Page 1

Offizielles Organ des BVGSD

September F&G 5 / 2018

2. Teil der F&G-Serie ANAMNESE & DIAGNOSIK Body-Composition: Teilbereich mit besonders großer Bedeutung für die Praxis

eSport: Fachartikel und Branchensicht eSport als Thema für Wissenschaftler, aber auch für Trainer und Studios

Jentschura-Workshop „Stoffwechsel fit“ in Münster großer Erfolg – nächster Termin am 1. & 2. Dezember www.fitness-und-gesundheit.de

IVW geprüft


Start nach der Sommerpause Die F&G Fitness und Gesundheit ist 2018, wie in den Jahren zuvor, in den Monaten zwischen Juni und August nicht erschienen. Warum? In den umsatzschwachen Monaten des Jahres schonen wir die Geldbeutel unserer Werbekunden, um keine unnützen Kosten zu produzieren! Jetzt starten wir gemeinsam mit unseren Lesern und Anzeigenkunden in die Monate mit steigenden Mitgliederzahlen und damit wachsenden Umsätzen. In der Sommerpause haben wir viele Themen vorbereitet, die für Sie bestimmt von großem Interesse sind. eSport: ein wichtiger Trend für die Branche? Für uns sehr überraschend, hat der DIFG (Deutscher Industrieverband für Fitness und Gesundheit) die Eintages-Konferenz „Fitness meets eSport“ gemeinsam mit dem Deutschen eSport-Verband ESBD e.V. am 12.6.2018 im „The Mirai“ veranstaltet. Man muss sich dem Thema Gaming bzw. eSport stellen, denn die Zahl der Anhänger ist einfach zu groß, um dieses Thema zu ignorieren. Ob die Thematik eSport zu einem Mitgliederwachstum in unseren Fitnessstudios beitragen kann, ist fraglich. eSportler und Gamer verbringen wahrscheinlich lieber ihre Zeit ohne körperliche Anstrengung am Bildschirm, als sich im Fitnessstudios zu betätigen. Außerdem sind Ego-Shooter-Spiele kaum dazu geeignet, das Sozialverhalten – insbesondere von Jugendlichen – durch „Ballerspiele“ positiv zu beeinflussen. Zu dieser Thematik finden Sie ab Seite 28 einige interessante Beiträge, die sich mit dieser Thematik auseinandersetzen und die dazu gedacht sind, Denkanstöße zu liefern. Körperanalyse: Anamnese-Serie zweiter Teil Lesen Sie ab Seite 8 den zweiten Teil der Serie, der sich mit den Möglichkeiten der Körperanalyse auseinandersetzt! Die Resonanz auf den ersten Teil unserer Anamnese-Serie war großartig. Zahlreiche Firmen haben erkannt, dass dieses Thema eine enorme Bedeutung für die Zukunft hat und unterstützen den zweiten Teil werblich, um auf ihre qualitativ hochwertigen Produkte in diesem Segment aufmerksam zu machen. Seien Sie gespannt auf die Artikel, die Sie in dieser Ausgabe lesen können. Veranstaltungs-Duo: MEDICAL-FITNESS-SUMMIT & PHYSIO-SUMMIT Vom 21. – 23.09.2018 finden der MEDICAL-FITNESS-SUMMIT und der PHYSIO-SUMMIT statt. Informationen zu diesem Spitzenevent, an dem Sie kostenlos teilnehmen können, wenn Sie Ihre Bewerbung bei uns einreichen, finden Sie in dieser Ausgabe. Das Event bringt auf einzigartige Weise die Spitzen der Industrie mit qualitätsorientierten Fitnessstudios und innovativen sowie zukunftsorientierten Therapieeinrichtungen zusammen. Lesen Sie ab Seite 90 in dieser Ausgabe alles Wissenswerte und bewerben Sie sich online unter www.medical-fitness-summit.de für Ihre Teilnahme. Bei Redaktionsschluss waren noch fünf Plätze frei! Bewerben Sie sich noch heute!

21. – 23.09.2018

Viel Spaß bei der Lektüre dieser äußerst interessanten Ausgabe wünschen Ihnen Mit herzlichen Grüßen,

Volker Ebener

&

Patrick Schlenz

F&G 5/2018

3


Editorial

DAS Event im Herbst 2018 Was hat den deutschen Studiobetreiber in den letzten Jahren am meisten geärgert? Die ununterbrochene Hitze, die viele Menschen vom Training abgehalten hat oder das neue Datenschutzgesetz? Nun, manche ärgern sich auch immer noch über das schmähliche Ausscheiden der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der WM in Moskau und sagen, etwas Schlimmeres könne es gar nicht geben. Ich will mich aber hier nicht auf solche Diskussionen einlassen, sondern den Blick in die Zukunft werfen und zwar in die nahe Zukunft. Aus unserer Sicht ist natürlich unsere Doppelveranstaltung PHYSIO-SUMMIT & MEDICAL-FITNESS-SUMMIT vom 21. – 23. September das Highlight für gesundheitsorientierte Studios. Es findet in der riesigen Hotelanlage Rodenberg in Rotenburg an der Fulda statt – mit großen Freizeit-, Sport- und Erholungsbereichen. Passend zum Start der Herbstsaison bietet das Event die einzigartige Gelegenheit, Physiotherapeuten sowie die Betreiber mit Angeboten im Bereich Medical Fitness durch produktive Speed-Meetings mit Industrievertretern zusammenzubringen, um dort viele neue Ideen, Konzepte sowie innovative Produkte kennenzulernen. Besonders anregend sind auch die Gespräche mit anderen Betreibern nachmittags und abends über neue Herbst- und Winteraktivitäten in den jeweiligen Anlagen. Leider gibt es dafür nur noch wenige freie Plätze. Denn dort sind die Teilnehmer aus gesundheitsorientierten Fitnessstudios und physiotherapeutischen Praxen unsere Gäste und zahlen nur die Anreise. Sie erreichen uns über die Telefonnummer +49 (0) 228 360 348-10 oder per E-Mail an info@physio-summit.de bzw. info@medical-fitness-summit.de. Doch man darf auch nicht verkennen, dass es in diesem Herbst zwei physiotherapeutische Messen gibt, nämlich die am 7. & 8. September stattfindende TheraPro in Essen und die ebenfalls zweitägige Therapie on Tour in Bochum (28. – 29.09.). Hintergrund für den Abstecher der therapie aus Leipzig und der TheraPro aus Stuttgart ins Ruhrgebiet ist das offensichtlich geringe Interesse der Messe Düsseldorf an diesem Segment im Rahmen der Medica. Von Jahr zu Jahr wurde die Zahl der Aussteller aus der Physiotherapie auf der Medica daher immer geringer und kleiner. Diese Lücke im größten Bundesland wollen jetzt die beiden Messen füllen. Das wiederum wird der FIBO, die seit Jahren immer mehr Besucher mit physiotherapeutischem Hintergrund erreicht, nicht allzu sehr gefallen.

Volker Ebener

4

F&G 5/2018


Inhalt

Anamnese & Diagnostik 8 10 – 16

Teil 2 der 6-teiligen Serie mit dem Teilbereich Body-Composition Körperanalyse als zentrales Thema bei Anamnese & Diagnostik

Szene Deutschland & International 20 – 27 28 – 29 30 34 – 35 35 38 40 – 41 50 54 56 – 60

News, Produkte, Personalien & Events Status Quo im eSport eSport, Gaming oder Gamification – Statement Technogym punktet bei der WM in Russland No Limits: Prominenter Besuch im Studio53 in Brühl So spielt Ihr Studio in der Bundesliga Titelstory: Basisch gesund & fit mit Jentschura Der Mann, der die FIBO rettete, feiert 80. Geburtstag Neues vom BVGSD e.V. Volker Ebener: Von Unternehmer zu Unternehmer

10

Marketing, Sales & Management 64 – 65 68 70 – 71 72 – 73 74 – 75 76 – 78 82 – 83

Teil 3 der Kurzserie zur richtigen Online-Marketingstrategie: Facebook ist dem Tode geweiht!? Willkommen bei Intratech: Einzug in die neuen Räumlichkeiten Studium an der dba: hier steht Praxis drauf UND es ist Praxis drin Future Fitness: Best Practice Crossfit Vechta Worst Case: Betriebsunterbrechung Prof. Dr. Seiwert klärt auf: Welcher Stress ist gefährlich? MED80: gym80 gibt Medizin-Sparte eigenständiges Profil

28

Messe, Kongress & Events 84 86 86 87 87 88 90 – 93

THERAPRO: Ideen und Impulse mit Praxisbezug Transatlantic Fitness: 3. Functional Business Campus Praxisseminar Marketing & Management: Training für Unternehmer Physio meets Fitness: X-PHYSIO Sommerfest Tag der offenen Tür an der IST-Hochschule Hausmesse bei Spogress ein voller Erfolg PHYSIO-SUMMIT & MEDICAL FITNESS-SUMMIT: Effiziente Business-Kontakte in relaxter Arbeitsatmosphäre

74

Umfrage zu den Fitness-Trends 2019: Mitmachen und gewinnen! Neues aus dem Bereich Fitness DFAV: Ausbildungen, Fortbildungen und Workshops Aktuelle DFAV-Seminare im Überblick Convention-Tipp 2018

90

&

Fitness 96 – 97 98 – 101 103 104 – 105 106

Szene Deutschland & International

FitnessTrends 2019

Gesundheit 110 – 115 118 – 119 120 – 121 122 – 123 124 – 125 126 – 127 128 – 130

Neues im Bereich Gesundheit & Prävention Kampf der Arthrose: Großangelegte Studie von Greinwalder & Partner Sichtbare Erfolge durch Messung der Körperzusammensetzung Perfektes Zusammenspiel von Therapie & Training bei Physio Fit Engel Medico & Vitalcenter: Baden-Baden kann viel mehr als nur Casino Physio Aktiv & milon realisieren größte Rückenstudie in Deutschland Auswirkungen von Schlafdauer und -qualität auf die Leistungsfähigkeit

94

Ernährung 132 – 133 134 – 135 136 – 137

Neues im Bereich Ernährung Übersäuerung als Ursache von Gewichtsproblemen Best Practice: Hormonterror macht dick

Standards 138

Inserentenverzeichnis & Impressum

Titelmotiv: P. Jentschura GmbH

6

F&G 5/2018

21. – 23. September 2018

128

Szene Deutschland & International


Inhalt

F&G 5/2018

7


Anamnese & Diagnostik

Teil 2 der neuen Serie Anamnese und Diagnostik

Body-Composition Das Thema Anamnese hat für das Medical Fitness-Studio ebenso wie für die Physiotherapiepraxis immens an Bedeutung gewonnen. Nicht erst, seit der Deutsche Fitness & Aerobic Verband (DFAV e.V.) im Auftrag der FIBO auf der diesjährigen Leitmesse der Branche in Köln den ersten „FIBO AnamneseParcours“ zusammen mit 19 Firmen veranstaltet hat.

D

ie modernen, größtenteils auch von den Laien bedienbaren Anamnesegeräte sind heute in der Lage, auch ohne Blutentnahme alle wesentlichen Daten zur aktuellen Körper- und Leistungsanalyse zu ermitteln. Sie können damit einen entscheidenden Beitrag leisten zur erfolgreichen Positionierung als gesundheitsorientierter Qualitätsanbieter, insbesondere bei der erfolgreichen Abgrenzung von Mitbewerbern wie z.B. Discount-Studios.

In keinem gesundheitsorientierten Fitnessstudio, aber auch in keiner physiotherapeutischen Praxis, sollten heute die entsprechenden Geräte für eine exakte Anamnese fehlen.

8

F&G 5/2018

Denn egal, ob durch ärztliche Verordnung durchgeführte Behandlungen oder von qualifizierten Trainern geschriebenen Fitnesstrainingsprogrammen: Alle erfordern zu Beginn den exakten Anamnese-Status, um durch spätere Vergleiche die Behandlungsbzw. Trainingsfortschritte belegen zu können. Die Anamnese und die ersten 5– 6 Behandlungen geben Auskunft darüber, ob der Behandlungsplan greift, ebenso wie die bei neuen Trainingsprogrammen alle drei Monate durchgeführte Anamnese als Retest. Diese Anamnesen sind weder als Bestandteil von Verordnungen oder monatlichen Mitgliedsgebühren anzusehen. Nein, es sind Zusatzleistungen, die separat zu begleichen sind.

Jeder in Behandlung befindliche Patient oder mit einem neuen Trainingsprogramm ausgestattete Kunde will aber möglichst schwarz auf weiß sehen, dass die Behandlung oder das Programm den erwarteten Erfolg zeigt. Bei sachlicher Erklärung ist er/sie dann auch gerne bereit, diese Leistungen separat zu bezahlen. Mit derartigen Selbstzahlerleistungen lassen sich die Einrichtungen des Anamnese-Bereichs „langsam“ aber nachhaltig finanzieren. Denn Erfolg, Reputation und positive Auswirkungen solcher Maßnahmen lassen sich kaum in Geld aufwiegen! Die Artikelserie „Anamnese & Diagnostik“ wird in dieser Ausgabe der F&G mit


dem Thema Body-Composition fortgesetzt. Ein wichtiger Bestandteil ist erneut ein umfassender Grundlagenartikel von Prof. Dr. Stemper von der Universität Wuppertal, der bereits 1989 – also vor 29 Jahren – ebenfalls mit dem DFAV e.V., den ersten Anamnese-Parcours auf der FIBO veranstaltete. Damals mit über 1.500 Teilnehmern, aber mit wesentlich primitiveren und einfacheren Gerätschaften. Heute kommentiert Prof. Dr. Stemper die einzelnen Teile der Anamnese-Serie jeweils aus Sicht der Sportwissenschaft, um so die gewaltigen Entwicklungen in Sache Anamnese und Diagnostik deutlich zu machen. Wir sind stolz darauf, ihn auch bei diesem Thema als Experten an Bord zu haben.

TNESS & BEWEGUNG FIIT F

In den einzelnen Ausgaben der F&G beschäftigen wir uns mit den Teilbereichen einer professionellen Anamnese:  Teil 1/F&G 4/2018 Möglichkeiten der Anamnese für Fitness- & Gesundheitsstudios (bereits erschienen)  Teil 2/F&G 5/2018 Bereich 1 (Body-Composition); aktuelle Ausgabe  Teil 3/F&G 6/2018 Bereich 2 (Ausdauer)  Teil 4/F&G 7/2018 Bereich 3 (Kraft)  Teil 5/F&G 8/2018 Bereich 4 (Koordination)  Teil 6/F&G 1/2019 Bereich 5 (Beweglichkeit + Multifunktionsgeräte)

LIFESTYLE & WORKOUT

Die bereits erschienen Artikel zum Thema Anamnese finden Sie auf der Homepage der F&G: www.fitness-und-gesundheit.de

FUNCTIONAL TRAINING & REHABILITATION Ihre Präsenz in den Folgeausgaben Für interessierte Unternehmen besteht die Möglichkeit, sich mit ihren Anamnese-Produkten im Umfeld dieser Serie zu präsentieren. E-Mail: patrick-schlenz@fundggmbh.de Tel.: 0228 / 9766173-31

Bleib‘ in Bew Bewegung! ng! Alles, was du d dazu brauchst, st, findest du auf: a artzt.eu zt.eu

F&G 5/2018

9


Anamnese & Diagnostik

Bildquelle: Kzenon/Fotolia

Sportwissenschaftlicher Grundlagenartikel zur Messung der Körperzusammensetzung (Body-Composition)

Körperanalyse: zentrales Thema bei Anamnese und Diagnostik Kaum ein Thema aus dem Bereich Anamnese und Diagnostik hat für die Menschen solch eine Bedeutung und Brisanz wie die „Körperanalyse“ – und das gilt in ganz besonderem Maße für Fitnessund Gesundheitsstudios, die bekanntlich gezielt an und für den Körper arbeiten.

F

ür viele Menschen erschöpft sich das Thema Body-Composition oder Körperanalyse in der Fragestellung „Übergewicht oder Idealgewicht?“ Dabei übersieht man schnell viele andere Aspekte, z.B. in Gewebe und Knochen auftretende Krankheiten, eine mangelhafte Lungenfunktion, eine Verschlechterung der Blutwerte, das Zusammenspiel verschiedener Köperfunktionen etc. Alles Risiken, die mit den heute auf den Markt befindlichen Geräten leicht zu diagnostizieren sind.

Doch lassen Sie uns mit dem offensichtlich für die Menschen wichtigsten

10

F&G 5/2018

Thema der Körperanalyse, nämlich Körpergewicht und -zusammensetzung, beginnen. Dieser Artikel betrachtet das Thema aus sportwissenschaftlicher Sicht und beantwortet Fragen wie z.B.: Welche Verfahren gibt es, um die Körperzusammensetzung zu bestimmen? Welche Voraussetzungen sind zu beachten, um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen?

Viele Deutsche sind übergewichtig In Deutschland sind „47% der Frauen und 62 % der Männer von Übergewicht (einschließlich Adipositas) betroffen,

18% der Erwachsenen weisen eine Adipositas auf“: So lautet das wesentliche Ergebnis der Auswertung der repräsentativen Befragung im Rahmen der GEDA (Gesundheit in Deutschland aktuell) -EHIS Studie von 2014/2015. Sie wurde vom Robert-Koch-Institut (RKI) vor kurzem veröffentlicht (Schienkiewitz et al., 2017). Als Indikator für Übergewicht und Adipositas (Fettsucht) wurde der BMI (Body Mass Index) von >25 kg/m2 bzw. >30 kg/m2 verwendet. Im Vergleich zu diesen auf Selbstauskünften basierenden Ergebnissen kommt die DEGS1 (Studie zur Gesundheit Erwachsender in Deutschland)-Stu-


Anamnese & Diagnostik

F&G 5/2018

11


Anamnese & Diagnostik

Thema mit Alltagsrelevanz Allein schon aus gesundheitlichen Gründen (s. o. RKI) hat sich wohl fast jeder schon einmal Fragen gestellt:  Ist mein Körpergewicht eigentlich in Ordnung – oder doch zu hoch oder zu niedrig?  Ab welchem Gewicht steigt mein Krankheitsrisiko?  Wie sieht es mit meinem Körperfettanteil aus?  Wie lässt er sich überhaupt korrekt bestimmen?  Wo finde ich eigentlich zuverlässige Richtwerte? Unabhängig davon hat sicherlich auch jeder schon irgendwann irgendetwas an sich gemessen.

Köperanalyse in der Praxis Wie aber sieht es mit der Anamnese und Diagnostik im Hinblick auf Körperanalyse eigentlich aus? Was wird aktuell dazu angeboten? Was davon ist für gesundheitsorientierte Studios relevant? Und was ist wissenschaftlich anerkannt? - Das soll im Folgenden überblicksartig dargestellt werden. 1. Messwerte im Überblick Die einfachste Form der „Körperanalyse“ ist sicher nach wie vor der (selbst-) kritische Blick in den Spiegel – und zwar in unbekleidetem Zustand. Regelmäßig wiederholt ist damit im Grunde schon eine sehr „anschauliche“ Verlaufsdiagnostik hinsichtlich der Körperentwicklung möglich. Natürlich ist diese Form der Diagnostik, im wahrsten Sinne des Wortes, eine „subjektive“ (nackte) Wahrheit.

F&G 5/2018

Für die Einschätzung der gemessenen Werte wichtig, aber oft auch nicht ganz unumstritten, sind die den jeweiligen Analyseverfahren zugeordneten Referenz- oder Normwerte, die eine Einordnung der Messergebnisse aus gesundheitlicher oder auch aus leistungssportlicher Perspektive ermöglichen sollen. 2. Körpergewicht, Köpergröße, BMI & BROCA-Index Einfache Messwerte stellen Körpergewicht und -größe dar, die schon während einer Schwangerschaft geschätzt und dann direkt nach der Geburt erstmals erfasst werden. Für sich allein gesehen liefern sie eine objektive Einschätzung, sofern sie mit standardisierten, kalibrierten Geräten (Messstab, Waage) erfasst werden. Zur Einordnung bzw. Bewertung der Messwerte existieren traditionell Normtabellen oder auch -grafiken (bzw. „Growth-Charts“), die vor allem im Kindes- und Jugendalter dabei helfen sollen, die „normale“ Entwicklung von Abweichungen nach oben und unten zu unterscheiden. Für die gesundheitliche Einordnung bzw. Bewertung werden i.d.R. Indizes aus diesen erfassten Maßen errechnet, deren bekannteste der BROCA-Index (Normalwert: Körpergröße – 100; Idealwert: errechneter Wert –10%) und der BMI (Body Mass Index; auch QueteletIndex nach seinem „Erfinder“ aus dem Jahre 1832(!) genannt) sind. Bei Letzterem liegt die international auch von der WHO seit Jahren verwendete Zone, die in den letzten Jahren

Messwert

Kommentar

Körpergewicht und -größe

Erfassung in kg, cm

Gewichtsindizes

Berechnung von z. B. BMI, Broca-Index

Körperumfänge

Erfassung in cm; Unterscheidung Gesundheit vs. Leistung, Bodybuilding

Umfangsindizes

Berechnung von z. B. WC, WHR, WHtR

Körperzusammensetzung (Fettanteil, Muskelmasse)

Erfassung durch Densitometrie, Caliperimetrie, BIA, NIR, BodPod u. a.

Tabelle 1: Messwerte der Körperanalyse

12

Objektivere Formen zur Analyse der Körperstatur sowie der Struktur und Zusammensetzung des Körpers erfordern den Einsatz technischer Hilfsmittel. Diese reichen vom einfachen Meterstab und einer Köperwaage bis hin zu aufwendig ausgestatteten Geräten. Einen ersten Überblick gibt die Tabelle unten (Tab. 1).

Quelle Fotolia/SENTELLO

die von 2012 auf Basis von direkt erfassten Körpermaßen sogar auf einen Anteil Adipöser in Höhe von 23,9% bei Frauen bzw. 23,3% bei Männern (Mensink et al., 2012, 2013). Fragen zur Körperanalyse spielen also offenbar eine „(ge-)wichtige“ Rolle

relativ willkürlich festgelegt wurde, für Normalgewicht im Bereich von 18,5–24,9 kg/m2. Darunter spricht man von Untergewicht, darüber von Übergewicht bzw. ab 30 kg/m2 von Adipositas (mit weiteren ‚Schweregraden’ je weitere 5 kg/m2). Trotz dieser Popularität ist der BMI aber bekanntlich für die individuelle Einordnung kaum geeignet, da er im Grunde die gesundheitlich problematische Fettmasse direkt nicht erfassen kann. Eine Ausnahme ist die langfristige Bewertung von großen Populationen. Allerdings ist der BMI dennoch populär, da er schnell zu erfassen ist und bei Nichtsportlern tendenziell mit dem Körperfettanteil korreliert. 3. Körperumfänge und Umfangs-Indizes Ähnlich wie Körpergewicht und -größe sind auch die Körperumfänge einfach (mit Maßband) sowie zuverlässig zu erfassen, wenn an den entsprechenden Messstellen immer nachvollziehbar und korrekt gemessen wird. Körperumfänge sind nach wie vor ein gerne genutztes Maß, um Aussagen über eine (gewünschte) Köperform oder auch den Erfolg eines Körperformungstrainings zu treffen. Die bekanntesten Werte sind hier sicher die legendären Modelmaße von „90-60-90“ oder auch der, zumindest für Bodybuilder, erstrebenswerte „50-er Oberarm“. Wenn es um die Nutzung von Umfangsmaßen aus gesundheitlicher Sicht geht, dann ist hier vor allem der Bauchumfang von Interesse. Hintergrund ist die Erkenntnis der letzten Jahre, dass vor allem das innenliegende, viszerale Bauchfett von allen Fettanteilen des Körpers das größte Gesundheitsrisiko darstellt. Allein für den Bauchumfang (BU, englisch WC für waist cicumference) werden daher schon Grenzwerte genannt (i.d.R. 88 cm für Frauen und 99 bzw. 102 cm für Männer), ab denen das Risiko für zahlreiche Erkrankungen, besonders im Herz-Kreislauf- und Stoffwechselbereich, ansteigen soll.


Anamnese & Diagnostik

Gelegentlich wird stattdessen aber auch das Bauch-Taillen-Verhältnis (englisch WHR für waist to hip ratio) verwendet, wo Frauen einen Wert von <0,8, Männer <0,9 einhalten sollten (Normalwerte nach DGSP, 2007). Relativ neu dagegen, aber offenbar von besserer Vorhersagequalität, ist das Bauch-Größen-Verhältnis (englisch WHtR für waist to height ratio; Bauchumfang (in cm): Körpergröße (in cm), welches geschlechts- und altersunabhängig in

einem Wertebereich von 0,4–0,5 liegen sollte – z.T. mit einem Altersaufschlag von 0,1 ab 50 Jahren. Studien der LMU München zufolge (Schneider et al., 2010) war der WHtR-Wert der anthropometrische Wert, der ganz eindeutig am ehesten mit der Einschätzung des gesundheitlichen Risikos zusammenhing. Aber auch die beiden anderen Werte, die den Bauchumfang berücksichtigten, BU (bzw. WC) und WHR, zeigten tendenziell ähnliche Ergebnisse. Dagegen ist der BMI für diesen Zweck im Grunde ungeeignet (vgl. Stemper, 2013).

Für alle Werte gilt aber nach wie vor, dass wissenschaftlich hier noch weitere Forschungen erforderlich sind, um diese Empfehlungen weiter zu erhärten. 4. Körperzusammensetzung Die Unterscheidung von Köpergewicht und Körperzusammensetzung (hier vor allem prozentualer Fettanteil) und die damit einhergehende gesundheitliche Einschätzung der ermittelten Werte setzen sich in Deutschland erst allmählich durch. Während Fitnessinteressierten in

Methode

Kommentar

Berechnung nach YMCA (KFA = Körperfettanteil; BU = Bauchumfang)

Formeln dazu für Männer (M) und Frauen (F): (M): KFA = ((74,11 x BU) – 4464)/Gewicht) -8,2 (F): KFA = ((74,11 x BU) – 3482)/Gewicht) -8,2 Ⱦ Wie alle Formeln sind auch diese Rechenmodelle ohne direkte Messung ungenau, für einen ersten, allgemeinen Vergleich aber durchaus geeignet.

Berechnung nach US Navy (KFA = Körperfettanteil; Bauch = Bauchumfang Hals = Halsumfang Hüfte = Hüftumfang Log10 = Zehnerlogarithmus)

Formeln dazu für Männer (M) und Frauen (F): (M): KFA [in %] = 495 / (1.0324 - 0.19077*log10 (Bauch-Hals) + 0.15456*log10(Körpergröße)) – 450 (F): KFA [in %] = 495 / (1.29579 - 0.35004*log10 (Bauch + Hüfte-Hals) + 0.22100*log10 (Körpergröße)) – 450 Ⱦ Auch diese Formeln sind ohne direkte Messung ungenau, für einen ersten, allgemeinen Vergleich aber geeignet.

Caliperimetrie (Hautfaltenmessung mittels „Fettzange“)

Erfassung des Unterhautfettgewebes mithilfe eines geeigneten Calipers (Fettzange) an zumeist drei bis fünf Stellen, oft Trizeps, Subscapula (unter Schulterblatt), Taille, Suprailiac (über Darmbeinstachel), Abdomen (neben Bauchnabel); daraus Berechnung des KFA nach Formeln oder Tabellen. Ⱦ Das Verfahren gilt bei sachgemäßer Anwendung immer noch als zuverlässig und aussagestark und ist zudem preiswert. Als problematisch einzustufen sind allerdings das fachgerechte Handling des Calipers, das erst einmal zu erlernen ist, sowie die Tatsache, dass die Abschätzung des Gesamtfettanteils lediglich aus dem Unterhautfettgewebe erfolgt.

Bioelektrische-Impedanz-Analyse (BIA; „Körperfettwaage“)

Leitung eines minimalen elektrischen Stroms nur über Arme (Hand zu Hand) oder Beine (Fuß zu Fuß), bestenfalls aber beide. Aus dem Widerstand (in Ohm), der vor allem von der Wassersättigung der Gewebe abhängt (Muskel > Fett), wird der Fettanteil durch Formeln errechnet. Ⱦ Das Verfahren gilt bei sachgemäßer Anwendung als sehr zuverlässig und aussagestark. Problem kann aber die Messung auf Basis des schwankenden Wasseranteils sein (langes Stehen, Kaffeegenuss, Nahrungsaufnahme, Schwitzen, Sauna, Training ...). Daher sollte eine solche Messung und Auswertung nur unter exakten Standardbedingungen (auch bzgl. Tageszeit) erfolgen.

Nah-Infrarot-Spektroskopie (NIR)

Durchleuchtung mit Nah-Infrarotlicht an einer Stelle (i. d. R. Bizeps) oder mehreren Stellen, d. h. ohne Strahlenbelastung. Aus den Reflexionen der Gewebe Abschätzung ihrer Substanz (Fett, Muskel, Knochen). Ⱦ Diese Methode gilt bei sachgemäßer Anwendung als zuverlässig und aussagestark. Sie ist sehr einfach anzuwenden und nicht an spezielle Bedingungen geknüpft. Bei starkem Über-/Untergewicht kann es allerdings zu Fehleinschätzungen kommen.

BodPod

In einer großen Kapsel wird über die Luftverdrängung der Anteil der Körpersegmente ermittelt (prinzipiell der Densitometrie vergleichbar). Ⱦ Das Verfahren ist aufwändig aber schonend, jedoch in der Praxis ebenfalls speziellen Laboren vorbehalten.

BodyMetrix (Ultraschallmessung)

Durch hochfrequente Schallwellen, die unterschiedlich von den Geweben reflektiert werden, wird auf die Körperzusammensetzung und den KFA geschlossen. Ⱦ Recht aufwändig und daher speziellen Studios und auch Laboren vorbehalten.

Densitometrie (Hydrostatisches Wiegen)

In der Forschung als „Referenzmethode“ oder auch „Goldstandard“ bezeichnetes Verfahren, was nach dem Archimedeschen Prinzip funktioniert. Dabei wird der Proband in unbekleidetem Zustand in einen großen Wassertank hinabgelassen, wo er ausatmen muss. Aus Gewicht und verdrängter Wassermenge wird dann mit Hilfe spezieller Formeln die Dichte des Körpers und daraus der Fettanteil errechnet, getreu der physikalischen Eigenschaft „Fett schwimmt oben“. Ⱦ Sehr aufwändig und daher speziellen Laboren vorbehalten.

DEXA (Dual-Energy-X-Ray-Absorption-Methode)

Auf Basis schwacher Röntgenstrahlen, was in jedem Gewebe unterschiedliche Widerstände hervorruft, wird auf den Anteil von Fett und fettfreier Masse geschlossen. Gilt als zweite hochwertige „Referenzmethode“. Ⱦ Aufwändiges Verfahren, mit Strahlenbelastung einhergehend und speziellen Laboren vorbehalten.

Tabelle 2: Verfahren zur Ermittlung der Körperzusammensetzung (in aufsteigender Reihenfolge nach Aufwand und Präzision)

14

F&G 5/2018


Anamnese & Diagnostik

Wie lässt sich der Körperfettanteil in der Praxis nun aber am besten bestimmen? Einen Überblick dazu gibt die Tabelle auf der vorhergehenden Seite (Tab. 2). Wie Tabelle 2 verdeutlicht, basieren die verschiedenen Verfahren auf unterschiedlichen Konzepten und Messmethoden. Für den Bereich der gesundheitsorientierten Fitnessstudios sind hinsichtlich Aufwand (Kosten), Qualität/ Präzision und damit Nutzen sicher die mittleren Methoden besonders geeignet: Caliperimetrie, Nah-Infrarot-spektroskopie (NIR) sowie BIA. Wohl gemerkt geschieht das hier immer durch indirekte Verfahren (vgl. Plowman & Smith, 2014, S. 206).

Wie falsch die Klassifikation des BMI sein kann, zeigten z.B. Shav und Braverman (2012), als sie BMI-Werte und prozentuale Körperfettwerte (mit DEXAMethode ermittelt, s. u.) von 1.393 leicht übergewichtigen (mittlerer BMI 27,3 kg/m2) Personen (518 Männer und 875 Frauen, mittleres Alter 51,4 Jahre) anhand der Grenzwerte der WHO zu BMI und der AMA zu Körperfettanteil (s.u.) miteinander verglichen und die Werte korrelierten. Für Fitnessexperten nicht überraschend lautete das ernüchternde Resultat: Nur circa 75 % der Männer, und sogar nur ca. 50 % der Frauen wurden durch BMI und Fettanteil gleichermaßen korrekt bewertet. Dabei wurden 51% der Männer, aber lediglich 26% der Frauen, durch BMI wie beim Fettanteil als „nicht adipös“ eingestuft, 24% der Männer und 26% der Frauen galten in beiden Verfahren als adipös.

Fazit

Falsch war dagegen bei 22% der Männer und sogar 48% der Frauen die Einschätzung durch den BMI als „nicht-adipös“, obwohl diese Personen laut Analyse des Fettanteils „adipös“ waren. Umgekehrtes passierte bei Frauen gar nicht und bei lediglich 3% der Männer. Der große Anteil an Fehlern bei Frauen kann allerdings auch den dort sehr streng angesetzten 30% Fettanteil für Adipositas geschuldet sein. Hätte man hier 35% (wie bei der WHO) oder gar 40%, wie bei der Aufstellung von Gallagher et al. (1996, 2000) angesetzt, wäre die Übereinstimmung vergleichbar zu den Männern gewesen – aber noch immer mit einem nicht unerheblichen Fehleranteil.

In einer zusammenfassenden Bewertung kann man aus sportwissenschaftlicher Sicht BIA, NIR und Caliperimetrie im Regelfall als gleichwertige Methoden bezeichnen, wenn es darum geht, KFA (in %) und die fettfreie Masse zu ermitteln.

16

F&G 5/2018

Vollkommen genau können jedoch alle genannten Methoden nicht sein, da sie immer indirekt und mithilfe von unterschiedlichen Modellvorstellungen und Berechnungen (Algorithmen) den Körperfettanteil ermitteln. Doch schon die

Prof. Dr. Theodor Stemper

Literatur Mensink GBM, Schienkiewitz A & Scheidt-Nave C (2012). Ubergewicht und Adipositas in Deutschland. Werden wir immer dicker? DEGS-Symposium, 14.06.2012. http://www.rki.de/DE/Content/Gesundheitsmonitoring/S tudien/Degs/degs_w1/Symposium/degs_uebergewicht_ adipositas.pdf?__blob=publicationFile Mensink GBM, Schienkiewitz A, Haftenberger M, Lampert T, Ziese T. & Scheidt-Nave C (2013). Ubergewicht und Adipositas in Deutschland. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsbl 56, 786–794. DOI 10.1007/s00103012-1656-3. Gallagher D, Visser M, Sepulveda D, Pierson RN, Harris T et al. (1996). How useful is body mass index for comparison of body fatness across age, sex, and ethnic groups? Am J Epidemiol 143 (3), 228–39. Gallagher D, Heymsfield SB, Heo M, Jebb SA, Murgatroyd PR & Sakamoto Y (2000). Healthy percentage body fat ranges: an approach for developing guidelines based on body mass index. Am J Clin Nutr. 72 (3), 694701. Plowman SA & Smith, DL (2014). Exercise Physiology for Health, Fitness, and Performance. 4th edition. Baltimore: Lippincot Williams & Wilkins. Schienkiewitz A, Mensink GBM, Kuhnert R et al. (2017). Ubergewicht und Adipositas bei Erwachsenen in Deutschland. Journal of Health Monitoring 2 (2), 21 – 28. DOI 10.17886/RKI-GBE-2017-025 Schneider HJ, Friedrich N, Klotsche J et al. (2010). The Predictive Value of Different Measures of Obesity for Incident Cardiovascular Events and Mortality. J Clin Endocrinol Metab, 95, 1777-1785. doi:10.1210/jc.20091584. Shah NR, Braverman ER (2012). Measuring Adiposity in Patients: The Utility of Body Mass Index (BMI), Percent Body Fat, and Leptin. PLoS ONE 7 (4): e33308. doi:10.1371/journal.pone.0033308 Stemper, T. (2013). WHtR statt BMI? Fitness und Gesundheit, 3, 128-130. World Health Organization (1995). Physical status: the use and interpretation of anthropometry. Report of a WHO Expert Committee. World Health Organ Tech Rep Ser 854: 1–452.

Prof. Dr. Theodor Stemper Sportwissenschaftler an der Bergischen Universität Wuppertal, 1. Stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes Gesundheitsstudios Deutschland e.V. (BVGSD) und Ausbildungsdirektor des DFAV e.V.

Ernährung & Psyche Auch aus modisch-ästhetischen Gründen begegnet uns das Thema ständig – bis hin zur Frage des in letzter Zeit problematisierten – zulässigen, minimalen Körpergewichts von Supermodels.

Quelle: Peshkov@Fotolia.com

Es ist daher erfreulich, dass als Alternative bzw. sogar Ersatz zum BMI auch die WHO (World Health Organization) schon im Jahre 1995 Adipositas – und zwar zutreffender bzw. korrekter – als prozentualen Körperfettanteil von über 25% für Männer und über 35% für Frauen definiert hat (WHO, 1995). Aktuellere Richtlinien der American Society of Bariatric Physicians (ASBP) und des American Medical Association (AMA) specialty board nannten 2009 als Grenzwerte ebenfalls >25% für Männer aber >30% für Frauen (Shav & Braverman, 2012).

Für die Studiopraxis stehen einige Methoden bereit, die man auch aus sportwissenschaftlicher Sicht als aussagekräftig und zuverlässig bezeichnen kann. Die Eignung für das jeweilige Studio hängt dann von mehreren Faktoren ab, wie z.B. den Zielgruppen des Studios, der Qualifikation der zuständigen Trainer und dem individuellen Investitionsrahmen.

Anatomen des Mittelalters kannten auch eine direkte Messmethode, die aber leider mit dem Leben nicht vereinbar war – sie sezierten Leichen und trennten so direkt Fett von Nicht-Fett.

Messung der Körperzusammensetzung

den USA schon in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts die Unterscheidung zwischen „overweight“ und „overfat“ geläufig war, wurde und wird in Deutschland zumeist noch kritiklos der BMI eingesetzt, um daran Übergewicht und Adipositas festzumachen.

Dass mit dem Thema nicht selten auch psychische Probleme einhergehen können, soll an dieser Stelle erwähnt, aber nicht weiter vertieft werden. Die Brisanz dieses Themas wird schnell erkennbar, denn mehrere Studien belegen, dass das wahrgenommene, gewünschte und tatsächliche Körpergewicht, vor allem bei Frauen, nur selten miteinander korrelieren. Auch die vielen Internetforen zum Thema gehen nicht nur eher harmloseren Fragen nach, wie „Wie kann man sich im Badeanzug trotz Übergewicht wohlfühlen?“ oder „Wie geht man mit seinen Empfindungen um, die entstehen, wenn man sich mit seinem Körperbild befasst“? Hier wird auch ernsthaft über manchmal äußerst extreme Rezepte zum Abnehmen diskutiert, teils bis hin zur krankhaften Anorexie, in den beängstigenden, sogenannten Ana-Foren.


Advertorial

DAVID ermöglicht eine professionelle Anamnese und eine effiziente Trainingssteuerung für bestmögliche Ergebnisse.

Perfekte Symbiose aus Hard- & Software Die stetige Weiterentwicklung der DAVID-Trainingstechnologie, insbesondere der praxisnahen Software, garantiert eine optimale Betreuung der Studiomitglieder bzw. Patienten. Erfahren Sie im Folgenden die Fakten, die für sich sprechen. Fundierte Grundlage:  Wissenschaftliche Evaluation als Basis der Geräteentwicklung  Effektivität in wissenschaftlichen Publikationen nachgewiesen Hochwertige Technik:  Isometrische Testung der Muskelkraft in definierten Messpositionen  Erstellung eines muskulären Profils (nach wissenschaftlichen Referenzwerten bzw. im Prä-Post Vergleich)  Erschöpfende Ausbelastung des Muskels über das gesamte schmerzfrei realisierbare Ausmaß durch speziell entwickelte Exzenter

Innovative Software:  Große Flexibilität dank modularem Aufbau  Systemunabhängig durch Abruf vom Server  Hohe Sicherheit gegenüber Viren, da Linux-basiert  Variable Installation: Stand-Alone, Betriebsserver oder Web-Server  Individuelle Ergänzung, z.B.: wiss. fundiertes Fragebogensystem und/oder freies Trainingsmodul  In sich geschlossenes WLAN-Netzwerk für eine optimale Kommunikation zwischen Geräten & Software

Professionelle Auswertung:  Systemeigene Software ermöglicht eine komplexe Dokumentation und Steuerung des Trainings, bei einfacher und übersichtlicher Reportfunktion (z.B. Kundenbericht im Rahmen von Test & Re-Test) Das jüngste Beispiel für die ausprägte Entwicklungskompetenz ist das DAVIDSchulterkonzept. In seiner Form einzigartig, steuert es gezielt Muskeln des Schultergürtels an, die mit herkömmlichen Geräten nicht erreicht werden.

Bedienungsfreundlichkeit:  Einfach zu bedienende Terminalsoftware (Biofeedback am Gerät)  Teilautomatisierte Einstellung, basierend auf RFID-Karten/-Armbänder & -Software  Optimale Sicherung des Kunden im Training bei einfacher Handhabung durch Kunde/Trainer/Therapeut

Infos & Kontakt Thomas Winkelmann Key-Account-Manager DAVID / BGM SCHUPP GmbH & Co. KG Postfach 840, 72238 Freudenstadt Tel: +49 (0) 7443 243 388 Mobil: +49 (0) 160 8975982 E-Mail: thomas.winkelmann@schupp-gmbh.de www.schupp.eu

Von der Harware bis zur Software: DAVID punktet sowohl bei Innovationskraft als auch bei der Zuverlässigkeit

F&G 5/2018

17


Ihr Weg zum

©Yuri_Arcurs@istockphoto.com

Präventions Präventions-Coach DFAV e.V. „Egal, wo Du die B-Lizenz gemacht hast, ob beim DFAV e.V., Inline Akademie, IST, BSA, IFAA, SAFS oder einem anderen anerkannten und qualifizierten Institut, brauchst du nur noch zwei Wochenendseminare der A-Lizenz: „Orthopädie“ und „Herz-Kreislauf“ sowie die beiden Wochenendseminare der S-Lizenz Prävention mit Prüfung am letzten Tag und Du bist anerkannter und zertifizierter Präventions-Coach DFAV e.V. Als Präventions-Coach DFAV e.V. kannst Du zertifizierte Präventionsprogramme unterrichten, bei welchen die Teilnehmer bis zu 80% der Kosten von ihrer Krankenkasse rückerstattet bekommen.“

www.dfav.de 18

F&G

DFAV e.V. Potsdamer Platz 2 l 53119 Bonn Telefon: 0228 72530-0 E-Mail: info@dfav.de l www.dfav.de


Szene Deutschland & International

anbieter Format: DIN A3 297 x 420 mm

Prae-Zert-Siegel Wie Sie dieses Siegel erhalten können, erfahren Sie unter:

www.bvgsd.de/aktuelles Dort, wo die Qualität zuhause ist!

! b a h c i s e i So heben S

BVGSD e.V. Potsdamer Platz 2 l 53119 Bonn Telefon: 0228 360 357 30 E-Mail: info@bvgsd.de l www.bvgsd.de


News, Produkte, Personalien & Events

Johnson Health Tech. neuer Partner des DEB Bildquelle: DEB/City-Press

Der Fitnessgerätehersteller ist ab sofort für den Zeitraum von zwei Jahren „Offizieller Partner der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft“ und „Offizieller Partner des Deutschen Eishockey-Bundes e.V.“. Die Kooperation mit der Johnson Gruppe konzentriert sich auf die Marke „Matrix“, die für ihre effektiven und leistungsstarken Cardio- und Kraftgeräte bekannt ist. Die hochwertigen Geräte stehen der Nationalmannschaft ab sofort im Rahmen der Länderspiele und des Deutschland Cups zur Verfügung. www.matrixfitness.eu

Franz Reindl, Präsident des Deutschen Eishockey Bunds, und Matrix Account Manager Volker Licht

INJOY und 7NXT starten exklusive Fitnesskooperation Sophia Thiel

Der Betreiber des Fitness-Franchise-Systems INJOY und 7NXT beschlossen eine Zusammenarbeit ab Sommer 2018. 7NXT, ein führender Anbieter von digitalen Inhalten rund um die Themen Health und Lifestyle, ist der ideale Partner für INJOY, einen der führende Fitnessanbieter im deutschsprachigen Raum. Mit dieser Kooperation werden künftig Fitnesskompetenzen gebündelt, gegenseitig gestärkt und zu einer exklusiven Fitnessallianz ausgebaut. Bestandteile der Zusammenarbeit sind u.a. die gemeinsame Entwicklung eines innovativen und einzigartigen Kurssystems mit Deutschlands größter Fitness-Influencerin Sophia Thiel, das über einen gemeinsamen TV-Spot beworben wird. INJOY wird darüber hinaus Premium-Partner der kommenden Staffel von Fitness-Diaries, die ab Herbst 2018 im deutschen Free-TV startet. www.inlineconsulting.de


Szene Deutschland & International

Fit im Forderungsmanagement 2018 Zwei Jahre ist es jetzt her, dass Inkasso Becker Wuppertal, Part of Lowell Group, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Würtenberger ihre Kunden zum ersten Mal so richtig „auf den Zahn gefühlt“ hat, was das Thema Forderungsmanagement angeht. Nun hat das Wuppertaler Unternehmen zum zweiten Mal genauer nachgefragt was die Branche bewegt - zum Teil mit neuen Schwerpunkten, zum Teil aber auch ganz bewusst wieder zu Kernthemen, die den direkten Vergleich mit den alten Zahlen erlauben. „Nach dem großen Erfolg unserer ersten Marktstudie freuen wir uns nun, mit der zweiten Ausgabe weitere interessante Themenfelder zu analysieren. Wir hoffen, die Lektüre liefert den Lesern hilfreiche Einsichten, Tipps und Handlungsempfehlungen für Ihr Unternehmen“, so Sandra Trotzowsky, Geschäftsführerin der Inkasso Becker Wuppertal. www.lowellgroup.de

Anzeige

F&G 5/2018

21


News, Produkte, Personalien & Events SCHNELL erweitert das Mitarbeiterteam Mit Silvana Duarte Leitao, Nadine Bitscher und Konrad Geisreiter verstärken seit Kurzem drei neue Mitarbeiter das Team der SCHNELL Trainingsgeräte GmbH. Silvana Duarte Leitao (20) ist Kauffrau für Büromanagement und übernimmt bei SCHNELL die Betreuung verschiedener Key Accounts. Nadine Bitscher (20) startet im September ihre Ausbildung als Industriekauffrau und wird bereits jetzt in die Abläufe und Aufgaben eingearbeitet. Neu dabei ist auch Konrad Geisreiter, der bereits einige Jahre in der Fitness- und Gesundheitsbranche tätig ist. Nach Abschluss seines dualen Studiums der Fitnessökonomie an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Köln sammelte er erste Erfahrungen als stellvertretender Filialleiter bei einem der größten europäischen Sportartikeleinzelhändler. Von 2015 bis 2018 war Konrad Geisreiter als Regional Salesmanager der Woodway GmbH für die Kundenakquise und -betreuung im Südosten Deutschlands verantwortlich. Bei SCHNELL verstärkt der 28-Jährige jetzt ebenfalls das Vertriebsteam. „Verantwortlich für unsere hohe Produktqualität und unseren zuverlässigen Service sind viele engagierte Mitarbeiter. Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, drei weitere junge Kräfte zu rekrutieren, die auch noch aus der Region stammen. Das erhöht unsere Schlagkraft und unterstützt unseren Wachstumskurs“, sagt Achim Schnell, Inhaber und Geschäftsführer des bayerischen Qualitätsherstellers für Kraft- und Trainingsgeräte. www.schnell-online.de

Neu an Board bei SCHNELL (v.l.): Nadine Bitscher, Konrad Geisreiter, Silvana Duarte Leitao mit Geschäftsführer Achim Schnell.

AIREX® erweitert den Fokus auf Tourismus & Hotellerie Mit Ausblick auf die wachsende Anfrage aus den Bereichen Tourismus & Hotellerie sieht die Airex AG die Chance, diese Märkte konsequent auszubauen. Die Tourismusbranche zeigt großes Potenzial mit stetig wachsender Anfrage. In Hinblick auf die Agenda 2030 der Welttourismusorganisation, rechnet man mit zukünftig rund 1.8 Mrd. Touristen weltweit. Die Ansprüche an die Hotellerie und die Ausbaustandards, insbesondere die des Fitnessangebots, wachsen daher rasant. Zeljko Obradovic wird diese Herausforderungen als International Sales Manager in Angriff nehmen. Er ist zuständig für den Aufbau neuer Märkte und kommt als erfolgreicher Verkaufsfachmann aus der Haustechnik-Branche. Branchenerfahrung konnte er bei seiner kaufmännischen Ausbildung in der Hotellerie/Gastronomie sammeln. www.my-airex.com Zeljko Obradovic

22

F&G 5/2018


30’ONGOING CARDIO

UND

KRAFT WORKOUT

BIODRIVE™ ANTRIEB (PATENT)

BIOCIRCUIT ist das erste Trainingssystem, das auf einer Methode basiert, die dank BIODRIVE, einem patentierten intelligenten Antrieb, ein individuelles Training auf sichere, geführte und effektive Art und Weise ermöglicht und die beste Biomechanik und das beste Gefühl aller Zeiten garantiert.


News, Produkte, Personalien & Events MyBestGym – digitale Kundengewinnung MyBestGym bringt auch die Personen in Ihr Studio, die früher keinen Fuß in ein Fitness-Studio gesetzt hätten, da sie keine Mitglieder sein wollen, weil ihnen Flexibilität sehr wichtig ist. Die Sportler, die MyBestGym nutzen, sind Menschen, die häufig reisen oder räumlich getrennt von der Familie leben. Sie möchten die Vorzüge verschiedener Fitness-Studios nutzen, ohne mehrere Vollmitgliedschaften zu erwerben. Mit MyBestGym trainieren die Sportler wann und wo sie möchten und zahlen pro Training. Zusätzlich hat der Studioinhaber natürlich jederzeit die Möglichkeit, die MyBestGym-Kunden von einer Mitgliedschaft zu überzeugen. www.mybestgym.de

Mit dem richtigen Partner auf das Kerngeschäft konzentrieren Inhaber von Fitnessstudios sind meist Allrounder und müssen sich um vielschichtige Aufgaben kümmern. Selten sind Studiobetreiber ausgebildete Finanzfachwirte. Dabei ist die finanzielle Gesundheit des Unternehmens ein wichtiges, allerdings auch ein kompliziertes Thema. Studiobetreiber haben jedoch die Möglichkeit hier mit einem Spezialisten zusammen zu arbeiten. Das Unternehmen UNIVERSUM Group hat mit FlexiFit® ein Produkt geschaffen, das sich um die Zahlungserinnerung kümmert und für mehr Planungssicherheit sorgt. Durch diese Lösung kann sich der Geschäftsführer ganz auf sein Kerngeschäft konzentrieren. www.universum-group.de

TAC Kunde „Migros Fitness“ ist Europas zweitgrößter Fitness-Anbieter TAC Kunde „Migros Fitness“ ist unter die größten FitnessAnbieter europaweit aufgestiegen. Die Migros-Gruppe vertraut in vielen Clubs auf den österreichischen Softwareanbieter TAC. Die Business Software „Club Assistant“ ist das führende System in den Clubs und organisiert verschiedene Geschäftsprozesse. Der modulare Aufbau des „Club Assistant“ ermöglicht es den Betrieben, je nach Größe und Business-Modell unterschiedliche Funktionalitäten zu nutzen – vom Premium- zum Budget-Fitnessclub oder Freizeitbetrieb mit Hotel-, Tagesgästen und Mitgliedern. www.migros-fitness.ch, www.tac.eu.com

24

F&G 5/2018


Szene Deutschland & International

F&G 5/2018

25


News, Produkte, Personalien & Events

Neues Gesicht, bewährtes Konzept KLAFS, der Marktführer im Bereich Sauna, Pool und Spa, setzt in Sachen Unternehmenskommunikation weiterhin auf Erfahrung und journalistischen Sachverstand: Benno Kirschenhofer betreut seit Anfang Juli als Referent Unternehmenskommunikation vom Firmensitz des Traditionsunternehmens in Schwäbisch Hall aus die nationale und internationale Presse. Er übernimmt damit die Aufgaben von Mark Böttger, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch Ende Juni verließ. Ob interessante neue Produkte, spannende neue Referenzprojekte oder kompetente Ansprechpartner für Interviews und Fachbeiträge – Kirschenhofer wird dafür sorgen, dass KLAFS auch in Sachen Pressebetreuung eine Klasse für sich bleibt. www.klafs.de Mark Böttger (l.) und Benno Kirschenhofer

Die smarter Stoffwechselanalyse-Funktion „DYNOSTICS nutrition“ Kunden wünschen sich oft effektiv gestaltete Programme, die ihre Stoffwechselparameter mit einbeziehen. Außerdem sollen die Trainingsziele schnell erreicht werden. Eine passende Kombination aus individuellen Ernährungsplänen und Trainingseinheiten ist dazu gefragt – und stellt Trainer nicht selten vor große Herausforderungen. Professionelle Stoffwechselanalysen waren lange Zeit nicht nur aufwendig, sondern auch kompliziert auszuwerten. Die dazu benötigte Atemgasanalyse war ausschließlich sport- und ernährungsmedizinischem Personal vorbehalten. Mit der DYNOSTICS nutrition Stoffwechsel-Funktion steht jetzt eine innovative App zur Verfügung, die diese Aufgaben unkompliziert und exakt durchführt. Besondere Fachkenntnisse sind dazu nicht notwendig. Mit der Stoffwechselanalyse-Funktion benötigt man lediglich ein Analysegerät und die dazugehörige App. Die Atemgaswerte und die Zusammensetzung werden mit einer Atemmaske erhoben. Die Werte werden zeitgleich mit der App ausgewertet. Im Anschluss errechnet das Programm den persönlichen Kalorienbedarf, schlüsselt die empfohlenen Anteile an Fetten, Proteinen und Kohlehydraten auf und erstellt individualisierte Ernährungsempfehlungen. Die Motivation, ein Fitnessstudio zu besuchen, ist bekanntlich nicht bei Allen gleich. Ohne entsprechende Erfolge geht die Motivation rasch verloren und Kunden verlieren das Interesse am Training. Das ist auch für Studiobetreiber enttäuschend. Mit DYNOSTICS nutrition lassen sich solche Fehlschläge vermeiden, denn:  Trainings- und Ernährungspläne lassen sich an physische Voraussetzungen anpassen  Unter- oder Überforderung der Trainierenden wird verhindert  Motivation bleibt durch schnellere Trainingserfolge erhalten  Kundenzufriedenheit und -bindung steigen  Zufriedene Kundschaft steigert die Reputation Ihres Studios www.dynostics.com

26

F&G 5/2018


COCKPIT-App: neues Analyse-Tool für Studios Der mobile Service bietet eine informative und kompakte Performanceübersicht zur Optimierung des milon-Ökosystems. Ab sofort ist die neue, nutzerfreundliche Betreiber-App milon COCKPIT für Google oder iOS online verfügbar. Das Analyse-Tool ermöglicht es Studiobetreibern, ihr individuelles milon-System tem optimal zu steuern. Der neue App-Service greift für eine übersichtliche Auswertung auf die Daten der Fitness- & Echtzeitanalysen des Studios aus der Software milon CARE zurück. Voraussetzung ung ist daher ein CARE-Supportvertrag inklusive Telefonsupport. Direkter Nutzen Mit milon COCKPIT verfügen Studios über ein neues Analyseinstrument, nt, dass einen Überblick über wichtige Kernkennzahlen des Studiobetriebes liefert und mehr hr Flexibilität bietet: ganz gleich, ob man sich als Verantwortlicher im Studio selbst befindet oder unterr wegs ist. milon COCKPIT Die Funktionen untergliedern sich in sechs Bereiche: Das Feature „Deine Anlage“ nlage“ zeigt die aktiv Trainierenden, die Anzahl der abgeschlossenen Trainings sowie e die neuen aktiven & inaktiven Mitglieder. Weitere Funktionen ermöglichen den Überberr blick z.B. zu Altersstruktur und Zufriedenheit der Trainierenden („HappinessssIndex“). Alles im Blick In Realzeit wird übersichtlich und verständlich die Auslastung des milon-Zirkellsystems systems nach Ta Tageszeit T geszeit und Wochentag angezeigt. Darüber hinaus sind datenbasierte Neukundenprognosen osen und eine automatische Trendüberwachung über die Aktivitäten der Trainierenden in den letzten en drei Monaten abrufbar. So können Nutzungs- und Kundenpotenziale ermittelt und damit die Zukunftsplanung planung erleichtert werden. milon COCKPIT ist ein weiterer wichtiger Software-Baustein des gesamten esamten Erfolgskonzepts milon BOOST, mit dem Studios mittels digital vernetzter Trainingssysteme, Datenanalysen, Schulungsbausteinen sowie persönlicher, kompetenter Beratung noch erfolgreicher werden. www.milon.com

FT-Gipfeltreffen in München

Insgesamt waren rund 1.000 Teilnehmer vor Ort. Natürlich durfte das „get together“ der FT-CLUB-Lizenz-Partner – dem Partnerkonzept für FunctionalTraining-Clubs von Greinwalder & Partner – nicht fehlen. Umfassende Infos zur FT-CLUB-Lizenz von findet man z. B. auf der Homepage von Greinwalder & Partner www.greinwalder.com/ft-club

©oatawa@fotolia.com

Coaches, Entscheider und namhafte Experten der Functional-TrainingBranche trafen sich im Juli auf dem „FT SUMMIT 2018“ in München.

F&G 5/2018

27


Szene Deutschland & International

© osmanpek- Fotolia.com

Warum eSport auch ein Thema für Wissenschaftler, Trainer sowie Fitness- & Gesundheitsstudios ist.

Status Quo im eSport Das Institut für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation der Deutschen Sporthochschule Köln widmet sich bereits seit fünf Jahren dem Thema eSport. Erste Ergebnisse liegen hinsichtlich gesundheitlicher Belastungen sowie der Trainingssteuerung von eSportler nun vor.

M

it eSport ist das wettkampfmäßige Spielen von Computer- und Videospielen gemeint (MüllerLietzkow, 2006), das in den letzten Jahren auf der ganzen Welt an Popularität gewonnen hat. Der Hauptunterschied zum gewöhnlichen „Gaming“ liegt im Wettstreit mit menschlichen Kontrahenten anstelle von computergesteuerten Gegnern. Das Leistungsmotiv steht im eSport klar im Vordergrund. Die unterschiedlichen Spielgenres (Echtzeitstrategiespiele, Sportsimulationen, Ego-Shooter) sind dabei vergleichbar mit unterschiedlichen Sportarten im klassischen Sport.

Steigende Akzeptanz Die gestiegene Attraktivität und die immer größer werdende Akzeptanz von Computer- und Videospielen in der Gesellschaft lassen sich anhand aktueller Nutzerzahlen verdeutlichen: Weltweit gibt es etwa 2,1 Milliarden Menschen, die ein hohes Interesse am Gaming

28

F&G 5/2018

besitzen. Es existieren beinahe so viele eSport-Enthusiasten (ca. 145 Millionen) wie American Football-Fans (151 Millionen) (NEWZOO - eSport-Report 2012– 2017). Neben Südkorea, wo eSport bereits als Nationalsport etabliert ist (Mozur, 2014), lassen sich auch in Europa und insbesondere in Deutschland steigende Nutzerzahlen erkennen. In Deutschland spielen aktuell ca. 34 Millionen Menschen Computer- und Videospiele. Professionelle eSportler gibt es dagegen in Deutschland deutlich weniger. Heaven (2014) beschreibt, dass die technologischen Entwicklungen, insbesondere im Bereich des Videostreamings, und der schnellere Zugang zum Internet den eSport-Boom vorangetrieben haben. Die Szene wird überwiegend von männlichen Erwachsenen im Alter von 16–34 dominiert (GlobalWebIndex, 2018). In diesem Alter besitzt der menschliche Körper das

größte körperliche und geistige Leistungspotenzial.

Aus dem Alltag eines Profis Verfolgt man Interviews mit professionellen eSportlern wird schnell klar, dass der Trainingsalltag derzeit noch sehr undifferenziert aufgestellt ist. In der Regel wird das Training am PC am späten Vormittag oder frühen Nachmittag begonnen und erst spät in der Nacht wieder beendet (Ashton, 2017). Inhaltlich bestehen die Trainingseinheiten zumeist aus mehreren Trainingsspielen im Team gegen andere Profi-Teams, sowie aus individuellen Trainingsspielen mit zufälligen Teampartnern und Gegnern. Auf diese Weise kommen schnell 12–16 Stunden zusammen, die für das Training am PC oder vor der Konsole aufgewandt werden (Mittenweg, 2017). Eine ausdifferenzierte Trainingsgestaltung mit Komponenten wie klassischem Ausgleichssport oder mentalem Training ist bisher nur in wenigen Profi-Teams etabliert.


Szene Deutschland & International

Von ihren Vorbildern getrieben, sind auch bei vielen eSport-Amateur- und -Hobbyspielern Trainingszeiten von 30 Stunden und mehr pro Woche keine Seltenheit.

Die Teilnehmer klagten vor allem über Rückenschmerzen (siehe Tab. 1). Durch das lange Sitzen vor dem Monitor beschreiben die eSportler ebenfalls Beschwerden im Nackenbereich und im Bereich der Augen. Die hier aufgeführten Beschwerdebilder lassen sich mit denen von Arbeitnehmern mit überwiegend sitzender Tätigkeit an einem Computerbildschirm vergleichen.

Durch das Gaming hatte ich bereits öfter oder manchmal... Rückenschmerzen

28,9%

Nackenschmerzen

22,2%

Augenbeschwerden

22,0%

Handgelenksbeschwerden

20,7%

Arm-/Schulterschmerzen

13,3%

Kopfschmerzen

22,2%

Tabelle 1: Beschwerdebilder im eSport (n=92)

Aus gesundheitswissenschaftlicher und trainingswissenschaftlicher Perspektive bedarf es dringend ganzheitlicher Konzepte, die hier entgegenwirken. Aus unserer Sicht bedarf es zielgruppenspezifischer Maßnahmen im Sinne von Trainings- und Beratungskonzepten, um die Beschwerden präventiv zu bekämpfen. Aktuelle Forschungsarbeiten mit der Zielgruppe der jungen Erwachsenen zeigen deutlich auf, dass die Ansprache und Erreichbarkeit über das Motiv „Gesundheit“ nur bedingt funktioniert. Vielmehr benötigen wir Ansätze, die dem Spieler einen unmittelbaren, wahrnehmbaren Mehrwert bieten. Das kann insbesondere über die Steigerung

Die Zielgruppe der professionellen eSportler ist noch klein, die körperlichen Beschwerden dürften aber auch bei Hobby-Spielern ähnlich ausfallen.

der Leistungsfähigkeit (Gaming-Performance) erreicht werden. Trainingsprogramme zur Steigerung der körperlichen Fitness und angepasste Ernährungskonzepte können helfen, die Leistungsfähigkeit professioneller Spieler zu erhöhen. Denn diese Konzepte können einen entscheidenden Beitrag dazu zu leisten, dass eSportler über einen längeren Zeitraum (und nicht nur über die üblichen drei Jahre) auf höchstem Niveau konkurrenzfähig bleiben. Es kann festgehalten werden, dass sich der eSport im Vergleich zu klassischen Sportarten bemerkenswert schnell entwickelt und professionalisiert hat. Daher besteht in vielen Bereichen Aufholbedarf, wie z.B. in dem Aufbau von „Breitensportstrukturen“ oder im Bereich der Trainings- und Wettkampf-

steuerung. Der im November 2017 gegründete ESBD – eSport Bund Deutschland e.V. (esportbund.de) repräsentiert bundesweit den organisierten eSport und tritt als Ansprechpartner und Vermittler zwischen Politik, Wirtschaft und Athleten auf. Eine notwendige Entwicklung, um den eSport auf allen Ebenen zu professionalisieren.

Fazit & Ausblick Wer im eSport-Wettkampf der Beste sein will, der muss sowohl physisch als auch psychisch in einer optimalen Verfassung sein, da bereits ein kleiner Abfall in der Konzentration entscheidend für Sieg oder Niederlage sein kann. In dem nächsten Beitrag in der Ausgabe 6/2018 der F&G wird aufgezeigt, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten ein erfolgreicher eSportler mitbringen sollte, um den hier aufgezeigten Belastungen und Anforderungen gerecht zu werden. Grieben, C.; Rudolf, K. & Froböse, I.

eSport an der Deutschen Sporthochschule Köln Das Institut für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation der Deutschen Sporthochschule Köln ist auch beim Thema eSport in einer führenden Position. Zum einen leisten die dortigen Experten Pionierarbeit im Bereich der Gesundheitsförderung, sie widmen sich aber auch der effizienten Trainingssteuerung von eSportlern. In einem ersten Schritt wurde im Rahmen von qualitativen Interviews das Belastungsprofil der Gamer untersucht. Hinzu kamen explorative Studien, in denen physiologische Stressparameter wie Herzfrequenz und Speichelcortisol in Training und Wettkampf untersucht wurden. Aktuell beschäftigt man sich dort mit der Frage, ob – und wenn ja – wie sich die Trainingssituationen zwischen professionellen eSportlern und so genannten Rookies (Nachwuchsspielern) unterscheiden. Ergänzend wird die Leistungsfähigkeit von eSportlern mit Hilfe einer eigenen Assessmentbatterie erfasst und analysiert. www.esportwissen.de

Der Autor Der Autor Dr. Christopher Grieben ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Deutschen Sporthochschule Köln & Projektmanager bei der Fisch im Wasser GmbH. c.grieben@dshs-koeln.de www.dshs-koeln.de www.fischimwasser.de

Es ist offensichtlich, dass der Bewegungsanteil im eSport deutlich geringer ist als im klassischen Sport. Vielmehr entscheiden kognitive Voraussetzungen und mentale Aspekte über Sieg und Niederlage. In einer Umfrage mit eSportlern (n=92) wurde der Frage nachgegangen, welche Auswirkungen der oben beschriebene Alltag auf den Körper hat.

© leszekglasner - Fotolia.com

Einseitige Belastungen

Literatur Müller-Lietzkow, J. (2006). Sport im Jahr 2050: E-Sport! Oder: Ist E-Sport Sport? In: Medien + Erziehung, 50 (6) , S. 102-112. https://newzoo.com/insights/trend-reports/ Mozur, P. (The New York Times). (2014). For South Korea, E-Sports Is National Pastime. Heaven, D. (newscientist, Hrsg.) (2014) 13. August). Esports: Pro video gaming explodes with big prize pots. GlobalWebIndex (2018). Esports Trends Report 2018. Ashton, G. (The eSports Observer, Hrsg.). (2017). What is the Optimum Training Time for Esports Players? Mittweg, C. (Kicker eSport, Hrsg.). (2017). 16 Stunden Training am Tag - ein eSport-Profi berichtet.

F&G 5/2018

29


Szene Deutschland & International

Kommentar Patrick Schlenz, Chefredaktion F&G

e-Sport, Gaming oder Gamification?

Einen umfangreichen Fachartikel zum Thema e-Sport von Dr. Grieben von der SpoHo finden Sie auf den Seiten 32 – 33.

Der Vortrag von Dr. Christopher Grieben von der Sporthochschule Köln zeigte recht anschaulich auf, dass e-Sport nicht unbedingt gesundheitsförderlich ist. Der DIFG wiederum stellte sich auf die Position, dass e-Sportler ein gutes Fitnesstraining benötigen, um einen Ausgleich zu der mit e-Sport verbundenen, einseitigen Sitztätigkeit zu haben – mit dem Ziel, daraus resultierenden Beschwerden präventiv entgegenzutreten. An meinem eigenen Sohn kann ich selbst sehr genau beobachten, wie der Konsum von Computerspielen in den Alltag einzieht. Zum Glück hat er Freunde und Hobbies, die ihn immer wieder ins Freie führen und damit zur Bewegung „verführen“. Fakt ist für mich, dass es für unsere Gesellschaft ziemlich egal ist, ob man von e-Sport oder Gaming spricht. Wer täglich mehrere Stunden vor dem PC sitzt, um Computerspiele zu spielen, und bei dem das Spielen eine zentrale Stellung im Leben eingenommen hat, hat meist zu wenig Bewegung, vereinsamt und wird im schlimmsten Falle spielsüchtig. Das heißt kurz gesagt: Als „Spieler“ lebt man schnell ungesund.

30

F&G 5/2018

Wenn ich jetzt den Schwenk in die Fitnessbranche mache, dann gibt es für mich nur zwei Dinge, die für uns zukünftig interessant sein könnten: Zum einen sind das spezielle Trainings- & Präventionsprogramme, die auf die Defizite der Dauerspieler abzielen, um sie im Studio in die Bewegung zu bringen. Zum anderen sind es Anwendungen in den Studios, die Bewegung und die Freude an Computerspielen miteinander vereinen können. Gamification kann hier eine Lösung sein, wenn es um Kundengewinnung und Kundenbindung geht: insbesondere auch deshalb, weil durch die Digitalisierung zukünftig Bewegung und Spiel immer stärker miteinander verquickt werden können. Es gibt bereits erste professionelle Beispiele bzw. Lösungen von Anbietern, die genau darauf abzielen.

PRAMA von Pavigym, die iWall von Scotfit (siehe Seite 32 – 33) usw. Fast alle führenden Anbieter bieten bereits gamifizierte Trainingsprogramme für ihre Cardiogeräte und teilweise auch für Krafttrainingsgeräte an. Genau hier sehe ich zukünftig einen interessanten Markt, um Trainierende noch besser an die Studios zu binden. Ansonsten ist eSport oder Gaming für mich persönlich nur eine Freizeitbeschäftigung, die in Maßen genossen werden sollten. Wer allerdings auf Gamer als Studio-Mitglieder setzt, der wird enttäuscht sein. Denn künftig könnten deutlich mehr junge Leute das Studio verlassen, eben gerade weil sie zu Gamern werden, als neue Mitglieder ins Studio kommen, um sich für eine Karriere als Profi-Gamer fit zu machen. Patrick Schlenz

Begrifflichkeiten  Der Begriff Gamification ist aus dem Englischen abgeleitet, vom Begriff game (für Spiel). Er umschreibt die Anwendung spieltypischer Elemente in einem spielfremden Kontext. Alternative Bezeichnungen: Gamifikation oder Gamifizierung  Der Ausdruck e-Sport steht für elektronischen Sport. Er umschreibt den sportlichen Wettkampf zwischen Menschen mit Hilfe von Computerspielen. Bei einzelnen Computerspielen gibt es sowohl auf Individual- als auch auf Mannschaftsebene Wettkämpfe, die vor Publikum ausgetragen werden. Beispiele für alternative Schreibweisen: eSport, eSports, E-Sport  Als e-Sportler werden die Wettkampfteilnehmer beim e-Sport bezeichnet.

adrian_ilie825 – Fotolia.com

A

m 12. Juni besuchten Volker Ebener und ich den vom DIFG initiierten e-Sport-Kongress in Oberhausen. Hier wurde das Trendthema e-Sport näher beleuchtet. Dabei wurden die Profispieler von den „Otto-Normalverbraucher-Gamern“ abgegrenzt. Demnach ist e-Sport ein Wettbewerb zwischen Spielergruppen, die gegeneinander antreten und vor Publikum spielen. Dagegen spielen „Gamer“ häufig alleine oder nur zu zweit und ohne Publikum.


Szene Deutschland & International

F&G 5/2018

31


Advertorial

Scotfit vereint effektives Training mit spielerischer Bewegung & gezielter Motivation

iWall von Scotfit: mit Gamification Studiomitglieder begeistern Die iWall von Scotfit ist eine digitale Innovation, die Training mit motivierenden Spielreizen kombiniert. Ausgestattet mit zwei TV-Monitoren und einem speziellen Sensor vereint sie das klassische Gameplay von Spielkonsolen mit der portablen Technik eines Smartphones. Durch die Integration spielerischer Elemente (Gamification) wird aus dem Training ein unterhaltsames und hoch effektives Bewegungsprogramm, bei dem der eigene Körper als Controller fungiert.

W

er wünscht sich nicht ein modernes Trainingskonzept, das auf abwechslungsreiche Weise die Faktoren Kraft, Koordination, Ausdauer und Beweglichkeit trainiert, dem Nutzer gleichzeitig Spaß macht und motivierendes Feedback vermittelt? Hier setzt die iWall

32

F&G 5/2018

von Scotfit an, die eine perfekte Symbiose von effektivem Training, digitaler Innovation, spielerischer Bewegung und Motivation bietet.

Viel mehr als Spielerei

fik, die speziell für dieses Konzept entwickelt wurden. Das Angebot reicht von kultigen Weltraumabenteuern bis hin zu atemberaubenden Tiefseeabenteuern oder Parcours-Einheiten auf dem Hochhausdach.

Bei der iWall bewegt und trainiert sich der „Gamer“ durch eine große Auswahl an Landschaften mit hochwertiger Gra-

Die Spielfigur wird durch Körperbewegungen mittels „Motion-Tracking“ ge-


Advertorial

Die rehabWall eignet sich z.B. für die therapeutische Arbeit mit Schlaganfallpatienten.

steuert. Je nach Spielmodus liegt der Fokus z.B. auf Reaktionsschnelligkeit, koordinativen Bewegungsmustern und Balance, Kräftigung der Arm- und Schultermuskulatur oder einem Training der Ausdauerleistung. Innerhalb kürzester Zeit tritt – unabhängig vom Alter des Spielers – ein Verständnis für die auszuführenden Bewegungen ein. Dadurch wird eine entsprechende Anpassung von Trainingsintensität und Trainingseffekt möglich: für ein unterhaltsames und gleichzeitig intensives Ganzkörpertraining. Im Zweispielermodus können Nutzer sogar gleichzeitig mit- und gegeneinander antreten. Das Wettkampfgefühl gibt einen zusätzlichen Anreiz, intensiv zu spielen bzw. zu trainieren und seine persönlichen Bestmarken zu knacken.

Unzählige Möglichkeiten Studios, die sich für das Thema Gamification interessieren, finden hier ein ausgereiftes Produkt mit hochwertiger Technik für den direkten Start im Studio. Dabei können ganz unterschiedliche Zielgruppen angesprochen werden: vom technikbegeisterten Jungster, über den Mitfünfziger, der sich schon immer spielerisch mit seiner Ehefrau messen

wollte, bis hin zum gemeinsamen Trainingserlebnis für Eltern und Kinder. Ob als Warm-Up-Lösung im Studio, Bewegungstool in Unternehmen im Rahmen der Firmenfitness oder hochwertige Gamingstation in Hotel- und Wellnessanlagen: Mit der iWall macht Bewegung einfach Spaß UND fit! Dabei ist die iWall mit 3x3 Meter platzsparend und flexibel einsetzbar. Und wenn die iWall doch mal nicht in Betrieb ist, kann die dazugehörige Trainingsfläche auch anderweitig genutzt werden. Mit der rehabWall gibt es auch eine spezielle Lösung für Gesundheitszentren und Therapieeinrichtungen, die auch Kunden respektive Patienten mit medizinisch relevanter Vorgeschichte betreuen.

Infos & Kontakt Scotfit / Pulse Fitness Rombacher Hütte 10, 44795 Bochum Tel.: +49 (0) 234 43 62 3 info@scotfit.de, www.scotfit.de

F&G 5/2018

33


Advertorial

TECHNOGYM punktet Fußballstar Neymar beim Krafttraining mit Technogym-Equipment

Die brasilianischen Topspieler Renato Augusto, Thiago Silva und Paulo Henrique Sampalio Filho (Paulino) stärken ihre Ausdauer beim Cardiotraining mit Technogym.

Brasilianische und russische Profifußballer greifen auf innovative Trainingsprodukte von Technogym zurück.

In seiner Funktion als offizieller Lieferant von Trainingsgeräten und digitalen Technologien für die brasilianische „Seleção“ und die russische Fußballnationalmannschaft wurde Technogym selbst aktiver Part der diesjährigen Fußballweltmeisterschaft in Russland.

U

m die Fußballstars bei ihrem Training effizient zu unterstützen, stellte Technogym den Teams die innovativsten Trainingsprodukte zur Verfügung, die dank der langjährigen Erfahrung des Unternehmens im Spitzensport geschaffen wurden. Denn eine optimale athletische Verfassung ist eine essenzielle Voraussetzung, die bei einem kurzzeitigen, hochintensiven Event wie der Fußballweltmeisterschaft den Unterschied ausmachen kann. Die brasilianischen Fußballspieler griffen sowohl am Hauptsitz der Nationalmannschaft von Granja Comary in Teresopolis als auch in ihrem Trainingslager

34

F&G 5/2018

in Sotchi auf eine Trainingseinrichtung mit den fortschrittlichsten TechnogymLösungen zurück. Auch die russischen Spieler nutzen Technogym-Geräte, sowohl im eigenen Trainingszentrum am Hauptsitz der Nationalmannschaft in Novogorsk als auch im temporären Trainingslager in Österreich, welches ebenfalls über eine vollständige Auswahl des neuesten und besten TechnogymEquipments für die athletische Vorbereitung verfügte.

Innovative Techniklösungen Die maßgeschneiderte Trainingslösung, die Technogym für die Fußballstars im Rahmen des cardiovaskulären, Kraft-, Beweglichkeits- und Rehabilitationstrai-


Advertorial

bei der WM in Russland ning entwickelt hat, beinhaltet SKILL LINE – die neueste Innovation von Technogym. SKILLRUN, SKILLBIKE, SKILLROW und SKILLMILL bieten einzigartige Lösungen, um Geschwindigkeit und Kraft gleichzeitig zu trainieren. Neben SKILL LINE umfasst das maßgeschneiderte Fitnessstudio auch die Technogym-Flaggschiffe EXCITE und SELECTION für Cardio- und Krafttraining. Jedes Technogym-Gerät wird vollständig in die MywellnessCloud, das digitale Ökosystem von Technogym, integriert. So hatten die Spieler in und außerhalb der Trainingseinrichtung Zugriff auf ihr persönliches Trainingsprogramm, entweder über das Equiment oder über ihre Smartphones und tragbaren Geräte.

Alexey Miranchuk, Mittelfeldspieler in der russischen Nationalmannschaft, setzt auch auf Beintraining mit Technogym.

Trainieren wie die Profis Die Partnerschaft mit der brasilianischen sowie der russischen Fußballnationalmannschaft bestätigt Technogym einmal mehr als Referenzmarke für die globale Sportelite. Das Unternehmen war der offizielle Lieferant der letzten sieben Olympischen Spiele: Sydney 2000, Athen 2004, Turin 2006, Peking 2008 London 2012, Rio 2016 und PyeongChang 2018. Technogym stattet außerdem einige der renommiertesten nationalen und internationalen Fußballvereine aus, einschließlich Juventus, Inter Mailand, FC Chelsea, VfL Wolfsburg und Paris St. Germain.

Infos & Kontakt TECHNOGYM GERMANY GmbH Frankfurter Str. 211 63263 Neu-Isenburg Tel.: 0800 0556633 E-Mail: info_d@technogym.com www.technogym.com/de

Szene Deutschland & International

„No Limits“

Joey Kelly zu Gast im Studio 53 in Brühl

Der Besuch des erfolgreichen Musikers und Extremsportlers sorgt für volles Haus und begeisterte Gäste.

A

m 20. Juni begrüßte Club-Inhaber Botond Mezey über 100 Gäste in seinem Studio 53, die dem Vortrag „No Limits“ von Joey Kelly lauschten. Kelly berichtete von seinen Abenteuern: vom 1. Triathlon ebenso wie von seiner Deutschland-Tour zu Fuß oder dem 400 Km Marsch zum Südpol. Authentisch und tiefsinnig zog er die Hörer in seinen Bann. Seine Message: Mit einem konkreten Ziel vor Augen kann man vieles erreichen. Oftmals auch etwas mehr, als man für möglich hält, insbesondere, wenn man das angestrebte Ziel mit einem Team angeht!

Botond Mezey und seine Gattin Lydia mit Joey Kelly (Mitte)

Vor dem Vortrag gab es im Rahmen einer eigenen Trainingseinheit den Sportsmann und Trainer Joey Kelly „zum Anfassen“. Danach konnten alle Interessierten eine CD mit „Klassikern“ der Kelly Family (gratis) mit nach Hause nehmen. Die Veranstaltung, die von INTERFIT und der abcfinance GmbH unterstützt wurde, war ein voller Erfolg! Neben dem inspirierenden Auftritt von Joey Kelly hatte das Event auch einen wohltätigen Zweck: Im Rahmen der Veranstaltung wurde von Mezey ein Scheck über eintausend Euro an die Deutsche Kinderkrebshilfe Bonn übergeben.

Das Studio 53 in Brühl gibt es bereits seit fast 35 Jahren. Als 5-Sterne Club und PRAE-ZERT zertifiziertes Studio für Präventionssport erfüllt es höchste Qualitätsstandards im Bereich gesundheitsorientierter Fitness. Neben seiner Tätigkeit als Clubbetreiber ist Botond Mezey darüber hinaus auch Vorstandsvorsitzender des BVGSD.

Weitere Informationen www.studio53.de, www.bvgsd.de, www.bvgsd.de/_media/media/bvgsd-prae-zert.pdf

F&G 5/2018

35


Advertorial

PAVIGYM-Team Deutschland-Österreich-Schweiz für Einsatz und Engagement ausgezeichnet

PAVIGYM: Mehr als 50 Jahre Innovation! Im Juni 2018 feierte PAVIGYM, einer der einflussreichsten Hersteller von hochwertigen Bodenbelägen und interaktiven Flooring-Konzepten, sein 55-jähriges Jubiläum.

P

AVIGYM kann mehr als fünf Jahrzehnte vorweisen, randvoll mit Innovationen und revolutionären Ideen. Als erster Anbieter überhaupt war es PAVIGYM, der sich traute, hochwertige Musterungen auf Bodenbelägen anzubringen. Auch abseits der Produktinnovationen hebt man sich deutlich ab: Denn hinter dem Unternehmen steht die Mission, Fitnesskonzepte überall auf der Welt mit zu entwickeln und nachhaltig zu prägen.

36

F&G 5/2018

Kids & Familiy sowie PRAMA Basketball. Erst seit Kurzem auf dem Markt, hat sich PRAMA bereits in 130 Clubs etabliert.

Keine Fitness-Geräte – keine Rudermaschine – kein FitnessFahrrad: PRAMA ist eine Mischung aus Arcade-Spiel und Spielplatz. Das zum Training von Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Mobilität gedachte Programm lässt sich an alle Zielgruppen anpassen, so wie es unsere Absicht war.

Marcos Requena, PAVIGYM CEO

Ein ausgezeichnetes Team Während der Jubiläumsfeierlichkeiten im Juni 2018 wurden herausragende

Mitarbeiter für Einsatz und Engagement geehrt. Das Team Deutschland-Österreich-Schweiz (D-A-CH) rund um Torsten Scheibel wurde als besonders gutes Beispiel für den Teamerfolg ausgezeichnet.

Hier werden Maßstäbe gesetzt

Infos & Kontakt

PAVIGYM konnte rund um die Welt bereits über 20.000 Fitness- und Gesundheitseinrichtungen mit seinen Produkten und Konzepten ausstatten. Wie das in der Praxis funktioniert, zeigt das PRAMA-System: Durch die Kombination von Musik, Licht und Timing wird bei PRAMA aus traditionellem Fitnesstraining eine interaktive, motivierende und intensive Erfahrung. Zur Auswahl stehen z.B.: PRAMA Strength, PRAMA Energy (HIIT), PRAMA Seniors, PRAMA

PAVIGYM INT. Partida Canastell I-98 03690 San Vicente del Raspeig Alicante Spain

Das Team Deutschland v.l.n.r.: Serena Perini (Back Office), Isabel Vilar (Back Office), Angelica Urbanc (Sales Executive), Torsten Scheibel (Sales Director), Marina Hernandez (Back Office), Marina Box (Back Office) and Carmen Maria Andarias (Back Office)

PAVIGIM D-A-CH Torsten Scheibel Tel.: +49 61318863841 Mobil: +49 (0)1622588830 E-Mail: torsten.scheibel@pavigym.com E-Mail: angelica.urbanc@pavigym.com E-Mail: support.central.eu@pavigym.com www.pavigym.com


Szene Deutschland & International

F&G 5/2018

37


Szene Deutschland & International

Erfahren Sie, wie Ihr Studio Partner von „PROFIFUSSBALL meets FITNESSPROFIS“ wird.

So spielt Ihr Studio in der Bundesliga! In der letzten Ausgabe der F&G haben wir über das neue Projekt von Szenegröße Paul Underberg in Zusammenarbeit mit Olaf Thon (S04-Botschafter & Weltmeister) berichtet. Wie versprochen halten wir unsere Leser auf dem Laufenden.

E

rster Partner von Seiten des Profifußballs ist der ErstligaVerein Schalke 04. Die Studios, die sich bei PROFIFUSSBALL meets FITNESSPROFIS engagieren, können daher jetzt z.B. direkt Partnerstudio des S04 werden und so selbst in der Bundesliga „spielen“!

Laut Paul Underberg sind gerade mehrere große Bundesligavereine als Partner des Projekts im Gespräch. Die folgenden Vorteile werden also künftig auch in Zusammenarbeit mit anderen Bundesligavereinen angeboten werden.

Vorteile am Beispiel Schalke 04  Die Partnerstudios können Logo und Bilder der Kampagne u.a. mit Spielern von Schalke 04 in ihrer eigenen Kommunikation (Print & Online) nutzen. Sie

38

F&G 5/2018

erhalten außerdem Pressetexte plus Bilder für die lokalen Medien.  Es findet eine gemeinschaftliche Nutzung der S04-Medien-Kanäle statt. Die Partnerstudios werden u.a. in der Suchfunktion der Schalke-App verlinkt.  Den Studios wird Videomaterial – z.B. für die Homepage – zur Verfügung gestellt.  Mitglieder-werben-Mitglieder: beispielsweise durch einen Gratismonat für Schalke-Fanclub-Mitglieder; die Bewerbung erfolgt über die Kanäle des S04.  1 x jährlich findet ein „Wirtschaftstreff auf Schalke“ statt mit namhaften Speakern aus beiden Branchen. Partnerstudios können zwei Personen kostenlos zum Event schicken.  1 x im Jahr wird eine große Convention auf Schalke unter dem Titel „NRW´s größte Functional-Party“ veranstaltet.

 Fortlaufend folgen weitere Bausteine wie z.B. Schulungen mit Top-Referenten zu Themen wie Verkauf & Vertrieb, Fitness-Motive für das Studio-Marketing, etc. Außerdem erhalten die Studios zwei Tribünentickets für 17 Bundesliga-Heimspiele von Schalke 04. Diese können z.B. für besonders interessante StudioWerbeaktionen verwendet werden.

Ran an den Ball! Weitere Informationen über das Projekterhalten Sie unter: E-Mail: underberg_thon@schalke04.de Telefon: 0209 3618-2966 Internet: www.schalke04.de/business/ profifussball-meets-fitnessprofis


TITELSTORY

Warum das P. Jentschura Entsäuerungs- und Regenerationskonzept funktioniert? Weil Erfolg basisch ist.

Basisch gesund & fit Regeneration ist der entscheidende Faktor zum Erfolg der Mitglieder und des Studios. Denn unabhängig von der Zielsetzung der Kunden gibt es ohne eine Regeneration von Zellen, Gewebe, Organen und deren Funktionen keinen Erfolg. Erfolg ist stets basisch, denn das grundlegende Problem ist, dass immer mehr Menschen übersäuert sind. Und Säuren boykottieren jeden Erfolg.

I

mmer mehr Studiomitglieder sind aufgrund der heute als „normal“ geltenden Ernährungs- & Lebensweise übersäuert. Säuren wirken wie „Sand im Getriebe“: Sie erhöhen den Verschleiß, fördern entzündliche Prozesse, verzögern die Regeneration und verschlechtern den Leistungsaufbau.

Was dahinter steckt Wird die Haut zum Erhalt der lebenswichtigen Säure-Basen-Balance bei Säureüberlastung als Ausscheidungsorgan aktiv, kommt es zu zahlreichen Hautproblemen. Nicht ausgeschiedene Säuren und Schadstoffe lagern sich im Bindege-

40

F&G 5/2018

webe, in den Faszien und im Bewegungsapparat ab: Und das geht zu Lasten von Beweglichkeit und Stabilität. Das weitere Übermaß an Säuren muss dann der Organismus neutralisieren: Dies geschieht schlimmstenfalls mit Mineralstoffen aus körpereigenen Depots – zulasten von Haut, Haaren, Bindegeweben sowie Zähnen und Knochen. Zu guter Letzt gehen abgelagerte Säuren, gebunden an Fett und verdünnt mit Wasser, in den Problemzonen als sogenannte Schlacken „ins Gewicht“. Beim Kundenziel Abnehmen kann das entscheidend sein! All diese Probleme sind alleine durch Kalorienzählen und Trai-

ning nicht nachhaltig zu lösen, sehr wohl aber in Kombination mit dem SäureBasen-Haushalt.

Mehr Umsatz, bessere Kundenbindung Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um mit Jentschura zu starten. Denn viele kommen nun ins Studio: „sauer“ über ihre Figur, ihr Hautbild, ihre Beweglichkeit, Belastbarkeit, Leistungsfähigkeit usw. Jentschura ist seit mehr als 30 Jahren der Säure-Basen-Experte und nimmt seit über 20 Jahren die Marktführerrolle ein. Das Jentschura-Konzept startet mit einer umfangreichen Schulung. Danach


TITELSTORY

folgt der Abendvortrag für Mitglieder und potenzielle Kunden. Das Wichtigste für das Studio sind erfolgreiche, zufriedene Mitglieder. Dann haben auch die Inhaber ihre Freude mit der Entsäuerungsthematik. Zumal durch den Produktverkauf mit einer Gewinnspanne von rund 50 Prozent der Umsatz messbar steigt. Nicht zu vergessen: Zufriedene Mitglieder werben neue Kunden an.

Das sagen Studiobesitzer & Trainer

Das bietet P. Jentschura den Studios:  Mehr als 30 Jahre Forschung und Erfahrung  Konzepte & Produkte zur Entsäuerung, Ernährung und Regeneration  Gute Kombinierbarkeit mit bereits bestehenden Konzepten  Praxisnahe Inhouse-Schulung für die Mitarbeiter  Spannender Abendvortrag für Mitglieder und Interessenten  Kostenfreie Fachberatung  Mehrumsatz: ca. 50 %-Spanne direkt

„Wenn wir von einem Produkt nicht überzeugt sind, es selbst nehmen oder unseren Familienmitgliedern empfehlen, bieten wir es auch Kunden nicht an. Die Produkte von Jentschura sind eine perfekte Ergänzung für unser Sortiment, da die Qualität absolut top ist, keine fragwürdigen Inhaltsstoffe zugeführt werden und sie von Jung bis Alt jedem guttun.“ Inhaber Klaus Kühr, INJOY Saalfelden (A); klauskuehr@injoy-saalfelden.at

große Erfolge hinsichtlich der Gesundheit unserer Mitglieder erzielt. Auch die Verköstigung vor dem Vortrag von Roland Jentschura hat unsere Zielgruppe total begeistert. Absolute Renner aus dem Jentschura-Kochbuch waren z.B. ,MorgenStund’ mit Apfelkompott und Tee mit frischer Minze.“ Trainer Nico Herbst, Rückgrat Donaueschingen; info@rueckgrat-donau.de

„Wir haben durch die Kombination aus Bewegung, basischer Ernährung & basischer Körperpflege nach P.Jentschura, der Dr. Feil-Strategie und dem Five-Konzept

„In fast 30-jähriger Studiotätigkeit haben wir Ernährungskonzepte kommen und gehen sehen. Mit P. Jentschura fanden wir dann den perfekten Partner. Gut aufge-

stellt, nach Schulung und Mitgliedervortrag, bieten wir unseren Trainierenden jetzt optimale Lösungen: nicht nur bei der Gewichtsreduzierung sondern auch bei weiteren gesundheitlichen Problemen. Mein persönlicher ,Naschersatz’ ist die ,WurzelKraft’. Man nimmt mit jedem Löffel eine Vielfalt an Mineral- und Vitalstoffen zu sich, die man sonst so nicht bekommt!“ Inhaberin Marion Kraus, INJOY Haßfurt; info@injoy-hassfurt.de

Echte Regeneration ist immer basisch Gezieltes Training liefert den notwendigen Reiz zur Regeneration, aber nur dann, wenn der Körper generell in der SäureBasen-Balance ist. In einem übersäuerten Organismus wirken Säuren wie Sand im Getriebe. Sie fördern Entzündungen und Verschleiß. In einem übersäuerten Körper bleibt der Trainingsreiz nicht nur erfolglos – die Regeneration verschlechtert sich sogar. Denn die degenerativen, katabolen Enzyme werden sauer aktiviert und die regenerativen werden inaktiv.

Infos & Kontakt Jentschura International GmbH Otto-Hahn-Str. 22-26 D-48161 Münster Roland Jentschura rjentschura@p-jentschura.com Tel: +49 (0)2534 / 97440 www.p-jentschura.com www.facebook.com/jentschuraINT www.youtube.com/pjentschura


Advertorial

Life Fitness stattet Franchise-Unternehmen Orangetheory Fitness weltweit mit Laufbändern aus

Freuen sich über die enge Kooperation (von links): David Long, Mitgründer und Geschäftsführer von Orangetheory Fitness, und Jaime Irick, Präsident von Life Fitness

Life Fitness ist exklusiver Partner von Orangetheory Fitness Orangetheory Fitness, eines der weltweit am schnellsten wachsenden Franchise-Unternehmen in der Fitnessbranche, setzt für sein globales Wachstum auf Life Fitness. Der Hersteller von Premium-Fitnessgeräten stattet die Boutique-Studios künftig exklusiv mit Laufbändern aus.

M

it knapp 1.000 Studios in den USA und Kanada ist Orangetheory Fitness einer der führenden Boutique-Anbieter. Das Konzept setzt auf einstündige Ganzkörper-Workouts in Kleingruppen und fußt auf einer exakten technischen Messung und sportwissenschaftlichen Steuerung. Das kommt an: Der Umsatz von Orangetheory Fitness ist in nur drei Jahren um 137 Prozent gestiegen.

Die Fitness-Kette kann jetzt dank Life Fitness-Equipment das Programm, das auf der 21-Zoll Discover SE3 HD Konsole mit Touchscreen läuft, beliebig oft anpassen.

42

F&G 5/2018

„Der schnelle Erfolg von Orangetheory Fitness zeigt die Klasse dieses Workout-Konzepts. Wir wollen die Fitnesswelt vernetzen und freuen uns, dass wir Orangetheory Fitness dabei unterstützen dürfen.“ Jaime Irick, Präsident von Life Fitness. Mit der HALO Fitness Cloud von Life Fitness können die Studiobetreiber zusätzlich die Gerätenutzung auswerten und die Wartung der vernetzten Laufbänder vereinfachen.

Durch die digitale Plattform von Life Fitness kann Orangetheory Fitness laut Jaime Irick nun international kontinuierlich wachsen und sein Trainingssystem noch attraktiver machen.

Infos & Kontakt Life Fitness Europe GmbH Neuhofweg 9, 85716 Unterschleißheim Telefon: +49 (0) 89/3177510 E-Mail: vertrieb@lifefitness.com www.lifefitness.com www.orangetheoryfitness.com


F&G 5/2018

43


Advertorial

eGym übernimmt FirmenfitnessNetzwerk qualitrain

Die eGym GmbH, eine der führenden Anbieterinnen für digital-vernetzte Trainingslösungen, hat die qualitrain GmbH im niedersächsischen Ritterhude übernommen. Das qualitrainFirmenfitnessprogramm ist ein Verbund von rund 1.400 Fitnessund Gesundheitsstudios sowie Schwimmbädern, mit über 60.000 angemeldeten Mitarbeitern aus mehr als 800 Firmen.

Philipp Roesch-Schlanderer, CEO von eGym, gibt Einblick in die aktuellen Entwicklungen

BGM als Unternehmensstandard etablieren

M

it einem breit gefächerten Angebot aus Fitness- und Gesundheitseinrichtungen bietet qualitrain Unternehmen aller Art eine attraktive, ganzheitliche Lösung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) an.

eGym Geschäftsführer Philipp RoeschSchlanderer bringt es auf den Punkt: „Die Akquisition von qualitrain durch eGym schafft jetzt die ideale Voraussetzung dafür, das Produkt Firmenfitness 15 Jahre nach der Markteinführung auf die nächste Evolutionsstufe zu heben. Mit unseren innovativen Produkten für

Infos & Kontakt Weitere Informationen für am Thema Firmenfitness interessierte Unternehmen: www.qualitrain.net oder E-Mail an info@qualitrain.net.

44

F&G 5/2018

Training, Trainingsbetreuung und Motivation zeigen wir – unterlegt durch valide Trainingsdaten – dass Firmenfitness echt etwas bringt. Für mehr Erfolg und Motivation bei den teilnehmenden Mitarbeitern. Verbessern sich die Fitnesswerte erst einmal auf breiter Front, werden viele weitere Unternehmen mitmachen. Denn es liegt in ihrem ureigensten Interesse, in die Gesundheit und Motivation ihrer Mitarbeiter zu investieren, so dass diese gesund und ausgeglichen ihrer Arbeit nachgehen könnten – bei insgesamt besserer Lebensqualität. Sobald sich BGM in der Firmenlandschaft als Standard fest etabliert hat, werden wir mit qualitrain künftig noch viel mehr Menschen auf ihrem Weg zur gesunden Bewegung unterstützen. Nicht zuletzt profitieren auch die qualitrain Studiopartner vom erhöhten Kundenzulauf aus dem Firmenumfeld.“ Schon heute sind viele Studios innerhalb des qualitrain-Verbunds mit vollelektronischen eGym-Kraftgeräten oder

Partnergeräten anderer Hersteller ausgestattet, die Teil der Open Cloud Platform eGym ONE sind. eGym ONE verbindet diese Geräte intelligent zu einem ganzheitlichen Trainingserlebnis. Trainingsplanung und -dokumentation erfolgen über die eGym Trainer und Member Apps.

Zielgerichtet und motiviert „Mit unserer smarten Lösung trainieren die teilnehmenden Beschäftigten nicht nur vergünstigt, sondern künftig effizienter, zielgerichteter und damit auch deutlich motivierter“, so der eGym Chef. Diejenigen Studiopartner, die noch nicht im qualitrain-Verbund aktiv sind, wolle eGym zur Teilnahme ermuntern, um sich so neue Firmenzielgruppen zu erschließen. qualitrain steigert die Arbeitgeberattraktivität ohne Mehraufwand. Und die Angestellten freuen sich über ein steuerfreies und durch den Arbeitgeber gefördertes Zusatzangebot. www.egym.de/business


Advertorial

Mit hochwertigen Produkten & Konzepten rund um Functional Training hat sich PROWAVE einen Namen gemacht.

Kundenwünsche werden bei PROWAVE großgeschrieben: Daher gibt es den PROWAVE CROSS TOWER, trotz zahlreicher Kunden im deutschsprachigen Raum, keine zwei Mal in gleicher Ausführung.

PROWAVE: Das steckt wirklich dahinter Warum es von PROWAVE als einer der innovativsten Marken im Functional-Trainingsbereich keinen Produktkatalog gibt? Weil sich der Mitinhaber Rainer Eitelmann lieber Zeit für die individuellen Zielsetzungen der Kunden nimmt als für die Entwicklung eines Hochglanzkataloges.

hochwertigen Produktportfolio neben dem Thema Functional Training. Im Vordergrund steht dabei der PROWAVE CROSS TOWER, eine perfekte Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung von Functional Training im Studio. Der modulare Aufbau macht den Tower von PROWAVE zu einem Trainingsgerät, das an die Anforderungen im Studio perfekt angepasst werden kann.

Individualität statt Worthülsen

F

ür die Papier gestützte Kommunikation mit seiner Zielgruppe Studios setzt man bei PROWAVE auf die Präsenz in der F&G: „einfach, weil es funktioniert“. Wir nutzen die Gelegenheit, um mehr zu erfahren von Rainer Eitelmann: über die Geschichte und über die Menschen hinter der Marke.

Der Markenname PROWAVE entstand vor rund 15 Jahren durch die Vibrationsplatte „PROWAVE by Ortner“. Mittlerweile ist diese Vibrationsplatte ein wichtiges Element in einem

46

F&G 5/2018

Rainer Eitelmann macht sich stets selbst auf, um vor Ort herauszufinden, was seine Kunden wirklich brauchen. Die Lösungen sind dann so individuell, dass es trotz zahlreicher Kunden im deutschsprachigen Raum keinen einzigen PROWAVE-Tower zweimal gibt! Ob man in ungeahnten Höhen baut und dabei stets stabil & belastbar bleibt, oder kleine Flächen optimal ausfüllt: „Alle Formen und Farben sind möglich“, bringt es Eitelmann auf den Punkt. „Noch bis zum Aufbautag kann der Kunde z.B. noch entscheiden, wo er welches Modul integriert haben möchte“.


Die Macher hinter der Marke PROWAVE-Geschäftsführer Rainer Eitelmann war ursprünglich ein unbeschriebenes Blatt in der Branche. Gerade das kommt den Kunden auch heute noch zugute: Denn nur wenige mittelständische Unternehmen können passend zu den hochwertigen Produkten auch ausgeklügelte Marketingkonzepte bieten. Durch seine Erfahrung mit der eigenen Druckerei und einer Sportmarketingagentur (mit Rainer Eitelmann namhaften Kunden & Partnern wie z.B. Rhein-NeckarLöwen, Adler Mannheim und 1 FC Kaiserslautern) kennt Eitelmann die vertrieblichen Herausforderungen aus erster Hand. Davon profitieren heute aber nicht die Profivereine, sondern die Fitness- und Gesundheitsstudios, die auf PROWAVE setzen. PROWAVE überzeugt auch von technischer und handwerklicher Seite: Denn mit Martin Ortner, dem Gründer, verfügt man über einen ausgewiesenen Experten für hochwertige Gerätetechnik. Ortners langjährige Erfahrung aus den Bereichen Medizintechnik, Automatenbau, Maschinenbau und aus der Automobilbranche ist es, welche die PROWAVE -Gerätelösungen gleichzeitig stabil UND flexibel macht.

Martin Ortner

Produkte mit Anspruch Der PROWAVE CROSS TOWER ist bei Weitem nicht alles, was PROWAVE zu bieten hat: Statt vorhandene Beweglichkeitskonzepte zu adaptieren, hat man mit dem MOBILITY TOWER z.B. ein eigenes Konzept entwickelt, mit dem Studios das Beweglichkeitstraining perfekt in ihren Functional-Trainingsbereich integrieren. Auch die PROWAVE-Vibrationsplatte weiß zu überzeugen: Unabhängig vom Untergrund werden keinerlei Schwingungen an die Umgebung weitergegeben.

Infos & Kontakt MORE Sport- und Fitnessgeräte GmbH/PROWAVE Alzeyer Str. 39, 67549 Worms Rainer Eitelmann Tel.: +49 6241 97256714 info@prowave-sport.de www.prowave-sport.de/

PROWAVE präsentierte die DIGI-STATION erstmals auf der FIBO 2018 in Köln

PROWAVE NEWS Die DIGI-STATION von PROWAVE ist eine perfekte Unterstützung für das Trainingserlebnis im Studio. Als digitaler Support bietet sie den Studiomitgliedern eine Vielzahl an Übungsprogrammen und Anleitungsvideos für die unterschiedlichen PROWAVE-Bausteine: von der Vibrationsplatte über das Functional-Training bis hin zu den Mobilitätsübungen am CORPUS CONCEPT. Mit der DIGI-STATION machen Studios das Training zum Erlebnis. Gleichzeitig können sie das eigenverantwortliche Training ihrer Kunden fördern, für eine noch bessere Auslastung des Studios bei hoher Betreuungsqualität. www.prowave-sport.de

F&G 5/2018

47


Advertorial

Keisers 8-Wochen-Challenge

Nadine Klenke bei der 8-Wochen-Challenge

„Wir wollen in erster Linie unsere Studiokunden bei der Arbeit mit ihren Mitgliedern unterstützen und haben deshalb dieses Tool für die Kundenbetreuung an den Start gebracht“, so der Geschäftsführer Marc Peters.

Die 8-Wochen-Challenge von Keiser Europe, ins Leben gerufen von Nadine Klenke (Sales Managerin bei Keiser), ist derzeit in aller Munde. Was steckt hinter der Herausforderung und warum ist das Projekt für Studios von hoher Relevanz?

Motivierendes Tool zur Kundenbetreuung

D

ie Keiser Challenge ähnelt einem Tagebuch, das Kunden bei ihrer Zielerreichung unterstützt und dabei einen entscheidenden Schritt weitergeht als „8-Wochen-Pläne“. Anders als viele Studioaktionen dreht es sich nicht nur um das Training oder die Ernährung. Jeder kann bei dieser Challenge mitmachen und dabei seine persönlichen Ziele verwirklichen. Ziel ist es, die Geräte von Keiser optimal in der Kundenansprache einzusetzen, um sie damit noch besser auszulasten. Die Umsetzung ist einfach! Den Start setzt Keiser Europe mit einer Eröffnungsveranstaltung für die Akquise von Teilnehmern für ihre 8-Wochen-Challenge. Durch das ausgeklügelte Konzept kann die Challenge flexibel umgesetzt werden und ist eben nicht "nur" eine Sommeraktion.

Wer kann teilnehmen? Jeder Studioinhaber, der bereits Keiser Equipment in seinem Studio verwendet oder diese Gerätschaften erwerben möchte, kann sich der Challenge anschließen. Im Onlinekontakt von Keiser sind alle teilnehmenden Studios aufgelistet. Somit können Studiobetreiber ihre Reichweite weiter ausbauen und Interessenten der Challenge in ihre Fitnessanlage „führen“.

48

F&G 5/2018

Neue Wege gehen Keiser Europe möchten jedem die Möglichkeit geben sein Training so durchzuführen, wie es Spitzensportler weltweit betreiben, um ihren Erfolg zu sichern: „Ziele zu erreichen ist eine reine Kopfsache. Effektives Training, das nicht langweilig wird, gehört da natürlich dazu! Ich selbst habe in den letzten 8 Wochen mit einem Keiser Indoor Cycling Bike M3i meine persönliche Challenge durchgeführt und immer wieder gemerkt, wie sehr mein Kopf eigentlich etwas anderes wollte. Diese Hintergründe zu erkennen und sich immer wieder neu motivieren zu können, DAS ist der Schlüssel“, so die Autorin Nadine Klenke. Neugierig geworden? Dann laden Sie das Keiser Europe Team einfach mal in Ihr Studio ein, um zu erfahren, wie die Top Clubs im Fussball und viele weitere bekannte Profis effektiv trainieren!

Infos & Kontakt Fragen zur 8-Wochen-Challenge beantwortet gerne der Außendienst oder die Geschäftsstelle von Keiser Europe. Keiser Europe GmbH Zum Schacht 8, 45731 Waltrop, Telefon: 02309 6497701, E-Mail: info@keisereurope.com, www.keisereurope.com/de


Szene Deutschland & International

M3i INDOOR CYCLING BIKE ERSTER Anbieter eines Bluetooth®und Wireless- Signal mit offener API für Tablets und Smartphones

ERSTER Hersteller eines Hinterraddesigns zum Schutz vor Schweiß und Korrosion ERSTER Entwickler eines V-Rahmens, der Fahrern von 1,15 m -2,20m Körpergröße passt und bis 160 Kg trägt ERSTER Nutzer des magnetischen Widerstandes zur besseren Wiederholpräzision und verringertem Verschleiß

EINZIGER!NBIETERMITSPEZIlSCHEM Antrieb für magnetischen Widerstand durch einen leisen Poly-V Riemen

BAHNBRECHENDES Neudesign des Keiser Bike Pedals

SCHAU DAS VIDEO KEISER.COM/M3i Keiser Europe GmbH

© 2018 Keiser. All Rights Reserved

Zum Schacht 8 45731 Waltrop www.keisereurope.com info@keisereurope.com F&G 5/2018

49


Szene Deutschland & International

Fitness-Pionier Benno Dahmen feierte 80. Geburtstag

Der Mann, der die FIBO rettete Benno Dahmen ist ein Urgestein der Fitnessbranche, ein erfahrener Fotograf – u. a. für die F&G im Rahmen der FIBO – und Pionier im Bereich Nahrungsergänzung. Zu seinem 80. Geburtstag gratulierte die F&G ganz herzlich!

D

as Jahr 1985: Es herrscht Krieg auf dem Markt der Bodybuilding- und Fitnessmagazine, insbesondere zwischen den beiden Marktführern Sportrevue und Sport & Fitness. Einige Jahre zuvor hatten die beiden Herausgeber Benno Dahmen (Sport & Fitness) und Albert Busek (Sportrevue) noch gemeinsam für Peter Faschings Athletic-Sportjournal in Essen gearbeitet: Dahmen als Fotograf, Busek als Redakteur. Damals hatte Arnold Schwarzenegger – er folgte später dem aus Minden kommenden Albert Busek nach München – fast zwei Jahre seinen Wohnsitz in Essen. Natürlich war auch für Peter Fasching das Sporternährungsbzw. Proteingeschäft Mutter seiner Aktivitäten.

Doch dann verließ Busek Peter Fasching und gründete mit den Brummer-Brüdern in München die Sportrevue. Benno Dahmen kehrte in seine Heimat Krefeld zurück und gab fortan die Sport & Fitness heraus. Einige Zeit später machte Arnold sich dann auf den Weg nach Amerika. Zwischen Dahmen und Busek herrschte nun Konkurrenz: Busek setzte als Präsident des Deutschen Bodybuilding und Kraftsportverband (DBKV) auf die International Federation of Bodybuilding/ IFBB. Dahmen wiederum setzte auf den Bund Deutscher Bodybuilder/BDB, des-

50

F&G 5/2018

v.l.n.r.: Volker Ebener, Benno Dahmen

sen Präsident er war und der wiederum Mitglied in der World Amateur Bodybuilding Association (WABBA) gewesen ist. Als Kurt Thelen und ich damals beschlossen, die FIBO zu starten, führte uns natürlich der erste Weg zu Benno Dahmen. Denn wir konnten uns nicht vorstellen, dass Albert Busek eine Zusammenarbeit mit Kurt Thelen akzeptieren würde. Doch dann kam von Benno Dahmen die niederschmetternde Nachricht: Er hatte einen Vertrag mit dem holländischen Promoter für Bodybuilding-Meisterschaften Toni Maasen. Dieser Vertrag verpflichtete Dahmen dazu, sechs Wochen vor und sechs Wochen nach Tony Maasens großer Bodybuilding-Wahl mit ca. 15 ausstellenden Sponsoren keine Werbung für Bodybuilding & Fitness-Events in seinem Magazin zu veröffentlichen. Damals hätte es also gut passieren können, dass die heute weltgrößte Messe gar nicht gegründet worden wäre! Nämlich dann, wenn Benno Dahmen nicht doch noch einen Weg zusammen mit Toni Maasen gefunden hätte, um doch im großen Stil unsere Werbung für die erste FIBO zu veröffentlichen. Natürlich hat dies dann unser Verhältnis zu Benno Dahmen sehr eng werden lassen. Benno erwarb drei Jahre später, wie sieben andere FIBO-Aussteller & Ralf Möller, Kommanditanteile an der FIBO, die verzinst und drei Jahre später mit einem

Aufschlag von 400% zurückverkauft wurden, damit wir dann die FIBO „am Stück“ verkaufen konnten.

links: Bennos Dahmens Ehefrau Marion, die in den 80ger-Jahren als Fitness-Model für Aufsehen sorgte und heute als freischaffende Künstlerin erfolgreich ist

Als dieser Mann, der die Geburtsstunde der ersten FIBO rettete, im Juni 2018 nun 80 Jahre alt wurde, war es für mich selbstverständlich ihn an seinem Geburtstag in seinem Haus zu beglückwünschen. Das gesamte Team der F&G wünscht ihm alles Gute für die nächsten 20 Jahre, denn dann erhält er einen noch größeren „Titel“, diesmal auf der F&G als Titelseite. Volker Ebener


Advertorial

SportsArt & MEDEX: Ein Blick hinter die Kulissen

Warum die intensive Zusammenarbeit von MEDEX & SportsArt perfekte Lösungen für unterschiedlichste Studiobedürfnisse garantiert.

Wer kennt sie nicht die innovativen Laufbänder der Green Line von SportsArt, die nicht nur keinen Strom verbrauchen, sondern sogar Energie ins studioeigene Netzwerk einspeisen? Was steckt eigentlich hinter diesem Unternehmen und warum ist in diesem Kontext immer gleich von mehreren Firmen die Rede?

52

F&G 5/2018

D

ie Unternehmen SportsArt und MEDEX arbeiten Hand in Hand mit dem gemeinsamen Ziel, den Studios auf ihre individuellen Bedürfnisse angepasste Leistungen anbieten zu können.

Geräte verschiedener Hersteller oder mehrere Locations MEDEX ist genau der richtige Ansprechpartner für alle Studios, die SportsArtGeräte und dazu weiteres Equipment verschiedener Hersteller anschaffen möchten und/oder gleich mehrere Locations betreiben. Denn die MEDEX GmbH bietet u.a. branchenspezifische Miet- und

Miet-Kauf-Konzepte, mit denen von der Anschaffung einzelner Gerätelinien über den Erwerb von Geräten und Konzepten verschiedener Hersteller bis hin zur Kompletteinrichtung ein umfangreiches Portfolio finanziert werden kann. Der große Vorteil: Hier spricht man als Studiobetreiber mit einem Ansprechpartner aus der Branche, der genau weiß, worum es geht und die gleiche Sprache spricht.

Gosportsart: Deutscher Vertrieb von SportsArt (Einzel-)Studios, die Geräte von SportsArt erwerben möchten, werden


Advertorial

bei Gosportsart fündig, dem Unternehmen, das für den Vertrieb von SportsArt in Deutschland zuständig ist. Auch hier unterstützt man – ergänzend zu den Gerätekonzepten von SportsArt – mit individuellen Finanzierungslösungen, ganz ohne das Zuschalten externer Finanzierungsanbieter. Nutzen für den Kunden: Ein Studio das nach Mietende „seine Geräte“ kaufen möchte, weiß von Beginn an genau, zu welchem Festpreis es die Geräte erwerben wird. So kann man deutlich besser planen als bei einer von verschiedenen Faktoren abhängigen Restwertberechnung.

Portfolio der besonderen Art Beispiele aus dem Portfolio von SportsArt:  Das „grüne“ Laufband von SportsArt: das erste Laufband, das die Energie des Trainierenden in Strom umwandelt und 1-zu-1 ins studioeigene Netzwerk einspeisen kann  Das kompakte All-in-One-Cardiogerät „V886 Verso“: es deckt gleich mehrere Bewegungsrichtungen ab, wobei der Sportler sein Training fließend fortführen kann – ohne Umbau  Digitale Trainingstechnik der neusten Generation wie „SAWell +“: ein spezielles Programm, mit dem Studiomitglieder per Android oder iOS-Application ihre Trainingswerte immer im Blick haben  Eine eigene Kraftgerätelinie, die passend zur FIBO 2019 mit einem brandneuen Design aufwarten wird

Auf der diesjährigen FIBO in Köln war es der absolute Hingucker: das Laufband aus der POWRTM-Line von SportsArt

Perfekt für Trainierende und Studiobetreiber: SA-Well + von SportsArt

Infos & Kontakt MEDEX Fitnessgeräte GmbH & Gosportsart GmbH Mörnerstr. 15 09629 Reinsberg

Teamfoto auf der FIBO 2018, u.a. mit: Giorgio Gervasoni (Headquarter SportsArt Europe; 3. v.l. vorne), Paul Kuo (Präsident SportsArt; 5. v.l. vorne), Michael Kuo (CEO Gosportsart; 1. v.l. hinten) sowie Volker Hoyer (GF MEDEX & CEO Gosportsart; 4. v.r. hinten)

info@medex-gmbh.com www.medex-gmbh.com info@gosportsart.de

F&G 5/2018

53


Szene Deutschland & International

Neues vom BVGSD e.V. Ganztägiges Seminar über das Thema „Unternehmenskommunikation“ Zusammen mit der Padberg-Unternehmensberatung veranstaltet der BVGSD e.V. am 06. November 2018 in Bonn erstmals die ganztägige Veranstaltung „Gelungene Kommunikation in Team – Wie Wertschätzung mehr Wertschöpfung bringt“. Das Seminar richtet sich insbesondere an Führungskräfte, Abteilungsleiter, Inhaber sowie Interessenten aus Gesundheitsstudios, die nach effektiven Wegen suchen, den Teamgeist, das Vertrauen und das Miteinander im Unternehmen noch besser zu gestalten. Thematisch umfasst die Veranstaltung unter anderem die folgenden Schwerpunkte:  Neurobiologie der gelungenen Kommunikation  Vertrauen als Basis einer guten Beziehung  Sprache und Körpersprache: eine Einführung in die komplexe Welt der nonverbalen und verbalen Botschaften  Warum Wertschätzung die Wertschöpfung erhöht Mit Padberg-Beratung hat der BVGSD einen idealen Partner für diese Veranstaltung gefunden. Das Unternehmen um Ekkehart und Brigitte Padberg blickt auf über zwanzig Jahre Praxiserfahrung zurück und zeichnet sich insbesondere durch eine lösungsorientierte Arbeitsweise sowie effektive Methoden aus dem Bereich NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren) aus. Die Teilnahmekosten für BVGSD-Mitglieder betragen nur 99 Euro, aber auch Nichtmitglieder können für einen Preis von 149 Euro teilnehmen. Weitere Informationen zur Anmeldung erhalten Sie bei der Geschäftsstelle des BVGSD e.V. unter der Telefonnummer 0228 / 360 357 30 oder per E-Mail unter info@bvgsd.de. Ekkehart Padberg (Bild) ist Diplom-Kaufmann und Geschäftsführer von Padberg-Beratung. Seine Leistungen umfassen unter anderem Managementberatung, NLP-Training, Einzel- und Teamcoachings, On Boat Coaching, Führungskräftetraining sowie (Konflikt)-Moderation. Kontakt Padberg-Beratung GmbH Bonner Talweg 176, D - 53129 Bonn-Kessenich Telefon: (0228) 2424-854, Telefax: (0228) 2424-618 E-Mail: info@padberg-beratung.de, Web: www.padberg-beratung.de

Patrick Schlenz übergibt ersten Vorsitz an Botond Mezey Für seinen Einsatz und seine Arbeit in den letzten Jahren möchten wir vom BVGSD uns recht herzlich bei Patrick Schlenz bedanken. Unter seiner Leitung wuchs und entwickelte sich der BVGSD e.V. beständig weiter. Trotz der räumlichen Entfernung zu seinem Wohnsitz und seiner Familie, engagierte er sich unermüdlich für die Gesundheitsstudios in Deutschland. Botond Mezey trat die Nachfolge im August an und bringt als Studioinhaber jahrelange Branchenerfahrung in den Verband mit ein. Mezey möchte zeitnah viele Themen in Angriff nehmen, um dem Verband und somit auch den Verbandsmitgliedern einen noch besseren Service bieten zu können.

Kontakt Sarah Lalla Telefon: 0228 / 360 357 30 Telefax: 0228 / 360 357 31 E-Mail: sarah.lalla@bvgsd.de Homepage: www.bvgsd.de

54

F&G 5/2018

Botond Mezey (l.) und Partrick Schlenz


Szene Deutschland & International

Preiswert. Dreifach. Gut. Ihr Weg zum

Präventionsanbieter mit

✔ zertifizierten Kursen ✔ ausgebildeten Trainern ✔ geprüftem Studio

So einfach geht’s 1. Sie wollen Präventionskurse nach § 20 Abs. 1 SGB V anbieten. 2. Sie haben einen Trainer in Ihrem Studio, der als Präventionscoach beim DFAV e.V. ausgebildet wurde. (Details siehe linke Seite).

3. Sie registrieren sich unverbindlich auf der Homepage des BVGSD e.V. 4. Nach Erhalt Ihrer Zugangsdaten füllen Sie den BVGSD-Studiocheck-Fragebogen aus und erhalten im Anschluss ein Feedback, ob Sie die Kriterien für eine Zertifizierung bereits erfüllen bzw. an welchen Stellen Sie ggf. noch nachjustieren müssen.

5. Sie melden sich kostenpflichtig zur Prüfung beim BVGSD an: – für BVGSD-Mitglieder und INLINE-Studios nur 749,– EUR zzgl. gesetzl. MwSt.* – für ehemalige Prae-Fit-Studios nur 799,– EUR zzgl. gesetzl. MwSt.* – für Nicht-Mitglieder nur 979,– EUR zzgl. gesetzl. MwSt.*

6. Nach erfolgreicher Studioabnahme vor Ort durch einen zertifizierten Prüfer können Sie ab sofort Präventionskurse nach § 20 SGB V in Ihrem Studio anbieten.

7. Sie erhalten eine Urkunde, die Sie als zertifiziertes Studio nach den BVGSD-Qualitätsrichtlinien ausweist. Zudem dürfen Sie das Prae-Zert-Siegel führen und erhalten gegen eine Schutzgebühr ein hochwertiges Schild – als sichtbares Zeichen der geprüften Qualität Ihres Studios.

PRÜFUNGSGEBÜHR BVGSD-Mitglieder und INLINE-Studios nur 749,– EUR* Ehemalige Prae-Fit-Studios nur 799,– EUR* Nicht-Mitglieder nur 979,– EUR* * zzgl. der gesetzl. MwSt. und Anfahrtskosten

*zzgl. Anfahrtskosten

F&G 5/2018

BVGSD e.V. – Potsdamer Platz 2 – 53119 Bonn – www.bvgsd.de

55


Szene Deutschland & International

© Homunkulus28 - Fotolia.com

Volker Ebener – von Unternehmer zu Unternehmer

e-Sport – ein Thema spaltet die Nation Z

um 1. Treffen nach der Neuwahl des Vorstandes hatte der DIFGVorsitzende R. Scholz am 12. Mai 2018 in den Raum oder besser in die Halle eingeladen, die einmal das Mirai werden soll. Nun ist das Thema Mirai, dessen Konzept in den letzten Monaten mehrfach geändert wurde, in der deutschen Fitnesswelt recht umstritten. Das letzte veröffentlichte Konzept weicht vom ursprünglichen Konzept „Trainieren gegen Daten“ nahezu komplett ab und sieht jetzt den Focus in der Vermarktung von Mietflächen, auf welchen dann eine Art Dauerausstellung stattfindet.

Ähnlich intensiv, aber mit einer weitaus höheren medialen Resonanz, ist das Thema „e-Sport“ belegt, um das es in diesem Meeting des DIFG ging. Offensichtlich handelte es sich dabei jedoch nicht um eine Info-Veranstaltung, vielmehr brachte es der Geschäftsführer des DIFG Prof. Dr. Nagel in seiner Einführung direkt auf den Punkt: Wir sind

56

F&G 5/2018

hier versammelt, um die beiden Branchen e-Sport und Fitness zusammenzubringen. Was auch sonst niemand im Raum wusste, war die Tatsache, dass die Weltgesundheitsorganisation wenige Tage später die Online-Spielsucht offiziell als Krankheit einordnet. Die WHO beschreibt in dem dazu herausgegebenen Katalog eindeutige Symptome, die Ärzten die Diagnose erleichtern sollen. Diese zeigen sich insbesonders dadurch, dass ein Mensch alle anderen Aspekte des Lebens dem Online-Spiel unterordnet und trotz negativer Konsequenzen weitermacht, und das über einen Zeitraum von mehr als 12 Monaten. Ob für die Mehrheit der versammelten Mitglieder überhaupt eine solche Zusammenarbeit infrage kam, wurde nicht abgefragt. Es wäre aber sehr interessant gewesen, denn nicht nur ich bin nach dem Studium vieler Presseveröf-

fentlichungen zu diesem Thema mit einer ablehnenden Haltung zur Thematik „eSport“ ins Mirai gefahren und habe dann die Veranstaltung mit der Einstellung verlassen: e-Sport gilt es zumindest als Phänomen anzuerkennen und zu akzeptieren. Denn e-Sport ist mit ca. 30 Millionen Gamern und e-Sporttreibenden riesengroß, wobei die Zahl der begeisterten Spieler weiterhin wächst. Was spaltet den DOSB, die Bundesregierung und sogar die Bevölkerung insbesondere in der Sache e-Sport so sehr? Es begann mit dem Koalitionsvertag der neuen GroKo, bei dem sich Union und SPD einheitlich für die Anerkennung von e-Sport als Sport aussprachen und sogar die Bemühungen von e-Sport um Aufnahme in die Olympischen Spiele unterstützen wollen. Das brachte den „Deutschen Olympischen Sportbund“ auf den Plan. Denn Deutschland hat als


Szene Deutschland & International

Nachdem dann auch der größte Landesverband im DOSB, der LSB NRW, nochmals seine großen Bedenken gegen die „Ballerspiele“ geäußert hat, scheint es für e-Sport wohl ein langer Weg über die Anerkennung als Sportart und die Vergabe der Gemeinnützigkeit nach §58 Abs. 2 der Abgabeordnung bis hin zur Steuerbefreiung zu sein. Doch, wie bereits eingangs erwähnt: Man muss e-Sport anscheinend irgendwie akzeptieren – mit den vielen Millionen Gamern und „e-Sportlern“, mit bereits über 30 Millionen Aktiven und endlos vielen Sponsoren alleine in Deutschland. Dabei haben Automobilhersteller, IT’ler, Nahrungsmittel- und Getränkehersteller, Bekleidungsgiganten etc. offensichtlich auch bereits das schnelle Wachstum dieser Bewegung zum Anlass genommen und suchen nun die Nähe zum e-Sport mit seinen vielen Millionen Spielern. Selbst unsere Bundesregierung scheint diesen milliardenschweren Koloss aus den USA für so gewaltig zu halten, dass der Jugendschutz bei einigen „Ballerspielen“ hintenangestellt wird. Recht sachlich analysierte der erste Redner der Runde Dr. Christopher Grieben, der sich seit fünf Jahren mit der Forschung rund um e-Sport an der SpoHo Köln beschäftigt, das Thema e-Sport. Zunächst als kleines Forschungsprojekt gestartet, finanziert von Red Bull, wuchs das Projekt von Jahr zu Jahr und hat heute eine der größten Krankenkassen als Finanzier, denn diese sehen einen Zugang zu den Azubis, die sie bislang kaum oder gar nicht erreichen konnten. Zu den Messungen an den Trainierenden führte Dr. Grieben dann aus, dass z.B. beim Cortisolspiegel und der Herzfrequenz ähnliche Steigerungen bei e-Sport Turnieren gemessen werden wie bei anderen Wettbewerbssportarten. Doch diese Steigerungen kann man bei vielen Menschen auch beim Betrachten eines Horrorfilms feststellen. Ist das Fitnesstraining mit e-SportProfis ein Markt für Unternehmen unserer Branche?

Besonders belastet werden beim e-Sport Rücken und Schulter, Handgelenke, Augen etc. Nun gilt es den e-Sportler von den Gamern zu unterscheiden. Die e-Sportler spielen gegen andere Menschen und vor einem Publikum oft an einem Tag über zehn Stunden, die Gamer mehr oder weniger relaxed gegen den PC. Die Zahl der Zuschauer beim e-Sport steigt weiterhin enorm und beim Spielen am PC schaut selten jemand zu. Dem Gedanken, dass gerade die in den oberen Ligen spielenden e-Sportler ein entsprechendes Fitnesstraining betreiben, stufte der forschende Doktor als sehr positiv ein, nur sei der Begriff „Gesundheit“ unter den e-Sportlern absolut un-sexy. Erfolg bei dieser Zielgruppe könne man nur dann haben, wenn man am Best Practice-Beispiel belegen kann, dass Fitnesstraining die Leistung eines e-Sport-Spielers steigert. Erste Versuche dafür gibt es schon. In Deutschland sind es aktuell nur einige hundert e-Sportler, die erfolgreich an Turnieren teilnehmen. Trotzdem könnte der durchs Fitnesstraining unterstützte Erfolg eines Spitzenspielers sicher viele andere Spieler für das Fitnesstraining motivieren und eventuell auf die Gamer sogar überschwappen. Dr. Grieben ergänzte: „Das Sitzen ist heute das Rauchen von gestern“. Potenzial ist da, aber für wen ist es wirklich nutzbar? Generell führten es auch die anderen Referenten vom ESBD e.V. Niklas Timmermann und Michael Heina von Nielsen Sports wie folgt aus: e-Sport und Game-Spieler sollen ein für die Wirtschaft unendlich großes Potenzial bergen. e-Sport könne im Vergleich zu Schach, das als Sportart vom DOSB anerkannt wird, jedoch keine Disziplin bei den Olympischen Spielen ist oder Schießen (als Sportart bei den olympischen Spielen vertreten) sicher mindestens genauso berechtigt sein, eine olympische Disziplin zu werden. Einen Schwerpunkt im Markt übernähmen immer mehr die sogenannten Strategiespiele. Die Problematik der „Ballerspiele“ werde auch durch die inzwischen auf dem Markt befindlichen Fifa-Spiele geringer, da diese eine beliebte Alternative darstellen. Gleichzeitig wächst durch solche Spiele die Zahl der Frauen und Mädchen im eSport. Man muss die normative Kraft des Faktischen akzeptieren. Ob jetzt mit olympischen oder „nur“ mit weltmeisterlichen Medaillen ausgezeichnet: „eSport erobert den Weltmarkt“. Und

© glisic_albina - Fotolia.com

einziges EU-Land keinen Sportminister, weil der Sport in Deutschland sich selbst verwaltet. Urplötzlich trifft der Staat bzw. die Politik dann aber eine Entscheidung in Sachen Sport. Unabhängig davon, dass dies dem Grundsatz der Selbstverwaltung im Sport widerspricht, bringt der DOSB aber auch noch gewichtige Gründe ins Spiel, wie: zu geringe körperliche Aktivität, zu viel Gewalt, zu viel Kommerz und natürlich jetzt die WHOEinstellung zu den Gefahren der OnlineSpielsucht.

Nicht vergessen sollte man aber auch das Risiko, dass gerade junge Menschen durch e-Sport eher von körperlicher Bewegung „weggelockt“ werden könnten.

seine hohe Publikumsattraktivität lockt Sponsoren und Geld an. Schön wäre es, wenn man dann noch von den „Ballerspielen“ wegkäme und gegen das lange Sitzen Fitnesstraining verordnen würde. Es wird mit unterschiedlichem Maß gemessen: Verstanden habe ich allerdings nicht, weshalb sich unsere Regierungskoalition dazu berechtigt fühlt, e-Sports zum gemeinnützigen Sport und zur Olympischen Sportart zu machen. Fitnesstraining aber, wo niemand daran zweifelt, dass es gesund und Sport ist, immer noch NICHT als gemeinnützige steuerfreie Sportart anzuerkennen, wie das allerdings momentan in Italien passiert. Das europäische Gesetz erlaubt, dass geringere oder gar keine Mehrwertsteuer auf Gesundheitssport in Deutschland erhoben wird. Aber man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass es hier eher um Marketing und Geld als um Gesundheit geht. Auch während der interessanten Vorträge im Mirai zeigte sich, dass der Mirai-Eigentümer R. Schaller bereits in Deutschland in das Thema e-Sports involviert ist. Vielleicht wird ein e-SportChamp Nachfolger von Wladimir Klitschko bei der Werbung für McFit. Die versprochene klare Trennung zwischen Mirai und McFit findet also nur eingeschränkt statt. Wir werden die Anstrengungen sowohl der Eltern, die gewaltverherrlichende Spiele ihrer Kinder auf dem Handy oder Lap-Top nicht akzeptieren wollen, der Suchtprävention der Bundesregierung und der Sportverbände weiterhin beobachten und darüber berichten. Volker Ebener

F&G 5/2018

57


Szene Deutschland & International

Volker Ebener – von Unternehmer zu Unternehmer

© christianchan - Fotolia.com

Mitgliedsgebühren gegen den Trend erhöhen! Aber wie?

D

ie Trainer-betreuten und Inhabergeführten Studios sind, gegenüber den Discountern und Vereinsstudios, von der Zahl der Anlagen her noch immer weit überlegen. In Sachen Mitglieder haben sie jedoch inzwischen das Nachsehen. Diesen Trend bemerken nicht nur die betroffenen Studiobetreiber, sondern auch die Industrie. Solange der durchschnittliche Mitgliedsbeitrag weiterhin von Jahr zu Jahr fällt, wird sich das nicht ändern (siehe Eckdatenstudien von Deloitte zur Fitnessbranche vom 2013-2017). Doch wie kann man gegen diese Entwicklung, den Mitgliedsbeitrag erfolgreich erhöhen? Die Antwort hört sich zunächst banal an, benötigt aber viel Einsatz und ein motiviertes Team. Wir müssen nämlich Leistungen erbringen, die ein einsatzfreudiges, fortbildungsbereites und kundenorientiertes Personal erfordern. Was kann die Software nicht oder wo ist in erster Linie der Mensch gefragt?

Die Software kann keine echte Begeisterung und auch kein Bedauern empfinden oder glaubhaft ausdrücken. Auch eine motivierende Ansprache durch Software ist zumeist nicht punktgenau oder situationsgerecht. Der Mensch kann sich für und mit einem anderen Menschen freuen und auch weinen. Keine Software kann mit einem Sportler leiden, der dicht vor einer WM wegen einer Verletzung ausscheidet und zum Zuschauen verdammt ist. Sich in die Situation eines anderen Menschen hineindenken, der mit dem Zustand seines Körpers nicht zufrieden

58

F&G 5/2018

ist, gibt uns die Möglichkeit, ihn oder sie so anzusprechen, dass man Vertrauen in den/die Trainer/in setzt. Ja, auch das Vertrauen, dass man sich hart erarbeiten muss, kann im zwischenmenschlichen Verhältnis weitaus intensiver sein, als das Vertrauen, dass man einer Software entgegenbringt, welche voller „Marc Zuckerbergs“ (Inhaber von Facebook) steckt, die uns aus- oder benutzen wollen.

zins „Focus“ schaffte. Der Durchbruch schien da. Nun wussten alle, dass Krafttraining in jedem Lebensalter noch Wunder bewirken kann und nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige Leistungsfähigkeit erhält. Außerdem ist es neben der Ernährung eine der wirkungsvollsten Prophylaxe, die ohne Arzt und Krankenkasse geleistet werden können. Gerade da liegt aber auch der Knackpunkt bzw. der richtige Ansatz:

Mit welchen Themen können wir Mitglieder gewinnen, die bereit sind, einen höheren Beitrag zu zahlen?

Nicht wochenlang auf einen Arzttermin warten, um dann täglich eine Handvoll Medikamente zu schlucken, sondern den Körper in Form zu halten und irgendwann „gesund zu sterben“.

Bei Umfragen in der Branche stehen immer 3–4 Begriffe weit vorn, wenn es um die Frage geht „Weshalb haben Sie mit Fitness begonnen und weshalb machen Sie das heute noch?“. Während bei jüngeren Menschen das bessere Aussehen, die größere Leistungskraft und Dynamik auch weiterhin vor der Gesundheit oder Gesunderhaltung rangieren, steht ab etwa 35-40 Jahren eindeutig die Gesundheit ganz vorne. Dabei liegt das Durchschnittsalter der Mitglieder in deutschen Fitnessstudios schon heute bei über 40 Jahren. „Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts“. Mit diesem Slogan haben wir in den 80iger Jahren für unsere Studios geworben. Letztlich war damals in der Branche das breite Wissen um ein gesundheitserhaltendes und gesundheitsaufbauendes Training noch gar nicht vorhanden. Das fing erst so richtig Anfang dieses Jahrtausends an, als Paul Underberg mit dem Thema „Muskeltraining“ quer durch die deutschen Medien zog und es bis auf die Coverseite u.a. des Maga-

Das ist natürlich kein Slogan, um Mitglieder zu gewinnen! Aber jeder, der/die sich mit 70, 80 oder 90 Jahren morgens nicht einmal mehr vom Bett zum Frühstücktisch bewegen kann, bei dem auch kein Testosteron oder EMS-Training mehr anschlägt, der/die weiß, dass er/sie jetzt in dem Körper gefangen ist, in welchem er/sie früher in die Freiheit gelaufen ist. Wir, die Fitnessbranche mit den qualifizierten Trainern, wir haben es bei den meisten Menschen, die sich uns anvertrauen, in der Hand, sie davon zu überzeugen, dass es kaum zu früh aber auch fast nie zu spät ist, mit dem Fitness- oder Muskeltraining zu beginnen. Wenn dann doch einmal die eine oder andere schwere Erkrankung Menschen, die immer trainiert haben, hart trifft, dann hat ein gut trainierter Körper weitaus größere Chancen, diese Krankheit zu besiegen. Ich habe das als ehemaliger Leistungssportler bei Lungenembolien und einer Krebserkrankung selbst feststellen können.


Wie bestreitet man erfolgreich den Weg zum Gesundheitsstudio?  Wie oben beschrieben, zunächst die richtigen Mitarbeiter ausbilden oder finden  Qualifizierte Ausbildungen, z.B. beim DFAV e.V., besuchen, die ständige Nahphasen mit Anwesenheit vor Ort beinhalten, um alle Teilnehmer kontrolliert auf dem richtigen Level zu halten Gesundheitsorientierte Programme durchführen, Zirkeltraining einsetzen und gezieltes Kraft- und Ausdauertraining durchführen  Einen Diplomsportlehrer, Sport-Bachelor, Physiotherapeuten oder Arzt stundenweise (monatlich 5-10 Stunden) beschäftigen, um mit diesem, die richtigen Maßnahmen für das Gesundheitstraining zu besprechen  Krankenkassenfinanzierte Trainingsformen durch eigene, dazu ausgebildete Laientrainer durchführen, z.B. durch Präventionscoaches oder Rehatrainer  Dem Bundesverband Gesundheitsstudios Deutschland BVGSD e.V. beitreten und das Studio vom Verband der Krankenkassen (GKV) und dem Verband der Ersatzkassen (vdek) als anerkanntes Gesundheitsstudio zertifizieren lassen  Einen Anamnese-Bereich in der Anlage schaffen, der entsprechend der neuesten Technik für das Testing in den folgenden Bereichen ausgestattet ist: – Körperzusammensetzung (Body-Composition) – Kraft (Power) – Ausdauer (Endurance) – Beweglichkeit (Mobility) – Körperbeherrschung Balance)

Sobald Sie die meisten dieser Punkte erfüllt haben, sollten Sie entsprechende Umsatzzuwächse erkennen können.

© Kenishirotie - Fotolia.com

 Besuch von Veranstaltungen wie dem Doppelevent PHYSIO-SUMMIT & MEDICAL FITNESS-SUMMIT Mitte September: Hier treffen Betreiber von Studios sowie physiotherapeutischen Praxen für 2,5 Tage zusammen, um Erfahrungen auszutauschen und um sich mit den Vertretern der wesentlichen Industrieunternehmen auf dem Gebiet des gesundheitsorientierten Trainings in Speed-Dates zu vernetzen.

Mit der Umsetzung der vorgeschlagenen „9 Punkte auf dem Weg zum Gesundheitsstudio“ werden wir uns in kommenden F&G-Ausgaben näher beschäftigen. Volker Ebener

WEITERE INFORMATIONEN ZUM THEMA „ANAMNESE“ FINDEN SIE AUF DEN SEITEN 8 –16 IN DIESEM HEFT

& WEITERE INFORMATIONEN ZUM PHYSIO-SUMMIT UND MEDICAL FITNESS-SUMMIT FINDEN SIE AUF DEN SEITEN 90 – 93 IN DIESEM HEFT Alle bisherigen Artikel zum Themenfeld „Anamnese“ Anamnese“ und zur Doppelveranstaltung „PHYSIO-SUMMIT & MEDICAL FITNESSSUMMIT“ finden Sie auch auf unserer Website unter www.fitness-und-gesundheit.de

Erweitern Sie Ihr Angebot mit dem XBody Shop-in-Shop Konzept für ein EMS-Training mit 3 Personen (zwei kabellos, einer mit Kabel) Das gesamte XBody Konzept inkl. Sportbodenbelag, Cubesports Multifunktionswand und Umkleiden erhalten Sie schon im Leasing ab 586,27€* netto pro Monat. Mehr Informationen erhalten Sie unter

Tel.: 040-226160940 oder schreiben Sie uns an: info@xbodyworld.de *folgende Leasingkonditionen wurden diesem Beispiel zu Grunde gelegt, Bonität vorausgesetzt, Laufzeit 54 Monate Vertragsart: TA mit 20% Restwert

F&G 5/2018

59


Szene Deutschland & International

© animaflora- Fotolia.com

Volker Ebener – von Unternehmer zu Unternehmer

Stellungnahme zum aktuellen Industrie-Trendbarometer

Note „Befriedigend“: eine Frage der Interpretation? Wer als Branchenfremder, während der extremen Sommertage, Unternehmen der Fitnessbranche – schon fast mit Mitleid in der Stimme – nach ihrer Einschätzung der momentanen Geschäftslage fragte, und als Antwort „Befriedigend“ erhielt, der wird angesichts der geringen Auftragslage absolut überrascht gewesen sein.

D

er Brancheninsider jedoch weiß, dass die eigentliche Standardantwort der Fitnesbranche in solchen Fällen lautet: „Super, bestens, etc.“! „Befriedigend“ oder „Geht so“ sind in der Sprache der Unternehmen in der Fitnessbranche Beurteilungen der Lage, die wenig Hoffnung auf Besserung ausdrücken. In der letzten Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Württemberger im Auftrag des DIFG bewerten 56,3 Prozent der befragten Fitnessunternehmen die Entwicklung der eigenen Firma mit „befriedigend“. Das ist sicher eine weniger gute Perspektive, als der DIFG uns in seinen Ausführungen dazu glauben machen will, angesichts der wahnsinnigen Temperaturen während dieser Sommertage jedoch immer noch ein Bekenntnis zur Fitnessbranche.

60

F&G 5/2018

Bevor ich hier jetzt missverstanden werde: Die Daten des Meinungsforschungsinstitutes Württemberger sind ordentlich erfasst worden. Die Interpretationen der Note „Befriedigend“ aus dem Munde eines Unternehmenssprechers aus der Fitnessindustrie zu der jetzigen Situation oder Zukunft seines Unternehmens wird jedoch vom DIFG fehlinterpretiert. Das kann natürlich daran liegen, dass im Vorstand des DIFG kein Hersteller von Einrichtungen mehr vertreten ist. Obwohl man in einem so heißen Sommer mit relativ schlechten Werten in der Fitnessbranche rechnen muss, so stimmt doch die Tatsache bedenklich, dass sich der Gesamtwert zur eigenen Unternehmenssituation weiter von 37,0 auf nunmehr 34,4 Zähler abgeschwächt hat, die Gesamtindustrie aber in der selben Zeit einen Zuwachs von 35,0 auf 39,6 Punkte meldete.

Inzwischen aber dürfte sich die Nachfrage nach den Ferien wieder eingependelt haben, hoffentlich mit vielen Aufträgen aus Studios, wo sich inzwischen die Bürger angemeldet haben, die im Urlaub merken mussten, dass sie nicht nur aus optischen Gründen mehr für ihren Körper tun müssen. Volker Ebener

Nach den Sommerferien findet so mancher den Weg (zurück) ins Studio, der mit seiner „Sommerfigur“ in diesem Jahr nicht oder nicht ganz zufrieden war.


Szene Deutschland & International

F&G 5/2018

61


Advertorial

POWER PLATE PRO STATION

Trainingsanalyse mit Social-MediaSchnittstellen

my training inside

Die aktuelle Softwareentwicklung macht sie noch attraktiver Power Plate, der Marktführer im Bereich des Vibrationstrainings, ist seit über zehn Jahren fester Bestandteil der Fitnessbranche. Über 15 Millionen Menschen trainieren regelmäßig alleine oder in Gruppen auf der Power Plate. In nur 10 Minuten kann man ein effektives Training absolvieren. Der virtuelle Coach

Station-Softwareentwicklung

Die Power Plate Station ist ein hochmoderner Terminal mit einem überdimensionalen Touchscreen. Power Plate Kenner genießen das Training mit dem virtuellen Coach, der nicht nur Trainingspartner ist, sondern auch die richtigen Ausführungs- und Sicherheitshinweise gibt. Der virtuelle Trainer begleitet den Trainierenden durch eine Vielzahl an 10 Minuten-TrainingsProgrammen, mit speziellen Ausrichtungen. Trendgerecht stehen Themen wie Functional, Faszien oder Yoga, aber auch Golf-Session, Ski-Gymnastik und Biken zur Verfügung.

Mit der grandiosen Station Softwareentwicklung ist das Power Plate Training noch attraktiver geworden. Ab sofort kann jeder Trainierende seine individuellen Trainingspläne erstellen, speichern und im Anschluss an sein Training seine Parameter in der „Trainingsanalyse“ ablesen. Mit nur einem Fingertip auf das Station-Touchscreen kann man seine Trainingsergebnisse auf socialmedia Plattformen wie Instagram, Twitter oder Facebook posten und sich mit seiner Community messen.

Vielfalt ist Trumpf Kaum einem Menschen ist es möglich, über 1.000 Übungen abrufen zu können. Der Virtuelle Coach kann es und zwar auf Touch-Befehl. Je nach Trainingsziel, Tagesform oder mentaler Ausrichtung können Sie zwischen verschiedenen Programmen wählen. Bodyforming, Fatburner, Core oder Athletik sind nur einige davon.

Möchten Sie mehr über die Power Plate Station erfahren? Informieren Sie sich unter www.powerplate.de oder lassen Sie sich direkt einen Beratungstermin unter beratung@powerplate.de geben.

62

F&G 5/2018

Individuelle Trainingsplanerstellung mit über 1.000 integrierten Übungsvideos


Szene Deutschland & International

F&G 5/2018

63


Marketing, Sales & Management

© Rasulov / Adobe Stock // © MG / Adobe Stock

Teil 3 der Kurzserie zur richtigen Online-Marketingstrategie

Facebook ist dem Tode geweiht!? In den ersten Teilen der Artikelreihe wurde der konkrete Wert von Online-Marketing für Studios dargestellt. Dieser Artikel befasst sich mit der Frage, welche Kanäle bei einer erfolgreichen Umsetzung wirklich zählen.

I

m Gespräch mit Clubbetreibern werden immer wieder drei Kanäle genannt: Facebook, Instagram und die Studio-Homepage. Sicher hört man auch immer wieder mal etwas von Twitter, aber bei uns fristet Twitter im Vergleich zu Amerika ein Schattendasein. Überlassen wir hier Twitter Donald Trump und widmen uns den Kanälen, die für unsere Zielgruppen in Deutschland tatsächlich wichtig sind.

64

F&G 5/2018

Social Media-Urgestein: Facebook So oft wie Facebook todgesagt wurde, sollte man denken: Facebook muss eine Katze sein und neun Leben haben. Spaß beiseite: Facebook befindet sich im Aufwärtstrend. Selbst ein Kurssturz der Aktie nach dem Datenskandal wurde zeitnah ausgeglichen. Kein Wunder: Betrachtet man den Gesamtwert des Aktienunternehmens, so sprechen wir von 380 Milli-

arden Euro (Stand: 11.08.2018). Im Vergleich dazu weist die Aktie des mächtigsten deutschen Verlagshauses Axel Springer lediglich 7 Milliarden Euro auf. Geld regiert die Welt. Es ist so gut wie unmöglich, dass Facebook in den nächsten fünf Jahren seine weltweite Vormachtstellung verliert. Wenn doch, wäre es das erste Mal in der Weltgeschichte, dass einer der weltweit mächtigsten Konzerne in der Versenkung verschwindet.


Marketing, Sales & Management

Instagram ist Facebook Im wahrsten Sinne des Wortes ist Instagram Facebook. Facebook Inc. hat im April 2012 Instagram für mehr als eine Milliarde Dollar aufgekauft. Erneut zeigt sich die Macht von Facebook. Trendstarke Unternehmen werden einfach einverleibt. Zurück zu Instagram: Durch die Nutzung von Instagramkampagnen wird die Lücke zu den Twens, also den 20 – 25 jährigen Nutzern, geschlossen. Da jeder Fitnessclub eine unterschiedliche Altersgruppenstruktur hat, legen namenhafte Online-Marketingunternehmen Wert darauf, die Zielgruppen richtig zu gewichten und den Einsatz von Instagram gewinnbringend zu dosieren. Unser Unternehmen, die FACEFORCE GmbH, nutzt diese Strategie bereits seit 2014, ohne Mehraufwand für die Clubbetreiber.

Aktuelle Facebook-Zahlen in Deutschland  Facebook hat in Deutschand 30 Millionen Nutzer, Tendenz steigend.  Ca. 70% der deutschen Facebook-Nutzer sind über 30 Jahre: Der Mythos „Facebook ist nur für Jugendliche interessant“ gehört der Vergangenheit an.  23 Millionen Menschen sind jeden Tag in Deutschland auf Facebook aktiv: so viele wie in keinem anderen Medium.  27 Millionen Menschen nutzen Facebook auf ihrem Mobilgerät. Bilder, Videos und Kampagnen sollten für bestmögliche Ergebnisse also mobil optimiert sein.

Wichtigste Daten & Fakten zu Instagram  2018 sind es bereits 15 Millionen deutsche Nutzer – Vorsicht jedoch bei der Altersstruktur!  60% sind zwischen 13 – 24 Jahre alt. Es handelt sich hierbei also um eine nicht finanzstarke Zielgruppe. Für Fitnessanlagen aus dem mittleren Preissegment könnte Instagram aber interessant sein.  Instagram wird fast ausschließlich mobil genutzt. Bilder, Videos und Kampagnen müssen somit 100% mobil optimiert sein. Alles andere ist Zeit- und Geldverschwendung!

© rohappy / Adobe Stock

Wenn also jemand sagt: Facebook ist bald Geschichte, so darf man ruhig kritisch hinterfragen, warum: Neid, Effekthascherei, Eigennutz oder lediglich Halbwissen? Eines ist klar: Facebook ist und bleibt der wichtigste Kanal.

Studio-Homepage Die Website ist das wohl älteste Medium der Onlinewelt. Zurecht bezeichnet man die Homepage als Visitenkarte des Unternehmens. Die absolute Minimalanforderung lautet heute „Responsivität“: Die Inhalte müssen auf PC, Tablet und Smartphone gleich gut zu sehen UND zu bedienen sein. Eine Homepage, die mobil nicht genutzt werden kann, ist heute wertlos! Ein Richtung Smartphone gesenkter Kopf nimmt die Außenwelt kaum wahr. Die Menschen werden immer unsensibler für Plakate und sonstige großflächige Außenwerbung. Wer keine responsive

Homepage hat, läuft Gefahr, nicht wahrgenommen zu werden. Und jeder gute Unternehmer weiß: aus den Augen, aus dem Sinn! Sehr gute Anbieter zum Thema Homepage sind z.B. „studios in

motion“, „igroup“ und „e7n“. Jeder dieser Anbieter hat einen eigenen Schwerpunkt. Welcher am besten passt, zeigt sich meistens in einem ersten, unverbindlichen Gespräch.

Der Autor Der Sportwissenschaftler und Buchautor Dominik Weirich ist Geschäftsführer der FACEFORCE GmbH. Als einer der Marktführer im Bereich des digitalen Marketings bietet FACEFORCE Full-Service Konzepte rund um das Online-Marketing der Fitnessbranche: www.face-force.de.

Alle Teile der Kurzserie finden Sie auf der Homepage der F&G.

F&G 5/2018

65


Advertorial

iBS smart: eine Investition, die sich rechnet!

Die ideale Studiosoftware für nur 89,– EUR im Monat Mit der neuen Software iBS smart hat die intratech GmbH – Part of Lowell Group – jetzt eine Software im Angebot, die sich besonders für Einzelstudios eignet.

Warum mehr zahlen, wenn die optimale Softwarelösung für das eigene Studio bereits zum fairen Preis von monatlich 89,– Euro erhältlich ist? iBS smart von intratech ist perfekt auf die Bedürfnisse von Unternehmen der Fitness- und Gesundheitsbranche angepasst und bietet neben einer großen Bandbreite an Funktionen auch ein besonders hohes Maß an Stabilität und Sicherheit. iBS smart fungiert als Herzstück des Studiosystems und sorgt zuverlässig dafür, dass die Selbstverwaltung für Kunden auf allen technischen Devices läuft. Auch wichtige Funktionalitäten, die Kasse – nach aktuellen gesetzlichen Vorgaben – und ein Warenwirtschaftssystem werden sichergestellt. Zusätzlich können weitere Module wie eine effektive Zeit- und Ressourcenplanung für die Mitarbeiter und die Cross Check-In Funktion (welche insbesondere für kleinere Studioketten im EMS Bereich von Vorteil sind) als gesondertes Ad-On Modul hinzugefügt werden. iBS smart ermöglicht durch Schnittstellen zur eigenen Homepage sowie Kunden-Apps die Integration von Arbeitsabläufen über die reine Studiowelt hinaus.

„iBS smart passt sich den einzelnen Bedürfnissen der Filialen an, dadurch profitieren auch die kleinen Fitnessanbieter. Studiobetreiber werden spürbar entlastet und können sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren“ Walter Süß, Geschäftsführer der intratech GmbH.

Infos & Kontakt

Die optimale Software für Studios mit bis zu 1.000 Mitgliedern

89,– EUR 66

F&G 5/2018

netto pro Monat

intratech GmbH – Part of Lowell Group Hermann-Heinrich-Gossen-Str. 3 D - 50858 Köln Ihr Ansprechpartner: Matthias Schlimpert Fon: (0)172 62602 44 matthias.schlimpert@intratech.de


Was läuft W f in den Studios wirklich gut? In welchen Bereichen steigt die Nachfrage? Wo sehen Sie Potenzial?

FitnessTrends 2019

Stimmen Sie bis zum 20.10.2018 ab und gewinnen Sie attraktive Preise! ALLE WEITEREN INFORMATIONEN ERHALTEN SIE AUF DEN SEITEN 94 – 97 ►►►

F&G 5/2018

67


Marketing, Sales & Management

Willkommen bei intratech!

Die F&G zu Besuch in den neuen Räumlichkeiten der intratech GmbH – Part of Lowell Group – in Köln Am 26. Juli 2018 nutzten wir die Gelegenheit, um das Team von Intratech in den brandneuen Räumlichkeiten in Köln zu besuchen. Mit einer perfekten Mischung aus hellen, modernen Räumen und einer weiter optimierten Datensicherheit wird man seinen Kunden künftig einen noch besseren Service bieten.

W

eit weg gezogen ist man nicht beim aktuellen Umzug und eher klein sind sie Veränderungen, dennoch merklich spürbar: Seit Anfang Juli residiert die intratech GmbH nun ca. 1,5 Kilometer entfernt zu ihrem bisherigen Standort in der Max-Planck-Straße. Laut

Gemeinsam vorangehen Mit über 4.400 Mitarbeitern und einem Forderungsvolumen von rund 47 Milliarden Euro ist Lowell eines der führenden Unternehmen im europäischen Forderungsmanagement mit Standorten in Deutschland, Großbritannien, Österreich und Nordeuropa. Unsere Vision: wir wollen das beste Unternehmen dieser Branche sein. Um dies zu erreichen, vereint Lowell eine werteorientierte Vorgehensweise mit internationaler Erfahrung, umfangreicher Expertise bei der Datenanalyse und einer besonderen operativen Effizienz. Die Lowell Group bietet Services entlang der Wertschöpfungskette des Kreditmanagements. Für Unternehmen. Für Konsumenten. Europaweit. www.lowellgroup.de

68

F&G 5/2018

Walter Süß (Bild rechts), dem Geschäftsführer von intratech, war es eine perfekte Gelegenheit, noch bessere Arbeitsbedingungen für das Team zu schaffen und sich noch mal neu aufzustellen. Und das ist voll und ganz gelungen.

Hell & offen, aber (daten-)sicher Ursprünglich hatte man bereits seit geraumer Zeit auf eine umfangreiche Sanierung der ehemaligen Location in der Max-Planck-Straße gehofft. „Als sich diese Erwartungen nicht erfüllten, machten wir uns auf die Suche nach geeigneten neuen Räumlichkeiten“, so Süß. Die jetzt bezogenen Räume überzeugen sowohl optisch als auch funktionell: Der vorherige Mieter hatte bereits großen Wert auf abgetrennte Bürobereiche gelegt, denn es handelte sich um eine Versicherung. Für die Mitarbeiter der intratech GmbH perfekt, denn auch hier spielt das Thema Datenschutz eine

wichtige Rolle. „Gleichzeitig werden wir unsere externe Serverstruktur – also die Server, auf denen die Daten unserer Kunden sicher gespeichert werden – weiter optimieren. Wir wollen schließlich immer auf dem topaktuellsten Stand sein,“ bringt es Walter Süß auf den Punkt. Neben lichtdurchfluteten Büros umfasst die neue intratech-Zentrale auch ein Techniklabor für die Entwicklung und Testung neuer Softwarelösungen. Hinzu kommt eine modern eingerichtete Küche mit angeschlossenem Pausenraum sowie ein „Entspannungsraum“ mit eigenem Massagesessel, der den Mitarbeitern zur freien Verfügung steht. Aus ökologischen und ökonomischen Gründen hat man sich für eine Teilklimatisierung der Räume entschieden. „In den nächsten Wochen werden wir die Räume fertigstellen. Die Betreuung unserer Interessenten und Kunden läuft selbstverständlich ganz normal weiter“, schließt Walter Süß den Rundgang ab. Wir danken dem Team von intratech für diesen ersten Einblick und freuen uns schon auf einen Besuch in den komplett eingerichteten neuen Räumlichkeiten!


Marketing, Sales & Management

Der lebhafte Mix aus fundierter Theorie und spannender Praxis an der dba Baunatal begeistert sowohl die Dozenten (Bild oben links und unten rechts: Oliver Caruso) als auch die Studenten (Bild oben rechts, vorne: Patrick Befeld).

Hier steht Praxis drauf UND es ist Praxis drin! Interview mit Claus Umbach zu den zahlreichen Vorteilen des Bachelor-Studiums an der dba

Das Studienangebot an der dba Baunatal ist nicht „einfach nur“ ein weiteres Studienangebot für den Fitness- & Sportmarkt unter vielen! Denn hier findet man genau das, was man sich von einem branchenspezifischen Studium wünscht: Praxisnähe von Beginn an, Dozenten, die wirklich wissen, wovon sie reden, und ein ausgeklügeltes Gesamtkonzept.

70

F&G 5/2018

A

ls duales Studienkonzept wendet sich das Studium sowohl an Studierende als auch an Studios. Es weiß beide Seiten zu überzeugen!

F&G: Herr Umbach: Wie reagieren Ihre Gesprächspartner, wenn Sie das Studium vorstellen?

Claus Umbach: So mancher ist überrascht, dass man so viel Revolutionäres und Modernes in einem Sportstudiengang finden kann. Gleichzeitig sind viele begeistert, dass bei uns genau die Praxis unterrichtet wird, die in der Welt des Sports und der Gesundheit benötigt wird. Ein gutes Beispiel sind die zahlreichen methodisch-praktischen Übungen im Studium, die den Studenten die Viel-

falt von Bewegungsausführungen in den Bereichen Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit aufzeigen.

Claus Umbach

F&G: Warum ist Praxis im Rahmen eines solchen Studiums so wichtig? Claus Umbach: Was bringt all das Buch-, PowerPoint- und Flipchart-Wissen, wenn man nicht in der Lage ist, das Erlernte in der Sportpraxis anzuwenden? Richtig – gar nichts. An der dba werden daher alle theoretischen Inhalte nachhaltig direkt in die Praxis übertragen. Bereits in den ersten beiden Semestern werden


Marketing, Sales & Management

über 50 Basisübungen aus dem Krafttraining umgesetzt. Dazu kommen pro Basisübung mindestens drei Varianten. Unsere Studenten beherrschen so ein riesiges Repertoire an Übungen, die sie fachgerecht anleiten können.“ F&G: Haben Sie ein paar Beispiele für die Experten im Dozententeam? Claus Umbach: „Sehr gerne! Unsere Dozenten sind wichtiger Teil des Studienkonzeptes, denn mit ihrem Knowhow tragen sie entscheidend zum Erfolg des Studiums und der Studierenden bei.  Michael Branke, ein Dozent, der wie kaum ein anderer, Theorie und Praxis vereint: Als ehemaliger Kraftfreikämpfer und amtierender Deutscher Meister im Gewichtheben verfügt er über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz zum Thema Krafttraining.  Der ehemalige Bundestrainer und Olympiamedaillengewinner Oliver Caruso: Hier lernen die Studierenden die einzelnen Übungen aus den Bereichen Krafttraining & Gewichtheben sicher umzusetzen.  Prof. Dr. Kuno Hottenrott unterrichtet Outdoor-Ausdauertraining: Als ehemaliger Nationaltrainer im Triathlon ist eine bessere Verbindung von theoretischer und praktischer Kompetenz kaum denkbar.  Handballbundesligatrainer Prof. Dr. Matthias Obinger: Er vermittelt den Studenten u.a. spielerische Ansätze im Bereich Ausdauertraining (indoor). Das begeistert und bereitet optimal auf die Berufspraxis vor.“ Als duales Studium, bei dem die Studierenden neben ihrem Studium an der dba in Partnerunternehmen wie z.B. Studios arbeiten, richtet sich das Studium sowohl an künftige Fach- & Führungskräfte als auch an Fitness- und Gesundheit.

Theorie-Praxis-Transfer auf allen Ebenen: angefangen bei praxiserfahreren Dozenten bis hin zur Kooperation mit wichtigen Unternehmen der Branche wie hier SCHNELL.

F&G: Was sind die Vorteile des Studiums für Studenten und Studios? Claus Umbach: Bei uns wird Sport nicht von der Kanzel gepredigt, sondern es werden auf einzigartige Art und Weise wissenschaftliche Erkenntnisse mit der Sportpraxis verbunden. Der Studiengang „BewegungsCOACHING und Gesundheit“ trägt nicht nur diesen Namen – er lebt und verdient ihn. In ganz Deutschland sind solche Kompetenzteams, die akademischen Background mit professioneller Praxisarbeit verbinden können, schwer zu finden. „An der dba gilt: Die Studierenden lernen für die Praxis und nur von den besten Praktikern! An der dba schulen die Studierenden ihre Kompetenzen durch „Learning by doing“ an der Praxis und für die Praxis. Dazu kommen die Schlüsselfunktionen eines professionellen Sportlehrers, die unsere Bewegungscoaches perfekt für die tägliche Sportpraxis befähigen. Das macht sie in besonderem Maße interessant für Betriebe: sowohl für Partnerunternehmen, bei denen die Studierenden während des Studiums zusätzlich Praxisluft schnuppern, als auch für die späteren Arbeitgeber.“

Perfekt für Studenten & Unternehmen An der dba erlebt ein angehender Bewegungscoach ein hohes Maß von Praxis und profitiert dabei von einem

Dozententeam der Sonderklasse. Mit breitem Fachwissen ausgestattet und zum professionellen Coachings sind die Absolventen prädestiniert, um mit ganz unterschiedlichen Kundengruppen zu arbeiten. Ein Konzept, das schlichtweg überzeugt!

Fakten zum Studium dba-Bewegungscoachs zeichnen sich u.a. durch folgende Kompetenzen aus:  die Befähigung, Verhaltensänderungen hin zu einer gesunden Lebensweise bei verschiedenen Zielgruppen erfolgreich zu initialisieren und anzuleiten  praxisnahe Fachkompetenzen in Bewegung, Entspannung & Ernährung  die Fähigkeit, Emotionen zu wecken und zu motivieren  hohes Praxisrepertoire im Bereich Training & Coaching  umfassende Sozial- und Beratungskompetenz  hohe Praxiskompetenz www.dba-baunatal.de/studium

Infos & Kontakt Deutsche Berufsakademie Sport und Gesundheit der HVU Bildungsakademie gGmbH Stettiner Straße 4, 34225 Baunatal +49 5601 8055 info@dba-baunatal.de www.dba-baunatal.de

F&G 5/2018

71


Marketing, Sales & Management

Best Practice:

CrossFit Vechta erschließt digitale Dimensionen für seine Kunden

Future Fitness Mit dem Slogan „Fitness für jeden“ bietet CrossFit Vechta eine umfassende Fitnesserfahrung mit digitaler Vernetzung, die Spaß bringt und zur Veränderung motiviert. Dieser ambitionierte Ansatz konnte bereits über 850 Mitglieder für sich begeistern.

C

rossFit Vechta wollte eine vielseitige digitale Plattform, die sowohl eine Point-ofSale-Software und ein Mitgliedsmanagementsystem als auch ein automatisiertes Check-In bereitstellt. Nachdem bereits in ein System investiert wurde, das diese Bedürfnisse nicht erfüllen konnte, hieß es nun sicherzustellen, dass man eine Software findet, die der bestmögliche digitale Gefährte ist, den das einzigartige Businessmodell benötigt. Virtuagym konnte dabei alle Konkurrenten abhängen. Durch Feedback und Erfahrungsaustausch mit dem Supportteam kann das

72

F&G 5/2018

CrossFit Vechta an der Seite von Virtuagym wachsen und der Software „dabei zuschauen“, wie sie nicht nur die eigenen Bedürfnisse erfüllt, sondern darüber hinaus die Wünsche der Mitglieder sogar übertrifft.

„Wir hatten es wirklich schwer mit unserer alten Software, aber zum Glück ist der Übergang zu Virtuagym reibungslos verlaufen. Wir waren erstaunt über die Klarheit und Intuitivität der Benutzeroberfläche.“ Denise Fette, Co-Founder

Aufgaben optimieren Im CrossFit Vechta hätte man viel Geld in Personal investieren müssen, um wachsende Verwaltungsaufgaben abzudecken. Mit Virtuagym konnte stattdessen in andere Bereiche investiert werden. Die digitale Optimierung schaffte freie Zeiträume, in denen das Personal das tun kann, was es am besten kann: die Zeit in die persönliche Betreuung und Begleitung des Trainierenden respektive Kunden investieren. Dank der cloudbasierten Natur von Virtuagym können die vom Personal erstellten individuellen Trainingspläne und weitere wichtige Informationen auf der mobilen App jederzeit abgerufen werden.


Marketing, Sales & Management

v.l.n.r. Gerriet Fette, Denise Fette und Mike Höne

Digitaler Gefährte Für die stetig anwachsende Anzahl von Mitgliedern bedeutet die Virtuagym-App deutliche Vorteile: denn sie fügt der Mitgliedskarte eine neue Dimension hinzu. Ein wichtiges Tool für den Start mit der Fitness-App waren scannbare QR-Codes. Durch das Scannen der Codes bleibt den Mitgliedern dank des neuen „digitalen Gefährten“ jede Menge Papierkram erspart. Die Club-App bietet schnellen Zugang zum Webshop, zu Kursbuchungen und sogar Verträge, deren Details in den Codes hinterlegt sind, können problemlos abgeschlossen werden. CoFounder Denise Fette bringt es auf den Punkt, wenn sie sagt, dass vor allem der Kunde von der Interaktion mit dem Virtuagym-System profitiert: von der Abwicklung des Vertrags bis hin zur Buchung von Klassen.

Starker Support – starkes Wachstum Das CrossFit ist jetzt bestens ausgerüstet: „Die Unterstützung und Kommunikation zwischen uns und Virtuagym ist hervorragend, sie sind gut zu erreichen und rea-

gieren schnell auf jede Frage“, so Fette. Sie ist davon überzeugt, dass man durch den effektiven Einsatz des Point-of-SaleSystems, nun in der Lage sei, neue Einnahmemöglichkeiten für eine starke finanzielle Basis zu generieren. Somit wird Virtuagym auch langfristig eine integrale Rolle bei der Eröffnung neuer Studios spielen wird.

Infos & Kontakt Noriker Athletics GmbH Bremer Tor 16 49377 Vechta Tel: 04441 1597467 E-Mail: hello@crossfitvechta.de www.crossfitvechta.de

Die mobile Fitness-App Virtuagym zählt zu den absoluten Spitzreitern unter den cloudbasierten Softwarelösungen für Studiobetreiber. Die All-In-One-Plattform bietet neben Tools für Terminplanung, Studioverwaltung und Kundenbindung auch eine kontinuierlich wachsende Datenbank mit über 4000 3D-animierten Übungen und interaktiver Trainings- und Ernährungsplanung. www.virtuagym.com/professional

F&G 5/2018

73


Marketing, Sales & Management

Abb: Toa55 / shutterstock.com

Sturm-, Blitzschlag- oder Leitungswasserschäden treten in Fitnessstudios immer häufiger auf.

Worst Case:

Betriebsunterbrechung Der Sachschaden am Inventar ist das eine, ein Betriebsstillstand im Anschluss das andere Risiko. Jetzt droht eine weitere finanzielle Belastung. Fixkosten wie Löhne und Gehälter laufen weiter. Gewinnminderung oder – ausfall kann die Folge sein. Um dies zu verhindern, hilft der Abschluss einer Betriebsunterbrechungsversicherung (BU).

R

oland Diwiki, der seit 31 Jahren in der Versicherungsbranche unterwegs ist, erklärt dazu: „Die Bedeutung der Betriebsunterbrechungsversicherung wird unterschätzt.“ Der Plansecur Finanzberater kennt die Problematik, wenn zu zahlende Löhne und Gehälter

74

F&G 5/2018

nach einem Betriebsstillstand ein Unternehmen in Schieflage bringen. „Handeln Sie und lassen einen Versicherungsmakler, der auf die Gesundheitsbranche spezialisiert ist, das Risiko einschätzen und die Kosten für eine Absicherung kalkulieren“, rät Roland Diwiki. Denn sie kennen sich mit der Schadensabwicklung und Formalien aus. Zudem verfügen Versicherungen über ein Netzwerk aus Handwerkern und Spezialisten. Rückfragen werden so reduziert und Geldflüsse beschleunigt. Ein Tipp: Gehören Makler einem Verbund wie beispielsweise einer Genossenschaft an, wächst die Expertise und Konditionen verbessern sich. „Entscheidend für den Beitrag einer solchen Versicherung sind die Lage, aus welchem Baumaterial das Studio besteht oder, ob das Risiko der Elementarschäden abgesichert werden soll“, erklärt der Hohenloher. So sind Studios

nah am Wasser schöner, aber hochwassergefährdet - und damit teurer zu versichern. Auch bei einem Holzbau mit einer integrierten Sauna, der schneller in Flammen aufgeht als ein Betongebäude, liegt das Risiko höher und der Versicherer verlangt mehr Prämie. Zusätzlich sollten Eigentümer des Gebäudes darauf achten, dass Gebäudeversicherung und Inhaltsversicherung eine BU-Absicherung beinhalten. Über eine Gebäudeversicherung sind unter anderem Schäden an Sauna oder Whirlpool, aber auch an Fenstern, Fassade, Dach und Außenanlagen abgesichert. Ist das Gebäude hingegen gemietet, reicht eine Inhaltsversicherung, die Geräte und Inventar abdeckt. Diwiki weiß: „Monatliche Kosten von 100 Euro können bei einer Versicherungssumme von 200.000 Euro im Notfall Existenzen retten. Und auch Aufräum- und Entsorgungskosten können teuer werden.“


Abb: Rawpixel.com / shutterstock.com

Szene Deutschland & International

Betriebsunterbrechungen wiegen schwer

„Uns laufen die Forderungen nicht mehr davon.”

Dass Betriebsunterbrechungen ernst zu nehmen sind, zeigt sich in einer Erhebung des Gesamtverbands der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV): Etwa ein Drittel der Kosten bei Sachschäden werden durch Betriebsunterbrechungen verursacht. Der weltweit größte Sachschaden 2015 mit 265 Millionen Euro war ein Großbrand in einem Schlachthof. Davon entfielen alleine 120 Millionen Euro auf die Kosten der Betriebsunterbrechung. Das sind mehr als 45 Prozent der Gesamtsumme. Branchenübergreifend zeigt sich, dass in den zurückliegenden 20 Jahren der Anteil der BU-Kosten bei Sachschäden ein Drittel des Gesamtschadens ausmachte. Das sind mehr als 400 Millionen Euro jährlich.

Jörg Bornhäuser move Fitness & Freizeitanlagen

Der Autor Hendrik Stüwe ist gelernter Industriekaufmann, Journalist und Fotograf. Seit 2016 beschäftigt sich der ehemalige Fitness-Coach als freier Redakteur mit Themen rund um Pflege und Gesundheit.

Laufen Sie nie schlechtem Geld hinterher!

Vertrauen Sie KOHL.. Wie Jörg Bornhäuser und über 1.000 andere Fitnessstudios.

E-Mail: h.stuewe.work@gmail.com

Tipps für die Praxis  Denken Sie daran, das Inventar sowie Produkte und Rohstoffe in Geldwerten und mittels Fotos festzuhalten. Dabei ist es wichtig, den Neuwert zu notieren, damit im Schadensfall auch neue Geräte erworben werden können.

Sparen Sie sich Ärger, Zeit und Geld! Unsere Erfolgsquote beim Einzug offener Forderungen spricht für sich. Gleich-

 Nicht nur neue Geräte, auch Um- und Ausbauten können den Versicherungswert beeinflussen.

zeitig ist es unser Ziel, säumige Kunden weiterhin als

 In den Verträgen der Betriebsunterbrechungsversicherung sollte festgelegt sein, dass der echte Neuwert im Schadensfall gezahlt wird. Zwei Drittel der Versicherungsgeber tricksen hier und zahlen nur den Restwert des Inventars.

Mitglieder zu erhalten. Gerne überzeugen wir Sie von unserer Dienstleistung. © Prostock-studio / Fotolia.com

 Zum Ganzen betrachten Sie zusätzlich die Jahresleistung: also Einnahmen und Verbindlichkeiten, die monatlich anfallen. Daraus ergibt sich häufig eine Versicherungssumme, die schnell an der 500.000 EuroMarke kratzt. Je nach abgedeckter Summe steigen die jährlichen Versicherungsbeiträge linear an. Bei 500.000 Euro liegt der Jahresbeitrag bei durchschnittlich 325 Euro, die im Notfall die Existenz retten können. Bei einer Million verdoppelt sich dementsprechend der Beitrag.

Abb: www.istock.com

Schwäbisch-Hall

Testen Sie uns und sparen Sie bares Geld. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Tel.: 06721-493102 E-Mail: fitness@kohlkg.de www.kohlkg.de

KOHL

Forderungsmanagement F&G 5/2018

75


Marketing, Sales & Management

© rubig-photo @ fotolia.com

Serie von Prof. Seiwert zum Thema „Umgang mit Stress“ Teil 2

Welcher Stress ist gefährlich? Prof. Seiwert, erfahrener Experte zum Thema Zeit- und Lebensmanagement, beschäftigt sich mit dem Phänomen, dass für einige Menschen Stress motivierend wird, während andere drohen, im Stress-Chaos unterzugehen

W

elcher Stress ist denn nun gefährlich? Der Tod eines Angehörigen oder der Ärger mit der Kundschaft? Die Antwort ist verblüffend, aber wahr: Die täglichen kleinen Nadelstiche, die kleinen Cortisol-Spitzen, machen uns krank. Denn die in den Genen verankerte Lebensversicherung »fight or flight« ist für ein paar Minuten gedacht, aber nicht für 80 Jahre. Heute wissen die Stressforscher, dass Gefahr nicht von den großen Ereignissen im Leben ausgeht. Sondern von den kleinen, alltäglichen Ärgernissen. Der verlegte Schlüssel, der miss-

76

F&G 5/2018

trauische Nachbar, der jähzornige Chef, die tuschelnden Kollegen, die unzähligen kleinen Verpflichtungen, das Warten beim Arzt, an der Kasse, im Stau, die Vorwürfe vom Partner, die greinenden Kinder: Der Alltag ist eine sprudelnde Stressquelle. In der manche erfrischend baden und andere untergehen.

Alltägliche Stressquellen Das Gedächtnis funktioniert unter Stress um ein Drittel schlechter, das zeigen mehrere Studien der Universität Zürich. Stress behindert am Erinnern von Informationen, die im Gehirn abgespeichert sind. Chronisch erhöhte Cortisolwerte

rauben biologische Ressourcen. Sie machen den Körper kaputt. Sie verhindern, dass der Körper wieder auf normal herunterschaltet. Der Daueralarm schädigt das Immunsystem, begünstigt Diabetes sowie Übergewicht und lässt den Blutdruck und die Blutfettwerte ansteigen. Das führt zu Arterienverkalkung, Herzinfarkt und Schlaganfall. Cortisol zerstört bestimmte Gehirnareale, das kann zu Konzentrationsschwäche und frühzeitiger Demenz führen. Manche Menschen reagieren auf chronischen Stress auch mit gedrosselter Cortisolproduktion, das macht stress- und schmerzempfindlicher, kann Krankheiten


Marketing, Sales & Management

wie Angst, Burn-out, Depressionen fördern. Häufig greift man auch in der Meinung, Stress zu mindern, zu Drogen wie Zigaretten, Alkohol oder Tabletten. Das wirkt nur scheinbar gegen Stress. Tatsächlich belastet man damit den Organismus zusätzlich.

Stress als Stimulation Soll man nun dem Stress aus dem Weg gehen? Um Himmels willen, nein! Stress aktiviert uns zu Höchstleistungen. Er treibt Körper und Geist an. Er lässt den Sprinter kurz vor dem Ziel noch schneller werden. Er lässt uns einen wichtigen Test rasant lösen. Er puttet den Golfball exakt ins Loch. Er hält wach, bis das Manuskript zum Abgabetermin fertig ist. In der Zeitschrift »Geo« entdeckte ich vor einiger Zeit eine sehr gute, bildhafte Erklärung: Stress stimuliert die Ausschüttung bestimmter Neurotransmitter, jener Botenstoffe, die dem Hippocampus, also dem Pförtner unseres Gedächtnisses, helfen, sich auf wichtige Informationen zu konzentrieren. Stress aktiviert uns zu optimaler Leistung, bei der wir uns wohlfühlen. Nur ein Zuviel an Stress ist nicht gut.

Das Gedächtnis funktioniert unter Stress um ein Drittel schlechter. Der Psychologe Eberhardt Hofmann beschreibt das folgendermaßen: »Bei einer mittleren Aktivierung ist das Verhalten am effektivsten und flexibelsten, wir haben dann die Fähigkeit, unsere Erfahrung und unser Wissen am besten zu nutzen. Wir sind dann zu optimaler Leistung fähig und fühlen uns dabei wohl. Steigt die Aktivierung über den optimalen Bereich weiter an, so wird unser Verhalten ineffektiver. Die Wahrnehmung engt sich auf die Bedrohung ein, das Denken wird starr und unflexibel, wir können unser Wissen und die Fähigkeiten, die uns im Prinzip zur Verfügung stehen, nicht mehr einsetzen, sie sind wie verschüttet, momentan nicht mehr zugänglich.« (Stressmanagement, in: Management & Training 4/2002, S. 20f.) Jeder kennt das: Wenn man in einer Rede den roten Faden verliert. Wenn einem in der Prüfung einfach nichts mehr einfällt: Zittern, Schwitzen, Blockade im Kopf – man möchte weglaufen.

Am effektivsten arbeiten und leben Sie also, wenn es Ihnen gelingt, den Stress auf dem optimalen mittleren Niveau zu halten und mit ein bisschen Gelassenheit in optimale Balance zu kommen. Dort befinden Sie sich auch auf dem richtigen Level und gehen auf in Ihrer Tätigkeit. Die Herausforderung ist minimal höher als Ihr Können. Wenn wir übertreiben, befinden wir uns bereits wieder auf dem absteigenden Ast. Negativer Stress entsteht immer dann, wenn Menschen eine schlechte, eine falsche oder sogar überhaupt keine Zeitund Zielplanung betreiben. Negativer Stress ist ein Ungleichgewicht zwischen Wollen und Können. Wenn Sie in einer für Sie zur Verfügung stehenden Zeit mehr tun wollen, als Sie können, gefährden Sie Ihre Gesundheit.

Stress aktiviert uns zu Höchstleistungen. Wenn wir Chaos, Hektik und Stress in den Griff bekommen wollen, müssen wir zuallererst bei uns selbst beginnen. Es

F&G 5/2018

77


© alphaspirit @ fotolia.com

Marketing, Sales & Management

sind weniger die äußeren Umstände, denen wir so gern die Verantwortung zuschieben. Wir entscheiden selbst, was wir tun und was nicht. Doch selten fragen wir nach den Gründen, warum wir etwas so und nicht anders tun. Im Laufe des Lebens haben wir uns Denkschablonen zurechtgelegt, nach denen wir oft unbewusst entscheiden und handeln. Ob Sie nun Ihre Arbeit, Ihr Leben als positiven Stress erleben, der Sie beflügelt, oder als negativen Stress, der Ihnen jegliche Lebensfreude raubt, Sie krank macht: Das hängt von Ihrem inneren Dialog ab. Wie reagieren Sie selbst auf Erlebnisse, Geschehnisse und Eindrücke von außen? Mit Grübeln und Sorgen – oder mit einem »Mensch, das schaff ich schon«? Wer Herausforderungen als Chance begreift, den stresst Stress nicht. Den führt Stress zum Erfolg. Denn Stress ist wie gesagt nicht nur Bedrohung. Stress ist auch Herausforderung. Stress macht den Geist hellwach, den Körper bereit zum Handeln. Und hat man dann alles geschafft, freut man sich, ist zufrieden und entspannt – und lebt im Serotonin-Zeitalter. In Ihrem Gehirn, genauer gesagt im synaptischen Spalt zwischen den Nervenzellen, tum-

Über den Autor Prof. Dr. Lothar Seiwert, CSP (Certified Speaking Professional) und Global Speaking Fellow (GSF), ist seit über 30 Jahren Europas führender Experte für Zeit- und Lebensmanagement. Millionen Menschen weltweit haben ihn in seinen Vorträgen erlebt und sind durch seine Bestseller dazu inspiriert worden, sich auf das Wesentliche zu fokussieren. www.Lothar-Seiwert.de

78

F&G 5/2018

meln sich kleine Moleküle, Botenstoffe des Glücks namens Serotonin. Zumindest sollten sie sich da tummeln, denn dann geht es Ihnen gut.

Wenn wir Chaos, Hektik und Stress in den Griff bekommen wollen, müssen wir zuallererst bei uns selbst beginnen. Das weiß auch die Pharmaindustrie, deswegen produziert sie »Serotoninwiederaufnahmehemmer«. Das sind Antidepressiva, die dafür sorgen, dass viel Serotonin im synaptischen Spalt verweilt, damit man nicht traurig ist und die Welt fröhlicher sieht. Nahezu jeder zweite Manager in den USA schluckt solche »Glückspillen«, die seine Seele in das chemische Serotonin-Zeitalter beamen. Das hat nur einen Nachteil: Sein Körper verweilt noch im Tempoland, im Adrenalin-Zeitalter. Das geht vielleicht eine Zeit lang gut. Doch dann zeigen sich die Kerben, die das Stresshormon ungebremst in seine Adern schlägt in Form von Herzinfarkt oder Schlaganfall. Oder das chemische Trostpflaster wirkt nicht mehr. Er ist ausgebrannt: Burn-out.

Wer Herausforderungen als Chance begreift, den stresst Stress nicht. Und dann geht er in eine der vielen Kliniken, die sich auf ausgebrannte Führungskräfte spezialisiert haben. Er lernt, seinen Körper zu entspannen, Zeit mit Muße zu verbringen, sein Glück selbst in die Hand zu nehmen, also sein Serotonin selbst zu produzieren. Das geht. Nehmen wir zum Beispiel Endorphine: Diese Botenstoffe des Gehirns übertra-

gen Signale von Nervenzelle zu Nervenzelle, betäuben Schmerz und versetzen uns in einen Glücksrausch. Endorphine produziert die Mutter, die ein Kind zur Welt bringt, der Läufer, der seinen »Runner’s High« erlebt, der Freeclimber, der Bungee-Springer. Endorphine produziert aber auch, wer seine Lieblingsmusik hört. Leider hält die Hochstimmung nicht lange an, weil körpereigene Enzyme die Endorphine binnen weniger Minuten abbauen.

Am effektivsten arbeiten und leben Sie, wenn es Ihnen gelingt, den Stress auf dem optimalen mittleren Niveau zu halten und mit ein bisschen Gelassenheit in optimale Balance zu kommen. Gefühle entstehen in unserem limbischen System zwischen Großhirn und Hirnstamm. Hier sitzen Neugierde und Motivation sowie die Schaltstelle euphorischer Stimmungen. Hier arbeitet der Botenstoff Dopamin. Der Vermittler tiefer Zufriedenheit, seliger Momente. Dopamin ist der Grund, warum Sie lachende Kinderaugen unter dem Weihnachtsbaum nie vergessen. Warum Sie der Anblick eines Picasso oder einer schönen Landschaft mit Gänsehaut überzieht. Warum Sie schöne Augenblicke immer wieder genießen wollen. Gehetzte Menschen sammeln keine glücklichen Augenblicke, sie erleben beim Anblick eines wunderbaren Bildes auch kein Dopamin-Glücksgefühl.

Das Buch zum Thema Seiwert, Lothar: Zeit ist Leben, Leben ist Zeit. Die Probleme mit der Zeit lösen // Die Chancen der Zeit nutzen. 2. Aufl. München: Ariston 2013, 320 Seiten, ISBN 9783-424-20075-1, 16,99 Euro


F&G 5/2018

79


Advertorial

DEIN BUDDY FÜR SMARTES KRAFTTRAINING Mit der Intelligent Training Console für die neue Ultra Serie vernetzt Matrix Cardio- und Krafttraining miteinander – für noch effizienteres Training.

D

ie Ultra Kraftgeräte Serie von Matrix hatte schon zu Zeiten ihrer Einführung besonders innovative Premium-Features und ein außergewöhnliches Design mit einheitlich niedrigen Gewichtsblöcken, die jeder Trainingsfläche eine moderne, strukturierte Optik verleihen.

80

F&G 5/2018

Zur diesjährigen FIBO präsentierte Matrix die neue Ultra Kraftgeräte. Alle 19 Einzelstationen der Serie erhielten nicht nur ein offensichtliches „Facelift“, sondern eine Rundumerneuerung in Sachen Biomechanik und Ergonomie. So wurden unter anderem Sitzpositionen und Trainingsachsen weiter optimiert. Einige Modelle wie zum Beispiel Brustpresse

oder Schulterpresse erhielten unabhängige, konvergierende Gerätearme für ein noch effektiveres Training. Für diese neue ULTRA Serie bietet Matrix nun die Intelligent Training Console, kurz ITC an, die Mitgliedern und Studiobetreibern zahlreiche smarte Optionen bietet.


Advertorial

Für ein nahtloses Trainingserlebnis Die internetfähige Touchscreen Konsole bietet neue Möglichkeit der digitalen Vernetzung und einem geführten Krafttraining, die jede Fitnesseinrichtung sowohl für Einsteiger als auch langjährige Mitglieder, noch attraktiver macht. Der Trainierende findet auf der ITC eine intuitive Benutzeroberfläche, die ihm dabei hilft, sein individuelles Trainingsziel festzulegen und später, durch die Anmeldung per RFID, bei jedem Workout seinen persönlichen Trainingsplan nutzen. Es können sich sogar zwei Benutzer gleichzeitig am Gerät anmelden und abwechselnd nach ihrem persönlichen Vorgaben trainieren, was nicht nur mehr Spaß macht, sondern die Geräte auch optimal auslastet.

Workout Tracking Der Trainierende hat außerdem die Möglichkeit, seine absolvierten Einheiten nochmals anzusehen und seine Entwicklung zu verfolgen. Dadurch werden Ihre Mitglieder schneller und effizienter Ihre angestrebten Ziele erreichen als jemals zuvor. Die individualisierbare Benutzeroberfläche verschafft Ihnen einen perfekten Markenauftritt und sorgt für ein einheitliches Erscheinungsbild in Ihrer gesamten Einrichtung. Mit der ITC haben Sie zudem die Möglichkeit, einige der stärksten Tools unserer Connected Solutions zu nutzen, die Ihr den Erfolg Ihres Unternehmens Business auf vielfältige Weise unterstützen. Wer sich für die neuen Ultra Geräte mit ITC entscheidet, erhält eine rundum vernetzte Trainingsfläche, die mithilfe digitaler Unterstützung sowohl Einsteigern als auch erfahrenen Mitgliedern einen langfristigen Motivationsschub für ihr Krafttraining geben wird.

Gezielte Trainingsunterstützung Ideal für alle Neueinsteiger oder bereits erfahrene Kraftsportler, die nach einem neuen Trainingsreiz suchen. Mit Hilfe der ITC können Mitglieder Ihr Trainingsziel zwischen Kraftausdauer, Muskelaufbau und Maximalkraft wählen und erhalten Ihr ganz individuelles Trainingserlebnis. Programmierte Steigerung Ausgehend vom aktuellen Leistungslevel bietet die Konsole zielbasierte Trainingspläne, die in Zusammenarbeit mit der National Strength and Conditioning Association (NSCA) entwickelt wurden, um innerhalb von 8 – 12 Wochen eine deutliche Verbesserung der Ergebnisse zu erzielen. Explosives Lifting Mit dem neuen explosiven Lifting Programm wird der Fokus nicht nur auf Kraft, sondern auf die Schnellkraft gelegt. So zeigen sich schneller Resultate und zudem bleibt das Training abwechslungsreich. Trainingsverlauf Ihre Mitglieder können auf der Konsole jederzeit Ihre Trainingshistorie abrufen, um vergangene Einheiten und den Trainingsfortschritt im Auge zu behalten. Demo Videos Anleitung auf Knopfdruck. Übungsvideos, die auf dem Bildschirm der Konsole abgespielt werden können, zeigen die korrekte Ausführung der entsprechenden Übung. Intuitive Navigation Die intuitive Touchscreen Konsole ist übersichtlich und einfach zu bedienen – für Jung und Alt, Anfänger und Experten. Duale Benutzeranmeldung Mehr Spaß zu Zweit und schnellere Frequenz, denn es können sich zwei Benutzer gleichzeitig am Gerät anmelden und abwechselnd trainieren. Sitzeinstellung gespeichert Gespeicherte Sitzeinstellungen machen es dem Benutzer leicht, bei jedem Training die gleiche, ergonomisch korrekte Position einzunehmen. Berührungsloses Login Dank RFID Kompatibilität kann sich der Benutzer schnell und unkompliziert per Chip oder Armband anmelden und auf seine Einstellungen und Programme zugreifen. Vernetzte Technologie Internetverbindung per WiFi oder Ethernet-Kabel ermöglicht den Zugang zum optionalen Personal Trainer Portal, Workout Tracking Network und Asset Management. Konsole für Ihren Markenauftritt Die individualisierbare Benutzeroberfläche stellt Ihre Marke stark dar und sorgt für ein einheitliches Erscheinungsbild in Ihrer gesamten Einrichtung.

Johnson Health Tech. GmbH Europaallee 51 D-50226 Frechen www.matrixfitness.eu

F&G 5/2018

81


Szene Deutschland & International

Mit dem Label MED80 baut der Gerätehersteller die Präsenz im Gesundheitsmarkt weiter aus

Stark für die Gesundheit (v.l.n.r.): Uwe Weiland, Valentin Marcu, Udo Schütt, Burkhard Lüben, Karsten Jahns

MED80: gym80 gibt MedizinSparte eigenständiges Profil Am 11. Juli fand in Waltrop (NRW) das Pre-Opening für einen eigenen Showroom statt, der einen praxisnahen und spannenden Überblick über die verschiedenen Geräte und Konzepte der neu aufgestellten Medizin-Sparte von gym80 mit dem Label MED80 bieten wird. Neben der MPG-zertifizierten Kraftgeräteserie wurden auch das elektronische Zirkelsystem 4E sowie spezielle Softwarelösungen vorgestellt.

D

er Gesundheitsmarkt gilt als lukrativ, verlangt aber auch ein Maximum an spezifischem Know-how sowie eine besonders enge Beziehung zwischen Lieferanten und Kunden. Um mit Therapeuten, Ärzten und Kliniken auf Augenhöhe zu kommunizieren, bedarf es viel Fachwissen und Branchenerfahrung. Auch die Ästhetik ist eine andere als beispielsweise im Fitnessbereich: Muskelberge, nackte Haut und

82

F&G 5/2018

eine „höher, schneller, weiter“ Attitüde sind hier nicht gerne gesehen. Dem möchte gym80 zukünftig mehr denn je Rechnung tragen. Vor diesem Hintergrund hat gym80 die hauseigene Medizin-Sparte überarbeitet, die unter dem Namen MED80 Anfang Juli an den Start ging. Zum Geschäftsbereichsleiter wurde Karsten Jahns (52) ernannt. Mit MED80 sollen Marktpotenziale noch erfolgreicher genutzt und Bedürfnisse der Kunden noch besser bedient werden.

Simal Yilmaz (48), Geschäftsführer der gym80 international GmbH, hat diese strategische Entscheidung gezielt getroffen: „Die Segmente Fitness und Medizin adressieren völlig unterschied-


liche Kundentypen. Mit unserer Rückbesinnung auf das Thema Kraft bei gym80 und entsprechendem Außenauftritt hätten wir im Med-Bereich kein Vertrauen aufgebaut. Zudem ist dort medizinisches Detailwissen und Personal mit Branchenerfahrung notwendig. Daher haben wir uns entschieden, den medizinischen Markt unter einem eigenständigen Label zu bedienen und ihm so auch mehr Gewicht in unserem Portfolio zu verleihen.“ Mit Karsten Jahns (52) hat er dabei die Idealbesetzung für dieses Aufgabenfeld gefunden. Dieser hat selber lange Jahre als Physiotherapeut und später in der Medizintechnik gearbeitet. Somit kennt er die Herausforderungen der Branche aus eigener Erfahrung. Jahns blickt der Aufgabe mit Spannung, aber auch Respekt entgegen: „Ich bin bereits 13 Jahre im Produktmanagement bei gym80 und habe mir immer gewünscht, dass wir unser Potenzial auf dem Gesundheitsmarkt intensiver nutzen. Nun habe ich Gelegenheit, meine volle Energie dafür einzuKarsten setzen. Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe, aber ich Jahns weiß auch, dass der Markt schon jetzt hart umkämpft ist. Zuversichtlich bin ich dennoch, weil ich weiß, was für ein Potenzial in unseren Produkten steckt.“ Zertifizierte Geräte treffen digitale Lösungen: Bereits seit vielen Jahren punktet gym80 mit hochwertigen Produkten für Prävention und Rehabilitation, die der MPG-Richtlinien entsprechen. Die Biomechanik und Konstruktion der Geräte kommt den spezifischen Bedürfnissen der Anwender entgegen, beispielsweise durch einen barrierefreien Einstieg und erhöhte Sitzmöglichkeiten. Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit wird mit verstellbaren Winkelstellungen bei Fußstützen und Lastarmen entgegengewirkt. Eine interessante Alternative zu bisherigen isokinetischen Systemen bekommen Therapeuten und Krankenhäuser durch die Linie 4E Medical. Diese Serie bietet isokinetisches, isotonisches, isometrisches und höherexzentrisches Training. Eine spezielle Software dokumentiert in Echtzeit den Therapieverlauf und macht individuelle Fortschritte sichtbar. Die gemeinsam mit einem strategischen Partner entwickelte Software ist in der Lage, die gesamte Trainingsfläche zu vernetzen, für eine effiziente Studioverwaltung und effektive, weil fundierte Trainingssteuerung.

Showroom schafft Markenerlebnis Der eigens eingerichtete Showroom in Waltrop (NRW) soll zukünftig nicht allein Präsentationsfläche sein, sondern auch die Marke MED80 verkörpern, sie erlebbar machen und den Kundenkontakt intensivieren. Karsten Jahns betont: „Besonders im medizinischen Bereich ist Vertrauen elementar. Unsere Präsenz in Waltrop bietet uns zukünftig optimale Voraussetzungen, um gezielt auf die Kunden einzugehen. Der eigenständige Markenauftritt erfüllt zudem die Erwartungen der Zielgruppe und schafft damit Akzeptanz und Identifikation. Insgesamt wird der strategische Schritt der Diversifikation unsere Marktposition stärken. Ich blicke sehr zuversichtlich in die Zukunft.“

Über gym80 international gym80 ist einer der führenden Kraftgerätehersteller in Deutschland mit eigener Produktion in Gelsenkirchen. Mit einer attraktiven Produktpalette und stetig neuen Innovationen „Made in Germany“, überzeugt das Unternehmen bereits seit über 38 Jahren Studiobetreiber, Trainer und Trainierende gleichermaßen. Die gym80 Produktvielfalt deckt das volle Spektrum an Krafttrainingsgeräten ab und umfasst auch Cardio-, Medical- und High-Performance-Geräte bis hin zur Konzeptberatung, Flächennutzung und -gestaltung, sowie Schulung. Die Qualität von gym80-Produkten ist in der gesamten Branche bekannt: 2017 gewann das Unternehmen zum 15. Mal einen Branchenaward in der Kategorie Kraftgeräte und ist auch für das Jahr 2018 wieder mehrfach nominiert.

Infos & Kontakt gym80 International GmbH Wiesmannstraße 46, 45881 Gelsenkirchen, Deutschland Tel: +49 (0) 209 97064-0 , Fax: +49 (0) 209 97064-41 E-Mail: info@gym80.de, www.gym80.de

F&G 5/2018

83


Messe, Kongresse & Events

Breit aufgestelltes und praxisnahes Kongressprogramm auf der ersten „TheraPro Essen“

Ideen & Impulse mit Praxisbezug Vom 7. bis 8. September 2018 öffnet die „TheraPro Essen“ erstmals die Pforten. Eine Fachveranstaltung, die Einiges zu bieten hat! Noch nicht angemeldet? Dann wird es aber höchste Zeit.

D

ie Nordrhein-Westfalen-Ausgabe der beliebten Branchenplattform für Therapie, Rehabilitation und Prävention bietet ein reichhaltiges Fachprogramm mit eigenen Kongressen, Expertenvorträgen, Seminaren und Workshops:

Spannende Konzepte und Produkte wie hier auf der TheraPro in Stuttgart darf man auch auf der Messe in Essen erwarten.

 Eine wichtige Säule ist der physiokongress des Georg Thieme Verlags mit dem Titel „physiokongress West“ (7. & 8. September) mit den drei Themenblöcken: „Der Schmerzpatient“, „Vorteil Bewegung“ und „Sportphysiotherapie“. Als Keynote-Redner eröffnen am Freitag der auf Faszienforschung spezialisierte Humanbiologe und Diplompsychologe Dr. Robert Schleip sowie der australische Schmerzexperte Prof. Dr. Lorimer Moseley den Kongress.  Auch der vom Georg Thieme Verlag veranstaltete „ergotag West“ (8. September) wartet als Symposium für Ergotherapeuten mit spannenden Inhalten auf: Topreferenten zeigen, wie betätigungsorientierte Ergotherapie im stationären und ambulanten Bereich, in Neurologie, Pädiatrie und auf der Palliativstation umgesetzt werden kann.  Die Besucher des „1. Logopädietages Rhein/Ruhr“ von LOGO Deutschland e. V. (8. September) erwarten spannende Anregungen: Den Anfang macht Mathias Knuth von der „Stimmschmiede Bonn“ mit „Zirkeltraining für die Stimme“. Im Anschluss erläutert Steffi Kuhrt das „SZET-Konzept: Schlucken und Zungenruhelage effizient therapieren“, gefolgt von Ulrike Funke mit ihrer speziell für autistische Kinder & Jugendliche entwickelten Methode „Komm! ASS®“.

 Ein offenes Forum für Heilmittelerbringer ist die „OpenSpace-Ideenkonferenz“ (8. September): Ziel ist es, neue Möglichkeiten und Strategien für Direktzugang, Qualitätssicherung und Selbstverwaltung zu erörtern – um eine bessere Interessenvertretung gegenüber Politik und Öffentlichkeit zu erreichen. Weder Arbeitsgruppen noch Themen sind festgelegt – jeder Teilnehmer kann sich einbringen. Unterstützt wird die Konferenz von Buchner & Partner, up | unternehmen praxis & TheraPro.  Für Messe- und Kongressbesucher ist das begleitende Rahmenprogramm kostenfrei: Rund 100 interessante Vorträge, Seminare und Workshops in der Messehalle runden das Informationsangebot 2018 ab.

Infos & Kontakt TheraPro Essen Fachmesse + Kongress Messeplatz 1, 45131 Essen www.therapro-messe.de/essen

84

F&G 5/2018


Szene Deutschland & International

F&G 5/2018

85


Messe, Kongresse & Events

Transatlantic Fitness lädt auch in diesem Jahr zu ihrer Veranstaltung ein

3. Functional Business Campus Am 20. September 2018 veranstaltet Transatlantic Fitness – der Functional Training Experte – in Frankfurt seinen 3. Functional Business Campus.

I

m Meridian Spa & Fitness Skyline Plaza werden Manager und Entscheider der Fitnessbranche zum fest etablierten Branchentreffen erscheinen. Folgende Aspekte werden dabei erläutert: Wie entwickelt sich der Fitnessmarkt? Welche Themen beschäftigen die Branche? Welche Hürden gilt es zu meistern? Das Kernthema ist dieses Mal die „Motivation“ und dies auf unterschiedlichsten Ebenen. Brancheninsider und TopExperten referieren zu diesem Thema, inspirieren durch Erfahrungen, neue

Ansätze und gezielt entwickelte Programme. Neben interessanten Vorträgen wird das Rahmenprogramm durch ein Get-Together abgerundet.

Infos & Kontakt Jetzt noch schnell anmelden und kostenfrei dabei sein. Die Plätze sind begrenzt. Anmeldung unter: campus@ta-fitness.com oder Tel.: +49 (0)89 - 500 80 79 0 Transatlantic Fitness GmbH D-82166 Gräfelfing www.transatlantic-fitness.com

Abwechslungsreiches Praxis-Seminar für Marketing & Management

Training für Unternehmer Am 12. und 13. Oktober 2018 findet im Lindner Hotel Wiesensee das Event „Marketing meets Management“ statt. Die Teilnehmer lernen hierbei die neuesten Trends der Unternehmensführung und Management-Skills kennen. Am 12. Oktober stehen die neuesten Marketing-Highlights im Vordergrund. Folgende Schwerpunkte können das Fachwissen der Gäste erweitern:  Trainer mit ihrem Verdienst glücklich machen  Kursraum zum Aktionsraum gestalten  Social Media erfolgreich einsetzen  Marketingplan 2019  5-Minuten-Verkaufsstrategie für 90% Abschluss Anschließend startet auf unterhaltsame Weise und mit spielerischen Elementen das Managementtraining.

Management Power pur! Die Unternehmer können am zweiten Tag ihre Kenntnisse über das Team-Management durch Coachings und Strategien

86

F&G 5/2018

vertiefen. Anschließend beschäftigt sich die Veranstaltung mit der Thematik „Social-Media-Marketing“. Neben Tipps zum erfolgreichen Einsatz von Neuen Medien zu Marketingzwecken wird den Teilnehmern auch das Berufsfeld des Social-Media-Managers nähergebracht, um zukünftig eine reibungslose Zusammenarbeit zu gewährleisten.

Infos & Kontakt MARKETING MEETS MAGAGEMENT Lindner Hotel Wiesensee Preise: 1 Tag 119, - Euro beide Tage 259, - Euro Anmeldung unter: maik.ebener@maik-ebener.de oder FAX: 06031-1667563


Messe, Kongress & Events

Sommerfest der „X-PHYSIO | Schule für Physiotherapie“ in Bonn

Physio meets Fitness Das X-PHYSIO Sommerfest ist jedes Jahr etwas Besonderes. Hier kann man nicht nur gemeinsam feiern und netzwerken, sondern auch einen Blick über den Tellerrand der eigenen Branche werfen.

V

or Ort konnten die Teilnehmer Partnerunternehmen aus der direkten Nachbarschaft, aus der eigenen Branche und aus anderen Bereichen wie z.B. aus der Fitnessbranche kennenlernen. So waren beispielsweise Volker Ebener und Patrick Schlenz von der F&G vor Ort, um über den Doppelevent PHYSIO-SUMMIT & MEDICAL FITNESS-SUMMIT im September zu informieren. Schulleiter Daniel Wegen brauchte es perfekt auf den Punkt: „Der herzlichen Einladung, den PHYSIO-SUMMIT & den MEDICAL FITNESS SUMMIT zu besuchen, können wir uns nur anschließen!“

tive Therapie- und Trainingskonzepte für den ganzen Körper vor: Cube Sports, Total Gym Ganzkörpertraining (das §20-Kurskonzept von Crosscorpo), Field-Power-Training sowie den ivo-TRAINER von ERGO-FIT.

Das Highlight dieses Jahr war ein Workshop mit Clemens Simoneit und Sascha Hoffmann von Redcord Deutschland. Die beiden begeisterten mit fachlichem Know-how und innovativen Ideen.

Dieses Jahr wurde u.a. auch die „Nachbarbranche“ Prothesentechnik in Szene gesetzt, unter der Leitung von Thomas Protzel und Benjamin Born von APT Prothesentechnik. Auch Praxisbetreiber und Vertreter der Kooperationshäuser, in denen die Lernenden ihren fachpraktischen Einsatz absolvieren, waren zum netzwerken vor Ort.

Eveline Wrobel von Salutra DYNAMIC, einer im Hause ansässigen Modelpraxis für Physiotherapie, stellte mehrere innova-

X-PHYSIO | Schule für Physiotherapie https://x-physio.de

Von Training bis Prothesentechnik

Tag der offenen Tür an der IST-Hochschule

Studieren für eine Karriere mit Zukunft Am 24. August 2018 ermöglichte die IST-Hochschule einen Blick hinter die Kulissen und stellte mehrere Studiengänge aus dem Bereich „Fitness & Gesundheit“ vor. Dr. Katrin Gessner-Ulrich, Präsidentin der IST-Hochschule

D

r. Katrin Gessner-Ulrich, Präsidentin der IST-Hochschule, brachte es auf den Punkt: „Unsere Bachelor- und Master-Studiengänge eröffnen spannende Karrierewege in Branchen, in denen gutausgebildete Mitarbeiter dringend gesucht werden, wie in der Fitness- und der Gesundheitsbranche.“ Das Studium an der IST-Hochschule bietet weitere Vorteile: Alle Studiengänge können in Voll- und Teilzeit oder als duale Variante absolviert werden. Flexible Wissensvermittlung und moderner Lehrmethoden zeichnet das Studium aus. „Ein duales Studium ist besonders für diejenigen interessant, die parallel zum Studium möglichst viel Praxiserfahrung sammeln und

gleichzeitig Geld verdienen möchten“, erläuterte GessnerUlrich. An der IST ist kein Numerus Clausus zu überwinden und ein Studium auch ohne Abitur möglich.

Infos & Kontakt IST-Hochschule für Management Tel. 0211/866680 E-Mail: info@ist-hochschule.de www.ist-hochschule.de

F&G 5/2018

87


Messe, Kongress & Events

Dynamik & innovativer Geist überzeugen

Sill (l.) und Oldfield erklären ihr Produkt „RotoriX“

Team von Spogress mit ihren geladenen Gästen

Am 23. Juni veranstaltete das Start-Up-Unternehmen Spogress seine Hausmesse im Gesundheitspark Maximare in Bad Hamm und stellte moderne Fitnessprodukte vor. Nikolai Kampe von der F&G war vor Ort und konnte sich ein eigenes Bild der Produkte in ihrer praktischen Umsetzung machen.

Spogress lud zur Produktpräsentation auf die Hausmesse in Hamm ein

D

as junge Unternehmen Spogress entstand aus den Hochschulprojekten der Kommilitonen Marvin Oldfield und Maximilian Sill, gemeinsam mit ihrem Professor Dr. Holger Krakowski-Roosen. Daraus resultierten erste eigene innovative Produkte: RotoriX und Functional Studio Kit – beide konnten dem geladenen Publikum in der Maximare-Erlebnistherme präsentiert werden. Inzwischen ist Spogress ein eigenständiges Unternehmen, das sich weit über den Projektstatus hinaus entwickelt hat. Das Publikum bestand größtenteils aus Repräsentanten relevanter Zielgruppen: Branchenvertreter wie Großhändler, Studiobetreiber und Physiotherapeuten sowie Sportstudenten und Mitkommilitonen der beiden

Infos & Kontakt Spogress GmbH Am Pulverschoppen 17, 59071 Hamm www.spogress.de, info@spogress.de

88

F&G 5/2018

CEOs. Somit konnte mit dieser Veranstaltung genau die richtige Zielgruppe erreicht werden.

Spogress am Puls der Zeit Im Vordergrund steht die „Mission“, sich innovativ und dynamisch im Markt zu behaupten. Dabei haben sie die aktuellen Trends und Entwicklungen in der Gesellschaft und der Fitnessbranche fest im Blick. Auch wurden zwei neue Mitglieder in ihrem Team vorgestellt: Mastertrainer Till Nonhoff und Produktmanager Thomas Vogelgesang. Das macht deutlich, wie rapide ein Jungunternehmen wachsen kann, wenn man sich mutig einem stetig wachsenden Markt stellt. Spannend war auch der Vortrag von Prof. Dr. Krakowski-Roosen, der u.a. über neue wissenschaftliche Erkenntnisse und Hintergründe zu den Entwicklungen seiner Studentenprojekte referierte. Nach einem lockeren Plausch mit Fingerfood ging es um die vielseitigen Methoden, die mit dem Functional

Mastertrainer Nonhoff (Dritter v.l.) gibt Instruktionen auf dem Functional Studio Kit

Studio Kit möglich sind. Till Nonhoff – amtierender Deutscher Meister in Karate – brachte seine helfenden Sportstudenten in einer improvisierten Kursstunde ordentlich zum Schwitzen und sorgte für viel BEWEGUNG.

Wir bewegen BEWEGUNG Hier hat man gesehen, wie man es richtig macht! „In Zukunft werden solche Events regelmäßig stattfinden“, so Oldfield. „Neben der technischen Entwicklung der Fitness- und Gesundheitsbranche ist es für uns wichtig, der Gesellschaft wieder mehr BEWEGUNG zu vermitteln. Mit unserem Motto BEWEGEN statt REDEN und unseren neuen Produkten wollen wir die Menschen präventiv in ihrer Gesundheit fördern.“, ergänzte er. Moderne Geräte und eine gezielte Ansprache der relevanten Zielgruppen: Spogress erkannte die richtigen Methoden um ihre Bekanntheit und Reichweite weiter auszubauen.


F&G 5/2018

89


Messe, Kongress & Events

21. – 23.09.2018 Sind Sie qualitäts- & gesundheitsorientiert? Wollen Sie sich mit den Besten austauschen?

meldung zum n A e in e t is e n e ss S-SUMMIT S E N IT Für Kurzentschlo -F L A IC D IT & ME PHYSIO-SUMM ch! jetzt noch mögli

Effiziente Business-Kontakte in relaxter Arbeitsatmosphäre Warum die Kombination aus PHYSIO-SUMMIT & MEDICAL-FITNESS-SUMMIT das wichtigste Event des Jahres für gesundheitsorientierte Studios und Therapieeinrichtungen ist? Weil das Konzept schlichtweg überzeugt und das gleich mehrfach. Wir erläutern die besonderen Vorteile dieses Events mit Blick auf den Nutzen für Inhaber und/oder Betreiber gesundheitsorientierter Studios.

D

ie Doppelveranstaltung startet am 21. September ab 15 Uhr (Einchecken der Teilnehmer) und endet am 23. September, nach dem Mittagessen, um ca. 14.00 Uhr.

Vorteile für Studios:

Für Studios ist die Teilnahme am Doppelevent kostenlos! Außer den Anreisekosten und falls Sie abends an der Hotelbar etwas trinken entstehen Ihnen für die Teilnahme keine Kosten. Bei einer Teilnahme sind 2 Übernachtungen für eine Person inkl. 2 x Frühstück, Mittag- & Abendessen (inkl. Tischgetränke) inkludiert. Außerdem alle Tagungsgetränke und Snacks, die zu den Kaffeepausen gereicht werden. www.medical-fitness-summit.de

90

F&G 5/2018

www.physio-summit.de

 Mit Ihrer Anmeldung zum Doppelevent sichern Sie sich individuelle Business-Meetings mit den führenden Industriepartnern im Bereich Gesundheit & Fitness. Hier erfährt man, was sich für die Voraussetzungen des Studios wirklich eignet und was zum Budget passt. Und das in knackigen 20 Minuten pro Business-Meeting!

Abb.: marvent / Shutterstock.com

Sind Sie schon angemeldet?


 Die Meetings finden in einem großzügigen Tagungsraum statt, welcher für jedes Unternehmen einen eigenen Business-Table bietet. Das sichert entspannte Meetings in einer angenehmen Arbeitsatmosphäre, die man auf vielen anderen Events wie z.B. Messen so nicht findet.  Basierend auf der Liste der Industrievertreter vor Ort wählen die teilnehmenden Inhaber bzw. Betreiber eines Studios oder einer Praxis diejenigen Gesprächspartner aus, mit denen Sie gerne Meetings durchführen möchten.  Damit die Business-Meetings noch effektiver werden, können die Teilnehmer aus der Industrie auch ihrerseits Gesprächstermine mit teilnehmenden Inhabern und Betreibern von Gesundheitseinrichtungen angeben.

Die Teilnehmer erwartet außerdem…  ... spannende Gespräche unter Kollegen: Wo sonst kann man sich so gut mit anderen Betreibern über die für den Herbst/Winter geplanten Konzepte und Aktionen zur Mitgliedergewinnung austauschen?  … ein Veranstaltungsort, der überzeugt: Das Göbel´s Hotel Rodenberg in Rotenburg an der Fulda ist ein luxuriös ausgestattetes 4-Sterne-Hotel mit exklusivem Ambiente und angenehmer Atmosphäre. Großzügige MeetingRäume, kombiniert mit einer erstklassigen Gastronomie und einem enormen Freizeit- und Erholungsangebot machen das Hotel zum idealen Tagungsort.  ... ergänzende Vorträge: erwartet wird z.B. Botond Mezey, selbst Inhaber eines gesundheitsorientierten Studios und Vorsitzender des BVGSD e.V.; weitere Referenten sind angekündigt  … ein umfangreiches Begleitangebot: Nach den Business-Meetings besteht die Möglichkeit, das Fitness-, Wellness- & SPA-Angebot des Hotels zu nutzen – und das komplett kostenfrei. Denn alle angemeldeten Unternehmen nehmen kostenlos am Event teil.  … ein zusätzliches Plus: Teilnehmer können ihren Partner mitbringen, der zu günstigen Konditionen als Selbstzahler die Vorzüge der exklusiven Location genießen kann. Sicher fragen Sie sich jetzt, warum Sie nicht längst angemeldet sind?! Nutzen Sie einfach das Anmeldeformular auf der Seite 92.

Infos & Anmeldung PHYSIO-SUMMIT & MEDICAL-FITNESS-SUMMIT Mark Borsch +49 228 360 348-10 mark.borsch@physio-summit.de Chefredaktion F&G Patrick Schlenz +49 228 9766173-31 patrick.schlenz@fundg-gmbh.de Eine Anmeldung ist auch auf den Internetseiten der beiden Veranstaltungen unter der Rubrik Anmeldung möglich: www.physio-summit.com www.medical-fitness-summit.de

Göbel’s Hotel Rodenberg Heinz-Meise-Str. 96 – 98 36199 Rotenburg an der Fulda www.goebel-hotels.com/ rotenburg/hotel-rodenberg/

F&G 5/2018

91


DAS ERFOLGS-DUO

21. – 23.09.2018 Kontaktformular per Fax an: per E-Mail an:

+49 228 9766173-39 oder gescannt per mark.borsch@physio-summit.de oder patrick.schlenz@physio-summit.de

Ich/Wir interessiere/n mich/uns sehr für eine kostenpflichtige Teilnahme als Industrieunternehmen (Anbieter) für eine kostenlose Teilnahme als gesundheitsorientiertes Qualitäts-Fitnessstudio*2 am 2. PHYSIO-SUMMIT 2018, der vom 21. – 23.09.2018 stattfindet, teilzunehmen am 1. MEDICAL-FITNESS-SUMMIT 2018, der vom 21. – 23.09.2018 stattfindet, teilzunehmen an beiden Veranstaltungen, die parallel stattfinden, teilzunehmen. Ich/Wir bin/sind bereits als Industrieteilnehmer beim 2. PHYSIO-SUMMIT 2018 angemeldet. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um zu besprechen, wie unsere Teilnahme auch mit dem MEDICAL-FITNESS-SUMMIT verbunden werden kann. _______________________________________________________________________________________ Bitte kontaktieren Sie uns unter den hier angegebenen Kontaktdaten!

Firma:___________________________________

Name:_____________________________________

E-Mail:__________________________________

Fax: _______________________________________

Telefon:_________________________________

Unterschrift:________________________________

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Sie erreichen uns unter: Mark Borsch Tel.: +49 228 360 348-10 mark.borsch@physio-summit.de

Patrick Schlenz Tel.: +49 228 9766173-31 patrick.schlenz@physio-summit.de

*2:



Wir übernehmen für Sie die Kosten für 2 Übernachtungen für 1 Person, mit jeweils 2 x Frühstück, Mittag- und Abendessen mit Tischgetränken, Kaffeepausen. Sie bezahlen nur Ihre An- & Abreise und Ihre Hotelextras (Bar, Minibar, Telefon, etc. …)


21. – 23.09.2018 DIESE FIRMEN HABEN IHRE TEILNAHME BEREITS FEST GEBUCHT! Powerplate GmbH

TECHNOGYM GERMANY GmbH

Xbody

miha bodytec

Schranz Control / RehavitalisPlus e.V.

Zimmer MedizinSysteme GmbH

Dr. WOLFF Sports & Prevention GmbH

Schnell Trainingsgeräte GmbH

Novotec Medical GmbH

Ludwig Artzt GmbH

Crosscorpo GmbH

SVG Medizinsysteme GmbH & Co. KG

Schupp GmbH & Co. KG

HUR Deutschland GmbH

FIVE GmbH

INDIBA / THERLANDO GmbH

PINO Pharmazeutische Präparate GmbH

Frei AG

eXcio GmbH

PHYSIO-AKTIV GmbH

E+S Gesunde Lösungen GmbH

THEORG – SOVDWAER GmbH

opta data Abrechnungs GmbH

aerobis fitness GmbH

K-Active Europe GmbH

Sporto-Med GmbH / RÖWO

eGym GmbH

Woodway GmbH

Aschenbach Audio Team GmbH & Co KG

F&G Ve V rlags & Marketing GmbH Verlags-

g Weightcheckers GmbH / Tanita

azh GmbH

proxomed Medizintechnik GmbH

cardioscan GmbH

3D interieur Design g Agentur g

KWS GmbH

Thera-Biz

p Spitzner GmbH

Keiser Europe GmbH

IST-Studieninstitut

BALLance Concepts GmbH

InBody

sportlich. vital. gesund.

in der Reihenfolge der Anmeldung


Szene Deutschland & International

Š Folienfeuer - Fotolia.com

FitnessTrends 2019

94

Stimmen Sie bis zum 20.10.2018 ab und gewinnen Sie attraktive Preise!

F&G 5/2018


Szene Deutschland & International

Die Bergische Universität Wuppertal unter der Federführung von Prof. Dr. Theodor Stemper, die Verbände BVGSD e.V. und DFAV e.V. sowie die Fachzeitschrift F&G, ermitteln auch in diesem Jahr echte und aussagekräftige Antworten auf die Fragen, die Inhaber und Betreiber von Studios sowie Trainer wirklich beschäftigen. 95

TEILNAHMEMÖGLICHKEIT SIEHE FOLGESEITEN ►►► F&G 5/2018


Fitness

Die aktuelle Umfrage startet:

© Folienfeuer - Fotolia.com

Was sind für Sie die Fitness-Trends 2019?

Stimmen Sie bis zum 20.10. ab und gewinnen attraktive Preise! © lassedesignen - Fotolia.com

Welche Trends werden die professionelle Fitness- & Gesundheitsbranche im kommenden Jahr erreichen, sich dort etablieren oder sie auch nachhaltig prägen? Die Bergische Universität Wuppertal (Prof. Stemper und Mitarbeiter), die Verbände BVGSD und DFAV sowie das Fachmagazin F&G werden auch in diesem Jahr Antworten auf diese Fragen ermitteln. Dazu startet im Oktober 2018 die vierte Auflage der B2B-Umfrage unter Fitness-Profis zu den aktuellen Trends der Branche. Entscheider und Trainer sind gefragt: Was läuft in den Studios wirklich gut? In welchen Bereichen steigt die Nachfrage? Wo sehen Sie Potenzial?

A

ls Trend wird eine neue Auffassung in Gesellschaft, Wirtschaft oder Technologie angesehen, die eine neue Bewegung oder Marschrichtung auslöst. Die Beschreibung von Trends ermöglichen Aussagen über die zukünftige Entwicklung.

96

F&G 5/2018

Trends aus dem Fitnessbereich sind sowohl aus gesundheitspolitischer und ökonomischer als auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht relevant für unsere Branche. Aber: Kommen die Trends für den Fitnessbereich zwangsläufig aus Übersee?


Fitness

Spezifisch auf unsere Branche angepasst

Die Umfrage „Fitness-Trends 2019“

Das American College of Sports Medicine (ACSM) ermittelt für seinen jährlichen „annual fitness trend forecasts“ die Trends der US-Fitnessbranche.

Angeregt durch die jährliche Studie des ACSM’S Health & Fitness Journal, der weltweite Bedeutung zugemessen wird, wollen wir es auch in diesem Jahr genauer wissen: Was sind die FitnessTrends in Deutschland?

http://fitcheck.limequery.com/index.php/185741/lang-de Sie gelangen dann zum Online-Fragebogen, den Sie auch mit Hilfe der Anleitung in wenigen Minuten ausfüllen können. Die Teilnahme an der Umfrage ist vom 1. Oktober bis 20. Oktober 2018 möglich! Viele Fitness-Professionals werden von den Verbänden DFAV und BVGSD auch per Mail an die Befragung erinnert.

© fotogestoeber - Fotolia.com

Diese US-Trends sind aber nicht 1:1 auf den europäischen oder den deutschen Markt übertragbar. Der amerikanische und der deutsche Fitnessmarkt sind in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich, es gibt aber auch signifikante Unterscheide – vor allem aufgrund politischer Rahmenbedingungen und der gesellschaftlichen Struktur von Fitness & Sport.

Um an der Befragung teilzunehmen, müssen Sie ab dem 1. Oktober 2018 nur den folgenden Link aufrufen bzw. in Ihr Browserfenster eingeben oder den QR-Code scannen:

Studienleitung

Mitmachen und Gewinnen

Unterstützt durch die Verbände DFAV e.V. (Deutscher Fitness & Aerobic Verband) und BVGSD e.V. (Bundesverband Gesundheitsstudios Deutschland) sowie die F&G als offizieller Medienpartner, wird im Arbeitsbereich Fitness und Gesundheit an der Bergischen Universität Wuppertal unter der Leitung von Prof. Dr. Thedor Stemper daher auch in diesem Jahr wieder eine Online-Befragung zu den „Fitness-Trends Deutschland“ organisiert.

Neben der Möglichkeit, durch Abgabe ihrer Einschätzungen in dieser wissenschaftlichen Befragung an einer Vorausschau mitzuwirken, die der gesamten Fitness- & Gesundheitsbranche helfen kann, werden unter allen Teilnehmern der Umfrage auch wieder attraktive Preise verlost.

Prof. Dr. phil. Theodor Stemper Arbeitsbereich Fitness & Gesundheit Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften Sportwissenschaft, Bergische Universität Wuppertal

Unterstützt wird die Umfrage von

BVGSD e.V.

Mitmachen lohnt sich also in doppelter Hinsicht!

Ihre Einschätzung als Profi!

Je mehr Fitness-Profis sich an der Befragung beteiligen, desto genauer und verlässlicher können aus den Ergebnissen, die von den Wissenschaftlern der Uni Wuppertal erfasst und ausgewertet werden, Aussagen über die FitnessTrends für das kommende Jahr getroffen werden. In den vergangenen Jahren gaben mehrere hundert Experten ihr Votum ab. In der Befragung werden die Teilnehmer nach ihrer Einschätzung zur Relevanz von rund 40 Trends befragt. Darüber hinaus sind natürlich auch persönliche Ergänzungen möglich, damit in der Befragung keine Trends verpasst werden.

DFAV e.V.

© stockpics - Fotolia.com

Die Befragung wird vom 1. Oktober bis zum 20. Oktober 2018 online durchgeführt. Gefragt sind alle Fitnessexperten, z.B Clubinhaber, Trainerinnen und Trainer sowie Hersteller, Ausstatter und Dienstleiter – also alle, die einen professionellen und erfahrenen Blick auf die kommerzielle Fitness- und Gesundheitsbranche haben.

F&G Fitness & Gesundheit

Ihr Engagement wird belohnt! Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Umfrage werden folgende Preise verlost:  1 Ausbildung zum Präventions-Coach beim DFAV e.V.  1 Prae-Reha-Zert-Studioprüfung, gesponsert vom BVGSD  5 Jahres-Abos für die F&G  10 attraktive Fitness-Fachbücher

Alles, was Sie tun müssen, um in die Verlosung für diese Preise zu kommen, ist, unter http://fitcheck.limequery.com/index.php/185741/lang-de zwischen dem 1. und 20. Oktober Ihre Einschätzung zu bestehenden oder kommenden Trends für die professionelle Fitnessbranche abzugeben.

F&G 5/2018

97


Neues im Bereich Fitness

ZWEIBOOT® „ANALYTIK“ Transportable Maximalkraftanalyse und Trainingsgerät in einem. Im Vordergrund stehen komplexe Alltagsbewegungen wie z.B. Heben, Tragen, Schieben und Halten. Die 1 m x 1 m und nur 15kg leichte Analyse-/Trainingsplatte mit eigener App visualisiert aktuelle Kräfte und zeigt bei regelmäßigen Checks den Verlauf. Bei 12 ausgewählten Übungen kann nach Niveau und Disbalancen verglichen werden. Ein BGM-Modus lässt anonyme Einzel- und Gruppenauswertungen zu. Die schnellen Analysen sind in 30 – 60 Sek. und seit Mai 2018 auch in der Gesundheitsförderungen der Krankenkasse durchführbar. www.zweiboot.de

aktivSYSTEM Das aktivSYSTEM vernetzt Krafttraining, Cardiotraining, Kurs- und Studioverwaltung, geräteunabhängige Trainings-, Dokumetations- und Studiosoftware. Eine Vielzahl von Kooperationen und Partnerschaften sowie eine geräteherstellerunabhängige Technologie ermöglicht die Vernetzung der gesamten Trainingsfläche. Die langjährige Erfahrung der aktivKONZEPTE AG macht die Integration einer Vielzahl von Geräten unterschiedlicher Hersteller im aktivSYSTEM möglich. Auch im Bereich des Cardiotrainings ist das Portfolio der Partner groß: Lifefitness, Precor, Emotion, Intenza oder Matrix sind nur einige der aktuellen Kooperationsprojekte. www.aktivkonzepte.de

Hammer Strength Clinic startet wieder Ab September bietet Life Fitness für Trainer wieder neue Seminare der international gefragten Fortbildungsreihe Hammer Strength Clinic in Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Renommierte Experten – darunter Marc Rohde, Benjamin Heizmann, Martin Zawieja und Christian Thomas – werden dort ihre Erfahrungen und ihr Wissen über Athletik- und Krafttraining im ProfiSport weitergeben und ihre Methoden in Praxisworkshops zeigen. Die Hammer Strength Clinic ist ein Erfolgsprogramm, bei dem sich Trainer aus verschiedenen Sportarten seit mehr als 25 Jahren fortbilden und ihr Netzwerk ausbauen können. www.lifefitness.de

98

F&G 5/2018

Erfolgsprogramm: In der Hammer Strength Clinic können sich Trainer aus verschiedenen Sportarten seit mehr als 25 Jahren bei renommierten Profis fortbilden.


DAS OPTIMALE TRAININGSGERÄT FÜR DEN PO Der neue Glute Drive von Nautilus steht für ein effektives Training. Er bietet eine sichere und fachmännische Isolation der Gesäßmuskulatur, sowie die Verbesserung der Hüft- und Rumpfstabilität in einer geführten Bewegung. Das Gerät wurde entwickelt, um eine gute Biomechanik und ausgeglichene Belastungskurve zu fördern. Ein bequemer und gepolsterter Gürtel fixiert den Nutzer an der Rückenlehne, welche die Wirbelsäule für zusätzliche Sicherheit auf voller Länge unterstützt. Mit einer Belastungskapazität von 290 kg ist der Glute Drive auch für Fortgeschrittene geeignet, außerdem platzsparend und somit eine sichere und einfach zu nutzende Alternative zur Olympiahantel. www.corehandf.com

fitnessmarkt.de findet die passenden Geräte für jeden! Wer kennt es nicht: Man ist auf der Suche nach geeigneten Fitnessgeräten für das Studio oder man möchte ein ganz spezielles Produkt kaufen, aber konnte bisher nichts Passendes finden? Da hilft der neue Geräte-Suchservice von fitnessmarkt.de sicher weiter, denn dieser bietet kostenfrei und unverbindlich Angebote von vielen verschiedenen Herstellern und Händlern. Dabei muss sich um nichts selbst gekümmert werden! Denn fitnessmarkt.de vergleicht Geräte und Preise miteinander und weist auf die besten Angebote hin. Sobald der Kunde ein paar Fragen zu den gesuchten Produkten beantwortet hat, wertet die Online-Plattform die Anfrage aus und kontaktiert direkt die passenden Anbieter. Man erhält dann nur die Angebote, die genau zu der Suchanfrage passen, und kann sich das Beste aussuchen. www.wirsuchen.fitnessmarkt.de

Anzeige

Regupol®

EVERROLL® FITNESSBÖDEN Fitness First München, München everroll® Fitnessböden schonen die Gelenke der Sportler, schützen den Estrich vor Beschädigungen und haben eine trittschalldämmende Wirkung.

BSW BERLEBURGER SCHAUMSTOFFWERK GMBH WWW.BERLEBURGER.COM


Neues im Bereich Fitness Griechische Götter treffen Technologie Die App Freeletics Bodyweight wird mit neuer Technologie und 37 zusätzlichen Workouts aufpoliert. Es basiert auf dem HIIT-Prinzip und die Einheiten werden mit dem eigenen Körpergewicht ausgeführt. Darüber hinaus wurde 2017 zum ersten Mal mit „AI“ ein digitaler Coach in die App integriert. Auf dieser Grundlage werden individuelle Trainingspläne für Anfänger und erfahrene Sportler erstellt. Nun wurde ein neuer „AI Algorithmus“ entwickelt. Dieser Coach 5.0 ermöglicht es, das Fitnesslevel und die Fähigkeiten eines Nutzers mit einer hohen Genauigkeit zu berechnen und ihn dann bei den anderen 28 Millionen Usern optimal einzuordnen. Dazu lernt der Coach von jeder Performance und passt alle zukünftigen Trainingspläne entsprechend an. www.freeletics.com/de

Train you brain – Train your body – Have Fun SMARTfit ist eine vielseitige und variabel einsetzbare Trainingswand, mit der man effektiv trainieren kann, kognitiv sowie physisch. Sie ist intelligent, interaktiv und jeweils mit dem eigenen Computer vernetzt. Eine LED-Matrix sorgt für anpassbare Grafiken in Form von Symbolen, Buchstaben, Zahlen sowie für Farben plus integrierbare Strike Pods. Geeignet ist SMARTfit für jedes Alter, denn das Training mit der Wand ist abwechslungsreich und macht riesigen Spaß. Darüber hinaus stellt die Apple/Android–Software von SMARTfit Aktivitäten für alle Leistungslevel zur Verfügung. www.smartfit.rocks

Meistverkaufter 3-D-Scanner jetzt in Europa erhältlich Der Styku 3D Scanner aus den USA unterstützt seine Anwender perfekt mit seiner personalisierten 3D-Visualisierung, Aufzeichnung wichtiger Messergebnisse und objektiver Bewertung von Ergebnissen. Er hilft visuell bei der Erreichbarkeit von Zielen, bei der Aktualisierung von Verbesserungen und stärkt nachhaltig die langfristige Motivation. Der Styku Fitness 3D Scanner hat in den USA bereits bewiesen, dass durch seinen Einsatz die Betreuungsqualität steigt und er durch seine Technik und Reportmöglichkeiten begeistert. Dadurch erhöht sich die Mitgliederbindung – einer der größten Herausforderungen für jedes Studio – deutlich. www.styku.com

100

F&G 5/2018


In zwei Tagen zum Corrective Movement Coach Transatlantic Fitness erweitert ab sofort sein Ausbildungsprogramm. In einem zweitägigen Kurs werden die Teilnehmer zum Let’s Bands Corrective Movement Coach, das heißt zum Experten für Bewegungsqualität und schmerzfreie Bewegungen. Das Mastertrainer-Team versorgt die Teilnehmer mit Expertenwissen und bereitet sie in allen Details auf die Arbeit mit ihren Kunden vor. Die große Auswahl an Powerbands ist seit Jahren fester Bestandteil des Portfolios. Corrective Exercises sind wirkungsvolle Übungen, die Dysbalancen, verminderte Flexibilität oder fehlende Stabilität und das damit verbundene Verletzungsrisiko beseitigen können. Der Kurs ist für alle geeignet, denen eine korrekte Bewegungsausführung am Herzen liegt und die schmerzfrei trainieren möchten. Den nächsten Termin gibt es am 10./11. November 2018 in München. Auch 2019 wird der Kurs angeboten werden. Die neuen Termine werden zeitnah veröffentlicht. www.transatlantic-fitness.com

fitogramPRO „Nichts soll zwischen dir und deiner Leidenschaft für Bewegung stehen”. Anhand dieser Vision hat das Kölner Software-Unternehmen fitogram eine SaaSLösung entwickelt, die Studioinhabern den Alltag erleichtert. Das Cloud-basierte fitogramPRO richtet sich an Gyms, Fitness-, Yoga-, Pilates- und EMS-Studios sowie Personal Trainer. “fitogramPRO ist innovativ, aber intuitiv. Funktionsreich, aber effizient. Wir revolutionieren die Studioverwaltung”, sagt CEO Francois Casanova. Der interaktive Kursplan lässt sich in wenigen Minuten auf jeder Website einpflegen. Studio-Kunden und Neukunden können sich so auf der Anbieter-Website oder über eine App in Kurse einbuchen und Produkte sowie Mitgliedschaften erwerben. www.fitogram.pro

F&G 5/2018

101


Advertorial

Was gibt es Neues bei LES MILLS? LE MILLS punktet nicht LES nur mit der überarbeiteten nu SMARTBAR, sondern auch SM mit Insider-Seminaren. m

„SMARTBAR Gen 2“ von Les Mills ist die nächste Entwicklungsstufe der preisgekrönten SMARTBAR und das Ergebnis intensiver Tests, welche die im Markt über fünf Jahre gesammelten Erfahrungen widerspiegelt. Auch bei seinen Insight-Seminaren weiß LES MILLS durch innovative Themen und Know-how zu überzeugen.

D

er neue Industriestandard in Sachen einfaches Handling und High Performance. Alle ursprünglichen Features, welche die Mitglieder bereits kennen und lieben, wurden ausgiebig verbessert:  Einfaches und stufenloses Austauschen der Gewichtsscheiben

 Mehr Trainingsoptionen durch zwei neue Abstufungen der Gewichtsscheiben (7,5 kg und 3,7 kg)  3-Jahres-Herstellergewährleistung (statt 2 Jahren) für Stange und Gewichtsscheiben  Uneingeschränkte Kompatibilität der Systeme beider Generationen

 Höhere Kraft und Stabilität der beweglichen Teile  Glatteres, schlankeres Design und verbesserter Abriebschutz  Verbesserte Ergonomie und Design-Überarbeitung für Gewichtsscheiben

Nach ausgiebigen Kraft- und Alltagsprüfungen steht fest, dass es sich bei der „SMARTBAR Gen 2“ um ein äußerst langlebiges Produkt handelt, das die niedrigste Ausfallrate in der Fitness-Equipment-Industrie aufweist und dadurch für Studiobetreiber zur rentablen Investition wird. www.lesmills.de/smarttech

LES MILLS Insight-Seminare Bei LES MILLS bekommen Studios tatkräftige Unterstützung, wenn es darum geht, alltägliche Studioprozesse weiter zu optimieren. Dafür bietet das Unternehmen spezifische Insight-Seminare an. In seinen Seminaren für Insider beleuchtet LES MILLS gemeinsam mit praxiserfahrenen Studiobetreibern und Gruppenfitnesskoordinatoren relevante Markterkenntnisse, um anschließend Strategien zur Steigerung des Studioerfolgs zu erarbeiten. Instruktoren-Rekrutierung leicht gemacht Ein gutes Beispiel ist das LES MILLS Seminar zum Thema Instruktoren-Recruitings: Hier erfährt man, wie der kontinuierliche Prozess des Instruktoren-Recruitings maßgeschneidert im eigenen Studio integriert und etabliert wird. Die Teilnehmer werden so in die Lage versetzt, Kursausfällen entgegenzuwirken und die Mitgliederbindung nachhaltig zu stärken. www.lesmills.de/seminare

102

F&G 5/2018

Infos & Kontakt Les Mills Germany GmbH c/o mindspace Rödingsmarkt 9, 20459 Hamburg Tel.: +49 (0) 40 524 7212 - 0 E-Mail: info@lesmills.de, www.lesmills.de


DFAV-Ausbildungen, Fortbildungen & Workshops Lizenz zum Profi

Jeder Trainer, der seinem Kunden das sichere Gefühl vermitteln möchte, wirklich die bestmögliche Betreuung zu erhalten, kann sich durch eine B-Lizenz beim DFAV die eigene Trainerkompetenz bescheinigen lassen. Eine solche Lizenz ist von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zertifiziert. Theoretisches Backgroundwissen und praxisorientiertes Knowhow gehen beim DFAV Hand in Hand: die Kombination von eigenverantwortlichem Fernstudium und praktischen Naheinheiten gestaltet sich als allumfassendes Studium, das in den vier Seminaren, für den Erwerb der B-Lizenz zum Fitnesstrainer, tief in die Materie eindringt – gleichzeitig aber für alle Sportbegeisterten spannend bleibt. Vom Gerätehandling über Diagnostik und Trainingsgrundlagen bis hin zur konkreten Trainingsplanung deckt die Ausbildung alle wichtigen Kompetenzbereiche ab. Gleichermaßen attraktiv sind die B-Lizenzen des DFAV aber auch für jeden Group Fitness Instructor, der seine Fähigkeiten auf ein professionelles Level heben möchte. An vier zweitägigen Wochenendseminaren bekommt der Teilnehmer der Group Fitness B-Lizenz das vollständige Wissenspaket (Musiklehre, Choreographie-Aufbau, Trainings- und Bewegungslehre sowie physiologische und muskuläre Grundlagenkenntnissen) geboten. Der perfekte Einstieg also in die Welt der rhythmischen Bewegung. Wer darauf aufbauend sein Trainerprofil im Bereich Prävention schärfen will, sollte die ZFU geprüften Seminare zum Präventions-Coach besuchen. Werden Sie jetzt Mitglied und sparen Sie 50 Euro auf Ihre erste Lizenzausbildung oder Workshop! Informationen und Anmeldemöglichkeiten unter www.dfav.de

Workshop „Stoffwechselfit“ in Münster

Säure- und Basenhaushalt in Balance Vom 23.06. bis zum 24.06.2018 veranstaltete der DFAV den den P. Jenschura-Workshop „Stoffwechselfit“. Spannende Seminare vermittelten den Teilnehmern nicht nur theoretische Wissensinhalte, sondern auch praxisorientiertes Knowhow. Der zweitägige P. Jentschura-Workshop „Stoffwechselfit“, den der DFAV e.V. vom 23.06. bis zum 24.06.2018 ausrichtete, war ein voller Erfolg. Die vier Spitzenreferenten Dr. h.c. Peter Jentschura, Dr. Ulrich Frohberger, Roland Jentschura und Ute Jentschura schlugen einen informativen Bogen rund um das Thema Säure-Basen-Balance: von gesunder Ernährung, richtiger Körperpflege über die Vermeidung von Stoffwechselproblemen bis hin zur Entschlackung bzw. Entsäuerung des Körpers. Praxisnah und anschaulich konnten die Teilnehmer im Rahmen des Workshops neues Wissen erlangen und vorhandenes Wissen vertiefen. Dabei wurden sowohl effektive Maßnahmen aufgezeigt als auch Methoden vermittelt, die zu einer Erhöhung der Lebensqualität und des Wohlbefindens beitragen. Auch in diesem Zusammenhang setzt das Traditionsunternehmen mal wieder Maßstäbe. Vor Ort war auch der Nahrungsergänzungspionier und gefragte Experte Benno Dahmen. Seine Frau Marion, ebenfalls ein bekanntes Gesicht in der Branche, bringt es auf den Punkt: „Die Vielfalt der Ernährungsmöglichkeiten ist heute sehr groß. Jeder Mensch sollte eine Ernährungsform wählen und umsetzen, die ihn bei bester Gesundheit hält. Der Workshop in Münster war für mich und meinen Mann hochinteressant und sehr aufschlussreich. Besonders spannend waren die Referate in Bezug auf den Säureabbau im Körper über Ernährung und Körperpflege. Auch für unser leibliches Wohl – wir freuten uns immer schon auf die Pausen – wurde mit den leckeren Jentschura-Produkten gesorgt. Das Seminar fand in angenehmer Atmosphäre statt und machte richtig Spaß!“ v.l.n.r. Dr. h.c. Peter Jentschura mit Marion Dahmen: Am Ende gab es für die Besucher eine Urkunde, welche die erfolgreiche Teilnahme am Seminar bescheinigte.

Für die Teilnahme am Workshop wurde allen DFAV-Mitgliedern 16 UE zur Lizenzverlängerung gut geschrieben. Ein weiterer Workshop zum Thema „Stoffwechselfit“ wird vom 1. bis 2. Dezember stattfinden. Infos & Anmeldung Tel: 0049 228-72 530 21, Web: www.dfav.de

F&G 5/2018

103

©contrastwerkstatt@fotolia.com

Auch dieses Jahr wartet der Deutsche Fitness & Aerobic Verband e.V. wieder mit tollen Ausbildungsangeboten auf. Mit der B-Lizenz zum Fitnesstrainer, Group Fitness Instructor oder A-Lizenz-Fitnesstrainer haben alle Teilnehmer die Chance ihre Kompetenzen schwarz auf weiß zu bekommen.


Fitness

Auf einen Blick

© Halfpoint@ifotolia.com

Aktuelle DFAV-Seminare

Wie wäre es mit einer Fortbildung in Pilates oder Yoga oder fehlen noch Punkte zur Lizenzverlängerung? Ob es nun eine Lizenzverlängerung sein soll, eine Aus- oder Fortbildung oder eine Hospitation: Der DFAV bietet dafür eine große Bandbreite von Seminaren und Workshops an. Hier ist eine Auswahl bis Dezember 2018:

I A-Lizenzen

I CORE-Grundlagenseminare Starnberg (München). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22.09.2018 Löhne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10.11.2018 CORE C-Lizenz Wuppertal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13. – 14.10.2018 Frankfurt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24. – 25.11.2018

8 UE 8 UE 16 UE 16 UE

I B-Lizenzen Fitness B-Lizenz Region Hamburg/Bremen 1. Seminar......................................................25. – 26.08.2018 2. Seminar......................................................22. – 23.09.2018 3. Seminar......................................................20. – 21.10.2018 4. Seminar......................................................17. – 18.11.2018 Prüfung ..................................................................18.11.2018

DFAV e.V. Geschäftsstelle in Bonn) Potsdamer Platz 2 ż 53119 Bonn Telefon: 0228/72530-0 ż Telefax: 0228/72530-29 E-Mail: info@dfav.de ż www.dfav.de

16 UE 16 UE 16 UE 16 UE

Fitness A-Lizenz (Medical Fitness) Hamburg Orthopädie....................................................15. – 16.09.2018 Herzkreislauf..................................................29. – 30.09.2018

16 UE 16 UE

Wuppertal Herzkreislauf..................................................06. – 07.10.2018 Orthopädie....................................................17. – 18.11.2018

16 UE 16 UE

I S-Lizenzen S-Lizenz-Seminare für den Präventions-Coach Köln 1. Seminar .......................................................... 22.-23.09.18 2. Seminar .......................................................... 06.-07.10.18 Prüfung ..................................................................... 07.10.18

16 UE 16 UE

Amberg 1. Seminar .......................................................... 29.-30.09.18 2. Seminar .......................................................... 13.-14.10.18 Prüfung ..................................................................... 14.10.18

16 UE 16 UE

Stuttgart 1. Seminar .......................................................... 06.-07.10.18 2. Seminar .......................................................... 20.-21.10.18 Prüfung ..................................................................... 21.10.18

16 UE 16 UE


Fitness

Frankfurt 1. Seminar .......................................................... 17.-18.11.18 2. Seminar .......................................................... 01.-02.12.18 Prüfung ..................................................................... 02.12.18 Pilates-Trainer Starnberg 1. Seminar.................................................29. – 30.09.2018 2. Seminar.................................................20. – 21.10.2018 3. Seminar.................................................17. – 18.11.2018 Prüfung .............................................................16.12.2018

16 UE 16 UE 16 UE

16 UE 16 UE 16 UE

I Workshops Faszientraining –„Trainer nach BALLance Dr. Tanja Kühne“ Dresden .................................................................15.09.2018 8 UE Pilates Basic Starnberg ......................................................29. – 30.09.2018

16 UE

Pilates Advanced Starnberg.......................................................20. – 21.10.2018

16 UE

Pilates mit Ball und Theraband Köln................................................................06. – 07.10.2018

8 UE

Stoffwechselfit Münster ....................................................... 01. – 02.12. 2018

16 UE

Functional Training Bremen ..................................................................02.09.2018

8 UE

Fit Kick Bremen ..................................................................01.09.2018

8 UE

The Next Step Bremen ..................................................................06.10.2018

8 UE

Integriertes Triggerpunkt-Training Berlin......................................................................28.10.2018 Frankfurt ................................................................04.11.2018 Bremen ..................................................................11.11.2018

8 UE 8 UE 8 UE

Mobility Training Berlin......................................................................27.10.2018 Frankfurt ................................................................03.11.2018 Bremen ..................................................................10.11.2018

8 UE 8 UE 8 UE

Lizenzverlängerungsseminar Nürnberg .......................................................20. – 21.10.2018 Stuttgart ........................................................17. – 18.11.2018

Weitere Termine erscheinen im Oktober in der nächsten Ausgabe der F&G, der für DFAV-Mitglieder auch das neue Bildungsprogramm beiliegt, oder sind auf www.dfav.de zu finden.

F&G 5/2018

105


Convention

CONVENTION-TIPP 2018 Hier gibt es die Stars der Szene & die neusten Choreografien

XPRESS YOURSELF – die Fitness Convention im Rheinland

Drummer Vince M Percu

03.11.2018, Aktiv Sportpark Dormagen Am 03. November kommt Pure Emotion zum zweiten Mal mit der XPRESS Yourself Convention nach Dormagen und präsentiert exklusive Top Presenter und Referenten. Das Line-up lässt keine Wünsche offen: Guillermo G. Vega, Per Markussen, Pawel Oracz, Morgan Moreau, Rémy Huleux, Jutta Schuhn, Taras Klimov, Frank Thömmes, Dr. Tanja Kühne, Björn Fischemeier, Jasmin Melcher, Dominika Toppmöller, Claudia KnaupBroglin, Paul Uhlir, Jana Spring, Mike Selke, Alex Liefke und Martin Sedivy.

Per Markussen

Morgan Moureau

Remy Huleux

Jutta Schuhn

Björn Fischemeier

Jana Spring

Es gibt es wieder ein Convention-Programm der Extraklasse, das jedes „Step und Dance“-Herz höher schlagen lässt. In zwei Areas wie dem STEP PUR und der DANCE HALL werden wieder Highlight Masterclasses geboten: Dance Step Sensation, Latin Step, Dance Aerobic, Glam Dance, M-Dance, P-Step und Step Impact bringen die Turnschuhe zum Glühen und neue Ideen für Kurse mit sich – garantiert! NEU 2018 – Indoor Cylcing Kurse NEU 2018 – DFAV Theorieseminare NEU 2018 – Functional Zone NEU 2018 – Body & Mind Area NEU 2018 – Rücken & more Area Zudem wurde der Kursplan um eine Functional Zone, Body & Mind Area sowie Rücken & more Area erweitert. Hier ist der Name Programm: Allen Gästen werden die aktuellen Trends aus diesen Bereichen geboten, z.B. Functional Woman, BodyCross, Bodega moves, X-Balance, FUNTONE, Shadow Boxer und noch viele mehr.

106

F&G 5/2018

Als weiteres Highlight hat Pure Emotion den legendären DJ und „MOVA YA“-Gründer MisterMusic Frank Baumann sowie den bekannten Live Drummer und Perkussionisten Vince M Percu aus Paris eingeladen, die das Convention-Programm mit Turntables und Live Drumming musikalisch begleiten werden.

DJ Frank Baumann

Für alle Teilnehmer, die eine längere Anreise haben, hat Pure Emotion bei zwei hochwertigen Partner-Hotels spezielle, vergünstigte Konditionen (Einzelzimmer ab 60 € pro Übernachtung) ausgehandelt, die unter dem Stichwort „Pure Drummer Emotion Convention“ bis zum 15.10.2018 buchbar sind. Beide Hotels sind auch nur knapp drei Vince M Percu Kilometer vom Veranstaltungsort entfernt. Dazu kommt, dass Dormagen regional sehr günstig und zentral gelegen ist: 20 Kilometer von Düsseldorf bzw. 25 Kilometer von Köln entfernt. Auch der Bahnhof Dormagen ist nur 1,3 Kilometer weit weg vom Aktiv Sportpark, der Location des Events. Mitglieder des DFAV können bei dem Event ihr LVE-Punktekonto auffrischen und erhalten zudem 5,– EUR Ermäßigung. Mehr Infos zu dieser und weiteren Veranstaltungen von Pure Emotion findet man unter: www.pure-emotion.de

Pure Emotion GMBH Dießemer Bruch 100e 47805 Krefeld Tel.: 02151 - 649215 Fax: 02151 – 649216 E-Mail: support@pure-emotion.de


F&G 5/2018

107


108

F&G 5/2018


F&G 5/2018

109


Neues im Bereich Gesundheit & Prävention ERGO-FIT: Präventionskurs für Cardiogeräte §20-Kurse werden von den gesetzlichen Krankenkassen gefördert und können den Einstieg in das regelmäßige Training erleichtern. Mit dem Cardio Circuit von ERGO-FIT bieten Studios ihren Interessenten die Möglichkeit, mittels finanzieller Unterstützung durch die Krankenkassen direkt mit dem Training zu starten. Dafür wählt das Studio einfach sechs Cardiogeräte der „Cardio Line 4000“ aus und ERGO-FIT kümmert sich um die Zulassung sowie Zertifizierung der entsprechend qualifizierten Mitarbeiter. Gute Nachricht für alle eGym Kunden: Die Cardiogeräte von ERGO-FIT sind auch in einer eGym-kompatiblen Version erhältlich. www.ergo-fit.de

Muskelkraftanalyse in Reha & Therapie Mit dem kompakten Muskelkraftanalyse-System „EasyTorque“ von Tonus erfassen Sie gleich bis zu 14 vordefinierte Muskelgruppen und bieten Ihren Kunden/Patienten ein ideales Tool für die gezielte Trainingssteuerung bzw. Therapieplanung. Neben einer ansprechenden Visualisierung und Darstellung des Muskelstatus bietet die mitgelieferte Software eine übersichtliche Bedieneroberfläche mit zahlreichen Funktionen und Anwendungen, als ganzheitliches und zeitgemäßes MuskelanalyseSystem für Fitness, Rehabilitation und Therapie. Je nach Anmeldung und Erfüllung von verschiedenen Voraussetzungen ist die Anwendung einer apparativen Muskelfunktionsdiagnostik auch abrechnungsfähig über GOÄ-Ziffern. www.tonus.de

Neue FREI Trainingssteuerung Auf Ihrem Inhouse Event in der VfB Reha-Welt Stuttgart stellte die FREI AG erstmals ihre neue flexible Trainingssteuerung vor. Die intuitiv bedienbare, arbeitserleichternde neue FREI Trainingssoftware verfügt über ein übersichtliches Ampelsystem und sorgt für einen effizienten Arbeitsablauf. Zusammen mit dem neuen praktischen FREI Con-Kit macht diese browserbasierte Software Trainingsgeräte aus dem Hause FREI fit für WLAN und die aktuelle RFID-Technologie. Damit modernisieren Sie Ihren bestehenden Gerätepark kostengünstig und integrieren schnell und mühelos zusätzliche Geräte der Serien FACTUM, GENIUS ECO oder LUXXUM. www.frei-ag.de

110

F&G 5/2018


Biofreeze – Das ist mal richtig cool! Seit über 25 Jahren unverzichtbarer Begleiter in Therapie, Rehabilitation sowie Profi- und Freizeitsport: Das Kühlgel Biofreeze findet Verwendung in der Schmerztherapie und eignet sich zur lokalen Anwendung bei Zerrungen, Verstauchungen, Muskelkrämpfen und Prellungen. Das fettfreie Gel mit natürlichen Ingredienzien wie dem Extrakt des Ilex paraguariensis, Kampfer und Menthol zieht schnell ein und kühlt sofort nach dem Auftragen. Biofreeze ist frei von Wachsen, Ölen und auf Mineralöl basierenden Nebenprodukten und hinterlässt keine Flecken auf der Kleidung. www.artzt.eu/biofreeze

BackCheck® – Neue Software erhältlich Für Nutzer des Dr. Wolff BackCheck® steht ab sofort ein Software-Upgrade zur Verfügung. Die in die zeitgemäße Diagnostik-Plattform mobee 360 integrierte „BackCheck® Pro“-Software wird als Originalsoftware mit dem neuen BackCheck® 617 ausgeliefert, ist aber gleichzeitig auch für Vorgängermodelle (600, 606, 607, 608) erhältlich. Nach der Durchführung verschiedener statischer Krafttests zur Erkennung funktionaler Defizite und muskulärer Dysbalancen erfolgt die Abbildung der Ergebnisse in Form von greifbaren und leicht verständlichen Scores. Die Pro-Software zeichnet sich durch hohe Benutzerfreundlichkeit, modernes Design und effiziente Bedienabläufe aus. Sie kann z.B. mit „mobee fit®“ oder dem „BackScan®“ kombiniert werden. www.mobee.de

Neue Marketing-Kampagne mit e-scan Bei der Kundengewinnung und Mitgliederbetreuung in betreuungsorientierten Gesundheitsstudios gewinnt die Diagnostik und Anamnese immer mehr an Bedeutung. e-scan Anwender profitieren durch die Atemgasmessung von der neuen Kundengewinnungskampagne der Firma e-scan diagnostic. Über das Thema Sauerstoffmessung werden Interessenten akquiriert und als Mitglieder gewonnen. Darüber hinaus können bestehenden Kunden durch regelmäßige Tests länger gebunden werden. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht eine lohnende Sache. www.escan-test.de


Neues im Bereich Gesundheit & Prävention Top 1 für Apotheken und Sonstige Leistungserbringer Die Abrechnungszentren für Sonstige Leistungserbringer azh, SRZH und zrk wurden mit den Abrechnungszentren für Apotheken ALG, SARZ und VSA zusammengeführt. Damit ist die NOVENTI HealthCare zu Europas größtem Abrechnungsunternehmen im Gesundheitswesen aufgestiegen. Durch die Verschmelzung der azh, SRZH und zrk mit den drei Apotheken-Rechenzentren kommt die „neue“ NOVENTI HealthCare GmbH auf einen Gesamtmarktanteil von 25 Prozent. Für sämtliche Abrechnungsleistungen, Services und SoftwareLösungen im Bereich Sonstige Leistungserbringer bleibt die azh wie auch die Marken zrk und SRZH weiterhin als Geschäftsbereich innerhalb des Unternehmens bestehen. www.azh.de

Edelstahlspender jetzt in hochwertiger Color Edition Auf Wunsch kann der Spender von Cleanpaper in allen Farben des RALSpektrums individuell für den Kunden gefertigt werden. So wird der Wet Wipes Tower mit seiner edlen Optik und dem hochwertigen Material zum absoluten Blickfang. Durch sein geringes Gewicht und die praktische Größe ist er überall einsetzbar. Ob in Einkaufszentren, Büros oder Fitnessstudios, der Edelstahlstandspender ist sofort gebrauchsfähig und sorgt für ein hygienisch einwandfreies Umfeld. Ein weiterer Pluspunkt: Über eine Öffnung des Spenders kann die Tuchrolle gleich mit der Verpackungsfolie eingelegt werden. Dies erleichtert das Wechseln der Tücher und spart Zeit. www.cleanpaper.de

Neues Standardwerk „Embrace the Sun“ über den gesundheitlichen Nutzen von Sonnenlicht Als einer der führenden Sonnen- und Vitamin D-Wissenschaftler weltweit konnte Dr. William Grant bereits mehrere Bestseller zu diesem Thema veröffentlichen. Sein Mitautor, Dr. Marc Sorenson, ist Doctor of Education und hat seinen Forschungsschwerpunkt im Bereich der Bildung. Auch Dr. Marc Sorenson forscht und arbeitet seit Jahren im Bereich des Sonnenlichtes. Beide gehen in ihrem Buch auf das Sonnenlicht und die verschiedenen gesundheitlichen Aspekte und Vorteile ein. In über 1200 Fußnoten kommt das Werk zu der Schlussfolgerung, dass die Vorteile der Sonne, den Risiken bei Weitem überwiegen. Es widmet sich auch einer Reihe von Vorteilen, welche über das Sonnenschein-Vitamin D zustande kommen, die bisher aber noch nicht bekannt waren. Dabei richtet sich das Buch sowohl an Laien als auch an das professionelle Publikum.

112

F&G 5/2018


DAS FORDERUNGSMANAGEMENT FÜR DIE FITNESSBRANCHE

Advertorial

SensoPro – das revolutionäre Koordinationskonzept

EIN PRODUKT DER FIRST DEBIT GMBH

Das Produkt aus dem Hause Crosscorpo überzeugt mit vielfältigen Trainingsmethoden für das Studio und für die Physiotherapie. Das SensoPro Koordinationskonzept ist eine echte Innovation, es bietet einen Mehrwert für Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen. Ob Spitzensportler oder Parkinsonpatienten – die Bandbreite an Menschen, die vom Training am SensoPro profitieren, ist beeindruckend. Durch zahlreiche Programme in den Kategorien Gesundheit, Fitness und Performance wird das Koordinationstraining strukturiert und standardisiert. Durch die Zulassung als Medizingerät eignet sich der

Dem Trainierenden SensoPro auch für Gesundheitseinrichtungen mit anwerden über einen geliederter Physiotherapie und für therapeutische Praxen. Bildschirm Übungen per Video vorgegeben. Mit Motivation und Spaß können Erfolge schon in zehnminütigen Trainingseinheiten erreicht werden. Nach einer gründlichen Einführungsphase durch einen Therapeuten oder Trainer, kann der Patient und Trainierende den SensoPro dank der Bedienerführung eigenständig nutzen. Dies reduziert merkbar den Betreuungsaufwand. Auch für den Leistungssportler ist es im Sinne der Verletzungsprävention und der Leistungssteigerung empfehlenswert, das Koordinationstraining unter Belastung vorzunehmen.

WIR VERSCHLANKEN IHRE OFFENEN POSTEN!

Ein weiterer besonderer Vorteil für alle Gesundheitseinrichtungen, die begrenzten Raum für Trainingsgeräte zur Verfügung haben: SensoPro kann mit 6 m² Fläche sehr platzsparend eingesetzt werden.

NEU: zugelassenes Medizinprodukt Seit Anfang September ist jetzt auch eine Variante des SensoPro verfügbar, die den Vorgaben für eine Zulassung als Medizinprodukt entspricht!

Neugierig geworden? Studiobetreiber, Trainer und Physiotherapeuten können den SensoPro selbst testen. Perfekte Gelegenheiten in 2018 gibt es z.B. auf folgenden Events: PHYSIO-SUMMIT und MEDICAL FITNESS-SUMMIT . . . . . . . . . . . . . 21. – 23.09.2018 Therapie on Tour Bochum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28. – 29.09.2018 Medica . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12. – 15.11.2018 Alternativ besteht die Möglichkeit, die Geräte im einem der zahlreichen Referenzeinrichtungen in Deutschland auszuprobieren. Kontakt: +49 40-49 29 70 66 sowie info@crosscorpo.com.

Infos & Kontakt Crosscorpo GmbH Winterhuder Weg 78 22085 Hamburg www.crosscorpo.com

Glauben Sie, dass sich Ihre Mitglieder heute noch von Mahnungen aus dem Nadeldrucker mit angehängtem de Über erweisungsträger zu einer Zahlung be bewegen lassen? WIR NICH H T! Glauben Sie, dass ss zeitgemäße Maßnahmen (E-Mail, Tele elefon und SMS) förderlich sein können n und digitale Angebote (u. a. Paypal al) einen Zahlungseingang wahrschein inlicher machen? WIR AUCH!

3URˉWLHUHQ6LHGXUFK erhöhte Zahlungseingänge! F&G 5/2018 WWW.DEBIFIT.DE | 02381 99540 30

113


Neues im Bereich Gesundheit & Prävention

„Yoga-Lehrer/-in“ geht an den Start Die 14-monatige und praxisnahe Qualifikation bereitet die Teilnehmer anhand von acht Studienheften und sechs intensiven Praxisseminaren auf eine erfolgreiche Tätigkeit als Kursleiter im Yogabereich vor. Die IST-Weiterbildung vermittelt die Grundlagen und Philosophie der YogaLehre. Die Teilnehmer beschäftigen sich u.a. auch mit Atemschulung und Meditation. Nach dem Abschluss können die Absolventen Kurse planen sowie eigenverantwortlich durchführen. Dabei sind sie in der Lage, gezielt auf Teilnehmer einzugehen, sie zu korrigieren und fachlich korrekt anzuleiten. Quelle: IST-Studieninstitut

www.ist.de

Im Oktober startet erstmals die Weiterbildung „Yoga-Lehrer/-in“ des IST-Studieninstituts.

Fitnesstraining und Therapie für die Lunge WellO2 ist ein neuartiges Gerät aus Finnland, das die Atemwege mit Dampf befeuchtet und durch Widerstand trainiert. Bei regelmäßigem Gebrauch kann jeder seine Atemleistung in wenigen Wochen um bis zu 30 Prozent verbessern. Daher ist das Gerät gerade bei Sportlern beliebt. Die finnische Olympiamannschaft und Eishockey-Spitzenteams schwören auf WellO2. Aulis Kärkkäinen hat WellO2 entwickelt, um sein Asthma zu kurieren: „Ich habe jahrelang natürliche Hilfe gesucht und schließlich selbst die Lösung entwickelt. WellO2 verbindet die Wirkungsweise der finnischen Sauna und die Methode, durch einen Trinkhalm in eine gefüllte Wasserflasche zu pusten“, so der Finne. wellO2.com/de

Aulis Kärkkäinen

Tri.balance Basencreme: Beauty-Trick für strahlende Haut Sommer, Sonne, nackte Haut: Jetzt wünschen sich alle den perfekten Sommerteint. Was viele nicht wissen: Makellose Haut hängt zuerst einmal mit gesunder Ernährung und mit einem ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt zusammen. Einem übersäuerten Körper sieht man das in der Regel auch an. Basische Lebensmittel und zusätzliche Basenpulver oder Basentabletten entsäuern bis ins Innere der Zelle. Ein zusätzliches Pflegeprodukt, das übersäuerte Haut wieder ins Gleichgewicht bringt und bei Irritationen und Reizungen hilft, ist die tri.balance Basencreme. Die Basencreme versorgt die Haut mit Mineralien wie Magnesium, Calcium und pflegt dadurch intensiv. Ideal auf den natürlichen Gewebe-pH-Wert von 7,4 eingestellt, ist die Creme für jeden Hauttyp geeignet. www.tribalance.de

114

F&G 5/2018


Mit präziser Technologie zum Erfolg Die InBody Geräte sind schnell, präzise und einfach in der Handhabung. In weniger als einer Minute erhalten Sie ein detailliertes Bild über die menschliche Körperzusammensetzung. Dies bildet eine Basis für die Erstellung von individuellen Trainings- und Ernährungsplänen. Das InBody Kompetenzcenter bietet den InBody-Anwendern Schulungen, Weiterbildungen und eine eLearning Plattform mit umfangreichen Informationen und innovativen Anwendungsansätzen rund um den InBody, die Interpretation der Messergebnisse und die entsprechenden Beratungsansätze. InBody-Marketingkonzepte Als optimale Ergänzung für die Kundenbindung und Neukunden-Akquise bietet InBody Infomaterial für Ihre Endkunden. Von Flyern, Postern und Roll-Ups bis hin zu fertigen Marketingkampagnen. www.InBody.de

4-Schritt-Therapie für das Beckenbodentraining Über 10 Millionen Deutsche leiden an Inkontinenz. Schuld daran ist oft eine schwache Beckenboden-Muskulatur. Operationen sind für die meisten nur der letzte Ausweg. Darum verwenden viele Medikamente. Schonend ist eine Behandlung dann, wenn sich die Betroffenen auf eine einfache Art behandeln lassen können. Die Kunden sitzen für 15 Minuten auf dem PELVICENTER. Zwei bis drei Mal pro Woche innerhalb von 10 – 12 Wochen reichen meist aus. Das Gerät löst ein Aktionspotential in den motorischen Nerven aus. In der Folge kontrahieren alle Muskeln im Beckenboden. Das Beckenboden-Training entspricht einem hochwirksamen Maximalkrafttraining, wobei der Beckenboden bei vielen Kunden seine natürliche Haltefunktion wieder übernehmen kann. www.cellactiva.com/de

F&G 5/2018

115


Advertorial

Alexander Kraut (rechts) ist bei der KOHL GmbH & Co KG zuständig für die Beratung und Betreuung von Studios zum Thema Forderungsmanagement. Er hat sich Gedanken gemacht, was für die Zielgruppe der Studiobetreiber in der Praxis wirklich wichtig ist.

Finden immer eine Lösung: KOHL GmbH & Co KG Bevor die Spezialisten von KOHL ihre Dienstleistung „verkaufen“, analysieren sie mit ihren Kunden deren tatsächlichen Bedarf an professionellem Support. Das Traditionsunternehmen steht bereits über 1.000 Fitnessunternehmen in Deutschland bei allen Schritten beratend zur Seite.

F

orderungsmanagement ist nicht gleich Forderungsmanagement: Modernes Forderungsmanagement & Inkasso bedeutet mehr, als das Schreiben von Briefen an säumige Zahler.

Speziell in Studios beinhaltet professionelles Forderungsmanagement besondere Komponenten: Zum einen ist die Beziehung der Betreiber und der Mitarbeiter zu den Kunden sehr viel enger, als z.B. bei einem Mobilfunkanbieter. So sieht man sich meist mehrmals pro Wochen beim Check-in oder beim Training und kennt sich von Angesicht zu Angesicht. Der Umgang mit Mitgliedern erfordert viel Fingerspitzengefühl vom Dienstleister, damit Mitglieder offene Forderungen zügig begleichen und im besten Fall trotzdem Mitglied bleiben.

116

F&G 5/2018

Alexander Kraut, seit vielen Jahren verantwortlich für die Fitnessbranche bei KOHL: „Entscheidend ist zu erfahren, was das Studio wirklich benötigt. Schöne Schaubilder und aufgeblähte Prozessen nutzen nichts, wenn der Betreiber nur einen kurzen Mahnprozess braucht.“ Dabei ist es auch wichtig, dem Studio genau zu erklären, welche Wünsche rechtlich möglich und wirtschaftlich sinnvoll sind. Der regelmäßige persönliche Austausch zwischen Studio und Inkassobüro ist entscheidender als monatliche Statistiken oder Funktionen in OnlinePortalen, die nur ein kleiner Teil der Kunden nutzen möchte: „Trotzdem gehören diese Komponenten natürlich auch bei KOHL dazu und werden, auf Wunsch, Kunden zur Verfügung gestellt.

Wir sind in erster Linie dafür da, dem Betreiber seine verlorenen Beiträge zurückzuholen. Wenn das nicht so klappt, wie sich das die Beteiligten vorstellen, dann gibt es dafür Gründe, über die man sprechen sollte“.

Denn die größte Qualität bei einem Inkassobüro „sollte immer noch in der Kommunikation zum Studio und dessen Kunden liegen, um somit das optimale Ergebnis zu erreichen“.

Infos & Kontakt KOHL GmbH & Co. KG Rheinstraße 105 55424 Münster-Sarmsheim Tel.: +49 6721 493128 KrautA@kohlkg.de www.kohlkg.de


DFAV – ÄLTESTER GEMEINNÜTZIGER VERBAND IN DER FITNESSBRANCHE

Starte durch! Günstig wie noch nie zum

Präventions-Coach DFAV e.V. Jeder, der die Prüfung zum Präventions-Coach besteht, erhält zwei

© contrastwerkstatt@fotolia.com

zertifizierte Präventionsprogramme nach § 20 SGB V für sein Studio

Ab Anfang Oktober über 10 neue Programme zu absoluten Niedrigpreisen vom DFAV e.V. und seinen Partnern: Prae Reha Zert, Schranz-Control und Inline-Akademie

Deine Vorteile im Überblick  Schnelle und kostengünstige Ausbildung ohne Mehrwertsteuer  Auch ohne sportwissenschaftliche Grundausbildung Präventionskurse nach § 20 SGB V anbieten können  Die Studios wollen Dich, denn bei bestandener Abschlussprüfung kannst Du zwei kostenlose Präventionsprogramme anbieten. Diese beiden, schon in Konzeptform gefassten Programme, kannst Du dann auf ein Studio Deiner Wahl übertragen. Dieses spart dadurch viele hundert Euro  Du schärfst Dein Trainerprofil durch Deine neuen Kenntnisse als „Präventions-Coach DFAV e.V.“  Damit Du Deine Vorteile nutzen kannst, arbeitest Du in einem zertifizierten Studio*.

Außerdem bis Ende des Jahres: Beide S-Lizenz-Wochenendseminare beim DFAV e.V. weiterhin für insgesamt 478,– EUR + zwei Präventionsprogramme (BodyShape + INmemory) Solltest Du nach bestandener Prüfung als Präventions-Coach noch auf das 2. Programm warten, melde Dich bitte bei uns! Es steht kurz vor der Re-Zertifizierung, sodass wir es dann bis Ende des Jahres verschicken können! Anmeldung & weitere Infos: DFAV e.V. Potsdamer Platz 2 l 53119 Bonn l Telefon: 0228 72530-0 l Telefax: 0228 72530-29 l E-Mail: info@dfav.de l www.dfav.de

*Teure Studioprüfung, um Präventionskurse anbieten zu können? – Nicht beim BVGSD! Der BVGSD prüft Ihr Studio für 749,– EUR* (BVGSD-Mitglieder und INLINE-Studios) und 979,– EUR** für Nichtmitglieder. Ihr Studio erhält ein hochwertiges Siegel, das vom Spitzenverband der Krankenkassen (GKV) anerkannt ist! Informieren Sie sich unter www.bvgsd.de. **Zzgl. gesetzl. MwSt. und Anfahrtskosten


Gesundheit

F&G-Interview mit Michael Heining, Creative Director bei Greinwalder & Partner

v.l.n.r.: Helmut Hoffmann (Leitender Sportwissenschaftler Eden Reha), Michael Heining (Creative Director Greinwalder & Partner), Wolfgang Scheer (Experte für Arthrose-Training, Referent Teamschulungen Greinwalder & Partner), Klaus Eder (Inhaber Eden Reha, Physiotherapeut der deutschen Fußball-Nationalmannschaft)

Kampf der Arthrose Mit einer groß angelegten Studie sagen die Marketing-Spezialisten von Greinwalder & Partner in diesem Herbst der Arthrose den Kampf an. Gemeinsam mit wissenschaftlichen Partnern soll aufgezeigt werden, dass ein sinnvolles Training an Geräten oder im funktionellen Bereich auch schon innerhalb weniger Wochen eine deutliche Verbesserung bringen kann. Wir nutzen die Gelegenheit und fragen nach.

N

eue Erkenntnisse und Erfahrungswerte aus der Praxis zeigen, dass Bewegung die beste Medizin ist. Selbst vermeintlich „hoffnungslose Fälle“ können schmerzfrei werden. Themen wie Schmerzursache, effektive Behandlungsmethoden oder Knorpelaufbau werden zurzeit in der Fachwelt heiß diskutiert. Klickzahlen auf Videos in YouTube, Absatzzahlen von einschlägigen Büchern sowie Medienberichte zeigen, dass Arthrose ein Thema von hohem Allgemeininteresse ist. Kein

118

F&G 5/2018

Wunder, denn schließlich ist es die häufigste aller Gelenkerkrankungen. Alleine in Deutschland leiden über acht Millionen Menschen unter Beschwerden. F&G: Für welche Clubs ist die Studie geeignet? Michael Heining: Für jedes Fitness- und Gesundheitsstudio. Die Studie ist in der Praxis einfach umsetzbar und an keine apparativen Voraussetzungen wie bestimmte Trainingsgeräte geknüpft. Es werden natürlich Mindestqualifikationen

Michael Heining


Gesundheit

bei der Trainerausbildung vorausgesetzt. Wir haben uns für Faktoren entschieden, die identisch zu den Voraussetzungen nach § 20 SGB V sind. F&G: Was ist das Ziel? Michael Heining: Wir wollen zum einen schwarz auf weiß zeigen, wie effektiv gezieltes Training bei Arthrose ist. Dazu wird es einen speziellen Vorher-Nachher-Check geben, der die Verbesserung des Schmerzzustands und des allgemeinen Wohlbefindens feststellt. Zum anderen möchten wir die Endverbraucher aufklären, dass sie bei Gelenkschmerzen nicht nur an Arzt und OP oder Medikamente denken sollten, sondern zukünftig auch (bzw. vor allem) an das Fitnesscenter. F&G: Wie ist die Studie aufgebaut? Michael Heining: Im Mittelpunkt steht natürlich das regelmäßige Training im Club – und zwar für einen Zeitraum von sechs Wochen. Es besteht aus einem ganzheitlichen Konzept aus Krafttraining an Geräten, funktionellem Training mit dem Körpereigengewicht, Stabilisations,- Koordinations,- Mobilisations,und Beweglichkeitsübungen. Ergänzt wird das Ganze durch ein kleines Übungsprogramm für zuhause, das zweimal pro Woche durchgeführt werden soll. Die Studie wird von einem Team aus Wissenschaftlern an der TU München unter der Leitung von Prof. Dr. Horstmann ausgewertet. Die Ergebnisse sind Mitte 2019 zu erwarten. F&G: Welche Unterstützung gibt es für die Studios? Michael Heining: Die Clubs erhalten ein umfangreiches „Rundum-Sorglos-Paket“ mit detailliertem Konzept, mehreren Experten-Videos, anschaulichen PowerPoint-Vorlagen für eigene Info-Veranstaltungen, Musterbriefe, PR-Texte, Anzeigenvorlagen etc. Für die Umsetzung des Trainingskonzepts arbeiten wir mit Wolfgang Scheer zusammen. Herr Scheer ist Dipl.Sportlehrer, Fitnessfachwirt (IHK), Fachübungsleiter Rehabilitation für Orthopädie und Innere Medizin. Außerdem fungiert er als Vorstand des Rehavital Gesundheitssport e.V. und Dozent für Medizinisches Fitnesstraining an der IST Hochschule. Neben seinen langjährigen Erfahrungen als Sporttherapeut fließt u.a. auch Praxiswissen aus seiner Ausbildung zum Schmerztherapeuten (nach Liebscher/Bracht) in seine Schulungen mit ein.

Start der Schulungsreihe ist 24. September 2018 in Jena. Es folgen Schulungen in Heidelberg, München, Hannover, Essen und Zürich. F&G: Welche Experten sind außerdem beteiligt? Michael Heining: Zum Kompetenzteam gehört neben Wolfgang Scheer auch Klaus Eder von der Physiotherapiepraxis Eden, der Physiotherapeut der deutschen Fußball Nationalmannschaft. Seine Beratung und die des dortigen leitenden Sportwissenschaftlers Helmut Hoffmann waren sehr hilfreich. Ihre Tipps bereichern das Programm und die Teamschulungen. Außerdem unterstützt auch der Orthopäde und Unfallchirurg Prof. Dr. Karpf aktiv unsere Studie und motiviert zur Teilnahme: „Denn viele Menschen glauben, dass man nichts gegen Arthrose machen kann. Ein Trugschluss!“

F&G: Welchen Vorteil haben die Studios? Michael Heining: Die Zielgruppe ist, wie erwähnt, riesig. Die Studie ist daher eine optimale Chance, neue Kunden zu gewinnen, sich von Discountern abzuheben und Wettbewerbsvorteile zu sichern!

Über Michael Heining Michael Heining ist Creative Director bei Greinwalder & Partner. Seit über 15 Jahren entwickelt er Kampagnen und strategische Werbekonzepte für Fitnessund Gesundheitsclubs. Er ist Dipl.-Sportwissenschaftler und arbeitete vor seiner Karriere bei Greinwalder & Partner als Trainer in gesundheitsorientierten Fitnessclubs sowie als Sporttherapeut in der ambulanten Rehabilitation.

F&G: Wie kommt der Club an Teilnehmer? Michael Heining: Jeder Club erhält ein Marketingmix-Paket mit erprobten Tools für Offline- und Online-Werbung. Wir setzen hier u.a. stark auf FacebookAds. Außerdem erhalten die Studios jede Menge individuelle Tipps von unseren Beratern – schließlich ist Marketing unsere Kernkompetenz.

Infos & Kontakt Greinwalder & Partner Marketing Services Valentin-Linhof-Str. 8 81829 München +49-89-45 09 81 30 info@greinwalder.com www.greinwalder.com

F&G 5/2018

119


Gesundheit

PhysioFIT in Peine setzt auf professionelle Messung mittels Bioelektrischer Impedanz-Analyse Das Trainingskonzept im PhysioFIT basiert auf neuesten sportmedizinischen Erkenntnissen. Im Vordergrund steht eine umfassende Bestandsaufnahme des Gesundheitszustandes im Sinne der Anamnese.

E

ine wichtige Rolle spielt dabei die Erfassung und Bewertung der Körperzusammensetzung und des Körperfettwertes mittels Bioelektrischer Impedanz-Analyse (BIA) und das nicht nur, wenn es um Ernährungsziele wie Abnehmen geht. Übergewicht und erhöhte Körperfettwerte sind Risikofaktoren, die mit gesundheitlichen Problemen wie z.B. Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes in Verbindung gebracht werden. Auch wenn es um einen durchtrainierten Körper geht, steht die Körperfettreduktion oben auf der Prioritätenliste. Im PhysioFIT hat man das Thema daher fest ins studioeigene Konzept integriert. Dabei geht es weniger um schnelle – leider oft vergängliche – Erfolge auf der Waage zuhause, sondern um eine greifbare Verbesserung der Körperzusammensetzung, die mittels fundierter Technik sichtbar wird.

Beispiel Ernährungsziele Das individuelle Kundenziel wird dabei stets mit den anderen Bausteinen der Betreuung abgestimmt. So ist z.B. langfristig eine Steigerung des Grundumsatzes durch ein Gesundheitstraining wichtiger als das sofortige „Kalorienverbrennen“. Mit der Gesundheitsökonomin Pia Krüger hat man eine erfahrene Ernährungsfachkraft an Bord, die individuelle Ernährungspläne erarbeitet. Entscheidendes Kontroll- und Motivationsinstrument ist dabei die BIA-Messung auf der Tanita-Körperanalysewaage.

Praxis-Vorteile der BIA Für Pia Krüger ist die BIA eine perfekte Lösung für die Umsetzung in der Studiopraxis: „Um die Entwicklung des sich ständig ändernden Gesundheitszustandes dauerhaft zu dokumentieren, ist eine BIA von großer Hilfe. Den Zeitrahmen für eine Folgemessung legen wir in Absprache mit dem Mitglied auf ca. vier bis sechs Wochen fest. Wichtige Aspekte sind Dokumentierbarkeit und Darstellung der veränderten Werte. Neben einer gefühlten Verbesserung des Allgemeinbefindens oder weniger Rückenschmerzen durch erfolgten Muskelaufbau können die Veränderungen so dem Interessenten bzw. Kunden schwarz auf weiß aufgezeigt werden. Das begeistert UND motiviert.“

Im PhysioFIT wird mit der MC 780 MultifrequenzSegment-Körperanalysewaage von Tanita gearbeitet.

Sichtbare Erfolge durch Messung der Körperzusammensetzung 120

F&G 5/2018


Gesundheit

BIA kann noch mehr Die Dokumentation eines genauen Körperfettanteils in kg und Prozent ist zum einen für Kunden relevant, die gezielt und langfristig abnehmen möchten. Darüber hinaus ermöglicht die BIA auch die exakte Bestimmung der Muskelmasse in kg, welche die BIA-Messung ebenso für alle diejenigen spannend macht, die Muskulatur aufbauen möchten. Im PhysioFIT hat man sich für den Einsatz der Köperfettwaage von Tanita entschieden. Chris Hendrik Böse, Studioleiter des PhysioFIT, bringt es auf den Punkt: „Uns ist es wichtig, auf einen Hersteller zu setzen, der für präzise und reproduzierbare Messungen bekannt ist. Zudem ist die Messung schnell und unkompliziert.“ Als Vorteil nennt Böse auch die Auswertbarkeit der einzelnen Messergebnisse sowie die verständliche Darstellung: „Insbesondere die Historie nach mehreren Messungen ist ein nicht zu unterschätzender Motivationsfaktor im Kundengespräch.“

Berechnungsbeispiel BIA-Messung Die angebotenen Untersuchungen im PhysioFIT sind Selbstzahlerleistungen. Für eine Investition in die eigene Gesundheit entscheiden sich inzwischen nicht nur viele Mitglieder aus dem Sportbereich, sondern auch immer häufiger ehemalige Patienten nach Therapieabschluss. Auch außerhalb der Ernährungsberatung werden die Messungen gut angenommen, was für einen deutlichen Mehrumsatz sorgt.

 Einzelmessung Mitglieder:

9,90 Euro

 Einzelmessung Nicht-Mitglieder: 19,90 Euro  3er-Card-Mitglieder:

19,90 Euro

 3er Card-Nicht-Mitglieder:

49,90 Euro

Erfolg überzeugt Mit seinem ausgewogenen Konzept spricht das PhysioFIT eine gesundheitsorientierte Zielgruppe an, die Wert auf individuelle und intensive Betreuung legt. Dadurch hat man etwas erreicht, was viele Studios anstreben: Denn im PhysioFIT liegt das Durchschnittsalter mit gut 50 Jahren höher als in „normalen“ Studios. Aufgrund des demografischen Wandels und dem damit verbundenen, steigenden Gesundheitsbewusstsein der älter werdenden Bevölkerung ist das ein Konzept, das auch in den nächsten Jahren zukunftsweisend bleibt.

Chris Hendrik Böse, Studioleiter

Pia Krüger, Ernährungsexpertin

Daten & Fakten Die Profisysteme TANITA MC 780 und TANITA MC 980 im Vertrieb der WEIGHTCHECKERS GmbH ermöglichen eine vollständige Segment-Körperanalyse Körperanalyse in weniger als 20 Sekunden. Sie eignen sich perfekt für die sofortige e Analyse des IST-Zustandes eines Interessenten respektive Kunden, z.B. im Rahmen der Anamnese, sowie die Messung der individuellen Fortschritte von Mitgliedern. Die Körperanalysewaagen von TANITA setzen auf die genaueste, zuverlässigste und modernste Technologie zur Gesundheitsüberwachung, die auf dem Markt verfügbar ist. Die BIA-Technologie von TANITA bietet höchste Zuverlässigkeit und klinische Genauigkeit. Die Gerätevarianten MC 780 und die MC-980 Plus sind medizinisch zertifiziert und geeicht. Für eine optimale Abwicklung setzt man u.a. auf Schnittstellen zu den weitverbreiteten und prominenten Softwaresystemen medo.check sowie Technogym. www.weightcheckers.com

Infos & Kontakt PhysioFIT Werner-Nordmeyer-Straße 39 31226 Peine +49 5171 580358 mail@physio-fit-peine.de www.physio-fit-peine.de

Infos & Kontakt WEIGHTCHECKERS GMBH Martin Kollar Str. 5, 81829 München +49 (0) 89 / 3090456124 info@weightcheckers.com

F&G 5/2018

121


Advertorial

Physio Fit Engel: Perfektes Zusammenspiel von Therapie & Training dank digitaler Vernetzung

aktivSYSTEM überzeugt in der Studiopraxis Das Physio Fit Engel in Wittlich ist ein perfektes Beispiel für ein aktives Miteinander der Bereiche Medical Fitness und Physiotherapie. Dabei spielt die multifunktionale Vernetzung durch digitale Tools aus dem Hause aktivKONZEPTE eine entscheidende Rolle.

B

ei Physio Fit Engel hatte 1991 alles mit einer reinen physiotherapeutischen Praxis begonnen. Über die Jahre wurde das Angebot stetig weiterentwickelt. Heute glänzt man mit einem hochmodernen Gesundheitszentrum, das Patienten respektive Kunden einer Vielzahl an Dienstleistungen in den Bereichen Physiotherapie, Medical Fitness sowie Prävention und Rehabilitation bietet. Auch der Therapiebereich selbst wurde stetig weiter ausgebaut.

122

F&G 5/2018

Entwicklungen & Herausforderungen Wie man eine solche Bandbreite optimal managed? Peter Engel bringt es auf den Punkt: „Unser Schwerpunkt liegt immer noch klar auf der Therapie, aber über die Jahre haben wir einen großen Sportbereich aufgebaut. Schnell konnten wir dabei feststellen, dass wir eine Vernetzung der einzelnen Bereiche im Sportsektor brauchen, um auch unseren „Kunden“ dort eine optimale Qualität bieten zu können. Schließlich wollen wir

Vorteile & Nutzen Mit aktivSYSTEM können Studios und Physiotherapiepraxen ihr Potenzial „aktivieren“: Die langjährige Erfahrung der aktivKONZEPTE AG macht die Integration einer Vielzahl von Geräten unterschiedlicher Hersteller im aktivSYSTEM möglich. Auch im Bereich des Cardiotrainings ist das Portfolio der Partner groß: Lifefitness, Precor, Emotion, Intenza oder Matrix sind nur einige Beispiele. www.aktivkonzepte.de


Advertorial

im Sinne der Medical Fitness uns auch hier mit medizinischen Ansprüchen messen.“

Schritt für Schritt zum Erfolg Als sich Peter Engel 2010 auf die Suche nach einem passenden Produkt für die digitale Vernetzung machte, gab es auf dem Markt kaum ausgereifte Konzepte für eine solche digitale Vernetzung. „Für uns war klar: Wir brauchen eine Lösung, die es uns ermöglicht, unsere Kunden individuell zu trainieren und gleichzeitig versiert durch das Training zu führen. Gleichzeitig ist eine Lösung notwendig, die neben Stabilität und Sicherheit eine fachliche Basis garantiert, um unser Konzept vom gesundheitsorientierten UND individuellen Training aktiv zu begleiten.“ Nach umfangreicher Recherche entschied man sich für das Konzept aktivSYSTEM von aktivKONZEPTE. Denn mit aktivSYSTEM können Trainingsgeräte beliebiger Gerätehersteller ausgerüstet und vernetzt werden. So bleibt man bei Physio Fit Engel stets flexibel:  „Angefangen haben wir mit unseren Kraftgeräten. Im Zuge der Digitalisierung unserer Trainingsfläche wurde dann jedes neue Kraftgerät mit einem workoutPOINT ausgestattet“, erinnert sich Peter Engel. „Das Feedback unserer Kunden war großartig. Bei uns trainieren v.a. Personen zwischen 40 und 50. Eine sichere Führung des Trainings mittels digitaler Steuerung kommt hier besonders gut an.“  In einem nächsten Schritt folgten zwei trainerPOINTs und dann ein extra servicePOINT für die Kunden, ebenfalls von aktivKONZEPTE.  Im Physio Fit Engel wollte man dann auch den Kunden, die losgelöst von Trainingsgeräten und bestimmten Konzepten trainieren möchten, eine Lösung bieten können. So entschied man sich dann für die Anschaffung eines exercisePOINTs: „Perfekt für

Als Erstes wurden im Trainingsbereich die Kraftgeräte mit aktivSYSTEM ausgestattet.

alle, die möglichst individuell aber trotzdem fachlich unterstützt trainieren wollen.“  Mittels aktivSYSTEM ist heute auch der Krafttrainingsbereich auch optimal mit dem Cardiobereich verknüpft. „Wir können unseren Kunden über den exercisePOINT sogar Trainingsempfehlungen für ein ergänzendes und freies Training – in den Bereichen Kraft und Cardio – für zuhause erstellen“, so Engel. Rückblickend bewertet Peter Engel die Anschaffung als „eine mit Sicherheit richtig gute Entscheidung! Unsere Mitglieder haben sich schon so an die digitale Unterstützung gewöhnt, dass sie sie kaum noch missen möchten!“ Neben der Begeisterung unserer Kunden für die hochwertigen technischen Lösungen spielt auch die fachlich versierte stets umfangreiche Betreuung durch das Support-Team von aktivKONZEPTE eine wichtige Rolle: „Hier wird man einfach perfekt betreut.“

Infos & Kontakt

Physio Fit Engel Römerstraße 37 “Maison de France” 54516 Wittlich +(49) 6571 – 27202 info@physio-fit-engel.de www.physio-fit-engel.de

aktivKONZEPTE AG Schlackenbergstraße 41b D-66386 St. Ingbert +49 (6894) 9299920 info@aktivkonzepte.de www.aktivkonzepte.de

Vernetzt von Anamnese bis Training Im Physio Fit trainieren (ehemalige) Patienten aber auch Gesundheitssportler mit ganz unterschiedlichen Trainingszielen. Eine wichtige Rolle spielt dabei die professionelle Anamnese. Sie ermöglicht eine optimal auf den Kunden und seine Trainingsentwicklung zugeschnitten Betreuung. Damit ist die Anamnese ein wichtiger Baustein, auf den das mittels aktivSYSTEM vernetzte Trainingskonzept zurückgreift. Fest zum „Anamnese-Paket“ für alle Trainingskunden gehört z.B. eine BIA-Messung mittels TANITA-Waage, ein Fitnesstest zur Feststellung der Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislaufsystems sowie ein Anamnesegespräch. Je nach Kundenwünschen und -zielen kann das Mitglied wählen zwischen weiteren Test wie z.B. E-scan Stoffwechselanalyse, 4-BACK-Rückenanlyse, 3D-Lauf- und Bewegungsanalyse sowie dem Isomed-Isokinetik-Test (dynamische Muskelfunktionsanalyse der Extremitäten). Mit dem professionellen Konzept von aktivSYSTEM lassen sich also auch weitere Bereiche der Studiopraxis vernetzen und so weiter optimieren.

F&G 5/2018

123


Gesundheit

Bild: Fritz Marketing

Best Practice – Medico und Vitalcenter

Baden-Baden kann viel mehr als nur Casino Immer wieder gerne! So kann ich mein Gefühl beschreiben, als ich vor einigen Wochen mal wieder nach Baden-Baden reisen durfte. Vor Jahren hatte ich bei einer Fortbildung die Managerin des Brenner‘s Spa und Parkhotels kennen gelernt und wenig später besucht.

H

eute aber bin ich zu Besuch bei Halil Senpinar, den ich auf dem PHYSIO SUMMIT 2017 in Rothenburg kennen gelernt habe.

Er zeigt mir sein Medico & Vitalcenter im Ärztehaus Vincenti. Obwohl, das ist nicht ganz richtig: Halil ist noch in Behandlung und so übernimmt ein Kollege den ausführlichen Rundgang.

&

124

F&G 5/2018

Gäste aus aller Welt Mich beschleicht das gleiche Gefühl im Zentrum wie gerade eben bei der Anfahrt: Baden-Baden hat etwas Herrschaftliches, etwas Mondänes, ein ganz spezielles Flair der Ruhe, Gelassenheit und der „Internationalen Kompetenz“ so würde ich auch das Klientel des Vitalcenter beschreiben. Da geben sich emeritierte Doktoren und Professorinnen sprichwörtlich die Klinke in die

WEITERE INFORMATIONEN ZUM PHYSIO-SUMMIT UND MEDICAL FITNESS-SUMMIT FINDEN SIE AUF DEN SEITEN 90 – 93 IN DIESEM HEFT

Hand und arbeiten gemeinsam an ihrer Gesundheit mit internationalen Gästen aus aller Welt. Da ist es gut, wenn das Team auch international aufgestellt ist. Denn Russisch, Arabisch, Deutsch und Englisch sowieso, habe ich innerhalb der ersten Minuten schon gehört. Dann kommt Halil Senpinar, der in Köln studiert hat und dort viele Jahre an der Orthopädischen Universitätsklinik auch seine Ausbildung absolvierte. Es gibt wieder feinsten Kaffee – wie bloß ist das zu erklären, dass in 90% meiner Best-Practice-Zentren der Kaffee aus hochwertigen Siebdruckmaschinen kommt? Und an einem wunderbar warmen Sommertag setzen wir uns vor das Zentrum in den Lounge-Bereich. Der Chef erzählt,


Gesundheit

wie es überhaupt zu diesem Zentrum kam und was das Medico- und Vitalcentrum auch international bekannt gemacht hat.

Profisportler schenken ihr Vertrauen Seine Liebe zum Sport – Halil selbst kommt vom Taekwondo – machte ihn schnell sehr bekannt unter Spitzensportlern. Seit er das Zentrum 1999 eröffnete, kamen und kommen Hunderte von Ihnen, teilweise mit ganzen Mannschaften zum Check-Up, zur Behandlung oder nur zur „Beruhigung“, wenn vor großen Wettkämpfen sprichwörtlich die Nerven blank lagen. Die Dankbarkeit der Sportler zeigt sich in den zahllosen Aufnahmen, Autogrammkarten, Trikots und auch in der Tatsache, dass Halil immer ein gern gesehener Gast beim alljährlich stattfindenden Sportlerball in Baden-Baden ist.

Neben der Sportlerbetreuung, für die unter anderem der 3D-Spacecurl, eine 4D-Wirbelsäulenanalyse, ein komplettes Trainings- und Therapiezentrum sowie zwei isokinetische Test- und Therapiestationen zur Verfügung stehen, gibt es noch ein ganzheitlich orientiertes Physiotherapiezentrum für die Behandlung von Freizeitsportlern, von RehaPatienten und Burn-out-Bedrohten. Hier wird nicht auf die Uhr geschaut, sondern auf den Menschen, der mit seinen akuten Problemen, aber auch chronischen Überlastungen und seinem gewünschten Seelenheil wahrgenommen und behandelt wird.

Einfallsreiche Behandlungsmethoden Ein weiteres Highlight ist die integrierte Salzgrotte. Während seiner Arbeit an der Nordsee lernte Halil Senpinar die positive Wirkung der Salzluft kennen und setzt seitdem auch auf die Heilkraft des Kristalls, welches auch zur Stärkung des Immunsystems beitragen kann. Er sagt mir, „dass die Leute dadurch schneller regenerieren als im Normal-

fall“ und auch, dass eine Kur mit mehreren Besuchen der ideale Einstieg zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten ist. Salz-Peelings, eine raffinierte Liegedusche und Salz-Öl-Körperpackungen ergänzen die Entspannungsphasen bei sanftem Licht innerhalb der Salzgrotte. Last but not least besuchen wir auch noch seine Kältekammer, die mit immerhin bis zu minus 190° C zur Gesundung genauso beitragen kann wie zur schnelleren Regeneration. Es ist schon erstaunlich, mit welch technischen Raffinessen das Team Senpinar arbeitet und ein Ende scheint noch nicht in Sicht. Halil erzählt mir, wie neugierig er die Welt bereist und viele Symposien und Messen besucht, um nicht stehen zu bleiben und auch, um nicht den Spaß an der Therapie zu verlieren. Seine Begeisterung steckt an und so verwundert es nicht, dass demnächst auch noch ein Projekt mit Kindern in Kindergärten und Grundschulen startet: Der „Kids Check“ soll helfen, späteren Schäden vorzubeugen und zu erkennen.

Vielschichtige Arbeitsbereiche Heutzutage werden nicht nur sehr gute Anatomie- und Physiologiekenntnisse von den Physiotherapeuten verlangt: Das Spektrum habe sich um Themen wie Biomechanik, wissenschaftliche Bewegungsanalyse und 3D-Ganganalysen, Isokinetik und Faszienbehandlungen erweitert, so Senpinar. Ich darf noch die Bereiche Betriebswirtschaft, Marketing, Verkauf, Teamführung, Mitarbeiter-Recruting, Controlling, Positionierung und Rhetorik ergänzen – wenn das nicht Themen sind, für die es

sich lohnt, auch in den heutigen Zeiten noch Therapeut zu werden! Schwer beeindruckt, mit vielen sehr positiven und innovativen Eindrücken im Gepäck verlasse ich das Medico- und Vitalcenter, Halil Senpinar und sein Team sowie Baden-Baden. Dort, wo sich viele Leader aus Wirtschaft und Gesellschaft, viele Spitzensportler und internationale Gäste treffen, da wird auch spitzenmäßige Therapie und innovatives Training angeboten - dessen bin ich mir jetzt ganz sicher.

Medico & Vitalcenter Sportund Physiotherapiezentrum Inhaber: Halil Senpinar, Physiotherapeut, Masseur/med. Bademeister, Krankengymnast, Sportphysiotherapeut des DOSB Mitarbeiter: 8 Gegründet: 1999 Schwerpunkte: Sporttraumatologie, Neurologie, Sporttherapie, Medizinische Trainingstherapie, Medico-Wellness, Innere Medizin, OP-Nachsorge, Schädelakupunkturbehandlung nach Prof. Yamamoto, radiale und fokussierte Stoßwellentherapie, 4D-Bewegungsdiagnostik, Homöopathie, orthomolekulare Medizin Kontakt: Sophienstraße 47, 76530 Baden-Baden Tel.: 07221 / 3994980 senpinar@medico-vitalcenter.de www.medico-vitalcenter.de

Thomas Kotsch Der Healthconsultant Thomas Kotsch konzipiert Erweiterungen und Neugründungen in den Bereichen Medical und Fitness und setzt diese seit 1998 deutschlandweit erfolgreich um. Er ist Key Account Deutschland bei der Stolzenberg GmbH und Inhaber der aconcept GmbH Unternehmensberatung Potsdam. t.kotsch@stolzenberg.org oder tkotsch@aconweb.de

F&G 5/2018

125


Gesundheit

Physio Aktiv und milon realisieren die bisher größte Rückenstudie in Deutschland

Schmerzfreier Rücken dank Kraft-Ausdauer-Training Nahezu jeder dritte Erwachsene in Deutschland leidet häufig oder ständig an Rückenbeschwerden. Ob das Volksleiden Rücken eher durch Schonung, normale Alltagsaktivität oder aktives und gezieltes Training verringert werden kann, ist eine ewige Debatte zwischen Medizinern und Physiotherapeuten.

126

F&G 5/2018

N

eue Erkenntnisse gibt jetzt die bisher größte Studie ihrer Art: Unter der wissenschaftlichen Leitung des Kölner Physiologen Prof. Dr. Klaus Baum und mit der Unterstützung des Physio Aktiv Netzwerkes sowie der milon Trainingstechnologie wurden bei über 1.100 Testpersonen die Wirkung von Kraft-Ausdauer-Training auf Schmerzreduktion im unteren Rückenbereich untersucht. Bei den Probanden, die ein achtwöchiges Gesundheitstrai-

ning mit einem milon Zirkelsystem absolvierten, wurde eine Abnahme der Schmerzen von bis zu 80 Prozent und damit verbundene Verbesserung der Lebensqualität wissenschaftlich belegt.

Nicht ausruhen, sondern aktiv sein! „Menschen, die ohnehin schon unter mangelnder Bewegung leiden, sollten ihrem Rücken keine zusätzliche Ruheoder Liegepause gönnen, sondern aktiv


Gesundheit

trainieren“, erläutert Studien- und Institutsleiter Prof. Dr. Klaus Baum. „Die Ergebnisse unserer Studie zeigen deutlich, dass sowohl bei akuten als auch chronischen Schmerzen im unteren Rückenbereich ein gezielter Muskelaufbau durch Geräte-Training nicht nur die Kraft steigert, sondern gleichzeitig die Wirbelsäule entlastet und stabilisiert. Zusätzlich lösen sich Verspannungen, die Beweglichkeit nimmt zu und damit auch die Lebensqualität.“

Während die eine Gruppe der teilnehmenden Rückenschmerzpatienten vorerst ihren ganz normalen Alltagsaktivitäten nachging, trainierte die Trainingsgruppe unter fachlicher Anleitung zwei Mal pro Woche in einer der 67 Physio AktivEinrichtungen in Deutschland. Das milon Zirkelsystem bestand aus sechs Kraftgeräten (Ruder, Bankdrücken, Kniestrecker, Kniebeuger, Rückenstrecker und Bauchbeuger), zwei Ausdauergeräten und zwei freien Rotationsübungen mit dem TheraBand. Bereits nach den ersten vier Wochen der Testphase wurden nachweislich auf Basis des „Heidelberger Kurzfragebogen Rückenschmerz“ (HKF-R10) positive Ergebnisse erzielt. Nach acht Wochen traten, sowohl bei den Teilnehmern mit akuten als auch mit chronischen Schmerzen im unteren Rückenbereich, erhebliche Schmerzlinderungen von bis zu 80 Prozent ein.

Professor Dr. Klaus Baum realisierte – unterstützt vom Physio Aktiv-Netzwerk und milon – die bisher größte Rückenstudie in Deutschland.

Infos & Kontakt Ausführliche Informationen zum Angebot von milon für gesundheitsorientierte Fitnessanbieter finden Sie unter www.milon.com

Anzeige

Weitreicheichende Erkenntnisse „Für gesundheitsorientierte Trainingseinrichtungen und Physiopraxen ist es ein wegweisendes Ergebnis, dass professionell betreutes Kraft- und Ausdauertraining mit Gewichten bei chronischen und akuten Beschwerden im unteren Rückenbereich helfen kann“, erläutert Nikolai Rolli, Geschäftsführer des milon-Tochterunternehmens Physio Aktiv. „Wir starten jetzt dazu passend die großangelegte Informationskampagne „BACKground“ mit Vorträgen und Diskussionsrunden in vielen Einrichtungen deutschlandweit sowie auf Kongressen wie dem PHYSIO SUMMIT, damit unsere Partner sowie Gesundheitseinrichtungen von den Studienergebnissen profitieren können.“

Über milon Seit über 45 Jahren beschäftigt sich milon damit, wie Menschen möglichst einfach, sicher und effektiv trainieren können. Das Ergebnis sind einzigartige Trainingssysteme, flankierende Systemlösungen und umfassende Betreiberkonzepte. milon ist einer der führenden Hersteller für elektronisch gesteuerte Zirkelsysteme. Bei aller Innovationskraft steckt hinter dem Unternehmen auch ein gutes Stück Tradition: Werte wie deutsche Ingenieurskunst oder die Bekenntnis zu Ehrlichkeit und Nachhaltigkeit. Sämtliche milon Geräte werden mit hoher Sorgfalt und nach zertifizierten Qualitätsprozessen im Produktions- und Logistikzentrum in Emersacker bei Augsburg gefertigt. Hier feilen auch die Entwicklungsexperten gemeinsam mit Sportwissenschaftlern, Trainern und Studiobetreibern permanent an der Zukunft des Trainings.

F&G 5/2018

127


Gesundheit

© nenetus - Fotolia.com

Es lohnt sich, die Schlafqualität der Studiomitglieder im Blick zu behalten.

Der Traum vom guten Schlaf Der negative Einfluss einer geringen Schlafquantität und -qualität auf die sportliche Leistungsfähigkeit gilt in der Forschung als unstrittig. Im Studio wird der Einfluss des Schlafes auf die körperliche Leistungsfähigkeit und damit auch auf den Trainingserfolg aber oft unterschätzt. Mit Dr. med. Michael Küster berichtet hier ein ausgewiesener Experte über die Hintergründe. Eine Verbesserung der Schlafqualität kann die Tagesmüdigkeit reduzieren und das körperliche sowie geistige Leistungsvermögen auch im Bezug zu sportlichen Aktivitäten steigern. Das zeigt sich insbesondere beim Training: Geht es hier z.B. um das Ziel Muskelaufbau, z.B. als Schutzschild gegen Rückenschmerzen, sollte man im Blick haben, dass der eigentliche Muskelaufbau nachts – im Schlaf – stattfindet.

128

F&G 5/2018

Schlafdauer und Schlafqualiät können also essentiell sein für die individuellen Trainingserfolge. Schlaf verändert sich mit dem Alter und es können verschiedene Schlafstörungen auftreten. Man unterscheidet über 120 Arten von Störungen, die sich auf alle Phasen des Schlafs auswirken können. Tagesmüdigkeit mit zunehmendem Älterwerden ist nicht normal. Im Gegen-

teil kann durch eine Verbesserung der Schlafqualität die Tagesmüdigkeit reduziert und das körperliche sowie geistige Leistungsvermögen gesteigert werden! Gerade ältere Menschen klagen vermehrt über Schlafprobleme. Dabei ist es ein Märchen, dass man mit fortschreitendem Alter weniger Schlaf braucht. Eine Umfrage unter durchschnittlich 80-jährigen Patienten ergab, dass diese 7–8 Stunden Schlaf benötigen, um sich fit zu fühlen. Dies entspricht auch anderen Altersgruppen!


Gesundheit

Eine Studie mit gesunden Patienten (5882 Jahren) brachte folgende Ergebnisse:  Zeit bis zum Einschlafen: ca. 23 Minuten (in der Regel 15 Minuten, mehr als 30 Minuten wären eine Einschlafstörung)  Gesamtschlafzeit: 6-7 Stunden  Schlafeffizienz (Zeit im Bett, die schlafend verbracht wird): ca. 81% (90% bei mittelalten, gesunden Menschen)  Wachliegezeit (Wach zwischen Schlafphasen): ca. 72 Minuten bei Männer, ca. 48 Minuten bei Frauen (bis zu 30 Minuten bei jüngeren Erwachsenen, bei älteren Menschen bis zu 2 Stunden)  Aufwachereignisse: ca. 7/Nacht (physiologische Bewegung 4 Mal/Stunde, bei älteren Menschen 2-3 Mal/Stunde) Eine Meta-Analyse konnte Veränderungen des Nachtschlafs pro Dekade zwischen dem 40. und 70. Lebensjahr zeigen, im höheren Alter bleiben die Werte recht konstant:  Gesamtschlafzeit: –10 Minuten  Tiefschlaf: –2%  Schlafeffizienz: –3%  Wachliegezeit: +10 Minuten  Einschlaflatenz: +5% (20 vs. 70 Jahre)

Die eigentliche Messung kann zuhause bei den Patienten/Kunden erfolgen. Im Schlaflabor wird ergänzend dazu eine Beobachtung mit Hilfe einer Infrarotkamera durchgeführt. Gemessen werden dabei drei physiologische Parameter (Gehirnströme, EEG; Augenbewegung, EOG; Muskelaktivität, EMG), anhand derer Leicht- und Tiefschlaf-

phasen klassifiziert werden können. Der Schlaf wird in 30-minütige Epochen unterteilt, die Schlafzyklen bilden. Die Nacht ist aus 3 – 4 Zyklen aufgebaut, wobei gegen Morgen typischerweise die Tiefschlafphasen abnehmen. Bei älteren Menschen nehmen üblicherweise diese Tiefschlafphasen ab, die REM-Schlafphasen bleiben konstant

F&G 5/2018

129


Gesundheit

Komplikationen wie Lungenembolie, Eklampsie und Präeklampsie signifikant. Bei den Feten kann es zu Wachstumsverzögerungen kommen; Frühgeburten und Sectio sind häufiger. Schlafbezogene Atmungsstörungen treten auch bei Herzinsuffizienz häufig auf sowie bei subjektiv nicht schlafbeeinträchtigten Patienten mit erhöhter Morbidität und Sterblichkeit. Ein Zusammenhang besteht auch zwischen OSAS und maligen Erkrankungen.

reaktionen, Schlaffragmentierung und einem nicht erholsamen Schlaf.

In den Tiefschlafphasen erholen wir uns körperlich, in den REM-Phasen bearbeiten wir eher die psychologischen Belastungen des Alttags.

Die Folge: Die Betroffenen sind tagsüber müde, gereizt und unkonzentriert, darüber hinaus tragen sie ein erhöhtes Risiko für schwerwiegende Erkrankungen. Gut erforscht sind mittlerweile die Auswirkungen von OSAS auf das kardiovaskuläre System und ihre Bedeutung für die Entstehung und Verschlechterung von Erkrankungen wie arterielle Hypertonie, Schlaganfall, Herzrhythmusstörungen, koronare Herzkrankheit, Einschränkung der kardialen Pumpleistung und plötzlicher Herztod, Erektionsstörungen, Diabetes, Depressionen und Angst.

Schlaf und Atemstörungen Bei schlafbezogenen Atmungsstörungen wurden in den vergangenen 20 Jahren ein Anstieg zwischen 14 und 55% registriert. In der deutschen Prävalenzstudie „Study of Healt in Pomerania“ (SHIP-TREND) wurden von 2008 bis 2012 Daten zur obstruktiven Schlafapnoe (OSA) erhoben. Die Hälfte der Teilnehmer zeigte pro Stunde mindestens fünf Atemaussetzer (Apnoen) und/oder Episoden mit vermindertem Atemfluss (Hypopnoen). Männer zeigten dabei insgesamt eine höhere Prävalenz als Frauen1. Für den Muskelaufbau ist Sauerstoff notwendig. Unter Schlaf-Apnoe fällt der Muskelaufbau daher mangels optimaler Sauerstoffversorgung schlechter aus. Die häufigste Form der Schlafapnoe ist das obstruktive Schlafapnoesyndrom (OSAS), bei dem die schlafbedingte Entspannung der Muskulatur die oberen Atemwege kollabieren lässt. Hypopnoen und Apnoen führen zu Weck-

Die Schlaf-Apnoe gilt außerdem als Risikofaktor für Demenz und kognitiven Abbau. In retrospektiven Studien zeigte sich bei Menschen mit Schlafapnoe eine um etwa zehn Jahre frühere Manifestation von kognitiver Beeinträchtigung oder Demenz. Als weitere vernachlässigte Risikogruppe sind schwangere Frauen zu sehen: Hormonelle und morphologische Veränderungen begünstigen bei ihnen Schnarchen und obstruktive Schlafapnoe. Im dritten Trimenon ist mit einer Häufigkeit schlafbezogener Atmungsstörungen von 10 – 30% zu rechnen. Bei Vorliegen eines OSAS steigt auch das Risiko schwangerschaftsassoziierter

Über den Autor & Experten Dr. med. Michael Küster ist Facharzt für Innere Medizin und Allgemeinmedizin sowie Facharzt für Anästheologie. Unter anderem fungiert er als Experte für die folgenden Bereiche: Spezielle Schmerztherapie – Palliativmedizin, Manuelle Medizin / Chirotherapie, Naturheilverfahren – Sportmedizin – Notfallmedizin, Gesundheitsförderung und Prävention. Dr. Küster ist Lehrbeauftragter der Universitäten Köln und Bonn sowie Leiter des Regionalen Schmerz- und PalliativZentrums DGS Bonn – Bad Godesberg. Außerdem ist Michael Küster Mitglied im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie (DGS) und 1. VizeDirektor des Instituts für Qualitätssicherung in Schmerztherapie und Pallitivmedizin (IQUISP). info@praxis-kuester.de, www.praxis-kuester.de, www.facebook.com/schmerz.bonn

130

F&G 5/2018

Wie wichtig Schlaf für Gesundheit und Leistungsfähigkeit ist, zeigen die folgenden Infos:  Rund 80 Prozent der Erwerbstätigen in Deutschland klagen über schlechten Schlaf2.  Schlafmangel geht mit einem erhöhten Risiko für diverse gesundheitliche Probleme einher wie z.B. ein erhöhtes Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt3. Schlafmangel steht außerdem im Verdacht, Bluthochdruck, Depressionen und andere psychische Probleme, Übergewicht und Diabetes mellitus Typ 2 zu fördern.  Das, was man isst, hat großen Einfluss auf den Schlaf: Eine fettreduzierte Ernährung, das zeigt eine aktuelle Studie aus der Zeitschrift „Health Behavior & Policy Review“, steigert den Erholungsfaktor des Schlafes maßgeblich4.  Die ungestörte, als gut empfundene Nachtruhe wiederum verbessert die Leistungsfähigkeit tagsüber5.

und es kommt häufiger zu Unterbrechungen des Schlafs.

Wenn man sich mit dem Thema Schlaf und Schlafqualität beschäftigt, sollte man natürlich immer im Blick haben, dass man als Ansprechpartner im Studio eben kein Arzt ist. Wenn es also um manifeste Erkrankungen geht, dann sollte dem Interessenten oder Kunden der Gang zu seinem behandelnden Mediziner empfohlen werden.

Literatur 1 Jürgens C1, Völzke H, Tost F. Study of health in Pomerania (SHIP-Trend): : Important aspects for healthcare research in ophthalmology. Ophthalmologe. 2014 May;111(5):443-7. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24838865 2 DAK Gesundheitsreport 2017 „Deutschland schläft schlecht – ein unterschätztes Problem“; www.dak.de/dak/bundes-themen/muedes-deutschlandschlafstoerungen-steigen-deutlich-an-1885310.html 3 Qiao He, Peng Zhang, Guangxiao Li. The association between insomnia symptoms and risk of cardio-cerebral vascular events: A meta-analysis of prospective cohort studies. First Published March 30, 2017 Research Article; https://doi.org/10.1177/2047487317702043 4 Tan, Shu Ling; Whittal, Amanda; Lippke, Sonia. Associations among Sleep, Diet, Quality of Life, and Subjective Health; Health Behavior and Policy Review. Volume 5, Number 2; March 2018, pp. 46-58(13). Paris Scholar Publishing Ltd.; https://doi.org/10.14485/HBPR.5.2.5 5 Mah CD1, Mah KE, Kezirian EJ, Dement WC; Sleep.The effects of sleep extension on the athletic performance of collegiate basketball players. 2011 Jul 1;34(7):943-50. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21731144


Szene Deutschland & International

Die BVGSD „All-In-Risiko“Police Überprüfen Sie die unten genannten Prämien mit Ihrem aktuellen Vertrag. Viele Betreiber von Fitness- und Gesundheitsstudios konnten so bereits ihre Versicherungsprämie signifikant senken – bei deutlicher Erhöhung ihres Versicherungsschutzes! Zudem bleiben Ihnen dank der Prämienkalkulation nach Betriebsgröße lästige Nachmeldungen und die Einreichung jährlicher Umsatzfragebögen erspart! Zahlen Sie noch zu viel für Ihre Absicherung? Vergleichen Sie selbst!

Prämienkalkulation nach Betriebsgröße Betriebsgröße in m²

Beitrag in EUR (Jahresnettoprämie)

Beitrag in EUR (Jahresbruttoprämie)

bis

600 m² Betriebsgröße

EURO

692,45*

EURO

824,02*

bis

1.100 m² Betriebsgröße

EURO

931,27*

EURO

1.108,21*

bis

1.600 m² Betriebsgröße

EURO

1.203,25*

EURO

1.431,87*

bis

2.100 m² Betriebsgröße

EURO

1.809,58*

EURO

2.153,40*

Über 2.100 m² Betriebsgröße

EURO

2.295,98*

EURO

2.732,22*

*20 % Zuschlag für Wellnessanlagen (Sauna, Dampfbad, Schwimmbad, Infrarotkabine, Whirlpool, Jakuzzi, Hammam etc.) Risikoträger: Waldenburger Versicherung AG

Die All-In-Risiko-Lösung bietet in folgenden Bereichen Versicherungschutz: • Schutz von Sachwerten durch u.a. Feuer, Einbruchdiebstahl, Vandalismus infolge Einbruch sowie Raub, Leitungswasser, Sturm und Hagel, Überspannung durch Blitz, innere Unruhe, böswillige Beschädigung, unbenannte Gefahren • Ertragsausfallversicherung (ersetzt im Schadenfall die entgangenen Einnahmen) • Betriebshaftpflicht (umfassender Versicherungsschutz gegenüber Schadenersatz- und Regressansprüchen, inkl. Privathaftpflicht) • Glasversicherung (Innen- und Außenverglasung ohne Flächenbegrenzung) • Elektronikversicherung (umfasst Ihre Fitnessgeräte, EMS-Geräte, PC, Bürotechnik und Beschallung)

Jung und

stark!

• Elementarschäden wie Überschwemmung, Erdbeben, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen, Vulkanausbruch, Rückstau Die Versicherung kann noch durch eine Firmenrechtsschutz- und / oder Gebäudeversicherung ergänzt werden. Optional stehen Ihnen auch Leasing-/Mietkaufverträge zu Sonderkonditionen zur Verfügung.

Mit mehr als 1.300 versicherten Fitness- und Gesundheitsanlagen sowie ca. 2.000 Betriebsstandorten aus der Freizeitindustrie zählt die Schulz & Partner Unternehmensgruppe bundesweit zu den Marktführern dieser Branchen. Als Versicherungsmakler und Leasingvermittler begleitet und betreut Schulz & Partner Sie in allen Versicherungs- und Leasingbelangen. Kontakt: Tel 0201 / 455 5005, Fax 0201 / 455 5004 info@schulzundpartner.com, www.schulzundpartner.com

BVGSD e.V. · Potsdamer Platz 2 · 53119 Bonn Tel 0228 360 357 30 · info@bvgsd.de · www.bvgsd.de

Abb.: © Coloures-pic - Fotolia.com

Über Schulz & Partner

Werden Sie Mitglied im BVGSD & nutzen unsere Smart-Services! 5/2018 F&G 4/2018

131


Neues im Bereich Ernährung Speedfresh Speedfresh produziert hochwertige Mineralgetränke mit wenig Kalorien. Erhältlich sind die Produkte in 5l Kanistern, ideal für Schankanlagen oder in einer 1l Pump Flasche. Das Mischverhältnis der verschiedenen Geschmäcker beträgt 1:50. Bestände wie natürliche Aromen, zehn verschiedene Vitamine, Magnesium, L-Carnitin und der Verzicht auf Aspartam machen die Produkte einzigartig. www.speed-fresh.de

myline Müsli holt wieder Gold! Die DLG-Lebensmittelprüfungen (Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft e.V.) liefern Verbrauchern neutrale und unabhängige Ergebnisse über die Qualität von Lebensmitteln. Das myline-Müsli Himbeer Joghurt wurde bereits mehrere Jahre in Folge mit dem höchsten Ergebnis "Gold" ausgezeichnet und auch in diesem Jahr erhielt es diesen Preis. Damit hebt sich das myline-Müsli einmal mehr von herkömmlichen Produkten ab. Figurbewusste Studio-Mitglieder greifen beim myline-Müsli besonders gern zu, weil dieses nicht nur fettreduziert ist und L-Carnitin enthält, sondern vor allem im Geschmack überzeugt. Kein Wunder, dass das myline-Müsli zu den am meist verkauften Produkten im Fitnessstudio gehört. www.myline24.de

Ein Drink – alle Nährstoffe für einen Tag Basis für einen leistungsfähigen Körper ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Doch ist es schwer, sich im Alltag entsprechend zu ernähren. Ultrafood von 8Venture verspricht, dieses Problem zu lösen. Ultrafood liefert in einem Drink eine Mischung aus naturbelassenen und schonend verarbeiteten Superfoods. Mit nur 150 g Ultrafood deckt man 100 % des Tagesbedarfs an wichtigen Nährstoffen und das bei niedriger Kalorienzahl und vollständig vegan. 8Venture legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und Natürlichkeit der Inhaltsstoffe und schont auch bei Transport und Verpackung die Umwelt. www.8venture.com

132

F&G 5/2018


Zuverlässige Ernährung für Profis Cindy wurde unter anderem 2016 Europameisterin über 60 m Hürden und sensationelle fünfte bei den Olympischen Spielen. 2017 wurde sie zudem Halleneuropameisterin über 60 m Hürden. Das nächste große Ziel nach den deutschen Meisterschaften ist die Europameisterschaft in Berlin. Best Body Nutrition freut sich auf weitere Erfolge! Leistungssportler wie Cindy sind auf sichere Produkte angewiesen. Aus diesem Grund stehen ausgewählte Produkte des Sortiments auf der Kölner Liste®. www.best-body-nutrition.com/de/ www.cindy-roleder.de/

Proteinshakemaschine JETMIX® wird immer beliebter Viele Studios haben die Zeit im Sommer genutzt und einzelne Bereiche neu gestaltet, um attraktive Angebote zu bieten oder um Kosten zu senken. Besonders dort, wo Getränke angeboten werden, wollen die Mitglieder nicht lange auf Bedienungspersonal warten, sondern schnell und einfach selbst ihr Getränk auswählen. Das hat aber auch Vorteile für das Studio: Personalkosten und Materialkosten sinken. Ein leckerer Proteinshake – zubereitet vom JETMIX® – aus Whey-Protein oder Mehrkomponenten-Protein, wahlweise mit frischer Milch oder mit Wasser, erfüllt die Wünsche der Mitglieder und sorgt gleichzeitig für Kosteneinsparungen. Selbstbedienung ist möglich über ein integriertes Kartenlesegerät. www.cwa.hamburg

Selfmade-Eis mit vollem Geschmack Die beliebten Süßungsmittel des Berliner Startup-Unternehmens Xucker haben sich längst als eine beliebte Zuckeralternative auf dem Markt etabliert. Die Produktpalette wurde nun um Eiscremepulver zum Selbermixen in vielen verschiedenen Sorten erweitert. Die Herstellung ist ebenso schnell wie einfach umzusetzen: Die fertigen Mischungen werden einfach mit Milch angerührt, aufgeschlagen und schließlich im Eisfach tiefgekühlt. Leicht, cremig und dennoch kalorienarm bringt es Eisgenuss an jede Studiotheke. www.xucker.de

PowerBar Deluxe Protein. Einfach, Immer, Lecker. So lautet das Motto des neuen Proteinpulvers DELUXE PROTEIN von PowerBar. Als Nachfolger des Protein Plus 80% Pulvers liefert es nicht nur ein hohes Verhältnis von Casein zu Molkenprotein, sondern ist bei Zubereitung mit Wasser zucker- und fettfrei. Die Vielseitigkeit des Pulvers wird bei der Anzahl der Geschmacksrichtungen deutlich: DELUXE Protein gibt es in 6 verschiedenen Sorten – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Für noch mehr Abwechslung kann PowerBar DELUXE Protein zum Beispiel auch mit Smoothie-Rezepten, Müslis oder Joghurts kombiniert werden. www.powerbar.eu

F&G 5/2018

133


Ernährung

Daten & Fakten rund um das Thema basische Ernährung

Übersäuerung als Ursache von Gewichtsproblemen Viele gesundheitliche Problemstellungen wie Übergewicht & Cellulite aber auch Schmerzen in Knochen und Gelenken lassen sich mit einer Übersäuerung des Organismus in Zusammenhang bringen. Deshalb bietet eine Umstellung auf eine gesundheitsorientierte UND basenreiche Ernährung gleich mehrere Vorteile.

F

ettleibigkeit ist eine der größten gesundheitlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Das zeigt auch der Europäische Gesundheitsbericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO). In den 51 Ländern, für die Daten vorlagen, sei die Anzahl übergewichtiger und adipöser Menschen von 2010 bis 2014 gestiegen. Dabei ist Übergewicht häufiger Auslöser für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Diabetes.

„Zu fett, zu süß, zu salzig“ So lautet das übereinstimmende Ergebnis aktueller wissenschaftlicher Untersuchungen über unser Essverhalten. Außerdem kommt zu viel Fleisch auf den Tisch und zu wenig Obst und Gemüse. Durch diese „moderne“

134

F&G 5/2018

Ernährungsweise gerät der SäureBasen-Haushalt unseres Organismus aus dem Gleichgewicht. Stress und Umweltgifte tun ihr Übriges, sodass viele Menschen heutzutage übersäuert sind. Die ständig wachsende Anzahl von darauf zurückzuführende Zivilisationskrankheiten zeichnen eine düstere Zukunftsprognose. Denn nicht nur Herz-Kreislauferkrankungen nehmen zu. Laut der European Foundation for the Study of Diabetes (EFSD) sind immer mehr Europäer von der Zuckerkrankheit betroffen – ein Drittel mehr als vor 15 Jahren. Rund 95 Prozent von ihnen leiden dabei an Diabetes Typ 2, der in direktem Zusammenhang mit Gewicht, Ernährungs- und Lebensweise steht.

Raus aus der Übersäuerung Basische Ernährung kann das Risiko für derart schwere Erkrankungen reduzieren und zugleich bei akuten „Zipperlein“ wie Akne oder Abgeschlagenheit helfen. Je nach Typ werden die Schadstoffe in unterschiedlichen Körperregionen abgelagert und führen so zu gesundheitlichen Problemen. Bei all diesen Problemstellungen kann sich eine gezielte Entsäuerung durch Umstellung auf eine basische Ernährung positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden auswirken.

Nachhelfen? Dann aber richtig! Weil gerade in Zeiten Kiosk und Imbissbude schnell locken, helfen viele Menschen mit Vitaminen oder Mineralstoffen gerne etwas nach. Einen Ratschlag dazu hat Prof. Dr. Claus Leitzmann vom


Ernährung

Institut für Ernährungswissenschaft an der Uni Gießen: „Im Handel werden Vitalstoffe als Pflanzengranulate angeboten, die bis zu 100 verschiedene Arten an Gemüse, Kräutern, Gewürzen und Blütenpollen enthalten können. Die Pflanzenteile werden getrocknet, fein zermahlen und schließlich so gemischt, dass sie zu einem allumfassenden, omnimolekularen Lebensmittel werden, das alle Elemente enthält, die der Körper braucht.“

Praxistipp: Das Prinzip der basischen Ernährung ist einfach: Für eine ausgewogene Säure-Basen-Balance sollten rund 80 Prozent vitalstoffreiche und basenhaltige Lebensmittel wie Gemüse, Salat, Obst und Getreide verzehrt werden und nur 20 Prozent säureüberschüssige wie Fleisch, Wurst, Fisch, Eier, Käse, Milchprodukte, Weißmehl und Süßigkeiten.

Über den Autor Dr. h. c. Peter Jentschura ist Firmengründer und Geschäftsführer der Jentschura International GmbH in Münster. Der gelernte Drogist, Verleger und Bestsellerautor in der Gesundheitsliteratur beschäftigt sich seit vielen Jahren mit naturwissenschaftlichen Forschungen zum menschlichen Organismus, insbesondere zum menschlichen Stoffwechsel. Seine Bücher Gesundheit durch Entschlackung und zivilisatoselos leben sind heute internationale Bestseller. Das jüngste Werk, Die Pflanze, unsere Lehrmeisterin, ist im Herbst 2015 erschienen.

Genau hinschauen lohnt sich Viele angeblich gesunde Lebensmittel weisen leider einen hohen Zuckerund/oder Salzgehalt auf. Genau hinschauen lohnt also! Wer sich gesund und basenreich ernähren möchte, muss heutzutage jedoch nicht mehr täglich stundenlang in der Küche stehen und Gemüse schnippeln. Mittlerweile gibt es viele Lebensmittel zur schnellen Zubereitung, mit denen man die Ernährung auf einfache Art aufpeppen und gleichzeitig gesünder machen kann. In der Regel ist dieses „Fast-Food“ ohne Zuckerzusatz und zudem gluten- sowie laktosefrei. Damit eignet es sich für Allergiker und als gesunde Mahlzeit im

www.p-jentschura.com

Büro. Denn ein ausgeglichener SäureBasen-Haushalt ist der Grundstein für Gesundheit, Schönheit und Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter.


Ernährung

Best Practice:

Hormonterror macht dick

Yvonne Lorenz (2.v.l.) neben ©Figurmacher Andreas Scholz (1.v.l.)

Studioleiterin Yvonne Lorenz geht mit gutem Beispiel voran was die Mitglieder total begeistert und zum Mitmachen motiviert. Wie viele fitnessbegeisterte Frauen plagte sich Yvonne Lorenz lange mit Problemzonen und mangelnden Abnehmerfolgen herum. Ihre Motivation war dabei eine doppelte: Zum einen wollte sie sich noch wohler in ihrem eigenen Körper fühlen. Zum anderen sollte ein effektives Konzept gefunden werden für die Mitglieder im „Studio 53“, das sie leitet.

zufuhr zwischen 1200 – 2400 kcal. Diese Hormonanpassung erfolgte ohne Zugabe von Hormonen oder Globuli, aber mit zahlreichen pflanzlichen Nährstoffen, welche den Stoffwechsel (Leberund Darmfunktion) sowie das Hormonsystem (Ausleitung von Östrogen) gezielt unterstützen.

Y

Mehr als „nur“ ein gutes Beispiel

vonne Lorenz suchte nach praktikablen Lösungen und wurde nach langer Recherche fündig. Sie entschied sich für eine Hormonoptimierung, die gänzlich ohne Zugabe von Hormonen auskommt. Ihr persönlicher Erfolg sorgte dann dafür, dass sie das Thema nun auch ihren Studiomitgliedern im Rahmen eines professionellen Coaching-Konzeptes im „Studio 53“ in Willsbach (BadenWürttemberg) anbietet.

Individuelle Planung und Anamnese In einem ersten Schritt erfolgte eine umfangreiche und spezifische Anam-

136

F&G 5/2018

nese, bei der u.a. ein 26-seitiger Fragebogen ausgefüllt wurde. Auf dieser Basis wurde bei Yvonne Lorenz eine Östrogendominanz* identifiziert.

Im Anschluss durchlief Yvonne Lorenz ein spezielles Stoffwechsel- und Hormonregulationsprogramm, bei dem ihr individueller Status bestimmt wurde. Daraufhin angepasst wurde eine Lösung genau für ihre Situation zugeschnitten. In ihrem Falle lag die tägliche Kalorien-

Die Erfolge stellten sich sehr schnell ein und auch die Mitglieder merkten sofort die Veränderungen. Eigentlich war für Oktober eine erste Schulung für Mitglieder im Studio 53 angedacht, die dann aber auf Anfang Juli vorgezogen wurde. Das Interesse war schlichtweg zu groß. Im Oktober ist nun ein zweiter Termin geplant, bei dem diesmal auf die spezifischen Problemstellungen für männliche Studiomitglieder eingegangen wird.

* Das Hormon Östrogen ist ein „Weichmacher“ und kann, wenn es zu viel gebildet wird, den Fettabbau erheblich behindern – selbst bei einem deutlichen Kaloriendefizit.

Aus dem erfolgreichen Selbsttest wurde also ein Erfolgskonzept für das eigene Studio. Wer wünscht sich das nicht?

Umsetzung in die Praxis


Ernährung

An dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch an Yvonne und ihr Team für die erfolgreiche Umsetzung!

Was dahinter steckt Grundlage der durchlaufenden Hormonoptimierung, die Yvonne Lorenz durchlief, ist eine für den Einsatz im Studio modifizierte Version der Endobalance-Methode von Daniel Knebel. www.figurmacher.de

Mit den Modulen zum Thema Hormonumstellung sind sowohl unsere Mitglieder als auch wir hier im Studio sehr happy. Hier werden auf einfache Art und Weise individuelle Lösungen für (Neu-)Kunden geschaffen, die auch dauerhaft umsetzbar sind. Eine aktuelle Umfrage unter unseren Workshop-Teilnehmern ergab, dass die Umsetzung leichter fiel als gedacht, und die Essensmengen mehr als ausreichend waren – teilweise sogar umfangreicher als vorher. Weitere Betreuung im Sinne von Folgeangeboten ist bereits für den Anschluss an den 5-wöchigen Workshop gewünscht, was für uns auch einen Folgeertrag bedeutet. Eine runde und faire Sache, die wir gerne weiterempfehlen. Wir freuen uns auf die nächsten Module im Herbst! Yvonne Lorenz, Studio 53 (www.studio-53.de)

Mit gut gemachten Kick-off-Seminaren wie hier im Studio 53 lassen sich Mitglieder am besten für neue Konzepte begeistern.

Gewichtsprotokoll Name: Yvonne Lorenz Skelettmu Gesamtkörperwasser Bauchum- Hüfte in Gewicht Körperfett in l skelmasse fang in cm cm in kg in % in kg IZ EZ

Oberschenkel 73 cm von Boden

links

rechts

links

rechts

links

rechts

---

---

---

---

---

---

37 (gut)

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

---

11,9

89

94

78

---

92

28

26

54

54

34

34

38 (gut)

19,7

11,6

89

93,5

75

---

92

---

---

53

52,5

34

34

19,7

11,8

89

92

75

93

91

53

53

34

34

20,4

12,2

-0,5

-0,4

7

9

20

1

1

1

0

0

Po 82 cm von Boden

Brust in cm

23,5

19,9

11,8

96

101

95

---

---

61,6

31

23,3

19,4

11,7

---

---

---

---

59,7

29,6

23

19,2

11,6

---

---

---

---

08:20

59,5

28,2

23,5

19,5

11,7

---

---

---

10.05.18

08:14

58,3

26,8

23,4

19,5

11,7

---

---

19.05.18

08:41

59,0

27

23,7

19,7

11,8

---

29.05.18

08:26

58,5

25,2

24,1

20

12

06.06.18

06:57

57,5

24,4

24

19,9

17.06.18

10:48

57,4

25,4

23,6

23.06.18

07:29

57,2

24,8

23,7

30.06.18

07:47

57,4

22,4

24,6

-1,1

Uhrzeit

13:42

67,7

15.04.18

19:06

26.04.18

07:03

01.05.18

Waden 30 cm von Boden

Arme 13 cm von Ellenbogen

Taille in cm

34,8

Datum

19.03.18

Polar Own Index

Die deutliche Reduktion des Körperfettwertes von 34,8 auf 22,4% in drei Monaten macht deutlich, welche direkten Erfolge Yvonne Lorenz im Rahmen ihrer Hormonregulierung erzielen konnte.

---

--43 (sehr gut) 42 (sehr gut)

ERGEBNIS

10,3 12,4

Über den Autor Andreas Scholz ist Diplom-Oecotrophologe, und ehemaliger Präsident der Gesellschaft für Ernährungsforschung e.V., Speaker für Fitness- und Figurernährung sowie Dozent für Ernährungslehre an mehreren Ausbildungsinstituten. Mit seinen Solution-Workshops zu den Themen Ernährung, Hormone, Problemzonen und Monitoring implementiert der Figurmacher® deutschlandweit individuelle Ernährungslösungen in Studios. Er hat bereits mehrere Bücher rund um das Thema Ernährung veröffentlicht und betreut selbst zahlreiche Frauen auf dem Weg zum Abnehmerfolg (auch online).Kontakt: andreas.scholz@figurmacher.de

Beispielrechnung Investitionen durch das Studio: Schulung der Module, inkl. Lösungssoftware zur direkten Umsetzung

999 EUR

netto

Eventvortrag

999 EUR

netto

Reisekosten, Spesen

500 EUR

netto

2.498 EUR

netto

75 x 10 EUR

750 EUR

brutto

36 x 89 EUR

3.204 EUR

brutto

396 EUR

brutto

4.350 EUR

brutto

Kosten gesamt Einnahmen für das Studio: Eintritt Event Kursgebühr (für Vortragsteilnehmer werden die 10 € an den Kurs angerechnet): 4 x 99 EUR Einnahmen gesamt* *Zusätzlich kam es noch zum Abschluss eines 24 Monate-Abos.

F&G 5/2018

137


Inserentenverzeichnis / Impressum

Impressum

Inserentenverzeichnis Aidoo, www.aidoo.de

S. 101

beNimble/Bär GmbH, www.baer-schuhe.de

S. 11

BSW GmbH, www.berleburger.com

S. 99

BVGSD e.V., www.bvgsd.de

S. 55, 131

Crosscorpo Gmbh, www.crosscorpo.com

S. 113

First Debit GmbH, https://debifit.de

S. 113

Deutsche Berufsakademie Sport und Gesundheit der HVU Bildungsakademie gGmbH, www.dba-baunatal.de

S. 61

DGBB – Deutsche Gesellschaft für berufliche Bildung GmbH, www.deutschesportakademie.de DFAV e.V., www.dfav.de,

S. 127 S. 55, 18 – 19, 105, 117

easyySolution GmbH, www.easysolution.eu

S. 51

eGym GmbH, www.egym.de,

S. 44 – 45

ERGO-FIT GmbH & Co. KG, www.ergo-fit.de

S. 15

e-scan diagnostic e.K., www.escan-test.de

S. 21

excio GmbH, www.excio.de

S. 129

F&G GmbH, www.fitness-und-gesundheit.de

67, 94 – 95

fitnessmarkt.de services GmbH, www.fitnessmarkt.de

S. 108 – 109

FREI AG, www.frei-ag.de/de

S. 135

Getzner Werkstoffe GmbH, www.getzner.com/de

S. 77

Gruppo P&G srl, www.fitinteriors.de

S. 63

Intratech GmbH, www.intratech.de

S. 66

JP Global Markets GmbH, www.inbody.de

S. 13

Hortmann Management & Consulting GmbH, www.fitnessstudioverkauf.de

S. 20

Indoor Cycling Group GmbH, www.indoorcycling.com

S. 89

IST-Studieninstitut GmbH, www.ist.de Jentschura International GmbH, www.p-jentschura.com

U3, 39 Titelseite, S. 40 – 41

Johnson Health Tech. Deutschland GmbH, www.matrix-fitness.de, Keiser Europe GmbH, www.keisereurope.com KOHL GmbH & Co. KG, www.kohlkg.de Landesmesse Stuttgart GmbH, www.messe-stuttgart.de/therapro Les Mills Germany GmbH, www.lesmills.com/de Life Fitness Europe GmbH, www.lifefitness.de, Lowell Financial Services GmbH, www.gfkl.com

S. 25, 80 – 81 S.48 – 49 S. 75, 116 S. 67 S. 102 S. 42 – 43 S. 69

Ludwig Artzt GmbH, www.artzt.eu

S. 9

M.A.C. CENTERCOM GmbH, www.centercom.de,

S.83

Medex Fitnessgeräte GmbH / Sports Art Fitness, www.medex-gmbh.com

U4, S. 52 – 53

milon industries GmbH, www.milon.com

U2, 85

Morgenroth GmbH, www.morgenroth.eu

S. 21

MORE Sport- und Fitnessgeräte GmbH, www.prowave-sport.de

S. 46 – 47

Pavigym, www.pavigym.com

S. 36 – 37

Power Plate GmbH, www.powerplate.de Pure Emotion GmbH, www.pure-emotion.de Reed Exhibitions Deutschland GmbH, www.fibo.com

S. 5, 62 S. 107 S. 79

Schupp GmbH & Co. KG, https://schupp.eu/de

S.17

Schwinn Bicycle Company, www.schwinnbikes.com

S. 31

Spogress GmbH, www.spogress.de Scotfit GmbH, www.scotfit.de SCHNELL Trainingsgeräte GmbH, www.schnell-online.de/de Technogym Germany GmbH, www.technogym.com/de

S. 73 S. 32 – 33 S. 7 S. 23, 34 – 35

TONUS sports & reha GmbH, www.tonus-online.de

S. 91

XBody Hungary Kft., www.xbodyworld.de

S. 59

Dieser Ausgabe der F&G sind Beilagen folgender Firmen beigefügt: Greinwalder, Fit Consulting und Messe Stuttgart, EWE / moccamedia AG. Wir bitten um freudliche Beachtung.

138

F&G 5/2018

Verlag & Herausgeber F&G Verlags- und Marketing GmbH Geschäftsführer Volker Ebener & Patrick Schlenz, V.i.S.d.P. Potsdamer Platz 2, 53119 Bonn Tel.: +49 (0)228 / 9766173-31 Fax: +49 (0)228 / 9766173-39 E-Mail: volker.ebener@fundg-gmbh.de, patrick.schlenz@fundg-gmbh.de Chefredakteur Patrick Schlenz F&G Verlags- und Marketing GmbH Potsdamer Platz 2, 53119 Bonn Tel.: +49 (0)228 / 9766173-31 Fax: +49 (0)228 / 9766173-39 E-Mail: patrick.schlenz@fundg-gmbh.de Media-Beratung Renate Hahn Tel.: +49 (0)7275 / 617153 E-Mail: renate.hahn@fundg-gmbh.de Redaktionsleitung Sabine Mack Tel.: +49 (0)228 / 9766173-31 E-Mail: sabine.mack@fundg-gmbh.de Volontäre Dominic Fernandez Tel: +49 228 9766173-30 E-Mail: dominic.fernandez@fundg-gmbh.de Nikolai Kampe Tel: +49 228 9766173-30 E-Mail: nikolai.kampe@fundg-gmbh.de Redaktionsteam Prof. Dr. Theodor Stemper, Volker Ebener, Hans Muench, Thomas Kotsch Layout publishDESIGN Hanns-Friedrich Beckmann Tel.: +49 (0)2243 / 841927 E-Mail: hf.beckmann@publish-design.de www.publish-design.de Anzeigen Es gelten die Anzeigenpreise gemäß Mediadaten vom November 2017. Erscheinungsweise & Bezugspreise F&G erscheint achtmal jährlich. Das Heft kostet 8,00 € pro Ausgabe zzgl. Versandkosten, 1,80 € im Inland, 6,20 € in Europa und 14,00 € weltweit. Der Abonnementspreis beträgt 74,00 € inkl. Porto im Inland und 84,00 € weltweit. Der Bezugspreis der Zeitschrift F&G Fitness und Gesundheit ist für Verbandsmitglieder im Mitgliedsbeitrag des DFAV Deutscher Fitness & Aerobic Verband e.V. enthalten. Gerichtsstand Bonn Alle Beträge in dieser Zeitschrift sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte liegen beim Herausgeber. Nachdruck – auch auszugsweise – , Vervielfältigungen jeder Art, Übersetzungen, Reproduktionen oder andere Verfahren bedürfen der schriftlichen Genehmigung des Herausgebers. Fremdbeiträge, die im Namen des Verfassers gezeichnet sind, geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers oder der Redaktion wieder. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Ein Anrecht auf Veröffentlichung besteht nicht. Herausgeber und Redaktion behalten sich vor, eingesandte Leserbriefe oder andere Beiträge evtl. gekürzt zu zitieren oder zu veröffentlichen. Druckerei Kraft Premium GmbH Industriestraße 5-9, 76275 Ettlingen Tel.: +49 (0) 7243 / 591-103 E-Mail: s.huck@kraft-druck.de Ansprechpartner: Siegfried Huck F&G ist Mitglied im Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement Mitglied in der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V.


QUALITATIV BESTENS AUSGEBILDET!

HOCHWERTIGE GRUNDAUSBILDUNGEN – Jetzt zu deutlich reduzierten Preisen!

Szene Deutschland & International

▶ Fitnesstrainer B-Lizenz ▶ Group Fitness Trainer B-Lizenz ▶ Sport- und Fitnesstraining

Wir wollen noch mehr Betreuungsqualität in die Fitnessstudios bringen. Dafür haben wir, das IST, die Qualitätsoffensive ins Leben gerufen. Mit stark vergünstigten Einstiegsqualifikationen ermöglichen wir zukünftigen Fitnesstrainern eine hochwertige Grundausbildung – für eine verantwortungsvolle und erfolgreiche Tätigkeit in der Fitnessbranche! Mehr Infos unter www.ist.de/Qualitätsoffensive.

Anerkannte Abschlüsse IST-Studieninstitut | IST-Hochschule für Management 0211 8 66 68-0 | www.ist.de | www.ist-hochschule.de F&G 5/2018

U3


F&G Magazin - 5 / 2018  
F&G Magazin - 5 / 2018