Page 1

tte

11

2008

November

lbo

rn Mit &G ro ß

-G

D a s u n a b h ä n g i g e m a g a z i n f ü r g r i e s h e i m u n D r i e D s ta D t

era

u!

Herausgeber: DLZ Verlagsgesellschaft mbH · Geschäftsführer: Jürgen Klamet · Barbaraweg 5 · 64347 Griesheim · Telefon: 0 61 55/ 66 74 64 · E-Mail: juergen.klamet@dielokalezeitung.de

Ausreichend Nahrung für Bücherwürmer Die Kirchengemeinden bieten weit mehr als nur Gottesdienste

Fabrikverkauf Fleisch- und Wurstwaren Direkt an der Autobahnausfahrt Groß-Gerau A67

MM Fleisch GmbH

Direkt an der Autobahnausfahrt Groß-Gerau A67

Wasserweg 8 - 64521 Groß-Gerau (gegenüber Erlenbacher) Öffnungszeiten: Mo./Fr. 9.00 - 18.30 Uhr - Sa. 8.30 - 15.00 Uhr

fpo

nebiehcS ni

ANGEBOT vom 27.10. - 08.11.08 täglich heiße Rindswurst 10,99 €/kg Nussschinken mit Brot 1,50 `

Blutwurst/Presskopf in Scheiben

6,49 €/kg €/kg 10,99 €/kg

Qualität + Frische aus eigener Zerlegung Kammrippchen Alle 2 Wochen wechselnde Angebote 6,49

Roastbeef

(solange Vorrat reicht)

07.11.08 Verkostung

von 11:00 - 16:00 Uhr

MM

FLEISCH

Eintopf vom Tafelspitz, mit Saison Gemüse 3,00 € Vesperplatte mit Pellkartoffeln 3,50 €

Te0l.:61 0652 15/298 /98572 572 Tel.: 260 -- Fax: 61 98 572 Fax0: 0 6152 52//9 85 72 12 12 fafabrikverkauf@mm-fleisch.de brikverkauf@mm-fleisch.de - www.mm-fleisch.de - www.mm-fleisch.de

Ihr Spezialist für

Haus- und Mietverwaltungen Bernd Stähr Dipl.-Ing. (FH) Wohnungseigentumsverwalter (IHK) Tel.: 0 61 55/60 84 65 Fax: 0 61 55/60 84 66 E-Mail: bernd.staehr@gmx.de Barbaraweg 5 • 64347 Griesheim

In der Griesheimer Luther-Kirche kamen kürzlich gospelbegeisterte Männer und Frauen zusammen, um einen Gospelchor auf die Beine zu stellen.  Foto: Breitenstein Malen, singen, Büchereien betreiben, Fahrten unternehmen, Posaune spielen – ohne die Kirchengemeinden wäre das Leben ein gutes Stück langweiliger. Die Kirchengemeinden bieten weit mehr als nur Gottesdienste. Und wie bei den Vereinen gilt: Ohne ehrenamtliches Engagement würde es nicht funktionieren. Seit Januar dieses Jahres gibt es in der Griesheimer Melanchthongemeinde wieder einen regelmäßig probenden Chor. Der neue Melanchthonchor ist eine bunte Mischung aus Sängern des ehemaligen Chores und von neu hinzugekommenen Freunden des Chorgesangs mit unterschiedlicher Erfahrung. Der Chorleiterin, Kantorin Sigrid Müller, ist es dank ihres Engagements gelungen, ein vielfältiges Repertoire aufzubauen. Der Melanchthonchor probt freitags von 20 bis 21.30 Uhr. Weitere Informationen unter melanchthongemeinde.de. Musik und Chorgesang kommen auch in der Griesheimer Luthergemeinde nicht zu kurz. Kürzlich fanden sich von Gospelsongs begeisterte Männer und

Frauen, um unter dem aus Bad Kreuzbach stammenden Kirchenmusiker Hans-Jörg Fiehl einen Gospelchor auf die Beine zu stellen. Den ganzen Samstag über wurde geprobt, am Sonntag darauf hatte die Truppe ihren großen Auftritt während des Gottesdienstes. Ein wichtiges Angebot der Luthergemeinde ist die Nachbarschaftshilfe. Für Menschen, die es alleine nicht mehr schaffen, gehen die ehrenamtlichen Helfer einkaufen, erledigen andere Notwendigkeiten, stehen für Spaziergänge, Gesellschaftsspiele und als Begleiter für Arzttermine zur Verfügung. Und sie haben immer ein offenes Ohr. Weitere Informationen unter luthergemeinde-griesheim.de. Seniorenarbeit bildet einen Schwerpunkt der Angebote der beiden Pfarrgemeinden St. Bonifatius, Goddelau, und St. Alban Leeheim. Seit Januar 1992 trifft sich regelmäßig eine Gruppe von Senioren, um im Pfarrgemeindesaal der katholischen Kirche in Goddelau jeden Montag von 19 bis 20 Uhr den Körper fit zu halten. Die Senioren-

Fährsaison ist beendet Erfelden – Der regelmäßige Fährverkehr zwischen Erfelden beziehungsweise der Insel Kühkopf und Guntersblum ist eingestellt. Wie die Fährfamilie Hußmann aus Guntersblum mitteilt, hat das Schiff seine Saison für dieses Jahr beendet. Das kleine

Schiff „Majömi“ transportiert regelmäßig an Sonn- und Feiertagen und von April bis Oktober Wanderer und Radfahrer auf die jeweils andere Rheinseite. Familie Hußmann dankt freut sich auf ein Wiedersehen ab Ostern nächsten Jahres.  red

gymnastik besteht aus einem abwechslungsreichen Übungsprogramm. Seit vielen Jahren gibt es in der Gemeinde auch einen Seniorenkreis. Dieser trifft sich in der Regel an jedem dritten Mittwoch im Monat. Bei Kaffee und Kuchen bekommen die Senioren ein abwechslungsreiches Programm geboten. Im Frühjahr und im Herbst stehen gemeinsame Ausflüge auf dem Programm. Weitere Informationen unter bonifatius-riedstadt.de. Ausreichende Nahrung für Bücherwürmer und Leseratten bietet die Katholische Pfarrgemeinde St. Nikolaus von der Flüe für die Gemeinden Büttelborn, Klein-Gerau, Berkach und Dornheim. Die Pfarrbücherei befindet sich im Pfarrheim Büttelborn und ist jeden Sonntag nach dem Gottesdienst geöffnet. Weitere Informationen unter buettelborn.de.gg. Eine intensive Jugendarbeit bietet das Evangelische Dekanat Groß-Gerau. Am 24. Januar heißt es wieder „Rock auf Nord“, wozu noch Musikbands gesucht werden, die in der Nordkirche abrocken. Zahlreiche Möglichkeiten des Musizierens gibt es in der Evangelischen Stadtkirchengemeinde in Groß-Gerau. Einmal in der Woche probt der Kinderchor, jeden Montag die Aktiven der Kantorei. Außerdem gibt es einen Posaunenchor, der sich aus Musikern unterschiedlichster Altersstufen zusammensetzt. Weitere Informationen unter gross-gerau-evangelisch.de. rak

Inhaltsverzeichnis •  •  •  • 

Griesheimer Kürbissonntag war ein Erlebnis für die ganze Familie Seite 2 Das Griesheimer Tierheim bietet Vierbeinern und Zweibeinern ein Zuhause Seite 3 100.000 Punkte: Griesheim führt bei der Naturschutzbehörde ein Öko-Konto Seite 4 Weltmeister, Fußballer, Mensch: der Riedstädter Autor Ralf Schwob über Werner Kohlmeyer Seite 10

Wenn die Last des Lebens einen fast erdrückt LebensArt-Beraterin Elke Minerva am 6. November am Beratungstelefon Dieses Gefühl kennen nicht wenige: Manchmal scheint die Welt um einen herum zusammenzubrechen. Schulden drücken, der Körper spielt verrückt, Depressionen halten einem gefangen. In solchen Fällen kann ein Gespräch mit der psychologisch-astrologischen LebensArt-Beraterin Elke Minerva helfen. Elke Minerva ist seit zwölf Jahren mit einer Beratungspraxis in Griesheim erfolgreich. Zu ihrer Arbeit gehört unter anderem die Aufstellungsarbeit in Form von Familien-, Beziehungs-, Visions- oder KrankheitsAufstellungen. Ihre Kenntnisse in medizinischer,psychischer,mentaler,metaphysischer und visionärer Fülle helfen, leicht umsetz-

bare Wege und neues Verständnis für den Suchenden zu ermöglichen. Für die LOKALE ZEITUNG nimmt sich Elke Minerva am 6. November die Zeit, am Telefon Problemen auf den Grund zu gehen, Ratschläge zu geben. Ob Partnerschaftsprobleme, Schuldenberg, rebellierender Magen-DarmTrakt oder unerklärliche Depressionen – rufen Sie an! LebensArt-Beraterin Elke Minerva steht am kommenden Donnerstag, 6. November, unter 06155/77778 von 11 bis 13 Uhr und von 18 bis 20 Uhr für Ihre Fragen zur Verfügung. Begrenzt sind die Gespräche auf 20 Minuten. rak


2

Das Unabhängige Magazin für Griesheim

Investor an Grundstück am Nordring interessiert Auch Griesheim war auf der Immobilienmesse „Expo Real“ dabei

Griesheim – Zu den bedeutenden Messen für Gewerbeimmobilien zählt die „Expo Real“ in München. Immobilienentwickler, Investoren, Banken, Dienstleister, Regionen und Kommunen aus Deutschland und Europa waren auch 2008 hier präsent, darunter auch Griesheim. Mit dem Messeverlauf zufrieden zeigte sich Bürgermeister Norbert Leber. Er war an allen drei Messetagen gemeinsam mit zwei Mitarbeitern der Wirtschaftsförderung am „Griesheim-Terminal“ anwesend. Hauptanliegen waren zwar Kontaktaufbau und -vertiefung. Aber es gab auch schon konkrete Ergebnisse. So zeigte sich ein Investor an einem 3.000 Quadratmeter großen Grundstück am Nordring interessiert. Ein bereits im „Leuschnerpark“ ansässiges Dienstleistungsunternehmen sucht nach Expansionsmöglichkeiten, um sein Europa-Geschäft von Griesheim aus zu steuern. Großes Interesse weckte auch die Neugestaltung des Einzelhandelsstandortes auf dem Griesheimer Innenstadtareal südlich der Wilhelm-Leuschner-

Straße zwischen Tengelmann und Sparkassen-Passage. Hierzu werden verschiedene Investoren nach Gesprächen während der Messe Planungsvorschläge unterbreiten. Gelebte interkommunale Zusammenarbeit wurde demonstriert, als Bürgermeister Leber bei der Nachfrage eines Logistikunternehmens nach Gewerbefläche auf das Angebot der Nachbarstadt Riedstadt im Ortsteil Wolfskehlen verwies. Hier stehen speziell für Logistiker große Flächen zur Bebauung bereit, während in Griesheim der Fokus mehr auf der Ansiedlung von kleinen und mittleren Unternehmen aus den Bereichen High-Tech, Energie, Information und Telekommunikation, Gesundheit und Wellness sowie unternehmensnahen Dienstleistungen mit qualifiziertem Arbeitskräftebedarf liegt. In einer Metropolregion wie Frankfurt-RheinMain-Neckar profitieren auch die Nachbargemeinden, dort ansässige Unternehmen und Einwohner durch Aufträge, Kaufkraftzuwachs, Arbeitsplatzbedarf und Dienstleistungspotential von einer Neuansiedlung.  red

tier-taxi

Filiale Frankfurt-Süd • Inh. H. Schäfer • Schillerstr. 11 • 64347 Griesheim

Gassi-Service Haustiersitting

Pferdeanhängerverleih Tiertransport

Telefon 0 61 55 / 877503 Mobil 0162 / 271 30 05 • Fax 0 61 55 / 79 97 03

Liebe Leserinnen, liebe Leser, nach der Umstellung der Sommerzeit auf die Normalzeit und inmitten des Herbstes befinden wir uns wieder in der „dunklen Jahreszeit“ mit längeren Nächten, aber auch mit gemütlichen, erholsamen Abenden zuhause und außerhalb. Dabei erobern Gänse- und Wildgerichte der kommenden Jagdsaison die Speisekarten der Gastronomie. Die beliebten Sonderseiten und -themen liefern auch in dieser Ausgabe wieder eine

Menge interessanten Lesestoff. Neu finden sich diesmal in der lokalen Zeitung Sonderseiten als erstmalige Kooperation mit dem Online-Dienst „MeineStadt24“ und seinen Portalen „mein Griesheim“, „mein Riedstadt“ und „mein Büttelborn“. Hierbei erhalten die Kunden die Möglichkeit, ihr Firmenporträt in den Online-Diensten zu präsentieren und gleichzeitig in der LOKALEN ZEITUNG mit einer Anzeige bei über 23000 Haushalten und Gewerbetreibenden auf sich aufmerksam zu machen. Die LOKALE ZEITUNG folgt dabei der Entwicklung, dass mittlerweile nahezu 70 Prozent der Deutschen regelmäßig online sind und wir hiermit unseren Kunden eine Möglichkeit bieten, klassische Anzeigen-

werbung und Online-Werbung zu kombinieren. Außerdem erscheint die Novemberausgabe auch wieder in Büttelborn. Wir berichten über das lokale Geschehen in Büttelborn und blicken wiederum in die Kreisstadt nach Groß-Gerau. Dafür erhält die LOKALE ZEITUNG einen eigenen Auftritt für Büttelborn und Groß-Gerau, mit dem Ziel bald noch mehr lokalen Inhalt aus dieser Region berichten zu können. Viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe. Ihr

G G d e b e Schuhkarton-Aktion der Griesheimer Melanchthongemeinde K Griesheim – In der Vorweihnachtszeit nannten Sachen in jedem Päckchen Aus allen andern Schulen und Kinder-t will die Melanchthongemeinde wieder vorkommen, damit die Geschenke nicht gärten werden die Päckchen von denb Kindern in Rumänien eine Freude ma- zu unterschiedlich sind. Die Geschenk- Mitarbeitern der Melanchthongemein-F chen und zwar mit ganz besonderen päckchen werden aus der Carlo Mieren- de nach Vereinbarung abgeholt. Bish Geschenkpäckchen. Die Griesheimer dorff-Schule und der Sprachheilschule Donnerstagvormittag, 27. November,h Kinder, die sich an der Aktion beteiligen am Montag, 24. November, um 9.30 Uhr können Geschenkpäckchen in der Me-D wollen, packen einen Schuhkarton mit in der großen Pause, aus der Friedrich lanchthongemeinde abgegeben wer-N folgenden Sachen: Schokolade, Bon- Ebert-Schule am 25. November um 9.30 den. Unterstützt wird die Aktion unterw bons, zwei bis drei Packungen Multivit- Uhr in der großen Pause, aus der Schil- anderem von Spielzeugland Kunst & amintabletten, Hygieneartikel, Spiel- lerschule am 26. November um 9.30 Uhr Kreativ, dem Schreibwarengeschäft Pazeug, Stifte und zwei bis drei in der großen Pause und aus der Gerhard permoon sowie Reformhaus & Biomarkt rak Schulhefte. Der Karton wird dann schön Hauptmann Schule am 26. November Griesheim.  als Geschenk verpackt. um 10.45 Uhr von Mitarbeitern der Me- Weitere Informationen unter me-G Nach Möglichkeit sollten alle oben ge- lanchthongemeinde abgeholt. lanchthongemeinde.de. b T s h Der verkaufsoffene Sonntag lockte mit tollen Angeboten und abwechslungsreichen Aktionen o Jürgen Klamet, Herausgeber

Geschenke für rumänische Kinder

Kürbisse in allen Formen und Farben

Personal- und Unternehmensberatung Helmuth Hamma

(Betriebswirt/Industriekaufmann) Beratung und Service für Betriebe, Praxen und Privatleute Griesheim, Karlstraße 41, T/F. 06155/825789, M: 0171/7669575 E-Mail: helmuth.hamma@t-online.de • Internet: www.UB-Hamma.de

Mein Leistungsangebot: • Betriebswirtschaftliche Beratung sowie umsatzfördernde Maßnahmen • Externe Personalabteilung sowie Auswahl und Beschaffung von Personal • Interimsmanagement • Organisationsberatung und Kostenkontrolle (Realisierung von Einsparungen) • Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001 (Zertifizierter Auditor, TÜV Süd) • Bewerbungsgestaltung und berufliche Beratung, Arbeitnehmerberatung

Für weitere und nähere Informationen besuchen Sie bitte meine Internetseite.

Extratour Touristik MeineStadt24 Ltd. Pfützenstraße 29 - Griesheim Tel. 06155 / 83710 Fax 837120 info@extratour-griesheim.de www.extratour-griesheim.de

Das Team von Inka Görsch (Foto links) war mit einem Stand auf dem Marktplatz präsent.Fotos: Keim Griesheim – Von ihrer schönsten Seite zeigte sich die Griesheimer Innenstadt beim verkaufsoffenen Kürbissonntag. Ein angenehmes Wetter trug dazu bei, dass die Besucher

Sie legen wert auf persönliche, kompetente Beratung, individuelle Reiseangebote und natürlich auf günstige Preise. All das biete ich Ihnen unter Auswahl einer Vielzahl von namhaften Anbietern. 26 Jahre Erfahrung mit Europa und Übersee. Auf für kurzfristige Reisewünsche finden sich noch attraktive Angebote.

gerne in die City kamen, wo nicht nur die Geschäfte geöffnet hatten. Die Wilhelm-Leuschner-Straße war als Flaniermeile an diesem Nachmittag für den Autoverkehr gesperrt. Auf dem Marktplatz gab es eine gelungene Mischung aus leckeren Angeboten und Informationen. So informierten Mitarbeiter von „Pro Vita“ über das Thema Pflege. „Unser Angebot ist sehr gut angenommen worden, wir haben auch etwas intensivere Einzelberatungen gehabt“, so Angelika Maklári von der „Pro Vita“-Geschäftsführung. Ebenfalls mit einem Infostand auf dem Marktplatz vertreten: Inka Görsch, bei der man alles über Biosthetik, Hair und Beauty erfuhr. Dabei blieb es nicht nur bei der Theorie. Mit Massagen taten die Mitarbeiterinnen von Inka Görsch den

Besuchern des Infostandes gerne etwas Gutes. Ob Kürbissuppe, Kürbisschnitzen oder auch Kürbisbemalen – die markante Herbstfrucht stand auf dem Marktplatz ebenfalls im Mittelpunkt. Zahlreiche Direktvermarkter boten zudem das feil, was der Herbst zu bieten hat: heimisches Gemüse, frisch gewonnener Honig, frischer Apfelmost und hausmacher Wurst. Geöffnet hatte beim Kürbissonntag auch das Reformhaus & Biomarkt an der Wilhelm-Leuschner-Straße. Das Geschäft ruft jetzt all seine Kunden zu einem Mohnbackwettbewerb auf. Gebacken werden können Kuchen, Stollen, Kekse und alles, was lecker ist und Mohn enthält. Beim Einreichen der Produkte am 27. November werden die Zutaten ersetzt.  rak


3

Griesheim

Ein Zuhause für Zweibeiner und Vierbeiner Das Griesheimer Tierheim ist sehr stark auf Spenden angewiesen

Das Igelbaby Elmar und das Katzenbaby Taffy haben im Griesheimer Tierheim ein Zuhause gefunden. Foto: Breitenstein

Griesheim – Es herrscht reger Betrieb im Griesheimer Tierheim: An der Anmeldung wartet eine junge Frau mit einem etwa zweieinhalb Wochen alten Katzenbaby auf dem Arm, das sie in der Nähe eines Bauernhofes gefunden hatte. Die Katze wird sofort von einer der Mitarbei-terinnen entgegengenommen und lienbevoll begutachtet. Sie stellt der jungen -Frau Fragen, wo sie die Katze gefunden hat und wie sie sie seitdem versorgt ,hat. -Der Tierschutzverein Darmstadt, der im -Nordosten von Griesheim zu finden ist, wurde 1873 gegründet. Seitdem bietet die

Bachlauf, Brunnen, Quellstein, Wasserspiel, Gartenteich oder Naturpool. Die Möglichkeiten das Urelement Wasser in die Gartengestaltung einzubeziehen sind vielschichtig. Lassen Sie sich inspirieren. Wir beraten Sie unverbindlich.

Orientalische Stadt in Griesheim „ZwiebelBühne“ führt „Der kleine Muck“ in der Wagenhalle auf

-Griesheim – Das Ensemble der „ZwiebelBühne“ unter der Regie von Sonja Tham führt in diesem Jahr das Kinderstück „Der kleine Muck“ in der Wagenhalle auf. In traumhafter Kulisse und originalgetreuen Kostümen sollen alle Zuschauer ab vier Jahren in die orientalische Stadt Nicea entführt werden. Hier lebt der kleine Muck, der nicht so recht geraten ist und der von allen ausgelacht wird. „Kleiner Muck, kleiner Muck, dreh Dich einmal um und guck!“ So ärgern ihn die Kinder der Stadt jeden

Tag, sodass er beschließt, Nicea zu verlassen und anderswo sein Glück zu finden. Er begegnet einer alten Frau, die Katzen über alles liebt und außerdem eine Fee ist. Sie besitzt Zauberpantoffeln und einen Zauberstock, mit denen der kleine Muck allerhand Abenteuer erlebt. Ob er am Ende wirklich sein Glück findet und die Freunde findet, die er sich so sehr gewünscht hat? Das werden die kleinen und großen Zuschauer im November erleben können. Die Vorstellungen am 7. November, 10

Uhr, und am 14. November, 11 Uhr, sind bereits ausverkauft. Weitere Vorstellungen sind am 7. November, 15 Uhr, 8. November, 16 Uhr, 9. November, 11 und 16 Uhr, 14. November, 18 Uhr, 15. November, 14 und 17 Uhr, 16. November, 15 Uhr.  red Karten gibt es im Vorverkauf für acht Euro bei Papermoon, Jeans & Classic und in Darmstadt im Info-Pavillon im Luisencenter sowie unter zwiebelbuehne.de. An der Tageskasse neun Euro.

m

s DIE KÜNSTLERIN ROSEL GRASSMANN stellte im Café „Linie Neun“ ihre „Wilderness BodyPainting-Fotografien“ aus. Die nfarbenfrohe Bilder brachten durch Körperbemalung die eigene Persönlichkeit wirkungsvoll zum Ausdruck. Rosel Grassmann sversteht es, die Schönheit jedes Einzelnen stilvoll in Szene zu setzen. Vor vielen Jahren hat sie mit „BodyPainting“ begonnen nund zwischenzeitlich ihr erstes Buch „Bunte Menschen“ veröffentlicht. Noch bis Januar 2009 hat man die Möglichkeit, sich in der „Dritten Etage“, Heidelbergerstraße 41, in Darmstadt, von ihren Fotografien inspirieren zu lassen. Voranmeldung und kVoranmeldung unter wildernessbodypainting.de. Foto: Kaula

Gärten von Baumann – Orte zum Leben und Wohlfühlen © 2007 www.cdgruppe.de

-

circa 8000 Quadratmeter große Fläche des Tierheims den Tieren die bestmögliche Unterbringung und Verpflegung. Neben den acht Mitarbeitern ist ein Tierarzt mit seiner Praxis vor Ort, um die Tiere zu untersuchen. Im Tierschutzverein sind zurzeit 30 Hunde, 80 Katzen und 90 andere Kleintiere, zum Beispiel Wellensittiche und Mäuse, untergebracht. Andere Tiere, wie etwa Spinnen und Reptilien, werden an das Vivarium weitergegeben, da der Tierschutzverein deren Versorgung nicht gewährleisten kann. Den Tieren wird in voneinander abgetrennten Häusern und Außengehegen der nötige Platz gebo-

ten. Der Tierschutzverein gibt Tierhaltern auch die Möglichkeit, ihre Tiere für einen gewissen Zeitraum - zum Beispiel während eines Urlaubs - zur Pflege abzugeben oder gefundene Tiere ganz in dessen Obhut zu geben. Durch den Tierschutzverein werden die Tiere dann untersucht, geimpft und für eine gewisse Zeit untergebracht, bevor sie schließlich weitervermittelt werden. Es wird natürlich geprüft, ob das Tier, das vermittelt werden soll, in die Umgebung der Interessenten passt und ob eine ordnungsgemäße Pflege gewährleistet ist. Für Tiere, die zu alt oder zu schwach sind, um ein neues Zuhause bei einem geeigneten Besitzer zu finden, kann man Patenschaften übernehmen. Der Tierschutzverein ist auf Spenden angewiesen. Einer der Spender ist Frank Fuß, Leiter der Firma „Fuß Bedachung“. Aufmerksam wurde er auf den Tierschutzverein dadurch, dass er selbst in seiner Jugend zwei Hunde hatte, die ab und zu mal entlaufen sind und der Tierschutzverein die erste Anlaufstelle für ihn war. Er spendete kürzlich 600 Euro. Für den Tierschutzverein sind weitere Spenden zwingend notwendig und jede weitere Hilfe wird dankend angenommen. An jedem ersten Sonntag im Monat ist es möglich, das Tierheim zu besichtigen. lb

Gärten und Freiräume

Baumann Gärten & Freiräume GmbH Nordring 37 · 64347 Griesheim · Telefon 06155.78242 info@baumann-gaerten.de · www.baumann-gaerten.de

Original Thai-Massage Der Kurzurlaub in Ihrer Nähe...

Genießen Sie eine unvergessliche stressfreie Atmosphäre. Hilfreich bei Migräne, Schulterund Nackenverspannungen. Bis zu 4 Personen können gleichzeitig massiert werden.

Körpermassage

60 Minuten . . . . . . 25,- Euro mit warmen Öl . . . 29,- Euro auch als Geschenkgutschein Sawasdee Thai-Massage Anita-Augspurg-Str. 6 · 64521 Groß-Gerau

Telefon: 0 61 52 - 98 75 60 www.sawasdee-thai-massage-gg.de


4

Das Unabhängige Magazin für griesheiM

Bereits 100000 Punkte gesammelt Gemeinde Griesheim führt bei der Naturschutzbehörde ein Ökokonto

iMMer WieDer DisKUTierT wird die Verkehrssituation im bereich Wilhelm-Leuschner-straße gegenüber dem Marktplatz. Der dort sehr beengte bürgersteig und der angeschlossene fahrradweg werden oft von Lieferfahrzeugen zugestellt. bürgermeister norbert Leber informierte jetzt den Magistrat, dass die situation weiterhin beobachtet werde. es würden verstärkte Kontrollen durchgeführt, so Leber. Man werde von einer kurzfristigen übereilten baulichen Veränderung allerdings absehen, da der erfolg eher zweifelhaft sein dürfte. foto: Keim

Griesheim – Statt Schäden an der Natur nachträglich wieder gut zu machen, können auch Maßnahmen zugunsten der Natur vorlaufend vor dem eigentlichen Eingriff erfolgen. Diese Maßnahmen können auf einem so genannten Ökokonto gutgeschrieben werden. Griesheim hat ein solches Konto und bereits 100000 Punkte gespart, überwiegend durch die Waldaufforstung. Die Ökokonto-Regelung davon aus, dass erst ein Guthaben gegenüber der Natur angelegt wird, das später abgebucht wird. Geführt wird das Konto bei der Unteren Naturschutzbehörde im Landkreis Darmstadt-Dienburg. „Griesheim hat sehr gut Punkte sammeln können“, lobt Karsten Heinrich von der Unteren Naturschutzbehörde.

Für die Gemeinde hat das prall gefüllte Konto den Vorteil, dass künftige Bauvorhaben, bei dem ein ökologischer Ausgleich erfolgen muss, zunächst das Konto angegangen wird. Auf die Gemeinde kommt dann keine Belastung zu. Und wie bei einem privaten Girokonto so kann auch das Ökokonto ins Minus abrutschen. Ökokonto-Maßnahmen haben den Vorteil, dass sie in der Regel weniger Platz benötigen als nachträglich durchgeführte Maßnahmen. Der Handel mit derartigen „Aufwertungsrechten“ wird „Ökopunkte-Handel“ genannt. Das Land Hessen bestärkt alle, die Ökokonto-Maßnahmen herstellen wollen. Dies gilt insbesondere für solche Maßnahmen, die gleichzeitig dazu dienen, die Schwerpunktflächen des hessi-

ein besOnDeres erLebnis aus nostalgischen Tagen konnte man kürzlich rund um die griesheimer Wagenhalle genießen. zwischen griesheim und Darmstadt fand die alljährliche „historische grenzkontrolle“ zur erinnerung an die damals verbundenen einschränkungen der reisefreiheit im Jahr 1918 durch die besetzung der franzosen statt. Die fahrgäste der Dampfeisenbahn „feuriger elias“ wurden wie in früheren zeiten durch den zoll am Waldfriedhof kontrolliert.

Die Lokale Zeitung präsentiert erstmalig für Sie: kostenlose LebensArt-Kurz-Beratungen per Telefon am Do. den 6. Nov. von 11-13 Uhr oder 18-20 Uhr LebensArt-Beratungen umfassen alle Lebensbereiche wo Sie Belastung, Problematik oder Blockierung erleben. Lassen Sie sich informieren und von neuen Sichtweisen und mutigen Ideen für individuelle Lösungen inspirieren! (siehe auch den Bericht auf der Titelseite)

Sie erreichen Frau Minerva unter Tel.: 0 61 55-7 77 78

www.Minerva-LebensArt.de

Senioren

Altern als Chance Unsere Körper sind darauf angelegt, etwa 30 bis 35 Jahre alt zu werden. Bis dahin ist die Selbstreparatur des Körpers optimal, danach lässt es uns nach und nach im Stich – das ist das Thema Altern. Jetzt wird es wichtig, sich um seine Gesundheit zu kümmern. Prof. Bamberger schlägt dazu ein Vier-Stufen-Programm vor. Dieses beginnt mit regelmäßigen Früherkennungsuntersuchungen. Dazu gehören u. a. die Diagnose von Blutwerten, eine Funktionsanalyse von Herz und Lunge und auch eine strahlenfreie GanzkörperMagnetresonanztherapie. Die zweite Stufe besteht darin, seinen Lebensstil zu optimieren. So schlafen Hundertjährige

mehr als der Durchschnitt der Bevölkerung, „und sie schlafen fast immer mittags“, sagt Christoph Bamberger. Außerdem gibt es unter Hundertjährigen kaum solche, die absolut abstinent leben. Das liegt an wirksamen Antioxidantien, wie dem Resveratrol, welches vor allem im Rotwein vorkommt und eine der interessantesten Anti-Aging-Substanzen der letzten Jahre ist. Etwa ab dem fünften Jahrzehnt beginnt Stufe drei. Jetzt können die Einnahme von Hormonen und die Optimierung von Medikamenten notwendig werden. Von daher helfen diese Regeln, gesund und munter 80 zu werden. Weitere Infos: www.mpch.de

schen Naturschutzes, die so genannten „NATURA 2000-Gebiete“, in ihrem Zustand zu verbessern. Solche Maßnahmen haben nach der neuen Kompensationsverordnung in der Regel Vorrang gegenüber anderen Maßnahmen. Aber es gibt auch andere Beispiele für Ökokonten: die Entsiegelung beziehungsweise der Rückbau baulicher Anlagen, Maßnahmen zur Beseitigung von Hindernissen für Tiere (Querungshilfen, Wildbrücken), die Renaturierung von Flüssen und Bächen und die Wiederherstellung von Weinbergstrokkenmauern und Steillagenflächen im Weinbau. rak Nähere Infos bei der Unteren Naturschutzbehörde Darmstadt-Dieburg, 06151/881-0.

Senioren

Leben im alter

Anzeigen

Leben im Alter

Helfen ist unsere Aufgabe

Leckere Menüs genießen ! Testen Sie unverbindlich unser schmackhaftes und gesundes Angebot! Wir verwöhnen Sie gerne!

ASB Menü-Service im Rheingau Telefon 0 61 28 / 96 76 28

PR ASB

Unser guter Ruf verpflichtet!

Pflegen und Helfen Daheim Ambulante Pflege Sie brauchen Hilfe? Wir sind für Sie da!

Beromobil fehlt noch!!! 2x50

Unser Angebot: •Grundpflege •Behandlungspflege •Hauswirtschaftliche Versorgung •Kinderpflege

René Koch und Team

Tulpenstraße 13 • 65388 Schlangenbad-Bärstadt Telefon 0 61 29 / 95 78

• Alle Kranken-und Pflegekassen •

sChWOfen in geseLLiger rUnDe: innerhalb des W.i.g.-Programms des seniorenbüros der stadt fand wieder ein Tanztee im Pavillon statt. Carsten runge und Werner simon von den Darmstädter Tonband-und stereofreunden waren gut vorbereitet mit flotter Tanzmusik. Das Caféhaus Waldeck hatte wieder beste hausgebackene Kuchen von Margret höhl im angebot. es war wieder einmal ein gelungener nachmittag für alle. foto: p


die gesunde seite Brunhilde Hadiki Mediale Lebensberatung Energiearbeit WohlfĂźhlmassagen

Barbaraweg 27 64347 Griesheim Tel: 06155 / 877514 Fax: 06155 / 8687404 Handy: 0163 / 6800142 bhadiki@web.de

HERBSTZEIT - TEEZEIT Ăœber 80 Sorten loser Tee!

z.B. PAI MU TAN – der Lebenstee Grßntee mit vielen lebensnotwendigen Substanzen

—4ŠÂ?ÂŒÂ†Â‹ĂŞÂ‰Â•ÂŒÂ–Â†Â‹ÂˆÂ–ĂŞv…–—êÆênˆÂ?Q–ˆ +ĂŞ{ˆˆ

Die Zwiebel, Spargelhof Parken im Hof

fĂźr JĂ–rg hOfMann hat sich der besuch der griesheimer gesundheitsmesse gleich doppelt gelohnt. nicht nur, dass er sich auf der Messe umfassend Ăźber gesundheit, Wellness und Wohlbefinden informieren konnte, er ist zudem der glĂźckliche gewinner eines Wellness-gutscheins, den Veranstalter rolf Diefenbach (re.) auch dieses Jahr wieder verloste. „ich dachte erst, es kann nicht sein, ich habe noch nie was gewonnen, doch der gutschein in der hand ist realität“ freute er sich. „ich werde ihn gleich im reisebĂźro einlĂśsen und mich mit meiner frau an einem Wellness-Wochenende verwĂśhnen lassen.“ foto: p

GRIESHEIM Sßdring, neben dem Sportplatz St. Stephan Mo–Fr 8–18.30 Uhr • Sa 8–14 Uhr, Tel. 06155/831991 02)6!402!8)3&¯2+%2.30).4/-/'2!0()%-24 !LLE-24 5NTERSUCHUNGENEINSCHLIESSLICH s(ERZUNTERSUCHUNGEN#ARDIO -24 s6IRTUELLE$ARMSPIEGELUNG-2 #OLONOGRAPHIE

FĂźnfmal am Tag ist optimal

s/RTHOPĂ‹DISCHE-24 5NTERSUCHUNGEN s/FFENES+ERNSPINSYSTEM FĂ R+INDERUND0LATZANGSTPATIENTEN

Kampagne wirbt fĂźr Obst und GemĂźse besonders bei Kindern

Viele Menschen, darunter besonders Kinder und Jugendliche, ernähren sich falsch. Dies geht aus einer Studie der Deutschen Gesellschaft fßr Ernährung (DGE) hervor. Etwa 20 bis 40 Prozent der Kinder stufen Milchschnitte, Pommes, Limo, Cola und Hamburger deutlich gesßnder ein, als sie es sind. Laut DGE lernen Kinder ihr Essverhalten meist durch Beobachtung, d.h. sie imitieren das Verhalten ihrer Vorbilder. Besonders wirksam ist es deshalb, wenn Mutter und Vater - ohne viele Worte - einen gesundheitsfÜrdernden Lebens- und Ernährungs-

stil vorleben. Die richtige Ernährung ist die Basis fĂźr Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit. Sie kann vor ernährungsmitbedingten Krankheiten im Alter schĂźtzen, wie beispielsweise vor Ăœbergewicht, Bluthochdruck, Diabetes, Krebsgefahr oder Arteriosklerose. Essgewohnheiten, die einen Menschen ein Leben lang begleiten, werden schon in Kindheit und Jugend geprägt. Die Deckung des Bedarfs an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen sind durch die bestehenden Ernährungsgewohnheiten nicht im vollen

Umfang gewährleistet. Deshalb haben die Bundesregierung und die DGE die Kampagne „5-am-Tag“ gestartet. Die BevĂślkerung soll angeleitet werden, mindestens fĂźnf Portionen Obst und GemĂźse in einer Gesamtmenge von 400 bis 650 Gramm pro Tag zu sich zunehmen. GemĂźse und Obst enthalten reichlich Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe - die Garanten fĂźr eine gesundheitsfĂśrdernde, vollwertige Ernährung. Auch fĂźr eine gute Figur, fĂźr Fitness und Leistungsfähigkeit sorgen diese Lebensmittel. GemĂźse und Obst liefern wenig Fett und Kalorien ideal fĂźr „unbeschwertes“ Essen und Trinken! Obst eignet sich bestens als Zwischenmahlzeit, z.B. ein Apfel, eine Banane oder auch ein Obstsalat. Nehmen Sie fĂźr die Arbeit eine Portion Obst mit und lassen Sie die Portion GemĂźse oder den Salat beim Mittagessen nicht ausfallen. red

Anzeige

Die ganz andere Lebensberatung Neue Impulse? Andere Wege? Muster erkennen und ändern? Dabei unterstßtzt Sie die Mediale Lebensberaterin Brunhilde Hadiki. Durch ihre Hellsichtig- und Hellfßhligkeit und ihre fundierten Ausbildungen (Entspannungspädagogik, Reiki, Kundalini-Reiki, geistiges Heilen, Engel Ki-Meisterin) ist es Brunhilde mÜglich, Sie zu begleiten und Ihnen weiter zu helfen. Neben

ihrer Arbeit als Steuerfachangestellte empfindet sie die beratende Tätigkeit als ihre Berufung. Brunhilde Hadiki hat jahrelange Erfahrungen gesammelt und kann Ihnen neue MÜglichkeiten durch ganzheitliche Betrachtungsweise aufzeigen, egal ob Lebens-, Beziehungsoder Krisenberatung. Lernen Sie Brunhilde unverbindlich kennen, sie wird Sie ßberzeugen. red

NATURAL COSMETIC NatĂźrlich gepflegtes Haar! Neu in unserem Salon: Exklusive Haarpflege-Treatments mit Produkten, die biologische Reinheit und NatĂźrlichkeit mit luxuriĂśsem Genuss verbinden.

INKA GĂ–RSCH

BIOSTHETIK - HAIR - BEAUTY Wilhelm-Leuschner-Str. 160 B Griesheim ¡ Telefon 6 33 77 www.inkagoersch.de

$RMED$R)NG$IETER-AHR $RMED$R)NG$IETER-AHR !RZTFĂ R2ADIOLOGIE !RZTFĂ R2ADIOLOGIE "Ă DINGER3TRA”E "Ă DINGER3TRA”E $ARMSTADT $ARMSTADT 4EL 4EL &AX &AX MAHR MAHR KERNSPIN DARMSTADTDE KERNSPIN DARMSTADTDE WWWKERNSPIN DARMSTADTDE WWWKERNSPIN DARMSTADTDE


–Anzeigen–

Rund um Haus und Garten im Herbst 4 ir W en 199 u t ba sei er us Hä

KWS

BAUBETREUUNG GMBH

SCHLÜSSELFERTIG BAUEN MIT FESTPREIS

Individuell geplante Massivhäuser Umbau und Renovierung Energieberatung

Bio-Wäsche und Reparatur nach alter Tradition Teppich-Galerie-Tina - Ihr Fachgeschäft für Orientteppiche

KWS Baubetreuung GmbH Pfarrgasse 36 64319 Pfungstadt Tel. 0 61 57-94 56 55 Fax 0 61 57-94 56 10 info@kws-baubetreuung.de www.kws-baubetreuung.de

MASSIVHÄUSER · PLANUNG · BAULEITUNG · AUSFÜHRUNG

Michael BIEL

Gerüstbau

Ihr Partner aus Griesheim in jeder Gerüstlage

Groß-Gerau – Vor kurzem eröffnete in Groß-Gerau, Frankfurter Straße 9, Rostam Nahavandi (Foto) sein Geschäft „Teppich-Galerie-Tina“. Das Sortiment besteht aus ausgewählten Qualitäten und Farbstellungen aus dem Iran, der Türkei, Nepal, Afghanistan und Indien. Er hat eine Produktvielfalt aus klassischen und modernen Designs sowie aus seltenen Raritäten. Spezialisiert hat sich der Fachmann unter anderem auf die traditionelle schonende Bio-Teppichwäsche, die in seinem Unternehmen von Fachleuten aus

dem Iran und der Türkei selbst durchgeführt werden. In jedem Teppich sammelt sich mit der Zeit viel Staub und Schmutz an. Nur durch eine umweltfreundliche Reinigung behält er seinen Wert und gewinnt die ursprünglichen Farben zurück. Auch Teppichreparaturen und Restaurierungen werden in der „Teppich-Galerie-Tina professionell nach altem Brauch durchgeführt. Der Experte kann sie hierbei kompetent beraten, auch dabei wie edle Orientteppiche Ihren Räumlichkeiten einen neuen Glanz verleihen. Rostam Nahavandi

Bessunger Str.136 b 64347 Griesheim Tel. 06155 843186/ Fax 843187 e.mail: msgeruestbau@aol.com

Anzeige

bietet auch einen An- und Verkauf sowie kostenlosen Lieferservice bis 200 Kilometer kostenfrei an. gk

karch

Homepage: http://www.geruestbau-michael-biel.wg.am/

Gm

bH

Fliesen

Lakatos – Ihr Partner am Bau

Beratung • Verkauf • Verlegung

• Planung • Wellnessbereiche • Fliesen-, Platten-, u. Mosaikverlegung • Senio-Bäder • Bodenbeläge • Balkon- und Terrassensanierung • Verfugungen • Reparaturen

Baudienstleistungen in vielfältiger art (deutsche handwerksqualität)

Wir bieten Ihnen alles aus einer Hand zu fairen Preisen • Innen–/Außenputz • Vollwärmeschutz • Tapezierund Malerarbeiten • Fliesen-, Platten-, Mosaiklegearbeiten • Spachtelarbeiten • Bodenbeläge • Außenanlagen und Renovierungsarbeiten Fragen Sie uns! Wir erteilen Ihnen ein unverbindliches Angebot! sie erreichen uns im Büro in 64347 Griesheim, Draustr. 14, telefon/telefax 0 61 55/79 93 72, mobil 01 73/3 89 34 93

Pfützenstraße 73 • 64347 Griesheim Tel. 0 61 55/39 91 • Fax 28 73

Auto im Herbst

Rechtzeitig informieren und montieren Eine Alternative zu Winterreifen bieten die so genannten Ganzjahresreifen Demnächst ist es wieder Thema für viele Autofahrer: die Wahl und der Kauf von Winterreifen. Wer noch keine Winterreifen hat, der sollte sich rechtzeitig informieren und sie zeitig montieren. Die Antwort auf die Frage, ob Ganzjahresoder Winterreifen die bessere Wahl sind, ist von der individuellen Fahrzeugbenutzung

abhängig. Grundsätzlich haben Ganzjahresreifen folgende Vorteile: Nur ein Satz Räder wird benötigt. Damit erspart sich der Autofahrer Kosten oder Aufwand für das Umstecken der Räder. Außerdem wird kein Platz für die Lagerung der nicht benötigten Räder in Anspruch genommen. Für Autofahrer, die wegen ihrer

SachSencar autovermietung  Fiesta����������������������������� ab € 25,–  Astra G�������������������������� ab € 38,–  Wochenendtarif�������� ab € 63,–

(inkl. 1111 km)

Lkw – Transporter – Busse

Griesheim • Wilhelm-Leuschner-Straße 270

Telefon (0 61 55) 6 20 49 www.Sachsencar.com

gemäßigten und defensiven Fahrweise nicht die vorgeschriebenen Sommerreifen der Geschwindigkeitskategorien H (bis 210 km/h), V (bis 240 km/h) oder sogar W (270 km/h) fahren wollen, bieten Ganzjahresreifen mit ihrer M+S-Kennung die „legale“ Möglichkeit, relativ kostengünstige, aber „langsame“ Reifen (meist bis 190 km/h) auch im Sommer zu fahren. In diesen Fällen muss natürlich ein Aufkleber im Fahrersichtfeld an die Geschwindigkeitsbegrenzung durch die M+S-Reifen erinnern. Als Nachteil der Ganzjahresreifen ist ihre unzureichende Spezialisierung auf winterliche Straßenbedingungen zu sehen. Im Rahmen von Winterreifentests zeigen Ganzjahresreifen Schwächen auf Schnee. Empfehlenswert sind Ganzjahresreifen vorrangig für kleine Fahrzeuge, die wirtschaftlich betrieben werden sollen, unter

extremen Winterbedingungen stehen bleiben oder mit Schneeketten ausgerüstet werden können und selten im Bereich der Höchstgeschwindigkeit gefahren werden. Besonders sinnvoll sind Ganzjahresreifen, wenn die Jahresfahrleistung des Fahrzeugs es nahe legt, die Reifen jeweils im Herbst zu wechseln. Dann kann im Winter mit relativ neuen Reifen gefahren werden. Bitte lesen Sie grundsätzlich bei Fragen zu der Bereifung Ihres Fahrzeuges (z.B. Reifenluftdruck) die entsprechenden Angaben in der Fahrzeug-Bedienungsanleitung. Weitere herstellerspezifische Auskünfte (Reifenempfehlungen, Umrüstmöglichkeiten) gibt auch der Vertragshändler, der die Ausführung und Ausstattung Ihres Fahrzeuges kennt. Für die meisten Pkw sind zwei oder mehrere alternative Reifendimensionen zugelassen. Teilweise sind die-

se auch mit der Kennzeichnung M+S versehen vom Fahrzeughersteller als Winterbereifung gedacht. Diese Reifen sind meist auch für die Verwendung von Schneeketten geeignet. Sollten in den Fahrzeugpapieren keine M+S-Reifen aufgeführt sein, stellt sich für Winterreifenkäufer die Frage, ob schmale oder breite Reifen für den Winter besser geeignet sind. Winterliche Straßenverhältnisse können sich sehr unterschiedlich darstellen. Deswegen kann keine allgemein gültige Antwort auf diese Frage gegeben werden. Für häufig schneematschbedeckte und nasse Straßen empfiehlt es sich, die schmaleren Reifendimensionen zu wählen. Breite Reifen können Vorteile auf festgefahrenem Schnee bei sehr niedrigen Temperaturen haben. red


–Anzeigen–

Rund um Haus und Garten im Herbst Bedachungen GmbH

64521 GroĂ&#x;-Gerau ¡ Tel. 06152/1785 -0 Internet www.haschke.de Fax 061 52/178517 E-Mail: info@haschke.de Fachbetrieb fĂźr Dach-, Wandund Abdichtungstechnik Dachumdeckungen mit Wärmedämmung Dachklempnerarbeiten ¡ Wohndachfenster Terrassenabdichtung ¡ Terrassenbeläge Flachdachabdichtung ¡ GerĂźstbau DachbegrĂźnung ¡ Fassadenbekleidung Die frĂźChTe Des herbsTes prägen auch die straĂ&#x;enbilder dieser region, so auch in riedstadt, wo KĂźrbisse in vielen gärten wachsen. aus einem KĂźrbis lässt sich nicht nur ein leckeres sĂźppchen, gesunder salat, einen spritzigen schaumwein und noch vieles mehr zubereiten. sie regen auch zu Kreativität an, wie die lustig bemalten KĂźrbisse beweisen. besonders um die zeit von halloween grinsen zahlreiche lustig geschnitzte KĂźrbiskĂśpfe die Passanten an. foto: Keim

• Brennwerttechnik

anzeigentelefon Riedstadt: Gabi Kaula 0 61 55/66 74 64 Manfred Zipp: 0 61 58/67 12 URSAL Feuchte Wände im Bereich von Grundmauern und Kellerwänden? der dauerelastischen URSAL Mit URSAL 2000 S Kapillarwassersperre wird die Ursache auf Dauer beseitigt. Seit 25 Jahren bewährt! 10 Jahre Garantie!

Kein Ausgraben, keine Putzkosmetik und keine Verkieselung. Kostenlose Fachberatung am Objekt mit elektronischer Feuchtigkeitsmessung

Gas- und Wasserinstallateur Meister Steffen Ehrentraut Berliner StraĂ&#x;e 66 ¡ Griesheim Telefon 06155/7 89 10 Fax 06155/7 65 57 Mobil 01 75/7 16 46 46

• Sanitäre Installationen

•Kundendienst und Wartung

BIO-Teppichreinigung (erstklassig + schonend)

Waschen und Reparatur von unseren Fachleuten aus dem Iran und der TĂźrkei

tra Nachlass 20%bisEx11/ 2008

An- und Verkauf Lieferservice bis 200 km frei !

Teppich-Galerie-Tina Frankfurter StraĂ&#x;e 9 • 64521 GroĂ&#x;-Gerau 0 61 52/9 77 43 56 oder 01 76/22 14 59 59

URSALŽ Bautenschutzmittel Prod. GmbH Gr.-Gerauer Weg 52 ¡ D-64295 Darmstadt Telefon: 06151/31 46 26 webmaster@ursal.de ¡ www.ursal.de

Peter Friedmann OHG

Detlef Braun Bedachungen

Malerbetrieb seit 1870

Neuweg 8 64521 GroĂ&#x;-Gerau Telefon: 0 61 52 / 96 13 707 Telefax: 0 61 52 / 96 13 708 Mobil: 0173 / 650 75 34

Fassadenrenovierung ¡ Putz ¡ Maler ¡ Trockenbau AusfĂźhrung exklusiver Lasur- und Spachteltechniken und ein glĂźckliches neues Jahr StephanWeihnachtsfest Lauszat, Malermeister ¡ Ralf Bissbort, Malermeister OttostraĂ&#x;e 2a ¡ 64347 Griesheim ¡ Telefon 0 61 55/82 33 40 ¡ Fax 82 30 90

#    



INNOVATIVE BERATUNG UND VERTRIEB VON BAUGRUND UND WOHNIMMOBILIEN MIT ARCHITEKTONISCHEM FACHWISSEN PITZ Immobilien GmbH & Co. KG • Kasinostrasse 60 • 64293 Darmstadt Tel: 0 61 51 / 36 58 960 • Mobil 0162 / 43 77 475 www.pitz-0162-4377475.de • Kundenparkplätze im Haus!

 !  "  



           ! "   #$!%&%' " ( #$!%&'%%%'  )*     +     

 

  

        

  


L A I Z

E P S

www.mein-griesheim.de www.mein-buettelborn.de www.mein-riedstadt.de

Firmenportraits im Stadtportal

Ihre Region im Internet

Die Firmenporträts der MeineStadt24 die in Kooperation mit der lokalen Zeitung hier

Was bietet Ihr Stadtportal? MeineStadt24 betreibt deutschlandweit über

angekündigt und auf den Stadtportalen ( www.mein-griesheim.de, www.mein-ried-

900 lokale Stadtportale die regionale Informationen bündeln und vernet-

stadt.de und www.mein-büttelborn.de ) online veröffentlicht sind können Sie mind.

zen. Eine Suchmaschine für regionale Informationen und Adressen. Ob Fir-

ein Jahr lang dort 24Stunden am Tag einsehen. Dort finden Sie ständig neue Firmen,

men, Vereine oder Öffentliche Einrichtungen bei uns finden Sie fast alles.

die sich aussagekräftig vorstellen und ihre Dienste anbieten. Über die Laufzeit werden

Und als Bürger sind Sie eingeladen mitzuwirken, im Forum, dem lokalen

die Firmenporträts aktualisiert oder ergänzt, wenn sich Fakten ändern. Sie haben auf

Flohmarkt oder mit dem Eintrag von Terminen die von regionalem Interesse

ihrem lokalen Stadtportal aktuelle und aussagekräftige redaktionelle Beiträge über

sind. Unsere Stadtportale sind durch regionale Werbeträger finanziert und

regionale Betriebe. Erfahren Sie, wer hinter diesen Firmen steht, welche besonderen

spielen die Wirtschaft Ihrer Region wieder. Sind Sie als Verein oder als

fachlichen Qualifikationen diese Unternehmen für Sie bereithalten. Welche Ausbil-

Unternehmen noch nicht gelistet, legen Sie Ihre Adresse kostenlos selbst

dungsberufe und Zukunftschancen sich für Jugendliche in diesen Betrieben bei der

im Internet an.

Ausbildung ergeben. Berücksichtigen Sie bei der Vergabe von Aufträgen oder bei Ihren Einkäufen die Firmen, welche MeineStadt24 Ihnen im Internet vorstellt.

2007 3.21Mio. Pageimpressions und über 400.000 Besucher

www.mein-griesheim.de www.mein-büttelborn.de www.mein-riedstadt.de Malermeister Peter Reitz Von der Austraße 31 64297 Darmstadt Eberstadt

Tel. 06151 / 59563 Fax. 06151 / 596345 malerreitz@web.de

Maler- Lackier- Tapezierarbeiten, Innen und Außenputz

* TV * DVD * Audio * SAT-Anlagen * Telefon * DSL * * Wertgarantie * Finanzierung * Verkauf und Service *

service point Birgit Kraft Bessunger Strasse 100 * 64347 Griesheim * Tel. 06155/77475 * info@servicepoint-kraft.de

Gerd`s Weinstube Groß-Gerauerstraße 41 64347 Griesheim

Tel. 06155 / 877050

Die gemütliche Weinstube an der Linde

Heuse Bestattungen GmbH & Co. KG

Garten- und Landschaftsbau Nothnagel

Bessugerstraße 46 64347 Griesheim www.heuse-bestattungen.de

Haigernhof (Außerhalb) 64347 Griesheim www.nothnagel-galabau.de

Tel. 06155 / 5850 Fax. 06150 / --109645 info@heuse-bestattungen.de

Tel. 06155 / 82570 Fax. 06155 / 825714 info@nothnagel-galabau.de

Wir sind 24Stunden für Sie erreichbar Griesheim - Groß-Gerau - Trebur

Anerkannter Fachbetrieb für Teichbau – ihr Teichprofi

Service Point Birgit Kraft

Baum Haustechnik

Bessungerstraße 100 64347 Griesheim www.service-point-kraft.de

Pfützenstraße 41 64347 Griesheim

Tel. 06155 / 77475 Fax. 06155 / 823502 info@service-point-kraft.de

Tel. 06155 / 2883 Fax. 06155 / 66022 baum-haustechnik@arcor.de

Meisterservice - persönlicher Kundendienst - Homeservice

Modern Heizen mit Regenerativen Energieen

Auto Center Weiterstadt

Fitness-Club 2000

Friedrich Schäferstraße 1 64331 Weiterstadt www.acw-team.de

Feldstraße 4 64347 Griesheim

Tel. 06155 / 77478

www.fitness-club2000.de

Info@fitness-club2000.de

Tel. 06151 / 70050 Fax. 06151 / 710766 info@acw-team.de

Individuelle Fahrzeuggestaltung – Leistungssteigerung - Aerodynamik

Das Gesundheitsstudio wenn Ihnen Ihre Gesundheit am Herzen liegt


SP

EZ

www.mein-griesheim.de www.mein-buettelborn.de www.mein-riedstadt.de

Internet – Zeitung

Was Ihr Stadtportal noch bietet! Lokaler Terminkalender

MeineStadt24, Ihr Interaktives Stadtportal für und von Bürgern mit online Tageszeitung im Web, mit vielen aktuellen Infos um Ihre Region und weiteren

Wetterdaten

nützlichen Tools. NEU ist das regionale Wetter, sie finden neben ausführlichen Angaben für den aktuellen Tag, die Vorhersage für die kommenden Tage, Biowetter mit Befind-

IAL

Stadtplan interaktiv Örtliche Hotels Firmenporträts

lichkeitsskala sowie das aktuelle Agrar- oder Gartenwetter mit genauen Bodenwerten. In kürze werden noch die Feinstaubwerte der nächsten Messstation

Vereine

bereit gestellt und der Pollenflug.

Gewerbeadressen

Finden Sie Firmen und Vereine mit den Komfortablen Suchfunktionen, ist Ihr

Nachrichten

Verein oder Betrieb noch nicht eingetragen – holen Sie das gleich nach, der

Internetkaufhaus

Grundeintrag ist kostenlos und alle Firmen, Vereine und Institutionen gehören

Forum

mit aktuellen Informationen in das loakle Stadtportal.

Flohmarkt

Aktuelle Nachrichten und Bildinformationen unter:

Nützliches

www.mein-griesheim.de www.mein-buettelborn.de www.mein-riedstadt.de Politik | Wirtschaft | Sport | Kultur | Polizeimeldungen | aktuelle Ereignisse

Fahrschule Am Markt Holger Sösemann

Schnell & Aktuell

Fahrschule Holger Sösemann

Dorothea Fauser Brillenmode

Am Markt 1-3 Tel. 06155 / 877612 64347 Griesheim Fax. 06155 / 877614 www.fahrschule-soesemann.de info@fahrschule-soesemann.de

Wilhelm Leuschnerstr. 27 64347 Griesheim http://www.brillen4you.de

Fahrschulen in Griesheim – Büttelborn – Stockstadt – Groß-Gerau

Augenoptikermeisterin - Augenglasbestimmung - Kontaktlinsenanpassung

RL – Reisemobile – Axel Ruge

Fritsche & Schuster GmbH

Waldstraße 7 64347 Griesheim www.rl-reisemobile.de

Tel. 06155 / 8328170 Fax. 06155 / 828173 mail@rl-reisemobile.de

FS

Waldstraße 8 64347 Griesheim

Tel. 06155 / 1342 Fax. 06155 / 77402 info@brillen4you.de

Tel. 06155 / 78673 Fax. 06155 / 78633 fritsche_schuster@web.de

Reisemobile Verkauf -Beratung - Vermietung

Natursteine - Steintreppen – Arbeitsplatten – Individuelle Anfertigungen

Extratour Touristik Horst Reitz

Küchenarchitekt am Nordring

Pfützenstraße 29 64347 Griesheim www.extratour-griesheim.de

Rübgrund 9a 64347 Griesheim www.kueche-erleben.de

Tel. 06155 / 83710 Fax. 06155 / 837120 info@extratour-griesheim.de

Tel. 06155 / 877696 Fax. 06155 / 877457 infoqkueche-erleben.de

Flugvermittlung – Pauschalreise und Individualurlaub

Wir sind für unsere Kunden der Innenarchitekt

Architekt Simon

MeineStadt24 Ltd

Barbaraweg 14 64347 Griesheim

Tel. 06155 / 880444 Fax. 06155 / 880445

www.architekten-simon.de

info@architekten-simon.de

Ihr Architekt für effizienten Wohnungsbau

Pfützenstraße 29 64347 Griesheim www.meinestadt24.de

Tel. 06155 / 837140 Fax. 06155 / 837120 info@meinestadt24.de

www.mein-griesheim.de, www.mein-riedstadt.de und 930 weitere Städte


10

D a s U n a b h ä n g i g e M a g a z i n f ß r R i e d s ta dt

Ri

ed

a st

Weltmeister, FuĂ&#x;baller, Mensch

dt

Interview mit dem Riedstädter Autor Ralf Schwob ßber den Berner Helden Werner Kohlmeyer

Forsthaus KĂźhkopf Inh. Fam. Jakobi/Siebrasse Tel.: 0 61 58 / 30 68 www.forsthaus-kuehkopf.com

Wild auf Wild! Täglich frisches Wild vom Kßhkopf

Dazu hausgemachte KartoffelklĂśĂ&#x;e, Spätzle und Apfelrotkohl. Di. - Sa. ab 11 Uhr, So. ab 10 Uhr • Montag Ruhetag

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Riedstadt – Deutschland im Sommer 1954: Das Volk feiert seine FuĂ&#x;ballhelden, die in Bern sensationell die Weltmeisterschaft gewonnen haben. Unter den Kickern ist auch Werner Kohlmeyer vom FC Kaiserslautern. Knapp 20 Jahre später ist Kohlmeyer finanziell und gesundheitlich am Ende. Er stirbt einsam und vergessen am 26. März 1974 wenige Monate vor dem zweiten WM-Erfolg in Mainz. Die Geschichte Kohlmeyers hat der Riedstädter Autor Ralf Schwob (Foto) in seiner Geschichte „Weltmeister, Hintereingang“ verarbeitet und damit den Schreibwettbewerb des „Buchjournals“ gewonnen. Die Lokale Zeitung sprach mit Schwob Ăźber seine preisgekrĂśnte Geschichte. LZ: Herr Schwob, warum ausgerechnet Werner Kohlmeyer? SCHWOB: Weil er die tragischste Gestalt der so genannten „Helden von Bern“ ist. Es gibt einige Spieler der damaligen Mannschaft, die später auf die eine oder andere Weise Probleme hatten. Aber keiner stĂźrzte so tief wie Werner Kohlmeyer. LZ: Beschreiben Sie bitte kurz den Inhalt von „Weltmeister, Hintereingang“. SCHWOB: Es werden die letzten Minu-

ten im Leben Werner Kohlmeyers geschildert, in denen ihm noch einmal alles vor Augen steht: das Endspiel 54, seine groĂ&#x;e Zeit, und wie später alles anders wurde. Ich habe versucht, den Menschen hinter dem Mythos zu zeigen. Marcel Reich Ranicki sagte einmal, dass man Ăźber FuĂ&#x;ballspiele keine Literatur verfassen kĂśnne, denn das Spiel sei reine Gegenwart und das unmittelbare Spannungselement lieĂ&#x;e sich nicht Ăźbertragen. Beim Endspiel 1954 trifft aber genau das nicht zu, denn dieses Spiel wurde immer grĂśĂ&#x;er und interessanter, je Ăśfter es erzählt wurde. So entstehen Mythen und wenn man die Menschen hinter dem Mythos betrachtet, ist meistens einer dabei, der an diesem Mythos zerbrach. Deshalb interessierte mich Werner Kohlmeyer, als Weltmeister, als FuĂ&#x;baller, vor allem aber als Mensch. LZ: Wo haben Sie recherchiert? SCHWOB: Im Internet ist fast alles Ăźber die 54er Mannschaft zu erfahren, auĂ&#x;erdem gab es 2004, als sich der Titelgewinn zum 50. Mal jährte, viele sehr gute Dokumentationen im Fernsehen. LZ: Konnten Sie auch mit Weggefährten des frĂźheren Lautern-Verteidigers sprechen? SCHWOB: Ja, allerdings nicht Ăźber

Werner Kohlmeyer. Vor einigen Jahren hatte ich die MĂśglichkeit, Horst Eckel und Ottmar Walter kennen zu lernen. Damals wusste ich allerdings noch gar nicht, dass ich einmal etwas Ăźber Werner Kohlmeyer schreiben werden. LZ: Welche Figur des (deutschen) FuĂ&#x;balls wĂźrde Sie ebenfalls reizen, vielleicht sogar als Biograf? SCHWOB: Das Faktische und die realen Eckdaten interessieren mich im Grunde immer nur als Arbeitsmaterial, was mich zu einem denkbar schlechten Biografen macht. Ich ziehe die literarische Arbeit vor. In meinem Erzählungsband „Tage wie Nächte“ findet sich etwa eine Geschichte, in der Helmut Rahn, der die entscheidenden Tore in Bern geschossen hat, eine groĂ&#x;e Rolle spielt. Die Geschichte selbst aber ist frei erfunden. LZ: Woran arbeiten Sie gerade als Autor? SCHWOB: Ich arbeite gerade an einem Roman, der zwischen GroĂ&#x;-Gerau und dem Ried angesiedelt ist. Ich nutze eine Landschaft, um in ihr eine fiktive Geschichte zu erzählen, im weitesten Sinne, eine Familiengeschichte.

Das Interview fĂźhrte Ralph Keim

zÂ“Â’Â•Â—ĂŞÂ˜Â‘Â‡ĂŞmŒ—‘ˆ––žjÂˆÂ‘Â—ÂˆÂ•ĂŞyŒˆ‡–—„‡— wÂˆÂ—ÂˆÂ•ĂŞtˆ––Œ‘Š

Jetzt anmelden und bis zu 180,- â‚Ź sparen! ‰‰‘˜‘Š–Â?ÂˆÂŒÂ—ÂˆÂ‘ÂŽĂŞtÂ’ĂŞÂ…ÂŒÂ–ĂŞm•êªŠŽªªêžê¥¢Ž£ªê|Â‹Â•ĂŞÂ˜Â‘Â‡ĂŞÂĄÂĽÂŽÂŞÂŞĂŞÂžĂŞÂ˘Â˘ÂŽÂŞÂŞĂŞ|‹• z„ꥣŽªªêžê¥§Žªªê|‹•ê¯êz’ꥪŽªªêžê¥£Žªªê|‹• z—„‹Â?Â…Â„Â˜Â–Â—Â•Â­ĂŞÂĄÂŚĂŞÂŻĂŞÂŚÂ¤ÂĽÂŚÂŞĂŞyŒˆ‡–—„‡—žn’‡‡ˆÂ?Â„Â˜ÂąĂŞ Ă‚ÂŒÂ?ĂŞnÂˆÂšÂˆÂ•Â…ÂˆÂŠÂˆÂ…ÂŒÂˆÂ—ĂŞzQ‡½~ÂˆÂ–Â—ĂŞĂ€ĂŞu4Â‹ÂˆĂŞt†êk’‘„Â?Â‡Â–ĂƒĂŞ {ˆÂ?Â­ĂŞÂŞÂŚÂĄÂĽÂ¨ĂŞĂ€ĂŞÂŠÂĄĂŞÂĽÂ¨ĂŞÂĽÂŠĂŞÂŻĂŞÂšÂšÂšÂ­Â„Â‰Â†ÂžÂ‰ÂŒÂ—Â‘ÂˆÂ–Â–Â†ÂˆÂ‘Â—ÂˆÂ•Â­Â‡Âˆ  

          

   













) + 456 + 7' +*((( +  -- +*((* ' +  7 +,34 5. 2*34            

  -&

  !" #$#%"&'&('  ( )*+   *(( +,-* (./0 &1

StahlbaustraĂ&#x;e 6 • 64560 Riedstadt • Tel: 0 61 58/ 92 24 -0 Fax: 0 61 58/ 92 24 -90 • info@fabian-online.de www.fabian-online.de

FĂœR DEN RADWEG VON Leeheim nach Wolfskehlen liegt der Bewilligungsbescheid aus dem Wirtschaftsministerium vor. Damit kann sich die Stadt auf 434200 Euro freuen. Die knapp 2,8 Kilometer lange Strecke erhält eine Breite von 2,50 Meter und wird niveaugleich mit der Fahrbahn der L 3096 angelegt. Der neue Radweg wird bis zur EinmĂźndung in den Gewerbepark Ried und zu den dortigen groĂ&#x;en Einkaufsmärkten fĂźhren. Nach der aktuellen Kalkulation belaufen sich die Gesamtkosten auf 646000 Euro. Wenn alles gut läuft, soll der Radweg im FrĂźhjahr 2009 erĂśffnet werden. Foto: Keim

Steuerpflichtige treiben viel Aufwand um mit einem Fahrtenbuch dem Fiskus nachzuweisen, dass sie weniger privat fahren, als das die 1%-Pauschale unterstellt. Dieser Nachweis wird meist mit Excel-Dateien erbracht und vom Finanzamt deshalb verworfen, da solche Aufzeichnungen nachträglich verändert werden kÜnnen. Um ein finanzamtsfestes Fahrtenbuch zu fßhren muss daher entweder das althergebrachte Fahrtenbuch in Papierform, oder aber ein zertifiziertes elektronisches Fahrtenbuch gefßhrt werden.


11

R i e d s ta dt

Gemßtliche Atmosphäre lädt ein Die Hospizgruppe Riedstadt hat in Goddelau ein neues Domizil bezogen

Die Mitarbeiter des Hospiz-Lädchens freuen sich Ăźber das neue Domizil. Foto: haza-foto Riedstadt – KĂźrzlich feierte die Hospizgruppe Riedstadt die ErĂśffnung ihres neuen Domizils in der Starkenburger StraĂ&#x;e 28 in Goddelau. Die Vorsitzende Gabriela Enderich bedankte sich fĂźr die zahlreichen Arbeitseinsätze der Hospizhelferinnen, die mit Hilfe ihrer Ehemänner, Lebenspartner

und handwerklich geschickten Bekannten zahlreiche Stunden im Lädchen verbracht hatten. Ihnen sei zu verdanken, dass aus einem Verkaufsraum eine gemßtliche und luftige Atmosphäre entstanden ist. Ihr Dank galt aber auch dem Vermieterehepaar Margit Vatter-Nagel

und Olaf Nagel, die mit viel Aufwand die sanitären Anlagen so umgebaut haben, dass die Räume wieder neu genutzt werden kĂśnnen. Heiko Ruff-Kapraun, Klinik- und Notfallseelsorger im Dekanat GroĂ&#x;-Gerau, hatte als Einweihungsgeschenk einen Vortrag Ăźber die „Entwicklungspsychologische Bedeutung von Häusern“ mitgebracht. Anhand einer Kinderzeichnung stellte er eindrĂźcklich die Bedeutung von Häusern fĂźr Kinder dar. Er berichtete von Krisen, die Menschen oftmals dann erleben, wenn nach anstrengender Bauphase ein Haus endlich bezogen werden kann. Die Geborgenheit und der Schutz, den Häuser bieten, brauchen die Menschen wieder in ganz besonderem MaĂ&#x;e, wenn sie am Ende ihres Lebens ihr Haus verlassen. red Das Hospiz-Lädchen hat montags von 15 bis 18 Uhr geĂśffnet. DarĂźber steht der Verein auch fĂźr andere Termine zur VerfĂźgung. Infos unter 06158/916461 und 06158/73533.

,1-*-:+0)<41+0-(-1;*-/166;   !(  â&#x201A;Ź 

  

    $)/- #+0>)9@-6*-9/ 16- =79>-106)+0;41+0- "-1:- 16 ,1- '-106)+0;:9-/176 <55-9 16 -<;:+04)6, 1; -:<+0 =76 9-:,-6 -16-5 <;@-6)*-6, :+0C6-6 <:.4</:.)09;-6 <6, =1-4-5 5-09

16-18@1//1*;-:)44-94-1        

!( â&#x201A;Ź



  

   $)/- -18@1/ -:<+0-6 #1- -16-6 ,-9 :+0C6:;-6 <6, /9CA;-6 '-106)+0;:5B93;- -<;:+04)6,: <6, .)09-6 #1- 15 4,1*<: 51; -6- &71/; )<. )..--,7<9

4D0>-16/-*9)66;-)6,-46      

  

   $)/- %45 -><6,-96 #1- ,1-:-6 :+0C6-6 '-106)+0;:5)93; )5 <A- ,-: %45-9 D6:;-9:  51; ,-5 0C+0:;-6 19+0;<95 ,-9 '-4;  2-;@ ;

(â&#x201A;Ź

<9 6 :+06-44 ) 7+0 > 6 -61/- 5-4,-6  !4B;@ -      

51;/<;-9)<6-16:6-<-)09

         $)/- #766-6 15 )? ')4, !( â&#x201A;Ź 51; :+0C6-6 )09;-6 =79 9; < #14=-:;-9=-9)6:;)4;<6/  6<9 67+0  ( .9-1           $)/- #+0>)9@-6*-9/  9@/-*19/!(  â&#x201A;Ź 1; <:.4</:.)09;-6 16: &7/;4)6, < $:+0-+01-6 <6, #14=-:;-98)9;?  6<9 67+0 (           $)/- "-66:;-1/  $0D916/-6 !(  â&#x201A;Ź 1; $0D916/-9 ')4,"<6,.)09; <6, #14=:;-9=-9)6:;)4;<6/ 51; ,-5 #16/-6,-6 '19; =75 "-66:;-1/  6<9 67+0 ( <6, ( .9-1 

>-106)+0;41+0:+0C6<6:-9-$)/-:.)09;-6 '-106)+0;:5B93;-



 '795: )5  ,=-6;   9*)+0 51; 76@-9; <6, !9B:-6;

  9)63.<9; )5 )16

  "D,-:0-15)5"0-16

  1+0-4:;),; 15 ,-6>)4,   #;9)A*7<9/ )5  ,=-6;

  â&#x201A;Ź   â&#x201A;Ź

  â&#x201A;Ź

  â&#x201A;Ź

  â&#x201A;Ź

  â&#x201A;Ź

  <



  )*   %09 $0-95)4*), '1-:*),-6 163416;91;;  â&#x201A;Ź (<:;1-/::;-44-6 *1;;- 15 D97-9.9)/-6

      

           

     

     

Recht&Heim

MACHT STARK.

gs.darmstadt@ARAG.de ¡ www.arag.de

Schwarzen Tag erwischt? ARAG Recht&Heim bietet Ihnen maĂ&#x;geschneiderten Schutz vor allerlei Ă&#x201E;rger. Mit Leistungen, die weit Ăźber das Ă&#x153;bliche hinausgehen. Entscheiden Sie sich fĂźr Top-Rechtsschutz, zusammen mit Hausrat-, Gebäude-, Haftpflichtversicherung zu gĂźnstigen Beiträgen. Bei Schadensfreiheit Rabatt ähnlich der Kfz-Versicherung. Auch in allen anderen Versicherungsfragen, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an

Klaus Linder & sein Team HGST Darmstadt ¡ Otto-Hesse-Str. 19 ¡ 64293 Darmstadt Tel. 06151 / 6 67 08 - 0 ¡ Fax 06151 / 6 67 08 - 29

ARAG ist umgezogen Klaus Linder und sein Team ist seit 1985 in GroĂ&#x;-Gerau ansässig. Zum 01.04.2008, bedingt durch Fusion mit der Geschäftsstelle Darmstadt, wurden die Geschäftsräume in die Otto-Hesse-StraĂ&#x;e 19, 64293 Darmstadt verlegt. Das Ziel ist eine fachlich fundierte und faire Beratung mit optimalen LĂśsungen zu allen Versicherungsfragen. Die prämierten Produkte der ARAG bieten allen Kunden einen leistungsstarken und kostengĂźnstigen Versicherungsschutz. Klaus Linder und sein Team stehen den Kunden unbĂźrokratisch und ohne lästige

Formalitäten im Schadenfall zur Seite. Ă&#x153;ber einen kostenlosen telefonischen Rechtsservice wird eine schnelle und kompetente Auskunft erteilt. Die Ă&#x2013;ffnungszeiten sind Mo. bis Do. von 9.00 â&#x20AC;&#x201C; 14.30 Uhr, Fr. 9.00-12.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung. Auf Ihren Besuch freut sich der Geschäftsstellen-Leiter Klaus Linder und sein ARAG Team in der HGST Darmstadt/GroĂ&#x;-Gerau, Otto-HesseStraĂ&#x;e 19, Telefon: 06151-66708-0, Fax: 06151-66708-29, E-Mail: gs.darmstadt@ ARAG.de


12

D a s U n a b h ä n g i g e M a g a z i n f ü r r i e D s Ta D T

Superstars aus Riedstadt gesucht Zweite Staffel des Theaterprojekts der Büchnerbühne am 28. November

Die feUerWehr-ehrenMeDaiLLe des Deutsches feuerwehrverbandes hat riedstadts bürgermeister gerald Kummer verliehen bekommen. Die Urkunde und das ehrenzeichen überreichten anlässlich einer Dienstversammlung der Kreis-feuerwehren Landrat enno siehr (li.) und Kreisbrandinspektor Markus staubach (re.). foto: p

§

Riedstadt – Der Talentwettbewerb „Riedstadt sucht den Superstar“ (RSDS) der Büchnerbühne Riedstadt geht in die zweite Runde. Und diesmal wird es ernst - zumindest was die mutigen Bewerber angeht. Für die Zuschauer und Gäste der Castingshow soll es aber am Samstag, 15. November, ab 14 Uhr im Best Western Hotel, Goddelau, Stahlbaustraße 17, vor allem amüsant und spannend zugehen. Der Eintritt ist frei. Auf der Bühne im Sternensaals des Riedsterns stellen sich die jungen Mu-

tigen in den Kategorien Tanz, Gesang und Schauspiel dem Urteil einer dreiköpfigen Jury. Im Gegensatz zur viel diskutierten TV-Variante geht es beim Riedstädter Casting um die echte Entdeckung von Begabten und die Förderung von Selbstvertrauen. Als Lohn für Mut, Talent und Fleiß winkt deshalb auch kein Plattenvertrag, sondern ein Auftritt in einer Freiluft-Inszenierung von Shakespeares Sommernachtstraum im nächsten Sommer. Trotz der Namensgleichheit wird sich die Riedstädter Variante des Wettbewerbs also klar von den teilweise voy-

euristischen „Menschen-Vorführungen“ausdemFernsehenunterscheiden. Dennoch: Bei aller Ironie sind Ähnlichkeiten mit vom Bildschirm bekannten Personen „weder zufällig noch unbeabsichtigt“. Wichtigster Unterschied: Wenn sich jemand blamiert, dann höchstens die Jury - und das mit Absicht. Dargestellt von drei Schauspielern, sorgt sie für die Lacher. red Wer noch beim RSDS einsteigen will: buechnerbuehne.de. Voraussetzung ist ein Höchstalter von 21 Jahren und Wohnsitz in Riedstadt, dem Kreis Groß-Gerau oder Darmstadt

Recht & Finanzen

Rechtsanwalt

Rechtsanwältin

Thomas Pahl & Nadine Momberg Tätigkeitsschwerpunkte:

Verkehrsrecht • Familienrecht • Zivilrecht Erbrecht • Mietrecht

Kompetenznetz Gründungsberatung Existenzgründungsberater kooperieren über Kreisgrenzen hinaus

Groß-Gerau – Vor über sieben Jahren bereits haben sich Vertreter von Non-profitOrganisationen aus der Region im losen Verbund zusammengetan, die alle das gleiche Ziel verfolgen: Menschen beim Schritt in die berufliche Selbstständigkeit hilfreich zur Seite zu stehen. Der Kreis Groß-Gerau wird dabei von Anfang an durch Margit Kühner vertreten, die in der Kreisverwaltung

einen überaus erfolgreichen Existenzgründungsservice anbietet. Hauptziel des Netzes ist es, kompetente, objektive und seriöse Informationen zu Existenzgründungen zur Verfügung zu stellen – auch indem man auf die Fachkompetenz anderer Mitglieder verweist. Mittlerweile umfasst das Netzwerk rund 30 Mitglieder: Angefangen von den Kommu-

Wilhelm-Leuschner-Straße 160 B • 64347 Griesheim Telefon 0 61 55/8 25 57 - 0 • Telefax 0 61 55/8 25 57 - 22 www.pahl-momberg.de • kanzlei@pahl-momberg.de

Eine Entscheidung zu Ihren Gunsten

Rechtsanwalt Gerd-Peter Brenner Fachanwalt für Arbeitsrecht · Abfindung · Rente · Altersteilzeit · Sozialplan

Nicole Brauer Rechtsanwältin Fachanwältin für Arbeitsrecht 64293 Darmstadt, Kasinostr. 5 (neben John F. Kennedy-Haus) Tel.: 06151 / 30766 - 0 · Fax: - 11 www.rechtsanwaelte-brauer.de

Herr Rechtsanwalt Brenner bearbeitet in der Kanzlei Dingeldein • Rechtsanwälte seit mehr als zehn Jahren das Arbeitsrecht. Er ist insbesondere bei Rechtsfragen, die den Bestand des Arbeitsverhältnisses betreffen (Kündigungen, Aufhebungs-/Abwicklungsverträge) tätig. Seine weiteren Schwerpunkte sind das Betriebsrentenrecht und Fragen rund um Altersteilzeitverträge. Auch weniger bekannte arbeitsrechtliche Themen hat er zu seinem Beschäftigungsmittelpunkt gewählt. Zu nennen ist das Betriebsverfassungsrecht (insbesondere Gestaltung von Interessenausgleich und Sozialplänen) und das Tarifvertragsrecht. Wegen seiner besonderen Erfahrungen und Kenntnisse hat ihm die Rechtsanwaltskammer Frankfurt genehmigt, den Titel Fachanwalt für Arbeitsrecht zu führen.

www.dingeldein.de Fachanwälte für Arbeitsrecht, Familienrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht, Steuerrecht und Medizinrecht

Bachgasse 1, 64404 Bickenbach,  0 62 57 / 8 69 50 Wallstraße 7, 64579 Gernsheim,  0 62 58 / 8 33 80

nen und Kreisen über die Existenzförderstellen bei den Kammern, die Bundesagentur für Arbeit und die ARGEn bis hin zu den vielfältigen Gründungszentren, Hochschulen sowie den Wirtschaftspaten und Wirtschaftsjunioren der IHK sind dabei alle Einrichtungen vertreten, die in Sachen Exi-R stenzgründung Kompetenz, Rang und Na-G men haben. s Das jüngste Projekt ist die Vorbereitung desk nächsten „Tags der Gründung“. Dieser soll,p wiederum als Messe angelegt, am 8. Maid 2009 in den Räumen der IHK in DarmstadtS stattfinden. Der Kreis Groß-Gerau wirdb ebenfalls mit einem Messestand vertretenN sein. Erstmals können dann persönliched Beratungstermine bei Fachexperten ge-s bucht werden. Dies bei freiem Eintritt. red Die neue Internetplattform und viele weitere Informationen finden man unter kompetenznetz-gruendung.de.

Rechtstipp Lohnreduzierung im Arbeitsverhältnis

Anzeige

Änderungskündigung nur ausnahmsweise zulässig! In wirtschaftlich schwierigen Zeiten kommt es nicht selten vor, dass Arbeitgeber von ihren Mitarbeitern einen Beitrag zum Erhalt des Arbeitsplatzes fordern, der vornehmlich darin besteht, dass die Arbeitnehmer auf einen Teil ihres Gehaltes verzichten. Lässt sich der einzelne Arbeitnehmer hierauf im Wege einer einvernehmlichen Änderung seines Arbeitsvertrages ein, so tritt die Reduzierung automatisch ein. Verweigert der Arbeitnehmer allerdings seine Zustimmung zu der Vertragsänderung, so wird der Arbeitgeber regelmäßig versuchen, die Gehaltsreduzierung über eine betriebsbedingte Änderungskündigung zu erreichen. Bei einer Änderungskündigung kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis und bietet dem Arbeitnehmer gleichzeitig an, zu geänderten arbeitsvertraglichen Bedingungen weiter zu arbeiten. Allerdings ist eine betriebsbedingte Änderungskündigung, die allein auf die

Reduzierung des Gehaltes abzielt ohne dass sich darüber hinaus auch die Tätigkeit des Arbeitnehmers geändert hat, nur in absoluten Ausnahmefällen zulässig. Grundsätzlich gilt, dass einmal geschlossene Verträge einzuhalten sind und der Arbeitgeber nicht einseitig – auch nicht bei schlechter wirtschaftlicher Konjunktur - in das arbeitsvertraglich vereinbarte Gefüge von Leistung und Gegenleistung eingreifen darf. Der bloße Wunsch des Arbeitgebers die Lohnkosten zu senken ist ebenso wenig ein Grund für eine entsprechende Änderungskündigung wie „Geldmangel“ des Arbeitsgebers. Die Arbeitsgerichte erkennen ein dringendes Bedürfnis des Arbeitgebers zum Ausspruch einer Änderungskündigung zur Lohnsenkung nur dann an, wenn bei einer Aufrechterhaltung der bisherigen Personalkostenstruktur betrieblich nicht mehr auffangbare Verluste entstehen, die absehbar zu einer Reduzierung der

Belegschaft oder sogar zur Schließung des Betriebes führen. Trotz bestehender Unrentabilität eines Betriebes sind Lohnkürzungen mittels Änderungskündigungen aber selbst dann nur zulässig, wenn das Unternehmen einen umfassenden Sanierungsplan vorlegen kann, der alle gegenüber der beabsichtigten Änderungskündigung milderen Mittel, wie beispielsweise der Widerruf freiwilliger Leistungen, ausschöpft. Liegen diese engen Voraussetzungen vor, darf der Arbeitgeber aber zudem nicht lediglich einzelne Mitarbeiter herausgreifen, während der überwiegende Anteil der Belegschaft unangetastet bleibt, dies würde gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz verstoßen. Nicole Brauer, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Telefon 06151/30766-0, www.brauer-rechtsanwaelte.de.


13

büTTeLbOrn

Mehr als ein schönes „Möbelstück“ Die Energiequelle fürs ganze Haus: Kachelofen-Zentralheizung

Ökologische und zugleich effiziente und sparsame Heizsysteme sind ein großes Thema beim Hausbau. Gesunde Wärme aus nachwachsenden Rohstoffen, Gemütlich-

keit und Bedienungsfreundlichkeit sind dabei nicht zu unterschätzen. Ein Kachelofen ist nicht nur ein schönes „Möbelstück“ – er lässt sich auch als innovative und energie-

sparende Energiequelle für das komplette Haus nutzen. Die einfach zu regulierende Heiztechnologie von Hafnertec macht es möglich. Das System funktioniert ebenso einfach wie effektiv: Das Niedrigtemperatur-Heizsystem saugt die benötigte Heißluft aus dem Hohlraum des Kachelofens und wandelt sie in Warmwasser um. Der Kachelofen bleibt somit Kachelofen. Das benötigte Warmwasser wird stets neu aufbereitet und sprudelt dank dem ausgefeilten Warmwasseraufbereitungssystem immer hygienisch frisch aus dem Wasserhahn oder Duschkopf. Durch extrem dünne und rasch reagierende Fußboden- und Wandheizungen werden die übrigen Räume ebenfalls optimal mit gesunder Wärme versorgt. Die KachelofenZentralheizung kann mit Stückholz und auch mit Pellets betrieben werden. red Informationen: www.hafnertec.com.

Von der Biotonnenpflicht befreit

A–MFEUERSCHUTZ Feuerschutz AM

35 Jahre Erfahrung im Feuerschutz machen die Firma Manfred Aster zu einem kompetenten Partner. Feuerlöscher-Verkauf sowie ein fachmännischer Prüf- und Fülldienst für alle Fabrikate gehören genauso zum Repertoire wie Verkauf und Prüfung von Wandhydranten, Rauchmeldern und Rauchwärmeabzugsanlagen. Unseren Kundendienst für Industrie- und Privatkunden erreichen Sie unter:

AM FEUERSCHUTZ A–M Feuerschutz Kattreinstraße 1a 64295 Darmstadt Tel. 0 6151-317218 Fax 0 6151-30 72 007 Mobil 0177-65 33 289

Voraussetzung: Abfall im eigenen Garten kompostieren Riedstadt – In Riedstadt gilt: Jedem Grundstück seine eigene Biotonne. Wer seine „grünen Abfälle“ im eigenen Garten kompostiert, kann sich von dieser Tonnenpflicht befreien lassen. Die entsprechenden Befreiungsbescheide des Riedstädter Steueramtes sind generell auf fünf Jahre befristet. Nun hat man im Rathaus damit begonnen, den entsprechenden Personenkreis anzuschreiben und auf den Ablauf dieser Befri-

stung hinzuweisen. Die Briefaktion wird stadtteilweise bis etwa Februar 2009 durchgeführt. Neuanträge und Anträge auf Verlängerung der Befreiung gibt es beim Steueramt, Zimmer 116. Die Vordrucke sind auch auf der Interseite der Stadt: riedstadt.de. Zur Abdeckung des Verwaltungsaufwandes ist sowohl der erstmalige Antrag auf Befreiung (20 Euro), als auch die Verlängerung (10 Euro) gebührenpflichtig. Die Biotonne

kostet elf Euro pro Monat. Die Satzung lässt auch zu, dass die Stadtverwaltung die Berechtigung zur Befreiung vor Ort überprüft. Mitarbeiter des Rathauses können sich in solchen Fällen ausnahmslos durch einen Dienstausweis belegen, dass sie von der Stadtverwaltung beauftragt sind. Wer nach Fristablauf keine Verlängerung beantragt, wird nach Ablauf der Befreiung mit einer gebührenpflichtigen Biotonne beliefert. red

• Fassadenrenovierung • Wärmedämm-Verbund-System • Fachwerkrenovierung • Trockenausbau • Sondertechniken • Verputzarbeiten • Tapezierarbeiten n • Anstricharbeiten • Verputzarbeeitne eit • Maltechniken Malerarb • • Lasurtechniken Meisterhandwerk von Qualität seit 1974 Sterngasse 199, 64347 Griesheim, Tel. 0 61 55/6 36 93 www.malerbetrieb-schmitt-gmbh.de

• Heizungs-

u. Sanitär-Anlagen Kessel- u. Baderneuerungen • Wärmepumpen Das ist de

• Erneuerbare

Energien

• Altbausanierung • Kundendienst

Die bessere Alternative. Der Dachs. Der Kessel der sein Geld verdient. Er beheizt Ihr Haus, erzeugt Ihren Strom, spart Ihre Steuern und verbessert unser Klima.

UnTer DaCh UnD faCh ist der Vertrag zwischen der stadt und dem schwimmbadsanierungsverein Crumstadt. gegenstand der Vereinbarung ist die sanierung des beckenbereiches des freibads, die mittlerweile weitgehend abgeschlossen ist. Der schwimmbadsanierungsverein hat mit seinen fast 500 Mitgliedern nicht nur viel geld, sondern vor allem auch fachwissen und Muskelkraft in die sanierung des freibades gesteckt. Damit sorgen bürger und örtliche firmen mit ehrenamtlichem einsatz für den erhalt ihres sommerlichen Treffpunktes, der insbesondere bei Jugendlichen und jungen familien beliebt ist. Die stadt gibt einen zuschuss von 120000 euro für die sanierungsarbeiten. Das entspricht der summe, die üblicherweise jährlich als betriebskosten fällig wird. Der jetzt unterschriebene Vertrag regelt nicht nur den geldfluss, sondern auch fragen der haftung während der bauarbeiten und die rückübernahme des schwimmbeckens durch die stadt. Das foto zeigt Dieter frey, bürgermeister gerald Kummer, rolf heiliger und erste stadträtin erika zettel (v. li.). foto: stadtverwaltung

Staatliche Förderung bis 7800,– € auf BHKW (Dachs) bis 31.12.2008. r Dachs.

Klimaschutz-Impulsprogramm zur Förderung von Mini-KWK-Anlagen. Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne oder fordern Sie die informative Broschüre an.

Nehringstraße 20 · 64347 Griesheim · www .shk-schweitzer.de info@shk-schweitzer.de · gebührenfreie Servicenr.: 0800 6320555


14

D a s U n a b h ä n g i g e M a g a z i n f ü r BÜ T T E L B O RN

Eine „Geile Sache“, das Singen beim MGV „Liederkranz“ Der Männergesangverein Büttelborn wirbt mit einer einfallsreichen Plakataktion um neue Stimmen

Büttelborn – Wer sich bei den Traditionschören der Region einmal umschaut, der stellt schnell zwei Dinge fest: Die Aktiven haben einen hohen Altersschnitt, außerdem sind in der Regel die Frauen, sofern es sich um einen gemischten Chor handelt, in der Überzahl. Nicht selten stehen nur eine handvoll Sänger auf der Bühne. Der Männergesangverein „Liederkranz“ in Büttelborn geht einen einfallsreichen Weg, um neue Stimmen zu gewinnen: Mit einer Plakataktion wirbt der Vorstand um männlichen „Nachwuchs“. Dabei ist es nicht einmal die Plakatak-

tion selbst. Es ist die Art, wie es geschieht: Wohin man in Büttelborn auch blickt, überall fallen einem die markant gelben Objekte ins Auge. Sie hängen an Häusern, stehen an den Straßenecken, ja sogar auf der Streuobstwiese. Und es ist das Vokabular, das sofort Aufmerksamkeit erregt: Da ist von einer „geilen Sache“ die Rede und davon, dass der Chor neue Männer braucht und auch davon, dass „Mann“ beim Liederkranz noch seine Stimme erheben kann. Keine Frage: Die Plakataktion hat dazu beigetragen, dass der MGV „Liederkranz“ in der Region in aller Munde ist. 1863 wurde der MGV „Liederkranz“ ge-

Mit einer einfallreichen Plakataktion wirbt der MGV „Liederkranz“ um neue Stimmen. Foto: Keim

Elektro-Installationen Schwachstromanlagen Beleuchtungskörper Antennenbau Reparaturen n

n

n

Auf dem Zehnthöbel 16c 64572 Büttelborn/Worfelden

Ralf Krebs

Telefon 0 61 52/8 24 14 Telefax 0 61 52/4 02 21

Elektromeister

info@elektrokrebs.de

Landgasthof „Zum Löwen” Familie Bukovinski



Mainzer Straße 12, 64572 Büttelborn, 0 61 52/7 10 09 09 E-Mail: LandgasthofzumLoewen@t-online.de

Genießen Sie unseren knusprigen Gänsebraten und unsere Wildspezialitäten Reservieren Sie rechtzeitig Ihre Weihnachtsfeier! Täglich wechselndes Stammessen Öffnungszeiten: Mo, Mi., Do, Fr und So von 11-14 und ab 17 Uhr Sa ab -17 Uhr - Dienstag - Ruhetag

Anzeigentelefon:

Gabi Kaula: 0  61  55/66  74  64 Manfred Zipp: 0  61  58/67  12 Horst Reitz: 0  61  55 / 83  71  11

gründet. Die rund 41 Aktiven haben einen Altersdurchschnitt von mehr als 50 Jahren. Und so zielt die Plakataktion nicht nur darauf aus, zusätzliche Männerstimmen zu gewinnen, sondern auch jüngere. Wer beim „Liederkranz“ aktiv mitsingt, der lernt nicht nur die Hallen und Säle

der Umgebung kennen. In diesem Jahr nahm der Chor beispielsweise an einem Casting für die Fernsehsendung „Grand Prix der Chöre“ in Köln teil. Unter immerhin 850 Mitbewerbern fanden sich die Büttelborner auf Platz 56 wieder. Ob und welchen Erfolg die Plakatakti-

on hatte, wird sich dieser Tage zeigen. Auf alle Fälle probt der Chor unter der musikalischen Leitung von Markus Braun dienstags von 20 bis 22 Uhr im Heinz-Weyer-Musikpavillon. rak Weitere Informationen im Internet unter liederkranz-buettelborn.de.

20 Jahre = 20 Veranstaltungen Café Extra blickt 2009 auf ein 20-jähriges Bestehen zurück

Büttelborn – Es liegt etwas versteckt, nämlich in einem Hinterhof in der Schulstraße. Doch in der Kleinkunstszene ist das Büttelborner Café Extra bestens bekannt. Wohl klingende Namen haben den Weg dorthin gefunden und ihr Publikum begeistert. Im kommenden Jahr blickt das Café Extra auf ein 20-jähriges Bestehen zurück. Als „Kleinste kommunale Kleinkunstbühne in Hessen“ bezeichnen die Macher vom Café Extra die Einrichtung. Sie mögen mit ihrer Behauptung recht haben, denn es haben nur 81 Besucher Platz. Das hindert aber keinen daran, ein erstklassiges Programm auf die Beine zu stellen: Irmgard Knef war schon hier, außerdem Nanette Scriba,

„Queens of Spleens“ sowie Detlev Schönauer zusammen mit Alice Hoff-

Arnim Töpel gastiert ebenfalls im Café Extra. mann, letztere bestens bekannt als „es Hilde“ aus der Kultserie „Familie Heinz Becker“.

Am 21. November kommt der ehemalige SWF-Radiomoderator Arnim Töpel mit seinem Programm „Newa de Kapp“ ins Café Extra. Diese Vorstellung ist allerdings längst ausverkauft. Aber auch die anderen Programmpunkte können sich sehen lassen: „Hinz & Kunz“, beispielsweise, mit ihrer Musik-Comedy am 5. Dezember oder auch der Auftritt von „Kabbaratz“ am 21. Dezember. Am 6. März 2009 steigt die große Jubiläums-Gala anlässlich des 20-jährigen Bestehens von Café Extra. Die einfache Formel für das Jahr desG runden Geburtstages heißt: 20 Jahre =s 20 Veranstaltungen.  raks Weitere Informationen unter cafe-s extra.de. t U a f r a K T d s D S

DAS FITNESS- UND GESUNDHEITSSPORTZENTRUM der Sport- und Kulturvereinigung Büttelborn kommt sichtbar voran. Nach dem ersten Spatenstich im vergangenen Winter und dem Richtfest im August geht es jetzt zügig auf die Eröffnung zu. Mehr als 1,3 Millionen Euro hat das Projekt gekostet, in dem der Verein die Sicherung seiner Zukunft sieht. Das Zentrum will nach seiner Eröffnung generationenübergreifende Angebote bereithalten. Foto: Keim


15

Gross-Gerau

Auf dem richtigen Weg

www.garn-bachmann.de Strumpfwolle, aktuelle Strickgarne,

Gelungenes Sonntagskonzert des Gesangvereins „Teutonia“ 1806

Der Männer- und der Frauenchor des GV „Teutonia“ unter der Leitung von Helmut Happel. Foto: Keim Groß-Gerau – Mit ihrem Sonntagskonzert bereiteten die Aktiven des Gesangvereins „Teutonia“ 1806 unter der Leitung von Helmut Happel ihren Zuhörern einige angenehmen Stunden. Bedauerlich war dabei nur, dass so wenige Bürger den Weg in die Turnhalle

von Wallerstädten gefunden hatten. Diejenigen, die gekommen waren, erlebten bei Kaffee und Kuchen ein abwechslungsreiches Programm, das die ganze Bandbreite des „Teutonia“-Repertoires wiederspiegelte. Der Konzertnachmittag zeigte auch, dass der vor mehr als 200

Jahren gegründete Chor unter dem Vorsitz von Rainer Dionysius sehr gut aufgestellt ist. So zählt der Männerchor, die Keimzelle des GV „Teutonia“, rund 30 Aktive, die beim Sonntagskonzert unter anderem „La Merettina“ zum Besten gaben. Erst vor 20 Jahren wurde innerhalb der „Teutonia“ ein Frauenchor gegründet, der beim Sonntagskonzert ihre männlichen Sangesfreunde unterstützten. Mit einem Jungen Chor, der auch modernes Liedgut bis hin zu bekannten Popsongs in seinem Repertoire hat, und einem Jugendchor unter der musikalischen Leitung von Stefan Konrad deckt die „Teutonia“ auch die Altersgruppen ab, die mit dem klassischen Traditionschor normalerweise wenig am Hut haben. Das Sonntagskonzert bewies, dass die „Teutonia“ auch in diesem Bereich die richtigen Wege geht.  rak Am 13. Dezember gestaltet die „Teutonia“ den Seniorennachmittag in Wallerstädten, am 14. Dezember den Weihnachtsmarkt. Weitere Informationen unter teutonia1806.de.

Schloss soll Ausflugsziel werden

Tischdecken und Bilder zum Sticken, auch ständig Sonderangebote. Mainzer Straße 32 • 64521 Groß Gerau Telefon: 0 61 52 / 8 33 18

SCHMUCKATELIER CHRISTINE KOOS

GF, eigene E , er ln el G n vo Schmuck eranfertigungen d on S d n u en on ti Schmuckkrea Frankfurter Straße 15 · 64521 Groß-Gerau Di - Fr 10.00 - 13.00 und 14.00 - 19.00 Sa 10.00 - 13.00

Anzeigentelefon: Gabi Kaula: 0  61  55/66  74  64 Manfred Zipp: 0  61  58/67  12 Horst Reitz: 0  61  55 / 83  71  11

Projekt Regionalpark unterstützt neue Außenanlagen

Am Schloss Dornberg werden die Außenanlagen neu gestaltet. Die Kreisvolkshochschule ist derzeit nur über das alte Torgebäude zu erreichen. Foto: p Groß-Gerau – Schloss Dornberg, „Geburtsstätte“ von Kreis und Kreissparkasse und seit zwei Jahren Sitz der Kreisvolkshochschule (Kvhs), soll eine herausragende Station der Regionalparkroute werden. Um diese besondere Stellung auch nach außen deutlich zu machen, haben dort umfangreiche Baumaßnahmen im Außenbereich begonnen, die bis zum Jahresende andauern werden. Nach dem Neubau für die Kvhs und der umfassenden Sanierung von Turm und altem Forstamtsgebäude wird damit der zeitgemäße Umbau des historischen Gemäuers zum Abschluss gebracht. Dann, so Landrat Enno Siehr, werde das Schloss nicht nur ein reizvolles Ziel für Aus-

flügler aus der gesamten Region sein, sondern künftig auch verstärkt für kulturelle Aktivitäten genutzt werden können. Die Neugestaltung der Außenanlagen wird von der Regionalpark Dachgesellschaft mit 100.000 Euro gefördert. Aufgrund dieser großzügigen Unterstützung kann das Schloss als überregional bedeutender historischer Standort umfangreicher saniert werden, als dies allein aus Kreismitteln möglich gewesen wäre. Innerhalb der Schlossmauern erhält der Innenhof eine neue Decke, werden Verbindungswege zwischen den drei Gebäuden gepflastert und Mauern aufgearbeitet. In Richtung des Altneckarbetts mit dem neu-

en Storchennest entsteht ein kleiner Ausguck, der den Blick auf das Vogelschutzgebiet ermöglicht und die besondere Lage des Schlosses am Hochufer des Altneckarbettes deutlich macht. Im dort anschließenden Burggarten werden neue Bäume gepflanzt, Bänke aufgestellt und Rasen eingesät. Außerdem entstehen an der Einfahrt zum Schloss drei zusätzliche Parkplätze für Behinderte und Anlieferverkehr. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich einschließlich des Zuschusses der Regionalpark Dachgesellschaft auf 250.000 Euro. Mit der Route durch Groß-Gerau wird nun auch der mittlere Teil des Kreises an die bestehenden Regionalparkrouten im Umland von Frankfurt angebunden. Der Regionalpark Dachverband will damit einen durchgehenden Erholungsraum schaffen und typische Landschaftselemente und Landschaftsbilder mitsamt ihrer Prägung durch den Menschen erschließen und erklärbar machen. Die neue Route folgt dem in der Riedlandschaft deutlich erkennbaren Verlauf des Altneckars und will unter anderem deutlich machen, welch große Bedeutung die landwirtschaftlichen Sonderkulturen im hessischen Ried für die Direktversorgung des Ballungsraums haben.  red

Zeit für neue Fliesen! Wer lange Freude an seinen Fliesen haben möchte, der sollte sehr sorgfältig auswählen und sich ausführlich beraten lassen. Schauen Sie bei uns mal rein, die Auswahl ist riesig!

Ihr Team vom Fliesenhaus Böttiger Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. von 9-12 Uhr und 14-18 Uhr, Sa. 9-13 Uhr Jeden 1. Sonntag im Monat 10-16 Uhr (keine Beratung, kein Verkauf)

{‹’„–êiˆ†Žˆ•

y|ukê|tzêoh|z Ni’‡ˆ‘…ˆ4Šˆê„ˆ•êh•— NmŒˆ–ˆ‘ Nn„•—ˆ‘Šˆ–—„—˜‘Š Nw‰„–—ˆ•„•…ˆŒ—ˆ‘ N{•’†Žˆ‘…„˜ Nk„†‹¾êÆêt„ˆ•„•…ˆŒ—ˆ‘

{‹’„–êiˆ†Žˆ• y‹ˆŒ‘–—•„žˆê¢¤ ¦¤¥¢¡ên•’ž¾nˆ•„˜ t’…Œêª¡ê§¤ê½ê¢£ê¥¥ê¦¥¨ {ˆˆ‰’‘êªê¦¡ê¥¢ê½ê¥ê£¢ê¨¤ {ˆˆ‰„›êªê¦¡ê¥¢ê½ê¨¥ê¨§ê¨¥¤


termintipps

16

D a s u n a b h ä n g i g e m a g a z i n f ß r g r i e s h e i m u n D r i e D s ta D t

Nächster

GRiesHeiM

daniel

erscheinungstermin

durchblick

26./27. November IMPRESSUM Verlag und Herausgeber: DLZ Verlagsgesellschaft mbH, Rebgarten 23, 55545 Bad Kreuznach, Mobil 01 71/333 499 2 Telefon 06 71/4 13 87, Fax 06 71/4 13 87 E-Mail: juergen.klamet@dielokalezeitung.de ViSdP: JĂźrgen Klamet Bezug: Kostenfrei an die Haushalte und in den Auslagestellen Griesheim und Riedstadt Redaktionsleitung: Ralph Keim Redaktion und Fotos: Ralph Keim, Christian Funk, Ulf Krone, Laura Breitenstein, JĂźrgen Landau Veranstaltungskalender: Ralph Keim Verantwortlich fĂźr Anzeigen: JĂźrgen Klamet, DLZ Verlagsgesellschaft mbH, Barbaraweg 5, 64347 Griesheim Gabi Kaula, Michael Pirow, Horst Reitz, Kontakt Gabi Kaula: 0 61 55/66 74 64 Anzeigen Ăźber den Verlag nach Anzeigenpreisliste 04/2008 Satz, Lithos und Gestaltung: Die Lokale Zeitung Mainz, Dirk Tschakert Druck: Echo Druck und Service GmbH, Holzhofallee 25â&#x20AC;&#x201C;31, 64295 Darmstadt Auflage: 21.500 Exemplare FĂźr unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung Ăźbernommen! Nächster Erscheinungstermin: Dezember 2008

anzeigentelefon: Gabi Kaula: 0 61 55/66 74 64

Hallo, ich bin´s! Daniel Durchblick! KĂźrzlich hatte ich es mir nach dem Mittagsessen gerade auf der Couch bequem gemacht, als mich meine Frau geradewegs wieder aufscheuchte: â&#x20AC;&#x17E;Wir gehen einkaufen!â&#x20AC;&#x153; Einkaufen? Sonntags? Auf eine Fahrt zum Frankfurter Flughafen hatte ich eigentlich keine Lust, doch dann fiel es mir siedend heiĂ&#x; ein: In Griesheim war ja wieder verkaufsoffener Sonntag. Shoppen am Sonntag! Herrlich! Wenig später hatten wir die Griesheimer Innenstadt erreicht, in der schon ganz schĂśn was los war. Erst drei Stunden später waren wir wieder zuhause. Am nächsten Tag hatte ich es mir nach einem anstrengenden BĂźrotag

erneut auf der Couch bequem gemacht, als mich meine Frau schon wieder aufscheuchte: â&#x20AC;&#x17E;Wir mĂźssen einkaufen fahren! Wir haben kaum noch was im Haus!â&#x20AC;&#x153; Meinen Einwand, dass wir doch erst am Vortag shoppen waren, lieĂ&#x; sie mit einem ganz bestimmten Gesichtsausdruck gar nicht erst zu. Und dann fiel es mir wieder ein: Wir waren zwar beim verkaufsoffenen Sonntag, wir hatten viel erlebt und viel unternommen, gut gegessen. Doch zum Einkaufen waren wir einfach nicht gekommen. Ich freue mich schon auf den nächsten verkaufsoffenen Sonntag. Und wir sehen uns wieder in vier Wochen!

Kompetenz in Personaldienstleistung Seit 2000 findet man den grĂśĂ&#x;ten Personaldienstleister weltweit auch im Carree in Darmstadt, wo ein kompetentes Team in allen Fragen rund um Arbeitsplätze und Personalver-

Anzeige

mittlung serviceorientiert berät. Adecco stellt mit insgesamt ßber 7000 Niederlassungen weltweit das perfekte Netzwerk im Bereich Personaldienstleistung zur Verfßgung. Wer

Ihre Zukunft wartet: feste Stellen zu besetzen!

Suchen Sie einen sicheren Job und eine sichere Zukunft? Dazu flexible Arbeitszeiten und die MĂśglichkeit, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln? Dann kommen Sie zu Adecco, dem WeltmarktfĂźhrer im Bereich Personaldienstleistungen. FĂźr ein neues, langfristiges Projekt in GroĂ&#x;-Rohrheim suchen wir ab sofort:

Kommissionierer (m/w) Sie haben Logistik-Erfahrung und bereits in verschiedenen Lagerbereichen wie Wareneingang, Kommissionierung und Versand gearbeitet? t%BUFOGVOLUFSNJOBMVOE4DBOOFSBOXFOEVOH sind fĂźr Sie keine FremdwĂśrter. t4JFCFTJU[FOTFMCTUWFSTUĂ&#x160;OEMJDIEFOOĂ&#x161;UJHFO4UBQMFSTDIFJO t%JF#FSFJUTDIBGU[VS4DIJDIUBSCFJUJTUGĂ S4JFLFJOF'SBHF t4JFBSCFJUFOHFSOFJN5FBN t"VG4JFJTUKFEFS[FJU7FSMBTTVOE4JFXJTTFO  XBTTFMCTUTUĂ&#x160;OEJHFT"SCFJUFOCFEFVUFU Wenn Sie eine neue berufliche Herausforderung suchen, dann senden 4JFCJUUF*ISFWPMMTUĂ&#x160;OEJHFOVOEBVTTBHFLSĂ&#x160;GUJHFO#FXFSCVOHT VOUFSMBHFOJOLM'Ă ISVOHT[FVHOJTVOUFS"OHBCF*ISFTOĂ&#x160;DITUNĂ&#x161;HMJDIFO Eintrittstermins an: Adecco Personaldienstleistungen GmbH Im Carree 3, 64283 Darmstadt 5FMFGPO E-Mail: darmstadt-industrial@adecco.de www.adecco.de

sich beruflich umorientieren mÜchte, seinen Horizont erweitern will oder als Arbeitgeber die geeigneten Fachkräfte fßr die Optimierung der Produktionsprozesse im Bereich Industrial und Office sucht, ist an der richtigen Adresse. Dann ßbernimmt Adecco alles von der Arbeitsmarktsondierung ßber die Betreuung der Bewerber bis hin zur Auslagerung der Personalarbeit. Adecco kßmmert sich fßr Unternehmen um Rekrutierung sowie Bewerbermanagement, um zur Verbesserung der Geschäftsprozesse beizutragen. Gleiches Gehalt fßr Zeitarbeit sowie eine hohe Zahl derer, die später in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ßbernommen wurden, sprechen dabei fßr die gute und professionelle Arbeit des Adecco-Teams.

BESONDERE TIPPs Eine musikalische Liaison mit Saxofon und Orgel erwartet die ZuhĂśrer am Samstag, 8. November, 18 Uhr. Das Duo â&#x20AC;&#x17E;Windwerkâ&#x20AC;&#x153; tritt in der Lutherkirche auf. Das Duo Volker Krebs und Martin S. Schmitt , Kirchenmusiker und Organist der eine, Saxofonist der andere, sind ausgewiesene KĂśnner auf ihren Instrumenten und nutzen Jazz- und Klassikelemente, um Musik eine spannende Synthese zu verleihen. Eintrittskarten sind fĂźr 9 Euro bei folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: Dingeldein am Markt, Postlädchen St. Stephan, Ticketcenter Darmstadt und Kulturamt Stadt Griesheim. * FĂźr das ADHS â&#x20AC;&#x201C;Konzentrationstraining sind noch wenige Restplätze fĂźr den neuen Kursbeginn fĂźr Kinder von 9 bis 11 Jahren frei. Informationen unter Telefon 06155/8687037, Birgit Roth, Heilpraktikerin (Psychotherapie), ADHS Konzentrationstrainerin (MKT),64347 Griesheim, ZĂśllerstr. 3.

der Märchenerzähler Helmut Frank sowie Lehrerinnen der Goddelauer Georg-BĂźchnerGrundschule. Neben den Lesungen gibt es parallel die MĂśglichkeit, HĂśrspiele zu hĂśren oder themengerechte Bildvorlagen auszumalen. FĂźr die Verpflegung der Gäste sorgt die Klasse 9c der Martin-NiemĂśller-Schule. Der Eintritt beträgt nur einen Euro und beinhaltet ein passendes Freigetränk. * Der SPD Ortsverein Goddelau lädt wieder alle Senioren zum Kreistreffen der AG 60 + des Landkreises Darmstadt-Dieburg nach Weiterstadt ein. Am 22. November erwartet die Senioren ein buntes Programm. Hubertus Heil, Generalsekretär der Bundes-SPD, wird als Gastredner auftreten. Die Fahrt mit einem Bus wird um 13 Uhr am Kerweplatz starten. Die Abfahrt in Weiterstadt wird um 18.30 Uhr erfolgen. Die Fahrt kostet zehn Euro, inklusive Busfahrt, Kaffee und Kuchen, ein Abendessen sowie ein Getränk. Anmeldungen bei Erika Zettel, Telefon 2119, und Irmgard Annasenz, Telefon 2132. * Am ersten Adventssonntag lädt das Riedstädter KulturbĂźro zu einer Lesung in die Kunstgalerie am BĂźchnerhaus, Goddelau, WeidstraĂ&#x;e 9, ein. Die Veranstaltung beginnt am Sonntag, 30. November, um 16 Uhr. Bei Kaffee und Kuchen liest die Darmstädter Schauspielerin Sigrid SchĂźtrumpf aus Luise BĂźchners Weihnachtsmärchen. Agnes Schmidt, Vorsitzende der Luise-BĂźchnerBibliothek Darmstadt, lässt anschlieĂ&#x;end ein Weihnachtsfest im Darmstadt des Jahres 1867 lebendig werden. * Malerei unter dem Titel â&#x20AC;&#x17E;Heut Nacht von Marokko geträumtâ&#x20AC;&#x153; präsentiert die Hamburger KĂźnstlerin Irmela Petersen in der Kunstgalerie am BĂźchnerhaus in Goddelau. Harmonische Farbklänge erinnern an Landschaften - sei es an die Lichtspiele des Meeres mit unterschiedlichen Stimmungen oder an WĂźstenlandschaften. Die Ausstellung ist zu den Ă&#x2013;ffnungszeiten des BĂźchnerhauses, donnerstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr, oder nach telefonischer Vereinbarung unter 06158/930841/2 zu besichtigen. Sie dauert bis 15. Januar. *

Riedstadt

BĂ&#x153;tteLBORN

Do., 6. 11.: ErĂśffnung der Ausstellung â&#x20AC;&#x17E;Mein subjektives Objektivâ&#x20AC;&#x153; des Fotografen Walter Keber, 18.30 Uhr, Rathaus Goddelau, bis 27. Februar Fr., 7. 11.: Martin-NiemĂśller-Schule Goddelau: Gruslige Lesenacht, 19 bis 22 Uhr Sa., 8. 11.: BĂźchnerbĂźhne: AuffĂźhrung von â&#x20AC;&#x17E;Woyzeck â&#x20AC;&#x201C; ein abschied in einem Aktâ&#x20AC;&#x153;, 19.30 Uhr, Philippshospital Sa., 8. 11.: Wolfskehler Gitarrenfreunde: Konzert, 20 Uhr, BĂźrgerhaus, Wolfskehlen Sa., 8. 11.: Musikverein Goddelau: Bayrischer Musikabend, 20 Uhr, Christoph-BärHalle So., 9. 11.: Aquarienfreunde Riedstadt: Fisch- und PflanzenbĂśrse, 9.30 bis 13 Uhr, BĂźrgertreff, Goddelau Mo., 10. 11.: Stammtisch â&#x20AC;&#x17E;DSL fĂźr alleâ&#x20AC;&#x153;, 19 Uhr, Gaststätte â&#x20AC;&#x17E;Zum Rheintalâ&#x20AC;&#x153;, Leeheim Di., 11. 11.: Karneval/SKG Erfelden: KampagnenerĂśffnung, 20 Uhr, Jugendraum, SKG-Halle Do., 13. 11.: Heimat- und Geschichtsverein Leeheim: Babbelnachmittag, ab 14.30 Uhr, Heimatmuseum Fr., 14. 11.: BĂźchnerbĂźhne: Kinoclub mit â&#x20AC;&#x17E;Kinder des Olympâ&#x20AC;&#x153;, 19.30 Uhr, Altes Rathaus Crumstadt Sa., 15. 11.: BĂźchnerbĂźhne: â&#x20AC;&#x17E;Riedstadt sucht den Superstarâ&#x20AC;&#x153;, ab 14 Uhr, Best Western Hotel Goddelau, StahlbaustraĂ&#x;e 17 So., 30. 11.: Kunstgalerie am BĂźchnerhaus: Lesung aus Luise BĂźchners â&#x20AC;&#x17E;Weihnachtsmärchenâ&#x20AC;&#x153;, 16 Uhr, Eintritt frei

Sa., 8. 11.: Tanzkreis des SKV BĂźttelborn: Herbstball zum 20-jährigen Bestehen, 20 Uhr, Volkshaus Fr., 14. 11.: CafĂŠ Extra: Auftritt von Tabea & Tobias Wollner mit Marlene Dietrich-Biographie in Liedern, 20 Uhr So., 16. 11.: Skiclub BĂźttelborn: Skibasar, 15 bis 16 Uhr, TV-Turnhalle Mo., 17. 11.: CafĂŠ Extra fĂźr Kinder: â&#x20AC;&#x17E;hohenHOFtheater Firlefanzâ&#x20AC;&#x153; mit â&#x20AC;&#x17E;Frau Holleâ&#x20AC;&#x153;, 15 Uhr

Do., 6. 11.: Jugendzentrum â&#x20AC;&#x17E;BlueBoxâ&#x20AC;&#x153;: Volleyball-Turnier des Jungentreffs, ab 15 Uhr Do., 6. 11.: Haus Waldeck: Vortrag zum Thema â&#x20AC;&#x17E;Burnoutâ&#x20AC;&#x153;, 19 Uhr Do., 6. 11.: Sitzung der Stadtverordnetenversammlung, 19 Uhr, Rathaus Sa., 8. 11.: Auftritt des Duos â&#x20AC;&#x17E;Windwerkâ&#x20AC;&#x153;, 18 Uhr, Lutherkirche So., 9. 11.: Haus Waldeck: Konzert mit Mitgliedern des Streichorchesters Griesheim, 15 Uhr Mi., 12. 11.: Jugendzentrum â&#x20AC;&#x17E;BlueBoxâ&#x20AC;&#x153;: Tischtennisturnier, ab 15.30 Uhr Do., 13. 11.: Haus Waldeck: Vortrag Ăźber Herzklappenerkrankungen, 19 Uhr Do., 13. 11.: Vortrag Ăźber den Energieausweis, 19 Uhr, Sitzungssaal des Rathauses Do., 27. 11.: FĂśrderverein August-EulerMuseum: Stammtisch, 20 Uhr, Hotel Prinz Heinrich, Am Schwimmbad (jeden letzten Donnerstag im Monat) So., 30. 11.: Haus Waldeck: Musik im Advent, 15 Uhr Fr., 5. 12.: Griesheimer Weihnachtsmarkt, ab 16 Uhr, Marktplatz, am 6. Dezember ab 12 Uhr

BESONDERE TIPPs Nach den Herbstferien wird das Montagsangebot des Jugendhauses Erfelden ausgeweitert. Jetzt haben auch ZwĂślfjährige die MĂśglichkeit, den offenen Betrieb von 17.30 bis 20 Uhr zu besuchen. Während dieser Ă&#x2013;ffnungszeit kĂśnnen sich Kinder und Jugendliche im Jugendhaus verabreden, Kicker- und Billardspielen oder gemeinsam Musik hĂśren. Beliebte Kartenspiele wie â&#x20AC;&#x17E;Skibboâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Unoâ&#x20AC;&#x153; oder â&#x20AC;&#x17E;Phase 10â&#x20AC;&#x153; werden am 10. November ausgetestet, während am 17. November das Talent zum Kochen am Herd des Jugendhauses gefragt ist. Immer dienstags von 16.30 bis 18.30 Uhr gibtâ&#x20AC;&#x2122;s die MĂśglichkeit, die Computer des Internetraumes unter fachlicher Anleitung von Jens Lampert zu nutzen. * Das JugendbĂźro Riedstadt, die Schulsozialarbeit und die Bibliothek der Martin-NiemĂśller-Schule Goddelau laden gemeinsam zu einer â&#x20AC;&#x17E;Gruseligen Lesenachtâ&#x20AC;&#x153;. Die Veranstaltung am Freitag, 7. November, von 19 bis 22 Uhr im Musischen Zentrum der MNS richtet sich an Jugendliche zwischen neun und 15 Jahren. FĂźr den nĂśtigen Nervenkitzel sorgen

BESONDERE TIPPs Der Tanzkreis 1988 des SKV BĂźttelborn lädt zum Herbstball am 8. November, 20 Uhr, im Volkshaus BĂźttelborn ein. Zum 20-jährigen Bestehen des Tanzkreises wurde ein auĂ&#x;ergewĂśhnliches Rahmenprogramm um das Turnier der Hauptklasse A-Latein arrangiert. BĂźrgermeister Horst GĂślzenleuchter hat die Schirmherrschaft um den Wettkampf des Sauerkrautmännchen-Pokals Ăźbernommen. DarĂźber hinaus ist es dem Tanzkreis unter Leitung von Gregor Meyer-Ponstein gelungen, die Jazz- und Modern Dance Formation JATA zu engagieren. * Am Sonntag, 21.Dezember, 19 Uhr, heiĂ&#x;t es wieder: â&#x20AC;&#x17E;Kabbaratz â&#x20AC;&#x201C; Weihnachtsprogrammâ&#x20AC;&#x153;. Seit 12 Jahren beschenkt Kabbaratz all jene BĂźttelborner, die nicht mehr an den Weihnachtsmann, aber an ein Einkaufen jenseits von Heiligabend glauben, mit einem Weihnachtsprogramm. Jedes Jahr schaffen es die beiden KĂźnstler brisante Themen in Weihnachtspapier zu verpacken und damit ihr Publikum zu begeistern. Zimmerbrandaktuell zĂźndeln E. Wendler und P.J. Hoffmann an allem was der deutschen Familie normalerweise die Feier verdirbt. Traditionals wie die Schrillenachtkrise um Bennys Schokohasen oder die Krawatte als Ă&#x153;berraschungsgeschenk sind dabei nicht wegzudenken. Wir freuen uns alle Jahre wieder auf dieses Weihnachts-Kult-Programm aus Darmstadt. Vorverkauf: 12 Euro, Abendkasse: 14 Euro. * Die Abteilung Tanz des Sport- und FreizeitClub GroĂ&#x;-Gerau bietet fĂźr Frauen jeden Alters einen Biodynamischen Tanzkurs nach der Methode â&#x20AC;&#x17E;Heilende Kräfte im Tanzâ&#x20AC;&#x153; an. Der Tanzkurs â&#x20AC;&#x17E;Aus dem Bauch tanzenâ&#x20AC;&#x153; findet an zehn Terminen immer donnerstags zwischen 20 und 22 Uhr in der Goetheschule GroĂ&#x;-Gerau statt. Der Kurs startet am 6. November. Mitzubringen sind bequeme Kleidung, eine warme Decke, Socken, Sitzkissen sowie mĂśglichst ein Erfrischungsgetränk. Die KursgebĂźhr beträgt zehn Euro pro Abend. Anmeldungen unter der Telefonnummer 0177/9708540 entgegen.


Die lokale Zeitung 11/08  

zeitung griesheim büttelborn groß-Gerau lokale infos und news

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you