Page 1

E

ME IS

AN

E SS

H

RSTRA TE

DM AD

MEISTERSTÃœCKE SELECTION

Best of Craftsmanship


« ALLEM LEBEN, ALLEM TUN, ALLER KUNST MUSS DAS HANDWERK VORAUSGEHEN » JOHANN WOLFGANG VON GOETHE, WANDERJAHRE


GUIDE DURCH AUSGEWÄHLTE EUROPÄISCHE MANUFAKTUREN UND WERKSTÄTTEN GUIDE TO SELECTED EUROPEAN MANUFACTURES AND ARTISAN WORKSHOPS


ÜBERBLICK INTERVIEWS

S. 6

MEISTER UND MANUFAKTUREN A-Z

S. 24

ARLBERG-SPECIAL

S. 106

NEW CRAFT AND DESIGN

S. 121

IMPRESSUM

S. 146

PASSION FOR MASTERSHIP With this guide, we invite crafts connoisseurs and enthusiasts to join us on a foray through top workshops and manufactures, for all of which excellence is a given and passion is the driving force for their business activities. For the first time we transcend borders, introducing you to masters and producers from five different countries: Austria, Germany, the Netherlands, Japan and Switzerland. We have included world famous luxury labels and royal suppliers with centuries of tradition equally as small crafts businesses who achieved cross-border recognition through their high-end, attention-to-detail products. This first MEISTERSTÜCKE EDITION guide provides insight into the bright-coloured diversity of exquisite crafts culture. Over the next months and years, many SELECTIONS within the MEISTERSTÜCKE EDITION will follow, aiming at introducing you to European and non-European craftsmanship as a cultural as well as an economic factor. While these printed publications are by no means exhaustive, our online portal is much more extensive, listing thousands of manufactures and workshops who all look forward to being contacted: www.meisterstrasse.com

Before you can dive into this hand-picked selection of our excellent members, inter­views with key figures of the European world of crafts and manufactures – all of whom approach craftsmanship differently – will provide thought-provoking answers to burning questions regarding the role, fascination and future of a sector torn between centuries of history and the trends of time. Now, please start browsing and allow yourself to be surprised by masters, stories, production methods and products which might make daily life even more enjoyable. Sincerely Nicola and Christoph Rath Editors


E

ME IS

AN

E SS

H

RSTRA TE

DM AD

LEIDENSCHAFT FÜR MEISTERLEISTUNGEN Alle Liebhaber handwerklicher Meisterschaft, exquisiter Manufakturprodukte und erlesener Handwerkskunst laden wir mit diesem Guide zu einem Streifzug durch die besten Werkstätten und Manufakturen, für die Exzellenz selbstverständlich und Leidenschaft für ihr Handwerk der Motor ihres unternehmerischen Handelns ist. Erstmals überschreiten wir in diesem Format Grenzen und stellen Ihnen Meister und Produzenten aus fünf Ländern vor: Österreich, Deutschland, Holland, Japan und der Schweiz. Weltberühmte Luxusproduzenten und Hoflieferanten mit jahrhundertelanger Tradition ebenso wie kleine Handwerksbetriebe, die ihre Spitzenprodukte in höchster Wertigkeit und größter Liebe zum Detail herstellen und daher weit über regionale Grenzen hinweg Bedeutung erlangt haben. Die vorliegenden 148 Seiten dieser ersten EDITION MEISTERSTÜCKE geben Ihnen einen Einblick in die bunte Vielfalt exquisiter Handwerkskunst – vom Orgelbauer bis zum Maßschneider, von der Porzellanmanufaktur bis zum Schirmmacher oder Delikatessen­ produzenten. Es werden in den nächsten Monaten und Jahren viele weitere SELECTIONEN im Rahmen der EDITION MEISTERSTÜCKE folgen, die Ihnen in ihrer Gesamtheit europäische und außereuropäische Handwerkskunst als kulturellen und wirtschaftlichen Faktor näherbringen sollen. Mit einem Druckwerk, das eine lesbare Stärke nicht überschreiten soll, können wir keinen Anspruch auf Vollständig­ keit erheben. Als umfangreicheres Nachschlagewerk dient aber unsere Internet­plattform, auf der – nach Themen, Branchen, Ländern und Regionen sortiert – einige tausend Manufakturen und Handwerksbetriebe aufgelistet sind und sich auf Ihre Kontakt­aufnahme freuen: www.meisterstrasse.com

Bevor wir Ihnen ab Seite 24 diese hand­ verlesene Auswahl unserer herausragenden Mitglieder in Text und Bild präsentieren, finden Sie auf den folgenden Seiten Inter­ views mit führenden Köpfen aus der euro­ päischen Handwerks- und Manufakturen­ szene, die aufgrund ihrer Profession völlig unterschiedliche Zugänge zum Handwerk haben, alle jedoch spannende Antworten auf die brennenden Fragen zu Rolle, Faszination und Zukunft einer Wirtschaftsform finden, deren Wurzeln so viele Jahrhunderte zurück­liegen und die gerade heute wieder so sehr im Trend liegt. Schmökern Sie aber nun und lassen Sie sich überraschen – von Meisterpersönlichkeiten, Unternehmensgeschichten, Herstellungsweisen und Produkten, die Ihren Alltag noch schöner machen könnten. Ihre Nicola und Christoph Rath Herausgeber


Stefan Friedrich leitet die Feder-Produktion der Montblanc International GmbH. Das Hamburger Traditionsunternehmen zählt zu den weltweit führenden Produzenten von hochwertigen Schreibgeräten, Armbanduhren, Schmuck und Lederwaren.

VON MENSCH ZU MENSCH STEFAN FRIEDRICH, MONTBLANC

Schreiben ist nicht gleich Schreiben. Das weiß niemand besser als Stefan Friedrich, der beim Hamburger Traditionsbetrieb Montblanc als „Senior Team Leader Nib Manufacturing“ die Feder-Produktion verantwortet. Im Interview mit der MEISTERSTRASSE erzählt der gelernte Werkzeugmacher, was den Unterschied zwischen einer Füllfeder und einem Kugelschreiber ausmacht, wie elegantes Handwerk zur Gesprächsbasis wird und warum Roboter Menschen nicht ersetzen können. Interview: Hannes Kropik Wie entsteht eine Feder? Die nackten Zahlen sprechen von 18 Karat Gold und von 35 Arbeitsschritten. Alles beginnt mit einem 0,6 Millimeter dicken Goldband. Diese Rolle wird angeliefert, auf die benötigte Dicke ausgewalzt und dann werden die Federn ausgestanzt. In weiterer Folge wird die Feder geprägt und in Form gepresst, dann schweißen wir vorne einen Punkt aus Iridium an, einem sehr harten Edelmetall aus der Gruppe der Platin-Metalle. Dieser Punkt dient dazu, dass sich das Gold am Papier nicht abnutzt. Auf diesen Punkt geben wir eine lebenslange Garantie, deshalb können unsere Schreib­geräte auch von Generation zu Generation weitergegeben werden. Wie viel Handarbeit steckt in einer Montblanc-Feder? Natürlich verwenden wir Maschinen und wir nutzen modernste Technologien, zum Beispiel Laser. Aber in einigen Arbeitsschritten ist Handarbeit nicht durch Maschinen ersetzbar. Zum Beispiel? Ich könnte vielleicht für 60 oder 70 Millionen Euro einen Roboter entwickeln lassen, der dennoch nicht die gleichen Qualitäten hätte wie ein Mensch. Vor allem beim Schleifen. Das ist seit mehr als hundert Jahren der gleiche Vorgang: Ein Mitarbeiter schleift feinste Nuancen ab.

6| 7

| powered by www.meisterstrasse.blog

Von welchen Dimensionen sprechen wir hier in etwa? Ach, das ist oft nur ein Hauch, vielleicht wenige Hundertstel Millimeter. Da geht es um kleinste Ecken, die unsere Mitarbeiter beim Schreiben spüren. Künstliche Intelligenz kann diese Erfahrungen nicht selbst machen und vor allem nicht richtig inter­ pretieren. Eine Maschine kann nicht fühlen, ob eine Feder eine Spur zu hart oder zu weich ist, zu rau, zu kratzig – dafür braucht man einfach Menschen. Es ist eine sehr individuelle Arbeit, manchmal arbeitet eine Schleiferin zwei Minuten an einer Feder, manchmal aber auch nur drei Sekunden. Was macht einen Menschen zu einem guten Federschleifer? Dieser Mitarbeiter an der Schleifmaschine – und das sind Frauen ebenso wie Männer – sehen anhand ihrer langen Erfahrung, was sie an jeder einzelnen Feder tun müssen, um dem Endkunden dieses Gefühl zu geben: „Wow! Das ist wirklich ein großer Unterschied zu einem Füller, den ich für zehn Euro kaufen kann.“


« BEWUSSTES SCHREIBEN KANN IHR LEBEN ENTSCHLEUNIGEN. »

Verträge kann ich auch mit einem Kuli unterschreiben, den ich für wenige Cent im Supermarkt kaufe. Warum greifen trotzdem einige Menschen lieber zur erheblich wertvolleren Füllfeder? Weil unsere Federn eine gewisse Symbolkraft haben. Wenn ich in einer Rechtsanwaltskanzlei mit meiner Füllfeder eine wunderschöne Handschrift kreiere, wenn ich einen Vertrag unterzeichne, dann ist das ein Statement. Wenn ich mit eleganter Handschrift unterschreibe, kommt das Gespräch auch sehr schnell auf das Schreibgerät, auf die Feder. Und plötzlich redet man über Füllfedern, unter Kennern sogar über unterschied­ liche Editionen. Das sind dann ganz andere Gespräche, eine ganz andere Gesprächsbasis. Was kann das Handwerk heute, was es vor hundert Jahren nicht konnte? Und was muss es leisten, um auch in Zukunft gegen industriell hergestellte Massenware bestehen zu können? Das ist eine schöne Frage. Nicht zuletzt dank Initiativen wie der Michaelangelo-Foundation, die jungen Künstlern eine große Bühne bietet, kann es gelingen, das Handwerk wieder nach vorne zu treiben. Wichtig ist: Die Leute müssen merken, dass sie sich eine Wertigkeit schaffen können, wenn sie in handwerklich gefertigte Produkte investieren. Wir sprechen ja nicht nur von Schreibgeräten. Wenn ich mir eine schön gefertigte Lederaktentasche kaufe, dann habe ich ein Leben lang Freude daran. Handwerk kann dann überleben, wenn es Menschen das Gefühl gibt, dass hier etwas von mir für dich geschaffen wird – und wenn Menschen das Gefühl bekommen, dass in einem Produkt tatsächlich Arbeit steckt. Worauf sollte ich beim Kauf einer Füllfeder achten? Lassen Sie sich in einer unserer Boutiquen beraten: Standardmäßig gibt es acht unter­ schiedliche Federbreiten und es gilt herauszufinden, wie Sie überhaupt schreiben. Natürlich muss der Füllhalter gut in der Hand liegen. Aber wenn ich mit einer Feder die Tinte nicht ordentlich aufs Papier bringe, weil ich den Stift nicht richtig halten kann, dann muss ich eine andere Feder probieren. Es geht bei der Füllfeder ja um dieses angenehme Schreibgefühl, um die Rotation und die Kräfte, mit denen ich einen wunder­schönen Schwung aufs Papier bringe. Erst wenn ich weiß, mit welcher Feder ich am besten schreiben kann, sollte ich mir Gedanken über die Haptik des Gerätes machen.


Und wenn keines der Standardmodelle wirklich passt? Wir stellen auf Wunsch auch spezielle Feder­ breiten her. Wir hatten zum Beispiel die Anfrage eines japanischen Architekten, dem selbst unsere extrafeine Feder zu breit war. Ihm haben wir eine Feder hergestellt, bei der die Spitze 0,25 Millimeter breit ist. Das ist wie eine Stecknadel, die Sie in Tinte tauchen. Vermutlich kann kein anderer Mensch auf der Welt damit schreiben, aber für ihn ist sie ideal, um auf seine Plänen winzig kleine Schriftzeichen zu setzen. So eine Feder kann aber keine Maschine der Welt in der gewünschten Qualität herstellen. Genau. Da sitzt dann eine meiner Kolleginnen mit der Lupe an der Schleifmaschine und schleift winzige Bereiche ab, sieht wieder nach, schleift, probiert, schleift wieder, merkt dann am Papier, dass es offenbar noch immer nicht hundertprozentig stimmig ist. Das macht sie so lange, bis sie wirklich zufrieden ist. So eine Arbeit könnte ein Roboter heute einfach nicht leisten.

8| 9

Aber macht Ihnen dann die Entwicklung am Roboter-Sektor nicht Angst, dass Ihre Arbeit doch eines Tages wirklich von Maschinen übernommen werden kann? Nein. Wir sehen in den vergangenen zwei, drei Jahren, dass wir am Schreibgeräte­sektor wieder steigende Verkaufszahlen haben. Das liegt meiner Meinung nach an einem gesell­ schaftlichen Wandel: Es wächst eine Generation heran, die von frühester Jugend an an Handys, Tablets und Computer gewöhnt war. Natürlich haben diese Menschen immer irgendwelche technischen Geräte dabei – aber für sie übt es einen ganz besonderen Reiz aus, einen Brief mit der Füllfeder zu schreiben. Wir stellen uns ja nicht gegen die Techno­logie, im Gegenteil. Wir entwickeln bei Montblanc auch Produkte im Bereich Augmented Paper: Sie machen am Papier Notizen mit dem Montblanc-Schreibgerät, doch das Notizbuch ist mit einem Computer oder dem Mobiltelefon verbunden und Sie können die Datei, an der Sie gerade gearbeitet haben, sofort als PDF weiter transportieren und auf anderen Endgeräten bearbeiten. Das ist zum Beispiel für Architekten und Journalisten sehr praktisch. Das Schreiben mit der Hand ist ja eine uralte Kulturtechnik, die in den vergangenen Jahren durch das Tippen auf Computertastaturen in weiten Teilen der Gesellschaft abgelöst wurde. Werden wir in Zukunft überhaupt noch Füllfedern und Kugelschreiber brauchen? Es wird natürlich nie wieder so werden, wie es einmal war. Heute ist alles viel zu hektisch, viel zu schnell geworden. Sehen Sie sich nur die Entwicklung der vergangenen 100 Jahre an! Aber die Kunst des Schreibens bereichert unser Leben nun schon seit mehr als 5.000 Jahren und sie wird es auch weiterhin geben – egal, ob mit dem Füllfederhalter oder dem Kugelschreiber.


« ICH KÖNNTE VIELLEICHT FÜR 60 ODER 70 MILLIONEN EURO EINEN ROBOTER ENTWICKELN LASSEN, DER DENNOCH NICHT DIE GLEICHEN QUALITÄTEN HÄTTE WIE EIN MENSCH. » Was ist ein eigentlich der große Unterschied zwischen dem Schreiben mit einem Kugel­schreiber und einer Füllfeder? Wenn Sie viel mit einem Kugelschreiber arbeiten, werden ihre Finger schmerzen, weil Sie permanent aufdrücken müssen. Sie werden aber viel entspannter schreiben, wenn Sie die Feder nur führen. Sie werden sehen, Sie können durch bewusstes Schreiben mit der Feder Ihr Leben entschleunigen. CONSCIOUSLY WRITING AS A MEANS OF DE-STRESSING The prestigious Hamburg-based company Montblanc has a rich history in producing iconic nibs. Though open to advanced technological developments, certain steps are and will remain reserved for human effort, Senior Team Leader Nib Manufacturing Stefan Friedrich explains: Even a few hundredths of a millimeter can fundamentally change the writing experience – nuances unperceivable for machines. It is precisely this human element that creates not only value that customers support when investing in hand­crafted products, but also the intimate feeling of acquiring something created especially for oneself – two aspects crucial in helping crafts culture persist alongside industrially-made mass products.

WEITERE INFOS auf www.montblanc.com


Tomasz Nosarzewski ist Leather Manufacturing Manager beim englischen Luxus-Label Alfred Dunhill Ltd. Das Unternehmen wurde 1893 vom 21-jährigen Alfred Dunhill aus der Sattlerei seines Vater heraus gegründet, seit 1998 gehört dunhill zum Richemont-Konzern.

KLASSISCH TRADITIONELL TOMASZ NOSARZEWSKI, DUNHILL

Als Leather Manufacturing Manager leitet Tomasz Nosarzewski die Leder-Maßschneiderei der englischen Luxusmarke Dunhill. Im Rahmen der „Homo Faber“-Ausstellung in Venedig nahm sich der gebürtige Pole Zeit für ein Gespräch mit der MEISTERSTRASSE über traditionelles Handwerk, luxuriöse Erbstücke und das große Glück in der Werkstatt. Interview: Hannes Kropik Dunhill ist heute eine Weltmarke, die in unterschiedlichen Luxus-Segmenten zu Hause ist. Doch die Ursprünge liegen eigentlich im Tabakgeschäft. Ja, das war aber nur der Beginn unserer Erfolgs. Tatsächlich begonnen hat die Geschichte der Familie Dunhill mit Leder. Der junge Alfred Dunhill, unser späterer Firmengründer, hat in der Sattlerei seines Vaters zu arbeiten begonnen. Leder war seine erste Liebe. Seit 130 Jahren entstehen durchgehend feine Lederwaren unter dem Namen Dunhill. Anfang des 20. Jahrhunderts konzentrierte er sich vor allem auf Zubehör und Accessoires für Automobile und begann nebenbei, Pfeifen herzustellen. Daraus hat sich das Tabakgeschäft entwickelt. Heute produzieren wir alles, was für den Gentleman wichtig ist.

diesem Leder ist, dass es ganz ursprünglich pflanzlich gegerbt und zum Abschluss mit tierischen Fetten imprägniert wird. Sie haben hier ein Stück Original-Leder mitgebracht, das sehr dick ist. Ja, es muss mindestens fünf Millimeter dick sein. Wir spalten diese dicke Lederschicht in unserer Werkstatt aber noch auf. Der obere Teil wird für den Körper der Tasche verwendet, der untere für den Griff. Aufgesplittet wird das Leder heute natürlich nicht mehr von Hand, sondern mit Hilfe einer Maschine.

Und feine Ledertaschen sind für den Gentleman sehr wichtig. Ja, daran hat sich im Lauf der Jahrzehnte nichts geändert. Wir haben in unserer umfang­ reichen Produktpalette eine Serie von klassischen Taschen, „Dunhill’s Heritage“, die tatsächlich in traditioneller Handarbeit hergestellt werden.

Arbeiten Sie aber ansonsten noch so wie Ihre Vorgänger vor 130 Jahren? Nein, es wäre anmaßend zu behaupten, wir arbeiten heute noch wie vor mehr als einem Jahrhundert. Aber es gibt Teile einer Ledertasche, die man unmöglich mit einer Maschine nähen könnte.

Wie sieht diese traditionelle Handarbeit aus? Es beginnt mit der Auswahl des Leders. Wir nähen unsere Taschen aus jenem Rinderleder, das normalerweise für Pferdesattel verwendet wird. Das besondere an

Welche Teile? Vor allem der Griff! Und der ist, das dürfen Sie nicht außer Acht lassen, der wichtigste

10 | 11 | powered by www.meisterstrasse.blog


« DER GRIFF IST DER WICHTIGSTE TEIL EINER TASCHE. »

Teil jeder Tasche. Sie ist die direkte Verbindung zwischen dem Menschen und der Tasche. Der Griff ist, was der Mensch von der Tasche vor allem spürt. Deshalb verwenden wir immer noch die klassische Griffform, die bei uns aus neun Lagen Leder besteht. Diese Lagen werden zuerst verklebt, dann händisch in Form geschnitten. Die oberste Schicht besteht aus dem feinsten Leder, das wir haben. Zum Schluss markieren wir die Punkte, an denen wir die Naht nähen. Letztendlich ist der Griff nahezu zwei Zentimeter dick. Das scheint dann eine recht anstrengende Arbeit zu sein ... Ja, die Löcher müssen einzeln händisch gestochen werden - mit Werkzeugen, wie sie Alfred Dunhill schon vor 130 Jahren verwendet hat. Das bedeutet aber jede Menge Gelegenheiten, sich selbst ordentlich zu verletzen. Sagen wir es so: In unserer Werkstatt arbeiten vier Männer, keiner von uns ist unter 50. Jeder von uns hat mindestens 30 Jahre Erfahrung im Griffe-Nähen. Wir wissen, wie schmerzhaft Fehler sind und vor allem wissen wir, wie wir solche Schmerzen vermeiden. Was macht einen guten Taschner sonst noch aus? Vermutlich ist tatsächlich die Erfahrung das Wichtigste. Natürlich musst du zuerst eine formelle Ausbildung machen, aber wirklich gut wirst du erst mit sehr viel praktischer Erfahrung. Und erst, wenn du in verschiedenen Bereichen der Lederverarbeitung gearbeitet hast, kannst du beginnen, exzellente Griffe herzustellen. In letzter Zeit merken wir übrigens wieder ein verstärktes Interesse junger Menschen, ein Hand­ w erk zu erlernen. Scheinbar gibt es wieder eine Generation, in der nicht alle Designer werden wollen, sondern in der es wieder Interesse gibt, selbst etwas mit den Händen zu erschaffen.


Es gibt ein überaus vielfältiges Angebot an Taschen. Warum entscheidet sich jemand, doch recht viel Geld für eine Tasche aus Ihrer Produktion auf den Tisch zu legen? Eine Tasche besteht aus 50 Einzelteilen und wird mit rund 300 Stichen genäht; ein Handwerker ist eine Woche lang beschäftigt, um eine Tasche von Hand zu fertigen. Das hat natürlich seinen Preis, nämlich rund 4.000 Euro. Ich denke aber, dass es für diese Art von Taschen auch in 130 Jahren noch einen Markt geben wird. Ja, unsere Produkte sind nicht günstig. Aber sie sind von klassischer Schönheit und sie halten nicht nur ein Leben lang, sie können auch an die nächste Generation vererbt werden. Dunhill ist längst eine Weltmarke und gehört – wie etwa auch Cartier, Jaeger-LeCoultre oder Montblanc – zum Schweizer Richemont-Konzern. Ihre Werkstatt ist aber vor allem auf Maßarbeiten spezialisiert. Ja, die Taschen der „Heritage”-Serie produzieren wir nur, wenn wir Zeit haben. Wenn jemand in unserem Flagship-Store in London einen speziellen Wunsch für eine ganz besondere Tasche hat, dann hat dieser Kundenwunsch immer Vorrang. Ich bin stolz, Teil dieser Gruppe von Handwerkern zu sein, denn ich denke, dass wir wirklich jede noch so ausgefallenen Idee umsetzen können. Diese Werkstatt ist für mich ein magischer Ort. Ich arbeite seit 18 Jahren bei Dunhill und liebe es immer noch wie am ersten Tag. Wenn ich eine Tasche fertig gestellt habe, sitze ich an meinem Tisch, betrachte sie und bin einfach glücklich. UPON COMPLETING A BAG, I SIT AT MY DESK, LOOK AT IT AND FEEL SIMPLY HAPPY Nowadays, English luxury brand Dunhill produces all goods essential for a true gentleman. The company’s origins, however, lie in its founder’s love for leather, which lives on in the classic leather bags “Dunhill’s Heritage”, produced in traditional manual work. As Leather Manufacturing Manager Tomasz Nosarzewski explains, the profession’s centerpiece is experience, which is reflected in Dunhill’s skilful, longstanding workshop team. Recently, Tomasz Nosarzewski has identified an increasing interest of young generations in learning a trade, to manually produce rather than merely design – and thus create, such as at Dunhill, products that last not only your own, but the next generations’ lifetime.

12 | 13

WEITERE INFOS auf www.dunhill.com


DEUTSCH ENGLISH PУССКИЙ SUMMER 2018

DEUTSCH ENGLISH PУССКИЙ AUTUMN 2018

NATURAL BEAUTY L A G GADOT

DEUTSCH ENGLISH PУССКИЙ WINTER 2018

Я ПРИРОДНА ЛЬ ГА ДОТ КРАСОТА ГА

Glamorous

HOTSPOTS & EVENTS

ЫЕ Е ПОПУЛЯРН ГЛАМУРНЫ ИЯ ЯТ И ПР О И МЕР ЗАВЕДЕНИЯ

COLORFUL WATCHES & JEWELLERY

И ЯРКИЕ ЧАСЫ УКРАШЕНИЯ

SUMMER GETAWAYS

WAimTelesCs AHppEealS ЛЕТНИЕ ПО

T

ЕЗДКИ

ТЬ ЯГАТЕЛЬНОС ЧАСЫ, ПРИТ И ЕН ЕМ ВР Е ВН

AUTUMN BEAUTY TRENDS

ОСЕННИЕ ОТЫ ТРЕНДЫ КРАС

LUXURY HIDEAWAYS

МЕСТА УКРОМНЫЕ С» КЛАССА «ЛЮК

DAZZLING WATCHES & JEWELLERY

ЫЕ ВЕ ЛИКОЛЕПН ШЕНИЯ ЧАСЫ И УКРА

EVENT HIGHLIGHTS

Е САМЫЕ ЯРКИ СОБЫТИЯ

WINTER N TI DES NATIO AUSTRIA ЗИМНИЕ ИЯ ПУ ТЕШЕС ТВ АВ В СТРИЮ

THE REAL LUXURY MAGAZINE www.viennadeluxe.at


Alberto Cavalli ist als Direktor der Michelangelo Foundation for Creativity and Craftsmanship als auch der Fondazione Cologni dei Mestieri d’Arte einer der profundesten Kenner der italienischen, aber auch der internationalen Manufakturenszene allerhöchsten Niveaus und kuratierte im Herbst 2018 die Ausstellung HOMO FABER: Crafting a more human future in Venedig.

CURIOSITY, LOVE AND PASSION ALBERTO CAVALLI, MICHELANGELO FOUNDATION

Anlässlich des Startschusses einer intensiven Zusammenarbeit der MEISTERSTRASSE mit der Michelangelo Foundation for Creativity and Craftsmanship – unter anderem bei bei der Ausstellung Doppia Firma 2019 – durften wir mit dessen Direktor, Alberto Cavalli, in Mailand ein Gespräch über seine persönliche Definition von und seine Faszination für Handwerk im digitalen Zeitalter sowie Neugier, Liebe und Leidenschaft führen. Interview: Nicola und Christoph Rath Mr. Cavalli, what is your personal definition of craftsmanship? I’ve always believed that words are the bricks with which we build our thoughts. So, the more solid the bricks, the more solid our thoughts. This is why, when I started working in this field 11 years ago, I reminded myself that you have to investigate to understand what fine craftmanship is and what we intend. The more you travel throughout Europe the better you understand how different the perception of craft is. Sometimes craft is still connected to folk, sometimes to contemporary creations, sometimes to tradition. Thus, I said to myself: “How can we find a way to make sure we all understand each other and we can really share the values that unite us?” This is why we worked on a definition of 11 criteria that always have to be present when talking about excellence in craftsmanship. For me, craftsmanship is a culturally conscious creative process that leads to a creative transformation of materials. It means that a real master artisan has to be conscious of what he is doing. He is competent and creative since he does not just repeat the same steps day after day; he always wants to innovate and is never fed up with experimenting because he has self-confidence. What is also crucial for craftsmanship is that it is a process. There is a starting point and a finish line – there is the process and there is the product. We cannot separate the two and consider the product without the process or the process without the product. This is not negotiable for me – the two always have to be considered together.

14 | 15 | powered by www.meisterstrasse.blog

Sometimes it is difficult to draw the line between the terms and concepts of “craftsmanship”, “arts and crafts” or “arts”. How do you delimit these notions? For me, a very good indication comes from the artisan himself. His own definition already gives us the sense of what he or she is doing. Usually, the other more or less dividing line is that art reflects the vision of the artist’s world: “This is what I believe, this is what I feel I should say.” No matter whether people like or dislike it, the artist has to make an impact and has to express a silent voice of contemporary times. Artisans have to do something different – they have to create something functional. So the products resulting from the processes differ? Exactly. An artist can make a jacket with three sleeves because he says, for example: “We have two arms, but we also have an invisible one that stretches up.” Whatever. But a tailor would never make a jacket with three sleeves unless he has a three-armed client.


« YOUR EYES CAN BETRAY, BUT YOUR HANDS NEVER BETRAY. » But distinguishing the terms it is not always that easy – if you consider the Homo Faber exhibition, there were areas showing more art-related products while others were clearly craft-oriented. It is not easy to identify, but at Homo Faber there still was a common thread connecting all the products – and that really was the process of crafting. Similar to our Doppia firma project we present during the Salone del Mobile in Milano – we put the same value to the creation of the design as to the part of crafting. Both parts are closely connected to each other and allow the customer to look at their newly invented product being surprised by the unexpected. In German we are using the term “Handwerk”, “handicraft”, for “craft”, which hints at the role of the hand during the production process. Is using the hand really necessary in the artisanal process of creating? For certain products, the role of the hand can’t be substituted. Machines will be able to do everything fabulously, but there will be always something human hands can do better than any machine. Because we feel empathy, we understand each other in a different way. That is why we consider the artisans not as executors, but as interpreters. It’s like playing music. If you are an executor, you press the keys and that’s it. But if you are an interpreter, the score is the same, but what you hear is something radically different. It’s the same with the artisan. When he works on a project, he’s not just an executor. A machine would do exactly what the project requires and might deliver something splendid, yes. But the artisan would act differently. He would try to get inside the client’s head and understand precisely what he wants before doing it. The famous Italian cabinet maker Pierluigi Ghianda once said that what is missing in industrial production is a hand that says: ”No, it’s not good.” If you see a beautiful table, you can look at it and say: “Wow, that’s beautiful”. Then you touch it softly, stroke it and suddenly you understand: It’s not perfect, something is missing. Perhaps it’s even too perfect. Your eyes can betray, but your hands never betray. So, there will always be things the human hands can deliver in a different way. We have to educate the clients to understand this. But that doesn’t mean that an artisan is not allowed to use machines. Technology can help artisans saving time by taking over repetitive jobs – that is ok and that has always been done. It gives the artisan more time to create, to innovate and to invent. But the ratio between the man and the machine should be balanced.


What is it that fascinates customers about craftsmanship and the handmade – and who will or should be the customer of crafts products in the 21st century? The fascination certainly lies in the sense of discovery. Our mobile phones give us access to basically everything. But what I saw at Homo Faber was really the surprise of people watching the artisans at work or discovering products – something they had never seen before and had never thought about. So even nowadays, the sense of discovery is something that still surprises people. Surprise is a beautiful emotion leading to curiosity which itself leads to love, which leads to passion. You can’t love what you don’t know, but if you want to know something, you have to feel curiosity and attention. I think the fascination very much lies in the sense of a secret being discovered. The world is big, the world is full of different things. Do we need another jacket, do we need another table? No, we don’t need anything. But we need to dream. And I think

16 | 17

that the clients of the future will be people who realize that there is a different way of producing, of purchasing, of keeping and loving objects and things. You can buy disposable things that you forget about soon. But you should always find something you love, something that becomes closer and closer to your heart the more time passes. Because it gets filled with emotions. This is why we really have to educate the clients – to create awareness that emotions are important, quality is important and uniqueness is important. Should handicraft products be luxury products reserved for a very small group of very wealthy customers or is there also a market for handcrafted, affordable everyday products? Can there be luxury without excellence? The answer is no. Of course, luxury products have to encompass a certain amount of craftsmanship and artisanal objects are very often beautiful luxury objects. Can there be excellence without luxury? The answer is yes. If you go to Pasticceria Marchesi in via Monte Napoleone in Milano, you can have a coffee for 1,50€. Is that luxury? No. But it’s excellent. It’s served beautifully in a lovely place and it’s special. It’s emotion. So, of course you have to be willing to pay more for something done according to the rules by a craftsman who chooses the best raw materials. You can’t expect to pay the same price for an object that has its own story as for other objects. You must be ready to accept that value has its price and be willing to pay for it. Value for money – that’s the whole point.


« THE FASCINATION LIES IN THE SENSE OF DISCOVERY. »

AUGEN KÖNNEN SICH TÄUSCHEN, HÄNDE NICHT Handwerk, so Cavalli, sei für ihn ein auf kulturellem Bewusstsein beruhender, schöpferischer Prozess, aus dem heraus eine kreative Transformation von Werk­stoffen passiert. Zentrale Merkmale von Handwerk wären danach also ein Produktions­ prozess, der – im Gegensatz zur Kunst – zwingend funktionale Gegenstände hervorbringt, die mit entscheidender Zuhilfenahme der menschlichen Hand entstehen und beim Betrachter und Kunden Emotionen wecken, sodass dieser bereit ist, den angemessenen, gerechten Preis dafür zu zahlen. Egal, ob es sich um ein hochpreisiges Luxus­objekt handelt oder einfach um einen hervorragenden, mit Sorgfalt gerösteten, liebevoll zubereiteten und authentisch servierten Espresso um €1,50.

WEITERE INFOS auf www.michelangelofoundation.org


Max Heimann, 44, ist seit 2017 Managing Director der Manufactum GmbH. Das Einzelhandelsunternehmen mit Sitz in Waltrop, Nordrhein-Westfalen, wurde 1987 als Versandgeschäft gegründet und ist seit 2007 ein Tochterunternehmen der Otto Group.

DIE GUTEN DINGE DES LEBENS MAX HEIMANN, MANUFACTUM

In der modernen Wegwerfgesellschaft hat sich das deutsche Einzelhandelsunternehmen Manufactum längst als nachhaltiger Gegenpol etabliert. Anlässlich der Eröffnung zweier neuer Warenhäuser in Wien und Hannover baten wir Geschäftsführer Max Heimann, 44, zum Gespräch über haptische Erlebnisse beim Einkauf, die Definition „guter Dinge“ und wohin sich das Handwerk in Zukunft entwickeln soll. Interview: Hannes Kropik Herr Heimann, die Geschichte von Manufactum begann 1987 als Versandhandel, seither hat die Bedeutung von Online-Shopping stets zugenommen. Dennoch haben Sie im Herbst 2018 in Wien das zehnte und zugleich erste Manufactum-Warenhaus außerhalb Deutschlands eröffnet, kurz danach folgte in Hannover bereits die elfte Dependance. Welche Bedeutung hat der stationäre Handel für Ihr Unternehmen? Manufactum zeigt, dass es anders geht, wenn man es anders macht. Man muss in der Lage sein, ein außerordentliches Sortiment an Produkten anzubieten. In Kombination mit dem gastronomischen Handwerk, das wir ebenfalls bieten, macht uns das zu etwas Besonderem. Wir schaffen eine Einkaufsatmosphäre, die anders ist als bei anderen filialisierten Unternehmen. Vor allem aber bieten wir je nach Kundenbedürfnis den passenden Vertriebsweg an. Der stationäre Handel bietet gegenüber dem Distanz­ handel den Vorteil, dass der Kunde die Ware anfassen kann die Beratung persönlich und häufig auch ausführlicher stattfindet. Es geht darum, den Kunden ein haptisches Erlebnis zu ermöglichen? Für den Geschäftserfolg ist es wichtig geworden, dass Kunden die Ware mit mehreren Sinnen erleben zu können. Es geht aber auch darum, die Geschichte hinter den Produkten zu erfahren. In unseren Warenhäusern bieten wir rund 300 unterschiedliche Veranstaltungen pro Jahr an, zum Beispiel in Frankfurt ein Birdwatching zwischen den Bankentürmen. Wir zeigen aber, teilweise in Zusammenarbeit mit Handwerkern, wie

18 | 19 | powered by www.meisterstrasse.blog

man sich richtig rasiert, die Schuhe putzt oder ein Messer schleift. Welche Philosophie steckt hinter der Idee, Produkte auf diese Weise zu präsentieren? Wenn man stumpf Geld gegen Ware tauscht, wird man beliebig und vergleichbar. Und dann brauchen Kunden ja wirklich nicht mehr irgendwo in ein Geschäft gehen, sondern können gleich online einkaufen. Wenn man in seinem Warenhaus aber tatsächlich einen Mehrwert anbietet, dann wird man für die Kundschaft interessant. Die Produkte Ihres Sortiments sollen laut Eigen­ d efinition „gute Dinge“ sein. Was macht ein Produkt für Sie zu einem „guten Produkt“? Bei uns gibt es harte Listungskriterien: Produkte müssen langlebig, zeitlos und funktional sein, sie müssen Ressourcen schonend und reparierbar sein, sie müssen sozial verträglich hergestellt werden und sie müssen handwerklich herausragend gut sein. Letztendlich lässt sich das alles unter dem Begriff „nachhaltig“ zusammenfassen,


« … UND SIE MÜSSEN HANDWERKLICH HERAUS­RAGEND SEIN.  »

der heute in aller Munde ist. Diese Idee bewegt Manufactum aber bereits seit der Gründung vor mehr als 30 Jahren – ohne, dass bei uns damals jemand explizit von „Nachhaltigkeit“ gesprochen hätte. Treffen sich in Ihrem Fall also Philosophie und Zeitgeist? Wichtig ist, dass wir nicht irgendwelchen Trends hinterherlaufen. Deshalb verzichten wir schon auch hin und wieder auf raschen Umsatz, wenn ein trendiges Produkt nicht zu hundert Prozent unsere Listungskriterien erfüllt. Dafür ist die Bart­pflege bei Manufactum von Anfang ein Thema gewesen; dass jetzt – gefühlt – ein Barbershop neben dem anderen in den Metropolen dieser Welt aus dem Boden schießt, zeigt nur, wie nah wir an Themen dran sind. Wir überprüfen natürlich regelmäßig, ob unsere Listungskriterien weiterhin passend und ausreichend sind und ergänzen oder verändern sie gegebenenfalls auch. In der Regel bestätigen wir unsere Kriterien aber. Im Prinzip ist unser Kriterienkatalog sehr beständig – was uns ermöglicht, unser Sortiment zu erweitern, ohne unglaubwürdig zu werden. Sie setzen in Ihrem Sortiment stark auf Produkte regionaler Handwerker und Manufaktur­ betreiber. Aber wie kann man als kleiner, unabhängiger Handwerker Partner von Manufactum werden? Hier gibt es verschiedene Wege. Ein Einkäufer „stolpert“ vielleicht zufällig über ein Produkt, das genau jenes Teil ist, das er oder sie gesucht hat, um ein bestehenden Sortiment sinnvoll zu erweitern. Vielleicht ist so ein Produkt sogar besser als jenes, das wir bereits im Sortiment haben. Dann geht unser Einkäufer aktiv auf den Handwerker oder den Manufakturbetreiber zu. Umgekehrt ist es aber natürlich auch so, dass sich sehr viele Produzenten bei uns melden. Und dann gibt es treue Kunden und andere Menschen in unserem Umfeld, die etwas entdecken und uns informieren: „Das solltet Ihr euch dringend mal ansehen!“ Spielt die Größe des Produzenten eine Rolle für Sie? Die Frage ist nicht: Handelt es sich um einen großen oder einen kleinen Hersteller. Aber natürlich müssen wir darauf achten, dass die Hersteller eine Grundanforderung an produzierbaren Mengen erfüllen. Es hilft ja niemandem, wenn wir mit einem Produkt nach einem halben Jahr Schiffbruch erleiden.


Traditionelles Handwerk galt eine Zeit lang als altmodisch, als unmodern. Dieses Bild scheint sich gewandelt zu haben – warum, glauben Sie, ist es heute wieder ein positives Merkmal, wenn ein Produkt nach traditionellen Methoden und oftmals tatsächlich von Hand gefertigt wurde? Viele Menschen gehen wieder achtsamer mit sich selber und ihrer Umwelt um. Und sie finden in Manufactum einen Gegenpol zur Wegwerfgesellschaft. Unsere langlebigen Produkte sprechen viele Menschen an, die sich Gedanken um die Natur, um unser Klima machen. Sie kaufen lieber weniger, aber dafür bewusster ein. Zum Beispiel eine eisengeschmiedete Pfanne, die zwar sehr viel schwerer ist als eine teflonbeschichtete, die man dafür aber ein Leben lang verwenden kann. Aus diesen Gedanken heraus ist es uns besonders wichtig, dass wir unsere Produkte notfalls reparieren können. Wir haben in unserer Zentrale ein Lager mit tausenden Boxen, und unsere Mitarbeiter wissen genau, in welcher Box sie welche Schraube oder sonstige Ersatzteile finden. Wie definieren Sie persönlich eigentlich „Handwerk“? Man sollte Handwerk nicht nur auf die manuelle Fertigung reduzieren. Ich glaube, dass Handwerk auch hochtechnologisch sein kann. Die Nutzung von alten und neuen Materialien nebeneinander ist zulässig, solange die Grundstrukturen nicht für eine Massen­ fertigung ausgelegt sind. Man muss erkennen können, dass Menschen im Einsatz sind, die sich bewusst mit technischen Möglichkeiten beschäftigen. In welche Richtung muss sich Handwerk entwickeln, um auch in Zukunft auf dem Markt bestehen zu können? Ich glaube, dass sich das Handwerk neuen Materialien öffnen muss und sich der Technologie nicht verschließen darf. Man darf nicht schwarz-weiß denken und zeigen, dass man bewusst gegen irgendwelche Entwicklungen ist. Im Gegenteil. Handwerker müssen sich neue Werkstoffe, Herstellungsverfahren und andere Errungenschaft genau anschauen und dann entscheiden, ob sie sinnvoll genutzt werden können. Wichtig ist aber ebenfalls, dass Handwerker durch Unternehmen wie Manufactum die Gelegenheit bekommen zu zeigen, dass es gewisse Herstellungsverfahren noch gibt und durchaus ihre Berechtigung und, ja, ihren Preis haben. Aber man muss eben natürlich kommunizieren, wie viel Arbeit in einem Produkt steckt. Wenn man das hinbekommt, dann hat das Handwerk auch in Zukunft seine Berechtigung, keine Frage. THINGS WORK DIFFERENTLY IF DONE DIFFERENTLY Starting in 1987 as a mail-order business before subsequently commencing in-store sales, Manufactum has developed contrary to the trends of time. CEO Max Heimann traces this unusual evolution back to added value as compared to other distance- or store-based businesses – in brief: distinctiveness in all business aspects. Manufactum has intuitively been matching corporate identity and zeitgeist while staying true to its core values. Though as popular as ever, craftsmanship culture is not immune to calls for change: Being open to new developments, but communicating the efforts put into a product – justifying its price – will guarantee that craftsmanship maintains its value for the future.

20 | 21

WEITERE INFOS auf www.manufactum.de


Batch distilled - Handcrafted - Unfiltered


Initiative Deutsche Manufakturen Handmade-in-Germany „Handmade-in-Germany“ steht für handgefertigte und maßgeschneiderte Produkte mit außergewöhnlich hoher Wertigkeit und Qualität, für Authentizität und Luxus im Sinne exklusiver Erzeugnisse. Gegen den Trend globaler Massenfertigung sind Produkte aus deutschen Manufakturen im In- und Ausland hoch angesehen und im Markt erfolgreich. Die im Jahr 2010 gegründete „Initiative Deutsche Manufakturen – Handmade-in-Germany“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen besonderen Qualitätsanspruch der deutschen Manufakturen selbstbewusst zu repräsentieren und die wichtige Rolle der Manufakturen für den Wirtschaftsstandort Deutschland zu betonen. Die Initiative vertritt klassische Branchen und Hersteller außergewöhnlicher Produkte gleichermaßen. In der Initiative finden sich kleinere Werkstätten ebenso wieder wie große Familienbetriebe mit hundertjähriger Tradition. Neben den Gründungsmitgliedern, wie der Berliner Manufaktur für Audiosysteme Burmester, der Reitsportmanufaktur Joh’s Stübben und der KPM Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin, sind beispielsweise auch Welter Wandunikate, die Windmühlenmesser Manufactur und die Glashütte Lamberts in der Initiative vertreten. Seit 2014 lädt die Initiative Deutsche Manufakturen zudem jedes Jahr im September zum großen Manufakturen-Event TAGE DER MANUFAKTUREN nach Berlin ein. Über 7.000 Besucher nutzen diese einzigartige Gelegenheit, in die Welt der Manufakturen einzutauschen und über 50 deutsche Manufakturen sowie ihre handgefertigten Produkte zu entdecken. Weitere Informationen zur Initiative Deutsche Manufakturen und zu den Mitgliedern unter: www.handmade-in-germany.org

The “Initiative Deutsche Manufakturen – Handmade-in-Germany”, founded in 2010, represents both traditional branches and manufacturers of extraordinary handmade products. The initiative includes smaller workshops as well as large family businesses with a century of tradition. In addition to the founding members such as the manufactory for audio systems Burmester, the equestrian manufactory Joh’s Stübben and the Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin, further manufactories such as Welter Wandunikate, Windmühlenmesser Manufactur and the glass factory Glashütte Lamberts are represented in the initiative. Since 2014, the Initiative Deutsche Manufakturen has also been inviting people to Berlin every year in September for the major manufactory event TAGE DER MANUFAKTUREN (DAYS OF MANUFACTURES). Over 7,000 visitors take advantage of this unique opportunity to exchange ideas with the world of manufactories and discover over 50 German manufactories and their handmade products. Further information on the Initiative Deutsche Manufakturen and its members can be found at: www.handmade-in-germany.org

Contact / Kontakt: Initiative Deutsche Manufakturen c/o ORCA Affairs GmbH Schumannstraße 5 10117 Berlin Deutschland Tel.: +49 (0)30 288 761 10 info∂handmade-in-germany.org

Mit Unterstützung der D.E.S.I.G.N. Foundation

22 | 23


WELCOME TO THE CENTREPIECE You have now reached the heart of this guide. On the following pages, we will introduce you to select businesses, aiming not only at familiarising you with new products and production methods, but also at providing insight into the companies’ history and philosophy. Both the craftsmen and we ourselves, as umbrella brand and network MEISTERSTRASSE HANDWERK, live by the motto: We don’t sell crafts, we tell the story of a real crafts experience! Take the plunge of being enchanted by the atmosphere of vivid, authentic crafts culture, of design and excellence, classics and insider’s tips, handicraft and mastership.


E

ME IS

AN

E SS

H

RSTRA TE

DM AD

WILLKOMMEN MITTEN DRIN Nun sind Sie also beim Herzstück dieses Guides angelangt. Auf den folgenden Doppelseiten stellen wir ausgewählte Unternehmen vor, die Ihnen nicht nur ihre Produkte und Herstellungsweisen näherbringen, sondern auch einen Einblick in ihre Firmengeschichte und -philosophie geben. Für sie alle gilt ebenso wie auch für uns als Dachmarke und Netzwerk MEISTERSTRASSE HANDMADE: We don’t sell crafts, we tell the story of real crafts experience! – Handwerk will nicht bloß gekauft, es möchte erlebt werden, um verstanden zu werden. Lassen Sie sich verzaubern von der Atmosphäre lebendiger, authentischer Hand­werkskultur, von Design und Exzellenz, Klassikern und Geheimtipps, Handarbeit und Meisterschaft.

24 | 25


« DIE ALLTÄGLICHEN MENSCHEN­ ERLEBNISSE SIND DIE TIEFSTEN, WENN MAN SIE VON DER GEWOHNHEIT BEFREIT. » ROBERT MUSIL


ANDREA ALTEMÜLLER

andrea altemüller

·

photography

FOTOGRAFIN

RUND UM DIE WELT AKTIV Andrea Altemüller, geboren in Stuttgart, hat die Begeisterung für die Fotografie von ihrem Vater mitbekommen. Sie studierte an der Universität für Angewandte Kunst in Wien Foto­ grafie und Grafik Design. Ihre Reportagen und Serien, die in vielen Teilen der Welt ent­s tanden sind, erschienen in namhaften Magazinen wie Atrium, Novum und Geo oder in Form von Ausstellungen im In- und Ausland. Ihre Arbeiten sind in vielen öffentlichen und privaten Samm­lungen wie zum Beispiel der Staatsgalerie Stuttgart vertreten.

ANDREA ALTEMÜLLER 1070 Wien Österreich tel. +43 678 124 07 05 andrea@altemueller.de www.altemueller.de

PORTRAITS MIT CHARAKTER Nach längerem Aufenthalt in München lebt Andrea Altemüller seit Oktober 2017 wieder in Wien. Ab­gesehen von der künstlerischen Fotografie nimmt sie auch gerne Auftragsarbeiten in Form von individuellen Portraits oder Firmenportraits an. Durch ihre langjährige Erfahrung entstehen natürliche Portraits und Detailaufnahmen, die einen spannenden, atmosphärischen Charakter haben, da die Bilder direkt vor Ort aufgenommen werden. PRODUKTE ¡¡ individuelle Portraits ¡¡ Firmenportraits

¡¡ Fotokurse zu Themen wie Portrait, Mode-

oder Streetphotography

PUBLISHED IN EUROPE AND ABROAD Andrea Altemüller studied photography and graphic design at the University of Applied Arts in Vienna, Austria. Her series have been shown at exhibitions in Europe and abroad and have been published in well-known magazines. Her work is part of official and private collections. She offers also portrait shootings for individuals or companies and workshops with different subjects. www.meisterstrasse.com/andrea-altemueller-photography

WIEN

A 26 | 27


« PARKETT UND TAFELPARKETT AUS HOLZ SIND ANTIQUITÄTEN, AUF DENEN MAN LÄUFT. »


ANTIQUE-PARQUET

Living on History

PARKETTLEGER

DIE SEELE SELTENER UND KÖNIGLICHER PARKETTBÖDEN GENIESSEN Gute Lösungen sind nicht immer einfach. Thomas Reiners Unternehmenskonzept ist aber ebenso simpel wie spektakulär: Historische und kunstvoll gefertigte Tafelparkette aus europäischen Schlössern und Repräsentationsbauten sammelt und restauriert er mit seinem Team in mühevoller Kleinarbeit. Auf diese Weise werden Ressourcen geschont und hervorragend von Hand erschaf­fene Böden vor dem Verschwinden aus der Geschichte bewahrt. Kunden leisten sich damit etwas ganz Exqusites. ANTIQUE–PARQUET Historische Böden sieht Thomas Reiner als Antiquitäten, auf denen man läuft und behandelt sie entsprechend behutsam. Dabei legt er größten Wert auf die Regenerierung und Wertsteigerung der seltenen Parketten, besonders auch im Bereich der Denkmalpflege. PRODUKTE ¡¡ fachgerechte Restaurierung von historischen Tafelparkett- und Dielenböden und Holz­objekten ¡¡ auf Wunsch fachgerechte Verlegung historischer Böden ¡¡ Oberflächenbehandlung und Regenerierung von Holzoberflächen

¡¡ Beratung & Begutachtung – auch bei der

Änderung des Nutzungskonzepts ¡¡ An- und Verkauf von historischen

Tafel­parkett- und Dielenböden

ANTIQUE-PARQUET Thomas Reiner Restaurator ÖRV / VDR Sechshauserstraße 49/27 1150 Wien Österreich tel. +43 676 740 35 20 info@antique-parquet.com www.antique-parquet.com ÖFFNUNGSZEITEN Nach Voranmeldung: Atelier in A 1150 Wien (s.o.), Depot & Magazin, in A 2341 Kleinneusiedl, Kirchplatz 9 (beim Flughafen Schwechat) tel.: +43 650 852 45 26 (D. Gnann) tel.: +43 676 740 35 20 (T. Reiner) Atelier Tirol, in A 6365 Kirchberg I. Tirol, Klausen 23 tel.: +43 676 740 35 20 (T. Reiner)

LIVING ON HISTORY Under the guidance of Mr. Thomas Reiner, Antique Parquet is internationally engaged in the pre­servation of precious historical parquet floorings. Whether it is restoration “in situ” or a new laying of their antique stock – with expertise, the team of Antique Parquet stands ready to serve their customers’ projects. www.meisterstrasse.com/antique-parquet-wien

WIEN

A 28 | 29


« ÜBER GUTEN GESCHMACK KANN MAN BEKANNTLICH NICHT STREITEN. ER LÄSST SICH ABER ANEIGNEN. »


WIENER PORZELLANMANUFAKTUR AUGARTEN KLASSIKER FÜR JEDERMANN Kaum etwas anderes steht so idealtypisch für österreichische Handwerkskultur wie das Porzellan der traditionsreichen Manufaktur im Wiener Augarten. Doch nicht nur die gehobene Gesellschaft isst und trinkt aus Augarten Porzellan mit der bekannten blauen Bindenschild-Signierung. Mit aufgefrischten Klassikern erreicht Augarten auch immer mehr jüngere Käuferschichten. Seit 1718 werden etwa Vasen, Tassen und Figuren im aufwändigen Verfahren gegossen, mehrfach gebrannt, glasiert und von Hand bemalt. Das Polieren mit Meeressand und Achat bringt besonders edle Gold- und Platindekore erst zum Strahlen. ELEGANTE CHAMPAGNERSCHALEN IN ZEITLOSEM DESIGN Die fragile Champagnerschale ist ein Muss für Freunde exzellenter Tropfen und exquisiten Designs. Der Inhalt bleibt erfrischend kühl und die Form der Champagnerschale – der Legende nach Marie Antoinettes Busen nachempfunden – bietet ein ganz neues, sinnliches Erlebnis. PRODUKTE ¡¡ Speiseporzellan ¡¡ Interior Design ¡¡ Figuren ¡¡ individualisiertes Porzellan

¡¡ Klingende Namen wie Josef Hoffmann oder

Franz von Zülow finden sich ebenso unter den Gestaltern von Augarten Porzellan wie junge Designer – etwa Philipp Bruni, Thomas Feichtner und Katharina Ilieff.

WIENER PORZELLANMANUFAKTUR AUGARTEN GMBH Thomas Eccli Obere Augartenstraße 1 1020 Wien Österreich tel. +43 1 211 24-0 fax +43 1 211 24 199 augarten@augarten.at www.augarten.com ÖFFNUNGSZEITEN Flagship Store Augarten Spiegelgasse 3 1010 Wien MO - SA 10.00  - 18.00 Uhr Weitere Infos: www.augarten.com/de/filialen

CLASSICS FOR EVERYBODY Founded in 1718, Viennese porcelain manufacture Augarten epitomises Austrian crafts culture more than most. Formed through a series of complex processing steps from firing to hand painting, their touched-up classics such as vases, tableware and figures no longer only belong to higher society, but increasingly reach younger consumers. www.meisterstrasse.com/porzellanmanufaktur-augarten

WIEN

A 30 | 31


« SCHOKOLADE ISST MAN NICHT – MAN ZELEBRIERT SIE. »


BACHHALM SCHOKOLADENMANUFAKTUR UND CAFÉ KONDITOREI CONFISERIE BACHHALM

DIE WAHRE KUNST LIEGT IM GESCHMACK Willkommen in Johannes F. Bachhalms verführerischer Welt erlesener Schokospezialitäten für anspruchsvolle Feinschmecker! Bereits seit 1928 wird in der Confiserie Bachhalm Handwerkskunst der köstlichen Art betrieben. In der Entwicklung neuer Geschmacksnuancen liegt die wahre Kunst, auf die sich Johannes F. Bachhalm meisterlich versteht. Er ist Träger mehrerer internationaler und nationaler Auszeichnungen, und Gault Millau wählte ihn zum Konditor des Jahres. Zu seinen Kunden zählen mehrere europäische Fürsten- und Königshäuser. Für Papst Benedikt XVI. kreierte Chocolatier Bachhalm die Weihrauch-Schokolade.

BACHHALM SCHOKOLADENMANUFAKTUR Lauterbacher Straße 7 4560 Kirchdorf an der Krems Österreich tel. +43 7582 620 66 15

HANDGESCHÖPFTE BACHHALM EDELSCHOKOLADEN Sämtliche Tafelschokoladen stellt Bachhalm in Kleinstmengen her. Die sorgfältige Röstung verleiht den Bachhalm-Schokoladen den unverwechselbaren Reichtum an Aromen, die einzigartige Feinheit und den berühmten, zarten Bachhalm-Schmelz. PRODUKTE Die Palette der Viennoiserien kombiniert Innovation und Tradition. Entsprechend hoch ist die Erwartung an Bachhalm-Spezialitäten wie Baileys-Torte, Cappuccino-Torte, Zartbitter-Schokoladeneis, Karamell-Crunchy-Eis, Linzer Kugel, Käsepralinen, ein großes Sortiment an veganen Pralinen, Sisi-, Franz Josef-, Mozart- & Klimt-Pralinenkugeln und die umfangeiche Auswahl an Schokoladen wie Rose, Veilchen, Waldfrucht und PUR-Schokoladen. HANDMADE LUXURY CHOCOLATE At Confiserie Bachhalm, which traces back to 1928, Johannes F. Bachhalm creates a seductive world of exquisite chocolates for demanding connoisseurs. Brilliantly mastering the evolution of new nuances of flavor, not only he has earned numerous national and international awards, but he can also count various European royal families amongst his customers. www.meisterstrasse.at/chocolatier-bachhalm

CAFÉ KONDITOREI CONFISERIE JOHANNES BACHHALM Hauptplatz 1 4560 Kirchdorf an der Krems tel. +43 7582 512 46 12 office@bachhalm.at www.bachhalm.at

KIRCHDORF AN DER KREMS 32 | 33

A


« TECHNOLOGIE TRIFFT TRADITION: PIONIERE IM DIREKTEN EDELMETALL 3D DRUCK »


BOLTENSTERN

BOLTENSTERN

3D printed fine jewelry

GOLDSCHMIEDE UND SILBERSCHMIEDE WENN GESCHICHTE AUF ZUKUNFTSVISIONEN TRIFFT „Schmuck ist Architektur in ihrer kleinsten Form. Erst durch das Denken in multiplen Dimensionen gelingt es, Designs zu realisieren, die unglaublich komplex und gleichzeitig von simpler Leichtigkeit sind.“ Marie Boltenstern, Architektin und 3D-Spezialistin, verbindet ihre Affinität für Mathe­ matik und computerbasiertes Design mit den langjährigen Erfahrungen der Goldschmiede in der haus­eigenen Werkstatt. Somit entstehen neuartige Produkte, die nur durch das Zusammenspiel zwischen Historie und Zukunftsvision realisierbar sind. INDIVIDUELL GESTALTETE EINZELSTÜCKE AUS 18 KARAT GOLD Gemeinsam mit ihrem jungen Team entwickelt Marie Boltenstern innovative Edelmetallprodukte. Mit der neuen Technologie werden Designs hergestellt, die nie zuvor machbar waren und eine neue Dimension an Individualisierung bieten. So entsteht etwa aus der eigenen Handschrift mittels Boltenstern-Online-Konfigurator ein individuelles Schmuckstück. PRODUKTE ¡¡ individualisierbare Stücke aus edlem Metall ¡¡ Schmuck-Einzelanfertigungen ¡¡ Realisierung komplexer und neuartiger Formen

BOLTENSTERN GMBH Marie Boltenstern Bräunerstraße 11 1010 Wien Österreich tel. +43 664 405 56 50 marie@boltenstern.com www.boltenstern.com ÖFFNUNGSZEITEN nach Vereinbarung

¡¡ Integration von besonderen Edelsteinen ¡¡ Anfertigungen für besondere Anlässe wie

Verlobung, Hochzeit, Geburtstag

JEWELLERY IS ARCHITECTURE IN ITS SMALLEST FORM Combining her love for mathematics and computer-based design with years of goldsmith experience, Marie Boltenstern has been developing innovative designs and precious metal products for two years in continuation of her family’s business, which besides others ranked Sean Connery and Caroline de Monaco among its friends and customers. www.meisterstrasse.com/goldschmiede-boltenstern

WIEN

A 34 | 35


« HANDMADE WITH PASSION »


BW BIELEFELDER WERKSTÄTTEN POLSTERMÖBEL

FÜR ANSPRUCHSVOLLE MÖBELLIEBHABER Der Textilunternehmer Heinz Anstoetz gründete die BW Bielefelder Werkstätten 1956. Seither entstehen in Ostwestfalen handwerkliche Spitzenprodukte für anspruchsvolle Möbelliebhaber. Das Unternehmen ist in die global agierende JAB ANSTOETZ Group, in deren Zentrum der international bedeutende, gleichnamige Stoffverlag steht, eingebunden. PASSGENAUE DESSINS, PERFEKT ABGESTIMMT Die BW Bielefelder Werkstätten sind eine Manufaktur im klassischen Sinn. Und das ganz bewusst. Denn dies bedeutet, dass ihre Möbel ausschließlich von hochqualifizierten Handwerkern nach überliefertem Wissen und mit viel Liebe zum Detail hergestellt werden. Es erfordert eine Viel­ zahl von Arbeitsschritten, bis die Bielefelder Experten die Dessins passgenau zugeschnitten, den Fadenverlauf perfekt abgestimmt und das auf Maß genähte Gewebe mit Hunderten von winzigen Nägeln präzise fixiert haben.

BW BIELEFELDER WERKSTÄTTEN Potsdamer Straße 180 33719 Bielefeld Deutschland tel. +49 521 924 27-0 fax +49 521 924 27-80 bw-kontakt@jab.de www.bielefelder-werkstaetten.de ÖFFNUNGSZEITEN MO - FR 09.30  - 17.30 Uhr SA 10.00 - 14.00 Uhr

PRODUKTE In dieser alten Handwerkskunst entstehen faszinierende Produkte, deren Wert die Kunden zu schätzen wissen, und das oft über Generationen. Die leidenschaftliche Sorgfalt der BW Bielefelder Werkstätten führt zu sinnlich erlebbaren Resultaten: fein modellierte Formen und wohl austarierte Proportionen, Präzision bis ins kleinste Detail.

CUSTOM-FIT DESIGNS, PERFECTLY TUNED Founded in 1956, BW Bielefelder Werkstätten is part of the globally operating JAB ANSTOETZ Group, which is centered around the renowned fabric house of the same name. A manufacture in the most traditional sense, its premium furniture is exclusively produced by highly qualified craftsmen according to passed-on knowledge and with attention to detail. www.meisterstrasse.com/bielefelder-werkstaetten

BIELEFELD

D 36 | 37


« WIR LIEBEN EINFACHE SCHNITTE, KLARE FORMEN, UND EDLE FARBEN. »


CALEO CASHMERE KASCHMIR

ZEITLOS SCHÖN CALEO Cashmere ist ein junges, österreichisches Kaschmirlabel, das für zeitloses Design und höchste Qualität steht. Vor fünf Jahren gründeten die beiden Oberösterreicherinnen Anna Franz und Elisabeth Bauer ihr Unternehmen CALEO. Mit viel Leidenschaft und Ambition widmen sie sich der Entstehung ihrer individuellen Kaschmirstücke. „Wir lieben einfache Schnitte, klare Formen, und edle Farben – so wirkt Kaschmir für uns am Schönsten ...“ DESIGN & VERARBEITUNG Der CALEO Stil ist pur & simpel! Hier trifft cooler Strick auf minimalistische Schnittführung. „Wir setzen auf feinstes Rohmaterial und italienisches Handwerk“, so Elisabeth Bauer. Das gesamte Sortiment wird in zwei kleinen, familiär geführten Strickereien in der Toskana produziert. Jedes Stück wird aus 100% Kaschmir gefertigt und durchläuft mehrere Qualitätskontrollen. CALEO legt größten Wert auf faire Arbeitsbedingungen und unterstützt hier kleine Familienbetriebe.

CALEO CASHMERE Anna Franz und Elisabeth Bauer Scharnsteinerstraße 23 4810 Gmunden Österreich tel. + 43 664 120 36 67 office@caleo.co www.caleo.co

PRODUKTE Was mit einer kleinen Accessoires-Linie begann, umfasst heute eine vielfältige Damen-, Herrenund Kinderkollektion.

TIMELESSLY BEAUTIFUL Counting on delicate raw material and Italian craftsmanship, Anna Franz and Elisabeth Bauer have been dedicated to creating their individual cashmere pieces with passion and ambition for five years, establishing CALEO Cashmere: a young, Austrian cashmere label standing for timeless design and highest quality. www.meisterstrasse.com/caleo-cashmere

GMUNDEN

A 38 | 39


« WIR VEREINEN ALTE HANDWERKSKUNST MIT INNOVATIVEN IDEEN. »


FLEISCHEREI DORMAYER FLEISCHER

SPEZIALITÄTEN AUS DER REGION In der Wiener Straße 1 in Langenzersdorf wird seit 1870 Fleisch verkauft. 1950 erwarb Franz Dormayer senior jene Fleischerei, in der sich heute Franz junior und dessen Sohn Markus auf die Herstellung hochwertiger Lebensmittel spezialisiert haben. Der Familien­ b etrieb, Mitglied der Genuss­region „Weinviertler Schwein“, führt ausschließlich heimisches Fleisch: die Schweine stammen aus nächster Nachbarschaft, Rind, Kalb und Lamm aus dem Pielachtal oder dem Waldviertel. TRADITIONELLES BLUNZENSTRICKEN Berühmt ist die Fleischerei für Ihre preisgekrönten Wurstkreationen. Markus Dormayr ist mehrfacher Weißwurst-Champion, Vater Franz junior gewann seit dem Jahr 2000 mehrere Blutwurst-Weltmeister-Titel. Dabei ist das Geheimnis des Erfolges, dass es kein Geheimnis gibt. Die Wurst wird Woche für Woche frisch produziert, die Hauptzutaten – Fleisch, Blut, Semmeln, Zwiebeln, Salz, Pfeffer und Majoran – werden nach uraltem Rezept verarbeitet. Doch darüber hinaus kennt Dormayers Phantasie in der Wurstküche keine Grenzen. PRODUKTE ¡¡ Blutwurst von A (Ananasblun’n) bis Z (Zwetschkenblunz’n)

FLEISCHEREI DORMAYER Franz Dormayer Wienerstraße 1 2103 Langenzersdorf Österreich tel. +43 2244 2252 fleischerei@dormayer.at www.dormayer.at ÖFFNUNGSZEITEN MO- MI 7.00  - 12.00 Uhr 15.30  - 18.00 Uhr DO,SA 7.00  - 12.00 Uhr FR 7.00  - 18.00 Uhr

¡¡ handgemachte Schinken ¡¡ handgemachte Würste

LOCAL SPECIALITIES The Dormayer butchery, a business dating back to 1870, is a family-run firm in third generation, specializing in the traditional production of high-quality food, exclusively processing Austrian meat. The butcher’s gained fame especially through its award-winning black pudding variations, which have, among others, earned them the world champion title of 2000. www.meisterstrasse.com/fleischer-dormayer

LANGENZERSDORF 40 | 41

A


« INDIVIDUALITÄT IN HÖCHSTER QUALITÄT UND PERFEKTION »


EGE

TEXTILMANUFAKTUR TEXTILE KOSTBARKEITEN Die Ege Textilmanufaktur ist strahlender Teil der langen Tradition der Leinenweberei in Ulm auf der Schwäbischen Alb. Seit ihrer Gründung 1930 hat sie sich zum Zentrum für maßgearbeitete und handgefertigte Tisch- und Bettwäsche entwickelt. In 3. Generation führt Christoph Ege heute das Unternehmen, das wie eh und je für kompromisslose Qualität und Perfektion steht. BETT- UND TISCHWÄSCHE SOWIE FEINSTE MASSHEMDEN Ege verbindet außergewöhnliche Handwerkskunst mit den Anforderungen unserer Zeit. Die heiß begehrten Maßhemden sind aus feinsten, teilweise im Handel kaum erhältlichen Stoffen gefertigt. Prachtvoller Brokatdamast, feinst gewebte Giza-Baumwolle, Liebhaber-Stoffe wie Herringbone, seltene Guipure-Spitzen, Reinleinen aus Flandern – daraus stellen die langjährig ausgebildeten Spezialistinnen wertvolle Tischdecken, Servietten, Bettüberwürfe oder Kissen her. Stickereien in allen Farben und Motiven, Strickkordeln, Blenden oder Paspeln zieren die hochwertigen Produkte und selbst die Knopflöcher sind kleine Kunstwerke. PRODUKTE ¡¡ individuell bestickte Tisch- und Bettwäsche ¡¡ Maßhemden aus feinsten Stoffen

EGE TEXTILMANUFAKTUR GMBH Christoph Ege König-Wilhelm-Straße 10/3 89073 Ulm/Donau Deutschland tel. +49 731 922 80-0 fax +49 731 922 80-26 atelier@ege-manufaktur.de www.ege-manufaktur.de

¡¡ erhältlich über speziell ausgebildete Kunden-

berater – zu Hause träumen und auswählen

NO LESS THAN UNIQUENESS Ege table and bed linen cannot be bought off the shelf: if desired, their expert consultants visit you at home, just as bespoke tailors once did. They provide advice founded on extensive knowledge and experience, take measurements and show you their finest yarns and fabrics. www.meisterstrasse.com/ege-manufaktur

ULM

D 42 | 43


« NUR HAND, HERZ UND HIRN GEMEINSAM SCHAFFEN SCHÖNES IN VOLLENDUNG. »


E. FESSLER HAFNER

DER TRADITION UND DER QUALITÄT VERPFLICHTET Seit 1794 steht E. Fessler für die vornehme Tradition des Wiener Handwerks: Waren es anfangs Gefäßkeramiken für die Händler des nahe gelegenen Naschmarkts, so steigerte ein Bauboom im 19. Jahrhundert die Nachfrage nach hochwertigen Fessler-Kachelöfen selbst bei Hof enorm. Erstaunlich wenig hat sich seither in der Herstellung verändert. Auch in 7. Generation führen sich die ehemaligen „k.u.k. Hafnermeister und Hofofenfabrikanten“ höchsten Qualitätsansprüchen verpflichtet. HANDGEFERTIGTE KACHELÖFEN Auch wenn die Produktionsweise der Grund- und Speicheröfen einem überlieferten Handwerksverfahren entspricht, verwendet man heute zur Auslegung ihrer Innenleben moderne Berechnungsprogramme, um den Wirkungsgrad zu optimieren. Ob Stilöfen oder Designerkamine, gefertigt wird nach Kundenwunsch. Fessler beweist: Ästhetik und Effizienz vermögen einander ideal zu ergänzen. PRODUKTE ¡¡ Öfen, Kaminöfen, offene Kamine, Kachel­öfen, Herde, Heizkamine, Pelletöfen ¡¡ Reparatur-Service

¡¡ ausgesuchte Wohnaccessoires und

Kamin­zubehör ¡¡ Farben und Tapeten von Farrow & Ball

E. FESSLER GESMBH & CO KG Ing. Clemens Fritzsche Mozartgasse 3 1040 Wien Österreich tel. + 43 1505 84 99 fax + 43 1505 84 99 10 office@fessler-kamine.at www.fessler-kamine.at ÖFFNUNGSZEITEN Geschäftszeiten MO - FR 10.00  – 18.00 Uhr Bürozeiten MO - DO 07.30  – 16.30 Uhr FR 07.30  – 13.30 Uhr

COMMITTED TO SUPERIOR QUALITY E. Fessler was founded in 1794 and has been standing for distinguished Viennese craftsmanship ever since. In the beginning the company produced mainly ceramics and pottery for the nearby “Naschmarkt” vendors. But in the 19th century the building trade boomed and high-quality tiled stoves produced by E. Fessler were now in high demand, even at court. Since then surprisingly little has changed in the production process. The former “purveyors of the Court of Austria-Hungary”, now 7th generation master stove-fitters, still feel committed to superior quality. www.meisterstrasse.com/fessler-kamine

WIEN

A 44 | 45


« BESSER A SCHNECK ALS GAR KA SPECK »


GUGUMUCK WIENER SCHNECKENMANUFAKTUR SCHNECKEN-SPEZIALITÄTEN SALONFÄHIGE SCHNECKEN Es war ein langer Weg mit vielen Hindernissen. Aber es ist der Beharrlichkeit von Schnecken­ züchter Andreas Gugumuck zu verdanken, dass die Weinbergschnecke wieder salonfähig wurde. Vor zehn Jahren begann er auf dem 300 Jahre alten Hof der Familie mit der Schneckenzucht und beliefert seither die besten Restaurants im ganzen Land. Dabei setzt der Wiener auf zukunftsweisende Landwirtschaft und entwickelt den Hof hin zu einer Future Farm. MIT PIONIERGEIST UND ALTEN REZEPTEN Mit viel Engagement und Pioniergeist erzeugt Andreas Gugumuck die verschiedensten Spezialitäten mit seinen Wiener Weinbergschnecken. Für die Produktentwicklung wird in alten Kochbüchern gestöbert; traditionelle Rezepturen werden neu interpretiert, wie beispielsweise sein Wiener Schnecken-Erdäpfelgulasch, Schnecken-Ragout oder die Schnecken in Balsamicozwiebeln. Neben ausgewählten Spitzenrestaurants kann man die Wiener Schnecken in Form eines wunderbaren Farm2Table 7 Gang Menüs auch direkt am Gugumuck-Hof genießen.

WIENER SCHNECKENMANUFAKTUR E.U. Andreas Gugumuck Rosiwalgasse 44 1100 Wien Österreich tel. +43 650 618 57 49 office@gugumuck.at www.gugumuck.com

PRODUKTE Schneckenessen hat in den Alpenregionen eine sehr lange Tradition. Und diese möchte Andreas Gugumuck gemeinsam mit kreativen Köchen wiederbeleben. Deshalb veranstaltet er einmal im Jahr mit über 100 Restaurants in ganz Österreich ein einwöchiges Schneckenfestival, für das sich jeder Koch ein ganz besonders Schneckengericht einfallen lässt. COMMITMENT, PIONEERING SPIRIT AND TRADITIONAL RECIPES For ten years, Andreas Gugumuck has been breeding snails at his family’s 300-year-old farm, accentuating future-oriented agriculture and putting a twist on traditional recipes. You can not only taste his snails in a selection of the country’s best restaurants, but also in a wonderful 7 course menu at the Gugumuck Farm. www.meisterstrasse.com/spezialitaeten-gugumuck

WIEN

A 46 | 47


« UNSERE FÜSSE SIND WUNDERWERKE UND VERDIENEN HÖCHSTE AUFMERKSAMKEIT. »


KAY GUNDLACK SCHUHMANUFAKTUR SCHUHMACHER

MEHR ALS NUR FÜR DIE SHOWBÜHNE In seiner Mecklenburger Heimatstadt Parchim hat sich Kay Gundlack im Jahr 2005 ein ebenso stilvolles wie gemütliches Atelier eingerichtet. Dass seine Manufaktur vom Magazin „Focus” zu einer der fünf besten Deutschlands gekürt wurde, liegt aber nicht an prominenten Kunden wie Showmaster Thomas Gottschalk, Geiger David Garrett oder Schlagersänger Florian Silbereisen. Es liegt daran, dass er in seinen Maßanfertigungen die Persönlichkeit des Kunden einzufangen versteht. QUALITÄT FÜR NATÜRLICHE MEISTERWERKE Rund 30 Stunden investiert der gelernte Orthopädie-Schuhmacher in ein Paar Maßschuhe. Angefangen bei der ersten Zeichnung und der Auswahl des Leders, werden Kunden eng in den Herstellungsprozess miteinbezogen. Dabei achtet Kay Gundlack auf jedes noch so kleine Detail. Denn immerhin steckt in den Füßen rund ein Viertel aller Knochen eines Menschen, dazu hunderte Muskeln und Sehnen – solche Meisterwerke der Natur verdienen höchste Aufmerksamkeit und Qualität von Meisterhand.

KAY GUNDLACK SCHUHMANUFAKTUR Kay Gundlack Neuer Markt 3 19370 Parchim Deutschland tel. +49 3871 60 26 19 kk.gundlack@web.de www.kg-schuhmanufaktur.de

PRODUKTE Kay Gundlack produziert in seiner Werkstatt für Damen und Herren - nach einer klaren Philosophie: Schuh ist nicht gleich Schuh!

MORE THAN SHOW STAGING Kay Gundlack, a trained orthopedic shoemaker, has been producing tailor-made shoes since 2005. It is thanks to his ability to capture the personality of each client – among them Thomas Gottschalk and David Garrett – that “Focus” magazine has recognized his tasteful and cosy workshop as one of Germany’s five best manufactures. www.meisterstrasse.com/kg-schuhmanufaktur

PARCHIM

D 48 | 49


« IN EINER MASSBEKLEIDUNG MUSS MAN SICH WOHLFÜHLEN – WIE IN DER EIGENEN WOHNUNG. »


MASS-SCHNEIDER HASELNUS TRACHTENSCHNEIDER

AUSGEZEICHNETES HANDWERK IN DRITTER GENERATION Georg Haselnus wurde als erster und bislang einziger Maßschneider mit dem steirischen Hand­ werkspreis durch die steirische Landesregierung ausgezeichnet und erhielt im Jahr 2000 die goldene Erzherzog-Johann-Medaille der Wirtschaftskammer und 2009 die Rosegger-Medaille der Landesinnung. Der renommierte Handwerksbetrieb, der 1932 durch den Großvater gegründet und 1973 von Vater Georg Haselnus übernommen wurde, wird seit 2012 von René Haselnus in dritter Generation traditionsbewusst weitergeführt. ALTAUSSEER SPENCER FÜR JUNG UND ALT Aussee gilt als Trachtenhauptstadt Österreichs. Eine Originaltracht geht auf die 1850er Jahre und Erzherzog Johann zurück und wird von der Maßschneiderei Haselnus seit Anbeginn an in Hand­ arbeit hergestellt: Der Altausseer Spencer ist an Revers, Kragen, Taschen und Ärmeln grün ausge­ schlagen und mit aufwändiger Zierstepperei gestickt. Sein Markenzeichen, die handgestickte Gams am Rücken, liegt auch heute noch voll im Trend, egal, ob bei jung oder alt. PRODUKTE ¡¡ hochwertigste Maßarbeit ¡¡ Tracht und Mode für Damen und Herren ¡¡ preiswerte Maßkonfektion: Ausseer, Salzkammergut und Steirer Trachten

TRACHTENSCHNEIDER, HERREN- & DAMENAUSSTATTER KR Georg & René Haselnus Puchen 57 8992 Altaussee Österreich tel. +43 3622 71 25 20 info@haselnus.at www.trachten.haselnus.at ÖFFNUNGSZEITEN MO - FR 09.00  - 12.30 Uhr 14.30  - 18.00 Uhr SA 09.00  - 12.30 Uhr

¡¡ Lederhosen, Dirndln und Trachtenmoden

namhafter Hersteller

MOST TRADITIONAL NATIONAL COSTUMES Since 2012, René Haselnus, the son of repeatedly award-winning custom tailor Georg Haselnus, has been continuing his family’s renowned “Trachten” business in third generation; producing inter alia the traditional ‘Altausseer Spencer’, which dates back to the 1850ies and has been in the business’ assortment from the beginning. www.meisterstrasse.com/trachten-haselnus

ALTAUSSEE

A 50 | 51


« STRICK SCHAFFT MÜHELOS DEN SPAGAT ZWISCHEN MODISCH UND ZEITLOS. »


HORST SITTE

STRICKMANUFAKTUR AUF DEM WEG ZUM EIGENEN STIL Stil sei die Überwindung der Mode, hat ein kluger Kopf einmal gesagt. Dieser Satz gilt heute mehr denn je. Den eigenen Stil finden, experimentieren, ausprobieren, was zu einem passt, in einem Overload an Angebot. Die Kurzlebigkeit der Kollektionen in unserer Zeit dient der eigenen Stilfindung nicht unbedingt, findet „Horst Sitte”-Inhaberin Franziska Schilcher. Früher gab es zwei Kollektionen pro Jahr, heute jagt eine Kollektion die nächste. QUALITÄT VOR QUANTITÄT Horst Sitte will lieber eine „Love Brand“ sein mit qualitätvollen Cardigans, Mänteln, Kleidern, Hosen und Pullovern, die man als „Wardrobe Essentials” bezeichnen kann und mit denen man immer gut gekleidet ist. Gearbeitet wird mit besten Materialien wie gewalkter Merinowolle, feinstem Cashmere und das alles fair und ausschließlich in eigener Manufaktur in Wolfpassing im Weinviertel.

HORST SITTE STRICKMANUFAKTUR Franziska Schilcher Hauptstraße 47 2123 Wolfpassing an der Hochleithen Österreich tel. +43 2245 895 55 office@horst-sitte.com www.horst-sitte.com

PRODUKTE ¡¡ Mäntel, Pullover, Hosen, Kleider, Röcke aus Merinowolle ¡¡ Cardigans, Pullover, Schals, Hauben, Tücher aus Cashmere

STYLE MEANS SURMOUNTING TRENDS As Franziska Schilcher, owner of “Horst Sitte“, puts it: the ephemerality of today’s fashion lines does not help in developing individual style. With its high-quality cardigans, coats, dresses, pants and sweaters – all wardrobe essentials – Horst Sitte therefore rather aims at being a “love brand”, guaranteeing proper attire at any time. www.meisterstrasse.com/horst-sitte

WOLFPASSING / HOCHLEITHEN 52 | 53

A


« DIE GROSSE FREIHEIT BEIM SITZEN »


IPDESIGN

POLSTERMÖBEL DIE GROSSE FREIHEIT BEIM SITZEN Modern ist nicht modisch. Modernität ist – im ursprünglichsten und eintausend Jahre alten Wortsinn – die Fähigkeit, aus dem Wissen von Generationen zu schöpfen. Antrieb dabei ist es, konstruktive Perfektion und Funktionalität mit neuen gestalterischen Wegen zu verbinden. Gutes Sitzen plus neue Formen und technische Innovationen: Diese Kombination von Ergonomie und Design findet sich in jedem Produkt aus dem Hause ipdesign. Was man nicht auf den ersten Blick sehen kann und soll, sind die Funktionalitäten. Und auch das ist ein Teil des Konzepts. Ihr Rücken wird es gut haben. Für lange Zeit. MODERNSTE TECHNOLOGIE UND QUALIFIZIERTES HANDWERK ipdesign produziert ausschließlich am Standort Bielefeld. Hier werden Leder und Stoffe ausgewählt, zugeschnitten und verarbeitet, Polsterelemente werden geformt und passgenau bezogen. Jede Naht zeigt die handwerklich perfekte Arbeit. Sitzmöbel entstehen mit modernster Fertigungs­ technologie und qualifiziertem Handwerk. Mit hoher Eigenverantwortung, persönlichem Engagement und Motivation tragen alle Mitarbeiter von ipdesign zum Erfolg der Kollektion bei. PRODUKTE ¡¡ Sessel mit Verstellmöglichkeiten in Relax- und Liegeposition ¡¡ moderne Sofas mit großzügigen Dimensionen und variablen Modulen

HEINZ ANSTOETZ POLSTERMÖBELFABRIK KG Potsdamer Straße 180 33719 Bielefeld Deutschland tel. +49 521 924 27-0 fax +49 521 924 27-80 ip-kontakt@jab.de www.ipdesign.de ÖFFNUNGSZEITEN MO - FR 09.30  - 17.30 Uhr SA 10.00 - 14.00 Uhr

¡¡ klassische Sofas mit klaren Linien

und wandelbaren Lehnen

MODERN TECHNOLOGY AND SKILLED CRAFTSMANSHIP Modernity means the ability to draw from the knowledge of generations, connecting constructive perfection and functionality through innovative ways. This is part of ipdesign’s concept: a combination of ergonomics and design is inherent in every product, but the functional features are not discernible at first sight. www.meisterstrasse.com/ipdesign

BIELEFELD

D 54 | 55


« EINE ORGEL BEWEGT DIE MENSCHEN DANN, WENN SIE IHRE SPRACHE SPRICHT. »


JOHANNES KLAIS ORGELBAU ORGELBAUER

VIRTUOSER ERFINDERGEIST 1882 gründete Johannes Klais seine eigene Orgelbauwerkstatt – in einer Zeit, in der noch Kutschen das Straßenbild prägten und Franz Liszt und César Franck virtuos als Organisten brillierten. Erfindergeist war schon damals ein wesentliches Merkmal in der Bonner Orgelwerkstatt, die bereits 1906 im Erfurter Dom die erste elektrisch angesteuerte Orgel mit vier Pedalregistern baute, bei der Haupt- und Chororgel über einen Zentralspieltisch verbunden waren. QUALITÄT, DIE DAS HERZ BERÜHRT Philipp C.A. Klais führt den Traditionsbetrieb heute in 4. Generation nach dem alten Familiencredo: Nur eine Werkstatt, die das Handwerk bis ins letzte Detail beherrscht, kann zur Weiterentwicklung aktiv beitragen. Ziel ist, Orgelwerke von höchster klanglicher und ästhetischer Qualität zu fertigen, die nicht nur den Kopf des Zuhörers erreichen, sondern auch dessen Herz berühren.

JOHANNES KLAIS ORGELBAU GMBH & CO. KG Philipp C. A. Klais Kölnstraße 148 53111 Bonn Deutschland tel. +49 228 98240-0 fax +49 228 98240-30 mail@klais.de www.orgelbau-klais.com

WERKE Zu den realisierten Projekten der vergangenen Jahre zählen unter anderem die Orgel des Kölner Doms, das Chinesische Nationaltheater in Peking, der Konzertsaal in den Petronas Towers (Kuala Lumpur) und zuletzt die Orgel der Hamburger Elbphilharmonie.

INGENUITY FOR UNMATCHED SOUND AND AESTHETICS Most recently having provided organs for the Chinese National Theatre and the Elbphilharmonie, Philipp C.A. Klais is continuing his family’s business, which has been characterised by inventive talent since its founding in 1882; steadily aiming at manufacturing organs that not only capture the audiences’ minds, but also their hearts. www.meisterstrasse.com/orgelbau-klais

BONN

D 56 | 57


« HANDMADE IN BERLIN »


KPM

KPM KÖNIGLICHE PORZELLAN-MANUFAKTUR BERLIN EINE DER ÄLTESTEN MANUFAKTUREN EUROPAS KPM Berlin steht für handgefertigtes Design aus dem Herzen der Hauptstadt. In der Manufaktur am Tiergarten entstehen seit über 250 Jahren zeitlose Porzellan-Kollektionen in handwerklichen Techniken, die von Generation zu Generation zur Perfektion weiterentwickelt wurden. PORZELLANENTWÜRFE VOM ROKOKO BIS ZUR MODERNE KPM schafft Porzellanentwürfe, die weit über ihre Zeit hinausweisen. Noch heute begeistern die ausgewogenen Proportionen der Service vom Rokoko bis zur Moderne. Man findet sie in Pri­vat­ haushalten, der Gastronomie, internationalen Kunstsammlungen oder deutschen Botschaften.

KPM - KÖNIGLICHE PORZELLANMANUFAKTUR BERLIN GMBH Wegelystraße 1 10623 Berlin Deutschland tel. +49 30 390 09 0 fax +49 30 390 09 111 info@kpm-berlin.de www.kpm-berlin.de

PRODUKTE KURLAND trägt den Namen seines Auftraggebers, Peter Biron, Herzog von Kurland, einem der reichsten Männer Europas zu seiner Zeit und spiegelt die Ideale und die Formgebung der antiken Welt wider. Sachlichkeit, Strenge und Symmetrie vereinen sich zu einer edlen, geschlossenen und zeitlosen Form. Und so gilt KURLAND als das wohl bedeutendste Berliner Service des Klassizismus.

HANDMADE IN BERLIN Founded by Frederick The Great, KPM Berlin stands for handmade design from the German capital. For more than 250 years, the manufacture has been producing timeless porcelain collections using handcrafted techniques that have been perfected from generation to generation. www.meisterstrasse.com/porzellanmanufaktur-kpm-berlin

BERLIN

D 58 | 59


« SCHÖNHEIT IST ÜBERALL EIN GAR WILLKOMMENER GAST. » JOHANN WOLFGANG VON GOETHE


LIST & LIST HOLZMANUFAKTUR TISCHLERMEISTER, DRECHSLER

STOLZ AUF HOLZ Das Ehepaar Adi und Andrea List führt ihre Holzmanufaktur in Ulrichsberg im oberösterreichischen Mühlviertel in 2. Generation. Der Tischlermeister persönlich steckt 40 Jahre Handwerker-Kompetenz und noch mehr Herzblut in jedes seiner einzigartigen Produkte, die eines gemeinsam haben: den wunderschönen Werkstoff Holz. Egal, ob Handtaschen, Schreibgeräte, Gürtelschnallen, Zigarren­etuis oder andere exquisite Accessoires – in der Werkstätte wird so lange an kleinsten Details gefeilt, bis alle Meisterstücke optisch gut aussehen, sich gut anfühlen und technisch perfekt funktionieren. Jedes Objekt ist ein Unikat von höchster Qualität und nachhaltigem Wert. Gemeinsam erarbeiten LIST & LIST immer wieder neue Design-Ideen, die ihre Kunden begeistern. HOLZ FÜR INDIVIDUELLE ERINNERUNGEN Für das außerordentliche Sortiment werden heimische und spannend gemaserte, internationale Hölzer verwendet. Kunden können auch selbst ein liebgewonnenes Holzstück beistellen. Die fachkundigen Meisterhände verwandeln diese privaten Erinnerungstücke in persönliche Geschenke und emotionsgeladene Andenken. PRODUKTE ¡¡ Schreibgeräte ¡¡ Holz-Handtaschen ¡¡ Wechselgürtel mit Holzschnallen

LIST & LIST Inh. Adolf List Seitelschlag 41 4161 Ulrichsberg Österreich tel. +43 7288 2396-0 fax +43 7288 2396-4 office@schreibgeraete-list.at www.schreibgeraete-list.at ÖFFNUNGSZEITEN nach Vereinbarung

¡¡ Schatullen ¡¡ Holz-Accessoires ¡¡ individuelle Anfertigungen

TIMBER PRIDE Adi and Andrea List manage their wood manufacture in second generation, combining decade-long skilled craftsmanship with even more heart and soul. They create a variety of unique products of highest quality and sustainable value, all having in common finest wood, visual beauty and technical perfection. www.meisterstrasse.com/holzmanufaktur-list

ULRICHSBERG

A 60 | 61


« WHEN YOU GO FROM A NORMAL GLASS TO THIS, IT MODIFIES YOUR BEHAVIOUR. YOU BECOME MORE GRACEFUL. » MURRAY MOSS


J. & L. LOBMEYR

GLAS- UND LUSTERMANUFAKTUR ELEGANZ IM ALLTAG Der Name J. & L. Lobmeyr steht seit Gründung der Glas- und Lustermanufaktur 1823 für virtuose Handwerklichkeit, kunstvolle Details und feinen Glanz. Gleich, ob hauchdünn geblasenes Musselinglas oder geschliffenes Kristallglas – der ehemalige k.u.k. Hoflieferant bricht die Selbstverständlichkeit des allgegenwärtigen Werkstoffs auf und trägt dessen Eleganz und Feinheit zurück in den Alltag. Seit der Jahrtausendwende führen Andreas, Leonid und Johannes Rath das traditionsreiche Familienunternehmen in sechster Generation. Sie setzen erfolgreich auf die Erweiterung des internationalen Vertriebs und die intensive Zusammenarbeit mit Designern. GLANZVOLL WIE IN DER „MET“ Der Luster „Met Auditorium“ war nicht der größte, aber sicher der bedeutendste Auftrag für J. & L. Lobmeyr. Dieser wohl bekannteste Kristallluster des 20. Jahrhunderts stammt von Hans Harald Rath aus dem Jahr 1966 und kann noch heute in der Metropolitan Opera New York bewundert werden. PRODUKTE Feine Trinkgläser, edle Beleuchtungskörper und Kronleuchter von Meisterhand gefertigt – nach bis zu 200 Jahren alten Entwürfen oder individuell nach Kundenwunsch.

THE MAGIC OF SENSUALITY - VIENNESE GLASS AND CHANDELIERS Delicate drinking-glasses, exquisite lightning objects and chandeliers manufactured by master artisans according to up to 200-year-old styles, created by world-famous designers; or items tailor-made to the customers’ wishes. www.meisterstrasse.com/glas-beleuchtung-lobmeyr

J. & L. LOBMEYR GMBH Andreas, Leonid und Johannes Rath Kärtnerstraße 26 1010 Wien Österreich tel. +43 1 512 05 08 ÖFFNUNGSZEITEN MO- FR 10.00  - 19.00 Uhr SA 10.00  - 18.00 Uhr WERKSTATT UND SCHAURAUM Salesianergasse 9 1030 Wien tel. +43 1 713 21 45 fax +43 1 713 21 45 28 ÖFFNUNGSZEITEN MO- DO 09.00  - 18.00 Uhr FR 09.00  - 13.00 Uhr office@lobmeyr.at www.lobmeyr.at

WIEN

A 62 | 63


« MÜNZEN SIND REFLEXIONEN ÜBER DIE KULTUR UND DIE GESCHICHTE EINES LANDES. »


MONEY ART BERLIN MÜNZSCHMUCK

MEHR ALS NUR GELD Für Martin J. Fiedler sind Münzen mehr als bloß glanzvolle Teile einer Währung. Von frühester Kindheit an war der Wahl-Berliner von der kunstvollen Gestaltung und der Vielfalt ihrer Motive fasziniert. Viele Jahre hat sich der gelernte Feinmechaniker mit der Bedeutung und den Sym­boliken unterschiedlichster Münzen beschäftigt, ehe er begann, sie auszuschneiden und künstlerisch aufzuwerten. VEREDELUNG IN HANDARBEIT In seinem Atelier legt Martin J. Fiedler seinen Fokus auf das Design und die Entwicklung einzig­ artiger, zeitloser Schmuckstücke, die er mit Hilfe hochpräziser Instrumente fertigt. Da viele Münzen nicht in Gold geprägt wurden, werden in Handarbeit unter anderem auch Replikas von den Originalen hergestellt. Zur weiteren Veredelung werden Diamanten in kleine Bohrungen gesetzt und mit dem anliegenden Material der Münze gefasst.

MONEY ART BERLIN Martin J. Fiedler Bevernstraße 6 10997 Berlin Deutschland tel. +49 172 807 48 49 contact@moneyartberlin.com www.money-art-berlin.com

PRODUKTE Alle Stücke sind handgearbeitete Unikate in Kleinstauflagen. In Form von Kettenanhängern, Manschettenknöpfen oder Geldklammern verwandeln sich die Münzen auch wieder in glanzvolle Alltagsgegenstände.

MORE THAN JUST MONEY For Berlin-based Martin J. Fiedler, a trained precision engineer, coins are more than sparkly parts of currency: After studying the meaning and symbolism of different coins for years, and by means of highly precise tools, he cuts out, artistically gentrifies or even replicates coins, manufacturing unique, timeless jewelry. www.meisterstrasse.com/money-art-berlin

BERLIN

D 64 | 65


« EINE EINSCHRÄNKUNG DER QUANTITÄT ZUGUNSTEN DER QUALITÄT IST EIN ABSOLUTES MUSS. »


MONKEY 47 DESTILLERIE

DIE LEGENDE VOM AFFEN UND DEM GIN Am Anfang steht die Legende von Royal Airforce-Commander Montgomery Collins, der nach Ende des 2. Weltkriegs in Berlin für einen Java-Affen namens Max die Patenschaft übernommen haben soll. Später, so die Sage, habe er im Schwarzwald den Gasthof „Zum Wilden Affen“ eröffnet und selbst Gin hergestellt. Von Commander Collins, dem Affen und dem Lokal verlor sich später jede Spur, doch um die Jahrtausendwende fand sich angeblich eine verstaubte Flasche „Max the Monkey – Schwarzwald Dry Gin“ sowie eine Liste mit allen Zutaten. 2006 wurde Alexander Stein, Spross der Weinbranddynastie Jacobi, auf die geheimnisvolle Rezeptur aufmerksam und begann erneut, Schwarzwälder Gin zu brennen ...

BLACK FOREST DISTILLERS GMBH Alexander Stein Äußerer Vogelsberg 7 72290 Loßburg Deutschland info@monkey47.com www.monkey47.com

47 BOTANICALS, EIN GROSSER GESCHMACK Wie der Name schon sagt, formen 47 sogenannte Botanicals den mit naturreinem Quellwasser gebrannten Gin. Handarbeit ist dabei Ehrensache: Zur Herstellung werden aus­schließlich handverlesene Zutaten verwendet. Seine meisterhafte Qualität verdankt Monkey 47 auch den kleinen 100-Liter-Brennblasen, in denen die Extraktionsfähigkeit der Botanicals perfekt auf den Destillationszyklus abgestimmt werden kann. PRODUKTE Neben dem vielfach preisgekrönten Monkey 47 gibt es den Sloe Gin und den im Maulbeerfass gelagerten Monkey 47 Barrel Cut. THE MONKEY, THE GIN AND A MYSTERIOUS RECIPE As the name suggests, 47 botanicals form the basis of Monkey 47, a gin that – as legend has it – goes back to Royal Airforce Commander Montgomery Collins, his monkey and the end of World War II. Using only hand-picked ingredients, Alexander Stein, offspring of the brandy dynasty Jacobi, has been distilling superb Schwarzwälder Gin since 2006. www.meisterstrasse.com/monkey47

LOßBURG

D 66 | 67


« HANDWERK UND KUNST IN EINEM SCHMUCKSTÜCK VEREINT »


GOLDSCHMIEDE NIKL JUWELIER

HÖCHSTE ANSPRÜCHE - AUS TRADITION! Das Zusammenwirken von Geist und Materie in der Gestaltung und Verarbeitung feinster Edelmetalle und erlesener Steine führt das Familienunternehmen der Goldschmiede Nikl in dritter Generation mit höchstem Anspruch fort. Goldschmiedemeister und Edelsteinfachmann Stefan Nikl sieht sich der Tradition verpflichtet und empfiehlt sich mit fundiertem Fachwissen als verlässlicher Ansprechpartner in allen Schmuckfragen. INDIVIDUELLE DESIGNVORSTELLUNGEN Juwelier Nikl bietet vielfältige Möglichkeiten zur Individualisierung und zur Umsetzung persönlicher Schmuckwünsche. Aber auch die attraktive hauseigene Kollektion spiegelt kreative Offenheit in der Interpretation markanter Inspirationen aus Kultur und Natur wieder. Der „Wiener Ring“, entstanden in Zusammenarbeit mit Designer Siegfried Baumgartner, entspricht in seiner außergewöhnlichen Form dem Verlauf der Wiener Ringstraße. PRODUKTE ¡¡ Eigen-Kreationen & detailgetreue Umsetzung von Kundenwünschen ¡¡ Anfertigung individueller Juwelen ¡¡ Verlobungs- & Eheringe ¡¡ Brautschmuck & Morgengabe

GOLDSCHMIEDE NIKL Stefan Nikl Taborstraße 79 1020 Wien Österreich tel. + 43 1 216 40 86 mobil + 43 650 301 75 88 office@nikl.at www.nikl.at www.wienerring.at ÖFFNUNGSZEITEN MO- FR 10.00  - 12.00 Uhr 15.00  - 18.00 Uhr

¡¡ fachgerechte Reparaturen & Restaurierungen ¡¡ eigenständiges Design & exakte handwerk­

liche Ausführung ¡¡ fachkundige Beratung im Bereich von

Juwelen, Diamanten und anderen Edelsteinen

HIGHEST DEMANDS AS A MATTER OF TRADITION Stefan Nikl is dedicated to tradition and continues his family’s goldsmith business in third generation by combining mind and matter both in shaping and processing finest precious metals and exquisite stones. Drawing from profound expertise, he is a reliable contact in all jewellery questions offering diverse options for realising his customers’ desires. www.meisterstrasse.com/goldschmiede-nikl

WIEN

A 68 | 69


« EIN MASSGESCHNEIDERTES KLEIDUNGSSTÜCK HAT WOHLFÜHLCHARAKTER. »


NINAS NEEDLES MASSSCHNEIDEREI

MASSGESCHNEIDERTE HANDWERKSKUNST Ein maßgeschneidertes Kleidungsstück hat Wohlfühlcharakter, vor allem wenn es von meisterlich geschickten Händen gefertigt wird. Neben Eleganz, Chic, Passformgenauigkeit, modernem Design und traditionellen Handwerkstechniken legt Nina Kainz in ihrer Wiener Schneiderwerkstätte großen Wert darauf, dass ihre Kunden glücklich sind. Nach der Meisterprüfung für Damenkleidermacher erhob Nina ihr Hobby zum Beruf und gründete 2008 ninas needles, eine Maßschneiderei für Haute Couture, Dirndl und Trachten. 2017 schloss sie auch ihre Ausbildung zur Herrenkleidermacherin mit der Meisterprüfung ab.

NINAS NEEDLES Nina Kainz Eckpergasse 40 1180 Wien Österreich tel. +43 664 485 43 41 nina@ninasneedles.com www.ninasneedles.com

DAMEN- UND HERRENSCHNEIDEREI Alle Anfertigungen werden von Nina persönlich entworfen und nach Maß angefertigt. Den Entstehungsprozess eines individuellen Kleidungsstückes mitzuerleben und mitzugestalten, ist Tag für Tag ein eindrucksvolles Erlebnis. Jeder Auftrag, ist er auch noch so klein, wird mit größter Sorgfalt genäht. Dirndl und Trachten sind das Spezialgebiet. Gerne werden aber auch klassische Kleidungsstücke, Brautkleider und Herrenmode hergestellt. PRODUKTE ¡¡ Haute Couture Schneiderei für Damen ¡¡ Herrenmaßschneiderei

¡¡ Brautkleider ¡¡ Dirndlwerkstätte, Nähkurse

CUSTOM-MADE CRAFTSMANSHIP FOR MEN AND WOMEN Custom-made clothing creates comfort. In 2008, Nina Kainz turned her hobby into her profession by founding ninas needles. She has since been manufacturing haute couture and traditional costumes, but also classic clothing, bridal gowns and menswear, emphasising elegance, precise fitting, modern design and traditional technique. www.meisterstrasse.com/ninas-needles

WIEN

A 70 | 71


« REDEN IST SILBER, RAHMEN IST GOLD. »


PASS´PARTOUT BILDERRAHMEN BILDERRAHMENERZEUGER

VERLÄSSLICHER PARTNER FÜR KÜNSTLER UND KUNSTLIEBHABER Gregor Eder und Agnes Kammerlander-Eder machen dem Namen ihrer Rahmenhandlung alle Ehre, der Name ‚Pass‘Partout‘ ist hier Programm: Rahmen werden für jeden Verwendungszweck passend angefertigt. Über 8000 Leistenvarianten in allen Stilrichtungen und Preiskategorien bieten kontrastierende, symbiotische, dezente oder opulente Lösungen, Bilder, Spiegel oder Objekte mit Rahmen zu versehen. Seit Gründung des Unternehmens 1983 hat sich Pass‘Partout mit seinem Team als vielseitiger und verlässlicher Partner für Künstler, Galerien, Museen und private Kunst­ liebhaber etabliert. BILDERRAHMEN UND SPIEGELRAHMEN Die außerordentlich große Auswahl an Rahmen in allen Stilrichtungen, Preiskategorien und Ausfertigungen reicht von der schlichten Holz- und Aluminiumleiste für die Verwendung in Galerien, für Werbung, Hotel- und Büroausstattung bis zu makellos verarbeiteten Echtgold­rahmen und interferenzentspiegelten Spezialgläsern mit UV-Schutz.

PASS´PARTOUT BILDERRAHMEN Agnes Kammerlander-Eder Gregor Eder Hofmühlgasse 14 1060 Wien Österreich tel. +43 1 586 71 32 fax +43 4282 2758 info@bilderrahmen.at www.bilderrahmen.at ÖFFNUNGSZEITEN MO- FR 10.00  - 18.00 Uhr SA 10.00  - 12.00 Uhr

PRODUKTE Eingehende, kompetente Stilberatung für die optimale Rahmung: Fachliche Kompetenz und langjährige Erfahrung in allen Rahmungstechniken unter Berücksichtigung konservatorischer Richtlinien gewährleisten eine so stilsichere wie fachgerechte Erfüllung des Kundenwunsches. FRAMES FOR EVERY OCCASION Offering more than 8000 slats variations, Pass’Partout provides contrasting, symbiotic, discreet and opulent options for framing paintings, mirrors or other objects in any style and at any price, and thereby has established itself as a diverse and reliable partner for artists, galleries, museums and private art lovers. www.meisterstrasse.com/bilderrahmen-eder

WIEN

A 72 | 73


« WIR BEKLEIDEN PERSÖNLICHKEITEN. »


RETTL 1868 KILTS & FASHION SCHNEIDER

QUALITÄT SEIT 150 JAHREN Begonnen hat alles 1868 in Klagenfurt. Damals hat Josef Rettl die Kärntner k.u.k. Uniformierungs­ anstalt gegründet. Heute – fünf Generationen danach – ist das Unternehmen zwar den strengen Qualitätskriterien, wie sie das Militär erforderte, treu geblieben. Die Modelinie, die Thomas Rettl mittlerweile kreiert, ist aber ungleich vielgestaltiger und bunter geworden. Internationales Aufsehen hat Rettl mit seiner legendären Kilt-Kollektion und den einzigartigen Kärntner Kilts erregt, die von vielen begeisterten Kunden wie Franz Klammer, Armin Assinger oder Thomas Morgenstern, aber auch Sir Sean Connery und mittlerweile sogar Angehörigen des Britischen Königshauses getragen werden. KILTS, MODE UND TRACHT Gute Kleidung repräsentiert seinen Träger. Die individuelle Note zu finden und die eigene Persönlichkeit mit Maßkleidung auf schillernde Weise zum Ausdruck zu bringen – darin hat sich Rettl bis weit über die Grenzen hinaus einen Namen gemacht hat. PRODUKTE ¡¡ Kärntner Kilts ¡¡ Anlassmode

RETTL 1868 KILTS & FASHION E.U. Thomas Rettl Freihausgasse 12 9500 Villach Österreich tel. + 43 4242 268 55 fax + 43 4242 2685 57 office@rettl.com www.rettl.com ÖFFNUNGSZEITEN MO- FR 9.00  - 18.00 Uhr SA 9.00  - 13.00 Uhr 1. SA im Monat 9.00  - 17.00 Uhr

¡¡ Trachten ¡¡ Maßkleidung

REVISING MILITARY STRICTNESS Five generations after the founding of this family business, Thomas Rettl is still holding up the traditional high-quality criteria originating from the company’s origin as supplier of the Imperial Military. His incomparably diverse and multi-coloured fashion line has been attracting international attention in particular with his legendary kilts worn by not least Sean Connery and British Royals. www.meisterstrasse.com/rettl1868

VILLACH

A 74 | 75


« KLINGENDES KRISTALL, FUNKELNDE FARBEN, SCHIMMERNDE ILLUSION »


ROTTER GLAS – CRYSTAL SINCE 1870 GLASMANUFAKTUR

VON KUNSTOBJEKTEN ZU KULTOBJEKTEN Die Manufaktur Rotter Glas veredelt seit dem Jahre 1870 Kristallglas. In vierter Generation werden die Schönheiten aus Glas in reiner Handarbeit hergestellt. Sie sind in zahlreichen Galerien auf der ganzen Welt und bei ausgewählten internationalen Händlern vertreten. Längst sind aus den Kunstobjekten Kultobjekte geworden, die von Generation zu Generation weitergegeben werden. Jedes Glas wird – als handsigniertes Unikat – in aufwändigen Arbeitsschritten geschliffen. BOTSCHAFTER AUS GLAS Die Vielfalt aller Formen und Dekore bereichert jeden Raum, ob klassisch, modern oder zeitlos. Ihr besonderer Charakter macht die Becher zu Botschaftern aus Glas – im täglichen Gebrauch oder als Kunstobjekte. Bis Glasschleifer ihr Handwerk beherrschen und perfekt umsetzen können, brauchen sie nach der dreijährigen Ausbildung bis zu sieben Jahre Übung. Erst dann besitzen sie die nötige Kunstfertigkeit und Erfahrung.

ROTTER GLAS – CRYSTAL SINCE 1870 Birgit Rotter Elisenstraße 2 23554 Lübeck Deutschland tel. +49 451 40 44 05 fax +49 451 40 74 73 info@rotter-glas.de www.rotter-glas.de

PRODUKTE Den Geist handwerklicher Meisterschaft trägt Rotter mit stilsicherer Kreativität in die Gegenwart – von aufwändig gestalteten Unikaten über spezielle Sonderanfertigungen bis zu den graphisch beschwingten Mustern der Rotter Becher. Hingebungsvolle Handarbeit, deren spielerischer Geist fasziniert – Juwelen eleganter Tischkultur. CRYSTALLINE AMBASSADORS For four generations, Manufaktur Rotter Glas has been refining crystal glass purely by hand. Its crystalline products, each one a signed unicum capable of enriching rooms in any style – whether classical modern or timeless – have long become cult items, carefully handed down from generation to generation. www.meisterstrasse.com/rotter-glas

LÜBECK

D 76 | 77


« MIT DEM KACHELOFEN ERREICHTE DIE ZÄHMUNG DES FEUERS IHRE VOLLENDUNG. »


SOMMERHUBER HAFNER

EIN STÜCK ZIVILISATIONSGESCHICHTE Mit dem Kachelofen erreichte die Zähmung des Feuers ihre Vollendung. Schonende Ressourcennutzung und repräsentative Schönheit ergänzen sich trefflich mit der wohltuenden Strahlungswärme beheizter Keramik. Ein gutes Stück Zivilisationsgeschichte hat da die Keramikmanu­faktur Sommerhuber in Steyr mitgestaltet, denn ab 1491 war dieses Handwerk am Stammhaus der Hafnerdynastie ansässig, und seit 1843 trägt das Unternehmen den heute so traditionsreichen Namen. Fünf Sommerhuber-Generationen haben die Firmen- zu einer Erfolgsgeschichte werden lassen und die Manufaktur für Wärmespeicherungskeramik zum Marktführer in Europa gemacht. DIE KACHEL „TAPETENMUSTER“ Ein wahrer Schatz wurde im Sommerhuber-Kachelofenmuseum in Steyr gehoben: die Kachel „Tapeten­muster“, erstmals hergestellt um das Jahr 1570 in Steyr. Die aktuellen Entwürfe verbinden neue Technik mit viel Liebe zum Detail – wie der integrierten Sitzbank – und die Tradition der Kachelherstellung zu einem überraschend zeitgemäßen Kachelofen. PRODUKTE ¡¡ Kachelöfen ¡¡ Kachelkamine ¡¡ Designheizkörper

SOMMERHUBER GMBH GF Christian Sommerhuber Resthofstraße 69 4400 Steyr Österreich tel. +43 7252 8930 fax +43 7252 89 32 10 keramik@sommerhuber.com www.sommerhuber.com

¡¡ Spa-Keramik: Dampfduschen, Wärmeliegen

und -sitze, Fußbecken ¡¡ Großkeramik in innovativem Design ¡¡ Naturglasuren

SHAPING HISTORY BY TAMING THE FIRE The tiled stove (“Kachelofen”) combines a careful use of resources with aesthetic beauty, perfected by the cozy warmth of heated ceramic. Tracing back to 1491, but bearing its name since 1843, ceramic manufactury Sommerhuber and five generations of the Sommerhuber family have written a story of success, ultimately becoming Europe’s market leader for heat storing ceramics. www.meisterstrasse.com/sommerhuber-keramik

STEYR

A 78 | 79


« JEDES MODELL IST AUSSERGEWÖHNLICH, ELEGANT UND MIT LIEBE ZUM DETAIL IN ÖSTERREICH HAND­ GEFERTIGT. »


SUSANNE SPATT TRACHTENHERSTELLER

AUS LIEBE ZUR TRADITION Trachtenkollektion von höchster Qualität kreieren - einzigartig, klassisch, mit Liebe zum Detail - und die Tradition in eine Lebenskunst zu verwandeln, das ist seit 1996 die Ambition von Susanne Spatt. Diese Tradition nicht nur zu bewahren, sondern fortleben zu lassen, ist die Philosophie der gelernten Juristin. 1996 erschien ihre erste Kindertrachten-Kollektion völlig autodidaktisch. Die Nachfrage stieg und so brachte sie 2001 die erste Damenkollektion auf den Markt. Noch heute wird jedes einzelne Teil aufwändig verarbeitet und in Österreich hergestellt. „Handgemacht in Österreich“ und „Konfektion in Perfektion“ sind die Leitgedanken des Familienunternehmens, das auch Fachhändler in ganz Europa und Amerika beliefert. KOMPROMISSLOS KREATIV Das originale Susanne-Spatt-Dirndl zeichnet sich durch perfekte Passform, liebevolle Details, kompromisslose Qualität und ein kreatives Farbzusammenspiel aus. Verwendet werden ausschließlich Grundmaterialien wie Seide, Samt, feinste Schurwolle, Cashmere, Reinleinen und Baumwolle. Aufwändige Original Ausseer Handdrucke der Stoffdruckerei Sekyra - Markus Wach verwandeln jedes Dirndl in ein einzigartiges Juwel.

SUSANNE SPATT GMBH Susanne Spatt Aigner Straße 30 5026 Salzburg Österreich tel. +43 662 87 44 52-0 office@susanne-spatt.com www.susanne-spatt.com ÖFFNUNGSZEITEN Geschäft (Aigner Straße 32) MO- FR 10.00  - 18.00 Uhr SA 10.00  - 13.00 Uhr Brautsalon nach Vereinbarung www.susannespatt-braut.com

PRODUKTE Das Produktportfolio beinhaltet exklusive Trachten für Damen, Herren und Kinder wie Dirndl, Blusen, Jacken, Röcke, Hosen und Accessoires. UNCOMPROMISINGLY CREATIVE Since 1996, Susanne Spatt – a trained lawyer – has been living up to her philosophy of cultivating tradition rather than only preserving it, creating traditional clothing of highest quality. Perfect fit, attention to detail and first-class base materials make every piece a unique gem. www.meisterstrasse.com/susanne-spatt

SALZBURG

A 80 | 81


« UNVERGLEICHLICH IM GESCHMACK »


STAUD’S WIEN

SÜSSE UND SAURE DELIKATESSEN WIEN IM HERZEN Wien im Herzen, die Welt im Blick - so die Philosophie des Traditionsunternehmens STAUD’S WIEN. Die Rohstoffe sind handverlesen und stammen zum Großteil aus Österreich. Der Rest wird von dort bezogen, wo die ausgewählten Frucht- und Gemüsesorten am besten wachsen. Verarbeitet werden sie mittels altbewährtem Handwerk und modernster Technik. VON KUNST UND HANDWERK Es gibt sie tatsächlich, die Kunst, Marmelade einzukochen. Nämlich so, dass das Beste der Frucht im Glas bewahrt wird. Das ist das Handwerk, das STAUD’S von Beginn an auszeichnet. Handwerk bedeutet aber noch viel mehr: das Ernten, das Aussortieren, das Einlegen – überall sind fleißige und geschickte Hände beteiligt, die jedes Produkt zu etwas Besonderem machen. Oftmals tragen die Verschlüsse am traditionell achteckigen Glas kleine kulturelle Botschaften mit sich und verbreiten so ein Stückchen Wiener Kultur auf die Frühstückstische der ganzen Welt, von New York bis Tokyo. PRODUKTE Über 220 Sorten an süßen und feinsauren Delikatessen zählt das Traditionsunternehmen heute. Von seinen limitierten Konfitüren mit handgeschriebenem Etikett über knackige Gurkerl und Pfefferoni bis hin zu neuen Bio-Früchtchen aus bestem Hause – im STAUD’S Pavillon kann man sich durch die besondere Vielfalt kosten.

STAUD’S GMBH Stefan Schauer Hubergasse 3 1160 Wien Österreich tel. + 43 1 406 88 05-21-0 fax + 43 1 406 88 05-12 office@stauds.com www.stauds.com STAUD‘S PAVILLON Brunnenmarkt Ecke Brunnengasse/ Schellhammergasse 1160 Wien Österreich tel. + 43 1 406 88 05-21

VIENNA AT HEART WITH AN EYE ON THE WORLD Consonant with its company philosophy, STAUD’S has been closely linked to Vienna all along, with STAUD’s small manufacture and its Pavilion still located in Vienna’s 16th district. The raw materials, processed with traditional crafts skills and modern technology, mostly originate from Austria, with the rest coming from wherever the needed fruits and vegetables grow best. www.meisterstrasse.com/stauds

WIEN

A 82 | 83


« WENIGER IST MEHR = QUALITÄT, NICHT QUANTITÄT »


BARBARA STEINER VERGOLDERIN

ALTER GLANZ LEBT WIEDER AUF Mag. Barbara Steiner vertiefte nach ihrer Ausbildung zur Vergolderin ihr praktisches Wissen an der Universität Wien mit dem Studium der Kunstgeschichte und der Mitarbeit in Kirchen und Palais. Ihre Diplomarbeit umschreibt ihre Motivation eindeutig: Die Entwicklung des Einsatzes von Blattmetallen in der Tafelmalerei des Mittelalters, unter besonderer Berücksichtigung des Einflusses der Goldschmiedekunst und des Textils. In ihrem Atelier hat Barbara Steiner ein großes Ziel: Kulturgüter in ihrem alten Glanz unter Einsatz adäquater Techniken wieder aufleben zu lassen. RESTAURIERUNG UND KONSERVIERUNG VERGOLDETER UND GEFASSTER HOLZOBJEKTE Die Fähigkeit, das vergangene ästhetische Erscheinungsbild eines Originales feinfühlig zu erfassen und zu begreifen, ist Voraussetzung für Barbara Steiners Arbeit. Handwerkliche Schritte werden sorgfältig geplant, um eine maximale Angleichung an das Original zu erhalten. Maßgeblich ist die Verbindung von wissenschaftlicher Forschung und dem Handwerk des Vergolders. DAS ANGEBOT ¡¡ Kreidegrundvergoldung ¡¡ Kreidegrundversilberung ¡¡ Fassung alter und neuer Holzobjekte

MAG. BARBARA STEINER Mollardgasse 85A/II/64 Werkstättenhof Eingang Hornbostelgasse 2A 1060 Wien Österreich tel. + 43 676 703 68 67 b.aurum@gmx.at ÖFFNUNGSZEITEN nach Vereinbarung

¡¡ Ölvergoldung und Metallisierung (alle Arten

von Blattmetallen: Gold, Silber, Schlagmetall, Aluminium, Kupfer etc.)

RESTORING AND PRESERVING CULTURAL HERITAGE Combining her gilder’s apprenticeship with studies in art history as well as hands-on experience, Mag. Barbara Steiner has always linked craftsmanship and scientific research – shaping the foundation she builds upon when working towards reaching her goal: the revitalisation of cultural heritage in its previous splendour. www.meisterstrasse.com/Mag-Barbara-Steiner

WIEN

A 84 | 85


« VOM HOLZKNECHT BIS ZUM BUNDESKANZLER – IM WIRTSHAUS STEIRERECK AM POGUSCH TREFFEN SICH ALLE, DIE GERN UND GUT ESSEN WOLLEN. »


WIRTSHAUS STEIRERECK

POGUSCH

GASTRONOMIE

HERAUSRAGENDE QUALITÄT IN EXPONIERTER LAGE 1996 eröffneten Heinz und Margarethe Reitbauer das Wirtshaus Steirereck am Pogusch. Seither kommt kaum jemand am Leitbetrieb der Region ohne Stopp vorbei – trotz der exponierten Lage locken die herausragende Küche und das ländliche Ambiente zahlreiche Gäste aus Nah und Fern in das urige Wirtshaus aus dem Jahr 1616. MIX AUS LÄNDLICH-RUSTIKALEM GASTHAUS UND TOPGASTRONOMIE Der Mix aus ländlich-rustikalem Gasthaus und Topgastronomie ist einzigartig – das Wirtshaus besteht aus mehreren alten Gebäuden, die in der Umgebung abgetragen und hier wieder aufgebaut und mit liebevoll ausgesuchten Details zu einem stimmigen Ensemble kombiniert wurden. Für Gäste, die das wundervolle Ambiente länger genießen wollen, stehen elf Unterkünfte für insgesamt 22 Personen zur Verfügung, darunter die Jagdhütte, die Rehleinhütte oder vier „Vogelhäuser Deluxe” auf 1100 Metern. Ein besonderer Luxus ist das „Schlafen im Stall”. PRODUKTE Kulinarisch verfolgt die Familie Reitbauer mit der vorrangigen Verwendung qualitativ hochwertiger Produkte aus der Region eine ebenso erfolgreiche wie eigenständige Philosophie. So liefern 28 Bauern aus der Region wöchentlich ihre Produkte und Spezialitäten an das Steirereck.

WIRTSHAUS STEIRERECK Heinz und Margarethe Reitbauer Pogusch 21 8625 Turnau Österreich tel. +43 3863 2000 fax +43 3863 51 51 51 pogusch@steirereck.at www.steirereck-pogusch.at POGUSCH

ÖFFNUNGSZEITEN DO- SO 10.00  - 24.00 Uhr DO: „o‘gstochen hom ma“ FR: Süßwasserfischtag SA: Tag des steirischen Milchkalbs SO: Pogusch-Lamm, eigene Hausschlachtung SO: ab 20.00 Uhr „Rest‘lessen“

MIXING COUNTRY-STYLE WITH TOP GASTRONOMY Heinz and Margarethe Reitbauer opened the restaurant ‘Wirtshaus Steirereck am Pogusch’ in 1996, uniquely combining a rural, rustic atmosphere with top-notch cuisine. Lovingly pairing old with new, they created a harmonious ensemble which continues to attract customers from near and far to the quaint restaurant dating back to 1616. www.meisterstrasse.com/wirtshaus-steirereck

TURNAU

A 86 | 87


« SPORT & MODE SEIT 1921 »


STROLZ

SPORT- UND MODEHAUS, SKISCHUH-MANUFAKTUR UNBEDINGTER WILLE ZUR PERFEKTION Den Grundstein für das Traditionsunternehmen legte Ambros Strolz im Jahr 1921. In seiner Schuhmacher-Werkstatt produzierte er Lederschuhe für die damals noch wenigen Skifahrer am Arlberg. Sein Sohn Martin, 1954 in eigenen Schuhen in Are (Schweden) Abfahrts-Vize-Weltmeister, baute den Betrieb dank eigener Renn-Erfahrung, handwerklichem Geschick und orthopädischen Fach­ kenntnissen mit unbedingtem Willen zur Perfektion noch weiter aus. SKISCHUHE NACH MASS Die Skischuh-Manufaktur ist weltweit einzigartig! Jeder einzelne Strolz-Schuh, der im Sporthaus Lech oder im Sporthaus Zürs angemessen wird, entsteht in hundertprozentiger Handarbeit. Der Innenschuh aus ausgesuchtem Rindsleder zeichnet sich durch Elastizität und Haltbarkeit aus und schmiegt sich optimal an den Fuß des Skifahrers. Inklusive des finalen Schäumprozesses, der später Druckstellen ausschließen soll, dauert es in der Regel einen Tag, bis der Schuh auf der Piste zum Einsatz kommen kann.

STROLZ GESELLSCHAFT M.B.H. Olivia Strolz Dorf 116 6764 Lech am Arlberg Österreich tel. +43 5583 2361 office@strolz.at www.strolz.at ÖFFNUNGSZEITEN MO - SA 09.00  - 19.00 Uhr

DIE NUMMER 1 AM ARLBERG Heute ist Strolz an sieben Standorten am Arlberg zu finden: Sport- und Modehaus in Lech, Rent a Ski im Zentrum von Lech, Rent a Ski am Rüfiplatz in Lech, Langlaufcenter in Lech, Sporthaus in Zürs, Rent a Ski im Zürserhof in Zürs, Rent a Ski in Stuben. COMBINING VARIED EXPERTISE TO REACH PRECISION The company’s cornerstone was set by Ambros Strolz in 1921, who produced leather boots for the few local skiers. His son Martin Strolz, downhill runner-up in the 1954 world championship in Are, Sweden, was able to develop and expand his father’s practice relying on his own race-skiing experience, manual dexterity and orthopaedic expertise. www.meisterstrasse.com/sporthaus-strolz

LECH AM ARLBERG 88 | 89

A


« AUS LIEBE ZUM SKISPORT, AUS LIEBE ZUM HANDWERK »


ÜNIQUE SKIS SKIMANUFAKTUR

AUS DEM HERZEN WIENS IN DIE BERGE DIESER WELT Die zwei Jugendfreunde und leidenschaftlichen Skifahrer Dominic und Clemens legen 2011 mitten in Wien den Grundstein für Ünique Skis – mit dem ambitionierten Ziel, den perfekten Ski zu ent­wickeln: so einzigartig wie der Mensch, der ihn fährt. Im erweiterten Team mit Christian und Flo werden erste Prototypen entwickelt, mit Gernot das Testingkonzept, mit Sebastian die Prozesse optimiert und mit Oliver der Vertrieb aufgebaut. Ergebnis: Ünique Skis hält mit den globalen Giganten mit. Die Skier sind zwar etwas teurer, aber um das, was sie teurer sind, sind sie eben auch besser.

MOUNT WOODCORE GMBH Clemens Frankl Fünfhausgasse 5 1150 Wien Österreich tel. +43 664 302 25 02 manufaktur@unique-skis.com www.unique-skis.com

DAS HÖCHSTE ZIEL: FÜR JEDEN DEN INDIVIDUELL PERFEKTEN SKI ZU FINDEN Ünique Skis gibt es zweifach: Als maßgefertigte Einzelstücke sind sie Ausdruck der individuellen Skifahrer-Seele. Perfekt an Statur, Können und Fahrstil des Fahrers angepasst, bereiten sie Skifreude auf allerhöchstem Niveau. Das Design der Holzoberfläche kann ganz nach dem eigenen Geschmack gestaltet werden. Die Serienmodelle Wendelin als Allround-Ski, Leopold als sportlicher Carver und Anton für den Freerider sind die idealen Einstiegsmodelle für ungetrübtes Skivergnügen. PRODUKTE ¡¡ nach Maß gefertigte Skier ¡¡ Serien-Modelle

¡¡ Reisen mit Stil: Taschen und Accessoires

COSTUMIZED SKIS, HANDMADE IN AUSTRIA Ünique Skis creates tailor-made skis. Every ski is crafted individually by hand and to the specifications demanded by the user. With a bespoke pair of Ünique Skis, there is no learning curve. The ski connects to the skier perfectly and moves instinctively. Flex shape and material choice are optimised for weight, technique and strength – therefore the ski feels like a natural extension of the body. www.meisterstrasse.com/unique-skis

WIEN

A 90 | 91


« FÜR MICH IST DIE SCHÖNHEIT UND QUALITÄT UNSERER UHREN DAS ERGEBNIS EINES AUSGEWOGENEN DESIGNS, WORIN NICHTS VORHERRSCHT. HINTER DER ÄSTHETISCHEN SCHLICHTHEIT DER ENTWÜRFE VERSTECKT SICH ÄUSSERSTE LEIDENSCHAFT UND PRÄZISION. »


VAN DER GANG WATCHES UHRENMANUFAKTUR

ANGETRIEBEN VON PERFEKTION UND PRÄZISION Etwas außerhalb der alten Stadtkanäle von Dokkum befindet sich die progressive Uhrenfabrik von „Van der Gang Watches”. Angetrieben von Perfektion und moderner Präzision produzieren Wybe van der Gang und seine Mitarbeiter Armbanduhren in kleinen, nummerierten Auflagen. Die besonderen Techniken der Herstellung und Verwendung von hochwertigen Materialien, ein detailliertes und ausgewogenes Design, sind in jeder Uhr sichtbar. KOSTBARE TECHNIK FÜR EIN BESONDERES ERGEBNIS 2002 gründete Wybe van der Gang „Van der Gang Watches”, ein Spin-Off von „Exakt Fijnmechanika”, die er zwölf Jahre zuvor aufzubauen begonnen hatte: „Wir fertigen hier hauptsächlich rund um die Uhr Kleinteile mit hoher Präzision an, beispielsweise für die Medizintechnik und die Raumfahrt. Ein Uhrwerk ist eine Zusammenstellung vieler Kleinteile, deshalb war die Gründung seiner Armbanduhren-Fabrik fast selbstverständlich.“ Techniken, Maschinen und Geräte, die von Exakt entwickelt und verwendet werden, können oft auch für die Herstellung von Uhren eingesetzt werden, mit dem Ziel einer selbstständigen Uhren-Manufaktur, bei der die Uhrentechnik selbst entwickelt und hergestellt wird.

VAN DER GANG WATCHES Wybe Van der Gang Rondweg-Noord 15 9101 AD Dokkum Niederlande tel. +31 519 82 02 20 info@vandergangwatches.nl www.vandergangwatches.nl

WITH A PASSION FOR PERFECTION Just outside the canals of Dokkum lies an advanced watch factory, belonging to “Van der Gang Watches”. With a passion for perfection and with modern accuracy, Wybe van der Gang and his staff craft watches in small, numbered series. The specialised techniques in making and applying high-quality materials, a detailed and balanced design, are apparent in every watch. www.meisterstrasse.com/vandergangwatches

DOKKUM

NL 92 | 93


« TRADITION IST EIN PRODUKT UNERMÜDLICHER INNOVATION. »


WAGASA HIYOSHIYA

SCHIRM- UND LAMPENHERSTELLER SCHIRME MIT TRADITION Seit der Gründung in der späten Edo-Zeit (1600-1868) ist Wagasa Hiyoshiya auf die Herstellung feinster, klassischer, japanischer Schirme spezialisiert und mittlerweile der einzige Betrieb in der früheren Kaiserstadt Kyoto, der diese Tradition noch heute fortführt. Kotaro Nishibori, der den Familienbetrieb in fünfter Generation leitet, gelingt es aber auch mit innovativen Produkten, international für Aufsehen zu sorgen. EIN STÜCK JAPANISCHER KULTUR Wagasa, die traditionsreichen Papierschirme auf Bambusrahmen, spielen seit Jahr­hunderten eine wichtige Rolle bei der Teezeremonie oder im Noh- und Kabuki-Theater. Heute sind sie auch als Souvenirs ebenso beliebt wie als Designobjekte in Luxusrestaurants. Die warme Atmosphäre, die entsteht, wenn das Sonnenlicht das feine Washi-Papier des Schirms durchflutet, ahmt die KOTORI-Lampenschirm-Kollektion nach. Die in vielen Größen und Farben erhältlichen Lichtobjekte wurden international ausgezeichnet und bestechen durch exzellente, handwerkliche Fertigung, Design und Technik – sie können bei Bedarf wie ein Schirm zusammengefaltet und verstaut werden. PRODUKTE ¡¡ traditionelle und moderne japanische Schirme

HIYOSHIYA CO., LTD. Kotaro Nishibori 546 Dodochō, Kamigyō-ku, Kyōto-shi 〒602-0072 Kyoto Japan tel. +81 75 441-6644 fax +81 75 441-6645 info@wagasa.com www.wagasa.com ÖFFNUNGSZEITEN MO- FR 10.00  - 17.00 Uhr

¡¡ moderne, japanische Lampen

TRADITION IS A PRODUCT OF SUCCESSIVE INNOVATION Founded during the late Edo period, Hiyoshiya has been specialising in the production of finest traditional Japanese umbrellas - unique parts of Japanese heritage that Kotaro, the company’s fifth-generation head, is still committed to. Besides that, he focuses on the development of innovative products such as the internationally award-winning KOTORI Lightening collection, inspired by the traditional umbrellas in shape and technique. www.meisterstrasse.com/wagasa-hiyoshiya

KYOTO

JP 94 | 95


« DER GUTE STIL IM WIENER GEWAND »


WÄSCHEFLOTT HEMDENMACHER

MASSSCHNEIDEREI MIT TRADITION Seit 1948 produziert der Traditionsbetrieb Kleidung nach Maß in perfekter Handarbeit. Wäscheflott ist der älteste Wiener Fachbetrieb in diesem Segment, der nach wie vor all seine Produkte in der österreichischen Hauptstadt herstellt. Seit Jahrzehnten zählen prominente Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur zu den Stammkunden der Maßschneiderei. MIT QUALITÄT UND NACHHALTIGKEIT Der Erfolg des Unternehmens gründet auf jahrzehntelanger Erfahrung im Umgang mit Werkstoffen, der Erstellung der Schnitte und der fachgerechten Verarbeitung. Von Hemden über Blusen bis hin zur Berufskleidung: jedes Stück ist ein Unikat und das Resultat perfektionierter öster­reichischer Handarbeit. Beatrix Weissel, Enkelin des Gründers Ing. Rudolf Stekl, übernahm das Unternehmen im Jahr 2010 in dritter Generation. Ihr Bestreben ist es, die Tradition des Familien­betriebs zu wahren und dabei mit der Zeit zu gehen. Damals wie heute zählen höchste Qualität und Nachhaltigkeit zu den Grundpfeilern der Unternehmensphilosophie.

WÄSCHEFLOTT ING. RUDOLF STEKL KG Beatrix Weissel Augustinerstraße 7 1010 Wien Österreich tel. +43 1 505 42 81 fax +43 1 505 90 31 office@waescheflott.com www.waescheflott.at

PRODUKTE Damen, Herren und Kinder finden bei Wäscheflott passende Blusen und Hemden, klassische Pyjamas, Nachthemden und Freizeithosen aus feinsten Baumwoll- und Flanellstoffen.

MOVING WITH TIMES IN KEEPING FAMILY TRADITION Wäscheflott has been producing custom-made clothing exclusively by hand since 1948 and is the oldest Viennese business in the industry still manufacturing all its products in the capital. In addition to the business’ foundation of highest quality and sustainability, its success rests on decade-long experience with materials, cutting and processing. www.meisterstrasse.com/waescheflott

WIEN

A 96 | 97


« LIEBER AN EINEM GEGENSTAND ZEHN TAGE ARBEITEN, ALS ZEHN GEGENSTÄNDE AN EINEM TAG HERSTELLEN »


WIENER SILBER MANUFACTUR METALLDESIGN

AUS TRADITION DER ZEIT VORAUS Die Wurzeln der Wiener Silber Manufactur reichen bis ins Jahr 1882 zurück. Ihr Archiv umfasst 11.000 Original-Entwürfe, unter anderem von Josef Hoffmann und Koloman Moser. Anerkannte zeitgenössische Designer setzen die Tradition fort, der Zeit voraus zu sein. Das Sortiment an Bestecken, Tafelsilber und Accessoires wird in aufwändiger Handarbeit in der Nähe von Wien hergestellt und trägt als einprägsames Signet des Unternehmens das vierblättrige Kleeblatt.

WIENER SILBER MANUFACTUR GMBH Spiegelgasse 14 1010 Wien Österreich tel. +43 1 513 05 00 fax +43 1 513 05 01

EXQUISITE ARBEITEN In vier Größen handgefertigt, glatt oder martelé, trägt man Kleeblatt-Anhänger als gediegenen Glücksbringer an Handgelenk oder Hals. In vielfältigen Arbeitsgängen entsteht auch exquisites Silber­ besteck mit außergewöhnlich hohem Silbergehalt von 94 Prozent, der es spülmaschinen­geeignet macht. Der Tafelaufsatz „Magic Mushrooms“ nach einem Entwurf von Wolfgang Joop erinnert an barocke Prunkgeschirre, die zur Dekoration berauschender Feste und Tafelfreude dienten.

shop@wienersilbermanufactur.com www.wienersilbermanufactur.com ÖFFNUNGSZEITEN MO- FR 10.00  - 18.00 Uhr SA 10.00  - 13.00 Uhr

PRODUKTE ¡¡ Tafelsilber: Bestecke, Kerzenleuchter, Teeund Kaffee-Service, Tafelaufsätze, Schalen, Becher, Krüge und anderes mehr ¡¡ Accessoirs, Geschenke und Souvenirs für spezielle Anlässe wie Taufen oder Hochzeiten

¡¡ Maß- und Wunschanfertigungen:

Stücke, die ihren Wert mit der Zeit steigern ¡¡ besonderes Service: Reparaturen und

Hochzeitslisten

TRADITIONALLY AHEAD OF THE CURVE The roots of Wiener Silber Manufactur might date back to the year 1882, but renowned contemporary designers continue its tradition of being ahead of its time. The assortment includes cutlery, silverware and accessories, all elaborately fabricated by hand and engraved with the company’s signet, the four-leaf clover. www.meisterstrasse.com/wienersilbermanufactur

WIEN

A 98 | 99


« SCHUHE NACH MASS »


GERHARD WIESER SCHUHMACHER

DER SCHUHMACHER Handgemachte Qualität zu tragen, fühlt sich gut an – ganz besonders, wenn es dabei um meister­ lich gearbeitete Schuhe geht. Wie sehr aber der Bezug zur individuell gefertigten Fußbekleidung steigt, weiß jedermann, der Gerhard Wieser bei der Entstehung seines Paares persönlich zu­ gesehen hat. Der findige Meister in dritter Generation und zwölffache Goldmedaillen­träger hat schon für italienische Sportschuhhersteller gearbeitet, ehe er zu seinen Wurzeln als Individual-­ Schuhmacher zurückfand. TRENDIGE MASSSCHUHE FÜR HERREN UND DAMEN Maßschuhe am Puls der Zeit - das ist für Gerhard Wieser nicht nur ein Slogan. Er lebt sein Motto jeden Tag in vollem Bewusstsein seiner traditionellen Fertigkeiten. Wie modern und trendig die aus­ schließlich individuell handgefertigten Produkte eines traditionellen Handwerks sein können, stellt der Schuhmacher jeden Tag eindrucksvoll unter Beweis. Und er lässt es nicht bei Schuhen für Sie und Ihn bewenden: Gerhard Wieser fertigt zu seinen Schuhen auch perfekt passende Ledergürtel. PRODUKTE ¡¡ HOLE in ONE® - Der Maßschuh ohne Naht ¡¡ Maßschuhe und orthopädische Maßschuhe

¡¡ Schuhreparatur ¡¡ handgemachte Gürtel

WIESER SHOE DESIGN Gerhard Wieser Gymnasiumstrasse 32 1180 Wien Österreich tel. + 43 1 478 32 19 mobil + 43 660 552 8 4 16 WIESER SHOE DESIGN NÖ Gerhard Wieser Schuhmacherweg 1 3141 Rassing gw@wieser-shoe-design.at www.wieser-shoe-design.at ÖFFNUNGSZEITEN MO- DO 7.30  - 17.00 Uhr FR 7.30  - 12.00 Uhr

CUSTOM-MADE SHOES Wearing handmade quality feels good - especially when it’s about masterly crafted shoes. Gerhard Wieser, the inventive master shoemaker in third generation and twelve-time gold medalist, worked for Italian sports shoe manufacturers before returning to his roots as a made-to-measure shoe maker for the demanding customer. www.meisterstrasse.com/wieser-shoe-design

WIEN UND RASSING 100 | 101

A


« MEINE PRODUKTE SIND AUS ERDE UND FEUER GEBOREN, UM DEN MENSCHEN ZU ERFREUEN. »


NATURLEHMKERAMIKER JOSEF WIESER KERAMIKER

KERAMIK- UND OFENBAUKUNST Durch seine handwerklichen Ausbildungen zum Hafner und Keramiker führt Josef Wieser zwei Berufe zusammen, die ursprünglich zusammen gehörten, wie auch der Begriff Hafner nahelegt: Jemand, der „Hafen“ – also Gefäße aus Ton – fertigt. 2005 ließ sich der Mostviertler als selbständiger Naturlehmkeramiker in Waidhofen an der Ybbs nieder. Aus selbst gegrabenen, lange gereiften Lehmen und Tonen formt und brennt er Kacheln für seine Öfenprojekte sowie zeitlos elegante Gebrauchs­keramik. Mit besonderer Leidenschaft widmet er sich der ostasiatischen Technik des Anagama-Brandes, bei dem Keramiken der Glutkohle und Flugasche ausgesetzt sind und dadurch bei 1.300 Grad Celsius eine einzigartige Färbung annehmen. BIOENERGETISCHE GEFÄSSE Mit effektiven Mikroorganismen angereicherter Naturlehm, sagt Josef Wieser, kann nach dem Brennprozess als Gefäß lebensfördernde Informationen weitergeben: Wasser, aber auch andere Getränke und Lebensmittel fühlen sich weicher und dadurch am Gaumen bekömmlicher an. Unter der Marke EMAQU bietet Josef Wieser eigene Energie-Keramik und Energie-Porzellan an. PRODUKTE ¡¡ Ess-, Trink- und Pflanzgefäße aus Naturlehm ¡¡ frei gedrehtes Steinzeug und Porzellan, teils im holzbefeuerten Anagama-Ofen gebrannt

NATURLEHMKERAMIKER JOSEF WIESER Josef Wieser Unterzellerstraße 78 3340 Waidhofen an der Ybbs Österreich tel. / fax +43 7442 540 91 www.dernaturlehmkeramiker.at www.austrian-anagama.at ÖFFNUNGSZEITEN telefonische Voranmeldung erbeten

¡¡ Seladon- und Kupferreduktionsglasuren ¡¡ handgeformte Kachelöfen

UNIQUELY CONJOINING POTTERY AND STOVE FITTING Being trained both in stove fitting and in making pottery, Josef Wieser reunites two originally intertwined professions in a unique symbiosis. Independently working since 2005, he focuses on natural clay, manufacturing timeless ceramic commodities, partly fired in a wood burning Anagama oven, as well as tiles for his own ovens. www.meisterstrasse.com/dernaturlehmkeramiker

WAIDHOFEN AN DER YBBS 102 | 103

A


MEISTERSTÜCKE MIT TRADITION Wien Products steht für mehr als Made in Vienna. Denn die Wien Products Betriebe lassen in ihre Produkte neben Tradition und Innovation auch das eindrucksvolle Wiener Flair einfließen. Sie formen feinste Materialien durch handwerkliche Perfektion zu einzigartigen Meisterwerken, ohne dabei auf höchste Fertigungsstandards und Qualitätskriterien zu verzichten. Das macht die Erzeugnisse der Wien Products Betriebe auch global erfolgreich. Werden doch Ästhetik, hohe Materialqualität und perfekte handwerkliche Verarbeitung weltweit zunehmend nachgefragt. www.wienproducts.at

WIENER SCHNECKE

WIENER SILBER MANUFACTUR

Seit dem Jahr 1720 wird der Gugumuck-Hof in Rothneusiedl bewirtschaftet. Als dieser vor Jahren an den Sohn übergeben wurde, startete Andreas Gugumuck mit der Weinbergschnecken-Zucht. 2014 gründete er die Wiener Schnecken Manufaktur und setzt damit ganz bewusst auf ein Lebensmittel der Zukunft, mit langer Tradition.

Das Besondere ist immer anders. Die außergewöhnlichen Silberkunstwerke der Wiener Silber Manufactur vereinen hochwertiges Silber mit dem exquisiten Design internationaler Künstler. Alte Handwerkskunst, gepaart mit edlem, wertbeständigem Material und exklusiven, zeitgemäßen Entwürfen.

www.gugumuck.com

www.wienersilbermanufactur.com


WIENER PORZELLANMANUFAKTUR AUGARTEN

J. & L. LOBMEYR

Zarte Transparenz, feiner Glanz, makellose Oberfläche, heller Klang und höchste Farbreinheit. Entdecken Sie, was hinter der Faszination von Wiens „weißem Gold“ steckt! Seit 1718 stellt die Wiener Porzellanmanufaktur edles Porzellan her. Im ehemaligen kaiserlichen Schloss Augarten wird jedes Stück von Hand gefertigt und bemalt.

1823 eröffnete der Glasermeister Josef Lobmeyr ein Geschäft in Wien. Heute wird in 6. Generation Glas und Beleuchtung in einer weltweit einzigartigen Verfeinerung hergestellt. Dahinter stehen das gelebte Wissen um alte handwerkliche Techniken sowie größte Sorgfalt und Liebe zum Detail. Besondere Qualität in aktuellen Entwürfen umzusetzen ist in diesem Familienunternehmen möglich, wo Neues aus Freude am Tun entsteht.

www.augarten.com

www.lobmeyr.at


HOTELIERS AND MASTERS AS A SYMBIOSIS MEISTERSTRASSE in RESIDENCE, based at Arlberg – every winter in Lech, Zürs and St. Christoph The hospitality of Arlberg hosts is as legendary as the surrounding, spectacular mountains – one of Austria’s most beautiful landscapes. Prominent host families and hotel institutions in Lech, Zürs and St. Christoph have been accommodating a selection of our craftsmen for years, delighting their guests with living workshops and thereby creating the wonderful opportunity to BUY FROM THE MASTER HIMSELF. All Arlberg establishments featured in this guide are dedicated to regionality, authenticity and quality – something that is also displayed in their personal dedication to craftsmanship and its masters.


IN

RE

LECH

E

ME I

E SS

ERSTRA ST

SI D E N

C

EINE SYMBIOSE VON HOTELIER UND MEISTER MEISTERSTRASSE in RESIDENCE am Arlberg – jeden Winter in Lech, Zürs und St. Christoph Die gelebte Gastfreundschaft der Gastgeber des Arlbergs ist ebenso legendär wie die sie umgebende, spektakuläre Bergwelt – eine der schönsten Landschaften Österreichs. So beherbergen berühmte Gastgeberfamilien und Hotelinstitutionen in Lech, Zürs und St. Christoph seit vielen Jahren in der Wintersaison eine Auswahl unserer Handwerksmeister, die die Gäste mit lebenden Werkstätten begeistern, sich über die Schulter schauen lassen und etwas Besonderes möglich machen: EINKAUFEN BEIM MEISTER PERSÖNLICH. Regionalität, Authentizität und Qualität: dazu verpflichten sich jene Häuser des Arlbergs, die wir Ihnen hier vorstellen – und dies zeigt sich auch in deren höchstpersönlichem Engagement für das Handwerk und seine Meister. Besuchen Sie unsere Partner von Anfang Dezember bis Ende April am Arlberg!

106 | 107


« LEGEN SIE IHREN URLAUB UND IHR WOHLBEFINDEN BERUHIGT IN UNSERE HÄNDE. »


HOTEL ANGELA HERZLICHKEIT UND WÄRME An jenem Ort, der seit Jahrhunderten Wohnsitz der Familie Walch ist, steht die ANGELA – ein wahres Kleinod der renommierten Lecher Hotellerie. Direkt an der Piste des Hausberges „Schlegelkopf” gelegen, zentral und doch abseits vom Trubel und Verkehr, bietet das 4-Sterne-Superior-Hotel die beste Aussicht auf Lech und die umliegenden Berggipfel. Drinnen erwartet die Gäste aus aller Herren Länder Herzlichkeit und Wärme – und das seit mehr als 55 Jahren. ANSCHNALLEN UND LOSWEDELN Für Gäste der ANGELA beginnt und endet das Skivergnügen direkt vor der Haustüre! 440 Pistenkilometer zum Abfahren liegen begeisterten Skifahrern und Snowboardern zu Füßen, die Palette der nahezu unbegrenzten Möglichkeiten reicht von Funsport bis Heliskiing. ZUSÄTZLICHE SERVICLEISTUNGEN ¡¡ Organisation des Skiverleihs, Abholung der Ausrüstung und Bereitstellung im persönlichen Skischrank. ¡¡ Auf Wunsch werden Ski und Snowboards „gewachselt“ und geschliffen. ¡¡ Um Wartezeiten an den Liftkassen zu vermeiden, gibt es Skipässe direkt im Hotel.

HOTEL ANGELA GMBH Familie Walch Fernandez Tannberg 62 6764 Lech am Arlberg Österreich tel. +43 5583 24 07 fax +43 5583 24 07 15 contact@hotel-angela.at www.hotel-angela.at

¡¡ Die kleinen Gäste bringt der Shuttlebus

täglich zur Skischule oder zum Miniclub und holt sie dort am Nachmittag auch wieder ab. ¡¡ Für die ganz Kleinen gibt es einen Schlitten oder Kinderwagen.

A TRUE TREASURE Hotel ANGELA, the century-old residence of the Walch family, is a true on-piste treasure of Lech’s hotel business. For more than 50 years, the Walch family has been welcoming guests from every corner of the world with cordiality and warmth, doing whatever it takes to make their holidays as pleasant as possible. www.meisterstrasse.com/hotel-angela

LECH AM ARLBERG 108 | 109

A


« ERLEBEN SIE HOCHGENUSS IM PULVERSCHNEE. »


ARLBERG1800 RESORT 1.800 METER ÜBER DEM ALLTAG Wer den Arlberg erklimmt, erreicht ihn irgendwann: den Ort, an dem man sich seit über 600 Jahren der Gastfreundschaft verschrieben hat. Ein komfortables Hideaway, in dem das Beste selbst­verständlich und sogar das Einfache exquisit ist. Unbeirrbar in seinem Weg, weltoffen als Ort der Begegnung und als Plattform für internationale Kunst und Kultur: In lockerer Atmosphäre sind Gäste im arlberg1800 RESORT eingeladen, Ruhe und Entspannung neu zu entdecken. LUXUSHOTEL NEU DEFINIERT Florian Werner und sein Team stehen für ein Maximum an Dienstleistung und Entspannung getreu dem Motto: Alles kann, nichts muss. Tradition und Moderne harmonisch Seite an Seite, sei es in der Kaminbar, in der Tiroler Stube, den Zimmern oder in der Kunsthalle. Auf den Grundfesten einer mehr als 630-jährigen Geschichte ruht mit dem 5-Sterne-Hotel Arlberg Hospiz ein Ort, wo gelebte Gastfreundschaft alles andere als ein Schlagwort ist. PRODUKTE ¡¡ Zimmer & Suiten mit anheimelnder Exklu­sivität mit gemütlichem Charme ¡¡ 2.000 Quadratmeter großer Wellnessbereich ¡¡ Konzerte und Events in der arlberg1800 Kunst- und Konzerthalle

ARLBERG HOSPIZ HOTEL WERNER GMBH KG Florian Werner St. Christoph 1 6580 St. Christoph am Arlberg Österreich tel. +43 5446 2611 fax +43 5446 3773 info@arlberg1800resort.at www.arlberg1800resort.at

¡¡ feinste Speisen in den vier hotelinternen

Restaurants und in der urigen Hospiz Alm (mit Gault Millau Hauben ausgezeichnet)

1.800 METERS ABOVE THE ORDINARY Florian Werner and his team at arlberg1800 RESORT, part of which is the 630-year-old and nowadays five-star hotel Arlberg Hospiz, stand for a maximum of comfort, service and tranquility. In a hideaway harmoniously combining modern age and tradition, the best comes naturally and even the simple is exquisite. www.meisterstrasse.com/arlberg1800-RESORT

ST. CHRISTOPH AM ARLBERG 110 | 111

A


« WIR WOLLEN MEHR PRIVATE RESIDENZ ALS HOTEL SEIN, EIN “NON”-HOTEL VIELLEICHT. »


KRISTIANIA LECH PRIVATSPHÄRE IM HOTEL Othmar Schneider brachte 1952 von den Olympischen Winterspielen in Oslo Gold im Slalom und Silber in der Abfahrt mit nach Lech. Zurückgekehrt in seinen Heimatort, baute er das Skihotel Kristiania Lech zu einer der hervorragendsten Urlaubsadressen in Lech am Arlberg auf. Es ist nur zu selbstverständlich, dass man sich im Boutiquehotel Kristiania Lech seit über 50 Jahren bemüht, Winter­freunden nicht nur ein behagliches Zuhause, sondern Individualität, Lebensstil und Privatsphäre zu bieten. LUXUS LEBEN Im Kristiania Lech erwartet den Gast nicht nur ein Hotel, das die kleinen und großen Annehmlichkeiten des Lebens anbietet, sondern vielmehr zeitgeistlichen Lebensstil wie eine Entdeckungsreise zwischen Persönlichkeiten, Qualitätsprodukten und der Welt der Kunst. Das Small Luxury Hotel Kristiania Lech verkörpert Understatement und Service nach Maß mit dem Ziel, mehr „private Residenz“ als Hotel sein zu wollen – es ist vielleicht eher ein „Non-Hotel“, das Rückzugsräume schafft für kleine Alltagsfluchten. PRODUKTE ¡¡ 29 Zimmer und Suiten ¡¡ kulinarische Highlights im Restaurant, dem Kaminzimmer, der Lounge, in der Roten Bar und auf der Sonnenterrasse

HOTEL KRISTIANIA GMBH & CO KG Gertrud Schneider Omesberg 331 6764 Lech am Arlberg Österreich tel. +43 5583 256 10 fax +43 5583 3550 info@kristiania.at www.kristiania.at

¡¡ kleiner, feiner Spa-Bereich ¡¡ flexible Skiwochen-Arrangements

EXCEPTIONAL SKIING, EXTRAORDINARY LIFESTYLE Its warm, friendly yet discreet service combined with outstanding cuisine makes KRISTIANIA LECH a charming and tempting place for escaping reality – it offers pure luxury and a holiday for both body and soul. The 29 rooms and suites each have their own distinct personality and are designed for you to spend a splendid timeout from everyday life. www.meisterstrasse.com/hotel-kristiania

LECH AM ARLBERG 112 | 113

A


« INNOVATION SCHAFFT TRADITION. »


ROMANTIK HOTEL „DIE KRONE VON LECH“ LOGENPLATZ IM SCHÖNSTEN DORF EUROPAS Im 5-Sterne-Traditionshaus fließen Geschichte und Gegenwart harmonisch ineinander. Was daraus entsteht, ist ein ganz besonderer Stil mit behaglicher Atmosphäre: der Krone-Stil mit Ländle-Charme, geprägt von fünf Generationen. Kosmopolitisch und regional. Traditionell und modern. Historisch und innovativ. Qualität und Service erfüllen einen Anspruch: den höchsten. Sommer wie Winter. Für Skifahrer, Wanderer, Golfspieler, Freunde der Kunst, der Musik und des guten Geschmacks. DIE KRÖNUNG DES GENUSSES 1741 wurde „Die Krone von Lech“ erstmals urkundlich erwähnt. Einst war sie beliebte Raststation für Reisende. Heute wird „Die Krone“ in zahlreichen Gourmet-Führern und Wein-Guides erwähnt und von Weinliebhabern und Feinschmeckern ganz bewusst besucht. Das neue PanoramaRestaurant ist mehr als ein Blickfang: ein Erlebnis für die Sinne in einer neuen Dimension. PRODUKTE ¡¡ 5-Sterne-Romantik Hotel, 53 Zimmer und Suiten ¡¡ Krone-Stuben in Holzvertäfelung (17. Jh.) ¡¡ Panorama-Restaurant mit faszinierendem Lichtkonzept und beeindruckender Naturkulisse ¡¡ Fondue-Stube aus Zirbenholz, Sonnen-

ROMANTIK HOTEL KRONE PFEFFERKORN GMBH Johannes Pfefferkorn Dorf 13 6764 Lech am Arlberg Österreich tel. +43 5583 2551 fax +43 5583 2551-81 email@kronelech.at www.kronelech.at

Terrasse, Tagesbar mit Kamin-Lounge ¡¡ Zigarren-Lounge, Weinkeller mit

Degustationsraum ¡¡ „Wasserschlössl“ mit Krone-SPA & Beauty ¡¡ zwei Seminarräume mit modernster Technik

PREMIER SEAT IN EUROPE’S MOST BEAUTIFUL VILLAGE First mentioned in 1741, this five-star hotel harmoniously merges history and present, featuring a characteristic homey but cosmopolitan style. Formerly a sheltering inn for travellers, it has now become a place purposely chosen by wine connoisseurs and gourmets where quality and service live up to the highest demands. www.meisterstrasse.com/kronelech

LECH AM ARLBERG 114 | 115

A


« ICH WÄR‘ SO GERN NOCH EINEN TAG GEBLIEBEN. »


HOTEL GASTHOF POST URLAUB MACHEN HEISST MENSCH SEIN Das Hotel Gasthof Post ist ein exklusives 5-Sterne-Haus mit bewegter Geschichte im weltberühmten Lech am nicht weniger bekannten Arlberg. Seit mehr als 80 Jahren im Familienbesitz, gehört es heute zum auserwählten Kreis der renommierten „Relais & Châteaux“-Hotels. Hier Urlaub machen heißt, einfach Mensch sein, Ruhe und Geborgenheit genießen, die gelebte Gastfreundschaft und den professionellen Service erleben. VOM GUTEN DAS FEINSTE: „POST“-MARMELADENKOLLEKTION Im hauseigenen Delikatessengeschäft, dem „FeinPostLaden“, gibt es Geschenke, Mitbringsel und Leckerbissen aus eigener Produktion sowie Weine vom Familien-Weingut Schloss Gobelsburg. Eines von vielen Highlights ist die „Post“-Marmeladenkollektion. Küchenchef David Wagger und sein Team verwenden ausnahmslos frische und ausgewählte Früchte und verfeinern allzeit beliebte Klassiker, zum Beispiel die Erdbeermarmelade mit einem Hauch von Tonkabohne. Eine wahre Bereicherung für jedes Frühstück.

GASTHOF POST GMBH & CO KG Sandra und Florian Moosbrugger Dorf 11 6764 Lech am Arlberg Österreich tel. +43 5583 220 60 fax +43 5583 2206 23 info@postlech.com www.postlech.com

PRODUKTE Der selbstgemachte Trüffelhonig ist ebenfalls eine gelungene Überraschung für jeden Feinschmecker. Eine unwiderstehliche Kombination von goldgelbem Bienenhonig und Schwarzem Trüffel. Zu reifem Käse und luftgetrocknetem Schinken ist er ausgezeichnet.

TOP OF THE LINE Spending your holidays at the exclusive five-star hotel “Hotel Gasthof Post” in Lech, which belongs to the select circle of the renowned “Relais & Châteaux” hotels, equals enjoying tranquility and comfort while experiencing genuine hospitality and professional service. Even the in-house delicatessen features only the best of the best. www.meisterstrasse.com/hotel-postlech

LECH AM ARLBERG 116 | 117

A


« AUF DIE PISTE, FERTIG, LOS! »


ROBINSON CLUB ALPENROSE ZÜRS ANNEHMLICHKEITEN IM TOP-SKIRESSORT Im größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs gelegen, bietet der ROBINSON CLUB ALPENROSE ZÜRS einen perfekten Mix aus Sport und Lifestyle, gutem Essen und abwechslungsreichem Entertainment. Auf 12.000 Quadratmetern verspricht der 4-Sterne-Club am Arlberg alle Annehmlichkeiten eines runden ROBINSON-Urlaubs – und zwar für Familien ebenso wie für Paare und Alleinreisende. SCHNEEGARANTIE AM ARLBERG Der Arlberg gilt als Wiege des Skisports und auch Zürs hat seinen Teil zur großen Geschichte bei­ getragen: Hier wurde 1906 der erste Skikurs angeboten, später wurde in dem heute so berühmten Skiort der erste Schlepplift errichtet. Heute gilt der Arlberg mit 305 Pistenkilometern als eines der Top-3-Skigebiete weltweit. Und der ROBINSON CLUB gibt in der Wintersaison Schnee­ garantie: Sollten sieben Tage vor der Anreise nicht mindestens 75 Prozent aller Lifte in Betrieb sein, kann der Urlaub gebührenfrei umgebucht werden. DAS HAUS ¡¡ 114 Zimmer und Suiten in zwei Wohnblöcken ¡¡ WellFit®-Spa mit Saunen, Dampfbad und Ruhebereich ¡¡ Hallenbad mit Süßwasser

ROBINSON CLUB ALPENROSE ZÜRS Veli Yildirim Haus Nr. 82 6763 Zürs am Arlberg Österreich tel. +43 5583 2271-0

AlpenroseZuers@robinson.de www.robinson.com/de/de/ cluburlaub/oesterreich/ alpenrose-zuers/ club-details

¡¡ abwechslungs­reiche Buffets zum Frühstück,

Mittag- und Abendessen ¡¡ Abendshows im clubeigenen Theater ¡¡ Nite Club

SNOW GUARANTEE WHERE SKIING WAS INVENTED Located in Austria’s largest connected skiing resort – one of the top three skiing resorts worldwide – ROBINSON CLUB ALPENROSE ZÜRS offers a perfect mixture of sports, lifestyle, fine food and varied entertainment options. The Arlberg four-star club promises a well-rounded ROBINSON holiday for families, couples and individual travelers. www.meisterstrasse.com/robinson-club-alpenrose-zuers

ZÜRS AM ARLBERG 118 | 119

A


BACHELORSTUDIUM

DESIGN, HANDWERK & M A T E R I E L L E K U LT U R EINSTIEG AUCH OHNE MATURA MÖGLICH!

HANDW ER K T R I F F T PROD UKT DE SI GN : Das einzigartige Bachelorstudium an der New Design University St. Pölten verbindet Designkompetenz und Handwerksausbildung auf universitärem Niveau.

JETZT ANMELDEN! W W W. N D U. A C. AT Die New Design Universit y ist die Privatuniversität der Wir tschaf tskammer NÖ und ihres WIFI


W

CR

SI

NE

GN

ME I

E SS

ERSTRA ST

E AFT & D

JUNG UND MUTIG YOUNG AND BRAVE

Handwerk kann traditionell sein. Um sich weiterzuentwickeln, muss Handwerk allerdings vor allem zweierlei sein: jung und mutig. Unter dem neuen Label MEISTERSTRASSE - NEW CRAFT AND DESIGN identifiziert die MEISTERSTRASSE innovative, designorientierte Handwerker oder handwerks­affine Designer, die noch ganz am Anfang stehen: Kurz nach Abschluss ihrer Ausbildung, zu Beginn ihrer Unternehmensgründung oder in der Aufbauphase ihres Betriebes. Sie alle eint besonderes Engagement, Kompromisslosigkeit und Courage, mit ihren einzigartigen Produkten auf dem Markt bestehen zu wollen. Auf den nächsten Seiten finden Sie daher brandneue Produkte und ihre jungen und sehr jungen Designer, die mit ihrem Handwerk auf dem besten Wege zu goldenem Boden sind.

Craftsmanship can be traditional. To evolve, however, craftsmanship needs to be two things: young and brave. Under the new label MEISTERSTRASSE – NEW CRAFT AND DESIGN, MEISTERSTRASSE identifies and features innovative, design-oriented craftsmen or crafts-oriented designers, all of whom are just starting out: Shortly after finishing their training, at the outset of their company start-up or during the build-up phase of their business. They are all united by exceptional commitment, intransigence and courage in order to succeed on the market with their exceptional products. On the next pages, you will therefore find brand-new products and their young designers who are all on the right path to making their craft reach golden grounds. 120 | 121


« JEDES MEINER PRODUKTE ERZÄHLT EINE GANZ EIGENE GESCHICHTE. »


CR LEDERMANUFAKTUR LEDERWAREN

HANDWERK STATT WIRTSCHAFTSKARRIERE Eigentlich strebte Christina Roth nach zwei Studienabschlüssen und mehreren Auslandsaufent­ halten eine Wirtschaftskarriere an. Doch dann entdeckte die Steirerin beim Besuch einer Taschnerwerkstatt ihr Talent für das Lederhandwerk. Noch während ihrer Zeit als Projektmanagerin richtete sie sich in Eigenregie eine Werkstatt ein und flog für ein Praktikum zum bekanntesten Ledermeister Japans, Tsuyoshi Yamashita. Seit 2018 widmete sie sich voll der Ledergalanteriewarenerzeugung und begann als einziger Taschnerlehrling Österreichs die Sattlerlehre. LEIDENSCHAFT FÜR JEDEN HANDGRIFF Die perfekte Sattlernaht ist eine Kunst. Jeder Faden wird von Hand mit Bienenwachs gewachst und mit Feuer veredelt. Als Autoditaktin eignete sich Christina Roth ursprüngliche Techniken an, die ihr erlauben, nahezu ohne Hilfe von Maschinen langlebige Lederwaren herzustellen. Kanten, die ein Produkt perfekt rahmen sollen, bearbeitet sie voller Leidenschaft für jeden Handgriff mit bis zu 20 Arbeitsschritten. PRODUKTE ¡¡ Herren- und Damengeldtaschen ¡¡ Kredit- und Visitenkartentaschen ¡¡ Laptop- und Handyhüllen, Aktentaschen ¡¡ Damenhandtaschen, Weekender

CR LEDERMANUFAKTUR Christina Roth, MMSc. Getreidegasse 30 5020 Salzburg Österreich tel. +43 664 496 88 45 hello@christinaroth.at www.christinaroth.at www.instagram.com/ cr_ledermanufaktur

¡¡ Reiseutensilien (zum Beispiel Reisepass-

hüllen, Adressanhänger, Toiletttaschen) ¡¡ Brillentaschen ¡¡ jegliche andere Leder-Auftragsarbeiten

PASSION IN EVERY TOUCH With two academic degrees and various stays abroad, Christina Roth was set to have a corporate career. However, after discovering her talent for leatherwork, training in Japan and autodidactically learning traditional techniques, she has been dedicated to producing durable leather goods purely by hand – since 2018 as her full-time profession. www.meisterstrasse.com/cr-ledermanufaktur

SALZBURG

A

Mit Unterstützung der D.E.S.I.G.N. Foundation

122 | 123


« JUNG UND LEBHAFT, SELBSTBEWUSST UND KREATIV, ELEGANT UND VERFÜHRERISCH: JEDES SCHMUCKSTÜCK MUSS SEINE EIGENE PERSÖNLICHKEIT HABEN. »


EAMBRANDIS JEWELLERY SCHMUCK

ZEITGEMÄSSE GOLDSCHMIEDIN Eleonora Anna Maria Schönburg, geborene zu Brandis, lernt 2005 das Handwerk der Goldschmiedin bei der Schmuckkünstlerin Alja Neuner in der Wiener Innenstadt. 2015 gründet sie ihr eigenes Unternehmen EAMBRANDIS Jewellery; der Name setzt sich aus den Initialen ihres Vornamens und dem Mädchennamen zusammen. Zwischen dem traditionellen Handwerk, das klassische Designs hervorbringt, und modernem, oft maschinell gefertigtem Schmuck sieht die Südtirolerin eine Lücke, die sie zu füllen wünscht. CHARMANT-SPIELERISCHES MARKENZEICHEN Ihre Schmuckstücke werden aus Silber mit Vergoldung oder in Gold mit natürlichen Edelsteinen handgefertigt. Als Markenzeichen gelten die charmant-spielerischen Plumage Earrings. Das Federelement wird hinter dem Ohr angebracht und mit einem der vielen bunten tropfenförmigen Edelsteinohrsteckern kombiniert. Bei dem Schwesternmodell Feather Cascade Earrings lassen sich die Federelemente auf beliebige Länge einhängen.

EAMBRANDIS JEWELLERY Eleonora Anna Maria Schönburg 1040 Wien Österreich mail@eambrandis.com www.eambrandis.com www.instagram.com/ eambrandisjewellery ÖFFNUNGSZEITEN nach Vereinbarung

PRODUKTE Die Beach Rings scheinen wie kostbares Strandgut. Sie sind zart und etwas uneben, Edelmetall und Steine wie von der Brandung weich gewaschen. Der Wolfpack Ring, ein Zwei-Finger-Ring, verleiht seiner Trägerin Stärke. Die grimmigen Wolfsköpfe sind ein Fundstück aus der Biedermeierzeit und erinnern an alte Märchenillustrationen CONTEMPORARY GOLDSMITH Through her company EAMBRANDIS Jewellery, Eleonora Anna Maria Schönburg fills the gap between modern, machine-made jewellery and traditional craftsmanship with classic designs, handcrafting pieces from gilded silver or gold combined with natural jewels – among them her hallmark: the charmingly playful Plumage Earrings. www.meisterstrasse.com/designer-eambrandis

WIEN

A

Mit Unterstützung der D.E.S.I.G.N. Foundation

124 | 125


« ZUFALL UND ORDNUNG FINDEN EINANDER IN LEBENDIGEN UNIKATEN. »


KARAK FLIESENMANUFAKTUR KERAMIKER

MIT DEM UNNACHAHMLICHEN CHARAKTER DES ZUFALLS Als privates Kunstprojekt gemeinsam mit der Keramikkünstlerin Marta Rauch-Debevec ins Leben gerufen, wird die Fliesenmanufaktur Karak nun von den ehemaligen NDU-Studenten Thomas Rösler und Sebastian Rauch weitergeführt. Die Schönheit des Zufalls ist Programm. Denn schon alleine die Idee, ein aussterbendes Handwerk – noch dazu in einer seiner aufwändigsten Techniken – im teuren Vorarlberg wieder zu beleben, kann fast nur aus Zufall entstehen ... AUS UNVERNUNFT ZUM UNIKAT Es ist die „Unvernunft“, die die Ausstrahlung der Karak-Fliesen ausmacht. Schönheit befreit vom Diktat der Effizienz: Geometrisch am Computer konstruierte Ornamente werden durch Siebdruck auf Fliesen aufgetragen und in der archaischen, 700 Jahre alten, aus Japan stammenden Raku-Technik gebrannt. Dabei wird jedes Stück bei 800 bis 900 Grad Celsius glühend aus dem Ofen genommen, in Sägespänen eingegraben und danach in kaltem Wasser abgeschreckt. Durch die stark einwirkenden elementaren Kräfte wird jede Fliese zu einem Unikat.

KARAK FLIESEN R&R OG Quadernstraße 7 6824 Schlins Österreich tel. +43 680 313 16 00 office@karak.at www.karak.at

PRODUKTE Jede Raku-Fliese wird 36 Mal in die Hand genommen, ehe sie tatsächlich verlegt werden kann. Vielfach werden neue, individuelle Serien von Projekten und Personen inspiriert. So entstehen in enger Zusammenarbeit mit Auftraggebern exklusive Objekte, die den Boden für sinnliche Räume legen. INIMITABLE CHARACTER CREATING UNMATCHED BEAUTY Following the 700-year-old Japanese Raku technique, Karak tile manufacture is reviving a dying sort of craftsmanship in its most complex form: when fired, each tile is removed from the furnace at a temperature of 800 to 900°C, covered in sawdust and then submerged in cold water. It is the strongly operating elementary forces that create the tiles’ unique character. www.meisterstrasse.com/fliesenmanufaktur-karak

SCHLINS

A

Mit Unterstützung der D.E.S.I.G.N. Foundation

126 | 127


« MIT HERZ UND HIRN DEN HÄNDEN UND AUGEN VERTRAUEN »


LAURENZ KYRAL – HANDWERK UND DESIGN KUNSTHANDWERK THEORIE UND PRAXIS Laurenz Kyral ist ein Designer und Handwerker aus Wien. Nach seinem Bachelorstudium „Manual and Material Culture“ an der New Design University (NDU) machte er ein Praktikum bei der Firma Martelleria, wo er zum Beispiel an Metallobjekten für Ingo Maurer mitarbeitete. Nun arbeitet er in der Kunstspenglerei und Gürtlerei seines Vaters Ludwig Kyral. Er entwickelt eigene Produkte und unterrichtet auch Entwurfsanalytisches Zeichnen an der NDU. MIT HILFE DER NATUR Die vielfältigen Farben von patiniertem Kupfer beschäftigen Laurenz Kyral schon lange. Bei seiner Installation „Patiniert“ verbindet er die verschiedenen Entstehungsarten von natür­licher und künstlicher Patina. Eine wackelig stehende Kupfervase wird durch den Wind bewegt und durch eine gleichmäßig tropfende Salzlösung gefärbt. Je nach Wetter, Ort und Zeitspanne dieses Prozesses entsteht ein anderes Patinierungsmuster.

LAURENZ KYRAL - HANDWERK UND DESIGN Laurenz Kyral Einsiedlergasse 18-20/31 1050 Wien Österreich tel. +43 676 610 78 52 laurenz.kyral@hotmail.com www.laurenzkyral.at

PRODUKTE „Hauskäserei“ und „Schälchen“ zeigen, dass Laurenz Kyral Kleinserien und Gegenstände aus Buntmetall nach eigenen Entwürfen herstellt. Nach Ihren Wünschen gestaltet er individuelle Objekte, die auch in anderen Werkstoffen wie Holz oder Keramik angefertigt werden können oder die er in Metall selbst ausführt.

COMBINING THEORY AND PRACTICE Having completed his bachelor studies at New Design University (NDU) as well as an internship at Martelleria, Laurenz Kyral is now part of his father’s artistic tinsmith and decorative metalworks business, where he develops his own products from patinized copper, nonferrous metal, wood or ceramics – while teaching at his alma mater. www.meisterstrasse.com/laurenz-kyral-handwerk-und-design

WIEN

A

Mit Unterstützung der D.E.S.I.G.N. Foundation

128 | 129


« TRANSPARENTE MATERIALIEN TRETEN NUR HERVOR, INDEM SIE DAS LICHT, DAS SIE DURCHDRINGT, BRECHEN, SIE BESITZEN KEINE BESTIMMTE OBERFLÄCHE. DIESEN OBJEKTHAFTEN UND GLEICHZEITIG KÖRPERLOSEN ZUSTAND FINDE ICH SPANNEND. »


THOMAS MEDICUS GLASKÜNSTLER

TRADITION UND KUNST Thomas Medicus ist ein in Innsbruck ansässiger Künstler mit Schwerpunkt auf Glas. 1988 geboren, absolvierte er nach dem Studium der Sozialen Arbeit die Glasfachschule Kramsach. Heute ist er als Glasermeister im Traditionsunternehmen „Tiroler Glasmalerei” tätig, wo er auf das Restaurieren und Neuanfertigen von Bleiverglasungen spezialisiert ist und wo er seine Kunstprojekte realisiert. UMRUNDEN UND STAUNEN Neben digitaler und analoger Zeichnung, Animation und Kunst im öffentlichen Raum befasst sich Medicus seit mehreren Jahren mit anamorphen Objekten. In den einzigartigen Skulpturen befinden sich mehrere fragmentierte Bilder, die sich beim Umrunden der Werke immerwährend zusammensetzten und auflösen. Der Künstler bedient sich dabei der traditionellen Glasmalereitechnik und bringt so die unzähligen Bildfragmente auf Glasstreifen, um diese dann räumlich versetzt anzuordnen.

THOMAS MEDICUS Tiroler Glasmalerei Müllerstraße 10 6020 Innsbruck Österreich tel. +43 650 338 45 86 info@thomasmedicus.at www.thomasmedicus.at

PRODUKTE Medicus konnte neben geförderten Projekten in Innsbruck oder Bordeaux auch Arbeiten in die USA exportieren sowie einen skulpturalen Auftrag für die EXP2020 in Dubai realisieren. Sein Angebot reicht damit vom alten Bleiverglasungshandwerk bis zur modernen Glaskunst sowie von der Auftragsarbeit zum Kunstverkauf.

TRADITION AND ART At the longstanding Tiroler Glasmalerei, Thomas Medicus – educated in social works – specializes on restoring and manufacturing lead glazing while putting his own art projects into effect: amongst them his unique sculptures consisting of various fragmented pictures, perpetually dissolving and recomposing when circumnavigated. www.meisterstrasse.com/glaskunst-thomas-medicus

INNSBRUCK

A

Mit Unterstützung der D.E.S.I.G.N. Foundation

130 | 131


« MANCHMAL LIEFERN DIE GESCHICHTEN DES LEBENS DIE BESTEN IDEEN. »


MINIBAG TASCHEN

EINE FÜR ALLES Kathi Goldscheider ist eine berufstätige Mutter dreier Kinder. Sie wollte auf dem Spielplatz, auf Reisen oder im Arbeitsalltag die Hände frei haben und Wichtiges wie Kreditkarten, Telefon, Schlüssel, Lippenstift und Geld bei sich tragen. Chick sollte die Tasche aussehen ­und praktisch sein. Nach langer, erfolgloser Suche entwickelte Sie kurzerhand selbst die minibag. NIEMALS OHNE Zu Recht heißt es #neverwithout minibag, die in der Schweiz und Italien aus hochwertigem italienischen Leder gefertigt wird. Ihr variables Lederband verwandelt sie binnen Sekunden von der Crossbody Bag zur kleinen Tasche unterm Arm, zur Clutch oder sogar zur Bauchtasche. Zeitlos elegant passt die minibag auf dem Spielplatz ebenso wie beim Business-Meeting, beim Theaterabend und beim Afterwork-Tanzen im Club. Die minibag Wallet in nude ist herausnehmbar und kann leicht mit der minibag in vielen Standard- und Saisonfarben kombiniert werden.

DIETSHIRT AG Kathi Goldscheider Hafenstrasse 2 8853 Lachen Schweiz info@minibag.com www.minibag.com

PRODUKTE So vielseitig wie die minibag sind ihre Accessoires: Die Pouch Bag ist ein handlicher Einsatz für die minibag, der Doggie Poo ein Must-Have für Hundebesitzerinnen, die ihre Vierbeiner stilvoll Gassi führen. Und der minibag Twin Strap hilft mit zwei Karabinern, zwei minibags zusammen­ zuhängen, falls man einmal mehr Platz braucht.

NEVERWITHOUT MINIBAG minibag - the leather crossbody bag with its adjustable shoulder strap, able to be wrapped around exactly 5 times, can be used as clutch, detachable wallet or even bum bag. It is produced in Switzerland and Italy. Coming in different colours, it is fashionable, practical and versatile – therefore suitable for almost every occasion. www.meisterstrasse.com/minibag

LACHEN

CH

Mit Unterstützung der D.E.S.I.G.N. Foundation

132 | 133


« GUTE LÖSUNGEN ENTSTEHEN DURCH DAS ZUSAMMEN­ SPIEL VERSCHIEDENER ANSICHTEN. » PIUS KAUFMANN


MO-NI-KA

ARCHITEKTUR, DESIGN, TISCHLEREI ALLER GUTEN DINGE SIND DREI Architekt Simon Moosbrugger, Designer Johannes Nigsch und Tischler Pius Kaufmann entwerfen und produzieren im 15. Wiener Gemeindebezirk seit 2015 maßgeschneiderte Einrichtungs­ lösungen aus regional verfügbaren Vollhölzern. Vom Gebrauchsgegenstand über Einzelmöbel und Kleinserien bis hin zum raumdefinierenden Einbaumöbel kommt alles aus ihren Händen. Sie setzen auf die Nachvollziehbarkeit der Materialherkunft, sowie auf die Materialqualität und die daraus resultierende Langlebigkeit ihrer Arbeiten. STAPELHOCKER MODELL J Dieser Hocker überzeugt in allen Punkten und steht sinngemäß für jene Denkweise, mit der bei MO-NI-KA tagtäglich zu Werke gegangen wird. Nämlich, mit Sparsamkeit und Effizienz im Materialumgang ästhetisch und funktional anspruchsvolle Arbeiten vom Entwurf an bis zur Endfertigung eigenhändig zu verwirklichen. Das gilt für die gesamte Produktpalette, vom Schuhlöffel über den Esstisch bis zum eingebauten, raumdefinierenden Einbauschrank. PRODUKTE MO-NI-KA fertigen ihre Produkte nach Auftrag und stets nach individueller Absprache. Die Produktpalette beinhaltet alles, was im Innenraum aus Vollholz gefertigt werden kann, wie Betten, Regale, Tische, Schränke, Küchen, Kommoden und vieles mehr.

ARCHITEKTUR- & TISCHLERKOLLEKTIV MO-NI-KA Simon Moosbrugger, Johannes Nigsch, Pius Kaufmann Märzstraße 35 1150 Wien Österreich www.mo-ni-ka.com Simon Moosbrugger tel. +43 664 40 73 152 mo@mo-ni-ka.com Johannes Nigsch tel. +43 680 23 49 669 ni@mo-ni-ka.com Pius Kaufmann tel. +43 664 48 14 351 ka@mo-ni-ka.com

ALL GOOD THINGS COME IN THREES Architect Simon Moosbrugger, designer Johannes Nigsch and carpenter Pius Kaufmann are designing and producing bespoke furniture out of solid wood in their own joinery located in the 15th Viennese district. Their products range from stools to built-in wardrobes or even shoehorns and dining tables. The quality of the chosen material enables the furniture to become a lifelong companion. www.meisterstrasse.com/mo-ni-ka

WIEN

A

Mit Unterstützung der D.E.S.I.G.N. Foundation

134 | 135


« DIE VERBUNDENHEIT ZWISCHEN MENSCH UND OBJEKT LÄSST SICH AM BESTEN DURCH DAS HANDWERK AUSDRÜCKEN. »


MARC SCHURAN DESIGNER UND KÜNSTLER

HANDWERK BEGREIFEN Die Leidenschaft für das Schaffen und Gestalten nimmt in den Werken von Marc Schuran unter­ schiedlichste Darstellungsformen an. Sein künstlerisch-forscherischer Ansatz setzt stets eine tiefere Auseinandersetzung mit den verwendeten Werkstoffen und kulturellen Begebenheiten voraus. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Designstück oder Kunstwerk handelt, er ist davon überzeugt, dass sich die Verbundenheit zwischen Mensch und Objekt am besten durch das Handwerk ausdrücken lässt. KOOPERATION MIT MO°SOUND Der Bass Kugellautsprecher in Zusammenarbeit mit dem Wiener Lautsprecherhersteller mo°sound ist eine Symbiose aus Form, Handwerkskunst und der Leidenschaft für Ton und Technik. Die natürlichen Materialien Porzellan, Holz und Beton ermöglichen satten Bass und präsenten Mittel- und Hochton. Die offene und klare Klangfarbe des Kugellautsprechers wird vom halbrunden Bass-Lautsprecher getragen. Das Ergebnis ist eine dynamische Musikwiedergabe und purer Hörgenuss. PRODUKTE Neben Projekten im Design und Handwerksbereich werden auch Kunstobjekte angeboten. Nahezu alle Arbeiten sind Einzelanfertigungen nach Kundenwunsch, häufig im Rahmen einer künstlerischen Forschungsarbeit. PERCEIVE CRAFT The passion for creating takes on variable forms of representation in the works of Marc Schuran. His artistic research-based approach requires a deeper examination of the cultural background and the materials used. It does not matter if it is a design piece or an artwork, he is convinced that the best way to express the connection between human and object is through the craft. www.meisterstrasse.com/designer-marc-schuran

MARC SCHURAN Clusiusgasse 2/14 1090 Wien Österreich tel. +43 664 765 25 91 studio@marcschuran.at www.marcschuran.at ÖFFNUNGSZEITEN in Kooperation mit mo°sound Kirchengasse 40 1070 Wien MO, MI - FR 13.00  - 19.00 Uhr SA 13.00 - 17.00 Uhr tel. +43 699 1952 0207 office@mo-sound.com www.mo-sound.com

WIEN

A

Mit Unterstützung der D.E.S.I.G.N. Foundation

136 | 137


« BEIM REDEN KOMMEN DIE LEUTE ZUSAMMEN. ABER WER ETWAS TUT, BRINGT MEHR WEITER. DESWEGEN MACHEN WIR EINFACH BEIDES. »


STUDIOTUT DESIGNSTUDIO

INHALTE GESTALTEN Marie Nemeth und Silvia Stocker von studiotut entwickeln Gestaltungslösungen. Wenn die Jungdesignerinnen von Lösungen sprechen, ist der gesamte Prozess gemeint: Von der Problemstellung über die Recherche, die Konzeption und den Entwurf bis hin zur Produktion. Um ihren Projekten eine ganzheitliche Gestalt zu geben, erforschen sie die Beziehung zwischen Klein und Groß jedes Mal aufs Neue. ZEITGEIST Das Designduo beschäftigt sich mit dem Zusammenspiel von Design, Handwerk und Produktion in einer postindustriellen Gesellschaft. Archetypen und traditionelle Herstellungs­ techniken werden aufgegriffen und in einen zeitgenössischen Kontext gestellt. Dabei spielen der Umgang mit Werkstoffen, sowie ökonomische und ökologische Aspekte eine große Rolle.

STUDIOTUT Marie Nemeth Silvia Stocker Kellermanngasse 1–3 / 2 / 7 1070 Wien Österreich tel. +43 650 979 83 63 tel. +43 650 555 19 12 info@studiotut.com www.studiotut.com

PRODUKTE Aus dem offenen, aufmerksamen, verspielten und zugleich ernsthaften Zugang entsteht das, was die Arbeit von Studiotut ausmacht: Zu Ende gedachte Lösungen und schlüssige Übersetzungen für Produkte, Räume und Grafik.

THE WHOLE PROCESS Marie Nemeth and Silvia Stocker from studiotut develop design solutions for products, graphics and spaces. Starting from the ideas they take on the whole process: from research and conception through to design and production. This approach means seeing every project within its context and wider surroundings. www.meisterstrasse.com/studiotut

WIEN

A

Mit Unterstützung der D.E.S.I.G.N. Foundation

138 | 139


« STANDARD WAR GESTERN – UNSERE LEIDENSCHAFT LIEGT IM DETAIL. »


VIERZUEINS DESIGN DESIGNSTUDIO

INNENARCHITEKTEN UND DESIGNER MIT VORWISSEN Roman Brunner, Thomas Friese und Johannes Stamminger lernten einander an der New Design University kennen. Nach dem gemeinsamen Bachelor- und Masterstudium wussten die Innenarchitekten, dass sie sich beruflich bestens ergänzen: Thomas Friese bringt betriebswirtschaftliches Vorwissen mit, Roman Brunner und Johannes Stamminger umfangreiche Holz-Expertise. Der finale Impuls zur Gründung des gemeinsamen Designbüros VIERZUEINS DESIGN kam von Professoren der NDU, die nach einer Gruppenarbeit die Patentierung eines Entwurfs anregten. BEHAGLICHE ATMOSPHÄRE Eines der ersten großen Projekte von VIERZUEINS nach der Gründung im Jahr 2012 waren Betten­ türme, die der Jugendherberge in der Burg Wildegg eine gemütliche Atmosphäre verleihen, ohne den ursprünglichen historischen Flair des Gebäudes zu stören. Ihre handwerkliche Begabung beweisen die drei Designer mit dem Couchtisch „Klappe-auf-Klappe-zu“, bei dem zwei Metall­ segmente durch eine Filztasche verbunden werden. In München gestalteten sie die Pizzeria Amici durch „harmonische Zonierung“ so, dass Essen oder an der Bar Sitzen gleichermaßen behaglich ist. PRODUKTE ¡¡ ganzheitliche Raumkonzepte für den privaten oder den gewerblichen Bedarf

VIERZUEINS DESIGN OG Roman Brunner Johannes Stamminger Thomas Friese Gredlerstraße 4/ VII 1020 Wien Österreich tel. +43 1 992 82 73 office@vierzueins-design.com www.vierzueins-design.com

¡¡ Bedarfsanalyse, Innenraumgestaltung,

detaillierte Kostenaufstellung, Baubegleitung

INTERIOR DESIGNERS WITH BACKGROUND KNOWLEDGE Roman Brunner, Thomas Friese and Johannes Stamminger studied interior design at New Design University, but also bring to the table business experience as well as expertise in working with wood. Encouraged by NDU professors, they put together their perfectly converging professional skills to create VIERZUEINS DESIGN studio. www.meisterstrasse.com/vierzueins-design

WIEN

A

Mit Unterstützung der D.E.S.I.G.N. Foundation

140 | 141


« GLASMACHEN IST WIE EIN TANZ, EINE CHOREOGRAPHIE, EINE STETIGE BEWEGUNG,DIE EINEM KEIN INNEHALTEN ERMÖGLICHT UND DOCH INNERE RUHE ERFORDERT. »


RICHARD WEBER

GLASBLÄSER UND GLASMACHER GLAS IM MITTELPUNKT Richard Weber, Jahrgang 1990, ist freischaffender Glaskünstler in Tirol. Als gelernter Glasapparatebauer und Glasmacher geht er seit 2013 seinen eigenen Weg und sucht seinen persönlichen kreativen Zugang zum Glas. Er arbeitet sowohl vor der Flamme als auch am Schmelzofen mit flüssigem Glas. In seinen Arbeiten kombiniert er verschiedene Techniken der Glasbearbeitung wie Fusing, Sandstrahlungen, Schleifereien und sucht stets neue Wege, einzigartige mundgeblasene Glasobjekte herzustellen und zu veredeln.

RICHARD WEBER Gstill 15 6082 Patsch Österreich tel. +43 650 777 34 19 info@richard-weber.at www.richard-weber.at

VOM ALTEN ZUM NEUEN Seine ganze Leidenschaft steckt in der Glasmacherei, also der manuellen Hohlglas­erzeugung am Schmelzofen. Im Laufe der mittlerweile über zweitausend Jahre alten Geschichte dieses Berufes entstanden ortsabhängig verschiedenste Arbeitsweisen. Diese Techniken aus dem böhmischen, venezianischen und skandinavischen Raum kombiniert Richard Weber und kreiert somit fein gefertigte Glasobjekte aller Art in modernen, frischen Farben und Formen. Der Großteil seiner Arbeiten sind frei geformte Unikate, das heißt, es wird komplett auf die Verwendung von Einblasformen verzichtet. Dies ermöglicht ihm die Erzeugung individueller, einzigartiger Produkte. PRODUKTE ¡¡ Trinkgläser, Karaffen ¡¡ Vasen

¡¡ Schüsseln ¡¡ Trophäen

¡¡ Glaselemente für

Beleuchtungskörper

¡¡ Kunstobjekte,

Skulpturen

GLASS AT THE CENTRE STAGE Richard Weber, a freelance glass artist in Tyrol and trained glassmaker, has been creatively approaching glass since 2013. Putting all his passion into manufacturing hollow glass, he combines various techniques of glass processing, constantly discovering new ways of producing and refining unique, mouth-blown glass items. www.meisterstrasse.com/glasblaeser-richard-weber

PATSCH

A

Mit Unterstützung der D.E.S.I.G.N. Foundation

142 | 143


IMPRESSUM

E

ME IS

AN

E SS

H

RSTRA TE

DM AD

EDITION MEISTERSTÜCKE im Verlag durch die MEISTERSTRASSE OG HERAUSGEBER & CHEFREDAKTION Meisterstrasse OG Dipl.-Ing. Dr. Nicola Rath, Mag. Christoph Rath Freyung 6, 1010 Wien tel. + 43 676 8844 8840 fax + 43 1 877 97 77-44 office@meisterstrasse.com www.meisterstrasse.com GRAFISCHE GESTALTUNG Alice von Gwinner www.alicevongwinner.de TEXT UND LEKTORAT Hannes Kropik, Dipl.-Ing. Dr. Nicola Rath, Schnuppe von Gwinner, Mag. Reinhold Spann­lang, Dipl.-Ing. Robert Spannlang ENGLISCHE TEXTE Mag. Elisabeth Rath ISBN 978-3-902912-15-2 DRUCK / PRODUKTION Ferdinand Berger & Söhne Ges.m.b.H., Horn GENDERHINWEIS Wir legen großen Wert auf geschlechtliche Gleichberechtigung und bedauern, dass aufgrund der Lesbarkeit in diesem Katalog meistens die maskuline Form gewählt werden musste. Wir möchten hier ausdrücklich betonen, dass dies keine Benach­teiligung der Leserinnen und Interessentinnen darstellt. Stand: Jänner 2019

146 | 147

FOTOS © MEISTERSTRASSE: Monika Löff, Lisa Resatz, Matthias Rücker, Stefanie Starz, sowie von Betrieben beigestellt Seite 30 (Augarten): © Wiener Porzellanmanufaktur Augarten GmbG Seite 46 (Gugumuck): © Michael Schön, © Barbara Dür Seite 64 (Money Art Berlin): © Nils Wilbert, www.nilswilbert.com/de Seite 70 (Nina’s Needles): © Rainer Ressmann Seite 82 (Staud’s): © Sabine Klimpt Seite 90 (Ünique Skis): © Marion Luttenberger (2), © Nadine Poncioni, © Jürgen Knoth Seite 96 (Wäscheflott): © Barbara Wirl Seite 98 (Wiener Silber Manufactur): © Andreas Tischler – Portrait Georg Stradiot; © Inge Prader – Silberpilze/Joop Seite 106 (Lech Zürs): © Sepp Mallaun Seite 116 (Hotel Post): © Herbert Lehmann Seite 124 (eambrandis): © Luise Reichert


E

ME IS

AN

E SS

H

RSTRA TE

DM AD

WWW.MEISTERSTRASSE.COM

Profile for MEISTERSTRASSE - HANDMADE

MEISTERSTÜCKE SELECTION – Best of Craftsmanship  

Als Liebhaber handwerklicher Meisterschaft, exquisiter Manufakturprodukte und erlesener Handwerkskunst laden wir mit diesem Guide zu einem S...

MEISTERSTÜCKE SELECTION – Best of Craftsmanship  

Als Liebhaber handwerklicher Meisterschaft, exquisiter Manufakturprodukte und erlesener Handwerkskunst laden wir mit diesem Guide zu einem S...

Advertisement