Page 11

stadtausgabe september 2011

11

• Szenetalk •

Das Seelenleben des Psycho Jones und andere Einblicke

„What’s on a DJ’s mind?“

Stadtausgabe: Psycho Jones, 13 Jahre Entertainment und DJing, das ist eine Menge Holz, wie fasst Du diese Zeitspanne in drei Worten zusammen? Psycho Jones: Oh, das ist schwer – kreativ, vielseitig, bereichernd – trifft es am ehesten. Stadtausgabe: Dein Terminplan ist über das Jahr hin voll von Dates für Partys, Gigs und Veranstaltungen, Du bist immer ausgebucht. Was motiviert Dich jeden Tag aufs Neue und was spornt Dich zu ständig neuen Höchstleistungen an?

Weine und Geschenkideen mit Geschmack.

e nD, a WDeeutisn c h l e ic h , kr

l n aus F r a o r t u ga i e n, p ita l n u nD s n ie eu n si spa n r ch e Weine, Schokoladen, Kaffee, Pasta, Öle, Essige, nz e i Be su a ! Geschenkideen rund um den Wein u.v.m. er M t D D n i ta a lt s Weinkontor Keßler · Heiliggrabgasse 9 · 55116 Mainz Tel: 0 61 31 – 1 43 11 43 · Mo. – Fr. 10 –19 Uhr · Sa. 10 –16 Uhr www.weinkontor-kessler.de

Seit 1926

Seit 1926 Wolfgang Moritz KG · 55116 Mainz · Klarastraße 5 Telefon: 06131-231825 · www.moritz-mainz.de · info@moritz-mainz.de

Jubiläumsangebote September Küchenschere 21 cm* Bratpfanne 28 cm*

rostfrei, für Fisch, Kräuter, Blumen, Papier, mit Knochenbrecher und Aushebenagel

aus emailliertem Gusseisen – brät richtig kross, für alle Herdarten statt € 125,00

Euro 85,00*

statt € 17,90

Euro 8,50*

Party-Konzept beschreiben? Warum bist Du so erfolgreich? Psycho Jones: Ich bin ein Verwandlungskünstler, das Konzept selbst ist ständig im Flow, innerlich und äußerlich. Die Installationen auf meinen Partys wechseln ständig, genauso wie meine Anzüge und Outfits. Stadtausgabe: Was trägst Du am liebsten? Psycho Jones: Am liebsten ist mir, wenn ich nicht erkannt werde. Also Outfits, in denen ich komplett verhüllt bin, zum Beispiel der Gorilla-Anzug oder das Dämonen-Outfit. Stadtausgabe: Und was kommt beim Publikum am Besten an? Psycho Jones: Die Mädels stehen besonders auf Super-Man. Stadtausgabe: Deine Performance ist bislang einzigartig. Könntest Du Dir vorstellen, dass irgendjemand eines Tages in Deine Fußstapfen tritt? Psycho Jones: Was ich mache, wird man nicht wiederfinden können, weil es tatsächlich einzigartig ist. Musikalisch gäbe es Möglichkeiten für Trittbrettfahrer. Aber das gesamte Ding, was ich mache, kann man nicht kopieren. Das ist unmöglich. Stadtausgabe: Stimmt es eigentlich, dass Psycho-Jones gar nicht PsychoJones ist, wie die Gerüchteküche munkelt? Psycho Jones: Ja – alles beruht auf einem literarischen Missverständnis: Psycho-Jones ist die Haupt-Figur meines Fortsetzungsromans, an dem ich seit gut zehn Jahren arbeite. Stadtausgabe: Aber wer ist PsychoJones? Psycho Jones: Psycho-Jones ist ein Mensch-Alien-Hybrid, oder noch eher ein psychokinetisches Kraftfeld, das einen Schwarm Kakerlaken in seiner Körperform bündelt, mit der Fähigkeit absurde kriminelle Dinge zu begehen, um diese beim wieder rückgängig machen in einen genau geplanten Butterfly-Effekt

910 910

Der Kultstatus von Psycho Jones ist unumstritten. Seine Partys und er selbst werden vom Publikum geliebt. In diesem Jahr feiert er sein dreizehnjähriges Jubiläum. „En Meenzer Bub“ will der 38-Jährige aber dennoch nicht sein, dabei ist er als Resident im Red Cat im Nachtleben unserer Stadt schon längst feste Institution geworden. Wir haben ihn in seinem Lieblingscafé in der Neustadt getroffen.

Psycho Jones: Das wiederum ist sehr einfach zu erklären: Es macht mir Spaß und ich lebe davon, schließlich bin ich ja Profi. Stadtausgabe: Aber was spornt Dich zu ständig zu neuen Höchstleistungen an? Psycho Jones: Meine Partys sind eine Zeitmaschine. Ich fühle mich zurückversetzt, alles ist plötzlich wieder präsent. Es ist wie ein Rausch. Stadtausgabe: Wer waren Deine Ideengeber, einen solchen Beruf zu ergreifen und nicht zum Beispiel Außenhandelskaufmann oder Rechtsanwalt zu werden? Psycho Jones: Ich habe mich schon früh für Musik begeistert. Das waren die Zeiten von Brit-Pop, Alternative und Indie und Leute wie Martin Gore von Depeche Mode, Morrissey von den Smiths oder Damon Albarn von Blur. Es war eine Entscheidung aus dem Bauch heraus, ein innerer Drang. Stadtausgabe: Haben Dich auch Frauen aus der Musik inspiriert? Psycho Jones: Als Junge sucht man sich eher männliche Vorbilder, aber Anne Clark und vor allem Peaches waren auch sehr inspirierend für mich. Stadtausgabe: Wie würdest Du dein

münden zu lassen. PsychoJones will so die Aufmerksamkeit des Privatdetektivs Sherlock Herbst und seines Spürhamsters Ferdinand auf sich ziehen und sie an der Nase herumführen. Stadtausgabe: Planst Du noch andere literarische Projekte? Psycho Jones: Ja, ich würde gerne einmal in die Rolle eines Journalisten schlüpfen und eine Reportage schreiben, darüber, was eigentlich die Gäste empfinden, wenn Sie auf einer Party von mir zu Gast sind. Stadtausgabe: Und was planst Du für deine DJ-Zukunft? Psycho Jones: Ich werde einfach weitermachen. Aber eventuell steht am Ende ein eigener Laden. Ich habe da in Berlin Freunde, mit denen sich so etwas realisieren ließe. Stadtausgabe: Du gehst also weg aus Mainz? Psycho Jones: Nein, das sicher nicht! Aber als Side-Projekt könnte so etwas in der Hauptstadt schon laufen. Stadtausgabe: Du hast gesagt, dass dein Konzept ständig im Flow ist. Was wird sich denn in nächster Zeit auf Deinen Partys ändern? Psycho Jones: Die Vorabendspiele werden ausgebaut werden, also Bingo, Vier Gewinnt, das Pop-Quiz und die IndieKaraoke. Alles wird in Zukunft von der Digicam begleitet. Es soll noch interaktiver und abwechslungsreicher zugehen

Allgemeine Funktaxizentrale Mainz e.G. An der Fahrt 7 55124 Mainz Telefon 06131/910910 Telefax 06131/910915-5 E-Mail info@taxi-mainz.de internet www.taxi-mainz.de

Taxi

■ ■ ■ ■

als bisher. Es gibt dann einen Gast-des-Monats-Contest, eine Promi-Fotowall, Vintage Videogames, noch stylischere Outfits, neue Top-Gast-Djs und Musiker, neue gratis Poster, neue Buttons, neues Candy und noch viel mehr. •Das Gespräch führte Henning Berg• Foto: Henning Berg

Impressum Verlag und Herausgeber: Medien Verlag Reiser GmbH Kurt-Schumacher-Straße 56, 55124 Mainz HR Mainz B 40331 Geschäftsführerin und alleinige Gesellschafterin: Barbara Reiser (Angaben gemäß §9 IV LMG) Telefon: 06131/57 63 70 Fax: 06131/57 63 719 E-Mail: info@die-lokale-zeitung.de ViSdP: Barbara Reiser M.A. Bezug: Haushaltsverteilung und Auslagestellen in den Innenstädten Redaktionsleitung: David Weiß redaktion@die-lokale-zeitung.de Redaktion und Fotos: Henning Berg, Helene Braun, Joachim Dersch, Armin Gemmer, Ralph Keim, Peter Kiefer, Hubert Neumann, Thomas Greiner, Annette Pospesch, Katja Siberg, Daniela Tratschitt Anzeigenleitung: Dennis Maier, Tel. 06131/57 63 712 Mobil: 0160/90 55 05 80 dennis.maier@dielokalezeitung.de Anzeigenpreisliste 01/2011 Anzeigendisposition und Verwaltung: Diana Becker, Tel. 06131/57 63 720 Art Direction: Stephan Weiß Herstellung: Christian Müller

Krankentransporte

Druck: Druck- und Verlagshaus Frankfurt am Main GmbH Rathenaustraße 29–31 63263 Neu-Isenburg

Kurierfahrten

Gesamtauflage: 120000

Senioren-Service

Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen!

Flughafentransfer zu Festpreisen

Profile for Agent Asche

Lokale Stadtausgabe September 2011  

Lokale Stadtausgabe Mai 2011

Lokale Stadtausgabe September 2011  

Lokale Stadtausgabe Mai 2011

Profile for mediagent
Advertisement