Page 27

Mittwoch, 19. Juni 2013 23

WANN & WO

„Es wird ein sehr spannendes Rennen!“

Multimedia

Tibor Sauter, Up2Games, Rankweil: „Das Rennen um den Thron der kommenden Konsolengeneration wird spannend: Die PS4 punktet mit der Nutzung von Gebrauchtspielen, einem neuen Pad sowie einem günstigen Preis. Die Xbox One hingegen verfügt neuerdings über ein Blu-ray-Laufwerk, einem verbessertem Kinect-Sensor und monatlich zwei Gratis-Spielen für Gold-Mitglieder.“ Foto: handout/Up2Games

SPIELE NEWS

(PS3, PC, Xbox 360) In „Remember me“ schickt Capcom die Spieler in der Rolle von Heldin Nilin ins Paris des Jahres 2084. Gedanken können mittlerweile digitalisiert und von sogenannten Gedankenjägern geraubt oder manipuliert werden. Auch Nilin besitzt diese Fähigkeit. Neo-Paris ist ein echtes Highlight und bietet eine tolle Atmosphäre. In den linearen Leveln gibt es aber kaum etwas zu erkunden. Das Kampfsystem kann individuell angepasst werden und erinnert an die Batman-Spiele, erreicht jedoch nicht deren Tiefe. Die Schleich- und Kletterpassagen bringen ebenfalls keinen spielerischen Mehrwert und auch die Story ist nur schwer nachvollziehbar. Schade, das Game hätte ein echter Hit werden können, so bleibt nur ein durchschnittliches Sci-Fi-Abenteuer mit einigen Schwächen. HK

Wertung:

ÂÂÂ

Â

Foto: EPA, Sony, Microsoft

„Remember Me“

PS4 und Xbox One standen vergangene Woche im Fokus der Spielemesse E3.

Kampf der Gaming-Titanen!

Screenshot: Capcom

PLAYSTATION 4

Die Prügeleien sind anspruchsvoll, aber monoton.

UP2GAMES.COM-CHARTS PS3: 1. The Last of Us 2. Remember Me 3. Grid 2 Xbox 360: 1. Remember Me 2. Grid 2 3. Metro – Last Light PC: 1. Sim City 2. Metro – Last Light 3. Dead Island Riptide Wii U: 1. Monster Hunter 3 Ultimate 2. Super Mario Bros. 2 3. Lego City Undercover – The Chase Begins Preorder: 1. Resident Evil: Revelations 2. Remember Me 3. Grid 2

Technische Details: • x86-64 Bit Achtkern-Prozessor • 8 GB Arbeitsspeicher (GDDR5 mit 176 Gigabyte pro Sekunde Speicherdurchsatz) • Grafikkarte AMD Radeon • USB 3.0, HDMI, Analog-AV • 500 GB Festplatte • Blu-ray-Laufwerk • Kamera: optional (Preis 49 Euro) • Controller: DualShock 4 mit Touchpad und Bewegungserkennung • Abwärtskompatibel: nein Erscheinungstermin: Ende 2013 Preis: 399 Euro Exklusivtitel: • Driveclub • Knack • The Order 1866 • Killzone – Shadow Fall • Infamous – Second Son • Basement Crawl u.a.

Letzte Woche ging in Los Angeles die Spielemesse E3 über die Bühne. Hauptaugenmerk lag auf den beiden Next-Gen-Konsolen PS4 und Xbox One. Sony zeigte erstmals die fertige PS4 und auch bei Microsoft drehte sich alles um die kommende Xbox One. Während sich die PS4 auf Gaming konzentriert, möchte Microsoft die Xbox One als Multimedia-Zentrale fürs Wohnzimmer etablieren.

Sony vs. Microsoft Im Gegensatz zur PS4 verlangt die Xbox One nach einer 24-stündigen Internetanbindung und aktivierter Kinect-Kamera. Zudem unterstützt die neue Microsoft-Konsole keine Gebrauchtspiele. Dies führte bereits zu heftigen Diskussionen in der Spielergemeinde. Ob Microsoft dadurch Kunden an Sony verliert, wird sich Ende des Jahres zeigen, wenn beide Konsolen im Handel erscheinen. HARALD KÜNG harald.kueng@wannundwo.at

XBOX ONE

Technische Details: • x86-64 Bit Achtkern-Prozessor • 8 GB Arbeitsspeicher (DDR3 mit 68,3 Gigabyte pro Sekunde Speicherdurchsatz) • Grafikkarte AMD Radeon • USB 3.0, HDMI • 500 GB Festplatte • Blu-ray-Laufwerk • Kamera: Kinect 2.0 • Controller: Überarbeitetes XboxGamepad mit verbessertem Steuerkreuz • Abwärtskompatibel: nein Erscheinungstermin: Nov. 2013 Preis: 499 Euro Exklusivtitel: • Forza Motorsport 5 • Halo 5 • Dead Rising 3 • Killer Instinct • Quantum Break • Titanfall u.a.

issuesWAWO_20130619