Page 1


2

3


«

4

er, ich!?», verblüfft blickt Bogo, der kleine Bär, sich um. «Die meinen doch sicher jemand anderen!» Noch nie wollte jemand mit ihm Fussball spielen.

5


«

6

a klar!», schallt es vom Spielfeld. «Wir brauchen dringend noch einen Mitspieler!»

7


ogo ist verlegen. ÂŤIch kann nicht so schnell laufen wie ihr!Âť, entgegnet er.

8

9


«

10

acht nichts, das wird schon werden!», rufen die Kameraden. Schliesslich lässt sich Bogo überreden und läuft aufgeregt auf das Spielfeld.

11


utig streift er sich das rote Armband um. ÂŤIch bin jetzt in einer richtigen Mannschaft!Âť, denkt er stolz.

12

13


nd schon geht es los! Blitzartig wechselt der Ball von einer Seite zur anderen. So schnell, dass der Ball schon weg ist, wenn Bogo schiesst!

14

15


chon bald geht ihm die Luft aus. «Ich komme nicht mit!», japst er und will aufgeben: «Fussballspielen ist eben nichts für Bären!», seufzt er enttäuscht.

16

17


ber was ist das? Plötzlich landet der Ball direkt vor ihm. Der kleine Bär holt Luft, so tief es geht, und läuft mit dem Ball los.

18

19


«

20

or! Tor!», jubelt es bald. Er hat es wirklich geschafft! «Ab jetzt spiele ich immer mit!», nimmt er sich fest vor.

21


nd so geschieht es auch. Fast jeden Tag trifft sich der kleine B채r mit den anderen auf der Wiese.

22

23


chon bald kann Bogo fast so schnell laufen wie Raffi die Giraffe und fast so gut ins Tor treffen wie Rhino das Rhinozeros. «Dabei war ich am Anfang so langsam», denkt er zurück.

24

25


«

26

as wird schon werden!», hört er immer noch die erste Aufforderung. Auch wenn es am Anfang noch nicht so gut geklappt hat, ist aus unserem kleinen Bogo doch ein richtiger Sportler geworden!

IMPRESSUM Für den Inhalt verantwortlich: McDonald’s Suisse Restaurants Sàrl Redaktion und Grafik: minis+more, Wien


Bogo macht mit