__MAIN_TEXT__

Page 36

Foto: TREEDELUX – Gernot Mühlegger

BAUEN & WOHNEN

W E I H N ACH TSB AU M AU S D E M M O N TA F O N . Nachhaltige Alternative zur Nordmanntanne.

einander. Ständig verheddert man sich und kaum glaubt man, es geschafft zu haben, sind ein paar Glühbirnchen kaputt und leuchten nicht mehr. Trotzdem sind sie wunderschön anzuschauen und schaffen ein stimmungsvolles Ambiente: Lichterketten für drinnen und für draußen. Es gibt sie in allen möglichen Varianten – aus (Origami)Papier, als Drahtkugeln mit Sisal-Geflecht, einfarbig oder fröhlich bunt – und mit den unterschiedlichsten Motiven, von Engeln über Eulen bis Sternchen. Für welche Sie sich auch entscheiden: Achten Sie auf die CE-Kennzeichnung – sie dokumentiert, dass die Lichterkette den europäischen Richtlinien entspricht. Und: Nicht jede Lichterkette ist outdoorgeeignet, nur jene der ausgewiesenen Schutzart IP44 sind vor Spritzwasser geschützt. O H TA N N E N B A U M Kein Weihnachtsfest ohne Weihnachtsbaum! Aber muss es immer eine Nordmanntanne sein? Mittlerweile gibt es richtig nachhaltige Alternativen – und ich meine jetzt nicht diese wenig ansehnlichen Plastikbäumchen. Ein Hersteller

aus dem Montafon beispielsweise hat sich auf die Produktion kleiner Auflagen von Christbäumen aus heimischem Holz (Kernbuche, Zirbe, Kirsche, Bergahorn, Ulme oder Eiche) spezialisiert. Jedes Stück ist ein Unikat und in präziser Handarbeit hergestellt. Der Baum kann wahlweise flach, baumartig aufgefächert oder synchron aufgestellt werden. Ist Weihnachten vorüber, findet er als „stummer Diener“ oder später als Osterbaum Verwendung. GESCHENKE ÜBERALL Jene, die alle Geschenke rechtzeitig besorgen, profitieren doppelt – erstens ersparen sie sich unnötigen Stress kurz vor Heiligabend und zweitens eignen sich kreativ verpackte Geschenke schon in der Vorweihnachtszeit bestens als Dekorationsobjekte. Zutaten für die Verzierung wie Stempel, Buchstaben, Spitzen- oder Satinbänder, Kordeln und Motivstanzer bekommen Sie im Bastelladen. Gut platziert und hübsch arrangiert werden die Geschenkpäckchen so zum attraktiven Blickfang. Für noch mehr Effizienz sorgt die Idee, die Geschenkverpackung zweifach zu nutzen: einerseits schöne Hülle, andererseits selbst kuschelige Überraschung. Verwenden Sie

doch einfach Kissenhüllen, um Bücher, CDs und andere Weihnachtsgeschenke zu verpacken! Mit schönen Bändern umwickelt oder mit Weihnachtsschmuck verziert wird auch die Hülle zur Attraktion. Funktioniert übrigens ebenso gut mit Handtüchern, Schals oder Geschirrtüchern. KERZENSCHEIN Kerzen zählen wohl zu den schönsten Seiten der Adventzeit und sind fixer Bestandteil der (vor)weihnachtlichen Dekoration. Sie funkeln im ganzen Haus und sorgen für festliche Stimmung. Ein besonders romantisches Duo geben Kerzen und Sterne ab – wobei letztere als Kerzenhalter dienen können. Mit Modelliergips und Keksausstechern in Sternform sind sie relativ einfach selbst zu machen. Es braucht bloß ein wenig Geduld, weil die Sterne vor dem ersten Gebrauch ein paar Tage gut durchtrocknen sollten. Ebenfalls zum Selbermachen eignen sich Kerzengläser. Bestimmt haben Sie ein paar leere Honig- oder Marmeladegläser daheim – Teelichter oder kleine Blockkerzen hineingesetzt, mit glitzernden Bändern oder Filzsternen verziert und fertig ist das stimmungsvolle Kerzenglas. Laternen und Windlichter sehen natürlich auch toll aus und zaubern im Handumdrehen ein gemütliches Ambiente – sowohl drinnen als auch im Außenbereich. Tannenzapfen und Zimtstangen daneben drapiert und schon ist unser Winterwunderland perfekt. TRADITIONELL Sie taugen nicht nur in Miraculix’ Zaubertrank für Asterix etwas – nein, Mistelzweige werden auch gerne im trauten Heim aufgehängt, und sich darunter zu küssen ist seit jeher ein beliebter Weihnachtsbrauch. Bei allen modischen Neuerungen: Dieser Tradition bleiben wir doch gerne treu! Text: Susanne Lohs •

Profile for Russmedia Digital GmbH

Weekbook  

Week,Lifestyle,Magazin,Vorarlberg

Weekbook  

Week,Lifestyle,Magazin,Vorarlberg