Page 1

1

No. 18 | DEZEMBER 2016

Nachlese

Berichte unserer Mitglieder über die Aktivitäten unserer Sektionen. ab Seite 19

Facelifting für den SVW

Zeit für etwas Kosmetik: Ein neues Corporate Design begleitet unseren ewig jungen Verein in die Zukunft. . Seite 9

NEU! www.facebook.com/svweissenstein

Im Überblick: Termine, Kurse Das erwartet Sie in den nächsten Monaten: Ein Überblick über Kurse, Termine, Veranstaltungen des SVW. Ab Seite 42


ALP

E 1. 9 1 1 m

www.gerlitzen.com

GERLITZEN DIE BESTEN PISTEN IM HERZEN KÄRNTENS! • 42 bestens präparierte Pistenkilometer aller Schwierigkeitsgrade

• Skischule, Skiverleih, Übungsgelände und Übungslifte

• 17 Seilbahnen und Liftanlagen

• Urige Hütten und Kärntner Kulinarik

• Schneesicher von November bis April

• Besonders familienfreundlich

REIS! HAUNPAGTEPLNEUER

N C3 CIOTN RAUOTOËPAMMER EIN

V

MITMACHEN & GEWINNEN! 360° STERNSKIRUNDE

SNOWCHALLENGE CHALLENGE

ZEITANNÄHERUNGSWETTBEWERB

olfoto

Symb

TIPP: E RSE R Ö W THEMILYA -F R 6E JET


INHALTSVERZEICHNIS

3

In dieser Ausgabe 9

Facelifting für den SVW Ein neues Corporate Design begleitet unseren ewig jungen Verein in die Zukunft.

11

Mythos Glockner

19

Schi Alpin

33

Dauerbrenner Judo

Der Zufall führte Regie, dass gleich 3 Mitglieder des SVW den Glocknerlauf erfolgreich absolvierten.

Mitglieder der Sektion Schi Alpin berichten über die umfangreichen Aktivitäten im vergangenen Jahr.

Schon seit fast 4 Jahrzehnten erfreuen sich die Judokurse des SVW ungebrochener Beliebtheit.

36

MTB im Steinbruch

38

Fitness für Alt und Jung

42

Termine, Kurse

51

ÖSV-Mitgliedschaft

Ein mittlerweile beliebter Event mit reger SVW Beteiligung ist das MTB-Rennen im Omya Steinbruch.

Mit Step-Aerobic, trendigen Tanz- und Gymnastikkursen bringen wir die Weißensteiner in Form.

Das erwartet Sie in den nächsten Monaten: Ein Überblick über Kurse, Termine, Veranstaltungen des SVW.

Detaillierte Informationen über die in Ihren Mitgliedsbeiträgen enthaltene ÖSV-Mitgliedschaft.

Nutzen Sie auch unsere Online Angebote:

Die neuesten Nachrichten, Mitteilungen und allerlei Kurzweiliges finden Sie auf unserer Website www.sv-weissenstein.at sowie ab sofort auch auf Facebook www.facebook.com/svweissenstein

IMPRESSUM: Medieninhaber und Herausgeber: Sportverein Weißenstein, 9721 Weißenstein, Wiesenweg 2, ZVR-Zahl 74843013. Für den Inhalt verantwortlich: Obmann Anton Sandrieser. Chefredaktion: Udo Sandrieser. Redaktionelle Mitarbeit: Martina Pöcher. Layout: Trecolore Marketing Services. Druck: online Druck GmbH, 2351 Wr. Neudorf, Brown-Boveri-Straße 8 Offenlegung nach § 25 Mediengesetz: Medieninhaber Sportverein Weißenstein, vertreten durch Obmann Anton Sandrieser Unverlangt eingesandte Manuskripte werden nicht zurückgeschickt. Sämtliches Bildmaterial, sofern nicht anders gekennzeichnet, unterliegt dem Copyright des Sportvereins Weißenstein. Nachdruck nur mit Genehmigung. Angaben und Mitteilungen, welche von Firmen- oder Werbepartner stammen, unterliegen nicht der Verantwortlichkeit der Redaktion. Ihr Abdruck besagt nicht, dass die Meinung der Redaktion oder eine Empfehlung darstellen. Zugunsten der leichteren Lesbarkeit wird auf genderspezifische Formulierungen verzichtet.


Veränderung ist das Gesetz des Lebens. Diejenigen, die nur auf die Vergangenheit oder die Gegenwart blicken, werden die Zukunft verpassen. John F. Kennedy


VORWORT DES OBMANNES

5

Vorwort des Obmannes Liebe Vereinsmitglieder, sehr geehrte Damen und Herren, liebe Jugend und Freunde des SV-Weißenstein! Wie Sie wahrscheinlich schon bemerkt haben, hat sich die neueste Ausgabe der SV-Weißenstein News optisch sehr gewandelt. Deshalb möchte ich meinen Bericht 2016/17 mit einem Zitat von John F. Kennedy beginnen: „Veränderung ist das Gesetz des Lebens. Diejenigen die nur auf die Vergangenheit oder die Gegenwart blicken werden die Zukunft verpassen.“ Eigentlich war die Herausgabe der SV-Weißenstein News nur so eine beiläufige Idee, um unsere Mitglieder über die Aktivitäten zu informieren. Mittlerweile halten Sie die 18. Ausgabe in Ihren Händen. Die verantwortlichen Vorstandsmitglieder des SV-Weißenstein haben sich schon längere Zeit mit dem Gedanken gespielt, die „SVW News“, aber auch unser Logo, die Website und unsere Facebook-Gruppe von einem Profi-Grafiker und Webdesigner überarbeiten zu lassen. Es war für uns spannend und interessant zugleich, wie ein Profi, der unseren Verein nur vom Hören-Sagen kannte, in ein neues Kleid hüllte. Wir sind der Überzeugung, dass uns mit der neuen optischen Ausrichtung - wie sagt man so schön - „ein guter Wurf “ gelungen ist. Lassen Sie sich überraschen, was sich noch alles verändern wird. Recht herzlich bedanken möchte ich mich bei Frau Martina Pöcher, die lange Jahre viele, viele Stunden aufgebracht hat, damit das Layout für unsere „alte“ SVW News noch rechtzeitig vor Weihnachten fertig wurde. Ein großer Dank

gebührt auch Herrn Udo Sandrieser, der für unsere Zeitung tausende E-Mails, Werbeeinschaltungen, Bilder und Berichte sortiert und geschrieben hat. Es ist für mich als Obmann wirklich sehr erfreulich, dass wir es mit dem Team des SV-Weißenstein immer wieder schaffen, wirklich tolle Veranstaltungen auf die Füße zu stellen. Über diese sportlichen und lustigen Veranstaltungen, verschiedenen Ereignisse und Vorfälle werden Ihnen auf den folgenden Seiten unsere jeweiligen „Berichterstatter“ informieren. Ich möchte meinen Freunden aus dem Vorstand, Instruktoren, Übungsleiter, Kampfrichter, Funktionären, Helferinnen und Helfer für die abgelaufene Saison, ihren idealistischen und vorbehaltlosen Einsatz herzlichst danken. Auch unseren Sponsoren, Gönnern und einheimischen Betrieben, die den SV-Weißenstein unterstützt haben, gebührt höchste Anerkennung und Dank. Abschließend möchte ich mich im Namen des gesamten Team des SV-Weißenstein bei unseren Mitgliedern für ihre jahrelange Treue zu unserem Verein bedanken. Auf einen schönen, schneereichen Winter 2016/17 mit vielen gemeinsamen Stunden freut sich Ihr Obmann Anton Sandrieser.


Sehr geehrte Leserinnen und Leser! Sport ist nicht nur eine Möglichkeit, um fit zu werden oder um ein paar Kilos purzeln zu lassen, sondern ist Bestandteil einer gesunden Lebensweise. Sowohl das körperliche als auch das seelische Wohlbefinden können durch regelmäßige Bewegung wesentlich erhöht werden. Der hohe Stellenwert des Sports in unserer Gesellschaft lässt sich gut am Beispiel SV Weißenstein ablesen. Der Verein wurde 1982 gegründet, hauptsächlich zur Ausübung von Wintersportarten. Heute zählt der SV Weißenstein mit ca. 700 Mitgliedern und sieben Sektionen zu den größten und beliebtesten Vereinen Mittelkärntens. Darüber bin ich keineswegs verwundert, da der SV Weißenstein die Wünsche seiner Mitglieder, vor allem aber von Kindern und Jugendlichen, in seinen Programmen berücksichtigt. An dieser Stelle freue ich mich, mitteilen zu können, dass es der Marktgemeinde Weißenstein gelungen ist, die Kooperation mit der Gerlitzen-Kanzelbahn zu verlängern. Wie schon im letzten Jahr gibt es in dieser Saison wieder vergünstigte GerlitzenLiftkarten für Bürgerinnen und Bürger der Marktgemeinde Weißenstein. Die Karten

können im Gemeindeamt Weißenstein während der Amtszeiten erworben werden. Weiters wird die Marktgemeinde Weißenstein auch die Busfahrten des Vereins zu den Wintersportgebieten finanziell unterstützen. Nicht mehr wegzudenken aus dem Vereinsleben ist die Sektion Judo. Ganz besonders für Kinder ist diese Sportart wichtig, denn es geht nicht in erster Linie um Selbstverteidigung, sondern um die Entwicklung und Stärkung des Selbstwertgefühls und des Teamgeists. Diese sind unter anderen zwei wichtige Komponenten für den weiteren Lebensweg und die Persönlichkeitsentwicklung. Die Sektion Fitness, in welche mittlerweile das Tanzen eingegliedert wurde, findet ebenfalls hohe Akzeptanz. Es gibt sowohl für Kinder als auch Erwachsene attraktive Kurse. – So kommt man fit durch den Winter! Die Zugehörigkeit zu einem Verein bedeutet nicht nur rein die gemeinsame Ausübung einer Tätigkeit, sondern viel mehr das gesellige Miteinander, der Spaß und die Freundschaften. – Und die sind beim SV Weißenstein garantiert!

Weiterhin viel Freude am Sport wünscht Bgm. Hermann Moser (Sportreferent)


NACHRUF

Wir gedenken ... In memoriam Egon Prünster Zutiefst traurig, doch dankbar für die Zeit mit ihm, mussten wir von unserem Ehrenpräsidenten Herrn Egon Prünster Abschied nehmen. Er war ein Kämpfer bis zum Ende und seine Werte und Ideal stets hoch. Sein Einsatz für den SV-Weißenstein war legendär. Trotz seiner schweren Erkrankung ließ er es sich nicht nehmen, stets persönlich unseren Veranstaltungen beizuwohnen. Er war nicht nur ein pflichtbewusster Mensch, sondern auch ein liebenswerter Freund und Kamerad. Egon wird immer in unseren Erinnerungen bleiben.

7


9710 Neu-Feffernitz, Drautalstraße 181 www.dreimuehlen.at

Mit frisch zubereiteten italienischen Spezialitäten, freundlichem Personal und gemütlichem Ambiente bemühen wir uns, dass Sie sich bei uns wohlfühlen. Die gemütlich-italienische Atmosphäre wird durch unser junges und dynamisches Team unterstrichen. Im Sommer lädt unser Gastgarten, beschatten von großen Kastanienbäumen, zum Verweilen ein. Für die kleinen Gäste steht eine Spielewiese zur Verfügung. Und das alte Mühlenrad dreht sich im Hintergrund. Wir freuen uns, Sie bald persönlich begrüßen zu können.

Jeden Donnerstag Pizzatag! Den ganzen Tag jede Pizza nur € 6,50

Täglich wechselndes Menü um € 7,-Jedes Wochenende frische, hausgemachte Mehlspeisen wie z. B. Cremeschnitten, Tiramisu & Profiteroles etc.


DAS NEUE CORPORATE DESIGN

9

Ein Facelifting für den SV-Weißenstein Schon fast 4 Jahrzehnte ist unser Verein junggeblieben. Da darf man schon mal über etwas Kosmetik nachdenken. Schon seit geraumer Zeit reift in uns die Absicht, unserem ewig jungen Verein ein frisches und modernes Aussehen zu verleihen. Das Corporate Design - also das Erscheinungsbild für unsere Öffentlichkeitsarbeit - sollte von einem Profi überarbeitet werden. Aufgrund einiger Empfehlungen haben wir Herrn Martin Gfrerer von der Inhouse Agentur der Trecolore Architects damit beauftragt.

enger Zusammenarbeit mit den bereits in der Vergangenheit mit diesen Aufgaben betrauten Vereinsmitgliedern, sodass diese Arbeiten auch weiterhin vereinsintern bewältigt werden können. So können wir auch zukünftig kostenschonend arbeiten und sicherstellen, dass die Unterstützungen unserer Sponsoren in erster Linie den zahlreichen Aktivitäten unseres Vereins zukommen.

Nach dem Relaunch unseres Logos und der aktuellen Ausgabe der SVW-News wird im nächsten Schritt die Website überarbeitet und sowohl redaktionell als auch grafisch neu aufbereitet. Alle diese Arbeiten erfolgen in

Wir hoffen, dass wir mit dem neuen Corporate Design etwas Mehr an Attraktivität für unsere Vereinsmitglieder, Leser und nicht zuletzt für unsere vielen Sponsoren und Unterstützer geschaffen haben.

Das neue Logo des Sportvereins Weißenstein basiert auf der prägenden visuellen Erscheinung des SV-Schriftzuges aus dem alten Logo und behält dieses Charakteristikum als Identitätsmerkmal auch in der neuen Ausformulierung. Für den Designer war es wichtig, in dem neuen Signet einen starken Bezug zu Weißenstein zu verankern. Das wurde einerseits mit der Auswahl der Farbe (aus dem Weißensteiner Gemeindewappen) als auch mit der Abstrahierung des Buchstaben W umgesetzt (der sich aus der Überlagerung mit dem V ergibt). Die Symmetrie der Bildmarke wurde quadratisch gewählt, für die Positionierung der Wortmarke gibt es Variationen für die Anwendung im Hoch- und Querformat.

VW + LOGO ALT + VW ABSTRAHIERUNG + FARBE WAPPEN


BERGLAUF

Der Mythos: Großglockner Berglauf Drei Männer vom SVW am Start - und das mehr oder weniger zufällig: Michael Babitsch, Albert Kofler und Johannes Zimmermann haben den Großglockner bezwungen. Wir waren dabei. Durch Zufall trafen wir uns am 17. Juli 2016 vor dem Start zum Glocknerlauf in Heiligenblut – Drei Mannen vom SV-Weißenstein – das ist sensationell! Es wusste nämlich keiner von der Teilnahme des anderen. Da der Lauf mit 1.200 Läufer limitiert ist, mussten wir uns bis Ende 2015 anmelden. Nach vielen Trainingsstunden an der Drau und in Richtung Hausberg Mirnock war es dann so weit. Am Samstag nach der Anreise in die Bergschuhe und auf zur Streckenbesichtigung – ein Fehler? Anschließend ins Zielgelände zur Pasta-Party, wo die Speicher für den nächsten Tag aufgefüllt wurden. Wie wird das Wetter morgen? Wie legen wir die Taktik an? Was für Kleidung? Welche Laufschuhe? Fragen über Fragen. Diskussionen bis in die späten Abendstunden, wo natürlich auch der Schmäh nicht zu kurz kam.

Nun war er da, dieser Sonntag, der Tag auf den wir alle so lange hintrainiert hatten. Grau in Grau präsentierte sich das Wetter, eigentlich optimal zum Laufen. Leichte „Spotzen“ in den Oberschenkeln vom Abwärtsgehen bei der „Streckenbesichtigung“. weiter im Text auf Seite 10


11


Nach dem Aufwärmen haben wir noch schnell einige Fotos geschossen, dann ging es los: 12.670 Meter und 1.494 Höhenmeter. 09:00 Uhr – viele Zuseher - Michael im 1. Block – Albert im 2. Block und Johannes im 3. Block. Je Block waren 200 Läufer am Start und in 20-Minuten-Abständen wurde gestartet. Nun war Block 2 an der Reihe. Mit dem Song „Highway to Hell“ von AC/DC wurde herunter gezählt auf Null - ein tolles Gefühl. Das erste Teilstück war noch Asphalt, bis zum letzten Bauer im Winkl und dann ging es erst richtig bergauf. Über einen steilen Forstweg zur Sattelalm, wo die erste Labestation war, ging es über einen elend langen und extrem steilen Wandersteg zur Trogalm. Da irgendwo grüßte mich sehr herzlich Johannes bei seinem zackigen Überholmanöver. Der Wind blies um die Ohren und man spürte die Kälte. Ich hatte Handschuhe und Stirnband mit – eine gute Entscheidung. Beim Glocknerhaus liefen wir vorbei in Richtung Pasterze, dem längsten Gletscher der Ostalpen. Bei der Labestation 3 und 4, die ja mit Hubschrauber vor Ort gebracht werden, fanden sich viele Zuseher ein, die uns vor dem letzten und schwierigsten Teilabschnitt anfeuerten. Über eine Hängebrücke kamen wir bei den berühmten Stufen zur KaiserFranz-Josefs-Höhe an. Nebel, Wind, steil und rutschig, bei nur 4 Grad – mit letzter Kraft dem Ziel entgegen.

Die letzten 300 Meter ins Ziel wurden wir für unsere Strapazen völlig entschädigt. Ein unglaubliches Gefühl, wenn dir tausend Fans zujubeln, bei vielen Läufern rann die ein oder andere Glücksträne über die Wange. Unsere tollen Zeiten und Platzierungen konnten sich auch sehen lassen. Weit vorne an der Spitze Snowboardlehrer Johannes Zimmermann mit 1 Stunde 45 Minuten und 19 Sekunden, Platz 143, Klasse M20-29, Platz 37. Dann Schiübungsleiter Michael Babitsch mit 2 Stunden und 30 Sekunden, Platz 391, Klasse M19 den 3. Platz – eine unglaubliche Leistung! Meine Wenigkeit - ohne Zeitdruck - Albert Kofler brauchte 2 Stunden 22 Minuten und 30 Sekunden, Platz 782, Klasse M50-54 Platz 89. Nachdem wir uns im Ziel labten und die vielen Gratulationen entgegennahmen, kehrten wir rasch mit dem Bus nach Heiligenblut zurück. Es war extrem kalt und windig, deshalb wurde die Siegerehrung ins Kulturhaus verlegt, wo auch die After-Run-Party stattfand. Bei einigen Elektrolyt-Getränken wurden die Erlebnisse ausgetauscht, der Schmäh lief bis spät in die Nacht. Bis nächstes Jahr am 16.07.2017 wenn es wieder heißt: DER MYTHOS GROSSGLOCKNER … Erzählt von Albert Berti Kofler


GROSSGLOCKNER BERGLAUF 2016

13


SCHI ALPIN

Schiverein Fresach 50 Jahre Jubiläum Der Sportverein Weißenstein gratuliert dem Schiverein Fresach zu seinem 50. Bestandsjubiläum Am 18.06.2016 feierte unser Nachbarverein, der SC-Fresach, sein 50-jähriges Bestandsjubiläum. Schauplatz der Feierlichkeiten: Das wunderschön geschmückte Kulturhaus in Fresach. Gekommen waren Persönlichkeiten aus Politik, Sport und Freunde anderer Schivereine, um sich als Gratulanten einzustellen.

Nachbargemeinde Fresach, die besten Wünsche zu überbringen. Gerne sind wir der Einladung des SC-Fresach gefolgt: Wir konnten dem Obmann Alfred Unterdorfer unsere Glückwünsche und Geschenke persönlich überreichen und ihm und seinem Team zur hervorragenden Vereinsarbeit gratulieren.

Eine kleine aber feine Abordnung des SV-Weißenstein ließ es sich nicht nehmen, unseren lieben Schi-Freunden der

Die offiziellen Feierlichkeiten begannen um 17:30 Uhr, mit der Begrüßung durch die Olympiamusi Mathias Mayer aus


50 JAHRE SCHIVEREIN FRESACH

15

Arriach. Danach folgte eine Autogrammstunde mit den Skigrößen Christian Walder mit Freundin Conny Hütter, Matthias Mayer, Marco Schwarz und Katharina Truppe. „Große und kleine Fans“ konnten sich ihr persönlich signiertes Autogramm abholen, das eine oder andere Wort mit ihren „Sporthelden“ wechseln sowie ein Erinnerungsfoto mir ihnen schießen. Während des offiziellen Festaktes wurden zahlreiche Gönner des Vereins sowie Nachwuchstalent Christian Walder geehrt. Gesanglich umrahmt wurde die Feier von den Vokalsolisten Kärnten. Im Anschluss an den Festakt wurde bei Speis und Trank sowie vielen Gesprächen weitergefeiert. Für die musikalische Unterhaltung und Stimmung an diesem Abend sorgten die „Fidelen Mölltaler“, die Alt und Jung bis in die frühen Morgenstunden begeisterten. Wir bedanken uns für einen netten freundschaftlichen Abend und wünschen unseren Schikollegen aus Fresach weiterhin gutes Gelingen, sowie viel Spaß und Freude bei ihrer Vereins- und Nachwuchsarbeit. Erzählt von Silvia Moser

HAIRSTYLING BARBARA ■ 1 Ansprechpartner ■ Schlüsselfertig zum

Fixtermin

Di 8-18, Mi 8-20, Do 8-14, Fr 8-20, Sa 7-15 Uhr

www.altbaumeister.at

www.gmbau.com


EHRUNGEN

Der SVW gratuliert ...


17

... Herrn Oti Haas zum 60. Geburtstag! ... Frau Alexandra Schweinzer zum 40. Geburtstag! ... Herrn Peter Pertl zum 40. Geburtstag! ... Herrn Felix Dorrek zum 20. Geburtstag! ... Herrn Anton Sandrieser jun. zum ÖSV-Ehrenzeichen in Silber! ... Herrn Michael Babitsch und Frau Michaela Kapeller zum bestandenen Übungsleiterkurs!

LSVK verleiht das ÖSV-Ehrenzeichen in Silber an unseren Obmann Anton Sandrieser jun.

Die Gemeinde Bad Kleinkirchheim und der ortsansässige Skiklub als Ausrichter haben zur 108. Ordentlichen Jahreshauptversammlung des Kärntner Schiverbandes (LSVK) geladen. Im Rahmen eines Festaktes wurden Ehrungen verdienter Sportler und Funktionäre vorgenommen.

Der Sportverein Weißenstein freut sich über die Ehrung unseres Obmannes Anton Sandrieser jun., dem mit dem ÖSV-Ehrenzeichen in Silber für seine langjährige Vereinstätigkeit gedankt wurde. Wir schließen uns dieser Danksagung an und gratulieren im Namen des gesamten Teams des SV Weißenstein!


19

Einfahrkurs auf der Turracher Höhe Der alljährliche SVW Fortbildungskurs wurde heuer von unserem Lehrwartchef “Long Tom” organisiert. Der Einfahrkurs wurde in der vergangenen Saison vom 9. bis 11. Dezember auf der Turracher Höhe durchgeführt; Als Kursleiter konnte unser neues Vereinsmitglied Klaus Woschank vom Ausbildnerteam des LSVK gewonnen werden. Am Freitag früh nach gemeinsamer Anfahrt, checkten wir im Panoramahotel ein. Unser Freund und Gönner Alfred Weissensteiner empfing uns mit einen Begrüssungsgetränk bevor wir die Pisten unsicher machten. Nach zwei Aufwärmfahrten ging der Unterricht mit Klaus so richtig los. Es wurde an der Technik und am Eigenkönnen mit vielen neuen Übungen gefeilt. Das Eigenkönnen von jedem wurde am Nachmittag bei diversen Geländefahrten überprüft. Es waren auch sehenswerte Bauchfleck und Saltos dabei, die bei der Nachbesprechung zu Lachorkanen führten. Nach der Endbesprechung bei Susi und Peter in der Almstube wurde an der Theke über viele allfällige Themen diskutiert, sodass aufs Abendessen im Hotel vergessen wurde – Hoppla! Am Samstag nach einem ausgiebigen Frühstück – es hatten ja alle großen Hunger – ging der Unterricht mit Klaus weiter.

Es wurden unsere jungen Schilehranwärter Michaela und Michael aus Feffernitz besonders rangenommen, da sie ja bald Ihre Aufnahmsprüfung absolvieren müssen. Bis um zwei wurde das Programm durchgezogen, einige hatten kein „Schmalz“ mehr in den Beinen. Die ganze Truppe fand sich anschließend in der K-ALM zum Apres Ski ein. Nach 2 Elektrolyt Getränken kam das Schmalz zurück und es wurde getanzt und getanzt und … Sonntag Vormittag gab es ein gemütliches Ausfahren mit Einkehrschwung bei Susi und Peter,die ja immer ein offenes Ohr für unseren Verein haben und uns mit Unterstützung beiseite stehen. Ein Dank an „Long Tom“ und Klaus genannt Wosche, für die Organisation und Kursleitung - wir haben viel gelernt. Außer kleinen Blessuren und Verstauchungen gab es keine gröberen Verletzungen. Beim Abschiedsgetränk gab es eine einstimmige Meinung: Wir sind wie ein guter Wein „umso älter umso besser“! Erzählt von Albert Kofler


SCHI ALPIN

Weihnachtsschikurs in St. Oswald Wenig Schnee, aber umso mehr Spaß ... so lautet das Resümee unseres traditionellen Weihnachtsschikurses. In der Neujahrswoche begab sich der SV-Weißenstein wieder auf die allseits bekannten Pisten in den Nockbergen. Am ersten Tag erfolgte die Gruppeneinteilung je nach Fahrkönnen der Kids und dann ging es auch schon los auf die Skiwiese. Köstlich versorgt wurden wir auch heuer wieder in der Nockalmhütte, denn nach einem aufregenden Vormittag schmeckte das Essen gleich doppelt so gut. Motiviert starteten wir dann schließlich in den 2. Tag unseres Kurses, an welchem auch die Verbesserung des Fahrstils im Vordergrund stand. Egal ob Jung oder Alt, jeder konnte durch die Tipps der Skilehrer etwas mitnehmen. „Let it snow“ hieß es in der Nacht auf den dritten Tag. Wir erfreuten uns am Neuschnee und zogen die ersten Schwünge durch die frisch präparierten Pisten und so zeigte sich das endlich „weiße“ St. Oswald von seiner besten Seite.

Es wurde auch schon fleißig für das Highlight des Weihnachtsskikurses, dem Abschlussrennen, trainiert. Am Dienstag war nun der Tag der Wahrheit gekommen. Das Rennen erfreute sich an großer Beliebtheit und es kamen auch einige „Rennhasen“ zum Vorschein, denn jeder weiß: Wer bremst, verliert! Drei wagemutige Skilehrer absolvierten die Strecke sogar gleich rückwärts. Bei der Siegerehrung in der Nockalmhütte bekam jeder seine wohlverdiente Medaille und die Gewinner wurden gefeiert. Wie im Flug vergingen vier tolle Tage in St. Oswald und alle waren schon voller Vorfreude auf die Skisafari im Feber. Erzählt von Michaela und Michi


2013

2013

2013

21

Alles REIN! Entrümpelungen und Räumungen Containerbereitstellung: mietfrei-termingerecht Wir beraten Sie gerne! Personalbereitstellung: bei Bedarf Tel.: 04245/2352-0

www.seppele.at

» Abfallwirtschaft » Brennstoffe » Dämmstoffe

A-9710 Feistritz/Drau, Bahnhofstr. 79, Tel.: 04245/2352, Fax 04245/2352-21, office@seppele.at


SCHI ALPIN


23

Skisafari 2016: Back In The Mountains Auch schon eine SVW Tradition: Im Rahmen der Skisafari erkunden wir mit den Kursteilnehmner vier Schigebiete. „Back in the mountains again“ hieß es Anfang Februar bei der Skisafari, die in vier verschiedenen Skigebieten (St. Oswald, Gerlitze, Bad Kleinkirchheim und Turrach) stattfand. Leider spielte das Wetter am ersten Tag des Kurses schon nicht mit. Allerdings kein Problem für uns, denn bei schönem Wetter kann ja jeder Ski fahren. Jede Gruppe kämpfte sich meisterlich durch Wind und Nebel und stellte auch bei schlechter Sicht ihr Können unter Beweis. Auf der Gerlitze wurde ebenfalls versucht, dem Gelernten des Weihnachtsskikurses den nötigen Feinschliff zu geben. Traurigerweise hatten wir auch an diesem Tag wieder kein Glück mit dem Wetter und wir bewunderten unsere tapferen Kinder. Powder, Powder, Powder… war das Motto im Skigebiet Bad Kleinkirchheim, da es in der Nacht reichlich Neuschnee gab.

Unsere Instruktoren brachten den Kids einiges im Tiefschnee bei und die eine oder andere Schneeballschlacht wurde veranstaltet. Die Tiefschneefahrten waren auch für unsere Snowboarder ein tolles Erlebnis und glücklicherweise verging auch dieser Tag unfallfrei. Nachdem sich drei Tage lang die Sonne nicht blicken ließ, erwartete uns auf der Turrach wolkenlos strahlend blauer Himmel. Endlich stand wieder Genussskifahren am Programm und wir sausten den Berg auf und ab. Auch auf Apres-Ski haben wir bei den Heimfahrten nicht verzichtet, denn fast der ganze Bus konnte den Text von „Schifoan“ auswendig und so klang auch der letzte Tag mit guter Laune aus. Nun warten alle schon voller Vorfreude auf die Skisaison 2017. Erzählt von Michaela und Michi


SCHI ALPIN

Impressionen von der Skisafari 2016: Back In The Mountains


25


SCHI ALPIN

Kinderschikurs im Ochsengarten Mehr als 70 Kinder haben an unserem alljährlichen Kinderschikurs in Paternion teilgenommen. Kinderskikurs vom 19. bis 24. Jänner 2016 im Ochsengarten/ Paternion: Als absolutes Highlight darf unser Kinderskikurs gesehen werden. Immer wieder setzen uns die jungen, kleinen Skiknöpfe in Erstaunen, wie schnell sie des Skifahrens mächtig werden und dabei mächtig Spaß haben. Über 70 Kinder haben die Skischaukel „Ochsengarten“ zum Brodeln gebracht. Mit Tricks wie „Pizzastück“, frischem Obst und natürlich ein paar Süßigkeiten wurde

der skifahrerische Lernerfolg quasi ins Unermessliche gesteigert - wie die Kids dann auch beim abschließenden Rennen zeigen konnten. Aber nervös ... nervös waren nur die zahlreich und wild anfeuernden Eltern und Verwandten. Einen großen Dank an unseren Spezialliftwart Gert, der das vorzeitige Liftaus (Getriebeschaden) mit dem Einbau des Motors vom demontierten Laudinlift kurzfristig abwenden konnte. ADEG Winkler hat die Kinder mit Krapfen


27

versorgt. Nicht zu vergessen die Gönner und vielen helfenden Hände im Hintergrund - vielen Dank! Für die Gesamtorganisation verantwortlich war unser Thomas „Long Tom“ Rainer, den am letzten Tag die Grippe ins Bett gezwungen hat ... der Zaubertee hilft scheinbar nur bei den Kiddies ;) Erzählt von Udo Sandrieser


WINTER RT IM SKIRESO CHHEIM

CUP-PISTEN T L E W N E D VON E IN DIE THERM zu 1.000 m

IR BA D K L E I N K

n und bis el stenkilometer mer Skischauk Mit über 100 Pi d Kleinkirchhei Ba r de f iert. au nt ist ra z ga en t er ie iff eb Höhend ng im Skig rge Abwechslu anspruchsvolle über 6 Nockbe ten Abfahrten, ei br it m us .m. ea plat dstrecken u.v.a Sonnige Hoch Renn- und Spee is at gr , en ist Weltcup-P m Feinsten. ivergnügen vo ung versprechen Sk ’s zur Entspann ht ge en Skifahr r grandiose Blick De d. Und nach dem ba er m Thermal Rö rlaub Spaß! macht Winteru ins wohltuende inklusive – so ist en st Pi ße ei auf w

TE K AUFEN R A K N O IS A S SKIWINNEN! E G 4 A I D U A UND Innen! nkarten-Käufer iso winnspiel für Sa -Saisonkarten, TIPP: Online Ge n Audi A4, Ski- und Thermen se! ne ei ele weitere Prei f.at Gewinnen Sie rter Bier und vi ol Hi -g n, en te rm ie he im i-t Sk Saisone auf: www.sk lin on e m : uf ah ka iln Infos und Te arten-Vorver eim Ski-Saisonk SA bis 22 Uhr Bad Kleinkirchh d tägl. von 9 bis 21 Uhr, FR & ba er m Rö t al f.a Therm en-gol f www.ski-therm oder online au

CARPEDIEM!AUB ZUM KRÄFTE TANKEN

E R BS T W E L L N E SS H R BA D IM THERMAL „4

IHR TAGESUR

RÖ M E

Ab 03.10. NEU

ezember 2016 ober bis 23. D Uhr nur 2h zahlen 14 für 2 „ | 03. Okt

n 9 bis g bis Freitag vo Jeweils Monta relaxen … d mal Römerba und 4h im Ther statt EUR 21,50

ERME statt EUR 36,00 4 STUNDEN TH SAUNA & E M ER TH 4 STUNDEN ber 2016 er bis 19. Dezem ob kt O . 03 | g“ Monta a „Entspannter me oder Saun für 1 in die Ther EUR 23,00 2 g ta on M n Jede statt EUR 46,00 39,00 E M ER EN TH R 78,00 EUR 2 TAGESKART SAUNA statt EU & E M ER TH EN 2 TAGESKART am & Eva“ , 17-21:00 Uhr „Baden wie Ad ezember 2016 D . 15 s bi er 06. Oktob 2016 EUR 21,50 08. Dezember ausgenommen statt EUR 36,00 lt is re sp ug rz bad verwande Thermal Römer SAUNA zum Vo d das gesamte

im Thermal

ails unter: w Römerbad | Det n

ird gebete Reservierung w

SIC gesurlaub BA CarpeDiem – Ta EMIUM PR ub rla su ge CarpeDiem – Ta

Um

EUR 17,50 EUR 28,50

L

-golf.at

ww.ski-thermen

EUR 89,00 EUR 101,00

ser, es Thermalwas Auszeit: Heilend e Tag n nt ie de r rd fü lve ch oh tel und Badetu d Geist eine w an un m er . de rp er Ba Kö , nt e en Si lce Geben frischung ty- und Vita rvierte Liege, Er Massage-, Beau im en ng lu 13 Saunen, rese nd ha igungen für Be sowie Vergünst

unazeit un Herbstzeit = Sa nnungs-Oase. und Sauna. ltuende Entspa in der Therme oh w sich in eine sich hüllenlos an m t eg w be stag Jeden Donner

INFORMATION & KONTAKT: Bergbahnen Bad Kleinkirchheim · Tel.: +43 4240 8282-0 · bergbahnen@ski-thermen.com

www.ski-thermen-golf.at

Angaben vorbehaltlich Irrtümer und Satzfehler


SCHI ALPIN

29

Saisonabschluss 2016: Ausfahrkurs im April Die Turracher Höhe war Schauplatz unseres Ausfahrkurses der Saison 2015/2016. Jedes Jahr aufs Neue sollte ein Bericht über unsere Aktivitäten in der Vereinszeitung erscheinen. Gar nicht leicht, sich in unserer kurzlebigen Zeit an gewisse Begebenheiten der vergangenen Saison zu erinnern. Zum Glück gibt es das von allen heiß geliebte Handy. So kann man recherchieren und feststellen: Ja, laut Fotos hatten wir auf der Turracher Höhe zu Saisonabschluss sehr schöne Pistenverhältnisse und tolles Wetter. Im Hotel Jägerwirt, wo wir schon jahrelang bestens untergebracht und versorgt werden, waren wir auch diesmal herzlich willkommen. Klaus Woschank war auch mit von der Partie. Der ÖSV Ausbildner konnte uns skitechnisch einige Neuheiten und Übungen vermitteln.

Leider sehr kurz war der Aufenthalt unseres Kollegen Gerhard. Unglücklicherweise stürzte Gerhard schon bei der zweiten Abfahrt und musste mit einem Wadenbeinbruch ins Krankenhaus gebracht werden. Da Zeit bekanntlich alle Wunden heilt, ist mittlerweile alles wieder gut. Gute Voraussetzungen, um sich auf den Einfahrkurs der neuen Saison zu freuen. Auch Albert und Thomas freuen sich auf den Einfahrkurs. Die Beiden sind ja unser “altes Paar“. Sie feiern ihr 25 jähriges „ Zimmerkollegen“- Jubiläum. Fraglich, ob sich angesichts der Jährchen, die man so am Buckel hat, noch mal 25 Jahre ausgehen!? Also besser Feste feiern, wie sie fallen, als feste fallen und die Anderen feiern! Erzählt von Waltraud Dorrek


SNOWBOARD

The Lords Of The Boards

Auch die Snowboarder vom SV Weißenstein können von einer erfolgreichen Saison berichten. „Alle Jahre wieder …“ ist nicht nur ein gut bekanntes Weihnachtslied. Alle Jahre wieder darf ich von einer erfolgreichen Snowboardsaison berichten, was mich sehr stolz macht, zumal man hier nur im Team erfolgreich sein kann. Mit unseren Snowboardern zu arbeiten macht dementsprechend sehr viel Spaß und Freude – es läuft wie am Schnürchen. Das ist auch unser Credo: Den Kindern Spaß und Freude für den Snowboard-Sport vermitteln. Aber alles der Reihe

nach: Vom 7. bis 9. Dezember 2015 fanden auf der Turrach unsere Einfahrtage statt. Doch wie jedes Jahr heißt es sich optimal auf die Kurse vorzubereiten und dies bedarf einer regelmäßigen Schulung und Übung. Und dies wurde brav durchgezogen, wobei logischerweise auch der Spaß nicht zu kurz kam – sind wir doch immer sooo motiviert. Turrach hat sich von seiner besten Seite präsentiert und zwar mit Kaiserwetter und Pulverschnee.


31

Unser Weihnachtskurs vom 2. bis 5. Jänner 2016 war aufgrund der schlechten Schneesituation – es hatte erst 3-4 Tage zuvor geschneit – nicht so gut besucht. Dadurch war aber gewährleistet, dass den angehenden Boardern die bestmöglichste Betreuung zuteil kommen gelassen werden konnte. St. Oswald, Ziel unserer Begierde, war trotzdem in kurzer Zeit fest unter Weißensteiner Führung und Kontrolle. Nach den ersten Einweisungen wie zum Beispiel Anlegen und Kontrolle des Materials wurden die ersten Aufwärmübungen gemacht. Das obligatorische und sehr wichtige Fallschultraining lockerte den kurzen, aber doch etwas trockenen Theorieteil schnell auf. Die ersten Driftschwünge waren schnell gemacht – da hat auch der eine oder andere schon vorher ein wenig geübt - das war klar. Doch im Großen und Ganzen gab es überhaupt keine nennenswerten Probleme, abgesehen von den üblichen Schleppliftschwierigkeiten – nach 2 Kurstagen waren auch diese vergessen. Der Turn in beide Richtungen, driften im steilen Gelände, sowie das „sofortige Stehen-bleiben auf Befehl“ war schnell abgehakt und im Hinterkopf verankert. Das Gelände kam uns sehr zugegen – nicht zu steil und nicht zu flach. So ging der „Knopf “ gleich auf … Die Snowboard-Safari vom 8. bis 11. Feber 2016 fand diesmal in Bad Kleinkirchheim, St. Oswald, der Gerlitze und der Turrach statt. Mit Schwung und Elan wurde das im Weihnachtskurs Erlernte sofort in die Tat umgesetzt. Es gab quasi kein Kneifen mehr. Auch vor dem freien Gelände, Tiefschnee und dergleichen wurde diesmal nicht Halt gemacht. Wenn man das Snowboarden erst mal ein bisserl erschnüffelt, lässt es einem nicht mehr los …

Nur mit einem ausgezeichneten Team sind unsere Kurse auf diesem hohen Niveau zu halten. Dafür danke ich allen Instruktoren und Übungsleitern recht herzlich für diesen tatkräftigen Einsatz. Speziell der Jugend gebührt höchste Anerkennung – sie stellen sich wirklich mit Herz und Elan der Sache. Uns ist auch wichtig, dass wir die Jugend ausbilden dürfen und können. Und das bedarf einer ständigen Schulung und Weiterbildung. Erzählt von Udo Sandrieser

Snowboarden mit dem Sportverein Weißenstein Für unentschlossene Snowboarder, die sich noch keine eigene Ausrüstung kaufen wollen, stehen Leih-Snowboards zur Verfügung. Diese werden gegen ein geringes Entgelt von 5 Euro pro Tag gerne verliehen. Anfragen nimmt Uod Sandrieser unter der Telefonnummer 0680/3025078 oder per Mail an sv-weissenstein@gmx.at an. Zu beachten ist, dass die Bindungen nur mit normalen Skischuhen oder Snowboard-Hardboots zusammen passen. Von den BoardGrößen her decken wir fast alle Längen ab. Doch die Devise lautet: Je früher ausleihen/reservieren, desto mehr Auswahl steht zur Verfügung. Leihschuhe bieten wir leider keine an, dies bitte zu beachten. Wer sich jedoch für einen Neukauf entscheidet, der findet auf unserer Website

www.sv-weissen-

stein.at nützliche Tipps und Tricks rund um das Board. Für ganz preisbewusste Einkäufer haben wir immer wieder gebrauchte, gut gepflegte Boards zu verkaufen. Beim Snowboard-Kauf den Helm nicht vergessen – seit 2014 Pflicht und eine sehr gute Sache, wie ich meine. Auch gute, spezielle Snowboard-Handschuhe sind dringend anzuraten. Die Investition lohnt sich in jedem Fall! Falls trotzdem noch Fragen auftauchen sollten - Wir stehen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.


JUDO

33

Ein Dauerbrenner: Judokurse in Weißenstein Schon seit 38 Jahren bietet der SV-Weißenstein Judo Kurse an: Und dies mit anhaltender Beliebtheit. Als wahren Evergreen darf man mittlerweile unsere seit nunmehr 38 Jahren bestehende Sektion Judo bezeichnen. Auch wenn die Voraussetzungen für die erfolgreiche Führung eines kleinen Judoklubs seit Jahren immer schwieriger werden (Erhöhungen der Gebühren beim Judolandesverband, weniger Landesförderungen, neue und teure Unterrichtsmittel), gelingt es den Verantwortlichen des SV-Weißenstein immer wieder auf das Neue, Jugendliche und Kinder, sowie Erwachsene für den Judosport zu begeistern.

Kyu-Prüfungen erneuert worden. Für dieses Engagement möchte ich mich im Namen des SV-Weißenstein recht herzlich bedanken.

Ich darf Ihnen berichten, dass unsere beiden langjährigen und sehr erfahrenen Trainer Marco und Michael Gaggl auch heuer wieder um die 25 Judokämpfer betreuen. Das erklärte Ziel der beiden Trainer ist die intensive Vorbereitung auf die Kyu (Gürtel) Prüfungen. Die Teilnahme an einem ASVÖ Anfängerturnier steht ebenfalls auf dem Programm für 2016/17. Sehr erfreulich und sehr wichtig ist auch, dass unsere beiden Trainer im September ein 2-tägiges Trainerseminar im Bundessportheim am Faaker See absolviert haben. Hier haben sie die neuesten Erkenntnisse und Techniken bezüglich Kinderjudo- Training mitnehmen können. Durch dieses Seminar ist auch die Lizenz zur Abnahme der

Zum Abschluss der Saison wurde eine lustige Radtour nach Lansach organisiert. Mit der Draufähre setzten wir auf die andere Seite der Drau über. Unser Ziel war das beliebte Mosaikcafe in Kellerberg, wo für die Kinder erfrischendes Eis bereit stand.

Im vorangegangenen Trainingsjahr wurden hauptsächlich die neuesten Judotechniken geübt, wie auch alt bekannte Würfe, Hebel, Würge- und Festhaltetechniken perfektioniert. Nebenbei wurden unsere jüngsten Mitglieder behutsam in den Judosport eingeführt und die Freude an dem Sport vermittelt.

Abschließend möchte ich mich nochmals bei den Trainern, sowie Mitarbeiter/innen recht herzlich für die wirklich tolle Arbeit bedanken und wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest, sowie ein sportliches, gesundes Jahr 2017. Erzählt von Anton Sandrieser jun.


BEZAHLTE ANZEIGE / PR

Alpine Erlebnisse in der Region Bad Kleinkirchheim Zwischen den Gipfeln der Nockberge eingebettet liegt Bad Kleinkirchheim, ein idealer Ausgangsort für Freizeitaktivitäten jeglicher Art. Breite, frisch präparierte Pisten und viele attraktive Angebote machen den Winter in den Nockbergen zu etwas ganz Besonderem. Bei Mondschein durch verschneite Wälder wandern, gemeinsam mit Franz Klammer die Weltcupabfahrt herunterwedeln oder den Nachwuchs bei den ersten Skifahrversuchen zusehen. Wer lieber zu den Eislauf- als zu den Skischuhen greift, kann im nahegelegenen Feld am See inmitten unberührter Natur seine Runden ziehen. Rund 800 Kilometer markierte und gepflegte Wanderwege, alpine Wellness in der Heimat von Zirbe und Speik und Thermalwasser, diese Kombination macht die Ferienregion Bad Kleinkirchheim

EVENT VORSCHAU

im Sommer einzigartig. Wer gerne mit dem Rad unterwegs ist, findet hier ein rund 700 Kilometer langes, beschildertes Streckennetz. Einzigartig ist auch das Wanderprojekt nock/art, wo Kunst und Bewegung vereint werden. Dabei weisen sechs neue Wanderwege auf die Besonderheiten der Kulturlandschaft hin. Für Familien bietet die Regionscard Bad Kleinkirchheim kostenlos aktive Erlebnisse in der Natur an. Entspannen kann man nach den sportlichen Erlebnissen im Thermal Römerbad, wo Themensaunen und 32 Grad warmes Thermalwasser die müden Muskeln verwöhnen. Nähere Informationen erteilt Bad Kleinkirchheim Tourismus, Tel +43 4240 8212 oder die Website www.badkleinkirchheim.at

KÄRNTEN RADMARATHON

FISCHFEST IN FELD AM SEE

WENN DIE MUSI SPIELT SOMMER OPEN AIR

KÄRNTNERMILCH MUSI WANDERWOCHE

ALMABTRIEB BAD KLEINKIRCHHEIM

18. JUNI 2017

15. JULI 2017

29. JULI 2017

23. - 29. JULI 2017

9. SEPTEMBER 2017

SOMMER 2017

Foto © Bad Kleinkirchheim Tourismus, Gert Steinthaler


35

BEZAHLTE ANZEIGE / PR

Ein aktives Vereinsleben ist für Gemeinden und insbesondere für Gemeinden im ländlichen Raum unverzichtbar und ein Zeichen für eine gelebte Gemeinschaft. Die zahlreichen Vereine der Marktgemeinde Paternion sind dafür ein gutes Beispiel wie auch der SV Weißenstein. Seit über drei Jahrzehnten sorgen engagierte Vereinsfunktionärinnen und –funktionäre mit großem persönlichem Einsatz für ein funktionierendes Vereinsleben, in dem das Miteinander groß geschrieben wird. Der SV Weißenstein ist ein verbindendes Element unserer beiden Gemeinden und es freut mich, dass sich unsere Kleinschischleppliftanlage „Ochsengarten“ auch für den SV Weißenstein als Anziehungspunkt erweist. Alljährlich werden hier Kinder- und Jugendschirennen organisiert und ich hoffe, dass auch der kommende Winter entsprechende Aktivitäten zulässt. Ing. Alfons Arnold, Bürgermeister der Marktgemeinde Paternion

Ich wünsche allen Verantwortlichen des Vereines alles Gute bei ihrer Tätigkeit und sende herzliche Grüße aus der Marktgemeinde Paternion!

9721 Weißenstein Dorfplatz1 Kärnten, Austria T +43 650 3385950 • Pizza • Toasts • Schnitzelsemmel • Bruschetta • Pommes frittes • Hot Dog • 28 Sitzplätze • Nichtraucherraum • Partyraum • Große Sitzterrasse

Weißenstein

• Idealer Rahmen für Ihre • Familienfeier • Betriebsfeier bis zu 25 Personen – für Ihre Feier kochen wir auch gerne für Sie.

Öffnungszeiten: Mo–Fr 08–24 Uhr Sa 10–24 Uhr So 10–22 Uhr Kein Ruhetag

Der Treffpunkt in Weißenstein.


RADSPORT

Omya MTB Rennen im Steinbruch Zwei erste Plätze - so lautet die erfolgreiche Bilanz des SV-Weißenstein beim traditionellen Omya Rennen.

Das schon traditionelle OMYA-Rennen fand heuer am 4.6.2016 statt. Mittlerweile hat sich das Rennen zu einem Familienevent entwickelt; sehr zur Freude der Mitwirkenden und Veranstalter. Ganze Familien, Jung und Junggebliebene treten durch den mit viel Herz angelegten Steinbruchtrail, der die Mühen mit einem wundervollen Panorama und interessanten (St)einblicken belohnt. Der SV-Weißenstein konnte sich dabei über zwei erste Plätze freuen: Sabine Sandrieser mit Teampartner Markus Täubl haben wieder einmal kräftig zugeschlagen. 1. Platz Team-Mittelzeit - traditionell wie das OMYA-Rennen selbst. Bei den 6 Runden hat unser Legionär Reini Rieger in der

Kategorie „bis 50 Jahre“ den 1. Platz erreicht. Wer hierbei mit einem Augenzwinkern anmerken möchte, dass der SV-Weißenstein auch für die Zeitnehmung verantwortlich wahr, dem sei gesagt: Das Duo Zimmermann/Madritsch ist absolut unbestechlich. Dank der perfekten Organisation von Heimo Zeisler konnte man das Rennen und den Tag gemütlich und gut versorgt mit Elektrolyten ausklingen lassen. Schließlich darf die sehr wichtige Nachbesprechung nicht fehlen. Vielen Dank für die tolle Veranstaltung! Nächstes Jahr sind wir wieder dabei! Erzählt von Udo Sandrieser


... in den Bergen 37 scheint die Sonne zuerst und am längsten Wissenswertes über den Omya Steinbruch Gummern Seit 1975 wird der Gummerner Marmor von der OMYA GesmbH abgebaut. Es handelt sich um den bedeutendsten Marmorsteinbruch Kärntens. Dieser Marmor wird selten zur Werksteinherstellung verwendet, sondern vor allem zu Marmormehl gemahlen, das in der Papier-, Farben-, Lack- und Kunststoffindustrie verwendet wird. Der Gummerner Marmor wurde bereits in der römischen Antike für die Herstellung von Steindenkmälern verwendet. In der römischen Stadt auf dem Magdalensberg, wurde dieser Marmor für Grabstelen verwendet. In einer Untersuchung stellte sich heraus, dass im gesamten Kärntner Raum das durch die Römer verwendete Marmormaterial aus dem Steinbruch von Gummern statistisch eindeutig dominiert. Der Marmor dürfte aber auch über den Kärntner Raum hinaus Verwendung gefunden haben, so wurde die in Graz aufgefundene Cantius-Stele vermutlich aus Gummerner Marmor gefertigt.

Turracher Höhe · Tel.: 04275-26705· www.shjw.at Sie bekommen von Scampi bis G’röstl alles, was den Gaumen erfreut. Berühmt sind die Kärntner Kasnudeln mit steirischem Kürbiskernöl. Ein Bedienungs- und ein Selbstbedienungsbereich bietet beides: flotten Pistenflitzern ein schnelles Mittagessen und gemütlichen Hüttenexperten die längsten Sonnenstunden auf der Turracher Höhe. Egal ob Winter oder Sommer, genießen Sie die Sonnalm windgeschützt und sonnig an der Sonnenbahn und am Ufer des Schwarzsees. Die Hütte ist auch ideal für Geburtstagsfeiern und Firmenfeiern.

WOCHEN PROGRAMM

DI & DO abends: Nachtrodeln ab 20:00 Raclette Essen ab 18:00 (Tischreservierung unter: 04275-26705)

DIENSTAGS 80’s Music mit DJ ab 15:00 Uhr

FREITAGS von 15:00-16:00 Uhr Flying Hirsch & Williams Happy Hour an der Außenbar mit Lagerfeuer GRATIS W-LAN für Sonnalm Gäste


FITNESS

Das Motto lautet: Freude an Bewegung Mit Step-Aerobic, trendigen Tanz- und Gymnastikkursen bringen wir Alt und Jung in Form! Nach der erfolgreichen letzten Saison und dem sehr gut besuchten Sommerkurs, konnten wir auch heuer wieder die günstigen Kurspreise beibehalten. Da uns sogar ein kleines „Budgetpölsterchen“ blieb, haben wir dies sofort in sehr wichtige „Hilfsmittel“ für die Kurse umgesetzt. Es konnten 20 Pilatesringe, ein Hantelbaum und ein neuer Waschsauger angeschafft werden. Wir freuen uns auch, dass wir mit Tanja Jonach eine neue Reinigungskraft für unseren Trainingsraum in Puch finden konnten.

Die heurigen, schon gestarteten Aerobic-Herbstkurse (Montag und Mittwoch) sind sehr gut ausgelastet. Mit etwas Anlaufschwierigkeiten begann der Yogakurs am Donnerstag; aber mittlerweile findet er großen Anklang und wird auch von Teilnehmerinnen aus Villach besucht. Auch hier freuen wir uns über einen Neuzugang - wir konnten den jungen, sehr motivierten Yogatrainer Davor Mocic aus Puch gewinnen.


39

Altbekannt – aber doch neu: Das ist unser Harald Possegger mit seinem Tanzkurs „Discofox für Anfänger und Fortgeschrittene“. Immer dienstags wird dafür im Trainingsraum in Puch um 19 Uhr trainiert. Geplant sind von seiner Seite auch Tanzabende für alle die das Tanzen lieben so wie er. Die Kinderkurse haben heuer die beiden Übungsleiterinnen Patrizia Seidler und Christina Scheiflinger fest im Griff. Bei den 4 bis 6-Jährigen turnen und tanzen momentan acht Kinder und bei den 7 bis 9-Jährigen 20 Kinder im Turnsaal in Stadelbach. Ab dem Frühjahr kommt dann die engagierte Kinderübungsleiterin Denise Kacic auch wieder dazu. Freude an Bewegung lautet das Motto, unter dem Bettina Schützelhofer (ausgezeichnet mit dem Qualitätssiegel der Österreichischen Bundessportorganisation) und Patrizia Seidler mit Step-Aerobic, trendigen Tanzkursen für Kinder sowie Gymnastikkursen für jede Altersgruppe die Weißensteiner in Form bringen wollen!

jeweils montags (20 Einheiten ab 19.9.2016)

Step Aerobic

im Fitnessraum Puch Kurs 1: 17:30 - 18:45 Uhr, Kurs 2: 19:00 - 20:15 Uhr jeweils mittwochs (15 Einheiten ab 28.9.2016)

Fit in den Herbst

im Fitnessraum Puch (18:30 - 19:45 Uhr) Ansprechpartnerin Fitness: Bettina Schützelhofer Telefon +43 664 222 62 15 jeweils donnerstags (ab 13.10.2016)

Kinderturnen

in der Volksschule Stadelbach 4 - 6 Jahre: 16:30 - 17:25 Uhr 7 - 9 Jahre: 17:30 - 18:25 Uhr ab Sonntag, 16.10.2016

Dance Kids & Showtanz

im Fitnessraum Puch Dance Kids (ab 10 Jahre): 17:30 - 18:30 Uhr Showtanz (ab 16 Jahre): 18:30 - 19:30 Uhr Ansprechpartnerin Kinderturnen und Tanz: Patrizia Seidler Telefon +43 650 536 66 32

Den Freitagabend im Trainingsraum in Puch beschließen die Salsa-Tänzer Charly und Solvejg aus Weißenstein mit Kursen für Salsa-begeisterte Anfänger und Fortgeschrittene. Somit können wir von der Sektion Fitness stolz mitteilen, dass unser Trainingsraum von Montag – Freitag jeden Abend ausgebucht ist! Erzählt von Bettina Maria Schützelhofer


KINDER UND JUGEND

Und so ganz nebenbei wurde den Kindern die Vielfalt der Natur nähergebracht. Was alles in unserer Gegend so wächst und lebt ... staunende Kinderaugen!


41

Kinder-Sportund Wandertag Mit dabei waren 140 Kinder von den Volksschulen Weißenstein und Stadelbach, sowie vom Kindergarten Puch. In der letzten Schulwoche haben wir nochmal einmal richtig Gas gegeben - aber nur sportlicher Natur. Unser Tom Rainer ist einmal mehr zur Höchstform aufgelaufen und hat einen wirklich tollen Sporttag organisiert. Mit dabei waren die Kinder von den Volksschulen Weißenstein und Stadelbach, sowie der Kindergarten Puch - insgesamt 140 Knöpfe, Gewusel garantiert! Den Sportwettbewerb mit Geschicklichkeitsparkour hatte den 3. und 4. Klassen der Volksschulen einiges abverlangt. In 4er-Gruppen wurde um die Bestzeit gekämpft. Unsere Zeitnehmung hat alles genauestens dokumentiert. Die 1. und 2. Klassen, sowie die Schulvorbereitungskinder des Kindergartens wanderten mit dem Elternverein unter der Leitung von Christine Fischer zu den Krastaler Fischteichen. So ganz nebenbei wurde den Kindern die Vielfalt der Natur nähergebracht. Was alles in unserer Gegend so wächst und lebt ... staunende Kinderaugen! Zum Abschluss der

Bewerbe erhielt jedes Kind eine Urkunde mit Medaille und ein Stärkungspaket. Aber Sieger sind wir alle! Gleich danach wurden die Griller gestartet und aufgekocht, dass es nur so eine Freude war. Sport macht hungrig und so wurden in kürzester Zeit alle Würstel und Koteletts verputzt. Herzlichen Dank den Sponsoren für die vielen Sachpreise: Helmut Petschar (Kärntner Milch), Hermann Hoffmann (Papstar), Josef Winkler, Kinderhaus Puch. Vielen Dank auch an das Dorfcafe für die Bereitstellung der Getränke, der Drautalbank für die Medaillen und Evonik für die Sachpreise. Ohne unsere großzügigen Gönner lässt sich so ein Event nicht durchführen. Wir werden uns auch nächstes Jahr wieder etwas für unsere Kids einfallen lassen - das ist klar! Erzählt von Udo Sandrieser


VERANSTALTUNGEN, TERMINE, KURSE

Schi- und Snowboard-Kurs

Weihnachtsferien in St. Oswald

3. bis 6. Jänner 2017 Anmeldeschluss:

23. Dezember 2016

Rückfragen/Informationen bei

Josef Ebner, Tel. +43 676 844 425 759

Anmeldung:

durch Einzahlung des Kursbeitrages auf das Konto IBAN AT78 3944 2010 0101 5825 BIC RZKTAT2K442 Empfänger: Sportverein Weißenstein Kennwort: SCHITAGE+Name+Geburtsjahr+Schi/Snowboard

Paket

Erwachsene

Kinder (inkl. Essen)

1 Tag (inkl. Bus und Schipass)

EUR 48,--

EUR 41,--

1 Tag (nur Bus)

EUR 10,--

EUR 27,--

4 Tage (inkl. Bus und Schipass)

-

EUR 164,-bzw. EUR 149,-- für zweites Kind

4 Tage (nur Bus, Schipass vorhanden)

-

EUR 108,-bzw. 98,-- für zweites Kind

ACHTUNG: Für Selbstfahrer ist kein Abzug vom Paketpreis möglich!


43

BUS ABFAHRZEITEN 7:30 Uhr

Töplitsch, GH Adam

7:35 Uhr

Stadelbach, Da Capo

7:40 Uhr

Kellerberg, Bushaltestelle Staber

7:45 Uhr

Feffernitz, Sportcafe

7:50 Uhr

Feistritz, Kulturhaus

8:00 Uhr

Feistritz, Bahnhof

8:05 Uhr

Stuben, Bushaltestelle

8:10 Uhr

Lansach, Bushaltestelle Kircher

8:15 Uhr

Weißenstein, Dorfcafe

8:20 Uhr

Weißenstein, Oberrauter

8:25 Uhr

Lauen, Bushaltestelle

8:30 Uhr

Puch, Drautalbank

Teilnahme-Voraussetzung für Schifahrer ist die Beherrschung eines sicheren Schwunges. Keine Anfänger!

HELMPFLICHT FÜR KINDER BIS 15 JAHRE!

BITTE BEACHTEN! Aus organisatorischen und versicherungsrechtlichen Gründen gelten unsere Angebote nur für Mitglieder des Vereines. Sollten Sie oder Ihre Kinder an unseren Veranstaltungen teilnehmen wollen, bitten wir Sie um Verständnis, dass eine Vereinsmitgliedschaft Voraussetzung ist (16,-- Euro ÖSV-Beitrag für ein Jahr)!


VERANSTALTUNGEN, TERMINE, KURSE

45

Vereinsmeisterschaft 2017 in St. Oswald / Priedröf

6. Jänner 2017 Start:

10:30 Uhr auf der Strecke Priedröf

Kurssetzung:

Anton Sandrieser jun.

Zeitnehmung:

Walter Zimmermann

Nennungen (kein Nenngeld!):

Thomas Rainer, Tel. +43 676 60 55 878 Anton Sandrieser, Tel. +43 676 542 01 42 Waltraud Dorrek, Tel. +43 676 922 70 47 oder per Mail an sv-weissenstein@gmx.at

Siegeehrung:

ab 18:00 Uhr im Kulturhaus Weißenstein

Vergünstigte Tageskarten bei unseren Ausgabestellen im Dorfcafe, Greif, ADEG Winkler, GH Kircher). Keine Ausgabe vor Ort!

www.bauder.at


VERANSTALTUNGEN, TERMINE, KURSE

Kinderschikurs im Ochsengarten von 14 bis 16 Uhr in Paternion

25. bis 29. Jänner 2017 Ersatztermin:

22. bis 26. Februar 2017

Anmeldeschluss:

18. Jänner 2017 bzw. 15. Februar 2017 für den Ersatztermin

Rückfragen / Informationen bei

Thomas Rainer, Tel. +43 650 60 55 878 Waltraud Dorrek, Tel. +43 676 922 70 47

Anmeldung:

durch Einzahlung des Kursbeitrages auf das Konto IBAN AT78 3944 2010 0101 5825 BIC RZKTAT2K442 Empfänger: Sportverein Weißenstein Kennwort: Kinderschikurs+Name+Geburtsdatum+Telefon

Kursgebühr 1. Kind

EUR 85,-- (zzgl. 16,- Euro ÖSV-Beitrag)

jedes weitere Kind

EUR 75,-- (zzgl. 16,-Euro ÖSV-Beitrag

ACHTUNG: Begrenzte Teilnehmerzahl. Bei Nichtbesuchen des Kurses (Krankheit, etc.) wird der Kursbeitrag nach Kursende rückerstattet.

BITTE BEACHTEN! Aus organisatorischen und versicherungsrechtlichen Gründen gelten unsere Angebote nur für Mitglieder des Vereines. Sollten Sie oder Ihre Kinder an unseren Veranstaltungen teilnehmen wollen, bitten wir Sie um Verständnis, dass eine Vereinsmitgliedschaft Voraussetzung ist (16,-- Euro ÖSV-Beitrag für ein Jahr)!

HELMPFLICHT FÜR KINDER!


EXKLUSIVE VERGÜNSTIGUNGEN FÜR SVW MITGLIEDER

47

Top Konditionen für Vereinsmitglieder Nutzen Sie die von uns exklusiv für die Mitglieder des Sportvereins Weißenstein ausgehandelten Vergünstigungen!

HERVIS TEAMCARD Mit der Hervis TeamCard erhalten Sie einen Rabatt von - 10 % auf alle Einkäufe in den Hervis Sportfachmärkten. Falls Sie noch keine persönliche Hervis TeamCard besitzen, wenden Sie sich an einen Vereinsfunktionär.

VERGÜNSTIGTE TAGESKARTEN IN DEN SCHIGEBIETEN:

BAD KLEINKIRCHHEIM

GERLITZEN

KATSCHBERG

TURRACH

Erwachsene

€ 39,- statt € 46,-

Jugend

€ 31,- statt € 37,-

Kinder

€ 20,- statt € 23,-

Erwachsene

€ 34,50 statt € 44,50

Jugend

€ 27,50 statt € 35,50

Kinder

€ 17,- statt € 22,-

Erwachsene

€ 39,- statt € 44,-

Jugend

€ 31,- statt € 36,50

Kinder

€ 20,- statt € 22,-

Erwachsene

€ 40,- statt € 44,50

Jugend

€ 31,- statt € 36,-

Kinder

€ 20,- statt € 22,-

VERKAUFSSTELLEN DER VERGÜNSTIGTEN TAGESSCHIKARTEN: Puch: Greifs Landcafe Weißenstein: Dorfcafe Lansach: Kircher Feffernitz: ADEG Winkler Jahrgänge: Kinder 2002 bis 2010 Jugend 1998 - 2001 Erwachsene ab 1997


VERANSTALTUNGEN, TERMINE, KURSE

Schi- und Snowboard-Safari

in vier verschiedenen Schigebieten

11. bis 14. Februar 2017 Anmeldeschluss:

3. Februar 2017

Rückfragen/Informationen bei

Albert Kofler, Tel. +43 650 216 01 64

Anmeldung:

durch Einzahlung des Kursbeitrages auf das Konto IBAN AT78 3944 2010 0101 5825 BIC RZKTAT2K442 Empfänger: Sportverein Weißenstein Kennwort: SAFARI+Name+Geburtsjahr+Schi/Snowboard

Paket

Erwachsene

Kinder (inkl. Essen)

1 Tag (inkl. Bus und Schipass)

EUR 48,--

EUR 41,--

1 Tag (nur Bus)

EUR 10,--

EUR 27,--

4 Tage (inkl. Bus und Schipass)

-

EUR 164,-bzw. EUR 149,-- für zweites Kind

4 Tage (nur Bus, Schipass vorhanden)

-

EUR 108,-bzw. 98,-- für zweites Kind

ACHTUNG: Für Selbstfahrer ist kein Abzug vom Paketpreis möglich!


49

BUS ABFAHRZEITEN 7:30 Uhr

Töplitsch, GH Adam

7:35 Uhr

Stadelbach, Da Capo

7:40 Uhr

Kellerberg, Bushaltestelle Staber

Inh. Gudrun Nageler

7:45 Uhr

Feffernitz, Sportcafe

Ferndorferstraße 12

7:50 Uhr

Feistritz, Kulturhaus

8:00 Uhr

Feistritz, Bahnhof

8:05 Uhr

Stuben, Bushaltestelle

8:10 Uhr

Lansach, Bushaltestelle Kircher

8:15 Uhr

Weißenstein, Dorfcafe

8:20 Uhr

Weißenstein, Oberrauter

8:25 Uhr

Lauen, Bushaltestelle

8:30 Uhr

Puch, Drautalbank

Teilnahme-Voraussetzung für Schifahrer ist die Beherrschung eines sicheren Schwunges. Keine Anfänger!

HELMPFLICHT FÜR KINDER BIS 15 JAHRE!

BITTE BEACHTEN! Aus organisatorischen und versicherungsrechtlichen Gründen gelten unsere Angebote nur für Mitglieder des Vereines. Sollten Sie oder Ihre Kinder an unseren Veranstaltungen teilnehmen wollen, bitten wir Sie um Verständnis, dass eine Vereinsmitgliedschaft Voraussetzung ist (16,-- Euro ÖSV-Beitrag für ein Jahr)!

_______________________________________________________

9721 Weißenstein Tel: 04245/2453


INFORMATIONEN ZUR ÖSV-MITGLIEDSCHAFT

Wenn Sie Vollmitglied des SV-Weißenstein sind, umfasst Ihr Mitgliedsbeitrag auch die ÖSV-Mitgliedschaft Erwachsene € 23,-, Jugendliche und Schüler € 16,-, Schüler in Familienmitgliedschaft € 4,• ÖSV-Mitgliederversicherung (Unfallschutz, Haftpflicht, Rechtsschutz) • 7x jährlich Bezug der offiziellen Zeitschrift des ÖSV - SKI AUSTRIA Für Inlandsmitglieder im Mitgliedsbeitrag enthalten, Versand ins Ausland zzgl. Portokosten von € 9,sowie zweimal jährlich SKI AUSTRIA LADY für alle ab dem 15. Lebensjahr • SKI AUSTRIA Card Tarif - bis zu 10% Seilbahn- und Liftermäßigung für Erwachsene bei zahlreichen Seilbahnen und Liften Österreichs. • Die Mitgliedschaft berechtigt zur Teilnahme an: Punkterennen des ÖSV + internationalen Mastersrennen Ausbildungsprogramm des ÖSV (Lehrwart, Übungsleiter, Trainer oder Kampfrichter) • Verbilligtes Skibindungs-Service in VSSÖ-Geschäften in der Zeit vom 1.10. - 30.11. des Jahres: Bei allen namhaften Sportfachhändlern! • Weltweit bevorzugtes Service und Sonderkonditionen bei AVIS-Autovermietung (AWD W/459403): 25% Rabatt: Österreich, Europa und in den USA 15% Rabatt: Afrika, Mittlerer Osten, Australien/Neuseeland, Kanada und Asien 10% Rabatt: Lateinamerika • Informationen aus dem ÖSV-Sicherheitskonzept (Infobroschüre, ÖSV-Lehrerseminare etc.) • Teilnahme an den ÖSV-Snow-E-Motion Camps + Masters Race Camps • Ermäßigter Eintritt zur Besichtigung des Innsbrucker Bergisel-Stadions. • Im Zoo Salzburg eine Ermäßigung von 12% auf den Eintrittspreis. • austria & more - bei Anmeldung über das Internet werden Sie kostenlos Mitglied und erhalten tolle Vergünstigungen • Auf alle Betreuungspakete des ÖSV-Olympiastützpunktes in Obertauern - 10 % Ermäßigung Siehe hierzu www.olympiastuetzpunkt.at oder Infos anfordern unter office@olympiastuetzpunkt.at • Skidiebstahlsversicherung exklusiv für ÖSV Mitglieder, abzuschließen auf www.oesv.at • Günstige Reiseangebote exklusiv für Mitglieder • Ermäßigung bei vielen Thermen und Bädern in Österreich • Vergünstigungen auf Angebote von A1 Telekom für ÖSV-Mitglieder • 10%ige Ermäßigung bei Weltcupveranstaltungen in Österreich (mit Ausnahme von Kitzbühel) Mehrfache Sicherheit mit einer Karte: Der ÖSV-Schutz - exklusiv für Mitglieder! Als ÖSV-Mitglied sind Sie versichert bei Freizeitsportunfällen jeglicher Art (Ausnahme: Flugsport u. Berufssport) mit einer kollektiven Unfall-, Berge-, Rückhol-, Rechtsschutz- und Haftpflichtversicherung, abgeschlossen zwischen ÖSV und UNIQA. Die Leistungen im Detail: Bergekosten (inkl. Hubschrauberbergung) Unfalltod Unfallinvalidität (ab 20 %) für dauernde Invalidität ab einem Gesamtkörperinvaliditätsgrad von 20 % gemäß der Gliedertaxe Art. 7 der AUVB 1995

bis € 15.000,-€ 2.000,-bis zu € 15.000,--

Genesungsgeld bei stationärem Aufenthalt nach Unfall ab 15. Tag: ab 22. Tag: Rückholkosten nach Unfällen aus dem Ausland Verlegungskosten nach Unfällen aus dem Ausland

einmalig € 400,-einmalig € 550,-bis € 15.000,-bis € 730,--

Versichert sind alle Vereinsaktivitäten sowie die unentgeltliche Ausübung sämtlicher Sportarten auch außerhalb der Vereinstätigkeit. Dazu zählen auch alle ÖSV-Veranstaltungen, die Mitglieder gegen Spesenersatz abwickeln. Mitversichert ist jede Tätigkeit für den ÖSV (Lehrwarte, Schiedsrichter und Trainertätigkeit). Ausgeschlossen ist jede Art von Flugsport und Berufssport (einschließlich Wettkampf und Training). Versicherungsschutz von ÖSV-Mitgliedern besteht auch an Schulen mit Schwerpunkt Ski bzw. während der Wintersportwochen. Weltweiter Versicherungsschutz. Nicht versichert sind Unfälle anlässlich einer berufsmäßigen oder entgeltlichen Tätigkeit und aus dem sonstigen Freizeitbereich (wie z.B. im Haushalt oder bei der Benützung von KFZ) sowie dem Schulbereich. Die Versicherung umfasst auch Unfälle im Zug der Teilnahme an Wettbewerben zum Vereinssport in allen Altersgruppen, ausgenommen Veranstaltungen, bei denen FIS-Punkte der allgemeinen Klasse vergeben werden. Auch Unfälle als


51

Zuschauer während einer ÖSV-Veranstaltung sind versichert. Ohne Einschränkung mitversichert gelten als Unfallfolgen Zerrungen und Zerreißungen von an Gliedmaßen und an der Wirbelsäule befindlichen Muskeln, Sehnen, Bändern und Kapseln. Rechtsschutz: Schadenersatz- und Strafrechtsschutz pro Schadensfall

bis € 30.000,--

Beratungsrechtsschutz pro Schadensfall

bis € 350,--

Versichert sind alle Schi- und Snowboard-Sportarten. Versicherungsschutz in Europa und Mittelmeer-Anrainerstaaten. Haftpflichtdeckung: für Personen- und Sachschäden europaweit (eingeschränkt auf Schisportarten)

bis € 5,000.000,--

Es besteht ein Selbstbehalt von € 250,--. Schikaskoversicherung: Gegen Bruch oder Verlust nach einem Ereignis, das in der Unfall- oder Haftpflichtversicherung gedeckt ist.

bis € 5,000.000,--

Es besteht ein Selbstbehalt von € 150,--. Auskünfte und Rückfragen betreffend Versicherungsvertrag: UNIQA Versicherungs AG: Unfall: Fr. Mühlegger Tel: +43 512 5332-353 Rechtsschutz: Hr. Schramm-Schliessl Tel: +43 1 21175-1215 Haftpflicht: Hr. Dr. Moriel Tel: +43 512 5332-426 Österreichischer Skiverband: Fr. Schmidt Tel.:+43 512 33501-23, Fax: 0512/361998, E-Mail: schmidt@oesv.at Vorgangsweise im Schadenfall: Schadensformular(e) samt vorhandenen Unterlagen (z.B. behördliche Unfallaufnahme, medizinische Unterlagen) senden Sie bitte direkt an: Österreichischer Skiverband, z.H. Fr. Schmidt, Olympiastr. 10, 6020 Innsbruck Auslands-Rückholung: Vor Rückholung bei Sportunfällen aus dem Ausland immer die UNIQA Notruf Tel.: ++43/1/20499 99 wählen. Im Falle eines Falles – was tun: Sollten Sie einen Versicherungsfall haben, bitte scheuen Sie sich nicht und rufen Sie einen Funktionär des SV Weißenstein an - er oder sie wird Sie entsprechend beraten!

Was passiert mit Ihren Mitgliedsbeiträgen? • • • •

Mitgliedsbeitrag Erwachsener: 23,- Euro, davon werden 20,- Euro an den ÖSV abgeführt, 3,- Euro bleiben dem SV-Weißenstein als Mitgliedsbeitrag. Mitgliedsbeitrag Jugendlicher: 16,- Euro, davon werden 14,- Euro an den ÖSV abgeführt, 2,-- Euro bleiben dem SV Weißenstein als Mitgliedsbeitrag.

Wenn zwei Elternteile beim SV Weißenstein und somit beim ÖSV als Mitglieder gemeldet sind, wird für Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr als Familienpaket nur 4,-- Euro als Versicherungsleistung eingehoben und dem ÖSV abgeführt. Sehr geehrte Damen und Herren! Bitte vergleichen Sie die Höhe von Mitgliedsbeiträgen von anderen Vereinen und Sie werden sehen, dass der SV-Weißenstein seine umfangreichen Leistungen sehr, sehr günstig anbietet.


53


Das Lokal für gemütliche Stunden!

Cafe-Vinothek-Bierothek-Cocktails-Bar Billard-Dart-Dradale-Wuzzler-Kartenspiele Pizza-Imbisse-Catering Veranstaltungsraum für Feste Multimediaraum für Sitzungen

Krastalstraße 8, 9722 Puch Tel: 04258 20589, cafe@ibu.co.at

MO-DO 09-22 Uhr, FR-SA 09-24 Uhr, SO 09-21 Uhr, FT 16-21 Uhr Greifs LandCafe

„The Home of the Combo“

Wir freuen und auf Deinen/Euren Besuch!

Frohe Weihnachten!

   

keller - rohbauten - zubauten - umbauten schlüsselfertige wohnhäuser - altbausanierung vollwärmeschutz - trockenausbauten generalunternehmerleistungen - gewerbeobjekte

hauptstraße 39

-

tel 04245-2102 office@rohr-bau.at -

9711 paternion fax 04245-62205 www.rohr-bau.at


55

Danke

Wir danken unseren Gästen für ihre Treue und freuen uns auf eine gemeinsame Saison 2017

Naturbad Puch werbungA6.indd 1 WIR DANKEN ALLEN ANZEIGENPARTNERN FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG.

16.10.16 16:37

Detaillierte Informationen erteilt Herr Udo Sandrieser, Tel. +43 680 302 5078

Turrach er H öhe St eck b r ief FA MILIE – PERTL

bel i ebter Treffpunk t auf der Pi s t e g roße Panorama- S onnenterra s s e ausgezeichnete Küche, regionale Spezialitäten kulinarische Themen- und Buffetabende Romantik am Kaminfeuer Zimmer mi t Bad, SAT-TV, Radi o , z. T. B al k o n Finnische Sauna, Dampfsauna, Infrarotkabine

mehr unter: www.almstube.at

Familie Peter und Susanne Pertl 8864 Tu rra cher H ö he 133, A u stria Te le fo n: F ax:

+43 - 4275 - 82 44 +43 - 4275 - 82 44-4

info@almstube.at, www.almstube.at

Imp res s u m : A l m s t ube, Fa m i l i e P er t l , 8864 Tur r a c h er H öh e 133, A us t r i a . Tel . : +43 4275 - 82 44, i n f o@a l m s t ube. a t , www . a l m s t ube. a t , Fot os : Ber gba h n en Tur r a c h er H öh e, Touri s m us ver ba n d Tur r a c h er H öh e, P a n or a m a t ec . c om . Konz ept i on / Gr a f i k: w w w .di ek reatu r.at, A uf l a ge: Mä r z 2011.

be.a t Fami lie Pertl • w ww.a lmstu


Unser Betrieb ist familiär und die Preise sind fair!

Große, freundliche und sonnige Nocky Flitzer Aussichtsterrasse.

+43 650 88 17 668

Jeden Mittwoch ofenfrischer Schweinsbraten mit Beilage. Hausgemachte Mehlspeisen. Inhaber und Betreiber Gerald Unterweger 9565 Ebene Reichenau, Turracher Höhe 129

Täglich geöffnet ab 15 Uhr!


57

WIR DANKEN ALLEN ANZEIGENPARTNERN FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG. Detaillierte Informationen erteilt Herr Udo Sandrieser, Tel. +43 680 302 5078

skIvergnügen In frankreIch

atemberaUbendes vaL thorens

Les 3 Vallèes - Mehr als 600 Pistenkilometer - Höchstgelegener Skiort Europas - Sechs Gletscher - Beste Schneequalität - Topmoderne Lifte - Von der Haustür auf die Piste - „Schönster Ausblick der Alpen“ - Cime du Caron

reiseprogramm:

termin: 8 Tage 11.03. - 18.03.2017

1. TAG: Früh morgens starten wir unsere gemütliche Anreise über Mailand, Turin, Tunnel de Frejus bis nach Val Thorens.

Unser LeistUngspaket:

2.- 7. TAG: „Fliegen wie die Möve Jonathan“ - breiten Sie Ihre Flügel aus und genießen Sie das Gebiet „Les 3 Vallees“! 8. TAG: Auf der gleichen Route wie bei der Anreise verlassen wir Val Thorens und kehren in die Heimat zurück.

preisdetaiLs nach beLegUng: appartments

preise p. person:w

zweier Belegung

€ 990,-

dreier Belegung

€ 850,-

vierer Belegung

€ 780,-

· · · · ·

Fahrt im modernen Fernreisebus Sicherer Transport Ihrer Skiausrüstung Lindebner spezial - Boardservice appartment lt. Buchung und Beschreibung 7 x Übernachtung in der Residenz “Les Temples du Soleil - Macchu/Piccu” · inkl. “6 Tage-SKIPaSS Les 3 Vallees” · Mauten, gebühren, abgaben

abfahrtszeiten:

chrIstkIndlmarkt

in Laibach termine: 08.12.2016 & 17.12.2016 preis p. person: € 26,-

- inkl. Busfahrt - Begrüßungsgetränk im Bus - Reiseleitung - 1 Glühwein

IdyllIsches grossarltal

bergadvent termin: 18.12.2016 preis p. person: € 26,-

- inkl. Busfahrt - Reisebegleitung - 1 Glühwein

Villach – 04:00 Uhr Weitere Zustiege auf anfrage

Buchungshotline: +43 4242 30761 • e-Mail: office@busreisen-lindebner.at • unterer heidenweg 18, 9500 Villach • www.busreisen-lindebner.at


59

Wir wünschen allen SV-Weißenstein Mitgliedern frohe Weihnachten sowie viel Glück, Gesundheit und Zufriedenheit für 2017.

Evonik Peroxid GmbH Industriestraße 1 9721 Weißenstein Tel.: +43 4245 2666 Fax: +43 4245 2666-6088 weissenstein.office@evonik.com


Österreichs bester Schnittkäse mild-fein

Kärntnermilch

Drautaler

CK

H LC

ST

I

www.kaerntnermilch.at #muhseidank www.kaerntnermilch.at facebook.com/kaerntnermilch.at #Kärntnermilch

NERMI NT

ME

Nur die weltbeste Rohmilch, die den weltweit strengsten Qualitätskriterien entspricht, wird für die Kärntnermilch Käsespezialitäten verwendet. Hergestellt mit höchster Sorgfalt und nach traditioneller Methode. Die Kärntnermilch: BIO-Pionier seit 25 Jahren!

KÄ R

Der edel-milde Schnittkäse aus der Drautaler Traditionskäserei.

ERST

U

SVW News No. 18  

Offizielles Vereinsmagazin des Sportvereins Weißenstein, Ausgabe 18 / Dezember 2016

Advertisement