Page 6

Seite 6

Neuerscheinung

Juni/Juli 2012

Dein Abenteuer geht weiter! Neues Buch mit Informationen und Lesetexten zu mehr als 120 Themen

M

it weißer Hose und frischem Hemd über den Stationsflur schweben. Das Stethoskop um den Hals, der weiße Kittel weht durch den zügigen Gang nach hinten. Eine Schwester begrüßt dich mit den Worten „Guten Morgen, Frau Doktor“ – so mancher Medizinstudent in den vorklinischen Semestern träumt mehr als einmal von solchen oder ähnlichen Situationen. Nun ist es bald soweit: Die Klinik ruft – das Abenteuer kann beginnen. Nachdem dich der Vorgängerband „Abenteuer Medizinstudium“ hoffentlich erfolgreich ins Medizinstudium und durch die vorklinische Ausbildung begleitet hat, soll dich das neue Buch aus dem MEDI-LEARN Verlag nun auf dem weiteren Weg zum Facharzt begleiten. Nach vier Semestern Vorklinik bist du bereits selbst Experte für das eigentliche Studium, sodass wir uns in diesem Buch voll auf die klinische, also praktische Ausbildung in Studium und Weiterbildungszeit konzentrieren: Beginnend mit den Blockpraktika und den Famulaturen, über das Praktische Jahr und das danach zu absolvierende Hammerexamen begleiten wir dich durch die Zeit als Assistenzarzt bis hin zum Facharztgespräch. Der erste große Abschnitt ist von der MEDI-LEARN Redaktion geschrieben worden. Neben rein redaktionellen Berichten findest du hier Interviews und Erlebnisberichte direkt von jungen Medizinern. Die Texte sind dabei mit vielen

Onlineverknüpfungen vor allem in das Forum von MEDI-LEARN versehen. Dort findest du mittlerweile über eine Million Beiträge rund um das Studium und die Zeit als junger Assistenzarzt. Die Verweise aus dem Buch zeigen dir den zum Inhalt passenden Bereich in der Community. Hier kannst du deine Lektüre nicht nur in lesender, sondern auch gerne schreibender oder fragender Weise im jeweiligen Thema fortsetzen. Für den zweiten Abschnitt des Buches konnten wir Professor Werner Hansen als Autor gewinnen. Er lässt dich aus dem Blickwinkel eines emeritierten Professors an dem Erfahrungsschatz früherer Medizingenerationen teilhaben. Schon jetzt versprechen wir dir eine spannende Lektüre, die dir ganz sicher viele neue und wertvolle Erfahrungen für deine Tätigkeit in der Klinik bringen wird. Im dritten und letzten großen Abschnitt stellen wir dir die Facharztweiterbildung und die Zusatzweiterbildungen vor. Wir hoffen mit dieser tabellarischen Darstellung deinen eigenen Entscheidungsprozess unterstützen zu können, welche Fachrichtung du letztendlich einschlagen möchtest. Einige Beispieltexte findest du auf dieser Doppelseite. Die an vielen Stellen integrierten Cartoons aus der Feder unseres Cartoonisten Daniel Lüdeling sollen dich nicht zuletzt daran erinnern, dass du mit Freude und Spaß nicht nur

besser lernst und folglich auch ein besserer Arzt wirst – die Cartoons sollen dich auch daran erinnern, dass Humor und positive Einstellung wissenschaftlich nachweisbar zum Therapieerfolg deiner zukünftigen Patienten beitragen. Deine Aufgabe wird es in der Zukunft unter anderem sein, deinen Patienten genau dies zu vermitteln. Wir hoffen mit diesem Buch mehr als nur den Grundstein für diese und viele andere Fähigkeiten legen zu können, die du in deiner klinischen Ausbildung erlernen wirst. Das Buch „Abenteuer Klinik“ aus dem MEDI-LEARN Verlag mit Informationen und Lesetexten zu mehr als 120 Themen rund um die Medizinerausbildung nach dem Physikum wird voraussichtlich ab Juli im Buchhandel oder direkt bei uns erhältlich sein.

Der Arbeitsvertrag

Vertraglicher Tätigkeitsbereich Kernstück eines jeden Arbeitsverhältnisses ist der Arbeitsvertrag. In der täglichen Praxis wird er durch das sog. Direktionsrecht des Arbeitgebers umgesetzt. Dies erlaubt deinem Arbeitgeber, dir (An-) Weisungen zu erteilen und wird deshalb oft auch als Weisungsrecht bezeichnet. Was genau dein Arbeitgeber bestimmen darf, z. B. welche Tätigkeiten du übernimmst, wie viele Überstunden du machst oder welche Dienste du übernimmst, ist vom Inhalt deines Arbeitsvertrages (in Verbindung mit dem vertraglich eingebundenen Tarifvertrag) abhängig. Das heißt: Je konkreter der Arbeitsvertrag formuliert ist, desto geringer ist das Direktionsrecht deines Arbeitgebers! Hier erfährst du, welche konkreten Angaben besonders wichtig sind:

Dein genauer Einsatzort Nennt dein Arbeitgeber im Vertrag nur die Klinikkette („GmbH“ oder „GbR“) oder z. B. die überörtliche Gemeinschaftspraxis, für die du arbeiten sollst, nicht aber das konkrete Krankenhaus oder den konkreten Sitz einer Gemeinschaftspraxis mit genauer Adresse, kannst du theoretisch in allen Krankenhäusern der jeweiligen Kette bzw. an allen Praxisstandorten eingesetzt werden. Dein genauer Einsatzort, auch die jeweilige Station, sollte deshalb explizit genannt werden! Die namentliche Angabe deines Weiterbilders Diese Angabe ist zwar ungewöhnlich, allerdings dann von Bedeutung, wenn deinem zugewiesenen Weiterbilder die Weiterbildungsbefugnis entzogen oder er gekündigt wird. Dann räumt dir die namentliche Nennung in deinem Arbeitsvertrag das Recht auf eine außerordentliche Kündigung ein. Dieses Recht hat aber auch der Arbeitgeber. Übernimmt ein anderer Arzt in so einem Fall deine Weiterbildung, muss das im Vertrag vermerkt werden!

Abenteuer Klinik ist erhältlich im MEDI-LEARN Shop unter: www.medi-learn.de/shop oder bei deinem Fachbuchhändler

Profile for MEDI-LEARN

MEDI-LEARN Zeitung 03/2012  

Die MEDI-LEARN Zeitung im Printformat. Sie enthält auf 12 Zeitungsseiten News und Informationen für Medizinstudenten und Jungärzte und ersc...

MEDI-LEARN Zeitung 03/2012  

Die MEDI-LEARN Zeitung im Printformat. Sie enthält auf 12 Zeitungsseiten News und Informationen für Medizinstudenten und Jungärzte und ersc...

Advertisement