Page 11

MLZ

Januar 2005

Seite 11

www.medi-learn.de

Gemeinsam interaktive Fallbeispiele lösen Das MEDI-LEARN Trainingscenter von Christian Weier

„E

s ist Samstag abend (mal wieder so ein schöner Herbstabend, an dem alle frei haben und man selber schon seit 12 Stunden im Dienst ist und nach vielem Herumgerenne so gar keine Lust mehr auf Action hat), und der nächste NAW trudelt ein… Patientin, Jahrgang 1938, gepflegter AZ (Allgemeinzustand) und normaler EZ (Ernährungszustand), wird

von zu Hause gebracht, hat selber den NAW gerufen, laut Notarzt bei Eintreffen vor Ort auch selber die Tür geöffnet, lebt alleine in der Wohnung, zu der Zeit schon Hemiparese rechts, wach, ansprechbar, hustet. Auf der Fahrt Symptomatik unverändert, BZ (Blutzucker) 89, RR (Blutdruck) 130/80, HF (Herzfrequenz) 72.“ So beginnt der Fall 19/2004 im MEDI-LEARN Trainingscenter

– das Communitymitglied „doclala“ beschreibt eine Patientin, die es selbst in der Klinik erlebt hat. Kaum ist die Kasuistik im Internet, stellen schon die ersten User Fragen. „Ist der Husten produktiv?“, „Seit wann besteht der Husten?“ oder „Hat sie auch Schwindel, Kopfschmerz, Übelkeit oder Erbrechen?“. Doch wenden wir uns zunächst dem theoretischen Hintergrundwissen zu: Die neue Approbationsordnung verlangt mehr Praxisnähe. Immer mehr Verlage integrieren Fallbeispiele als festen Bestandteil in Lehrbücher. Der Thieme Verlag hat sogar eine neue Reihe auf den Markt gebracht, die nur Fallbeispiele zu den verschiedensten Fächern enthält. In den Foren von MEDI-LEARN haben die User seit einigen Monaten die Möglichkeit, interaktiv an Fallbeispielen teilzunehmen. Ganz nach dem Motto „Lernen mit Spaß“ versuchen die Forenuser gemeinsam Fallbeispiele zu lösen und in der Gruppe den besten Weg zur Behandlung des virtuellen Patienten zu finden. Die Fallbeispiele werden dabei, wie oben beschrieben, ebenfalls von Usern eingestellt. Der Verfasser steht während der gesamten Kasuistik, die

in der Regel einige Tage bis zur endgültigen Auflösung dauert, für Fragen zur Verfügung und gibt Rückmeldungen zu durchgeführten Diagnostikund Therapiemaßnahmen. Neben den Fallbeispielen aus dem Krankenhaus, die zumeist von jungen Assistenzärzten oder PJ‘lern verfaßt werden, stehen mittlerweile auch Patientenbeschreibungen aus dem Rettungsdienst zur Verfügung. Wer die ersten Fallbeispiele verpaßt hat, kann diese retrospektiv nachlesen und bei der Lektüre selbst mitfiebern, welche Erkrankung der Patient haben könnte und welche Maßnahmen zur Diagnostik und Therapie angebracht sind. Koordiniert durch die beiden Forenmoderatoren „Pünktchen“ und „Janine“ werden regelmäßig neue Fallbeispiele angeboten, bei denen man sich aktiv beteiligen kann. Angst vor Fehlern braucht man dabei nicht zu haben – das Wichtigste am Trainingscenter ist der Spaß und wer dabei etwas lernt, wird sicherlich nicht böse drum sein. Neugierig geworden? Dann nichts wie auf in das Trainingscenter, das Du unter der URL: http://www.medi-learn.de/MLZ3242 findest. Wie das oben beschriebene Fallbeispiel letztendlich ausgeht, findest Du ebenfalls im Trainingscenter und direkt unter: http://www.medi-learn.de/MF16705.

Bist Du rätselfit? Wertvolle Sachpreise zu gewinnen! Waagrecht: 1. Kurzform der Beinschlagader 5. Synonym für Darmbein 7. Abkürzung für zentralvenöser Druck 8. Umgangssprachlich für Gefäß 10. Beatmungshilfe ohne Aspirationsschutz 13. Zeitschrift für junge Mediziner im Georg Thieme Verlag 15. Kurzform für Cholangiozelluläres Carcinom 16. Abkürzung für extrapyramidalmotorisches System oder Dateiendung von Photoshop-Dateien 17. Kurzform für die z.B. Aldosteronproduzierende Zone innerhalb eines bestimmten Organes 18. Dt. Abkürzung für German Academic Exchange Service 19. Abkürzung für Frequenzbereich des Sonnenlichtes 21. Erfinder eines bekannten physikalischen Gesetzes zum Widerstand 22. Kleine Schwester von ATP 23. Trotz des Namens hat diese Säure in der Suppe nichts zu suchen 24. Abkürzung für das Institut für Therapieforschung in München 25. Mehrzahl des Synonyms für Dimethylketon (2-Propanon) 29. Obligater Qualitätscheck für alle Studienfächer lt. neuer Approbationsordnung 30. Kurzform für schwere Kopfverletzung

5. Engl. Abkürzung für eine Form der Zuckerkrankheit 6. Bisherige Lieblingstechnik aus einem bestimmten Mainzer Amt 9. Die Seelenheilkunde betreffend 11. Name für NH4+-Ionen 12. Im Ruhekern der Zelle nicht anfärbbare Substanz 13. Lat. für Erscheinung bei Verbrennungsform zweiten Grades 14. Fachbegriff für operatives Lösen der Regenbogenhaut 1

2

3

20. Niederländischer Fernsehsender, Wortteil ist die lat. Übersetzung des Wortes: für 22. Enzym, das ein blutdruckregulierendes Gewebshormon spaltet 26. Kurzform einer verbreiteten Blutkrebsvariante 27. vorübergehende Vergesslichkeit in der Kurzform 28. Abkürzung für: Wenn die kleinen Brüder der großen Nieren schlapp machen 4

5

7 1 9

10

11

12

5 13 2

8 17

16

18

22

23 3 24

11 25

27

26

1. Deutsch für Gynäkologie 2. Kurz für Mainz-Emergency-Evaluation-Score oder auch holländischer Arzt, nach dem weiße Querstreifen auf dem Nagel bei Intoxikation benannt sind 3. Abkürzung für Schwäche der Hauptschlagader 4. Radiologische Untersuchungsmethode

www.dimdi.de

Blutabnehmen am Apfel „An apple a day keeps the doctor away“: Ein Apfel pro Tag hält den Doktor fern – so lautet die Übersetzung des Sprichwortes aus dem englischen Volksmund. Im Bochumer Modellstudiengang Medizin sieht man das anders, denn die Studenten üben hier an Äpfeln, und zwar das Blutabnehmen. Bereits in den ersten Semestern hat man sich in der Ruhrmetropole einer möglichst praxisnahen Ausbildung mit der Verzahnung von vorklinischem und klinischem Wissen verschrieben und unter anderem das „Blutabnehmen am Apfel“ eingeführt.

36 neue Lokalforen 21

20

19

28 6

12

Senkrecht:

15

14

Ob PJ, Famulatur oder Tätigkeit als junger Arzt: Um den ICD-10 Schlüssel kommt niemand herum. Jetzt wurde der ICD verändert. Neben den aktuellen Änderungen der WHO sind mehr als 100 Vorschläge zur Ergänzung und Anpassung der ICD-10-GM an das DRG-System in die neue Ausgabe eingeflossen. In einem Kommentar zum Systematischen Verzeichnis werden die wichtigsten Änderungen kurz beschrieben. Der aktuelle ICD10-Schlüssel ist auf der Webseite vom DIMDI downloadbar.

Vorlesungen haben die unangenehme Eigenschaft, daß manche bereits um 8.15 Uhr und damit mitten in der Schlafenszeit eines Studenten stattfinden. Tübinger Medizinstudenten in der Klinik haben es da besser: Das Projekt „timms“ bietet Vorlesungen der Unfallchirurgie online an. „timms“ bedeutet „Tübinger Internet MultiMedia Server“. Die Vorlesungen können einfach im Browser als Film angeschaut werden, wann immer und wo immer man möchte. Sicherlich nicht nur für Tübinger Medizinstudenten interessant, sondern auch für alle Medizinstudenten, die sich zurücklehnen wollen und noch einmal wiederholen möchten. Ach ja, die Vorlesung läßt sich auch unterbrechen, wann immer man möchte ;-).

6

8

Neuer ICD-10Schlüssel

Vorlesungen um 22.15 Uhr

1x KlassikSkelett Stan

10

9

kurz notiert...

4

29

Mit freundlicher Unterstützung von: Deutsche Ärzte Finanz, 3B-Scientific und DocCheck Shop

30 7

Gewinnspiel: Tragt Euer Lösungswort einfach im Internet unter: www.medi-learn.de/quiz ein. Wir verlosen 1x Klassik-Skelett Stan und 3x DocCheck® Advance II Stethoskop. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Gewinnspiel läuft bis zum 31.03.2005.

www.doccheckshop.de

Die Foren der Webseite von MEDI-LEARN haben sich zu dem Anlaufpunkt schlechthin für Medizinstudenten entwickelt. Über 1.000 Beiträge werden dort wöchentlich von Medizinstudenten aus ganz Deutschland geschrieben. Nun wurden die Foren um 36 Lokaldiskussionplattformen ergänzt, in denen der Austausch zwischen Studenten der jeweiligen Universität gefördert werden soll. Darüber hinaus haben Studienplatzwechsler die Möglichkeit, mit Studenten der jeweiligen Zielstadt in Kontakt zu kommen. www.medi-learn.de/foren

www.3bscientific.de 1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

www.aerzte-finanz.de

Profile for MEDI-LEARN

MEDI-LEARN Zeitung 01/2005  

Die MEDI-LEARN Zeitung im Printformat. Sie enthält auf 12 Zeitungsseiten News und Informationen für Medizinstudenten und Jungärzte und ersc...

MEDI-LEARN Zeitung 01/2005  

Die MEDI-LEARN Zeitung im Printformat. Sie enthält auf 12 Zeitungsseiten News und Informationen für Medizinstudenten und Jungärzte und ersc...

Advertisement