Issuu on Google+

t%+QSPGFTTJPOBMmUBOEGFBUVSFTt$VTUPNUVOFEBVEJPt'PMEJOHQPSUBCJMJUZ

1BVM3PESJHVF[

THE STYLUS

TEAM-DESIGNED, CUSTOM-BUILT, SENSATION.

nixon.com

012-013_editorial BG2013 N.indd 12

18.10.12 23:03


1988

2013

EDITORIAL Ein durchschnittliches, modernes Auto besteht aus bis zu 10.000 Einzelteilen. Ein Skateboard kommt dagegen reichlich simpel daher und setzt sich lediglich aus einem Deck, Griptape, Achsen, Rollen und Kugellagern zusammen. Von 1988 bis 2013 hat sich da bis auf das Shape wenig geändert. Während man es gewohnt ist, dass die Kollegen Tuningfreaks monatelang verschiedenste „Verbesserungen“ an ihren Fahrzeugen vornehmen, könnte man deshalb davon ausgehen, dass ein Set Up im Handumdrehen zusammengestellt ist. Kaum hatten wir uns allerdings an die Arbeit für dieses Heft gemacht, mussten wir feststellen, dass selbst bei pro Nase circa zwei Jahrzehnten Erfahrung auf dem Brett kaum einer von uns genau sagen konnte, wie z.B. das perfekte Shape für ihn aussieht. Trial and Error lautet oftmals die Devise bis das Produkt der Wahl gefunden ist und falls das Deck dann wieder aus den Regalen verschwindet, geht das Suchen von vorne los. Auch was den Rest der Hardware anbelangt, ist es schwieriger als Gedacht, das passende Equipment zu finden. Bei der Diskussion zum Thema Achsen etwa, fanden wir uns plötzlich in einen Glaubenskrieg verwickelt. „Wie, du fährst niedrige Achsen? Was kommt als nächs-

012-013_editorial BG2013 N.indd 13

tes, Unterbodenbeleuchtung?“ vs „Und du benutzt allen Ernstes Riser Pads? Komm mal in 2012 an Kollege!“, war es in der Redaktion zu hören. Ebenso ging es uns bei allen weiteren Einzelteilen und wenn man die verschiedensten Optionen bedenkt, die man bei der Auswahl seines Set Ups besitzt, dann ergibt das am Ende eine fast unendlich große Menge an Kombinationsmöglichkeiten. Sich sein perfektes Skateboard zusammenzuschrauben ist also eine hochkomplexe Aufgabe, bei dem der Teufel im Detail sitzt. Damit ihr von nun an ein bisschen klarer seht, was der richtige Stuff für euch ist, haben wir uns beim Erstellen dieses Buyer’s Guide durch Unmengen an Produkte gewühlt, um euch alles Wissenswerte zum Thema zu präsentieren und die neuesten Trends aufzeigen zu können. Wir haben z.B. einen Fragebogen entwickelt, der euch treffsicher zu den am besten zu euch passenden Firmen lotst und zeigen die Entwicklung der verschiedensten Hardware Parts auf. Viel Wissenswertes, viel Spaß, viel Skateboarding und viel zu stöbern also. Wir wünschen viel Spaß dabei.

Die Redaktion

18.10.12 23:03


012 013 msmbg2013