Page 1

news Ausgabe 8

Äußere Bayreuther Str. 80 I www.mercado-nuernberg.de Schicke Sonnenbrillen sind nur eines der Dinge, die Sie vor Ihrem Urlaub noch im MERCADO kaufen können. D ie Tipps aus den Geschäften lesen Sie auf Seite 2.

Die große SchachAktion im Juli war ein voller Erfolg. Täglich säumten sich Hobby-Spieler um die schwarz-weißen Bretter in der Mall des Centers. Seite 4.

Mittwoch, 08.08.2012

Reisepass, Buch, Badehose und Desinfektionsspray. Was bei MERCADO-Besuchern immer mit ins Reisegepäck muss, zeigt die Kundenumfrage. Seite 3.

Unser kniffliges Gewinnspiel im neuen Gewand. Wie das neue Rätsel funktioniert und wie Sie die Gutscheine gewinnen können, erfahren Sie auf Seite 4.

Endlich ist Sommer in der City Im MERCADO kann man nicht nur die letzten Urlaubsbesorgungen erledigen

endlich Ferien und Urlaub! Wie lange haben wir darauf gewartet. Sind wir doch ehrlich – jeder fiebert der schönsten Zeit des Jahres doch irgendwie immer entgegen. Endlich morgens keine Hektik mehr, nicht aufstehen müssen, Zeit fürs Frühstück haben und schon gar nicht im morgendlichen Stau stecken. Einfach nur tun und lassen, was man mag. Herrlich! Egal, ob Sie verreisen oder Ihren wohlverdienten Urlaub zu Hause verbringen, ich wünsche Ihnen in jedem Fall einen erholsamen und erlebnisreichen Urlaub.

Tipps für „Daheimgebliebene“ Damit Sie gut gerüstet in Ihren Urlaub „Daheim“ starten können, haben wir in dieser Ausgabe noch ein paar ausgefallene AusflugsTipps für Sie zusammengestellt. Ich bin mir fast sicher, dass da auch für Sie etwas für einen richtig schönen und unvergesslichen Ur-

Öffnungszeiten am 15. August 2012 laubstag dabei ist. In großen Teilen Bayerns ist Mariä Himmelfahrt ein Feiertag und die meisten Geschäfte haben deswegen geschlossen. In Nürnberg ist der 15. August ein Werktag und ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass Ihr MERCADO auch an diesem Tag von 9.30 bis 20:00 Uhr für Sie geöffnet hat. Das MERCADO-Team freut sich auf Sie.

Studentische Aushilfen gesucht MERCADO bietet spannende Tätigkeiten Haben Sie Lust auf einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz? Dann bewer-

ben Sie sich als Aushilfe im MERCADO Nürnberg. Das Einkaufszentrum im Norden

Ihr

Thomas Graf Centermanager

Die studentischen Aushilfen erwarten im MERCADO interessante und abwechslungsreiche Aufgaben.

80 Fachgeschäfte Nürnberg

mittel und Wundpflaster in den mobilen Arzneischrank. Doch im Sommer muss es nicht immer ganz gesund sein. In der heißen Jahreszeit darf man auch gern mal sündigen, um den Körper zu erfrischen. Auch das kann man im MERCADO. Im Eiscafé Florenz im Erdgeschoss gibt es erfrischende Klassiker wie Spaghetti-Eis oder einen herrlich kühlen Eiskaffee. Die klimatisierten Räume des Centers bieten für ein Kaffeekränzchen mit Freunden und Familie das perfekte Ambiente an heißen AugustTagen. Ebenso lecker sind die erfrischenden Saftkreationen, die man in „die Saftpresse“ im Obergeschoss, gleich zu Beginn des Gastronomiebereichs, erhält. Und sollte sich das Wetter doch einmal nicht ganz von seiner Sonnenseite präsentieren, ist das MERCADO auch in diesem Fall eine perfekte Wahl. Mit dem Auto kann man ganz bequem einen der 1650 Parkplätze im Parkhaus direkt am Center ansteuern. Ganz trockenen Fußes lässt sich so im komplett überdachten Center nach Lust und Laune shoppen.

Sommerzeit ist die schönste Zeit des Jahres. Im MERCADO lässt sich der Urlaub wunderbar genießen.

Foto: bayernpress.com/Dreier

Liebe Leserinnen und Leser,

Es ist Sommerzeit in der Noris! Seit einer Woche haben die Schulen geschlossen, viele Nürnberger sind in den letzten Vorbereitungen für ihren wohlverdienten Sommerurlaub mit der Familie oder Freunden. Im MERCADO finden Reisende alles, was für einen erholsamen und sicheren Urlaub mit in den Koffer gepackt werden sollte. Bikini und Badehosen gibt es im MERCADO ebenso wie Strandspielzeug für die Kleinen. Wer am Urlaubsort tolle Fotos für die Daheimgebliebenen schiessen möchte, sollte eine Fotooder Videokamera unbedingt in den Taschen verstauen. Hochwertige Digitalapparate mit neuester Technik finden Sie selbstverständlich auch im Center. Viele wollen auf der Reise bei einem guten Krimi oder Liebesroman entspannen. Leseratten jeden Alters werden im MERCADO sicherlich fündig. In der pluspunkt Apotheke, direkt neben dem Haupteingang im Erdgeschoss, erhalten Sie zudem alles Notwendige für Ihre Reiseapotheke. Neben Sonnenschutzpräparaten gehören Schmerztabletten, Magen-Darm-Arznei-

Nürnbergs mit über 80 Fachgeschäften bietet ein abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet. „Für unseren Aushilfen-Pool suchen wir Studenten auf 400-Euro-Basis“, berichtet Centermanager Thomas Graf. „Voraussetzung für eine Zusammenarbeit ist die zeitliche Flexibilität der Mitarbeiter. Wir brauchen Aushilfen tagsüber, an den Wochenenden und manchmal sogar zu später Stunde.“ Zu den Aufgaben der Aushilfen zählen unter anderem Kundenbefragung, Auf- und Abbau von Aktionsflächen, die Betreuung von Aktionen oder Kundenzählung. Bewerbungen richten Sie bitte an das MERCADO, Centermanagement, Carl-vonLinde-Straße 5, 90491 Nürnberg. Oder Sie schicken eine E-mail an s.tramontana@ koprianiq.de. Im Betreff geben Sie als Stichwort bitte „Aushilfe“an.

1.650 Komfort-Parkplätze

Jetzt an den Schulbeginn denken Am 13. September startet das neue Schuljahr

Schultüten sind für ABC-Schützen an ihrem ersten Schultag absolute Pflicht. Im MERCADO können Sie schon jetzt alles Nötige einkaufen. Die Sommerferien haben zwar gerade erst begonnen – Schüler und Lehrer lassen entspannt die Seele baumeln. Aber ehe man sich umsieht, steht der erste Schultag am 13. September schon wieder vor der Tür. Wer dem dann üblichen Gedränge um Schultüten, Hefte und Stifte

entgehen möchte, kann sich im MERCADO schon jetzt mit den Basics für das kommende Schuljahr eindecken. Stephan Greulich, Leiter der Müller-Filiale im MERCADO: „Wir bieten bereits jetzt Produkte, mit denen ABC-Schützen, und auch alle anderen Schüler, gut ausgestattet ins

Mo-Sa 9:30 - 20:00 geöffnet

neue Jahr starten können. Dafür haben wir extra eine gesonderte Verkaufsfläche eingerichtet.“ Wer also vermeiden möchte, dass im Trubel des Schulbeginns die Urlaubserholung gleich wieder verflogen ist, sollte schon jetzt stressfrei im MERCADO einkaufen.

Info-Point: 0911/51 94 78 15


news

Seite 2

Mittwoch, 08.08.2012

Sommer-Trends 2012 Nicht nur Mode ist momentan gefragt. Wir zeigen die „Must-Haves“ dieses Jahres Gerade erst ist der Schlussverkauf für die Sommerartikel in diesem Jahr zu Ende gegangen. Viele Schnäppchenjäger haben dabei noch einmal richtig zugeschlagen und sich mit sommerlicher

Kleidung für die warmen Urlaubstage ausgestattet. Im MERCADO gibt es auch nach der Rabattschlacht günstige Angebote – und ganz spezielle Produkte. Wer mehr als Textilien sucht, soll-

te den Zeitpunkt der Sommerferien nutzen und sich entspannt nach den Trends in diesem Sommer umsehen. Das MERCADO bietet den richtigen Rahmen, um sowohl bei heißen Sommer-

temperaturen als auch regnerischen Sommertagen in toller Atmosphäre shoppen zu gehen. Die klimatisierten Räume sorgen für ein angenehmes Shopping-Klima, ganz ohne Schweißausbrü-

che. Und auch bei Regen sind Sie im überdachten Center auf der sicheren Seite. Ohne Regenschirm bleibt in den Händen mehr Platz für Einkaufstüten. Wir haben uns in den Ge-

schäften des Centers für Sie umgesehen und zeigen Ihnen, womit Sie im Freundesund Verwandtenkreis zum Trendsetter werden. Sei es mit einer neuen Sonnenbrille, die wie in jedem Jahr ein

absolutes Style-Objekt ist, oder einem der modernen eBook Reader, der für große Augen sorgen wird. Die Tipps aus den Geschäften zeigen Ihnen die Trends und „MustHaves“ des Sommers 2012.

Speicherwunder im Buch-Format

Ein echter Stift für die Lippen

Einkaufstipp von Apollo-Optik

Einkaufstipp von Weltbild

Einkaufstipp von Müller

Bei Sonnenbrillen sollte man immer auf den UV-Schutz schauen

Der eBook-Reader ist das Buchersatz der Zukunft

Gerade im Sommer sollte den Lippen besondere Pflege zukommen

Medienverkäuferin Carolin Birzer ist begeistert vom Reader, der über 2000 eBooks speichern kann.

Der feuchtigkeitspendende Lippenbalsam in Stiftform ist für Anita Thake das Gimmick in diesem Sommer.

Foto: bayernpress.com/Dreier

Schicker Schutz für die Augen

Angela Bakovic zeigt den Sonnenbrillen-Trend 2012: Dicker Rahmen im Nerd-Style. Sonnenbrillen gehören zum Sommer! Sie schützen das Auge vor der UV-Strahlung – und ganz nebenbei zählen sie zu den beliebtesten Mode-Accessoires überhaupt. Angela Bakovic von Apollo-Optik weiß genau, was in diesem Jahr angesagt ist: „Der sogenannte Nerd-Style ist topmodisch. Das sind Brillen mit dickem Rand.“ Dabei setzt sich dieser Trend nicht nur bei Sonnenbrillen durch. Auch klassische Brillen können in diesem Jahr gerne etwas dickere Fassungen vertragen. Und bitte gerne mit Farbe. Neben schwarz darf es 2012 gerne etwas bunter sein. Auch mehrfarbige Modelle sind

schwer im Kurs. Der Klassiker bleibt aber weiterhin schwarz. „Vor allem im matten Farbton“, erklärt die Expertin. Der NerdStyle kommt übrigens bei Männern und Frauen gleichermaßen an. Eine Nerd-Sonnenbrille der bekannten Marke „Ray Ban“ gibt es bei Apollo beispielsweise für 109,90 Euro. Zudem sind bei Frauen auch weiterhin die Pilotenbrillen mit ihren markant-ovalen Gläsern und dem dünnen Gestell beliebt. „Frauen können ohnenhin nie genug Sonnenbrillen haben. Zu jedem Outfit sollte die passende Brille zu Hause sein“, scherzt Bakovic.

Der Reisekoffer ist mit Bademode vollgestopft, Sonnenschutzmittel muss auch noch mit rein. Wo passt jetzt noch die beliebte Strandlektüre hin? Wer keine Lust hat, wertvollen Platz im Gepäck mit Büchern zu belegen, kann sich bei Weltbild im MERCADO einen der modernen eBook-Reader besorgen. Dabei ist das Hightech-Gerät ein wahres Speicher-Wunder. Bis zu 2000 eBooks passen auf den Reader – und der ist gerade einmal so groß wie ein Taschenbuch. Medienverkäuferin Carolin Birzer: „Der eBook-Reader liegt voll im Trend. Er wird in verschiedenen Farben angeboten. Schwarz,

weiß und rot, wobei letztere besonders beliebt und derzeit ausverkauft ist.“ Mit komplettem Zubehör (USBKabel und Headset) kostet der eBook-Reader bei Weltbild 59,99 Euro. Gefüttert wird der eBookReader natürlich mit eBooks, die man auf der Homepage von Weltbild herunterladen und dann auf das Gerät übertragen kann. Dabei spart man sogar noch Geld! Durchschnittlich liegen die eBooks 20 Prozent unter dem Preis der „richtigen“ Bücher. Und keine Sorge: Dank beleuchtetem LCD-Display ist sogar das Lesen bei schlechten Lichtverhältnissen ohne Probleme möglich.

Der Sommer ist die schönste Zeit des Jahres. Abends mit Freunden in den Biergarten gehen, an lauen Nächten durch die Stadt schlendern. Leichte Sommerkleidung, die luftig am Körper liegt, gehört da natürlich dazu. Und auch der Parfüm-Duft sollte daher nicht allzu schwer wiegen. Escada hat aus diesem Grund das sommerliche „Especially Escada Delicate Notes“ auf den Markt gebracht. „Es ist eine leichte Variante des beliebten Especially Escada-Duftes, verpackt in einem edlen Flacon“, weiß Anita Thake, Leiterin der Parfüm-Abteilung bei Müller im MERCADO. Der dezente, feminine Duft aus edlen Rosenblüten

wiegt besonders an heißen Sommertagen nicht zu schwer. Den 30ml-Flakon gibt es bei Müller schon für 43,45 Euro. Für 19,49 Euro gibt es in der Drogerie-Kette noch ein weiteres Angebot. Den Chubby Stick von Clinique. Thake: „Ein Lippenbalsam, der mit seiner Buntstiftform besonders witzig aussieht. Aber er spendet auch Feuchtigkeit, worüber sich die Lippen gerade im Sommer besonders freuen.“ Und für Frühentschlossene gibt es im Müller auch schon das Passende. In einer extra Verkaufsfläche bietet die Drogeriekette schon jetzt Schulbedarf für den Start im September.

Sommer-Spaß bei schlechten Wetter Schlechtwetter? Auf zu Schmetterlingen, Höhlen und Türmen! Der Morgen beginnt wetterbedingt nicht ganz so freundlich? Kein Problem, das schöne Franken hat auch in seinen Innenräumen jede Menge

Merians Kroenungswerk im GNM.

Spannendes und Interessantes zu bieten. Für Geschichts-, Kunst- und Schmetterlingsfreunde bietet sich eine kleine feine Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum an, die in dem ganzen Dürer-Getöse zurzeit fast untergeht: Wunderschöne Blüten- und Schmetterlingsbilder von der fränkischen Tropenreisenden und Schmetterlingsforscherin Sibylla Maria Merian (1647 – 1717). Wer ein paar gelangweilte aber neugierige Schulkinder bei Laune halten muss, pilgert am besten zum Turm der Sinne. Hier dürfen Kinder und Teenies Bauklötze staunen und auch selber ganz viel anfassen. Abenteuer und Erdkunde pur ist der Besuch von einer der vielen Höhlen in der Fränkischen Schweiz. Wie

Foto: News5 / Grundmann

Wir zeigen, was man bei Regen alles in der Region unternehmen kann wäre es beispielsweise mit der Binghöhle in Streitberg? Auf einer Länge von 300 Meter durchquert man hier völlig ungefährlich den Berg und bestaunt bizarre Tropfsteine, Felsformationen und die Überreste eines uralten Flusslaufes. Germanisches Nationalmuseum (GNM), Kartäusergasse 1, „Wunderwelt der Tropen“ (bis 4.2.2013), Dienstag bis Sonntag 10 – 18 Uhr, Mittwoch 10 bis 21 Uhr, Montag geschlossen, Eintritt 6 Euro/4 Euro ermäßigt. Turm der Sinne, Spittlertorgraben 45, täglich von 11 bis 17 Uhr, 6 Euro/4,50 Euro

Verblüffend: Erlebnisse im Turm der Sinne.

Binghöhle Streitberg, Wiesenttal, täglich 9 bis 17 Uhr, Erwachsene 4 Euro, diverse Ermäßigungen

Gutscheinkarte als GeschenkAlternative Hand aufs Herz! Wissen Sie eigentlich, was sich Ihre Verwandten oder Freunde zu Geburtstagen oder anderen Feierlichkeiten wünschen? Oder sind Sie sich sicher, dass Sie mit Ihrem Geschenk ins Schwarze treffen? In solchen Fällen ist der CenterGutschein im MERCADO die erste Wahl. Der praktische Gutschein im Scheckkartenformat ist in den Geschäften im MERCADO einlösbar und mit 10, 20 oder 50 Euro zu bestücken. Den Gutschein erhalten Sie ausschließlich am Automaten, gleich neben dem InfoPoint im Erdgeschoss. Die praktische Gutscheinkarte im Scheckkartenformat ist exklusiv nur dort erhältlich. Damit schenken Sie die ganz große Wahlfreiheit und müssen sich nicht lange den Kopf mit der passenden Geschenkidee zermartern. Am besten gleich ausprobieren.


news „Ich packe meinen Koffer Das kommt bei MERCADOund nehme mit ...“ Kunden unbedingt mit ins Reisegepäck Mittwoch, 08.08.2012

Seite 3

Vor der Erholung steht erstmal das Kofferpacken auf dem Programm.

Christian Weidner

Wilfried Schön

Markus Huber

„Ich unternehme mit meiner Freundin eine Kreuzfahrt auf der Aida. Es geht nach Dubai, da war ich schonmal. In den Koffer kommt natürlich eine Digitalkamera, der Reisepass und eine Kreditkarte. Alles andere gibt es auf dem Schiff. Bücher nehme ich eigentlich nie mit. Die liegen nur auf dem Zimmer, da ich dann doch keine Zeit habe, sie zu lesen. Also spar ich damit Platz und nehm lieber noch eine Badehose mehr mit.”

„Ich bin Rentner und fahr eigentlich nicht weg. Auch früher bin ich lieber zum Wandern in die Fränkische Schweiz gefahren als irgendwo weit weg an den Strand. Bei uns gibt es wenigstens ein gutes fränkisches Bier und für normale Preise eine Brotzeit. Das Gepäck ist somit auch überschaubar. Ein paar gute Schuhe am Fuß, ein Hemd zum Wechseln und wenn es nach Regen aussieht, kommt noch eine Jacke mit in den Rucksack.“

„Ich fahre gerne nach Thailand in den Urlaub. Ein wunderschönes Land, aber Desinfektionsspray und Fliegenklatsche gehören da auf jeden Fall zur Grundausrüstung. Für den doch langen Flug nehme ich immer ein Buch, meistens einen Krimi mit. Ausweispapiere und eine Kreditkarte müssen natürlich auch ins Gepäck wie Badeklamotten. Sonst gibt es dort eigentlich alles, was man für einen erholsamen Urlaub benötigt.“

Meer geht nicht! Das sind die schönsten Seen der Region Daheimgebliebene finden rund um Nürnberg eine große Anzahl an Gewässern zum Abkühlen

Windsurfer und andere Wassersportler finden am Altmühlsee beste Bedingungen.

Der Trimaran auf dem Brombachsee ist Europas erstes und einziges Drei-Rumpf-Schiff.

Besonders mit Kindern lohnt sich ein Badebesuch am Rothsee.

Nicht jeder hat Zeit, Geld und Lust, in den Sommerferien zu verreisen und seinen Urlaub am Strand oder in den Bergen zu verbringen. Wer im Sommer in Franken bleibt, hat aber durchaus die Möglichkeit, die Tage abwechslungsreich zu verbringen. Schwitzen bei hohen Temperaturen in der Stadt muss in Nürnberg niemand. Rund um die Noris gibt es unzählige Badeseen und Gewässer, die, zum Teil kostenlos, eine Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten mit gleichzeitigem Abkühlen garantieren. Am bekanntesten sind wohl die großen Seen des Fränkischen Seenlandes, rund 60 Ki-

lometer vom Zentrum Nürnbergs entfernt. So verkehrt auf dem Großen Brombachsee beispielsweise Europas erstes und einziges Drei-Rumpf-Schiff. Der Trimaran bietet in den Ferien ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein. Montags in den Ferien fahren Kinder von fünf bis 16 Jahren für nur 1 Euro. Während die Nachwuchskapitäne die Prüfung zum Mini-KapitänsPatent ablegen, entspannen die Eltern im Strandkorb auf dem Sonnendeck. Am WickieTag, immer dienstags in den Ferien, ist die kostenlose Fahrtverlängerung möglich. Alle Fahrgäste lassen sich solange

Seeluft um die Nase wehen, wie sie möchten. Ältere Gäste können am 17. August „Ablegen, abtanzen ab Dreißig“ bei der legendären Ü30 Party mitten im Sommer auf dem Deck des Trimaran abtanzen. Der Altmühlsee ist für Familien weniger geeignet. Das liegt an der hohen Anzahl an Wassersportlern, die dort ihren Hobbys wie Segeln und Windsurfen nachkommen. Wer also auf Action und Gaudi steht, sollte sich Richtung Gunzenhausen aufmachen. Gegen Gebühren lassen sich dort verschiedene Wasser-Gefährte ausleihen und ausprobieren. Für Badefreunde jeden Alters

ist der Rothsee besonders geeignet. Der See ist nicht nur das Mekka der Triathleten. Rund 30 Kilometer von Nürnberg entfernt finden auch Familien ausreichend Platz an den vielen Stränden und Badebuchten um den See. Auf Spielplätzen und Rasenflächen können sich die Kinder austoben, um danach im Wasser die wohlverdiente Abkühlung zu finden. Und wer etwas mehr Bewegung haben möchte, kann die vielen ausgeschilderten Radwege in den Wäldern rund um den Rothsee wunderbar für eine Tour durch die Natur nutzen.


news

Seite 4

Mittwoch, 08.08.2012

„Spiel der Könige“ zieht Besucher in seinen Bann Großer Ansturm auf die Schach-Aktion im MERCADO mit Großmeister Leonid Milov „Schach matt!“ Eigentlich ein Ausspruch, der in einem Einkaufscenter eher selten zu hören ist. Im MERCADO konnte man diese Formulierung Anfang Juli jedoch immer wieder vernehmen. Grund: Die große Schach-Aktion vom 2. bis 14. Juli in der Mall des Centers. Und der anspruchsvolle Denksport kam bei den Besuchern sehr gut an. Täglich waren die schwarz-weißen Bretter von begeisterten Hobby-Spielern belagert, die sich in spannende und packende Partien miteinander duellierten. Dabei konnten sich nicht nur Fortgeschrittene am „Spiel der Könige“ erfreuen. Für Anfänger und Kinder standen in Trainingsrunden die SchachExperten der SpVgg ZaboEintracht e.V. mit zahlreichen

Die Sieger der einzelnen Turniere freuten sich mit Leonid Milov (2.v.li.) über Pokale und Gutscheine.

Dieses Kunstwerk wurde von der Jury mit dem ersten Platz beim Kindermalwettbewerb belohnt.

Großmeister Leonid Milov (li.) kämpfte beim Simultanturnier gleichzeitig gegen mehrere Gegner.

l e s t ä R s e Neu

„Wo arbeite ich?“ Das beliebte Rätsel zeigt sich von dieser Ausgabe an in einem neuen Gewand! Die Fehlerbilder sind Vergangenheit, nun suchen wir nach den Mitarbeitern der über 80 Shops im MERCADO. „Wo arbeite ich?“ heißt das neue Rätsel. Die erste Mitarbeiterin, nach der wir in dieser Ausgabe suchen, ist Christine Betz. Irgendwo im Center steht sie den Kunden mit Rat und Tat zur Seite. Aber wo? Kleiner Tipp: Das Geschäft, in dem Christine Betz arbeitet, ist irgendwo in

Christine Betz arbeitet in einem der 80 Shops im MERCADO. Aber wo?

Tipps und Tricks zur Seite. Somit konnte jeder Center-Besucher, ob Rentner oder Junior, einmal die Faszination dieses Sports spüren. In verschiedenen Turnieren durften die Spieler zudem um Pokale und Center-Gutscheine kämpfen. Kleine Schachfreunde konnten ihrer Kreativität bei einem Malwettbewerb freien Lauf lassen und dabei tolle Sachpreise gewinnen. Für das passende Ambiente im MERCADO sorgte Dieter H. Werner mit dem größten Schachfeld der Welt. Die aus einem asiatischen Hartholz gefertigten Figuren erreichen eine Größe von bis zu 160 cm und sind extra mit einer feinen Blattgoldschicht überzogen.

dieser Ausgabe der MERCADO news erwähnt worden. Haben Sie eine Idee? Wenn Sie wissen, in welchem Geschäft Christine Betz arbeitet, können Sie bis zum 18. August (Poststempel) eine Postkarte ans MERCADO, Centermanagement, Carl-vonLinde-Straße 5, 90491 Nürnberg (oder Email: mercado-nbg-infopoint@t-online. de) schicken. Für die drei Gewinner gibt es auch im neuen Rätsel drei Einkaufsgutscheine

des Centers über 50, 20 und 10 Euro zu gewinnen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bleiben nur noch die Gewinner des letzten Bilderrätsels aus der vergangenen Ausgabe: Karin Anzinger, Harry Pepperl und Anne Springer dürfen sich diesmal über die Gutscheine freuen. Allen Rätselfreunden viel Erfolg!

Mitmachen und drei Gutscheine über 50, 20 und 10 Euro gewinnen

Ein faszinierender Anblick für Groß und Klein. Samt Granitplatten hat das gesamte Spielfeld inklusive Figuren ein Gewicht von über 750 Kilogramm. Der Wert des Spiels beträgt mehr als 65.000 Euro. Das Highlight der Aktion war das Simultanturnier am letzten Aktionstag. Dabei trat der Internationale Großmeister Leonid Milov gleichzeitig gegen die Uhr und 28 Schachspieler an. Und der Profi unterstrich seine Extra-Klasse beeindruckend. Nur einer der Hobbyspieler konnte Milov dabei besiegen. Alle anderen hatten jedoch die Erfahrung gemacht, einmal gegen einen Großmeister ihr Können unter Beweis stellen zu dürfen.

Impressum Herausgeber: Werbegemeinschaft mercado Nürnberg e. V. Carl-von-Linde-Straße 5 90491 Nürnberg Tel.: (0911) 51 94 78 11 Fax: (0911) 51 94 78 21 Redaktion: Thomas Graf, Christian Lehnhart Layout: Eva-Maria Sorg, Andrea Ring Anzeigenleitung: Hartmut Schmidt Anzeigenberatung: Michael Hauck Tel.: (0911) 23 31-486

Ihr Wegweiser zu den Fachgeschäften im MERCADO

mercado news - Ausgabe 08  

mercado news - Ausgabe 08/2012