Page 13

13

05/2019

Clinicum Alpinum setzt Meilensteine Nach knapp drei Jahren Bauzeit wurde die Klinik am 1. April 2019 eröffnet. Michaela Risch, Verwaltungsratspräsidentin des Clinicum Alpinums, erzählt uns von der Planungs- und Bauphase inkl. aller Höhen und Tiefen. Ausserdem verrät sie uns, auf was sie am meisten stolz ist. Frau Risch, seit etwas mehr als 10 Tagen ist die Klinik nun eröffnet. Auf was sind Sie besonders stolz? Micheala Risch: Als erste Privatklinik im deutschsprachigen Raum haben wir das Konzept der heilenden Architektur in heilender Umgebung konsequent umgesetzt. Wir setzen hier sozusagen einen Meilenstein. Denn die Bauweise der Klinik steht ganz im Zeichen einer heilenden Architektur und stellt die Bedürfnisse der Menschen, die sich uns anvertrauen, in den Mittelpunkt. Studien belegen, dass die Architektur und Materialisierung einer Klinik Einfluss auf den Genesungsprozess haben.

Darüber hinaus freuen wir uns, dass wir die Anerkennung als ausseruniversitäres Zentrum für seelische Gesundheit im Sport erlangen konnten. Somit sind wir im Bereich der Sportpsychiatrie das erste stationäre Kompetenzzentrum in der Ostschweiz.

nik, nämlich mit tiefsinnigen Menschen arbeiten zu dürfen, im wahrsten Sinne des Wortes in Stein meisseln. Zudem ist in diesem Grundstein auch unser Manifest über die heilende Architektur in einer Zeitkapsel eingelassen.

Gab es ein besonderes Highlight während der Bauphase, welches Ihnen in Erinnerung geblieben ist? Ein besonderer Moment für mich war die Grundsteinlegung im Oktober 2017. Unser Grundstein wird durch einen Betonsockel mit den Worten TIEF und SINN verkörpert. Damit wollten wir auch das Besondere unserer Kli-

Was lief nicht nach Plan bzw. machte Ihnen einen Strich durch die Rechnung? Mit Einbruch des Winters, mussten wir im Dezember 2016 einen Baustopp eingelegen. Das hat uns sicherlich Zeit gekostet. Generell gilt aber, dass sich im Nachhinein alles zum Positiven gewendet hat. Eigentlich sind die Ergebnisse die nach Planänderungen zustande

gekommen sind besser geworden als die ursprünglichen Ideen. Nach welchen Kriterien haben Sie den Standort für die Klinik evaluiert? Menschen mit Depressionen brauchen mehr als nur Kontrast zur bisherigen Umgebung. Der Ort Gaflei bietet dieses Mehr. Der Weiler Gaflei, auf 1500 m ü. M. hoch über dem Rheintal mit Blick zum Bodensee gelegen, steht für Licht, Ruhe, Luft und Privatsphäre. Die Architektur des Clinicum Alpinum integriert die umliegende alpine Natur. Diese Faktoren wirken positiv auf den Biorhythmus, die Harmonisierung des Vegetativums und ge-

Profile for Medienbüro Oehri & Kaiser AG

bau:zeit Ausgabe 75  

Zeitschrift für Bauen, Immobilien und Lifestyle – aus Liechtenstein für die Region

bau:zeit Ausgabe 75  

Zeitschrift für Bauen, Immobilien und Lifestyle – aus Liechtenstein für die Region