Page 75

Metrolit Metrolit ist für mich GroSSartiger Wahnsinn mit Erfolgsaussichten

Metrolit ist für mich die einmalige Chance, WALDE + GRAF weiterzuentwickeln METROLIT ist für mich Mit Sicherheit bald eine Berliner Institution. So kam ich in die Buchbranche: Das habe ich mir ganz am Anfang meines Studiums so ausgedacht, ohne wirklich zu wissen, was das bedeutet ... und dann war es wie mit Spurrillen.

m rogra ds (P

k)

tristi

elle mB

an el Br

Bärb

So kam ich in die Buchbranche: Dafür verantwortlich waren ein Missver­ ständnis romantischer Natur und meine gute Erziehung. Life-changing Leseerfahrung: Heinz G. Konsalik, »Der Dschunkendoktor«, Zitat: »Aus heiterem Himmel fielen Menschen in eine Art Hypnose«, und E. M. Cioran, Zitat: Eigentlich alles, kurz: »Sein heißt in der Klemme sein.« Warum: Wirkte entlastend.

Life-changing Leseerfahrung: Dr. Oetker, »Backen macht Freude«. Zitat: »Man kann Apfelkuchen sehr fein auch mit Kirschen zubereiten.« So entdecke ich spannende neue Literatur: Das Lawinenverfahren: Ich gucke in jedes Regal, befrage jeden, lese jede Empfehlung und es bleibt ein riesiger, nie zu bewältigender Berg. Diese Musik läuft, wenn es gerade stressig ist / wenn es gut läuft In beiden Fällen: Vicky Leandros, »Ich liebe das Leben«. Das hat irgendetwas mit meiner Heimatstadt Köln zu tun.

Diese Seite ist bei mir am Rechner ständig offen: dict.cc So entdecke ich spannende neue Literatur: Lesend: online und offline.

t)

ei kas hkeitsarb u L aire ffentlic ie Cl Mar e- und Ö s (Pres

73

T)

f be

Gra Graf Walde+ r e t Pe m gram (Pro

So kam ich in die Buchbranche: Lesen gelernt – Lesen lieben gelernt – irgendwann eine Literaturzeitschrift gegründet und herausgegeben, um irgendwann endlich selbst einen Verlag zu gründen ... Diese Romanfigur wäre ich gerne: Rameaus Neffe, von Diderot. Er, Neffe des berühmten Musikers Jean-Philippe Rameau, ist ein Schnorrer an den Tischen der Reichen, die er mit Witz, geistreichen Bemerkungen, philosophischen Absurditäten und Beschimpfungen unterhält. Life-changing Leseerfahrung: J. D. Salinger, »The Catcher in the Rye«: »Falls Sie wirklich meine Geschichte hören wollen, so möchten Sie wahrscheinlich vor allem wissen, wo ich geboren wurde und wie ich meine verflixte Kindheit verbrachte und was meine Eltern taten, bevor sie mit mir beschäftigt waren, und was es sonst noch an David-Copperfield-Zeug zu erzählen gäbe, aber ich habe keine Lust, das alles zu erzählen.«

Wichtigstes Arbeitstool: Wasser und Taschenrechner.

Diese Musik läuft, wenn es gerade stressig ist: Amon Tobin / wenn es gut läuft: Holly Golightly.

LI TRO E M i

Diese Seite ist bei mir am Rechner ständig offen: Die Bildergalerie auf der offiziellen Website der Demokratischen Volksrepublik Korea: http://www.korea-dpr.com/gallery.html.

Metrolit Magazin  

Nr. 1 / Frühjahr 2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you