Issuu on Google+

PFARRBALL

DVR Nr.: 0029874 (10671)

Impressionen vom Pfarrball 2011

HORIZONTE 15. Jg./Nr. 2 • April 2011

... am Parkett ist was los ...

Band

Nachdem die Band Intact an unserem Wunschtermin, dem 28. Jänner, schon verbucht war, einigten wir uns nach längerem Hin und Her auf den 18. Februar - mit Bauchweh, war dies doch der Beginn der Semesterferien. Zum Glück fahren nicht alle auf Schiurlaub und die Reservierungen liefen sehr gut an. Es hat sich schon weit herumgesprochen, dass unsere Band unter der Leitung von Markus Reisinger aus Linz ausgezeichnete Tanzmusik spielt und so kommen, wie schon in den vergangen Jahren, sehr viele gute Tänzerinnen und Tänzer zu uns, die Tanzfläche ist voll vom Anfang bis zum Ende. Das merkt man auch an der Konsumation, ab Mitternacht wird fast nur mehr Wasser verlangt, aber was soll’s, die Stimmung war trotzdem großartig. Es ist auch für chronische Nichttänzer (???) und leicht Verletzte (Samy und Gerti Schrittwieser) ein Vergnügen, vom sicheren Sitzplatz aus das Geschehen

auf der Tanzfläche zu beobachten. Aber nicht nur im großen Saal, auch in der Jazzbar konnte feinste Musik genossen werden. Die drei Jazzer mit Peter Kreuzer an der Spitze sind seit langem ein Geheimtipp und werden oft vom Fleck weg engagiert aber bitte, unser Ball sei immer ihre erste Option! Die Cocktailbar - Christian Auinger & Co - war wie erwartet bestens organisiert und mit einfachen Mitteln fantasievoll dekoriert. Zu den Cocktail-Creationen passend zum Ballthema gab es erstmals rauchfreie Luft eine Raucherzone gab es nebenan. Zum Schluss zog es auch die Älteren in die Jugendbar, um bei heißen Rhythmen, aber auch "alten Schinken" (Udo Jürgens ist immer dabei) die Nacht ausklingen zu lassen. Der nächste Balltermin steht schon fest: Freitag, 27. Jänner 2012 Gerti Schrittwieser, Barteam

"HORIZONTE" - Informationen der Pfarre Wels - St. Franziskus; Inhaber, Herausgeber: Pfarre Wels - St. Franziskus, 4600 Wels, St. Franziskus Straße 1, Bürozeiten: Mo, Di, Mi, Fr: 8 bis 11 Uhr; Do. 17 bis 19 Uhr. Tel: 64 866, Fax DW -11; email: pfarre.stfranziskus.wels@dioezese-linz.at, www.s tfranzis kus .at , Idee: Bernd Kinschner, Gestaltung: DI (FH) Peter Rösel, Druck: Compact-Druck.

Ich war im Gefängnis, und ihr seid zu mir gekommen Mattäus 25,36


Dass Gott auf der Seite der Menschen steht, kann nur erfahren, wer einen Menschen findet, der zu ihm steht. Dies die Gefangenen spüren zu lassen, ist uns ein großes Anliegen. Samy Schrittwieser, Diakon und Pfarrassistent

22.04., 20.00 Uhr: Wir gedenken des Todes Jesu. Für den Karfreitagsgottesdienst ersuchen wir Sie eine Blume oder einen Zweig für die Kreuzverehrung mitzunehmen.

Jeden Donnerstag "Couching" ab 19.00 Uhr im "Wohnzimmer" Karsamstag: 23.04., 10.00 Uhr MinistrantInnenProbe für Ostern. Ostermorgen: 24.04., 5.00 Uhr Auferstehungsfeier, musikalisch begleitet vom Chor FranzSingers. Ostersonntag: 24.04., 9.30 Uhr Ostergottesdienst als Familiengottesdienst Ostermontag: 25.04., 9.30 Uhr Gottesdienst zum Ostermontag. Gleichzeitig, also auch um 9.30 Uhr findet in der evangelischen Christuskirche ein ökumenischer Gottesdienst zusammen mit der evangelischen Pfarrerin Ingrid Bachler und Samy Schrittwieser statt. Musikalisch werden wir be-

In den geraden Wochen ist an den Mittwochen um 19.00 Uhr Vesper, in den ungeraden Wochen ist Meditation. Der Rosenkranz wird immer am Freitag um 19.00 Uhr im Andachtsraum gebetet. gleitet von Stefan Buschmüller mit Freunden. Dienstag, 26.04., 18.30 Uhr: Bildervortrag "Licht für die Welt". Mittwoch, 27.04., 19.30 Uhr: kfb-Abend: Christinnen und Musliminnen im Dialog. Donnerstag, 28.04., 19.00 Uhr: Gebetabend um geistl. Berufe in der Marienkirche (Traunpark). Freitag, 29. 04., 16.00 Uhr: Kasperltheater "Schneiderlino"

15 G

[TERMINEENIMRET[ Maibaumsetzen (siehe Seite 3). Donnerstag, 05.05., 19.30 Uhr: Gespräche an der Quelle zum Thema "Familie als Geschenk. Spüre deine Wurzeln".

weitere Termine

Jesus gibt uns ChristInnen den Auftrag, die Gefangenen zu besuchen (Mt. 25,36). Die Menschen in den GePassend zum Jah- fängnissen sollen spüren, dass sie nicht bloß TäterInnen sind, sondern dass Gott resthema „um jedem Menschen Würde und Wert zuder Menschen misst. Oft brechen gerade in der Haft rewillen“ möchte Samy Schrittwieser, ich Ihnen einen ligiöse Fragen und Fragen nach dem Diakon und Sinn des Lebens auf, die sich „draußen“, kleinen Einblick Pfarrassistent verdeckt durch den Trubel und die Sorin die Arbeit der Gefangenenseelsorge geben. Rudi Holz- gen des Alltags, nicht stellen. Wenn SeelsorgerInnen ein Vertrauensverhältapfel und ich besuchen regelmäßig die nis aufbauen, dann ist oft eine Offenheit Justizanstalt in Wels. da, auf die Tat und die Auswirkungen der Gerade zu Beginn der Haft stellen sich Tat hinzuschauen. viele Fragen: Wie geht die Familie, Immer wieder fragen Insassen nach der gehen die Eltern und PartnerInnen mit Bibel, weil sie plötzlich Zeit haben, diese der Haft um? Besucht mich jemand? Kann der Kontakt zu den Kindern beste- zu lesen. In der Regel ersuchen die Gefangenen um ein Gespräch mit mir, hen bleiben? Ist es nur eine kurze Haft manchmal wollen sie auch an den angeoder verliere ich auch die Wohnung? In botenen Bibelrunden teilnehmen. Jeden dieser Zeit jemanden mit einem Gespräch zu erreichen, der Verschwiegen- Freitag gibt es auch einen Gottesdienst für alle in der Kapelle der Anstalt. Fast heit garantiert und den Menschen als Ganzen sieht, der eventuell Kontakt zur ein Drittel der Inhaftierten, derzeit 10 Familie herstellt und wichtige Fragen der Frauen und 140 Männer, nehmen dieses Angebot in Anspruch.

Karfreitag: 22.04., 15.00 Uhr: Kinderkreuzweg vor allem für Kinder im Volksschulalter und ältere Menschen.

Samstag, 07.05., Kräuterwanderung Treffpunkt: 13.30 Uhr bei der Eisenbahnbrücke im Messeglände (siehe Seite 11). Montag, 09.05., 19.30 Uhr: Literaturkreis Freitag, 13.05., 16.00 Uhr: FAIR GEHEN (siehe Seite 10). Freitag 13. - 15.05., 17.00 Uhr: Firmvorbereitungs Wochenende in Mank Samstag, 14.05. bis Sonntag 15.05.: Frauenwochenende in Krimml Montag, 16.05., 19.00 Uhr: Movie Time Donnerstag, 19.05., 14.30 Uhr: Abfahrt zum Seniorennachmittag mit Maiandacht in Taxlberg b. Steinhaus; anschließend im Gasthaus Hudern. Sonntag, 22.05., im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst: Pfarrwanderung nach Maria Schauersberg (siehe Seite 13). Freitag, 27.05., ab 19.00 Uhr: Lange Nacht der Kirchen in Wels (siehe Seite 11).

Bürozeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag: 8.00 bis 11.00 Uhr, Donnerstag: 17.00 bis 19.00 Uhr, Telefon: 07242 / 64 866 In der Karwoche sind die Bürozeiten nur Montag und Mittwoch von 8.00 bis 11.00 Uhr und Donnerstag von 17.00 - 19.00 Uhr.

Samstag, 30.04., 19.30 Uhr: Frauenrunde zur Walpurgisnacht Sonntag, 01.05., 9.30 Uhr: Gottesdienst; anschließend:

Alle Artikel "Horizonte" betreffend bitte an: horizonte@stfranziskus.at Redaktionssitzung Horizonte Juli 2011 (15. Jg./Nr. 3) Redaktionsschluss Horizonte Juli 2011 (15. Jg./Nr. 3) Verteilung Horizonte Juli 2011 (15. Jg./Nr. 3)

08.06.2011 17.06.2011 01. - 02.07.2011

Termine - Persönliches

Haft abklärt, das ist entlastend.

G

Liebe Leserinnen und Leser unseres Pfarrblattes!

VORANKÜNDIGUNG / TERMINE

14

WORTE DER PFARRLEITUNG


Wir trauern um:

Getauft wurden: Danninger Lena Renate Ellmer Tim Oliver Fuka Mia Hochhauser Simon Hörwertner Lukas Erwin Jaksch Leopold Walter Krenmair Jonas

Neller Hannah Neumann Tobias Rathwallner Susanne Erika Rechberger Selina Reisinger Daniel Rosner Ines Stürzl Amelie Sophie Wolff Emma

Geheiratet haben: Waser Florian und Polz Stefanie Rosner Helmut und Rosner Petra Plochberger Robert und Zauner Anette

[TERMINEENIMRET[ Montag, 11.04., 19.00 Uhr: Movie Time Montag, 11.04., 19.30 Uhr: Fastenseminar zum Thema: Wer glaubt, lebt anders mit Johann Bachmair in der Stadtpfarre.

für Respekt und Toleranz. Sonntag 17. - 20.04., Pfarrreise nach Südböhmen Die Feier der Kar- und Osterwoche:

Palmsonntag: 17.04., 9.30 Uhr: Der Gottesdienst beginnt auf der Wiese des Mittwoch, 13.04. und Donnerstag, Pfarrzentrums St. Franziskus mit der 14.04. ist jeweils ab 08.30 Uhr das Palmweihe (die Jungscharkinder werschon traditionelle Palmbuschenbin- den Palmbuschen gegen freiwillige den der Jungschar. An beiden Tagen Spenden anbieten) und Prozession. Anbenötigen wir viele HelferInnen, damit schließend ziehen wir in die Kirche ein, wir viele Palmbuschen verkaufen könum dort Eucharistie zu feiern. nen. Gründonnerstag: 21.04., 15.00 Donnerstag, 14.04., 19.30 Uhr: Ökumenische Gespräche: "Hauptsache gesund" Mit Pfarrerin Ingrid Bachler und Samy Schrittwieser. Freitag, 15.04., 15.00 Uhr: "Fest des Kindes" im Rahmen des Monats

Uhr: Gründonnerstagsfeier mit Kindern vor allem von 2 - 6 Jahren. 21.04., 20.00 Uhr: Abendmahlfeier, musikalisch begleitet vom Chor Septakkord. Wir denken an das letzte Abendmahl Jesu.

Wir gratulieren unseren Jubilaren: Brunner Berta Egger Rosa Egger Hubert Felbermayer Josef Felbermayer Pauline Guldan Herta Haip Maria Kasis Gertrud Manigatterer Franziska Reinhart Pauline Riegler Frieda Schmuckermair Maria

MAI BAUM FEST

3 G

ST. FRANZISKUS WELS-LAAHEN Sonntag, 1. Mai 2011 9: 3 0 Uhr Gottesd ienst - anschließ end M aibaumf eier

Das zünftigste Maibaumfest von Wels - bei jedem Wetter! Es spielen Duoziskus n St. Fra • GRILLSPEISEN • GETRÄNKE • MAIBAUM-KRAXELN

Worte der Pfarrleitung

aus St. Franziskus

G

Nerat Berta Toifl Johann Wochermayr Gottfried

Maibaumfest

MAIBAUMFEST

2

MATRIKEN / TERMINE


13 G

VORANKÜNDIGUNGEN

Kinderfilmtag Trotz des sonnigen und warmen Wetters fanden sich am 29. Jänner zwischen 14.00 und 18.00 Uhr viele Kinder in der Pfarre ein, um gemeinsam einen lustigen Nachmittag beim Filme schauen zu verbringen. Die Kinder konnten altersabhängig zwi-

schen Filmen wie "König der Löwen", "Asterix" und für die älteren "Krabat" und "Die Welle" auswählen. Popcorn und Naschereien durften natürlich für das richtige "Kinofeeling" auch nicht fehlen.

Jungscharfasching Am 4.März wurde von 15.00 bis 17.00 Uhr der Jungscharfasching gefeiert. Nachdem die 45 Kinder sich bei 10 lustigen Stationen verausgabt hatten, gab es besonders leckere Krapfen der Bäckerei Stöbich, die sich die Kinder wirklich verdient hatten. Nach weiteren Gruppenspielen war die ge-

meinsame Zeit dann aber auch schon wieder vorbei und die Kinder konnten sich mit ihrem ausgefüllten Spielepass noch eine kleine süße Überraschung für Zuhause mitnehmen. Katharina Macho, Gruppenleiterin

...wir sitzen im selben Boot...

Fest des Kindes Foto: Leo Fellinger - Kunstbox

Im letzten Monat wurden wieder viele Kirchenbeitragsmitteilungen an die BeitragszahlerInnen ausgeschickt.

2011 Freitag, 15. April 201 1 Beginn: 15 Uhr Pfarrsaal St. Franziskus Franziskus-Str.. 1, W Wels St. Franziskus-Str els

In dieser Aussendung sind unter anderem mehrere Informationen und ein Bildungsgutschein enthalten. Gleichzeitig kann der neue Berechnungsfolder in den Kirchenbeitragsstellen angefordert oder im Internet unter www.dioezese-linz.at/kirchenbeitragsinfo heruntergeladen werden. Wir möchten Sie auf diese Möglichkeit hinweisen und bei der Gelegenheit ein DANKESCHÖN an alle BeitragszahlerInnen aussprechen, die damit auch unsere Arbeit in St. Franziskus wesentlich unterstützen.

Geschichten und Märchen von Ursula Laudacher!

Pfarrwandertag - Fest des Kindes

JUNGSCHAR / JUGEND

Musikalischer Beitrag von SchülerInnen der VS 8, Tanz VS 3, Folklore und T anz a der Kindergruppe des serbi serbi-schen V ereins und SpieleVereins stationen der Kinderfreunde Wels! W l !

Impressum: Integrationsbüro der Flüchtlings- und MigrantInnenbetreuung, Vogelweiderstr. 3b, 1. Stock, 4600 Wels, 07242/211536, ZVR Zahl 219067216.

Einladung zum Pfarrwandertag 2011

gemUetlich quatschen laChen und spaß haben musik Hören manchmal auch grIllen pokerN oder dart oder anderes juGendtreff in st. franziskus COUCHING ist jeden Donnerstag ab 19.00 Uhr im "Wohnzimmer". Schau vorbei!

G

unkOmpliziert junge leute treffen

Uhr den Heimweg an. Die gesamte Gehzeit beträgt hin und zurück ca. 3,5 bis 4 Stunden, erfordert aber etwas Ausdauer. Die Strecke ist auch mit Kinderwagen leicht zu bewältiWallfahrtskirche Maria Schauersberg gen. Wir wünschen uns auch heuer wieder eine rege Beteiligung und viele große und kleine Wanderer. Gerhard Holzinger und Rudolf Holzapfel

12

einfach reinsChauen

Unser Pfarrwandertag findet am Sonntag, 22.Mai 2011, als gemeinsame Veranstaltung mit der Männergruppe St. Franziskus statt - Ziel ist die Wallfahrtskirche Maria Schauersberg. Wir marschieren gemeinsam nach dem Gottesdienst um 10.30 Uhr von der Pfarre St. Franziskus los und gehen auf verkehrsberuhigten Wegen und Straßen durch die Welser Stadt - Volksgarten - weiter über die Eisenbahnbrücke und am südlichen Traunufer entlang bis Schauersberg (Ankunft ca. 12.30 Uhr). Nach dem Mittagessen im Gasthaus Hubauer "Schauersbergwirt" - direkt neben der Wallfahrtskirche - feiern wir um 13.30 Uhr eine Maiandacht. Im Anschluß treten wir dann wieder um ca. 14.30

Werbung

COUCHING - COUCHING - COUCHING.....


"LebensQuellen" der PfarrgemeinderätInnen Wenn ich nach einem anstrengenden Tag mit all seinen Freuden und auch schmerzlichen Erfahrungen nach Hause komme, ist mein erster Weg zum Biotop. Nie ist es gleich. Immer entdecke ich Überraschendes und das Wasser lässt mich ruhig werden. Eine tiefe Dankbarkeit und Freude erfüllt mich, wenn Beziehungen glücken zu meinen Kindern, Freunden und an meinem Arbeitsplatz Schule. Kraft hole ich mir auch im Gottesdienst und überall dort, wo ich Spiritualität spüre. Das kann sein beim Betrachten eines Kunstwerkes, beim Lesen eines Buches oder in der Musik. Günter Wiesmeyr, Pfarrgemeinderat

5 G

Erstkommunion - PGR-Quellen

AUS DER PFARRE

G

In drei Sonntagsgottesdiensten der OsterGottesdienstgemeinde viel besser verkünzeit im Mai (1., 22. und 29.) sowie am Feidet werden als von den SeelsorgerInnen ertag Christi Himmelfahrt feiern - sowie der Pfarre alleine. Alle werden so zu Verauch in den letzten beiden Jahren - im Rah- kündigerInnen mit ihrem Zugehen auf men einer "ganz normakleine und große Menlen" Eucharistiefeier schen, mit einem freundlijeweils einige Kinder ihre chen Lächeln, mit erste Kommunion. Und Mitsingen und Beten, … . zwar jeweils ein bis zwei Es ist gut und nötig, dass Tischgruppen und nicht jene Menschen, die auch alle 47 Kinder auf einmal. sonst die Gottesdienstgemeinschaft bilden, auch So muss nicht aus PlatzErstkommunion bei diesen Gottesdiensten gründen eine Extra-Feier da sind. nach dem Pfarrgottesdienst angesetzt werden, Die Feiern werden, wie sondern die Kinder erleauch an anderen Sonntaben, dass sie gern gesegen bei uns, kindgemäß hener Teil unserer offenen gestaltet und konzentriePfarrgemeinschaft in St. ren sich auf das WesentliFranziskus sind. So ist es che. Für die Kinder und möglich, diese Kinder und ihre Eltern gibt es, jeder Erstkommunion ihre Familien herein zu Gruppe gemäß, die Mögnehmen, sie mitzutragen und spüren zu las- lichkeit ein Element zu gestalten. Um den sen, dass es hier Menschen gibt, die in Ver- Menschen unserer Pfarrgemeinschaft entbundenheit mit Jesus und untereinander gegen zu kommen, finden die Feiern an vier Gottesdienst feiern und das Leben teilen. (statt wie 2010 an sechs) Terminen statt. Und diese frohe Botschaft kann von der Irmgard Lehner, Pfarrassistentin

Jungschar - Jugend

Erste Kommunion: Gemeinschaft erfahren mit Jesus in der Pfarre St. Franziskus

4

WERBUNG


Die vielen persönlichen Gespräche zeigten, dass Inhaftierte aus keinem anderen Holz sind als wir "Freien". Bevor sie kriminell wurden, waren sie (meistens) selbst Opfer. Etwa einer verpatzten Kindheit oder eines (drogen-) verseuchten Milieus. Einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. "Die schiefe Bahn ist anfangs meist flach und fällt dann steil ab"! Aufgabenbereiche: • Einzelgespräche mit Inhaftierten über Fragen des (Glaubens) Lebens • Bibelrunden • Sakramentenvorbereitung (Taufe, Firmung, Eucharistie, Buße)

• Kontaktvermittlung mit Angehörigen und Behörden Zu Herzen geht mir: - Wenn junge Mütter mit ihren kleinen Kindern "sitzen", - Drogensüchtige nicht mehr loskommen, - Ich ihren Lebensbeichten (fast) hilflos gegenüberstehe, - Entlassene rückfällig werden Doch wenn ich erlebe wie sich Inhaftierte auf meine wöchentlichen Besuche freuen, sich für Trost, Hoffnung , Zuwendung und Gebet bedanken, mich umarmen und dabei ihr Innerstes und Tränen zeigen, dann glaube ich: Dieses Engagement macht Sinn. Rudolf Holzapfel, ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Gefangenenselsorge

11 G

kunden und Pflanzen sammeln. Anschließend kehren wir nach St. Franziskus zurück und verarbeiten die Kräuter und Wurzeln zu schmackhaften Speisen, die wir dann an einer schönen Tafel gemeinsam genießen. Ende wird ca. 19.30 Uhr sein. Die Rezepte bekommen alle TeilnehmerInnen mit nach Hause. Die Wanderung findet bei jeder Witterung statt. Ausrüstung: feste Kleidung je nach Witterung, Handschuhe, Stoffsackerl, Küchenschürze. Anmeldung bei Alfred Franke: E-Mail: a.franke@liwest.at; Mobil: +43.664.8414269. Teilnahmegebühr: € 15,-; Kinder frei. Die TeilnehmerInnenanzahl ist auf 15 beschränkt + größere Kinder. Den Reingewinn werden wir der Organisation Terra Madre zur Verfügung stellen, die 1000 Gärten in Afrika errichten will, um der Bevölkerung die lokale Versorgung wieder zu ermöglichen. Nähere Informationen dazu auf www.slowfoodlinz.at in der Rubrik Aktuelles. Alfred Franke, Fachausschuss Friede-Gerechtigkeit -Bewahrung der Schöpfung

Lange Nacht der Kirchen 27.5.2011 in Wels Die Welser Pfarren haben sich dieses Jahr zusammengetan und ein gemeinsames Programm gestaltet. Die Pfarre Wels-St. Franziskus ist durch einen Beitrag der FranzSingers in der Evangelischen Christuskirche vertreten. Das vollständige Programmheft wird demnächst erscheinen. Bitte entnehmen Sie daraus detaillierte Informationen. Besuchen Sie die vielfältigen und vielversprechenden Veranstaltungen! Stadtpfarrkirche Wels "Auftakt - Musik Glas-Kunst". 19.00 -19.45 Ökumenische Vesper zum Beginn der "Langen Nacht". Musikalische Gestaltung: Chor: "Choice of Voice" unter der Leitung von Wolfgang Graziani.

27.05.11

Evangelische Christuskirche "Posaune - Erzählung - Gesang". 22.00 22.50 Spirituals, Gospels, neue geistliche Lieder Die "FranzSingers" - ca. 25 SängerInnen aus der Welser Pfarre St. Franziskus - singen von der befreienden Kraft des Glaubens an einen liebenden Gott. Kreuzschwestern Europa Mitte "Umfangen von Gottes Liebe". Meditation, Tanz und Texte Gabelsbergerstraße 19, 4600 Wels. Gabriele Miglbauer, Pastorale Mitarbeiterin

LANGE NACHT DER KIRCHEN

Lange Nacht der Kirchen - Kräuterwanderung

Vor zwei Jahren bat mich Samy um Unterstützung bei der Gefangenenseelsorge in der Justizanstalt Wels. Nach kurzer Überlegung sagte ich zu. Diese ehrenamtliche Aufgabe habe ich trotz anfänglicher Schwellenangst nicht bereut. (Die Gitterstäbe, dicken Türen, Überwachungskameras und Uniformen waren ein befremdendes Ambiente).

Wissen Sie, dass rund 20 verschiedene essbare Kräuter in unserer unmittelbaren Umgebung in Wels wachsen? Gehen Sie bei einem Spaziergang oftmals an der Fauna vorbei und fragen sich, ob die Pflanzen hier nicht genießbar wären? Am 07.05.2011 wolThomas Neumayr len wir unter Anleitung von Thomas Neumayr (vulgo Wildkräuter Thomas) unsere nähere Umgebung erkunden, Kräuter und Wurzeln sammeln, diese dann verarbeiten und gemeinsam essen. Treffpunkt ist am Samstag 07.05.2011 um 13.30 Uhr bei der Eisenbahnbrücke im Messeglände. Wir werden dann ca. 1,5 - 2 Stunden die Gegend er-

Caritas Haussammlung - Fair gehen

und Ihr seid zu mir gekommen; Matthäus 25,36

Gundelrebe, Brennessel, Löwenzahn und Co

G

Ich war im Gefängnis

VORANKÜNDIGUNGEN

10

GEFÄNGNIS


Walter Peterleithner, Ausschuss Friede-Gerechtigkeit-Bewahrung der Schöpfung

Caritas Haussammlung 2011 Leider können Familien und Einzelpersonen schnell in Not geraten. Die Caritas versucht schnell zu helfen, weil schnelle Hilfe die gute Hilfe ist und das kann sie unter anderem dank der Spenden aus der Haussammlung, die vor allem im April 2011 durchgeführt wird. Ehrenamtliche MitarbeiterInnen unserer Pfarre gehen wieder von Tür zu Tür und bitten um Spenden. Das Geld kommt ausschließlich der Hilfe für Menschen in Oberösterreich zugute - es ermöglicht die Unterstützung von Menschen in Not

durch die Caritas-Beratungsstellen und sichert die Existenz von Caritas-Einrichtungen, wie z.B. dem Haus für Mutter und Kind in Linz. Manchmal hilft die Caritas mit Beratung und ab und zu kann sie die akute finanzielle Notsituation mit Lebensmittelgutscheinen abschwächen. Wir ersuchen Sie, die HaussammlerInnen wohlwollend aufzunehmen und diese Aktion der Caritas großzügig durch Ihre Spenden zu unterstützen.

Seniorenfasching

Paarsegnung

Am 10.02. feierten wir unseren Seniorenfasching. Für viele SeniorInnen war dies ein gemütlicher Nachmittag. Grete Schifflhuber und Pauline Gahleitner sorgten mit Sketchen für gute Unterhaltung. Marianne Krenmayr brachte uns zum Lachen mit Ihren Mundartgeschichten. In bewährter Weise musizierte Heinz Krammer mit viel Schwung auf seiner Ziehharmonika.

Menschen haben eine große Sehnsucht nach Liebe, nach einer Liebesbeziehung. Bei der diesjährigen Segnung zum Valentinstag am 13.02. haben sich viele Paare aber auch Einzelpersonen den Segen Gottes für ein Leben in Liebe und Fülle zusprechen lassen.

Faschingssonntag

Der Besuch der Clowns Silvi und Sigi zeigte schon am Beginn des Gottesdienstes, dass am Faschingssonntag am 06.03. auch ich in der Kirche Lachen und gute Laune einen besonderen Platz haben. Aber auch viel andere Gefühle haben wir entdeckt und erlebt. Das Bewusstsein, dass wir eine Gemeinschaft um Jesus sind, in der alle einen guten Platz haben, soll durch die Möglichkeit der Frühkommunion gefördert werden.

7 G

Was war los in St. Franziskus

Essen&Leben, FAB, das Frauenhaus, Genesis, das Kinderschutzzentrum Tandem, pro mente, ÖGB usw. Mitglied. Die neu gegründete Organisation ist offen für weitere Mitglieder (auch Privatpersonen). Als erstes groß angelegtes Projekt veranstaltet das Soziale Netzwerk das "Fair gehen". Am Freitag, 13. Mai trifft man sich um 16.00 Uhr beim Pollheimerpark; über die Ringstraße, Bäckergasse, den KaiserJosef-Platz wird zum Stadtplatz marschiert. In den Minoriten findet um 17.00 Uhr die Schlusskundgebung statt. Hauptredner werden dort Christian Felber und Eva Rossmann sein. Mehr Infos unter: www.soziales-netzwerkwels.at Ansprechperson in der Pfarre Wels, St. Franziskus: Walter Peterleithner, 0699/11033830.

"An/in Konflikten wachsen", ein spannendes Thema für die Frauenrunde am 26.01.! Anhand von zwei anschaulichen Beispielen wurden Lösungen und Ausstiege aus alltäglichen Konfliktsituationen erarbeitet. Es war ein sehr spannender Abend und trotz des ernsten Themas auch ein sehr vergnüglicher!

Ich war im Gefängnis ...

Um auf soziale Missstände aufmerksam zu machen haben sich verschiedenste Organisationen formiert und das sogenannte "Soziale Netzwerk Wels" gegründet. Man versteht sich als überparteiliches Netzwerk, das sich für Gerechtigkeit und sozialen Zusammenhalt engagiert. Gemeinsam will man für eine soziale Gesellschaft eintreten und mit öffentlichen Aktionen darauf hinweisen, dass man das "Aushöhlen des sozialen Zusammenhalts nicht hinnehmen wird". Soziale Sicherheit, mehr Aktivitäten in der Armutsbekämpfung, Regulierungen im Finanzsystem, eine menschlichere Asylpolitik, mehr Geld für den Pflegebereich und gleiche Bildungschancen für alle - das will man mit vereinten Kräften durchsetzen. Bei der Gründungsversammlung wurde Erwin Hehenberger zum Obmann gewählt. Derzeit sind u. a. die Arbeiterkammer, ATTAC, Caritas,

Frauenrunde

G

Für mehr soziale Gerechtigkeit

WAS WAR LOS IN ST. FRANZISKUS

6

VORANKÜNDIGUNGEN


Anlässlich des Familienfasttages veranstaltete die kfb am 20.3. in St. Franziskus den Suppensonntag. Ca. 15 verschiedene Suppen galt es zu verkosten, eine köstlicher als die andere. Danke an alle, die zum guten Gelingen beitrugen!

Firmworkshop

Durch verschiedene Workshops (23.03.) konnten sich die FirmkandidatInnen des heurigen Jahres bereits etwas besser kennen lernen und einen ersten Einblick in unsere Pfarre gewinnen. Im Jänner trafen wir uns zum gemeinsamen Kochen und Essen, im Fasching gab es ein gemeinsames Couching mit der Jugendleitung im Wohnzimmer.

Am Mittwoch, 23.03. bot der praktische Arzt Dr. Rudi Ender auf Einladung der Männergruppe eine Auffrischung des Erste Hilfe Kurses an. Was ist zu beachten, wenn jemand plötzlich die Besinnung verliert und umfällt; was macht man bei einer Verbrennung; was sind die ersten Maßnahmen, die ich als HelferIn setzen muss? Dr. Ender erklärte den TeilnehmerInnen, dass sie kaum etwas verkehrt machen können bei einer ersten Hilfemaßnahme - nur das Nicht-helfen sei ganz sicher falsch. Rudi Holzapfel bedankte sich im Namen der TeilnehmerInnen beim Referenten des Abends für den interessanten und kurzweiligen Vortag.

9 G

Ein kurzer Rückblick

Erste Hilfe Abend

FranzSingers

Vom Samstag, 26.03. bis Sonntag 27.03. begaben sich die FranzSingers in das Jugendgästehaus nach St. Gilgen, um neue, schöne Lieder für die Gestaltung der Osternacht einzustudieren. Beim Abschluss in der Kapelle des Klostergutes Aich testeten wir gleich das Gelernte und freuen uns nun schon auf Ostern, um mit unserem Gesang die Pfarrgemeinde zu erfreuen.

Was war los in St. Franziskus

Suppensonntag

Was w ar l os i n S t. F r an z i sk u s

G

Zwei "leuchtende Fenster in eine Welt" öffnen seit Aschermittwoch 09.03. einen spannenden Zugang zur Fasten- und Osterzeit. Die großformatigen Bilder von Elisabeth Plank faszinieren nicht nur durch ihre Strahlkraft und Farbigkeit, sondern auch durch die fast unergründliche Tiefenwirkung. Neben den Ausführungen der Künstlerin zu ihrem Werk war auch der Musikalische Beitrag ihres Ehemanns Martin Pfoser sehr bereichernd.

8

Aschermittwoch


Horizonte 2011/2