Page 2

2 Mittwoch, 19. Juni 2013

WANN & WO

Lopez und Banderas in Chile-Bergarbeiter-Drama

Aktuell

Latina-Star Jennifer Lopez leistet ihrem spanischen Kollegen Antonio Banderas in dem Drama „The 33“ Gesellschaft. Lopez hat eine Rolle in dem geplanten Doku-Drama über die Rettung von 33 chilenischen Bergarbeitern angenommen, berichtet „The Hollywood Reporter“. Lopez war zuletzt an der Seite von Jason Statham in dem Actionthriller „Parker“ auf der Leinwand zu sehen. Fotos: EPA, Reuters

Opfer: Starköchin Nigella Lawson.

Galerist würgte seine Frau in Restaurant LONDON. Nach einem tätlichen Angriff auf seine Frau in einem Restaurant ist der britische Kunstsammler Charles Saatchi polizeilich verwarnt worden. Zeitungsfotos zeigten, wie der 70-jährige, frühere Werbe-Boss seine Frau Nigella Lawson, einer Star-Köchin, beim Essen auf der Restaurant-Terrasse am Hals packte. Laut Presseberichten akzeptierte der Besitzer der berühmten Saatchi-Galerie die polizeiliche Verwarnung wegen Körperverletzung.

24

Stunden in Bildern

Die türkische Regierung setzt trotz einer leichten Entspannung bei der Protestwelle im Land weiter auf Repression.

sterpräsident Recep Tayyip Erdogan schlossen sich dem stillen Protest des stehenden Mannes (türkisch: duran adam) an.

Nach den nun fast drei Wochen dauernden Demonstrationen nahmen Anti-Terror-Einheiten gestern mindestens 84 Gesuchte fest, wie türkische Medien berichteten. Die Opposition setzt nun auch auf stillen Protest, bei dem Demonstranten an Brennpunkten über Stunden bewegungslos verharren. Die Aktion eines einzelnen Mannes in der Nacht fand sofort viele Nachahmer.

Die UNO-Hochkommissarin für Menschenrechte, Navi Pillay, forderte die Türkei auf, exzessive Polizeigewalt gegen Demonstranten zu unterbinden. Die Regierung in Ankara sei verantwortlich dafür, dass Sicherheitsleute jederzeit die international anerkannten Menschenrechte respektierten. Wer dagegen verstoße, müsse zur Verantwortung gezogen werden, forderte Pillay gestern in Genf. Und auch in Österreich zeigte man sich über die Lage in Istanbul besorgt. „Wer die Armee gegen die Bevölkerung einsetzt, ist einen Schritt zu weit gegangen“, sagte Vizekanzler Michael Spindelegger gestern nach der Ministerratssitzung.

Der stille Rebell Erdem Gündüz heißt der Mann, der Montagabend stundenlang auf dem Taksim-Platz stand und in Richtung eines Porträts des Staatsgründers Mustafa Kemal Atatürk starrte. Sein

Ende der Gewalt gefordert

Foto: DAPD

Foto: AP

Festnahmen und stiller Protest

Symbolträchtig: Regungslos stand Erdem Gündüz stundenlang auf dem Taksim-Platz. Schnell schlossen sich weitere Menschen seinem Beispiel an. Foto verbreitete sich schnell über den Kurznachrichtendienst Twitter – Dutzende Gegner der islamischkonservativen Regierung von Mini-

+++ EINDRÜCKE AUS ALLER WELT +++

12.48 UHR MÜNCHEN. Zünf-

05.31 UHR LAS VEGAS. Galaktisch: Darth Vader macht gemeinsame Sache mit Disney und Lucasfilm.

02.18 UHR NEW YORK. Gut gelaunt: Brad Pitt bei der „World War Z“-Premiere.

07.41 UHR HOLLYWOOD. Groß: Scottie Pippen und Sully von der Monster AG.

09.13 UHR RIO DE JANEIRO. Brutal: Bei Protesten gegen den Confed-Cup in Brasilien gehen über 200.000 Menschen auf die Straße. Diese Frau wird Opfer des gewaltsamen Vorgehens der Polizei gegen die Demonstranten.

Fotos: Reuters, AP, EPA, APA, obs/Triumph International AG

tig: Model Franziska Knuppe ist die neue TriumphDirndl-Königin.

12.50 UHR MAINZ. Spritzig: Nina beim Wakeboarden.

issuesWAWO_20130619  
issuesWAWO_20130619