Issuu on Google+

www.meypack.de

Da s K u n denm ag a z i n von M e y pac k

ausgabe 2 | 2011

Zentrum des Mittelmeeres Meypack Reportage über Malta, die kleine Inselrepublik mit der wirtschaftlich günstigen Lage im Mittelmeer

14

18

28

Höchste Windmühle

Der deutsche Biermarkt

Karriere machen

Für Nolet Distillery liefert Meypack neben einer VP 521 einen PK 110

Meypack berichtet über Trends und vier daraus entstandene Projekte

Meypack stellt seine Ausbildungsberufe vor


2 Vorwort

Ein völlig neues Geschmackserlebnis für die Filipinos Michael tan gibt einen einblick in die Vision der getränkeunternehmen der lucio tan group, zu der die asia brewery inc. und die tanduay Distillers inc. gehören michael Tan, vorstandsvorsitzender der Tanduay Holdings

ZuM autor Michael tan ist der sohn des Firmengründers lucio tan. Michael tan ist Vorstandsvorsitzender der tanduay holdings, coo bei asia brewery und leiter verschiedener unternehmen innerhalb der gruppe. er studierte an der beijing university in china und an der university of british columbia in Kanada.

Wir, die Lucio Tan Group, haben uns für den philippinischen Getränkemarkt dem klaren Ziel verschrieben, erstklassige Produkte zu erschwinglichen Preisen für alle anzubieten. Dabei spielen neben den ökonomischen Aspekten auch sehr starke soziale Überlegungen eine übergeordnete Rolle, denn wir wollen möglichst alle Einwohner der Philippinen mit unseren Produkten erreichen und umfassend versorgen. Deshalb achten wir sehr darauf,

„Wir wollen möglichst alle Einwohner der Philippinen mit unseren Produkten erreichen und umfassend versorgen“ dass wir bei allen Qualitätsüberlegungen und Innovationsbestrebungen immer auch attraktiv im Preis bleiben. Mit einer strategisch dezentral ausgerichteten Produktion unserer Getränkemarken, der konsequenten Nutzung überwiegend lokaler Rohmaterialien und Ressourcen, einem geografisch angepassten, gut entwickelten Zwischenlagerkonzept sowie einer ausgeklügelten Distribution schaffen wir es, ein Land mit ca. 94 Millionen Menschen

kompackt 2/2011

und über 7.000 Inseln flächendeckend zu beliefern. Unsere Produkte werden durch die verschiedensten Kanäle vertrieben, sowohl durch Supermärkte als auch durch Bars, Restaurants und Hotels, aber eben auch durch kleinste Läden aus der Nachbarschaft, die überall auf den Philippinen, besonders auch in den Vororten und auf dem Land, zu finden sind. Mit den sehr erfolgreich entwickelten Marken wie „Summit“ und „Absolute“ beim Wasser, dem Energy-Drink „Cobra“ oder „Tanduay T5 Rhum“ treffen wir den Nerv des Konsumenten landesweit genau. Damit haben wir nicht nur die Marktführerschaft im Rum erreicht, sondern sind auch weltweit in der Rangliste direkt hinter Bacardi positioniert, was die Menge betrifft. Auch in anderen Segmenten des Getränkemarktes haben wir uns eine führende Position erarbeitet, die wir weiter ausbauen werden, um auch in der Zukunft den Bedürfnissen unserer immer noch wachsenden Bevölkerung gerecht zu werden.


e D i to r i a l 3

Liebe Leserinnen und Leser,

Klaus m. vogel, vertriebsleiter export und marketingleiter

die Nähe zum Kunden ist gerade in einer globalisierten Welt einer der wichtigsten und entscheidendsten Erfolgsfaktoren. Schließlich schafft Kundennähe Loyalität und Vertrauen. Wer nah am Kunden ist, kann mit Kunden rechnen, die dem Unternehmen treu bleiben und immer wieder aufs Neue mit dem Partner Projekte realisieren. Loyale Kunden sind dem Unternehmen und der Unternehmensmarke gegenüber positiv eingestellt und empfehlen die Marke weiter. Wir von Meypack stellen uns immer wieder die Fragen: Wer sind unsere Kunden, warum bleiben sie der Marke Meypack treu und welche Attribute zeichnen uns eigentlich aus? Was sind unsere Eigenschaften, die unsere Kunden schätzen, sie zufrieden stimmen und die sie mit Loyalität zu uns würdigen? Bei Kundenbefragungen wurde neben zuverlässigen Maschinen, einer innovativen Technik und einem schnellen, kompetenten Service immer auch das Argument Nähe gebracht. Gemeint ist damit nicht nur die Nähe des Vertriebs zu unseren Kunden in aller Welt, sondern auch der gesamte Technikbereich, der sich persönlich um jeden Bedarf unserer Kunden kümmert. Ruft bei uns ein Kunde an, landet er nicht selten direkt in der Produktionshalle, beim Ingenieur, Planer oder Servicetechniker, also bei dem Mitarbeiter, der die Maschine konstruiert, gebaut, installiert und in Betrieb genommen hat. Ergo: Kundennähe bedeutet für uns, ganz nah am Kerngeschäft des Kunden zu sein, und zwar ganzheitlich, mit allen Abteilungen unseres Unternehmens. Nähe, Zuverlässigkeit, Vertrauen – ich bin davon überzeugt, dass dies die Attribute sind, die gerade in unseren modernen Zeiten, geprägt von „Social Media“, vernetzten Gesellschaften und Unternehmen sowie von einem hohen Zeit- und Effizienzdruck, von unseren Kunden geschätzt und honoriert werden. In diesem Kontext ist auch die Meypack kompackt ein kundennahes Informations- und Dialoginstrument. Und das bereits seit über zehn Jahren.

kompackt 2/2011


4 i N h a lt

28 Neue und alte Gesichter Neue Mitarbeiter verstärken die teams im Vertrieb und in der technik bei Meypack

16 Hygiene und Getränke ein verantwortungsvolles branchenthema

31

12

Auf den letzten Blick

Simonds Farsons Cisk

Meypack dreht einen Film über die zweibahnige hochleistungs-trayschrumpffolienverpackungsanlage bei hiPP in ungarn

Für den maltesischen getränkehersteller liefert Meypack eine VP 501 sw 60 D für das Verpacken von bierdosen

12

14

erfolgsstorys: simonds Farsons cisk plc ist ein Brauereiunternehmen der Farsons group und produziert neben Bier auch Tafelwasser und Limonaden

iMPressuM

22

erfolgsstorys: Bei nolet Distillery werden die gebinde zu einem stabilen Wrap-around Karton beleimt und verpresst

Herausgeber: Meypack Verpackungssystemtechnik gmbh industriestraße 3 D-48301 Nottuln-appelhülsen tel.: +49 (0) 2509 - 940 Fax: +49 (0) 2509 - 948190 info@meypack.de www.meypack.de

geschäftsführender gesellschafter: Peter böckenholt

Technik: meypack entwickelt neue multipalettieranlage, die das parallele palettieren von vier endverpackungslinien ermöglicht

Konzeption, Redaktion, gestaltung: FbKb – agentur für Kommunikation linus-Pauling-weg 8 D-48155 Münster tel.: +49 (0) 251 - 9811990 Fax: +49 (0) 251 - 98119910 post@fbkb.com www.fbkb.com

Fotos/illustrationen: Meypack, lucio tan group of companies, simonds Farsons cisk, Nolet Distillery, Darguner brauerei, Dortmunder actienbrauerei (Dab), Kulmbacher brauerei, VeltiNs brauerei, istockphoto.com gesamtauflage: 3.000 exemplare erscheinungsweise: 2 x im Jahr

kompackt 2/2011


i N h a lt 5

24 Lucio Tan Group of Companies

2 Vorwort 3 Editorial

auf den Philippinen sind bereits 19 Meypack anlagen in betrieb

6 Malta – Zentrum des Mittelmeeres Meypack reportage über Malta, die kleine inselrepublik im Mittelmeer

12 Getränke von dem Inselstaat im Mittelmeer Meypack liefert eine kombinierte wrap-around-schrumpffolienverpackungsanlage vom typ VP 501 sw 60 D nach Malta im interview: ray sciberras, betriebsleiter bei simonds Farsons cisk

14 Die höchste Windmühle der Welt Nolet Distillery erhält zwei Meypack endverpackungsanlagen

16 Hygiene und Getränke kompackt berichtet über die hohen hygienemaßstäbe in der herstellung, abfüllung, Verpackung und Distribution von getränken

18 Von Schaumkronen und Blumen Meypack berichtet über trends im deutschen biermarkt und vier daraus entstandene Projekte bei der Darguner brauerei, der Dortmunder actien-brauerei (Dab), der Kulmbacher brauerei sowie bei der VeltiNs brauerei

22 Hochstapeln synchron Die neue Multipalettieranlage ermöglicht das parallele Palettieren von vier endverpackungslinien

24 Groß, größer, am größten einer der größten Konzerne der Philippinen, die lucio tan group of companies, setzt wiederholt auf Meypack technologie

28 Meypack – ein Ausbildungsbetrieb kompackt stellt die ausbildungsberufe vor, die Meypack anbietet und unterstützt

28 Neue und alte Gesichter Neue Mitarbeiter verstärken die teams im Vertrieb und in der technik bei Meypack

30 Neue Vertretungen Meypack präsentiert seine neuen Partner in der türkei und in thailand

24

31 Auf den letzten Blick

erfolgsstorys: Lucio Tan, ein philippinischer magnat, hat in nur fünf Jahrzehnten einen der größten Konzerne des Landes, die Lucio Tan group of companies, aufgebaut

copyright: © 2011 Meypack Verpackungssystemtechnik gmbh

Fragen zu versand oder Bestellungen: tel.: +49 (0) 2509 - 940 kompackt@meypack.de

Nachdruck nur mit genehmigung. Der inhalt gibt nicht in jedem Fall die Meinung des herausgebers wieder.

Diese ausgabe des kompackt-Magazins finden sie auch online unter www.meypack.de

kompackt 2/2011


6 L a nd & L e u t e

Malta – Zentrum des Mittelmeeres Die Inselrepublik Malta besteht aus den drei bewohnten Inseln Malta, Gozo und Comino und liegt im Zentrum des Mittelmeeres zwischen Sizilien und Nordafrika, gleich weit entfernt von Gibraltar und Zypern. Auf Malta leben etwas mehr als 400.000 Einwohner, davon ca. 370.000 auf der Hauptinsel sowie rund 30.000 auf Gozo. Zur Besiedelung reizt seit Jahrtausenden die überaus günstige Verkehrslage im Mittelmeer.

kompackt 2/2011


laND & leute 7

M

it einer Fläche von 246 km² ist Malta die größte Insel des Archipels, sie ist 27 km lang und 14,5 km breit. Die wesentlich ruhigere und grünere Nachbarinsel Gozo ist rund 67 km² groß, die praktisch unbewohnte Insel Comino umfasst lediglich knapp 3 km². Der Staat Malta ist umgeben von 137 km Küste, im Norden und Osten bilden mehrere weit ins Land reichende Buchten ideale Naturhäfen. Im Süden und Westen fallen die Klippen steil ins Meer ab. Die höchste Erhebung beträgt knapp 260 m. Die Inselgruppe ist äußerst vegetationsarm, es gibt weder Flüsse noch Seen, Wälder oder Berge. Durch das Fehlen natürlicher Wasserquellen stellt der Wassermangel seit jeher eines der größten Probleme dar. Die einzige Möglichkeit besteht in der Entsalzung von Meerwasser. Die heutigen Anlagen gehören zu den modernsten der Welt und können aus drei Litern Meerwasser einen Liter Süß-, also Trinkwasser erzeugen.

Der sommer auf Malta – bekannt für sein subtropisches Mittelmeerklima Der Sommer auf Malta ist trocken und warm, der Winter mild, aber nicht übermäßig feucht. Frühjahr und Herbst sind Übergangsjahreszeiten, die der Malteser nicht unterscheidet. Die drei maltesischen Inseln liegen fast ganzjährig im Einflussgebiet der subtropischen Trockenzone. Im Winter haben die atlantischen Luftmassen bei Erreichen der maltesischen Inselgruppe in der Regel bereits viel von ihrer Feuchtigkeit verloren. Daher sind – anders als im mediterranen Durchschnitt – die Niederschlagsmengen auch in der Winterzeit relativ gering. Sie treten in der Regel dann als kurze, dafür umso heftigere Platzregen auf.

architektur, Kunst und Kultur – geprägt von vergangenen tagen

Blick auf die einmündung in den Hafen von valletta

Auf den Inseln finden sich Spuren aus 6.000 Jahren menschlicher Besiedelung. Sie reichen von den Phöniziern über die Römer, Araber und Normannen bis hin zu den Rittern des Malteserordens und den Briten. Der vorherrschende Baustil ist überwiegend geprägt von einer Mischung aus arabischen, britischen und süditalienischen Einflüssen. Den wohl größten Einfluss auf die bis heute vorzufindende Architektur,

kompackt 2/2011


8 laND & leute

bootsbaukunst vom maltesischen archipel

Kunst und Kultur hatten allerdings die Ritter des Malteserordens. Nach der erfolgreichen Verteidigung Maltas bei der Großen Belagerung durch die Türken im Jahre 1565 begannen die Ritter, die Insel zu einer einzigartigen Festung auszubauen. Es entstanden Mauerwälle, Waffenarsenale und Hospitäler. Sie errichteten eine neue Hauptstadt, die dem Großmeister Jean Parisot de la Valette zu Ehren später Valletta genannt wurde. Dort entstanden Paläste, Kirchen und prächtige Stadthäuser. Die Insel erlebte eine Blüte der Architektur und des kulturellen Lebens. Künstler, Wissenschaftler, Techniker und Kaufleute kamen nach Malta. Bis heute sind die riesigen Kirchenkuppeln, Paläste und Stadthäuser kennzeichnend für Malta und Gozo. Sie gehören zu den schönsten Baudenkmälern aus der Renaissance und dem Barock. Nicht nur ihre prachtvolle Bauweise macht sie unverwechselbar, sondern auch das Material, aus dem sie errichtet sind. Die meisten Gebäude sind bis heute im traditionellen Kalkstein gebaut, einem Rohstoff, der reichhaltig auf der Insel verfügbar ist. Man unterscheidet zwischen dem relativ weichen, globigerinen Kalk („franca“) aus dem Osten Maltas und dem Westen Gozos, der bevorzugt für den Häuserbau verwendet wird und durch seine goldgelbe malte Färbung kennzeichnend ist für die maltesischen Siedlungen, und dem wesentlich härteren korallinen Kalk („zonqor“), der vorwiegend im Westen Maltas und im Osten Gozos zu finden ist. Seit 1980 gehören drei Stätten Maltas zum UNESCO-Weltkulturerbe: die Hauptstadt Valletta, die Megalithischen Tempel von Malta, darunter der Tempel von Ġgantija, Ħaġar Qim, Mnajdra, Ta’ Ħaġrat, Skorba und der Tempel von Tarxien sowie der unterirdische Kultraum Hypogäum von Ħal-Saflieni.

kompackt 2/2011

Eine Besonderheit der maltesischen Inseln sind die Luzzus, bunt bemalte hölzerne Fischerboote, deren Buge mit Augen (Horus- oder Osirisauge) verziert sind. Die Bauweise der Boote geht möglicherweise auf die Phönizier zurück; das Auge soll der Überlieferung nach die Fischer vor Gefahren schützen. Zusätzlich tragen die Boote zumeist die Namen christlicher Heiliger. Die traditionellen Boote werden bis heute von den Fischern als Arbeitsgeräte genutzt. Einige moderne Ausflugsboote für Touristen sind dem Stil der traditionellen Luzzus nachempfunden.

Die Blaue grotte im südlichen malta

„My home is my castle“ – leben auf Malta Die Bevölkerungsdichte Maltas beträgt 1.300 Einwohner pro Quadratkilometer und ist damit die höchste in Europa und die fünfthöchste der Welt. Über 94 % der Malteser leben in Städten, eine Landbevölkerung gibt es kaum noch, da die Städte kaum voneinander abgegrenzt sind. Die Malteser gelten als aufgeschlossen, geschäftstüchtig, tradi-


L a nd & L e u t e 9

Enge Straße in Valletta mit den traditionell geschlossenen hölzernen Balkonen links und rechts

tionsbewusst und sehr religiös. Die Mehrheit der maltesischen Bevölkerung ist römisch-katholisch, daneben gibt es nur wenige Protestanten, Orthodoxe, Juden und Muslime. Malta gehört zu den wenigen Ländern, in denen Ehescheidungen verboten sind, wobei derzeit ein neues Gesetz, welches die Scheidung erlauben soll, geprüft wird. Abtreibungen sind bis heute verboten. Die Familie wird als Grundpfeiler der Gesellschaft angesehen. Anders als in anderen südeuropäischen Ländern spielt sich das soziale Leben auf Malta nicht in erster Linie auf der Straße und Plätzen ab, sondern zu Hause.

Gute Verbindungen – Maltas Wirtschaft entwickelt sich positiv

Traditionell ist der Schiffsverkehr für die Insel von großer Bedeutung und fast der gesamte Im- und Export wird über den Hafen geregelt. Die nationale Schifffahrtslinie ist Sea Malta, die Malta mit allen wichtigen europäischen, nordafrikanischen und vorderasiatischen Häfen verbindet. Der größte Hafen Maltas ist der Grand Harbour von Valletta, Staatssprachen sind Maltesisch (Malti) und Englisch. ein natürlicher, gezeitenfreier Tiefwasserhafen. Der Viele Inselbewohner beherrschen außerdem auch größte Industriebetrieb der Insel mit rund 6.000 Italienisch. Die maltesische Sprache ist ein arabischer Beschäftigten sind die Malta Dry Docks, einer der Dialekt, der jedoch nicht vom Schriftarabischen fünftgrößten Werftbetriebe Europas. In insgesamt beeinflusst ist. Malti verwendet lateinische Buchsta- sieben Werften werden jährlich rund 150 Tanker und ben (ausgenommen Y und C) und ist um die vier Son- Kreuzfahrtschiffe überholt und repariert. derzeichen ċ, ġ, ħ und ż erweitert. Die Sprache ist stark Auch der Tourismus spielt eine große Rolle und mit italienisch-sizilianischem sowie lateinischem und generiert rund 40 % des Bruttosozialprodukts des griechischem Vokabular durchsetzt, weist daneben Landes. Dieser Sektor stellt den größten „Arbeitgeber“ des Landes dar und bietet ca. 32.000 Menschen aber auch englische Einflüsse auf.

kompackt 2/2011


10 l a N D & l e u t e

einen Arbeitsplatz. Jährlich kommen über eine Million Touristen nach Malta, die meisten davon aus Großbritannien, gefolgt von Deutschland, Italien, Frankreich und Skandinavien. In jüngster Zeit nimmt besonders der Tagungs- und Kongresstourismus zu. Aufgrund der guten Verkehrsanbindungen zur europäischen, arabischen und afrikanischen Welt und den damit verbundenen kurzen Flugzeiten ist Malta ein idealer Treffpunkt. Diese Firmenreisen bringen der Insel fünfmal so viel Geld ein wie Privatreisen. Überdurchschnittlich zugelegt haben auch Kultur- und Studienreisen sowie Sprachkurse und Aktivurlaube. Der Anteil der Industrie beträgt 26 %. Es gibt rund 1.500 kleinindustrielle Betriebe, die neben dem Tourismus und den Hafen- und Werftbetrieben das dritte Standbein der maltesischen Wirtschaft ausmachen. Hierzu zählt insbesondere die Herstellung von Produkten in den Bereichen Elektronik, Bekleidung, Schuhe und Textilien.

die hier gedreht wurden, sind U-571, Monte Cristo, Troja, Alexander, Midnight Express, Gladiator, The Da Vinci Code und München sowie Fernsehproduktionen wie BBCs Byron und Daniel Deronda. Die von Robert Altmans Film Popeye – Der Seemann mit dem harten Schlag (1980) verwendete Fischerdorf-Kulisse ist heute eine Touristenattraktion, obwohl der Film damals ein Flop war.

Seit 2004 ist Malta Mitglied der EU.

„und action bitte“ – Malta in Film und Fernsehen

Hafen von marsaxlokk, einem Fischerdorf im osten von malta

Die wilde und schroffe Küstenlinie und die altehrwürMalta ist eine der populärsten Film- und Fernseh- dige Architektur der Insel haben schon als Double für kulissen der Welt und wird von der London Times eine Vielzahl von verschiedenen Orten auf der ganzen scherzhaft als „Das mediterrane Mini-Hollywood“ Welt gedient – vom alten Rom über das Marseille des betitelt. Beispiele für bekannte Filmproduktionen, 19. Jahrhunderts bis hin zum Beirut der 1960er-Jahre.

Der berühmte steinbogen (azure Window) in Dwejra auf gozo mit einer Höhe von fast 50 m

kompackt 2/2011


L a nd & L e u t e 11

Einer von etwa 500 Oldtimer-Bussen auf Malta, die bis Juli 2011 traditionell als Linienbusse eingesetzt wurden

Kulinarisches von den kleinen Inseln Die maltesische Küche gehört zu den mediterranen Küchen und wurde deutlich von der englischen sowie der italienischen Küche beeinflusst. Bei den verwendeten Gewürzen spürt man ein starkes nordafrikanisches Element. Da Fleisch auf der Felseninsel rar ist, werden vorwiegend Gemüse und Fisch verzehrt. Im Sommer und Herbst, zur Fangzeit der Goldmakrele, „Lampuki“ genannt, findet man überall auf Malta diesen Fisch auf den Speisekarten. Die beliebtesten Fleischgerichte der Inseln werden aus Kaninchen („Fenek“) zubereitet. Die Küche ist sehr gemüseorientiert (Tomaten, Zucchini, Bohnen, Erbsen, Möhren, Zwiebeln, Paprika, Spinat, Artischocken und mittelmeeruntypisch Kohl und Blumenkohl) und schätzt, wie fast alle Mittelmeerküchen, Oliven, Olivenöl und Brot. Beliebte Speisen sind Pastizzis (Blätterteigtaschen, gefüllt mit Ricotta oder Erbsenmus), Bigilla (Paste aus dicken Bohnen mit Knoblauch), Aljotta (sehr würzige Fischsuppe mit Knoblauch, Peperoni, Tomaten, Reis und viel gehacktem Majoran oder Petersilie) oder auch Brungiel mimli (Auberginen, gefüllt mit Fleisch, Oliven und Kapern) und Kannoli (kross gebackene Teigröllchen, gefüllt mit Ricotta, Schokolade oder kandierten Früchten). Zu den bevorzugten Getränken zählen u. a. Kinnie, eine herbe Limonade aus ungeschälten Bitterorangen und Wermutkraut, Bajtra, ein alkoholhaltiges Getränk aus Kaktusfeigen, Weine und Bier. Kinnie und Biere werden von der auf Malta ansässigen Brauerei Simonds Farsons Cisk plc produziert, für die Meypack 2011 ein kombiniertes Endverpackungssystem lieferte.

Typische schmale Gasse in Mdina, einer der früheren Hauptstädte Maltas

Länderprofil

Republik Malta Amtssprache: Maltesisch, Englisch Hauptstadt: Valletta Staatsform: Parlamentarische Republik Staatsoberhaupt: Staatspräsident George Abela Fläche: 316 km² Einwohnerzahl: 417.608 (Januar 2011) Bevölkerungsdichte: 1.321 Einwohner pro km² Währung: Euro Unabhängigkeit: 21. September 1964 Zeitzone: UTC+1 / UTC+2 (März bis Oktober)

kompackt 2/2011


12 e r F o lg s s to r y s

Getränke von dem Inselstaat im Mittelmeer simonds Farsons cisk plc ist ein unternehmen der Farsons group und produziert seit dem Jahr 1928 bier. außerdem werden heute wasser, limonaden und andere erfrischungsgetränke hergestellt. Die Farsons group fungiert außerdem als importeur für bekannte Marken wie corona, Jim beam oder gatorade und betreibt populäre Food-Ketten wie Pizza hut, burger King oder KFc auf Malta.

I

n den späten 20er-Jahren des 20. Jahrhunderts errichtete L. Farrugia & Sons (bekannt als Farsons) seine erste Brauerei in Ħamrun auf Malta, 1928 wurde das erste auf Malta gebraute Bier unter dem Namen Farsons Pale Ale auf den Markt gebracht. Im Jahr 1929 fusionierte Farsons mit H & G Simonds aus England, das seit 1880 große Mengen Bier nach Malta exportierte. 1948 kam es, nach gescheiterten Fusionsversuchen vor dem Zweiten Weltkrieg, zur Fusion mit der Malta Export Brewery, und so entstand schließlich Simonds Farsons Cisk Limited. Heute produziert Simonds Farsons Cisk neben Bier auch Tafelwasser und Limonaden – sowohl Eigenmarken wie Cisk, San Michel und Kinnie als auch unter Lizenz für international bekannte Marken wie z. B. Carlsberg, 7Up oder Pepsi. Dabei setzt das Unternehmen auf modernste Produktions- und Verpackungstechnologien. Die Betriebsfläche erstreckt sich über ein Gebiet von 24.000 m 2 mit Brauhäusern, Vertriebszentren und Verpackungshallen und wird ständig weiter ausgebaut.

kompackt 2/2011

cisk – lagerbier in feinster Qualität

Simonds Farsons Cisk plc ist ein Brauereiunternehmen der Farsons Group mit Sitz in Mriehel auf Malta. Heute produziert Simonds Farsons Cisk neben Bier auch Tafelwasser und Limonaden – sowohl Eigenmarken wie Cisk, San Michel und Kinnie als auch unter Lizenz für international bekannte Marken wie z. B. Carlsberg, 7Up oder Pepsi.

Cisk Lager ist ein Lagerbier, welches von Simonds Farsons Cisk gebraut wird. Seit seiner Markteinführung im Jahr 1928 ist sein Rezept unverändert geblieben und wird nach den höchsten Standards mit erlesensten Rohstoffen hergestellt. Cisk Lager ist ein goldfarbiges, untergäriges Lagerbier mit einem einzigartigen Geschmack dank seines reichen Hopfenaromas und seiner angenehmen Bitternote. Der Alkoholgehalt beträgt 4,2 Vol.-%. Das Bier wurde bereits mehrfach mit renommierten internationalen Auszeichnungen geehrt, zuletzt 1995 bei den Australian Beer Awards (Platz 1) und 2005 bei den Brewing Industry International Awards (Platz 2). Es ist das bekannteste Bier auf Malta.


e r F o lg s s to r y s 13

Für den maltesischen Getränkehersteller hat Meypack eine kombinierte Wrap-Around-Schrumpffolienverpackungsanlage vom Typ VP 501 SW 60 D in Betrieb genommen. Die Anlage verarbeitet Dosen, gefüllt mit Bier der Marken Cisk und Carlsberg, wahlweise lose oder als vorverpackte Gebinde. Hierzu zählen 4er-, 6er-, 8er- und 12er-Multipacks, 4er- und 6er-HiCones sowie 6er-, 8er- und 12er-Clusterpacks. Es können sowohl klassische 330-ml- und 500-ml-Dosen als auch 330-ml-Sleek-Cans, die schmaler und höher als die klassischen Dosen sind, verarbeitet werden. Die losen Dosen können im Format 6 x 4 entweder in

Interview mit Ray Sciberras, Betriebsleiter bei Simonds Farsons Cisk Herr Sciberras, wie wichtig ist der heimische Markt für Ihr Unternehmen? Spielt der Tourismus eine große Rolle für den Getränkeabsatz im Inland? Der heimische Markt ist unser wichtigster Markt. Zusätzlich hat der Tourismus Einfluss auf unseren Absatz, insbesondere in den Sommermonaten. Es werden beispielsweise zur Förderung der Marken Cisk und Kinnie zahlreiche verkaufsfördernde Aktionen durchgeführt, von nationalen Werbeveranstaltungen in Supermärkten bis hin zur Bekanntmachung der Marken bei Touristen durch Werbung in Flugzeugen und andere auf Touristen zielende Publikationen.

Interview

Dosen am laufenden band

Wie vertreiben Sie Ihre Eigenmarken? Exportieren Sie beispielsweise auch Marken wie Cisk oder Kinnie?

Die Farsons Brewery in mriehel auf malta

Trays mit Folie oder auf Scheibe mit Folie verpackt werden. Die vorverpackten Gebinde können darüber hinaus auch nur in Folie eingeschlagen werden. Da auch diese die VP 501 SW 60 D als 24er-Formation verlassen, werden die Gebinde in den Formaten 3 x 8, 6 x 4, 4 x 6 und 2 x 12 gruppiert und verpackt. Der erste Kontakt zwischen Simonds Farsons Cisk und Meypack entstand auf der Brau Beviale in Nürnberg im November 2010. Dort sprachen Ray Sciberras, Betriebsleiter bei Simonds Farsons Cisk, und Klaus M. Vogel, Exportleiter bei Meypack, über das Projekt und eine Zusammenarbeit.

Der Biermarkt auf Malta ist geprägt von einem intensiven Wettbewerb und wird immer internationaler. Lokale Marken müssen in einem harten, von Wettbewerb gezeichneten Markt überleben. Die Marke Cisk hat diese Herausforderungen erfolgreich gemeistert, indem sie sich konstant erneuert hat, dabei aber gleichzeitig in der Produktdarstellung Kontinuität gezeigt hat. So steht die Marke für Beständigkeit und Kontinuität. Unsere eigenen Marken Cisk und Kinnie sind die Marken, die hauptsächlich exportiert werden. Die Marken sind schon in einigen ausländischen Märkten bekannt, besonders in Italien, England und Deutschland und seit Kurzem in Portugal und darüber hinaus in Kanada, Japan, China, Hongkong und Australien. Wie sind die Konsumgewohnheiten bei Bier auf Malta?

Die Malteser lieben ihr Bier. Der Konsum ist recht regelmäßig und findet zu Hause sowie außerhalb in den Restaurants, Clubs und Bars statt. Hinsichtlich der bevorzugten Verpackung bleibt die Flasche die beliebteste beim Konsum jenseits der eigenen vier Wände, während die Dose die beliebteste Verpackung für den Konsum zu Hause ist. Dies zeigt den globalen Trend zugunsten der praktischeren Einweg-Verpackung. Herr Sciberras, wir danken Ihnen für das Gespräch.

Das komplette Interview finden Sie unter www.meypack.de.

kompackt 2/2011


14 e r F o lg s s to r y s

Die höchste Windmühle der Welt eines der ältesten Familienunternehmen der Niederlande ist ansässig im niederländischen schiedam, einem ort an der westlichen stadtgrenze zu rotterdam. Nolet Distillery wurde 1691 von Joannes Nolet gegründet. Die bekannte und weltweit höchste windmühle „De Nolet“ wurde 2005 durch die Familie in schiedam errichtet und nach der Familie Nolet benannt.

De Nolet – neues wahrzeichen von schiedam?

D

ie Wurzeln des Betriebes gehen zehn Generationen in der Familiengeschichte Nolet zurück. Heute führt Carel Nolet das Unternehmen, der bereits seine Söhne Carel jr. und Bob Nolet ins Unternehmen eingebunden und damit die elfte Generation des Familienbetriebes begründet hat. Das Unternehmen steht für die Vereinigung von Handwerkskunst mit moderner Technologie und produziert erstklassige Spirituosen, die heute zu den bekanntesten Schnapsmarken zählen und in der ganzen Welt vertrieben werden. Zu den wichtigsten Marken zählen dabei Ketel One Vodka und Ketel 1 Jenever.

kompackt 2/2011

Die Noletmühle (niederländisch: Molen De Nolet) ist eine Windkraftanlage in Schiedam in den Niederlanden, die im Stil einer traditionellen niederländischen Backsteinwindmühle errichtet wurde. Sie gehört durch ihre um 360 ° drehbare Haube zum Typ Holländerwindmühle. Sie wurde als Galerieholländer, d. h. mit einer Art umlaufendem Balkon, gebaut, der traditionell dem Müller als Plattform diente, um die Flügel zu bedienen. Sie ist seit ihrer Fertigstellung im Jahre 2005 mit knapp 43 m (55 m bei senkrechter Flügelstellung) derzeit die höchste „klassisch“ gebaute Windmühle der Welt. Gemeinsam mit sechs älteren, ungewöhnlich hohen Windmühlen, die früher Malz für die Brennereien und Mehl für die Bäckereien mahlten, prägt sie heute das Stadtbild von Schiedam. Anders als ihre historischen Vorbilder dient die Noletmühle nicht zum Mahlen von Getreide oder Malz, sondern zur Erzeugung von Strom für den Eigenbedarf der Brennerei – eine Beson-


e r F o lg s s to r y s 15

getroffen: Beleimen und verpressen des gebindes zu einem stabilen Wrap-around Karton

derheit dieser Mühle. Für die Stromerzeugung wurde die Mühle in der Kappe mit einem Generator ausgerüstet. Die Mühle erzeugt jährlich einen großen Teil der benötigten elektrischen Energie. Außerdem ist in der Mühle ein weiterer Besucherempfang sowie ein Tagungsraum untergebracht.

tradition und Moderne Nicht nur bei der Bauweise und Nutzung der Windmühle „De Nolet“ legte das Familienunternehmen viel Wert auf eine Kombination aus Tradition und Moderne. Auch in der mit modernster Technologie ausgestatteten Destillerie wird nach wie vor – und dies nun schon seit mehr als drei Jahrhunderten – viel Wert auf eine Produktion in traditioneller Familienweise gelegt. So wird jede Charge persönlich ausgewählt und von einem Familienmitglied kompromisslos verkostet. Außerdem findet die Spirituosenherstellung noch immer in traditionellen Kupferdestillen statt, die im Niederländischen als „Ketels“ bezeichnet wer-

pack Kartonverpackungsanlage vom Typ VP 521 ein. Die Anlage ist mit einem Gefachesteckersystem ausgestattet und verpackt hochwertige Glasflaschen von 500 ml bis 1.000 ml, gefüllt mit Spirituosen, in den Gebindegrößen 3 x 2 und 4 x 3 in Wrap-Around Kartons. Zum Schutz der Glas- Nolet Distillery ist ein Familien� flaschen werden die Produkte nach der Gruppie- betrieb in zehnter Generation aus dem niederländischen Schiedam. rung mit einem schützenden Gefache ausgestattet, Das Unternehmen wurde 1691 welches aus dem dafür vorgesehenen Magazin von Joannes Nolet gegründet. entnommen, auseinandergefaltet und positiv zwi- Zu den bekanntesten Marken zählen Ketel One Vodka und schen die Flaschenformation gesteckt wird. Ketel 1 Jenever. Die Anlage ist zudem mit einem Hochleistungsmagazin für die Wrap-Around-Zuschnitte ausgerüstet, welches Platz für insgesamt drei Zuschnittstapel hintereinander bietet.

Neben der Hochleistungskartonverpackungsanlage vom Typ VP 521 setzt das Unternehmen einen Meypack Palettierer vom Typ PK 110 ein, welcher aus dem Meypack Retrofit-Programm stammt und 2004 gebaut wurde. Der Palettierer verarbeitet bei Nolet Distillery sowohl Wrap-Around Kartons als auch Trays, wahlweise auf Industrie- oder Europaletten, und ist mit einem Leerpalettenmagazin Herr der Lage: Bilden einer neuen Lage auf dem zwischentisch und zwei Rollenbahnen für den Vollpalettentransdes pK 110 port ausgestattet. Zur manuellen Sicherung der den, wonach die beiden größten Marken von Nolet Lagen mit einem Riemen wurde die Anlage mit Distillery benannt sind. einer zusätzlichen Plattform für den Maschinenbediener ausgerüstet. Darüber hinaus wurde die Modernste technologie auch von Meypack Anlage bereits für eine spätere Integration einer „Anti-Slip“-Einheit vorbereitet, durch die dünne Zur Erweiterung seiner Endverpackungslinien setzt Leimfäden auf die Kartons aufgebracht werden Nolet Distillery seit dem Sommer 2010 eine Mey- können, die ein Verrutschen der Lagen vermeiden.

meypack vertretung niederlande: induQuip B.v. vlijtweg 1 H 8191 JR Wapenveld niederlande Tel. +31 (0) 38-4477455 Fax +31 (0) 38-4477007 janhagen@induquip.nl ansprechpartner: Jan Hagen

kompackt 2/2011


16 w i s s e N s c h a F t

hohe Maßstäbe und ansprüche im umgang mit getränken sind grundvoraussetzung in der herstellung, abfüllung, Verpackung und Distribution

Hygiene und Getränke: Ein verantwortungsvolles Branchenthema

D

ie substanzielle Beschaffenheit eines Lebensmittels bzw. eines Getränks bestimmt seinen ernährungsphysiologischen Wert, seinen Genusswert und seine Brauchbarkeit. Und genau diese Beschaffenheit wird von Unternehmen und Behörden an unterschiedlichen Stellen der Prozesskette unter Hygieneaspekten kontrolliert. In den meisten Fällen sind Hygieneprobleme bei Lebensmitteln und Getränken auf die Behandlung der Rohstoffe, den Herstellungsvorgang und die anschließende Produktbehandlung und den Transport zurückzuführen. Dabei sind vor allem unsaubere Lagerungs-, Herstellungs- und Beförderungsverfahren, die Nichteinhaltung erforderlicher Kühlungs- und Kühlhaltungsbedingungen sowie auch unzureichende Hitzeanwendung während der Herstellung entscheidende Risikofaktoren. Erklärtes Ziel der Hygienekontrollen in der Getränkeindustrie ist es, eine Verunreinigung des produzierten respektive abgefüllten Getränks zu vermeiden und von vornherein auszuschließen. Wichtig ist hierbei eine möglichst frühzeitige Erkennung von Risiken und Schwachstellen. Doch was sind Verunreinigungen? Nicht nur die komplexe

kompackt 2/2011


w i s s e N s c h a F t 17

Mikrobiologie kann schaden. Auch einfacher Dreck im Produktions-, Abfüll- und Verpackungsprozess muss identifiziert und nachhaltig bekämpft werden. Zur Analyse eignen sich beispielsweise ProteinMessungen, die mithilfe von Abstrichen durchgeführt werden. Denn durch einen mikrobiellen Verderb durch Bakterien oder Pilze (Schimmel) können gesundheitlich bedenkliche Stoffe entstehen.

Hygiene als Begriff kommt aus dem Griechischen und bedeutet „gesunde [Kunst]“. Der Begriff leitet sich von Hygieía, der griechischen Göttin der Gesundheit, ab. Im engeren Sinn werden unter Hygiene Maßnahmen zur Prävention von Infektionskrankheiten verstanden, insbesondere Desinfektion, Reinigung und Sterilisation.

risikofaktor Milchprodukte Die geltenden Vorschriften zur Hygiene und zur Lebensmittelsicherheit müssen während des gesamten Produktions-, Abfüll- und Verpackungsprozesses sowie in der anschließenden Lagerung eingehalten werden. Um diese Ziele zu gewährleisten, eignen sich insbesondere vollautomatische Systeme zur Reinigung und Sterilisation der Anlagen sowie das permanente Monitoring der Temperaturen. Denn Molkereiprodukte sind äußerst empfindlich und extrem anfällig für mikrobiologische Verunreinigungen.

risikofaktor getränke- und brauereiprodukte Auch bei Softdrinks, Fruchtsäften, Wasser oder Bier in Glasflaschen, PET-Flaschen und Dosen müssen höchste Hygienestandards eingehalten werden. So können schlecht respektive unsauber verarbeitete Säfte und Softdrinks z. B. schnell ihren Geschmack und ihre Farbe verlieren. Saft ist insgesamt ein empfindliches Produkt, dessen Konsistenz stark variieren kann – unabhängig davon, ob das Produkt als Konzentrat oder verdünnt auftritt. Eine unsaubere Lagerung und Verarbeitung führt ggf. auch zu optischen Defekten wie Sediment- oder Schlierenbildung und macht das Produkt nicht selten unverkäuflich. Beim Bierbrauen können organische Verunreinigungen dazu führen, dass sich das Bier im Geschmack deutlich verändert oder gar verkommt. Gerade in der Getränkeindustrie kommt daher der Sterilisationstechnik eine hohe Bedeutung zu.

hygieneprävention – ein zentrales thema für die getränkeindustrie Unternehmen, die Getränkeprodukte verarbeiten, sind verpflichtet, im Prozessablauf die für die Lebens-

mittelsicherheit kritischen Arbeitsstufen zu ermitteln, konsequent zu überwachen und zu dokumentieren sowie angemessene Sicherheitsmaßnahmen festzulegen. Unternehmenseigene Labore oder aber Kooperationen mit externen Laboren können helfen, mikrobiologische Untersuchungen im laufenden Prozess mit dem Ziel durchzuführen, Nährstoffe zu bestimmen sowie Allergene, Kontaminate und

ZuM theMa lexikon lebensmittel-Mikrobiologie und -hygiene: über 2500 stichwörter wilhelm holzapfel (herausgeber) isbN-10: 3899470486 bundesministerium für ernährung, landwirtschaft und Verbraucherschutz http://www.bmelv.de/

Rückstände nachzuweisen. Auch die Sensibilisierung und Schulung der Mitarbeiter gehören zu den zentralen Aufgaben des Hygienemanagements. Neben gesetzlichen Vorgaben sorgen verschiedene Zertifizierungen für eine hohe Sicherheit entlang der Produktionskette von Getränken. Im Rahmen der Zertifizierung werden spezifische Kriterien durch qualifizierte Auditoren überprüft und durch entsprechende Zertifikate bestätigt. Zertifizierungen überprüfen die Eigenkontrollsysteme der Unternehmen und dienen somit der Vertrauensbildung gegenüber Abnehmern.

kompackt 2/2011


18 e r F o lg s s to r y s

Von Schaumkronen und Blumen

Der deutsche biermarkt ist geprägt von Veränderungsprozessen. Nicht nur die steigende Nachfrage der Konsumenten nach immer exotischeren biermischgetränken, sondern auch die rückkehr der getränkedose auf den deutschen Markt sorgen dafür, dass die brauereibetriebe neue wege gehen. und dabei unterstützt Meypack vier deutsche brauereien mit seinen bewährten Verpackungslösungen.

kompackt 2/2011

D

er Trend und die verstärkte Nachfrage nach neuen Biermischgetränken sind nicht nur in Deutschland, sondern auch international spürbar. Geänderte Konsumgewohnheiten sind der Grund dafür, dass reines Bier als Getränk nicht mehr die Umsätze auslöst, wie das vor Jahren noch der Fall war. Doch die neuen Getränkeinnovationen mit Bier bieten den Brauereien die Chance, den Umsatzrückgängen entgegenzuwirken und gezielt neue Konsumentengruppen und Märkte zu erobern. Biermischgetränke sind Biere mit Zusätzen von Erfrischungsgetränken oder Fruchtsäften sowie exotischen Beigaben wie Tequilaaroma oder Energiegetränken. Die Brauereien entwickeln laufend neue Mischungen und bieten inzwischen neben den traditionell bekannten Mischungen wie „Radler“


e r F o lg s s to r y s 19

rüsten ihre Werke um. Meypack lieferte für die vier deutschen Brauereiunternehmen Darguner Brauerei, Dortmunder Actien-Brauerei (DAB), Kulmbacher Brauerei und VELTINS Brauerei individuelle Endverpackungslösungen, die die neuen Herausforderungen meistern können.

Flüssiges Brot aus Mecklenburg-Vorpommern Die Darguner Brauerei produziert und vertreibt Bier, Erfrischungs-, Malz- und weinhaltige Mischgetränke, vor allem im geografischen Raum Deutschland und Skandinavien sowie den übrigen Ostsee-Anrainerstaaten. Sie ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der dänischen Harboes Bryggeri A/S und wurde 1991 am Standort Dargun oder „Krefelder“ völlig gegründet. neue Getränkekreationen Seit Sommer 2011 verpackt eine Meypack Folienin allen erdenklichen Ge- einschlaganlage vom Typ SW 90 M-80 in der schmacksrichtungen an. Darguner Brauerei Getränkedosen der Marken Mecklenburger Pilsener und Hustler in SchrumpfAber nicht nur die Biermischgetränke folie. Bestanden die Verpackungen früher noch aus sorgen in den deutschen Brauereibetrieben Trays oder Clusterpacks, so wird heute aus Kostenfür einen Umschwung. Auch die Rückkehr der gründen zunehmend Folie verwendet. Multipacks Getränkedose auf den deutschen Markt bietet den werden oft mit einem Preisvorteil gegenüber dem Brauereien neue Möglichkeiten, ihre Produkte zu Einzelkauf angeboten, um so einen höheren Abvertreiben. In Deutschland war der Absatz von verkauf zu fördern. Getränkedosen mit der Einführung des Dosen- Bei der gelieferten Anlage handelt es sich um eine pfands bzw. Einwegpfands im Jahre 2003 zunächst Neuauflage der bewährten 80-Takte-Multipackzusammengebrochen. Doch die erhöhte Nachfrage anlage von Meypack, die durch technische der Konsumenten nach Dosen anstelle von PET- Verbesserungen, insbesondere Flaschen für Bier sorgte im vergangenen Jahr dafür, im Bereich des Schrumpftunnels, dass pünktlich zur Fußball-WM die Dose in die optimal geformte Gebinde deutschen Supermärkte zurückkehrte. Nachdem erstellen kann. Der neue die großen Discounter mit der Distribution von Schrumpftunnel verfügt über Bier-Eigenmarken begonnen hatten, zogen auch seitlich verschiebbare Trennandere deutsche Brauereibetriebe schnell nach. wände, die mit HeißluftausDiese machen sich die Wiedereinführung dieser lässen ausgestattet sind, soHandelsverpackung nicht nur für den deutschen dass jedes Gebinde allseitig Markt zunutze, sondern vielmehr für den Export. gleichmäßig mit Heißluft angeblasen wird. Um den veränderten Nachfragen sowohl in der Die Herstellung der MultiZusammensetzung des Biergetränks als auch in packs kann je nach Format seiner Verpackung gerecht zu werden, entwickeln in bis zu einer dreibahnigen deutsche Brauereibetriebe neue Strategien und Produktionsweise erfolgen.

kompackt 2/2011


20 e r F o lg s s to r y s

Biermetropole im Ruhrgebiet

präzise: servo-gesteuerte, dreibahnige Folienschneideinheit und vakuumtransport

kompackt 2/2011

Seit ihrer Gründung im Jahre 1867 hat sich die Dortmunder Actien-Brauerei (DAB) zu einer der bedeutendsten deutschen Brauereien und zu einer der größten Exportmarken Deutschlands entwickelt. Da nicht nur die Nachfrage nach Getränkedosen sowohl auf dem deutschen als auch internationalen Markt stetig steigt, sondern auch die Anforderungen an die Verpackung, Dosen nur in Folie als Multipacks zu verpacken, zunehmen, lieferte Meypack für DAB zwei Endverpackungsanlagen zum Verpacken von Getränkedosen aus Aluminium in den Größen von 0,33 l bis 0,5 l. Bei den Anlagen handelt es sich um eine Folieneinschlaganlage sowie eine kombinierte TraySchrumpffolienverpackungsanlage, durch die eine bereits existierende Tray-Schrumpffolienverpackungsanlage eines Fremdherstellers ersetzt wurde. Der Tunnel wurde allerdings übernommen. Die Dosen der Marke DAB Original werden zunächst einer komplett neu konzipierten Meypack Folieneinschlaganlage vom Typ SW 90 M-100, einer Weiterentwicklung der neu aufgelegten SW 90 M-80, mehrbahnig zugeführt und dann mittels „Drängelprinzip“ auf maximal acht Zulaufreihen verteilt. Anschließend werden sie im Format 2 x 2 bei dreibahnigem Durchlauf oder in den Formaten 3 x 2 und 4 x 2 bei zweibahnigem Durchlauf gruppiert, in Folie eingeschlagen und im Schrumpftunnel zu 4er-, 6er- und 8er-Multipacks

eingeschrumpft. Die Anlage – ein Novum im Bereich der Schrumpffolienverpackung – kann bei einer Leistung von 100 Takten pro Minute bei dreibahnigem

Flexibel: formatunabhängiges, servo-gesteuertes gruppiersystem mit integrierten schnellwechsel-gruppierfingerleisten

Durchlauf 300 Multipacks pro Minute verarbeiten. Um die hohe Leistung in diesem Maschinenbereich zu erreichen, ist die Anlage mit einem neu entwickelten Schrumpftunnel ausgestattet, der durch seitlich verschiebbare Trennwände ein optimales Schrumpfbild von allen Seiten gewährleisten kann. Die fertigen Schrumpfgebinde werden anschließend der nachgeschalteten VP 540 SW 60 T-80 über ein Transportband für Multipacks zugeführt und wahlweise am Einlauf der kombinierten Tray-Schrumpffolienverpackungsanlage in einer Wendeeinrichtung gedreht. Die 8er-Multipacks werden dann in der Formation 3 x 1, die 6er-Multipacks in der Formation 2 x 2 und die 4er-Multipacks im Format 3 x 2 in je ein 24erTray verpackt. Neben den Multipacks aus der SW 90 M-100 verarbeitet die Anlage auch lose Dosen, die im Format 6 x 4 in Trays mit Folie verpackt werden. Beide Verpackungsanlagen sind mit der modernen „Flying Splice“-Technologie ausgestattet, mit der ein halbautomatischer Folienrollenwechsel ermöglicht und die Folienwechselzeit auf 30 Sekunden herabgesetzt werden kann.


e r F o lg s s to r y s 21

Oberfränkische Bierperle Die Kulmbacher Brauerei AG mit Sitz in Kulmbach ist ein deutsches Brauereiunternehmen, das 1846 als Reichelbräu gegründet wurde. 1996 erfolgte die Umfirmierung in die Kulmbacher Brauerei AG, die mehrheitlich zur heutigen Brau Holding International (BHI) gehört. Bei der Kulmbacher Brauerei aus Oberfranken installierte Meypack eine Wrap-Around-Kartonverpackungsanlage vom Typ VP 531 für das Verpacken von 0,33-l- und 0,5-l-Glasflaschen der Marken Kulmbacher, Mönchshof und EKU. Die Flaschen werden dabei der Anlage wahlweise lose oder bereits vorverpackt als 4er- oder 6erClusterpack zugeführt. Die losen Produkte werden nach dem „Drängelprinzip“ gleichmäßig über die Gassen des Zuführbandes in die Gruppierstation verteilt. Die Clusterpacks werden mit Differenzgeschwindigkeit um 90 ° gedreht und im Anschluss

durch ein staudruckloses Verteilsystem auf bis zu vier Bahnen verteilt. Die Besonderheit dieser Meypack VP 531 liegt in ihrer hohen Flexibilität, um nicht nur die Anforderungen des deutschen Marktes, sondern auch die des Exportmarktes kurzfristig bedienen zu können. Dieses Kriterium war ausschlaggebend für die Entscheidung der Kulmbacher Brauerei für eine Meypack Endverpackungslösung. So kann die Anlage von kleinen 4er-WrapAround-Kartons, darunter auch konisch zulaufende Wrap-Around Kartons in Vollpappe, bis hin zu Großtrays in der Größe von 600 x 400 mm alles verarbeiten. Außerdem ist das Anlagengestell der VP 531 bereits so ausgeführt, dass zum einen die Nachrüstung eines Gefachestecksystems möglich ist, zum anderen durch die Verlängerung des Bereichs vor der Leimstation an dieser Stelle manuell Give-aways, wie z. B. ein Glas, anstelle einer Flasche beigefügt werden können.

VELTINS steht für Tradition und Innovation Irgendwann erfrischt es jeden! Dieser Claim akzentuiert treffsicher die Markenaktivitäten von frischem VELTINS. Die Premium-Marke der 1824 im Sauerland gegründeten Privatbrauerei ist heute ein verlässlicher Partner für Gastronomie und Handel. Der Markenname steht für Produktqualität und unbeschwerten Genuss. Traditionelle Braukunst und eine ganz individuelle Rezeptur sind der Schlüssel zum Erfolg von VELTINS. Gebraut wird unter Verwendung ausgewählter Rohstoffe strikt nach dem deutschen Reinheitsgebot aus dem Jahr 1516. Hinzu kommt die erfolgreiche Biermixrange V+, die für das innovative Sortensegment in Deutschland steht. Im Frühjahr 2011 lieferte Meypack eine WrapAround-Kartonverpackungsanlage vom Typ VP 531 für das Verpacken von 0,5-l-Dosen der Marke V+ und 0,33-l-Relief-Flaschen der Marke VELTINS Pilsener sowie 0,33-l-Longneck-Flaschen der Marke V+ in Wrap-Around Kartons oder in Trays. Die VELTINS Relief-Flaschen werden im Format 4 x 3 in Wrap-Around Kartons verpackt, während die Longneck-Flaschen als vorverpackte 6er-Clusterpacks zu je drei Stück in Trays verarbeitet werden. Die Dosen können wahlweise lose im Format 6 x 4

oder 6 x 3 in ein 24er- oder 18er-Tray oder ebenfalls vorverpackt als 6er-Clusterpack zu je drei Stück in ein Tray verpackt werden. Die Anlage ist bereits für größere Stückzahlen pro Tray vorbereitet. Die losen Produkte werden der Anlage mehrbahnig im Pulk, die Clusterpacks dreibahnig zugeführt. Um einen Formatwechsel so schnell wie möglich durchzuführen, lässt sich der kontinuierlich arbeitende Gruppierbereich automatisch über die Steuerung verstellen. Es müssen lediglich die Fingerleisten im Gruppierbereich gewechselt und die Produktzuführung über Spindeln auf die verschiedenen Produktgrößen angepasst werden. Ein seitlich an der Maschine angebrachtes Zuschnittmagazin mit einer Kapazität von drei Zuschnittstapeln sorgt ebenfalls für den nahezu unterbrechungsfreien Durchlauf der Maschine. Die hochflexible Anlage ermöglicht es der VELTINS Brauerei, ihre Absatzmärkte im In- und Ausland schnell bedienen zu können. Insbesondere dem Trend, den Exportmarkt mit Einwegverpackungen aus Vollpappe anstelle von Kästen zu beliefern, wird diese Endverpackungslösung von Meypack gerecht.

kompackt 2/2011


22 t e c h N i K

Hochstapeln synchron Mit der neuen Multipalettieranlage erweitert Meypack erneut sein Maschinenprogramm. Die anlage ermöglicht das Palettieren von vier endverpackungslinien – und zwar parallel. Damit bietet Meypack nicht nur eine äußerst effiziente, sondern auch eine platzsparende alternative in der Palettiertechnik an. Durch die horizontale verstellbarkeit des meypack Teleskop-Hubtisches können alle anderen arbeitsschritte beim palettieren zeitgleich erfolgen

N

eben dem generell vorherrschenden Kostendruck ist auch das Platzangebot in den meisten Werken begrenzt und insbesondere Palettieranlagen beanspruchen nicht nur flächenmäßig einen großen Raum, sondern auch die Raumhöhe spielt bei der Installation eine große Rolle. Diese beiden Faktoren, sowohl Kosten als auch Platz zu sparen, waren ausschlaggebend für die Entwicklung der neuen Multipalettieranlage. Beim hier vorgestellten Modell besteht die Anlage aus zwei Multipalettierern, basierend auf dem Palettierer des Typs PK 110, für das automatische Palettieren von WrapAround Kartons, Trays, Trays mit Deckel, Multipacks und Kästen. Beide Palettierer können Produkte aus jeweils zwei Verpackungslinien verarbeiten. In diesem Palettiersystem ist der zweite Palettierer kundenseitig für einen späteren zusätzlichen Anschluss einer zweiten Verpackungslinie vorgesehen. Somit kann das gesamte Palettiersystem in der letzten Ausbaustufe Produkte von insgesamt vier Verpackungslinien verarbeiten.

sortenreines Palettieren im wechsel: Der Multipalettierer von Meypack macht’s möglich

Der verfahrwagen positioniert abwechselnd die zu stapelnden paletten unterhalb des Teleskop-Hubtisches

kompackt 2/2011

Für das parallele Palettieren von zwei Linien pro Multipalettierer ist dieser mit einer zweibahnigen Zuführung ausgestattet. Pro Bahn können unterschiedliche Produkte ankommen. Beim Palettiervorgang


t e c h N i K 23

werden dann wahlweise die von Linie 1 oder Linie 2 abgerufen und sortenrein auf zwei unterschiedlichen Paletten lagenweise palettiert, während auf der jeweils „wartenden“ Verpackungslinie eine Lage akkumuliert wird. Damit ein gleichzeitiges Palettieren möglich ist, muss die Leistung der beiden vorgeschalteten Verpackungsanlagen berücksichtigt werden. Die auf Kettenbahnen stehenden Paletten zur Aufnahme der sortenreinen Lagen werden mittels Verfahrwagen abwechselnd zur Stapelstation transportiert, die jeweils andere Palette wird entweder nach links oder rechts aus dem Palettierraum gefahren. Die intelligente Transporttechnik, die die Multipalettierer beliefert, ist den Anforderungen der Palettieranlage angepasst und entscheidend für das gesamte Anlagenkonzept. Bei der Leistung muss sich der Multipalettierer nicht verstecken. Bei der hier vorgestellten Anwendung entsprechen fünf Lagen pro Minute ca. 35 Paletten pro Stunde. Bei einer Aufrüstung des Gesamtsystems auf zwei parallel arbeitende Multipalettierer können Leistungen von insgesamt zehn Lagen pro Minute bzw. 70 Paletten pro Stunde erzielt werden.

unterbrechungsfreier Durchlauf dank des Meypack teleskop-hubtisches Um beide Paletten im Wechsel unterbrechungsfrei bedienen zu können, wurde bei diesem Modell der Meypack Teleskop-Hubtisch eingesetzt, der sich durch die Teleskopeinrichtung nicht nur auf- und abwärts, sondern auch vor- und rückwärts bewegen kann. Der Teleskop-Hubtisch fährt nach vorne oberhalb der Palette aus und setzt die Lage darauf ab. Mithilfe von Lagenhaltern, die sich vor und hinter der Lage befinden, sowie der bewährten Seitenzentriereinheit wird ein Verrutschen der Lage verhindert. Anschließend fährt sich der Hubtisch wieder nach hinten ein, um die nächste Lage abzuholen. Zeitgleich wird mithilfe des Verfahrwagens die für das nachfolgende Produkt notwendige Palette auf den Palettierplatz gefahren, auf der dann die nächste Lage im nächsten Ausfahrvorgang des Teleskop-Hubtisches abgesetzt wird. Dadurch werden Wartezeiten beim Bereitstellen der jeweils anderen Palette vermieden. Durch die Vor- und Rückwärtsbewegung des Hubtisches ist dieser insbesondere bei niedriger Raumhöhe sehr gut geeignet.

Zusätzliche Kosten- und Platzersparnis durch geteilte Fördertechnik Für die gesamte Palettieranlage, d. h. für beide Multipalettierer, steht ein gemeinsames Leerpalettenmagazin

und -transportsystem zur Verfügung, welches die leeren Paletten aus dem Palettenmagazin zu dem jeweiligen Palettierer transportiert. Das Leerpalettenmagazin kann bis zu 15 leere Paletten aufnehmen. Ein gemeinsames Vollpalettentransportsystem sorgt für den Transport der Paletten zum gemeinsamen Palettenwickler, der die Paletten zum Schutz der Produkte in Stretchfolie einwickelt. Die Anlage ist in der Lage, alle gängigen Palettenformate zu verarbeiten. Darüber hinaus verfügt das Palettiersystem auch über ein gemeinsames Zwischenlagenmagazin. Der Zwischenlagenstapel wird dabei auf einer Palette zwischen den beiden Palettierern nach vorne gefahren und von dort mittels Sauggreifköpfen abgenommen und zur jeweiligen Palette transportiert. Zur Steuerung verfügt das System über zwei Schaltschränke, für jeden Anlagenteil einen, und ein gemeinsames Bedienpult, welches das Handling für den Kunden erheblich erleichtert. Zudem ist die Anlage mit Servo-Antrieben ausgestattet, durch die die Bewegungen während des Palettiervorgangs produktschonender ausgeführt werden können. Zahnriemen gewähren eine einwandfreie und geräuscharme Funktion der Hubtische und Tischplatten und müssen nicht gefettet oder geschmiert werden, was insbesondere im Lebensmittelbereich von großer Bedeutung ist.

suMMary Paralleles Palettieren von bis zu vier endverpackungslinien Palettieren von wrap-around Kartons, trays, trays mit Deckel, Multipacks und Kästen enorme Kosten- und Platzersparnis besonders bedienerfreundlich durch gemeinsame Fördertechnik und bedienelemente unterbrechungsfreier Durchlauf dank des Meypack teleskop-hubtisches leistung von bis zu 70 Paletten pro stunde bauweise im Meypack cleanDesign

kompackt 2/2011


24 e r F o lg s s to r y s

Groß, größer, am größten lucio tan, ein philippinischer Magnat mit chinesischen wurzeln, hat in nur fünf Jahrzehnten einen der größten Konzerne des landes, die lucio tan group of companies, aufgebaut – und sich zu einem der anerkanntesten und bedeutendsten unternehmer der welt gemacht

kompackt 2/2011


e r F o lg s s to r y s 25

L

ucio Tan, auf der „Forbes“-Liste der reichsten Leute der Welt auf Platz 582 (Stand: 2010) mit einem geschätzten Vermögen von 1,7 Milliarden USD, ist heute 77 Jahre alt. Im Jahr 1934 wurde der Unternehmer in der Provinz Fujian in China als erstes von acht Kindern geboren, bis die Familie vier Jahre später im Zuge der japanischen Besatzung Chinas auf die Philippinen übersiedelte. Nach erfolgreichem Abschluss seines Studiums als Chemiker gründete er eine Chemieproduktions- und Handelsfirma, mit der Tan seine ersten unternehmerischen Erfolge erzielte. In den späten 1950er-Jahren arbeitete er schließlich in der Tabakindustrie. Infolge dieser Erfahrung gründete er im Jahr 1965 die Firma Fortune Tobacco, die nach anfänglichen Schwierigkeiten und großer Konkurrenz im umkämpften Tabakmarkt Anfang der 1970er-Jahre florierte und ab den 1980er-Jahren zum größten Zigaretten-

hersteller der Philippinen expandierte. Durch eine zwischenzeitlich durchgeführte Fusion mit dem Philip Morris Konzern firmiert die Gruppe jetzt unter PMFTC. Heute besitzt Lucio Tan u. a. die größte Fluggesellschaft der Philippinen, die Philippine Airlines. Ihm gehören zudem auch Wohn- und Geschäftsimmobilien, die fünft- und elftgrößte Bank der Philippinen, eine der größten Schweinefarmen Südostasiens, ein sehr erfolgreich expandierender Getränkekonzern mit einer der beiden philippinischen Brauereigruppen (Asia Brewery Inc.) und dem führenden Rumproduzenten des Landes (Tanduay Distillers Inc.) sowie zahlreiche weitere Unternehmen und Tochterunternehmen. Diese zur heutigen Lucio Tan Group gehörenden Unternehmen entstanden zum Teil durch Neugründungen oder durch Übernahmekäufe, teilweise auch aus Insolvenzen, die Tan anschließend wieder zu erfolgreichen wirtschaftlichen Unternehmen aufbaute.

meypack vertretung philippinen: c. melchers gmbH & co. philippines Branch unit 19 c, 19th Floor Rufino pacific Tower 6784 ayala avenue makati city philippinen Tel. +63 (0) 2-8110817 Fax +63 (0) 2-8110822 sehrbroc@melchers.ph ansprechpartner: marc c. sehrbrock

kompackt 2/2011


26 e r F o lg s s to r y s

Lucio Tan, auf der „Forbes“�Liste der reichsten Männer der Welt auf Platz 582 (Stand: 2010) mit einem geschätzten Vermögen von 1,7 Milliarden USD, ist heute 77 Jahre alt. Er ist ein philippinischer Magnat mit chinesischen Wurzeln und hat in nur fünf Jahrzehnten einen der größten Konzerne des Landes, die Lucio Tan Group of Companies, aufgebaut. Zu seinen größten Hobbys zählen Schwimmen und Golfen.

einer von vielen Kleinbussen, ein sogenannter Jeepney, die das straßenbild der philippinen prägen

kompackt 2/2011

asia brewery inc. und tanduay Distillers inc. – „schwestern“ im philippinischen getränkemarkt Asia Brewery Incorporated (ABI) wurde 1982 gegründet. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in Makati City, einer von 16 Städten, die zusammen die Region Metro Manila bilden. ABI ist eines der beiden einzigen Brauereiunternehmen des Landes und produziert an zwei Produktionsstandorten jährlich rund 2 Millionen Hektoliter Bier. Neben insgesamt acht Biersorten, darunter die auf den Philippinen zweitbekannteste Biermarke „Beer na Beer“ sowie die Marke „Colt 45“, ist das Unternehmen der Marktführer im Tafelwasser und produziert zudem Eistee, kohlensäurehaltige Softdrinks sowie den neuen, sehr trendigen Energydrink „Cobra“.

Das Werk in Cabuyao, Laguna, ist mit einem rund 120 ha großen Anwesen eine der größten und modernsten Produktionsstätten für Getränke in Südostasien. Die Leistungen und Kapazitäten dieses Standorts gehen aber weit über die eines herkömmlichen Getränkeherstellers hinaus. Neben einer vollautomatischen Glasanlage, die 20 verschiedene

meypack vp 451 – bedienerfreundlich durch das siemens mp 277 Touchpanel-system

Flaschenformen herstellen kann, verfügt der Produktionskomplex über eine eigene Kunststoffkistenproduktionsstätte, ein Wellpappenwerk, ein Kraftwerk, eine Kläranlage sowie diverse Lager- und Logistikeinrichtungen. Neben der Abdeckung des Eigenbedarfs beliefert ABI viele der größten Lebensmittelund Getränkehersteller des Landes mit Flaschen und Verpackungsmaterial. Das Schwesterunternehmen Tanduay Distillers Inc. produziert, neben anderen Spirituosen wie Wein, Brandy, Gin und Wodka, den weltbekannten TanduayRum und ist der Marktführer für Spirituosen auf den Philippinen. Zu den bekanntesten Marken zählen u. a. Tanduay Rhum 5 Years, Tanduay Rum 1854, Tanduay Superior Dark Rhum, Tanduay White Premium Rhum sowie Tanduay Primiero Ron 8 Anos und Tanduay Ice. Das Unternehmen wurde 1854 gegründet und befand sich bis zum Kauf durch die Lucio Tan Group im Jahre 1988 im Besitz der Familie Elizalde. Nach der Übernahme wurde das Hauptwerk modernisiert und weitere Ausbauprogramme durchgeführt, was zu einer nahezu 50-fach höheren Produktionskapazität führte, eine einzigartige Leistung in dieser Branche.


e r F o lg s s to r y s 27

Wiederholt: ein perfekt geformter Wrap-around Karton verlässt die meypack verpackungsanlage

Früchte, denn es wurde eine weitere Maschine vom Typ VP 451 an das Werk von ABI in Cagayan de Oro geliefert. Die Anlage verarbeitet PET-Flaschen, gefüllt mit stillem Die Zusammenarbeit mit Meypack begann bereits im Wasser und dem Energydrink „Cobra“. Die FlaschenJahr 2000, als Asia Brewery Inc. die ersten drei Mey- größen variieren von 350 ml bis 2.000 ml und werden in pack Wrap-Around-Kartonverpackungsanlagen zum den Formaten 7 x 5, 6 x 4, 4 x 3 und 3 x 2 in Wrap-Around Verpacken von PET-Flaschen für seine Abfülllinien für Wasser orderte. Bereits ein Jahr später lieferte Meypack eine weitere Wrap-Around-Kartonverpackungsanlage für Glasflaschen an Tanduay Distillers Inc., denn es war entschieden worden, alle Verpackungslinien sukzessive von der amerikanischen Faltschachtel auf eine moderne Wrap-Around-Verpackung umzustellen, eine strategisch sehr weitsichtige Entscheidung, die der Gruppe schnell sehr große Einsparungen im Verpackungsmaterial bescherte. In den folgenden elf Jahren kamen – nicht nur im Zuge dieser Umstellung – noch weitere Anlagen für die Werke in Cabuyao, Manila, Bacolod und Das verwaltungsgebäude und der sudhaus-Komplex Cagayan de Oro hinzu. Neben der sehr flexiblen und von asia Brewery in cabuyao robusten Baureihe der Meypack VP 451 Maschinen Kartons verpackt. Beinahe zeitgleich wurden von der hat Tanduay Distillers dann auch auf die kontinu- Tanduay Distillers Inc. zwei VP 501 für die Werke in ierlichen Meypack VP 501 und VP 511 gesetzt, Bacolod und Cagayan de Oro geordert. Die beiden Anlaum den gestiegenen Leistungsanforderungen gen sind baugleich und verpacken runde Glasflaschen mit Spirituosen in Wrap-Around Kartons. Die Glasflader Abfülllinien Rechnung zu tragen. Auch in diesem Jahr trägt die Zusammenarbeit schen haben eine Kapazität von 750 ml und werden im zwischen der Lucio Tan Group und Meypack Format 4 x 3 verarbeitet.

hochleistung für hochprozentiges

Die Philippinen sind ein rund 300.000 km2 großer Staat und Archipel im westlichen Pazifischen Ozean und gehören zu Südostasien. Sie bilden den fünftgrößten Inselstaat der Welt nach Indonesien, Madagaskar, Papua�Neuguinea und Japan. Die Philippinen bestehen aus mehr als 7.000 Inseln, wovon rund 880 bewohnt sind. Auf den Philippinen werden über 170 Sprachen gesprochen, Amtssprachen sind Filipino (Tagalog) und Englisch. Die Hauptstadt der Philippinen ist Manila.

kompackt 2/2011


28 a r b e i t ausbilDuNg bei Me y PacK

Meypack – ein Ausbildungsbetrieb auch in diesem Jahr sind wieder fünf neue auszubildende bei Meypack in Nottuln-appelhülsen gestartet. kompackt stellt die ausbildungsberufe vor, die Meypack anbietet und unterstützt.

D

ie Ausbildung bei Mey- In den technischen Berufen bildet Meypack Elekpack gliedert sich in kauf- troniker für Betriebstechnik, Mechatroniker, Techmännische und technische nische Zeichner und Industriemechaniker aus. Berufe. Während die kaufmännische Laufbahn die Während sich der Mechatroniker primär mit Auszubildenden in die Verwaltung, den Vertrieb der Konstruktion von komplexen mechaund den Einkauf führt, gehen Auszubildende, die tronischen Systemen aus mechanischen, eine der technischen Laufbahnen absolvieren, in elektrischen und elektronischen Komdie Planung, Entwicklung, Konstruktion und Mon- ponenten beschäftigt und damit Vertage der Meypack Verpackungsanlagen. Darüber antwortung trägt für die Erstellung hinaus bildet Meypack regelmäßig Nachwuchs für von Einzelkomponenten für die die IT- und Organisationsabteilung zum Informa- Verpackungsanlagen und die spätikkaufmann bzw. zur Informatikkauffrau aus. tere Inbetriebnahme der Maschinen, lernt der Elektroniker für In den kaufmännischen Berufen bildet Meypack Betriebstechnik den Umgang mit zum/zur Bürokaufmann/-frau, zum/zur Indus- elektrischen Bauteilen der Verpatriekaufmann/-frau und – recht neu – auch zum/ ckungsanlagen. Er ist zuständig für zur Betriebswirt/-in (VWA) aus. Letztgenannter die Installation und die KonfiguraAusbildungsberuf ist ein „duales Studium“, eine tion der elektrischen Energieverpraktische Ausbildung im Betrieb kombiniert sorgung in den Maschinen. Die mit einem betriebswirtschaftlichen Studium an Programmierung, Wartung und der Verwaltungsakademie der Industrie- und Modernisierung vor Ort beim Handelskammer. Kunden sowie die Reparatur im

N e u e M i ta r b

Neue und alte Gesichter kompackt 2/2011

Seit dem 1. April 2011 verstärkt Jens Gesterkamp das Export-Team bei Meypack. Er ist zuständig für die Region Westeuropa sowie die Märkte in Marokko und Polen und folgt Reiner Müller, der das Unternehmen verlassen hat. Der Vertriebsprofi ist kein Unbekannter: Vor seiner Tätigkeit bei einem anderen namhaften Maschinenbauunternehmen war er bereits im Vertrieb bei Meypack tätig und verantwortete damals als langjähriger Mitarbeiter das Geschäft in den D/A/CH-Ländern. Seit Juni 2011 setzt Stefan Feismann sein Know-how im Maschinenbau für Meypack ein. Als gelernter Maschinenbautechniker unterstützt er den Geschäftsbe-


a r b e i t 29

Falle einer Störung gehören ebenfalls zu den Aufgaben eines Elektronikers.

Bei der Ausbildung zum/zur Informatikkaufmann/-frau Der Ausbildungsberuf Technischer Zeichner (seit arbeiten die AuszubildenAnfang August 2011 heißt dieser Ausbildungs- den in Projekten zur Plaberuf nun offiziell Technischer Systemplaner) nung, Anpassung und Einfühumfasst bei Meypack die eigentliche Planung der rung von Systemen der Informations- und TeleVerpackungsanlagen. Ausgestattet mit modernster kommunikationstechnik (IT) mit. Schwerpunkt der CAD-Software entwerfen die Technischen System- Ausbildung sind kaufmännische Gesichtspunkte, planer die Anlagen und erstellen Baupläne und wie z. B. eine Kosten-Nutzen-Analyse neuer Comtechnische Detailzeichnungen zur Konstruktion puter oder Netzwerkerweiterungen. Sie unterstütder Maschinen in der Fertigungshalle. Auszubil- zen die Mitarbeiter beim Einsatz der Systeme für dende in diesem Berufsfeld lernen von Anfang die Abwicklung betrieblicher Fachaufgaben und an die sorgsame Erstellung von technischen sind für die Systemverwaltung (NetzwerkadminisPlänen und Unterlagen für das Team in der tration, Datenbankverwaltung) zuständig. Fertigung. Über die normalen Ausbildungsinhalte hinaus Der Industriemechaniker bei gewährt Meypack seinen Auszubildenden vor den Meypack stellt Geräteteile Zwischen- und Abschlussprüfungen festgelegte und Baugruppen her, passt Zeiten zum Lernen, die in die normale Arbeitszeit diese an oder baut Teile fallen, und stellt dazu entsprechende Räumlichum. Er überwacht auch keiten zur Verfügung. Diese Regelung dient als die Installation und den Prüfungsvorbereitung und hat bisher zu sehr guten Einbau von Komponenten Abschlüssen der Auszubildenden in den unterund unterstützt beim Ein- schiedlichen Berufsfeldern geführt. passen der Bauteile in die Neben der Ausbildung unterstützt Meypack auch Verpackungs- Praktikanten und Trainees. Angefangen bei Schulanlage. Indus- und Betriebspraktika über freiwillige, studiumstriemechaniker begleitende Praktika bis hin zur Begleitung von werden bei Mey- Diplomanden steht Meypack den jungen Berufseinpack auch für Wartungs- steigern nicht nur mit Rat und Tat, sondern auch mit und Reparaturaufgaben ein- einer Menge an Praxiserfahrung zur Seite. gesetzt und unterstützen das Service-Team. Ihr Weitere Informationen zu diesem Thema finden Einsatzgebiet ist dabei Sie unter www.meypack.de in der Rubrik „Jobs & in der ganzen Welt. Karriere“.

M i ta r b e i t e r Jens gesterkamp

reich Folieneinschlagmaschinen. Er beschäftigt sich hauptsächlich mit der Weiterentwicklung der Schrumpftunnelkonstruktion. Um das Thema Anlagenenergieversorgung für Folieneinschlaganlagen kümmert sich seit Mai 2011 Markus Burlage. Als gelernter Energieanlagenelektroniker ist er primär für den Aufbau und die Installation der Maschinen im Werk in Nottuln sowie bei den Kunden weltweit zuständig.

stefan Feismann

Die kompackt wünscht allen „Neuen“ einen guten, erfolgreichen Start bei Meypack. markus Burlage

kompackt 2/2011


30 a r b e i t Neue VertretuNgeN

Brücke zwischen Europa und dem Nahen Osten

Kooperation auf Thailändisch

Die türkische Wirtschaft machte in den letzten Jahren eine positive Entwicklung durch – mit stetig steigenden Investitionen auch im Sektor der Investitionsgüter. Somit wurde die Türkei immer mehr ein interessanter Absatzmarkt für hochwertige deutsche Maschinen – eine Entwicklung, die auch Meypack veranlasst hat, sich intensiver mit potenziellen türkischen Kunden zu beschäftigen. In der zweiten Jahreshälfte 2010 entstanden erste Kontakte zu der Firma Metpak mit Sitz in der Metropole Istanbul. Es wurde

Man trifft sich im Leben immer mindestens zweimal. Dies gilt auch für German Engineering & Machinery Co. Ltd. mit Sitz in Bangkok und Meypack. Bereits vor über 20 Jahren wurden gemeinsam Projekte in Thailand realisiert und auch wenn für einen längeren Zeitraum beide Unternehmen andere Wege gingen, ist der Kontakt zueinander immer geblieben. „Man kennt sich, man versteht sich und kann die gegenseitige Leistungsfähigkeit sehr genau einschätzen. Es ist somit keine Überraschung und nur konsequent, dass wir von nun an wieder gemeinsam den thailändischen Food- und Getränkemarkt bearbeiten“, sagt Klaus M. Vogel, Vertriebsleiter Export und Marketingleiter von Meypack. „German Engineering hat eine große Erfahrung im Vertrieb von deutschen Anlagen und Maschinen in Thailand.“

schnell klar, dass die Philosophien und die Chemie stimmten, und man beschloss, ab 2011 gemeinsam türkische Kunden zu betreuen. Eine gute Entscheidung, denn schon nach einigen Monaten konnten gemeinsame Erfolge erzielt werden, über die wir in einer der nächsten Ausgaben der kompackt ausführlicher berichten werden. „Mit der technischen Kompetenz, dem strategisch klar ausgerichteten Vorgehen sowie den exzellenten Kundenkontakten unseres neuen Partners Metpak versprechen wir uns eine Ausweitung unserer Geschäftstätigkeit in dieser Region. Schon die ersten Monate unserer Kooperation haben eindrucksvoll gezeigt, dass wir mit Metpak gemeinsam auf einem sehr guten Weg sind“, so Klaus M. Vogel, Vertriebsleiter Export und Marketingleiter von Meypack.

Eine erste Verpackungsmaschine, von German Engineering verkauft und von Meypack kürzlich nach Thailand geliefert, wurde von German Engineering völlig eigenständig installiert und in Betrieb genommen. Neben den Meypack Verpackungsmaschinen wird zukünftig ein weiterer Fokus im Vertrieb von schlüsselfertigen Endverpackungslinien inklusive projektspezifischer Palettierlösungen von Meypack liegen.

Meypack Vertretung Meypack Vertretungtürkei: türkei:

Meypack thailand: ed magnaVertretung facilla consequ ationul

MetPaK temsilcilik MetPaK temsilcilikDisDis ticaret ticaret ltd.ltd. sti. sti. Merdivenköy Mah. Merdivenköy Mah.sair arsiarcad. Nazenin Nazenin sok. Karadeniz Şair şi cad. apt. sok.No.9/7 Karadeniz apt. No. 9/7 34732 34732Kadıköy Kadıköy/ /istanbul istanbul türkei türkei

german engineering & Machinery landiam vel do consequatum velisi.co. ltd. 947/161 bangna complex Moo Duis aut lam vel eugait at ut illam12nit, vullaorem bangna-trad bangna quamet la aditKm3 acil road, del dolent dolore elesequip etum bangkok 10260 ilit dunt wisse do od dolutpat, core thailand

tel. tel. +90 (0) (0)216 216-4118787 4118787 info@metpak.com.tr info@metpak.com.tr

ea landrem quisl dolorer iuscing enis alis nos tel.alit +66 (0) 2-361908283 nibh et autpat norbpahl@msn.com

kompackt 2/2011


a u f d e n l e t z t e n b l i c k 31

Erste Hilfe: Meypack Mitarbeiter sind gerüstet für den Notfall 19 Ersthelfer sorgen bei Meypack für die Sicherheit des Personals im Betrieb Wie bereits 2009 fand auch in diesem Jahr ein Erste-Hilfe-Kurs für die Meypack Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter statt. Meypack reicht es schließlich nicht aus, nur die gesetzlich vorgeschriebenen Ersthelfer auszubilden, sondern sorgt dafür, dass jeder Mitarbeiter im Notfall die nötigen Handgriffe parat hat und diese auch unter Stress und Zeitdruck richtig anwenden kann. Jeder Mitarbeiter kann an den regelmäßig stattfindenden Kursen teilnehmen.

Die Schulung ist für neue Teilnehmer zweitägig, der Auffrischungskurs, der nach zwei Jahren stattfindet, dauert nur einen Tag. Im Rahmen der Schulungen wird den Mitarbeitern Hintergrundwissen zum menschlichen Organismus vermittelt sowie die Erkennung und Erstbehandlung von Unfallverletzungen. In der Praxis wird neben der klassischen Wieder-

belebung auch der Umgang mit dem Defibrillator trainiert. Meypack hat ein eigenes Gerät im Unternehmen platziert. Bisher wurden 19 Ersthelfer bei Meypack ausgebildet.

Klappe, Film ab, Schnitt … Meypack dreht Film über die zweibahnige Hochleistungs-Tray-Schrumpffolienverpackungsanlage bei HiPP in Ungarn Mit der filmischen Dokumentation von herausragenden Projekten und Anlagen, die bei den Kunden in Betrieb sind, bietet Meypack tiefere Einblicke in die innovativen Verpackungssysteme für unterschiedliche Branchen. Umso mehr hat es das Meypack Filmteam gefreut, die Genehmigung für den Dreh im ungarischen Werk von HiPP in Bösárkány zu erhalten.

Seit Ende 2008 ist dort eine zweibahnige Hochleistungs-Tray-Schrumpffolienverpackungsanlage vom Typ VP 530 SW 90 TM 60-2 in Betrieb. Die Anlage verpackt Gläschen und Glasflaschen mit Baby- und Kindernahrung in unterschiedlichen Gebindegrößen. Die Produkte werden dabei zweibahnig in Trays mit und ohne Folie verpackt. Ein weiteres

Highlight der Anlage ist die schnelle und unkomplizierte Umstellung der Anlage trotz der Zweibahnigkeit, da durch motorisch angetriebene Spindeln die Gassenbleche nicht zeitaufwendig per Hand verstellt werden müssen. Unterstützt wurde das Meypack Filmteam neben dem sehr engagierten Bedienpersonal von Dr. Csaba Bódi, Geschäftsführer bei HiPP Ungarn, Ferenc Beck, Technischer Betriebsleiter bei HiPP Ungarn, und Marianna Fejes, Werksleiterin Produktion bei HiPP Ungarn. Der Film wird in Kürze auf der neuen Meypack Website unter www.meypack.de abrufbar sein.

Termine 2011/2012 9. bis 11. November 2011 Brau Beviale 2011

Nürnberg, Deutschland Halle 5, Stand 5-111/214

27. bis 30. März 2012

Köln, Deutschland

Anuga FoodTec 2012

Halle 6, Stand B60/C61

kompackt 2/2011


Meypack Verpackungssystemtechnik gmbh industriestraße 3 · D-48301 Nottuln-appelhülsen · tel.: +49 (0) 2509 - 940 · Fax: +49 (0) 2509 - 948190 · info@meypack.de www.meypack.de


kompackt 2/2011