Issuu on Google+

Offizielles Organ des BVGSD

Offizieller Medienpartner der AG Diabetes und Sport der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Dezember F&G 7 / 2014

DAS WAR 2014 DER GROSSE F&G-JAHRESRÜCKBLICK

MEDICA NEUHEITEN FÜR THERAPIE UND MEDIZINISCHES FITNESSTRAINING

MARKT-CHECK BECKENBODENTRAINER MIT SOFTWARE-UNTERSTÜTZUNG IVW geprüft


Wir besuchen Sie gerne! Erleben Sie die Wirkungsweise hautnah! Einer unserer Mitarbeiter zeigt Ihnen gerne persönlich die Vorzüge des miha bodytec und informiert Sie über gewerbliche Umsetzungsmöglichkeiten. Mehr Infos finden Sie unter miha-bodytec.com oder Sie rufen uns an unter +49 821 45 54 92 - 0.

Lassen Sie unsere Anzeige zu einem multimedialen Erlebnis werden. Hierfür benötigen Sie ein iPhone oder ein iPad und die miha bodytec-App. Starten Sie die App und wählen Sie ‚Interaktiv‘ aus. Halten Sie nun die Kamera des iPhone / iPad möglichst gerade über die zu scannende Anzeigenseite und tauchen Sie in die Welt von miha bodytec ein! www.miha- bodytec.com


Offizielles Organ des BVGSD

Offizieller Medienpartner der AG Diabetes und Sport der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Offizielles Organ des BVGSD

Offizieller Medienpartner der AG Diabetes und Sport der Deutschen Diabetes Gesellschaft

November F&G 6 / 2014

Offizielles Organ des BVGSD

Offizieller Medienpartner der AG Diabetes und Sport der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Offizielles Organ des BVGSD

Oktober F&G 5 / 2014

September F&G 4 / 2014

Warum führende Studiobetreiber auf eGym setzen

Offizieller Medienpartner der AG Diabetes und Sport der Deutschen Diabetes Gesellschaft

IVW geprüft Offizielles Organ des BVGSD

Mai F&G 3 / 2014

Offizieller Medienpartner der AG Diabetes und Sport der Deutschen Diabetes Gesellschaft Offizielles Organ des BVGSD

Offizieller Medienpartner der AG Diabetes und Sport der Deutschen Diabetes Gesellschaft

März F&G 2 / 2014

Januar F&G 1 / 2014

MINDESTLOHN TOMAHAWK IC7

MIT COACH BY COLOR®

MEDICA 2014

FOKUS MEDIZINISCHES FITNESSTRAINING NEUE GESETZLICHE REGELUNG AM 01.01.2015

WERBUNG MIT PREISEN F&G-MARKTÜBERSICHT DIE HERBST-HIGHLIGHTS 2014 WAS IST ERLAUBT, WAS NICHT KAFFEEVOLLAUTOMATEN FÜR STUDIOS F&G-INSIDER-INTERVIEWS – DENIZ AYTEKIN ÜBER FITNESSMARKT.DE – GFKL-GRUPPE ERWIRBT INTRATECH GMBH

CARDIO-FITNESS

HOCHINTENSIVES INTERVALLTRAINING (HIIT) FITNESS GOES MEDICAL STAND DER WISSENSCHAFT ETABLIERT IM ZWEITEN GESUNDHEITSMARKT

SURVIVAL OF THE FITTEST?

IVW geprüft

IVW geprüft

DER GROSSE FIBO-NACHBERICHT!

4

BVGSD & FID MACHEN BRANCHEN-POLITIK IN BERLIN!

INSIDER-INTERVIEW: MIGROS BETEILIGT SICH AN INLINE:FITNESS & GESUNDHEIT VOM 3. BIS 6. APRIL IN KÖLN FLE-XX & PROXOMED KOOPERIEREN! IVW geprüft BVGSD E.V. INSIDER-INTERVIEW MIT PAUL UNDERBERG

BVGSD

AKTIV GEGEN WETTBEWERBSVERZERRUNG

1. INFO-TAG ZUM THEMA VEREINS-FITNESSSTUDIOS F&G-INSIDER-INTERVIEW NEU BEI LIFE FITNESS: DOUGLAS STROM

IVW geprüft

„BONNER MODELL“ BVGSD ERZIELT ERSTEN ERFOLG IVW geprüft

Das F&G-Team wächst! In diesem Jahr konnten wir zwei neue Mitarbeiter einstellen. Zum einen das „Urgestein“ Renate Hahn und zum anderen unsere Volontärin Tina Klostermeier. Beide haben sich extrem schnell bei uns eingearbeitet und sind zu einem wichtigen Bestandteil der F&G-Mannschaft geworden. Renate Hahn, die seit 15 Jahren in der Branche arbeitet, betreut in exzellenter Weise unsere Anzeigenkunden in allen Fragen und wird in der Branche hoch geschätzt. Tina Klostermeier ist seit Februar mit an „Bord“ und hat ihre sorgfältige und qualitativ gute Arbeitsweise spätestens mit dem Betreuen der F&G Sonderausgabe zum 70. Geburtstag des F&G Verlegers Volker Ebener eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Renate Hahn

Die 8. F&G-Ausgabe kommt! Auch in diesem Jahr ist die F&G solide weiter wachsen. So konnten wir 2014 aufgrund der gesteigerten Beliebtheit unseres INSIDER-Magazins die 7. Ausgabe der F&G Fitness und Gesundheit realisieren. Insbesondere die vielen Leserbriefe, die unsere Aufklärungsarbeit zu politischen Themen sowie zu unbequemen Branchenthemen loben, motivieren uns dazu, die Qualität unserer Arbeit aufrecht zu halten und stetig zu verbessern. In 2015 wird unser INSIDER-Magazin dann mit 8 Ausgaben erscheinen und Ihnen noch mehr relevante Informationen liefern! Doch damit ist dann auch die max. Erscheinungsweise der F&G erreicht. Wir haben Verständnis für unsere Inserenten, die in den drei Sommermonaten auch eine Anzeigepausen einlegen möchten.

Tina Klostermeier

Das 2. Fachmagazin aus dem Hause F&G Last but not least erschien Ende November die erste Ausgabe des ebenfalls vom F&G-Verlag herausgegebenen Magazins THERA-BIZ. Die absolut positive Resonanz darauf hat das gesamte Team rund um die leitende Redakteurin der THERA-BIZ, Reinhild Karasek, stolz gemacht.

Das F&G-Team bedankt sich! Wir möchten allen unseren treuen Lesern und Anzeigenkunden herzlich dafür danken, dass Sie uns in 2014 unterstützt haben. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2015. Mit herzlichen Grüßen

Volker Ebener

&

Patrick Schlenz

Reinhild Karasek


EGYM PREMIUM

GEZIELT TRAINIEREN WIE NIE ZUVOR

Das faszinierende Zirkelkonzept von eGym. Infos: egym.de/pro; + 49 89 9 21 31 05-55


EDITORIAL Wie sicher ist unsere Branche? Vor 40 Jahren galt man als geistig verwirrt, wenn man ein Fitnessstudio eröffnete. Wir wussten damals nicht, dass wir eigentlich die beste und sicherste Zeit zur Eröffnung von Studios erlebten, denn es gab so gut wie keinen Wettbewerb. Heute hat unsere Branche hervorragende Berater, die den Fitness- & Gesundheitsmarkt sehr gut kennen. Wir haben Marketing und Werbespezialisten, die das rasante Wachstum deutscher Fitnessstudios begleiten und ermöglichen. Last but not least haben wir Studiobetreiber, die ihre komplette wirtschaftliche Existenz immer wieder einmal aufs Spiel setzen, um bestimmte qualitative und quantitative Veränderungen in Ihren Clubs mit hohem Arbeitseifer stemmen und umsetzen zu können. Alle diese Menschen zahlen Steuern auf ihre Umsätze und Gewinne, erarbeiten oder leihen sich das Geld für ihre Investitionen und haben in den vergangenen acht bis zehn Jahren den deutschen Krankenkassen durch ihre Arbeit geholfen, regelmäßig zwischen 12 und 16 Milliarden Kosten aus Gesundheitsdefiziten ihrer Mitglieder zu ersparen. All dies tun wir gerne und sind mit engagiertem Einsatz bei der Sache. Wir akzeptieren auch, dass Physiotherapeuten Fitness als Bestandteil des Zweiten Gesundheitsmarktes, also des SelbstzahlerBereichs, entdeckt haben, eigene Studios eröffnen. Sie halten sich an die Regeln, denn sie müssen auch mit ihrem eigenen Geld investieren und die vollen Steuern für diese Tätigkeit zahlen. Jetzt gibt es jedoch Vereine, die Geld als Zuschüsse, Sponsoring, zinsfreien Darlehen über Bürgschaften usw. erhalten, und damit Vereins-Fitnessstudios bauen. Wenn sie dann für ihre Vereins-Fitnessstudios ihre Beiträge kalkulieren, lassen sie Einkommens- und Gewerbesteuer, Kapitalertrags- und Mehrwertsteuer etc. weg, weil sie von der Steuer befreit sind. Bei der Bezahlung von Trainern und Kursleitern bleiben jeweils 2.200 Euro p.a. unversteuert und ohne Sozialabgaben. Die Begründung, weshalb es so große Unterschiede gibt, wenn zwei dasselbe tun, heißt Gemeinnützigkeit. Ob man allerdings unter dem Mantel der Gemeinnützigkeit Menschen ihre Arbeit, ihr Unternehmen bzw. ihr Eigentum nehmen kann und darf, ist sicher mit unserer Verfassung nicht in Einklang zu bringen – denn die Gleichheit der Menschen wird über Artikel drei und die Eigentumsgarantie über Artikel 14 des Grundgesetzes geregelt. Aber nicht nur deshalb setzen wir uns für gewerblichen Studios ein. Wir wissen auch, dass ohne den Motor gewerblicher Studiobetreiber die Fitnessbewegung in Deutschland schnell an Fahrt verlieren wird. Nur der tagtägliche unermüdliche Einsatz gewerblicher Studiobetreiber hat diese rasante Entwicklung der Fitnessbranche ermöglicht. Ohne den Einsatz der gewerblichen Anbieter wird die „Blume Fitness“ bald beginnen, zu welken. Um dies zu verhindern, sollten sich alle gewerblichen Studiobetreiber dem BVGSD e.V. anschließen, dem Verband der diesen „Kampf gegen Wettbewerbsverzerrung“ durch die Vereine unverändert fortsetzt. Der BVGSD e.V. lässt Sie in dieser schwierigen Situation nicht alleine. Grundsätzlich ist uns natürlich klar, dass wir auch den Vereinen nicht den Zutritt in den Fitnessmarkt verwehren können und dürfen. Unser gutes Recht ist es aber, dass der Staat dafür sorgt, dass dabei die Regeln für Wettbewerbsgleichheit eingehalten werden und nicht bestimmte Gruppen so bevorzugt werden, dass sie den Rest des Marktes in den Ruin treiben können.

Volker Ebener

6

Fitness & Gesundheit 7-2014


Maximum Intensiv Moderat Leicht Sehr leicht

TOMAHAWK IC7

MIT COACH BY COLOR® Das neue IC7 Indoor Cycle mit seiner Coach By Color® Trainingssteuerung ist das perfekte multifunktionale Fitnessgerät für Kursraum und Cardiofläche. IC7 Funktionen: • WattRate® Sensor zur Leistungsmessung in Watt • Coach By Color® Computer für Training mit Farbzonen • Energieversorgung durch integrierten Generator • Magnetbremse mit Widerstandsanzeige am Computer • Duales Antriebssystem mit Zahn- und Keilriemen

Indoor Cycling Group, Happurger Str. 86, 90482 Nürnberg Web: www.indoorcycling.com Tel: +49(0)911-544450 Email: info@indoorcycling.com


Inhalt

39 42 44 48 50 52 56

58 60 61

Messe & Kongress

66 70 72 74 76 77

60

Group-Fitness

Fitness

Produkte, Trends, Events & DFAV-Seminarticker I FISAF WM Aerobic & Hip Hop 2014 Die neue DFAV-Referentin Veronika Marreck stellt sich vor 13. Spinning® Days in München

86 88 92

Produkte, Trends, Events & DFAV-Seminarticker II F&G-Serie Cardio-Fitness Teil 4: Wie wirkt HIIT? Personal Trainer to Watch 2014 Life Fitness kürt in New York die besten Trainer der Welt Fitness Trends 2015: Ganzheitlich. Zeitarm. Auf den Punkt.

98 100 104 108 112

Marketing & Sales

114 118 119

18

Rückblick auf die MEDICA 2014 Neuheiten für Therapie und medizinisches Fitnesstraining von der MEDICA 2014 52 Denk Neu – Gestalte die Zukunft! Der Inline Kongress 2014 Stillstand heißt Rückschritt – Der myline® Update Kongress 2014 FIBO weiter auf Wachstumskurs Prävention & Rehabilitation auf der FIBO Interbad gewinnt an Bedeutung SKD-Kongress feiert Jubiläum mit Rekordzahlen

78 80 82 84

94 Gesundheit

Produkte, Personalien & Events 2014 – der große F&G-Jahresrückblick 1. Mai 2014: Runder Geburtstag im Kreis der Branche Hallo DSSV – wach werden! Wir dürfen uns vom DOSB nicht die Butter vom Brot nehmen lassen Nebelkerze – der DSSV verschickt Brief an mehrere Minister F&G-Insider-Interview mit Precor Sales Manager Thomas Wedekind Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken bringt neue Regeln für das Forderungsmanagement Wie viele Doper verträgt der DOSB? F&G bezieht Stellung zum F.A.Z.-Artikel „Volkssport Doping“ Ready for Take-off – erste Hausmesse von milon „Die Zukunft ist milon!“ Unternehmer Hubert Haupt im Gespräch mit F&G „Klarer Fokus auf unsere Kernkompetenz“ F&G Insider-Interview mit Daniel Hanelt, Geschäftsführer der MagicLine GmbH Ergoline Open Days 2014 – Neue Sonnen- & Lichttrends

104

Produkte, Trends & Events Abrechnung per Datenträgeraustausch: „Das lassen wir lieber den Profi machen!“ F&G-Markt-Check: Beckenbodentraining mit Gerät Das Konzept „Club 60 Plus“

112

Relevant für alle Internetnutzer – der EuGH zur „Einbettung“ fremder Inhalte auf der eigenen Internetseite Sind Sie wirklich besser als die anderen? – Weckruf von Maik Ebener „Es macht einfach nur Spaß, Probleme zu lösen!“ F&G Insider-Interview mit Maik Ebener Carfleet 24 – Neuwagen zum Vorteilspreis

Conventions

120

Pure Emotion

Standards

122

Inserentenverzeichnis – Impressum

© Marco 2811 - Fotolia.com

12 18 28 38

Szene

114

Titelmotiv: Medex GmbH / SportsArt

8

Fitness & Gesundheit 7-2014


ELEGANTES DESIGN. INDIVIDUELL GEFERTIGT. Die Insignia Series setzt neue Maßstäbe für das konventionelle Krafttraining mit Steckgewichten. Diese Linie ist ein Gewinn für jedes Studio. Alle 21 Geräte sind in verschiedenen Farben, Ausstattungsoptionen und Verkleidungen erhältlich und ermöglichen einen ganz eigenen Look.

LifeFitness.de/Insignia © 2014 LIFE FITNESS, EIN UNTERNEHMEN DER BRUNSWICK CORPORATION. ALLE RECHTE VORBEHALTEN. INSIGNIA SERIES IST EIN EINGETRAGENES WARENZEICHEN DER BRUNSWICK CORPORATION.


QR-Code scannen und mehr 端ber die neue Magnum Serie erfahren


MAGNUM SERIE

Johnson Health Tech. GmbH • Nikolaus-Otto-Straße 1 • 22946 Trittau • +49 4154 79 52 0 • www.matrixfitness.eu


Szene

miha bodytec punktet mit neuen Werbetools miha bodytec unterstützt ab sofort alle seine Kunden mit dem neuen „Active Guide“. Die hochwertige Präsentation mit fundiertem Informationsgehalt ist ein sinnvolles Tool, das POSMarketing noch erfolgreicher zu gestalten. Der Active Guide enthält neben viel Wissenswertem über EMS Training mit miha bodytec einen Trainingsgutschein und eine Terminkarte. Ebenso wie die miha bodytec Produktbroschüre, kann der Active Guide auch mit der miha bodytec App genutzt werden. Als visuelles Highlight gilt der neue Werbeclip, der als Dauerschleife optimal für den Einsatz im Wartebereich oder Schaufenster geeignet ist. Für alle miha bodytec Kunden steht der Clip ab sofort kostenfrei zum Download zur Verfügung. www.miha-bodytec.com

Bodystreet fördert junge Talente Bodystreet setzt verstärkt auf die Ausbildung und Förderung seiner Mitarbeiter. Das Franchisesystem unterstützt Svenja Ojstersek, Studentin an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement mit einem Stipendium. Die Förderung im Rahmen des Deutschlandstipendiums wurde nach 2012 bereits zum zweiten Mal von Bodystreet vergeben. „Den größten Anteil am Erfolg der Marke Bodystreet haben unsere Mitarbeiter“, weiß Matthias Lehner, Bodystreet-Gründer und -Geschäftsführer. Svenja Ojstersek vom Bodystreet-Studio Meerbusch erhält nun ein Jahr lang eine monatliche Ausbildungsvergütung von 300 Euro. Das Deutschlandstipendium ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zur Einführung einer neuen Stipendienkultur in Deutschland. In Kooperation mit Förderern aus der Privatwirtschaft werden besonders leistungsstarke junge Studierende finanziell unterstützt. 50 Prozent der Zuwendungen steuert der Bund bei und 50 Prozent die jeweiligen Unternehmen. www.bodystreet.com

12

MyFit App mit neuem Mitglieder-Werbe-Tool

Mitglieder werben kinderleicht: Erstellen Sie mithilfe des neuen Mitglieder-Werbe-Tools Ihre eigene Kampagne in nur fünf Minuten. Ihre Mitglieder können das Angebot dann mit einem Klick per SMS, Email, WhatsApp, Facebook, etc. an ihre Freunde weiter empfehlen. Einmal aufgesetzt generiert das neue Modul fortan neue Leads für Sie. In der Live-Übersicht sehen Sie jederzeit die Anzahl der neuen Leads, Kontakte, Terminvereinbarungen und Vertragsabschlüsse. Außerdem haben Sie jederzeit einen detaillierten Überblick über den aktuellen Status jedes einzelnen Leads – und darüber, wer wen wann über welchen Kanal empfohlen hat. Premium und Private Label Kunden können das Mitglieder-Werben-Tool ab sofort verwenden und gleich loslegen (Tab „Lead Generierung“). Kunden mit Starter oder Professional Paket können es gegen einen Monatsbeitrag freischalten lassen, bzw. das Paket wechseln. www.myfitapp.de / www.motion-one.de

Fitness & Gesundheit 7-2014


Szene Mit M.A.C. CENTERCOM haben Sie die Studioverwaltung von A wie Abrechnung bis Z wie Zutrittskontrolle perfekt im Griff.

Rainer Reusch neuer milon Betreuer für PLZ 4 und 5 Für den Westen nur die Besten – dieses Motto trifft ins Schwarze, denn nach einer Personalveränderung im Vertrieb freut sich das milon Team über hochkarätige Neubesetzung: Rainer Reusch ist ab sofort neuer starker Mann für die Postleitzahlen-Gebiete 4 und 5. Als milon Betreuer ist es der Anspruch von Rainer Reusch, mit frischen Ideen und innovativen Konzepten zum nachhaltigen Erfolg der milon Trainingssysteme beizutragen. Dazu tritt er mit einem neu formierten Team an, das Sie in allen Bereichen unterstützt – vom Marketing über die Gewinnung neuer Mitglieder bis hin zur Optimierung von Trainingsqualität und Betreuung. Neben dem milon Kraft-Ausdauer-Zirkel präsentiert milon verschiedene Themenzirkel – darunter auch ein neues Highlight, den milon Cardio-Zirkel inklusive der Trainingssoftware milon CARE. www.milon.de

eXcio – Dehnzirkel: Beweglichkeitstraining bekommt einen angemessenen Rahmen!

C E N T E R C O M

Mitgliederverwaltung

Abrechnung

Check-In

Clevere Zutritts- und Bezahlsysteme Elektronische Schrankschlösser Nur eine Software für das komplette Clubmanagement Termin- und Trainingsplanung Einfache zentrale Verwaltung mehrerer Filialen Runde Lösung aus einer Hand Cloud-Lösung Optimale Mitgliederbetreuung Modularer Verkauf

Umfassend, bedienerfreundlich mit freundlichem, kompetentem Service und regelmäßigen Updates. Eben Software, die das Clubmanagement einfach macht!

SGN 2.893.3

Die aus sportwissenschaftlicher Sicht wichtigen Dehnübungen zur Verbesserung der Beweglichkeit werden von den Studiomitgliedern oft vernachlässigt. Der neue eXcio – Dehnzirkel bietet die ideale Lösung: Durch die einfache Bedienung und den auffordernden Charakter bietet er dem Beweglichkeitstraining einen angemessenen Raum. Besonders wichtig war es den Entwicklern, Geräte zu erstellen, die allen Altersgruppen gerecht werden und auch bei vielen Beschwerden gut einsetzbar sind. Alle Übungen finden in komfortablen Positionen statt, die von jedem gut einzunehmen sind. Die geführten Bewegungen gewährleisten ein gesundes Training ohne großen Personaleinsatz. Der eXcio – Dehnzirkel ist die ideale Ergänzung für jede Trainingsfläche. www.excio-deutschland.de

M A C

Fitness & Gesundheit 7-2014

M.A.C. CENTERCOM GmbH Franckstraße 5 · 71636 Ludwigsburg Telefon 0 71 41 / 9 37 37-0 Telefax 0 71 41 / 9 37 37-99 info@mac-centercom.de


Szene

Duales Fernstudium – Bilden Sie Ihre Führungskräfte selbst aus Ab April 2015 bietet die IST-Hochschule für Management wieder den dualen Bachelor-Fernstudiengang „Fitnesswissenschaft und Fitnessökonomie (B.A.)“ an. Für Studierende eröffnet ein duales Studium die Möglichkeit, einerseits einen akademischen Abschluss zu erlangen, andererseits Praxiserfahrung zu sammeln und gleichzeitig Geld zu verdienen. Arbeitgeber bilden ihre zukünftige Führungsriege selbst aus und binden hochmotivierte Nachwuchskräfte frühzeitig in die betrieblichen Arbeitsabläufe mit ein und langfristig an ihr Unternehmen. Im Zuge des Fachkräftemangels bietet das Studium für beide Seiten eine attraktive Perspektive. Der inhaltliche Schwerpunkt des Fernstudiums liegt in der Vermittlung neuester Trainingskonzepte für den Fitness-, Gesundheits- und sporttherapeutischen Bereich und deren praktische Umsetzung. www.ist-hochschule.de

Fruchtig frische ProteinPower mit inkospor® Active Trainingserfolg schmeckt jetzt nach Orange! Denn ab sofort gibt es den inkospor® Active PRO 80 Eiweißshake von INKO auch in der fruchtig leckeren Sorte Vanille-Orange. Ergänzend dazu sind auch die inkospor® Active Eiweißriegel in Schoko-Orange erhältlich. Zur Produkteinführung hat INKO für Fitness- und Sport-Studios zusätzlich wieder ein Eiweiß-Aktions-Paket mit aufmerksamkeitsstarken Werbematerialien geschnürt. Die zwei neuen Sorten ergänzen das vielseitige Active Sortiment von INKO. Die spezielle Produktlinie für den körperbewussten Freizeitsportler eignet sich sehr gut als Ergänzung nach dem Workout und hilft dank der enthaltenen Proteine dem Körper beim Muskelaufbau. Markenzeichen ist die hohe biologische Wertigkeit, INKO-typisch „Made in Germany“ und nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Qualität, die man schmeckt. www.inkospor.com

Anzeige

Neuzugang bei  Technogym

Rico Kleevens

Technogym verstärkt sein Salesteam mit einem neuen Mitarbeiter. Rico Kleevens betreut seit Juni 2014 als Area Manager Club die Gebiete NRW-Ost und Nordhessen. Durch seine kaufmännische Ausbildung und Vertriebserfahrung, vereint er Theorie und Praxis in idealer Weise und steht Kunden mit fundiertem, praktischem und theoretischem Wissen zur Seite. www.technogym.com

Starkes Design: die neuen fle-xx-Geräte Die Ansprüche der Kunden an ein modernes Erscheinungsbild Ihres Studios steigen, gleichzeitig wird ein hochwirksames Training im Fitnessbereich erwartet. Die schmerzbefreienden fle-xx-Geräte vereinen beide Kundenansprüche – jetzt auch in spektakulärem Stahl-Design (Geräte wählbar in Holz, Stahl, Holzoptik). Neben der Optik überzeugen die Geräte durch Strapazierfähigkeit und Robustheit – so bleiben sie trotz starker Frequentierung lange schön. Der fle-xx-Zirkel ist in drei Varianten konfigurierbar: 1. herkömmliche Gewichte, 2. Seilzug mit Spindel und 3. vollautomatisierter Ablauf mit Transponder (hier Markteinführung FIBO 2015). Alle Varianten sind flexibel nachrüstbar. Der technologische Fortschritt des Zirkelsystems bietet ein fehlerminimiertes, kundenfreundliches und einfaches Muskellängentraining. Die durchdachte Usability macht das Training für alle Altersgruppen leicht durchführbar, attraktiv und wirkungsvoll. www.fle-xx.com

Fitness & Gesundheit 7-2014

14


MI

N T EU E- ! BO OK

Szene

DAS NEUE E-BOOK ..FUR IHR EFFIZIENTES TRAINING. DER TREADCLIMBER® VON STAR TRAC EIN WAHRER KALORIEN-BURNER!

Laden Sie sich das gratis E-Book “TreadClimber ® by Star Trac - Ein wahrer Kalorien-Burner” mit Trainingstipps und Nutzungshinweisen herunter. Einfach QR Code einscannen und schon kann es losgehen mit Ihrem Training.

Tel. 089 218980 - 0 oder www.startrac.com. ©2014 Star Trac. All rights reserved. Star Trac and the Star Trac logo are registered trademarks of Core Industries, LLC. TreadClimber is a registered trademark of Nautilus, Inc.


Szene

Life Fitness startet Kooperation mit MyFitnessPal NEOGYM EMS-Flagship-Studio in Düsseldorf Das neue NEOGYM Flagship-Studio in der Berliner Allee 59 in Düsseldorf öffnete am 30.10.2014 seine Türen. Tischtennis-Star Dimitrij Ovchtarov, Model Janina Youssefian und GNT-Juror Peyman Amin demonstrierten, wie das Fitnesstraining von heute aussieht: EMS-Training in nur 22 Minuten pro Woche ermöglicht Gesundheit, Fitness und Wohlbefinden. Bei frischen Beats von DJane Giulia Siegel und Sekt kamen viele Gäste zusammen. EMS-Training ist erfolgreich etabliert – NEOGYM ist neu. NEOGYM hat eines der modernsten Lizenzkonzepte für FitnessMicrostudios entwickelt und nutzt die Geräte von Amplitrain. Diese Geräte arbeiten mit modulierter Mittelfrequenz und stimulieren auf direktem Weg die Muskelzellen, ohne die Nervenbahnen zu belasten. Für das kommende Jahr sind weitere Standorte in ganz Deutschland in Planung, u.a. in Berlin, Stuttgart, Köln und Mannheim. www.neogym.de

Life Fitness, kooperiert mit der MyFitnessPal App. Dadurch können sich die über 65 Millionen App-Nutzer mit allen Life Fitness Geräten verlinken und bei allen Workouts Kalorien messen. Benutzer können ab sofort ihren kostenfreien Life Fitness LFconnect Account mit ihrem MyFitnessPal Account verbinden. „Die Partnerschaft mit MyFitnessPal passt perfekt zu unserer Ausrichtung” so Amad Amin, Senior Product Manager of Technology von Life Fitness. „Als eine der 10 Top Fitness- und Gesundheits-Apps bietet MyFitnessPal eine einfache digitale Lösung, die den Usern hilft, gesund und fit zu bleiben.” Die Zusammenarbeit mit MyFitnessPal erweitert außerdem das Angebot von Gesundheit- und FitnessApps, welche mit Life Fitness synchronisierbar sind. Das wird durch die auf Android basierende Plattform LFopen™ ermöglicht. Eine Liste der mit Life Fitness Geräten kompatiblen Apps finden Sie hier: www.lifefitness.com

Keiser sucht einen Sales Manager Zur Erweiterung des Vertriebsteams in der Division Fitness, Physiotherapie und Topsport sucht Keiser einen erfahrenen und engagierten Verkaufsprofi mit nachweisbaren Erfolgen als Sales Manager (w/m) im Außendienst. Zu den Aufgaben gehören: Akquisition, Beratung und Verkauf an Kunden, Betreuung des bestehenden Kundenstamms, Ausbau und Weiterentwicklung von definierten Kooperationspartnern. Außerdem: Professionelle Beratung über den gesamten Verkaufsprozess (Bedarfsanalyse, Produktauswahl, Inkludierung von added value Leistungen wie z.B. maßgeschneiderte Service und Finanzierungsoptionen), Organisation und Durchführung von Events sowie Teilnahme an überregionalen Veranstaltungen und Forecast-Planung sowie Kundenund Partnerdatenpflege über CRM. Wenn Sie Interesse haben, Teil eines kreativen und dynamischen Teams in einem professionellen Unternehmen zu werden, das sich auf Expansionskurs befindet und interessante Entwicklungsmöglichkeiten bietet, bewerben Sie sich bei Keiser Europe. Mehr Informationen unter www.keiser-europe.com.

Les Mills verstärkt sein Sales Team Gruppenfitnessanbieter Les Mills erweitert sein Team um gleich drei neue Mitarbeiter im Vertrieb. Das Unternehmen mit Sitz in Bornheim bietet inzwischen 18 verschiedene Kurse für die unterschiedlichsten Fitnesstypen. Richard Zettler steht den Studios in Schleswig-Holstein und Niedersachsen seit dem 1. November als kompetenter Ansprechpartner rund um das Fitnessangebot von Les Mills zur Seite. Sein Kollege Alexander Rotsch kümmert sich ab sofort um den Vertrieb in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Für Marion Tschulena steht die Steigerung der Bekanntheit und Nachfrage in den Märkten Österreich und Slowakei im Fokus. www.lesmills.de

Marion Tschulena

Richard Zettler

Alexander Rotsch

ANZEIGE

ww

w .e

mo

tion

Fitness & Gesundheit 7-2014 -fitnes

s.de


08 08 12 25


Szene

Fitness & Gesundheit 2014 Die F&G blickt zurück auf ein erfolgreiches und spannendes Jahr!

Januar

Rückblick auf die THERAPRO in Stuttgart vom 24.01.2014 – 26.01.2014.

Renate Hahn übernimmt als langjährige BranchenInsiderin die Media-Beratung der F&G.

18

BVGSD-Infoveranstaltung: Fast 80 Studiobetreiber und Unternehmer der Fitnessbranche treffen sich auf der ersten Infoveranstaltung des BVGSD in Frankfurt.

Im Gespräch über Wettbewerbsverzerrung durch Vereins-Fitnessstudios (v.l.): Dagmar Anders, (Landtagsabgeordnete NRW), Ralf Jäger (Landesinnenminister NRW), Bibi Mezey (Inhaber Studio 53 in Brühl) und Volker Ebener.

Fitness & Gesundheit 7-2014


Szene

Februar Marcus Willems wird Geschäftsstellenleiter beim BVGSD e.V. in Bonn: „Der BVGSD e.V. hat sich bereits im ersten Jahr seines Bestehens als ernstzunehmender Arbeitgeberverband für gewerbliche Gesundheitsstudios etablieren können. Er versteht sich als Sprachrohr für die Qualität und Leistungsfähigkeit in deutschen Fitness- und Gesundheitsstudios. Zahlreiche BVGSDMitglieder würdigen aber vor allem auch das entschiedene Engagement ihres Verbands gegen Wettbewerbsverzerrung durch Vereins-Fitnessanlagen. Ich freue mich sehr, dass wir mit Paul Underberg (INLINE & INJOY), Dr. Hans Geisler (Anwaltssozietät Dr. Geisler, Franke & Kollegen) und Volker Ebener (DFAV e.V.) drei Magnaten der deutschen Fitnessbranche als Beiräte des BVGSD e.V. gewinnen konnten. Mit diesem Wind im Rücken haben wir, maßgeblich angetrieben durch unseren Vorsitzenden und Vorstand, die allerbesten Voraussetzungen für einen perfekten Start ins Jahr 2015.“

März Links: Olaf Thon, Prof. Dr. Theodor Stemper, Claus Umbach und Volker Ebener Unten: Olaf Thon, Ulrike Schönfelder und Eberhard Gienger

Parlamentarischer Abend In Kooperation mit der Fitnessinitiative Deutschland (FID) veranstaltet der BVGSD e.V. am 20.03.2014 einen Parlamentarischen Abend in Berlin zum Thema „Volksgesundheit mit Muskeltraining“. An dem Event beteiligen sich neben zahlreichen Entscheidern der Fitness- und Gesundheitsbranche auch 15 Bundestagsabgeordnete.

FIBO-Pre-Show in Darmstadt Am 19.03.2014 kommen in Darmstadt 80 Studiobetreiber und fünf Firmen zum FIBO-Messe-Kick-off in der Darmstädter Weststadt Gastronomie zusammen.

Tina Klostermeier verstärkt als Volontärin die F&G-Redaktion.

Notiz: 1. Treffen des BVGSD e.V. mit dem Kletterhallenverband in Berlin, der den Kontakt in Sachen Kampf gegen die Wettbewerbsverzerrung suchte. Fitness & Gesundheit 7-2014

Fit im Web 2.0 Der freie Autor Thomas Kilian veröffentlicht in der F&G den viel gelobten Dreiteiler „Fit im Web 2.0“, mit dem er tolle Tipps für den dynamischen Internetauftritt an die Hand gibt.

19


Szene

April Maik Ebener’s Gipfeltreffen Auf Maik Ebener’s Gipfeltreffen in Bad Nauheim referieren erstklassige Redner über aktuelle Themen. Mit dabei waren: Paul Underberg (Inline), Anwalt Dr. Hans Geisler, Mario Görlach (eGym), Gerd Heuveling (Inkospor), Matthias Menne (Inline-Consultant) Ulrike Schönfelder (FID) sowie Patrick Schlenz (BVGSD e.V.) und Volker Ebener.

Die FIBO in Köln vom 3. bis 6. April 2014:

Ein Volltreffer!

V.l.n.r.: Mario Görlach, Gerd Heuveling, Patrick Schlenz, Maik Ebener, Paul Underberg und Volker Ebener

Mai

V.l.n.r.: Holger Stromberg, TV-Koch, Tina Klostermeier, Dr. Christine Theiss, ehemalige Profi-Kickboxerin, Dr. Stefan Frädrich, Arzt und Motivationsrainer und Jürgen Wolff

Vereins-Fitnessstudios in Deutschland Der BVGSD hat auf einer Karte zusammengetragen, wo sich die meisten Vereins-Fitnessstudios hierzulande befinden. Fest steht damit: Es handelt sich nicht um ein lokales Phänomen in BadenWürttemberg…

Erfolgsarbeit in Sachen Wettbewerbsverzerrung: Der BVGSD e.V. trifft Spitzenvertreter des Landessportbundes NRW. In einem ausführlichen Gespräch werden die jeweiligen Standpunkte ausgetauscht. Man einigt sich darauf, die Gespräche fortzuführen, um evtl. gemeinsame Lösungen für die bestehenden Probleme auszuloten.

20

Fitness & Gesundheit 7-2014


▶ 0HKUDOVΖQVHUDWH

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns: Tel.: 0911 521919-10 (0DLOVHUYLFH#ȴWQHVVPDUNWGH

Unsere Kooperationspartner:

9HUNDXIHQDXFK6LHΖKUHJHEUDXFKWHQ*HU¦WHDXIGHP JU¸¡WHQ0DUNWSODW]I¾U)LWQHVVXQG*HVXQGKHLW

▶ Jetzt kostenlos inserieren!

ZZZȴWQHVVPDUNWGH


Szene

Juni

Foto: Bild.de

Juli

Bereit wie nie! WM-Stimmung 2014: Die Vorfreude steigt auch im F&G-Verlag…

… während sich „unsere Jungs“ in Brasilien mit den Geräten von MoveToLive fit machen!

Rimini Wellness 4 Tage Party mit Wasserspaß: Volker Ebener war für die F&G am in Italien am Start!

22

13.07.2014: Deutschland ist Fußball-Weltmeister!!!!


W

E LT

NEUHE

IT

INNOVATION IM FITNESSCLUB S

UN

G

AU

DE

RL CH I C H T FO RS

FITNESS FÜR DIE HAUT: 3 IN 1 Die Wahrnehmung eines trainierten Körpers erfolgt immer über das gesunde Aussehen der Haut. Mit der Ergoline Balance bieten Sie Ihren Mitgliedern ein individuelles Bräunungs- und Beautyerlebnis und ergänzen damit Ihr Kerngeschäft Fitness. Der spezielle Mix aus pflegendem Beauty Light und Sonnenlicht verwöhnt die Haut und verleiht ihr eine natürliche und schöne Bräune. Beauty Select bietet drei verschiedene Anwendungsmöglichkeiten, damit jeder Nutzer sein persönliches Beautyziel erreicht auf Wunsch auch UV-frei. DIE NEUE ERGOLINE BALANCE IST MEHR ALS EINE SONNENBANK: HYBRID PERFORMANCE - VEREINT BEAUTY LIGHT UND SONNENLICHT BEAUTY SELECT - 3 INDIVIDUELLE LICHT-PROGRAMME TASTE 1: PURE BEAUTY - HAUTPFLEGE MIT UV-FREIEM BEAUTY LIGHT TASTE 2: BEAUTY & SUN - BIOPOSITIVE WIRKUNGEN DES LICHTS TASTE 3: SUN & BEAUTY - SCHONENDE UND NATÜRLICHE BRÄUNE

JK-INTERNATIONAL GMBH · Köhlershohner Straße · 53578 Windhagen · Deutschland

+49 2224/818-0

@ info@ergoline.de

www.facebook.com/ErgolineWorld

www

www.ergoline.de


Szene

August Prof. Theo Stemper schreibt für die F&G eine tolle Serie über Cardio-Fitness.

The Project: Les Mills und Reebok präsentieren Immersive Fitness in der Hauptstadt! Tina Klostermeier ist für die F&G vor Ort.

September 06.09.2014: Superquarterly – das Group-Fitness Event von Les Mills & Reebok in der Stadthalle in Düsseldorf mit 1.700 Fitnessfans.

Der IFAA-Kongress in Heidelberg am 20.–21.09.14 mit 2.000 Trainern und Clubinhabern.

Oktober 16.-19.2014: Der IHRSA-Europa-Kongress in Amsterdam! Die Verleger Volker Ebener und Patrick Schlenz sind auf Einladung von Hans Münch persönlich vor Ort!

Volker Ebener besucht für den DFAV e.V. die FISAF Weltmeisterschaften im Sports Aerobic und Hip Hop: 21.–26.10.2014 in Prag.

THERA-BIZ: Das neue Magazin aus dem Hause F&G für Physiotherapeuten 24

Fitness & Gesundheit 7-2014


Szene

November Rechts: Volker Ebener, Valmira Krasniqi und Jens-Uwe Reimers, JK Ergoline Chief Sales Officer

12.–15. November: MEDICA in Düsseldorf

JK Ergoline Open Days, 30–31. Oktober in Windhagen: JK Ergoline präsentiert neben seinen Neuheiten auch die Platzierten des „Miss Universe Germany“-Schönheitswettbewerbs, der von JK Ergoline gesponsert wird.

Dezember „2014 ist das Jahr, in welchem immer mehr Menschen aus der gewerblichen Studiobranche verstanden haben, dass sie enger zusammenrücken müssen. Ein Jahr, das uns trotz oder vielleicht gerade wegen unseres Einsatzes für fairen Wettbewerb zwischen Vereinen und gewerblichen Studios großartige Erfolge beschert hat. Ein Jahr, das uns gelehrt hat, dass zwischen erstem und zweitem Gesundheitsmarkt ein dritter – für alle erreichbarer – Markt entstanden ist.“ Volker Ebener, F&G-Geschäftsführer

„Über die Entwicklung der F&G mit einer siebten Ausgabe 2014 und der erfolgreich platzierten THERA-BIZ, dem neuen Magazin für den TherapieUnternehmer, sowie die gelungene Team-Erweiterung mit Renate Hahn und Tina Klostermeier bin ich persönlich sehr glücklich und zufrieden.“ Patrick Schlenz, F&G-Geschäftsführer und Chefredakteur

„1 Jahr F&G! Rückblickend hat mir besonders gefallen: die harmonische, kreative und achtsame Zusammenarbeit des Teams. Ich freue mich heute schon auf 2015, um F&G und THERA-BIZ auszubauen und auf dem Markt weiter zu etablieren.“ Renate Hahn, F&G-Media-Beratung

„Für mich als frische Hochschulabsolventin war 2014 ein besonders spannendes Jahr und eine tolle Chance mit dem perfekten und nahtlosen Jobeinstieg. In Bonn habe ich nicht nur ein ambitioniertes und lustiges Team gefunden, sondern auch viel über die Fitnessbranche gelernt. Ich freu mich auf 2015 mit weiteren tollen Erfahrungen und Begegnungen.“ Tina Klostermeier, Volontärin in der F&G-Redaktion

„Die Branche bleibt in Bewegung und gerade in diesem Jahr sind viele interessante Projekte an den Start gegangen – genau das macht es so einzigartig und spannend für mich. Ich freue mich schon jetzt darauf, 2015 mit unserem Klasse-Team dabei zu sein!“ Jürgen Wolff, F&G-Redakteur © happystock - Fotolia.com

Das F&G-Team bedankt sich bei allen Lesern für Ihr Feedback, Ihre Treue und die tolle Zusammenarbeit! Wir wünschen Ihnen eine wunderbare Weihnachtszeit und kommen Sie gut in ein erfolgreiches und frohes Jahr 2015! Fitness & Gesundheit 7-2014

25


Advertorial

Sportstudio-N20 – MATRIX Power in Nürtingen Die Fitnessanlage N20 in Nürtingen am schönen Neckar entstand in Rekordzeit. Mit nur fünf Monaten Vorlauf eröffnete Walid Khalil am 10. November das Sportstudio-N20. Auf 1.300 m2 erstreckt sich die Fitnessanlage mit einem breit gefächerten Angebot auf hohem Niveau.

Mehr Infos Weitere Informationen unter www.sportstudio-n20.de

anchmal bedarf es keiner langen Planung, bis man ein Fitness-Studio sein Eigen nennen darf. So geschehen im Fall Sportstudio-N20 in Nürtingen. Die erste Planungsphase war abgeschlossen, als sich die ursprünglichen Unternehmer aus dem Projekt zurückzogen. Walid Khalil, sportliches Urgestein aus Nürtingen packte die Situation beim Schopfe und erfüllte sich seinen Traum von der eigenen Fitnessanlage. Der Sportlehrer ist seit 1995 in der Fitness Branche tätig und konnte vorab sein Know-how in namenhaften Fitness Unternehmen schleifen. Im Sportstudio-N20 fehlt es an nichts, und der Kunde bekommt alles was sein Herz begeht – der Fitnessbereich ist ausgestattet mit Premium Produkten, es gibt Spinning, ein üppiges Kursangebot und einen Wellness-

M

26

bereich wie Kleopatra ihn schätzen würde – Saunen, Infrarotkabinen und Wassermassagen. Dies alles war dem Betreiber mit ägyptischen Wurzeln wichtig. Im Fitnessbereich stehen Premiumgeräte aus der MATRIX Ultra Serie. Mit der Krafttrainingslinie bietet das N20 seinen Kunden absolute High Class in Funktionalität und Design. Matrix Geräte sind optimal an die Bedürfnisse des Nutzers angepasst und bieten Komfort bis ins Detail. Ein eingebautes Zählwerk misst Wiederholungen, aktive Übungszeit und verbleibende Zeit zwischen den Wiederholungen. Der Pin für die Gewichtsabstufung ist aus jeder Trainingsposition erreichbar und Dank des Zusatzhebels können drei verschiedene Zwischenabstufungen gewählt werden. Die gesamte Ultra Kraftgeräteserie hat einen besonders niedrigen Gewichtsblock in einheitlicher Höhe von 122 cm,

Fitness & Gesundheit 7-2014


Advertorial

was zu einem modernen, übersichtlichen Raumgefühl beiträgt. Der Cardio-Bereich ist ebenfalls mit MATRIX Equipment der neuesten Generation bestückt. Mit der 7xi Serie hat sich das N20 auch für die Tablet-Konsolen und deren beeindruckende Vielfalt an Möglichkeiten entschieden. Den Mitgliedern bieten sich die Nutzung von Internet, Social Media Plattformen, Musikvideos und zahlreichen Fitness-App, inklusive Workout Tracking. Ein weiteres Highlight im Cardio Bereich ist die C7xi ClimbMill. Dieses Ausdauergerät besticht mit seiner perfekten Ausstattung und garantiert enorme Trainingseffekte. Mit großzügigen 25 cm Stufentiefe ist sie für nahezu alle Nutzer passend. Die Ergo Form Griffe mit eingebauten Pause/Stop und Widerstandstasten erhöhen den Komfort und machen es leichter, Einstellungen während des Trainings vorzunehmen. Zusätzlich ist speziell für Frauen noch ein kompletter Damen-Trainingszirkel geschaffen worden. Mit dem starken Partner MATRIX hat der Inhaber Walid Khalil auf sicheren Erfolg gesetzt. Er erzählte uns, dass die Kunden von den Trainingsgeräten schlichtweg begeistert sind und schwärmen. Der üppige Kursbereich ist seine persönliche Passion: „Ich bin leidenschaftlicher Kurs-Instruktor und lasse es mir nicht nehmen, Kurse wie X-Do oder Power Dumbell selbst zu geben“, sagt uns Herr Khalil. „Natürlich unterstützt mich das gesamte Team hervorragend.“ 25 Mitarbeiter hat die Fitnessanlage, um die Kunden professionell zu betreuen. Nicht nur die Eröffnungsparty mit Zumba- und Feuershow war sehr erfolgreich, auch der Vorverkauf der Mitgliedschaften lief sensationell. Das Preisgefüge der Mitgliedschaften ist moderat und fair. Es gibt etwas Passendes für Kunden, die sich nicht binden wollen – eine offene Mitgliedschaft - aber auch Schülerkonditionen oder Exklusiv-Pakete die einen eigenen Spind und Handtuchservice beinhalten. Berechnet wird in Konditionen pro Woche und startet bei 18 € / Woche.

Fitness & Gesundheit 7-2014

Auf unsere Frage, ob nach diesem gelungenen Einstieg noch weitere Studios folgen, antwortet uns der Betreiber, er sehe seine Herausforderung darin, eine einzelne, hochkarätige Anlage zu führen mit dem Ziel das Qualitätslevel dauerhaft hoch zu halten. Und wirtschaftlich? Immer steil nach oben... Wir wünschen viel Erfolg! <<

Das Weltunternehmen Johnson Health Tech. wurde vor 40 Jahren gegründet und produziert und vertreibt die Fitnessstudiomarke Matrix sowie die Marken Horizon Fitness und Vision Fitness für den Heimsportbereich erfolgreich in weltweit über 70 Ländern. Ausführliche Informationen unter www.matrixfitness.eu

27


Szene

1. Mai 2014: Runder Geburtstag im Kreis der Branche Außer auf der FIBO kamen wohl im Jahr 2014 nirgendwo so viele Entscheider der Fitnessbranche zusammen, wie auf dem 70. Geburtstag unseres Verlegers Volker Ebener. Ein Rückblick auf das Fest am ersten Mai im Maritim Hotel Königswinter.

© boule1301 - Fotolia.com

Begrüßung der Gäste durch Volker Ebener & Mirella Bauer

28

Achim Schnell, Geschäftsführer der Schnell Trainingsgerate GmbH.

Andreas Woisch, LES MILLS Sales Leiter, Trutz Fries, LES MILLS Geschäftsführer, und Andrea Woisch.

Antoni Mora, Geschäftsführer der proxomed Medizintechnik GmbH, mit seiner Frau Sybille.

Bahram Ekhtebar, Geschäftsführer der Corpora Fitness GmbH & Co. KG, und Regina Maltzahn, WOF-Akademie-Referentin.

Bernd-Volker Schenk, Rechtsanwalt, und Ehefrau Astrid.

Birgit Noll, Lehrerin, Jimmy Andrew, Pulse Fitness Inhaber, mit seiner Frau Patricia und Günther Noll, Inhaber der Donnas Frauenfitness-Kette.

Fitness & Gesundheit 7-2014


Szene

Botond Mezey, Studio53-Inhaber, mit seiner Lebensgefährtin Lydia Zeibig.

Christiane Ziemer, DFAV-Wettkampfdirektorin, und Ulrich Kromer von Baerle, Geschäftsführer der Landesmesse Stuttgart GmbH.

Claus Umbach, Präsident der dflv, und seine Lebensgefährtin Astrid Cramer.

Die Geschwister Deniz und Pinar Aytekin, Geschäftsführer der fitnessmarkt.de services GmbH.

Douglas Strom, Life Fitness Vertriebsleiter, und Eckbert Ganns, General Manager Life Fitness, mit seiner Ehefrau.

Dr. Dierk Feyerabend, ehemaliger DeutschlandGeschäftsführer der Polar Electro GmbH, mit Gattin Miriam.

Egon Galinnis, Geschäftsführer der Messe Essen, mit seiner Frau Brigitte.

Fitness & Gesundheit 7-2014

© boule1301 - Fotolia.com

Dr. Hans Ulrich, IST-Studieninstitut Geschäftsführer, mit seiner Frau Dr. Kathrin Gessner-Ulrich.

Frank Böhme, JustFit-Geschäftsführer mit seiner Frau Angelika und Hansi Schwarzenberg, JustFit-Gesellschafter, mit seiner Frau Anja.

29


Szene

Gordon Eller, Geschäftsführer der Media Verlag Celle GmbH & Co. KG, mit seiner Frau Manuela und Matthias Wolf, Geschäftsführer der Motion-One GmbH, mit Lebensgefährtin Rasa Kramer.

Hans Muench, IHRSA Director of Europe, und Annette Pfitzenmayer.

Injoy-Geschäftsführer Paul Underberg mit seiner Frau Petra und dem Rechtsanwalt Dr. Hans Geisler und seiner Ehefrau Melanie.

Linus

Inkospor-Verkaufsleiter Hans Heller und seine Frau Melanie mit Inkospor-Geschäftsführung Gerd Heuveling und René Stoss, Inhaber und CEO der Soledor AG.

Iris Hauck und ihr Mann Markus Heinze, beide Geschäftsführer der M.A.C. CENTERCOM GmbH.

Jens-Uwe Reimers, Chief Sales Officer bei der JK-Products GmbH.

José Munoz, Inhaber der Fitnesskette JMC Fitness GmbH, und seine Frau Michaela.

Karsten Bruns, SportsArt-Inhaber, und seine Lebensgefährtin Isabel Classen.

Karsten Hollasch, Leiter Consumer Business bei Deloitte, mit Andrea.

30

Klaus Schnell, Geschäftsführer der Schnell Trainingsgeräte GmbH, mit seiner Lebensgefährtin Andrijana Nerandzic.

Fitness & Gesundheit 7-2014


2mal Testsieger

TESTSIEGER

Zusammen mit einem anderen Anbieter

GUT (2,4)

Ausgabe 01/2014

13AV21

Im Test: 7 überregional vertretene Fitnessstudioanbieter

Hinter jedem Erfolg steht ein starker Partner INLINE Unternehmensberatung Borkener Str. 64 · 46284 Dorsten · Tel. +49 (0)23 62/94 600 office@inlineconsulting.de · www.inlineconsulting.de


Szene

Mario Görlach, eGym-Vertriebsleiter, mit seiner Frau Sandra.

Martin Wurzel, Studiokettenbetreiber und Bauunternehmer, und Peter Kunel, langjähriger Freund von Volker Ebener, mit seinem Sohn.

Martina und Kurt Thelen, FIBO-Partner von Volker Ebener 1995-2000.

Otto Hurler, ehemals CEO bei Runnerspoint und Idko GmbH, mit Ehefrau Barbara.

Otto Steffel, ehemaliger Geschäftsführer von Amer Sports, mit seiner Frau Heidi.

Patrick Schlenz, F&G-Chefredakteur, mit seiner Frau Claudia.

32

Paul Underberg, Injoy-Geschäftsführer, mit Gattin Petra und Dr. Christoph Franke, Rechtsanwalt, mit Ehefrau Andrea.

Petra und Bernard Kelm, ehemaliger BILD-Chefreporter West.

Philipp Roesch-Schlanderer, eGym-Geschäftsführer, mit Dr. Hans Jürgen Croissant, eGym-Sprecher.

Prof. Dr. Theodor Stemper, wissenschaftlicher Berater der F&G sowie DFAVAusbildungsdirektor, mit seiner Ehefrau Uta.

Fitness & Gesundheit 7-2014


Szene

Rainer Reusch, milon business Leiter.

Ralph Scholz, Event Director der Reed Exhibitions Deutschland GmbH, und Ehefrau Diana.

Sandra Orth, Geschäftsführerin der Koelnmesse Ausstellungen GmbH.

Thomas Dahmen, Inhaber und Geschäftsführer von Pure Emotion, mit seiner Frau Susanne und den Kindern Max und Paula.

Thomas Röhrle, Geschäftsführer Fitness & Sport GmbH in Fellbach und Gaby Fritz.

Thomas Wedekind, Precor Deutschland Sales Manager, mit Ehefrau Carmen.

Torsten Scheibel, Vertriebsleiter International Sales Excecutive Pavigym Central Europe.

Uwe Rickelt, CFO Health City Deutschland, mit seiner Frau Olga.

Walter Süß, Geschäftsführer der Inkasso Becker Wuppertal GmbH & Co. und Anna Koschella, Vertriebsleiterin der Inkasso Becker.

Werner Pfitzenmeier, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Pfitzenmeier, mit seiner Frau Annette und Benno Dahmen, ehem. Hrsg. Sport und Fitness, mit Ehefrau Marion, Künstlerin.

Wibke Hetfeld, Global Sports Marketing Manager – Cross Category.

34

Fitness & Gesundheit 7-2014


Szene

70 Jahre Volker Ebener 1. Mai 2014

Jahre

V.l.n.r.: Volker Ebener, Arnold Schwarzenegger und Ralf MĂśller

70

Volker Ebener und Silvester Stalone

H er zl ic he n Gl Ăźc kw un sc h!

Volker Ebener und Michael Schumacher

Fitness & Gesundheit 7-2014

Volker Ebener und Axel Schulz

35


Advertorial

Premium in Design, Ästhetik und Biomechanik Life Fitness stellt die Kraftgerätelinie Insignia vor.

ie neue Premium-Kraftgeräteserie Insignia aus dem Hause Life Fitness vereint effektivste biomechanische Technologie mit einem schlanken und modernen Design. Erstmals in Europa auf der FIBO vertreten und ab Herbst erhältlich, wird Insignia die erfolgreiche Signature-Serie mit einem neuen Look, einem verbesserten Trainingsgefühl und optimierten Funktionen ablösen.

D

Individuelle Gestaltung Die Insignia-Serie umfasst 21 Krafttrainingsgeräte, deren Design flexibel konzipiert wurde, um Studio-Besitzern individuelle Gestaltungsmöglichkeiten zu bieten. 15 Rahmenfarben, 30 verschiedene Polsterungen und sechs Verkleidungsvarianten stehen zur Auswahl, so dass sich Studios individuell und modern gestalten lassen. Darüber hinaus trägt das niedrigere Profil der Gewichtstürme aller Geräte zu einem weitläufigeren Raumgefühl bei und schafft so eine angenehme Trainingsathmosphäre.

36

Fitness & Gesundheit 7-2014


Advertorial

Ausstattung ist „State of the Art“ Life Fitness entwickelte die Insignia-Serie nach verbesserten biomechanischen Standards, um einen natürlichen und leichtgängigen Bewegungsablauf zu ermöglichen. Klassische Maschinen wie die Brustpresse und die Schulterpresse verfügen über zwei unabhängige Kraftarme, die ein gesondertes Training der rechten und linken Körperhälfte möglich machen. Dadurch kann Dysbalancen und Asymmetrien vorgebeugt werden. Die gesamte Linie bietet benutzerfreundliche Features wie einfach zu justierende Sitze und ergonomische Griffe.

Technologie ist „State of the Art“ Darüber hinaus ermöglicht eine neu integrierte Technologie den Trainierenden, die Geräte und das Training individuell an ihre Bedürfnisse anzupassen: Alle Produkte der Insignia-Serie verfügen über einen integrierten Timer und zählen automatisch die durchgeführten Wiederholungen. Über LFcodes, NFC und QR-Codes, hat der Trainierende außerdem sofortigen Zugriff auf Trainingsanleitungen und Tipps zur Geräteeinstellung über die mobile Life Fitness LFconnect App. <<

"Das elegante und moderne Design der InsigniaReihe wertet die Optik jedes Fitnessstudios sofort sichtbar auf – für viele Premium-Studios ist das oberste Priorität", so Greg Highsmith, Director von Strength Product Management. "Zugleich bietet die neue Linie vielfältige Trainingsmöglichkeiten für Sportler jeden Niveaus."

Insignia Series Single Stations Highlights n Türme mit niedrigem Profil Niedrige Gewichtstürme ermöglichen den Kontakt zwischen den Benutzern und sorgen für eine einladende Atmosphäre n Faszinierende Ästhetik Klare Linien und sanft geschwungene Formen sorgen für ein elegantes, modernes Design und einen einzigartigen Look n Ausgereifte Biomechanik Geschmeidige, natürliche Bewegungen n Benutzerfreundliches Design Einfache Einstellungen, komfortable Polsterung und ergonomische Griffe garantieren ein einzigartiges Trainingserlebnis

Weitere Infos Ausführliche Informationen zu allen Geräten der Insignia Series, der flexiblen Design-Auswahl und dem biomechanischen Komfort finden Sie unter www.lifefitness.com

Fitness & Gesundheit 7-2014

37


Szene

Hallo DSSV – Wach werden! Wir dürfen uns vom DOSB e.V. nicht die Butter vom Brot nehmen lassen Der neue Referentenentwurf zum neuen Präventionsgesetz liegt vor. Zwischenzeitlich hat der Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe seinen Referentenentwurf für ein neues oder verbessertes Präventionsgesetz zur Diskussion in verschiedenste Gremien gestellt.

ieses neue Präventionsgesetz stellt nicht nur einem höheren ProKopf-Betrag (7 Euro) für alle Versicherten im Präventionsbereich in Aussicht, sondern berücksichtigt insbesondere folgende Ziele: 1. Diabetes mellitus Typ 2: Erkrankungsrisiko senken, Erkrankte früh erkennen und behandeln. 2. Brustkrebs: Moralität vermindern, Lebensqualität erhöhen. 3. Tabakkonsum reduzieren. 4. Gesund aufwachsen: Lebenskompetenz, Bewegung, Ernährung fördern. 5. Gesundheitliche Kompetenz erhöhen, Souveränität der Patienten stärken. 6. Depressive Erkrankungen: Verhindern, früh erkennen und nachhaltig behandeln. 7. Gesund älter werden.

D

© tunedin - Fotolia.com

DOSB fordert führende Position

38

Genau bei diesen Themen bewirkt die Fitnessbranche durch ein gesundes, kontrolliertes und regelmäßiges Muskeltraining hervorragende Verbesserungen der zu bekämpfenden Schwächen. Nun muss man dazu allerdings wissen, dass der DOSB mit Macht seine Einbindung bei allen Aktivitäten rund um diese Themen fordert und verlangt. Wie generalstabmäßig der DOSB, der momentan ca. fünf bis sechs Prozent Marktanteil in der Fitnessbranche hat, hier seine Einbindung in führender Position mit Nachdruck einfordert, darüber hat der Verfasser dieser Zeilen bereits mehrfach berichtet. Im § 25, Abs. 1 des Entwurfes werden der DOSB und seine Ver-

eine dann auch zum Thema „Verhaltensprävention Bewegungssport“ aufgeführt. Die Fitnessbranche hat hier in den letzten Jahren unter Führung des DSSV e.V. kein Bein auf die Erde gebracht. Ob das nun daran liegt, dass der DSSV e.V. in Berlin kein Gehör findet, oder die dafür nötigen Anstrengungen und Aufwendungen für den DSSV e.V. zu groß sind, wissen wir nicht. Wir wissen aber, dass, wenn man den DOSB e.V. mit seinen sich vermehrenden Vereins-Fitnessstudios nicht energisch entgegen tritt, dass der DOSB dann für seine Vereine mit Fitnessstudios den Großteil der im neuen Präventionsgesetz ausgelobten Leistungen und Beträge einzig und allein für sich beanspruchen wird. Mal wieder eine Stelle, wo man uns ohne die Unterstützung von „Europas größtem Arbeitgeberverband der Fitnessbranche“ die Butter vom Brot nehmen wird, indem der DOSB alle Verdienste der Fitnessstudios in die Entwicklung der Fitnessbranche für sich beansprucht.

FID und BVGSD kämpfen Seite an Seite Die FID (Fitness Initiative Deutschland) und der noch recht kleine BVGSD e.V. (Bundesverband Gesundheitsstudios in Deutschland) kämpfen hier trotzdem hartnäckig Seite an Seite für die gewerbliche Studiobranche. Wenn Sie sich diesem Kampf für unsere Rechte anschließen wollen, freuen sich die Fitness Initiative Deutschland und der Bundesverband Gesundheitsstudios Deutschland über Ihren Aufnahmeantrag als Mitglied (siehe Seite 110/111 dieser Ausgabe). <<

Fitness & Gesundheit 7-2014


© niroworld - Fotolia.com

© roadrunn er - Fotolia .com

Szene

Nebelkerze Brief des DSSV an den Finanzminister achdem wir in den letzten Ausgabe der F&G immer wieder den mangelnden Einsatz des Deutschen Sportstudio Verbandes (DSSV e.V.) für gewerbliche Studios, die durch das wettbewerbswidrige Verhalten von VereinsFitnessstudios in Not geraten sind, gerügt haben, ist der DSSV e.V. jetzt aktiv geworden. Der Verband hat Briefe verschickt: an den Bundesfinanzminister, den Bundesinnenminister, an die 16 Landesfinanzminister und an die 16 Landesinnenminister. Inhalt: Man hat auf die Problematik der Wettbewerbsverzerrung durch Vereins-Fitnessstudios aufmerksam gemacht.

seiner Mitglieder doch mal 40-50.000 Euro für ein entsprechendes Gutachten auf den Tisch legen, damit im zivil-prozessualen Bereich Entscheidungen zugunsten seiner Mitglieder möglich werden. Da ist selbst der noch kleine Bundesverband der Gesundheitsstudios BVGSD e.V. aktiver und spricht persönlich mit den zuständigen Ministern. So z.B. der 2. Vorsitzende des BVGSD, Prof. Dr. Theodor Stemper, der in der 43. KW mit Herrn Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe traf. Und der 1. Vorsitzende des BVGSD e.V., Patrick Schlenz, steht in regelmäßigen Verhandlungen mit Vertretern des DOSB, bzw. LSB.

Wer zu spät kommt …

In Anbetracht der Tatsache, dass sich schon einige Mitglieder aus dem DSSV e.V. verabschiedet haben und dem BVGSD e.V. beigetreten sind, stellt sich unterm Strich die Frage, mit welchem Recht der DSSV behauptet, er vertrete 7.490 Fitness- & Gesundheitsanlagen mit 8,55 Millionen Mitgliedern? Losgelöst davon hat der DSSV e.V. sich sowieso bei der Mehrzahl der deutschen Fitnessstudios selbst zum Vertreter ernannt, weil er wohl kaum 1/3 der deutschen Studios zu seinen Mitgliedern zählen kann. Volker Ebener

N

Eine typische „Nebelkerze“, bei der große Namen ins Spiel gebracht und auch mal 20 oder 30 Euro für Porto ausgegeben werden. Dass die Landesfinanzminister schon seit einiger Zeit über ein Modell der gleichen Mehrwertsteuer für Leistungen des 2. Gesundheitsmarktes sprechen, scheint aber beim DSSV e.V. noch nicht angekommen zu sein. Wer sich selbst ‚Europas größter Arbeitgeberverband‘ (der Fitness-Branche) nennt und monatlich einen siebenstelligen (!) Betrag einnimmt, der sollte im Interesse

Fitness & Gesundheit 7-2014

Vertreter deutscher Studios?

39


Advertorial

CALYANA

feiert internationale Erfolge AIREX, der Weltmarktführer im Bereich professioneller Gymnastikprodukte lancierte in diesem Jahr im Bereich Yoga eine neue Marke: CALYANA. Seit dem Auftritt auf der diesjährigen FIBO gibt es sie, die neue Yogalinie für alle, die bei ihrem Training Wert auf Qualität und Schönheit legen. Mittlerweile ist CALYANA prominent geworden und hat grenzenlose Eroberungen gemacht, denn diese Yogamatte ist auf Welttournee! om 14. – 21. September 2014 hat das AIREX Team mit CALYANA an der Yoga Journal Live! Conference Estes Park in Colorado (USA) teilgenommen. AIREX war mit einem Messestand vertreten und hat durch ein „Live-Sponsoring“ ermöglicht, dass CALYANA direkt vor Ort von den Teilnehmern getestet werden konnte. Auch Yogagrößen wie Sadie Nardini oder Dharma Mittra haben im Mehr Infos Weitere Informationen Rahmen der Konferenz mit CALYANA gearbeitet. Alle unter waren begeistert und überzeugt von den neuen Yogawww.calyana-yoga.com matten. Ein weiteres internationales Highlight für http://www.facebook.com/ CALYANA war die OM Yoga Show, die im Oktober in calyanayoga www.my-airex.com London stattfand. Dort war das AIREX Team ebenfalls mit einem Stand vertreten, um CALYANA zu promoten. Buket Akkus, die Markenbotschafterin von CALYANA, war mit vor Ort und hat unter anderem zwei Workshops gegeben: n Feel and strengthen your core n Feel and open your hips – gentle and deep Buket Akkus ist eine hoch engagierte, bestens qualifizierte Personal Trainerin. Sie ist nicht nur Brand

V

40

Dharma Mittra (Mitte) zusammen mit Harald Werz (rechts Regional Sales Manager & Product Manager) und Gerhard Gessner (links - Vertriebspartner USA).

Ambassador sondern auch Beraterin im Fachbereich Yoga für CALYANA. Ihr Wissen ist in Entwicklung und Design der neuen Yogalinie eingeflossen. Diese Zusammenarbeit war für den Entwicklungsprozess enorm wichtig, da es nur auf diesem Wege möglich war, praktischen Erfahrungsschatz und hohes ProduktionsKnow-how zusammen fließen zu lassen. Ziel war es eine Yogamatte zu schaffen, die alle erforderlichen

Fitness & Gesundheit 7-2014


Advertorial

positiven Eigenschaften in sich vereint und hohen Ansprüchen Stand hält. Ein Blick auf die CALYANA Facebook Seite (http://www.facebook.com/calyanayoga) macht deutlich, dass auch schon der asiatische Markt erobert wurde. So war AIREX mit seinen koreanischen Distributoren sehr erfolgreich auf der Korea Yoga Conference vertreten. Auch die Veranstaltung YogaPlanet in Wien, vom 21. – 23. November 2014 wurde mit Furore gefeiert und vermutlich ist der internationalen Erfolgsentwicklung noch keine Grenze gesteckt. Das Unternehmen Airex ist glücklich und stolz sagen zu können, dass die CALYANA Yogamatte über sämtliche Grenzen hinaus populär ist. Immer mehr Yogalehrer arbeiten mit CALYANA und das Feedback ist durchweg positiv. Viele bestätigen, dass sie schon die unterschiedlichsten Matten getestet haben und mit CALYANA nun endlich die Yogamatte gefunden haben, die ihrem Anspruch gerecht wird. <<

CALYANA Präsentation mit Buket Akkus an der OM Yoga Show.

Dies sind die unterschiedlichen CALYANA Modelle: CALYANA Professional Yoga ist mit 2,35 kg in der Farbe Steingrau das Exklusivprodukt. Durch ihre Dicke ist sie besonders gedämpft und komfortabel und eignet sich ideal zur Festausstattung im Yogastudio oder für zu Hause. CALYANA Prime Yoga Variante eins ist zweifarbig - Nussbraun und Limonengrün. Diese Prime Matte bringt 1,8 kg auf die Waage und ist ebenso praktisch und flexibel einsetzbar wie ihre Kollegin. Sie eignet sich für alle Yoga-Ausrichtungen und bringt Farbe ins Training.

Das Sanskrit-Wort „kalyana“ bedeutet unter anderem „Schönheit“, „Glück“ und „Wohlbefinden“. Davon hat AIREX sich inspirieren lassen und für das CALYANA Logo das beste Sinnbild für Transformation, Schönheit und Entfaltung gefunden, das die Natur zu bieten hat: den Schmetterling! Der CALYANA Schmetterling begleitet den Anwender in allen Phasen seiner Reise zu sich selbst.

CALYANA Prime Yoga Variante zwei ist einfarbig in Ozeanblau und das praktische Allround-Produkt. Mit einem Gewicht von nur 1,7 kg ist sie der ideale Begleiter und erfüllt alle Yoga-Anforderungen. Die CALYANA Matten bieten dauerhaften, optimalen Grip, haben die perfekte Dämpfung und eine extrem hohe Haltbarkeit. Alle CALYANA Yogamatten sind Oeko-Tex Standard 100 zertifiziert, aus nachhaltigen Materialien und mit umweltfreundlichen Technologien hergestellt.

Mehr Leistung für Sie und Ihren Fitnessclub.

1/3 Anzeige

Zutritte steuern

Serviceleistungen organisieren

Bargeldloses Bezahlen

Elektronische Schrankschließsys teme

Check Check us out on youtube

GANTNER GANTN E R Electronic Electronic GmbH Montafonerstr. Mont afonerstrr. 8, 6 6780 780 Sc Schruns, hruns, Ö info@gantner.com, info@gantner @gantner. .com, www www.gantner.com w.gant . tnerr.com . Fitness & Gesundheit 7-2014

GANTN GANTNER E R Electr Electronic onic GmbH Deutsc Deutschland hland Industriestr Industriestr. estrr. 4 40 0F F,, 44894 44894 Boc Bochum hum info-de@gantner info-de@gantner.com, @gantnerr..com, www www.gantner.com w.ganttnerr.com .41


Szene

F&G-Insider-Interview mit Thomas Wedekind „Es wird immer einfacher zu bestimmen, was die Anforderungen an unsere Geräte sind.“ Die Trainingsgeräte-Marke PRECOR von Amer Sports ist seit vielen Jahren eine feste Größe im deutschen Fitness- & Gesundheitsmarkt. PRECOR verbindet man mit Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. An der Spitze des PRECOR-Teams steht mit Thomas Wedekind ein Mann, der die Geschicke der Marke in Deutschland seit vielen Jahren erfolgreich leitet. F&G traf sich im Rahmen des INLINE-Kongresses 2014 zum exklusiven Insider-Interview.

Alles über PRECOR Infos zu PRECOR und den Cardio-, Kraft- und Software-Lösungen finden Sie hier: www.precor.com/de

F&G: Hallo Thomas, schön dass du Zeit für ein Interview mit uns hast. Sag mal, wie lange bist du denn nun schon für PRECOR tätig und wann hast du die Leitung von PRECOR übernommen? Thomas Wedekind: Hallo Patrick, ich bin mittlerweile zehn Jahre bei PRECOR beschäftigt. In der Verantwortung für PRECOR Deutschland bin ich seit fünf Jahren. F&G: Was hat sich denn seit deinem Einstieg in das Unternehmen verändert? Was waren die Meilensteine der letzten Jahre?

42

Thomas Wedekind: Da bräuchte ich die ganze Zeitschrift und viel Zeit, wenn ich alles aufführen wollte, was sich in den letzten Jahren alles geändert hat. Die Meilensteine waren sicher in dieser Zeit die Einführung des Adaptiven Motion Trainers (AMT) und die P80 Konsole mit der Software PREVA. Viel wichtiger waren aber interne Veränderungen und eine komplette Neuausrichtung der Arbeitsweise, des Fokus und sicher die Qualität jedes Mitarbeiters. F&G: Mit der Software PREVA, die bereits vor einigen Jahren erstmals präsentiert wurde, outete sich

Fitness & Gesundheit 7-2014


Szene

Ein Meilenstein bei PRECOR: Die Einführung der P80 Konsole mit der Software PREVA.

Thomas Wedekind, Sales Manager Precor Deutschland, stand der F&G Rede und Antwort.

dein Unternehmen als eines der ersten, dass Softwareprodukte wichtige Treiber im Markt sind. Welche Bedeutung hat PREVA für PRECOR? Thomas Wedekind: PREVA bedeutet uns enorm viel, weil sich zusätzliche Sichtweisen in der Fitnessbranche ergeben und auch neue Trends daraus gelesen werden können. Den größten Nutzen hat aber das Mitglied mit der Trainingsdokumentation und den Möglichkeiten der zusätzlichen Motivation. F&G: Geworben wird unter anderem mit dem Satz: „Preva Networked Fitness ist die Technik, die Menschen während ihren Fitness-Aktivitäten verbindet.“

Fitness & Gesundheit 7-2014

Welche Vorteile bietet PREVA für die Clubs und die Mitglieder? Thomas Wedekind: Für die Clubs sind u.a. Daten wie Trainingshäufigkeit und Trainingsintensität enorm wichtig, um der Fluktuation im Studio vorzugreifen. Auch die Auslastung der Geräte wird durch PREVA überwacht, so kann die Personalplanung effizienter gestaltet und der Überblick darüber klarer werden, ob ich die richtige Mischung des Geräteparks oder eventuell zu viel oder zu wenig Geräte habe. F&G: Konnte PRECOR mit Hilfe der Software neue Erkenntnisse gewinnen, die ggf. die Entwicklung neuer Produkte, nicht nur im Soft- sondern auch im Hardwarebereich beeinflussen wird? Thomas Wedekind: Die Erkenntnisse sind riesig. Es wird immer einfacher zu bestimmen, was die Anforderungen an unsere Geräte sind, seitens des Betreibers und am wichtigsten: welche Bedürfnisse hat das Mitglied. F&G: Welche Entwicklungen fokussiert PRECOR aktuell? Gibt es spannende Neuerungen, die euren Kunden bald präsentiert werden können? Thomas Wedekind: Die Entwicklungen liegen im Moment zum größten Teil in der Weiterentwicklung von PREVA. Das Mitglied wird immer mehr im Mittelpunkt stehen. F&G: Der deutsche Fitnessmarkt hat sich in den letzten Jahren insbesondere auch auf Betreiberseite kontinuierlich in Sachen Qualität weiterentwickelt. Welche Entwicklungen beobachtest du momentan? Ist die Branche aus Deiner Sicht auf dem richtigen Weg? Thomas Wedekind: Ja, absolut. Es geht in allen Bereichen um mehr Qualität. Das ist nicht nur erforderlich, weil das Anspruchsdenken der Mitglieder wächst, sondern auch die Wettbewerbssituation dieses fordert. F&G: Wir treffen uns ja heute im Rahmen des diesjährigen INLINE-Kongresses. PRECOR ist seit Jahren Kooperationspartner von INLINE. Wie war denn der Kongress 2014 für Euer Unternehmen? Thomas Wedekind: Auf dem Kongress trifft man immer wieder neue und alte Gesichter. Der Gedankenaustausch bringt neue Ansätze, die in unseren Überlegungen, wie wir uns aufstellen und uns weiter verbessern, Reize setzen. Letztendlich bleibt aber der wichtigste Satz auch in diesem Interview der Umsatz. Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen der letzten Jahre und werden weiter wachsen. F&G: Thomas, wir danken Dir herzlich für das Interview! <<

43


© Onypix - Fotolia.com

Szene

Neuen Regeln für das Forderungsmanagement

„Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken“ Am 01.08.2013 ist das Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken (GuG) in Kraft getreten, mit Folgen, die zum Teil erst seit dem 01.11.2014 voll zur Entfaltung gekommen sind. Dieses Gesetzespaket enthält Maßnahmen, mit denen unseriöse Geschäftspraktiken bei Inkassotätigkeiten, Telefonwerbung und Abmahnwesen im Wettbewerbs- und Urheberrecht eingedämmt werden sollen – zum Schutze der Verbraucher. ls sogenanntes Maßnahmengesetz ist das Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken (GuG) vollkommen eigenständig. Es beinhaltet nicht nur Regelungen für die Inkassobranche, sondern regelt insbesondere auch die Möglichkeiten der gewerblichen Abmahnung, die durch das GuG nun enger gefasst sind.

A

Einstiegshürden für unseriöse Inkassoanbieter

Bernd Krziscik Der Rechtsanwalt Bernd Krziscik ist seit dem Jahr 2000 Geschäftsführer des Inkasso-Dienstleisters KOHL KG und hat das Unternehmen auch in der Fitnessbranche als Spezialisten für professionelles Forderungsmanagement etabliert. Mail: kundenbetreuung@kohlkg.de www.kohlkg.de

Mit dem GuG hat die deutsche Gesetzgebung komplett neue Herausforderungen geschaffen, die seit dem 1. November 2014 bei der Beauftragung von InkassoUnternehmen zu berücksichtigen sind. Konkreter Anlass, das GuG umzusetzen, waren die Abo-Fallen im Internet, die eine Zeit lang grassierten und deren finanzielle Folgen von unseriösen Inkassodienstleistern „abgearbeitet“ wurden. Mit dem GuG beabsichtigte der Gesetzgeber, die Eingangshürden für solche Marktteilnehmer zu erhöhen. Dabei ging er von der Prämisse aus, dass unseriöse Markteilnehmer nicht in der Lage sein würden, die erforderlichen Sachverhaltsinformationen anzugeben, die die neuen Regeln erfordern. Es sind aber auch schon während des Gesetzgebungsverfahrens Zweifel geäußert worden, ob unseriöse Anbieter die zusätzlichen Inhaltsanforderungen jetzt nicht einfach erfinden. Die geschäftsmäßige Beitreibung

44

von zweifelhaften Zahlungsforderungen war nämlich schon vor dem Inkrafttreten des GuG unzulässig. Dem neuen Gesetz entsprechend, spielt es keine Rolle, ob der Forderungseinzug durch einen Anwalt, ein Inkassounternehmen oder einen Forderungsankäufer durchgeführt wird. Anwälte waren bisher davon ausgegangen, dass sie von den erhöhten Darlegungsanforderungen ausgenommen wären. Zur Vermeidung von UmgehungsKonstruktionen ist die Gültigkeit auch für Rechtsanwälte nunmehr ausdrücklich benannt.

Änderungen für das Forderungsmanagement 1. Zur Anpassung an die Vorgaben des GuG muss – und das ist vollkommen neu – zwingend das Datum des Zustandekommens des Vertrages anzugeben, der der Zahlungspflicht zugrunde liegt. Dieses Datum ist nicht zu verwechseln mit einem möglichen Vertragsverlängerungszeitpunkt, Vertragsänderungszeitpunkt oder dem Trainingsbeginn. 2. Hinzu kommt die Vorgabe, die Forderungen für vertragliche Hauptleistungen, insbesondere der Mitgliedsgebühren, von Nebenforderung, wie z.B. Rücklastgebühren bei gescheiterten Einzugsversuchen, zu trennen. Die von den Inkassounternehmen angeschriebenen (vermeintlichen) Schuldner sollen anhand der erweiter-

Fitness & Gesundheit 7-2014


Szene

ten Pflichtangaben in die Lage versetzt werden, den zugrundeliegenden Lebenssachverhalt schlüssig nachvollziehen zu können – z.B.: „War ich am Tag des behaupteten Vertragsschlusses überhaupt vor Ort und konnte den Vertrag abschließen?“

Was müssen Fitness- und Gesundheitsstudios beachten? Sorgfältige Vorbereitung vermeidet Ärger: Gesonderte und sorgfältige Erfassung, ggf. Nacherfassung des Datums des Vertragsschlusses (als gesondertes Datenfeld!). n Einheitliche Qualifizierung des Vertragsabschlussdatums, die der Studionutzer auch nachvollziehen kann, bestenfalls Annahme eines Vertragsangebots noch am gleichen Tag, damit kein Auslegungsspielraum besteht. n Juristisch „saubere“ Trennung zwischen Datum des Vertragsabschlusses, Vertragsbeginn und des Trainingsbeginns. Unzulänglichkeiten an dieser Stelle können vor allem bei den Mindestvertragslaufzeiten zu Folgeproblemen führen. n

Was leistet ein gutes Inkasso-Unternehmen? Professionelle Dienstleister sind in der Lage, Ihnen für Umstellungen, die in Ihrem Unternehmen evtl. erforderlich sind, die notwendige Beratung zu geben, so dass sich Ihr Umstellungsaufwand in überschaubaren Grenzen hält. Ein guter Inkasso-Partner ist an dieser Stelle durch seine richtigen Fragen zu erkennen, die darauf abzielen, die Prozesse im Studio zu begreifen. Diese Fragen dürfen aber nicht dazu dienen, dass der Dienstleister mit juristischem Theoriewissen glänzt, sondern sind auf die Lösung der im Studio bestehenden Abläufe auszurichten. Sollten diese künftig für die neuen Inkassovoraussetzungen unvollständig sein, dann kommt es auf die Fähigkeit des Dienstleisters an, praktische Lösungsansätze nachvollziehbar zu vermitteln und zu helfen, hier gesetzeskonform nachzuarbeiten. << Bernd Krziscik

MAXIMIEREN SIE IHRE MITGLIEDERZAHLEN MIT DER LES MILLS GRIT® SERIES! NUTZEN SIE HOCHINTENSIVES INTERVALL-TRAINING (HIIT) FÜR IHREN STUDIOERFOLG! IM TREND Junge Menschen, sogenannte Millennials, wollen kurze, sehr intensive Trainingseinheiten, die schnelle und sichtbare Ergebnisse liefern. HIIT ist in aller Munde. ERGEBNISSE: ES FUNKTIONIERT Neueste sportwissenschaftliche Studien belegen die Effektivität von HIIT-Training. Bereits eine Stunde des regulären Trainings durch 2 x 30 Minuten LES MILLS GRIT® SERIES zu ersetzen, liefert schnellere sichtbare Ergebnisse. WETTBEWERBSFÄHIG BLEIBEN Behalten und erhöhen Sie Ihren Marktanteil, indem Sie Ihren Kunden die besten HIIT Trainingsprogramme der LES MILLS GRIT® SERIES zur Verfügung stellen.

PROFITIEREN PROFITIERENSIE SIEVON VONDER DERGROSSEN GROSSENUND UNDLUKRATIVEN LUKRATIVENZIELGRUPPE ZIELGRUPPEDER DER Fitness & Gesundheit 7-2014 MILLENNIALS UND SIE IHNEN DAS ERFOLGREICHE HIIT TRAINING MILLENNIALS UNDBIETEN BIETEN SIE IHNEN DAS ERFOLGREICHE HIIT TRAINING ® DER DERLES LESMILLS MILLSGRIT GRIT®SERIES SERIESAN. AN.

EIN MAGNET FÜR MILLENNIALS Nahezu 50% der Sportler, die regelmäßig “Fitnessaktivitäten ausüben, sind Millennials.” Dies ist eine besonders junge, zahlungsbereite Zielgruppe von Erwachsenen im Alter von 18-34 Jahren. Mit 98 Millionen Menschen sind sie die bislang größte Generation und mengenmäßig größte Zielgruppe für Fitnessstudios. Quelle: Nielsen-Les Mills Fitness Global Konsumentenumfrage (2013)

ZUSATZEINNAHMEN GENERIEREN Individuell angepasst auf Ihre Ziele und Ausrichtung, können Sie LES MILLS GRIT® SERIES als Gruppenfitnesskurs oder als Teamtraining gegen Gebühr anbieten.

45 02222

9397- 0 Ŷ

info@lesmills.de Ŷ www.lesmills.de/grit


Szene

Wie viele Doper verträgt der DOSB? Die F&G bezieht Stellung zum F.A.Z.-Artikel „Volkssport Doping“ Am 05.10.2014 ist in der F.A.Z. am Sonntag ein eineinhalbseitiger Artikel mit dem Titel „Volkssport Doping“ erschienen. Hierin kam auch Dr. Mischa Kläber, der Ressortleiter „Präventionspolitik und Gesundheitsmanagement“ beim DOSB, zu Wort: „Die Fitnessstudios sind die Keimzelle des Dopings“, verkündete er in dem Artikel. r. Mischa Kläber vom Deutschen Olympischen Sport-Bund konstatierte nicht erst kürzlich in der F.A.Z., dass er die Fitnessstudios für die Keimzelle des Dopings hält. Derartige Thesen hatte Dr. Kläber bereits 2009 in seiner Dissertation „Doping im Fitnessstudio“ veröffentlicht.

Dopt jeder 8. im Studio? Jetzt setzte er aber auf diese Behauptung noch einen drauf: In den deutschen Fitnessstudios gebe es mehr als eine Million User (Doper) unter den ca. 8 Millionen Mitgliedern, so seine neuesten Erkenntnisse. DOSBMann Kläber räumt in diesem Zusammenhang ein, dass auch die vereinseigenen Studios davon betroffen sind. Wenn das stimmt, dann holt sich der DOSB momentan Unmengen an Dopern in den Verband.

Doping in Verbänden Alleine in Hamburg, wo Deutschlands größter Fitnessstudio-Verein Sportspaß e.V. über 73.000 Mitglieder hat, wären es dann ja schon über 10.000 Doper in einem einzigen Verein des Deutschen Olympischen Sportbundes. In den ca. 330 Vereins-Fitnessstudios in Deutschland könnten es laut Dr. Kläbers Berechnungen dazu schon weit über 100.000 Doper sein. Boshafte Stimmen fragen da natürlich nach, wo Dr. Kläber diese Zahlen denn her hat. Das Naheliegendste wären da für Ihn wohl die eigenen DOSB-Fitnessstudios.

46

Fotolia© Fisher Photostudio

D

Hat denn da nicht der ehemalige DOSB-Präsident Dr. Willi Weyer recht, wenn er sagt: Fitness ist kein Sport und Deutschland wird nie so wie die USA ein Land der Fitnessstudios sein?

Fitness ü40

Auf der anderen Seite kann der DOSB momentan nicht aufhören, Fitness gerade für die Generation der über 40-Jährigen als den „Sport“ anzupreisen. Verständlich, wenn man sieht, wie die Zahl der Vereinsmitglieder ü40 in den letzten Jahren eingebrochen ist und demgegenüber das Durchschnittsalter der Fitnessstudio-Mitglieder inzwischen schon bei über 41 Jahren liegt. Verständlich auch, dass man dieses jahrzehntelange Verhalten beim DOSB zu korrigieren versucht und die Vorteile eines gesunden Fitnesstrainings hervorhebt. Und wer sieht schon in der Altersgruppe der über 41-Jährigen die typisch Doping-afinen Sportler? Jetzt sollten die Fitnessfunktionäre des DOSB e.V. auch noch einsehen, dass man sich im Sport der Fairness verpflichtet hat und dass diese Fairness nicht darin bestehen kann, über 100.000 Menschen, die sich mit ihrer Arbeit und ihrem Ersparten eine Zukunft als Fitnessstudiobetreiber oder Trainer aufgebaut haben, diese Zukunft einfach über die ungerechtfertigte Ausnutzung von Steuer- und Subventionsvorteilen zu zerstören. Wenn man diese Fairness übt, dann sind uns auch die Vereine in der Fitnessbranche willkommen.<<

Fitness & Gesundheit 7-2014


Das Insider-Magazin der Branche

30,– € te, 1. Jahr, 8 Hnedf inkl. Versa Abb: Copyright by istock / Michael Svoboda

och n e t u e h e i S Abonnierenten Sonderpreis! zum absolu ie und sparen S

44,00 €

Deutschlands auflagen- und seitenstärkstes Insider-Magazin für Fitness & Gesundheit jetzt zum absoluten Knallerpreis abonnieren.

Gehören Sie noch nicht zu den über 4.000 F&G Abonnenten? ▶ ▶ ▶ ▶ ▶

Verpassen Sie immer noch die heißesten Insider-Berichte? Vermissen Sie die besten Hintergrund-Stories? Fehlen Ihnen die regelmäßig von F&G veröffentlichten Medical-Fitness Berichte? Bekommen Sie die aktuellsten Branchen-Infos noch nicht kostenlos auf Ihr Smartphone geliefert? Sind Sie immer noch nicht mit Backstage-Infos über die Top-Events der Branche versorgt?

Dann abonnieren Sie noch heute das Insider-Magazin F&G Fitness und Gesundheit. Das auflagenstärkste Magazin der Branche, das von den Top-Insidern Volker Ebener (FIBO-Gründer) und DIFG-Vorstandsmitglied Patrick Schlenz verlegt wird, freut sich darauf, Sie als regelmäßigen Leser begrüßen zu dürfen! Buchen Sie noch bis zum 31.12.2014 Ihr F&G Sonder-Abonnement zu Spezial-Konditionen (Inland) von 30,– € für 8 Ausgaben anstatt 74,00 € für 8 Ausgaben. In Europa können Sie das Abonnement für 55,– € anstatt 84,00 € beziehen.

Per Fax an: + 49 228 9766173-39 oder Per E-Mail an: patrick.schlenz@fundg-gmbh.de Hiermit buche/n ich/wir verbindlich ein F&G Abonnement im

▢ Inland

▢ Ausland zu den Sonderkonditionen von 30,– € im Inland bzw. 55,– € im Ausland.

Für jeweils ein Jahr (8 Ausgaben)

Firma / Club _____________________________

E-Mail_____________________________________

Straße __________________________________

Telefon_____________________________________

PLZ ____________________________________

Ort________________________________________

Fitness & Gesundheit 2-2013 Unterschrift/Stempel

______________________________________________________________ 47


slim legs

mit patentierter SpiraloSkin®-Technologie

Sie werden SIE lieben!

Überzeugend im Trainingsalltag:

Jetzt Jetzt Equipment Equipment für für Selbsttest Selbsttest anfordern! anfordern! Ihre Ansprechpartnerin: Cora Schmidt, Tel. +49 (0)89 450981-384 oder E-Mail cora.schmidt@greinwalder.com


Greinwalder & Partner


Szene

milon veranstaltet erste Hausmesse

Ready for Take-off Im Rahmen einer Hausmesse gewährte milon seinen Gästen am 20. November exklusive Einblicke in das Stammwerk in Emersacker und stellte seine innovativen Highlights vor. ie Premieren-Veranstaltung der milon Hausmesse stand unter dem Motto „Ihr persönlicher Flug in die milon Welt“. milon öffnete am 20. November sein Stammwerk für einen kleinen Kreis ausgewählter Partner, Freunde und Interessenten.

D CFO Stefan Pufe und CEO Udo Münster begrüßten die Gäste der milon Hausmesse

50

Das Interesse beim Fachpublikum war groß: Über 70 Betreiber und Trainer von Trainings- und TherapieEinrichtungen folgten der Einladung und kamen aus ganz Deutschland nach Emersacker.

Welcome on board! Eröffnet wurde die Hausmesse von den beiden milon Geschäftsführern Udo Münster und Stefan Pufe, die die „Passagiere“ in ihrer Funktion als „Cockpit-Team an Bord der milon Maschine“ begrüßten. Von der milon Crew wurden anschließend die „Safety Instructions“ erläutert – die Parameter für sicheren Betreibererfolg mit milon. Das Event war komplett wie eine Flugreise gestaltet, auf die milon seine Gäste mitnahm – inklusive Boarding-Card und feinem Catering. Verteilt über große Teile

Fitness & Gesundheit 7-2014


Szene

des Firmengebäudes waren mehrere, informative Stationen mit milon Zirkeln aufgebaut, die die Gäste unter Anleitung mehrerer Master-Coaches testen konnten. Darüber hinaus gab es Info-Stationen für milbration – hier wurde Vibrationstraining by milon vorgestellt, d.h. milbration Bike und milbration Plate – und natürlich für milcanic, die mechanischen Trainingsgeräte von milon, die das kreative Know-how von Konstrukteurs-Genie Walter Herden und die visionäre Gestaltung von PORSCHE Design spektakulär vereinen. Zu den Highlights der Hausmesse zählte die Präsentation von drei neuen System-Lösungen, die das Training und die Studioabläufe zukünftig noch effektiver gestalten sollen.

Trainingsmanagement mit milon CARE Mit CARE stellte milon seine innovative Trainingsmanagement-Technologie in Emersacker ausführlich vor. Nicolai Rolli erklärte milon CARE und alle damit verbundenen Möglichkeiten in seinem Vortrag.

Das System erfasst Trainingsdaten und wertet diese für unterschiedliche Zielgruppen aus: Trainingssteuerung für Trainierende, Betreuungs-Management für Trainer, Studio-Management für Betreiber. Als umfassende Lösung integriert CARE dabei sämtliche Trainingssysteme von milon und ermöglicht eine detaillierte Analyse des Trainings und der Trainingsqualität. Technisch zeichnet sich milon CARE durch ein Plattform-unabhängiges Cloud-Design aus. Die webbasierte Struktur ermöglicht allen Nutzern, einfach über das Internet auf ihre Daten zuzugreifen. Ausgestattet mit einem Tablet kann z.B. der Trainer mit dem Trainierenden direkt auf der Trainingsfläche die aktuellen Fortschritte besprechen.

milonizer: biometrische Körpervermessung Der milonizer – der auf der diesjährigen FIBO das erste Mal vorgestellt wurde – ist ein biometrisches Erkennungssystem, das automatisch und sekundenschnell die Körpermaße ermittelt und anschließend die Daten an die milon CARE überträgt. Alle Gäste der milon Hausmesse wurden zunächst vermessen und erhielten ihre individuelle Chipkarte, mit der sie die Geräte, die sie testen wollten, einfach auf ihre Maße einstellen konnten.

Fitness & Gesundheit 7-2014

Mit dem milonizer bietet milon eine neue Spitzentechnologie für Betreiber von Studios und therapeutischen Einrichtungen. Innerhalb von nur fünf Sekunden wird der Körper eines Trainierenden vermaßt und für die vollautomatische Voreinstellung der milon Geräte zum Trainingsstart ist gesorgt. Der milonizer ist der „Türöffner“ für den Einstieg ins milon Training – einfach, sicher und effektiv. Zugleich erhöht er die Sicherheit und die Qualität der Betreuung, indem er einen einheitlichen Qualitätsstandard setzt, Trainer sinnvoll unterstützt und sie von Routineaufgaben befreit. Zur Messung stellt sich der Trainierende mit angewinkelten Armen und leicht gebeugten Beinen vor den milonizer. Über eine Kamera mit Kinect-Technologie erfasst das System die Gelenkpunkte und berechnet alle relevanten Körperlängen. Vollautomatisch werden die Daten an die CARE übermittelt und beim nächsten Login an einem milon Gerät stellt sich dieses selbstständig auf die vom milonizer ermittelten Maße ein. Der Trainer nimmt eine Sichtkontrolle vor und kann sich voll auf die Bestimmung der passenden Trainingswiderstände konzentrieren. Natürlich hat er jederzeit die Möglichkeit zur Feinjustierung am Gerät. Der neue milonizer ist in drei Varianten erhältlich: als freistehende Terminal-Einheit, in einer Version zur Wandmontage und als kompakte Desktop-Ausführung. Zentrales Element ist jeweils ein 22 Zoll großer Bildschirm auf einer Docking-Station mit integrierter Kamera- und Mess-Einheit.

Das Interesse der Gäste an den Führungen durch die Werkshallen war groß

Konstrukteurs-Legende Walter Herden, nahm sich Zeit, F&G-Redakteur die milcanic Geräte ausführlich zu erklären

Marketing-Support über das milon Partnerportal Thilo Stumpf, milon Marketingleiter, stellte den Gästen der Hausmesse das neue milon Partnerportal vor. Das neue Online-Tool ist ab Dezember verfügbar und wurde hat zur Unterstützung von Studiobetreibern entwickelt.

Die interaktive Plattform bietet milon Partnern einen schnellen, umfassenden, aktuellen und personalisierbaren Marketing-Support. Die Inhalte des Portals umfassen sämtliche Marketing-Belange der Studios – von einzelnen Fan-Artikeln und Werbemitteln bis hin zu kompletten Einführungs-, Jahres- oder Werbekampagnen. Die Studiobetreiber haben über das Portal sogar eine direkte Anbindung zur Druckerei, so dass ein paar Klicks genügen, um wenige Tage später das fertige, maßgeschneiderte Marketing-Paket in den Händen zu halten. <<

Das Testen der Zirkel lief mit den Chipkarten und den Daten aus der Vermessung durch den milonizer perfekt

Mehr Infos Weitere Informationen zur Hausmesse sowie zum Produkt- & ServicePortfolio von milon bekommen Sie unter www.milon.de

51


Szene

Der Unternehmer Hubert Haupt im Gespräch mit der F&G:

„Die Zukunft ist milon!“


Szene

Die beiden F&G-Verleger Volker Ebener und Patrick Schlenz haben sich Anfang November 2014 mit dem milon-Mehrheitsgesellschafter Hubert Haupt in München getroffen. F&G wollte wissen, wie der Gesellschafter seine Rolle bei milon sieht und welche Strategie er und der neue milon CEO Udo Münster für die Zukunft des Unternehmens planen. er in einen milon Zirkel investiert, wird mit einer langfristigen Rentabilität belohnt.“ Ein Versprechen, das milonMehrheitsgesellschafter Hubert Haupt nicht nur auf die hohe Produkt- und Servicequalität bezieht, sondern auch auf die durch sein Engagement gesicherte Zukunft des Unternehmens. Als aktiver Sportler vergleicht er seine Rolle bei milon mit einem Langstrecken-Rennen, bei dem er keine Konkurrenz scheut. Denn Wettbewerb führt dazu, dass milon immer bessere Konzepte für den Erfolg der Kunden entwickelt. Man merkt ihm die Leidenschaft an, wenn es um milon geht: Unaufgefordert beginnt Inhaber Hubert Haupt das Gespräch mit einem entschlossen Ausblick: „Die Zukunft ist milon.“ Vier Worte, die Gewicht haben, denn sie sind ein deutliches Signal an die Branche, dass mit dem Marktführer mehr denn je zu rechnen ist. Der gesunde Wachstumskurs wird getragen durch eine langfristige angelegte Investitions-, Internationalisierungs- und Innovationsstrategie.

„ W

Strategie: Klare Ausrichtung Eine Schlüsselrolle für die Zukunft von milon spielt dabei der neue CEO Udo Münster, ein Marketing- und Vertriebsexperte mit langjähriger Praxis-Erfahrung in leitenden Positionen, unter anderem als Geschäftsführer der Schweizer Völkl International AG. 2007 übernahm er die Geschäfts- und Vertriebsleitung der damaligen miha International AG, ab 2008 mit einem eigenen Unternehmen auch den Vertrieb der milon Produkte und Konzepte in der Schweiz und Österreich. Bei der strategischen Ausrichtung von milon hat Udo Münster klare Ziele vor Augen und weiß dabei Hubert Haupt als verlässlichen Partner an seiner Seite. Münsters Eckpunkte skizziert Haupt wie folgt: n die über Jahrzehnte hinweg aufgebaute Position als klare Nr. 1 im Markt behaupten und ausbauen n eine Top-Kundenorientierung vom Erstkontakt bis zur langjährigen Betreuung gewährleisten n unter Einbindung der milon Partner Marktbedürfnisse ermitteln, in die Produktstrategie einfließen lassen und permanent überprüfen. n das komplette milon Team in diese Zielfindungen und davon abgeleiteten Entwicklungen einbeziehen und als den wesentlichen Part des Unternehmens würdigen, der durch seine Arbeit alle Projekte umsetzt.

Neues Betreuungskonzept Neben der Leidenschaft für milon teilen Hubert Haupt und Udo Münster auch den berechtigten Stolz

Fitness & Gesundheit 7-2014

milon CEO Udo Münster und Volker Ebener

darauf, dass milon die Firma im zentraleuropäischen Raum ist, die mit großem Abstand die meisten Zirkel verkauft hat. Was beiden jedoch bis dato dabei fehlt, ist die konsequente Einbindung aller Kunden in die Weiterentwicklung der Systemlösung milon. Eine erste Visitenkarte seiner Arbeit als neuer CEO hat Udo Münster mit der ersten milon Hausmesse in Emersacker abgegeben. Nur acht Wochen nach seinem Antritt hatte er die Veranstaltung mit seinem Team auf die Beine gestellt. Die überragende Resonanz ist für den Unternehmer Bestätigung und Ansporn, die Kundenorientierung als zentrale strategische Säule weiter voranzutreiben. Passend dazu wird auch die milon Solutions, die erstmals auf den deutschlandweiten Netzwerkveranstaltungen (siehe F&G Artikel 6/2014 S. 36) vorgestellten Organisationseinheit, den gesteigerten Marktbedürfnissen in Richtung langfristige Betreuung gerechtet werden.

Kunden-Teilhabe – aber wie? Dabei hat man sich viele Gedanken darüber gemacht, wie man den Kunden an möglichst vielen der Neuerungen einfach und auch preisgünstig teilhaben lassen kann. Auch dazu werden momentan interessante und kundenfreundliche Konzepte erarbeitet, verrät milonGesellschafter Hubert Haupt. Dass trotz vieler Ideen und Gedanken dabei nicht immer alles von heute auf morgen gehen kann, weiß auch CEO Udo Münster. Aber auch darin liegt eine Bestätigung für die Worte von Hubert Haupt zu Beginn dieses Gesprächs: „Die Zukunft ist milon!“ <<

53


Das effektive Intelligentes Ausdauertraining:

Jacob’s Ladder ➜ stabilisiert Rumpf und Schultergürtel ➜ mobilisiert Hüfte und Brustwirbelsäule ➜ macht den Körper belastbar und leistungsfähig ➜ unschlagbar hoher Kalorienverbrauch ➜ perfekte GanzkörpertrainingsErgänzung zu Clock! ➜ rückenfreundliche Positionierung, dank 40 Grad-Neigung ➜ ideales Core-Training ➜ Top-Ausdauer in kürzester Zeit

Perfekte funktionelle Lösung aus einer Hand: ➜ Sie benötigen nur eine verhältnismäßig kleine Fläche in Ihrem Studio… …und erhalten von uns die volle Unterstützung aus einer Hand: Lieferung, Aufbau, Kleingeräte, Schulungen, Videos mit Übungsvarianten. ➜ Alle Schwierigkeitsstufen und Leistungslevel können an der Clock auch gleichzeitig trainieren. ➜ Leasing ist nach Bonitätsprüfung möglich.


Raumwunder

Clock 12, Clock 7, Clock 5 ➜ Unschlagbar in der Platzausnutzung und im Trainer-Teilnehmer-Verhältnis: Clock 12: 24 – 41 Sportler können von nur einem Trainer angeleitet werden. So lässt sich funktionelles Training betriebswirtschaftlich sinnvoll gestalten.

TOJABO GmbH & Co. KG Potsdamer Platz 2, 53119 Bonn Telefon:

+49 228 360 348-10 +49 228 360 348-11

➜ Preisgünstigere und kleinere Varianten sind als Clock 7 und Clock 5 möglich!

Telefax:

+49 228 360 348-09

E-Mail:

info@tojabo.de

Internet: www.tojabo.de Kontakt: Tomasz Glica

➜ Clocks ab 9.900,– EUR VP + MwSt. erhältlich.


Szene

„Klarer Fokus auf unsere Kernkompetenz“ F&G Insider-Interview mit Daniel Hanelt, Geschäftsführer der MagicLine GmbH Die MagicLine GmbH gehört seit Jahren zu den führenden Anbietern von Softwareprodukten in der Branche. Das Unternehmen bedient ca. 4.000 Fitnessstudios mit seinen Software-Produkten. Vor kurzem übernahm Daniel Hanelt die Geschäftsleitung des Software-Hauses. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht die Produkte des Hauses zu optimieren und sinnvolle Neuerungen einzuführen. F&G traf sich zum Exklusiv-Interview mit dem neuen Geschäftsführer.

Mehr Infos Weitere Informationen zur MagicLine GmbH bekommen Sie unter www.magicline.de

F&G: Lieber Daniel erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Deiner neuen Aufgabe, die Du mittlerweile aber schon seit einigen Monaten ausübst. Wie ist denn Dein Background? Was hast Du bislang gemacht? Daniel Hanelt: Vielen Dank. Ja, es ist eine spannende und fordernde Aufgabe, die mir aber viel Freude bereitet. Ich habe Wirtschaftsinformatik studiert und gründete und führe verschiedene Unternehmen im Bereich der Software-Entwicklung und dem Software-Betrieb. F&G: Wie kam es denn dazu, dass Du die Leitung der MagicLine GmbH übernommen hast? Daniel Hanelt: Wir waren zunächst externer Dienstleister und verantwortlich für die Neuentwicklung der MagicLine Software. In dem intensiven Austausch mit den Eigentümern wurde von beiden Seiten erkannt, dass ein Zusammenschluss hier langfristig enorm große Synergieeffekte bringt. Schließlich bringen wir sehr viel Wissen und Erfahrung im Bereich der modernen Softwareentwicklung sowie bestehende und eingespielte Teams mit in diese Ehe ein. F&G: Du bist sozusagen vom Dienstleister zum Geschäftsführer aufgestiegen. Hast Du auch Gesellschafteranteile bei der MagicLine GmbH übernommen? Daniel Hanelt: Ja – für mich war es sehr wichtig, hiermit eine tiefe Verbundenheit und Überzeugung an eine erfolgreiche Zukunft auszudrücken. F&G: In der Zeit vor Deinem Antritt wurden neue Produkte bzw. Änderungen an bestehenden Produk-

56

ten angekündigt. Wie ist denn hier der aktuelle Arbeits-Stand? Daniel Hanelt: Wir sind zunächst einen Schritt zurück gegangen und haben alle Neuentwicklungen noch einmal auf den Prüfstand gestellt. Herausgekommen ist eine stimmige Strategie an der wir mit Hochdruck arbeiten. F&G: Die magicLine-Kunden können also zur FIBO 2015 die ersten Neuerungen erwarten? Daniel Hanelt: Ja, definitiv. Wir werden auf der FIBO die erste Version der neuen MagicLine präsentieren. Damit werden wir noch nicht alle Anforderungen aller Studios abdecken können, aber eine klare Richtung vorgeben, auf die sich unsere Kunden freuen können. Ab Januar werden wir interessierten Studios erste Einblicke geben können und freuen uns schon jetzt über sehr großes Interesse an unserem „Early-Feedback“ Programm. F&G: Was können diese Produkte? Welche Vorteile hat der Clubinhaber durch deren Verwendung? Daniel Hanelt: Hier sind wir ganz konservativ und folgen der langjährigen Tradition der MagicLine. Unser Ziele sind n maximale Einfachheit und Flexibilität in der Bedienung n Stabilität und Verlässlichkeit und ein n unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis Und das vereinen wir in der modernsten SoftwarePlattform der Branche. F&G: Was wird sich unter Deiner Führung bei MagicLine verändern?

Fitness & Gesundheit 7-2014


Szene

Daniel Hanelt: Ich liebe gute Software und ich liebe guten Support. Das sind die beiden Felder in denen wir immer besser werden wollen und daran arbeiten wir jeden Tag. F&G: MagicLine hat seinen Sitz im Eckernförde. Du hast Deinen Geschäftssitz im Hamburg. Wird es eine Geschäftsverlegung nach Hamburg geben? Daniel Hanelt: Ja, wir werden im Januar tolle Büroräume in Hamburg beziehen. F&G: Wie reagieren die Mitarbeiter von MagicLine darauf? Daniel Hanelt: Natürlich war das kein einfacher Schritt, aber es dient unseren gemeinsamen Zielen. Daher freue ich mich riesig, dass das ganze Team der MagicLine intakt bleibt und geschlossen mit nach Hamburg kommt. Ihr und Eure Leser seid herzlich eingeladen, uns im Februar besuchen zu kommen und ein wenig über die Schulter zu schauen. F&G: Wir beobachten seit einigen Jahren den Trend, dass unsere Branche verstärkt durch das Thema Software getrieben wird. Clouds, Waerables, TrainingApps, etc. beeinflussen verstärkt das Mitgliederverhalten und auch die Management-Anforderungen an die Betreiber von Fitness- & Gesundheitsanlagen. Was bedeuten diese Veränderungen für die MagicLine? Wir richtest Du das Unternehmen aktuell auf diese permanente Veränderungswelle aus? Daniel Hanelt: Software hat unser aller Leben radikal verändert und wird dieses auch weiterhin tun – ich sehe darin aber tolle Möglichkeiten, durch clevere Lösungen das Leben der Studiobetreiber aber auch der Mitglieder zu erleichtern und zu bereichern. Die MagicLine verfügt ja schon jetzt über ein tolles Netzwerk mit erstklassigen Partnern. Mit der neuen MagicLine und der neuen Software-Plattform werden wir dann für alle kommenden Entwicklungen noch besser aufgestellt sein – das bezieht sich natürlich auch auf mobile Anwendungen. F&G: Die Fitness-Branche entwickelt sich schleichend immer mehr in Richtung Gesundheitsbranche. In vie-

Fitness & Gesundheit 7-2014

len Bereichen sind die Grenzen bereits verwischt. Es gibt Clubs die Sportmediziner oder Physiotherapeuten als Mitarbeiter eingestellt haben. Darüber hinaus gibt es immer mehr Kooperationen mit Arztpraxen, Therapeuten und Krankenkassen. Wie beurteilst Du diese Entwicklung? Daniel Hanelt: Auch wenn ich das schon am Rande mitbekommen habe, muss ich doch eingestehen, dass ich wirklich jungfräulich bin, was die Fitness-Branche angeht. Ich bin sozusagen Quereinsteiger und darf sehr viel in kurzer Zeit lernen – fragt mich doch in ein paar Monaten nochmal zu diesem Thema. Jetzt heißt es aber erst mal, den klaren Fokus auf unsere Kernkompetenz – gute Software und guten Support – auszurichten und zu liefern. Wie sagt man so schön: „Wie isst man einen Elefanten ...? – Stück für Stück“! F&G: Lieber Daniel wir danken Dir herzlich für das Interview. Daniel Hanelt: Vielen Dank, ich freue mich schon auf Euren Besuch im Februar in unseren neuen Büroräumen. Da gebe ich dann gerne einen tieferen Einblick in unsere Entwicklungen. <<

57


Szene

Neue Sonnen- & Lichttrends

Open Days 2014 Einmal jährlich werden im Headquarter von Ergoline die Innovationen im Sonnen- & Beautymarkt präsentiert. Über 500 Gäste aus dem In- und Ausland kamen zu den Open Days nach Windhagen, um sich über die neuesten Sonnen& Lichttrends zu informieren. Zum wiederholten Male waren die Insider und F&G-Verleger Volker Ebener & Patrick Schlenz persönlich vor Ort. m 30. Und 31. Oktober war es wieder soweit: Ergoline lud die Solarien- und Fitnessbranche zu den Open Days nach Windhagen ein. Gastfreundlichkeit, persönliche Kontakte und neue Produkte bildeten einmal mehr die Erfolgsrezeptur der Veranstaltung. Jens-Uwe Reimers (Geschäftsführer der JK-INTERNATIONAL GmbH) und Hans-Dieter Roggendorf (Director Sales Equipment Germany) begrüßten alle Besucher persönlich und nahmen sich auch gerne Zeit für die F&G-Verleger. Alle Besucher konnten die Fabrikation der Sonnenbänke besuchen und sich über die hochqualitativen Produktionsstandards informieren. Außerdem wurden verschiedene Vorträge gehalten, die die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse über gesundes Bräunen vermittelten. Darüber hinaus wurden den Besuchern natürlich die neuesten Generationen von Sonnenbänken für verschiedene Zielgruppen präsentiert. Aus dem Fitnessbereich konnten einige VIP’s gesichtet werden und man hatte die Gelegenheit einige gute Gespräche zu führen, was den sehr positiven Gesamteindruck des Events abrundete. Schon heute freuen wir uns auf die Open Days 2015! >> Patrick Schlenz

A

F&G-Verleger Volker und Ergoline Geschäftsführer Jens-Uwe Reimers

Miss Universe Germany Als Hauptsponsor des Wettbewerbs zur Miss Universe Germany hatte Ergoline gemeinsam mit deutschen Fitnessclubs die Miss Universe Germany 2014 gesucht. Die Gewinnerin Josefin Donat aus Leipzig, die Deutschland am 25. Dezember beim weltweiten Finale in Miami vertreten wird, „krönte“ die Open Days 2014.

Auch die übrigen Gewinnerinnen des Schönheitswettbewerbs waren vor Ort. Hier präsentiert Valmira Krasniqi als Drittplatzierte die neue Balance 700

3-in-1: Die neue BALANCE mit BEAUTY SELECT ADie neue Ergoline Balance mit Beauty Select vereint die Vorteile verschiedener Lichtspektren in einem Gerät. Per Tastendruck können drei unterschiedliche Sonnen- & Lichterlebnisse ausgewählt werden. Das UV-freie Beauty Light strafft die Haut und regt die Collagenbildung an. Auf Wunsch kann das pflegende Beauty Light mit schonender Besonnung in verschiedenen Intensitäten ergänzt werden.

Neue Ergoline AFFINITY

Hans-Dieter Roggendorf (Ergoline Sales Director, mitte) im Gespräch mit Vertretern der Just Fit Geschäftsführung

58

Die neue Affinity-Serie ist durch das besonders günstige PreisLeistungsverhältnis insbesondere für Fitnessstudios interessant. Die verbesserte UV-Technologie garantiert intensive und direkt sichtbare Bräunungsergebnisse – trotz geringem Sonnenbrandrisiko.

Fitness & Gesundheit 7-2014


PAVIGYM 1.0 EINE KOMPLETTE BODENLÖSUNG FÜR JEDE AKTIVITÄT.

KONTAKT: PAVIGYM DEUTSCHLAND Tel: (0) 6131 886 38 41 Tel: (0) 162 258 88 30

WWW.PAVIGYM.COM email: info@pavigym.com


Messe & Kongress

Rückblick auf die

MEDICA 2014

Die weltgrößte Medizinmesse fand vom 12. bis zum 15. November in Düsseldorf statt. In den für die Fitness- & Gesundheitsbranche relevanten Hallen 4 & 5 wurden neben medizinischen Trainingsgeräten auch Themen vorgestellt, die zukünftig für die Fitnessbranche immer wichtiger werden. Auch im neu aufgelegten Konferenz-Programm und in mehreren Foren der MEDICA 2014 wurden „Fitness & Training“ intensiv thematisiert – sowohl als Therapie-Option als auch als Geschäftsmodell. ie 4.831 Aussteller der MEDICA präsentiertren den insgesamt fast 130.000 Besuchern – 2013 waren es noch 132.000 – ihre Produktneuheiten für eine gute und bezahlbare Gesundheitsversorgung. Ca. 84.000 waren internationale Besucher, die aus rund 120 Ländern nach Düsseldorf anreisten.

D MEDICA 2015 Termin für die nächste MEDICA in Düsseldorf: 16. – 19.11.2015 www.medica.de

Konferenzen & Foren mit Fitness-Bezug Um den Bedürfnissen der internationalen Besucher auch in Zukunft gerecht zu werden, wurde das begleitende Konferenzprogramm der MEDICA in den letzten beiden Jahren grundlegend neu strukturiert – mit

60

Highlights nicht nur für die deutschen Fachbesucher sowie mit Konferenzen zu sehr speziellen Themen. Die MEDICA MEDICINE + SPORTS MEDICINE CONFERENCE für die Sport- und Präventionsmedizin konnten einen klaren Teilnehmerzuwachs verzeichnen. Hier wurden den Besuchern von renommierten Fachexperten wie Prof. Dr. Tim Meyer, Teamarzt der deutschen Fußballnationalmannschaft, oder Prof. Jonathan Clark, medizinischer Leiter des Red Bull-Stratos-Projektes, spannende Einblicke gewährt in aktuelle Methoden der Leistungsdiagnostik und sportmedizinischen Betreuung.

Mit der Premiere der zweitägigen MEDICA PHYSIO CONFERENCE wurde das Angebot der MEDICA in diesem Jahr um ein weiteres Programm-Highlight erweitert – speziell für Physiotherapeuten, Sportlehrer und Präventionsmediziner. Die MEDICA PHYSIO CONFERENCE, deren Programmplanung vom Georg Thieme-Verlag und dem Fortbildungsinstitut „FiHH“ realisiert wurde, fand am Freitag, den 14.11., und am Samstag, den 15.11., statt. Freitags stand zunächst die „Physiotherapie bei Schmerzen“ auf der Agenda. Am Samstag ging es um die Sportphysiotherapie, mit Themen, wie z.B. Muskeldehnung, Krafttraining im Alter und das Geschäftsmodell „Fitnesss & Training“ für Therpeuten, die eindeutig auch für Trainer und Betreiber klassischer Fitnessanlagen von Interesse waren.

MEDICA 2015 von montags bis donnerstags MEDICA und die parallel stattfindende Messe für Zulieferer COMPAMED werden ab kommendem Jahr im November immer von Montag bis Donnerstag in Düsseldorf stattfinden. Die Konzentration auf die „normalen“ Wochenarbeitstage, statt wie bisher Mittwoch bis Samstag, ermöglicht künftig eine noch bessere Verteilung des Fachpublikums über alle vier Tage und eine gleichmäßigere Ausnutzung der Aussteller-Präsentationen.

F&G für Sie vor Ort Natürlich war das F&G-Team für Sie in Düsseldorf dabei. Wir haben uns schwerpunktmäßig in den Hallen für Physiotherapie und Orthopädietechnik (4 & 5) umgesehen und stellen Ihnen auf den folgenden Seiten einige Highlights der MEDICA 2014 vor. <<

Fitness & Gesundheit 7-2014


Messe & Kongress

Neuheiten für Therapie und medizinisches Fitnesstraining von der MEDICA 2014 Ludwig Artzt GmbH Instrumenten-unterstützte Faszientherapie Viele neue Kleingeräte für funktionelles Training, Sport und Fitness sowie den ARTZT PT Room®, das individuell planbare Trainingsraumkonzept. Faszien-Experten führt die instrumentengestützte Faszientherapie mit dem therapeutischen Instrumenten-Set Fazer vor, inklusive dem neuen Fazer 5. Darüber hinaus gab es ausführliche Informationen zum 1. Symposium Sporttherapie & Faszien, das die Ludwig Artzt GmbH am 31.01. und 01.02.2015 in Montabaur veranstaltet. www.artzt.eu

Die F&GVerleger Patrick Schlenz und Volker Ebener trafen sich auf der MEDICA mit den Geschäftsführern Felix und Philip Artzt

proxomed Innovationen für die medizinische Trainingstherapie proxomed stellte erstmals die interaktive Produktneuheit Pixformance vor. Der digitale Smart Trainer ähnelt einem überlebensgroßen Smartphone und steht für die innovative Weiterentwicklung der klassischen Krankengymnastik. Mit Pixformance können funktionelle Übungen zur Verbesserung von Kraft, Schnellkraft, Balance, Stabilität, Flexibilität und Ausdauer durchgeführt werden. Mittels Kamera, Infrarot-Sensoren und eines großen Bildschirms erhält der Patient ein direktes Feedback zur Ausführung seiner Bewegungen. Auch die vierteilige fle-xx.vib Gerätelinie interessierte die Besucher besonders. Sie kombiniert physiologische Dehnung mit gleichzeitiger lokal eingeleiteter Vibration und sorgt damit für den Ausgleich muskulärer Dysbalancen. Außerdem wurde das AntiSchwerkraft-Laufband AlterG vorgestellt. www.proxomed.com

Tina Klostermeier überzeugt sich für F&G von den Effekten eine fle-xx.vib-Trainings

Ihr Spezialist für Hände- und Haartrockner Starmix Haartrockner Starmix bietet Ihnen ein breites Programm an Hände- und Haartrocknern mit einem extrem hohen Qualitätsstandard für alle öffentlichen Bereiche wie Fitness- und Wellnesseinrichtungen sowie Sanitäranlagen in Unternehmen oder Schulen.

Mehr Informationen? Entdecken Sie das komplette SanitärProgramm von Starmix

Wand-Haartrockner TB 80 A Fitness & Gesundheit 7-2014

Hand-Haartrockner HFXW 12

Haartrockner bzw. Hairstyler für Sport-, Bade- und Saunaeinrichtungen Händetrockner als hygienisch einwandfreies und wirtschaftliches Trocknungssystem (gemäß Arbeitsstättenrichtlinien ASR)

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Händetrockner XT 3000

61

ELECTROSTAR GmbH Stuttgarter Straße 36 73262 Reichenbach/Fils

+49 (0) 7153/982-0 www.starmix.de info@starmix.de


Messe & Kongress

Neuheiten für Therapie und medizinisches Fitnesstraining von der MEDICA 2014 THEORG Aufalltermine einfach vermeiden THEORG zeigte auf der MEDICA, wie einfach sich mit der automatischen Terminerinnerung Ausfalltermine und damit teure Lücken im Terminplan vermeiden lassen. Denn THEORG erinnert Ihre Patienten an den vereinbarten Termin – ganz einfach per SMS oder E-Mail. Einfacher lassen sich Ausfalltermine nicht vermeiden. Und das ist nur ein Beispiel für die vielen Funktionen und eine noch effizientere Praxisorganisation – durchdacht, praxistauglich, einfach. www.theorg.de

Airex und Gaugler & Lutz Die beiden Firmen Airex AG und Gaugler & Lutz präsentierten hochwertige Matten, bevorzugt die AIREX Corona und AIREX Coronella sowie die Produkte der Eigenmarken von Gaugler & Lutz; softX® und MULTISHAPE®. Das internationale Publikum fokussierte vor allem die softX® Faszien-Rollen und das MUTLISHAPE BOARD. „Die MEDICA gehört zu den wichtigsten Messen im Kalender der Sport-, Reha- und Freizeitsparte. Gerne kommen wir 2015 wieder", sagte Roland Lutz. www.airex.de; www.gaugler-lutz.de

Frei AG Design-Geräteserie LUXXUM Bei der Frei AG hatte die neue Geräteserie LUXXUM Premiere! Auf der MEDICA waren fünf von insgesamt 14 der beeindruckend designten Geräte zu sehen. Alle Geräte sind mit dem Analyse- und Trainingssystem Genius Coach kompatibel. Darüber hinaus war auch der Beckenbodentrainer ‚Pelvic Trainer‘ bei den Besuchern sehr begehrt. Neu im Portfolio der Frei AG ist der „All in one“ von five, der von Wolf Hawarth in Düsseldorf vorgestellt wurde. www.frei-ag.de

opta data

HUR

DTA mit der Rehasportzentrale Ab dem 1. Januar 2015 wird der Datenträgeraustausch (DTA) für Rehasporteinrichtungen zur Pflicht. Ansonsten drohen Rechnungskürzungen von bis zu fünf Prozent. „Unsere Lösungen für den DTA waren wegen der aktuellen Neuregelung bei den Vertriebsbreichleiter Marco Messebesuchern besonders Zellmann erklärt F&G-Redakgefragt“, fasst Marco Zell- teur Jürgen Wolff den Abrechmann, Vertriebsbereichsleiter, ungsservice von opta data seine Eindrücke zur MEDICA zusammen. Einfach umsetzen können Rehasporteinrichtungen den DTA mit der Softwarelösung Rehasportzentrale. Das System stellt die Rechnungsunterlagen zusammen, digitalisiert sie automatisch DTA-gemäß und schickt sie zur Abrechnung an die Kostenträger. Oder opta data führt innerhalb des Abrechnungsservices die DTA-Umsetzung durch. Dabei müssen Rehasporteinrichtungen nur ihre Verordnungen an den Dienstleister senden, der dann die restliche Abwicklung übernimmt. www.optadata-gruppe.de

Erfolgreicher Start für SmartTouch Auf ihrer Party anlässlich des 25-jährigen Firmenjubiläums stellte die Firma HUR am 1. Abend der MEDICA ihre HUR-Gründer, (Mitte) und neue Trainingsgerätelinie vor. Die Geräte der Lena Karjaluoto (HUR-CEO, SmartTouch-Serie sind alle miteinander ver- links) begrüßten die Gäste netzt und werden über einen Transponder der Party zum 25-jährigen angesprochen. Automatisch werden die ges- Firmenjubiläum persönlich amten Trainingseinstellungen geladen. Sitzhöhe, Hebelarmlänge, Rückenlehne und Widerstand stellen sich auf den Kunden ein. „Wir freuen uns über den großen Erfolg von SmartTouch. „Am meisten begeistert waren die Messebesucher von der Erleichterung, die unsere neuen Geräte mit sich bringen“, Dennis Graner, Vertriebsberichtet Thomas Lampart, Geschäftsführer mitarbeiter von HUR der HUR Deutschland GmbH. Deutschland, zeigt die Vor-

62

www.hur-deutschland.de; www.natural-transmission.com

teile des neuen LiegendSteppers Step one

Fitness & Gesundheit 7-2014


Technogym Lösungen für Faszientraining und funktionale Bewegungstherapie

Abb: www.istock.com

Auf der Medica 2014 präsentierte Technogym, wie Faszientraining an seinen Kraft- und Dehnungsgeräten durchgeführt werden kann. Die TÜV zertifizierten Kraftgeräte der Selection MED Linie, Kinesis® One und Kinesis® Stations, sowie die Dehnungsgeräte FLEXability, ermöglichen Faszientherapie durch ihre besondere Mechanik. Physiotherapeut Uwe Laane führte auf der Medica kurze Workshops auf dem Technogym Stand durch. Neben den zertifizierten Kraftgeräten präsentierte Technogym auf der Medica OMNIA™ als Lösung für funktionale Bewegungstherapie auf kleinem Raum. www.technogym.com

InBody Weltpremiere des InBody 770 Gleich dreimal präsentierte sich InBody auf der MEDICA 2014, Das Highlight am Hauptstand von InBody in Halle 10 war die Weltpremiere des Premiumgeräts 770 in den Farben weiß und grau, das die Körperzusammensetzung noch schneller und präziser analysiert. Darüber hinaus war InBody auf dem neuen MEDICA CONNECTED HEALTHCARE FORUM in Halle 15 mit einem Fitness-Point und auf internationalen MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE vertreten. www.inbody.de

Laufen Sie nie schlechtem Geld hinterher! Sparen Sie sich Ärger, Zeit und Geld! Unsere Erfolgsquote beim Einzug offener Forderungen spricht für sich. Gleichzeitig ist es unser Ziel, säumige Kunden weiterhin als Mitglieder zu erhalten. Gerne überzeugen wir Sie von unserer Dienstleistung.

azh Zeitersparnis im Praxismanagement Der Abrechnungs- und IT-Experte azh stellte sein neues Softwareupdate azh TiM 1.23 mit zahlreichen Neuerungen für das tägliche Praxismanagement und eine noch einfachere Abrechnung vor. Auch die Brancheninitiative Physio MINT mit elektronischen Verfahren für Physiotherapiepraxen punkteten. www.azh.de

Testen Sie uns und sparen Sie bares Geld. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Tel.: 06721-493102 E-Mail: fitness@kohlkg.de www.kohlkg.de

Fitness & Gesundheit 7-2014

KOHL Forderungsmanagement


Messe & Kongress

Neuheiten für Therapie und medizinisches Fitnesstraining von der MEDICA 2014 Ergo-Fit Beratung von Physiotherapeut zu Physiotherapeut

Das Ergo-Fit-Team beriet Interessenten in allen Fragen des medizinischen Trainings, von der Konzeption bis zur Umsetzung

Bei Ergo-Fit drehte sich alles um die Möglichkeit, mit einem medizinischen Trainingsbereich ein zweites Standbein für die Praxis zu schaffen. Dabei liefert der Medizinproduktehersteller aus Pirmasens nicht nur die Cardio- und Krafttrainingsgeräte und das chipkartengesteuerte Trainingssystem, sondern unterstützt den Betreiber von der Konzeption bis hin zur konkreten Planung der Einrichtung. Um zu zeigen, wie das in der Praxis funktioniert, besteht auf dem Messestand (und natürlich auch nach der Messe) die Möglichkeit, sich mit Physiotherapeuten zu unterhalten, die bereits einen Trainingsbereich mit Ergo-Fit Geräten in Ihrer Praxis eingerichtet haben. www.ergo-fit.de

Dr. Wolff Betreuungs-Software für Funcitonal Training Station Dr. Wolff Sports & Prevention präsentierte sich auf der Medica 2014 auf einer vergrößerten Standfläche. Ausgestellt wurden das Dr. WOLFF Rückentherapie-Center zur segmentalen Stabilisation der Lendenwirbelsäule, das sowohl für den kassenunterstützten als auch den Selbstzahler-Bereich ausgelegt ist, sowie der weiterentwickelte „Get Flexible“-Zirkel für das Beweglichkeitstraining. Erstmalig vorgestellt wurde die Functional-Trainer-Software und die Funcitonal Training Station: Übungsanleitungen für sämtliche Muskelgruppen sind hinterlegt und unterstützen Trainer und Therapeuten bei der Betreuung von Patienten und Kunden. Dr. Hartmut Wolff stellt die www.dr-wolff.de Functional-Trainer-Software vor

emotion fitness Passende Lösungen Im Zentrum des Besucherinteresses stand ein Prototyp des Fahrradergometers der neuen motion line 600 med. Die neue Linie wird standardmäßig mit einer RS232 Schnittstelle ausgestattet sein, damit alle Geräte in verschiedene Systeme zur Leistungsdiagnostik, Trainingsüberwachung oder Therapie eingebunden werden können. Die Ergometer der „kleinen Linie“, der motion line 200 med, wurde in zwei verschiedenen optischen Varianten vorgestellt. www.emotion-fitness.de

Power Plate

Woodway

Pro7 Healthcare Power Plate stellte sein Angebot für Therapie und medizinische Anwendungen vor. Im Mittelpunkt stand dabei die Power Plate Pro7 Healthcare: Therapie-Programme für diverse Indikationen, Herzfrequenz-Überwachung per Blue Tooth, Seilzüge und separater Widerstandsmessung, Range of Motion Control, u.v.m. gehören zur Ausstattung der Pro7 Healthcare. Auch die Power Plate Station ist mit Physio- und Therapie-Programmen erhältlich. www.power-plate.de

KineAssist – Mobility extreme Woodway präsentierte in Düsseldorf das breite Einsatzspektrum seiner Laufbänder – vom Leistungssport bis zu den gefragten medizinischen Modellen PPS Med und PPS Ortho, sowie das Wattbike, das neu eine MPG-Zulassung hat. Die spektakuläre Neuheit war in diesem Jahr aber das Geh- und Gleichgewichtssystem KineAssist-MX™ zur Wiedererlangung der Gehsicherheit und des Gleichgewichts. Es liefert objektive, standardisierte Test- und Messergebnisse und verhindert bei Verlust des Gleichgewichts den Sturz des Patienten. www.woodway.de

64

Fitness & Gesundheit 7-2014


Messe & Kongress

Weyergans High Care AG

crosscorpo

Passives Gefäßtraining Weyergans präsentierte die Gerätevarianten VACUMED®, VACUSPORT® und VACUFIT® für das passive Gefäßtraining. Die Technologie mit Wurzeln in der Weltraummedizin bietet Anwendungen im Bereich der Gesundheits- und Figurpflege, insbesondere für die Anwendungsbereiche Therapie und Tina Klostermeier testete den Prävention sowie Regeneration VACUMED® und Rehabilitation. www.weyergans.de; www.passivtraining.de

crosscorpo feierte eine gelungene Premiere als Aussteller auf der MEDICA. Neben den beiden Geschäftsführern, Markus Schauer und Dirk Metzner, stand ein Dozententeam von Total Gym-erfahrenen Physiotherapeuten den Kunden und Interessenten zur Verfügung, die die Vielfalt funktioneller Übungen mit dem eigenen Körpergewicht der Total Gym Systeme demonstrierte. Im Mittelpunkt des Messeauftritts standen die Multifunktionsgeräte der Universal Line, die durch die Zulassung zu „KG am Gerät“ alle Voraussetzungen für eine effektive Therapie und anspruchsvolles Training in Praxen und Rehakliniken erfüllen. www.crosscorpo.com

Stolzenberg GmbH Dynamed MEDICAL PRO & TheraBalance Stolzenberg präsentierte die neuen Geräte der Serie Dynamed MEDICAL PRO, die eine optimale Bedienung und Anpassung an die Körpergröße der Trainierenden ermöglichen. Alle Einstellungen sind skaliert und dank des Gewichts-Dämpfungssystems kann ohne Geräuschbelastung trainiert werden. Mit dem Dynamed-System 2.0 steht Therapeuten und Nutzern außerdem eine intelligente Chipkartensteuerung zur Verfügung. Am Stand von Stolzenberg war auch Tonus Sports & Reha vertreten – mit dem dreidimensionalen Therapie- und Trainingssystem TheraBalance. Das propriozeptive Balancetraining mit TheraBalance kräftigt die Muskulatur und verbessert die sensomotorischen Koordination. www.tonus-online.de; www.stolzenberg.org

TOGU GmbH Training von Balance und Tiefenmuskelatur Darüber hinaus hat TOGU seine Angebote an Kleingeräten zur Faszien-Therapie erweitert – eine etwas weichere Blackroll und der Blackroll-Ball sind neu. Neu ist auch das Bike Balance Board, mit dem das Gleichgewicht wie beim Fahrrad- bzw. Mountainbikefahren geschult wird. Mit dabei war auch der multifunktionale Balance Trainer Jumper Pro, der in Physiotherapie, Personal Training und Group-Fitness vielfältig einsetzbar ist. Außerdem dabei: die TOGU Brasil, die durch ihre spezielle Füllung aus Luft und Gewicht ein direktes Bewegungsfeedback ermöglicht und so gezielt die Tiefenmuskulatur trainiert. www.togu.de

Fitness & Gesundheit 7-2014

fle-xx & Ballance Dr. Tanja Kühne

Carina Stöger demonstriert das anspruchsvolle Training auf dem Bike Balance Board

„ … das funktioniert wirklich … „ fle-xx und Ballance Dr. Tanja Kühne teilten sich auf der MEDICA einen Stand. Neues Design, neues Material, neue Funktionen – der neue fle-xx Zirkel wurde vorgestellt feierte Premiere. Die „BALLance Dr. Tanja Kühne“Methode bringt ein neues Verständnis für BWS-Kyphose bzw. BWS-Hyperkyphose als Ursache für viele Rückenbe- Patrick Schlenz und Volker schwerden sowie ‚Rückenhilfe‘ für Pa- Ebener am Stand von fle-xx tienten und Therapeuten selbst, weil und Ballance Konzept deren Handgelenke und Rücken geschont werden. Das Feedback der Therapeuten auf der MEDICA war ausgesprochen positiv: „Stimmt, so einfach, das funktioniert wirklich, nur wir haben es so nicht gelernt“. www.fle-xx.com; www.ballance-concepts.de

65


Messe & Kongress

Eberhard Gienger Eberhard Gienger mit Paul Underberg

Der INLINE Kongress 2014 Denk Neu – Gestalte die Zukunft! Am 08. und 09.11.2014 fand der INLINE Kongress 2014 unter dem Motto „Denk NEU“ mit über 2.000 Teilnehmern in Kassel statt. Einmal mehr präsentierte das Team um Firmenlenker Paul Underberg ein hervorragendes Programm sowohl für Inhaber von Fitness- & Gesundheitsanlagen als auch für deren Trainer. Die Insider und F&G-Verleger Volker Ebener und Patrick Schlenz waren selbstverständlich persönlich vor Ort. er INLINE-Kongress in Kassel am 8. und 9. November vereinte viele Elemente, wie Vorträge und Seminare, die dem Clubinhaber bei der Ausrichtung seines Geschäfts als wertvolle Unterstützung dienten. Exzellent besucht waren beispielsweise folgende Vorträge und Seminare, die ein breites Spektrum von der Zukunftsstrategie über Rechtsfragen bis hin zu Fragen der Wirtschaftlichkeit und der Arbeit im Physiobereich boten: n Der neue rechtliche Notfallkoffer 2015 (Dr. jur. Hans A. Geisler) n Motivation, die Spaß macht! (Maik Ebener)

D Infos zum Kongress Ausführliche Informationen und Eindrücke vom diesjährigen INLINE Kongress finden Sie online unter: www.inline-kongress.de Der nächste INLINE Kongress findet am 14. und 15. November 2015 in Kassel statt.

66

n

Umsatz- und Mitgliederwachstum in einer neuen Dimension (Stefan Haase) n Wie Sieger denken (Dr. Claudia Enkelmann und Alexander A. Gorjinia) n Der Physio im Studio – Nutzen und Chancen (Jennifer Höning) n Osteoporose – passiv ertragen oder aktiv behandeln (Angelika Glauer, Ärztin) n Die Wirtschaftlichkeit der Trainerarbeit (Andreas Bredenkamp) Die eindrucksvoll geturnten Reckübungen von Eberhard Gienger (MdB, Weltmeister am Reck, 36facher Deutscher Meister) und Bernd Effing bzw. die Barren-Turn-

übung von der 88 jährigen Johanna Quaas bewiesen, welche Leistungsfähigkeit man sich im Alter durch ein gesundes Muskeltraining erhalten kann.

Außergewöhnliche Convention-Stimmung Darüber hinaus gab es ein abwechslungsreiches Programm im Convention-Bereich, das die Trainer dabei unterstützten sollte, den Mitgliedern in ihrer Anlage immer die aktuellsten Programme zu präsentieren. Robert Steinbacher, Alexa Le, Johanna Fellner, Nicole Cavegn aus der Schweiz und der australische Yogalehrer Glenn Ceresoli

Fitness & Gesundheit 7-2014


Messe & Kongress

erzeugten mit ihrer jeweils ganz eigenen Art und Attitüde eine außergewöhnliche Stimmung. Wie bereits im vergangenen Jahr wurde das Convention Programm dabei in die Bereiche „Move“, „Functional Training“ & „Body & Mind“ unterteilt. Neu in diesem Jahr waren die Rubriken „Thereapeutic Moves“, „bodyART© presents“ sowie „Cycling powered by Polar“ am Samstag. Insgesamt gab es über 100 Seminare und Workshops.

1. SYMPOSIUM SPORTTHERAPIE & FASZIEN

James Earls

31.01. / 01.02.2015 Klaus Eder

Information, Kommunikation & Branchenpolitik Darüber hinaus ist der Kongress eine wichtige Informations- & Kommunikationsbörse. 40 Aussteller präsentierten den über 2.000 Besuchern ihre Produkte und Dienstleistungen. In entspannter Atmosphäre konnten Kongressteilnehmer mit den Anlagenbetreibern sprechen. Darüber hinaus ist der INLINE-Kongress auch ein Hotspot der Branchenpolitik. Paul Underberg präsentierte die Ergebnisse seiner politischen Arbeit im Grand Opening, das am Samstagmor- Mike Dickmann, MassariumGeschäftsleiter, mit Dr. Hans Geisler gen pünktlich um neun Uhr begann. Durch die Kontakte zu Eberhard Gienger, Mitglied des Deutschen Bundestages (MdB), und dessen Unterstützung konnte die Fitnessinitiative Deutschland (FID) einige spannende und Dr. Hartmut Wolff und Sven fruchtbare Gespräche führen. Kriegel von eXcio mit Geo Hess So z.B. mit MdB Dietrich Monstadt, der den Begriff „Diabetes-Tsunami“ geprägt hatte. „Ich kann mir Ihre Vision, dass sich Krankenkassen und Arbeitgeber aktiv an den Aufwendungen ihrer Mitglieder durch veränderte Rahmenbedingungen beteiligen, als durchaus realistisch vorstellen. Allerdings müssen Fitnessstudios Qualitäts-, Qualifikations- und Trainingsnachweise liefern können“, bestätigte Dietrich Monstadt in einem Interview, das im Rahmen des Kongress-Openings gezeigt wurde. Weitere Gespräche mit ihm sind bereits für Anfang Dezember terminiert. Selbstverständlich war auch der Branchenverband BVGSD e.V. mit von der Partie und präsentierte sich und seine erfolgreiche Arbeit im Ausstellungsbereich. Dabei wurden viele wertvolle Gespräche mit Anlagenbetreibern geführt, die sich dann auch für eine Mitgliedschaft im Verband entschieden haben. <<

Sue Falsone

Heike Henkel

Divo Müller

Dr. biol. Hum. Robert Schleip

Dr. Andreas Schlumberger

Kristin Adler

VERANSTALTUNGSORT Hotel Schloss Montabaur Schlossweg 1 56410 Montabaur

Arndt Fengler

ANMELDUNG Dr. Jürgen Förster

Ihre Anmeldung zum ARTZT Symposium nehmen Sie bitte online vor unter: http://shop.physiotherapeut.de/ veranstaltungen.html

Günter Lehmann

Stephan Müller

VERANSTALTER

Björn Reindl

Ludwig Artzt GmbH Schiesheck 5 65599 Dornburg Tel.: +49-(0)6436 944930 Fax: +49-(0)6436 9449333 www.artzt.eu E-Mail: info@artzt.eu

Markus Roßmann

Oliver Tomic

Das BVGSD-Team

Dr. Florian Wenk

Fitness & Gesundheit 7-2014

67


Messe & Kongress

Die Begleitausstellung des Inline Kongresses 2014

Am Inline-Stand: Jan Scherzer, Stefanie Kleinschmidt und Heike Franke

Lichtkonzepte von Trilux

Miss Universe Germany zeigte Marcel Röhrle den Sonnenengel

Sales Representative Torsten Scheibel für pavigym

Weyergans: Passives Gefäßtraining mit dem Vacufit

Andrang am Stand von Jentschura International

eGym war mit großem Stand vertreten

Marco Zellmann (l.) mit dem Team von opta data

Jimmy Andrew präsentierte das Portfolio von Scotfit

Nahrungsergänzung und -konzpete bei Inko

Andreas Woisch (l.) am Stand von Les Mills

Zutrittssysteme von Gantner

68

Funcitonal Training mit Equipment von TRX

Fitness & Gesundheit 7-2014


Messe & Kongress

Thomas Wedenkind (m.) und das Precor-Team

Getränkeangebote von Trugge

Das Polar-Team um Anja Wolf

Fitness-Mode von Winshape war sehr gefragt

Christin Görlach erklärte die neue Generation der fle-xx-Geräte

LUXXUM

®

VISIONEN LIVE ERLEBEN Lernen Sie unsere neue Geräteserie kennen. LUXXUM® Präsentation vereinbaren: 07661 / 93 36 0

FREI AG AKTIVE REHA-SYSTEME Tel. 07661 / 93 36 0 info@frei-ag.de

www.frei-ag.de

Ansprechpartner im Norden Deutschlands: FREI NORD Tel. 040 / 890 61 63

info@frei-nord.de

AKTIVE REHA-SYSTEME


Messe &Kongress

Rückblick auf einen gelungenen myline® Update Kongress 2014

„Stillstand heißt Rückschritt“ Tina Klostermeier mit Alexander Dillmann

Am 22. und 23. November fand zentral in Kassel der myline® Update Kongress 2014 unter dem Motto „Time for CHANGE“ statt. Knapp 300 Entscheider der Fitnessbranche waren an diesem Wochenende im La Strada Hotel zusammengekommen, um Konzepte aus Ernährung, Verkauf, Marketing und Servicequalität aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. Jahre myline® und fast eine Million Kursteilnehmer – mit denen man 13 Mal das Maracanã-Fußballstadion in Brasilien, in dem Deutschland dieses Jahr Fußballweltmeister wurde, füllen könnte! Rund fünf Millionen Fett haben diese Million myline-Teilnehmer zusammen erfolgreich abgenommen! So lautete die beeindruckende Bilanz des myline® Update Kongresses Ende November. Mit diesem anschaulichen Bild schlug Alexander Dillmann, myline®-Gründer und -Geschäftsführer, eine imposante Brücke zur

28 myline® Update Kongress Der nächste Update Kongress von myline findet 2016 statt. Nähere Infos zu myline finden Sie hier: www.myline24.de

70

Vorstellungskraft der 261 Besucher, die der Einladung ins La Strada Hotel nach Kassel gefolgt waren. Hier fand am Wochenende des 22. und 23. November der myline Update Kongress 2014 statt, den die myline Deutschland GmbH alle zwei Jahre ausrichtet, um Fitnessstudios über neue Entwicklungen zu informieren und zukunftsweisende sowie erfolgsversprechende Trends aufzuzeigen.

Vom Querdenker zum Revoluzzer Obwohl sich myline als mehrfach ausgezeichnetes Abnehm-Konzepte bereits überaus erfolgreich auf dem

Markt positioniert hat, sieht Alexander Dillmann keinen Anlass, einfach nur so weiterzumachen, wie bisher. In seiner Ansprache knüpfte er an den myline Update Kongress 2012 an, wo er sich als Querdenker outete. Heute möchte er noch einen Schritt weitergehen und die reale Welt konsequent mit der des Internets verschmelzen. Das myline-Konzept soll noch einfacher werden und sich noch näher am Kunden orientieren. „Stillstand bedeutet Rückschritt“, so lautete die Devise – und das Motto der Veranstaltung denemtsprechend „Time for CHANGE“. In der neuen Produktpalette von myline finden

Fitness & Gesundheit 7-2014


KARRIERE-

Messe & Congress

sich künftig auch Vegetarier und Menschen mit Laktoseintoleranz wieder. Darüber hinaus ist der beliebteste Eisbecher hierzulande – „Bananensplit“ – nun auch als Shake erhältlich.

Referenten und Programm Die namhaften Referenten Gabriele Schulze und Überraschungsgast Martin Limbeck gaben den Studiobetreibern am Samstag in kurzweiligen Vorträgen praxisnahe Marketing-Tipps mit an die Hand: von der Suchmaschinenoptimierung, der dynamischen Website, optimaler Kundenansprache bis hin zum diszipliniertem Nachverkauf. Am Abend erwartete die Naschen erlaubt Gäste ein exklusives von beim leckeren myline-Buffet! Spitzenköchen zubereitetes Buffet, die begehrten Partner-Awards sowie eine ausgelassene Party, die bis 3.30 Uhr früh für Stimmung sorgte! Dennoch ging es auch am Sonntag munter weiter, u.a. mit Erfolgs-Stories und einem interessanten medizinischen Fachvortrag von Dr. M. Oldhaver. Zum Abschluss sorgte Starreferent Dietmar Dahmen mit einem gelungenen Vortrag über Marken und Emotionen für Beifallsstürme im Saal.

Der Schlüssel zum Erfolg? Auf einer Begleitausstellung präsentierten sich darüber hinaus die myline-Kooperationspartner mit eigenen Ständen, u.a. waren Polar, Power Plate, motion one, das Forschungs-Institut Würtenberger (FIW), Tanita Bibi Mezey am BVGSD-Stand (Weightcheckers), megamit Gerd Heuveling (Inko) und Katrin Schmidt (Power Plate) Sun und milon vertreten. Auch Bibi Mezey war für den BVGSD e.V. mit einem Stand vor Ort. Insgesamt blickt die Fitnessbranche auf zwei spannende Kongresstage zurück: Die neue myline Produktpalette kam überaus gut an und auch das ausgeklügelte Kongress-Programm stieß auf Begeisterung bei den Besuchern – und Begeisterung, das ist für myline der Schlüssel zum Erfolg. << Tina Klostermeier

POWER

Flexibel aus- und weiterbilden

Bachelor Fitness and Health Management Dualer Bachelor Fitnesswissenschaft und Fitnessökonomie Fitnessfachwirt (IHK) Sport- und Gesundheitstrainer/ Sport- und Fitnessbetriebswirt Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK-Zertifikat) Medical Fitnesscoach Sport- und Fitnesstraining Sporternährung PersonalTraining

Das Media-EllerTeam hatte auch einen Stand auf der Begleitausstellung

Anerkannte Abschlüsse Fitness & Gesundheit 7-2014

IST-Studieninstitut 0211 8 66 68-0 | www.ist.de


Messe & Kongress

Ticket-Verkauf seit Mitte November

FIBO weiter auf Wachstumskurs Die Vorbereitungen für das Branchen-Event schlechthin sind bereits im vollen Gange. Vom 9. bis 12. April 2015 erwartet der FIBO-Veranstalter, die Reed Exhibitions Deutschland GmbH, erneut rund 700 Aussteller und über 100.000 Besucher auf dem Kölner Messegelände.

ie FIBO wird weiter wachsen – das zeichnet sich bereits jetzt ab. 90 % der Fläche ist belegt. Insgesamt wird die FIBO voraussichtlich um weitere 3000 m² größer werden.

D

Neu in Halle 8: Corporate Fitness

FIBO 2015 9. – 12. April 2015 Messegelände Köln täglich von 9 – 18 Uhr Alle weiteren Infos bekommen Sie unter www.fibo.de

2015 erhält das Thema Corporate Fitness auf der FIBO noch mehr Aufmerksamkeit. Corporate Fitness erhält im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung eine immer höhere Bedeutung, hängt doch die physische Gesundheit der Mitarbeiter im Wesentlichen mit ihrer körperlichen Fitness zusammen. Als Aussteller angesprochen werden unter anderem Betriebssportverbände, BGM-Beratungen, digitale Gesundheits-Coaches, Unternehmen mit Angeboten aus den Bereichen Ergonomie, Ernährung oder Trainingskonzepte, Teamentwicklung und -Incentives, Fitnessverbände und Krankenkassen.

72

Wellness & Beauty mit neuem Angebot Besonnungskonzepte, Saunen & Dampfbäder, Relaxation, Apparative Anwendungen & Medical Wellness, Ausstattung, Körperpflegeprodukte sowie Aus- und Weiterbildung bilden die Themenschwerpunkte des Bereiches WELLNESS & BEAUTY in der Halle 8. Zur Weiterentwicklung plant die FIBO für 2015 ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen, Führungen und VIPProgramm.

Die FIBO Passion: Show und Shopping Sich mit Gleichgesinnten treffen, sich fachlich beraten lassen und sogar selbst aktiv werden kann man im Bereich FIBO Passion. Hier wird es vor allem am PrivatbesucherWochenende wieder voll werden. Dabei soll 2015 insbesondere der Bereich Shopping gestärkt werden. Die Besucher erwarten neue Trends und spezielle Rabatt-Angebote bei den großen Sportmarken.

Highlight ist erneut die Bühne in der Halle 5.2, auf der täglich neue Workouts vorgeführt werden. In Halle 5.1 findet an allen vier FIBOTagen die DFAV Convention powered by Reebok statt. Die Teilnehmer können zwischen verschiedenen Trainingseinheiten auf drei Trainingsflächen sowie einer Functional Training Area auswählen. Darüber hinaus finden auch mehrere Theoriestunden statt.

Ticket-Limitierung für Privatbesucher Erneut wird es zur FIBO eine Limitierung der Tickets für Privatbesucher geben. Die Fachbesucher sind davon ausgenommen. So werden für den Samstag und Sonntag jeweils 29.000 Privatbesuchertickets in den Verkauf gehen. Für beide Tage werden die Tickets für Endverbraucher ausschließlich über den online-Ticketshop erhältlich sein. Der Ticketverkauf zur FIBO und FIBO POWER 2015 läuft Mitte November auf www.fibo.de/ticketkauf

Fitness & Gesundheit 7-2014


Seit 70 Jahren Vertrauenswürdig

Michael Denk Inhaber von Extra Fit in Wolfratshausen

Trusted by Experts Neue Kunden gewinnen und sie durch Motivation zu halten ist der Schlüssel zum Erfolg in der Fitnessbranche. Die Tanita MC780 mit segmentaler Multifrequenzmessung und Analyse gibt Ihren Kunden tiefen Einblick in Trainingserfolge und zeigt die Leistungen Ihres Teams. Wir unterstützen Sie mit kostenloser Schulung und einem umfangreichen Marketingpaket,um Ihr neues Leistungsspektrum bekannt zu machen. Sie werden schnell eine Umsatzsteigerung durch neue Kunden und bessere Kundenbindung erzielen. Wir helfen Ihnen noch erfolgreicher zu sein ! Kontaktieren Sie uns und fragen Sie nach Ihrem individuellen Angebot.

MC 780

Michael sagt: “Aus meiner Sicht gehört eine MC -780 zur Grundausstattung einer jeden Fitness - und Wellnessanlage!”

Multifrequenz Körperanalysesystem mit 8 Elektroden

www.weightcheckers.com info@weightcheckers.com Tel: 089 30 90 45 61 24

/ Segmentale Körpermessung / 3 Jahre Garantie / Medizinisch zertifiziert


Messe & Kongress

Starker Zuwachs im 2. Gesundheitsmarkt

FIBO setzt auf Prävention & Rehabilitation

Der „Umsatz auf Rezept“ stagniert. Deshalb setzen immer mehr Physiotherapeuten auf den zweiten Gesundheitsmarkt. Dessen Volumen wird in aktuellen Studien auf bundesweit 80 bis 90 Mrd. Euro taxiert – und wächst seit Jahren. Doch wer erfolgreich in den Markt einsteigen will, muss unternehmerisch denken und sich über neue Trainingsformen und kooperative Vermarktungsmodelle informieren. Die FIBO bietet dazu beste Voraussetzungen. it fast 700 Ausstellern, darunter über 160 Anbietern von MPG-zertifizierten Trainingsgeräten, bietet die FIBO heute das weltweit größte Angebot von Trainingsgeräten für den Einsatz in der Physiotherapie, dem Reha-Sport und Präventionstraining wie auch der Bewegungstherapie. Unter dem Namen FIBO MED vereint die Messe die Aussteller aus diesem Bereich schwerpunktmäßig in der Halle 7. Hier zeigen auch 2015 wieder bekannte Unternehmen wie Ergo-fit, five-Konzept, fle.xx, LMT, Ludwig Artzt, Schnell Trainingsgeräte oder proxomed Produkte und Dienstleistungen für den Gesundheitsmarkt. Neben den KeyPlayern der Fitnessbranche, haben sich zahlreiche Neuaussteller im Gesundheitsbereich zur FIBO 2015 angekündigt. Ein halbes Jahr vor der Messe ist die „Gesundheitshalle“ 7 bereits ausverkauft.

M Die FIBO 2014 und 2015 Die Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit ist die größte NeuheitenMesse der Branche. Zur FIBO 2014 präsentierten sich 697 Unternehmen den 115.700 internationalen Fach- und Privatbesuchern. Vom 9. bis 12. April 2015 erwartet der FIBO-Veranstalter, die Reed Exhibitions Deutschland GmbH, erneut rund 700 Aussteller sowie über 100.000 Besucher auf dem Kölner Messegelände. Das 2nd European Health & Fitness Forum bildet am 8. April mit internationalen Key-Playern der Branche das Pre-Opening-Event zur Messe. www.fibo.de

FIBO Besucher & Themen Entscheider, Manager und Investoren von Krankenhäusern, Arztpraxen, Physiotherapiepraxen und -zentren, Rehabilitationszentren, das betriebliche Gesundheitswesen, Krankenkassen oder gesundheitsorientierte Fitnessstudios: Die Besucher der FIBO MED decken den Gesundheitsbereich umfassend ab. Gut jeder sechste Fachbesucher der FIBO kommt inzwischen aus einem Gesundheitsberuf. Besonders für Physiotherapeuten ist die Messe inzwischen ein „Muss“. Rund acht Prozent der FIBO-Fachbesucher kamen 2014 aus einer physio-

74

therapeutischen Praxis – auf der Suche nach neuen Trends, Behandlungsmethoden und Produkten. Die verstärkte Ausrichtung der FIBO auf Gesundheitsthemen, ist nicht nur für die Gesundheitsbranche wichtig, auch klassische Studiobetreiber sehen dies als zukunftsweisend an. Themengebiete, die auf der FIBO MED nachgefragt werden, sind aktuell vor allem funktionelles Training und Prävention, Praxisausstattung sowie Praxismanagement und medizinische Trainingstherapie. <<

Rahmenprogramm der FIBO MED „Fitness und Gesundheit wachsen immer mehr zu einer inneren Einheit zusammen. Wir haben viel dafür getan, dass dieser Wandel auch auf der FIBO sichtbar wird“, betont FIBO-Chef Ralph Scholz. Beispielhaft dafür ist der FIBO MED Kongress, der im kommenden Jahr bereits zum dritten Mal stattfinden wird. Der interdisziplinäre Fachkongress, organisiert von der MEDICA e.V. mit Unterstützung der Sporthochschule Köln und Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP), stößt auf breite Resonanz; ebenso die betriebswirtschaftliche Vortragsreihe mit wertvollen Inhalten für eine erfolgreiche Praxisführung, organisiert durch das neue Fachmedium , das sich ausschließlich mit betriebswirtschaftlichen Themen an Therapeuten wendet. Außerdem der so genannte Physiotag, der gemeinsam mit dem Thieme Verlag und dem FiHH – Das Fortbildungsinstitut durchgeführt wird und die gesundheitsorientierte Sportphysiotherapie zum Thema hat. Großes Interesse dürfte auch der BGM-Workshop finden, der vom Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement veranstaltet wird.“

Fitness & Gesundheit 7-2014


Advertorial

German Design Award 2015 für miha bodytec II

Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rat für Formgebung. Als Wettbewerb der Wirtschaft für die Wirtschaft, genießt der German Design Award hohes Ansehen in der Öffentlichkeit. Ausgezeichnet werden hochkarätige Produkte und Projekte, Designpersönlichkeiten und Nachwuchsdesigner, die alle wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind. Ziel des German Design Award ist es, einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Gold-Preisträger zeichnete die Fachjury des German Design Award 2015 in jeweils 10 Wettbewerbskategorien aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign aus. Nominiert werden immer nur Produkte, die sich nachweislich durch ihre gestalterische Qualität im Wettbewerb differenzieren. Seit seiner Premiere in 2012 ist der German Design Award stark gewachsen: Damals wurden rund 1.500 Einreichungen der Jury präsentiert – in diesem Jahr waren es 2.250. Die Anzahl der Winner und der Gold-Gewinner ist streng limitiert, pro Kategorie werden maximal zehn Winner und ein Gold-Gewinner ausgezeichnet. Einer der begehrten Awards in der Kategorie „Lifestyle“ geht an das Premium Produkt miha bodytec II – dem EMS Trainingsgerät vom Unternehmen miha bodytec. In einer enormen Dichte und Vielfalt von hochkarätigen Designinnovationen, hat sich die Ästhetik, Funktionalität und Nachhaltigkeit von miha bodytec II behauptet. Die Prüfungskriterien sind sehr vielschichtig und umfassen nahezu 30 Punkte. Ergonomie, Gestaltungsqualität und technische Qualität, Produktästhetik, Marktwert und Branding sowie Marktreife und Gesamtkonzept sind nur einige Anhaltspunkte. Wer für den German Design Award nominiert wird, verfügt über herausragende Designkompetenz. Nur eine Nominierung eröffnet die Möglichkeit, sich im Wettbewerb mit den Besten der

20

Fitness & Gesundheit 7-2014

Designszene zu messen. Dadurch ist es bereits eine Auszeichnung, am German Design Award teilzunehmen und um so herausragender ist es, dass das EMS-Trainingsgerät miha bodytec II mit dem German Design Award 2015 gekürt wurde. Schon im Sommer machte das Trainingsgerät miha bodytec II auf sich aufmerksam und bekam mehrere Auszeichnungen des weltgrößten Innovationspreises für Technologie, Sport und Lifestyle verliehen – den „Plus X Award“. miha bodytec ist DER Premium Hersteller, der Ganzkörper-Elektrostimulation, oder auch kurz EMS-Training, sehr erfolgreich auf dem Fitness Markt platziert hat und stets mit unendlichem Kow-how und Leidenschaft weiterentwickelt. Das Unternehmen hat den Markt an den Punkt gebracht, wo er heute steht und bietet jedem gewerblichem Anbieter von EMS-Training ein umfassendes Leistungspaket das hilft, erfolgreich zu sein und sich im Zukunftsmarkt „EMS“ zu positionieren. miha bodytec ist zwischenzeitlich in über 30 Ländern vertreten und expandiert dynamisch. Das EMS Training mit miha bodytec ist Garant für außergeAlle Gewinner des German wöhnliche, schnell sicht- und Design Award 2015 sind ab spürbare Ergebnisse. Das trifft sofort in der Online-Galerie den Zeitgeist! << www.designpreis.de zu finden. www.miha-bodytec.com

75


Messe & Kongress

interbad

gewinnt an Bedeutung Die interbad ist eine internationale Fachmesse, die sowohl den öffentlichen wie auch den privaten Bereich von Schwimmbad, Sauna und Spa anspricht. Zu den Besuchern zählen Betreiber von Bädern, Hotels, Fitness- und Spa-Einrichtungen sowie Sportstätten, aber auch Architekten/Planer und Experten aus dem Schwimmbadbau und -handel sowie private Investoren. it durchweg zufriedenen Ausstellern, Besuchern und Veranstaltern ging die interbad auf der Messe Stuttgart zu Ende. Die Fachmesse brachte vom 21. bis 24. Oktober 444 Aussteller mit rund 15.000 Besuchern aus aller Welt zusammen.

M

Design und Energieeffizienz Die Aussteller überzeugten auf der interbad 2014 mit kreativen und praxisorientierten Angeboten. An den Ständen besonders gefragt waren neben neuen Design-Ideen u.a. Neuheiten in der Steuerungstechnik für Saunen und Pools. Diese bieten für große Anlagen deutliche Einsparpotenziale und machen das Schwimmbecken oder die Sauna komfortabler und sicherer. Auch Möglichkeiten zur Energieeinsparung oder die Themen-Inszenierung von Saunen und Spas standen im Fokus der Besucher, ebenso wie die Nutzung alter Gesundheitsanwendungen im neuen Gewand wie z.B. der Einsatz von Salz in Saunen und Wellnessanlagen.

Rahmenprogramm legt zu Der 65. Kongress für das Badewesen mit begleitenden Verbandsveranstaltungen konnte in diesem Jahr rund 1.000 Teilnahmen verzeichnen. Die 5. Spa Market Conference war ebenfalls ein voller Erfolg. „Wir hatten in diesem Jahr 30 Prozent mehr Teilnehmer als bei der letzten Veranstaltung“, sagte Birgit Wolfhard vom veranstaltenden Spa Business Verlag. „Thementreiber im Spa-Bereich sind einerseits Hotels und andererseits Thermen. Die interbad ist deshalb der ideale Rahmen für die Spa Market Conference, in der wir z.B. aufzeigen, wie diese Bereiche voneinander lernen können“, so Wolfhard weiter. Zum dritten Mal verlieh der Verlag im Rahmen der Konferenz den Spa Business Award an herausragende Spa-Konzepte. Einen hervorragenden Start hatte auch das neue Forum „creating atmospheres“ für Hoteliers, Architekten, Planer und private Bauherren. Auf großes Interesse bei den Besuchern stieß zudem die Sonderschau „Vom Hallenbad zum Freizeitresort“. <<

Ausstellerstimmen Stefan Schöllhammer, Geschäftsführer, Klafs Saunabau GmbH & Co KG:

„Auf der interbad zeigen wir eine Zusammenfassung unserer Neuentwicklungen der letzten zwei Jahre, das Interesse an unserer Ausstellung ist immens. Wir haben den Eindruck, dass es besonders international ist, wir haben sehr viele ausländische Gäste an unserem Stand.“ Peter A. Embacher, Physiotherm GmbH: „Das Ambiente auf der interbad ist sehr schön. Es ist uns sehr wichtig, uns hier zu präsentieren, deshalb haben wir hier auch immer unseren größten Messeauftritt. Thermen und Bäder sind unsere Hauptzielgruppen und die sind sehr gut vertreten.“

Interbad 2016 Fitness Gesundheit 7-2014 Die nächste interbad findet vom 27. bis 30. September 2016&auf der Messe Stuttgart statt. Weitere Informationen bekommen Sie unter www.interbad.de


Messe & Kongress

SKD-Kongress

2014 Jubiläum mit Rekordzahlen

Mehr als 200 Teilnehmer aus der Fitnessbranche, 15 Vorträge rund um die Themen Fitness und Gesundheit, 25 Aussteller mit Informationsständen und die Verleihung der SKD Awards – das zeigt der Rückblick auf den zehnten SKD-Kongress der Sport Konzepte Deutschland GmbH am 11.Oktober 2014 in Stuttgart. s war ein fantastischer Kongress in Stuttgart“, blickt SKD Geschäftsführer Torsten Boorberg auf das Branchenmeeting am 11. Oktober zurück. „Das Tagesevent bot für Inhaber, Studioleiter und deren Mitarbeiter ein hochinteressantes und abwechslungsreiches Programm und zwischendrin blieb ausreichend Zeit zum Networken, wie ich selbst den ganzen Tag am eigenen Leib erfahren konnte.“ Über 200 Besucher waren zu dem zehnten SKD-Kongress gekommen – bis dato eine Rekordzahl.

„ E

Dialog zwischen Teilnehmern, Ausstellern & Referenten Auch die ca. 25 Aussteller zeigten sich rundum begeistert von dem Branchenmeeting am zentral gelegenen Standort vor den Toren Stuttgarts. „Neben der optimalen Erreichbarkeit waren für uns die Kontakte, die wir geknüpft haben, für die Zukunft sehr wichtig“, zieht Sven Kriegel von der Firma eXcio sein ganz persönliches Fazit. „Eine rundum gelungene Veranstal-

tung! Es macht einfach großen Spaß und erfüllt mich mit Freude, wenn ich die Chance bekomme, mit anderen Leuten aus dieser Branche zu sprechen“, erklärt Referent Marco Montanez begeistert.

Die Gewinner des SKD-Awards Ein Highlight der Veranstaltung fand bereits Mittags statt, als Torsten Boorberg die Gewinner der diesjährigen SKD Awards in den zwei Kategorien fitatall und Innovation ehrte. Der Gewinner des fitatall-Awards heißt Jörg Bornhäuser von der Freizeitanlage Move in Michelbach. Als Auszeichnung für drei erfolgreiche Jahre und stetig wachsende Teilnehmerzahlen beim Sport- und Ernährungsprogramm firatall erhielt er den Award.

Award-Gewinner Kritof Pütter (Pure Fitness) und Torsten Boorberg

Großes Interesse an den 25 Ausstellerständen, hier bei Appliner. Von links: Jürgen Kränzlein, Björn Krämer, Gudio Lindner und Franziska Schmidt

Fitness & Gesundheit 7-2014

Kristof Pütter und Dieter Schmolke vom Pure Fitness aus Ludwigsburg wurden mit dem Innovation-Award geehrt. Die zwei leidenschaftlichen Fitnessunternehmer wurden für die Erfolge, die Sie bei der Umsetzung von „Deutschland wird fit“ erzielt haben, ausgezeichnet. „Eine über 70-prozentige Abschlussquote ist sensationell, somit haben Sie sich diesen Award redlich verdient!“, betonte Kongressveranstalter Boorberg. <<

77

Über Sport Konzepte Deutschland (SKD) Seit 2003 setzt die SKD in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland zukunftsträchtige Geschäftsmodelle im Sportund Fitnessbereich um und betreibt die Geschäftsbereiche fitatall, Micro Consult, „Deutschland wird fit“, new life und Indoor Golf Europe. Darüber hinaus ist die SKD als Werbeagentur für Fitnessclubs und Unternehmen der Fitnessbranche tätig. Mehr als 2.000 Fitness-, Figur- und Wellnessclubs vertrauen auf die Beratungsleistung und Weiterbildung durch die SKD. Gründer und Geschäftsführer ist Torsten Boorberg. www.sportkonzepte.biz


Group-Fitness

Team ICG®: Neue Termine online

Winshape GOES UNISEX! Die lässige UNISEX-Zipperhose WH4 aus der Winshape Street Style-Kollektion sieht nicht nur an Frauen, sondern auch an Männern gut aus. Die Hose hat einen tiefen Schritt, der Bewegungsfreiheit pur verspricht und der Hose den aktuellen Look verleiht. Das gewisse Etwas erhält die Hose durch den langen Reißverschluss, der Zierde und ein optisches Highlight ist. Die Bündchenweite kann mit einem Schnürband reguliert werden, das farblich passend mit der originellen Reißverschluss-Applikation harmoniert. Winshape präsentiert sich allerdings nicht nur als sehr attraktives Sportund Mode-Label, Winshape lebt und liebt Group Fitness. Mit seiner Facebook-Seite „facebook.de/WinshapeDesign“ betreibt Winshape zum Beispiel eine Online-Plattform, auf der über aktuelle Fitness-Trends und Conventions im deutschsprachigen Raum berichtet wird. www.winshape.de

Die neuen Termine für Ausbildungen und Events der ICG® sind ab sofort online und können unter www.teamicg.de eingesehen und direkt gebucht werden. Neben der Anmeldung zu den Ausbildungen, gibt es hier auch alle Informationen über Deutschlands größtes Indoor Cycling Event, den Evolution Ride sowie den Club Ride Veranstaltungen. Ein weiteres Highlight in 2015 wird die neue Concept Ride Eventserie sein. An fünf Terminen präsentiert die ICG® in Kooperation mit PK-FIT dort ein vielfältiges Indoor Cycling spezifisches Konzept, bei dem sich theoretische und praktische Wissensvermittlung ideal ergänzen. www.indoorcycling.com

Anzeige

78

Sportaerobic und Kunstrad in Worms Am 8. November 2014 repräsentierte der DFAV e.V. die Sportart Sportaerobic im Rahmen des Länderkampfes Deutschland gegen Ungarn im Kunstradfahren. Vor der Siegerehrung des U19 Länderkampfes im Kunstradfahren und Radball der Junioren präsentierten die Athletinnen Monika Zimmermann und Lilli Kaiser in der Wormser Nikolaus-Doerr Sporthalle Ausschnitte aus ihrem Wettkampfprogramm. Dank der Einladung durch den ersten Vorsitzenden des Vereins für Hallenradsport e.V. Worms (VFH) Stefan Born konnte die Besucher nicht nur die Kunstrad-Faszination live erleben, sondern auch die Wettkampfsportart Sportaerobic kennenlernen. Interessant war der Kontrast der Musik-Lautstärke zwischen Kunstradfahren und Sportaerobic. Im Gegensatz zur Sportaerobic wurde das hochkonzentriert dargebotene Wettkampfprogramm der Kunstradfahrer mit leiser Musik untermalt. Zur Belustigung führte die spontane Nachfrage, ob die DFAV-Athletinnen nun ihre Kür ebenfalls zu leisen Tönen absolvieren sollten. Zur Freude von Monika und Lilli wurde die Kür-Musik aber dann in gewohnter Powerlautstärke abgespielt, so dass ihr Luft holen wie gewohnt übertönt wurde und auch mitreißende Stimmung aufkommen konnte.

Fitness & Gesundheit 7-2014


Group-Fitness

DFAV - Seminarticker B-Lizenz Group-Fitness Instructor

Umzug des IFHIAS Institutes Jetzt ist es soweit: das IFHIAS Institut zieht zusammen mit dem Mutterunternehmen Elbesport in neue Räumlichkeiten in Reinbek (bei Hamburg). Die bisherigen Räumlichkeiten im Hamburger Vorort Dassendorf wurden in den letzten Jahren stetigen Wachstums den Ansprüchen der mittlerweile zwölf Mitarbeiter nicht mehr gerecht. Mit dem Umzug stellen sich die Firmen die Weichen für weiteres künftiges Wachstum. Ab 01.12.2014 sind die Firmen wie folgt erreichbar: Telefon: 040-79 00 769 – 0. IFHIAS International GmbH Dieselstr. 1 A DE-21465 Reinbek www.ifhias.com Elbesport International GmbH Gutenbergstr. 17 DE-21465 Reinbek www.elbesport.com

Köln Core: . . . . . . . . . . . . . . . . . . 06.12.2014 1. Seminar. . . . . . . . . . . 17.–18.01.2015 2. Seminar. . . . . . . . . . . 14.–15.02.2015 3. Seminar. . . . . . . . . . . 28.–29.03.2015 4. Seminar. . . . . . . . . . . 09.–10.05.2015 Prüfung . . . . . . . . . . . . . 13./14.06.2015 Berlin Core: . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20.12.2014 1. Seminar . . . . . . . . 31.01.–01.02.2015 2. Seminar . . . . . . . . 28.02.–01.03.2015 3. Seminar . . . . . . . . . . . 11.–12.04.2015 4. Seminar. . . . . . . . . . . 02.–03.05.2015 Prüfung . . . . . . . . . . . . . . . . 07.06.2015 Frankfurt Core: . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21.12.2014 1. Seminar . . . . . . . . 07.02.–08.02.2015 2. Seminar . . . . . . . . 07.03.–08.03.2015 3. Seminar . . . . . . . . 18.04.–19.04.2015 4. Seminar . . . . . . . . 09.05.–10.05.2015 Prüfung . . . . . . . . . . . . . . . . 06.06.2015 Stuttgart Core: . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11.01.2015 1. Seminar . . . . . . . . 31.01.–01.02.2015 2. Seminar . . . . . . . . 21.02.–22.02.2015 3. Seminar . . . . . . . . 18.04.–19.04.2015 4. Seminar . . . . . . . . 30.05.–31.05.2015 Prüfung . . . . . . . . . . . . . . . . 20.06.2015 Hamburg Core: . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18.01.2015 1. Seminar . . . . . . . . 14.02.–15.02.2015 2. Seminar . . . . . . . . 28.03.–29.03.2015 3. Seminar . . . . . . . . 02.05.–03.05.2015 4. Seminar . . . . . . . . 07.06.–07.06.2015 Prüfung . . . . . . . . . . . . . . . . 27.06.2015

Bielefeld/Löhne Core: . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24.01.2015 1. Seminar . . . . . . . . 07.02.–08.02.2015 2. Seminar . . . . . . . . 07.03.–08.03.2015 3. Seminar . . . . . . . . 11.04.–12.04.2015 4. Seminar . . . . . . . . 09.05.–10.05.2015 Prüfung . . . . . . . . . . . . . 06.–07.06.2015 Nürnberg/Fürth Core: . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14.02.2015 1. Seminar . . . . . . . . 21.02.–22.02.2015 2. Seminar . . . . . . . . 21.03.–22.03.2015 3. Seminar . . . . . . . . 18.04.–19.04.2015 4. Seminar . . . . . . . . 16.05.–17.05.2015 Prüfung . . . . . . . . . . . . . . . . 21.06.2015

DFAV-Workshops Zielgruppenspezifisches Training Mainz.................................10.–11.01.2015 Pilates mit Ball & Theraband Köln ..................................24.–25.01.2015 Yoga Day - Vinyasa, Korrekturen & Intensivierung Mainz........................................31.01.2015 Bauch-Rücken-Kompakt Hamburg..................................08.02.2015 Healthy Back Berlin ................................14.–15.02.2015 Functional Training im Kurs Bielefeld ...................................21.02.2015 Pilates Basic Köln ..................................21.–22.02.2015


Group-Fitness

FISAF WM Aerobic & Hip Hop 2014 21.– 26. Oktober in Prag In der Nacht zum 21. Oktober 2014 reiste der DFAV-Vorsitzende Volker Ebener nach Tschechien, wo im renommierten „Top Hotel“ mitten in Prag die diesjährige FISAF Weltmeisterschaften in Aerobic und Hip Hop stattfanden. Hier fungierte unser F&G-Herausgeber Volker Ebener vor allem als erster Vorsitzender des Deutschen Fitness und Aerobic Verbandes, betreute aber auch das junge deutsche Team und beobachtete für die F&G die eine und andere rührende Randgeschichte. ie Aerobic-Hip-Hop- und Fitnessweltmeisterschaft 2014 in Prag vom 21. bis 25. Oktober stand zunächst für das deutsche Team unter keinem guten Stern. Am Montag vor der WM hatte ich bereits erfahren, dass unsere Wettkampfdirektorin Christiane Ziemer wegen des Pilotenstreiks noch nicht in Prag angekommen war. Also setzte ich mich am Montagabend in Bonn ins Auto und war am Dienstagmorgen pünktlich in Prag. Hier erwartete mich ein Dreierpaket an Arbeit: Zum einen habe ich als Vorsitzender des deutschen Aerobic & Fitness Verbandes (DFAV e.V.) an den offiziellen Meetings des Weltverbandes FISAF teilgenommen, dann die deutschen Athleten so gut es ging betreut und last but not least auch für die F&G Bilder und Infos Volker Ebener und Hip-Hop-Chef Musta Elbahi in Prag gesammelt.

D

80

Deutsche Teilnehmerinnen im Finale Nun hatte Monika Zimmermann, unsere Teilnehmerin in der Kategorie Women Aerobic und gleichzeitig Bronzemedaillengewinnerin der Europameisterschaft 2014, wie gewohnt ihre Monika Eltern mit vor Ort. Sie Zimmermann können inzwischen jeden Coach ersetzen und Monika Zimmermann betreute ihren Schützling Lilli Kaiser in der Klasse Junior Women. Zwar ist Lilli Kaiser im Halbfinale, das die besten 12 Teilnehmerinnen erreicht hatten, ausgeschieden, zeigte aber als Debütantin sehr gute Ansätze. Alle anderen Teilnehmer unse-

Fitness & Gesundheit 7-2014


Group-Fitness

Ebola-Auswirkungen auf die WM Besonders die Darbietungen der afrikanischen Länder waren bei den vergangenen Hip Hop-Weltmeisterschaften immer das Salz in der Suppe. Lilli Kaiser

res sechsköpfigen Teams erreichten die Finalrunde der besten sechs. Dabei musste Monika Zimmermann bereits in der Halbfinalrunde direkt nach der später zur Weltmeisterin gekürten Alina Bull und direkt vor der Zweitplatzierten aus Tschechien, Tamara Jiriková, auftreten. An dieser ungünstigen Startreihenfolge änderte sich auch im Finale nichts, so dass die Dauerfinalistin Monika Zimmermann der letzten Jahre 2014 mit dem sechsten Platz nicht in die Medaillenränge kam.

So war dann die Enttäuschung groß, als in Prag bekannt wurde, dass den Teilnehmern der Staaten wie Nigeria, Burma oder dem Tschad kein Einreise-Visum bewilligt worden war, wegen eventueller Ebola-Ansteckungsgefahr. So mussten die Athleten aus Südafrika die Farben des afrikanischen Kontinents hochhalten, was Ihnen auch recht gut gelang.

Die ehemaligen Vize Miss FIBO & ihr Trio Extrem erfolgreich war Michaela Farnung mit ihren Schützlingen. Sie erreichte mit ihrem Trio in der Klasse Cadet, Luisa Eichhorn, Noelle Trusheim und Annika Junck, auf Anhieb ebenso das Finale wie Luisa Eichhorn im Einzel der Cadet-Klasse. Zwar verpasste die diesjährige Winterthur Cup Schweiz-Gewinnerin Annika Junck das Finale mit dem achten Platz (Einzel), aber das Trio konnte im Finale einen großartigen vierten Platz belegen. Leider verfehlten die Wettkampfneulinge die Medaillenplätze, jedoch gaben alle ihr Bestes. Dafür wurden sie auch mit der Teilnahme am Finale und einer wunderschönen Siegerehrung mit allen Finalistinnen auf der großen Bühne belohnt! << Volker Ebener

Infos zur FISAF WM Die FISAF Weltmeisterschaften im Sports Aerobic und Hip Hop finden jährlich statt und wurde in diesem Jahr vom 21.26.10.2014 im Top Hotel in Prag, Tschechien, ausgerichtet. FISAF steht für »Federation of International Sports Aerobics & Fitness« (Internationale Vereinigung für Aerobic- und Fitness Sport). Die FISAF hat ihren Hauptsitz in Helsinki. Der DFAV e.V. ist der einzige Ausbildungsanbieter, der in Deutschland durch die FISAF anerkannt ist. Dadurch genießen ausschließlich die DFAVMitglieder den Vorteil, weltweit in allen FISAFMitgliedsländern als Instruktoren anerkannt zu werden. Die FISAF WM 2015 findet in der Karibik statt. www.fisafinternational.com

Weltmeisterin der Herzen Auf der Bühne der riesigen Eventhalle des Top-Hotels in Prag stand am ersten Wettkampftag der FitnessHip-Hop und Aerobic-Weltmeisterschaften 2014 die 12-jährige Australierin Brooklyn Leonhard und weinte still vor sich hin. Währenddessen lief die Musik zu ihrer Choreographie, die sie eben noch mit höchsten Schwierigkeitsgraden temperamentvoll vorgetragen hatte, ununterbrochen weiter. Es war dieser Bruchteil einer Sekunde, der über Sieg und Niederlage entscheidet, wenn man einen Moment die Konzentration verliert und ins Blackout fällt. Keine frenetische Anfeuerung mehr aus der australischen Betreuerecke und auch absolute Stille auf den Zuschauerrängen. Plötzlich stand eine Frau aus dem südafrikanischen Block auf und begann im Rhythmus der weitergelaufenen Musik zu klatschen und immer mehr Menschen folgten ihrem Beispiel. „Go, go, go“, tönte es aus dem Publikum und langsam begann Brooklyn sich wieder zu bewegen und dann immer mehr Tempo aufzunehmen – bis sie wieder im Rhythmus ihrer Choreographie war. 20 Sekunden waren ihr verblieben, keine Chance mehr auf eine Medaille – aber als die Musik verstummte, wurde Brooklyn gefeiert wie eine Weltmeisterin.

Fitness & Gesundheit 7-2014

81


Group-Fitness

Neue DFAV-Referentin stellt sich vor:

Veronika Marreck Der DFAV e.V. freut sich, eine neue Referentin im Ausbildungsbereich vorstellen zu können. Die 36-jährige Veronika Marreck übernimmt ab sofort für Tina Heinrich das Seminar 2 der Fitness A-Lizenz: Spezifische Mess- und Trainingsmethodik im gesundheitsorientierten Ausdauersport. Der F&G stand die sympathische und passionierte Sportlerin Rede und Antwort. F&G: Wo sind Sie aufgewachsen, wo leben Sie heute? Veronika Marreck: Ich bin in Rotenburg (Wümme) aufgewachsen. Nach meinem Sportstudium an der Sporthochschule Köln hat es mich vor 12 Jahren nach Frankfurt verschlagen. F&G: Wie sind Sie zum Fitness gekommen? Veronika Marreck: Sport war immer schon meine Leidenschaft. Zu Schulzeiten habe ich zum einen leistungsmäßig Speerwurf und Kugelstoßen durchgeführt, zum anderen war ich passionierte Tennisspielerin. Für mich war bereits da klar, dass ich entweder Physio- oder Sporttherapeutin werden wollte. Sämtliche Schulpraktika habe ich bereits damals in diversen Rehazentren absolviert. F&G: Wie kam es, dass Sie Ausbilderin geworden sind und Fitness zu Ihrem Beruf gemacht haben? Veronika Marreck: Ich sehe meinen Beruf als Berufung an. Während des Sportstudiums habe ich bereits in einem FPZRückenzentrum gearbeitet. In Frankfurt bekam ich die Möglichkeit, ein Gesundheitszentrum mit angegliedertem RehasportVerein mit aufzubauen. Das „netzwerk körper“ leite ich seit annähernd zehn Jahren. Die eigene Begeisterung für Fitness und Gesundheit lasse ich tagtäglich auf meine Kunden überspringen. Insbesondere liegt mir hier das Ausdauertraining am Herzen. Ganz nach dem Grundsatz „Mein Herzmuskel ist mein wichtigster Muskel“,

legen wir hier besonders Wert auf Leistungsdiagnostik und das herzfrequenzgesteuerte Ausdauertraining. F&G: Woher nehmen Sie die tägliche Motiviation? Veronika Marreck: Es motiviert mich jeden Tag neu zu sehen, wie meine Kunden Erfolg und Spaß beim Training haben. Diese Begeisterung und meine langjährige Erfahrung im medizinischen Fitnesstraining und bei der Ausdauertrainingsplanung versuche ich nun an Trainerkollegen weiterzugeben. F&G: Wie kamen Sie zum DFAV? Veronika Marreck: Mit meiner Vorgängerin Tina Heinrich habe ich zuvor das ein oder andere Seminar beim IST gemeinsam durchgeführt. Ich übernehme aufgrund ihrer Empfehlung das Seminar. F&G: Welches sind Ihre Spezialgebiete? Veronika Marreck: Ausdauertraining und medizinisches Fitnesstraining für innere und orthopädische Erkrankungen. F&G: Was tun Sie in Ihrer Freizeit gerne? Veronika Marreck: Ich bin seit ein paar Jahren leidenschaftliche Mountainbikerin und liebe es, in der freien Natur zu sein. Ansonsten koche ich für mein Leben gern – am Liebsten für und mit Freunden zusammen. Und wenn die Zeit es zulässt, verreise ich gerne in ferne Länder. Nächstes Ziel soll eine Aktivreise nach Ecuador und Galapagos werden. F&G: Vielen Dank liebe Frau Marreck und alles Gute beim DFAV! <<

Fitness A-Lizenz, Seminar 2 Das Seminar 2 findet am 28. und 29.03.2015 (Sa-So) in Schwelm statt. Tag 1: Spezifische Mess- und Trainingsmethodik im gesundheitsorientierten Ausdauersport Inhalte: Grundlagen der Leistungsdiagnostik und Energiebereitstellung; Bedeutung der VO2max, Bedeutung der Energiebereitstellung bei unterschiedlichen Belastungsintensitäten; Trainingsplanung und -steuerung im gesundheitsorientierten Ausdauersport. Tag 2: Spezifische Mess- und Trainingsmethodik im Ausdauersport bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen; Herz-KreislaufProbleme und –Erkrankungen Inhalte: Hyper- und Hypotonie; Arteriosklerose, Angina pectoris, Koronare Herzkrankheit (KHK), Herzinfarkt; Herzinsuffizienz, pavK (periphere arterielle Verschlusskrankheit) www.dfav.de

82

Fitness & Gesundheit 7-2014


STEP 1: VERGISS ALLES, WAS DU BISLANG ÜBER “STEP-KURSE” GEHÖRT HAST Jetzt neu bei uns: Zumba® Step – Training und Stärkung der Bein- und Pomuskulatur mit gezielten StepÜbungen - gemischt mit der allseits beliebten Zumba® Fitness-Party.

STEP-TRAINER WERDEN

zumba.com/step facebook.com/zumba

twitter.com/zumba


Group-Fitness

13. ® Spinning Days Seminare – Workshops – Charity und Spinning® Themen Marathon: Am 15. und 16. November fand am Münchener Flughafen die 13. Auflage der Spinning® Days statt. as 13. Mal, ein JUBELäum – es gab dieses Jahr gleich mehrmals Anlass sich zu freuen. Die Firma Star Trac Germany freute sich eine stolze Summe von 2500,- Euro an die FMG Flughafen München GmbH (FMG) zu spenden, die damit eine in dringende Not gebrachte Familie in der Region Erding Unterstützung geben konnte und die selbst noch die Raum- und Saalmiete zusätzlich in den Spendentopf gab. Freuen konnte sich auch der Hauptgewinner über das von der Lufthansa gespendete Ticket für zwei Personen nach Miami sowie weitere Gewinner mehrerer Buchpreise vom Autor Christof Steinhauser, „VIVA LA VIDA“.

D

Begeisterung & Kompetenz

Mehr Infos Ausführliche Informationen zu Spinning® und den Spinning® Day Editions weltweit bekommen Sie unter www.spinning.com/de

Martin Timmermann, seit über 15 Jahren schon Ausbilder des Spinning® Programms, coachte den emotionalen Charity Spinning Ride für diesen guten Zweck, der von Claudia Hoffmann, verantwortlich für Spinning® Veranstaltungen und Ausbildung für Deutschland und Österreich, organisiert wurde. Bis es soweit war, war allerdings büffeln und workshoppen angesagt gewesen. Denn am ersten Tag, Samstag, den 15. November, war Fortbildung das Schwerpunkt-Thema. Anatomie, Coaching, Training und Science sind für verantwortungsvolle und ambitionierte Instruktoren die Motivation gewesen aus ganz Deutschland anzureisen.

84

Speziell das neue SpinPower® Programm, ein leistungsbasiertes in individuellen Zonen gecoachtes WattTraining, zog den ganzen Tag begeisterte Trainer in den Bann. Der Spinning® Computer mit Watt und Energieverbrauchsanzeige ist schonungslos ehrlich. Am Sonntag wurde einiges an Flüssigkeit aufgenommen und verloren. Sechs Stunden Spinning® Marathon, als Einzelfahrer oder als Team, die sich entsprechend das Angebot aufteilten, ließ viel Energie frei. Polona Rankovic aus Ljublijana, Ingo Frase aus Hamburg, Su Ordon aus Köln, Ulrike Fritz aus Wien, Andreas Büttgenbach aus Aachen, Frank Müller aus Kronach, Christiane Klaschus aus München und Claudia Hoffmann aus der Nähe Landshut sowie Martin Timmermann gaben bei Hammer-Sound und Light-Show feinstes Spinning® Training an 135 aktiven Teilnehmern auf den Spinner® Bikes. Besonders das neue Riemenangetriebene Rad, das Spinner® NXT Black Belt™, führte zu einem ständig heißgeliebten Trainingserlebnis.

Edition 14 kann kommen Das große Resumee dieser zwei Tage war Begeisterung und Kompetenz pur. Trainingsgeräte die Spaß machen und Instruktoren, die sich darauf freuen schon diese Woche neue und ergänzte Kenntnisse in die Fitness-Studios Deutschlands und Österreichs zu tragen. Heute schon freuen sich alle Teilnehmer auf die 14. Spinning® Day Edition am Flughafen München. <<

Fitness & Gesundheit 7-2014


messegelände köln | exhibition centre cologne

JOIN GLOBAL FITNESS AT FIBO: 9 – 12 APRIL 2015

Organised by

WWW.FIBO.DE


Fitness

Erste Boxmaster Schulung in Deutschland by STAR TRAC Einfach drauf hauen und abreagieren wäre viel zu wenig. Die Boxmaster Stationen von Star Trac sind so konstruiert und konzipiert, dass gezielt Boxtechniken und Trefferstellen trainiert und simuliert werden können. Diese beiden Gesichtspunkte standen auch bei der ersten Schulung in Deutschland im Focus. Sandro Morelli aus London und Martin Timmermann von Star Trac Germany arrangierten und organisierten Anfang Oktober eine sehr eindrucksvolle Teamschulung bei FitStop in Fulda und Landshut. Ein eingehendes Techniktraining, Bein- und Armarbeit, Punch-Höhen, Schrittund Boxtechniken verlangte den jeweils acht Teilnehmern schon einiges ab. Das Gesamtkonzept ist eine Kombination aus Boxkombinationen und spezifischer Ausdauer mit Schnelligkeit. Verschiedene Cross Fit Elemente sorgen in Verbindung mit dem Boxmaster Trainer für eine hohe Akzeptanz und Trainingswirkung in Sachen Fitness für alle Teilnehmer. Vor allem Frauen lieben es! www.startrac.com

Rocktape: Innovatives Tapingkonzept Rocktape ist eine neue Produkt- und Ausbildungslinie von Transatlantic Fitness, welche das Unternehmen ab sofort exklusiv in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Benelux und Osteuropa vertreibt. Die Rocktape-Produkte sind für kinesiologisches Taping geeignet und bieten durch das eigens entwickelte Herstellungsverfahren besondere Trage- und Klebeeigenschaften. Ein weiterer Vorteil: Das Anwendungskonzept orientiert sich an ganzen Muskelketten und natürlichen Bewegungen. Neben den Produkten bietet Transatlantic Fitness Ausbildungskurse im Fascial Movement Taping an. www.rocktape.de / www.transatlanticfitness.com

Misfit Flash Fitnesstracker Der neue Fitness Tracker Misfit Flash ist ab sofort auch in Deutschland erhältlich. Cyberport hat ihn bereits in sein Sortiment aufgenommen, Otto, Media Markt und weitere folgen in Kürze. Online ist er unter anderem bei getdivice.com verfügbar. Der Flash Aktivitätstracker besteht aus einem speziellen Soft-TouchKunststoff. Dieser steigert den Tragekomfort und macht das Gerät extrem robust. Der Flash ist bis dreißig Meter wasserdicht und für unterschiedliche Sportarten geeignet. Flash knüpft mit seiner Funktionalität an seinen Vorgänger, den Misfit Shine, an: Er zählt automatisch Schritte und Kalorien, misst zurückgelegte Kilometer und ermittelt die Schlafqualität. Die drahtlose Synchronisation mit den Misfit-Apps für die Betriebssysteme iOS und Android erfolgt via Bluetooth. www.misfitwearables.com

Faszientherapie mit ARTIS®

Anzeige

86

Mit der DVD „Training des Bindegewebes an klassischen Kraftgeräten – Fasziales Gerätetraining“ mit Robert Schleip, werden die Grundlagen eines spezifischen Faszientrainings an klassischen Kraftgeräten gelehrt. Das Training beruht auf den derzeit aktuellsten Erkenntnissen der internationalen Faszienforschung. Gezielte Anleitungen vermitteln, wie klassische Kräftigungsübungen bei Bedarf so abgewandelt werden können, dass damit versteifte Gelenkbereiche nachhaltig erweitert werden. Andere Variationen hingegen sind zur Straffung und Tonifizierung allzu weicher Bindegewebsstrukturen geeignet. Darüber hinaus werden sogenannte „Mini-Bounces“ an Geräten gezeigt, mit deren Hilfe die elastischen Federungseigenschaften der Faszien verletzungsfrei trainiert werden können. www.technogym.com/de/


Fitness

Escape Fitness und Aspria mit neuem innovativen FunctionalTraining Bereich

Für alle Sport-Begeisterten hält das Aspria Hannover bereits jetzt ein Weihnachtsgeschenk bereit: Im frisch renovierten und neu gestalteten FitnessBereich des Clubs direkt am Maschsee hat Escape Fitness eine der größten Functional Training-Areas Deutschlands erstrahlen lassen. Mit multifunktionalem Equipment und einem raumoptimierten Konzept bietet die 120 qm große Teilfläche mehr als 50 Trainierenden Platz. Escape Deutschland hat damit eine von 12 Zonen des neu gestalteten Bereiches konzipiert. Neben Equipment und Großgeräten wie der Octagon Trainingsstation, realisierte Escape hier ein Gesamtkonzept inklusive Raumdesign und Bodenbelägen, bis hin zur Mitarbeiterschulung. Die Gestaltung und Ausstattung des ersten Functional FitnessBereichs in Hannover war für Aspria ein Pilotprojekt, das auch auf andere Clubs ausgeweitet werden soll. Das Aspria steht für ganzheitliches Wohlbefinden auf höchstem Niveau und bietet seinen Gästen atemberaubende Locations in ganz Europa. www.escapefitness.de

DFAV - Seminarticker Fitness Trainer B-Lizenz Hamburg Core: . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18.01.2015 1. Seminar: . . . . . . . . 24.01.–25.01.2015 2. Seminar: . . . . . . . . 21.02.–22.02.2015 3. Seminar: . . . . . . . . 21.03.–22.03.2015 4. Seminar: . . . . . . . . . . . . . 09.05.2015 Prüfung:. . . . . . . . . . . . . . . . 10.05.2015 Würzburg Core . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14.02.2015 1. Seminar:. . . . . . . . 28.03.–29.03.2015 2. Seminar:. . . . . . . . 25.04.–26.04.2015 3. Seminar:. . . . . . . . 23.05.–24.05.2015 4. Seminar: . . . . . . . . . . . . . 04.07.2015 Prüfung:. . . . . . . . . . . . . . . . 05.07.2015 Personal Training S-Lizenz Mainz 1. Seminar: . . . . . . . . . . 06.–07.12.2014 2. Seminar: . . . . . . . . . . 10.–11.01.2015 3. Seminar: . . . . . . . . . . 07.–08.02.2015 4. Seminar: . . . . . . . . . . 07.–08.03.2015 Prüfung: . . . . . . . . . . . wird besprochen Fitness Trainer A-Lizenz (medical fitness) Schwelm 1. Seminar: . . . . . . . . . . 07.–08.02.2015 2. Seminar: . . . . . . . . . . 28.–29.03.2015 3. Seminar: . . . . . . . . . . 25.–26.04.2015 4. Seminar: . . . . . . . . . . 23.–24.05.2015 Prüfung: . . . . . . . . . . . . . . . 20.06.2015

motion cardio line 800 Die moderne Cardiogerätelinie für Ihr komplettes Trainingssystem.

www.emotion-fitness.de

Pilates - S-Lizenz Köln 1. Seminar: . . . . . . . . . . 21.–22.02.2015 2. Seminar: . . . . . . . . . . 16.–17.05.2015 3. Seminar: . . . . . . . . . . 20.–21.06.2015 Prüfung: . . . . . . . . . . . wird besprochen Functional Training - S-Lizenz Berlin 1. Seminar: . . . . . . . . . . 07.–08.03.2015 2. Seminar: . . . . . . . . . . 09.–10.05.2015 3. Seminar: . . . . . . . . . . 30.–31.05.2015 Prüfung: . . . . . . . . . . . . . . . 13.06.2015

DFAV-Workshops Kompaktkurs Freihantel-Seilzug-Sensomotorik Mainz.......................20.–21.12.2014 Fit over 60 – Standfest im Alter Schwelm ..................................18.01.2015 Work-Life-Balance Mainz................................07.–08.02.2015


Fitness

F&G-Serie Cardio-Fitness Teil 4:

Wie wirkt HIIT? © gosphotodesign - Fotolia.com

Mehr Leistung in kürzerer Zeit durch hochintensives Intervalltraining? Als wesentlichster Vorteil des hochintensiven Intervalltrainings (HIIT) wird allgemein die Leistungssteigerung in kurzer Zeit angesehen. Prof. Dr. Theodor Stemper macht für F&G den Check: Sind diese Trainingseffekte von HIIT wissenschaftlich nachweisbar und wenn ja, wie sind Sie zu erklären? Wie kann HIIT konkret in den Trainingsalltag integriert werden? er letzte Artikel unserer Cardio-Fitness-Serie in der F&G 6/2014 hatte grundsätzliche Aspekte zum Thema HIIT (High Intensity Interval Training) beleuchtet. Dabei wurde deutlich, dass als wesentlichster Vorteil von HIIT die Leistungssteigerung in kurzer Zeit propagiert wird. Im Folgenden soll nun geklärt werden, ob die Euphorie für HIIT berechtigt war, die nach den ersten Studien ausgelöst wurde, wie mögliche Effekte zu erklären sind und wie HIIT konkret in den Trainingsalltag integriert werden kann.

D 88

Was versteht man unter HIIT? HIIT ist hochintensives Intervalltraining. Charakteristisch für HIIT ist eine Belastungsdauer von 30 bis 300 Sekunden (bzw. 0,5 bis 5 Minuten), eine Belastungsintensität von 90 bis 100 % der VO2max und eine Belastungsdichte von 1 : 1 bis 1 : 4. Die Dauer einer HIIT-Trainingsperiode beträgt meistens zwischen 4 und 12 Wochen. Es gibt aber eine große Variationsbreite bei den HIIT-Programmen, d. h. HIIT ist nicht gleich HIIT.

Fitness & Gesundheit 7-2014


Fitness

Studien zur Leistungssteigerung durch HIIT Will man sich einen Überblick über Studien zu HIIT verschaffen, so stößt man vor allem auf zwei Probleme: Zum einen sind die Studiendesigns sehr unterschiedlich hinsichtlich Belastungsdauer, -intensität, -dichte und Studiendauer. Zum anderen sind die Inhalte der durchgeführten Workouts vielfältig und reichen vom klassischen Cardiotraining (Laufen, Radfahren, Schwimmen – auch indoor auf Fahrradergometer, Laufband oder Ellipsentrainer) über “Functional Trainings” oder “Circuit-Trainings” bis hin zu moderneren Gruppenfitnessprogrammen, wie Crossfit, Power Drills, Boot Camps. Daher ist es nur bedingt möglich, verallgemeinernde Schlussfolgerungen zu ziehen. Da jedoch die Mehrzahl der Experimente zu HIIT im klassischen Cardio-Bereich (Laufen, Radfahren) durchgeführt wurde, ist zumindest auf dieser Basis eine Bewertung des HIIT zulässig und möglich.

HIIT vs Dauermethode (HVT)? Zahlreiche Studien zum HIIT wurden im Vergleich zu einer Kontrollgruppe oder auch einer Kontroll-Trainingsphase mit klassischen, moderateren aber umfangsbetonten (Grundlagen-)Ausdauerprogrammen durchgeführt, d.h. gleichförmigen und dabei zumeist eher mäßig intensiven, längeren Dauerbelastungen in Höhe von 50–70 % der VO2max. Das hat einen Grund: Nur so konnte der besondere Nutzen von HIIT nachvollziehbar herausgearbeitet werden. Bereits die in der letzten Folge dieser Cardio-FitnessSerie zitierte Untersuchung von Gibala et al. (2006) war so angelegt. Darin konnte nach zwei Wochen mit sechs höchst intensiven HIIT-Einheiten (4 mal 30 Sekunden maximaler Ausbelastung mit ca. 250 % (!) VO2max und dazwischen je 4 Minuten Pause) bei der HIIT-Gruppe im Vergleich zur „Dauergruppe“, eine höhere „aerobe” Leistungsverbesserung nachgewiesen werden. Die „Dauergruppe“ hatte dabei traditionell mit 65 % VO2max trainiert – mit einem um ein Vielfaches höheren Zeitaufwand. Diese Untersuchung stellt in markanter Weise den Hauptunterschied der beiden wesentlichen Trainingsformen im Ausdauertraining bzw. Cardio-Training heraus: Hohe Intensität gegen hohen Umfang oder HochIntensiv-Training gegen Hoch-Volumen-Training (in diesem Sinne dann auch HIT (ein I) vs. HVT). Das ist auch das typische Merkmal der zahlreichen weiteren Trainings-Beobachtungen und -studien, die Trainingspraktiker schon seit den 80er Jahren vorgenommen haben, quasi als Wiederentdeckung des Intervalltrainings der frühen Jahre des 20. Jahrhunderts. (Sport-)Wissenschaftler wollten auf der anderen Seite in zunehmenden Maße aber neben Aspekten der ‚Leistungssteigerung’ noch spezifischere Forschungsfragen

Fitness & Gesundheit 7-2014

beantworten. Die zugrundeliegenden Trainingsanpassungen im Skelettmuskel interessierten sie dabei besonders. Denn: Die Leistungssteigerung, die sich bei den vielen HIIT-Studien in der Regel einstellten, war in fast allen bekannten Studien ähnlich – im Sinne der oben angesprochenen Belastungsnormative übrigens relativ unabhängig von und wenig spezifisch bezüglich der Ausgestaltung des Trainings (im Mittel über 6–8 Wochen mit 3–4 TE pro Woche). Alle Untersuchungen zeigten bei der Ausdauer-Leistungsfähigkeit entweder keine Unterschiede oder, und zwar in der Mehrzahl der Studien, sogar Vorteile für HIIT – trotz deutlich kürzerer Belastungszeiten beim HIIT im Vergleich zum HVT. Die Untersuchungen wurden mit gesunden, in der Regel mittel bis gut trainierten jungen Probanden durchgeführt und die Ausdauerleistung als Höhe der VO2max ausgedrückt oder als sportartspezifische (Wettkampf-)Leistung, aber auch als Veränderung des Energiestoffwechsels auf zellulärer Ebene. Allerdings ist es nicht ganz leicht, eindeutige Vergleichbarkeit der Gruppen HIIT und HVT herzustellen. Daher wurden sowohl Studien mit gleichem Trainingsvolumen durchgeführt (z.B. Gormley et al., 2008) als auch mit gleichem Energieverbrauch (z.B. Eddy et al., 1977 (tatsächlich schon so früh!) oder Edge et al., 2006). Im Ergebnis zeigten erstere eher gleichrangige Effekte, letztere, wie auch Studien ohne klare Aussagen zu Umfang und/oder Energieverbrauch, eher überlegene Effekte des HIIT.

Tabata-Studie: HIIT kurz und heftig Ohne an dieser Stelle auf alle Studien im Detail eingehen zu können, soll eine bespielhaft näher erläutert werden, die in der Trainingspraxis besonders oft genannt wird und die mit besonders kurzen aber hochintensiven Belastungen durchgeführt wurde. Diese Studie fand schon in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts am National Institute of Fitness and Sports in Tokio statt. Dort hatte sich eine Forschergruppe um Tabata (1996) der Problematik HIIT angenommen. Nach seinem ‚Tabata-Protokoll’ trainierten männliche Probanden vier Mal pro Woche, nach erfolgter Aufwärmung, über jeweils lediglich ca. vier Minuten auf dem Fahrradergometer, und zwar 7–8 Mal jeweils wechselweise 20 Sekunden mit supramaximaler Intensität (170 % VO2max) und 10 Sekunden mit lockeren Pausen. Eine Kontrollgruppe absolvierte dagegen ein 60-minütiges Grundlagen-Ausdauertraining mit 70 % VO2max. Nach sechs Wochen zeigte die Grundlagengruppe eine durchschnittlich um neun Prozent verbesserte maximale Sauerstoff-Aufnahmekapazität (VO2max). die anaerobe Kapazität veränderte sich nicht. Die HIITGruppe dagegen verbesserte ihre VO2max-Werte um 15 %, die anaerobe Kapazität sogar um 28 %.

89


Fitness

Verträglichkeit von HIIT Die aktuelle Akzeptanz von HIIT lässt sich aus den Angaben der Autoren erschließen. Danach haben sowohl in leistungssportlichen als auch in den eher gesundheitsorientierten Programmen zahlreiche Probanden die Studien beendet. Über sog. „drop-outs“, also Studienabbrecher, ist dagegen ebenso wenig bekannt wie über Unwohlsein oder sogar eventuelle Überbelastungen bei ausschließlichem oder längerfristigem HIIT. Nach derzeitigem Kenntnisstand scheint sich HIIT eher als Ergänzung, nicht aber als Ersatz, für HVT zu empfehlen. Eine Erkenntnis, die im Übrigen nicht neu ist. Man findet sie z.B. schon in den traditionellen ‚Trainingsprinzipien’ aus der Trainingspraxis und -lehre, wie etwa dem Prinzip der (notwendigen!) Variation oder dem Prinzip der progressiven Belastungssteigerung des Trainings. Wie schon im letzten Artikel betont: So neu ist HIIT gar nicht!

Wie ist der Erfolg von HIIT zu erklären?

Prof. Dr. Theodor Stemper Sportwissenschaftler an der Bergischen Universität Wuppertal, 1. Stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes Gesundheitsstudios Deutschland e.V. (BVGSD) und Ausbildungsdirektor des DFAV e.V.

Unstrittig ist aufgrund der bisherigen Studien, dass HIIT wirkt! Molekulare und zelluläre Anpassungen und physiologische Wirkungsmechanismen liegen dem Erfolg von HIIT zugrunde. Bekannt sind Effekte von HIIT auf die Ionenregulation in der Zelle, die die Ermüdung hinauszögern (besonders bzgl. Kalium), auf den oxidativen Energiestoffwechsel, was man früher nur beim HVT annahm (Stimulus für Mitochondrien-Wachstum und Aktivität sowie Dichte zentraler oxidativer Enzyme; sogar Stimulus für Fettstoffwechsel) und auf die Optimierung des Laktattransports und der Pufferfunktion in der Muskelzelle. Auch wenn die physiologischen Wirkmechanismen noch nicht vollständig geklärt sind, scheint der hohe metabolische und mechanische Stress, der durch HIIT ausgelöst wird, leistungsfördernde Reaktionen hervorzurufen, die sich in der Aktivierung zahlreicher zellulärer Signalwege äußern und damit letztlich auch den „aeroben“ Energiestoffwechsel befördern. Ganz wesentlich ist z.B. auch die hohe Energieflussrate pro Zeiteinheit beim HIIT, die eine starke Glykogen-Verarmung und nachfolgende Superkompensation hervorruft. HIIT ist hier von der Zeitdauer dem Krafttraining ähnlicher als dem HVT. Im Unterschied zu Krafttraining (HIT) wird die hohe Intensität bei HIIT (mit zwei I) aber durch eine hohe Bewegungsgeschwindigkeit (Tempo) und nicht hohe Muskelspannung (Kraft) erzeugt, so dass zwar zum Teil ähnliche, zum Teil aber auch spezifische Anpassungen erfolgen.

FAZIT zu ‚Leistungssteigerung durch HIIT’ HIIT ist in der Lage, ähnliche oder sogar stärkere Anpassungen in der Skelettmuskulatur und somit in der Ausdauerleistung hervorzurufen wie das klassische Ausdauertraining nach der Dauermethode.

90

Dennoch bleiben Fragen. Sie betreffen u.a. den minimalen und auch den optimalen Trainingsumfang von HIIT, um physiologische Effekte bei gleichzeitiger psychischer Akzeptanz auszulösen. Zu klären ist zukünftig auch die Effektivität alternativer, weniger extremer bzw. intensiver Intervalltrainings-Strategien, wie sie z.B. die kanadische Arbeitsgruppe um Gibala und Little schon vorgestellt hat (Little et al., 2010). Und auch die langfristige, nachhaltige Höhe, Stärke, Qualität und Dauer der durch zeitlich befristete HIIT-Programme möglichen Anpassungen ist noch wenig erforscht. Ebenso wünschenswert sind weitere Studien zur Eignung von HIIT für andere Zielgruppen als junge Leistungssportler. Erst auf Basis weiterer Studien wäre es abschließend möglich, eine in sich schlüssige, alternative Trainingsempfehlung vor allem für zeitlich gestresste Personen zu geben. Bisher kann das Fazit nur lauten, HIIT für jeweils wenige Wochen als Alternative und (notwendige) Ergänzung zum sog. Grundlagen-Ausdauertraining im Rahmen der Jahres-Periodisierung des Trainings zu verstehen, nicht aber als dessen Ersatz. Oder auch, wie vielfach ohnehin schon lange üblich, als eine von mehreren Trainingseinheiten innerhalb einer Trainingswoche. Dass HIIT aber nicht nur, wie es aufgrund der hohen Intensitäten zu vermuten scheint, für die Leistungssteigerung sondern auch für Prävention und sogar Rehabilitation interessant sein könnte, ist in Studien mit gesundheitssportlicher Akzentuierung erkannt worden. Davon wird die abschließende Folge unserer Serie in der nächsten F&G handeln. << Prof. Dr. Theodor Stemper Literatur Gibala, M.J., Little, J.P. & van Essen M. et al. (2006). Short-term sprint interval versus traditional endurance training: similar initial adaptations in human skeletal muscle and exercise performance. J Physiol, 575:901–911. Little, J. P., Safdar, A., Wilkin, G. P., Tarnopolsky, M. A., & Gibala, M. J. (2010). A practical model of low-volume high-intensity interval training induces mitochondrial biogenesis in human skeletal muscle: potential mechanisms. The Journal of Physiology, 588(6), 1011-1022. Wahl, P., Hägele, M., Zinner, C., Bloch, W. & Mester, J. (2010). High Intensity Training (HIT) für die Verbesserung der Ausdauerleistungsfähigkeit von Normalpersonen und im Präventions- und Rehabilitationsbereich. WMW, 160(23-24), 627-636. doi: 10.1007/s10354-010-0857-3.

Fitness & Gesundheit 7-2014


NgElieU der

Mit werben Mitglieder!

Bereits 端ber 200 Clubs vertrauen uns!

... und viele myFitApp-Kunden mehr! *ausgenommen einmalige Einrichtungsgeb端hr

NeE- U

Liv sAuslastung anzeige!


Fitness

Life Fitness kürt in New York die zehn besten Trainer der Welt

Personal Trainer to Watch 2014 Personal Trainer to watch 2014: Cristiano Parente (38) aus Sao Paulo

Die Finalisten in New York (v.l.): Austin Toloza (USA), Matt Parvis (USA), Nick Freemantle (Südafrika), Andreya Tornes (USA), Fiona Ross (Neuseeland), Isaac Rojas Rivero (Spanien), Rachel Hobbs (England), Cristiano Parente (Brasilien), Ryan Vivar (USA), Adrián Cardín Pereda (Spanien)

um vierten Mal hatte Life Fitness in diesem Jahr in einer aufwändigen Recruiting-Action die weltweit besten Personal Trainer gesucht. Insgesamt gab es über 1.700 Bewerber aus 43 Nationen.

Z

Finale in New York City Video und weitere Infos Hier gibt es Videos zur Wahl und zu den einzelnen Finalisten: www.lifefitness.com/pttwevent

Die zehn Top Personal Trainer aus der ganzen Welt waren zum Finale der „Personal Trainer to Watch“ Ausscheidung von Life Fitness nach New York geladen. Am 17. Oktober fand dort im DavidBartonGym – Astor Palace das große Finale statt. Trainer aus Neuseeland, Spanien, Brasilien, Großbritannien, Südafrika und den USA traten gegeneinander an und demonstrierten ihre Trainerfähigkeiten.

Die Jury setzte sich aus führenden Vertretern der Fitness-Industrie sowie Life Fitness Präsident Chris Clawson und Vertretern von EuropeActive und dem American Council on Exercise (ACE) zusammen. Bewertet wurden die Motivationsfähigkeiten der zehn Finalisten, wie sie sich auf ihre Kunden einstellen und mit ihnen kooperieren und wie sie Sportler mit unterschiedlichen Fitness-Levels trainieren und begleiten. Ein Kriterium war auch, wie sie ihre Workout-Erfahrung am Synrgy360™ System einbringen und wie sie die Sportler dort betreuten bzw. korrigierten.

Der Sieger: Cristiano Parente Sieger wurde der Brasilianer Cristiano Arthur S. Parente (38) aus São Paolo. Seit 1997 ist er Personal Trainer und CEO im Koatch in São Paolo. Mit seinem Bachelor’s Degree in Sports Science und in Physcial Education der Uni São Paolo bringt er fundierte Kenntnisse mit. Zurzeit arbeitet er an seinem Master’s Degree in Sports Management und Marketing an der Uni Neuchatel in der Schweiz. „Cristiano hat einen wirklich einzigartigen Personal Training Ansatz gezeigt. Auch seine Nähe zur Fitnessindustrie hat uns sehr gefallen“, so Chris Clawson, Präsident von Life Fitness. „Er hat vor allem durch seine Ausdauer, Stärke und seine große Leidenschaft für den Fitnesssport überzeugt. Mit seinen Verdiensten im Studio und auch außerhalb des Studios ist er wirklich ein würdiger Gewinner.“ <<

Kölner PT Christian Ley ist regionaler Sieger Life Fitness hat im Rahmen seiner aufwändigen Recruiting-Action neben den zehn Finalisten auch zehn regionalen Gewinner gekürt: Der deutsche Personal Trainer Christian Ley (28) ist einer dieser zehn regionalen Gewinner. Christian Ley verfügt über zahlreiche Qualifikationen, die ihn als kompetenten Personal Trainer bestätigen. Neben Sport (an der Deutschen Sporthochschule Köln) hat er sowohl Mathematik, als auch Theologie studiert. Er ist von der Deutschen Trainer Akademie zertifizierter Diplomtrainer, dort arbeitet er heute auch als Dozent. An der Deutschen Sporthochschule hat er die Ausbildung zum Ernährungsberater abgeschlossen. Derzeit arbeitet er als Personal Trainer in Köln und Umgebung und begleitet Spitzensportler bis hin zu Bewegungsmuffeln. Dabei motiviert er sie, sich persönliche Ziele zu setzen, die sich auch im Alltag umsetzen lassen. „Christian steht mit seiner ganzen Leidenschaft für Fitness und einen gesunden Lebensstil“, so Stefan Geier, Marketing Manager von Life Fitness D, A, CH. „Mit der Nominierung zum regionalen Spotlight in Deutschland prämieren wir seine hervorragenden Leistungen als Personal Trainer.“

92

Fitness & Gesundheit 7-2014


UNITED WE RIDE

INDOOR CYCLING POWERED BY ICG® • Mehrstufiges Ausbildungssystem an 15 deutschen Standorten • Über 50 Indoor Cycling Events pro Jahr in Deutschland

• Instructor Club mit vielen Leistungen und Vorteilen • Funktionelle Teambekleidung und Musik für Instruktoren • Gratis online Ausbildungsmodule

MEHR INF INFORMATIONEN ORMATIONEN UNTER UNTER:: WWW.TEAMICG.COM

Indoor Cycling Group, Happurger Str. 86, 90482 Nürnberg Web: www.indoorcycling.com Tel: +49(0)911-544450 Email: info@indoorcycling.com


© Jasminko Ibrakovic - Fotolia.com

Fitness

Fitness Trends 2015: Eine Prognose

Ganzheitlich. Zeitarm. Auf den Punkt. Der renommierte Personal Trainer Daniel Philipp und sein Team wagen für F&G eine Vorausschau auf die FitnessTrends im kommenden Jahr. Sie haben vier Trends ausgemacht, die sich bei Fitness-Sportlern nachhaltig etablieren könnten. Viele der neuen Fitness-Angebote richten sich über die neuen Medien direkt an die Fitnesskunden. Wo liegen die Vor- und auch Nachteile dieser neuen Varianten, Fitness zu leben? Und wie können Trainer und Studios diese Trends in ihre Arbeit einbinden? s ist immer wichtig, die aktuellen Trends in der Branche im Blick zu haben, um nicht hinterherzuhinken. Aber, um vorauszusehen, an welchen Trends man in naher Zukunft nicht mehr vorbeikommt, braucht man als Trainer ein gutes Auge: Was wollen die Kunden, was brauchen sie und welches neue Angebot passt und könnte das bestehende Portfolio ergänzen? Wie lassen sich diese Trends möglichst effektiv in das eigene Angebot einbauen?

E 94

Auch Fitness-Sportler spüren den Faktor Zeit Das Leben im 21. Jahrhundert wird immer schneller. Nicht nur im privaten und beruflichen Leben zeichnet sich das Bild von kurzen Treffen, schnellen Entscheidungen und dem Streben nach ganzheitlichem Fortschritt ab: Die Zeit sitzt selbst Fitness-Fans im Nacken. Aus dieser Zeitnot entwickeln sich Trends hin zu Intervalltraining, das es trotzdem in sich haben muss. Viele nehmen sich dafür Unterstützung: den Personal Trainer, den Trainer im Studio, aber auch eines der vielen Online- oder Social-Media-Angebote. Welche dieser Hilfestellungen tatsächlich sinnvoll sind, welche weniger, und worauf man trotz Zeitknappheit unbedingt achten muss, um ein Training effektiv und gesund zu gestalten, beschäftigt zurzeit insbesondere die Personal Training-Branche. Um sich optimal auf seine Kunden einstellen zu können, sollte man wissen, welchs Klientel eigentlich diese Apps und Programme nutz. Diese Kunden haben keine bis geringe Motivationsprobleme, wollen den finanziellen Aufwand so gering wie möglich halten und um keinen Preis ihre Flexibilität einschränken. Allgemein nutzen eher jüngere Kunden Portale und Apps und vor allem wettbewerbsorientierte Kunden, die sich gerne mit anderen messen. Geeignet sind diese Apps und Portale grundsätzlich nur für Kunden, die keine Kontrolle durch einen Profi brauchen, d.h. sie müssen sehr gut selbstständig trainieren können und Erfahrung haben. Trifft das auf einen Kunden nicht zu, ist der Personal Trainer umso gefragter.

Fitness & Gesundheit 7-2014


Fitness

Trend 1 Online Fitness-Portale mit Videoanleitung (z.B. gymondo.de, newmoove.com, youfit.de)

Vorteile

+ flexibel (zeitlich und örtlich) + kostengünstig (zw. 5-9€/Monat je nach Vertragsdauer) + vertraglich relativ flexibel (Varianten bei Vertragsdauer möglich) + verschiedene Trainingsziele: Abnehmen, Cardio, Muskelaufbau etc. + Übungen sehr anschaulich durch Videos – wenig Abwechslung (kaum neue Übungen) Nachteile

– nicht individuell, sondern wie Gruppentraining – Verletzungen werden nicht berücksichtigt (Risikofaktor) – keine Korrektur bei der Durchführung (Verletzungsrisiko) – Programmvorgaben (Intervalle, Dauer – was ist bei Aussetzen?) TIPP: für gesunde Menschen (ohne Verletzungen) empfehlenswert, neue Übungen vom Profi korrigieren lassen

© Kirill Kedrinski - Fotolia.com

Trend 2 Schnellabnehm-Programme (z.B. 10 Weeks Body Change v. D! Soost, my-miracle.de, slimcoach.de) + örtlich flexibel Vorteile

© AntonioDiaz - Fotolia.com

– „die besten Trainer Deutschlands“ -> Qualifikationen undurchsichtig

+– viele Vorgaben (wann darf gewogen werden, Cheat Day) –> Selbstdisziplin erforderlich

TIPPs für Personal Trainer

Fitness & Gesundheit 7-2014

Nachteile

– Kosten: 79 € / 12 Wochen (30 Tage Geldzurückgarantie bei Unzufriedenheit) – zeitlich unflexibel: 12 Wochen Beschränkung -> 1-wöchiges Intervall festgelegt (jede Woche werden neue Videos freigeschaltet, z.B. D! Soost beim Kochen oder Trainieren einer Gruppe) – Ernährungsumstellung kann nicht kontrolliert werden – nicht individuell, sondern wie Gruppentraining – Verletzungen werden nicht berücksichtigt (Risikofaktor) – keine Korrektur bei der Durchführung (Verletzungsrisiko) TIPP: für einmal viel Gewicht abnehmen sinnvoll, langfristig individuelles Programm mit Kontrolle (durch den Trainer bzw. Ernährungsberater)

Trend 3 Fitness-Apps für unterwegs (z.B. Freeletics, Runtastic, MiCoach) + örtlich flexibel (indoor / outdoor) + Vollversion kostengünstig: ca. 10 € / Monat

Vorteile

+ kostenlose Version bietet Workouts und einzelne Übungen inkl. Erklärungsvideos + Training fast ausschließlich ohne Geräte / Hilfsmittel möglich + individuell: entweder selbstständig (kostenlose Version), oder vorgegeben vom Trainer (Vollversion) + Erklärungsvideos sehr anschaulich + Vergleich mit anderen motiviert + eigener Fortschritt wird gemessen Nachteile

Der aktuelle Trend zur Dokumentation und Auswertung des Trainings und der Trainingserfolge der Kunden erfordert vom Trainer, alle Fitness-Aktivitäten zu überwachen und zu optimieren. Wenn Kunden Apps, Online-Portale oder andere Programme nutzen, lassen Sie sich als Trainer nicht ausschließen, im Gegenteil: Mischen Sie sich ein und nutzen Sie die Methoden der Anbieter für Ihr Programm. 1. Bevorzugen Sie in Ihrem Trainingsprogramm funktionelles Training, also nutzen Sie so wenig Hilfsmittel wie nötig, um örtlich flexibel zu sein. So kann der Kunde auch im Alltag zuhause und im Urlaub selbstständig trainieren. 2. Legen Sie gemeinsam mit dem Kunden messbare und realistische Ziele fest. Dazu ist eine Datenerfassung der aktuellen körperlichen Verfassung sinnvoll. Diese Daten werden regelmäßig beobachtet. So können Etappenerfolge den Kunden zusätzlich motivieren. Wer auf Technik steht, freut sich auch, die Ergebnisse per SMS oder E-Mail zu erhalten. 3. Nutzen Sie die Medien der Fitness-Portale, z.B. gute Erklärungsvideos, die Sie sich gemeinsam mit dem Kunden anschauen können. Wenn Sie eine neue Übung planen, schicken Sie Ihrem Kunden im Vorfeld bereits einen Videolink, um ihn für das Training anzuspornen. 4. Einen Ernährungsplan sollte man unbedingt gemeinsam erstellen, damit man auf Vorlieben, Allergien etc. eingehen kann. Allgemeine Ernährungspläne sind nur für wenige Menschen gesund und ausgewogen.

+ kostengünstig: Jahresmitgliedschaft 99€ (Videos zugänglich) + Programm von Spezialisten (ganzheitliches Denken: Schlaf, Ernährung, Bewegung, Psyche, etc.)

– + 15 Wochen Vertragsbindung – + Ernährungsguide (15 Wochen Plan) unflexibel – Verletzungen werden nicht berücksichtigt (Risikofaktor) TIPP: Übungsvideos nutzen, Freeletics Übungen individualisieren (Einschränkungen, Krankheit), Ernährungsplan anpassen, Klienten vor dem Training Trainingsablauf zeigen, evtl. Freeletics Workouts machen, Leistung messen / Etappenziele, Challenges (z.B. 200 Burpees: Wer ist schneller?)

95


Fitness

5. Fördern Sie eine gesunde Grenzüberschreitung bei den Übungen, damit der Kunde die Fortschritte körperlich spürt und Veränderung erlebt. Dadurch wird er angespornt, auch in Zukunft sein Bestes zu geben und dran zu bleiben. 6. Machen Sie hin und wieder Challenges mit dem Kunden. Beispiele: 200 Burpees, wer ist schneller? Wer schafft in fünf Minuten (mit Pausen) mehr Liegestützen? 7. Sie sollten unbedingt die Benutzung von Apps und Portalen überwachen und begleiten, nutzen Sie die Vorteile und gleichen Sie die Nachteile mit Ihrem Know-How aus.

Trend 4 Crossfit – Potenzial oder Verletzungsrisiko? Ein weiterer Fitness-Trend ist 2014 aus den USA nach Europa geschwappt: Crossfit. Crossfit ist eine Mischung aus Gewichtheben, Turnen und Leichtathletik, somit eher nicht für den klassischen Sportanfänger geeignet. Beim Crossfit gibt es sogenannte WOD (Workouts of the Day) die ständig variieren, allerdings gibt es kein Individualtraining. Dazu gibt es dann festgelegte WODTermine, wie z.B. ein Kurs im Fitnessstudio. I.d.R. ist man wegen der Übungen an ein Fitnessstudio oder eine Sporthalle gebunden, sodass Verträge/Vereinbarungen über eine gewisse Laufzeit festgesetzt werden. Wie jeder Trend hat auch Crossfit seine Vor- und Nachteile.

Hanna Umfahrer Hanna Umfahrer ist zuständig für den Bereich PR & Kommunikation bei Daniel Philipp Personal Training in Düsseldorf. „Fitness-Trends sind eine spannende Sache!“, findet sie. Sie selbst nutzt Freeletics unterstützend für ihr Fitness Boxen-Training.

Fitness-Programme (z.B. Crossfit, Zumba, Bokwa) + viele Eigenkörper-Übungen (gelenkschonend) -> funktionelles Training

Anwendung im Studio Wann kann man speziell im Fitnessstudio diese Tipps anwenden? Um als Personal Trainer im Fitnessstudio die aktuellen Fitness-Trends miteinzubeziehen, kann man zum Beispiel Trainingspläne erstellen, wie sie in Online-Portalen angeboten werden. Für die Übungen kann man die Apps als Hilfsmittel benutzen. Man braucht ca. 3 m2 Platz, um 95 % der Übungen in Apps durchführen zu können. In jedem Fitnessstudio sollte das möglich sein. Die Schnellabnehm-Programme kann man durch Übungen ergänzen, die auf das Fitnessstudio abgestimmt sind. Oder man absolviert die vorgegebenen Übungen in verschiedenen Varianten an Geräten im Fitnessstudio. Apps für Jogging und andere FitnessTrainings kann man durch Laufen auf dem Laufband oder andere cardiolastige Trainingsgeräte (Rudermaschine, Stepper etc.) vielseitig erweitern.

Trends sind auch eine Chance Wenn man es richtig anstellt, schätzen Ihre Kunden Sie durch diese Hilfsmittel noch mehr als vorher, weil Sie sie vor Verletzungen und falscher Ernährung bewahren. Neben der fachlichen Kompetenz der Trainer sind vor allem Flexibilität und Kreativität gefragt. Man kann die Apps und Online-Portale als Anlass sehen, seine Trainingsmethoden immer wieder aktuell zu halten und zu optimieren. Schließlich gibt es immer wieder Neues zu entdecken in der Fitness-Welt. << Hanna Umfahrer & Daniel Philipp

Anmerkung der Redaktion Viele Hersteller und Anbieter professioneller Fitnessgeräte – bislang insbesondere von Cardiogeräten – haben diese Trends bereits aufgegriffen. Mehrere Firmen bieten eigene Software-Produkte an, die sehr einfach ermöglichen, diese Trends und Trend-Features im Studio am Gerät zu nutzen. Kunden können sowohl die jeweils die Programme der Hersteller zum Acitivty-Tracking nutzen als auch ihre persönlichen Daten über offene Schnittstellen an den Cloud-fähigen Geräten nutzen.

+ Gruppe von max. 10 Pers. und 2 Trainern (Kontrolle und Korrektur)

Daniel Philipp Der ehemalige Leichtathletik-Hochleistungssportler Daniel Philipp, 26, ist seit 2011 als selbstständiger Personal Trainer aktiv und hat mittlerweile ein 6-köpfiges Trainer-Team zusammengestellt. Sein Unternehmen ist auf Personal Training und Gesundheitsmanagement in Betrieben spezialisiert. In Düsseldorf und Umgebung bietet das Team vielseitige und flexible Trainings an. „Es ist immer wichtig, die aktuellen Trends in der Branche im Blick zu haben, um nicht hinterherzuhinken.“, sagt er. www.daniel-philipp.com

Vorteile

+ abwechslungsreich + Übungen werden erst am Trainingstag bekannt gegeben -> zusätzlicher Anreiz aufs Training + Beweglichkeit wird trainiert + viele Ganzkörperübungen -> Stabilisation + Kraftübungen können so kombiniert werden, dass trotzdem viele Kalorien verbrannt werden + Teamgeist durch Gruppendynamik + Fitness wird gesteigert © AntonioDiaz - Fotolia.com

+ jeder kann CrossFit machen -> Workouts können skaliert werden Nachteile

– teilweise komplexe Bewegungsabläufe – bei schlechtem Trainer oder schlecht abegestimmtem WOD gefährlich und/oder schlecht für Gelenke – kein enormer optischer Muskelaufbau wie im Fitnessstudio – feste Kurszeiten (unflexibel)

96

Fitness & Gesundheit 7-2014


Jetzt Jetzt 4 Wochen testen? testen ?

Ruf Rufen fen e Sie uns an an!!

fastt schwerelos schweerelos trainieren trai inieren Das Anti Anti-S - Schwerkr S Schwerkraft aft ft-Laufband - Laufband AlterG® Erleben Erleb en Sie die Revolution in Rehhabilitation und Trainin Trainingg!! ® Jetzt exklu exklusiv usiv bbei ei proxomed proxomed

proxomed® Medizintechnik GmbH | Telefon : 06023 9168-0 | www.proxomed .com

PROXOM MED ED‡

Produktvideo


Gesundheit

Trainingsraum trotz Platzmangel? Die neuen Multifunktionsgeräte des finnischen Herstellers HUR machen es möglich, auf kleinstem Raum zu trainieren. „Es wurden vier bzw. fünf Trainingsmöglichkeiten in einem Gerät integriert. Das spart viel Platz und unsere Kunden sparen Geld“, erklärt Thomas Lampart, Geschäftsführer der HUR Deutschland GmbH. Wie alle Geräte bei HUR arbeiten auch die neuen Multifunktionsgeräte auf pneumatischer Basis. Sie wurden für Reha-Patienten, Seniorenfitness und Wellnesseinrichtungen konzipiert und bieten die Möglichkeit für gezieltes Krafttraining von Brust, Rücken, Schulter, Beinbeuger und Beinstrecker. Auf der MEDICA in Düsseldorf konnten sich die Besucher von den beiden Geräten überzeugen, die mit SmartCard-Steuerung erhältlich sind. www.hur-deutschland.com

TOGU Tipps zur Vorbeugung von Rückenbeschwerden Rückenbeschwerden entgegen wirken können die Dynair Ballkissen von TOGU: Die anpassungsfähigen Luftkissen sorgen für gesundes, bewegtes sowie aktives Sitzen. Ganz einfach und nebenbei trainieren sie die Rückenmuskulatur – und das im Sitzen. Das neueste Modell ist das Dynair Comfort Keil-Ballkissen. Das ergonomisch geformte und anpassungsfähige Luftkissen eignet sich ideal für den Einsatz im Büro, Zuhause oder unterwegs. Daneben hat TOGU in enger Zusammenarbeit mit Medizinern das Konzept „Gesund Trainieren“ entwickelt. Dieses umfasst verschiedene 15-minütige Trainingsprogramme, die kostenlos online zur Verfügung stehen – bei einigen Übungen lässt sich auch das Dynair Ballkissen einsetzen. Den „Bundesverband der deutschen Rückenschulen e.V.“ und das „Forum Gesunder Rücken – besser leben e.V.“ hat das TOGU Produkt überzeugt. www.togu.de

Vital-Test-Center – 3 in 1 Das neue Vital-Test-Center von TONUS sports & reha GmbH vereint drei Mess-Systeme zu einem aussagekräftigen Vital-Check, daher ist es auch für den mobilen Einsatz bestens geeignet. HerzStress-Messung mit ClueMedical Sport, isometrische Kraftmessung mit dem EasyTorque, und die Koordination mit dem Balance-Top sowie spezielle Ablagen z.B. für das Notebook, ermöglichen ein kompaktes Handling auf kleinstem Raum. Vital-Test-Center ist das ideale Tool für BGM, Kundengewinnung und –bindung. Es ist auch kompatibel mit medo.check. Jetzt erhältlich mit attraktiven Leasingangeboten und Refinanzierungskonzepten. www.tonus-online.de

Vorschau auf das Update 4.1: medo.check Trainingskalender Beim diesem Update liegt der Fokus auf dem Trainingsplaner und Terminkalender. Der neue Trainingskalender ermöglicht jetzt die übersichtliche Darstellung aller Trainingseinheiten. In der Version physio-rehasport ist auch die detaillierte Periodisierung des Trainings möglich. Das Erreichen der jeweiligen Trainings- oder Saisonziele kann so langfristig geplant und gesichert werden. Auch neues Übungsmaterial findet sich im Update wieder. Dabei geht medo.check neue Wege in der Darstellung der Übungen. Mit Panoramabildern und einem Morph Effekt erhält die Darstellung der Übung eine ganz neue Qualität. Der medo.check Kalender wurde mit neuen Funktionen ausgestattet. Die Wochen- und Monatsübersicht geben einen schnellen Überblick. www.medocheck.com

Mobilisationstraining für die Wirbelsäule

Anzeige

Mobitrain setzt Akzente im Gerätetraining, im Gruppentraining und in der Beratung. Der mobitrain Gerätezirkel aus dem natürlichen Werkstoff Holz bietet eine Vielzahl von Trainingsmöglichkeiten und kann besonders bei einseitig entwickelter Muskulatur gut angepasst werden. Der Mobilisationszirkel mobitrain besteht aus fünf Geräten. Hüft- Seit- Bein-, Nacken- und Rumpfmobi. Die meisten dieser Geräte haben konstruktionsbedingt Mehrfachfunktionen, dadurch sind sie für den flexiblen Einsatz auch auf kleinem Raum geeignet. Sollten Sie mehr Platz in Ihrem Studio oder in Ihrer Physiotherapie haben, empfiehlt es sich, das System mit einem Hocker, einer Matte und einer Sprossenwand zu ergänzen. Neben der Übungsanleitung bekommen Sie Werbemittel usw. Der Holzgerätezirkel kann jederzeit in Elxleben bei Erfurt vorgestellt werden. www.mobitrain.de


>

www.difg-verband.de

GEMEINSAM FÜR EINE ERFOLGREICHE FITNESS- UND GESUNDHEITS-BRANCHE

> ZIELGRUPPEN

erschließen & begeistern

> MARKT TRANSPARENZ > PERSPEKTIVEN

herstellen & kommunizieren

entwickeln & verwirklichen

Inkasso Becker Wuppertal GmbH & Co. KG

DIFG e.V. Stromstraße 41 40221 Düsseldorf Telefon: +49 (0)211 15 79 96-13 Telefax: +49 (0)211 15 79 96-15 Internet: www.difg-verband.de E-Mail: info@difg-verband.de


Gesundheit

Abrechnung per Datenträgeraustausch (DTA)

„Das lassen wir lieber den Profi machen“ Rehasport-Einrichtungen sollten sich vorbereiten: Ab 2015 müssen RehasportLeistungen bei vdek-Kassen per Datenträgeraustausch (DTA) abgerechnet werden. Andere Kassen werden nachziehen. igitalisierung, weniger Papierkram – das fordern immer mehr Kostenträger in der Abrechnung. So wird nun auch der Datenträgeraustausch (DTA) ab Januar 2015 in der Abrechnung von Rehasport-Einrichtungen mit den Mitgliedskassen des Verbandes der Ersatzkassen (vdekKassen) verpflichtend. Die vdek-Kassen (Barmer GEK, Techniker Krankenkasse, DAK-Gesundheit, Kaufmännische Krankenkasse, Hanseatische Krankenkasse und Handelskrankenkasse) vertreten mehr als 26 Millionen Versicherte. Für Rehasport-Einrichtungen heißt das: Nach § 302 SGB V müssen sie ihre Leistungen digital im DTA-Verfahren abrechnen. Andernfalls drohen Rechnungskürzungen von bis zu fünf Prozent.

D

Weitere Infos Ausführliche Informationen zum DTA und den Service dem Service eines Dienstleisters bekommen Sie unter: www.optadata-gruppe.de Telefon: 0201 / 31 96 0 Ansprechpartner: Marco Zellmann, Vertriebsbereichsleiter

Keine Sorgen mit dem DTA Der Verein für Rehasport und Gesundheitsförderung e. V. (VfRG) in Oberhausen hat sich – nicht zuletzt wegen der zunehmenden Anforderungen der Kostenträger und dem damit einhergehenden Verwaltungsaufwand – dafür entschieden, einen Dienstleister zu beauftragen. Dieser nimmt dem Verein nicht nur die korrekte Umsetzung des DTA ab, sondern hilft ihm mit einer Software-Lösung speziell für Betriebe, die Rehasport anbieten, auch dabei, den täglichen Verwaltungsaufwand zu reduzieren.

100

„Mit der Umsetzung des DTA kommen wir gar nicht in Berührung“, sagt Sven Stiel, erster Vorsitzender des VfRG. Der Verein sendet lediglich die Verordnungen an seinen Dienstleister. Der übernimmt für ihn die Digitalisierung der Belege und übermittelt die Daten an die Kostenträger. „Einmal im Monat senden wir die Verordnungen aller Trainingsstätten an unseren Dienstleister. Zuvor prüfen wir, ob die Verordnungen korrekt ausgefüllt sind, ob also zum Beispiel alle Unterschriften vorhanden sind und die richtige Krankenkasse angegeben ist.“ Ein weiterer Vorteil für den VfRG ist, dass sein Dienstleister die Abrechnung vorfinanziert und das Geld pünktlich zum vereinbarten Termin auszahlt. „Unsere Trainingsstätten wissen also ganz genau, wann das Geld auf dem Konto ist, und können so sehr viel besser kalkulieren und planen“, so Stiel. „Und wir haben keinen Stress mit der Abrechnung. Früher haben wir selbst abgerechnet, aber eigentlich keine Zeit dazu gehabt. Das lassen wir mittlerweile lieber den Profi machen.“ Wer keinen Dienstleister für den DTA einschalten möchte, für den eignet sich auch eine Software, die die Rechnungsunterlagen zusammenstellt, DTA-gemäß digitalisiert und zur Abrechnung an die Kostenträger sendet. Neben der Realisierung des DTA bietet eine Software viele weitere Vorteile, von denen auch Stiel

Fitness & Gesundheit 7-2014


Gesundheit

überzeugt ist. „Unsere Software-Lösung nutzen wir seit 2008. Sie verfügt über eine patentierte digitale Signatur, mit der jeder Patient seine Kursteilnahme direkt per Unterschrift dokumentiert“, so Stiel. „Das ist echt super.“

Die digitale Signatur Bei der Abrechnung und Dokumentation, bei Auswertungen oder beim Verordnungsmanagement können Rehasport-Einrichtungen so auf Papier verzichten. Und sie kommen damit zusätzlich den Forderungen vieler Kostenträger nach. Durch den Einsatz der digitalen Signatur werden die herkömmlichen Teilnehmerlisten durch digitalisierte Formulare ersetzt. Die Teilnehmer werden einfach per Versichertenkarte im System angelegt und die Unterschrift zur Dokumentation der Kursteilnahme wird auf dem Signaturpad geleistet. „Das ist ein Full-Service-Programm, bei dem alles elektronisch über das Internet läuft“, erklärt Sven Stiel. „Das ist auch einer der Gründe, warum wir uns dafür entschieden haben. Denn so können wir unseren Partnern schnell und einfach weiterhelfen. Sollten Probleme auftauchen, können sich unsere Mitarbeiter direkt ins System einloggen.“ Durch das Arbeiten mit der Software-Lösung habe der VfRG viele Wechsler, also Inhaber von Fitness- und Physioeinrichtungen, gewonnen, die zuvor mit anderen Rehasport-Anbietern zusammengearbeitet haben. 130 Einrichtungen sind im VfRG e.V. und rsnb e.V. zusammengeschlossen. „Es ist eine Arbeitserleichterung für unsere Partner. Sie haben wenig administrativen Aufwand und es passieren wenig Fehler. Früher mussten sie alles handschriftlich notieren, aber das ist zu viel Arbeit.“ Außerdem wollte der VfRG ein sicheres System haben. „Unterschrift, Angebotsnummer und Datum liegen uns digital im System vor. So hat man schnell alles für die Abrechnung zusammen. Darüber hinaus ist das System fälschungssicher. Und das Arbeiten mit dem Signaturpad ist wirklich smart“, so Stiel.

Für Ihre Patienten. Für Ihre Praxis. Für Ihre Profession.

Me s s e Stuttgart 30.01. – 01.02.15

Aussagekräftige Statistiken Um nachhaltigen Erfolg als Rehasport-Anbieter zu gewährleisten, ist es darüber hinaus notwendig, qualitativ hochwertige Leistungen zu erbringen und diese permanent zu überprüfen. Manuelle Auswertungen sind dafür sehr zeitaufwändig. Deswegen ist es praktisch, wenn man sich mit seiner Software jederzeit einen Überblick über die Teilnehmer, Verordnungen, Zuweiser und Abrechnungen verschaffen kann. So kann man zum Beispiel auch Trainingsmuffel aufspüren und reagieren, bevor sie ihre Maßnahmen abbrechen. Diese Auswertungen und Statistiken bringen mehr Effizienz in der Optimierung der Geschäftsprozesse, aktuelle Zahlen auf Knopfdruck und Erfolgssteigerung durch messbare Ergebnisse. „Für mich ist das System ‚Rehasport-Zentrale‘ ein absolutes Muss, wenn man sich Arbeit ersparen möchte und seine Zeit lieber in die Dinge investiert, die man selbst besser kann“, resümiert Sven Stiel. „Es ist ein einfach zu bedienendes und selbsterklärendes System. Da gibt es wenige Probleme, das Ganze zu verstehen. Und wenn es doch mal hakt, hilft der Support schnell weiter.“ <<

PARTNER

Fitness & Gesundheit 7-2014

www.therapro-messe.de facebook.de/TheraProMesse

101


Advertorial

Starke Basen, starker Umsatz, zufriedene Mitglieder

„Ernährungskonzepte optimal ergänzt“ Ein ausbalancierter Säure-Basen-Haushalt – das ist das Ziel des Konzepts der Marke P. Jentschura. Die Inhaber von fünf INJOY-Studios erklären, warum sie vom Konzept überzeugt sind. ie Säure-Basen-Balance ist für viele gesundheitsbewusste Menschen ein fester Bestandteil des Trainings. In den Studios von Stefan Fauser (Müllheim), Wolfgang Belser (Balingen), Christoph Schomaker (Lohne), Monika Fritz (Dettingen) und Ines Rinsche (Osterode) sind die Jentschura-Produkte feste Bestandteile des Inline-Bistrokonzepts und der Ernährungsberatung.

D

„‘En vogue‘ und höchst effektiv“

Roland Jentschura Der Dipl. Ernährungswissenschaftler Roland Jentschura ist SäureBasen-Experte für die Fitnessbranche.

„Viele unserer Mitglieder fragen mittlerweile sogar extra nach einem Termin bei einem Säure-Basen-Berater, weil sie das Thema interessiert und die meisten einfach übersäuert sind“, berichtet Wolfgang Belser. Wie die vier anderen Inhaber ist er begeistert, dass die basischen Produkte für so viele Kundengruppen interessant sind: vom Fitnesseinsteiger bis zum Leistungssportler, für Abnehmer und alle Gesundheitsbewussten mit ihren Familien, von den Kindern bis zu den Eltern – das Thema Säure-Basen-Haushalt ist „halt für jeden was“. „Gerade bei einem Altersdurchschnitt von 46 Jahren und den damit verbundenen Problemen rund um die Wechseljahre und Alterungsprozesse – passt Jentschura perfekt in unser Studioangebot“, fügt Christoph Schomaker hinzu. „Jentschura ergänzt unsere Ernährungskonzepte optimal und der Verkauf der Produkte wirkt sich auf den Thekenumsatz äußerst positiv aus“, freut sich auch Monika Fritz. Darüber hinaus sagt Stefan Fauser: „Die Entschlackungs-Thematik ist nicht nur ‚en vogue‘, sondern auch höchst effektiv. Mit einer zielgerichteten Entschlackung bekommt man gerade hartnäckige Figurprobleme schnell und spielend einfach in den Griff.“

„Das Konzept funktioniert“ Alle fünf Studio-Inhaber setzen auf den von Jentschura konzipierten Inofs und Kontakt Säure-Basen-Check bzw. auf die Vier-Wochen-Kur, um Erfolge direkt Weitere Informationen, sichtbar zu machen. Sehr willkommen ist es, dass sich bei allen Fitneskostenfreie Ratgeber und sanbietern die Jentschura-Produkte durch Mundpropaganda verbreiten. gratis Produktproben: Jentschura International Wolfgang Belser: „Das Jentschura-Konzept funktioniert. Man sieht es GmbH auch daran, dass die meisten sofort Dauerkäufer sind.“ Herrn Roland Jentschura „Zwei Tage nach dem Vortrag war der gesamte Bestand ausverkauft. D-48163 Münster Das Infomaterial war an dem Abend bereits völlig vergriffen. Die ProE-Mail: rjentschura@pjentschura.de dukte selbst sind inzwischen in das INJOY-Ernährungskonzept bei uns im Telefon: Haus integriert und niemand kommt mehr dran vorbei. Der Erfolg hierbei +49 (0) 2536 33 10-136 ist, dass die Teilnehmer im 8-Wochenkurs bis zu 20 % mehr Gewicht www.p-jentschura.com reduzieren“, fasst Ines Rinsche vom INJOY Osterode zusammen. <<

102

Symptome der Übersäuerung n

Hartnäckige Figurprobleme

n

Geringe Ausdauer

n

Langsame Regeneration

n

Verkürzte Sehnen und Bänder

n

Geringe Belastbarkeit und Stabilität der Gewebe

n

Sehnen-, Bänder-, Kapselrisse

n

Steife, entzündliche Gelenke

n

Arthrose, Arthritis

n

Bandscheibenprobleme

n

Insgesamt beschleunigte Verschleiß- und Alterungsprozesse

Jentschura für Ihr Studio n n

n

n n n

mehr als 30 Jahre Forschung und Erfahrung Konzepte und Produkte zur Entsäuerung, Ernährung und zur Regeneration gute Kombinierbarkeit mit bereits bestehenden Konzepten Inhouse-Schulung für Mitarbeiter Abendvortrag für Mitglieder und Interessierte Kostenlose Fachberatung

Fitness & Gesundheit 7-2014


Immer mehr Mitglieder sind übersäuert Werden Sie jetzt Basen-Experte!

Fordern Sie jetzt das P. Jentschura-Entsäuerungskonzept an: Nadine Rothstein · +49 (0) 25 36 - 3 31 01 36 · nrothstein@p-jentschura.de


Gesundheit

Marktpotenzial schlägt Tabu:

Bild: FREI AG

Beckenbodentraining im Studio

„Peinlich“ war gestern: Beckenbodentrainer mit Software-Unterstützung

Der Beckenboden ist ein sehr intimer Bereich und das Thema Beckenbodentraining wurde auch in der Fitness- & Gesundheitsbranche bisher recht stiefmütterlich behandelt. Die meisten Menschen denken dabei zunächst einmal an Rückbildungsgymnastik nach der Schwangerschaft. Es ist längst an der Zeit, das Beckenbodentraining zu enttabuisieren, denn der Bedarf an isoliertem Training der Beckenbodenmuskulatur ist groß – zur breiten Bedarfsgruppe zählen nicht nur Mütter! Die Stärkung des Beckenbodens kann Frauen wie Männern bei Blasenschwäche und Rückenbeschwerden helfen und zur Verbesserung der Sexualität beitragen. eckenbodentraining kann viel mehr, als die meisten Menschen ahnen. Ein gesunder, trainierter Beckenboden wirkt sich positiv auf verschiedenste Gesundheitsfaktoren aus – wie etwa Inkontinenz, Erektile Dysfunktion, Instabilität des Beckens, Rückenbeschwerden oder nach einer OP (z.B. Prostata). Die Funktionsfähigkeit der Beckenbodenmuskulatur kann vor allem bei Übergewicht oder eben mit dem Altern abnehmen. Betrachtet man allein die Zahl der Menschen, die unter Inkontinenz leiden, erkennt man schnell, wie hoch das Kundenpotenzial für den Fitness- und Gesundheitsmarkt ist. Derzeit werden hierzulande sechs bis acht Millionen Betroffene genannt – das entspricht in etwa jedem zehnten Deutschen (www.blaseninkontinenz.info).

B

104

Fitness & Gesundheit 7-2014


Gesundheit

Um den Beckenboden isoliert trainieren zu können, muss man sich erstmal vergegenwärtigen, wo sich dieser starke Muskel- und Bänderapparat genau befindet. Die Beckenbodenmuskulatur ist mit den Beckenknochen verbunden: Steißbein, Schambein und die beiden Sitzbeinhöcker bilden den äußeren knöchernen Rahmen. Ohne Beckenboden würde den Organen im Bauchraum der Halt fehlen. Die Beckenbodenmuskulatur besteht aus drei muskulösen Schichten: n Die äußere Beckenbodenmuskulatur: Sie umrahmt die Schließmuskeln des Afters und der Harnröhre. Bei Frauen umfasst sie außerdem die Vagina, bei Männern den Penisansatz. n Die mittlere Beckenbodenmuskulatur: Sie spannt sich wie ein Fächer quer zu der inneren Schicht zwischen den Sitzknochen auf und liegt unterhalb der Blase im vorderen Bereich des Beckens. n Die innere Beckenbodenmuskulatur: Sie spannt sich zwischen dem vorne liegenden Schambein und dem hinten liegenden Steißbein. Sie ist die stabilste und breiteste Schicht, da auf ihr der größte Druck durch die Organe liegt. n Auch der Damm gehört zum Beckenboden. n Sowohl die Muskeln als auch die Bänder des Beckenbodens haben Kontakt zum Steißbein und zur Wirbelsäule, sodass sich Haltungsfehler negativ auf die Spannung des Beckenbodens auswirken können.

Der „umgedrehte Fächer“ DFAV-Ausbilderin Dunja Krieger beschreibt den Beckenboden sehr anschaulich als „umgedrehten Fächer unterhalb des Bauchnabels“. Weiter erklärt sie: „Um den Kunden zu verdeutlichen, wo er liegt und wie man ihn isoliert anspannt, dienen verschiedene Bilder. Zum Beispiel kann man sich vorstellen, wie man in eine ganz enge Hose schlüpft oder den Bauch und alle Körperöffnungen ‚hochzieht‘.“

Die Funktionen des Beckenbodens

Bild: FREI AG

Der Beckenboden hat verschiedene Aufgaben: Er muss kräftig genug sein, um die Bauch- und Becken-

Fitness & Gesundheit 7-2014

organe zu stützen und die Schließmuskulatur von Harnröhre und After zu unterstützen. Neben der Anspannung muss er aber auch „loslassen“ können: Beim Stuhlgang, Wasserlassen und bei der Frau beim Geschlechtsverkehr und der Geburt. Darüber hinaus muss der Beckenboden hohem Druck im Bauchraum standhalten, z.B. beim Husten, Niesen, Lachen sowie beim Heben schwerer Lasten und bei körperlicher Anstrengung. Bild: FREI AG

Was genau ist der Beckenboden und vor allem: wo?

Spielerisch dem roten Faden folgen Einige Hersteller haben das Marktpotenzial des Beckenbodentrainings erkannt. Auf der FIBO 2013 stellten die FREI AG und die eXcio GmbH die ersten ergonomisch adaptiven Trainingsgeräte vor, mit denen in normaler Sportbekleidung im Sitzen die Beckenbodenmuskulatur isoliert trainiert werden kann – ohne Intimkontakt und jede Hemmschwelle für die Nutzer. Der Kunde sitzt auf dem höhenverstellbaren Sitz und ein schmaler Sensor im Sitz misst die unsichtbaren Muskelkontraktionen des Beckenbereiches. Der Anwender soll diese möglichst steuern, indem er die Beckenbodenmuskulatur gemäß des Auf und Ab einer Bildschirmlinie an- bzw. entspannt. Auf diese Weise wird die Trainingsbelastung nicht nur gesteuert, sondern auch der Trainingsfortschritt gemessen und visualisiert. So lernt der Anwender auch ganz genau, wie er den Beckenboden gezielt anspannen kann.

Brücke zwischen Therapie & Fitness Dass die Geräte mit Software-Unterstützung zum isolierten Training der Beckenbodenmuskulatur zur Enttabuisierung des Themas beitragen, zeigt auch die Tatsache, dass die Geräte von eXcio, der FREI AG und der SCHUPP GmbH & Co. KG in Studios ganz normal auf der Trainingsfläche aufgestellt werden können und nicht in einem separaten Raum „versteckt“ werden müssen. Dadurch schlagen die neuen Trainingsgeräte auch eine Brücke: Da sie nicht wie „Therapiegeräte“ aussehen, sondern wie herkömmliche Fitnessgeräte, gibt es keine große Hemmschwelle mehr für potentielle Zielgruppen. Auch das spielerische Training, bei dem der Anwender buchstäblich dem roten Faden auf dem Bildschirm mit Muskelkontraktionen folgt, macht viele Menschen im Fitnessstudio neugierig und weckt Ehrgeiz. F&G hat sich für Sie auf dem Markt umgeschaut und stellt Ihnen drei Anbieter und ihre Geräte vor.

105


Gesundheit

Trainingsgeräte für den Beckenboden Hersteller

eXcio GmbH

Kontakt

www.excio-deutschland.de

Modell

Pelvictrainer

1. Wie arbeitet und wirkt der Beckenbodentrainer? Auf welche Weise unterstützt die Softwarelösung?

Durch einen in die Sitzfläche integrierten Sensor wird die Aktivität der Beckenbodenmuskulatur bioaktiv registriert und das Training entsprechend angepasst. Der Sensor überträgt mit Hilfe einer Software die Druckveränderungen, die durch die Kontraktion des Beckenbodens entstehen, in Echtzeit auf einen Bildschirm. Trainiert wird in Sequenzen, die auf dem Monitor vorgegeben werden: Anspannen, Spannung halten und Entspannen. Diese Trainingsform hat einen hohen Aufforderungscharakter und weckt den Ehrgeiz.

2. Wie kam es zu der Entscheidung, sich mit einem Beckenboden-Trainer mit Software-Unterstützung in diesem sehr speziellen Marktsegment zu positionieren?

Mit dem eXcio-Pelvictrainer schließen wir eine Marktlücke. Durch das Gerät haben Studios die Möglichkeit, sich völlig neu zu platzieren und von der Konkurrenz abzuheben.

3. Seit wann bieten Sie diese Lösung an und welche Bestandteile umfasst das Konzept, damit es in der Praxis oder im Studio funktioniert?

Den ersten Pelvictrainer, den wir heute als Prototypen betrachten, haben wir 2013 auf der FIBO vorgestellt. Auf Grund umfangreicher Praxistests und einer Zufriedenheitsstudie der Universität Vechta haben wir diesen Prototypen dann intensiv überarbeitet. Das aktuelle Gerät ist durch das einfache Handling schnell auch eigenständig vom Kunden zu nutzen.

4. Wie betreuungsintensiv ist das Trainingsgerät? Bieten Sie Schulungen für Betreiber und Trainer?

Der Pelvictrainer kann von den Kunden nach einer kurzen Einweisung völlig eigenständig bedient werden. Die Bedienung ist denkbar einfach und selbsterklärend. Betreiber und Trainer erhalten selbstverständlich eine umfangreiche Einweisung von unseren Fachleuten. Zusätzlich bieten wir regelmäßig Workshops zum Pelvictrainer an.

5. Für viele Mitglieder und Kunden, aber auch für Trainer und Therapeuten ist das Thema Beckenboden noch immer „delikat“. Bekommen Studios und Therapeuten aus Ihrem Haus entsprechenden Marketing-Support?

Das Gerät wird schon nach kurzer Zeit sehr gut angenommen und die meisten reagieren sehr neugierig. Wir unterstützen unsere Käufer mit einem Marketing-Starter-Paket das ansprechende Flyer und Plakate beinhaltet. Zusätzlich stellen wir Fotos und Texte zur Verfügung, die zur individuellen Gestaltung mit eigenem Design genutzt werden können.

6. Sehen Sie Beckenbodentraining eher in der Therapie oder dem Fitnessbereich?

Sowohl als auch! Bei einer manifesten Erkrankung kann der Pelvictrainer natürlich keine Therapie ersetzen, er kann sie aber unterstützen. Gute Arbeit leistet er auch in der Stabilisierungsphase nach Therapie zur Vermeidung eines Rückfalls. Im Fitnessbereich ist er präventiv einsetzbar, aber auch bei leichteren Beschwerden, wie z.B. leichter Blaseninkontinenz, sinnvoll. Dem Fitnesssektor dient er auch als Türöffner für Menschen, die sich aus Scham bisher nicht an das Thema herangetraut haben!

7. Richtet sich Ihr Beckenbodentrainer schwerpunktmäßig an eine bestimmte Zielgruppe? Eignet sich das Gerät auch zur Prävention von Beckenboden-Beschwerden?

Wir haben den eXcio-Pelvictrainer absichtlich so entwickelt und gestaltet, dass er für alle Zielgruppen gleichermaßen geeignet ist. Wir wollen junge und alte Menschen, Frauen und Männer, präventiv oder therapiebegleitend erreichen. Der Einsatz ist für jeden sinnvoll und kann in unterschiedlichen Lebensbereichen förderlich sein.

Gerätedaten

Messsensor lässt sich individuell in Höhe und Neigung auf den Trainierenden einstellen. Großer Touch-Monitor ist inklusive. Stromversorgung: 100 – 240 V. Maße: 148 x 60 x 130,8 cm, 137 kg.

106

Fitness & Gesundheit 7-2014


Gesundheit

mit Software-Unterstützung FREI AG

SCHUPP GmbH & Co. KG

www.frei-ag.de

www.schupp.eu/de

Pelvictrainer

ATAMA® Beckenbodentrainer

Das Gerät hat einen im Sitz integrierten Sensor, der den Druck der Beckenbodenmuskulatur in die Software überträgt. Auf dem Bildschirm erhält der Trainierende ein direktes visuelles Feedback und kann so Koordination, Schnellkraft, Muskelkraft und Wahrnehmung trainieren. Die Software bietet zudem die Möglichkeit, das Training aufzuzeichnen und die Leistungen zu analysieren. So können Trainingsfortschritte sichtbar gemacht werden. Übrigens zum ersten Mal ohne Intimkontakt!

Der Beckenbodentrainer beinhaltet eine speziell entwickelte Sensorik, die es ermöglicht, Beckenbodentraining auf einem Bildschirm darzustellen ohne eine Sonde in den Körper einführen zu müssen. Das Training kann in lockerer Sportkleidung durchgeführt werden.

Der Bedarf ist groß und dieses wichtige Thema, das uns am Herzen liegt, betrifft junge wie alte Menschen quer durch die Gesellschaft. Wir wollten es voran bringen und fanden diese Lösung bzw. Art des Trainings einfach umzusetzen. Gleichzeitig ist es effektiv und mit sehr geringer Hemmschwelle für die Nutzer verbunden.

Als Komplettanbieter ist SCHUPP bestrebt, Innovationen möglichst schnell aufzugreifen und in den Markt zu transportieren. Hierdurch stärken wir unsere Position am Markt und unser Ziel ist auch, immer wieder neue Marktsegmente zu erreichen.

Wir bieten den Beckenbodentrainer in seiner ersten Version, also angepasst an das FREI Design und mit einer Notebookhalterung seit Anfang 2013 an. Inzwischen haben wir zwei weitere Versionen im Angebot: ein Gerät mit unserem großen Touch Display und dann eine mobile Version, die sich z.B. sehr gut für den Einsatz in Krankenhäusern oder Seniorenzentren eignet.

Wir haben das Gerät mit dem aktuellen Hauptkatalog 2014/2015 ins Portfolio aufgenommen. Die Effektivität des Gerätes ist durch Studien belegt. Wir helfen unseren Kunden bei der Umsetzung in der Einrichtung durch Marketing und Beratung.

Der Trainierende benötigt nur eine einmalige Einweisung, dann kann er selbstständig üben. Der Betreuungsaufwand ist gering. Regelmäßig sollte der Therapeut die Trainingsergebnisse prüfen und ggf. das Training anpassen. Die FREI AG bietet selbstverständlich Einweisungen für Betreiber an, denn der Beckenbodentrainer ist ein Medizinprodukt.

Über unseren Kooperationspartner FORTBILDUNGSAKADEMIE MARKUS PSCHICK GmbH bieten wir Fortbildungsmöglichkeiten für Betreiber und Trainer. Durch die visuelle Darstellung ist das Training sehr leicht nachzuvollziehen und für die Patienten in Prävention und Reha einfach zu erlernen.

Ergänzend zum Trainingsgerät bieten wir ein Marketing Paket an, mit dessen Unterstützung, die Therapeuten das Gerät und die Behandlung bei Ihren Patienten, Kunden bekannt machen können. Das Paket beinhaltet Flyer für die Patienten, ein Poster, Zehnerkarten für die Anwendung und einen Film, der die überaus einfache Anwendung beschreibt.

SCHUPP unterstützt sowohl im Bereich Marketing als auch in der Ausrichtung der Einrichtung im 1. und 2. Gesundheitsmarkt durch individuelle Beratung. Hierzu können wir auf ein Team von Experten im eigenen Haus und auf unsere Kooperationspartner zurückgreifen

Für uns gehört das Beckenbodentraining in beide Bereiche, da das Gerät sowohl präventiv, als auch rehabilitativ eingesetzt werden kann.

Da die Märkte Therapie und Fitness immer stärker zusammenwachsen und es schon jetzt viele Überschneidungen gibt, dürfte das Thema Beckenbodentraining für beide Bereiche von Interesse sein. Qualitativ hochwertige Produkte sollten aber stets von qualifiziertem Fachpersonal eingesetzt werden, nur dann haben Mitglieder, Kunden und Patienten einen Mehrwert vom Einsatz der Geräte.

Nein, das Angebot „Beckenbodentraining“ ist für alle Menschen geeignet. Natürlich gibt es Kontraindikationen, auf die wir in der Gebrauchsanweisung / Schulung / Einweisung hinweisen. Zu den Beckenbodenbeschwerden: Je besser der Beckenboden kontrolliert und gesteuert werden kann, umso größer ist die Chance, beschwerdefrei zu bleiben bzw. zu werden.

Das Beckenbodentraining kann in vielen Bereichen eingesetzt werden und ist nicht auf eine bestimmte Zielgruppe zugeschnitten. Auf einfache und angenehme Weise kann die Beckenbodenfunktion trainiert und gemessen werden und eignet sich dadurch hervorragend zur Prävention von Beschwerden.

117,3 x 50 x 94 cm Trainingsgerät mit höhenverstellbarem Sitz (45 – 59 cm) und Software für Notebookanschluss. Auch erhältlich mit Touchdisplay, wo die Software bereits installiert ist. Darüber hinaus gibt es die moblie Version: 100 x 50 x 55 cm, 30 kg. Max. Benutzergewicht: 185 kg.

Netzanschluss: 100 240 V. Maße (Länge x Breite x Höhe): 148 x 60 x 130,8 cm. Gewicht: 137 kg (Sensorrohr: 0,35 kg). Maximale Belastbarkeit durch Anwender: ca. 160 kg.

Fitness & Gesundheit 7-2014

107


Gesundheit

„Auch wer am Rollator geht, kann trainieren“ Alltags-Training im neuen Club 60 Plus Am dritten Oktober eröffnete in Bonn der „Club 60 Plus“, ein Studio für effektives Alltags-Training in kleinen Gruppen unter sporttherapeutischer Anleitung. Das Club-Konzept fokussiert maximale Betreuung der Zielgruppe – angesprochen sind Frauen und Männer im fortgeschrittenen Alter, egal wie mobil und mit welchen Vorerkrankungen. Die F&G hat sich das Konzept „Club 60 Plus“ von Alexandra Wagner genauer angeschaut. ie Sporttherapeutin und Rückenschulleiterin Alexandra Wagner ist seit vielen Jahren freiberuflich in einer Reha-Klinik tätig. Darüber hinaus hat sie jahrzehntelang in einem Fitnessstudio gearbeitet. Dabei fiel der Diplom-Sportwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Alterssport auf, dass sich die Klientel und die Probleme der Kunden in Fitnessstudios und Reha-Zentren oft stark ähneln, denn auch in das Fitnessstudio kamen vor allem immer mehr ältere Kunden, die eine speziellere Betreuung brauchen. So hat sich Frau Wagner vor einem Jahr ein Herz gefasst und ihren eigenen „Club 60 Plus“ geplant.

D

Das Studio-Konzept 60 Plus Das Studio-Konzept beinhaltet die persönliche, individuelle und intensive Betreuung älterer Menschen, die sich aktiv fit halten wollen. Frau Wagner, die auf künstliche Gelenke spezialisiert ist, arbeitet in ihrem Studio vor allem sporttherapeutisch und berücksichtigt bei der Anamnese auch die medizinische Vorgeschichte, bei der die Medikamenteneinnahme nicht fehlen darf – ebenso die Rücksprache mit den behandelnden Ärzten ihrer Kunden, wenn diese damit einverstanden sind. Das Training im Club 60 Plus soll insbesondere die Gleichgewichtsstörungen und den Kraftverlust, die im Alter ja meist die Hauptprobleme darstellen, verbessern. Die Kunden trainieren maximal zu sechst, zwei Mal pro Woche 45 bis 60 Minuten. Alexandra Wagners Devise lautet: „Auch wenn man am Rollator geht, kann man trotzdem trainieren.“ So werde es ja schließlich auch in der Rehaklinik gehandhabt. Jeder Patient, der noch irgendwie mobil ist, müsse Trainingstherapie mitmachen – und das sei auch sinnvoll, egal ob die Patienten einen Schlaganfall, einen Oberschenkelhalsbruch oder eine Bypass-Operation hatten. „Alle müssen Krafttraining machen“, betont Alexandra Wagner.

108

Von Grund auf sportlich „Die Zielgruppe war schon da. Aber diese Klientel zu bekommen, die noch nie besonders sportlich war, das ist tatsächlich sehr, sehr schwer. Da spricht man eher die Leute an, die schon immer Sport getrieben haben und sich nicht mehr trauen, in ein herkömmliches Fitnessstudio zu gehen. Vor allem bei der Altersgruppe 70, 80 plus gilt: Da muss man schon noch Überzeugungsarbeit leisten“, berichtet Frau Wagner. „Der Altersdurchschnitt in dem Fitnessstudio, in dem ich lange gearbeitet habe, liegt bei 53 Jahren, vormittags sogar bei 65 Jahren. Das Studio wird jetzt 20 Jahre und die Mitglieder sind tatsächlich auch mit uns alt geworden. Das hat mich eben auch gestärkt mit meinem Konzept und mir Mut gemacht“, erzählt sie weiter. So konnte Frau Wagner bereits einige Kontakte in ihr erstes eigenes Studio mitbringen. Hier betreut sie bisweilen 30 Mitglieder: „Aber insgesamt ist es schon schwer. Das habe ich mir ehrlich gesagt leichter vorgestellt“, räumt sie ein. Ihr Ziel sind 50 bis 60 Kunden bis Ende Januar 2015.

Fitness & Gesundheit 7-2014


Gesundheit

Kooperation mit Ärzten Bei dem Schritt in die Selbstständigkeit hat Alexandra Wagner vor allem ihr Name geholfen, weil sie sich durch ihre Arbeit bereits einen Ruf und einen Kundenstamm aufgebaut hatte. Sie hat aber nicht nur Bekannte angesprochen und in der Reha-Klinik Werbung gemacht, sondern auch Ärzte und Krankenkassen mobilisiert. So hat Frau Wagner inzwischen guten Kontakt zu den ansässigen Allgemeinmedizinern, Heilpraktikern Orthopäden und Apothekern, die den Club 60 Plus auch weiterempfehlen. Geplant sei darüber hinaus eine Kooperation unter dem Stichwort „Gesundheitsmeile Bonn Endenich“. Ein klassisches Fitnessstudio um die Ecke wolle sogar seine älteren Kunden, die dort einfach nicht mehr intensiv betreut werden könnten, in den Club 60 Plus schicken. Demnach sieht man diesen auch nicht als Konkurrenz, sondern als Ergänzung. Konkurrenz sieht Alexandra Wagner selbst höchstens in den Vereinen, wo es seit Jahren Bewegungen für kleines Geld gibt, wie „Sport für Ältere“, Aktionen, Kampagnen etc.: „Aber ich sehe auch, dass die Leute eben nur eine ganz kleine Rente haben. Die Qualität und Betreuung in den Vereinen ist dafür aber auch eine andere, das muss man eben auch bedenken.“

Herr Philipp möchte im Alter nicht mehr „fit und schön“ werden oder in einem Fitnesstempel „Schau laufen“, wie er sagt, sondern beweglich bleiben. Im Club 60 Plus fühlt er sich sehr gut aufgehoben.

Identifikationspotential? Doch wer identifiziert sich schon gerne mit „60 Plus“? In erster Linie gehe es um die besondere Betreuung, die diese Zielgruppe nun einmal brauche, meint Alexandra Wagner, die Mitglieder deutlich über oder auch unter 60 Jahren betreut. Die Jüngste ist 48 Jahre alt, die Älteste 90. „Ich mache aber nicht nur Bewegungstherapie. Meine Kunden können auch richtig hart trainieren, z.B. mit dem Sling-Training, den Geräten von Dr. Wolff oder beim Galileo-Training.“ Das allerwichtigste für sie sei aber das funktionelle Training, also Alltagstraining, mit dem sie die Beweglichkeit ihrer Kunden trainiert. Es geht doch darum, ein Körpergefühl zu entwickeln.“

„Die Älteren kommen – auch mit dem Kopf unterm Arm“ Die Kunden scheinen begeistert zu sein, so hat bisher noch keiner sein Training geschwänzt. „Das ist vielleicht auch der Vorteil bei meiner Zielgruppe: Die Älteren kommen, da braucht man sich keine Sorgen machen – die kommen auch mit dem Kopf unterm Arm, denn gerade Rentner freuen sich ja auch auf die Abwechslung.“ Ab Frühjahr möchte sie gern auch Nordic Walking im Freien anbieten, da ihre Mitarbeiterin diese Lizenz hat und es sehr gut zur Zielgruppe passt. Alexandra Wagner hat die Zertifizierung für Präventionskurse nach § 20, aber bisher bliebe die Nachfrage leider aus, sagt sie. << Tina Klostermeier

Fitness & Gesundheit 7-2014

Auch Edgar Ellinghaus, Kriminalhauptkommissar a. D., der schon immer sportlich war, hält sich unter Anleitung von Alexandra Wagner erfolgreich fit.

Der Club 60 Plus in Bonn Der „Club 60 Plus“ von Alexandra Wagner in Bonn bietet einen 160 m² großen Kursraum mit Empfangsbereich und Sitzecke, zwei Umkleideräume und einen Wasserspender. Zur Ausstattung zählen neben einem Dr. Wolff Präventionszirkel auch mehrere Sling-Trainingsstationen, Kleingeräte, z.B. für Gleichgewichtsübungen, eine Sprossenwand und eine Galileo-Vibrationsplatte. Alexandra Wagner und ihre Mitarbeiterin Ilse Mayer-Kalkschmidt konzentrieren sich bei ihrem Konzept auf das Wesentliche, warten aber mit maximaler Betreuung auf. Die Preisstruktur hier liegt bei einer Laufzeit von einem halben Jahr bei 69 Euro im Monat und bei einem Jahr bei 59 Euro monatlich für zweimal Training pro Woche. Die Kunden melden sich vorher an, so gewährleistet die Club-Inhaberin, dass maximal sechs Leute gleichzeitig trainieren und sie diese optimal betreuen kann. Die Trainingspläne werden alle drei bis sechs Monate überarbeitet, was im Preis inbegriffen ist. 39 Euro kostet die Erstanamnese. 80 % der Kunden trainieren auf Zehnerkarte – so können sich die Leute erstmal vom Konzept überzeugen. Frau Wagner bietet auch Personal Training an. Und wer abnehmen will, erhält eine Ernährungsberatung. www.club60plus-bonn.de

109


Hiermit beantrage/n ich wir die Mitgliedschaft als

n Betreiber / Inhaber n eines oder n mehrerer

n Fördermitglied, das als n Firma n Privatperson

gewerblichen/er Gesundheitsstudios in Deutschland (ordentliches Mitglied mit Stimmrecht).

die Interessen und Ziele des BVGSD (als außerordentliches Mitglied ohne Stimmrecht) unterstützt.

Rechtsform:

n n

Einzelunternehmen

n

GmbH

n

GbR

n

AG

n

n

UG

Ltd.

andere Rechtsform _________________________________________________________________________________________

Bitte tragen Sie die jeweiligen Flächen ein Fitness+Cardio: Physiotherapie:

n n

Group-Fitness: Gesamtfläche:

n n

Sauna, Solarien & Nassbereich:

Für Studiomitgliedschaft

Für Fördermitgliedschaft

Studio / Firma

Firma

Name

Vorname

Name

PLZ

PLZ

Ort

Ort

Telefon

Telefon

E-Mail

E-Mail

Internet

Internet

Funktion

Funktion

n Inhaber n Geschäftsführer

n Inhaber n Geschäftsführer

Bundesverband Gesundheitsstudios Deutschland (BVGSD) e.V. Potsdamer Platz 2, 53119 Bonn, Tel.: 0228 360 357 30, Fax: 0228 360 357 31 Web: www.bvgsd.de, E-Mail: patrick.schlenz@bvgsd.de

n

Vorname

Seite 1 von 2


Ziele: Der BVGSD setzt sich allumfassend für die Interessen seiner Mitglieder ein. So sind u.a. Ziele des BVGSD die Bekämpfung wettbewerbswidrigen Verhaltens sowie die Durchsetzung qualitativer Einrichtungs-, Betreibungs- und Ausbildungsstandards. Des Weiteren soll den Mitgliedern die Zusammenarbeit mit Krankenkassen, Behörden und möglichst vielen Einrichtungen der Gesundheitsförderung bis hin zum betrieblichen Gesundheitsmanagement ermöglicht werden.

Mitgliedschaft – Kündigung – Beiträge: Die Mitgliedschaft im BVGSD, sowohl für ordentliche als auch für außerordentliche, sind Jahresmitgliedschaften, die jeweils drei Monate vor Ablauf des Kalenderjahres (spätestens also am 30. September eines jeden Jahres) schriftlich gekündigt werden können. Dementsprechend zahlt das Mitglied im 1. Jahr nur die Beiträge ab dem Monat der Anmeldung bis zum Jahresende. Die Monatsbeiträge betragen für alle ordentlichen und außerordentlichen Mitglieder jeweils 80,– EUR. Die Aufnahmegebühr liegt für alle Mitglieder bei 100,– EUR. Diese 100,– EUR Aufnahmegebühr werden so lange seitens des BVGSD auf ein Sonderkonto zweckgebunden überwiesen, bis – u.a. durch den Einsatz dieses Geldes – das angestrebte Ziel der Abschaffung der momentanen Wettbewerbsverzerrung durch Vereine, erreicht ist.

n Gleichzeitig

möchte ich auf das Prozesskonto des BVGSD einen Beitrag von __________________ EUR

(in Worten _______________________________________________________________ EUR) spenden und bitte, diesen Betrag gleichzeitig einmalig von meinem Konto abzubuchen.

Mitgliedschaft

n Erststudio Mitgliedschaft (80,– EUR/mtl.) zzgl. einmalige Aufnahmegebühr 100,– EUR (Verwendungszweck siehe oben)

n Mitgliedschaft zweites Studio (60,– EUR/mtl.) n Mitgliedschaft ab dem dritten Studio (30,– EUR/mtl.) n Fördermitgliedschaft (80,– EUR/mtl.) zzgl. einmalige Aufnahmegebühr 100,– EUR (Verwendungszweck siehe oben) Gläubiger-Identifikationsnummer: DE55ZZZ00001415664 Mandatsreferenz: WIRD SEPARAT MITGETEILT SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige den BVGSD, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom BVGSD von meinem Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. BIC:

IBAN:

Kreditinstitut: Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Die Kündigungsfrist dieses Vertrages beträgt drei Monate zum Jahresende. Die Satzung kann unter www.bvgsd.de eingesehen werden.

n Die Satzung des BVGSD erkenne ich an (nachzulesen unter www.bvgsd.de)

___________________________________________________ Unterschrift / Datum Seite 2 von 2


Inhalte

auf

der

„Einbettung“ fremder Inhalte auf den eigenen Internetseite

Freiheit vor Urheberrecht?

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat eine Grundsatzentscheidung zur Nutzung fremder Werke durch Einbettung auf Webseiten getroffen. Diese Entscheidung des EuGH ist für alle Internetnutzer relevant. Die Freiheit im Internet erhält demnach momentan den Vorzug vor den Interessen von Urhebern. Dr. Hans Geisler erklärt die Rechtslage. islang war es lediglich zulässig, auf die Inhalte einer fremden, frei zugänglichen Internetseite zu verlinken (Setzen eines Deeplinks), ohne dass dafür die Zustimmung des Urhebers nötig war. Dies stellt keine Urheberrechtsverletzung dar, da lediglich auf die fremden Inhalte zugegriffen wird. Eine solche Verlinkung schafft kein neues Publikum für frei zugängliche Inhalte. Anders wäre es nur, wenn die Inhalte sich in einem geschützten Bereich befinden und der Urheber diese nicht allen Nutzern des Internets frei zugänglich gemacht hat.

B

112

Nunmehr soll neben der Verlinkung noch viel mehr möglich sein.

Verletzt Einbetten das Urheberrecht? Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sich aktuell mit einem Fall zu befassen, bei dem ein Video eines Mitbewerbers ohne dessen Einwilligung auf einer anderen Unternehmenswebseite in Form des „Embedding“ bzw. „Framing“ eingebunden wurde. Die deutsche Bezeichnung für „Embedding“ ist „Einbettung“. Dabei handelt es sich um die moderne Version des „Framing“ – worunter in den frühen Jahren des Internets

das „Umrahmen” ganzer Webseiten verstanden wurde. Embedding steht für die Einbindung vielerlei fremder Inhalte, wie z.B. YouTube-Videos, Grafiken, RSS-Feeds oder Facebook-Beiträgen. Die jeweiligen Inhalte werden nicht kopiert, sondern verlinkt. Der Unterschied zu einem „klassischen” Link ist, dass der verlinkte Inhalt auf der eigenen Online-Präsenz dargestellt wird. So wird z.B. beim Posten des Links auf Facebook automatisch das dazugehörige Video in den sog. Embedded Player eingebunden. Dadurch kann das Video direkt auf dem FacebookProfil abgerufen werden.

Fitness & Gesundheit 7-2014

© momius - Fotolia.com

„Einbettung“ fremder eigenen Internetseite

© vector_master - Fotolia.com

Marketing & Sales


Die Rechtsprechung war in den letzten Jahren nicht einheitlich, wenn es darum ging, ob ein derartiges Embedding eine Urheberrechtsverletzung darstellt. Vielfach wurde angenommen, dass das Einbinden geschützter Inhalte auf anderen Webseiten urheberrechtsverletzend ist. Der BGH geht in dem ihm aktuell vorliegenden Fall davon aus, dass es sich bei der Einbettung (Embedding) nicht um eine Vervielfältigung gem. § 16 UrhG und auch nicht um eine öffentliche Zugänglichmachung gem. § 19 a UrhG handelt. Allerdings zog es der BGH in Erwägung, dass es sich bei der Einbettung um eine im Gesetz unbenannte verbotene Nutzungsform gem. Art. 3 Abs.1 der EURichtlinie 2001/29/EG handelt. Wegen diesem EU-Bezug legte der BGH die Frage dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) zur Entscheidung vor (vgl. BGH, Beschl. v. 16.5.2013 - I ZR 46/12).

Grundlegende Entscheidung des EuGH Am 21. Oktober 2014 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH, Az. C-348/13) eine grundlegende Entscheidung getroffen, die gravierende Auswirkungen für die Internetnutzung hat. Nach dem EuGH stellt das Einbinden eines YouTubeVideos auf einer anderen Webseite grundsätzlich keine Urheberrechtsverletzung dar. Die Entscheidung des EuGH ist für alle Internetnutzer relevant. Gerade auch Nutzer von sozialen Netzwerken, aber auch Unternehmen, die auf YouTube Image- oder Werbefilme veröffentlichen, Bilddatenbank-Betreiber u.v.m. sind betroffen. Nach dem EuGH ist es erlaubt, alle Inhalte, die einmal im Netz öffentlich zugänglich gemacht worden sind, im Wege des sog. „Framing“ auf anderen Internetseiten einzubinden. Durch die Einbindung darf das Werk nicht einem neuen Publikum eröffnet werden und es darf keine neue Technik verwendet

Fitness & Gesundheit 7-2014

© Weissblick - Fotolia.com

Marketing & Sales

werden. Inhalte, die vorher dem Publikum im Internet offen standen, stehen damit auch nach einer Einbettung auf anderen Seiten dem gleichen Publikum zur Verfügung. Dabei soll es sogar gleichgültig sein, ob die Inhalte mit oder ohne Zustimmung des Urhebers im Netz veröffentlicht wurden. Ausgehend von diesen Grundsätzen sind damit quasi alle urheberrechtlich geschützten Inhalte im Internet betroffen. So könnten sogar fremde Fotos auf der eigenen Internetseite in Form des „Framings“ eingebunden werden. Derartiges hatte der EuGH bereits in einer vorangegangenen Entscheidung festgestellt. Auch die Einbindung von Texten in die eigene Seite dürfte jetzt zulässig sein, wenn dies beispielsweise über eine RSS-Technologie erfolgt und die Ursprungsseite schon eine solche Technologie eingebunden hat.

Interessen von Urhebern vs. Freiheit im Internet Einen „Freifahrtschein“ für jede Form der Einbettung ist das jedoch (noch) nicht. Endgültige Klarheit

wird es erst geben, wenn der BGH entschieden hat. Die Entscheidung steht noch aus. Nicht möglich dürfte weiterhin das Setzen von sog. „Inline-Links“ sein, wenn also fremde Inhalte so eingebunden werden, dass sie als vollständiger Teil der eigenen Seite wahrgenommen werden oder wenn bestimmte Zugangsschranken umgangen werden. Losgelöst von der urheberrechtlichen Problematik ist die Haftung für die Einbettung von rechtswidrigen Inhalten oder von Inhalten, die das Persönlichkeitsrecht verletzen. Auch wettbewerbsrechtliche Ansprüche können weiterhin in Betracht kommen (z.B. Produktschutz/ Leistungsschutz gemäß § 4 Nr. 9 UWG). Ebenso, wenn eine wirtschaftliche Ausbeutung einer fremden Leistung vorliegt.

Fazit Die Entscheidung des EuGH bringt extrem viel Freiheit für Internetnutzer. Momentan ist noch nicht abzusehen, wie weitreichend die Folgen dieser Entscheidung für Filmrechteinhaber und z.B. kommerzielle Bilddatenbanken sind, bzw. welche Schutzvorkehrungen von derartigen Urhebern und Nutzungsberechtigten jetzt ergriffen werden müssen. Auch bleibt abzuwarten, wie der Bundesgerichtshof mit diesen Vorgaben des EuGH umgeht und, ob es ihm gelingt, daraus eine Grundsatzentscheidung zu treffen, die auch den Interessen der Urheberrechtsinhaber gerecht wird. Momentan scheinen die Interessen von Urhebern für den EuGH hinter der Freiheit im Internet zurück zu treten. Das würde jedoch nahezu jede Nutzung fremder Werke durch Einbettung ermöglichen, wenn damit das Werk keinem neuen Publikum eröffnet und auch keine neue Technik verwendet wird. Dr. Hans Geisler Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz sowie Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Dr. Geisler, Dr. Franke und Kollegen Die Anwaltssozietät Dr. Geisler, Dr. Franke und Kollegen steht für kompetente, zielorientierte und effektive Beratung. Zu der Sozietät gehören aktuell 15 Rechtsanwälte/innen und über 30 Mitarbeiter. Schwerpunkt ist die bundesweite Beratung mittelständischer und großer Unternehmen in nahezu allen Rechtsfragen. Sämtliche Rechtsanwälte/ innen haben sich auf verschiedene Fachgebiete spezialisiert, oftmals bis zur Erlangung eines Fachanwaltstitels. Bezüglich aller denkbaren Rechtsfragen in der Fitnessund Freizeitbranche verfügt die Sozietät über ein einzigartiges Know-how. www.rae-geisler-franke.de

113


Marketing & Sales

© Marco 2811 - Fotolia.com

Sind Sie wirklich

Die Selbstlüge der Studiobetreiber Sind die Fitness- & Gesundheitsstudios wirklich so gut, wie ihre Betreiber und Inhaber denken? Sicher gibt es viele Studios, die vorbildlich arbeiten. Aber: Wie gut sie sind, bestimmen nicht Inhaber und Betreiber, sondern die Kunden! Viele Clubs haben Baustellen, nehmen wir nur die durchschnittliche Fluktuationsquote. Maik Ebener benennt für F&G die größten Baustellen und zeigt Lösungswege. ie Studien zur Lage der Branche decken die Wahrheit auf: Klar ist, dass die Branche wächst. Wir haben fast 11 % der Bevölkerung, die in einen Fitnessclub geht. Aber wo? Und wie? Discounter wachsen und haben Ihre Berechtigung. Premiumclubs eröffnen in Dimensionen, bei denen ein normaler Club nur nachlaufen kann, ohne jegliche Chance, Sie einzuholen. Elements, Meridian, Elan, usw. sind perfekt ausgestattet und legen die Messlatte richtig hoch.

D

114

Wie gut sind wir wirklich? Und wie lautet die Wahrheit sehr vieler Inhaber-geführter Clubs? „Wir sind doch gut!“ Aber ist „gut“ ausreichend? Ist die Wahrheit nicht die, dass wir es immer schwerer haben neue Kunden zu gewinnen? Dass die Zusatzumsätze an der Theke und in anderen Bereichen absolut unbefriedigend sind? Dass der Druck auf neue Investitionen und Innovationen, die schwer zu bezahlen sind,

ein Wettrennen ums Überleben verursacht? Ich möchte mit meiner Serie Fragen aufwerfen, die Sie zum Nachdenken anregen und Probleme aufzeigen, die Sie lösen können. Fangen Sie an, wirklich besser zu sein als die anderen. Wie gut Sie sind, bestimmen nicht Sie, sondern die Kunden! Wenn Sie so gut wären, dann stünden die Leute vor Ihrer Anlage Schlange und die Fluktuation läge zwischen 8 und 15 %!

Die richtigen Fragen stellen Die erste Frage muss lauten: „Was macht Sie wirklich besonders?“ Oder: „Was ist Ihre Stärke?“ Oder noch konkreter: „Warum soll ein Kunde ausgerechnet zu Ihnen kommen?“ Geben Sie diese Frage auch an Ihre Führungskräfte weiter. Mal schauen, was die dazu sagen. Und

Fitness & Gesundheit 7-2014


Marketing & Sales

besser als die anderen? schon sind wir beim nächsten entscheidenden Thema: Führungskräfte – Bereichsleiter die wirklich „führen“, die wissen, was Controlling und Verantwortung ist, entscheiden aus meiner Sicht über den Erfolg in der Zukunft. Gerade jetzt, wo Qualitätsmanagement in unseren Clubs eine immer größere Rolle spielt. Was ja auch langsam Zeit wurde, andere Branchen machen das seit Jahrzehnten. Die zweite Frage: „Was ist Qualität?“ Qualität ist der Anspruch, den man an sich und sein Unternehmen stellt. Wer bin ich, wer will ich sein? Qualität bedeutet nicht, ein Thekenhandbuch im Schrank zu haben oder eine Software zu installieren, die QM heißt. Qualität muss gelebt sein, von jedem Mitarbeiter. Wenn Sie Champions-League spielen wollen, brauchen Sie auch Champions-League Qualität. Dabei ist es zweitrangig, ob ein Team-Mitglied 90 Minuten spielt oder zwei Minuten. Egal ob Vollzeitkraft oder Aushilfe: Jeder muss mehr als den Standard beherrschen und auch umsetzen. Qualität ist ein „KVP“, ein kontinuierlicher Verbesserungs-Prozess. Damit Sie diesen Prozess beginnen können, brauchen Sie unbedingt eine ehrliche Analyse Ihrer ISTSituation. Dritte Frage: Wann haben Sie zuletzt eine SWOT-Analyse gemacht? Englisch: Strengths, Weaknesses, Opportunities, Threats – auf deutsch: Stärken, Schwächen, Chancen, Risiken. Diese SWOT-Analyse sollten alle Mitarbeiter – Sie eingeschlossen – für Ihr Unternehmen machen, im Idealfall anonym über eine Vertrauensperson. Sie würden und werden sich wundern, wie hart die Wahrheit ist. Aber Wahrheit ist der Start zur Verbesserung! Dieses Ergebnis macht

Fitness & Gesundheit 7-2014

Sie stark und wird die Basis für eine nachhaltige Strategieentwicklung. Jeder Mitarbeiter, bzw. Bereich erkennt seine Stärken und Schwächen, während die Team-Mitglieder die drei größten positiven und negativen Baustellen erarbeiten. Aufgrund dieser Erkenntnisse können zielgenau Konzepte zur Verbesserung entwickelt werden. Wichtig: Sie brauchen einen „SWOT-Minister“ und dürfen die Auswertung nur über diesen machen. Denn, wenn Ihre SWOTAnalyse gleich am Anfang in die Hose geht, dann stirbt das ehrliche QM sofort!

„Führung“ und „Kraft“ Danach beginnt dann die eigentliche Arbeit. Wer muss ran? Richtig: die Führungskräfte! „Führung“ und „Kraft“ steckt in dem Wort. Beides müssen Ihre Führungskräfte jetzt zeigen. Bereichsleiter benötigen genau wie alle anderen Mitarbeiter klare Vorgaben, nicht nur Ziele: In welchen Bereichen liegen die Prioritäten? Was gehört in eine Stellenbeschreibung? Was ist das Anforderungsprofil? Wenn nämlich jeder das macht, was er für richtig hält, dann haben Sie alles, aber keine Chance auf dauerhaften Erfolg.

Die Basis für Fehler Fehler machen ist menschlich! Wer viel macht, der macht auch Fehler! Aber muss man die gleichen Fehler immer wieder machen? Oder erkennt man Sie manchmal gar nicht? Was denken Sie, wo die Ursache für die meisten Fehler liegt? Der Grundstein für viele Fehler wird am Anfang gelegt, beim Start. Richtig: Bei der Einstellung und Einarbeitung der neuen Mitarbeiter, liegt die Basis für die Fehler, die später gemacht werden.

Ohne Erfolg kein Spaß Welche Motivation haben Ihre Mitarbeiter, in Ihrem Fitnessclub zu arbeiten? Ich gebe Ihnen einige Punkte vor: Spaß, Verantwortung, Geld, Gutes tun, Erfolg, Loyalität, Liebe zum Beruf, Mitglied eines Teams. Welche Punkte treffen davon auf Sie zu? Und welche auf Ihre Mitarbeiter? Ich möchte auf drei wichtige Punkte eingehen: Erfolg! Spaß! Verantwortung! Zum Punkt Spaß: Wenn jemand keinen Spaß an seiner Arbeit hat, dann bringt er nicht die Leistung, die er drauf hätte. Die Energie fehlt. Aber warum haben so viele Mitarbeiter keinen Spaß? Weil der Erfolg fehlt! Ohne Erfolg kein Spaß. Genau deshalb ist die Einarbeitung so wichtig. Ein Mitarbeiter muss vom ersten Tag an erfolgreich sein. Egal ob er ans Telefon geht oder einen Shake mixt. Und das geht nur in Verbindung einer optimalen Einarbeitung. Wie sieht bei Ihnen die Einarbeitung neuer Mitarbeiter aus? Wer macht sie? Wie viel Zeit steht dafür zur Verfügung? Gerade hier wird zu wenig Zeit investiert und der Mitarbeiter „versaut“. Diese Chance, einen neuen Diamanten zu schleifen und ein Talent zu formen, verlieren wir und machen Ihn zum gebremsten Floh. Die Geschichte mit den Flöhen Forscher setzten Flöhe in ein Glas. Die Flöhe sprangen raus. Als Sie beim zweiten Anlauf die Flöhe ins Glas setzen wurde ein Deckel darauf gelegt. Die Flöhe passten sich an und reduzierten ihre Sprunghöhe. Als man nach einiger Zeit den Deckel wegnahm, sprangen die Flöhe nicht raus, weil Sie ihre Sprunghöhe angepasst hatten. Was passierte aber, als man einen neuen Floh ins Glas setzte? Sprang er raus? Nein, er passte sich an!

Und genau das passiert in vielen Fitnessclubs auch. Lassen Sie nicht zu, dass sich neue Mitarbeiter sofort einer Sprunghöhe anpassen, die sich eingeschliffen hat. Nutzen Sie

115


Marketing & Sales

die Motivation und Energie des NEUEN und setzen Sie neue Maßstäbe.

Verantwortung

Maik Ebener Maik Ebener ist seit über 20 Jahren im Vertrieb und Marketing tätig. Bereits mit 20 Jahren eröffnete er seine ersten zwei Geschäfte und begann mit dem Coachen von Mitarbeiter im Vertrieb und Verkauf. Seit 20 Jahren berät er die Fitnessbrache. Über 2000 Fitnessclubs haben bisher ihre Mitarbeiter von ihm schulen lassen oder seine Marketingkonzepte umgesetzt. Alleine in den Jahren 2010-2014 besuchten über 20.000 Menschen seine Seminare und Events. www.me-marketingberatung.de

Wir alle haben Verantwortung – dem Chef gegenüber, dem Team gegenüber, dem Mitglied gegenüber und uns selbst gegenüber. Aber mal Hand aufs Herz: Der wichtigste Mensch im Leben sind Sie selbst. Ihr Motiv muss gestillt und befriedigt werden. Geld verdienen ist dabei das rationale Ziel. Erfolg und Anerkennung sind emotionale Ziele. Um diese Ziele zu erreichen, brauchen Sie ein Team. Und jedes Teammitglied muss wissen, wie viel Verantwortung es hat, egal, ob es an der Theke arbeitet, im Kursbereich oder dem Tatort „Trainingsfläche“. Verantwortung bedeutet, dem Kunden alles zu geben, damit er erfolgreich sein kann. Sei es der Trainingsplan, die Nahrungsergänzung oder die Beratung. Und wenn wir damit den Kunden erfolgreich machen, dann hat er auch – richtig: Spaß! Und, wer Erfolg und Spaß hat, kündigt nicht und empfiehlt Ihren Club weiter.

Spezialisten sind gefragt Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass wir manchmal übersehen, was ein Mitarbeiter alles wirklich KÖNNEN und WISSEN muss oder soll. Die „eierlegende Wollmilchsau, die nachts noch bellt“ wird gesucht, dabei sind Spezialisten wichtiger. Unterscheiden Sie nach Kernfähigkeiten und verteilen Sie darauf die Kerntätigkeiten.

116

Kleine Beispiele verdeutlicht diesen Punkt: Das Telefon klingelt. Was ist die Aufgabe der Rezeptionistin? Richtig: Nichts anderes, als den Namen zu erfragen, die Telefonnummer zu bekommen und einen Termin zu vereinbaren. Wenn der Kunde dann kommt, ist alles perfekt. Dieser Kunde kommt nun zum Verkäufer. Was ist die Aufgabe des Verkäufers? Richtig: Nichts anderes, als eine Mitgliedschaft von 24 Monate Laufzeit zu verkaufen. Das Mitglied kommt zur ersten Einweisung. Was ist die Aufgabe des Trainers? Richtig: Nichts anderes, als den perfekten Trainingsplan zu erstellen und dem Kunden alles mitzugeben, damit er seine Ziele erreicht. Was ist IHRE Aufgabe? Die Mitarbeiter zu befähigen und ihnen alles an die Hand zu geben, damit sie ihre Aufgaben mit Spaß und Erfolg erfüllen können. Also: Arbeitsprozesse schriftlich fixieren, entsprechende Schulung (Einweisung) und regelmäßige Coachings durchführen (lassen).

Die größte Baustelle Welche Fehler muss man im ersten Schritt abstellen? Aus meiner Sicht ist die erste Einweisung die größte Baustelle. An diesem Tag ist ein Mitglied am höchsten motiviert, hat Energie in sich und will etwas tun. Und jetzt trifft diese motivierte Person auf unseren – richtig, Vorsicht Ironie – hoffentlich auch motivierten Trainer. Der Trainer hat nun die Chance, den besten Job zu machen, Motivator zu sein. Er kann den Energieschub des neuen Mitglieds – das genau weiß, dass es gerade eine Ehe für 24 Monate eingegangen ist, die rund 1.500 Euro kosten wird – zu nutzen und klar zu machen, dass es nun Arbeit sein wird, einen Trainingsplan zu erstellen, der einen garantierten Erfolg ermöglicht und diesen auch Woche für Woche umzusetzen. Viel zu oft wird aber ein „Softplan“ gemacht und erzählt, wie

toll und einfach alles ist. Und das neue Mitglied nimmt das an und seine Energie geht um fünf Stufen nach unten. Nach sechs Wochen und kaum einer Verbesserung hat das Mitglied innerlich schon wieder gekündigt, kommt nicht mehr regelmäßig zum Training und verzehrt kein Eiweiß mehr. So fängt das Elend an. Gerade hier hat man die Möglichkeiten, über die Beratung und den Minutenverkauf immense Zusatzumsätze zu generieren und neben dem Faktor Geld für das Studio auch die Basis für den Trainingserfolg zu legen: Eiweiß, L-Carnitin, Abnehmkonzepte, Pulsuhren, Kursbesuche, etc. Das alles muss der Trainer initiieren und in den Trainingsplan integrieren. Wer das nicht macht, arbeitet nicht mit Verantwortung! Leider werden Trainer stattdessen immer mehr zu Verkäufern. Dafür sollte es doch eine eigene Abteilung oder Spezialisten geben, dachte ich.

Ausblick auf die F&G 1/2015 Es wird in der nächsten Ausgabe der F&G darum gehen, wie Sie in den einzelnen Bereichen eine „erfolgreiche“ Struktur aufbauen und wie Sie die größten Fehler kompensieren oder abstellen können. Wenn man wirklich besser sein will und es nicht nur glaubt, dann geht es darum, die Basisqualität zu standardisieren!<< Maik Ebener

Ein Tipp zum Abschluss: Setzen Sie sich noch im Dezember, bzw. zum Jahresende mit allen Mitarbeitern – wenigstens Trainer und Bereichsleiter – zusammen und besprechen Sie alle Abläufe und Aktionen für Januar und Februar. Sie wissen, dass dies die intensivste Zeit ist, die größte Chance, neue Kunden zu gewinnen und Zusatzumsätze zu machen. Es ist aber auch die gefährlichste Zeit, Mitglieder durch Unzufriedenheit zu verlieren.

Fitness & Gesundheit 7-2014


JETZT

Yoga Instruktor werden! Nach der erfolgreichen Ausbildung in diesem Jahr bietet der DFAV e.V. in Kooperation mit der TUI auch in 2015 wieder eine Kompaktausbildung zur DFAV e.V. Yoga S-Lizenz an! Mit unserer S-Lizenz erwerben Sie fundierte Kenntnisse über die Philosophie, die Methode, die Techniken und die Unterrichtspraxis von Yoga. Der Weg zur Lizenz dauert gerade mal 5 Tage, an denen theoretisches und praktisches Wissen vervollständigt wird. Die Kompaktausbildung findet vom 15.– 20.03.2015 in Olsberg statt. Weitere Informationen zur Ausbildung und Anmeldung erhalten Sie unter www.dfav.de oder in der Geschäftsstelle unter Telefon 0228 – 725 30 0

Anmeldeschluss ist de r 14.02.2015

DER DFAV – IHR AUSBILDUNGSPARTNER SEIT ÜBER 25 JAHREN Unsere Partner

DFAV e.V. I Potsdamer Platz 2 I 53119 Bonn I Telefon: 0228 72530-0 I Telefax: 0228 72530-29 I info@dfav.de I www.dfav.de


Marketing & Sales

F&G Insider-Interview mit Maik Ebener

„Es macht einfach nur Spaß, Probleme zu lösen!“

Mehr Infos Ausführliche Infos zum Seminar und Vortragsprogramm von Maik Ebener sowie seiner Vertriebstätigkeit bekommen Sie unter www.maik-ebener.de

F&G: Hallo Maik, schön dass du wieder für die F&G schreibst. Seit über 20 Jahren bist Du Referent und Berater und nun sagt man, Du bist bei Inline und machst Vertrieb für fle-xx und eGym? Was machst du eigentlich genau? Maik Ebener: „Ja, das stimmt natürlich – zum Teil. Seit Anfang 2014 habe ich mich mehr auf das Marketing und den Vertrieb von fle-xx und eGym konzentriert, da ich diese Geräte einfach genial finde. Mit Mario Görlach und dem gesamten Team zu arbeiten, großartig was da passiert! Aber natürlich ist das nur ein Teil meiner Arbeit. Ich liebe es, Seminare zu geben und werde sie immer weiter geben! Dazu betreue ich nach wie vor mit meiner ME Marketingberatung und meinem Team ca. 100 Fitnessclubs, Schwerpunkt: Beratung, Kampagnen, Qualitätsmanagement und Seminare. Und wegen Inline: als Paul Unterberg und ich in einem Termin über eine Kooperation philosophiert haben, war sofort klar, dass man die Kompetenzen zusammenlegen sollte. Kunden von mir können auf Wunsch Inline-Tools – z.B. Akademie oder Sales-Force – und Inline sowie Injoy-Clubs erleben mich in der Inline Akademie und bei Events. Somit kann ich mein Wissen optimal streuen. Beim Inline-Kongress im November in Kassel hatte ich zwei Vorträge und es war gigantisch zu sehen, wie offen die Mitarbeiter und Führungskräfte sind. Wenn du 1.000 Leute

118

im Motivationsvortrag und 500 im Führungskräftetraining hast, dann weißt du, dass es Sinn macht, genau da weiter zu machen, um jeden Preis. Das spüren dann auch die Teilnehmer und legen los. Hier haben Inline und Injoy wirklich geniale Arbeit geleistet und deshalb ist diese Kooperation für mich sehr wichtig und positiv. F&G: Was bedeutet das für 2015? Maik Ebener: Gas geben! Wie jedes Studio es auch machen muss, um dauerhaft erfolgreich zu sein. ‚Wenn du den Karren nicht jeden Tag anschiebst, dann bleibt er stecken!‘ Ich freue mich auf viele Events, wie z.B. die FIBO, Seminare in meinen Reihen sowie bei Inline und natürlich auf jede Chance die Studios mit Tipps und Anregungen zu unterstützen. Jeder Fitnessclub muss sich überlegen, wie er seine Kunden hält und

neue gewinnt. Für mich ist es wichtig, dass die Kunden – egal, von welcher Firma oder Beratung – ehrliche Unterstützung und vor allem Lösungen bekommen. Und, das halte ich für ganz wichtig: Hilfe beim Coaching des Teams. Das wird noch richtig entscheidend! Ich habe mir aber auch klar den Vertrieb für fle-xx und eGym auf die Fahne geschrieben. Es macht einfach nur Spaß, in die Anlagen zu fahren und Probleme zu lösen, Innovationen zu besprechen, die Strategien der Einführung zu planen und die Mitarbeiter richtig zu motivieren. Dazu die Verkaufsschulung und die Clubs sind erfolgreich. Und genau das mache ich 2015, genauso weiter, nur noch intensiver! Und natürlich hoffe ich bei euch viel schreiben zu dürfen!“ F&G: Herzlichen Dank, wir freuen uns, dass Du als Autor zurück bist!

Fitness & Gesundheit 7-2014


Marketing & Sales

Rabatt-Aktion für DFAV- und BVGSD-Mitglieder:

Fotolia_© Thaut Images

Neuwagen zum Vorteilspreis!

Dank der Kooperation mit CarFleet24 erhalten die Mitglieder des DFAV e.V. und des BVGSD e.V. sowie ihre Familienangehörigen und Mitarbeiter Neufahrzeuge zu Sonderkonditionen. ie möchten ein günstiges Auto kaufen, aber bei der Qualität keine Abstriche machen? Und es sollte ein Neuwagen sein? Dann sind Sie bei CarFleet24 an der richtigen Adresse – mit TopRabatten auf Neuwagen für die Mitglieder des Deutschen Fitness und Aerobic Verbandes e.V. sowie des Bundesverbandes für Gesundheitsstudios Deutschland e.V.

S

Umfassendes Angebot CarFleet24 bietet 35 verschiedene Automarken zu attraktiven Preisen. Mitglieder und ihre Angehörigen und Mitarbeiter erhalten mit dem Angebot von CarFleet24 bis zu 36 % Rabatt auf verschiedenste Neuwagen. Sicherlich sind Sie bei der Suche nach dem besten Angebot des Öfteren auf den Begriff Neuwagenvermittler gestoßen. Und vielleicht haben Sie sich schon Mal gefragt, wie die Neuwagenvermittlung im Detail abläuft. Durch das eigene bundesweite Händler-Netzwerk, dem die größten und leistungsfähigsten Vertragshändler/-partner Deutschlands angeschlossen sind, vermitteln CarFleet24 deutsche Neuwagen der gefragtesten Automarken kompetent, seriös, zuverlässig und günstig.

So profitieren Sie vom Rabatt Die Mitglieder vom Deutschen Fitness und Aerobic Verband e.V. haben die Möglichkeit, vom Verhandlungsgeschick der Profis zu profitieren. Geben Sie kostenlos auf www.carfleet24.de Ihre Wunschkonfiguration ein und erfahren Sie sofort die

tagesaktuellen Rabatte für Ihr Wunschfahrzeug. Entspricht der angegebene Preis Ihren Vorstellungen, rufen Sie CarFleet24 auf der unten genannten Service-Hotline an oder geben Sie Ihre Kontaktdaten online ein. Die Servicemitarbeiter werden sich schnell mit Ihnen in Verbindung setzen und beantworten all Ihre Fragen, gerne auch zum Thema Leasing oder Finanzierung. Lassen Sie sich gratis Ihr individuelles und unverbindliches Angebot erstellen. Entspricht dieses dann Ihren Vorstellungen, schicken Sie CarFleet24 den unterschriebenen Vermittlungsauftrag zurück. Sie übergeben diesen an den für Sie zuständigen Händler, welcher Ihnen den verbindlichen Kaufvertrag zukommen lässt. CarFleet24 begleitet Sie von der Idee des Autokaufs bis zur Abholung Ihres Neuwagens. Bei Inanspruchnahme der angebotenen Dienstleistungen rund um die Themen Auto, Neuwagen, Barkauf, Finanzierung, Leasing, bis zur Neuwagenvermittlung entstehen Ihnen keine Kosten. <<

Kontakt zu CarFleet24 www.carfleet24.de Telefon: 01805 – 717107* Fax: 01805 – 717108* E-Mail: kundenbetreuung@carfleet24.de * 0,14 €/Min. aus dem Festnetz; max. 0,42 €/Min. aus den Mobilfunknetzen. Halten Sie dabei Ihre Mitgliedsnummer beim DFAV bzw. BVGSD bereit.

Und so erhalten Sie den Mitgliederrabatt: Alle Modelle sowie die aktuellen Angebote und Rabattwerte finden Sie im Internet auf www.carfleet24.de. Als DFAV-Mitglied erhalten Sie, um die Sonderkonditionen zu nutzen, ein persönliches Passwort auf Anfrage an: info@dfav.de. Sind Sie Mitglied des BVGSD und haben Interesse am Angebot von CarFleet24, dann schreiben Sie& für Ihr Passwort Fitness Gesundheit 7-2014 eine E-Mail an marcus.willems@bvgsd.de.


Conventions

Pure Emotion Convention Krefeld: 31.Januar 2015

FUNCTIONAL TRAINING DAY Krefeld: 24.Januar 2015 Die Pure Emotion GmbH präsentiert in Krefeld am 24.01.2015 eine absolute Top-Convention mit dem Schwerpunk „Funktionelles Training“. Als Presenter sind mit dabei: Frank Thömmes, Patrick Meinart, Thorsten Thomasn, Felix Bauer, Marcus Schmidt, das Les Mills Team und viele mehr. An diesem Tag werden aktuelle Trends und Inhalte vorgestellt, wie z.B. FT CXWORX®, GRIT®STRENGTH, Smart Tech PT, BODYPUMP®, GRAVITY move, RELEASE FITNESS, GUNNING HIT, FT Soft Tool Circuit, um nur einige zu nennen.

Am 31. Januar 2015 präsentiert Pure Emotion wieder die Crème-de-la-Crème der internationalen Fitness- und Aerobic-Branche auf ihrer Convention in Krefeld. Vor Ort werden sein: Marc O. Kluike, Claude de Souza, Anton Todorov, Carlos Ramirez, Marcel Kuhn, Patrick Meinart, Janin Mlynek und viele andere. Fazit: Es wird ein buntes Step & Dance Programm geben und selbstverständlich auch aktuelle Trends wie GRAVITY move, YOGAsmove Health oder DANCE - all in ONE - das Kurskonzept von Claude de Souza. Dieser ist auch bekannt als Choreograf vom Sarah Connor oder DJ Bobo. Lasst euch den Event nicht entgehen!

DFAV Convention Berlin: 28.02.2015 Zum siebten Mal wird am 28. Februar 2015 die DFAV Convention in Berlin stattfinden, wo euch die Top-Presenter der Aerobic-, Step und Dance Branche erwarten. Mit dabei sind z.B.: Sebastian Piatek, Johanna Wannowski, Amadou Ly, Alexandra Birkholz, Marcus Müller, Carolin Hobler, Thomas Erny und Carina van Anken. An diesem Wochenende gibt es für alle Aerobic-, Dance- und Step-Begeisterten ein absolutes HighlightProgramm: Von morgens bis abends werden die neuesten Choreografien und topaktuelle Trends der Branche vorgestellt, wie z.B. RAKKA®, BODYPUMP®, BODYCOMBAT®, naturalMOVE® sysTEAMs, Healthy Back, CTC-CORE®, Step & Shape INTERVALL und vieles mehr! Selbstverständlich können DFAV-Mitglieder auch wieder ordentlich Punkte sammeln und erhalten 5,00 € Ermäßigung.

Fitness Urlaub 2015 Mit 19 Fitness Events der Spitzenklasse auf den Urlaubsinseln Ibiza und Mallorca präsentiert Pure Emotion wieder die aktuellen Trends der Fitness-Branche – selbstverständlich wieder mit super Presentern! Bereits im elften Jahr veranstaltet Pure Emotion die Dance & Wellness Week auf Ibiza und ist nunmehr seit zehn Jahren Gast im Partnerhotel Palladium Palace Ibiza Resort & SPA****. Der neue 36-seitige Reisekatalog mit allen Infos, Presentern, Preisen und Terminen ist seit November 2014 erhältlich und kann KOSTENLOS bei Pure Emotion angefordert werden! Einfach eine E-Mail mit Adresse an support@pure-emotion.de senden – Stichwort: Reisekatalog 2015. Lass Dir die Events der Spitzenklasse nicht entgehen und profitiere von den Frühbucherpreisen. Für jeden Sport- und FitnessUrlauber ist etwas dabei!

Kontakt zu CarFleet24 Alle Infos zu den Veranstaltungen gibt es bei der Pure Emotion GmbH Tel.: 02151 - 649215, support@pure-emotion.de, www.pure-emotion.de

120


IHR AUSBILDUNGSPARTNER SEIT ÜBER 25 JAHREN

: Informieren Sie sich 725300 www.dfav.de oder 0228

Wir arbeiten für Ihren Erfolg Jetzt Mitglied werden & Vorteile sichern Der DFAV e.V. – kompetent, zuverlässig und stark Top-Ausbildungen & Workshops zum Vorzugspreis Group Fitness, Fitness, Medical Fitness (A-Lizenz Fitness) uvm. Nationale staatliche Anerkennung der Ausbildungen durch die ZFU (Zentralstelle für Fernunterricht) Internationale Anerkennung der Ausbildungen durch den Weltverband FISAF Rabatte bei unseren Ausbildungspartnern Artzt-Institut, Polar, GroupX und Pure Emotion Anerkennung der Ausbildungen zum Sammeln von Lizenzverlängerungspunkten (im Rahmen des Life Long Learning)

Kostenfreier Eintrag in das »Nationale Trainerregister«, Deutschlands größtem Trainerregister Preiswert versichert am Arbeitsplatz Spezialangebote bei unserem Partner der „Gothaer“ Rabatte bei jeder der 19 Conventions von Pure Emotion Kostenlose Zusendung der Verbandszeitschrift F&G 8 x p.a. Kostenlose Zusendung des Ausbildungsprogramm 2 x p.a. Monatlicher Newsletter

trag! Und das alles für nur 77,– Euro Jahresbei Unsere Partner

DFAV e.V. I Potsdamer Platz 2 I 53119 Bonn I Telefon: 0228 72530-0 I Telefax: 0228 72530-29 I info@dfav.de I www.dfav.de


zu guter Letzt

Impressum Inserentenverzeichnis BVGSD e.V., www.bvgsd.de

S. 110–111

DFAV e.V., www.dfav.de

S. 117, 121

DIFG e.V., www.difg-verband.de

S. 99

eGym GmbH, www.egym.de

S. 4-5

ELECTROSTAR GmbH, www.starmix.de

61

emotion fitness GmbH & Co. KG, www.emotion-fitness.de

S. 16, 87

eXcio GmbH, www.excio-deutschland.de

S. 33

F&G Verlags- und Marketing GmbH, www.fitness-und-gesundheit.de,

S. 47

fitnessmarkt.de services GmbH, www.fitnessmarkt.de

S. 21

fle-xx Rückgratkonzepte GmbH, www.fle-xx.de

S. 17

Frei AG, www.frei-ag.de

S. 67

GANTNER Electronic GmbH, www.gantner.com

S. 41

Gaugler & Lutz oHG, www.airex.de

S. 40

Greinwalder Marketing Services GmbH / slim-belly, www.slim-belly.com S. 48–49 Hortmann Management & Consulting GmbH, www.fitnessstudioverkauf.de HUR Deutschland GmbH, www.hur-deutschland.de Indoor Cycling Group GmbH, www.indoorcycling.com

S. 12 S. 14, 78, 98 S. 7, 93, U3

INLINE Unternehmensberatung für Fitness- und Wellnessanlagen GmbH, www.inlineconsulting.de S. 31 IST-Studieninstitut GmbH, www.ist.de Jentschura International GmbH, www.p-jentschura.com

S. 71 S. 102–103

JK-INTERNATIONAL GMBH, www.ergoline.de Johnson Health Tech. Deutschland GmbH, www.matrix-fitness.de

S. 23 S. 10–11, 26–27

KOHL GmbH & Co. KG, www.kohlkg.de

S. 63

Landesmesse Stuttgart GmbH / THERAPRO, www.messe-stuttgart.de/therapro

101

Les Mills Germany GmbH, www.lesmills.de Life Fitness Europe GmbH, www.lifefitness.de

S. 45 S. 9, 36–37

Ludwig Artzt GmbH, www.artzt.eu

S. 69

M.A.C. CENTERCOM GmbH, www.centercom.de

S. 13

Medex Fitnessgeräte GmbH / Sports Art Fitness www.medex-gmbh.com miha bodytec GmbH, www.miha-bodytec.de

Titel

S. U2, 75, U4

Morgenroth GmbH, www.morgenroth.eu

S. 86

Motion One GmbH, www.motion-one.de

S. 91

Pavigym, www.pavigym.com

S. 59

proxomed® Medizintechnik GmbH, www.proxomed.de

S. 17, 97

Reed Exhibitions Deutschland GmbH / FIBO, www.reedexpo.de / www.fibo.de

S. 85

Scotfit GmbH, www.scotfit.de

S. 79

Star Trac Germany GmbH, www.startrac.com

S. 15

TOJABO GmbH & Co. KG, www.tojabo.de

S. 54–55

Weightcheckers GmbH / Tanita, www.weightcheckers.info

S. 73

Zumba Fitness, LLC, www.zumba.com

S. 83

Dieser Ausgabe der F&G sind Beilagen folgender Firmen beigefügt: Greinwalder Marketing Services GmbH und Euroseptica C. Fuchs GmbH. Wir bitten Sie, diese zu beachten.

Verlag & Herausgeber F&G Verlags- und Marketing GmbH Geschäftsführer Volker Ebener & Patrick Schlenz, V.i.S.d.P. Potsdamer Platz 2, 53119 Bonn Tel.: +49 (0)228 / 725 39-30 Fax: +49 (0)228 / 725 39-39 E-Mail: volker.ebener@fundg-gmbh.de, patrick.schlenz@fundg-gmbh.de Chefredakteur Patrick Schlenz F&G Verlags- und Marketing GmbH Potsdamer Platz 2, 53119 Bonn Tel.: +49 (0)228 / 9766173-31 Fax: +49 (0)228 / 9766173-39 E-Mail: patrick.schlenz@fundg-gmbh.de Media-Beratung Renate Hahn E-Mail: renate.hahn@fundg-gmbh.de Tel.: +49 (0)7275 / 617153 Redaktionsleitung Jürgen Wolff Tel.: +49 (0)228 / 9766173-30 E-Mail: juergen.wolff@fundg-gmbh.de Volontärin Tina Klostermeier E-Mail: tina.klostermeier@fundg-gmbh.de Tel.: +49 (0)228 / 9766173-30 Redaktionsteam Prof. Dr. Theodor Stemper, Christiane Ziemer, Lena Mikloss-Prior, Volker Ebener, Katja Radziej, Matthias Wolf, Lars Schirrmacher, Marco Zellmann Layout publishDESIGN Hanns-Friedrich Beckmann Tel.: +49 (0)2243 / 841927 www.publish-design.de E-Mail: hf.beckmann@publish-design.de Anzeigen Es gelten die Anzeigenpreise gemäß Mediadaten vom November 2014. Erscheinungsweise & Bezugspreise F&G erscheint sieben mal jährlich. Das Heft kostet 8,00 € pro Ausgabe zzgl. Versandkosten, 1,80 € im Inland, 6,20 € in Europa und 14,00 €weltweit. Der Abonnementspreis beträgt 64,50 €inkl. Porto im Inland und 72,50 €weltweit. Der Bezugspreis der Zeitschrift F&G Fitness und Gesundheit ist für Verbandsmitglieder im Mitgliedsbeitrag des DFAV Deutscher Fitness & Aerobic Verband e.V. enthalten. Gerichtsstand Bonn Alle Beträge in dieser Zeitschrift sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte liegen beim Herausgeber. Nachdruck – auch auszugsweise – , Vervielfältigungen jeder Art, Übersetzungen, Reproduktionen oder andere Verfahren bedürfen der schriftlichen Genehmigung des Herausgebers. Fremdbeiträge, die im Namen des Verfassers gezeichnet sind, geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers oder der Redaktion wieder. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Ein Anrecht auf Veröffentlichung besteht nicht. Herausgeber und Redaktion behalten sich vor, eingesandte Leserbriefe oder andere Beiträge evtl. gekürzt zu zitieren oder zu veröffentlichen. Druckerei Kraft Druck GmbH Industriestraße 5-9, 76275 Ettlingen Tel.: +49 (0) 7243 / 591-103 E-Mail: s.huck@kraft-druck.de Ansprechpartner: Siegfried Huck F&G ist Mitglied im Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement

Mitglied in der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V.

122

Fitness & Gesundheit 7-2014


VIRTUALLY EVERYTHING IS POSSIBLE

EINZELT RAININ G AUF D ER TRA ININGSF LÄCHE

VIDEOS ANSEHEN

GRUPP ENTRAIN IN NG AUF DER TR AINING SFLÄCH E

GRUPP ENTRAIN IN NG IM KURSRA UM

MYRIDE® VX Das neue Myride® VX System bietet virtuelle Kurse mit Instruktor (Studio Coach) oder Landschaften (Tour Coach) inklusive visueller und akustischer Trainingssteuerung. Das Abspielen der Videos erfolgt auf Bedarf oder über einen individuellen virtuellen Kursplan. Die Live Anwendung von Landschaftsvideos durch den Trainer anhand spezieller Funktionen steigert die Motivation sowie den Erlebniswert in Indoor Cycling Kursen. Myride® VX ermöglicht eine maximale Auslastung der Ressourcen und schafft neue multimediale Trainingsplätze. Mehr Informationen über die Integrationsmöglichkeiten sowie der Videoinhalte unter www.indoorcycling.com

Indoor Cycling Group, Happurger Str. 86, 90482 Nürnberg Web: www.indoorcycling.com Tel: +49(0)911-544450 Email: info@indoorcycling.com


Lassen Sie unsere Anzeige zu einem multimedialen Erlebnis werden. Hierfür benötigen Sie ein iPhone oder ein iPad und die miha bodytec-App. Starten Sie die App und wählen Sie ‚Interaktiv‘ aus. Halten Sie nun die Kamera des iPhone / iPad möglichst gerade über die zu scannende Anzeigenseite und tauchen Sie in die Welt von miha bodytec ein!

www.miha-bodytec.com


F&G Magazin Dezember 2014