Issuu on Google+

Ausgabe 41 - Oktober 2012 www.megawelle.fm

RADIO | JOURNAL | INTERNET

SCHLARAFFENLAND 1


inhalt Editorial / Impressum

3

Magazin

4

Teneriffas Schlaraffenland

10

Golfparadies im Atlantik

15

Teneriffas Unternehmen

18

Kunstwerk „Bushaltestelle“

22

Lichtblicke

26

Recht

28

Horoskop

30

Das Volkskunde-Museum Halloween auf Teneriffa

32

34

Klassik im Auditorio

37

Vorschau

36

Erhalt der Gemüsevielfalt

42

w w w issuu.com/megawelle-icarus-radio w w w.facebook.com/megawelletenerife

Die Zeitschrift MEGAWELLE liegt an mehr als 500 Verteilstellen auf Teneriffa aus. Sie finden die MEGAWELLE bei allen Anzeigen-Kunden sowie in vielen Hotels, Gaststätten und Restaurants, Geschäften und Einkaufszentren, Arzt- und Veterinär-Praxen, Autohäusern und Dienstleistungsunternehmen, auf Golfplätzen, in Kulturzentren und bei Touristen-Informationsstellen im Norden und Süden der Insel.

2

Vom 1.bis 14. August der MEGAWELLE ge http://de.wikipedia.or Azor%C3%A


istt das Büro eschlossen. rg/wiki/Eloy_ ADn

Liebe Leser und Hörer der Megawelle, der Herbst ist die wohl schönste Jahreszeit, die Teneriffa zu bieten hat. Die Tage werden zwar kürzer, dafür strahlen Himmel und Landschaft in ihren kräftigsten Farben. Auf Teneriffa findet in diesen Wochen die Weinlese statt. Bekanntlich verfügt die Insel dank ihrer Vielfalt an Landschaftsformen und Klimazonen über fünf „denominación“ genannte Weinbaugebiete. Man könnte auch eigenständige Marken für den göttlichen Rebensaft dazu sagen. Nicht nur hier, in vielen landwirtschaftlichen Bereichen zeichnet

impressum Herausgeber: Clever Comunicación Tenerife S.L. Avda. Claudio Delgado, 91 38639 Las Chafiras CIF: B 76565530 Geschäftsführer u. Chefredakteur: Hans-Georg Scholz HGS@cctenerife.net Büro: Angeles Fernandez Robayna Tel. : (+34) 922 736 118 Fax : (+34) 922 736 119 Mob: (+34) 634 311 029

oficina@cctenerife.net Geschäftszeiten: Mo- Fr 9 – 15 h Internet: www.megawelle.fm Internet Radio: http://megawelle.radio.de Redaktion: Elmar Wellenkamp redaktion-megawelle@cctenerife.net Tel.: (+34) 634 362 957 Anzeigen Süden, Norden: Manfred Funk manfred.funk@cctenerife.net Tel.: 634 370 683

sich die Insel durch eine erstaunlich breite Palette an Erzeugnissen aus. Man denke nur an die „papa antigua“ genannten Kartoffeln, die direkt auf die ersten vor, einem halben Jahrtausend von den spanischen Eroberern nach Europa gebrachten Erdäpfel zurückgehen. Es sind „tuberculos“, so ein weiteres spanisches Wort für Kartoffel, die es in dieser Form auf dem Alten Kontinent nicht gibt. Einst war die Landwirtschaft Teneriffas wichtigster Wirtschaftssektor und zeichnete sich durch einen grossen Reichtum an regionalen Obst- und Gemüsesorten aus. Viele von ihnen drohen auszusterben, da sie aufgrund des Rückgangs der traditionellen Landwirtschaft nicht mehr angebaut werden. Doch gibt es inzwischen Initiativen, die sich den Erhalt des traditionellen Ackerbaus und der damit verbundenen

Tanja Vogt tanja.vogt@cctenerife.net Tel.: 634 311 029

Vielfalt auf ihre Fahnen geschrieben haben. Eine dieser

Presseinfos: prensa@cctenerife.net Meckerecke: meckerecke@cctenerife.net Garten: garten@megawelle.fm Radio: studio@megawelle.fm

Ausgabe vor.

Desposito legal: TF-303/2002 ISSN: 1699 - 3071 Fotos: Archiv Megawelle, ew, Manfred Funk, Cabildo Tenerife, Presseagenturen, Ayuntamiento de Granadilla (Deporte)

Druck: Graficas Sabater

Anzeigenschluss für Ausgabe November: 18. Oktober 2012

Gruppen stellt die MEGAWELLE in der vorliegenden Von dort ist es kein weiter Schritt bis zum Reich, in dem Milch und Honig fliessen: Teneriffas Museen haben dem Schlaraffenland eine Ausstellung gewidmet.

Elmar Wellenkamp Prüfung der Auflage durch / Difusión controlada por:

Wir übernehmen keine Haftung für unverlangt eingereichte Manuskripte und Fotos. Alle Artikel, Informationen, Hintergrundwissen und Empfehlungen wurden nach bestem Wissen und Recherchen der einzelnen Redakteure und freien Mitarbeiter erstellt. Für Fehler und Irrtümer wird nicht gehaftet. Beiträge der freien Mitarbeiter, Leserbriefe und Anzeigentexte geben nicht unbedingt die Meinung von Clever Comunicación Canarias s.l. wieder. Ein Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur nach schriftlicher Genehmigung mit dem Herausgeber bzw. mit den freien Mitarbeitern möglich. Das Kopieren, Speichern und Wiederverwenden in elektronischer Form, auch auszugsweise, ist ebenfalls nur nach schriftlicher Genehmigung mit dem Herausgeber bzw. mit den freien Mitarbeitern möglich.

3


magazin NICHT AUF DEM TITEL Ausgabe 40 - September 2012 www.megawelle.fm

RADIO | JOURNAL | INTERNET

SCHLARAFFENLAND Diese beiden Motive standen auch als Titelbilder zur Wahl. Sie haben es nicht aufs Cover geschafft. Wir wollen sie unseren Lesern aber trotzdem nicht vorenthalten.

„online“ mit Hindernissen Alle Einwohner der Kanarischen Inseln benötigen, unabhängig von ihrer Nationaltät, das von ihrem zuständigen Rathaus ausgestellte „certificado de viaje“, um bei Flügen und auf Schiffen die Vergünstigungen für Residenten zu erhalten. Da diese Verordnung erstmals und praktischerweise mit Beginn der Sommerferien eingeführt wurde, hat dies zu einer Überlastung der Behörden geführt. Es kam zu Wartezeiten von über einer Stunde. In vielen Gemeinden wird für die besagte Bescheinigung eine Gebühr verlangt. Sie liegt zwischen 0,95 € und 2,50 €. In Santa Cruz, La Laguna, Arona und Granadilla de Abona kann das ”certificado de viaje” kostenfrei von der Website der Gemeinde herunterge-

laden werden. Voraussetzung dafür ist, dass man bereits ein Daten-Konto mit eigenem Code hält. Die Gemeindeverwaltungen auf Teneriffa gehen dazu über, weite Teile des Post- und Zahlungsverkehrs, etwa bei der Immobiliensteuer, per Internet abzuwickeln. Da es sich dabei um rechtlich verbindliche Vorgänge handelt, muss der Bürger zuvor schriftlich sein Einverständnis geben, bevor er dieses Angebot nutzen kann. In allen Gemeinden Teneriffas mit mehr als 20.000 Einwohner gibt es den „servicio online“. Dazu zählen auch Tacoronte, Candelaria, La Orotava, Los Realejos, Guía de Isora und Adeje. Auch kleinere Gemeinden richten Angebote dieser Art ein. Etwa Santa Úrsula.

RADIO | JOURNAL | INTERNET

MARKETING Klappern gehört zum Handwerk. Das weiss auch Alejandro aus Bajamar. Er will mit seinem Obsthandel am Ortseingang jetzt richtig Gas geben. Deshalb hat er ein Werbeplakat in Form einer Stellenanzeige am Eingang aufgehängt. Darauf steht: „OBSTHANDEL SUCHT: Kunden mit oder ohne Erfahrung. Stellen Sie sich während der Geschäftszeiten vor.“

Hilfe für La Gomera: Google-Maps schickt Reporter-Team auf die Insel Der grosse Brand im August war für La Gomera in jeder Hinsicht eine Katastrophe, auch wirtschaftlich: Ein Zehntel der Inselfläche fiel den Flammen zum Opfer. Die Buchungen gingen in den Keller. Vor allem die bei vielen Deutschen beliebte Westregion um Valle Gran Rey ist betroffen. Da der Fremdenverkehr nicht nur der wichtigste Wirtschaftsfaktor, sondern auch die fast ausschliessliche Einnahmequelle der Insel ist, haben die Hoteliers jetzt ein Abkommen mit Google Maps

4

geschlossen, um den Tourismus wieder anzukurbeln. Das Software-Unternehmen wird eine Reportage über die Insel machen und die geschossenen Bilder weltweit über ihre Internetportale verbreiten. Gleichzeitig wird es eine Werbekampagne geben, um darauf zu verweisen, dass es neben dem stark von den Flammen betroffenen Nationalpark Garajonay auf der Inselkuppe viele weitere reizvolle Gegenden mit hohem landschaftlichen und kulturellen Wert auf Teneriffas kleiner,

runder Nachbarinsel gibt. Der besonders heisse Sommer in diesem Jahr hat nicht nur auf den Kanaren sondern spanienweit zahlreiche Grossbrände mit sich gebracht. Darum ist Vorsorge durch gezielte Forstkonzepte allerorten ein Thema. In den vergangenen Jahren ging auf La Gomera die Landwirtschaft zurück. Selbst örtlichen Kommunalpolitikern im Touristenort Valle Gran Rey war klar, dass der Ort für einen Gefahrenfall nicht genügend gerüstet war.


129x170.pdf

1

03.08.12

09:31

Deutschland Fliegen. Von den Kanaren im Sommer über 70 Mal wöchentlich schon ab

129 99 plettpreis

One-way Kom

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

Wir lieben Fliegen.

unter Tel. 902 517 300, ondor.com, in Spanien Buchen Sie über www.c Reisebüro. . 01805 404 707 oder im in Deutschland unter Tel 5


Im September präsentierte sich dieFlair. zentrale Plaza vor dem von Tegueste als farbenfrohe rätselhafte UnterwasJede Romeria versprüht ihr eigenes Garachico zeigt sichRathaus stets farbenprächserwelt. Das Bühnenbild den Veranstaltungen der diesjährigen Fiestas zu Ehren der Nuestra Señora de los tig und dichtgedrängt. Aufbei den Heiligen San Roque folgen beim Umzug vielePatronales kleiRemedios von riesigen Zierfischmodellen geprägt, dieEsvon einer stimmigen ne Wagen,wurde erst am Ende kommen riesige Rindergespanne. geht durch enge Lightshow in wechselnde Farbenmeere getaucht wurden. Natürlich auch Umzüge der liebvoll dekorierten „carroza“-Wagen das Publikum Gassen am kleinen Felsen vorbeibegeisterten zum Festplatz am die neugebauten Sporthafen.

Unfallgefahr durch Blickfänge am Strassenrand Der Artikel 31.1. des Gesetzes über die „carreteras canarias“ soll konsequent umzugesetzt werden. Das ist nicht einfach. Das bereits im Jahre 1991 verabschiedete Gesetz verbietet ausserhalb geschlossener Ortschaften die Aufstellung von Werbetafeln, da sie als Ablenkung und Sichtbehinderung für Fahrzeuglenker eine potentielle Unfallursache darstellen. Seit Mitte des vergangenen Jahres hat die zuständige Abteilung der Inselregierung 200 Verfahren gegen die Aufsteller

der im Spanischen „valla“ genannten Grossplakate eingeleitet. Aufgrund massiver gerichtlicher Einsprüche zieht sich das Verbotsverfahren in die Länge. Die vallas stehen noch immer, vor allem am Rande der Autobahnen sind sie zu finden. Etwa in der Nähe von Verkehrsknotenpunkten wie den Autobahnkreuzen Santa María del Mar und Chumberas, an La Lagunas Umgehungsstrasse „via ronda“ und der Hauptverkehrsstrasse zwischen La Laguna und Santa Cruz ballen sie sich.

Museen: Neue Zeiten Teneriffas Museen brauchen mehr Geld und mehr Besucher. Darum wurden die Eröffnungszeiten erweitert. Das Museen öffnen ihre Tore jetzt von Montag bis Samstag von neun bis 21 Uhr, sonntags von zehn bis 17 Uhr. Der freie Entritt am Sonntag wurde gestrichen, dafür können die Museen jetzt freitags und samstags ab 16 Uhr kostenlos besucht werden. Der Eintrittspreis wurde auf 5 Euro erhöht. Für kanarische Residenten kostet der Museumsbesuch weiterhin 3 Euro.

DIE NAMEN DER GUANCHEN Die Sprache der kanarischen Ureinwohner ist ausgestorben. Aber viele ihrer Namen sind überliefert worden. Etwa GUAJARA. Oder auch Guaxara oder Gugagara. Sie war die Ehefrau des Guanchen-Kommandaten Tinguaro, der ebenso wie sein Bruder, der Fürst von Taoro, Bencomo, in der Schlacht am 14. November 1495 in Aguere fiel; der entscheidenden Niederlage der Ureinwohner Teneriffas auf dem Gebiet des heutigen La Laguna. Von Kindesbeinen gehört sie als Tochter von Beneharo zur Oberschicht der Ureinwohner. Ihr Vater herrschte als Mencey von Anaga über die heutige Hauptstadtregion und wurde von den Spaniern nach Kastillien deportiert. Nicht nur der Tod von Tinguaro, sondern auch seine Umstände trafen die Witwe schwer. Die gängige Version lautet, dass der spanische Kommandant Fernández de Lugo Tinguaros abgeschlagenen Kopf aufgespiesst auf einer Lanze zu den besiegten Ureinwohnern schickte. Den Rückzug des geschlagenen Heeres in Richtung Orotavatal, wo sich einst das Menceycato Taoro befand, soll Guajara angeführt haben. Zusammen mit dem aufgespiessten Kopf des Gatten, der durch diese Geste geehrt werden sollte. In der Folge drehte Guajara geistig durch und wurde in die Martiánez-Höhle in den Klippen von Puerto de La Cruz gebracht. Frieden fand sie dort nicht. Im Gegenteil: In ihrem Wahn redete sie sich ein, Tinguaro würde sie mit Guacimara, ihrer Schwester, betrügen. Sie verliess die Höhle, begann verzweifelt und ziellos umher zu vagabundieren und stürzte sich schliesslich von der Spitze des heute Alto de Guajara genannten Berges in den Tod.

6

1000 Nombres Propios Guanches, Centro de la Cultura Popular Canaria


7


magazin Leuchtkörper werden immer sparsamer Seit knapp einem Monat gibt es auch auf den Kanarischen Inseln keine althergebrachten 60 Watt-Glühbirnen zu kaufen, sondern nur noch Energiesparlampen. Damit endet ein vierjähriger Prozess, dessen Ziel es war, die durchsichtigen, auf Spanisch „incandescentes“ genannten, Glühkörper aus dem Verkehr zu ziehen. Bereits in den Jahren zuvor waren, den Normen der Europäischen Union entsprechend, traditionelle Glühbirnen mit einer höheren Leistung, etwa 75 Watt-Birnen, aus den Regalen der Fachgeschäfte und Grossmärkte verschwunden. Ebenso wie die althergebrachten Halogenleuchten. Derzeit sind neben den Energiesparlampen noch LED und flourenszierende Leuchtkörper zugelassen. Doch auch hier wird es weitere Ausleseverfahren geben.

Kriterium dabei ist unter anderem die Leuchtdauer. So wird der Typ C der Energiesparlampen im Jahre 2016 verschwinden. Damit sowohl die gewünschte Leuchtleistung wie der beabsichtigte Energiespareffekt erreicht wird, ist es wichtig, dass der Konsument für jeden Zweck den geeigneten Leuchtkörper verwendet. Wichtige Kriterien sind dabei der Typ, die Form, Farbe, Leistung, Leuchtdauer und Art der Regulierung der einzelnen Leuchtkörper. Bis zum Jahre 2020 sollen EU-weit eine Energiemenge eingespart werden, die elf Millionen Haushalten entspricht und sich die Energiekosten pro Haushalt um 25 Euro pro Jahr reduzieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website (ec.europa.eu/energy/lumen/index_es.html

MÄRKTE FLOHMARKT

MERCADO MUNICIPAL PUERTO DE LA CRUZ

SA 9.00 bis 13.30 Uhr.

FLOHMARKT SO Guaza, Santa Cruz: 08:00 - 13:00

WOCHENMARKT: MO Alcalá 09:00 - 14:00 DI Los Abrigos 18:00 – 21:00 MI Playa San Juan 09:00 - 15:00 FR San Isidro 17:00 – 22:00 SA Médano 09:00 - 20:00 SO: Los Cristianos 09:00 - 14:00 DO, SA, SO Torviscas (C.C. Duque) 09:00 - 14:00

BAUERNMARKT TÄGLICH

Santa Cruz, La Laguna: Bis 14: 00 Icod de los Vinos: 09:00 - 13:00 & 16:00 - 19:00 Die Prototypen der „bioklimatischen Häuser“ auf dem Gelände des Forschungsinstitutes ITER in Granadilla sind nicht nur nett anzuschauende Konzepte zum Thema „Schöner Wohnen“. In jedem Haus werden Sonneneinstrahlung, Temperatur und Luftfeuchtigkeit von Sensoren erfasst. Der Energieverbrauch wird vom EDV-System anhand der auf diese Weise ermittelten Daten gesteuert.

Am Arbeitsplatz wird mehr Energie verbraucht Nach Erkenntnissen des Energieversorgers Endesa wird in Büros mehr Energie verbraucht als im privaten Bereich. In der Energiebilanz schlägt besagtes Arbeitsfeld mit 30 Prozent zu Buche, die Haushalte aber nur mit 18 Prozent. So wird viel Energie verschwendet. Dabei ist es möglich, durch die Installation kostengünstiger Kontrollsysteme und passender Leuchtkörper bis zu achtzig Prozent der bisher verbrauchten Energie einzusparen. Begleitende Messverfahren über einen längeren Zeitraum kontrollieren nicht nur den Verbrauch von Strom und Wasser, sondern bilden auch die Grundlage

8

für nachhaltige Verhaltensänderungen der Nutzer. Auch bei der Entsorgung von ausgedientem technischen Gerät hat sich viel getan. So gibt es immer mehr Möglichkeiten, ausrangierte Leuchtkörper im Rahmen des „ambilamp“ genannten Konzeptes zu entsorgen. Spanienweit gibt es 13.000 sogenannte „punto limpio“, die ausgediente Lampen zurücknehmen. Wo der für Sie nächstgelegene Punkt zur fachgerechten Entsorgung ausgedienter Leuchtkörper ist, entnehmen Sie der Website: www.ambilamp.es Informationen zur Energieinsparung enthält das Portal: www.twenergy.com

MI, SA & SO Arico (El Poris) SAMSTAG & SONNTAG Adeje, Tegueste, Tacoronte, La Matanza, Santiago del Teide: Bis 14:00 El Rosario & Candelaria: Bis 17:00. SAMSTAG La Orotava, Puerto de la Cruz, Punta Larga, Candelaria: Bis 14: 00 San Isidro: Von früh bis 20:00 SONNTAG Güimar: Bis 14:00 Las Chafiras: 16:00 - 20:00 Candelaria: 14:00 - 21:00


magazin Test vor dem Mars-Trip

Teneriffas Kunsthandwerk lockt viele Fans Grosser Andrang und überfüllte Parkplätze: Die Kunsthandwerksmesse PINOLERE Anfang September war ein voller Erfolg. Dieses Jahr standen Felle und Leder im Mittelpunkt, Vertreter des traditionellen Schuhmacher-Handwerks wurden mit Preisen ausgezeichnet. Ein Hingucker war auch das RecycleKarrussell. Seine Sitze bestanden aus wiederverwendeten Autoreifen. Ein Radler sorgte kraft seiner Beine für den Pedal-Antrieb. Die Kids hatten ihren Spass.

Nirgendwo auf dem Planeten Erde gibt es eine Region, die mehr Ähnlichkeiten mit der Oberfläche des Nachbarplaneten Mars aufweist wie der Nationalpark Cañadas del Teide auf Teneriffa. Das meinen die europäischen und amerikanischen Raumforscher. Sie testen dort seit Jahren „Proviscouts“ - (Planetary Robotic Vision Scout) die dazu bestimmt sind, den roten Planeten zu erkunden. Im September war „Idris“ auf Teneriffa zu Gast. Er ist knapp einen halben Meter hoch, wiegt 300 kg und wird im Jahr 2018 bei einer europäischen Mission über den Mars rollen und dessen Oberfläche abscannen. Dank fünf hochauflösenden Kameras mit Mega Zoom und Laser-Optik kann er Hindernisse bereits in einer Entfernung von 400 Metern erkennen und dreidimensionale Landkarten erstellen.

B A S E F I S A S E S O R E S seit 1995

Beratungsbüro mit anerkannten Wirtschaftsexperten und Fachanwälten für Arbeits- und Sozialrecht.

Bleifuss satt

Mäzene gesucht

Das fertiggestellte Teilstück des Autobahnrings zwischen Adeje und Santiago del Teide wurde bisher noch nicht eingeweiht. Und das ist gut so. Denn sonst könnte sich Teneriffas Filmkommission nicht das Verdienst an die Brust heften, Stars wie The Rock und Vin Diesel auf die Insel holt zu haben. Auf der neuen Autobahn, für deren Bau zum Teil mit erlesenen Luxusvillen bestückte Grundstücke gegen Entschädigungszahlungen in den Besitz der öffentlichen Hand gingen, werden derzeit zahlreiche Verfolgungsjagden des sechsten Teils von „The Fast And The Furios“ gedreht, der im Mai nächsten Jahres in die Kinos kommen soll. In Spanien heisst die Filmreihe „A Todo Gas“, was auf Deutsch Vollgas bedeutet. Der Inhalt ist sehr schnell erzählt: Undercover-Cops, nette Ganoven und ganz doll böse Gangster bekämpfen sich untereinander. Die Konflikte werden stets durch rasante Verfolgungsjagden, bevorzugt in Form gesetzeswidriger Autorennen, gelöst.

Spaniens Kulturschaffende wurden von der Erhöhung der Mehrwertssteuer auf 21 Prozent sehr hart getroffen. Zuvor schlug bei ihnen die IVA gerade mal mit acht Prozent zu Buche. Der plötzliche Mehrwertsteueranstieg hatte zur Folge, dass ganze Tourneen zum Teil abgebrochen wurden, da knapp kalkulierende Veranstalter die plötzlich aufgetretenen Mehrkosten nicht stemmen konnten. Dumm für die Künstler ist auch, dass die meisten Veranstaltungen von den Rathäusern im Rahmen der örtlichen Feste organisiert werden. Denn in den Kommunen werden jetzt alle verfügbaren Etats kurz und klein gestrichen. Ganze Festivalreihen wurden in den letzten Jahren ersatzlos gekippt. Darum bereitet das Kulturministerium derzeit eine Gesetzesnovelle vor, deren Ziel die Erabeitung von Kriterien ist, die es ermöglichen, Kulturveranstalter steuerlich zu begünstigen. Ob das reicht, um die Kulturlandschaft wieder zu beleben, wird sich zeigen.

basefis@gmail.com www.basefis.com

TEL.: 922 79 23 06 FAX: 922 78 98 31

Edf. Playa Graciosa Treppe F, unten, links

C/ La Caleta Nº 1 38650 LOS CRISTIANOS – ARONA

ZU VERKAUFEN Alfa Romeo 147 1.6 T. SPARK Bauj. 2003 , sehr guter Zustand

VK 3.000€ 608 069 763 Ana 660 446 133 Mario

9


TEN ERIFFA S

SCHLARAFFENLAND

B

ereits im Mittelalter träumten die Menschen vom Land, in dem Milch und Honig fliessen. Wo alle Not ein Ende hat und – vor allem kulinarisch – aus dem Vollen geschöpft werden kann. Für die armen Tagelöhner war das Mittelalter in der Tat finster. Krankheiten, Epidemien, Kriege und Hungersnöte verwüsteten das Land, Adel und Klerus machten sich unter Brechung allen Rechts die Taschen voll. Um die Hoffnung nicht ganz zu verlieren, machte sich das einfache Volk sein eigenes Bild vom verheissungsvollen Paradies in der Bibel. Im deutschen Sprachgebrauch nannte man es „Schlaraffenland“. In Spanien wurde es „Jardín de Jauja“ oder auch „El País de Cucaña“ getauft, wobei man das letzte Wort als Glückstreffer im Sinne eines Lottogewinns verstehen kann. Das „Museo de Historia y Antropología“ an der Strasse zwischen Tacoronte und Tejina oberhalb der

10

Ortschaft von Valle de Guerra hat die wichtigsten Elemente des Schlaraffenlandes in Überlebensgrösse im Park des Museums nachgebaut. Etwa die „Quelle der ewigen Jugend“. Sie verneint nicht nur das Altern, sondern ist auch Symbol für das Fehlen von Krankheiten. Das „Essen, stets zubereitet auf dem Teller steht“ versinnbildlicht eine Welt, in der nicht nur die Speisezubereitung überflüssig ist, sondern in der überhaupt nicht gearbeitet werden muss. Es ist eine Welt in der alles, egal ob Landschaft oder Gebäude essbar ist und das Spanferkel sich auf dem Spiess von ganz alleine dreht und röstet. Die farbenfrohen riesigen Früchte, die gigantischen Torten und Eiswaffeln sind natürlich für Kinder ein grosser Spass. Eher kulturhistorisch hingegen gibt sich die zweite Ausstellung in den weiträumigen Grünanlagen des MHAT. Dort dreht sich alles um die Rolle von Blüten, Pflanzen, Blumenschmuck

bei den traditionellen, bäuerlich geprägten Festbräuchen Teneriffas. Etwa in Form der „ofrenda“. Damit sind die Opfergaben im Rahmen der Erntedank-Feiern gemeint. Die bekanntesten Symbole dieser Art sind vermutlich die Herzen in Tejina, die „corazones“, um die sich das Fest zu Ehren des Heiligen Bartolomäus, des „San Bartólome“ dreht. Es wird seit mehr als hundert Jahren in diesem Ortsteil von La Laguna begangen. Bevor die grossen, mehrere hundert Kilo schweren Holzkonstruktionen, die mit Blumen, Blättern und Früchten dekoriert wurden, mit Seilen an den zwölf Meter hohen Masten auf dem Kirchenplatz hochgezogen werden, werden sie von den Trägern aus den Strassen Calle Arriba, Calle Abajo und Calle Pico vor dem Kirchenportal im Halbkreis gruppiert und angehoben. Der Priester, der umgeben von Honoratioren, auf der breiten Treppe vor


Gesundheitsmatratzen und Lattenroste. Betten und Bettgestelle – auch in Komforthöhe. Schrankbetten, Etagenbetten, Pflegebetten, Apartmenteinrichtungen, Tischgruppen und Eckbänke. Sofas und Schlafsofas, Rattanmöbel.

Jubiläumsangebot des Monats

Massivholzbettgestell Buche natur geölt mit Kopfteil

Gr. 180/200/20

nur € 599,-

- inkl. Lieferung und Montage - ohne Lattenrost und Matratze

Anerkannte Qualitätsprodukte aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Spanien. Spezialist für Sondergrössen. Lieferung und Montage von Betten und Möbeln auf Teneriffa frei Haus. Versand auf andere Inseln möglich. Auf Wunsch entsorgen wir Ihre alten Betten.

TEXACO

SALIDA 39

SALIDA 36 ALCAMPO LA OROTAVA

copyright: IC media.eu

11


Inhalte der Ausstellung zu den „ofrendas“: Die Aufstellung der diesjährigen „corazones“ in Tejina, der „baile de flores“bei einer „romeria“ und das Modell des „arco“ auf dem Gelände des Museums (MHAT) in Valle de Guerra

dem Kirchentor steht, segnet die Opfergaben unter dem Jubel der Massen, die sich auf dem von Wacholderbäumen umrahmten Platz drängeln. Am Schlusstag der Feiern, werden die Herzen wieder herabgelassen und ihre essbaren Bestandteile verspeist. Anderswo dient der „arco“, der geschmückte blumenumrankte Torbogen, als Sinnbild des Festes. In Valle de Guerra wird an San Isidro Labrador und Santa María de la Cabeza der grüne Grund des „Bogen“ mit Früchten und Brot geschmückt. Auch auf dem zentralen Platz von Garachico konnte bei den Feiern für

12

San Roque ein geschmückter Torbogen bewundert werden. In El Sauzal wird das Gerüst der „ofrenda“ aus Gerten des „aceviño“ und Zuckerrohr gebaut, die zu einem Herz geformt werden, das mit Blumen und phantasievollen Brotteigelementen bedeckt wird. Das Kunstwerk wird auf einen Mast auf dem Kirchturm montiert. Der spannendste Moment der Zeremonie ist ihr Schluss: Wenn das Herz an einem Seil vom Kirchturm herabgelassen wird, warten am Boden bereits dichtgedrängt die Jugendlichen, um möglichst schnell die essbaren Bestandteil herunterzureissen.

Andere Dörfer, andere Sitten. In El Amparo und Santa Barbara, zwei Ortsteilen von Icod de los Vinos, hingegen werden die Fassaden der Häuser und Kirchen bei den wichtigsten Festen mit Fruchtkörben geschmückt. Im häuslichen Bereich gab es die „silla onomastica“, den blumenbekränzten Stuhl, zur Ehrung von Familienmitgliedern anlässlich ihres Namenstages. Doch nicht nur als Schmuck werden Blumen verwendet. Ein fröhliches Element vieler „romeria“-Umzüge ist der „Baile de Flores“, manchmal auch „Baile de Arcos“ genannt. Bei diesem „Blumen“- oder auch „Bogentanz“


hüpfen Männer – stets in gerader Anzahl - in volkstümlicher Kleidung zum Klang der kastagnettenähnlichen „tajaraste“ um einen Mast herum, der von einem federbuschartigen Blütenarrangement gekrönt wird. Von dort gehen blumenumrankte Taue ab, die von Teilnehmern der Tanzgruppe bogenartig gespannt werden. Beim Umzug tanzt die Gruppe kreisförmig um den Mast herum, wobei mit den Blumenranken verschiedene Symbole gebildet werden. In den dreissiger Jahren wurde der Blumentanz auch in La Orotava, Las Mercedes und Guamasa entdeckt. Dort wurden die Blumengirlanden durch Bänder ersetzt. Heute wird der Blumentanz bei den meisten Veranstaltungen von einer Gruppe aus El Hierro ausgeführt. Dabei wird Melodie und Rhythmus mit Flöten, Kastagnetten und Trommeln verschiedener Grösse vorgegeben. Wenn die Gruppe sehr gross ist, tanzen viele Mitglieder in Paarform als Vorhut vor dem Blumenmast. Auch bei den im nordöstlichen Teneriffa beheimateten „librea“-Schauspielen spielt der „Baile de Flores“ eine Rolle; volkstümliche Spektakel mit mehreren Dutzend Laiendarstellern, die auf den zentralen Plätzen die Piratenüberfälle vergangener Jahrhunderte nachstellen. Die bekanntesten Aufführungen finden in Valle de Guerra (jährlich) und Tegueste (alle drei Jahre) statt. Im Mai hingegen findet der „Día de la Cruz“, der Tag des Kreuzes statt. Er ist in allen Ortschaften, die das zentrale Symbol des Christentums im Namen tragen, ein Feiertag. In Santa Cruz wird dieser Tag im Rahmen der alljährlichen „Fiestas de Mayo“ begangen, da Teneriffas Hauptstadt am 3. Mai 1497 gegründet wurde. Zu diesem festlichen Anlass werden stets Kreuze, feierlich mit Blättern, Zweigen und Blüten geschmückt, und umgeben von weiteren Pflanzen und Kerzen aufgestellt. Es findet sogar ein Wettbewerb statt, bei dem das schönste Kreuz der Inselhauptstadt ermittelt wird. Das passt, denn Anfang Mai findet im Stadtpark Sanabria García eine Woche lang eine Blumen- und Pflanzenausstellung statt.

Natürlich dürfen hiesige Spezialitäten wie die „papas antiguas“, Teneriffas Kartoffelvielfalt, und der Mojo im Schlaraffenland nicht fehlen

Das Kreuz erfüllt in der christlichen Symbolik übrigens verschiedene Funktionen. Es ist ein wichtiger Bestandteil des Kreuzweges Christi, aber auch das Trauersymbol auf Friedhöfen wie an Stellen, wo Verkehrstote zu beklagen sind. Es wird aber auch zur Kenntlichmachung von Berggipfeln und Ortsgrenzen verwendet. Ein weiterer blumiger Brauch ist das Schmücken von Brunnen und Wasserspendern mit Blüten und pflanzlichen Elementen anlässlich des Feiertages „San Juan“, der Sonnenwende. Noch heute gibt es in - sehr - abgelegenen Gegenden Teneriffas Menschen, die kein Wasser aus einer kommunalen Rohrleitung beziehen, sondern sich das kühle Nass aus einem Brunnen holen müssen. Die Wasserversorgung war stets ein zentrales politisches Thema auf Teneriffa. Zu seiner Gewinnung wurden „galeria“ genannte Tunnel in die Felsen

geschlagen, die Besitzverhältnisse durch die Ausgabe von sogenannten Wasser-„Aktien“ geregelt. Ein Teil dieser Einrichtungen wird noch heute betrieben, es gibt sogar einen „consejo de agua“ genanntes Gremium dafür. In den letzten Jahren wurde das Schmücken der Brunnen vor allem in Puerto de la Cruz wiederbelebt. Zwar geben die meisten Brunnen dort kein Wasser, dafür findet auf der Playa Jardín des Ortes die wohl wichtigste „San Juan“-Feier der Insel statt. Natürlich handelt es sich auch bei besagten „ofrenda“-Exponaten um Nachbauten aus Kunstsstoff. Sie können zwar nicht verwelken, doch werden sie durch Hitze und starke Sonneneinstrahlung in Mitleidenschaft gezogen, so dass die Schau zwangsläufig einen temporären Charakter hat. Die Ausstellung „Jardín de Jauja“ läuft noch bis zum Ende des Jahres. (ew)

13


Die Basilika in Candelaria

EV. FREIE GEMEINDE

Skandinavische Touristenkirche Puerto Colón (1.OG) vor dem Motorboothafen. Pastor Olaf Wulff Tel. 922 78 10 69 / Email: EFG-Teneriffa@hotmail.de Infos: www.efg-teneriffa.org SO 14:00 Uhr: Gottesdienst. Danach Kaffee & Kuchen Cafeteria. 14:00 Uhr Kindertreff, Basteln, Spielen usw. MI 19:00 Uhr Talkrunde zu aktuellen Bibeltexten FR 12:00 Uhr: Treffen zum Gebet in Adeje. FR Bibelsafari für Menschen von 13-99 Jahre.

EVANGELISCHE KIRCHE (www.ev-kirche-teneriffa.de) Gemeinde Süd - PLAYA DE LAS AMERICAS, Gemeindezentrum „Haus der Begegnung“: Centro Comercial Salytíen (Untergeschoss) in Nähe des Hotel Tinerfe. Pfarrbüro: Residencial Chayofa Park, Barranco del Verodal 23 App 50/1, 38652 Chayofa, Tel/Fax: 922 72 93 34. Email: ev-gemeinde.tfs@telefonica.net.

GOTTESDIENSTE: Jeden Sonntag 12:00 Uhr in der Kirche San Eugenio im Pueblo Canario, Costa Adeje / Playa de las Américas

VERANSTALTUNGEN Im „Haus der Begegnung“ SO Ab ca. 13:15 Uhr: Kirchencafé. MI 15:30 Uhr: Bibelgespräch FR 15:00 Uhr: Gesellige Runde - Spiele & Gespräche Ab November weitere Veranstaltungen Gemeinde Nord - Puerto e la Cruz Gottesdienste & Veranstaltungen in der Anglikanischen Kirche im Taoro-Park Sprechzeit: MO & FR: 12:00 – 14:00. Tel: 922 38 48 15 Pfarrer Andreas Knüpffer. Tel.: 922 38 55 24

GOTTESDIENSTE

Jeden Sonntag 17:00 Uhr in der Anglikanischen Kirche Sprechzeit: MO & FR: 12:00 – 14:00. Tel: 922 38 48 15 (Büro) Pfarrer Helmut Müller. Tel.: 922 38 55 24 O 17:00 Uhr. Gottesdienst . Danach: Gemütliches Beisammensein.

KATHOLISCHE KIRCHE

Kapelle SAN TELMO / PUERTO DE LA CRUZ (Beim Bad „Lago Martiánez“) SA 18:30 & SO 10:00 & 11:30 (letztes WoEnde OKT) SO. 7. Oktober Erntedank-Gottesdienst Gottesdienst auf Deutsch Persönliches Gebet / Meditation: Die Kapelle ist geöffnet: DI & DO 11:00 - 13:00 Uhr MI: 19:00 - 21:00 Uhr. PFARR-BÜCHEREI: DI 14:30 bis 16:00 WANDERGRUPPE MI & FR SO 28.10 Saisoneröffnungsfest 14:00 Gemeindereferentin Andrea Bolz & Diakon Bertram Bolz Tel.: 922-384829 /609 054 492! www.katholische-gemeinde-teneriffa.de. Bitte beachten Sie die Aushänge in San Telmo

PARROQUIA EL SALVADOR.

Plaza de la Iglesia. La Matanza Traditionelle katholische Messe in Latein SO & Feiertage: 12:30 Uhr

GEMEINSCHAFT EV. CHRISTEN

SKANDINAVISCHE TOURISTENKIRCHE / PUERTO DE LA CRUZ (Calle del Pozo). SO, 17.30 Uhr: Gottesdienst auf Deutsch. Parallel dazu Kinderprogramm. Anschließend gemütliches Beisammensein bei Tee und Kaffee. Jeden 1. SO Abendmahl & Möglichkeit persönlicher Segnung.

VERANSTALTUNGEN

BIBELKREIS. DI, 19:00, Haus der Gemeinschaft C/Benavides 61, La Matanza. WANDERTREFF. MI 9:45. Leichte, geführte Wanderungen bis max. 3 Stunden. Treffpunkt: Post/Rathaus in La Matanza. JUGENDKREIS. FR 19:00 (alle 14 Tage) / FRAUENFRÜHSTÜCK (monatlich). Weitere Informationen: Tel.: 922 57 72 36 (Marco Schlenker) Email: gec-teneriffa@gmx.com. www.gec-teneriffa.com

CALVARY DEUTSCH of the ASSEMBLIES OF GOD

SO: 14:OO Gottesdienst Deutsch/Englisch) VALLE DE SAN LORENZO, Edf. Ana Lola 1, Ctra. Gen. Cruz del Guanche. Tel.: 699 34 22 27 (Baz & Bettina) Email: bazandbettina@hotmail.com 14


golf

D

ie Kanarischen Inseln sind für passionierte Golfspieler eine erste Adresse. Der Grund dafür ist in erster Linie das Klima: Wenn es in Mitteleuropa stürmt und regnet, scheint im Mittleren Atlantik die Sonne. Das Hauptanliegen von „Tenerife Golf“, einer Marke von „Turismo Tenerife“, der Teneriffas Inselregierung unterstehenden Marketinggesellschaft im Bereich des Fremdenverkehrs, ist deshalb, die Greens der Insels auch im Sommer für die Liebhaber des Sports mit den kleinen weissen Ball attraktiv zu machen. Die Golfplätze ballen sich vor allem im Süden Teneriffas. Was nicht besagen soll, dass es im Norden keine Möglichkeit gibt, der Geduld erfordernden Aktivität mit Kugel und gebogenem Schläger nachzugehen. In Puerto de la Cruz gibt es etwa Golf Rosaleda, einen Platz mit neun Löchern für den kleinen „birdie“ zwischendurch. In Tacoronte residiert der Real Golf Club. Und das schon seit 1932. Allerdings dürfen nur Mitglieder dort spielen. Und aufgrund des Standortes auf 600 Metern Höhe ist dort, vor allem in den Wintermonaten, das Wetter nicht so, wie es die meisten Feriengästen aus Teneriffa-Katalogen im Reisebüro ihres Vertrauens kennen. Teneriffas wohl schönste Golfanlage, Buenavista Golf, befindet in der „isla baja“ am äussersten westlichen Zipfel der Insel. Für die meisten Golfspieler es sich deshalb sinnvoll, einen Besuch dort mit einem ganztägigen Ausflug zwecks Erkundung der sehr reizvollen Region zu verbinden.

GOLF-INSEL Für Touristen, die ihre „playa y sol“, sprich „Sonne & Strand“-Präferenz, in Bezug auf ihren Urlaub mit einer Verbesserung des „handicap“ verbinden wollen, bieten sich die sechs Greens

Jetzt Sonderpreise!

Golfzentrum

im Süden der Insel an, die alle nur einen Katzensprung von Südflughafen „Reina Sofia“ sowie den Touristenhochburgen Playa de Las Américas und Costa Adeje entfernt sind. (ew)

5 Min von Playa de las Las Amèricas, Los Cristianos, Costa de Silencio

Los Palos Ideal zum Golf lernen und üben Reservierung: 922 169 313

Golflehrer Schlägerverleih Trollies Driving Range

Chipping Green Terrassen-Restaurant Kinderspielplatz ProShop

Ctra. Guaza - Las Galletas zwischen den Kreisverkehren mail@golflospalos.com www.golflospalos.

9 Loch Par 27, Länge, Länge 914 m, Golfschule

15


golf

CENTRO GOLF LOS PALOS Der Golfplatz als farbenfroher Garten. Kaum Höhenunterschiede. 9 Löcher, Par 27. Hervorragend geeignet für Anfänger. Seen und Bäche als Hindernis. Angenehme Club-Anlage.

ABAMA CENTRO GOLF LOS PALOS Ctra. Guaza-Las Galletas. Km. 7 38636 Arona Tel. 0034 922 16 90 80 Fax. 0034 922 16 92 38

GOLF LAS AMÉRICAS

AMARILLA GOLF Romantischer Golfplatz. Direkt am Meer mit Blick Teide. Eingefasst von Palmen und Pinien. 18. Löcher. Schwimmbad. Angeschlossener Reit Club..

16

Das Green als Kunstwerk mit 22 integrierten Seen und über 90.000 Palmen. La Gomera-Traumblick. 18 Löcher plus Platz mit 3 Löchern zum Üben des „swing“.

AMARILLA GOLF Urb. Amarilla Golf 38639 San Miguel Tel. 0034 922 73 03 19 Fax. 0034 922 78 55 57

Green im Herzen des TouristenZentrums mit Blick auf Meer und La Gomera. 6.051 km Parcours mit 18 Löchern in Form eines Amphitheaters.


golf

GOLF DEL SUR ABAMA Ctra. Gral. TF47. Km 9. 38687 Guia de Isora/ Playa S. Juan Tel. 0034 922 12 60 00 Fax. 0034 922 12 66 21

Green mit Barrancos und einheimischer Flora. Seit 25 Jahren Wettkampfstätte mit schwierig zu spielenden Abschnitten: (Loch 3: Par 5 / Loch 4: Par 4).

GOLF DEL SUR Urb. Golf d.Sur. Avda. Galván Bello 38639 San Miguel Tel. 0034 922 73 81 70 Fax. 0034 922 73 82 72

GOLF COSTA ADEJE GOLF LAS AMÉRICAS Playa de las Américas 38660 Arona Tel. 0034 922 75 20 05 Fax. 0034 922 79 52 50

Golfplatz mit traditionellen Mauern und Terrassen integriert. Blick auf Meer, La Gomera und Adejes Berge . 27 Löcher mit Schluchten und Seen als Hindernis.

GOLF COSTA ADEJE Finca de Los Olivos, s/n 38670 Adeje Tel. 0034 922 71 00 00 Fax. 0034 922 71 04 84

17


TENERIFFAS UNTERNEHMEN INFORMIEREN

GOLF und GESUNDHEIT Zentrum für Golfphysiotherapie und Golf-Fitness im Süden Teneriffas

Was beinhaltet ein „Golfphysio-Training“? Was kann ein Golfer damit verbessern? Durch verschiedene Tests werden Mobilität, Stabilität, Balance und Koordination erfasst, körperliche Defizite identifiziert und mit dem Golfschwung oder eventuellen Beschwerden direkt in Verbindung gesetzt. Jetzt kann ein spezifisches Fitness- und Trainingsprogramm erstellt werden, um auf lange Sicht effektiver und gesünder Golfen zu können. Wir erarbeiten mit Ihnen die Voraussetzungen für einen guten Golfschwung und ein Golftechniktraining kann hiermit viel zielorientierter den entsprechenden Erfolg für Sie bringen. Weitere Aspekte des Trainings sind die Bereiche: Golf-Osteopathie - Den Körper in Gleichklang bringen Life-Kinetik – Koordination von Körper und Geist Appetit auf Golf – richtige Ernährung macht Lust auf mehr Mentales Training… Außen Golf - Innen Stärke!

Was bewirkt dieses spezielle Training? Durch spezielle Übungen der „Golfmuskeln“ erzielen Sie eine größere Flexibilität im Hüft- und Rückenbereich sowie eine Kräftigung der golfspezifischen Muskulatur Höhere Schlägerkopfgeschwindigkeit Längere, präzisere Schläge Kraft, Gleichgewicht &bessere Koordination zur verbesser ten Umsetzung der Schwungtechnik und damit Kontrolle und Wiederholbarkeit der Golfschläge Teneriffa hat sich voll auf die Bedürfnisse der Golfer eingestellt. Daher gehen auch neue Entwicklungen und Innovationskonzepte an Teneriffa nicht vorbei. In vielen Golfclubs z. B. in Deutschland oder auch Amerika macht man sich viele Gedanken zur Gesundheit und Gesunderhaltung der Golfer und bietet neben dem professionellen Golftechniktraining auch den Bereich Golfphysiotherapie und Golf-Fitness an. Der Grund dafür ist einfach: Golf ist ein spezifisch körperliches Spiel, wie sie wissen. Der Körper ist der „wichtigster“ Teil der Golf-Ausrüstung. Wussten Sie, dass mehr als 50 % aller Golfer mit Rückenproblemen, Knie- oder Ellenbogenschmerzen Golf spielen? Ein gut funktionierender Körper kann besser schwingen, Verletzungen werden reduziert, Schmerzen gelindert und das Techniktraining mit dem Pro kann mit einer guten Vorbereitung deutlich effektiver gestaltet werden. Denn wer seine Körperbewegungen nicht richtig wahrnimmt oder Bewegungseinschränkungen bereits vorhanden sind, der kann seinen Golfschwung nicht verändern, so sehr er es auch gerne möchte. Der Kopf weiß, was er tun soll, doch der Körper weiß es noch lange nicht und spielt einfach nicht mit.

18

Prävention und Minderung der Verletzungsanfälligkeit Minderung der (Schmerz-) Problematiken - vor, während und nach dem Golfspiel Das Golf-Physical-Center Terapia Callao steht unter der Leitung der speziell ausgebildeten und zertifizierten Golfphysiotherapeuten/Osteopathen Klaus Müller und Dominique Döring. Die Analysen, Trainings-und Übungseinheiten werden sowohl auf den Driving Ranges der Golfclubs als auch in den Praxisräumen Terapia Callao in Adeje durchgeführt. So wird Golf zu einer runden Sache…

Informationen zum Thema Golfphysiotraining und Osteopathie erhalten Sie unter: www.teneriffa-therapie.de Telefon: 922 723 049, Mobil: 616 92 62 74 Das Team vom GOLF-PHYSICAL-Center freut sich auf Sie…


TENERIFFAS UNTERNEHMEN INFORMIEREN

Zahnersatz bedeutet

Lebensqualität

Mit Ausnahme der Weisheitszähne verursacht jeder Zahnverlust Probleme, die nicht nur die verbliebenen Zähne betreffen, auch Gehör, Magen, Hals, die mit Kinnbewegungen verbundene Aussprache und das Verhalten können in Mitleidenschaft gezogen werden. Darum ist es unerlässlich, den Zahnverlust durch eine Krone oder Prothese zu neutralisieren.

Ein strahlendes Lächeln bringt stets Sympathie

Feste Prothese: Diese Form des Zahnersatzes kann nicht aus dem Mund herausgenommen werden. Damit er hält bedarf es einiger fester Elemente mit Mund des Patienten. Das können die verbliebenen Zähne oder auch Implantate sein. Baut die Prothese auf verbliebenen Zahnresten auf, werden diese auf eine Grundstruktur, den sogenannten “Stift”, reduziert, der als fester Halt für die Prothese dient. Im zweiten Fall wird die Prothese von Implantaten gehalten, die in den Kiefer an der Stelle der Wurzel des verlorenen Zahns eingepflanzt wurden.

GARDEN CAFE LOMO ROMAN im Gartencenter Rosenblatt & Pacheco

Avda, Venezuela 9

Santa Úrsula

Tel. 922 300 402

In der Mehrheit der Fälle sind Implantate die bevorzugte Lösung. Dem Einzelfall entsprechend besteht die fest installierte Prothese entweder aus einer Struktur aus Metall auf der die Zähne aufgebaut werden oder auf einer Kunststoffgrundlage, die sich perfekt dem umgebenden Zahnfleisch anpasst. Herausnehmbare Prothese: Wie der Name bereits andeutet, kann der Patient diese Form des Zahnersatzes aus seinem Mund herausnehmen. Prothesen dieser Art werden dann verwendet, wenn es mangels einer ausreichend stabilen Basis nicht möglich ist, die Prothese im Mund fest zu installieren. Zu beachten ist: Der Patient muss sich langsam an die Benutzung der herausnehmbaren Prothese gewöhnen. Darum sollte er anfangs nur halbflüssige Speisen zu sich nehmen, um sich Schritt für Schritt an das Kauen mit dem neuen Zahnersatz gewöhnen. Er muss lernen, langsam zu essen und keine (zu) grossen Stücke kauen zu wollen. Empfehlenswert sind auch Übungen der Aussprache durch tägliches, lautes Lesen von Texten. Sollen die Prothese Schmerzen verursachen, sollte der Patient umgeht den Zahnarzt aufsuchen, vor dem Termin aber mehrere Stunden die Prothese im Mund haben, damit er dem den Arzt genau über die Ursache des Unwohlseins zu informieren kann. Ausserdem ist es wichtig . . . stets daran zu denken die Prothese jeden Tag, morgens und abends, zu putzen. Eine vernachlässigte Zahnprothese ist Siedlungsgrund für Bakterien, Ablagerungen die Ursache für schlechten Geruch. Zudem sollte man nicht versuchen eigenmächtig Veränderungen an der Prothese vorzunehmen, da sie beschädigt werden kann. Beachte: Nicht die Prothese erleidet Veränderungen, wohl aber das Zahnfleisch und die Kieferknochen. Um den optimalen Sitz zu garantieren sollte sich der Patient in regelmässigen Abständen einer zahnärztlichen Nachkontrolle unterziehen. Die Zahnklinik Medical Implant in de Los Abrigos bietet den Lesern der der Zeitschrift MEGAWELLE eine kostenlose Analyse der Zahnprothese und der Mundflora. Wir informieren Sie auf gerne über weitere Vergünstigungen im Rahmen der zahnmedizinischen Golden Card. Vereinbaren Sie einfach einen Termin unter: cita@dentalturismo.es

Ihr Markisen -Spezialist Avd. Santa Cruz nº38

Tel. 637 978 201

modatoldos1@hotmail.com

39611 San Isidro

661 872 712

www.modatoldos.com

19


ohne Turbo Power

mit Turbo Power

Gift und Dünger Ich möchte in dieser Ausgabe mal auf eine besondere Art von Gift eingehen. Jeder möchte heute nach Möglichkeit nur noch mit giftfreien Mitteln arbeiten. Der Drang nach Bio, ohne Einsatz von Pestiziden, war noch nie so stark. Wir tun fast alles für unsere Gesundheit. Warum dann der unverantwortliche Umgang mit Rattengift? Es ist schon richtig die Ratten müssen bekämpft werden. „Das ist doch nur gegen Ratten“. Aber genau diese Ansicht ist falsch. Es handelt sich um ein hochwirksames Gift gegen Wirbellebewesen und dazu gehört auch der Mensch und alle anderen Tiere. Immer wieder sieht man kleine Beutelchen mit Bonbon farbigen Inhalt, ja sogar auf Kinderspielplätzen. Ich schreibe darüber weil unser Hund Leo so einen Beutel erwischt hat. Er hat es überlebt, weil wir rechtzeitig reagieren konnten. Aber die Tierarztkosten waren enorm. Ein Nachbar hatte auch in unser Grundstück diese Tüten hinein geworfen. Nicht mit böser Absicht, denn er war sich sicher das es nur gegen Ratten ist.

Nicht aus zu denken wenn es ein Kind gewesen wäre. Es gibt Köderkästen in die nur die Ratten hinein können und die sollte man auch auf jeden Fall benutzen. Vorsicht ist besser als Nachsicht. Nun zum Dünger: Alle unsere Pflanzen brauchen Nahrung, ganz genau wie jedes andere Lebewesen auch. Bei der großen Vielfalt an Düngemitteln fällt es oft schwer die richtige Auswahl zu treffen. Auf jeden Fall sollte man organischen Düngern immer den Vorrang geben, weil die Aufnahme und die Wirkung erheblich besser ist. Das organische Pflanzenfutter Turbo-Power ist schon ein tolles Kraftpaket. Der Unterschied von idealer Pflanzen Ernährung ist auf den Bildern deutlich zu erkennen. Beide Engelstrompeten stehen im gleichen Garten. Welch ein Unterschied, da kann man doch nur neidisch werden. Turbo-Power ist auf organischer Basis und daher auch sehr schnell und einfach von allen Pflanzen zu nutzen. Ein ganz geniales Kraftpaket, vergleichbar wie ein gewaltiger Vitaminstoß bei uns Menschen.

Heilpflanzen Experte & Garten Fachberater Urban Schumacher Gärtnermeister Telefon : 922 575 032 Mobil : 663 001 496 info@urban-schumacher.de www.urban-schumacher.de

20

Aber auch hier wieder mein Hinweis, einmal im Jahr Citri Cal und zwar nur diesen einzusetzen. Die Aufnahme der Nahrung wird für alle Pflanzen viel leichter, alle Anteile im Dünger werden für die Pflanzen verfügbar, der Boden wird verbessert und Säureschwankungen auf gefangen. Der Zeitpunkt des Einsatzes ist übers ganze Jahr möglich. Wenn sie dann noch dafür sorgen, das alle ihre Pflanzen ganz ohne Gift Schädlings frei bleiben, dann steht einem traumhaften Garten nichts mehr im Wege. Für alle Fragen und Probleme bin ich immer für sie erreichbar. Rufen sie mich einfach an. Urban Schumacher Ihr Gärtner aus dem Radio

Mit Gift, da sei stets auf der Hut, doch richtiger Dünger, der tut gut.

GARTEN SENDUNG

RADIO MEGAWELLE

JEDEN MI & SO 14 bis 16 UHR US 1504 Plus Schädlingsbekämpfung


natur

IHR DEUTSCHER FENSTERFACHBETRIEB AUF TENERIFFA Beratung

Verkauf

Produktion

Fenster-Systeme aus Kunststoff, Holz und Aluminium Dreh-Kipp-Fenster und -T端ren Schiebefenster und -t端ren Kipp- und Klappfenster Festverglasungen Neben Klapp- und Rolll辰den Haust端ren Markisen deutsche und spanische Produktion Montage durch Facharbeiter

Montage

WIR SIND UMGEZOGEN

Ventanas Tenesur S.L.

Lidl /Adeje

Avda. Del Barranco de las Torres C.C. Domasa, 1. Etage Direkt neben Lidl in ADEJE

Tel/Fax: 922 766 494 Mobil: 627 511 606 E-mail:ventanas-tenesur@hotmail.com www.ventanas-tenesur.com

21


T E N E R I F FA S KO C H B U C H

FRANGOLLO Quelle: Cincuenta recetas fundamentales de la cocina canaria, Cabildo Tenerife

0,75 Liter Wasser

Der “frangollo” ist ein weitverbreiteter kanarischer Nachtisch, der sich durch einen grossen Variantenreichtum auszeichnet. Das hat zur Folge, dass jede Region ihre Version zur einzig Wahren erklärt. Grundlage des „frangollo“ ist der „millo dulce“, der hiesige Mais, trocken und gemahlen, wobei bei der Konsistenz des Mehls bereits die „Glaubenskämpfe“ beginnen.

100 gr. geschälte Mandeln

ZUBEREITUNG

50 gr. Rosinen

Geschälte Mandeln werden in etwas tierischem oder pflanzlichem Fett („manteca“) zusammen mit Zitronenschalen und der Stange Zimt gebraten. Achtung: Das Fett darf NICHT anbrennen. Wenn das Ganze aus Pfanne oder Friteuse genommen wird, darf es nicht abkühlen. In einem Topf wird die „frangollo“-Masse mit Wasser und einer Prise Salz erhitzt. Wenn das Wasser kocht, werden Zucker, Rosinen, Anis-Körner, die Mandeln mit der „manteca“ und etwas geriebene Zitrone hinzugefügt. Der „frangollo“ wird so lange gekocht, bis die Masse sich von den Wänden des Topfes trennt, in eine Schüssel gegeben und eingefroren. Je nach Geschmack können die Rosinen durch Feigen ersetzt oder der noch warme Teig mit Zucker bestreut oder mit Zimt dekoriert werden oder . . . Anderswo hat man eine Fernsehshow mit vielen Komponenten „Ein Kessel Buntes“ genannt, auf Teneriffa heisst sie „El Frangollo“.

250 gr. Maismehl

1 Stange Zimt 100 gr. Zucker Etwas Salz 2 Esslöffel „manteca“ Einige Anis-Körner Zitrone (gerieben & Schalen)

22


SPRACHSCHULEN

Sothis

Betonung Es gibt drei grundsätzliche Regeln:

1.Betonung auf der vorletzten Silbe. Alle Wörter, die mit einem Vokal (a, e, i, o, u) „n“ oder „s“ enden, werden auf der vorletzten Silbe betont. Beispiele: mañana, pero, Barcelona, zanahoria, guapo, ganas, cantan. 2.Betonung auf der letzten Silbe. Alle Wörter, die mit einem Konsonanten enden mit Ausnahme von „n“ und „s“, werden auf der letzten Silbe betont. Beispiele: jugar (sowie alle Verben in der Grundform), antigüedad, ciudad (Stadt), pared (Wand), anteayer (vorgestern), papel (Papier). 3.Die ersten beiden Regeln werden aufgehoben, wenn auf einer anderen Silbe eine „tilde“ (´) steht. Es wird also immer die Silbe betont, auf der sich eine Tilde befindet. Beispiele: teléfono (Telefon), periódico (Zeitung), plástico (Plastik), habitación, azúcar (Zucker).

MEGAWELLE

Der

SMOP -RFR:A9:15 C H& 10:15 K U(Wh: R S18:15 im R A D I O & 19:15 )

Lach mal wieder . . . In sieben Meter Tiefe : Ein Taucher sieht einen anderen, der ohne Sauerstoffflasche unterwegs ist. Weitere sechs Meter tiefer, ist der andere auch

Puerto de la Cruz Puerto Santiago Las Amérticas Costa de Silencio

103,7 MHZ 104,7 MHz 88,3 MHz 88,3 MHz

SIE HABEN EINEN GUTEN WITZ ? SCHICKEN SIE IHN AN: redaktion-megawelle@cctenerife.net

schon da. Weitere neun Metern tiefer: Der Taucher schreibt mit wasserfester Kreide auf eine Tafel : „Wie schaffst du es, in dieser Tiefe so lange ohne Sauerstofflasche zu bleiben?“ Kritzelt der andere mit letzter Kraft: „Ich ertrinke, du Trottel!“

Ein Mann geht im Winter zum Eisangeln. Er schlägt ein Loch ins Eis und angelt. Plötzlich hört er eine Stimme aus dem Nichts: „Hier gibt es nichts zu angeln!“ Der Mann packt seine Sachen, geht ein Stück weiter, beginnt zu angeln. Wieder diese Stimme: „Hier gibt es nichts zu angeln!“ Er packt seine Sachen, schlägt ein Stück weiter wieder ein Loch ins Eis und hält seine Angel hinein. Wieder diese Stimme: „Hier gibt es nichts zu angeln!“ Da ruft der Mann erschrocken: „Wer bist du? Etwa Gott?“

„Nein!! Ich bin der Stadionsprecher Szenen aus dem wahren Leben: Natürlich hätte auch Teneriffas Auditorio „The Beatles“ gerne bei sich auf der Bühne gehabt. War leider (bisher) nicht möglich. „Abbey Road“, das letzte Album, das die Band einspielte erschien fast auf den Tag genau vor 43 Jahren

23


B U S S T O P S 24

Farbenfroh und phantasievoll leuchten die Bushaltestellen amHauptstadtnah: Rande der südlichen AutoLas Teresitas bahn TF 5 auf dem Teilstück zwischen der Inselhauptstadt Santa Cruz und Candelaria. Jedes der Unterstellhäuschen unterscheidet sich von den siebzehn anderen. Allerdings hat GrafittiKünstler Matías Mata bei seiner fünfmonatigen Arbeit darauf geachtet, dass sich die Gestaltung der kleinen überdachten Gebäude auf beiden


Seiten einer Autobahnabfahrt stark ähnelt, um Fahrgästen und Fahrzeuglenkern die Orientierung zu erleichtern. Ansonsten hat der Künstler seiner Vorstellungskraft kaum Grenzen gesetzt und eine umfangreiche Paletten an Farbkombinationen und Formen verwendet. Falls Sie sich zudem schon einmal gefragt haben sollten, warum ab und an das Wort B U S an kleinen Laternen zu sehen ist:

Wenn Sie in einem Bushäuschen warten und wollen, dass der Bus dort auch hält, müssen Sie auf einen kleinen Schalter an der Wand drücken, damit dieses Lämpchen auch leuchtet. Sonst fahren die Busse an Ihnen vorbei. Und ohne Sie weiter. Dafür kommen die anderen Fahrgäste umso schneller an ihr Ziel. Übrigens: Die Lampen werden per Photovoltaik-Platte mit Solarenergie versorgt. (ew) 25


Lichtblicke

S

o wie ich bin, mag ich mich überhaupt nicht!“ Vor kurzem outete sich ein Bekannter mir gegenüber mit diesen Worten. Dabei erzählte er mir von seiner Aggressivität; davon, wie schnell er manchmal losplatzt; wie schnell er mitunter mit verletzenden Aussagen auf seine Umgebung reagiert, wenn diese ihn kritisiert. Ich glaube, manche/r von uns hat so ihre/seine Schwierigkeiten im Umgang mit sich selbst – und manche/r würde wohl gerne noch einmal am liebsten von vorne anfangen. Aber weil das nicht immer möglich ist, kann man sich ja mal fragen: Worüber rege ich mich eigentlich am meisten auf? Über Geldfragen oder Politik? Oder weil es in der Familie, in der Ehe, im Beruf nicht so läuft, wie ich es mir vorgestellt habe? Um einen anderen Blickwinkel zu bekommen reicht es manches Mal schon aus, sich mit seinem Problem in eine größere Perspektive einzubringen. Vergleichen: Wie geht’s eigentlich anderen damit? Manch eine/r wird sagen: Mein Gott, da geht’s mir doch gut. Und so kann das Vergleichen mit anderen durchaus ein ganz anderes Maß an Unzufriedenheit oder auch Zufriedenheit mit sich selbst vermitteln. Die Aggressionen nun in den Griff zu bekommen, sie zu kanalisieren oder gar positiv zu steuern, dafür gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Der eine geht her und nutzt seine Aggressivität, um mit einem ungeheuren Elan seine Gartenarbeit voranzutreiben. Oder ein anderer geht für eine Stunde zum Baden oder zum Laufen und löst so seine aggressive Verkrampfung auf. Es gibt sogar Menschen, die diese aggressive Grundstimmung zum Motor dafür nehmen, das ein oder andere neue Ziel für ihr Leben ins Auge zu fassen. Mit sich unzufrieden zu sein, das könnte aber auch mal Anlass dafür sein, für sich selbst eine Bestandsaufnahme zu machen: Wer bin ich? Müssen zu meinem Wesen neben lichtvollen Momenten nicht auch notwendigerweise Schattenseiten dazu gehören? Ein Blick in die Bibel hilft mir. Interessanterweise werden dort keine Ideal-Menschen aufgezeigt, sondern

26

Unser Schatten Menschen mit ihren Schwächen, mit ihren dunklen Seiten. Jenen Seiten also, die wir gern vor anderen am liebsten verbergen, die wir am liebsten von uns selbst abstreifen würden. Wer gibt denn schon gerne zu, ein Mensch mit Schattenseiten zu sein? Mir fällt dazu „Peter Schlemihls wundersame Geschichte“ ein. Da witterte ein junger Mann das Geschäft seines Lebens. Ein Fremder bot ihm eine Geldbörse an, die nie leer zu werden verspricht. Dafür aber sollte er ihm seinen Schatten geben. Der junge Mann überlegte nur kurz: „Ich habe ihn noch nie bewusst benutzt; welchen Wert also hat er für mich?“ Und er willigte relativ schnell in dieses für ihn so lukrative Geschäft ein. Von dem Moment an galt er in seiner Umgebung als reicher junger Mann. Bis ihn eines Tages jemand ansprach: „Hallo, sie haben ja gar keinen Schatten!“ – „Ich brauche das nicht!“ – „Aber wir anderen haben alle einen.“ Und das passierte ihm fortan öfter. Er bemerkte, dass er anders war als alle anderen – und das bedrückte ihn sehr. Bald ging er nur noch abends oder bei wolkenverhangenem Himmel auf die Straße, um auf diese Art und Weise seinen Zustand zu verbergen. Ganz schlimm wurde es für ihn, als ein junges Mädchen die Verlobung mit ihm löste, weil sie bemerkte, dass er schattenlos ist. Peter hatte zwar viel Geld – aber er bezahlte dies mit dem Preis des Alleinseins, weil keine/r mit ihm Gemeinschaft wollte. Diese Geschichte will deutlich machen, dass es zu unserem Grundwesen gehört, einen Schatten zu haben.

Jede/r von uns schleppt doch die ganz persönliche Vergangenheit mit sich herum. Die Angst, die eigenen Schwächen, die vertanen Chancen, die persönlichen Niederlagen – auch das, was es an ganz persönlicher Schuld in diesem Leben gibt. Man kann verdrängen und so tun, als ob es das alles nicht gäbe. Aber kapseln wir uns dadurch nicht noch mehr von den anderen ab? Wie oft haben wir gerade vor den Menschen Angst, die fehlerlos daherkommen; die mit harten Maßstäben über andere richten, so dass man den Eindruck hat, sie leben in einer Welt, die nicht mehr menschlich ist. Deshalb ist es besser, seinen Schatten anzunehmen und sich so von den anderen nicht zu distanzieren. Gerade in der Gemeinschaft all derer, die auch ihre Schattenseiten haben wird doch deutlich, dass man das Versagen des Mitmenschen eigentlich immer dann am besten versteht, wenn man es auch an sich selbst erfahren hat. Wie oft öffnen wir uns viel leichter dem Menschen, der nicht von seinen Triumphen, sondern vielmehr von seinen Schwächen und Fehlern erzählt – in der Gewissheit, dass er uns – dass er mich versteht. Max Frisch sagte einmal: „Wir brauchen unsere Schuld. Sie rechtfertigt viel im Leben anderer.“ Und ich möchte anfügen: Barmherzig sein mit sich und anderen, das kann wie ein Schlüssel sein, der neue Lebensräume aufschließt. Ihr Bertram Bolz, Diakon Kath. Touristen- und Residentenseelsorger


Erlesene Küche im MESÓN EL LAJAR

ic ht er n Ra m pe n er le

de n Zu ga ng

Das Restaurante Mesón EL LAJAR ist bekannt für seine exzellente kanarische und internationale Küche und Spezialitäten vom Holzkohlegrill. Ein umfangreiches Sortiment exquisiter Weine rundet das gastronomische Angebot ab.

Be si tz er Ju an fr eu t si ch au i f Si e

Das behindertengerecht gestaltete Restaurant Mesón EL LAJAR ist in verschiedene Bereiche unterteilt. Es gibt eine gemütliche Chill Out Zone. Im orientalisch angehauchten Aussenbereich wird jeden Abend Live-Musik geboten. Ein separater Raucherbereich und ein Spielplatz sind gleichfalls vorhanden. Auch für grosse Gruppen und geschlossene Gesellschaften eignet sich das Restaurante Mesón EL LAJAR hervorragend.

G ro ss zü gi ge

s A m bi en te

ts lic he Ba nk et O r t fü r fe st le ea id er D

ts pa nn en G em üt lic h en

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag: 13 bis 16 Uhr & 19 bis 23 Uhr Sonntag: 13 bis 17 Uhr Montag: Ruhetag

Grosser eigener Parkplatz

Carretera General Buzanada 33

Arona

Anfahrt: Autobahn TF 1 - Ausfahrt 26 - TF 66 in Richtung Valle San Lorenzo- Nach gut 2 Kilometern (ca. 3 Minuten) finden Sie auf der rechten Seite das Restaurant Mesón El Lajar

Tel.: 922 766 113

w w w.ellajar.com

27


recht

steuerabzug

„retención“ I

n den vergangenen Wochen und Monaten kamen der spanischen Hauptstadt keine guten Nachrichten für den Steuerzahler. So wurde im Juli vom Parlament in Madrid ein Maßnahmenkatalog beschlossen, dessen Auswirkungen Unternehmer und Selbständige seit dem 01 September 2012 deutlich spüren. Ein immer dabei immer wiederkehrender Begriff ist die „retención“. Aber was verbirgt sich hinter diesem Wort und wen betrifft sie? Eine „retención“ ist, salopp gesagt, so etwas wie eine Art Einkommenssteuervorauszahlung für Selbständige oder bei Mieteinnahmen. SELBSTSTÄNDIGE & UNTERNEHMEN Rechnungen mit „retención“ werden nur zwischen im Geschäftsverkehr zwischen Unternehmen bzw. Unternehmern ausgestellt, nicht im Umgang mit Privatkunden. Die Folge ist, dass beispielweise ein Unternehmen einem Geschäftskunden eine Rechnung ausstellt, aber nicht den vollen Betrag ausbezahlt be-

kommt. Warum? Der Geschäftskunde behält einen Teil der Rechnungssumme ein und führt diese als Vorauszahlung des Dienstleisters mit dem Steuerformular „Módelo 111“ an das Finanzamt ab. Das geschieht alle drei Monate. Die Höhe der einzubehaltenden „retención“ richtet sich nach bestimmten Kriterien denen unter anderem Berufstyp, Steuerklasse oder Anzahl der Jahre der wirtschaftlichen Aktivität zugrunde liegen. Derzeit gibt es vier Tarife der „retención“ für Selbständige: I. )„Módulo“: Selbständige, die keine Buchhaltung führen und anhand von Indikatoren geschätzt werden. Abzuführen sind 1 % II.) Agrar- und Forstwirtschaft: 2 % III.) „Unternehmensgründer“, die gerade im Ihrer Selbständigkeit begonnen haben: 9 %. Erst im Dritten Jahr der Selbständigkeit steigt die „retención“ auf den

allgemeinen Satz von 21% an. Vor dem 01 September entrichtete diese Gruppe den geringeren Satz von 2 Prozentpunkten. Geplant ist, diese Erhöhung im Jahre 2014 zurückzunehmen und zum Satz von 7% zurückzukehren. Falls die Konjunktur das zulässt. IV.) Der Regelsatz: 21 %. Er wird u.a. von Dazu zählen z.B. Anwälte, Berater, Architekten, selbständige Handelsvertreter. Sie mussten bis zum 01 September 2012 nur 15% von ihrer Rechnung abziehen. Auch hier soll 2014 zum alten zurückgekehrt werden. Ziel beschriebenen Erhöhungen der „retención“ ist es, die Steuereinnahmen zu erhöhen, da die Selbständigen einen großen Teil des Mittelstandes ausmachen. MIETEINNAHMEN Eine „retención“ wird auch Mieteinnahmen fällig, etwa im Bereich bei Geschäftsräumen und Lagerhallen. Hier spielt es keine Rolle, ob der Vermieter ein Privatmann oder ein Unternehmen ist. In diesem Fall behält der Mieter behält 21 % von der Nettomiete ein und führt diese ebenfalls als Steuervorauszahlung des Vermieters alle drei Monate mit dem Steuerformular „Módelo 115“ an das Finanzamt ab. Ausnahme: Unternehmen, deren wirtschaftlichen Aktivität einzig und allein in der Vermietung von Immobilien besteht, können Rechnungen ohne diesen Abzug generieren. (T.Wrage)

RICHTIG WERBEN 28


Aqual ux Spas

Reinigungsteam MACROLUX SL

Fachhändler für Luxus-SPAS, Saunen & Pool-Zubehör

Lernen Sie unsere Firma kennen. Unsere Reinigungtechnik wird auch Sie begeistern.

Entspannung & Verjüngung Die größte Ausstellung von Qualitäts-Thermen

GRUNDREINIGUNG

BODENPOLITUR

REINIGUNG VON BÜROS & LOKALEN

REINIGUNG VON TEXTILBÖDEN

WARTUNGSARBEITEN IN HAUSGEMEINSCHAFTEN

GARTENPFLEGE

FENSTERREINGUNG

WARTUNG VON ANLAGEN

KOSTENLOSE ANGEBOTSERSTELLUNG

auf Teneriffa

Grupo de Limpieza MACROLUX SL C/ Puerto de la Cruz 21 – Finca España

n e h c u s Be

Tel.

s n u e i S

10 Jahre Erfahrung Professioneller Service Chlorfreie Wasserbehandlung

922 654 631

Mob.

617 903 382

Mob.

607 797 307

Deutsche Autowerkstatt für alle Fabrikate Abhol- & Bring-Service ITV / TÜV-Vorfahren Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 8 -17 Uhr

Unsere Angebote für Herbst 2012.

SN SERVICE CENTER

Werkstattleiter Thomas Kastler

Tel. 922 736 944 * 619 781 924 Email: info@aqualuxspas.eu

38639 Las Chafiras C/ Daniel Feo Feo 1 (Hinter dem Möbelhaus BIOMBO)

Sie finden uns im Gewerbegebiet Las Chafiras Hinter Möbel Biombo, neben Autowerkstatt Kastler. Öffnungszeiten: 10 - 18 Uhr / Sa: 10 - bis 13 Uhr

Tel.: 922 70 37 46 Handy: 629 637 750

Wir beraten Sie in DEUTSCHER Sprache:

Wir helfen Ihnen dabei, das optimale Versicherungpaket zusammenzustellen KFZ-Versicherungen, Hausratversicherungen, Lebensversicherungen, Rentenversicherungen, Hinterbliebenenabsicherung, Pensionsfonds . . . . .

JUAN MODESTO DELGADO PALMÉS

Tel.:

682 294 996

Fax: 822 019 611

Unfallfreie Fahrer: Rabatt bis zu 60% Email: jmdelgado@segurosbilbao.com

Sat-Anlagen, TV, HiFi,Video, Mobil-Telefone

TOPANGEBOT HD Receiver mit Aufnahmefunktion, eingebautem Kartenleser für alle Originalkarten, z.B. Sky, ORF, Schweiz . . . Gratis dazu 1 USB-Stick zum Aufnehmen

159 ,- €

Seit 14 Jahren Ihr kompetenter Fachbetrieb für Satelliten- & TV-Technik

HD-TV Tel.:

922 783 116

38630 Costa

de Silencio

Avda. José Antonio Tavio, Edf. Minigolf Loc. 1 (hinter SPARMARKT)

Mo-Fr: 9:30-13.00 & 14.00-17.00 Sa: 9.30 - 14.00

29


Krebs

Eigentlich können sich die Zwillinge nicht beschweren: Diejenigen, die den Stress verursachen, sind meist sie selbst. Sie wollen alles gleichzeitig und verheddern sich dann. Toll wäre eine Sekretärin, die die Terminplanung übernimmt und Überschneidungen verhindert. Einkaufsbummel sollten sie erst mal streichen, dabei kommen ihnen zu viel teure Ideen..

22.06.-22.07. Auch mal wehren

Es ist viel einfacher, schnell zu nicken, als sich mit irgendjemandem auf Diskussionen einzulassen, weil man andere Meinung ist. Die Krebse gehen einem Streit lieber aus dem Weg, aber hinterher ärgern sie sich und fühlen sich über den Tisch gezogen. Lieber doch mal den Mund aufmachen. Im Job könnte er gerade einen Schneepflug gebrauchen, der ihm die Bahn freiräumt.

Schütze Steinbock

24.08.-23.09. Freiheit gewonnen

Die Jungfrau sollte eine To-do-Liste für die Arbeiten im Haus und Garten schreiben. Und dann einfach durchstreichen und eine Woche vertagen. Na, ist was passiert? Der Staub wird langsam sichtbar, aber es hat sich niemand die Krätze geholt. Die gewonnene Zeit nutzen für Unternehmungen mit der Familie, Treffen mit Freunden, Zeit für sich allein. Das tut gut? Na also!

24.09.-23.10. Frohgemut unterwegs

Nicht immer nur zu Hause hocken. Zumindest an den Wochenenden sollte die Waage Kind und Kegel einpacken und etwas unternehmen. Zum Beispiel einen Tag im Spaßbad verbringen, die einen schwimmen sich gesund, die anderen amüsieren sich beim Rutschen. Auch knutschen lässt es sich da ganz gut, wieder daheim kann dann Teil zwei folgen. Sie denkt eh an nichts anderes.

24.10.-22.11. Falsche Prioritäten

Sein Privatleben ist derzeit ziemlich fordernd. Der Skorpion mischt überall mit und hat viel Spaß. Nur steht bald der Chef auf der Matte, weil er darüber seine Arbeit sträflich vernachlässigt. Er braucht sie aber, um das Vergnügen zu finanzieren, also sollte er sich dringend zusammenreißen. Kritik könnte durchaus berechtigt sein, also nicht einfach ignorieren.

22.12.-20.01. Oller Geizhals

Er hat Angst vor der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung. Deswegen legt der Steinbock immer mehr zurück oder kauft (hoffentlich) wertbeständige Dinge. Dabei schießt er aber völlig übers Ziel hinaus. Was nutzt es, wenn er etwas für schlechte Tage spart, wenn er seiner Familie deshalb aktuell schlechte Tage bereitet. Am Essen wird nicht gespart, basta!

Wassermann

21.05.-20.06. Erst A, dann B

Warum kann nicht einfach alles so kommen, wie es kommen muss? Der Schütze überlegt so lange hin und her, bis sich manches tatsächlich erledigt hat. Allerdings entwickeln sich manche Dinge dann nicht zu seinen Gunsten. Da hilft kein Jammern, da muss er mal sagen, was er will. Und dann auch durchsetzen. Dem Schatz mal wieder eine Liebeserklärung ins Ohr flüstern.

21.01.-19.02. Nur die Ruhe

Auch wenn er etwas knapp bei Kasse ist, muss der Wassermann deswegen nicht darben, und seine Familie auch nicht. Er legt einfach genug Erfindungsreichtum an den Tag, um sich immer wieder durchzulavieren. Außerdem legt er wenig Wert auf Äußerlichkeiten – dann tun es eben die Klamotten vom letzten Herbst noch ein Jahr. Dafür läuft es liebestechnisch super.

20.02.-20.03. Mehr Distanz

Fische

ZWillinge

Alltag, was ist das? Der Stier kümmert sich nicht, irgendwie klappt schon alles, während er mit seinen Gedanken ganz woanders ist. Und wo? Bei seinem Schatz, denn ihn hat mitten im Herbst ein zweiter Frühling überfallen. Da er nicht ganz bei der Sache ist, wären ein paar Tage Urlaub nicht schlecht, eine Art Flitterwochen sozusagen. Danach wieder voll durchstarten.

23.11.-21.12. Heute so, morgen so

Jungfrau

21.04.-20.05. Frische Frühlingsgefühle

23.07.-23.08. Marschrichtung vortwärts

Man könnte doch meinen, der Löwe hätte erst einmal genug erreicht und könnte jetzt eine Weile innehalten und genießen. Das hält er mal einen Tag aus oder zwei, dann juckt es ihn schon wieder in den Fingern. Und weiter geht’s. Solange er das Tempo bestimmt, macht ihm das wenig aus. Als Herzensbrecher ist er sehr erfolgreich, aber er sollte den Bogen nicht überspannen.

Waage

Stier

Sieht der Widder etwas, was ihm gefällt, will er das sofort haben. Da fällt er schon mal in frühkindliches Verhalten zurück. Es fehlt nicht viel, dass er sich vor der Kasse auf den Boden wirft … Der Gedanke an seinen Kontostand sollte ihn auf den Boden der Tatsachen zurückbringen. Ärger daheim? Das könnte was mit seiner Fremdflirterei zu tun haben. Einfach lassen.

Skorpion

Widder

21.03.-20.04. Ich will aber!

Löwe

Monats-Horoskop OKTOBER präsentiert von „kostenlos-Horoskop.de“

Sie brauchen keine Pro- und Kontra-Listen, die Meinung von x Freunden oder lange Analysen. Eine Entscheidung ist zu treffen und ohne viel Nachdenken entscheiden sie. Meistens liegen die Fische mit dieser impulsiven Art genau richtig. Wenn das Betriebsklima schlecht ist, lassen sie sich davon runterziehen und die Arbeitsleistung leidet. Mehr Abstand gewinnen.

MONATSHOROSKOP UND MEHR ALS 150 HOROSKOPE: www.kostenlos-horoskop.de KONSULATE UND ANSPRECHPARTNER Konsulat der Bundesrepublik Deutschland C / Abareda 3-2 º / 35007 Las Palmas de Gran Canaria Öffnungszeiten: Mo - Fr: 9:00 - 12:00

Tel. +34 928 18 80 Tel.: + 34 49 18 70 (Pass-Stelle, nicht von 9:00 - 12:00) email: info@las-palmas.diplo.de

SERVICE TELEFON : 012

Unter dieser Telefonnummer sind verschiedene Ämter und Behörden zu erreichen. Es gibt deutschsprachige Ansprechpartner.

NOTRUF: 112

(FEUERWEHR / POLIZEI)

Honorarkonsulat Teneriffa, 38004 Santa Cruz de Tenerife C / Costa y Grijalba 18 / 38004 Santa Cruz de Tenerife Öffnungszeiten Mo - Do: 10:00 - 13:00

Tel.: + 34 922 24 88 20 email: santa-cruz-de-tenerife@hk-diplo.de

30

Policia Nacional:

091

Flughafen Nord (TFN): 922 63 59 98 Flughafen Süd (TFS):

922 75 92 00


Fernando Hdez. Gutíerrez GENERALVERTRETUNG

Tel.:

email:

606 113 801

fernandohg@live.com

R M

Haben Haben Sie Sie feuchte feuchte Wände? Wände? W Wir ir haben haben die die Lösung! Lösung!

vorher

CanSec S.L.

....

S

Movil: (0034) 639 743 787 Movil: (0034) 669 082 613 Mail: rewoser@web.de

Trockenlegung jeglicher Art

nachher

31


Z eitreise im Guts haus

K

urz hinter Tacoronte, an der Strasse in Richtung Tejina wird Teneriffas bäuerliche Vergangenheit lebendig. Hier steht das Anthropologie-Museum der Insel. Es ist in einem alten kanarischen Gutshaus untergebracht, das seit 30 Jahren im Besitz der Inselregierung ist. Das Gebäude wurde einst von der Familie Guerra errichtet. Einer Sippe, der damals das Tal gehörte, in dem sich auch das nach ihr benannte Dorf Valle de Guerra befindet. Im 18. Jahrhundert hatte die Familie abgewirtschaftet und musste das Gut an den Hauptmann Matías Rodriguez Carta verkaufen, der das Gebäude von Grund auf renovierte. Es folgten weitere Besitzer, die mit weiteren Baumassnahmen die Immobilie ihren Vorstellungen entsprechend umgestalteten. Einst wurde das Gutshaus nur zur Erntezeit bewohnt. Die vermögenden

32

Eigentümer residierten in der Stadt. Der hohe soziale Rang der Gutsherren in Valle de Guerra ist bis heute an vielen baulichen Details und verwendeten Materialien ablesbar; etwa an den Mauerkrönungen und Zinnen sowie am hochwertigen Holz und den verwendeten Quadersteinen. Alle Räume des Hauses sind auf den zentralen Innenhof ausgerichtet. Die gut erhaltene Küche mit den aus Vilaflor herbeigeschafften Steinfliesen, ihrem riesigen Backofen, den steinernen Spülen, dem Herd mit mehreren Feuerstellen und den darüberhängenden Töpfen und Pfannen veranschaulicht, wie und wo einst Speisen zubereitet wurden. Heilkräuter und Gewürze wurden im angrenzenden kleinen Garten geerntet, der einen herrlichen Ausblick auf den Atlantischen Ozean und den Ort Valle de Guerra bietet. Auch Feuerholz wurde hier gestapelt. Die Räume im Inneren des Hauses zeigen

thematisch gegliedert die verschiedenen Aspekte des damaligen Lebens auf den Kanarischen Inseln. Der Rundgang führt vorbei an mächtigen Truhen aus Zedern- und Kiefernholz, in denen Kleider, aber auch Lebensmittel gelagert wurden. Ein Zimmer ist der Seidenmanufaktur gewidmet, deren Blüte einst die Nachbarinsel La Palma zur am dichtesten bevölkerten Insel machte. Mächtige Webstühle und kunstvolle Trachten aus verschiedenen Epochen und Regionen werden hier gezeigt. Jede Insel, zum Teil sogar einzelne Inselregionen, haben ihre typische Festkleidung, die im Laufe der Zeit immer wieder Veränderungen erfuhr. Im Anthropologie-Museum sind unter anderem Trachten aus La Orotava, Tegueste, Fuerteventura und Lanzarote zu sehen. Da zu einem Fest auch Musik gehört, ist ein weiteres Zimmer den inseltypischen Instrumenten gewidmet.


Die kanarische Folklore mit Flöten, Gitarren, dem typischen Timple und Trommeln erfreut sich seit ihrer Wiederbelebung durch die „parranda“ genannten Musikgruppen wieder großer Beliebtheit. Viele Folkloregruppen sind auf den Kanaren aktiv und treten oft bei Volksfesten auf. Dem FolkloreOrchester Los Sabandeños wurde sogar in Punta del Hidalgo ein Denkmal gesetzt. ln verschiedenen Orten auf La Palma gibt es sogar Bronzestatuen zur Erinnerung an verstorbene Interpreten des hiesigen Liedgutes. Auch die Arbeitsbedingungen verschiedener Berufssparten in vergangenen Zeiten werden vorgestellt. Dazu zählt neben der Keramik, deren Ursprünge auf den Kanaren bis in die Zeit vor der spanischen Eroberung zurückreichen, auch die Tabakmanufaktur. Im 19. Jahrhundert stellten Familienbetriebe in den mittleren Höhenlagen Zigarren her, die sogar auf den Weltausstellungen der damaligen Zeit großen Anklang fanden. Inzwischen führt die Tabakherstellung ein Nischendasein, auch wenn Liebhaber für handgerollte Glimmstengel aus Teneriffa durchaus hohe Preise zahlen. Die Außenbereiche des Museums sind der Landwirtschaft und der Verarbeitung ihrer Produkte gewidmet. Doch nicht nur Geschirre für Rindergespanne oder Sicheln und Schneidegeräte werden gezeigt, auch die Entwicklung der Herstellung des Gofios wird veranschaulicht. Einst wurde das Getreide für das kanarische Kultgericht mit primitiven Steinmühlen per Hand gemahlen. Später wurden große Mühlen aus Holz und Stein verwendet. Angesichts der immer größeren Beliebtheit kanarischer Weine in den letzten Jahren kann in den Außenanlagen auch eine riesige Weinpresse aus vergangener Zeit bewundert werden. Das Gutshaus und seine Nebengebäude werden von einem romantischen Ziergarten mit einem kleinen Wasserfall und Bänken zum Verweilen eingerahmt, in dem viele inseltypische Gewächse angepflanzt wurden, die durch Schilder gekennzeichnet sind. Es gibt zeitlich begrenzte Ausstellungen zu verschiedenen Themen. Bei Bedarf werden HandwerkWorkshops angeboten.

Als der Ackerbau noch die Lebensgrundlage bildete: Alte Küchenutensilien, Kräutergärten, Weinkelter und Gofio-Mühlen verschiedener Epoche können im Casa de Carta in Valle de Guerra bewundert werden

Museo de Hisoria y Antropología de Tenerife (Casa de Carta) Carretera Tacoronte – Valle de Guerra,

Calle Ei Viso 44 38270 Valle de Guerra (La Laguna) Tel.: 922 54 63 00 / 08

33


halloween

& kürbis-spuk

A

ndere Länder - andere Sitten. Handel und Wandel, offene Grenzen, Stimmengewirr, nationale Annäherung lassen Sitten, Gebräuche und Traditionen mehr und mehr in unserer globalen Welt verschmelzen. Sonnwendfeier, Weihnachtsbaum, Walpurgisnacht, Valentinstag, Romeria, Fastnacht finden nicht nur in Europa Wege über Meer und Grenzen. Wir nehmen Fremdes auf und es wird für uns zum Eigentum. Vor allem wenn es darum geht feste Feste zu feiern. Da ist alles willkommen – denn Fröhlichkeit bei gemeinsamen Schmaus und Trunk, Tanzen und Verkleiden, das liebt man in südlichen Gefilden. Halloween ist ein Fest mit Gegensätzen und unterschiedlicher Symbolik. Auch hier ist es heimisch geworden,

34

als Fest mir ursprünglich heidnischem, antikem, religiösen und folkloristischem Hintergrund. Aus „All Hallow`Eve“ wurde später Halloween und benennt die Nacht von dem 31. Oktober zum 1. November, Tag als „Allerheiligen“ geehrt. Dazu gehören die beleuchteten Kürbisse zu Gesichtern geschnitzt. Die Historie besagt, dass die Kelten vor Zweitausend Jahren ein Fest zum Gedenken des Jahresende als „Samhain“ Fest mit heidnischem Charakter feierten. Die Ernte war eingebracht, das Vieh eingetrieben. Der Sommer, der Herbst war zu Ende, ein langer harter Winter begann und Todesfälle bei schwachen Tieren und Menschen war zu erwarten. Es herrschte der Glaube, dass sich die Seelen der Toten, ob Gute oder Böse, unter die Lebenden mischen würden. Man fürchtete sich, hielt Nahrung für sie bereit. Andere wiederum wollten durch Lärm, Spuk und in ausgefallenen Kostüme verwandelt, die Geister verschrecken. Ein anderer Glaube war, mit Lagerfeuern die heidnischen Göt-


bräuche ter zu ehren. Dabei ließen Wahrsager in die Zukunft blicken. Markierte Steine warf man ins Feuer. War die Glut erloschen, der persönliche Stein nicht mehr zu finden, fürchtete man baldigen Tod. Feen gingen von Tür zu Tür, Bettler wurden beschenkt. Kinder und Erwachsene bevorzugten als originelle Verkleidung Totensymbole und Felle während des „Samhain“ Festes. Der Kürbis Mythos: Der Legende nach trieb ein Tunichtgut, „Stingy Jack“ benannt, (eigentlich Jack Oldfield) sein böses Treiben mit viel Schabernack und reichlich Alkohol. Der Teufel war hinter ihm her um ihn für sich zu gewinnen. Doch mit viel List und Raffinesse gelang es Jack den Teufel als Gefangenen einzufangen. Nun gab es einen langen Handel, hin und her. Eine Münze zum Bezahlen der gemeinsamen Zeche und ein silbernes Kreuz spielten dabei eine Rolle. Am Ende lässt Jack den Teufel frei, unter der Bedingung dass er ihm nicht mehr in die Quere käme. Damit Jack bei seinem Tode den Weg fände, schenkte der Teufel ihm eine Rübe zum Aushöhlen und Kohle zum Brennen. Also war der Ursprung der beleuchteten Kürbisse eine ausgehöhlte Rübe. So versucht man noch heute mit „Jack o´ laterns“ Teufel und böse Geister zu vertreiben. Die Römer huldigten gleichzeitig mit dem keltischen Samhain Fest zwei Festivals ähnlichen Charakters. Das erste war „Feralia“. Ein Ehrentag für die Toten. Das zweite galt der Göttin der Früchte und Bäume „Pomona“. Diese Festtraditionen mischten sich mit den keltischen Symbolen und Grundgedanken. Im Laufe der nächsten Jahrhunderte verbreitete sich das Christentum. Das Fest verlor seinen heid-

nischen Charakter. Papst Bonifaz IV sanktionierte den 1. November als Tag der „Allerheiligen“ und den 2. November als Tag „Allerseelen“ zu Ehren der Toten. Doch der Abend vor diesen Tagen hielt sich als „Unruhnacht“ mit dem jetzt gültigen Namen Halloween mit dem typischen Spaß der ausgehöhlten, beleuchteten Kürbis-Laternen und dem ganzen Spuk und Zauber. In Amerika gab es Strömungen pro und contra Halloween. Katholischer und christlicher Glaube standen im Widerspruch. Doch Traditionen, von irischen Einwanderern beeinflusst, waren nicht zu unterdrücken. Ab dem 18. Jhd. wurde Halloween mit Allerheiligen in der Presse und auf Kalendern als großer Festtag legalisiert, mit Kürbislaternen, Festumzügen, Wahrsagen und Freudenfeuern, als „bone Feuer“, also Knochenfeuer (wer damit auch gemeint sein mag) gefeiert. Fast wie Fasching pflegte man mit viel Phantasie die Entwürfe für Kostüme. Das „trick or treat“, von Tür zu Tür gehen dabei nicht zu vergessen. Das war sanfte Drohung : Entweder Süßes oder Schelmereien! Halloween, die „Unruhnacht“ steht jetzt vor der Tür und das in ganz Europa und Amerika. Zeitig sollte man Kürbisse als Fratzen schnitzen. An Kürbissen fehlt es hier wahrlich nicht. Besonders im Herbst liegen sie zum Trocknen auf den typischen kanarischen Mauern. Singen, tanzen, lachen wie bei den Romerias. Endlich wieder ein Grund zum Feiern. Halloween vertreibt nicht nur Geister – auch trübe Tage und Stimmungen. Adelgund Renelt

alles rund um den kürbis Eine verkannte Frucht war er lange. Dabei stecken tolle Eigenschaften in ihm. Er kann die skurrilsten Formen und Farben haben. Namen wie Feigenblatt- Butternuss- Spaghetti- Muskat- Moschus-Hokkaido-Kürbis, aber auch Bischofsmütze und Türkenturban. Dabei muss man unterscheiden, dass es sowohl den Speisekürbis als auch Zierkürbis gibt. Insgesamt zählt man heute über 700 Arten, durch Pollenflug oder Züchtung entstanden. Sie können wie Riesenbirnen, Ufos oder orangefarbene Bälle aussehen. Um die Größe und die Weite des Wurfes gibt es sogar Weltmeisterschaften. Ein Gewicht von 700 kg war der Gipfel und ein Wurf bis zu 1km wurde mit Hilfe einer Luftkanone erreicht. Doch woher kommt eigentlich dieses wunderschöne Gewächs mit seinen großen, leuchtend gelben Blüten, die zweigeschlechtlich sind und den grandiosen Blättern? Archäologische Funde belegen ein Vorkommen 7 Tausend Jahre vor der Zeitenwende. Der Römer Plinius beschreibt den Kürbis in seinen Naturlexica. Die Eroberer Amerikas brachten den Kürbis von den Indianern Mexicos nach Europa. Dort ist er neben Mais und Bohnen das Grundnahrungsmittel. Sie nennen den Kürbis „squash“, bedeutet „roh gegessen“. Der Botanische Name lautet jedoch „Curcubita“. Zu dieser Familie zählen auch andere „curbitaceae“ wie Melonen, Gurken, Zuchini und Kalebassen. Der Speisekürbis ist rundum verwertbar. Spanische Hausfrauen wissen das voll zu schätzen für ihre nationalen Gerichte wie Puchero, Suppen und Marmelade. Aus den feinen inneren

Fasern, Engelshaar genannt, lässt sich mit Speck, Zwiebeln, Sahne und Gewürzen leckeres Kürbiskraut zubereiten. Roh gegessen ebenfalls delikat. Die Kerne haben Heilwirkung bei Blasen- und Prostata Problemen und stärken das Immunnsystem. Vitaminbombe Kürbis: Er enthält Vitamin A,E,B Complex und besonders Vitamin C. Ferner stecken in ihm noch Magnesium, Calcium Folsäure und Calium. Und wie viel Kalorien? Auf 100 g Fruchtfleisch nur 20 kcal ! Zierkürbisse sind nicht essbar, sondern etwas für das Kunsthandwerk und für dekorative Gestaltung. Auf den „Artesania Messen“ hier auf den Kanaren zu entdecken. Künstler sind darin die Mexikaner mit Skulpturen und phantasievollen Motiven, auf die unterschiedlichsten Kalebassen geritzt und bemalt. Löffel, Schalen, Dosen, Trinkgefäße und auch Trommeln und andere Instrumente entstehen unter ihren flinken Händen. Bevor man das selbst probiert, werden jetzt erst einmal für Halloween beleuchtete Grimassen und Laternen geschnitzt und dazu ein köstlicher Kürbislikör als Überraschung zum Erwärmen der Seele getrunken. Er wird so zubereitet: 700 gr. Fruchtfleisch klein schneiden, mit Saft und Schale einer Zitrone sanft weich kochen, durch ein Sieb streichen. 750 ml weißer Rum und 150 gr. Zucker unterrühren. Eine Woche zugedeckt stehen lassen, filtern und in Flaschen füllen. Salud !!! Adelgund Renelt

35


klassik

E

ine Erscheinung wie Mozart bleibt immer ein Wunder, das nicht weiter zu erklären ist“, schreibt Goethe an Eckermann, nachdem er die Zauberflöte erlebt hat. Mozarts Werk umfasst in seiner Zeit fast alle musikalischen Stile und Gattungen bis zu differenzierter Technik und tiefer innerer Beziehung. Beeinflusst vom italienischen Opernstil, den Vertretern der Mannheimer Schule, wurde er zum Meister der Klassik und Wegweiser für spätere Stilrichtungen. Sein kurzer Lebenslauf: Den stärksten Einfluss auf den jungen Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) hatte sein

Handlung im Schnelldurchlauf: Ein Singspiel der Gegensätze in zwei Aufzügen entstand, spielte im Orient, irgendwann. Gut und Böse, Vernunft und Mysterium, elitäres und einfaches Volk stehen sich gegenüber. Würze ist aufklärerisches Gedankengut. Hauptpersonen sind Prinz Tamino, Pamina, Sarastro, Königin der Nacht, Papageno und Papagena. Ferner drei Damen, Knaben, Sklaven und sehr auffällig, ein Sprecher. Tamino kommt in das Reich der Finsternis, von der Königin der Nacht beherrscht. Sie verspricht ihm ihre Tochter Pamina als Gattin, wenn er sie aus der Macht des Sonnenreiches von

„Die Zauberflöte von W.A. Mozart im Auditorio in Santa Cruz

Prototyp der deutschen Oper Vater Leopold. Er war ein geschätzter Violinist und Pädagoge, schrieb die erste Violinschule. Die geniale Begabung seines Jungen erkannte er bald, der die Regeln der Musik als Lauscher spielerisch beim Unterricht der Schüler in sich aufsaugte. So gab er bereits als Kind vor allen gekrönten Häuptern Konzerte als Pianist und Violinist mit großem Publikumserfolg. Die Aristokratie vergötterte ihn. Rastlos reiste er mit der Familie, später mit seiner Frau Konstanze durch Europa, konzertierend und komponierend. Konzerte, Sinfonien, Kammermusik, Opern, Messen und Singspiele entstehen. Am Ende seines Künstlerlebens hinterlässt über 600 Musikwerke, die Ludwig Ritter von Köchel 1862 als „KV“ Verzeichnis publizierte. Entstehung der „Zauberflöte“: Mozarts Vorliebe galt vor allem der Oper. (Mit 11 Jahren schrieb er schon seine erste Oper“Apollo und Hyazinthus) . Nach “Idomeneo“, „ Entführung aus dem Serail“, „Hochzeit des Figaro“, und „Don Giovanni“ ergab sich eine neue Gelegenheit für eine Oper durch einen Auftrag vom Theaterdirektor, Sänger und Schauspieler Emanuel Schikaneder. Schon lange war er mit dem „allround“ Künstler bekannt, der immer den Kopf voller ausufernder Ideen hatte. So auch 1790. „Schreiben Sie eine Oper für mich, ganz im Geschmack des heutigen Wiener Publikums. Sie können dabei den Kennern und Ihrem Ruhm das Ihrige geben, sorgen Sie aber vorzüglich auf Menschen der niederen Stände“. So Schikaneders Worte. Weiter verlangte er viel Musik, gesprochene Dialoge und Possen. Ihm schwebten als Librettist aber auch eine wirkungsvolle Szenerie

36

mit Effekten wie Flug-und Schwebe- Maschinen vor. Der „Wunderkompositeur“ würde schon wieder seine Kassen füllen. Er treibt Mozart zum Komponieren an, der gleichzeitig noch am „Titus“ und einem Requiem arbeitet. Er verbannt ihn in Isolation in sein Gartenhaus, umgeben von gackerndem Federvieh. Wurde da das Vogelfänger-Pärchen geboren? Am 30. September 1791 war die Uraufführung im „Freihaus auf der Wieden“. Schikaneder sang selbst die Rolle des Papageno und Mozart dirigierte vom Klavier aus die erste Aufführung. Der Erfolg war durchschlagend, es war ein an Popularität bis heute unübertroffenes Meisterwerk entstanden. Eine Kombination aus Realem, Phantastischen, lyrischer Innigkeit und Dramatik, auch etwas Freimaurerpathos. Mozart hatte die ihm schon lange vorschwebende Volksoper, eine „teutsche Oper“ in völlig neuem Stil geschaffen, frei vom italienischen Opernpathos und damit sprengte er alle bisherigen Gattungsbegriffe. Groß war der Einfluss auf das Operngenre der Nachfolger der Klassik, wie Verdi, Wagner und Strauss. Gehetzt von der Arbeit an drei gleichzeitigen Werken, der Oper „Titus“ für die Krönung Leopold II, in 18 Tagen im alten Opernstil komponiert und der Arbeit am Requiems, einem geheimnisvollen Auftrag des Grafen Franz Walsegg zu Stuppach, besiegelte das physische Schicksal des Komponisten. Weder finanziellen Gewinn noch den musikalischen Triumph der „Zauberflöte, die noch 200 mal bis 1795 aufgeführt wurde, konnte er durch den frühen Tod nicht erleben.

Sarastro befreit. Dafür gibt sie ihm den Vogelfänger Papageno, eine Zauberflöte plus Glockenspiel und drei Knaben zur Hilfe mit. Er findet Pamina, doch das Paar muss noch Proben bestehen, ehe Sarastro sie freigibt. Hilfreich sind dabei die Zauberflöte, das Glockenspiel und Pamina. Sarastro wird besänftigt und gibt das gefiederte Pärchen frei. Die Königin der Nacht hingegen, die mit ihren Untergebenen den Tempel zu stürmen versucht, versinkt in ewige Finsternis. Viele Melodien sind so volkstümlich einprägsam, dass sie zu Gassenhauern wurden, wie „ein Vogelfänger bin ich ja“, „Ein Mädchen oder Weibchen“, das sogar ins Preußische übersetzt, „Üb´ immer Treu und Redlichkeit“ als Glockenspiel bekannt wurde. Eine Zweythe Zauberflöte: Wenig bekannt ist, dass Schikaneder ein neues Libretto verfasste (nicht besser als das erste mit manchen Ungereimtheiten), als nach Mozarts plötzlichem Tod die Kassenlage flaute. Der Hofkapellmeister Winter setzte den Tonsatz fort. Doch ihm fehlte die musikalische Delikatesse Mozarts. Die Oper verschwand und die Partitur wurde erst jetzt von einem besessenen Mozartianer, Manfred App aufgestöbert. Das Theater Chemnitz versuchte ein Remake. Es scheiterte an dem märchenhaften Mix von Gut-Böse-Theater und juristischen Streitereien. Auch Goethe versuchte sich an einer Fortsetzung des Opernstoffes mit einem Theaterstück in drei Akten. - Jetzt genießen wir erst einmal das Original. Adelgund Renelt FR 13. & SA 14. Oktober (12 & 18 Uhr) Auditorium Ádan Martín (S / C)


Diese Versicherung verleiht Ihnen die Freiheit, überall auf der Welt unbesorgt zu spielen! Sicherheit kann man in Zahlen ausdrücken! Die Versicherung LIBERTY SEGUROS schützt seit mehr als 100 Jahren weltweit Vermögen und hat mehr als 150.000 Expat-Kunden! LIBERTY SEGUROS ist eine der größten Versicherungen und Finanzleistungskonzernen der Welt und ihre Golfversicherung garantiert Ihnen, dass sie diesen wunderbaren Sports sorgenlos spielen können. Dieser Sport wird ein immer beliebterer Zeitvertreib, der von Menschen jeden Alters betrieben wird. Golf ist ein Hobby, eine Gelegenheit, unter Leute zu kommen und für viele ist dieser Sport ein Training. In Spanien werden hunderte von Golfkursen angeboten; dazu kommen das gute Wetter sowie eine wunderschöne Landschaft. Ein paar Runden zu spielen trägt zur Entspannung bei. Vielleicht wären Sie nicht so entspannt, wenn Sie wüssten, dass jedes Jahr tausende von Golfunfällen im Krankenhaus behandelt werden müssen und dass Golfausrüstungen im Wert von vielen Millionen werden gestohlen oder beschädigt werden. Dazu kommt Risiko Schadensersatz bezahlen zu müssen, falls Sie für einen Schlag verantwortlich gemacht werden, der jemanden verletzt hat. Dieses Risiko ist zwar sehr gering, Sie wären jedoch überrascht, wenn Sie feststellen würden, dass 9 von 10 Golfern keine ausreichende Golf-Versicherung haben! Denken Sie nicht, dass Ihre Haushaltsversicherung Sie abdeckt. Haushaltsversicherungen sind keine Golf-Versicherungen und decken Sportverletzungen und Diebstahl nicht ab. Dank der Golf-Versicherung von LIBERTY SEGUROS müssen Sie sich keine Sorgen machen, wenn Sie IRGENDWO AUF DER WELT in einem anerkannten Club spielen! * Sie deckt die Ausrüstung ab und schützt Clubs vor Feuer und Diebstahl, der durch Einschüchterung oder Gewalt verursacht wurde. Außerdem ist die Ausrüstung geschützt, die beim Caddy-Master oder in einem Fachgeschäft gelagert werden. Die Versicherung deckt auch den Transport ab. * Bruch und / oder Beschädigung beim Spielen. * Unfälle, Tod, dauerhafte Behinderung und Arztkosten, die von Unfällen im Golf-Club verursacht wurden. Haftpflichtversicherung bis zu 100.000€ für das Spiel in einem offiziell anerkannten Club. Diese

Golf-Versicherung von LIBERTY Versicherung deckt auch Unfälle im Ausland ab, wenn der Versicherte bei einem derartigen Unfall auch in Spanien für schuldig erklärt würde. * Außerordentliche Ausgaben wegen Erreichen eines Hole-in-One bei einem international anerkannten Wettkampf in jedem Golfclub der Welt.

Riskieren Sie nichts und setzen Sie sich noch heute mit LIBERTY SEGUROS in Verbindung. Diese Versicherung steht für Erfahrung, Stärke, Mittel und Hingabe. LIBERTY SEGUROS verpflichtet sich, die besten Lösungen zu finden, damit die Kunden beruhigt sein können.

Für weitere Informationen oder wenn Sie mit einem Broker in Ihrer Sprache sprechen möchten, besuchen Sie folgende Website: www.libertyexpatriates.es

Mobile medizinische Fusspflege Hausbesuche von Tacoronte bis Puerto de la Cruz - Warzen, Fusspilz, Hühneraugen, eingewachsener Nagel, harte Hornhaut - Nagelspangen, Diabetiker. - * auch Massagen, Lymphdrainagen, Fussreflexionen, Atlasprofilax

TRIÁNGULO Tacoronte: Calle Tagoro 38 Santa Cruz: Calle Buenaventura Bonnet 15

Tel.

627 093 963

nach Terminvereinbarung (D, UK, E)

37


vorschau

KLASSIK Wieder einmal sind wir im Herbst angelangt. Für die Kunstszene der Insel bedeutet das neue Erlebnisse besonders für die Freunde der klassischen Musik. Unser Orquesta Sinfónica de Tenerife (OST) bringt sein neues Jahresprogramm 2012/2013. Und mit dieser neuen Spielzeit auch den neuen Chefdirigenten Michal Nesterowicz an das Pult. Was haben wir in der neuen Spielzeit bei 19 Konzertabenden zu erwarten? O S T – eines der bedeutendsten spanischen Orchester, wird wie stets interessante Werke großer Meister aus allen Musikepochen vorstellen. Internationale Solisten und Gastdirigenten werden uns begeistern. Neu wird sein, dass Maestro Nesterowicz in dieser Saison ein Instrument in den Vordergrund stellt: das Violoncello. Überdies auch Werke von Meistern mit besonderen Gedenktagen: Claude Debussy zum 150. Geburtstag, Witold Lutoslawski zu seinem 100. Geburtstag. Ebenfalls wird an den 100. Geburtstag von von Xavier Montalvatge erinnert. Eine Überraschung wird die Implikation von Highlights der leichteren Muse in den Programmablauf (BroadwayHits) sein. Und natürlich Nesterowicz‘s Neigung zu Werken von Gustav Mahler, mit dessen 1. Sinfonie die neue Spielzeit eröffnet wird. Monat für Monat im voraus werden wir über die Konzertabende informieren. Das OST im November 2012 Freitag, den 9. November 2012: Das

38

Eröffnungskonzert, dirigiert vom neuen Chefdirigenten des OST Michal Nesterowicz. Entree mit Ludwig van Beethoven (1770-1827). Sinfonie Nr.1 in C-Dur op. 21 (UA 1880 in Wien). Unverkennbar in ihr die Vorbilder Haydn und Mozart. Heiter, strahlend. Ein Meister der Motivzerlegung und der thematischen Verbindung. Festliche Coda mit Hörnern und Trompeten, wie wir das von Beethoven kennen. Darauf präsentiert Nesterowicz seinen Herzenskomponisten Gustav Mahler (1860-1911). Die 1. Sinfonie in D-Dur von 1888. Ein sehr naturalistisches Werk, autobiografisch – jugendbezogen mit volksliedhaften Motiven. Eine jubelnde Hymne auf die Schönheit der Natur.

Dirigent Michal Nesterowicz

Freitag, den 16. November 2012: Wieder leitet der Chef-Maestro das Orchester mit einem ersten Werk seiner Instrumenten-Performance, in diesem Jahr – das Violincello. Zuerst aber Benjamin Britten (1913-1976). Sein Werk „Four Sea Interludes and Passacaglia“, musikalische Introduktionen aus seiner 2. Oper (1995), die einen Meilenstein in der englischen Oper des 20. Jh. darstellten. Peter Grimes ist die Hauptfigur der Oper. Eine abstrakt strenge Form, op. 33 a/b. Folgt das erste Cello-Werk der Saison (von noch 5 weiteren): Dimitri Schostakowitsch (1905-1975). Konzert für Violoncello Nr. 2 in D-Dur, op. 126 von 1966. Strenge Konzentration in der klanglichen Gestaltung, sparsame Mittel. Ein Klangbild aus Schostakowitschs Spätwerk. Solist zu diesem Werk ist Mario Brunello (52), der weltweit populäre, italienische Meistercellist, vielfacher Preisträger, er bringt einen Höhepunkt in dieses Konzert. Abschließend Jean Sibelius (1865-1957). Die 4. Sinfonie in a-moll op. 63 datiert auf 1911. Ein tief tragisches Werk. Schwermütig, aber von kompositorischer Strenge und Logik und orchestralem Feinsinn, dazu ein einschmeichelndes Cellosolo. Freitag, den 30. November 2012: Der langjährige Chef und heutige Ehrendirigent des OST am Pult: Victor Pablo Pérez gibt eine Würdigung zum 100. Geburtstag von Xavier Montsalvatge (1912-2002): „Manfred für Orchester“, eine Ballettmusik aus seiner Oper „Der gestiefelte Kater“. Montsalvatge studierte Violine und Komposition in Barcelona. Als Komponist gilt er heute als Schlüsselfigur in der spanischen Musikkritik der 2. Hälfte des 20. Jh. Zweites Werk: Manolo Sanlúcar (67), dem Meister-Flamenco-Gitarristen stammt „Medea, für Gitarre und Orchester“. Solist in diesem Werk ist Manuel Barrrueco (60), geboren auf Kuba, seit seinem 8. Lebensjahr an der Gitarre. 1967 emigrierte er in die USA, studierte dort. Längst ist er hoher Preisträger und auf allen Konzertbühnen der Welt präsent. Maestro V. P.Pérez beendet den Konzertabend mit Dimitri Schostakowitsch, 5. Sinfonie in d-moll, op. 47, UA 1937 in Leningrad (heute Sankt Petersburg). Sie trägt den programmatischen Titel „Das Werden der Persönlichkeit“ und prägt dementsprechend auch den musikdramatischen Inhalt des Werkes. Heinz Rodolf Renelt TICKETS: www. generalticket.com


vorschau On the floor Die Headline ist dem aktuellen Titel von Jennifer Lopez entlehnt. Härte DanceGrooves mit Techno-Appeal gibt es am SA 13.10 Beim OCEAN FESTIVAL in ADEJE auf die Ohren.

Blues gerockt Zugegeben: Der kleine Mann aus Bilbao singt spanisch, aber sein Sound ist international. Adolfo Cabrales könnte glatt als kleiner Bruder von Dire-Straits Mastermind Mark Knopfler durchgehen. Nur dass er manchmal ein bisschen heftiger

rockt als besagte eher softe 70 ties Band aus London. FITO Y FITIPALDIS beschallen das AUDITORIO (S/C) am FR 5. 10.

Speisekarte

Renaissance-Kupferstiche und Jazz ALBERTO DURERO! Kommt Ihnen der Name bekannt vor? Nein? Wirklich nicht? Sie haben mit Sicherheit schon einmal von ihm gehört. Gut: Nicht in dieser Form. Die Spanier haben manchmal mal sehr erstaunliche Worte für deutsche Eigennamen. Da wird „Mainz“ zu „Maguncia“ und „Aachen“ zu „Avisgran“, was das identifizieren von Clubs der ersten und zweiten deutschen Fussball-Liga bei der Lektüre von spanischen Sportzeitungen zugegebenermassen nicht unbedingt vereinfacht. Und so wurde im Spanischen aus dem Nürnberger Maler und Kupferstecher Albrecht Dürer (1471 - 1528) Alberto Durero. Der Kulturherbst Otoño Cultural der inzwischen in Caixa/CajaCanarias umgetauften hiesigen Sparkasse widmet dem fränkischen Renaissancekünstler, der als erster überhaupt Werke mit den Initialen des Urhebers kennzeichnete,

eine Ausstellung, damit vor allem die „Jugend“ anhand der Orignale die „verwendeten Mittel und Techniken bewundern kann. Die Ausstellung läuft bis zum 29. November im Espacio Cultural nahe der Plaza de Principes (S/C). Auch musikalisch hat der Otoño Cultural im Espacio Cultural der CajaCVanarias einiges zu bieten: DO 18.10. Kike Perdomo Perdomo ist der wohl bekannteste Musiker Teneriffas. Er hat mit vielen bedeutenden Pop-Stars Spaniens Platten eingespielt. Bei eigenen Projekten bevorzugt der spielfreudige Saxophonist Jazz in all seinen Spielarten. Mi 24.10. Tomatito Tomatito ist einer der besten Flamenco-Gitarristen Spaniens und steht auf einer Stufe mit Paco de Lucia.

STRAUSSEN FARM

LEDERWAREN Suppen Straussen-Pastete

Gegrilltes vom Strauss

Geräuchertes vom Strauss

RESTAURANT Pudding aus Strausseneier

Kartoffeln mit Mojo

RESTAURANT DAS BESTE FILET DER WELT

Grosse Wein-Auswahl

EL MEJOR ENTRECOT DEL MUNDO

ÖFFNUNGSZEITEN: Mai bis Sept. 12 bis 22 Uhr Okt. bis April

12 bis 20 Uhr

39


vorschau

BLUETRAIL 2012 Der BLUETRAIL TENERIFE am 20. Oktober ist eine Hardcore-Wandertour, bei der die besten „senderistas“ ihren Champion ermitteln. Der “ultratrail“, knapp 100 km lang, führt von Los Cristianos über den Teide nach Pinolere. Es gibt auch die Teiletappen „trail“ und „media trail“ (50 km & 20 km). www.tenerifebluetrail.com

MAGIC FESTIVAL Im traditionsreichen Teatro Guimerá (S/C) wird FR 19. und SA 20. Oktober gezaubert, was das Zeug hält. Luis Otero, unbestrittener Meister aller Kartentricks, tritt auf. Der Amerikaner SYLVESTER THE JESTER ist stark beeinflusst von ComicHase Bugs Bunny und hat dessen Loeney Tunes- Katzen-Kollegen sogar den Künstlernamen Sylvester geklaut. Er verbindet Illusion mit Humor. Natürlich dreht sich alles in der Show um die verehrten Zeichentrick-Helden.

ESPACIO CULTURAL AGUERE Im Espacio Cultural Aguere Konzerte, Film- & Theateraufführungen, Workshops. Proberäume können angemietet werden. Ort: La Laguna Passage der C/Herradores. Endpunkt der „tranvía“ „La Trinidad“.

SA 13.10. MEETING KI12 Kanarischer Gifel der elektronischen Musik mit Lanada (Gran Canaria) und Glasherz (Teneriffa) Beginn: 22.00.

Das Veranstaltungsprogramm für den laufenden Monat:

www.aguerecultural.com

FAM 12 Von Performance und Avantgarde bis hin zu Tango und Folklore: Der Tanz in jedweder Form hat auf Teneriffa viele Anhänger. Bewegungskunst in all ihren Formen ist das zentrale Thema des (eher avantgardistischen) Tanz- & Performance-Festes FAM 12 auf der Plaza de la Madera vor dem Teatro Guimerá (S/C) am SA 27. Oktober.

Mass-Volle Völkerverständigung Ausserhalb der Landesgrenzen sind die deutschen Farben bekanntlich (etwas) weiss und (ganz doll) blau. Zumal das landestypische Kleidungstück zwischen Flensburg und Garmisch die krachlederne kurze Hose ist. Um dieses überlieferte Kulturgut der drittgrössten Touristengruppe auf Teneriffa angemessen zu würdigen, veranstaltet die Costa Adeje vom 12. bis 22. des Monats ein eigenes OktoberFest. Dazu werden sogar ein Bierzelt der Superlative aufgebaut und kampftrinkergerechte Preise versprochen. Da dürfte doch es ein Leichtes sein, den auf der Münchener Wies`n herrschenden Alkoholpegel zu überbieten. . . .

Computer-Simulation der Adeje-“Wies‘n“ 40


FESTIVAL DE CLOWNBARET

L EA L TEATRO

Dominique Dipiazza: Der Musiker hat eine einzigartige Spieltechnik enwickelt. Er hat seinen elektrischen Bass mit Saiten der Pedal Steel Guitar bespannt und erzielt so einen Klang, der sonst nur mit bundlosen Instrumenten erreicht wird. SA 13.10., 21.00 Virginia Guantanamera: Der Name der Interpretin deutet es bereits dezent an: Karibische Klänge werden geboten. Die junge Nachwuchssängerin hat Salsa und Merengue im Repertoire. SA. 7.10, 2100 Ein Gala-Abend mit berühmten Arien der Operngeschichte wird die Wellen hochschlagen lassen. Interpret der Abschlussveranstaltung des OpernFestivals ist der weltberühmte Tenor Celso Albelo, Sohn der Insel Teneriffa . Er folgt den Spuren großer spanischer Sänger und gehört heute zu besten Tenören der Welt. In Santa Cruz geboren, studierte er am dortigen Konservatorium. In Madrid setzte er sein Ausbildung an der „Escuela Superior de Canto Reina Sophia“ fort. Raketenhaft ist der Verlauf seiner Karriere. Im Jahre 2006 setzte er sich mit „Rigoletto“ (Verdi) an die Spitze der Opernszene. Es folgten Engagements in Europas berühmtesten Opernhäusern, vorwiegend Italien, aber auch nach den USA, der Dominikanische Republik und Japan.Höhepunkt dürfte für ihn jetzt am 2. August die Verleihung des Oscar della Lirica, dem Internationalen Opera Award 2012 im Teatro Giacomo Puccini in Torre del Lago (Italien,Toscana)

Bereits zum sechsten Mal findet das von der gleichnamigen Theatertruppe ins Leben gerufene Festival statt. Virtous dargebotene Komik für Gross wie Klein in stimmiger Kulisse wird am FR 26. & Sa 27. Oktober im Parque de Principes (S/C) geboten. Ikonen wie Jango Edwards sind hier bereits aufgetreten. Eine breite Palette an Komikern und Kleinkünstlern unterschiedlichster Sparten verblüfft die Zuschauer mit Sketchen, Parodien, Imitationen, (panto-)mischen Einlagen und überraschenden Tricks

C elso A belo

gewesen sein. Er behauptete sich vor zwei hochkarätigen Tenören, dem Peruaner Diego Florez und dem Amerikaner Gregory Kunde. Voraus gingen schon der Opera Award Nun 2008 und Oscar der Lyrik Stiftung in Verona 2010. Im September wird er in der Wiener Staatsoper gastieren, um dann darauf einen Lyrik Abend in seiner Heimatstadt auf Teneriffa zu geben. Ein ganz

Club

Las Vegas

Exclusiver Nightclub!!! Internationale Girls Showprogramm Escort-Service

C.C. Presidente local 29-30 lasvegastenerife@gmail.com www.lasvegastenerife.com

Tel.: 922 752 024 647 130 230 645 375 019

besonderes Bedürfnis von ihm. Sein Repertoire ist enorm umfangreich und anspruchsvoll. Auf dem Programm stehen Arien von Donizetti aus den Opern „Anna Bolena“ und „Lucia Lammermoor, die „Perlenfischer“ von Bizet und „Rigoletto“von Verdi. Am Dirigentenpult des OST steht Miquel Ortega. Er ist nicht nur Dirigent, sondern auch Komponist und Pianist, 1963 in Barcelona geboren. Seine erfolgreichen Verpflichtungen führten ihn über Madrid, Barcelona, bis zum Orchester Pablo Sarasate in Pamplona, das er seit 2002 leitet. Zwei Künstler reich an Erfahrungen mit anderen berühmten Solisten und Dirigenten garantieren einen außerordentlichen Kunstgenuss. Celseo Albelo wird mit tragfähiger Stimme, seinem besonderem Timbre, ausdrucksvoller Phrasierung und inhaltlicher Durchdringung sein Publikum in Atem halten und fesseln. Adelgund Renelt SA 20.Oktober, 20 Uhr30

L U X U S P U R

41


Erhalt der Vielfalt W

as wäre die Finca des Vereins „La Trilladora“ ohne ihren Mais. Er wird erheblich grösser als andere Sorten. Fast vier Meter hoch schiessen die blattreichen Stauden in den Himmel. „Kanarischer Mais wird vor allem als Viehfutter genutzt. Er ist eine der wichtigsten traditionellen Kulturen des Orotavatals“, sagt Sandra Josè Kober, Präsidentin des Vereins und ausgebildete Agrarfachwirtin. Darüber hinaus bildet der hiesige Mais auch die Grundlage des „Gofio“. Das ist eines der Nationalgerichte der Kanarischen Inseln, eine Getreidemasse, die süss oder pikant gewürzt, als Beilage, Nachspeise oder kleiner Happen zwischendurch, fester Bestandteil der hiesigen Speisekarte ist. Die Landwirtschaft bildete einst das Rückgrat der Wirtschaft Teneriffas. Die vielfältigen Landschaftsformen und Klimazonen, die heute Millionen von Touristen auf die Insel locken, brachten einst eine breite Palette landwirtschaftlicher Erzeugnisse hervor, die in jeder Ecke Teneriffas ihre eigene lokale Note versprühte. Das ist heute vor allem noch im Weinbau sichtbar. Auf Teneriffa gibt es fünf unterschiedliche, „denominación“ genannte Weinbaugebiete, im Prinzip nichts anderes als Marken, deren Eigenständigkeit mit den besonderen

42

Böden und klimatischen Faktoren der jeweiligen Region begründet wird. Nicht anders ist es bei den einheimischen Kartoffeln, den „papas antiguas“, die meist sehr klein sind und je nach Anbaugebiet und Sorte eine andere Farbgebung und einen anderen Geschmack aufweisen. Ein grosser Teil des landwirtschaftlichen Erbes Teneriffas hingegen droht aus verschiedenen Gründen verloren zu gehen. Nicht nur, weil der Fremdenverkehr Ackerbau und Viehzucht als Haupteinnahmequelle abgelöst hat. In der heutigen auf die Massenproduktion von relativ wenigen, dafür aber weit verbreiteten und - was noch wichtiger ist - einfach zu transportierenden und leicht im grossen Stil zu vermarktenden Artikeln ausgerichteten Agrarwirtschaft, können die mit althergebrachten Anbauformen gezogenen Früchte häufig nicht mehr konkurrieren. Viele Landwirte haben deshalb in den vergangenen Jahrzehnten ihre Höfe aufgegeben. Besonders in den verkehrstechnisch eher abseits gelegenen Regionen. Mit diesen Bauern verschwanden vielfach auch Getreide- und Gemüsesorten, die einst Teneriffas Küche prägten. Ganz einfach, weil sie nicht mehr ausgesät und folglich auch nicht mehr abgeerntet wurden. Damit verschwand auch das Saatgut und als Folge davon die ganze Pflanze.


Plaza de Venezuela 1 - 38670 Adeje

Barrierenfrei

(hinter der Post oberhalb vom Gesundheitszentrum)

Solaranlagen

Sanitärtechnik

Schwimmbad

Klimatechnik

Deutscher Meisterbetrieb. Bereich Heizung Lüftung Klima Sanitär

Tel.: 922 79 44 93 - 630 314 118

Fax: 922 75 06 02

www.airesol. eu

nicos@airesol.eu

RICHTIG WERBEN PLASTISCHE UND WIEDERHERSTELLUNGSCHIRUGIE SEIT 25 JAHREN Dr. Cristino Suárez-López de Vergara

Mitglied im spanischen Verband Asociación Española de Cirugía Estética Plastica (AECEP)

Gesichtslifting, Ober- und Unterlid-Straffung, Halsstraffung, Brustvergrösserung bzw. - verkleinerung Nasen- und Ohrenkorrektur, Fettabsaugung, Straffung der Bauchdecke, Faltenunterspitzung Wir beraten Sie in Ihrer Sprache:

Tel. : 922

38 52 68 617 27 80 33

Avenida Asunción 30, 2. Etage links Santa Cruz cristinosuarez@gmail.com

Ihr Markisen -Spezialist Avd. Santa Cruz nº38

Tel. 637 978 201

modatoldos1@hotmail.com

39611 San Isidro

661 872 712

www.modatoldos.com

43


Teneriffas erstaunliche Gemüsevielfalt

Die schneeweisse Gurke Pepino Blanco stammt ursprünglich aus Los Realejos und ist eine Delikatesse, jedoch seltsam anzusehen. Sie hat eine dickere Schale, ist etwas bitterer als eine Salatgurke, aber reich an Kieselsäure: Eine robuste historische Sorte für den Freilandanbau.

Die braune kleine Kichererbse Garbanzo Menudo de Tenerife ist sehr genügsam und liebt heisses trockenes Wetter. Sie wurden auf unwegsamem Gelände mit steinigem Boden angebaut. Jede Hülse hat nur ein bis zwei Körner. Kichererbsen haben geringe Erträge und wurden nur für den Eigenverbrauch erzeugt. Als Bestandteil des traditionellen Gerichtes „Ropa Vieja“ hat sie auch gekocht einen ausgezeichneten Geschmack.

Die rote Zwiebel aus Guayonje (Tacoronte) ist nicht so produktiv wie die kommerziellen Sorten, hat aber einen sehr eigenen Geschmack, zwischen süss und leicht pikant. Sie ist seit kurzem nicht mehr vom Aussterben bedroht, da vor allem auf den lokalen Bauernmärkten, eine grosse Nachfrage besteht, da die drei kanarischen Sorten der roten Zwiebel viel Allicin enthalten, ein natürliches Antibiotikum, das vor allem dann entsteht, wenn die Pflanze nicht ständig bewässert wird.

Die süsse Gewürzpaprika Pimienta Palmera ist in trockener Form der Hauptbestandteil der roten kanaren-typischen süssen Mojososse. Die Sorte stammt aus Araya, Candelaria und kann frisch wie getrocknet verwendet werden. Sie ist so etwas wie eine Mischung aus einer Gemüsepaprika und einer Chilipaprika, die man nur auf den Kanaren kennt: Eine echte lokale Spezialität.

LINKS IM BILD: Auch eigene Möhren hat Teneriffa zu bieten. Die Blütenstände der roten traditionellen Möhre Zanahoria Morada, einer Sorte die sehr eng mit der Wildform der Möhre verwandt ist, werden fast zwei Meter hoch. Perfekt angepasst an den Trockenanbau, kann diese Nutzpflanze aber nur zu einer bestimmten Zeit angebaut werden, sonst schiesst sie in die Blüte und bildet keine Frucht, sprich Möhre. Sie kreuzt sich leicht mit anderen Doldenblütlern, was Ihre Nachzucht erschwert. Farblich wie geschmacklich hervorragend, enthält Teneriffas Möhre viele Stoffe, die gut für die Gesundheit sind.

44


Blick über die Felder des Vereins „La Trilladora“ oberhalb der Altstadt von La Orotava in Richtung Meer

Beispiele dafür sind die sehr langlebigen Zwiebelsorten aus dem Tenomassiv, Elefantenknoblauch („ajo molledo“), Schwarzer Salat („lechuga negra“), die schwarze Apfeltomate (Tomate „manzano negro“), eine nur hier heimische Kürbisart, „bubango“ genannt, sowie auch verschiedenste Getreidesorten wie der „trigo aris negro“, der schon vor der spanischen Eroberung angebaut wurde, oder auch der Roggen „centeno del país“ der als Bund verkauft wird, um damit dann die Dächer der sogenannten „pajares“ zu decken, die hauptsächlich im Orotavatal zu finden sind. Hier setzt die Arbeit von „La Trilladora“ an, dem Verein, der sich passenderweise nach einem spanischen Begriff für Dreschmachine benannt hat. „La Trilladora“ hat sich den Erhalt der lokalen Sorten und der landwirtschaftlichen Tradition Teneriffas auf die Fahnen geschrieben und will durch neue Formen des Anbaus und der Vermarktung die von Opa und Oma geschätzten Erzeugnisse aus Obst- und Ackerbau wieder populär machen.

Dabei setzt der Verein auf zertifizierten biologischen Anbau. Ziel ist die Produktion von hochwertigen Erzeugnissen mit guten Vermarktungsmöglichkeiten, damit in Zukunft wieder regional erzeugte Produkte, etwa die einheimischen Linsen aus Teno Alto oder dunkelbraune Kichererbsen, auf dem Speiseplan stehen. „La Trilladora“veranstaltet Seminare, in denen erfahrene, meist pensionierten Landwirte ihr mit dem Anbau eng verbundenes, sehr spezifisches Wissen an die jüngere Generation weitergeben. Auf dem Vereinsgelände gibt es einen in verschiedene Abschnitte unterteilten Besuchergarten, anhand derer viele der traditionellen Arbeitsmethoden veranschaulicht werden. Bei agrarökologischen Führungen kann hinter die Kulissen des ökologischen Anbaus geschaut werden. Das ist nicht ganz unwichtig, denn viele Menschen, die sich für biologisch erzeugte Produkte und ihren Anbau interessieren, verbringen den grössten Teil der Woche heute in einem städtischen geprägten Umfeld. (ew)14

Der „Schweinenasen“-Mais Millo Trompa Cochino, ist eine der auffälligsten Mais-Sorten Teneriffas. Sie wird nur im Orotavatal angebaut wird. Diese Maissorte ist vom Aussterben bedroht. Es ist ein Mais, der drei Verwendungszwecke besitzt: Erstens als Viehfutter, zweitens werden die Maiskörner zur Gofio-Herzustellung genutzt. Zudem dienen die Körner zur Aussaat sowie um die frischen Maiskolben zu essen. Nach der Kartoffelernte wird Mais traditionell als Folgekultur gesät. Dier Millo Trompa Cochino wird sehr hoch und hat viel Grünmasse, die als Futter für Esel, Maultiere und Pferde verwendet wird. Sein Kolben ist sehr dick, aber kurz (daher der Name) und hat doppelt soviel Körner wie ein normaler Mais. Da viele Landwirte keine Tiere mehr besitzen und der nicht so hochwachsende Mais einfacher zu ernten ist, stirbt der „Schweinenasen“-Mais vielerorts leider aus. In der biologischen Landwirtschaft ist er aber sehr beliebt: Die Grünmasse ist wichtig für die Kompostproduktion und als Tierfutter. Desweiteren legen auch die hiesigen biologischen Landwirte Wert darauf, ihr eigenes Gofio zu produzieren.

Es bestehen also Chancen, dass diese Maisart wiederbelebt werden kann.

45


Letzte Currywurst vor Afrika . . . LOS CRISTIANOS

Tel.: 922 790 018

In der Nähe des Hafens (kleine Plaza)

täglich geöffnet von 12.00 bis open end

Allgemein-

m e d i z i n KARDIO LOGIE

Innere Medizin Orthopädie

Ihr Spezialist für alle Immobilienfragen im Norden der Insel

Physiotherapie Kinder heilkunde

+

Dermatologie Gynäkologie P sychotherapie

info@steinert-invest.com www.steinert-invest.com Tel.: Fax: Mobil:

DEUTSCHES ÄRZTE ZENTRUM

+ 34 922 388 255 + 34 922 384 274 + 34 629 724 763

Avda. V Centenario • CC / Paraiso del Sol Playa de las Amèricas • www.daez.eu +34

922 79 29 08

Beschriftung von Fahrzeugen und Neonflächen

Leuchtbuchstaben, Digital-Druck, Druck- & Fräsearbeiten

Tel/Fax: 922 735 249 Mobil: 667 515 661 info@rotuloscrespo.com 46

Avda. Claudio Delgado Dias 89 Gewerbegebiet LAS CHAFIRAS San Miguel de Abona


R I C H T I G WERBEN: Zeitschrift auf Teneriffa in russischer Sprache

№25- февраль-март 2012 www.ica-rus.net

La revista rusa para las Islas Canarias

Revista rusa en Tenerife Magazine in Russian in Tenerife русскоязычный журнал на Тенерифе www.facebook.com/icarus

www.issuu.com/megawelle-icarus-radio

ИНОСТРАНЦЫ НА ОСТРОВЕ И еще много интересного о солнечном ос трове Тенерифе…

Monatliche Zeitschrift auf Teneriffa in deutscher Sprache revista mensual en idioma alemán en Tenerife Ausgabe 34 - März 2012 www.megawelle.fm

The monthly magazine in German in Tenerife

RADIO | JOURNAL | INTERNET

Eжемесячный журнал на немецком языке на Тенерифе www.facebook.com/megawelletenerife www.megawelle.fm

www.issuu.com/megawelle-icarus-radio Aufbruch ins Ungewisse

Flamenco-Diva Estrella Morente

WIRTSCHAFTSFAKTOR

ZIEGENMILCH

Aufbruch ins Ungewisse

Deutsches Radio auf Teneriffa.

1 Flamenco-Diva Estrella Morente

88,3 FM 103,7 FM 104,7 FM

Radio en idioma alemán. En Tenerife. Radio in German.On Air in Tenerife. Pадио на немецком языке. Hа Тенерифе. http:// radionetz.de:8000/megawelle.mp3 www.megawelle.fm

Tel.: 922 73 61 18 www.megawelle.fm JETZT MIT NEUEN DESIGN 47


48


Megawelle 10/2012