Page 16

Medienstandort Berlin-Brandenburg

Berlin-Brandenburg international

„F

orget Paris and London. Berlin is the new capital of creative inspiration,” bereits 2004 schrieb Time Magazine über das Potenzial der „Creative Capital”. Bereits heute kommen 35 Prozent aller Berlin-Besucher aus dem Ausland. Doch die „Capital of Cool“ ist nicht nur für Touristen eine „must-visit-city“, auch für die internationale Medienwirtschaft ist Berlin-Brandenburg ein wichtiger Kreativstandort. Und das Medienboard hat den Medienstandort im zurückliegenden Jahr gezielt über die deutschen Grenzen hinaus auf internationalem Parkett in London, Cannes, Moskau, Venedig, Rom, Warschau und Peking präsentiert.

Berlinale Den ersten internationalen Auftritt hatte der Standort im Februar als Gastgeber der Berlinale, als A-Festival einer der wichtigsten Treffpunkte der internationalen Film- und Medienbranch mit mehr als 19.000 Akkreditierten aus 120 Ländern. Das Medienboard nutzte diese Plattform auch in diesem Jahr, um nationale und internationale Film- und Medienschaffende zusammenzubringen: Über 1.100 Gäste kamen zum traditionellen Medienboard-Empfang im Hotel Ritz-Carlton am Potsdamer Platz. Im Rahmen des Berlinale Talent Campus wurde erneut der vom Medienboard ausgelobte Berlin Today Award vergeben, für den sich 180 Talente aus 41 Ländern beworben hatten. Und noch nie war die Präsenz von Filmen aus der Hauptstadtregion beim Festival so groß wie in diesem Jahr. Im Wettbewerb und den anderen BerlinaleSektionen waren 15 in Berlin-Brandenburg entstandene bzw. von heimischen Regisseuren in Szene gesetzte Filme zu sehen. Drei Silberne Bären gingen nach Berlin-Brandenburg. Damit stellte die Filmregion ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit unter Beweis. Übercool! Berlin-Brandenburg goes international In 2004, Time Magazine wrote: “Forget Paris and London. Berlin is the new capital of creative inspiration!” Berlin is definitely the new “capital of cool” and a “must-visitcity” not only for tourists, but also for the international media industry. As a political and creative center with an “übercool” reputation, Berlin now belongs to the league of global media capitals that includes London, Paris, New York and Shanghai. In 2006, the Medienboard continued to promote the Berlin-Brandenburg region in Germany, but their focus also increasingly turned to the international scene in such cities as London, Cannes, Moscow, Venice, Rome, Warsaw and Beijing. The Medienboard’s primary goals are to promote the capital region as Germany’s most important creative and innovative center in the media and cultural industries, as well as to position the region in the European context as a leading location for film, publishing, music, advertising, communications, PR, art, fashion and design. In March, Brandenburg hosted Cartoon Movie, the most important platform for

16

medienboard News 4.06

Santa Monica, USA Im April präsentierte die Berlin-Brandenburg Film Commission den Standort im April in Santa Monica USA, bei der größten Location Messe der Welt, der AFCI Locations Trade Show 2006, als Drehort für Film- und TV-Produktionen.

Filmfestival Cannes Nächste Station war Cannes, während der Filmfestspiele Mekka der Filmbranche und während MIPTV und MIPCOM Nabel der internationalen Fernsehbranche, das sich als vielgenutzte Plattform für die Leistungsschau des Standortes etabliert hat. Beim Festival im Mai präsentierten sich Medienboard und Film Commission gemeinsam mit German Films und den deutschen Förderern am Focus Germany-Stand. Mit „PingPong“, „Sommer 04 an der Schlei“ und „The House is burning“ waren Berlin-Brandenburger Filmemacher außerdem im Festivalprogramm vertreten.

MIPCOM, Cannes Im Oktober kamen über 250 internationale und deutsche Fernsehmacher, Produzenten, Rechtehändler und Fachjournalisten zum 3. Medienboard Empfang anlässlich der MIPCOM in Cannes. Mehr als 40 Medienunternehmen der Hauptstadtregion waren bei der größten Film- und Fernsehmesse der Welt vor Ort, um sich und ihre Produktionen zu präsentieren. Auch hoffnungsvoller TV-Nachwuchs aus Berlin-Brandenburg tummelte sich an der Croisette: Das Medienboard-Förderprogramm „How to Mip“ gab talentierten jungen Produzenten bereits zum vierten Mal die Möglichkeit, die größte Fernsehmesse der Welt hautnah mitzuerleben.

Teatime in London Im Oktober stellte sich der Medienstandort Brandenburg in London vor. Höhepunkt war - neben Screenings, Workshops und Europe’s animation film industry, and in May a delegation of prominent BerlinBrandenburg producers traveled to Beijing to attend the “German Animation Special” at the ANIWOW! Animation Festival where they promoted the capital region as a leading location for animation in Germany. In April, the Medienboard’s Berlin Brandenburg Film Commission promoted the capital region at the 2006 AFCI Locations Trade Show in Santa Monica, USA. The Medienboard was especially active at the Cannes Film Festival in May, where Berlin-Brandenburg films, including “PingPong,” “Sommer 04 an der Schlei” and “The House is Burning,” featured prominently in the festival lineup. In October, over 250 German and international TV producers, rights dealers and journalists met at the 3rd annual Medienboard reception at the MIPCOM content market in Cannes, which was attended by more than 40 companies from the capital region. In that same month, the capital region presented “From Metropolis to Good Bye

Medienboard News 4.06 - Das Heft zum Jahreswechsel  

In den MedienboardNews werden Nachrichten, aktuelle Informationen und Interviews zu relevanten Themen aus der Film- und Medienbranche in Ber...

Advertisement