{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade.

Page 1

Ausgabe 2020

DSAB-DART

Das Magazin fĂźr Darts & Poolbillard

! t i lm

e i p S

Aufbruch ins vierte Jahrzehnt ...


Just Löwen Darts ... ... und nur Löwen Darts sind für den DSAB Turnier- und Ligaspielbetrieb zugelassen. Warum sollte sich frau und man mit weniger begnügen.

2


Hallo, erst ’mal, liebe Mitgliederinnen und Mitglieder, alle Diversen, Sie halten gerade das sport ‚n‘ play 2020 in der Hand. Aufgepasst: Es ist schwer! Auf 64 Seiten geben wir Ihnen mit vielen Informationen einen Aus- und Überblick über das aktuelle DSAB-Sportjahr, angefangen von Terminen und Basisinformationen über detaillierte Ausschreibungen bis hin zu ganz persönlichen Essays, die sich mit Backgrounds der DSAB Sport-Szene beschäftigen. Das sport ‚n‘ play ist zudem ausgeprägt illustriert, verarbeitet teilweise Vergangenes, stets aber mit dem Ziel, das nunmehr 31. Kapitel in unserer Erfolgsstory zu beleuchten. Aus rein medial-ästhetischen Gründen haben wir von Bildunterschriften bewusst abgesehen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit dem sport ‚n‘ play und freuen uns auf eine Begegnung mit Ihnen während des Jahres 2020 – here, there, everywhere! Mit sportlichem Gruß Bernd Molkenthin (Chef-Redakteur)

Inhalt Just Löwen Darts............................................................ 2 Editorial, Inhalt, Impressum Hallo, erst ’mal.................................................................. 3 Stefan Reichert Du sollst nicht begehren Deines Nächsten Auto.............. 4 Deutsche Meisterschaften............................................. 6 We are the Champions. For ever...................................... 7 Turnierausschreibung und Wichtiges............................... 8 Turnierlexikon................................................................. 11

Impressum Falk Hofmann Wir spielen fair................................................................ 12 DLMM Darts als erfolg- und erlebnisreicher Volkssport............. 14 Sportförderpreise............................................................ 16 Wichtige Informationen................................................... 17 Turniermodus.................................................................. 18 Die 22 goldenen DLMM-Regeln..................................... 20 Jahreshauptversammlung, Call me................................ 21 Laudatio Kurt Rösener................................................................... 22 VFS/DSAB-Löwen Tour 2020 Mehr Power.................................................................... 26 DSAB Sportjahr 2020..................................................... 28 Disziplinvarianten Regulars............................................ 32 Disziplinvarianten Open.................................................. 34 Turnierlexikon................................................................. 36 VFS-Bonbons................................................................. 38 Klassifizierungslisten Masters......................................... 40 Das Masterpiece Das Masters of Masters ist ein Urgestein....................... 44 Bundesliga-Finale Spitzendarts beim Ligagipfel........................................... 46 Here or There Denk’ ich an Amerika in der Nacht................................. 48 Feel the Power Unter diesem Motto besuchte Phil Taylor....................... 52 Just a little bit Respect........................................................................... 54 Marene Westermann Ich will Nachwuchs......................................................... 56 It was so nice He did it twice: Nico Kurz................................................ 58 You never walk alone Schon gar nicht im DSAB............................................... 60 Dart1.net........................................................................ 62 DSAB-Facebook............................................................ 63

Herausgeber: DSAB Deutscher Sportautomatenbund e.V. Spitalwiese 8a 55425 Waldalgesheim
 Telefon: Fax: Email:

06721 33 7 87 06721 33 5 59 info@dsabev.de

Bankverbindung: Institut: Sparkasse Rhein–Nahe IBAN:
 DE02 5605 0180 0053 0002 04 BIC: MALADE51KRE Redaktion: cb-sports
 Buchenlandweg 25 64295 Darmstadt
 Tel.: 06151 367 324
 
Email: cb-sports@t-online.de Produktion: EXTREMOD media Auf dem Driesch 1 47199 Duisburg Email: info@extremod.de Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte wird keine Gewähr übernommen. Signierte Beiträge geben die Ansicht des Autors wieder, sie brauchen sich mit der Meinung der Redaktion nicht zu decken. Die Zeitschrift DSAB sport ‚n‘ play und alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle ist eine Verwertung ohne Einwilligung des Verlages strafbar. Für Druck-, Tipp- und Übermittlungsfehler wird keine Haftung übernommen. Die Deutsche Bundespost kann im Falle einer Anschriftenberechtigung die geänderte Adresse an den Verlag weiterleiten, sofern der Betroffene dieser Regelung nicht widerspricht.

3


DSA

y a l P Fair

Du sollst nicht begehren Deines Nächsten Auto … 4


… nebst Haus, Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was dein Nächster hat – wie beispielsweise eben ein nagelneues Auto. Ehrlich: Nicht einfach! Übermenschen begegnet man nur ganz, ganz selten. Deswegen gibt es auch dieses Gebot, niedergeschrieben in dem meist verbreiteten Buch der Welt, um uns immer wieder zu ermahnen. Wäre der Mensch edel, bräuchte man an sein Gutes gar nicht appellieren. Konkret: Bei DSAB Veranstaltungen gibt es immer wieder Vorwürfe, dass sich der eine oder andere nicht an die geltenden Gebote hält, sprich Reglement, insbesondere bei den Klassifizierungsmerkmalen nimmt es der eine oder andere zum eigenen Vorteil nicht so genau. Konkreter: Vermeintliche Masters-Spieler geben sich manchmal bei den Amateuren die Ehre. Das ist wenig ehrenvoll. Forderung: Das müssen wir verhindern! Haben hier allerdings schon in der Vergangenheit vieles per se unterbinden können. Durch das mittlerweile wesentlich engmaschigere Netz schlüpfen jedoch immer wieder welche. Leider! Reaktionen: Der Schuldige ist schnell ausgemacht - die Turnierleitung! Dem Procedere des Überprüfens sind aber im Trubel eines Turniers schnell Grenzen gesetzt, da es den Ablauf entscheidend blockieren würde, da hilft einem das digitalisierte Zeitalter auch nicht richtig weiter. Auf die Schnelle

geht hier gar nichts. Balance: Die Turnierleitung schlüpft so auch in die Rolle einer polizeilichen Instanz, wie es viele fordern. Aber „Polizeiarbeit“ ist nur dann erfolgreich, wenn es qualitativ gute „Zeugenaussagen“ gibt. Also, sind wir alle gefragt! Öffentlichkeit: Auf der anderen Seite stellen wir oftmals fest, dass Vorwürfe nicht haltbar sind. Es ergibt sodann wenig Sinn, wenn man es öffentlich an die große Glocke hängen will. Wir leben zwar in einer pluralistischen und demokratischen Welt und die sozialen Medien eröffnen jedem die Möglichkeit, seine eigene Meinung kundzutun. Im Prinzip nichts dagegen zu sagen. Aber bitte auf der Grundlage des Reglements. Beispiel: Angelo Deutsch! Der Marburger ist 2019 am 9. März bei den Bavaria Open in die Tour eingestiegen. Hat aber keinen interessiert. Im Laufe des Jahres hat er an elf Turnieren teilgenommen. Weiterhin hat keiner daran Anstoß genommen. Er hat sich so für den „Major Award“ Wettbewerb qualifiziert. Immer noch keine Reaktion, obwohl dies nochmals über die entsprechenden Medien kommuniziert worden ist. Bekanntlich hat besagter Spieler den Major Award gewonnen. Noch immer kein Protest. Post-DM: Shitstorm! Kübel über die Person und Turnierleitung. Aufklärung: Besagter Spieler hat keinen Fehltritt gemacht. Kein Verstoß gegen das

DSAB-Reglement. Um das herauszufinden, muss man nur die Regeln mit der Vita des Betreffenden vergleichen. Jetzt kann man darüber streiten, ob die gültigen Kriterien unzulänglich sind. Man kann sodann Regeln ändern. Man kann es aber auch nicht jedem recht machen, weil wir eben in einer pluralistischen Gesellschaftsform leben. Man kann so höchstens einen neuen Konsens finden. Fakt: Was aber nichts an der Tatsache ändert, dass immer die vorhandenen Gebote die Grundlage darstellen. Auch in diesem Fall! Nicht mehr und nicht weniger. Konsequenz: Man kann kritisieren, bedauern, diskutieren, ändern, nur leugnen darf man nicht, was in Stein gemeißelt ist oder im DSAB sport ’n’ play geschrieben steht. Das wäre nicht nur undemokratisch, sondern willkürlich, diktatorisch, unmoralisch und illegal. Konsequenz: Deswegen gratulieren wir Angelo Deutsch nochmals aufrichtig zu seinem Sieg bei den Deutschen Meisterschaften im Major Award 30 Jahre DSAB. Ich hoffe, alle können der Gratulation zustimmen. Euer Stefan Reichert (1. Vorsitzender DSAB und DM-Turnierleiter) 5


We are the Champions. For ever ... 6


… die Deutschen Meisterschaften des DSAB sind der nationale Höhepunkt für Einzel- und Doppeldisziplinen. 2020 umfasst dieses Highlight achtzehn Wettbewerbe: Elf Einzel sowie sieben Doppel, inklusive der drei Mixed-Varianten. Allein in den drei Mixed-Competitions sammelten sich im Vorjahr 1 186 Teilnahmen an, die die Beliebtheit dieser Disziplinen vehement hervorheben. Die DM 2019 schlossen mit einem neuen Gesam-

trekordergebnis von 4 353 Einschreibungen ab. In diesem Jahr werden die Titel Nummer 776 bis 794 vergeben. Bis heute durften sich insgesamt 441 verschiedene Spielerinnen und Spieler mit Meisterehren schmücken. 528 Platzierungen werden 2020 mit Preisgeldern honoriert. Ohne Frage sind Titelgewinne das Salz in der Suppe. Entscheidend aber ist die großartige Atmosphäre, wenn vom 6. bis 8. November 2020

wieder Millionen von Pfeilen durch die Geiselwinder Luft schwirren und den Autohof Strohofer in eine multiple Sport-Urkraft verwandeln, in der die Darts-Freude auf vielschichtige Weise förmlich explodiert. Die „Deutschen“ bleiben stets ein unvergessliches Erlebnis, weil sie sich nicht auf eine elitäre Kleinstmenge vermeintlicher Superstars fokussiert, sondern das Große und Ganze des Darts-Spielens im Blick behält. 7


Disziplin-Nr. Meldeschluss Disziplin

1 10.00 DM 128er Feld Herren-Einzel

2 10.00 DM 64er Feld Damen-Einzel

3 13.00 Deutschland-Cup Damen Einzel

Spielvariante Spielmodus Gewinnerrunde Spielmodus Verliererrunde Einzug ins Finale

501 D.O. best of 5

501 D.O. best of 5

best of 3

best of 3

best of 5

best of 5

Spielmodus im Finale Setausgleich im Finale 1.

best of 7

2. 3. 4. 5. 7. 9. 13. 17. 25. 33. 49. Startg./P.

Freitag, 06.11.2020 Einlass: 09.00 Uhr 4 14.00 Deutschland-Cup Herren Einzel Amateure

5 15.00 Deutschland-Cup Herren Einzel Masters

6 17.00 Deutschland-Cup Mixed

7 19.00 Deutschland-Cup Offenes Einzel

301 M.O. best of 3

301 M.O. best of 3

501 D.O. best of 3

301 M.O. best of 3

301 M.O. best of 3

best of 3

best of 3

best of 3

best of 3

entfällt, weil einfach K.O.-System

best of 7

best of 5

best of 5

best of 5

best of 5

best of 5

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

Trophy 750 € Trophy 550 € Trophy 450 € 350 € 250 € 200 € 150 € 100 € 50 € 25 € 

Trophy 400 € Trophy 300 € Trophy 250 € 200 € 150 € 100 € 75 € 50 € 25 €       15 €

Trophy 20% Trophy 15% Trophy 10% 8% 5% 4% 3% 2% 1%       10 €

Trophy 20% Trophy 15% Trophy 10% 8% 5% 4% 3% 2% 1%       10 €

Trophy 20% Trophy 15% Trophy 10% 8% 5% 4% 3% 2% 1%       15 €

Trophys 16% Trophys 12% Trophys 10% 8% 6% 4% 3% 2% 1% 0,8%     8€

Trophy 16% Trophy 12% Trophys 10%

  * 15/10 €

Wichtiges

5% 2% 1%     5€

• In den Disziplinen 1 + 2 sind nur die vom DSAB eingeladenen Spielerinnen beziehungsweise Spieler startberechtigt. • Amateurspieler müssen sich zwischen Disziplin 4 und 5 entscheiden. • Gelistete Masters-Spieler, DSAB Liga-Spieler BZ und höher, DDV National- und Bundesligaspieler, Spieler der DDV Rangliste 1-150 (Herren) sowie 1-100 (Damen), PDC- und Super League Players dürfen nicht in Amateur-Wettbewerben starten, das heißt explizit am Freitag nicht in der Disziplin 4. • Alle Spieler, die sich für das Achtelfinale des Masters of Masters 2020 qualifiziert haben, dürfen bei der DM 2020 nicht in Amateurwettbewerben starten, das heißt explizit am Freitag nicht in der Disziplin 4. • Alle Spielerinnen beziehungsweise Spieler müssen sich zwischen Disziplin 6 und 7 entscheiden! • Nicht beendete Freitagsdisziplinen werden am Samstag fortgesetzt. • Startgeld Disziplin-Nr. 1: Masterspieler 15 € und Amateurspieler 10 €!

8


Setausgleich im Finale 1. 2. 3. 4. 5. 7. 9. 13. 17. 25. 33. 49. Startg./P.

ca. 10.30 Uhr Eröffnungsfeier mit Ehrungen

Spielvariante Spielmodus Gewinnerrunde Spielmodus Verliererrunde Einzug ins Finale Spielmodus im Finale

Disziplin-Nr. Meldeschluss Disziplin

 Samstag, 07.11.2020 Einlass: 8.00 Uhr

8 9.30 Herren Amateure Doppel

9 11.00 Herren Masters Doppel

10 12.00 Damen Amateure Doppel

11 14.00 Damen Masters Doppel

12 16.00 Mixed Amateure

13 18.00 Mixed Masters

301 M.O. best of 3

501 D.O. best of 5

301 M.O. best of 3

501 D.O. best of 3

301 M.O. best of 3

501 D.O. best of 3

best of 3

best of 3

best of 3

best of 3

best of 3

best of 3

best of 5

best of 7

best of 5

best of 5

best of 5

best of 5

nein

nein

nein

nein

nein

nein

Trophys 800 € Trophys 700 € Trophys 600 € 500 € 400 € 300 € 200 € 100 € 80 € 60 € 40 € 30 € 13 €

Trophys 1.000 € Trophys 800 € Trophys 600 € 500 € 400 € 300 € 200 € 100 € 70 € 40 €     20 €

Trophys 400 € Trophys 300 € Trophys 200 € 120 € 80 € 60 € 40 € 30 €         10 €

Trophys 500 € Trophys 400 € Trophys 300 € 250 € 200 € 100 € 50 € 30 €          15 €

Trophys 16% Trophys 12% Trophys 10% 8% 6% 4% 3% 2% 1% 0,8%     15 €

Trophys 16% Trophys 12% Trophys 10% 8% 6% 4% 3% 2% 1% 0,8%     15 €

Wichtiges

• Amateurspielerinnen beziehungsweise -spieler müssen sich zwischen Disziplin 8 und 9 beziehungsweise 10 und 11 beziehungsweise 12 und 13 entscheiden. • Gelistete Masters-Spieler, DSAB Liga-Spieler BZ und höher, DDV National- und Bundesligaspieler, Spieler der DDV Rangliste 1-150 (Herren) sowie 1-100 (Damen), PDC- und Super League Players dürfen nicht in Amateur-Wettbewerben starten und dürfen sich nicht in den Disziplinen 8, 10 beziehungsweise 12 anmelden! • DSAB Liga-Spielerinnen beziehungsweise Spieler A/BZ/BZO und höher der Saison I oder II 2020 müssen in der Disziplin 13 starten, Disziplin 12 ist nicht möglich. • Gewinner der Amateur-Disziplinen der DM 2019 müssen Masters spielen. • Spielerinnen, die sich für das Achtelfinale des Masters of Masters 2020 qualifiziert hatten, dürfen bei der DM 2020 nicht in Amateurwettbewerben spielen. Keine Anmeldung in den Disziplinen 10 und 12 möglich! • Nicht beendete Samstagsdisziplinen werden am Sonntag fortgesetzt!

9


Disziplin-Nr. Meldeschluss Disziplin

Spielvariante Spielmodus Gewinnerrunde Spielmodus Verliererrunde Einzug ins Finale Spielmodus im Finale Setausgleich im Finale 1. 2. 3. 4. 5. 7. 9. 13. 17. 25. 33. 49. Startg./P.

Sonntag, 08.11.2019 Einlass: 8.00 Uhr

14 9.30 Herren Amateure Einzel

15 9.30 Offenes Einzel Ü 50

16 10.00 Offenes Einzel Jugend U 18

17 11.00 Damen Einzel

18 12.00 Herren Masters Einzel

301 M.O. best of 3

501 D.O. best of 3

301 S.O. best of 3

301 M.O. best of 3

501 D.O. best of 5

best of 3

best of 3

best of 3

best of 3

best of 3

best of 5 best of 7

best of 5

best of 5

best of 5 best of 7

best of 5 best of 7

nein

nein

nein

nein

nein

Trophy 400 € Trophy 350 € Trophy 300 € 250 € 200 € 150 € 100 € 50 € 40 € 30 € 20 € 15 € 13 €

Trophy 20% Trophy 15% Trophy 10% 8% 5% 4% 3% 2% 1%

Trophy Sachpreis Trophy Sachpreis Trophy Sachpreis Sachpreis Sachpreis Sachpreis Sachpreis

Trophy 500 € Trophy 400 € Trophy 300 € 250 € 200 € 150 € 100 € 50 € 35 € 20 €

15 €

0€

Trophy 250 € Trophy 200 € Trophy 150 € 125 € 100 € 75 € 50 € 25 € 15 €        10 €

Wichtiges

  20 €

• Amateurspieler können in Disziplin 14 oder 16 starten. • Gelistete Masters-Spieler, DSAB Liga-Spieler BZ und höher, DDV National- und Bundesligaspieler, Spieler der DDV Rangliste 1-150 (Herren) sowie 1-100 (Damen), PDC- und Super League Players dürfen nicht in Amateur-Wettbewerben starten, das heißt explizit nur in der Disziplin 16. • Spieler, die sich für das Achtelfinale des Masters of Masters 2020 qualifiziert hatten, dürfen bei der DM 2020 nicht in Amateurwettbewerben spielen. Nur Disziplin 15 oder 18 möglich. • Jeder Akteur kann sich nur für eine einzige Disziplin entscheiden!

10


DSAB-DARTLIGA on, können zur sofortigen Disqualifikation und einer Sperre für den gesamten DSAB-Spielbetrieb führen

n

ko i x e -L

DM

Ausweiskontrollen Die Turnierleitung behält sich Ausweiskontrollen vor.

Kleidung Nicht ordnungsgemäß gekleidete Spieler Können des Spielsaals verwiesen werden. Nicknames/Spielernamen Anstößige Nicknames als Team- oder Spielernamen werden nicht angenommen. Entsprechende Bezeichnungen können jederzeit von der Turnierleitung geändert, gestrichen oder verboten werden. Spielerinnen und Spieler im 64er Feld der Damen beziehungsweise 128er Feld der Herren missen sich in diesen Wettbewerben mit ihren offiziellen Vor- und Nachnamen anmelden.

Chartkasten Für jedes aufgerufene Match steckt eine Karte im Chartkasten. Sofort nach Beendigung des Spiels ist vom Gewinner die Chartkarte auszufüllen. Absichtliche Verzögerungen können von der Turnierleitung bestraft werden.

Preisgelder Nicht abgeholte Preisgelder verfallen. Die Preisgelder in den Doppel-Disziplinen beziehen sich jeweils auf das gesamte Team. Preisgelder werden in Euro ausgezahlt

Einschreibeformular Für jede Disziplin muss ein Einschreibeformular ausgefüllt an der Kasse abgegeben werden.

Schiedsrichter Jeder Spieler oder jedes Team besitzt das Recht, bei Streitigkeiten einen Schiedsrichter zu fordern. Die Gebühr von 5,00 Euro pro Spieler ist sofort zu entrichten.

Essen, Rauchen, Trinken Essen, Trinken und Rauchen ist im Spielbereich strengstens untersagt. Klassifikationen Die Turnierleitung behält sich das Recht vor, eine Spielerin oder einen Spieler aus sportlichen Gesichtspunkten vor Ort in eine höhere Klassifizierung einzustufen. „Unsportliche Anmeldungen“, das heißt das Ignorieren der eigenen Klassifikati-

Spielernummer Bei der Registrierung erhält jeder Spieler eine Spielernummer, die er für die Dauer des gesamten Turniers beibehält. Spielregeln Gespielt wird nach den DSAB Spiel- und Turnierregeln am LÖWEN Turnier Dart.

Startberechtigung Es sind nur Spielerinnen beziehungsweise Spieler startberechtigt, die ihren ständigen ersten Wohnsitz in Deutschland seit dem 1. Mai 2006 haben und nachweisen können. Spielerinnen beziehungsweise Spieler, die in den Jahren 2001–2019 für ein anderes Nationalteam als das des DSAB bei internationalen Veranstaltungen gestartet sind, dürfen an der DM nicht teilnehmen! Sonderregelungen behält sich der DSAB nach Antrag vor. Turnierleitung Entscheidungen der Turnierleitung und der eingesetzten Schiedsrichter sind endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. VFS-Bonbons VFS-Bonbons werden nur bei der DM 2020 ausbezahlt. Um in den Genuss der VFS-Bonbons zu kommen, müssen in der entsprechenden Rangliste mindestens vier (4) Teilnahmen auf der Tour vorliegen. Wiederaufrufsystem (WA) Sollte das gegnerische Team oder der gegnerische Spieler drei Minuten nach Aufruf nicht am Gerät erschienen sein, so muss eine Wiederaufrufkarte (WA-Karte) ausgefüllt werden. Folgende Informationen müssen auf die Karte eingetragen werden:
 • Name des fehlenden Teams oder Spielers
 • Gerätenummer
 • Disziplin Mit dem ersten und einzigen WA beginnt automatisch die WA-Zeit von drei Minuten zu laufen. Falls sich die betreffenden Akteure in dieser Zeit nicht bei der Turnierleitung gemeldet haben, haben die entsprechenden Spieler das gesamte Match verloren. 11


DSAB

y a l P Fair

Wir spielen fair … 12


… Fair Play ist ein Begriff aus dem Sport. Um diesen richtig zu verstehen, sollte man sich erst einmal klarmachen, was Sport überhaupt ist. Blöde Frage? Durchaus nicht und machen wir es kurz: Zerstreuung, Vergnügen! Etwas spezifischer gefasst: Spaß an Bewegungen beziehungsweise an körperlicher Betätigung! Vom Triathlon bis zum Darts. Beides ist Sport. Überhaupt ist vieles Sport, aber längst nicht alles. Entscheidend ist, dass die Freude im Vordergrund steht. Das Beachten von Regeln steht im Zentrum, weniger der persönliche Erfolg. „Dabei sein ist alles. Großzügig-Sein gegenüber dem Gegner ist wichtiger als der eigene Vorteil. Im E-Darts sieht man oft, dass Spieler die Registrierung und Auswertung von Pfeilen ihres Gegners zu ihrem eigenen „Nachteil“ manuell korrigieren. Das nennt man Fair Play. Respekt vor dem Gegner impliziert Fair Play. Anerkennung vor dessen Leistung ist Aus-

druck von Fair Play. Die Gratulation zur Leistung des Gegners zählt zum Fair Play. Wenn es um Geld geht, dann wird es mit den guten Vorsätzen jedoch heikel. Denn Fressen kommt vor der Moral – durchaus menschlich, aber kein Fair Play. Beste Beispiele bietet Fußball zuhauf. Hier geht es nicht mehr unmittelbar um Sport, sondern vielmehr um Business. Inflationäres Gebaren, Verstöße gegen geltendes Recht, Gier und Niedertracht beherrschen den Profi-Fußball. Geld und Fair Play stehen anscheinend im krassen Widerspruch. Das Gebot der Wahrung der physischen Unversehrtheit des Gegners spielt keine Rolle mehr. Das galt schon bei den Alten Griechen. Sport bot die einmalige Möglichkeit des gesellschaftlichen Aufstiegs verbunden mit einem luxuriösen Leben. Fair Play kannten die Olympioniken (noch) gar nicht.

Da Sport ohne Gesetze nicht funktioniert, muss für den Darts-Sport die Einhaltung von Reglement und Regeln Grundvoraussetzung sein. Fair Play beginnt, wenn es über diese Einhaltung hinausgeht. Das heißt nicht, dass Spannung oder Emotionen verlorengehen. Ganz im Gegenteil: Die Würde des Gegners ist unantastbar. Das gilt auch für die eigene. Jeder sollte sich jederzeit im Spiegel ohne wenn und aber begegnen können. In diesem Sinne wünsche ich allen Spielerinnen und Spielern des DSAB ein vergnügliches NeuesFair-play-Sportjahr 2020, und jeder - wirklich jeder - sollte sich zum unumstößlichen Gebot machen: Kein Sieg um jeden Preis. Fair geht vor! Euer Falk Hofmann (DSAB-Bundessportwart) 13


Darts ... 14


… als erfolg- und erlebnisreicher Volkssport. So hautnah wie bei den Deutschen Liga Mannschafts-Meisterschaften, im Darts-Jargon kurz und bündig als DLMM in aller Munde, ist sogleich die Quintessenz als auch das Spiegelbild des DSAB-Ligaspielbetriebes. Im Gegensatz zum Bundesliga-Finale, bei dem zehn Top-Teams um den Titel, gute Platzierungen und last but not least um die Teilnahme beim Worldcup in Las Vegas kämpfen, säumen bei den DLMM rund 500 Teams die EventHall nebst Nebenplätzen auf dem Autohof Strohofer in Geiselwind. Das Besondere der DLMM ist die im Sport sonst

völlig unübliche Tatsache, dass hier nicht nur ein Titel vergeben wird, sondern in nicht weniger als sechs verschiedenen Klassen, die sich durch ihre Leistungsstärke voneinander abgrenzen, und zwar in den Ligasparten C, B, A, BZ, BZO/Bundesliga sowie Damen. Entsprechend ihrem Liga-Status spielen die Mannschaften 301 S.O., 301 M.O. oder 501 D.O. spielen. In allen Klassen geht es um die Qualifikation zum World- beziehungsweise Eurocup, konkret sind fünf Las Vegas-Trips sowie sechs Benidorm-Reisen (Spanien) ausgelobt. Einzig und allein in der C-Liga gibt es einen Second Chance Wettbewerb, der dem Lucky Loser-Prin-

zip folgt. Nur in der C-Klasse geht es so um drei Reisen, denn neben dem Sieger der First Chance wird zudem noch je ein Team in der First- und Second Chance für den Eurocup in Benidorm ausgelost. So ergibt es viel Sinn für die große Basis des DSAB-Ligaspielsystems, sprich alle C-Teams, die Fahrt zu den DLMM anzutreten. Insgesamt werden sage und schreibe 240 Mannschaften, das ist rund die Hälfte aller Teams, mit Sportförderpreisen belohnt. Wo gibt es so etwas sonst noch? Just im DSAB, denn im DSAB ist mehr drin … Die folgenden Seite sind ein informativer Leitfaden über alles Wichtige der DLMM 2020. 15


Platz/ Rang 1.

DSAB C-Liga First Chance Eurocup

DSAB C-Liga Second Chance 400 Euro Trophy

DSAB B-Liga

DSAB A-Liga

DSAB BZ-Liga

DSAB Damen

Worldcup

DSAB BZO/ Bundesliga Worldcup

Worldcup

Worldcup

Trophy Taschengeld Eurocup

Trophy Taschengeld Eurocup

Trophy Taschengeld 2000 € Trophy

Trophy Taschengeld 2500 € Trophy

Trophy Taschengeld Eurocup

Worldcup

+ Taschengeld Trophy 1000 Euro Trophy

200 Euro Trophy

4.

700 Euro Trophy 600 Euro

150 Euro Trophy 125 Euro

Trophy 750 € Trophy 550 €

Trophy 800 € Trophy 600 €

850 € Trophy 650 €

900 € Trophy 700 €

Trophy 600 € Trophy 400 €

5./6.

500 Euro

100 Euro

450 €

500 €

550 €

600 €

300 €

7./8.

250 Euro

75 Euro

300 €

350 €

400 €

450 €

200 €

9.-12.

175 Euro

50 Euro

200 €

250 €

300 €

150 €

13.-16.

150 Euro

25 Euro

175 €

200 €

250 €

100 €

17.-24.

100 Euro

125 €

150 €

200 €

50 €

25.-32.

75 Euro

100 €

125 €

175 €

33.-48.

50 Euro

75 €

49.-64.

25 Euro

50 €

2.

3.

16

In der C-Liga First und Second Chance wird zudem je eine Reise zum Eurocup 2021 ausgelost!


Klassifikationen, Spielvarianten und Startbeginn: Klassifikation: BZO- und Bl.-Liga BZ-Liga A-Liga B-Liga Damen C-Liga

Spielvariante ges. Turnier: Startbeginn: 501 D.O. Freitag 3. Juli 501 D.O. Freitag 3. Juli 501 D.O. Freitag 3. Juli 301 M.O. Samstag 4. Juli 301 M.O. Samstag 4. Juli 301 Samstag 4. Juli

12.00 Uhr 13.00 Uhr 15.00 Uhr 10.00 Uhr 15.00 Uhr 16.00 Uhr

Die Anmeldung erfolgt über den Ligasekretär! Anmeldungen Stichtag 1. Juni 2020

Wichtige Informationen Anmeldung: Anmeldeschluß: 01. Juni 2020. Es gilt der Poststempel. Es kann nicht nachgemeldet werden, auch nicht vor Ort. Anmeldeadresse: DSAB Deutscher Sportautomatenbund e.V. Spitalwiese 8a 55425 Waldalgesheim Tel.: 06721 - 3 37 87 Entscheidungen der Turnierleitung und der Schiedsrichter sind endgültig! Änderungen sind der Turnierleitung vorbehalten! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Anmeldegebühr: 35 Euro pro Team Diese ist zu entrichten per Vorkasse auf das Konto des DSAB Deutscher Sportautomatenbund e.V. Sparkasse Rhein-Nahe IBAN: DE02 5605 0180 0053 0002 04 BIC: MALADE51KRE Bei der Überweisung ist unbedingt der Name der betreffenden Teams anzugeben.

Zusatz: Das Auslegen und Verteilen von Info-Blättern, Werbung jeglicher Art, Verkaufsstände sowie das Anbieten und der Verkauf jeglicher Produkte ist sowohl in der Halle als auch auf dem gesamten Gelände des Autohof Strohofer strengstens untersagt und nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Veranstalters erlaubt. Der Veranstalter behält sich bei Verstoß rechtliche Schritte vor. 17


Turniermodus: Matches:

1. und 2. Qualifikationsrunde Round Robin 2 Einzel 2 Doppel 2 Einzel

Spieldistanz:

best of 3 Einzel best of 1 Doppel

gewonnenes Spiel: Reihenfolge der Spiele:

alle Spiele müssen gespielt werden 1-1 2-2 Doppel I Doppel II 3-3 4-4

Doppel:

Heim: Zähler 1 + 3 – Gast: Zähler 2 + 4 League best of 1 Leg Werden beide Doppel von Heim oder Gast gewonnen = 1 Spielpunkt + 2 Legpunkte Bei Unentschieden spielen die beiden Gewinner Doppel nochmals best of 1. Gewinner Doppel wird mit einem Spielpunkt und 2:1 Legpunkten gewertet. Jedes Spiel wird einmal ausgebullt Vor Beginn jeder Begegnung müssen die Einzel und Doppel festgelegt werden Keine Auswechslung in einer laufenden Begegnung möglich es sind 4 Teams pro Gruppe geplant; abhängig von der Teamanzahl insgesamt können auch Gruppen mit 3-7 Teams gebildet werden die besten 2 Teams jeder Gruppe kommen in die zweite Qualifikationsrunde gewonnenes Match = 2 Matchpunkte gewonnenes Spiel = 1 Spielpunkt gewonnenes Leg = 1 Legpunkt Matchpunkte vor Spielpunkte vor Legpunkte; sollten Match- und Spielpunkte gleich sein, dann entscheidet: 1. Differenz der Legpunkte 2. Anzahl der Legpunkte wenn Match-, Spiel- und Legpunkte identisch sind entscheidet die Begegnung untereinander

Ausbullen Aufstellung Auswechslung Teams pro Gruppe: Qualifikation: Tabellenwertung: Wertigkeit der Punkte: Definition Gleichstand: Entscheidung bei Gleichstand: Sudden Death:

18

4 Spieler pro Team; League-Variante; Spieler 1 + 2 sowie Spieler 3 + 4 eines Teams jeweils auf einen Score Spielvariante wie Ligaklasse best of 1

Finalrunde Doppel-K.O. 2 Einzel 2 Doppel 2 Einzel Teamgame G = best of 5 V = best of 3 Finale = best of 5 die Matches sind gewonnen, wenn ein Team 4 Spiele für sich entschieden hat 1-1 2-2 Doppel I Doppel II 3-3 4-4 Teamgame

Jedes Spiel wird einmal ausgebullt Vor Beginn jeder Begegnung müssen die Einzel und Doppel festgelegt werden Keine Auswechslung in einer laufenden Begegnung möglich


Turniermodus: Matches: Spieldistanz: gewonnenes Spiel: Reihenfolge der Spiele:

Doppel:

Ausbullen Aufstellung Auswechslung Teams pro Gruppe: Qualifikation: Tabellenwertung: Wertigkeit der Punkte: Definition Gleichstand: Entscheidung bei Gleichstand: Sudden Death:

Second Chance Qualifikationsrunde Round Robin 2 Einzel 2 Doppel 2 Einzel best of 3 Einzel best of 1 Doppel alle Spiele müssen gespielt werden 1-1 2-2 Doppel I Doppel II 3-3 4-4 Heim: Zähler 1 + 3 – Gast: Zähler 2 + 4 League best of 1 Leg Werden beide Doppel von Heim oder Gast gewonnen = 1 Spielpunkt + 2 Legpunkte Bei Unentschieden spielen die beiden Gewinner Doppel nochmals best of 1. Gewinner Doppel wird mit einem Spielpunkt und 2:1 Legpunkten gewertet. Jedes Spiel wird einmal ausgebullt Vor Beginn jeder Begegnung müssen die Einzel und Doppel festgelegt werden Keine Auswechslung in einer laufenden Begegnung möglich es sind 4 Teams pro Gruppe geplant; abhängig von der Teamanzahl insgesamt können auch Gruppen mit 3-7 Teams gebildet werden die besten 2 Teams jeder Gruppe kommen in die Finalrunde gewonnenes Match = 2 Matchpunkte gewonnenes Spiel = 1 Spielpunkt gewonnenes Leg = 1 Legpunkt Matchpunkte vor Spielpunkte vor Legpunkte; sollten Match- und Spielpunkte gleich sein, dann entscheidet: 1. Differenz der Legpunkte 2. Anzahl der Legpunkte wenn Match-, Spiel- und Legpunkte identisch sind entscheidet die Begegnung untereinander

Second Chance Finalrunde Doppel-K.O. 2 Einzel 2 Doppel 2 Einzel best of 3 Einzel best of 1 Doppel die Matches sind gewonnen, wenn ein Team 4 Spiele für sich entschieden hat 1-1 2-2 Doppel I Doppel II 3-3 4-4 Teamgame

Jedes Spiel wird einmal ausgebullt Vor Beginn jeder Begegnung müssen die Einzel und Doppel festgelegt werden Keine Auswechslung in einer laufenden Begegnung möglich

4 Spieler pro Team; League-Variante; Spieler 1 + 2 sowie Spieler 3 + 4 eines Teams jeweils auf einen Score Spielvariante wie Ligaklasse best of 1

19


Die 22 goldenen Regeln der DLMM

6

Die Teams dürfen nur in der Formation bei der DLMM antreten, wie sie auch in der DSABLigasaison Herbst 2019 und Frühjahr 2020 gemeldet gewesen sind. Neu gemeldete Teams können vom DSAB auf Anfrage eine Startberechtigung erhalten.

Ein Team besteht aus mindestens 4, maximal 6 Akteuren. Aus den gemeldeten Teams gehen 6 Spieler bzw. Spielerinnen zum Worldcup. Die Gewinnerteams können die Reise zum Worldcup nur im darauf folgenden Jahr antreten. Bei Nichtantritt der Reise verfällt der Gewinn für alle Spieler bzw. Spielerinnen.

7

Nur Teams, die ihr Startgeld fristgerecht entrichtet haben, sind startberechtigt.

8

Die Turnierleitung behält sich Ausweiskontrollen vor.

2

Bei einer Begegnung werden pro Team immer vier Spieler bzw. Spielerinnen eingesetzt.

9

Die Entscheidungen der Turnierleitung sind endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

3

Ein Team darf nicht mit drei oder weniger Spielern oder Spielerinnen antreten.

4

Für die Einstufung in die jeweilige Liga-Klasse ist die Ligasaison I/2020 maßgebend.

1

5

20

Die Teilnahmeberechtigung an der DLMM ist ordnungsgemäß für jeden Spieler mit der aktiven Teilnahme am Ligaspielbetrieb verbunden. Die Spieler müssen in der DSAB Liga Herbstsaison 2019 mindestens 50 % der gesamten Spiele gespielt und in der DSAB Liga Frühjahrsaison 2020 mindestens 50 % der möglichen Spiele des Spielplans der jeweiligen Liga gespielt haben. Stichtag 1. Juni 2020. Dabei ist es pro Team für eine Spielerin bzw. einen Spieler gestattet, dass sie/er die Anzahl der geforderten Spiele auch in zwei verschiedenen Teams innerhalb des DSABLigasspielbetriebes erfüllt hat.

10

11

12 13

Freitagswettbewerbe werden, soweit notwendig, samstags zu Ende gespielt. Samstagswettbewerbe werden, soweit notwendig, sonntags zu Ende gespielt. Diese Entscheidung liegt ausschließlich in den Händen der Turnierleitung. Spieler, die bei der DM 2019 im 128er Feld eine Startberechtigung hatten, können auf der DLMM 2020 auf keinen Fall in den Spielklassen C und B starten. Die Auslosung erfolgt vor Ort vor Turnierbeginn. Diese Entscheidung liegt ausschließlich in den Händen der Turnierleitung. Die Sieger der DLMM 2020 werden im Jahr 2021 in die nächst höhere Klasse eingestuft. Die Sieger der DLMM 2019 werden bei der DLMM 2020 in die nächst höhere Klasse eingestuft.

14 15 16 17 18

19

C-Teams und -Einzelspieler, die bereits einmal bei der DLMM gewonnen haben, müssen auf der DLMM mindestens B-Liga spielen. B-Teams und -Einzelspieler, die bereits einmal bei der DLMM gewonnen haben, müssen auf der DLMM mindestens A-Liga spielen. A-Teams und -Einzelspieler, die bereits einmal bei der DLMM gewonnen haben, müssen auf der DLMM mindestens BZ-Liga spielen. BZ-Teams und -Einzelspieler, die bereits einmal bei der DLMM gewonnen haben, müssen auf der DLMM mindestens BZO-BL spielen. Teams, die bei der DLMM gewinnen, müssen in der darauf folgenden Saison in der gleichen Konstellation weiterspielen und mindestens in der C- und B-Liga (66 Legs) und in der A – Bundesliga (96 Legs) gespielt haben. Dies ist notwendig, um beim World-Cup 2021 der NDA teilnehmen zu können. Teams, die Spieler in der falschen Klasse gemeldet haben, können jederzeit disqualifiziert werden.

20

In der C-Liga darf kein Masters-Spieler gemeldet sein.

21

In der B-Liga darf höchstens ein Masters-Spieler/ Team gemeldet sein.

22

Teamnamen können jederzeit von der Turnierleitung geändert, gestrichen oder verboten werden.


Fre epi k lam eno v/ o_P Zla tk by

Die App des DSAB

ned

gemäß § 15 Abs. 2 unserer Satzung lade ich Euch herzlich zur Mitgliederversammlung ein. Die Versammlung findet am 23. Juli 2020, um 11.00 Uhr, in der Keltenhalle, Neustraße 6 in 55425 Waldalgesheim, statt.

Call me

sig

Liebe Mitglieder,

De

Jahreshauptversammlung

Tagesordnung: 1. Eröffnung der Versammlung und Begrüßung der Teilnehmer 2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung 3. Feststellung und Genehmigung der Tagesordnung 4. Verlesen des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung 5. Bericht des 1.Vorsitzenden 6. Bericht des Kassenwarts 7. Bericht der Kassenprüfer 8. Aussprache über Berichte 9. Entlastung des Vorstandes 10. Verschiedenes Ich bitte um Beachtung, dass Anträge zur Ergänzung der Tagesordnung nach unserer Satzung schriftlich zu stellen sind und bis spätestens eine Woche vor dem angesetzten Termin bei der DSAB-Geschäftsstelle eingegangen sein müssen. Mit freundlichen Grüßen Stefan Reichert (1.Vorsitzender) 21


Laudatio ... 22


... Kurt Rösener, der ins VFS-Büro einzog, um E-Darts nach vorn zu bringen. Sein Leben hat sich rund um den Sport gedreht. In Friedberg, in Waldalgesheim, in Las Vegas, beim VFS, DSAB, in der NDA, FECS und EDU als Taucher, Slalomfahrer, Bogenschütze, Tischfußballer oder Dartsspieler. Alles machte er mit großem Engagement und mit großem Sportlerherz. Dem Steinbock als zehntes Sternzeichen wird insbesondere nachgesagt, dass er sich sicher, ohne zu straucheln, auf den Weg nach oben macht. Step by step! Mit einem enormen Ausdauervermögen peilt er stets seine hochgesteckten Ziele an und erklimmt diese zuversichtlich und furchtlos! Das Capricornus, so die lateinische Bezeichnung, scheut vor allem in jungen Jahren keinen Kampf, insbesondere den mit sich selbst nicht. Obwohl der im Sternzeichen Steinbock Geborene mystischen Bildern mit äußerster Skepsis begegnet,

findet man oft eine außerordentliche Kongruenz zwischen dem Steinbock als Sternzeichen, Tier und Mensch vor. Am 12. Januar 1955 wurde Kurt Rösener in Augsburg geboren. Nach Abschluss der Mittleren Reife ließ er sich bei Sport Förg in Friedberg zum Einzelhandelskaufmann ausbilden. Das heutige Motto der größten schwäbischen Kaufhauskette „Raus aus dem Alltag und rein in die Natur“ lebte Kurt Rösener schon damals grundsatzgetreu aus. Nicht nur als Taucher, sondern auch als Rennfahrer im Slalom und Riesenslalom wedelte er gekonnt auf der Piste. Als ausgebildeter Lizenztrainer bereute er zudem Tischtennisspieler und Bogenschützen. Beharrlich und durchaus bestimmend in der Zielsetzung, wobei der Spaß als ausgleichendes Element nie zu kurz gekommen ist. In dieser Zeit lernte er einen gewissen Günter Schmid aus Friedberg kennen, mit dem er ge-

meinsam Skitouren organisierte und durchführte. Das Label „Röschi“ entwickelte sich zusehends zum Qualitätsprodukt. Ein weiterer Schnittpunkt ergab sich im Tischfußball. Als der erste Löwen Tournament Soccer vom Unternehmen Leiprecht aufgestellt wurde, brachte Kurt Rösener sogar den damaligen US-Amerikanischen Weltmeister Jimmy Celic in arge Bedrängnis. Fast müßig zu erwähnen, dass Kurt Rösener sein Talent auch im Darts unter Beweis stellen konnte. Günter Schmid als erster 1. Vorsitzende des DSAB erkannte schnell Kurt Röseners organisatorisches Geschick nebst seiner Sportkompetenz sowie Disziplin, Belastbar- und Strebsamkeit. Er überzeugte ihn, bei der Firma STOT (Sport Turnier Organisation Team) in Friedberg mitzumachen. So engagierte sich Kurt Rösener in den Jahren 1989 bis 1991 noch nebenher als freier Mitarbeiter in der Turnierleitung der Löwen Tour, ohne seine Stel23


lung bei Sport Förg aufzugeben. Sodann wollte es Kurt Rösener aber richtig wissen und wechselte Ende 1991 ehrgeizig wie immer als Sportberater zu Löwen und betreute den Raum Bayern. 1992 führte nach der Gründung des VFS (Verein zur Förderung des Sportautomaten-Sports) im Jahr 1989 der 1. Vorsitzende Michael Hümpfner ein Gespräch mit dem damaligen Geschäftsführer der BAG (Bayerische Automaten Gesellschaft) Henning Wunderlich mit der Bitte, dass Kurt Rösener möglichst kurzfristig zur VFS GmbH wechseln könne, wo er zunächst als Prokurist, später als Geschäftsführer die Geschicke bei der Entwicklung aller Compactsportarten (Darts, Soccer, Poolbillard und Snooker) entscheidend mitbestimmte. Stets gradlinig, gründlich, sachlich, zuweilen hartnäckig und auch durchaus engstirnig. Das erste VFS-Büro, welches Kurt Rösener bezog, befand sich in der Eschenhofstr. 34 in Friedberg – in den 24

Räumlichkeiten einer ehemaligen Backstube. Protz war nie Kurt Röseners Ding. Telefon, Fax, ein Schreibtisch und Schrank reichten, um erfolgreich zu starten. Schnell war Kurt Rösener in der Sportautomaten-Sport-Szene nicht mehr wegzudenken. Seit 1992 nahm er an allen Deutschen Liga Mannschafts-Meisterschaften, die heute kurz als DLMM in Spielerkreisen populär sind und die größte Darts-Veranstaltung Deutschlands bilden, in der Turnierleitung teil. Inklusive Auf – und Abbau. Zupacken – kein Problem. Ab 1992 betreute er die DSAB Teams beim Worldcup in Las Vegas und erinnert sich immer wieder allzu gern an die lustigen Treffen an der in Darts-Kreisen weltberühmten Splash-Bar im Riviera-Hotel. Nur ein einziges Mal war er verhindert und fehlte in Las Vegas. Immer pflichtbewusst! Nicht weniger als 25mal führte er die DSAB-Delegation verantwortungsvoll mit an.

Sowohl im Snooker war er in England als auch im Poolbillard im spanischen Lloret de Mar mit von der Partie. Ebenso wurde Kurt Rösener von der FECS (Federation European Compact Sport) bei internationalen Highlights wie Welt- und Europameisterschaften gerne eingebunden. 1997 wurde er als Bundessportwart in den DSAB (Deutscher Sportautomatenbund) berufen. Die EDU (Europäische Dart Union) wählte ihn zudem bei ihrer Mitgliederversammlung 2015 in Luxemburg in den Vorstand, angetan von seiner Ausdauer, Gründlich- und uneingeschränkten Zuverlässigkeit. Als der VFS seinen Sitz von Augsburg nach Waldalgesheim verlegte, entschied sich Kurt Rösener nolens volens gegen seine angestammte Heimat, nahm aber die neue Herausforderung frohgemut und zielstrebig an. Kurt Rösener, der sich seinen Ruhestand red-


lich verdient hat und „47 Jahre ununterbrochen berufstätig gewesen war“, wie er stolz berichtet, wurde nun auch ehrenvoll bei der EDU verabschiedet. Auch wenn das Privatleben und die Pflege der Gesundheit zukünftig absoluten Vorrang haben werden, betont Kurt Rösener, dem der Abschied sichtlich schwergefallen ist: “Das, was wir hier gemeinsam aufgebaut haben, ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich hoffe, dass weiterhin viel Herzblut im DSAB und VFS pulsiert!“ Sein Blick in die weitere Darts-Entwicklung fällt sehr positiv aus, „weil wir unsere Hausaufgaben ordentlich gemacht haben und nicht irgendwelchen Hirngespinsten erlegen sind“, akzentuiert er sachlich und überzeugt, „aber wir müssen alle unsere Spielsysteme weiterhin verfeinern, Ergänzungen vornehmen und uns noch offensiver präsentieren.

Ein Paradebeispiel war der Phil Taylor Event in Geiselwind, als man einen ganz neuen Weg einschlug und ein großartiges Feedback von allen Seiten ernten konnte.“ Kurt Rösener rät intensiv, der eigenen Stärke zu vertrauen: „Der DSAB hat gerade jetzt die Möglichkeiten, seine Position als Platzhirsch in ganz Deutschland zu verstärken. Das wird ihm auch gelingen, wenn er seine Anstrengungen intensiviert und seine Sportsysteme noch effektiver an den Mann bringt. Jeder Darts-Interessierte, auf allen Ebenen wie Aufstellunternehmer, Gastwirte und Spieler, muss verinnerlichen, dass der DSAB die Nummer 1 ist und die beste Alternative für alle darstellt.“ Kurt Rösener warnt aber auch vor Überheblichkeit und fordert mehr Flexibilität ein. „Kurt war ein bodenständiger und sehr loyaler Mitarbeiter. Er wollte nie Kapitän sein, zeichnete sich

aber als erfahrener Lotse aus, der wusste wie man sich im operativen Bereich seinen Weg bahnt!“, lobt Michael Hümpfner. „Die Zusammenarbeit und die vielen Auslandsaufenthalte mit Kurt haben viel Spaß gemacht. Es ist eine schöne Zeit gewesen!“, hebt Stefan Reichert als 1. Vorsitzender des DSAB hervor. „Kurt ist immer mit voller Konzentration ans Werk gegangen und ihm wurde es nie zu viel“, fügt Rainer Eder als Präsident der FECS hinzu. „Der Planet des Steinbocks ist der Saturn, während sein Element die Erde symbolisiert. Das heißt auf der einen Seite Verlässlichkeit und Stabilität sowie das richtige Gefühl für Grenzen, auf der anderen Selbstdisziplin, Beharrlichkeit und Bodenständigkeit. Genau das hat Kurt Rösener par excellence über Jahre verkörpert, und so wird man ihm und seinen Leistungen am besten gerecht!“, urteilt Bernd Molkenthin. 25


Mehr Power ... 26


... denn je. 18 Turniere und damit zwei mehr als im Vorjahr geben den Routenverlauf vor. Mit dem Offenen MSP Darts-Cup
und den Offenen Südbayrischen Darts-Meisterschaft feiern zwei Veranstaltungen ihren Einstand. Diametral dazu haben drei Events schon 33 Jahre auf dem Turnierbuckel. Das zeigt auf der einen Seite Neuerung und Fortschritt, auf der anderen Kontinuität und Konstanz. Solange diese beiden Stränge die Tour formen, kann sich die Tour nur verbessern. Das Programm der Turniere geben die Disziplin-Varianten vor, aus den sich die Ausrichter, allesamt VFS-Mitglieder, ihre eigene Maßkonfektion schneidern. 25 Disziplinen bilden die Bausteine für die Turniere der VFS/DSAB-Tour. Sowohl die Anzahl der Wettbewerbe als auch deren konkrete Reihenfolge sowie die Zeiten für den Meldeschluss legt der jeweilige Ausrichter fest. Am Sonntag gehören indes die drei Disziplinen DSAB Damen-Einzel, DSAB Herren-Einzel Amateure und DSAB Herren-Einzel Masters verbindlich zum Wettkampfprogramm. Die Turniere der VFS/DSAB-Tour gliedern sich in

zwei Ausführungen: Einerseits die regulären Turniere, andererseits die Open Turniere, von denen 2020 mit den Bavaria-, Niederrhein- sowie Dortmund drei Open ausgetragen werden. Die Preisgelder bei den Open sind nicht nur höher dotiert, sondern umfassen auch mehr Platzierungen. Die Startgelder sind im Vergleich zu den „Regulars“ etwas höher angesiedelt. „De luxe“ - wenn dieses Prädikat ein Offenes-Doppel kennzeichnet, dann gilt hier ebenfalls: Höhere Preisgelder, Preisgelder für mehr Platzierungen bei etwas höheren Startgeldern. Man kann auf allen Tour-Turnieren Punkte für die zehn entsprechenden Ranglisten, die über die gesamte Spielzeit geführt werden, sammeln. Die jeweils Besten der Rankings werden nach Abschluss der Tour anlässlich der Deutschen Meisterschaften mit leckeren VFS-Bonbons, sprich Sportförderpreisen, belohnt. Zudem steht noch eine Reihe von Highlights im DSAB-Sportjahr 2020 an. National sind das die Deutschen Liga Mannschafts-Meisterschaften, das Bundesliga-Finale, das Masters of Masters sowie die Deutschen Meisterschaften. Internatio-

nal wird es bei der EDU Champions League, den EDU Rankings, den EDU Europameisterschaften und den beiden World Cup Darts beziehungsweise Poolbillard in Las Vegas. Bei all diesen Turnieren steht der sportliche Wettstreit im Mittelpunkt, der allerdings stets von Spaß und freundschaftlicher Verbundenheit geprägt sein sollte. Fair Play wird dabei großgeschrieben. Denn nur dieses Merkmal verleiht einer körperlichen Betätigung den Charakterzug des Sports, der ohne diese unumstößliche Leitlinie ins Abseits laufen würde. Die Klassifizierungslisten benennen die Masters-Players. Auf der einen Seite die Damen, auf der anderen die Herren. Sich an diese Festlegung zu halten, gebietet das Fair Play. Denn die Klassifizierungslisten separieren die guten von den weniger guten Spielerinnen und Spielern. Somit ist die Benennung „Masters“ durchaus ein Prädikat, aber auch ein Gebot diese Klassifizierung zum Schutze der schwächeren Akteure vorbehaltlos zu respektieren. So wünschen wir allen ein „Good Darts“, welches Sie im DSAB-Sportjahr 2020 begleiten soll. 27


Das DSAB-Sportjahr 2020 03./04. Januar

18. Offenes Ludwigshafener Darts-Meeting

BSC Clubhaus Edigheimer Straße 110 67069 Ludwigshafen

Manfred Nagel Automaten

01./02. Februar

1. Offener msp Darts-Cup

Deichhaus Graf-Insel 46487 Wesel

msp Münzspielautomaten GmbH & Co. KG

15./16. Februar

16. Offener Pütz Darts-Cup

Stadthalle Troisdorf Kölner Straße 167 53840 Troisdorf

Automaten Pütz OHG

22./23. Februar

33. Offene Nordhessische Meisterschaften

Haus des Gastes Hattenhäuserweg 10/12 34331 Naumburg

Horst Gimpel Automatenservice GmbH

29. Februar/01. März

33. Bavaria Open

Autohof Strohofer MusicHall Scheinfelder Straße 23 96160 Geiselwind

Automaten Mayer

07./08. März

1. Offene Südbayrische Dart-Meisterschaft

Ballhaus Rosenheim Weinstraße 12 83022 Rosenheim

Bavaria-Automaten-Betriebsgesellschaft mbH

28


14./15. März

21. Offene Nordwestdeutsche Meisterschaften

Universum FIT-GYM Köln-Berliner Str. 144 44287 Dortmund

IG Westfalen

20.-22. März

33. Offener Grenzland-Cup

Festhalle Weisweiler Berliner Ring 2 52249 Eschweiler

VSAA e.V.

02.-07. April

35. Worldcup Darts

Westgate Las Vegas Resort & Casino USA

NDA

25./26. April

6. Offener Grand Prix von Darmstadt

Checkpoint Rheinstraße 47a 64283 Darmstadt

IG Darmstadt

09./10. Mai

27. Offene Fränkische Meisterschaften

Autohof Strohofer MusicHall Scheinfelder Straße 15-23 96160 Geiselwind

DLB Franken

21.-31. Mai

40. VNEA World Pool Championship

Bally‘s Hotel & Casino Las Vegas USA

VNEA

06.-12. Juni

25. EDU Europa Meisterschaften

Palau Municipal D‘esports L‘illa Partida Salto del Agua, s/n Benidorm/Spanien

EDU

29


03.-05. Juli

31. DLMM Deutsche Liga MannschaftsMeisterschaften

Autohof Strohofer Scheinfelder Straße 23 96160 Geiselwind

VFS/DSAB/Löwen

24.-26.Juli

11. Offene Berliner Meisterschaften

Dart Palast Oranienburger Straße 173-175 13347 Berlin Wittenau

IG Berlin

31. Juli - 02. August

22. Offene Ludwigshafener Meisterschaften

BSC Clubhaus Edigheimer Straße 110 67069 Ludwigshafen

Manfred Nagel Automaten

08. August

16. Bundesliga Finale Darts

Stadthalle Kölner Straße 167 53840 Troisdorf

VFS/DSAB

15./16. August

19. Offener Münsterland Darts-Cup

Dorf Münsterland Audimaxx Halle Haidkamp 1 48739 Legden

Denter Automaten

22./23. August

2. Offener Nordhessen-Cup

Mehrzweckhalle Rheiherwaldweg 1 34590 Wabern

Horst Gimpel Automatenservce GmbH

30


29./30. August

3. Offene Süddeutsche Meisterschaften

Autohof Strohofer Scheinfelder Straße 23 96160 Geiselwind

Schäflein Automaten GmbH

05./06. September

27. Niederrhein Open

Deichhaus Grav-Insel 46487 Wesel

msp Münzspielpartner GmbH & Co. KG

12./13. September

27. Dortmund Open

Universum FIT-GYM Köln-Berliner Str. 144 44287 Dortmund

IG Westfalen

03./04. Oktober

2. Offener Bielefelder Darts-Cup

Sport- und Gesundheitszentrum Milser Straße 40a 337229 Bielefeld

IG OWL

05./06. November 06.-08. November

21. Masters of Masters 34. Deutsche Meisterschaften

Autohof Strohofer Scheinfelder Straße 23 96160 Geiselwind

VFS/DSAB/Löwen

31


Disziplinvarianten Regular-Turniere

Samstag- oder Sonntag-Disziplinen: Disziplin-Nr.

1

1 Deluxe nein

2

Samstag-Disziplinen: 3

4

5

vorgeschriebene nein nein nein nein nein Disziplin Meldeschluß s. Termin- s. Termin- s. Termin- s. Termin- s. Termin- s. Terminkalender kalender kalender kalender kalender kalender Disziplin Offenes Offenes Offenes Offenes Offenes DSAB Doppel Doppel Doppel Herren Herren Herren Doppel Doppel Doppel C - B Liga Spielvariante 301 M.O. 301 M.O. 301 M.O. 301 M.O. 501 D.O. 301 oder 501 D.O. Gewinnerrunde best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 Verliererrunde best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 Finalmodus best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 Setausgleich/ ja ja ja ja ja ja Finale 1. Platz Trophys Trophys Trophys Trophys Trophys Trophys 150 € 180 € 200 € 130 € 200 € 130 €

Samstag- oder Sonntag

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

s. Terminkalender DSAB Herren Doppel A u. höher 501 D.O.

s. Terminkalender DSAB Damen Doppel C u. höher 301 M.O.

best of 3 best of 3 best of 3 ja

s. Termin- s. Termin- s. Termin- s. Terminkalender kalender kalender kalender Offenes Offenes Mixed Mixed Damen Damen b.z.W. b.z.W. Doppel Doppel Damen Damen Einzel Einzel 301 M.O. 301 M.O. 301 M.O. 301 M.O.

s. Termin- s. Termin- s. Termin- s. Termin- s kalender kalender kalender kalender k Offenes- Offenes Jugend Regionales R Einzel Einzel Einzel Einzel bis 16

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

Trophys 200 €

Trophys 80 €

Trophys 120 €

Trophys 30%

Trophys 130 €

Trophys 30%

301 M.O. 501 D.O.

301

301

3

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

b b b

Trophy 120 €

Trophy 150 €

Trophy 50 €

2. Platz

Trophys 100 €

Trophys 130 €

Trophys 140 €

Trophys 80 €

Trophys 140 €

Trophys 80 €

Trophys 140 €

Trophys 60 €

Trophys 80 €

Trophys 20%

Trophys 80 €

Trophys 20%

Trophy 80 €

Trophy 100 €

Trophy Sach o. Geldpreise Trophy SoG

3. Platz

Trophys 70 €

Trophys 100 €

Trophys 100 €

Trophys 50 €

Trophys 100 €

Trophys 50 €

Trophys 100 €

Trophys 40 €

Trophys 40 €

Trophys 15%

Trophys 50 €

Trophys 15%

Trophy 40 €

Trophy 60 €

Trophy SoG

Trophy 20 €

4. Platz

40 €

80 €

70 €

30 €

70 €

30 €

70 €

30 €

25 €

10%

40 €

10%

25 €

40 €

SoG

10 €

5./6. Platz

25 €

60 €

50 €

20 €

50 €

20 €

50 €

20 €

20 €

7,5%

30 €

7,5%

20 €

30 €

SoG

5€

7./8. Platz

15 €

40 €

30 €

15 €

30 €

15 €

30 €

10 €

15 €

5%

20 €

5%

15 €

20 €

SoG

3€

9./12. Platz 13./16. Platz

10 €

30 € 20 €

20 €

10 €

20 €

10 €

20 €

 

 

 

15 €

 

10 €

10 €

 

 

Startgeld/P.

6€

6€

8€

5€

8€

5€

8€

5€

6€

8€

8€

8€

8€

9€

2€

3€

32

Trophy 40 €


Wichtige Turnierhinweise:

ntag-Disziplinen:

Sonntag-Disziplinen:

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

ja

ja

ja

n- s. Termin- s. Terminr kalender kalender es Regionales DSAB Einzel Regionales Einzel C - B Liga 301 M.O. 301

3 3 3

Disziplin 23, 24 und 25: Platzierungen 1-8 erhalten Punkte für Supercup

s. Termin- s. Termin- s. Termin- s. Termin- s. Termin- 11.00 Uhr 11.30 Uhr kalender kalender kalender kalender kalender DSAB Regionales Regionales Offenes Offenes DSABDSABRegionales Doppel Doppel Neulinge Neulinge Masters Amateure Einzel Doppel Einzel Herren Herren A u. höher Einzel Einzel 301 M.O. 301 301 M.O. 301 301 501 D.O. 301 M.O.

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

Trophy 100 €

Trophy 100 €

Trophy 120 €

Trophys 50 €

Trophys 100 €

Trophy 50 €

Trophy 70 €

Trophy 80 €

Trophys 40 €

Trophys 70 €

Trophy 30 €

Trophy 50 €

Trophy 60 €

Trophys 30 €

Trophys 50 €

Trophys SoG

Trophy SoG

20 €

40 €

45 €

20 €

40 €

SoG

SoG

10 €

30 €

35 €

10 €

20 €

SoG

SoG

5€

20 €

25 €

5€

10 €

SoG

SoG

 

10 €

15 €

 

 

5€

5€

8€

3€

5€

Trophys Trophy Sach o. Sach o. Geldpreise Geldpreise Trophys Trophy SoG SoG

Sach- oder Geldpreise (SoG) legt der Ausrichter fest! 3€

3€

12.00 Uhr DSABDamen Einzel 301 M.O.

best of 5 best of 3 best of 7 nein

best of 3 best of 3 best of 5 nein

best of 5 best of 3 best of 5 nein

Trophy 175 € + 10 P. Trophy 130 € + 8 P. Trophy 85 € + 6 P. 50 € + 4 P. 30 € + 2 P. 20 € + 1 P. 10 €

Trophy 120 € + 10 P. Trophy 80 € + 8 P. Trophy 50 € + 6 P. 30 € + 4 P. 20 € + 2 P. 15 € + 1 P. 10 €

Trophy 140 € + 10 P. Trophy 100 € + 8 P. Trophy 70 € + 6 P. 40 € + 4 P. 30 € + 2 P. 20 € + 1 P. 10 €

8€

6€

7€

Disziplin 21 und 22: Nur Neulinge bzw. C-Ligaspieler Disziplin 24: Gelistete Masters-Spieler, DSAB Liga-Spieler BZ und höher, DDV National- und Bundesligaspieler, Spieler der DDV Rangliste 1-150 (Herren) sowie 1-100 (Damen) sowie Super League- und PDC-Players dürfen nicht in Amateur-Wettbewerben starten. Disziplinen 5, 6, 7, 17, 18, 23, 24 und 25: ausschließlich für aktuelle DSAB-Mitglieder Disziplin 14: Teilnahme bis zum vollendeten 16. Lebensjahr Disziplin 23 und 24: Amateure entweder 23 oder 24 Disziplin 01: bestes Damen-Doppel 20 Euro Preisgeld Disziplin 01 Deluxe: bestes Damen-Doppel 30 Euro Preisgeld Disziplin 12: beste Dame 20 Euro Preisgeld Disziplin 13: beste Dame 25 Euro Preisgeld 33


Disziplinvarianten Open-Turniere

Samstag- oder Sonntag-Disziplinen: Disziplin-Nr.

1

1 Deluxe nein

2

Samstag-Disziplinen: 3

4

5

vorgeschriebene nein nein nein nein nein Disziplin Meldeschluß s. Termin- s. Termin- s. Termin- s. Termin- s. Termin- s. Terminkalender kalender kalender kalender kalender kalender Disziplin Offenes Offenes Offenes Offenes Offenes DSAB Doppel Doppel Doppel Herren Herren Herren Doppel Doppel Doppel C - B Liga Spielvariante 301 M.O. 301 M.O. 301 M.O. 301 M.O. 501 D.O. 301 oder 501 D.O. Gewinnerrunde best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 Verliererrunde best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 Finalmodus best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 Setausgleich/ ja ja ja ja ja ja Finale 1. Platz Trophys Trophys Trophys Trophys Trophys Trophys 220 € 250 € 260 € 160 € 240 € 160 €

Samstag- oder Sonntag

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

s. Terminkalender DSAB Herren Doppel A u. höher 501 D.O.

s. Termin- s. Termin- s. Termin- s. Termin- s. Termin- s. Termin- s. Termin- s. Termin- s. Termin- s kalender kalender kalender kalender kalender kalender kalender kalender kalender k DSAB Offenes Offenes Mixed Mixed Offenes Offenes Jugend Regionales Re Damen Damen Damen b.z.W. b.z.W. Einzel Einzel Einzel Einzel Doppel Doppel Doppel Damen Damen bis 16 C u. höher Einzel Einzel 301 M.O. 301 M.O. 301 M.O. 301 M.O. 301 M.O. 301 M.O. 501 D.O. 301 301 3

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

Trophys 240 €

Trophys 100 €

Trophys 150 €

Trophys 30%

Trophys 200 €

Trophys 30%

Trophy 150 €

Trophy 200 €

Trophy 80 € Trophy 60 €

2. Platz

Trophys 150 €

Trophys 180 €

Trophys 190 €

Trophys 120 €

Trophys 170 €

Trophys 120 €

Trophys 170 €

Trophys 70 €

Trophys 100 €

Trophys 20%

Trophys 150 €

Trophys 20%

Trophy 100 €

Trophy 150 €

Trophy Sach- o. Geldpreise Trophy SoG

3. Platz

Trophys 100 €

Trophys 130 €

Trophys 130 €

Trophys 80 €

Trophys 120 €

Trophys 80 €

Trophys 120 €

Trophys 50 €

Trophys 80 €

Trophys 15%

Trophys 100 €

Trophys 15%

Trophy 80 €

Trophy 120 €

Trophy SoG

Trophy 30 €

4. Platz

80 €

100 €

90 €

50 €

85 €

50 €

85 €

40 €

60 €

10%

70 €

10%

60 €

80 €

SoG

20 €

5./6. Platz

60 €

80 €

70 €

40 €

50 €

40 €

50 €

30 €

40 €

7,5%

40 €

7,5%

40 €

50 €

SoG

5€

7./8. Platz

40 €

60 €

50 €

20 €

40 €

20 €

40 €

20 €

30 €

5%

30 €

5%

20 €

30 €

SoG

9./12. Platz

30 €

40 €

40 €

15 €

25 €

15 €

25 €

10 €

15 €

20 €

10 €

15 €

13./16. Platz

20 €

30 €

30 €

15 €

15 €

10 €

12 €

Startgeld/P.

10 €

10 €

12 €

8€

12 €

8€

12 €

5€

8€

8€

10 €

8€

10 €

12 €

2€

5€

34

b b b


nntag-Disziplinen: 16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

ja

ja

ja

- s. Termin- s. Terminr kalender kalender es Regionales DSAB Einzel Regionales Einzel C - B Liga 301 M.O. 301

3 3 3

Wichtige Turnierhinweise:

Sonntag-Disziplinen:

s. Termin- s. Termin- s. Termin- s. Terminkalender kalender kalender kalender DSAB Regionales Regionales Offenes Regionales Doppel Doppel Neulinge Einzel Doppel A u. höher 301 M.O. 301 301 M.O. 301 best of 3 best of 3 best of 3 ja

s. Termin- 11.00 Uhr 11.30 Uhr 12.00 Uhr kalender Offenes DSABDSABDSABNeulinge Masters Amateure Damen Einzel Herren Herren Einzel Einzel Einzel 301 501 D.O. 301 M.O. 301 M.O.

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

best of 3 best of 3 best of 3 ja

Trophy 100 €

Trophy 100 €

Trophy 120 €

Trophys 100 €

Trophys 100 €

Trophy 50 €

Trophy 70 €

Trophy 80 €

Trophys 70 €

Trophys Trophy Sach- o. Sach- o. Geldpreise Geldpreise Trophys Trophys Trophy 70 € SoG SoG

Trophy 30 €

Trophy 50 €

Trophy 60 €

Trophys 50 €

Trophys 50 €

Trophys SoG

Trophy SoG

20 €

40 €

45 €

40 €

40 €

SoG

SoG

10 €

30 €

35 €

20 €

20 €

SoG

SoG

5€

20 €

25 €

10 €

10 €

SoG

SoG

10 €

15 €

5€

5€

8€

5€

5€

Sach- oder Geldpreise (SoG) legt der Veranstallter fest! 3€

3€

best of 5 best of 3 best of 7 nein

best of 3 best of 3 best of 5 nein

best of 5 best of 3 best of 5 nein

Trophy 220 € + 15 P. Trophy 170 € + 12 P. Trophy 120 € + 9 P. 90 € + 6 P. 70 € + 3 P. 50 € + 2 P. 30 €

Trophy 160 € + 15 P. Trophy 120 € + 12 P. Trophy 90 € + 9 P. 70 € + 6 P. 40 € + 3 P. 25 € + 2 P. 15 €

Trophy 170 € + 15 P. Trophy 130 € + 12 P. Trophy 100 € + 9 P. 70 € + 6 P. 40 € + 3 P. 25 € + 2 P. 15 €

20 €

10 €

10 €

12 €

9€

10 €

Disziplin 23, 24 und 25: Platzierungen 1-8 erhalten Punkte für Supercup Disziplin 21 und 22: Nur Neulinge bzw. C-Ligaspieler Disziplin 24: Gelistete Masters-Spieler, DSAB LigaSpieler BZ und höher, DDV National- und Bundesligaspieler, Spieler der DDV Rangliste 1-150 (Herren) sowie 1-100 (Damen) sowie Super League- und PDC-Players dürfen nicht in Amateur-Wettbewerben starten. Disziplinen 5, 6, 7, 17, 18, 23, 24 und 25: ausschließlich für aktuelle DSAB-Mitglieder Disziplin 14: Teilnahme bis zum vollendeten 16. Lebensjahr Disziplin 23 und 24: Amateure entweder 23 oder 24 Disziplin 01: bestes Damen-Doppel 20 Euro Preisgeld Disziplin 01 Deluxe: bestes Damen-Doppel 30 Euro Preisgeld Disziplin 12: beste Dame 20 Euro Preisgeld Disziplin 13: beste Dame 25 Euro Preisgeld 35


DSAB-DARTLIGA schreiben lassen, können für das gesamte Turnier gesperrt werden.

n

iko x e L iern r u T

Abwurflinie 2,37 m Die Abwurflinie beträgt 2,37 m. Explizit heißt das, dass die Abwurflinie an der dem Gerät zugewandten Kante 2,37m zum Board am Boden parallel zum Board angebracht sein muss. Die Abwurflinie darf nicht übertreten werden. Der Abstand von 2,37 m gilt für den gesamten DSAB-Sportbetrieb. Aktuelle Spielklasse Ein Spieler startet bei allen VFS/DSAB-Löwen Tour-Turnieren in den klassifizierten Wettbewerben auf dem Niveau seiner aktuellen Liga-Klasse und behält diesen Status während der gesamten Turnierserie bei, das heißt auch dann, wenn sich sein Ligastatus während des Jahres verändert. Gelistete Masters-Spieler Gelistete Masters- sowie sämtliche BZ/BZO-Akteure und höher müssen in den DSAB-Doppelwettbewerben für Ligaspieler in der Kategorie A und höher starten, unabhängig von ihrer tatsächlich gemeldeten Liga-Klasse. Herausschreiben Akteure, die sich bei Aufgabe in einem Wettbewerb nicht zeitnah und ordnungsgemäß heraus36

Keine Amateure Gelistete Masters-Spieler, DSAB Liga-Spieler BZ und höher, DDV National- sowie Bundesliga- und Landesligaspieler, Spieler der DDV Rangliste 1-150 (Herren) sowie 1-100 (Damen), sämtliche PDC- und Super League-Players dürfen nicht in Amateur-Wettbewerben starten. Darüber hinaus ist der DSAB jederzeit berechtigt, Spieler hochzustufen.

nahmen für das 64er Feld der Damen beziehungsweise 128er Feld der Herren nur als eine einzige gewertet. Bewertet werden die jeweiligen Platzierungen nach dem DSAB-Punkteschlüssel).
Unter Berücksichtigung der obigen Kriterien qualifizieren sich sodann für das 128er Feld die besten 100 Masters- und die besten 28 Amateurspieler sowie die besten 64 Damen für das 64er Feld. Punktabzug Bei unsportlichem Verhalten ist die Turnierleitung berechtigt, besagten Akteuren auch ohne vorherige Verwarnung einen Punkt (Legpunkt) abzuziehen. Der Punktabzug kann auch als Pluspunkt dem Gegner gutgeschrieben werden. Im Wiederholungsfall sowie bei schweren Ver- gehen ist die Turnierleitung ferner berechtigt, den entsprechenden Spielern oder die entsprechenden Teams zu disqualifizieren und das gesamte Preisgeld einzubehalten.

Qualifikation 128er und 64er Feld Um für das 64er Feld der Damen beziehungs- weise 128er der Herren im Rahmen der Deutschen Meisterschaften 2020 eine Startberechtigung zu erlangen, sind unbedingt jeweils vier Teilnahmen auf vier verschiedenen Turnieren der VFS/ DSAB-Löwen Tour 2020 notwendig. Es gibt keine Ausnahme von dieser Regelung! Wenn bei einem Turnier der VFS/DSAB-Löwen Tour DSAB-Punkteschlüssel sowohl am Samstag als auch 8er 16er 32er Sonntag die Wettbewerbe Platz Plan Plan Plan 6 x TN 8 x TN 10 x TN DSAB Damen-Einzel, DSAB 1. 5 x TN 7 x TN 9 x TN Herren-Einzel Amateure und/ 2. 3. 4 x TN 6 x TN 8 x TN oder DSAB Herren-Einzel 4. 3 x TN 5 x TN 7 x TN Masters ausgeschrieben sind, 5./6. 2 x TN 4 x TN 6 x TN dann werden den entspre- 7./8. 1 x TN 3 x TN 5 x TN chenden Akteuren, die an den 9./12. 2 x TN 4 x TN jeweiligen Wettbewerben an 13./16. 1 x TN 3 x TN 2 x TN beiden Tagen teilgenommen 17./24. 1 x TN haben, zwar in beiden Fällen 25./32. 33./48. die erreichte Punktezahl für 49./64. die adäquaten Ranglisten gut- 65./96. geschrieben, allerdings wird 97./128. die Teilnahme an beiden Tagen 129./192. bei der Anzahl der Turnierteil- 193./256.

64er Plan 12 x TN 11 x TN 10 x TN 9 x TN 8 x TN 7 x TN 6 x TN 5 x TN 4 x TN 3 x TN 2 x TN 1 x TN

128er Plan 14 x TN 13 x TN 12 x TN 11 x TN 10 x TN 9 x TN 8 x TN 7 x TN 6 x TN 5 x TN 4 x TN 3 x TN 2 x TN 1 x TN

256er Plan 16 x TN 15 x TN 14 x TN 13 x TN 12 x TN 11 x TN 10 x TN 9 x TN 8 x TN 7 x TN 6 x TN 5 x TN 4 x TN 3 x TN 2 x TN 1 x TN


Offenes Damen-Doppel Rangliste
 Für alle Wettbewerbe „Offenes Damen-Doppel“ der VFS/ DSAB-Löwen Tour 2020 wird eine entsprechende Rangliste geführt. Bewertet werden die jeweiligen Platzierungen nach dem DSAB-Punkteschlüssel, dabei werden jedoch nur die Platzierungen 1-16 berücksichtigt. Die besten acht Spielerinnen werden anlässlich der DM 2098 mit Sportförderpreisen besonders ausgezeichnet. DSAB-Einzel Ranglisten 
In den drei Disziplinen DSAB Damen-Einzel, DSAB Herren-Einzel Amateure und DSAB Herren-Einzel Masters der VFS/DSAB-Löwen Tour 2020 werden separate Ranglisten geführt. In die Wertung kommen alle Platzierungen. Bewertet werden die jeweiligen Platzierungen nach dem DSAB-Punkteschlüssel. Die jeweils besten zwölf Spielerinnen, Amateure- sowie Masters-Spieler werden anlässlich der DM 2020 mit Sportförderpreisen besonders ausgezeichnet. Mixed-Rangliste
 Für alle Mixed-Wettbewerbe der VFS/DSAB-Löwen Tour 2020 wird eine entsprechende Mixed-Rangliste geführt. Bewertet werden die jeweiligen Platzierungen nach dem DSAB-Punkteschlüsse, dabei werden aber nur die Platzierungen 1-16 berücksichtigt. Die besten acht Spielerinnen bzw. Spieler werden anlässlich der DM 2020 mit Sportförderpreisen besonders ausgezeichnet. Offenes-Doppel Rangliste
 Für alle Wettbewerbe „Offenes Doppel“ der VFS/ DSAB-Löwen Tour 2020 wird eine entsprechende Rangliste geführt. Bewertet werden die jeweiligen Platzierungen nach dem DSAB-Punkteschlüssel, dabei werden jedoch nur die Platzierungen 1-16 berücksichtigt. Die jeweils besten acht Spielerin-

nen und Spieler werden anlässlich der DM 2020 mit Sportförderpreisen besonders ausgezeichnet.

derzeit von der Turnierleitung geändert, gestrichen oder verboten werden.

Reduziertes Preisgeld Bei weniger als 13 (dreizehn) Teams oder Teilnehmern in einer Disziplin ist der Ausrichter berechtigt, das Preisgeld um 50% zu reduzieren.

VFS-Bonbons Die entsprechenden Akteure der DSAB Damen-Einzel, Löwen Supercup Damen, DSAB Herren-Einzel Amateure, Löwen Supercup Amateure, DSAB Herren-Einzel Masters, Löwen Supercup Masters, Offenes Damen-Doppel, Offenes-Doppel, Mixed-Damen und Mixed-Herren werden am Ende der Saison mit sogenannten VFS-Bonbons belohnt. Um in den Genuss der VFS-Bonbons zu gelangen, sind grundsätzlich vier Turnierteilnahmen in den jeweiligen Disziplinen notwendig. Die VFS-Bonbons werden nur anlässlich der DM 2020 ausgeschüttet und sind dort persönlich abzuholen. Geschieht dies nicht, verfallen die VFS-Bonbons.

Streichung von Disziplinen Bei weniger als 8 (acht) Meldungen ist der Ausrichter berechtigt, die entsprechenden Disziplinen ersatzlos zu streichen. Supercup In den drei Disziplinen DSAB Damen-Einzel, DSAB Herren-Einzel Amateure und DSAB Herren-Einzel Masters der VFS/DSAB-Löwen Tour 2020 werden neben den unter dem Punkt Ranglisten beschriebenen Rankings noch für jede einzelne Kategorie Löwen Super-Cup Punkte vergeben. In die Wertung kommen jeweils die besten acht Akteure, deren Platzierungen wie nebenstehend bewertet werden: VFS/DSAB-Löwen Supercup Punkteverteilung VFS-Turniere 1. Platz 10 2. Platz 8 3. Platz 6 4. Platz 4 5. Platz 2 5. Platz 2 7. Platz 1 7. Platz 1

Open-Turniere 15 12 9 6 3 3 1,5 1,5

Die jeweils besten acht Damen, Amateure und
Masters werden anlässlich der DM 2020 mit Sportförderpreisen besonders ausgezeichnet Spieler- und Teamnamen Teamnamen bzw. Einzelspielernamen können je-

Wiederaufrufe Sollte das gegnerische Team oder der gegnerische Spieler drei Minuten nach Aufruf nicht am Gerät erschienen sein, so muss eine Wiederaufrufkarte (WA-Karte) ausgefüllt werden. Folgende Informationen müssen auf die Karte eingetragen werden: Name des fehlenden Teams oder Spielers, Gerätenummer, Disziplin. Mit dem ersten und einzigen WA beginnt automatisch die WA-Zeit von drei Minuten zu laufen. Falls sich die betreffenden Akteure in dieser Zeit nicht bei der Turnierleitung gemeldet haben, haben sie das gesamte Match verloren. Das Wiederaufrufsystem gilt für alle VFS/ DSAB-Löwen Tour Turniere und Events. Mehrmalige Wiederaufrufe innerhalb eines Wettbewerbes sowie auch übergreifend in mehreren Disziplinen können zur Disqualifikation führen. Die Turnierleitung ist zudem berechtigt, entsprechende Akteure auch für das gesamte Turnier zu sperren. In allen Fällen ist der Rechtsweg ausgeschlossen! 37


VFS-Bonbons 2020 ... 38


Offenes Damen-Doppel

Mixed Damen

Mixed Herren

Offenes-Doppel 250 Euro

150 Euro

150 Euro

150 Euro

2. Platz

300 Euro

200 Euro

250 Euro

225 Euro

400 Euro

250 Euro

225 Euro

125 Euro

125 Euro

125 Euro

3. Platz

250 Euro

175 Euro

200 Euro

200 Euro

300 Euro

225 Euro

200 Euro

100 Euro

100 Euro

100 Euro

4. Platz

225 Euro

150 Euro

175 Euro

175 Euro

250 Euro

200 Euro

175 Euro

80 Euro

80 Euro

80 Euro

5. Platz

200 Euro

125 Euro

150 Euro

150 Euro

200 Euro

175 Euro

150 Euro

70 Euro

70 Euro

70 Euro

6. Platz

175 Euro

100 Euro

125 Euro

125 Euro

150 Euro

125 Euro

125 Euro

60 Euro

60 Euro

60 Euro

7. Platz

175 Euro

100 Euro

125 Euro

75 Euro

100 Euro

75 Euro

100 Euro

50 Euro

50 Euro

50 Euro

8. Platz

150 Euro

75 Euro

100 Euro

50 Euro

75 Euro

50 Euro

75 Euro

40 Euro

40 Euro

40 Euro

9. Platz

150 Euro

75 Euro

100 Euro

10. Platz

125 Euro

50 Euro

75 Euro

11. Platz

125 Euro

50 Euro

75 Euro

12. Platz

125 Euro

50 Euro

75 Euro

Supercup Herren-Einzel Amateure 350 Euro

Supercup Herren-Einzel Masters 500 Euro

Supercup Damen-Einzel 300 Euro

DSAB Herren-Einzel Amateure 300 Euro

DSAB Damen-Einzel 250 Euro

DSAB Herren-Einzel Masters 400 Euro

Platz 1. Platz

... leckere VFS-Bonbons verteilt der VFS an die Besten der zehn aufgeführten Tour-Ranglisten. Insgesamt werden 92 Positionen belohnt. Voraussetzung, um in den Genuss der VFS-Bonbons zu kommen, sind mindestens vier Turnierteilnahmen. Die VFS-Bonbons werden nur anlässlich der DM 2020 überreicht. 39


Klassifizierungslisten Masters

DSAB-DARTLIGA

en

am rs-D

te

Mas Alt Amling Baasch Becker Berger Bilderl Bobber Bormann Brandt Büttner Chavardes Eith Erkelenz Fegert Fiedler Finck Frere Fuust Galatovic Glass Granat Hallstein Hamberger Haubold Hebling Heine-Richter Howe Hülsebus Hunsinger Ilg Jahn

40

Monika Kristine Kirsten Sandra Ramona Sabine Bianca Jana Katharina Sandra Severine Romina Kristina Simone Sandra Christina Claudia Kerstin Angelika Jennifer Tamara Sabine Barbara Sabrina Tanja Annete Simone Silvia Kerstin Sonja Christin

93437 Furth im Walde 55411 Bingen 44369 Dortmund 33161 Hövelhof 45329 Essen 59227 Ahlen 27412 Tarmstedt 49124 Georgsmarienhütte 12351 Berlin 97529 Alitzheim 10967 Berlin 72406 Bisingen 27793 Wildeshausen 66450 Bexbach 26676 Barßel 59423 Unna 50933 Köln 77728 Oppenau 81611 München 24244 Felm 12355 Berlin 51147 Köln 94034 Passau  08258 Markneukirchen 64668 Rimbach  01159 Dresden 69469 Weinheim 27751 Delmenhorst 63654 Büdingen 50389 Wesseling 08223 Kottengrün

Jahne Jansen Jansen Kaup Kiefer Klingler Kreisel Kuntz Kuruoglu Lahmann Langendorf Langer Lankl Lehnert Lischka-Kurz Lorenz-Schleckmann Lück Lüdtke Lütticke Mammen Männel Massjost Mc Clain Merseburger Mitterlehner  Moos Mörsdorf Müller  Musiolik Musiolik Muster

Claudia Claudia Sabine Sandra Heidi Silke Dana Desireé Selin Melanie Bianka Ariane Carina Sarah Sabine Alexandra Stefanie Martina Marion Klaudia Nicole Juliane Michaela Michaela Nina Silvia Dolores Christine Heike Jessica Jessica Tamara

44651 Herne 51147 Köln 50126 Bergheim 33142 Büren 55232 Alzey 42285 Wuppertal 02625 Bautzen 67277 Frankenthal 97318 Kitzingen 23858 Weserberg 31787 Hameln 65795 Hattersheim 94107 Untergriesbach 45327 Essen 61130 Nidderau 71642 Ludwigsburg 63128 Dietzenbach 61209 Eichzell 57462 Olpe 28832 Achim 64646 Heppenheim 57462 Olpe 55546 Frei-Laubersheim 23617 Stockelsdorf 47443 Moers 57234 Wilnsdorf 66914 Waldmohr 30900 Wedemark 24149 Kiel 24149 Kiel 97070 Würzburg

Neef Oberemm Pätzold Petersen Plähn Prados-Kerberle Puls Bolien Reddmann Rennoch Rensch Rhaesa Richard Richter Ristow Savelsberg Schneider Schrimpf Siegl Spörle Steffan Tröger Valding Vogt Westermann Wilhelm Willkomm Witek Wolf Zelt Zollikhofer Zollikhofer

Sabine Sarah Tamara Sylvia Anja Susanne Martina Kathrin Stefanie Linda Dominique Nicole Stefanie Lydia Isabella Maria Sabrina Yvonne Sabrina Astrid Daniela Nadine Sandy Marene Tanja Anne Barbara Morena Carina Lena Lisa

12305 Berlin 50169 Kerpen 97705 Waldfenster 24885 Sieverstedt 55218 Ingelheim 80801 München 71711Steinheim 24855 Jübek 13086 Berlin 12623 Berlin 33379 R.-Wiedenbrück 65719 Hofheim 67489 Kirrweiler 25364 Hörnerkirchen 52078 Aachen 51065 Köln 36304 Alsfeld 56743 Mendig 69207 Sandhausen 59872 Meschede 44866 Bochum 63654 Büdingen 59514 Welver 48734 Klein Reken 66679 Losheim 13353 Berlin 94209 Regen 40599 Düsseldorf 92693 Eslarn 27751 Delmenhorst 27751 Delmenhorst


DSAB-DARTLIGA

ren

Her s r e

t

Mas Allenstein Allert Altinok Antz Arnold Attenberger Augsten Backes Bald Barth Baumert Becker Beerendonk Behnke Behnsen Bello Berrak Berretta Beute Biendl Bijlevelt van Bilderl Billig Birk Blohm Blohn Bochmann Bothmann Bott Braun Braun Brauner Breuer Brown

Robert Frank Dennis Kevin Markus Andreas Yvon Frank Robert Harry Klaus Christian Markus Benjamin Marcus Toni Orhan Filippo Sven Herbert Martin Manfred Thomas Stephan Andre André Jens Andre Karsten Christian Frank Christian Rolf Phil

22111 Hamburg 97421 Schweinfurt 47057 Duisburg 69207 Sandhausen 63877 Sailauf 94362 Neukirchen 65719 Hofheim 52511 Gelsenkirchen 97475 Zeil 96049 Bamberg 47626 Kevelaer 66538 Neunkirchen 50374 Erftstadt 73249 Wernau 61138 Niederdorfelden 74343 Sachsenheim 25355 Barmstedt 71126 Öschelbronn 10559 Berlin 94342 Straßkirchen 65396 Wallof 59227 Ahlen 09619 Mulda 47119 Duisburg 24149 Kiel 24116 Kiel 09376 Oelsnitz 50827 Puhlheim 23113 Kiel 95632 Wunsiedel 46483 Wesel 59229 Ahlen 45326 Essen 58675 Hemer

Bülten Bürger Bürger Bürger Busch Busch Buskohl Büttner Cariali Ciftcier Clemens Clostermann Cormann Coskun Cremer Curschmann Delbert Demkanin Dennerlein Deutsch Dittmer Dockendorff Domschke Dräger Dreeßen Dußmann Eckey Eggebrecht Eggers Ehlers Eidams El Amri Elamri Erkelenz Ertl Ertür Esper Eßer Fahrenbruch Felsch Ferreira Fest Fiedler Finck Flickinger Fliegner Floh Flück Flück

Jürgen Rico Rico Rico Ralph Christian Richard Manfred Moreno Tayfun Gabriel Ingo Dirk Celalecin Sven Mario Mathias Andreas Karsten Angelo Frank Thomas Jörg Mike Torsten Siegfried Christian André Martin Thomas Rene El Abbas Elabbas Lars Reinhard Arman Patrick Marvin Sascha Mathias Paulo Martin Sven Pierre Florian Steffen Markus Helmut Sven

45327 Essen 04779 Wermsdorf 04779 Wermsdorf 04779 Wermsdorf 60488 Frankfurt 06618 Naumburg 64807 Dieburg 47119 Duisburg 89520 Heidenheim 50354 Hürth 66701 Saarwellingen 45659 Recklinghausen 52249 Eschweiler 74357 Bönnigheim 51143 Köln 55452 Guldental 97084 Würzburg 45699 Herten 35039 Marburg 34369 Hofgeismar 55545 Bad Kreuznach 01328 Dresden 69509 Mörlenbach 24354 Rieseby 61138 Niederdorfelden 47551 Bedburg-Hau 24589 Nortorf 23858 Weserberg 35398 Gießen 58097 Hagen 63454 Schöneck 63454 Hanau 27793 Wildeshausen 94259 Kirchberg 44147 Dortmund 53489 Sinzig 51069 Köln 65239 Hochheim 64646 Heppenheim 52525 Heinsberg 65428 Rüsselsheim 75334 Straubenhardt 94357 Konzell 76135 Karlsruhe 06268 Obhausen 50126 Bergheim 66539 Neunkirchen 66539 Neunkirchen

Frauendienst Frei Freilinger Frere Friedrich Gaisbauer Gansen Gärtner Gast Gebauer Gebhardt Geis Geisler Gendrisch Genkertepe Gerritsen Gerritsen Gerritzen Glauß Gleis Göbel Goers Goga Gordon Gößwein Gotthardt Graczyk Graf Grätz Grauel Gross Grossmann Grube Grube Haas Halfmann Hanke Hantke Härtl Hatos Haug Häusler Häusler Haut Hazak Heinicke Heinrich Heinz Hensel

Rufert Benjamin Michael Pascal Ralf Mario Frank Michael Armin Marco Andreas Alexander Felix Thomas Yalcin Maarten Stephan Marco Kai Thomas Christian Matthias Jörg Marcel Christian Kai Folker Michael Thomas Frank Pierre Sami Mathias Matthias Mathias Thorsten Daniel Jan Michael Bence Eike Michael Patrick Detlev Gordon Kevin Jürgen Simeon Holger

86956 Schongau 26789 Leer 93104 Süching 51147 Köln 76694 Forst 67245 Lambsheim 10553 Berlin 74915 Waibstadt 77883 Ottenhöfen 57462 Olpe 91257 Pegnitz 86479 Aichen 06667 Weißenfels 41063 Mönchengladbach 59065 Hamm NL-7037 CB Beeck NL-6942 Didam 47119 Duisburg 04329 Leipzig 89520 Heidenheim 44135 Dortmund 18109 Rostock 13156 Berlin 67071 Ludwigshafen 91599 Dentheim 73773 Aichwald 44388 Dortmund 77731 Willstätt 01983 Großräschen 81927 München 41063 Mönchengladbach 02828 Görlitz 04838 Doberschütz 04838 Doberschütz 55758 Allenbach 55262 Heidesheim 44866 Wattenscheid 34379 Calden 63639 Lohrhaupten 35415 Pohlheim 71106 Magstadt 68723 Schwetzingen 73452 Abtsgmünd 32805 Horn 58119 Hagen 44329 Dortmund 90409 Würzburg 07778 Porstendorf 33102 Paderborn

41


Hershagen Hesselbarth Heyden, von der Heyms Hielscher Hofl Hofmann Hofmann Hofweber Höhn Hollard Höllerl Hölscher Holz Höntsch Höntsch Höntschel Hopp Horvat Hoy Hülsmeyer Huwer Inchingolo Ittershagen Jakob Jentschke Jojic Kain Kain Kaiser Kamperhoff Kastner Kaynarcalidan Ketterer Kiebel Kirchhoff Kirschhoch  Klein Klemmer Kniest Kniest Knopf Koch Köhler Köhler Köhler Koll Kolter Kortewille

42

Frank Maik Andreas Udo Stefan Andreas Dominik Florian Rainer Sascha Markus Lorenz Dominik Mike Marcel Tobias Maik Max Dragutin Andre Marco Stefan Antonio Frank Thomas Christian Dusco Thomas Thomas Marcel Helge Michael Gürkan Matthias Michael Stefan Andreas Thomas Sven Jens Pascal Kevin Karsten Alexander Benjamin Markus Torsten Michael Frank

09111 Chemnitz 21031 Hamburg 58095 Hagen 58511 Lüdenscheid 94491 Hengersberg 94060 Pocking 95028 Bayreuth 69517 Gorxheimertal 85092 Kösching 63599 Biebergemuend 06041 Ginheim 66763 Dillingen 32584 Löhne 22159 Hamburg 94333 Geiselhöring 65795 Hattersheim 01904 Neukirch 65510 Idstein 34127 Kassel 21109 Hamburg 58708 Menden 54413 Beuren 52249 Eschweiler 09112 Chemnitz 82152 Planegg 68199 Mannheim 22159 Hamburg 85368 Moosburg 85368 Moosburg 21031 Hamburg 66822 Lebach 95508 Kulmain 38667 Bad Harzburg 76437 Rastatt 66538 Neunkirchen 26723 Emden 55218 Ingelheim 66809 Walbach 68642 Bürstadt 66583 Elversberg 66583 Elversberg 10779 Berlin 45472 Mühlheim 97070 Würzburg 44328 Dortmund 12524 Berlin 58091 Hagen 55126 Mainz-Finthen 26725 Emden

Kössler Kotal Kotte Kränz Krasniqi Krauss Kreizer Kremhöller Kremser Kreter Kreutzer Kröckel Krügler Kuba Kubau Küchler Kugler Kühnemund Kümmel Kuntz Kuntz Kurz Kurz Langbecker Lange Langendorf Langer Larbuda Lechelt Lehmberg Leibnitz Lemke Lenktatis Lenz Lessel Letic Limberger Link Lisecke Löffelmann Looser Luhr Lukic Luksch Lux Maier Mangiameli Marggraf Marijanovic

Joachim Christian Kevin Ronny Baki Axel Jean Holger Markus Boris Thomas Andreas Michael Bernharrd Volker Christian Thomas Michael Mike Florian Thomas Holger Nico Patrick Marcus Maik Matthias Mathias Thomas Ralph Steffen Ralf Thomas Carsten Jan Daniel Christian Stefan Axel Christian Benjamin Steven Danijel Thomas Sven Andreas Giuseppe Florian Robert

73734 Ostfildern 72336 Bahlingen 89520 Heidenheim 66333 Völkingen 81735 München 81541 München 57600 Forbach 72336 Bahlingen 71711 Murr 32130 Enger 41238 Mönchengladbach 45964 Gladbeck 84378 Dietersburg 85406 Grevlhausen 57647 Niestertal 65428 Rüsselsheim 96052 Bamberg 26721 Emden 99817 Eisenach 67227 Frankenthal 67227 Frankenthal 61130 Nidderau 61130 Nidderau 65933 Frankfurt 12351 Berlin 31787 Hameln 64668 Rimbach 91207 Lauf a.d. Peg. 47506 Neukirchen-Vl. 63654 Büdingen 02977 Hoyerswerda 35415 Pohlheim 58091 Hagen 21493 Schwarzenbek 66663 Merzig 67227 Frankenthal 51147 Köln 68309 Mannheim 66538 Neunkirchen 21031 Hamburg 95485 Warmensteinach 56299 Ochtendung 95195 Röslau 84069 Schierling 70806 Kornwestheim 84562 Mettenheim 71067 Sindelfingen 94474 Vilshofen 72250 Freudenstad

Markowski Marquardt Mast Masurka Masurka Matten Mauritz Meermann Mehl Mieslinger Mikler Milbrath Miscevic Misof Misslinger Mitterlehner Möller Mühlheim Müller Müller Müller Müller Münch Napp Napp Nay Nedic Neuweger Nicevic Niedermeier Niedermeier Nilles Nold Noster Nürnberger Oberacker Olschewski Oppermann Oppermann Orlamünder Otto Pendes Petzoldt Pfister Pieh Piel Pietsch Ploep Pohl

Dirk Hendrik Frank Andre Mario Mike Thorsten Manfred Thomas Michael Sascha Torben Tomislav Marco Michael Jörg Reinhardt Mirko Jan Kersten Manuel Patrick Kevin Marko Marko Michael Sladan Boris Sead Alexander Dieter Stefan Christian Steven Sven Christian Niko Lars Thorsten Axel Manuel Zlatko Thomas Georg Markus Thorsten Robin Andreas Matthias

44866 Bochum 24105 Kiel 69207 Sandhausen 35606 Solms 35418 Busek 22309 Hamburg 45731 Waltrop 48317 Drensteinfurt 32278 Kirchlengern 84149 Velden 58313 Herdecke 58566 Kierspe 51371 Leverkusen 97616 Salz 84149 Velden 47443 Moers 24105 Kiel 42855 Remscheid 61137 Schöneck 09119 Chemnitz 46535 Duisburg 81543 München 44787 Bochum 85435 Erding 85435 Erding 24589 Nortorf 64289 Pfungstadt 66715 Hofheim 70734 Stuttgart 85774 Unterföhring 94339 Leiblfing 54539 Ürzig 63674 Altenstadt 66663 Merzig 13355 Berlin 68723 Oftersheim 45899 Gelsenkirchen 21358 Mechtersen 52396 Heimbach 40591 Düsseldorf 65558 Hirschberg 85235 Odelzhausen 13599 Berlin 84474 Straubing 35428 Langgöns 59227 Ahlen 02699 Puschwitz 63633 Brachttal 29358 Eicklingen


Popovcic Post Pradel Preussimg Priest Priggemeier Przybylek Pudelko Puls Räbel Radau Rahde Rahner Rave Reddmann Rehberg Reichert Reinhardt Reiter Reiter Reiter Rettig Rice Riesen Riether Ripkens Rist Rodriguez Roith Rösler Rötzsch Ruf Ruloffs Salmen Sanwald Sapia Sartor Schäffer Schardt Scharnikow Scheibel Scheiwe Scherbauer Schieferdecker Schieritz Schiweck Schlicht Schlüter Schlüter

Srecko Holger Benjamin Oliver Simon Kai-Uwe Stefan Marek Marko Justin Uwe Dirk Jochen Lucio Timo Tim Michael Thomas Christian Christian Christian Holger Collin Heinrich Markus Stefan Thomas Jose Luis Bernd Mike Franz Rene Sascha Marco Rainer Alfonso Thorsten Stefan Tobias Benjamin Andreas Guido Peter Vaclav Daniel Markus Daniel Jörg Thomas

63857 Waldaschaff 47623 Kevelaer 45899 Gelsenkirchen 53881 Euskirchen 51147 Köln 45879 Gelsenkirchen 13156 Berlin 58097 Hagen 71711 Steinheim 47443 Moers 59192 Bergkamen 32257 Bünde 97074 Würzburg 40231 Düsseldorf 24855 Jübek 44309 Dortmund 61197 Florstadt 63457 Hanau 85435 Erding 85435 Erding 85435 Erding 64668 Rimbach 45144 Essen 32369 Rahden 50354 Hürth 47623 Kevelaer 94034 Passau 77112 Öschelbronn 72072 Tübingen 57555 Mudersbach 86825 Bad Wörishofen 89278 Nersingen 97422 Schweinfurt 90762 Fürth 70771 Echterdingen 77833 Ottersweiler 63584 Gründau 71159 Mötzingen 66346 Püttlingen 44869 Bochum 77978 Schuttertal 59581 Warstein 83308 Trostberg 44101 Podborany (CZ) 63599 Biebergemuend 47226 Duisburg 76698 Ubstadt 47143 Moers 33189 Schlangen

Schmedemann Schmidt Schneider Schneider Schneider Schnellhardt Schnupfhagn Schorn Schröder Schuh Schultz Schulz Schulze Schuster Schuy Schwatz Schweyen Seemann Seibert Seidel Seidl Seifert Seipel Selzer Sessini Seubert Seyler Sieg Siegmeier Sievers Skopnick Skrzypek Smyk Sobetzki Soethe Sommerfeld Sosnik Soumelidis Sparkuhle Stahlbauer Stalleicken Stark Stein Stephan Stöckli Stoyke Strapko Strigl Stühmann

Frank Stephan Andreas Frank Sascha Andreas Peter Patrick Rüdiger Frank Bodo Robin Mario Stefan Marko Michael Francois Christian Tobias Kay Peter Swen Steffen Thorsten Carlo Thomas Thomas Marco Uwe Detlef Andreas Tilo Alexander Jens Christian Michael Michael Andreas Mathias Christoph Marc Jürgen Sascha Ralf Bruno Stefan Mike Alexander Jörg

23626 Ratekau 21031 Hamburg 44329 Dortmund 63743 Soden 96123 Litzendorf 04129 Leipzig 92648 Vohenstrauss 57462 Olpe 96170 Priesendorf 77880 Sasbach 35274 Neustadt 73730 Esslingen 70372 Stuttgart 21031 Hamburg 88605 Sauldorf 52447 Alsdorf 4860 Pepinster 59494 Lünen 76676 Graben-Neudorf 92685 Floss 81543 München 80687 München 63741 Aschaffenburg 64720 Michelstadt 46562 Voerde 74245 Löwenstein 28309 Bremen 45701 Herten 84082 Laberweinting 47279 Duisburg 10827 Berlin 04779 Wermsdorf 45144 Essen 24116 Kiel 44536 Lünen 50858 Köln 40591 Düsseldorf 52146 Würselen 47608 Geldern 89168 Niederstotzingen 26160 Bad Zwischenahn 24536 Neumünster 69488 Birkenau 67063 Ludwigshafen 84562 Mettenheim 26676 Barßel 46149 Oberhausen 85652 Pliening 22941 Jersbek

Stupar Susca Suttner Tauber Tezdurdu Thiel Thome Tittel Tittmar Todtenhöfer Tonat Treczka Treczka Ulmer Unger Unterbuchner Vanoli Vlademir Wagner Waldau Waldau Waldenmaier Waldhorn Warth Wegner Wengartz Wenig Wenke Wenzl Werner Werner Westermann Wiegand Wild Wilken Wilmar Windgassen Wissig Wöhlk Wolf Wusch Zeidler Zimmermann Zimmermann Zimmermann Zimmermann Ziolkowski Ziolkowski Zorn

Dalibor Stefan Andreas Alexander Hueseyin Thorsten Thorsten Rocco Rico Matthias Steffen Michael Thomas Marc Daniel Michael Sandro Angelov Artur Dominik Peter Andreas Klaus Andreas Sören Rico Lukas Christian Tobias Christian Stefan Dietrich Sascha Christian Sascha Ralf Sascha Matthias Thorsten David Stephan Stephan Olaf Willi Eric Willi Daniel Matheus Mike

74238 Krautheim 47055 Duisburg 97084 Würzburg 61348 Bad Homburg 67059 Ludwigshafen 56321 Rhens 66663 Merzig 01819 Langenhennersdorf 98596 Trusetal 47441 Moers 74182 Obersulm 10243 Berlin 45881 Gelsenkirchen 73732 Esslingen 56203 Höhr-Grenzhausen 81241 München  66346 Püttlingen 65819 Hofheim 85123 Karlskron 59581 Warstein 59581 Warnstein 74915 Waibstadt 81543 München 77652 Offenburg 09456 Annaberg-B. 22880 Wedel 97318 Kitzingen 26169 Barßel 35440 Linden 10114 Berlin 13355 Berlin 48734 Klein Reken 44866 Bochum 85413 Hörgertshausen 63341 Weiterstadt 58097 Hagen 63683 Ortenberg 66538 Neunkirchen 21031 Hamburg 65558 Hirschberg 68305 Mannheim 01987 Schwarzheide 59174 Kamen 86424 Dinkelscherben 55262 Heidesheim 89250 Senden 44809 Bochum 41065 Mönchengladbach 24143 Kiel

43


Das Masterpiece ... 44


... das Masters of Masters ist ein Urgestein der VFS/DSAB-Wettbewerbsschmiede. Einst als Offene Einzel Disziplin, sodann gesplittet als Damenund Herren Einzel konzipiert, hat das MoM 2007 eine entscheidende Veränderung erfahren, als es in einen Doppel-Wettbewerb umgewandelt wurde. Einst von elitären Charakterzügen gekennzeichnet, ist es heute mehr und mehr vom Geist des gesamten Ligaspielbetriebes durchdrungen, wodurch allerdings keine Abqualifizierung einhergegangen ist, sondern vielmehr dazu beigetragen hat, dass sich das MoM qualitativ gesteigert, mehr Durchdringung erfahren und konsequent mehr Akzeptanz gewonnen hat. Die Nachfrage bezüglich MoM-Lizenzen hat sich von Mal zu Mal erhöht. Mehr Spieler wollen sich in diesem Kreis bewegen und ihren sportlichen Standort bestimmen, erkunden, wo sie tatsächlich stehen. Das verleiht dem MoM mehr Spannung und erhöht die Überraschungsmomente. Vermeintliche Favoriten bleiben auf der Strecke, während Außenseiter nach vorne drängen. Kurzum: Nicht wenige

bewerten das MoM als wichtigsten Wettbewerb im DSAB-Sportprogramm. Da der VFS und DSAB noch Antworten auf einige grundlegende Fragen sucht, ist es heute noch nicht möglich, eine Ausschreibung des MoM 2020 zu präsentieren. Dies gilt letztendlich auch in Bezug auf Datum und Ort, das heißt, dass die diesbezüglichen Angaben im DSAB-Kalender nur vorläufig sind. Es heißt aber nicht, dass 2020 kein MoM stattfindet. Es wird auf jeden Fall ein MoM geben, das aber Lizenznehmern und Spielerschaft noch gerechter wird. Selbstredend sind nicht nur die Männer angesprochen, sondern gleichzeitig auch die Frauen, die im DSAB einen vergleichbaren Stellenwert genießen. Deswegen kämpfen sie auch in einem eigenen Wettbewerb. Dass die Sportförderpreise geringer ausfallen, ist der höheren Anzahl von Herren im DSAB-Ligaspielbetrieb geschuldet. Nichtsdestotrotz zeigt sich der DSAB im Damenbereich im Vergleich zu anderen Verbänden und Organisationen, auch über den Darts-Sport hinaus, wesentlich fortschrittlicher und viel gerechter. 45


Spitzendarts... 46


... beim Ligagipfel. Durchlebt man die DLMM, dann erfährt man, was Darts als Volkssport auf höchstem Niveau bedeutet, jeder ist Teil eines dichten Gefüges von Emotionen, wobei Mega-Spaß, Geselligkeit und immer wieder unbändigem Jubel hervorstechende Eigenschaften sind. Das Bundesliga-Finale präsentiert sich indes als Meltingpot der Höchstleistungen. Denn hier prallen die besten zehn Mannschaften der fünf DSAB

Bundesliga-Divisionen aufeinander. Im Turnierverlauf folgt auf die Gruppenhase die beiden Halbfinals sowie schließlich das Endspiel. Das Spielniveau ist erstklassig, die Disziplin ausgeprägt und die Teams agieren äußerst konzentriert. Das Bundesliga-Finale hat im Laufe der Jahre einen ganz eigenen Charme und sich zu einem wahren Juwel entwickelt.

Natürlich steht der Titelgewinn im Zentrum, der zudem mit der Qualifikation zum Worldcup im darauffolgenden Jahr verbunden ist. Und Las Vegas ist allemal ein Grund, bestes Darts zu liefern. Nichtsdestotrotz freuen sich die Teams auch über einen Podiumsplatz und über gute Platzierungen im Mittelfeld. Da keines der Teams mit Platz neun (zweimal) wirklich zufrieden ist, ist das Turnier in jeder Phase von Höchstspannung durchflutet. 47


Here or there ...

48


... denk‘ ich an Amerika in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht. Aber Tagträume dürfen doch wohl erlaubt sein. Denkt der Deutsche an Amerika, denkt er an die USA, hauptsächlich an New York, vornehmlich an Manhattan. Denkt der deutsche Darts-Spieler an die Neue Welt, dann hauptsächlich an Las Vegas. Ob Alt oder Jung, Mann oder Frau (mit einer Ausnahme im hohen Norden) der amerikanische Traum füllt sich prompt mit Bildern von fliegenden Pfeilen, die durch die heiße Luft von Sin City schwirren. Ist die Schlucht zwischen diesen beiden Metropolen zu tief, oder kann man sie doch überbrücken? Erst einmal sind beide Städte die größten ihres Bundesstaates, einmal Nevadas, das andere Mal des New York States. Weder Las Vegas, noch New York ist jedoch die Hauptstadt. Die lauten vielmehr Carson City (NV) beziehungsweise Albany (NY).

New York dominiert in der Einwohnerzahl eindeutig mit 8,5 Millionen, die in den fünf Boroughs (Stadtteilen) Brooklyn, Manhattan, Queens, Staten Island und The Bronx gezählt werden können. Damit zeichnet sich New York auch mit Prädikat aus, die größte Stadt der USA vor Los Angeles und Chicago zu sein. Die Stadtfläche erstreckt sich über 785,6 km². „Da ist ja Berlin größer“, wirft „Der Berliner aus Bergheim“ ein. Und recht hat er, denn die deutsche Hauptstadt misst 891,85 km². Im Agglomerat (zu Deutsch: Speckgürtel) platz New York mit nahezu 19 Millionen Einwohnern fast aus allen Nähten. Im Ranking der größten US-Städte nimmt Las Vegas lediglich Rang 30 ein. Im reinen Stadtkern leben nur etwas mehr als eine halbe Million Menschen, round about sind es allerdings zwischen 2,5 und 3,5 Millionen – je nach dem, wie weit man

den Gürtel spannt. Sowohl in New York als auch Las Vegas steigt die Einwohnerzahl rapide, in der letztgenannten City allerdings schneller. Beide Städte wachsen zudem in den Himmel. Das One World Trade Center erreicht den US-Amerikanischen Spitzenwert von 541,3 Meter, während es das The Drew am Las Vegas Strip als unfertiges Hotelgebäude auf 224 Meter bringt. Ansonsten wäre es The Palazzo (196 Meter). Tatsächlich ragt der Stratosphere Tower 350 Meter empor. Zählt aber nicht, weil kein Gebäude, sondern ein Bauwerk, will sagen, ist nicht nutzbar für Hotelzimmer, Büros etc. – nichtsdestotrotz das höchste freistehende Bauwerk der USA westlich des Mississippi. Hotels sind in Las Vegas ein ganz besonderes Thema. Allein das MGM verfügt über rund 5 000 Betten. Nicht weniger als 16 der 20 größten Hotels 49


der Welt befinden sich in Las Vegas. New York ist ein Zentrum der Intellektuellen, der modernen Kunst- und Kulturszene, ein Haufen wahrer Individualisten, die Denke hier hebt sich vom durchschnittlichen US-Amerikaner eindeutig und erheblich ab, man lebt fortschrittlich. New York ist die grünste und sauberste Stadt der USA mit hohem Umweltbewusstsein und niedriger Verbrecherrate. New York ist im Vergleich zu anderen Städten der USA nur sehr spärlich bewaffnet. New Yorker zu sein, hat etwas, man frönt einem einzigartigen Lebensstil mit viel Atmosphäre, das denkt hier jeder, der es geschafft hat. Lediglich 16 Prozent der New Yorker haben Donald Trump gewählt, in Manhattan waren es sogar nur 8 Prozent. In Nevada musste sich Trump gleichfalls geschlagen geben. In der Beliebtheitsskala der US-Cities rangiert 50

New York City auf Platz sieben. Frank Sinatra hat die Stadt am Hudson als diejenige besungen, hat, die niemals schläft, immer von tausenden farbenfroher Neonlichtern erhellt, und wusste, „If I can make it there, I’ll make it anywhere. So „The Voice“, die vor allem in Las Vegas erklang. Und wenn irgendwo nicht geschlafen wird, dann in Las Vegas. Auf dem weltberühmten Strip trifft man immer jemanden, auch die, die man gar nicht treffen will. Las Vegas hat nichts Intellektuelles. Rein gar nichts. Hier sind vielmehr die Glücksritter unterwegs. Hier säumt sich ein Spielcasino ans andere, angefangen vom Strathosphere Tower bis zum Mandalay Bay. Man macht hier, was man Zuhause eben nicht macht, man lässt die Sau raus. Lässt sich vom Traum nach dem großen Glück treiben, in einer völlig irrealen Welt. Die Sehenswürdigkeit

bilden die Hotelburgen, so findet man hier nur wenige Meter voneinander entfernt den Eiffelturms, die Pyramiden von Gizeh oder die Freiheitsstatue, das Original der „Lady Liberty“ steht übrigens vor der Küste New Yorks. Nichtsdestotrotz: Langweilig wird es hier nicht, vielleicht nur den Menschen, die hier leben müssen. Allerdings weder hier noch dort ist es easy. Das Pro-Kopf-Einkommen in Las Vegas liegt knapp bei rund 28 000 Dollar, in New York dagegen etwas mehr als doppelt so viel. Aber wer zuletzt lacht, lacht am besten: Denn New York City ist die Stadt mit den höchsten Lebenshaltungskosten in den USA und zählt zu den teuersten Orten unseres Weltballs schlechthin. Las Vegas ist zwar auch nicht mehr billig, folgt New York allerdings erst mit gebührendem Abstand. Wenn man Karriere machen will, ist man in New


York laut „Forbes“ besser dran als in Las Vegas, obwohl keine der beiden Städte diesbezüglich einen Spitzenplatz einnimmt, sondern erst auf Rang 28 respektive 49 auftaucht. Nevada „The Silver State“ mit dem Motto „All For Our Country“ am Start ist der 36. Bundesstaat der USA, New York „The Empire State“ mit dem Slogan „Excelsior“ (Höher hinaus) der achte. New York City wurde bereits 1642, Las Vegas erst 1905 gegründet. New York hat sich die Nicknames Big Apple, Gotham City (Welthauptstadt) und Die Stadt, die niemals schläft verdient, während Las Vegas die Beifügungen Sin City, The Entertainment Capital of the World, Gambling Capital of the World, City of Lost Wages erhalten hat. Das Beste zum Schluss. Der große Unterschied ist die Tatsache, dass In Las Vegas alljährlich der Worldcup Darts und Poolbillard stattfindet. 51


Feel the Power ... 52


… unter diesem Motto besuchte Phil „The Power“ Taylor im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums von VFS und DSAB das Checkpoint in Darmstadt. Ziel dieser Veranstaltung war es, alle relevanten Bereiche des Darts-Sports in Deutschland unter einem Dach zu versammeln. So begegnete man Journalisten, VFSMitgliedern, Gastwirten, Darmstädter-Sportprominenz, Aufstellunternehmern, DSAB-und VFS-Mitarbeitern, Löwen Dart-Repräsentanten, National-Captains, Vorstandsmitgliedern von VFS und DSAB, DartsProminenz sowie vielen, vielen Darts-Fans von nah und fern, die teilweise 600 Kilometer Anreise zurückgelegt hatten. Eh‘ man sich versah, tummelten sich mehr als 400 Darts-Interessierte im Checkpoint, die teilweise erst um 5:00 Uhr morgens das selbige wieder verließen. Phil Taylor gewann all seine Matches gegen die

aus dem Publikum ausgelosten Zuschauer, die sich teilweise erst einmal Pfeile ausleihen mussten. Dagegen wirkte „The Power“ beim Darts-Fight gegen eine DSAB-Südwestauswahl ratlos und gewann nur seine Begegnung gegen Jens Kniest 2:1, während dagegen El Abbas El Amri 2:0, der Darmstädter Lokalmatador Marcel Krüger 2:1 und das Mixed Stefanie Lück/Nico Kurz 2:1 gewinnen konnten, wobei nicht er, Phil Taylor, sondern Simone Fegert an seiner Seite für den Ehrenpunkt sorgte. Damit endete der Vergleichskampf 3:1 für die DSAB Südwest-Auswahl. Ein sowohl schöner als auch respektvoller Erfolg. Auch wenn die Stimmung riesig war, stieß das Verhalten des 16-maligen Weltmeisters bei nicht wenigen an die Toleranzgrenze, weil er nach Möglichkeit versuchte jeglichen Kontakt mit dem Publikum - im wahrsten

Sinne des Wortes - zu umgehen. Als sich anlässlich der PDC WM TV-Übertragungen viele der Feel The Power-Besucher wieder im Checkpoint einfanden, hörte sich das nachhallende Echo noch sehr lebendig an: „Das ist das Beste, was wir im Darts live je erlebt haben“, hieß es unisono. Das „Darmstädter Echo“ zeigte sich sogar so begeistert, dass es bei seinem großen Sportquiz 2019 am Ende des Jahres nochmals fragend an diesen für viele unvergesslichen Moment erinnerte. Nur einen Tag später traf der DSAB Ü18 TeamEuropameister im Rheinenergiestadion auf Phil Taylor. „Eine ganz neue Erfahrung, die der DSAB den Youngstern ermöglich hatte, über sich alle natürlich sehr gefreut haben“, hob Marene Westermann hervor, die mit der Betreuung betraut war. 53


Just a little bit ...

54


.. Respect. Respekt ist das Schlüsselwort, um in einer multikulturellen Gesellschaft allen gerecht zu werden. Respekt impliziert Anerkennung, Wertschätzung, aber auch Ehrerbietung und last but not least ganz einfach Höflichkeit. Respekt beginnt bei einem selbst. Jeder sollte mit sich selbst wertschätzend umgehen, nur so kann man respektvoll im Leben anderen begegnen. Großen Respekt sollten unbedingt all unsere Nächsten erfahren. Das gilt auch für den sprachlichen Umgang. Darüber hinaus verdienen sich alle, mit denen wir mehr oder weniger oft zu tun haben – bis zu all jenen, die uns fremd sind, Respekt. Weltoffenheit schützt vor Angst, denn der Faktor Angst ist der schlimmste Gegner des respektvollen Handelns. Letztendlich sind wir alle eins: Menschen! Wie sagte der kleine Junge über seinen Kindergarten in einer TV-Reportage: „Bei uns gibt es keine

Fremden - nur Kinder!“ Wie grenzenlos frei, versöhnlich und respektvoll Darts sein kann, zeigt sich bestens am Beispiel Zdravko Antunovic und Sladan Nedic. Der eine Kroate, der andere kommt aus Bosnien-Herzegowina. Beide leben in Deutschland, der eine erst seit ein paar Jahren, der andere schon mehr als zwei Jahrzehnte. Beide hatten während der Jugoslawienkriege, oftmals fälschlich als Balkankrieg tituliert, ihre speziellen und spezifischen Erlebnisse in ihrer Heimat, in Gefangenschaft oder auf der Flucht. Heute spielen sie nicht nur zusammen im Team Checkpoint in der DSAB-Liga, sondern haben aktuell gemeinsam die Champions League für den DSAB gewonnen. Respekt! In jeder Hinsicht. Der in Marokko geborene El Abbas El Amri ist gleichfalls ein gutes Beispiel für Respekt. Er spielt nicht nur seit Jahren für die Dart Haie – das Origi-

nal Nidderau, sondern ist auch amtierender Europameister im Herren-Einzel und seit einigen Jahren fester Bestandteil des Nationalteams. Oftmals, auch in den Medien, als Deutsch-Marokkaner bezeichnet. Tatsächlich ist er Deutscher, wo er seit rund 30 Jahren lebt. Zugegeben dies sind zwei exponierte Beispiele. Entscheidend ist allerdings, dass sich dieses Phänomen wie beim Schneeballeffekt in der DSAB-Liga multiplizierend fortsetzt, in der wir auf griechische, türkische, russische, polnische, tschechische, holländische, belgische, ungarische, luxemburgische, französische, portugiesische, spanische, thailändische, US-Amerikanische, italienische, schweizerische, österreichische Darts-Freunde treffen. Respekt klammert Rassismus aus, ergo: „ ... all I‘m askin‘ is for a little respect, just a little bit ...“ (Aretha Franklin, „First Lady of Soul“). 55


Ich will Nachwuchs ...

56


… in einer Sportart wie Darts, die immer populärer wird, muss man die Frage nach Nachwuchs stellen. Und mit einem fetten Ausrufezeichen beantworten können. Denn der Sportart(en)-Schutz ist wichtig, um keine Angst vor der Zukunft zu haben. Denn es wäre schade, wenn etwas wie Darts im DSAB so gut läuft und nach kurzer Zeit wieder verkümmern und schließlich aussterben würde. In dieser Angelegenheit sind wir alle gefragt: Der VFS, DSAB und die Spieler- und Elternschaft sowie alle Darts-Fans! Ich darf mich durchaus als bekennende DSAB-Spielerin bezeichnen. Im DSAB habe ich den Großteil meines Darts-Leben verbracht. Der DSAB hat mir viel ermöglicht und gegeben - und ich möchte etwas davon zurückgeben! So habe ich mich insbesondere in den letzten Jahren bemüht, mir über die kurze Flugzeit meiner eigenen Pfeile hinaus Gedanken über Darts zu

machen. Dabei schossen mir immer wieder Gedanken zum Thema Nachwuchs durch den Kopf. Also habe ich in Zusammenarbeit mit Bernd Molkenthin begonnen, Infos über junge Spieler zusammenzutragen und daraus ein Nationalteam zu formen. „Gut Ding braucht Weile“ und so ging es mit einem Spieler vor vier Jahren bei der EDU-EM in Porec los. Zwei Jahre später war das erste Nationalteam bei der EM in Caorle am Start, das im Team-Wettbewerb U18 Platz vier belegte und so nur knapp am Podium vorbeischlitterte. Bei der EM 2019 konnten wir bereits den Titel erringen. Dazu kamen noch die Vizemeisterschaft im Einzel U18 der Boys, der zweite Rang im Offenen-Doppel U18 und der Sieg im Offenen-Einzel U18. Und das alles nach wirklich kurzer, sehr kurzer Anlaufzeit. Deswegen würde ich mich gerne um den Bereich

Nachwuchsarbeit weiter und vermehrt kümmern. Das ist kein Alleingang, sondern alle Schritte sind mit dem DSAB abgestimmt. Es geht mir auch nicht um meine persönliche Verwirklichung. Ich will vielmehr meinen Erfahrungsschatz, den ich als erfolgreichste Spielerin des DSAB angehäuft habe, weitergeben, zumal wir die Zusammenarbeit mit den Kiddies sehr viel Spaß macht. Deswegen bitte ich Euch alle, dieses Projekt tatkräftig zu unterstützen und zu fördern, insbesondere mit Infos und Hinweisen über Nachwuchsspieler sowie auch -spielerinnen. Und wundert Euch nicht, wenn ich Euch in dieser Angelegenheit ab und zu einmal nerven werde. Aber alle, die wir gerne Darts spielen, müssten uns gemeinsam tollen Nachwuchs wünschen. Eure Marene Westermann 57


It was so nice ... dartn.de / Patrick Exner & Lawrence Lustig/PDC

58


dartn.de / Patrick Exner & Lawrence Lustig/PDC

.. he did it twice: Nico Kurz! Zweimal siegte er bei der PDC-WM im Londoner Ally Pally, einmal gegen den Engländer James Wilson, das andere Mal gegen dessen Landsmann Joe Cullen – beide Male 3:1. Danach musste er sich dem frischgebackenen Jugendweltmeister Luke Humphries aus England 2:4 geschlagen geben. Als Nico Kurz die WM-Bühne verlassen musste, merkte ein sichtlich trauriger Sladan Nedic in seinem Checkpoint anlässlich der TV-Liveübertragung an: „Hätte Manfred Bilderls Match-Darts in Hildesheim bei der Finalrunde der Super-League sein Ziel getroffen, dann hätten wir das Alles nicht erleben dürfen ...“, dieser Aussage wohnen schon philosophische Tiefen von Singularität inne. Was aber sowohl Sladi als auch viele andere Darts-Fans empfanden, war der Wunsch, dass es einfach noch weiterginge mit diesem Nico Kurz. Die Fangemeinde war bereit. Aber Wünschen hilft im Sport nicht. Nichtsdestotrotz zeigten sich (fast) alle voll des Lobes über Nico Kurz. Ohne Wenn und Aber. Es

dartn.de / Patrick Exner & Lawrence Lustig/PDC

dartn.de / Patrick Exner & Lawrence Lustig/PDC

waren gar nicht allein die zwei Siege, die Nico Kurz erzielt hatte, denn soweit wie er waren schon andere deutsche Spieler gekommen, sondern sein gesamtes Standing während der PDC WM. Das war erstklassig! Die Herzen der Darts-Gemeinde hatte sich Nico Kurz durch sein authentisches Auftreten im Fluge erobert. Stets positiv, immer freundlich, höflich, ehrlich und locker. Alle merkten, der gibt sich so wie er sonst auch ist. Nichts Gespieltes, nichts Aufgetragenes, nichts Arrogantes. Schauspielern ist nicht sein Ding. Wir wissen, dass im Sport oftmals und meistens viel zu schnell der Vergleich mit dem legendären Boris Becker als sportlicher Jung-Siegfried herbeizitiert wird. Wenn man heute sieht, was aus dem Alt-Boris geworden ist, dann sollte jeder froh sein, kein solcher zu sein. Und die Gefahr, in diese Boris-Rolle zu schlüpfen, in die so viele Sportler medial gepresst worden und diesem glanzvollen Schein zu bereitwillig erlegen sind, auch im Darts, zu wittern, verbietet sich

dartn.de / Patrick Exner & Lawrence Lustig/PDC

bei Nico Kurz per se. Er wird Nico Kurz bleiben. Nichts spricht dagegen. Trotzdem hat er einen ausgeprägt eigenen Willen. Er will keinen Nickname, er will nicht als Profi bezeichnet werden. Er scheint vielmehr mit seinem Leben vollkommen zufrieden zu sein, das eben nicht nur aus Darts besteht. So wünschen der VFS und DSAB Nico Kurz weiterhin viel Erfolg, nämlich in dem Sinne, dass er seinen eigenen Weg weiter positiv verfolgen wird. Dazu passt auch, dass er nur wenige Tage nach seinem Höhenflug in London mit der ihm eigenen Selbstverständlichkeit wieder auf dem Boden der VFS/DSAB-Löwen Tour gelandet ist, mittenhinein ins Getümmel des Ludwigshafener Darts-Meetings. Ohne Allüren, ohne Autogrammstunden, ohne Sonderwünsche. Einfach Nico Kurz. Das reicht auch. PS: Wir bedanken uns für die freundliche Genehmigung des Abdrucks der obigen Fotos bei dartn. de/Patrick Exner und Lawrence Lustig/PDC. 59


DSAB-DART

inter

l a n natio

You never walk alone ... 60


... schon gar nicht im DSAB. Er ist keine kleine Insel irgendwo im großen Meer, vielmehr sind seine Koordinaten verortet. So ist er weit über seine Grenzen hinaus bestens bekannt und vielfältig international vernetzt. Im Darts ist der DSAB in der EDU (Europäische Dart Union) verankert, die sowohl die Europameisterschaften, inklusive der Eurocup-Wettbewerbe, als auch die Champions League, deren Finalrunde der besten acht Teams wiederum in die EM integriert ist, organisiert und veranstaltet. Die EM präsentiert sich mit nahezu 50 Disziplinen aufgrund ihrer vielfältigen und -schichtigen Kon-

zeption wie ein Wunderwerk des Darts-Spielens, das sich über sieben Tage erstreckt. Die Champions League ist ein Wettbewerb, der sich in der Vorrundenphase in drei Spieltage gliedert. Die besten acht Teams der Vorrunde qualifizieren sich für die Endrunde. Die Verlockung des Worldcup Darts, der in den Händen der NDA (National Dart Association) liegt und dort bestens aufgehoben ist, ergibt sich allein schon durch seinen geographischen Standpunkt: Las Vegas! Jährlich zieht die Entertainment und Gambling Capital of the World rund 40 Millionen Touristen an. Tendenz weiterhin steigend. Auch im

DSAB hat Las Vegas nach 30 Jahren nichts von seiner Anziehungskraft eingebüßt. Zu der einwöchigen Veranstaltung reisen Spieler aus vielen Teilen der USA an. Der DSAB ist der einzige europäische Verband nebst Spanien, der diesen Event in Übersee besucht. Für die DSAB-Poolbillardakteure heißt das Fernziel ebenfalls Las Vegas. Mit bis zu siebentausend Teilnehmern hat sich dieses Sportfestival das Prädikat „besonders wertvoll“ redlich verdient. Die Verantwortlichen haben sich in der VNEA (Valley National Eight-Ball Association) zusammengefunden. 61


‌ informiert Sie 2020 immer aktuell ßber alles, was den DSAB angeht ...


... wie auch bei DSAB-Facebook

63


... denn im DSAB ist mehr drin!

Profile for Edit Line

DSAB sport n play 2020 compact  

DSAB sport n play 2020 compact