sternberg Kleine Belower Furt 2b, 19406 Sternberg z. Hd. Frau Esch/Frau Duda — Steuerbevollmächtigte Telefon: 03847 43240 - Fax: 03847 432424

o ati

Ro st oc

ine ! e de ine cee dein !detze deine ! deine aNn!utz anNcutzeeNun eNutze h C e h ce! a can

tze Nu e

n ei ed

Cha deine n ce ! Sie tow

H in

TIC

WIT

US

et ow

ha

Ei

CH

in

ow Siet

ChCh Chance!Nutze deine Chance! tow

ICH

US

Prod

ITTI

Ein

Pro

dukt

von

LIN

in Sie

WITT

Ein Pro

t von

duk

LINUS

WIT

TICH

Ein Produkt

ow in Siet

von LINUS

WITTICH

in Sietow

Ein Produkt von LINUS

WITTICH in Sietow

Ein Produkt von

Si

LIN

Nu tze

ze

NU

n LI

t vo

uk

in Sie

WI

n LIN

t vo

uk

Ein

SW

od n Pr

tow

ICH

TT

c C US

a! n Che nc tz

Nu e in de

LINUS WITTICH

in Sietow

Pro

in

TI CH

W IT

n

Pr od uk

t vo n

Ein

C

LI NU S

duk t von

‌ mit dem Ratgeber AUSBILDUNG 2017 ut

N

Ei

16

Au

rd en

fĂź

ro sc hĂź re

bild 20ung

Info Ba rmat nd enbuionsbr Po ts Da dam rg an osch hm ßre e-SpMittel der fß reew mar Have r den ald, k, Te l und Bere Landltow- Pots ich krei Fläm dam BranIn de so s Od ing, fonbur er-S Mär wie de rm g fßr pree kisc n nd die , Fr h-Od La ankf erat krei Städ te urt laio nd sen (Oden, r)sb

s

In

La

rm

fo

Aus

AZUBI ab 1.8.2016 gesucht Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten Wir machen aus Zahlen Werte. In unserer Kanzlei arbeiten jeden Tag ßber 20 Mitarbeiter an der Zufriedenheit unserer Mandanten. Dafßr vereinen wir Fachwissen auf hÜchstem Niveau mit einer Arbeitsatmosphäre, die erfolgsorientiert und professionell, zugleich aber auch herzlich ist, denn die Zufriedenheit unserer Mandanten bestimmt unseren Erfolg. Das erwarten wir von Ihnen: - Engagement, Teamgeist, Mandantenorientierung Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen.

nd kr eis

20 16

k

d an

fĂźr jeden Landkreis in Mecklenburg-Vorpommern Rufen Sie uns an und lassen Sie sich ein Angebot erstellen. Doreen Mahncke 039931/579-57 d.mahncke@wittich-sietow.de

Kirsten Bunge 039931/579-50 k.bunge@wittich-sietow.de

Manuela KĂśpp 039931/579-47 m.koepp@wittich-sietow.de

Antje Bergholz 039931/579-32 a.bergholz@wittich-sietow.de

RĂśbeler StraĂ&#x;e 9 ¡ 17209 Sietow ¡ Tel. 03 99 31/5 79-0 ¡ www.wittich.de

AUSBILDUNG ZUM

MEDIENGESTALTER M/W

DIGITAL + PRINT

SCHLAUER FUCHS ODER

KREATIVER KOPF GESUCHT!

16

SS IST DER 18.03.20

EINSENDESCHLU

7%2$% "%) 5.3 !:5") 7ENN $5 ZU DIESEM STARKEN 4EAM IN EINEM MODERNEN -EDIENUNTERNEHMEN GEHĂ?REN UND EINE UMFANGREICHE !USBILDUNG ABSOLVIEREN MĂ?CHTEST RICHTE DEINE SCHRIFTLICHE AUSSAGEKRÂťFTIGE "EWERBUNG BITTE AN 6%2,!' $25#+ ,).53 7)44)#( +' (ERRN - 'ROÂś o 2Ă?BELER 3TR  ÂŽ  3IETOW o INFO WITTICH SIETOWDE


Sternberger Seenlandschaft

– 26 –

Nr. 02/2016

Ihr Fachmann in der Region HYbÓRUbQdU^ÓDYUÓWUb^ ■REISEN

kompetent individuell fachgerecht

â– GESUNDHEIT

REISEBĂœRO KĂźtiner Str. 9 • 19406 Sternberg • Telefon (0 38 47) 3 13 07 E-Mail: info@reisebuero-karin-blohm.de • www.reisebuero-karin-blohm.de

Tagesfahrten ab Crivitz und Sternberg (weitere Orte auf Anfrage)

19.03.2016 (Sa.) 08.05.2016 22.05.2016 11.06.2016 18.06.2016 16.07.2016

30.07./20.08./ 03.09.2016

13.08.2016 28.08.2016 11.09.2016

Oster-Einkaufsfahrt Polenmarkt, dann jeden 1. Di. im Monat Muttertagsfahrt nach Feldberg, inkl. Kutschen- und Dampferfahrt, Mittag Fischmarkt Hamburg Matjestage in GlĂźckstadt, inkl. Matjesbuffet Insel Usedom, Inselrundfahrt und Freizeit in Ahlbeck Karl-May-Festspiele Bad Segeberg „Der Schatz im Silbersee“ StĂśrtebeker Festspiele PK 2 Abendausfahrt zur Hansesail Rostock mit Feuerwerk und Buffet Sylt mit Inselrundfahrt und Freizeit Insel Hiddensee mit Kutschfahrt und Mittagessen

25,- â‚Ź 59,- â‚Ź 25,- â‚Ź 51,- â‚Ź 35,- â‚Ź 50,- â‚Ź 55,- â‚Ź 80,- â‚Ź 56,- â‚Ź 60,- â‚Ź

Begleitete Gruppenreisen 2016 (ab Crivitz und Sternberg) 26.06. - 03.07.2016 18.09. - 02.10.2016 17.10. - 01.11.2016

Flugreise England „Gärten & KĂźsten“ inkl. Eintritt und Halbpension USA - SĂźdstaaten - Auf Elvis Spuren mit New Orleans, Memphis, Atlanta, Nashville Rundreise Peru und Ecuador mit Ăœbernachtung auf dem Machu Picchu

â– SENIOREN

ab 1.724,- â‚Ź ab 2.855,- â‚Ź ab 4.265,- â‚Ź

 ! %      %%'  )    * ! '&+%%"  %&$% %'' % &  & & + # & + ! !( & + # & +

   ""   $! $$      ! ! #   ""  %"     "      " $  $$   !   

 

  ! "   " !  $ "     $  

"     

$$

Bei uns sind Sie in guten Händen! ■ENERGIE DIE ENERGIE DES NORDENS

www.wemag.com

Wir sind vor Ort und fĂźr Sie da!

In Flächenregionen wie Mecklenburg und der Prignitz ist es gar nicht immer so einfach, ßberall hinzukommen. Aus diesem Grund kommen wir mit unserem Infomobil einfach zu Ihnen.

Gleich Termine fĂź

r Sternberg merke n: 3 17.02.16 3 16.03.16 immer 09:30 12:00 Uhr auf dem Mecklen burgring

Ein anderer Ort wĂźrde Ihnen besser passen? Unseren gesamten Tourenplan finden Sie unter www.wemag.com/infomobil Gern kĂśnnen Sie diesen auch unter der Telefonnummer 0385 . 755-2755 bei uns anfordern.


Nr. 02/2016

– 27 –

Sternberger Seenlandschaft

Recht, Steuern & Versicherung

§ Wenn die Steuerklasse verrückt spielt

Zehntausende verheiratete Arbeitnehmer, die auf ihre Lohnabrechnung für September schauten, mögen einen Schock erlitten haben. Die Lohnsteuer für diesen Monat war mitunter wesentlich höher als in den Vormonaten. Der Grund: Aufgrund eines Computerfehlers beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) wurde die Steuerklasse automatisch von 3 auf 4 geändert und den jeweiligen Arbeitgebern Anfang September elektronisch mitgeteilt. Diese übernehmen die Daten des BZSt in ihre Software und erstellen dementsprechend die Lohn- und Gehaltsabrechnungen. Eine manuelle Überprüfung erfolgt in aller Regel nicht. Bei der Steuerklasse 4 werden Arbeitnehmer so gestellt, als seien sie ledig. Laut der Oberfinanzdirektion Karlsruhe handelte es sich dabei um einen bundesweiten Fehler. Tipp: Arbeitnehmer, die feststellen, dass bei der Lohnabrechnung die falsche Steuerklasse zugrunde gelegt wurde, sollten umgehend die Korrektur bei ihrem Finanzamt beantragen. Dies kann formlos geschehen. Sie erhalten dann von ihrem Finanzamt eine Papierbescheinigung mit der zutreffenden Steuerklasse zur Abgabe beim Arbeitgeber.

Absicherungen prüfen Knapp 400.000 Paare geben sich jedes Jahr das Ja-Wort – mehr als ein Drittel davon stehen später vor dem Scheidungsrichter. Ein Moment, in dem Sie Ihre gesamte Lebensplanung überdenken müssen. In der Regel ist ein Ehepartner Versicherungsnehmer, während der andere mitversichert ist. Sind Sie der Mitversicherte, sollten Sie wissen, dass Sie in der Trennungsphase darauf angewiesen sind, dass Ihr ehemaliger Lebensgefährte den Versicherungsfall meldet. Das Thema Mitversicherung spielt vor allem in der Privathaftpflichtversicherung, Rechtsschutzversicherung und Hausratversicherung eine Rolle. Sprechen Sie im Scheidungsfall zeitnah mit Ihrer Versicherung, dann haben Sie eine Sorge weniger.

Rentennachzahlung: Zinsen sind Kapitalerträge Laut Bundesfinanzhof sind Zinsen auf Rentennachzahlungen als Kapitalerträge einzuordnen. Damit können Rentner mithilfe von Sparerpauschbetrag und Altersentlastungsbetrag ihre Steuerbelastung für solche Nachzahlungszinsen verringern, informiert der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) aus Berlin. Das Finanzamt besteuert Zinsen aus Rentennachzahlungen bisher genauso wie die Rente selbst: Ein Teil der Zinsen ist steuerpflichtig, der andere Teil bleibt steuerfrei. Wie hoch der steuerpflichtige Teil ausfällt, richtet sich nach dem Jahr des Rentenbeginns. Begann die Rente 2005, ist nach Verwaltungsauffassung grundsätzlich die Hälfte der Zinsen steuerpflichtig. Der Bundesfinanzhof (BFH) hat sich in einem aktuellen Urteil gegen diese Praxis der Finanzverwaltung ausgesprochen. Die Richter ordneten Zinseinnahmen aus Rentennachzahlungen nicht den Renteneinkünften zu, sondern den Kapitaleinkünften. Dies hat erhebliche praktische Folgen, die sich zum Vorteil der betroffenen Rentner auswirken können. Gehören Zinsen aus Rentennachzahlungen zu den Kapitaleinkünften, können Rentner ihren Sparerpauschbetrag einsetzen, um die Höhe der steuerpflichtigen Nachzahlungszinsen zu verringern.

wetreu Steuerberatung Steuerberatung für: • Gewerbetreibende • Landwirte • Freiberufler • Privatpersonen Unsere Leistungen: • Baulohn • Finanz- und Lohnbuchhaltung • Jahresabschlüsse und Steuererklärungen • Steuerliche Gestaltung der Unternehmensnachfolge wetreu Mecklenburg-Vorpommern KG | Steuerberatungsgesellschaft

Am Markt 6 - 19386 Lübz StB Dr. Niklas Blanck Hardy Meyer, kfm. Ltg. Tel.: 038731 - 20756 www.wetreu.de

Am Markt 10 - 18246 Bützow StB in Annette Kellner StB in Martina Bremer Tel.: 038461 - 2631 Bestens beraten.

Tel. 03847 2375, Funk 0160 8213022

-Anzeige-

Wer schützt die Zukunft Ihrer Kinder rund um die Uhr? Privater Unfallschutz ist gerade für Kinder enorm wichtig, denn diese sind besonders gefährdet. Beim Herumtollen mit anderen Kindern, auf dem Spielplatz, im Straßenverkehr und auch im Haushalt - sie sind ständig in Bewegung. Sie toben gern, probieren was aus und machen dabei oft auch mal unüberlegte Dinge. Der gesetzliche Unfallversicherungsschutz für Kinder ist ähnlich gering wie für Erwachsene. Kinder sind nur bei Unfällen in Schulen, Kindergärten sowie auf den Hin- und Rückwegen über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. Doch die meisten Unfälle ereignen sich auch bei Kindern in der Freizeit. Statistiken sprechen von 90 % und dass ein Kind vor seinem 15. Lebensjahr bis zu fünfmal verunglückt. Oftmals geht das glimpflich aus - manchmal aber auch nicht … Schon für geringen Beitrag kann man dieses Risiko des ungenügenden Versicherungsschutzes bei der Itzehoer gut abdecken.


Sternberger Seenlandschaft

– 28 –

Y88888z ‹888888r ^y{€…y††

Wir beziehen fachmännisch und preiswert seit 1960.

Nr. 02/2016

SERVICE & QUALITĂ„T

Polsterm e

Gerhard Sistotellr

Mecklenbu rgring 16 Telefon: 03 ¡ 19406 Sternberg 847/ 312604

sĂŚ'ARDINEN sĂŚ"ODENBELĂœGE sĂŚ3ONNEN ĂŚUĂŚ Insektenschutz

Frisurenboutique



Ihre Friseurmeisterin Petra Voigt & Team

Wir bedanken uns bei unserer treuen Kundschaft.

Beim nächsten Friseurbesuch ab 15.03.2016 verwÜhnen wir Sie gern mit einer kostenlosen Haarpflege und einem Glas Sekt (Solange der Vorrat reicht)

7IR FREUEN UNS AUF )HREN "ESUCH       

Amtsblatt Februar 2016  

Amt Sternberger Seenlandschaft

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you