Issuu on Google+

WERKSTAT T FÜR FA MILIENKULTUR Programm Mai bis November 2011


Inhalt 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17

Inhalt Was brauchen wir um glücklich zu sein? Sommerfest! Ferienspiele Ferienspiele Flohmärkte Werkstattgespräch Das ZweiteWohnzimmer Offene Werkstatt: Hoch in der Luft! Kino bei Menschenskinder Der politische Salon Töpferei für Menschen ab 3 Töpfern für Menschen ab 7 Pilze suchen Was Kinder und Eltern brauchen – Umfrage zur Betreuungssituation in Darmstadte 21 Tanz- & Körpertheater 22 Orientalischer Tanz 23 Eutonie

24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 35 36 37 39 40 41 42 43

Musikgarten Musikgarten Psychomotorik für die Kleinen Psychomotorik für Kinder von 5 bis 7 Workshop für Fachleute Wie bewegt sich mein Kind? PEKiP Miteinander sein Krisentelefon SchreiBabyAmbulanz-Darmstadt Krisen- und Entwicklungsberatung Gestalt-Einzeltherapie für Erwachsene Gestalt-Therapie für Kinder Sprechstunde Trennung u. Scheidung Homöopathie Danke Kalendarium Anmeldung Impressum Wegbeschreibung 3


Was brauchen wir um glücklich zu sein? Auf welche Herausforderungen wollen wir künftige Generationen vorbereiten - und wie kann uns das gelingen? Welche Umwelt müssen Kinder vorfinden, damit sie ihre Qualitäten in einem Gemeinschaftssinn und nicht in einem Egoismus entwickeln? Wie können wir Erfahrungsräume schaffen und zur Verfügung stellen, in denen inneres Wachstum, Verbundenheit und Freiheit erfahren und gelebt werden können? Mit unserem Haus und dem was wir tun, möchten wir Räume schaffen, die für die Zukunft wirken - denn heute muss uns mehr denn je klar sein, dass wir mehr sind als die Zeit in der wir leben. Wir müssen erkennen, dass das was wir tun sich nicht mehr weg wischen lässt - es wirkt für immer. In dieser Hinsicht sind wir unsterblich.

4

Wenn wir die Zukunft lebenswert gestalten wollen, müssen wir die Idee der nicht endenden materiellen Wohlstandsvermehrung verabschieden und unserem Begriff von Reichtum eine neue Bedeutung geben. Wir müssen unser Wertesystem korrigieren und Qualitäten wie Empathie, Unversehrtheit, Miteinander und auch die Bedeutung von Natur und Verantwortung neu erarbeiten, verinnerlichen und an die folgenden Generationen weiter geben. Bildung ist schon lange nicht mehr das Sammeln von kognitiv abrufbarem Wissen. Bildung ist das was wir brauchen, um unser Leben so zu gestalten, dass es uns allen gut gehen kann. Bildung muss Glück ermöglichen. Bildung muss für alle da sein.


Sommerfest! Samstag, 20. August, ab 15 Uhr

...fast fünf Jahre Menschenskinder ... Das möchten wir mit Euch feiern! Bei Kaffee und Kuchen, einer bunten Mitmach-Mischung aus unseren Angeboten, einer Tombola, köstlicher Pizza frisch aus dem Ofen - bei hoffentlich wunderbarem Wetter - Vorführungen, Musik und offener Werkstatt zum Bauen, Kneten und Gestalten. Alle Kinder, Eltern, Freunde, Großeltern, Neugierige, UnterstützerInnen, Mitmacher und Förderer sind herzlich willkommen!

Menschenskinder – Werkstatt für Familienkultur e. V. Landwehrstr.31/HH 64293 Darmstadt für allgemeine Fragen und Kursanmeldungen: Tel.: 06151 3604595 für Therapie, Beratung und Einzeltermine: Tel.: 06151 3604597 www.menschenskinder-darmstadt.de info@menschenskinder-darmstadt.de

Sparkasse Darmstadt BLZ 50850150 Kto 716901 Wir sind ein gemeinnütziger Verein! 5


Ferienspiele Ulrike Leithner 1967 in Frankfurt/M geboren Schauspielerin und Theaterpädagogin BuT Drei Kinder und ein Mann

“Die Kinder finden im Nichts das Gesamte, die Erwachsenen im Gesamten das Nichts.“ Giacomo Leopardi

6

vom 27. Juni bis 1. Juli

Spielen, Spielen und nochmal Spielen Wir wollen uns kennenlernen. Wir wollen voneinander lernen. Wir wollen Neues lernen. STOOOOOP. Wir wollen uns kennenspielen. Wir wollen voneinander spielen. Wir wollen Neues spielen. JAAAAA. Komm und spiele eine Woche lang mit allem was Dir einfällt. Mit Kartons, Tüchern, Dosen, Kreide, Naturmaterialien… Alte Spiele - neue Spiele, Kreisspiele, Brettspiele, draußen drinnen, unten - oben, verkehrt herum… von Montag bis Freitag, jeweils von 9 bis 15 Uhr, mit Mittagessen 2. Frühstück bitte mitbringen Kosten: 90 Euro/erm. 70 Euro maximal 15 Kinder von 7 bis 12 Jahren


Ferienspiele

dA

nm e

ldung

un

t

4595 0 6 3 06151 er

TA D T .D E

EN

S CH

AR

O@

M

MS

IN F

Wer bin ich? Wer bist Du? Und wo wollen wir hin? Was passiert denn da? Wie siehst denn Du aus? Eine Woche lang wollen wir uns neu erfinden, in eine Rolle schlüpfen. Uns verkleiden, verstellen, verschieben. Eine Woche lang wollen wir andere Welten bereisen. Koffer packen. Einfach weg. Tür zu, raus. Eine Woche lang wollen wir Berge erklimmen, über Seen springen. Klatsch nass. Juhu, so ein Spass. Wir spielen Theater - mit Dir, mit mir, mit allem Und am Ende steht ein Bühnenspektakel!

un

Wir machen Theater!

von Montag bis Freitag, jeweils von 9 bis 15 Uhr, mit Mittagessen 2. Frühstück bitte mitbringen Kosten: 120 Euro/erm. 100 Euro maximal 15 Kinder von 7 bis 12 Jahren Wer möchte, kann eigene Kostüme mitbringen

Inf o s

vom 17. Oktober bis 21. Oktober

E N S KI N D

ER

-D

7


Zum Stöbern, Mitmachen, Freunde Treffen die Tage Genießen… Samstag, 10. September 2011, 14 bis 16 Uhr:

Kindersachenflohmarkt - diesmal anders ... Nix tun. Ausser: selber stöbern. Kuchen schnabulieren. Kaffee schlürfen. Schwätzchen halten. Wir verkaufen für Euch - wie das geht, erfahrt Ihr von Ulrike Leithner, unter: 06151-422424. Wir freuen uns auf Mädchen- und Jungskleidung in allen Größen. Vor allem auch über Kleidergrößen ab 128, selbst wenn Ihr z.B. nur zwei Hosen ab dieser Größe habt. Spielzeug und Bücher nehmen wir auch gerne. Warenannahme am Samstag, den 10. September zwischen 10 und 13 Uhr, nach telefonischer Terminvereinbarung (siehe oben).

8

Samstag, 17. September 2011, 15 bis 17 Uhr

Secondhand-Kleidermarkt für Frauen Frauen brauchen Kleider! Auf Schatzsuche gehen… Es warten auf Euch eine bunt gemischte Auswahl an Frauenkleidern, Schuhen, Schmuck und anderes Zubehör. Ein Flohmarkt-Café lädt zum plaudern, ausruhen, genießen und natürlich zu Kaffee, Kuchen und einem Glas Prosecco ein! Wer Sachen zum Verkaufen hat, kann mit Ulrike Leithner, unter 06151-422424, einen Termin zur Abgabe vereinbaren. Auch wer eine Kleiderspende für Menschenskinder hat, wendet sich bitte an sie.


Zuhören, Mitreden, Ausprobieren Mittwochs um 20 Uhr Mittwoch, 21. September 2011, von 20 bis 22 Uhr

Das Prinzip der ermutigung – oder erziehung als Hilfe zur entfaltung der individuellen Persönlichkeit Bei diesem Werkstattgespräch geht es um Haltung und Handlungen, die Kinder befähigen ihre Individualität zu entwickeln. Ein Praxisabend mit Ideen und Übungen auf der Grundlage der Individualpsychologie nach Alfred Adler. Der Abend soll die TeilnehmerInnen anregen, über ihre eigene Entwicklung und ihr Leben mit ihren Kindern nachzudenken. Kleine Übungen und Raum für Diskussion sollen den Werkstattcharakter unterstreichen.

dA

nm e

ldung

un

geboren 1966 in Kaiserslautern verheiratet und Vater von zwei Söhnen Studium der Religionspädagogik Sozialmanager lange Jahre tätig in der außerschulischen Bildungsund Jugendarbeit heute Leiter einer sozialen Einrichtung

t

er

un

4595 0 6 3 06151 EN

S CH

AR

O@

M

MS

IN F

TA D T .D E

Inf o s

Kosten: 5 Euro p.P. Bitte anmelden!

Agim Kaptelli

E N S KI N D

ER

-D

9


Das ZweiteWohnzimmer Das ZweiteWohnzimmer kostet nichts und Ihr braucht Euch auch nicht anzumelden. Öffnungszeiten: montags von 10 bis 13 Uhr mittwochs von 10 bis 13 und von 15 bis 17 Uhr freitags von 15 bis 17 Uhr In den Schulferien ist das ZweiteWohnzimmer geschlossen.

dA

nm e

ldung

un

un

5 0 459 6 3 1 0615 TA D T .D E

Inf o s

EN

S CH

AR

O@

MS

IN F

M

10

t

er

Für alle, die sich – manchmal – nicht festlegen möchten Das ZweiteWohnzimmer ist für Familien, für Erwachsene, für Kinder – für alle! Es möchte Euch einladen anderen Menschen zu begegnen, Euch auszutauschen, Kontakte zu knüpfen – zusammen zu sein. Ihr könnt Euch verabreden, um gemeinsam zu frühstücken – oder auch um Mittag zu essen (Zutaten bitte mitbringen). Es gibt einen Schrank mit Materialien und Büchern für die Kinder, Tee und Kaffee zum selber Kochen, viel Platz zum Spielen, Reden, Sein! Kommt doch mal vorbei…

E N S KI N D

ER

-D


Hoch in der Luft! Workshop, am Samstag, den 21. Mai, von 11 bis 16 Uhr

Was fliegt denn da? Gemeinsam basteln wir bekannte und unbekannte Flugobjekte und -gewänder aus Papier und Pappe - und hören Geschichten vom Fliegen. Für Kinder - mit und ohne Eltern - ab drei Jahren. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt - Bitte meldet Euch bis zum 15. Mai an. Bastelscheren bitte mitbringen, falls vorhanden. Der Workshop ist kostenlos!

Die Offene Werkstatt möchte große und kleine Leute dazu einladen, selbst zu Immer auf derSachen Suche nach Raum für Experimente und machen, etwas miteinander Fantasie, gestaltet das Altelierzu (er-)schaffen, Zeit gemeinLöwentor Papier-Tag sam zu diesen verbringen und bei neue Menschens und spendiert Dinge zu kinder entdecken. schöne farbige Papiere für allerAuch Menschen, die etwas belei Fliegendes. sonders gut können und das Wir uns und sagen mitfreuen anderen teilen möchten Danke! sind herzlich eingeladen sich an der Offenen Werkstatt zu beteiligen – einfach anrufen oder eine Mail schicken!

11


Kino bei Menschenskinder Die Kinder können unten im Kinderwagen schlafen und Ihr macht Euch einen schönen Abend.

Zur Auswahl stehen drei verschiedene Filme – das Publikum entscheidet… …Popcorn machen wir - und wer vorher mit uns Grillen möchte, kann schon um 19 Uhr kommen - Zutaten bitte selber mitbringen! - Bitte kurz per Mail anmelden ... Freitag, 16. September, ab 21 Uhr Kosten: 4 Euro

12


Der politische Salon Sprecht mit uns - einmal im Monat Freitags, um drei nach neun

Reden. Zuhören. Streiten. Diskutieren. Philosophieren. Phantasieren. Visionieren. „Ich komme immer wieder an einen Punkt, an dem ich die Welt nicht mehr verstehe. Ich denke, wo ist der gesunde Menschenverstand geblieben? Ich komme vom Hundertsten ins Tausendste und verlier mich in meinen Gedanken. Am liebsten würde ich die Welt retten. Aber ich allein bin zu wenig für so ein großes Vorhaben. Dann werde ich mutlos, ja manchmal richtig schlecht gelaunt“. Wir wollen wissen ob es Dir auch so geht? Was du denkst! Wir nehmen die Georg Büchner Gedenkjahre zum Anlass zu fragen: Welche Gesellschaft wünschen wir uns? 26. August, 23. September, 28. Oktober und 25. November

Ulrike Leithner 1967 in Frankfurt/M. geboren Schauspielerin und Theaterpädagogin BuT Drei Kinder und ein Mann

Inga Pickel 1951 in München geboren verheiratet, keine Kinder Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Französisch - um dann doch beim Theater zu landen Mitiniatorin von „theatermacher e.V.“, einem interdisziplinären Zusammenschluss verschiedener Künstler und Pädagogen 13


Töpferei für Menschen ab 3 Charlotte Weidenhammer Jahrgang 1967 lebt mit Mann und zwei Kindern in Darmstadt 5-jährige Ausbildung in Körperpsycho­therapie in Amsterdam Weiterbildung in ressourcenorientierter körperpsychotherapeutischer Krisenbegleitung für Babys, Kleinkinder und deren Eltern Fortbildungen für Pädagogen und Fachleute Mitglied im Arbeitskreis „Kind und Familie in der Körperpsychotherapie” der DGK

14

Ein fortlaufender Kurs für die Kindergartenzeit und das erste Schuljahr: Das Material entdecken, kneten, matschen, formen… Fantastische Dinge entwerfen, die ersten Gefäße aufbauen, Inseln erschaffen, Schiffe, Burgen… Töpfern macht Spaß!

donnerstags, von 16.00 bis 16.50 Uhr Fortlaufender Kurs, Einstieg jederzeit möglich Kosten: 34 Euro/Monat, erm. 27 Euro


Töpfern und keramisches Arbeiten für Menschen ab 7 Ein fortlaufender Kurs für alle Kinder, die gerne formen, gestalten, plastische Dinge erschaffen. Das freie Arbeiten mit Ton ist ein schöner Ausgleich zum Lernen in der Schule: es ist Entspannung, Erfahrung und Entwicklung zugleich – es ist gut für Hand und Kopf und Herz und ganz wunderbar für das Begreifen unserer Welt! montags, von 16 bis 17.30 Uhr Fortlaufender Kurs, Einstieg jederzeit möglich Kosten: 45 Euro/Monat, erm. 36 Euro

Die Werkstatt bei Menschenskinder

•• möchte Raum bieten für kreatives Tun

•• möchte sinn-stiftend sein und Kindern und Erwachsenen ihre Potentiale zugänglich und bewusst machen

Wir freuen uns über Menschen die uns dabei tatkräftig und versiert unterstützen möchten: In der Werkstatt ist noch Platz für weitere Kurs- und Workshop-Angebote! Gerne vereinbaren wir einen Termin zum Kennenlernen.

15


Pilze suchen Charlotte Weidenhammer Jahrgang 1967 lebt mit Mann und zwei Kindern in Darmstadt 5-jährige Ausbildung in Körperpsycho­therapie in Amsterdam Weiterbildung in ressourcenorientierter körperpsychotherapeutischer Krisenbegleitung für Babys, Kleinkinder und deren Eltern Fortbildungen für Pädagogen und Fachleute Mitglied im Arbeitskreis „Kind und Familie in der Körperpsychotherapie” der DGK Passionierte Pilze-Finderin

16

Sonntag, 11. September und Sonntag, 02. Oktober

Ein Vormittag für alle, die gut zu Fuß sind und auf Entdeckungsreise gehen möchten: Pilze bestimmen, sammeln und – eventuell – eine köstliche Mahlzeit mit nach Hause nehmen. Uns interessieren aber nicht nur essbare Pilze, sondern überhaupt alle Pilze die wir finden können: Vielleicht sehen wir wunderschöne Fliegenpilze, Lila Lackpilze, Stinkmorcheln oder eine Krause Glucke? jeweils von 8.30 bis ca. 12 Uhr Kosten: 15 Euro pro Person / 25 Euro pro Familie Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Bitte mitbringen: Verpflegung, Sammelkorb, Stofftasche, kleines Messer und wetterfeste Kleidung.


Platz schaffen für das was Kinder und eltern brauchen Umfrage zur Betreuungssituation in Darmstadt Ausbau Menschenskinder Schon im vergangenen Jahr haben wir mit der Planung einer KiTa und der Konzeptentwicklung für ein „Zentrum Frühe Kindheit“ begonnen. Wir möchten Menschenskinder vergrößern – und unter unserem Dach (das dann ein neues Zuhause finden muss) die bestehenden Angebote mit einer Betreuungseinrichtung verbinden. In Darmstadt fehlt es an Plätzen für alle Altersstufen, viele Eltern sind verzweifelt, frustriert und auch tief verunsichert und wütend über die Situation. Sie sehen ihren Arbeitsplatz gefährdet, ihnen fehlt jegliche Planungssicherheit, sie nehmen komplizierte Aufnahmeverfahren und weite Wege in Kauf, um „egal wie und wo“ einen Platz zu ergattern. Zudem wissen wir heute, dass sich die Förderung von kindlicher Entwicklung positiv auf die Gesundheits- und Bildungsbiografien jedes Menschen auswirkt und dass Investitionen in frühe Bildung ein hohes Kosten-Nutzen-Ver

hältnis für die Gesellschaft erwirtschaften. Obwohl alle wissenschaftlichen Erkenntnisse der letzten Jahre belegen, dass wir Bildung neu verankern und Räume der Inklusion, der Teilhabe und der Wertschätzung für Eltern schaffen müssen, finden diese Erkenntnisse noch selten klare Wege in die Praxis. Menschenskinder möchte sich auf den Weg machen! Und wir möchten Euch als Eltern, als Spezialisten fragen, was Euch wichtig ist, was Ihr braucht und was Ihr Euch wünscht. Wir werden Eure Antworten - die Ihr uns vorbeibringen oder per Post schicken könnt (leider können wir Euch das Porto nicht bezahlen) sammeln, auswerten und die Ergebnisse bei den zuständigen Gremien bekannt machen und diskutieren. Wir hoffen auf einen regen Rücklauf und wünschen einen schönen Sommer! 17


Menschenskinder, Schafft Platz! Ihr könnt die folgenden Fragen beantworten, egal ob Eurer Kind ein paar Monate alt ist, drei oder sechs oder acht Jahre alt ist, oder ob es noch im Bauch ist .... Ihr könnt so viele Antworten ankreuzen wie ihr möchtet. Falls Euch der Platz nicht ausreicht: Schickt uns eine Mail, an: info@menschenskinder-darmstadt.de

Ich/Wir brauche/n ab ............................... dringend einen Krabbelstuben-, Kindergarten-, Hortplatz für unser Kind/unsere Kinder, weil:

†† ich/wir beide berufstätig sein wollen/müssen †† weil eine Gesellschaft, die nicht für das Wohl ihrer Kinder und deren Eltern sorgt, vergisst an Morgen zu denken und wertvolle Ressourcen vergeudet

†† weil mein/unser Kind/unsere Kinder für seine/ihre Entwicklung andere Kinder braucht †† weil Betreuungseinrichtungen zugleich wichtige Bildungseinrichtungen sind Hier falten

†† weil wir einen rechtlichen Anspruch auf einen Kindergartenplatz und ab 2013 auch auf einen Krabbelstubenplatz haben

†† weil…

18


Die folgenden Fragen versuchen einige wichtige Merkmale unseres Konzeptes aufzugreifen - um einen Eindruck davon zu bekommen, ob Euch ähnliche Kriterien wichtig sind wie uns - oder ob Ihr eventuell ganz andere Prioritäten habt, die Ihr uns natürlich gerne auch mitteilen könnt! Ihr könnt Zahlen von 1 bis 3 eintragen: 1 ist mir nicht wichtig, 2 ist mir relativ wichtig, 3 ist mir sehr wichtig

Folgende Schwerpunkte sind uns wichtig:

†† sichere Bindungen anbieten: als Basis um vertrauensvoll die Welt zu entdecken und Selbstständigkeit zu entwickeln

†† nachhaltige Entwicklung fördern: Naturerfahrungen und Umweltbewusstsein als fester Bestandteil in die pädagogische Arbeit integrieren

†† Kreativität, Körper-Erleben und Gesundheit unterstützen: indem Kinder Räume und

Strukturen vorfinden, in denen sie neue Erfahrungen sammeln und sich selbst als „ganz“ erleben dürfen

†† Partnerschaftlichkeit leben: Eltern auf Augenhöhe begegnen und eine Atmosphäre des Miteinanders schaffen

†† „Wir sind Alle“: dafür sorgen, dass frühe Bildung für alle Kinder, unabhängig von Nationalität, Glaube, Geldbeutel und Bildungshintergrund gleichermaßen zugänglich ist

†† Familienzentrum sein: Orte schaffen, an denen wir uns begegnen können, die uns im Hier falten

Alltag unterstützen und und familienfreundliche Strukturen anbieten

†† weiche Übergänge schaffen: Krabbelstube, Kindergarten und Hort gehören zusammen! †† …

19


Absender:

Bitte ausreichend frankieren oder vorbei bringen. Danke.

An:

Hier falten

Menschenskinder - Werkstatt f端r Familienkultur e.V Landwehrstr. 31, 64293 Darmstadt

20


Tanz & Körpertheater für Kinder ab 9 In freier Bewegung und Tanz den eigenen Ausdruck entfalten – Ein Wechselspiel von Improvisation, vorgegebenen Formen und akrobatischen Experimenten – Den Körper neu erfahren und neues Körpergefühl erleben – Grenzen entdecken und erweitern: Tanzen macht Spaß! mittwochs, von 17.15 bis 18.15 Uhr Fortlaufender Kurs, Einstieg jederzeit möglich Kosten: 35 Euro/Monat

Giga Weidenhammer war mal Tänzer und Zirkusartist ist jetzt Alexandertechnik-Lehrer und Coach lebt mit Frau und zwei Kindern in Darmstadt

21


Orientalischer Tanz

Birgit Léona Krengel Jahrgang 1965 verheiratet, ein Sohn Eutoniepädagogin i.A. Entspannungspädagogin BVEP Lehrerin für orientalischen Tanz und Körperarbeit Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement IHK Weiterbildung in personen- und gruppenzentrierter Gestaltarbeit

22

Zeit der Veränderung - der orientalische Tanz als eine gute Körperwahrnehmungsschulung

Die Freude am Tanzen erleben, Gleichgesinnte kennenlernen und mit Musik Bewegungen an sich erfahren. Die weichen sinnlichen Beckenbewegungen, die sanften schlangenhaften Armbewegungen und die Hingabe zur Musik erwecken wieder die Lust an der eigenen Weiblichkeit. Kleine Entspannungseinheiten und Übungen aus der Eutonie runden die Kursstunde ab. Bitte Gymnastikhose mitbringen und dicke Socken oder Schläppchen.

Mittwochs, 14-tägig, von 19.30 bis 21 Uhr Kurs 1: 17. August bis 5. Oktober Kurs 2: 26. Oktober bis 21. Dezember Kosten: 5 Abende 45 Euro


Eutonie Wohlbefinden durch Körperbewusstsein -Entspannung - Bewgung

An den Samstagnachmittagen lernen wir die westlich orientierte Körperwahrnehmungsschulung „Eutonie“ (Begründerin Gerda Alexander) kennen. Die Eutonie führt uns zur Bewusstheit unseres Körpers und sucht durch vertiefte Aufmerksamkeit und einfache Wahrnehmungsund Bewegungsübungen zur individuellen Wohlspannung zu finden. In Ruhe und Bewegung schult die Eutonie effektive Bewegungsabläufe und die Optimierung der Körperhaltung. Eutonie ...

•• bietet Hilfe im Umgang mit körperlicher und seelischer Belastung, Fehlspannungen lösen sich und neue Kräfte werden frei

•• dient der Gesundheitsvorsorge und der persönlichen Weiterentwicklung •• hilft Stress, Spannungen und Schmerzen zu regulieren •• ist sinnvolles und wesentliches Lernen Termine, jeweils Samstags von 13.30 bis 17 Uhr, am: 21. Mai, 27. August, 8. Oktober, 5. November Kosten: 28 Euro pro Termin, inkl. Kaffee, Tee und Kuchen

23


Musikgarten David Beyer Jahrgang 1979 verheiratet, ein Kind Lizenzierter Musikgarten​lehrer Studierte klassische Gitarre in Darmstadt und schloss als Diplom-Musiklehrer mit künstlerischer Reife ab Spielt seit seinem 10. Lebensjahr lateinamerikanische Musik und gründete vor 15 Jahren die Andenfolkloreband „Taquikuna“

24

Musik ist Balsam für große und kleine Seelen. Wer ein Instrument spielt, singt oder tanzt, der kann aus unserer technisierten Welt immer wieder Urlaub in das Reich der Sinne und Klänge unternehmen. Dieser Weg beginnt im Kindesalter – ganz spielerisch und ohne Zwang. Kinder sind von Musik fasziniert und haben eine angeborene Fähigkeit zum Singen und zum rhythmischen Bewegen. Genau hier setzt der Musikgarten an und fördert ohne Leistungsdruck durch Finger- und Bewegungsspiele, Kniereiter, Tänze und dem Spielen auf einfachen Instrumenten die ganze Persönlichkeit der Kinder. Kurs 1: für Kinder im Alter von 18 Monaten bis drei Jahren mit einem Elternteil , mittwochs, von 10 bis 10.4o Uhr Kurs 2: für Kinder im Alter von ein bis 18 Monaten mit einem Elternteil, mittwochs, von 10.50 bis 11.20 Uhr Kurs 3: für Kinder im Alter von ein bis 18 Monaten mit einem Elternteil, mittwochs, von 11.30 bis 12 Uhr Kosten: 68 Euro für 8 Termine, Verlängerung möglich Fortlaufende Kurse, Einstieg - wenn Platz ist - jederzeit möglich


Musikgarten Die Freude an Musik und Bewegung ist jedem Kind angeboren. Im Musikgarten möchte ich Kindern und Eltern Gelegenheit geben, diese Freude voll auszuleben. Wir singen, tanzen und erforschen gemeinsam erste, einfache Musikinstrumente. Das lustvolle Erleben steht dabei im Vordergrund. So unterstützen wir die Kinder darin, ihre Musikalität ungehemmt weiterzuentwickeln. montags Musikgarten 1 (18 Monate bis 3 Jahre) Kurs 1: Musikgarten 1, von 16.15 bis 16.45 donnerstags Musikgarten 1 (18 Monate bis 3 Jahre) und 2 (3 bis 5 Jahre) und Klangstraße (4 bis 6 Jahre) Kurs 1: Musikgarten 1, von 15.30 bis 16 Uhr Kurs 2: Musikgarten 1, von 16.05 bis 16.45 Uhr Kurs 3: Klangstraße, von 16.50 bis 17.30 Uhr freitags Kurs 1: Babymusikgarten (3- 18 Monate), von 9.30 bis 10 Uhr Kurs 2: Babymusikgarten (3- 18 Monate), von 10.15 bis 10.45 Uhr Kosten: 127,50 Euro für 15 Einheiten von Mai bis Oktober Einstieg in die laufenden Kurse nach Absprache möglich

Johanna Witan 1970 in Bielefeld geboren, verheiratet, drei Töchter Ausbildung zur Diplom Sängerin und Kulturmanagerin an der Musikhochschule in Köln und an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Gastverträge als Sängerin und Musicaldarstellerin unter anderem an Theatern in Köln, Essen, Bremen und Hamburg. Seit 2000 arbeitet sie als Beraterin bei Hering Schuppener, Unternehmensberatung für Kommunikation in Frankfurt. 2006 hat sie die Lehrerlizenz für den Musikgarten erworben und leitet mittlerweile mit Begeisterung mehrere Musikgartenkurse in Darmstadt. 25


Psychomotorik für die Kleinen Christine Gunder Geboren 1973 Zwei Kinder Diplom Sozialpädagogin Psychomotorikerin Shiatsu Praktikerin Kinderkrankenschwester

Psychomotorik ist eine ganzheitliche Entwicklungsförderung durch Bewegung und Wahrnehmung

Kinder erobern ihre Welt im Spiel, über Bewegung und Wahrnehmung. Der „Erlebnis Raum“ gibt den Eltern, gemeinsam mit ihren Kindern die Möglichkeit, durch eine Spielumgebung mit Alltagsgegenständen und Kleinmaterial Bewegungsexperimente ihrer Kinder beobachten zu können und sie in ihrer Entwicklung zu begleiten. Dabei wird darauf geachtet, dass jedes Kind sein eigenes Tempo hat und haben darf, um seine Entwicklung selbst zu bestimmen. dienstags Kurs 1: von 9 bis 10 Uhr, für Kinder von 10 bis 18 Monaten Kurs 2: von 1o.15 bis 11.15 Uhr, für Kinder von 18 bis 36 Monaten

Kosten: 95 Euro für 10 Termine, Ermäßigung nach Absprache Ein neuer Kurs startet am 10. Mai 2011 Fortsetzung möglich, Quereinstieg - falls Platz - auch 26


Psychomotorik für Kinder von 5 bis 7 Jahren Für Kinder mit belastenden Erfahrungen während der Schwangerschaft oder unter der Geburt

Die Psychomotorikgruppe bietet Kindern einen Raum, in dem sie über Spiel und Bewegung ihre Lebenserfahrungen ausdrücken können. Sie haben gleichzeitig die Möglichkeit diese Erfahrungen auf ihre individuelle Weise zu verarbeiten und in den Alltag zu integrieren. Zur Gruppenteilnahme der Kinder gehören zwei Elterngespräche.

Amara Renate Eckert Prof. Dr. Dipl. Päd. an der Hochschule Darmstadt Fachbereich Gesellschaftswissenschaften zusammen mit Miriam Happel, Studentin der Sozialen Arbeit, Schwerpunkt Psychomotorik

montags von 15 bis 16 Uhr, außer in den Semesterferien Einstieg jederzeit möglich - sofern ein Platz frei ist Unkostenbeitrag: 25 Euro im Monat maximal vier Kinder

27


Charlotte Weidenhammer Jahrgang 1967 lebt mit Mann und zwei Kindern in Darmstadt 5-jährige Ausbildung in Körperpsycho­therapie in Amsterdam Weiterbildung in ressourcenorientierter körperpsychotherapeutischer Krisenbegleitung für Babys, Kleinkinder und deren Eltern Fortbildungen für Pädagogen und Fachleute Mitglied im Arbeitskreis „Kind und Familie in der Körperpsychotherapie” der DGK

28

Körperorientierte Begleitung als Unterstützung während Schwangerschaft und früher Kindheit Ein Workshop für Menschen aus Sozial- und Gesundheitsberufen

Für Hebammen, KinderkrankenpflegerInnen, SozialarbeiterInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen und Interessierte aus anverwandten Tätigkeitsfeldern. In diesem Workshop geht es um das Verständnis von und das praktische Arbeiten mit verschiedenen Massagetechniken und haltgebenden Berührungen, die sowohl Eltern, als auch Kinder in der Zeit der Familienbildung unterstützen und zentrieren können. Welche Massagen helfen dabei Stress auf der körperlichen Ebene zu „verdauen“ und abzubauen? Welche Berührungen geben Halt, welche entspannen und welche unterstützen und vertiefen unseren Atem? Welche Massagen tun Kindern gut - und welche den Eltern? Theoretische Auseinandersetzung und praktisches Arbeiten wechseln sich ab und stehen gleichwertig nebeneinander: damit das Erfahrene direkt in die eigene Arbeit integriert werden kann. Workshop, am Samstag, den 24. September 2011 von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, den 25. September, von 10 bis 16 Uhr. Bei Bedarf ist es möglich im Haus zu übernachten. Kosten: 150 Euro p.P., bitte bis zum 10. September anmelden!


Wie bewegt sich mein Kind? Entwicklungsberatung für Säuglinge und Kleinkinder Eine Anlaufstelle für Eltern mit ihren Kindern: Für alle Fragen rund um die gesunde motorische Entwicklung, im Zusammenhang mit der seelisch-geistigen Entwicklung. Von der Kopfhaltung, dem Greifen, Drehen, Krabbeln bis zum Sitzen, Stehen und Laufen – hier ist Platz für alle Fragen, die sich bezüglich der Bewegungsentwicklung stellen und Unsicherheiten und Probleme wecken. Termine nach Vereinbarung Kosten: 30 Euro pro Beratung Ermäßigung nach Absprache möglich

Möhr Schweizer Jahrgang 1938 2 Kinder Beruf: Physiotherapeutin und Lehrtherapeutin in der VojtaMethode. Seit kurzem keine Praxis mehr, jedoch weiterhin als Supervisorin tätig in VojtaTherapie-Kursen. Mehr als 40 Jahre lang habe ich mich um die Bewegungsentwicklung von Kindern, vor allem von Neugeborenen, gekümmert.

29


PEKiP Manuela Puskeiler geboren 1970 aufgewachsen im Otzgebirge Sozialpädagogin PEKiP-Gruppenleiterin seit 2002 3 Kinder und ein Mann

Dieser Kurs vermittelt Spiel- und Bewegungsanregungen nach dem Prager-Eltern-Kind-Programm. Für Eltern mit ihren Babys von der 6. Lebenswoche bis zum 12. Monat. Bitte mitbringen: Handtücher, leichte Kleidung für die Eltern und etwas zu trinken. Kurs 1: ab 11. August 2011, donnerstags, von 9 bis 10.30 Uhr, für April/Mai geborene Kinder Kurs 2: ab 15. August 2011, montags, von 11.15 bis 12.45 Uhr, für Mai/Juni geborene Kinder Kurs 3: ab 7. November 2011 montags, von 9.30 bis 11 Uhr, für August/Sept. geborene Kinder 10 mal 1,5 Stunden (Fortsetzung möglich) Kosten: 95 Euro / Ermäßigung nach Absprache

30


Miteinander sein Kurs für Mamas/Papas mit Baby Was braucht mein Kind, um sich emotional und körperlich gesund entwickeln zu können? Wie können wir einander verstehen und eine gute Bindung miteinander aufbauen? Wir werden unsere Kinder beobachten, entspannende Massagen lernen und von unseren Erfahrungen berichten, einander unterstützen, zuhören, kennenlernen: Eine gute Zeit miteinander verbringen! Kurs für Juni/Juli geborene Kinder, ab 27. September 2011 dienstags, von 11.30 bis 13 Uhr 10 mal 1,5 Stunden (Fortsetzung möglich) Kosten: 95 Euro / Ermäßigung nach Absprache

Charlotte Weidenhammer Jahrgang 1967 lebt mit Mann und zwei Kindern in Darmstadt 5-jährige Ausbildung in Körperpsycho­therapie in Amsterdam Weiterbildung in ressourcenorientierter körperpsychotherapeutischer Krisenbegleitung für Babys, Kleinkinder und deren Eltern Fortbildungen für Pädagogen und Fachleute Mitglied im Arbeitskreis „Kind und Familie in der Körperpsychotherapie” der DGK

31


Krisentelefon Frühe Kindheit

SchreiBabyAmbulanz

Eine Telefonnummer für Eltern und Bezugspersonen, die in einer Krisensituation Unterstützung, Rat und Beistand brauchen. Sie können uns anrufen, wenn Sie: •• absolut nicht mehr weiter wissen und Angst haben, Ihnen könnte „die Sicherung“ durchbrennen •• einen kurtfristigen Termin mit der SchreiBabyAmbulanz vereinbaren möchten •• dringend jemanden brauchen, mit dem Sie über die Situation sprechen können.

Oft fühlen sich Eltern hilflos, verzweifelt und körperlich erschöpft, wenn Säuglinge und Kleinkinder extrem unruhig sind: Es kann vorkommen, dass Babys stundenlang schreien, sich nicht beruhigen lassen, Koliken und Krämpfe entwickeln und zu chronischer Schlaflosigkeit neigen. In der SchreiBabyAmbulanz unterstützen wir anhand sanfter, körperorientierter Methoden Eltern und ihre Kinder dabei, die psychischen und physischen Spannungszustände zu begreifen, eigene Kräfte und Ressourcen zu entdecken und so Konfliktsituationen zu lösen. Wir begleiten Familien mit Säuglingen und Kleinkindern bis zu drei Jahren, aber auch Familien mit Kindern, die schon älter sind und (immer noch) die gleiche Problematik zeigen. Das Angebot der SchreiBabyAmbulanz kann auch im Rahmen des Projekts „Kinder schützen – Familien fördern“ der Stadt Darmstadt, wahrgenommen werden.

Das Angebot ist, bis auf die Telefongebühren, kostenlos. Falls wir nicht unmittelbar ans Telefon gehen können, rufen wir Sie schnellstmöglich zurück! Sie erreichen uns, unter:

Telefon 0 151 165 280 65 32


SchreiBabyAmbulanz-Darmstadt Die SchreiBabyAmbulanz kann helfen, wenn

•• Ihr Kind oft und viel schreit und Sie sich zunehmend hilflos mit der Situation fühlen Kind schlecht einschläft oder immer nur sehr kurze •• Ihr Schlafphasen hat Kind sehr unruhig trinkt, sich abwendet und sich •• Ihr auch beim „Stillen“ schlecht beruhigt •• die Geburt sehr anstrengend war und Sie einen Raum brauchen, um das Erlebte zu verarbeiten unter anhaltendem Schlafmangel leiden und immer •• Sie öfter das Gefühl haben „die Kontrolle zu verlieren“ •• Sie nach einer Frühgeburt Rat und Beistand brauchen Wir versuchen allen Eltern innerhalb von 48 Stunden einen Termin anzubieten! telefonische Sprechstunde: Sie erreichen uns täglich, falls wir nicht ans Telefon gehen können, rufen wir Sie so bald wie möglich zurück (Name und Telefonnummer nicht vergessen)! Kosten: für Darmstädter Kinder im ersten Lebensjahr und Menschen mit geringem Einkommen kostenlos, ansonsten abhängig von den finanziellen Möglichkeiten der Eltern

Charlotte Weidenhammer Jahrgang 1967 lebt mit Mann und zwei Kindern in Darmstadt 5-jährige Ausbildung in Körperpsycho­therapie in Amsterdam Weiterbildung in ressourcenorientierter körperpsychotherapeutischer Krisenbegleitung für Babys, Kleinkinder und deren Eltern Fortbildungen für Pädagogen und Fachleute Mitglied im Arbeitskreis „Kind und Familie in der Körperpsychotherapie“ der DGK

33


Krisen- und Entwicklungsberatung Ursula Bialon Gestalttherapeutin Erzieherin und Waldorfpädagogin Heilpraktikerin für Psychotherapie AD(H)S-Elterntrainerin Studentin am NeufeldInstitut, Vancouver Ehefrau und Mutter

34

Kinder fordern uns heraus… Manchmal sind wir als Familie mit Schwierigkeiten konfrontiert, in denen wir uns hilflos fühlen oder ratlos sind. Wir möchten Eltern und Bezugspersonen, sowie Kinder und Jugendliche dabei unterstützen Konflikte konstruktiv zu bewältigen, zu einem guten „Miteinander“ zu finden und ihr Leben so zu gestalten, dass es allen gut gehen kann. Manchmal langt dafür ein klärendes Gespräch, manchmal tut es gut eine Weile auf dem Weg begleitet zu werden ... Sie erreichen uns täglich - falls wir nicht ans Telefon gehen können, hinterlassen Sie bitte ihre Rufnummer wir nehmen innerhalb der nächsten 24 Std. Kontakt zu Ihnen auf.


Gestalt-einzeltherapie für erwachsene

Gestalt-Therapie für Kinder

Ich arbeite mit Menschen, in belastenden Lebenssituationen, wie zum Beispiel:

Wenn die Lebenssituation ein Kind überfordert, zeigt es Warnsignale und Hilferufe in Form von auffälligem Verhalten, Rückzug vom sozialen Leben, Krankheiten, Schulversagen und Ängsten. Um aufzudecken, was hindert und auszudrücken, was kummert, verwende ich vielfältige kreative Medien:

• Probleme in der Beziehung • Trennung oder Scheidung • Ängste • Erschöpfung • Krisen

• Arbeit mit Ton • Spiel mit Handpuppen • Malen • Freies Spiel • Geschichten und Märchen

Gestalttherapie lädt ein, sich behutsam wieder zu öffnen, damit das, was der Heilung bedarf, an die Oberfläche treten und endlich abgeschlossen werden kann. Termine nach Vereinbarung

dA

nm e

ldung

un t

EN

S CH

AR

O@

M

M

I NF

S TA

D T.D E

In f o s

er

un

4597 0 6 3 06151

Termine nach Vereinbarung

E N S KI ND

ER

-D

35


Sprechstunde bei Trennung und Scheidung Ursula Bialon Gestalttherapeutin Erzieherin und Waldorfpädagogin Heilpraktikerin für Psychotherapie AD(H)S-Elterntrainerin Studentin am NeufeldInstitut, Vancouver Ehefrau und Mutter

Nach einer Trennung gibt es oftmals unerwartete Schwierigkeiten - besonders wenn Kinder davon betroffen sind, wachsen die Herausforderungen. Viele Veränderungen müssen von Eltern und Kindern bewältigt werden. Kinder reagieren je nach Entwicklungsstand unterschiedlich auf die Trennung ihrer Eltern, doch die Verhaltensauffälligkeiten sind im Grunde gesunde Reaktionen auf „verrückte“ Lebensumstände. Was brauchen Kinder, wenn sich die Eltern getrennt haben? Was sind die Trennungsfolgen für das Kind/die Kinder? Welche Fragen ergeben sich in Bezug auf die Erziehung der Kinder, in der neuen Situation? Wie reagiere ich auf verändertes Verhalten meines Kindes? Dies, und viele andere Fragen, können Gesprächsinhalt einer Beratung sein. Ihre Kinder danken es Ihnen, wenn Sie sich als Eltern rechtzeitig Unterstützung holen. Termine nach Vereinbarung Wir sind alle: kostenlose Beratung bitte erfragen

36


Homöopathie für Kinder und Jugendliche Homöopathie-Kurse für Eltern Ich biete Tageskurse, fortlaufende Kurse oder Wochenendkurse zu folgenden Themen an:

Katja Kerguenne

•• Wie kann ich die körpereigene Abwehr unterstützen? •• Wie kann ich die Selbstheilungskräfte unterstützen? •• Kann ich mein Kind vor Krankheiten schützen? •• Welchen Schutz bieten Impfungen? •• Wickel, Kräuter, Tees und Salben •• Traditionelle Hausmittel kennen und anwenden lernen •• Erste Hilfe im Alltag: Verletzungen, Verbrühungen,

Krankenschwester

Termine bitte erfragen

Wunden

verheiratet Mutter von drei Kindern Heilpraktikerin mit Schwerpunkt klassische Homöopathie Praxis in Darmstadt für Kinder und Jugendliche „Die einzige Möglichkeit der Krankheit zu begegnen ist die Gesundheit zu verbessern“ Vithoulkas

37


ndd 1

Vielen Dank an ... Heike Lachmann und Uschi Bialon für die Buchhaltung , Agim Kaptelli, Marischa Broermann, Mathias Lachmann, Ute Möller, Möhr und Gerhard Schweizer, Amara Eckert, Paula Diederichs, Daniela Schmidt-Hinderlich, Giga Weidenhammer, Brigitte Thielen, Laura Ehmke, Roland Kerguenne, Reinhard Treue, Michael Zimmer, Uli Leithner, Annika Brendle, Sparkasse Darmstadt, Nennmann Form und Funktion, LosWohnen, Karim Scharabi und ganz besonders auch: Thorsten Trietsch für die Gestaltung des Programms, sowie Margit Balß, Marek Körner und Oliver Rodenhäuser vom Paritätischen Wohlfahrtsverband. Schön, dass Ihr da seid! Die SchreiBabyAmbulanz erhält Mittel der Stadt Darmstadt. Für die Eltern bedeutet das eine große Entlastung. Dankeschön! Wir danken Tina Budavari (www.budavari.de) für die wunderbar fruchtbare Supervision! Schön dass Du uns und wir Dich gefunden haben! Wir danken Steffi Werner und Suppkult Elisabeth für die großzügige Druckkostenspende! 06.01.2

009

39


Kalendarium

40

Datum

Kursname

Sa 21. 5.

Offene Werkstatt: Hoch in die Luft

Uhrzeit

Kursleitung

Seite

11-16 Uhr

11

Sa 21. 5.

Eutonie

13.30-17 Uhr

Birgit Krengel

23

M0 27. 6. bis Fr 1. 7.

Ferienspiele

9-15 Uhr

Ulrike Leithner

6

Sa. 20. 8.

Sommerfest

ab 15 Uhr

Fr 26. 8.

Politischer Salon

21.03 Uhr

Ulrike Leithner & Inga Pickel

13

Sa 27. 8.

Eutonie

13.30-17 Uhr

Birgit Krengel

23

Charlotte Weidenhammer

16

Sa 10. 9.

Kindersachenflohmarkt

So 11. 9.

Pilze suchen

Fr 16. 9.

Kino

Sa 17. 9.

Frauenkleiderflohmarkt

Mi 21. 9.

Werkstattgespr채ch

Fr 23. 9. Sa 24. 9. bis So 25. 9. So 2. 10. Sa 8. 10. M0 17. 10. bis Fr 21. 10.

Ferienspiele

Fr 28. 10.

Politischer Salon

5

14-16 Uhr 8.30-12 Uhr

8

ab 21 Uhr

12

15-17 Uhr

8

20-22 Uhr

Agim Kaptelli

Politischer Salon

21.03 Uhr

Ulrike Leithner & Inga Pickel

13

Workshop f체r Fachleute

10-18 Uhr

Charlotte Weidenhammer

28

Pilze suchen

8.30-12 Uhr

Charlotte Weidenhammer

16

Eutonie

13.30-17 Uhr

Birgit Krengel

23

Sa 5. 11.

Eutonie

Fr 25. 11.

Politischer Salon

9

9-15 Uhr

Ulrike Leithner

7

21.03 Uhr

Ulrike Leithner & Inga Pickel

13

13.30-17 Uhr

Birgit Krengel

23

21.03 Uhr

Ulrike Leithner & Inga Pickel

13


Per Fax an 06151 3604596 oder per Post an Menschenskinder e.V. , Landwehrstr. 31, 64293 Darmstadt

Anmeldung Ihr könnt euch schriftlich oder per mail bei Menschenskinder anmelden.

Bezahlung Die Kursgebühr ist vor Kursbeginn per Überweisung zu zahlen, an: • Menschenskinder e.V.

Kurs/Beginn

Sparkasse Darmstadt,

Name

Konto 716901

BLZ 50850150,

Straße PLZ, Ort Telefon E-Mail Unterschrift

Rücktritt ist nach Anmeldung, bis zu 5 Werktage vor Kursbeginn möglich. Bei Ferienspielen Rücktritt bis 10 Werktage vor Kursbeginn. Bei späterer Abmeldung erheben wir den vollen Gebührensatz. Es ist aber möglich, eine Ersatzperson zu benennen.

Weitere Informationen entnehmt Ihr bitte der Anmeldebestätigung. Für Ausfälle, Verlust, Schäden oder Unfälle können wir keine Haftung übernehmen. Eltern haften für ihre Kinder und für noch nicht volljährige Jugendliche.

41


Impressum Fotos und Bilder …stammen von: Johanna Witan, Birgit Krengel, Ulrike Leithner, Möhr Schweizer, Uschi Bialon, Thorsten Trietsch, Charlotte Weidenhammer, Elena Nikolic, Chris Gunder, Wikimedia Commons, und von www.photocase.com.

42

Veranstalter:

Menschenskinder e. V. Werkstatt für Familienkultur Landwehrstr. 31, 64293 Darmstadt Tel.: 06151 3604595 info@menschenskinder-darmstadt.de www.menschenskinder-darmstadt.de

Vorstand:

Charlotte Weidenhammer, Manuela Puskeiler, Katja Kerguenne

Redaktion:

Charlotte Weidenhammer, Manuela Puskeiler

Gestaltung:

LINIENLAND Agentur für Design und Neue Medien www.linienland.de und Christian Leithner | www.dieleithners.de

© Menschenskinder e. V., Mai 2011


Wegbeschreibung Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Vom Hauptbahnhof mit der Linie 3 bzw. Bus K bis zur Haltestelle Klinikum in der Bismarckstraße. Vom Luisenplatz/Stadtmitte mit der Linie 3 bzw. Bus K bis zur Haltestelle Klinikum in der Bismarckstraße. Von der Bismarckstraße lauft Ihr dann in die Wilhelm-Leuschner-Straße bis zum Johannesplatz/Johanneskirche, dort biegt Ihr nach links in die Landwehrstraße ein. Mit dem Auto: Ihr kommt über die Kasinostraße in die Landwehrstraße 31. Die Parkplätze sind im Johannesviertel sehr rar, darum rechnet etwas Zeit für die Suche mit ein. Unser Eingang ist ganz am Ende vom Hinterhof! Bitte nur im notfall im Hof parken und Schritttempo fahren!

Menschenskinder e. V. Werkstatt für Familienkultur Landwehrstr. 31 64293 Darmstadt 43


Jetzt den Ausstieg fordern! Zeichnen unter „http://www.campact.de/atom2/sn3/signer“.


Menschenskinder - Programm Mai - November 2011