Issuu on Google+

Mit dem Rad durch den Norden 73 traumhafte Touren f端r jeden Anspruch


Inhaltsverzeichnis

Urlaub vom Alltag - Willkommen in MV . . . . . . . . 3 Radfernwege im Norden - ein Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 Radweg Hamburg-Rügen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Ostseeküsten Radweg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Mecklenburgischer Seen Radweg . . . . . . . . . . . . . Radweg Berlin-Kopenhagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . Oder-Neiße Radweg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Elberadweg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Radfernweg Berlin-Usedom. . . . . . . . . . . . . . . . . . . Havel Radweg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

18 24 30 36 42 44 46 48

Paradiesische Fülle: Sanfte Seen, knorrige Alleen und raue Küsten - hier geht eine Charakterlandschaft in die nächste über.

Westlicher Backstein Rundweg. . . . . . . . . . . . . . . . Östlicher Backstein Rundweg . . . . . . . . . . . . . . . . . Gutshaus Rundweg. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Herrenhaus Rundweg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Residenzstädte Rundweg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Schlösser Rundweg. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Fischland-Darß-Zingst Rundweg . . . . . . . . . . . . . . Rügen Rundweg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Usedom Rundweg. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Peenetal Rundweg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stettiner Haff Rundweg. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Eiszeitroute . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Trebeltal Rundweg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Brohmer Berge & Randowtal Rundweg. . . . . . . . Tollensetal Rundweg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Müritz Rundweg. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Eldetal Rundweg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Elbetal-Schaalsee Rundweg. . . . . . . . . . . . . . . . . . . Warnowtal Rundweg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Mecklenburgischer Seen Rundweg . . . . . . . . . . . Recknitztal Rundweg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

52 54 56 57 58 60 61 62 64 65 66 68 72 73 74 75 76 78 80 81 82

Radregionen im Norden - ein Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83 Rollstuhlgerechte Handbikertouren . . . . . . . 100 Unterkünfte, Informationsstellen, Radservice Erläuterungen zu den Einträgen . . . . . . . . . . . . . 102 Bildeinträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103 Listeneinträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118 Ansprechpartner . . . . . . . auf der Umschlagklappe Übersichtskarten der Radfernwege und Radrundwege in MV . . . . . . . . in den Klappen

Titelfoto: TMV/WERK3 · Fotos Seite 2 bis 3: TMV/WERK3 (3) · TMV/Legrand (1)

Radrundwege im Norden - ein Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50

Impressum: Alle Daten in diesem Verzeichnis wurden von der Redaktion nach bestem Wissen erstellt und sorgfältig überprüft. Sie entsprechen dem Stand der Drucklegung im Januar 2010. Dennoch sind inhaltliche Fehler nicht vollständig auszuschließen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden. Rostock, 1. Jahrgang 1/10-150 Herausgeber: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. Platz der Freundschaft 1 18059 Rostock · Germany fon +49 (0)381 40 30-550 · fax -555 info@auf-nach-mv.de www.auf-nach-mv.de Konzept und Gesamtherstellung: WERK3.de Karten: WERK3.de / Karin Posselt Druck und Verarbeitung: westermann druck GmbH

2

Herausgeber:

Gefördert von: Mit freundlicher Unterstützung des Wirtschaftsministeriums Mecklenburg-Vorpommern. Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung


Fahrt ins Blaue

Mecklenburg-Vorpommern beginnt da, wo der Alltag aufhört. Dieses Land ist die Ruhe selbst und ein Paradies für Pedalritter.

Hosenbeine hochkrempeln, rauf auf den Sattel und hinein in das Abenteuer Freiheit. 8 Fernwege, 21 Rundtouren, 40 Tagesausflüge und 4 Handbiketouren laden zu abwechslungsreichen Entdeckungen durch den schönen Norden ein. Jede Route ist ein Erlebnis für sich und auch für ungeübte »Neuaufsteiger« geeignet. Denn jeder bestimmt selbst, wie weit und wie schnell er radeln möchte. Urlaub im eigenen Tempo heißt ankommen bei sich selbst. Freuen Sie sich auf diese wunderbare Erfahrung.

Kataloge, Information & Buchung:

www.auf-nach-mv.de 3


Urlaub vom Alltag

Um das Fernweh zu stillen, kommt es nicht darauf an, möglichst weit weg zu fahren. Vielmehr ist es

oft die Sehnsucht nach intensiven Erlebnissen. Auch Großstadtindianer brauchen Urlaub. Wie gut, dass zwischen den Metropolen Hamburg und Berlin eine Landschaft erhalten blieb, wie sie ursprünglicher und befreiender nicht sein könnte. Im Küstenland Mecklenburg-Vorpommern schmeckt die Luft nach Meer, Wald und Blumenwiesen. Die sanfte Brise weht den Kopf frei. Sogar der Himmel scheint höher als zu Hause. In herrlicher Ruhe hören die Reisenden nur auf das Zwitschern der Vögel, das Plätschern des Wassers und das eigene Bauchgefühl. Schon nach der ersten Kurve rückt die Hektik in weite Ferne.

Besonderer Augenblick: Im sonnigen Norden genießen Radurlauber ungestörte Stunden.

4


Großes Kino: Im Land zwischen Ostsee und Müritz führt die Natur noch Regie.

Routen & Etappen Die Radfern- und Radrundwege gliedern sich in mehrere Etappen. Teilweise sind auch Nebenrouten vermerkt. Diese Angaben dienen als Empfehlungen. Natürlich können Sie den Start- und Zielort sowie die Tagesziele nach Lust und Ausdauer selbst kombinieren. In einigen Regionen kreuzen oder überlagern sich zwei oder mehrere Wege. Dort lassen sich die Routen leicht miteinander verknüpfen. Hinweise auf detailliertes Kartenmaterial finden Sie bei allen Routenbeschreibungen. ab Seite: 16

Fotos: TV FDZ/Engler (1) · TMV/Legrand (1) · TMV/WERK3 (3)

Kataloge, Information & Buchung:

www.auf-nach-mv.de 5


Gute Reise: Wer sein Fahrrad liebt, der bringt es oft mit. Etliche Wegweiser oder freundliche Einwohner sorgen für Orientierung.

Bus & Bahn Wer ganz entspannt im Norden ankommen oder Tourenabschnitte überspringen möchte, dem stehen mehrere Bahn- und Busunternehmen zur Verfügung. Die DB betreibt unter +49 (0)1805 15 14 15 eine RadfahrerHotline. Selbst Schmalspurbahnen und Fahrgastschiffe nehmen gern Drahtesel an Bord. In einigen Regionen verkehren Busse mit Rad-Anhängern. Das Müritz-Nationalpark-Ticket kombiniert großartige Naturerlebnisse mit umweltfreundlichem Fahrspaß. Wege & Orientierung Die Radfernwege sind durch Piktogramme gut erkennbar ausgeschildert. Auch viele Rundrouten wurden bereits gekennzeichnet. Damit Sie auch nach kleinen Abstechern auf Ihre Hauptroute zurückfinden, empfiehlt sich eine Radkarte für die jeweilige Region. Alle Informationen über Tourenangebote, Streckenverlauf, Ausflugsziele, Gastronomie und Übernachtungen erhalten Sie auch im Internet. Sie können sich Ihre Route sogar als GPX-Datei auf Ihr GPSGerät laden, um sich zielgenau über die gewünschte Strecke lotsen zu lassen. Mehr dazu finden Sie unter: www.auf-nach-mv.de/radwandern.

Fotos: TMV/Eisele-Hein (2) · TMV/WERK3 (2)

Kataloge, Information & Buchung:

www.auf-nach-mv.de 6


Land für Aufsteiger

Nicht ohne Grund war unser Land nach Umfragen des ADFC sieben Mal beliebteste Radreiseregion Deutsch-

lands. Zwischen Ostsee und Müritz, Elbe und Haff locken viele traumhafte Touren. Ihre Länge variiert - ganz nach Zeit und Laune. Die Tagesausflüge - zwischen kinderfreundlichen 18 und sportlichen 68 Kilometern - eignen sich wunderbar, um die Umgebung des Urlaubsdomizils zu erkunden. Für ein Wochenende oder einen Kurzurlaub sind die Rundtouren genau das Richtige. Während sich einige den landesgeschichtlichen Themen widmen, führen andere durch geografisch interessante Regionen. Wer sich eine längere Pause vom Alltag gönnen möchte, entdeckt auf den Fernwegen das Küstenland in seiner ganzen Größe und Vielfalt. Über Nebenwege können die Routen abgekürzt oder sogar miteinander kombiniert werden.

Pure Lust: Entdecker freuen sich über schier unbegrenzte Touren-Möglichkeiten.

7


Staunen, Hören, Fühlen

In diesem Paradies ist der Weg das Ziel. Im Küstenland ist er fast immer nah am Wasser und zuweilen

auf Sand gebaut - manchmal auch auf buckligem Kopfsteinpflaster und weichem Waldboden. Die Radurlauber nehmen das gern in Kauf. Schließlich suchen sie ja gerade das Natürliche und Ursprüngliche, das anderswo längst verloren ging. Bei der Routenauswahl ist es empfehlenswert, sich auf genauen Karten oder beim regionalen Tourismusverband über die Beschaffenheit der Strecke zu informieren. Eines vereint alle Touren - sie führen durch ein Land, von dem wir seit unserer Kindheit immer geträumt haben. Voller Abenteuer, Wunder und Farben. Goldgelbe Rapsfelder, samtgrüne Märchenwälder und blühende Feldraine säumen den Weg. Kastanien und Linden breiten ihr Blätterdach über malerische Alleen. Sie führen zu verträumten Dörfern, in denen Störche klappern und Gänse schnattern. Über gemütliche Kleinstädte wachen seit Jahrhunderten stattliche Mauern und imposante Backsteinkirchen. Rosenumrankte Schlösser und romantische Gutshäuser, mondäne Seebäder und stolze Hansestädte geben hinreißende Fotomotive ab.

Glückliche Seh-Fahrer: In Mecklenburg-Vorpommern geht es nur selten hoch hinaus. Höhenflüge erleben Radurlauber aber trotzdem auf jedem Kilometer.

8


Unvergessliche Eindrücke: Ein Land wie aus dem Bilderbuch. Fast zu schön, um wahr zu sein.

Hören & Sehen Scheunen und Schlösser, Parks und Häfen, Backsteinkathedralen und Dorfkirchen verwandeln sich in atemberaubende Kulissen für großartige Veranstaltungen. Klassikfreunden gilt Mecklenburg-Vorpommern als Inbegriff für besondere Konzerte. Wie im Märchen fühlen sich die Besucher der Schlossfeste in Schwerin, Neustrelitz, Güstrow und Ludwigslust. Auch die feurigen Historienspektakel um Störtebeker, Wallenstein und Vineta erweisen sich als Publikumsmagnete. Auf dem Wasser stellen die Rostocker Hanse Sail, die Müritz Sail und die Warnemünder Woche Jahr für Jahr neue Besucherrekorde auf.

Fotos: TMV/Legrand (1) · TMV/Grundner (1) · Stadtmarketing Schwerin GmbH (1) · TMV/Eisele-Hein (1) · TMV/WERK3 (1)

Kataloge, Information & Buchung:

www.auf-nach-mv.de 9


Erholsame Auszeit: In der Sauna, am See oder am Meer überall ist Entspannung angesagt.

Energie & Wohltat Nach einem Tag auf dem Sattel haben Sie sich eine Wellness-Pause verdient. Der kerngesunde Norden verwöhnt seine Gäste mit einer einzigartigen Fülle ortsgebundener Heilmittel. Sprudelndes Meerwasser und jodhaltige Sole, weiße Kreide und schwarzes Moor, mildes Meeresklima und viele Sonnenstunden beleben Körper und Geist. Bädervillen und Gründerzeitpaläste, Resorts und Gutshäuser sowie 14 Freizeitbäder beherbergen Wohlfühltempel der Extraklasse.

Fotos: TMV/Böttcher (1) · TMV/WERK3 (4)

Kataloge, Information & Buchung:

www.auf-nach-mv.de 10


Meer zu Seen im Norden

Radurlaub im blau-grünen Norden ist Erfrischung pur, denn zur nächsten »Bade-

wanne« muss man nie weit fahren. In Deutschlands Wasserreich Nummer eins rauscht und plätschert, fließt und sprudelt es überall. Hinter der 1.943 Kilometer langen Ostseeküste glitzern mehr als 2.000 Seen. Viele Tausend Kilometer stiller Wasserstraßen verbinden die blauen Perlen zu einem Ort der Seen-Sucht für Ruhesuchende. Naturbegeisterte staunen über die außergewöhnliche Vielfalt seltener Tiere und Pflanzen. Am Himmel schweben See- und Fischadler, Kraniche und Störche. Im Schilf tummeln sich Fischotter und Biber und im Wasser spiegeln sich Seerosen, Schwertlilien und Orchideen. Weite Teile des Landes stehen unter besonderem Schutz. So gibt es drei Nationalparke, zwei Biosphärenreservate, sieben Naturparke und einen Geopark. Jede Jahreszeit überrascht mit sinnlichen Reizen. Im Frühling kitzelt der Duft nach Raps und Kastanienblüten die Nasen. Im Sommer können sich die Genießer für ein Stündchen ins Kornfeld betten oder unter einen reich beladenen Kirschbaum. Und wenn im Herbst der Sanddorn leuchtet, rüsten sich auf den Feldern Tausende Kraniche für ihren Flug in den Süden.

Bezaubernder Überfluss: Viele Wasser kreuzen den Mecklenburgischen Seen Radweg. Mehrfach bieten sich Abstecher mit dem Schiff an.

11


Service für Sattelfeste

Für die schnelle und bequeme Anreise sorgt eines der modernsten Straßennetze Deutschlands. Von

Hamburg und Berlin ist man mit dem Auto nach ein bis zwei Stunden mitten in der Natur. Auch mit der Bahn lässt sich jede Region gut erreichen. Dabei müssen die Biker noch nicht einmal das eigene Rad mitbringen. Überall sind Verleihstationen und Fahrradwerkstätten mit komfortablen Rädern und passenden Schraubenschlüsseln zur Stelle. Ein großes Herz für Pedalritter beweisen zahlreiche Hotels, Pensionen, Campingplätze und Gasthöfe. Ganz gleich, ob Sie hier Ihren Urlaub verbringen oder nur eine Nacht bleiben. Gern können Sie Ihren zweirädrigen Gefährten parken, die Kleidung trocknen und Werkzeug für kleinere Reparaturen nutzen. Neben Kartenmaterial, Bus- und Bahnfahrplänen erhalten Sie unschätzbare Geheimtipps aus erster Hand. Am Anfangs- und Zielpunkt jeder Reise können Sie Ihr Auto sicher auf öffentlichen Parkplätzen oder direkt beim Beherberger abstellen. Einige organisieren auf Wunsch einen Shuttle-Service, falls Sie eine Etappe überspringen oder die Reise an einem anderen Ort beenden möchten.

Nahe liegendes Quartier: Vor allem auf dem Land sind zahlreiche Hotels auf sattelfeste Gäste eingestellt.

12


Fürstliches Erbe: Schloss Schwerin, alte Burgruinen, Schloss Bothmer und das Stralsunder Rathaus erinnern an glanzvolle Tage.

Glanz & Gloria Slawen und Schweden, Kaufleute und Herzöge, Piraten und Prinzessinnen - sie alle hinterließen im Küstenland sichtbare Spuren. Hinter den sieben Hügeln träumen etwa 2.000 Schlösser, Parks, Herrenhäuser und Klöster. Zwischen verwunschenen Seen ruhen Hünengräber und Burgwälle. Und in den Hansestädten wachen monumentale Backsteinkirchen über prächtige Giebelhäuser, bildschöne Marktplätze und bunte Häfen.

Fotos: TV Mecklenburg-Schwerin/Mosewald (1) · TMV/Eisele-Hein (1) · TMV/Eisenack (1) · TMV/WERK3 (2)

Kataloge, Information & Buchung:

www.auf-nach-mv.de 13


Auf die entspannte Tour Erfrischende Wohlfühl-Angebote krönen jede Radreise Radreisende genießen bei jeder Fahrt durch Deutschlands frischen Norden ein kraftvolles Wellness-Paket. Gesundheit liegt nämlich nachweislich schon in der Luft. Sie ist so sauber wie nirgendwo sonst in Deutschland. Der vorherrschende Seewind befeuchtet sie zudem und reichert sie mit Jod und Spurenelementen an. Biker nehmen deshalb mit jedem Atemzug wertvolle Mineralien auf. Eine Extraportion Sauerstoff steuern ausgedehnte Wälder bei. Auch die Sonne tut ihr Bestes und scheint an der Ostsee mit überdurchschnittlicher Ausdauer. Sie stimuliert z. B. die Durchblutung der Haut und die Bildung des Gute-Laune-Hormons Serotonin. Zusätzlich zum kostenlosen Energie-Angebot von Mutter Natur freuen sich Radler nach einem schönen Tag im Sattel oder in einer längeren Etappenpause auf viele erstklassige Wellness-Anwendungen. Überall in der traditionsreichen Kurregion sorgen Wohlfühl-Experten für sanfte Entspannung und wohlige Glücksmomente. Gekonnt steigern bestens ausgestattete Freizeit- und Erlebnisbäder sowie die Wellness-Abteilungen der vielen modernen Hotels das Wohlbefinden ihrer Gäste. Mit wohltemperiertem Wasser, mit sanften Massagen und aromatischen Düften, mit warmen Algenbädern, mit der einzigartigen Rügener Heilkreide, mit jodhaltiger Sole aus heißen Quellen und mit heilsamen Moorschlämmen. Baden wie Cleopatra, tausendundeine Nacht beim Rasul oder hundertundeine Weisheit bei Ayurveda - hier ist alles möglich. Exklusive Verwöhnprogramme, exotische Heilkunst und ortstypische Therapien gehören zu den Standards dieses urgesunden Landes. Erfahrene Therapeuten zeigen Urlaubern zudem, wie sie besser schlafen und länger fit bleiben. Zur Belohnung setzen Spitzenköche mit gesunder Frische und regionalen Köstlichkeiten dem Wellness-Traum die Krone auf. Mehr Informationen unter auf-nach-mv.de/wellness und auf-nach-mv.de/gesundheit oder in unseren Spezial-Katalogen »Wellness pur« und »Gesundheitsurlaub«. Fotos: TMV/WERK3 (4)

Kataloge, Information & Buchung:

www.auf-nach-mv.de 14


GefĂźhlvolles Wechselbad: Steigen Sie ruhig einmal um - ins Restaurant, ins Wellnessbad oder auf eine Yacht.

Neue Energie: Die tibetanische Klangschalenmassage gehĂśrt zu den vielen wonnigen Angeboten der zahlreichen Wellness-Tempel.

15


Radfernwege Die erlebnisreichen acht im schönen Norden Deutschlands schöner Norden ist das Ziel vieler Radlerträume. Oder auch der Anfang. Ganz wie Sie möchten. Acht Routen führen durch Mecklenburg-Vorpommern. Eine ist schöner und abwechslungsreicher als die andere. Sogar eine kleine Weltreise wartet auf Sie. Und alle Wege führen irgendwann ans Wasser - an die Ostsee, die Müritz oder einen der Tausend Seen unterwegs. Abgesehen davon begeistert jeder Radfernweg mit seinem ganz eigenen Charme. Erfahren Sie ihn am besten selbst.

ca. 520 km | 10 Tagesetappen

Seite 18

Ostseeküsten Radweg

Die Ostseeküste zwischen Travemünde und Usedom bezaubert mit überschäumender Vielfalt. Das Rauschen der Wellen und die Weite des Horizonts begleiten Radwanderer durch stolze Hansestädte und mondäne Seebäder, durch gemütliche Fischerdörfer und gespenstische Wälder, durch bunte Wiesen und wogende Felder. Zwei Nationalparke, ein Biosphärenreservat und ein Naturpark zieren die Tour.

Region: Mecklenburg-Schwerin, Mecklenburgische Seenplatte, Mecklenburgische Schweiz, Fischland-Darß-Zingst, Rügen

Region: Ostseeküste Mecklenburg, Fischland-Darß-Zingst, Rügen, Vorpommern, Usedom

Mecklenburgischer Seen Radweg

Seite 30

ca. 670 km | 15 Tagesetappen

Radweg Berlin-Kopenhagen

Radwanderern liegt zwischen den Elbauen im Südwesten und dem Stettiner Haff im Nordosten ein glitzernder Teppich zu Füßen. Gewebt aus unzähligen Seen, gemächlichen Flüssen und murmelnden Bächen, aus duftenden Wäldern und blühenden Wiesen. Bestickt mit prachtvollen Schlössern, malerischen Orten, vier Großschutzgebieten und den glanzvollen Usedomer Kaiserbädern.

ca. 640 km | 14 Tagesetappen

Seite 24

Hamburg, das Tor zur Welt, öffnet sich für eine zauberhafte Reise zur größten Insel Deutschlands. Die Ritter der Pedale folgen den Spuren der Geschichte und dem Lockruf der Natur. Sie begegnen Kaufleuten und Piraten, Slawen und Schlossherren. Und sie bestaunen die blau-grüne Perlenkette, zu der sich ein Nationalpark, drei Biosphärenreservate und drei Naturparke aufreihen.

Region: Mecklenburg-Schwerin, Mecklenburgische Seenplatte, Vorpommern, Usedom

Schöne Aussichten: Auf dem Ostseeküsten Radweg sind das Meer und die Möwen ständige Begleiter.

Seite 36

Mit dem Fahrrad über die Ostsee? Riesige Fähren zwischen Rostock und Gedser machen es möglich. In nur zwei Stunden bringen sie fahrendes Volk zu neuen Ufern. Auf dem Festland erwartet die Globetrotter eine majestätische Route - von der einstigen Hauptstadt Preußens über zwei herzogliche Residenzen bis ins blaublütige Herz von Kopenhagen - quer durch eine malerische Provinz mit vielen Badegelegenheiten.

ca. 630 km | 16 Tagesetappen

Steinreicher Norden: Auf Schritt und Tritt begegnet dem Besucher leuchtend roter Backstein.

Region: Ostseeküste Mecklenburg, Mecklenburgische Schweiz, Mecklenburgische Seenplatte

Totale Entspannung: Einfach mal absteigen und die Seele baumeln lassen.

Beschilderung Alle beschriebenen Radfernwege sind gut erkennbar ausgeschildert. Als Wegweiser dienen Piktogramme mit dem Namen des Radfernweges. 16

Fotos: TMV/WERK3 (4) · TMV/Böttcher (1) · TMV/Grundner (1) · TMV/Neumann (1)

Radweg Hamburg-Rügen


Farbenprächtiges Vergnügen: In Mecklenburg-Vorpommern ist die Fahrt ins Blaue meist ziemlich grün. Oder gelb. Oder einfach bunt.

Oder-Neiße Radweg

Seite 42

Elberadweg

Seite 44

Auf der Zielgeraden durch MecklenburgVorpommern verwöhnt der Weg seine Bezwinger mit idyllischen Märchenwäldern und blühender Heide, mit kleinen Seen und lebendiger Geschichte. Den krönenden Abschluss bilden der Naturpark am Stettiner Haff und der Naturpark Insel Usedom mit seinen puderweichen Badestränden, rustikalen Fischerdörfern und den stillen Refugien für seltene Tiere und Pflanzen.

ca. 630 km | 14 Tagesetappen

ca. 860 km | 18 Tagesetappen

Region: Vorpommern, Usedom

Radfernweg Berlin-Usedom

Die Elbe nimmt sich auf ihrem Weg von Tschechien bis zur Nordsee alle Zeit der Welt. Nichts kann diesen starken Fluss aus der Ruhe bringen, niemand kann ihn einzwängen. Anmutig geleitet er seine Bewunderer durch grandiose Landschaften und geschichtsträchtige Städte. Jahrzehntelang trennte die Elbe Ost und West. Heute verbindet der Strom ein UNESCOBiosphärenreservat zwischen MecklenburgVorpommern, Brandenburg und Niedersachsen.

Seite 46

Havel Radweg

Kaum hat man die pulsierende Metropole hinter sich gelassen, taucht man ein in das stille Reich der großen Wälder, kleinen Seen und verträumten Dörfer. Irgendwann vermischt sich dann der Duft der Kiefern mit dem Geruch der Ostsee. Spätestens auf Usedom rückt der Horizont ganz nah heran. In den glanzvollen Seebädern verliert man ihn nie aus dem Blick.

ca. 350 km | 8 Tagesetappen

Region: Usedom, Vorpommern

Ländlicher Traum: Umgeben von Baumriesen erstrahlt das Märchenschloss Schlemmin in makellosem Weiß.

Region: Mecklenburg-Schwerin

Seite 48 Die Tour vom Land der 1.000 Seen über die UNESCO-Welterbestadt Oranienburg bis in das grüne Reich der Havel verzaubert Radwanderer mit befreiender Weite und beruhigender Gelassenheit. Dazwischen grüßen reizvolle Städte und idyllische Dörfer, prächtige Schlösser und urige Kirchen. Ständiger Wegbegleiter ist das Wasser. Ob als ausufernder See, verspielter Bach oder breiter Strom.

ca. 421 km | 9 Tagesetappen

Sonniger Logenplatz: Ob am Sandstrand oder auf der Promenade. Hier sitzt man in der ersten Reihe.

Region: Mecklenburgische Seenplatte

Hanseatisches Vermächtnis: Die UNESCO-Welterbestadt Stralsund hat sich ihren mittelalterlichen Kern bis heute bewahrt.

17


Radweg Hamburg-Rügen ca. 520 140 km | 2 10Etappen Etappen

Auf den Spuren der Zeit Wenn ein Weg Geschichte(n) erzählt

2 Auf der Wasserstraße schipperten schon im 14. Jahrhundert schwere Salzkähne zur Ostsee. Nun sind es auch die Radurlauber, die im Schatten mächtiger Bäume und mannshoher Schilfwälder die Ruhe genießen. Sie folgen dem Kanal über Büchen bis zur Eulenspiegelstadt Mölln. Östlich der Route - im einstigen Niemandsland zwischen Holstein und Mecklenburg - beginnt das sagenhaft schöne Biosphärenreservat Schaalsee. In der Abgeschiedenheit des Eisernen Vorhangs blieb eine überaus reiche Tier- und Pflanzenwelt erhalten. Die Gletscher der Eiszeit hinterließen hier eine Perlenkette verwunschener Gewässer, die sich von Mölln über den tiefen Schaalsee bis zum Ratzeburger See schlängelt.

3 Auf dem Weg von der Inselstadt Ratzeburg ins verträumte Mecklenburg entdecken Sie das Biosphärenreservat Schaalsee in seiner ganzen Schönheit. Eisvögel jagen über das Wasser. Fischotter finden reichlich

Schwebende Diva: Das Schweriner Schloss thront auf einer kleinen Insel über dem Schweriner See.

Nahrung. Gänse und Enten, Kraniche und Graureiher erfüllen mit ihrem Schnattern und Trompeten die Luft. Auch außerhalb der Schutzzone scheinen die Uhren langsamer zu ticken. Stattliche Fachwerkhöfe und mittelalterliche Dorfkirchen, blühende Bauerngärten und urgemütliche Wirtshäuser entschädigen für Pflasterstraßen und Feld-

Hamburg

Glitzernder Abgrund: Der Schaalsee geht nicht nur in die Breite, sondern auch mehr als jeder andere See des Landes in die Tiefe.

18

wege. Einen glanzvollen Empfang bereitet Schwerin mit dem hinreißenden Residenzschloss. 4 Wie im Märchen spiegeln sich seine grazilen Türmchen im Wasser. Die zwischen sieben Seen gelegene Stadt zieht Segler, Surfer und Drachenbootfahrer aus ganz Europa an. Der größte blaue Spiegel von allen ist der Schweriner See. Herrliche Laubwälder reichen bis an sein Westufer heran. Bei Lübstorf träumt hinter den Hecken und Bäumen eines romantischen Parks das herzogliche Schloss Wiligrad. Überall locken paradiesische Badestellen, z. B. in Bad Kleinen und Hohen Viecheln. Das Naturschutzgebiet Döpe in der nordöstlichsten Bucht ist ein Himmelreich für seltene Vögel. Im Schloss Hasenwinkel am Bibowsee kann der Tag stilvoll ausklingen. 5 Die Weiher um Warin gehören schon zum Naturpark Sternberger Seenland. Mit fast 90 glasklaren Seen und zwei launischen Flüssen, tiefen Mischwäldern und beachtlichen Hügeln verbreitet dieses Abenteuerland Kanada-Romantik. Vor allem im Durchbruchstal der Warnow bei Groß Görnow. Angespornt von der Mildenitz, zwängt sich der sonst eher gemächliche Fluss rauschend durch einen steinigen Engpass. Richtig mystisch wird es in Groß Raden. Der altslawische Tempelort auf einer Halbinsel zählt zu den größten archäologischen Schätzen Deutschlands. Nach einer Fischmahlzeit in Bützow radelt man an einem Kanal entlang ins malerische Güstrow.

ca. 55 km

1 Hamburg Welt-, Hanse- und Hafenstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und bedeutender Kulturszene | Geesthacht Stadt mit interessanter Technikgeschichte (Erfindung des Dynamits, Energiepark mit größtem Wasserkraftwerk Norddeutschlands) | Lauenburg malerische Altstadt an der »Alten Salzstraße«, Schloss mit Aussichtsterrasse, Elbschifffahrtsmuseum, Mühlenmuseum, älteste Kammerschleuse Europas

Lauenburg

ca. 50 km

2 Mölln Eulenspiegel-Museum, St.-NicolaiKirche (13. Jh.), Wildpark | Ratzeburg von vier Seen umgebene Inselstadt, romanischer Dom, Herrenhaus der Herzöge von Mecklenburg, Ernst-Barlach-Museum, A.-Paul-Weber-Museum | Abstecher Biosphärenreservat Schaalsee, Infozentrum PAHLHUUS Zarrentin, Boizenburg mit Elbfischereimuseum, Heimatmuseum, erstem deutschen Fliesenmuseum, Wall mit 40 kleinen Brücken

Fotos: TMV/Neumann (1) · TMV/WERK3 (1) · TMV/Grundner (1)

1 Zu gerne hätte Klaus Störtebeker die Hansestadt Hamburg hoch erhobenen Hauptes verlassen. Stattdessen stolperte er kopflos ins Räuber-Jenseits und sollte sein geliebtes Piratennest Rügen nie wieder sehen. Heute verdreht die schillernde Metropole allenfalls begeisterten Gästen den Kopf. Nach einem ausgiebigen Kulturtrip radeln sie elbaufwärts dem großen Naturerlebnis entgegen. Hinter dem blau-grünen Mosaik der fruchtbaren Vier- und Marschlande schwingt sich das Ufer zu sanften Höhen empor. Verwunschene Laubwälder bedecken die Hügel, von denen der Blick über den majestätischen Strom gleitet. An der Einmündung des Elbe-Lübeck-Kanals liegt die Fachwerkstadt Lauenburg. Kapitäne werden am Schiffsanleger von der Bronzefigur »Der Rufer« begrüßt.


Zu einer Zeit, als an ergonomische Sättel noch nicht zu denken war, verband die »Via Regia« die Elbe- und die Odermündung. Auf der Autobahn des Mittelalters tummelte sich seinerzeit allerhand berittenes und fahrendes Volk. Darunter auch so mancher Wegelagerer. Für friedliche Pedalritter unserer Tage avancierte die Route unterdessen zum Königsweg in den Urlaub. Auf dem Weg von Norddeutschlands größter Stadt zu Deutschlands größter Insel reisen sie durch vergangene Jahrhunderte und verloren geglaubte Landschaften. Auf Alleen mit knorrigen Kastanien und blühenden Obstbäumen, durch verträumte Dörfer und verwinkelte Kleinstädte. Märchenschlösser und Hünengräber, Waldmoore und Windmühlen entführen sie in die Welt der Märchen und der Mythen. Und mancherorts meint man sogar das Hufgetrappel auf der alten Pflasterstraße zu hören.

Ratzeburg

ca. 65 km

3 Schlagsdorf Grenzmuseum | Gadebusch Renaissance-Schloss, älteste Hallenkirche Mecklenburgs (1200), historisches Rathaus | Schwerin Schloss mit Museum und Park, Staatliches Museum mit Gemäldesammlung, Staatstheater, Dom, historisches Stadtensemble, Freilichtmuseum Schwerin-Mueß | Abstecher Rehna mit Klosteranlage und Klosterkirche mit wertvollen Malereien, Lützow mit Schloss und Park, Cramonshagen am Urstromtal der Stepenitz mit Kirche

Schwerin

ca. 43 km

4 bei Lübstorf Neorenaissance-Schloss Wiligrad mit Kunstausstellungen | Bad Kleinen ehemalige Wasserheilanstalt | Hohen Viecheln frühgotische Kirche | Ventschow am Döpe-See (Naturschutzgebiet), ehemalige Anlage der Burg Dobin | Warin im 13. Jh. Nebenresidenz der Bischöfe von Schwerin, neogotische Kirche, Predigerwitwenhaus (Fachwerkbau von 1775) | Abstecher Raben Steinfeld mit Gestütswärterhäuschen im englischen Stil

Warin

ca. 62 km

5 Groß Raden Archäologisches Freilichtmuseum | Groß Görnow Warnow-Durchbruchstal | Rühn Klosteranlage, Wildwasserwanderungen | Bützow Stiftskirche, Rathaus im Tudor-Stil, Miniaturstadt, Krummes Haus | Güstrow Schloss, Dom, Rathaus, Ernst-Barlach-Museen, Krippenmuseum, Stadtmuseum, Theater, Natur- und Umweltpark mit Wolfsgehege, Aqua-Tunnel und Bärenberg | Abstecher Brüel - hübsche Kleinstadt mit Backsteinkirche, Sternberg mit historischem Stadtkern und mittelalterlicher Kirche

19


Radweg Hamburg-Rügen ca. 520 140 km | 2 10Etappen Etappen

7 In der Schweiz des Nordens sind die Kühe zwar nicht lila und die Gipfel nicht weiß, aber das verwunschene Reich gäbe die perfekte Kulisse für Schneewittchen ab. Als Zauberspiegel dienen der Malchiner und der Kummerower See. Wogende Schilfgürtel, uralte Wälder und feuchte Wiesen um-

geben die großen Gewässer. Immer wieder locken traumhafte Herrenhäuser zu kurzen Abstechern. Die wohl beeindruckendste Anlage ist Schloss Basedow mit einem Landschaftspark von Peter Joseph Lenné. Im fischreichen »Dreistromland« von Peene, Tollense und Trebel liegt die Hansestadt Demmin. Hier können Sie auf einem Fahrgastschiff die paradiesische Natur entdecken. 8

Nicht weniger reizvoll sind die Ufer der Trebel. Dank umfangreicher Renaturierung fand das geruhsame Flüsschen größtenteils sein natürliches Bett wieder. Durch lichte Auwälder und bunte Wiesen folgen die Radwanderer seinen sanften Schwüngen. In Nehringen überqueren sie eine historische Klappbrücke und radeln in der Nähe des Trebelkanals Richtung Tribsees, dessen stattlicher Kirchturm aus der Ferne grüßt. Im verträumten Hinterland der Küste geht es ganz gemütlich zu. Höchstens

Hase und Igel haben es etwas eiliger. Umso spektakulärer zeichnet sich über den flachen Wiesen und Feldern die Silhouette von Stralsund ab. 9 In der altehrwürdigen Stadt scheint die goldene Ära der Hanse noch immer lebendig. Monumentale Backsteinkirchen und andächtige Klöster, prachtvolle Kaufmannshäuser und ein grandioses Rathaus zeugen vom einstigen Ruhm. Seit 2002 gehört die Altstadt zum Welterbe der UNESCO. Über den Rügendamm erreichen die Radler die größte und wohl auch schönste Insel Deutschlands. An ihrer Küste finden sich endlose Traumstrände und schroffe Steilküsten, mondäne Seebäder und urige Fischerdörfer. Von den oft recht steilen Hügeln im Inselinneren genießt man atemberaubende Ausblicke. Gelassen gibt sich das südliche Rügen. Die edle Residenzstadt Putbus setzt einen feudalen Glanzpunkt. 10

Mit einem entzückenden Klassizismusensemble setzte sich Fürst Malte zu Putbus ein Denkmal. Durch Wiesen und Wälder führt die Reise nun zur »Inselhauptstadt« Bergen und weiter an den Jasmunder Bodden. Hier treffen wir im Sommer einen alten Bekannten - die Piratenlegende Störtebeker. Mit seinen Vitalienbrüdern entfacht der Haudegen jedes Jahr im Sommer auf der Naturbühne Ralswiek ein feuriges Spektakel. Bald geht es auf die Zielgerade. Bei Sassnitz erwartet die Reisenden der Nationalpark Jasmund. Der Romantiker Caspar David Friedrich war von den schneeweißen Kreidefelsen so hingerissen, dass er sie gleich mehrfach gemalt und damit weltberühmt gemacht hat. www.auf-nach-mv.de/radwandern Herrschaftliche Kulisse: Schloss Groß Plasten umgibt sich mit einem weitläufigen Park im englischen Stil.

Güstrow

ca. 42 km

6 Gottin Gutshaus mit Rosengarten | Teterow gotische Pfarrkirche, Teile der Stadtbefestigung mit Museum im Malchiner Tor, Hechtbrunnen, Burgwallinsel im Teterower See mit slawischer Ringwallanlage, altes Mühlenviertel, Grasrennbahn am Bergring | Abstecher spätbarockes Schloss Vietgest mit Park, Recknitz mit Kirche (13. Jh.) und gotischem Flügelaltar, Tellow mit Thünen-Museum und Gutshaus mit englischem Landschaftspark, Teschow mit klassizistischem Herrenhaus

20

Teterow

ca. 51 km

7 Malchin Backsteinbasilika, prächtige Backsteintore, Fangelturm | Demmin »Hanseviertel«, Rathaus, Luisentor, Pulverturm, Stadtmauer, Kirchen | Abstecher Hohen Demzin mit Burg Schlitz und romantischem Park, Schorssow mit klassizistischem Schloss, Basedow mit Renaissance-Schloss und LennéPark, Remplin mit Lenné-Schlosspark und ältester Sternwarte des Landes, Verchen mit Kloster am Kummerower See, Dargun mit Klosterruine

Demmin

ca. 76 km

8 Tribsees historischer Stadtkern, Kirche, Stadttore, Rathaus, Speicher, NSG Grenztalmoor, Wasserwanderrastplatz, Kartoffelmuseum | Franzburg barockes Rathaus, Reste des Renaissance-Schlosses | Stralsund UNESCOWelterbe, Backsteinkirchen, Rathaus, JohannisKloster, Ozeaneum, Deutsches Meeresmuseum, Kulturhistorisches Museum, Hafen mit Speicherstadt, Nautineum Dänholm | Abstecher Gnoien mit Marienkirche und Erdholländerwindmühle, Grimmen drei Stadttore, Rathaus

Fotos: TMV/Eisele-Hein (1) · TMV/WERK3/Grundner (1) | Seite 22-23: Stadt Stralsund (1) ·TMV/Grundner (2) · TMV/WERK3 (1) · TMV/Messerschmidt (1) · TMV/Böttcher (1)

6 Die Residenz- und Barlachstadt beeindruckt mit riesigen Backsteinkirchen, einem bildschönen Altstadtensemble und natürlich mit dem Schloss, dem schönsten und größten Renaissance-Bau in Norddeutschland. Und märchenhaft geht es weiter. Hinter den sieben Bergen der Mecklenburgischen Schweiz steht ein verträumtes Schloss neben dem anderen. Und hinter jedem Hügel glitzert ein romantischer See. Wildrosen und Apfelbäume säumen Felder und Koppeln. Und über Rapsfelder und Blumenwiesen wachen oft meterdicke Eichen. Auf die Burgwallinsel im Teterower See zogen sich schon die alten Slawen gern zurück.


Hungriges Meer: Unentwegt nagt die Ostsee an den schneeweißen Kreidefelsen auf Rügen. Dabei legt sie Strandläufern steinerne Schätze zu Füßen.

Stralsund

ca. 43 km

9 Groß Schoritz Geburtshaus von Ernst Moritz Arndt | Garz Ernst-Moritz-Arndt-Museum, Überreste der slawischen Burg Charenza | Putbus klassizistisches Residenzstädtchen, Theater, Schlosspark mit Orangerie, Schlosskirche, Museen, Schmalspurbahn »Rasender Roland« | Abstecher Altefähr mit Personenund Fahrradfähre nach Stralsund, PutbusLauterbach mit Fischerhafen, Überfahrt zur vorgelagerten Insel Vilm (Naturschutzgebiet) möglich

Putbus

ca. 33 km

10 Bergen gotische Marienkirche, historischer Klosterhof - ehem. Benediktinerinnen-, dann Zisterzienserinnenkloster, Ernst-Moritz-ArndtTurm | Lietzow Traditionsräucherei | Neu Mukran Fährverbindungen (Skandinavien, Baltikum) | Sassnitz längste Außenmole Europas, Fischerei- und Hafenmuseum, U-BootMuseum, Schmetterlingshaus | Abstecher Ralswiek mit Störtebeker Festspielen und Schloss mit großer Parkanlage, Feuersteinfelder zwischen Neu Mukran und Prora

Sassnitz Kartenempfehlung: Spiralo Radweg Hamburg-Rügen ISBN 978-3-87073-342-1 Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Mecklenburg-Schwerin O Mecklenburgische Seenplatte L Mecklenburgische Schweiz M Fischland-Darß-Zingst D Rügen F 000 Einträge siehe ab Seite 103

21


Radweg Hamburg-Rügen ca. 520 km | 10 Etappen

Beste Lage: Ob prächtiges Schloss, stolze Hansestadt oder urige Dorfkirche - im Norden baut man gern am Wasser.

2

Ostsee

Fehmarn

Ostse Wus

Mecklenburger Bucht

KIEL Oldenburg Oldenbu rg

Schleswig-

3

Ostseeheilbad Graal-Müritz

Ostseebad Warnemünde Ostseebad Nienhagen Ostseebad Kühlungsborn Heiligendamm

Holstein A7

Ostseebad Dierhagen

BörgerendeRethwisch

Ostseebad Rerik

A1

Rövers hagen Broderstorf

Bad Doberan Hansestadt Salzhaff

Ostseebad Insel Poel Ostseebad Boltenhagen

ROSTOCK

Kröpelin

Neubukow

E55 A19

Klütz

Wismarbucht

Dassow E22 Ste pen 105 itz

LÜBECK

Schwaan

Beckerwitz

A21

A20

Hansestadt

Grevesmühlen

WISMAR

Schönberg

Neukloster A20

Rehna

Seehof 111 Frankenhorst 036

ale

a

Naturpark

Scha

b

Lübtheen

Krakow See

Goldberg Karow

Alt Schwerin

Banzkow Lübz e

A24

Parchim NeustadtGlewe

ritz-Elde Mü

Plaue See

191

Plau am See

103 321

5

Redefin

22

Crivitz

-

Flusslandschaft Elbe

Krakow am See

Nossentiner/ S

Eld

Hagenow Land

Groß Breesen

Goldberger See

A14

161 e

Lohmen

Dabel Dobbertin

E26

Biosphärenreservat Sud

192

180

Raben Steinfeld

traße assers Störw

Wittenburg

Boizenburg

Lauenburg

Sternberger Seenland

Plate

Hagenow Geesthacht

Sternberg

Langen Brütz

106

195

6

114

ow

rn Wa

200

Zarrentin

Büchen

104

Groß Raden

Groß Görnow

SCHWERIN 109 110

Schaalsee

321

A7

104

Retgendorf

Lützow

HAMBURG A24

094

Landeshauptstadt

ee aals Sch

186

Mölln

Barlachstadt Güstrow

bel

reservat

035

Flessenow Ventschow Brüel Schweriner See

Cramonshagen

Naturpark

Ludwigslust

c

d 191

Reck

051 103 052 053 054 173

Ne

170

Biospären-

5

Wiligrad Lübstorf

208 104

Dechow Roggen- Gadebusch dorf

Ratzeburg

A1

Bad Kleinen

Demern 028

Schlagsdorf

Hohen Viecheln 073 Nakenstorf Warin 174

Dorf Mecklenburg

194

025 163

Bützow Rühn

192

106

Wasserstraße

4

Dumm torf

Satow

Travem Tra vemünde ünde

e

B S


Gelungene Abwechslung: Unterwegs gibt es jede Menge zu entdecken.

Kloster Vitte

Wittower Fähre

Seebad Insel Hiddensee

Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft Ostseebad Ostseeheilbad Zingst

DARS S

Wieck

Ostseebad Ahrenshoop

Bodstedter Bodden

LA

Barth

CH FIS

d n

Saaler

Altefähr

STRALSUND

Velgast

Rügischer Bodden 96a

Steinhagen

Re

194

ck

Franzburg

Stahlbrode

Greifswalder Bodden

Riems

nit

Reinkenhagen

Lobbe

Biosphärenreservat Südost-Rügen

Ostseebad Thiessow Greifswalder Oie Ruden

z

strom

Grimmen

Tribsees

Ostseebad Göhren

Peenemünde

Ostseebad Karlshagen

Lubmin

Ostseebad Trassenheide

Bad Sülze

Universitätsund Hansestadt

Eldena

GREIFSWALD

Tessin

Wolgast

A20

ersNehringen

Tre b

Züssow

el

Hansestadt

Dargun

Prebberede

knitz

204 Remplin Teterow 123 Malchin Mecklenburgische

Kummerow

110 199

A20

To lle ns e

Am Stettiner Haff Ferdinandshof

Stavenhagen

197

104

Silz

ad tuer

(Müritz)

Müritz NationalMüritz park

Malchow Göhren- Klink Lebbin E55 A19

Penzlin

ck er

Pasewalk

Lieps

Prillwitz

Neustrelitz

Müritz

Dosse

f

Rechlin

Müritz NP

Lärz

g Mirow

96

104

Strasburg

SZCZECIN

104

Woldegk

Groß Nemerow

198

Röbel/

Burg Stargard

Tollensesee

Ankershagen

POLEN

Ue

192

Möllenhagen

Waren

er

Lenz

Eggesin

Torgelow

194

NEUBRANDENBURG

Kölpinsee

Ueckermünde

Altentreptow

Drewitzer See Fleesen See

Usedom

Kleines Haff

109

Reuterstadt

Ulrichshusen

Świnoujście

96

201

Basedow

Naturpark Insel Usedom

ow nd Ra

Schwinzer Heide

se

Peenestrom

Anklam

E251

Ivenack

Schweiz 027 Dahmen u. Kummerower See

Hansestadt

194

184

Hohen Demzin Schorssow

Malchiner See

Peen e

Schmarsow en

Kummerower See

Teschow

Linstow

110 Tol l

Naturpark

108

Jarmen

ne Pee

Neukalen

Vietgest

Gützkow

165

Verchen

Tellow

Tutow

Demmin

164

Gottin

Ostseebad Heringsdorf Seebad Ahlbeck

109

110

108

wer

Krumminer Wiek

Loitz

Gnoien

Ostseebad Zinnowitz Seebad Zempin Ostseebad Koserow Seebad Loddin Seebad Ückeritz Seebad Bansin

Insel Usedom

111

Laage

Pommersche Bucht

Peene-

Koos

96n

Sanitz

Ostseebad Sellin Ostseebad Baabe

066

093

Glewitz

Richtenberg

Marlow

Ostseebad Binz

LanckenVilm- Granitz nitz LauterMiddelbach Vilm hagen Altkamp Gager/ Groß Schoritz Groß Zicker

Negast

Barthe

s-

Putbus

Samtens Garz Poseritz

Ribnitz-Damgarten Gelbensande

Sassnitz Fährhafen

196a 196

E22

117 119 121 215 116 118 120 202

105 E22

Güttin

Kubitzer Bodden

Hansestadt

Bodden

Jasmunder Bodden

Bergen Hohendorf

Grabow

Kleiner

96

Gingst

Insel Rügen

069

Ralswiek

Ummanz

198 Neu Mukran

Lietzow

Bock

Barther Bodden

ND

eebad strow

Born

Jasmunder Bodden

Trent

Z INGST

Sagard Sassnitz

Großer

Schaprode Schaproder Bodden

Prerow

Nationalpark 070 Lohme Jasmund

Glowe

Löcknitz

Naturpark Feldberger Seenlandschaft

198

Feldberger Seenlandschaft

Brandenburg

113

ca. 30 km Prenzlau h

k 23

i E28

Penkun


Ostseeküsten Radweg ca. 670 140 km | 15 2 Etappen Etappen

Ganz nah am Meer Wo die Sonne am Abend baden geht 4 Das bildschöne Seebad am breiten Sandstrand bietet alles, was das Urlauberherz begehrt - vom nostalgischen Leuchtturm an der Promenade bis zur Hafenromantik am Alten Strom. Besuchen Sie unbedingt auch die liebevoll restaurierte Altstadt von Rostock. Auf der anderen Seite der War-

2 Auf die idyllische Fischerinsel Poel gelangen Sie über einen schmalen Damm. Schilfgürtel und Salzwiesen umrahmen den flunderflachen Ruhepol am Salzhaff. Hier machen auch Heerscharen von Wasservögeln Urlaub. Das Ostseebad Rerik verwöhnt seine Gäste mit feinen Sandstränden und wildromantischen Steilküsten.

Wahres Wunder: Die wiederaufgebaute Backsteinkathedrale St. Georgen in Wismar.

now tauchen Sie ein in die Rostocker Heide. Der riesige Wald umrahmt die Ostseebäder Markgrafenheide und Graal-Müritz. Mit bunten Kapitänshäusern und urigen Zeesbooten stimmt das Seefahrerdorf Wustrow

Lübeck-Travemünde

Himmlisches Heiligendamm: Bei Sonnenuntergang färbt sich die Weiße Stadt am Meer rosarot.

24

5

Mit endlosen Sandstränden, schroffen Steilküsten und wettergegerbten Urwäldern gehört sie zu den beeindruckendsten Landschaften Europas. Wie vor gut 100 Jahren, als naturverliebte Maler in Ahrenshoop eine Künstlerkolonie gründeten. Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft gibt unzähligen Tieren und Pflanzen ein Zuhause. Auf seinen Windwatten und Salzwiesen rasten im Herbst bis zu 80.000 Kraniche. Nach einem Abstecher zum Darßer Weststrand überqueren Sie hinter Zingst den Bodden Richtung Barth. 6 Dort soll das sagenhafte Vineta in den Fluten versunken sein. Allerdings behaupten das auch die Zinnowitzer auf Usedom und lassen Vineta alljährlich auferstehen. Auf den Feldern bei Groß Mohrdorf rüsten sich im Herbst riesige Kranichschwärme für ihren Flug in den Süden. Im Nachbarort thront das Tudor-Schloss Hohendorf. Und über die flachen Wiesen grüßt schon die unverwechselbare Silhouette von Stralsund.

3

Durch die waldreichen Hügel der »Kühlung« radeln Sie ins Ostseebad Kühlungsborn mit seinem kilometerlangen Traumstrand. Immer den Dampfwolken der Schmalspurbahn »Molli« folgend, erreichen Sie Heiligendamm. Die »Weiße Stadt am Meer« erstrahlt wieder in fürstlicher Pracht. Glanzvoller Mittelpunkt ist das Grand Hotel. Hier trifft sich wie in alter Zeit die internationale High Society. Einen schaurig-schönen Kontrast bildet der mystische Gespensterwald bei Nienhagen etwas abseits der Route. Im Schatten uralter Buchen führt der Weg auf dem Steilufer nach Warnemünde.

auf die wildromantische Halbinsel Fischland-Darß-Zingst ein.

7 Die mittelalterliche Hansestadt gehört ebenfalls zum UNESCO-Welterbe. Drei monumentale Backsteinkirchen wachen über das hinreißende Altstadtensemble. Ein atemberaubendes Panorama bietet sich vom Rügendamm, der das Festland mit Deutschlands größter Insel verbindet. Rügen ist ein von der Natur geschaffenes Meisterwerk - sanft und wild, romantisch und

ca. 65 km

1 Lübeck mittelalterlicher Stadtkern, UNESCOWelterbe | Travemünde traditionsreiches Seebad, Leuchtturm (1539), Viermastbark »Passat« (1911) | Boltenhagen zweitältestes Seebad der Ostseeküste, Seebrücke | Wismar nahezu geschlossener mittelalterlicher Stadtkern, UNESCOWelterbe, Tierpark, Hafen, Alter Schwede, Rathaus, Wasserkunst, Weinberg, Schabbelhaus mit Museum, Kirchen, Lindengarten, Wassertor, Baumhaus, Frische Grube | Abstecher Kalkhorst Schloss mit schöner Parkanlage, Kirche, Klütz Barockschloss Bothmer, Kirche, Mühle, Schmetterlingspark

Wismar

ca. 50 km

2 Insel Poel Kirche und Hafen in Kirchdorf, Leuchtturm und Hafen in Timmendorf, Gutshaus mit Park und Salzwiesen in Wangern | Stove Bockwindmühle (1889), Dorfmuseum | Pepelow Handwerkerkaten in Hallenhausform | Rerik Kirche mit frühbarocken Malereien, Fischereihafen, Halbinsel Wustrow, Gräber aus der Steinund Bronzezeit, Museum, Haffpromenade, Aussichtspunkt Schmiedeberg | Abstecher Neubukow H.-Schliemann-Gedenkstätte, Bastorf Leuchtturm

Fotos: TMV/Grundner (2) · TMV/WERK3 (1)

1 Von den quirligen Stränden der Lübecker Bucht führt die Reise über die Travemündung in die verträumte Hügellandschaft des Klützer Winkels. Abseits des Weges bezaubern die Schlösser Kalkhorst und Bothmer mit wunderschönen Parkanlagen. Der Familie von Bothmer verdanken wir auch den Bäderbetrieb in Boltenhagen, dem zweitältesten Seebad nach Heiligendamm. Schon Jahrhunderte zuvor war Wismar eine reiche und florierende Hansemetropole. Das historische Kleinod kürte die UNESCO 2002 zum Weltkulturerbe.


Hätte Caspar David Friedrich ein Fahrrad besessen - er hätte die Ostseeküste in ihrer ganzen Schönheit und Länge erlebt. Der große Maler der Romantik liebte die Kreidefelsen von Rügen, die Klosterruine von Eldena, die Segelschiffe am Horizont sowie die Märkte und Häfen seiner Vaterstadt Greifswald. Und die Welt liebt ihn noch immer. 200 Jahre später präsentiert sich die Küstenregion zwischen Travemünde und Usedom immer noch bildhübsch und vielgestaltig. Über weißen Sandstränden, bizarren Steilküsten und malerischer Natur wölbt sich ein grandioser Himmel. Stolze Hansestädte wechseln sich ab mit mondänen Seebädern und urigen Fischerdörfern. Immer ist das Meer ganz nah. Ein denkbar angenehmer Reisebegleiter für Radurlauber - nie langweilig, stets erfrischend und beruhigend zugleich.

Rerik

ca. 45 km

3 Kühlungsborn 4 km lange Promenade, elegante Villen, Yachthafen, Schmalspurbahn »Molli«, St.-Johannis-Kirche | Heiligendamm erstes deutsches Seebad (1793), klassizistisches Ensemble, Seebrücke | Börgerende-Rethwisch niederdeutsche Hallenhäuser, Vogelschutzgebiet »Conventer Niederung« | Nienhagen »Gespensterwald« | Warnemünde Seebad mit viel Hafenromantik am Alten Strom, Kirche, Leuchtturm, Teepott, Mole, Yachthafen | Abstecher Bad Doberan Münster - ehem. Zisterzienserkloster, Hansestadt Rostock mit historischem Zentrum, Stadthafen, Zoo, viel Kultur, bunte Gastro- und Shoppingszene

Rostock-Warnemünde

ca. 41 km

4 Graal-Müritz Seebrücke, Rhododendronpark, Bäderarchitektur, Windmühle, Lukaskirche | Wustrow Kapitänshäuser, Fischerkaten, Kirche, Zeesboote, Fischlandhaus | Ahrenshoop Künstlerort mit Kunstkaten, Bunter Stube, Galerien, viel Kultur, Steilküste | Abstecher Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten mit Deutschem Bernsteinmuseum, Schaumanufaktur, Feininger-Kabinett in der Galerie im Kloster, Marienkirche, ehem. Klarissenkloster, Jagdschloss in Gelbensande

Ahrenshoop

ca. 39 km

5 Born typisches Fischerdorf, hölzerne Fischerkirche, Forst- und Jagdmuseum | Wieck Nationalpark-Besucherzentrum »Darßer Arche« | Prerow Darß-Museum, Seemannskirche, Kulturkaten | Zingst Kurhaus, Heimatmuseum, Vogelinseln Kirr und Oie, größtes waldfreies Weißdünengebiet in MV | Bresewitz »Kunst auf Schienen« | Barth Marienkirche, Bibelzentrum mit wertvoller Luther-Bibel, Stadthafen, Stadtwälle, Fangelturm, Dammtor, Adliges Fräuleinstift | Abstecher Natureum Darßer Ort mit Leuchtturm, Darßer Weststrand

25


Ostseeküsten Radweg ca. 670 140 km | 15 2 Etappen Etappen

9 Der schmale Sandwall Schaabe verbindet Wittow mit der Halbinsel Jasmund. Seine kilometerlangen Strände gehören zu Rügens feinsten. Krönender Höhepunkt der Reise ist der Nationalpark Jasmund mit seinen weltberühmten Kreidefelsen. Eingebettet in samtgrüne Laubwälder erheben sich die schneeweißen Riesen über dem türkisblauen Meer. Unweit des 117 Meter hohen Königsstuhls schlummern der sagenumwobene Herthasee und der Wall der slawischen Herthaburg. 10 Südlich der Hafenstadt Sassnitz liegen die Feuersteinfelder - ein versteinertes Meer mitten im Wald. Am Traumstrand Schmale Heide dehnt sich ein gigantisches Bauwerk aus dem Dritten Reich. Heute beherbergt der Koloss die KulturKunststatt Prora. Zu den anmutigsten Landschaften Rügens zählen die Buchenwälder der Granitz, die bis an die Seebäder Binz und Sellin heranreichen. Deren lupenreine Bäderarchitektur beeindruckt unzählige Badegäste.

Filigraner Brückenschlag: Die Selliner Bummelmeile übers Meer krönt ein Pavillon in feinster Bäderarchitektur.

8

Wäldchen, Wiesen und Felder durchweben den flachen Westen. Während der kurzen Fährüberfahrt zur Halbinsel Wittow genießt man den Blick zum Sandhaken Bug, einem weiteren Vogelparadies. Auf dem wildromantischen Kap Arkona trotzen zwei Leuchttürme selbst eisigen Stürmen. Und ganz in der Nähe kuschelt sich das denkmalgeschützte Fischerdorf Vitt in die Dünen an der Steilküste.

Barth

ca. 45 km

6 Hohendorf Schloss im Tudor-Stil | Parow stattliches Herrenhaus | Stralsund UNESCO-Welterbe, gehört zur Europäischen Route der Backsteingotik, historischer Stadtkern mit drei monumentalen Backsteinkirchen, mittelalterliches Rathaus mit prachtvoller Schaufassade, ehemaliges Franziskanerkloster St. Johannis, Heiliggeistkloster, Deutsches Meeresmuseum im Katharinenkloster, Hafen mit Speicherstadt, Kulturhistorisches Museum, Marinemuseum Dänholm, OZEANEUM

26

11 Das elegante Seebad Göhren und das kleinere Baabe stehen dem in nichts nach. Unbedingt empfehlenswert ist die etwas längere Route über die atemberaubend schöne Halbinsel Mönchgut. Buchten und Landzungen, Ginster- und Holunderheiden und zwischen Hügeln versteckte Dörfer geben dem Biosphärenreservat Südost-Rügen ein unverwechselbares Gesicht. In dieser romantischen Landschaft ließ sich Fürst Malte das blütenweiße Residenzstädtchen Putbus bauen. 12

Im sanft gewellten Süden der Insel geht es noch immer recht beschaulich zu. Schilfgesäumte Boddenufer und wogende Felder

Stralsund

laden zu erholsamen Spaziergängen ein. Im Dorf Groß Schoritz kam Ernst Moritz Arndt zur Welt. Das benachbarte Garz widmet dem klugen Kopf ein interessantes Museum. Auf der fast baumlosen Halbinsel Zudar liegen verstreut steinzeitliche Hügelgräber. Der Weg zum Festland führt für Radler wieder über den Rügendamm. 13 Zwischen den hanseatischen Perlen Stralsund und Greifswald lernen Sie das flache Hinterland der Ostseeküste kennen. Am weiten Himmel trainieren Vogelschwärme gewagte Formationsflüge. Am Horizont zeichnen sich unverkennbar die Kirchen von Greifswald ab. Allen voran der fast 100 Meter »lange Nikolaus«. 14 Die alte Universitäts- und Hansestadt besitzt einen der schönsten Marktplätze des Landes. Von hier zog Caspar David Friedrich aus, um die Kreidefelsen von Rügen weltberühmt zu machen. Vor der Stadt träumt ein weiteres Lieblingsmotiv des Romantikers - die Klosterruine Eldena. Bei Gästen und Einheimischen gleichermaßen beliebt ist das denkmalgeschützte Fischerdorf Wieck. Durch ländliche Weite führt die Reise nach Wolgast am Peenestrom. 15

Die einstige Residenz pommerscher Herzöge öffnet die Tore nach Usedom. Während sich am weißen Strand mondäne Bäder aneinanderreihen, kuscheln sich in die grünen Buchten der Boddenküste verträumte Fischerdörfer. Sanfte Hügel und vorwitzige Landzungen verleihen dem Naturparadies ein Charaktergesicht. Steil bergauf geht es zwischen Kölpinsee und Ückeritz sowie vor Bansin. www.auf-nach-mv.de/radwandern

ca. 60 km

7 Rügendamm Strelasund-Querung für Radler zur Insel Rügen | Altefähr Fähranleger | Ummanz fast menschenleere Halbinsel, Vogelparadies, gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft | Gingst Angerdorf, historische Handwerkerstuben, Rügenpark (die Welt im Kleinformat)

Gingst

ca. 59 km

8 Schaprode Fähre nach Hiddensee | Wittower Fähre Überfahrt zur Halbinsel Wittow, Blick zum Sandhaken Bug (Vogelparadies) | Dranske Marinehistorisches Museum | Kap Arkona nördlichster Punkt des Landes, zwei Leuchttürme (einer von K. F. Schinkel), Jaromarsburg - Reste einer Wallburg | Abstecher sehr schöne Backsteinbasilika in Altenkirchen

Fotos: TMV/Grundner (2) · TMV/Neumann (1) · WERK3 (1) · Seite 28-29: TMV/Ramminger (1) · TMV/Neumann (1) · TMV/TGrundner (1) · TMV/WERK3 (1)

abenteuerlich zugleich. Auf dieser Etappe sind Sie zu Gast im Königreich der Vögel auf der fast menschenleeren Halbinsel Ummanz.


Gefragte Motive: Das Pfarrwitwenhaus in Klockenhagen, das Rostocker Rathaus und die Kreidefelsen auf Rügen sollten in keinem Fotoalbum fehlen.

Kap Arkona

ca. 47 km

9 Vitt malerisches Fischerdorf an der Steilküste, unter UNESCO-Schutz | Breege reizvolles Fischerdorf | bei Glowe Schloss Spyker | Neddesitz Herrenhaus | Gummanz Kreidemuseum | Nationalpark Jasmund weltberühmte Kreidefelsen der Stubbenkammer, 117 m hoher Königsstuhl mit Nationalpark-Zentrum, Herthasee und Burgwall der Herthaburg | Sassnitz Fischereihafen, Mole, Fischerei- und Hafenmuseum, Hochuferweg zum Königsstuhl

Sassnitz

ca. 30 km

10 Neu Mukran Feuersteinfelder | Prora KulturKunststatt, Eisenbahn- und Technikmuseum | Binz Bäderarchitektur, Kurhaus, 4 km lange Strandpromenade, Musikpavillon und Seebrücke | Sellin mondäne Bäderarchitektur, »Himmelsleiter« an der Steilküste, bildschöne Seebrücke, Selliner See | Abstecher Jagdschloss Granitz

Sellin

ca. 30 km

11 Baabe Küstenfischermuseum, Fährmann | Göhren Bäderarchitektur, »Rasender Roland«, Mönchgut-Museum, Heimatmuseum, Museumshof, Rockhus, Museumsschiff »Luise«, riesiger Findling »Buskam« | Thiessow LotsenMuseum | Middelhagen Schulmuseum | Lauterbach klassizistisches Badehaus Goor, moderne Marina | Putbus klassizistisches Ensemble rund um den Circus, Theater, Schlosspark mit Orangerie, Schlosskirche, Museen, »Rasender Roland«

27


Ostseeküsten Radweg ca. 670 km | 15 Etappen

Bezaubernde Blickwinkel: Die Mole von Warnemünde, die Ruine des Stralsunder Johannisklosters und die Zickerschen Berge machen Radlerträume wahr.

1

2

Ostsee

Fehmarn

Ostseebad Wustrow

Mecklenburger Bucht

KIEL Oldenburg Oldenbur g

Schleswig-

3

A7

179 Heiligendamm 020

BörgerendeRethwisch

Ostseebad Rerik

A1

Bastorf Brook

022

Travem Tra vemünde ünde

4

A21

LÜBECK

Ostseebad Insel Poel

Ostseebad Elmen- Boltenhagen horst 018

Ste pen itz

105

Hansestadt A20

Grevesmühlen

WISMAR

Putbus

b

ca. 45 km

12 Garz Ernst-Moritz-Arndt-Museum | Groß Schoritz Geburtshaus von Ernst Moritz Arndt | Halbinsel Zudar steinzeitliche Hügelgräber, Fähre Glewitz-Stahlbrode, Landwerthof - Der Hof zum Anfassen mit Schaubäckerei, Käserei und Hofladen, Herrenhaus Losentitz mit Park | Stralsund UNESCO-Welterbe, Europäische Route der Backsteingotik, Deutsches Meeresmuseum, OZEANEUM, Hochbrücke mit Rügenanbindung, Backsteinkirchen, Rathaus, Johanniskloster, Hafen mit Speicherstadt

28

Stralsund

Stove

Hansestadt

ROSTOCK

096 099 097 100 098 197 196

Satow

E55 A19

Dumme torf

Schwaan A20

192

Neukloster

103

Bützow

A14

Dorf Mecklenburg

c

Barlachstadt

Güstrow

Warin

d

e

N t

ca. 35 km

13 Greifswald Universitäts- und Hansestadt, Geburtsstadt von Caspar David Friedrich, historisches Marktplatz-Ensemble mit spätgotischem Rathaus und prachtvollen Giebelhäusern, Dom, Jakobikirche, Marienkirche, St.-SpiritusHospital, Pommersches Landesmuseum mit großer Galerie, Theater Vorpommern, Museumshafen | Abstecher Naturschutzgebiet KormoranKolonie bei Niederhof, Erdöl-Traditionsstätte Reinkenhagen

Brod torf

Neubukow

Blowatz

106

208

159

Rövers hagen

101 102 103 104

007

Kröpelin

014

143 144 145 209

Rehna

Bad Doberan

Pepelow

Salzhaff

Kirchdorf Groß 162 Schwansee 058 Priwall 050 Kalk- Hohen 192 177 horst SchönKlütz Wohlen- Wismarberg berg 113 080 057 bucht Dassow Stellshagen BeckerOberhof 146 witz E22 Schönberg

a

171 041

Ostseebad Ostseebad Warnemünde Nienhagen

Ostseebad Kühlungsborn

Holstein

Ostseeheilbad Graal-Müritz

Greifswald

ca. 51 km

14 Wieck denkmalgeschütztes Fischerdorf, hölzerne Klappbrücke nach holländischem Vorbild (1887) | Eldena Klosterruine, ehemaliges Zisterzienserkloster | Wolgast einstige Residenz der Herzöge von Pommern-Wolgast, gotische Backsteinbasilika St. Petri, barockes Rathaus, Geburtshaus des Malers Philip Otto Runge, Stadtmuseum im Fachwerkhaus »Kaffeemühle«, Gertrudenkapelle mit prächtigem Sternengewölbe, Museumshafen


Elegante Wohlfühl-Oasen: Nach einem Tag im Sattel versprechen komfortable Wellness-Tempel vollkommene Entspannung.

Kap Arkona Dranske

Seebad Insel Hiddensee

Putgarten Altenkirchen

Kloster

Ostseebad Ahrenshoop

Wieck Born

157 D AN

Pruchten

Barth

SC

FI

Hohendorf

008 009

202 215 117 116 117 118 119 120 121

Velgast

195

Barthe

Ribnitz-Damgarten Richtenberg Re nit

Stahlbrode

044 043

Bad Sülze

172

Lobbe

Biosphärenreservat Südost-Rügen

Rügischer Bodden

Peenestrom

Peenemünde

124 125 Ostseeheilbad Trassenheide 153 Ostseebad Zinnowitz

Wolgast

Eldena

210 147

Bannemin

111

ersGnoien

Krumminer Wiek

Loitz Züssow

el

Seebad Zempin 062 Ostseebad Koserow

Seebad Loddin Seebad Ückeritz

Insel Usedom

110

Dargun

Hansestadt

Prebberede

Tutow

Demmin

Gützkow Jarmen 110

ne Pee

Teterow

Tol l

194

Neukalen

Tellow

en

Hansestadt

A20

Anklam

Peenestrom

110

Naturpark Insel Usedom

Seebad Ahlbeck

156

Świnoujście

Usedom

se

Kummerower See

f

Peen e

Seebad Bansin

055 056 Ostseebad Heringsdorf

109

Laage 108

Tre b

Pommersche Bucht

176 Ostseebad Karlshagen

Lubmin

GREIFSWALD

A20

Ostseebad

038 039 040 Göhren

Greifswalder Bodden

Wieck

Universitätsund Hansestadt

Tessin

158 Ostseebad Baabe

Ostseebad Thiessow Ruden Greifswalder Oie

Koos

Grimmen

Tribsees

Ostseebad Sellin

066

LanckenGranitz LauterMiddelbach Vilm hagen Altkamp Gager/ Groß Schoritz Groß Zicker

Riems

Insel Rügen

011 012 013

093

96n

Sanitz

196a Vilmnitz 196

Reinkenhagen

z

ders-

Marlow

194

Franzburg

ck

-

96a

Bergen

Losentitz Glewitz

Niederhof

Steinhagen

Jasmunder Bodden

Neu Mukran Prora Ostseebad Binz

Putbus

Samtens Garz Poseritz

Altefähr

STRALSUND

105 E22

Gelbensande

E251

Sassnitz Fährhafen

069 Kleiner

96

Dreschvitz Güttin E22

Hansestadt

160

166 030

Ostseebad Dierhagen

Ralswiek

032

Kubitzer Bodden Grabow

Bodden

Gingst Ummanz

Barther Bodden

092

Saaler

HL

Bodstedter Bodden

021

211 212

Sagard

Bodden

Lietzow

Bock

ZI NGS T

Bresewitz

Sassnitz 198

Jasmunder

Schaproder Bodden

213 151 152

DARSS

Großer Spyker

Trent

Schaprode

Ostseeheilbad Zingst

193

Gummanz Neddesitz

Wittower Fähre

207

Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Ostseebad Prerow

Nationalpark 070 Lohme Jasmund

Glowe

Vitte

Darßer Ort

Vitt Breege

199

g

ca. 30 km h

Kleines Haff

i

k

k

Wolgast

ca. 33 km

15 Zinnowitz Bäderarchitektur, Strandpromenade, Seebrücke, Bade-Museums-Café, Bernstein-Therme, Vineta-Festspiele im Sommer | Koserow alte Salzhütten, Otto-NiemeyerHolstein-Gedenkatelier in Lüttenort | Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck Kaiserbäder mit mondänen Villen und Logierhäusern im Stil der Bäderarchitektur, prachtvolle Promenaden, Seebrücken | Abstecher Historisch-Technisches Informationszentrum Peenemünde

Ahlbeck Kartenempfehlung: Spiralo Ostseeküsten-Radweg ISBN 978-3-87073-326-1; bikeline Radtourenbuch und Karte Ostseeküsten-Radweg 2 ISBN 978-3-85000-008-6; Leporello Ostseeküsten-Radweg 2 ISBN978-3-89920-253-3 Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Mecklenburgische Ostseebäder A Fischland-Darß-Zingst D Rügen F Vorpommern G Usedom I 000 Einträge siehe ab Seite 103

29


Mecklenburgischer Seen Radweg ca. 640 140 km | 214Etappen Etappen

Meer zu Seen Warum Blau glücklich macht schenleere Kiefernwälder und geheimnisvolle Torfmoore prägen die Landschaft. Inmitten dieser herben Schönheit strahlt das prachtvolle Schloss Ludwigslust.

5 Meter für Meter erobern die Radurlauber das Bilderbuchland - mit Löwenzahnwiesen und Klatschmohnfeldern, beladenen Kirschbäumen und neugierigen Kühen, sonnigen Hügeln und tiefen Märchenwäldern. Lübz verwöhnt seine Gäste mit würzigem Bier. In Benzin an der Lehm- und Backsteinstraße lohnt ein Besuch im Industriemuseum »Alte Ziegelei«. Über eine der schönsten Stieleichenalleen Mecklenburgs und durch duftende Forste erreicht man Plau am See. Der herrlich gelegene Luftkurort scheint wie gemacht für einen romantischen Sonnenuntergang.

2

In den Niederungen um Neuhaus bleibt der Blick höchstens an einem vorwitzigen Kirchturm hängen. Ganz dicht schlängelt sich der Radweg am Elbufer entlang. Die Grenze zwischen Ost und West hinterließ hier eine intakte Flusslandschaft. In den Mooren und Auwäldern tummeln sich sogar wieder Biber und Fischotter. Mit Witz und Trotz begegneten die Einwohner von Rüterberg dem »Eisernen Vorhang«. Sie riefen 1989 ihre eigene Republik aus. Die schönste Aussicht auf das nun grenzenlose Dreiländereck gewährt die kolossale Festungsanlage Dömitz an der Mündung der Müritz-Elde-Wasserstraße. 3

Auf einem Abstecher zu den Binnendünen bei Klein Schmölen wird der Drahtesel zum Kamel. Bis zu 30 Meter hoch türmt sich die Miniwüste. Allmählich verlässt man die Elbauen und nimmt Kurs auf die Griese Gegend. Pferdekoppeln und Felder, men-

Mittelalterlicher Beistand: Der Wehrturm in Lübz wacht über das kleine Städtchen.

4

Ein märchenhafter Park mit Pavillons, Wasserspielen und seltenen Baumar ten umgibt das »mecklenburgische Versailles«. Durch das barocke Stadtensemble flanierten schon die Schweriner Herzöge. Noch weitaus älter ist die Wehranlage von Neu-

Lüneburg

Schiefe Hingucker: Ludwigslust schmückt sich mit bunten Fachwerkhäuschen.

30

stadt-Glewe. Seit dem 13. Jahrhundert wacht sie über das Tor zur Lewitz. In dem gleichnamigen europäischen Vogelschutzgebiet glänzen Hunderte kleiner Kanäle und Fischteiche. Zum Baden und Paddeln lädt vor allem die Elde ein. Am Ufer des Wockersees liegt das beschauliche Fachwerkstädtchen Parchim mit zwei stattlichen Kirchen.

6 Vom Plauer Burgturm bietet sich ein berauschender Blick über die Altstadt und den drittgrößten See des Landes. Ahorn und Buchen spiegeln sich im Wasser. Niedliche Bootshäuser und lauschige Badestellen verstecken sich in den dichten Schilfgürteln. Und im glasklaren Wasser tummeln sich legendäre Hechte. Durch eine traumhaft schöne Hügellandschaft mit schattigen Alleen, uralten Eichen und malerischen Dörfern führt die Reise nach Röbel am Westufer der Müritz.

ca. 50 km

1 Lüneburg größtes erhaltenes mittelalterliches Rathaus Deutschlands, 108 m hoher Turm der St.-Johannis-Kirche, Salzmuseum | Scharnebeck Schiffshebewerk »Riese von Scharnebeck« | Bleckede ElbSchloss mit Ausstellung über das Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue | Konau/Popelau Marschhufendörfer, Grenzhistorisches Museum | Neuhaus Reste einer Burg, 300 Jahre altes Amtmann-Haus, 400 Jahre alte Fachwerkhäuser

Neuhaus

ca. 40 km

2 Stapel mittelalterliche Wehrkirche | Wehningen Torbogen eines ehemaligen Schlosses mit Schlosspark | Rüterberg Einwohner erklärten den direkt am Grenzzaun gelegenen Ort im November 1989 zur Dorfrepublik | Dömitz kolossale fünfeckige Festung mit Museum, Fritz-Reuter-Museum, reizvoller Ortskern, Elbbrücke, Mündung der Müritz-ElbeWasserstraße in die Elbe | Abstecher 9,5 Hektar große Wanderdüne bei Stixe

Fotos: TMV/Neumann (2) · TMV/WERK3 (1)

1 Die wunderschöne Salz- und Hansestadt Lüneburg verleiht dem Tourstart die richtige Würze. Im Marschland stimmt ein blauer Teppich aus Bächen und Kanälen auf das vielversprechende Wasserreich ein. Nach einer Fährpassage über die Elbe genießt man vom Radweg auf der Deichkrone ein grandioses Panorama über die blau-grüne Weite des Flusstals. Unter dem Schutz der UNESCO schnattert hier eine Heerschar seltener Vögel. Kaum ein Auto unterbricht die traumhafte Ruhe. In denkmalgeschützten Marschhufendörfern träumen schilfgedeckte Fachwerkhöfe.


In diesem Land glitzert und plätschert es hinter jeder Wegbiegung. Mal folgen die Radler den sanften Schwüngen gemächlicher Flüsse, mal lassen sie sich von sprudelnden Bächen mitreißen. Zwischen Wäldern und Wiesen funkeln unzählige blaue Perlen. Winzig kleine und beeindruckend große, allesamt glasklar und wunderbar erfrischend. Die Müritz - Deutschlands größter Binnensee ist nicht nur der bezaubernde Nabel von Europas größtem Wassersportrevier, sondern auch der Dreh- und Angelpunkt dieses Weges. Am Ostufer des »kleinen Meeres« beginnen der Müritz-Nationalpark und die Wunderwelt der Mecklenburgischen Kleinseen. Für ein spektakuläres Finale der Tour sorgen der weite Blick über das Stettiner Haff und die Ankunft auf der Sonneninsel Usedom.

Dömitz

ca. 40 km

3 Klein Schmölen größte noch aktive Binnenwanderdüne Europas | Alt Kaliß Regionalmuseum über Braunkohle- und Bergbaugeschichte | Malliß Marienstollen | Glaisin Forsthof mit Gaststätte, hier wird in Lehmbacköfen gebacken | Ludwigslust barockes Residenzschloss mit Skulpturen und Verzierungen aus Pappmaché - heute Museum, Schlosspark mit Mausoleum, Kaskaden und seltenen Baumarten größter Park Norddeutschlands, Schlosskirche

Ludwigslust

ca. 42 km

4 Groß Laasch Kirche | Neustadt-Glewe besterhaltene mittelalterliche Wehranlage in Mecklenburg, Marktplatz mit Giebelfachwerkhäusern, Backsteinkirche St. Marien, Schloss | Matzlow-Garwitz Holzschleusentor | Parchim imposante Fachwerk- und Backsteinbauten, Pfarrkirchen, Rathaus, Museum | Abstecher Jagdschloss Friedrichsmoor, Agrarmuseum in Alt Damerow

Parchim

ca. 38 km

5 Lübz einer der besterhaltenen Wehrtürme Deutschlands, Stadtmuseum, Wassermühle, Schleusenbrücke, Planetarium, Brauerei | Benzin Industriemuseum »Alte Ziegelei«, GeologieLehrpfad | Plau am See Altstadt, Backsteinkirche, Burgturm, Neorenaissance-Rathaus, Sophienstift, Bildhauermuseum Prof. Wilhelm Wandschneider, Schleuse, Fahrgastschifffahrt | Abstecher Räuber-Vieting-Höhle in Slate, Lehrund Erlebnisgarten in Wangelin, Lehmmuseum in Gnevsdorf

31


Mecklenburgischer Seen Radweg

7 Verwegene Treppensteiger sollten sich keinesfalls den Blick vom 58 Meter hohen Kirchturm entgehen lassen. Bis zum Horizont erstreckt sich das paradiesische Wasserreich des »kleinen Meeres«. Auf der herrlichen Fahrt am hügeligen Westufer bleibt genügend Zeit, um die verträumten Buchten und liebenswerten Orte ausgiebig zu erkunden. Auf der Landenge zwischen Müritz und Kölpinsee erhebt sich das filigrane Neorenaissance-Schloss Klink. Bald geben die Bäume den Blick frei auf den exklusiven Luftkurort Waren (Müritz) - die heimliche Hauptstadt der Mecklenburgischen Seenplatte. 8 Schnittige Segelboote, umlagerte Cafés und farbenfrohe Fassaden verleihen dem quirligen Hafenort mediterranes Flair. Nach wenigen Kilometern finden sich die staunenden Gäste in der paradiesischen Einsamkeit des Müritz-Nationalparks wieder. In

den wildromantischen Wäldern, verwunschenen Mooren und kristallklaren Seen leben seltene Tiere und Pflanzen. Auch ein Schlenker nach Speck lohnt sich. Vom 100 Meter hohen Käflingsberg Speck genießt man das stille Königreich der Natur aus der Seeadler-Perspektive. 9 Der Schleusenort Mirow an der »blauen Autobahn« zwischen Berlin und Müritz ist nicht nur ein Mekka für Freizeitkapitäne. Auch Romantiker schwärmen für das einstige Residenzstädtchen mit Barockschloss und Liebesinsel. Vor Ihnen liegt nun ein funkelnder Seenteppich. Überall finden sich herrliche Picknickplätze und verschwiegene Badestellen. Auch Paddelboote und Kanus kann man ausleihen. Vom Fangelturm in Wesenberg bietet sich ein weiter Blick über die Mecklenburgischen Kleinseen. Und im Slawendorf vor den Toren von Neustrelitz ist das frühe Mittelalter plötzlich ganz nah.

10 Die mecklenburgische Residenzstadt betört mit einem einzigartigen Barockensemble. Märchenhaft präsentiert sich auch die Landschaft. Wieder beflügeln viele verwunschene Seen die Fantasie. Das Landschaftsschutzgebiet am lang gestreckten Tollensesee erinnert ganz ohne Übertreibung an die Toskana. Terrassenartige Felder schmiegen sich an zuweilen recht steile Hänge, dazwischen blühende Hecken und bewaldete Kuppen. An der Nordspitze dieser eiszeitlichen Rinne erwartet Sie der historische Stadtkern von Neubrandenburg. 11 Eine selten gut erhaltene Wehranlage mit vier prächtigen Stadttoren behütet das einstige Ackerbürgerstädtchen. Im beschaulichen Hinterland genießen Tagträumer himmlische Ruhe und befreiende Weite. Erst bei Schönbeck erhebt sich ein Denkmal der Eiszeit. Die Brohmer Berge schwingen sich zu sensationellen 150 Metern empor. Praktischerweise führt der Radweg daran vorbei zum Galenbecker See und zur Friedländer Großen Wiese. In den feuchten Niederungen fühlen sich Orchideen und Fischotter wohl. Nun tauchen Sie ein in das Kiefernmeer der Ueckermünder Heide, das erst am Stettiner Haff endet. 12

Die Lage zwischen tiefgrünen Wäldern und goldgelben Sandstränden macht die Hafenstadt Ueckermünde zu einem Paradies für Sonnenanbeter, Wassersportler und Wanderer. Auch die urigen Fischerdörfer haben sich längst auf badefreudige Urlauber eingestellt, während die teilweise überschwemmten Haffwiesen noch immer dem schnatternden Hofstaat der Vögel gehören. Ein Garten Eden für seltene Tiere und Pflanzen blieb auch im Urstromtal der Peene erHinreißende Ansicht: Plau am See geizt nicht mit seinen Reizen.

Plau am See

ca. 38 km

6 Bad Stuer ehemalige Wasserheilanstalt | Stuer Überreste mittelalterlicher Wassermühlen, Burgruine, Dorfkirche, Bärenwald Müritz | Fincken Schloss, Rundscheune | Röbel/Müritz restaurierte Altstadt, Nikolaikirche, Marienkirche (lohnende Turmbesteigung) | Abstecher Ludorf mit achteckiger Kirche (1346), barockes Herrenhaus, Bollewick mit größter Feldsteinscheune Norddeutschlands und Bauernmarkt mit regionalen Produkten, Kunst und Kultur

32

Röbel/Müritz

ca. 30 km

7 Sietow alte Siedlung, neuer Hafen, Fischräucherei | Klink Schloss im Stil der Neorenaissance (Hotel), Dorfkirche mit frei stehendem Glockenstuhl | Waren (Müritz) Müritzeum, zwei Stadthäfen, Strandpromenade, neues Rathaus, Marienkirche mit Aussichtsplattform | Abstecher Inselstadt Malchow mit historischem Kern, Klosteranlage, Affenwald, Sommerrodelbahn, Museen

Waren (Müritz)

ca. 47 km

8 Federow Infozentrum Müritz-Nationalpark (MNP), Adlerbeobachtung, frühgotische Feldsteinkirche (Hörspielkirche) | Boek MNP-Infozentrum, Gutshaus, Zinn- und Dorfmuseum, Freilichtmuseum, Wildpark | Rechlin-Nord Luftfahrttechnisches Museum | Lärz Flugplatz, Luftfahrtmuseum, Fachwerkkirche | Mirow Schloss mit englischem Park und Liebesinsel, Torhaus, Johanniterkirche, Schleuse mit Hubtoren | Abstecher Speck mit Backsteinkirche, MNP-Infozentrum in der Alten Schmiede

Fotos: TMV/Böttcher (1) · TMV/WERK3 (2) · Seite 34-35: TMV/WERK3 (1) · Stadtverwaltung Ueckermünde/J. Gliewe (1) · TMV/Kliem (1) · TMV/Eisele-Hein (1) · TMV/Legrand (1)

ca. 640 140 km | 214Etappen Etappen


halten. Hinter den breiten Schilfgürteln grüßt schon die Silhouette von Anklam. 13

In der Geburtsstadt des tollkühnen Flugpioniers Otto Lilienthal kündet das himmelhohe Steintor aus dem Mittelalter vom einstigen Reichtum der Hanse. Die Sonneninsel Usedom erreicht man über die imposante Zecheriner Klappbrücke. Dabei wandert das Auge über die blau-grüne Idylle des stillen Achterwassers und zu den Resten der riesigen Eisenbahnhubbrücke bei Karnin. Im Rücken der Kaiserbäder scheint die Zeit innezuhalten. Sanfte Hügel und knorrige Baumriesen, kleine Seen und einsame Moore prägen das Bild. Und hinter den Dünen hört man schon die Ostsee rauschen. Nicht zuletzt dieser urwüchsigen Idylle wegen steht die gesamte Insel unter dem Schutz des Nationalparks Usedom. 14 Die Zielgerade bereitet einen überaus glanzvollen Empfang. Wie schneeweiße Perlen betten sich die Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin sowie der traditionsreiche Badeort Zinnowitz zwischen die samtgrünen Dünenwälder und den goldgelben Traumstrand. Man kann sich gut vorstellen, wie Kaiser Wilhelm II. und andere feine Herrschaften züchtig verhüllt über die eleganten Promenaden flanierten und die Sommerfrische genossen. Von den »InselGipfeln« bietet sich ein atemberaubendes Panorama über die Pommersche Bucht und das malerische Hinterland. Technisch Interessierten sei ein Abstecher zum Raumfahrtmuseum in Peenemünde empfohlen. Im Museumshafen von Wolgast auf dem Festland kann man noch einmal ausgiebig maritimes Flair schnuppern. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Prunkvolle Speisesäle: Die türmchenbekrönte Seebrücke von Ahlbeck und die goldverzierte Orangerie in Neustrelitz laden zum Schlemmen in exklusivem Ambiente ein.

Mirow

ca. 46 km

9 Wesenberg Burganlage, Fangelturm, Marienkirche, 620 Jahre alte Linde, Museum für Blechspielzeug und alte Musikinstrumente, Heimatstube und Ausstellung zur Fischerei, Findlingsgarten, überdachte Brücke in Ahrensberg | Neustrelitz spätbarocke Stadtanlage, Markt mit Stadtkirche (Aussichtsplattform) und Rathaus, Schlossgarten, Orangerie, Gedächtnishalle für Königin Luise von Preußen, Schlossgartenfestspiele, Theater, Schlosskirche mit Plastikgalerie, Tiergarten, Stadthafen, Slawendorf, Nationalpark-Infozentrum

Neustrelitz

ca. 64 km

10 Wanzka Klosterkirche, Reste eines Zisterzienserinnenklosters, Mühle | Prillwitz Jagdschloss mit Parkanlage, frühdeutscher Burgberg | Alt Rehse architektonisch geschlossenes Dorfensemble | Neubrandenburg Backsteinarchitektur: ehem. Franziskanerkloster St. Johannis, Marienkirche mit einem der schönsten Konzertsäle Deutschlands, Stadtmauer mit vier Toren, Wiekhäuser | Abstecher Schloss und Landschaftspark Hohenzieritz mit Gedenkstätte für Königin Luise, Burg mit Hexenkeller in Penzlin, Höhenburg in Burg Stargard

Neubrandenburg

ca. 75 km

11 Galenbeck Naturschutzgebiet Galenbecker See, Reste einer Burganlage | Neuensund LennéPark | Ueckermünde Renaissance-Schloss mit Museum, Stadthafen mit Kornspeichern, artenreicher Tierpark | Abstecher Schloss Rattey mit Park, Friedland teilweise erhaltene Stadtbefestigung, Rosenthal mit größtem Burgwall in Mecklenburg-Vorpommern, Holländerwindmühle in Heinrichswalde

33


Radweg ca. 640 km | 14 Etappen

Lohnenswerte Zwischenstopps: Der Hafen von Waren (Müritz), das Schlossmuseum in Ueckermünde und der Herzogspalast in Ludwigslust eignen sich hervorragend, um sich auch mal etwas länger die Beine zu vertreten. Rerik

Bad

Hansestadt

Doberan Salz- der vielen Pferdekoppeln. Prachtexemplare: weißer Luxus in Heiligendamm, fliegende Fische im Deutschen Meeresmuseum und ein süßes Fohlen auf einer Ostseebad Kröpelin Insel Poel

A1

Ostseebad Boltenhagen

Neubukow

Satow

Klütz

4

Wismarbucht

Dassow

LÜBECK

A20

E22

Step en

Schönberg

Schwaan

Beckerwitz

A21

105

itz

Hansestadt

Grevesmühlen

WISMAR Neukloster 208

103

192

106

A20

Bützow

Dorf Mecklenburg

Warin

Naturpark

Rehna

Biospärenreservat

Sternberger

Langen Brütz

Landeshauptstadt

192

Dobbertin

Wittenburg ale

e

E26 A24

Hagenow Boizenburg

Sud

e

Flusslandschaft Elbe

Friedrichsmoor

Neuhaus

071 072 182

Glaisin

Wehningen

Niedersachsen a

b

ca. 35 km

12 Mönkebude Fischerdorf mit schönem Sandstrand | Leopoldshagen Fachwerkkirche | Kamp kleiner Hafen, Reste der Eisenbahnhubbrücke über den Peenestrom | Anklam OttoLilienthal-Museum mit größter Sammlung historischer Flugapparate, Reste der Wehranlagen, Regionalmuseum im Steintor, Pulverturm, Kirchen | Abstecher Binnendünen in Altwarp

Malliß

Popelau

Anklam

e

321

Ba Stue

183

042 Stixe

Elb

188

Plau Lübz Benzin am See Kreien Elde 214 Wangelin Gnevsdorf

Groß Laasch

Ludwigslust

Stapel

7

Parchim Slate

NeustadtGlewe

181

191 Schwe 087 088 089 085 086 090 Pla Se

5

Redefin

Konau

Matzlow/ Garwitz

191

Lübtheen

Bleckede

Strahlendorf

081 082 190

Hagenow Land

Biosphärenreservat

6

Alt

Alt Damerow

Eld

Scha

A7

Karow

A14

Banzkow

195

Goldberg

106

Plate

Zarrentin

Hansestadt Lüneburg

Krak See

Nossentiner

Crivitz

199

Naturpark Goldberger See

321

Scharnebeck

Krakow am See

Dabel

Schaalsee

HAMBURG A24

103

Seenland

SCHWERIN

ee aals Sch

Holstein

Ueckermünde

104

ow

rn Wa

104

Sternberg

Schleswig-

bel

Schweriner See

A1

Groß Raden

Brüel

Wiligrad Gadebusch

Güstrow Ne

104

5

Dum torf

E55 A19

Travem Tra vemünde ünde

A7

34

ROSTOCK

haff

Rüterberg

168 031

Grabow

Brandenbu

Neu Kaliß

Alt Kaliß

Klein Schmölen Dömitz

c

ca. 55 km

13 Karnin Reste der Eisenbahnhubbrücke über den Peenestrom | Usedom Anklamer Tor mit Heimatmuseum, Marienkirche, klassizistisches Rathaus | Dargen Technik- und Zweiradmuseum | Ahlbeck Kaiserbad mit Villen und Logierhäusern im Stil der Bäderarchitektur, Seebrücke | Abstecher Gutshaus mit Konzertsaal in Ziethen, »Altes Lager« mit archäologischen Fundstücken bei Menzlin, Wasserschloss in Mellenthin, Reste eines bronzezeitlichen Burgwalls um den Golm

d

Ahlbeck

e

ca. 40 km

14 Heringsdorf längste Seebrücke Kontinentaleuropas, Strandpromenade, Museum »Villa Irmgard« mit Gedenkstätte für Maxim Gorki, Kunstpavillon, Spielbank | Bansin Seebrücke, Strandpromenade, Tropenhaus | Lüttenort Atelierhaus des Malers Otto Niemeyer-Holstein | Zinnowitz Seebrücke, Theater »Blechbüchse«, Vineta-Festspiele | Wolgast Klappbrücke, Kirche, Museumshafen, Geburtshaus des Malers P. O. Runge, Marktplatz, Tierpark | Abstecher Hist.-Techn. Informationszentrum Peenemünde


Idyllischer Holzweg: Ob auf Bootsstegen, Waldlichtungen oder Hafenmolen - zu jedem Picknick gibt es die himmlische Aussicht gratis.

176 Ostseebad Karlshagen 153 Ostseebad Zinnowitz Ostseebad Trassenheide 124 125 Eldena Seebad Zempin Wolgast samtgrüne Wälder - die Landschaft im Nationalpark Jasmund TessinNaturwunder: Schneeweiße Kreidefelsen, türkisblaues Meer und GREIFSWALD Lütter 147 062 Ostseebad Koserow Ort begeisterteA20 schon den Meister der Romantik Caspar David Friedrich. Bannemin Seebad 210 Loddin 033 111 Seebad Drosedow Krumminer Ückeritz Gnoien Seebad Bansin Tre Wiek be Loitz Züssow l Ostseebad 055 056 Heringsdorf Naturpark 109 019 Laage Seebad Ahlbeck 110 Insel Mellentin Tutow Gützkow Bömitz Lassan Dargun Hansestadt 156 Usedom 108 Ziethen Prebberede Demmin PeeneJarmen Świnoujście Peen Dargen strom e Golm 115 110 Menzlin Usedom ne e e P Tol 130 Stolpe Bossin 005 006 len Hansestadt se Neukalen 131 Tellow Anklam A20 Karnin 206 Kleines Haff 194 Kamp 109 Kummerower See

Malchin

Altentreptow

Linstow

197

Reuterstadt

Stavenhagen

u. Kummerower See

Friedland 104

Drewitzer See

Silz t erin 003

Fleesen See

Kölpinsee

Möllenhagen

Waren

Stuer

AnkersFederow hagen Schwarzenhof

Woldzegarten

203 Fincken

urg

034

Penzlin

(Müritz)

Müritz

148

NEUBRANDENBURG 074 075 076

Göhren- 061 068 Lebbin Klink Lenz Malchow Sietow E55 A19

Brohm

194

Ulrichshusen

133 134 135 136 137 138 139 208

Speck

015

Boek

016 017 BoekerNationalpark

Ludorf Rechlin

Mühle

Tollensesee Lieps

Zieritz

077 078 079

Neuensund

187 Klein Nemerow

Alt Rehse

Müritz Prillwitz 059 Hohen-

060

Rattey Burg Stargard

Strasburg

023 024

Groß 048 Nemerow Wanzka

Kleinzerlang

Rosenthal

105 Rothemühl/ Nettelgrund

POLEN

Pasewalk 104

SZCZECIN

104

Woldegk Löcknitz

Naturpark Feldberger 198 Seenlandschaft

189 Neustrelitz 150 Zwenzow Müritz 169 Müritz SchillersBollewiek Zielow dorf 106 154 155 Groß Feldberger NP Seenlandschaft 049 Quassow Dosse Granzow 140 Wesenberg Ahrensberg Wok Lärz Wokuhl uhl 141 142 001 Mirow Drosedow 091 Priepert Ichlim 033 122 026 Canow Strasen

Röbel/

HinrichsGalenbeck walde

Eggesin

ow nd Ra

r/ Schwinzer Heide

Ferdinandshof

Am Stettiner Haff Torgelow

ck er

Basedow

Altwarp

Ueckermünde

To l

Ivenack

Schorssow Malchiner See

109

se

Schweiz

126 127 128 129 205

Leopoldshagen Mönkebude

96 E251

len

Mecklenburgische

Kummerow

Ue

Naturpark

kower

d er

Universitätsund Hansestadt

Teterow

3

auer ee

Tribsees

Insel Usedom

mmers-

w

Grimmen

Bad Sülze

113

Prenzlau

A11 E28

Penkun

095

f

Wolgast

g

h

ca. 30 km i

k

Großer Wurf: Die neogotische Schlosskirche am Rande des Schlossparks in Neustrelitz.

Kartenempfehlung: Spiralo Mecklenburgischer Seen-Radweg ISBN 978-3-87073-260-8; bikeline Radtourenbuch und Karte Mecklenburgischer Seen-Radweg ISBN 978-3-85000-181-6 Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Mecklenburg-Schwerin O Mecklenburgische Seenplatte L Vorpommern G Usedom I 000 Einträge siehe ab Seite 103

35


4XDOLWlWVUDGURXWH

Radweg Berlin-Kopenhagen ca. 630 140 km | 2 16Etappen Etappen

Eine kleine Weltreise 1 Berlin ist spannend. Berlin pulsiert. Die Weltmetropole begeistert mit Sehenswürdigkeiten und Kultur in konkurrenzloser Vielfalt. Wen nach dem Hauptstadtbummel die große Seen-Sucht packt, der ist über einen gut ausgebauten Radweg schnell »jwd« - janz weit draußen. In Hennigsdorf beginnt die märkische Weite, die schon Theodor Fontane so liebte. Die riesigen Wälder reichen bis an die stille Havel, auf der die Berliner seit Generationen ins Blaue schippern - hinauf in den Norden, in das Reich der Tausend Seen. In Oranienburg träumt das zauberhafte Barockschloss des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm I. In Zehdenick und Himmelpfort strahlen zwei mittelalterliche Klosterruinen himmlische Ruhe aus. Und in der Schorfheide sagen sich noch Fuchs und Hase Gute Nacht. Ganz ohne Hast folgen die Radurlauber dem Oder-Havel-Kanal und dem Vosskanal. Später lassen sie sich von den verspielten Havelschleifen und ihren schilfbewachsenen Seitenarmen verführen. Die zwischen drei Seen gelegene Wasserstadt Fürstenberg/Havel grüßt von Weitem mit der 50 Meter hohen Kirche. 2

Der sagenumwobene Stechlin inmitten geheimnisvoller Buchenwälder stimmt auf die Wunderwelt der Mecklenburgischen Kleinseenplatte ein. Dieses glasklare und unergründliche Gewässer gehört zu einem Mosaik aus 320 Seen, von denen viele miteinander verbunden sind. Am Ellbogensee überqueren die See-Fahrer die Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern. Immer wieder locken versteckte Badestellen und maleri-

sche Picknickplätze. Vom Burgturm in Wesenberg am Woblitzsee bietet sich ein grandioser Blick auf das blaue Labyrinth. Wenige Kilometer weiter zweigt die Route zur wunderschönen Barockstadt Neustrelitz ab. Die Herzöge von Mecklenburg-Strelitz ließen

Beliebter Werkstoff: Auch in Serrahn baut man auf roten Backstein.

sich sicher nicht zufällig am Ufer des Zierker Sees nieder. Der märchenhafte Schlossgarten mit der Orangerie und zahlreichen Skulpturen bildet im Sommer eine entzückende Kulisse für brillant inszenierte Operetten.

Berlin

Spannende Zeitreise: Im Slawendorf Neustrelitz erleben Interessierte das Mecklenburg von gestern.

36

3 Bevor Sie Neustrelitz verlassen, können Sie sich in der Touristinformation über die vor Ihnen liegende Etappe durch den Müritz-Nationalpark kundig machen. Deutschlands größter Binnensee gab diesem wildromantischen Paradies seinen Namen. Das Grün der urwüchsigen Wälder und das Blau von über 100 Seen und zahllosen Tümpeln durchwebt die sanft gewellte Landschaft. Karge Kiefernheiden wechseln sich ab mit uralten Buchenhainen, lichte Erlenbrüche mit schaurigen Moorwäldern. Allein 800 Schmetterlings- und 260 Vogelarten leben hier - Kornweihen und Rohrdommeln, Seeund Fischadler, Störche und Kraniche. Im Frühjahr und Herbst kommen 50.000 Wildgänse zu Besuch. Auch in den verträumten Dörfern scheint die Zeit den Atem anzuhalten. Gänse watscheln über das Kopfsteinpflaster und Kirchen recken sich dem Himmel entgegen. In Ankershagen erinnert ein überregional beachtetes Museum an Heinrich Schliemann - den hier geborenen Entdecker des sagenhaften Troja. Mit unvergesslichen Eindrücken klingt der Abend am Bilderbuchhafen von Waren (Müritz) aus. An einem sonnigen Hang gelegen, erinnert das bunte Städtchen an einen italienischen Küstenort. Seit Sommer 2007 lädt das multimediale NaturErlebnisZentrum Müritzeum in das Land der 1.000 Seen ein. Eines der Highlights ist das spektakuläre Süßwasseraquarium mit einem Maränenschwarm. 4

Um das »kleine Meer«, die Müritz, in seiner ganzen Pracht zu überblicken, empfiehlt sich ein Abstecher zum Schloss Klink am

ca. 120 km

1 Berlin Schlossplatz, Museumsinsel, Berliner Dom, Nikolaiviertel, Berliner Fernsehturm, Rotes Rathaus, Neue Synagoge, Brandenburger Tor, Reichstag, Kanzleramt, Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Checkpoint Charlie, Staatsoper, Mauergedenkstätte | Hennigsdorf Rathaus, Altes Wasserwerk | Oranienburg Schloss, Gedenkstätte Sachsenhausen | Liebenwalde »Museum im Knast« | Zehdenick Stadtkern, Klosteranlage | Mildenberg Ziegeleipark mit Technikmuseum | Himmelpfort Klosteranlage | Ravensbrück Mahn- und Gedenkstätte | Fürstenberg/Havel Altstadt, Fahrgastschifffahrt, Draisinenstrecke nach Templin

Fürstenberg/Havel

ca. 50 km

2 Neuglobsow Bade- und Tauchparadies am Stechlinsee, Fischerei, Grabstätte »Metas Ruh« | Wesenberg Burgturm und Burgmuseum, Museum für Blechspielzeug und mechanische Musikinstrumente, Marienkirche, Findlingsgarten | Neustrelitz spätbarocke Stadtanlage, Markt mit Stadtkirche und Rathaus, Schlossgarten, Orangerie, Gedächtnishalle für Königin Luise von Preußen, Schlossgartenfestspiele, Galerie mit Plastiken in der Schlosskirche, Slawendorf, Tierpark | Abstecher Schloss und Park Rheinsberg, Barockschloss in Mirow

Fotos: Liske (1) · TMV/WERK3 (2)

Warum Fahrräder schwimmen können


Zwei europäische Metropolen, 630 abwechslungsreiche Kilometer und eine kurze Seereise - der internationale Radweg Berlin-Kopenhagen verbindet die deutsche und die dänische Hauptstadt, drei idyllische Regionen und wahrhaft blaublütige Gemeinsamkeiten. Während die Preußen ihre Krone längst an den Nagel hängen mussten, halten die Dänen das Zepter immer noch fest in der Hand. In beiden Häusern führte man übrigens mehrfach mecklenburgische Prinzen und Prinzessinnen zum Altar. Kulturinteressierte und naturliebende Entdecker folgen der Route vom Berliner Schlossplatz über die mecklenburgischen Residenzstädte Neustrelitz und Güstrow bis zum Schloss Amalienborg. Im Frühjahr und im Herbst begleiten sie dabei Tausende durchreisender Enten, Gänse und Kraniche.

Neustrelitz

ca. 65 km

3 Kratzeburg MNP-Infostelle mit Multimedialer Fledermaus-Ausstellung, EU-Projekt zur Renaturierung der Moorlandschaft zwischen Zotzen- und Pagelsee | Pieverstorf bronzezeitlicher Burgwall | Ankershagen Heinrich-Schliemann-Museum, Havelquellen, Infozentrum Müritz-Nationalpark | Groß Dratow historische Schmiede | Federow Infozentrum MüritzNationalpark | Waren (Müritz) hist. Altstadt, Marienkirche mit Turmbesteigung, Müritzeum mit größtem Süßwasseraquarium Deutschlands, Hafenpromenade, Fahrgastschifffahrt

Waren (Müritz)

ca. 50 km

4 Damerow Wisentgehege auf dem Damerower Werder | Jabel Fischerei | Drewitz ehemaliger Jagdsitz für Regierungsmitglieder der DDR - heute Hotel | Linstow Umsiedlermuseum, große Ferienanlage | Serrahn Golfplatz, Badestelle, alte Schmiede | Krakow am See Aussichtsturm auf dem Jörnberg, historische Badeanstalt, historische Fischerei, Seepromenade, Rathaus, Stadtkirche, ehemalige Synagoge, jüdischer Friedhof, Buchdruckmuseum, Heimatstube, Fahrgastschifffahrt

Krakow am See

ca. 45 km

5 Bellin viele Hügel- und Steingräber in der Umgebung, Belliner Steintanz | Güstrow Renaissance-Schloss, Dom, Rathaus, ErnstBarlach-Museen: Gertrudenkapelle, Atelierhaus und Ausstellungsforum, Wollhalle, Krippenmuseum, Stadtmuseum, Theater, Natur- und Umweltpark mit Wolfsgehege, Aquatunnel und Bärenberg | Bützow Stiftskirche, Rathaus im Tudor-Stil, Krummes Haus, Miniaturstadt

37


Radweg Berlin-Kopenhagen ca. 630 km | 16 Etappen

5 Nach einem Sprung in den Krakower See geht es erfrischt auf eine abenteuerliche Zeitreise. So kann man in Alt Sammit eine archaische Feldsteinkirche und in Bellin ein spätromanisches Gotteshaus bestaunen. Von der frühen Besiedlung der Gegend zeugen auch mehrere Hügel- und Steingräber. Der Belliner Steintanz macht seinem großen Bruder im englischen Stonehenge alle Ehre. Die Residenzstadt Güstrow vereint Baustile aus vielen Jahrhunderten - von der Backsteingotik bis zum Klassizismus. Über die historische Altstadt wachen der gotische Dom und das prachtvolle Herzogsschloss. Kunstinteressierte aus aller Welt begeistert das in Güstrow zusammengetragene Werk von Ernst Barlach. Naturfreunde pilgern

Bützow

ca. 45 km

6 Schwaan Wassermühle mit Ausstellung zur Künstlerkolonie Schwaan, frühgotische Backsteinkirche | Groß Stove Gutshaus | Rostock Backsteinkirchen, Kloster zum Heiligen Kreuz, Stadtmauer, Stadthafen, Zoologischer und Botanischer Garten | Abstecher Warnemünde, Hafenromantik am Alten Strom, Leuchtturm, Teepott, Mole, Anleger für Kreuzfahrtschiffe

zum Natur- und Umweltpark mit Wolfsgehege, Aquatunnel und Bärenberg. Nun ist es nicht mehr weit bis nach Bützow, der »Gänsestadt« an der Warnow. Hier kann man durch die hübschen Kleinstadtgassen bummeln und über den Bützower See rudern. 6 Die Warnow verändert ständig ihr Gesicht. Während sie im Oberlauf teilweise wie ein Gebirgsbach durch felsige Engpässe rauscht, ist sie bei Bützow schon ein breiter Wiesenfluss. Die grünen Auen, knorrigen

Sympathisches Kopenhagen: In der fahrradfreundlichen Hauptstadt sind Königin Margarete, die kleine Meerjungfrau und das berühmte Tivoli zu Hause.

Baumriesen und kleinen Dörfer längs der Warnow inspirierten im 19. Jahrhundert viele Künstler zu romantischen Naturstudien. In der Schwaaner Wassermühle kann man ihre Werke bestaunen. Schon in alter Zeit

Hansestadt Rostock

erwärmte die erhabene Kulisse von Rostock die Herzen der rauen Seeleute. Drei monumentale Backsteinkirchen überragen die mittelalterliche Bürgerstadt. Wo sich die Warnow mit dem Meer vereint, liegt Rostocks schöne Tochter Warnemünde. Ihr breiter Sandstrand, der nostalgische Leuchtturm, die bunte Hafenszenerie am Alten Strom und die quirlige Promenade zieren viele Postkarten. Nach einer kurzen Seereise über die Ostsee liegt Ihnen der bildschöne und abwechslungsreiche Süden Dänemarks zu Füßen: die Insel Falster mit ihren blühenden Wiesen, surrenden Windrädern und hellen Traumstränden. Das Naturparadies Møn mit 100 Meter hohen Kreidefelsen, urigen Laubwäldern und rätselhaften Steinzeitgräbern. Und schließlich das vielgestaltige Sjælland mit reizenden Herrenhäusern, schicken Badeorten und beschaulichen Städten. Überall ist die große Geschichte des kleinen Landes präsent. Wikinger und Mönche, Kaufleute und Könige haben ihre Spuren hinterlassen. Krönender Höhepunkt der Reise ist Kopenhagen. Die Mischung aus Tradition und Weltoffenheit macht die dänische Hauptstadt zu einer der liebenswertesten Metropolen Europas. Dem kulturellen Entdeckerdrang sind hier keine Grenzen gesetzt. Diese uralte und ewig junge Stadt begeistert mit königlichen Schlössern und futuristischer Architektur, mit kostbaren Kunstschätzen und innovativem Design, mit großzügigen Gartenanlagen und glitzernden Vergnügungsparks. Und: Die Hauptstädter sind wunderbar entspannt. Kein Wunder, gibt es doch weitaus mehr Fahrräder als Autos. www.auf-nach-mv.de/radwandern

ca. 255 km

7 Gedser Leuchtturm, Wasserturm von 1912, Det Sorte Museum (»Schwarzes Museum«, Fossilien und Gesteine der Küste) | Nykøbing Klosterkirche, Kulturhistorisch-archäologisches Museum, Zoo, Mittelalterzentrum | Stege/Møn Marktplatz, Wachturm, Møns-Museum, Kreidefelsen auf Møn und Sjælland | Køge mittelalterliches Zentrum, Museum und Galerie | København Schlösser, Museen, Galerien und Kunstsammlungen, riesige kulturelle Vielfalt, Bronzestatue »Die kleine Meerjungfrau«, Vergnügungspark Tivoli, Rathausplatz

7

Gedser-København Kartenempfehlung: Spiralo Radweg Berlin-Kopenhagen ISBN 978-3-87073-295-0; bikeline Radtourenbuch und Karte Radweg Berlin-Kopenhagen ISBN 978-3-85000-093-2; Leporello Radweg Berlin-Kopenhagen ISBN 978-3-89920-236-6 Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Mecklenburgische Ostseebäder A Mecklenburgische Schweiz M Mecklenburgische Seenplatte L 000 Einträge siehe ab Seite 103

38 38

Fotos: TMV/WERK3 (2) · TMV/Legrand (1) · Seite 40-41: TMV/Topel (1) · TMV/WERK3 (1) · TMV/Hoffmann (1)

Nordwestufer der Müritz. In dem hinreißenden Neorenaissance-Bau bietet sich eine Wellness-Pause an. Auf dem nahe gelegenen Damerower Werder kann man eine stattliche Herde zottiger Wisente beobachten. Bei Jabel beginnen die großen Wälder des Naturparks Nossentiner/Schwinzer Heide. Im Schatten duftender Kiefern lässt es sich bequem radeln und im Wasser des Drewitzer Sees herrlich baden. Der Krakower See ist eine Traumwelt für sich. Stille Buchten und grüne Inselchen machen ihn zu einem himmlischen Flecken für Menschen, Tiere und Pflanzen. Das Naturschutzgebiet Krakower Obersee nimmt Tausende Wasservögel in seine Obhut. Das kristallklare Flüsschen Nebel, das sich bei Serrahn glucksend und rauschend durch ein enges Tal zwängt, wird die Radfahrer auch auf der nächsten Etappe begleiten. Den schönsten Rundblick genießt man vom Aussichtsturm auf dem Jörnberg im Luftkurort Krakow am See.


Maritimes Intermezzo: Auf dem Radweg Berlin-Kopenhagen gibt es Meer zu entdecken. Sowohl in Warnemünde (oben), als auch auf der dänische Insel Møn (unten).

39


Radweg Berlin-Kopenhagen ca. 630 km | 16 Etappen Bodstedter Bodden

LA

Grabow

Bodden

Samtens

Garz

Altefähr

STRALSUND

Poseritz

105 E22

Velgast Negast

Barthe

Richtenberg

Gelbensande ck

194

z nit

Franzburg

Hansestadt

Tessin

Greifswalder Bodden

Grimmen

Lubmin Universitätsund Hansestadt

ROSTOCK

Kröpelin

Koos

Bad Sülze

Sanitz

Riems

96n

Tribsees

Broderstorf

Stahlbrode

Reinkenhagen

Marlow

Neu Wendorf

096 099 098 197 097 100 196

96a

Steinhagen

Re

Rövershagen

Rügischer Bodden

Glewitz

Ribnitz-Damgarten

Ostseebad 101 103 Ostseebad Nienhagen 102 104 Kühlungsborn Heiligendamm BörgerendeOstseebad Rethwisch Rerik

Salzhaff

Hansestadt

LanckenLauter- Granitz bach Vilm Gager/ Groß Zicker Groß Schoritz Putbus

E251

Saaler

Warnemünde

Bad Doberan

196 E22

Hohendorf

Barth

CH

Mecklenburger Bucht Ostseebad

3

FIS

Ostseebad Dierhagen Ostseeheilbad Graal-Müritz

Kubitzer Bodden

Barther Bodden

ND

Ostseebad Wustrow

Eldena

GREIFSWALD

A20

Neubukow Gnoien

Tre b

A19

Schwaan

Züssow 109

Laage

110

A20 108

dt

Loitz el

Dargun

Hansestadt

Prebberede

Demmin

AR 163 025

Naturpark

Barlachstadt

Brüel

Bellin

Wa

Sternberger Seenland

Sternberg

t

Langen Brütz

5

Dabel

192

Lohmen

047 Groß

l

104

Mecklenburgische

be

w rno

Breesen

AltSammit

Serrahn

Krakow am See

180

063 064 178 Naturpark Krakower See

Dobbertin

Goldberg

106

149 Zietlitz Linstow

Schwinzer Heide

Drewitzer See

Lübz Elde

6

Parchim

Bad Stuer

Elde 103

Stavenhagen

198

321

NEUBRANDENBURG

Müritz

192

Möllenhagen

Klein Nemerow

Penzlin

(Müritz)

Pieverstorf

Schwarzenhof Dambeck

Burg Stargard

Tollensesee

Ankershagen

Müritz Nationalpark

Malchow GöhrenLebbin Klink Federow E55 A19

197

104 194

133 134 135 136 137 138 139 208 Groß Dratow Waren

Kölpinsee

A20

Altentreptow Reuterstadt

061

Lenz

Plau am See

24

NeustadtGlewe

191

Jabel

Fleesen See

Plauer See

Ivenack

u. Kummerower See

Damerow

Silz

Alt Schwerin

Banzkow

96 E251

Basedow

Ulrichshusen

Drewitz

Karow

Plate

Kummerow Malchin

Schweiz

Malchiner See

Goldberger See Nossentiner/

Crivitz

194

Schorssow

112

065

Anklam se

199

Naturpark 104

Hansestadt

en

Kummerower See

Teterow

Güstrow

Groß Raden

Tol l

Neukalen

Tellow

Ne

igrad

Peen e

se

Warin

051 052 053 054 173

Bützow

A14 Schweriner See

Jarmen

ne Pee

len

Dorf Mecklenburg

208

Gützkow 110

Neukloster

192

Tutow

To l

4

witz

E55

Hohen Luckow

Wismarbucht

111

Dummerstorf

Groß Stove

Satow

Prillwitz Lieps

Woldegk

Groß Nemerow

Naturpark Feldberger Seenlandschaft

Kratzeburg Boeker Mühle

Röbel/

Müritz

Zielow

Rechlin

Ludwigslust

Boek Schillersdorf

016 017

Granzow

Dosse

154 155

Mirow Ichlim

e

198

Neustrelitz

Müritz NP

Klein Quassow

Feldberger Seenlandschaft

140 141 Wesenberg 142 001 Ahrensberg 033 091 Priepert Drosedow

Lärz

Grabow

077 078 079 189

Groß Quassow

106 Zwen- 049 zow

104

Fürstenberg/ Havel

Canow 026

Ravensbrück

ß Kleinzerlang

037 Bredereiche

Neuglobsow

Wittstock/Dosse

7

Himmelpfort

095

Templin

Dannenwalde Marienthal

Rheinsberg

Perleberg

Mildenberg

Gransee Zehdenick

Neuruppin

Brandenburg

Liebenwalde

8

Oranienburg Kolonie Briese E26

E55 A10

Birkenwerder Hennigsdorf

c

ca. 30 km d

BERLIN 010

e

f

g

h

Pe str


Maribo

Ostsee

Ostseebad Prerow Ostseeheilbad DA RS S Zingst Wieck Bodstedter Bodden

Barth

FIS

CH

Mecklenburger Bucht Ostseebad

Ostseebad Dierhagen Ostseeheilbad Graal-Müritz

Saaler Bodden 105 E22

Ribnitz-Damgarten

Warnemünde

z

Kröpelin

nit

Salzhaff

096 099 098 197 097 100 196

Rövershagen

ck

Bad Doberan

Gelbensande Re

Ostseebad 101 103 Ostseebad Nienhagen 102 104 Kühlungsborn Heiligendamm BörgerendeOstseebad Rethwisch Rerik

Barther Bodden

ND

LA

Ostseebad Wustrow

Neu Wendorf

Hansestadt

Marlow Tribsees

Broderstorf Sanitz

Bad Sülze

41

ROSTOCK Tessin

Überraschende Begegnungen: Antike Tempel in Neustrelitz, mediterranes Ambiente in Waren (Müritz) und ein trojanisches Pferd in Ankershagen - zwischen Berlin und Kopenhagen schlummern viele Überraschungen.

A20


4XDOLWlWVUDGURXWH

Oder-Neiße Radweg ca. 630 140 km | 2 10+4 Etappen Etappen

Kiefernduft und Meeresluft Wo Wald und Ostsee zusammenwachsen

2

Kurz vor der Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern verlässt der Radweg die Oder, die sich auf polnischer Seite ins Stettiner Haff ergießt. Summende Bienen und muhende Kühe lösen nun das Rauschen und Glucksen des großen Stromes ab. Nahe Penkun empfängt Vorpommern seine Gäste mit sieben idyllischen Seen, einem ansehn-

lichen Schloss und einem spannenden Freilichtmuseum. Durch die blühenden Wiesen und wogenden Felder des Randowbruchs geht es weiter nach Krackow. Liebevoll pflegen die Dorfbewohner die typisch vorpommersche Architektur und einen historischen Nutzgarten. Kurz vor dem Etappenziel hat die Natur eine romantische »Badewanne« geschaffen - den Löcknitzer See. Darüber wacht eine tausendjährige Eiche. 3

Verträumt schmiegt sich Löcknitz in das idyllische Tal der Randow, die sich seelenruhig durch die dünn besiedelte Landschaft schlängelt. Den schönsten Ausguck auf das Umland bietet der massige Burgturm. Kleine Seen, lichte Wälder und winzige Dörfer säumen den Weg gen Norden. Die polnischen Nachbarn wohnen praktisch hinterm Gartenzaun. Als Abstecher empfiehlt sich die Gutsanlage Rothenklempenow. Bei Glashütte tauchen die Radler in die Ueckermünder Heide ein. Das grüne Meer gehört zum Naturpark Stettiner Haff und reicht bis an die Ufer der paradiesischen Ostseelagune. Der wohlige Duft nach Wald und Meer pustet die Lungen frei für die letzten Kilo-

meter direkt am Wasser. Schnatternde Wasservögel spenden vielstimmig Applaus. Ein kleiner Umweg zu den Binnendünen bei Altwarp wird mit einem umwerfenden Blick auf die Vogelinsel Riether Werder belohnt. In der reizvollen Altstadt von Ueckermünde schlendern die Gäste zu Füßen des Renaissance-Schlosses und genießen das maritime Flair am quirligen Hafen. Ganz in der Nähe laden schöne Sandstrände zum Baden ein. 4

Nun ist es nur noch ein Katzensprung bis Anklam. Eine imposante Klappbrücke verbindet die Stadt mit der Insel Usedom. Stattliche Hügel und blühende Rapsfelder, kleine Seen und geheimnisvolle Moore prägen das urwüchsige Hinterland der Insel. 5 In den Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin lebt das goldene Zeitalter fort. Staunend radelt man auf der Promenade an prächtigen Villen vorbei, genießt den Blick auf die Seebrücken und den endlosen Traumstrand. Die knorrigen Kiefernwälder reichen bis ans Meer. Am Achterwasser auf der anderen Seite rauschen Wälder aus Schilf. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Mit lautem Krakeelen begrüßt ein Trupp Möwen die Radler in Mecklenburg-Vorpommern. Nach 460 traumhaften Kilometern an Oder und Neiße, nach anmutigen Strecken durch Tschechien, Sachsen und Brandenburg ist es nun nicht mehr weit bis zum Meer. Bald kann man es riechen. Der Nordosten beschenkt seine Gäste mit den lichten Wäldern der Ueckermünder Heide, mit feinsandigen Badestränden und einem grandiosen Blick über das Stettiner Haff - wo sich die Oder endlich mit der Ostsee vereint.

Liberec

ca. 460 km

1 Zittau historische Altstadt, Zittauer Fastentuch | Görlitz barocke Altstadt, UNESCOWelterbe | Bad Muskau Fürst-Pückler-Park, UNESCO-Welterbe | Forst Rosengarten | Frankfurt (Oder) riesige Hallenkirche | Criewen Lenné-Park, Besucherzentrum Nationalpark Unteres Odertal | Penkun Schloss mit Stadtmuseum, Freilichtmuseum

42

Penkun

ca. 26 km

2 Krackow Kutschenmuseum, historischer Nutzgarten | Löcknitz begehbarer Bergfried und Museum | Abstecher Rothenklempenow Gutsanlage, begehbarer Burgfried, Kulturscheune, Feldsteinhäuser

Löcknitz

ca. 54 km

3 Ahlbecker Seegrund Niedermoor | Ludwigshof Gutshaus mit Sitz des Kulturwerks Vorpommern e.V., kleine Galerie mit wechselnden Ausstellungen | Rieth idyllische Dorfanlage am Neuwarper See | Ueckermünde RenaissanceSchloss mit Haffmuseum, historische Altstadt, bunter Stadthafen | Vogelsang-Warsin Schlosspark

Fotos: TMV/Neumann (1) · TMV/WERK3 (1)

1 In der märchenhaften Bergwelt des tschechischen Isergebirges entspringt das Flüsschen Neiße und mit ihm der Oder-Neiße Radweg. Rauschende Tannen, schindelgedeckte Holzhäuser und himmlische Ausblicke machen die Berg- und-Tal-Fahrt zum Vergnügen. Im Dreiländereck TschechienPolen-Deutschland zeugen Klöster, Kirchen und wunderschöne Altstädte von einer glanzvollen Geschichte. Wie das historische Zentrum von Görlitz, so gehört auch der Landschaftspark Bad Muskau zum Welterbe der UNESCO. Nördlich von Frankfurt (Oder) vereint sich die Neiße mit der Oder. Während man auf den Deichen entlangradelt, schweift der Blick über bunte Auen. Im Norden Brandenburgs führt der Weg durch den Nationalpark Unteres Odertal.


Buntes Familienland: Jede Menge zu entdecken gibt es am langen Bilderbuchstrand oder in der Kleinstadt Anklam.

Peenemünde Ostseebad Karlshagen

Lubmin

DÄNEMARK KØBENHAVN

Ostseebad Zinnowitz Seebad Zempin

Wolgast

Kiel Züssow

Ahlbeck Anklam Ueckermünde Löcknitz Penkun

Rostock

Peen e

SZCZECIN

Schwedt Criewen Hohenwutzen

Hannover Magdeburg

KüstrinKietz Frankfurt/Oder Eisenhüttenstadt Guben

Dresden Erfurt

Koblenz

Ferdinandshof

Vogelsang/ Warsin

Bellin Eggesin

5

Rieth

Ludwigshof

Torgelow

Nova Ves

NSG Ahlbecker Seegrund Glashütte

POLEN

Pasewalk

TSCHECHIEN

Würzburg

Woldegk

Kaiserslautern

Naturpark Am Stettiner Haff

Nys Zittau a Liberec Hrádek Chrastava

PRAHA

Frankfurt

Ueckermünde

ow nd Ra

Bonn

Görlitz Osteritz

109

197

se

Leipzig

Kassel

126 127 128 129 205

Leopoldshagen Mönkebude

Neis

Forst Bad Muskau

Düsseldorf

Kamp

POLEN

Cottbus

Dortmund

005 006

199

er

Berlin

Peenestrom

Hansestadt

Anklam Od

4

Seebad Ahlbeck Naturpark 156 Mellentin Insel Świnoujście Usedom Dargen Usedom 115 110 130 Stolpe Golm Bossin 131 Karnin Kleines Haff 206

Lassan

ck er

Bremen

Bömitz Ziethen

Ue

Schwerin

019

109

Menzlin

Bannemin LüttenOstseebad Koserow ort Seebad Loddin Seebad Krumminer Ückeritz Seebad Bansin Wiek 055 056 Ostseebad Heringsdorf

Insel Usedom

111

Hamburg

3

Ostseebad Trassenheide

Rothenklempenow

Strasburg

SZCZECIN

104

Nürnberg Löcknitz

Regensburg

Ulm Freiburg

6

Brandenburg München

ÖSTERREICH

113

Krackow

Prenzlau E28

SCHWEIZ h

Ueckermünde

ca. 35 km

4 Karnin Reste der Eisenbahnhubbrücke über den Peenestrom | Usedom Anklamer Tor mit Heimatmuseum, Marienkirche, klassizistisches Rathaus | Dargen Technik- und Zweiradmuseum | Abstecher Gutshaus mit Konzertsaal in Ziethen, »Altes Lager« mit archäologischen Fundstücken bei Menzlin, Wasserschloss in Mellenthin, Reste eines bronzezeitlichen Burgwalls um den Golm

Anklam

ca. 55 km

5 Ahlbeck Kaiserbad mit Villen und Logierhäusern im Stil der Bäderarchitektur, Seebrücke | Abstecher Heringsdorf längste Seebrücke Kontinentaleuropas, Strandpromenade, Museum »Villa Irmgard« - Gedenkstätte für Maxim Gorki, Kunstpavillon, Spielbank | Bansin Seebrücke, Strandpromenade, Tropenhaus | Lüttenort Atelierhaus des Malers Otto Niemeyer-Holstein

Odra

Stuttgard

ca. 30 km i

Penkun

k

Ahlbeck Kartenempfehlung: bikeline Radtourenbuch und Karte Oder-Neiße-Radweg ISBN 978-3-85000-014-7; Leporello Oder-Neiße-Radweg ISBN 978-3-89920-279-3 Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Vorpommern G Usedom I 000 Einträge siehe ab Seite 103

43


Elberadweg ca. 860 140 km | 215+3 Etappen Etappen

Das blaue Band 1 In unendlicher Gelassenheit fließt »Ihre Majestät die Elbe« vom Riesengebirge dem Wattenmeer entgegen. Hingerissen bestaunt ihr radelndes Gefolge die Landschaften an den Ufern: Felsen und Tafelberge, Burgen und Schlösser, Kirchen und Dome, bunte Dörfer und beeindruckende Städte. Geschichte und Kultur sind allgegenwärtig Kunstschätze in Dresden, »Weißes Gold« in Meißen und Bauhaus in Dessau, Reformator Luther in Wittenberg und Kaiser Otto in Magdeburg. Vom Zeitgeist völlig unbeeindruckt schuf die Elbe im Laufe von Jahrtausenden unschätzbare Meisterwerke in allen Blau- und Grüntönen. Das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe schützt ein 400 Kilometer langes Naturparadies, das von Wittenberg bis Lauenburg reicht. 2

Der ungebändigte Strom schert sich nicht um Ländergrenzen, obgleich man ihn seit Menschengedenken dazu gebraucht, zeitweise auch missbraucht hat. Bei Dömitz besucht die Elbe Mecklenburg-Vorpommern, wechselt dann nach Niedersachsen, um schließlich bei Boizenburg noch einmal in Mecklenburg vorbeizuschauen. Grenzen-

los sind auch die unvergesslichen Naturerlebnisse. Störche klappern und Kraniche brüten, Biber und Fischotter sind wieder heimisch, und über dem amphibischen Labyrinth aus Altwasserarmen, Auwäldern, Seen und Qualmwasser schweben Seeadler und Graureiher. Flaches Land, durchwoben von unzähligen Gräben und Kanälen, wechselt sich ab mit bewaldeten Moränen und wachholderbewachsenen Flugsanddünen. Der Wüstengürtel im Miniformat begleitet Radfahrer von Gothmann bis Klein Schmölen bei Dömitz. Dort türmt sich die Wanderdüne stattliche 28 Meter hoch. Von den Anhöhen und Dämmen, auf denen der Weg großenteils verläuft, bieten sich herrliche Rundblicke. An die Deiche kuscheln sich imposante Fachwerkhöfe und bildschöne Kleinstädte. So begeistert Dömitz nicht nur mit seiner Lage an der Mündung der MüritzElde-Wasserstraße, sondern auch mit einer sternförmigen Backsteinfestung. Von ihren meterdicken Mauern schweift der Blick über die weite Niederung. Beide Elbufer sind gleichermaßen reizvoll und dank der Fährlinien auf dieser Etappe können die Radurlauber nach Belieben die Seite wechseln.

3 Boizenburg empfängt seine Gäste mit einem bildschönen Marktplatz-Ensemble, einer historischen Wallanlage und einem herrlichen Ausblick über das weite Elbetal. Die hier ansässige Naturparkverwaltung informiert umfassend über den Naturpark und bietet geführte Wanderungen an. Ab Boizenburg empfiehlt sich die Route rechts des Flusses, wo schon bald das bezaubernde Städtchen Lauenburg grüßt. Immer mächtiger wird der Strom. In Geesthacht nutzt man seine enorme Energie für das größte Wasserkraftwerk Norddeutschlands. Vor den Toren Hamburgs teilt sich die Elbe in zwei Arme. Von Süden her erobert man das glitzernde und pulsierende Herz der weltberühmten Hansestadt. Am gegenüberliegenden Ufer träumen die blühenden Obstplantagen des Alten Landes. Sehenswert sind auch die Fachwerkgassen von Stade und das Schloss Agathenburg. Haushohe Ozeanriesen und drollige Seehunde künden vom nahen Meer. Das Nordseeheilbad Cuxhaven an der Elbmündung verwöhnt mit breiten Badestränden und dem ewigen Schauspiel von Ebbe und Flut. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Auf schnittigen Drahteseln reiten moderne Deichgrafen an der Elbe entlang, dem Charme der kurvenreichen Schönen längst erlegen. Verschwenderisch ergießt sie sich im Frühling in die Auen. Ein Garten Eden für Störche und Biber, ein Paradies für Naturfreunde. Nicht einmal Staatsmänner konnten den großen Strom auf Dauer einzwängen. Der Eiserne Vorhang hielt der Zeit nicht stand. In seinem Schatten konnte sich allerdings eine für Mitteleuropa einmalige Flusslandschaft erhalten. Eine reich gedeckte Tafel vor allem für gefiederte Gäste und eine Augenweide für Radwanderer.

Schöna

Fließende Bewegung: Gelassen radeln Pedalritter durch das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elde.

44

ca. 575 km

1 Sächsische Schweiz Felsen, Burgen | Dresden einmalige Kunstschätze | Meißen Domund Porzellanstadt | Heidenau Barockpark Großsedlitz | Lutherstadt Wittenberg | Dessau Bauhaus | Wörlitz Schloss und Park | Magdeburg Dom | Backsteingotikstadt Tangermünde | Dömitz Festung, Fritz-Reuter-Museum, reizvoller Ortskern, Elbbrücke

Dömitz 2 Ostroute, rechts der Elbe südöstlich von Dömitz in Klein Schmölen größte noch aktive Binnenwanderdüne Europas | Konau denkmalgeschütztes Marschhufendorf | Boizenburg malerische Altstadt mit Fliesenwandbildern, Heimatmuseum, Erstes Deutsches Fliesenmuseum, Elbbergmuseum, Weidenbaumwerk »Boizenburger Schneck« mit symphonischem Weidengang | Abstecher große Wanderdüne bei Stixe

Fotos: TMV/WERK3 (1) · TMV/Lodzig-Natirfoto (1) · TMV/Grundner (1)

Wie ein Fluss Mensch und Natur vereint


Beweglicher Berg: Europas größte Binnenwanderdüne kommt bei Klein Schmölen kaum noch vom Fleck.

Zarrentin 195

E26

Scha

DÄNEMARK

Wittenburg ale

A24

HAMBURG

Elb

A24

A

Hagenow

Geesthacht

KØBENHAVN

Boizenburg

e

Hagenow Land

Biosphärenreservat

161 Lauenburg

Kiel Cuxhaven

Neuhaus Stade

Scharnebe Sch arnebeck ck

Schwerin

199

Boizenburg g G GeestDömitzz hacht Wittenberge Hitzacker Havelberg

Berlin

Tangermünde

5

Neu Bleckede Neuhaus Konau

e

Stixe Sti xe Dachau

1

G Neu lde Kaliß Müritz-E Rüterberg Dömitz

168 031

Elbe

Hannover

Redefin

Hitzacker

2FKVHQZHU 2FKVH QZHUGHU QZHU GHU

*HHVWKDFKW *HHVWK DFKW

Wittenberg

/DXHQEXUJ %RL]HQEXUJ %RL]H QEXUJ

Magdeburg

%OHFNHGH %OHFNHG H 'DUFKD 'DU FKDX FKD X

Dessau

Dortmund

+LW]DFNHU +LW ]DFNHU

/HQ]HQ

*DUWRZ

6FKQDFNHQEXUJ 6FKQDFNH QEXUJ

Torgau

:DKUHQEH :DK UHQEHUJ UHQEH UJ

:LWWHQEHUJH :LWWHQ EHUJH 5KVWlG 5K VWlGWW VWlG

:HUEHQ :HU EHQ

Leipzig

Kassel

Düsseldorf

Meißen

Elb

e

c

$UQHEXUJ $UQHEX UJ 5RJlW] 5RJ lW]

0DJGHEXUJ 0DJGH EXUJ

6FK|QHEHFN 6FK|QH EHFN

a

+DYHOEH +DY HOEHUJ HOEH UJ

-HULFKRZ -HULFKR Z

Rathen

3DUH\

1LHJULSS 1LH JULSS

Dresden

3UHW]LHQ 3UHW]LH Q

Schöna

Erfurt

Bonn

Klein Kle in Schmölen

ca. 30 km b

'|PLW] '|P LW]

Cottbus

6WHFNE\ 6WHFNE \

5RVVODX 5RV VODX

'HVVDX 'HV VDX

&RVZLJ &RV ZLJ :LWWHQEHUJH :LWWHQ EHUJH

Hrensko

(OVWHU 3UHW]VFK

'RPPLW]VFK 'RP PLW]VFK

PRAHA

7RUJDX 7RU JDX

Koblenz

Frankfurt

%HOJHUQ %HOJH UQ

0KOEHUJ 0KOE HUJ

5LHVD 5LH VD 0QFKULW] 0QFKUL W] 'LHVEDU6HX 'LH VEDU6HX‰OLW] VEDU6HX ‰OLW]

=HKUHQ =HKUH Q 0HL‰HQ

&RVZLJ ZLJ &RV 5DGHEHX 5DG HEHXOO HEHX

TSCHECHIEN 'UHVGHQ 'UH VGHQ

Würzburg

3LOOQLW] 3LOOQLW ] 3LUQD

.|QLJVWHL .|QLJ VWHLQ VWHL Q

.XURUW5D .XURUW 5DWKH 5D WKHQ WKH Q %DG6FKDQG %DG 6FKDQGDX 6FKDQG DX

6FK|QD +UHQVNR +UH QVNR

Kaiserslautern

Nürnberg Regensburg

Stuttgard Ulm Freiburg

München

ÖSTERREICH

SCHWEIZ Aussichtsreicher Kandidat: Die Festung Dömitz bietet einen herrlichen Elbblick. ca. 72 km

2 Westroute, links der Elbe Hitzacker historische Altstadt, Archäologisches Zentrum | Neu Darchau Wassermühlen | Bleckede ElbSchloss mit Ausstellung über das Biosphärenreservat Niedersächs. Elbtalaue | Elbfähren Neu Darchau-Darchau, Bleckede-Neu Bleckede

Boizenburg

ca. 213 km

3 Lauenburg Altstadt, Elbschifffahrtsmuseum, Mühlenmuseum, älteste Kammerschleuse Nordeuropas | Geesthacht Stadt mit langer Technikgeschichte | Hamburg viele Sehenswürdigkeiten, bedeutende Kulturszene | Rechtselbisch Glückstadt | Linkselbisch Altes Land, Stade Altstadt, Cuxhaven Infozentrum Nationalpark Wattenmeer

Ne G

Lübtheen

Neu Dachau

POLEN

%URNGRUI %URNG RUI

+DPEXUJ +DP EXUJ

Flusslandschaft Elbe

Elb

*OFNVWDGW *OFNVWD GW

:HGHO :HG HO

Bleckede

SZCZECIN

%UXQVE %UXQ VEWWHO VE WWHO

$EEHQIO $EEH QIOHWK QIO HWK 6WDGH 6WDG H

%X[WHKXGH %X[WH KXGH

e

195

&X[KDIHQ &X[ KDIHQ

)UHLEXUJ )UHLE XUJ

Sud

Rostock

Hamburg

Bremen

6

Radegast

Brunsbüttel Glückstad

106

321

SCHWEDEN

Cuxhaven Kartenempfehlung: Radwanderkarte Elberadweg ISBN 978-3-87073-418-3 und bikeline Radtourenbuch und Karte Elbe-Radweg 2 ISBN 978-3-85000-079-6, Leporello Elbe-Radweg 3 ISBN 978-3-89920-274-8 Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Mecklenburg-Schwerin O 000 Einträge siehe ab Seite 103

45

7


Radfernweg Berlin-Usedom ca. 350 140 km | 2 8 Etappen

Sonnige Aussichten Wo schon der Kaiser Urlaub machte Pasewalk übernimmt der Wald wieder die Regentschaft. Bis zum Haff reicht das Meer aus grünen Kiefern, weißen Birken und violettem Heidekraut.

4 In Anklam, der Geburtsstadt des Flugpioniers Otto Lilienthal, neigen selbst erdverbundene Radfahrer zu Höhenflügen. Das Inselparadies Usedom erreicht man bequem über die Klappbrücke. Im urwüchsigen Hinterland der Bäder ahnt man schnell, warum die Insel zum Naturpark erklärt wurde. Bewaldete Hügel und blühende Rapsfelder, kleine Seen und geheimnisvolle Moore prägen sie.

Erlebnisreiche Mischung: Vor der Reise in den Norden fühlen Radler in Berlin den Puls der Weltstadt.

2

An der Landesgrenze bei Nieden verwandelt sich die brandenburgische Ucker in die vorpommersche Uecker. Das Flüsschen begleitet die Radfahrer nun durch den Naturpark Am Stettiner Haff bis Ueckermünde. In den feuchten Wiesen und zwischen blühenden Seerosen wimmelt es von Vögeln, Lurchen und Schmetterlingen. Nördlich von

scherdörfer mit feinsandigen Badestränden ab. Am liebsten würde man alle paar Meter ins Wasser hüpfen. Nun ist es nur noch ein Katzensprung bis Anklam und zur Peene.

3 Der Schlossturm von Ueckermünde thront wie ein Leuchtfeuer über der Altstadt. Ein buntes Gewimmel aus Segelbooten, Fischerkähnen und Passagierschiffen verbreitet maritimes Flair. Westlich der Hafenstadt wechseln sich urgemütliche Fi-

5 In den Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin lebt das goldene Zeitalter fort. Staunend radelt man auf eleganten Promenaden an prächtigen Villen vorbei. Auf dem schmalen Landstreifen zwischen Ostsee und Achterwasser genießt man azurblaues Wasser, sattgrüne Wälder und schilfgrüne Ufer. Am längsten Strand an der Ostseeküste oder auf einer der Seebrücken findet jeder Robinson seinen Lieblingsplatz. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Usedom galt schon zu Kaisers Zeiten als »Badewanne der Berliner«. Während die feine Gesellschaft mit der Dampfeisenbahn in die glanzvollen Seebäder reiste, touren heute immer mehr Genießer auf dem Rad gen Norden. Denn schon der Weg zum feinsandigen und sonnenverwöhnten Paradies ist ein Erlebnis für sich. In den weiten Wäldern der Ueckermünder Heide duftet es nach Kiefernnadeln und Kräutern und über das Stettiner Haff weht der frische Atem des Meeres.

Berlin

ca. 173 km

1 Berlin Metropole mit bunter Kultur-, Gastro- und Shoppingszene Joachimsthal Kaiserbahnhof, Schinkelkirche | Blumberger Mühle NABU-Erlebnis- und -Infozentrum | Warnitz Burgwallinsel | Prenzlau Reste der Stadtbefestigung, Dominikanerkloster mit kulturhistorischer Sammlung | Pasewalk Marienkirche, Nikolaikirche, Stadtmauertürme, Museum im Prenzlauer Tor und Lokschuppen

46

Pasewalk

ca. 35 km

2 Torgelow Freilichtmuseum, Slawendorf Ukranenland und Mittelalterzentrum Castrum Turglowe, Schlossruine, Christuskirche und Heidebad | Eggesin neugotische Backsteinkirche, Rundwanderweg Eggesiner See | Ueckermünde nordöstlichste Hafenstadt Deutschlands, historische Altstadt mit Renaissance-Schloss, artenreicher Tierpark

Ueckermünde

ca. 40 km

3 Mönkebude Fischerdorf mit schönem Sandstrand | Anklam Otto-Lilienthal-Museum mit größter Sammlung historischer Flugapparate, Reste der Wehranlagen, Regionalmuseum im Steintor, Pulverturm, Kirchen | Karnin Museum zur Karniner Brücke | Mönchow Lotsenturm, Fischerkirche | Abstecher Kamp mit kleinem Hafen

Fotos: TMV/WERK3 (1) · TMV/Hoffmann (1) · TMV/Topel (1)

1 Im pulsierenden Zentrum der Weltstadt Berlin startet die Reise zur Sonneninsel Usedom. Vom Schlossplatz führt sie ab durch die Mitte, den Prenzlauer Berg und Pankow nach Berlin-Buch. Hier geht das Gewimmel der City allmählich über in die Ruhe der brandenburgischen Wälder, die sich wie ein grüner Mantel um die Metropole legen. Hinter Bernau radelt man geradewegs in den Naturpark Barnim hinein. Nahtlos verbindet er sich mit dem Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Im größten zusammenhängenden Waldgebiet Deutschlands laden viele glasklare Seen zum Baden ein. Ein besonderes Schmuckstück ist der Werbellinsee. Ab Prenzlau »fliegt« man über die flachen Wiesen der Uckermark Mecklenburg-Vorpommern entgegen.


194

Peene-

Peenemünde

strom

96n

Grimmen Gri mmen

176 Ostseebad Karlshagen

Lubmin Universitätsund Hansestadt

Eldena

GREIFSWALD

Pommersche Bucht

Ostseebad Trassenheide 124 125 153 Ostseebad Zinnowitz Wolgast Seebad Zempin 147 Bannemin 062 Ostseebad Koserow Seebad 210 111 Loddin Seebad Krumminer Seebad Bansin Ückeritz Wiek 055 056 Ostseebad Heringsdorf

Insel Usedom

Loitz Züssow Tutow Jarmen Toll

Hansestadt

se

005 006

Anklam

A20

en

Karnin

Kamp

merow mero w

E251 e s

Am Stettiner Haff

A20

5

Ferdinandshof

hagen

Tollensesee

6

Neustrelitz

Müritz NLP

Viereck

Strasburg

SZCZECIN

104

Rollwitz Löcknitz

Nieden

198

POLEN

083 Pasewalk

104

Woldegk

Groß Nemerow

Lieps

ow nd Ra

Burg Stargard

Prillwitz

ionalpark

Drögeheide

Rothemühl/ Nettelgrund

192

Penzlin

Eggesin

Torgelow

105

NEUBRANDENBURG

AnkersAnk ershagen

Ueckermünde

197

104

nhagen

126 127 128 129 205

109

len

Altentreptow adt

130 Stolpe 131 Kleines Haff 206

Leopoldshagen Mönkebude

96 l To

Świnoujście

115

Mönchow

199

194

156 Seebad Ahlbeck

Naturpark Insel Usedom Usedom

Peenestrom

110

Peen e

110 ne Pee

Lassan

Bömitz

r

Demmin

Gützkow

Uec ke

Hansestadt

er

019

109

4

Trebenow

Naturpark Feldberger Seenlandschaft

113

Prenzlau A11

Feldberger Seenlandschaft

Zollchow

96 E251

E28

Seehausen

Penkun

Potzlow

esenber es enberg enber g

Warnitz

Stegelitz Steinhöfel

7

Blumenberger Mühle

Glambeck Wolletz Johannisthal E28

Eichhorst

8

Biesenthal

E26 E55

Bernau A10

BERLIN

g

h

010

ca. 30 km i

k Pommersches Erbe: Das fürstliche Schloss von Ueckermünde und die Fischertradition auf Usedom.

Anklam

ca. 60 km

4 Usedom Anklamer Tor mit Heimatmuseum, spätgotische Marienkirche, Rathaus | Naturpark Usedom umfasst die gesamte Insel, unterschiedlichste Vegetationsformen und seltene Tiere auf engem Raum | Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin Kaiserbäder mit Logierhäusern und Villen im Stil der Bäderarchitektur, Promenaden, Seebrücken

Ahlbeck

ca. 42 km

5 Koserow Gedenkatelier des Malers Otto Niemeyer-Holstein | Zinnowitz Bäderarchitektur, Vineta-Festspiele | Peenemünde HistorischTechnisches Informationszentrum in der ehemaligen Heeresversuchsanstalt der Luftwaffe, Phänomenta, U-Boot U 461 mit Maritim Museum, Pommersches Bettenmuseum

Peenemünde Kartenempfehlung: bikeline Radtourenbuch und Karte Radfernweg Berlin-Usedom ISBN-13: 978-3-85000-203-5 Leporello Radweg Berlin-Usedom ISBN 978-3-89920-351-6 Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Vorpommern G Usedom I 000 Einträge siehe ab Seite 103

47


Havel Radweg ca. 421 km | 2+7 Etappen

Natur im Überfluss Durch das blaublütige Paradies der Havel

Beeindruckender Tauchgang: Im MÜRITZEUM gehen Besucher den Geheimnissen der einheimischen Wasserwelt auf den Grund.

nensee - der Müritz - verzaubert mit mediterranem Flair und maritimem Charme. Faszinierende Einblicke in das Land der Tausend Seen gewährt das NaturErlebnisZentrum MÜRITZEUM. Von Waren (Müritz) führt die Reise in aller Ruhe zum Ursprung der Havel und weiter durch den Müritz-Nationalpark. Er verzaubert seine Besucher mit üppigem Grün und tiefem Blau. Etwa einhundert Seen funkeln hier zwischen uralten Buchenwäldern, verwunschenen Erlenbrüchen und düsteren Waldsümpfen um die Wette. Direkt vor dem südlichen Tor des Schutzgebietes grüßt die Backsteinkirche des urigen Städtchens Wesenberg. 2 Eingebettet in das Fürstenberger Seenland liegt Fürstenberg/Havel. In der Wasserstadt fühlte sich schon die mecklenburgische Herzogin Dorothea Sophia wohl. Davon zeugt ihr Barockschloss aus dem 18. Jahrhundert. Ebenfalls mit einer idyllischen Wald- und Seenlandschaft umgibt sich der beschauliche Erholungsort Himmelpfort. Besonders bekannt wurde der Ort aber durch sein Weihnachtspostamt. In

der Adventszeit beantworten der Weihnachtsmann und viele fleißige Helfer hier die Post von Kindern. 3 Von Dannenwalde führt der Weg nach Oranienburg. Die Stadt schmückt sich mit einem der bedeutendsten Barockschlösser der Mark Brandenburg. Vorbei am ehemaligen Grenzturm in Nieder Neuendorf radeln Pedalritter am Ufer der Havel nach BerlinSpandau. »Pack die Badehose ein« - heißt es am berühmten Strandbad am Großen Wannsee. Die UNESCO-Welterbestadt Potsdam setzt mit dem Schloss Sanssouci dieser Etappe die Krone auf. Nach ausgiebiger Besichtigung fahren Radler durch die Inselund Blütenstadt Werder nach Brandenburg an der Havel. Das Eldorado für Wassersportler umgibt sich mit einer großen Anzahl vernetzter Seen. Ein Paradies für Naturliebhaber ist der Naturpark Westhavelland, der das größte zusammenhängende Binnenfeuchtgebiet Europas schützt. Vorbei am gewaltigen Dom von Havelberg nehmen Radwanderer die letzten Kilometer bis zur Havelmündung unter die Räder.

Auf 421 aussichtsreichen Kilometern folgt der Havel Radweg den sanften Schwüngen der Havel von ihrer Quelle bis zur Mündung. Dabei verbindet der gemächliche Fluss unzählige Seen zu einer scheinbar endlosen Kette aus funkelnden Spiegeln. Kein Wunder also, dass die preußischen und vorpommerschen Herrscher einige ihrer schönsten Paläste in diese blaublütige Region gesetzt haben. So liegen Schloss Sanssouci, das »preußische Versailles«, und Schloss Oranienburg direkt am Havel Radweg. Nur einige Pedaltritte entfernt träumt das Schloss Rheinsberg. Nicht weniger prächtig zeigt sich das Königreich der Seeadler. Der Müritz-Nationalpark und der Naturpark Westhavelland versprechen mit ihren urigen Wäldern, weiten Wiesen und grüne Auen ebenfalls bezaubernde Naturerlebnisse und erfrischende Stille.

Waren (Müritz)

48

ca. 65 km

1 Waren (Müritz) Müritzeum, Stadthäfen, Rathaus, Marienkirche mit Aussichtsplattform | Havelquelle 2007 neu eingefasst, Obelisk mit Orten an der Havel | Pieverstorf Burgwall | Kratzeburg NPI, Multimediale Fledermausausstellung im »Flatterhus«, Wollwerkstatt, Fachwerkkirche | Dalmsdorf Radlerrast, Kanuverleih | Granzin Töpferhof | zwischen Granzin und Babke Beobachtungsschirm für Fischadler, Beobachtungsplattform auf die Zotzenseeniederung | Babke Sonnentor - holzgeschnitztes Tor | Blankenförde NPI, Fachwerkkirche | Zwenzow Wolfsfang | Abstecher Neustrelitz Schlossanlage, Tiergarten, Stadthafen, Slawendorf

Wesenberg

ca. 45 km

2 Wesenberg Reste der Burgmauer, Fangelturm, Marienkirche, Spielzeugmuseum, mechanische Musikinstrumente, Heimatstube mit Fischereiausstellung, Findlingsgarten, Hafen | Fürstenberg/Havel Personenschifffahrt, Brandenburgisches Forstmuseum, Stadtkirche, katholische Kirche, Schloss mit Stadtpark, Havelschleuse, Draisine Fürstenberg-Templin | Ravensbrück Mahn- und Gedenkstätte | Himmelpfort Weihnachtspostamt, Klosterkirche, Reste des Zisterzienserklosters, Altes Brauhaus mit Klostergarten, Schleuse | Bredereiche Fachwerkkirche, Ziegenkäserei an der Schleuse | Dannenwalde Kirche, Schloss, Barfußlehrpfad

Dannenwalde

ca. 311 km

3 Oranienburg Schloss mit Schlosspark, Nicolaikirche, Gedenkstätte Sachsenhausen | Berlin-Spandau historische Altstadt, Gotisches Haus, Zitadelle Spandau | Potsdam hist. Innenstadt mit Holländerviertel, Schlösser: Sanssouci, Charlottenhof, Babelsberg, Cecilienhof, Marmorpalais, Filmpark Babelsberg, Russische Kolonie | Brandenburg an der Havel mittelalterlicher Stadtkern, Dom, hist. Fahrradsammlung | Rathenow Stadtmauer, Bismarckturm | Havelberg Prignitzmuseum, Dom, Beguinenhaus | Wittenberge Altstadt, Hafen

Fotos: Müritzeum/WERK3 (1) · TMV/WERK3 (1)

1 Einen schöneren Ort hätte die Havel für ihre Geburt kaum wählen können. Der gemächliche Fluss entspringt inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte. Die Radtour von ihrer Quelle bis an die Mündung in die Elbe beginnt in Waren (Müritz). Die kleine Stadt an Deutschlands größtem Bin-


Naturpark Goldberger See

See

Krakower See

Nossentiner/ Schwinzer Heide Goldberg Drewitz

Crivitz 106

Karow

Plate

Drewitzer See

Silz

Alt Schwerin

Banzkow Lübz Elde

NeustadtGlewe

Lenz

Plau am See

4

Parchim

Bad Stuer

Elde 103

139

Groß Dratow

208 Waren

Kölpinsee

Lieps

Müritz

Zielow

Ludwigslust

154 155 Lärz

Mirow

Grabow Ichlim

A24

198

Müritz NP

Granzow

Dosse

Naturpark Feldberger Seenlandschaft

6

Feldberger Seenlandschaft

Wesenberg

140 141 142

001 Ahrensberg 091 Priepert

Drosedow

122

Canow 026

ß

Woldegk

Kratzeburg

Boek

104

Groß Nemerow

Prillwitz

Pieverstorf

077 078 079 016 Schillers189 Groß dorf 017 Quassow Neustrelitz 106 Zwenzow 049 Rechlin

Röbel/

Burg Stargard

Tollensesee

Ankershagen

Müritz Nationalpark

Boeker Mühle

Klein Nemerow

Penzlin

A19

198

192

Möllenhagen

(Müritz)

Malchow GöhrenLebbin Klink Federow M ü r i t z SchwarzenE55 hof Dambeck

321

5

NEUBRANDENBURG

061

Plauer See

191

194

Jabel 133 134 135 Damerow 136 137 138

Fleesen See

197

104

Ulrichshusen

Fürstenberg/ Havel

Strasen

Kleinzerlang 095

037

Neuglobsow

Himmelpfort Bredereiche

Wittstock/Dosse

7

Templin

Dannenwalde

Rheinsberg

Perleberg

Mildenberg

Gransee Wittenberge

Zehdenick

Lindow

Brandenburg

Neuruppin Liebenwalde A19

Elb

e

Havelberg

8 Oranienburg

Ha

Rhino

ve

l

Wandlitz E26

E55

Hennigsdorf

A10

BERLIN Hennigsdorf Spandau

Elbe

Rathenow

Nauen

010

Falkensee Premnitz A10

9

Ketzin

Brandenburg an der Havel

Werder (Havel) l Have

Wusterwitz Elbe-Have

Potsdam

l-Kanal

c

d

Wittenberge

ca. 30 km e

10

Caputh

f

g

h

Idyllische Landpartie: Grüne Koppeln mit ausladenden Weiden bilden reizvolle Begleitumstände.

Kartenempfehlung: bikeline Radtourenbuch und Karte Havel-Radweg ISBN 978-3-85000-235-6 Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Mecklenburgische Seenplatte L 000 Einträge siehe ab Seite 103

49


Radrundwege Verführerische Vielfalt: 21 Erlebnistouren auf dem Fahrradsattel Westlicher Backstein Rundweg

ca. 380 km | 7 Tagesetappen

Seite 52

Östlicher Backstein Rundweg

Aus schlichten Lehmziegeln schufen die Baumeister vergangener Jahrhunderte Kunstwerke für die Ewigkeit. Nicht nur Radwanderer bewundern die gebrannten Schönheiten. Im wasserreichen Westen des Landes leuchten Kirchen, Klöster und märchenhafte Schlösser, aber auch Bauernkaten, Bürgerhäuser und Stadtmauern in warmen Rottönen.

Die Backsteinkirchen in Rostock, Stralsund und Greifswald gelten als Krönung mittelalterlicher Baukunst. Giebelhäuser und Speicher künden von Handel und Wohlstand. Auch in den kleineren Hafenstädten und im Hinterland türmen sich die roten Steine zu imposanten Zeitzeugen. Neben viel Geschichte genießen die Radler urwüchsige Natur und Badespaß.

Region: Mecklenburg-Schwerin, Ostseeküste Mecklenburg Nebenrouten: 1 = 24 km | 2 = 11 km

Region: Ostseeküste Mecklenburg, FischlandDarß-Zingst, Vorpommern Nebenrouten: 1 = 38 km | 2 = 20 km

Gutshaus Rundweg

Seite 56

ca. 297 km | 5 Tagesetappen

Herrenhaus Rundweg

In Mecklenburg ist die Welt noch in Ordnung. Zwischen Blumenwiesen, Rapsfeldern und Pferdekoppeln träumen gemütliche Dörfer mit oft prachtvollen Gutshäusern. Nicht selten stammen sie von jenen Architekten, die auch die mondänen Bade- und Kurorte Heiligendamm, Kühlungsborn und Bad Doberan prägten. Schattige Alleen und traumhafte Küstenwege verbinden die Landsitze. ca. 103 km | 2 Tagesetappen

Region: Ostseeküste Mecklenburg Nebenrouten: 1 = 32 km | 2 = 5 km

Residenzstädte Rundweg

ca. 179 km | 3 Tagesetappen

Seite 58

Region: Ostseeküste Mecklenburg, Mecklenburg-Schwerin, Mecklenburgische Seenplatte, Mecklenburgische Schweiz Nebenrouten: 1 = 3 km

Fischland-Darß-Zingst Rundweg

Seite 61

Usedom Rundweg

Seite 64

ca. 140 km | 2 Tagesetappen

Region: Usedom, Vorpommern Nebenrouten: 1 = 25 km | 2 = 13 km

Stettiner Haff Rundweg

Seite 66

50

Region: Usedom, Vorpommern Nebenrouten: 1 = 20 km

Seite 62 Die größte und wohl auch schönste Insel Deutschlands ist ein von der Natur geschaffenes Meisterwerk. An ihrer Küste finden sich kilometerlange Sandstrände und schroffe Steilküsten, mondäne Seebäder und verträumte Fischerdörfer. Weltberühmt sind die schneeweißen Kreidefelsen der Stubbenkammer. Von den Hügeln im Inselinneren genießen die Gipfelstürmer atemberaubende Ausblicke.

Peenetal Rundweg

Region: Rügen Nebenrouten: 1 = 30 km

Seite 65 Für die gut 100 Kilometer von der Mecklenburgischen Schweiz bis zur Haffmündung nimmt sich der Amazonas des Nordens alle Zeit der Welt. Allen Regeln zum Trotz fließt er sogar manchmal »bergauf«. Das Peenetal gehört zu den letzten unverbauten Flusslandschaften Europas. Radwanderer finden an den stillen Ufern unverfälschte Natur, traumhafte Ruhe und geschichtsträchtige Orte.

ca. 210 km | 4 Tagesetappen

Eiszeitroute

Die Reise um das weite Stettiner Haff verspricht grenzenloses Radelvergnügen. Sie führt von Deutschland nach Polen und wieder zurück über die Inselschwestern Usedom und Wolin, durch noble Badeorte mit eleganten Seebrücken und kleine Dörfer mit großen Storchennestern, durch Hafenstädte, Urwälder und Bilderbuchlandschaften. Überall kann man herrlich baden und sich an fangfrischem Fisch laben. ca. 310 km | 7 Tagesetappen

Region: Mecklenburgische Schweiz, Mecklenburgische Seenplatte Nebenrouten: 1 = 8 km

Rügen Rundweg

Die Sonneninsel verdankt ihre Faszination vor allem den reizvollen Gegensätzen. Während sich am 40 Kilometer langen Bilderbuchstrand mondäne Seebäder wie Perlen aneinanderreihen, kuscheln sich in die Schilfbuchten am Achterwasser urige Fischerkaten. Sanfte Hügel, steile Küsten und vorwitzige Landzungen machen die Usedom-Reise zum abwechslungsreichen Vergnügen. ca. 156 km | 3 Tagesetappen

Seite 60 Rosenumrankte Schlösser, funkelnde Seen und alte Baumriesen - in der Mecklenburgischen Schweiz werden die Träume kleiner und großer Pedalritter wahr. Malerische Landschaftsparks, romantische Badestellen und sonnige Kuppen laden zum Picknick ein. Im Schutz des Naturparks kann man mit etwas Glück Biber, Otter und Seeadler beobachten.

ca. 275 km | 5 Tagesetappen

Region: Fischland-Darß-Zingst

Region: Ostseeküste Mecklenburg, Mecklenburgische Schweiz, Mecklenburgische Seenplatte Nebenrouten: 1 = 5 km | 2 = 11 km | 3 = 5 km

Schlösser Rundweg

Wind und Wellen formen unablässig die Gestalt der wildromantischen Halbinsel. Sie begeistert ihre Entdecker mit endlosen Traumstränden und stillen Buchten, geheimnisvollen Wäldern und urigen Fischerdörfern. Tausende Kraniche begleiten im Herbst mit lautem Trompeten den Weg in die UNESCOWelterbestadt Stralsund. Im geruhsamen Hinterland folgen die Radler der kurvenreichen Recknitz bis zur Mündung in den Bodden. ca. 205 km | 4 Tagesetappen

Seite 57 Wer dicke Kartoffeln anbaut, darf auch große Häuser bauen. Nicht nur die Gutsherren hielten auf imposanten Landschlösschen Hof, sondern auch der blaublütige Adel und hochdekorierte Staatsdiener. In den märchenhaften Hügeln der Mecklenburgischen Schweiz sind die Perlen besonders dicht gesät.

Wenn zwei sich streiten, freut sich die Nachwelt. Weil sich die regierenden Herrschaften im Hause Mecklenburg oft nicht einigen konnten, teilten sie das Land mehrfach und hinterließen eine wahre Schlösserflut. Zu den großen Residenzen Schwerin, Güstrow und Ludwigslust gesellen sich viele kleine Schmuckstücke.

ca. 282 km | 5 Tagesetappen

Seite 54

Region: Mecklenburgische Schweiz, Vorpommern | Nebenrouten: 1 = 7 km

Seite 68 Die Mecklenburgische Seenplatte ist ein Geschenk der letzten Eiszeit. Ihre mächtigen Gletscher hinterließen Hunderte Seen in allen Größen, schleppten gewaltige Findlinge heran, versetzten ganze Berge und türmten beachtliche Hügel auf. Eine Route zum Dahinschmelzen!

ca. 414 km | 8 Tagesetappen

Region: Mecklenburgische Schweiz, Mecklenburgische Seenplatte, Vorpommern Nebenrouten: 1 = 34 km | 2 = 39 km | 3 = 65 km | 4 = 67 km | 5 = 6 km | 6 = 74 km


Trebeltal Rundweg

ca. 156 km | 3 Tagesetappen

Seite 72

Brohmer Berge & Randowtal Rundweg

Das Minigebirge im äußersten Nordosten Deutschlands versetzt auch ungeübte Bergfahrer in Jodel-Euphorie. Von den eiszeitlichen »Gipfeln« genießen sie herrliche Ausblicke auf Täler, Seen und Flüsse. Slawische Siedlungen und mittelalterliche Stadtmauern, knarrende Windmühlen und prächtige Gutshäuser entführen in längst vergangene Zeiten.

Region: Fischland-Darß-Zingst, Mecklenburgische Schweiz Nebenrouten: 1 = 5 km | 2 = 9 km

Region: Vorpommern, Mecklenburgische Seenplatte Nebenrouten: 1 = 7 km | 2 = 17 km

Seite 74

ca. 211 km | 4 Tagesetappen

Müritz Rundweg

Die Tollense gilt als echter Geheimtipp unter Paddlern. Auch immer mehr Radurlauber folgen ihren verführerischen Kurven. Am Ufer entdecken sie Biberburgen und Vogelparadiese. Von der bewegten Geschichte der Region zeugen Stadttore, Backsteinkirchen, Herrenhäuser und eine trutzige Burg. Der Radweg um den großen und glasklaren Tollensesee gehört zu den schönsten im ganzen Land. Region: Mecklenburgische Schweiz, Mecklenburgische Seenplatte

Eldetal Rundweg

Seite 76

Region: Mecklenburg-Schwerin, Mecklenburgische Seenplatte

Warnowtal Rundweg

ca. 115 km | 2 Tagesetappen

Region: Ostseeküste Mecklenburg, Mecklenburgische Schweiz, Mecklenburg-Schwerin

Mecklenburgischer Seen Rundweg

Elbetal-Schaalsee Rundweg

Recknitztal Rundweg

Region: Mecklenburg-Schwerin, Ostseeküste Mecklenburg Nebenrouten: 1 = 5 km

ca. 381 km | 7 Tagesetappen

Region: Mecklenburg-Schwerin Nebenrouten: 1 = 23 km | 2 = 6 km

Beschilderung Die meisten Radrundwege einschließlich der Nebenrouten sind gut erkennbar ausgeschildert. Als Wegweiser dienen Piktogramme mit dem Namen des Rundweges. Wo sich zwei Routen kreuzen, folgen Sie einfach weiter der jeweiligen Farbe Ihres Weges.

Kartenmaterial Wir stellen alle Touren-Vorschläge jeweils auch in einer Karte dar. Diese Karten dienen ausschließlich der groben Orientierung und der Einordnung in die Region. Zum sicheren Navigieren eignen sich die Karten, die wir Ihnen auf den Tour-Seiten empfehlen, sowie unser Freizeitnavigator: www.auf-nach-mv.de/karte

Seite 82 Das Recknitztal zählt zu den schönsten Flussniederungen des Landes. Radwanderer folgen den verspielten Schleifen oder genießen die Aussicht von den Uferhängen - über Orchideenwiesen, Moore und Laubwälder, über Dörfer mit romantischen Gutshäusern und Städte mit imposanten Kirchen. Das wunderschöne Renaissance-Schloss in Güstrow setzt der Reise das Krönchen auf.

ca. 208 km | 4 Tagesetappen

Seite 78

Bis zum Fall der innerdeutschen Mauer war die Welt in Westmecklenburg zu Ende. Der Eiserne Vorhang verlief direkt durch Elbe und Schaalsee. Im einstigen Niemandsland blieb eine ursprüngliche Landschaft mit einzigartiger Flora und Fauna erhalten. Große Teile stehen unter dem Schutz der UNESCO. Weiter östlich wird die Reise vom Barockschloss Ludwigslust und einem Abstecher nach Schwerin gekrönt.

Seite 81

Im Südwesten des Landes wird der Drahtesel zum Seepferdchen. Eine blaue Perle reiht sich an die andere. Über 90 sind es allein im Naturpark Sternberger Seenland. Auch in der Nossentiner/Schwinzer Heide funkelt es überall. Der größte Spiegel von allen ist der Schweriner See. Für Badefans und Geschichtsinteressierte ist diese Route das pure Vergnügen.

ca. 185 km | 3 Tagesetappen

Region: Mecklenburgische Seenplatte Nebenrouten: 1 = 1,5 km | 2 = 7 km

Seite 80 Der wasserreichste Fluss des Landes erweist sich als abwechslungsreicher Reisebegleiter. Mal schlängelt sich die Warnow geruhsam durch Blumenwiesen und Auwälder, dann wieder rauscht sie wie ein Gebirgsbach durch eine felsige Schlucht. Zwischen der Hafenstadt Rostock und dem Schweriner See setzten sich Kaufleute und Slawen, Kirchenväter und Schlossherren beeindruckende Denkmäler.

ca. 220 km | 4 Tagesetappen

Seite 75 Das »kleine Meer«, die Müritz, beschenkt SehFahrer mit einem ganzen Logbuch voller Reiseeindrücke. Während auf den Hafenpromenaden mediterraner Trubel herrscht, radelt man schon wenige Kilometer weiter durch urwüchsige Natur. Der Müritz-Nationalpark mit seinen Märchenwäldern, Wacholderheiden, Mooren und Seen ist das Königreich der Tiere. Überall locken Badebuchten und Picknickplätze.

Die Müritz-Elde-Wasserstraße verbindet die großen Seen im Herzen des Landes mit der Elbe. Auch für Sattelkapitäne ist die Fahrt entlang der blauen Allee ein spritziges Vergnügen. Zwischen dem riesigen Plauer See und einem der schönsten Flusstäler Europas träumt ein Land wie aus dem Bilderbuch mit Fachwerkstädten, Dörfern und Burgen, mit Rapsfeldern, Seen und Wäldern. ca. 315 km | 6 Tagesetappen

Seite 73

Wer Abstand zum Alltag sucht, der findet im Tal der Trebel befreiende Weite, erholsame Ruhe und schnell zu sich selbst. Gelassen schlängelt sich das Flüsschen durch eine nahezu unberührte Landschaft. An den Ufern wimmelt es von Vögeln, Schmetterlingen und Libellen. Und aus den Blumenwiesen ragen die Ziegeldächer der Dorfkirchen und Gutshäuser.

Tollensetal Rundweg

ca. 173 km | 3 Tagesetappen

Foto: WERK3

Im Radwanderparadies zwischen Ostsee und Müritz, Elbe und Stettiner Haff warten 21 traumhafte Rundwege auf Sie. Einer schöner und abwechslungsreicher als der andere. Wohin auch immer die Räder rollen - vergessen Sie die Badehose nicht. Denn im schönen Norden führen alle Wege ans Wasser.

Region: Fischland-Darß-Zingst, Mecklenburgische Schweiz, Mecklenburgische Seenplatte Nebenrouten: 1 = 7 km

Beherberger Damit Sie auf Ihrer Reise nicht lange nach einem Quartier suchen müssen, haben wir im hinteren Teil der Broschüre geeignete Beherberger zusammengestellt. Alle erfüllen nach eigenen Angaben die Mindestanforderungen der »Bett & Bike«-Bedingungen des ADFC und begrüßen Sie gern - auch wenn Sie nur eine Nacht bleiben. 51


Westlicher Backstein Rundweg ca. 380 km | 7 Etappen

Steine erzählen Geschichten Gebrannte Erde wächst in den Himmel 2 Einst lag der Dassower See zwischen zwei Welten. Tiere und Pflanzen aber scherten sich wenig um den Eisernen Vorhang. Bis heute blieb hier ein ursprüngliches Naturparadies erhalten. Auch an den Stränden und Steilküsten der Mecklenburger Bucht ist kaum etwas vom Trubel der größeren Seebäder zu spüren. In der verträumten Hügellandschaft des Klützer Winkels bezaubern die Schlösser Kalkhorst und Bothmer mit Backsteinpracht und Gartenkunst. Der Familie von Bothmer verdanken wir auch den Bäderbetrieb in Boltenhagen, dem zweitältesten Seebad nach Heiligendamm. Schon Jahrhunderte zuvor war Wismar eine florierende Hansestadt. Die UNESCO kürte das historische Kleinod im Jahr 2002 zum Weltkulturerbe.

Nach der Zeitreise durch das Mittelalter bietet sich ein Ausflug zur Fischerinsel Poel

101 102 103 104

Ostsee

179

Brook Groß Schwansee

Travemünde

Pötenitz

022

058 050 Kalkhorst

4

Hohen Schönberg

Welzin E22

Dassow

018 162 Tarnewitz 177 Wohlen-

Ste pen itz

berg

Klütz

046 Menzendorf

Grieben

A20

Vitense

Rehna

Sievershagen

Biospären-

S ch

aals

ee

reservat Schaalsee

WISMAR

52

Prebberede

108

Neukloster

Hohen Viecheln 174 Bad Kleinen Flessenow Brüel Wiligrad 094 Retgendorf Lübstorf Schweriner 104 See A14 Seehof 111

Frankenhorst 036

Bützow

Barlachstadt

Tellow

Güstrow

park

ow

rn Wa

Lohmen

Seenland

Sternberg

Mecklenburgische Schweiz

Groß Breesen

Sternberger

Langen Brütz

Naturpark

Teterow

104

Groß Raden

103

Schorssow

Krakow am See

192

Dabel

SCHWERIN 109 110

Dobbertin

200

Dassow

Gnoien

Laage

Groß Tessin

Zurow Lübow 073 Nakenstorf Dorf Warin Mecklenburg Natur192

Linstow

Malchiner See

u. Kummerower See

Krakower See

ca. 30 km

Goldberger See

Crivitz Cri vitz

ca. 70 km

Nebenroute 1 1 Schwerin Schloss, Staatstheater, Dom, historisches Stadtensemble | Schönberg Kirche, Bechelsdorfer Schulzenhaus | Dassow Schloss Lütgenhof, Kirche, Tigerpark | Nebenroute Grevesmühlen Malzfabrik, Stadtmuseum

E55 A19

Dummerstorf

Hansestadt

c ca. 64 km

A20

Hohen Luckow

Landeshauptstadt

b

Tessin

Schwaan

208

Bad Sülze

Sanitz

ROSTOCK A20

Satow

Glasin

Neu Wendorf

bel

Brüsewitz

Parkentin

Broderstorf

Ne

Mühlen Eichsen

Gadebusch

Schwerin

Glas-

Marlow

096 099 097 100 098 197 Hansestadt 196

Kröpelin hagen Neubukow

Pepelow Panzow 014 Blowatz 192 Groß Kirch Strömkendorf GarvensMulsow Wismardorf 057 bucht

Greves- 105 144 mühlen 143 145 209

194

104

a

Salzhaff

Kirchdorf Stove

Ober- 146 hof Stells080 Beckerwitz Zierow 113 hagen Warnow

Schönberg

5

Roggow

z

Ostseebad Elmen- Boltenhagen Ostseebad Insel Poel horst

Rövershagen

BörgerendeRethwisch

007 Bad 159 Doberan

Bastorf Steffenshagen

Gelbensande

nit

Mecklenburger Bucht

A1

Ribnitz-Damgarten

Ostseebad Warnemünde

ck

damm 020

Kägsdorf Ostseebad Rerik

Ostseeheilbad Graal-Müritz

Re

Ostseebad Ostseebad Kühlungsborn Heiligen- Nienhagen

Holstein

LÜBECK

an. Schilfgürtel und Salzwiesen umrahmen den flunderflachen Ruhepol an der Wismarbucht. Hinter Rerik am Tor zur Halbinsel Wustrow steckt der Bastorfer Leuchtturm sein helles Köpfchen aus den Rapsfeldern. Sein Licht bewahrte die Seefahrer von einst vor bösen Überraschungen. Unentwegt nagen die Wellen am Kliff und hin und wieder überschwemmen sie auch den Strandsee Rieden. Vor dem Ostseebad Kühlungsborn

3

Schleswig3

Vollendete Harmonie: Das Doberaner Münster gehört zu den schönsten Bauwerken der Gotik.

Fotos: TMV/Grundner (1) · TMV/WERK3 (2)

1 Schwerin schmückt sich mit einem verschwenderischen Reichtum an Wasser und Wald, einzigartigen Kulturschätzen und faszinierender Architektur. Das auf einer Insel im Schweriner See gelegene »Märchenschloss« setzt der Landeshauptstadt das Krönchen auf und der Backsteindom treibt die Charmeoffensive auf die Spitze. Mit 117,5 Metern gehört der rote Riese zu den höchsten Kirchen Deutschlands. Nordwestlich der Residenzstadt beginnt mit einer Perlenkette glasklarer Seen das Urstromtal der Stepenitz. Dörfer, Blumenwiesen und Waldinseln säumen den Weg nach Schönberg. Während der Musiksommer jährlich Hunderte Orgelfreunde in die St.Laurentius-Kirche lockt, bleiben die Künstler an den Ufern der Stepenitz, der Maurine und am Dassower See weitestgehend unter sich. In den Sumpfniederungen flöten ganze Orchester von Wasservögeln.

Nossentiner/ Schwinzer H id e

d

Wismar

ca. 52 km

Kühlungsborn

f ca. 50 km

Nebenroute 2 2 Kalkhorst Schloss | Klütz Schloss Bothmer, Windmühle | Boltenhagen zweitältestes Ostseebad, Kirche auf der Paulshöhe | Wismar UNESCOWelterbe, historische Altstadt, Backsteinkirchen, Hafen, Tierpark

3 Stove Windmühle, Dorfmuseum | Rerik Backsteinkirche mit frühbarocker Malerei, Fischereihafen, Halbinsel Wustrow | Bastorf Leuchtturm | Kühlungsborn Promenade, Yachthafen, Schmalspurbahn »Molli«

4 Heiligendamm erstes deutsches Seebad, klassizistisches Ensemble | Börgerende-Rethwisch Vogelschutzgebiet Conventer Niederung, Kirche | Nienhagen Gespensterwald | Warnemünde Seebad mit viel Hafenromantik | Rostock historisches Zentrum


fällt die Steilküste ab zum kilometerlangen Traumstrand. Dahinter erheben sich die waldreichen Hügel der »Kühlung«. 4 Die Dampfwolken der Schmalspurbahn »Molli« umhüllen auf dem Weg nach Heiligendamm so manchen Radfahrer. Die »Weiße Stadt am Meer« erstrahlt wieder in fürstlicher Pracht. Einen schaurig-schönen Kontrast bildet der mystische Gespensterwald bei Nienhagen. Im Schatten uralter Buchen führt der Weg auf dem Steilufer nach Warnemünde. Das bildschöne Seebad bietet alles, was das Urlauberherz begehrt vom breiten Sandstrand bis zur Hafenromantik am Alten Strom. Warnowaufwärts empfängt die Hansemetropole Rostock ihre Gäste. Drei monumentale Backsteinkirchen überragen das liebevoll restaurierte Zentrum am Stadthafen. 5 Fischliebhaber kommen auch im beschaulichen Hinterland auf ihre Kosten. In den Klosterteichen im urigen Hütter Wohld gedeihen seit dem Mittelalter prächtige

Karpfen. Schon die Doberaner Mönche labten sich am Grätenvieh und dankten hernach dem Herrn. Ihm zu Ehren bauten sie ein Gotteshaus, wie es die Welt noch nicht gesehen hatte. Das Doberaner Münster gilt bis heute als Perle norddeutscher Backsteingotik. Himmlisch ist auch die von der Eiszeit geprägte Landschaft mit ihren Hügeln, Bachtälern und Weihern. 6 Über 100 Meter türmen sich die Miniberge hinter Neubukow auf. Dazwischen kuscheln sich kleine Dörfer mit stattlichen Kirchen - oftmals gewagte Kombinationen aus Back- und Feldsteinen. Auf der Trollblumenwiese bei Neukloster ereignet sich im Frühling ein goldiges Naturschauspiel. Ab Mai steht der Raps in voller Blüte. Wie im Bilderbuch taucht aus dem gelben Meer die Windmühle von Dorf Mecklenburg auf. Einst thronte hier die slawische Michelenburg. Ihr verdankt das Land seinen Namen. 7

Auf der Zielgeraden schöpfen Seh-Reisende noch einmal aus dem Vollen. Herrli-

Stolzer Spitzenreiter: Der Schweriner Dom ist die höchste Kirche des Landes.

che Laubwälder reichen bis an das Westufer des Schweriner Sees heran. Die blaue Perle zählt zu den größten Binnenseen Deutschlands - ein Mekka für Segler und Surfer. Überall locken paradiesische Badestellen, zum Beispiel in Hohen Viecheln und Bad Kleinen. Bei Lübstorf träumt in einem romantischen Waldpark das herzogliche Schloss Wiligrad. Und am Südwestufer des Schweriner Innensees bereitet die Landeshauptstadt einen glanzvollen Empfang. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Nebenroute 1: Länge 24 km, Sievershagen - Grevesmühlen Tarnewitzer Camp Nebenroute 2: Länge 11 km, Dorf Mecklenburg - Wismar Kartenempfehlung: ADFC Regionalkarten - Schwerin, Ostseeküste ISBN 978-3-87073-221-9; Lübeck und Umgebung ISBN 978-3-87073-194-6 Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Mecklenburgische Ostseebäder A Wismar B Rostock & Warnemünde C Schwerin N Mecklenburg-Schwerin O 000 Einträge siehe ab Seite 103

Farbenfrohes Land: Die Eiszeitlandschaft mit ihren sanften Kurven lässt Besucher dahinschmelzen.

Rostock (Zentrum)

ca. 51 km

5 Bad Doberan Münster mit Klosteranlage, klassizistisches Ensemble am Kamp, Galopprennbahn, Schmalspurbahn »Molli« | Glashagen Glashütte mit Galerie | Neubukow Heinrich-SchliemannGedenkstätte

Neubukow

ca. 61 km

6 Dorfkirchen in zahlreichen Orten | Neukloster ehemalige Klosteranlage, Backsteinkirche, eines der größten TrollblumenBiotope in Norddeutschland | Dorf Mecklenburg Agrarmuseum, Windmühle

Dorf Mecklenburg

ca. 32 km

7 Hohen Viecheln frühgotische Kirche | Bad Kleinen ehemalige Wasserheilanstalt, »Eiertunnel«, Schwedenschanze | Lübstorf Backsteinschloss Wiligrad

53


Östlicher Backstein Rundweg ca. 297 km | 5 Etappen

Höhenflug in Stein

stadt Ribnitz-Damgarten ein. Ihre schmalen Gassen und das trutzige Rostocker Tor inspirierten schon den weltberühmten Künstler Lyonel Feininger.

Der Norden leuchtet in allen Rottönen

Reiche Form: »Markt 11« in Greifswald ist ein Musterbeispiel der Spätgotik.

Vitte Seebad Insel Hiddensee

Ostsee

2

Nationalpark Vorpommersche Ostseebad Boddenlandschaft Prerow 151 152 Ostseeheilbad Zingst Bock 213

Ostseebad Ahrenshoop

Ostseebad Dierhagen 030

Ostseebad Warnemünde Markgrafenheide

3 d n

Saal

Sagerheide

Sanitz 096 099 Broders097 100 Hansestadt torf Groß Lüsewitz 098 197 ROSTOCK 196 Tessin A20

Satow

4

E55 A19

Franzburg

Rolofshagen Quitzin

Rekentin

Tribsees

Rostock

54

Putbus

Samtens Altkamp

Garz

Ostseebad Sellin

A20

Ostseebad Baabe

LanckenLauter- Granitz Middelbach hagen Vilm

Ostseebad Göhren Lobbe

Gager/

96n

Bodden

Gristow Horst

Peenestrom

Koos

96a

Lubmin

Kaschow

Universitäts- und Hansestadt 044

194

GREIFSWALD 043

Peenemünde

Ostseebad Karlshagen

Eldena

Ostseebad Zinnowitz

Wolgast

172 111

Deyelsdorf

Gnoien

Laage 108

Loitz

109

f ca. 51 km

1 Rostock historische Altstadt, Backsteinkirchen und -klöster | Warnemünde Leuchtturm, Teepott, Promenade, Backsteinkirche | GraalMüritz Rhododendronpark | Klockenhagen Freilichtmuseum | Ribnitz-Damgarten Marienkirche, Rostocker Tor, ehem. Klarissenkloster, Deutsches Bernsteinmuseum, Schaumanufaktur

Ribnitz-Damgarten

Jarmen

Hansestadt

Dargun

n Pee

ca. 30 km g

ca. 72 km Nebenroute 1

2 Bodstedt Wallfahrtskirche, Zeesbootregatta | Barth Kirche, Dammtor, Vineta-Museum | Groß Mohrdorf Kranich-Infozentrum | Hohendorf Herrenhaus | Kirchen in Groß Mohrdorf und Prohn | Stralsund UNESCO-Welterbe, Meeresmuseum, Ozeaneum | Nebenroute Kenz Wallfahrtskirche, Semlow Parkanlage, Schlemmin Schloss und Park

Schmarsow To

Lassan

Gützkow

Demmin

164

e

Krumminer Wiek

Bömitz

Züssow

el

110

Prebberede

e

d

E22

Stremlow

Tre b

kl t

Ostseebad Binz

196

Poseritz

Grammendorf

Groß Tessin

Jasmunder Bodden 196a

Bergen

Güttin

Sassnitz Fährhafen

Kleiner

96

Altefähr

Grimmen

Brönkow

w

N

Ralswiek Gingst

Insel Rügen

Vorland

Ehmken- Bad Sülze dorf

Dummerstorf

Schwaan

Sassnitz

Lietzow

Schaproder Bodden

berg

Semlow

029 Neu Wendorf

Parkentin GlasKröpelin hagen

Schlemmin

z nit

Bad Doberan

Neu Thulendorf

DettmannsdorfKölzow

Sagard

Bodden

Groß Zicker 202 Groß Schoritz Ostseebad 215 119 Niederhof Rügischer Bodden Thiessow Negast Glewitz 116 120 GreifsBrandswalder Oie Ruden Stahlbrode 117 121 hagen Greifswalder Steinhagen 118 122 ReinRiems

Velgast Starkow Barthe

Trinwillershagen

Marlow

Rövershagen

Löbnitz

Großer Jasmunder

Trent

Hansestadt Kenz Flemendorf STRALSUND

ck

Bentwisch

RibnitzDamgarten

E22

Re

Steffenshagen

195

Gelbensande

Nienhagen BörgerendeRethwisch

105

Klockenhagen

009 160

Neuendorf

Neuhaus

101 102 Ostseebad 103 104 Heiligendamm

Saaler

166 Bodden 041 171

Wittower Fähre Schaprode

Ummanz DAR SS ZING ST HohenWieck Bodstedter Bresewitz Bodden dorf Born KinnbackenBarther Kubitzer Bodden 092 PruchtenBoddenGlöwitz hagen Barth Grabow Groß 008 Mohrdorf E251 Bodstedt Prohn Nisdorf

212 211

Ostseebad Wustrow

Mecklenburger Ostseeheilbad Bucht Graal-Müritz

2 Von Mecklenburg nach Vorpommern ist es nur ein Katzensprung über die Recknitz. Der malerische Fluss mündet in den Saaler Bodden, wo sich eine zauberhafte Wasserwelt öffnet. Wogende Schilfgürtel säumen ihre Ufer. Winzige Inseln, die Bülten, scheinen auf dem Wasser zu schwimmen. In den Buchten ducken sich kleine Fischerdörfer und auf den Landzungen schnattern gefiederte Großfamilien. Die urigen Zeesboote befördern unter rostroten Segeln heute weitaus mehr Urlauber als Fische. Bei Wind entwickeln die sonst so sanften Bodden überschäumendes Temperament. Nicht von ungefähr munkelt man, dass vor Barth die sagenhafte Stadt Vineta versunken sein soll. Vom Barther Kirchturm bietet sich ein grandioser Blick zur Halbinsel FischlandDarß-Zingst. Diese blau-grüne Landschaft ist ein einzigartiges Vogelparadies - ge-

Fotos: WERK3 (1) · TMV/WERK3 (1) · TMV/Legrand (1)

1 Rostock leuchtet. Im Sonnenlicht strahlen die himmelhohen Backsteinkirchen mit den farbenfrohen Giebelhäusern um die Wette. Am Abend funkeln die Lichter der Großstadt und die Schiffslaternen im Stadthafen. Wo sich die Warnow mit dem Meer vereint, liegt Rostocks schöne Tochter Warnemünde. Im traditionsreichen Seebad schaukeln Kreuzfahrtschiffe und Fischkutter nebeneinander. Hier duftet es nach weiter Welt und frisch geräucherten Makrelen. Jenseits der Warnow tauchen die Radurlauber ein in das grüne Meer der Rostocker Heide. Der riesige Wald umrahmt die Ostseebäder Markgrafenheide und Graal-Müritz. Ein geheimnisvoller Zauber liegt über dem Ribnitzer Großen Moor. In den Torfstichen und Sumpfwäldern fühlen sich Moorfrösche und Kreuzottern, Sonnentau und Orchideen heimisch. Der Backsteinturm von St. Marien stimmt auf die Bernstein-

110 A20

Stralsund

Peen e

Peenestrom

h

i110 ca. 42 km

3 Stahlbrode Fähre nach Rügen, LandWertHof mit Schaukäserei und Bäckerei | Greifswald Universitäts- und Hansestadt , Markt, Dom, Kirchen, Geburtsstadt von C. D. Friedrich, Pommersches Landesmuseum, Museumshafen, Ruine Eldena, Fischerdorf Wieck | Backsteinkirchen Brandshagen, Reinberg, Gristow


schützt durch den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Im Frühling und Herbst rasten bis zu 60.000 Kraniche in den seichten Gewässern, auf den Salzwiesen und Windwatten. Bei Kinnbackenhagen und Groß Mohrdorf lassen sich die eleganten Tänzer ungestört beobachten. 3

Bald taucht über den Wiesen die Silhouette von Stralsund auf. Wie auch Wismar gehört die mittelalterliche Hansestadt zum Welterbe der UNESCO. Drei monumentale Backsteinkirchen wachen über die hinreißende Altstadt. Auf dem Weg nach Greifswald genießen die Radurlauber die Ruhe und den weiten Blick über das flache Land. Für Höhenrekorde sorgen allenfalls die uralten Dorfkirchen oder die gewagten Formationsflüge der Vogelschwärme. Ganz anders in Greifswald. Unübersehbar recken der »lange Nikolaus«, die »dicke Marie« und der »kleine Jakob« ihre Köpfe zum Himmel. So nennen die Greifswalder ihre Kirchen, die seit Jahrhunderten über den schönen Marktplatz und die historischen Gassen wa-

chen. Von hier zog einst Caspar David Friedrich aus, um als Maler Weltruhm zu erlangen. Vor der Stadt träumt ein Lieblingsmotiv des Romantikers - die von Efeu umrankte Klosterruine Eldena. 4 Im ruhigen Hinterland verwandeln unzählige Kanäle die Felder und Wiesen in ein blau-grünes Schachbrett. Die Störche sind am Zug und so mancher Frosch gibt sich geschlagen. In Grimmen gesellt sich die Trebel hinzu. In sanften Schwüngen bahnt sich das Flüsschen seinen Weg durch üppige Auwälder und bunte Blumenwiesen. Die weite Niederung ist Europäisches Vogelschutzgebiet. Hinter Tribsees schlängelt sich die Trebel durch das Grenztalmoor. Zwischen Torfstichen und Wasserarmen brüten Fischreiher, Höckerschwäne und Wildenten. An der Recknitz liegt Bad Sülze, das älteste Moorund Solbad Norddeutschlands. Schon im Mittelalter versorgte die kleine Stadt ganz Mecklenburg mit Kochsalz aus den reichhaltigen Solequellen. Davon erzählt die sehenswerte Ausstellung im Salzmuseum.

Befreiende Weite: Vielerorts kann der Blick noch ungehindert bis zum Horizont wandern.

5

Durch das ursprüngliche Recknitztal führt die Fahrt nach Marlow. Malerisch schmiegt sich der Ort an die Hänge des Burgbergs. Im Vogelpark flattern Piepmätze aus aller Welt. Auch Tessin profitiert von der idyllischen Lage an der Recknitz. Saftige Wiesen, schattige Wälder und kleine Seen erfreuen die Reisenden. Das Herrenhaus in Groß Lüsewitz setzt der Etappe ein Krönchen auf und die Windmühle in Neu Thulendorf verleiht Flügel für die letzten Kilometer bis zur Hansestadt Rostock. Schon von Weitem grüßen ihre mittelalterlichen Kirchen. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Nebenroute 1: Länge 38 km, Glöwitz - Marlow Nebenroute 2: Länge 20 km, Grimmen - Tribsees Kartenempfehlung: Radwegekarte »Ostseeland Fischland-DarßZingst«, Herausgeber: Landkreis Nordvorpommern - beim TV Fischland-Darß-Zingst e.V. erhältlich Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Mecklenburgische Ostseebäder A Rostock & Warnemünde C Fischland-DarßZingst D Stralsund E Vorpommern G Greifswald H 000 Einträge siehe ab Seite 103

Unverwüstlicher Himmelsstürmer: Seit Jahrhunderten wacht die Marienkirche über den Rostocker Stadthafen.

Greifswald

ca. 65 km Nebenroute 2

4 Grimmen Rathaus, Stadttore, Kirche | Tribsees historischer Ortskern, Stadttore, Kirche | Bad Sülze Salzmuseum, Dahlienblüte im Kurpark, Kirche | Nebenroute Quitzin Schloss, Kapelle, Vorland Herrenhaus und Kirche, Rolofshagen Herrenhaus, Kirchruine

Bad Sülze

ca. 67 km

5 Marlow Vogelpark | Tessin Mühlenhaus, Kirche | Sanitz Feldsteinkirche | Groß Lüsewitz Herrenhaus | Neu Thulendorf Windmühle

55


Gutshaus Rundweg ca. 103 km | 2 Etappen

Perlen im Grünen Herausgeputzte Dorfschönheiten und Feuchtwiesen widmet sich ein Schutzpark der Pflege seltener Haustierrassen. Im urwüchsigen Entenmoor bei Moitin leben Graugänse und Enten wie im Garten Eden. Neubukow empfängt seine Gäste mit Kleinstadtidylle und einer Windmühle. 2

Vom Geburtsort des Troja-Entdeckers Heinrich Schliemann sind es nur wenige Kilometer bis zum Salzhaff. Heerscharen von Vögeln teilen sich das flache Gewässer vor der Halbinsel Wustrow mit Surfern und Seglern. Hinter den Schilfwäldern am Haff und zwischen den Rapsfeldern um den Bastorfer Leuchtturm träumt ein romantisches Gutshaus am anderen. Das Meer ist immer ganz nah und lockt zu erfrischenden Badepausen. Sehen und gesehen werden heißt das Motto auf der Promenade von Kühlungsborn. Kilometerlang zieht sich die Prachtmeile des großen Ostseebades zwischen

Polierte Goldstücke: Gutshäuser wie das in Hohen Luckow geben perfekte Filmkulissen ab.

Traumstrand und noblen Villen hin. Im Hinterland liegt die waldreiche Kühlung. Ihre eiszeitlichen Hügel haben fast schon Mittelgebirgscharakter. Auch in Heiligendamm flaniert die feine Gesellschaft wieder wie zu Kaisers Zeiten. Das blütenweiße Klassizismusensemble beherbergt ein piekfeines Grand Hotel. Spätestens seit dem G-8-Gipfel 2007 ist es weltberühmt. Linden und goldene Rapsfelder säumen die Allee nach Bad Doberan, vorbei an der ältesten Pferderennbahn auf dem europäischen Festland. Wenn dann auch noch die Schmalspurbahn »Molli« vorbeidampft, ist die Idylle perfekt. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Ostseebad Ahrenshoop

DA RSS W

Fotos: TMV/Legrand (2)

1 Himmlische Mächte und irdische Freuden liegen in Bad Doberan dicht beieinander. Über das Kurbad mit dem edlen Klassizismusensemble und den eleganten Logierhäusern wacht das überirdisch schöne Münster. Die Reise führt durch eine Bilderbuchlandschaft mit sanften Hügeln, knorrigen Weiden und blühenden Feldrainen, mit Pferden, Kühen und Gänsescharen. Jedes Dorf ist eine kleine heile Welt für sich und ihr Nabel ist oft das Gutshaus. Nicht etwa schlichte Bauernhöfe, sondern richtige Prachtbauten - mit römischen Säulen, barocken Schnörkeln oder neogotischen Spitzbögen. Kleine Schlösser mit riesigen Ländereien, meist liebevoll restauriert und auf die Wünsche großstadtmüder Urlauber oder ökologisch einwandfreier Rinder zugeschnitten. Allerlei Getier tummelt sich auch in den erstaunlich hohen Hügeln um Passee. Zwischen uralten Buchen, Findlingen

2

Ostsee Mecklenburger Bucht

Nebenroute 1: Länge 32 km, Abzweig Danneborth - Kröpelin - Heiligendamm

Ostseebad Dierhagen

Ostseebad Insel Poel

Kartenempfehlung: ADFC Regionalkarten - Schwerin, Ostseeküste ISBN 978-3-87073-221-9, nordland Die Wander- und Radwanderkarte Ostseeküste zwischen Lübeck und Rostock ISBN 3-928397-03-6

Ostseebad Boltenhagen

Kirchdorf

Klütz Wismarbucht Beckerwitz

179 Heiligendamm Ostseebad Nienhagen Bastorf Ostseebad Vorder 096 099 Rerik Hohen Bollhagen BrodersNiendorf 007 159 097 100 torf Wischuer Blengow 098 197 Bad Doberan Parkentin Roggow Hansestadt Kröpelin Reins196 Gersdorf Salzhagen ROSTOCK Altenhaff hagen Rederank Neubukow Heiligenhagen Klein GerdsNienhagen hagen Dummers014 torf E55 DannePanzow Hohen Satow Blowatz Luckow Ravens- borth A19 berg Rosenhagen Moitin GravensWokrent Passee dorf Kirch Schwaan Mulsow

Grevesmühlen Hansestadt

WISMAR

000 Einträge siehe ab Seite 103

itz pen Ste

Rehna

104

Bad Doberan

Wiligrad

c

ca. 58 km Nebenroute 1 / Nebenroute 2

Tessin

4

Laage 108

073 Nakenstorf

Bützow

Barlachstadt

Tellow

Güstrow

Warin

Bad Kleinen

1 Bad Doberan Münster, klassizistisches Ensemble, Schmalspurbahn »Molli«, Galopprennbahn | Gutshäuser in Hohen Luckow, Wokrent, Rederank, Gerdshagen, Rosenhagen, Klein Nienhagen, Gravensdorf | Satow Klosterruine | Neubukow Heinrich-Schliemann-Gedenkstätte | Nebenrouten Gutshäuser Altenhagen und Gerdsdorf | Kröpelin Windmühle

56

192

Dorf Mecklenburg 208

Sanitz

Neukloster A14

3

Rövershagen

A20 105

RibnitzDamgarten

Gelbensande

Ostseebad Warnemünde

Ostseebad Kühlungsborn

E22

Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Mecklenburgische Ostseebäder A

Saaler Bodden

Ostseeheilbad Graal-Müritz

Kägsdorf

Nebenroute 2: Länge 5 km, Gersdorf - Wischuer

FIS

CH

LA

ND

Ostseebad Wustrow

Bü l

ca.Natur30 km Groß d k Rd

Neubukow

104

e ca. 45 km

2 Gutshäuser Roggow, Blengow, Hohen Niendorf, Bastorf, Kägsdorf | Bastorf Leuchtturm | Kühlungsborn Bäderarchitektur, längste Promenade an der Ostseeküste, Yachthafen | Heiligendamm erstes deutsches Seebad , weißes klassizistisches Ensemble, Tagungsort des G-8-Gipfels 2007


Herrenhaus Rundweg ca. 179 km | 3 Etappen

Herrschaftliche Landsitze Schmuckstücke zwischen Wiesen und Feldern 2 Nahe der Kleinstadt liegt der Flughafen Rostock-Laage. Doch von Motorenlärm und Hektik ist in den verträumten Gassen von Laage nichts zu spüren. Wer die Welt von oben sehen will, klettert einfach auf den historischen Wasserturm. Malerisch schlängelt sich die Recknitz durch die Wiesen und Wälder. Praktisch in jedem Dorf thront ein Herrenhaus. Eines schöner als das andere. Mal nach englischem, mal nach französischem Vorbild, von Rosen umrankt oder in einem traumhaften Park gelegen. In einigen kann jedermann herrschaftlich übernachten, zum Beispiel in Dalwitz.

1 Nicht alles, was im Norden Schloss heißt oder so aussieht, ist eines. Manch Bürgerlicher hatte Geld wie Heu und stellte sich einen Prachtbau auf den Acker, bei dem die Blaublüter vor Neid grün anliefen. Aber das Renaissance-Schloss in Güstrow ist tatsächlich eines. Hier residierten mecklenburgische Herzöge und sogar General Wallenstein. Heute reiten die Pedalritter auf schnittigen Drahteseln durchs Land. Hier ein kleines Dorf, dort ein großer Wald, Felder, Blumenwiesen und genau im richtigen Moment ein Badesee. In Schwaan gab es im 19. Jahrhundert eine Künstlerkolonie. Freiluftmalerei war der letzte Schrei und die Warnowauen gaben das perfekte Motiv. Hier sind sogar Biber und Fischotter heimisch. Auch die Schutzgebiete Kösterbeck und Großes Moor versprechen großartige Naturbeobachtungen. Vier wunderschöne Herrenhäuser krönen die Etappe bis Laage.

Auch auf der dritten Etappe glänzen die Dorfschönheiten um die Wette. Die märchenhaften Miniberge der Mecklenburgischen Schweiz gefielen schon dem berühmten Agrarwissenschaftler Johann Heinrich von Thünen. In Tellow legte er vor etwa 100

Ostseeheilbad Graal-Müritz

Satow

Nebenroute 2: Länge 11 km, Laage - Pölitz

Groß GöldeSamow Ridsenow nitz Selpin StriesSpotenLühburg dorf Gnoien Dolgen dorf Polchow FriedrichsWalkendorf hof Wardow Schwaan Alt Vorwerk 110 Dalwitz Hohen Diekhof Sprenz Laage el b e N Poggelow Striesenow WarnkenE55 hagen A19 Pölitz

025 163

Naturpark

Brüel

104 w rno

192

Dabel Dobbertin

ca. 66 km

1 Güstrow hist. Altstadt, Schloss, Dom, Barlach-Museen, Krippenmuseum, Natur- und Umweltpark | Schwaan Wassermühle, Kirche | Herrenhäuser in Groß Viegeln, Reez, Bandelstorf, Dolgen | Göldenitz Landschulmuseum

Güstrow

045

180

Groß Breesen 103 Serrahn

Krakow am See

Laage Nebenroute 2

Dalwitz

Naturpark Schweiz

194

Kummerow

Malchin Ivenack

112 Linstow

Basedow

u. Kummerower See

ca. 30 km Ulrichsh f

e ca. 48 km

4

Demmin

Kummerower See

Malchiner See

See

d

Hansestadt

ne Pee

108

Schorssow

178 063 064

065

Dargun

Neukalen

204 Mecklenburgische

Hoppenrade

el

Schwetzin

Gottin

Teterow

Kirch Rosin

047

Tellow

Gremmlin

Vietgest

Alt Sammit Krakower

Crivitz

Nebenroute 1

Barlachstadt

051 052 053 054 173 Lohmen

Sternberger Seenland

Sternberg

Tre b

Groß Viegeln

Bützow

Wa

A20

Nustrow

Reez

Warin

Güstrow

Thelkow

Tessin

Neukloster 192

Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Mecklenburgische Ostseebäder A Mecklenburgische Schweiz M Mecklenburgische Seenplatte L

Sanitz

torf

Grimmen

Tribsees

Bad Sülze

Vilz

Hohen Luckow

Kartenempfehlung: bikeline Radkarten Fischland, Darß, Vorpommern ISBN 978-3-85000-206-6 und Mecklenburgische Seen ISBN 978-3-85000-141-5

Neu Wendorf

Dummerstorf A20

3

z

Kröpelin Neubukow

194

Marlow

096 099 Broders097 100 torf 098 197 Hansestadt 196 Bandels-

ROSTOCK

Steinhagen

Franzburg

nit

Ostseebad Nienhagen

Bad Doberan

Richtenberg

Gelbensande Rövershagen

ck

Ostseebad Rerik

Negast

Barthe

Ribnitz-Damgarten Re

damm

Velgast

Ostseebad Warnemünde

Ostseebad Kühlungsborn Heiligen-

Nebenroute 3: Länge 5 km, Polchow - Dalwitz

Jahren einen üppigen Park an. Für willkommene Erfrischung sorgen mehrere idyllische Seen. Findige Gutsherren integrierten sie kurzerhand in wunderschöne Landschaftsparks. In einigen finden im Sommer klassische Konzerte unterm Sternenhimmel statt. Das waldreiche Durchbruchstal der Nebel ist ein Werk der Natur. Am Ende der letzten Eiszeit grub sich der Fluss tief in die Moränenlandschaft ein und schuf ein wildromantisches Tal. Es steht unter Naturschutz. Im Natur- und Umweltpark Güstrow können die Besucher sogar unter der Nebel hindurchspazieren und die Fische beobachten. www.auf-nach-mv.de/radwandern

3

Ostsee

Nebenroute 1: Länge 5 km, Hohen Sprenz - Striesdorf

Verspieltes Meisterwerk: Musterlandwirt Johann Heinrich von Thünen schuf den romantischen Landschaftsgarten.

5

Reuterstadt Stavenhagen

g

ca. 65 km

Nebenroute 3

2 Herrenhäuser in Wardow, Spotendorf, Groß Ridsenow, Selpin, Vilz, Thelkow, Nustrow, Samow, Lühburg, Walkendorf, Dalwitz | Tessin Museum im Mühlenhaus, Aussichtsturm | Nebenroute Striesow und Dickhof Herrenhaus

3 Herrenhäuser Alt Vorwerk, Poggelow, Tellow (Thünen-Museum), Gottin, Warnkenhagen, Vietgest, Hoppenrade | Alt Vorwerk Zwillingswindmühlen | Kirch Rosin Kirche | Nebenroute Polchow und Dalwitz Herrenhaus

57


Residenzstädte Rundweg ca. 282 km | 5 Etappen

Auf den Spuren der Herzöge 1 Streit kommt in den besten Familien vor. Die Herzöge von Mecklenburg machten da keine Ausnahme. In den über 800 Jahren ihrer Regentschaft zankten sich die feinen Herrschaften häufig um die Erbfolge und teilten das Land mehrfach. Immer mehr Regierungspaläste, Sommersitze, Lust- und Jagdschlösschen mussten her. Stets nach der Devise: Nicht kleckern, sondern klotzen. Das schönste Erbe landesherrlicher Prunksucht spiegelt sich im Schweriner Burgsee. Wie im Märchen schimmern die goldenen Dächer und filigranen Türmchen des Residenzschlosses. Am bewaldeten Westufer des Schweriner Sees sonnt sich Wiligrad, das jüngste Schloss der herzoglichen Familie. In Dorf Mecklenburg, einige Kilometer weiter, liegen die Wurzeln des Landes. Hier

thronte einst die Michelenburg, die dem Land seinen Namen gab. Nur noch der Ringwall erinnert an die mächtige Slawenburg. Auf die kolossalen Backsteinkirchen von Wismar blickte Herzog Johann Albrecht I. schon Mitte des 16. Jahrhunderts voller Ehrfurcht. Mit seinem Fürstenhof im Stil der italienischen Renaissance ließ er sich allerdings auch nicht lumpen. Den schenkte er sich selbst zur Hochzeit - als repräsentatives »Büro« im Herzen einer pulsierenden Hansestadt am Meer.

Fotos: TMV/Kliem (1) · TMV/WERK3 (1) · Tourismuszentrale Wismar (1) · TMV/Grundner (1)

chen ist ein Paradies für Wasservögel und einen Abstecher wert. Landeinwärts fanden die Mönche von Neukloster ein herrliches Fleckchen Erde. Am glasklaren See inmitten uriger Wälder bauten sie ein Kloster. Noch immer strahlt es himmlische Ruhe aus. Die Hügel werden nun merklich steiler. Für kurze Klettertouren wird man mit großartigen Ausblicken belohnt. So auch vom Langen Berg am sagenumwobenen Schwarzen See. Von finsteren Mächten blieb Bützow an der Warnow gottlob verschont. Schließlich war der kleine Ort schon im 13. Jahrhundert Bischofssitz, später für einige Jahrzehnte sogar Universitätsstadt.

Wo einst der Adel regierte und sich amüsierte

3 Am Bützow-Güstrow-Kanal entlang führt die Reise nach Güstrow. Die Residenzstadt ist eine Schatzkiste verschiedenster Bauepochen - gekrönt von einem grandiosen Renaissance-Schloss. Ihm zu Füßen liegt ein zauberhafter Lustgarten nach italienischem

2

Seinerzeit gingen reich beladene Koggen in Wismar vor Anker. Heute gleiten Segler und Surfer über die geschützte Bucht. Ihr schilfbewachsenes Ufer reicht bis zu den Salzwiesen vor Poel. Das rapsgoldene Insel-

haff

Ostseebad Kirchdorf Insel Poel

Klütz

105

208

Frankenhorst

Biospärenreservat

109 110 200

Schaalsee

Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Mecklenburgische Ostseebäder A Wismar B Mecklenburgische Seenplatte L Mecklenburgische Schweiz M Schwerin N Mecklenburg-Schwerin O

Retgen- 104 dorf

Kukuk

167 Goldberger See

192

Domsühl

Lübz

Parchim 081 082

Elde

ca. 39 km

1 Schwerin Schloss, Staatstheater, Dom, historisches Stadtensemble | Lübstorf Schloss Wiligrad | Dorf Mecklenburg Windmühle, Agrarmuseum | Wismar UNESCO-Welterbe, Fürstenhof, Backsteinkirchen, Tierpark, Hafen

58

Wismar

5

321

Linstow

Natur- Nossentiner/ park Schwinzer Drewitzer See

Ulrichshusen

Heide

Silz Fleesen See

Kölpinsee

Plauer See

Lenz

Plau am See

Malchow

Bad Stuer

E55 A19

Stuer

198

Klink

Müritz

Leizen

6 Röbel/ Müritz

Groß Laasch

042

ca. 30 km e

d ca. 63 km

2 Groß Strömkendorf archäologische Fundstätte | Neuburg slawische Burg, überbaut | Gutshäuser in Steinhausen, Goldebee, Hermannshagen, Kurzen Trechow | Neukloster Klosterensemble | Bützow Stiftskirche, Preußenhof, Rathaus, Krummes Haus, Miniaturstadt

Bützow

u. K

065

103

188

B

Malchiner See

112

Krakower Alt Sammit See

Kreien

Grabow

Schwerin

Schorssow

063 064

191

181

NeustadtGlewe

Redefin

c

Krakow am See

el

Alt Schwerin Daschow

Frauenmark

M

Sch Neb

Serrahn

Karow

Goldenbow

106

183

Dobbertin Klein Pritz

Goldberg

MatzlowGarwitz

182

Bellin

Kirch Kogel

Crivitz

Friedrichsruhe

Weseldorf

Lübtheen 071 072

103

Sternberger Lohmen 047 Seenland 180

Wamckow

FriedrichsElde moor

Hagenow Land

Kirch Rosin

Kossebade

Ludwigslust

000 Einträge siehe ab Seite 103

Dabel

Plate

Teterow

104

Groß Breesen

Sternberg

SCHWERIN

Na

Güstrow

w rno Wa

Langen Brütz Landeshauptstadt

Tellow

Barlachstadt

Groß Raden

036

E26 A24

5

Warin

Brüel

A14 Banzkow

Hagenow

051 052 053 054 173

Bützow

Naturpark

4

108

025

Nakenstorf

111

Consrade

Wittenburg

Neukloster

073

RabenSteinfeld 321

Gnoien

Laage Kurzen Hermanns- Trechow hagen

Flessenow

Schweriner See

Seehof

Brüsewitz

Schwaan

174

035

Lübstorf

Gadebusch

Hohen Viecheln

Dummerstorf

E55 A19

163

106

104

A20

Hohen Luckow

NeuburgSteinhausen

WISMAR192

Dorf Mecklenburg Bad Kleinen

Rehna

Satow

Goldebee Hansestadt

144 143 145 209

Ste pen itz

Kartenempfehlung: ADFC Regionalkarten - Schwerin, Ostseeküste ISBN 978-3-87073-221-9 und Mecklenburgische Seenplatte ISBN 978-3-87073-156-4; ADFC Radtourenkarte Ostseeküste Mecklenburg ISBN 978-3-87073-359-9

Groß Strömkendorf

Beckerwitz

Grevesmühlen

E22

Nebenroute 1: Länge 3 km, Matzlow/Garwitz - Friedrichsmoor

014

Wismarbucht

Wohlenberg

A20

Neubukow

Blowatz

Ostseebad Boltenhagen

Dosse

ca. 53 km

3 Güstrow Schloss, Dom, historische Altstadt, Barlach-Museen, Krippenmuseum, Natur- und Umweltpark | Kirch Rosin Gutshaus, Kirche | Bellin Jagdschloss, »Steintanz« | Gutshäuser Groß Breesen, Kirch Kogel | Dobbertin Kloster


Vorbild - mit betörendem Lavendel und akkuraten Buchsbaumhecken. Weitaus bescheidener gab sich der weltberühmte Künstler Ernst Barlach. Sein Atelierhaus am Inselsee ist heute ein Museum. Hinter Güstrow beginnt das wildromantische Tal der Nebel. Auf einigen Kilometern folgt man ihren verspielten Windungen. Das Waldmeer der Nossentiner/Schwinzer Heide bettet Dutzende kleine und große Seen ein. Kloster Dobbertin am gleichnamigen See zählt zu den schönsten Klöstern in Mecklenburg. 4 Die Wälder des Naturparks erreichen geradezu sibirische Ausmaße. Im Herbst leuchten Fliegenpilze im Moos, es duftet nach Harz und am Himmel trompeten Kraniche. Hinter Goldberg treten die Bäume zurück und geben den Blick frei auf gewellte Felder, saftige Wiesen und schnucklige Dörfer. Und mittendrin die blaue Allee des

Nordens - die Müritz-Elde-Wasserstraße. Sie verbindet die Elbe mit den großen Seen im Herzen des Landes - ein Mekka für Freizeitkapitäne. Zu gern spinnen sie mit weit gereisten Pedalrittern Seemannsgarn - am liebsten an lauschigen Wasserwanderrastplätzen wie in Matzlow-Garwitz und Neustadt-Glewe, dem Tor zur Lewitz. In diesem Landschaftsschutzgebiet glänzen Hunderte Kanäle und Fischteiche - für Graureiher und Fischadler ein gefundenes Fressen. 5 Geschützt von der Elbe und im Schatten der Burg liegt das bildhübsche Städtchen Neustadt-Glewe. Ein glitzernder Teppich unzähliger Wasserarme stimmt auf ein weiteres Highlight der Reise ein. An Ludwigslust hätte selbst der Sonnenkönig seine Freude gehabt, erinnert doch das Barockschloss stark an Versailles. Auch der Park mit seinen Wasserspielen, Alleen und Statuen gereicht seinem französischen Vorbild zur

Herzoglicher Prachtbau: Das Schweriner Schloss krönt die kleine Landeshauptstadt.

Ehre. Ein Wunderwerk, gebaut auf Sand, dem die Griese Gegend ihren Namen verdankt. Fast menschenleere Kiefernwälder, Felder und Moore prägen diese Landschaft. Zurück in der Lewitz, wird man vom Jagdschloss Friedrichsmoor begrüßt. Die letzte Etappe führt am Störkanal entlang, der die Elde mit dem Schweriner See verbindet. Die uralten Eichen im Schlosspark Raben Steinfeld bereiten den Radurlaubern einen würdevollen Empfang in der Landeshauptstadt. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Repräsentative Immobilien: Vor allem Macht und Wohlstand sollten die Herrschersitze und Handelsplätze demonstrieren. Koste es, was es wolle. Das Renaissance-Schloss Güstrow, der Barockpalast in Ludwigslust und der Markplatz von Wismar geben Zeugnis davon.

Dobbertin

ca. 63 km Nebenroute 1

4 Gutshäuser Klein Pritz, Wamckow, Frauenmark | Goldenbow Windmühle | Domsühl uralte Eichen | Neustadt-Glewe Burg mit besterhaltener Wehranlage des Landes, Schloss

Neustadt-Glewe

ca. 64 km

5 Ludwigslust Barockschloss mit Park | Friedrichsmoor Jagdschloss | Banzkow Mühle | Consrade Alter Meierhof | Raben Steinfeld Eichen im Schlosspark

59


Schlösser Rundweg ca. 140 km | 2 Etappen

Paläste zum Träumen Für jeden Pedalritter das passende Schloss bergen nun viele Herrensitze elegante Hotels und glanzvolle Konzertsäle. Die Gärten stehen für romantische Spaziergänge offen, oft auch für Konzerte oder sogar für eine Partie Golf. Die größten Perlen in der herrschaftlichen Schatzkiste sind die Schlösser Teschow, Prebberede, Lelkendorf und Basedow. Hinzu kommen Dutzende Gutshäuser, in fast jedem Dorf eines.

Feine Mischung: Das elegante Schloss Blücherhof mixt Neobarock mit Jugendstil.

von Mode und Macht - der riesige, aber flache See. An seinen schilfbewachsenen Ufern türmte die letzte Eiszeit ein richtiges kleines Gebirge auf - die Schweiz des Nordens. Schon unsere Vorfahren schätzten die herausragenden Immobilien mit der guten Aussicht. Zahlreiche Hügelgräber aus der Steinzeit und der slawische Ringwall auf einer Insel im Teterower See zeugen von der frühen Besiedlung dieser Region. Der Naturpark bietet vielen seltenen Pflanzen und Tieren Schutz. See-, Fisch- und Schreiadler brüten hier, mit etwas Glück entdeckt man Fischotter und Biber. www.auf-nach-mv.de/radwandern

2 Auf der zweiten Etappe umrunden die Radurlauber den Malchiner See. Hier setzt sich die Perlenkette geschichtsträchtiger Prachtbauten fort. So stammt die Wasserburg Ulrichshusen bereits aus der Renaissance, während Burg Schlitz und Schloss Schorssow besonders schöne Beispiele des Klassizismus sind. Blücherhof beweist sogar, dass sich Neobarock und Jugendstil ganz wunderbar mit russischer Folklore vertragen. Mittendrin ruht - völlig unbeeindruckt

Fotos: TMV/Eisele-Hein (1) · TMV/Grundner (1)

1 Hinter den sieben Bergen der Mecklenburgischen Schweiz träumt ein Märchenschloss neben dem anderen. Die stattlichen Hügel, verborgenen Täler und romantischen Seen gäben die perfekte Kulisse für Schneewittchen und die sieben Zwerge ab. Als Zauberspiegel dienen der Kummerower und der Malchiner See. Wildrosen und Apfelbäume säumen die Felder. Meterdicke Eichen wachen über blumenübersäte Wiesen. Dazwischen funkeln Bäche und Teiche mit Seerosen und Schwänen. Fast zu schön, um wahr zu sein, und nicht selten das Werk genialer Gartengestalter. Ihre traumhaften Landschaftsparks gehen oft nahtlos in die Natur über. Allein in dieser Region tragen zehn Anlagen die Handschrift des bedeutendsten Gartenarchitekten des Klassizismus, Peter Joseph Lenné, beispielhaft die Parks in Basedow und Remplin. Wachgeküsst aus ihrem Dornröschenschlaf, beher-

Tessin A20

Dummerstorf

Gnoien

Walkendorf Dalwitz

Laage

Schwaan

Loitz

el

Gützkow

110

Hansestadt

Altkalen

Prebberede

108

Tre b

Boddin

Neu Heinde

Naturpark Lelkendorf Barlachstadt

Güstrow

Nebenroute: Länge 8 km, Hohen Mistorf - Teschow - Teterow

Teterow 204 123

Ne bel

Kartenempfehlung: Radtourenkarte Landkreis Güstrow, Herausgeber: Landkreis Güstrow - erhältlich in den Infostellen Güstrow, Teterow, Krakow am See; ADFC Regionalkarte Mecklenburgische Schweiz, Vorpommersche Flusslandschaft ISBN 978-3-8707373-445-9

Burg Schlitz

Sternberger Seenland

103

burgische

Krakow am See

192

Dobbertin

Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Mecklenburgische Seenplatte L Mecklenburgische Schweiz M

027

Linstow

Naturpark

Goldberg

Schorssow

Dahmen

Drewitzer See

Lübz

Silz

Plauer See

191

Plau am See

Lenz Bad Stuer

000 Einträge siehe ab Seite 103 Elde

e

103

Malchow

ca. 63 km Nebenroute 1

1 Teterow Stadtmuseum im Malchiner Tor, Stadtbefestigung, Hechtbrunnen, Mühlenviertel, Burgwallinsel mit slawischem Ringwall, Grasrennbahn am Bergring | Schlösser Prebberede, Lelkendorf, Basedow | Gutshäuser in nahezu jedem Dorf | Neu Heinde Straußenhof | Altkalen Windmühle | Remplin Schlosspark mit ältester Sternwarte in MV (1792) | Nebenroute Teschow Schlosshotel, Schmiede und Backhaus, Hohen Mistorf Gesteinsgarten, Streichelgehege

Liepen

96 E251

Ivenack

201

A20

Altentreptow

Reuterstadt Stavenhagen

5

Kölpinsee

194

133 134 135 136 137 138 139 208 Waren

Basedow

f

192

Klein Nemerow

Penzlin

Klink

Leizen

NEUBRANDENBURG

Möllenhagen

(Müritz)

Müritz

E55 A19

198

Schweiz Kummerow 184 Malchin

Ulrichshusen

Fleesen See

194

104

Nossentiner/ Schwinzer Heide

Alt Schwerin Daschow

Kummerower See

se

Schwinkendorf

Blücherhof

Krakower See

Goldberger See

Malchiner See

Tol l

en

Wendischhagen Basedow

Bristow

e

n Pee

Neukalen

Hohen Mistorf

Remplin

108

Karow

60

MecklenTeschow

104

Teterow

Tellow

Gottin

4

Jarmen

se

Bützow

Demmin

164

Dargun

Tutow

To lle n

E55 A19

Ankershagen

Schwarzenhof

Tollensesee Lieps

Burg Stargard

Groß Nemerow

Prillwitz

Müritz

National-

ca. 30 km g ca. 77 km

Nebenroute 2

2 Schlösser Ulrichshusen, Burg Schlitz, Schorssow | Gutshäuser in nahezu allen Dörfern | Blücherhof Dendrologischer Garten | Hügelgräber an mehreren Orten | Denkmalpflegehof Liepen mit Wasserburg

6


Fischland-Darß-Zingst Rundweg ca. 205 km | 4 Etappen

Kronjuwel der Natur Wo sich Ostsee und Bodden ganz nah sind 1 Die Halbinsel zwischen Bodden und Meer gehört zu den beeindruckendsten Landschaften Europas. Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft schützt das Wunderwerk der Natur. Feinsandige Strände auf der einen und hohe Schilfgürtel auf der anderen Seite prägen es. Am Darßer Weststrand ist die See besonders ungestüm. Ihre sandige Beute häuft sie an der Nordspitze wieder an. Zwischen der wildromantischen Küste und dem sanften Bodden rauscht der Darßwald. Der Radweg schlängelt sich direkt am Bodden entlang. Durch die Fischerdörfer Born und Wieck, vorbei an Schilfinseln und Zeesenbooten. Bei Prerow ruft der superbreite Strand. Der Deichweg nach Zingst verführt immer wieder zum Baden.

unberührte Paradies zu der größten Raststätte Mitteleuropas gemacht. Im Frühjahr und Herbst können Radfahrer zwischen Barth und Stralsund vielerorts das Schauspiel der Kraniche bewundern. Schilflichtungen geben den Blick frei zum einsamen Ostende der Halbinsel, wo die Salzwiesen mit dem Meer verschmelzen. Vom Aussichtsturm Barhöft kann man die einzigartige Wasserwelt von oben bestaunen. Am Horizont grüßt Stralsund, ein von Menschenhand geschaffenes Kleinod. 3 Im ruhigen Hinterland der einst so mächtigen Hansemetropole prägen Felder, Wiesen und Bäche das Bild. Die weit verstreuten Dörfer schmücken sich oft mit uralten Kirchen und stattlichen Gutshäusern. In Schlemmin und Semlow leuchten inmitten wunderschöner Parks Schlösser wie im Märchen. Bald kreuzt das zauberhafte

2

Auch der Zingst ist eine Dauerbaustelle der Natur. Über 100 Vogelarten haben das

Berauschendes Schauspiel: Wind und Wellen lassen ihre Energie am Darßer Weststrand aus.

Flüsschen Recknitz den Weg. Auf der anderen Seite liegt Marlow. Die kleine Stadt ist vor allem für ihren artenreichen Vogelpark über die Landesgrenzen hinaus bekannt. 4

In unzähligen Schleifen windet sich die renaturierte Recknitz durch ein urwüchsiges Tal. An den Ufern wachsen knorrige Baumriesen und in den mystischen Nebenarmen wimmelt es von kleinem Getier. Das gesamte untere Recknitztal steht unter strengem Naturschutz. Bis zur Mündung in den Bodden vor Ribnitz-Damgarten folgen die Radler der verspielten Schönheit. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Kap Arkona Dranske

Ostsee

Glowe

Kloster Vitte

Wittower Fähre

Seebad

Kartenempfehlung: Radwegekarte Ostseeland Fischland-DarßZingst, Herausgeber: Landkreis Nordvorpommern - beim TV Fischland-Darß-Zingst e.V. erhältlich; bikeline Radkarte Fischland-Darß-Vorpommern ISBN 978-3-85000-206-6; grünes herz Fahrradkarte Darß, FischlandZingst, Recknitztal ISBN 978-3-866360-65-5; nordland Die Wander-und Radwanderkarte Fischland-Darß-Zingst und Recknitztal ISBN 3-928397-05-2

DA RS S

Ostseebad Ahrenshoop

Born

092

Bodden Neuhof

RibnitzDamgarten

Körkwitz

195

E22 105

008 Barth 009 160

Pruchten

171

Ostseebad Warnemünde

Barther Bodden

Bodden

Saaler

166

Gelbensande

Carlewitz

Rövershagen

Z I N GST

Grabow Nisdorf

Starkow

Hohendorf Groß Mohrdorf Hansestadt

nit z

BrodersA19 torf Hansestadt

Tribsees

Neu Wendorf

Sanitz

E251

Bergen

Güttin E22

Putbus

Samtens Lauterbach Garz Altkamp

Poseritz

194

V

Groß Schoritz Glewitz 96a

Stahlbrode

Rügischer Bodden

3 G

Riems

Reinkenhagen 96n

Koos

Grimmen

Bad Sülze

Universitäts- und Hansestadt

GREIFSWALD

Tessin

ROSTOCK

96

STRALSUND

ck

Marlow

Ralswiek Gingst

Klein Kordshagen

Franzburg

2

Bodden

215 ZimkenVelgast dorf 116 117 Barthe 118 119 Negast Nien120 121 hagen Hövet Schlemmin 202

Semlow

Großer Jasmunder

Trent

Schaproder Bodden

Barhöft Klaus- Kubitzer dorf Bodden

Re

Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Fischland-Darß-Zingst D Stralsund E

Eldena

A20

000 Einträge siehe ab Seite 103

ca. 30 km g

Dummerstorf

e Ribnitz-Damgarten

Bresewitz

Schaprode

Ummanz

Bodstedter

021

211 212

Ostseebad Dierhagen 030 Ostseeheilbad Graal-Müritz

Insel Hiddensee Nationalpark Vorpommersche 193 Boddenlandschaft 151 Ostseebad Prerow 152 Ostseebad Zingst Bock 213

Wieck

157 Ostseebad Wustrow

Putgarten Vitt Breege

Altenkirchen

ca. 55 km

1 Ribnitz-Damgarten Kirche, Kloster, Bernsteinmuseum | Wustrow Kapitänshäuser | Ahrenshoop Künstlerort, Kirche | Wieck Nationalpark-Besucherzentrum | Prerow Darß-Museum, Seemannskirche | Zingst Vogelinseln

Zingst

f ca. 66 km

2 Barth Vineta-Museum, Kirche, Hafen | Groß Mohrdorf KranichInformationszentrum | Hohendorf Kranich-Utkiek | Barhöft Aussichtsturm | Stralsund UNESCO-Welterbe, Kirchen und Klöster, Meeresmuseum, Ozeaneum

Stralsund

ca. 68 km

3 Herrenhäuser in Klein Kordshagen, Zimkendorf, Hövet, Schlemmin, Semlow | Marlow Vogelpark, Mühle, historischer Stadtkern

Marlow

h ca. 16 km

4 Recknitztal Naturschutzgebiet | Ribnitz-Damgarten Deutsches Bernsteinmuseum im Klarissenkloster, Schaumanufaktur, Marienkirche, Rostocker Tor, Bodden-Therme, Hafen

61


Rügen Rundweg ca. 275 km | 5 Etappen

Harmonie der Kontraste Deutschlands größte Insel begeistert mit Vielfalt 1 Sassnitz am Rande des Nationalparks Jasmund ist der Inbegriff einer nordischen Hafenstadt. Die Luft schmeckt nach Salz und Wald. Waghalsige Serpentinen führen hinunter zum Fischereihafen, wo die größte Kutterflotte Rügens vor Anker liegt - ein kunterbuntes Mosaik aus Booten, Fähnchen, Fischkisten und frechen Möwen. Südlich von Neu Mukran verblüffen die Feuersteinfelder - ein versteinertes Meer mitten im Wald. Am 13 Kilometer langen Traumstrand Schmale Heide erstreckt sich eine gigantische Ferienanlage aus dem Dritten Reich. Heute beherbergt sie Museen und Ausstellungen. Zu den anmutigsten Landschaften Rügens zählen die Buchenwälder der Granitz, die bis an die Ostseebäder Binz und Sellin heranreichen. Deren lupenreine Bäderarchitektur beeindruckt seit Generationen unzählige Badelustige. Das Ostseebad Göhren und das kleinere Baabe stehen

Fotos: TMV/WERK3 (2) · TMV/Krüger (1) · TMV/Grundner (1)

2 Im reizvollen Kontrast zu den mondänen Promenaden und Seebrücken steht die urwüchsige Halbinsel Mönchgut. Buchten und Landzungen, Ginster- und Holunderheiden und zwischen Hügeln versteckte Dörfer geben dem Biosphärenreservat Südost-Rügen ein unverwechselbares Gesicht. In dieser romantischen Landschaft ließ sich Fürst Malte das blütenweiße Residenzstädtchen Putbus bauen. Im sanft gewellten Süden der Insel geht es beschaulich zu. Kleine Dörfer mit stattlichen Gutshäusern schlummern im Korn. In Altefähr bietet sich ein atemberaubendes Panorama auf die Skyline von Stralsund. 3 Der Rügendamm verbindet die Insel für Radler mit dem Festland und verführt zu einem Abstecher in die geschichtsträchtige Hansestadt. Ihre himmelstürmenden Backsteinkathedralen versetzen die staunenden Besucher in Ehrfurcht. Wie niedlich und erdverbunden wirken dagegen die urigen Fischerdörfer an Rügens Westküste. Wälder, Wiesen und Felder durchweben die ur-

Gesicherte Versorgung: Gut zu wissen, dass Gastwirte überall auf Radwanderer eingestellt sind.

dem in nichts nach. Die Schmalspurbahn »Rasender Roland« verbindet im Zuckeltempo alle Badeorte und Sehenswürdigkeiten.

1 Kap Arkona

Schwarbe

Vitt Nobbin Nationalpark Altenkirchen Juliusruh Jasmund Breege Lohme 070 Wiek Glowe StubbenSpyker kammer 207 Wittower Großer Neddesitz Bobbin Fähre Jasmunder Granskevitz Sagard Trent

Dranske

Kloster Vitte

Seebad Insel Hiddensee

Nebenroute 1: Länge 30 km, Putbus - Bergen - Wittower Fähre

Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Kartenempfehlung:

Ostseebad Zingst

bikeline Radkarte Rügen, Stralsund, Hiddensee ISBN 978-3-85000-207-3; ADFC Regionalkarte Rügen, Fischland, Darß ISBN 9783-87073-278-4; nordland Die Wander- und Radwanderkarte Rügen mit Hiddensee ISBN 3-928397-06-0; grünes herz Fahrradkarte Rügen & Hiddensee ISBN 978-3-929993-99-8; Rad- und Wanderkarte Rügen ISBN 978-3932115-26-4

000 Einträge siehe ab Seite 103

Grabow

Barth 105 E22

Hohendorf

Richtenberg

Franzburg

ca. 57 km

1 Bäderarchitektur in Sassnitz, Binz, Sellin, Baabe und Göhren | Sassnitz Fischereihafen, Hafenmuseum | Mukran Fährhafen, Feuersteinfelder | Prora KulturKunstStatt mit Museen und Galerien | Binz Kurhaus, Promenade | Sellin Seebrücke | Abstecher Granitz Jagdschloss

62

Bessin Rambin

116 117 118 119 120 121 202

Steinhagen

Tribsees

Kleiner

Bergen Vilmnitz

Prora

Putbus

194

Rügischer Bodden

Venzvitz 96a

Glewitz

Stahlbrode

Riems

Reinkenhagen 96n

Greifswalder Bodden

038 039 Ostseebad Göhren 040 Lobbe Ostseebad Thiessow

U i

ität

d Eldena

Peene-

ca. 30 km h

ca. 68 km Nebenroute 1

2 Thiessow Lotsenturm | Middelhagen Schulmuseum | Lauterbach Badehaus Goor | Putbus klassizistisches Ensemble, Theater, Schlosspark | Garz Ernst-Moritz-Arndt-Museum | Groß Schoritz Geburtshaus von E. M. Arndt | Grahlhof Gutshaus | Abstecher hist. Altstadt Stralsund | Nebenroute Bergen E. M.-Arndt-Turm, Klosterhof

Biosphärenreservat Südost-Rügen

Ruden Greifswalder Oie

Lubmin

g

Sellin

Ostseebad Sellin

158 Ostseebad Baabe

strom

Koos

Grimmen

2

Insel Rügen

011 012 013 Ostseebad Binz Lancken-

093 Granitz 066

Moritzdorf Gurvitz Samtens Altefähr LauterMiddelHansestadt Grahl- Bandelvitz Garz bach Vilm hagen Nesebanz STRALSUND hof Altkamp Gustow 215 Klein Zicker Velgast Poseritz Groß Schoritz

f

Sassnitz

vitz

Fährhafen Sassnitz/Mukran

069

Jasmunder Bodden

Unrow Ralow

Kubitzer Bodden

Barther Bodden

Ralswiek

032 Dresch-

Ummanz

Barthe

Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Rügen F

Lieschow Lüßvitz

n

Kartzitz Lietzow

Ganschvitz Gingst

Bock

ZI NGS T

198 Sassnitz

Bodden

Schaprode

Schaproder Bodden

Altefähr

Pommersche Bucht

Peenemünde

Ostseebad Karlshagen Trassenheide Ostseebad Zinnowitz S b dZ i

i

ca. 40 km

3 Bessin Kapelle | Gurvitz Kranich-Rastplatz | Rambin Kloster, historischer Ortskern | Ralow Insel Liebitz (Vogelbrutgebiet) | Insel Ummanz Vogelparadies, Ausstellung Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft | Gingst Historische Handwerkerstuben, Rügen-Park

3


sprüngliche Region am Kubitzer Bodden. Auf dieser Etappe sind Sie zu Gast im Königreich der Vögel. Viele Wasser- und Watvogelarten genießen im Schutz des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft ein ungestörtes Dasein. Mit lautem Trompeten kündigen sich im Frühjahr und Herbst riesige Kranichschwärme an. Zu den Lieblingsplätzen der Glücksvögel gehören die flachen Gewässer vor Gurvitz und die fast menschenleere Insel Ummanz. Im Anger-

Hochkarätiges Juwel: Die Kreidefelsen zählen zu Deutschlands Naturwundern.

dorf Gingst werden die Radler von einer entzückenden Kirche begrüßt. 4

Von Schaprode setzen die Fähren zur autofreien Insel Hiddensee über. Und so herrscht hier vor allem im Sommer Hochbetrieb. Auch zur nördlichsten Halbinsel Wittow reist das Fahrrad übers Wasser. Während der Überfahrt genießt man den Blick zum Sandhaken Bug, einem weiteren Vogelparadies. Am wildromantischen Kap Arkona trotzen zwei Leuchttürme Wind und Wetter. Der kleinere entstand nach Plänen von Karl Friedrich Schinkel. Von der Aussichtsplattform bietet sich ein grandioser Rundblick über die Nordspitze Rügens. Und ganz in der Nähe schmiegt sich das idyllische und denkmalgeschützte Fischerdörfchen Vitt mit seinen reetgedeckten Häusern in eine kleine Bucht. 5 Der schmale Sandwall Schaabe verbindet Wittow mit der Halbinsel Jasmund. Sein kilometerlanger Sandstrand gehört zu Rügens schönsten. Krönender Höhepunkt der

Sonniges Plätzchen: Im Strandkorb kommt man der Wonne ein Stück näher.

Reise ist der Nationalpark Jasmund mit seinen weltberühmten Kreidefelsen. Eingebettet in die samtgrünen Buchenwälder der Stubnitz erheben sich die schneeweißen Riesen über dem türkisblauen Meer. Caspar David Friedrich war davon so hingerissen, dass er sie gleich mehrfach malte und damit weltberühmt machte. Wer über die Treppen hinunter zum schmalen Steinstrand klettert, kann die majestätischen Felsen in ihrer ganzen Pracht und Größe bestaunen. Unweit des 118 Meter hohen Königsstuhls schlummern der sagenumwobene Herthasee und der Wall der slawischen Herthaburg. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Lebendige Tradition: Das restaurierte Badehaus Goor auf Rügen steht für erstklassige Wohlfühlangebote und eine der ältesten Kurregionen Europas.

Gingst

ca. 75 km

4 Schaprode Fähre nach Hiddensee | Dranske Museum | Kap Arkona nördlichster Punkt des Landes, zwei Leuchttürme | Vitt denkmalgeschütztes Fischerdorf | Nobbin Großsteingrab | Altenkirchen Backsteinkirche mit slawischem Svantevitstein | Juliusruh Schaabe (schönster Strand Rügens)

Juliusruh

ca. 35 km

5 Glowe Hafen | Spyker Schloss | Bobbin Feldsteinkirche, Gutshaus, Aussichtspunkt »Tempelberg« | Neddesitz Gutshaus | Lohme Hafen, riesiger Findling | Nationalpark Jasmund weltberühmte Kreidefelsen, NationalparkZentrum am Königsstuhl, Buchenwälder der Stubnitz, Herthasee und Burgwall

63


Usedom Rundweg ca. 156 km | 3 Etappen

Insel der Sonne Goldgelbe Strände und schneeweiße Villen 2 Wie Bansin so schmücken sich auch Heringsdorf und Ahlbeck mit dem prunkvollen Namen Kaiserbad. Im urwüchsigen Hinterland der Bäder ahnt man, warum die gesamte Insel zum Naturpark erklärt wurde. Bewaldete Hügel und blühende Rapsfelder, kleine Seen und geheimnisvolle Moore prägen ihn. Ein Geheimtipp für Ruhesuchende ist der Lieper Winkel. Auf der flachen Halbinsel im Achterwasser tummeln sich weitaus mehr Vögel als Menschen. Die alte Ackerbürgerstadt Usedom begeistert ihre Gäste nicht zuletzt mit bildschön verzierten Haustüren. Und auch die kulturelle Vielfalt sucht ihresgleichen. Vor allem im Sommer verwandelt sich die Insel in eine farbenprächtige, klingende Bühne. Zu den Highlights zählen u. a. das traditionsreiche Usedomer Musikfestival, die Vineta-Festspiele in Zinnowitz und das Theater Chapeau Rouge in Heringsdorf.

Vilm Garz

Poseritz

Groß Schoritz

Ostseebad Thiessow

Ruden Greifswalder Oie

Greifswalder Bodden

Riems

Reinkenhagen

Peenemünde

Lubmin Universitäts- und Hansestadt

GREIFSWALD

Wolgast

176 Ostseebad Karlshagen 124 125 Ostseebad Trassenheide Banne153 Ostseebad Zinnowitz min Seebad Zempin

Eldena

210 147

Nebenroute 2: Länge 13 km, Benz - Ückeritz

Krummin

Kartenempfehlung: bikeline Radkarte Usedom, Stettiner Haff, Ueckermünder Heide ISBN 978-3-85000-210-3; ADFC Regionalkarte Usedom/Haffküste ISBN 978-3-87073-199-1; nordland Die Wander- und Radwanderkarte Usedom ISBN 3-928397-09-5; grünes herz Fahrradkarte Usedom-Wollin ISBN 978-3-86636-064-8

Loitz

Züssow 111

Tutow

109

Gützkow

Jarmen 110

Peen e

Tol l

Loddin

Seebad Ückeritz

Pudagla Seebad Bansin Wehrland Liepe 055 056 Ostseebad Heringsdorf DewiRank067 witz 019 chow Benz SallenSeebad Ahlbeck thin Lassan Nepper Bömitz Krienke 156 min Morge110 Świnoujście Peenenitz Katschow

4

strom

Hansestadt

A20

Insel Usedom

062 Ostseebad Koserow

NeeHohen- Sauzir berg Neuendorf Seebad dorf Krumminer Wiek

3

Pommersche Bucht

Peenestrom

Koos

Nebenroute 1: Länge 25 km, Wolgast - Zinnowitz

Biosphärenreservat Südost-Rügen

Lobbe

Gager/ Groß Zicker

Rügischer Bodden Stahlbrode

3 Hinter der Zecheriner Klappbrücke haben Sie wieder Festland unter den Rädern. Wo die Peene ins Haff mündet, erinnert alles an Kindheit. Kühe blinzeln in die Sonne, Störche staksen durch die Wiesen und in den dichten Schilfgürteln quaken Frösche und schnattern Enten um die Wette. Der Kirchturm von Lassan sorgt für einen Höhepunkt im flachen Land. Und lustige Dorfnamen wie Bauer oder Milchhorst lassen die Pedalritter schmunzeln. Wer noch Mumm in den Waden hat, kann zwischen der Peenemündung und Anklam eines der größten Moorgebiete Europas erkunden. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Middelhagen

Glewitz 96a

Herausragender Laufsteg: In Heringsdorf lädt die längste Seebrücke Kontinentaleuropas zum Flanieren ein.

Fotos: TMV/T. Krüger (1) · TMV/Legrand (1)

1 Die »Badewanne der Berliner« liegt direkt vor der Wolgaster Haustür. Eine imposante Klappbrücke über den Peenestrom führt hinüber zur Sonneninsel Usedom. Hinter den stillen Ufern der Wasserstraße tauchen die Radfahrer in den Mischwald ein. Wie ein grünes Band säumt er den über 40 Kilometer langen Traumstrand bis zur polnischen Stadt Świnoujście. Seebäder reihen sich wie Perlen aneinander. Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck sind ihre berühmtesten Vertreter. Mondäne Villen und blütenweiße Logierhäuser zieren die Promenaden. Über die weit ins Meer ragenden Seebrücken flaniert man wieder wie im goldenen Zeitalter. Auf dem schmalen Streifen zwischen Ostsee und Achterwasser kuscheln sich urige Fischerdörfer und reetgedeckte Salzhütten. Einen der schönsten Ausblicke auf das Inselparadies genießt man vom Streckelsberg bei Koserow.

Anklam 005 006

en

se

199

115 130 Stolpe Bossin 131 Karnin Naturpark Mönchow Insel Usedom 206 Usedom

Kleines Haff

Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Vorpommern G Usedom I

96 E251 len

se

109

To l

000 Einträge siehe ab Seite 103

Altentreptow

g Wolgast

ca. 50 km

Nebenroute 1

64

1 Wolgast Kirche, Museumshafen, Runge-Haus | Trassenheide Schmetterlingsgarten| Peenemünde Hist.-Techn. Informationszentrum | Zinnowitz Bäderarchitektur, Vineta-Festspiele | Koserow Atelier des Malers Otto Niemeyer-Holstein

Bansin

Ueckermünde

5

Am Stettiner Haff

ca. 30 km i

Ferdinandshof

h ca. 60 km

Usedom

ca. 46 km

Nebenroute 1 2 Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck Bäderarchitektur, viel Kultur | Mellenthin Wasserschloss | Morgenitz Kirche mit Mahlsteinsammlung | Krienke Gutshaus | Rankwitz Heimathof | Usedom gotisches Stadttor, prächtig verzierte Haustüren

3 Mönchow Fachwerkkirche | Karnin denkmalgeschütztes Eisenbahn-Ensemble mit Hubbrücke | Lassan Kirche, Hafen, Mühlenmuseum, Reste der Stadtbefestigung | Wehrland und Hohendorf Dorfkirchen, Gutshaus in Wehrland

Eggesin

k


Peenetal Rundweg ca. 210 km | 4 Etappen

Am Ufer der Stille Der »Amazonas des Nordens« verwöhnt die Seele Gegend berühmt, besonders das Dreistromland von Peene, Trebel und Tollense bei Demmin. Den Flusswindungen folgend, erreicht man den Kummerower See. Er gehört zu den größten Seen des Landes. Vom eher flachen Ostufer schweift der Blick weit über die funkelnde Perle zu den über 100 Meter hohen Bergen auf der anderen Seite. Auf dem Weg nach Malchin entdeckt man schöne Badestellen, z. B. in Meesiger, Sommerstorf und Kummerow.

Ausdrucksstarke Steingerippe: Vom Darguner Schloss blieben nur noch die Mauern übrig.

älteste Handdrehbrücke Europas. Wo die Schwinge in die Peene mündet, breiten sich geheimnisvolle Bruchwälder aus. 4 Je näher die Mündung rückt, desto breiter wird der Strom. Nördlich von Anklam durchstreift er das größte Niedermoorgebiet Europas. Im Dschungel aus Birken, Erlen und Röhricht kümmern sich Seeadler ungestört um ihren Nachwuchs. Wer das Naturparadies mit Adleraugen bestaunen möchte, der kann auf das Anklamer Steintor klettern. www.auf-nach-mv.de/radwandern

3 Am Westufer des Kummerower Sees schlängelt sich der Weg durch Wiesen, Felder und sumpfige Auen. Teilweise reichen die bewaldeten Hügel bis ans Ufer. Nach einer Portion Räucherfisch im Urlaubsort Salem geht es weiter über Neukalen und Dargun nach Demmin. Vorbei an den historischen Kornspeichern radelt man wieder flussabwärts und überquert vor Loitz die

2 Das Peenetal begeistert mit einer unvergleichlichen Artenvielfalt und steht gänzlich unter Naturschutz. In den Torfstichen, Sümpfen und Altwasserarmen brüten Kraniche und Rohrdommeln. Fischadler ziehen ihre Kreise und Biber verstecken sich im Schilf. Auch für ihren Fischreichtum ist die

Negast

Barthe

Glewitz 96a

Richtenberg

Steinhagen 194

Franzburg

Stahlbrode

ck

Re

Reinkenhagen 96n

Ruden

Greifswalder Bodden

Riems

Greifswalder Oie

Peenestrom

Koos

Peenemünde

z

nit

Grimmen

Tribsees

Ostseebad Trassenheide Eldena

GREIFSWALD

A20

Seebad Loddin

111

Loitz el

Verchen

Neukalen

Basedow

Schweiz u. Kummerower See

199

Peenestrom

Anklam 005 006

110

Naturpark Insel Usedom

201

4

Usedom

Kleines Haff

Blesewitz Spantekow 109

Altentreptow

Ueckermünde Am Stettiner Haff Eggesin

Friedland

A20

Reuterstadt Stavenhagen

Ferdinandshof

5

197

Torgelow

104

f Jarmen

Hansestadt

96 E251

Ivenack

194

ca. 48 km

Lassan

len se

184

000 Einträge siehe ab Seite 103

067

Rubkow

To l

DahmeKanal

Malchiner See

Meesiger 194 Sommerstorf Kummerow

PeeneKanal

Seebad Ückeritz

Krumminer Wiek

Bömitz

Züssow

Alt Plestlin

e

Kummerower See

ne Pee

Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Vorpommern G Mecklenburgische Schweiz M

164

Mecklen- Salem burgische

Kuntzow Bandelin

019 Gützkow Schlatkow Sophienhof 165 Lüssow Jarmen Hansestadt Peen Quilow e Demmin 110 Schmarsow Stolpe A20 Vorwerk 107 Krien To Medow lle Schönfeld ns

Dargun

Malchin

Peene

Zeitlow

110

Wagun Naturpark Kützerhof

Görmin

r

Tre b

Kartenempfehlung: bikeline Radkarten Usedom, Stettiner Haff, Ueckermünder Heide ISBN 978-3-85000210-3 und Fischland, Darß, Vorpommern ISBN 978-3-85000-206-6 und Mecklenburgische Seen ISBN 978-3-85000-141-0; ADFC Radtourenkarte - Rügen/Usedom Vorpommern 978-3-87073-360-5

Ostseebad Koserow

109

Gnoien

Anklam

Ostseebad Zinnowitz

Wolgast Seebad Zempin

Nebenroute 1: Länge 7 km, Schönfeld - Kützerhof

3

Ostseebad Karlshagen

Lubmin Universitäts- und Hansestadt

Bad Sülze

Pommersche Bucht

Uec ke

1 Die Peeneniederung gehört zu den schönsten Urstromtälern und den letzten unverbauten Flusslandschaften Europas. Ein Überfluss an Ruhe, Weite und Natur - jeder Kilometer eine wunderbare Erfahrung. Der endlose Himmel Vorpommerns beflügelte schon Otto Lilienthal. Südlich seiner Geburtsstadt Anklam erstrecken sich weite Felder und Wiesen. Schattige Alleen führen zu winzigen Dörfern. In den Peenewiesen zwischen Gützkow und Jarmen leuchten Orchideen und Schmetterlinge in allen Farben.

g ca. 55 km

Malchin

ca. 30 km h ca. 72 km

Gützkow

i ca. 35 km

Nebenroute 1 1 Anklam Lilienthal-Museum, Steintor, Stadtmauer, Kirchen | Spantekow Burg | Stolpe Gutshaus mit Hotel | Quilow Herrenhaus | Lüssow Schloss | Gützkow Museum | Jarmen Rathaus, Landschaftschutzgebiet Unteres Peenetal

2 Alt Plestlin, Sophienhof, Sommerstorf, Kummerow Herrenhäuser | Demmin Hanseviertel, Rathaus, Stadtmauer, Pulverturm, Luisentor, Kirche | Verchen Klosterkirche | Malchin Stadtmauer mit Toren und Wall, Fangelturm, Rathaus

3 Salem Fischerei, niederdt. Hallenhaus, Draisinenstrecke | Neukalen Kirche, Rathaus, Hafen | Dargun Kloster- und Schlossanlage | Loitz älteste Handdrehbrücke Europas, Kirchen, Rathaus, Steintor | Kuntzow Gutshaus | Wagun Gutshaus

4 Gützkow Schlosskapelle, Museum, Kirche | Schlatkow Gutsanlage, Feldsteinkirche | Bömitz Rittergut

65


Stettiner Haff Rundweg ca. 310 km | 7 Etappen

Zwei Länder, eine Lagune Grenzenloses Radelvergnügen derte »Flugapparate« und raffinierte Biberburgen können die Entdeckungsreisenden im Peenedelta bestaunen. Dort breitet sich eines der größten Moorgebiete Europas aus. Zur Insel Usedom führt die Zecheriner Klappbrücke, von der man einen beeindruckenden Blick auf den Peenestrom und die Reste einer gigantischen Eisenbahnhubbrücke hat. Das Hinterland der Kaiserbäder verwöhnt mit himmlischer Ruhe und fangfrischem Fisch. Rechts des Radweges funkeln das blaue Haff und weiße Segel durchs Schilf. Und vor reetgedeckten Fischerkaten hängen die Netze zum Trocknen aus. An der polnischen Grenze bringt der 69 Meter hohe Golm die Radfahrer ins Schwitzen. Die Belohnung wartet schon hinter den Dünen - das bildschöne Kaiserbad Ahlbeck. Sein Sandstrand ist fast so weiß wie die Bäderarchitektur und über den Ostseewellen leuchtet die türmchengekrönte Seebrücke.

2

Seine Geburtsstadt widmet dem Flugpionier ein fantastisches Museum. Gefie-

Krumminer Wiek

Lassan

Bömitz

Gützkow 110

Pinnow

Peen e

Peenestrom

Anklam 005 006 199

130 131 Naturpark Insel Korswandt 206 Usedom Prätenow Usedom

Zecherin 110 Stolpe 115 Dargen

Hansestadt

Karnin Kamp

Nebenroute 1: Länge 20 km, Stepnica - Czarnocin - Stepnica

156 Seebad Ahlbeck Garz

Bossin

Gnevezin Anklamer Fähre

Miedzyzdroje

Świnoujście

Wapnica Lubin Wolin

Kamminke

Zagorze

Altwarp

Bellin

Am Stettiner Haff

Friedland

Ferdinandshof

ca. 42 km

Nowe Warpno

Eggesin

ck er

Jasienica

POLEN Tatynia

Pasewalk Woldegk

Anklam

Goleniów

Police

A20

104

5

Stepnica

Trzebiez

Ue

Rothemühl

104

Löcknitz

Brandenburg

ca. 43 km

Lubczyna Glebokie

Strasburg

h Ueckermünde

Vogelsang

Torgelow

197

Naturpark Feldberger Seenlandschaft

000 Einträge siehe ab Seite 103

Czarnocin

Ueckermünde

ow nd Ra

Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Vorpommern G Usedom I

Schmuggerow

Koniewo

Stettiner Haff

205 109

4

Kleines Haff Mönke- 126 127 bude 128 129

Bugewitz

Kartenempfehlung: Internationaler Radrundweg um das Stettiner Haff - Freizeit Stettiner Haff - erhältlich bei der Touristinformation Ueckermünde; nur deutsche Seite: bikeline Radkarte Usedom, Stettiner Haff, Ueckermünder Heide ISBN 978-3-85000-210-3; ADFC Radtourenkarte Rügen/Usedom Vorpommern ISBN 978-3-87073-360-5

Kamienpom.

Ostseebad

055 056 Heringsdorf

067

019

Insel Wolin

Seebad Bansin

Züssow 109

3 Usedoms endloser Traumstrand setzt sich auf polnischer Seite fort. Auch Świnoujście bezaubert mit herrlicher Bäderarchitektur. Eine Fähre bringt die Radurlauber hinüber zur Schwesterinsel Wolin. Große Teile dieses Naturparadieses wurden zum Nationalpark erklärt. Märchenhafte Buchenwälder breiten ihr grünes Dach über den Radweg auf der Steilküste, und über das Boddenufer wachen uralte Eichen. Hinter dem quirligen Seebad Międzyzdroje steigt

Insel Usedom

Seebad Loddin Seebad Ückeritz

111

Lustige Seefahrt: Vom Stadthafen in Ueckermünde legen Ausflugsschiffe ab.

ca. 30 km i Ahlbeck

Linken

SZCZECIN

6 Dabie

113

k ca. 45 km

Wolin

ca. 40 km Nebenroute 1

1 Ueckermünde Hafen, Schloss, Museum, Tierpark | Mönkebude Fischerdorf, Yachthafen | Anklam Lilienthal-Museum, Steintor, Reste der Wehranlage

66

Fotos: TMV/Legrand (2) · TMV/Grundner (1) · TMV/WERK3 (1)

1 Hoch zu Ross ritten einst die pommerschen Herzöge durch das Burgtor in Ueckermünde. Heute rollt fahrendes Volk auf Drahteseln hinunter zum Stadthafen. Ein buntes Gewimmel aus Segelbooten, Fischkuttern und Passagierschiffen stimmt auf eine grenzenlos schöne Reise um die paradiesische Ostseelagune ein. Zwischen die goldgelben Strände am Haff und das dunkelgrüne Waldmeer der Ueckermünder Heide schmiegen sich urige Fischerdörfer. Längst haben sie sich auf badelustige Urlauber eingestellt. Die teilweise überschwemmten Haffwiesen hingegen gehören dem Hofstaat der Vögel. So brüten vor den Toren Anklams sogar Kraniche und Seeadler. Kein Wunder, dass Otto Lilienthal auf hochfliegende Ideen kam.

2 Karnin Reste der EisenbahnHubbrücke | Usedom Stadttor | Dargen Technikmuseum | Prätenow Wisentgehege | Stolpe Schloss | Kamminke Gedenkstätte am Golm | Ahlbeck Bäderarchitektur

3 Świnoujście Bäderarchitektur, Leuchtturm, Fort | Międzyzdroje Promenade, NationalparkMuseum, Wisentgehege | Wapnica Türkissee | Wolin Wikingerdorf, Museum

4 Stepnica Hafen | Abstecher Kirche im Storchendorf Koniewo Nebenroute Czarnocin frei lebende Herde polnischer Wildpferde


die Küste bis zu 75 Meter hoch an. Von hier oben schweift der Blick über die gesamte Pommersche Bucht. Und in Lubin kann man über das riesige Haff bis zur Odermündung schauen. In Wolin am Rande des Nationalparks radelt man über geschichtsträchtiges Pflaster. Die Stadt an der Dziwna war einst eine mächtige Handelsmetropole. Manche vermuten dahinter sogar das sagenhaft reiche Vineta.

5 Die Fahrt durch das Mündungsgebiet der Oder bietet berauschende Ausblicke auf einen der großen Ströme Europas. Am Ufer seiner kleinen Schwester Ina überrascht Goleniów mit viel Geschichte und einer wuchtigen Stadtmauer. Über schmale Straßen fährt man nun am Dąbie-See entlang, eigentlich ein »dicker Bauch« der Oder. In Lubczyna lockt eine schöne Badestelle mit vorgelagerter Insel. Dahinter grüßen schon die mächtigen Türme von Szczecin.

4

Am Ostufer des Stettiner Haffs begegnen sich Vergangenheit und Zukunft. Während in den Dörfern Gänse watscheln und Störche klappern, rauscht bei Zagórze der größte Windpark Polens. Zwischen sumpfigen Wiesen und einem riesigen Waldgebiet führt der Weg nach Stepnica. Wer noch Mumm hat, unternimmt einen Abstecher nach Czarnocin. Inmitten urwüchsiger Einsamkeit grast eine Herde zottiger Wildpferde. In Stepnica duftet schon das Abendessen für die »Pferdeflüsterer« - goldbrauner Räucherfisch. Satt und glücklich sitzen sie dann im Sonnenuntergang am Hafen.

6 Die Stadt liegt wunderschön auf einem Plateau über der Oder an der Einfahrt zum Stettiner Haff, umgeben von drei riesigen Waldgebieten. Die grandiose Silhouette entschädigt für die letzten Kilometer auf einer Hauptstraße. Von den schweren Kriegswunden der Hafenmetropole ist heute kaum noch etwas zu sehen. Restauratoren und Baumeister ließen Szczecin wiederauferstehen. Das Schloss, Kirchen und ganze Straßenzüge beeindrucken wieder in alter Pracht. Ein großzügiger Park geleitet die Gäste fast bis an die Stadtgrenze. Nun ist es

Berühmter Luftikus: Die Hansestadt Anklam widmet ihrem großen Sohn Otto Lilienthal ein Museum.

nur noch ein Katzensprung bis Głębokie mit dem gleichnamigen See. Sein glasklares Wasser erfrischt herrlich. 7 Die letzte Etappe beginnt im Urwald Wkrzanska. Er bietet unzähligen Wildtieren und mehr als 200 Vogelarten Schutz. Direkt an der Odermündung liegt Trzebiez - ein Bild von einem Fischerhafen. Der Duft nach Harz und Haff pustet die Lungen frei für die Zielgerade. Während die Fähre über den Neuwarper See übersetzt, lauscht man dem Geschnatter der Wasservögel und freut sich auf ein kühles Bier im Ueckermünder Hafen. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Friedliches Grenzland: Das Stettiner Haff ist größer als der Bodensee und verbindet Deutschland mit Polen. Zu seinen stillen Buchten und feinen Sandstränden hat der Alltag keinen Zutritt.

Stepnica

ca. 60 km

5 Goleniów Stadtmauer, Woliner Tor, Bastei, Speicher | Szczecin Schloss, Rathaus, Kirchen, viele historische Gebäude

Szczecin-Dąbie 6

Glebokie Badesee

ca. 20 km

Szczecin-Głębokie

ca. 60 km

7 Tatynia Fachwerkkirche | Jasienica Klosterruine | Trzebiez Fischerdorf | Nowe Warpno Rathaus | Altwarp Binnendünen | Vogelsang Schlosspark

67


Eiszeitroute ca. 414 km | 8 Etappen

Geschenke aus der Kälte

genießen die Turmbesteiger einen traumhaften Blick über das Tollensetal. Und bei Janow legen die Pedalritter eine Rast vor den mystischen Mauern der Festung Landskron ein. Die Ruine zählt zu den eindrucksvollsten in Norddeutschland. Im beschaulichen Friedland erinnern zwei stattliche Kirchen und Reste der Stadtmauer an das Mittelalter.

Auf den Spuren der Erdgeschichte Dreistromland von Peene, Trebel und Tollense machen sich auch viele Freizeitkapitäne auf den Weg - die einen im Hausboot, die anderen im Kanu. Als sich die schmale Tollense in die Grundmoräne eingrub, wählte sie den Weg des geringsten Widerstandes. In unzähligen Schleifen windet sich das Flüsschen durch den sanft gewellten Landstrich. Der Radweg folgt seinen friedlichen Ufern. Dabei führt er durch Wiesen, Felder, Waldstücke und Dörfer. So lädt die Parkanlage rund um das prachtvolle Herrenhaus Zinzow zu einem herrschaftlichen Picknick ein. Vom betagten Bergfried der Burg Klempenow el

Züssow

110

Demmin Tutow

i165151

Verchen Barlachstadt

Lindenhof Kummerower See

113 123 i 194 204

104

am See 054 112

178 063 064 i 168 055 065 Linstow

5 ertin

Alt Sammit

Blücherhof

Krakower See

Moltzow

Nossentiner/ Schwinzer Heide Goldberg Karow

023 Daschow 191

Fleesen See

Plau Plauer Lenz am See See

Altentreptow

Röbel/ Müritz

Stuer 103

i

193 198 203

Minzow

E55 A19

Friedland

A20

Groß Dratow

Kargow

Ankershagen

Penzlin

192 Alt Rehse

Klein Nemerow

Tollensesee

060 050

hagen

Boek Ludorf 065

014

Boeke Mühle

Burg Stargard

104

020 023 024

Buschhof Schwarz

Canow

026 Diemitz

Strasen

Neu Canow

Kleinzerlang

e ca. 60 km

1 Demmin Hanseviertel, Stadtmauer, Rathaus, Kirchen | Klempenow Burg | Janow Ruine Landskron | Friedland Stadtmauer | Nebenroute Neubrandenburg Konzertkirche, Stadtmauer mit vier Toren, Wiekhäuser

Friedland

Neubrandenburg

ca. 50 km

2 Schwichtenberg Findlingsgarten, Museumsdorf | Galenbeck Gutshaus | Rosenthal slawischer Burgwall | Strasburg Stadtmauer, Museum, Fachwerkhäuser | Nebenroute Gutshäuser in Brohm, Eichhorst, Liepen

Rosenthal

i

Kreckow

Pasewalk

192

Strasburg

081 104

Mildenitz Löcknitz

198

Göhren Neugarten Lichtenberg

169

Prenzlau

Fürstenberg/ Havel

g Nebenroute 2

Rothemühl/ Nettelgrund

Dabelow

037 Bredereiche 029

f Nebenroute 1

Gehren

Ravensbrück Steinförde

087

7

Priepert

122 112

Torgelow

105 097 Galenbeck

Woldegk

Naturpark Feldberger Seenlandschaft Carpin

Rödin

Nationalpark Weisdin

Eggesin

Ferdinandshof

Liepen Schönbeck Rühlow

075 072 076 187 074 070 i 175

Am Stettiner Haff 204

Sandhagen

Brohm

Eichhorst

Ueckermünde

Schwichtenberg

Neustrelitz Witten015 Zielow Lüttenhagen Bolle136 Rechlin 077 Schillers073078 076079 075 Bergfeld hagen 154 155 038 wick 099 049 Feldberger dorf Zweni 074 077189 Seenlandschaft Granzow 034 Laeven Hasselzow Buch140 141 155 Lärz holz förde i 177 140 Triepken- Carwitz Wesenberg Kieve 068 141 142 KrümAhrensberg Wokuhl dorf 127 129 128 mel Sewekow Mirow 069 001 001 033 086 091 Drosedow 026 Ichlim 058

Brandenburg

Demmin

109

Zinzow

197

Groß Quassow

68

003 004

061 Federow 96 Göhren067 102 037 165 Lebbin Klink 051 048 Groß 061 E251 082 084 068 191 Nemerow Schwarzenhof Malchow Lieps Dambeck Prillwitz 059 085 083 085 086 087 Woldze- Groß M ü r i t z Müritz 056 Bad Hohen- Wanzka 148 Kelle 088 089 090 garten i 179 Stuer Blumen- zieritz

6

Borntin

NEUBRANDENBURG 071

Kölpinsee

Kleines Haff

194

123 135 125 133 134 124 138 126 136 137 198 Waren 139 i 208 (Müritz)

Silz

199

Janow

Burow 96 E251

104

Jabel

Drewitzer See

Alt 002 Schwerin

Sommersdorf

Ulrichshusen

Usedom

110

ow nd Ra

Goldberger See

Hohenbüssow

len

bel

Serrahn Krakow 053

se

To l

Ne

d

Naturpark

en

Anklam

Klempenow

Naturpark Kummerow Teterow Mecklenburgische Schweiz Malchin Schorssow Görzi 173 hausen Ivenack 184 101 i 189 201 108 Basedow Burg Malchiner Schlitz u. Kummerower See Reuterstadt Großen Luckow 027 See 022 Dahmen Stavenhagen

103

Siedenbüssow Alt Tellin

194

Naturpark Seebad Ahlbeck Insel PeeneUsedom Bossin strom

Hansestadt 110

107 Schmarsow Tol l

Ostseebad Heringsdorf

Peen e

Vanselow

100

Neukalen

Tellow

Güstrow

Sanzkow

e

n Pee

109

Gützkow

ck er

150 i 164

4

Jarmen

Hansestadt

Dargun

108

se

Laage

Fotos: TMV/Grundner (2) · TMV/WERK3 (1)

2 Auf der nächsten Etappe fühlen sich die staunenden Radler wie bei Schneewittchen hinter den sieben Bergen. Aber natürlich war es die letzte Kälteperiode, die vor etwa 15.000 Jahren das Relief formte. Auf relativ engem Raum kann man fast die gesamte Palette ihrer Schöpfungskraft bewundern. So gleicht der Findlingsgarten in Schwich-

Ue

1 Mit der Mecklenburgischen Seenplatte setzte sich die letzte Eiszeit ein herzerwärmend schönes Denkmal. Eine Rundfahrt durch diese in Mitteleuropa einmalige Region lässt Radurlauber, Hobbygeologen und Naturbegeisterte gleichermaßen dahinschmelzen. Hunderte Seen in allen Größen und Formen legen sich wie ein funkelnder Teppich über die Landschaft. Berge, Kuppen und Höhenzüge verleihen ihr ein einzigartiges Gesicht. Und auch die oft gewaltigen Findlinge am Wegesrand sind ein Geschenk der Gletscher. Die Zeitreise durch die jüngere Erdgeschichte beginnt in Demmin. Im

Strasburg

ca. 30 km h

i

Nebenroute 3

ca. 60 km

3 Woldegk Windmühlen, Mühlenmuseum, Stadtmauer | Wittenhagen Eiszeitwerkstatt | Carwitz Fallada-Haus | Feldberg Naturparkinfo, Kirche, Drostenhaus | Nebenroute Bergfeld Gutshaus, Wanzka Klosterkirche

Nebenroute 4

Feldberg

ca. 55 km

4 Ravensbrück Gedenkstätte | Fürstenberg/Havel Schloss, hist. Altstadt | Nebenroute Alt Rehse Park, Hohenzieritz Königin-Luise-Gedenkstätte, Neustrelitz barocke Stadtanlage, Schlossgarten, Slawendorf, Wesenberg Burg mit Fangelturm


tenberg einer überdimensionalen Murmelbahn. Auch die Friedländer Große Wiese ist eine eisige Hinterlassenschaft. In dem flachen Schürfbecken bildete sich ein großes Niedermoor. Das Schmelzwasser der Gletscher sammelte sich im Galenbecker See, der heute unter dem Schutz der UNESCO steht. Mit etwas Glück kann man sogar Schreiadler und Seeadler beobachten. Nur wenige Kilometer weiter stapeln sich die »Hobelspäne« der Eismassen zu manchmal schweißtreibenden Wällen. Dafür entschädigen die Brohmer Berge ihre Gipfelstürmer mit sagenhaften Ausblicken. Zum Beispiel vom Fuchsberg, für den sich der Umweg über Gehren unbedingt lohnt. Der 126 Meter hohe Schanzenberg diente schon den Slawen als Ausguck. Ihr mächtiger Burgwall

blieb bis heute erhalten. Weiter südlich kuschelt sich das Ackerbürgerstädtchen Strasburg in die grünen Hügel der Uckermark. 3 Dahinter erhebt sich das »Dach« des Landes - die Helpter Berge. Nicht Schnee, sondern Wald bedeckt ihre Gipfel. Ganz bequem können die »Flachland-Tiroler« am bis zu 179 Meter hohen »Bergmassiv« vorbeiradeln - geradewegs hinein in die Mühlenstadt Woldegk. Hier knarren gleich fünf hölzerne Riesen im Wind. Nach einer gemütlichen Kaffeepause tauchen die Urlauber in den Naturpark Feldberger Seenlandschaft ein. Glasklar und tief sind seine Seen, urwüchsig und geheimnisvoll die Wälder, sattgrün und andächtig die Täler und Hügel. Besonders verheißungsvoll funkeln der

Kunstvoller Eingang: Durch das Stargarder Tor gelangen Gäste in die Neubrandenburger Innenstadt.

Breite und der Schmale Luzin. Im spiegelglatten Wasser stehen die dichten Buchenwälder der Steilufer kopf. Am Schmalen Luzin holt der Fährmann seine Gäste wie ehedem mit einer handbetriebenen Drahtseilfähre über. Auf einem Bergrücken zwi-

Nebenroute 6: Länge 74 km, Neubrandenburg - Jabel

Kartenempfehlung: Radwanderkarte »Der Eiszeit auf der Spur« Eiszeitroute Mecklenburgische Seenplatte erhältlich beim TV Mecklenburgische Seenplatte; ADFC Radtourenkarten Ostseeküste Mecklenburg ISBN 978-3-87073-359-9 und Rügen/Usedom Vorpommern ISBN 978-387073-360-5

Nebenroute 1: Länge 34 km, Klempenow - Neubrandenburg Nebenroute 2: Länge 39 km, Galenbeck - Neubrandenburg

Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Vorpommern G Neubrandenburg K Mecklenburgische Seenplatte L Mecklenburgische Schweiz M

Nebenroute 3: Länge 65 km, Neubrandenburg - Feldberg Nebenroute 4: Länge 67 km, Neubrandenburg - Neu Canow Nebenroute 5: Länge 6 km, Buschhof - Sewekow

000 Einträge siehe ab Seite 103

Betörendes Farbenspiel: Das Feldberger Seenland ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.

Sagenhafte Aura: Burg Klempenow.

Nebenroute 5

Canow

ca. 50 km

5 Bollewick Feldsteinscheune mit Bauernmarkt | Röbel/Müritz hist. Altstadt, Hafenpromenade | Nebenroute Penzlin Burg, Ankershagen Schliemann-Museum, Schloss Wendorf, Federow NP-Info, Waren Altstadt, Müritzeum, Hafen

Röbel/Müritz

ca. 45 km

6 Göhren-Lebbin Schloss, »Land Fleesensee« | Malchow Klosteranlage, Rathaus, Drehbrücke, Hafen, Windmühle, Sommerrodelbahn, Affenwald | Jabel älteste Eibe des Landes | Abstecher Wisentgehege Damerower Werder

Jabel

ca. 60 km

7 Schlösser/Herrenhäuser in Blücherhof, Moltzow, Bristow, Burg Schlitz, Schloss Schorssow, Schloss Basedow | Görzhausen Skulpturenpfad zur Burg Schlitz | Malchin Stadttore, Kirche, Rathaus

Malchin

ca. 34 km

8 Sommerstorf Gutshaus | Verchen Klosterkirche

69


Eiszeitroute ca. 414 km | 8 Etappen

schen vier Seen liegt Carwitz. Hier verbrachte der Schriftsteller Hans Fallada elf glückliche und schöpferische Jahre. Das FalladaMuseum im einstigen Wohnhaus der Familie gilt als Mekka für Literaturfreunde. Nun ist es nur noch ein Katzensprung in die »schönstgelegene Sommerfrische«, wie Rudolf Virchow einst Feldberg bezeichnete.

Schlanker Turm: Weithin sichtbar überragt St. Marien den kleinen Hafen von Röbel.

durchqueren ein Mosaik aus mehr als 300 kleinen und größeren Seen, von denen viele miteinander verbunden sind. Inmitten dieser blau-grünen Wunderwelt empfängt Canow seine Gäste mit fangfrischem Fisch. 5

An den schattigen Ufern des Labussees und des Vilzsees rollen die Radfahrer zum romantischen Ort Schwarz und dann weiter

Herzerwärmende Landschaft: Die eiszeitlichen Hügel und glasklaren Gewässer sind traumhaft schön.

70

6 Am nächsten Tag erliegen die Radwanderer dem Charme des funkelnden Seentrios im Herzen des Landes. Von der quirligen Hafenpromenade in Röbel/Müritz führt die Route zunächst in das hügelige Hinterland. Blumenwiesen, Getreidefelder und Waldinseln säumen den Weg nach Göhren-Lebbin. In der bevorzugten Lage zwischen Kölpin- und Fleesensee entstand eine überaus großzügige Ferienanlage mit allen Raffinessen. Am benachbarten Malchower See lebten einst fern aller Laster bescheidene Nonnen. Beim Anblick der

Fotos: TMV/T. Krüger (1) · TMV/Legrand (2)

4 Das noch immer ländlich anmutende Kurstädtchen empfiehlt sich für herrliche Ausflüge im Sattel - zum Beispiel zu den »Heiligen Hallen«. Im ältesten Buchenbestand Deutschlands streben die Baumriesen wie gotische Säulen zum Himmel. Ab Feldberg führt die Reise durch tiefe Laubwälder. Verwunschene Seen laden zu idyllischen Badepausen ein. Hin und wieder öffnet sich der Wald für malerische Dörfer. Einen herrschaftlichen Glanzpunkt setzt das brandenburgische Fürstenberg/Havel. Die zwischen drei Seen gelegene »Wasserstadt« besitzt ein zauberhaftes Barockschloss. Hier lohnt sich ein kurzer Abstecher zum Augustablick. Das Steilufer am Peetschsee bietet eine fantastische Aussicht. Auf der Fahrt durch die Mecklenburgischen Kleinseen fühlen sich Radfahrer und Wassersportler gleichermaßen wie im Paradies. Der Müritz-HavelKanal und die Obere Havel-Wasserstraße

durch Wiesen und Felder, urige Wälder und kleine Dörfer der Müritz entgegen. Dazwischen blinken Seen in allen Varianten. Für die letzten Kilometer bis zum Etappenziel rüstet der Bauernmarkt in Bollewick. In der größten Feldsteinscheune Deutschlands kommen herzhafte Spezialitäten auf den Tisch. Bald erreichen sattelfeste Gourmets den bildschönen Hafenort Röbel/Müritz. Wer die steile Turmtreppe der Marienkirche nicht scheut, wird mit einem grandiosen Ausblick über die geschützte Bucht und die schier endlose Wasserfläche des »kleinen Meeres« belohnt. Fahrgastschiffe laden zu unvergesslichen Seh-Reisen über das größte deutsche Binnengewässer ein.


backsteinernen Klosterkirche ahnt man noch heute, dass hier die Büßerinnen dem Himmel ganz nah waren. Vom gegenüberliegenden Ufer grüßt Malchow. Die bunte Altstadt liegt malerisch auf einer Insel. Hinter Silz beginnt der Naturpark Nossentiner/ Schwinzer Heide. Kiefernduft und Vogelgezwitscher begleiten die Radfahrer nach Jabel am gleichnamigen See. Abenteurer sollten den urzeitlichen Riesen auf dem Damerower Werder einen Besuch abstatten. Auf der abgeschiedenen Halbinsel grast eine Herde zottliger Wisente. 7 Überhaupt sind die tiefen Wälder des Naturparks ein Garten Eden für Tiere. So kann es vorkommen, dass eine Wildschweinfamilie im Gänsemarsch über den Weg trabt. Mit etwas Glück entdeckt man einen Seeadler, der sich pfeilschnell auf Beute stürzt. Im Herbst röhren die Hirsche auf einsamen Lichtungen und am Himmel trompeten die Kraniche. Fische und Frösche bevölkern die zahlreichen Seen. Die Route verläuft meist am östlichen Rand des Kiefernmeeres. Nur vereinzelt führt sie durch kleine Dörfer. Als echtes Schmuckstück erweist sich der hinreißende Gutshof Blücherhof. Das von Rosen umrankte Schlösschen liegt in einem romantischen Park. Im Schatten uralter Bäu-

me und exotischer Gehölze lässt es sich herrlich picknicken. Bald erreichen die Radwanderer den Malchiner See. In Dahmen genießen sie die wundervolle Aussicht über das große, aber ausgesprochen flache Gewässer. Meterdicke Schilfgürtel, urwüchsige Laubwälder und die Miniberge der Mecklenburgischen Schweiz umgeben den blauen Spiegel. Die gepflegten Dörfer werden oft von Herrenhäusern gekrönt, die den blaublütigen Schlössern durchaus Konkurrenz machen. In Basedow Höhe lohnt sich ein kurzer Schlenker zum 35 Meter hohen Aussichtsturm. Aus luftiger Höhe bietet sich ein unvergleichlicher Rundblick über die Mecklenburgische Schweiz. Nachdem die weit gereisten Entdecker das prächtige Backsteintor von Malchin passiert haben, lassen sie den Tag bei einem Frischgezapften ausklingen. 8 Noch ausufernder als der Malchiner ist der Kummerower See - immerhin der viertgrößte im Land. Am Ostufer des 11 Kilometer langen Gewässers klettert der Radweg ganz allmählich auf stattliche 37 Meter empor. Logenplätze mit Blick auf die bewaldeten Berge der Westseite gibt es mehr als genug. Dort türmte die Eiszeit eine Endmoräne wie aus dem Lehrbuch auf. Die Etappe

Einzigartige Schlösserflut: Burg Schlitz in der Mecklenburgischen Schweiz hat piekfeine Gesellschaft.

schlängelt sich recht nah am Wasser entlang und verführt immer wieder zu erfrischenden Badepausen. In Verchen an der Nordspitze zeigt sich das Wassersportmekka noch einmal in ganzer Schönheit. Auf den letzten Kilometern tun es die Radler der Peene gleich. Im großen See hat der Fluss ordentlich Kraft getankt und fließt nun in aller Gelassenheit der Hansestadt Demmin entgegen. Die Urlauber erreichen das Dreistromland mit unvergesslichen Eindrücken im Kopf und über 400 erlebnisreichen Kilometern in den Waden. www.auf-nach-mv.de/radwandern

71


Trebeltal Rundweg ca. 156 km | 3 Etappen

Weit weg vom Alltag Wie man mit sich und der Welt ins Reine kommt 2 Von der Trebelbrücke genießt man ein wunderschönes Panorama auf den kurvenreichen Fluss, den wuchtigen Kirchturm von Tribsees und das wildromantische Grenztalmoor. Am Himmel schweben Reiher, zwischen Seerosen dümpeln Höckerschwäne und Glückspilze entdecken sogar Biber oder Fischotter. Die Trebel wird nun zusehends schmaler. Verspielt schlängelt sie sich durch Wiesen und Felder. Für ein herrschaftliches Picknick empfiehlt sich der Park um das Jagdschloss Quitzin. Gut gestärkt kann man noch eine Ehrenrunde um Grimmen einlegen. Zwischen Rapsfeldern und Waldinseln verstecken sich hübsche Dörfer mit Gutshäusern, Kapellen und Bauerngärten.

originellen Kirchturm. Eine der romantischsten Stellen im Trebeltal ist die historische Holzzugbrücke in Nehringen. Sie markierte einst die Grenze zwischen Mecklenburg und Pommern. Beim Überqueren der knarrenden Balken denkt man unwillkürlich an die Brückenbilder van Goghs. Hinter Toitz spendet der urige Woldeforst Schatten - ein Märchenreich für Elfen und Waldgeister. Absolut realistisch ist jedenfalls ein fürstliches Fischmahl am Abend. Schließlich gehört das Dreistromland um Demmin zu den fischreichsten Regionen des Landes. Hier werden auch geführte Angeltouren angeboten. www.auf-nach-mv.de/radwandern

3 Das bildschöne Rathaus von Grimmen gibt seinen ratsherrlichen Segen für die Weiterreise nach Kirch Baggendorf. Der malerische Ort am Fluss besitzt einen höchst

Bodstedter Bodden

D

Born

Barther Bodden

AN HL

Kubitzer Bodden Grabow

Ostseebad Wustrow Saaler

SC

Barth

E251

Hansestadt

Bodden

Poseritz

Negast 96a

Re

194

ck z

Müggenwalde

Breesen A20

Gnoien

Laage

Walkendorf

108

1 Demmin Hanseviertel, Luisentor, Pulverturm, Kirchen, Rathaus | Beestland Gutsanlage | Gnoien Wasserturm, Rathaus, Windmühle | Bäbelitz Hünengrab | Breesen Gutshaus

Tribsees

Wolgast 111

Gülzowshof

Loitz

Züssow 109

Tutow

Hansestadt

Gützkow

Demmin

Jarmen

165

ene

Pe

Kummerower See

Teterow

e

Eldena

110

Schmarsow Tol len se

Peen e

A20

Hansestadt

Anklam 199

Naturpark

Mecklenburgische

ca. 47 km

Medrow

Toitz Seedorf Beestland

Neukalen

Tellow

103

72

164

Düvier

Dargun

000 Einträge siehe ab Seite 103

Nebenroute 1

Kamper Tre be l

Klein/Groß Methling 110 Brudersdorf

Prebberede

Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Vorpommern G Mecklenburgische Schweiz M

Demmin

Nehringen

Bäbelitz

042 044 172

Kandelin Schmietkow

Rakow

Lubmin

GREIFSWALD

Wüsteney

Gransebieth

Fäsekow

Bodden

Koos Universitäts- und Hansestadt

Neuendorf

Kaschow

Brönkow

Deyelsdorf

Tessin

Kartenempfehlung: bikeline Radkarten Fischland, Darß, Vorpommern ISBN 978-3-85000-206-6; ADFC Regionalkarte Mecklenburgische Schweiz, Vorpommersche Flusslandschaft ISBN 978-3-87073-445-9

Grimmen Trebel

Quitzin Kirch Baggendorf

DettmannsdorfKölzow Langsdorf

Schweiz

E251

f ca. 61 km

194

Kummerow

Malchin

Grimmen

96

ca. 30 km Ivenack g ca. 48 km

Nebenroute 2 2 Tribsees Stadttore, Speicher, Rathaus, Museum | Rekentin Herrenhaus | Quitzin Jagdschloss | Müggenwalde Skulpturenpark | Grimmen Rathaus, Wasserturm, Stadttore | Kaschow »Hammerscheune«

3

Greifswalder

Riems

3 Gutshäuser in Kirch Baggendorf, Brönkow, Gransebieth, Deyelsdorf, Nehringen | Nehringen älteste Holzzugbrücke Europas, Andreaskirche, Herrenhaus, Burgreste

se

Sanitz

Tribsees Rekentin

Bad Sülze

Stahlbrode

Reinkenhagen 96n

nit

029

Ostseebad Thiessow

Glewitz

Steinhagen

Franzburg

Marlow

Neu Wendorf Broderstorf

Altkamp

Rügischer Bodden

Barthe

Nebenroute 2: Länge 9 km, Tribsees - Fäsekow

Garz

E22

Ribnitz-Damgarten

Nebenroute 1: Länge 5 km, Klein Methling - Nehringen

Lauterbach

Samtens

Velgast

Gelbensande

Ostseebad Sellin Ostseebad Baabe Ostseebad Göhren Vilm Gager/ Groß Zicker Lobbe

Putbus

Altefähr

STRALSUND 105

Ostseebad Dierhagen

Ostseebad Binz

Güttin E22

Hohendorf

olle n

FI

Uralte Schutzheilige: St. Thomas in Tribsees bringt nichts aus der Ruhe.

Fotos: TMV/Grundner (1) · TMV/Legrand (1)

1 Höhenrekorde, Großstadtflair, Massenunterhaltung - all das gibt es im Trebeltal nicht. Stattdessen spektakuläre Ruhe, urwüchsige Natur und grenzenlose Weite. Die Pause vom Alltag beginnt in der Hansestadt Demmin. Am Zusammenfluss von Peene, Tollense und Trebel ist Letztere längst kein schmales Flüsschen mehr. Gerade im Unterlauf zwischen Demmin und Tribsees macht sich die Trebel oft recht breit. Gern setzt sie Wiesen unter Wasser und verläuft sich in kleine Seitenarme. Radfahrer bleiben auf gebührendem Abstand zu den Schilfgürteln und Mooren. Vögel, Libellen und Schmetterlinge schwirren einem um die Nase. Dörfer gibt es nur wenige. Die Region gehört zu den am dünnsten besiedelten in Deutschland. Dafür sind die Alleen umso idyllischer und durch die verwinkelten Kleinstadtgassen von Tribsees weht ein Hauch von Mittelalter.

h

4


Brohmer Berge & Randowtal Rundweg ca. 211 km | 4 Etappen

Zwischen Berg und Tal Das wadenfreundliche Minigebirge 1 Die Bergwelt im äußersten Nordosten Deutschlands ist das Werk der letzten Eiszeit. Ihre Gletscher hinterließen stattliche Hügel, sanfte Täler und klare Seen. Hier lässt es sich herrlich Urlaub machen. Eine Kastanienallee begleitet die Pedalritter ab Pasewalk zu sonnigen Anhöhen, von denen sie immer wieder großartige Ausblicke auf die Brohmer Berge genießen. Vom Schanzenberg bei Rosenthal hielten schon die Slawen Ausschau. Ihr mächtiger Burgwall beeindruckt bis heute. Später ließen sich auf den Hügeln viele Müllersburschen den Wind um die Nase wehen. Allein in Woldegk knarren heute noch fünf Windmühlen. In einer davon kann man sogar heiraten.

damm nach Mildenitz bewundern. Danach belohnen sie sich mit Rebensaft vom nördlichsten Weinanbaugebiet Deutschlands. Es liegt in Rattey zu Füßen der Brohmer Berge. Inmitten der Flachlandriesen lockt der Brohmer Stausee zu einem erfrischenden Bad. Um noch einen Höhepunkt draufzusetzen, kündigt sich Friedland mit einem 95 Meter hohen Kirchturm an.

Dolce Vita: Das sonnenverwöhnte Schloss Rattey ist das nördlichste Weinanbaugebiet Deutschlands.

4 Die kleine Stadt lädt ihre Gäste zu spannenden Zeitreisen ein. Im Freilichtmuseum Ukranenland kann man zwischen urigen Hütten im Bärenfell am Feuer sitzen oder auf historischen Schiffen über die Uecker paddeln. Das Castrum Turglowe entführt ins Mittelalter. An die tiefen Wälder der Ueckermünder Heide kuscheln sich verträumte Orte und die Randow schlängelt sich durch das urwüchsige Paradies. In ihrer Niederung schimmern der Latzigsee und der Koblentzer See. Wer das Königreich der Vögel bestaunen möchte, sollte auf den Bergfried in Rothenklempenow klettern. www.auf-nach-mv.de/radwandern

3 Im Findlingsgarten von Schwichtenberg türmen sich die gewaltigen Schätze der Eiszeit. Sie hinterließ auch den Galenbecker See. Das artenreiche Biotop steht unter UNESCO-Schutz. Auch das Niedermoor Friedländer Große Wiese ist ein Tummelplatz für Tiere. Für ein idyllisches Picknick empfiehlt sich ein Abstecher zum LennéPark in Neuensund. Durch Dörfer, Märchenwälder und Blumenwiesen führt der Weg nach Torgelow.

2 Hinter der Mühlenstadt ragt das Hochgebirge von Mecklenburg-Vorpommern bis zu 179 Meter empor. Radurlauber können die Helpter Berge vom stillgelegten Bahn-

Hansestadt

199

Tol l

Anklam

en

Kleines Haff

se

Stettiner Haff

197 96 E251

Schmuggerow

Ueckermünde Am Stettiner Haff

To l

len

se

109

Schwichtenberg A20

Ferdinandshof

Friedland

Kotelow

Lübbersdorf Schönbeck

NEUBRANDENBURG

Nebenroute 2: Länge 17 km, Brohm - Heinrichswalde

Klein Nemerow Tollensesee

Kartenempfehlung: bike-line Radkarten Usedom, Stettiner Haff, Ueckermünder Heide ISBN 978-3-85000-210-3; ADFC Regionalkarte Usedom/Haffküste ISBN 978-3-87073-199-1 Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Vorpommern G Mecklenburgische Seenplatte L

Rothe-

105 mühl Neuensund

Gehren

Woldegk

Strasburg Wolfshagen

Löcknitz

6 113

169

A11

Prenzlau

Feldberger Seenlandschaft

E28

Penkun

Brandenburg

Woldegk

ca. 30 km i

h ca. 43 km

Nebenroute 1 1 Pasewalk Stadtmauer, zwei Türme, zwei Tore, Hospital St. Spiritus | Strasburg Stadtmauer, Museum | Rosenthal Burgwall | Wolfshagen Park | Göhren Burgwall | Woldegk Mühlen, Mühlenmuseum, Stadtmauer

SZCZECIN

Rothenklempenow

Pasewalk 104

Naturpark Feldberger Seenlandschaft

g ca. 54 km

POLEN Pampow

Koblentz

Göhren

198

Müritz NP

Groß Daberkow

000 Einträge siehe ab Seite 103

Pasewalk

Viereck

083 Mildenitz

Groß Lieps Nemerow Prillwitz

Borken

Kreckow

104

Burg Stargard

Torgelow Ue

Rattey Rosenthal

192

5

dow Ran

Galenbeck

Brohm

Nebenroute 1: Länge 7 km, Strasburg - Kreckow

Eggesin

Heinrichswalde

ck er

Altentreptow

126 127 128 129 205

Friedland

ca. 51 km

k Torgelow

ca. 63 km

Nebenroute 2 2 Rattey Schloss | Gutshäuser Kotelow, Lübbersdorf | Friedland Stadtmauer, Tore | Nebenroute Gehren 86 m hoher Fuchsberg Aussichtspunkt Galenbeck Tanzlinde, Gutshaus, Burgruine

3 Schwichtenberg Museumsdorf, Findlingsgarten, Schmalspurbahn | Hinrichsruh Herrenhaus | Nebenroute Galenbecker See UNESCO-Biosphärenreservat

4 Torgelow Freilichtmuseum Ukranenland, Mittelalterzentrum Castrum Turglowe | Rothenklempenow Denkmaldorf

73


Tollensetal Rundweg ca. 173 km | 3 Etappen

Bei Bibern und Baumeistern Flusslandschaft mit tollen Aussichten Auf kaum befahrenen Wegen geht die Fahrt durch eine im besten Sinne altmodische Landschaft - mit blühenden Feldrainen und saftigen Wiesen und schattigen Waldinseln. Dazwischen bunt gescheckte Kühe, nostalgische Gutshäuser und gemütliche Dörfer. Von den Hügeln schweift der Blick immer wieder weit über das Tal. Über das sanft gewellte Land wacht ein steinerner Zeuge des Mittelalters - die Burg Klempenow mit ihrem bleistiftspitzen Turm. Gute Geister organisieren hier ganzjährig Feste und Ausstellungen. Das BurgCafé verwöhnt mit frischem Kuchen. Zurück in Altentreptow, kann man den größten Findling des Nordens bestaunen. Der Koloss hat 27 Meter Umfang. Rapsfelder und Alleen säumen den Weg nach Neubrandenburg. Krönender Höhepunkt der Tour ist die Rundreise um den

Loitz

en

110

109

Siedenbrünzow

Hansestadt

Demmin Dargun

Naturpark

Alt Tellin Hohenbüssow

Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Neubrandenburg K Mecklenburgische Seenplatte L Mecklenburgische Schweiz M

Schweiz

Malchiner See

194

Röbel/ Müritz

74

1 Neubrandenburg Backsteinarchitektur, Konzertkirche, Stadtmauer mit vier Toren, Wasserskiseilbahn | Altentreptow Stadttore, riesiger Findling | Mühlenhagen Naturerlebnispark | Demmin Speicher, Stadtmauer, Rathaus, Kirchen, Sternwarte

Alt Rehse

(Müritz) Ankershagen

Schwarzenhof

Müritz

Demmin

Kleines Haff

109

Brunn

Ferdinandshof

Friedland

5

Am Stettiner Haff

197

Dambeck

Penzlin Prillwitz

Tollensesee Groß Nemerow

ca. 48 km

2 Schmarsow Schloss und Park | Hohenbüssow Logierhaus, Speicher | Klempenow Burg | Altentreptow historische Altstadt, St.-Peter-Kirche, Stadttore, großer Findling | Abstecher Siedenbüssow Gutshaus

Woldegk

Lieps

059

Nationalpark Groß Quassow Zwenzow

A20 104

023 024 Burg Stargard 060 Klein Nemerow

198

Naturpark Feldberger Seenlandschaft

Neustrelitz

g Altentreptow

Pasewalk Strasburg

048

Boek Ludorf Boeker Mühle

199

Trollenhagen

074 075 187

Bellvedere

Möllenhagen 192

Waren

4

Usedom

NEUBRANDENBURG 076 Broda

Rechlin

ca. 60 km

Ganzkow 96

Woggersin Ulrichshusen

Peenestrom

Grischow

004 104

Müritz

Anklam

Altentreptow

u. Kummerower See

Klink

Hansestadt

Kessin

Klatzow

Ivenack

Reuterstadt Stavenhagen

Kölpinsee

Peen e 110

Klempenow

Weltzin

Basedow

f Neubrandenburg

Kummerow

110

Daberkow

Golchen Burow

Malchin

Zielow

000 Einträge siehe ab Seite 103

194

Naturpark Insel Usedom

Gützkow

Wietzow

Tolle nse

Schorssow

Siedenbüssow

Vorwerk Kummerower See

Mecklenburgische

Tutow Jarmen

007 Schmarsow

165

Neukalen

Teterow

Züssow

se

Tollense

Tol l

Gnoien

Fotos: TMV/WERK3 (2)

3

Während die erste Etappe meist westlich der Tollense entlangführte, lernt man nun das ebenso idyllische Ostufer kennen.

Kartenempfehlung: ADFC Radtourenkarte Rügen/Usedom, Vorpommern ISBN 978-3-87073-360-5; bikeline Radkarten Usedom, Stettiner Haff, Ueckermünder Heide ISBN 978-3-85000210-3; Fischland, Darß, Vorpommern ISBN 978-3-85000-206-3; Mecklenburgische Seen ISBN 978-3-85000-141-5

Tollensesee. Wie auf Samt gebettet funkelt der lupenreine Smaragd zwischen bewaldeten, oft recht steilen Hügeln. Hübsche Dörfer schmiegen sich an seine Ufer. Am südlichen Ausläufer Lieps träumt das Jagdschloss Prillwitz. In den Schilfgürteln brüten zahlreiche Wasservögel. Atemberaubende Panoramen bieten sich unter anderem von den Hellbergen und vom Pavillon Belvedere am Nordwestufer. Das beliebte Strandbad Broda beschert ein spritziges Finale. www.auf-nach-mv.de/radwandern

ck er

2

Doppelter Schutz: Das Treptower Tor in Neubrandenburg.

Ue

1 Kilometerlang und friedvoll bettet sich der Tollensesee in ein eiszeitliches Tal. An seiner Nordspitze liegt Neubrandenburg seit Jahrhunderten beschützt von einer der schönsten Stadtmauern Deutschlands. Die Radurlauber folgen dem Murmeln der Tollense Richtung Norden. Das saubere Flüsschen behielt bis heute sein natürliches Bett. In zahllosen Schleifen plätschert es durch eine weitgehend unberührte Niederung. Nur die drolligen Biber legen ihm hin und wieder einen Baum in den Weg. Sie teilen sich das stille Paradies mit Fischottern und Eisvögeln, mit Wasser- und Radwanderern. Aus dem Mittelalter stammen die stattlichen Kirchen in Altentreptow und in der Hansestadt Demmin.

ca. 30 km h

Feldberger Seenlandschaft

ca. 65 km

3 Grischow Kirche | Brunn Gutshaus | Trollenhagen Flugplatz | Neubrandenburg gut erhaltene historische Wall- und Wehranlage, Modellpark Seenplatte, Museumsmeile | Prillwitz Jagdschloss | Alt Rehse reetgedeckte Fachwerkhäuser

6

Brandenburg Prenzlau

i


Müritz Rundweg ca. 115 km | 2 Etappen

Kleines Meer ganz groß Das Herz des Wasserreichs sichtstürmen entlang der Route kann man das stille Königreich ausgiebig bewundern. Den riesigen Aquamarin zur Rechten und Dutzende blauer Perlen zur Linken erreichen die Reisenden das Wassersportmekka Rechlin. Am Abend sitzen sie mit roten Wangen in Lärz und betrachten das Bootsgetümmel auf der Müritz-Havel-Wasserstraße.

Schorssow

Goldberg

Alt Schwerin

Malchow

Lübz 191

Plau am See

Bad Stuer

Elde

Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Mecklenburgische Seenplatte L

103

Fleesen See

Plauer See Lenz

Kölpinsee Klink

Schwarzenhof Müritz

Sietow

Leizen

NEUBRANDENBURG 192

Penzlin Ankershagen

Müritz

Tollensesee

Burg Stargard

Groß Lieps Nemerow Prillwitz

Ludorf Boek 015 Schillersdorf NationalBoeker Röbel/ park Mühle 106 Müritz Zielow 016 017 150 Rechlin Vipperow Granzow Vietzen Priborn Lärz Dosse

Mirow

Buchholz Krümmel

5

104

6

Marienfelde

198

198

Neustrelitz Müritz NP

Feldberg

96 E251

Wesenberg

Ichlim

Brandenburg e

Waren (Müritz)

(Müritz) Federow

Göhren- 061 Lebbin E55 A19

A20

194

133 134 135 136 137 138 139 208 Möllenhagen Waren

Drewitzer See Silz

Karow

Altentreptow Reuterstadt Stavenhagen

Ulrichshusen

Nossentiner/ Schwinzer Heide

Nebenroute 1: Länge 1,5 km, Vietzen - Vipperow

Basedow

Malchiner See

u. Kummerower See

Linstow Krakower See

Goldberger See

se

bel

Ivenack

103

Naturpark

96 E251

Malchin

Schweiz

len

Ne

Mecklenburgische

Krakow am See

192 Dobbertin

Kartenempfehlung: bikeline Radkarten Mecklenburgische Seen ISBN 978-3-85000-141-5; ADFC Regionalkarte Mecklenburgische Seenplatte ISBN 978-387073-156-4; Rad- und Wanderkarte Vom Plauer See zur Müritz ISBN 978-3-93211505-9; nordland Die Wander- und Radwanderkarte Müritz-Nationalpark ISBN: 3-92839714-1; Leporello Elbe-Müritz-Rundweg ISBN 978-3-89920

Blesshühner den Ton an. Nur wenige Kilometer weiter liegt der Urlauberort Röbel/Müritz. Verwegene Treppensteiger sollten sich keinesfalls den Blick vom 58 Meter hohen Kirchturm entgehen lassen. Bis zum Horizont erstreckt sich das nasse Paradies. Während der Fahrt am hügeligen Ufer bleibt genügend Zeit, um die verträumten Buchten und liebenswerten Orte zu erkunden. Auf der Landenge zwischen Müritz und Kölpinsee erhebt sich das filigrane Neorenaissance-Schloss Klink. Ein romantischer Abendspaziergang auf der Promenade von Waren (Müritz) setzt dem »Meerchen« die Krone auf. www.auf-nach-mv.de/radwandern

2 Die schmalen Südausläufer der Müritz ragen wie Fjorde in die waldreichen Hügel hinein. Bäche und Kanäle verbinden sie mit kleinen Seen. Durch diese blau-grüne Wunderwelt führt die Reise zur Westküste von Deutschlands größtem Binnensee und dann direkt am Wasser entlang. Wo sich die Schilfwälder öffnen, trifft man auf malerische Dörfer, knarrende Bootshäuser und traumhafte Badestellen. Die stille Halbinsel Großer Schwerin bleibt jedoch den Vögeln vorbehalten. Hier geben Kraniche, Gänse und

Sternberger Seenland

Nebenroute 2: Länge 7 km, Krümmel - Buchholz

Schickes Nachtquartier: Schloss Klink am Westufer der Müritz beherbergt heute ein Hotel.

To l

1 Die Reise um das »kleine Meer«, die Müritz, gehört zweifellos zu den schönsten Erfahrungen für jeden Rad- und Naturbegeisterten. Sie beginnt in Waren (Müritz) - der heimlichen Hauptstadt der Mecklenburgischen Seenplatte. Schnittige Segelboote, umlagerte Cafés und farbenfrohe Fassaden verleihen dem quirligen Hafenort mediterranes Flair. Nach wenigen Kilometern finden sich die staunenden Urlauber in der paradiesischen Einsamkeit des Müritz-Nationalparks wieder. Die urigen Wälder, verwunschenen Moore und kristallklaren Seen am Ostufer gleichen einem wildromantischen Garten Eden. Kraniche, Hirsche und Seeadler sind seine uneingeschränkten Herrscher. In Federow erlaubt eine Videokamera Einblicke in den Horst einer Adlerfamilie. Die Vielfalt seltener Tiere und Pflanzen sucht ihresgleichen in Mitteleuropa. Von den eiszeitlichen Hügeln und geschützten Aus-

7

f ca. 45 km

1 Waren (Müritz) historische Altstadt, Promenade, Müritzeum, Hafen | Federow, Boek Nationalpark-Infozentren, Zinngießerei in Boek | Rechlin Luftfahrttechnisches Museum, Hafen | Lärz Rundflüge, Ballonfahrten

Lärz

ca. 30 km g ca. 70 km

Nebenroute 1

2 Buchholz Hafen | Priborn Gutshaus | Ludorf achteckige Kirche, Gutsensemble, Burgwall | Röbel/Müritz restaurierte Altstadt, Marienkirche, Hafenpromenade | Marienfelde Gutshaus | Sietow altes Fischerdorf, Hafen | Klink Neorenaissance-Schloss

75


Eldetal Rundweg ca. 315 km | 6 Etappen

An der blauen Allee Freie Fahrt für sattelfeste Steuermänner nunter zum Plauer See. Die riesige blaue Perle wird von samtgrünen Laubwäldern umrahmt. In den Schilfgürteln verstecken sich niedliche Bootshäuser und idyllische Badestellen. Und im glasklaren Wasser tummeln sich legendäre Hechte. Vom Holzturm »Moorochse« am Nordufer und vom Steilufer in Lenz bieten sich spektakuläre Ausblicke auf einen der größten Seen Deutschlands. In Bad Stuer erinnern wunderschöne Villen an die Blütezeit des Kurbades vor etwa 150 Jahren. Und im Bärenpark ganz in der Nähe kann man Meister Petz und seine Kollegen in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Am Abend stehen die Seh-Reisenden auf der Hubbrücke in Plau am See und träumen im Sonnenuntergang.

2

Blaue Stunde: Gönnen Sie sich hin und wieder eine Atempause am Wasser.

solch hübsche Namen wie Pavilljönkenberg. Für die kurzen Klettertouren wird man mit hinreißenden Ausblicken auf Wälder, Wiesen und Seen belohnt. In den Senken schlummern nicht selten geheimnisvolle Sümpfe und Bruchwälder. Besonders urwüchsig ist die »Mooster« bei Marnitz. In der ausgedehnten Heide- und Moorlandschaft blühen Orchideen und Enzian, brü-

3

Der Riese aus dem Mittelalter überragt einen der schönsten Altstadtkerne Mecklenburgs. Malerische Gassen führen hi-

Auch auf der nächsten Etappe geht es zuweilen hoch hinaus. Die stattlichen Hügel sind das Werk der letzten Eiszeit und tragen

Lohmen

Langen Brütz

192

Dobbertin

SCHWERIN

Goldberg 106

Wittenburg

Karow

Banzkow Stö

Friedrichsmoor

Lübz e

MatzlowGarwitz

Hagenow Land

Parchim

188

Redefin

Lübtheen

Kartenempfehlung: Freizeitkarten Mecklenburg-Schwerin, Landkreis Ludwigslust in Verbindung mit Landkreis Parchim, Herausgeber: TV Mecklenburg-Schwerin, dort auch erhältlich Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Mecklenburgische Seenplatte L Mecklenburg-Schwerin O

Groß Laasch

Malliß

Kreien Burow Wilsen

Elbe

Dömitz

168

068

Kölpinsee

185 Malchow

Zislow Bad Stuer

203 Stuer

034 Fincken

Leizen 198

Brunow

Drehfahl Pampin

Grabow

Dadow

Fresenbrügge

Platschow

Brandenburg

Steesow Neu Göhren Rambow

Alt Kaliß Klein Schmölen

7 Lenzen

Wootz

000 Einträge siehe ab Seite 103

c

Parchim

76

ca. 45 km

1 Parchim Backstein- und Fachwerkbauten, Kirchen, Rathaus, Museum | Lübz mittelalterlicher Wehrturm, Museum, Wassermühle | Passow Schloss | Kuppentin Wehrkirche | Daschow Schloss | Plau am See Kirche, Burgturm mit Verlies, Rathaus, WandschneiderMuseum, Hubbrücke, Hühnerleiter

6

Marnitz

191

Neu Kaliß

Fleesen See

Lenz

Zierzow

042

lde ße -E tra itz rs ür se M Was

081 082 190

085 086 087 088 089 090 191

Silz

002 003

Plauer See

Redlin

Glaisin Karstädt -

191 Benzin Schlemmin

321

NeustadtGlewe

071 072 183 182 Ludwigslust

5

Plau am See

181 Paarsch

5

Drewitzer See

Kuppentin Daschow Alt Schwerin

Passow

rw ass ers tra ß

E26 A24

Hagenow

Krakower See

Nossentiner/ Schwinzer Heide

Plate

A14

Linstow

Naturpark Goldberger See

Crivitz

321

E55 A19

Krakow am See

Dabel

Landeshauptstadt

Fotos: WERK3 (1) · TMV/WERK3 (2) · TMV/Grundner (1)

1 Kein Lärm, keine Hektik. Höchstens mal ein kleiner Stau, weil eine Entenfamilie den Weg kreuzt. Die Müritz-Elde-Wasserstraße ist die wohl geruhsamste Verkehrsader des Nordens und eine überaus erfrischende Reisebegleitung. Die Fahrt ins Blaue beginnt in der Fachwerkstadt Parchim am Wockersee. Meter für Meter erobern die Radurlauber das Bilderbuchland - mit Löwenzahnwiesen und Klatschmohnfeldern, Kühen und Kirschbäumen, sonnigen Hügeln und lichten Wäldern. Lübz verwöhnt seine Gäste mit würzigem Bier, während die Schlösser in Passow und Daschow mit märchenhafter Romantik verzaubern. Über die sanft gewellten Wiesen und Felder grüßt schon der Kirchturm von Plau am See.

Plau am See

d ca. 55 km

2 Karow Gutshaus, Naturpark-Infozentrum, Aussichtsturm Moorochse | Alt Schwerin Freilicht-Agrar-Museum mit Schmetterlingsgarten | Lenz Steilufer, Badestrand | Zislow achteckige Fachwerkkirche | Bad Stuer ehemalige Wasserheilanstalt | Stuer Burgruine, Kirche, Bärenwald

ca. 30 km e

Plau am See

ca. 77 km

3 Benzin Industriemuseum »Alte Ziegelei« | Ruhner Berg 177 m hoch, Landschaftsschutzgebiet, Aussichtsturm | Drehfahl Rundlingsdorf mit Feldsteinkirche | Grabow Fachwerkstadt, Kirche, Rathaus | Abstecher Pampin Kulturforum mit Skulpturenpark, Platschow Elefantenhof


ten Sumpfohreulen und Schwarzstörche. Darüber wachen die Ruhner Berge, die zu den höchsten Gipfeln des Landes zählen. Fast von selbst rollen die Räder dann durch schattige Wälder hinunter nach Grabow - in die süße Heimat der Schokoküsse. 4

Vor den Toren der Fachwerkstadt liegt Fresenbrügge. Der Steg über die Alte Elde gewährt einen berauschenden Blick auf den gemächlichen Fluss. Auf der Fahrt durch die dünn besiedelte Landschaft fliegen die Radfahrer mit ihren Gedanken um die Wette. Kurz hinter der Landesgrenze zu Brandenburg weist ein originell »behüteter« Burgturm den Weg nach Lenzen. Die allerliebste Kleinstadt zu Füßen einer uralten Burg bettet sich in die saftigen Elbauen. Von den Deichen bietet sich ein atemberaubendes Panorama über den gewaltigen Strom bis ins niedersächsische Wendland. In den Binnenwanderdünen bei Klein Schmölen wird der Drahtesel zum Kamel. Bis zu 30 Meter türmt sich die Miniwüste auf. Die kolossale Festung in Dömitz be-

schenkt ihre Eroberer mit einem grandiosen Blick auf eine der schönsten Flusslandschaften Europas. 5 Durch ein blau-grünes Labyrinth aus Wassergräben und Wiesen radeln die Urlauber nun wieder gen Norden. Zwischen Alt Kaliß und Malliß führt die Reise durch duftende Wälder. Kaum zu glauben, dass hier in alter Zeit eifrig Bergbau betrieben wurde. Die Griese Gegend überrascht - ihrem tristen Namen zum Trotz - mit herber Schönheit und ursprünglicher Natur. In den riesigen Kiefernwäldern fühlen sich Hirsche und Wildschweine pudelwohl. Nur selten trifft man auf verträumte Gehöfte. Kurz vor Neustadt-Glewe überqueren die Abenteurer wieder die Elde. Wer möchte, kann gleich im Fluss planschen oder aber im Neustädter See, der sich bei Badefans großer Beliebtheit erfreut.

Begeisterte Seh-Leute: Ob zu Land oder auf dem Wasser. Im Eldetal sind aussichtsreiche Touren garantiert.

gleichnamigen europäischen Vogelschutzgebiet glänzen Hunderte kleiner Kanäle und Fischteiche. See- und Fischadlern, Reihern und Kormoranen schwimmt das Frühstück praktisch in den Schnabel. Wo Wasserstraße und Radweg eine scharfe Ostkurve einschlagen, lohnt ein kurzer Abstecher zum Fachwerk-Jagdschloss Friedrichsmoor. In Matzlow-Garwitz legt so mancher Biker eine Pause am Wasserwanderrastplatz ein, um mit Hausbootkapitänen und Kanuexperten über die beste Fortbewegungsmethode zu fachsimpeln. Die kurvenreiche Elde begleitet die Urlauber bis Parchim. www.auf-nach-mv.de/radwandern

6

Die kleine Stadt ist reich an Geschichte. Eine der besterhaltenen Wehranlagen des Landes wacht über das Tor zur Lewitz. Im

Lauschige Plätzchen: Im kleinen Hafen von Neustadt-Glewe scheint die Zeit stillzustehen. Und an der frischen Luft des Nordens schmeckt das Picknick noch mal so gut.

Grabow

ca. 50 km

4 Lenzen denkmalgeschützte Altstadt, ÖkoBurg mit Museum | Klein Schmölen größte noch aktive Binnenwanderdüne Europas | Dömitz Festung, Fritz-Reuter-Museum

Dömitz

ca. 55 km

5 Alt Kaliß Reuter-Stein in der Kalißer Heide | Glaisin Forsthof mit Viehhaus und Steinbackofen, Hügelgrab | Neustadt-Glewe Burg mit Wehranlage, Barockschloss | Abstecher Schloss Ludwigslust

Neustadt-Glewe 6

ca. 33 km

Abstecher Jagdschloss Friedrichsmoor

77


Elbetal-Schaalsee Rundweg ca. 381 km | 7 Etappen

Natur ohne Grenzen bei Klein Schmölen klettert oder auf die kolossale Festung Dömitz, dem liegt eines der schönsten Flusstäler Europas zu Füßen.

menwiesen, Laubwälder und Wassergräben zu einem blau-grünen Mosaik. Während in den Niederungen um Neuhaus der Blick höchstens an einem Kirchturm hängen bleibt, erheben sich die Elbhänge und schließlich die Fliesenstadt Boizenburg weit sichtbar über das einzigartige Elbetal.

2 Der unbändige Strom schert sich nicht um Ländergrenzen. In majestätischer Gelassenheit kurvt er mal durch Mecklenburg, mal durch Niedersachsen. Grenzenlos sind auch die Naturerlebnisse. Störche klappern und Kraniche brüten, Biber und Fischotter sind wieder heimisch, und über dem Labyrinth aus Altwasserarmen, Auwäldern und Qualmwasser schweben Seeadler und Graureiher. Im Hinterland fügen sich Blu-

3 Auch die dritte Etappe führt durch das einstige Niemandsland zwischen Ost und West. In der Abgeschiedenheit des Eisernen Vorhangs blieb eine Landschaft erhalten, wie sie ursprünglicher und friedvoller nicht sein könnte. Kein Schlagbaum versperrt die Fahrt durch Wälder und Wiesen, über Obstbaumalleen und Feldwege. Die bildschönen Dörfer und kleinen Städte stehen heute wieder jedermann offen. Auf dem Muse-

Vom Niemandsland zum Paradies

Dassow

LÜBECK

E22 Menzendorf

Grevesmühlen 046

105

Schönberg A20

Lüdersdorf

Vitense

194

Rehna Thandorf

Utecht

Nebenroute 1: Länge 23 km, Brahlstorf - Hagenow

Breesen

see aal A24

Lüttow

Valluhn

195

Schwanheide Zweedorf

111

Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Mecklenburgische Ostseebäder A Schwerin N Mecklenburg-Schwerin O

Blüchen

Toddin

Friedrichsmoor

Hagenow Land

NeustadtGlewe

5

Warlow

Rosien

78

e

Parchim

6

188

321

182

Hornkaten

183 071 072

Glaisin

Jessenitz Vielank

132

191

Grabow 042

Malliß Tripkau

Niedersachsen

Dömitz

Neu Kaliß

Wehningen Elb

e

Rüterberg

Alt Kaliß

Dömitz

031 168

ca. 30 km b ca. 73 km

2 Rüterberg Dorfrepublik | Wehningen Schlosspark | Tripkau Fachwerkkirche | Neuhaus Museum, Burgwall | Dammereez Landschaftspark | Boizenburg Fliesenmuseum, Infozentrum NP Mecklenburgisches Elbetal

Brandenburg 7

Klein Schmölen

c Boizenburg

d ca. 47 km

Nebenroute 1 1 Ludwigslust barockes Schloss und Schlosspark, Kirchen | Glaisin Forsthof | Klein Schmölen Binnenwanderdünen | Dömitz Festung, Fritz-Reuter-Museum, reizvoller Ortskern

Eld

Ludwigslust

Redefin

Lübtheen

Neuhaus

a ca. 40 km

Brahlstorf

Scharnebe Sch arnebeck ck

000 Einträge siehe ab Seite 103

Ludwigslust

5

Crivitz

E26 A24

Biosphärenreservat Flusslandschaf Elbe

Dellien

192

Dabel

Plate

A14

Preten

199

Seenland

321

Schwechow

e

Sternberg Langen Brütz

Banzkow

Dammereez

Sud

Sternberger

106

Horst

Kartenempfehlung: Freizeitkarten Mecklenburg-Schwerin, Landkreis Ludwigslust in Verbindung mit Landkreis Nordwestmecklenburg, Herausgeber: TV Mecklenburg-Schwerin, dort auch erhältlich

ow

rn Wa

109 110 Landeshauptstadt WittenSCHWERIN 200 förden

Hagenow 175

Boizenburg 161

Brüel 104

036

Bobzin Scharbow

Scha

Nieklitz

Naturpark

A14

Frankenhorst

Wittenburg

ale

Langenlehsten

Seehof

Brüsewitz

Grambow Schaalsee Perlin Neuhof Dümmer Tessin Boissow Luckwitz

Zarrentin

Warin

Hohen Viecheln

Schweriner See

Meetzen

Lassahn

Sch

Mölln Möl ln

Bad Kleinen

4

192

Flessenow

Biospärenreservat

Holstein

Dorf Mecklenburg

Wiligrad

Gadebusch

Roggendorf Kneese

Schleswig-

Nebenroute 2: Länge 6 km, Boissow - Tessin bei Wittenburg

208

170

Möllin

Neukloster

WISMAR

028

Demern Schlagsdorf

Hansestadt

z nit pe Ste

Herrnburg

M Wa üritzsse Eld rstr e aße

1 Ludwigslust wickelt seine radelnden Eroberer glänzend um den Finger. »Lulu« mitten im mecklenburgischen Sand schmückt sich mit einem grandiosen Barockschloss und einem märchenhaften Park. Zur Begeisterung der weit gereisten Gäste finden hier rauschende Kostümfeste und klassische Konzerte statt. Was für ein Auftakt! Einen reizvollen Kontrast zu all der Pracht bietet die Griese Gegend. Kiefernwälder, Torfmoore und Heideflächen verleihen ihr ein herbes Gesicht. Nur wenige Kilometer weiter ergießt sich die Elbe verschwenderisch in die weiten Auen. Wer auf die Wanderdünen

3 Schwanheide Kunsthaus | Valluhn Museumshof, Trakehnerhof | Zarrentin PAALHUS (Infozentrum des Biosphärenreservates), Kirche, Kloster | Abstecher zum Zukunftszentrum Nieklitz (Natur, Technik, Wissenschaft)

Zarrentin

ca. 70 km Nebenroute 2

4 Kneese Gutshaus | Breesen Bauernmuseum | Schlagsdorf GRENZHUS (Museum, Begegnungsstätte) | Thandorf Denkmalsanlage Uhlenhof mit Hofladen | Herrnburg Altes Zollhaus | Schönberg Kirche | Nebenroute Neuhof Gutshaus


umshof in Valluhn flüstern reetgedeckte Katen und Scheunen aus längst vergangenen Zeiten. Noch älter ist das Zisterzienserkloster in Zarrentin. Romantisch schmiegt es sich an das steile Südufer des unergründlichen Schaalsees.

Fotos: TMV/Neumann (2) · TMV/Grundner (1) · TMV/Legrand (1)

4

Der mit 72 Metern tiefste See Norddeutschlands gab dem UNESCO-Biosphärenreservat seinen Namen. Fast scheint es, als wolle sich das funkelnde Kleinod vor allzu neugierigen Blicken schützen. Ein dichter Schilfgürtel lässt seine Größe nur erahnen. Zwischen bewaldeten Hügeln zieht der Schaalsee sich weit von Süden nach Norden. Immer wieder unterbrochen von kleinen Inseln und Landzungen. Eine muntere Heerschar von Vögeln, Fröschen und Fischen regiert dieses verwunschene Reich. Bis zum großen Ratzeburger See folgen die Radurlauber einer Perlenkette kristallklarer Gewässer und danach dem verspielten Flüsschen Wakenitz. Weiter östlich kündet eine wuchtige Backsteinkirche das Städtchen Schönberg an.

5 Durch sanfte Hügel und Täler führt die Reise in die Klosterstadt Rehna. In den verwinkelten Gassen scheint das Mittelalter noch heute lebendig. Zu einer herzhaften Vesper lädt das Rauchhaus Möllin ein. Wie im Schlaraffenland baumeln Schinken und Würste unter den reetgedeckten Dächern. Gut gestärkt erkunden die Gourmets nun Gadebusch. Die Stadt besitzt ein gotisches Rathaus und ein stattliches RenaissanceSchloss. Über Wald- und Feldwege gelangt man bis vor die Tore der Landeshauptstadt nach Wittenförden am Neumühler See.

Sympathische Geschichte: Auf dem Rathausplatz steht Fru Püttelkow ut Hagenow.

7 Glitzernde Gräben und schattige Wälder säumen den Weg nach Redefin. Inmitten der Griesen Gegend gründete Herzog Friedrich Franz im Jahre 1812 ein bis heute legendäres Gestüt. Die klassizistische Anlage dient als Schauplatz für historische Hengstparaden und die beliebten Picknick-PferdeSinfonien im Sommer. Im goldenen Abendlicht flanieren die weit gereisten Herrschaften schließlich durch den Schlosspark von Ludwigslust. Das grüne Meisterwerk ist eine der größten Parkanlagen des Landes und wurde vom berühmten Gartenarchitekten Peter Joseph Lenné gestaltet. www.auf-nach-mv.de/radwandern

6 Das Märchenschloss, das einmalige Architekturensemble und die kulturelle Vielfalt in Schwerin lohnen natürlich immer einen kleinen Umweg. Im geruhsamen Hinterland südwestlich der Residenzstadt finden sich zwar kaum spektakuläre Bauten. Dafür locken Natur pur, gemütliche Dörfer, niedliche Kleinstädte. Von Hagenow ist lange Zeit nur der Kirchturm zu sehen. Umso mehr staunt man über die hübschen Fachwerkhäuser zu seinen Füßen.

Reichlich Kurzweil: Schmale und dazu noch ziemlich schiefe Gassen durchziehen die beschauliche Kleinstadt Boizenburg. Feinster Klassizismus und stolze Rösser hingegen schmücken das Landgestüt Redefin. Und im Gutspark Dammereez stemmen sich Mammutbäume und andere edle Gehölze in den Himmel.

Schönberg

ca. 57 km

5 Rehna Kloster, Kräutergarten | Meetzen Feuerwehrmuseum | Möllin Rauchhaus | Gadebusch Schloss, Rathaus | Abstecher Schwerin mit Schloss und Park, Dom, Staatstheater, Großer Garten und Altstadtensemble

Schwerin/ Wittenförden

ca. 57 km

6 Wittenburg Rathaus, Kirche, Windmühle, Stadtbefestigung, Alpincenter Hamburg-Wittenburg | Hagenow historische Altstadt, Heimatmuseum

Hagenow

ca. 37 km

7 Redefin klassizistisches Landgestüt

79


Warnowtal Rundweg ca. 220 km | 4 Etappen

Fluss mit vielen Gesichtern Vom großen Meer zum kleinen Bach Wälder mit Dutzenden glasklarer Gewässer. Zwischen den Hügeln träumen lauschige Dörfer und das türmchengekrönte Schloss Kaarz inmitten eines wunderschönen Parks. In Crivitz begrüßt der markante Kirchturm die Reisenden. Hier wurde in alter Zeit sogar Wein angebaut. Auf schattigen Waldwegen und über blühende Wiesen führt der Weg zum Pinnower See und weiter nach Raben Steinfeld am Südufer des Schweriner Sees. Zur märchenhaften Landeshauptstadt ist es nur ein Katzensprung.

ROSTOCK

Ostseebad Insel Poel Ostseebad Boltenhagen

Klütz Wohlenberg

Salzhaff

Wismarbucht

Beckerwitz

E22

Dorf Mecklenburg Hohen Viecheln

Raben

80

Sternberg

192

Dobbertin

Goldberg

Barnin

Pinnow

Crivitz

Warn ow

Plate

ca. 44 km

2 Kaarz Schloss | Crivitz Stadtkirche | Gädebehn Gutshaus | Raben Steinfeld 7 Gestütswächterhäuser | Abstecher Schwerin mit Schloss und Park, Dom, Altstadtensemble

Lohmen 103

Raben Steinfeld

E55 A19

Krakow am See

Naturpark Goldberger See

Linstow Krakower See

Nossentiner/ Schwinzer Heide

ca. 30 km Karow e

d ca. 43 km

3 Görslow klassizistische Kirche | Gutshäuser in Leezen, Golchen | Brüel Stadtkirche

Naturpark Mecklenburgische Schweiz Malchiner

Groß Breesen

Seenland Dabel

084

Teterow

Güstrow

Sternberg Sternberger

Langen Brütz Görslow Gädebehn

SCHWERIN Steinfeld

Barlachstadt

104

Groß Raden

Kaarz

Tellow

163

114

Frankenhorst 036 Leezen

Landeshauptstadt

Klein Görnow

051 052 A19 053 054 173

bel

Brüel

025

now War

Warnow

104

Seehof

Bützow

Rühn

Schweriner Retgendorf Golchen See A14

109 110 200

E22

Warin

174 NaturFlessenow park 035

Prebberede

Misdorf

192

094

4

Laage 108

Neukloster

WISMAR

Wiligrad

A20

Groß Viegeln Göldenitz

Passin

Bad Kleinen 106

Kavelstorf

A20

Grevesmühlen Hansestadt

208

Tessin

Reez

Schwaan

105

Brüsewitz

Pölchow Hohen Luckow

Bad Sülze

Kessin

Ne

1 Rostock Altstadt, Stadthafen | Schwaan Kunstmuseum Wassermühle, Kirche, Rathaus | Göldenitz Schulmuseum | Groß Raden Freilichtmuseum, Oldtimer-Museum | Sternberg hist. Altstadt

Niendorf Satow

c ca. 70 km

Kröpelin Neubukow

3 Neu Wendorf

Broderstorf

Sanitz

Groß Stove

Blowatz

106

Rostock

Bad Doberan

Kirchdorf

321

000 Einträge siehe ab Seite 103

Hansestadt

z

Ostseebad Rerik

Marlow

Rövershagen

nit

Ostsee

096 099 097 100 098 197 196

Ostseebad Nienhagen

ck

damm

Re

Ostseebad Warnemünde

Ostseebad Kühlungsborn Heiligen-

Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Mecklenburgische Ostseebäder A Rostock & Warnemünde C Mecklenburgische Seenplatte L Mecklenburgische Schweiz M Schwerin N Mecklenburg-Schwerin O

4 Die vierte Etappe folgt der Warnow flussabwärts - zum romantischen Kloster Rühn, durch die Altstadtgassen von Bützow und nach Schwaan, wo Landschaftsmaler im 19. Jahrhundert eine Künstlerkolonie gründeten. Blumenwiesen und Waldinseln begleiten die Pedalritter auf ihrem Weg nach Rostock. Die Hansestadt verwöhnt ihre Gäste mit einem sorgsam restaurierten Zentrum und dem berühmten Seebad Warnemünde. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Fotos: TMV/Neumann (1) · TMV/WERK (1)

Im Naturpark Sternberger Seenlandschaft radeln die Abenteurer durch urige

Oberhof

gen Minibergen. Geschichtsinteressierte werden von den Kirchen in Brüel und Sternberg begeistert sein.

3 Am Ostufer des drittgrößten deutschen Binnensees genießen die Radfahrer traumhafte Ausblicke - auf die Türme der Residenzstadt Schwerin, auf weiße Segelboote und menschenleere Inseln. Hinter Leezen streift die Route den Cambser See und schlängelt sich weiter durch herrliche Laubwälder, vorbei an stillen Weihern und sonni-

2

Kartenempfehlung: ADFC Radtourenkarte Ostseeküste Mecklenburg ISDN 978-3-87073-359-9 ADFC Regionalkarten Schwerin, Ostseeküste ISBN 978-3-87073-221-9 in Verbindung mit Mecklenburgische Seenplatte ISBN 978-3-87073-156-4

Vielseitiger Fluss: Im Durchbruchstal tobt sich die Warnow richtig aus.

Warn ow

1 An der Warnow erleben Radwanderer ihr blaues Wunder, denn sie ist eine Verwandlungskünstlerin. Im Rostocker Stadthafen - kurz vor der Mündung - finden selbst große Segelschiffe mühelos Platz. Schon wenige Kilometer oberhalb schwingt sich »Ihre Gemächlichkeit« durch Löwenzahnwiesen und Auwälder. Mal folgt die Route den Schilfgürteln am Ufer, dann wieder führt sie durch gemütliche Dörfer mit uralten Kirchen und schmucken Gutshäusern. Im wildromantischen Warnow-Durchbruchstal rauscht der »Gebirgsbach« über große Findlinge und umgestürzte Bäume. Ein mystisches Highlight ist auch der slawische Tempelort bei Groß Raden. Nach so viel Spannung schmeckt das Abendbrot im Fachwerkstädtchen Sternberg noch mal so gut.

Sternberg

See

Schorssow

u. Kummerower See Ulrichshusen

Drewitzer See Silz

f ca. 63 km

4 Klein Görnow Gutshaus | Rühn ehem. Zisterzienser-Klosteranlage | Bützow Rathaus, Stiftskirche, Wassermühle, Miniaturstadt, Krummes Haus | Groß Stove Gutshaus

5


Mecklenburgischer Seen Rundweg ca. 185 km | 3 Etappen

Fahrt ins Blaue Hinter jeder Wegbiegung wartet ein Badesee 1 Auf dieser Radreise bekommt der »glitzernde Westen« eine ganz neue Bedeutung. Denn in Westmecklenburg funkelt das Wasser in unvergleichlicher Vielfalt. Die Fahrt ins Blaue beginnt in Crivitz. Schon nach wenigen Kilometern erreicht man den Pinnower und kurz darauf den großen Schweriner See. In ihm spiegeln sich herrliche Laubwälder und bildschöne Orte, lauschige Campingplätze und weiße Segel. Am liebsten möchte man in jeder Bucht anhalten und kopfüber ins frische Nass hüpfen. Vom abgeschiedenen Vogelparadies Döpe an der Nordspitze führt der Weg nach Dorf Mecklenburg, der Wiege des Landes. Eiszeitliche Hügel bieten wunderbare Ausblicke auf Wiesen und Wälder. In dieser Bilderbuchlandschaft fühlten sich schon die Mönche von Neukloster wie im Himmel. Ganz in der Nähe - verborgen hinter Schilf und Wald träumt der Neuklostersee.

2 Die Weiher um Warin gehören bereits zum Naturpark Sternberger Seenlandschaft. Mit fast 90 glasklaren Seen und zwei launischen Flüssen, tiefen Mischwäldern und beachtlichen Hügeln verbreitet dieses Abenteuerland Kanada-Romantik. Vor allem im Durchbruchstal der Warnow bei Groß Görnow. Angespornt von der Mildenitz, zwängt sich der Fluss rauschend durch einen steinigen Engpass. Richtig mystisch wird es in Groß Raden. Der altslawische Tempelort zählt zu den größten archäologischen Schätzen Deutschlands. Auch im Kiefernmeer der Nossentiner/Schwinzer Heide leuchten die Seen wie tiefblaue Augen. Auf schattigen Wegen gelangt man zum Kloster Dobbertin am gleichnamigen See und weiter in die hübsche Kleinstadt Goldberg.

In den Langenhägener Seewiesen feuert das gefiederte Publikum zur dritten Etappe

Insel Poel

Tessin

Neubukow

Kirchdorf

192

Satow

014 Blowatz

Wohlenberg

Oberhof

an. Ein Gewässer nach dem anderen lockt zu idyllischen Badestopps. Hinter bewaldeten Hügeln taucht die mächtige Backsteinkirche von Sternberg auf. In den schmalen Gassen fühlen sich die Pedalritter wie im Mittelalter. Auch in den verträumten Dörfern scheint die Zeit innezuhalten. Über die roten Ziegeldächer ragen bucklige Kirchen und auf einem Hügel im Landschaftspark von Kaarz thront ein schneeweißes Märchenschloss. Im beschaulichen Barnin ist es einmal im Jahr vorbei mit der Ruhe. Dann fliegen unter lauten Trommelschlägen farbenfrohe Drachenboote über den See. www.auf-nach-mv.de/radwandern

3

Ostseebad Boltenhagen

Klütz

Mystischer Tempelort: Im Freilichtmuseum Groß Raden gehen die Besucher auf Zeitreise zu den Slawen.

Wismarbucht Beckerwitz

A20

105

w rno Wa

WISMAR

Nebenroute 1: Länge 5 km, Sternberger Burg - Sternberg

Neukloster

143 144 145 209 146

Krassow 192 Lübow

A20

Laage

Schwaan

Hansestadt

Grevesmühlen

E55 A19

Hohen Luckow

Dummerstorf

108

4 Prebberede

Bützow

Ne

Barlachstadt Dorf Nakenstorf 073 Tellow 025 Güstrow MecklenNaturburg Warin 163 174 208 park Bad Hohen Kleinen Klein Viecheln Teterow Görnow 104 106 FriedrichsGroß Grönow 035 Flessenow walde Wiligrad Groß Raden E55 Mecklenburgische Brüel 103 Stern094 Retgendorf Sternberger 047 Schweiz berger Groß Breesen A19 Burg 111 104 Weitenu. Kummerower See A14 180 Lohmen Seehof Zülow 114 dorf Brüsewitz FrankenSchorssow Rothen Seenland SternKaarz Rampe Krakow Malchiner horst 036 berg Langen See Brütz Dobbertin am See Dahmen Kobrow Klein 063 064 JülchenLandeshauptstadt Dabel Leezen Pritz 065 167 dorf Schweriner SCHWERIN 178 Linstow See Alt Sammit Raben Below 109 110 Steinfeld Krakower Ulrichs084 Gädebehn Goldberger See husen 200 See Wamckow Naturpark Pinnow Mueß LangenBarnin hagen Nossentiner/Schwinzer Goldberg Crivitz 106 321 Karow Drewitzer 192 Heide Plate Medow See Silz Grambow

bel

Kartenempfehlung: ADFC Radtourenkarte Ostseeküste Mecklenburg ISDN 978-3-87073-359-9; ADFC Regionalkarten Schwerin, Ostseeküste ISBN 978-3-87073-221-9 und Mecklenburgische Seenplatte ISBN 978-3-87073-156-4 Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Mecklenburgische Ostseebäder A Mecklenburgische Seenplatte L Schwerin N Mecklenburg-Schwerin O

Fleesen See

Banzkow A14

Hagenow

Lübz

E26 A24

Elde

191

Plau am See

Plauer See Lenz Lenz

Malchow

Kölpinsee

Klink Müritz

Hagenow Land

000 Einträge siehe ab Seite 103 5

Crivitz

ca. 65 km

Neukloster

NeustadtGlewe

c

Parchim 321

Goldberg

6

Elde

ca. 103 30 km e

d ca. 55 km

5

f

ca. 65 km

Nebenroute 1 1 Crivitz Kirche | Gutshäuser in Gädebehn, Leezen, Rampe | Raben Steinfeld Gestütswärterhäuser | Mueß Freilichtmuseum | Dorf Mecklenburg Windmühle, Agrarmuseum | Neukloster Kloster | Abstecher Schwerin mit Schloss

2 Gutshäuser in Fridrichswalde, Groß Görnow, Groß Raden, Zülow, Rothen, Below | Groß Raden Freilichtmuseum, Oldtimer-Museum | Dobbertin Kloster und Klosterkirche | Goldberg Naturmuseum in der Wassermühle

3 Gutshäuser in Grambow, Klein Pritz, Kobrow, Weitendorf, Jülchendorf | Sternberg Kirche, historische Stadtanlage | Kaarz Schloss

81


Recknitztal Rundweg ca. 208 km | 4 Etappen

Vom Bodden zu Barlach Wo Natur und Kunst ein Stelldichein haben tablen Überblick. Am südlichsten Punkt der Reise kommen italienische Gefühle auf. Denn das Renaissance-Schloss in Güstrow hüllt sich im Sommer in eine Duftwolke von Rosen und Lavendel. Fantasievolle Schlossfeste locken Gäste von weit her an. Die Barlachstadt verwöhnt mit viel Kultur, architektonischen Schätzen und traumhafter Umgebung. Glitzernde Seen und duftende Wälder locken die Reisenden wieder in die Natur. Am Fischereihof am Hohen Sprenzer See oder bei einer gemütlichen Ruderpartie über den Dolgener See können sie Energie für die zuweilen recht stattlichen Hügel tanken. Nach kurzen Steigungen liegen ihnen verwunschene Täler, wie das »Große Moor« bei Göldenitz, zu Füßen. In Tessin trifft man die Recknitz wieder. Der Aussichtsturm auf dem Prangenberg zeigt sie von ihrer schönsten Seite.

Ostseebad Dierhagen

Barther Bodden

ND

FIS

CH

Ostseebad Wustrow

A20

E22 A19

Vietow Niekrenz

Dummerstorf

Hohen Luckow

Schwaan

Dolgen Striesdorf

Bützow

025 163

Tribsees A20

Böhlendorf

Groß Ridsenow Spotendorf

Loitz

Gnoien 110

Hansestadt

Walkendorf

Tutow

Re Rossewitz cknitz

Dargun

Glasewitz

en

194 108

A19

Tol l

Neukalen

Tellow

Teterow Kummerow

d Ribnitz-Damgarten

bel

104

ca. 60 km

Tessin

Seenland

e

103

ca. 49 km

S h

Güstrow

5

ca. 30 km f ca. 56 km

g Tessin

ca. 43 km

Nebenroute 1

82

1 Ribnitz-Damgarten Marienkirche, Kloster, Bernsteinmuseum, Schaumanufaktur | Gutshäuser in Daskow, Tribohm, Semlow, Kavelsdorf, Vilz | Pantlitz Fahrradkirche, slawische Burganlage | Tribsees hist. Ortskern | Tessin Mühlenhaus

2 Gutshäuser in Selpin, Groß Ridsenow, Spotendorf, Rossewitz, Spoitgendorf | Laage Rathaus | Güstrow Schloss, Dom, Altstadt, Bildhauer Ernst Barlach, Schriftsteller Uwe Johnson, Natur- und Umweltpark mit Aquatunnel

se

Kummerower See

Ne

000 Einträge siehe ab Seite 103

4

Demmin

l

Spoitgendorf

051 052 Barlachstadt 053 054 Güstrow 173

Grimmen

Bad Sülze

Vilz

Laage

N Recknitz

Karow

Reinkenhagen 96n

Selpin

Wardow

Lüssow

194

3

Thelkow

Gubkow Göldenitz Groß Potrems

e eb

Stahlbrode

Steinhagen

Kavelsdorf

Tessin

Friedrichshof Hohen Sprenz

Negast 96a

Franzburg

Semlow

z

Hansestadt

ROSTOCK

Barthe

nit

DettmannsdorfKölzow Schulenberg Neu Wendorf 029 Broders- Sanitz Stubbentorf dorf Ehmkendorf

Bad Doberan

Regionen und Ansprechpartner für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: Fischland-Darß-Zingst D Mecklenburgische Seenplatte L Mecklenburgische Schweiz

Marlow

Poseritz

Velgast

ck

Rövershagen

Heiligendamm

Satow

105 E22

Pantlitz Tribohm

Carlevitz

Altefähr

STRALSUND

RibnitzDamgarten 195

Re

Gelbensande

Samtens E251

Hansestadt

Bodden

Daskow

Ostseebad Warnemünde

Hohendorf

Barth

Saaler

Ostseeheilbad Graal-Müritz

Ostseebad Nienhagen

Kubitzer Bodden Grabow

LA

Je weiter man ihrem Oberlauf folgt, desto artiger wird die Recknitz. Etwas abseits des Flüsschens radelt man im Schatten herrlicher Alleen durch kleine Ortschaften und weite Kornfelder. Der Wasserturm in Laage verschafft den Entdeckern einen komfor-

Kartenempfehlung: bikeline Radkarten Fischland, Darß, Vorpommern ISBN 978-3-85000-206-6; grünes herz Fahrradkarte Wabel - Recknitz, Aueland ISBN 978-3-935621-75-5; ADFC Radtourenkarte Ostseeküste Mecklenburg ISBN 978-3-87073-359-9

4 Im malerischen Bad Sülze fließt alles zusammen, was gesund macht - Moor und Sole, dazu der klare Fluss und die gute Luft. Die Slawen allerdings legten mehr Wert auf Übersicht. Vom Burgwall bei Schulenberg kann man noch heute weit ins Tal schauen. In der »Bergstadt« Marlow sammelt die Recknitz noch einmal Kraft für den Zieleinlauf in den Bodden. Das gesamte untere Recknitztal wurde renaturiert. Aufgrund seiner überaus reichen Tier- und Pflanzenwelt steht es unter Naturschutz. Die Radurlauber folgen den schilfbewachsenen Ufern bis zur Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten. www.auf-nach-mv.de/radwandern

3

2

Nebenroute 1: Länge 7 km, Laage - Striesdorf

Genussvoller Müßiggang: Der Kurpark Bad Sülze ist bekannt für seine Dahlien-Vielfalt.

Fotos: TMV/Grundner (1)

1 Die Recknitz ist eine verspielte Schönheit. Mal kurvt sie durch märchenhafte Laubwälder und bildhübsche Städtchen, mal versteckt sie sich zwischen blühenden Sumpfwiesen und dichten Schilfwäldern. Es ist ein Paradies für Biber und Fischotter und ein Fest für naturbegeisterte Radurlauber. Von den sonnigen Anhöhen zwischen Ribnitz-Damgarten und Tessin genießen sie die Aussicht auf eine der schönsten Flussniederungen des Landes. Zwischen Wäldern, Wiesen und Feldern träumen gemütliche Dörfer. Oft von Feldsteinkirchen behütet und mit Gutshäusern geadelt.

3 Gutshäuser in Friedrichshof, Dolgen am See, Groß Potrems, Gubkow, Niekrenz | Göldenitz Schulmuseum

4 Gutshäuser in Stubbendorf, Ehmkendorf, Kölzow | Bad Sülze Salzmuseum, Mühle | Schulenberg Burgwall | Marlow Vogelpark


Foto: TMV/WERK3

Dramatisches Schauspiel: Oft färbt die Abendsonne Himmel und Meer glutrot.

Radregionen 40 Tagesausflüge durch acht abwechslungsreiche Landschaften Sanft, schön und aufregend - so präsentiert sich MecklenburgVorpommern. Das weite Land zwischen Meer und Müritz macht glücklich und sehr entspannt. Hier können Radurlauber durchatmen und auftanken, Natur erleben und Ruhe genießen.

grünen Hinterland funkeln unzählige Seen in allen Größen, Flüsse schlängeln sich dem Meer entgegen und eiszeitliche Hügel bieten fantastische Ausblicke. Unterwegs treffen die Seh-Reisenden auf die Spuren vergangener Jahrhunderte.

Jede Region begeistert mit ihren ganz eigenen Reizen. Die Ostseeküste lockt mit feinen Sandstränden und schroffen Steilküsten, mit schicken Seebädern und mittelalterlichen Hansestädten, mit den Trauminseln Rügen, Hiddensee und Usedom sowie der wildromantischen Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Im

Die Tagesausflüge auf den folgenden Seiten machen Lust auf längere Entdeckungstouren durch Deutschlands beliebtestes Radreiseland. Wer mehr über die jeweilige Landschaft und die Angebote für Radurlauber erfahren möchte, wird von den ortskundigen Teams der regionalen Tourismusverbände bestens beraten.

Ostseeküste Mecklenburg

Fischland-Darß-Zingst Die Halbinsel Fischand-Darß-Zingst gehört zu den beeindruckendsten Landschaften Deutschlands. Mit ihren Stränden und Steilufern, Buchten und Nehrungen, Windwatten und Baumskulpturen ist die schmale Landzunge ein Kronjuwel der Natur - streng geschützt durch den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Atemberaubend schön sind Radtouren zum wildromantischen Weststrand. Wind und Wellen …

Die Mecklenburgische Ostseeküste begeistert mit überschäumender Vielfalt. Das Rauschen der Wellen und die Weite des Horizonts begleiten Radwanderer durch stolze Hansestädte, mondäne Seebäder und gemütliche Fischerdörfer, durch märchenhafte Wälder und bunte Blumenwiesen. Sandstrände, Haff und Buchten laden zum Baden ein. Auch das grüne Hinterland profitiert von der Anziehungskraft des …

Seite 84

ca. 23-68 km | 5 Tagestouren

Insel Rügen

Insel Usedom Wind und Meer, Sonne und Eis, die Natur und nicht zuletzt der Mensch haben mit Rügen ein wunderbares Meisterwerk geschaffen. Deutschlands größte Insel zog schon vor über 100 Jahren Sommergäste an. Vornehme Badeorte und verträumte Fischerdörfer, schroffe Küsten und sanfte Strände, schnurgerade Alleen und urige Buchenwälder - Rügen gehört vor allem wegen seiner Vielfalt und …

Seite 88

ca. 17-44 km | 5 Tagestouren

Mecklenburg-Schwerin

Bei Usedom kann man besten Gewissens von einer Insel der Superlative sprechen. Über dem 40 Kilometer langen Traumstrand scheint die Sonne so oft wie in keiner anderen Region Deutschlands. Hier gibt es die längste Seebrücke des Kontinents und einen natürlichen Reichtum, dessen Vielfalt ihresgleichen sucht. Während sich am weißen Strand mondäne Villen aneinanderreihen, kuscheln sich in die stillen …

Seite 90

ca. 21-38 km | 5 Tagestouren

Mecklenburgische Seenplatte Fürstlicher Charme und mecklenburgische Gelassenheit gehen in diesem sanften Landstrich eine wunderschöne Verbindung ein. Die ebenso bauwütigen wie kunstsinnigen Landesherren hinterließen hier prachtvolle Paläste. Allen voran das von Türmchen und Zinnen gekrönte Schloss in Schwerin und das »Versailles des Nordens« in Ludwigslust. Auch die Natur gibt sich herrlich verschwenderisch. Der riesige …

Seite 92

ca. 31-66 km | 5 Tagestouren

Mecklenburgische Schweiz

Die Mecklenburgische Seenplatte scheint wie geschaffen für die Leinwand. Im größten geschlossenen Seengebiet Europas glitzert es praktisch hinter jedem Hügel. Der Nabel dieser blauen Wunderwelt ist die Müritz Deutschlands größtes Binnengewässer. Ihr Name bedeutet »kleines Meer« und wirkt keineswegs übertrieben. Allein in den tiefen Wäldern der Mecklenburgischen Kleinseen schlummern mehr als … ca. 38-60 km | 5 Tagestouren

Seite 94

Vorpommern

Zwischen den Hügeln und Tälern der Mecklenburgischen Schweiz werden die Träume kleiner und großer Pedalritter wahr. Für die zuweilen recht steilen Anstiege entschädigen sagenhaft schöne Ausblicke. Rosenumrankte Schlösser, idyllische Seeufer und sonnige Kuppen laden zum Träumen und Picknicken ein. Im Sommer verwandeln sich Dorfkirchen, Scheunen und Landschaftsgärten in … ca. 29-48 km | 5 Tagestouren

Seite 86

ca. 25-49 km | 5 Tagestouren

Seite 96

In der einstmals schwedischen Provinz wähnt man sich oft in Kindertage zurückversetzt. Kastanienalleen und Kirschbaummeilen führen zu Gutshäusern, Dorfkirchen und Windmühlen. Am Himmel ziehen Seeadler ihre Kreise und über die Wiesen staksen Störche und Graureiher. In Stralsund und Greifswald scheint das Mittelalter lebendig. Kolossale Backsteinkirchen, ehrwürdige Klöster und reich verzierte … ca. 35-43 km | 5 Tagestouren

Seite 98 83


Radregion Ostseeküste Mecklenburg von 23 km bis 68 km | 5 ausgewählte Regionalrouten

Lockruf des Meeres Die Mecklenburgische Ostseeküste begeistert mit überschäumender Vielfalt. Das Rauschen der Wellen und die Weite des Horizonts begleiten Radwanderer durch stolze Hansestädte, mondäne Seebäder und gemütliche Fischerdörfer, durch märchenhafte Wälder und bunte Blumenwiesen. Sandstrände, Haff und Buchten laden zum Baden ein. Auch das grüne Hinterland profitiert von der Anziehungskraft des Meeres. Radurlauber genießen die traumhafte Ruhe und eine wohltuende Mischung aus Seeklima und Waldluft. Rostock und Wismar steuern hanseatische Geschichte, monumentale Backsteinkirchen und jede Menge Hafenromantik bei. Seit 2002 gehört Wismar zum Welterbe der UNESCO.

Gemütlicher Treffpunkt: Sehen und gesehen werden auf dem Wismarer Markt.

1 Wie Robinson auf dem Fahrrad fühlt man sich auf der kleinen Insel Poel. Spielend lässt sich das flunderflache Eiland an einem Tag umrunden. Dabei bleibt genügend Zeit für ausgiebige Badestopps. Die flach abfallenden Sandstrände stehen vor allem bei Familien hoch im Kurs. Überhaupt sieht Poel aus wie von Kinderhand gemalt - mit gelben Rapsfeldern, grünen Wiesen und bunt gescheckten Kühen. Für Höhenrekorde sorgen der Kirchturm in Kirchdorf und der

altmodischer Landstrich. Auf den Bauernhöfen blöken Schafe; Gänse und Enten watscheln über die wenig befahrenen Dorfstraßen und hinter blühenden Hecken träumen Landschlösschen wie aus dem Märchenbuch. Auf Wunsch führen viele Hausherren gern durch die liebevoll restaurierten Gemäuer. Oft laden wunderschöne Gärten und Parkanlagen zur Rast ein. Die Dorfgasthöfe verwöhnen mit herzhafter regionaler Küche. Frisch gestärkt, sind die zu-

Leuchtturm in Timmendorf. In den Häfen schaukeln Fischkutter und Segelboote gemütlich nebeneinander. Die himmlische Ruhe wird allenfalls durch das Krakeelen unzähliger Vögel unterbrochen. Besonders wohl fühlen sie sich auf den Salzwiesen und auf der Vogelschutzinsel Langenwerder. 2

Zwischen den Hansestädten Rostock und Wismar und nur wenige Kilometer vom Meer entfernt träumt ein im besten Sinne

Ostsee

Fotos: TMV/Grundner (1) · TMV/WERK3 (3)

Die Strände ganz nah, der Alltag weit weg

2 Ostseebad Wustrow Ostseebad Dierhagen Ostseeheilbad Graal-Müritz

Oldenburg Oldenbur g

Mecklenburger Bucht

SchleswigHolstein

101 102

Ostseebad 103 104 Nienhagen Ostseebad Kühlungsborn Heiligendamm 179 BörgerendeOstseebad Rethwisch Rerik

Bad Doberan 007

Kartenempfehlung: Radeln an der Ostseeküste Mecklenburgs, erhältlich beim Verband Mecklenburgischer Ostseebäder; ADFC Regionalkarten Schwerin, Ostseeküste ISBN 978-3-87073-221-9; Publicpress Radwanderkarte Mecklenburgische Ostseeküste ISBN 978-3-89920-376-9; nordland Die Wander- und Radwanderkarte Mecklenburgische Ostseeküste ISDN 3-928397-03-6 Adressen für Infos und Buchungen siehe Umschlagklappe: A B

Ostseebad Salz162 Insel Poel Neubukow SteinGroß Elmenhaff horst beck Rede- 018 SchwanGroß wisch Gollwitz Timmensee Brook Siemen Ostseebad Vorwerk Boltenhagen dorf 050 022 Blowatz 014 Klütz Oberhof Malchow 177 080 146 Wangern KirchKalkhorst dorf 113 Wohlenberg Zierow Rosenhagen 192 RankenHoben Stells- Becker- 057 dorf hagen witz A20 Weitendorf Dassow 105 Wendorf S E22 Everstorf

1

Schönberg

Hansestadt

046 Grevesmühlen Tressow

143 144 145 WISMAR 209

3

Broderstorf

E55 A19

Sanitz

Dummerstorf Laage

4

Schwaan 108

Neukloster 103

A14

3

Klockenhagen

Gelbensande

096 099 097 100 Hansestadt 098 197 ROSTOCK 196

Hohen Luckow

166

Rövershagen

Heiligenhagen Satow

5

Dorf Mecklenburg 192

Bützow Warin

Hohen Viecheln

Naturpark Barlachstadt

000 Einträge siehe ab Seite 103 208

b

84

Rederank

2

Rehna

Das liebliche Eiland: Poel

Retschow

4

Wiethagen

159

Kröpelin

tep enit z

171 050

Ostseebad Warnemünde

030

ca. 23 km

1 Kirchdorf Hafen, Kirche, Reste der Schlosswallanlage, Museum | Malchow Schaugarten der FH Wismar | Vorwerk Salzwiesen | Gollwitz Aussicht zur Vogelschutzinsel Langenwerder | Timmendorf Hafen, Leuchtturm, Promenade, Strand | Wangern Gutshaus mit großem Park, Salzwiesen

Wiligrad c

Kröpelin und Satower Land - Rundtour

Brüel

ca. 30 km Groß Raden d

ca. 60 km

2 Kröpelin Stadtmuseum | Retschow Denkmalhof | Heiligenhagen Kirche mit Holzturm | Satow Auktionshaus, Kirchruine mit Park, Führungen durch die Mosterei | Rosenhagen Gutshaus mit englischem Rosengarten | Abstecher Rederank Gutshaus, Schauimkerei | Groß Siemen Gutshaus, Park mit Tausenden Rosen

Güstrow

e

Von Wismar aus Geschichte ca. 68 km & Kultur erleben 3 Wismar UNESCO-Welterbe mit mittelalterlichem Stadtkern, Alter Hafen, Erlebnisbad | Wendorf Seebrücke | Hoben Denkmaldorf | Zierow Gutshaus, Museum | Weitendorf Herrenhaus | Everstorf Großsteingräber | Tressow Schlosspark, Wallanlage | Dorf Mecklenburg Burgwall der Michelenburg, Windmühle, Agrarmuseum


weilen recht stattlichen Hügel aus der Eiszeit ein Kinderspiel. 3

Lange bevor slawische Siedler, hanseatische Kaufleute und schwedische Heerführer die Region prägten, formten die gewaltigen Gletscher der Eiszeit ihr Charaktergesicht. Im Schutz der Hügel, Bachtäler und Wälder siedelten schon in der Steinzeit Menschen. Davon zeugen mystische Großsteingräber. Später wanderten slawische Stämme ein. Ihr Machtzentrum war die Michelenburg im heutigen Dorf Mecklenburg, der das Land seinen Namen verdankt. Zur goldenen Zeit der Hanse stieg Wismar zu Macht und Reichtum auf. Die Baumeister des Mittelalters schufen himmelhohe Kirchen, imposante Giebelhäuser und mächtige Speicher. Bis heute kann man die Wunderwerke aus Backstein bestaunen. Gemeinsam mit Stralsund gehört die Hansestadt zum Welterbe der UNESCO. Auch in der schönen Umgebung war man nicht faul. Wallanlagen, Dorfkirchen und herrschaftliche Gutshäuser geben Zeugnis von der

Baukunst in alter Zeit. Wer auf der Reise durch die Geschichte ins Schwitzen kommt, der kann sich bei einem Bad in der Wismarbucht erfrischen. Schön ist der Sandstrand von Zierow. 4 Rostocks Lage ist wirklich beneidenswert. Meer und Wald reichen bis vor die Haustür der Hansemetropole. Die Rostocker Heide gehört zu den größten geschlossenen Waldgebieten in Norddeutschland. Schon seit 1252 ist sie im Besitz der Stadt. Im Mittelalter wurden hier mächtige Eichenstämme zum Bau von Koggen, Kirchen und Kaufmannshäusern geschlagen. Heute durchstreifen naturbegeisterte Radler und Wanderer das urwüchsige Paradies. Die Luft schmeckt nach Salz, Harz und Fichtennadeln. Und dem Lockruf des nahen Traumstrandes kann kaum einer widerstehen. Verwunschene Wege, schmale Wassergräben und geheimnisvolle Moore durchweben den Mischwald. Hier fühlen sich Seeadler und Kraniche heimisch, hier gedeihen Eiben und Orchideen.

Neogotische Trutzburg: Das Schloss Kalkhorst umgibt sich mit kostbaren Gehölzen.

5 Gut betucht und züchtig verhüllt flanierten die ersten Badegäste vor 200 Jahren über den Strand von Boltenhagen. Nach Heiligendamm ist der familienfreundliche Ort das zweitälteste Seebad Deutschlands. In das sanft gewellte Hinterland schmiegt sich der Klützer Winkel. Die einstige Kornkammer des Nordens verhalf dem Landadel zu beachtlichem Wohlstand. Wer Geld wie Heu hatte, klotzte mit prachtvollen Schlössern und Herrenhäusern. Ihre Prunksäle und Parkanlagen geben heute traumhafte Kulissen für Picknicks und Konzerte ab. Besonders schöne Ausblicke bieten die Steilküste bei Boltenhagen und die Windmühle in Klütz. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Verlockende Aussichten: Wer entlang der Ostseeküste radelt, atmet auf Schritt und Tritt Geschichte und natürlich frische Luft. Auch das Schlossgut Groß Schwansee konnte seine Pracht bewahren. Der Weg dorthin führt meist direkt am Strand entlang. Ideal also, um eine längere Pause einzulegen und Sonne zu tanken.

Rostocker Heide

ca. 26 km

4 Graal-Müritz Seebrücke, Rhododendronpark, Museum, Hochmoor | Gelbensande Jagdschloss | Wiethagen Forst- und Köhlerhof mit Skulpturenpfad | Abstecher Klockenhagen Freilichtmuseum und Ribnitz-Damgarten Bernsteinmuseum im Klarissenkloster, Schaumanufaktur, Marienkirche, Rostocker Tor, Erlebnisbad

Schlösser & Dörfer

ca. 36 km

5 Boltenhagen Seebrücke, Bäderarchitektur, Kurpark, Kirche | Klütz Barockschloss Bothmer mit Park, Windmühle, Literaturhaus | Stellshagen Gutshaus mit Wellnesshotel | Rankendorf Gutshaus | Kalkhorst Schloss mit engl. Park | Brook Gutshaus | Elmenhorst Kirche | Steinbeck Hallenhäuser | Redewisch Gutshaus mit Hotel

85 85


Radregion Fischland-Darß-Zingst von 25 km bis 49 km | 5 ausgewählte Regionalrouten

Wilde Schönheit Naturparadies zwischen Bodden und Meer

1 Die Tour vom Saaler Bodden zur Rostocker Heide offenbart ungeahnte Schätze aus alter Zeit. Nicht immer schimmern sie so verheißungsvoll wie im Deutschen Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgarten. Hinter ehrwürdigen Klostermauern präsentiert es das Gold des Meeres in seiner ganzen Vielfalt. Der weltbekannte Künstler Lyonel Feininger war zeitlebens fasziniert von dem verwinkelten Städtchen. Die Galerie besitzt einen seiner Holzschnitte, der das mittelal-

2 Zugegeben: Gebirgscharakter haben die Hellberge bei Franzburg sicher nicht. Aber 30 Meter hohe Gipfel sind für den Norden schon ganz ordentlich. Die beschauliche Moränenlandschaft ist Landschaftsschutzgebiet und ein Werk der letzten Eiszeit. Als die Gletscher schmolzen, grub sich das Wasser in die Moränen ein. So entstand das liebliche Flusstal der Blinden Trebel. Himmlische Ruhe liegt über den Wiesen und Feldern abseits der Küste. Vielleicht gibt es ja auch deshalb so viele schöne Kirchen in dieser Region. Das Gotteshaus in Richtenberg verzaubert mit seiner bemerkenswerten Innenarchitektur und die Kirche in Franzburg erinnert an das einstmals mächtige Kloster und das herzogliche Schloss.

terliche Stadttor zeigt. In den wildreichen Wäldern ganz in der Nähe vergnügten sich die Herzöge von Mecklenburg auf der Jagd. Das romantische Jagdschloss in Gelbensande ist bei heiratswilligen Liebespaaren sehr beliebt. Weitaus bescheidener nehmen sich die Bauernkaten im Freilichtmuseum Klockenhagen aus. Zwischen den schilfgedeckten Häusern, windschiefen Zäunen und schnatternden Gänsefamilien scheint die Zeit stillzustehen.

Altenkirchen

Ostsee RS

S

5

030 Ostseebad Dierhagen Ostseeheilbad 041 Graal-Müritz

Ostseebad Warnemünde

Klockenhagen

092

Kronsberg Lüdershagen

3

105 E22

195 Ribnitz-Damgarten

Barthe

96

Bergen

Güttin

Bodden

E22

Putbus

Altefähr E251

Samtens Garz

202

Poseritz

Hansestadt 116 117

120 121 215

Negast

Groß Schoritz Glewitz

3

96a Stahl-

brode

Riems

Reinkenhagen

z

Koos

96n

Marlow

2

Pöglitz

Neu Wendorf

Bad Sülze

Tribsees

Rekentin

Grimmen Universitätsund Hansestadt

GREIFSWALD

Tessin

Eldena

Dummerstorf Gnoien

Tre b

000 Einträge siehe ab Seite 103

e

86

Ralswiek Gingst

Ummanz Hohendorf Kubitzer

194

2

A20 E55 A19

Museumstour

Bodden

Trent Schaproder Bodden

Steinhagen

Richtenberg Franzburg

nit

Broderstorf

4

Jasmunder

STRALSUND 118 119

Velgast

ck

Rostocker Wulfshagen

Kinnbackenhagen Groß Mohrdorf Niesdorf

Großer

Schaprode

Barhöft

Barth Günz 008 009 Altenpleen 160 Groß Kedingshagen

Barther Stadtholz

1

Sanitz

Adressen für Infos und Buchungen: siehe Umschlagklappe D E

Fuhlendorf Saaler

Neuheide

Gelbensande

Z I N GST

Bresewitz Bodstedter Bodden

Born Bodstedt Pruchten

171

Rostocker Heide

ROSTOCK

021

166 Bodden

Rövershagen

Hansestadt

Wieck

157 211 212

Wittower Fähre

Seebad Insel Hiddensee Nationalpark Vorpommersche Ostseebad Prerow Boddenlandschaft 193 151 152 Ostseeheilbad Zingst Bock 213

Re

Kartenempfehlung: Radwegekarte Ostseeland - Fischland-DarßZingst, Herausgeber: Landkreis Nordvorpommern - beim TV Fischland-Darß-Zingst e. V. erhältlich; bikeline Radkarte Fischland-Darß, Vorpommern ISBN 978-3-85000-206-6; ADFC Regionalkarte Rügen, Fischland, Darß ISBN 978-3-87073-278-3; nordland Die Wanderund Radwanderkarte Fischland-DarßZingst mit Recknitztal ISBN 3-928397-05-2; grünes herz Fischland-Darß-Zingst Recknitztal ISBN 978-3-866360-65-5; Publicpress Radwanderkarte Fischland-Darß-Zingst ISBN 978-3-89920-117-8

Ostseebad Wustrow

Glowe

Vitte

DA

Ostseebad Ahrenshoop

Breege

Kloster

Darßer Ort

Fotos: TMV/Neumann (1) · TMV/Ramminger (1) · TMV/Wittenburg (1) · TMV/Lodzig-Naturfoto (1)

Tolle Kombination: Wenn die Waden eine Pause brauchen, lässt man sich vom Wind treiben.

Die Halbinsel Fischand-Darß-Zingst gehört zu den beeindruckendsten Landschaften Deutschlands. Mit ihren Stränden und Steilufern, Buchten und Nehrungen, Windwatten und Baumskulpturen ist die schmale Landzunge ein Kronjuwel der Natur - streng geschützt durch den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Atemberaubend schön sind Radtouren zum wildromantischen Weststrand. Wind und Wellen formen unablässig sein Gesicht. Der riesige »Darßer Urwald« reicht bis ans Wasser. Im Frühjahr und Herbst bieten Schwärme von Zugvögeln ein faszinierendes Schauspiel. Nirgendwo sonst in Mitteleuropa rasten so viele Kraniche wie hier.

ca. 32 km

1 Ribnitz-Damgarten Deutsches Bernsteinmuseum im Klarissenkloster, Schaumanufaktur, Marienkirche, Rostocker Tor, Hafen, Erlebnisbad | Rostocker Wulfshagen Museumsscheune | Gelbensande Jagdschloss | Klockenhagen Freilichtmuseum | Abstecher Neuheide Naturschatzkammer und Paradiesgarten

f

Hellberge

D

ca. 25 km

2 Richtenberg Nikolaikirche mit beeindruckender Innenarchitektur | Franzburg Teile der Klosteranlage mit Kirche, Rathaus, Smiterlöwsche Sammlung | Pöglitz Gutshaus | Abstecher zwischen Rokentin und Pöglitz Großsteingräber aus der Jungsteinzeit

4 el

ca. 30 km H g d Tutow

Südliche Boddenküste

h ca. 27 km

3 Bodstedt Traditionshafen, jährliche Zeesbootregatta, schöne Kirche | Fuhlendorf Wanderungen auf dem Naturpfad | Lüdershagen Backsteinkirche mit Konzertveranstaltungen | Barther Stadtholz Waldgebiet mit »Wundereiche«, die der Sage nach Heilkräfte besitzen soll


3 An den stillen Ufern des Boddens scheint das Gewimmel der Ostseebäder weit weg. Leise raschelt der Wind im Schilf, am Himmel zieht ein Seeadler seine Kreise und über das Wasser gleiten die rostbraunen Segel der Zeesboote. Früher dienten die urigen Kähne zum Fischfang. Heute nehmen die Fischer gern auch Urlauber an Bord. Die traditionellen Zeesboot-Regatten locken jedes Jahr Tausende staunende Gäste an die Boddengewässer. Auf den ersten Kilometern der kleinen Reise hat man einen wunderschönen Blick über die Ostseelagune zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Dann schlängelt sich der Weg durch die duftenden Wälder der Hermannshagener Heide und des Barther Stadtforstes. Wenn die Himbeeren reif sind oder die Pilzsaison beginnt, siegt meist die Sammelleidenschaft. Unterwegs laden Gasthäuser und Lichtungen zur Rast ein. Besonders erlebnisreich lässt sich die Tour mit einer Fahrt auf dem Ausflugsschiff beginnen oder beenden. Es verkehrt zum Beispiel zwischen Bodstedt und Born auf dem Darß.

4 Mit lautem Trompeten kündigt sich jedes Jahr im Herbst ein großartiges Naturschauspiel an. Dann landen auf den abgeernteten Feldern an der vorpommerschen Küste Zehntausende Kraniche. Hier versammeln sie sich, um sich ordentlich Kraft für den langen Weiterflug in den Süden anzufuttern. Des Nachts ruhen sie in den flachen Boddengewässern und Windwatten, wo sie vor Füchsen und allzu neugierigen Blicken sicher sind. Nirgendwo sonst in Mitteleuropa rasten so viele Glücksvögel wie in dem dünn besiedelten Dreieck zwischen den Inseln Rügen und Bock sowie der nördlichen Festlandsspitze. An eigens ausgewiesenen Orten kann man die eleganten und scheuen Tiere beobachten. Auskunft gibt das Kranich-Informationszentrum in Groß Mohrdorf. Ein spektakuläres Panorama über das Vogelparadies bietet sich vom Aussichtsturm in Barhöft. Aus der Kranichperspektive sieht man die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, die Inseln Bock, Hiddensee und Rügen und sogar die mittelalterliche Silhouette von Stralsund.

5 Der Darß ist das wildromantische Herz der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Auf der einen Seite die Ostsee mit ihren endlosen Sandstränden und schroffen Steilküsten. Auf der anderen Seite der Bodden mit urigen Häfen und rauschenden Schilfgürteln. Dazwischen erstreckt sich der riesige »Darßer Urwald«. Das von der Natur geschaffene Meisterwerk steht unter dem Schutz des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Dieser beginnt hinter dem Künstlerort Ahrenshoop und reicht bis zur Insel Rügen. Die traumhafte Tour führt durch die Fischerdörfer am Bodden, dann weiter nach Prerow und zum Leuchtturm am Darßer Ort. Der Backsteinbau bietet einen fantastischen Blick auf eine vom Meer herbeigeschwemmte Landzunge. Auf der Fahrt durch den Urwald mit seinen geheimnisvollen Sümpfen und bemoosten Baumriesen empfiehlt sich ein Abstecher zum Darßer Weststrand. Wind und Wellen können sich hier ungehemmt austoben. Am Meer entlang geht es zurück nach Ahrenshoop. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Unglaubliche Vielfalt: Die Halbinsel hat unzählige Gesichter. Die Geschichten einer längst vergangenen Zeit erzählt das Freilichtmuseum in Klockenhagen. Alles neu machen Wind und Wellen am rauen Weststrand. Und an den sanften Boddengewässern erholen sich die Kraniche.

Kranichtour

ca. 45 km

4 Stralsund UNESCO-Welterbe, mittelalterliche Hansestadt, Meeresmuseum mit Ozeaneum, Museen, Erlebnisbad | Groß Kedingshagen, Altenpleen, Günz, Nisdorf, Hohendorf, Parow Gutshäuser | Groß Mohrdorf Kranich-Infozentrum | Barhöft Aussichtsturm | Bisdorf, Hohendorf Kranich-Beobachtungsstationen

Große Darß-Tour

ca. 49 km

5 Ahrenshoop Künstlerort mit zahlreichen Galerien, Ausstellungen und Events, Schifferkirche, Hafen Althagen | Born idyllischer Fischerort, Fischerkirche, Hofladen auf Gut Darß | Wieck Nationalpark-Infozentrum Darßer Arche, Biomarkt | Prerow Seemannskirche, Darßmuseum, Leuchtturm am Darßer Ort, Kulturkaten

87 87


Radregion Insel Rügen von 17 km bis 44 km | 5 ausgewählte Regionalrouten

Viel Platz für Robinson Deutschlands größte Insel und ihre kleine Schwester

1 Blütenweiße Bäderarchitektur, tiefblaues Meer, samtgrüne Buchenwälder - nicht umsonst gehört Binz zu den bekanntesten Seebädern an der Ostsee. Abseits der mondänen Promenade offenbart sich eine zauberhafte Landschaft. Zwischen den eiszeitlichen Hügeln der Granitz funkelt der Schmachter See. An seinen sumpfigen, dicht mit Schilf bewachsenen Ufern brüten See- und Fischadler, Graugänse und Rohrdommeln. In der Nähe liegen urige Dörfer

wie Zirkow mit dem Museumshof oder Nistelitz mit nur zehn Häuschen und einem atemberaubenden Blick bis zur Kreideküste. Nur ein Katzensprung ist es bis zum Jagdschloss Granitz auf dem Tempelberg. Sein weithin sichtbarer Aussichtsturm würde Rapunzel alle Ehre machen. Wer die Kilometer in den Waden spürt, kann sich vom Rasenden Roland helfen lassen. Die nostalgische Schmalspurbahn zuckelt von Binz nach Putbus und nimmt auch Fahrräder mit.

Fotos: TMV/Eisele-Hein (1) · TMV/Neumann (1) · TMV/Grundner (2) · Störtebeker-Festspiele (1)

Wind und Meer, Sonne und Eis, die Natur und nicht zuletzt der Mensch haben mit Rügen ein wunderbares Meisterwerk geschaffen. Deutschlands größte Insel zog schon vor über 100 Jahren Sommergäste an. Vornehme Badeorte und verträumte Fischerdörfer, schroffe Küsten und sanfte Strände, schnurgerade Alleen und urige Buchenwälder - Rügen gehört vor allem wegen seiner Vielfalt und Einzigartigkeit zu den beliebtesten Ferienzielen in Deutschland. Ein Paradies für Menschen und Tiere ist auch die schmale Insel Hiddensee. Um ihre Ruhe nicht zu stören, rollen nur Fahrräder und Pferdekutschen über die Wege.

Weißer Riese: Der Leuchtturm auf dem Dornbusch überragt die kleine Insel Hiddensee.

2 Die Halbinsel Mönchgut gehört zu den ursprünglichsten Landschaften auf Rügen. Als Biosphärenreservat steht sie unter dem Schutz der UNESCO. Zwischen feinen Sand-

Ostsee

1 Kap Arkona Putgarten

Dranske

Vitt Altenkirchen

Grieben Kloster

Kartenempfehlung: bikeline Radkarte Rügen, Stralsund, Hiddensee ISBN 978-3-85000-207-3; ADFC Regionalkarte Rügen, Fischland, Darß ISBN 978-3-87073-278-3; nordland Die Wander- und Radwanderkarte Rügen mit Hiddensee ISBN 3-928397-06-0; grünes herz Fahrradkarte Rügen & Hiddensee ISBN 978-3-929993-99-8; Rad- und Wanderkarte Rügen ISBN 978-3-932115-26-4; Publicpress Radwanderkarte Rügen ISBN 978-3-89920-128-4

4

Ostseeheilbad Zingst

000 Einträge siehe ab Seite 103

Grabow

88

Hohendorf E251

Barth Hansestadt

Bergen

Barthe

Poseritz

Franzburg

Negast 96a

Steinhagen 194

Stahlbrode

Putbus

1 Binz Bäderarchitektur, Seebrücke, Kurhaus, Promenade, Park der Sinne, Museum, Galerie »Jahreszeiten«, Jagdschloss Granitz | Schmacht Schmachter See | Nistelitz Radler-Rast, Töpferei, Imkerei, Gärtnerei | Zirkow hist. Ortskern mit denkmalgeschützten reetgedeckten Fachwerkhäusern, Museumshof

Ostseebad Binz

1

Insel Rügen

011 012 013 Schmacht Ostseebad Sellin 158 Ostseebad Baabe 066

Lauterbach

Garz

2

Greifswalder Bodden

Riems

Reinkenhagen

Ruden

Greifswalder Oie

3

Peenestrom

Koos

96n

ca. 18 km

Zirkow Vilm093 nitz

2

Sassnitz Fährhafen

Nisteliz Lancken038 039 Ostseebad Göhren Granitz Middelhagen Biosphärenreservat Gager/ Vilm Südost-Rügen Altkamp Groß Zicker Lobbe 040 Groß Schoritz Ostseebad Rügischer Bodden Thiessow Glewitz

Samtens

Velgast

Tribsees

Jasmunder Bodden

Güttin E22

Altefähr

STRALSUND 105 E22

f

Rund um die Granitz

032

198 Sassnitz

Lietzow Ralswiek Neu Kleiner Mukran

Dreschvitz

Kubitzer Bodden

Nationalpark Jasmund

Dwasieden

069

Nonnensee

Ranzow

3

Spyker Sagard

Semper

5 Kartzitz

Gingst

Ummanz

Barther Bodden

Richtenberg

Adressen für Infos und Buchungen: siehe Umschlagklappe F

Trent Schaproder Bodden

Bock

ZI NGS T

Großer Jasmunder Bodden

Schaprode Tribbevitz

070

Bisdamitz

Neuenkirchen Liddow

Vitte

Seebad Insel Hiddensee

Nationalpark Neuendorf Vorpommersche Boddenlandschaft

Glowe

Wittower Fähre

207

Lohme

Breege

Peenemünde

Lubmin

Grimmen

Ostseebad Karlshagen

g

Halbinsel Mönchgut

Universitäts

Eld

ca. 17 km

2 Baabe Mönchguter Fischermuseum | Middelhagen Schulmuseum, MönchgutKeramik | Göhren mit Seebrücke, bronzezeitliches Hügelgrab neben der Kirche, Museumsschiff, Heimatmuseum, Museumshof

ca. 30 km h

Ostseebad Trassenheide

Halbinsel Jasmund

Ostseebad Zinnowitz

i

ca. 44 km

3 Lietzow Schloss, Fundort Tausender bearbeiteter Feuersteine | Neu Mukran 40 ha große Feuersteinfelder | Dwasieden Schlossruine | Sassnitz Erholungsort, Hafen | Ranzow Schloss | Lohme Seglerhafen | Bisdamitz Öko-Hofgut | Glowe Promenade, Hafen, in der Nähe Schloss Spyker | Semper Waldgut


stränden am Meer und romantischen Badebuchten am Bodden türmen sich eiszeitliche Miniberge. Sie gewähren himmlische Ausblicke auf alte Fischerdörfer, kleine Seen, schmale Landzungen sowie die Inselchen Ruden und Oie. Mehrere Museen entlang der Route geben Einblick in das karge Leben der Fischer und Bauern in alter Zeit. Das Seebad Göhren war schon vor hundert Jahren eine beliebte Sommerfrische für Großstädter. Wie anno dazumal leuchtet die heitere Bäderarchitektur. Ein herrlicher Strand verbindet Göhren mit dem Badeort Baabe. 3 Matjes mit Bratkartoffeln sind eine solide Ausgangsbasis für diese sportliche Tour. Denn zwischen dem Meeresspiegel und den Gipfeln der Halbinsel Jasmund liegen mitunter 150 Höhenmeter. Oben angekommen, wartet immer eine Belohnung - der Ausblick. Am spektakulärsten ist er von den weltberühmten Kreidefelsen mit dem 117 Meter hohen Königsstuhl. Atemberaubend heben sich die weißen Riesen von den tiefgrünen Buchenwäldern der Stubnitz ab.

Doch der Jasmund hat noch mehr zu bieten: zwei glitzernde Bodden, Feuersteinfelder und Orchideenwiesen, slawische Burgwälle und geheimnisvolle Seen, prächtige Schlösser und windschiefe Fischerkaten. Weite Teile der Halbinsel liegen im Schutz des kleinsten deutschen Nationalparks. 4 Auf Rügens süßer, kleiner Schwester Hiddensee ist der Radfahrer uneingeschränkter König. Die schmalen Wege über die autofreie Insel teilt er sich mit Wanderern und Pferdefuhrwerken. Obwohl das Eiland stellenweise nur 250 Meter breit ist, bietet es auf 17 Kilometern Länge alles, was das Herz begehrt: drei urgemütliche Dörfer mit kleinen Häfen, blühende Heide, stille Boddenufer, eine schroffe Steilküste und Sandstrand, soweit das Auge reicht. Die Krönung an der bergigen Nordspitze ist der Bilderbuch-Leuchtturm auf dem Dornbusch, der mittlerweile ein echter Fernsehstar ist. Der hinreißende Ausguck über die Buchten und Sandhaken der Insel macht die kleine Klettertour mehr als wett.

Erste Reihe: Die Villen im Ostseebad Binz atmen noch immer den Charme der Gründerzeit.

5 Schon zur Zeit der Slawen war Bergen die »Inselhauptstadt«. Auf der Anhöhe Rugard errichteten sie eine mächtige Burg. An ihrer Stelle steht heute ein Aussichtsturm, von dem man die ganze Insel überblicken kann. Auch in der Umgebung entdeckt man Spuren der slawischen Ranen. In Ralswiek am Großen Jasmunder Bodden betrieben sie einen bedeutenden Seehandelsplatz. Ganz in der Nähe liegt ein Hügelgräberfeld. Viel bekannter ist der Ort jedoch für Klaus Störtebeker. Im Sommer entfacht die Piratenlegende ein feuriges Spektakel auf der Naturbühne. Der Reddeliner Berg am Tetzitzer See ist ein sonniger Picknickplatz mit Boddenblick. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Große Gefühle: Seit Generationen zieht die Insel Rügen unzählige Gäste in ihren Bann. Als die mondänen Seebäder noch urige Fischerdörfer waren, malte der Romantiker Caspar David Friedrich schon die grandiosen Kreidefelsen. Auch die Störtebeker Festspiele und die Bäderarchitektur machen Rügen so reizvoll.

Insel Hiddensee Öwer dat söte Länneken

ca. 23 km

4 Schaprode reetgedeckte Häuser mit geschnitzten Türen, Fähre zur Insel | Vitte Blaue Scheune, Asta-Nielsen-Haus, Henni-LehmannHaus, Galerie, Nationalparkhaus | Kloster Inselkirche, Gerhart-Hauptmann-Haus, Leuchtturm am Dornbusch | Grieben uraltes Fischerdorf | Neuendorf Süderleuchtturm auf dem Gellen

Bergen & Umgebung

ca. 39 km

5 Bergen Stadtmuseum im ehem. Kloster, Aussichtsturm, Kirche von 1185 | Ralswiek Schloss mit Park, Störtebeker Festspiele | Liddow Kultur-Gut mit Ausstellungen | Neuenkirchen Kirche mit uralter Glocke | Tribbevitz TrakehnerGestüt | Tetzitzer See Kranich- und Gänserastplatz | Kartzitz barockes Gut

89


Radregion Insel Usedom von 21 km bis 56 km | 5 ausgewählte Regionalrouten

Sonnige Aussichten Reizvolle Kontraste zwischen Ostsee und Achterwasser Bei Usedom kann man besten Gewissens von einer Insel der Superlative sprechen. Über dem 40 Kilometer langen Traumstrand scheint die Sonne so oft wie in keiner anderen Region Deutschlands. Hier gibt es die längste Seebrücke des Kontinents und einen natürlichen Reichtum, dessen Vielfalt ihresgleichen sucht. Während sich am weißen Strand mondäne Villen aneinanderreihen, kuscheln sich in die stillen Buchten der Boddenküste malerische Fischerdörfer. Nicht umsonst hat sich Usedom zu einem der beliebtesten Ziele für WellnessUrlauber entwickelt. Seit 1999 genießt die Insel den Status eines Naturparks.

verbindung zum Haff teilt das winzige Dorf Klüne in Ost und West. Dazwischen schippert ein Boot hin und her, das auch Fahrräder transportiert. Falls der Bootsmann Siesta hält, hilft meistens schon lautes Rufen. Am anderen Ufer sieht man bald die Überreste der gewaltigen Eisenbahnhubbrücke bei Karnin. Das eiserne Monstrum wurde nach dem Krieg gesprengt. In den hübschen Dörfern am Wegesrand laden gemütliche Gasthäuser zur Rast ein.

Garz

Altefähr Poseritz

Groß Schoritz

Hansestadt

STRALSUND 96a 194

Riems

Reinkenhagen

Greifswalder Bodden

Universitätsund Hansestadt

GREIFSWALD

Peenemünde

3

Tannenkamp

176 Karlshagen 124 125 Ostseebad Trassenheide

Ostseebad Zinnowitz Seebad Zempin Wolgast 147 Bannemin Ostseebad Seebad 210 Loddin 062 Koserow Gnitz

Eldena

Insel Usedom

Wiek Seebad Ückeritz Seebad Bansin Bauer-Wehrland Klein Züssow Jasedow Pudagla 055 056 Ostseebad Heringsdorf Lassan Sellin 109 Neppermin 156 Seebad Ahlbeck 019 Pulow 067 BuggenGützkow hagen MellenBömitz Jamitzow Korswandt Benz thin Swinoujście 130 131 Ulrichshorst Pinnow Peen Dargen e 110 206 Usedom Klotzow Zirchow Hansestadt 115 Zecherin Bossin Anklam 005 Stolpe Karnin Welzin 006 Mönchow

5

4

Hansestadt

2

Tutow

Demmin

Jarmen

e

n Pee

Tol l

en

194

se

A20

4

1

199

Kleines Haff 96 E251

Ueckermünde

len

se

109

To l

Ivenack

5

Am Stettiner Haff

Altentreptow

ca. 30 km g

90

strom

3

Pommersche Bucht Ostseebad

Krumminer

Loitz

Adressen für Infos und Buchungen: siehe Umschlagklappe I

Usedomer Winkel & Usedomer See

Ostseebad Thiessow Ruden Greifswalder Oie

Lubmin Freest Köslin

Grimmen

000 Einträge siehe ab Seite 103

Biosphärenreservat Südost-Rügen

Struck Peene-

Spandowerhagen

Koos

96n

Kartenempfehlung: bikeline Radkarte Usedom, Stettiner Haff, Ueckermünder Heide ISBN 978-3-85000210-3; ADFC Regionalkarte Usedom, Haffküste ISBN 978-3-87073-199-1; nordland Die Wander- und Radwanderkarte Usedom ISBN 3-928397-09-5; grünes herz Fahrradkarte Usedom, Wollin ISBN 978-3-86636-064-8; Publicpress Rad- und Wanderkarte Usedom ISBN 978-3-89920-482-7

Lobbe

Rügischer Bodden

Stahlbrode

2 Auf der »Feininger-Radtour« radeln Pedalritter auf den Spuren des weltberühmten Malers. Auch Lyonel Feininger selbst war als leidenschaftlicher Radfahrer viel auf der Insel Usedom unterwegs. Auf seinen Ausflügen mit dem Rennrad machte er viele Tausend Skizzen von der Landschaft und ihren

Ostseebad Göhren

MiddelVilm hagen Gager/ Groß Zicker

Glewitz

Negast

Riesige Spielwiese: An den feinsandigen Traumstränden bauen kleine Architekten gern auf Sand.

Fotos: TMV/Legrand (1) · TMV/WERK3 (3)

1 Usedomer Winkel heißt das friedliche Fleckchen Erde zwischen Peenestrom, Achterwasser und Kleinem Haff. Während die meisten Urlauber über die Zecheriner Brücke auf die Insel kommen und gleich weiterreisen zu den Seebädern am Meer, bleiben Radfahrer auf den ruhigen Dorfstraßen unter sich. Das einzige Städtchen auf dieser Landzunge und zugleich das älteste der Insel ist Usedom. Von hier geht es über Stolpe zum Usedomer See. Eine schmale Wasser-

ca. 30 km

1 Usedom Anklamer Tor von 1450, große Hallenkirche, Fachwerkhäuser, Naturparkzentrum | Stolpe Schloss, Dorfkirche | Welzin Inselkäserei | Mönchow Leuchtturm, Kirche | Karnin Reste einer Eisenbahnhubbrücke (techn. Denkmal), historischer Bahnhof mit Ausstellung zur Brücke | Zecherin moderne Klappbrücke

h

Feininger-Radtour

Eggesin Egge sin

Ferdinandshof Fer dinandshof Tor Torgelo gelow gelo i w

ca. 56 km

2 Mellenthin Kirche, Wasserschloss | Benz Kirche, Holländerwindmühle | Bansin Seebrücke, Bäderarchitektur, Tropenhaus | Heringsdorf Seebrücke, mondäne Villen, Kasino | Ahlbeck hist. Seebrücke, Bäderarchitektur | Swinemünde Hafen, Mole, Leuchtturm, Bäderarchitektur | Zirchow Feldsteinkirche, Rundflüge

Ausflugstour Wolgast

k ca. 32 km

3 Wolgast Hansestadt, Petrikirche (Begräbnisstätte der pommerschen Herzöge), Gertrudenkapelle, Geburtshaus des Malers P. O. Runge, Museum »Kaffeemühle«, Museumshafen, Tierpark | Kröslin Marina mit Wassersportschule | Freest Museum mit Freester Fischerteppichen | Spandowerhagen Kanuverleih


idyllischen Orten. Zurück in Amerika inspirierten die Aufzeichnungen den deutschamerikanischen Künstler zu über 80 Aquarellen, Holzschnitten, Lithografien, Radierungen und Ölbildern. Der Rundweg führt an 40 Orten vorbei, an denen Feininger gemalt hat. Ein Motiv, das er zeit seines Lebens immer wieder auf Leinwand brachte, war der Benzer Kirchturm. Seine Zeichnung der Holländerwindmühle ziert heute die Kunstsammlung der Familie Rockefeller. Feiningers liebstes Motiv auf der Insel war aber die Villa Oppenheim im Seebad Heringsdorf. 3 Viele Usedom-Urlauber kennen Wolgast nur von der Durchreise, denn die Hafenstadt liegt direkt in der »Einflugschneise« zur Insel. Dabei lohnt sich ein Besuch bei der 750-jährigen Dame und ihren Nachbarn. Schließlich blickt Wolgast auf eine bewegte Geschichte, u. a. als Residenz der pommerschen Herzöge. In der Petrikirche fanden sie ihre letzte Ruhe. Doch viel beeindruckender als die Prunksärge ist der grandiose Blick vom Kirchturm auf das blau-grüne Land am

Peenestrom. Wo er ins Meer mündet, liegen die Fischerdörfer Freest und Spandowerhagen. Hier kann man vom Rad aufs Kanu umsatteln, um die Vogelwelt im Naturschutzgebiet Struck und Ruden zu erkunden. Der Yachthafen in Kröslin eignet sich bestens für eine ausgiebige Pause auf der Rücktour. 4 Sanfte Hügel mit Klatschmohnfeldern und Blumenwiesen, kleine Fischerdörfer am breiten Peenestrom, darüber der weite Himmel Vorpommerns und traumhafte Ruhe - die Landschaft um Lassan ist genau das Richtige für gestresste Großstädter. Einigen Künstlern gefällt sie so gut, dass sie sich hier für immer niedergelassen haben. Über Besuch im Atelier freuen sie sich eigentlich immer. Mehrere Hünengräber zeugen von der langen Besiedlungsgeschichte dieser Gegend, zum Beispiel in der Nähe des Dorfes Bauer Wehrland. Vom Rauhen Berg bietet sich ein herrlicher Blick über das Achterwasser zur weißen Steilküste der Halbinsel Gnitz. Im Sommer laden versteckte Seen und der Peenestrom zum Baden ein.

Noble Gesellschaft: Im Ostseebad Zinnowitz sind die Bädervillen unter sich.

5

Zwischen Ostsee, Achterwasser und Usedomer Schweiz liegen der Schmollensee und eine bildschöne Landschaft. Gemalt wurde sie auch gleich mehrfach: vom Wahlinsulaner Otto Niemeyer-Holstein und vom weltberühmten Künstler Lyonel Feininger. Während es ihm die Kirche in Benz und die Windmühle in Neppermin angetan hatten, rettete Niemeyer-Holstein die Benzer Mühle vor dem Verfall. In der Usedomer Schweiz sind die Kühe braun statt lila, auf den Schilfdächern klappern Störche und die »Gipfel« glänzen mit traumhaften Aussichten. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Geliebte Sommerfrische: Schon vor 100 Jahren pilgerten gut betuchte Hauptstädter nach Usedom. Das brachte der Insel den Beinamen »Badewanne der Berliner« ein. Heute kommen die Sonnenhungrigen aus allen Himmelsrichtungen. Und immer mehr erkunden den Naturpark auf dem Fahrrad.

Ausflugstour Lassan

ca. 38 km

4 Lassan Hafen, Kirche, Mühle, Mühlenmuseum, Streichelgehege, Stadtmauer | Buggenhagen Schlosshotel | Jamitzow Wollwerkstatt | Klotzow Galerie und Kunstgarten | Pinnow KirchEnsemble | Pulow Gutshaus, Kräutergarten | Bauer Wehrland Großsteingräber, Hünenbetten | Klein Jasedow Traditionssegler, Gutshaus

Rund um den Schmollensee

ca. 21 km

5 Pudagla Schloss, Windmühle, Straußenpark | Neppermin Fischerdorf, Fahrgastschifffahrt, Heimatstube | Benz Windmühle, Kunstkabinett, Kirche, Friedhof mit mehreren Prominentengräbern | Sellin herrlicher Seeblick | Naturschutzgebiet Mümmelkensee Hochmoor mit Restsee

91


Radregion Mecklenburg-Schwerin von 31 km bis 66 km | 5 ausgewählte Regionalrouten

Kultur & Natur im Einklang Seen, Wälder, Residenzen: Eine Landschaft wie im Bilderbuch Fürstlicher Charme und mecklenburgische Gelassenheit gehen in diesem sanften Landstrich eine wunderschöne Verbindung ein. Die ebenso bauwütigen wie kunstsinnigen Landesherren hinterließen hier prachtvolle Paläste. Allen voran das von Türmchen und Zinnen gekrönte Schloss in Schwerin und das »Versailles des Nordens« in Ludwigslust. Auch die Natur gibt sich herrlich verschwenderisch. Der riesige Schweriner See, der unergründlich tiefe Schaalsee, die Wald- und Teichlandschaft der Lewitz und die duftenden Kiefernwälder der Griesen Gegend - sie alle laden zu ausgiebigen Entdeckungstouren ein.

grad am Außensee, das in einem wunderschönen Waldpark liegt.

Anstiege am Ostufer des Innensees entschädigt der traumhafte Blick auf Schwerin und die Inseln Ziegel- und Kaninchenwerder. Am Südufer locken der Park in Raben Steinfeld, das Freilichtmuseum Mueß und der Badestrand Zippendorf. Die Landeshauptstadt setzt der Tour das Krönchen auf. Für das zauberhafte Schloss, die Kunst- und Architekturschätze sowie das reiche Kulturleben sollte man sich mehrere Tage Zeit nehmen. Sehenswert ist auch Schloss Wili-

2 Im Vergleich zu den kaum gefederten Kutschen in alter Zeit ist die Reise auf dem modernen Drahtesel ein fürstliches Vergnügen. Erst recht, wenn sie zu den Schmuckstücken der lebenslustigen Landesherren führt. Im Jagdschloss Friedrichsmoor in den Wäldern der Lewitz erholten sich die Herzöge gern nach der Jagd. Heute beherbergt

Salzhaff

Ostsee

Ostseebad Bolten Bol tenhagen ten hagen

Tessin Tes sin

Insel Poel Neubukow Neubuk ow

E55 A19

Klütz Klü tz

4

105

Schönberg

z nit pe Ste

208

Biospären-

Seehof 111 Wickendorf

reservat

3 aals

Techin

200

SCHWERIN

Gothmann Neu Bleckede

ale

Biosphärenreservat

A24

181 Elde

2

100

Reuter Reu terstadt ter stadt

Staven Sta venhagen ven hagen

214

Redefin

182 071 183 072

Krakower See

Goldberger See

Nossentiner/ Schwinzer Heide

ca. 66 km

Silz

Plau am See

Kreien

1 Hohen Viecheln Hallenkirche | Flessenow Ferien- und Wassersportparadies, Gutshaus | Raben Steinfeld herzogl. Gestüt, Park mit uralten Eichen | Zippendorf beliebter Strand | Schwerin prunkvolles Schloss, beeindruckende Kultur und Architektur | Wiligrad Schloss | Gallentin Kinderland | Bad Kleinen Schwedenschanze

Möllenhagen Möl lenhagen Fleesen See

Plauer See

191

103

Lenz Bad Stuer

Waren War en

Kölpinsee

Malchow GöhrenLebbin E55 A19

(Müritz)

AnkersAnk ershagen

Müritz Müritz Röbel/

Müritz

Brandenburg

Rechlin Rec hlin Lärz

Dosse

ca. 30 km e

d ca. 46 km

2 Friedrichsmoor Jagdschloss mit Restaurant | Tuckhude Wiesenmeisterei | Neustadt-Glewe sehr gut erhaltene Wehrburg, barockes Schloss | Ludwigslust Barockschloss mit größtem Landschaftspark Mecklenburgs, reiches Zierwerk aus »Ludwigsluster Karton«, barocke Stadt, Kirchen, Natureum, Kutschermuseum, Schauwerkstatt

Penzlin Pen zlin

Klink

198

321

042 Grabow

Schlössertour

194

Drewitzer See

Elde

Ludwigslust

c191

104

Linstow

Neustadt-Glewe

b

Rund um den Schweriner See

Parchim

Tuckhude

5

Niedersachsen

92

Lübz

188 Bandekow Flusslandschaft Elbe Groß Timkenberg Vorderhagen

Lübtheen

a

Krakow am See

Alt Schwerin

Friedrichsmoor

Hagenow Land

Basedow Basedo w

Karow

A14 E26

Ivenack Ive nack

Schorssow

Naturpark

Banzkow

Boizenburg

6

Goldberg

Crivitz

Kummero Kum merow mero w Malchin Mal chin

Plate

175

5

Dobbertin

194

Kummerower See

Teterow

Wittenburg

Hagenow

161

Raben Steinfeld

106

Güstrow

192 Dabel

Neukalen Neukale n

Tellow

Seenland

Sternberg

084

Mueß

Barlachstadt

Bützow

Pinnow

Scha

195

104

1

321

Zarrentin

4

ar W

w no

Friedrichswalde 104 Klein Görnow Groß Görnow Groß Raden Sternberger Sternberger Burg 114

Kaarz Frankenhorst Langen Schönlage Brütz

Zippendorf

A24

Brüel

094

Landeshauptstadt

Schaalsee

Sch

Holstein

109 110

Lassahn ee

Schleswig-

Flessenow

036

Bernstorf

5

Warin

192

Schweriner Retgendorf See

e

Naturpark

n Pee

103

163

Nakenstorf

bel

Kneese

073

Tempzin

035

Dargun

Ne

170 Gadebusch

A14

174

Bad Kleinen Gallentin Wiligrad

Demmin

Prebberede

Neukloster

Hohen Viecheln

el

Hansestadt

108

209

Dorf Mecklenburg

104 Dutzow

Seedorf

A20

143

WISMAR

106

194

Tre b

110

Hansestadt 144 145

A20

Rehna

Gnoien Gno ien

Wismarbucht

Grevesmühlen 046

E22

Dassow

A20

DummersDum merstorff tor

Satow Sat ow

Travem Tra vemünde vem ünde

LÜBECK

Fotos: TMV/Grundner (2) · TMV/WERK3 (1)

1 Die Fahrt um den Schweriner See vereint alles, was einen perfekten Urlaubstag ausmacht: märchenhafte Schlösser und reiche Kultur, familienfreundliche Badestrände und duftende Wälder, dazu die Weite des drittgrößten deutschen Sees. Von Hohen Viecheln im Norden geht es zuerst zum Naturschutzgebiet Döpe, einem Schlaraffenland für viele seltene Vögel. Südlich davon laden die Strandbäder Flessenow und Retgendorf zu Badepausen ein. Für die kurzen

Reizendes Revier: Im angrenzenden Forst des Schlösschens Friedrichsmoor gingen einst Könige und Kaiser auf die Pirsch.

Nationalpark Neustrelitz Neustr elitz

Mirow Mir ow Wes Wesenber enberg enber g

g

f

Rund um den Schaalsee

ca. 44 km

3 Kneese Gutshof | Bernstorf Schloss | Lassahn Kirche, Bademöglichkeit | Techin reetgedeckte Hallenhäuser | Zarrentin Kloster, Pahlhuus (Infozentrum des Biosphärenreservates mit Ausstellungen und Veranstaltungen), Moorsteg, Waldlehrpfad | Seedorf Burganlage, Gutshäuser, Reetkate | Dutzow Gutshaus

96


das Fachwerk-Ensemble ein Restaurant. Wesentlich handfester ging es auf der mittelalterlichen Burg in Neustadt-Glewe zu. Sie gehört zu den besterhaltenen Wehrburgen in Deutschland. Gleich daneben ließ der Herzog ein schickes Schloss in der Mode des niederländischen Barock errichten. Als Inbegriff barocker Pracht gilt jedoch Schloss Ludwigslust. Umgeben von einem traumhaften Landschaftspark, begeistert das »Versailles des Nordens« mit einer imposanten Fassade und reich verzierten Räumen. Doch ist längst nicht alles Gold, was glänzt. Vom Stuck bis zur Statue besteht fast alles aus Ludwigsluster Karton, einer besonderen Art Pappmaché. 3 Im einstigen Niemandsland zwischen Mecklenburg und Holstein blieb ein Landstrich mit einer überaus reichen Tier- und Pflanzenwelt erhalten. Eine Heerschar von Vögeln, Fischen und Fröschen regiert diese Landschaft mit glasklaren Seen, blühenden Feldrainen und urigen Wäldern. Ihren Lebensraum erklärte die UNESCO im Jahr 2000

zum Biosphärenreservat. In grauer Vorzeit bahnten sich hier riesige Gletscher ihren Weg. Als sie abtauten, hinterließen sie tiefe Rinnen, stattliche Geröllberge und ein gigantisches Strudelloch - den Schaalsee. Mit 72 Metern ist er das tiefste Binnengewässer Norddeutschlands. Dichte Schilfgürtel, bewaldete Landzungen und kleine Inseln lassen seine wahre Größe nur erahnen. 4

Im Waldmeer des Naturparks Sternberger Seenland funkeln über 90 Seen in allen Größen und Formen. Warnow und Mildenitz schlängeln sich mitten hindurch. Ihre eiszeitlichen Durchbruchstäler gehören zu den eindrucksvollsten Landschaften in Mecklenburg. Wie Gebirgsbäche rauschen die sonst so gemächlichen Flüsse durch wildromantische Schluchten. Am nahen Sternberger See entführt das Freilichtmuseum Groß Raden auf eine Zeitreise zu den Slawen. Aus dem Mittelalter stammt das Kloster Tempzin am gleichnamigen See. Und wie im Märchen erhebt sich das klassizistische Schloss Kaarz. Von der Anhöhe schweift der Blick

Fürstlich reisen: Schlösser, Gutshäuser und Parks bereiten Pedalrittern einen glanzvollen Empfang.

über den Park mit seinen exotischen Gehölzen und die verträumte Hügellandschaft. 5 Majestätisch schwingt sich die Elbe durch das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe. Viele Nebenflüsse füttern den breiten Strom. Darunter auch die Sude, die in Boizenburg in die Elbe mündet. Die kleine Hafenstadt am Elbhang verspricht ein atemberaubendes Panorama über die weite Niederung. Feuchte Wiesen und Auwälder sind ein Paradies für Vögel. In den Dörfern entdeckt man die typisch niederdeutschen Hallenhäuser und viele Storchennester. Bei Gothmann türmt sich gar eine Miniwüste auf. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Kartenempfehlung: Freizeitkarten Mecklenburg-Schwerin: Landkreis Ludwigslust, Landkreis Parchim und Landkreis Nordwestmecklenburg, Herausgeber: TV Mecklenburg-Schwerin, dort auch erhältlich; Publicpress Rad- und Wanderkarte, SchwerinWismar, Insel Poel ISBN 978-3-89920-311-0 Adressen für Infos und Buchungen: siehe Umschlagklappe O N 000 Einträge siehe ab Seite 103

Entflammte Liebe: Der Sonnenuntergang am Techiner See ist an Romantik kaum zu überbieten.

Sternberger Seenlandschaft

ca. 43 km

4 Warin Kirche, Hügelgräber, Tischlereimuseum, Badestrand, Bootsverleih | Friedrichswalde Jagdschloss | Klein Görnow Großsteingräber | Groß Görnow Gutsdorf mit Burganlage | Sternberger Burg Kanucamp | Kaarz Schloss | Schönlage Herrenhaus | Tempzin Kloster | Abstecher Groß Raden Archäologisches Freilichtmuseum

Sudeniederung & die Teldau

ca. 31 km

5 Boizenburg Fachwerkgebäude, Burgwall, erstes Deutsches Fliesenmuseum, Heimatmuseum | Gothmann Fischerdorf mit Hallenhäusern, Binnendüne | Vorderhagen Warftenhaus, Storchennester | Groß Timkenberg Gutshaus | Bandekow Bauernhäuser | Abstecher Neu Bleckede Elbfähre

93 93


Radregion Mecklenburgische Seenplatte von 22 km bis 61 km | 5 ausgewählte Regionalrouten

Im Reich der Tausend Seen Die Mecklenburgische Seenplatte scheint wie geschaffen für die Leinwand. Im größten geschlossenen Seengebiet Mitteleuropas glitzert es praktisch hinter jedem Hügel. Der Nabel dieser blauen Wunderwelt ist die Müritz - Deutschlands größtes Binnengewässer. Ihr Name bedeutet »kleines Meer« und wirkt keineswegs übertrieben. Allein in den tiefen Wäldern der Mecklenburgischen Kleinseen schlummern mehr als 320 Seen. Verschwenderisch und zugleich unberührt zeigt sich die Natur im Müritz-Nationalpark sowie in den Naturparken Sternberger Seenland, Nossentiner/Schwinzer Heide und Feldberger Seenlandschaft.

1 Bei einem Bummel durch die historische Altstadt von Güstrow entdecken Pedalritter ein bezauberndes Ensemble aus Dom, Gertrudenkapelle, Rathausplatz, Pfarrkirche und Bürgerhäusern. Und die Spuren von Zar Peter I., Wallenstein sowie anderen Berühmtheiten. Dem weltbekannten Künstler Ernst Barlach, der hier 30 Jahre lebte, widmen sich zahlreiche Ausstellungen. Für Kunstinteressierte lohnt ein Abstecher zu seinem Atelierhaus am Inselsee. Das wohl

Fotos: Mecklenburgische Seenplatte (1) · Meckl. Seenplatte/Peter Frischmuth (1) · TMV/WERK3 (1)

Ein Geschenk der letzten Eiszeit - zum Dahinschmelzen schön

Detaillierte Beschreibung: Auf den gut beschilderten Wegen finden Radler sicher ans Ziel.

2 Der Plauer See lässt nicht nur die Herzen der Freizeitkapitäne höher schlagen. In Scharen schippern sie über den blauen Riesen, über den Fleesensee und Kölpinsee zur Müritz. Radwanderer können den See aus nächster Nähe und von allen Seiten bewundern. Sogar von oben, denn stellenweise steigen seine Ufer steil aus dem Wasser und bieten bühnenreife Aussichten - zum Beispiel die Lenzer Höhe am Ostufer. Im Naturschutzgebiet Moorochse kann man Grau-

schönste Erbe hinterließ aber Herzog Ulrich zu Mecklenburg der alten Residenzstadt. Sein grandioses Renaissance-Schloss sucht in Norddeutschland seinesgleichen. Auch die wald- und seenreiche Umgebung von Güstrow hat wahrlich viel zu bieten. Sogar Bären und Wölfe leben in fast freier Wildbahn. Im Natur- und Umweltpark sind sie zu beobachten. Eingebettet in eine scheinbar endlose Landschaft empfängt der Luftkurort Krakow am See seine Gäste.

e

Dabel

108

047

180

178 063 064

Krakow Lohmen am See Dobbertin Alt Sammit 065

Lübz

191

214 Parchim

6 321

Kreien Elde

191 085 087 088 089 090

Waren

003

Plauer See

Altentreptow 004

Fleesen See

068

Stavenhagen 104

2

203

103

Röbel/

034 Fincken

Müritz

198

208 Möllenhagen

Penzlin

Müritz

Mirow

Wesenberg

140 141 142

Ichlim

ca. 30 km e

94

ca. 61 km

1 Güstrow Schloss, Dom, Altstadt, Ernst-Barlach-Gedenkstätten, Natur- und Umweltpark | Kirch Rosin Kirche | Bellin vorröm. Steintanz mit 38 Findlingen | Ganschow Gestüt | Krakow am See Aussichtsturm, Seepromenade, histor. Badeanstalt und Fischerei, ehem. Synagoge, Rathaus, Heimatstube

192 Klein Nemerow Lieps

Nemerow

059

Cölpin Dewitz

104

Strasburg Woldegk

Teschendorf

Groß 048

198

Gramelow Cammin Naturpark Feldberger

Prillwitz

Seenlandschaft

3

Krumbeck

Neustrelitz 189 049 Groß 077 078 079

Lüttenhagen

Feldberger Hütte

4 Wittenhagen

169

Feldberger Quassow Seenlandschaft Klein Müritz NP Quassow 96 001

Prenzlau

Hullerbusch Carwitz

Brandenburg

091

Priepert

f

Rund um den Plauer See

Stargard

060

Tollensesee

Hohenzieritz

Ahrensberg Drosedow

5

023 024 Burg

Blankenförde park

154 SchillersRechlin dorf 106 155 Zwenzow Useriner Mühle Lärz

Von den Güstrower Seen zum Krakower See

Ankershagen

Pieversdorf

016 017

Zielow

Warlin

187 074 075

Lenz Schwarzenhof 086 Plötzenhöhe Kratzeburg Müritz am See Peckatel E55 Bad Woldzegarten Boek Stuer Granzin Boeker A19 148 Mühle Stuer Ludorf 015 National-

Dosse

d

NEUBRANDENBURG

194

135 136 137 138

Kölpinsee

Göhren- 061 Lebbin 185 Klink

197

Reuterstadt

(Müritz) 133 134

Malchow

109

se

Basedow

Ulrichshusen

Alt 002 Silz Schwerin

Anklam

96 E251

Ivenack

Drewitzer See

Karow

Plau am See

Schweiz

Malchiner See

Schwinzer Heide

Quetzin Daschow

Kummerow

027 u. Kummerower See

Linstow

Hansestadt

A20

Malchin

Dahmen

Krakower See Goldberger See Natur park Nossentiner/

Goldberg

199

Naturpark

Schorssow

l

192

Mecklenburgische

be

Sternberger Seenland

114

5

1

104

Sternberg

Kirch Badendiek Rosin Zehna Bellin Groß Breesen Ne

w rno Wa

Teterow 204 123

se

194

Kummerower See

Mühl Rosin

Bölkow

Ganschow

Groß Raden

en

len

Bülow

Tol l

Neukalen

Tellow

To l

Bützow

Naturpark

n Pee

173 103 051 052 Barlachstadt Güstrow 053 054

163 025

g ca. 53 km

2 Plau am See Luftkurort, Burgturm mit Verlies, Wall, Brücke »Hühnerleiter« | Quetzin Bienenmuseum, Schauimkerei | Karow Naturpark-Infozentrum, Aussichtsturm »Moorochse« | Alt Schwerin Schmetterlingsgarten, Agrarhist. Museum | Lenz Steilufer Lenzer Höhe | Bad Stuer Burgruine, Bärenwald, Tal der Eisvögel

h

Havelquellseen-Radweg

ca. 58 km

3 Neustrelitz spätbarocke Stadtanlage, Schlosspark, Schlossgartenfestspiele, NP-Info | Useriner Mühle Wassermühle | Blankenförde Infozentrum | Granzin NP-Führungen, Töpferhof | Kratzeburg, Pieverstorf Havelquellen | Peckatel Gutshaus, alte Schmiede | Hohenzieritz Schloss mit Sterbezimmer der preußischen Königin Luise


gänse, Kraniche und Seeadler beobachten. Auch der Moorochse brütet hier - besser bekannt als Rohrdommel. In den Wäldern der Nossentiner/Schwinzer Heide kommt man gerne mal vom Weg ab, um Brombeeren zu naschen und Pilze zu sammeln, um das Freilichtmuseum Alt Schwerin oder die Inselstadt Malchow zu besuchen. 3 Die märchenhafte Reise führt durch die Wunderwelt der Mecklenburgischen Kleinseen. Hunderte glasklare Seen in allen Größen und Formen funkeln inmitten wogender Wälder. Viele werden von der Havel gespeist, die bei Kratzeburg entspringt. Weite Teile des blau-grünen Paradieses gehören zum Müritz-Nationalpark. Besonders sensible Bereiche bleiben Adlern, Kranichen, Hirschen und anderen Tieren vorbehalten. In Ankershagen erinnert ein Museum an den berühmtesten Dorfbewohner - den Troja-Entdecker Heinrich Schliemann. Und immer wieder trifft man auf die Spuren der ebenso schönen wie geistreichen Luise von Mecklenburg-Strelitz - der späteren Königin

von Preußen. Zwischen Hohenzieritz und Groß Quassow folgt die Tour der KöniginLuise-Route. Sie führt weiter über Neustrelitz nach Oranienburg. 4

Ein von Flüssen und Bächen durchwobenes Idyll erwartet Radler im Naturpark Feldberger Seenlandschaft. »Von allen Fenstern aus sehen wir Wasser …«, schwärmte einst der Schriftsteller Hans Fallada von seiner verträumten Wahlheimat Carwitz. Atemberaubend schön verbinden sich die großen Seen mit vielen Dutzend kleineren Gewässern zu einem bisweilen unergründlichen Dschungel. An diesem friedlichen Ort brüten zahlreiche Schrei-, See- und Fischadler. Auch Kraniche ziehen hier ihren Nachwuchs groß. Sie teilen sich ihr Revier mit Bibern, Fischottern und Sumpfschildkröten. Faszinierend sind auch die Heiligen Hallen bei Feldberg. Auch wenn Deutschlands ältester Buchenwald wegen Einsturzgefahr einiger Baumveteranen gesperrt ist, erlaubt ein Rundweg auch von außen tiefe Einblicke.

Schillernder Flattermann: Der bunte Eisvogel liebt Fisch und sauberes Wasser.

5 Eine gut gebaute Schutzheilige wacht seit Jahrhunderten über Neubrandenburg: Die 7,50 Meter hohe Ringmauer, gekrönt von vier prächtigen Toren und flankiert von Wiekhäusern, die wie Schwalbennester an der Mauer haften. Mittelpunkt der kreisrunden Altstadt ist die Marienkirche mit einem der schönsten Konzertsäle Deutschlands. Das romantische Lindetal führt nach Burg Stargard. Ein Backsteinkoloss aus dem 13. Jahrhundert thront über der Stadt. Der Bergfried bietet ein herrliches Panorama über die Hügellandschaft. Zwischen Wiesen, Seen und Wäldern liegen hübsche Dörfer mit sehenswerten Kirchen und Gutshäusern. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Kartenempfehlung: bikeline Radkarten Mecklenburgische Seen ISBN 978-3-85000-141-0; ADFC Regionalkarten Mecklenburgische Seenplatte ISBN 978-3-87073-156-4; Publicpress Radwanderkarte Mecklenburgische Seenplatte ISBN 978-3-89920-104-8 Adressen für Infos und Buchungen: siehe Umschlagklappe L K 000 Einträge siehe ab Seite 103

Bequeme Überfahrt. Mit dem Fahrrad in See stechen? Auf vielen Ausflugsschiffen und Fähren ist das kein Problem.

Feldberger Drei-Seen-Runde

ca. 22 km

4 Feldberg Naturpark, Erholungsort, Wasserskivorführung, Aussichtspunkt »Reiherberg«, handbetr. Seilfähre Schmaler Luzin | Carwitz Museum im Hans-Fallada-Haus | Hullerbusch Naturlehrpfad Hauptmannsberg | Wittenhagen Eiszeitlehrpfad, Eiszeit-Museum, Kunsthalle | Feldberger Hütte Hüttenberg mit Rundblick über Seenlandschaft

Stadtmauer & Burg

ca. 60 km

5 Neubrandenburg mittelalterliche Wall- und Wehranlage mit Toren und Wiekhäusern, Konzertkirche, Modellpark, Strandbäder | Burg Stargard nördlichste Höhenburg Deutschlands mit Museum und Kräutergarten | Cammin, Cölpin Gutshäuser | Cammin, Gramelow, Teschendorf, Dewitz, Cölpin, Warlin sehenswerte Dorfkirchen

95 95


Radregion Mecklenburgische Schweiz von 29 km bis 48 km | 5 ausgewählte Regionalrouten

Hinter Schloss und Hügel Märchenhafte Kulissen für romantische Ausflüge im Sattel

1

Auch die Mecklenburgische Schweiz hat ihre Bergseen. Während der Kummerower und der Malchiner die mit Abstand größten sind, hat der Teterower See wohl am meisten erlebt. Zum Beispiel, wie die Slawen auf der Burgwallinsel eine wehrhafte Festung errichteten, die später friedlich von den Dänen eingenommen wurde. Oder wie die Schildbürger von Teterow einen kapitalen Hecht zurück ins Wasser warfen, damit er bis zum Schützenfest frisch bliebe. Um sich die Stelle

Fotos: TMV/Lodzig-Naturfoto (1) · TMV/Eisele-Hein (1) · TMV/WERK3 (1)

Zwischen den grünen Hügeln und Tälern der Mecklenburgischen Schweiz werden die Träume kleiner und großer Pedalritter wahr. Für die zuweilen recht steilen Anstiege entschädigen sagenhaft schöne Ausblicke. Rosenumrankte Schlösser, idyllische Seeufer und sonnige Kuppen laden zum Träumen und Picknicken ein. Im Sommer verwandeln sich Dorfkirchen, Scheunen und Landschaftsgärten in stimmungsvolle Bühnen für klassische Konzerte. Im Schutz des Naturparks kann man mit etwas Glück Biber und Fischotter, Seeadler und Eisvögel beobachten.

Knorrige Baumriesen: Als die ersten Schlösser entstanden, waren die Ivenacker Eichen schon viele Hundert Jahre alt.

zu merken, schnitzten sie eine Kerbe ins Boot. Daran erinnert der Hechtbrunnen auf dem Marktplatz. Die mecklenburgische Bergwelt lässt man auf dieser gemächlichen Tour links (oder auch rechts) liegen. Stattdessen staunt man über elegante Gutshäuser und zauberhafte Parkanlagen, über die Artenvielfalt der sumpfigen Wiesen und das klare Wasser der Peene, die hier noch recht schmal ist. Zu einer gepflegten Golfpartie lädt das Schlosshotel Teschow ein.

2 Die Ivenacker Eichen gäben eine schaurig-schöne Kulisse für Märchenfilme ab. Seit über tausend Jahren trotzen die knorrigen Riesen den Stürmen der Geschichte. Sie sollen gar die ältesten in Mitteleuropa sein. Unter dem dichten Blätterdach grast eine Damwildherde, die sich durch nichts aus der

Hansestadt

ROSTOCK

Tessin A20

Satow E55 A19

Hohen Luckow Neukirchen Klein Belitz

Krugland

Dummerstorf Gnoien

Schwaan

Laage 108

5

Viezen

163 025

Garden

Dabel

047 Krakow

Lohmen am See

Dobbertin

167 Goldberger See

Goldberg

065

Dahmen

178 063 064

d ca. 48 km

1 Teterow Stadttore, Mühlenviertel, Burgwallinsel, Bergringrennen | Teschow Schlosshotel, Gutsschmiede | Hohen Mistorf Findlingsgarten | Pohnstorf, Groß Markow, Groß Wüstenfelde Gutshäuser | Tellow Nationale Thünen-Gedenkstätte, Museumsgut | Gottin Gutshaus (Hotel), Park mit alten engl. Rosen

191

Basedow

Krakower

3

Stavenhagen Goddin

Faulenrost Zettemin

Jürgenstorf 104

Rittermannshagen Gottin 192

Möllenhagen (Müritz)

Malchow GöhrenLebbin Klink

Mca. ü r i30 t z km

2 Ivenack Tausendjährige Eichen und frei laufendes Damwild im Tiergarten, barocke Dorfanlage mit Schloss und Landschaftspark | in Goddin, Kastorf Gutshäuser, in Kastorf zwei slawische Burganlagen | Wolde Herrenhaus, Landschaftspark, Burgberg | Zwiedorf Gutshaus

Tollensesee

Penzlin

Groß Nemerow

Ankershagen

f ca. 34 km

5

Waren

Kölpinsee

e

Wolde

Kastorf

194 Fleesen See

Ivenack - Kastorfer See

Zwiedorf

201

Silz

Lenz

E

Scharpzow Reuterstadt

Drewitzer See

Plauer See

Plau am See

See

2

Ivenack

Duckow

Gielow

se

194

Kummerow

Peenhäuser

Ulrichshusen

Naturpark Nossentiner/ Schwinzer Heide

Alt Sammit See

Karow

Malchiner See

Tol l

en

184 Malchin

u. Kummerower

Linstow

n Pee

Kummerower See

Hohen Mistorf Teschow

Teterow Naturpark Mecklenburgische Serrahn 112 Schweiz Schorssow

Alt Schwerin Lübz

96

See

204 123

Groß Breesen

180

Adressen für Infos und Buchungen: siehe Umschlagklappe M

Rund um das Teterower Becken

4

1

bel

Lähnwitz

Klein Upahl Gerdshagen

192

000 Einträge siehe ab Seite 103

Schmarsow e

Ne

Sternberger Seenland

Sternberg

Demmin

Groß Markow Neukalen

PohnsTeterower torf

173 051 052 053 054

104

Groß Raden

114

Hansestadt

Dargun

Gottin

Güstrow

4

110

Prebberede Tellow

Barlachstadt

Bützow

Kartenempfehlung: ADFC Radtourenkarte Ostseeküste Mecklenburg ISBN 978-3-87073-359-9; bikeline Radkarten Fischland, Darß, Vorpommern ISBN 978-3-85000-206-6 und Mecklenburgische Seen ISBN 978-385000-141-0; Publicpress Rad- und Wanderkarte Naturpark Mecklenburgische Schweiz ISBN 978-3-89920-176-5

Loitz el

Groß Wüstenfelde 103

ow rn Wa

Tre b

Lieps

6

g

Auf den Spuren von Fritz Reuter

ca. 32 km

3 Stavenhagen Fritz-Reuter-Literaturmuseum, Reuter-Denkmal, Schloss | Gülzow, Scharpzow, Zettemin Gutshäuser | Jürgenstorf Gutshaus, Fachwerkkirche | Abstecher Rittermannshagen Pfarrhof, Faulenrost Reste barocker Gutsanlage, Duckow Feldsteinkirche, Gielow Mühle, Peenhäuser Büdnereien


Ruhe bringen lässt. Das Landschaftsschutzgebiet umfasst auch das Dorf Ivenack mit dem Schloss und dem wunderschönen Park. Er reicht bis an den See heran, auf dessen Insel ein Hofstaat von Vögeln schnattert. Auch die Nachbardörfer könnten viel erzählen. So lag der Ort Wolde mitsamt seiner Burg einst genau auf der Grenze zwischen Mecklenburg und Pommern. Wenn zwei sich streiten, freut sich der Ritter: Weder die Befehle von der einen noch von der anderen Seite wurden befolgt. 3 »Als unser Herrgott die Welt erschuf, fing er mit Mecklenburg an.« Diese Liebeserklärung widmete Fritz Reuter seiner mecklenburgischen Heimat - im schönsten Plattdeutsch, versteht sich. Für den schelmischen Nationaldichter war sein Geburtsort Stavenhagen der Nabel der Welt. Verständlich, denn auf den sonnigen Hügeln der Mecklenburgischen Schweiz fühlt man sich dem Himmel ein Stück näher. Besonders schön ist das streng geschützte Tal der Ostpeene. Am Ende der Eiszeit grub sich der Fluss tief in die

Moränenlandschaft ein. Auf den Wiesen blühen im Frühling Tausende Orchideen und Trollblumen. Im Sommer wimmelt es von Libellen und Schmetterlingen. Sogar Eisvögel brüten hier. Kaum zu glauben, dass dem Dichter ausgerechnet hier der »Düwel« (der Teufel) erschienen sein soll. 4 Die klaren Seen und wildreichen Wälder um Lohmen südlich von Güstrow gefielen schon unseren Vorfahren in der Bronzezeit. So gut, dass sie sich hier häuslich niederließen. Bis zu 4.000 Jahre haben ihre Hügelgräber auf dem steinernen Buckel. Ein archäologischer Lehrpfad verbindet den Ort mit Gerdshagen, Klein Upahl, Lähnwitz und Garden. Er führt zu verwitterten Grenzsteinen, einem Kalkofen, einem alten Rastplatz für Holzfuhrleute und einem vorzeitlichen Gerichtsplatz mit neun Findlingen. Die Dörfer am Rande des Naturparks Nossentiner/ Schwinzer Heide pflegen ihr historisches und kulturelles Erbe. So haben die Lohmener ihren Ort mit Fantasie und Tatkraft zu einem touristischen Kleinod entwickelt.

Altes Vorbild: Das wiederaufgebaute Schloss Ulrichshusen thront an einem See.

5 Niederdeutsche Hallenhäuser prägten die Landschaft in Mecklenburg und Vorpommern viele Jahrhunderte lang. Ihre tief heruntergezogenen Reetdächer trotzten Wind und Wetter und hielten die Vorräte auf der Tenne trocken. Menschen, Kühe, Ziegen und Schafe lebten unter einem Dach. Das ist lange her, doch die urigen Häuser mit den großen Toren und niedrigen Fachwerkwänden gibt es noch immer. Nicht selten beherbergen sie Museen oder Gaststuben. In Krugland bei Bützow steht ein intaktes Ensemble aus drei Gehöften. Einblick in das oft schwere Leben der Landbevölkerung gibt das Museum im Speicher von Klein Belitz. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Sanfte Landung: In Mecklenburg-Vorpommern führen (fast) alle Wege ans Wasser. Wer am Ende eines Radeltages zufrieden mit sich und der Welt auf einem Bootssteg sitzt und der Sonne beim Baden zuschaut, der weiß, was Glück ist.

Seeblickregion mit archäologischem Pfad

ca. 29 km

4 Lohmen hist. Ortskern, Pfarrscheune mit Ausstellungen, Fischereihof, Hügelgräberfeld, Kalkberg und Kalkofen | Klein Upahl Aussichtskanzel auf dem Jasenberg, AltlandtechnikMuseum, Speicherstübchen | Garden Lenzer Steintanz - ein Kreis aus neun mannshohen Findlingen

Niederdeutsche Hallenhäuser

ca. 35 km

5 Bützow Stiftskirche, Rathaus mit Gänsebrunnen, Museum im Krummen Haus, Miniaturstadt | Passin Hallenhaus | Klein Belitz Dorfschmiede, Museum im Speicher | Neukirchen alte Feldsteinkirche | Krugland drei reetgedeckte Hallenhäuser mit intaktem Hofensemble | Viezen Agrarmuseum mit Schmiede

97


Radregion Vorpommern von 35 km bis 43 km | 5 ausgewählte Regionalrouten

Backsteinrot und wiesengrün Am Ruhepol zwischen Bodden, Haff und Peene In der einstmals schwedischen Provinz wähnt man sich oft in Kindertage zurückversetzt. Kastanienalleen und Kirschbaummeilen führen zu Gutshäusern, Dorfkirchen und Windmühlen. Am Himmel ziehen Seeadler ihre Kreise und über die Wiesen staksen Störche und Graureiher. In Stralsund und Greifswald scheint das Mittelalter lebendig. Kolossale Backsteinkirchen, ehrwürdige Klöster und reich verzierte Patrizierhäuser erinnern an die Blütezeit der Hanse. Die Altstadt von Stralsund gehört gar zum Welterbe der UNESCO. Die Strände am Greifswalder Bodden und Stettiner Haff stehen bei Familien hoch im Kurs. Malerische Impressionen: Die Klappbrücke in Wieck könnte für van Gogh Modell gestanden haben.

Ostseebad Baabe Hansestadt

Altefähr

215 116 117 118 STRALSUND 202 119 120 121

Lauterbach MiddelGarz Vilm hagen Gager/ Groß Schoritz Groß Zicker

Poseritz

Pütte Borgwallsee

Glewitz

5

Richtenberg

Steinhagen

96a

Stahlbrode

Krummenhagen

Franzburg

Greifswalder Bodden

Riems

Reinkenhagen

Grimmen

Neuenkirchen

Peenemünde

strom

Universitätsund Hansestadt

Lubmin

Ostseebad Karlshagen

GREIFSWALD

Ostseebad Trassenheide

Wieck

Weitenhagen

1 Tre b

Tutow

Hansestadt

Owstin

Demmin

Jarmen

110

2

A20

Kummerow

Menzlin

Kleines Haff 205 126 127 128 129 Ueckermünde

len se

109

Am Stettiner Haff

Altentreptow 197

Reuterstadt

Ferdinandshof

Stavenhagen

Galenbecker See

104

NEUBRANDENBURG 104

192

Möllenhagen

Groß Miltzow

Jatznick

4

Tollensesee

Ankershagen

Stolzenburg

Lieps

Müritz

f ca. 40 km

1 Neuenkirchen Fachwerkkirche | Wieck Fischerdorf mit hist. Klappbrücke, Fischereihafen | Eldena Klosterruine | Weitenhagen F.-W.-Krummacher-Haus | Abstecher Greifswald Geburtsort des Malers C. D. Friedrich, Pommersches Landesmuseum mit Werken des Malers, Kirchen, Giebelhäuser, zweitälteste Universität Nordeuropas

Nationalpark

198

Neustrelitz

g

Woldegk

Groß Nemerow

Prillwitz

üi

Vorpommersche Dorfstraßen

Strasburg

Burg Stargard

Naturpark Feldberger Seenlandschaft

ca. 30 km h ca. 40 km

2 Züssow Sehenswerte Kirche | Karlsburg Schloss mit Park | Menzlin Wikingergräben | Quilow Wasserschloss | Anklam Lilienthal-Museum im Geburtsort des Flugpioniers, Museum im Steintor | Stolpe Klosterruine, Wartislaw-Kirche, Handkurbelfähre | Lüssow Gutshof | Ranzin Schloss | Abstecher Owstin Straußenfarm

Kuhlmorgen

3

Dargitz

Helpt

Penzlin

5

Rothemühl/

105 Nettelgrund

Rattey

Ue

194

Adressen für Infos und Buchungen: siehe Umschlagklappe E G H

Eggesin

Torgelow Brohm

ow nd Ra

Kartenempfehlung: ADFC Radtourenkarte Rügen/Usedom, Vorpommern ISBN 978-3-87073-360-5 ; ADFC Regionalkarte Usedom, Haffküste ISBN 978-3-87073-199-1 und Rügen, Fischland, Darß ISBN 978-3-87073-278-4; bikeline Radkarten Usedom, Stettiner Haff, Ueckermünder Heide ISBN 978-385000-210-3 und Fischland, Darß, Vorpommern ISBN 978-3-85000-206-6

Usedom

110

To l

Ivenack

4

Naturpark Insel Usedom

199

96 E251

Malchin

Peenestrom

Anklam 005 Peene 006

se

194

067

Hansestadt

en

Kummerower See

Lassan

019 Bömitz

Lüssow Stolpe

Tol l

Neukalen

98

Quilow

Schmarsow

e

n Pee

Auf den Spuren von Caspar David Friedrich

109

Ranzin

Dargun

Krumminer Wiek

Karlsburg

Züssow Gützkow

110

000 Einträge siehe ab Seite 103

111

Loitz el

Ostseebad Zinnowitz Seebad Zempin Ostseebad Koserow Seebad Loddin Seebad Seebad Ückeritz Bansin

210 Wolgast 147

Eldena

172

3

Insel Usedom

Peene-

Koos

96n

194

Tribsees

Ostseebad Thiessow Ruden Greifswalder Oie

Rügischer Bodden

Barthe

Biosphärenreservat Südost-Rügen

Lobbe

ck er

Velgast

Ostseebad Göhren

Pasewalk 083

Mildenitz

Löcknitz

6

Brandenburg i

Reise in die Vorzeit das Land der Ukranen

ca. 36 km

3 Pasewalk Stadtmauer mit Toren und Türmen, zahlreiche hist. Gebäude | in Stolzenburg, Dargitz sehenswerte Kirchen | Jatznick Kirche, Maulbeerallee, Badesee | Torgelow Freilichtmuseum Ukranenland, Mittelalterzentrum »Castrum Turglowe« | Fluss Uecker Wasserwandern


Fotos: TMV/Legrand (1) · TMV/Eisele-Hein (1) · TMV/WERK3 (1) · Stadt Woldegk/Ritter (1) · TMV/Ramminger (1)

1 Neugierig strecken die Greifswalder Kirchen ihre Köpfe über das flache Land. Caspar David Friedrich malte die Silhouette seiner Heimatstadt immer wieder. 200 Jahre später sieht sie noch genauso aus. Und wie seinerzeit träumt auch die Klosterruine Eldena vor den Toren der Stadt. Der Maler machte die von Efeu umrankten Mauern weltberühmt. Im Fischerdorf Wieck führt eine hölzerne Klappbrücke über den Ryck. Über die Wiesen bei Greifswald - so heißt auch ein Friedrich-Gemälde - die Dörfer und Wäldchen wölbt sich ein weiter Himmel mit fabelhaften Wolkenspielen. 2

Kastanienbäume, Bauerngärten, Kirchtürme und Blumenwiesen säumen die Dorfstraßen nördlich der Peene. Von einer aufregenden Vergangenheit zeugen nicht nur die prachtvollen Gutshäuser. Schon in der Steinzeit siedelten hier Menschen. Das belegen etliche Großsteingräber. In Menzlin schacherten einst Slawen und Wikinger um Wolle und Waffen. Heinrich der Löwe und der dänische König trafen sich im Kloster

Stolpe zu Verhandlungen und Anklam war im Mittelalter eine blühende Hansestadt. Östlich davon durchfließt die Peene ein riesiges Niedermoor. Es begeistert mit einer überaus reichen Tier- und Pflanzenwelt. 3 Der slawische Stamm der Ukranen lebte vor tausend Jahren an den Ufern der Uecker. Am Fluss trieben sie Handel und Handwerk. In den Wäldern gab es Wild und Holz im Überfluss. Ihre Geschichte erzählt das Freilichtmuseum Ukranenland in der Ueckermünder Heide. Im originalgetreu rekonstruierten Dorf kann man beim Schmieden, Töpfern und Bronzegießen zuschauen oder es selbst probieren. Im kleinen Hafen ankern urige Schiffe aus der dorfeigenen Werft. In Torgelow lädt das Mittelalterzentrum zu einer Reise ins 13. Jahrhundert ein. 4 Im Himalaja des Nordens wird die Luft nie dünn und die Landschaft hinter jeder Wegbiegung schöner. Der Helpter Berg ist mit 179 Metern der höchste Gipfel des Landes. Das schönste Panorama bietet der halb

Schmucke Steine: Der Alte Markt in Stralsund gehört zu den schönsten im Ostseeraum.

so hohe Fuchsberg. Ihm zu Füßen liegen das Vogelparadies Galenbecker See und das Niedermoor Große Friedländer Wiese. In Woldegk dreht sich alles um Windmühlen. Ein Windmüller traut sogar Liebspaare. 5 In den mittelalterlichen Gassen von Stralsund beginnt die Rundreise durch das ruhige Hinterland der Welterbestadt. Sie führt durch gemütliche Dörfer zum Naturschutzgebiet um den Borgwall- und den Pütter See. Von dort geht es zurück zur Hansestadt. Ihre grandiose Silhouette kann man am besten vom Rügendamm aus bewundern. www.auf-nach-mv.de/radwandern

Geschichtsträchtige Mauern: Greifswald - die Geburtsstadt des Malers Caspar David Friedrich - besitzt ein bildschönes Marktplatz-Ensemble. Vor den Toren der Stadt träumt die Klosterruine Eldena wie zu Friedrichs Zeiten. Und seit über 120 Jahren stellt die Museumsmühle in Woldegk ihre Flügel schon in den Wind.

Von den Brohmer Bergen ca. 43 km zur Windmühlenstadt

Vom Borgwallsee zum Strelasund

4 Brohm Feldsteinkirche, Stausee | Groß Miltzow Schloss | Helpt Helpter Berge mit 179 m höchste Erhebung des Landes, Gutshaus | Woldegk Stadt der Windmühlen (5), teilw. mit Café, Museum und Töpferei, Stadtmauer | Mildenitz Gutshaus, Fachwerkkirche | Rattey Schloss mit Park und Weinberg, 700-jährige Eichen

5 Stralsund UNESCO-Welterbe, mittelalterliche Stadtanlage, Deutsches Meeresmuseum, Ozeaneum, Museen, Erlebnisbad, Hafen, Hochbrücke nach Rügen | Devin Kurhaus, Park | Krummenhagen Öko-Dorf mit Landwirtschaft, Weberei und Töpferei | Steinhagen Windmühle | Pütte Kirche mit Pfarrwitwenhaus

ca. 35 km

99


Rollstuhlgerechte Handbikertouren von 30 km bis 67 km | 4 ausgewählte Regionalrouten

Abenteuer ohne Grenzen Barrierefreie Touren durch den schönen Norden Speziell für Handbiker und Rolliwanderer bietet Deutschlands schöner Norden barrierefreie Entdeckertouren. Vier erlebnisreiche Touren wurden vom Tourismusverband MecklenburgVorpommern auf ihre Eignung geprüft. Sie führen durch duftende Wälder und stolze Städte, zu idyllischen Dörfern und malerischen Küsten. Je nach Lust und Fitness variieren die Touren in Länge und Schwierigkeitsgrad. Auch Unterkünfte, Restaurants, Museen und Ausstellungszentren auf der Strecke sind auf Gäste mit Handicap eingestellt.

1 Durch die Gassen der Plauer Altstadt fahren Handbiker direkt an den Plauer See. Als einer der größten Seen Deutschlands verzaubert er mit stiller Weite und atemberaubenden Ausblicken. Umrahmt von dichten Schilfgürteln und samtgrünen Wäldern laden verträumte Buchten und der »Karower Meiler« im Naturpark Nossentiner/ Schwinzer Heide zu Verschnaufpausen ein.

2 Mit maritimem Flair entzückt die kleine Stadt Waren (Müritz) ihre Gäste. Hier startet die Tour rund um die Königin der deutschen Seen - die Müritz. Bereits nach wenigen Kilometern finden sich Handbiker in der Stille des Müritz-Nationalparks wieder. Etwas lebhafter geht es an der Westküste der Müritz zu. Immer in Wassernähe erreichen Reisende den Urlaubsort Röbel/Müritz und viele malerische

Erhabene Klänge: Die Konzertkirche in Neubrandenburg ist ein Genuss für Auge und Ohren.

Dörfer. Während der Fahrt über die bewaldeten Hügel bleibt genug Zeit, um die idyllischen Orte zu erkunden. Vor dem Schlussspurt lohnt sich noch ein Zwischenstopp am filigranen Neorenaissance-Schloss in Klink. 3

Vom Treffpunkt der Kreuzfahrtschiffe und Fischkutter führt der Weg in die Rostocker Heide. Im größten Küstenwald Deutsch-

Freie Fahrt: Handbiker und Rolliwanderer können an immer mehr Orten unbegrenzt durch die Lande streifen. Auch viele Sehenswürdigkeiten, wie der Rhododendronpark in Graal-Müritz, bieten barrierefreien Zugang.

Plauer See Nordtour

ca. 30 km

1 Plau am See Wandschneider-Museum, Hubbrücke, Hühnerleiter | Orgelmuseum im Kloster, Rathaus, Drehbrücke, Hafen, Affenwald | Malchow ~ Schmetterlingsgarten | Sparow ~ Teerschwelergehöft | Karow Alt Schwerin ~ Naturpark-Informationszentrum Karower Meiler | Quetzin ~ Schauimkerei ~ Neumann | Plau am Schiffsanleger · Malchow Kloster Schiffsanleger

100

Müritz Rundtour

ca. 67 km

2 Waren (Müritz) historische Altstadt, Müritzeum, Hafen, Kirche ~ ~ St. Georg | Klink Schloss | Sietow altes Fischerdorf, Hafen | Röbel/Müritz Altstadt, Marienkirche, Hafenpromenade | Rechlin ~ LuftfahrttechniNationalpark-Infozentren, ~ Zinnsches Museum, Hafen | Boek ~ Waren Haus des Gastes, Hafen, Müritzeum · Boek gießerei | Nationalparkinfo · Röbel Haus des Gastes · Rechlin Haus des Gastes

Fotos: TMV/WERK3 (1) · Plohe (1) · TMV/Grundner (1)

Detaillierte Informationen über die Beschaffenheit der Wege, das Streckenprofil und Ausflugstipps gibt der Tourismusverband.


Glowe

Kloster Vitte

lands träumen Markgrafenheide und das Ostseeheilbad Graal-Müritz. Weithin sichtbar ist der Backsteinturm von St. Marien in Ribnitz-Damgarten. Die schmalen Gassen und das trutzige Rostocker Tor verewigte schon Lyonel Feininger auf seinen Bildern.

Seebad Insel Hiddensee

Ostsee ND

Bodstedter Bodden

LA

FIS

4

Ostseebad Warnemünde

103

Hansestadt

Richtenberg

96a

itz

Franzburg

Tessin

Groß Stove

E55 A19

Gre B

Koos

Universitätsund Hansestadt

Hansestadt

ROSTOCK

3

Riems

96n

Bad Sülze

Sanitz

Rügisch Bodde

Grimmen

Tribsees

Broderstorf

Stahlbrode

Reinkenhagen

Marlow

Neu Wendorf

196

Groß Schoritz Glewitz

Steinhagen 194

Garz

Poseritz

Negast

n ck Re

Gelbensande Rövershagen

Hinrichshagen

Samtens

Velgast Barthe

Putb

Altefähr

105 E22

195 Ribnitz-Damgarten

3

Jasm Bo

E22 E251

STRALSUND

MarkgrafenHirschburg heide

K

96

Gingst

Kubitzer Bodden

Barth

Neuhaus Körkwitz Klockenhagen

171 041

2

Hohendorf

166

Ostseeheilbad Graal-Müritz

Die Rundreise um den Tollensesee beginnt in Neubrandenburg. Die Vier-ToreStadt begeistert mit einer der schönsten mittelalterlichen Stadtmauern Deutschlands. Nur wenige Kilometer entfernt, sind Handbiker mit sich und der Natur allein. Beim Durchstreifen des Waldes geht es bisweilen recht hügelig zu. Atemberaubende Aussichten über das kristallblaue Nass und seine tiefgrünen Ufer entschädigen jedoch für die Mühe. Immer tiefer durch den Wald führt der Weg zum Jagdschloss Prillwitz. Von hier genießen Naturliebhaber einen weiten Blick über das Naturschutzgebiet Nonnenhof. Ab Broda geht es längs der Uferpromenade zurück in die Stadt. Kontakte und Infos unter: 0381 3040 677/ 676 oder w.steinmueller@auf-nach-mv.de

Ralswiek

Ummanz

Grabow

Bodden

Bodden

Trent

Bock ZIN G S T

Barther Bodden

Saaler

Großer Jasmunder

Schaprode

Nationalpark Schaproder Vorpommersche Bodden Boddenlandschaft

Ostseebad Prerow Ostseeheilbad DA R S S Zingst Wieck

CH

Ostseebad Wustrow Ostseebad Dierhagen

Wittower Fähre

Eldena

GREIFSWALD

A20

Dummerstorf Gnoien

Tre b

Loitz

Züssow

el

Gützkow Laage

Schwaan

110

108

Dargun

Hansestadt

Prebberede

4

Tutow

Demmin

Jarmen

Pee

110 ne Pee

Bützow

Kummerower See

Teterow

Naturpark Ne

Bellin

be

Mecklenburgische

l

Groß Breesen

r

Serrahn

AltSammit

Naturpark Goldberger See

Linstow Krakower See

Nossentiner/ Schwinzer Heide Goldberg Karow

1

Drewitz

Ivenack

5

Stavenhagen

197

104 194

Jabel

NEUBRANDENBURG

Waren

187

Broda 076 Groß Möllenhagen Damerow 192 Klein Alt Schwerin Dratow 208 Fleesen KölpinPenzlin Alt Rehse Nemerow 003 See see Burg AnkersMüritz Quetzin 060 Stargard hagen Plauer 061 Wustrow TollenseNational191 See see GöhrenMalchow Lebbin Groß Nemerow Lenz Klink Pieverspark 090 Plau Federow torf Lieps Prillwitz am See SchwarzenUsadel Sietow Dambeck hof KratzeE55 Müritz burg Bad A19 Stuer Boek 103 Boeker 198 Röbel/ Mühle 198 Müritz Groß 017 SchillersQuassow Zielow dorf Neustrelitz Rechlin (Müritz)

4

2

Kartenempfehlung: grünes herz Rad-, Wander- & Gewässerkarte Plauer See ISBN 3-929993-85-6; Rad-, Wander& Gewässerkarte Müritz ISBN 3-929993-87-2; Rad- und Wanderkarte Graal-Müritz, Rostocker Heide ISBN 978-3-92999-32-5; Rad-, Wander- & Gewässerkarte Neubrandenburg Tollensesee ISBN 978-3-86636-097-6

A20

Altentreptow Reuterstadt

Ulrichshusen

Drewitzer See

96 E251

Basedow

u. Kummerower See

Sparow Silz

~ rollstuhlgerechte Sehenswürdigkeit behindertengerechtes WC

Kummerow Malchin

Schorssow Malchiner See

Dobbertin Krakow am See

Lübz 191

Schweiz

se

104

se

194

len

Güstrow

en

To l

Barlachstadt

Tol l

Neukalen

Tellow

Zwenzow

Granzow Dosse

Lärz

Wolde

Natu Feldb Seenla 6 schaft

Feldberger

Müritz NP Seenlandschaft Wesenberg Ahrensberg

Mirow Ichlim

104

Priepert

Drosedow Kleinzerlang

Adressen für Infos und Buchungen: siehe Umschlagklappe

Wittstock/Dosse

7 Rheinsberg

000 Einträge siehe ab Seite 103

e

f

ca. 30 km h

g

i

Gransee Zehdenick

Rostocker Heide/Fischland Tour 3

ca. 64 km

Tollensesee Rundtour

a n d e n b4 uNeubrandenburg rg Backsteinarchitektur,

Rostock Altstadt, ~ Backsteinkirchen, ~ Klöster | Warnemünde Teepott, Promenade | Graal-Müritz ~ Rhododendronpark, Heimat~ Bernsteinmuseum | Klockenhagen stube | Ribnitz-Damgarten ~ Freilichtmuseum | Neuheide ~ Naturschatzkammer, Paradiesgarten | ~ Warnemünde Strand Aufg. 1, 18, Am Strom · Graal-Müritz Strand Aufg. 5, 13, 24, 30, 34, Haus des Gastes, Heimatstube, Rhododendronpark · Ribnitz Info am Markt · Neuheide Naturschatzkammer

ca. 43 km Neuruppin

Konzertkirche, Stadtmauer mit ~ vier Toren, gut erhaltene historische Wall- und Wehranlage, ~ Modellpark Seenplatte, Augustabad mit Badelift | Alt Rehse reetgedeckte Fachwerkhäuser | Neubrandenburg Augustabad · Klein Nemerow SeehotelOranienburg Heiderose Kolonie Briese E26

E55

Birkenwerder Hennigsdorf

101 BERLIN

A10


Tourenplanung leicht gemacht

Gemütlich rasten: Mit urigem Charme und zünftiger Stärkung empfangen Pensionen und Hotels die Radler.

Beherberger und Ansprechpartner für Ihren Erlebnisurlaub Auf den folgenden Seiten stellen sich Ihnen freundliche Beherberger aus allen Rad-Regionen und in jeder Preiskategorie vor. Alle Anbieter sind speziell auf radelnde Gäste eingestellt und erfüllen die Qualitätskriterien des ADFC, auch wenn sie nicht durchgehend mit der »Bett & Bike«-Plakette zertifiziert sind. Viele Gastgeber verleihen auch Fahrräder und kümmern sich um den Gepäcktransport.

Um Ihnen die Reiseplanung zu erleichtern, finden Sie die dreistelligen Eintragsnummern der Beherberger auch in den Tourenkarten wieder. So sehen Sie schnell und bequem, welche Gastgeber entlang Ihrer Wunschroute liegen. Detailliertes Kartenmaterial, ausführliche Tourenbeschreibungen und weitere Informationen erhalten Sie bei den regionalen Tourismusverbänden. Die Ansprechpartner entnehmen Sie bitte der Umschlagklappe.

Hier können Radurlauber komfortabel absteigen und auftanken Abkürzungen Beherbergungs- und Zimmertypen

Sortierungshinweis

= = = = = =

Appartement Bungalow Doppelzimmer Einzelzimmer Ferienhaus Ferienwohnung

FZ Heu BH MH MW MZ

= = = = = =

Ferienzimmer Heu/Heuhotel/Heucamp Blockhaus/-hütte Mobilheim Mietwohnwagen Mehrbettzimmer

MZE = Pen = SP = Sui = WM = ZZ =

Mietzelt Pension Stellplatz (für Zelte) Suite Wohnmobilstellplatz Zweibettzimmer

Sanitäre Einrichtungen

Die Reihenfolge der Beherbergungsbetriebe ergibt sich alphabetisch nach den Ortsnamen.

Bad Du GStr Wa WC

= = = = = =

Wanne Dusche Gemeinschaftseinrichtung Stromanschluss Wasseranschluss Toiletten

Behindertenfreundliche Betriebe

Radfernwege

HH-Rüg = Radweg Hamburg-Rügen | Ostsee = Ostseeküsten Radweg | Seen = Mecklenburgischer Seen Radweg | Havel = Havel Radweg | B-Kop = Radweg Berlin-Kopenhagen | O-Neiße = Oder-Neiße Radweg | Elbe FW = Elberadweg | B-Used = Radfernweg Berlin-Usedom

Radrundwege

W Backst = Westlicher Backstein Rundweg | Ö Backst = Östlicher Backstein Rundweg | Gutshaus = Gutshaus Rundweg | Herrenhaus = Herrenhaus Rundweg | Städte = Residenzstädte Rundweg | Schlösser = Schlösser Rundweg | Fischland = Fischland-Darß-Zingst Rundweg | Rügen = Rügen Rundweg | Usedom = Usedom Rundweg | Peene = Peenetal Rundweg | Haff = Stettiner Haff Rundweg | Eiszeit = Eiszeitroute | Trebel = Trebeltal Rundweg | Brohmer = Brohmer Berge & Randowtal Rundweg | Tollense = Tollensetal Rundweg | Müritz = Müritz Rundweg | Elde = Eldetal Rundweg | Elbe RW = Elbetal-Schaalsee Rundweg | Warnow = Warnowtal Rundweg | Meckl = Mecklenburgischer Seen Rundweg | Recknitz = Recknitztal Rundweg

Regionale Radwege

Ostseeküste Mecklenburg: Poel = Das liebliche Eiland: Poel | Satow = Kröpelin und Satower Land Rundtour | Wismar = Von Wismar aus Geschichte und Kultur erleben | HROHeide = Rostocker Heide | Schl.u.Dör. = Schlösser und Dörfer | Fischland-Darß-Zingst: Museum = Museumstour | Hellberge = Hellberge | Bodden = Südliche Boddenküste | Kranich = Kranichtour | Darß = Große Darß Tour | Rügen: Granitz = Rund um die Granitz | Mönchgut = Halbinsel Mönchgut | Jasmund = Halbinsel Jasmund | Hiddensee = Insel Hiddensee - Öwer dat söte Länneken | Bergen = Bergen & Umgebung | Insel Usedom: UsedomSee = Der Usedomer Winkel und Usedomer See | Feininger = Feininger-Radtour | Wolgast = Wolgast Ausflugstour | Lassan = Lassan Ausflugstour | Schmollens = Rund um den Schmollensee | Vorpommern: C D Friedrich = Auf den Spuren von Caspar David Friedrich | Dorfstr = Vorpommersche Dorfstraße | Ukranen = Reise in die Vorzeit - das Land der Ukranen | Windmühl = Von den Brohmer Bergen zur Windmühlenstadt | Borgwalls = Vom Borgwallsee zum Strelasund | Mecklenburgische Seenplatte: Güstrow = Von den Güstrower Seen zum Krakower See | PlauerSee = Rund um den Plauer See | Havelquell = Havelquellenseen Radweg | Feldberg = Feldberger Drei-Seen-Runde | Burg = Stadtmauer und Burg | Mecklenburgische Schweiz: Teterow = Um das Teterower Becken | Ivenack = Ivenack - Kastorfer See | Reuter = Auf den Spuren von Fritz Reuter | Lehrpfad = Seeblickregion mit archäologischem Pfad | Hallenhaus = Niederdeutsche Hallenhäuser | Mecklenburg Schwerin: Schwerin = Rund um den Schweriner See | Lulu-NstG = Schlössertour - Ludwigslust - Neustadt Glewe - Friedrichsmoor | Schaalsee = Rund um den Schaalsee | Sternberg = Sternberger Seenlandschaft | Sude = Sudeniederung und die Teldau

Handbikertouren

HB Nord Plau = Plauer See Nordtour | HB HRO Fischl = Rostocker Heide/Fischland Tour | HB Müritz = Müritz Rundtour | HB Tollense = Tollensesee Rundtour

Qualitätsmanagementsysteme Die in dieser Broschüre aufgeführten Beherberger erfüllen die Mindestanforderungen der »Bett & Bike« Klassifizierung des ADFC

102

App Bg DZ EZ FH FW

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. zertifiziert Beherberger, die sich im besonderen Maße auf die Wünsche der Rad fahrenden Gäste einstellen. Beherbergungsunternehmen • Aufnahme von Rad fahrenden Gästen auch für nur eine Nacht! • Abschließbarer Raum zur unentgeltlichen Aufbewahrung der Fahrräder über Nacht (möglichst ebenerdig, z. B. Garage). • Trockenmöglichkeit für Kleidung und Ausrüstung (z. B. Trockenraum, Heizungskeller, Boden, Trockner etc.). • Angebot eines reichhaltigen (vitamin- und kohlehydratreichen) Frühstücks oder einer Kochgelegenheit. • Aushang, Verleih oder Verkauf von regionalen Radwanderkarten und Radwanderführern, Bahn- und Busfahrplänen sowie Schiffs- und Fährangeboten. • Bereitstellung eines Fahrrad-Reparatursets mit den wichtigsten Werkzeugen für einfache Reparatur- und Wartungsarbeiten. • Information über Lage, Öffnungszeiten und Telefonnummern der nächsten Fahrradreparaturwerkstätten für größere Reparaturen.

4XDOLWlWVUDGURXWH

ADFC-Qualitätsrouten Gütesiegel für Radfernwege

QMJ-Qualitätsmangement Kinder- und Jugendreisen www.qualitaetskontor.de

Campingplätze • Eine abgegrenzte Zeltfläche für Radfahrer und andere nicht motorisierte Gäste, die nicht von Pkws oder Wohnwagen befahren werden kann. • Grasbewachsene Oberfläche zum Aufstellen der Zelte, die möglichst eben und waagerecht ist. Schotter, Feinkies oder Böden mit starker Verdichtung kommen für Zelter nicht infrage. • Abstell- und Parkmöglichkeit an einem Anlehnbügel auf oder in der Nähe der Zeltwiese (in Sichtweite). • Trockenmöglichkeit für Kleidung und Ausrüstung. • Keine zusätzliche Gebühr für die Aufnahme von Fahrrädern auf dem Zeltplatzgelände. • Aushang, Verleih oder Verkauf von regionalen Radwanderkarten und Radwanderführern, Bahn- und Busfahrplänen sowie Schiffs- und Fährangeboten. • Bereitstellung eines Fahrrad-Reparatursets mit den wichtigsten Werkzeugen für einfache Reparatur- und Wartungsarbeiten. • Information über Lage, Öffnungszeiten und Telefonnummern der nächsten Fahrradreparaturwerkstätten für größere Reparaturen.


018

Radwege: Ostsee, W Backst, Schl.u.Dör.

쐓쐓쐓쐓

Seehotel Großherzog von Mecklenburg Mitten in diesem landschaftlichen Paradies an der Ostseeküste im SEEBAD BOLTENHAGEN finden Sie das einzigartige Seehotel Großerherzog von Mecklenburg. Ein FIRST-CLASS-HOTEL mit 150 Zimmern, Juniorsuiten und Suiten zum Wohlfühlen, Erholen und Entspannen. Das Seehotel »Großherzog von Mecklenburg« ist im Juni 2007 vom ADFC als fahrradfreundlicher Bett & Bike Betrieb zertifiziert worden. Bei uns finden Sie eine Hotelerlebniswelt die sich durch ihre moderne Architektur, durch ihre Klarheit, Harmonie und Eleganz auszeichnet. Das Hotel ist nur durch die Promenade vom feinsandigen Ostseestrand getrennt. Freundliches, helles Ambiente und klare Linien prägen den Stil des Hauses. In unserem Panorama Spa mit einmaligem Ostseeblick können Sie die Seele baumeln lassen oder/und sich in den Saunen vom Alltagsstress erholen.

In unserem Restaurant »Clipper«, Harry´Bar, und dem Café Condi mit vorgelagerter Terrasse oder unserem Bistro werden Sie kulinarisch in jeder Hinsicht verwöhnt. Als Gäste des Hauses genießen Sie am Morgen unser reichhaltiges regionaltypisches Frühstücksbuffet mit einer großen Auswahl von ökologischen Produkten. Ab Dezember 2009 werden auf der Speisekarte alle Gerichte zu 100% biologisch sein. Seit Juni 2009 ist das Seehotel als »BiolandPartner« zertifiziert. EXTRAS Wir bieten Ihnen das Arrangement »Seeluft spüren - Energie tanken«. 2 Übernachtungen im Klassik Doppelzimmer, frisches Obst und Mineralwasser auf dem Zimmer, Begrüßungscocktail in der Bar, reichhaltiges Frühstücksbuffet mit großer Auswahl an BIO Produkten, Aqua Gymnastik im Panorama Wellnessbereich, 2 Fahr-

räder mit Fahrradkarte zur Erkundung der Umgebung für einen halben Tag, Verleih von NordicWalking Stöcken, Ortswanderung in Boltenhagen (ca. 1 ½ Stunden) oder wahlweise eine Stadtrundfahrt in der Hansestadt Wismar, 2 x 4-Gang-Schlemmer-Menü oder Buffet mit BIO-Komponenten. Ab 150,- € pro Person im Doppelzimmer. F Preis pro Person und Nacht im EZ mit Frühstück ab 112 € im DZ mit Frühstück ab 75 € F Preis pro Einheit und Nacht im DZ mit Frühstück ab 150 € F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

S. 24, 52, 85 S. 119 [c4]

103


058

046

Radwege: Ostsee, W Backst

Ostseehotel »Klützer Winkel«

102

Radwege: W Backst

Radwege: Ostsee, B-Kop, W Backst, Ö Backst

Strand-Hotel Hübner

Ringhotel »Hotel am See«쐓쐓쐓

쐓쐓쐓쐓Superior

In HOHEN SCHÖNBERG , etwas abseits der meist hektischen Tourismuszentren, ist die Welt noch in Ordnung. Hier finden Sie Ruhe und Entspannung und sind dennoch in wenigen Minuten am Ostseestrand oder im belebten Ostseebad Boltenhagen. Unser Haus bietet Ihnen jeden erdenklichen Komfort und vielfältige Freizeitmöglichkeiten. 2007 eröffnete die Wellness-Scheune mit Schwimmhalle, Sauna, Solarium und Wellness- & Beautybereich. Die Küche unseres Restaurants bietet köstliche regionale und nationale Speisen. Kostenlose Parkplätze und Fahrradunterbringung. Fahrradverleih. Unser HOTEL bietet neben 13 gemütlich eingerichteten Einzel- und Doppelzimmern sowie 11 Familienzimmern auch eine weitläufige Anlage mit 14 Ferienhäusern und 2 Ferienwohnungen. F Preis pro Einheit und Nacht im DZ mit Frühstück ab 54 €

Mit der günstigen Lage in der Ostseeregion zwischen Lübeck und Wismar, den 28 komfortablen Gästezimmern und dem gemütlichen Restaurant »Vielbecker Stuben« mit anspruchsvoller Küche bietet Ihnen unser Hotel in GREVESMÜHLEN alles, was ein gutes Urlaubsdomizil ausmacht. Unser HOTEL ist idealer Ausgangspunkt für Entdeckungen. Auf der einen Seite die beschauliche Altstadt Grevesmühlen, auf der anderen die Wälder und Seen. Wir bieten Ihnen kostenfreie Parkplätze und Fahrradunterbringung. Für Entspannung sorgt die Sauna, die ebenfalls kostenfrei genutzt werden kann. Fahrradverleih. Unsere ZIMMER sind ausgestattet mit Bad/WC, Haarfön, Hosenbügler, Wärmelampe, Minibar, Telefon, CD-Stereoanlage, TV. F Preis pro Einheit und Nacht im DZ mit Frühstück ab 80 €

Direkt an der Promenade von WARNEMÜNDE befindet sich unser HOTEL mit Blick auf Leuchtturm, Hafeneinfahrt und Strand. Es erwarten Sie 95 elegant und komfortabel eingerichtete Zimmer und Suiten, das Restaurant »Hübner«, ein Kaminzimmer mit Bibliothek, 6 Tagungsräume und ein 500 qm großer Wellnessbereich mit Meerblick, Außenterrasse, Schwimmbad, Trockensauna, Dampfsauna, Biosauna mit Duft- und Lichttherapie, Cardio-Fitness, Solarium und Massage. EXTRAS Nutzen Sie unsere Tiefgarage zum kostenfreien Unterstellen Ihres Fahrrades, die Kinderkarte im Restaurant oder die Radwanderkarte an der Rezeption. Auf Wunsch ist auch ein Lunchpaket erhältlich. ZIMMER mit Bad/Du/WC, Radio, Farb-TV, Pay-TV, Telefon, Minibar, Fön, Safe und Schreibtisch. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 87,50 € F Preis pro Person und Nacht ab 135 € im EZ mit Frühstück

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

103

S. 24, 52 S. 122 [b4]

S. 52 S. 121 [c4]

098

Radwege: Ostsee, B-Kop, W Backst, Ö Backst, HB HRO Fischl

S. 24, 36, 52, 54 S. 125 [e3]

Radwege: Ostsee, B-Kop, W Backstein, Ö Backst, Gutshaus, Warnow

Hotel Die kleine Sonne Ringhotel Warnemünder Hof Im OSTSEEBAD WARNEMÜNDE am Ortsausgang ruhig im Grünen gelegen, 950 m zum Ostseestrand und zum neuen Golfplatz. Gönnen Sie sich eine Pause und genießen Sie einen Aufenthalt in entspannender Atmosphäre. Im Restaurant »Uns Hüsung« mit Wintergarten und Gartenterrasse servieren wir leichte Küche und regionale Spezialitäten. Relaxen Sie im Garten auf der Wiese im Strandkorb oder im Wellnessbereich mit Saunalandschaft und Schwimmbad. EXTRAS In 5 Anwendungsräumen bieten wir verschiedene Massagen sowie

104

쐓쐓쐓쐓

Beauty- und Wellnessbehandlungen an. ZIMMER Sie wohnen in einem unserer 98 Zimmer oder Reetdach-Appartements, ausgestattet mit Du/WC, Fön, Sat-TV, Schreibtisch, Minibar und Telefon. Zu den kostenfreien Parkplätzen gibt es eine kostenfreie Fahrradgarage und einen hoteleigenen Fahrradverleih. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 49,50 € F Routeninfo: S. 24, 36, 52, 54, 100 F Preise und Adresse: S. 125 F Planquadrat Karte [e3]

Direkt im Zentrum der Hansestadt ROSTOCK befindet sich das HOTEL garni, das Sie mit seinem phantasievollen Ambiente bezaubern wird. Neben dem Rathaus gelegen, haben Sie vom Hotel aus die Möglichkeit, die historische Altstadt, den Stadthafen sowie die Shoppingmeile bequem zu Fuß zu erreichen. Das Hotel verfügt über 48 ZIMMER mit gutem Komfort. Der Auftakt eines erfolgreichen Tages beginnt mit unserem reichhaltigen Frühstücksbuffet. Am Abend lädt die gemütliche Hotelbar mit einem ausgewählten Angebot an Getränken zu einem schönen Ausklang des Tages ein. Das Hotel ist vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) mit dem Siegel »Bett & Bike«

als fahrradfreundlicher Gastbetrieb ausgezeichnet worden. Neben der sehr zentralen Lage, direkt am Neuen Markt, bietet das Haus seinen Gästen Radroutenvorschläge, Kartenmaterial, Fahrradreparatursets, sowie einen Abstell- und Trockenraum für die Fahrräder. Nutzen Sie kostenfrei den Wellnessbereich mit Dampfbad und Sauna vis-à-vis im Steigenberger Hotel Sonne. Kinder unter 12 Jahren schlafen kostenfrei im Zimmer der Eltern. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 38 € F Routeninfo: S. 24, 36, 52, 54, 56, 80 F Preise und Adresse: S. 125 F Planquadrat Karte [e3]


099

Radwege: Ostsee, B-Kop, W Backst, Ö Backst, Warnow

196

Radwege: Ostsee, B-Kop, W Backst, Ö Backst, Gutshaus, Warnow, HB HRO Fischl

193

Radwege: Ostsee, Fischland, Darß

Kur- und Tourismusbetrieb Ostseebad Prerow Gästehaus Rostock/Lütten-Klein

Tourist-Information Rostock/Warnemünde

ROSTOCK Das Gästehaus Lütten-Klein ist sehr verkehrsgünstig gelegen. Sowohl der Rostocker Überseehafen als auch die Rostocker City oder Warnemünde sind in wenigen Minuten mit dem Pkw oder Bus und Bahn zu erreichen. Für Radlergruppen, die gut und günstig übernachten wollen, ist das Gästehaus die richtige Adresse. Direkt vor der Tür befinden sich viele Restaurants, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und ein Multiplexkino. Die ZIMMER haben Bäder mit Du/WC, Kühlschrank, Kaffeemaschine und TV. EXTRAS Radlern steht ein abgeschlossener Fahrradraum zur Verfügung. F Preis pro Person und Nacht ab 20 € im DZ ohne Frühstück

Die HANSESTADT ROSTOCK mit ihrem SEEBAD WARNEMÜNDE ist idealer Ausgangsort für Fahrradtouren. Erleben Sie im Zentrum beeindruckende Backsteinkirchen, Giebelhäuser, Stadthafen und die älteste Universität im Ostseeraum. Das Seebad Warnemünde bietet mit seiner Lage direkt an der Ostsee alle Vorraussetzungen für erholsame Tage mit schönen Fahrradausflügen entlang der Küste. Ihre Übernachtung im Hotel, in Ferienwohnung oder im Privatzimmer vermittelt unsere Tourist-Information gern. Hier erhalten Sie auch das Kartenmaterial zur Region und können an einer Stadtführung zu Fuß oder per Rad teilnehmen. Unser Fahrrad-Geheim-Tipp: die einzigartige Rostocker Heide!

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

213

S. 24, 36, 52, 54, 80 S. 125 [e3]

Radwege: Ostsee, Fischland, Ö Backst, Darß

Kur- und Tourismus GmbH Zingst Zimmervermittlung ZINGST - der kleinteilige, fahrradfreundliche Ort zwischen romantischem Bodden und weitem Meer bietet für aktive Individualisten genau das Richtige. Radwanderer finden vor allem im Frühjahr und Herbst ihren Platz in Ferienwohnungen, -häusern, Pensionen, Hotels und den ausgezeichneten Campingplätzen. Die Landschaft des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft ist einmalig. Windwatt, naturbelassene Wälder, Kraniche, Seeadler - hier gibt es viel zu entdecken. »Blende auf« heißt der Fotoworkshop, im Experimentarium gibt's was Neues zu entdecken und auf dem Museumshof erfährt man mehr als Seefahrergeschichten - hier erlebt man Zingst. Medical-Wellness im Kurmittelzentrum, Sport und Entspannung - hier gibt es viele Möglichkeiten. Also rauf aufs Rad und ab nach Zingst!

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

S. 24, 54, 61, 86 S. 134 [f2]

F Routeninfos: F Adresse: F Planquadrat Karte

008

S. 24, 36, 52, 54, 56, 80, 100 S. 133 [e3]

Radwege: Ostsee, Ö Backst, Fischland, Bodden

Speicher Barth DAS HOTEL쐓쐓쐓쐓 Die Vineta Stadt BARTH befindet sich direkt am Barther Bodden, gegenüber der Halbinsel Fischland-DarßZingst. Genau mittig zwischen Stralsund und Rostock liegend, ist Barth der ideale Standort. IHR HOTEL Direkt am idyllischen Yachthafen der Stadt befindet sich unser Speicher. Ehemals lagerte hier Getreide, nun wollen wir unseren Gästen die Möglichkeit bieten, in einer ganz besonderen Atmosphäre zu logieren. Zu unserem Haus gehört das à la carte Restaurant »Speicher Barth«, das unsere Gäste mit gehobener, regionaler Küche verwöhnt. Im Kellergeschoss befindet sich der Saunapark mit Solarium und Dampfbad. Wir bieten einen Fahrradverleih und kostenfreie Abstellmöglichkeiten für Ihre Fahrräder. Durch die gezielte Kombination des modernen Designs mit dem alten, ursprünglichen Speicherstil entstand eine ganz besondere Umgebung. Alle ZIMMER mit Bad oder Du/WC und Fön sowie einem ISDN-Telefon und Kabel-TV. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 60 € F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

S. 24, 54, 61, 86 S. 118 [f2/3]

OSTSEEBAD PREROW - ein Strand- und Waldidyll im Nationalpark wurde von Sonnenanbetern und Strandläufern schon vor 130 Jahren für die Erholung entdeckt. Die jod- und salzhaltige Luft am Strand, das ausgeglichene würzige Klima im Darßer Wald, sonnendurchflutete Wiesen, rauschende Schilfflächen am Bodden die unterschiedlichen klimatischen Reizzonen machen den Kurcharakter aus. Mit jedem Atemzug werden Körper und Geist freier, unbeschwerter und gesünder öffnen Sie sich für die stille Schönheit der Darßlandschaft. So ist das Ostseebad Prerow Ausgangspunkt für zahlreiche Radtouren - sei es durch den wunderschönen Darßer Wald, auf dem Deich oder am Bodden entlang - für Jeden ist etwas dabei. Die flache Prerower Bucht mit dem steinlosen, fast weißen Sandstrand ist für das Badevergnügen der ganzen Familie geeignet. Darß-Museum, Seemannskirche, Kulturkaten und Leuchtturm sind Zeichen aus alter Zeit und stehen für heutige Kultur. Das Ostseebad bietet seinen Gästen zahlreiche Veranstaltungen.

F Routeninfo: F Adresse: F Planquadrat Karte

039

S. 24, 61, 86 S. 132 [f2]

Radwege: Ostsee, Rügen, Mönchgut

Hotel Hanseatic Rügen쐓쐓쐓쐓 & Villen IN GÖHREN , dem Ostseebad mit zwei Stränden, mitten im Biosphärenreservat Südost-Rügen, auf einer vom Meer umgebenen Landzunge gelegen. UNSER HOTEL bietet Ihnen 74 Zimmer, 15 Suiten, 42 Appartements, ein Erlebnisrestaurant, ein Turmcafé, eine Cocktailbar, eine Wellnesswelt mit chlorfreiem Schwimmbad, Saunen, Physiotherapie, Beautystudio und Solarien. EXTRAS Schwimmbad, Sauna, Fitnessraum kostenlos, Kinder bis 6 Jahre übernachten gratis im Zimmer der Eltern. Kinderspielzimmer, Tischtennis und Fahrradgaragen vorhanden. Radwanderkarten und -bücher erwerbbar, Fahrradverleih. ZIMMER sind mit Sat-TV, Radio, Pantry, Fön, Kosmetikspiegel, Bad oder Dusche ausgestattet. Einige Zimmer und Suiten mit Seeblick und/oder Balkon. (Pkw-Stellplatz im Preis) F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 49,50 € F Preis pro Person und Nacht im EZ mit Frühstück ab 69 € F Preis pro Person und Nacht in Suite mit Frühstück ab 69 €

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

S. 24, 62, 88 S. 120 [h3]

105


215

Radwege: Ostsee Lübeck - Stralsund, B-Used, Große Rügentour, 3 Inseln - Rüg., Hiddens., Used., Vorpommersche Inselwelt und Rund um Müritz und Plauer See Kap Arkona Ostsee

9LWW Ostsee %UHHJH

Rügen

*ORZH

9LWWH

Sassnitz Hiddensee Rüg 01 + 02

%HUJHQ Kubitzer Bodden

Stralsund 6FKLII 5J 5J

Die Mecklenburger Radtour ROUTENPROFIL Wir stellen für Sie Rad-Routen entlang der interessantesten Wege zusammen, möglichst abseits der großen Straßen und wann immer möglich, in den landschaftlich reizvollsten Abschnitten, wo sich Mensch und Natur begegnen können. Radtouren einfach zum Genießen. Ausführliches Karten- und Informationsmaterial über die Reiseroute sowie über die Dinge, die rechts und links der Wege und unterwegs Ihr Interesse finden können, sind Bestandteil unserer Reiseunterlagen. Dies kann z.B. ein gemütliches Café sein, eine Einkehr zum »Klönen«, das kleine Museum, der versteckte »Geheimtipp«, Flora und Fauna am Wegesrand und in der Nähe. So haben Sie Zeit und Raum, das eigene Erlebnis unterwegs so richtig zu genießen. GEPÄCK & RÄDER Für Ihre Radreise halten wir eine große Auswahl an 7-GangTourenrädern mit Nabenschaltung sowie 24-GangRädern bereit. Dabei stehen Ihnen alle gängigen

Rahmengrößen zur Verfügung, mit Gepäcktasche, ca. 10 l Volumen sowie ein Pannen-Set mit Schlüssel, Flickzeug, Luftpumpe und Fahrradschloss. Ihr Gepäck wird von uns transportiert. UNTERKÜNFTE Für Ihre Übernachtung haben wir landestypische Pensionen und Hotels reserviert. Ausgestattet mit komfortablen Zimmern, ordentlichem Frühstück in gemütlicher Atmosphäre. ZIMMER der Kategorie I = Mittelklassehotels oder Pensionen mit 2, meist 3 Sternen. Zimmer der Kategorie II = Komfort- oder First-Class-Hotels. Diese sind teils sehr gute 3-4 Sterne-, meist First-Class-Hotels, die besonderen Komfort bieten oder durch Ihre Lage und Ihr Ambiente empfehlenswert sind. LEISTUNGEN Übernachtungen mit Frühstück, Gepäcktransport, Pannenservice, Leihräder, Karten und Informationsmaterial.

Kleiner Jasmunder Bodden 2VWVHHEDG%LQ]

2VWVHHEDG6HOOLQ 2VWVHHEDG*|KUHQ 3XWEXV Vilm *UR‰=LFNHU Greifswalder Bodden

Us

Große Rügentour: Die ideale Radreise um in einer Woche Rügen ausgiebig zu erkunden. Der stille Westen, die Inselmitte, das romantische Mönchgut, Binz und Sellin, Prora, die Kreideküste, Kap Arkona, die Halbinsel Wittow und Hiddensee werden von Ihnen entdeckt. Diese Tour führt Sie eine Woche über den Großteil der Insel. Über den Rügendamm geht es zunächst nach Altefähr. Entlang der Westküste geht die Fahrt zum Inselkern und weiter zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Durch Wälder und alte Alleen führt der Weg in die alte Residenzstadt Putbus und zu den beeindruckenden Ostseebädern. Daraufhin gelangen Sie zur Halbinsel Mönchgut mit seinen vertäumten Fischerdörfern. In den nächsten Tagen erkunden Sie dann den Norden der Insel mit dem Nationalpark Jasmund und der Halbinsel Wittow. Nach einem Abstecher zur Insel Hiddensee kehren Sie mit dem Schiff über das Boddengewässer zurück nach Stralsund. F Preis pro Person im DZ mit Frühstück (Kategorie I) ab 530 € ertin am See

Wangelin

Neubrandenburg

Krakower See Karow

Penzlin

Kolpinsee

Elde

übz

Tollense See

Waren

Goldberg

Blankensee

Plau

Malchow

Plauer See

Müritz

Neustrelitz Röbel

Rechlin

Roggentin

Meyenburg Freyenstein

Wesenberg

Mirow Sewekow

tlitz

L

Canow Fürstenberg

F Preise und Adresse:

S. 134

Wittstock Pritzwalk

t d Ba el

Lang

Sakskøbing

Nakskov

Langelan

eland

Rheinsberg

Kap Arkona

Falster

OSTSEE

Maribo Loland

Rügen

Rødby Rødbyhavn

Feh

r Bucht

ma

rnb

Sassnitz

Hiddensee Gedser

elt

Zingst

Gingst Putbus

Puttgarden

Ostseebad Binz

Ahrenshoop

Burg

le Saa

Wustrow

r

Fehmarn

Heiligenhafen

Vilm

Garz

Barth Stralsund

Pom B

Mecklenburger Bucht

gri en

Warnemünde Kühlungsborn

164

Usedom Grimmen

Malente

Greifswald Travemünde

Rostock

BoltenhagenPoel

Treb el

P e een

Lübecker Bucht

Gnoien

Wolgast Ostseebad Ahlbeck

Demmin T

en oll

se

Lübeck

Wismar

144

Bützow Güstrow

ld l

Ueckermünde Teterow

Z Szcz Now

now War

Ostseeküsten Radweg Lübeck - Stralsund: Ein Muss für Ostseefans. In 6 Etappen entdecken Sie auf dieser Radreise die gesamte Küste von Lübeck bis Stralsund. Oder vom Marzipan zum Bismarck Hering. Alte Hansestädte mit Backsteingotik, lebendige Seebäder mit Strandleben, dazwischen das weite Küstenland und immer eine Briese Ostseeluft in der Nase. An der Travemündung beginnt der Ostseeküsten Radweg. Mit der Fähre setzen Sie über nach Priwall und radeln durch den Klützer Winkel zum Ostseebad Boltenhagen. Vorbei an Steilküsten geht die Fahrt entlang der Wismarer Bucht in die alte Hansestadt Wismar. Die Altstadt von Wismar wurde während des Krieges nur wenig zerstört, ein Rundgang lohnt. Durch die Kühlung, eine wald- und

106

Stettiner Haff

Kummerower See

talreiche Landschaft fahren Sie nach Kühlungsborn. Weit und flach erstreckt sich die Landschaft bis Warnemünde, dem Ostseebad vor den Toren Rostocks. Hier mündet die Warnow in die Ostsee. Ein Bummel entlang des alten Stroms, wo alte Fischerboote und große Segeljachten festmachen, ist sicher ein schönes Erlebnis. Über den Hochuferweg geht es nach Wustrow und zu der Künstlerkolonie Ahrenshoop. Im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft befinden sich wichtige Vogelzugstationen für Kraniche und Graugänse. Entlang dem Barther Bodden verlassen Sie die Stadt Barth und fahren in die Hansestadt Stralsund. F Preis pro Person im DZ mit Frühstück (Kategorie I) ab 545 €

Rund um Müritz und Plauer See: Diese Radreise führt durch das Kernland der Mecklenburgischen Seenplatte. Von Waren aus geht es nach Osten durch das Strelitzer Kleinseengebiet zurück zum Südufer der Müritz, weiter um den Plauer See, Petersdorfer See, Kölpin- und Fleesensee zurück nach Waren. Ihre erste Etappe führt Sie durch den Müritz-Nationalpark. Entlang dem Ostufer fahren Sie durch dieses 318 qkm große Kleinod. Durch ausgedehnte Wälder, Sümpfe und Wiesen führt Sie Ihr Weg nach Neustrelitz, einst Residenzstadt der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz mit seinem sehenswerten Markt und Schlosspark. Über ein Geflecht vieler kleiner Seen erreichen Sie das Gebiet der Havel-Müritz-Wasserstraße südlich von Wesenberg. Am Rande des Müritz-Nationalparks fahren Sie durch sanfthügelige Landschaft zurück an die Müritz. Am südlichen Ende der Müritz liegt die alte Handwerker- und Ackerbürgerstadt Röbel. Auf Ihrem Weg dorthin werden Sie einigen prähistorischen Zeugnissen, wie Hügel- und Hünengräbern begegnen. Weiter gehts zum Plauer See. In Stuer lohnt ein kurzer Halt an der Dorfkirche, deren Schnitzaltar weithin bekannt ist. Auf der westlichen Seite des Plauer Sees radeln Sie zur alten Handelsstadt Plau. Weiter entlang dem westlichen Ufer des Sees kommt man über Karow nach Alt Schwerin. Seit 1963 gibt es das Agrarhistorische Museum. Am Rande der Schwinzer Heide führt Ihr Weg Sie dann nach Malchow. Die letzte Etappe führt Sie zurück zum Westufer der Müritz, vorbei am »Land Fleesensee«. In dem beschaulichen Hafendörfchen Sietow erreichen Sie den Müritz Rundweg und passieren auf dem Weg zurück nach Waren Schloss Klink. Badestellen am Müritzufer laden zur Erfrischung ein. F Preis pro Person im DZ mit Frühstück (Kategorie I) ab 475 €


038

Radwege: Ostsee, Rügen, Mönchgut

117

AKZENT Waldhotel Rügen GÖHREN Mitten im Biosphärenreservat, oberhalb der Seebrücke und der Bernsteinpromenade gelegen, befindet sich in einer Parklandschaft von ca. 10.000 qm das AKZENT Waldhotel. Von hier aus haben Sie einen direkten Blick auf die Ostsee, Seebrücke und die Kreideküste. IHR HOTEL Entspannen Sie sich im neuen Wellnesszentrum. Auf über 1.000 qm finden Sie verschiedene Saunen. Hier können Sie Massagen, Kreideanwendungen u.s.w. buchen. Gönnen Sie sich eine Pause und genießen Sie in unserem Restaurant Friesenstube rügentypische Gerichte.

쐓쐓쐓쐓

Pkw- und Fahrradgarage sind vorhanden. ZIMMER Sie können wählen zwischen einem komfortablen Doppelzimmer und Hotelappartements bzw. Ferienwohnungen in einer sehr gepflegten Umgebung und einem gemütlichen Ambiente. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 35 € F Preis pro Einheit und Nacht ab 60 € im App ohne Frühstück F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

Radwege: Ostsee, HH-Rüg, Ö Backst, Fischland, Kranich, Borgwall

S. 24, 62, 88 S. 120 [h3]

쐓쐓쐓

Top Hotel unter den Linden Das 3-Sterne Komfort »Top Hotel unter den Linden« in STRALSUND ist absolut ruhig gelegen und von sattem Grün umgeben. Unweit der historischen Innenstadt Stralsunds, ist das HOTEL perfekter Ausgangspunkt für wunderschöne Radtouren in die nähere Umgebung. ZIMMER Sie übernachten in einem unserer 38 komfortablen Zimmer, alle mit Du/WC, Fön, Sat-TV, Minibar und Direktwahltelefon. Stärken Sie sich bei regionaler gut bürgerlicher Küche in unserem »Lindenrestaurant«.

062

Für das leibliche Wohl unterwegs sorgen unsere gefüllten Picknick-Satteltaschen oder Picknickkörbe. Außerdem halten wir für Sie 15 fertig ausgearbeitete Radtouren zu den schönsten Zielen unserer Region bereit. Radeln Sie nicht an uns vorbei! F Preis pro Einheit und Nacht im DZ mit Frühstück ab 59 € F Routeninfos: S. 18, 24, 54, 61, 86, 99 F Preise und Adresse: S. 126 F Planquadrat Karte [g3]

Radwege: Ostsee, Seen, B-Used, Usedom

K|WA U1705-114

MEER.NATUR.ERLEBEN.

Holländerwindmühle in Benz – ein Lieblingsmotiv Feiningers

lerischen Spuren auf der „Feininger-Rad-Tour auf Usedom“. Auf dem 56 km langen Rundweg können Sie an über 40 Malorten Lyonel Feiningers über 80 seiner Bilder nachvollziehen.

Auf den Spuren

Lyonel Feiningers im Wasserschloß Mellenthin · 5 ÜN mit Halbpension · 1 Obstkorb und 1 Fl. Wasser zur Begrüßung · Leihfahrrad für den kompletten Aufenthalt · freie Nutzung des Wellnessbereiches ab 299 € p.P. im DZ Infotel. & Prospekte:

038378 477110 Buchungshotline: Kontakt:

Der berühmte deutschamerikanische Maler Lyonel Feininger war ein leidenschaftlicher Fahrradfahrer. In den Jahren 1908 bis 1918 erkundete er von Heringsdorf, Neppermin oder Benz aus die Insel mit dem Rad auf Motivsuche. Feininger ließ dabei eine Fülle von „Naturnotizen“ entstehen, die später als Grundlage für seine Arbeit im Atelier dienten. Folgen Sie seinen künst-

01805 583783 (14 Ct./Min., and. Netze ggf. abw.)

www.usedom.de feininger.usedom.de

Hotel und Restaurant Forsthaus Damerow 쐓쐓쐓쐓 KOSEROW Im gleichnamigen Ortsteil des Ostseebades Koserow an der schmalsten Stelle der Insel, ruhig in einem Waldstück und am Achterwasser gelegen, 800 m von der Ostsee und ca. 1,5 km vom Bahnhof Koserow entfernt. IHR HOTEL 68 romantisch eingerichtete Hotelzimmer, Nichtraucher-Restaurants »Grafenstube« und »Kaminzimmer« mit regionaler, frischer Küche und erlesenen Weinen, große Terrasse, Wintergarten mit Cocktailbar, Biergarten mit Livemusik in der Hauptsaison. Bezahlung in bar oder EC-Cash, keine Kreditkarten. Gegen Gebühr: Lunchpakete zum Mitnehmen,

Tennis- und Badmintonaußenplätze, Solarium, Massagen und Kosmetik, Fahrrad- und Kanuvermietung. Ohne Gebühr: Schwimmbad mit Sauna, Fitnessraum, Unterstellmöglichkeit für Fahrräder. Unsere ZIMMER verfügen über Du/WC, teilweise Terrasse oder Balkon, Sat-TV, Telefon und Fön. Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 36 € F Routeninfo: S. 24, 30, 46, 64, 90 F Preise und Adresse: S. 122 F Planquadrat Karte [i4]

107


125

Radwege: Ostsee, Seen, B-Used, Usedom

Hotel & Restaurant 쐓쐓쐓Superior Seeklause

124

Radwege: Ostsee, Seen, B-Used, Usedom

AKZENT Hotel Kaliebe

055

Radwege: Ostsee, Seen, B-Used, Usedom, Haff, Feininger

쐓쐓쐓Superior

liegt die großzügige, ganzjährig geöffnete und familienfreundliche Hotelanlage. Mit 111 komfortablen, maritimen Zimmern, Fahrstuhl, Gastronomie, Freizeiträumen, Spielplätzen, kostenfreiem Strandshuttle, Fitnessraum, Parkplätzen, Liegewiese und einem See bieten wir Ihnen Erholung und Service. Hauseigener Fahrrad- und Zubehörverleih, kostenfreier Bus- und Bahnhofstransfer. Zum herrlichen feinkörnigen Sandstrand sind es ca. 20 Gehminuten. Seit einem landesweiten Wettbewerb im Jahr 2005 und 2008 dürfen wir uns »Familienfreundliches Hotel« nennen. FITNESS & WELLNESS auf 900 qm: Schwimmbad mit Gegenstromanlage, Sprudelbänken, Massagedüsen und Wasserfall, Kinderpool, Saunalandschaft mit Heusauna, Finnische- und Biosauna, Tepidarium, Massagen, Kosmetik, Packungen & Bäder. KINDER-EXTRAS Kinder unter 6 Jahren kostenfrei. Kinder unter 16 Jahren 50% ermäßigt. ZIMMER Die Zimmer sind mit Du/WC, Haarfön, Sat-TV, Safe, Kühlschrank, Telefon und W-LAN-Anschluss ausgestattet. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 35 € F Preis pro Person und Nacht im FW ohne Frühstück ab 25 €

Im SEEBAD TRASSENHEIDE sehr ruhig auf einem 25.000 qm großen Waldgrundstück mit eigenem Strandzugang (200 m) gelegen. Der Radweg führt direkt am Grundstück entlang. IHR HAUS Das familiär geführte Haus verfügt über 35 Doppelzimmer und 6 finnische Blockhäuser. Unser Restaurant mit großem Wintergarten wurde mehrfach im Wettbewerb »Essen & Trinken in MV« für seine pommersche Küche ausgezeichnet. Es wird viel frischer Fisch in verschiedenen Variationen, auch aus unserem Räucherofen, angeboten. Zum Hotel gehört ein großes Sauna-Blockhaus, in dem auch verschiedene Massagen angeboten werden. ZIMMER mit Doppelbett, Schreibtisch, Klimaanlage, Sat-TV/Radio, Telefon, Safe. Großzügiges, komfortables Bad mit Du/WC, Fußbodenheizung und Haarfön. Blockhaus: Wohnzimmer mit Sitzgarnitur, Sat-TV, Telefon, Safe, 2 getrennte Schlafzimmer, Du/WC, Haarfön, keine Küche vorhanden. F Preis pro Person und Nacht im EZ mit Frühstück ab 45 € F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 30 € F Preis pro Einheit und Nacht im BH mit Frühstück ab 85 €

Im Ostseebad HERINGSDORF liegt das Maritim Hotel Kaiserhof ca. 20 m vom Strand entfernt und unweit der Seebrücke. Der Radwanderweg verläuft an der Strandpromenade entlang. IHR HOTEL Im Haus erwartet Sie das moderne und individuelle Design mit Einzelstücken aus der Vitra Design Museum Collection sowie eine helle und freundliche Atmosphäre. Im Restaurant »Palmengarten«, Bistro »Don Hering«, Sommergarten sowie im Wintergarten mit traumhaftem Blick über die Ostsee werden Sie kulinarisch verwöhnt. Gegen Gebühr: Strandkorb und Fahrradverleih. 1. Thalasso Plus® Wellnesscenter Norddeutschlands, zertifiziert vom Deutschen Wellnessverband mit dem Prädikat »sehr gut«! 138 Zimmer, 5 Vitalzimmer, behindertenfreundliche Zimmer überwiegend mit Balkon oder Terrasse und Blick auf die Ostsee. Alle ZIMMER mit Bad/WC, Fön, Kosmetikspiegel, TV, Radio, Telefon und Minibar. F Preis pro Einheit und Nacht im DZ mit Frühstück ab 109 €

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

IN TRASSENHEIDE

056

S. 24, 30, 46, 64, 90 S. 127 [i3]

131

Radwege: Ostsee, Seen, B-Used, Usedom, Haff, Feininger

Strandhotel Heringsdorf

쐓쐓쐓

S. 24, 30, 46, 64, 90 S. 127 [i3]

Radwege: Seen, O-Neiße, B-Used, Usedom, Haff, UsedomSee

Gasthaus Natzke

Direkt an der Strandpromenade und nur 30 m zum Meer, bietet unser Hotel elegantes und freundliches Ambiente für Ihren Urlaub. IHR HOTEL Lassen Sie sich von unserer bekannt exquisiten Küche verwöhnen. Schöpfen Sie für Körper und Seele neue Kraft in unserer Sindbad-Therme mit umfangreichen Wellness- und Fitness-Angeboten. Fahrradverleih und Fahrradgarage vorhanden. Strandhotel-Vitalprogramm mit Nordic Walking, Kneipp-Lauf am Strand, Wassergymnastik im Pool, Packungen, Massagen … Wohnen Sie in stilvoll eingerichteten, großzügig ausgestatteten Zimmern, genießen Sie die Noblesse eleganter Wohnkultur. In vielen Zimmern eröffnet sich Ihnen zudem ein herrlicher Ausblick auf Promenade und Ostsee. Alle ZIMMER verfügen über Sat-TV, Radio, Minibar, Safe, Telefon, Dusche/Badewanne, Balkon/ Terrasse, Fön, Bademantel. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 49,50 € F Preis pro Person und Nacht im EZ mit Frühstück ab 72 €

Die Stadt USEDOM wurde im 13. Jahrhundert gegründet. Klein und geschichtsträchtig präsentiert sich Usedom an einer Landenge im Südosten der Insel. Das Anklamer Tor mit seiner Heimatstube, das Rathaus am historischen Markt und die Marienkirche bilden die Wahrzeichen der Stadt. Das 2003 neu eröffnete Naturparkzentrum im Klaus Bahlsen Haus bietet Ihnen eine Informationsausstellung über die Flora und Fauna der Insel Usedom. EXTRAS Geführte Wanderungen und Fahrradtouren werden Ihnen angeboten. Nutzen Sie Ihren Aufenthalt und besuchen Sie von uns aus den Lieper Winkel, ein Geheimtipp für Naturfreunde. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und beköstigen Sie gern in unserer kleinen Gaststube. Kinder bis 7 Jahre übernachten bei uns gratis im DZ. Machen Sie eine kleine Pause von Ihrer Radtour. Die Praxis der Physiotherapie steht Ihnen zur Verfügung, oder lassen Sie sich im Kosmetikstudio verwöhnen (Terminabsprachen erforderlich). Auch für Reisegruppen bieten wir in unseren 17 Fremdenzimmern Platz. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 35 €

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

F Routeninfos: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

HERINGSDORF

108

S. 24, 30, 46, 64, 66, 90 S. 122 [i4]

S. 30, 42, 46, 64, 66, 90 S. 128 [i4]

Maritim Hotel 쐓쐓쐓쐓Superior Kaiserhof

128

S. 24, 30, 46, 64, 66, 90 S. 122 [i4]

Radwege: Seen, O-Neiße, B-Used, Haff

Hotel Am Markt 쐓쐓쐓 & Brauhaus »Stadtkrug« IN UECKERMÜNDE am Stettiner Haff, direkt am denkmalgeschützten Marktplatz, befindet sich das 3-SterneHotel Am Markt, Restaurant Stadtkrug. Wunderschöne Giebelhäuser umgeben diesen historischen Platz - ein idealer Ausgangspunkt für Radtouren. Auch der Stadthafen liegt nur 5 min entfernt. Hier können Sie an Bord eines der Ausflugsschiffe gehen. EXTRAS Zur Entspannung stehen Sauna und Solarium zur Verfügung. Ein Lift bringt Sie bequem auf alle Etagen. Außerdem gibt es einen Fahrradraum für 50 Räder sowie Pkw-Stellflächen, ein Restaurant mit 60 Plätzen, Brauhaus mit 35 Plätzen, eine maritime Hotelbar mit 25 Plätzen und eine Marktplatzterrasse mit 60 Plätzen. Fragen Sie nach unseren Sonderkonditionen für Gruppen- und Radwanderer. ZIMMER Wählen Sie eines unserer 6 Einzelzimmer, 37 Doppelzimmer, unsere Suite oder eines der 6 Ferienappartements für 2-4 Personen. Sie wohnen im historischen Speicher in komfortablen Zimmern, ausgestattet mit Du/WC, Fön, TV, Telefon und Minibar. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 34,50 €

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

S. 30, 42, 46, 66 S. 127 [i5]


ab

Die Jugendherbergen in MV

17,50 € für 1 Ü/F

Jugendherberge Stralsund

Jugendherberge Beckerwitz

· Ruhige und schöne Lage mit Badestrand am Strelasund · Ausgangspunkt für Touren auf die Insel Rügen · Preise pro Person ab: Ü/F . . . . . . 20,90 € Ü/HP . . . . . 24,90 € Ü/VP . . . . . 26,90 € · Lage und Adresse: Seite . . . . . . . . 127

· · · ·

Idyllische Lage zwischen Wiesen und Feldern Ca. 800 Meter zum Ostseestrand Fachwerkhaus mit urigem Charme Preise pro Person ab: Ü/F . . . . . . 18,50 € Ü/HP . . . . . 22,50 € Ü/VP . . . . . 24,50 € · Lage und Adresse: Seite . . . . . . . . 122



Jugendherberge Ueckermünde – Am Stettiner Haff

· Direkt im Herzen des Nationalparks · Mehrfach ausgezeichnet als »Nationalparkfreundliche Unterkunft« · Preise pro Person ab: Ü/F . . . . . . 21,90 € Ü/HP . . . . . 25,90 € Ü/VP . . . . . 27,90 € · Lage und Adresse: Seite . . . . . . . . 119

· Entfernung zum Wasser nur 200 Meter · Natur pur in wechselvoller Landschaft · Preise pro Person ab: Ü/F . . . . . . 18,50 € Ü/HP . . . . . 22,50 € Ü/VP . . . . . 24,50 € · Lage und Adresse: Seite . . . . . . . . 127

Jugendherberge Burg Stargard

Jugendherberge Waren (Müritz)

· Jugendstilvilla am Stadtrand · Idealer Ausgangspunkt für Radwanderungen in der Mecklenburgischen Seenplatte · Preise pro Person ab: Ü/F . . . . . . 18,50 € Ü/HP . . . . . 22,50 € Ü/VP . . . . . 24,50 € · Lage und Adresse: Seite . . . . . . . . 119

· Toplage direkt an der Müritz und am Müritz-Nationalpark · Modernes Gebäude · Preise pro Person ab: Ü/F . . . . . . 20,90 € Ü/HP . . . . . 24,90 € Ü/VP . . . . . 26,90 € · Lage und Adresse: Seite . . . . . . . . 128

Jugendherberge Dahmen

Jugendherberge Wismar

· · · ·

· · · ·



Modernes Haus in zentraler Lage Zehn Minuten Fußweg in die schöne Altstadt Reichhaltige Verpflegung für Radfahrer Preise pro Person ab: Ü/F . . . . . . 20,90 € Ü/HP. . . . . . 24,90 € Ü/VP . . . . . 26,90 € · Lage und Adresse: Seite . . . . . . . . 121

· · · ·

Schöne Lage am Waldrand nahe des Inselsees Ca. sechs Kilometer vom Zentrum entfernt Separate Häuser für Familien und Gruppen Preise pro Person ab: Ü/F . . . . . . 20,90 € Ü/HP . . . . . 24,90 € Ü/VP . . . . . 26,90 € · Lage und Adresse: Seite . . . . . . . . 122



Jugendherberge Zielow · Toplage direkt am Müritzufer · Badestelle, Kanustation/Segelschule auf dem Gelände · Preise pro Person ab: Ü/F . . . . . . 18,50 € Ü/HP . . . . . 22,50 € Ü/VP . . . . . 24,50 € · Lage und Adresse: Seite . . . . . . . . 129

· · · ·

Jugendherberge Güstrow



Jugendherberge in zentraler Lage Erkundungstouren in historische Altstadt Ca. zwei Kilometer zum Ostseestrand Preise pro Person ab: Ü/F . . . . . . 20,90 € Ü/HP . . . . . 24,90 € Ü/VP . . . . . 26,90 € · Lage und Adresse: Seite . . . . . . . . 129

Am Südufer des Malchiner Sees gelegen Fünf Minuten Fußweg zur Badestelle Gut ausgebautes Radwegenetz Preise pro Person ab: Ü/F . . . . . . 17,50 € Ü/HP . . . . . 21,50 € Ü/VP . . . . . 23,50 € · Lage und Adresse: Seite . . . . . . . . 120

Jugendherberge Greifswald





Fotos: Danny Gohlke; Luftbilder: Grabowski/www.luftbildruegen.de; Günther Rausch

Jugendherberge Born-Ibenhorst



Jugendherberge Zingst · Zentral im Ostseeheilbad gelegen · Ca. zehn Minuten Fußweg zum Strand mit Seebrücke bzw. ins Zentrum · Preise pro Person ab: Ü/F . . . . . . 20,90 € Ü/HP . . . . . 24,90 € Ü/VP . . . . . 26,90 € · Lage und Adresse: Seite . . . . . . . . 129

Telefon: 0381 776670 www.jugendherbergen-mv.de Service-Telefon: 0381 –·77 66 70

109


077

Radwege: Seen, B-Kop, Havel, Eiszeit, Havelquell

049

Radwege: Seen, B-Kop, Havel, Eiszeit, Havelquell

095

Radwege: Seen, B-Kop

Camping- und Ferienpark Havelberge

쐓쐓쐓쐓Superior

Parkhotel Fasanerie

In der Residenzstadt NEUSTRELITZ - ruhig und idyllisch in einem Park mit kleinem Weiher gelegen - finden Sie das Parkhotel Fasanerie mit seinen 68 Zimmern. Alle ZIMMER sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC, TV, Minibar, Telefon, Fön, Schreibtisch und Sitzgelegenheit. Das HOTEL verfügt über ein gediegenes Restaurant mit Sonnenterrasse, Bar, 6 Tagungs-, Konferenz- und Banketträume, einen Wellnessbereich mit Sauna, Infrarotkabine, Whirlwanne, Erlebnisdusche und Solarium. Ferner stehen Ihnen unser Fahrradverleih, die Fahrradgarage sowie die Parkplätze zur Verfügung. F Preis pro Person und Nacht im EZ mit Frühstück ab 61 € F Preis pro Einheit und Nacht ab 81 € im DZ mit Frühstück F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

061

S. 30, 36, 48, 68, 94 S. 123 [g6]

Radwege: Seen, B-Kop, Eiszeit, Müritz, HB Müritz

GROSS QUASSOW In der Mecklenburgischen Seenplatte liegt, in unverwechselbarer Landschaft mit mehr als tausend Seen, der Camping- und Ferienpark Havelberge. Rund 80 Ferienhäuser stehen Ihnen für Ihren Urlaub in einem parkähnlichen Gelände zur Verfügung. Die stilvollen skandinavischen Holzhäuser mit überdachten Terrassen bieten Platz für 4-6 Personen. Sie wohnen hier in angenehm nordischem Flair, bei den meisten Häusern mit Blick weit über den See. Die meisten Objekte sind mit eigenen Duschen ausgestattet. Ansonsten stehen komfortable Sanitärgebäude zur Verfügung. In den Sommermonaten bieten wir Kinderanimation und Unterhaltungsprogramm. In unserem Ferienpark befinden sich ein Kanu-Zentrum, ein Wald-Hochseilgarten, Wellness- und Fitnesseinrichtungen und das Restaurant Havelberge mit Seeterrasse. Kombinierte Fahrrad-Kanu-Touren ermöglichen eine gelungene Kombination von Eindrücken an Land und zu Wasser. F Preis pro Einheit und Nacht im FH ohne Frühstück ab 22 € F Preis pro Einheit und Nacht ab 37 € im MW ohne Frühstück

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

034

S. 30, 36, 48, 68, 94 S. 121 [g6]

Radwege: Seen, Elde, Plauer See

Best Western Premier Marina Wolfsbruch 쐓쐓쐓쐓 KLEINZERLANG Gelegen im schönsten Teil der Mecklenburgischen Seenplatte, unweit des malerischen Rheinsberg, befindet sich das Best Western Premier Marina Wolfsbruch mit mediterranem Flair und nordischem Ambiente. IHR HAUS Die Kombination von Hotel- und Ferienanlage, eigenem Yachthafen, glasüberdachter Piazza und einer 1.000 qm großen Badelandschaft mit Wellnessbereich macht das Resort einmalig in Deutschland. EXTRAS Bett & Bike Hotel, Kinderland »Arche Noah«, Boots- und Fahrradverleih. ZIMMER Übernachtung vom Doppel- und Familienzimmer bis hin zum komfortabel ausgestatteten Ferienhaus. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 41 € F Preis pro Einheit und Nacht ab 82 € im FH ohne Frühstück

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

148

S. 30, 36 S. 125 [g7]

Radwege: Seen, Eiszeit

Kavaliershaus Suitehotel Am Finckener See

, eingebettet in eine malerische Uferlandschaft, auf der Landzunge zwischen Müritz und Kölpinsee, liegt das 45 ha große Ferienresort. Über das Hotelgelände verläuft der Müritz Radrundweg. DAS HOTEL mit den 412 Zimmern und die 33 Ferienhäuser liegen direkt an der Müritz. Im Hotel stehen u.a. eine Schwimmhalle, Sauna, Hotel Shop, Friseur und ein Kneippscher Anwendungsbereich zur Verfügung. Zum Resort gehören weiterhin ein Hotelhafen mit Fahrgastschifffahrt, Bootsund Fahrradvermietung, Badestrände, Beachvolleyball, Bowlingbahn, Tennisfreiplätze, Restaurants, Bars u.v.m. EXTRAS für Radler sind der Fahrradkeller, eine Fahrradvermietung, Tourenvorschläge und Kartenmaterial sowie ein Angebot verschiedener Lunchpakete und Arrangements. Das Haus ist Bett & Bike zertifiziert. ZIMMER sind mit Du/WC, TV und Telefon ausgestattet. F Preis pro Person und Nacht ab 42 € im EZ mit Frühstück F Preis pro Einheit und Nacht im FH ohne Frühstück ab 69 €

Das SUITEHOTEL liegt an der Mecklenburgischen Seenplatte, in wald- und wiesenreicher Umgebung zwischen der Müritz und dem Plauer See, auf der Route mehrerer ausgewiesener Radwander- und Fernwege. Das denkmalgeschützte, klassizistische Kavaliershaus aus dem 18. Jahrhundert, welches zur Anlage des Schlosses derer von Blücher gehörte, befindet sich auf einem parkähnlichen Gelände in mittelbarer Nähe zum Finckener See mit Bootsanlegesteg und Badestelle. Das Haus beherbergt 12 individuell gestaltete SUITEN zwischen 50-120 qm für 2-6 Personen, teilweise mit Maisonnette. Jede Suite besitzt einen Wohnbereich mit Kochgelegenheit und ein Bad, außerdem gibt es zur gemeinsamen Nutzung einen Frühstücks- und Tagungsraum, sowie einen kleinen Wellnessbereich mit Sauna und Saunagarten. Zu der Anlage gehört eine geschützte Abstellmöglichkeit für Fahrräder, sowie eine Grundausstattung für kleinere Fahrradreparaturen. In der Umgebung befinden sich Tennisplätze, Reiterhöfe und Schiffsanleger. Der Golfclub Fleesensee mit 5 Golfcourses (davon 3 mit 18 Loch) befindet sich in etwa 20 km Entfernung. F Preis pro Einheit und Nacht in Sui ohne Frühstück ab 70 €

In WOLDZEGARTEN befindet sich der denkmalgeschützte restaurierte Gutshof mit altem Baumbestand und riesiger Scheune, in der unter anderem das »Scheunenquartier« mit preiswerten Mehrbettzimmern untergebracht ist, ideal für Gruppen und Familien. Im ehemaligen Herrenhaus wohnen Sie in komfortablen ZIMMERN mit kostenfreier Nutzung des gesamten Wellnessbereichs. Im historischen »Waschhaus« erhalten Sie Ayurveda-Behandlungen und Massagen. Dazu gehören ein vorzügliches Kamin-Restaurant mit feiner Landküche und eine Sonnenterrasse mit traumhaftem Ausblick. F Preis pro Person und Nacht im MZ mit Frühstück ab 25 € im DZ mit Frühstück ab 49,50 €

F Routeninfos: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

Müritz Hotel IN KLINK

110

S. 30, 36, 68, 75, 100 S. 122 [f6]

S. 30, 76, 94 S. 120 [e6]

Hotel Gutshof Woldzegarten

S. 30, 68 S. 129 [e/f6]


023

Radwege: Seen, Eiszeit, Tollense, Burg

048

Radwege: Seen, Eiszeit, Tollense, Burg

Hotel & Burggasthof Zur Alten MĂźnze Inmitten der romantischen Burganlage der Rosenstadt BURG STARGARD befinden sich das HOTEL und der Burggasthof ÂťZur Alten MĂźnzeÂŤ. In den altehrwĂźrdigen Mauern der Burg beginnt die Zeitreise in das Mittelalter des 13. Jahrhunderts, die auch vor Bett und Teller nicht halt macht. Dass die Zeit aber nicht stehen geblieben ist, merkt man in den Räumlichkeiten des Gasthofes und Hotels. ZIMMER Ihnen stehen 14 stilvoll eingerichtete Einzel- und Doppelzimmer mit Alkovenbetten und herrlichem Blick auf die Burganlage zur Auswahl. Im rustikalen Ambiente unseres Burggasthofes warten auf Sie kulinarische GenĂźsse. Wir empfehlen Ihnen auĂ&#x;erdem einen Besuch unseres Weinkellers mit exklusiven Weinen aus aller Welt. Parkplätze und Fahrradunterbringung sind kostenfrei. Fahrradverleih auf Anfrage. F Preis pro Einheit und Nacht im DZ mit FrĂźhstĂźck ab 70 â‚Ź F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

S. 30, 68, 74, 94 S. 119 [g6]

Hotel BornmĂźhle IN GROSS NEMEROW , zwischen Neubrandenburg und Neustrelitz, finden Sie in Alleinlage am Ostufer des Tollensesees das familiär gefĂźhrte Hotel BornmĂźhle, direkt an dem Tollensetal Rundweg gelegen. IHR HOTEL Bett & Bike-Hotel sowie zertifiziertes Wellnesshotel mit Schwimmbad, AuĂ&#x;ensaunalandschaft aus Keloholz, Liegewiese, HĂśhenzentrum, Beauty- und Thalassoanwendungen, Physiotherapie, Aquatraining und Nordic Walking. Es erwarten Sie ein mehrfach prämiertes Restaurant mit Seeterrasse, Bar sowie 66 gemĂźtliche und komfortable Zimmer. EXTRAS Wir bieten Ihnen einen hauseigenen Fahrradverleih, Lunchpakete, Gepäcktransfer, Shuttletransport, eine 9-Loch-Golfanlage in 400 m Entfernung und die Tour de MĂźritz als Radrundreise von Hotel zu Hotel durch die Seenplatte.

ě?“ě?“ě?“ě?“

ZIMMER Sie haben die Wahl zwischen 13 Einzelzimmern, 47 Doppelzimmern, 6 Suiten und Appartements Ăźberwiegend mit Seeblick, alle mit Du/WC, FĂśn, Kosmetikspiegel, Bademantel, TV, Radio, Telefon, Safe, Minibar und Sitzecke ausgestattet. F Preis pro Person und Nacht im EZ mit FrĂźhstĂźck ab 73 â‚Ź F Preis pro Person und Nacht im DZ mit FrĂźhstĂźck ab 47,50 â‚Ź F Preis pro Einheit und Nacht ab 115 â‚Ź in Suite/App mit FrĂźhstĂźck

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

S. 30, 68, 74, 94 S. 121 [g6]

:aPUc`dT[[ Uàa:Úa_Ta d]SBTT[T Gesund bleiben und natßrlich entspannen – der frische Norden bietet dafßr den idealen Rahmen. Das milde Reizklima und komfortable Wohlfßhl-Oasen versprechen tiefgreifende Erholung zu jeder Jahreszeit. Bestellen Sie jetzt gratis die Broschßren wellness pur und Gesundheitsurlaub mit vielen Tipps und gßnstigen Angeboten. Oder buchen Sie gleich online unter: www.auf-nach-mv.de

111


060

Radwege: Seen, Eiszeit, Tollense, Burg, HB Tollense

191

Radwege: Seen, Elde, PlauerSee, HB Nord Plau

Tourist Info Plau am See Ein altes Sprichwort sagt, dass alle Wege nach Rom führen. Und Rom liegt in der Nähe von Plau am See. Führen dann auch wirklich alle Radwege nach Plau am See? Nein, nicht alle, aber der Mecklenburgische Seen Radweg, der Eldetal Rundweg und der Radweg rund um den Plauer See. Damit ist der idyllische Luftkurort Plau am See eine Drehscheibe für Radtouristen in Mecklenburg-Vorpommern. Radwanderer, Wassersportler und Ruhesuchende finden hier rund um den Plauer See alles, was man sich unter einem Natur-Urlaub vorstellt. Viel Wasser, viel Grün und einen unendlich groß erscheinenden Himmel. Es gibt gut ausgebaute Radwege entlang der Bundesstraßen, naturbelasPLAU AM SEE

Seehotel Heidehof In KLEIN NEMEROW , vor den Toren Neubrandenburgs, finden Sie ruhig im Grünen direkt am Tollensesee das Seehotel Heidehof, direkt am Tollensetal Radrundweg. IHR HOTEL Bett & Bike Hotel, Restaurant mit regionaler Küche, Wintergarten mit faszinierendem Seeblick, Seeterrasse, Bar, Sauna, Dampferanlegestelle und Badestelle direkt am Haus. EXTRAS Wir bieten Ihnen einen hauseigenen Fahrradverleih, Lunchpakete, Gepäcktransfer und Shuttletransport. ZIMMER Sie haben die Wahl

zwischen 6 EZ und 36 DZ, z.T. mit Terrasse, die alle mit Du/WC, Fön, TV, Radio, Telefon, z.T. mit Safe, Minibar und Sitzecke ausgestattet sind. Bademantel gegen Leihgebühr. F Preis pro Person und Nacht im EZ mit Frühstück ab 50 € F Preis pro Person und Nacht ab 35 € im DZ mit Frühstück F Routeninfo: S. 30, 68, 74, 94, 100 F Preise und Adresse: S. 122 F Planquadrat Karte [g6]

PUBLICPRESS – Die Karten mit der Sonne

003

sene Radwege von Plau bis nach Bad Stuer und teilweise von Wurzeln wild durchwachsene Radwege von Zislow entlang dem Ostufer des Plauer Sees. Es gibt viel zu entdecken bei einer Fahrt an der Müritz-Elde-Wasserstraße oder der Lehm+Backsteinstraße. In den Städten historische Fachwerkhäuser, übers Land verteilt technische Denkmäler und vor allem viel unberührte Natur. Gerne informieren und beraten wir Sie, rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns vorab im Internet unter www.plau-am-see.de. Bei uns ist der Urlaub zu Hause. F Routeninfo: S. 30, 76, 94, 100 F Preise und Adresse: S. 132 F Planquadrat Karte [e6]

Radwege: Seen, Elde, PlauerSee, HB Nord Plau

wetterfest · reißfest · abwischbar · GPS-genau

Richtungsweisend! Ob Sie Sehenswürdigkeiten oder Freizeiteinrichtungen suchen, wandern, Fahrrad oder Motorrad fahren, mit unseren Karten sind Sie immer auf dem richtigen Weg.

Ferienpark Plauer See쐓쐓쐓

Nähere Informationen und mehr als 480 weitere Titel finden Sie im Buchhandel, in Tourist-Informationen und unter

www.publicpress.de 112

Idyllisch auf einer Insel im Plauer See liegt unsere FERIENANLAGE . Unser 4 Hektar großes Gelände bietet viel Platz für Sport und Spiel, sowie Relaxen auf unserer Strandwiese mit Badestelle, Beachvolleyballplatz und Lagerfeuerstelle. Unser Restaurant mit großer Sonnenterrasse bietet eine frische Küche mit regionalen Spezialitäten. Neben unseren 20 Doppelzimmern, 4 davon barrierefrei, verfügen wir über 4 Familienkombinationen, 4 Ferienwohnungen und ein Gruppenhaus. 2 Säle und 4 weitere Gruppenräume eignen sich für Familienfeiern und Seminare. Entspannen kann man in unserem Fitness-, Massage- und Saunabereich mit Dachterrasse und auf unserer Bowlingbahn. Unsere ZIMMER verfügen über Du/WC, Fön, Minibar, Sat-TV, Telefon, Internet-Anschluss und eine kleine Pantry mit Wasserkocher, sowie Terrasse oder Balkon. Service: kostenlose Parkplätze, Shuttleservice von/zur Bahnstation ALT SCHWERIN , Gäste-Waschküche, Fahrradverleih. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 36 € F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

S. 30, 76, 94, 100 S. 118 [e6]


087

Radwege: Seen, Elde, PlauerSee

Hotel Reke

쐓쐓쐓

088

203

Radwege: Seen, Elde, PlauerSee

Parkhotel Klüschenberg

Radwege: Seen, Elde, PlauerSee

쐓쐓쐓쐓

BÄRENWALD Müritz

Im Luftkurort PLAU AM SEE befindet sich Ihr RadlerKomforthotel - unmittelbar am Yachthafen, nahe der Eldepromenade und dem Altstadtkern mit Kirche, Rathaus, Burgturm, Hubbrücke und Einkaufsstraße. Es ist ein idealer Standort für Stadtbesichtigungen, Shopping, Spaziergänge zum See und für abendliche Kneipenbummel. IHR HOTEL Ein Lift über alle Etagen, komfortable, moderne Zimmer und Studios, das Hotelrestaurant und das Restaurant »Zum Hafen« stehen für einen angenehmen Hotelaufenthalt. EXTRAS für Radler: Gepäcktransfer, Reparaturservice, Radverleih, Radschuppen, Tourenvorschläge, Radkarten, Radlervesper. ZIMMER Unsere Gästezimmer und Studios sind mit Du/WC, Sat-TV, Radiowecker, Fön, Minibar, Durchwahltelefon ausgestattet. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 39,50 € F Preis pro Person und Nacht ab 44,50 € im Studio mit Frühstück

Der Luftkurort PLAU AM SEE und das 4-Sterne-Hotel im ruhigen Kurpark sind für aktive Gäste, aber auch für ruhesuchende Wellnessliebhaber ein echtes Zuhause. Wohnen in Zimmern & Suiten bis 80 qm und das Restaurant mit zeitgemäßer leichter und frischer Küche sowie der Wellnessbereich mit Saunarium, Relaxatelier, Salzwasser-Pool und Beauty Lounge runden die Annehmlichkeiten des Parkhotels ab. EXTRAS für Radler sind: Fahrradgarage, Gepäcktransfer, Reparaturservice, Radverleih, Tourenvorschläge und -beratung, Radwanderkarten, Radlervesper, vielfältige Radlerarrangements z. B. 5-Tages-Tour ab 259 €. Unsere ZIMMER , Suiten und Appartements verfügen über Dusche/Bad, WC, Fön, Sat-TV, Radiowecker, Minibar, Telefon und z.T. Balkon oder Terrasse. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 43 € F Preis pro Person und Nacht ab 49,50 € im DZ mit Balkon mit Frühstück

Der BÄRENWALD Müritz liegt direkt am Südufer des Plauer Sees auf der Route des Mecklenburgischen Seen Radweges. Er bietet für Radler nicht nur eine ideale Zwischenstation auf einer Tagesetappe, auch ein Abstecher von anderen Routen lohnt sich, um Braunbären in natürlicher Umgebung zu erleben. Das große Freigehege bietet optimalen Lebensraum für Bären, die aus nicht tiergerechter Haltung gerettet wurden. Die abwechslungsreiche Landschaft bietet Mischwald, Wiesenflächen, Waldlichtungen, Hanglagen sowie einen natürlichen Wasserlauf. Die besten Voraussetzungen für Braunbären, ihr natürliches Verhalten wiederentdecken und ausleben zu können. Spannende Spiel- und Informationsstationen bieten Wissenswertes über die dort lebenden Bären. Im Bio-Bistro werden hungrige und durstige Radler bestens versorgt.

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

164

S. 30, 76, 94 S. 124 [e6]

Radwege: HH-Rüg, Ö Backst, Schlösser, Peene, Eiszeit, Trebel

149

S. 30, 76, 94 S. 124 [e6]

STUER

045

Radwege: B-Kop

S. 30, 76, 94 S. 133 [e6]

Radwege: Herrenhaus

Stadtinformation Klosterund Schlossanlage Dargun DARGUN ist der nördliche Eingang zum Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See. Der Darguner Klostersee und viel Wald laden zum Baden, Angeln, Bootfahren und langen Spaziergängen ein. Eine Fahrraddraisine führt durch den Naturpark. Bedeutung erlangte der Ort 1172 durch die Gründung eines Zisterzienserklosters mit Klosterkirche. Nach der Säkularisierung im Jahre 1552 übernahmen die Fürsten zu MecklenburgGüstrow das Kloster und wandelten es in 200-jähriger Bauzeit in ein Schloss um. In den letzten Kriegstagen fielen Schloss und Klosterkirche einem Brand zum Opfer. Die Reste der Kloster- und Schlossanlage werden seit 1991 gesichert, saniert und genutzt. Heute beherbergt der aufgebaute Torbereich des Schlosses die Stadtinformation und einen Ausstellungsraum. Die Kloster- und Schlossanlage ist Aufführungsort für große Konzertveranstaltungen. Im ehemaligen Gästehaus des Klosters wird in »Uns lütt Museum« ein Querschnitt aus der Regionalgeschichte gezeigt. In der ehemaligen Brauerei der Mönche lädt ein Bistro zum Verweilen ein. Im Schlosspark können Besucher auf historischen Spuren wandeln. In einem Teepavillon aus dem 17. Jh. geben sich Brautpaare das Ja-Wort.

F Routeninfos: F Adresse: F Planquadrat Karte

S. 18, 54, 60, 65, 68, 72 S. 130 [f4]

Gutshaus Zietlitz Gästehaus

Gut Gremmelin

KRAKOW AM SEE - ZIETLITZ Im Dreieck Krakower-, Serrahner und Linstower Seen, ideal über die A19 BerlinRostock erreichbar, befindet sich unser persönlich geführtes Gästehaus, erbaut 1862, liebevoll restauriert und modernisiert. Nehmen Sie sich eine Auszeit in angenehmer Atmosphäre und stilvollem, gemütlichem Ambiente. EXTRAS Ruhe und Geselligkeit finden Sie im Kaminzimmer, Lesezimmer mit Bibliothek, Fernsehraum sowie im neu gestalteten Gartenbereich. ZIMMER So individuell wie unsere Gäste sind die 7 Zimmer und die 3-Zimmer Ferienwohnung, die wir sowohl stil- als auch liebevoll und mit allem nötigen Komfort für Sie eingerichtet haben. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 34 € im EZ mit Frühstück ab 44 € F Preis pro Einheit und Nacht im App ohne Frühstück ab 69 €

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

S. 36 S. 129 [e5]

Bei GÜSTROW in der Mecklenburgischen Schweiz liegt das historische Gut mit Park und Badesee. Das BIOHOTEL bietet 31 farbenfrohe Zimmer, Bibliothek und Weingewölbe. Das Bio-Gourmet-Restaurant mit Sonnenterrasse lockt mit Gaumenfreuden. Im Park mit Badesee kann man lustwandeln, schwimmen und Boot fahren. Wechselnde Kunstausstellungen wirken inspirierend. Koch- und Yogakurse und Kreativseminare sorgen für Urlaub mit Sinn. Massagen, Billard-Sessions, Nordic Walking, Spiele im Park. EXTRAS Lunchpakete zum Mitnehmen. Angebot von Tagesrouten in die Umgebung. Die ZIMMER sind modern und freundlich eingerichtet, mit Blick in den Park, TV, PC-Arbeitsplatz, Internet/ W-LAN, Duschbad mit Fön, alles Nichtraucherzimmer. F Preis pro Person und Nacht im EZ mit Frühstück ab 85 € im DZ mit Frühstück ab 62,50 € F Preis pro Einheit und Nacht im DZ mit Frühstück ab 125 € F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

S. 57 S. 121 [e4]

113


047

112

Radwege: B-Kop, Herrenhaus, Städte, Güstrow, Lehrpfad

Radwege: B-Kop, Herrenhaus

VAN DER VALK Landhaus Serrahn쐓쐓쐓

Gutshotel Groß Breesen GROSS BREESEN ist ein Bücherdorf, idyllisch zwischen Wiesen und Wäldern auf der Endmoräne, direkt am Radweg gelegen. Bis nach Güstrow sind es 15 km und nach Krakow am See 13 km. Die ruhige Dorfrandlage ist ein idealer Ausgangspunkt, um die vielfältige Landschaft mit ihren interressanten Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. IHR GUTSHOTEL , das erste Bücherhotel Deutschlands, bietet Ihnen 60 Betten. 80.000 Bücher stehen zum Tausch 2:1 zur Verfügung. Der Gutspark mit uraltem Baumbestand, Biergarten und Lagerfeuerstelle laden zum gemütlichen Verweilen ein. Neugebaute Dependancen fügen sich harmonisch in das Gutsensemble ein. Nichtraucherzimmer, ein gemütliches Restaurant, Weinkeller, Bücher- und Lesestuben, Wintergarten und Tagungshaus sind vorhanden. EXTRAS Wir bieten Ihnen ein Standesamt, Lunchpakete, geführte Rad- und Wandertouren, Kanutouren,Infrarot-Wärmekabine,Gepäcktransfer, Mietfahrräder und eine Fahrradgarage an. Zum Badesee sind es nur 2 km. Die ZIMMER sind groß, sehr hell, mit geschmackvollen spanischen Möbeln eingerichtet und

206 053

ISDN-Anschluss. Viele liebevolle Details im Haus spiegeln die warme Seele und Weltoffenheit der Inhaberin wider. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 48 €

F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

Radwege: HH-Rüg, B-Kop, Herrenhaus, Städte, Recknitz, Güstrow

S. 36, 57, 58, 94, 96 S. 121 [e5]

052

Das Landhaus SERRAHN ist ruhig, direkt am See gelegen, somit idealer Ausgangspunkt, aktiv die schönste Zeit des Jahres zu verbringen. Das HOTEL ver fügt über 34 Zimmer, Rezeption, Restaurant, Wintergarten, Terrasse. Außenanlage mit schönem Garten, Teichen und üppiger Bepflanzung. Ihr ZIMMER im Landhausstil ist gemütlich eingerichtet mit Du, WC, Fön, Kosmetikspiegel, Telefon, TV und teilw. Sitzgelegenheit. Gegen Gebühr: 9-Loch Golfanlage direkt am Hotel mit Blick auf den Krakower See, Fahrräder, Tennisplatz, Angeln, Bootsverleih. Essen und Trinken: Frühstücksbuffet, landestypische Küche, Halbpension (Menüwahl), schöner Wintergarten und große Sonnenterrasse. Parken: Parkplatz inklusive. Bahnanreise: Nächster Bahnhof - Waren (Müritz). Haustiere nicht erwünscht. Anreise täglich - check in ab 14.00 Uhr, check out bis 11.00 Uhr. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 27,90 € F Routeninfo: F Preise und Adresse: F Planquadrat Karte

S. 36, 57 S. 126 [e5]

Radwege: HH-Rüg, B-Kop, Herrenhaus, Städte, Recknitz, Güstrow

Hotel & Restaurant쐓쐓쐓쐓Superior Kurhaus am Inselsee IN GÜSTROW , der Barlachstadt, zwischen Wald und See idyllisch am Ufer des Güstrower Inselsees gelegen, finden Sie unser Hotel & Restaurant »Kurhaus am Inselsee«. Nur wenige Minuten Fahrradfahrt vom Hotel entfernt sind das Barlach-AtelierHaus, das Erlebnisbad »OASE« und der Natur- und Umweltpark Güstrow. Die Radwege Berlin-Kopenhagen und HamburgRügen führen Sie direkt zu uns. IHR HAUS Liebevolle Aufmerksamkeit im Detail, familiärer Service - der über Standards hinausgeht - und behaglicher Komfort in zeitlosem Ambiente sind es, die unser traditionsreiches »Kurhaus am Inselsee« so einzigartig machen. Wir schaffen für Sie eine Atmosphäre der Entspannung, die Ihnen Zeit, Muße und Ruhe gibt, um neue Energie zu tanken. Unser 4-Sterne-Superior-Hotel verfügt über ein Seeblickrestaurant mit Gartenterrasse, eine Piano-Bar und einen großzügigen Wellnessbereich. Ab Mai 2010 bieten

114

wir unseren Gästen auf unserer Dachterrasse ein Schwimmbad mit Seeblick. Der Inselsee lädt zum Baden, Fischen und Bootfahren (Bootsverleih 60 m) ein. EXTRAS Unterstellmöglichkeiten für Ihre Fahrräder sind selbstverständlich genauso, wie Tipps für Radtouren und Ausflüge vorhanden. ZIMMER Unsere 44 großzügigen und exklusiv ausgestatteten Zimmer, darunter 2 Suiten und ein Appartement, verfügen über Schreibtisch, Sitzecke, Telefon mit Modem-Anschluss, W-LAN-Zugang, Internet-Terminal im Foyer, TV, Minibar, Radio und Zimmersafe, auf Wunsch auch Balkon und Seeblick. 30 Nichtraucher und 2 behindertengerechte Zimmer stehen Ihnen zur Verfügung. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 55 € F Routeninfos: S. 18, 36, 57, 58, 82, 94 F Preise und Adresse: S. 122 F Planquadrat Karte [e4]

Gästehaus am Schlosspark Inmitten der Seenplatte zwischen Berlin und Rostock liegt die Barlachstadt Güstrow, mit ihrem romantischen Renaissance Schloss und der wunderschönen Altstadt. IHR HAUS In bester Lage, mit Blick auf das prächtige Renaissance Schloss und unmittelbar an den Radfernwegen Berlin-Kopenhagen und Hamburg-Rügen, befindet sich das Gästehaus am Schlosspark. Das Haus verfügt über einen Wintergarten, ein großes Foyer mit Bar und Terrasse und ein Kaminzimmer. Mit Fahrradkeller, Trockenraum, einem öffentlichen Internet-Terminal, Waschmaschine und Trockner, sowie Fahrradverleih ist unser Haus ganz auf Fahrradfahrer eingestellt. Abwechslung und Entspannung garantiert das Wellness- und Erlebnisbad Oase. Im Natur- und Umweltpark Güstrow GÜSTROW

gibt es ganzjährig zahlreiche Attraktionen wie z.B. den Aquatunnel, einen Streichelzoo, das Wolfs- und Bärengehege und vieles mehr zu entdecken. Mehrere Seen in der Umgebung laden zum Baden ein. Die ruhigen ZIMMER , z.T. mit Balkon, sind mit Du/WC, TV, Internet anschluss für hauseigene Modems und überwiegend mit einer Kleinküche inklusive Geschirr ausgestattet. 18 Zimmer sind für Rollstuhlfahrer geeignet. F Preis pro Person und Nacht im DZ mit Frühstück ab 32,50 € F Preis pro Person und Nacht im EZ mit Frühstück ab 32,50 € F Routeninfo: S. 18, 36,