Page 1

Erscheint 14-tägig. Poste Italiane SpA – Spedizione in Abbonamento Postale – 70 % - CNS BOLZANO, Gebühr bezahlt/taxe percue Bei Unzustellbarkeit an das CPO Amt in Bozen zurücksenden, kostenpflichtige Rückgabe an den Absender - Nur im Abonnement erhältlich - Einzelpreis

1,20 €

Jahrgang 6 Freitag, 07. Februar 2014

MERAN:

BOZEN - MERAN

03

Die Selbstkrönung

SEIT ÜBER 50 JAHREN IM EINSATZ FÜR IHR WOHLBEFINDEN!

BOZEN, Grieser Platz 14, Tel. 0471 401783 GALILEISTRASSE 20 (Nähe Buchhandlung Athesia), MERAN, Tel. 0473 200785


Die Profis in Ihrer Nähe ... ... kompetent, kompetent, schnell schnell und und freundlich freundlich ... BAUUNTERNEHMEN

· Schimmelpilzbestimmung Gutachten · Schimmelsanierung · Geprüfte Baubiologin (IBN Neubeuren)

mit

39012 Meran - Merano Theaterplatz 23 Piazza Teatro Tel. 0473 94 31 18 - Fax 0473 94 33 77 www.eurobeton2000.com - info@eurobeton2000.com

Neubauten, Umbauten, Energetische Sanierung Wärmedämmung Fassaden, Gipsarbeiten, Baggerarbeiten Sämtliche Bauarbeiten aus einer Hand

Schnell + Günstig + Zuverlässig

Individuelle und ganz persönliche Farbberatung bietet Ihnen

Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot

Malermeisterin Anni Gruber,

welche die Arbeiten auch selbst ausführt. Tel. 393 730 4851 • info@fortunagruber.it

die können was! t Meran · Tel. 0473 236 195 www.zorzi.oskar.it · info@zorzi.oskar.it

sei

3 3 9 1

Kundendienst innerhalb 4 Stunden auch am Wochenende

2

07. Februar 2014 | 03

ISO 9001:2008


Meran aktuell

Editorial Reinhold Messner gehört zu jenen Menschen, die einen besonders hohen Bekanntheitsgrad genießen. Zu Recht, denn er hat in seinem Leben Unglaubliches geleistet, nicht im stillen Kämmerlein, sondern auf der großen Weltbühne, auf der er sich immer noch souverän bewegt und die er stets für seine Zwecke zu nutzen wusste. Ungebrochen scheint sein Unternehmergeist, den er schon bei den Besteigungen aller Achttausender, der Durchquerung von Wüsten und der Wanderung zum Nordpol unter Beweis stellte, und mit dem er zurzeit das sechste Museum verwirklicht, nämlich jenes auf dem Kronplatz. Unbeeindruckt von Unkenrufen und gegen alle Widerstände aus dem Volk, der Politik und den Reihen der Fachleute setze er seine Visionen stets unbeirrt um. Vielleicht zollen wir ihm auch deshalb Respekt und Anerkennung. Gespannt warten wir nun auf den Blick aus dem Inneren des Kronplatzes. Gudrun Esser zeichnet eine der vielen Seiten von Reinhold Messner und den Werdegang zur Umsetzung seiner bisher letzten Vision. Er, der in Meran und auf Schloss Juval lebt, hat uns allen durch seine Publikationen eine Welt erschlossen, die den allermeisten von uns sonst fremd und unbekannt geblieben wäre, nämlich jene der höchsten Berge unserer Erde. Mehrere Südtiroler Sportler gehören bei den anstehenden Olympischen Winterspielen zu den Hoffnungsträgern unseres Landes. Jener, der die in ihn gesetzten Erwartungen bisher immer erfüllt hat, nämlich der gebürtige Völlaner Armin Zöggeler, wird bei der Eröffnungsfeier Italiens Fahnenträger sein. Luis Fuchs lässt in seiner Rubrik „Worte Titelseite: Reinhold Messner

über Worte“ alle „Träger“ in Erscheinung treten, überlässt es aber den Lesern und der einen oder anderen tragenden Persönlichkeit, selbst Meinungsträger zu sein oder zu werden. Träger eines außergewöhnlichen Berufes waren die Pechsammler, denen und deren Arbeit Elfriede Zöggeler eine weitere Folge ihres historischen Beitrages widmet. Sie besaßen ein Wissen, das weit über ihre handwerklichen Fähigkeiten hinausreichte, etwa wenn es um die Wirkkraft des Mondstandes ging oder darum, von welcher Seite eines Baumes das Pech stammen musste, sollte es Magendrücken, faule Zähne oder Halsschmerzen heilen. Wer vor zwanzig Jahren sein Tun nach dem Mond ausrichtete, wurde oft belächelt, doch inzwischen findet dieses alte Wissen um den Einfluss desselben auf Natur, Tier und Mensch längst wieder zunehmende Beachtung. Damit Sie beim Erkunden der Kraft des Nachtgestirns nicht ganz im Dunkeln tappen müssen, finden Sie – wie gewohnt – im Mondkalender hilfreiche Tipps und Anregungen. Dass selbst Baumriesen wie der Mammutbaum bei schlechten Bedingungen zu kränkeln beginnen und wo Sie in unserer Stadt das älteste Exemplar Italiens bestaunen können, erfahren Sie von Wilhelm Mair in seinem „Botanischen Spaziergang“. Ich wünsche Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, dass auch in Ihrem Leben besondere Persönlichkeiten wichtige Impulse setzen und Vorbilder sein können. Wir brauchen solche Menschen, um für unser Tun Ansporn zu erhalten, und sei es nur, um einen Schritt nach vorne zu wagen und unser Leben selbst in die Hand zu nehmen. Margareth Bernard Foto: Harald Wisthaler

Der Stieglitz

Sprachkompetenz Wer sich verbal und/oder grafisch outen will, muss sich im Vorfeld extrem evaluieren lassen. Für eine optimale Positionierung ist die Kompetenz in den neumodischen Expressionen von existenzieller Notwendigkeit. Es genügt nicht, eine Meinung zu haben, nein, man muss „selbst der ganz persönlichen Meinung“ sein und diese kurz-, mittel- oder langfristig deponieren. Dabei geht es ja nicht um Fristen, sondern nur um Zeiträume. Wer darüber nichts Genaues sagen kann oder will, kann es mit diesen „fristigen“ Wörtern tun. Das Kreieren von handfesten klaren Aussagen kann ansatzweise auch durch Ergänzungen wie „möglicherweise, „so gut wie möglich“, „wenn möglich“ abgesoftet werden. Besonders beliebt bei Sportlern, Politikern und ähnlichen Leistungsträgern ist das „sicherlich“. Das bedeutet ganz sicher nicht „sicher“, sondern nur ein bisschen sicher, also sicherlich, aber natürlich nicht unsicher! Ganz wichtig ist der Ausdruck „vor Ort“. Obwohl grammatikalisch wie inhaltlich falsch, haben wir ihn aus dem hohen Norden importiert. Aber wie sonst soll man verstehen, wo z. B. die Feuerwehr den Brand bekämpft oder

die Polizei Untersuchungen anstellt? Natürlich vor Ort! Oder machen sie es doch an Ort und Stelle? Sicherlich ist das Kreieren neuer Wortkreationen sehr kreativ. Die Präsentation derselben ist aber auch noch ein massives Problem, das auf- und/oder abgearbeitet werden muss. Um es zu entstressen, muss man es bearbeiten, umarbeiten oder überarbeiten, dann schultern und zuletzt stemmen. Ist die neue Wortschöpfung einmal in der Welt in Umlauf gesetzt bzw. gestemmt, hilft kein dagegenstemmen, sie bleibt bestehen wie die Schöpfung der Welt selbst. Jeder und jede, der bzw. die etwas auf sich und seine/ihre Sprachkompetenzen hält, inkludiert die neuen Schöpfungsergüsse in sein/ihr Wissens-Portefeuille und klettert die verbale Spracherfolgsleiter empor, um eine optimale Destination zu reservieren. Aber oben angekommen, sind plötzlich keine Sprossen mehr da und der „Dampfplouderer“ und die „-in“ implodieren und sind außen vor. Hoch klingt das Lied vom braven Mann wie Orgelton und Glockenklang, wer guten Deutschs sich rühmen kann.

Inhalt 4 5-6 10-11 13 18 20-21 24 25

Titelthema: Die Selbstkrönung Gemeindenachrichten Berufe vergangener Zeiten: Der Pechklauber Sport Kinderseite Events auf Meran 2000 Wandervorschlag: Langfenn Botanischer Spaziergang: Der Riesen-Mammutbaum

ag

nst i t n e l Va

In dr Zeitung hon i glesn: In 3 Stundn Nichtraucher - vielleicht sollets hoaßn: 3 Stundn Nichtraucher

Meran, Marlingerstraße 19, Tel. 0473 449 590, www.wielander.bz

Freitag 14.02. von 8.00 - 18.30 Uhr durchgehend geöffnet

07. Februar 2014 | 03

3


Titelthema

Die Selbstkrönung

Das sechste Messner Mountain Museum „Corones“: Aus- und Einblicke auf das Weltnaturerbe und in die Welt des Reinhold Messner

Interior rendering MMMCorones (C) KRONPLATZ-ZAHA HADID de“ thematisieren. Königsdisziplin des traditionellen Alpinismus und Krönung seiner Museumsprojekte erklärt Messner, daher rühre auch der Name. Diese Krönung drohte zu scheitern. Unmittelbar vor Baubeginn im vergangenen Sommer legte der namhafte Immobilienmakler Harald Seeber Rekurs ein. Seine Immobiliengesellschaft bemüht sich vor allem um russische Interessenten. Seeber besitzt alpines Grün neben dem Museumsareal, bewirtschaftet aber weder die Wiese noch die Hütte darauf. Mancher unterstellt ihm daher spekulatives Interesse. Seeber ließ zwei Verwaltungsakte vor dem Bozner Verwaltungsgericht anfechten: den Beschluss der Landesregierung, den Berggipfel des Kronplatzes von alpinem Grün in eine Zone für öffentliche Einrichtungen umzuwidmen und die Genehmigung, die die zuständige Gemeinde St. Vigil für den Museumsbau erteilte. Er ist der Ansicht, dass die Umweltauswirkungen gewaltig sind. Weder Land noch Gemeinde hätten das Projekt gemäß der gesetzlichen Sonderkriterien für ein Projekt über 1.600 m Meereshöhe überprüft.

das Südtirol lange nachzutragen. Er hatte den höhenkranken Bruder zurückgelassen, bezwang den Abstieg alleine, Günther starb. Die Seilschaft und Reinhold Messner lieferten sich einen jahrelangen Rechtsstreit darüber, wessen Schilderung des Unglückshergangs der Wahrheit entsprach. Mitte der 80erJahre mischt sich Messner in die Lokalpolitik ein und scheint damit seine Heimat regelrecht provozieren zu wollen. Die absolute Mehrheit wählte damals die Volkspartei und kämpfte um das traditionelle Südtirol. Messner aber unterstützte die umstrittenste politische Figur: Alexander Langer, von der „Alternative Liste für ein anderes Südtirol“ und späterer grüner Europaparlamentarier. 1999 zog Messner selbst für die Grünen in das Europaparlament. In Talkshows referierte er mit gleichem Missionsgeist über Politik, Umweltschutz und nachhaltigen Bergtourismus wie zuvor über die Berge. Die deutsche Nationalmannschaft scharte er während ihres Trainingslagers in Südtirol wie Jünger um sich und gab Tipps für die Fußball-WM. Der deutschen Kanzlerin wollte er während ihres Besuches in Sulden 2009 die Koalition mit den Grünen anReinhold Messner raten. Als er sich vergangenen Sompolarisiert Als er 1970 von seiner Nanga-Par- mer für den Ausbau des Münchner bat-Expedition ohne seinen Bruder Flughafens aussprach, wurde er öfGünther zurückkehrte, schien ihm fentlich für seine „ungrüne“ Position kritisiert. Messner hat kein Problem mit Kritik. Er Exterior rendering MMMCorones (C) KRONPLATZ-ZAHA HADID wandelt sie um. Bestes Beispiel für sein Eigenmarketing: Nachdem 2005 die sterblichen Überreste seines Bruders gefunden wurden, inszenierte er vor laufenden Kameras eine tibetische Beerdigung. Er ließ die Überreste Günthers am Fuße des Nanga Parbat verbrennen.

Das sechste Messner Mountain Museum „Corones“ soll einzigartige Aus- und Einblicke bieten. Auf das Weltnaturerbe und in die Welt des Reinhold Messner. Seine Entstehung spielt dabei keine unerhebliche Rolle. Reinhold Messner steht auf dem Podest der Stahltreppe. Er steht dort oben wie einst Herrscher auf ihren Balkonen, wenn sie zu ihrem Volk sprachen. Die Mähne des fast 70-Jährigen ist gestutzt, sein bärtiges Gesicht sonnengegerbt. Trekkingschuhe, Jeans, das dunkle Hemd ist leicht geöffnet, seine Halskette ist vom Hof aus zu erkennen. Er habe zuerst einen Interviewtermin mit deutschen Medien, ich müsse warten. Ich widerspreche ihm, obwohl er das weder schätzt noch gewohnt ist, und verweise auf seine Sekretärin. Er glaubt mir nicht, erkundigt sich seinerseits und steigt schließlich zu mir hinab. Der Mann ist stur! Messner ist Alleingänger und doch Netzwerker par excellence. Er bestieg als erster Mensch den Mount Everest ohne Sauerstoffgerät und alle vierzehn Achttausender; durchquerte Wüsten und wanderte zum Nordpol. Mit dem gleichen Unternehmergeist ist er heute Kulturschaffender. Gerade entsteht sein sechstes Bergmuseum, das MMM Corones. Mitten in Südtirols prominentestem Skigebiet, dem Kronplatz. Hier will er „die großen Wän-

Der Besserwisser Dem geplanten Umbau von Schloss Sigmundskron, Auftakt seines

Museumsgroßprojektes, folgte prompt Tadel. Die größte deutschsprachige Tageszeitung Südtirols „Dolomiten“ schrieb, dass ein Drittel der Bevölkerung gegen das Museum sei. Auch Heimatschützer und Altlandeshauptmann Silvius Magnago. Magnago war 1957 auf diesem Schloss ein politisches Bravourstück gelungen. Er bändigte 35.000 Südtiroler, als diese „Das Los von Trient“ gefordert hatten. Messner will bereits – lange bevor das Land Ende der 90er-Jahre den geschichtsträchtigen Ansitz kaufte – ein Konzept gehabt haben. Firmian bei Bozen sah er als Hauptsitz, die beiden Vinschger Museen Ortles und Juval und Monte Rite in den Dolomiten als seinen musealen Kosmos umkreisende „Satelliten“. 2011eröffnete er das MMM Ripa auf Schloss Bruneck. Messner erklärt heute: „Das Projekt ist ein Riesenerfolg!“. Er habe vorher Fachleute eingeladen, die ihm geschlossen von seinem Vorhaben abgeraten hätten. Sein Bergmuseumsprojekt sei derzeit das erfolgreichste. Dass dies unmittelbar ihm, Südtirols Exportschlager Nummer eins, zu verdanken ist, will er nicht abstreiten. Journalisten zieht er seit jeher in seinen Bann. Scharenweise kamen sie, um den Baubeginn auf dem Kronplatz zu dokumentieren, obwohl nichts weiter zu sehen war als ein schwarzes Loch. Viel wird man auch künftig nicht sehen. Messner ließ den Berg aushöhlen. Das eigentliche Museum entsteht im Berg. Nur das überirdische Portal wird von weitem für das Museum und seine weltberühmte Architektin Zaha Hadid werben. Bislang beauftragte Messner Südtiroler Architekten, für den krönenden Abschluss seines Projektes schlugen die Touristiker die Stararchitektin vor. Ihr Konzept habe ihm auf Anhieb gefallen und hielt auch vor dem Bozner Verwaltungsgericht stand. Der Rekurs Seebers wurde Ende Oktober zurückgewiesen. Schon im nächsten Sommer werden Besucher vom Inneren des Kronplatzes die umliegenden Gipfel so betrachten, wie es der König der Berge will: aus der Perspektive von Reinhold Messner! Gudrun Esser


Gemeinde

Kurzmeldungen aus dem Meraner Rathaus Masterplan 2030 wird dokumentiert Am 15. November 2013 hat das Studio Benevolo aus Brescia mit den Vorarbeiten zum „Masterplan 2030“ begonnen. Um den Stand der Vorarbeiten und weitergehende Schritte zu dokumentieren, soll eine Internetseite eingerichtet werden, um der Bevölkerung die Möglichkeit zu geben, Informationen zu beziehen und sich mit Vorschlägen zu beteiligen. Mitte Dezember hatte der Stadtrat das vom Architekten Markus Scherer erarbeitete Ausführungsprojekt für die Einrichtung des neuen Stadtmuseums (4. Baulos) im Palais Mamming genehmigt und die diesbezügliche Finanzierung gesichert. Die Gesamtausgaben belaufen sich auf 3,1 Millionen Euro. Nun hat die Stadtverwaltung die Kriterien für die Qualitätsausschreibung festgelegt.

gen Parkverbotes, 1.562 abgeschleppte Fahrzeuge, 415 erhobene Verkehrsunfälle, 35 eingezogene Führerscheine (2012 waren es 29), 11 Fahrzeugführer waren unter Alkoholeinfluss (21 im Vorjahr), 147 sind hingegen in die Radarfalle getappt. Angestiegen - von 85 auf 102 - ist die Zahl der gestohlenen Fahrräder. 219 Verwaltungsstrafen wurden wegen Verstoßes gegen die Stadtpolizeiordnung in Sachen Hygiene (Müll und Hundekot) ausgestellt.

Sozialbonus für Stromund Gasrechnungen

Heuer findet vom 15. bis 17. Mai die 12. Ausgabe des Lyrikwettbewerbes statt, an der sich die Stadtgemeinde Meran mit einem Beitrag von 10.000 Euro beteiligt.

Seit 2009 haben wirtschaftlich benachteiligte Familien die Möglichkeit, den Energiebonus auf Stromund Gaskosten zu beantragen. Anrecht auf diese Ermäßigungen haben alle Personen, welche über eine ISEEErklärung (Indicatore di situazione economica equivalente) bis zum Betrag von 7.500 Euro verfügen. Diesbezügliche Gesuche müssen beim Meraner Bürgeramt (Zimmer A1 im Parterre des Rathauses, Tel. 0473 250 133) eingerecht werden. Im Jahre 2013 haben insgesamt 600 Meraner Familien diesen Sozialbonus in Anspruch genommen. Die Mehrkosten, die der Gemeinde Meran im Zusammenhang mit der Bearbeitung der Gesuche entstehen, werden der Stadtverwaltung von der Behörde für Strom und Gas zurückgezahlt. Hierfür muss ein entsprechender Rechenschaftsbericht erstattet werden. Mit dieser Angelegenheit wurden Adriana Colonna und Flores Cavaggion vom Einheitsschalter für Bürgerservice und gewerbliche Tätigkeiten betraut.

Schirmherrschaften gewährt

Neue Grundschule in Sinich

Die Stadtgemeinde Meran wird ihre Schirmherrschaft für den 21. Südtiroler Frühlings-Halbmarathon Meran-Algund (27. April), das 13. Internationale Brass Festival (4., 11. und 18. Oktober) sowie für das Konzert „Symphonic Wind e Le Tre Orfei“ (26. Dezember) gewähren.

Mitte Jänner wurde der Auftrag zur Planung, Bauleitung und zur Sicherheitskoordinierung in der Planungs- und Ausführungsphase für die Arbeiten betreffend den Bau der neuen Grundschule in Sinich vergeben. Den Zuschlag erhielt eine Bietergemeinschaft bestehend aus Architekt Wolfgang Simmerle und Ingenieur Paul Psenner, beide aus Bozen, Ingenieur Bernhard Psenner aus Eppan und Ingenieur Antonio Seppi aus Terlan. Für die Finanzierung der Planungsarbeiten hat der Meraner Gemeindeausschuss den Betrag von 300.000 Euro gebunden.

Kontrollen im Bereich der Rätiabrücke werden verschärft Im Bereich der Rätiabrücke ist es zu verstärkten Missachtungen der roten Ampelschaltung gekommen und auf Vorschlag der Stadtpolizei wird nun eine Anlage für die Fotodokumentation von Verkehrsübertretungen installiert.

Beitrag für Lyrikpreis 2014

Stadtpolizei legt Tätigkeitsbericht 2013 vor Kommandant Fabrizio Piras hat den Tätigkeitsbericht 2013 der Meraner Stadtpolizei vorgelegt. Hier einige Eckdaten: 473 erlassene Verkehrsverordnungen, 10.321 Strafzettel we-

Städtischer Bauhof Im Zuge des zweiten Abschnittes der Nordwestumfahrung muss der städtische Bauhof verlegt werden, wobei die Errichtung eines Dienstleistungszentrums mit Etschwerke AG und Stadtwerke AG auf dem Areal des aufgelassenen Sägewerks Haller in Untermais oder an einem anderen geeigneten Standort angestrebt wird. Der Meraner Stadtrat hat den hierfür im Haushalt 2013 ausgewiesenen Betrag von 1,5 Millionen Euro zweckgebunden.

Öffentlicher Taxidienst: Tarife bleiben unverändert Die 2013 geltenden Tarife für den öffentlichen Taxidienst bleiben für das Jahr 2014 unverändert.

Haushaltsvoranschlag der Stadtgemeinde Meran Steig von Gratsch nach 2014: Investitionen für 25 St. Peter wird saniert Das Forstinspektorat Meran wird Millionen Euro im Frühjahr Arbeiten zur Sanierung des Steiges zwischen Gratsch und St. Peter in Angriff nehmen. Die Stadtverwaltung beteiligt sich an den Kosten mit einem Beitrag in Höhe von 16.000 Euro.

Gebühren für Kinderhorte und Kindertagestätten werden deutlich erhöht Kinderkrippen Normaler Stundenplan: Mindesttarif 7,00 Euro pro Tag (bisher 4,70); Höchsttarif 17,00 Euro pro Tag; monatlicher Mindesttarif 140 Euro. Verlängerter Stundenplan: Mindesttarif 7,90 Euro pro Tag (bisher 5,60); Höchsttarif 19,20 Euro; monatlicher Mindesttarif 158 Euro. Die Tarife für den normalen Stundenplan steigen somit um 32 % sowie um 29 % für den verlängerten Stundenplan. Kindertagesstätten Mindesttarif 0,90 Euro pro Stunde; Höchsttarif 3,65 Euro pro Stunde; Tarifvergünstigung für maximal 160 Stunden pro Monat.

MERAN

Cavourstr. 101 l: +39 0473 25 32 00 el: www.kolpingmeran.it

Öffffnungszeiten: fnun nungszeiten: 09.00 - 22.00 Uhr - Mittags-Restaurant: 12.00 - 14.00 Uhr - Kein Ruhetag

Ende Jänner haben Bürgermeister Günther Januth und Finanzstadtrat Nerio Zaccaria die wichtigsten Daten der Planungsinstrumente vorgestellt: 2014 wird die Meraner Stadtverwaltung 25.195.600 Euro investieren (2013 beliefen sich die Ausgaben auf 30.563.900 Euro). Der größte Posten ist die Errichtung von neuen Seniorenwohnungen in der Totistraße. Hierfür sind 8.670.000 Euro vorgesehen. Weitere wichtige Vorhaben sind die Errichtung der neuen italienisch- und deutschsprachigen Grundschule in Sinich (3.150.000 Euro), die Sanierung der Trinkwasserleitung Frigele (3.236.600 Euro), die Erweiterung/Renovierung bzw. Instandhaltung der Abwasserleitungen (2.078.000 Euro), die Instandhaltung von Straßen, Plätzen und Brücken (700.000 Euro). Die laufenden Ausgaben betragen 49.193.180 Euro (2012: 47.688.870 Euro), davon 18.284.500 Euro für das Personal (2012: 18.103.000 Euro).

Erteilte Baugenehmigungen

STADTGEMEINDE MERAN Errichtung eines Aufzuges, Schwimmbadstraße 32

SERRAVALLI Maria Teresa Änderungen im Dachgeschoss, Anne-Frank-Straße 3

PETRUCCI Maurizio Änderung der Zweckbestimmung von Büro in Wohnung, J.-Speckbacher-Straße 19

GENTILE Alba Maria Interne Änderungen, G.-Donizetti-Straße 5

OBSTGENOSSENSCHAFT CAFA MERAN Verschiedene Umbauarbeiten, Rennstallweg 14

AGS-REST TAURANT AUR A

Wie es zu einer solchen erheblichen Erhöhung der Gebühren gekommen ist, erklärten im Rahmen einer Pressekonferenz im Rathaus Bürgermeister Günther Januth und Sozialstadtrat Alois Gurschler. „In Sachen Kleinkinderbetreuung gibt es Richtlinien und Durchführungsverordnungen, welche die Landesregierung erlassen hat und die für uns zwingend anzuwenden sind. Unter Beachtung dieser Kriterien bleibt der Stadtverwaltung bei der Festlegung der Gebühren nur mehr ein geringer Spielraum. Gleichzeitig muss auch berücksichtigt werden, dass das Kindergeld mit 1. Jänner von 100 auf 200 Euro pro Kind erhöht wurde“, so Gurschler.

DE GAETANO Francesco, DE GAETANO Mauro Interner Umbau der Wäscherei, Alpinistraße 46

SOM AG Abbruch der Tankstelle, 4.-November-Straße 1 SCHAHALL Rosa Maria Umbau und Teilung der Wohnung im Erdgeschoss in zwei Wohneinheiten, I. Variante, Klosterstraße 26 PFARRE ST. VIGIL UNTERMAIS Friedhof Untermais: Errichtung eines neuen Einganges von der Cadornastraße, Erneuerung des Gutachtens

07. Februar 2014 | 03

5


Gemeinde

Das Gesicht der Freiheitsstraße wird sich verändern

Von links: Georg Hager, Gundolf Wegleiter, Günther Januth, Gabriela Strohmer, Stefan Frötscher und Joachim Ellmenreich Vor Kurzem trafen sich der Ortsobmann des hds in Meran, Gundolf Wegleiter, der Vertreter der Freiheitsstraße im hds, Georg Hager, und Joachim Ellmenreich, Mitglied des hds-Ortsausschusses und gleichzeitig Präsident der Altstadtvereinigung, mit Bürgermeister Günther Januth sowie den Stadträten Gabi Strohmer, Stefan Frötscher

und Nerio Zaccaria. Seit einigen Monaten ist die Freiheitsstraße Teil der Fußgängerzone in Meran. „Die erste Zwischenbilanz ist positiv“, erklärte Bürgermeister Januth. Bereits im April wird die Gemeinde Erfahrungen, Erkenntnisse und weitere Maßnahmen öffentlich machen, so Januth. Stadtrat Frötscher erklärte, dass kei-

ne baulichen Eingriffe auf dem Sandplatz vorgesehen sind, um den Stadtbussen die Zufahrt zu ermöglichen. Für die Freiheitsstraße sei auch schon ein Projekt in Auftrag gegeben worden, um die Beleuchtung der Straße zu erneuern. Stadträtin Strohmer berichtete, dass bereits im März erste gestalterische Maßnahmen in Angriff genommen werden. Es handle sich um ein Provisorium, da größere Eingriffe zur Gestaltung der Straße erst zu einem späteren Zeitpunkt vorgesehen sind. „Die Stadtgärtnerei wurde angewiesen, rund 70 Blumentöpfe anzukaufen und entsprechend zu bepflanzen. Art und Platzierung der Töpfe werden der Straße schon ein neues Gesicht geben“, so Strohmer. Gundolf Wegleiter und Georg Hager zeigten sich beide höchst erfreut über die Fußgängerzone und über

die ersten angekündigten Maßnahmen. „Die Erweiterung der Fußgängerzone um die Freiheitsstraße war eine wichtige und zukunftsweisende politische Entscheidung. Die Wohn- und Lebensqualität der Meraner Bürger, aber auch jene der Gäste werden langfristig durch diese Maßnahme erhöht“, so Wegleiter und Hager unisono. Da die Fußgängerzone auch den Betrieben nutzen werde, sprachen Wegleiter und Hager den Politikern auch im Namen vieler Kollegen ihren Dank aus. Beide schlugen zudem vor, die Gärten von Trautmannsdorf besser an die Stadt anzubinden. Dies würde deutlich zur Belebung der Innenstadt beitragen. In dieselbe Kerbe schlug Joachim Ellmenreich: „Uns ist sehr an einer besseren Anbindung der Altstadt an das öffentliche Verkehrsnetz gelegen.“

Therme Meran überschreitet bedeutende Besuchermarke Paar aus dem Trentino als dreimillionste Gäste begrüßt Rosaria Dallapé und Massimo Paissan aus Terlago bei Trient waren am 28. Januar die dreimillionsten Gäste in der Therme Meran. Die Verantwortlichen der Therme und Meran-MarketingDirektor Thomas Aichner hießen sie mit einer kleinen Überraschung herzlich willkommen. Die Überraschung für Rosaria Dallapé und Massimo Paissan war perfekt. Das Paar aus Terlago bei Trient wurde mit einem Blumenstrauß geehrt und freute sich sehr darüber. Der Direktor der Marketing Gesellschaft Meran (MGM), Thomas Aichner, war bei der Begrüßung der Jubiläumsgäste dabei und ging auf die Bedeutung der Therme Meran ein: „Die Struktur hat einen

positiven Einfluss auf die Ankünfte und die Übernachtungen in unserem Land und wirkt ebenso positiv auf das Image Südtirols. Darüber hinaus trägt die Therme Meran durch ihre ganzjährige Öffnung dazu bei, das Meraner Land als Ferienziel für das ganze Jahr zu positionieren.“ Mit den dreimillionsten Gästen wurde eine bedeutende Marke überschritten. „Wir können seit Inbetriebnahme im Dezember 2005 auf eine stetige und positive Entwicklung zurückblicken. Die Therme ist beliebt bei Einheimischen wie Touristen“, betonen der Präsident der Therme Meran, Andreas Cappello, und Direktorin Adelheid Stifter.

Von links: Thermen-Direktorin Adelheid Stifter mit den dreimillionsten Gästen Massimo Paissan und Rosaria Dallapé, Thermenpräsident Andreas Cappello, Vizepräsident Roberto Ragazzi und MGM-Direktor Thomas

Worte über Worte

Hoffnungsträger „Es freut mich sehr, dass ich Italiens Fahnenträger sein darf. Es ist eine große Ehre für mich“, beteuerte der RodelMeister Armin Zöggeler, der bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele das Aufgebot der italienischen Sportelite anführt. Zöggeler ist unser zuverlässiger Hoffnungsträger, er ist seit seiner ersten Teilnahme 1994 in Lillehammer nie ohne Medaille heimgekehrt. Damit reiht er sich in die Gesellschaft der tragenden Persönlichkeiten Südtirols ein, das zu Recht stolz auf eine ansehnliche Anzahl

6

07. Februar 2014 | 03

von ehrenwerten Bürgern ist. Sie sind wegen besonderer Leistungen für die Allgemeinheit zu Trägern von Ehrenzeichen, Verdienstkreuzen und Verdienstmedaillen des Landes Tirol geadelt worden. Auf Staatsebene mangelt es auch nicht an politischen Entscheidungsträgern und alle Versuche, die Anzahl der ehrenhaften „Onorevoli“ zu reduzieren, werden auch in Zukunft kaum von Erfolg gekrönt sein. Die Belastung durch die Aufwendungen für die Träger der Staatsgewalt ist gelinde gesagt untragbar, die Leidtragenden sind wir, die Steuerzahler. Es bleibt uns Südtirolern also nichts anderes übrig, als unser ganzes Vertrauen in die

Hoffnungsträger der neuen Landesregierung zu setzen. Die Zukunftsaussichten bei den geistlichen Würdenträgern sind auch nicht gerade vielversprechend: Zwar residieren im Vatikan gleich zwei „Heiligkeiten“ und mit zwei „Exzellenzen“ ist unsere Diözese gesegnet, doch der Mangel an „Hochwürden“ wirkt sich jetzt schon in aller Tragweite aus. Der Benediktinerpater Anselm Grün begegnet dieser Entwicklung trotzdem nicht ohne Zuversicht, indem er uns zuspricht: „Wenn wir miteinander so leben, wie Gott es uns zutraut, dann werden wir immer mehr zu Lichtträgern der Hoffnung werden.“

Die Massenmedien nehmen als Meinungsträger eine zentrale Rolle in der Gestaltung des privaten und öffentlichen Lebens ein; zu hoffen ist, dass sie sich nicht auf unzuverlässige Zuträger verlassen. Nachtragend waren früher die hilfsbereiten Gepäckträger, sie sind nicht mehr gefragt, dafür müssen wir manchen nachtragenden Mitbürger ertragen. Selbst Luis Durnwalder gibt zu, nachtragend zu sein, das bekamen jene auch zu spüren, die gegen ihn intrigierten. Sollten unsere Olympioniken nicht vergoldet von Sotschi heimkehren, werden wir ihnen gewiss nicht nachtragend sein! lf


Gesellschaft

Meraner Stadtanzeiger im neuen Museum in Trient gramm. Das fünfstöckige Gebäude mit einem Kellergeschoss und einem tropischen Gewächshaus wurde vom berühmten Architekten Renzo Piano gestaltet und setzt sowohl mit seinem Äußeren als auch mit seiner Innenarchitektur neue Maßstäbe. Es bietet Begegnungen mit prähistorischen Gegebenheiten

fotos ht Vor kurzem waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Meraner Stadtanzeigers zu einer Kulturfahrt nach Trient geladen. Nach einer informationsreichen Führung durch die Stadt mit all ihren prachtvollen

und eröffnet auch einen Blick in die Zukunft, mit Fokus auf die Entwicklung unserer Umwelt. So wurde die Führung durch das MUSE zu einem vielfältigen Erlebnis, denn es macht den Besuchern Kultur, Geschichte und Wissenschaft auf höchstem Niveau zugänglich. mb

Palazzi und dem Besuch des Domes genossen alle ein köstliches Menü mit besonderen Gaumenfreuden. Am Nachmittag stand der Besuch des im Juli 2013 eröffneten MUSE (Museo delle Scienze) auf dem Pro-

Meran/Passeier/Lana

Der Südtiroler Tierfreundeverein im Porträt Seit über 30 Jahren gibt es den Südtiroler Tierfreundeverein. Wer dem Verein angehört, welche Aufgaben und Ziele der Verein verfolgt und wo seine Haupttätigkeit liegt, darum geht es im folgenden Beitrag. Der Südtiroler Tierfreundeverein ist mit seinen derzeit rund 350 ehrenamtlichen Mitgliedern im Westen Südtirols angesiedelt. Der Sitz des Vereins befindet sich in Meran. Sektionen gibt es in Meran, Lana, Passeiertal (St. Martin seit 2011), Vinschgau und Vöran. Erfreulich ist die steigende Mitgliederzahl – wöchentlich kommen an die zehn Mitglieder dazu. Bis zum Jahresende 2014 will der sTv auch in anderen Teilen Südtirols aktiv werden. „Der ehrenamtliche Verein finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und einem Beitrag der Provinz Bozen. Im vergangenen Jahr haben auch die Gemeinden Meran, St. Martin und St. Leonhard Beiträge gegeben“ gibt der neu gewählte Präsident Walter Pichler Auskunft.

Jahreshauptversammlung am 25. Jänner Die Tätigkeit des Vereins 2013 liest sich umfangreich und wurde am 25. Jänner 2014 auf der Jahreshauptversammlung vorgestellt. Hier ein Auszug: Kastration von 910 Katzen und 2 Hunden, die tierärztliche Behandlung von 283 Katzenwelpen, Katzen und Kaninchen, Pflege vieler herrenloser, vornehmlich junger Katzen, 11 Igel, eines verletzten Vogels, eines 2 Tage alten Siebenschläfers, Vermittlung zweier Hunde. Sechs entlaufene Hunde und sechs entlaufene Katzen wurden den überglücklichen Besitzern übergeben und die zahlreichen Katzenkolonien mit mehr als 260 freilebenden Katzen wurden regelmäßig mit Futter versorgt. Die Tauben in Lana wurden mit einem, von der Gemeinde Lana bereitgestellten Spezialfutter versorgt und die Futterplätze sauber gehalten. Weiterhin wurden Meldungen über Tierquälerei oder nicht artgerechte Tierhaltung überprüft. Die freiwilli-

gen Helfer verzichten auch auf Fahrtund Futterspesen, die ihnen etwa bei der Betreuung von Katzenkolonien entstehen.

Sterilisation streunender Katzen „Eines der Anliegen, welches dem sTv besonders am Herzen liegt, ist die Sterilisation frei streunender Katzen. Bestände vermehren sich rasant und die wenigsten der Tiere haben Aussichten auf ein „langes“ Katzenleben. Durch diese Aktion sollen verbreitete Katzenkrankheiten, wie z.B. Katzenschnupfen bekämpft werden“, so Walter Pichler. Die entstandenen Tierarztkosten werden durch die oben genannten Beiträge gedeckt – im Jahr 2012 beliefen sich die Tierarztkosten auf 45.000€ - für die Rückerstattung eines Teiles des Geldes verlangt das Land genaueste Belege. Der sTv erhofft sich seitens der öffentlichen Hand, wie dem Land und der Gemeinden, mehr Unterstützung, in Form finanzieller oder anderer Art, wie z.B. der Konventionierung von Tierärzten im Raum Meran und der Übernahme eines Kontingentes, von zu sterilisierenden Katzen.

Neuer Vorstand gewählt Bei der Mitgliederversammlung am 28. Dezember 2013 wurden bereits die Vereinsgremien neu bestellt. Dem Vorstand gehören an: Margareth Breitenberger, Brigitte Gruber Waldner, Tierärztin Dr. Helene Holzknecht, Anita Pichler, Walter Pichler (neuer Präsident), Ellen Schuster und Veronika Verdorfer. Als Tierschutzbeauftragter für die gesamte Region ist Christian Klotz ernannt. Von Beruf Tierschutzpolizist ist er das Bindeglied zwischen Verein und amtlicher Seite. Der Vorstand befasste sich sogleich mit dringenden Angelegenheiten. Erste Schritte des neuen Vorstandes betrafen die bestehenden Zahlungsverpflichtungen von rund 22.000 €. Dazu erklärten sich Vorstandsmitglieder bereit, dem Verein zeitweilig

mit privaten Geldmitteln unter die Arme zu greifen. Der Jahresbeitrag für das Jahr 2014 bleibt unverändert

bei 18,00 € für Erwachsene (ab 16 Jahre) und 5,00 € für Kinder und Jugendliche. ak

Südtiroler Tierfreunde Sitz des sTv: Postadresse: Präsident: E-mail: Spendenkonto:

Bellinistraße 3, 39012 Meran Dr.-Hillebrandt-Weg 5, 39010 St. Martin in Passeier Walter Pichler, Tel. 348 353 2098, info@tierfreunde.it oder walter1948@live.de IBAN: IT33O0811558490000301034855

Preisjagd Letzte Gelegenheiten

VOM 10.02. bis 15.02.

60

Restposten Bekleidung & Schuhe 1 9 , 9 9 € Boznerstrasse 23 - 39011 Lana Tel. 0473 561670 - chaplin-schuhe.com Sa m stag N ac h m i t tag G eö f f n e t 07. Februar 2014 | 03

7


Tiere

Nymphensittiche leben wie Nomaden

Der Goldfisch Ein beliebtes Haustier

foto sp Er ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Karpfenfische und vor etwa eintausend Jahren im östlichen China durch züchterische Selektion entstanden. Der Goldfisch ist das älteste bekannte Haustier, welches ohne direkten wirtschaftlichen Nutzen gehalten wird. Goldfische verfügen über ein knöchernes Skelett und erreichen, je nach Zuchtform, eine Gesamtlänge von bis zu 35 Zentimetern. Die für die Haltung in Aquarien gezüchteten Tiere sind etwa um ein Drittel kleiner. Wie alle Karpfenfische haben Goldfische keinen Magen und die Kiefer sind zahnlos, im Rachen sitzen jedoch kräftige Schlundzähne. Goldfische leben mit Ausnahme der Antarktis in allen Erdteilen und haben sich aufgrund ihrer hohen Salinitätstoleranz (Salzgehalt eines Gewässers) auch Brackwasserbereiche (Seeoder Meerwasser mit Salzgehalt bis

zu 1%) erschlossen. Aus den verschiedensten Motiven durch Menschen ausgesetzt, ist der Goldfisch ein weltweit verbreitetes Neozoen, das mit der ursprünglichen Fischfauna erfolgreich konkurriert. Goldfische und alle daraus abgeleiteten Stufen sind die weltweit am meisten verbreiteten und gehandelten Haustiere. Neben den klassischen Fischzuchtländern Südost-, und Ostasiens versorgen auch Großzüchtereien in Italien, Florida und Israel den Weltmarkt. In seinem Ursprungsland China und in Japan, hat sich die kulturelle Bedeutung als Glücks- und Fruchtbarkeitssymbol erhalten. Bekannte Zuchtformen des Goldfisches sind u.a. der Kometenschweif, der Schleier- und Fächerschwanz, der Himmelsgucker, das Teleskopauge, das Krötenauge und der Büffel- und Löwenkopf.

Die richtige Hundeschule

foto sp Hunde sind Individuen, die sich nicht nur in Größe und Gewicht, sondern auch in Wesen, Temperament und Talent unterscheiden. Wenn der Hund eine Hundeschule besucht, sollte das Training auch auf die persönlichen Eigenschaften des Hundes abgestimmt sein. Wo viele total verschiedene Hunde im Unterricht sind, kann der Trainer dies nicht erfüllen. „Bello“ soll zwar durchaus diverse Hunde kennenlernen, doch während er lernt, bleibt er besser unter seinesgleichen oder ähnlich veranlagten Tieren,

8

07. Februar 2014 | 03

damit seine Talente gefördert werden können. Bei der Hundeausbildung ist es ein guter Trick, die „Schüler“ hungrig ins Training zu schicken, weil sie dann eher bereit sind, für ein Leckerchen zu lernen. Eine große Ausnahme bilden hier die Spürhunde. Sie müssen satt sein, um dem Duft einer Knackwurst oder eines Schinkenbrotes lässig widerstehen zu können und stattdessen unbeirrbar nach Drogen, Sprengstoff, Zigaretten oder Falschgeld zu suchen. Trainiert werden die Spürhunde deshalb nicht über Leckerli, sondern über Spielzeug, das mit dem Geruch des verbotenen Gutes imprägniert wird. Das ist nach einem Fund auch ihre Belohnung. Der Mensch könnte von Hunden lernen, sein Verhalten mehr auf den anderen auszurichten. Der Mensch braucht Gesetze für das Zusammenleben. Hunde brauchen keine Polizei. Sie verstehen sich über die Mechanismen eines Verhaltensprogrammes und nicht aufgrund verschiedener Leistungen. Der Mensch sollte eigentlich große Hochachtung vor dem zwischenhundlichen Verhalten haben.

Nymphensittiche sind kleine, schlanke Papageien, zur Familie der Kakadus gehörend, die fast den gesamten australischen Kontinent besiedeln. In trockenen Inlandgebieten leben sie nomadisch und durchstreifen dabei weitreichende Gebiete, nur zur Brutzeit lassen sie sich an einem festen Ort nieder. Der Schnabel dieses Vogels ist im Vergleich zur Körpergröße klein. Die männlichen Tiere weisen ein gelbes Gesicht auf, während bei den Weibchen diese Farbe nur leicht oder gar nicht zu sehen ist. Beide Elternvögel sind an der Brut beteiligt und versorgen den Nachwuchs. Wild lebende Nymphensittiche ernähren sich von Samen, Kernen, Beeren, Pflanzenteilen und deren Wurzeln. Den größten Teil ihrer Nahrung finden sie am Boden. Bei dieser Art der Futtersuche bleibt immer ein Schwarmmitglied auf erhöhtem Posten sitzen, um bei Gefahr zu warnen. Auch auf Warnrufe ande-

rer Vogelarten fliegen diese sofort auf. Die Sittiche fressen auch landwirtschaftliche Anbauprodukte wie Weizen, Reis und Süßgräser. Nymphensittiche zählen daher zu den Arten, die von der Erschließung des australischen Kontinents durch europäische Siedler profitiert haben. Bei Durst landen die Vögel unmittelbar im seichten Wasser, trinken hastig und fliegen ab. Nymphensittiche sind beliebte und weit verbreitete Haustiere, anpassungsund widerstandsfähig. Bereits 1840 kamen die ersten Wildfänge nach Europa, zehn Jahre später wurden sie erfolgreich gezüchtet. Die Tiere sollten mindestens zu zweit in einem großen Käfig gehalten werden, denn Einzelhaltung kann zu Verhaltensstörungen und Fehlprägungen führen. Aus ruhigen, ausgeglichenen Vögeln können Schreier, schlimmstenfalls sogar Rupfer (Selbstverstümmlung durch Ausreißen des eigenen Gefieders) werden. Nackte Körperpartien, Narbenbildung und langjährige Schwierigkeiten sind keine Seltenheit. Zur Ausstattung des Käfigs dienen alle ungiftigen Naturhölzer, Seile etc. Immer sollte auch eine große Wasserschale in den Käfig bzw. in die Voliere gestellt werden, denn Sittiche baden gern und im Sommer lassen sie sich auch mit dem Wasserspritzer abduschen. Geeignetes Körner- oder Keimfutter gibt es im Tierfachgeschäft, Ergänzungen sind Obst, Gemüse und frische Kräuter.

Der Damhirsch imponiert mit seinem Schaufelgeweih Im Sommer erkennt man die mittelgroßen Damhirsche sofort an ihren vielen weißen Flecken auf dem roten Fell. Im Winter ist das Fell viel blasser und braungrau. Dadurch sind die Damhirsche in den Wäldern gut getarnt. Das Winterfell ist so dicht, dass auch die Kälber bei tiefen Minustemperaturen nie frieren. Damhirsche sind erst mit zwei bis drei Jahren erwachsen. Nur der Damhirsch hat ein Schaufelgeweih, das er als Waffe gegen Rivalen einsetzt, aber auch als Zeichen seiner Stärke trägt, um den Hirschkühen zu imponieren. Diese suchen sich als Partner nämlich immer den Stärksten aus. Damwild besetzt häufig feste, über Jahrzehnte bestehende Brunftplätze, auf denen es sich alljährlich einfindet. Damhirsche sind soziale Tiere, die in Rudeln leben. Sie fressen ausschließlich pflanzliche Nahrung, da sie Wiederkäuer sind. Im Winterhalbjahr geht die Na h r u n g s au f n a h m e

selbst bei reichhaltigem Angebot zurück. Ihre Nahrung ist zum größten Teil wasserhaltig und so kommen Damhirsche auch mehrere Tage ohne Wasser aus. Die größten Bestände befinden sich in Großbritannien, sie kommen aber auch in anderen Ländern Europas vor. In einigen Regionen werden Damhirsche in großen Gattern gehegt. Auch bei uns in Südtirol sehen wir in Wildtiergehegen ab und zu Damhirsche.


Gesellschaft

Apothekendienst in Meran 07.02.14 08.02.14 09.02.14 10.02.14 11.02.14 12.02.14 13.02.14 14.02.14 15.02.14 16.02.14 17.02.14 18.02.14 19.02.14 20.02.14 21.02.14 22.02.14 23.02.14

Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So

Madonna Apotheke Untermaiser Apotheke Salus Apotheke Drusus Apotheke Bayerische Hof Apotheke St. Damian Apotheke Untermaiser Apotheke Central Apotheke Madonna Apotheke Untermaiser Apotheke Salus Apotheke Drusus Apotheke Bayerische Hof Apotheke St. Damian Apotheke St. Georg Apotheke Central Apotheke Madonna Apotheke

www.meraner.eu/apothekenkalender_meran.php

Freiheitsstr. 123 Romstraße 118 Piavestraße 36A Rennweg 58 Lauben 76 A.-Hofer-Str. 24 Romstraße 118 Mühlgraben 6 Freiheitsstr. 123 Romstraße 118 Piavestraße 36A Rennweg 58 Lauben 76 A.-Hofer-Str. 24 Dantestraße 10 Mühlgraben 6 Freiheitsstr. 123

0473 449 552 0473 236 144 0473 236 606 0473 236 357 0473 231 155 0473 447 545 0473 236 144 0473 236 826 0473 449 552 0473 236 144 0473 236 606 0473 236 357 0473 231 155 0473 447 545 0473 237 677 0473 236 826 0473 449 552

Apothekendienst umliegender Gemeinden Sa 08.02.14 bis Fr 14.02.14 Lana: Maria Hilf • 0473 561 305 Tirol: Hauptstraße 19b • 0473 923 725 Sa 15.02.14 bis Fr 21.02.14 Burgstall: Romstraße 87 • 0473 291 200 Schenna: Kupferlochstr. 1c • 0473 945 566 Naturns: Bahnhofstraße 18 • 0473 667136

8.00-12.30 15.00-19.00 Uhr 8.15-12.15 Di/Do/Fr 15.30-19 Uhr

Mag. Dr. Elfriede Zöggeler Gabrieli zum Abschluss des Doktorates in Philosophie mit „summa cum laude“ an der Universität Innsbruck.

Erstkommunion Tauschmarkt Erstkommunionkleider und -anzüge, Schuhe und Accessoires

Wann? 21./22. Februar 2014 Kurmittelhaus" Wo? in Meran „Altes Otto-Huberstrasse 8, Annahme: Verkauf: Abholung & Auszahlung:

Freitag Samstag Samstag Samstag

21. 22. 22. 22.

Februar14 Februar09 Februar10 Februar17

-

19 10 17 19

Uhr Uhr Uhr Uhr

Alle Verkaufssachen sollten in einem guten und sauberen Zustand abgegeben werden. Bekleidung bitte auf Kleiderhaken bringen.

Sprengel Meran 09.02.2014 Dr. Reza Dadvar 16.02.2014 Dr. Christian Zanella 23.02.2014 Dr. Kathrin Kuntner

Tel. 338 150 4195 Tel. 349 435 3177 Tel. 0473 234 332

Partschins-Algund-Tirol-Kuens-RiffianMarling-Schenna-Hafling-Vöran 09.02.2014 Dr. Josef Kiem Tel. 335 536 0603 - 335 543 2910 16.02.2014 Dr. Ulrike Kuppelwieser Tel. 335 437 479 23.02.2014 Dr. Birgit Platzer Tel. 347 310 0688 Lana-Tisens-Tscherms-Burgstall-Gargazon Unsere lb. Frau i. Walde / St. Felix 08.02.2014 Dr. Walter Mader 09.02.2014 Dr. Walter Mader 15.02.2014 Dr. Domenico Bossio 16.02.2014 Dr. Domenico Bossio 22.02.2014 Dr. Christian Zanella - Laurein - Proveis Dr. Paula Mair Dr. Paula Mair Dr. Paula Mair

Das Redaktionsteam des Meraner Stadtanzeigers gratuliert der ehrenamtlichen Mitarbeiterin

im Austellungsraum, 2.Stock

8.30-12.30 15.00-19.00 Uhr 8-12.30 15.30-18.30 Uhr Do/Sa 8-13 Uhr Mo-Fr 8-12.30 15-19 Uhr Sa 8-12.30 Uhr

Ärztliche Feiertagsdienste

Ultental 09.02.2014 16.02.2014 23.02.2014

Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Auskünfte: Tel. 335 6127 089 - Marianne De Michiel

Kochen macht m Freud Freude! de! Swiss Diamond-Pfannen -Pfannen machen den Unterschied. 100% Schweizer Technologie ec e mit patentierter Diamantbeschichtung.

Tel. 335 650 8380 Tel. 335 650 8380 Tel. 335 755 7350 Tel. 335 755 7350 Tel. 349 435 3177

Tel. 0473 561 570 – 349 883 7901 Tel. 0473 561 570 – 349 883 7901 Tel. 0473 561 570 – 349 883 7901

Unter neuer

Führung

Ermöglicht gesundes, fettfreies Kochen, ist pflegeleicht und resistent resistent. Ideal für Elektro-, Gas- und Induktionsherde.

Probieren Sie es aus! Südtirols feinste Auswahl.

en 2 Größ

im

50 % : t o b Ange

14. Februar Ar

menü beiter

ge 2 Gän

- 10 €

5-Gänge-Valentinsmenü Reservierung erwünscht Traditionelle Küche

J.P.RÖSCH

Freitag und Samstag

Fischabend Naturns - Stein 20 - Tel. 0473 667 143 - hotel@gasthofmondschein.eu

Meran - Lauben 203 - T 0473 237 635

www.roesch.it 07. Februar 2014 | 03

9


Historisches

Berufe vergangener Zeiten

Der Pechklauber, Pech(l)er oder Harzer Die Pechsammler wurden oft auch „Pechmandlen“ genannt, denen früher die Kinder gerne nachliefen und um das „Kuipech“ (Kauharz) bettelten. Ein Pechler wusste, welche Sorte von der Sonn- oder Schattenseite eines Baumes Magendrücken, faule Zähne oder Halsschmerzen heilte. Sie bereiteten das sogenannte „Saupech“, das Kolophonium, zum Abhaaren der geschlachteten Schweine und lieferten das Pechöl gegen lästige Fliegen. (Wenn aus dem Terpentin das ätherische Öl abgetrieben und der Destillationsrückstand einige Zeit erhitzt wird, erhält man Kolophonium, ein sprödes, transparentes Produkt, das je nach Art des zugrundeliegenden Balsams und der Durchführung der Destillation fast farblos oder rot bis schwarzbraun ist.) Die Pechklauber rösteten Knochen und Pech in Töpfen am Dreifuß über dem Feuer unter einem umgestülpten schwarzen und verdrahteten „Häfen“, der auf einem durchlochten Untersatz stand. Das Ober-

teil musste am Untersatz luftdicht aufsitzen. Der Beruf des Pechers erforderte harte und schwere Arbeit, die mit dem Frühjahr begann und im Herbst endete. Nach alter Tradition leitete der Vinzenzi-Tag (22. Jänner, der hl. Vinzenz gilt als Patron der Dachdecker, Winzer, Forstarbeiter und Pecher) das Arbeitsjahr der Pechklauber ein. Nach diesem Tag wurden die Pecherwerkzeuge in Ordnung gebracht, die Schuhe neu gedoppelt und benagelt. Wichtige Winterarbeiten waren das Geradeschlagen der Nägel, mit denen die Zapfbecher angeschlagen wurden, das Anfertigen der Leitspäne („Scharten“) und das Ausbessern oder Erneuern der Pecher-Leiter. Die Leitern mussten leicht sein, da sie oft über weite Strecken auf der Schulter getragen wurden. Im Februar wurden dann erste Vorbereitungsarbeiten im Wald durchgeführt. Dazu gehörte das Abgehen

Werkzeuge zum Pechsammeln: (1) Röteleisen oder „Rintler“ zum Entfernen der Rinde (2) Dexel zum Einsetzen der Leitspäne (3) Anschlageisen für das Einschlagen der Nut für den Sammeltopf (4) Hobel (5) Scherrpechkratzer

der Bestände und die Auswahl und Kennzeichnung der zu harzenden Bäume und je nach Witterung, auch schon das erste Vorrichten der Bäume. So manche Details des Berufswissens der Pecher beruhen auf Beobachtung und Erfahrungen früherer Generationen und bestätigten sich im Alltag immer wieder aufs Neue, so auch die Wirkkraft des jeweiligen Mondstandes. Die Kräfte des aufsteigenden Mondes in der Zeit von der Wintersonnenwende bis zur Sommersonnenwende (in dieser Zeit sind Wachstum, Energie, Blüte, aufsteigende Säfte kennzeichnend) wurden deutlich unterschieden vom absteigenden Mond, der für Erntezeit, Ausklang der Harzflussperiode, Ruhezeit, absteigende Säfte und Wurzelbildung steht. Auch die „Tierkreiszeichen“ und die „Schwendtage“ (3. August, 30. Juli und der Achazi-Tag, der 22. Juni, sind Tage, an denen kein Nagel in den Stamm geschlagen werden sollte) wurden bei der Arbeit im Wald berücksichtigt. Je nach Witterung, meist im April, wenn kein starker Frost mehr zu befürchten war, wurden die Leitspäne eingesetzt und die Sammeltöpfe angebracht. Gegen Ende April begann dann der Harzfluss und damit das eigentliche „Pechen“. Nach dem ersten „Hobeln“ ließ der Pecher den Baum mindestens eine Woche, meist zwei bis drei Wochen ruhen. Diese Pause nach dem ersten Hobeln („Vorschnitt“) ist notwendig, weil durch diesen Schnitt in die Splintschicht eine gewisse Austrocknung oberhalb der Wunde auftritt. Erst nach einiger Zeit wird diese Wasserarmut aus dem umliegenden Gewebe ausgeglichen und der für die Harzausscheidung notwendige Turgor (der Exkretionsdruck) kann sich wieder aufbauen. Im weiteren Verlauf der Harzungsperiode wurde in geregelten Schnittpausen ein ungefähr 1,5 cm breiter und höchstens 5 mm tiefer, möglichst gleichmäßiger Streifen vom Bast abgehobelt. Die Dauer der Schnittpausen ist abhängig von der Witterung und beträgt bei feuchtem, warmem Wet-

Pechbaum: 1 Rinde, 2 Lachte, 3 Pechscharten, 4 Laß, 5 Leben, 6 Schnabel, 7 Pechhäferl, 8 Nagel ter drei bis sieben Tage. Die kürzesten Schnittpausen gibt es in heißen Perioden nach ausgiebigem Regen im Frühsommer, wenn die Harzausscheidung besonders hoch ist. Nur bei sehr trockenem und kühlem Wetter sollten die Schnittpausen länger als eine Woche betragen. Die Schonzeit für die Bäume ist die Blütezeit, in der aber sowieso der Harzertrag geringer ausfällt. Nach der Sommersonnenwende geht der Harzfluss allmählich zurück. Der Pechhafen sollte je nach Wetter und Vitalität des Baumes nach jeweils ca. vier bis fünf Wochen gefüllt sein. Bis zum Ende der Gewinnungsperiode erreicht die Lachte (Wundfläche) je nach Ergiebigkeit eine Höhe von 35 bis 40 cm, wobei drei bis vier Häferln mit ca. je 1,5 kg Inhalt im Jahr voll werden. Die Pechklauber arbeiteten je nach Nutzungshöhe mit einer kleinen oder größeren individuell gefertigten Leiter. Sobald zur Bearbeitung des Stammes eine Leiter verwendet werden musste, wurde verständlicherweise auch die Arbeit für den Pecher viel mühsamer. Ende September wurde das letzte Mal gehobelt und es begann das Abräumen, das, je nach Anzahl der bearbeiteten Bäume, bis in den November hinein andauern konnte. Die Häferln, Nägel und die noch brauchbaren Leitspäne wurden eingesammelt. Anschließend kratzte der Pecher mit einem Schaber, auch

Am ValentinsFtaegbruar Freitag, 14.

Das ro Herzenmantische Am wir Sie höher schla biente lässt v 4-Gäng abends mit gen. Gerne erliebte ten mit e-Valentinsm einem gesc ver wöhnen enü, lec h dazu . keren Tmackvollen Burgstall rischen Dessepr assenden W ell in d n u r e g ts in . en und ergerichte. tsch o E N t n n a e r r verführ u e a d eins Rest s mit der beson u Bis Ende März Restaurant ab Das Ha Mittags warme Küche bis ends geschlossen. Tischreservierung erwünscht 15.30 Uhr

Auf Ihren Besuch freut sich herzlich Helga mit Team. Burgstall · Bahnhofstraße 14 · Meboausfahrt Lana Süd · 200 m Richtung Burgstall · Tel. 0473 292 410 · info@etschgrund.com · www.etschgrund.com

10

07. Februar 2014 | 03


Historisches

„Krickl“ genannt, das auf der Lachte stehengebliebene, eingetrocknete Harz, das „Scharrharz“, von der Lachte. Es wurde in der Pechschürze („Scherrpechfirtig“) gesammelt und in die „Scherrpech-Butte“ gefüllt. Dieses bereits getrocknete Scherrpech enthält vor allem Kolophonium.

Nutzungsrhythmus Das Terpentinsammeln durfte nur an reifen, bestimmten Bäumen stattfinden, die zu diesem Zwecke markiert werden mussten und so zur Abstockung in den nächstfolgenden Jahren bestimmt waren. Der Bohrer, welcher bis zu einem maximalen Durchmesser zum Bohren benutzt werden durfte, hatte von außen nach innen in absteigender Richtung bis zum Kern des Stammes zu reichen. Das Bohrloch musste nach Fertigstellung mit einem Zapfen verschlossen werden. An den Bäumen durfte nicht mehr als ein Bohrloch angebracht werden, wobei die Entnahme des angesammelten Terpentins innerhalb eines Jahres mehrmals erfolgen konnte. Insgesamt wurde von einer Ge-

samtnutzungsdauer reifer Bestände von zehn Jahren ausgegangen. Im Allgemeinen war die Dauer der Nutzung von Lärchenaltholz auf Terpentin in sonnseitigen Lagen kürzer als in schattseitigen Positionen, dafür konnten aber größere Mengen mit höherer Qualität gewonnen werden. Neben der Exposition und der Lage sind auch die Bodengüte und die Bestandsbeschaffenheit von großem Einfluss auf die Harzproduktion. Vor allem nahe der Waldgrenze ist das Holz bei gleichem Alter deutlich schwächer als in günstigen Lagen. Die Ergiebigkeit der Stämme kann selbst im gleichen Bestand sehr unterschiedlich sein. Im Durchschnitt ist der Jahresertrag pro Stamm in den wärmeren Gegenden und Lagen höher. Er betrug zum Beispiel in Kärnten 150 g/Stamm und in Südtirol 200 bis 370 g/Stamm. Der Farbton des gewonnenen Harzes variiert beachtlich, von weißlich über gelb-

lich bis grünlich. Der Grund für diese Variation ist bisher nicht erwiesen, da sich auch das Harz gleich alter, direkt nebeneinanderstehender Bäume deutlich unterscheiden kann. Im Allgemeinen ist aber das Harz in Südtirol dunkler als in den nördlicheren Harzungsgebieten, wobei helleres Harz als wertvoller

eingestuft wird. Das sogenannte „Jungfernharz“, also der Balsam der ersten Ernte, ist glasklar und wurde auch gesondert gesammelt und weiterverarbeitet. ezg Fortsetzung folgt

Vor Unterschrift lesen Sie bitte unser Informationsblatt.

Im Allgemeinen war die Dauer der Nutzung von Lärchenaltholz auf Terpentin in sonnseitigen Lagen kürzer als in schattseitigen Positionen, dafür konnten aber größere Mengen mit höherer Qualität gewonnen werden. Neben der Exposition und der Lage sind auch die Bodengüte und die Bestandsbeschaffenheit von großem Einfluss auf die Harzproduktion. Vor allem nahe der Waldgrenze ist das Holz bei gleichem Alter deutlich schwächer als in günstigen Lagen.

07. Februar 2014 | 03

11


Soziales

Getrennt und geschieden - was ist danach?

Einladung zum

Vortrag am 11. Februar um 20 Uhr im Kolpinghaus Meran

Familienkonzert

Bei Trennungen oder Scheidungen ist immer wieder die Rede von den „Folgen“, die die Kinder betreffen. Es ist aber nicht die Trennung, die Auswirkungen für die Kinder mit sich bringt, sondern die Art und Weise, wie getrennte Eltern mit der Situation umgehen. Die Psychotherapeutin Sonja Prinoth und Elio Cirimbelli vom „Verein Geschiedener und Getrennter“ werden Fragen beantworten und in einer anschließenden Diskussion Tipps geben. Trotz Trauer, Wut und Zorn, die eine Trennung mit sich bringt, muss immer das Wohl der Kinder im Vordergrund stehen und das

bedeutet, dass Eltern die Situation so gestalten, dass die Kinder zu jedem Elternteil weiterhin eine gute Beziehung aufrechterhalten und entwickeln können. Dazu müssen die Eltern respektvoll miteinander umgehen, auch wenn dies schwierig ist. Vermeiden die Eltern die Zusammenarbeit und den Kontakt zueinander, hat das schlimme Folgen auf die Eltern-Kind-Beziehung. Hier möchte auch das Kolpinghaus Meran eine Hilfestellung geben und eine „neutrale“ Ebene anbieten, wo sich Eltern, Mütter oder Väter in einem angenehmen Ambiente treffen können.

STOPP Bei Rennweg 111 - Tel. 0473 232 119 Samstagnachmittag geöffnet

Nur

10 €

Mimi Mock stellt ihre Acrylbilder im Cafe Kunsthaus, Meran, bis Ende Februar 2014 aus.

der Jungen Stadtmusikanten und der Stadtmusikkapelle Meran am Samstag, 15. Februar um 16.00 Uhr im Nikolaussaal (Oberer Pfarrplatz)

Ausstellungen und kulinarische Köstlichkeiten in der Tschenglsburg - Wildgerichte in der Tschenglsburg - „Mit Liebe zubereitet„ 14., 15. und 16.02 07., 08. und 09. Februar (Freitagabend (Valentinstag und Samstag und Sonntag) bis Sonntagmittag) - „Vergessene Gerichte“21., 22. und 23 .02 Auskunft: www.karlperfler.com Tischreservierung: Tel. 320 0829 165 oder karl.perfler@rolmail.net

Preiswatten des Obermaiser Kirchenchores

Samstag, 08.02.2014 um 18 Uhr Feuerwehrhalle Obermais, Vergilstraße 1 Anmeldung bis Donnertag, 06.02. bei Margit Hafner Tel. 328 305 3010 Margareth Wielander Tel. 0473 236 369

0€ ühr 2en b e g e griff ahm Teiln ssen inbe E

Vom Guten das Beste se cerca il meglio Lana Am Gries 12 via Gries Tel. 0473 563131

Winterschlussverkauf

Lauf und kauf vom 08.02. bis 15.02.

endless love .... Gärtnerei

Gartengestaltung

Unterweger Algund www.gartenbau.it Tel. 0473 220165

14. Februar Valentinstag! 12

07. Februar 2014 | 03

www.martin-kaserer.com - foto: www.fotolia.com

jedes Herbst-Winterstück


Sport

AVS Meran/Rabenstein

Eiskletterin Angelika Rainer will Titel verteidigen Vor einem Jahr berichtete der Meraner Stadtanzeiger über die Lokalsportlerin Angelika Rainer. Nun kommt die dreifache Weltmeisterin auf ihrer Weltcuptournee im Eisklettern vom 7. bis zum 9. Februar ins hintere Passeiertal. An diesen Tagen finden am Eisturm in Rabenstein die Weltcup-Wettkämpfe in den Disziplinen Lead und Speed statt – nach Schwierigkeitsgrad oder Schnelligkeit. Zwei Tage lang kämpfen 130 Athleten aus knapp 20 Nationen mit Steigeisen und Eispickel an einem der schönsten und an-

spruchsvollsten künstlich angelegten Eiskletteranlagen Europas. Angelika Rainer und Mauro Dorigatti bilden das Team Italien in dieser noch sehr jungen Sportdisziplin. Kennengelernt hat Angelika das Eisklettern durch Zufall in Rabenstein. Dort kam sie zum ersten Mal mit dem Material und der besonderen Technik, wie jener des Felskletterns in Kontakt. Seit 2005 hält diese Begeisterung an. In Rabenstein gelten die Wettkämpfe übrigens als eine Generalprobe für die Weltmeisterschaft, die 2015 hier stattfindet. Angelika Rainer beim Eisklettern in Kanada

Steckbrief Name: Angelika Rainer Geburtstag/-ort: 18. Oktober 1986 in Meran Sportart: Eisklettern Größte Erfolge: Weltmeisterin 2009/2011/2013, Gesamtweltcupsieg 2012, „Italia 61“ 250m, 8a, Piz Ciavaces, Sella, 2008 Verein: AVS Meran

Trainer: Helli Haller und Andi Sanin In meiner Freizeit liebe ich Rennradfahren, gemütlich ein Buch lesen und mich mit Freunden zu treffen. Ich esse am liebsten: Pasta, Pizza und Eis. Meine Ausrüstung fürs Eisklettern: Steigeisen und Eispickel, Eisschrauben und Schutzausrüstung. Training: Krafttraining, vor allem für die Arme. Ab Mitte August trainiere ich sechs Tage in der Woche

in der Kletterhalle sowie frei am Fels. Eines meiner schönsten Klettererlebnisse war meine Kletterreise nach Kanada. Das Faszinierende am Eisklettern ist für mich, dass man auf einer Oberfläche klettert, die nur für kurze Zeit in dieser Form besteht. Für den Großteil des Jahres besteht ein Wasserfall aus Wasser. Nur für kurze Zeit gefriert er und man kann an

ihm hinaufklettern. Außerdem kann sich ein Wasserfall jeden Tag aufgrund von Temperaturschwankungen ändern. Eis ist etwas Zerbrechliches und man braucht sowohl Kraft als auch Technik, um an ihm zu klettern. Für mich ist beim Klettern und Eisklettern aber auch sehr wichtig, dass ich in der Natur und in den Bergen unterwegs bin, wo ich mich am wohlsten fühle.

SCM-Sektion Turnen Mädchen

Turnerinnen holen Dreifachsieg und hoffen auf Qualifikation Nach Schio (Provinz Vicenza) fuhren die Turnerinnen des SCM, um am Sonntag, dem 26. Januar den ersten regionalen Wettkampf der Kategorie „allieve“ GAF zu bestreiten. Doch es lohnte sich. Am Wettkampf, der für die Qualifikation zur nationalen Meisterschaft zählt, nahmen folgende Delegationen teil: Bozen, Trient, Veneto und Friaul Julisch Venetien. Jede Delegation darf die zwei bestplatzierten Turnerinnen zum nationalen Turnier schicken, als Rangliste zählt das beste Ergebnis zwischen dem Wettkampf in Schio und den am 26. Februar auf dem Programm stehenden Wettkampf in Bassano del Grappa. Der SCM legte in Schio bereits den Grundstein für die Qualifikation. Die Abwesenheit der hoch quotierten Turnerinnen der Atesina Bozen sowie

die des SSV Lana verwandelte den Bozner Delegationswettkampf in ein Duell zwischen Meran und Latsch. Die Meranerinnen feierten hier einen Dreifachsieg. Gold ging an Noemi Longo (54,850 Punkte), die dank einer besonders starken Leistung am Stufenbarren ihre Teamkollegin Franziska Höllrigl (54,325 Punkte) knapp schlug. Am niedersten Stockerl stand Sofia Pellegrini (51,575 Punkte). Die Latscherinnen Noelle Stampfer, Katarina Egger und Katharina Gamper schlossen die Wertung ab. Das Kapitel Qualifikation wird sich in Bassano abschließen, die Meranerinnen sind dann zu einer erneuten Kraftprobe aufgerufen. Bis dahin kann der SCM Sektion Turnen Mädchen den Erfolg seiner Mädels genießen.

Foto: SCM Franziska Höllrigl, Sofia Pellegrini, Noemi Longo (von links) mit Trainerin Clio Rossetto

14. Februar Valentinstag Verbringen Sie bei uns gemütliche Stunden zu zweit und lassen Sie sich mit kulinarischen Leckerbissen verwöhnen. Ideal für Feiern jeglicher Art

Ritten · Klobenstein Kemater Straße 29 Tel: 0471 356356 info@kematen.it www.kematen.it

Restaurantbetrieb mittags und abends 07. Februar 2014 | 03

13


Meran aktuell

Veranstaltungen in Meran und Umgebung

Mondkalender vom 07.02. bis 20.02.2014

Ausstellungen: Freitag, 7. Februar

bis 22.02. Mo-Fr 10.00-17.00 | Sa 10.00-12.30 Frauenmuseum Meran Das Korsett - verschiedene Betrachtungswinkel eines Modeteils

Eine Zeitreise mit Schwerpunkt auf dem 19. Jhdt., in dem es die größte Vielfalt an Korsettvarianten gab. Es werden auch Kunstwerke von Mario Melchiori gezeigt. Auskunft: Frauenmuseum, Meinhardstraße 2, Tel. 0473 231 216, www.museia.it

29.01. - 06.04. Di-So 10.00-18.00

Kunst Meran Ausstellung: Franz Pichler – Hab keine Angst Seine Plastiken sind gekennzeichnet von einer großen formalen Kraft und darstellenden Qualität, während seine grafischen Arbeiten in erster Linie sein politisches Engagement als Künstler widerspiegeln. Eröffnung am 28.01. um 19.00 Uhr. Auskunft: Kunst Meran, Laubengasse 163, Tel. 0473 212 643, www.kunstmeranoarte.org

31.01. - 18.05. Di-So 10.00-18.00

Kunst Meran Ausstellung: Ugo Mulas „Circus Calder“ Eine Auswahl von 36 Originalfotografien aus der wunderbaren Serie Circus Calder. Auskunft: Kunst Meran, Laubengasse 163, Tel. 0473 212 643, www.kunstmeranoarte.org

Veranstaltungen: Fr-So 07.-09.02. UIAA Iceclimbing Worldcup

Samstag, 15.02. 15. Winterlauf Strecke: Algund-Vellau

am Thermenplatz Meran (07.02.) und in Rabenstein im Passeiertal (08. + 09.02.) - Ein spektakuläres Sportereignis, das zudem als Generalprobe für die bereits an den Verein „Eisturm Rabenstein“ vergebene WM 2015 dient. Auskunft: www.eisklettern.it

Samstag, 08.02. Nachtskilauf auf Meran 2000 mit beleuchteten Pisten. Die

bis 21.00

Umlaufbahn Falzeben ist in Betrieb. Auskunft: Bergbahnen Meran 2000, Tel. 0473 234 821, www.meran2000.com

Montag, 10.02. Kochkurs „Knödelvarianten”

19-23

20.30

20.00

Der 15. Winterlauf besteht aus zwei Etappen. Am 15. Februar führt zunächst eine 7 km lange Strecke von Algund nach Vellau. Die zweite Etappe (am 22. Februar) besteht hingegen aus einem 10-km-Rundlauf durch das Meraner Stadtzentrum. Für Jungspunde wird ein Kinderlauf organisiert. Auskunft: www.asmerano.it Geometerball der Fachoberschule für Bauwesen „Peter Anich“ im Kurhaus. Kartenvorverkauf: Tel. 0471 288 407

Sonntag, 16.02. Valentinskonzert mit dem Musikverein Lana im Raiffeisen-

18.00

haus Lana. Eintritt frei.

mit Margarethe Rainer im Schloss PienMontag, 17.02. zenau, Meran. Anmeldung: 20.30 Reisebericht – On the road Urania Meran, Tel. 0473 230 219, again: Nepal: Anapurna-Evewww.urania-meran.it rest-Langtang mit Claudio SpeltoReisebericht – On the road ni in der Urania Meran. Eintritt frei. again: Atacama mit Luciana CoAnmeldung: Urania Meran, letti und Helmut Zischg in der Urania Tel. 0473 230 219, Meran. Eintritt frei. Anmeldung: Urania www.urania-meran.it Meran, Tel. 0473 230 219, www.urania-meran.it

Freitag, 14.02. Konzert „Karneval der Tiere“ Lehrkräfte der Musikschule Meran

17.00

unter der Leitung von Alexander Veit im Stadttheater von Meran. Aufgeführt wird: Camille Saint-Saëns: Karneval der Tiere. Auskunft: www.musikmeran.it

Umblättern, um mehr zu sehen

Was ist los in Meran? Besuchen Sie die Seite der Kurverwaltung

und wir informieren Sie regelmäßig über die Veranstaltungen in Meran: www.meran.eu

14

07. Februar 2014 | 03

B b c

Zunehmender Mond im Zeichen Stier Übergang in das Zeichen Zwillinge um 19.45 Uhr Element: Erde

Freitag, 14. Februar

B e

Zunehmender Mond im Zeichen Löwe Element: Feuer

Hals und Stimmbänder schonen; Zugluft vermeiden; Medikamente haben schon in geringer Dosierung hohe Wirkung; Holzböden nur trocken reinigen; Brennholz einlagern.

Bei Herz- oder Kreislaufproblemen sollte auf körperliche Anstrengungen verzichtet werden; Schlafstörungen können auftreten, ein entspannendes Bad vor dem Zubettgehen kann hilfreich sein; Haare schneiden; Wohnung ausgiebig lüften; Fußböden nur trocken reinigen.

Samstag, 8. Februar

Samstag, 15. Februar

B c

Zunehmender Mond im Zeichen Zwillinge Element: Luft

Rheumatische Beschwerden im Schulterbereich können mit einer stärkenden Massage vermindert werden; Fett wird gut verwertet, daher Vorsicht bei Übergewicht; Heilkräuter (Blüten) anwenden; ausgiebig lüften; Zimmerpflanzen umtopfen, aber nicht gießen. Sonntag, 9. Februar

B c

A e f

Vollmond um 00.54 Uhr im Zeichen Löwe Übergang in das Zeichen Jungfrau um 08.27 Uhr Element: Erde

Achten Sie auf die Verdauung und nehmen Sie ballaststoffreiche Nahrung zu sich; nur kurz lüften; Fußböden nur trocken reinigen; Zimmerpflanzen umtopfen. Sonntag, 16. Februar

F f

Zunehmender Mond im Zeichen Zwillinge Element: Luft

Abnehmender Mond im Zeichen Jungfrau Element: Erde

Gymnastik für den Rücken wirkt gegen Verspannungen; schützen Sie sich vor Unterkühlung; ein anregendes Bad sorgt für gute Durchblutung der Haut; Wohnung lüften; Zimmerpflanzen umtopfen, aber nicht gießen.

Der Mond wirkt entspannend, entgiftend und reinigend; beginnen Sie mit einer Diät; Heilkräuter (Wurzeln) anwenden; kurz lüften; Zimmerpflanzen umtopfen.

Montag, 10. Februar

B c d

Zunehmender Mond im Zeichen Zwillinge Übergang in das Zeichen Krebs um 07.34 Uhr Element: Wasser

Magen, Leber und Galle sollten geschont werden, daher auf gesunde Ernährung achten; Blattgemüse und Salate essen; stärken Sie Ihren Bewegungsapparat mit Massagen und gezielter Gymnastik; Heilkräuter (Blätter) anwenden; Zimmerpflanzen gießen.

Montag, 17. Februar

Günstiger Tag um sich Dauerwellen legen zu lassen; beginnen Sie mit einer Diät; Salze werden gut aufgenommen, daher Vorsicht bei hohem Blutdruck; Heilkräuter (Wurzeln) anwenden; nur kurz lüften; Fußböden nur trocken reinigen; bringen Sie alles, was dafür anfällt, in die chemische Reinigung. Dienstag, 18. Februar

Dienstag, 11. Februar

B d

Zunehmender Mond im Zeichen Krebs Element: Wasser

Leber, Galle und Magen schonen; legen Sie, wenn möglich, einen Fasttag ein; günstiger Tag zur Durchführung von Wasserinstallationsarbeiten; Zimmerpflanzen gießen; nur kurz lüften.

B d e

F g

Abnehmender Mond im Zeichen Waage Element: Luft

Warzen und Hühneraugen entfernen lassen; Zahnbehandlungen sind heute weniger schmerzhaft; eine Tiefenreinigung der Haut ist angeraten; Nagelpflege; Holzfußböden können heute feucht gereinigt werden; ausgiebig lüften. Mittwoch, 19. Februar

Mittwoch, 12. Februar

F f g

Abnehmender Mond im Zeichen Jungfrau Übergang in das Zeichen Waage um 19.24 Uhr Element: Erde

F g

Abnehmender Mond im Zeichen Waage Element: Luft

Fett wird heute besonders gut aufgenommen, daher Vorsicht bei Stoffwechselproblemen; nehmen Sie sich Zeit für allgemeine Nagelpflege; ReinigungsarLeber und Galle sind besonders emp- beiten gehen heute leichter von der findlich, daher Vorsicht bei Fett und Al- Hand; Wohnung und Bettzeug ausgiebig kohol; Fasttag einlegen; Massagen und lüften. Gymnastik für die Stärkung des Bewegungsapparates; Heilkräuter (Blätter) an- Donnerstag, 20. Februar F g h wenden; Zimmerpflanzen gießen. Abnehmender Mond im Zeichen Waage Zunehmender Mond im Zeichen Krebs Übergang in das Zeichen Löwe um 20.16 Uhr Element: Wasser

Donnerstag, 13. Februar

B e

Zunehmender Mond im Zeichen Löwe Element: Feuer

Bei Medikamenteneinnahme auf die Dosierung achten; Haare schneiden, sie wachsen schneller nach; eingewachsene Nägel behandeln lassen; ausgiebig lüften; Fußböden heute nur kehren; Obstbäume veredeln.

Übergang in das Zeichen Skorpion um 04.34 Uhr Element: Wasser

Eine Schlankheits- oder Entschlackungskur beginnen, bzw. fortführen; essen Sie Blattgemüse und Salate; Brennnesseltee trinken; Unterkühlung vermeiden, um die Gefahr von Blasenentzündungen auszuschließen; Warzen entfernen lassen; allgemeine Nagelpflege; Wäsche waschen, Schuhe putzen; Flecken entfernen; Zimmerpflanzen gießen.


Veranstaltungen

Erich Kästner „Lyrische Hausapotheke“ Gereimte Rezepte und Arzneien mit klangtherapeutischen Heilmitteln bruck Geschichte, Germanistik und Philosophie, ehe er am Konservatorium der Stadt Wien und am Max-Reinhardt-Seminar seine Schauspielausbildung absolvierte. Es folgten Engagements an Theatern, u. a. in Wien, Salzburg, Bregenz, Innsbruck, Bozen, Meran sowie in Schwäbisch Hall, Telfs und Neumarkt. Er wirkte in verschiedenen Fernsehproduktionen mit und gestaltete zahlreiche Literaturlesungen in Zusammenarbeit mit dem Philomusía-Bläserquintett. Das Philomusía-Bläserquintett, gegründet vor nunmehr zehn Jahren, musiziert im Sinne seines griechischen Namens aus „Liebe zu den Musenkünsten“. Die Pflege klassischer Kammermusik, verbunden mit dem Vortrag poetischer Werke ist dem Ensemble ein besonderes Anliegen. Die Musiker und Musikerinnen sind Ernst Egger – Flöte, Otmar Kollmann – Oboe, Elmar Pattis – Klarinette, Hubert Ebner – Horn und Judith Kofler – Fagott.

Roland Langebner Perito Commerciale

Immobilien – Realitätenbüro seit 1980

Jubelmesse mit Umtrunk der Ehepaare

Die Katholische Frauenbewegung lädt alle Ehepaare, die in diesem Jahr ein Jubiläum von 10, 15, 20, 25 usw. Jahren feiern, herzlich zur Messe um 10 Uhr ein. Anschließend sind alle in das Thalguterhaus eingeladen, um bei einem Umtrunk mit Buffet anzustoßen.

Mittwoch, 12. und 19. Februar, 20.00-21.30 Uhr Annastube Thalguterhaus Algund

Geschichte der Musik – musikalische Genies

Die Musikwissenschaftlerin Veronika Wetzel aus Marling führt an zwei Abenden durch die Musikgeschichte. Anmeldungen: Thalguterhaus Algund, info@thalguterhaus.it, Tel. 0473 220 442.

Samstag, 15. Februar, 10.00 Uhr Aschbach

3. Dorfgaudirodeln der FF Algund

Anmeldung innerhalb Mittwoch, 12. Februar unter ff.algund@gmx.net. Die Teilnehmer können gratis die Seilbahn nutzen. Bei Schlechtwetter wird das Rodeln auf Samstag, 22. Februar verschoben.

Samstag, 15. Februar, 15.00 Uhr Gemeinde Algund

Winterlauf - Corrinverno 2014

FEDERAZIONE ITALIANA AGENTI IMMOBILIARI PROFESSIONALI

ERFAHRUNG - KOMPETENZ PROFESSIONALITÄT

Die Associazione Sportiva Merano, Sektion Leichtathletik, organisiert zum 15. Mal den „Corrinverno-Winterlauf“, der sich aus zwei Etappen zusammensetzt: Die erste Etappe findet am Samstag, 15. Februar um 15 Uhr statt mit Start vor dem

Gemeindegebäude in Algund und Ziel beim Oberlechner in Vellau (7 km). Die zweite Etappe, ein Rundlauf von 10 km, findet am Samstag, 22. Februar um 15 Uhr statt und startet in Meran vor der Raiffeisenkasse Algund Niederlassung Roter Adler. Außerdem wird ein Kinderlauf organisiert. Informationen unter www.asmerano.it

Dienstag, 18. Februar, 19-23 Uhr Küche Thalguterhaus Algund

Kochkurs Wildgerichte, Urania Meran

Wildgerichte in Vorspeisen, Hauptspeisen, Saucen und Füllungen stehen auf dem Programm. Infos und Anmeldung: Urania Meran, Tel. 0473 230 219, Mail: info@urania-meran.it.

Dienstag, 18. Februar, 20.00 Uhr Anna-Stube Thalguterhaus Algund

Lesung „Lyrische Hausapotheke“ von Erich Kästner

Gereimte Rezepte und Arzneien mit klangtherapeutischen Heilmitteln präsentiert von Anton Gallmetzer und vom Philomusía-Bläserquintett.

Freitag, 21. Februar, 20.00 Uhr Raiffeisensaal Thalguterhaus Algund

Willy Astor: Nachlachende Frohstoffe

Der komödiantische Fixstern des Südens ist in seinem neuen Programm wieder der „Wortspielglänzer“. Kartenvorverkauf in allen Athesia Buchhandlungen, bei Bazar in Bozen und Non Stop Music in Meran sowie unter www.athesiaticket.it und www.ticketone.it

Was ist los in Algund? Abonnieren Sie unseren Newsletter

39012 Meran, Rennweg 28 Tel./Fax 0473 234 165 Handy 335 445 336 roland.langebner@dnet.it www.roland-langebner.eu

NUDELFESTIVAL

Sonntag, 9. Februar, 10.00 Uhr Pfarrkirche und Thalguterhaus Algund

und wir informieren Sie regelmäßig über die Veranstaltungen in Algund: www.thalguterhaus.it ∙ Tel. 0473 220442

jung.it

Erich Kästner, 1899 in Dresden geboren, lebte ab 1927 als freier Schriftsteller und Journalist in Berlin. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten erhielt er Publikationsverbot für Deutschland, später für das gesamte Ausland. 1945 übersiedelte er nach München. Er erhielt zahlreiche literarische Auszeichnungen, u. a. den Georg-Büchner-Preis. Er starb 1974 in München. Neben Gedichten und Romanen schrieb Kästner geistreiche Feuilletons, Theaterstücke, Filmdrehbücher, Texte für das Kabarett und Kinderbücher, die ihm die größten, auch internationalen Erfolge einbrachten und heute noch populär sind („Emil und die Detektive“, „Pünktchen und Anton“, „Das fliegende Klassenzimmer“, „Das doppelte Lottchen“). Erich Kästner gehört mittlerweile zu den Klassikern der deutschen Literatur des 20. Jahrhunderts. „Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke“ erschien erstmals 1936 in Zürich als Sammelband mit alten und neuen Gedichten. Der Schauspieler Anton Gallmetzer stammt aus Deutschnofen/Petersberg. Er besuchte das Humanistische Gymnasium in Bozen und studierte an der Universität Inns-

Veranstaltungen in

tag nneraschs oder o D n L je d e ierter

Reservieren Sie Ihren n lentinsttag Tisch zum Valentinstag am 14 14. Februa Februar ...vom 10. bis 23. Februar 2014. Genießen Sie mittags und abends feine Nudelgerichte.

14. Februar

Valentiervnierstena! g

arin lio hausm ti allo scog t e h g a Sp ara marin nde a ll a e Cozz hlag ohne E c Nachs

d ein un andw er 1/4 l L ineralwass 1/2 l M n reis vo zum P

ro 15 Eu

Ganzjährig geöffnet - hausgemachte Gerichte, frisch und saisonal.

Gleich res

Restaurant Edelweiss, Vinschgauer Str. 105, Töll/Partschins, T 0473 967128 info@edelweissferien.com, www.edelweissferien.com

Lana – Tribusplatz 13 Reserviierung: Tel. & Fax 0473 561 150

www.r . estaurant-traube.com inffo@r o estaurant-traube.com

07. Februar 2014 | 03

15


Veranstaltungen

Veranstaltungen in Meran und Umgebung Dienstag, 18.02. 19-23 Kochkurs „Wildgerichte�

in Zusammenarbeit mit der „Associazione cuochi Merano“ im Haus der Ura20.30 nia. Anmeldung: Urania Meran, Tel. 0473 230 219, www.urania-meran.it

Mittwoch, 19.02. 20-21.30 Faschingskonzert der Musikschule Meran im Stadttheater von Meran. Eintritt frei.

die Kabinenbahn Falzeben bis 23.00 Uhr. Auskunft: Bergbahnen Meran 2000, Tel. 0473 234 821, www.meran2000.com

Narrenabend des Männergesangvereins Meran im Kursaal

Meran. Kartenvorverkauf am 10.+12.02. von 9.00-13.00 Uhr im KartenvorverkaufsbĂźro, FreiheitsstraĂ&#x;e 29, Tel. 0473 212 370. Auskunft: www.mgv-meran.it

Samstag, 22.02. Donnerstag, 20.02. 15. Winterlauf 20-22 TheaterauffĂźhrung „MänDie heutige zweite Etappe besteht aus nerhort“ von Kristof Magnusson im einem 10-km-Rundlauf durch das MeraStadttheater von Meran. Ein Gastspiel des Theaters Dortmund. Kartenvorverkauf in allen Athesia Buchhandlungen. 18.00 Auskunft: SĂźdtiroler Kulturinstitut, Tel. 0471 313 800, www.kulturinstitut.org

Freitag, 21.02. 19.00 Meran 2000.night – nature.music.food

ner Stadtzentrum. Auskunft: www.asmerano.it

Narrenrevue des Männergesangvereins Meran im Kursaal Meran. Kartenvorverkauf am 10.+12.02. von 9.00-13.00 Uhr im KartenvorverkaufsbĂźro, FreiheitsstraĂ&#x;e 29, Tel. 0473 212 370. Auskunft: www.mgv-meran.it

Kulinarisches Erlebnis auf den HĂźtten Sonntag, 23.02. von Meran 2000. Das Event ist eine 18.00 Narrenrevue des Männergekulinarische Runde im Schnee, welche sangvereins Meran im Kursaal entweder zu FuĂ&#x;, mit dem Schlitten Meran. Kartenvorverkauf am oder den Skiern absolviert werden 10.+12.02. von 9.00-13.00 Uhr im kann. Die Seilbahn Meran 2000 ist KartenvorverkaufsbĂźro, FreiheitsstraĂ&#x;e durchgehend bis 23.30 Uhr geĂśffnet, 29, Tel. 0473 212 370.

Was ist los in Meran? Besuchen Sie die Seite der Kurverwaltung

und wir informieren Sie regelmäĂ&#x;ig Ăźber die Veranstaltungen in Meran: www.meran.eu

Leserbriefe - E-Mails - SMS

Wir brauchen unsere Arbeitskräfte Dietmar Weithaler, Partschins Die wirtschaftliche Situation in Sßdtirol zeugt einmal mehr von der Abhängigkeit vom italienischen Staat. Das Problem an der Lage der Wirtschaft ist wohl eher im unvernßnftig hohen Abgabensystem und einhergehend in falsch angewandten FÜrderbeiträgen zu suchen. Dies benachteiligt einseitig die Arbeit gegenßber dem Kapital. Andererseits werden einfache sowie

auch spezialisierte Tätigkeiten entweder zwangsrationalisiert oder ins Ausland verdrängt. Starke Wirtschaftsnationen wie Deutschland, die Schweiz und Ă–sterreich bestreiten einen ganz anderen Weg. Die Senkung der Abgabenlast und die Anpassung des Lehrlingswesens an den restlichen deutschsprachigen Raum wären hier nur einige wichtige Schritte. Noch wird das gebetsmĂźhlenartige „uns geht’s ja gut“ von einigen Politkreisen propagiert. Aber wohin soll das fĂźhren?

Helmuth Tschigg ¡ 333 4545 775 werbung@meraner.eu Silvia Plasinger ¡ 348 223 7650 silvia.plasinger@meraner.eu Sepp Öttl ¡ 338 979 1001 sepp.oettl@meraner.eu

Unsere Anzeigenberater beraten Sie professionell.

Herzlichen GlĂźckwunsch!

90 Jahre Die Jahre sieht ihm keiner an, dem liebenswerten, freundlichen Mann. Ich sage es ganz unumwunden, am 25. Januar feierte er einen Runden, Der Jubilar Marco Pozzi wer es ist, ich sage es gleich, Herr Marco Pozzi hat die 90 erreicht! In der Gärtnerei hilft er, wo es geht, noch mit, er ist älter, ja, aber sonst noch fit. Zu einem Ratscherle ist er stets bereit erzählt Geschichten aus längt vergangener Zeit. Ihm zuhÜren, das tut ein jeder gern, unser Herrgott mÜge ihm noch viele gesunde Jahre bescheren.

ReisebĂźr ReisebĂźro o & Busunternehmen Busunternehmen

... nirgendwo sonst fĂźhlen wir uns wohler!

Schneedruck 16.02.-22.02.2014 Sizilien Rundreise

Spezialpreis Spezialpr eiss

02.03.-05.03.2014 Rom 02.03.-08.03.2014 Ischia 14.03.-17.03.2014 San Remo – Nizza – Monte Carlo 26.03.-30.03.2014 Frßhlingserwachen in Portoroz Kroatien 03.04.-06.04.2014 Umbrien – das grßne Herz Italiens 11.04.-13.04.2014 Cinque que Te erre

www.martinreisen.com

Im Winter sind Gebäude oft durch enorme Schneelasten bedroht und werden somit zum Gefahrenfaktor. Grundsätzlich sind Schneedruckschäden (Krafteinwirkung durch natĂźrlich angesammelte ruhende Schnee- oder Eismassen) durch eine Sturmversicherung gedeckt. FĂźr die Instandhaltung eines Gebäudes (inkl. Dachwerk) ist der Versicherte zuständig - regelmäĂ&#x;ige Kontrolle bzw. das Abschaufeln von DNXWJHIlKUGHWHQ'DFKĂ€lFKHQLVWVRPLW 3Ă€LFKW (UI OOW PDQ GLHVH 6FKDGHQPLOGHUXQJVSĂ€LFKW QLFKW YHUOLHUW PDQ GHQ Anspruch auf Entschädigungsleistung.

www.tiroler.it 16

07. Februar 2014 | 03


Theater

Königreich Rotbandland von und mit den Schülern und Schülerinnen der 4. Klasse Grundschule „A. Schweitzer“ nach dem Bilderbuch „Prinzessin Leonie und der linkshändige König“ von Maria Theresia Rössler Spielleitung: Christine Perri Musik: Hubert Brugger und seine Band der WFO Meran Termin: Fr 07.02. um 20.00 Uhr Im Königreich Rotbandland, einem Land mit ‚Linksverbot‘, hat

dieses Verbot eine lange Tradition und besteht darin, dass alles nur mit und von rechts gemacht werden darf. Um Fehler zu vermeiden und diese Aufgabe den Bewohnern zu erleichtern, trägt jeder am rechten Handgelenk ein Armband, auch die Tiere. Und natürlich auch König Leo VIII. und Prinzessin Leonie, die sich ganz und gar nicht wie eine Prinzessin benimmt. Es ist ihr Ge-

Februar Fr

07

20.00 Mo

burtstag und Leonie hat einen ganz besonderen Wunsch und alles verändert sich.

19.00

05

Vorspielabend der Schlagzeugklasse

20.30

Leitung: Michael Matzoll Termin: Mo 17.02. um 19.00 Uhr

Vorspielabend der Schlagzeugklasse Musikschule Meran

Wir lieben und wissen nichts Moritz Rinke

re

mie

Pre

Wir danken unseren Förderern

Meraner Mittelschüler bringen „Die Welle“ auf die Bühne Klasse näher zusammengebracht und das Selbstbewusstsein jedes Einzelnen gestärkt. Die Aufführung selbst bestach durch ihre Konzentration auf den Inhalt. Bühnenbild und Kostüme waren auf ein Minimum beschränkt. Durch die Arbeit mit Licht, Musik und Einsatz von Masken gelang es, die Zuschauer in den Bann zu ziehen, aber gleichzeitig auch wachzurütteln: Jede übertriebene Form von Gruppendynamik

Klassenlehrerin Irene Weiss, die Koordinatorin des Projekts, freut sich: „Das gesamte Lehrerteam der Klasse hat das Projekt von Beginn an mitgetragen. Lehrer haben Schulstunden für die Proben zur Verfügung gestellt und zum Teil auch selbst mitgeholfen.“ „Der Bericht in einer Jugendzeitschrift über ‚Die Welle‘ hat uns inspiriert“, erzählt eine Schülerin. Es war ein sehr anspruchsvolles Stück, wie auch die Proben zeigten. Ab Oktober – während der Schulstunden, aber auch in ihrer Freizeit – probten die 21 Schülerinnen und Schüler unter der Regie der Theaterpädagogin Christine Perri. Grundlage für ihre Inszenierung bildete der Roman, der zuerst im Deutschunterricht als Klassenlektüre gelesen und dann gemeinsam szenenweise erarbeitet wurde. Neben gezielten theaterpädagogischen Übungen und der Improvisation setzte Christine Perri auch verschiedene gruppendynamische Übungen ein. Die Schüler lernten dabei, sich auf sich selbst zu konzentrieren und sich durch äußere Einflüsse nicht stören zu lassen. Diese besondere Form der Gruppenarbeit hat die

4. Klasse Grundschule A. Schweitzer

März Mi

Musikschule Meran

Ende Jänner lud die Klasse 3C der Mittelschule „Josef Wenter“ zur Vorstellung des Stückes des amerikanischen Autors Morton Rhue, „Die Welle“. „Die Welle“ beruht auf einer wahren Begebenheit: Ende der 60erJahre entschließt sich Ben Ross, ein junger Lehrer an einem amerikanischen College, zu einem ungewöhnlichen Experiment. Er möchte seinen Schülern beweisen, dass Anfälligkeit für ein faschistoides Handeln und Denken immer und überall vorhanden ist. „Die Welle“, eine autoritäre Gemeinschaft, für die der Geschichtslehrer seine Klasse zu überzeugen beginnt, stützt sich auf drei Prinzipien: Stärke durch Disziplin! Stärke durch Gemeinschaft! Stärke durch Aktion! Schon nach wenigen Schulstunden hat der Lehrer seine Klasse so diszipliniert, dass schnell klar wird: Die meisten Schüler sind bereit, ihre Individualität zugunsten eines bequemen, unselbstständigen und disziplinierten Verhaltens aufzugeben. Die Bewegung, die er auslöst, droht ihn und sein Vorhaben zu überrollen und das Experiment gerät außer Kontrolle …

17

Königreich Rotbandland

www.tida.it Tel. 0473 211 623 E-Mail info@tida.it ist kritisch zu hinterfragen! „Deshalb ist es wichtig, seiner eigenen Meinung treu zu bleiben“, merkte eine Schülerin an. Das Theaterprojekt war ein großer Erfolg. 350-400 Schüler und Erwachsene besuchten die Vorstellungen. Tayana Prünster

Wir haben sonntags ab 11.00 Uhr für Sie geöffnet. FAM. WINDISCH | Luferweg 1 | I-39010 Riffian | Tel. 0473 241 071 - Fax 0473 240 619 info@luferkeller.it | www.luferkeller.it

07. Februar 2014 | 03

17


Kinderseite

Der Sohn des Königs

Liebe Kinder, noch sind die Tage kurz und kalt. Da ist es gegen Abend und nach einem anstrengenden Schultag echt gemütlich, wenn ihr euch mit einer warmen Decke auf eine weiche Unterlage legt und ein bisschen schmökert. Oder vielleicht liest euch der Vater oder die Mutter ein Märchen vor. Dann darf der Winter noch etwas länger dauern. Ein paar kuschelige Stunden mit spannenden Geschichten wünscht euch Margareth

Ein Märchenquiz

Es war einmal ein kleiner Prinz, der suchte einen Freund. Die Mutter sagte: „Alle wollen deine Freunde sein, weil du reich bist und einmal König wirst.“ – „Was soll ich tun?“, fragte der Prinz seine Mutter. „Lade sie zum Frühstück ein“, antwortete die Mutter. Erst kam der Sohn des Richters und die Mutter brachte zum Frühstück drei Eier. Der Sohn des Richters aß alle alleine auf. „Das ist kein guter Freund“, sagte die Mutter. Am nächsten Tag kam der Sohn des Kaufmanns zum Frühstück und die Mutter brachte wieder drei Eier. Aber der Sohn des Kaufmanns lachte sie aus und sagte: „Das soll ein Frühstück sein?“ Und er lief heim. – „Das ist

kein guter Freund“, sagte die Mutter wieder. Am nächsten Tag kam der Sohn des Wasserträgers. Diesen hatte der kleine Prinz am liebsten, und oft schon hatte er in der armseligen Hütte Suppe und Brot bekommen. – Nun brachte die Mutter die drei Eier. Der Sohn des Wasserträgers schälte die Eier, holte sein Messer aus der Tasche und schnitt ein Ei in der Mitte durch. „Du isst ein und ein halbes Ei und ich esse ein und ein halbes Ei“, sagte er zum Prinzen. „Das ist ein wahrer Freund“, sagte darauf die Mutter. Und als der Prinz ein König wurde, machte er den Sohn des Wasserträgers zu seinem Ratgeber. Ein arabisches Volksmärchen

Weißt du, welche Zahlen in diesen Märchentiteln fehlen? Wenn du die richtigen Zahlen einsetzt und sie zusammenzählst, erhältst du die Zahl 68. Ali Baba und die …. Räuber Der Wolf und die …. Geißlein Die …. Brüder Die …. Raben Das Märchen von den …. Monaten Die …. Schwäne Der Teufel mit den …. goldenen Haaren fotos mb

Lösung des Rätsels aus Heft 02 vom 24. Januar Das Lösungswort lautet: Pferdeschlitten

Spiele im Schnee Schneekugelstoßen Das Spiel geht wie beim echten Kugelstoßen. Hier wird jedoch mit Schneekugeln geworfen bzw. gestoßen. Ihr markiert im Schnee eine Wurflinie, von der aus jeder Spieler nacheinander wirft. Wer kann am weitesten werfen? Schneekugel-Wettrollen Alle Kinder starten gleichzeitig mit einer faustgroßen Schneekugel. Sie haben eine Minute Zeit. Welches Kind hat am Ende die größte Kugel?

Redewendung Etwas auf dem Kerbholz haben Hat jemand etwas „auf dem Kerbholz“, so hat er Schuld auf sich geladen. Die Taglöhner arbeiteten früher bei den Bauern „auf Kerbholz“, das ging so vor sich: An jedem Tag wurde für die geleistete Arbeit in ein Stück Holz eine Kerbe ge-

schnitten. Das herausgefallene Holzstück hob sich der Landarbeiter auf, das große Holzstück behielt der Bauer. Am Ende einer gewissen Arbeitszeit brachte der Taglöhner seine Holzstückchen. Diese mussten nun genau in die Kerbe passen. Je mehr er

Verschneite Welt Herrlich glitzernder Schnee liegt, wohin ich seh’! Wir fahren Ski, juchhe! Uns gefällt die verschneite Welt. Aber, mein Lieber, andere denken anders darüber. Vergraben liegen Gras und Klee. Zu dem schönsten Pulverschnee sagt das Reh: O weh! Josef Guggenmos

18

07. Februar 2014 | 03

„auf dem Kerbholz“ hatte, desto mehr Mehl, Fett, Eier und Milch bekam er als Bezahlung für seine Arbeit. Die Bedeutung der Redewendung hat sich in unserer Zeit geändert. Heute muss derjenige, der etwas „auf dem Kerbholz“ hat, dafür einstehen oder büßen.


Kultur

Festliche „Kafka Gala“ der WFO

Bereits zum vierten Mal lud am 18. Jänner die Wirtschaftsfachoberschule „Franz Kafka“ zur KafkaGala, dem festlichen Schulball ihrer Abschlussklassen. Im restlos aus-

verkauften Kurhaus eröffneten die 112 Maturanten unter dem Beifall tausender Ballbesucher mit ihrem Einzug in den geschmückten Saal den Ballabend. Sie begrüßten Lan-

Tiere „spielen Karneval“ Faschingskonzert der Musikschule Meran am 19. Februar um 19.19 Uhr

Was ist das? Ein Konzert? Ein Theater? Ein Blödsinn? Man weiß es nicht. Keiner kann eine zweifelsfreie Zuordnung vornehmen. Das Musikschulkonzert wird ein Beutezug durch die musikalische Wildnis - vom Känguru

bis zum Aquarium. Was das Publikum erwartet, wissen die Musiker noch nicht. Erwarten Sie das Unerwartete! Das Musikschulteam freut sich auf Ihr Kommen, der Eintritt ist frei.

24 JAHRE

desrat Arnold Schuler, Merans Bürgermeister Günther Januth und weitere Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Schulwesen. Direktor Franz Hilpold dankte im Namen der Schulgemeinschaft den zahlreichen Sponsoren, darunter auch dem Meraner Stadtanzeiger, welche die Schüler bei den Vorbereitungen und auch finanziell unterstützten und den Ball so ermöglichten. „Sixpack“ und „The Reesa“ spielten im Kursaal und im Pavillon des Fleurs zum Tanz auf, eine Disco mit Dj Ralph Cieli zog nicht nur die jüngeren Ballbesucher an. Die Mitternachtseinlage versammelte die Ballbesucher wieder im Kursaal, in welchem die Maturanten mit einem Paartanz und einer Hip-HopEinlage das Publikum begeisterten.

Der Meraner Stadtanzeiger ist auch bei folgenden Zeitungshändlern erhältlich: Meran Stadt: • Barbacovi Evelina Leonardo-da-Vinci-Straße 8 (Postgasse 8) • Heidenberger Alexander Rennweg 30 • Ellmenreich Joachim Pfitscher Lauben 361 • Garber Finegoods Freiheitsstraße 23 • Trafik Giugno Valentinotti Chiara Mozartstraße 11 • Steiner Evi Kiosk - am Bahnhof • Kiosk am Kornplatz • Gufler Rosa Maria A.-Hofer-Straße 16 Untermais:

Verschiedene Stoffe und Kurzwaren Tüll - alle Farben Satin - einfarbig Satin - mit Muster Pelz

3,50 € / m 5,90 € / m 8,90 € / m 9,90 € / m

Meran, Aristongalerie 31 Tel. u. Fax 0473 446 710

• Somma Giuseppe Romstraße 26 - gegenüber der Krankenkasse • Tabacchi Miro Laurenza Maria Petrarcastraße 8 • Rolando Durogati Romstraße 75 - am Koflerplatz Obermais: • Terzer „Mehr als Papier“ Dantestraße 7 • Bar Maya Peter Lochmann Brunnenplatz 21 Interessierte Zeitungshändler, welche den Meraner Stadtanzeiger verkaufen wollen, brauchen uns nur anzurufen: Tel. 0473 234 505 oder 333 4545 775

www.musikmeran.it

Frank Peter Zimmermann Violine

Streicherakademie Bozen Programm: W. A. Mozart Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 in B-Dur KV 207 Adagio in E-Dur für Violine und Orchester KV 261 Konzert für Violine und Orchester Nr. 3 in G-Dur KV 216 Konzert für Violine und Orchester Nr. 4 in D-Dur KV 218

Montag, 24. Februar 2014 20 Uhr Kursaal Ein Abend ganz im Zeichen Mozarts mit einem Geiger der Weltelite!

Geboren 1965 in Duisburg, begann Frank Peter Zimmermann ĂůƐ &ƺŶłćŚƌŝŐĞƌ ŵŝƚ ĚĞŵ 'ĞŝŐĞŶͲ spiel und gab bereits im Alter von zehn Jahren sein erstes Konzert mit Orchester. 1983 begann ƐĞŝŶ ŬŽŶƟŶƵŝĞƌůŝĐŚĞƌ ƵĨƐƟĞŐ njƵƌ tĞůƚĞůŝƚĞ͘ ƌ ŐĂƐƟĞƌƚ ďĞŝ ĂůůĞŶ ǁŝĐŚƟŐĞŶ &ĞƐƟǀĂůƐ ƵŶĚ ŵƵƐŝnjŝĞƌƚ mit allen berühmten Orchestern und Dirigenten in der Alten und Neuen Welt. Frank Peter Zimmermann spielt eine Stradivari aus dem Jahr 1711, die einst dem großen Geiger Fritz Kreisler gehörte. Das Instrument wird ihm freundlicherweise von ĚĞƌ WŽƌƟŐŽŶ ' njƵƌ sĞƌĨƺŐƵŶŐ gestellt. PREISE: Erwachsene € 30,00/25,00; Jugendliche bis 25 J. mit Stud.-Ausweis € 5,00 KARTENVORVERKAUF: Samstag, 22 Februar, 10-12 Uhr, Vorverkaufsbüro im Kurhaus, Freiheitsstraße ÖFFNUNG DER ABENDKASSE: 19 Uhr sŽƌŵĞƌŬƵŶŐĞŶĂƵƐƐĐŚůŝĞƘůŝĐŚŵŝƩĞůƐ Mail an info@musikmeran.it

07. Februar 2014 | 03

19


Events auf Meran 2000 Das Naherholungsgebiet Meran 2000 oberhalb von Meran bietet ein breitgefächertes Freizeitangebot und einmalige Naturerlebnisse zu allen Jahreszeiten. Hier finden Sie eine Auflistung der wichtigsten Veranstaltungen und Events bis Saisonsschluß am 23.03.2014.

Meran2000.night - Winteredition II Am 21. Februar 2014 findet zum zweiten Mal die Winteredition der „Meran 2000.night“ auf dem Hochplateau von Meran 2000 statt. Beginn dieses kulinarischen Erlebnisses auf den Hütten von Meran 2000 ist um 19.00 Uhr. Das Event ist eine kulinarische Runde im Schnee, welche entweder zu Fuß, mit dem Schlitten oder den Skiern absolviert werden

kann. Die teilnehmenden Hütten laden mit verschiedenen kulinarischen Highligts ein, z.B. gibt es bei Karl Gruber auf der Kuhleitenhütte „Pasta e basta“ und im Restaurant „Panorama“ werden Grill- und Fleischgerichte angeboten. Wichtig: In allen Hütten ist eine Reservierung erforderlich. Die Ski-

pisten im vorderen Skigebiet und die Naturrodelpiste sind bis 24.00 Uhr beleuchtet. Öffnungszeiten der Aufstiegsanlagen: Bergbahn Meran 2000: durchgehend bis 23.30 Uhr Kabinenbahn Falzeben: durchgehend bis 23.00 Uhr Der Alpin Bob ist geschlossen.

Haflinger in Action - Nachtskijöring Am 06. März 2014 findet um 21.00 Uhr in Falzeben/ Hafling das spannende Nachtskijöring statt. Der Tourismusverein HaflingVöran organisiert das Skijöring in Zusammenarbeit mit dem Zucht- und Pferdeverein Hafling.

Das Programm Reiter, Haflinger Pferd und Skifahrer bilden ein Trio und das Rennen kann beginnen! Im Galopp geht es im K.o.-System über die Rennbahn in Falzeben.16 Haflinger Pferde treten in 2er Gruppen gegeneinander an, der Schnellste kommt jeweils eine Runde weiter.

Unter anderem wird auch ein Ponyreiten für Kinder organisiert, eine spannende Preisverteilung mit musikalischer Umrahmung. Auch das Haflinger Maskottchen Lucki ist mit dabei! Kostenloser Zubringerdienst ab Vöran und Hafling.

Kinderfestival "Triff Lucki und seine Freunde"

Mittager Hütte

Das große Fest „Triff Lucki und seine Freunde“ findet heuer am 16. März in Luckis Kinderland an der Bergstation von 10.00 bis 16.00 Uhr statt.

Jedes Wochenende raffinierte Finger Food Gerichte an der Schnee- Eisbar. Gerichte der Bauernkuchl, frischer Fisch, Beef ganz neu die hausgemachten Teigwaren u

Reservierung unter Tel. 347 3016 499

Feuerwehr-Bezirksskirennen auf Meran 2000 Das Feuerwehr-Bezirksskirennen wurde in diesem Jahr von der Freiwilligen Feuerwehr Obermais ausgerichtet. 185 Teilnehmer kämpften am 25. Jänner auf der Larchwaldpiste in einem Riesentorlauf auf Skiern oder dem Snowboard um den Sieg. Von den Verantwortlichen des Feuerwehrbezirks waren viele Vertreter anwesend und ließen es sich nicht nehmen, selbst am Rennen teilzunehmen. Sieger in der Mannschaftswertung war die FF Obermais mit 178 Punkten knapp vor der FF Labers mit 175 Punkten und der FF Schenna mit 127 Punkten. Eine Neuheit war die Verlosung von 30 Sachpreisen nach dem Rennen. Bei der Preisverleihung am Piffinger Köpfl konnten die Ehrengäste Bezirksfeuerwehrpräsident Jakob Pichler, Stadtrat Christian Gruber und Walter Weger, Präsident der

20

07. Februar 2014 | 03

Panorama Bist Viele hausgemachte Köstlichkeiten für Jung und Alt

Tel. 338 727 6

Thomas und sein Team he alle Familien willkomme

Meran 2000 Bergbahnen AG, begrüßen. Ein großes Dankeschön seitens der FF Obermais ging an die Sektion Ski Alpin vom Sportclub Me-

ran, vertreten durch Sektionsleiter Mirko Corazza mit seinem Ausschuss, und an alle freiwilligen Helfer für die gelungene Durchführung des Rennens.

Sie finden ein tolles an Ski und Sno Equipment für Gr

Geöffnet: M


200

Meran

Immer ein Erlebnis.

Kuhleitenhütte

Meraner Hütte

Öffnungszeiten im Winter: Do und Fr von 9 - 23 Uhr Sa und So von 9 - 17 Uhr

Ideales Ziel für Wanderer der gemütlichen Stube mit und Skifahrer auf der gro- der bekannt guten, einheißen Sonnenterasse oder in mischen Küche.

in den Sommermonaten ist die Hütte jeden Tag geöffnet

Waidmann Waidmann Alm Alm

Übernachtungsmöglichkeiten für Gruppen oder in 2- 3- Bettzimmern mit direkten Zugang zu den Skiliften und Wanderwegen.

2.040m

info@meranerhuette.it Tel. 0473 279 405

Kirchsteiger Alm

ftartar und und Risotti.

Zita mit Team freut sich auf Ihren Besuch

• Ganzjährig geöffnet • Einheimische Spezialitäten • Hausgemachte Kuchen

tro

Tel. 0473 279 461

Zuegghütte Geeignet für Familienwanderungen, gute Hausmannskost, selbstgebackene Mehlspeisen

6600

Tel. 0473 279 609 · 340 2478 227

eißt en.

Sportservice Erwin Stricker

Tel. 0473 279 408 · falkstefan@rolmail.net www.zuegghuette.com

Hotel Falzeben

Klein, Tourenausrüstung, Rodeln, Schneeschuhe, Skiservice auf moderne Schleifmaschinen Angebot und in unseren zwei Geschäfowboard ten auch jede Menge tolle Ski oß und und Freizeitbekleidung.

Mo - So von 08.30 bis 17 Uhr

Tel 0473 279 423 www.falzeben.com

foto ht


Pfarrnachrichten

Meran, Passeirer Gasse 3 info@stadtpfarre-meran.it www.stadtpfarre-meran.it Büro: Mo, Di, Do, Fr 9.30-11.30 Uhr Pfarre St. Nikolaus Meran Tel. 0473 230 174 Fax 0473 233 727 Montag bis Freitag: 9.00 Heilige Messe Samstag: 9.00 Heilige Messe 18.00 Vorabendmesse Sonntag: 8.00 / 9.00 / 11.00 / 19.00 Heilige Messe Mitteilungen: Pfarrtreff im Foyer des Nikolaussaales am Oberen Pfarrplatz jeden Sonntag bis Ostern von 8.30 bis 11.00 Uhr. Sprechstunden des Pastoralassistenten Tobias Degasperi: Pfarrbüro St. Nikolaus: Dienstag und Samstag von 9.30 bis 11.30 Uhr Pfarrbüro Maria Himmelfahrt: Donnerstag von 9.00 bis 11.00 Uhr Frauensinggruppe St. Nikolaus Wir suchen Frauen, die sich ehrenamtlich in der Frauensinggruppe unter der Leitung von Josef Oberhuber einbringen. Auskunft bei Obfrau Heidi Tschenett, Tel. 348 6722 099. Kulturfahrt 2014 der Stadtpfarre St. Nikolaus: Andalusien in Südspanien; Termin: 07. bis 14. Mai; Reiseprogramm und Anmeldeformular liegen im Pfarrbüro auf. Faschingsfeier der Senioren am Donnerstag, 20. Februar um 15.00 Uhr im Nikolaussaal, Oberer Pfarrplatz. Für Unterhaltung sowie Speis und Trank ist bestens gesorgt. Übertragungen im Sender Stadtradio Meran (Frequenzen 87,5 + 98,8) Gottesdienste am Samstag um 18.00 Uhr – am Sonntag um 9.00 Uhr und um 19.00 Uhr

Obermais, Winkelweg 10

Eucharistiner-Kirche St. Josef Tel. 0473 231 440 Hl. Messen: 10.00 an Sonn- und Feiertagen 7.00 an Werktagen Anbetung: 11.00 - 19.00 an Sonn- und Feiertagen 7.30 - 19.00 montags und dienstags von Mi 7.30 durchgehend bis Sa 22.00; Einsetzung um 22.00 Uhr

Meran, Romstraße 1 Büro: Mo bis Fr 10 - 12 Uhr

Pfarre Heilig Geist Tel. 0473 230 081

In ital. Sprache: Montag bis Freitag: Heilige Messe jeweils um 8.30 Uhr Samstag 18.30 Vorabendmesse Sonntag 9.30 / 11.00 Hl. Messe

22

07. Februar 2014 | 03

Untermais, Romstraße 135 Büro: Mo, Mi, Fr von 8-11 Uhr

Pfarre St. Vigil Untermais Tel. 0473 237 629

Pfarre Maria Himmelfahrt Tel. 0473 447 639

Evangelische Gemeinde Meran Tel. 0473 492 395

Bibliothek St. Bernhard Di 17.00 - 18.00 Mi 15.00 - 16.00 Do 17.00 - 18.00 So 10.45 - 11.45 Uhr

Sa 18.30 Vorabendmesse So 9.00 Gottesdienst Mo 18.00 Wort-Gottes-Feier Di, Do, Fr 18.00 Abendmesse Mi 17.00 zweisprachige Abendmesse

Gottesdienste: Mo, Di, Do, Fr 7.00 Uhr Mi keine hl. Messe Sa (Vorabendmesse) 18.00 Uhr So 7.30 und 10.00 Uhr

Di 11. Februar 14.30 Seniorenverein (Vorlesen, Singen) Di 18. Februar 14.30 Seniorenverein (Vortrag von Dr. Paul Wenin) 20.00 Bibelrunde im Pfarrzentrum

Fr 14. Februar – Patrozinium in St. Valentin 10.00 Hl. Amt in St. Valentin 14.30 Rosenkranz in St. Valentin So 16. Februar 10.00 Hl. Messe und Andreas-Hofer-Gedenkfeier mit Kranzniederlegung

Seniorenrunde Untermais Mittwoch, 12. Februar, 14.30 Uhr Pfarrheim, Schafferstraße

Sonntag: 7.00 Gottesdienst (deutsch) 8.30 Gottesdienst (italienisch) 10.00 Gemeinschaftsmesse (deutsch) An den Werktagen: 6.30 Messe (deutsch) 7.30 Messe (italienisch)

Gebet um geistliche Berufe jeden Donnerstag von 10.00 bis 11.00 Uhr Eucharistische Anbetung jeden Freitag 17.00 Uhr Rosenkranz jeden Freitag um 17.30 Uhr mit anschließender Abendmesse Laudes jeden Mittwoch im Anschluss an die Hl. Messe Beichtgelegenheit am Samstag von 17.00 bis 17.45 Uhr oder nach Vereinbarung, Tel. 0473 23 6447 Pfarrbibliothek im Rebhof Mo von 09.00 bis 11.00 Uhr

Sinich, Vittorio-Veneto-Platz 10 gschnitzer.josef@gmail.com

Pfarre St. Justus Sinich Tel. 0473 244 154 Samstag 18.00 Vorabendmesse in italienischer Sprache Sonntag 9.45 Hl. Messe 11.00 Hl. Messe in italienischer Sprache

Maria-Trost-Kirche

So 9. Februar 10.00 Kleinkindergottesdienst TreffPfarrhaus So 16. Februar 08.30 Hl. Messe, mitgestaltet von den Schützen 10.00 Hl. Messe, mitgestaltet vom „Canticum Novum“; Vorstellung der Erstkommunikanten

So 09. Februar 10.00 Gottesdienst mit Abendmahl (mit Pfarrer Burgenmeister) Di 11. Februar 16.00 Gespräch über der Bibel Do 13. Februar 9.30 Frauentreff zum Thema des Weltgebetstags 2014 So 16. Februar 10.00 Predigt-Gottesdienst mit einem der beiden Bewerber für die Pfarrstelle. 10.00 Kindergottesdienst Di 18. Februar 16.00 Gespräch über der Bibel So 23. Februar 10.00 Predigt-Gottesdienst mit dem zweiten Bewerber für die Pfarrstelle

Kapuzinerkirche

Obermais, Cavourstr. 73 Büro: Mo, Di, Mi, Fr von 9-11 Uhr

Gottesdienste: Mo, Di, Mi 08.30 Do 19.30 in der Kolpingkapelle Fr 18.00 Hl. Messe Sa 18.00 Hl. Messe So 08.30, 10.00 hl. Messe

Gottesdienste und Veranstaltungen im Gemeindesaal im Pfarrhaus:

Meran, Rennweg 153

Spielenachmittag

Pfarre St. Georgen Tel. und Fax 0473 236 447

Meran Carduccistraße 31 Büro: Mo, Di, Fr 10-12 Uhr Mi, Do 16-18 Uhr

Meran, Speckbacherstr. 24 Büro: Mo, Mi, Fr 9-10 Uhr Di 10-11 Uhr (Dekan Pamer)

Meran, Romstraße

Mo-Fr 8.00 Hl. Messe (ital.)

Anbetung und Beichtgelegenheit: dienstags von 8.30 - 9.30 Uhr

30. Jahrestag Marianne Plasinger geb. Zöggele Die Erinnerung an die Mutter bleibt ewig dankbar im Herzen.

Wir gedenken ihrer bei der hl. Messe am Samstag, 8. Februar um 6.30 Uhr in der Kapuzinerkirche Meran. Allen die daran teilnehmen, ein herzliches Vergelts Gott. Tochter Silvia

seit

1910

Ohne die Kälte des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. Meran | Andreas-Hofer-Straße 24/A | Krankenhaus - Richtung Bahnhof Tel. 0473 050 050 | www.bestattung-schwienbacher.com


Gesellschaft

Lions Club Meran Host unterstützt den Vinzenzverein Der Lions Club Meran Host setzt sich für soziale Belange ein. Im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier übergab der Präsident des Lions Clubs, Ludwig Busetti, dem Präsidenten des Vinzenzvereines Maria Himmelfahrt Meran, Hans Ungericht, und dem Kassier Hugo Erhard einen Scheck von 2.500 Euro. Der Club schätzt die karitative Arbeit des Vinzenzvereines sehr. Deshalb stellen die Mitglieder des Lions Clubs seit 13 Jah-

ren in der Weihnachtszeit eine Summe zur Unterstützung bedürftiger Menschen zur Verfügung. Hans Ungericht dankte ganz herzlich für die großzügige Spende. Die karitative Tätigkeit des Vinzenzvereines wird ausschließlich aus privaten Spenden finanziert. Der Verein versucht, hauptsächlich Menschen zu helfen, die in Südtirol leben und wohnen und Hilfe brauchen. Aufgrund der derzeitigen schwierigen wirtschaftlichen Lage vieler Menschen in Südtirol ist zu erwarten, dass immer mehr Menschen den Vinzenzverein um Hilfe ersuchen werden.

Heilige Messe im Krankenhaus Meran „Hoffnungsspuren“ – unter diesem Thema findet am 08. Februar um 16.45 Uhr in der Kapelle des Krankenhauses Meran die Krankenhausmesse statt. Zwei

SKJ-Ortsgruppen des Bezirkes Meran werden, wie schon in den vergangenen Jahren, die Gestaltung dieses besonderen Gottesdienstes übernehmen: die SKJ-Ortsgruppen von Schenna und Maria Himmelfahrt.

Von links: Hugo Erhard, Kassier des Vinzenzvereines, Ludwig Busetti, Präsident des Lions Clubs Meran Host, Hans Ungericht, Präsident des Vinzenzvereines Maria Himmelfahrt und Bruno Marth, Kassier des Lions Clubs Burgstall Kirchweg 14 gschnitzer.josef@gmail.com Büro: Do 17.00 – 18.15 Pfarrei zur Erhöhung des Hl. Kreuzes Tel. 0473 244 154 (Sinich) 0473 603 508

Samstag 17.30 Uhr Beichtgelegenheit 18.30 Vorabendmesse Sonntag 8.30 Hl. Messe 9.45 Hl. Messe in italienischer Sprache

Über 4.000 Päckchen für „Weihnachten im Schuhkarton“ gesammelt Im Rahmen der weltweiten Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ sind dieses Jahr in

Südtirol 4.325 Schuhkartons gesammelt worden. Diese Geschenkpäckchen haben Kinder in Bulgarien er-

halten, berichtet Andrea Santin, Koordinatorin der Aktion. Im Dezember wurden die Päckchen in die ehemalige russisch geprägte Volksrepublik transportiert und dort an bedürftige Mädchen und Jungen verteilt. Für viele dieser Kinder zwischen 2 und 14 Jahren war es das einzige Weihnachtsgeschenk, das sie je erhielten. „Wir können uns die Not dieser Kinder kaum vorstellen“, ergänzt die Regionalkoordinatorin. In Südtirol besteht „Weihnachten im Schuhkarton“ schon seit 15 Jahren. Seither haben Päckchenspender liebevoll 47.891 Schuhkartons für Kinder in Not gepackt. „Ich bin jedes Jahr wieder begeistert darüber, dass so viele Menschen an an-

dere denken und keine Mühe oder Kosten scheuen, um einem Kind in armen Verhältnissen zu Weihnachten einen Lichtblick zu schenken“, so Santin anlässlich des Jubiläums. Durch diese Aktion verbinden sich jährlich einige tausend Südtiroler und Südtirolerinnen mit bedürftigen Kindern in Osteuropa. Doch darüber hinaus entstand auch eine sehr wertvolle Verbindung zwischen Menschen verschiedener Kulturen hier im Land. So berichtet Andrea Santin, dass seit einigen Jahren afrikanische Flüchtlinge tatkräftig bei den Beladungen der LKWs mithelfen. Mehr Informationen unter www.weihnachten-im-schuhkarton.at

Worte zum Nachdenken

Glücklich ist ... Eines der Grundthemen des Menschseins wird mit dem Bibelwort angeschlagen, das uns als Jahreslosung gegeben ist. In der katholischen Welt ist diese zwar nicht ganz so bekannt wie in der evangelischen. Aber es ist immerhin eine ökumenische Kommission, die die Jahreslosung herausgibt. Für 2014 lautet sie kurz und bündig: „Gott nahe zu sein ist mein Glück.“ Sie ist der Anfang des 28. und letzten Verses des 73. Psalms. „Glücklich ist …“, in der Operette geht das wie folgt weiter: „… wer

vergisst, was doch nicht zu ändern ist“. Gemeint ist, wer in Weinseligkeit Sorgen und Kummer vergisst. Jesus sagt das deutlich anders – in seinen Seligpreisungen: „Glücklich bzw. selig sind die Armen im Geist.“ Und: „Glücklich sind die Sanftmütigen“. Und: „Glücklich sind die Barmherzigen.“ Und: Glücklich sind, die Frieden stiften.“ Was ist wahres Glück? So fragten schon viele – Philosophen und Glücksucher. Und es haben einige auch erkannt, dass das wahre Glück etwas mit Gott zu tun haben muss. Augustinus lehrt darum, dass wir die Dinge dieser Welt durchaus gebrauchen sollen und auch genießen. Es gibt sicher allerlei, was Menschen

für einen Augenblick oder für eine Weile glücklich machen kann. Die Frage ist, was darüber hinaus Glück verleiht. Augustinus lehrt, dass das größte und höchste Glück nur bei und in Gott zu finden sei. Die neue Jahreslosung gibt einen klaren Wink: Versuche es doch mit Gott! Finde, was du im Grunde deines Herzens suchst, bei ihm: Geborgenheit, Zufriedenheit, Sorgenfreiheit, Liebe. Jesus verspricht denen, die er glücklich preist, Gottes Reich, Gottes Zuwendung, Gottes Barmherzigkeit, Gottes Vatergüte – alles in allem die Liebe, die nur er geben kann. Glück zu suchen bei Gott, das muss nicht bedeuten, alles mensch-

lich bedeutsame Glück gering zu schätzen. Aber es beinhaltet den Impuls, bei Gott Glück zu suchen, einen Anstoß zur Vertiefung. Und es beinhaltet die zur Jahreslosung gewordene Überzeugung des altisraelitischen Beters auch die Erfahrung: Wenn alles unter Menschen bedeutsame Glück vergänglich ist, so gibt es doch ein unvergängliches: die Verbindung mit Gott, von ihm gehalten zu sein, sich von ihm geliebt zu wissen. In diesem Sinne wünsche ich nun allen, die diese Zeilen lesen, viel Glück! Martin Burgenmeister, Pfarrer der Evangelischen Gemeinde Meran

07. Februar 2014 | 03

23


Die Kirche zum hl. Jakob und das Gasthaus Langfenn

Von Jenesien nach Langfenn Anfahrt: Von Bozen ca. 9 km hinauf nach Jenesien, durch das Dorf weitere 2 km bergauf Richtung Salten bis zu den kostenpflichtigen Parkplätzen (3 € pro Tag) beim Sportplatz unterhalb des Gasthofes „Edelweiß“. Höhenunterschied: 280 m Gehzeit: ca. 4 ½ Stunden Wegverlauf: Vom Parkplatz (ca. 1.250 m) folgen wir der Straße oder – wenn es die Schneelage erlaubt – nach einer Linkskurve rechts dem Fußweg und erreichen den Gasthof „Edelweiß“ (1.350 m, ab Parkplatz 15 Minuten; Einkehr-

möglichkeit, im Winter nur an den Wochenenden geöffnet). Nun wandern wir auf dem breiten, gebahnten Weg (Markierung 1 und E5) zuerst kurz leicht ansteigend hinauf zur Hochfläche des Saltens und dann nahezu eben über weite Lärchenwiesen, kurz durch einen Waldabschnitt und zum Schluss leicht ansteigend bis zum Gasthof Langfenn (1.527 m, Einkehrmöglichkeit, Montag und Dienstag Ruhetag; ab Gasthof Edelweiß 2 Stunden). Rückweg: wie Hinweg (ähnliche Gehzeit) Schwierigkeit: Die Winterwanderung ist leicht, wenn auch etwas lang, und für Familien geeignet. Im Spätwinter kann man auf eisige Stellen treffen. Wanderstöcke und/oder Schuhspikes sind ratsam. Besonderheiten: Wir besuchen auf dieser Wanderung den Salten, der auch als

Pferde und Pferdeschlitten gehören am Salten zum Landschaftsbild. Reich der Lärchen gilt. Lichte Lärchenwiesen und weitreichende Rundblicke auf die Bergwelt der Dolomiten, der Sarntaler Alpen und sogar bis zum Ortler erfreuen unser Herz. Die einzelnen Schupfen – die kleinen Hütten, für die der Salten ebenso bekannt ist – liegen hinter Bäumen versteckt. Am höchsten Punkt des waldfreien Hügels von Langfenn steht das um 1300 erstmals erwähnte, romanische St.-Jakobs-Kirchlein. Das markante Kleinod ist dem heiligen Jakobus, dem Patron der Wanderer,

geweiht. Laut Heimatkundler Josef Rampold (1925-2007) ist „Lafenn“ die richtige Schreibweise, doch hat Langfenn seit einiger Zeit die frühere Schreibweise weitgehend abgelöst. „Lafenn“ bedeutet (althochdeutsch): „lange, weite Wiesen” oder „langer, großer Sumpf ” und bezog sich ursprünglich wohl auf das sogenannte Pitterle-Moos südlich des Kirchhügels. Zu Füßen des Kirchleins befinden sich das Gasthaus und der Langfenner Hof, einer der höchstgelegenen Höfe des Tschögglberges. mb

fotos mb

Wandern


Botanischer Spaziergang

Der Riesen-Mammutbaum Sequoiadendron giganteum (Lindl.) Buchh. Vor 160 Jahren (1852) bekamen der englische Pflanzensammler William Lobb und der Schotte J. Matthew Kenntnis von riesigen und uralten Mammutbäumen im südlichen Kalifornien und schickten ein Jahr später die ersten Samen nach England und Schottland, aus denen Jungbäume gezogen und im Handel angeboten wurden. Der Mammutbaum ist inzwischen durch Anpflanzung weltweit verbreitet. Der Riesen-Mammutbaum ist vom englischen Botaniker John Lindley beschrieben worden (1853), er nannte ihn Wellingtonia gigantea zu Ehren eines der größten englischen Feldherren (Wellington hat Napoleon bei Waterloo besiegt). Der Name missfiel den Amerikanern und C. F. Winslow benannte den Baum nach dem ersten amerikanischen Präsidenten Washingtonia californica (1854). Der französische Botaniker J. Decaisne nannte ihn Sequoia gigantea (1892), von J. Buchholz wurde er schließlich in eine eigene Gattung Sequoiadendron gestellt (1939) und seitdem trägt er den Namen Sequoiadendron giganteum. Nach historischen Angaben wurde um das Jahr 1859 in der Gartenanlage des Dr. Franz Putz, des damaligen Besitzers des Parks, heute Seniorenheim Seisenegg, ein RiesenMammutbaum gepflanzt, der somit der älteste Mammutbaum in Meran, in Südtirol und Italien ist und sogar einer der ältesten in Europa. Im Park der Villa Mathilde in Obermais stand bis 2013 der dickste Mammutbaum in Meran (sein Schutz wurde aus Sicherheitsgründen aufgehoben und er wurde zur Fällung freigegeben). Der Riesen-Mammutbaum, auch Berg-Mammutbaum oder Wellingtonie genannt, wird in die Unterfamilie der Mammutbäume (Sequoioideae) innerhalb der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae) gestellt. Sequoiadendron giganteum ist ein immergrüner, bei uns bis 50 m hoher Baum, der an der Basis auffällig verdickt ist. In seiner Heimat erreicht er Höhen bis 100 m und einen Stammumfang von 30 m bei einem geschätzten Alter von 3500 Jahren. Der säulenförmige Stamm trägt eine kegelförmige Krone, die Äste sind meist etwas abwärts gerichtet mit ansteigenden Spitzen. Die sehr dicke, hell rotbraune Rinde ist harzfrei, bei älteren Bäumen

Die weiche und dicke Rinde faserig-schwammig, weich und leicht mit dem Finger einzudrücken. Die pfriemenförmigen, scharf zugespitzten Blätter sind schraubig an den Zweigen angeordnet und an jungen Trieben blaugrün, an älteren dunkelgrün; sie werden nach 3-4 Jahren mit den Zweigen abgeworfen. Die kleinen männlichen Blüten sitzen dicht gedrängt am Ende kurzer Triebe; die unscheinbaren grünen weiblichen Blütenstände werden vom Wind bestäubt und wachsen zu etwa 6 cm großen, gestielten Zapfen, die im 2. Jahr abreifen, verholzen und viele Jahre am Baum

fotos wm Nadeln und grüne Zapfen hängenbleiben. Die Samen werden entweder durch Austrocknen der reifen Zapfen oder durch starke Hitzeeinwirkung, wie sie bei Waldbränden entsteht, freigesetzt. Der Baum spielt in der Forstwirtschaft keine Rolle. Er ist in den wenigen ausgewiesenen Naturreservaten in Kalifornien geschützt. Vorkommen: In Südtirol befinden sich die meisten Mammutbäume in Stadtgebieten oder bei Ansitzen längs der Haupttäler. Einige wurden auch in größeren Höhenlagen angesiedelt, z.B. beim Stift „Marienberg“ ob Burgeis im Vinschgau auf 1.300 m und am Fennhals ober Margreid auf 1.000 m ü.d.M.; der im Park des Ansitzes Spauregg in Partschins stehende Mammutbaum ist 1874 gepflanzt worden. Im Baumkataster Merans sind 27 Riesen-Mammutbäume registriert, die in öffentlichen Parkanlagen stehen; insgesamt gibt es etwa 100 Mammutbäume. Von den vielen zum Großteil hundertjährigen Riesen sind acht der beeindruckenden Bäume

Riesen-Mammutbaum im Thermenpark als Naturdenkmal ausgewiesen. Weitere Exemplare stehen in folgenden Anlagen: Thermen-, Elisabeth-, Rosegger-, Bahnhof- und Schillerpark, Hof der Grundschule G. Galilei (E.-Toti-Straße), Sommerpromenade und Gilf. Neuanpflanzungen wurden u.a. durchgeführt im Park von Martinsbrunn, am Pfarrplatz bei Maria Himmelfahrt, im Bahnhofpark, in der Gilf, am Beginn des Lazagsteiges und in privaten Gärten. Das Absterben der Wipfel und Äste und das Schütterwerden der Bena-

delung sind typische Vorzeichen der Verschlechterung des Gesundheitszustandes und der Veränderung der Lebensbedingungen: Bodenverdichtung, Luftverschmutzung, Wasser- und Raummangel; gar einige Mammutbäume sind in Meran davon betroffen; auch Wind, Schnee und Blitzschlag beschädigen und verringern den Bestand. Durch fachmännische Pflege von Seiten Privater und der Stadtgärtnerei wird jedoch versucht, die Baumriesen zu erhalten. wm

Naturdenkmal Riesen-Mammutbaum: • Winterpromenade - Park Seisenegg • 30.-April-Straße - Hotel Flora • Leichtergasse - Hotel Sonnenhof • Christomannosstraße 15 mit 2 Exemplaren • St.-Josef-Straße - Friedhof • Kastaniengasse 2 - Parkhotel mit 2 Exemplaren

Abonnieren zahlt sich aus! Jahresabo: 38 € Förderbeitrag: 50 € Volksbank: IT94 O 05856 58590 0405 7122 3610 Sparkasse: IT54 L 06045 58594 0000 0500 0574 07. Februar 2014 | 03

25


Kleinanzeiger

Funde und Verluste Etwas verloren?

www.fundinfo.it

Wer einen Gegenstand verloren hat, kann Ăźber das neue Suchportal der SĂźdtiroler Gemeinden die Suche bequem von zuhause aus durchfĂźhren.

Stellenangebote Freude an ehrenamtlicher Mitarbeit? In unserer Redaktion kÜnnten Sie vollkommen selbständig eine Rubrik ßbernehmen und gestalten. Tel. 333 4545 775 ► Vollmandat oder Zusatzmandat wird unternehmerisch denkendem/-r Vertreter/-in geboten. Arbeitsgebiet Sßdtirol. Hohe Provision, auch fßr Anfänger. Tel. 0473 235 152 ► Einheimische Haushaltshilfe in Algund vormittags ab sofort gesucht. Fßhrerschein erforderlich. Tel. 0473 443 456 zu Essenszeiten. R02 ► Die PROFAX GmbH in Frangart/Eppan sucht SPS-Programmierer. Sie sind Abgänger der GOB (Fachrichtung Elektronik, Elektrotechnik oder Informatik) oder ausgebildeter Elektriker mit Erfahrung? Dann bewerben Sie sich unter personal1@profax.it. Infos: www.profax.it R03 Arbeitssuche ► Marokkanischer Flßchtling mit Italienischkenntnissen sucht Arbeit im Gastgewerbe, in der Landwirtschaft oder Sonstiges. Tel. 380 2693 740 ► Einheimische Frau sucht Arbeit als Putzfrau oder Aufsichtsperson. Tel. 0473 44 21 47 ► Altenpflegerin / Behindertenpflegerin. Ehrliche und verantwortungsbewusste 45-Jährige, in Me-

ran geboren, zweisprachig, bietet Haushaltshilfe im Burggrafenamt im Tag- oder Nachtdienst. Kochkenntnisse, Fßhrerschein, eigenes Auto vorhanden. Bin tierliebend, mit guten Referenzen. Tel. 338 622 8094 R3 ► 29-jährige Einheimische sucht Arbeit als Kßchenhilfe oder als Betreuerin. Tel. 338 277 6394 R03 ► Koch, bei durchgehender Arbeitszeit von 8 – 16 Uhr, fßr Sommer gesucht. Tel. 347 3016 499, 0471 623159 R03 Sommerbeschäftigung ► Claudia, 17-jährige Studentin des päd. Gymnasiums, sucht in den Ferien Arbeit bei Kindern oder im Gastgewerbe. Tel 347 8596 797 ► Studentin (Tourismus), 24 Jahre, sucht bis Juli Teilzeitarbeit oder auf Abruf. Erfahrung an der Rezeption und im Geschäft. Tel. 338 530 0432 ► 16-jährige Schßlerin, vielseitig interessiert, mit guten Deutschund Italienischkenntnissen, sucht Ferienarbeit. Tel. 393 1066 827 Zu verkaufen Meraner Stadtanzeiger

Kleinanzeigen schon um

24,20 â‚Ź !

Orchester-CD Queen Stones, 30 ₏. Tel. 347 4683 865 ► Elektrische Adler Schreibmaschine, langer Wagen, um 50 ₏ zu verkaufen. Tel. 338 6675 600 ► LP’s, Singles und Grammophonplatten um je 50 Cent in Obermais zu verkaufen. Tel. 333 7551 926 ► Schreibtisch um 45 ₏ zu verkaufen. Tel. 333 4191 989

Konfektion Burggräfler LÜsch

Sport & Fitness ► Hockeyschlittschuhe, wie neu, Innensohlenlänge 21,5cm, um 30,00 ₏ zu verkaufen. Tel 366 1111 206 ► Skiausrßstung um 30 ₏ zu verkaufen. Tel. 0473 443 501 ► Rollerblades fßr Mädchen, Gr. 35–38, verstellbar, um 35 ₏ zu verkaufen. Tel. 349 5548 766 ► Langlaufschuhe, Gr. 44, neuwertig, um 10 ₏ zu verkaufen. Tel. 335 683 2217

• Kurzwaren

Kindersachen â–ş GEOX-Schuhe fĂźr Buben, Gr. 37, neu, um 49 â‚Ź zu verkaufen. Tel. 349 6488 751 â–ş Bob um 20 â‚Ź zu verkaufen. Tel. 0473 443 366 â–ş Puppe Annabell und Baby Born um je 25 â‚Ź zu verkaufen. Tel. 349 5548 766 â–ş Puppenwagen blau, um 35 â‚Ź zu verkaufen. Tel. 349 5548 766 â–ş Gehschule in gutem Zustand um 20 â‚Ź zu verkaufen. Tel. 347 9654 389

â–ş Wir verkaufen hochwertige Stoffe und Stoffreste ab 5 â‚Ź. De Call, L.-Zuegg-Str.72A, Meran. Ă–ffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr. R02 â–ş Moderne Jacken, grau und grau gemustert, um 20 â‚Ź, Pullover und Pulloverkleider in verschiedenen Farben um 6 â‚Ź, moderne Jeans um 15 â‚Ź und RĂścke um 10 â‚Ź, verschiedene Abendbekleidung um 15-20 â‚Ź, alles neue Boutique-Ware in verschiedenen GrĂśĂ&#x;en. Tel. 347 937 5078 Marling. â–ş SchĂśne Kiwi in Algund zu verkaufen, 1,50 â‚Ź pro kg. Tel. 0473 968 027 zu Essenszeiten. â–ş BĂźcher zu verkaufen: Zoderer Grausamkeit, BĂśrse, Degasperi,

   

            

  

Training & Coaching      ! "####$%$%   

Gratis-Coupon fĂźr folgene Rubriken:

Kleinanzeiger

Nr. 03

# http://www.meraner.eu/kleinanzeiger.php

RomstraĂ&#x;e 65 – 39012 Meran Tel. 333 4545 775 Tel. u. Fax: 0473 234 505 werbung@meraner.eu

Wortanzeigen fĂźr An- und Verkauf werden nur dann gratis verĂśffentlicht, wenn der Preis angegeben ist und dieser unter 50,00 â‚Ź liegt. Alle anderen Kleinanzeigen kosten Nur eine Kleinanzeige pro Ausgabe 1,00 â‚Ź je Wort und Zahl. (Mind. 20 â‚Ź + MwSt.)

o Verkauf unter 50 â‚Ź o Stellengesuche f. Jugendliche

o Kindersachen o Zu verschenken

Volksbank Meran IT94 O 05856 58590 0405 7122 3610 Sparkasse Meran IT54 L 06045 58594 0000 0500 0574

Vor- und Nachname StraĂ&#x;e Nr.

Telefon: Steuer Nr.:

26

07. Februar 2014 | 03

PLZ, Ort Unterschrift

Männertrachtenschneiderei

Winterschlussverkauf • Wäsche & Konfektion von GrĂśĂ&#x;e M (48) bis 5XL (75)

39022 Algund Handwerkerzone 16 Tel. 0473 448 682 www.xxl-loesch.it Fahrzeuge und ZubehÜr ► Motorradhelm Gr. S, neu, um 49 ₏ zu verkaufen. Tel. 339 5243 923 Zu kaufen gesucht ► Kaufe guten Divan, Kommode, Elektroherd und Kßhlschrank. Tel. 0473 443 501 Tiere ► Chihuahua-Welpen suchen ab Februar liebes Zuhause. Tel 329 252 2093 ► Zwergkaninchen (LÜwenkÜpfchen) an Tierliebhaber abzugeben. Tel 334 196 88 99 ► Flecky, Meerschweinchen sucht liebes Zuhause. Tel 339 804 44 56, von 9 - 13 Uhr Zu verschenken und tauschen ► Ofenholz an Selbstabholer zu verschenken. Tel 0473 446 107 ► Literflaschen mit Schraubverschluss, grßn, zu verschenken. ► Laptop HP mit Docking Station, externe Tastatur und Tasche an Onlus-Verein oder Vereinigung zu verschenken. Meran, E-Mail: info@edvbs.it ► Kombi-Gefrier-Kßhlschrank Bauknecht zu verschenken. Tel. 0473 968 299 Bedingungen fßr Kleinanzeigen Annahmeschluss: Freitag, eine Woche vor dem Erscheinungstag Anzeigen, welche danach eingehen, werden in der folgenden Ausgabe verÜffentlicht. Anzeigen ohne Preisangabe oder ohne Telefonnummer und Adresse werden nicht verÜffentlicht. Nur folgende Anzeigen sind gratis: Stellengesuche fßr Jugendliche, Ankauf/Verkauf (VB unter 50 ₏), Schenken/Tauschen. Einzelanzeigen, auch gemischte Anzeigen (Gesamt-VB ßber 50 ₏) sind kostenpflichtig. Bis 20 WÜrter: 20 ₏ +. MwSt. Fßr Fotos : 5 ₏ + MwSt. Partnerschafts- und Chiffreanzeigen kosten bei 20 WÜrtern: 30 ₏ incl. MwSt.). Briefporto beilegen: 1,20 ₏. Fßr Abonnenten ist pro Ausgabe eine Verkaufsanzeige gratis, ausgenommen sind gewerbliche Tätigkeiten! Die Redaktion ßbernimmt keine Garantie fßr Erscheinen, Platzierung und fehlerhaften Inhalt. Sie behält sich vor, Anzeigen nicht zu verÜffentlichen, deren Inhalt nicht den Gesetzen entspricht.


Kleinanzeiger

Südtirol-Rätsel

Nicht vergessen: Am 14. Februar ist Valentinstag! Samstag geschlossen Sonn- und feiertags immer durchgehend geöffnet ► Flohmarktsachen zu schenken gesucht. Tel 339 617 8358 Freund- und Partnerschaft 20 Wörter mit Telefonnummer oder Chiffre kosten 30 € inklusive MwSt. Diesen Betrag und die Steuernummer bitte der Bestellung beilegen. Briefporto beilegen: 1,20 € ► Keine Angst, seriöse Frauen und Männer können über Chiffreanzeigen ihr Glück finden. Kommen Sie zum Meraner Stadtanzeiger, wir sind gerne behilflich. 100%ige Verschwiegenheit wird garantiert. ► Mann sucht Partnerin bis 55 für gemeinsame Zukunft. Zuschriften (frankiert) unter Kennwort „Gemeinsamkeit“ an den Meraner Stadtanzeiger. AD02 ► Geselliger Landwirt, 65+, sucht Freundin bis 70 Jahre, zum Wandern, Tanzen und Reisen. Tel. 334 2800 933 abends R02 ► Jung gebliebene Frau, 60+, sucht sympathischen, gut situierten Partner im Burggrafenamt bis 67. Zuschriften (frankiert) unter Kennwort „Sicherheit“ an den Meraner Stadtanzeiger. AD02 ► 52-jährige Frau mit Herz sucht humorvollen, ehrlichen Partner. Zuschriften unter Kennwort „Herzlichkeit“ an den Meraner Stadtanzeiger. R03 ► Zufriedener, gepflegter Burggräfler, Anfang 60, sucht Dich, zum Radfahren, Wandern und a Karterle machen, zum Zuhören und vieles mehr. SMS erwünscht. Trau Dich! Tel. 339 8511 780 R03 ► Unseriöse Anzeigen werden nicht veröffentlicht und nicht beantwortet! Die Redaktion Verschiedenes ► TISCHLERARBEITEN, Einrichtungen; Möbel nach Maß jeder Art kurzfristig lieferbar. Ergänzungen, Änderungen, Reparaturen bestehender Möbel. Restaurierungen. Karbacher Innenausbau, Meran, Tel. 0473 237 407 R13 ► Der Goaßlschnöllerclub Meran sucht zwei Mitglieder aus der Umgebung von Meran (auch für Auftritte). Tel. Martin: 392 2690 135, Franz: 331 6307 783

von Claudia Mayrhofer

Naturns

Südtiroler Unwort 2013 kleiner schwarzer Kaffee Alpenregion o. Dorf ü. Meran

Hauptstraße 3 Tel. 0473 667 224 www.gartenbaupozzi.com HELLSEHEN Übersinnliches nach altüberliefertem Wissen Sofortauskunft Tel. 0049 7551 68182 Mobil: 0049 171 6213 622 www.fragendeslebens.de R 03

so sei ... di es Sopra ...Fuchs Waldtier (così ...) (Oberau

nicht wahr? (südt)

...Alm Ferment ü.Vöran/ ----------Hafling ...Zinnen (Dolom.) Biotop Abk.: Schlu- schnaufen passend Landesdernser(dt) dienst .... Rodlerin Olympia 1968 (... Lechner

1

Zu vermieten ► Autostellplatz neben den Erckert-Negrelli-Schulen in der Romstraße zu vermieten. Tel. 333 4545 775 A19 ► Ein größerer Stellplatz (Camper, Schiff) in Untermais zu vermieten. Tel. 338 6675 600 A10 ► Neuer Lagerraum, 20 m², mit großem Lastenaufzug im Untergeschoss. Putzdurchgang, in den unteren Wasserlauben, Meran, zu vermieten. Tel. 0473 44 64 58, 345 467 5764 R03 Immobilien ► Neubau in Verdins: 4-Zimmerwohnung mit Garten zu verkaufen. Tel. 335 6695 680, www.vent.it Kleines Geschäft mit Handwerk in Lana günstig zu übergeben. Tel. 340 5822 534

Kfz Z.: Venedig -------------Ort bei Salurn

4 weibl.Pferd -------------Museum f. moderne Kunst (Bz)

• Bar/Restaurant mit Garten und Terrasse • Büro im 2. Stock (120 m²) • Magazin mit 4 m Höhe (500 m²) Tel. 348 720 2412 - info@autogoetsch.com

Impressum

2

Schloss bei Klausen

I mog ... (vinschgerisch)

Gramm ----------...Bühel, Vinschg. griech. Buchstabe (7.)

Sarner Läuferin (Renate ....)

Weissen bach (... Bianco)

8 7

Sohn Abrahams

Strafe (italsüdt)

karitativ. weltweit. Serviceclub

Weltraum

Abk.: Hektometer beliebte Musiktitel

Vorsilbe: viel, viele -------------Maikäfer (südt)

unvergorener Fruchtsaft

Südt. Politikerin, Frauenrechtlerin (Luisa ....)

6 EuropäCuprum isches (Abk) Prüfsiegel

veralt: über, oberhalb

5

auszuzzlen (dt)

isch (dt)

1

2

3

4

Lösung der letzten Ausgabe:

Für Eigenbedarf oder als Geldanlage

narrisch (dt)

Südtiroler Wort 2013

Mitteleuropa -------------siehe unten (Abk

Lösungs wort

► Vermiete/verkaufe Stellplatz nähe Kofler Platz in Untermais. Tel. 333 4545 775

Zimmertal Val di ..... Genossenschaftsbank

Wahrzeichen Sterzing Zwölfer..

3

Schublade (südt)

Zu mieten u. pachten gesucht ► Kleinwohnung für alleinstehende ältere Frau im Burggrafenamt gesucht. Tel. 335 6920 918 A

regelwidriges Verhalt. (Sport)

P G R D E T T S A U A M L E L B I S S O E B

O O T T E C H T M H R O N S F E E N U N K E G T G E O N N S D I G J E S T S E T U B U I H I F F N E N F L A U L A S I U

H O G U E D H O R I C H R E N U A D C I A I N S S E T E R Z N E I A L E R L S N I

R U E C K W A E R T S E N T E ClaMay

5

6

7

8

ClaMay

Schmunzelecke Aufgeregter Anruf bei der Bergwacht: "Wir haben einen Lawinenabgang! Es sind Menschen verschüttet!" "Skifahrer oder Snowboarder?" fragt die Bergwacht zurück. "Das ist doch egal! Menschen!" "Schon", antwortet die Bergwacht, "aber wir müssen wissen, ob wir den Lawinen- oder den Drogenhund schicken müssen." Was ist weiß und stört beim Essen? - Eine Lawine!

Daniel Pichler (dp) 39012 Meran, Romstraße 65, Tel. & Fax 0473 234 505, Handy 333 4545 775 redaktion@meraner.eu - werbung@meraner.eu Lanarepro GmbH, 6.000 - 8.000 Stück, erscheint 14-tägig Jahresabonnement: 38 €, außerhalb der Provinz und im Ausland: 90 € Presserechtlich verantwortlich: Klaus Innerhofer Werbeinserate siehe http://www.meraner.eu/preise.php Redaktion: Helmuth Tschigg (ht), Margareth Bernard (mb), Dr. Ferruccio Delle Cave (fdc), Reinhold Ebner (re), Dr. Walter Egger (we), Dr. Luis Fuchs (lf), Conny Hölzl Gamper Bankverbindung: Volksbank Meran • IT94 O 05856 58590 0405 7122 3610 Sparkasse Meran • IT54 L 06045 58594 0000 0500 0574 (ch), Dr. Verena Hesse (vh), Angelika Kröll (ak), Herbert Lahn (hl), Dr. Andreas Pichler (ap), Dr. Adelheid Larch (al), Dr. Wilhelm Mair (wm), Im Sinne des Art. 1 des Ges. Nr. 903 vom Kleinanzeiger wie auch in Formatanzeigen, von den Einsendern geliefert oder stammen Dr. Johannes Ortner (jo), Dr. Silvia Paler (spa), Silvia Plasinger (sp), Dr. Erik Platzer 9.12.1977 wird eigens darauf aufmerksam sich ohne Unterschied auf Personen sowohl aus der Redaktion. Inserate, die mit „mera(ep), Mario Rochel (mr), Dr. Egon Gerhard Schenk (es), Dr. Franz Summerer (fs), gemacht, dass sämtliche in dieser Zeitung männlichen als auch weiblichen Geschlechts ner“ gekennzeichnet sind, dürfen nur mit Dr. Otto Zimmermann (oz), Dr. Elfriede Zöggeler-Gabrieli (ezg) veröffentlichten Stellenangebote, sei es im beziehen. Fotos ohne Quellenangabe wurden unserer Einwilligung reproduziert werden. Eigentümer & Herausgeber: Eintragung: Handelskammer & MwSt. Nr.:

Meraner Medien GmbH, Meran, Romstraße 65 Landesgericht Bozen Nr 14/09 27.06.09 und Änderungen 02 635 820 216

Layout: Anschrift: E-Mail: Druck / Auflage: Preise:

07. Februar 2014 | 03

27


Museen und Ausstellungen Museen der Stadt Meran Stadtarchiv Meran Meran, Passeirer Gasse 7 Tel.: 0473 270 038 elmar.gobbi@gemeinde.meran.bz.it

St. Jakob in Grissian/Tisens Besichtigung der restaurierten Fresken jederzeit möglich.

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10 bis 17 Uhr Sa: 10 bis 13 Uhr

Öffnungszeiten: Di-So 11-16& 18.30 - 20.00 Uhr Montag geschlossen

Meran, St.-Valentin-Str. 51 a Tel. 0473 270 172 www.touriseum.it • info@touriseum.it Südtiroler Landesmuseum für Tourismus im Schloss Trauttmansdorff Meran Öffnungszeiten: 1. April bis 31. Oktober 9 - 19 Uhr 1. bis 15. November 9 - 17 Uhr

Südtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte

Dorf Tirol, Schlossweg 24, Tel. 0473 220 221 E-Mail: info@schlosstirol.it Öffnungszeiten: (Montag Ruhetag) von Mitte März bis Ende November von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr Tägliche Führungen: um 10.15 und 14 Uhr deutsch, um 11.30 und um 15.15 Uhr italienisch Führungen: Führungen für Gruppen und museumspädagogische Führungen für Schulklassen nur nach Voranmeldung.

Schloss Schenna

39017 Schenna, Schlossweg 14 Karwoche bis Allerheiligen nur mit Führung zu besichtigen, Di-Fr jeweils um: 10.30 / 11.30 / 14.00 / 15.00 Uhr Sa-Mo geschlossen; Sonderführungen (min. 20 Pers.) bei vorheriger Absprache möglich; Jeden Montag Abendführung um 21 Uhr Ermäßigung nur mit der „Kombi-Karte Schloss Schenna - Mausoleum“ und für Kinder bis 14 Jahre Tipp: Besuchen Sie das Mausoleum Erzherzog Johanns am Kirchhügel, Mo-Sa von 10.00 - 11.30 und 15.00 - 16.30 Uhr. Tel: 0473 945630 www.schloss-schenna.com info@schloss-schenna.com

Öffnungszeiten: 15. März bis 3. November Di bis So von 10 bis 18 Uhr. Kein Ruhetag im August und September

Südtiroler Obstbaumuseum Lana Brandis-Waalweg 4 Tel. 0473 564 387 info@obstbaumuseum.it

Öffnungszeiten: Bis 8. November: Mo bis Fr 10-17 Uhr April, Mai, September und Oktober: Samstag von 13 - 17 Uhr Geschlossen am 1. November

10

JAHRE ANNI

Kunst Meran Meran, Lauben 163 Tel. 0473 212 643

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr

Jaufenburg St. Leonhard/ Pass., Schlossweg 45 Tel. 0473 659 086 www.museum.passeier.it - info@museum.passeier.it

10 - 17 Uhr 10 - 17 Uhr

An Sonn- und kirchlichen Feiertagen außer Ostermontag und Pfingstmontag geschlossen

Vintschger Museum Schluderns, Meraner Str. 1 Tel. 0473 615 590 www.vintschgermuseum.com Öffnungszeiten: 20.03 - 31.10. Di - So: 10 - 12 & 15 - 18 Uhr Dauerausstellungen: • „Archaischer Vinschgau“ mit Funden vom „Ganglegg“ und „Tartscher Bühel“ • „WasserWosser“ Bewässerungssysteme der „Waale“ • „Schwabenkinder“ Armut im Vinschgau

Öffnungszeiten: 1. Mai bis 11. Oktober: Dienstag und Donnerstag von 14 bis 16 Uhr

Churburg Pflegezentrum für Vogelfauna Dorf Tirol, Schlossweg 25, Tel. 0473 221 500 Fax 0473 206 422

Schluderns, Tel. 0473 615 241 www.churburg.com - info@churburg.com Öffnungszeiten: bis 31. Oktober 10 - 12 Uhr und 14 - 16.30 Uhr Montag geschlossen, außer an Feiertagen

www.gufyland.com - gufyland@yahoo.de

Partschins, Kirchplatz 10, Tel. 0473 967 581 www.schreibmaschinenmuseum.com info@schreibmaschinenmuseum.com Öffnungszeiten: April - Oktober Mo 14.00 - 18.00 Uhr Di - Fr 10.00 - 12.00, 14.00 - 18.00 Uhr Sa 10.00 - 12.00 Uhr Sonderführungen: Juni - Oktober jeden Mo, 20.30 Uhr und jeden Mi um 10 Uhr. Führungen für Gruppen das ganze Jahr über gegen Voranmeldung.

Museum Passeier St. Leonhard in Passeier, Passeirerstraße 72 Tel. 0473 659 086 www.museum.passeier.it - info@museum.passeier.it

Öffnungszeiten: Bahnhofstraße 17 - Töll - Partschins Tel: 0473 967 342

Schloss Tirol Meran, Meinhardstraße 2, Tel. 0473 231 216 www.museia.it • info@museia.it

info@marienberg.it www.marienberg.it 15.03.-31.10. Mo - Sa 27.12.-05.01. Mo - Sa

Landesfürstliche Burg Meran, Galileistraße, Tel. 329 0186 390 Die Landesfürstliche Burg ist ein erstklassiges Objekt, um die spätmittelalterlichen Lebensgewohnheiten zu studieren. Möbel, Küchengeräte, einer der ältesten, erhaltenen Kachelöfen, Porträts, Musikinstrumente und Waffen lassen eine längst vergangene Epoche wiedererstehen. Öffnungszeiten: Di- Sa: 11 - 17 Uhr, Sonn- u. Feiertage: 11 - 13 Uhr

Benediktinerstift Marienberg

K.u.K. Museum Bad Egart Seit 1430

Ultner Talmuseum St. Nikolaus, Ultental

Tel. 0473 790 147 · 0473 790 374

Öffnungszeiten: März, April nur sonntags von 10 bis 12 Uhr. Von Mai bis Ende Oktober: Dienstag, Freitag von 11 bis12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr, Sonntag von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr

Bauernmuseum Völlan Öffnungszeiten: Ostern - Allerheiligen Di. und Fr. 14-17, So. 15-17 Uhr Völlan, Badlweg 2, Tel. 0473 568 050 Ausstellungsobjekte: Werkzeuge des bäuerlichen Alltages aus vorindustrieller Zeit

Öffnungszeiten: bis 10. November Täglich außer Montag 13.00 - 17.00 Uhr. Auge in Auge Natur erleben bei einer der täglich um 11.15 &15.15 Uhr stattfindenden Greifvogelflugschau am Burghügel von Schloss Tirol bei Meran.

BunkerMooseum Moos i.P., Dorf 29a, Tel. 0473 648 529 www.bunker-mooseum.it

Tel. 0473 521 460 Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10.00-17.00 Uhr. Sonderausstellung: Panzer, Flieger und Kanonen - Kriegsmaschinerie in Miniatur. 100 Jahre Lokalbahn Lana - Burgstall

Öffnungszeiten: 15. März - 31. Oktober von 10-18 Uhr, Ruhetag: Montag. Erlebnis pur in einem militärischen Bunker aus dem 2. Weltkrieg: Bunkeralltag und Bunkergeschichte, Zeitgeschichte, Archäologie, Steinbock- und Vogelgehege, Bergwerk Schneeberg, Klettergarten, Infozentrum des Naturparks Texelgruppe.

Trattla 246 Martell Tel. 0473 745027 Fax 0473 745256 www.culturamartell.com Di-Fr 9.00-12.00 & 14.30-18.00 Sa,So, Feiertag 14.30-18.00 Dauerausstellung: In Martell, in mein Tol

lahnersäge St. Gertraud/Ulten, Sägerhüttl 62 Tel. 0473 798 123 Fax 0473 798 079 www.lahnersaege.com Di-Fr 9-12 und 13.30-17.30 Uhr Sa, So, Feiertage 14.30-18.00 Uhr Montag: Ruhetag Im April, Mai und Juni auch an Sonn- und Feiertagen geschlossen. Säge- und Mühlenführung ab Mai jeden Dienstag und Donnerstag um 15 Uhr. Dauerausstellung: Mensch und Holz

Kreuzweg 4/c Prad am Stilfserjoch Tel. 0473 618212 Fax 0473 618213 info@aquaprad.com Di-Fr 9.00-12.00 & 14.30-18.00 Sa,So, Feiertag 14.30-18.00 ganzjährig Weitere Informationen erteilen der örtliche Tourismusverein, Tel. 0473 616 034 sowie das Nationalparkbüro in Glurns, Tel. 0473 830 430

Meraner Stadtanzeiger 3/2014  

Die Selbstkrönung Der Pechklauber Events auf Meran 2000 Der Riesen-Mammutbaum

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you