Wohlfühlen im Alter Herbstausgabe 2018

Page 1

Wohlfühlen

Das Magazin

im Alter

SCHAUSPIELER UND EXTREMSPORTLER MARKUS ERTELT KREUZFAHRT AUF DER QUEEN VICTORIA SALZBURGER MARIONETTENTHEATER

Gratis für Sie

wia Ausgabe 2018/4 www.wia-magazin.de


- Anzeige -

Alt werden in den eigenen vier Wänden Die meisten Menschen wünschen sich, auch im Alter im liebgewonnenen Zuhause bleiben zu können. Was aber tun, wenn sich Beschwerden bemerkbar machen, die Knie schmerzen und die Treppe zum Hindernis wird? „Körperliche Einschränkungen müssen nicht unbedingt einen Umzug in eine andere Wohnung oder in eine Senioreneinrichtung zur Folge haben“, betont Christian Biller vom Aufzugdienst Rottal. Der Experte für Mobilität und Barrierefreiheit weiß, welche technischen Hilfsmittel den Alltag in den eigenen vier Wänden erleichtern und Betroffenen ihre Selbständigkeit und Unabhängigkeit zurückbringen können: „Ob Treppenlifte, Plattformsenkrechtaufzüge oder Außenlifte, für jedes Haus gibt es eine passende Lösung“, betont er. Bei der Finanzierung helfen die Pflegekasse und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), auch die Wohnraumförderung springt ein. „Diese Zuschüsse sind regional unterschiedlich und von diversen Faktoren abhängig“, weiß Christian Biller, der regelmäßig interessierte Seniorengruppen zu einem informativen Besuch mit gemütlicher Kaffeerunde einlädt: „Ich nehme mir gerne die Zeit um zu zeigen, dass man trotz körperlicher Einschränkungen im eigenen Zuhause mobil bleiben kann“, sagt er. Information und Anmeldung unter: Telefon 08533 / 91848-0.

2

- Anzeige -


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 04/18

IMPRESSUM Herausgeber: Susanne Wagner Medienbüro Von-Doß-Straße 17 84347 Pfarrkirchen Telefon: +49 8561 98 47 333 Telefax: +49 8561 98 47 335 swagner-medienbuero@t-online.de Chefredaktion: Eva-Maria Popp Vortragsrednerin, Autorin, Coach & Kolumnistin Ringstraße 26 84347 Pfarrkirchen Internet: www.evamaria-popp.de Anzeigenleitung & Lektorat: Susanne Wagner Telefon: +49 8561 98 47 333 swagner-medienbuero@t-online.de Layout und Satz: Designagentur Michaela Adler, Dipl.-Designerin (FH) Franziskanerstraße 15 84347 Pfarrkirchen Telefon: +49 8561 98 57 30 post@michaela-adler.de www.michaela-adler.de Auflage: 10.000 Exemplare Coverfoto: Markus Ertelt ©Alan Ovaska

VIELE THEMEN AUCH ONLINE ZUM NACHLESEN UNTER WWW.WIA-MAGAZIN.DE JETZT NEU! DIE WIA AUF FACEBOOK: FACEBOOK.COM /WOHLFUEHLENIMALTER

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freunde des Magazins Wohlfühlen im Alter, wann haben Sie das letzte Mal das Tanzbein zu den flotten Tönen einer Big Band geschwungen? Wenn das lange her ist und Sie der Meinung sind, dass es dazu wenig Gelegenheit gibt, dann muss ich Sie eines Besseren belehren. Eine Kreuzfahrt auf einer der drei Queens der Cunard Line ist eine gute Möglichkeit zum täglichen Tanzvergnügen. Auf Seite acht und neun dieser WIA Ausgabe nehme ich Sie mit auf die Queen Victoria. Für einen gemeinsamen Ausflug mit Ihren Enkelkindern stellen wir Ihnen das Marionettentheater in Salzburg vor, eine besondere Kultur­stätte, die Jung und Alt Freude bereitet. Auf den letzten Seiten des Heftes nehme ich Sie mit in die Welt der christlichen Feste und Feiern und deren Ursprung. Zu guter Letzt fahren wir gemeinsam nach Italien, um das NonnaAnna® Team Forza Max beim Ironman Italy 2018 zu unterstützen. Sie sehen, wie in jedem Heft stellen wir Ihnen besondere Orte vor und bieten interessante Infos, die das Leben im fortgeschrittenen Alter lebenswert und möglichst angenehm machen. Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Herbst. Bleiben Sie gesund! Ich freue mich auf Ihre Rückmeldungen und auf Ihre Leserzuschriften. Und nun wünsche ich Ihnen viel Freude beim Lesen, Ihre Eva-Maria Popp Chefredakteurin

3


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 04/18

4


SPORT IST SEIN LEBEN Markus Ertelt ist der schwäbische Popeye Redaktion: Stephanie Fischer Fotos: Alan Ovaska; MG RTL D Stefan Gregorowius, Susanne Wagner

Dass Muskeln nicht alles sind, davon ist Schauspieler Markus Ertelt (bekannt aus u. a. Tatort, WaPa Bodensee und Heldt) überzeugt. Auch am Spinat á la Popeye kann es nicht liegen, obwohl der 39-Jährige als Extremsportler auf seine Ernährung achtet. Seine wichtigsten Komponenten sind Kraft, Mut und Ausdauer. So wurde auch die indische Filmlandschaft auf den sympathischen Zwillingspapa aufmerksam: Markus Ertelt stand 2016 in den größten Filmstudios der Welt als Bösewicht des Bollywood-Actionfilms „Shivaay“ vor der Kamera. Wie es aussieht, wenn sich der gebürtige Stuttgarter mit körperlicher und mentaler Stärke sportlichen Herausforderungen stellt, hat jüngst die TV-Actionshow „Showdown – Die WüstenChallenge“ gezeigt. Denn Markus Ertelt trat in der Sierra Nevada in Spanien in K.O.-Duellen gegen knallharte Athleten an – und hat gewonnen! Showdown ist die wohl härteste TV-Sendung. Wie fühlt man sich als starker Sieger? Markus Ertelt: Das fühlt sich natürlich gut an. Die Ausstrahlung der Finalsendung habe ich mit weiteren Showdown-Kandidaten, meiner Familie und meinen Freunden beim Screening verfolgt – auf einer Großleinwand authentisch in einem Fitnessstudio in Stuttgart. Und natürlich den Sieg ordentlich gefeiert. Endlich darf ich es allen erzählen. Mir ist es wirklich schwer gefallen, niemandem etwas zu verraten. Wie haben Sie sich auf die Show vorbereitet? Ich habe mein Sportprogramm umgestellt und sehr intensiv mit meinem Coach Julian Korbel trainiert. Insgesamt zwölf Wochen, unterteilt in 7 bis 10 Einheiten die Woche mit 10 bis 15 Stunden – gefüllt mit funktionellem Training, Laufen, Krafttraining und Ringen. Als Muskelpaket wie Popeye sind Sie bestimmt oft im Fitnessstudio? Am Spinat liegt es nicht. Ich trainiere so gut wie jeden Tag. Allerdings nicht nur im Studio, sondern auch draußen in der Natur. Während andere beispielsweise beim Laufen den Kopf frei kriegen, nutze ich die Zeit auch,

um mich auf Castings und neue Rollen vorzubereiten oder Texte zu lernen. Sehen Sie sich denn als Sportler oder als Schauspieler? Ich bin in erster Linie Schauspieler. Der Idealfall ist für mich natürlich, wenn ich beides kombinieren kann. Ich muss mir nichts antrainieren für actiongeladene Rollen, sondern bringe das von Haus aus mit. Im letzten Jahr durfte ich in Indien als russischer Schurke die Hauptrolle im Bollywood-Actionfilm „Shivaay“ übernehmen. Das war nicht nur ein großer Spaß, das war eine Erfahrung fürs Leben. Woher kommt diese sportliche Leidenschaft? Alles fing eigentlich in meiner Jugend mit Leichtathletik an, ich wollte mit meinen beiden älteren Brüdern mithalten. Mit 15 ging es mit Taekwondo und Kickboxen weiter. 2002 kam mit dem „Extreme Man“ mein erster Hindernislauf. Er gilt als Vorläufer der „StrongmanRun“-Läufe. Dieses Jahr werde ich 40 und gehöre noch immer zu den besten Hindernisläufern Deutschlands, darauf bin ich stolz und das soll auch noch eine Weile so bleiben. Auch die Teilnahme am „World´s Toughest Mudder“ Extremhindernislauf in der Wüste von Nevada war ein unglaubliches Erlebnis und brachte uns den Teamweltmeister-Titel ein. Den Körper kann man trainieren, aber woher nimmt man die mentale Kraft? Die Power gibt mir meine Frau Nuray zusammen mit meinen Zwillingen Elin und Mina. Es gibt viele schöne Flecken auf dieser Welt, aber nach Dreharbeiten oder Sportveranstaltung nach Hause zu kommen, ist einfach nicht zu toppen. Dabei hab ich tatsächlich die Geburt meiner beiden Mädels vor zwei Jahren verpasst. Sie kamen vier Wochen zu früh auf die Welt, als ich noch beim „World’s Toughest Mudder“ in den USA war. Dafür sorge ich jetzt umso mehr für die gemeinsame Zeit und integriere mein Trainingsprogramm in ihren Tagesablauf.

5


Max Popp beim Ironman Italy 2018. Wir, von NonnaAnna haben ihn angefeuert und unterstützt. Das können wir gut und machen es auch bei unseren Kunden. Claudia Bachl von der Stadt Passau und Bianca Mattern mit ihrem Info-Stand in der Fußgängerzone Passau.

NONNA ANNA BEIM IRONMAN ITALY Herausforderungen bewältigen Redaktion: Eva-Maria Popp Foto: Nonna Anna®

Danke Max, für diese aufmunternden Worte. Ja, gemeinsam sind wir stark. Wir, von NonnaAnna geben Hilfe zur Selbsthilfe. Wir unterstützen Menschen mit Demenz sehr individuell und genau dann, wenn sie uns brauchen. Wir machen all das, was Sie schon lange wieder einmal tun wollten.

6

NONNA ANNA® IN IHRER REGION: ROTTAL-INN:

Karin und Ferdinand Popp Telefon: 08721 / 127 141 2 Mobil: 01575 / 2412012 Mail: popp8@nonna-anna.com

REGEN:

Gisela Dengler Mobil: 0170 / 20 13 501

gisela.dengler@nonna-anna.com PASSAU:

Bianca Mattern Mobil: 0160 / 96 02 36 91

bianca.m@nonna-anna.com POTSDAM-MITTELMARK: Miriam Kobela Mobil: 0171 / 65 65 029 m.kobela@berlin.de

- Anzeige -

“You are an Ironman, Max.” So schallte es am 21. September um 23.45 Uhr aus den Lautsprechern am Zieleinlauf beim Ironman Italy. Wir, das Forza Max NonnaAnna Unterstützerteam konnten es kaum glauben und waren vollkommen aus dem Häuschen. UNSER MAX hat es geschafft. Vier Kilometer Schwimmen im offenen Meer, 180 Kilometer Fahrradfahren in der Hitze Italiens und 42 km Laufen. Das war das strenge Programm, das er zu bewältigen hatte. Max ist das rechnende Gehirn bei NonnaAnna. Er zeichnet verantwortlich für die Kalkulationen, wenn NonnaAnna ein neues Produkt oder neue Dienstleistungen einführt. Den Ironman hat er für all die Senioren und Menschen mit Handicap bestritten, die jeden Tag ihren persönlichen Ironman bewältigen. Senioren und Menschen mit Demenz und ihre pflegenden Angehörigen haben jeden Tag mit den größten Herausforderungen zu kämpfen. Max wollte ein Zeichen setzten und will allen Menschen mit Handicap sagen: „Leute, ihr schafft das. Holt euch Hilfe und Unterstützung! Ich habe es gerade erlebt, wie es ist, wenn man Menschen um sich hat, die einem Mut machen und motivieren. Es hat mir unheimlich gut getan, als ich mein NonnaAnna Forza Max Team am Straßenrand gesehen habe. Zweimal war ich knapp davor aufzugeben. Als ich mein Team wahrgenommen habe, hatte ich wieder die Kraft zum Weitermachen.“


DAS SALZBURGER MARIONETTENTHEATER Eine über 100-jährige Salzburger-Institution Redaktion: Susanne Wagner Fotos: Susanne Wagner und Marionettentheater Salzburg

Das Spiel mit den Puppen ist so alt wie die Menschheit selbst und fasziniert uns bis heute. Zur wahren Vollendung bringt diese Kunst das Salzburger Marionettentheater. Der aus der Steiermark stammende, akademische Bildhauer Prof. Anton Aicher gründete 1913 das Theater und drei Generationen lang leitete die Familie Aicher das Theater mit großer künstlerischer Sorgfalt und Liebe zum Puppenspiel. Durch sie wurde das Marionettentheater eine wahre Institution in Salzburg. Dieser Perfektionismus der Familie Aicher ist auch an die nächste Riege der Puppenspieler weiter gegeben worden. Vor allem die Stücke von Mozart, wie „Die Zauberflöte“ oder „Die Entführung aus dem Serail“ bringen die Welt der klassischen Musik den kleinen Besuchern näher. Dazu werden die Stücke auf den wesentlichen Inhalt gekürzt, so dass den kleinen Zuschauern die Zeit nicht all zu lange wird, sie trotzdem den vollen Inhalt und die wunderschöne Musik erfassen und genießen können. Zum Träumen laden Stücke wie „Peter und der Wolf“, „Die Fledermaus“, „Ein Sommernachtstraum“ „Hänsel und Gretel“, “Don Giovanni“ und viele andere ein. Ein ganz besonderes Erlebnis ist der Besuch hinter den Kulissen, wo man mit den Puppenspielern persönlich ins Gespräch kommt und einen Einblick in die hohe Kunst des Puppenspiels erhält. „Für die Salzburger und ihre Gäste aus aller Welt ist es immer wieder faszinierend, wie totes Holz mit Stoff durch die Kunst die Fäden zu ziehen, zum Leben erweckt wird und uns für kurze Zeit aus unserem Alltag entfliehen lässt“, wie es uns der künstlerische Leiter Philippe Brunner erklärt. Auch einen Einblick in die Puppenwerkstatt, wo alte Puppen repariert und neue Charaktere geschaffen werden, gewährt das Theater. Vor allem jetzt, in der kalten Jahreszeit, ist ein Besuch im Salzburger Marionettentheater eine gute Gelegenheit, das Herz zu erwärmen.

STÜCKE DER WINTERSAISON: · Die Zauberflöte · Rumpelstilzchen · Nussknacker · Die Fledermaus · Hänsel und Gretel · Peter und der Wolf Schwarzstraße 24 A 5020 Salzburg www.marionetten.at

7


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 04/18

Erlebnis Kreuzfahrt Kunst, Kultur, Kulinarik und Entspannung Redaktion: Eva-Maria Popp Fotos: Chris Emil Janßen, Cunard Line

Unterhaltungsdirektorin Sally Sagoe im Gespräch mit Eva-Maria Popp

Eine Kreuzfahrt mit den drei berühmten Queens der Cunard Line ist ein Erlebnis der besonderen Art. Auf dieser Reise bin ich mit Queen Victoria unterwegs nach Norwegen und Island. Mein Mann und ich sind seit Jahren passioniere Seefahrer, weil wir an Bord von Cunardschiffen unseren Hobbies frönen können. Die Queens stechen grundsätzlich von Hamburg aus in See. Das ist für mich sehr praktisch, weil ich mich noch kurz vor der Abreise mit meiner Kundin Nadja Abd el Farrag treffe, um wichtige Termine abzusprechen und zu planen. Danach bin ich bereit für das Abenteuer Kreuzfahrt. Der Tag beginnt jeweils mit einem üppigen Frühstück, das keine Wünsche offen lässt. Obst, leicht gedämpft oder zum Obstsalat geschnitten, Birchermüsli oder Porridge, Eier in jeder Facon, Toast und verschiedenste Brotsorten, Wurst, Käse, Fisch, Lachs, Krabben … ein guter Start in einen erlebnisreichen Tag. An Seetagen nehmen wir jedes Mal an dem hervorragenden Lektorenprogramm teil, das immer interessante Themen bereithält. Danach ist Walken angesagt. Der Bordwalk ist lang und in der rauen Seeluft sehr gesund. Das Mittagessen fällt in unserem Fall „bescheiden“ aus, weil wir dafür die Teatime am Nachmittag genießen. Very british und in unvergleichlicher Eleganz, serviert das bestens geschulte Personal Tee, Scones, Sweets und Sandwiches. Umrahmt von klassischer Musik ist die Teatime an

Eva-Maria Popp im Kundengespräch mit Nadja Abd el Farrag

8


Bord eines Cunardschiffes für mich jeden Tag ein Highlight. Danach ist es schon Zeit, sich zum Dinner fein zu machen. Die Küche an Bord hat Sterneniveau und ist jeden Abend ein Event. Danach genießen mein Mann und ich eine der großartigen Shows, die vom Feinsten sind. Mit der Theaterdirektorin Sally Sagoe habe ich ein interessantes Gespräch geführt. Sie hat mir verraten, dass die Künstler für die Shows fast ausnahmslos vom Londoner Westend stammen. Sie bleiben ein halbes Jahr an Bord und wechseln danach auf das nächste Cunardschiff. Sally war vor ihrer Karriere als Unterhaltungsdirektorin bei Cunard eine bekannte Schauspielerin in London. Sie hat lange Zeit eine Hauptrolle in einer bekannten Fernsehserie gespielt und ist für viele Jahre selbst am Westend aufgetreten. Sogar Queen Elisabeth hat sie zu einer Audienz empfangen. Sally bestätigt mir in unserem Gespräch, dass das Royal Cunard Orchester mit Spitzenmusikern besetzt ist. Ja, das hört man. Nach der Show schwingen mein Mann und ich das Tanzbein im Queensroom. Zu den Klängen der Big Band tanzen wir jeden Abend und haben damit einen Teil der üppigen Kalorienorgien dieser Reise wieder kompensiert. Eine Besonderheit bei Cunard sind die Gentleman Dancers, die weiblich wie männlich, Einzelreisende Gäste zum Tanzen auffordern. Ich finde das Klasse. Entsprechend ausgelassen ist die Stimmung. Auf das Tanzen verzichten wir keinen Abend. Sogar nach anstrengenden Landausflügen schwingen wir das Tanzbein. Das Vergnügen zu einer Big Band zu tanzen ist einfach zu verlockend. Ausruhen können wir uns tagsüber, wenn der nächste Seetag ansteht. Ich kann meinen Leserinnen und Lesern eine Kreuzfahrt mit einer Queen nur empfehlen. Vor allem für Senioren ist diese Art zu reisen sehr passend.

Eine Kreuzfahrt mit der Queen Victoria ist für Reisende 50 plus bestens geeignet. Sie genießen jeden Komfort, feinste Küche und vor allem Kunst und Kultur. Ein unvergleichliches Erlebnis

9


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 04/18 - Anzeigen -

Wir schaffen

Lebensfreude! Stationäre Dauerpflege Kurzzeitpflege (Urlaubs-/Verhinderungspflege) Tagespflege Spezielle Pflege und Betreuung für Menschen mit Demenz AZURIT Seniorenzentrum Abundus Hausleitung Ulrich Becker-Wirkert Wieningerstraße 4 · 94081 Fürstenzell · Telefon 08502 809-0 E-Mail szabundus@azurit-gruppe.de · www.azurit-gruppe.de

Bestens umsorgt! Wir bieten: • Stationäre Pflege • Kurzzeitpflege • Demenzpflege • Verhinderungspflege • Hauseigene Küche • Friseur

Sie finden uns hier: Rudolf- Diesel- Str. 2 • 84503 Altötting Telefon: 08671 982-0 • altoetting@korian.de www.korian.de

Kinderbuchtipp

Tim trauert um seinen Freund „Tim trauert um seinen Freund“ hilft Kindern den Tod zu akzeptieren. Sie können sich mit dem trauernden Tim identifizieren und erfahren durch sein Beispiel Hilfe und Trost. Dieses Buch bietet begleitenden Erwachsenen die nötige Hilfe um Kinder im Trauerprozess zur Seite zu stehen. ISBN: 978-3981077421 Hardcover, 9,98 € Zu bestellen über Redaktion WIA, amazon oder im Buchhandel

Anzeige

Es muss nicht immer THC sein! Wellness-Cannabis tut Körper, Geist und Seele gut Das Hanf-Zeitalter kehrt nach Europa zurück. Hanf als eine der ältesten Nutzpflanzen erfährt derzeit eine Renaissance als Wellness-Cannabis. Hanf enthält zahlreiche Wirkstoffe. Die bekanntesten Wirkstoffe sind THC (Tetrahydrocannabinol) und Cannabidiol (CBD). THC hat eine berauschende Wirkung, CBD dagegen ist nicht berauschend, es wirkt aber beruhigend, schmerzstillend und krampflösend. Der menschliche Körper produziert nicht nur seine eigenen Cannabinoide, er hat ein eigenes Endocannabinoides-System entwickelt. Gerät das System ins Ungleichgewicht führt dies zur Schwächung des Immunsystems und schlimmstenfalls zu schwerwiegenden Krankheiten.

10

Deshalb tut Wellness-Cannabis als Vorbeuge-Maßnahme Körper, Geist und Seele gut. CBD-Öl findet laut einer IACM-Auflistung Anwendung bei einer Vielzahl von Beschwerden, darunter Übelkeit, Appetitlosigkeit, Spastik, Schmerzzustände, Juckreiz, Glaukom, Epilepsie, Asthma, Abhängigkeit und Entzugssymptome, ADHS, Alzheimer sowie Autoimmunerkrankungen und Entzündungen. Als weltweiter Branchenführer hat Kannaway exklusive CBD-Öle, Salben, Vaporizer und Kosmetik auf Hanfbasis entwickelt. Das CBD-Öl „Pure Gold“ enthält ein volles Spektrum an 145 Cannabinoiden, aber kein THC. Direkt zum Shop: www.kannaway.com /de/8479342

Kannaway Brand Ambassador Dipl.-Kfm. Josef König Franz-Xaver-Neun-Str. 6 84347 Pfarrkirchen Tel. +49 (0) 8561.910771 http://www.koenig-online.de/ kannaway.html Vertriebspartner gesucht: Für den Einstieg ist es nie zu spät!


Stimmzettelbehälter

Teil von Vietnam

Stadt in SchleswigHolstein

kleine Brücke

Hochtal in der Schweiz

Höflichkeitsbezeigung

8

witziger Vortragskünstler

große Tür, Einfahrt

ohne Pause (englisch)

runde Schneehütte

Zitterpappel

student. Organisation (Abk.)

Einheit des elektr. Widerstands

hessische Landschaft

Insekt mit abgeflachtem Körper

Fluss zur Donau

Abfolge von Augenblicken

schrill, durchdringend

Gasgemisch

Kalbs-, Rindslederart

deutscher Schriftsteller (Wilhelm)

Spion, Spitzel Nachlassempfänger Blattwerk der Bäume

eine der Kanarischen Inseln

Ungeordnetes

weibliches Haustier

10

6

Roll- und Eiskunstlauffigur

Abk. für Europäische Union landwirtschaftliches Gerät

nur geistig vorhanden

Handelsbrauch

Hast

Hauptstrom Vorderindiens

Trauerspiel von Goethe

Verhältniswort

gefeierte Künstlerin

4

altrömische Monatstage

einZukunfts- tief treiben traum (Pfahl)

Ausflug zu Pferde

Kreuzesinschrift

jetzt Vorrichtung zum Heizen, Kochen

Aktion, Handlung Entwurf, Schema, Skizze

Meeresvogel englische Prinzessin

Seevogeldünger

Acker, Nutzland

Flachland

3

zeitlos; immerzu

2

Hund bei Walt Disney

jap. Blumensteckkunst

zwei Nebenflüsse der Oder

Platzmangel achtarmiger Kopffüßer

Bestie

Höhenlage; Bildungsstand Rist des menschlichen Fußes

9

7 Bergspitze, -gipfel

früherer türkischer Titel

Windschattenseite e. Schiffs feierliches Gedicht

gegore- fein, ner empTrauben- findlich saft

gerautes, weiches Gewebe

mäßig warm

Honigwein

5

frühere britische Popgruppe

tschechische Hauptstadt

Stuhlteil

franz. Kurort an der Riviera

Vergeltung

selbstsüchtiger Mensch

1

Meeresbewegung benachbart, nicht weit

Roman von Stephen King

Fremdwortteil: neu (griech.)

ein Erdteil griech. Göttin der Morgenröte

Strich römischer Sonnengott

engl. Dichter u. Maler (William) brasilianische Fußballlegende öffentplastiliche sches Bekannt- Bildmachung werk

ruhig und beherrscht

chem. Zeichen für Osmium


- Anzeige -

Hotel Rottaler Hof GmbH & Co. KG

Brunnaderstraße 4 - 84364 Bad Birnbach Telefon: +49 (0)8563 / 280 Telefax: +49 (0)8563 / 28 222 www.hotelrottalerhof.de info@hotelrottalerhof.de

Wohlfühlpackerl

Kur- und Heilbadewoche

1x k leines bayerisches Schmankerl und 1 Halbe Bier 5x Ü bernachtung mit Halbpension inkl. Tischgetränke 2x K affeenachmittag mit Kuchen 2x 3 Std. Heilbaden in der Thermenwelt sowie im Therapiebad der RottalTerme 2x 3 Std. Heilbaden und Saunavergnügen in allen Bereichen der Rottal Terme plus je Eintritt 1 Std. Badezeitverlängerung 1x kuscheliger Leihbademantel 1x Abschiedsgeschenk pro Zimmer

7x Übernachtung mit Halbpension inkl. Tischgetränke 2x Kaffeenachmittag mit Kuchen in der Rottal Terme 2x wohltuende Moorpackung auf dem Wasserbett 2x klassische Rückenmassage, je ca. 20 Min. inkl. Chrysanticard: 7x 3 Std. Heilbaden in der Thermenwelt sowie im Therapiebad der Rottal Terme plus je Eintritt 1 Std. Badezeitverlängerung 1x kuscheliger Leihbademantel

Pro Person im DZ 395,– € / Komfort-App. 435,– € / EZ 435,– €

Pro Person im DZ 590,– € / Komfort-App. 645,– € / EZ 639,– €

Hotel Sonnenhof GmbH & Co. KG

Brunnaderstraße 16 - 84364 Bad Birnbach Telefon: +49 (0)8563 / 270 Telefax: +49 (0)8563 / 27 71 www.apparthotel-sonnenhof.de info@apparthotel-sonnenhof.de

Wohlfühl-und Gesundheitswoche

Mach` mal Pause!

7x Übernachtung mit Frühstücksbuffet 7x Kaffeenachmittag mit Kuchen 1x Dorn-Breuss-Massage, 60 Min. 1x Naturfango zum Wohlfühlen, 30 Min. 1x klassische Massage, 20 Min. 3x 3 Std. Heilbaden im Therapiebad und der Thermenwelt 1x 3 Std. Heilbaden und Saunavergnügen in allen Bereichen der Rottal Terme plus je Eintritt 1 Std. Badezeitverlängerung 1x kuscheliger Leihbademantel & Saunatuch

1x kleines bayerisches Schmankerl und 1 Halbe Bier 3x Übernachtung mit Frühstücksbuffet 3x Kaffeenachmittag mit Kuchen 1x 3-Gang-Wahl-Abendmenü im Restaurant im Haus oder im Partnerhotel Rottaler Hof 1x 3 Std. Heilbaden in der Thermenwelt sowie im Therapiebad und 1x 3 Std. Heilbaden und Saunavergnügen in der Rottal Terme plus je Eintritt 1 Std. Badezeitverlängerung

Pro Person im DZ 425,– € / Komfort-App. 470,– € / EZ 480,– €

Pro Person im DZ 178,– € / Komfort-App. 195,– € / EZ 199,– €


Appartement Minerva-Diana Apparthotel GmbH Minna-Diana-Octavia GmbH Zur Limes-Therme 3 - 93333 Bad Gögging Telefon: +49 (0)9445 / 880 Telefax: +49 (0)9445 / 88 195 www.apparthotel-minerva-diana.de info@apparthotel-minerva-diana.de

Ruhe finden, Kräfte aktivieren

Badespaß pur!

6x Übernachtung mit Frühstücksbuffet 6x Kaffeenachmittag mit Kuchen 1x Kräuterstempelmassage zur Muskellockerung und Entspannung, und Entspannung, 30 Min. 30 Min. 1x wohltuende Fußreflexzonenmassage, 30 Min. 3x 1,5 Std. Badespaß im Erholungsbad der Limes-Therme 1x kuscheliger Leihbademantel

4x Übernachtung mit Frühstücksbuffet 4x Kaffeenachmittag mit Kuchen 4x 2,5 Std. Badespaß im Erholungsbad der Limes-Therme 1x kuscheliger Leihbademantel

Pro Person im DZ 354,– € / Komfort-EZ 414,– €

Pro Person im DZ 225,– € / Komfort-EZ 260,– €

BAD BIRNBACH

BAD GÖGGING

Erholsame Vielfalt im ländlichen Bad der ROTTAL TERME

Schwimmen und Sprudeln in der LIMES-THERME

Energie tanken und sich etwas Gutes tun – das ist in der Rottal Terme mit über 2.400 m² Heilwasserfläche an 365 Tagen im Jahr garantiert. Vergessen Sie den Alltag in über 30 wohlig warmen Thermalwasserbecken mit 26 bis 40 °C und 13 verschiedenen Saunen und Dampfbädern. In der Rottal Terme werden Prävention und Wellness auf ganz besondere Weise miteinander verbunden. Tauchen Sie ein in Europas längsten Thermenbach und genießen Sie die herrliche Rottaler Natur. Es erwartet Sie ein vielseitiges Angebot an Gesundheitsund Präventionsangeboten, Wasserattraktionen und Wellnessanwendungen. Auch kulinarisch bieten wir Ihnen in unseren drei Gastronomiebereichen für jeden Geschmack regionale und saisonale Köstlichkeiten an.

Die Limes-Therme lässt die alte Badetradition wieder aufleben. Die Bewegungsbecken der Limes-Therme mit rund 1200 qm Wasserfläche werden ausschließlich mit Thermal-Mineralwasser gefüllt. Badefreuden genießen, sich entspannen und gleichzeitig etwas Gutes für Ihre Gesundheit tun, das können Sie in insgesamt 10 Innen- und Außenbecken mit unterschiedlich temperiertem Mineral-Thermalwasser. Für Abwechslung sorgen Sprudelliegen, Massageringe und –düsen, Whirlpools, ein Strömungskanal, ein Kneipp-Tretbecken, ein großes Dampfbad, ein römisches Nymphäum und vieles mehr.


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 04/18

Ob Allerheiligen, Allerseelen, Reformationsfest oder Halloween. Alle christlichen Feste haben ihren Ursprung in alten heidnischen Ritualen und Bräuchen. Vor allem die dunkle Jahreszeit lehrte die Menschen in früheren Zeit das Fürchten. Deshalb sorgten sie mit Lichterfesten für Helligkeit und Sicherheit. Deshalb begehen wir noch heute alle unsere Feste im Winter mit viel Licht und Kerzen. Die Sommerfeste hingegen benötigen keine Lichter.

Muss man einen lieben Menschen zu Grabe geleiten, mit dem man sein ein­zigartiges und somit außergewöhnliches Leben geteilt hat, bleiben viele Fragen. Für jede Frage die richtige Antwort zu finden wird nicht möglich sein.

- Anzeige -

Für sämtliche Fragen zur Bestattung und der Trauerhilfe steht Ihnen das Be­­ stattungsunternehmen Walter Schäufl als verlässlicher Ansprechpartner zur Seite.

14

Wir…  sind jederzeit – und immer persön­lich – für Sie erreichbar  begleiten oder übernehmen für Sie alle notwendigen Behördengänge  stimmen die Termine mit dem je­ weiligen Friedhofs- bzw. Pfarramt ab  organisieren die würdevolle Ab­holung vom Sterbebett zum ge­wünschten Friedhof oder Krematorium, auf Wunsch selbstverständlich in Ihrem Beisein

Passauer Str. 10 84347 Pfarrkirchen 08561 / 983 66 59

Ortenburger Str. 1 94474 Vilshofen 08541 / 5620

Hofmark 12 84364 Bad Birnbach 08563 / 978 73 53

Ortenburger Str. 23 94542 Haarbach 08535 / 910 54

 formulieren und gestalten Trauer­an­zeigen, -bilder und -karten, auch eigene individuelle Motive und For­men  als Mitglied im Bestatterverband Bayern e. V. bieten Ihnen gesicherte Trauervorsorge. Informieren Sie Sich ausführlich bei ­einem unverbindlichen, persönlichen Gespräch. „Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche Ihren Wert.“ Oscar Wilde


WOHLFÜHLEN IM ALTER – 04/18

Allerheiligen – Bedeutung und Mythos Redaktion: Eva-Maria Popp, Fotos: Susanne Wagner

Mit Allerheiligen und Allerseelen beginnt in Deutschland jedes Jahr die graue, nebelige und dunkle Jahreszeit. Die Menschen ziehen sich in ihre Häuser zurück und man könnte fast von einem Winterschlaf sprechen. Es treten verstärkt depressive Verstimmungen auf, weil der Mangel an Licht, Luft und Sonne auf das Gemüt schlägt. Das war in früheren Zeiten nicht anders als heute, nur noch massiver, weil die Lebensbedingungen viel härter waren. Während wir heute einfach den Lichtschalter für die elektrische Lichtquelle anknipsen, mussten unsere Vorfahren die Dunkelheit einfach aushalten. Zusätzlich machte sie ihnen Angst, weswegen sich wilde Mythen um diese Zeit ranken. Die Natur stirbt zu Beginn der dunklen Jahreszeit, weshalb die Menschen in früheren Zeiten dem omnipräsenten Thema Tod durch

Lichterfeste und Rituale begegneten. Das ist bis heute die Grundlage und der Ursprung unseres Allerheiligen- und Allerseelenfestes bei den Katholiken und des Reformationsfestes bei den Reformierten. Zur Zeit der Christianisierung in unseren Breiten war es üblich, den sogenannten „Heiden“ ihre Feste und Feiern, mit denen sie den Jahreszeitenzyklus begleitet haben vorerst zu lassen. Deshalb beziehen sich alle Feiertage und Rituale aus unserem gegenwärtigen Festkalender auf die vorchristliche Zeit. Allmählich, mit Übernahme der christlichen Religion, wurden die heidnischen Festtage durch die Gedenktage an die Heiligen ersetzt, deren Geburtstag- oder Todestag zufällig an diesen Tagen begangen wurden. Der christliche Kalender gedenkt jeden Tag an einen oder mehrere Heilige. Im Laufe der Zeit wurden die Namenstage und die ursprünglich

Höckbergerstr. 26 - 84347

heidnische Bedeutung eines Tages eins. An Allerheiligen gedenken wir an alle Heiligen, die keinen eigenen Gedenktag im Jahr haben. An Allerseelen denken wir an alle Verstorbenen. Somit ist der Tod in dieser Zeit sehr präsent, wie es auch zur Natur und der dunklen Zeit passt. Halloween, das mit gruseligen Masken und Gespenstern gefeiert wird, hat denselben Ursprung, wie unser Allerheiligenfest. Ursprünglich ein keltisches Fest und über England nach Amerika „ausgewandert“, kommt es im Zuge der Globalisierung wieder in unsere Breiten zurück, wo es vor vielen tausenden von Jahren seinen Ursprung hatte. Es ist wichtig, die Bedeutung der Feste und Feiern zu kennen. Erst dann können wir aus ihnen Kraft und Energie für unser Leben beziehen und sie gebührend feiern.

Pfarrkirchen

Tel. 08561/1203

NEU!

Pfarrkirchnerstr. 5 - 84307 Eggenfelden

Tel. 08721/1243999

Passauerstr. 1 - 84364 Bad

würdevoll - einfühlsam - preiswert - ehrlich - menschlich

24 h erreichbar www.bestattungen-mueller.de

Birnbach

Tel. 08563/9785550

Norbert-Steger-Str. 1 - 94094

Rotthalmünster

Tel. 08533/9194333 oder bei Ihnen zu Hause

Unser Verstorbener war in keiner Kirche oder ist aus der Kirche ausgetreten, wer macht denn nun die Beerdigung?

Die richtige Art, um die Toten zu trauern, besteht darin, für die Lebenden zu sorgen, die zu ihnen gehören.

Werner Schröppel, Bestattermeister

15

- Anzeige -

Als Trauerredner und Bestattermeister bin ich mit Ihren Ängsten, Nöten, Wünschen und Sorgen bestens vertraut. Ich kenne die Probleme und weiß um diese durch meine langjährige Tätigkeit. Wie das Leben eines jeden Menschen einzigartig ist, so ist es auch der Tod. Darum ist die Verabschiedung in Wort und Gestaltung so wichtig. Es liegt mir fern, Ihnen eine pauschale Verabschiedung darzubringen. Ich gestalte vielmehr den individuellen Abschied für Sie und Ihre Trauergäste. Dabei werden natürlich Ihre Gefühle und Erlebnisse mit dem Verstorbenen integriert. Auch wenn Sie besondere Wünsche hegen, ob Musik am Grab (klassisch oder modern), aufsteigende Tauben oder Luftballons, besondere Dekorationen, Kerzenrituale etc. wir haben die passende Lösung - nahezu nichts ist unmöglich.


- Anzeigen -

Passau . Josef-Großwald-Weg-1 Pocking . Berger Straße 5 Vilshofen . Aidenbacher Str. 36 Osterhofen . Stadtplatz 36 Waldkirchen . Schmiedgasse 9

Sie möchten auch ihre Lasten transportieren? . . . hierzu finden wir sicher auch eine Lösung!

• Treppenlifte • Plattformlifte • Mobilitätshilfen

08654 / 49 40 50 Franz-Lehar-Strasse 4 • D-83395 Freilassing • www.kaefers-treppenlifte.de

Robert Käfer

Bad Füssing Unterstützen · Betreuen · Pflegen

Jeden h um Mittwoc r 14:00 Uh rung Hausfüh

„Für morgen habe ich vorgesorgt!“ • Betreutes Wohnen mit Hotelcharakter für gehobene Ansprüche in komfortablen Appartements verschiedenster Größe • Vollstationäre Pflege sowie Kurzzeit- und Verhinderungspflege in ruhigen, hellen Einzel- oder Zweibettzimmern • Hauseigenes Schwimmbad • Physiotherapiepraxis, Friseursalon und Café im Haus • Fachberatungsstelle für pflegende Angehörige Unser Ambulanter Pflegedienst kommt auch gerne zu Ihnen nach Hause – exklusiv für Bad Füssing und Umgebung! SeniorenWohnen Bad Füssing Münchener Straße 7, 94072 Bad Füssing Tel.: 08531 972-0, info.bfg@ssg.brk.de www.seniorenwohnen.brk.de

Sozialservice-Gesellschaft

des Bayerischen Roten Kreuzes GmbH