Issuu on Google+

Kommunales Kino

Februar 2011

METROPOLIS

DI

1

Unse

2

Lilian 3Seni DOBlak 4Quen FRJafar 5Hors SARant 6Das SOWerb 7Täte MOSibyl 8DaF DI Soul Blac MI

Der Kreis

KINEMATHEK Hamburg e.V., Kommunales Kino METROPOLIS Steindamm 52/54 / 20099 Hamburg / Tel 342353, Fax 354090 www.metropoliskino.de / info@kinemathek-hamburg.de Bus: ZOB / U+S-Bahn: Hauptbahnhof sowie U1 Lohmühlenstraße Kasse und Café öffnen eine halbe Stunde vor Beginn der ersten Vorstellung. Das Kino ist für Rollstuhlfahrer ohne fremde Hilfe zugänglich.

9

MI

10 DO

11 FR

12 SA

13www

SO Metropo Unsere S Links zu MO Wir freue

14 15

Titel: Gri

DI


LILIAN HARVEY & WILLY FRITSCH

Möchtegern-Casanovas Serigny. Beim Stelldichein werden die beiden aber von einem charmanten Einbrecher unterbrochen, für Das »Traumpaar« des frühen den René sich augenblicklich mehr interesdeutschen Tonfilms. siert. Wie sich herausstellt, ist er Schriftsteller auf Stoffsuche und hat schon lange Liebeswalzer ein Auge auf René geworfen. Die beiden D 1929, Wilhelm Thiele, 90 min. treffen sich wieder und werden dabei von Mit Lilian Harvey, Willy Fritsch, Georg Alexander Dumontier ertappt, der anfangs erzürnt ist, »Die Mutter des Erzherzogs Peter Ferdi- seine Frau jedoch freigibt, als er das Glück nand plant, ihren Sohn mit Prinzessin Eva des verliebten Paares erkennt.« (filmportal.de) 15.2. 1700 / 16.2. 1700 von Lauenburg zu verheiraten. Als Peter Ferdinand von diesem Plan erfährt, schickt er auf den großen Ball zum Regierungsju- Die Drei von der Tankstelle biläum der Fürstin von Lauenburg an sei- D 1930, Wilhelm Thiele, 95 min ner Stelle Bobby, der seit kurzem als Sekre- Mit Lilian Harvey, Willy Fritsch, Heinz Rühmann tär für ihn arbeitet. Bobby macht in der Nach einer Reise müssen die Freunde Wilschmucken Gala-Uniform des Erzherzogs ly, Kurt und Hans feststellen, dass sie pleite großen Eindruck, und beim Walzer ver- sind. Nur der Hund und das Auto bleiben liebt sich auch die Prinzessin in ihn. Doch ihnen. Als ihnen auf einer Landstraße das Bobby zwingt sich wegen des Standesun- Benzin ausgeht, beschließen sie den Waterschieds dazu, diese Annäherung abzu- gen zu verscherbeln und eine Tankstelle zu lehnen. Inzwischen findet auch der echte eröffnen. Beim Dienst wechseln sie sich Erzherzog Gefallen an der hübschen Prin- ab, so dass sie unabhängig voneinander die zessin, doch diese versetzt ihm eine schal- attraktive Lilian Coßmann kennen lernen lende Ohrfeige. Nun ist es an Bobby, die und sich alle drei in sie verlieben. Auch bei der jungen Dame hat es gefunkt. Situation zu klären.« (filmportal.de) 1.2. 1700 / 2.2. 1700 Eine Weile genießt sie es, von allen dreien umgarnt zu werden, die nicht wissen, dass Hokuspokus sie mit derselben Dame ausgehen. SchließD 1930, Gustav Ucicky, 82 min. lich entscheidet sich Lilian … Mit Lilian Harvey, Willy Fritsch, Oskar Homolka 22.2. 1700 / 23.2. 1700 »Kitty Kellermann steht wegen Mordes vor Gericht. Sie soll ihren Mann, einen er- Der Kongreß tanzt folglosen Kunstmaler, während einer Boots- D 1931, Erik Charell, 94 min. tour ertränkt haben. Alle Indizien spre- Mit Lilian Harvey, Willy Fritsch, Otto Wallburg chen gegen sie, zumal Kitty im dritten »Einer der größten Publikumserfolge des Monat schwanger und ihr Mann schon seit frühen deutschen Tonfilms mit dem Traumfünf Monaten tot ist. Doch dann meldet paar Lilian Harvey und Willy Fritsch: Wähsich ein gewisser Peter Bille beim Gericht rend des Wiener Kongresses, auf dem die und rückt den Fall in ein neues Licht: Zu- europäischen Regenten 1814 die Neuordnächst behauptet er, selbst der Täter zu nung des Kontinent aushandeln, erlebt sein. Dann weist er nach, dass es gar keinen die Handschuhmacherin Christel ihr ganz Täter gibt – da es auch kein Opfer gibt!« privates Abenteuer. Zunächst wird sie als (filmportal.de) vermeintliche Attentäterin verhaftet, dann 8.2. 1700 / 9.2. 1700 verdreht sie dem russischen Zaren Alexander gehörig den Kopf. Doch als die NachEinbrecher richt von Napoleons Landung in FrankD 1930, Hanns Schwarz, 103 min. reich eintrifft, müssen die Herrscher wieMit Lilian Harvey, Willy Fritsch, Heinz Rühmann der ans Herrschen denken. Der Kongress »Der Pariser Puppenfabrikant Dumontier ist vorbei, und Christel bleibt ohne ihren interessiert sich mehr für seine künst- Alexander in Wien zurück.« (filmportal.de) lichen Figuren als für seine Ehefrau René. 25.2. 1700 / 28.2. 1700 Die ergibt sich resigniert den Avancen des

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 2

2

14.01.11 13:06


Liebeswälzer

Folgende Zeilen passen nicht mehr in den Satzspiegel: zwei Gäste ein, ihre revolutionären Ruhmestaten von damals noch einmal zu schildern. Doch plötzlich mischen sich Zuschauer der Sendung ein und bestreiten in ihren Anrufen die Behauptungen der Helden. 18.12. 2115

SENIORENKINO

Ein Kinoklassiker, eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen – das sind die Zutaten für einen schönen Kinonachmittag. An einem Donnertag im Monat gibt es das im Metropolis Kino am Steindamm für unsere Mitglieder für 6,– Euro und für alle anderen für 8,– Euro. Bitte melden Sie sich vorher an, damit auch ausreichend Kuchen vorhanden ist (Tel.: 040 / 34 23 53).

Lina Braake oder Die Interessen der Bank können nicht die Interessen sein, die Lina Braake hat

BRD 1975, Bernhard Sinkel, 88 min. Mit Lina Carstens, Fritz Rasp Lina Braake ist 81 Jahre alt. Sie lebt in einem Mietshaus, wo sie durch den Eigentümer ein lebenslanges Wohnrecht eingeräumt bekommen hat. Als dieser jedoch stirbt, werden seine Schulden mit dem Wert des Hauses aufgerechnet. Das Haus gehört jetzt der Bank. Die Bank beginnt mit der Sanierung des Hauses und bringt Lina Braake in ein Altenheim. Die alte

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 3

Frau ist darüber erbost, weiß sich allerdings nicht zu helfen. Im Altenheim lernt sie den 84-jährigen pensionierten Bankkaufmann Gustav Härtlein kennen, der wegen diverser Bankbetrügereien entmündigt ist und strafrechtlich nicht mehr zur Verantwortung gezogen werden kann. In ihm hat sie den richtigen Partner gefunden, um sich an der Bank zu rächen. »Mit skurrilem Humor, Witz und Fantasie erzählte und hervorragend gespielte Komödie, die sich für die Rechte alter Menschen stark macht.« (Lexikon des internationalen Films)

3

17.2. 1430 (Filmbeginn: 1500)

14.01.11 13:06


BLAKE EDWARDS (1922–2010) Frühstück bei Tiffany DF

USA 1961, Blake Edwars, 110 min. Mit Audrey Hepburn, George Peppard Kein Film setzt Audrey Hepburns verträumten Charme und anmutige Schönheit besser um, als diese romantische Adaption von Truman Capotes Kurzgeschichte. Hepburns komplizierte Holly Golightly, eine bezaubernde Neurotikerin, die von Geschenken der Männer lebt, ist eine verlockende Figur in Designer-Kostümen und Strassschmuck. 1.2. 1900 / 3.2. 2115 / 5.2. 1700 / 6.2. 2115

Stärker als alle Vernunft DF

Days of Wine And Roses USA 1962, Blake Edwards, 117 min. Mit Jack Lemmon, Lee Remick PR-Manager Joe Clay organisiert wilde Partys für seine Kunden. Doch dieser Job widert ihn mittlerweile so an, dass er immer häufiger zur Flasche greift. Ein verhängnisvoller Teufelskreis, der bald auch auf seine Ehe mit der attraktiven Kirsten übergreift. Jack Lemmon liefert hier eine ungewöhnlich intensive Vorstellung ab, Lee Remick allerdings steht ihm in absolut nichts nach. Sie spielt großartig und stellt dabei auch die Persönlichkeitsveränderungen des Kirsten-Charakters ›gruselig‹ gut dar. Beide Hauptdarsteller wurden auch bereits für einen Oscar prämiert. 7.2. 2115 / 8.2. 2115 / 11.2. 1700

Der rosarote Panther DF

USA 1963, Blake Edwards, 115 min. Mit Peter Sellers, Claudia Cardinale Inspektor Jacques Clouseau soll auf einen unbezahlbaren Diamanten, den »rosaroten Panther«, aufpassen, der der orientalischen Prinzessin Dala gehört und hinter dem ein krimineller Gentleman her ist. Aber auch auf Clouseaus Frau hat es der charmante Verbrecher abgesehen. So kommt es zu delikaten Verwicklungen in einer brillant gespielten Gaunerkomödie und mitreißend witzigen Inszenierung. 12. 2. 1700 / 13.2. 1900 /14.2. 1900

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 4

Was hast Du im Krieg gemacht, Papi? DF What Did You Do in the War, Daddy? USA 1966, Blake Edwards, 116 min. Mit James Coburn, Dick Shawn, Giovanna Ralli Katz-und-Maus-Spiel des weltberühmten Komödienregisseurs Blake Edwards. Ein amerikanischer Captain hat die Aufgabe, ein Dorf einzunehmen, aber die italienischen Soldaten wollen erst kapitulieren, wenn zuvor ein Fest gefeiert wurde. Flotte Komödie mit spöttischen Attacken gegen Militärs und ironischer Überzeichnung nationaler Eigenheiten in einer urkomischen Inszenierung. 14.2. 1700 / 15.2. 1900 / 17.2. 2115

Der Partyschreck DF

The Party USA 1968, Blake Edwards, 99 min. Mit Peter Sellers, Claudine Longet, Herbert Ellis Der Gelegenheitskomiker Peter Sellers spielt in dieser herausragenden Komödie einen tollpatschigen indischen Filmstatisten, der auf dem Set und bei einer Filmparty seines Produzenten großes Unheil anrichtet. Turbulenter Filmspaß mit humorvollen Seitenhieben gegen die eigene Branche des Filmgeschäfts und gleichzeitig ein Gedenken an die großen Vorbilder Sellers: Laurel und Hardy, Harold Lloyd und Jacques Tati. 18.2. 2115 / 20.2. 1900 / 21.2. 1700

Victor/Victoria OF

USA 1982, Blake Edwards, 134 min. Mit Julie Andrews, James Garner Eine erfolglose Sängerin gibt vor, ein Mann zu sein, der vorgibt, eine Frau zu sein, und macht damit in Paris Karriere als Nachtclub-Star. Mit Hilfe eines Freundes bringt sie selbst ihre kriselnde Liebesbeziehung in Ordnung. Remake des legendären Reinhold-Schünzel-Films von 1933. Eine stilsichere und geistreiche Komödie um Verwirrungen der Liebe und sexuelle Identität. Die romantische Farce lebt von hervorragenden Darstellern, gelungenen Slapstick-Einlagen und einer perfekten Choreografie der Tanz- und Gesangsnummern. 25.2. 2115 / 26.2. 1700/ 27.2. 1900

4

14.01.11 13:06


Der rosarote Panther

Der Partyschreck

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 5

5

14.01.11 13:06


QUENTIN TARANTINO

Reservoir Dogs ist formal brillant. In ihm wird beinahe vollständig die Einheit des Ortes gewahrt und eine Fast-RealzeitGrindhouse OmU Handlung mit diversen HandlungsfragUSA 2008, 191 min. menten durchwoben – eine raffinierte WeiMit Kurt Russell, Zoe Bell, Rosario Dawson terentwicklung der Rückblenden des Film Der Film setzt den in den 70er und 80er Noir. Jahren berühmt-berüchtigten Grindhouse9.2. 2115 / 10.2. 2115 / 11.2. 2115 Kinos ein filmisches Denkmal. Diese Kinos zeichneten sich vor allem durch ihr speziPulp Fiction OmU elles Programm aus, das in erster Linie aus USA 1994, Quentin Tarantino, 154 min. billig produzierten Kung-Fu-, Sex-, HorMit John Travolta, Samuel L. Jackson ror- und Actionstreifen bestand. Dabei wurDie Wege eines guten Dutzend krimineller den die Filme meist in DoppelvorstellunSubjekte kreuzen sich in Los Angeles im gen präsentiert. So ist auch dieser Film in Laufe eines Tages gleich mehrfach – erzwei Episoden geteilt: zählt wird das ganze in drei kunstvoll verFilm 1: Planet Terror (R: Robert Rodriguez). wobenen Episoden. Da ist der abtrünnige Eines Nachts muss das Ärztepaar William Boxer Butch, seine französische Freundin und Dakota zahlreiche Menschen mit mysFabienne; Honey Bunny und Pumpkin, teriösen Wunden versorgen. Wie sich hedie ein Diner überfallen wollen; Gangsterrausstellt, stammen die Bissverletzungen boss Marsellus Wallace und seine attrakvon Untoten, und alsbald beginnen sich tive, drogenversessene Frau Mia. Und auch die Patienten in mordlüsterne Zomnatürlich die Auftragskiller Vincent und bies zu verwandeln. Zusammen mit einer Jules, die sich auf dem Weg zur Arbeit über Handvoll weiterer Personen kämpft das Hamburger, Jules’ Gottesbild und gefährPaar ums Überleben … liche Fußmassagen unterhalten. Film 2: Death Proof (R: Quentin Tarantino). Mit Pulp Fiction revolutionierte Tarantino In einer Bar macht Stuntman Mike Bedie Strukturen des filmischen Erzählens kanntschaft mit drei Frauen. Als er anund definierte zugleich den Begriff der bietet, eines der Mädchen in seinem StuntCoolness neu. Innerhalb weniger Jahre Auto mitzunehmen, hat das für alle avancierte der Film zum Klassiker. Mädchen einen tödlichen Ausgang. Etwa 12.2. 2115 / 13.2. 2115 / 14.2. 2115 ein Jahr später gerät Mike wieder an ein Frauen-Trio, welches er zur Jagd auserkoJackie Brown OF ren hat. Doch diesmal wird der Spieß umUSA 1997, Quentin Tarantino, 148 min. gedreht, und Mike gerät ins Visier des DaMit Pam Grier, Samuel L. Jackson mentrios … »Eine in die Jahre gekommene, immer 4.2. 1930 / 5.2. 1930 noch attraktive schwarze Stewardess gerät zwischen die Fronten, als sie für einen Reservoir Dogs OmU skrupellosen Waffenhändler Geld schmugUSA 1992, Quentin Tarantino, 99 min. gelt und dabei in die Hände der Polizei geMit Harvey Keitel, Tim Roth, Michael Madson rät. Mit Hilfe eines Anwalts, der sie gegen Nach einem missglückten Raubüberfall Kaution aus dem Gefängnis holt, versucht sammeln sich die beteiligten Gangster in sie, die Parteien auszutricksen, um selbst einem Lagerhaus. Schnell beginnt man ans Geld zu kommen. Ein in betont rusich gegenseitig fertig zu machen – mit higem Tempo erzähltes Caper-Movie, das Worten nicht minder als mit Pistolen. Tasich mit ebenso viel skurrilem Humor wie rantino setzte in dieser Studie über Missbeharrlicher Aufmerksamkeit reizvoll auf trauen und Verrat, Distanz und Nähe ganz die Figuren und ihre charakterlichen Beauf die gewaltige Kraft der Sprache. Er sonderheiten einlässt. Der Film lebt vor bewies, in Antithese zu den populären allem von seinen zahlreichen pointierten Action-Filmen, dass auch ironische DialoAnspielungen auf Erscheinungen der poge und ein doppelbödiger Plot Zuschauer pulären (Musik-)Kultur.« (Film-Dienst) in die Kinos zu locken vermögen. 15.2. 2115 / 19.2. 2115 / 20.2. 2115

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 6

6

14.01.11 13:06


Grindhouse: Death Proof

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 7

7

14.01.11 13:06


Four Rooms OmU USA 1995, Allison Anders, Alexandre Rockwell, Robert Rodriguez, Quentin Tarantino, 102 min. Mit Tim Roth, Valeria Golino, Madonna Nach Roald Dahl. Die vier Episoden des Films besitzen alle ihren eigenen Handlungsstrang, der in einem der Zimmer eines Hotels spielt. Den roten Faden, der sich durch alle Geschichten zieht, stellt der Page Ted dar, der seine erste Nachtschicht am Anfang einer Silvesternacht antritt. In den vier Räumen erlebt er dabei einige mehr oder weniger angenehme Abenteuer, die sich für ihn finanziell letztlich aber als recht rentabel herausstellen. »Four Rooms besitzt eine brillante Coolness, und die macht 102 Minuten absolut Laune. Hier hat man Spaß, hier wird es nicht langweilig und dank Tim Roth, der einen bleibenden Eindruck hinterlässt, wird jede Szene zum Brüller.«

JAFAR PANAHI

Er gehört zu den prominentesten Künstlern des Irans. Im Dezember wurde er zu sechs Jahren Haft und 20 Jahren Berufsverbot verurteilt – wegen »Propaganda gegen das System«.

Der Kreis OmU

Iran 2000, Jafar Panahi, 90 min. Mit Nargess Mamizadeh, Maryiam Palvin Almani, Fereshteh Sadre Orafaiy Jafar Panahi porträtiert in Der Kreis acht iranische Frauen, die allesamt in Teheran gefangen sind. Entweder im wörtlichen oder im übertragenen Sinne. Nargess und Arzou haben einen Hafturlaub erhalten, den sie eigenmächtig zu verlängern gedenken. Pari ist, da sie ihr noch ungeborenes, uneheliches Kind abtreiben möchte, aus dem Gefängnis ausgebrochen. Nayareh hat ihr Kind nicht abgetrieben, aber kann es nicht versorgen, lässt es deshalb auf der (www. moviemaster.de) Straße stehen und spielt mit dem Gedan21.2. 1900 / 22.2. 2115 ken, als Prostituierte zu arbeiten. Neben diesen vier präsentiert Jafar Panahi noch Inglourious Basterds OmU einige weitere Frauenschicksale, die jeweils USA 2009, Quentin Tarantino, 160 min. unterschiedliche Positionen in einem komMit Brad Pitt, Christoph Waltz, Mélanie Laurent plexen Netzwerk aus Unterdrückung, ÜberIm deutsch besetzten Frankreich muss wachung und Ausbeutung einnehmen. Shosanna Dreyfus mitansehen, wie ihre 1.2. 2115 / 4.2. 1700 / 6.2. 1900 Familie durch den Nazi-Oberst Hans Landa brutal ermordet wird. Nur knapp Offside – Frauen im Abseits OmU kann sie entkommen und flieht nach Paris, Iran 2006, Jafar Panahi, 88 min. wo sie sich als Kinobesitzerin eine neue Mit Sima Mobarak Shahi, Safar Samandar Identität und Existenz aufbaut. Zur gleiEin Mädchen aus den Straßen Teherans hat chen Zeit formt Offizier Aldo Raine eine sich als Junge verkleidet, um verbotenerElitetruppe aus jüdischen Soldaten, die weise im Fußballstadion das entscheidende gezielte Vergeltungsschläge gegen Nazis Spiel der Nationalmannschaft um die Teildurchführen soll. Gemeinsam mit seinen nahme an der Fußballweltmeisterschaft in acht Männern wird er in Frankreich abgeDeutschland gegen Bahrain zu verfolgen. setzt, um dort in Guerilla-Einsätzen Nazis Der weibliche Fan wird erkannt und festzu jagen. Schon bald werden sie von den genommen. Mit einer Reihe anderer junger Deutschen als ›Die Bastarde‹ gefürchtet. Frauen, die man erwischt hat, wartet sie Als der Plan reift, die Anführer des Dritunter der Aufsicht junger Wehrpflichtiger ten Reichs auszuschalten, nimmt Raines das Spielende ab, um bestraft zu werden. Einheit Kontakt zu der deutschen SchauVom Mut dieser fußballbegeisterten Iranespielerin und Undercover-Agentin Bridget rinnen, trotz aller Verbote und Strafanvon Hammersmark auf, die entscheidend drohung mit allerhand Tricks als Männer für das Gelingen des Anschlags ist. Die verkleidet ins Stadion zu kommen, erzählt gemeinsame Mission führt sie schließlich Jafar Panahi, der sich in seinen früheren alle in das Pariser Kino von Shosanna, die Filmen schon oft den sozialen Dilemmata allerdings seit langem ihre eigenen Racheder modernen iranischen Frau gewidmet pläne verfolgt … hat. 24.2. 2115 / 27.2. 2130 21.2. 2115 / 22.2. 1900 / 24.2. 1700 28.2. 1900

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 8

8

14.01.11 13:06


Inglourious Basterds

Offside – Frauen im Abseits

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 9

9

14.01.11 13:06


HORST KÖNIGSTEIN Zu treuen Händen

Verkauftes Land

D 2005, Horst Königstein, 90 min. Mit Rudolf Kowalski, Angelika Thomas, Stefanie Stappenbeck, Maria Körber, Guntram Brattia, Hildegard Schmahl, Horst Krause Als Vorstandsmitglied der 1990 gegründeten Treuhand war Klaus Schucht für den Bereich Energie, Bergbau und Chemie zuständig. Mit seiner Aussage, die BunaWerke in Schkopau seien nur »ein Furz in der Geschichte der Chemie« erregte Klaus Schucht heftigen Widerstand. Der Film folgt den Spuren des Managers. 9.2. 1900

Die Treuhänderin

D 2009, Horst Königstein, 90 min. Mit Johanna Christine Gehlen, Olaf Rauschenbach, Dietrich Mattausch, Benita Rinne, Wolf-Dietrich Sprenger, Kristian Bader Der Film folgt den beruflichen Stationen Birgit Breuels. Doch stehen weniger spektakuläre Aktionen Breuels und umstrittene Entscheidungen im Mittelpunkt. Königsteins Kunst besteht darin, dass sein Blick auf das Leben Birgit Breuels niemals voyeuristisch, sondern eher emphatisch ist. 10.2. 1700 Berlin unterm Hakenkreuz

Reichshauptstadt – privat (I)

BRD 1987, Horst Königstein, 60 min. Mit Friedrich Luft, Annemarie Weber, Rainer Penkert, Hans Abich, Ilse Werner, Kristina Söderbaum, Margot Hielscher, Friedrich Meyer, Fritz Schulz-Reichel, Heike Falkenberg, Gustav-Peter Wöhler, Walter Thielsch, Peter Behrens, Annette Uhlen, Marianne Rosenberg 1987 begeben sich Horst Königstein und der Autor Wolfgang Menge auf die Suche nach der »Popkultur« der Nazizeit. 23.2. 1900

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 10

Reichshauptstadt – privat (II)

BRD 1987, Horst Königstein, 75 min. Mit Friedrich Luft, Annemarie Weber, Rainer Penkert, Hans Abich, Ilse Werner, Kristina Söderbaum, Margot Hielscher, Friedrich Meyer, Fritz Schulz-Reichel, Heike Falkenberg, Robert Tillian, Gustav-Peter Wöhler, Walter Thielsch, Peter Behrens, Annette Uhlen, Marianne Rosenberg, Luggi Böttger Dazu aufgefordert, Tagebücher, Fotoalben, Filme und Erinnerungen an den Alltag der Jahre 1933 bis 1945 einzuschicken, erreichte den NDR eine Flut von Einsendungen. Wolfgang Menge verdichtete die Erinnerungssplitter zu einem Alltagsporträt, das frei von wohlfeiler Kritik die Atmosphäre dieser Zeit aufscheinen lässt. 23.2. 2015

Die Großstadt als Fuchsbau

BRD 1987, Horst Königstein, 75 min. Mit Barbara Nüsse, Gustav-Peter Wöhler, Walter Thielsch und Peter Behrens, Luggi Böttger, Peter Gabriel, Udo Lindenberg Hans Georg Studnitz führte im Auswärtigen Amt 1943 –1945 heimlich Tagebuch. Er sagt: »Es gibt eigentlich nur sehr wenige Tagebuchaufzeichnungen über den Untergang Berlins.« Studnitz’ Niederschriften sind von einer eigenartigen Präzision – »wie eine Kamera« schaut er auf die Fressund Vergnügungslust der Menschen, beurteilt er Propagandameldungen, geht durch brennende Trümmer. 25.2. 1900 Dokument trifft auf Fiktion

Das Beil von Wandsbek

BRD 1982, Horst Königstein, Heinrich Breloer, 150 min. Mit Angelika Thomas, Dietmar Mues, Hildegard Schmahl, Roland Schäfer, Ulrich Matschoss, Vera Tschechowa. Nach dem Roman von Arnold Zweig Arnold Zweigs Roman, der als Parabel für das Schicksal des deutschen Kleinbürgertums verstanden wird, führen Königstein und Breloer zurück auf den authentischen Ausgangspunkt seiner Entstehung. Im letzten Jahr nahm sich der Hamburger Autor Robert Brack noch einmal des Themas an. Seine umfangreiche Recherche mündete in den Roman »Blutsonntag«. 26.2. 1930

10

14.01.11 13:06


Reichshauptstadt – privat

Die Treuhänderin

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 11

11

14.01.11 13:06


RANTAKALA IN HAMBURG – MUSIK UND FILM AUS FINNLAND

merspiel. Insbesondere die Leistungen der beiden Hauptdarsteller – Kaarina Hazard als vermeintliche Kriminelle und Heikki Nousiainen als Ich-schwacher »Gutmensch« – machen das Zweipersonenstück In Zusammenarbeit mit der Laeiszhalle Elbzu einer spannenden, Charakterstudie. philharmonie Hamburg und dem Rantakala18.2. 1700 / 19.2. 1900 Festival (12.– 19.2.), dem Generalkonsulat von Finnland in Hamburg sowie mit freundlicher Beste Mutter OF/Engl. UT Unterstützung der Finnish Film Foundation, Äideistä parhain Helsinki. FIN/S 2005, Klaus Härö, 105 min. Mit Topi Majaniemi, Marjaana Maijala Tannenzapfen unter Nach Erja Dammerts Dokumentarfilm dem Rücken OF/Engl. UT Kriegskinder erzählt nun ein Spielfilm von Käpy selän alla jenen Kindern, die im Zweiten Weltkrieg FIN 1966, Mikko Niskanen, 87 min. aus Finnland nach Schweden evakuiert Mit Eero Melasniemi, Kristiina Halkola wurden. Mehr als 70.000 waren es; Eero, 9, Vier Freunde, zwei Jungs und zwei Mädist einer von ihnen. Als sein Vater an der chen, machen Camping-Urlaub an einem Front fällt, schickt die Mutter ihn ins neueinsam gelegenen finnischen See. Inspitrale Nachbarland, wo er von einem Bauriert von Vorbildern der französischen ernehepaar aufgenommen wird. Eero, der Nouvelle Vague, wurde die schöne Somkein Schwedisch spricht, fühlt sich verlomerromanze von Mikko Niskanen bei seiren – zumal seine Pflegemutter Signe sich ner Uraufführung als »ein stilistisch moabweisend verhält. Er hat Sehnsucht nach derner und sensibler Film« (Ulrich Gregor) seiner leiblichen Mutter, doch als Eero ermit überraschend offenen Erotikszenen fährt, dass seine Mutter einem deutschen wahrgenommen. Beim Publikum fand er Offizier in dessen Heimat folgen möchte, ebenso viel Anklang wie bei der Kritik. setzt er alles daran, Signes Zuneigung zu Der stets gegenwärtige Pop-Appeal des gewinnen. Und langsam entwickelt auch Films wird nicht zuletzt durch spontane sie, die vor Jahren ihr eigenes Kind verlor, Gesangsausbrüche und einen Live-Auftritt Zutrauen zu dem Jungen. Einfühlsam der legendären Beatband »The Creatures« schildert Klaus Härö die emotionalen Entbei einer Waldparty verstärkt. behrungen eines Kindes unter den Bedin17.2. 1700 gungen des Krieges. 18.2. 1900 / 20.2. 1700 Post für Pastor Jakob OF/Engl. UT Postia pappi Jaakobille Elina – Als ob es mich FIN 2009, Klaus Härö, 74 min. nicht gäbe OF/Engl. UT Mit Kaarina Hazard, Heikki Nousiainen Elina – Som om jag inte fanns Lebenslänglich. So lautete das Urteil gegen FIN/S 2002, Klaus Härö, 85 min. Leila Sten. Doch als die strenge, verschlosMit Natalie Minnevik, Maijala Marjaana, Bibi Andersson sene Frau überraschend begnadigt wird, ist Die neunjährige Elina lebt in den 50er Jahsie darüber alles andere als erfreut, und ren mit ihrer Mutter und ihren Geschwisauch ihr neuer Wohnort, ein abgelegenes tern im nordschwedischen Tornedalen. Die Pfarrhaus inmitten einer malerischen SeenFamilie gehört zur finnischsprachigen Minlandschaft, sagt ihr nicht wirklich zu. Bald derheit. Mit harter Disziplin will die strenhat die dominante Haushälterin den hinge Oberlehrerin Tora Holm durchsetzen, fälligen Seelsorger unter ihrem Pantoffel dass in der Schule nur Schwedisch gespround den Briefträger sogar vergrault. Doch chen wird. Elina und ihre Klassenlehrerin als die Briefe an Pastor Jacob ausbleiben, geraten aneinander. Die Auseinandersetist es auf einmal Leila, die eine gequälzungen erreichen ihren Höhepunkt, als te Seele – und ihr Verbrechen – offenbart. Elina schließlich in die gefährlichen Nach seinem mehrfach ausgezeichneten Sümpfe flieht. Drama Beste Mutter gelang Regisseur 19.2. 1700 Klaus Härö nun ein konzentriertes Kam-

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 12

12

14.01.11 13:06


Beste Mutter

Post f端r Pastor Jakob

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 13

13

14.01.11 13:06


DAS EIGENE & DAS ANDERE

Ein Filmprogramm über bewusst gelebte Vielfalt, Andersartigkeit und Grenzüberschreitung in Alltags-, Liebes- und Arbeitsbeziehungen in Zusammenarbeit mit einfal GmbH und dem Projekt »Hamburger Diversity Netzwerk«. In einem grenzenlosen Europa und einer globalisierten Wirtschaft wird der Umgang mit Unterschieden eine immer größere Herausforderung. Unter dem Motto »Vielfalt bietet Chancen« findet vom 7. bis 13.2. eine Aktionswoche statt, die die Kinemathek Hamburg mit vier ausgewählten Filmbeiträgen begleitet.

Vielfalt statt Einfalt – Erfolg durch Unterschiede

gekröntes Drama wirft einen vieldeutigen Blick in die Welt des ultra-orthodoxen Judentums und nimmt sowohl den Glauben als auch die sexuelle Lust als menschliche Bedürfnisse ernst. »Das Subversive der Leidenschaft gründet in der Selbstverständlichkeit, mit der sie Körper und Seele im Begehren zusammenschweißt. Konträr zu den Theologien, die das unreine Fleisch von der reinen Seele abspalten wollen. Aaron durchlebt Scham und Selbstzweifel, muss sich gegen Diffamierungen behaupten, offenbart sich schließlich im mutigen Bekenntnis. Die Liebe: das Wunder einer Wiederauferstehung von den Toten.« (Süddeutsche Zeitung, 25.5.2010)

Podiumsdiskussion mit Vertretern aus 8.2. 1900 Wirtschaft und Politik. Begrüßung: Angela Bähr (Leiterin Arbeitsstelle Vielfalt). Im Die vergessene Generation Foyer: Internationales Buffet der KultuDie erste Generation Spanier/innen in Hamburg ren. D 2006, Ainhoa Montoya Arteabaro, 90 min. 7.2. 1700 Mit Gästen und Buffet Der Film erzählt die Geschichte der ersten Generation Spanier/innen, die als »GastarVincent will Meer beiter« in den 60er Jahre nach Deutschland D 2010, Ralf Huettner, 95 min. gekommen sind. Obwohl die meisten Mit Heino Ferch, Karoline Herfurth, Florian David Fitz planten, zurückzukehren, sind viele immer Die Protagonisten des Films sind besondenoch in Deutschland. Der Film zeigt fünf re Filmfiguren: Vincent leidet am TouretGeschichten dieser Generation. te-Syndrom, Alexander ist Zwangsneuroti11.2. 1900 ker und Marie magersüchtig. Für das liebenswert kuriose Trio wird die Flucht The Kids Are All Right OmU vor den Autoritäten im Laufe der Reise USA 2010, Lisa Cholodenko, 106 min. zum Meer ein Aufbruch in ein neues Mit Annette Bening, Julianne Moore selbstbestimmtes Leben. Energiegeladene, Zärtlich, lustig und voller Emotionen geht junge Darsteller – allen voran Hauptdarder Film der Frage nach, was eigentlich steller und Autor Florian David Fitz – verFamilie bedeutet. Die erfolgreiche Ärztin mitteln die Willensstärke der Figuren, die Nic und ihre Frau Jules, eine Landschaftstrotz ihrer seelischen Behinderungen als gärtnerin, führen in einem Vorort von Los Gruppe zusammenwachsen, sich kennen, Angeles ein harmonisches Familienleben. schätzen und lieben lernen: Junges Den beiden Kindern, Laser und Joni, fehlt deutsches Kino mit viel Elan und Frische. es an nichts, bis sie ihren biologischen Vater 7.2. 1900 kennen lernen möchten. Von da an gerät die Familien-Idylle ins Wanken. »Mit leichter Du sollst nicht lieben Hand inszeniert Regisseurin Cholodenko IL/F/D 2009, Haim Tabakman, 90 min. die erotischen Verwirrungen, die sich mit Mit Zohar Strauss, Ran Danker, Tinkerbell Pauls Auftauchen ergeben, die Dialoge Der junge und attraktive Student Ezri sind treffsicher; der Ton heiter. Ein Sommerflüchtet vor dem Regen in den Laden des film, in dem die Figuren die meiste Zeit Fleischers Aaron. Beide sind orthodoxe Jubarfuß unterwegs sind und Barbecues den, doch anders als der unstete Ezri ist planen – wenn sie nicht gerade Pornos Aaron Ehemann, Familienvater und ein gucken.« (Hamburger Abendblatt, 19.10.2010) respektiertes Mitglied der Gemeinde in Je12.2. 1900 rusalem. Haim Tabakmans vielfach preis-

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 14

14

14.01.11 13:06


Vincent will Meer

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 15

15

14.01.11 13:06


WERBEN FÜR EUROPA

Der europäische Integrationsprozess nach dem Zweiten Weltkrieg war von Anfang an von einer umfassenden politisch motivierten und gesteuerten Öffentlichkeitsarbeit begleitet, um die Identifikation der Bürger mit Europa zu erreichen und die neu geschaffenen europäischen Institutionen zu legitimieren. Aufgrund seiner hohen Suggestivkraft spielte der Film dabei eine zentrale Rolle. Durch welche Bilder sollte die Identifikation der Bürger mit dem europäischen Einigungsprojekt herbeigeführt werden? Mit welchen Narrativen wurde Europa als gemeinsamer Erfahrungs- und Identifikationsraum konstituiert? Solchen Fragen geht ein von der DFG finanziertes Forschungsprojekt der Universität Hamburg nach, das sich mit diesem Programm vorstellt, als Auftakt zu der Tagung »Werben für Europa – Europafilme und europäische Öffentlichkeitsarbeit«. Infos: www. europawerbefilme.de Doppelprogramm

Kurzfilme für Europa

In Günther Schnabels Der erste Schritt – Geschichte eines Briefes (BRD/F 1951, 16’), nach einer wahren Begebenheit, schreibt eine französische Studentin einem deutschen Europa-Politiker einen Brief und legt ihm als Zeichen der Aussöhnung das Kriegsverdienstkreuz ihres Vaters bei. Der Film problematisiert die kriegerische Vergangenheit zwischen Deutschland und Frankreich. Der Animationsfilm Der große Schmuggel von Gertraud und Walter Reiner (BRD 1964, 10’) thematisiert die gemeinsamen geistigen und kulturellen Grundlagen Europas, deren Einheit über Jahrhunderte hinweg trotz nationalstaatlicher Abgrenzungen Bestand hatte: Ideen und musische Künste fanden über Grenzen hinweg stets einen Weg zu den Anderen. Der deutsche Emigrant George Freedland veranschaulicht in Let’s Be Childish (F 1950, 19’) den Prozess der europäischen Einigung an einem Ski-Ferienlager mit Kindern unterschiedlicher Nationen, die sich in Schneeballschlachten bekriegen, verletzen, aber auch in der Lage sind, gemeinsam etwas aufzubauen. 3.2. 1715 Einführung: Gabriele Clemens, Thomas Thode

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 16

anschließend:

Das Bankett der Schmuggler DF

BRD/B 1952, Henri Storck, 108 min. Mit Käte Haack, Eva-Ingeborg Scholz, Françoise Rosay Dieser erste europäische Gemeinschaftsfilm wirbt für die Zusammenarbeit in einem Europa ohne Grenzen. Im Mittelpunkt steht eine verzwickte Schmugglerund Liebesgeschichte: Die Fabrikarbeiterin Siska liebt den belgischen Schmuggler Pierre, der wiederum das vom Krieg gezeichnete deutsche Mädchen Ilse liebt. Bedroht durch eifrige Zollbeamte an der deutsch-belgischen Grenze, verbündet sich Pierre mit dem Chef einer deutschen Schmugglerbande. Sie errichten eine deutsch-belgische Schmuggler-Union, die sich für den Erhalt der Zollgrenzen einsetzt. – Anschließend Empfang, unterstützt von den Büros der Europaabgeordneten Knut Fleckenstein (SPD) und Gesine Meißner (FDP) sowie von der Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg. 3.2. 1900 Einführung: Gabriele Clemens

TÄTER – OPFER – WIDERSTAND

Eine Veranstaltungsreihe in Zusammenarbeit mit der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten

Fotografinnen

D 2007, Antonia Lerch, 110 min. Ilse Bing und Ellen Auerbach – um 1900 geboren, jüdischer Abstammung, in den 1930er Jahren aus Deutschland emigriert. Jede von ihnen eine außergewöhnliche Fotografin. 1992 besuchte die Berliner Dokumentarfilmmacherin Antonia Lerch die Künstlerinnen in New York und Buenos Aires. Filmporträts sind entstanden, »echte stille Sensationen« (Süddeutsche Zeitung). Antonia Lerch lässt die Fotografinnen für sich sprechen, behutsam, ohne Wortkommentar und aufgesetzte Inszenierung. Dadurch entstehen unmittelbare, anrührende Filme, in denen Persönlichkeitsgeschichte, Zeitgeschichte und Geschichte der Fotografie auf harmonische Weise zusammenfließen. Das aufwühlende Kulturzeugnis einer vergangenen Generation. 13.2. 1700

16

14.01.11 13:06


»Werben für Europa«

Fotografinnen

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 17

17

14.01.11 13:06


SIBYLLE BERGEMANN

In Zusammenarbeit mit dem »Haus der Photographie – Deichtorhallen Hamburg«.

Mein Leben – Die Fotografin Sibylle Bergemann

D 2010, Sabine Michel, 43 min. Sibylle Bergemann, Berlin. Sie ist eine der bedeutendsten deutschen Fotografinnen der Gegenwart gewesen und hat mit ihren Werken internationale Anerkennung erlangt. Sibylle Bergemann, die ihre Karriere einst als Modefotografin in der DDR begann, wurde vor allem bekannt als Vertreterin des fotografischen Essays, der erzählenden Fotografie und durch ihre Fähigkeit, scheinbar verborgene Zusammenhänge abzulichten. In dem Film Mein Leben – die Fotografin Sibylle Bergemann von Sabine Michel steht sie selbst im Zentrum des Geschehens und erzählt über ihr Leben und ihre Arbeit als Fotografin, sowohl in der DDR als auch später im vereinigten Deutschland. Sabine Michel ist es gelungen, ein persönliches und berührendes Bild der kürzlich verstorbenen Fotografin zu entwerfen. 6.2. 1700

DAF

»Deutsch als Fremdsprache – Deutsch als Filmsprache«. Eine Filmreihe in Zusammenarbeit mit dem Colón Language Center. (www.colon.de)

Goethe!

D 2010, Philipp Stölzl, 104 min. Mit Alexander Fehling, Miriam Stein »Johann Wolfgang von Goethe ist durchs Jura-Examen gefallen und wird zur Strafe vom Papa zum Reichskammergericht in die Provinz geschickt, wo er für Gerichtsrat Kestner Akten wälzen muss. In seiner Freizeit zieht der Freund von Wein, Weib und Gesang mit seinem Referendarskollegen um die Häuser bzw. auf die Märkte und wirft alsbald ein Auge auf die hübsche Lotte aus armen Verhältnissen, die leider seinem Vorgesetzten versprochen ist. Das große Herzeleid führt zu seinem ersten künstlerischen Erfolg ›Die Leiden des jungen Werther‹.« (www.kino.de) 16.2. 1900 Anschließend Umtrunk im Kino-Foyer

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 18

SOULFOOD – SILENCE

… präsentiert im Februar ein Meisterwerk des schwedischen Regisseurs Ingmar Bergman. Bergman war ein selbstreflexiver Künstler von unermüdlicher Schaffenskraft. Als Regisseur lotete er die Fragen des Lebens existentiell aus, zudem war er ein Chronist der bürgerlichen Gesellschaft. Er erhielt nahezu alle bedeutenden internationalen Filmpreise. In diesem Monat ehren die Internationalen Filmfestspiele in Berlin den 2007 verstorbenen Regisseur mit einer Retrospektive und Ausstellung. Sein »klarer Blick auf die Facetten menschlichen Verhaltens, die stilistische und moralische Konsequenz« (Rainer Rother) seiner Filme, zielen auch ins Zentrum unserer aktuellen Filmreihe »Soulfood Cinema« zum Thema »Stille«. Ein Programm in Zusammenarbeit mit der Stadtmission/Bahnhofsmission Hamburg und der Kirchengemeinde St.Georg-Borgfelde.

Das Schweigen DF

Tystnaden Schweden 1963, Ingmar Bergman, 95 min. Mit Ingrid Thulin, Gunnel Lindblom, Birger Malmsten Zwei Schwestern und der kleine Johann, Sohn einer der beiden Frauen, kommen in eine fremde Stadt, deren Bewohner eine unverständliche Sprache sprechen und die offenbar von kriegerischen Auseinandersetzungen heimgesucht ist. In einem labyrinthischen Hotel isoliert, versinken alle Beteiligten in lähmende Kommunikationslosigkeit; während ihre Schwester einer rätselhaften tödlichen Krankheit erliegt, gibt sich Johanns Mutter sexuellen Erlebnissen hin. In eindringlichen Bildern hat Bergman sein zunehmend frostigeres Melodram fotografiert, dessen abgrundtief verzweifelte Gefühlswelt auch heute noch verstört. Der Kirche galt Bergmans Werk als verzweifelter Ausdruck einer gottlosen Welt, erinnert sich doch Ester in einer Szene an den verstorbenen, 200 Kilo schweren Vater, dessen Autorität zu einem leblosen Fleischberg zusammenschmolz. In diesem Vaterbild sahen die Kleriker ein Symbol Bergmans für einen sterbenden Gott, der die Menschen verlassen hat. 27.2. 1700 Mit Gästen

18

14.01.11 13:06


Goethe!

Das Schweigen

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 19

19

14.01.11 13:06


BLACKHIS TORYM ONTH Seit 15 Jahren wird wie in den USA, Kanada und anderen Ländern auch in Hamburg der alljährliche Black History Month mit Veranstaltungen zu Schwarzer Kultur und Geschichte im Februar zelebriert. In Zusammenarbeit mit dem Metropolis Kino entstand eine vielfältige Filmreihe zu Schwarzer Geschichte und Gegenwart. Zudem umfasst der Black History Month Konzerte, Vorträge, einen Poetry-Abend, Theaterstücke, eine Talkshow sowie Kinder- und Jugendveranstaltungen in verschiedenen Locations. Weitere Informationen unter: www.bhmhamburg.de und www. myspace.com/bhmhamburg.

Besouro OmU

BR 2009, João Daniel Tikhomiroff, 95 min. Besouro ist das portugiesische Wort für »Käfer«. Besouro war auch der Name eines der berühmtesten Tänzer Brasiliens. Besouro Mangangá, so nannte sich der legendäre Capoeirista Manuel Henrique Pereira (1897 –1924). Der Film erzählt seine Lebensgeschichte. Die Capoeira ist ein brasilianischer Kampftanz, den die Sklaven aus Afrika nach Brasilien mitbrachten. Weil sie keine Waffen tragen durften, kultivierten sie diese musikalische Kampfsportart. Für den früh verwaisten Manuel Henrique Pereira ebnet sie den Weg zum Ruhm. In Mestre Alípio, einem der großen Meister der Capoeira, findet er einen hervorragenden Lehrer, der ihm die wesentlichen Tugenden des Tanzes vermittelt: Konzentrationsfähigkeit, Gerechtigkeitssinn und die Bereitschaft, die schwarze Bevölkerung Brasiliens aus der strukturellen Sklaverei zu befreien. Zwar wird Besouro zum Helden, doch ist er auch ein Mann mit Leidenschaften. Dinorá, seine Jugendliebe, wird zur Liebe seines Lebens, die gleichwohl ein tragisches Ende findet. Denn auch die Liebe gehört zu den Kämpfen, denen Besouro nicht aus dem Weg geht. Käfer, heißt es, können nicht fliegen. Aber sie tun es. Mit freundlicher Unterstützung von Infopictures GmbH. DVD und Blu-Ray des Films sind ab dem 28.1.2011 im Handel erhältlich. 10.2. 1900 Zu Gast: Watutsi (Capoeira-Meister)

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 20

Imani OmU Uganda/S 2010, Caroline Kamyas, 82 min. Der Film spielt an einem ganz normalen Tag in Ugandas Hauptstadt Kampala und der Provinz Gulu. Für drei Menschen ist dieser Tag jedoch ein besonderer: Mary, die Hausangestellte einer High-Society-Lady, kommt in schlimme Bedrängnis, als sie ihre Schwester aus den Fängen der korrupten Polizei freikaufen muss. Der zwölfjährige Olweny war früher Kindersoldat und verlässt an diesem Tag das Rehabilitationszentrum, um in das kriegsgeschädigte Dorf seiner Eltern zurückzukehren. Und der Hip-Hopper Armstrong plant am Abend einen Auftritt, dafür muss er aber einen komplizierten Deal mit seinem Freund aus Kindertagen aushandeln. Die Wege der drei Protagonisten kreuzen sich nicht, aber ihnen allen verlangt dieser eine Tag eine ungewöhnliche Stärke ab. Unterschwellig erzählt der Film jedoch zugleich davon, wie man sich im heutigen Uganda eben diese Stärke wie eine zweite Haut zulegen muss, um im Alltag überleben zu können. 17.2. 1900 Zu Gast: Caroline Kamyas Marcus Garvey: Look for Me in the Whirlwind OF

USA 2000, Stanley Nelson, 90 min. Marcus Garvey wanderte 1914 von Jamaika in die USA nach New York aus, im Gepäck die »Black Empowerment«-Botschaft. Nachdem er diese während seiner Reisen durch die USA verkündete, begann er mit seiner Organisation »Universal Negro Improvement Association«, die Zeitung »The Negro World« zu veröffentlichen. Mit Millionen Anhängern weltweit bekämpfte Garvey rassistische Vorurteile in den USA und propagierte die Rückkehr von Millionen Afro-Amerikanern nach Afrika mit dem Ziel, eine eigene Nation aufzubauen. Zu diesem Zweck gründete er die Schifffahrtsgesellschaft »The Black Star Line« und motivierte Afro-Amerikaner dazu, in seine Aktien zu investieren. Marcus Garvey: Look for Me in the Whirlwind ist die erste umfassende Dokumentation über die Lebensgeschichte dieser kontroversen Führungspersönlichkeit. 24.2. 1900

20

14.01.11 13:06


Imani

Besouro

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 21

21

14.01.11 13:06


FILMKUNST FÖRDERN!

Wir möchten unsere Besucher und Freunde einladen, Mitglied der Kinemathek Hamburg e.V. (gemeinnütziger Verein) zu werden. Mitglieder erhalten ermäßigten Eintritt zu allen Vorführungen unseres Programms und werden rechtzeitig über Symposien und Diskussionen, Vorträge, Konzerte – die von der Kinemathek Hamburg e.V. begleitend zum Filmprogramm veranstaltet werden – informiert. Außerdem bietet die Kinemathek Hamburg e.V. Schülern, Studenten, Arbeitslosen, Rentnern, Wehr- und Zivildienstleistenden eine Mitgliedschaft zu besonderen Konditionen an. Weitere Vergünstigungen gibt es für Förderer der Kinemathek Hamburg e.V. Sie bekommen als Mitglied Ermäßigten Eintritt zu allen Vorführungen und per Post frei Haus die monatlich erscheinende Programmbroschüre sowie ergänzende Informationsmaterialien Jahresbeitrag: 21 € (Sonderkondition – Berechtigte 13 € ) Ermäßigter Eintritt: 4 € pro Vorstellung Sie erhalten als Förderer der Kinemathek Hamburg e.V. (Privatpersonen oder Firmen) alle Vergünstigungen einer Mitgliedschaft, kostenlos eigene Publikationen: Kataloge, Materialienhefte und Sonderdrucke, Einladungen zu Eröffnungs- und Premierenfeiern Mindestbeitrag: 100 € Wenn Sie bei uns Mitglied sein möchten, dann erwerben Sie Ihre Mitgliedschaft ganz einfach bei Ihrem nächsten Besuch an der Abendkasse oder schicken Sie folgendes Formular per Post oder Fax an uns zurück:

Kommunales Kino Metropolis Kinemathek Hamburg e.V., Steindamm 52-54, 20099 Hamburg, Fax 040 35 40 90 Mit der Zahlung eines Jahresbeitrags an der Abendkasse oder auf unser Konto bei der Hamburger Sparkasse, BLZ 200 505 50, Konto 1241 125 457 werden Sie Mitglied im Kommunalen Kino Metropolis. Mitglied Jahresbeitrag: 21 Euro Förderer Mindestjahresbeitrag: 100 € Ermäßigte Mitgliedschaft Jahresbeitrag: 13 Euro (Studenten, Auszubildende, Rentner, Arbeitslose) Ich / wir spende(n) zusätzlich einmalig

Euro, jährlich €

Name, Vorname Straße

PLZ, Ort

Telefon

Email

Ermächtigung zum Einzug von Forderungen durch Lastschriften Hiermit ermächtige ich Sie widerruflich, den Mitgliedsbeitrag für die Kinemathek Hamburg e.V. bei Fälligkeit zu Lasten meines Kontos durch Lastschrift einzuziehen. Konto

BLZ

22

Kreditinstitut Wenn mein Konto die erforderliche Deckung nicht aufweist, besteht seitens des kontoführenden Kreditinstituts keine Verpflichtung zur Einlösung. Ort, Datum

etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 22

Unterschrift

14.01.11 13:06


etroMP_Februar_2011_11Jan.indd 23

23

14.01.11 13:06


Metropolis Kino