Issuu on Google+

Ausgabe 5

Extra:

Rätsel und Sudoku mit Gewinnspiel

Interview:

Mehr Spaß beim Essen

Kochen mit Kids

Die neuen Geschäftsführer im Porträt

Ratgeber:

Lecker im Herbst: Kohl und Co.


SEITE 2 VORWORT

Liebe Leserinnen und Leser,

herzlich Willkommen zu einer neuen Ausgabe von Aufgetischt – dem Kundenmagazin von Meyer Menü. Das Lesen lohnt, denn es hat sich viel ereignet in den vergangenen Monaten. Da sind zum Beispiel die vielen tollen Aktionen

Inhalt Küchenkalender: Kürbiszeit Spende: Unterstützung für Kinderhospiz Mythen der Ernährung: Kaffee entwässert? Chapman Cup: Golfturnier für Feinschmecker Fliegende Kochlöffel: Projekt für Kita & Grundschule Wechsel: Interview mit neuer und alter Geschäftsführung Kohlzeit: Ein vielseitiges Gemüse Jubiläum: Impressionen vom großen Sommerfest Ohne Fleisch: Vegetarische Menülinie kommt an Kinderseite: Rätselspaß für kleine Leute Gewinnspiel: Schwedenrätsel und Sudoku Kochidee: Pilzgulasch So kocht die Welt: Indische Küche Deutschlandreise: Dresden Reportage: Unterwegs mit dem Fuhrparkleiter Omas Haushaltstipps: Kühlschrank abtauen Kolumne: Mensch Meyerchen Malwettbewerb: Die schönsten Cowboys und Indianer Reportage: Bistroerlebnisse Lieblingsgerichte der Deutschen: Königsberger Klopse Gewürz-Lexikon: Kapern Leserfragen

3 4 6 6 7 8 11 12 14 15 16 17 18 19 20 22 22 23 24 26 26 27

im Rahmen unseres 50-jährigen Jubiläums. Manche sind schon erfolgreich beendet, andere laufen noch. Auch wenn es für ein Fazit noch zu früh ist, können wir eines schon jetzt sagen: Es macht ganz viel Freude, gemeinsam mit unseren Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten zu feiern. Vielen Dank für die vielen Glückwünsche, die wir bis hierhin erhalten haben! Ein voller Erfolg ist auch unsere neue rein vegetarische Menülinie 5. Selten haben wir so viel positives Feedback erhalten, wie mit unserer Entscheidung, den Trend zum fleischlosen Essen mit einem deutlich erweiterten Angebot gerecht zu werden. Darüber freuen wir uns. Und wir versprechen, auch in Zukunft das zu servieren, was Sie am liebsten essen. Dann möchten wir Ihnen natürlich noch die Veränderungen in der Geschäftsführung von Meyer Menü vorstellen. Marcel Hoffmann und Christian Seidel leiten seit dem 1. Juni das Unternehmen. Auf den Seiten 8 und 9 haben Sie die Gelegenheit, die beiden Geschäftsführer kennenzulernen und alles über ihre Ziele zu erfahren. Für uns, Thomas und Stephan Meyer, bedeutet diese seit langem angestrebte Neustrukturierung der Geschäftsführung aber keinen Abschied. Im Gegenteil: Wir werden auch zukünftig die Geschicke unseres Familienunternehmens mitgestalten, wenn auch nicht immer an vorderster Front. Wir sind sehr glücklich, in Marcel Hoffmann und Christian Seidel zwei absolute Fachleute in unseren Reihen zu haben, die Meyer Menü schon lange kennen und die Werte des Unternehmens pflegen und weiterentwickeln werden. Und jetzt wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen, einen bunten Herbst und immer einen gesegneten Appetit!

Stephan Meyer und Thomas Meyer


Herbstzeit ist Kürbiszeit. Als imposanter Blickfang im Beet, als leckere Vitaminbombe in der Küche oder als herbstliche Dekoration im Haus lassen sich die dicken Kerle vielseitig verwenden.

Jetzt kommen die dicken Kerle Rechtzeitig geerntet und richtig gelagert bieten Kürbisse unzählige Möglichkeiten, Heim und Garten zum hereinbrechenden Herbst farbenprächtig zu dekorieren. Besonders gut kommen die Kürbisse in herbstlich gestalteten Pflanzschalen oder Tontöpfen zur Geltung. Aus dem aromatischen Fruchtfleisch der Speisekürbisse lassen sich nicht nur leckere Gerichte wie Suppen, Aufläufe, Kuchen und Marmeladen zubereiten. Die Kerne eignen sich nicht nur gut zum Knabbern, aus ihrem Öl wird auch hochwertiges Kürbiskernöl Kürbisse gibt es in den unterschiedlich- gewonnen. sten Formen und Farben: Rund, länglich oder flaschenförmig. In klassischem Nahezu alle Bestandteile des Kürbisses Orange, leuchtendem Gelb, gestreift, strotzen dabei nur so vor Vitalstoffen. glatt, geriffelt oder mit lustigen Warzen Kürbisse bieten einen guten Schutz vor bedeckt. Aufgrund der Artenvielfalt ist es Entzündungs- und Infektionskrankheinicht ganz einfach, alle Kürbis-Sorten ten, helfen bei Hautkrankheiten und solauseinanderzuhalten und die ungenießba- len sogar Depressionen vorbeugen. Gute ren, weil sehr bitteren, Zierkürbisse von Gründe, um den Kürbis so richtig auszukosten. den essbaren zu unterscheiden. Der Kürbis zählt zu den ältesten Kulturpflanzen überhaupt. Bereits seit 10.000 Jahren schätzen die Menschen sein Fruchtfleisch als Nahrungsmittel. Aber bis heute wissen die wenigsten, dass der Kürbis botanisch gesehen zu den Beerenfrüchten – und nicht zu den Gemüsesorten – zählt. Dank seiner harten Außenschicht wird der Kürbis auch als „Panzerbeere“ bezeichnet – angesichts seiner teilweise imposanten Größe ein wahrlich treffender Name.

Zierkürbisse wie Flaschenkürbis, Turban- und Kronenmischungen müssen bei der Ernte ausgehärtet sein, um nicht zu verfaulen. Wann es soweit ist, lässt sich gut an den Fruchtstielen erkennen, die bei der Ernte eine gelbliche Farbe haben sollten. Winterkürbisse wie Hokkaido, Gelber Zentner oder Türkenturban lässt man bei der Lagerung ausreifen.

SEITE 3 KÜCHEN KALENDER


SEITE 4 SPENDE

Stephan Meyer übergab den Spendenscheck an Sabine Neumann, Leiterin des Kinderhospiz Bethel.

Meyer Menü spendet 5.000

Mit einem Scheck über 5.000 Euro besuchte Stephan Meyer, einer der geschäftsführenden Gesellschafter von Meyer Menü, jetzt das Kinder- und Jugendhospiz Bethel und übergab diesen an die Leiterin Sabine Neumann. Im Rahmen des 50-Jährigen Firmenjubiläums wurde Ende Juni ein Sommerfest für alle Meyer Menü Mitarbeiter und deren Familien veranstaltet. Die Einnahmen, die durch eine Tombola und den Verkauf von Getränken, Kaffee und Kuchen erzielt werden konnten, wurden jetzt für einen guten Zweck weitergegeben. Sabine Neumann vom Kinderhospiz Bethel bedankte sich

für die Spende und erklärte: „Die Spende würden wir gerne für die Anschaffung eines Therapiebettes verwenden. Das Bett benötigen wir dringend für unsere Kinder/ Jugendlichen mit MPS (Mukopolysaccharidose). Diese Erkrankung zählt zu den fortschreitenden Erkrankungen, die u.a. zu signifikanten Veränderungen im zentralen Nervensystem führen. Infolge dessen sind die Betroffenen zunehmend kognitiv eingeschränkt und extrem schwer lenkbar.“ Das Team von Meyer Menü freut sich, mit dieser Spende die wertvolle Arbeit des Kinder- und Jugendhospiz in Bethel unterstützen zu können.


Euro für das Kinderhospiz Bethel Hintergrund:

Das Kinderhospiz Bethel nungslosenhilfe sowie gemeindenahe psychiatrische Versorgung. In der Epilepsiebehandlung und -forschung sind die von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel europaweit führend. Zu den neueren Arbeitsgebieten zählen Angebote für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen, Therapieangebote für Menschen mit autistischen Störungen und die Hospizarbeit. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr Bundesweit gibt es derzeit elf Kinder- über 200.000 Menschen in Bethel behospize. Das Kinder- und Jugendhos- handelt, betreut oder beraten. piz Bethel ist ein wichtiger Knotenpunkt in einem Netzwerk von Leistun- Wenn Sie die Arbeit des Kinderhospiz gen, in dem Bethel die betroffenen Fa- unterstützen möchten, können Sie milien von der Betreuung zu Hause spenden: Spendenkonto 4077, Spardurch einen Palliativpflegedienst über kasse Bielefeld BLZ 48050161, Stichdie medizinische Begleitung in der wort: Hospizkind. Klinik bis zur stationären Versorgung unterstützt. Dabei profitieren die Be- Weitere Informationen im Internet untroffenen von einer großen Erfahrung ter www.kinderhospiz-bethel.de in der Hospizarbeit: Bethel ist bereits in Berlin, Dortmund, Bielefeld und Leipzig jeweils mit einem Hospiz für Erwachsene vertreten. Anders als ein Hospiz für Erwachsene ist das Kinder- und Jugendhospiz Bethel nicht nur ein Ort der letzten Lebensphase. Die Mehrzahl der Kinder und Jugendlichen mit lebensverkürzenden Erkrankungen kommen gemeinsam mit ihren Familien hierher um zwischendurch Atem zu holen und neue Kräfte zu sammeln. Auf diese Weise werden die Angehörigen für einige Wochen im Jahr entlastet. Deshalb ist das Kinder- und Jugendhospiz Bethel als „Oase“ für die ganze Familie konzipiert. Ein Ort der Entspannung, des Austauschs, der Versorgung und der fachlichen Beratung.

Bethel wurde 1867 als Einrichtung für epilepsiekranke Kinder und Jugendliche gegründet. Fünf Jahre später übernahm Pastor Friedrich von Bodelschwingh die Leitung und baute die kleine Bielefelder Anstalt zu einem differenzierten und weitverzweigten Hilfeangebot aus. Heute leistet Bethel in sechs Bundesländern Behindertenund Altenhilfe, Jugend- und Woh-

Lichtblicke und Farbtupfer in einer für die Betroffenen dunklen Welt bietet das Kinderhospiz Bethel.


SEITE 6 RATGEBER

Präsentiert von Ernährungsexperte Daniel Schmahl, bekannt aus tv.gusto:

Mythen der Ernährung:

Kaffee entwässert? Lange Zeit galt die These, dass die gleiche Menge konsumierten Kaffees, durch Wasser wieder ausgeglichen werden müsse. Eine sogenannte diuretische, sprich entwässernde Wirkung, konnte bislang jedoch in keiner Studie nachgewiesen werden.

Entwässerung. In Studien konnte allerdings bewiesen werden, dass manche Menschen durch Kaffee zwar schneller „auf‘s Örtchen“ müssen, die Gesamturinmenge über den Tag aber genauso groß oder klein ist, wie bei Menschen, die keinen Kaffee trinken. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung zieht den Kaffee sogar mittlerweile in die tägliche Flüssigkeitsbilanz mit ein.

Dennoch: literweise sollten Sie das braune Gesöff nicht in sich hinein kippen, da Koffein nicht nur positive Auswirkungen hat! Doch das ist wieder ein anderes Thema. Daher – aus Sicht Daher auch die Annahme des der Flüssigkeitsbilanz: Genießen Sie Mythos, Kaffee führe zu einer Ihren Kaffee in vollen Zügen!“

Fakt ist, dass Kaffee auf Menschen, die dessen Konsum nicht gewohnt sind, eine harntreibende Wirkung ausübt.

Meyer Menü Chapman 2013

Golfturnier für Feinschmecker Bei perfekten Bedingungen fand die diesjährige Ausgabe des beliebten „Meyer Menü Chapman 4er 2013“ statt. Im schönen Golfclub Teutoburger Wald e. V. in Halle/ Westfalen kämpften mehr als 60 Paare mit viel Spaß und sportlichem Ehrgeiz um die begehrte Meyer Menü Golftrophäe. Am Ende eines tollen Tages mit zahlreichen Traumschlägen überreichte Stephan Meyer (rechts) den Pokal an die Siegerinnen Christiane Klack (Halle, links) und Jana Temme (Melle). Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Beteiligten – den Teilnehmern, Gästen sowie allen Helfern – für ihren Beitrag zu dieser sehr gelungenen Veranstaltung bedanken. Wir freuen uns schon heute auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: Meyer Menü lässt die Bälle fliegen.


Weiterbildung und Ernährungsberatung:

SEITE 7 AKTION

Alle Kochlöffel fliegen hoch Bei der MitmachAktion „Alle Kochhlöffel fliegen hoch“ erleben die Kinder hautnah, dass gesunde Ernährung Spaß machen kann.

Gesunde Verpflegung von Kindern und Schülern gehört zu den wichtigsten Aufgaben von Meyer Menü. Als führender Lieferant für frisch gekochte Mittagsmenüs, soll den Kindern Lust auf gutes Essen gemacht werden. Mit leckeren Gerichten und tollen Aktionen wie „Alle Kochlöffel fliegen hoch“, bei der Profiköche gemeinsam mit Kindern kochen.

nicht so viel essen sollte. Mit Liedern und Spielen wird anschließend das Erlernte vertieft. In der kreativen Phase der Aktion dürfen die Kinder dann ihre eigene Kochmütze gestalten, ehe es gemeinsam an das Backen eines Kuchens geht. Gemeinsam werden dafür Äpfel geschält und in kleine Stücke geschnitten, Zitronenschalen gerieben und anschließend die Zitronen ausgequetscht, ehe es an den Teig geht. Die Kinder werden dabei in alle Arbeitsschritte eingebunden und dürfen den fertigen Kuchen im Glas selbstverständlich mit nach Hause nehmen.

Kita-Gruppen und Schulkassen erleben bei der Mitmach-Aktion „Alle Kochlöffel fliegen hoch“ einen erlebnisreichen und lehrreichen Tag. Dabei ist der Name Programm: Die MM Schülerverpflegung gGmbH gestaltet in den Einrichtungen MitmachAktionen, mit Spaß und wertvoller Informationen „Weiterbildung und Ernährungsberatung zum Wohle der Kinder sind uns wichtig“, sagt Christian Seirund um das Thema Ernährung. del, Geschäftsführer der MM Schülerverpflegung Die Einstimmung auf das Thema erfolgt über die gGmbH, die diese Aktion bundesweit in 48 EinKernfrage nach dem Lieblingsessen der Kinder. richtungen anbietet. Ziel ist es, das Wissen über guDazu legt der Chefkoch Bilder von verschiedenen te und abwechslungsreiche Ernährung in den KöpLebensmitteln in die Mitte und die Kinder sagen, fen der Kinder und der Verantwortlichen zu veranwas sie gerne oder nicht so gerne essen, welche Le- kern. Mehr Information gibt es unter der Telefonbensmittel gesund sind und wovon man besser nummer 0800 150 150 5.


SEITE 8 INTERVIEW

Jubiläum als perfekter Zeitp Meyer Menü stellt sich neu auf: Nach mehr als 30 Jahren in der operativen Verantwortung ziehen sich Thomas und Stephan Meyer aus der Geschäftsführung zurück. Ihre Aufgaben übernehmen Christian Seidel und Marcel Hoffmann. Im Interview mit Aufgetischt äußern sich die alten und neuen Geschäftsführer zu ihren Zielen.

Frage Thomas und Stephan Meyer, mitten im Jubiläumsjahr haben Sie die Geschäftsführung Ihres Unternehmens in neue Hände gegeben. Zufall, oder lange geplant?

Thomas Meyer Das 50-jährige Jubiläum des von unserem Vater gegründeten Unternehmens war für uns der perfekte Zeitpunkt. Denn natürlich wollten wir dieses freudige Ereignis gemeinsam mit unseren langjährigen Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Freunden feiern. Gleichzeitig ist es eine hervorragende Gelegenheit, um neue Impulse zu setzen.

sellschafter des Unternehmens. Und natürlich werden wir weiterhin unsere Erfahrung und unsere Kontakte einbringen, um die Ziele von Meyer Menü zu erreichen. Dafür treffen wir uns regelmäßig mit Marcel Hoffmann und Christian Seidel zu Strategiegesprächen.

Stephan Meyer

Herr Hoffmann, wie groß sind denn die Fußstapfen, in die Sie beide treten?

Nach mehr als 30 Jahren in operativer Verantwortung für das Geschäft wollten wir für uns persönlich, wie auch für das Unternehmen Meyer Menü etwas Neues. Und in Marcel Hoffmann und Christian Seidel haben wir zwei junge und gleichzeitig erfahrene Nachfolger aufgebaut, denen wir hundertprozentig vertrauen.

Frage Werden Sie sich denn komplett aus dem Geschäft zurückziehen?

Thomas Meyer Nein. Meyer Menü ohne Meyer wird es auch zukünftig nicht geben. Schließlich sind wir nach wie vor die Hauptge-

Frage Marcel Hoffmann Von Fußstapfen würde ich gar nicht sprechen. Schließlich sind Christian Seidel und ich seit vielen Jahren bei Meyer Menü tätig und haben bereits an vielen Stellen bewiesen, dass wir Verantwortung übernehmen können. Obwohl wir beide noch keine 40 sind, verfügen wir über reichlich praktische Erfahrung.

Christian Seidel Im Grunde setzten wir die Tradition im Unternehmen fort, auf eigene Leute zu setzen. So hat es Firmengründer Dieter Meyer einst mit seinen Söhnen ge-


punkt für den Stabwechsel Christian Seidel und Marcel Hoffmann (von links) sind seit diesem Sommer Geschäftsführer bei Meyer Menü. Stephan und Thomas Meyer ziehen sich nach mehr als 30 Jahren aus dem oprativen Geschäft zurück, bleiben dem Unternhemen aber als Berater und Gesellschafter erhalten.

macht, so machen es jetzt Thomas und Stephan Meyer mit uns. Und die Tatsache, dass wir beide hier als Fahrer angefangen haben, hilft uns natürlich auch bei der Akzeptanz der Mitarbeiter.

sichts der zunehmenden Ganztagsbetreuung stärker nachgefragt, hier werden wir mit unserem Angebot viele Einrichtungen überzeugen können. Dafür werden wir neben unserem Essen vor allem in die Beratungsqualität unserer Außendienstmitarbeiter investieren. Aber da sind wir schon gut, vor allem was die Informationen über die Nährwerte unserer Gerichte angeht.

Marcel Hoffmann

Werden sich die Ziele des Unternehmens durch die neue Geschäftsführung ändern?

Betriebswirtschaftlich wird uns das Thema Energieeffizienz zukünftig noch stärker beschäftigen. Angesichts der explodierenden Kosten für Strom, Benzin, Kühlung und Wärme werden wir weiterhin in einen modernen Maschinen- und Fuhrpark investieren müssen.

Marcel Hoffmann

Frage

Warum sollten wir das tun? Meyer Menü ist der erfolgreichste Warmverpfleger Deutschlands und auch bei der Qualität des Essens Marktführer. Zudem gibt es in unserer Branche niemanden, der so stark expandiert. Daran werden wir natürlich weiter festhalten und neue Märkte erobern.

Mit Ihren Zielgruppen Schule, Büro und Zuhause sprechen Sie in Sachen Essgewohnheiten ja sehr unterschiedliche Bedürfnisse an. Was machen Sie, um möglichst vielen Geschmäckern gerecht zu werden?

Frage

Frage Wo sehen Sie die größten Potenziale?

Christian Seidel Sicherlich im Bereich der Kindergarten- und Schulverpflegung. Hier wird frisch gekochtes Mittagessen ange-

Christian Seidel In der Tat geht die Entwicklung dahin, dass die Menüs immer kundenspezifischer werden. Nehmen Sie zum Beispiel unsere neue, rein vegetarische Menülinie. Oder unsere zahlreichen Aktionswochen, mit denen wir vor allem regional geprägte Wünsche erfüllen können.

SEITE 9 INTERVIEW


SEITE 10 INTERVIEW

Marcel Hoffmann

Frage

Aber wir dürfen auch nicht unsere beliebten Klassiker wie Kotelett mit Kartoffelsalat oder unsere freitäglichen Fischgerichte vergessen. Die haben Meyer Menü groß gemacht und die schmecken bis heute Jung und Alt. Grundsätzlich sehe ich aber schon den Trend, dass die Regionalität beim Essen abnimmt und stattdessen globaler wird.

Letzte Frage. Welches Meyer Menü schmeckt Ihnen persönlich am besten?

Christian Seidel Der 34-jährige gebürtige Bielefelder Industriekaufmann übernahm 2000 die Geschäftsführung am Standort Büren, den er fünf Jahre lang leitete. Anschließend baute er den Standort Hamburg auf und war dort bis zum Jahr 2010 verantwortlich. Von 2010 bis 2012 begleitete er den Neubau der Küche in Neuenstadt am Kocher. Anschließend übernahm der 2-fache Familienvater nach und nach die Aufgaben von Stephan Meyer. Seidel verantwortet die Geschäftsbereiche Vertrieb, Marketing und Expansion.

Christian Seidel Ich mag besonders unseren Salat Sunny Surprise.

Marcel Hoffmann Mein derzeitiger Favorit sind Albondigas, spanische Fleischbällchen in pikanter Sauce. Lecker.

i

Marcel Hoffmann Der 36-jährige gebürtige Herforder jobbte im Jahr 1996 nach dem Abitur als Fahrer bei Meyer Menü. Noch im selben Jahr machte er sich in Dortmund mit der ersten Meyer-MenüFilliale des Ruhrgebiets selbstständig. 1998 übernahm Hoffmann die Geschäftsführung am Standort Büren, ehe er 2000 in die Zentrale nach Bielefeld wechselte. Hoffmann ist seit 2004 Mitglied der Geschäftsführung und für Finanzen, Personal und Fuhrparkmanagement verantwortlich.


Die Vielfalt des Kohls Für Amerikaner sind wir Deutschen schlicht die „Krauts“ – die Kohlesser. Und das nicht ganz zu Unrecht, denn Kohl zählt seit Jahrhunderten zu den wichtigsten Bestandteilen unserer Küche. Früher galt Kohl als klassisches Arme-LeuteEssen mit markanter Duftnote. Heute hat der Kohl Einzug in die gehobene Küche gehalten. Denn Kohl macht satt, aber nicht dick. Und er ist gesund, weil reich an Vitaminen und ausgestattet mit unterschiedlichsten Heilwirkungen. Wir präsentieren die beliebtesten Kohlsorten. Weißkohl: Der Weißkohl ist die am häufigsten angebaute Kohlsorte in Deutschland. Während im Norden vornehmlich runde Köpfe angebaut werden, wird im Süden gerne Spitzkohl angebaut. Der größte Teil des Weißkohls wird dabei zu Sauerkraut produziert, das auch ins Ausland exportiert wird. Sauerkraut galt viele Jahrhunderte im Winter als wichtigster Vitaminlieferant und gehörte bei jeder Seereise zur Standardausstattung in der Kombüse.

SEITE 11 ESSEN

wird von den Blättern vor Licht geschützt, weshalb der Blumenkohl weiß bleibt. Inzwischen gibt es jedoch auch Sorten, bei denen die Blätter die Blütenstände nicht vollständig schützen – heraus kommt Blumenkohl, der grün oder gar violett ist. Grünkohl: Die schnellwüchsige Blattkohlart mit den großen, krausen Blättern steht normalerweise bis nach dem ersten Frost auf dem Feld. Dann reichern sich die Blätter mit mehr Traubenzucker an und schmecken schlicht besser. Während der Grünkohl in südlichen Gefilden weniger bekannt ist, gilt er im Norden Deutschlands als das Herbstgemüse schlechthin.

Rosenkohl: Der kleinste Vertreter des Kohls wird erst seit Ende des 18. Jahrhunderts angebaut. An einem 50 bis 100 Zentimeter hohen Stamm wachsen große, dunkelgrüne Blätter, in deren Blattachsen sich die Triebknospen entwickeln. Von diesen nur wenige Zentimeter großen Röschen wachsen bis zu 100 Stück an einem Stamm. Während man früher mit der Ernte bis nach dem Rotkohl: Rotkohl gehört wie Weißkohl zu den ersten Frost warten musste, damit der Rosenkohl Kopfkohl-Sorten. Seine Blätter sind kräftig, wachs- gut schmeckt, gibt es heute Züchtungen, die bereits artig und zu einem festen Kopf geschlossen. Je im Herbst geerntet werden können. nach pH-Wert des Bodens färben sich die Blätter eher rot, blau oder lila. Je saurer der Boden ist, desto roter wird er. Geschmacklich weicht Rotkohl stark von anderen Kohlsorten ab, im Vergleich mit dem Weißkohl schmeckt er eher süßlich. Wirsing: Der Wirsing kam etwa im 18. Jahrhundert nach Deutschland, wo er inzwischen ganzjährig zu haben ist. Seine gekrausten Blätter sind lockerer als bei Weiß- und Rotkohl, je nach Sorte und Jahreszeit können sie hell- oder dunkelgrün sein. Blumenkohl: Beim Blumenkohl werden nicht die Blätter, sondern der Blütenstand gegessen. Dieser


SEITE 12 SOMMERFEST

Großes Sommerfest der


Meyer Menü-Familie Am 22. Juni fand auf dem Meyer MenüFirmengelände in Bielefeld Oldentrup das große Sommerfest anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums statt. Eingeladen waren alle Meyer Menü-Mitarbeiter aus sämtlichen Standorten in Deutschland. Die Küche konnte ausführlich besichtigt werden und jedes Gerät wurde den Gästen fachkundig von den Mitarbeitern erklärt. Für die Kinder wurden von der Bastelecke über die große Giraffen-Hüpfburg bis hin zu einem Mega-Kicker viele Aktivitäten angeboten. Natürlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz, neben diversen Erfrischungsgetränken, Eis, Bratwurst, Reibekuchen, gab es auch ein reichhaltiges Angebot an Kaffee und Kuchen, so dass für jeden Geschmack etwas dabei war. Unser ganz besonderer Dank gilt natürlich den vielen fleißigen Helfern, die das Sommerfest mit großem Engagement zu einer tollen, rundum gelungenen Veranstaltung gemacht haben.

SEITE 13 SOMMERFEST


SEITE 14 RATGEBER

Bei der jüngsten Bundestagswahl wurde Idee vom Veggie-Day vom Volk gnadenlos abgestraft. Bei den Kunden von Meyer Menü kommt sie dagegen hervorragend an. „Wir haben bisher ein tolles Feedback auf unsere neue vegetarische Menülinie erhalten“, sagt Produktentwicklerin Cornelia Kunze.

Vegetarische Menülinie begeistert Immer mehr Kunden verzichten bewusst auf Fleisch und wollen sich vor allem in der Mittagspause leicht ernähren. Aber sie wollen selbst wählen wann. Mit der Menülinie 5 bietet Meyer Menü dazu täglich Gelegenheit. Ergänzend zu Salaten und Kaltspeisen steht jeden Tag ein warmes vegetarisches Gericht auf dem Speiseplan.

„Wir wollen die ganze Vielfalt der vegetarischen Küche abbilden und unsere Kunden immer wieder mit modernen und leckeren Rezepten überraschen“, so Kunze. Viele seien noch immer überrascht, wie groß die Vielfalt der vegetarischen Küche ist. Und so reicht das Angebot der fleischlosen Menülinie 5 vom pikanten Ungarischen Eintopf über Blumenkohl-Käse-Medaillons und gebackenen Hirtenkäse bis hin zu Maultaschen und Tortellini con sugo alla zucca. „Anfangs haben vor allem die weiblichen Kunden das neue Angebot b egeist e r t

aufgenommen, mittlerweile kommen aber auch immer mehr Männer auf den Geschmack“, weiß Kunze. Wer also Lust auf einen selbstbestimmten Veggie-Day hat, findet im Menüplan jeden Tag mindestens ein fleischloses

Gericht. Denn neben der komplett vegetarischen Menülinie 5 gibt es in der Menülinie 7 auch tolle Salate ohne Fleisch. Und auch in den anderen Menülinien finden sich hin und wieder fleischlose Gerichte wie Reibekuchen oder Milchreis. Da sollte es leicht fallen, das Kreuz an der richtigen Stelle zu machen.


Spaß für kleine Leute

SEITE 15 KINDER


Für kluge Köpfe

SEITE 16 RÄTSELSPASS Hauptstadt NordKoreas

russischer Zarenname

Wundstarrkrampf

1

schwedische Krimiautorin

nikotinhaltige Pflanze

13

6

Waschraum (Kw.)

14

3

SUDOKU

literarische Abhandlung

4

Die Zahlen von 1 bis 9 sind so einzutragen, dass sich jede dieser neun Zahlen nur einmal in einem Neunerblock, nur einmal auf der Horizontalen und nur einmal auf der Vertikalen befindet.

derart

Heilbehandlung

2

3

Modegymnastik

6

4

8

7

8

9

10

2

7

7

8

3

12

1

9 1

9

5 1

6

4

6

2

6 8

5

2

7

9

13

3

9 5

2

11

7

6

5

5

Beuteltierart

5

ehorgan

spielerisch bauen

1 4

Pep, chwung Ruinenstätte in yrien

9

DE KE PRE

-1910-7

14

4

8

2

6

3

1

9

7

5

9

6

5

2

7

8

4

3

1

7

1

3

9

4

5

6

2

8

Mitmachen und gewinnen Auch in unserer 6 2 4aktuellen 5 1 9 Ausgabe 7 8 3 suchen wir5 wieder 3 7 4ein8 Lösungswort 6 2 1 9 aus dem Umfeld 8 9 1 von 3 Meyer 2 7 Menü. 5 4 6Zu gewinnen 3gibt Reisenthel 7 es 9 diesmal 1 6 218 5 4 Carrybag, 21 Elgg-of-Switzerland 4 6 8 5 3 1 9 7 Schlüsselbund 1 5 (Keyholder), 8 7 9 4 31 iPod 6 2 shuffle 1GB, 1 Zippo Feuerzeug Chrome poliert sowie 2 Cinemaxx Kinokarten. Die Gewinner werden unter Ausschluss des Rechtswegs unter allen richtigen Einsendungen verlost.

7

3

Rätselspaß

Die Gewinner unseres Kreuzworträtsels aus der 4. Ausgabe des Meyer Menü Magazins „Aufgetischt“ waren Frau N. Kriemelmeyer, Herr W. Schmoldt, Frau C. Friedrich, Frau S. Christ und Herr H. Kottenhaus. Die richtige Lösung lautete: Einen Bissen besser.

T OEW T A O H E RAN N N G A A B AK R NA E R G P

B Blätter der Kassie

Material der Fensterscheiben

uft der unge

10

brit. Rundfunksender

schwäbischer Höhenzug

fertig gekocht

Raffsucht

2

Röhrchen

7

Zuruf an Zugtiere: Halt!

schott. Grafschaft

1

4

überaus begabt

Henne

11

trom durch Gerona ( pan.)

englisch: von, aus

abfällig: Diener

Fürstenkinderfrauen

Hauptnitialen stadt der üdTurner koreas

japanisches Gewand

8

durch Regeln vereinheitlicht

12

Abk.: int. ohne Kfz-K. Tunesien Ort

effektvoller Einfall

Obrigkeit

ein Kohlenwasserstoff

hierher

arktischer Meeresvogel

ständig, wiederholt

Schicken Sie eine Postkarte mit dem Lösungswort und Ihrer vollständigen Adresse an: Meyer Menü, Teltower Str. 3, 33719 Bielefeld. Oder mailen Sie das Lösungswort an aufgetischt@meyer-menue.de. Einsendeschluss ist der 31.12.2013. Die Ziehung der Gewinner erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.

Viel Glück!

AE


Als Kunde von Meyer Menü brauchen Sie sich normalerweise nur wenige Gedanken darüber machen, was auf den Tisch kommt. Aber manchmal packt einen doch die Lust, selbst zu kochen. Darum öffnen wir ab sofort unsere Rezeptbücher, um Sie mit leckeren Ideen zu versorgen, mit denen Sie Ihre Liebsten einmal selbst verwöhnen können. Heute präsentieren wir Ihnen:

Pilzgulasch

SEITE 17 KOCHIDEEN

mit Semmelknödeln

Zutaten für das Pilzgulasch: • 1,5 kg Pilze (Champignons, Steinpilze, o.a.) • 3 kleine Zwiebeln • Margarine oder Rapsöl • 150 ml Gemüsebrühe • 1 EL Stärke • Pfeffer, Salz, • 150 ml Sahne • frische Petersilie Zutaten für die Semmelknödel: • 6-8 Brötchen vom Vortag • 250 ml Milch • 1 Bund Petersilie • 1 Zwiebel • 1 EL Butter • Salz, Pfeffer • 3 Eier • Muskatnuss, frisch gerieben • 1 TL abgeriebene, unbehandelte Zitronenschale

ern, Zwiebel und Petersilie gut vermengen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronenschale würzen. Dann mit angefeuchteten Händen kleine Knödel formen und diese im siedenden Wasser 20 Minuten ziehen (nicht kochen!) lassen. Während die Knödel ziehen, kann das Pilzgulasch gekocht werden. Zuerst die Pilze putzen und in Stücke oder Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Margarine oder Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln glasig anbraten. Dann die Pilze zugeben und ebenfalls anbraten. Salzen, Pfeffern und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Anschließend noch einmal aufkochen und mit der Stärke abbinden. Zum Schluss bei reduzierter Hitze die Sahne zugeben und mit Petersilie bestreuen.

Guten Appetit! Zubereitung: Zuerst die Brötchen für die Semmelknödel in dünne Scheiben schneiden und in eine große Schüssel geben. Die Milch erhitzen und über die Brötchen gießen. Anschließend 20 Minuten quellen lassen. Währenddessen die Petersilie waschen, trockenschütteln und die Blätter fein hacken. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Dann Butter erhitzen, die Zwiebel darin glasig andünsten und beiseite stellen. In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die eingeweichten Semmeln mit Ei-


SEITE 18 SO KOCHT DIE WELT

Indiens Küche ist reich an exotischen Gewürzen

Schön scharf, reich an Gewürzen und sehr abwechslungsreich präsentiert sich die indische Küche. Wenn man überhaupt von der einen indischen Küche sprechen kann. Denn das riesige Land mit seinen zahlreichen religiösen und kulturellen Einflüssen lässt sich nur schwer unter einen (Topf-) Deckel bekommen. Und doch gibt es bei aller Verschiedenheit durchaus ein paar typisch indische Gerichte. Grundsätzlich ist die indische Küche vegetarisch geprägt. So essen Hindus nur in wenigen Ausnahmefällen Fleisch, allerdings niemals Rindfleisch, weil Kühe als heilige Tiere gelten. Die Muslime wiederum essen kein Schweinef leisch.

sen und rote Linsen sowie Milchprodukte als Eiweißlieferanten. Sowohl die vegetarischen als auch die Fleischgerichte werden in Indien mehrheitlich als Curry zubereitet. Der Begriff Curry – eine Ableitung von der tamilischen Bezeichnung „kari“ für Sauce – steht dabei nicht für das bei uns bekannte gelbe Gewürzpulver, sondern beschreibt die Art der Zubereitung von Speisen. Ein Curry-Gericht ist somit in Sauce gegart, egal ob es Gemüse, Fisch oder Fleisch enthält. Die dafür verwendeten Gewürzmischungen werden Masala genannt. Eine Masala-Mischung besteht aus verschiedenen Gewürzen wie Koriander, Kurkuma, Ingwer, Chili und Knoblauch. Die bekannteste und auch bei uns erhältliche Mischung ist Garam Masala, die unter anderem Zimt, Nelken, Kardamon, Pfeffer und Kreuzkümmel enthält.

Und so ist Hühnerfleisch am meisten verbreitet. Bei uns kennt man vor allem Tandoori-Hähnchen, mit Joghurt und Honig marinierte Keulen, die traditionell im Tandor, einem Lehmofen, zubereitet werden. In Westindien sind auch Schweinegerichte wie Vindaloo beliebt, die ebenfalls mit scharfen Gewürzen zubereitet werden. In weiten Teilen des Landes dienen aber statt des Fleisches Hülsenfrüchte wie Kichererb-


SEITE 19 REISE

Dresden – Das Elbflorenz Frauenkirche, Zwinger und Semperoper – der Anblick der weltbekannten Wahrzeichen lässt jeden Besucher der sächsischen Landeshauptstadt Dresden staunen. Kein Wunder, dass die Stadt wegen seiner zahlreichen Kunstsammlungen und seiner barocken Architektur auch Elbflorenz genannt wird.

Kommt man zum ersten Mal nach Dresden, kann man kaum glauben, dass diese wunderschöne Stadt im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört wurde. Meisterhaft wurden die meisten historischen Gebäude neu aufgebaut und für die Nachwelt erhalten. Bummelt man durch die von zahlreichen Flüsschen durchzogene Innenstadt, verzaubern die Bauten im Barock und Renaissance-Stil einen original-historischen Charme. Das Zentrum Dresdens gliedert sich in die innere Altstadt und die innere Neustadt. In der Erstgenannten findet sich der historische Stadtkern mit den bekanntesten Bauwerken. Allen voran natürlich der Zwinger. Der einst von Kurfürst Friedrich August I. als Vorhof für ein neues Schloss gebaute Gebäudekomplex beherbergt heute die Gemäldegalerie der Alten Meister. Weltberühmt ist auch die Semperoper, die es nicht nur lohnt zu besichtigen, sondern auch einer Aufführung beizuwohnen. Natürlich darf auch ein Besuch der Kreuzkirche und der Frauenkirche nicht bei einem Dresden-Trip fehlen. In der inneren Neustadt kom-

men vor allem Kunst-Freunde auf ihre Kosten. Hier finden sich viele Museen, wie das Erich-Kästner-Museum, das Kügelgenhaus, das Museum der Dresdner Romantik und das Staatliche Museum für Volkskunde. Sehenswert ist auch der Neustädter Markt mit dem berühmten Goldenen Reiter. Wer nach so viel Sightseeing eine Pause braucht, lässt sich am besten auf der Brühlschen Terasse nieder, die wegen Ihrer Lage direkt an der Elbe auch der Balkon Europas genannt wird. Hier in den zahlreichen Restaurants am Elbufer hat man einen herrlichen Blick auf die zahlreichen Schiffe und kann die deftige Dresdener Küche genießen. Zu der zählt die sächsische Flecke: Eine Suppe aus Kutteln (sächsisch: Fleck) Kartoffeln und Wurzelgemüse, die mit Essig gesäuert wird. Wer es süßer mag, sollte eine Dresdner Eierschecke probieren. Die sächsische Kuchenspezialität ist ein Blechkuchen aus Hefeteig mit einem Belag aus Äpfeln, Quark und Mohn mit einem Guss aus Sahne, Vollei, Zucker und Mehl. Genauso lecker sind Quarkkäulchen und zur Weihnachtszeit der Dresdner Stollen.

Der Zwinger (oben) und die wiederaufgebaute Frauenkirche sind nur einige der vielen Sehenswürdigkeiten in Sachsens Hauptstadt.


SEITE 20 REPORTAGE

Über uns

Ein Tag mit dem Fuhrparkleiter:

Koordinator zwischen

Herr der Räder: Michael Mosig koordiniert als Fuhrparkleiter des Meyer Menü Standortes Hattingen die Auslieferung von täglich mehr als 12.000 Essen ins gesamte Ruhrgebiet.

„Räder müssen rollen“, sagt Michael Mosig. Der 50-Jährige ist Fuhrparkleiter der Meyer Menü Produktionsstätte in Hattingen und verantwortet eine Fahrzeugflotte von 13 Kleintransportern und vier Lkw, die jeden Tag mehr als 12.000 Essen ins Ruhrgebiet ausliefert. „Die Auslieferung des Essens ist im Rahmen unserer gesamten Logistik der Prozess, der den meisten externen Faktoren ausgeliefert ist“, sagt Mosig und meint damit den regelmäßig kollabierenden Verkehr im größten deutschen Ballungszentrum. Umso wichtiger ist es, dass der Fuhrpark in Sachen Sicherheit, Sauberkeit, Logistik und Fahrermanagement wie am Schnürchen läuft.

Um 5 Uhr morgens beginnt der Arbeitstag des Fuhrparkleiters. Dann kommen die Lkw und müssen für ihre Touren beladen werden. Michael Mosig kontrolliert dabei jedes Menü und jeden Kontrollschein auf seine richtige Bestimmung. „Alles muss an die richtige Stelle, nichts darf fehlen, sonst würde es bei der Auslieferung zu Problemen kommen“, sagt er. Sind die Lkw vom Hof, rollt die Kleintransporterflotte, bestehend aus Caddys und VW-Bussen, an und wird ebenfalls beladen. Wenn der letzte Fahrer vom Hof gefahren ist, hat Michael Mosig zum ersten Mal Zeit, etwas durchzuschnaufen. „Als Koordinator zwischen Küche und Fahrern sind die ersten vier Stunden des Tages extrem stressig, aber das bin


SEITE 21 REPORTAGE

Küche und Fahrer ja gewohnt“, sagt er. Anschließend geht es an den Schreibtisch. Rechnungen, Termine mit der Autowerkstatt, Urlaubsplanung – typischer Büroalltag. „Der Fuhrparkleiter ist für die Fahrer der erste Ansprechpartner“, weiß er. Und Gesprächsbedarf gibt es immer reichlich, denn die Routen der Fahrer variieren von Tag zu Tag. Wo es lang geht, bestimmt Michael Mosig auf Grundlage der eingehenden Bestellungen für den nächsten Tag. Mittels moderner Software ermittelt er die optimale Route für jede Tour. „Mit dem richtigen Weg lässt sich die meiste Zeit sparen, unser wertvollstes Gut“, sagt Mosig. Schon kleine Änderungen an der Route sparen schnell eine halbe Stunde ein. Dabei verlässt sich Mosig nicht nur auf die Software, manchmal ist auch eigenes Wissen ge-

fragt. „Ich bin fast jede Tour schon selbst gefahren und kenne daher fast jeden Engpass.“ Doch die beste Route nutzt nur dann etwas, wenn Fahrer und Fahrzeuge funktionieren. Sicherheit steht dabei an erster Stelle. Darum fahren alle Fahrzeuge beispielsweise das ganze Jahr mit Winterreifen. Und natürlich werden sie regelmäßig kontrolliert und nach jeder Tour gereinigt. Auch ein Fahrsicherheitstraining gibt es bei Meyer Menü. Und wenn es doch mal eine Panne gibt oder ein Auto gar nicht erst anspringt? „Auch darauf sind wir vorbereitet“, so Mosig. „Wenn alle Stricke reißen, organisieren wir auf die Schnelle auch mal einen Mietwagen. Denn nur, wenn jeder Kunde sein Essen pünktlich erhalten hat, haben wir einen guten Job gemacht.“

Meyer Menü bei Facebook Wer rund um Meyer Menü immer auf dem Laufenden bleiben will, sollte einmal einen Blick auf unsere interaktive Facebook-Seite im Internet werfen und sich als „Fan“ registrieren. Mitmachen lohnt sich, denn es gibt nicht nur aktuelle Menütipps für jede Kalenderwoche direkt auf das Handy oder den Computer. Auch viele Fotos von unseren Aktionen, aktuelle Presseberichte und Termine werden hier veröffentlicht. Zudem bietet Meyer Menü den Nutzern die Möglichkeit, Lob und Kritik zu äußern oder Fragen zu stellen.

„Unser Anspruch ist es, alle Anfragen so schnell wie möglich zu beantworten“, sagt Jörg Wischhusen, der die Facebook-Seite von Meyer Menü betreut. Natürlich haben aber auch alle nicht Facebook-affinen Kunden die Möglichkeit, sich telefonisch, direkt beim Fahrer oder über die Homepage www.meyer-menue.de zu informieren. Wischhusen: „Facebook ist eine Ergänzung und kein Ersatz im Rahmen unseres Informationsangebotes.“


SEITE 22 KOLUMNE

Mensch Meyerchen

Immer schön eins nach dem anderen Was denken sich die Leute eigentlich? Ich meine die, die ständig neue Speisen und Getränke entwickeln. Da gibt’s doch jetzt zum Beispiel Chips mit Currywurstgeschmack! Ja, richtig gelesen: Currywurst! Nicht Curry, was ich ja noch irgendwie verstehen könnte. Oder diese ganze Bierpanscherei: Wenn du heute im Getränkemarkt stehst, musst du dich bis zum ganz normalen Pils ja schon durchfragen, damit du dich zwischen dem ganzen Guarana-Gedöns und den anderen künstlichen Geschmacksrichtungen nicht verirrst. Gibt es außer mir eigentlich noch jemanden, der ein Alster/ Radler von Hand mischt? An den Kopf gepackt habe ich mich auch, als ich

letztens Schnitzel zum Toasten gesehen habe. Was kommt als nächstes, Toast zum Frittieren? Dass die Welt immer verrückter wird, ist ja nichts Neues. Aber für mich ist irgendwann Schluss. Und ich frage mich ehrlich, warum heute jeder immer alles auf einmal will. Telefonieren, Fotografieren und im Internet surfen. Oder Essen und gleichzeitig Fernsehgucken. Mir ist das alles viel zu hektisch. Ich mach lieber eins nach dem anderen, dafür aber richtig. Jetzt esse ich mir erstmal eine schöne Currywurst. Und zum Nachtisch gibt es Chips. Mahlzeit!

Haushaltstipps: Eiszeit im Kühlschrank – So tauen Sie richtig ab Wenn Kühl- und Gefrierschränke innen mit einer dicken Schicht Eis überzogen sind, wird es richtig teuer. Denn vereiste Kühlschlangen müssen viel mehr Energie aufbringen, um die gewünschte Temperatur zu erreichen, weil der Eispanzer wie eine Isolierschicht wirkt. Bei älteren Geräten steigt so Stromverbrauch um bis zu 30 Prozent. Kosten, die man sich sparen kann, wenn Kühl- und Eisschrank regelmäßig abgetaut werden. Und dazu ist jetzt die richtige Zeit. Am besten eignet sich dazu ein kalter Herbst- oder Winterabend, an dem man die tiefgefrorenen Speisen auf dem Balkon oder der Terrasse lagern kann, ohne dass sie gleich auftauen. Alternativ kann man natürlich auch den Nachbarn fragen, ob er Ihren Vorräten in seiner Kühltruhe Asyl gewährt. Räumen sie zunächst alles aus dem Kühlschrank und ziehen sie den Netzstecker. Um das Abtauen zu beschleunigen, kann man eine Schale mit heißem

Wasser ins Innere des Kühlgeräts stellen. Das Eis schmilzt dann viel schneller. Ist das Eis abgetaut, muss der Innenraum gründlich gesäubert und gut trockengewischt werden. Bevor Speisen und Getränke dann wieder eingeräumt werden, lohnt sich auch ein Blick auf das Haltbarkeitsdatum. Denn oft verstecken sich in den hinteren Ecken Dinge, die längst in den Müll gehören oder dringend gegessen werden müssen. Will man sich das lästige Abtauen zukünftig ganz ersparen, lohnt sich der Kauf eines neuen und energieeffizienten Kühlschranks. Der verbraucht nicht nur viel weniger Strom, sondern verfügt auch über eine automatische Abtaufunktion für den Innenraum.


Malwettbewerb

Mehr als 300 Cowboys und Indianer eingereicht Auch der siebte Meyer Menü Malwettbewerb war wieder ein voller Erfolg: Insgesamt 306 Werke zum Motto „Malt alles, was euch zu Cowboys und Indianern einfällt!“ wurden von den talentierten Nachwuchskünstlern aus Kindertagesstätten und Grundschulen eingereicht. Nach einem harten Auswahlverfahren hat sich die Jury auf drei Siegerbeiträge geeinigt. Den 1. Preis (Meyer Menü Mittagessen im Wert von 500 €) hat die OGS Plaßschule aus Bielefeld gewonnen, der 2. Preis (Meyer Menü Mittagessen im Wert von 300 €) geht an die Wendlandschule in Hannover und über den 3. Preis (Meyer Menü Mittagessen im Wert von 150 €) darf sich die Kinderbetreuung Krabbelwürmchen ebenfalls aus Hannover freuen. „Großes Lob an die vielen Kinder, die mit sichtbar großer Begeisterung tolle Ideen auf die Malvorlage gezaubert haben“, so Meyer Menü Marketingleiter Jörg Wischhusen, der sich auch bei den Erziehern und Lehrern bedankte, die die Kinder bei der Umsetzung der Ideen begleitet und inspiriert haben. „Die Ideenvielfalt war beeindruckend und die Auswertung hat der Jury wieder sehr viel Freude bereitet, aber auch wieder mal gezeigt, wie schwierig es ist, aus Bildern, von denen jedes auf seine Art überzeugen konnte, drei Sieger zu wählen“, so Wischhusen, der als Trostpreis für alle teilnehmenden Einrichtungen das Buch „Ich kann dich ziemlich gut leiden“ von Dagmar Geisler verschenkte.

Der nächste Malwettbewerb steht bereits in den Startschuhen, Informationen gibt es in der nächsten Ausgabe von „Aufgetischt“.

SEITE 23 KINDER


SEITE 24 REPORTAGE

Mehr Mittagspause geht nicht:

Bistros von Meyer Menü begeistern mit Ambiente, Im Industriegebiet Henrichspark ist der Strukturwandel des Ruhrgebietes hautnah zu erleben. Hier stehen noch die riesigen Stahl-Walzwerke in denkmalgeschützten Gemäuern, während sich auf der anderen Straßenseite bereits moderne Dienstleistungsunternehmen angesiedelt haben. Über allem thront aber der Hochofen der alten Henrichshütte, die 150 Jahre lang flüssiges Eisen zu Stahl verwandelte und heute ein bedeutendes Industriemuseum ist. 15.000 Menschen haben hier noch bis vor 20 Jahren gearbeitet, heute sind es noch 1.500.

Ursprünglich als Kantine und Aufenthaltsraum für die eigenen 60 Mitarbeiter geplant, bietet das Bistro heute 70 Innen- und 40 Außenplätze für hungrige Menschen aus der ganzen Umgebung. „An Spitzentagen verkaufen wir bis zu 300 Essen am Tag“, sagt Adnan Sehovic, Geschäftsführer des Meyer Menü Standortes in Hattingen. Mit den Bistros, hat man bei Meyer Menü neue Wege beschritten. Sehovic, selbst seit mehr als 17 Jahren im Unternehmen tätig, bezeichnet sie als „Leuchttürme – Orte an denen Meyer Menü zeigt, wie leistunsfähig das Un-

Mittendrin in dieser beeindruckenden Szenerie liegt das 2010 eröffnete Bistro von Meyer Menü. Mit seiner dunkelgrauen Steinfassade und den großen Fensterfronten bildet es einen tollen Kontrast zur Industriekultur.

ternehmen ist“. So dienen die Bistros nicht nur der Verpflegung der Gäste, sondern auch als Präsentationsräume für neue Konzepte in der Betriebsund Schulverpflegung. Hier bekommen Unternehmer eine konkrete Vor-

Transparenz konsequent umgesetzt: Betriebsleiter Adnan Sehovic wirft von der Galerie des Hattinger Bistros einen Blick in die Großküche. Wer Meyer Menü live erleben will, ist hier genau richtig.


Ist das noch eine Mittagspause oder schon ein Restaurantbesuch? Diese Frage stellt sich dem Besucher fast automatisch, wenn er das erste Mal die beeindruckenden Räume eines Meyer Menü Bistros Neuenstadt am Kocher oder in Hattingen betritt. Naturstein an den Wänden, Sitzbänke aus Leder, eine gemütliche Lounge und Designerlampen – so sieht die Kantine der Zukunft aus.

SEITE 25 REPORTAGE

Auswahl und Transparenz stellung davon, wie das eigene Betriebsrestaurant aussehen könnte. Aber auch in Sachen Transparenz leisten die Bistros wertvolle Beiträge. „Normalerweise kommt Meyer Menü ja zu den Menschen nach Hause, hier kommen die Kunden zu uns“, sagt Sehovic. Und das was sie essen, sehen und erleben, sollen sie weitererzählen und Meyer Menü in der jeweiligen Region bekannt machen. Wie ernst man es mit der Transparenz nimmt, lässt sich am besten erfahren, wenn man auf der Galerie des Bistros Platz nimmt. Von hier kann jeder Besucher einen Blick in die Großküche des Unternehmens werfen. Den Ort, wo jeden Tag bis zu 12.000 Essen für das gesamte Ruhrgebiet frisch gekocht werden. Serviert werden in den Bistros die gleichen sieben Menüs, die jeder Kunde auf dem Meyer Menü Menüplan findet. Dazu gibt es den „Catch of the day“ – ein Frontcooking-Gericht, das direkt im Bistro vor den Augen der

Besucher zubereitet wird. Und das alles zu Preisen zwischen 4 und 6 Euro. Mehr Mittagspause geht nicht. Nach drei Jahren fällt Adnan Sehovics Fazit des neuen Bistro-Konzeptes durchweg positiv aus: „Wir werden ganz anders wahrgenommen, nicht als Essen-auf-Räder-Lieferant, sondern als leistungsstarker Dienstleister für eine frische und leckere Mittagsverpflegung.“

Essen mit Blick auf die Henrichshütte: Das Bistro in Hattingen überzeugt durch moderne Architektur und seine einmalige Lage inmitten der Industriekultur des Ruhrgebietes.


SEITE 26 ESSEN

Lieblingsgerichte der Deutschen:

Königsberger Klopse Laut einer Umfrage des Forsa-Instituts in Deutschland haben Königsberger Klopse mit 93 Prozent den größten Bekanntheitsgrad unter den regionalen Gerichten. Die ostpreußische Spezialität aus gekochten Fleischklößen soll vor rund 200 Jahren von einer Köchin eines Königsberger Kaufmannshauses erfunden worden sein. Bis heute erfreut sich das Rezept nahezu unverändert in ganz Deutschland großer Beliebtheit.

Größe eines Tischtennisballs geformt. Die müssen erst gut durchziehen, ehe sie in einem Sud aus Brühe, Gewürzen und Weißwein leicht siedend gekocht werden, um danach bei schwacher Hitze eine weitere Viertstunde zu garen.

Der Clou an den Klopsen ist aber die leicht säuerliche Sahnesauce, die aus dem Bratsud gezaubert wird und mit Kapern einem Schuss Zitronensaft ihre frische Note bekommen. In Ostpreußen werden als klassische Beilagen Salzkartoffeln Königsberger Klop- und Rote Bete serviert. Wer es moderner se werden traditionel- mag, kann auch mit Reis oder Pasta expelerweise aus Kalbshack rimentieren. hergestellt, aber auch Rind- und Schweinefleisch eignen sich. In die Hack- Wenn Sie Lust auf Königsberger Klopse massen werden dann Semmelbrösel, Eier, haben, aber die recht aufwändige KochZitronenschale, Zwiebeln und Gewürze prozedur scheuen, schauen Sie doch mal eingearbeitet – traditionell gehören auch in den Meyer Menüplan. Hier stehen KöSardellen in die Klopsmasse. Nachdem nigsberger Klopse regelmäßig auf dem alle Zutaten zu einer weichen Masse ge- Programm. Guten Appetit! knetet wurden, werden Klopse in der

Gewürzlexikon: Kapern – je kleiner desto feiner Kapern kennen die meisten als unverzichtbare Zutat für Königsberger Klopse. Aber auch in herzhaften Ragouts, Aufläufen, Tomatengerichten, mit geräuchertem Lachs oder Geflügel werden Kapern gerne eingesetzt. Heimat der Kapern ist das Mittelmeergebiet, wo schon die Römer die Kapern zum Würzen von Fischsaucen nutzen. Das Aroma der Kapern gibt aber auch Mayonnaise, Remoulade, kalten und warmen Saucen einen pikanten Geschmack. Der dornige Kapernstrauch wird etwa 1 m hoch und klammert sich mit seinen holzigen Ranken an Wänden und Steinen fest. Geerntet und gegessen werden die unreifen, noch geschlossenen Blütenknospen der Pflanze, die in den Achseln der Blätter sitzen. Eine mühsame Prozedur, die bis heute von Hand erledigt werden muss.

Nach der Ernte werden die graugrünen Kapern im Schatten zum Welken gebracht und anschließend in Öl, Salzwasser oder Essig eingelegt. Im frischen Zustand haben Kapern kaum Geschmack. Erst durch das Trocknen und Einlegen erhalten sie ihren würzig-scharfen, angenehm bitteren Geschmack. Hinsichtlich ihrer Qualität werden Kapern nach ihrer Größe in fünf Sorten eingeteilt. Je kleiner die Kapern desto besser ist ihr Geschmack. Die kleinsten Kapern sind die „Nonpareilles“. Sie haben einen Durchmesser von 7 mm. Zum Schluss noch ein Tipp zum Kochen: Kapern sollten immer erst am Ende der Garzeit zugegeben werden. So bleibt ihr Aroma erhalten.


Ihre Fragen an Meyer Menü

SEITE SEITE 27 27 XXXX LESERSEITE

Frage unseres Lesers Werner Bergmann

Frage unserer Leserin Petra Erxleben

Wo kann ich die Nährwerte Ihrer Menüs einsehen, wenn ich zum Beispiel Diät halte?

Ich möchte für meinen Vater Meyer Menü bestellen, wohne aber in einer anderen Stadt. Können Rechnungsadresse und Lieferadresse voneinander abweichen??

Hallo Herr Bergmann, die Nährwerte unserer Menüs finden Sie in unserem OnlineSpeiseplan unter der jeweiligen Menübezeichnung. Klicken Sie dazu einfach den Button mit dem Säulendiagramm an und es erscheint die komplette Nährstofftabelle. Auch finden Diabetiker hier Hinweise zu den Broteinheiten. Weitergehende Fragen beantworten Ihnen unsere kompetenten Service-Mitarbeiter. Rufen Sie uns unter unserer kostenlosen Hotline 0800-150 150 5 an! Cornelia Kunze, Meyer Menü

Hallo Frau Erxleben, natürlich können Liefer- und Rechnungsadresse voneinander abweichen. Auch eine Zuzahlung durch den Arbeitgeber und soziale oder städtische Träger ist jederzeit möglich. Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie mit uns die Details. Sie können zwischen drei Varianten wählen: praktische Abbuchung vom Bankkonto sowie Barzahlung bei unserem Fahrer. Firmenkunden können zudem per Rechnung bezahlen. Am bequemsten für Sie ist sicherlich der Bankeinzug. Dafür fordern Sie bitte in unserer Bestellannahme ein Formular an, mit dem Sie uns die Erlaubnis zur Abbuchung von Ihrem Konto erteilen. Selbstverständlich erhalten Sie zu jeder Abbuchung eine detaillierte Auflistung aller von uns abgerechneten Positionen. Franziska Dahm, Meyer Menü

Frage unserer Leserin Hannelore Wustermann

Gibt es in diesem Jahr wieder Weihnachtsmenüs?

Haben Sie auch Fragen an Meyer Menü? Dann schreiben Sie uns: Meyer Menü, Redaktion Aufgetischt, Teltower Str. 3, 33719 Bielefeld oder per E-Mail an aufgetischt@meyer-menue.de

Impressum Aufgetischt Das Meyer Menü Magazin

Auflage: 28.500 Exemplare

V. i. S. d. P. Jörg Wischhusen

Hallo Frau Wustermann, Selbstverständlich. Derzeit laufen die Planungen für unsere Aktionswoche Weihnachten vom 16. bis 20. Dezember auf Hochtouren. Dann wird es wieder ein weihnachtliches Menü pro Tag geben. Welche, können wir derzeit noch nicht verraten. Nur so viel: Es wird richtig lecker! Cornelia Kunze, Qualitätskontrolle Meyer Menü

Herausgeberin:

Bildnachweise:

Meyer Menü Beteiligungs-GmbH Teltower Str. 3 · 33719 Bielefeld Telefon: 0521 - 20 77 0 Telefax: 0521 - 20 77 22 aufgetischt@meyer-menue.de www.meyer-menue.de

Titel: © YanLev – shutterstock.com S. 3: © Malyshchyts Viktar – fotolia.com S. 7: © Monkey Business – fotolia.com S. 16: © rotoGraphics – fotolia.com S. 18 oben: © smuay – fotolia.com S. 18 unten: © Jiri Hera – fotolia.com

Redaktion: KonText – Kontor für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit GmbH Albert-Schweitzer-Str. 3 · 33790 Halle · www.kontext.info


1963 – 2013

Überzeugen Sie sich von unseren Vorteilen: • Täglich 7 Menüs zur Auswahl • Attraktive Rabatte für Firmenkunden • Diabetiker-, Feiertags- und Wochenendmenüs • Keine Vertragsbindung und kein Mindestbestellzeitraum • Kostenlose Anlieferung und gratis Dessert

Täglich ein frisch gekochtes Mittagessen Bestellen Sie einfach kostenlos telefonisch unter 0800-150 150 5, per Fax unter 0800-150 150 6 oder im Internet unter www.meyer-menue.de


Aufgetischt Nr. 5