Page 1

Aluvision begeistert auf der BOE Dortmund

1

WILLKOMMEN IN ANIMIERTEN BILDERWELTEN

Österreichs 1. Fachmagazin für Messebusiness, Erlebnismarketing und Meetings – www.messe-event.at

Messe & Event

2019

P. b. b. Verlagspostamt 1110 Wien 17Z041115 M EUR 4,–

Story auf Seite 19

● TRENDREPORT ● Was wird die Zukunft bringen? Seite 6 ● OSPI-MEETING ● Mit OCTANORM am Kap der Guten Hoffnung. Seite 10 ● PRÄMIERT ● Best of Austrian Event Award 2018. Seite 28


SO SCHMECKT A LA CARTE DAS PROBIER-ABO WAHLWEISE 6 ROTWEINKELCHE, 6 WEISSWEINKELCHE ODER 6 CHAMPAGNERKELCHE DER SERIE QUATROPHIL VON STÖLZLE LAUSITZ UND ZWEI AUSGABEN VON A LA CARTE UM NUR € 29,–

6 2 FOTOS: STÖLZLE LAUSITZ

Bestellen Sie Ihr A la Carte-Probier-Abo um nur € 29,– : Sie erhalten dafür 2 Ausgaben des A la Carte-Magazins* und einen 6er-Karton mit wahlweise Rotweinkelchen, Weißweinkelchen oder Champagnerkelchen von Stölzle Lausitz** zugeschickt. E-Mail an: bestellen@alacarte.at oder Telefon: 01/740 77-866 Dieses Angebot gilt nur in Österreich bis 30. Mai 2019 und solange der Vorrat reicht. Druckfehler und Irrtum vorbehalten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barablöse ist nicht möglich. Die Zustellung erfolgt nach verbuchtem Zahlungseingang.

* Normalpreis im Zeitschriftenhandel: € 8,– pro Ausgabe ** Verkaufspreise: Weißweinkelche € 38,–, Champagnerkelche € 40,20, Rotweinkelche € 45,–


Messe & Event | Inhalt �

Liebe Leserin, lieber Leser!

16 Messebau

Jetzt ist es also wirklich fix: In Neu Marx wird Wiens Eventhalle der Zukunft errichtet. Das haben die Spitzen der Stadtverwaltung und der Wien Holding Ende Jänner bei einem gemeinsamen Präsentationstermin bekannt gegeben. Damit hat sich das Areal im dritten Be-

6 Special: Trends 2019

zirk, im Rahmen einer umfassenden Analyse von insgesamt zehn ­potenziellen Locations, durchgesetzt. Details dazu ­lesen Sie auf Seite 27. Noch steht kein Name fest – das Projekt läuft unter dem

28 Best of Austrian Event Award 2018

In dieser Ausgabe 4

Unsere Mediadaten

36 Branchentalk

6

Special: Die wichtigsten Trends 2019

38

Event- und Medientechnik

10

Messebusiness

40

Serie: Event Know-how

12

Messe Österreich

Jahrzehnte“. Die Erwartungen in die

14

Messe International

neue Arena sind groß. Auch die Wiener

16 Messebau

Eventwirtschaft sieht in dem Projekt

20

Serie: Kleine Messestände Produktwelten auf der Orgatech 2018

47

Catering

Wien Holding-Arena eine ideale Chance

22

Messe & Event-Kalender

48

Tagen & Kongresse

bieten, Wien vor internationalem Publi-

26

Event-Day 2019

50

28

Best of Austrian Event Award 2018

Congress Center Loipersdorf

Arbeitstitel „Wien Holding Mega-Arena“ – und auch wie die Halle aussehen soll, wird erst im Rahmen ­eines ArchitekturRealisierungswettbewerbs entschieden. Jedenfalls spricht der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig von einem „Leuchtturm-Projekt für die nächsten

einen wichtigen Impuls und Chancen für die Live-Marketing-Branche. „Im Destinationsmarketing wird uns die

kum als moderne Eventmetropole zu positionieren“, ist Wiens Tourismusdirektor

Norbert

Kettner

überzeugt.

Agiles Projektmanagement: Welche Chancen ergeben sich für die Eventbranche?

44

Show & Production Wie sich die Prolight + Sound und die Stage|Set|Scenery für die Zukunft wappnen.

Fotos: Adrian Batty, EventMB, Christian Steinbrenner, STUDIO DEGA

Der Spatenstich soll 2021 erfolgen und man rechnet mit einer Bauzeit von

Messe & Event, Ausgabe 2/2019

24 bis 36 Monaten. Laut Wien Holding

Meeting-Report 2019

könnte die neue Arena somit 2024 eröffnet werden. Wir freuen uns darauf.

Herzlichst, Ihr Christoph Berndl

Die stärksten Locations und Ideen für impactstarke Tagungen, Kongresse, Events und Incentives Ihr persönlicher Kontakt Telefon: +43/1/740 32-0 Anneliese Leifert – Dw. 731, a.leifert@messe-event.at

Erscheinungstermin: 10. April 2019

Besuchen Sie uns online: www.messe-event.at www.facebook.com/messeundevent www.twitter.com/messeundevent www.issuu.com/messeundevent www.linkedin.com/company/messeundevent

IMPRESSUM Messe & Event – 1. Österreichisches Fachmagazin für Messebusiness, Erlebnismarketing und Meetings. Chefredakteur: Christoph Berndl Chefin vom Dienst: Mag. Alexandra Schlömmer Autoren dieser Ausgabe: R ­ oland Graf, Robert Heininger, Monika von Pechmann, DI Ingrid Wenz-Gahler, Prof. Dr. Cornelia Zanger Grafische Gestaltung: Jennifer Lippert Lektorat: Mag. Daniela Oberhuber, Mag. Nicole Salcher, Carina Wiesner Redaktion: ­Leberstraße 122, 1110 Wien, Tel. +43/1/740 32-0, Fax: +43/1/740 32-740, E-Mail: office@crmmedien.at Herstellung: Bohmann Repro-Media und Online GmbH, Leberstraße 122, 1110 Wien Produktions­leitung: Joachim ­Mittelstedt Medien­in­haber und Verleger: CRM Medientrend GmbH, Leberstraße 122, 1110 Wien Geschäfts­führung: KR Gerhard Milletich, Mag. Bettina Milletich Anzeigen­verkauf: Anneliese Leifert, Tel. +43/1/740 32-731, Druck: Wograndl Druck, 7210 Matters­ burg Anzeigenannahme und Abo-Bestellungen: Daniela Borka, Tel. +43/1/740 32-725, E-Mail: d.borka@messe-event.at Erschei­nungs­­weise: 6 x jährlich Einzelpreis: EUR 4,– Jahresbezugspreis: EUR 18,– (Inland). Wenn das Abonnement nicht ­spätestens drei Monate vor ­Ablauf des Bezugsjahres gekündigt wird, verlängert es sich automatisch um ein Jahr. Die in den Artikeln ver­tretenen Mei­nun­gen der Autoren sind nicht unbedingt identisch mit denen des He­raus­ gebers. Offenlegung: www.messe-event.at/impressum Coverfoto: Aluvision

3

Messe & Event


Nutzen Sie jetzt

Messe & Event

PRINT

für Ihre Unternehmenswerbung!

Anzeigenformate Heftformat: 210 x 297 mm Satzspiegel: 180 x 257 mm Format in mm Preis 4c + Beschnittzugabe 3 mm

DIGITAL

1/1 Seite 210 x 297 (B x H) EUR 3.420,– abfallend

1/2 Seite quer 210 x 143 (B x H)

1/3 Seite quer 210 x 94 (B x H)

1/4 Seite hoch Satzspiegel 88 x 130 (B x H)

1/2 Seite hoch 100 x 297 (B x H) EUR 2.140,– abfallend

1/3 Seite hoch 65 x 297 (B x H) EUR 1.630,– abfallend

1/4 Seite quer 210 x 62 (B x H) EUR 1.280,– abfallend

Promotions und Advertorials auf Anfrage

Werbung im M&E-Newsletter

Gerne übernehmen wir die Gestaltung Ihrer Promotions und Advertorials

Als Ergänzung zum Messe & Event-Magazin wird

(Text und Fotos beigestellt). Alle Preise zuzüglich 5 % Werbeabgabe

monatlich ein Newsletter an unsere AbonnentInnen

und 20 % Mehrwertsteuer

verschickt. So erreichen wir die ideale Vernetzung

Druckunterlagen: druckfähige PDF-Dokumente, weitere Formate auf Anfrage

Onlinewerbung auf www.messe-event.at Advertorial EUR 600,– (pro Monat) inklusive Teaser auf der Startseite des Messe & ­Event-Portals. Text (max. 1.100 Zeichen) und ein Foto werden vom Kunden beigestellt.

„Medium Rectangle“: EUR 300,– (pro Monat) Größe: 300 x 250 Pixel Weitere Bannerformate sowie spezielle Print- und Onlinekombinationen auf Anfrage

IHRE ANSPRECHPARTNER +43/1/740 32-876 +43/664/829 77 62 j.roetzer@crmmedien.at

Preis Newsletter-Advertorial: EUR 990,– Alle Beiträge werden auf www.messe-event.at und weiterführend zu Ihrer Seite verlinkt.

Preis Newsletter-Banner: EUR 490,– Ihr Banner wird weiterführend zu Ihrer Seite verlinkt. Preise verstehen sich exkl. 20 % USt.

Banner

Julia Rötzer

von Heft und Onlinepräsenz.

Anneliese Leifert

+43/1/740 32-731 a.leifert@messe-event.at


• •

• • • •

Top-500-Unternehmen – Vorstandsebene und Marketingleiter Entscheider aus den Bereichen Handel, Industrie und Gewerbe, Messe-Organisation, Messebau und -architektur, Erlebnismarketing, Eventtechnik, Meeting-Business, Tagen, Kongresse und Incentives, Catering sowie Marketing & Medien, Direct-Marketing-, Event-, Media-, PR- und Werbeagenturen Führende europäische Messegesellschaften Kommunikationsabteilungen aus den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistungen Internationale Spitzengremien Verbände, Wirtschaftskammern und Organisationen

Auflage und Distribution ca. 20.000 Exemplare persönlich adressiert, zugestellt in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Europa und Übersee 74 % Adressen in Österreich 26 % Adressen in Deutschland, der Schweiz, Europa und Übersee

Erscheinungstermine & Themenschwerpunkte 2019 Ausgabe 2/2019, ET: 10. April

Wein & Event

Nachbericht zur Convention4U 2019:

Meeting-Report: die stärksten Locations und Ideen für impactstarke Tagungen, Kongresse,

24. und 25. Juni, Montforthaus Feldkirch

Events und Incentives •

Rot-weiß-rotes Business: Messeszene Österreich

Ausgabe 5/2019, ET: 30. Oktober

IMEX 2019: 21. bis 23. Mai 2019, Frankfurt

Frische Ideen für erfolgreiche Messestände

Vorschau auf die Convention4U 2019:

Ein erster Blick aufs Messejahr 2020 in Deutschland

24. und 25. Juni, Montforthaus Feldkirch

Messelogistik

Wiener Bierfest: 22. bis 26. Mai 2019, Am Hof

Meeting-Report: Deutschland

Ausgabe 3/2019, ET: 26. Juni

Ausgabe 6/2019, ET: 11. Dezember

Die besten Ideen für Messebau und -design: vom Boden über die Wand bis zur Decke

2019 + zum BEA-World-Festival 2019:

Jetzt schon an die nächste Weihnachtsfeier

die stärksten Konzepte für erfolgreiches

denken – alle Trends, Locations und Packages

Event-Marketing •

Ausgabe 4/2019, ET: 11. September •

Nachbericht zu den Austrian Event Awards

Vorschau auf das österreichische Messejahr 2020

Meeting-Report: die stärksten Locations

und Ideen für impactstarke Tagungen, Kongresse, Events und Incentives

5

Messe & Event

Messebau Spezial: Euroshop 2020

THEMEN

Zielgruppen


� Messebusiness | Trendreport DIE WICHTIGSTEN TRENDS IM ÜBERBLICK:

Was wird uns die Zukunft bringen? Freilich, was uns die Zukunft bringen wird, weiß niemand hunderprozentig genau. Allerdings gilt ebenso: Die Daten lügen nicht. Einige zentrale Branchenuntersuchungen haben versucht, die wichtigsten Trends der kommenden Monate herauszudestillieren. Hier die wichtigsten Ergebnisse im Überblick. Story, Zusammenstellung und Interview: Christoph Berndl

10 Eventtrends für 2019 von Julius Solaris, Chefredakteur Event Manager Blog Messe & Event: Von den zehn Trends, die

schaffen, um die Informationsüberlas-

Genug ist genug, wenn es um aus-

Sie beschreiben, welche sind die Top drei

tung zu unterbrechen. Bei unseren Ver-

schließlich weiße Männerpanels geht.

und warum?

anstaltungen brauchen wir mehr davon.

Genug ist genug, wenn bei Branchenver-

Julius Solaris: Es gibt keine Top drei als

anstaltungen hauptsächlich männliche

solche. Ich glaube, dass jeder Eventprofi

Was hebt Ihren Bericht von anderen Konkur-

Referenten sprechen, während das Pub­

seine eigenen Präferenzen hat, je nach-

renzrankings ab?

likum überwiegend weiblich ist. Auch

dem, welche Art von Events er durchführt

Erstens die Zahlen: Unser Bericht wurde

Transparenz ist etwas, mit dem sich

und wie er sich dem Planungsprozess

in den letzten acht Jahren von Hundert-

­unsere Branche auseinandersetzen muss.

nähert. Wenn ich einen wählen ­

Von all dem können wir 2019 noch

sollte, der sich quer durch unsere

mehr erwarten.

Branche zieht, ist es das wachsende Bewusstsein in der Veranstaltungs-

Zum Schluss: Was war Ihr größtes

industrie, wenn es um Vielfalt geht,

Learning, das Sie beim Zusammentra-

und die Mitglieder unserer Gemein-

gen der Trends für 2019 erlebt haben?

schaft dazu zu befähigen, die glei-

Zurzeit herrscht große Unsicher-

che Bezahlung und Zugang zu den-

heit. Große Volatilität. Wir befinden

selben Möglichkeiten zu haben.

uns im elften Jahr in Folge eines

Dies ist der bedeutendste Trend, der

Bullenmarkts in den USA. Das wird

2019 stattfindet.

sich im kommenden Jahr ändern. Außerdem kann ich auch einen

Welche Trends sind bereits seit

Rückgang der Anzahl jener Start-

einiger Zeit im Rennen und welche

ups beobachten, die Technologie

sind völlig neu?

für Events entwickeln. Wir brau-

Jedes Jahr sind die Trends neu oder

chen mehr Innovation in unserer

spiegeln den Zeitgeist wider. Neh-

Branche. Ich wünsche mir, dass sich mehr Planer für Tech-Themen

chain – letztes Jahr war das bloß ein

tausenden Eventfachleuten herunterge­

interessieren und mehr Tech-Produkte

Schlagwort, heuer ist sie definitiv ein

laden. Zweitens die Forschung: Während

für unsere Branche geschaffen werden.

Trend. Da „Skalping“ und „Demand Ma-

andere gerne Vorhersagen machen,

Wir haben im letzten Jahrzehnt mehr

nagement“ große Schmerzpunkte für tra-

schauen wir uns die Beweise an und for-

­Effizienz im Planungsprozess erhalten als

ditionelle Ticketing-Unternehmen sind,

schen viel, um Trends zu unterstützen.

in den vergangenen 50 Jahren. Dies ist

können wir erwarten, dass die Blockchain

Wir glauben nicht an Vorhersagen, wir

etwas, das wir dringend brauchen. Ich

diese Probleme im Jahr 2019 erfolgreich

lieben Fakten.

hoffe, dass die veraltete Mentalität

lösen wird. Ein völlig neuer Trend ist auch

Die Ergebnisse, unsere Trends passieren

­un­serer Branche dem Innovationsdrang

„JOMO“, oder Joy of Missing Out, im Ge-

tatsächlich, geben uns recht.

­genügend Raum lässt.

verpassen, übrigens ein vorherrschender

Welches ist das größte Thema der Event-

Vielen Dank für das Gespräch.

Trend von 2017 und 2018. „JOMO“ schlägt

branche im Jahr 2019?

vor, dass mehr Eventprofis Leerräume

Inklusion, Vielfalt, Chancengleichheit.

gensatz zu „FOMO“, der Angst, etwas zu

6

Messe & Event

Fotos: EventMB (5)

men Sie zum Beispiel die Block-


to be the perfect scenario to make you resonate. It means that the performers for your event need to be aligned on y deliver for the higher purpose of the ev

Here is how events are evolving:

TRANSFORMATIVE EXPERIENCES

Speaking of purpose, events without a purpose will struggle to deliver transfo Hi-LED 55 n experiences. They will be fun events to go to. Events without purpose will i ‘been there, done that’ feedback.

EXPERIENCES

EVENTS

10 Event Trends for 2019 Vom Event zu transformativen Erlebnissen – die Branche ist unterwegs zum nächsten Level in Sachen Live-Marketing.

#transformation

In essence, if there is no change in those attending or in general having stakes in your events, you are failing. INFO

If your experiences foster change in those participating, you are winning. Julius Solaris ist der Heraus-

Not because attendees or sponsors w Omni-55 something new. They, in fact, want cha Powerful, high involvement experienc change. Time and budgets are limited afford to waste them on events that d

The following 10 trends will help you t transformative experiences next year. range from marketing to technology, v and destination selection, meeting de sponsorship.

We’ve summed up the most relevant a in our research so that you can confid 2019 and the challenges associated w Beleuchtung

geber von EventMB (Online: eve nt m a n a ge r b l o g . co m) .

Messestände

TRANSFORMATION -

EventMB wurde 2007 gegründet und ist die weltweit führende Online-Plattform für Eventfachleute. Julius ist der Gründer des Event Inno-

STEP Bodensystem

vation Lab, eines umfassen-

Shop in shop

den Schulungsprogramms für Fortune-500-Unternehmen

Hi-LED 55

und Hochleistungsteams.

496 m m

Im Jahr 2008 gründete er die LinkedIn-Gruppe für Eventplanung und -management.

496 mm

Mit über 380.000 Mitgliedern ist dies die größte Community von Eventfachleuten im Internet. Er wurde vom Successful Meetings Magazine zu einer WERBUNG

der 25 einflussreichsten Persönlichkeiten der MeetingBranche gekürt. 7

Messe & Event

55 mm

Pixel Pitch: 2.5 oder 2.8 mm

A LU V I S I O N N V w w w. a l u v i s i o n . c o m Te l + 3 2 9 3 81 5 4 7 0


� Messebusiness | Trendreport Barcelona, Spain 27-29 novemBer 2018

Inspiring events Trends Watchfor better

Barcelona, Spain 27-29 novemBer 2018

IBTM Trends Watch Report 2018

business results

Reportevents 2018for better Inspiring business results By Alistair Turner and The leading global event for the meetings, events and incentives industry.

Rob Davidson

The leading global event for the meetings, events and incentives industry.

Der IBTM Trends Watch Report 2018 wirft einen Blick auf den globalen Meetings- und EventsMarktplatz. Er fasst Daten aus Unternehmen, vertikalen Branchen und globalen Volkswirtschaften sowie Regionen zusammen, um so ein Bild für die Situation der Branche fürs Jahr 2019 zu zeichnen. Ziel ist dabei, so viele Regionen der Erde wie möglich mit jenen Industrien, die Auswirkungen auf sie haben, und den Regierungen, die sie beeinflussen, abzudecken. Ver-

Connect with us at www.ibtmworld.com

Organised by

Connect with us at www.ibtmworld.com

Organised by

öffentlicht wurde der Report zur IBTM World 2018 von 27. bis 29. November in Barcelona.

Report zur IBTM World 2018

Trends im Jahr 2019 1. MITARBEITERGESUNDHEIT ALS

3. DIE ROLLE DER MILLENNIALS

­ZENTRALES THEMA

Sie sind die aufstrebende Veranstaltungsziel-

Bereits im Vorjahr prophezeite der Trends Re-

gruppe. Millennials (geboren zwischen 1984

port eine Zunahme der Aktivitäten im Bereich

und 2002) rücken bei der Event- und Mee-

Gesundheit und Wellness in der Meetings-

ting-Planung immer stärker in den Fokus. Sie

und Veranstaltungsindustrie. 2018 hat sich

gelten als besonders anspruchsvolle Dele-

dieser Trend manifestiert. Federführend waren

gierte mit einer kürzeren Aufmerksamkeits-

dabei Meeting Professionals International

spanne und erhöhten Anforderungen an

(MPI), die sich intensiv mit globalen Fragen

­Technologie, Nachhaltigkeit und Konnekti­

rund um das Thema auseinandersetzten. In-

vität. Das zeigen auch die Untersuchungen

Erscheint vier Mal pro

nerhalb Großbritanniens hat die Eventwell-

für den Meetings-Outlook-Bericht von MPI.

Jahr und wirft einen

Bewegung weiter an Popularität gewonnen

58 Prozent der Befragten sind davon über-

Blick auf jene Trends

und teilt ihre Botschaften mit Partnern auf der

zeugt, dass die Sitzungen immer „nischiger“

und Innovationen, die

ganzen Welt – von MPI über ICCA und ILEA

werden. Außerdem erwarten 30 Prozent der

in Zukunft wichtig wer-

bis hin zur IBTM World.

Befragten, dass die Dauer der einzelnen Ses­

den. Veranstaltern soll er dabei helfen, ihre

Lag anfangs der Fokus auf der wachsenden

sions in Zukunft mit der Aufmerksamkeits-

Budgets entsprechend zu planen und

Aufmerksamkeit rund um das Thema psychi-

spanne der Delegierten weiter sinken wird.

­solide Strategien zu entwickeln, um ihr

INFO

Meetings Outlook

Unternehmen auf Erfolgskurs zu halten.

sche Gesundheitsprobleme in der Branche, so wird jetzt aktiv nach Unterstützung für

4. SICHERHEIT WIRD

Meetings Outlook wird von MGM Resorts

Eventprofis in diesem Themenbereich ge-

ZUM ZENTRALEN ELEMENT

International gesponsert und in Partner-

sucht. Eventwell hat dazu sogar einen „Erste-

Neben der Gesundheit der Delegierten ist

schaft mit der IMEX Group veröffentlicht.

Hilfe-Guide“ und eine Notrufnummer für

auch ihre Sicherheit ein zentrales Thema. MPI

Eventfachleute, die an psychischen Problemen

ist der Ansicht, dass dies einer der wichtigsten

ÜBER MPI

leiden, ins Leben gerufen.

Trends für 2019 ist. Der Fokus wird auf

Meeting Professionals International (MPI)

­„Fürsorgepflichtinitiativen für Delegierte“

ist der weltweit größte Verband der Mee-

2. EFFEKTIV STATT EFFIZIENT

­liegen. Dies ist einer Anzahl hochkarätiger

ting- und Eventbranche. Die Organisation

Auch dieses Thema hat sich 2018 weiter ma-

Vorfälle in den Jahren 2017 und 2018 ge-

bietet innovative und relevante Bildung,

nifestiert. So hat es sich etwa die „Internatio-

schuldet – von Terroranschlägen bis hin zu

Vernetzungsmöglichkeiten und Austausch

nal Live Events Association“ (ILEA) besonders

ökologischen Bedrohungen. Sich um die

und ist eine prominente Stimme für die

stark an ihre Fahnen geheftet. Sie plädiert

­Sicherheit der Teilnehmer zu kümmern, wird

Förderung und das Wachstum der Bran-

­dafür, Tagungs- und Veranstaltungsagenturen

zur zentralen Aufgabe für Meeting Professio-

che. MPI verfügt über eine weltweite

stärker an ihren strategischen und kreativen

nals. Während andere Trends, von Nachhaltig-

Community von 60.000 Meeting- und

Leistungen zu messen als an ihrer betriebli-

keit bis Wellness, oft als „Luxus“ wahrgenom-

Eventexperten, darunter mehr als 17.000

chen Wirksamkeit. Der Verband geht davon

men werden, wird dieser Trend laut MPI

engagierte Mitglieder und deren „Plan

aus, dass die Schaffung strategischer Marken­

zumindest für die kommenden Jahre eine

Your Meetings“-Publikum. Weltweit unter-

erlebnisse sowie die zunehmende Komplexität

­absolute „Notwendigkeit“ sein.

hält MPI mehr als 90 Chapter und Clubs in 19 Ländern.

der Inszenierungen maßgeblich zum Branchen­ wachstum beitragen werden. 8

Messe & Event


Welche sind Ihre wichtigsten Ziele bei der Buchung einer Team-Building-Aktivität? Moral und Motivation steigern

81 % Mitarbeiterbindung und -engagement

XING Events Trendreport

56 % Mitarbeiterschulung/Entwicklung neuer Fähigkeiten

53 %

Ausgabe – November 2018

Interne Vernetzung XING Events Trendreport

40 % Entwicklung der Unternehmensstrategie

27 %

Der Einfluss von KI, Big Data und Machine Learning auf die Eventbranche

Steigerung der Markenbekanntheit

14 %

SECHS EXPERTEN, SECHS TRENDS

XING Events wirft einen Blick in die Zukunft der Branche

6 EXPERTEN IM GESPRÄCH

Um herauszufinden, welche sechs Trends die Eventbranche in den nächsten Jahren beeinflussen werden, hat XING Events eine Expertenrunde aus Eventveranstaltern, Branchenexperten und Software-Anbietern ins Leben gerufen. Katrin-Cécile Ziegler ­ (Moderato­rin), Philipp Westermeyer (OMR), Prof. Dr. Cai-Nicolas Ziegler (XING Events), Christoph Sedlmeir (doo), Alexander Franke (botconnect) und Richard Caelius (eventbase) haben über den Wandel und den Einfluss von Technologien auf die Eventbranche ­diskutiert und die wichtigsten Zukunftstrends identifiziert.

TREND I:

TREND IV:

Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning werden Events automatisieren

Virtuelle Events werden eine echte Alternative darstellen

Künstliche Intelligenz und Machine Learning beein-

Der persönliche Kontakt und das gemeinsame Er-

flussen die Prozesse des Eventmanagements zu-

lebnis spielen auf physischen Veranstaltungen wei-

künftig stärker und automatisieren als Problemlöser

terhin eine große Rolle. Dennoch haben virtuelle

standardisierte und wiederkehrende Aufgaben.

Events viele Vorteile und sind in Zukunft eine echte Alternative zu Offline-Events.

TREND II:

Big Data werden erst durch große Technologieanbieter nutzbar

TREND V:

Chatbots agieren als Berater der Zukunft

Große Technologieanbieter und Plattformbetreiber

Chatbots werden als virtuelle Berater immer wich­

entwickeln innovative Eventlösungen durch die

tiger in der Kommunikation mit den Teilnehmern.

Auswertung von Big Data. Die Veranstalter adap-

Voraussetzung hierfür ist, dass es einfacher wird,

tieren sie dann je nach Bedarf für die jeweiligen

Chatbots zu programmieren.

Events. TREND VI:

Der Datenschutz verliert seinen Ruf als Schreckgespenst der Eventbranche

Fotos: xxxxxx, Illustration: Jennifer Lippert

TREND III:

Teilnehmer werden das individualisierte Eventerlebnis fordern

Mit der Möglichkeit, umfangreiche Daten von

Durch neue Technologien und Analyse von Teilneh-

­Teilnehmern zu sammeln, ist die Unsicherheit auf

merdaten rücken in Zukunft die individuellen Teil-

Teilnehmerseite, was die Sicherheit personenbezo-

nehmer deutlich mehr in den Fokus. Ziel maßge-

gener Daten angeht, gestiegen. Es müssen techni-

schneiderter Events ist, ein gemeinsames Erlebnis

sche und organisatorische Maßnahmen getroffen

mit individuellen Inhalten zu schaffen.

werden, die Datenmissbrauch verhindern. 9

Messe & Event


� Messebusiness | News GEDANKENAUSTAUSCH AM KAP DER GUTEN HOFFNUNG

17. OSPI-MEETING

Anfang Dezember 2018 fanden sich über

jekten der unterschiedlichen Partner zu

Gräter, Geschäftsführer bei OCTANORM.

200

bekommen, wurde ein Standdesign-

„Wenn 200 erfahrene kreative Köpfe an

aus

Wettbewerb veranstaltet. Eingeteilt in

einem Strang ziehen und Ideen entwi-

32 Ländern in Kapstadt, Südafrika,

drei verschiedene Kategorien, konnten

ckeln, setzen sie Impulse für die Zukunft

zum gemein­ samen Networking und

die Mitglieder ihre Arbeiten der letzten

des weltweiten Messemarkts.“ Neben den

­Wissensaustausch ein. Eine Woche lang

zwei Jahre einreichen. Zu den Gewin-

täglichen Konferenzen stärkten zusätz-

wurde über aktuelle Entwicklungen und

nern zählten Dohrns Exhibition & Events

lich gemeinsame Aktivitäten und Erleb-

zukünftige Trends diskutiert. In zahlrei-

aus Schweden mit ihrem Messestand für

nisse den Zusammenhalt. So wurde bei-

chen Workshops brachten die Teilnehmer

Nonuform und Projex Event aus Dubai

spielsweise mit allen Teilnehmern bei

ihre internationalen Erfahrungen ein und

für Abu Dhabi Government auf dem Cul-

einer Feier das Jubiläumsjahr 2019 zum

trieben Strategien voran. Doch auch die

ture Summit 2018 sowie für Rotana auf

50-jährigen Bestehen von OCTANORM

sozialpolitische Lage Südafrikas war ein

der ATM. „Durch die oftmals über viele

eingeläutet. „Wir sind mehr als nur

zentrales Thema. So wurden bei einer

Jahre hinweg andauernde Partnerschaft

G­ eschäftspartner. Viele der Mitglieder

­Silent Auction Spenden für die Hilfsorga-

können Themen ganz offen diskutiert

­stehen auch im privaten Kontakt mitei­

nisation Hope and Light Community

werden. Jeder profitiert von den Erfah-

nander. Wir danken allen Teilnehmern

Welfare gesammelt, die sich vor Ort aktiv

rungen der anderen und kann auf einen

für dieses gelungene Meeting und freuen

für Not leidende Kinder einsetzt. Das

riesigen Wissenspool zurückgreifen. Dies

uns darauf, alle 2021 in Lissabon, Portu-

nächste OSPI-Meeting findet 2021 in

ist vor allem bei Projekten über Länder-

gal, wieder begrüßen zu dürfen“, betont

­Portugal statt.

grenzen hinweg unverzichtbar, denn

Hans Bruder, Geschäftsführer der OSPI

Um einen Eindruck von

niemand kennt den Markt so gut wie der

GmbH.

den weltweiten Pro-

Partner direkt vor Ort“, erläutert Thomas

OSPI-Mitglieder

Service

Partner

(OCTANORM

International)

www.ospi-network.com/de

NEWSTICKER ● Messe Dornbirn mit Geschäftsführerin Sabine Tichy-Treimel übernimmt den Vorsitz des Messen Austria Verbands. www.messen-austria.at ● Neues Mitglied im AUMA – Verband der deutschen Messewirtschaft ist der Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB). www.auma.de ● Über 560.000 Besucher waren bei rund 450 Veranstaltungen in der Messe Innsbruck, im Congress Innsbruck und congresspark igls. www.cmi.at 10

Messe & Event

Fotos: Chris Cloete Photography/Cape Town (4), PETER MUSCH, RonnyBarthel, www.reedexpo.de

Bereits zum 17. Mal traf sich das weltweite Messebaunetzwerk von OCTANORM, um in verschiedensten Workshops, Gesprächen und Diskussionen Impulse für die Zukunft der Branche zu setzen.


MESSEFACHTAGUNG MX32:

In der Commerzbank-Arena ging’s rund Bewegte Zeiten: Wie wird sie aussehen, die Zukunft der Messe? Und wie werden sich Messepräsentationen angesichts der Digitalisierung verändern? Was bedeutet das für die Markenführung? Professionelles Know-how für das B2B-Messegeschäft ist nie so wertvoll wie in Zeiten, die allen Beteiligten viel abverlangen. Auf der Messefachtagung mx32 in der Frankfurter Commerzbank-Arena diskutierten die Experten der Messebranche genau diese Themen: Marketing- und Messeverantwortliche in ausstellenden Unternehmen, aber auch Mitarbeiter von Messedienstleistern und -veranstaltern. Die Veranstalter Messe Institut und m+a erreichten ihr Ziel: Messefachleute zum Austausch zusammen­ zubringen, zum Netzwerken, zu interessanten Workshops mit namhaften

Bilanz der BOE International 2019

Speakern und zu lebhaften Podiumsdiskussionen. Vor allem aber trafen

Nie war das Angebot für die Branche in Dortmund größer als

scouten und die aktuellen Entwicklungen der Branche zu sondieren und

zur BOE 2019: Sechs Messehallen waren belegt und das neue

voranzutreiben. Eine begleitende Ausstellung rundete das Angebot ab.

einander die führenden Köpfe der Messebranche, um neueste Trends zu

www.messe-institut.de/mx32

BrandEx-Festival am Vortag feierte eine begeisternde Premiere. Dazu kam eine gesteigerte Aussteller- und Besucherzahl. 10.900 Fachbesucher strömten in die Hallen mit 650 Ausstellern. Als strategischer Bildungspartner war das Studieninstitut für Kommunikation auch diesmal für die Inhalte des Karriereforums CAREER HUB zuständig. Ein gelungener Mix aus Interaktion, Diskussionsrunden und Fachvorträgen trug dazu bei, dass die Aktionsfläche phasenweise überlaufen war. Im Mittelpunkt standen die Themen „Eventmanager-Beruf im dauerhaften Wandel“, neue Arbeitswelten, die Relevanz agilen Projektmanagements und das wichtige Dauerthema

Reed Exhibitions kauft Mack Brooks Exhibitions

Veranstaltungssicherheit. „Das Jahr 2019 zeichnet sich für die BOE durch wichtige strategische Weiterentwicklungen aus“, so Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund GmbH. „Schön, dass diese Zukunftsorientierung von den Ausstel-

Messeveranstalter Reed Exhibitions, Teil der RELX

lern und Besuchern offensichtlich honoriert wird.“

Group, gibt den Abschluss des Vertrags zum Kauf von

www.boe-messe.de

Mack Brooks Exhibitions bekannt und wird damit sein globales Portfolio erweitern. Reed Exhibitions verspricht den weltweit 175.000 Kunden von Mack Brooks Mehrwerte durch innovative Veranstaltungsformate und digitale Anwendungen. „Mack Brooks passt hervorragend zum bestehenden Portfolio von Reed Exhibitions. Die Kombination beider Unternehmen wird für alle Beteiligten, einschließlich Kunden und Mitarbeiter, einen großen Mehrwert schaffen“, so Chet Burchett, CEO von Reed Exhibitions.

WERBUNG

www.reedexpo.com

11

Messe & Event


� Messen Österreich

Besucherrekord bei Vienna ­Autoshow & Ferien-Messe Der Mega-Event – Vienna Autoshow und Ferien-Messe mit Genusswelt, Vienna Bike Village und die Premiere der Sportwelt – begeisterte die Besucher. Text: Mag. Alexandra Schlömmer

Der neue Rekord mit exakt 155.322 Besuchern (ein Plus von

Verhalten von SUVs und Heavy Offroadern auf unwegsamem

1,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) ließ beim Veranstalter

Gelände vorführten und den Besuchern Gelegenheit zum

Reed Exhibitions die Sektkorken knallen: „Die Themen­

Mitfahren über drei Meter hohe Hindernisse boten.

kombination von Auto und Reisen hat sich einmal mehr als extrem zugkräftig erwiesen“, freut sich Gernot Krausz, für

PARTNER INDONESIEN UND BURGENLAND

B2C-Messen verantwortlicher Managing Director bei Veran­

Auf der Ferien-Messe warteten das diesjährige Partnerland

stalter Reed Exhibitions. „Das Konzept, die Themen emo­

Indonesien und die Partnerregion Burgenland mit spektaku­

tionsstark und erlebnisintensiv zu inszenieren, ist vom

lärer Kulisse und Show auf. Internationale und nationale

­Publikum voll angenommen worden. Und das ist genau der

Gaumenfreuden lockten die Besucher gleich nebenan in die

Weg, den wir in Zukunft konsequent fortsetzen werden.“

Genusswelt mit ihrer faszinierenden Showküche. 2-Rad-Fans pilgerten hingegen in die Bike Village Vienna, wo Fahrrad­

NEUE E-MOBILITY-AREA

hersteller und Ausrüster ihre Neuheiten präsentierten und

Österreichs größte und eindrucksvollste Autoshow bot zu­

die Besucher viele 2-Rad-Produkte im Test-Parcours selbst

dem zwei neue Schwerpunktbereiche: In der E-Mobility-Area

ausprobieren konnten. Die Messebesucher hatten außerdem

konnten sich die zahlreichen Interessenten umfassend zum

bei der Premiere der Sportwelt im Congress Center die Mög­

Thema Elektromobilität informieren. Als neues Highlight er­

lichkeit, neue Sportarten und Vereine zu entdecken und sich

wies sich zudem der SUV-Parcours im Freigelände zwischen

in ihrem künftigen Hobby gleich vor Ort zu versuchen. www.viennaautoshow.at, www.ferien-messe.at

den Hallen C und D, wo Profis der ÖAMTC-Fahrtechnik das

NEWSTICKER ● Rund 2.400 Schüler wurden bei der schulbezogenen Veranstaltung von Fachberufsschullehrern und Berufsschülern durch die erste Kärntner Lehrlingsmesse geführt. www.kaerntnermessen.at ● Von 8. bis 11. März geht die „AB HOF – Spezialmesse für bäuerliche Direktvermarkter“ in ­Wieselburg über die Bühne. www.messewieselburg.at ● Automesse: gelungener Start ins Messejahr für die Messe Ried. www.messe-ried.at 12

Messe & Event


Neue Fachmesse AUSTRO VIN TULLN 2020 Die Austro Vin Tulln wird erstmals von 30. Jänner bis 1. Februar 2020 stattfinden, ist exklusiv für Fachbesucher konzipiert und die neue Branchenplattform in Österreich und CEE für Weinbau, Obstbau, Kellereitechnik und ­Vermarktung. „Mit der Austro Vin Tulln 2020 kommen wir

Fotos: MESSE TULLN, David Faber, AMB Ausstellungsservice u. Messebau GmbH

HOLOGRAMM ROTOR HYPERVS:

dem Wunsch unserer Aussteller und Besucher nach: Die

Neue Standtechnik auf der Häuslbauermesse Graz

neue Fachmesse wird sich alle zwei Jahre zum richtigen Zeitpunkt ausschließlich auf die dynamischen Wachstumsbereiche Weinbau, Obstbau, Kellereitechnik und

Messebauer AMB baute auf der Häuslbauermesse den Stand der Firma Lagerhaus auf ca. 500 m². Um den Messestand optimal in Szene zu setzen, kam neuste Veranstaltungstechnik zum Einsatz.

Vermarktung konzentrieren“, erklärt Mag. Wolfgang Strasser, Geschäftsführer Messe Tulln. www.messetulln.at

Zwei Multi-Screenwände mit je neun 55-Zoll-Screens und einer Bildschirm­ diagonale von 420 cm Auflösung in 4K wurden aufgebaut und die gesamte Standfläche mit LED-Flutern ausgeleuchtet. Als Highlight kamen erstmals 3D-Hologramm-Projektoren zum Einsatz, dabei handelt es sich um Rotoren mit einem Durchmesser von ca. 60 cm. Diese erzeugen ein dreidimensiona­ les Bild in HD-Auflösung. Mit dieser Technologie lassen sich Firmenlogos, Objekte oder Schriften in 3D darstellen. Mehrere Hypervsn können auch ein großes 3D-Objekt darstellen, die einzelnen Hypervsn kommunizieren über WIFI. Bei einer Abendveranstaltung im Rahmen des Hahnenkammrennens 2019 in Kitzbühel konnten die Hypervsn ebenfalls überzeugen. www.amb.at

LINZ VERÄNDERT

Gratis USB-Stick mit Locati onGuide!

Entdecken Sie die UNESCO City of Media Arts am Donauufer mit seiner Vielfalt in über 80 Locations.

Linz Tourismus unterstützt mit seinem kostenlosen Konzept-Service bei der Realisierung von zukunftsweisenden Blue Meetings®, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht: Unabhängige Location-Beratung Inspiration für Rahmenprogramme Unterstützung bei Hotel- und Restaurantsuche Vernetzungshilfe vor Ort Finanzielle und werbliche Unterstützung © Robert Maybach

Fordern Sie jetzt den Linzer Location-Guide kostenfrei an: tagung@linztourismus.at

13

Un glau b l i ch geg e nwär t i g, Ob e rö ste r re i c h

Messe & Event

www.linz tou r ismu s.at /t agungsanfr age


� Messen International

Das Ende der CEBIT Seit Jahren verlor sie an Anziehungskraft, auch ein neues Gewand half nicht: Warum die CEBIT eingestellt wird und wie es mit den Digitalthemen weitergehen wird, verrät der Unternehmenssprecher der Deutschen Messe in Hannover, Onuora Ogbukagu, im Interview mit Messe & Event Text: Mag. Alexandra Schlömmer

Messe & Event: Was bedeutet das Ende der CEBIT für den Messestandort Hannover? Onuora Ogbukagu: Die Bedeutung der CEBIT im Veranstaltungsportfolio und im wirtschaftlichen Ergebnis hat sich bereits in den vergangenen Jahren relativiert. Wir haben durch viele andere starke Veranstaltungen und das stringente Wachstum im Auslandsgeschäft die Deutsche Messe als Unternehmen sicher und solide aufgestellt.

Die CEBIT hat sich vom Weltmarktführer zur Nischenmesse entwickelt. Die Messe zum Event zu machen, war der letzte ­Versuch, die CEBIT wieder in die Erfolgsspur zu bringen. Wie kam es zu ­dieser Entwicklung? Die CEBIT hatte in Deutschland ja eine sehr lange Geschichte. Und sie war immer eine emotionale Marke. Im Laufe der Jahre hatten sich mit der Marke auch entsprechende Erwartungen verbunden. Lange Zeit konnte die CEBIT diese Erwartungen auch einlösen. Heute ist die Digitalisierung jedoch eine Querschnittstechnologie. Deshalb zeigen sich die digitalen Innovationen immer stärker in den Anwendungsbranchen. Die Aussteller der IT-Branche nutzen daher

Zalando stoppt Modemesse Bread & Butter

immer stärker Branchenmessen, wie die HANNOVER MESSE, IAA

Der Online-Händler Zalando stoppt vorerst seine Berliner Modemesse

oder AGRITECHNICA, weil sie dort die Entscheider aus den Anwen-

Bread & Butter. Vor drei Jahren hat Zalando die insolvente Messe über-

derindustrien treffen. Eine Horizontalmesse wie die CEBIT verlor

nommen und in neuer Form als Festival ausgerichtet. „Zalando wird dieses

daher immer weiter an Zuspruch aus dem Markt.

Jahr kein ,Bread & Butter‘-Event veranstalten. Stattdessen wollen wir uns wieder an eine breitere Zielgruppe wenden – mit personalisierten, lokalen

Die Deutsche Messe AG will industrienahe Digitalthemen künftig

Kampagnen, die mehr zu unserer Unternehmens­strategie passen“, heißt es

in der HANNOVER MESSE weiterführen. Für den Rest sollen

bei Zalando.

www.zalando.at

­inhaltlich spitze Fachveranstaltungen entwickelt werden. Was ist konkret geplant? Wir erkennen einen Trend zu spitzeren Fachmessen, die sehr gezielt Fachbesucher mobilisieren. Wir prüfen zurzeit eine Vielzahl von Themen und arbeiten an Konzepten, wie wir fokussierte Veranstaltungen anbieten können. Wir werden noch konsequenter schauen, was die jeweilige Besuchergruppe exakt braucht. Wenn Sie so ­wollen, ist das eine Form von Targeting im Messewesen. www.CEBIT.de NEWSTICKER ● Ab 2019 wird die SPS IPC Drives einen neuen Namen tragen: SPS – Smart Production Solutions. Trotz des nach 30 Jahren geänderten Namens bleiben das bewährte Konzept und die inhaltliche Ausrichtung bestehen. sps.mesago.com ● Die FeuerTrutz 2019 zeigt im Messezentrum Nürnberg am 20. und 21. Februar ein vielfältiges Kongress- und Rahmenprogramm zum vorbeugenden Brandschutz. www.feuertrutz-messe.de 14

Messe & Event


2. – 5. 4. 2019 Frankfurt am Main n Ticket sicher Jetzt Onlineen ar sp Euro und bis zu 15 und.com so th g li Q pro

CIFF Guangzhou: Eine neu konzipierte Fachmesse Viel Neues auf der CIFF Guangzhou, der einflussreichsten Plattform für Handel und Produkteinführung: Begeisterung und Innovation sind die Schlüsselwörter für die CIFF Guangzhou, die vollständig neu konzipiert wurde und auf der mehr als 4.100 Aussteller auf einer Fläche von über 760.000 Quadrat­ metern ihre Produkte vorstellen. Von 18. bis 21. März und von 28. bis Fotos: www.ciff.furniture (3), Sam Smelty for Zalando | Filiz Serinyel, www.bau-muenchen.com, Juergen Schmidt-Lohmann, Deutsche Messe

31. März erweist sich die CIFF wieder als stolzer Branchenführer und Spiegelbild des schnell wachsenden Chinas, nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht, sondern vor allem aus Sicht einer höheren ­Lebensqualität. Folglich sind hier die neuesten chinesischen Trends und geplanten Produkte vertreten, deren Design und Qualität sich zunehmender Nachfrage erfreuen. Die Messe hat auch ihr Image neu konzipiert und wirbt dieses Jahr mit einem einzigen Image, das die gesamte Supply Chain der Möbelbranche integriert und alle fünf Hauptkategorien mit entsprechenden Farben und ikonischen Möbelstücken zeigt. Als ­Vorschau auf die neuesten Trends in der Möbelwelt wird die CIFF einen g ­ roßen Raum für ein reichhaltiges Programm an Designaktivitäten und Ausstellungen bereitstellen, darunter die Heimmobiliar-Design-Show, die China Interiors & Decorations-Konferenz, das Global Garden Lifestyles Festival und der Themenpavillon rund um das Büro.

www.ciff.furniture

Neue Fachmesse für digitale Lösungen in der Baubranche Unter dem Titel „digitalBAU“ startet die Messe ­München gemeinsam mit dem

Shaping the future of Entertainment Technology. Lassen Sie sich von Trends und Innovationen der Veranstaltungs- und Medientechnik inspirieren und treffen Sie die Lenker und Denker der Branche. +++ Immersive Technology Forum +++ CAVIS – Congress for Audiovisual Integrated Systems +++ AV-over-IP +++ Digital Audio Networking +++ Projection Mapping +++

Bundesverband Bausoftware (BVBS) eine

BYOD +++ Unified Communications & Collaboration +++

neue Fachmesse für digitale Lösungen in

3D- & Spatial Audio +++ VR & AR +++ 360° Projektion &

der Baubranche. Die „digitalBAU“ wird erstmals von 18. bis 20. Februar 2020 in

Holographie

Köln stattfinden. Sie richtet sich vorrangig

+++

AV-System

Digital Signage +++

an Planer, Architekten, Ingenieure, Bauunternehmer und Handwerker. Die Weltleitmesse BAU in München schafft damit ein zweites Standbein für die Bau-IT-Branche.

www.bau-muenchen.com

● Italienische Fachmesse Bellavita feiert ihre Deutschland-Premiere

info-nbs@austria.messefrankfurt.com

im Rahmen der INTERNORGA von 15. bis 19. März auf dem Gelän-

Telefon 01/867 36 60 60

de der Hamburg Messe. www.internorga.com

Integration

+++


� Messebusiness | Messebau KOMMUNIKATION ENTFALTEN

Von der Sach- zur Beziehungsebene Kommunikationsräume laden ein, Beziehungen zu Neukunden aufzubauen und bestehende Kunden- oder Mitarbeiterbeziehungen zu festigen. Der Trend geht hin zu einladend, attraktiv und gemütlich gestalteten Kommunikationsräumen, die eine Wohlfühlatmosphäre vermitteln, an die sich die Besucher gerne und langfristig erinnern. Auf exklusives Catering wird zunehmend Wert gelegt. Beitrag/Texte: Monika von Pechmann ❶

Im November 2018 kam das vom LLC Studio Dega,

streicht Martin Germeroth, Geschäfsführender

St. Petersburg, entwickelte System INFINITYCONST

Gesellschafter der im Herbst 2017 in Laatzen gemein-

anlässlich des 85. ufi Global Congress im neuen

sam mit Mitgesellschafterin und Geschäftsführerin

­EXPOFORUM Convention and Exhibition Center in

­Ursula Jordan gegründeten INFINITYCONST GmbH.

St. Petersburg zum Einsatz. „Die Kongresshalle war

„Unsere Website zeigt anhand von realisierten Projek-

nicht nur Entrée, sondern auch eindrucksvolle Kulisse

ten die zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten, eine

für das Petersburger Tavrichesky-Orchester und

Planungs-Software steht kostenlos als Download zur

­fungierte als spektakuläre Bühne für Gespräche und

Verfügung.“ Es sei kinderleicht, in einfachen Schritten

Networking des eventgewöhnten Kongresspublikums.

den gesamten kreativen Planungsprozess zu bewerk-

Bei diesem größten globalen Treffen der Messeveran-

stelligen, einen Echtzeitentwurf mit Lichteffekten zu

stalter konnten wir zeigen, dass INFINITYCONST her-

erstellen und gleich einen virtuellen 3-D-Spaziergang

vorragend zum Einsatz bei Events geeignet ist“, unter-

in dem soeben entworfenen Objekt zu unternehmen.

16

Messe & Event

❶❸ Fünf dreieckförmige Module bilden die Grundformen des ­Systems, das aus Stahlverbindern, bogenförmig geschwungenen Aluminiumprofilen, Textilbespannungen und einem integrierten LED-Beleuchtungssystem besteht. ❷ Unter der Decke der Grand Passage weisen drei schmetterlingsartige Strukturen den rund 500 Kongressteilnehmern den Weg. ❹❺ In der Kongresshalle E8–E12 wurde für die Welcome ­Reception eine Fläche von ca. 400 m2 mit dem System INFINITYCONST-evo, Achsmaß 300 cm, überbaut.

Fotos: Fabio Grazioli (4), STUDIO DEGA (5)

Bühne für Gespräche und Networking


Kommunikationsraum vom Feinsten Die 2008 gegründete Different Eventausstattung GmbH,

das Unternehmen auch am Standort Stuttgart (seit 2011)

München, bietet mehr als die klassische Eventausstattung

und in der Main-Metropole Frankfurt (seit 2016) präsent.

und die neuesten Trends. „Wir entdecken sogar die

20 Festangestellte und weitere 50 freie Mitarbeiter ver-

Trends, die noch keine sind. Wir entwickeln eigene

bindet ein gutes Betriebsklima – für Stanimir Kecman die

­Designs und lassen im Mobiliarbereich individuell fertigen“,

Grundlage für eine erfolgreiche Arbeit: „Unsere Kunden

sagt Geschäftsführer Stanimir Kecman. Das Portfolio um-

sind der Mittelpunkt unseres Handelns. Kundenorientie-

fasst die Vermietung des Veranstaltungsequipments, die

rung, höchste Qualität, innovative Produkte und maß­

detaillierte Planung und Beratung sowie die Erstellung von

geschneiderter Service sind unser Beitrag zum Erfolg

3-D-Visualisierungen, den Transport mit eigenem Fuhr-

­unserer Kunden. Unsere Referenzen, zu denen zahlreiche

park sowie Personaldienstleistungen. Neben München ist

Weltkonzerne gehören, sprechen für sich.“

Advertorial

Vorhang auf für Kommunikation Foto: Bruns Messe- und Ausstellungsgestaltung GmbH, München

Die BRUNS Messe- und Ausstellungsgestaltung GmbH, mit Hauptsitz in München, bebaut anspruchsvolle Messeflächen auf allen fünf Kontinenten. Für ihren Neukunden, Sourceability LLC (Doral, Florida), setzte BRUNS den etwas über 200 m2 großen Markenauftritt auf der electronica 2018 in München mit einem gigantischen, überragenden Farb- und Formkonzept in Szene. Die Standfläche war bewusst in zwei Kommunikationsebenen geteilt. Auf Ebene 1 lud Mobiliar in markanter Farb- und Formgebung, zum Laufpublikum hin positioniert, zu ersten kurzen Gesprächen ein. Ebene 2 war für vertiefende Kundengespräche im Standinneren konzipiert. Hier präsentierten sich, spektakulär von unterschiedlich farbigen Kettenvorhängen kreisförmig gerahmt, die vier Unternehmensbereiche Surcle, The Burn-In, Sourcengine und Sourceability. Sie luden die Messebesucher zu vertiefenden Fachgesprächen in geschützter Messeatmosphäre ein. Die Kettenvorhänge grenzten den Messestand von den Laufwegen und vom Gang ab, ohne die Sicht komplett zu versperren. Halbkreisförmig abgehängte Deckenbanner kommuni­ zierten die Präsenz des Ausstellers nach außen in die Messehalle. ­Abgerundet wurde das beeindruckende Farb- und Formkonzept durch unterschiedlich farbige, kreisförmige Intarsien im Teppichboden. BRUNS Messe- und Ausstellungsgestaltung GmbH Augustin-Rösch-Str. 17, 80935 München Tel.: +49/(0)89/35 49 09-0 Fax: +49/(0)89/35 49 09-99 17 info@bruns-messebau.de Messe & Event www.bruns-messebau.de

❶❷ Komplettausstattung ­eines Kickoff Events Ende ­Jänner 2015 mit 300 Gästen im Kesselhaus München mit Garderobenzelt (mit Empfang), Buffetund Barelementen, ­Barhockern an Hoch- und Stehtischen. Eckelemente, Leucht ­ti sche, Sessel und Sitzwürfel mit Platz für ca. 100 Personen sorgten im Lounge-Bereich für ein exklusives Ambiente. ❸❹ Ausstattung des Eröffnungsevents des neuen Porschezen­ trums in München im November 2016 mit 22 Buffet-/Barelementen, 170 Bar­ hockern, einem kleinen Lounge-Bereich, 20 Hochtischen, 55 Stehtischen sowie die Ausstattung für Garderobe, Küche und das Table-Top. Das Catering wurde in Zusammenarbeit mit Flo & Co Catering GmbH und Die Wilden ­Kaiser KG realisiert.


� Messebusiness | Messebau ❶

Emotionale Ansprache im industriellen Umfeld Frischer Lorbeer zierte den von der ET Global Exhibit Group kreierten und ­realisierten 12.500 m2 großen Messeauftritt der Krones AG auf der drinktec 2017. Die Jury des German Design Awards zeichnete die raumgreifende ❶❷ Der Messestand der Krones AG auf der alle vier Jahre stattfindenden drinktec 2017 in München demonstrierte mit 12.500 m2 pure Größe. Er nahm eine eigene Halle komplett ein. Gekonnt inte­ grierten die Kreativen der ET Global Exhibit Group weichere ­Faktoren wie Nähe, Vertrauen oder die Unternehmenskultur, die unmittelbar die Gestaltung beeinflussten.

­Inszenierung mit dem „Winner“ in der Kategorie „Fair and Exhibition“ aus. Drei Begriffe prägten das Konzept von ET: Digitalisierung, Selbstbewusstsein und Nähe. Eingebunden in eine ehrliche Fabrikatmosphäre, waren die Themen ­Digitalisierung und Industrie 4.0 gekonnt in Szene gesetzt. Starke mediale Komponenten wie Live-Interviews trugen dazu bei, den Messestand nicht

nur als reine Ausstellungsfläche, sondern als überzeugende Informationsund Erlebniswelt wahrzunehmen. Um Werte wie Nähe, Vertrauen oder die Unternehmenskultur, die tief in der bayerischen Herkunft verwurzelt ist, zu kommunizieren, fand sich eine Almhütte mit Wiese und Kühen als Kontrapunkt. Die Informations- und Erlebnisqualität unterstützten im industriellen Umfeld linear angeordnete bzw. lose positionierte Sitzgelegenheiten, die zur Kommunikation über kognitive Maschinen, Abfüllanlagen oder „Bottling on demand“ einluden.

Im Restaurant-Bereich wirkten die OCTAmesh-Lichtbögen als attraktiver Blickfang.

Kommunikation mit Tiefenwirkung Associated Weavers (AW) mit Produktionsstätten in Ronse/Belgien und Liberec/ Tschechien präsentierten sich mit einem 1.700 m2 großen Stand auf der Leitmesse für Bodenbeläge, der Domotex 2018 in Hannover. Für die Realisierung zeichnete das Publiganda-Team aus Belgien verantwortlich. Es entschied sich für einen Standboden aus OCTAfloor und präsentierte als innovativen Eyecatcher OCTAmesh im Restaurant-Bereich. Die neuen OCTAmesh-Lichtrahmen trugen zur warmen und inspirierenden Atmosphäre bei. Je nach Blickwinkel und Entfernung erlebten die Besucher einen ganz anderen dreidimensionalen Lichteffekt. „Unser Ziel ist, unsere Kunden umfassend bei ihrer erfolgreichen Messeteilnahme zu unterstützen“, erklärt Steve Van Damme, CEO von Publiganda. „Wir verstehen uns als Partner unserer Kunden. Ihre Wünsche und Messezielsetzungen übersetzen wir in kreative, aufmerksamkeitsstarke Standkonzepte. Beim Messeauftritt von AW waren es nicht zuletzt die OCTAmeshLichtrahmen, die die Messebesucher in ihren Bann zogen und zum Verweilen bzw. zu

❶ Kommunikation nach außen in die Messehalle ❷ Wohlfühlatmosphäre dank Interieur/Catering ❸ Pressekonferenz am Stand: Kommunikation mit den Medien

Kommunikation lichtvoll inszeniert Seit zehn Jahren kreiert und realisiert die Preuss Messe Baugesellschaft mbH, Holm bei Hamburg, die Messeauftritte von EAM Worldwide, dem führenden amerikanischen Hersteller von Safety Equipment für die Luftfahrt. Auf der ­Aircraft Interiours Expo (AIX) 2018 in Hamburg präsentierte EAM seine endlich final von den Behörden freigegebene Flugzeugrutsche medienwirksam in Form einer Pressekonferenz. Eine mit Gelbfilter versehene Beleuchtung ließ im ­Standinneren die gewünschte Wohlfühlatmosphäre entstehen. Eyecatcher im Lounge-Areal waren 16 von der Decke abgehängte, bezaubernde Textilkuben, farblich der Bildmarke des Firmenlogos nachempfunden. Das State-of-the-art-

❶ ❷

Interieur lud zur zwanglosen Kommunikation bei Fingerfood, Obst und frischen Datteln. Wände aus satiniertem Glas mit dem Firmenlogo auf Klarglas grenzten das Areal nach außen zum Laufpublikum ab. Den oberen Standabschluss des 143 m2 großen Messeauftritts inszenierten angeschrägte, weiße, in sich selbst verwindende Textillamellen, eingespannt in eine wiederverwendbare Alurahmenkonstruktion, die an Eurotruss abgehängte LED-Strahler fernwirkend und aufmerksamkeitsstark in gleißend weißes Licht tauchten.

Fotos: Martin Lisner/PREUSS MESSE (2), Martin Lisner (MLisner Photografie), Olaf Becker von Becker Lacour GbR (2), Publiganda

vertiefenden Gesprächen mit dem Aussteller einluden.“


Advertorial �

Aluvision stiehlt die Show auf der BOE Dortmund

Dass Aluvision die Messlatte hoch legt, ist allgemein

Deshalb war die Hi-LED 55 auf dem Aluvision-Stand

bekannt. Auch während der BOE, der internationalen

auch allgegenwärtig. Diese einzigartige Videowand

Fachmesse für die Veranstaltungsbranche, war das

wurde sowohl in die Decke als auch in die Wand

nicht anders. Mit seinem markanten Stand konnte

­integriert und zeigte Bilder, die nahtlos ineinander

der Hersteller modularer Standbausysteme das Pub­

übergingen. Aber nicht nur die Videos auf den LED-

likum begeistern. Der gesamte Stand war auf die

Panels waren perfekt aufeinander abgestimmt. Auch

­Hi-LED 55 ausgelegt: die dünnste LED-Videowand

die Bilder auf den Stoffwänden passten perfekt zum

auf dem Markt, die sich nahtlos in das Aluvision-

Gesamtbild.

Rahmensystem einfügt. SOLIDE BRÜCKENKONSTRUKTION MIT BEWEGTEN BILDERN AUFFALLEN

Dank der neuen Omni-248-Abdeckung kann Alu­

In der Veranstaltungsbranche muss man auffallen,

vision schöne Brücken bauen, in die die Hi-LED 55

und das gelingt am besten mit bewegten Bildern.

integriert sind. Diese neue Abdeckung macht Brü­ cken mit bis zu zehn Meter Überspannung möglich.

Der Trumpf von Aluvision:

Fotos: Aluvision (2)

Weltweite Beständigkeit in Präzision und Qualität.

Gleichzeitig macht sie die Brücke stabiler, damit Sie der Konstruktion problemlos LED-Videowände hin­ zufügen können. Unendliche Möglichkeiten und Kreativität sind garantiert!

Von Anfang an wurden Aluvision-Rahmen nach sehr

ÖKOLOGISCH

­hohen Qualitätsstandards produziert. Um eine einheitli-

Eloxierung und Ökologie gehen Hand in Hand. Die

che Präzision und Qualität zu gewährleisten, wurde das

Rahmen haben nicht nur eine längere Lebensdauer.

Produktionsverfahren optimiert. Das führte zu einem

Dank dieses Verfahrens sind sie auch wartungs­

einzigartigen und patentierten Klebe- und Pressverfah-

freundlich und bleiben länger sauber. Die Schutz­

ren. Diese Präzision ist bei der Integration der Hi-LED

schicht sorgt auch dafür, dass die Profile nicht oxi­

55 in die Aluvision-Rahmen besonders wichtig. Da-

dieren können und keine fettigen Rückstände mehr

durch wird sichergestellt, dass die LED-Panels perfekt

abgeben. Außerdem sorgt die Eloxierung für einen

zwischen die Rahmen passen und auf Vorder- und

höheren Veredelungsgrad, sodass die Rahmen im­

Rückseite extrem flach sind. Dank dieser Präzision ist

mer ästhetisch und hochwertig aussehen.

eine völlig nahtlose Integration der Hi-LED 55 in das Gesamtkonzept möglich. Das original Aluvision-Produkt ist immer an dem blauen Qualitätslabel zu erkennen, das sich auf jedem Rahmen befindet.


� Kleine Messestände | Teil 86

Produktwelten auf der ORGATEC 2018 Produktpräsentationen zur Arbeitswelt Text: Ingrid Wenz-Gahler

Unter dem Motto „Arbeit neu denken –

lassen, zum Beispiel durch modular zu­

Bei der Präsentation der Akustik-Sticks

Culture@Work“ befasste sich die inter­

sammensetzbare, aber auch multifunk­

des schwedischen Anbieters wurde eine

nationale Messe für Büro und Objekt, ­die

tionale Möbel. Zunehmend verstehen sich

fast reale Arbeitsplatzsituation gezeigt; ein

ORGATEC in Köln, mit Themen wie Ergo­

die Hersteller nicht nur als Anbieter eines

Beratungstisch mitten in einem Raum mit

nomie, Akustik und ganzheitliche Raum­

Produkts, sondern von Lösungen für

Akustik-Paneelen an den Wänden und

lösungen ebenso wie mit Produkten und

­konzentriertes Arbeiten in ruhigen Um­

aufgehängten Sticks, die zugleich Raum­

Lösungen, die veränderte Unternehmens­

gebungen oder Lösungen, die die Kom­

trenner waren. Damit erfüllten sie ihre

kulturen und -strukturen erfordern. Damit

munikation fördern – mit Meeting- und

schalldämpfende Aufgabe und waren zu­

wollte die Messe einen Wandel von der

Kreativraumszenarien. Das sind Themen,

gleich Blickfang. Von außen konnten die

reinen Produktschau hin zum themen­

die durchaus auch auf einem Messestand

Besucher die Produkte anfassen und

orientierten Business-Event vollziehen,

eine Rolle spielen. Am Beispiel von vier

durch die Offenheit der Stick-Anordnung

bei dem es auch darum geht, Büroarbeit

kleineren Messeständen haben wir uns

schnell Kontakt zu den Mitarbeitern auf­

neu zu denken. Ein großes Trendthema

angeschaut, inwiefern das inhaltliche

nehmen.

waren flexible Lösungen, die sich auf

Anliegen der Aussteller ihre Produkte ­

Bei der Büromöbelfabrik Fleischer zeigte

­individuelle Bedürfnisse schnell einstellen

­betreffend auch ihre Messestände wider­

sich der Stand als offene Bühne. Die Besu­

spiegelten. Mehr noch als Büroräume sind

cher konnten in einer natürlich anmuten­

Messestände Räume der Begegnung, der

den Bürolandschaft flanieren, Produkte

Kommunikation, die durchaus in einem

anfassen und ausprobieren. Die Land­

inspirierenden Rahmen stattfinden kann,

schaftsidee sollte in einer Wohlfühlatmo­

um damit eine Unternehmens- oder Pro­

sphäre zu Gesprächen stimulieren.

duktkultur auszudrücken. Welche Art der

Wie aber weckt man Interesse an einem

Kommunikation wurde auf den Messe­

Produkt, das Teil eines Möbels ist? Ein

ständen gezeigt?

Möbelstoff ist vor allem etwas Taktiles, mit

❶ LAB Soundsticks von Offecct ❷ Camira Polsterstoff in XXL als ­Messestand ❸ Roomours Flipcharts in Szene gesetzt ❹ Landschaft für Büromöbel von Fleischer

20

Messe & Event


dem man „in Berührung“ kommen will,

Raumtrenner. Die schalldämpfenden Kar­

Zum Highlight des schwarzen Stands

auf dem man später sitzt. Mit dem unge­

tonröhren werden aus wiederverwerteten

wurden bunte Farbspots, die sich über die

wöhnlichen Stand von Camira wurde

Textilresten, die bei der Möbelproduktion

gesamten Hallenwände bis zum ­Boden

schon von Weitem signalisiert, dass es

übrig bleiben, hergestellt und gelten als

zogen. Durch diese Farbgebung und Optik

hier um Stoff geht, ein riesiges Gewebe,

nachhaltiges Produkt im Rahmen der Phi­

sollten Bühnenlichter imitiert werden, die

das den Stand formt und zu einer Stoff­

losophie „Lifecircle“.

zielgerichtet Flipcharts und Kommunika­

skulptur macht, in der man herumlaufen,

Aussteller: Offecct, Stockholm

tionstools ins rechte Scheinwerferlicht

sitzen und Gespräche führen kann. Viel­

Design: Offecct + Anders Englund

rückten. Zudem wurden die Farbspots auf

leicht ist das auch eine Idee für den krea­

Umsetzung: Mässbolaget i Tranås AB, Tranås/S

das CI der Firma Roomours abgestimmt.

tiven Wohlfühlraum in der Arbeitswelt?

Standgröße: Teilpräsentation von 80 m2, ca. 16 m2

Aussteller: Roomours Kommunikationstools, München Design/Umsetzung: Arno Design, München

Fotos: Offecct, Stockholm, Hans Jürgen Landes, Georg Frömelt, Annika Feuss Fotografie, Köln

Ein Aussteller, der zum ersten Mal auf eine Messe kam, hatte ein ganz anderes

BLOW-UP-GEWEBE

Anliegen: Er musste vor allem auf sich

❷ Camira ist ein Hersteller von Büromö­

aufmerksam machen und innerhalb sei­

belstoffen und Stoffen für Transport- und

NATUR-FEELING

nes Produktbereichs ganz einfach auffal­

Verkehrssitze. Um dem Besucher einen

❹ Unter dem Motto „Smart Working, In­

len. Ein Flipchart ist ein Arbeitstool, aber

engen Bezug zum Thema Möbelstoff zu

spired by Nature“ lud das Unternehmen

nicht gerade das attraktivste Produkt. Auf

ermöglichen, wurden für den Stand vier

seine Besucher zu einem Picknick im

diesem Messestand wurden mit Farbe und

textile Raumwinkel entwickelt, die ein

Grünen ein. In einer stilisierten Land­

Form die Produkte zu Stars, die ins Ram­

Gewebe in XXL aus dem Material des ­

schaft mit Hecken, Rasen, Bäumen, Blu­

penlicht gerückt wurden und dadurch

­Herstellers symbolisierten. Dafür wurden

men und Schafen sollte eine facettenrei­

Aufmerksamkeit erlangen sollten. Bereits

lange Schläuche genäht, aufgepolstert

che Bürolandschaft präsentiert werden,

die Tierwelt macht uns solche Werbe­

und zu Stoffbahnen geflochten, die den

die auf die Natürlichkeit der Materialien

ideen auf ungewöhnliche Weise vor. „Cul­

Stand wie eine Skulptur umhüllten und

anspielte. Die drehbaren Schafe und die

ture Work“ in der Arbeitswelt könnte auch

dennoch einen offenen Zugang in den

aufgehende Sonne nahmen Bezug zur

„Nature Work“ sein.

Stand erlaubten. Auch der Tresen s­ owie

Kurbelverstellbarkeit früherer Couch­

die Sitzgelegenheiten wurden mit einem

tische und damit zum 60-Jahre-Firmen­

ACOUSTIC STICKS

textilen Stretchmaterial verkleidet.

jubiläum. Die Besucher konnten interaktiv

❶ Unter dem Motto „Wir wollen Men­

Aussteller: Camira Fabrics, Mirfield, UK

die Schafe drehen.

schen zusammenbringen und zu Kom­

Design: Raumkontor, Düsseldorf

Aussteller: Fleischer Büromöbelwerk, Bochum

munikation und Leistung inspirieren –

Messebau: Schnaitt Internationale Messe- und

Design: bkp GmbH, Düsseldorf

mit

­Ladenbau GmbH, Bergheim

Messebau: Johannes Droste GmbH, Gelsenkirchen

Standgröße: 119 m2

Standgröße: ca. 200 m2

originellem

und

nachhaltigem

Design“ präsentierte der schwedische

Standgröße: 34 m2

Hersteller von Polster- und Büromöbeln, Akustik-Paneelen und schalldämpfenden

FARBIGE SPOTS

Raumtrennern seine Produkte: Akustik-

❸ Um aufzufallen, wollte der Messeneu­

Paneele an den Wänden und Soundsticks

ling seine stylishen und bunten Flipcharts

von Andrea Ruggiero, aufgehängt als

und Pinnwände gekonnt in Szene setzen.

21

Messe & Event


� Messe & Event | Kalender

MESSEN VON

MÄRZ BIS APRIL

ÖSTERREICH 1.–3. 3.

Die Energiesparmesse 2019 in Wels ­findet von 27. Februar bis 3. März statt.

8.–10. 3.

Wien

15.–16. 3.

Dornbirn

Wohnen & Interieur

Wien

com:bau, Die Messe für Architek-

Messe Seelenfrieden

Salzburg

tur, Bauhandwerk, Energie und

12. 3.

creativ salzburg Frühjahr

Immobilien

Linz

15.–17. 3.

Karriereforum Linz

Spittal/Drau

1.–3. 3.

8.–10. 3.

Salzburg

Oberwart

13.–15. 3.

Tracht & Country Frühjahr

17. Motomotion Oberwart

Salzburg

16.–17. 3.

Powerdays

Wien

MESSE Spittal/Drau

1.–3. 3.

8.–10. 3.

Wels

Oberwart

13.–16. 3.

Energiesparmesse

7. Pannonia Custom Show

Wels

19. 3.

Handwerk

Wien

Wiener Immobilienmesse

2.–3. 3.

8.–10. 3.

Linz

Ried im Innkreis

14.–17. 3.

Kunst- und Designmarkt

Sport & Fun

Innsbruck

22.–24. 3.

36. Tiroler Frühjahrsmesse &

Salzburg

25. Tiroler Autosalon 2019

Auto Messe Salzburg

LAB-SUPPLY

2.–3. 3.

8.–10. 3.

Wien

St. Pölten

Haustiermesse Wien

Wunderwelt Modellbau-­

14.–17. 3.

22.–24. 3.

Ausstellung

Innsbruck

Gmunden

Feel Good, Die Messe für

Gmundner Fototage

7. 3. Linz

8.–11. 3.

Wein Burgenland

Wieselburg

7.–10. 3.

9.–17. 3.

Austrian Boat Show, Boot Tulln

Wien

Wien BeSt³ Wien

­mentale Gesundheit

Ab Hof

Tulln

7.–10. 3.

­Bewegung, Ernährung und

15.–17. 3. Graz AutoEmotion

WIKAM, Wiener Internationale

15.–17. 3.

Kunst- & Antiquitätenmesse

9.–17. 3. 22

22.–24. 3. Salzburg Garten Salzburg

22.–24. 3. Salzburg Kulinarik Salzburg, Erlebnismesse

Linz

für alle Genießer, Entdecker und

Autofrühling 2019

Gourmands

Messe & Event

Fotos: CMI, Messe Wels

Zum 36. Mal öffnet die Tiroler Frühjahrsmesse ihre Tore von 14. bis 17. März.


MEHR MESSETERMINE GIBT’S VIA TWITTER /messeundevent

24.–26. 3.

30.–31. 3.

5.–7. 4.

13.–14. 4.

Klagenfurt

Graz

Wels

Ried im Innkreis

GAST/Intervino

Kunst- und Designmarkt

Urlaub und Camping

Guten Appetit

24.–26. 3.

3. 4.

5.–6. 4.

13.–22. 4.

Söll

Innsbruck

Wien

Salzburg

ISTM, Int. Markt für Skitourismus

Career & Competence 2019

Vienna Sports World, Die Vienna

ART&ANTIQUE Residenz

City Marathon Sportmesse

Salzburg, Messe für Kunst und

28.–31. 3.

3. 4.

Tulln

Linz

5.–7. 4.

Kulinar Tulln, Die Messe für

TECONOMY Linz JKU,

St. Pölten

26.–28. 4.

Küche, Kochen und Kulinarik

­Karrieremesse

WISA Messe

Linz

28.–31. 3.

4.–7. 4.

5.–7. 4.

Tulln

Dornbirn

Wels

26.–28. 4.

pool + garden Tulln

SCHAU! Die Vorarlberger

Welser Volksfest, Frühjahr

Wels

29.–30. 3.

­Frühjahrsmesse

6.–7. 4.

Mondsee

5.–7. 4.

Wein im Schloss Mondsee,

Innsbruck

Weinmesse

50. Euroantik Frühjahr 2019

29.–31. 3.

5.–7. 4.

Wels

Klagenfurt

Kreativmesse

Auto & Bike

29.–31. 3.

5.–7. 4.

Wels

Klagenfurt

Lebenslust, Die Frühlingsmesse

Kuchenmesse

Freizeitmesse

für Senioren

30. 3.

5.–7. 4.

13.–14. 4.

Graz

Wels

Ried im Innkreis

Gründermesse

Blühendes Österreich

50 Plus

BEGEGNUNG BUSINESS EVENT Das Studio 44 in Wien ist die Event-Location für Ihre Begegnung mit Kunden, Repräsentanten oder Mitarbeitern. Knapp 1.000 m2 modernes Ambiente mit Bühne, High-End-Technik für Licht, Bild & Ton sowie ein Team aus erfahrenen Studioprofis sorgen für Ihren Business-Event-Erfolg.

www.studio44.at

Antiquitäten

FESCH’MARKT

Modellbau Wels

Graz

26. 4.–1. 5.

Trends of Beauty

Graz

6.–7. 4.

Frühjahrsmesse

Wien

26. 4.–5. 5.

Spiritualität & Heilen

Linz

10.–13. 4. Wien

Linzer Frühling, Verkaufsausstellung am Urfahraner Frühjahrsmarkt

28. 4. Baden Badener Hundetag 2019


Digitaler Stadtservice

Die Stadt Wien bietet unterschiedliche mobile Services für das Smartphone an. Diese interaktiven E-Services erleichtern den Alltag. die BewohnerInnen in direkten Kontakt mit der Verwaltung. Aber auch die offizielle Stadt-WienWebsite www.wien.at ist seit Längerem für Desktop, Tablet und Smartphone optimiert worden und auch viele Behördenwege lassen sich damit bereits online schnell erledigen.

Immer mehr Menschen nutzen digitale Inhalte über mobile Endgeräte. Aber auch die Wiener Stadtverwaltung wird durch moderne Technologien immer bürgerInnennäher und offener: Verwaltungsdaten der Stadt, die für die Allgemeinheit interessant sind, werden online frei zugänglich ­gemacht. Projekte wie der WienBot, die „Sag’s Wien“-App und die „Stadt Wien live“-App bringen

www.digitales.wien.at

„SAG’S WIEN“-APP Jederzeit unterwegs ein Anliegen, eine Gefahrenstelle oder eine Störung via Smartphone an die Wiener Stadtverwaltung melden: Das ermöglicht die App „Sag’s Wien“. Diese App wurde im Rahmen der „Digitalen Agenda Wien“ gemeinsam mit engagierten WienerInnen entwickelt. Sie erhielt bereits den eAward des Report-Verlags und der Plattform des Bundeskanzleramts „Digitales Österreich“ in der Kategorie E-Government. www.wien.at/sagswien

„STADT WIEN LIVE“-APP Viele nutzen digitale Inhalte über mobile Endgeräte. Als ständige Begleiterin ermöglicht die „Stadt Wien live“-App einen direkten Zugang zu passenden digitalen Angeboten der Stadt Wien. Die Echtzeit-Mitteilungen der App liefern gewünschte Infos automatisch und personalisiert aufs Handy (Push-Service). Mit den WLAN-Standorten und weiteren Inhalten des Stadtplans ist man immer über die Services in der Umgebung informiert. www.wien.at/live/app

WIENBOT Er beantwortet Fragen zu den häufig genutzten Inhalten der offiziellen Stadt-Wien-Website: einfach, kurz und direkt. Vor allem unterwegs ist es sehr praktisch, Infos via Sprachfunktion oder Chat zu Bezirksämtern, Meldezettel, Parken, Eintrittspreisen, Öffnungszeiten oder Veranstaltungen zu erhalten. Der WienBot zeigt den nächsten Trinkbrunnen, Mistplatz oder die nächste Hundezone übersichtlich im Stadtplan an. Außerdem lernt der WienBot mit jeder gestellten Frage dazu und wird laufend weiterentwickelt. www.wien.at/bot

„WIENER WASSERWEG“-APP Diese App wurde vor einigen Jahren von der Stadt-WienAbteilung Wiener Gewässer entwickelt. Mit ihr erfahren die UserInnen an 22 Stationen entlang der Alten Donau interessante Details zur Entstehung des Gewässers, zur Badekultur oder zur früheren wirtschaftlichen Nutzung der Alten Donau bis hin zu den aktuellen Maßnahmen, die notwendig sind, um zum Beispiel die gute Wasserqualität des Gewässers zu sichern. www.wiener-wasserweg.at

24

Messe & Event extra


Foto: Massage, PID/David Bohmann, PID/Martin Votava, www.wiener-wasserweg.at, iStockphoto

Bezahlte Anzeige

DIE ZUKUNFT HAT BEREITS BEGONNEN: Die Digitalisierung ist eine Entwicklung, die dem Menschen dienen soll und gemeinsam gestaltet ­werden muss, egal wie jung oder alt man ist. Für die ­lebenswerteste Stadt der Welt bedeutet das, dass alle Zugang zu den Vorteilen der Digitalisierung ­haben müssen. Digitale Produkte, egal ob am Smartphone, am Computer oder in Haushaltsgeräten, müssen zum Ziel haben, das Leben einfacher und sicherer zu ­machen. Denn die Digitalisierung soll dem Menschen dienen und nicht umgekehrt. Die Möglichkeiten der Digitalisierung sollen auch verstärkt in der Wiener Stadtverwaltung eingesetzt werden, ­dabei sind effiziente und straffe Strukturen in der Verwaltung ein großes Anliegen. Sei es, um dadurch Kosten zu sparen oder um den BürgerInnen Zeit zu ersparen. 25

AMTSHELFERSEITEN Wien ist die Stadt der kurzen Wege, auch was die Behördenwege betrifft. Muss man einen Amtsweg erledigen, kann man sich darüber im Virtuellen Amt informieren und ihn oft auch gleich dort erledigen. Knapp 600 „Amtshelferseiten“ erleichtern dies und sparen viel Zeit. Das meistgenutzte Angebot ist übrigens der Service für das Parkpickerl, das man einfach ­online beantragen kann. Auch die Anträge auf Wohnbeihilfe und Kinderbetreuungsgeld k­önnen heute online gestellt werden. Die Wartezeiten auf ­allen Wiener Bezirksämtern können ebenfalls o­ nline abgefragt werden. Das ist bei Melde- und Passangelegenheiten praktisch. Außerdem gibt es OnlineTerminreservierungen, zum Beispiel beim Anmelden eines Wohnsitzes – immerhin der am zweit­ häufigsten unternommene Amtsweg. www.amtshelfer.wien.at

Messe & Event extra


� Erlebnismarketing ❶

❶ Die Workshopleiter und Organisatoren diskutierten mit den Teilnehmern zentrale Branchenfragen. ❷ Erik Kastner, WKWBranchensprecher der Eventagenturen, Eventmanager und WKO-Bundesbranchensprecher (eventnet), lud zum ersten Event-Day. ❸ Die Ergebnisse der sechs Workshops wurden nach vierstündiger ­intensiver Diskussion dem Plenum ­präsentiert.

EVENT-DAY 2019:

Starkes Signal für Eventmanagement Erik Kastner, WKW-Branchensprecher

folgten der Einladung und diskutierten

Arbeitszeiten, Flexibilisierung und ­

der Eventagenturen, Eventmanager

in sechs Workshops zentrale Bran-

Pauschalregulierungen. Margit Szeliga-

und WKO-Bundesbranchensprecher

chenfragen, die bei einer Abschluss-

Schrall und Oliver Kitz plädierten für

(eventnet), lud zu dieser Tagung ein.

präsentation in einem Forderungs­

ein komplexeres Berufsprofil. Georg

„Der Event-Day war Startschuss für

katalog festgehalten wurden. Im ersten

Jeitler, Artur Schuschnigg und Gert

eine zukunftsorientierte Zusammen­

Workshop, geleitet von Klaus Vögl und

Zaunbauer kritisierten das Antikorrup-

arbeit zwischen allen Mitgliedern der

Martin Brezovich, legte man auf die

tionsgesetz für die Eventbranche als zu

Fachgruppe und den Verantwortlichen

Notwendigkeit eines einheitlichen

unklar. Zum Abschluss wiesen Peter

in der Wirtschaftskammer Wien und

Bundesveranstaltungsgesetzes Wert.

Hosek und Matthias Koch auf das

soll in regelmäßigen Abständen statt-

Unter der Leitung von Markus Grießler

Thema Zertifizierung und Qualitäts­

finden. Ich werde mit voller Wucht die

und Herwig Straka diskutierte man die

sicherung hin. Wichtige Informationen

Interessen der Branche vertreten“, so

Vorteile einer Wiener Koordinations-

zur Qualitätssicherung sollten schon

Kastner. Mehr als 120 Gäste aus dem

stelle für Events nach dem Vorbild der

bei der Anmeldung für den Gewerbe-

Bereich des Eventmanagements der

Vienna Film Commission, im Work-

schein automatisch vermittelt werden.

Fachgruppen Freizeit- und Sportbe-

shop von Günter Steinlechner und

www.event-day.at

triebe aus Wien und Niederösterreich

Andreas Leitl drehte sich alles um ­

NEWSTICKER ● Das Design Center Linz feierte mit einem Tag der offenen Tür seinen 25. Geburtstag. www.design-center.at ● Der Staatspreis für Brand Packaging geht an Kronenöl. www.kronenoel.at ● 30 Jahre REICHLUNDPARTNER: Größter Standort einer Agentur in Österreich – auf 2.500 m² in Linz. www.reichlundpartner.at ● Die 19. Eventbiz findet am 14. Mai im Schloss Schönbrunn Apothekertrakt und in der Orangerie statt. www.nbs.co.at 26

Messe & Event

Fotos: A. Hross (3), PID/Christian Jobst

Spannende Premiere: Hohes Engagement der Eventbranche gab es beim ersten Event-Day in der Messe Wien. Die Branchenexperten diskutierten Zukunftsfragen für die gesamte Eventbranche.


Wien Holding baut neue „Mega-Arena“ in Neu Marx Lange und viel wurde spekuliert, jetzt ist es also fix: Die Entscheidung für den Standort der neuen Wien Holding „Mega-Arena“ ist gefallen. In Neu Marx wird ein zukunftsweisender Entertainmentund Sport-Komplex errichtet, der bis zu 20.000 Besucher fassen soll.

Neu Marx als Location für die neue Wiener „Mega-

mers geplant. Die Entscheidungen und notwendigen

Arena“ ist das Ergebnis der Standortanalyse, die von

Beschlüsse der Stadt Wien über die Finanzierungsform

Bürgermeister Michael Ludwig, Finanz- und Wirt-

sowie die mögliche Beteiligung privater Dritter werden

schaftsstadtrat Peter Hanke sowie Wien Holding-Chef

noch heuer erfolgen.

Kurt Gollowitzer präsentiert wurde. Für den Erfolg der

Der Spatenstich für die neue Arena soll 2021 erfolgen.

neuen „Mega-Arena“ gilt die Standortwahl als der ent-

Gerechnet wird mit einer Bauzeit von 24 bis 36 Mona-

scheidende Faktor. Deshalb wurde die UIV Urban Inno-

ten. Dies ist ein Richtwert, der mit einem Blick auf Pro-

vation Vienna GmbH – ein Unternehmen der Wien Hol-

jekte in vergleichbaren Dimensionen prognostiziert

ding – von der Wien Holding GmbH im Vorfeld damit

wurde. Seitens der Wien Holding rechnet man mit einer

beauftragt, eine umfassende Analyse der infrage kom-

Eröffnung der „Mega-Arena“ im Jahr 2024. Im zweiten

menden Standorte in Wien zu erstellen und einen

Quartal des heurigen Jahres sollen außerdem die Vor­

Standortvorschlag zu erarbeiten.

arbeiten für die Erstellung eines Nachnutzungskonzepts für die Wiener Stadthalle anlaufen.

SPATENSTICH IM JAHR 2021 GEPLANT Das Vergabeverfahren für die Projektdienstleistungen,

„Wir können mit der neuen ,Mega-Arena‘ ein Projekt für

wie zum Beispiel Projektsteuerung, Projektbegleitung

alle Wienerinnen und Wiener, für unsere Gäste aus den

und örtliche Bauaufsicht, wurden bereits eingeleitet.

Bundesländern und dem angrenzenden Ausland reali-

Aktuell wird auch am Raum- und Funktionsplan gear-

sieren. Es ist ein Leuchtturm-Projekt für die nächsten

beitet, als Basis für den Architektur-Realisierungswett-

Jahrzehnte, das Wien als Wirtschaftsstandort, als Kultur-

bewerb, der im zweiten Quartal 2019 gestartet werden

stadt, als Tourismusmetropole und als Stadt der weltweit

soll. Nach den erfolgten Detailplanungen und der be-

besten Lebensqualität stärkt“, ist Bürgermeister Michael

hördlichen Genehmigung des Projekts ist für das zweite

Ludwig überzeugt. www.wienholding.at

Quartal 2020 die Ausschreibung des Generalunterneh-

Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke, Bürgermeister Michael Ludwig und Wien Holding-Chef Kurt Gollowitzer freuen sich auf die neue Arena.

27

Messe & Event


� Erlebnismarketing | Best of Austrian Event Award 2018 AUSGEZEICHNETES LIVE-MARKETING MADE IN AUSTRIA:

Lassen Sie sich inspirieren Vom Lichtfestival bis zum Magna-Messestand: Für einen guten Start ins neue Eventjahr holen wir ausgewählte Siegerprojekte des Austrian Event Award 2018 vor den Vorhang. Zusammenstellung: Christoph Berndl

„Die Wandertage waren als reine Image-Werbung angesetzt und entpuppten sich als starker Umsatzbringer. Daran zeigt sich ganz deutlich: Live-Marketing BEWEGT und aktiviert Menschen – in jeder Hinsicht.“ Marcus Wild, Geschäftsführer IDEAL Live Marketing

GOLD IN DER KATEGORIE „GESAMTKOMMUNIKATION“

Um die Herzen der Österreicher zu erreichen,

allen Menschen ein besonderes Wandererleb-

schuhepflücken eingesetzt. In der PR wurden

setzte Intersport auf das Thema Wandern, die

nis zu ermöglichen. Um dem Wandertag eine

Radio- & TV-Beiträge, Gewinnspiele, 40 Print­

Agentur IDEAL und das Tool Live-Marketing,

starke visuelle Identität zu geben, entwickel-

clippings (alleine 15 Artikel in der Kronen Zei-

dem die anderen Werbedisziplinen zuarbei­

ten wir ein Corporate Design (CD) für den

tung) und eine breite Online-Coverage generiert.

teten – ein für die Eventbranche erfreulicher,

Event. Die Basis dafür bildet ein Badge mit

Intersport selbst erreichte via Social Media

seltener Fall. IDEAL konzipierte niederschwel-

Rucksack, Bergen, dem programmatischen

knapp 500.000 Menschen, aktivierte Lifestyle

lige Wandererlebnisse für die ganze Familie,

Slogan „Ganz Österreich wandert“ und dem

Influencer, stattete die 280 Shops mit Event-

nah an den Ballungsräumen und öffentlich gut

einfachen Titel „Intersport-Wandertag“. Dieses

Branding aus, verschickte 1,5 Millionen News-

zu erreichen. Der Wandersport wurde so für

„Hipsterwappen“ wurde emotional-warm mit

letter und 3,6 Millionen Flugblätter. Über 100

alle leist- und erreichbar und mit der größten

Holz und Outdoor-Fotos in Szene gesetzt

Millionen Bruttokontakte sicherten eine ge-

Kampagne, die es für ihn in Österreich je gab,

und in sämtlichen Event- und Merchandising-­

waltige Kampagne für eine Eventreihe und

breit beworben. Des großen Erfolgs wegen

Anwendungen eingesetzt. Reichl und Partner

den Wandersport.

wird das Konzept 2019 weiter ausgerollt.

übernahmen das CD und rollten dieses mit

Die vier Wandertage wurden von Tausenden

500.000 Euro Mediainvest in den klassischen

Wanderern gestürmt, die sich im Mikrofesti-

IDEAL beschreibt die Umsetzung im Detail:

Medien, PR, OOH und online breit aus.

val-ähnlichen „Basecamp“ mit Jausensackerln

Wir definierten vier Regionen, die in maximal

Die Bruttokontakte im Detail: 100 TV-Spots

und Infos zu Aktivitäten der Kooperationspart-

einer Stunde von den Ballungsräumen aus

(5,6 Millionen), Print (1,1 Millionen), online

ner ausstatten konnten und dann gemeinsam

­öffentlich zu erreichen sein mussten. Dort

(2 Millionen Ad Impressions), 230 Radiospots

mit den Promis Tom Wallek, Thomas Sykora,

wählten wir familientaugliche Routen (maximal

(78 Millionen), 160 m² Bigboard (3 Millionen),

Andi Goldberger, Gerlinde Kaltenbrunner und

350 Höhenmeter und zehn Kilometer Länge)

16/1 Bogen-Plakate (7 Millionen). Darüber

Harry Prünster wanderten – ein wunder­

aus und akquirierten Mobilitätspartner wie

­hinaus wurden 400 ÖBB-Plakate und eine

schönes Gemeinschaftserlebnis, das lange im

ÖBB und Seilbahnen sowie Foodpartner, um

­Plakatwand (mit Schnitzeljagd) zum Wander-

Gedächtnis bleibt.

28

Messe & Event

Fotos: Christian Steinbrenner (3), Jana Madzigon, HOFBURG Vienna/M. Seidl, HOFBURG Vienna/N. Studeny

Intersport-Wandertage


„HOFBURG Vienna hat beim Austrian Event Award eingereicht und gewonnen! Wir freuen uns sehr über den Sonderpreis Best EventLocation. Dies unterstreicht einmal mehr unsere Flexibilität und die außergewöhnliche Location HOFBURG Vienna, in der jährlich etwa 300 Veranstaltungen mit ca. 320.000 Gästen aus aller Welt durchgeführt werden. Die ehemalige Kaiserresidenz ist ein lebendiges Zeugnis, wie Historie und Moderne miteinander verbunden werden können.“

SONDERPREIS „BEST EVENT-LOCATION“

HOFBURG Vienna

Alexandra Kaszay, Geschäftsführerin HOFBURG Vienna

Was macht die ideale Event-Location aus? Zentrale Lage und gute Erreichbarkeit? Klar! Hohe Flexibilität und ein Team, das dem Kunden die Wünsche von den Augen abliest? Zweifelsohne! Ein starker USP und eine einzigartige Atmosphäre, die Gäste noch lange nach der Veranstaltung schwärmen lässt? Absolut wünschenswert. Ein starker Fokus auf Nachhaltigkeit und grüne Veranstaltungskonzepte? Das ist das Sahnehäubchen obendrauf. Die HOFBURG Vienna hat sich erfolgreich als erste Adresse Europas positioniert. Die Gesamtfläche von 17.000 m2 bietet Raum für Veranstaltungen mit bis zu 4.900 Gästen direkt im Herzen der Bundeshauptstadt. Hier waren schon Napoleon l., John F. Kennedy und der Komponist Franz Liszt zu Gast. Wo einst Monarchen Audienzen gehalten haben und Kaiserin Maria Theresia residiert hat, ­finden heute jährlich bis zu 300 Veranstaltungen statt. Dem engagierten Team der HOFBURG Vienna ist ­perfekt gelungen, das historische Erbe mit allen modernen Serviceleistungen und Annehmlichkeiten einer High-End-Veranstaltungslocation zu verbinden. In den imperialen Prunkräumen schlägt ein Herz aus modernster Technik, die laufend erweitert wird. In einem ­starken Einreicherfeld konnte sich die HOFBURG ­Vienna den Sonderpreis Best Event-Location sichern.

29

Messe & Event


� Erlebnismarketing | Best of Austrian Event Award 2018

SILBER IN DER KATEGORIE „CORPORATE PUBLIC EVENTS“

Lichtfestival Swarovski Kristallwelten Die Swarovski Kristallwelten, im Tiroler Wattens, zählen zu den beliebtesten Ausflugszielen des ­Landes. Eröffnet wurden sie 1995 anlässlich des hundertjährigen Firmenjubiläums. Dafür schuf ­Multimediakünstler André Heller einen einzigartigen Ort der Fantasie, der die Marke Swarovski ­seither für 14 Millionen Besucher emotional erlebbar gemacht hat. Mit dem Lichtfestival wurde die funkelnde Erlebniswelt um eine Eventfacette bereichert. Das Ziel: Viel Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen und ein außergewöhnliches Erlebnis für die Gäste zu schaffen. Im Jänner 2018 erwartete die Besucher ein Traumroulette im Garten des Riesen. Drei unterschiedliche Geschichten wurden von wirbelnden Lichtstrahlen und eigens geschaffenen Soundeffekten untermalt. Die Besucher konnten bei Interaktionsstationen selbst Lichteffekte aus­ lösen. Ein Blickfang war das Riesenrad, welches eine besondere Panoramasicht über das gesamte Freigelände ermöglichte. Diese Zauberwelt wurde gemeinsam mit dem in Berlin ansässigen Studio Now geplant und umgesetzt. Das Ergebnis: Die Besucherfrequenz konnte während des Lichtfestivals um 44 Prozent gesteigert werden. Eine Symbiose aus Licht und Klang hebt das preisgekrönte Lichtfestival seit 18. Jänner 2019 auf die nächste Stufe. Die Kristallwolke ist täglich ab 17 Uhr Zentrum des Geschehens, wenn zwei Mal pro Stunde die neu kreierte Lichtshow den Abendhimmel erhellt. Eigens komponierte

Fotos: Swarovski Kristallwelten (4)

Sounds weben einen Klangteppich, der durch Lichteffekte sichtbar wird.

30

Messe & Event


„Ein Besuch in den Swarovski Kristallwelten ist eine Auszeit vom Alltag, sozusagen eine Verzauberung auf Zeit. Zu einem besonderen Erlebnis gehört immer mehr, dass unsere Gäste auch Teil der ­Inszenierung werden. Interaktions- und Selfie-Stationen tragen dieser Entwicklung Rechnung und werden 2019 noch stärker eingesetzt.“ Stefan Isser, Geschäftsführer der D. Swarovski Tourism Services GmbH

31

Messe & Event


� Erlebnismarketing | Best of Austrian Event Award 2018 GOLD IN DER KATEGORIE „EXHIBITION EVENTS“

360-Grad-Erlebnis – Magna auf der IAA in Frankfurt Die IAA in Frankfurt ist die Leistungsschau der Automobilindustrie in Europa mit weltweiter Bedeutung. Für die Ausgabe 2017 ging Magna Inc., der weltweit tätige Automobilzulieferer mit 327 Fertigungsbetrieben mit 100 Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren in 29 Ländern sowie 161.000 Mit­ arbeitern, mit einem besonderen Messestandkonzept an den Start – 360-Grad-Erlebnis für die Besucher ­inklusive. Der hochqualitative Messestand überzeugte nicht nur mit außergewöhnlicher Messearchitektur inklusive Bar und einer Terrasse. Das zentrale Ausstellungsstück am Messestand war der „Capability ­Demonstrator“, der speziell für den Messeauftritt entwickelt wurde und das gesamte Leistungsspektrum von Magna für die Besucher erlebbar machte. Die begehbare Skulptur entführte die Gäste mit interaktiven Projektionen in die Welt von Magnas Produkt-, Prozess- und Materialkompetenzen.

„Rund um den ,Capability Demonstrator‘ wurde ein L-förmiger Baukörper ­geschaffen, der MeetingRäume, einen Hospitality- und einen Back­ office-Bereich beinhaltete. Zwei hochauflösende LED-Walls, drei transparente OLED-Screens sowie DMX-gesteuerte Leucht­bänder ermöglichten eine multimediale ­Inszenierung der Sonderklasse. Die runden Leuchtbögen mit einem Durchmesser von bis zu fünf Metern waren eine Maßanfer­tigung und gaben dem Stand sein ganz ­besonderes und individuelles Look & Feel.“ Johannes Haubner, GF Koop Live Marketing 32

Messe & Event


„Der EU-Ratsvorsitz war sicher die größte Veranstaltung, die wir in der über 30-jährigen Unternehmensgeschichte durchgeführt haben. Hierbei haben wir auch alles – von den Räumen über die Technik bis zur Möblierung – aus einer Hand angeboten. Wir haben von den internationalen Gästen sehr positive Rückmeldungen zur Atmosphäre und den Räumlichkeiten erhalten. Es freut uns, wenn wir unseren Beitrag zu Österreichs Gastfreundschaft im letzten halben Jahr leisten konnten!“

GOLD IN DER KATEGORIE „KONGRESSE“

EU-Ratsvorsitz im Austria Center Vienna Mit rund 146.000 nationalen und internationalen Teilnehmern ist das Jahr 2018 ein absolutes Rekordjahr für Österreichs größtes Kongresszentrum. Hinzu kamen noch rund 130 Veranstaltungen im Rahmen des EU-Ratsvorsitzes mit insgesamt rund 20.000 Teilnehmern in der zweiten Jahreshälfte. Für das gesamte Team des ACV war die Durchführung dieser Veranstaltungen eine besondere Herausforderung, denn diese fanden parallel zum regulären Betrieb statt. Da auch zahlreiche hochrangige politische Konferenzen im ACV tagten, galten erhöhte Sicherheitsvorkehrungen und auch die Medienpräsenz war groß. Für die Dauer des EU-Ratsvorsitzes wurden zwei Ebenen des Gebäudes exklusiv zur Verfügung gestellt und eigene Eingangsbereiche für Delegierte und Medienvertreter geschaffen. So war es möglich, auch während des EU-Ratsvorsitzes internationale Kongresse und Veranstaltungen im Haus durchzuführen. Im und um das Gebäude wurden die Räumlichkeiten entsprechend angepasst, um den Ansprüchen der ­hohen Diplomatie gerecht zu werden – von klassischen Settings wie Plenarsaal und Raum für Pressekon­ ferenzen über einen „Family-Photo- und Handshake-Bereich“ und schalldichte Briefing-Räume bis hin zum „Doorstep“ für erste Medieninterviews von Ministern und Staatschefs im Eingangsbereich. In einer Messehalle wurde ein moderner Restaurantbereich geschaffen, inklusive eigener Rückzugsbereiche für informelle Besprechungen. Alle Veranstaltungen des Ratsvorsitzes wurden außerdem als Green Meeting durchgeführt. Das heißt, sie waren nahezu „papierlos“. Beim Catering wurde der Fokus auf regionale und saisonale Speisen gelegt und Wiener Hochquellwasser aus der Leitung angeboten. Ein besonderes Plus war hier vor allem die direkte U-Bahn-Anbindung des ACV. Für die Location bedeutete der Ratsvorsitz auch international einen riesigen Image-Gewinn, der sich – laut Auskunft – bereits jetzt in einer erhöhten Nachfrage für die kommenden Jahre bemerkbar macht.

33

Messe & Event

Fotos: BMI/Gerd Pachauer, BKA/Dragan Tatic, HBF/Daniel Trippolt, IAKW-AG Ludwig Schedl, IAKW-AG Andreas Hofer, Magna Inc. (2), Taucher

Susanne Baumann-Söllner, Vorstandssprecherin Austria Center Vienna


Kulinarisches Paradies

Das Genuss-Festival präsentiert von 10. bis 12. Mai sorgfältig gefertigte Spezialitäten aus ganz Österreich. Rund 200 Stände laden im Stadtpark zum Probieren ein. Weinbergschnecken aus Wien, gebeizter Mariazeller Wildsaibling, Waldviertler Graumohnöl, Bregenzerwälder Bergkäse, steirisches Kürbisschmalz, Safran aus der Wachau, Uhudler aus dem Südburgenland, Kasnudeln aus Kärnten, Speck vom Mangalitzaschwein. Im Mai verwandelt sich einer der schönsten Parks der Stadt in ein kulinarisches Schlaraffenland: Da präsentiert das Genuss-Festival ausgesuchte Spezialitäten und Leckerbissen aus ganz Österreich. An drei Tagen gibt es auch eher rare Schmankerln wie zum Beispiel Spargelessig, Maiwipferlsirup oder Ochsenwürstel zum Gustieren und Verkosten. Rund um das Festival des Genießens finden interessante Vorträge und Degustationen statt. Deutlich über 150.000 Gäste zeigten 2018 großes Interesse an Spezialitäten aus unserem Land. Das liegt auch am aktuellen Trend der Regionalität, Qualität und Natürlichkeit. www.genuss-festival.at

ALLE VERANSTALTUNGEN AUF EINEN BLICK Der Online-Service zu Veranstaltungen in der Stadt ist der perfekte Service, um die Events für Kultur und Freizeit schnell, mit nur wenigen Klicks zu ­finden. Ob Konzerte, Theater, Performance, Ferienspiel oder Ausstellungen:

Auf www.veranstaltungen.wien.at findet sich der richtige Event für jeden Geschmack. Und VeranstalterInnen können hier ihre Angebote direkt in die praktische Event-Datenbank eintragen. – Kostenlos und kinderleicht. 34

Messe & Event extra

TestuserIn werden: Ganz neu gibt es auf dem Portal www.mein.wien.at u. a. auch Veranstaltungen im eigenen Grätzel. Daher gleich online registrieren und ausprobieren.


Bezahlte Anzeige

Fotos: Christian Jobst, Sammlung Klewan©Bildrecht Wien 2019, Privatbesitz Foto: Johannes Stoll©Belvedere Wien ©Bildrecht Wien 2019

Mit weniger bekannten Arbeiten macht die Schau sichtbar, wie Attersee den Umbruch in der künstlerischen Produktion ab den 1960er-Jahren aktiv gestaltet und begleitet hat.

Kunst mit Humor Christian Ludwig Attersee ist einer der bedeutendsten KünstlerInnen des Landes. Sein Frühwerk ist jetzt gesammelt zu sehen.

Christian Ludwig Attersee ist einer der bedeutendsten KünstlerInnen des Landes. Vor allem sein Frühwerk ist voller, teils skurriler Überraschungen, wie eine große Ausstellung im Belvedere 21 zeigt. Mit bisher wenig bekannten Arbeiten beleuchtet die Ausstellung „Feuerstelle“, wie der Maler und Universalkünstler den Umbruch in der künstlerischen Produktion ab den 1960er-Jahren ­aktiv gestaltet und begleitet hat.

ZU GAST IN WIEN

REIN INS MUSEUM Am 17. März geht der Tag der Bezirksmuseen über die Bühne. Auf dem Programm steht die Sonderschau „Zu Gast in Wien“, die an diesem Tag in allen 23 Bezirksmuseen und den Sondermuseen der Stadt (z. B. Phono- oder Ziegelmuseum) startet. Sie präsentiert mit zahlreichen Fotografien und ausgesuchten Exponaten mit viel Liebe zum Detail die lokalen Eigenheiten der Wiener Beiselkultur. Außerdem gibt es interessante Vorträge, Führungen und musikalische Darbietungen. Der Eintritt ist frei. www.bezirksmuseum.at

Die Schau zeigt Attersees Werk in all seinen Facetten. Gemälde, Collagen, Grafiken, Fotografien, Filme und Musik stehen gleichberechtigt neben Erfindungen, Kunsthandwerk und Produktdesign. Attersee war stets ein Hans Dampf in allen Gassen und hatte auch immer ­einen feinen Sinn für Humor. Neuere Bilder ergänzen Attersees frühe Arbeiten und machen die Stringenz in seinem Œuvre nachvollziehbar. www.belvedere21.at/attersee

35

Messe & Event extra


� Erlebnismarketing | Branchentalk

Traumstart ins Messejahr 2019 Mit dem Messedoppel „Ferien-Messe Wien“ und „Vienna Autoshow“ startete das aktuelle Messejahr in der Messe Wien. Das Team von Reed Exhibitions in Österreich hat auch heuer für einen starken Jahresauftakt gesorgt. Mit 155.322 Besuchern war die „Ferien-Messe Wien“ die stärkste aller ­Zeiten. Eines der Highlights war heuer der neue Stand des Burgenlands. Getreu dem Werbeslogan „Kraft tanken auf der Sonnenseite Österreichs“ präsentiert sich Österreichs kleinstes ­Bundesland im neuen „Outfit“ und mit den besten Urlaubs­angeboten. Ebenfalls gestürmt wurde die „Vienna Autoshow“. Insgesamt 163.800 (+1,3 % gegenüber 2018) Auto-Afficionados sorgten auch hier für ein AllTime High. Willkommen im Burgenland (v. l.): Hannes Anton (GF der Burgenland Tourismus GmbH), Tourismuslandesrat Alexander Petschnig, LH Hans Niessl (Geschäftsführender Präsident von Burgenland Tourismus) und Kulturlandesrat Hans ­Peter Doskozil

Verkehrsminister Norbert Hofer (l.) eröffnete mit Reed Exhibitions ÖsterreichCEO Benedikt Binder-Krieglstein die Vienna Autoshow 2019.

Da zeigt der Daumen nach oben: Jede Menge Innovationen und Premieren begeisterten die Autofans.

❶ ❶ V. l.: Peter Laimer (stv. Leiter Direktion Raumwirtschaft der Statistik Austria), Günther Kerle (Vorsitzender der österreichischen Automobilimporteure), Verkehrsminister Norbert Hofer, Benedikt Binder-Krieglstein (CEO Reed Exhibitions Österreich) und Klaus Edelsbrunner (Bundesgremialobmann des Fahrzeughandels in der WKO) ❷ ÖFB fährt ab auf VW (v. l.): Teamchef Franco Foda und ÖFB-Präsident Leo Windtner ❸ Messe & Event-Chef­redakteur Christoph Berndl beim Interview mit Verkehrsminister Norbert Hofer ❸

Stimmungsvolle Eröffnung (v. l.): Martin Winkler (Vorstandssprecher Verkehrsbüro Group), Sepp Rieder (Vbgm. und Stadtrat a. D.), Benedikt Binder-Krieglstein (CEO Reed Exhibitions Österreich), Peter Hanke (Wiens Stadtrat für Finanzen, Wirtschaft,Digitalisierung und Internationales), Markus Grießler (Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft WKW)

BRANCHENTALK EVENTS EXTRA Redaktion: Christoph Berndl

36

Messe & Event

Andreas Ratz (l.) von Puls Multimedia Productions gestaltete den neuen Burgenland-Messestand.


Zepterübergabe im VCB Bei der Abschiedsfeier im Palais Wertheim bedankten sich Kollegen und Partner aus der Wiener Tagungsbranche bei Christian Mutschlechner, dem langjährigen Leiter des Vienna Convention Bureau im WienTourismus. Wegbegleiter aus der internationalen Tagungsindustrie – Patrick Delaney, Managing-Partner bei der Marketingagentur SoolNua, und Michel Couturier, Managing-Partner bei Marketing Challenges International – ließen persönliche Momente seiner Karriere Revue passieren. „In mehr als einem Vierteljahrhundert hat Christian Mutschlechner zusammen mit seinem Team und der Wiener Branche viel bewegt: Er trieb die internationale Vernetzung voran und hat mit Fotos: Vienna Convention Bureau, Kristian Bissuti (4), Reed Exhibitions Wien/Andreas Kolarik (2), Johann Korlath, David Faber, stadtwienmarketing/Christian Houdek (2), Conny de Beauclair (4), Bgld. Landesmedienservice (1), Clemens Schildberger, Clemens G. Schildberger www.atelierjanda.com

vollem Einsatz daran gearbeitet, dass Wien als Destination für Kongresse und Tagungen an der Weltspitze mitspielt. Seit seinem Amtseintritt hat sich die Zahl der diesbezüglichen Veranstaltungen in Wien mehr als verdreifacht. Ich bedanke mich herzlich bei Christian Mutschlechner, seinem engagierten Team und allen Akteuren der ­Wiener Tagungsbranche, ohne die dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre“, erklärt Tou­ rismusdirektor Norbert Kettner. Gleichzeitig wurde auch der neue Leiter des VCB Christian Woronka willkommen geheißen.

Tourismusdirektor Norbert Kettner mit dem neuen VCBLeiter Christian Woronka und dessen Vorgänger Christian Mutschlechner (v. l. n. r.)

Leitungswechsel im Vienna Convention Bureau (VCB) des WienTourismus: Norbert Kettner, Christian Woronka und Christian Mutschlechner mit dem Team des Vienna Convention Bureau bei der Abschiedsfeier

Markus Grießler, WKO-Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, Sabine Ohler, International Business Director, Vienna Business Agency (Wirtschaftsagentur Wien. Ein Fonds der Stadt Wien) und Erik R. Kastner, MBA, WKÖ-Branchensprecher für die Eventbranche und Geschäftsführer OPUS Marketing GmbH

Skiopening am Stuhleck Fabrice Girardoni lud zum bereits 20. VIP-Skiopening am Stuhleck. Bei winterlichen Traumbedingungen gaben sich die Promis zum ­Saisonstart ein Stelldichein und nutzten die perfekten Schnee- und Pistenverhältnisse, um ihre persönliche Skisaison im größten und modernsten Skigebiet im Osten Österreichs zu eröffnen.

Christoph Fälbl beim Signieren seiner „Bretteln“

Eis frei am Rathausplatz Um diese traumhafte Kulisse beneidet man uns auf der ganzen Welt: Gemeinsam mit Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke sowie Sportstadtrat Peter Hacker gab Wiens

Fesch, fesch: Sigrid Spörk und Kimberly Budinsky

In bester Stimmung beim Après-Ski: Erwin Bros und Udo Huber

­Stadtoberhaupt

Michael

Ludwig am 18. Jänner den Eistraum vor dem festlich beleuchteten Rathaus frei. Bis 3. März wartet eine weitläufige

Eislandschaft

auf insgesamt 9.000 m² inklusive „Sky Rink“ im ersten Stock der Anlage. Alle VIPs beim Gruppenbild im Schnee

Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig eröffnete den winterlichen Mega-Event.


� Event- und Medientechnik | Teil 78

Lasershow für 150 Jahre Innovation bei Gehwol Mit einer Lasershow und einem Bühnenfeuerwerk wurde die Firmen­ geschichte der Firma Gerlach GmbH eindrucksvoll in Szene gesetzt. Text: Ingrid Wenz-Gahler

KONZEPT

Innovation und Erfahrung, Fortschritt, ­

creme von 1882, visualisierte die Wäh-

2018 feierten die Eduard Gerlach GmbH,

Qualität und Fachhandelstreue. Traditi-

rungsreform 1948, die Einführung von

Marktführer im Bereich der professionel-

onsbewusst und dennoch innovativ,

GERLACH TECHNIK 1966, die Wieder-

len Fußpflege, und die Familie Gerlach

nachhaltig und auf die Zukunft aus­

vereinigung 1989/90 mit neuen Märkten

von Waldthausen ihr 150-jähriges Fir-

gerichtet, lautet die Devise des Unter-

sowie die Internationalisierung.

menjubiläum. Gleichzeitig stellte man

nehmens.

Musik und Lasershow unterstützten die

die Weichen für die Zukunft des Unter-

Auf der Veranstaltung ging es darum, die

Zeitgeschichte, Flammen und Feuerwerk

nehmens, das seit fünf Generationen

Geschichte des Unternehmens, die un-

sowie die Musik von Am Anderson stell-

­besteht. 550 geladene Gäste aus 33 Län-

trennbar mit der Geschichte der Familie

ten Kriegszeiten dar, der Neuanfang

dern waren zu diesem großen Ereignis

verbunden ist, eindrucksvoll mit einer

wurde von Hans Zimmers Zoosters

gekommen; zu den Gästen zählten Mit-

Kombination aus Bühnenfeuerwerk und

Breakout musikalisch ausgedrückt. Timor

arbeiter, Handelsvertreter, Importeure,

Laserinszenierung zu erzählen. Bei 150

Gerlach von Waldthausen: „Das Innova­

Lieferanten sowie Vertreter aus Wirt-

Jahren durfte „es krachen“. Und so wur-

tionsdenken des Unternehmens sollte

schaft, Gesellschaft und Politik.

den die Gäste bei einer zwölfminütigen

durch eine moderne, mediale Vermitt-

Bereits seit 1910 gibt es die weltbekannte

Multimediashow auf eine Zeitreise mit-

lung zum Ausdruck kommen – eine

Marke „Gehwol“ und seit 1961 die Fuß-

genommen. Sie begann 1770 mit dem

­Lasershow mit Feuerwerk schien uns da-

pflegeserie GEHWOL FUSSKRAFT exklu-

Posthalter Gerlach, ging weiter mit der

für das Richtige zu sein. Die Unterneh-

siv für den Dienstleistungsbereich Fuß-

Gründung der Drogerie im Jahr 1868,

mensgeschichte in dieser Form zu er­

pflege. Die zwei Dachmarken GEHWOL

zeigte die Herstellung von Seifen- und

leben, erzeugte nicht nur bei mir große

und GERLACH TECHNIK stehen für

Reinigungsmitteln bis zur ersten Fuß-

Emotionen.“

38

Messe & Event


❶ Generationenwechsel ❷ VW als Symbol für die 1950er-Jahre ❸ Stiefelgalerie – marschierende ­Soldaten als Entree für die Kriegsszene ❹ Die ­Zigarre – Symbol für die Produktion in den 1950er- und 1960er-Jahren und die Tabakindustrie ❺ Pyrotechnik für Feierfreude und Darstellung der Kriegszeiten

Auftraggeber: Eduard Gerlach GmbH, Lübbecke Location: Stadthalle Lübbecke Konzept und technische Umsetzung: Flashart, Bielefeld

Fotos: Flashart

Eventagentur: LSM, Sternwede Twiehausen

TECHNISCHE UMSETZUNG

gründer in Lasergrafiken übersetzt. Zwei

rücksichtigung der gesetzlichen Bestim-

Für die Veranstaltung wurde die vorhan-

Solid-State-Grünlichtlaser mit 532 Nano-

mungen wurde die Pyrotechnik in die

dene Bühne der Stadt Lübbecke genutzt,

metern und drei Sollinger-RGB-Laser-

­Laserinszenierung integriert. Dafür wurden

auf der im Laufe des Abends neben der

systeme erzeugten spannende Raumef-

zwei Pyrotonic-PTX-C4-Controller und

Lasershow Reden gehalten wurden, Tän-

fekte aus Fächern, Tunnel und Strahlen,

vier G-Flames, die vier Meter hohe Flam-

zer agierten und eine Band spielte. Für

die durch Nebelwolken mit dem Look-

mensäulen erzeugen können, eingesetzt.

die zwölfminütige Bühnenshow wurde

Hazer-System sichtbar gemacht wurden.

Um die gesetzlichen Bestimmungen für

auf der Bühne auf zehn mal acht Metern

Um den Effekt zu verstärken, wurde noch

Feinstaubbelastung am Arbeitsplatz (für

und ­in einer Höhe von sieben Metern in

über zwei Orca-Nebelsysteme Nebel in

die Mitarbeiter von Flashart und das Pub-

das ganze Bühnenportal eine semitrans-

den Saal geblasen.

likum gerechnet) einhalten zu können,

parente Gaze auf einem Schienensystem

Vor Ort wurde mit einer regionalen

und da die Belüftung in der schon älteren

gespannt. Hierauf wurde die Firmenge-

Eventagentur zusammengearbeitet, die

Stadthalle nicht sonderlich leistungsfähig

schichte mittels Lasergrafiken projiziert.

die Bühnentechnik in die Laser- und

ist, wurden zusätzlich zwei schwere Lüf-

Um diese entwickeln zu können, wurde

­Pyrotechnik integriert hat.

tungssysteme eingebaut, die die mit 100

intensiv in die Chronologie der Firmen-

Die Indoor-Pyrotechnik wurde inhaltlich

Prozent Frischluft laufende Luftanlage

geschichte eingetaucht, und firmenrele-

eingesetzt, um Kriegszeiten spürbar wer-

unterstützten. Parallel zur Lasershow

vante Ereignisse wurden in die Zeitge-

den zu lassen, aber auch um der Freude

wurden Musikstücke herausgesucht, die

schichte eingeordnet. Aus historischen

des Feierns einen besonderen Ausdruck

die Entwicklung des Unternehmens und

Dokumenten des Unternehmens wurden

zu verleihen, „es krachen zu lassen“, wie

die Zeitgeschichte musikalisch unter-

Motive wie Firmenlogos oder Firmen­

der Juniorchef es ausdrückte. Unter Be-

stützten und erlebbar machten.

39

Messe & Event


� Event Know-how

Agiles Projektmanagement: Welche Chancen ergeben sich für die Eventbranche? Die digitale Transformation erfordert in vielen Bereichen das Überdenken bestehender Routinen. Der Ansatz des agilen Projektmanagements kommt aus der Softwareentwicklung und wird dort bereits seit den 1990erJahren erfolgreich für die flexible Lösung von komplexen Entwicklungsaufgaben eingesetzt. Taugt agiles ­Projektmanagement auch in der Eventbranche? Dieser Frage soll im Folgenden nachgegangen werden. Autor: Univ.-Prof. Dr. Cornelia Zanger, TU Chemnitz – Lehrstuhl Marketing und Handelsbetriebslehre

Über viele Jahre war in der Eventbranche

gepasst werden. Der Ansatz des agilen

Diese Methoden basieren allesamt auf

der klassische Projektmanagementansatz

Projektmanagements kommt diesen For­

agilen Werten und Prinzipien, die erst­

die Grundlage der Projektorganisation.

derungen perfekt entgegen.

mals 2001 im Agilen Manifest von Kent

Diese Vorgehensweise unterstellt, dass

Typisch für das agile Projektmanagement

Beck niedergeschrieben wurden.

der vom Kunden erteilte Auftrag für die

ist ein iteratives Vorgehen. Das bedeutet:

Als universelle Werte des agilen Projekt-

Entwicklung eines Eventkonzepts und

Das Projekt wird in zeitliche Etappen

managements sind, bezogen auf das

dessen Umsetzung bereits bei der Ange­

(Iterationen) unterteilt. Am Ende jeder

Eventmanagement, anzusehen:

botsabgabe hinreichend gut beschreibbar

Etappe steht ein Zwischenergebnis, das

•• Die Menschen und ihre effiziente

ist. Für viele Eventprojekte trifft dies sicher

dem Auftraggeber zur Kontrolle vorgelegt

Zusammenarbeit sind wichtiger als ­

noch immer zu, aber zunehmend mehr

wird. Anhand des Feedbacks vonseiten

Werkzeug/Tool-Einsatz und Prozess­

Eventprojekte sind durch Unsicherheiten

des Auftraggebers wird dann am Produkt

betrachtungen. Diese dienen nur der

zu Projektbeginn, ständige Anpassung an

weitergearbeitet. Basis dieser Arbeit ist

Unterstützung, sind Mittel zum Zweck.

sich ändernde Kundenwünsche und

eine zu Beginn entwickelte Vision des

•• Ein begeisternder Event als Ergebnis ist

kurzfristige Änderungen gekennzeichnet.

Projektergebnisses, die jedoch Raum für

wichtiger als die schriftliche Dokumen­

Das heißt, von den Eventagenturen wird

Abweichungen zulässt.

tation jeder einzelnen Entscheidung

eine zunehmende Flexibilität im Prozess

Da zu Beginn das Projekt nicht vollständig

auf dem Weg dahin.

des Eventmanagements erwartet.

durchgeplant wird, ist eine Anpassung an

•• Die intensive Zusammenarbeit mit

Das Eventprojekt kann folglich zu Beginn

neue Anforderungen und sich ändernde

dem Kunden ist wichtiger als ein

der Konzeptentwicklung noch nicht voll­

Rahmenbedingungen auch während der

schriftlich bis ins Letzte detaillierter

ständig beschrieben werden, sondern

Projektlaufzeit noch möglich. Bekannte

Vertrag.

muss schrittweise an die Wünsche des

Beispiele für agile Methoden des Projekt­

•• Flexibles Reagieren auf Veränderungen

Kunden, die verfügbaren Eventdienst­

managements sind Scrum, Extreme Pro­

ist wichtiger als das Befolgen eines

leister und den finanziellen Rahmen an­

gramming, Design Thinking oder Kanban.

starren Plans.

40

Messe & Event


Fotos: www.pixabay.com, www.adacor.com

Aus den Werten des agilen Projekt­

Kunden optimalen Lösungen suchen (vgl.

um. Es ist für den Eventerfolg verantwort­

managements können agile Prinzipien

Abb. 1).

lich. Der Kunde ist der Auftraggeber, der

abgeleitet werden, die durch alle am

Kerngedanke hinter Scrum ist, dass ein

das Eventprojekt finanziert. Da ihn der

Eventmanagementprozess

Beteiligten

Eventprojekt nicht von Anfang bis Ende

Project Owner laufend über den aktuellen

eingehalten werden sollen und Basis des

präzise durchgeplant wird, sondern die

Projektstatus informiert, erhält der Auf­

Erfolgs sind. Nach den Erfahrungen aus

Produktentwicklung iterativ in kurzen

traggeber die Möglichkeit, den Stand kon­

der IT-Branche gehört dazu die Sicherung

Feedback-Schleifen,

sogenannten

tinuierlich zu begutachten und dazu sein

der Kundenzufriedenheit durch exzellente

Sprints, erfolgt (vgl. Abb. 2). Dies ermög­

Feedback zu geben. Die Agenturführung,

(Agentur-)Arbeit

hinsichtlich

licht zum einen, in regelmäßigen Abstän­

das Management der Agentur, ist für die

fachlicher Professionalität und Kreativität,

den den aktuellen Stand der Produktent­

Rahmenbedingungen (insbesondere Res­

aber auch hinsichtlich Termin- und Kos­

wicklung zu prüfen, um gegebenenfalls

sourcen) verantwortlich.

tentreue. Wichtige Prinzipien sind weiter­

steuernd eingreifen zu können. Zum

Einen zusammengefassten Überblick über

hin die Anerkennung von Veränderungen,

anderen können alle am Eventprojekt ­

den Vergleich von Prinzipien des klassi­

die Bereitschaft zur flexiblen Anpassung

Beteiligten inklusive der Auftraggeber ­

schen und des agilen Projektmanage­

an neue Kundenanforderungen auch in

durch den iterativen Ansatz kurzfristig auf

ments gibt Abb. 3.

fortgeschrittenen Phasen der Projektreali­

Änderungen oder Probleme reagieren.

Notwendige Voraussetzung für die Ein­

sierung, die Selbstorganisation der Teams

Eine zentrale Rolle für den Erfolg spielt

führung von agilem Projektmanagement

bei Planung und Umsetzung des Event­

der Scrum-Master, der als Teammitglied

in der Eventbranche ist ein agiles Mind-

projekts sowie die Selbstreflexion des

für die Implementierung von Scrum

Set bei allen Projektbeteiligten, sowohl

Teams über das eigene Verhalten mit Blick

und die Einhaltung der agilen Prinzipien

beim Kunden als Auftraggeber als auch

auf eine Effizienzsteigerung. Das agile

im Projekt zuständig ist. Er ist für gute

bei den Führungskräften und Mitarbeitern

Projektteam sollte möglichst eng (täglich)

Arbeitsbedingungen für das Team ver­ ­

der Agentur als Auftragnehmer. Agilität ist

zusammenarbeiten, auf ein gleichmäßi­

antwortlich und unterstützt es bei der

eine Geisteshaltung, die mit hoher Moti­

ges Arbeitstempo von Auftraggebern und

Selbst­organisation. Er ist gleichzeitig der

vation für die Lösung der Aufgaben, mit

Projektteam achten und großes Augen­

Ansprechpartner für das Team, falls Prob­

Innovationsbereitschaft und Flexibilität

merk auf die Informationsübertragung

leme auftreten.

sowie der Bereitschaft, konstruktiv auf

und Entscheidungsfindung im Face-to-

Der Project/Product Owner, der ebenfalls

Veränderungen zu reagieren, verbunden

Face-Gespräch legen.

Teammitglied und in der Regel der Pro­

ist. Agiles Management von Eventprojek­

Nach den Erfahrungen der Agentur VOK

jektleiter auf Agenturseite ist, verantwor­

ten bietet den Agenturen und ihren Mitar­

DAMS aus Wuppertal, die agiles Projekt­

tet den geschäftlichen Erfolg des Projekts.

beitern die Chance zur Weiterentwicklung

management bereits eingeführt hat, ist es

Er ist zuständig für die Eventvision, die

und Anpassung an die Herausforderun­

vor allem die Scrum-Methode, die sich als

Anforderungen sowie das Project/Product

gen einer disruptiven Umwelt.

agiler Ansatz in der Eventbranche eignet.

Backlog (langfristiger, übergeordneter

Basis ist ein interdisziplinäres Team von

Kommunikationsplan), steht in Kontakt

eigenverantwortlich arbeitenden Mitar­

mit dem Kunden und gibt regelmäßig

beitern, die im engen täglichen Austausch

Feedback an das Team. Das Scrum-Team

stehen und gemeinsam nach für den

entwickelt das Eventkonzept und setzt es

sowohl

in

❶ Ein Scrum-Team beim Daily Scrum ❷ Klassisches und agiles Projektmanagement im Vergleich ❸ Der Scrum-Ansatz im agilen Projektmanagement

41

Messe & Event


Eistraum mit Überraschung Das beliebte Eislaufvergnügen auf dem Wiener Rathausplatz geht noch bis 3. März auf zwei Ebenen über die Bühne.

WIENER EISLAUFPLÄTZE

Beim Wiener Eistraum geht es heuer bergauf: Denn beim beliebten Schlittschuhvergnügen kann man auf einem Podest, der 850 Quadratmeter großen „Sky Rink“-Terrasse, dahinsausen. Dorthin gelangt man über eine rund 120 Meter lange Rampe, die bei der Eisfläche vor dem Rathaus ihren Anfang nimmt. Darunter befinden sich Kassen, Schließfächer und der Verleih von Eislaufschuhen und Helmen. Daneben gibt es den „Traumpfad“ im Park, kostenlose Übungseisflächen und an Werktagen das abendliche Eisstockschießen.

Wiener Eislauf-Verein 3., Lothringerstraße, www.wev.or.at Eisring Süd 10., Windtenstraße 2, www.eisringsued.at Kunsteisbahn Engelmann 17., Syringgasse 6–14, www.engelmann.co.at Erste Bank Arena 22., Attemsgasse 1, www.erstebank-arena.at

www.wienereistraum.com

SCHNELL EVENTS ONLINE FINDEN Ob Konzerte, Theater oder Ausstellungen: Im praktischen Online-Service zu den Events in der Stadt findet sich die richtige Veranstaltung für jeden Geschmack. www.veranstaltungen.wien.at

SPORT & FUN-HALLEN

SPASS UND BEWEGUNG BEI JEDEM WETTER Beachvolleyball im tiefsten Winter – geht das? Natürlich! Die „Sport & Fun“-Hallen in der ­ ­Leopoldstadt, in Ottakring und in der Donaustadt haben die perfekten Sandplätze für den Trendsport. Sie ermöglichen aber auch andere Sportarten wie Tischtennis, Basketball, Streetsoccer, Klettern oder Badminton. Übrigens: In den Hallen Otta­kring und Donaustadt gibt es außerdem zahlreiche Herz-Kreislauf- und Fitnessgeräte. www.sport.wien.at

42

Messe & Event extra


Bezahlte Anzeige

WIENER FESTWOCHEN

TRADITIONSFESTIVAL Theater, Tanz und Performance bieten die Wiener Festwochen von 10. 5. bis 16. 6. an diversen Spielorten in Wien. Das internationale Fest versucht dabei auf höchstem künstlerischen Niveau neue Akzente zu setzen und ein breit gefächertes Publikum zu erreichen. Das gelingt jedes Jahr beim großen Eröffnungsfest auf dem Wiener Rathausplatz mit seinem abwechslungsreichen Showprogramm. Das sahen im vergangenen Jahr 48.000 BesucherInnen live vor Ort. Die Festwochen­ eröffnung wurde auch im ORF direkt übertragen. www.festwochen.at

AKKORDEON FESTIVAL

Fotos: stadt wien marketing/Christian Houdek, Bohmann/Andrew Rinkhy, Andreas Jakwerth, Abbas, Mozarthaus Vienna/David Peters

NABEL DER AKKORDEON-WELT Wer hat’s erfunden? Das Patent für das Akkordeon bekam 1829 der Wiener Orgel- und Klavierbauer Cyrill Demian zugesprochen. Das Instrument hat schnell den Globus erobert. Tango und Jazz, Klezmer, Cajun-Klänge und Balkan-Groove hat es seinen wunderbaren Klang geschenkt. In all seinen Facetten präsentiert das Internationale ­Akkordeon Festival Wien von 23. 2. bis 24. 3. das beliebte Instrument einen Monat lang. Auf diversen Bühnen spielen unter anderen die Stammgäste Attwenger, Dobrek Bistro und Otto Lechner sowie das Motion Trio aus Polen und Richard Galliano aus Frankreich. www.akkordeonfestival.at

SONDERSCHAU

MOZART AUF REISEN Paris, Prag, München: Wolfgang Amadeus Mozart war schon von Kindheit an viel auf Reisen. Das Wunderkind durfte an vielen Höfen den Herrschaften seine Künste darbieten. Er fuhr auch mit der Pferdekutsche durch halb Europa. Die Ausstellung „Mozart: Reisender in ­Europa“ des Archivs der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien beleuchtet im Mozarthaus Vienna, was der g­ eniale Komponist auf seinen Reisen kennengelernt hat. Erstmals werden die künstlerischen Erfahrungen des musikalischen Genies in Europa thematisiert: Es geht nicht nur um die Reiserouten, sondern vor allem um das, was Wolfgang Amadeus Mozart auf diesen Reisen kennengelernt, mitgenommen und für sich selbst und seine Musik verarbeitet hat. www.mozarthausvienna.at

43

Messe & Event extra


� Show & Production

Alles bleibt anders Wir leben in spannenden Zeiten. Altbekanntes wird auf den Prüfstand gestellt, Neues wirbelt Bestehendes gehörig durcheinander oder befördert es gleich aufs Abstellgleis. Spannende Zeiten auch für Messeveranstalter, denn Ausprobieren wird zum Dauerzustand.

In der internationalen

Kongress für Theater-, Film- und Veranstal­

Die Besucher können sich also nicht nur über

Messelandschaft

tungstechnik wendet sich an sämtliche Ak­

Innovationen in Bereichen wie Licht, Ton und

herrscht seit geraumer Zeit

teure, die eine Produktion zum Erfolg führen –

Bühnenmaschinerie informieren. Sie erwartet

Rastlosigkeit. Im Zuge geopolitischer und wirt­

Architekten und Bühnenplaner, Inspizienten

neben einem umfangreichen Kongresspro­

schaftlicher Veränderungen scheint kein Stein

und ­Sicherheitsverantwortliche, Lichtdesigner

gramm auch eine Vielzahl an interaktiven For­

auf dem anderen zu bleiben, und Themen­

und Audiotechniker genauso wie Bühnenbild­

maten wie Round Tables, Podiumsdiskussionen

felder, die mit vernetzten Computern zu tun

ner, Kostümschaffende und Maskenbildner.

und Workshops. Im LightLab, das wieder von

haben, laufen Gefahr, von der Unterhaltungs­

Aber auch die Bereiche Video- und Medien­

Lichtdesigner Ollie Olma kuratiert wird, wer­

elektronik aufgesogen zu werden. Wie sich

technik, Ausstellungs- und Museumstechnik

den beispielsweise konkrete Fragestellungen

die beiden großen Fachmessen für Event-

sowie erstmalig den Bereich Event decken wir

aus dem beruflichen Alltag diskutiert.

die

ab. Die Fachmesse findet im zweijährigen Tur­

Stage|Set|Scenery, für die neuen Herausforde­

nus statt und wird von uns zusammen mit der

Sehen Sie Messen mit ähnlicher Ausrichtung

rungen wappnen, wollten wir von den Ver­

Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft

als Bereicherung oder als Konkurrenz?

anstaltern selbst wissen und haben zum Inter­

(DTHG) veranstaltet.

Jede Messe hat ihre eigenen Schwerpunkte,

Technik,

die

Prolight + Sound

und

view gebeten.

insofern ergänzt sich das. Mit Veranstaltungen

Die DTHG als Mitveranstalterin der

wie der Prager Quadriennale (www.pq.cz)

PATRICIA POHLE IST PROJEKTLEITERIN

Stage|Set|Scenery und die Schwerpunkt­

schaffen wir aber auch aktiv Sy­nergien. Die

DER STAGE|SET|SCENERY

themen Bühnen- und Veranstaltungstechnik

Quadriennale als weltweit wichtigste Platt­

Messe & Event: Die Stage|Set|Scenery geht

­legen nahe, dass alles, was mit Inszenierung

form für Szenografie findet von 6. bis 16. Juni

heuer zum dritten Mal an den Start. Können

zu tun hat, in Ihr Themenfeld passt.

statt und bietet Künstlerinnen und Künstlern

Sie für unsere Leser die Geschichte und Aus­

­Inwieweit ergeben sich daraus Schnittstellen

aus über 60 Ländern Gelegenheit, neue For­

richtung der Veranstaltung zusammenfassen?

zu Messen wie der Prolight + Sound?

men der Szenografie zu präsentieren. Die Be­

Patricia Pohle: Die interna­

Das Besondere an der Stage|Set|Scenery ist

sucher der Quadriennale können im Anschluss

tionale Fachmesse und

der praxisbezogene und interaktive Charakter:

auf die Stage|Set|Scenery kommen und sich

NEWSTICKER ● Neuheit der DAW-Software Bitwig Studio Version 3 ist The Grid, eine Spielwiese für experimentierfreudige Musiker und Produzenten. www.bitwig.com ● Akai stellt ein neues DAW-Gerät namens Force vor, das ohne externen Computer auskommt. www.akaipro.de ● Softwarehersteller Waves Audio präsen­ tiert CLA Mix Hub, ein Channelstrip, der in Zusammenarbeit mit dem Grammy-prämierten Tonmeister Chris Lord Alge entwickelt wurde. www.waves.com 44

Messe & Event

Fotos: Messe Berlin, www.stage-set-scenery.de (2), Messe Frankfurt Exhibition GmbH - Pietro Sutera

Text: Robert Heininger


darüber informieren, wie die szenografischen

denburg. Auch hier ist der Fokus auf fachli­

Wie wichtig ist für Sie das Rahmen­programm

Ideen technisch umsetzbar sind. Wir kooperie­

chen Austausch und Best Practice gerichtet.

der Messe in Form von Vorträgen, Exkursio­

ren aber auch mit weiteren internationalen

Unter dem Schlagwort „Experience Techno­

nen und Workshops?

Veranstaltungen, wie zum Beispiel der meet

logy“ sind wir selbst gespannt, wohin die Reise

Der praxisorientierte Fachaustausch macht

in Wien (www.meet-austria.at) oder JTSE in

geht.

den

­Paris (www.jtse.fr). Wir haben gemeinsam

Jeder Bereich hat ansonsten natürlich seine

Set|Scenery aus. Daher spielen Round Tables,

festgestellt, dass die internationale ­Ver-

eigenen Trends: In diesem Jahr kooperieren

Workshops und Diskussionsrunden eine wich­

netzung für Fachbesucher und Aussteller glei­

wir erstmalig mit dem Verband der Veranstal­

tige Rolle. Gleichzeitig sollen die Fachbesu­

chermaßen einen großen Vorteil bietet. Thea­

tungsorganisatoren e. V. (VDVO). Hier geht es

cher noch genug Zeit für den Besuch der

ter und Events agieren mitunter europa-,

neben Virtual und Augmented Reality vor­

­Messestände haben. Daher haben wir die In­

wenn nicht sogar weltweit. Da einen Anlauf­

nehmlich um Event-Inszenierung. Auch wie

tegration unserer Aktionsflächen wie das

punkt für den gemeinsamen Austausch zu bie­

sich Kulturimmobilien wie Theater und Kon­

LightLab, die Safety in Action-Bühne und das

ten, ist ein weiteres Plus unserer Messe!

zerthäuser als Event-Location nutzen lassen,

SoundLab in die Messehallen noch weiter

ist ein Thema auf der Stage|Set|Scenery.

­optimiert.

besonderen

Charakter

der

Stage|

Finden Sie, dass ein zweijährlicher Termin wie

Trends entwickeln sich aber nur, wenn Men­

bei der Stage|Set|Scenery ausreicht, um vor

schen darüber reden. Wir sehen uns da schon

Einige deutsche Messeveranstalter begegnen

allem der computertechnischen Entwicklung

als Trendlabor, auf der Stage|Set|Scenery geht

einem schwierigen Marktumfeld damit, ihr

entsprechen zu können? Gibt es Überlegun­

es eben nicht um Masse, sondern ganz

Know-how und ihre Marke internationalen

gen, die Messe jährlich stattfinden zu lassen?

­klassisch um das Gespräch und die gute alte

Anbietern zur Verfügung zu stellen oder Joint

Der zweijährliche Turnus orientiert sich an den

Diskussion zusammen an einem Tisch.

Ventures anzustreben. Für Sie eine Option?

Innovationszyklen der Branche. Daher ist eine

Nein, das ist aktuell nicht geplant.

jährliche Veranstaltung nicht geplant, zumal die

Wie lassen sich virtuelle und physische Pro­

DTHG in den Zwischenjahren mit ihrer Büh­

dukte unter einen Hut bringen? Sehen Sie

Könnten Sie in die Zukunft blicken: Was darf

nentechnischen Tagung in Dresden eine ideale

computerbasierte Lösungen als Bedrohung

man in zehn Jahren von der

Plattform zum fachlichen Austausch bietet.

für die klassischen Gewerke?

Stage|Set|Scenery erwarten?

Ich sehe das als Ergänzung. Neue Technolo­

PP: Im Zuge der rasant fortschreitenden Digi­

Virtuelle Bühnendarbietungen und Immer­

gien wie VR können eine Inszenierung durch­

talisierung werden wir in zehn Jahren vermut­

sive Technologie zählen zu den bekannten

aus bereichern, aber sie sind kein Selbstzweck.

lich Technologien auf der Messe sehen, von

Branchentrends. Welche Trends sehen Sie

Letztendlich geht es um die Orchestrierung

denen wir heute noch gar keine Vorstellung

sonst noch in der Veranstaltungsbranche,

sämtlicher Gewerke und Technologien hinter

haben. Damit treten auch neue Akteure in den

und wie werden Sie diese präsentieren?

den Kulissen, um eine Produktion zum Erfolg

Markt ein – gerade Start-ups treiben diese

Ja, das sehen wir genauso und werden diesem

zu führen. Für unseren Markt ergibt sich ja

Entwicklung voran.

Trend einen neuen eigenen Bereich widmen,

auch noch der spannende Ansatz, diese Tech­

tatsächlich ganz prominent auch in der Plat­

nologien nicht nur als Werkzeug, sondern

zierung. Wir sind da in einem sehr spannen­

auch als Medium zu begreifen. Wie so oft,

den Austausch zum Beispiel mit der TU Berlin

sind es ja gerade die Theater, die experimen­

und dem Verein für Virtual Reality Berlin Bran­

tieren und erforschen.

45

Messe & Event

www.stage-set-scenery.de


� Show & Production Messe & Event: Die Prolight + Sound nennt sich jetzt „The Global Entertainment Techno­ logy Show“. Was genau soll dadurch zum Ausdruck gebracht werden? Wofür steht Entertainment Technology, was kann der Besucher erwarten? Michael Biwer: Wir möchten Besuchern und Ausstellern in möglichst wenigen Worten klar­ machen, was sie bei der Prolight + Sound er­ warten können. ­Daher haben wir diese neue

Michael Biwer ist Group Show Director des Bereichs „Entertainment, Media & Creative Industries“ der Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

Messe-Unterzeile gewählt. Der Begriff „Glo­ bal“ bringt die herausragende Internationalität der Veranstaltung zum Ausdruck: Zuletzt zähl­ ten Prolight + Sound ­sowie Musikmesse Be­ sucher aus über 150 Ländern. „Entertainment Technology“ umfasst das gesamte Produkt­ und Bühnentechnik bis hin zu spektakulären

Mit der kürzlich eröffneten Halle 12 ergeben

Messen sind immer ein Spiegelbild ihrer Bran­

Effekten, medientechnischen ­Systemen sowie

sich neue Möglichkeiten – und wir möchten

chen, und im Bereich des Musikinstrumente­

DJ- und Rundfunktechnik.

Ausstellern der Prolight + Sound die Gelegenheit

handels begegnen wir einer insgesamt schwie­

geben, von diesen Vorteilen zu profitieren. Die­

rigen Situation. Der Internethandel baut seine

Einer der Trends der letzten Jahre scheint so­

ser Umstand war einer der wichtigsten Gründe

Marktanteile weiter aus, und die Dominanz

genannte Immersive Technologie zu sein, die

für die neue Hallenbelegung. Das größte und

­weniger Big Player hat einen Best-Price-Wett­

es, wie der Name schon andeutet, dem Hörer

modernste Gebäude der Messe Frankfurt bietet

kampf zur Folge, der die Margen für Händler und

oder Betrachter ermöglicht, mit dem Ereignis

auf 33.600 m2 Brutto-Ausstellungsfläche einen

Hersteller gleichermaßen nach unten drückt.

zu verschmelzen. Welche anderen Trends se­

erstklassigen Rahmen für die Präsentation von

Um es zu verdeutlichen: Seit 2004 hat sich die

hen Sie?

Produkten und Lösungen rund um Light, Stage

Anzahl der Händler in der MI-Branche um ein

Neben dem Siegeszug der LED-Technik in den

und Entertainment. Außerdem folgen wir dem

Drittel reduziert, und bereits heute erwirtschaf­

vergangenen Jahren sowie dem Trend zu nach­

Wunsch der Aussteller und Besucher, den ge­

ten nur acht Unternehmen in Deutschland rund

haltiger Veranstaltungstechnik gibt es eine wei­

samten Bereich Audio, Sound und Recording in

die Hälfte des Umsatzes. Diese Konsolidierung

tere Entwicklung, die alle Produktsegmente der

einer Halle zu bündeln. Produkte aus diesen

ist eine knallharte und andauernde Folge des

Prolight + Sound entscheidend beeinflusst: So

Segmenten waren bisher auf mehrere Hallen der

­digitalen Wandels, und diese Folge war zuletzt

sorgt die IP-basierte Übertragungstechnik für

Prolight + Sound und Musikmesse verteilt und

auch auf der Musikmesse zu spüren. Wir begeg­

ein Umdenken in der gesamten Industrie. Mehr

erhalten nun zusammen eine Heimat in Halle 8.

nen diesen Entwicklungen aktiv, setzen auf

und mehr übernehmen zentrale Kontrollsysteme

Generell stand bei der Entwicklung des Hallen­

starke Programmbestandteile, integrieren neue,

die Steuerung aller verbundenen Endpunkte –

konzepts eine Verkürzung der Laufwege im Vor­

gesellschaftsrelevante Themen wie Musikthera­

von Displays über PA- und Lichtanlagen bis hin

dergrund. So gibt es eine gemeinsame, aufwen­

pie, digitales und Cloud-basiertes Musizieren so­

zu Mikrofonen und Kameras. Der Siegeszug der

dig gestaltete Networking Area für Prolight +

wie den Einfluss von Machine Learning und

digitalen Technologie öffnet nicht nur neue

Sound und Musikmesse in Halle 4.1, nur wenige

künstlicher Intelligenz auf die ­Kreativwirtschaft.

Märkte, sondern sorgt auch für einen großen

Schritte vom S-Bahn-Eingang „Torhaus“ entfernt.

Darüber hinaus leisten wir ein hohes Invest, um

Weiterbildungsbedarf bei den Professionals der

In ebenso zentraler Lage sind die Bereiche LED-

den Messebesuch für Händler und Einkäufer so

Branche. Auch aus diesem Grund bietet die

und Medientechnik untergebracht (Halle 4.0).

angenehm wie möglich zu m ­ achen. So bieten

­Prolight + Sound ein umfassendes Seminarpro­

Darüber hinaus bündeln wir in der modernen

wir das Vorteilsprogramm „Insider“, das Ent­

gramm, das unter anderem über aktuelle digitale

und architektonisch anspruchsvollen Halle 3 auf

scheider an allen Tagen kostenfrei auf die Messe

Übertragungsstandards wie Dante, Wireless

zwei Hallenebenen das gesamte Spektrum der

einlädt und viele Benefits direkt vor Ort beinhal­

DMX oder SDVoE aufklärt.

Musikinstrumente. Auch für die Bereiche musi­

tet. Hinzu kommt ein Business-Matchmaking-

kalische Bildung und Nachwuchsförderung

Programm, das Aussteller und Händler gezielt

Nach langjährigem Wechsel der Laufzeiten

schaffen wir mit dem „Music Education Center“

zusammenbringt. Die Musikmesse verändert

finden Prolight + Sound und Musikmesse

im Congress Center Messe Frankfurt eine kon­

sich also kontinuierlich – ob sie wieder die

dieses Jahr wieder zeitgleich statt. Auch die

zentrierte Plattform.

Größe ihrer Rekordjahre erreichen kann, hängt

ursprüngliche Aufteilung der Messen über

aber auch von der Branchenentwicklung ab so­

das Gelände entspricht wieder jener vergan­

Die Musikmesse hat in den letzten Jahren

wie von der Frage, inwieweit die Industrie zu­

gener Tage (Musikmesse Ostgelände, Pro­

gegenüber der Prolight + Sound deutlich an

künftig den europäischen Markt ­fokussiert.

light + Sound Westgelände). Welchen strate­

Bedeutung eingebüßt, einige große Ausstel­

Lesen Sie das gesamte Interview auf

gischen Sinn hatten die letztjährigen

ler sind ferngeblieben. Wollen Sie die beiden

www.messe-event.at!

Änderungen?

Messen wieder auf Augenhöhe bringen? 46

Messe & Event

pls.messefrankfurt.com

Fotos: Messe Frankfurt GmbH, Messe & Event

spektrum von Licht und Ton über Theater-


Catering �

MESSE & EVENT WÜNSCHT ALLES GUTE!

20 Jahre M*Eventcatering 2018 feierte M*Eventcatering sein 20-jähriges Bestehen. 1998 von Carl-Wolfgang Stubenberg und Waldemar Benedict gegründet, hat sich das Unternehmen rasch ­etabliert und zählt heute zu den Top-Caterern für Firmenevents in Österreich.

Das Angebot von M*Eventcatering ist individuell und zusätzlich regional, saisonal und natürlich bio.

„Die Anforderungen an ein hochwertiges Catering, sei

Zwei Umweltzeichen für Tourismus, Green Meetings

es im Corporate-Bereich oder für private Veranstaltun-

und Green Events: 2016 wurde M*Eventcatering mit

gen, haben sich in den letzten Jahren massiv verändert.

dem Österreichischen Umweltzeichen für sein Ange-

Die Leute wollen mehr als das übliche Mozzarella-Bröt-

bot zertifiziert und kann damit auch selbst Veranstal-

chen, das Angebot soll individuell und zusätzlich regio-

tungen mit dem anspruchsvollen Label auszeichnen.

nal, saisonal und oft auch bio sein“, so Carl-Wolfgang

Zusätzlich wurde der Produktionsstandort im Austria

Stubenberg, einer der beiden Geschäftsführer von

Center Vienna mit dem Umweltzeichen klassifiziert.

M*Eventcatering. Er führt das Unternehmen seit 1998 zusammen mit Waldemar Benedict und hat sich auf

Zum 20-jährigen Jubiläum wurden die Partner mit

kundenspezifisches und umweltbewusstes Catering für

­einem Gustokisterl überrascht. Ausgewählte Speziali­

Kongresse, Messen, Seminare und Corporate-Events

täten – selbstverständlich regional, green und bio –

spezialisiert. Das renommierte und mit dem Umwelt-

sorgten für Gaumenfreude: getrockneter Wurzelspeck,

zeichen zertifizierte Unternehmen will die Nische

Steirischer Tafelspitz mit feinem Kernöl, Couscous-­

abseits vom Buffet-Mainstream noch ­

Salat, Tobleronemousse … www.m-eventcatering.at

stärker besetzen. NEWSTICKER

● Zum fünften Mal verwandelten Günter Stölner und Günther Gapp die Ottakringer Brauerei für das Vienna Coffee Festival in einen Barista-Treffpunkt. www.viennacoffeefestival.cc ● Von 24. bis 26. März präsentiert sich die GAST Klagenfurt als Drehscheibe und Branchentreffpunkt. www.kaerntner messen.at ● Weine, Top‐Winzer & Gaumenfreuden: Die Messe Innsbruck wird von 21. bis 23. Februar zum Hotspot für Weinliebhaber. www.cmw.at 47

Messe & Event


� Tagen & Kongresse BUCHUNGSPORTALE:

HRS führt Sourcing-Service ein HRS, weltweit führender Hotelsolutions-Anbieter für Firmenkunden, stellt seinen neuen SourcingService für Meetings & Groups vor. Gerade für einfache Meetings ergibt sich für Unternehmen ein enormes Einsparpotenzial, wenn sie diese professionell managen.

Der neue Service für Meetings & Groups basiert vollständig

Personen. Das HRS Meetings and Groups Tool ermöglicht,

auf den bisherigen Sourcing-Prozessen von HRS für Hotel-

sämtliche Positionen für individuelle (ad hoc) Events jegli-

übernachtungen. Jährlich verhandelt HRS für eine Vielzahl

cher Größe zu verhandeln: Räumlichkeiten, Mikrophone in

von Unternehmen Firmenraten mit Hotels rund um den Glo-

verschiedenen Ausführungen, Essen und Trinken mit Details

bus und ermöglicht ihnen Einsparungen in Millionenhöhe.

wie frischer Orangensaft oder Bestuhlungsvarianten. Die

Nach erfolgreicher Verhandlung überführt HRS die Raten in

Kunden können aus fertigen Packages auswählen oder

die gewünschten Buchungskanäle der Firmenkunden, prüft

­einzelne Leistungen individuell sourcen. Es werden diverse

die Korrektheit der Raten kontinuierlich und ermöglicht den

Anbieter berücksichtigt und es sind alle Größen von Events

Reisenden einen einfachen Buchungsprozess inklusive

abgedeckt (von Halbtages-Meetings bis zu mehrtägigen

­papierloser Rechnung und Bezahlung. Künftig erhalten Unter-

Konferenzen etc.). Da dies einfach und effizient geht, ist die

nehmen auch bei der Organisation kleinerer Meetings mehr

Akzeptanz, mit dem Tool zu arbeiten, in Unternehmen be-

Transparenz und profitieren von günstigen Konditionen so-

sonders hoch. Zudem erhalten die Planer direkt verbindliche

wie simplen Prozessen rund um Buchung und Abrechnung.

Verträge und müssen nicht lange auf Bestätigungen warten. Aus Hotelperspektive ist das Sourcing im M&G-Bereich inte-

EINFACH UND TRANSPARENT

ressant, da es planbar ist und in der Regel eine hohe Realisie-

Der neue Sourcing-Service konzentriert sich

rungsquote hat.

auf kleinere Veranstaltungen bis zu etwa 50

www.hrs.de

NEWSTICKER ● Erste Austria Connect Konferenz der Wirtschaftskammer in Afrika. www.wko.at/aussenwirtschaft ● Exklusives Rahmenprogramm im Casino Velden und in der Schleppe Eventhalle Klagenfurt beim ÖHV-Kongress. www.oehv.at ● Premiere: start-up Area auf der embedded world von 26. bis 28. Februar. www.embedded-world.de ● Die UFI-Regionalkonferenz für Nahost/Afrika findet am 8. und 9. April in Dubai statt. www.ufi.org 48

Messe & Event

Fotos: www.HRS.com, SALZRAUM.Hall livelocations, Wien Tourismus/ Peter Rigaud,, Eurotours, Roland Berger, DOBIAS ALEX

Text: Mag. Alexandra Schlömmer


2. TIROLER INSPIRATION NIGHT

Internationale Top-Redner Bei der Inspiration Night am 7. März im Kurhaus in Hall erzählen vier „Speaker“, wie sie ihre Denkweise verändert, ihr Potenzial ausgeschöpft, ihre Perspektive erweitert und ihren Lebenstraum erreicht haben: Rachelle Jeanty, ehemalige Backgroundsängerin von Céline Dion, freier Autor Michael Hufnagl, Vordenkerin, Rednerin und Service-Performance-Beraterin Sabine Hübner und Business-Kabarettist Bernhard Baumgartner. www.salzraum.at

ARCOTEL HOTELS BRANCHENTREFF

Diskussionsrunde und Networking zum Thema „Städtetourismus“ Unter dem Titel „Städtetourismus“ lädt die österreichische Hotelgruppe am 19. März ins ARCOTEL Wimberger ein und diskutiert mit folgenden Gästen: Norbert Kettner ist seit 2007 Wiener Tourismusdirektor und Geschäftsführer von WienTourismus. Dr. Vladimir Preveden ist Managing Partner bei Roland Berger Österreich, berät internationale Hotelgruppen und ist Autor zahlreicher Studien. Sonja Acosta-Oberleitner ist Tourismusprofi mit Leib und Seele. Seit 2009 leitet sie das Wiener Büro von Eurotours, Österreichs größtem Direkt-Reiseveranstalter und Mitteleuropas führender Incoming-Agentur. Martin Lachout ist seit 2014 Vorstand der ARCOTEL Hotel AG und für neue strategische Impulse im Hotelmanagement, Produktentwicklung und Internationalisierung zuständig. Christoph Berndl, Chefredakteur Messe & Event, moderiert. www.arcotelhotels.com/de/unternehmen/branchentreff

Dr. Vladimir Preveden, Sonja Acosta-Oberleitner und Norbert Kettner stellen sich Fragen wie: Mit welchen Themen und Aktivitäten positionieren sich Destina­ tionen? Wie können touristische Potenziale erschlossen werden und welche Rahmenbedingungen sind für ein Wachstum im Städtetourismus erforderlich?

Unglaublich inspirierend. Ideen liegen nicht am Schreibtisch rum. Du findest sie in Oberösterreich. Echte Momente für echt gute Ideen. oberoesterreich.at/tagungen


� Tagen & Kongresse ALS BESTE EVENT-LOCATION ÖSTERREICHS AUSGEZEICHNET:

Congress Loipersdorf am Podium Bei der Flipchart-Verleihung wurde die außergewöhnliche Event-Location zur besten Österreichs gewählt. Ein Riesenerfolg für die Leiterin des Congress Loipersdorf Nina Gmoser und Congress-, Hotel- & ThermenGeschäftsführer Philip Borckenstein-Quirini. Text: Mag. Alexandra Schlömmer „Es war unser Ziel, zu einem angesagten Hot­ spot für Seminare, Kongresse und Tagungen zu werden, und das ist uns gelungen. Wir kön­ nen nicht nur mit unserer wunderbaren Lage punkten, sondern auch mit mehreren groß­ artigen Hotels, Entspannungsmöglichkeiten in der buntesten Therme Österreichs und einem kreativen Team, das unseren Kunden jeden noch so ausgefallenen Wunsch erfüllt“, freut sich Thermen-, Hotel- und Congress-Haupt­ geschäftsführer Philip Borckenstein-Quirini. Die Kombination aus einem umfangreichen Hotelangebot, einem modernen CongressZentrum und der Therme Loipersdorf, nur eine Stunde von Graz und 90 Minuten von Wien entfernt, erlaubt es, durch die Lage im Grünen und die vielfältigen Möglichkeiten, ei­ nen Schritt hinaus aus der Routine des berufli­ chen und/oder privaten Alltags zu gehen. Das gibt Raum für Neues, setzt Denkprozesse in Gang und initiiert zukunftsweisende Formen der Vermittlung von Inhalten. Das Congress Loipersdorf ist geeignet für: Seminare, Konferenzen, Schulungen, Firmen­ feiern, Kongresse & Messen, Produktpräsenta­ tionen, Events, Outdoor- & TeambuildungVeranstaltungen, Autopräsentationen u. v. m DER OSCAR DER TAGUNGSBRANCHE Der „Goldene Flipchart“ gilt bundesweit als Oscar der Tagungs- und Seminarbranche und ist zusammen mit dem umfangreichen Bewertungssystem MICEadvisor von Tagen in Österreich ins Leben gerufen worden. Mit­ hilfe der Stimmen von Seminarbesuchern Fotos: Therme Loipersdorf (3), Christian Juhasz (3)

und -trainern werden Seminarhotels des ganzen Landes für ihre Leistungen mit „Flip­ charts“ ausgezeichnet, ähnlich wie Hotels mit Sternen. Die gut besuchte Verleihung wird auch die „Oscarnacht der Seminarbrache“ genannt, da sie die einzige Veranstaltung dieser Art ist. Bei dieser Gelegenheit wurde auch das Hotel „Das Sonnreich“ zu einem der besten Seminar­ hotels des Landes gewählt. www.congress-loipersdorf.at

50

Messe & Event


w en zum

mehr

leben. Ihre LEBENSQUALITÄT ist unsere Aufgabe. Kultur, Immobilien, Logistik und Medien: Die Wien Holding schafft Lebensqualität für unsere Stadt. 365 Tage im Jahr zu jeder Zeit an jedem Ort. Für alle Wienerinnen und Wiener. www.wienholding.at


Raiffeisen erfüllt mehr Wohnträume als jede andere Bank in Österreich. Beim Bauen sollten Sie auf den richtigen Partner vertrauen. Vor allem, wenn es um die Finanzierung geht. Mit Raiffeisen haben Sie Österreichs Nr. 1 bei Wohntraumfinanzierungen an Ihrer Seite – und zwar von der Planung bis zur Einstandsfeier. Erfüllen Sie sich jetzt Ihren Wunsch von den eigenen vier Wänden! Mehr Infos in Ihrer Raiffeisenbank und auf bgld.raiffeisen.at

Profile for Messe & Event Magazin

Messe & Event 1/2019  

Österreichs 1. Fachmagazin für Messebusiness, Erlebnismarketing und Meetings

Messe & Event 1/2019  

Österreichs 1. Fachmagazin für Messebusiness, Erlebnismarketing und Meetings

Advertisement