Page 1

hotlist

7 neue musik

Mord zum Sonntag

Vier weitere neue „Tatort“-Kommissare ermitteln jetzt in der ARD. Wir haben mit dem „Glamour-O-Meter“ schon mal geprüft: Bei wem lohnen sich Hinschauen – und -hören?

für LEIB UND seele

2

a

Fotos: Action Press (1), Marco Prosch/Mdr (1), brauer photos (1), Adolph Press (1)

Still-Life: Gettyimages (1)

Gutes Aussehen

r

a

S c h we Tillias Nick Tschaige a

u

owink ( Saarbrücken )

148  Glamour

l

Schwarze Bürste für weißes Lächeln – echt jetzt? Der Schweizer Hersteller verspricht jedenfalls: Im Bürstenkopf enthaltene Polierpartikel aus Kohle sind weicher als das Zahnmaterial und können Beläge sanft entfernen, statt sie abzuscheuern. Der erste Test zeigt: Die Borsten lösen erstaunlich gründlich leichte Verfärbungen, die Zähne fühlen sich sofort glatter an. FAZIT Wir putzen weiter schwarz. Und da das alles aus hundertprozentig erneuerbaren Rohstoffen besteht, freut sich auch die Umwelt. Über megasmile.com, um 3 Euro.

4 Vor zwei Jahren wurde sie noch als Geheimtipp gehandelt, inzwischen ist die Singer-Songwriterin ELLIE GOULDING nicht nur vor Barack Obama im Weißen Haus, sondern auch bei der Hochzeit von William und Kate aufgetreten. Soeben ist HALcyON erschienen, der Nachfolger ihres mega-erfolgreichen Debütalbums „Lights“. Die vorab zum Gratis-Download ins Netz gestellte Single „Hanging On“ sorgte dafür, dass gleich mehrere Musikportale wegen Überlastung vorübergehend einknickten. Müssen wir mehr sagen? 5  Die Londonerin Natasha Khan wird in Kritiker-Kreisen ehrfürchtig in einem Atemzug mit Kate Bush, Tori Amos und Björk genannt. Zuletzt nahm sie für eine GucciKampagne eine Bergsee-klare Coverversion des Depeche-Mode-Hits „Strangelove“ auf. Jetzt erscheint mit THE HAUNTED MAN die dritte CD ihrer Band bat for lashes. Darauf findet sich die Art traumwandlerischer Feenstaub-IndiePop, die einen so schnell nicht wieder loslässt. 6 the chevin, vier Jungs aus England, haben sich offensichtlich sehr genau die frühen Alben von U2 und Coldplay angehört. Ihr hymnisches Debüt BORDERLAND kommt zumindest im entsprechenden Breitwand-Sound daher.

v id St r Delias Jens Stelilbes

d

Die BLACK Whitening Zahnbürste

a

r er ( H am b u r g )

produk tinspektor

a

öhri ng e Mke ( Hamburg )

tan W Wloias Thorsten iFlk

„Soulfood“ nennen die Afroamerikaner seit den 60ern ihre traditionelle (Südstaaten-)Küche. Der „Seelenkost“, ursprünglich aus einem Mangel entstanden, wurde schon von Soul-, Funk-, R’n’Bund Hip-Hop-Künstlern vielfach Tribut gezollt. Appetit auf beides, Essen und Musik, machen jetzt das Buch des Münchner DJs/Kochs/Autors Sven „Katmando“ Christ und der zugehörige Sampler mit Songs von Bo Diddley bis The RZA. Die klingen im Übrigen auch außerhalb der Küche sehr gut (Trikont, 24,90 Euro, ab 19.10.).

3

k

e ck( Erfurt)

ied r i c h Frlias Henry FunM ü c

Gute Sprüche

8

Hip Hopper

Dennis Hopper war einer der größten Rebellen der Filmgeschichte („Easy Rider“, „Speed“) – und begeisterter Fotograf: Im Berliner Martin Gropius Bau gibt’s erstmals in Europa über 400 seiner Schwarz-Weiß-Aufnahmen aus den 60ern zu sehen. Sie zeigen Zeitgenossen, z. B. Andy Warhol, Martin Luther King, genauso wie ein längst vergangenes Amerika. So cool kann Geschichtsunterricht sein! („The Lost Album“, bis 17.12., gropiusbau.de).

Glamour  149

Glamour Hotlist  

Megasmile in der Glamour