Page 1

ÄSTHETISCHE D ERMATOLOGIE

ÄSTHETISCHE 6 DERMATOLOGIE AESTHETIC DERMATOLOGY

2011

Radiofrequenz-Vakuum-Behandlung | Botulinumtoxin | Aknetherapie | Laser-Behandlung von Striae | Ophthalmo-Rosazea | Wundversorgung

Heft 6 | 2011

Offizielles Verbandsorgan / Official Publication Deutsche Gesellschaft für Dermatochirurgie und Ästhetik e.V.

Hautstraffung mittels Radiofrequenz-Vakuum-Behandlung Botulinumtoxin: Neue Erkenntnisse – neue Perspektiven Status Quo der Aknetherapie 2012 Weltweit erster Laser mit FDA-Zulassung für die Behandlung von Striae Ophthalmo-Rosazea: Off-label-Therapie mit teilretardiertem Doxycyclin Hautkrebs nach UV-Exposition: Anerkennung als Berufskrankheit Strategien der modernen Wundversorgung Therapie des atopischen Ekzems mit Tacrolimus als Ansatz zur Asthmaprävention?

m d m Verlag für medizinische Publikationen | Pvst G 52765 DPAG | Heft 6 | 2011


6

5

2011

Ä STHETISCHE D ERMATOLOGIE

Editorial ÄSTHETISCHE MEDIZIN

K. Fritz

6

Hautstraffung mittels Radiofrequenz-Vakuum-Behandlung

E.M.W. Koch

8

Botulinumtoxin: Neue Erkenntnisse – neue Perspektiven DERMATOLOGIE

W. Raab 12 26

Status Quo der Aknetherapie 2012 Weltweit erster Laser mit FDA-Zulassung für die Behandlung von Striae

30

Ophthalmo-Rosazea: Off-label-Therapie mit teilretardiertem Doxycyclin

R. Roth 32 E.M.W. Koch 36 38

Hautkrebs nach UV-Exposition: Anerkennung als Berufskrankheit Strategien der modernen Wundversorgung Therapie des atopischen Ekzems mit Tacrolimus als Ansatz zur Asthmaprävention?

40

AKTUELL

48

BÜCHER

50

INDUSTRIEFORUM

54

VERANSTALTUNGEN

56

JAHRESREGISTER 2011

58

Abo/Impressum


liebe Leser, wie in Ausgabe 4/2011 von "Ästhetische Dermatologie" bereits textlich wie fotogra-

EDITORIAL

Liebe Leserinnen,

fisch dokumentiert, hatte ich ja in diesem Herbst das Vergnügen, im Rahmen einer cal Technologies in Burlington/MA in der Nähe von Boston (USA) einen Einblick in die dortige Forschung und Produktion zu gewinnen. Inzwischen hat auch die neue deutsche Dependance dieses innovativen Laserherstellers Fahrt aufgenommen und bereits ihre ersten beiden Workshops mit fachlich hochkompetenten Vorträgen sowie praxisorientierten Hands-on-Sessions in Düsseldorf resp. Heidelberg veranstaltet (s.S. 40ff). Und ganz "nebenbei" hat man auch noch den weltweit ersten Laser mit FDA-Zulassung für die Behandlung von Dehnungsstreifen auf dem Markt gebracht (s.S. 26ff). Bei diesem Innovationstempo darf man auf zukünftige Entwicklungen gespannt sein. Ich möchte Sie außerdem unbedingt auf die in Umfang wie Gehalt besonders "schwergewichtige" Übersichtsarbeit von Prof. Raab zu den heute als kausal betrachteten pathogenetischen Faktoren der Acne vulgaris und den modernen Behandlungsmethoden bei Akne und Aknenarben hinweisen (s.S. 12ff). Von Nichtbetroffenen immer noch als temporär auftretende Petitesse verharmlost, beeinträchtigen die sichtbaren und nicht zu verhüllenden Veränderungen der exponiertesten Stelle unseres Körpers – des Gesichts – massiv das Selbstwertgefühl und verursachen einen Leidensdruck, der oft viel stärker empfunden wird als derjenige, der durch manche ernste, aber "geheimer" zu haltende Erkrankungen ausgelöst wird. Insofern gebührt der Therapie dieser weltweit häufigsten Dermatose ein gerüttelt Maß an dermatologischer Aufmerksamkeit. Zu guter Letzt möchte ich es an dieser Stelle auf keinen Fall versäumen, mich bei unseren Leserinnen und Lesern für die Treue – und so manche durch Heftartikel angestoßene fachliche Diskussion im Kollegenkreis! – zu bedanken. Mir hat mein erstes "Halbjahr" als Schriftleiter von "Ästhetische Dermatologie" wirklich sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich jetzt schon auf die vielen interessanten und von Zeit zu Zeit auch kontroversen Artikel, die unsere Zeitschrift auch 2012 lebendig und vital halten sollen. Zuvor aber ist es an der Zeit, den beruflichen Stress für eine kurze Zeit hinter sich zu lassen und ein wenig geistige Einkehr und Reflexion zu betreiben. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen eine ruhige, besinnliche Weihnachtszeit und ein gutes und erfolgreiches neues Jahr. Ihr Reinhard W. Gansel Schriftleiter

5

ÄSTHETISCHE DERMATOLOGIE 6 | 2011

kleinen "Reisegruppe" dermatologischer Kollegen am Hauptsitz der Fa. Palomar Medi-

Ästhetische Dermatologie 11.2011  

Fachzeitschrift für Dermatologen, Phlebologen, Mund-, Kiefer- und Gesichts-Chirurgen, plastisch orientierte HNO-Ärzte, Gynäkologen, Kosmetol...

Advertisement