Page 1

Ausgabe 2006

sport ‚n‘ play l

2006 006

Das Magazin für Darts, Poolbillard und Snooker


Im DSAB ist mehr drin!

mehr

2

S n o o k e r


Inhaltsverzeichnis Editorial...............................Seite 4 Das neue DSAB sport ‚n‘ play ist da - schauen Sie einmal: Im ganz neuen Look!

Klassifizierungslisten......Seite 33 Wie heißen die aktuellen Mastersspieler/Innen?

DSAB-Sportabzeichen.....Seite 37 Das Leistungsprofil............Seite 5 Im DSAB ist mehr drin! Mehr als Sie denken!

Bestimmen Sie mit dem DSAB-Sportabzeichen Ihren persönlichen Leistungsstand

DLMM...................................Seite 6

Der DSAB international....Seite 38

Der größte E-Darts Event Europas stellt sein Programm für 2006 mit mehr Leistungsklassen denn je vor 6 x 5 = 30 x Las Vegas

Kreuzfahrt.........................Seite 40

Bundesliga........................Seite 14 Die neue Dartsspitze in der Leistungsshow des DSAB - auch hier Las Vegas hin und zurück

Wer liest?..........................Seite 16 Wo? Wann? Warum? Wie? Das DSAB sport ‚n‘ play wird überall gelesen

Poolbillard.........................Seite 17 Im DSAB wird keine ruhige Kugel geschoben - es geht um Las Vegas = 5 + 1

Der DSAB weltweit erfolgreich auf dem internationalen Sportparkett

Darts auf hoher See - 2006 sticht das Darts-Kreuzfahrtschiff wieder in See

Snooker.............................Seite 42 Sie snookern gern - im DSAB wird es dabei im Gegensatz zum ursprünglichen Sinn nie unangenehm

DM......................................Seite 43 Die Mischung macht‘s: Der Event für die Superstars und alle, die Spaß am Darts haben

Aus aller Welt....................Seite 48 Man kann es auch einmal so sehen...

VFS/DSAB-Löwen Tour....Seite 20 Die größte E-Darts Tournierserie weltweit rollt 2006 wieder quer durch Deutschland

dart1.net............................Seite 32 Das Portal für alle, die mehr über Darts, Pool und Snooker wissen wollen

DSAB Darts-Ranking........Seite 50 Der 27 000 Euro Coup - sichern auch Sie sich Ihren Anteil

Master of Masters.............Seite 53 Wer ist der Beste der Besten?

Infos und Impressum......Seite 54 3


E D I T O R I A L

Stefan Reichert 1. Vorsitzender des DSAB

„Der DSAB ist heute die mit Abstand größte DartsKraft in ganz Deutschland. Das spiegelt sich insbesondere in unserem vielfältigen und sehr attraktiven Sportprogramm wider, in dem neben Darts auch Poolbillard und Snooker ihren Platz haben. Unser Leistungsprofil, das wir seit 1989 kontinuierlich aufgebaut haben, ist einmalig. Und dennoch werden wir uns 2006 nochmals steigern!“

Michael Hümpfner 1. Vorsitzender des VFS

„Der VFS fördert seit nunmehr rund 18 Jahren den DSAB. Aus dem anfänglichen Spaß an der Freude der ersten Stunde hat sich über all die Jahre eine äußerst arbeitsintensive Verantwortung entwickelt, der wir uns auch weiterhin verpflichtet fühlen. Wir geben unser Bestes, spielen Sie mit Freude Ihr bestes Darts,

Poolbillard und Snooker! Snooke e “

Bernd Molkenthin Chefredakteur DSAB sport ‚n’ play und dart1.net

“Wir wünschen allen viel Spaß mit dem neuen DSAB sport ‚n’ play - und schauen Sie weiterhin in unser dart1.net-Portal hinein, da 4

passiert täglich etwas!“


DSAB

Leistungsprofil Angebot

besondere Merkmale

Sportförderpreise

Darts: DSAB-Ligaspielbetrieb

VFS/DSAB-Löwen Tour Deutsche Meisterschaften VFS-Bonbons Darts-Ranking DLMM Bundesliga-Finale Sportabzeichen

mit ca. 16 000 Teams im Jahr der größte Ligaspielbetrieb der Welt im E-Darts größte E-Darts Serie weltweit größter E-Dartsevent der Welt für Einzel- und Doppeldisziplinen tolle Prämien größter Ranking-Wettbewerb Europas größter E-Darts Event Europa die Dartsspitze Spaß vor Ort

ca. 3 500 000 € ca. 125 000 € ca. 70 000 € ca. 10 500 € ca. 27 000 € ca. 125 000 € 12 500 €

Pool: DSAB-Ligaspielbetrieb DSAB-Ligaspielbetrieb für Einzelspieler DLMM DLMM für Einzelspieler

Pool at it’s best Solo für Queueartisten Las Vegas Las Vegas

ca. 7 500 € ca. 2 500 € ca. 20 000 € ca. 5 000 €

Snooker: DSAB-Ligaspielbetrieb für Einzelspieler Deutsche Meisterschaften für Einzelspieler

die königliche Art, Billard zu spielen

ca. 2 000 €

Snooker-Akademie in England

ca. 2 000 €

4 Millionen €


6


Die DLMM-Sieger 2005 - 2006 in Las Vegas

C-Liga: On Tour Power (Giengen)

BZ-Liga und höher: DC Weinheim

Damen: Sportsbar Schwabingen (München)

B-Liga: Rheinland-Pfalz Express (Klausen)

2. Bundesliga: Günters Räuberstüberl (Burg Grub)

B-Liga: Warsteiner Darts Team 501 (Gießen)

7


Preisgelder Deutsche Liga Mann Platz/ Rang 1. 2.

3. 4. 5./6. 7./8. 9.-12. 13.-16. 17.-24. 25.-32. 33.-48. 49.-64.

DSAB-C-Liga DSAB-B-Liga D USA + Pokal Taschengeld Internationale Veranstaltung Pokal 700 € Pokal 500 € Pokal 400 € 250 € 175 € 150 € 100 € 75 € 50 € 25 €

USA + Pokal Taschengeld Internationale Veranstaltung Pokal 750 € Pokal 550 € Pokal 450 € 300 € 200 € 175 € 125 € 100 € 75 € 50 €

Entscheidungen der Turnierleitung und der Schiedsrichter sin

Anmeldungen:

8

Anmeldeschluß:

05. Juni 2006. Es gilt der Poststempel. Es kann nicht nachgemeldet werden, auch nicht vor Ort.

Anmeldeadresse:

DSAB Genheimerstr. 23 a 55425 Waldalgesheim Tel.: 06721/33787

Anmeldeweg:

über den zuständigen Liga-Sekretär

Anmeldegebühr:

25 Euro pro Team Diese ist zu entrichten per Vorkasse auf das Konto der DSAB Sportartikel Vertriebs GmbH Sparkasse Rhein Nahe BLZ: 560 501 80 Konto-Nr.: 10 12 06 81 Bei der Überweisung ist unbedingt der Name der betreffenden Teams anzugeben.


nnschafts-Meisterschaften 2006

a DSAB-A-Liga BEZ-Liga BZO/Bundesliga DSAB Damen USA + Pokal Taschengeld Internationale Veranstaltung Pokal 800 € Pokal 600 € Pokal 500 € 350 € 250 € 200 € 150 € 125 €

USA + Pokal Taschengeld Internationale Veranstaltung Pokal 850 € Pokal 650 € Pokal 550 € 400 € 300 € 250 € 200 € 175 €

USA + Pokal Taschengeld Internationale Veranstaltung Pokal 900 € Pokal 700 € Pokal 600 € 450 €

USA + Pokal Taschengeld Internationale Veranstaltung Pokal 600 € Pokal 400 € Pokal 300 € 200 € 150 € 100 € 50 €

r sind endgültig! Änderungen sind der Turnierleitung vorbehalten! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Klassifikationen, Spielvarianten und Startbeginn: Klassifikation:

Spielvariante gesamtes Turnier

BZO u. Bundesliga BZ A-Liga B-Liga C-Liga Damen

501 D.O. 501 D.O. 501 D.O. 301 M.O. 301 301 M.O.

Freitag Freitag Samstag Samstag Freitag Samstag

30. Juni 30. Juni 01. Juli 01. Juli 30. Juni 01. Juli

15.30 Uhr 15.00 Uhr 16.00 Uhr 10.00 Uhr 14.00 Uhr 15.00 Uhr

9


Die 17. Deutschen Liga Mannschafts-Meisterschaften 2006 finden vom 30. Juni bis 2. Juli in der Multifunktionshalle auf dem Autohof Strohofer in 96160 Geiselwind, Geiselwinder Straße 15-23 statt. Telefonnummer Hotel Autohof Strohofer: 09556-18 600

Die 19

Goldenen Regeln

1. 2. 3. 4. 5.

6. 7. 8. 9. 10.

11. 12. 13.

14. 15. 16. 17. 18.

19.

Ein Team besteht aus mindestens vier, maximal sechs Spielern. Aus den Gewinnerteams gehen fünf Spieler zur WM nach Las Vegas. Bei einer Begegnung werden pro Team immer vier Spieler eingesetzt. Ein Team darf nicht mit drei oder weniger Spielern antreten. Für die Einstufung in die jeweilige Liga-Klasse ist die Ligasaison I/2006 maßgebend. Die Teilnahmeberechtigung an der DLMM ist für jeden Spieler mit der aktiven Teilnahme am Ligaspielbetrieb verbunden, und zwar müssen alle spielberechtigten Spieler mindestens 50% der Ligabegegnungen absolviert und in der Frühjahrsliga 2006 gespielt haben. Die Teams dürfen nur in der Formation bei der DLMM antreten, wie sie auch in der DSAB-Ligasaison I/2006 gemeldet sind. Nur Teams, die ihr Startgeld fristgerecht entrichtet haben, sind startberechtigt. Die Turnierleitung behält sich Ausweiskontrollen vor. Die Entscheidungen der Turnierleitung sind endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Freitagswettbewerbe werden, soweit notwendig, samstags zu Ende gespielt. Samstagswettbewerbe werden, soweit notwendig, sonntags zu Ende gespielt. Diese Entscheidung liegt ausschließlich in den Händen der Turnierleitung. Spieler, die bei der DM 2005 im 128er Feld gestartet sind, können auf der DLMM 2006 auf keinen Fall in den Spielklassen C und B starten. Die Auslosung erfolgt vor Ort vor Turnierbeginn. Die Sieger der DLMM 2005 werden im Jahr 2006 in die nächst höhere Klasse eingestuft. Die Sieger der DLMM 2006 werden bei der DLMM 2007 in die nächst höhere Klasse eingestuft. Die Anmeldung erfolgt über den Liga-Sekretär. C-Teams und -Einzelspieler, die bereits einmal die DLMM gewonnen haben, müssen auf der DLMM mindestens B-Liga spielen. B-Teams und -Einzelspieler, die bereits einmal die DLMM gewonnen haben, müssen auf der DLMM mindestens A-Liga spielen. A-Teams und -Einzelspieler, die bereits einmal die DLMM gewonnen haben, müssen auf der DLMM mindestens BZ-Liga spielen. Teams, die bei der DLMM gewinnen, müssen in der darauf folgenden Saison in der gleichen Konstellation weiterspielen und mindestens in der C und B Liga (66 Legs) und in der A - Bundesliga (96 Legs) gespielt haben. Dies ist notwendig, um bei der Weltmeisterschaft 2007 der NDA in Las Vegas teilnehmen zu können. Teams, die Spieler in der falschen Klasse gemeldet haben, können jederzeit disqualifiziert werden.

Zusatz: Zur DLMM 2007 dürfen Teams nur in der Formation antreten, wie sie auch in der DSAB Ligasaison II/2006 und I/2007 gemeldet gewesen sind. Bei neu gemeldeten Teams behält sich der DSAB Sonderregelungen vor. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

10


Modus: 1. Qualifikationsrunde

2.Qualifikationsrunde

Finalrunde

Spieldistanz:

best of 3

best of 5

best of 3

Matches:

2 Einzel 1 Doppel 2 Einzel

2 Einzel 1 Doppel 2 Einzel

2 Einzel 2 Doppel 2 Einzel Teamgame

gewonnenes Spiel:

alle Spiele müssen gespielt werden

alle Spiele müssen gespielt werden

die Begegnung ist gewonnen, wenn ein Team 4 Spiele für sich entschieden hat

1-1 3/4 - 3/4 2-2 2-1 1-2

1-1 2-2 Doppel I Doppel II 3-3 4-4 Teamgame

Reihenfolge der Spiele: 1-1 3/4 - 3/4 2-2 2-1 1-2

vor der Begegnung müssen die Einzel und Doppel festgelegt sein Turniermodus:

Round Robin

Round Robin

Doppel-K.O. Gewinnerseite: best of 3 Verliererseite: best of 3 Finale: best of 5

Teams pro Gruppe:

es sind 4 Teams pro Gruppe geplant; abhängig von der Teamanzahl insgesamt können auch Gruppen mit 3-7 Teams gebildet werden

Qualifikation:

die besten 2 Teams jeder Gruppe kommen in die nächste Gruppe

Tabellenwertung:

gewonnenes Match = 2 Matchpunkte; gewonnenes Spiel = 1 Spielpunkt; gewonnenes Leg = 1 Legpunkt

Wertigkeit der Punkte:

Matchpunkte vor Spielpunkt vor Legpunkte; sollten Match- und Spielpunkte gleich sein, dann entscheidet 1. Differenz der Legpunkte; 2. Anzahl der Legpunkte

Definition Gleichstand:

wenn Match-, Spiel- und Legpunkte identisch sind

Entscheidung bei Geleichstand:

entscheidet die Begegnung untereinander; sollte auch hier Gleichstand herrschen, dann entscheidet ein Teamgame/Sudden Death

Sudden Death:

4 Spieler pro Team; League-Variante; Spieler 1 + 2 sowie Spieler 3 + 4 eines Teams jeweils auf einen Score. Spielvariante wie Ligaklasse best of 1

die besten 2 Teams jeder Gruppe kommen in die nächste Gruppe

11


Ergebnisse DLMM 2005 C-Liga 301 01. On Tour Power 02. Wild Flights Augsburg 03. Efes Darter 04. Last Chance 05. No Name`s One 05. Hunting Masters Augsburg 07. Filou Brothers 07. Für eine Handvoll Darts 09. Chupa Chups 09. Auerochsen 09. Dartfighter Augsburg 09. Hot Arrows 13. Team Schutterwald

Giengen Augsburg Bischofsheim Essen Gundelfingen Augsburg Koblenz Bischofsheim Hof Marburg Augsburg Gelnhausen Schutterwald

13. Sharks 13. Just do it 13. Chevalier

Schwäbisch Hall Gießen Heppenheim

B-Liga 301 M.O. 01. Rheinland-Pfalz Express 02. K+K Almdarter 03. DC Augsburg 04. 1. DC Moosjäger 05. Tutti Frutti 05. Die Opfa 07. Lucky Strike 07. Ost-West Power 09. DC Zwerge 09. Die Punktegeier 09. DC Efteting II 09. Rüscherl Briada III 13. Anadolu München 13. Lions 13. Poundblokes 13. Grembling Freising

Klausen München Augsburg Unterschleißheim Bischofsheim Allershausen Wetzlar Dillingen Pirmasens Saarbrücken Brensbach Rimbach München Erdingen Merzig Freising

A-Liga 501 D.O. 01. Warsteiner Team 501 02. All Stars Nordbayern 03. Daltons 04 Goldfingers 05. For whom the Bells tolls 05. Sportsbar Schwabing II 07. Gamblers 07. DC Bull Eagles

Gießen Geiselhöring Eggenfelden Mönchsfeld Renchen München Gießen Neunkirchen-Hangard

09. Wild Lions München 09. Dresdner Darts Haie 09. Zum weißen Rössel 09. Steki 2001 13. Bullmers 13. Checkpoint 13. Down Town 13. DC Abbuze 13. Moosjäger

München Dresden Bargtheide Mönchsfeld Stuttgart Darmstadt Solms Heppenheim Unterschleißheim

BZ/BZO-Liga 501 D.O. 01. DC Weinheim 02. Grenzlandteam 03. Number One 04. DC Wilde 13 05. Billy Boys 05. Et Kütt wie es kütt 07. Mac Leods 07. Räuberstübchen 09. Wild Caps 09. Bullover 09. Insel 1 09. Nordmänner 13. DC Snakes 13. Joker Boys 13. Hills Angels 13. Team Niederrhein

Weinheim Aachen Dortmund Bayreuth-Laineck Heumarkt Hückelhoven Dettelbach Stockheim-Burggrub Dortmund Wehingen Hamburg Hamburg Hagen Süssen Kriftel Moers

Damen 301 M.O. 01. Sportsbar Schwabing Girls 02. Pusteblume 03. Zickenterror 04. Galoppierende Schnecken 05. Dicke Dinger 05. Tupperparty bei Costa 07. The Willows 07. Teufelinnen 09. Kopfkranke Mädels 09. Angels 09. Master of Disaster 09. Connect Schnappi 13. Team O.B. 13. Charlotten 13. Teufelsweiber 13. Praying Mantis

München Heppenheim Aachen Würselen Stuttgart Rheda-Wiedenbrück Jülich Fürth Reichen Koblenz Kriftel Böhl-Iggelheim Augsburg Hamburg Saarwellingen Düsseldorf


t ld ven sge t i E e r r e P r l rt uro arantie iona arantie t E a 0 g n g r 00 B Inte DSAB 125 im DSA x 0 3 im - be - be

r hme e n l Tei ehr 3500 r auch m e - od

gas e V Las iert 30 x garant SAB D m i

- be

13


DSAB-Bundesliga Mit der Bundesliga gibt der DSAB und VFS dem Dartssport ganz neue Impulse. Die Bundesliga ist das Aushängeschild aller Sportarten. Insbesondere bei denen, in denen der Ligaspielbetrieb das sportliche Herzstück bildet. Wie in den Mannschaftssportarten Fußball, Eishockey, Handball, aber selbst in Sportarten wie Gewichtheben, Leichtathletik oder Schwimmen ist die Bundesliga wichtiger Baustein des Gesamtkonzeptes. Nun auch im E-Darts - im DSAB. Die Bundesliga im DSAB ist in regionale Devisionen strukturiert. Hier kooperieren die jeweiligen Ligen sowie die zuständigen VFS-Mitglieder ganz eng miteinander. Als gutes Beispiel hierfür kann man die neu ins Leben gerufene Bundesliga-West heranziehen, in denen die DSAB-Ligen Grenzland-Liga, Pütz-Liga und NiederrheinLiga in der absoluten Spitze zur Bundesliga West verschmelzen. Dies ist sozusagen der Unterbau der DSAB-Bundesliga, der sich mittelfristig über ganz Deutschland hinwegstrecken wird. Vorteil für die Spieler: Weniger Zeitaufwand, weniger Kosten! Ein Modell der kurzen Wege. Und trotzdem eine superstarke Bundesliga!

Main Street One

Spielmodus in den Divisionen wie in der BZ/BZO: 16 Einzel 501 D.O. best of 5 4 Doppel 501 D.O. best of 3 Sportförderpreise: Platz 1 850 Euro Platz 2 650 Euro Platz 3 450 Euro Platz 4 250 Euro

Platz 5 Platz 6 Platz 7 Platz 8

175 Euro 175 Euro 125 Euro 125 Euro

Die Gewinner der jeweiligen Ligen qualifizieren sich für das Bundesliga-Finale. Die Plätze 7 und 8 steigen ab. Die Plätze 5 und 6 bestreiten Relegationsspiele.

EDC Bünde

Beim Bundesliga-Finale wird im gleichen Modus wie in den Divisionen gespielt Gruppenspiele - (Viertelfinale) - Halbfinale - Finale Hier geht es um nicht weniger als die Qualifikation zum Worldcup in Las Vegas. Im letzten Jahr wurde der Endkampf erstmalig anlässlich der Dortmund Open mit viel Erfolg ausgetragen. 1. Platz Las Vegas (5 Personen) 2. Platz 900 € 3. Platz 750 € 4. Platz 600 € 5./6. Platz 500 € 7./8. Platz 300 €

Günters Räuberstüberl

Sollten sich Unregelmäßigkeiten im DSABBundesliga-spielbetrieb bemerkbar machen, kann der DSAB die Teams auch rückwirkend disqualifizieren.


Bundesliga Finale 2005 Ergebnisse: 1. Günters Räuberstüberl 2. EDC Bünde 3. Golden Arrows 4. Promille Killer 5. DC Dobermann 5. Wilde 13 7. Main Street One 7. Darts Devils

Burg Grub Bünde Kassel Warstein Kassel Bayreuth Frielendorf Schlangen

Golden Arrows

1. Bundesliga Finale Lünen, 16./17. September 2005: 1. BundesligaFinale • 8 Teams aus Bayern (2), Hessen (3) und Nordrhein-Westfalen (3) qualifiziert • Vorrunde: 2 Gruppen à 4 Teams • Out nach der Vorrunde: DC Dobermann, Wilde 13, Main Street One sowie Darts Devils • 1. Halbfinale: Günters Räuberstüberl - Promille Killer 4:0 (13:2 Legs) • 2. Halbfinale: EDC Bünde - Golden Arrows 4:0 (12:3 Legs) • Spiel um Platz 3: Golden Arrows - Promille Killer 4:2 • Finale: Günters Räuberstüberl - EDC Bünde 4:0 • Henry Korting verwandelt Matchdarts • Günters Räuberstüberl ab nach Las Vegas Die Bundesliga kommt:

Spannung

Highlights

Imagegewinn

Darts Devils

Meisterschaften Medien Las Vegas

Großer Sport

Herausforderung

Motivation Dynamik

DC Dobermann

DSAB Bundesliga-Finale 2006:

26. August 2006 Mehrzweckhalle Reiherwaldweg 1 34590 Wabern Promille Killer


Wer liest...

W

Was? Wann?

Was wären die Schlösser der Loire ohne snp?

Eine frische geistige Priese

Warum? Wo? Neue Folge: „Wilsberg und der Dartsspieler„ - demnächst im ZDF

Bevor es mit dem Auto zur Arbeit geht noch schnell ein Blick ins...

Auf der Nobelmeile „Kö„ wird gern über Darts geklönt Im Pariser IntellektüllenTreff Cafe de Flore

Warum darf eine Stadt Pisa-Studien anfertigen, die nicht einmal Türme gerade bauen kann?

Über den Dächern von Paris

Bitte nicht aufs snp - gibt Milchflecken

Bis zum Bosporus dauert es etwas länger

Park and Read

In Berlin steht alles auf dem Kopf, wenn das snp da ist

Ouvertüre in der Mailänder Scala


Mit dem Queue nach Las Vegas Wenn Sie einmal das größte Poolbillardspektakel der Welt, den Worldcup der VNEA in Las Vegas, erleben wollen. Der DSAB machts’s möglich. Übrigens - nur der DSAB macht’s möglich.

Und wie komme Ich nun nach Las Vegas? Mit der DSAB-Liga im Poolbillard! Entweder über die Team- oder Einzel-Liga.

DSAB Team-Liga: Eine Mannschaft kann aus beliebig vielen Spielern gegründet werden. Jeweils 5 Spieler müssen am vorgegebenen Spieltag antreten. Ein sechster Spieler kann als Auswechselspieler auf den Spielbogen eingetragen und zu Beginn einer jeden Spielrunde eingewechselt werden. Gespielt wird 5 gegen 5 im Round Robin-System (jeder gegen jeden). Dies ergibt insgesamt 25 Spiele. Gespielt wird in 6er bis 8er Gruppen. Das heißt, jedes Team hat pro Saison 5-7 Heim- und 5-7 Auswärtsspiele. Gespielt wird 8-Ball nach den DSAB/VNEARegeln. Das Gewinnerteam erhält 1:0 Punkte (egal ob 13:12 oder 21:4).Ein Spieltag dauert im Durchschnitt, wenn auf einem Billardtisch gespielt wird, ca. 3 Stunden. Der Erstplatzierte am Saisonende steigt in die nächst höhere Liga (wenn vorhanden) auf. Die beiden Letztplatzierten der höheren Liga steigen ab. Gespielt wird in verschiedenen Klassen. Momentan sind dies C-, B- und A- Liga. Jedes Jahr im Frühjahr finden die Qualifikationsturniere zum Worldcup in Las Vegas statt. Beim Mannschaftsturnier qualifizieren sich die beiden Erstplatzierten. Beim Einzelturnier nur der Sieger. Teilnehmen können natürlich nur Teams, die am Ligaspielbetrieb vollständig teilgenommen haben.

17


DSAB Einzelspieler-Liga: In der Einzelspielerliga treten 6 bis 8 Einzelspieler jeweils mit Hin- und Rückspiel gegeneinander an. Gespielt wird in der C-Liga: best of 11 B-Liga: best of 13 A-Liga: best of 15

Der Sieger einer Partie erhält bei den Spielständen 6:0 bis 6:4, drei Punkte. Bei 6:5 erhält der Sieger zwei Punkte der Verlierer 1 Punkt (Beispiel C-Liga). Auf- und Abstieg wie bei der DSAB Team-Liga. Poolbillard in Las Vegas: 7 000 Spieler im Riviera-Hotel am weltberühmten Strip, 200 Tische, über 500 000 Dollar Preisgeld, Team-Wettbewerbe, Einzelspielerwettbewerbe und vor allem Las, Las Vegas, Las Vegas: Megashows, Hyperspielcasinos, Superhotels, Shopping bis der Arzt kommt, Bars, Steaks and Lobster! Las Vegas ist alive – mehr als 24 Stunden am Tag.

Termine der Qualifikation 2006: Team:

18./19. Februar 2006 Breaker’s Inn Gneisenaustr. 18-24 97074 Würzburg Tel.: 09 31 / 8 80 62 40

Einzel:

18./19. März 2006 Display Matthäus-Stäblein-Str. 2 97424 Schweinfurt Tel.: 0 97 21 / 78 26 66

Der genaue Starttermin wird den Teams bzw. Einzelspielern noch rechtzeitig mitgeteilt.

18


2005 - das Finale Es war auch eine Frage der Ehre, der Dominanz, der Stärke. Und das stellten die Teams gleich unter Beweis, denn mit 13:8 revanchierten sich die Gamblers zunächst einmal eindrucksvoll für die gegen die Outsiders zuvor erlittene Niederlage und waren nun wieder voll im Rennen um den Titel. Doch daraus wurde nichts. Die Outsiders konterten souverän mit 13:9. Damit zwar beide Teams in Las Vegas, aber der neue Titelträger heißt Outsiders.

Die ewige Siegertafel DSAB DLMM-Einzelspieler

Die ewige Siegertafel DSAB DLMM-Teams The Untouchables Löwen Play Playhouse Gamblers Playhouse Gamblers Playhouse Gamblers Playhouse Gamblers Gamblers/Death Stroke Gamblers/Cafe Q Gamblers/Cafe Q Gamblers Ousiders Growbacks Gamblers Ousiders

Gerhard Werner Frank Lauerbach Frank Lauerbach Peter Weippert Peter Weippert Frank Lauerbach Frank Lauerbach

1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005

1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 19


VFS/DSAB Löwen Tour 2005 Die einzigartige Dartsturnierserie weltweit im Rückblick. Viele Sieger/Innen, noch mehr Platzierte. Rund 125 000 Euro Preisgeld.

Bavaria Open Auftakt mit 1286 Teilnahmen 169 Teilnehmer im Offen-Einzel Achim Hassold (Bayreuth) hattrickt

Offene Teutoburger Ludwigshafener Darts-Meeting En passant: 84 Masters, 68 Amateure, 49 DSAB-Damen Arman Ertüt (Menden) siegt bei den Amateuren

Zwei Siege für Isabella Savelsberg (Aachen) und Sandra Kreyenborg (Kamperfehn) Fünf Siege für Maik Langendorf (Hameln)

Offene Nordhessische Die großen Protagonisten: Margitta Jeß (Frielendorf) Manfred Bilderl (Ahlen) Heiko Quellmalz (Neustadt)

Grenzland-Cup Lokalmatadore top: Dirk Cormann und Silke Herzog 52 verschiedenen Spieler/Innen auf dem Podium 20


Offene Westfälische 1238 Teilnahmen zum 10jährigen Jubiläum, Claudio Paldino (Werl) siegt zweimal, wird zweimal Dritter

Offene Fränkische 46,75% mehr Teilnahmen als 2004 Bester Spieler: James Martin (Breitengüßbach) Beste Spielerin: Tanja Hebling (Heppenheim) Sascha Ruloffs (Gochsheim) siegt im Masters

1. Offene Saar-Pfalz Frank Schuh (Sasbach) in Bestform: 4 Siege 6 x Podium für Ingo Mauderer (Bexbach) und Michael Kiebel (Marpingen)

Offene Bergkamer Jede(r) achte Spieler/In auf dem Podium 3 Siege, ein dritter Platz für Jochim Köster (Krefeld) und Ali Avci (Süssen) 2 Siege für Sabrina Grafweg (Duisburg) und Ingo Clostermann (Recklinghausen)

Offene Ludwigshafener Steigerungsrate 60,98% Sportliche Glanzpunkte: Michelle Schneck (Waldsee), Bernadette Buchner (Brachelen), Renate Erwig (Dillingen) 21


Offener Dorf M端nsterland-Cup 1024 Teilnahmen Marcus Korsten (Grevenbroich) feiert zweiten Masters-Sieg, Sabine Jansen (Bergheim) siegt dreimal, Bernd Schneider (Dortmund) best of 137

Niederrhein Open 1242 Teilnahmen Mike Schibernig (Wesel) - The very Best of 170 60 Teilnehmer im Neulinge-Einzel Michael Reuchers (Duisburg) erster Masterssieg

Dortmund Open 1315 Teilnahmen 64 Damen im DSAB-Einzel Deborah Schleichs dritter Mastersieg Drei Siege f端r J旦rg Schl端ter

22


Offene Ludwigshafener II Heilbronner gecancelt - Ludwigshafener springen kurzfristig ein, Christine Mörsdorf (Homburg) fünfmal auf dem Podium, Simone Fegert (Bexbach) viermal

Offener Safari Dartscup 1062 Teilnahmen 3 Siege für Kerstin Engbers (Westerkappeln) Jörg Mitterlehner (Moers) best of 135 Axel Orlamunder (Düsseldorf) schafft zweiten Amateursieg

23


VFS/DSAB-Löwen Tour 2006

Terminkalender

11./12. Februar

4. Ranking Finale Offenes Ludwigshafener Darts-Meeting

Bürgerhaus Oppau Rosenthalstraße 4 47069 Ludwigshafen

DSAB/VFS

25./26. Februar

Nordhessische Meisterschaften 34590 Wabern

Mehrzweckhalle Reiherwaldweg 1

Gimpel Automaten Horst Gimpel

04./05. März

Bavaria Open

Autohof Strohofer Automaten-Mayer Multifunktionshalle Michael Hümpfner Geiselwinderstraße 15-23 96160 Geiselwind

17./19. März

Offene Grenzland Meisterschaften

Festhalle Eschweiler VSAA Stresemannstraße 2 Achim Lintzen 52249 Eschweiler/Dürwiß

25./26. März

9. Offene Teutoburger Meisterschaften

Play Off Tennispark Füllenkamp 9-13 32051 Herford

KW Automaten Mathias Sluytermann

01./02. April

11. Offene Westfalen Meisterschaften

Pott‘s Brauerei Autohof A2 Oelde 59302 Oelde

Dirkorte/Schröer Automaten Mathias Sluytermann

08./09. April

Offene Fränkische Meisterschaften

Autohofer Strohofer DLB Franken Eventhallte Willi Bär Geiselwinderstraße 15-23 96160 Geiselwind

22./23. April

7. Offenes Lüner Darts-Festival

Sport Park Brambauer Zechenerstraße 5, Ecke 44536 Lünen

IG Westfalen Mathias Sluytermann

28.-06. April/Mai

20. WC - Darts Las Vegas

Hotel Riviera USA

NDA

27./28. Mai

Offene 1. Saarland Meisterschaften

Bürgerhaus Burbach Burbacher Markt 66115 Saarbrücken

Automaten Saar Uwe Behrens

24./25. Juni

1. Leipziger Meisterschaften

Kulturhaus Badrina 04109 Leipzig-Badrina

Jackpot Automaten

24


30.-02. Juni/Juli

17. DLMM

15./16. Juli

5. Offener Dorf Münsterland Dorf Münsterland Audimax Halle Darts-Cup 2006 Haidkamp 1 48739 Legden

Denter/Heming Automaten

22./23. Juli

2. Saar-Pfalz Meisterschaften

Ruppertshalle Lembergerstraße 99 66957 Ruppertsweiler

Rösel Automaten Holger Stilgenbauer

05./06. August

8. Offene Ludwigshafener Meisterschaften

BSC Clubhaus Edingheimer Straße 110 67069 Ludwigshafen

Zimmermann Automaten Horst Mempel

02./03. September Niederrhein

Deichhaus auf Grav-Insel 46487 Wesel/Grav-Insel

Rodermond-Automaten Lothar Rodermond

23./24. September 13. Dortmund Open

Sportpark Brambauer Zechenerstraße 5, Ecke 44536 Lünen

IG Westfalen-Liga Mathias Sluytermann

13. Offener Safari Park Darts-Cup

Cafe Oriental Hollywood Safari Park 33758 Stukenbrock

Middelhove Automaten Mathias Sluytermann

Open

14./15. Oktober

03.-05. November 20. DM

Autohof Strohofer Multifunktionshalle 96160 Geiselwind

Autohof Strohofer Offene Deutsche Multifunktionshalle Meisterschaften 96160 Geiselwind

12.-19. November 2. Pütz Darts Kreuzfahrt

DSAB/VFS

DSAB/VFS

Korsika, Sardinien, Pütz Automaten Sizilien, Malta, Neapel, Wolfgang Pütz Elba und Änderungen Nizza vorbehalten

25


VFS/DSAB-LÖW

Disziplinv Samstag oder Sonntags Disziplinen: Disziplin-Nr.

Samstag:

Sam

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

nein

nein

nein

nein

nein

ja

ja

ja

nein

nein

nein

s. Terminkalender

s. Terminkalender

s. Terminkalender

s. Terminkalender

Offenes Herren Doppel

Offenes Herren Doppel

s. Terminkalender DSAB Damen Doppel C u. höher

s. Terminkalender

Offenes Doppel

s. Terminkalender DSAB Herren Doppel A u. höher

s. Terminkalender

Offenes Doppel

s. Terminkalender DSAB Herren Doppel C - B Liga

s. Terminkalender

Disziplin

s. Terminkalender Offenes DYP Master / Amateure

Offenes Damen Doppel

Offenes Damen Doppel

Mixed

Spielvariante

301 M.O.

501 D.O.

301 M.O.

501 D.O.

301 M.O.

301

501 D.O.

301 M.O.

301 M.O.

301 M.O.

301 M.O.

Gewinnerrunde Verliererrunde Finalmodus Setausgleich/Finale

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 150  Pokale 100  Pokale 70  40  25  15  10  6

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 200  Pokale 140  Pokale 100  70  50  30  20  8

best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 best of 3 ja ja ja ja ja Pokale Pokale Pokale Pokale Pokale 130  200  30% 130  200  Pokale Pokale Pokale Pokale Pokale 80  140  20% 80  140  Pokale Pokale Pokale Pokale Pokale 50  100  15% 50  100  30  70  10% 30  70  20  50  7,5% 20  50  15  30  5,0% 15  30  10  20  10  20  5 8 8 5 8  DSAB Ranking Turniere können beliebig mit eingebaut werden.

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 80  Pokale 60  Pokale 40  30  20  10 

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 80  Pokale 60  Pokale 40  30  20  10 

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 30% Pokale 20% Pokale 15% 10% 7,5% 5,0%

5

5

8

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 130  Pokale 80  Pokale 50  40  30  20  15  8

vorgeschriebene Disziplin Meldeschluß

1. Platz 2. Platz 3. Platz 4. Platz 5./6. Platz 7./8. Platz 9./12. Platz Startgeld/P.

s

Teilnahmebedingungen werden vom Veranstalter vor Ort festgelegt 3,00  Startgeld pro Teilnehmer/in. Die DSAB Ranking kann in 8er, 16er, 32er o.64er Feldern gespielt werden. Es kann auch höheres Startgeld genommen werden, das dann prozentual an die Teilnahmehinweise

Teilnehmer ausgeschüttet wird. Die Rankinglisten schickt der Veranstalter dann inklusiv Startgeld zum DSAB zur Weiterverarbeitung. Beim DYP-M/A wird der mögliche Überschuß aus Master und Amat. zum Schluß gelost, die Damen kommen in den Amateur Lostopf. Achtung: gelistete Mastersspieler müssen in der A/u.höher Liga - Disziplin starten, unabhängig von ihrer tatsächlich gemeldeten Liga - Klasse. Ein Spieler/in startet in seiner aktuellen DSAB - Liga - Klasse, bleibt dann die ganze Turnierserie gleich.

nur für DSAB Mitglieder

Entscheidungen der Turnierleitung und der Schiedsrichter sind endgültig! Änderungen sind der Turnierleitung vorbehalten!

Die Ausschreibungen für die jeweiligen Turniere finden Sie auf dart1.net!

17

18

19-R;-D;-RD

nein

nein

nein

s. Terminkalender

s. Terminkalender

s. Terminkalender

Jugend Einzel bis 16

Jugend Einzel bis 18

Regionales oder Damen Einzel

301

301

301

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokal Sachpreise Pokal Sachpreise Pokal Sachpreise Sachpreise Sachpreise Sachpreise

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokal Sachpreise Pokal Sachpreise Pokal Sachpreise Sachpreise Sachpreise Sachpreise

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokal 50  Pokal 40  Pokal 20  10  5 3

2

2

3

Teilnahme bis zum vollendeten 16 Lebensjahr

Teilnahme bis Bei Regio: Beste B zum vollendeten Dame erhält 10 D 18  Preisgeld P Lebensjahr

Entscheidungen der Turnierleitung und

26

R


WEN Tour 2006 varianten Samstag oder Sonntags Disziplinen: 12

13

14

15

16

nein

nein

nein

nein

nein

s. Terminkalender

s. Terminkalender

s. Terminkalender

Triple Mixed

Offenes Einzel

Offenes Einzel

s. Terminkalender Offenes "Best off" Tournerment Herren Einzel

s. Terminkalender Offenes "Best off" Tournerment Damen Einzel

O.

701

301 M.O.

501 D.O.

301

301

3 3 3

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 30% Pokale 20% Pokale 15% 10% 7,5% 5,0%

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokal 120  Pokal 80  Pokal 40  25  20  15  10  8

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokal 150  Pokal 100  Pokal 60  40  30  20  10  9

best of 5 1 fach KO best of 5 nein Pokal 100  Pokal 70  Pokal 50  40  20  20 

best of 5 1 fach KO best of 5 nein Pokal 70  Pokal 50  Pokal 40  25  15  15 

5

3

ner

e

e

e

8

Beste Dame erhält 20  Preisgeld

g.

f.

Beste Dame erhält 25  Preisgeld

lten! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Sonntags - Disziplinen:

Samstags oder Sonntags Disziplinen:

RD

-

es en

20-R;-D;-RD

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

ja

ja

ja

s. Terminkalender DSAB Regionales Einzel A u. höher 301 M.O. o. 501 D.O. best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokal 120  Pokal 80  Pokal 60  45  35  25  15  8

s. Terminkalender

s. Terminkalender

s. Terminkalender

s. Terminkalender

s. Terminkalender

11.00 Uhr

11.00 Uhr

12.00 Uhr

DSAB-Masters Herren Einzel

DSABAmateure Herren Einzel

DSABDamen Einzel

s. Terminkalender

s. Terminkalender DSAB Regionales oder Regionales Damen Einzel C Einzel - B Liga 301 M.O.

301 o. 501

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokal 100  Pokal 50  Pokal 30  20  10  5

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokal 100  Pokal 70  Pokal 50  40  30  20  10  5

5

este Bei Regio: Beste Beste Dame t 10 Dame erhält 15  erhält 15  Preisgeld Preisgeld

Regionales Doppel

Regionales Doppel

D.Y.P.

Offenes Neulinge Einzel

301

301 M.O.

301 M.O.

301

301

501 D.O.

301 M.O.

301 M.O.

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 50  Pokale 40  Pokale 30  20  10  5

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 100  Pokale 70  Pokale 50  40  20  10 

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 30% Pokale 20% Pokale 15% 10% 7,5% 5,0%

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale Sachpreise Pokale Sachpreise Pokale Sachpreise Sachpreise Sachpreise Sachpreise

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokal Sachpreise Pokal Sachpreise Pokal Sachpreise Sachpreise Sachpreise Sachpreise

3

5

8

3

3

best of 5 best of 3 best of 7 nein Pokal 175  Pokal 130  Pokal 85  50  30  20  10  8

best of 3 best of 3 best of 5 nein Pokal 100  Pokal 75  Pokal 50  30  15  10  5 5

best of 5 best of 3 best of 5 nein Pokal 140  Pokal 100  Pokal 70  40  30  20  10  7

Beste Dame Bestes Damen Doppel erhält erhält 20  10  Preisgeld Preisgeld

nur für DSAB Mitglieder

Offenes Neulinge Doppel

Bestes Damen Doppel erhält 20  Preisgeld

- keine B, A, BZ, BZO und höhere Ligaspieler - keine MastersSpieler/innen

- keine B, A, BZ, BZO und höhere Ligaspieler - keine MastersSpieler/innen

die besten 8 sind qualifiziert für die Disziplin Super -Cup Herren Nr. 31

- keine gelisteten Masters-Spieler Amateurspieler kann nur 1 Disziplin spielen entweder 28 o. 29

die besten 8 sind qualifiziert für die Disziplin Super -Cup Damen Nr. 32

- nur für DSAB-Mitglieder -

und der eingesetzten Schiedsrichtern sind endgültig! Änderungen sind der Turnierleitung vorbehalten! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

27


VFS/DSAB-LÖW

Disziplinvarianten Samstag oder Sonntags Disziplinen: Disziplin-Nr. vorgeschriebene Disziplin

1

2

3

Samstag: 4

5

6

7

Samstag oder So 8

9

10

11

12

nein

nein

nein

nein

nein

ja

ja

ja

nein

nein

nein

nein

s. Terminkalender

s. Terminkalender

s. Terminkalender

s. Terminkalender

s. Terminkalender

Offenes Herren Doppel

Offenes Herren Doppel

s. Terminkalender DSAB Damen Doppel C u. höher

s. Terminkalender

Offenes Doppel

s. Terminkalender DSAB Herren Doppel A u. höher

s. Terminkalender

Offenes Doppel

s. Terminkalender DSAB Herren Doppel C - B Liga

s. Terminkalender

Disziplin

s. Terminkalender Offenes DYP Master / Amateure

Offenes Damen Doppel

Offenes Damen Doppel

Mixed

Triple Mixed

Spielvariante

301 M.O.

501 D.O.

301 M.O.

501 D.O.

301 M.O.

301

501 D.O.

301 M.O.

301 M.O.

301 M.O.

301 M.O.

701

Gewinnerrunde Verliererrunde Finalmodus Setausgleich/Finale

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 220  Pokale 150  Pokale 100  70  40  30  20  10  10 

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 240  Pokale 170  Pokale 120  85  50  40  25  15  12 

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 160  Pokale 120  Pokale 80  50  40  20  15 

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 240  Pokale 170  Pokale 120  85  50  40  25  15  12 

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 30% Pokale 20% Pokale 15% 10% 7,5% 5,0%

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 160  Pokale 120  Pokale 80  50  40  20  15 

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 100  Pokale 70  Pokale 50  40  30  20  10 

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 100  Pokale 70  Pokale 50  40  30  20  10 

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 30% Pokale 20% Pokale 15% 10% 7,5% 5,0%

8

5

5

8

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 200  Pokale 150  Pokale 100  70  40  30  20  10  10 

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 30% Pokale 20% Pokale 15% 10% 7,5% 5,0%

10 

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokale 240  Pokale 170  Pokale 120  85  50  40  25  15  12 

Meldeschluß

1. Platz 2. Platz 3. Platz 4. Platz 5./6. Platz 7./8. Platz 9./12. Platz 13./16. Platz Startgeld/P.

Teilnahmehinweise

8

8

DSAB Ranking Turniere können beliebig mit eingebaut werden. Teilnahmebedingungen werden vom Veranstalter vor Ort festgelegt 3,00  Startgeld pro Teilnehmer/in. Die DSAB Ranking kann in 8er, 16er, 32er o.64er Feldern gespielt werden. Es kann auch höheres Startgeld genommen werden, das dann prozentual an die Teilnehmer ausgeschüttet wird. Die Rankinglisten schickt der Veranstalter dann inklusiv Startgeld zum DSAB zur Weiterverarbeitung. Beim DYP-M/A wird der mögliche Überschuß aus Master und Amat. zum Schluß gelost, die Damen kommen in den Amateur Lostopf. Achtung: gelistete Mastersspieler müssen in der A/u.höher Liga - Disziplin starten, unabhängig von ihrer tatsächlich gemeldeten Liga - Klasse. Ein Spieler/in startet in seiner aktuellen DSAB - Liga - Klasse, bleibt dann die ganze Turnierserie gleich.

B e P

nur für DSAB Mitglieder

Entscheidungen der Turnierleitung und der Schiedsrichter sind endgültig! Änderungen sind der Turnierleitung vorbehalten! Der Rech

17

18

nein

nein

s. Terminkalender

s. Terminkalender

Jugend Einzel bis 16

Jugend Einzel bis 18

301

301

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokal Sachpreise Pokal Sachpreise Pokal Sachpreise Sachpreise Sachpreise Sachpreise

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokal Sachpreise Pokal Sachpreise Pokal Sachpreise Sachpreise Sachpreise Sachpreise

2

2

1

R o

Be Teilnahme bis Teilnahme bis Be zum vollendeten zum vollendeten Da 16 Lebensjahr 18 Lebensjahr 

Entscheidungen der Turnie

28


WEN Tour 2006

en Open-Turniere

iner

e d

f3 f3 f3

e

e

e



 13

14

15

16

nein

nein

nein

nein

s. Terminkalender

s. Terminkalender

Offenes Einzel

Offenes Einzel

s. Terminkalender Offenes "Best off" Tournerment Herren Einzel

s. Terminkalender Offenes "Best off" Tournerment Damen Einzel

301 M.O.

501 D.O.

301

301

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokal 150  Pokal 100  Pokal 80  60  40  20  10 

best of 3 best of 3 best of 3 ja Pokal 200  Pokal 150  Pokal 120  80  50  30  15  12  

best of 5 1 fach KO best of 5 nein Pokal 100  Pokal 70  Pokal 50  40  20  20 

best of 5 1 fach KO best of 5 nein Pokal 70  Pokal 50  Pokal 40  25  15  15 



Beste Dame erhält 20  Preisgeld



Die Ausschreibungen für die jeweiligen Turniere finden Sie auf dart1.net!



Beste Dame erhält 25  Preisgeld

Rechtsweg ist ausgeschlossen!

e

e

e e e e

































 



   

       Pokal 80  Pokal 60  Pokal 30  20  5



       

Pokal 100  Pokal 50  Pokal 30  20  10  5

     

Pokal 100  Pokal 70  Pokal 50  40  30  20  10 

Pokal 120  Pokal 80  Pokal 60  45  35  25  15 





Bei Regio: s Bei Regio: Beste Beste Dame Beste ten Dame erhält 15  erhält 15  Dame erhält 10 hr Preisgeld Preisgeld  Preisgeld

 





     



         Pokale 100  Pokale 70  Pokale 50  40  20  10 

Pokale 100  Pokale 70  Pokale 50  40  20  10 





Beste Dame Bestes Damen erhält 20  Doppel erhält Preisgeld 20  Preisgeld



      

Bestes Damen Doppel erhält 20  Preisgeld

      Pokale 30% Pokale 20% Pokale 15% 10% 7,5% 5,0%



       Pokale Sachpreise Pokale Sachpreise Pokale Sachpreise Sachpreise Sachpreise Sachpreise



- keine B, A, BZ, BZO und höhere Ligaspieler -keine MastersSpieler/innen

      Pokal Sachpreise Pokal Sachpreise Pokal Sachpreise Sachpreise Sachpreise Sachpreise

Pokal 220  Pokal 170  Pokal 120  90  70  50  30  20  



- keine B, A, BZ, BZO und höhere Ligaspieler -keine MastersSpieler/innen

      

die besten 8 sind qualifiziert für die Disziplin Super -Cup Herren Nr. 31









      Pokal 160  Pokal 120  Pokal 90  70  40  25  15  10  

- keine gelisteten Masters-Spieler Amateurspieler kann nur 1 Disziplin spielen entweder 28 o. 29

      Pokal 170  Pokal 130  Pokal 100  70  40  25  15  10  

die besten 8 sind qualifiziert für die Disziplin Super -Cup Damen Nr. 32



urnierleitung und der eingesetzten Schiedsrichtern sind endgültig! Änderungen sind der Turnierleitung vorbehalten! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

29


Besondere Highlights und

Regeln der Tour 2006


In allen F채llen ist der Rechtsweg ausgeschlossen!

31


dart1.net - das Informationsportal für Darts und Billard dart1.net: Das Darts-Portal. Aktuell! Informativ! Vielseitig! Immer (öfter)! Immer farbig. Immer smart! Ab 2006 mit noch mehr Speed! Turnierberichte. Ranglisten. Reportagen. Analysen. News. Statements. Kolumnen. Portraits. Interviews. „Für Sie gefunden“. „Darts aus aller Welt“. „Für Sie gesehen“. „No Darts“. „Foto der Woche“. Fotoserien. Fotogalerien! Immer im Bull’s Eye des Geschehens! Immer am Pool- und Snookertisch. Jede Menge Infos: Turnierausschreibungen, Ranglisten, DSAB-Infos, Tour-Infos, VFS-Infos, Liga-Infos, Ranking, Klassifikationslisten! Demnächst auch mit allen DSAB Liga-Ergebnissen. Immer aktuell. Für jeden Spieltag. Mit Tabellen und Spielresultaten. dart1.net ist die offizielle Seite des DSAB und VFS und ihrem Partner Löwen Entertainment. Rund 200 000 Besucher in einem Monat. Über 10 000 Besucher an vielen Tagen. So knallvoll sieht’s aus auf dart1.net:

dsabev.de 32

Die ganz persönliche Homepage des DSAB mit der aktuellen DSAB-Darts Ranking sowie diversen Infos.


DSAB-Masters 2006 Klassifizierungslisten Damen:

Köster

Jenni

59929 Brilon

Konnerth

Heidrun

55218 Ingelheim

Kröckel

Heidi

45326 Essen

Kroppenberg

Maritta

52146 Würselen

Krutsch

Bianca

42651 Solingen

Kubau

Michaela

57583 Mörlen

Kühl

Manuela

47495 Rheinberg

Melanie

23562 Lübeck

Adams

Sandra

26160 Bad Zwischenahn

Lahmann

Andrasch

Ines

59077 Hamm

Langendorf

Bianka

31787 Hameln

Babic

Ana

80537 München

Lasner

Britta

59192 Bergkamen

Bähnck

Heike

68775 Ketsch

Licha

Jessica

97320 Mainstockheim 97437 Haßfurt

Bäse

Bianka

44339 Dortmund

Licha-Pfaff

Stefanie

Bedenik

Anita

85540 Haar

Lischka-Kurz

Sabine

61130 Nidderau

Bietau

Sandra

41236 Mönchengladbach

Männel

Nicole

60386 Frankfurt

Böcking

Simone

41747 Viersen

Michael

Anna-Maria

56244 Ettinghausen

Böke

Brigitte

52076 Aachen

Möller

Silvia

78315 Radolfzell

Böllig

Gabriele

53489 Sinzig

Mörsdorf

Christine

66424 Homburg

Böttcher

Silja

34576 Homberg

Munster

Tamara

97828 Marktheidenfeld

Braun

Andrea

46487 Wesel

Neumann

Mümüne

56642 Kruft

Breuer

Miriam

52525 Heinsberg

Nölkenbockhoff

Martina

59227 Ahlen

Brückmann

Michaela

41352 Korschenbroich

Meryem

47119 Duisburg

Buchner

Bernadette

41836 Brachelen

Ollivier-Kharoubi

Büteröwe

Sabine

44789 Bochum

Pfeiffer

Marianne

52351 Düren

Büttner

Sandra

97529 Sulzheim

Piecuch

Anja

39161 Hövelhof

Anja

55218 Ingelheim

Csepelli

Marene

Marl

Plähn

Diehl

Uschi

52068 Aachen

Potratz

Stefanie

47475 Kamp-Lintfort

Dünzer

Uschi

52477 Alsdorf

Susanne

80801 München

Düsendiekerbäumer

Melanie

32120 Hiddenhausen

Prados-Kerberle Quellmalz

Katja

35279 Neustadt

Ehlen

Bianca

27412 Bremen

Rek

Bettina

29320 Hermannsburg

Engbers

Kerstin

49492 Westerkappeln

Riemann

Jana

19306 Neustadt-Glewe

Petra

90459 Nürnberg

Erwig

Renate

89407 Dillingen

Röder

Eschborn

Tatjana

86316 Friedberg

Rodriquez

Suzana

78727 Oberndorf

Evers

Stephanie

21493 Schwarzenbek

Rollert

Silke

44534 Lünen

Fabri

Christiane

59425 Unna

Roß

Stefanie

45964 Gladbeck

Cassiani

50127 Bergheim

Fegert

Simone

66822 Lebach

Saritzoglou

Fischer

Rebecca

44536 Lünen

Savelsberg

Isabella

52078 Aachen

Fritsch

Nicole

44536 Lünen

Schäfer

Karin

77933 Lahr

Grafweg

Sabrina

47119 Duisburg

Schenk

Tanja

85375 Neufahrn

Deborah

76726 Germersheim

Nancy

63071 Offenbach

Gensike

Sandra

46483 Wesel

Schleich

Göbel

Cornelia

74238 Krautheim

Schlesing

Golenia

Astrid

59069 Hamm

Schönberger

Susanne

94547 Iggensbach

Monika

13589 Berlin

Grimshaw

Irene

32657 Lemgo

Seewald

Hebling

Tanja

64646 Heppenheim

Sommer

Sandra

67126 Hochdorf

Herzog

Silke

52249 Eschweiler

Schorn

Sabine

59227 Ahlen

Hitschke

Dunja

59192 Bergkamen

Schröder

Christina

52382 Ellen

Angelika

57392 Schmallenberg

Hoß

Denise

65830 Kriftel

Schütte

Jansen

Sabine

50126 Bergheim

Spörle

Gabriele

69207 Sandhausen

Jaschonek

Michaela

46483 Wesel

Steinke

Manuela

63067 Offenbach

Jeß

Margitta

34621 Frielendorf

Stratmann

Nina

26826 Weener

Bianca

65843 Sulzbach

Kirchmeier

Anke

80801 München

Strauch

Klein

Valeska

64686 Lautertal

Thamm

Britta

58739 Wickede

Koch

Carola

82180 Olching

Thiele

Brigitte

21365 Adendorf

Koch

Dominique

33378 Rheda-Wiedenbrück

Thomas

Monika

47059 Duisburg

33


Thurnhart

Marlene

85737 Ismaning

Cormann

Dirk

52249 Eschweiler

Tietze

Angelika

34576 Homberg

Crampton

Mark Elliott

32758 Detmold

Torbicka

Izabella

57399 Kirchhundem

Curschmann

Mario

55614 Guldental

Tuschen-Sing

Nadja

25488 Holm

Dondorf

Ralf

52080 Aachen

van der Heiden

63679 Schotten

Dragutin

Horvat

44127 Kassel

van Loosen

Ulrike

47533 Kleve

Drescher

Steffen

97320 Mainstockheim

Volke

Manuela

34576 Homberg

Dresser

Marcus

50226 Habbeirath

Wagner

Martina

97959 Assamstadt

Driessen

Peter

52078 Aachen

Waldner

Lina

84478 Waldkraiburg

Drugan

Tanja

68623 Lampertheim

AntonyJames

46483 Wesel

Wahlig Weber

Brigitte

86986 Schwabbruck

Dulling

Johann

70191 Stuttgart

Weinand

Tanja

56076 Koblenz

Dwornik

Bruno

53489 Sinzig

Thomas

77731 Willstätt

Werres

Dagmar

64568 Geroldstein

Ehlers

Wiest-Wenderoth

Claudia

34329 Nieste

Eisert

Andreas

47119 Duisburg

Emonds

Uli

52249 Eschweiler

Witek

Barbara

94709 Regen

Herren:

34

Engel

Dieter

35117 Münchhausen

Engelmann

Andre

41747 Viersen

Ertür

Arman

58708 Menden

Eschen

Ralf

58239 Schwerte

Esper

Patrick

56564 Neuwied

Fassbender

Jörg

50859 Köln

Avci

Ali

73039 Süßen

Ferreira

Paulo

52525 Heinsberg

Avdija

Armend

57392 Schmallenberg

Frieske

Jörg

34471 Volkmarsen

Backes

Frank

41836 Hückelhoven

Frischen

Helmut

12305 Berlin

Bald

Robert

97475 Zeil

Frommann

Holger

35394 Gießen

Barth

Harry

96049 Bamberg

Gaisbauer

Mario

67245 Lambsheim

Baumann

Dirk

46539 Dinslaken

Gast

Armin

77883 Ottenhöfen

Baumert

Klaus

47626 Kevelaer

Geide

Marko

50127 Bergheim

Becker

Karl-Heinz

67227 Frankenthal

Genkertepe

Yalcin

59065 Hamm

Becker

Willi

45711 Datteln

Gerritzen

Marco

47119 Duisburg

Berrak

Orhan

25355 Barmstedt

Goddinger

Holger

47445 Moers

Beyen

Sven

41541 Dormagen

Gorzkowski

Manfred

47119 Duisburg

Biendl

Herbert

94342 Straßkirchen

Götz

Christian

44536 Lünen

Bieker

Christian

35043 Marburg

Granz

Thomas

12049 Berlin

Bilderl

Manfred

91541 Rothenburg

Grzmehle

Ralf

59755 Arnsberg

Birk

Stephan

47119 Duisburg

Hahn

Klaus Dieter

86157 Augsburg

Boch

Bobby

88161 Lindenberg

Haferkamp

Marco

45739 Oer-Erkenschwick

Bohnhorst

Heiko

37520 Osterode

Hartmann

Markus

56745 Weibern

Bojart

Konny

25436 Tornesch

Hartmann

Sascha

61130 Nidderau

Bolz

Jürgen

52070 Aachen

Hasselbacher

Stefan

63839 Kleinwallstadt

Brand

Bernd

33739 Bielefeld

Haut

Detlev

32805 Horn-Bad Meinberg

Brandenburg

Ralf

56656 Brohl-Lützing

Härtl

Michael

63639 Lohrhaupten

Braun

Frank

46487 Wesel

Hassold

Achim

95448 Bayreuth

Brauner

Christian

59229 Ahlen

Hawlitzky

Martin

42369 Wuppertal

Brokmann

Alexander

58511 Lüdenscheid

Hazak

Gordon

58119 Hohenlimburg

Brown

Phil

58675 Hemer

Heinrich

Jürgen

97084 Würzburg

Burruezo

Francisco

65830 Kriftel

Henninghausen

Mario

35260 Stadtallendorf

Büchner

Norbert

64572 Büttelborn

Hentschel

Thomas

73252 Lenningen

Bülten

Jürgen

44388 Dortmund

Hesse

Dieter

59969 Hallenberg

Buskohl

Richard

64807 Dieburg

Hillmann

Terry

33102 Paderborn

Busse

Christian

63069 Offenbach

Hodgson

Ian

32429 Minden

Ciftcier

Tayfun

50737 Köln

Hölscher

Dominik

32584 Löhne

Colin

Hewsion

33602 Bielfeld

Hofmann

Dominik

95028 Hof

Cosic

Krunolav

67071 Ludwigshafen

Holzmüller

Uwe

52066 Aachen


Horn

Stefan

66482 Zweibrücken

Mittler

Bruno

64832 Babenhausen

Hubert

Stefan

67067 Ludwigshafen

Mitterlehner

Jörg

47443 Moers

Huseinovic

Denis

80937 München

Möller

Ingo

34628 Willingshausen

Hülskopf

Sven

23569 Lübeck

Mujcic

Jason

52080 Aachen

Jäger

Marcus

59909 Bestwig

Müller

Christian

33378 Rheda-Wiedenbrück

Jakob

Thomas

82152 Planegg

Müller

Torsten

50126 Bergheim

Jerke

Waldemar

61203 Reichelsheim

Münch

Kevin

44789 Bochum

Jeub

Joserf

50171 Kerpen

Mutard

Thomas

50769 Köln

Job

Frank

66793 Saarwellingen

Nedic

Sladan

Darmstadt

Jooß

Dieter

73312 Geislingen

Neef

Ingo

12109 Berlin

Junghans

Thomas

08529 Plauen

Niedermeier

Dieter

94339 Leiblfing

Just

Guido

46483 Wesel

Nilles

Stefan

54538 Kinderbeuern

Kadow

Guido

47495 Rheinberg

Nickel

Patrick

35759 Driedorf

Kampa

Georg

41539 Dormagen

Noller

Udo

74405 Gaildorf

Kemna

Uwe

53879 Euskirchen

Oheim

Andreas

59955 Winterberg

Kläger

Peter

63864 Glattbach

Oppermann

Thorsten

52396 Heimbach

Klimek

Danny

45770 Marl

Orlamünder

Axel

40591 Düsseldorf

Köhler

Alexander

97828 Marktheidenfeld

Ostermann

Peter

49477 Ibbenbüren

Kollmeyer

Marco

33719 Bielefeld

Overdick

Thomas

32052 Herford

Korsten

Marcus

41472 Neuss

Özis

Murat

41065 Mönchengladbach

Köhler

Knut

41468 Neuss

Paldino

Claudio

59457 Werl

Köppl

Andreas

35083 Wetter

Paschke

Sven

52382 Niederzier

Kössler

Joachim

73734 Esslingen

Pein

Anton

9020 Klagenfurt

Köster

Joachim

47809 Krefeld

Peischard

Frank

52428 Jülich

Kreutzer

Thomas

41352 Korschenbroich

Pendes

Zlatko

85235 Odelzhausen

Kröckel

Andreas

45326 Essen

Penz

Thomas

34560 Fritzlar

Krokowski

Rene

33775 Versmold

Petatz

Mike

50937 Köln

Kubau

Volker

57647 Niestertal

Petzoldt

Thomas

79186 Glottertal

Kuhlemann

Peter

26871 Aschendorf

Philipp

Andre

59909 Bestwig

Kurz

Holger

61130 Nidderau

Plücker

Jan

42781 Haan

Lamoth

Tim

68723 Oftersheim

Piel

Thorsten

59227 Ahlen

Lange

Thomas

32584 Löhne

Post

Holger

47623 Kevelaer

Langendorf

Maik

31785 Hameln

Preuß

Rüdiger

25462 Rellingen

Langpap

Marc

22523 Hamburg

Puls

Marko

71711 Steinheim

Lanzer

Bogdan

45899 Gelsenkirchen

Quellmalz

Heiko

35279 Neustadt

Lechelt

Thomas

47506 Neukirchen-Vluyn

Quindeau

Benjamin

47445 Moers

Lerndorfer

Willi

Neunkirchen

Rackel

Sadik

59423 Unna

Löffelholz

Bernd

34260 Kaufungen

Rahde

Dirk

32257 Bünde

Lukasch

Christian

45701 Herten

Rauch

Michael

63486 Bruchköbel

Maus

Dieter

35396 Gießen

Rausch

Swen

97199 Großmannsdorf

Mai

Thomas

36358 Herbstein

Rebsch

Daniel

12249 Berlin

Malinowski

Karl-Heinz

40225 Düsseldorf

Reis

Franz

63834 Sulzbach

Markowski

Dirk

44866 Bochum

Reitz

Raphael

52070 Aachen

Martin

James

96149 Breitengüßbach

Reucher

Michael

47053 Duisburg

Mast

Frank

69207 Sandhausen

Rice

Collin

45473 Mühlheim

Masurka

Mario

35469 Allendorf

Riesen

Heinrich

32369 Rahden

Mauderer

Ingo

66822 Lebach

Riether

Markus

50354 Hürth

Mauritz

Thorsten

45731 Waltrop

Rogge

Heino

69514 Laudenbach

Meermann

Manfred

44534 Lünen

Rodriguez

Jose Luis

78727 Oberndorf

Merkel

Jakob

70806 Kornwestheim

Rosenauer

Michael

61231 Bad Nauheim

Metzger

Markus

35279 Neustadt

Roß

Stephan

45964 Gladbeck

Michels

Christian

44581 Castrop-Rauxel

Rossel

Gerd

67227 Frankenthal

Miscevic

Tomislav

51371 Leverkusen

Rückel

Stefan

86103 Hallstadt

Mieslinger

Michael

84149 Velden

Sakliyan

Tekin

53424 Remagen

35


36

Schachtmann

Andre

92339 Beilngries

Vandrei

Stefan

22117 Hamburg

Schäfer

Marcus

50170 Kerpen

Völker

Martin

34599 Neuental

Schamberger

Manfred

50189 Elsdorf

Friedel

52525 Heinsberg

Scheiwe

Guido

59457 Werl

von den Driesch

Schiefer

Matthias

50129 Bergheim

Waage

Rene

34560 Fritzlar

Roland

97959 Assamstadt

Schlüter

Jörg

47443 Moers

Wagner

Schlüter

Thomas

33189 Schlangen

Waurich

Marco

52249 Eschweiler

Schmäl

Reiner

59227 Ahlen

Weidner

Claus

68782 Brühl

Schmedemann

Frank

23626 Ratekau

Weiß

Peter

59069 Hamm

Michael

57399 Kirchhundem

Dietrich

52249 Eschweiler

Schmid

Gerhard

86179 Augsburg

Wellnowski

Schmidt

Christian

44339 Dortmund

Westermann

Schmidt

Roland

67354 Römerberg

Whitehouse

Steve

74653 Ingelfingen

Reiner

41836 Hückelhoven

Schmitz

Uwe

52146 Würselen

Wilms

Schmitz

Norbert

52531 Übach-Palenberg

Winkler

Thomas

59229 Ahlen

Schneider

Andreas

44329 Dortmund

Wittmann

Berthold

67105 Schifferstadt

Schobek

Christian

38126 Braunschweig

Wusch

Stephan

68259 Mannheim

Hüseyin

33154 Salzkotten

Schon

Fritz

54516 Wittlich

Zengin

Schranner

Christian

94113 Tiefenbach

Zimmermann

Mathias

35083 Wetter

Schröer

Thomas

45731 Waltrop

Ziolkowski

Matheus

41236 Mönchengladbach

Schütz

Marcel

56472 Fehl-Ritzhausen

Zündorf

Markus

41836 Hückelhoven

Zürtz

Rene

44532 Lünen

Schuh

Frank

77880 Sasbach

Schulte

Marcus

21365 Adendorf

Schultz

Bodo

34582 Borken

Schutsch

Dieter

80634 München

Schwabe

Andreas

56410 Montabaur

Schwarz

Steffen

56472 Hof

Senses

Haci Halim

41352 Korschenbroich

Sentrup

Dieter

Niederzier

Sessini

Carlo

46562 Voerde

Seubert

Thomas

74206 Bad Wimpfen

Siegel

Claus

67227 Frankenthal

Siegmeier

Uwe

84082 Laberweinting

Sisman

Atilla

89522 Heidenheim

Skopnick

Andreas

10827 Berlin

Spannheimer

Michael

64832 Babenhausen

Spatz

Michael

97909 Stadtprozelten

Spenrath

Oliver

63486 Bruchköbel

Spradau

Ingo

14478 Potsdam

Stanek

Norbert

44309 Dortmund

Stalleicken

Marc

26160 Bad Zwischenahn

Stilgenbauer

Holger

66957 Ruppertsweiler

Stoyke

Stefan

26676 Barßel

Strube

Thomas

35260 Stadtallendorf

Stupar

Dalibor

74238 Krautheim

Suljovic

Mensur

1100 Wien

Suttner

Andreas

97084 Würzburg

Tillinski

Ronny

74214 Schöntal

Tenberge

Uwe

48683 Ahaus

Thiele

Dieter

21365 Adendorf

Tiroke

Heiko

41065 Mönchengladbach

Tok

Gültekin

35435 Wettenberg

Töpfer

Rene

52445 Rödingen

Treczka

Michael

10999 Berlin

Trenz

Harald

66424 Homburg

Achtung: Die jeweilige Turnierleitung sowie der DSAB behält sich das Recht vor, jederzeit Spieler/ Spielerinnen in die Masters-Liste hochzustufen, dies gilt insbesondere für Akteure aus anderen in- sowie ausländischen Verbänden. Die Herabstufung von Spielerinnen und Spielern ist allein dem DSAB vorbehalten.


Mach’ mit beim DSAB-Sportabzeichen Bringen Sie sich auf Ihren aktuellen Leistungsstand!

Das DSAB-Sportabzeichen ist ein High Score Leistungsvergleich über einen längeren Zeitraum. Es wird in verschiedenen Leistungsklassen direkt am Aufstellplatz, also in Ihrer DartsGaststätte gespielt. Das Charakteristische am DSAB-Sportabzeichen ist die Tatsache, dass eine konstant gute Leistung über einen längeren Zeitraum erbracht werden muss – dem Zufall wird hierbei nichts überlassen. 1.

2. 3.

4. 5.

6.

7. 8. 9.

10. 11. 12. 13.

Das Leistungsnachweisbuch „DSAB-Sportabzeichen“ erhalten Sie über Ihren Aufstellunternehmer oder Liga-Sekretär zum Preis von 2,56 Euro zzgl. Versand und Mehrwertsteuer. Das DSAB-Sportabzeichen kann nur von aktiven DSAB-Ligaspielern erworben werden. Pro Ligasaison kann nur ein Sportabzeichen und zwar in folgender Reihenfolge erworben werden: Bronze klein Bronze groß Silber klein Silber groß Gold klein Gold groß Gespielt wird High Score auf 7 Runden. Zum Erlangen des kleinen Sportabzeichens benötigt man 5 Legs, mit jeweils entsprechender Mindestpunktzahl (zum Beispiel Bronze klein = 300 Scores). Pro Spieltag kann ein Durchgang registriert werden. Bei den großen Sportabzeichen muss auf zwei Zähler 10 Legs mit jeweils entsprechender Mindespunktzahl absolviert werden. Pro Spieltag ist nur eine Registrierung möglich. Die Durchgänge können nur unter Aufsicht des Wirtes und eines DSAB-Spielers durchgeführt werden. Sind alle Bedingungen für ein Sportabzeichen erfüllt, wird die Seite vom Ligalokal-Wirt unterschrieben und abgestempelt. Nach jedem erfülltem Sportabzeichen muss das Nachweisbuch zur DSAB-Geschäftsstelle zum Registrieren beim DSAB vorgelegt werden. Dazu werden die Hefte mit dem erreichten Sportabzeichen beim Liga-Sekretär gesammelt und zum DSAB-Büro geschickt. Das Sportabzeichen darf nur auf DSAB anerkannten Sportgeräten gespielt werden. Die Sportabzeichen-Spieltage können vom VFS-Mitglied und Ligalokal-Wirt festgelegt und bekannt gegeben werden. Die erste Seite im Leistungsnachweisbuch muss komplett ausgefüllt sein (persönliche Daten des DSAB-Ligaspielers und Daten des VFS-Mitgliedes). Zu jedem erfüllten Sportabzeichen erhält der Spieler automatisch die entsprechende Urkunde. Zusätzlich kann jeder Spieler Aufnäher und Pins für sein absolviertes Sportabzeichen zu einem Preis von 2, 56 Euro pro Sportabzeichen, zzgl. Versand und 37 Mehrwertsteuer über den Liga-Sekretär anfordern.


DSAB Inte WM 2005 Basel/Schweiz (7. bis 11. September) Alte und neue Weltmeisterinnen im Damen-Doppel Dominique Koch und Sabine Schorn • Vizeweltmeisterin im Damen-Einzel Deborah Schleich • WM-dritte im Damen-Einzel Dominique Koch • WM-dritter im Herren-Einzel Manfred Bilderl • WM-dritte im Herren-Doppel Dirk Cormann Worldcup Pool Las Vegas und Thomas Kreutzer. Das DSAB-Team (Dominique Koch, Beim 25. VNEA Worldcup PoolSabine Schorn, Deborah Schleich, billard im Riviera-Hotel in Las Vegas Dirk Cormann, Thomas Kreutzer und vom 26. Mai bis 4. Juni, der mit über 600 Manfred Bilderl) belegte Rang 3 000 Dollar Gesamtpreisgeld dotiert war, im Mannschaftswettbewerb. feierten die beiden DSAB-Teams durchaus vorzeigbare Erfolge. Während sich die Gamblers im Vergleich zum Vorjahr von Platz 25 auf Platz 13 verbessern konnten, kamen die Outsiders sogar auf Platz neun. 683 Teams hatten sich in der Regular-Class um den Titel im 8-Ball beworben. Die Outsiders spielten mit André Obiglo, Thorsten Stahl, Gökmen Duvan, Cetin Öztürk, Christian Heusinger sowie Martin Karl. Für die Gamblers gingen Daniel Erdmann, Frank Lauerbach, Oliver Bandorf, Thomas Meister, Michael Beilner, Mario Metz sowie Jens Weinert an den Start!

Worldcup Dart

Platz 1: DSAB Ladies Ma

(Marene Csepeli, Stefanie Ewe nique Koch, Jana Riemann) • DSA Ehlers, Armin Gast, Maik Langendorf, F Wusch) • DSAB Open Masters Team Men Gast, Frank Mast, Marcus Schulte, Stefan Wus D.O. (Marene Cseppeli, Stefanie Ewers, Valeska K rene Csepeli (Masters Single 501 D.I./D.O.) • Maik Lan • Germany (International Challenge Men)

Platz 2: Marene Csepeli/Jana Riemann (Masters-Single Cricket)

Stefanie Ewers/Lars Oppermann (Mixed Doubles Combo) • Marene Csepeli, Frank Schmdemann, Orhan Berrak (Mixed Masters Triples 701) • Germany (International Challenge Women) 38

Platz 3: Frank Schmedemann (Open Masters Singles Cricket) • Frank Mast/Marcus

(Open Masters Doubles 501 D.I./D.O.) • Alexander Niedermeier/Peter Seidl (Masters Doub


ernational

Europapokal Kroatien

Germania Fighter erfighten sich den Europapokal in Porec/Kroatien in der Champions-League. Für den großartigen Erfolg zeichnen Klaus Bruckmann, Manfred Gorzkowski, Thomas Lechelt, Chris Kugler und Jasmin Karajkovic verantwortlich. Team Schweinfurt belegt mit Sandra Büttner, Thomas Fell, Rainer Söldner, Sascha Ruloffs, Stefan Büttner und Marko Neuhauser in der B-Klasse Platz drei. Das in Deutschland lebende griechische Team Steki 2001 überzeugt in der A-Klasse ebenfalls mit Rang drei - Athanassios Tampouras, Christos Karamanis, Niko Toumanidis, Christos Michu und Vasilis Koletsas. arts Las Vegas Im Damen-Einzel 501 D.O. präsentiert sich Sandra Büttner als Runner-up und Melanie Schmitt als Dritte. Im Lucky-Loser Masters Team-Cricket Wettbewerb 501 S.O. erringt Manfred Gorzkowski Platz Ewers, Valeska Klein, Domieins, während Sandra Büttner Dritte wird. Der in SAB Open Team-Cricket (Thomas Deutschland lebende Grieche Nico Toumanidis rf, Frank Mast, Marcus Schulte, Stefan und der Schweizer Stefan Hächler sind im en 501 D.I./D.O. (Thomas Ehlers, Armin Herren Doppel 501 D.O. für Platz zwei Wusch) • Open Masters Team Ladies 501 D.I./ gut. Im Mixed 501 M.O. siegen Nicole ka Klein, Dominique Koch, Jana Riemann) • MaByrch und Thomas Lechelt. Das Langendorf (Open Masters Men Singles 501 D.I./D.O. Gespann Carola Lechelt/Jasmin Karajkovic wird Dritter. ket) • e 1) •

us Schulte oubles Cricket)

39


VFS/DSAB: und präsentieren die 2.

Pütz Dart-Liga Kreuzfahrt auf

MS Paloma vom 12. bis 19. November 2006 Kat Kabinentyp 01

Innenkabine**

Deck Belegung Mittel 4er-Belegung 3er-Belegung 2er-Belegung

02

Innenkabine **

Haupt 4er-Belegung 3er-Belegung 2er-Belegung

03

Innenkabine (Superior)***

Mittel 2er-Belegung

04

Außenkabine (Etagenbett)* Mittel 2er-Belegung Einzelbelegung

05

Außenkabine (Etagenbett)* Haupt 2er-Belegung Einzelbelegung

06

Außenkabine****

Mittel 4er-Belegung 3er-Belegung 2er-Belegung

07

Außenkabine**

Haupt 4er-Belegung 3er-Belegung 2er-Belegung

08

Junior-Suite*** außen TV, Kühlschrank

Haupt/ 3er-Belegung Boots 2er-Belegung

09

Suite*** außen, TV, Kühlschrank

Haupt/ 3er-Belegung Boots 2er-Belegung

Kinder bis 14 J. in der Kabine mit 2 vollzahlenden Erw.

Preise p. P. in Euro ab/bis Nizza

359 395 475 395 439 545 595 595 795 675 855 445 495 745 495 575 795 695 895 795 1.095 133

* = Etagenbett: 1 Ober- und 1 Unterbett * = Kabinen mit 2 Ober- und 2 Unterbetten (Oberbetten sind wegklappbar) *** = Kabinen mit 2 Unterbetten **** = Kabinen mit 2 Unterbetten und teilweise zusätzlich mit 2 Oberbetten ° = Suiten mit 2 Unterbetten (Kategorie 9 = Doppelbett) + 1 Sofabett

40

Bei Anmeldung ist eine Anzahlung von 25% des Reisepreises zu entrichten. Restzahlung ist 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Stornogebühren laut Reisebedingungen, Mindestbetrag € 75,- p.P.

An- und Abreise Arrangement An- und Rückreise im modernen Reisebus ab/bis Nizza

Preis: € 160,- p.P. Es gelten die folgenden Zustiege: Aachen, Düsseldorf, Köln

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen, 5 pro Zustieg Zustieg bitte auf dem Anmeldeformular vermerken Sollte die Mindestbeteiligung für den oben genannten Bustransfer nicht zustande kommen, werden alternative Anreisemöglichkeiten, wie Bahnfahrten oder veränderte Busrouten und Zustiege angeboten. Die Kosten hierfür können sich verändern.

PKW-Mitnahme an Bord von MS Paloma € 150,pro PKW Beratung und Buchung: Hansa Kreuzfahrten GmbH

Tel.: 0421- 33 4 66 78


Turnierausschreibung Pütz Kreuzfahrt 2006 Datum

12.11.

Disziplin Warm Up Uhrzeit 20.30 Uhr

13.11. Herren Einzel 20.30 Uhr

13.11.

14.11.

14.11.

14.11.

Spielart

301 M.O.

301 M.O.

301 M.O.

301

301 M.O.L.

301 M.O.L.

1.Platz 2.Platz 3.Platz 4.Platz 5.Platz 7.Platz 9.Platz 13.Platz 17.Platz

200 Euro 150 Euro 100 Euro 50 Euro 30 Euro 20 Euro 10 Euro

300 Euro 200 Euro 150 Euro 100 Euro 70 Euro 50 Euro 30 Euro 20 Euro 10 Euro

200 Euro 150 Euro 100 Euro 50 Euro 30 Euro 20 Euro 10 Euro

200 Euro 150 Euro 100 Euro 80 Euro 50 Euro 40 Euro 30 Euro 20 Euro

350 Euro 250 Euro 180 Euro 140 Euro 100 Euro 60 Euro 40 Euro 20 Euro

300 Euro 200 Euro 150 Euro 100 Euro 60 Euro 40 Euro 20 Euro

Damen Einzel K.O.System Herren Doppel Damen Doppel 20.30 Uhr 10 Uhr 20.30 Uhr 20.30 Uhr

15.11.

16.11.

16.11.

17.11.

17.11.

Mixed Herren Einzel Damen Einzel K.O.System D.Y.P. 20.30 Uhr 16 Uhr 16 Uhr 10 Uhr 20.30 Uhr 301 301 M.O.L. 501 M.O. 501 M.O. 501 M.O.L. 300 Euro 200 Euro 150 Euro 100 Euro 80 Euro 60 Euro 40 Euro 20 Euro

300 Euro 200 Euro 150 Euro 100 Euro 80 Euro 60 Euro 40 Euro 20 Euro

250 Euro 180 Euro 130 Euro 90 Euro 60 Euro 40 Euro 20 Euro

200 Euro 150 Euro 100 Euro 80 Euro 50 Euro 40 Euro 30 Euro 20 Euro

300 Euro 200 Euro 150 Euro 100 Euro 80 Euro 60 Euro 40 Euro 20 Euro

18.11. Abschlußfeier und Siegerehrung aller Disziplinen Startgeld für das Turnier-Paket = 80 Euro bei Komplettbuchung Einzelbuchungen auf dem Schiff = 15 Euro pro Turnier Kreuzfahrt Buchung möglich : 1 Dartspieler + 1 Begleitperson Viel Dartsspaß auf dem Mittelmeer Wenn Sie wirklich einmal etwas auf einer Schifffahrt erleben wollen, dann schiffen Sie sich bei der Pütz-Dartskreuzfahrt ein. Darts, Fun, Lust, Laune, Spannung, Sport, Spiel, Vergnügen, Mittelmeeratmosphäre, Verwöhnen, Relaxen, Abenteuerlust, Spektakel - 100% garantiert!

Weitere Infos: Anreise: PKW an Board: Bus: Flug (günstig!):

150 Euro 160 Euro ab Köln/Bonn oder Stuttgart mit German Wings ab Dortmund oder Berlin mit Easy Jet

Dartsturnier:

Startgeld vorher buchen komplett 80 Euro an Bord 15 Euro/Turnier

Essen:

Fünf Mahlzeiten an Board: Frühstück, Mittag, Kaffee, Abend, Mitternacht

Landausflüge:

Wer möchte! Die jeweiligen Kosten hierfür müssen an Bord bezahlt werden.

Preise an Board:

Holsten 0,5 l = 2,75 Euro Cola 0,33 l = 1,90 Euro Kaffee groß = 1,50 Euro

Sonstiges:

Tischtennis, Fußball, Sauna, Massage sind im Reisepreis enthalten!


Snooker im DSAB 21./22. Januar 2006 DSAB präsentiert: Deutsche Meisterschaften Snooker 21./22. Januar 2006

Cafe „Q“ Vorderer Floßanger 96450 Coburg Die Platzierungen DM 2005: 1. Willi Bär 2. Manuel Hildebrandt 3. Florian Greuling 4. Frank Full 5. Thomas Peschel 6. Matthias Faber Willi Bär bärenstark Das Endspiel 2005 hatte es in sich und war an Spannung nicht zu überbieten. Kein Zuschauer verließ die Snookerarena, bis die Entscheidung gefallen war. Nach 2:2 brachte im fünften Frame erst „Pink“, also die vorletzte farbige Kugel, die 3:2 Entscheidung zugunsten von Willi Bär über Manuel Hildenbrandt. 42


DSAB und VFS präsentieren:

20. Deutsche Meisterschaften Darts 2006 Am Löwen Turnier Dart 03. – 05. November 2006 Autohof Strohofer, Multifunktionshalle Geiselwinderstraße 15-23 96160 Geiselwind Telefon: 09556-1816

Zum Turnierablauf 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15.

Bei der Registration erhält jeder Spieler eine Spielernummer, die er für die Dauer des gesamten Turniers behält. Für jede Disziplin muss ein Einschreibeformular ausgefüllt an der Kasse abgegeben werden. Für jedes aufgerufene Match steckt eine Karte im Chartskasten. Sofort nach Beendigung des Spiels ist vom Gewinner die Chartskarte auszufüllen. Absichtliche Verzögerungen können von der Turnierleitung bestraft werden. Jeder Spieler oder jedes Team besitzt das Recht, bei Streitigkeiten einen Schiedsrichter zu fordern. Die Gebühr von 5,00 Euro pro Spieler ist sofort zu entrichten. Essen, Trinken oder Rauchen ist im Spielbereich strengstens untersagt. Nicht ordnungsgemäß gekleidete Spieler können des Spielsaals verwiesen werden. Anstößige Team- oder Spielernamen werden nicht angenommen. Nicht abgeholte Preisgelder verfallen. Die Preisgelder in den Doppel- oder TripleDisziplinen beziehen sich jeweils auf das gesamte Team. Alle Preisgelder werden in Euro ausgezahlt. Gespielt wird nach den DSAB Spiel- und Turnierregeln am LÖWEN Turnier Dart. Entscheidungen der Turnierleitung und der eingesetzten Schiedsrichter sind endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Turnierleitung behält sich Ausweiskontrollen vor. Es sind nur Spieler/Innen startberechtigt, die ihren ständigen ersten Wohnsitz in Deutschland seit dem 1. Mai 2004 haben und nachweisen können. Spieler/Innen, die in den Jahren 2000 – 2006 für ein anderes Nationalteam als für den DSAB im Rahmen von FECS-Veranstaltungen gestartet sind, dürfen an der DM nicht teilnehmen!

Wiederaufrufsystem (WA) Sollte das gegnerische Team oder der gegnerische Spieler drei Minuten nach Aufruf nicht am Gerät erschienen sein, so muss eine Wiederaufrufkarte (WA-Karte) ausgefüllt werden. Folgende Informationen müssen auf die Karte eingetragen werden: • • •

Name des noch nicht erschienen Teams oder Spielers Gerätenummer Disziplin

Mit dem ersten WA beginnt automatisch, die WA-Zeit zu laufen. Der aufgerufene Spieler muss sich innerhalb von drei Minuten bei der Turnierleitung melden, ansonsten erfolgt der zweite WA. Das Team oder die Spieler, die den WA verursacht haben, haben damit das erste Leg verloren. Der Aufgerufene hat noch einmal drei Minuten Zeit, die WA-Zeit zu stoppen. Falls dies nicht geschieht, hat der Spieler bzw. das Team das Match verloren. Wichtig: Es qualifizieren sich für das Herren 128er-Feld die besten 100 Spieler der Masters-Rangliste sowie die 28 besten Spieler der Amateur-Rangliste, für das Damen 64er-Feld qualifizieren sich die besten 64 Spielerinnen der DSAB-Einzel-Rangliste. Qualifizierung nur bei 4 Turnierteilnahmen möglich. Die Felder können vom Veranstalter aufgefüllt werden. VFS Bonbons werden nur bei der DM ausbezahlt bei mindestens 4 Turnierteilnahmen. Oben genannte Spieler/Innen erhalten eine gesonderte Einladung.

Good Darts

43


DM Darts 2005 - größter Ein 4 352 Teilnahmen - 7,72% mehr als 2004. 8,48% mehr als 2000, der größten DM in diesem Jahrtausend in Bingen Allein im Triple Mixed 819 Teilnahmen, 790 im Herren Amateur-Doppel, 448 im Herren Amateur-Einzel 82 verschiedene Spielerinnen und Spieler standen auf dem Siegerpodium 28 verschiedene Spielerinnen und Spieler neue Deutsche Meister/Innen Erfolgreichste Spielerinnen: Marene Csepeli (Marl), Kerstin Engbers (Westerkappeln) und Bianka Strauch (Sulzbach) Erfolgreichste Spieler: Manfred Bilderl (Ahlen), Raphael Reitz (Entenhausen) sowie Alexander Köhler (Marktheidenfeld) und Jose Luis Rodriguez (Oberndorf) Keine Titelverteidiger - weder bei den Damen noch bei den Herren 202 verschiedene Spielerinnen und Spieler platzierten sich unter die besten Acht in den 20 Wettbewerben Sabine Lischka-Kurz (Nidderau) gewinnt den DM Pokal bereits zum vierten Mal – öfter als jede andere Spielerin Ein überragender Patrick Esper (Neuwied) gewinnt den DM Pokal der Herren zum ersten Mal

Ehrungen DM 2005

44

Fairplay:

Uschi Dünzer Bruno Dwornik

Spieler/In 2005:

Deborah Schleich Maik Langendorf

Aktivste Spieler/In 2005:

Katja Quellmalz Heiko Quellmalz

Lebenswerk Darts:

Dominique Koch Jörg Schlüter

Besondere Highlights 2005:

Christine Mörsdorf Michelle Schneck Jeanette Peters Mike Schibernig Matheus Ziolkowski Joachim Köster


inzelspieler Event weltweit Alle Deutschen Meister 2005 Damen Liga Doppel 301 M.O.

Kerstin Engbers Sabine Jansen

Westerkappeln Bergheim

Herren Liga Doppel C+B 301

Frank Link Jörg Rademacher

Miehlen Heidenrod

Herren Liga Doppel A+höher 501 D.O.

Dirk Cormann Thomas Kreutzer

Eschweiler Mönchengladbach

Triple Mixed 701

Marene Csepeli Dietrich Westermann Jose Luis Rodriguez

Marl Marl Oberndorf

Herren-Einzel 128er Feld 501 D.O.

Patrick Esper

Neuwied

Damen-Einzel 64er Feld 501 D.O.

Sabine Lischka-Kurz

Nidderau

Herren Amateur-Einzel 301 M.O.

Atilla Sisman

Heidenheim

Herren Amateur-Doppel 301 M.O.

Ronny Tillinski Stefan Rückel

Schöntal Hallstadt

Offenes-Einzel 501 D.O.

Manfred Bilderl

Ahlen

Masters Herren-Einzel 501 D.O.

Thomas Junghans

Plauen

Masters- Herren-Doppel 501 D.O.

Manfred Bilderl Alexander Köhler

Ahlen Marktheidenfeld

Masters Damen-Einzel 501 D.O.

Kerstin Enbers

Westerkappeln

Masters Damen-Doppel 501 D.O.

Bianka Strauch Marene Csepeli

Sulzbach Marl

Amateur Damen-Einzel 301 M.O.

Gabriele Bollig

Sinzig

Amateur Damen-Doppel 301 M.O.

Anita Bedenik Marlene Thunhart

Haar Ismaning

Mixed 501 D.O.

Bianka Strauch Oliver Spenrath

Sulzbach Bruchköbel

Mixed 301 M.O.

Tatjana Eschborn Sascha Hartmann

Friedberg Nidderau

Mixed Rangliste 301 M.O.

Miriam Breuer Michael Reucher

Heinsberg Duisburg

U 18 Einzel 301

Raphael Reitz

Entenhausen

U 18 Doppel 301

Dominik Hoffmann Raphael Reitz

Entenhausen Entenhausen

45


Diszip.-Nr. Meldeschl.

1 14.00

2 14.00

Warm Up Offenes Einzel

DSAB-LigaHerren Doppel A und höher

DSAB-LigaDamen Doppel C und höher

301 M.O.

501 D.O.

of 3

Disziplin

Spielvariante

Freitag, 03.11.2006 Einlaß: 13.00 Uhr 3 4 14.00 15.00

5 18.00

6 19.00

DSAB-LigaHerren Doppel C und B

Triple Mixed

Offenes Einzel

301 M.O.

301

701

301 M.O.

of 5

of 5

of 5

of 3

of 3

Spielm. best Gewinnerrd. Spielm. best of 3

of 3

of 3

of 3

of 3

of 3

Spielm. best Finalmodus

of 3

of 7

of 7

of 7

of 3

of 3

Setausgleich im Finale

ja

nein

nein

nein

ja

ja

Pokal

Pokal

Pokal

Pokal

Pokale

Pokal

30%

600 

600 

600 

15%

15%

2.

Pokal

Pokale

Pokale

Pokale

Pokale

Pokal

20%

450 

450 

450 

12%

12%

3.

Pokal

Pokal

Pokal

Pokal

Pokale

Pokal

15%

300 

300 

300 

10%

10%

4.

10%

250 

250 

250 

8%

8%

5./6.

7,5%

180 

180 

180 

6%

6%

7./8.

5%

140 

140 

140 

4%

4%

9./12.

100 

100 

100 

3%

3%

13./16.

70 

70 

70 

2%

2%

17./24.

50 

50 

50 

1%

1%

25./32.

40 

40 

40 

Verliererrd.

1.

33./48. 49./64.

Startg./P.

10 

5

5

5

5

5

Teilnahmehinweise:

7 9.30

8 9.30

Herren 128 Einzel

Damen 64 Einzel

501 D.O.

501 D.O.

of 5

of 5

of 3

of 3

of 3

of 3

of 3

of 3

of 7

of 7

of 3

of 3

nein

nein

ja

ja

Pokal

Pokal

Pokale

Pokale

700 

350 

800 

400 

Pokal

Pokal

Pokale

Pokale

Herren Amat. Doppel

Dame Amat. Doppel

301 M.O. 301 M.O.

500 

250 

700 

300 

Pokal

Pokal

Pokale

Pokale

400 

200 

600 

200 

300 

150 

500 

120 

200 

100 

400 

80 

150 

75 

300 

60 

100 

50 

200 

40 

50 

25 

100 

30 

25 

10 

80 

M

5

60  40  30 

5

5

13 

10 

• Amateurspieler/innen: entweder Disziplin 9 od entweder Disziplin 13 oder 14 • in der Disziplin 13 keine gelisteten Masters-Sp

• Disziplinen 2 - 4 sind nur für qualifizierte DSAB-Liga-Spieler in den jeweiligen Klassen

keine A/BZ/BZO/o. höher-Liga-Spieler/innen d

• entweder ist Disziplin 5 oder 6 möglich • Die Finalspiele der Disziplinen 2 - 4 finden am Samstag statt • Achtung! Nicht beendete Freitagsdisziplinen werden am Samstag direkt nach der Eröffnung fortgesetzt

• gelistete Masters-Spieler/innen und gelistete S bei den Amateuren anmelden • in der Diszplin 7 u. 8 dürfen nur qualifizierte Sp Diese erhalten eine gesonderte Einladung • Gewinner der Amateur-Disziplinen der DM 200 • Nicht beendete Samstagdiszipl. werden am So

Entscheidungen der Turnierleitung und der Schiedsrichter sind endgültig! Änderungen sind der Turnierl

Sportförderpreise 2006 VFS/DSAB-Löwen Supercup

Platz 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 46

Samstag, 04 Einlaß: 8. 9 10 10.00 12.00 1

Teilnahmeh

• Disziplin 1 nur für Spieler/innen die nicht im DSAB Doppel 2 - 4 teilnehmen

Achtung:

9.00 Uhr Eröffnungsfeier - 9.00 Uhr Eröffnungsfeier - 9.00 Uhr Eröffnungsfeier

20. Deutsche Meisterschaften am LÖWEN T

Damen 300 € 225€ 200€ 175€ 150€ 125€ 75€ 50€

Herren 500€ 400€ 300€ 250€ 200€ 150€ 100€ 75€

Doppelrangliste

Damen/Herren 250€ 225€ 200€ 175€ 150€ 125€ 100€ 75€€ beste Dame 100 beste Dame 100 €


N Turnier Dart 2006

ag, 04.11.2006 ß: 8.00 Uhr 11 12 0 14.00 16.00

13 18.00

14 20.00

15 9.30

Sonntag, 05.11.2006 Einlaß: 8.30 Uhr 16 17 18 11.00 12.00 15.00

19 16.00

e t. el

Herren Masters Doppel

Damen Masters Doppel

Mixed

Mixed

Herren Amat. Einzel

Mixed Rang-liste

Damen Amat. Einzel

Herren Masters Einzel

Damen Masters Einzel

O.

501 D.O.

501 D.O.

301 M.O.

501 D.O.

301 M.O.

301 M.O.

301 M.O.

501 D.O.

501 D.O.

of 5

of 3

of 3

of 3

of 3

of 3

of 3

of 5

of 3

of 3

of 3

of 3

of 3

of 3

of 3

of 3

of 3

of 3

of 7

of 5

of 3

of 3

of 3

of 5

of 3

of 7

of 5

nein

nein

ja

ja

ja

nein

ja

nein

nein

e

Pokale

Pokale

Pokale

Pokale

Pokal

Pokale

Pokal

Pokal

Pokal



1.000 

500 

15%

15%

400 

350 

200 

500 

250 

Pokale

Pokale

Pokale

Pokale

Pokal

Pokale

Pokal

Pokal

Pokal

e



e

800 

400 

12%

12%

350 

250 

150 

400 

200 

Pokale

Pokale

Pokale

Pokale

Pokal

Pokale

Pokal

Pokal

Pokal



600 

300 

10%

10%

300 

175 

100 

300 

150 



500 

250 

8%

8%

250 

125 

60 

250 

125 

400 

200 

6%

6%

200 

100 

40 

200 

100 

300 

100 

4%

4%

150 

75 

30 

150 

50 

200 

50 

3%

3%

100 

60 

20 

100 

25 

15 

50 



100 

2%

2%

50 

40 

70 

1%

1%

40 

25 

35 

40 

0,50%

30 

20 

20 

20  15 

20 

15 

15 

15 

ahmehinweise:

13 

5

10 

20 

15 

Teilnahmehinweise:

n 9 oder 11 / entweder Disziplin 10 oder 12

ers-Spieler/innen 2005 und

Amateurspieler/innen: • entweder Disziplin 15 od. 18 möglich

nnen der Saison I + II / 2006.

• entweder Disziplin 17 od. 19 möglich

stete Steeldarter dürfen sich nicht

erte Spieler/innen teilnehmen. ung DM 2005 müssen bei Master spielen am Sonntag um 9.00 Uhr fortgesetzt

• gelistete Masters-Spieler/innen und gelistete Steeldarter dürfen sich nicht bei den Amateuren anmelden

nierleitung vorbehalten! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

VFS-Bonbons Tour 2006 DSAB

DSAB Amateur

DSAB Master

Damen

Herren

Herren

1.

250 €

300 €

400 €

2.

200 €

250 €

300 €

3.

175 €

200 €

250 €

4.

150 €

157 €

225 €

5.

125 €

150 €

200 €

6.

100 €

125 €

175 €

7.

100 €

125 €

175 €

8.

75 €

100 €

150 €

9

75 €

100 €

150 €

10.

50 €

75 €

125 €

11.

50 €

75 €

125 €

12.

50 €

75 €

125 €

Platz

47


darts aus aller welt (und mehr)

Siska ermittelt bei L旦wen Entertainment in M端nchen

Dartsspieler haben sich einfach lieb Darts of Pleasure

Selbst ist die Frau die Turnierleitung gibt alles Pubspiele: Very british - very strange Der Dom von M端nster vor dem Papstbesuch

Darts-Gruppenzwang

Die K端nsterlerin Gundi malt nur mit Darts 48

Dartsspieler sucht Dartsspielerin

Die Dartsspielerin Jana Wolff


Abschlussfeier in der Meyer-Liga

Journalistenpreis für dart1.net

Der berühmteste Unterarm der Welt

Darts-Yoga

Das Hotel Abtei in Hamburg mit Snookersaal

Rauchen ist weiterhin auf der Tour gestattet Winner

Streaker Sir Mark Roberts der Herr der (nackten) Bälle

Der neue ist da...

Darts-Nachwuchs

Die Niederländische Dartsspielerin Mieke de Boer 49 spielt im „Playboy“ Double Out


DSAB Darts-Ranking

50


51


52


29. Juli 2006 BSC Clubhaus Eddingheimer Straße 110 67069 Ludwigshafen Ausschreibung folgt auf dart1.net Für alle, die mitmachen möchten: Lizenzgebühr: 150 Euro (Oder fragen Sie bei Ihrem Aufstellunternehmer nach dem VFS-Rabatt!)

Darts `06 MASTER OF MASTERS

Master of Masters-Sieger

Bobby Boch Mensur Suljovic Dietrich „DJ“ Westermann

Michael Rosenauer

Dirk Cormann

Frank Mast

53


Impressum: Herausgeber:

Allgemeine DSAB-Infos Anschrift

DSAB e. V. Genheimer Straße 23a 55425 Waldalgesheim

Telefon Fax Email

06721 33 7 87 06771 33 5 59 info@dsabev.de

Bankverbindung Bankleitzahl Kontonummer DSAB e. V.

Sparkasse Rhein–Nahe 560 501 80 53 00 02 04

Beitrag 2006

€ 6,00/Ligasaison

DSAB e.V. Deutscher Sportautomatenbund e.V. Genheimer Straße 23a 55425 Waldalgesheim Tel.: 06721 33 7 87 Fax: 06721 33 5 59 Email: info@dsabev.de

Redaktion: C+B-sports Buchenlandweg 25 64295 Darmstadt Tel.: 06151 367 342 Fax: 06151 367 124 Email: cb-sports@t-online.de

Layout:

Einladung zur 16. DSAB- Mitgliederversammlung

TZ-Media-Services Postfach 101413 47014 Duisburg

Liebe Mitglieder,

Email: info@tz-media-services.de

gemäß § 15 Abs. 2 unserer Satzung lade ich Euch herzlich zur Mitgliederversammlung ein.

Auflage:

Die Versammlung findet am 16. Juli 2006, um 11.00 Uhr, in der Keltenhalle, Neustrasse in 55425 Waldalgesheim, statt.

60 000 Preis: Einzelheft 5,50 Euro zzgl. Versand (inkl. 7 % MwSt.) + Porto Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte wird keine Gewähr übernommen. Signierte Beiträge geben die Ansicht des Autors wieder, sie brauchen sich mit der Meinung der Redaktion nicht zu decken. Die Zeitschrift DSAB sport `n´ play und alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle ist eine Verwertung ohne Einwilligung des Verlages strafbar. Für Druck-, Tipp- und Übermittlungsfehler wird keine Haftung übernommen. Die Deutsche Bundespost kann im Falle einer Anschriftenberechtigung die geänderte Adresse an den Verlag weiterleiten, sofern der Abonnent dieser Regelung nicht widerspricht. Gedruckt auf umweltfreundliche Recyclingpapier.

54

Tagesordnung: 1. Eröffnung der Versammlung und Begrüßung der Teilnehmer 2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung 3. Feststellung und Genehmigung der Tagesordnung 4. Verlesen des Protokolls der letztjährigen Mitgliederversammlung 5. Bericht des Vorsitzenden 6. Bericht des Kassenwarts 7. Bericht des Kassenprüfers 8. Aussprache über Berichte 9. Entlastung des Vorstandes 10. Verschiedenes Ich bitte um Beachtung, dass Anträge zur Ergänzung der Tagesordnung nach unserer Satzung schriftlich zu stellen sind und bis spätestens eine Woche vor dem angesetzten Termin bei der DSAB-Geschäftsstelle eingegangen sein müssen. Mit freundlichen Grüßen Stefan Reichert -1.Vorsitzender-


m e h r

Im DSAB ist mehr drin!

Pool


Im DSAB ist mehr drin!

mehr

Darts

Dsab sport 'n' play 2006  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you