Issuu on Google+

Das Burgenland Mitte-Team dankt seinen Kunden und Lesern für ihre Treue und Politik wünscht einen besinnlichen Advent, frohe Festtage und ein erfolgreiches Jahr 2011! WECHSELLAND BOTE Zeitung aus dem Wechselgebiet

JOGLLAND BOTE

Zeitung aus dem steirischen Wechselgebiet

Österr. Post AG/Postentgelt bar bezahlt, RM 99A744101, Verlagspostamt: 7350 Oberpullendorf, Di 30. November

247. Ausgabe, Dez. 2010 BURGENLAND

BOTE

Zeitung aus dem Mittelburgenland

Wechsel Land

DREI LÄNDER Wechselgebiet NÖ, Stmk. BOTE

Bucklige Welt, Burgenland-Thermen: Mittel- und Südburgenland

Von der Weihnachtszeit 1000 HÜGEL ins neue Jahr BOTE Wechselgebiet NÖ, Stmk.

Bucklige Welt, Mittel- und Südburgenland Oder nach der Piste ab ins kleine, aber feine Wellness-Musterland

Seiten 4-5

TAUSEND Wechselgebiet NÖ, Stmk. HUGEL BOTE Bucklige Welt, Mittel- und Südburgenland

Werbung

AdventzAuber SüdburgenlAnd

Seite 33

AdventverAnStAltungen im mittelburgenlAnd Seiten 34-35, 37, 45, 47

Advent in der buckligen Welt

Seite 40

Foto: © Südburgenland Tourismus / Croce&Wir

Advent rund um den neuSiedlerSee Seite 37

!! Jetzt bestellen und W WINTERBONUS I NTERBONUS kkassieren a s s i e r e n !!!!

A-7344 Stoob • Waldgasse 1a • 02612/ 45 995 • fax DW 10 office@aluzaeune-kollarits.at • www.aluzaeune-kollarits.at

Top-Aluminiumzäune, rost- und wartungsfrei! BuchBM247.indb 1

12/10 BM | 1

25.11.2010 11:22:14 Uhr


Politik Über Auffassungsunterschiede der BEWAG-Vorstände mit dem Aufsichtsrat und dem Land Burgenland hüllt man sich in Schweigen. Spekulationen darüber sind daher Tür und Tor geöffnet. Einer von mehreren Gründen wäre:

Das Land saugt die BEWAG aus enn Politik und Wirtschaft so stark wie im Burgenland mitW einander verwoben sind, ist ein Knalleffekt wie jetzt bei der BEWAG nicht auszuschließen. Was aber einen scheinbar so fest

im Sattel sitzenden Unternehmens-Boss wie Ing. Mag. Hans Lukits und seinen Vorstandskollegen Mag. Josef Münzenrieder bewegen kann, das Handtuch zu werfen, gibt große Rätsel auf. Medial ist die BEWAG schon aus den verschiedensten Gründen ein Dauerbrenner. Nicht allein wegen des Strompreises, sondern weil das Liebkind der burgenländischen Landespolitik mit seinem Unternehmensgeflecht und seinen Beteiligungen immer wieder für positive und leider auch negative Schlagzeilen gut ist. Man kann verschiedener Meinung sein, ob sich die einvernehmliche Auflösung der Vorstandsmandate der Vor-

standsmitglieder Lukits und Münzenrieder per Ende 2010 (so die offizielle BEWAG-Diktion per Aussendung) in die Reihe der positiven oder negativen Meldungen aus dem BEWAG-Haus einreiht. Die in der Pressemeldung angeklungenen „Auffassungsunterschiede seit einiger Zeit“ zwischen dem Vorstand (Lukits, Münzenrieder) und Eigentümer (Land Burgenland), sowie dem BEWAG-Aufsichtsrat bezüglich der BEWAG-Zukunft, der Windenergie im Ausland,

Fragwürdige BEWAG-Personalpolitik D

ie Einflussnahme der Politik bei Personalentscheidungen ist, wie jeder weiß, keine spezielle burgenländische Eigenheit. Missstände dieser Art gehören in ganz Österreich - und wahrscheinlich auch darüber hinaus - beinahe zur Tagesordnung. Der Bürger ballt zwar die Faust im Hosensack, weiß aber um seine Ohnmacht. Warum sollen daher die Personalentscheidungen der BEWAG nach einem anderen Strickmuster fallen? Diese anzuprangern bereitet der Liste Burgenland offenbar einen besonderen Genuss. LAbg. Manfred Kölly: „Nicht nur im Bereich der Vorstandsebene, sondern auch dort, wo einfache Mitarbeiter aufgenommen werden, lässt die Parteipolitik ihre Muskeln spielen. Wenn sie den entsprechenden politischen Rückenwind haben, werden Personen entgegen sämtlicher Richtlinien oder bestehender Alterskriterien aufgenommen. Festgelegte Qualifikationskriterien werden dabei ebenfalls außer Acht gelassen.“

Proporz macht‘s möglich Dass sich diese Art von „Freunderlwirtschaft“ bis in den Bereich der Vorstandsebene fortsetzt, darf als gegeben vo-

rausgesetzt werden. Kölly: „Bei der BEWAG werden hochbezahlte Vorstände ausschließlich parteipolitisch besetzt.“ Kein Wunder, dass immer mehr Bürgern des Landes die Proporzbesetzungen im Burgenland sauer aufstoßen. Mit der inzwischen neu entdeckten Liebe zueinander von SPÖ/ÖVP sollten diese aber nicht weniger werden. Dr. Wolfgang Rauter von der Liste Burgenland hat in Sachen BEWAG einen interessanten Vorschlag: „Proporz weg und eine wirtschaftlich vernünftig denkende Person aus der Privatwirtschaft, parteipolitisch nicht gebunden, soll dieses Unternehmen führen. Die Politik kann sich als Aufsichtsrat dort natürlich dementsprechend einbringen.“ Wie die Verträge der gewesenen Vorstände Lukits und Münzenrieder ausgesehen haben, glaubt man aus verschiedenen Wortmeldungen inzwischen zu wissen. Obwohl es so schön heißt, dass niemand in landesnahen Unternehmen mehr verdienen darf als der Landeshauptmann (Euro 220.000,brutto jährlich), sollen beide Vorstandsdirektoren, so Kölly, jeweils an die Euro 350.000,brutto im Jahr verdient haben.

sowie den Beteiligungen und den Sparmaßnahmen lassen den Schluss zu, dass ganz einfach „nichts mehr ging“. Für die Liste Burgenland (Opposition im burgenländischen Landtag mit dem Kölly-Mandat) gibt es aber auch andere Betrachtungswinkel, wie sie in einer in Eisenstadt abgehaltenen Pressekonferenz kundtat: „Unglaublich, dass es die Politik immer wieder schafft, sich so weit in wirtschaftliche Bereiche negativ einzumischen. Selbst dort, wo teilweise tüchtige Leute am Werk sind, werden diese gezwungen, eine Wirtschaftspolitik zu machen, die letztendlich desaströs für das Unternehmen ist“, befindet etwa Dr. Wolfgang Rauter.

Das Land braucht Geld Er setzt als bekannt voraus, dass sich das Land Burgenland in einer miserablen finanziellen Situation befindet. Als Beispiel führt er an, dass sich dieses in den letzten Jahren hunderte Millionen Euro aus der Wohnbauförderung geholt hat und - nachdem dort offenbar kein Geld mehr zu holen ist - nun seitens des Landes versucht wird, in einem immer stärkeren Ausmaß die BEWAG anzuzapfen. „Möglicherweise spielten dabei Lukits und Münzenrieder nicht mehr mit“, so die Ansicht der Liste Burgenland. Rauter vergisst nicht zu bedenken, dass natürlich alles, was wirtschaftlich von der Politik aus der BEWAG abgesogen wird, letztendlich der burgenländische Stromkunde bezahlt.

www.istockphoto.com/mücke © Douglas Allen

Kölly: „Es kann nicht sein, dass es immer wieder der Stromkunde sein soll, der diese Misswirtschaft begleichen muss.“ An Erklärungen für die Behauptung der Liste Burgenland, dass das Land aus der BEWAG zu viel absaugt, fehlt es Kölly nicht: „Ich erinnere an den Heizkostenzuschuss, wo Landesrat Rezar immer betont, wie gut dieser in Burgenland dotiert sei. Tatsächlich legt aber die BEWAG 45,- Euro dazu drauf.“ Für die oppositionelle EinMann-Fraktion im Landtag ist es auch nicht verwunderlich, wenn die BEWAG einen großen Teil der kulturellen Veranstaltungen im Lande mit Hunderttausenden Euro sponsert. „Weil“, so Kölly, „der Druck seitens des Landes enorm ist. Das Land Burgenland will politisch gut dastehen. Daher wird Kultursponsoring via BEWAG an der Politik vorbei geschleust und an verschie-

Vorstandssprecher Ing. Mag. Hans Lukits und Vorstandsdirektor Mag. Josef Münzenrieder Foto: bewag.at

2 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 2

25.11.2010 11:22:15 Uhr


Politik

D

as finanzielle Desaster bei der BEWAG nimmt die Liste Burgenland (im Landtag vertreten durch den LAbg. Manfred Kölly) auch zum Anlass, Einblicke in verschiedene Transaktionen zu fordern. Dr. Wolfgang Rauter: „Wir fordern neben anderen Einsichtnahmen auch die Offenlegung in jenem Bereich, wo die BEWAG außerordentlich verlustreiche Geschäfte gemacht hat. Das betrifft die Cross-Border-Geschäfte mit einem amerikanischen Finanzkonsortium (Anm.: Verkauf der Leitungsnetze), wo 35,6 Mio. Euro in den Wind gesetzt wurden. Im nächsten Jahr sollen weitere 9 Millionen fällig werden.“ Er gesteht dem burgenländischen Stromkunden das Recht ein, zu erfahren, was dort passiert ist. „Offenlegung fordern wir auch hingehend der Austrian-Wind-

power in Ungarn, einer Tochtergesellschaft der BEWAG. Dort sind dem Vernehmen nach Millionenbeträge verloren gegangen. Auch wäre es interessant zu wissen, was sich in Kroatien abgespielt hat, wo die BEWAG zig-Millionen Euro in die Hand genommen hat und jetzt offensichtlich nicht einmal einen Bruchteil dieses Geldbetrages wieder zurückbekommen wird“, meint Rauter. Für ihn sind das Segmente, wo wirklich eine Transparenz notwendig ist. „Wir werden den Bundesrechnungshof in einem Brief auffordern, diese Bereiche mit einer klaren Fragestellung von uns zu durchforsten und abzuklären, ob hier fahrlässig vorgegangen worden ist. Und ob hier vorhersehbar war, dass es zu Fehlentwicklungen kommt“, so der Liste Burgenland-Politiker.

denste Subventionsempfänger abgeliefert.“ Mit Geld wird aber weiterhin bei der BEWAG großzügig umgegangen. Kölly: „Wenn die Politik mit den Vorstandsdirektoren Lukits und Münzenrieder nicht mehr zufrieden ist, dann ist eigentlich nicht zu verstehen, dass der burgenländische Stromkunde bzw. der Steuerzahler nun zur Kasse gebeten

wird. Neben den beiden neuen, politisch installierten Vorständen bekommen nämlich die bisherigen einen Konsulentenvertrag. Natürlich muss auch das vorzeitige Ausscheiden von Lukits und Münzenrieder mit einer keineswegs geringen Abfertigung finanziert werden. Kolportiert werden 2 Mio. Euro pro Mann.“ Johann Tomsich

en n i e r ü f h Lass dic Anlass verzaubern! n besondere

15

ein* Gutscehingetroffen!

*ab einem EK von 70 

Kölly fordert Offenlegung der BEWAG-Flops im Ausland

ider naisekle lo o P d n Ball- u

Größe 34-52 utz tschkre

eu 7301 D g 1 we ß lo h c S 9265 02613/8

E S I O H C

dt isensta 7000 E 6 2 traße Haupts 1629 6 02682/

Praxis für Venenerkrankungen und Lasertherapie Unter einem Dach: Eine Praxis mit allermodernsten Methoden von der Diagnostik bis zur Behandlung durch einen Top-Spezialisten.

Leistungen: 1. Venenbehandlungen

• (Schaum-) Verödung Krampfadern Termine nach tel. und Besenreiser Vereinbarung • Offene Beine • Thrombose Diagnostik (Duplex-Sonographie) Mo-Mi-Fr von 9-12 Uhr Dr. med. Jan Krijgh 2. Lasertherapie Kirchenplatz 1 • Enthaarung (Dauerhaft, schmerzfrei) 2870 Aspang • Couperose 0 26 42 / 52 0 52 • Pigmentflecken • Hautverjüngung info@venenklinik-aspang.at • Falten-, Narbenbehandlung www.venenklinik-aspang.at

12/10 BM | 3

BuchBM247.indb 3

25.11.2010 11:22:17 Uhr


@ Foto: A.Z.

Politik Tourismusideen für eine positive Trendumkehr:

Mittelburgenland: Jammern verboten – Tua ma wos!

Wohin gehst du, Mittelburgenland? D Seit Monaten verstehen die Mittelburgenländer die Welt nicht mehr. Mit dem neuen Tourismusdirektor Mario Baier sollten wir touristisch zu Südburgenländern werden. Mit Zornesröte im Gesicht haben einige wichtige der 28 Gemeinden und Bürgermeister ihre Beiträge an den Regionalverband – bis heute - eingestellt. Wir, die kulturellen Weltboten mit Haydn und Liszt, im Besitz der wichtigsten Therme des Landes, dem besten Blaufränkischen, den Krebslern, dem „Körberldorf“ Piringsdorf sollen das hinnehmen? Indes: Dem mittelburgenländischen Tourismus geht es, entgegen den anderen Regionen, nicht besonders gut. Ein Nächtigungsminus von satten 10 Prozent, das sind über 4.000 Nächtigungen weniger, muss auch seinen Grund haben. Heidi Drucker von „mittelburgenland plus“ und zwei leidenschaftliche Mittelburgenländer, Franz Stifter und Erich Trummer, sind dabei, ein klares Strategie- und Marketingkonzept zu entwickeln. Bravo! Inzwischen ist man auch landesweit zu konstruktiven Gesprächen auf höchster Ebene zurückgekehrt. LH Hans Niessl, LR Resetar und Bürgermeister aus der Region versuchen, am „runden Tisch“ zu einer guten Lösung zu finden. So um Nikolo und Krampus herum soll diese auch verkündet werden. Die Neuwahl des Vorstandes im Tourismus-Regionalverband Blaufränkisch-Mittelburgenland soll dann im Jänner stattfinden. Wenn aber die Tourismus-Landesrätin Resetar von „irgendeiner Form“ redet, wie es das Mittelburgenland zukünftig geben soll, dann sagen wir schon sehr klar: Die Tourismusgesinnung im Mittelburgenland ist sehr hoch und das „Sonnenland Mittelburgenland“ muss bleiben, wie es ist, meint Ihr Helmut Gillinger

ie Leader Region Mittelburgenland ist seit 2001 im Verein „mittelburgenland plus“ zusammengefasst. Alle 28 Gemeinden des Bezirkes sind flächendeckend vertreten und haben sich dieser Initiative angeschlossen. „mittelburgenland plus“ ist für die regionale Entwicklung zu einem wesentlichen Baustein geworden, wobei es vor allem um das Ideenkapital der Bürger geht, um die Entwicklung sinnmachender Projekte für die Region.

Die Ausgangslage für das „Sonnenland Mittelburgenland“ ist durch schwache Ergebniszahlen im Tourismus und von der vorerst vom Burgenland Tourismus gewünschten Zusammenlegung des Mittelburgenlandes mit dem Südburgenland zu einer gemeinsamen Vermarktungs-Region nicht besonders rosig. Von Jänner bis September 2010 gingen die touristischen Ergebniszahlen um 1,8 Prozent zurück, während diese im übrigen Burgenland ein Plus von 1,4 Prozent erbrachten. Das war wohl auch für den neuen Tourismusdirektor Mario Baier Anlass, die Strategie der Konzentration zu forcieren. Nach heftigen Protesten und Sistierung der Mitgliedsgelder durch einige Mitgliedsgemeinden ist man nun um Beruhigung bemüht. LH Hans Niessl hat Auftrag zur Ausarbeitung eines Konzeptes gegeben, welches die Marke „Sonnenland Mittelburgenland“ weiter gewährleistet. Dieses soll Anfang Dezember vorliegen.

Vorstand Franz Stifter, Heidi Drucker und LAbg. Bgm. Erich Trummer

Für eine positive Trendumkehr Die Aktionsgruppe zum Thema Tourismus hat unter Leitung von Franz Stifter, Heidi Drucker und Bgm. Erich Trummer mit allen relevanten Tourismusakteuren des Mittelburgenlandes und des Burgenland Tourismus in Zusammenarbeit mit dem regionalen Tourismusverband eine Reihe von innovativen Projektideen ausgearbeitet. Nach einem kontinuierlichen Nächtigungszuwachs rund um unseren Leitbetrieb, der Sonnentherme, ist das Mittelburgenland etwa vor zwei Jahren in rückläufige Nächtigungszahlen abgerutscht. Dieser Umstand erfordert rasches Handeln und neue touristische Ideen. Bgm. Trummer: „Wir haben mit unserer schönen Landschaft, unseren Spitzenweinen, der kulturellen Vielfalt und unseren hochwertigen Tourismusbetrieben gute Vorausset-

Tourismus Burgenland-Vize Mag. Hans Artner zungen, im Mittelburgenland wieder mehr Nächtigungen zu lukrieren.“ Franz Stifter, ein glühender Mittelburgenländer, ergänzt: „Das Ziel unserer Arbeit war, Maßnahmen und Umsetzungsmöglichkeiten zu erarbeiten, um die in unserer lokalen Entwicklungsstrategie formulierten Ziele zu unterstützen. Die im Tourismus verankerten Institutionen haben nun die Möglichkeit, diese Schwerpunkte aufzunehmen.“ Mag. Hans Artner vom Burgenland Tourismus dazu: „Es gibt sicher eine Lösung, die zur Befriedung beiträgt und eine positive Entwicklung für das Sonnenland Mittelburgenland sichert.“

Mittelburgenland zu klein für ein eigenes Incoming Büro Im Mittelburgenland gibt es eine Reihe an attraktiven Themen und Angeboten, die es zu verknüpfen gilt, z.B.: Projektideen wie ein perfekter „HotelInfo-Kanal“ im Gästezimmer, ein Prospektlieferservice, Wissensmanagement direkt zum Gast, eine „Staff-Rallye“ – Inhaber und Manager übernehmen Informationen für den Gast - und auch eine Plattformstrategie, welche konstruktiv Wissen weitergibt. Sehr schnell ist aber klar geworden, dass es für die potentiellen Pakete keine koordinierte Verkaufsstelle gibt, für ein professionelles Incoming Büro keine Strukturen. Die Frage nach einem aktiven touristischen Incoming- und Destinationsmanagement für das Mittelburgenland drängt sich auf. Eine Studie des Vereins „mittelburgenland plus“ hat leider eindeutig ergeben, dass der Bezirk Oberpullendorf die kritische Masse für ein eigenes, erfolgreiches Incoming Büro nicht aufweist. Nur eine Kooperation von mehreren Regionen kann das erfolgreiche Agieren eines Incomers sicherstellen. Die Wirtschaftskammer Burgenland wird dazu weitere Erhebungen durchführen. Helmut Gillinger

4 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 4

25.11.2010 11:22:21 Uhr


burg

ls kleines, aber feines Wellness-Musterland hat sich das A Burgenland mit seinen Thermen und Wellness-Hotels in den letzten Jahren gemausert und wirkt sich somit auch positiv auf

Wellness-Musterland belebt Tourismus für alle Kinder 0-10 Jahre!

die gesamte Tourismusbilanz aus. Durch einen weiteren Ausbau und Investitionen in die Qualität soll diese Vorreiterstellung noch weiter forciert werden.

_________________________________ _________________________________ _________________________________ Vorname Kind 2 Geb.Dat. Familienname Familienname _________________________________ _________________________________ _________________________________ Vorname Kind 3 Geb.Dat. Vorname Kind Vorname 1 Kind 1 Geb.Dat. Geb.Dat. _________________________________ _________________________________ _________________________________ Straße Vorname Kind Vorname 2 Kind 2 Geb.Dat. Geb.Dat. _________________________________ _________________________________ _________________________________ PLZ, Ort Vorname Kind Vorname 3 Kind 3 Geb.Dat. Geb.Dat. _________________________________ _________________________________ Straße Straße _________________________________ _________________________________ PLZ, Ort PLZ, Ort

Gutschein für ein Gratis-Heiß-Getränk

Gutschein Gutschein für einfür ein Gratis-Heiß-Getränk Gratis-Heiß-Getränk

BuchBM247.indb 5

_________________________________ Straße Bitte vollständig ausgefüllt bei Deinem Familienname _________________________________

Eislaufen zum Ermäßigten Tarif Eislaufen zum Ermäßigten Tarif Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg Eislaufen zum Ermäßigten Tarif Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg Eislaufen zum Ermäßigten Tarif Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg Eislaufen zum Ermäßigten Tarif Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg Bonus-Card Eislaufen zum Ermäßigten Tarif Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg Bonus-Card für alle Kinder 0-10 Jahre! in Lutzmannsburg Eislaufen zum Ermäßigten Tarif Skatingpark direkt vor der Sonnentherme Bonus-Card für alle Kinder 0-10 Jahre! in Lutzmannsburg Eislaufen zum Ermäßigten Tarif Skatingpark direkt vor der Sonnentherme Bonus-Card für Kinder 0-10 Jahre! Bitte alle vollständig ausgefüllt Deinem Eislaufen zum Ermäßigten Tarif Skatingpark direkt vor derbei Sonnentherme in Lutzmannsburg Bonus-Card für alle Kinder 0-10 Jahre! 1. Besuch an derausgefüllt Eislaufplatz-Kassa in Bitte vollständig bei Deinem Eislaufen zum Ermäßigten Tarif Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg Bonus-Card Lutzmannsburg bzw. abgeben. für alle Kinder 0-10 Jahre! 1. Besuch an dervorlegen Eislaufplatz-Kassa in Bitte vollständig ausgefüllt bei Deinem Eislaufen zum Ermäßigten Tarif Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg Bonus-Card Card verbleibt während der Saison Lutzmannsburg vorlegen bzw. abgeben. für alle Kinder 0-10 Jahre! 1. Besuch an der Eislaufplatz-Kassa in Bitte vollständig ausgefüllt bei Deinem Eislaufen zum Ermäßigten Tarif Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg Bonus-Card an der Kasse! Card verbleibt während der Saison Lutzmannsburg vorlegen bzw. abgeben. für alle Kinder 0-10 Jahre! 1. Besuch an der Eislaufplatz-Kassa in Bitte vollständig ausgefüllt Deinem Eislaufen zum Ermäßigten Tarif Skatingpark direkt vor derbei Sonnentherme in Lutzmannsburg Bonus-Card an der Kasse! Card verbleibt während der Saison Lutzmannsburg vorlegen bzw. abgeben. 1. Besuch an der Eislaufplatz-Kassa in für alle Kinder 0-10 Jahre! Bitte vollständig ausgefüllt bei Deinem Eislaufen zum Ermäßigten Tarif _________________________________ Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg Bonus-Card an der Kasse! Card verbleibt während der Saison Lutzmannsburg vorlegen bzw. abgeben. 1. Besuch an der Eislaufplatz-Kassa in für alle Kinder 0-10 Jahre! Bitte vollständig ausgefüllt bei Deinem Familienname Eislaufen zum Ermäßigten Tarif _________________________________ Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg Bonus-Card an der Kasse! Card verbleibt während der Saison Lutzmannsburg vorlegen bzw. abgeben. 1. Besuch an der Eislaufplatz-Kassa in für alle Kinder 0-10 Jahre! _________________________________ Bitte vollständig ausgefüllt bei Deinem Familienname Eislaufen zum Ermäßigten Tarif _________________________________ Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg Bonus-Card an der Kasse! Card verbleibt während der Saison Lutzmannsburg vorlegen bzw. abgeben. Vorname Kind 1der Geb.Dat. für alle Kinder 0-10 Jahre! 1. Besuch an Eislaufplatz-Kassa in _________________________________ Bitte vollständig ausgefüllt bei Deinem Familienname Eislaufen zum Ermäßigten Tarif _________________________________ Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg Bonus-Card an der Kasse! _________________________________ Card verbleibt während der Saison Lutzmannsburg vorlegen bzw. abgeben. Vorname Kind 1der Geb.Dat. für alle Kinder 0-10 Jahre! 1. Besuch an Eislaufplatz-Kassa in _________________________________ Bitte vollständig ausgefüllt bei Deinem Familienname Eislaufen zum Ermäßigten Tarif _________________________________ Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg Bonus-Card Vorname Kind 2 Geb.Dat. an der Kasse! _________________________________ Card verbleibt während der Saison Lutzmannsburg vorlegen bzw. abgeben. Vorname Kind 1der Geb.Dat. für alle Kinder 0-10 Jahre! 1. Besuch an Eislaufplatz-Kassa in _________________________________ Bitte vollständig ausgefüllt bei Deinem Familienname Eislaufen zum Ermäßigten Tarif _________________________________ Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg _________________________________ Bonus-Card Vorname Kind 1 2 während Geb.Dat. an der Kasse! _________________________________ Card verbleibt der Saison Lutzmannsburg bzw. abgeben. Vorname Kind Geb.Dat. für alle Kinder 0-10 Jahre! 1. Besuch an dervorlegen Eislaufplatz-Kassa in _________________________________ Bitte vollständig ausgefüllt bei Deinem Familienname Eislaufen zum Ermäßigten Tarif _________________________________ Vorname Kind 3 Geb.Dat. Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg _________________________________ Bonus-Card Vorname Kind 2 Geb.Dat. an der Kasse! _________________________________ Card verbleibt während der Saison Lutzmannsburg vorlegen bzw. abgeben. Vorname Kind 1der Geb.Dat. 1. Besuch an Eislaufplatz-Kassa in für alle Kinder 0-10 Jahre! _________________________________ Bitte vollständig ausgefüllt bei Deinem Familienname Eislaufen zum Ermäßigten Tarif _________________________________ Vorname Kind 3 Geb.Dat. Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg _________________________________ Bonus-Card Vorname Kind 2 Geb.Dat. an der Kasse! _________________________________ Card verbleibt während der Saison Lutzmannsburg vorlegen bzw. abgeben. Vorname Kind 1der Geb.Dat. 1. Besuch an Eislaufplatz-Kassa in für alle Kinder 0-10 Jahre! _________________________________ Straße Bitte vollständig ausgefüllt bei Deinem Familienname Eislaufen zum Ermäßigten Tarif _________________________________ Vorname Kind 3 Geb.Dat. Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg _________________________________ Bonus-Card Vorname Kind 2 Geb.Dat. an der Kasse! _________________________________ Card verbleibt während der Saison Lutzmannsburg vorlegen bzw. abgeben. Vorname Kind 1der Geb.Dat. 1. Besuch an Eislaufplatz-Kassa in für alle Kinder 0-10 Jahre! _________________________________ Straße Bitte vollständig ausgefüllt bei Deinem Familienname Eislaufen zum Ermäßigten Tarif _________________________________ Vorname Kind 3 Geb.Dat. Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg _________________________________ Bonus-Card Vorname Kind 1 2 während Geb.Dat. an der Kasse! _________________________________ Card verbleibt der Saison PLZ, Ort Lutzmannsburg bzw. abgeben. Vorname Kind Geb.Dat. _________________________________ für alle Kinder 0-10 Jahre! 1. Besuch an dervorlegen Eislaufplatz-Kassa in Straße Bitte vollständig ausgefüllt bei Deinem Familienname _________________________________ Eislaufen zum Ermäßigten Tarif Vorname Kind 3 Geb.Dat. Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg _________________________________ Bonus-Card Vorname Kind 2 Geb.Dat. an der Kasse! _________________________________ Card verbleibt während der Saison PLZ, Ort Vorname Kind 1der Geb.Dat. Lutzmannsburg vorlegen bzw. abgeben. _________________________________ für alle Kinder 0-10 Jahre! 1. Besuch an Eislaufplatz-Kassa in Straße Bitte vollständig ausgefüllt bei Deinem Familienname Eislaufen zum Ermäßigten Tarif _________________________________ Vorname Kind 3 Geb.Dat. Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg _________________________________ Bonus-Card Vorname Kind 2 Geb.Dat. an der Kasse! _________________________________ PLZ, Ort Card verbleibt während der Saison Vorname Kind 1der Geb.Dat. Lutzmannsburg vorlegen bzw. abgeben. _________________________________ für alle Kinder 0-10 Jahre! 1. Besuch an Eislaufplatz-Kassa in

Der Relax-Guide nimmt in regelmäßigen Abständen die österreichischen Wellness-Hotels kritisch unter die LuDeine Bonus-Card Leistungen! pe. Die burgenländischen Spa-Hotels Ermäßigter Eintritt (gesamte Saison 2010/2011 gültig) konnten dabei im für Kinder (bis 10 J.) € 3,30 Vergleichstest die Deine Bonus-Card Deine Bonus-Card Leistungen! Leistungen! höchsten BewerWillkommensgeschenk tungen im gesamten Gratis Heißgetränk bei Deinem 1. Besuch Bundesländervergleich erzielen. Druckfrisch: RMB-Geschäftsführer Gegültig) Ermäßigter Ermäßigter Eintritt (gesamte EintrittSaison (gesamte 2010/2011 Saison 2010/2011 gültig) gültig) Mit insgesamt 6.000 Betten ist org Schachinger, Landeshauptmann für Kinder für (bis Kinder 10 J.) (bis € 3,30 10 J.) € 3,30 das Burgenland als Wellnessland Hans Niessl und Wirtschaftsforscher Öffnungszeiten: täglich Mo-So 14-18 Uhr bis 27.2.2011 Willkommensgeschenk Willkommensgeschenk zwar nicht der größte (österrei- Oliver Fritz (v.li.) nahmen die Bedeutung GratisGratis Heißgetränk Heißgetränk beiUhr, Deinem bei1. Deinem Besuch1. Besuch chweit stehen 122.000 Spa-Gä- und Effekte des Thermenausbaus im (ausgenommen: 24.12.10 14-17 25.12.10 geschlossen, Burgenland unter die Lupe stebetten zur Verfügung), wohl 27.-31.12.10 10-18 Uhr, 2.-8.1.11 10-18 Uhr, 5.2.-13.2.11 10-18 Uhr) aber einer der besten Anbieter 2011 Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: täglich Mo-So täglich 14-18 Mo-So Uhr14-18 bis 27.2.2011 Uhr bis 27.2.2011 für Erholungssuchende. „Das Infos: www.skatingpark.at oder Tel. 0664/2349698 Relax-Guide Ranking bestätigt das Burgenland als Ganzjahresen, (ausgenommen: (ausgenommen: 24.12.10 14-17 24.12.10 Uhr, 14-17 25.12.10 Uhr, geschlossen, 25.12.10 geschlossen, eindrucksvoll die hohe Qualität Urlaubsland und Top-Gesund10-18 Uhr) 27.-31.12.10 27.-31.12.10 10-18 Uhr, 10-18 2.-8.1.11 Uhr,10-18 2.-8.1.11 Uhr, 10-18 5.2.-13.2.11 Uhr, 5.2.-13.2.11 10-18 Uhr) 10-18 Uhr und Professionalität im burgen- heits- und Wellnessdestination ländischen Gesundheits- und positioneren - und die BewerInfos: www.skatingpark.at Infos: www.skatingpark.at oder Tel. 0664/2349698 oder Tel. 0664/2349698 Wellnesstourismus und es ist tung ist ein Indiz dafür, dass wir eine tolle Auszeichnung für die auf gutem Weg sind, dieses Ziel heimischen Betriebe. Wir wollen zu erreichen“, freut sich TourisGültig bei Deinem 1. Besuch für einen musdirektor Mario Baier. Kinderpunsch oder Tee! „Die Kombination macht‘s!“ Die kulturellen Großen Einfluss Einzulösen an der Kassa des Skatingparks! Weltboten Haydn und Liszt, sowie Entspanauf diese positive nungsregionen und Thermen, gepaart mit Entwicklung haGültig beiCard Gültig Deinem bei1. Deinem Besuch 1.für Besuch einen für einen Pro Bonus Besitzer nur ein Gutschein einlösbar! dem besten Blaufränkischen sorgen für ein ben wohl nicht zuKinderpunsch Kinderpunsch oder Tee! oder Tee! außergewöhnliches touristisches Angebot letzt die burgenlänEinzulösen Einzulösen an der Kassa an der des Kassa Skatingparks! des Skatingparks! dischen Thermen. Mitte November Pro Bonus Card Pro Bonus Besitzer Card nurBesitzer ein Gutschein nur ein einlösbar! Gutschein einlösbar! präsentierte Landeshauptmann Hans Niessl die Ergebnisse der Thermenstudie 2010, Burgenland in Auftrag gegeben „Der Ausbau der Thermen hat die vom Regio- wurde. Fazit: Der Aufbau des entscheidend zur erfolgreichen Thermentourismus im Burgen- Entwicklung im Tourismus im nalmanagement land hatte einen wesentlichen Burgenland mit neuen Nächtiund positiven Einfluss auf die gungsrekorden beigetragen“, ist Tourismusentwicklung. „Durch Niessl überzeugt und konnte das die Investitionen in die Ther- auch mit Zahlen belegen: „1995 meninfrastruktur wird die Wirt- hatten wir knapp 2,1 Millionen schaftsleistung, bezogen auf Nächtigungen, 2009 waren es die Bruttowertschöpfung, um erstmalig knapp 2,9 Millionen.“ geschätzte 100 Millionen Eu- Und er schlägt in dieselbe Kerro jährlich gesteigert und rund be wie Tourismusdirektor Baier: 2.400 Arbeitsplätze jedes Jahr „Das Burgenland entwickelt sich gesichert“, so Wirtschaftsfor- zunehmend zur Ganzjahresdescher Oliver Fritz. stination, auch das zeigen die Zahlen der Thermenstudie.“ Werbung Foto: @ Südburgenland Tourismus, Croce&Wir

Franz Liszt Lithographie nach Photo von Hanfstaengel © LMB

arif Eislaufen zum Ermäßigten Tarif Skatingpark direkt vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg Politik Eislaufen Eislaufen zum Ermäßigten zum Ermäßigten Tarif Tarif Bonus-Card

Skatingpark Skatingpark direkt vor der direkt Sonnentherme vor der Sonnentherme in Lutzmannsburg in Lutzmannsburg Bitte vollständig ausgefüllt bei Deinem Bonus-Card Bonus-Card 1. Besuch an der Eislaufplatz-Kassa in

Lutzmannsburg vorlegen bzw.Jahre! abgeben. für alle für Kinder alle 0-10 Kinder 0-10 Jahre! Card verbleibt während der Saison an der Kasse! Bitte vollständig Bitte vollständig ausgefüllt bei ausgefüllt Deinembei Deinem 1. Besuch an 1. Besuch der Eislaufplatz-Kassa an der Eislaufplatz-Kassa in in _________________________________ Lutzmannsburg Lutzmannsburg vorlegen bzw. vorlegen abgeben. bzw. abgeben. Familienname Card verbleibt Card während verbleibt der während Saison der Saison _________________________________ an der Kasse! an1 der Kasse! Geb.Dat. Vorname Kind

12/10 BM | 5

25.11.2010 11:22:27 Uhr


Politik

Abschied nehmen in modernen Zeiten nde Oktober wurde in NeE ckenmarkt in feierlichem Rahmen die neue Aufbahrungs-

halle eröffnet. Nach nur knapp zwei Jahren kann der Bau seiner Bestimmung übergeben werden und sorgt künftig für einen ebenso zeitgemäßen wie ehrwürdigen Rahmen der Beisetzungen. Den Eröffnungs-Gottesdienst hielt der neue burgenländische Bischof Ägidius Zsifkovits ab. „Ist das wirklich notwendig? Können wir uns das leisten?“, Der Neckenmarkter Bürgermeister Hans Iby erinnerte sich anlässlich der Eröffnung der neuen Aufbahrungshalle an die Anfangsphase des Bauprojekts. Und da waren nicht nur positive Stimmen zu hören. Tatsache war aber auch, dass die bestehende Halle nur sehr kostenaufwändig zu sanieren gewesen wäre. Und daher hat der Gemeinderat beschlossen, ein neues Gebäude errichten zu lassen. Im August 2008 präsentierte das „Ortskind“ Architekt Anton Mayerhofer die ersten Pläne. Im selben Jahr erfolgte der Baubeginn. Nach einer Bauzeit von knapp

Burgenland Mitte Die nächste Ausgabe erscheint am

zwei Jahren und vielen Eigenleistungen der Ortsbevölkerung konnte die neuen Leichenhalle am 30. Oktober vom neuen Bischof Ägidius Zsifkovits feierlich eingeweiht werden. Wie auch das Pfarrheim besteht die neue Halle, angrenzend an den Neckenmarkter Friedhof, aus drei wesentlichen, natürErscheinungsgebiet: Auflage: 48.500

lichen Elementen: Holz, Kalkstein und einer Lehmwand, die zum einen die Wärme speichert und zum anderen für Luftfeuchtigkeitsaustausch sorgt. Als Zeichen der Wertschätzung treten die Verstorbenen künftig ihre letzte Reise durch ein großes Steintor an. Dieses, ebenso wie der Altar und Am-

Niederösterreich

Burgenland

Di 25. Jänner 2011

Redaktionsschluss Fr, 14. Jänner 2011

IMPRESSUM: Medieninhaber, Eigentümer, Verleger, Kirchschlag Oberpullendorf Herausgeber: Verlag Alois Mayrhofer, 7350 Oberpullendorf, Hauptstraße 37, www.burgenland-mitte.at Redaktion und Anzeigenannahme, Satz, Repro und Druck: Alois Mayrhofer, 2860 Kirchschlag, Hauptplatz 27, Stmk. Tel. 02646/7001, Fax DW 40, ISDN: DW 41. E-Mail: verlag@ mayrhofer.co.at, www.mayrhofer.co.at Redaktionsleiter: Johann Tomsich. Chefredakteurin: Edith Wieser-Mayrhofer (redaktion@mayrhofer.co.at). Redaktionelle Hartberg Oberwart Beiträge: Helmut Gillinger, Johann Tomsich, Martina Lex, Mag. (FH) Cornelia Hütter, Berthold Heissenberger, Rosemarie Szirmay-Wenzelburger, Alexander Siebenaller. Layout, Grafik: Harald Beisteiner, Anna Schiefer, Thomas Diezl, Berthold Heissenberger. Marketing: Johanna Aulabauer. Gründungs-Chefredakteur: ✝ Dr. Josef Mühlhauser. Anmerkung: Im Hinblick auf Gender-Mainstreaming weisen wir an dieser Stelle darauf hin, dass geschlechtsspezifische Ausdrücke (z.B. Schüler/Schülerinnen) für Frauen und Männer gleichermaßen zu verstehen sind. Für eine bessere Verständlichkeit und Leserlichkeit verzichten wir daher auf die weiblichen Endungen -In und -Innen in unseren Beiträgen. Persönliche Meinungen müssen sich nicht mit dem Standpunkt der Redaktion decken!

bo, sind aus Kalkstein gefertig, eben jenem Material, das auch in den großen Kathedralen zum Einsatz gekommen ist. Die neue Aufbahrungshalle soll bei aller Trauer ein Raum der Hoffnung sein. Ein würdiger und zeitgemäßer Rahmen um von den Verstorbenen Abschied zu nehmen. Gemeinsam mit seinem Generalvikar Georg Lang zelebrierte der neue Bischof die Heilige Messe und weihte den neuen Altar ein. Im Anschluss gab es als Wilkommensgeschenk Blumen und Geschenkkörbe von der Gemeinde. Cornelia Hütter

Servicetechniker für Gastronomiegeräte

(vorzugsweise elektriker oder elektromechaniker)

ab sofort gesucht.

Führerschein B, selbständiges Arbeiten wird vorausgesetzt, Vollzeitbeschäftigung, Entlohnung nach Vereinbarung Dienstgeber: GASPO Schranz GmbH, Josef-Haydngasse 3, 7434 Bernstein Bewerbung: persönliche vorstellung bei hr. Schranz nach tel. terminvereinbarung unter 0664/1454425

6 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 6

25.11.2010 11:22:33 Uhr


Politik

www.blaguss.com

Leinen Los im Mittelmeer Westliches Mittelmeer inkl. Charterflug

Atemberaubend schön - 1001 Nacht

MSC Fantasia - 7 Tage ab/bis Genua

Costa Deliziosa - 7 Tage ab/bis Dubai

Jeden Samstag vom 09. Juli bis 24. September :

Jeweils Sonntag von 19. Dezember bis 13. März:

Das Flaggschiff der Reederei MSC, ein Musterbeispiel für italienischen Stil, bietet eine perfekte Mischung aus neuester Technik, Eleganz und exklusivem Service. Genua – Marseille – Barcelona – La Goulette/Tunis – La Valetta/Malta – Messina – Civitavecchia/Rom – Genua

Die Costa Deliziosa trägt es im Namen und hält, was der Name verspricht. Der neue Stern am Himmel der Costa-Flotte vermittelt ein einmaliges, sinnliches Vergnügen. Dubai/Vereinigte Arabische Emirate – Muscat/Oman – Fujairah/VAR – Abu Dhabi/VAR – Bahrain – Dubai

1 Woche ab 989,- inkl. Fluganreise Kinder bis 11 Jahre reisen gratis!*

Auf den Spuren der Weltgeschichte – Östliches Mittelmeer Costa Pacifica – 11 Tage ab/bis Savona

An Bord der Costa Pacifica spielt Musik die Hauptrolle und macht deshalb eine Kreuzfahrt so unvergesslich. Fünf Restaurants, 13 Bars und ein riesiger Wellnessbereich erwarten Sie.

20. Feber, 03., 14. & 25. März, 05., 16. & 27. April:

Savona – Katakolon/Olympia – Piräus/Athen – Izmir – Ashdod/Israel – Port Said/Ägypten – Alexandria/Ägypten – Civitavecchia/Rom – Savona

Super-Spar-Preis 1. Person ab 1.249,2. Person Sonderpreis ab 399,Busanreise nach Savona pro Person 199,Kinder und Teens gratis*

1 Woche pro Person ab 529,Anreisepaket (Flug, Taxen und Transfers) ab 590,- p.P. Kinder und Teens gratis*

Zu den Inseln des ewigen Frühlings Costa Doncordia - 11 Tage ab/bis Savona

Beeindruckend und großartig - die Costa Concordia ist eines der größten Schiffe der Costa-Flotte. Ein wahrer Tempel des Vergnügens auf den Weltmeeren, der Ihnen den Atem stocken lässt.

10. und 21. Feber, 04., 15. und 26. März:

Savona – Barcelona/Spanien – Casablanca/Marokko – St. Cruz de Tenerife/Teneriffa – Funchal/Madeira – Malaga/Spanien – Civitavecchia/Rom – Savona

Super-Spar-Preis 1. Person ab 1.249,2. Person Sonderpreis ab 199,Busanreise nach Savona pro Person 199,Kinder und Teens gratis*

* gilt lediglich für die Kreuzfahrt, Anreisekosten sind zu bezahlen!

7350 Oberpullendorf, Wiener Straße 26, Tel.: 02612/42 595 0 2860 Kirchschlag, Günser Straße 58, Tel.: 02646 2251 7210 Mattersburg, Judengasse 15, Tel.: 02626/624 00 7000 Eisenstadt, Colmarplatz 1, Tel.: 02682/648 02 7100 Neusiedl/See, Hauptplatz 21, Tel.: 02167/8141 sowie in Sopron, Szombathely und 5 x in Wien 12/10 BM | 7

BuchBM247.indb 7

25.11.2010 11:22:34 Uhr


Politik

Rasche Katastrophenhilfe für die Nachba nfang Oktober nahm in UnA garn eine der größten Umweltkatastrophen der heutigen

Zeit ihren Lauf. Bis heute prägt der Giftschlamm das Stadtbild von Devecser und Kolontár. Rasche Hilfe für die Betroffenen kommt aus dem Burgenland. Am Montag, den 4. Oktober 2010 gegen 12.25 bricht in Westungarn der Damm eines der zehn Deponiebecken zur Lagerung von Rotschlamm zur Aluminiumgewinnung. Devecser und Kolontár wurden von der Chemieflut mit tödlicher Zusammensetzung überrollt. Etwa eine Million Kubikmeter mit Schwermetallen belasteter Rotschlamm überfluteten rund 40 Quadratkilometer Land. Wer konnte, rannte, um das eigene Leben zu retten. Die Brücke wurde weggerissen, die Bäche waren rot gefärbt. Die Hilfsmannschaften können selbst Wochen später nur im SchrittTempo fahren, um keinen Staub aufzuwirbeln. Ein Szenario, das in der Bevölkerung nicht nur für

Betroffenheit sorgt, sondern auch für ein großes Maß an Hilfsbereitschaft.

Nur ein Gedanke: Jetzt muss man helfen! Manfred Leier aus Horitschon, Arbeitgeber für tausende Mitarbeiter, war einer der Ersten, der von Györ aus innerhalb von zwei Stunden Vorort war. Was er sah, konnte auch er nicht fassen. An die Gefahr, dass er verletzt oder getötet werden könnte, dachte er nicht. „Mit den Baumaschinen sind wir sofort losgefahren. Eine meiner Firmen ist zwei Kilometer vom Unglücksort entfernt. Scheinbar niemand hatte die Gefahr erkannt. Überall war meterhoher, roter Schlamm. Ich hatte nur einen Gedanken: „Jetzt

muss man helfen!“ In der Zwischenzeit hat die Gemeinde Wohnlandschaft gekauft. Ab Dezember ist Baubeginn für die neuen Häuser. Es ist eine konstruktive Lösung. Von meinen Mitarbeitern haben fünf Leute ihr Haus verloren. Über 200 Häuser müssen abgerissen werden“, erinnert sich Leier. Eine Benefizveranstaltung in Raiding zu Gunsten der Nachbarn wurde kurzfristig orga-

nisiert. Bei der Veranstaltung wurden 4.510 Euro an Spendengeldern gezählt. Ebenfalls erfolgreich war die Hilfsaktion der Gemeinde Draßmarkt: Mehrere Tonnen Hilfsgüter, vor allem Putz-, Reinigungs- und Waschmittel sowie lang haltbare Lebensmittel - darunter 26.000 Frischeier von der Firma Schlögl Ei - wurden gesammelt und von Bürgermeister Rudolf

Großer Sicherheitsgipfel – Sicherheit fällt nicht vom Himmel ie Assistenzsoldaten im D Burgenland bringen mehr Sicherheit. Ihre Anwesenheit wird 2011 weiter gewährleistet. Derzeit sind 750 Soldaten im Einsatz. Ihre Aufgabe ist es, die Polizei zu entlasten.

In der Martinskaserne in Eisenstadt fand am 19. November 2010 ein großer Sicherheitsgipfel statt. Der Landeshauptmann, Vertreter von Polizei, Bundesheer, Blaulichtorganisationen und die Bezirkshauptleute nahmen am Sicherheitsgipfel teil. Konstante Aufklärung und Assistenzeinsatz soll zu mehr Sicherheit im Burgenland beitragen. Die Achtsamkeit der Bevölkerung wird gefordert. Im Laufe ihres Einsatzes haben die Assistenzsoldaten rund 100.000 Illegale aufgegriffen oder zurück gewiesen. Nach dem Auslaufen des Assistenzeinsatzes nach dem Jahr 2011 sollen die Solda-

ten weiterhin die Polizisten unterstützen. Landeshauptmann Hans Niessl betonte, dass der Assistenzeinsatz regionsübergreifend und flexibel gestaltet werde und dass die Polizei mehr auf der Straße sein werde, was jedoch weniger Verwaltungsarbeit bedingt. Zusätzliche Ausbildung und Umschichtungen werden gut koordinierte Sicherheitskräfte an der Schlüsselstelle der EU, dem Burgenland in Einsatz haben.

Trotzdem wird die Achtsamkeit der Bevölkerung gefordert. Maßgeschneiderte Sicherheit ist derzeit durch den Assistenzeinsatz gegeben, aber Sicherheit fällt nicht vom Himmel, so ein Zitat von LH Hans Niessl. Der Landeshauptmann hofft, dass Innenministerin Maria Fekter (ÖVP) den Assistenzeinsatz wieder anfordert und der Ministerrat die Zustimmung gibt. In den kommenden Wochen und Monaten soll ein Konzept

erarbeitet werden, wie es nach dem Jahr 2011 weitergeht. Der Bezirkshauptmann von Oberpullendorf, Mag. Klaus Trummer, betonte die positive Kooperation zwischen Polizei und Bezirkshauptmannschaft. Sorgen bereitet der Polizei, wie auch dem Bezirkshauptmann, die Jugend, die in immer jüngeren Jahren Alkohol und Nikotin verharmlosen, was ein gesellschaftspolitisches Problem darstellt, deren Ursachen im Elternhaus, der Schule und der Freizeit zu finden sind. Rosemarie Szirmay-Wenzelburger

8 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 8

25.11.2010 11:22:36 Uhr


Politik

chbarn

Pfneisl, Vize Anton Wiedenhofer und Landtagsabgeordneten Werner Gradwohl direkt an die betroffenen Stellen in Ungarn übergeben. Zusätzlich konnten Spenden in Höhe von 3.000 Euro vom Draßmarkter Seniorenbund, der Gemeinde und privaten Spendern gesammelt werden.

Als einer der ersten vor Ort: Michael Leier leistete rasche Hilfe

Große Hilfsbereitschaft: In Draßmarkt und Raiding sammelte man Spenden und Hilfsgüter. Darunter Lebensmittel wie etwa 26.000 Eier der Firma Schlögl Ei. Von links: Anton Schlögl, Mag. Werner Gradwohl, KR Konsul Michael Leier

Gefühlvoll Farben genießen www.blagusz.at

Wirkung von Pink: Wirkung: Pink 5

Pink 4

Pink 3

Pink 2

Pink 1

Unterbindet Aggression Aggression und und Gewalt Gewalt ·-Unterbindet Vermittelt Geborgenheit Geborgenheit ·-Vermittelt Hilft gegen gegen Angstzustände Angstzustände ·-Hilft - Wirkt als Gefühlsstabilisator · Wirkt als Gefühlsstabilisator Anwendungsbereiche:

Anwendungsbereiche: - Babyzimmer (Buben & Mädchen)

·-Babyzimmer (Buben & Mädchen) Entbindungsstation ·-Entbindungsstationen Gefängniszellen ·-therapeutische therapeutische Einrichtungen Einrichtungen ·-Kindergärten Kindergärten - psychiatrische Einrichtungen Keine anderen Farbe wirkt stärker auf die menschliche Psyche. stabilisiert Keine andere Farbe wirktSie stärker auf positive Gefühle und wirktSie beruhigend. die menschliche Psyche. stabilisiert positive Gefühle und wirkt beruhigend. Hyperaktive Menschen werden ruhiger Hyperaktive Menschen werden ruhiger und ausgeglichener. und ausgeglichener.

12/10 BM | 9

BuchBM247.indb 9

25.11.2010 11:22:39 Uhr


Wirtschaft

60-Jahrjubiläum (1950- 20 1960 übernahm die Familie Schedl die Lohn- und Handelsmühle an der Güns in Lockenhaus - sie ist Symbol für eine Rückkehr zu alten Werten und zu schonendem Umgang mit unseren Grundnahrungsmitteln.

Die Grundsteinlegung für die damalige Hofmühle in Lockenhaus erfolgte im Jahre 1555 unter dem Grafen Nadasdy. Bis 1850 war sie im Eigenbetrieb der Esterházy’schen Güterdirektion, 1960 ging sie in den Besitz der Familie Julius Schedl über.

Die Geschichte der Mühlen beginnt mit dem Anbau von Getreide und der Notwendigkeit, es zu zermahlen. Es ist eine Jahrtausende alte Geschichte, in der sich die Mahltechniken verändert haben, das Prinzip jedoch gleichgeblieben ist: Getreide in geeigneter Form aufzubereiten. In Lockenhaus steht eine von sechs Mühlen des Burgenlandes, die heute noch als Lohnund Handelsmühle wichtiger Partner der Landwirtschaft und nachgelagerter Betriebe ist: die Schedl Mühle am ehemaligen Werkskanal der Güns auf der Hauptstraße 6 feiert 2010 ihr 50-jähriges Jubiläum.

Der Weg in die Selbständigkeit

Der alte Mühlstein mit dem typischen Mahlauge zum Zuführen des Mahlgutes. Heute regeln vollautomatische Steuerungsvorgänge die Mahlvorgänge in der Schedl-Mühle.

Das ehemalige Laufwasserkraftwerk am noch im vorigen Jahr vorbeiführenden Werkskanal der Güns mitten in Lockenhaus wurde die Mühle mittels einer Francis Turbine betrieben, der Überschuss ging ins öffentliche Netz.

BuchBM247.indb 10

Julius Schedl, der Vater des heutigen Besitzers, hat 1950 als Arbeiter in der Schöberl Mühle in Karl begonnen und sie schon zwei Jahre später in Pacht übernommen. 5.500 kg Weizen waren damals die Basis für den Pachtzins, ein 30er Steyr-Traktor war Transportmittel für Mehl und Schrot. 1960 erfolgte der Kauf der Mühle in Lockenhaus von der Esterházy’schen Güterdirektion. Vier Jahre lang wurde dann in der Filiale Lockenhaus an zwei Tagen in der Woche unter anderem durch seine Schwägerin Maria Getreide auf Mehl umgetauscht, bis die Familie im Sommer 1964 nach Lockenhaus übersiedelte, dort in der Mühle Getreide gemahlen hat und von Lockenhaus aus die Kunden in Karl und Umgebung betreute. Da auf der Mühle in Locken-

Alte Ansichten - seit 455 Jahren wird am Standort der heutigen Schedl Mühle Getreide gemahlen, dieses Bild stammt aus der Zeit um die vorige Jahrtausendwende nach 1900.

haus kein Kontingent war, musste dieses zugekauft werden um überhaupt mahlen zu dürfen. Für den damals 8-jährigen Sohn Julius hieß es nun Schule wechseln; gemeinsam mit den kleineren Geschwistern Erwin, Monika und Heidi und den später geborenen Kindern Edi und Manfred war Lockenhaus ab nun zur neuen Heimat geworden. Für Mutter Aloisia war es eine schöne, aber fordernde Zeit, in der „man schon froh war, wenn Männer da waren, die halfen, die schweren bis zu 85kg Säcke zu tragen.“ Die Säcke aus Jute mussten ausgestaubt und gereinigt und – weil sie teuer waren – so oft wie nur möglich gestopft werden.

Übernahme und Modernisierung die Schedl-Mühle am Weg ins 21. Jahrhundert Vater Julius Schedl setzte 1972 mit dem Umbau der alten Rückschüttmühle (mehrmalige Vermahlungsvorgänge notwendig) in eine vollautomatische, pneumatische Mühle die Basis für den heutigen modernen Verarbeitungsprozess. In der Mühle von heute läuft die Beförderung über Luft nach dem Staubsaugerprinzip im geschlossenen Bereich nahezu staubfrei ab, vorher haben Elevatoren - ein Becherwerk nach dem Paternostersystem - das Getreide und das Mahlgut befördert. 1983 übernimmt Julius Schedl jun. nach Lehre, Gesellenzeit und Meisterprüfung die Betriebsführung von seinem Vater. Ursprünglich wurde die Mühle mit Wasserrädern, später über

Bruder Karl und Schwester Albine mit Julius Schedl, dem Vater des heutigen Besitzers Julius Schedl jun. am Eingang der in Pacht betriebenen Schöberl-Mühle in Karl.

25.11.2010 11:22:43 Uhr


Wirtschaft

0- 2010) und 50 Jahre Schedl-Mühle in Lockenhaus

Bei der Genuss 2010 Oberwart ebenso wie im betrieblichen Mühlenladen repräsentiert die Schedl-Mühle mit ihren BIO-Dinkel-Produkten die Genussregion „Mittelburgenland Dinkel“ mit der Botschaft „Regional genießen hat Zukunft“ Geistlicher Segen von Pfarrer Herowitsch und politisches Geleit durch die Landesräte Rittsteuer und Berlakovich, Bezirkshauptmann Dr. Reiter, Bezirksstellenobmann der Wirtschaftskammer Rathmanner Walter, Bürgermeister Brenner und Vizebürgermeister Leitner beim Eröffnungsfest am 2.9.2002 - Julius Schedl, Gattin Johanna, Mutter Aloisia mit Enkeltochter, Freunden und Wegbegleitern eine stehende Francis-Schachtturbine betrieben. Bis 1990 wurde die Energie mechanisch (mittels Riemen) übertragen. Ab 1990 wurde mit der Turbine Strom erzeugt und die Mühle mit Motoren angetrieben. 1983 wurde in einen Verkaufsraum und eine Brückenwaage investiert, 1984 ein Getreidespeicher mit einer Lagerkapazität von 1200 t Weizen errichtet. 2001 hat der Bau der Dinkel- und Getreidereinigungsanlage und 2002 die Errichtung einer Überdachung die Reihe der großen Investitionen vorläufig abgeschlossen.

Qualität durch schonende Verarbeitung, Grander Wasser und BIO-Bewusstsein Mit Beginn der Bio-Welle 1995 wurde in der Schedl-Mühle bi-

ologischer Dinkel geschält und aufbereitet. Ab 2001 wurde der Dinkel nicht mehr in der Mühle, sondern in einer eigens errichteten Anlage geschält und aufbereitet. Ein zweiter Schäler für Hafer und Buchweizen ist geplant. Julius Schedl: „Wir mahlen mit fünf Schrot-, zwei Auflösund sieben Mahlpassagen, was ein schonenderes Vermahlen möglich macht.“ Seit 1998 besteht ein Kontrollvertrag mit der Austria Bio Garantie GmbH.

Mühlenladen für Ernährungsbewusste Die Liste der Produkte im Verkaufsladen der Mühle ist lange und vielfach bio: Bio-Dinkelteigwaren in vielen Variationen, mit Vollmehl und Auszugsmehl, mit und ohne Ei, Mehle (Weizen, Roggen, Dinkel, sowohl bio als auch konventionell), Mehlmi-

schungen, wie Naturparkmehl und Bierbrotmischungen sind eigene Kreationen und während der Mühlenöffnungszeiten von Mo - Fr 8 bis 17 Uhr und Samstag, 9-12 Uhr, erhältlich. Julius Schedl ist auch noch Obmann des Burgenländischen Landesvereines für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung, dem es, gemeinsam mit Besitzern alter Mühlen, gelungen ist, die Mühlen unterschiedlichster Art - ob als Kunst, aktive Museumsmühle, Gästehaus oder Produktionsbetrieb - für Besucher zu öffnen. Übrigens, die Schedl-Mühle ermöglicht es Schülergruppen und Interessierten, nach Voranmeldung auch in die Mühlenwelt einzutauchen. Schedl-Mühle 7442 Lockenhaus, Hauptstr. 6 Tel. 02616 2311 schedl-muehle@utanet.at Mo-Fr 8-17 Uhr + Sa 9-12 Uhr

Der Düsenfilter der 2001 errichteten Dinkelschälanlage

Unser besonderes Mehl für Ihre Backkunst!

GENUSS REGION © iStockphoto/Tjanze

ÖSTERREICH

BuchBM247.indb 11

GENUSS REGION ÖSTERREICH

Mittelburgenland Dinkel

Wir Wünschen Allen gesegnete FesttAge und Für dAs neue jAhr gesundheit, glück und erFolg! www.sonnenland.at

Werbung

Mittelburgen Dinkel

www.sonnenland.at

25.11.2010 11:22:48 Uhr


Wirtschaft

Wirtschaftstreuhänder Steuerberater Unternehmensberater

30 Jahre Bubla & Bubla in K

NEWS

für Unternehmer

D

Kontrolle von Bescheiden Aus aktuellem Anlass möchten wir auf die Wichtigkeit der Kontrolle von Bescheiden und Buchungsmitteilungen vom Finanzamt hinweisen. Denn immer wieder passiert es, dass Gutschriften oder Belastungen am Finanzamtkonto von den vorab erstellten Berechnungen abweichen. Wie das möglich ist? Dafür kann es verschiedenste Gründe geben. Einer mag die so genannte Schnittstellenproblematik sein, die wir uns heute ein bisschen genauer ansehen möchten. Dazu muss man wissen, dass sich in den letzten Jahren auch bei der Finanzverwaltung auf dem technischen Sektor immens viel getan hat: Immer mehr Daten und Erklärungen müssen elektronisch an das Finanzamt übermittelt werden und diese werden sodann gleich in elektronischer Form weiterverarbeitet. Dies hat den Vorteil, dass die Zeitspanne zwischen dem Übersenden einer Erklärung und der Erlassung eines Bescheids in der Regel immer kürzer wird. Doch bei einigen Formularen ist es nicht möglich, diese auf elektronischem Wege einzureichen. Das führt dazu, dass im Rahmen einer Jahresabschlusserstellung ein Teil der Formulare elektronisch eingereicht werden muss, ein anderer gar nicht elektronisch eingereicht werden kann. Und da lauert die Gefahr: Denn es kann beim Durchblättern der in Papierform eingereichten Unterlagen am Amt schon einmal etwas übersehen werden. Und das kann im schlimmsten Falle dazu führen, dass nicht alle Beträge ordnungsgemäß gutgeschrieben werden. Entdeckt werden können solche Fehler nur, wenn sowohl die Buchungsmitteilungen als auch die Bescheide sorgfältig und vor allem zeitgerecht überprüft werden. Denn wenn ein Bescheid erst einmal rechtskräftig ist, weil die Berufungsfrist abgelaufen ist, hat man vielfach keine Möglichkeit mehr, dagegen vorzugehen. Aus diesem Grund: Übermitteln Sie uns die Ihnen zugestellten Bescheide so rasch wie möglich, damit wir einen fachmännischen Blick darauf werfen können und etwaige Ungereimtheiten sofort aufgeklärt werden.

12 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 12

ie Wirtschaftstreuhänder-, Steuer- und Unternehmensberater-Kanzlei Bubla & Bubla ist mit rund 30 Mitarbeitern in den Bezirken Baden, Wiener Neustadt und Wien tätig, betreut aber ihre Kunden im Mittelburgenland und in der Buckligen Welt seit 30 Jahren von einer Kanzlei in Kirchschlag aus. Dieses runde Jubiläum wurde kürzlich dazu genutzt, die Klienten aus Kirchschlag und der Buckligen Welt zu einer Feierstunde in die Kirchschlager Kanzlei einzuladen. Dementsprechend groß war der Dank an die vielen Klienten in der Stadt und in der Umgebung, denn erst dadurch machte es für die Kanzlei Bubla & Bubla Sinn, dieses Büro vor 30 Jahren aufzubauen und eine so lange Zeit schon zu betreiben. Mit dabei waren bei dieser Jubiläumsfeier auch die Eltern von Mag. Michael Bubla sowie mehrere Mitarbeiter und jener Mann, der für den Betrieb Kirchschlag hauptverantwortlich ist, nämlich Prokurist Kurt Kogelbauer - seines Zeichens so etwas wie eine Kirchschlager Institution. Unter den Gästen sah man auch die Direktoren und Prokuristen der Sparkassen Kirchschlag und Baden, in deren Räumlichkeiten die Kanzlei seit ihrem Bestehen eingemietet ist. Ganz besonders herzlich wurde von Kurt Kogelbauer der älteste anwesende Klient von Bubla &

Mitarbeiter der Kanzlei Bubla & Bubla mit Unternehmenschef Mag. Michael Bubla (links) und dessen Eltern (im Vordergrund sitzend) Bubla, Komm. Rat Josef Grandits, begrüßt. Kurz danach ging man zum gemütlichen Teil über.

Winterrabatt-Aktion Gültig bis Ende März 2011

Erich

HOLZER Wiener Straße 116 2860 Kirchschlag

Telefon: 02646/3885, Fax -34 HOLZ-ALU-KUNSTSTOFFFENSTER TÜREN, ROLLLÄDEN, JALOUSIEN etc. WINTERGÄRTEN, VORDÄCHER, TERRASSENVERBAUTEN GESCHÄFTSPORTALE FENSTERAUSTAUSCH OHNE BESCHÄDIGUNG DER FASSADE

Werbung

www.bubla.at

Ihr Steuer- und Unternehmensberater

von Kurt Kogelbauer 02646/2209*0

30 Jahre

in Kirchschlag

Die Firma Holzer wünscht allen Kunden ein gesegnetes Weihnachtsfest Betriebsurlaub von 23.12. – 16.1. 25.11.2010 11:22:52 Uhr


Wirtschaft

in Kirchschlag Speed-Dating für Netzwerker taktemesse in Pinkafeld über die Bühne ging. Im „Speed-Dating“Verfahren fanden sich immer wieder andere Gesprächspartner zusammen, um Gemeinsamkeiten auszuloten und neue Geschäftskontakte zu knüpfen.

Mag. Michael Bubla (rechts) mit Tochter Lisa, Kurt Kogelbauer, Kirchschlags Bürgermeister Franz PichlerHolzer und seinen Eltern Dr. Fritz und Leopoldine Bubla

Kurt Kogelbauer Wirtschaftstreuhänder Steuerberater und Unternehmensberater Bubla & Bubla 2860 Kirchschlag, 2500 Baden 2700 Wiener Neustadt, 1010 Wien www.bubla.at Werbung

Unter dem Motto „Beim Reden kommen die Leut z‘amm“, fand heuer in Pinkafeld die erste Geschäftskontaktemesse statt. Im Rahmen des Projektes „Regionet aktiv“ konnte die Wirtschaftsplattform „Wirtschaft Netzwerk Südburgenland“, eine Initiative von gewerblichen Unternehmern aus den Bezirken Oberwart und Güssing, gemeinsam mit dem Regionalmanagement Burgenland und der Wirtschaftskammer, mehr als 150 Unternehmer bei der Netzwerk-Veranstaltung begrüßen. Im Mittelpunkt standen die Unternehmer-Gespräche. Hier ging es darum, Geschäftsmöglichkeiten auszuloten und Geschäftsbeziehungen zu vertiefen. Experten von der Wibag, der WKO, sowie dem AMS standen für Fragen zur Verfügung. Toni Ferk von Sales Teams & More und Geschäftsführer der Wechselland Akademie führte durch den Abend und betonte die Bedeutung der Veranstaltung: „60 Prozent des Geschäftserfolgs basieren auf guten Kontakten. Wer nicht netzwerkt, verzichtet freiwillig auf Chancen.“

Netzwerken und Informieren in entspannter Atmosphäre: Das Wirtschaftsnetzwerk Südburgenland lud zur großen Geschäftskontaktemesse mit Unternehmern und Experten. Das Interesse war überwältigend: Über 150 Teilnehmer machten die erste Veranstaltung ihrer Art zu einem großen Erfolg

02647/42141

Wir helfen Ihnen sparen! Weitere Aktionen (gültig bis 31. Dez. 2010):

4x4

Standheizung

Sˇkoda Octavia Kombi 4x4

Seat Altea XL 4x4 ab € 20.900,-

ab € 22.490,-

4x4

ab

Sˇkoda Yeti 4x4

€ 22.790,-

4x4

Winterräder GRATIS (Ibiza, Fabia) Vignette 2011 GRATIS KMU-Bonus 600,- €

ALLRAD-AKTION

Symbolfotos

la mit Bubla grund

er Andrang an Unternehmern D war riesig, als Mitte November die erste Geschäftskon-

2851 Krumbach • Bundesstraße 34 • www.1mc.at • www.geigner.at 12/10 BM | 13

BuchBM247.indb 13

25.11.2010 11:23:01 Uhr


Wirtschaft

Wirtschaftssplitter Transporteure tagen in Oberwart: Keine neuen Steuern Die derzeit diskutierte Erhöhung der Mineralölsteuer im Zuge der Budgetsanierung wird von der Fachgruppe Güterbeförderung in der Wirtschaftskammer, KR. Gottfried Freismuth und den rund 500 Transportunternehmern im Burgenland vehement abgelehnt. „Schon jetzt zahlen die Autofahrer bei jeder Tankrechnung 50 Prozent an den Staat in Form von Steuern – ich denke, das ist genug. Die Autofahrer und die Verkehrswirtschaft sind nicht dazu da, wieder einmal den Staatshaushalt zu sanieren“ bringt es Freismuth – selbst Chef eines Transportunternehmens in Rudersdorf, auf den Punkt. Tatsächlich hat seit 1990 die Energiebesteuerung um 235 Prozent zugenommen, der Verbraucherpreisindex stieg aber nur um 49 Prozent. Im Burgenland gibt es ca. 500 Transportunternehmer, die gemeinsam 2.600 Mitarbeiter beschäftigen und rund 2.000 LKW betreiben. Aufgrund des enormen Kostendruckes mussten in den letzten Jahren viele Transportbetriebe ihre Pforten für immer schließen.

Burgenlands Trafikanten EU für Einheitspackung, Einheitsgeschmack, Präsentationsverbot. Helle Empörung bei Burgenlands Trafikanten. Die Europäische Union plant gravierende Änderungen bei der Tabakproduktlinie. Um den Bürgern die Möglichkeit einer Meinungsäußerung zu geben, haben die burgenländischen Trafikanten Informationsmaterial und Unterschriftenlisten in allen Trafiken des Burgenlandes aufliegen. „Wir rufen unsere Kundinnen und Kunden auf, gegen die Bevormundung aus Brüssel aufzustehen und diese nicht unwidersprochen hinzunehmen. Jeder, der gegen Einheitspackungen, Präsentationsverbot und Einheitsgeschmack bei Zigaretten ist, kann dies mit einer Unterschrift in den heimischen Trafiken zum Ausdruck bringen“, betont Hannes Dragschitz, Obmann des Landesgremiums der Tabaktrafikanten in der Wirtschaftskammer Burgenland. Dragschitz betreibt selbst eine Tabak-Trafik in Neusiedl/See.

Lehrlingswettbewerb für Tourismusberufe So sehen Sieger aus Im WIFI – Gastronomiecenter der Wirtschaftskammer Burgenland fand der Lehrlingswettbewerb für Tourismusberufe statt. Anfang November stellten 12 Lehrlinge aus dem Bereich Küche, 9 Lehrlinge aus dem Bereich Service sowie 3 angehende Hotel- und GastgewerbeassistentInnen ihr Können unter Beweis. Zwei Lehrbereiche wurden an 2 Tagen durchgeführt, daher gibt es hier auch zwei erste Plätze. Ende März 2011 werden die Erstplatzierten des Burgenlandes beim Bundeslehrlingswettbewerb in Absam/Tirol vertreten sein, so Spartenobmann KR Josef Sagmeister. Inzwischen stehen diese tüchtigen Jugendlichen für die ersten Plätze und damit zur Teilnahme am Bundeslehrlingswettbewerb in Absam fest: Für den Lehrberuf Hotel- und Gastgewerbe: Julia HEINRICH, Vivat Touristik und Management GmbH, 7071 Rust. Für den Lehrberuf Koch/Köchin: Laura Loitzenbauer, Kurbad Tatzmannsdorf AG, 7431 Bad Tatzmannsdorf und Kevin Szalai, Golfhotel Bad Tatzmannsdorf GmbH., 7431 Bad Tatzmannsdorf.Für den Lehrberuf Restaurantfachmann/-frau: Katrin Schwaiger, Golfhotel Bad Tatzmannsdorf GmbH, 7431 Bad Tatzmannsdorf und Kevin Werschnig, Hotel AVITA Thermal- und Freizeitzentrum GmbH & Co KG.

Wintersport so günstig wie noch nie

Obwohl das Burgenland als Wintersportland nicht unbedingt prädestiniert ist, freuen sich viele BurgenländerInnen bereits auf den nahenden Winter. Die winterlichen Naherholungsgebiete liegen mit Niederösterreich, der Steiermark und Kärnten faktisch vor der Haustüre. Kommerzialrat Harald Zink, als Vertreter des burgenländischen Sportartikelhandels und der rund 100 Sportartikelhändler, rechnet vor, dass der Wintersport ein durchaus günstiges Freizeitvergnügen geworden ist. Kostete ein TopSchi 1970 noch etwa 6.480.Schillinge (471 Euro), ist dieser heute um wohlfeile 499.- Euro im Fachhandel zu haben. Kein Vergleich zu den Preissteigerungen in anderen Bereichen.

WKO Burgenlands Wirtschaftsparlament tagte:

Grenzenlos: Denken und

m letzten Wirtschaftsparlament 2010 waren zwei Punkte von IUngarn besonderer Bedeutung: Der gemeinsame Wirtschaftsraum mit ab Mitte 2011 und die feierliche Überreichung des „Gü-

tesiegel Meisterbrief“ an 186 Kandidaten. Dazwischen der Voranschlag 2011 sowie sechs Anträge, über die abgestimmt wurde. Ein glänzend vorgetragenes Referat von Universitätsprofessor Peter Zellmann stimmte auf die großen Herausforderungen der burgenländischen Wirtschaft ein. Unter dem Motto „Denken ohne Grenzen“ wurden im Wirtschaftsparlament die Veränderungen durch die Umsetzung der Dienstleistungsrichtlinie und das Inkrafttreten der Arbeitnehmer-Freizügigkeit diskutiert. Ab Mitte des nächsten Jahres ist der gemeinsame Wirtschaftsraum mit Ungarn Realität. Arbeitskräfte und Firmen können ohne große Auflagen grenzenlos arbeiten. „Das bringt viele Chancen über die Wirtschaft hinaus, aber manche Menschen fürchten sich auch vor diesen Veränderungen“, erklärte Wirtschaftskammerpräsident Peter Nemeth. 40 Jahre Leben am Eisernen Vorhang hätten die Bur-

genländerinnen und Burgenländer – aber auch die Menschen in Ungarn – geprägt. „Es gibt noch Vorbehalte und Unsicherheiten“, so Nemeth. Nach einer zwischenstaatlichen Erhebung sind die Ungarn offener für die wirtschaftliche Zusammenarbeit. Rein gefühlmäßig äußern die Ungarn ein gewisses Desinteresse der Österreicher. Schon jetzt arbeiten aber rund 9.000 ungarische Staatsbürger in Österreich.

Wirtschaftskammer Burgenland startet landesweite Aufklärungskampagne Mit einem großangelegten Projekt möchte die Wirtschafts-

Feierliche Überreichung:

Gütesiegel Meisterbriefe

n der Wirtschaftskammer in Eisenstadt wurden kürzlich die IMeisterbriefe diverser Berufe in feierlichen Rahmen überreicht. 186 Kandidatinnen und Kandidaten haben von November 2009 bis Oktober 2010 die Meisteroder Befähigungsprüfung im Burgenland abgelegt, einige davon sogar in zwei Bereichen.

Der Trend zur Meisterprüfung hält ungebrochen an. Sie gilt als wichtiger Meilenstein in der beruflichen Ausbildung. „Mit der Meisterprüfung sind wir EU-weit ein Vorbild. Sie ist sichtbares Zeichen der Qualitätssicherung“, so Präsident Honorarkonsul Ing. Peter Nemeth. Mit dieser „höchsten beruflichen Qualifikation“ ist man sowohl als Unternehmer und auch als leitender Mitarbeiter für die Anforderungen der Arbeitswelt bestens gewappnet.

Im Rahmen der Meisterprüfung wird auch die AusbildnerPrüfung abgelegt. Sie ist damit die Basis für die Ausbildung des Berufsnachwuchses. „Außerdem ist die Meisterprüfung die preiswerteste Form des Konsumentenschutzes“, meint Präsident Nemeth. „Mit ihr signalisiert der Gewerbetreibende, dass er die fachlichen und kaufmännischen Kenntnisse besitzt, um die dem Gewerbe entsprechende Tätigkeit selbstständig ausüben zu können.“ Damit soll ein fachlicher und unternehmerischer Standard im Interesse der Konsumenten und als Qualitätssicherung in der heimischen Wirtschaft gesichert werden. Die Meisterprüfung ist aber auch ein Garant für österreichische Qualitätsarbeit. Helmut Gillinger

14 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 14

25.11.2010 11:23:03 Uhr


Wirtschaft

Gasthaus

und Handeln

Herzliche Einladung zum

Forellenessen kammer Burgenland nun Ängste nehmen, informieren und konkrete Servicepakete anbieten. „Das Einhalten rechtlicher Rahmenbedingungen nach österreichischem Recht, eine Informations- und Aufklärungskampagne sowie die Entwicklung einer starken „Marke Burgenland“ sind die Schwerpunkte dieses Projekts“, sagt Wirtschaftskammerdirektor Mag. Anton Bubits. Konkret kündigt Bubits einen KontrollGipfel mit Vertretern aus Politik, Behörden und Institutionen

an. Im Dezember werde man die Landesregierung über das Projekt informieren und mit der Info- und Aufklärungskampagne im Februar 2011 starten. Gelegenheit für eine kulturelle und touristische Zusammenarbeit mit Ungarn bietet das kommende „Liszt-Jahr 2011“. Liszt ist ja sowohl in Ungarn als auch in Österreich hoch verehrt, in Ungarn ist es halt der „Ferenz“, in Österreich der „Franz“, so Kultur- und Tourismusexperte Professor Zellmann.

Begas ist Bestanbieter Das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend veröffentlicht jeden Monat die österreichweiten Preisdaten zum Erdgaspreis. Die BEGAS ist – laut aktuellem Gaspreismonitor des Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend – der günstigste Erdgaslieferant in ganz Österreich. „Wir konnten aufgrund unserer guten Einkaufspolitik den sich daraus ergebenden Preisvorteil an unsere Kunden weitergeben.

Mi 8. bis So 12. Dez. 2010 Auf Ihren werten Besuch freut sich Familie Buchegger

Christbaumverkauf

A-2851 Krumbach, Tiefenbach 1 Tel. 02647 / 42263 wirt@gasthaus-buchegger.at www.gasthaus-buchegger.at

8. bis 24. Dezember

Die BEGAS Energievertrieb GmbH & Co KG ist der günstigste Anbieter von Erdgas in ganz Österreich

Erdgas zählt im Burgenland zum günstigsten Energieträger mit höchster Effizienz. Die BEGAS ist ein verlässlicher und kompetenter Energiepartner. Wichtig für unsere Kunden sind die jährlichen Energiekosten, die unterm Strich zu bezahlen sind. Da haben wir die Nase vorn, denn die BEGAS ist der Bestanbieter in ganz Österreich“, betont BEGAS-Vorstandsdirektor Mag. Rudolf Simandl. „Wir wissen, dass BEGASKunden von unserer Verläss-

lichkeit und Kompetenz überzeugt sind, denn wir haben eine gute Preispolitik und geben nur wirklich notwendige Preisanpassungen an unsere Kunden weiter. Als am Markt langjährig bestehendes Unternehmen haben wir das beste Know-how, um beste und faire Preise zu garantieren. Das können wir belegen und das wissen auch unsere Kunden zu schätzen. Die BEGAS steht als günstigster Anbieter in ganz Österreich an erster Stelle“, erklärt BEGAS-

Vorstandsdirektor Dipl.-Ing. Reinhard Schweifer. Für einen durchschnittlichen Haushalt mit einem Energieverbrauch von 15.000 kWh liegen die jährlichen Gesamtaufwendungen bei der BEGAS derzeit bei € 836,23. Im Vergleich dazu zahlt man beim teuersten Anbieter für den gleichen Verbrauch derzeit € 1.022,92. Alle Informationen zur BEGAS findet man auch im Internet unter www.begas.at Werbung

7331 Weppersdorf 02618/2469 www.artner-artissmo.at

auf Fliesen Sanitär Naturstein und Aktionen

Frohe Weihnachten und Prosit Neujahr!

zusätzlich

-10%

(ausgenommen Bindematerialien)

FLIESEN NATURSTEIN SANITÄR

Sonderrabatt bar auf die Hand

gilt nicht für laufende Aufträge

Aktion gültig bis 30. 12. 2010

12/10 BM | 15

BuchBM247.indb 15

25.11.2010 11:23:07 Uhr


Wirtschaft

Sandra und Edgar Spiegel aus Bad Tatzmannsdorf belegten den „süßen“ ersten Platz

Elisabeth Brandl und Michael Heiszenberger aus KARL mit ihrer „urlaubs-oase“ belegten den zweiten Platz

Josef Karoyli und Herbert Zerche aus Steinbrunn belegten mit ihrer Marketingidee den dritten Platz

Vorhang auf für die JungunternehmerInnen 2010:

Den Gestaltern gehört die Zukunft

lle 2 Jahre werden die besten Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer des Burgenlandes gekürt. Ende Oktober 2010 war A es wieder soweit. 28 burgenländische Firmen haben eingereicht, um sich den Titel „JungunternehmerIn“ zu holen. Damit beweisen die Bewerberinnen und Bewerber nicht nur, dass die Junge Wirtschaft Burgenlands voller Tatendrang und Innovationen steckt, sondern auch, dass die wirtschaftliche Zukunft des Burgenlandes in guten Händen liegt.

Beim vorangehenden Coktailempfang wurden dort und da Namen und Vermutungen genannt, die Preisträger wurden aber streng geheim gehalten. So war es dann, nach einem lautstarken und fulminanten Einstiegs-Show-Act der „Chaos-Drums“ auch eine gelungene Überraschung für die zahlreich erschienenen Festgäste. Ein Beweis mehr, dass die Jugend mit neuen Ideen und auch kaufmännisch fundierten Konzepten die wirtschaftliche Leistungskurve hochklettern und erreichen kann.

Pralinen, Traumurlaub, kreative Geschenkideen Dieser Titel ist kein Zufall. Denn in dieser Reihenfolge wurden die ersten drei Plätze des Jungunternehmerpreises 2010 verliehen: Sandra und Edgar Spiegel aus Bad Tatzmannsdorf mit ihrer Pralinenmanufaktur erreichten den ersten Platz. Elisabeth Brandl und Michael Heiszenberger mit ihrer „urlaubs-oase“ – ein Urlaubsangebot der Sonderklasse – den zweiten Platz, und Josef Karoyli und Herbert Zerche mit dem Unternehmen „Wine Plus“ – maßgeschneiderte

Chaos-Drums in Action

Angenehme Aufgabe: WK-Präsident Nemeth und LH-Stv. Franz Steindl

Die Junge Wirtschaft freut sich auf Ihre Veranstaltung

Ideen zum Produkt – den dritten Platz. Der Jungunternehmerpreis wurde mit 2.000.- Euro, 1.000.Euro und 500.- Euro dotiert. Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft Burgenland, Georg Gerdenitsch: „Mit Projekten wie dem Jungunternehmerpreis versucht die Junge Wirtschaft neuen, erfolgreichen Firmen eine Bühne zu geben, um zu zeigen, dass die wirtschaftliche Zukunft in guten Händen liegt“. Im Pralinenatelier von Sandra Spiegel wird dieser erste Preis einen besonderen Platz bekommen. Die 36-Jährige übernahm 2005 mit ihrem Bruder den Pralinen-, Restaurant- und Hotelbetrieb in Bad Tatzmannsdorf. „Etwa 50 verschiedene Sorten werden als „Stück vom Paradies“ angeboten, viele warten noch auf die Verwirklichung“, so Sandra Spiegel. Besonders erfreulich ist der zweite Platz für das Mittelburgenland. Elisabeth Brandl und Eigentümer Michael Heiszenberger haben in KARL, einem kleinen, idyllischen Ort im Rabnitztal und nahe des Naturparks „Landseer Berge“, eine

„urlaubs-oase“ der exklusiven Art eingerichtet. Eine 12.000 m2 große Gartenanlage mit allen Einrichtungen für besondere Gästewünsche stehen zur Verfügung. „Wir verwirklichen das Konzept eines „Living-Hotels“. Sie buchen nicht nur ein Appartement, sondern viele komfortable zusätzliche Leistungen. Ganz, wie es dem Gast gefällt“, so die Betreiber. Die Appartementanlage ist von Dezember bis März geschlossen, die Be-

treiber streben aber zukünftig einen Ganzjahresbetrieb an. „Ideen haben zum guten Produkt“ - diese Überlegung brachte Josef Karoyli und Herbert Zerche den dritten Jungunternehmerplatz 2010. Das Unternehmen in Steinbrunn bietet maßgeschneiderte Geschenkideen für Firmen, Institutionen und Private. „Angefangen von der Idee bis zur Umsetzung und Auslieferung, werden dem Kunden Komplettlösungen angeboten“, so die beiden Geschäftsführer. „Es ist mir ein Anliegen, dass Jungunternehmer optimale Startbedingungen vorfinden. Seitens der Wirtschaftskammer unterstützen wir diese Zielgruppe mit einem umfangreichen Betreuungs- und Serviceangebot“, so WK-Präsident Peter Nemeth. Die nächsten Jungunternehmerpreise werden wieder 2012 verliehen. Helmut Gillinger

MÖC••E• •IE 6•-7• % GELD ••A•E•? •chöne •ähne von bester Qualität haben?

Mit grosser Erfahrung dienen wir unseren Gästen•

I••

AK•

Bis Ende Jänner Mundhygenie und Digital Panoramaröntgen 50 % Ermässigung. Zwischen Deutschkreutz-Sopron kostenlose Fahrt. Kostenlose Beratung

U••E•E DIE•••LEI••U•GE•: Kronen/Brücken (Metallkeramik, Goldkeramik, Zirconiumkeramik, Vollkeramik) Inlays (Keramik, Gold, Komposit) Implantat ( Alpha Bio, Nobel Biocare) Veneers

A•MELDU•G •ÄGLIC• AB •6 BI• •• U•• U••E• •6•••••••6•6 • •••• •••••• ••••••• •••• ••

16 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 16

25.11.2010 11:23:17 Uhr


Wirtschaft bmbau ist mit der neuen Klebetechnolgie, dem POROTHERM DRYFIX extra, Vorreiter im Mittelburgenland in der TurboPlanziegel Verarbeitung am Bau

bmbau-Vorreiter am Bau mit Turbokleber er die neuesten BautechW nologien von Meisterhand beherrscht, hat im Baugeschäft

die Nase vorne. Bauprofi DI Markus Bader, Geschäftsführer der Firma bmbau gmbh, hat seinem umfassenden Leistungsangebot eine neue Komponente im Mauerwerksbau hinzugefügt: der High-tec POROTHERM DRYFIX extra Planziegel-Kleber ersetzt als hochentwickelter Verbindungsschaum den herkömmlichen Mauermörtel. Beim Bauprojekt der Neuen Eisenstädter „Betreutes Wohnen“ im „Hinteren Pfarrgarten“ in Horitschon setzt das bmbauBauteam den Planziegel-Kleber nach seinem Siegeszug in Westösterreich nun auch im Mittelburgenland erfolgreich ein.

BM: Wie verlässlich ist der neue Verbindungsschaum? DI Bader: Er gewährleistet durch seine starke Klebekraft eine hohe Druck- und Schubfestigkeit und ist für alle Wanddicken von 10 bis 50 cm geeignet. Außerdem bietet er maximalen Wärmeschutz, weil keine Wärmebrücken entstehen können.

enorm wichtig, das muss ein Fachmann machen, damit der weitere Aufbau passt. Auch die bauliche Vorleistung muss zu 100% passen.

BM: Worauf können bmbauKunden sich noch verlassen? DI Bader: Unsere Kunden wissen unsere individuelle Be-

ratung auf höchstem Niveau zu schätzen, dazu bieten wir faire und transparente Kostenkalkulation mit Festpreis- und Bauzeitgarantie, sowie einen Zahlungsplan nach Baufortschritt. Unsere Auftraggeber wissen, dass sie sich auf uns in jeder Hinsicht verlassen können. Werbung

7312 Horitschon  Eichengasse 2 mobil.: 0664 5091117  tel.: 02610 42848-0 mail: bader.markus@bmbau.at  fax: 0261042848-40

BM: Wer kann damit arbeiten? DI Bader: Die Verarbeitung des POROTHERM DRYFIX-Systems darf ausschließlich durch vom Hersteller eingeschulte Verarbeiter von Bauunternehmen erfolgen. Das ist Auflage der österreichischen technischen Zulassung, die die Systemfunktionalität des Klebers bestätigt hat. Außerdem ist das knirsche Verlegen (=Kante auf Kante)

Foto: Wienerberger

BM: Herr Diplomingenieur Bader, wie funktioniert dieser Turbo-Kleber und was unterscheidet ihn vom herkömmlichen Mauermörtel? DI Markus Bader: Anstelle des Dünnbettmörtels werden die Ziegelscharen mit DRYFIX extra Planziegel-Kleber extrem fest „verklebt“. Durch diese einfache, äußerst schnelle und trockene DRYFIX PlanziegelVerarbeitung kann auch bis -5°C ohne Unterbrechung gemauert werden.

BM: Was sind die Vorteile für Ihre Auftraggeber, die Bauherren? DI Bader: Wir können rascher und kostengünstiger bauen, wie gesagt auch bei tieferen Temperaturen im Winter. Durch den Wegfall von Mischmaschinen, Schiebetruhen, Wasserzuleitungen arbeiten wir - sehr zur Freude unserer Bauherren - auf sauberen Baustellen mit einfacher Logistik.

Die Klebepistole - das einzige Arbeitsgerät des Maurers und Poliers beim Mauerwerksbau Anrühren und Auftragen von Mörtel gehören endgültig der Vergangenheit an - die Baustelle bleibt sauber und es kann fast das ganze Jahr hindurch gearbeitet werden - das POROTHERM Dryfix-System macht`s möglich

DI Markus Bader, bmbau Horitschon (2. von links), hat mit dem Einsatz der POROTHERM Klebetechnologie - hier im Gespräch mit WienerbergerBerater Ing. Richard Hainfellner - die Baueffizienz bei seinen Bauprojekten - wie auf der Baustelle „Betreutes Wohnen“ im „Hinteren Pfarrgarten“ in Horitschon - um ein Vielfaches erhöht

12/10 BM | 17

BuchBM247.indb 17

25.11.2010 11:23:18 Uhr


Wirtschaft

Piringsdorf: Sprudelnde N ie Gemeinde Piringsdorf D zeichnet eines ganz besonder aus: ihr Wasser. Seit dem 19. Jahrhundert weiß man von der Heilkraft der Sulzquelle. Nach jahrelangen Bemühungen könnte es nun auch gelingen, die passenden Investoren an Bord zu holen. Und bis es so weit ist, schwören die Bewohner auf „ihr“ Wasser und dessen ganz besondere Wirkung. Seit mehreren hundert Jahren sitzt die Gemeinde Piringsdorf bereits auf einer sprudelnden Quelle des Wohlbefindens: Die Sulzquelle dient der Bevölkerung wie auch Besuchern von Nah und Fern als heilsames Trinkwasser. Damals wie heute pilgern Groß und Klein zu der Entnahmestelle am Rande der Gemeinde, um sich mit dem ganz besonderen Tropfen zu versorgen. Und dabei war die treue Fangemeinde des natürlichen Gesundheitselexiers durch nichts zu erschüttern. Auch nicht, als in den 70er Jahren - nachdem die alte Quelle versiegt war - eine neue Bohrung durchgeführt werden musste, und das Wasser plötzlich anders schmeckte.

Frisch gezapft: Bürgermeister Stefan Hauser holt sich regelmäßig das Sulzwasser

Heute, vierzig Jahre später, sorgte eine erneute Bohrung dafür, dass das Wasser noch besser und frischer schmeckt als je zuvor. Ein Umstand, den man seit einiger Zeit auch versucht, wirtschaftlich zu nutzen. Seit mittlerweile zehn Jahren verhandelt die Gemeinde, allen voran Bürgermeister Stefan Hauser, mit möglichen Investoren, um das Sulzwasser optimal zu vermarkten. Bisher ohne Erfolg. Das soll sich nun ändern. Durch die neue Bohrung kann das Was-

Fans der gesunden Quelle: Helene, Julia und die kleine Zoey Mandl vom gleichnamigen Textilgeschäft (Foto links), Josef Thurner - Suzuki Thurner (Foto rechts) und Eduard Hauser Schuhhaus Hauser (Foto rechts oben)

Ma rk enschuh e

in

g ro ßer

Au s w a h l !

L a u f e n d

t o l l e

Schuhe mit So schnell ist ein Jahr vorüber … anderen Wir sagen Dankeschön und wünschen Augen unseren Kunden und denen,

A ng e b ot e !

So macht der Einkauf doppelt Spaß! Denn bei uns finden Sie nicht nur auffallend modische Schuhe, Sie bekommen diese auch zum auffallend günstigen Preis.

sehen!

die es noch nicht sind, viel Glück und Erfolg für 2011!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Schuhe für jedes Alter von Größe 18-50

SchuhhauS

E. Hauser

Schau vorbei

7371 Piringsdorf, Graben 5, Tel. 02616 / 8737, Fax 8737 4

18 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 18

Abgelegen ist unser Geschäft - überlegen unser Angebot!

Schuhreparaturen werden in eigener Werkstatt prompt erledigt! 25.11.2010 11:23:22 Uhr


Vom 9. bis 11. Dez:

de Neuigkeiten ser nicht nur qualitativ sondern auch quantitativ genutzt werden. Zahlreiche Studien, Gutachten und Analysen bestätigen dem Wasser nicht nur seine besondere Zusammensetzung (auf einen Liter Wasser kommen 3.600 mg Inhaltsstoffe), sondern auch seine Wirkung als Heilwasser. Insgesamt rund 250.000 Euro hat die Gemeinde in Bohrung und Gutachten investiert. Nun soll ein zahlungskräftiger Investor für ein kleines, aber feines Gesundheitszentrum in der Gemeinde sorgen.

Gespräche in der heißen Phase Nachdem jahrelang mögliche Unternehmer zunächst ihr Interesse an dem Sulzwasser bekundet haben und im letzten Moment doch wieder abgesprungen sind, scheint es nun langsam ernst zu werden. Bereits im Jänner soll eine weitere, intensive Gesprächsrunde mit möglichen Investoren aus Österreich, Deutschland und der Schweiz stattfinden. Läuft alles wie geplant, stünde einem sanften Gesundheitstourismus in der Gemeinde (geplant wäre ein rund 200-Betten-Haus) nichts mehr im Wege. Bürgermeister Hauser warnt aber vor voreiliger Euphorie. „Nichts ist fix. Wir waren schon öfter so weit, und dann ist doch nichts daraus geworden.“ Ob das Gesundheitszentrum nun kommt oder nicht, eines ist sicher: Die Entnahmestelle wird auch künftig für jedermann frei und kostenlos zugänglich sein. Mit Körben, Kisten und sogar Lieferwägen holen sich die SulzFans ihre Dosis Quellwasser. Und die Piringsdorfer wissen, warum. Textilunternehmer Ernst Mandl und seine Familie schwören auf die positive Wirkung. „Ich habe noch nie Halsweh gehabt, so wie ich das von anderem Mineralwasser bekomme. Ein Tropfen Zitronensäure und das Wasser bleibt nicht nur haltbar, sondern schmeckt super als Saft oder im Wein“, so Mandl. Und auch aus unternehmerischer Sicht findet er die Entwicklung positiv. „Das Gesundheitszentrum würde die Gemeinde unheimlich beleben. Genau so etwas brauchen wir schon lange, dann würde der ganze Ort aufblühen.“ Tochter Julia weiß ebenfalls Positives zu berichten: „Vor

!

Weihnachten im Textil- und Bekleidungshaus Mandl Ernst in Piringsdorf

Unsere Kunden können stressfrei, bei fachmännischer Beratung Bekleidung für Damen, Herren und Kinder anprobieren und aussuchen. Unser Sortiment umfasst zusätzlich Wäsche und Strumpfwaren in großer Auswahl und guter Qualität.

Erstkommunion- und Firmungsbekleidung ab 8. Dezember erhältlich.

Viele Aktionen und Sonderangebote stehen für Sie zur Auswahl. Als Stammkunden können Sie mit der Kundenkarte zusätzliche Prozente bekommen.

Änderungen werden in der hauseigenen Schneiderei durchgeführt.

Kommen Sie und feiern Sie mit uns in vorweihnachtlicher Stimmung bei Kaffee, Tee und Weihnachtsbäckerei.

Wirtschaft

Auf Ihren Besuch freut sich Fam. Mandl allem in der Schwangerschaft habe ich es bemerkt. Ich habe das Wasser getrunken und das Sodbrennen ist weggegangen.“ Für Josef Thurner vom gleichnamigen Autohaus in Piringsdorf ist das Sulzwasser mit Kindheitserinnerungen verbunden: „Ich bin nicht aus Piringsdorf, aber schon wie ich ein Kind war, haben sich die Leute von Nah und Fern das Wasser geholt.“ Cornelia Hütter

Bürgermeister Stefan Hauser und die Gemeinderäte wünschen allen Bürgern der Gemeinde Piringsdorf ein frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches neues Jahr.

JETZT PROBE- ! FAHREN

WEIHNACHTSAKTION AUF ALLE LAGER- UND VORFÜHRFAHRZEUGE! http://thurner.suzuki.at

7371 Piringsdorf, Bundesstr. 50

Tel. 02616/8765 oder 0664 210 54 01

Wir wünschen allen Kunden ein frohes Weihnachtsfest und viel Glück im neuen Jahr! 12/10 BM | 19

! BuchBM247.indb 19

25.11.2010 11:23:25 Uhr


Kulinarik Wiener Neustadt: Halleneröffnung für ein neues Geschäftsfeld auf Österreichs Cash & Carry-Markt!

Jetzt neu bei METRO: Zustellung!

er Großmarkt in Wiener NeuD stadt ist eines der Zugpferde innerhalb der österreichischen METRO-Großmärkte. Er soll es auch in dem nun relativ neuen Geschäftsfeld des Unternehmens, der Zustellung, bleiben. Mit dem Ausbau einer eigenen Zustellhalle auf mehr als 700 m2 wird dieses Vorhaben unterstützt.

Die Eroberung der Sinne Kirnbauers Phantom bekommt Zuwachs Das Weingut K+K Kirnbauer ist mit zahlreichen Weinen erfolgreich unterwegs. Gleich zwei tolle Auszeichnungen gesellen sich jetzt dazu. Im Prager „Wine & Degustation“ Magazin erreichte kürzlich der „Blaufränkisch Goldberg Reserve 2008“ bei einer Blaufränkisch Verkostung den ersten Platz. Im österreichischen „WeinPur“ Magazin wurde „Das Phantom 2008“ als einzige Cuvèe mit sensationellen 4 Gläsern bewertet.

mets erobern und verwöhnen. Der „KONQUEST 2008“ ist ein reinsortiger Cabernet Franc – eine typische Bordeaux Sorte, die hier im Mittelburgenland einen wunderschönen Ausdruck findet. Der Cabernet Franc stammt aus einem 8 Jahre jungen Weingarten und reifte 24 Monate im Barrique. Er zeigt intensive Cassis-Noten, feine NougatAnklänge, eine schöne KräuterAromatik und hat die sortentypischen Kaffee-Anklänge. Der opulente Eindruck am Gaumen macht ihn vollkommen.

„KONQUEST 2008“

Dieser besondere Wein wird streng limitiert in 700 Magnum Flaschen zu € 65,-- und 30 Doppelmagnum abgegeben. Jede Flasche ist einzeln händisch nummeriert.

Nun hat der Erfinder des Phantoms einen neuen, für unsere Breiten ungewöhnlichen Wein auf den Markt gebracht. Rechtzeitig zur Festtagszeit will man mit dem „KONQUEST 2008“ die Sinne der Wein-Gour-

Punktuelle Umsatzzuwächse von bis zu 20 % sind im Wiener Neustädter METRO-Großmarkt durchaus möglich, weshalb man diesem wichtigen Thema mehr Augenmerk schenken will. „Das gastronomische Einzugsgebiet im Süden der Bundeshauptstadt ist ein enorm dynamisches und für die Zukunft vielversprechendes. Wir verdichten an diesem Beispiel unsere Strategie, in eine noch engere Partnerschaft mit unserem wichtigsten Kundenkreis zu treten“, so der Generaldirektor von METRO Österreich, Hans Gerhard Degen, im Rahmen der feierlichen Eröffnung in Anwesenheit zahlreicher Kunden und Besucher. METRO wird in Zukunft Gastronomiekunden im Großraum Wiener Neustadt inklusive dem Burgenland noch professioneller servicieren können. „Insgesamt

METRO geht einen neuen Weg. Gerhard Weidinger (Geschäftsleiter in Wiener Neustadt, links) und der Generaldirektor von METRO Österreich, Hans Gerhard Degen, setzen auf die Zustellung. hat METRO Österreich in den Bereich Zustellung im Jahr 2010 fast 4 Millionen Euro in bauliche Maßnahmen investiert“, so der Österreich-Generaldirektor von METRO.

Webshop Auch der „Hausherr“ des Großmarktes Wiener Neustadt, der Geschäftsleiter Gerhard Weidinger, ist voller Zuversicht über die strategische Bedeutung des Geschäftsbereichs Zustellung. „Wir sind im Endspurt mit dem Online-Bestellportal für Zustellkunden. Ein ausgewählter Kundenkreis testet gerade alle Funktionalitäten, es läuft vielversprechend, so dass wir von einem Go mit Jahresende ausgehen können.“ Hier werden Zustellkunden neben ihrer bisherigen Orderliste Bestellzugriff zu dem gesamten Food- und Nonfood-Sortiment von METRO Österreich erhalten, d.h. über 48.000 Artikel werden auf diese Weise für Kunden zugänglich gemacht und sodann innerhalb von 24 Stunden entlang der Tourenplanung ausgeliefert. „Eine interne Kundenbefragung hat ergeben, dass eine beträchtliche Anzahl der Zustellkunden von diesem neuen

Werbung

KIRNBAUER 7301 Deutschkreutz, Rotweinweg Tel. 02613 / 89722 • Fax 02613 / 89722-12 kirnbauer@phantom.at • www.phantom.at

Das bekannte Neckenmarkter Weingut Wellanschitz hatte die große Ehre, als ausgewählter Produzent bei der METRO-Zustellhalle in Wiener Neustadt seine Rotweine kredenzen zu dürfen. Christine Wellanschitz mit den METRO-Gastgebern und Wiener Neustadts Bürgermeister Bernhard Müller (Bildmitte)

20 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 20

25.11.2010 11:23:28 Uhr


www.weinfachhandel.at

Kulinarik

IHR FLEXIBLER PARTNER FÜR DIE GASTRONOMIE Verkostungen und Weinberatung Online-Bestellservice Gebrauch machen wollen, was ein weiteres Indiz dafür ist, dass der Zeitdruck bei österreichischen Gastronomiekunden nicht geringer geworden ist - ganz im Gegenteil. Gleichzeitig steht der Gastronom von Heute Modernisierungstendenzen durchaus offen gegenüber, das ist beachtlich“, so Gerhard Weidinger weiter.

Lieferlogistik METRO Österreich hat keinen eigenen Fuhrpark, man bedient sich ausgewählter, zuverlässiger lokaler Logistikpartner, die in der Lage sind, die anspruchsvollen qualitätssichernden Anforderungen von METRO zu erfüllen. Sie werden laufend geschult und auf die besonderen Herausforderungen im Umgang mit der Kernzielgruppe HoReCa (Hotellerie, Restaurants, Cateringunternehmen) trainiert. Wie bei den Mitbewerbern gibt es auch bei METRO Österreich eine Zustell- und Abholpreisgestaltung.

Gerne organisieren wir Verkostungen für Firmen, Privatgruppen und Events im Bacchuskeller oder in ausgewählten Locations

Weinfachhandel Gastronomie, Vereine und natürlich Privatkunden werden mit unserem flexiblen Service professionell betreut

Umfassendes Weinlager 300 Weine von 65 Top-Winzern aus dem Burgenland, N.Ö. und der Steiermark in allen Preiskategorien sofort verfügbar

Online–Shop Alle Weine rund um die Uhr zu Ab-Hof Preisen bestellen unter www.weinfachhandel.at

Lieferservice Geschenkideen Ausgewählte Geschenksideen, Weinzubehör, regionale Schmankerl und erlesene Naturprodukte lagernd

WEIHNACHTS SPECIAL

Infobox

METRO Cash & Carry Österreich betreibt in Österreich mit 2.300 Mitarbeiterinnen 12 Großmärkte. Mit mehr als 48.000 Artikel aus dem Food- und Nonfood-Bereich ist METRO unbestritten die Nummer 1 am österreichischen C&C-Markt. Mehr als 500.000 Kunden vertrauen seit 1971 auf das Sortiment und die Leistungen des florierenden Unternehmens, das international als Weltmarktführer im Bereich des Selbstbedienungs-Großhandels in 29 Ländern mit mehr als 600 Großmärkten aktiv ist. www.metro.at Werbung

Gratis Lieferservice bis Silvester! ab 12 Flaschen Wein

PERCHTEN LAUF Markus Friedl 7372 Drassmarkt, Haselbrunn 15 Telefon 0676 / 400 80 13 www.weinfachhandel.at • office@weinfachhandel.at Öffnungszeiten: Mo, Do, Fr: 18.00 – 20.00, Sa: 13.00 – 18.00

am 3. Dezember 2010 Treffpunkt Bacchuskeller um 18.30 Uhr 12/10 BM | 21

BuchBM247.indb 21

25.11.2010 11:23:30 Uhr


Kulinarik

Verleihung der Goldenen Traube an zwei Mittelburgenländer Vielfältiger Genuss im Schloss Esterházy

D

er Wein hat im Burgenland eine besondere Bedeutung. Er steht an der Spitze der kulinarischen Genüsse und hat im Burgenland 33% der Agrarwertschöpfung. Casinos Austria verleiht alljährlich auf Empfehlung der Weinkommission der burgenländischen Landwirtschaftskammer die GOLDENE TRAUBE an einen Weinbaubetrieb im Burgenland. Die Casinos Austria setzen jährlich in ihren zwölf österreichischen Betrieben burgenländische Weine um 2 Mio. Euro um. Mit der Goldenen Traube wird abwechselnd der höchstbewertete Rot-, Weiss- und Süßwein ausgezeichnet. Heuer ist dies der Cabernet Sauvignon aus dem Weingut Hundsdorfer. 2010 jährt sich diese Auszeichnung zum 25. Mal. Ein Jubiläum, das die Initiatoren zum Anlass nahmen, noch mehr aus dem Preis zu machen. Mit Unterstützung der neuen Partner Wein Burgenland, Raiffeisen Burgenland und Stiftung Esterhazy werden ab 2010, neben der abwechselnden Prämierung von Rot-, Weiß-, und Süßweinen nun zwei weitere Kategorien vergeben. Die beiden neuen Preisträger kürt ein internationales Kuratorium, an dessen Spitze Österreichs erster Master of Wine, Dr. Josef Schuler, steht. Zum einen wird ein burgenländischer Winzer für sein Langzeitwirken geehrt. Der zweite neue Preis wird für die Anstrengungen im pannonischen Raum vergeben.

Eine besondere Auszeichnung – für besondere Winzer Gleich zwei Mittelburgenländer erhielten die begehrte GOLDENE TRAUBE.

Verleihung der GOLDENEN TRAUBE - v.l. Anton Hundsdorfer, Preisträger „Cabernet Sauvignon“, Casinos Austria GD Dr. Karl Stoss, Anton Kollwentz „Lebenswerk“, Andi Liegenfeld, Obmann Wein Burgenland, Franz Weninger Preisträger “Pannonien“. Das Weingut Anton und Elisabeth Hundsdorfer erhielt die Goldene Traube für den CABERNET SAUVIGNON Barrique 2007. Er zeigt ein tiefdunkles Rot mit schwarzem Kern, in der Nase fruchtige Aromen nach Cassis und Brombeeren, kraftvolle Tannine und schokoladige Röstaromen im Abgang. Eine Flasche von diesem edlen Tropfen ist für € 17,- erhältlich. Das einmalige Terroir in Neckenmarkt, die Liebe zur Natur und die fundierte Ausbildung bilden den Grundstock für die hochwertigen Weine, die bereits mit zahlreichen Auszeichnungen prämiert wurden. Längst folgen die Söhne Anton und Lukas der Wein-Leidenschaft ihres Vaters und sind im Betrieb aktiv. Hochwertige Qualitätsweine zu einem fairen Preis zu erzeugen, das ist das Motto des Weinguts Hundsdorfer.

In der Kategorie „PANNONIEN“ erhielt Franz Weninger aus Horitschon die Goldene Traube. Er wurde für seine Zukunftsvisionen und grenzüberschreitenden Initiativen im pannonischen Raum geehrt. Er zeigte schon früh den Mut über die Grenzen zu schauen. Bereits im Jahr 1992 gründete er in Villány/Südungarn mit Attila Gere eine grenzüberschreitende Partnerschaft. Seit 1997 besitzt er ein weiteres Weingut in Ungarn, in Balf bei Sopron, das von seinem Sohn Reinhard geführt wird. Das Weingut Weninger arbeitet mittels biodynamischer Gütekriterien. Sein ungarischer Blaufränkisch „Spern Steiner Kèkrankos 2006“ wurde kürzlich zum EU-Ratswein anlässlich des Ungarn Vorsitzes 2011 gewählt.

Die Kategorie „LEBENSWERK“ ging an Anton Kollwentz aus Großhöflein. Die Verleihung fand Ende November, durch den Generaldirektor der Casinos Austria, Dr. Karl Stoss, in Anwesenheit von Landeshauptmann Hans Niessl und LR Werner Falb-Meixner statt. 230 Gäste aus Politik und Wirtschaft genossen ein mehrgängiges Menü aus der Haubenküche des Restaurants „HENRICI“ mit vorzüglicher Weinbegleitung der ausgezeichneten Betriebe. Umsichtig und routiniert zeigte sich Wein Burgenland GF Christian Zechmeister, der kurzfristig für den erkrankten Willi Klinger einspringen musste und den Abend souverän moderierte. Martina Lex

22 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 22

25.11.2010 11:23:36 Uhr


Kulinarik 4* Thermen-Hotel & Spa Linsberg Asia hat für alle, die in nächster Zeit auf der Suche nach Geschenken sind, eine Idee:

Verschenken Sie jetzt Gutscheine an Ihre Liebsten! W

eihnachten steht vor der Tür und immer öfter taucht die unvermeidliche Frage auf: Was schenke ich heuer meinen Familienmitgliedern und Freunden? Nun, ein besonderes Geschenk sind Gutscheine vom Hotel & Spa Linsberg Asia. Denn damit verschenken Sie nicht nur Urlaub, sondern auch Freude & Wohlbefinden! Die Linsberg Asia WertGutscheine zu EUR 10.-, EUR 50.- oder EUR 100.- kann der Beschenkte im gesamten Hotel, Thermen- und Spa Bereich nach seinen Wünschen einlösen. Bestellen Sie telefonisch, per E-Mail oder online – ohne Wartezeit und mit direkter Gutschein-Ausdruck Option – über die Homepage. Information & Bestellung: Tel. 02627 / 48000 E-Mail: mail@linsbergasia.at Online www.linsbergasia.at

An Sonntagen im Advent: Brunch im Linsberg Asia Genießen Sie in einem einmaligen Ambiente einen stilvollen, gemütlichen Sonntags-Brunch. Lassen Sie sich im Restaurant „China Grill“ des Hotel & Spa Linsberg Asia mit besonderen Köstlichkeiten verwöhnen. Das kulinarische Leitmotiv der Fusion-Brunches im Hotel Linsberg Asia: Leckerbissen aus der traditionell österreichischen Küche treten in einen spannenden Dialog mit fernöstlichen Delikatessen. Genuss und Gaumenfreuden stehen im Mittelpunkt und sorgen für einen geschmackvollen Start in den Sonntag. Der Brunch im Restaurant „China Grill“ des Hotel & Spa Linsberg Asia ist ein besonderes Erlebnis, das Sie sich alleine, gemeinsam mit Ihrem Partner oder im Kreise der Familie gönnen können.

FUSION BRUNCH zu folgenden Terminen, jeweils sonntags von 12 bis 15 Uhr: 05.12.10 Advent-Brunch 12.12.10 Advent-Brunch 19.12.10 Advent-Brunch 26.12.10 Weihnachts-Brunch um 29,- Euro pro Person, inkl. Softdrinks vom Buffet/Kaffee, excl. Mineralwasser Um rechtzeitige Tischreservierung wird gebeten: Tel. 02627 / 48000 - 322 4* Thermen - Hotel & Spa Linsberg Asia. Thermenplatz 1, 2822 Bad Erlach Werbung

tstr. 64, 7350 Oberpullendorf Hauptstr. 64, 7350 Oberpullendorf

Mode vom Feinsten

12/10 BM | 23

BuchBM247.indb 23

25.11.2010 11:23:40 Uhr


Kulinarik

Die Genussmesse 2010 - eine Nachlese! Sie haben uns auf den Geschmack gebracht - die Produzenten aus dem MIttelburgenland überzeugen mit großen Geschmackserlebnissen

Die Produzenten der Genussregion Mittelburgenland

ie hat das Attribut, die Messe der besten Produzenten für S Feinschmecker und Hobbyköche zu sein: die Genuss 2010 in Oberwart ist bereits Vergangenheit, aber noch immer in aller Munde, wortwörtlich. So wie die Produzenten des Mittelburgenlandes, die sich in einer Geruchs-, Geschmacksund Sinnes-Nachlese so präsentieren:

Genussregion Mittelburgenland 120 Pralinensorten, alle handgemacht nach eigenen Rezepturen: Seit 10 Jahren ist die Pralinenmanufaktur Spiegel aus Bad Tatzmannsdorf kreativ aktiv, heuer bekam sie dafür den Jungunternehmerpreis. Köstlich, die für die Genussregion kreierte Walnussschokolade und die Kastanienpraline. Mehr als nur Honig ist in den „Sonnenlandhonig“-Produkten von Johann Pfneiszl aus Draßmarkt drin. Cremehonig mit Heidelbeeren, Marille, Safran, Orangen, Chili - seine Kreationen sind gewagt und wohl gerade deshalb so erfolgreich. Oder haben Sie jemals von einem Cremehonig mit BirnenIngwer-Geist gehört? Marmeladen - schon das Wort zergeht im Mund - kreiert

Helga Hausensteiner aus Kobersdorf. In ihnen spiegelt sich die Natur in ihrer reinsten Form. Nach Großmutters Rezepturen sind sie reine Handarbeit. Der Hofladen von Christine Magedler aus Lutzmannsburg ist ein wahres Eldorado für naturbelassene, ungefilterte Öle wie Walnuss- und Kürbiskernöl, sowie Walnussessig... Der Kastanie in veredelter Form widmet sich der Verein d`Kästnklauba aus Mannersdorf, Rattersdorf-Liebing und Klostermarienberg. Gut für Allergiker und glutenfrei hat sie, zum Beispiel in Orangen weichgekocht, großes Potential in Süßspeisen - oder im Kastanienlikör. Kastanienkipferl, Nusskipferl, Kastanien eingelegt in Sirup, karamelisierte Nüsse mit Zimt, Dinkelkeks und Dinkelzwieback, Trockenobst - die Kreativität von Cornelia Treiber-Eckhardt aus Draßmarkt scheint unbegrenzt. Neu ist ihr Chutney süß-sauer aus reinen Natur-Zutaten, das fantastisch zu Fleisch passt.

Im Mühlen-Laden der Schedl-Mühle in Lockenhaus stehen gesunde Ernährung und kulinarische Besonderheiten im Vordergrund. Produkte aus biologischer Landwirtschaft – von Mehl bis Nudeln – stehen zur Auswahl. Wobei das „Bierbrot“ die besondere Kreation ist.

Produzenten aus dem Mittelburgenland

Genussregion Mittelburgenland Dinkel

Nur Kopffleisch mit der Stelze und mit Schwadeln, mit BioSemmeln und Blut - da ist nichts drinnen, was nicht hineingehört - das sieht man an der feinen Konsistenz, das schmeckt man bei der Blutwurst und den Produkten vom Bioweide Sonnenhof Weppersdorf. Der Weinbaubetrieb Anton & Gabriele Gober aus Horitschon hat noch Blaufränkischnudeln und Blaufränkischmarmeladen im Repertoir, Tochter EvaMaria ist Diplomsommelier und beschreibt den Blaufränkisch DAC Hochäcker 2007 so: „Tief dunkelrot, zum Rand hin heller werdend mit leichten violetten Reflexen....“ Na dann, ein Prost auf den Erfolg des heurigen Jahres, wir sehen uns bei den Produzenten der Region und denen der Genussregion Mittelburgenland wieder!

Edith Wieser-Mayrhofer

24 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 24

25.11.2010 11:23:44 Uhr


Region

Schö

sterreich zählt zu den reichsÖ ten Ländern dieser Erde, doch nicht alle Menschen leben

io

Zum Nachdenken und Helfen

für Damen und Herren

ei t S t nh

ud

Volkshilfe Aktionstage

Frisur und Kosmetik

P erfe k t

im Wohlstand.

Festfrisuren für Weihnachten und Neujahr Ballfrisuren für die kommende Ballsaison

Speziell gegen die jetzige, rauhe Kinderarmut tut dabei beson- und grenzt aus. „Hinschauen ders weh! In Österreich sind rund – nicht wegschauen“ ist gerade Witterung auf Ihren Hauttyp abgeDer 90.000 Kinder und Jugendliche vor Weihnachten angesagt. Die Volkshilfe Regionalverein Bucklige Welt stimmte Gesichtsbehandlungen unter 19 Jahren von akuter Ar- Volkshilfe hat daher ein SpenIhnen frohe Festtage und mut betroffen, auf das Burgen- wünscht denkonto eingerichtet, womit ein glückliches neues Jahr Wir bedanken uns für Ihren zahlreichen Besuch burgenländischen Faland bezogen sind das ca. 4.000 laufend Kinder und Jugendliche. Das milien geholfen wird. Grundsatz und werden uns auch im neuen Jahr bemühen, sind Kinder, die zu Weihnach- dieser Spendenkampagne: Ihren Wünschen gerecht zu werden. ten das getragene Gewand der „Spenden aus dem Burgenland älteren Geschwister eingepackt für Burgenländerinnen und Burbekommen. Es sind Kinder, die genländer“. Die Volkshilfe wurde All unseren Kunohne Frühstück oder Jause in mit dem „Spendengütesiegel“ den wünschen wir der Schule sitzen und auch zu ausgezeichnet. Spenden an die ein frohes WeihHause selten eine warme Mahl- Volkshilfe Burgenland können zeit bekommen. Kinder, die an daher von Privatpersonen und nachtsfest, sowie gemeinsamen Aktivitäten der Firmen steuerlich abgesetzt alles Gute und viel Schule nicht teilnehmen können, werden. Für alle, die „nachErfolg im neuen Volkshilfe weil z.B. Geld für Schikurs und gedacht“ haben: Jahr. Schiausrüstung fehlen. Armut Spendenkonto „Armut tut weh“ nimmt den Kindern die Chan- Spendenkonto PSK 90 175 000 ce auf eine bessere Zukunft BLZ 60000. Danke!

Ildiko und Erika

Der millionste Anruf beim AMS Burgenland Weil das Service passt

ServiceLine, dem CallcenImannterderdes AMS Burgenland, freut sich dieser Tage über den einmillionsten Anrufer.

Am 20. Oktober 2010 hat das Telefon zum einmillionsten Mal geklingelt. Die AMS-ServiceLine wurde 2004 eingerichtet. Sechs Jahre und eine Million Anrufe später, ist sie aus dem AMS-Gefüge nicht mehr wegzudenken. Die zeitsparende Variante, sich via Telefon vom Leistungsbezug abzumelden, Termine zu vereinbaren oder Informationen einzuholen, wird sowohl von den AMS-Kundinnen und Kunden als auch von den Betrieben sehr positiv gesehen und gut genutzt. Mag. Helene Sengstbratl gratuliert dem erfolgreichen Team rund um ServiceLine-Leiter Mag. Dr. Konrad Liedl: „Der Servicegedanke steht beim AMS im Mittelpunkt, und die ServiceLine trägt wesentlich zu dessen Umsetzung bei“, zeigt sich die Landesgeschäftsführerin zufrieden.

Das Dienstleistungsangebot der ServiceLine wird kontinuierlich ausgebaut. Ein gutes Beispiel dafür ist die neugeschaffene Möglichkeit, dass sich Kundinnen und Kunden nach Krankheit telefonisch zurück melden können, ohne wie bisher persönlich in die regionale Geschäftsstelle kommen zu müssen. Parallel dazu werden auch die Online-Angebote laufend erweitert. Der eJob-Room bewährt sich als größte Online-Jobplattform Österreichs bereits seit Jahren. Mit dem eAMS-Konto haben Kundinnen und Kunden einen eigenen Zugang und direkten Zugriff auf ihre persönlichen AMS-Daten und ersparen sich damit so manchen Weg in die regionale Geschäftsstelle.

Kirchschlag Äußerer Markt 4  Tel. 0699 / 104 24 681

AdventstandTermine

Hauptplatz, Kirchschlag Fr. 03. Dezember Mi. 08. Dezember Fr. 10. Dezember Fr. 17. Dezember

Sa. 04. Dezember Sa. 11. Dezember Sa. 18. Dezember

jeweils von 14 - 19 Uhr

Fröhliche Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr verbunden mit dem Dank für die gute Zusammenarbeit wünscht im Namen der Gemeindevertretung Bürgermeister Peter Heger allen GemeindebürgerInnen der Marktgemeinde Horitschon. 12/10 BM | I

BuchBM247.indb 1

25.11.2010 11:23:46 Uhr


®

Region In 90 Minuten

Softlasertherapie für Raucher

rauchfrei

• Erfolgsquote über 80 % • Schmerzfreie SOFTLASER-Behandlung • Gewichtskontrolliert • Garantie für 12 Monate

Atelier-M-Design Am Kirchbühl 5 A-7442 Langeck Tel./Fax 02616 26 04 Mobil 0664 44 22 158

0664 / 44 22 158 Der Erfolg spricht für sich

Rauchfrei mit relief J

ahrelang zählte sich Frau Rezner zu den leidenschaftlichen Rauchern. Ihr Zigarettenkonsum nahm leider immer mehr zu und so entschied sie, einen Schlussstrich zu ziehen. Aufmerksam gemacht durch ein Inserat in Burgenland Mitte informierte sie sich im Internet und entschloss sich für eine Relief-Laser-Therapie von Frau Marita Makowitschka, denn alleine, ohne Hilfe, ist ein Wegkommen von der Zigarette

schwer. Überrascht von der angenehmen, erholsamen Anwendung des Soft-Lasers schaffte sie es, ihre Lust am Rauchen vollkommen abzustellen. Der Beginn war nicht einfach, doch bereits sechs Monate greift Frau Rezner nicht mehr zur Zigarette - dank der Relief-Therapie. Werbung

„Wida dahoam“ „Zoagt werdn Bülda in Acryl und Aquarell, und obendrein Objektkunst“ in Pilgersdorf

E

ine Ausstellung der besonderen Art zeigt die Künstlerin Margit Schiefer bis Ende Dezember im Gemeindezentrum Pilgersdorf, u.a. mit der darstellenden Interpretation der Spitznamen der einzelnen Ortsteile von Pilgersdorf. Oder wussten Sie, dass die Bewohner von Salmannsdorf „Birnbroater“ genannt werden? Grund dafür ist, dass das Dörren von Obst in der Gemeinde lange Tradition hat. Landestourismusdir.Stv. Mag. Hans Artner, der auch die Ausstellung eröffnet hat, ist als gebürtiger Salmannsdorfer, demnach ein „Birnbroater“.

A-Power Aktion

STEYRTraktoren POWER

Feuerwehren üben für d Übungsannahme: Brand im weitläufigen Waldgebiet. Den Vorbereitungen am grünen Tisch folgt die praktische Übung: „Wasser marsch!“ und „Brand aus!“ im Esterházy Wald

E

s ist ein Tag wie jeder andere im Burgenland. Plötzlich schrillt in der Einsatzzentrale der Feuerwehr Kalkgruben das Telefon: Ein Jagdpächter schlägt Alarm, eine Jagdhütte brennt. Weithin sichtbar steigt eine hohe Rauchsäule über dem 2500 ha großen Esterházy‘schen burgenländische Waldareal am Fuße des Ödenburger Gebirges auf. Der Herbst ist dieses Jahr trocken, es droht ein Flächenbrand... Das ist im Herbst 2010 Ausgangssze- Wasser marsch - das Brandszenario tief im Wald nario für eine Übung ist selbst für erfahrene Feuerwehrmänner eine der Feuerwehren Herausforderung. Die Jugend lernt mit. aus Sieggraben, Kalkgruben, Tschurndorf, Wep- Auswertungen, wo Wasser in persdorf, Markt St. Martin und Form von Löschteichen und naLackenbach im zusammenhän- türlichen Bachläufen verfügbar genden Waldgebiet. ist, wäre das nicht möglich.“ Roland Werfring, Kommandant der FF Kalkgruben: „Solche Einsätze so tief im Wald sind keine einfachen. Ohne ständige Besprechungen mit den Nachbarfeuerwehren und eine koordinierte Abstimmung der jeweils verfügbaren Geräte, ohne Zusammenarbeit mit Esterházy und den kartografischen

Für diese Brandübung hieß der Einsatzbefehl: Wir machen eine doppelte Löschwasserversorgung am Wassertümpel an der Kohlgrabenspinne. Dort wird das Wasser mit Pumpen angesaugt und von einem Zwischenbehälter über eine Löschleitung an den Einsatzort gebracht. Dieser Zwischenbehälter - er fasst

Die Ausstellung kann während der Amtsstunden im Gemeindezentrum Pilgersdorf besichtigt werden.

Herbstaktion: HausHälter/in Pöttinger qualifiziert für Wäsche & Grünlandmaschinen Reinigung, mobil, Nicht-

raucher/in, 30h/Woche, Kontakt:ca. Herr Simon flexible AZ, nähe Krumbach

0664 131 98 58

SpItZeNlohN füR beSte ARbeIt Lebenslauf und Foto an verlag@mayrhofer.co.at

Jeder Handgriff sitzt...

Lagebesprechung vor Ort

II | 12/10 BM

BuchBM247.indb 2

25.11.2010 11:23:54 Uhr


Region

HYUNDAI i10 Entry

t, h c u a r b e g Warum für den Ernstfallwenn neu ab Qualität zum besten Preis

Astrid Maria Zwedler

*

6.990? e Qualität zum besten Preis Hilfe bei:

HYUNDAI i10 Entry 5-türig

jetzt ab � 6.990,-*

Service

staatlich geprüfte Heilmasseurin e n ei ( 20 Jahre Berufserfahrung) gutSch

à

n neu werden unter alle Deze vom 1. - 24. (C:100 / M:70 / Y:0 / K:30)

Rückenschmerzen

Migräne und Kopfschmerzen

begrenzte Stückzahl lagernd

LEASING SONDERANGEBOT

* ab € 53,-/Monat°

Foto: FF Kalkgruben

FF-Kalkgruben Kommandant Roland Werfring ist aufmerksamer Beobachter der großangelegten Feuerwehrübung im Esterházy- Wald. 3.000 Liter - wird immer wieder vom Wasserloch und von Tanklöschfahrzeugen der anderen Wehren angefüllt. Die Verbindung per Funk scheint zu klappen, obwohl DI Peter Fischer, Leiter der Esterházy Forstbetriebe, das Problem der Funkschatten in solchen Waldgebieten kennt. DI Leiter: „Solche realistischen und praxisnahen Szenarien sind deshalb wichtig, weil sie auch den Feuerwehren Verbesserungspotentiale aufzeigen und so die Alarmierungs- und Versorgungsketten sowie die Ausstattung mit dem nötigen Equipment optimieren können.“ Dazu gehört im Fall der Funkverbindung ein Verbindungsmann auf einer Anhöhe, der den Kontakt - in diesem Fall zur Landesleitzentrale nach Eisenstadt - aufrechterhält. Für die Verlegung der Löschleitungen sind kartografierte alte Karrenwege, Waldschneisen und Hohlwege die schnellere Lösung, als der gerade Weg durch unwegsames Gelände. Die Kommandanten der Weh-

(C:100 / M:70 / Y:0 / K:30)

Keine Nachwuchssorgen: Neun Mädchen und vier Burschen sind 5-türig aktiv in der Feuerwehrjugend Kalkgruben

Verspannungen

“schweren” Beinen durch Flüssigkeitsansammlung im Gewebe der Gewichtsreduktion durch Förderung der Entwässerung und Entschlackung (C:100 / M:70 / Y:0 / K:30)

Verdauungsproblemen

jetzt ab � 6.990,-*

nach Operationen und Verletzungen

Teilkostenrückerstattung durch die Krankenkasse möglich

* HYUNDAI Jubiläumsprämie Preis bereits Gültig bei Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer zugelassen war. ren erwarten sich beiimder im berücksichtigt. Therapieangebot: ° 36 Monate an Laufzeit, Restwert, www.hyundai.at Anschluss die Anzahlung, Übung ange- etc. finden Sie auf unserer Homepage LEASING ab € 53,-/Monat° Heilmassage klassische Massage Benzinmotor mit 66 PS lieferbar. Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nurund für Fahrzeuge auf Lager. SONDERANGEBOT setzten Endbesprechung neue manuelle Lymphdrainage CO2: 114 g/km, NO : 23lange mg/km,hat Verbrauch: www. Erkenntnisse: Wie ein 4,8 l Benzin/100 km x Fussreflexzonenmassage Ihr HyundaiTanklöschfahrzeug gebraucht, Akupunktmassage bis es befüllt wieder zurückge7442 Hochs Bindegewebsmassage Mustermann kommen ist. Wie funktioniert Tel.02616/22 Mustern, Hauptstraße 1 m.weber@m 0699/115 08 414 Praxis: Cafegasse 4/1 die0000Logistik untereinander? Tel.:kann 00000 in Abstimmung mit Was D e r n e u e i7350 x 2 0Oberpullendorf a b 1 4 . 9 9 0 , - bereits lagernd den Behörden verbessert wer* HYUNDAI Jubiläumsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer zugelassen war. den? Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen. statt 10.990,nur jetzt biswww.hyundai.at 24.12.2010 ° 36 Monate Laufzeit, Anzahlung, Restwert, etc. finden Sie auf unserer Homepage DIBenzinmotor Fischer: Erfah52613_HYUN_i10_Entry_COOP_PLWCI.indd 1 mit 66„Diese PS lieferbar. Symbolabbildung. Aktion/Preis bis auf Widerruf, ABS/EBD gilt nur für Fahrzeuge Lager. Limitiertes Sondermodell  4gültig Sterne Sicherheit  ESP -auf Elektronisches Stabilitätsprogramm  K rungen inheber/Höhenverstellbarer das Zu- 4,8 l Benzin/100Fahrersitz CO : 114fließen g/km, NOauch : 23 mg/km, Verbrauch: km www.  Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung  Seitenairbags  Aud prompt lagernd 2 x sammenspiel der Behörden mit dem Waldeigentümer Esterházy und den Feuerwehren im Zuge Ein frohes Weihnachtsfest Mustermann von 0000 Genehmigungsverfahren Mustern, Hauptstraße 1 und ein gesegnetes Neues Jahr ein. Wir, als Esterházy ForstTel.: 00000 betriebe, haben so mit den FeuBLAŽENE BOŽIĆNE SVETKE I SRIĆNO NOVO LJETO erwehren, den Gemeinden und der koordinierenden Stelle, der 52613_HYUN_i10_Entry_COOP_PLWCI.indd 1 wünschen Bgm. Stefan Rozsenich, Vbgm. Helmut Orisich, Bezirkshauptmannschaft, eine Gemeinderäte und Gemeindeverwaltung allen Gemeindebürgern optimale Basis gefunden.“

i10 Europe

e 9.390,-

von Großwarasdorf, Kleinwarasdorf, Nebersdorf und Langental

Edith Wieser-Mayrhofer

AUF MANCHES WARTET MAN GERNE.

Das Team des Autohaus Weber dankt für ihr Vertrauen und wünscht ein besinnliches Weihnachtsfest, sowie eine gute Fahrt im Jahr 2011!

ix 35 live DIESEL

ab e 22.990,-

in geringer Stückzahl prompt lieferbar

DER NEUE HYUNDAI Alle wollen den Hyundai ix35. Das freut uns. Sehr sogar. Haben wir es doch geschafft, Ihnen den perfekten SUV zum konkurrenzlosen Preis anzubieten. Und jetzt das: Wartezeiten. Dafür möchten wir Sie um Entschuldigung bitten.

Niemand hätte es lieber als wir, Ihnen in Ihrem neuen ix35 nachzuwinken. Das können Sie uns glauben. Einen Trost gibt es allerdings: Das Warten lohnt sich. Garantiert. Hyundai ix35. Schon ab € 19.990,-. TM

Benzinmotor mit 163 PS und Dieselmotor mit 136 PS und 184 PS lieferbar. Symbolabbildung, Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für Fahrzeuge auf Lager.

CO2: 147 - 189 g/km, NOx: 6,4 - 148 mg/km, Verbrauch: 5,5 l Diesel - 7,9 l Benzin/100 km

www.hyundai.at Mustermann 0000 Mustern, Hauptstraße 1 Tel.: 00000

TM

Ihr Hyundai-Partner in Ihrer Nähe.

52613_HYUN_ix35_Europe_COOP_198x128_PLWCI.indd 1

BuchBM247.indb 3

5 Jahre Werksgarantie und 5 Jahre Mobilitätsgarantie ohne Kilometerbegrenzung

7442 Hochstraß, Hauptstraße 44, Tel.02616/22 56 Fax 02616/20130 m.weber@mitsu-weber.at 02.09.10 16:26

12/10 BM | III

25.11.2010 11:24:02 Uhr


Region Das Fest des burgenländischen Landespatrons wurde in Markt St. Martin auch heuer groß gefeiert:

Tradition & Kulinarik kamen nicht zu kurz om knusprigen Gansl im V Gasthof Muschitz bis hin zu schwungvollen musikalischen Darbietungen reichte auch diesmal die Palette der Attraktionen beim Martinifest in der Naturpark-Gemeinde Markt St. Martin.

Der 11. November, der Landesfeiertag im Burgenland, hatte es in Markt St. Martin auch diesmal in sich. Obwohl er heuer unter dem Motto „Bleib in Bewegung“ stand, bewiesen die Gäste im Gasthof Muschitz beim Ganslessen (Bild rechts oben) vollste Konzentration und jene an den Tischen (insgesamt waren es wieder an die 2.000) und bei den diversen Ständen der Vereine eine große Standfestigkeit. Bewegung gab es zumeist nur auf der Bühne: bei den Zumba-Tanzvorführungen und am Abend, als viele zu den Klängen der Schürzenträger das Tanzbein schwangen. Auf Tradition (Festmesse in der Kirche, Martinslegende mit dem Hl. Martin am Pferd, Frühschoppen mit „d‘Original Sautanz-Musi“) wurde dennoch

Familie Muschitz

Politiker, Sportler und Unternehmer durften natürlich in Markt St. Martin nicht fehlen nicht vergessen. Auch für die Unterhaltung der Kinder (Pferdereiten, Kasperltheater der Theatergruppe Markt St. Martin und die Kinderbetreuung durch den Naturpark Landseer Berge) war gesorgt. Ebenso spielte das Wetter - bis auf einige kleine Aussetzer - mit. Etwas später als in früheren Jahren erreichte das Stimmungsbarometer - Dank dafür den Schürzenträgern - seinen Höhepunkt. Auch weil abends dann ein Hauch des Oberpullendorfer Faschings zu sehen war. Johann Tomsich

Auftritt der Oberpullendorfer Faschingsgilde

Burschenschaft

Bilder der KG Talstation

Zumba zum Zuschauen

Die Schürzenträger in ihrem Element

Den 400,- Euro Hauptpreis gewann Erich Schranz aus Tschurndorf

IV | 12/10 BM

BuchBM247.indb 4

25.11.2010 11:24:07 Uhr


Region Gärtnerei Reisner, Kirchschlag:

Lass’ Sterne sprechen... e-mail: krutzler-bau@burgenland.org

www.krutzlerbau.at

zum Weihnachtsfest besinnliche Stunden

zum Jahresende danke für das Vertrauen

zum Neuen Jahr Gesundheit, Glück & Erfolg

s gehört schon zur vorweihE nachtlichen Tradition. Das Team um Gottfried und Maria Reisner in der Feldgasse in Kirchschlag putzt Geschäft und Gärtnerei besonders weihnachtlich und stimmungsvoll heraus. Den ganzen Advent lässt das Unternehmen das weihnachtliche Arrangement wirken. Im Mittelpunkt stehen die Fülle und Pracht der selbst kultivierten Weihnachtssterne in vielen Farben. Übrigens: Das traditionelle „Rot“ ist wieder sehr begehrt. Mitte November

wurden alle Kunden eingeladen, bei Punsch und feinen Bäckereien einen Rundgang durch die dekorierten Räume zu machen. Gottfried Reisner erzählte dazu die Geschichte über den Weihnachtsstern, der ja ursprünglich aus Mexiko stammt. Aufgefallen sind diesmal die vielen liebevoll dekorierten Accessoires und Geschenkideen. Neben den blühenden Weihnachtssternen ist den Reisner`s dazu viel eingefallen. Ein Besuch lohnt sich allemal. 2860 Kirchschlag, Feldg. 13 Werbung

Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute im Neuen Jahr!

Hauptstraße 1, E-Mail: office@gh-muschitz.at, www.gh-muschitz.at Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Sa ab 8 Uhr, Fr ab 17 Uhr So ab 9 Uhr, Do geschlossen, Küche von 11-14 und 18-21 Uhr

HYUNDAI i10 Entry

, t h c u a r b Warum ge ab wenn neu

Qualität zum besten Preis *

? 0 9 9 . 6 e Qualität zum besten Preis HYUNDAI i10 Entry

eServhic eine gutSc

à 100 €

ern n neuwagenkäuf werden unter alle Dezember verlost. vom 1. - 24. (C:100 / M:70 / Y:0 / K:30)

5-türig

jetzt ab � 6.990,-*

begrenzte Stückzahl lagernd

LEASING SONDERANGEBOT

*

ab € 53,-/Monat°

(C:100 / M:70 / Y:0 / K:30)

5-türig

jetzt ab � 6.990,-*

* HYUNDAI Jubiläumsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer zugelassen war.

° 36 Monate Laufzeit, Anzahlung, Restwert, etc. finden Sie auf unserer Homepage www.hyundai.at LEASING ab € 53,-/Monat° Benzinmotor mit 66 PS lieferbar. Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für Fahrzeuge auf Lager. SONDERANGEBOT

CO2: 114 g/km, NOx: 23 mg/km, Verbrauch: 4,8 l Benzin/100 km

www.hyundai.at Ihr Hyundai-Partner in Ihrer Nähe.

Mustermann 0000 Mustern, Hauptstraße 1 Tel.: 00000

i10 Europe

7442 Hochstraß, Hauptstraße 44 Tel.02616/22 56 Fax 02616/20130 m.weber@mitsu-weber.at

Der neue ix20 ab 14.990,-

bereits lagernd

e 9.390,-

* HYUNDAI Jubiläumsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer zugelassen war. statt 10.990,nur jetzt biswww.hyundai.at 24.12.2010 ° 36 Monate Laufzeit, Anzahlung, Restwert, etc. finden Sie auf unserer Homepage 52613_HYUN_i10_Entry_COOP_PLWCI.indd 1 20.08.10 09:34 Benzinmotor mit 66 PS lieferbar. Symbolabbildung. Aktion/Preis bis auf Widerruf, ABS/EBD gilt nur für Fahrzeuge Lager. Limitiertes Sondermodell  4gültig Sterne Sicherheit  ESP -auf Elektronisches Stabilitätsprogramm  Klimaanlage/Fenster-

www.hyundai.at

CO : 114 g/km, NOx: 23 mg/km, Verbrauch: 4,8 l Benzin/100Fahrersitz km heber/Höhenverstellbarer  Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung  Seitenairbags  Audiosystem prompt lagernd 2 Mustermann 0000 Mustern, Hauptstraße 1 Tel.: 00000

BuchBM247.indb 5

12/10 BM | V

25.11.2010 11:24:15 Uhr


Region

Leserbriefe

Sehr geehrte Familie Mayrhofer! Liebes Team von „Burgenland Mitte“! Ein Unternehmen 75 Jahre erfolgreich zu führen, ist etwas Besonderes, so wie auch das Werbe-, Druck- und Verlagshaus Mayrhofer etwas Besonderes ist. Das niederösterreichische Unternehmen ist über die Bundesländergrenze hinaus geschätzt und anerkannt. Gerade im Mittelburgenland gibt es kaum jemanden, der das Verlagshaus Mayrhofer nicht kennt. Die Monatszeitung „Burgenland Mitte“ ist in

jedem Haushalt gern gesehen und gelesen. Ich wünsche Ihnen und der gesamten Belegschaft alles Gute zu diesem besonderen Jubiläum und wünsche für die Zukunft viele interessante Aufträge und weiterhin viel Erfolg. Mit freundlichen Grüßen Dr. Peter Rezar Burgenländischer Landesrat für Gesundheitswesen

Sehr geehrte Frau Mayrhofer Die Geschichte Tourismus Mittelburgenland dürfte unendlich werden. Viele beleidigte Sprüche und es sieht eher aus wie Polit-hick-hack als Diskussion um eine sinnvolle Strategie. Ich habe als kleiner Mitarbeiter erlebt, wie im Waldviertel ein Burgenländer unterging, ohne die geringste Möglichkeit irgendwas zu machen, ich hab im Weinviertel gesehen, wie Retz aus der Serie „Julia“ kaum Gewinn ziehen konnte, und ich hab im Bezirk Mistelbach gute Ansätze im Sand versickern sehen. Und jetzt wird im Mittelburgenland geraunzt, dass man bei allem behindert wird? Ich hab noch nirgends die Frage gelesen „wem nützts??“ und wo sind die wirklichen Grenzen im Land. Therme, Blaufränkischland, Burg Lockenhaus und Naturpark Landsee können wohl kaum die selbe Kundschaft ansprechen. Und dann die wichtigste Frage: Wer in der Bevölkerung will Tourismuspolitiker, die

von Ruhm und Ehre träumen oder doch lieber Akteure aus der Bevölkerung? Tourismusprojekte, die funktioniert haben, kamen von unten, von den kleinen Leuten, und wenn sie dann noch einen Leitbetrieb hatten, der für kleine Leute offen war, hat‘s auf einmal funktioniert - auch ohne Förderungen. Ich würde gerne einmal alle Tourismusinteressierten an einen Stammtisch laden und es wäre wohl eine Überaschung, wenn man die Wichtigtuer wegzählt, wieviele Leute wirklich überbleiben würden? Also keine Gurus, keine EUExperten (kosten meist 90% der Förderungen), sondern die Kleinen einmal fragen, was sie wollen, und wenn keiner was mit Touristen am Hut hat, dann den Mut haben zu sagen, wir brauchen keine Werbung, wir verwenden unser Geld lieber für was anderes. Hannes Königsecker Zuagraster 7341 Lindgraben

Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften per E-Mail: verlag@mayrhofer.co.at oder per Post: Verlag Mayrhofer, Hauptpl. 27, 2860 Kirchschlag

Gemeinde Oberloisdorf

Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr wünschen Bürgermeister Manfred Jestl, Vizebürgermeister Mathias Rehrl, die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte.

Noch bis 20. Dezember in Hochwolkersdorf (Gasthaus Ramhofer)

Eine Zeitreise in Bildern D

er in der Buckligen Welt aufgewachsene Wiener Neustädter Aquarellmaler Franz Oberger widmet sich derzeit im Rahmen einer Ausstellung im Hochwolkersdorfer Gasthaus Ramhofer einer Zeitreise durch die Jahre 1925 bis 1945. Gewidmet hat der Künstler diese Ausstellung seinem väterlichen Freund Albert Janetschek zum 85. Geburtstag und der 65. Wiederkehr der Gründung der Zweiten Republik. Diese erfuhr bekanntlich durch die Verhandlungen Dr. Karl Renners mit den Sowjets, nach deren Einmarsch in Österreich, in Hochwolkersdorf Haus Nr. 10 ihre Geburtsstunde.

Hochwolkersdorf - alter Dorfplatz

Albert Janetschek wiederum schrieb Mundarttexte, satirische Gedichte, Prosa, Hörspiele und arbeitete u.a. für die Zeitschrift „Simplicissimus“, sowie für den Rundfunk. Für sein literarisches Schaffen erhielt der 1925 in Hochwolkersdorf geborene Dichter zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Johann Tomsich

Plakat_A1 22.09.10 14:23 Seite 1

Laufen für RETTET DAS KIND in Oberpullendorf

2. PILGERSDORFER

BENEFIZ LAUF

31.12.2010 14 Uhr Start & Ziel: Sportplatz Pilgersdorf Ausgabe der Startnummern ab 12:30 Uhr

Laufstrecke: 4 km oder 8 km Nordic Walking-Strecke WEITERE INFORMATIONEN: Josef Heiling 0664/451 65 82 oder Karina Mayer 0664/913 52 58 © blickfang.at

VI | 12/10 BM

BuchBM247.indb 6

25.11.2010 11:24:17 Uhr


Region

HYUNDAI i30 / i30 CW Europe

Beste Ausstattung zum kleinsten Preis

Ramhofer) zu bewundern:

ern

(C:100 / M:70 / Y:0 / K:30)

jetzt ab � 12.990,-* LEASING

*

ab € 99,-/Monat°

SONDERANGEBOT

Das Team des Autohaus Weber dankt für ihr Vertrauen und wünscht ein besinnliches Weihnachtsfest, sowie eine gute Fahrt im Jahr 2011!

* HYUNDAI Jubiläumsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer zugelassen war. ° 36 Monate Laufzeit, Anzahlung, Restwert, etc. finden Sie auf unserer Homepage www.hyundai.at Benzinmotor mit 105 PS und Dieselmotor mit 90 PS lieferbar. Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für Fahrzeuge auf Lager.

Maler Franz Oberger, Bgm. Traude Gruber, Historiker Dr. Johann Hagenhofer, GR Johann Blank vor zwei geschichtlich prägnanten Bildern: Haus Nr. 10 (links, Sowjet-Hauptquartier) und Haus Nr. 20, wo Dr. Karl Renner untergebracht war

CO2: 115-147 g/km, NOx: 35-134 mg/km, Verbrauch: 4,4 l Diesel - 6,3 l Benzin/100 km Mustermann 0000 Mustern, Hauptstraße 1 Tel.: 00000

www.hyundai.at

Ihr Hyundai-Partner in Ihrer Nähe. 7442 Hochstraß, Hauptstraße 44, Tel.02616/22 56 Fax 02616/20130 m.weber@mitsu-weber.at

52613_HYUN_i30_i30CW_Europe_COOP_PLWCI.indd 1

Die Luisenhütte bei Hochwolkersdorf diente Ferdinand Porsche als Jagdhaus, bis er 1923 zu Daimler nach Stuttgart wechselte

01.09.10 11:36

Vizebgm. Johann Steinriegler und die Gemeinderäte wünschen der gesamten Bevölkerung von Unterrabnitz-Schwendgraben ein besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2011!

Uhren und Schmuck für höchste Ansprüche

Esprit Collection

Juwelier

ZAUNER

partner

A 7350 Oberpullendorf Spitalstraße 7 tel +43/2612/42 3 29 juwelier.zauner@aon.at www.diadoro.at

ie neue Kollektion für Uhren D und Schmuck trägt einen bedeutenden Namen: Esprit

bei Esprit Collection mehr denn je der Verarbeitung und dem Finish große Aufmerksamkeit geCollection. Mit dieser neuen schenkt.

Linie erschließt sich ein neues Der besondere „Amorbess“ Segment und eine neue KäuRing mit seiner scheinbar unendferschicht. Das Angebot von Esprit Collection bietet auch beim Schmuck ein glänzendes Highlight nach dem anderen. Ringe, die sich genau so gut tragen wie sie aussehen. In vielen Varianten erhältlich, treffen diese raffinierten Schmuckstücke jeden Geschmack: mal reduziert auf das Wesentliche, ohne Zirkonia, mit Gelbgold oder Roségold veredelt oder in puristischem, zeitlosem Design. Angesprochen wird eine Zielgruppe, die besonderen Wert auf Design und Qualität legt und ihren beruflichen Erfolg mit hochwertigen Accessoires der gehobenen Preisklasse belohnt. Neben der sorgfältigen Auswahl an Farben und Materialien wird

lichen Anzahl an Zirkoniasteinen zeigt sich besonders im Sonnenschein von seiner schönsten Seite, voller Glanz und Glamour. Die Ringe sind erhältlich in den außergewöhnlichen Farben wie pure white, trendy purple, myterious black, flashy pink, sparkling champagne, sweet lavender und chocolate brown. Neben dem funkelnden Ring zeigt sich auch ein starkes Design für die Frau von Welt in der Uhr „Polydora“ aus der Reihe „trends“. Eine aufwändige Mechanik, die über drei Kronen drei individuell einstellbare Zeiten anzeigt, verbirgt sich hinter der 38,5 mm Zifferblattöffnung und fasziniert mit dem mit Stein besetzten Ziffernblatt. Werbung

Eleganz und Trend Schmuckstücke und Uhren von Esprit bei Juwelier Zauner.

www.diadoro.at

12/10 BM | VII Ins Esprit Zauner 11.10.indd 1

BuchBM247.indb 7

18.11.2010 08:23:43

25.11.2010 11:24:20 Uhr


Region

Evangelisch im Mittelburgenland

Leserbefragung, ein Gewinn für alle:

Ein Mädchen pflanzte einen kleinen Weihnachtsstern in einen Blumentopf. Täglich sah es nach ihm, lockerte behutsam die Erde rund um die Wurzeln, goss vorsichtig Wasser darauf und freute sich an ihm. Der Weihnachtsstern wuchs und trieb große, leuchtend rote Blätter.

Weil Ihre Meinung zählt!

Eines Tages kam ein wohlhabender Mann vorbei. Er sah den Weihnachtsstern im Fenster stehen und dachte: Solch eine schöne Blume! Die muss ich haben! Aber das Mädchen war nicht bereit, seinen Weihnachtsstern zu verkaufen. Da nahm der Mann ihn einfach vom Fensterbrett, legte eine Münze an seinen Platz und fuhr eilends davon.

ins Burgenland startete. Der Gedanke dahinter: Durch die Meinung und Kritik, die Vorschläge und Änderungswünsche der Leser, Burgenland Mitte noch attraktiver und ansprechender zu gestalten.

Der Weihnachtsstern stand nun im Wintergarten des Wohlhabenden. Ein Angestellter gab ihm täglich Wasser. Aber der Stern wurde welk, warf die Blätter ab und kümmerte vor sich hin. Niemand vermochte ihn wieder zum Blühen zu bringen. Da wurde der wohlhabende Mann nachdenklich. Er dachte an das Mädchen, dem er den Weihnachtsstern weggenommen hatte. Braucht diese Blume mehr als Sonne und Wasser? Vielleicht bringt das Kind sie wieder zum Blühen? Der Mann setzte sich in seinen Wagen und fuhr zurück zu dem Mädchen. Ich bringe deine Blume zurück, sagte er, bei mir will sie nicht gedeihen! Das Mädchen nahm voller Freude den Weihnachtsstern, sah täglich nach ihm, morgens und abends. Es sprach sogar mit ihm und freute sich an jeder neuen Knospe, die es entdeckte. Da blühte der Weihnachtsstern wieder auf und leuchtete wie eine rote Sonne. Ich wünsch Ihnen einen Advent voller behutsamer Begegnungen, Ihr Pfarrer Stephan Strohriegel Informationen zur Evangelischen Kirche finden Sie auf der Homepage www.evang.at

und drei Wochen ist es her, R als in der letzten Burgenland Mitte ein Fragebogen seine Reise

Jetzt kann man bereits sagen, dass sich die Leserbefragung zu einem vollen Erfolg für das Team der BM entwickelte. Der Fragebogen ist in aller Munde bzw. Hände, weit über 500 ausgefüllte Fragebögen langten im Einsendezeitraum in der Redaktion ein. Die Auswertung der eingelangten Ergebnisse ist im vollen Gange und wir freuen uns schon jetzt, Ihnen in der ersten Ausgabe des Jahres 2011 die Ergebnisse der Leserbefragung zu präsentieren. Durch Sie und für Sie wird die Burgenland Mitte im neuen Jahr weiterhin durch Qualität, Themenvielfalt, Regionalität und Objektivität begeistern. Zudem werden wir uns konstruktiver Kritik widmen und natürlich, für alle, die sich bereits jetzt zufrieden zeigen, alles daran setzen, die Qualität unserer Zeitung zu erhalten - durch ihre Verbesserungsvorschläge womöglich steigern. Unser Ziel ist es, Sie Ausgabe für Ausgabe aufs Neue in den Bann zu ziehen und Sie somit weiterhin zu unseren Lesern zählen zu dürfen. Die Gewinner der verlosten 1000 Euro Weihnachtsgeld werden bis Jahresende ermittelt und verständigt. Im Grunde jedoch sind alle Teilnehmer der Umfrage Gewinner, wir bedanken uns herzlich für Ihre ehrliche Meinung. Und eins sei schon mal verraten: Die Dauerhaftigkeit, mit der Burgenland Mitte in den Haushalten aufliegt, ist verblüffend, dient sie doch oft als regionales, monatliches Nachschlagwerk.

Präsident Bruno Wögerer mit seinen Mitarbeiterinnen „Ihr seid die Träger des Roten Kreuzes“

20 Jahre Hauskranken Die Rot-Weißen Engel ermöglichen pflegebedürftigen und kranken Menschen mit ihrem Einsatz fachgerechte Pflege und Betreuung in den eigenen vier Wänden

Jahre hat es vom ersten 13 Konzept für eine Hauskrankenpflege bis zum Start mit elf

Mitarbeiterinnen im Jahre 1990 gedauert. Aber dann begann die 20-jährige Erfolgsgeschichte der Hauskrankenpflege im Burgenland, die am 18. November im Rahmen eines Festaktes im Rathaussaal in Oberpullendorf gefeiert wurde. Aktuell gibt es 52 Mitarbeiterinnen im Burgenland, die ausgehend von sieben Gesundheitsund Soziale Dienste (GSD)Stützpunkten (Jennersdorf, Rudersdorf, Stegersbach, Kohfidisch, Neutal, Eisenstadt und Illmitz) im Team als Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwestern, Pflegehelferinnen und Heimhilfen im Pflege- und Betreuungsbereich zusammenarbeiten. 20 Jahre Hauskrankenpflege spiegelt auch 20 Jahre burgenländische Sozialgschichte wider mit der Zielvorgabe, dass kranke und pflegebedürftige Menschen so lange wie möglich in ihren eigenen vier Wänden bleiben können. Für Landesrat Peter Rezar liegt der sozialpolitische Focus der medizinischen Betreuung alter Menschen bei steigender demografischer Entwicklung auf „„soviel stationär wie notwendig, soviel ambulant wie nur irgendwie möglich“.

Gewaltige humanitäre Aufgabenstellung Im Jahr 2009 wurden insgesamt 464 Personen im Burgen-

Der Oberpullendorfer Bürgermeister Rudofl Geißler (links) hat den Vorlaufer der Hauskrankenpflege, die Nachbarschaftshilfe, als Sozialarbeiter der Bezirkshauptmannschaft selbst miterlebt, LAbg. Bgm Erich Trummer hat in seiner Gemeinde einen GSD-Stützpunkt.

land betreut und dabei 370.000 Kilometer zurückgelegt: beinahe die zehnfache Umrundung des Erdballs „um zu helfen“. Zusatzleistungen wie der Palliativbereich sind dazugekommen. Aus der Idee der Nachbarschaftshilfe ist ein hochprofessionelles Netzwerk an qualifizierten Pflegefachkräften geworden. Dabei arbeiten die Mitarbeiterinnen oft im „Schatten“ ihrer Rot-Kreuz Kollegen. HR. Mag. Bruno Wögerer, Präsident des Roten Kreuzes, und Franz Stifter, Vizepräsident Gesundheitsund Soziale Dienste, haben mit diesem Festakt einen Schritt gesetzt, der die „Rot-Weißen Engel“ im Jahr des 20-Jahrjubiläums unumschränkt in den Mittelpunkt stellt oder wie ihr Präsident Mag. Wögerer es ausdrückt: „Wenn das Rote Kreuz ein sehr hohes Image im Lande genießt, dann ist das euer Werk und dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken!“ Edith Wieser-Mayrhofer

VIII | 12/10 BM

BuchBM247.indb 8

25.11.2010 11:24:28 Uhr


Region

Armbänder nur für Männer ännerschmuck muss deM zent, unaufdringlich, kaum bemerkbar, aber trotzdem präsent sein.

Das Wendestein-Armband ist nicht einfach nur ein Armband. An der Innenseite des aus naturgegerbtem Leder gefertigten Bandes befindet sich ein verdeckter Hohlraum, der mit einem speziell behandelten Natur-Bernsteingranulat ausgefüllt ist. In dieser Kombination kann es stresshemmend und ausgleichend wirken.

kenpflege

Armbänder nur für Männer

Gesundheitslandesrat Peter Rezar überreicht den langjährigen ännerschmuck mussMitardebeiterinnen Emilie Tschida (im Hinzent, unaufdringlich, kaum tergrund) und Isabella Strohmayer bemerkbar, aber trotzdem die Verdienstmedaille in Gold prä-

M

sent sein.

Das Wendestein-Armband ist nicht einfach nur ein Armband. An der Innenseite des aus naturgegerbtem Leder gefertigten Bandes befindet sich ein verdeckter Hohlraum, der mit einem speziell behandelten Natur-Bernsteingranulat ausgefüllt ist. In dieser Kombination kann es stresshemmend und ausgleichend wirken.

Das Wendestein-Armband ist perfekt für alle Situationen. Egal ob im Alltag, beim Sport oder unter der Dusche. Dezent zur Uhr getragen ist es in den Materialien Alligatorleder, Kalbleder, Kalbleder mit Krokoprägung und Kautschuk erhältlich und ein neuer Begleiter des Mannes in allen Lebenslagen. DAS WENDESTEIN-ARMBAND - das besondere Geschenk für ihn! Werbung

Juwelier

ZAUNER

GSD-Vizepräsident Franz Stifter eröffnete Festakt aus Anlass von Das den Wendestein-Armband ist 20 JahrenfürHauskrankenpflege perfekt alle Situationen. Egal ob im Alltag, beim Sport oder unter der Dusche. Dezent zur Uhr getragen ist es in den Materialien Alligatorleder, Kalbleder, Kalbleder mit Krokoprägung und Kautschuk erhältlich und ein neuer Begleiter des Mannes in allen Lebenslagen.

partner

A 7350 Oberpullendorf Spitalstraße 7 tel +43/2612/42 3 29 juwelier.zauner@aon.at www.diadoro.at

Fröhliche Weihnachten und ein gesegnetes Jahr 2011 wünschen DAS WENDESTEIN-ARMBürgermeister Walter Roisz und die BAND - das besondere GeGemeinderäte allen Bewohnern schenk für ihn! der Gemeinde Ritzing. Werbung

Besinnliche Weihnachtstage in Ruhe und Zufriedenheit sowie ein erfolgreiches Jahr 2011 wünschen Bürgermeister Rudolf Draskovits, Vizebürgermeister Johann Schedl, Gemeinderäte und Ortsvorsteher der Gemeinde Mannersdorf an der Rabnitz.

Armbänder für Männer von Wendestein aus Kalbleder, Kautschuk oder Alligatorleder. Jetzt bei Juwelier Zauner.

www.diadoro.at

12/10 BM | IX Ins Wendestein Zauner 11.10.indd 1

BuchBM247.indb 9

18.11.2010 08:26:19

25.11.2010 11:24:35 Uhr


Region

Spiritus Rectus des Turmhauses Start in die Que W feiert 40 Jahre Bezirkshauptmannschaft Oberpullendorf, am 23. November 2010

or 40 Jahren gab es keinen V Computer, kein Handy und keinen Flachbildschirm, aber

es gab das Turmhaus in Unterrabnitz und Harro Pirch, den Spiritus Rectus der Rabnitztaler Malerwochen. In den Schuhen von Harro Pirch haben sich die Kerben so mancher Mitstreiter eingegraben. So auch das Schweigen des Rudolf Klaudus oder die Fröhlichkeit der Elfriede Ettl. Mit und durch Harro Pirch entstanden über Begegnungen in der Kunst tiefe Freundschaften. Die Fröhlichkeit des Lebens in seiner unbegrenzten Vielfalt war somit entstanden und wurde zum Teil der Identität nicht nur der Mittelburgenländer. Weit über 100 Persönlichkeiten ließen

die Malerwochen wachsen, bis hin nach China und Russland. Die gegenseitige Befruchtung wurde und wird auch im Lebenswerk des Harro Pirch gefunden, in der Scholle, die Heimat ist und weiter bestehen wird, auch, oder gerade trotzdem, denn viele Künstler weilen nicht mehr

unter uns. Die Werke sind als Reminiszenz an die Kunst zu verstehen und in der Bezirkshauptmannschaft Oberpullendorf zu bestaunen. Der 15-jährige Julian Trummer begeistere anlässlich der Finissage musikalisch mit „Bessarabianke“ (Klezmermusik). Julian ist eine Musikbegabung, die aufzeigt, wie sehr junge Menschen nicht im Sog von Suff und Co gefangen werden, sondern zu Weiterträger der Kunstflamme wachsen, wenn Eltern für sie da sind, damit diese jungen Menschen nicht zu Anbetern der Asche werden. Rosemarie Szirmay-Wenzelburger

enn im Herbst die Blätter fallen, die Temperaturen runter gehen und die meisten Rennradfahrer ihren Renner in den Winterschlaf schicken, dann werden die Querfeldeinfahrer erst wirklich wach. Querfeldein oder Cyclocross boomt in der Radszene. Ein Beweis war die enorme Starterzahl von 200 Fahrern beim ersten Rennen des RC-SchneckeWintercups am 7. November auf der Donauinsel in Wien. Bei perfektem Cyclocross-Wetter stellte sich auch ein Top-Starterfeld mit internationalem Flair ein, allen voran Burgenlands Top-Radprofi vom Team KTMJunkers-Braunau Michi Knopf (Zillingtal). Vom LMB nahmen Christoph Heidenhofer (Neutal) und Mario Trummer (Horitschon), der sein erstes Querfeldeinrennen überhaupt fuhr, teil. Der Kurs war äußerst schnell gesteckt, enge Kurven, Hürden und vor allem ruppige Wiesen machten ihn aber trotzdem

V

s

E Samsung Galaxy G l S inkl. T-Mobile Apps Android 2.1 und Touchscreen 5 MP-Kamera bis zu 8GB Speicher

ab

ZUB 101.indd X | 12/10 BM

BuchBM247.indb 10

1

0,–

Verbindungen zu Mehrwert-/ Nachrichtendienste, private Netze (05xx) und Sonder-/Kurzrufnummern sind nicht in den Freieinheiten inkludiert. Gültig bei 24 Monaten Mindestvertrags- und Optionsbindedauer. HIT 2000: Bei Überschreiten der inkludierten Freiminuten € 0,29 pro Min./SMS sowie € 0,10 pro MB. € 100 Weihnachtsbonus: Aktion gültig bis 31.12.2010. Gesprächsguthaben wird auf die ersten 24 Monate aufgeteilt. Keine Barablöse möglich. Bonus geht mit Vertragsende, Vertragsübernahme oder Tarifwechsel verloren. Weitere Infos: www.tmobile.at

B L W d e p s

E

...einfach gut ut beraten! teen!! , 24.11.2010 12:21:16

25.11.2010 11:24:39 Uhr


Region

e Querfeldeinsaison schwer. Bereits am 21. November war es dann wieder soweit: Der RC-Schnecke-Wintercup in der Brigittenauer Bucht (Wien) bei bestem Cross-Wetter. Diesmal stellten sich an die 150 Starter dem spektakulärem Kurs: Ein Stiegenaufgang mit rund

30 Stufen, zwei Hürden und eine knifflige Passage bildeten einen sehr harten und technisch schweren Kurs. Der LMB war mit Christoph Heidenhofer (Neutal) vertreten, der einen hervorragenden Platz im Mittelfeld erringen konnte.

Verbrauch: Verbrauch: 3,4-8,1 l/100 km, CO2-Emission: 89-190 3,4-8,1 g/km. Aktion gültig für lagernde Neufahrzeuge l/100 der unten genannten Modelle km, CO2-Em

solange solange der Vorrat reicht. Nur bei teilnehmenden der Händlern. VSymbolfotos. orrat reicht. Nur bei teilnehmende

Der Altea. Einsteigen Einsteigen und losfahren! u

BeiBei Kauf und Anmeldung Kauf eines lagernden und neuen Ibiza, Ibiza Anmeldung ST Kombi, eine Leon, Leon, Altea, Altea XL, Exeo oder Altea, Exeo ST Kombi gibt esAltea 4 Semperit XL, Exeo ode Winterkompletträder Winterkompletträder inkl. Stahlfelgen, inkl. Stah Der Ibiza. diedie Autobahnvignette Autobahnvignette für 2011, für 2011 einen einen vollen Tank sowie Verbandsvollen Tank sowie Verba paket, paket, Warndreieck und Warnweste Warndreieck und Warnw serienmäßig serienmäßig dazu. dazu.

Der Exeo. „Wegfahrpaket „Wegfahrpaket serienmäßig“ serienmäßig Der Leon. Leon. Der

EINEEINE MARKE DER VOLKSWAGENGRUPPE. MARKE DER VOLKSWAGENGRUPP www.clubseat.at www.seat.at

www.seat-kneisz.at PAUL PAUL KNEISZ GMBH KNEISZ Günserstr. 1, Oberpullendorf, Tel: 02612 / 42589-0,

Paul Kneisz GmbH

Fax: DW 20, e-mail: paul.kneisz@kneisz.seat.co.at 73507350 Oberpullendorf, Günserstraße Oberpullendorf, 1, Tel. 02612/42589, www.seat-kneisz.at Günsers 12/10 BM | XI

BuchBM247.indb 11

25.11.2010 11:24:42 Uhr


Region

Schloss Lackenbach: Eine ungewöhnliche Mischung fand eine gro

Damenmode - mit Musik v

Z

Hoher Besuch: „Kaiser Robert Heinrich I“, Robert Palfrader besuchte seinen Künstlerkollegen Ernst Istvanits bei dessen Ausstellung in Bad Schönau

Der Kaiser und der Künstler E

ine ganz besondere Audienz erwies diesmal „Kaiser Robert Heinrich der I.“ alias Robert Palfrader seinem vielseitigen Künstlerkollegen Ernst Istvanits bei einer Ausstellung im Kurhotel Königsberg in Bad Schönau. Der Kabarettist und Schauspieler zeigte sich beeindruckt von den ebenso vielseitigen wie farbenprächtigen Werken Istvanits und kaufte spontan ein Werk der Naiven für seine „Gemächer“. Parallel zu dieser Ausstellung können die Werke des burgenländischen Universalkünstlers Ernst Istvanits derzeit noch im Technologiezentrum in Neutal, im Thermenhotel „All in Red“ in Lutzmannsburg, sowie im Café Gumhalter am Hauptplatz in Oberwart besichtigt werden. Fantasievoll und fröhlich: Die Werke von Ernst Istvanits sind noch bis 15. Dezember zu sehen

Alle Ausstellungen enden am 15. Dezember. Und wie es sich für Kaiser Robert Heinrich gehört, gab es nach der Ausstellungsbesichtigung natürlich auch die standesgemäße Verabschiedung des künstlerischen „Untertans“: „Mein Froscherl soll a bisserl brav sein, sonst bringt das Christkind nix.“ Apropos Christkind: Vielleicht wäre ein Originalgemälde von Ernst Istvanits genau das richtige Weihnachtsgeschenk für Ihre Liebsten.... Alle Informationen zum Schaffen des Künstlers, seinen Ausstellungen und Kontaktdaten für Interessierte findet man im Internet: www.ernst-istvanits.at Cornelia Hütter

u einer außergewöhnlichen Veranstaltung fanden sich vor kurzem im Schloss Lackenbach viele Besucher ein. Klassische Musik vom Feinsten und perfekt gestylte Mode mögen auf den ersten Blick nur wenig Berührungspunkte haben, in Lackenbach fand das Publikum durchaus einen Zugang zu diesen beiden Extremen. Wie man gesehen hat, kann auch eine ungewöhnliche Mischung - von Ofö. Ing. Gottfried H. Horvath und Dr. Herbert Zechmeister initiert - Anklang finden. Ganz wesentlich dazu beigetragen haben freilich die Protagonisten dieses gelungenen Abends. Dies waren im ersten Teil der Kammermusiker Konstantin Weitz auf seiner Violine und die Schweizerin Praxedis Genevève Hug am Klavier. Beide demonstrierten vollkommene Perfektion auf ihren Instrumenten.

gerettet, zumal Maßkleidung von Martina Mohapp das familiäre Budget gar nicht so sehr belastet, wie man vielleicht meinen könnte. Denn merke: Kleider machen Leute! Auffällig: Die hohe Schneiderkunst von Martina Mohapp. Zu erkennen an viel Handarbeit, wie Raffung, Trappierung, sehr viel Handbesticktem und viel Swarovsky. Farblich im Trend: Silber, Grau, Schwarz - bei Abendroben Rot und Pink, sowie RoyalBlau. Johann Tomsich

Nachdem sich in der Pause die Bühne um einen langen Laufsteg verlängert hatte, kam die Stoober Modeschöpferin Martina Mohapp zu ihrem großen Auftritt. Wie bei der Musik zuvor stach auch bei der Damenmode und der Schmuckpräsentation - aus der neuen Kollektion Ti Sento-Milano von Boda Juwelen - viel Harmonie ins Auge. Also doch eine Gemeinsamkeit. Die Models - durchwegs Kundinnen von Martina Mohapp - präsentierten elegant und betörend zur herbstlichen Damenmode auch Tages- und Cocktailmode sowie Ball- und Abendroben. Die Ballsaison ist somit für viele Besucherinnen

XII | 12/10 BM

BuchBM247.indb 12

25.11.2010 11:24:53 Uhr


Region

d eine große Zustimmung:

Peter Pan

sik verbunden

Konstantin Weitz (Violine) und Praxedis Geneviève Hug (Klavier)

„Mein Wunsch ans Christkind: ...viele Geschenke und wenig Verpackung“

A

Charmant moderierte ORFLady Silvia Schöll die Modeschau, Gottfried Horvath zeigte sich eher als großer Kavalier

lle Jahre wieder: Geschenke über Geschenke. Dagegen ist ja nicht wirklich was einzuwenden. Aber müssen die alle so aufwendig eingepackt sein? Mit einer Glitzerfolie und einer Riesenmasche dran? Dabei hab ich schon so oft gesagt:

Ihr könnt mein Geschenk auch in ein Geschenksackerl oder eine Box geben. Das macht gar keinen Müll. Denn gleich nach dem Auspacken geb’ ich das Sackerl zurück und sage: Die nächsten Weihnachten kommen bestimmt.

Euer er Reini Reinhalt

Posch´s Buschenschenke „zum Schnitzelheurigen“ A-7301 Deutschkreutz Mühlallee 2 Tel.: 0 26 13 / 89 238 Fax: 0 26 13 / 89 811 info@schnitzelheuriger.at www.schnitzelheuriger.at Ganzjährig geöffnet!

Montag, Dienstag Ruhetag ausgen. Feiertage

DEZ. - AKTION Super-Spareribs mit vielen Beilagen große Portionen

E 11,50

r 2010 e b m e z e D . 19 geöffnet bis wieder für Sie da! r 2011 ab 5. Jänne Wir wünschen unseren Gästen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr. 12/10 BM | XIII

BuchBM247.indb 13

25.11.2010 11:24:59 Uhr


Region Eröffnung des Kindergartenneubaus in Kobersdorf:

Ein Fest für Kinder

in besonders sonniger Samstag-Nachmittag begleitete die E Kindergarten-Kinder in Kobersdorf in ihre neuen, hellen Räumlichkeiten. Mitte November wurde der neue Kindergarten eröffnet und ganz Kobersdorf war dabei. Die hohe Politik lobte die großzügige Lösung durch Bürgermeister und Gemeinderat. Der neue Kindergarten in Kobersdorf ist wohl der Schönste, Größte und Modernste in der Region Mittelburgenland. Die Kosten der Gemeinde von 1.013.000.- Euro sind aber auch eine gewaltige Investition. Das Land unterstützte mit 202.000.Euro im Rahmen des neuen Kindergartenbauprogramms, worüber sich Kindergartenreferentin und Landesrätin Mag. Michaela Resetar sehr freute. Landesrat Dr. Peter Rezar kann nun in seinem „Stammland“ auf eine durchgehend moderne Kinderbetreuung verweisen, mit dem verpflichteten Einsatz von zusätzlichen KindergartenhelferInnen haben rund 190 Frauen im Burgenland einen Arbeitsplatz gefunden. Die Vereine von Kobersdorf und Umgebung (Dorfkomitee, Seidlrunde Lindgraben, Fanclub und Theatergruppe) ließen

Bürgermeister Klaus Schütz sich auch nicht lumpen. Bei der Eröffnungsfeier übergaben sie 20.000.- Euro für die Anschaffung von Geräten für den Bewegungsraum. Bravo! Schon vor dem Festakt konnten alle Interessierten im Rahmen der „Offenen Kindergartentür“ die neuen Räumlichkeiten besichtigen. Dabei gesichtet: LR Resetar, LR Rezar, Bezirkshauptmann Klaus Trummer, LAbg. und Bürgermeister Erich Trumer, LAbg. Mag. Werner Gradwohl, Bürgermeister Klaus Schütz, Vize Johann Binder, Ofö. Gottfried Horvath, Kornelia Berlakovich und natürlich alle 57 Kinder mit Kindergar-

tenleiterin Michaela Scheifler, die ihr „neues Heim“ entsprechend in Besitz nahmen.

Burgenland an der Spitze der Betreuungsquote Mit einer Betreuungsquote von 99,5 Prozent bei den Drei- bis Fünfjährigen liegt das Burgenland an der Spitze aller Bundesländer. Besonders erfreulich ist, dass es Dank des Einsatzes der Gemeinden und deren Bürgermeister gelungen ist, die Betreuungsquote der bis zweijährigen Kinder von 10,7 Prozent im Jahr 2004/05 auf über 23,5 Prozent mehr als zu verdoppeln.

Kindergarten Kobersdorf: Drei Gruppen – Drei Häuser Das von Architekt Alfred Piniel betreute Bauwerk gliedert sich

in drei Teile, welche die leichte Hanglage des 3.000 m2 Grundstückes optimal ausnutzen. So haben die Kindergruppen im verbauten Innenraum von 610m2, als auch im Freien „ihr Territorium“. Um den Kindern nicht nur zeitgerechte Räumlichkeiten bieten zu können, sondern auch die Eltern bei ihrer Berufstätigkeit zu unterstützen, wird im Kindergarten auch ein Mittagessen angeboten. Resetar: „Die Schaffung von Kinderbetreuungseinrichtungen ist für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wichtig. Die Politik hat dabei die Rahmenbedingungen zu schaffen. Zudem können sich die Familien durch den Kinderbetreuungszuschuss pro Kind und Jahr rund 1.000.- Euro ersparen“. Helmut Gillinger

Simon, Detjon, Djeliza, Katharina, Emilia, Simon, Julian, Emilio, Jutta, Alexander, Sara, Lisa, Sabrina, David, Kilian, Isabell, Hannah, Paul und Lukas. Die hohe Politik des Landes und Lokalpatrioten gratulierten herzlich

Volksschule Weppersdorf:

ARBÖ verteilt Warnwesten an Volksschulkinder

m Herbst – nach Schulbeginn Ischlechtem – sind die Schüler oftmals bei Wetter und Sicht-

verhältnissen unterwegs. Besonders die „Erstklassler“ sind gefährdet. Sie haben noch nicht das Wissen über den Schulweg und sind den Gefahren des Straßenverkehrs besonders ausgesetzt. Damit die Kinder im Straßenverkehr gut zu sehen sind, übergaben kürzlich ARBÖ-BurXIV | 12/10 BM

BuchBM247.indb 14

Die erste Klasse der Volksschule Weppersdorf mit Dir. OSR Irmgard Biribauer

genland-Präsident LR Dr. Peter Rezar, Bürgermeister Paul Piniel und ARBÖ Weppersdorf- Präsident Horst Dank den Kindern der ersten Klassen der Volksschule Weppersdorf reflektierende Warnwesten. Die Eltern werden gebeten, den Kindern im Bedarfsfall, besonders im Herbst und Winter und bei nebeligem Wetter diese Warnwesten anzuziehen. Sie können Leben retten.

25.11.2010 11:25:09 Uhr


Region Traditionsunternehmen in Lockenhaus erhält Zuschlag bei 2 Großprojekten

Traditionsunternehmen in Lockenhaus erhält Zuschlag bei 2 Großprojekten

Werbung

36 Mitarbeiter aus der Region erwirtschaften jedes Jahr einen Umsatz vonaus ca. der 4,5 Mio Euro. 36 Mitarbeiter Region erwirtschaften jedes Jahr Gleich Großaufträge, mit 108 Woheinen 2Umsatz von ca.eine 4,5 Passivhaus-Anlage Mio Euro. nungen eine Luxus Wohnhaus-Anlage mit 75 Wohnungen Gleich und 2 Großaufträge, eine Passivhaus-Anlage mit 108 Wohnungen und Luxus Wohnhaus-Anlage mit GmbH 75 Wohnungen konnte sich dereine Vorzeigebetrieb FUCHS JOSEF aus Lokonnte sich der Vorzeigebetrieb FUCHSder JOSEF GmbH aus Lockenhaus sichern. Das Auftragsvolumen beiden Projekte beckenhaus trägt 3,5 Miosichern. Euro. Das Auftragsvolumen der beiden Projekte beträgt 3,5 Mio Euro. Das letzte Projekt bei dem das Unternehmen seine Flexibilität, Das letzte Projekt beiKnow-How dem das Unternehmen seine Flexibilität, Professionalität sowie und Teamfähigkeit unter beProfessionalität sowie Know-How und Teamfähigkeit unter beweis stellen konnte, war ein Geriatriezentrum in Wien. Bei dieweis stellen konnte, war ein Geriatriezentrum in Wien. Bei diesem sem Projekt Fuchs in einer Arbeitsgemeinschaft Projekt warwar die die Fa. Fa. Fuchs in einer Arbeitsgemeinschaft mitmit der der Ausführung Heizungsanlage 2500 sowie die KälteAusführung derder Heizungsanlage 2500 kW,kW, sowie die Kälteanlage anlage kW beauftragt. Dieses Projekt, bei dem die Gesamt1800 1800 kW beauftragt. Dieses Projekt, bei dem die Gesamtauftragssumme der Mio Euro betrug, wurde wurde auftragssumme derHaustechnik Haustechnik über über 77 Mio Euro betrug, kürzlicherfolgreich erfolgreich abgeschlossen abgeschlossenund undübergeben. übergeben. kürzlich Abernicht nichtnur nurGroßprojekte Großprojekte Raum Wien sind soliden Aber imim Raum Wien sind die die soliden Standbeinedes des Unternehmens, welches seit Jahren besteht. Standbeine Unternehmens, welches seit 2727Jahren besteht. Esgibt gibteine eineeigene eigeneAbteilung, Abteilung,die diesich sichum umdie diePrivat-Kunden Privat-Kundenin in Es der Region kümmert. Das Unternehmen bietet seit mittlerweilen der Region kümmert. Das Unternehmen bietet seit mittlerweilen JahrenElektroinstallationen Elektroinstallationenund undElektrohandel Elektrohandelan. an. 33Jahren

Elektroinstallationen und Energiekonzepte, alles kommt aus einer

kompetenten Hand. Laut Josef Alexander Fuchs kannaus eineiElektroinstallationen und GF Energiekonzepte, alles kommt Komplettanbieter Kunden restlos zufriedenstellen, ner kompetenten heute Hand.den Laut GF Josef Alexander Fuchs kann ein Komplettanbieter heute denKollissionen Kunden restlos denn dieses System vermeidet derzufriedenstellen, Handwerker und denn dieses System vermeidet Kollissionen der Handwerker und spart viel Zeit, Geld und Nerven. spart viel Zeit, Geld und Nerven. Mitarbeiterausbildung ist ein Grundstein für Erfolg. Mitarbeiterausbildung für Erfolg. So hat das Unternehmenist in ein denGrundstein letzten 2 Jahren knapp 400.000 So hatindas in den letzten 2 Jahren knapp 400.000 Euro ein Unternehmen neuen modernen Schulungsraum, HeizkesselschauEuro ein neuen rauminsowie Lagermodernen investiert.Schulungsraum, Heizkesselschauraum sowie Lager investiert. Für überdurchschnittlichen Einsatz punkto Lehrlingsausbildung, Für überdurchschnittlichen Einsatzhat punkto Lehrlingsausbildung, sowie wirtschaftliche Kompetenz das Unternehmen schon sowie wirtschaftliche Kompetenz hat das Unternehmen schon zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Den Jugendbeschäftigungszahlreiche Auszeichnungen erhalten. Den Jugendbeschäftigungspreis vom vom Landesjugendreferat, Landesjugendreferat, sowie sowie der „Dynamischster preis der Titel Titel „Dynamischster Kleinbetrieb Burgenlands“ Burgenlands“ verliehen verliehen vom vom Kreditschutzverband, Kreditschutzverband, Kleinbetrieb der Wirtschaftskammer und Pricewaterhouse Pricewaterhouse Coopers Cooperssind sinddie die größten die das das Unternehmen Unternehmenbereits bereitserhalten erhalten größten Auszeichnungen Auszeichnungen die hat. hat. Die Philosophie der Fa. Fuchs Josef GmbH: Fairness: Beste Produkte und höchste Qualität. Wir zeigen Ihnen, dass gute Qualität nicht teuer sein muss. Universell: Wir bieten Komplettlösungen für Ihre gesamte Haustechnik. Chancen: Die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter und Lehrlinge ist für uns von vitalem Interesse. Herausforderungen: Sie sind unsere Motivation und unser Antrieb – für uns ist kein Projekt zu klein und keines zu groß. Sicherheit und Perspektive: Wir sichern Arbeitsplätze in der Region und schaffen Perspektiven.

  

SO ODER SO: DAS WIRD EIN FROHES FEST! Wir WÜNsCHEN ALLEN kUNDEN bEsiNNLiCHE FEsttAGE UND EiN ErFoLGrEiCHEs JAHr 2011!

MÉGANE

AktioNsprEis Ab

€ 13.990,– 1

oder im All-in-one2 Leasing ab € 111,-/Monat

11

CLio

AktioNsprEis Ab

€ 8.990,– 1

oder im All-in-one2 Leasing ab € 79,-/Monat

20 13

8

ALL-IN-ONE-LEASING JETZT INKL. GARANTIEVERLÄNGERUNG, HAFTPFLICHT- UND VOLLKASKOVERSICHERUNG! www.renault.at Alle Preise, Aktionen und Leasingraten gelten für Privatkunden bei teilnehmenden Renault Partnern und verstehen/beziehen sich auf unverb. empf. Sonderpreise inkl. USt, NOVA, Bonus und Händlerbeteiligung. 1 Bei Kaufantrag bis 30. 12. 2010. 2 Renault Finance Leasing inkl. gesetzlicher Vertrags- und Bearbeitungsgebühren. Fixzinsgarantie über die gesamte Laufzeit. Laufzeit 36 Monate, Kilometerleistung 10.000 km p.a., Nominalzinssatz 2,9 %. Leasingmiete inkl. Garantieverlängerung (36 Monate oder max. 50.000 km) Haftpflicht und Vollkasko (B/M-Stufe = 0, weiblich, 38 Jahre, € 500,– Selbstbehalt, exkl. motorbezogene Versicherungssteuer). Freibleibendes Angebot von Renault Finance gültig bis 30. 12. 2010. Berechnungsgrundlage Mégane 5-Türer Tonic 1.6 16V 100: Anzahlung € 4.150,–, Restwert € 8.741,–, Gesamtbetrag € 16.887,–. Berechnungsgrundlage Clio Tonic 1.2 16V 75 3-Türer: Anzahlung € 2.685,–, Restwert € 5.500,–, Gesamtbelastung € 11.029,–. Symbolfoto. Änderungen, Satz und Druckfehler vorbehalten.

Kraftstoffverbrauch: gesamt von 4,0 – 8,2 l/100km, CO2-Emission: gesamt von 106 – 190 g/km.

KLEINRATH

7312 Horitschon, Hauptstraße 70, Tel. 02610/42851 7350 Oberpullendorf, Burgenlandstraße 2, Tel. 02612/45992

DriVE tHE CHANGE

12/10 BM | XV

BuchBM247.indb 15

25.11.2010 11:25:10 Uhr


Region

Offene Kellertüren in Lutzmannsburg inen tollen Erfolg mit 20% E mehr Besuchern konnten die Lutzmannsburger Winzer beim Tag der offenen Kellertür verbuchen.

Über 900 Weinfreunde besuchten die 12 Winzer, in deren Höfen und Kellern zuweilen dichtes Gedränge herrschte. „Wir freuen uns sehr, dass wir viel neues Publikum und zum Teil weit gereiste Weinfreunde begrüßen und mit unseren Weinen verwöhnen konnten“, so Obmann Günther Plöchl, der auf einen ähnlichen Erfolg beim Weinblütefest im kommenden Juni hofft. Für einen Abstecher in einige Keller nahm sich auch „unser“ Minister, Niki Berlakovich, Zeit. „Es ist ein Bombenerfolg. Ich bin begeistert, wie viele Menschen nach Lutzmannsburg kommen und den Wein genießen. Lutzmannsburg ist ein Anziehungspunkt für Weinfreunde, und das zu Recht“, zeigt sich Minister Berlakovich euphorisch.

Geprüfte Gebrauchtwagen von

Vorführwagen

Suzuki Thurner Weihnachtsaktion mit Garantie!

GRAND VITARA 1,9 DDiS Special, 5trg., Baujahr 2006, graumet., 95 KW, 74.000 km, inkl.Anhängevorrichtung, Klima,Alufelgen, div. Extras € 15.700,GRAND VITARA 2,5 V6, 5trg., grünmet. 2-ton, 106KW, Baujahr 2000, viele Extras, inkl. Klima und Anhängevorrichtung, 93.000 km, Erstbesitz € 6.000,SuzukI AlTo 5trg., schwarz, Baujahr 11/2003, Erstbesitz, 62.000 km, 63 PS € 2.900,HyuNDAI 1,5 CRDI DieselCOMFORT, rot, Top-Zustand, Baujahr 2006, 65 KW (Klima, Radio, Alufelgen, Nebelsw, Lederlenkrad etc.) 80.000 km, Erstbesitz € 6.300,SuzukI AlTo 1,0 5trg., hellgrün-met., 62 PS, Erstbesitz, 55.000 km (Klima, Radio, Zentralverr., Servolenkung etc.) Baujahr 2005 € 4.450,PeuGeoT 206 Diesel 5trg.,rot-metallic,Baujahr 1999, 109.000 km, 70 PS € 3.850,SuzukI IGNIS 1,3 GL, 5trg., silber-metallic, Baujahr 2001, Erstbesitz, 83.000 km, 82 PS € 3.900,HoNDA HRV 4WD 1,6i, silber-met., 106 PS,Allrad, 8-fache Bereifung, guter Zustand € 4.800,-

NeW SWIfT 1,2 Exclusive, 90PS, Alufelgen, getönte Scheiben, Nebelscheinwerfer, Klima, ESP, Lederlenkrad u.v.m., 59.000 km, EZ 9/10, Listenpreis € 14.500,- Verkaufspreis € 13.050,- inkl. Winterpaket * AlTo 1,2 Spezial, 68PS, Klima, Radio, Zentralverriegelung, EZ 9/10, ca. 1.900 km, Listenpreis € 10.110,- Verkaufspreis € 8.990,- inkl. Winterpaket * SWIfT SmIle 1,3, 90PS, BJ 2010, 4.500 km, Dekorstreifen wahlweise, viele Extras wie Alcantarasitze, ESP, Lederlenkrad, getönte Scheiben, Kofferraumbox, etc., Listenpreis € 14.990,- Verkaufspreis € 11.990,- inkl. Winterpaket * JImNy Joy Se 1,3, 0 km, Klima, getönte Scheiben, Alufelgen, etc., 85 PS, EZ 11/10 Listenpreis € 16.990,- Verkaufspreis € 15.500,- inkl. Winterpaket * * Winterpaket beinhaltet: Unterbodenschutz, Enteisersatz, Gummimattensatz

Dorf-Advent in Lembach bei

Gasthaus & Schmiede

Gerda Stocker RESERVIEREN SIE AUCH IHREN WEIHNACHTSTISCH Lembach 11 · 2860 Kirchschlag Tel./Fax: 02646 2288 www.gasthaus-stocker.at

KÜCHENHILFE WIRD EINGESTELLT

FR. 3. DEZ 2010 18:30 Uhr: Hl. Nikolaus

SO. 12. DEZ. 2010 Weihnachtsgeschichten und Zithermusik um 11:30 3 gängiges Adventmenü

MI. 22. DEZ. 2010 Kinderkeksbacken um 14 Uhr

FR. 24. DEZ. 2010 bei Weihnachtsgeschichten und Kinderpunsch warten wir am Nachmittag auf das Christkind

FR. 31. DEZ. 2010 Silverstermenü, Live Band, Feuerwerk, Walzer am Dorfplatz, Sauschäd’l essen…

Auskünfte: Suzuki Thurner, Piringsdorf, Tel. 0664 210 54 01 XVI | 12/10 BM BuchBM247.indb 16

25.11.2010 11:25:15 Uhr


ins_lisztomania_bgldmitte_210x297_Layout 1 09.11.10 12:20 Seite 1

Kultur-Bildung

www.lisztomania.at

Franz Liszt – das Genie aus Raiding

B O R N TO B E A S U P E R STA R L I S Z T O M A N I A 2 011 | 2 7. J Ä N N E R – 11. N O V E M B E R 2 011 Anlässlich des 200. Geburtstages von Franz Liszt widmet sich das Burgenland im Jubiläumsjahr mit einer Vielzahl an Konzerten und Ausstellungen seinem Leben und Wirken. Das Liszt Festival Raiding feiert mit internationaler Starbesetzung und mehreren großen Konzertzyklen. ORGELockenhaus präsentiert Liszts Sakralwerke und alle seine Orgelwerke in der Kirche. Auch Gidon Kremers faszinierendes Kammermusikfest Lockenhaus widmet sich zu seinem 30-jährigen Bestehen Liszt. Himmel & Haydn in der Bergkirche Eisenstadt zeigt mit Liszts „Kreuzweg“ in Stein und Ton Aspekte der Verschmelzung Haydn - Liszt Moderne. Und das Joseph Haydn Konservatorium Eisenstadt organisiert eine Reihe von Vorträgen, Workshops und Konzerten.

An acht Schauplätzen in Eisenstadt (Landesmuseum Burgenland, Haydn-Haus Eisenstadt, Diözesanmuseum Eisenstadt und Burgenländische Landesgalerie) und im Mittelburgenland (Liszt-Haus Raiding, Pfarrkirche Unterfrauenhaid, Museum für Baukultur Neutal und Lisztzentrum Raiding) vermitteln Ausstellungen ein Bild von wesentlichen Lebensabschnitten Liszts. Dass die Ausstellungen an Originalschauplätzen aus Liszts Leben ihren Ausgang nehmen, machen sie besonders und einzigartig. Spannende Mitmach-Führungen und Kreativ-Workshops vermitteln den jüngsten MuseumsbesucherInnen das Phänomen Franz Liszt. Schließlich war Franz Liszt ein gefeiertes Wunderkind. www.lisztomania.at

12/10 BM | 25

BuchBM247.indb 25

25.11.2010 11:25:16 Uhr


Kultur-Bildung

Früh übt sich, wer ein Meister werden will nter diesem Motto steht U die Arbeit der Schüler der MPTW Oberwart im Zweig für

Mag. Bettina Herowitsch-Putz

Vawurzlt bleim Zu den wichtigsten Traditionsgütern einer überlieferten Gemeinschaft gehört auch die Mundart, die Sprachform, in der sich der gelernte Mundartsprecher wohl am besten ausdrücken kann. Sprache ist nicht nur ein Mittel zur Verständigung und Kommunikation, sie ist auch ein Mittel, um Vertrautheit und Heimat zu schaffen. Sie verwurzelt uns in unserer Dorfgemeinschaft und ist ein Zeichen von Zugehörigkeit und Verbundenheit. Wer seine Muttersprache gering achtet, der achtet auch seine Wurzeln gering. Und Bäume ohne Wurzeln sind sehr schnell entwurzelt. Kinder sollten so viele Sprachen wie möglich lernen, wobei die Bedeutung der Mundart aber nie vernachlässigt werden sollte. Sie ist nämlich in ihrer Bildhaftigkeit viel reicher als die Standardsprache und kann deshalb die sprachliche Entwicklung sehr positiv beeinflussen. Ein Kind, das Mundart spricht und auch situationsgemäß die Standardsprache anzuwenden weiß, lernt schon sehr früh, zwischen zwei sprachlichen Varianten der jeweiligen Situation angepasst zu wechseln - es wächst also zweisprachig auf. Die Mundart ist auch die Sprache des Herzens. Sie ist die Sprache des vertrauten Lebensraumes, der Heimat und sie ist die Sprache der Gefühle. Ein Kind, das sprachliche Identität entwickeln soll, muss die Möglichkeit haben, in seiner Muttersprache zu sprechen. Die Mundart hat also als identitätsbildender Faktor einen unverzichtbaren Stellenwert und es wäre daher ein großer Verlust, wenn dieser Reichtum an Sprache verloren gehen würde. Wollen wir unsere burgenländische Identität bewahren, sollten wir alles daran setzen, unsere Mundarten zu erhalten und bestmöglich zu pflegen.

Produktmanagement und Präsentation. Auf - auf, raus in die Wirtschaft, heißt es im vierten Jahrgang, wo die Schüler eigenständig, agiert doch der Lehrer nur mehr als Berater, mit einem realen, externen Auftraggeber ein Projekt abwickeln müssen.

Die Diversität der Projektgruppen ist hoch, bieten die Schüler doch von Hompageerstellungen, dem Entwerfen vom Coorperate Design über Benefizkonzerte bis hin zu eigenen Produktlinien alles, was der Unternehmer oder die Vereine von heute für einen starken Auftritt benötigen.

Ein Film mit Feuer und Flamme Ein renommiertes Unternehmen für Heizeinrichtungen trat ebenso mit einem Auftrag an die Schüler der Höheren Lehranstalt für Produktmanagement und Präsentation heran: Der Fertigung eines Werbefilms für

einen „Stückholzkessel“ über dessen Funktion und Vorteil. Beginnend von der Idee über die Planung bis zur Produktion und der Präsentation des fertigen Filmes übernimmt das fleißige, zweiköpfige Team alSchülerin Ines Makas präsentiert den le Arbeitschritte im Projekt Erstentwurf des Storyboards - den Lehrer als Coach im Rücken, den Vertreter der Händen der Schüler liegt sowohl Wirtschaft als Auftraggeber die Idee hinter dem Film, sowie und Ansprechpartner. Durch auch die Aufzeichnung. Doch Kontrollsitzungen und Meetings dies sind nicht die einzigen Aufwird der Fortschritt stets über- gaben, weiters soll eine werbewacht und für die Zufriedenheit wirksame Presseveranstaltung des Kunden gesorgt. zur Veröffentlichung des Werbefilmes geplant und durchgeführt Ein Stück Burgenland für werden. Wiener Schulen Das Ziel der Projekte bleibt In einem anderen Projekt gleich: Über Kreativität, Terlautet der Auftrag, der vom mintreue, das Einsetzen der Tourismusverband Pinkafeld erlernten Fähigkeiten bis hin kommt, einen Imagefilm zu er- zur richtigen Selbstpräsentatistellen, der die Stadt als Ziel on wird von den Schülern das für Schullandwochen bewer- verlangt, was die Berufswelt im ben soll. Die Schwerpunkte späteren Leben ebenso verlandes Filmes sollten das 5-tägige gen wird. Auch auf der Suche Programm, die Unterbringung nach jungen, kreativen Köpfen? sowie weitere Attraktionen der Info: www.mptw.ac.at Berthold Heissenberger Stadt Pinkafeld bilden. In den

KUGA Großwarasdorf: Das 10. Rock4Peace am 18. 12. 2010 - Beginn 16:00

Kämpfen für den Frieden ns Leben gerufen durch den I2001, Afghanistan-Konflikt im Jahre setzt das Rock4Peace

Festival dieses Jahr bereits zum zehnten Mal ein Zeichen für Toleranz, Solidarität und gibt die Möglichkeit, sich zu engagieren und Zivilcourage zu zeigen. Hinter dem Namen Rock4Peace steckt viel mehr, als sich beim ersten Mal hören vermuten lässt: Ein erstklassiger Musikmix gepaart mit Aufklärung überThemen, die unsere Gesellschaft in Zeiten wie diesen beschäftigen. Zum ersten Mal übersiedelt das R4P von Horitschon, natürlich unter Absprache aller Beteiligten, nach Großwarasdorf, um den Ansprüchen der Gäste noch mehr entgegenzukommen.

Ein Line-Up, das erstaunt Zum Jubiläum galt es natürlich, eine ganz besondere Vielfalt an Bands nach Großwarasdorf zu locken. Seit 15 Jahren bereits in der österreichischen Rockszene etabliert, ist „Heinz aus Wien“, der Headliner dieses Jahr. Zu ihnen gesellen sich erfolgreiche Bands wie „DMVA“,

die Burgenländer „Dedicated To“ sowie die „Sex Jams“ und „Thirteen Days“. Ebenfalls sind heuer Bands am Start, die ihre Zuhörer mit mehrsprachigem Rock in den Bann ziehen.

Mit sozialem Hintergrund Bei jedem R4P werden nationale, aber auch internationale Projekte unterstützt. Dieses Jahr fördert man auf der einen Hand die Medical Action Group, die sich auf den Philippinen für das Ende der Folter und gegen Menschenrechtsverletzungen einsetzt, auf der anderen Hand werden burgenländische Asylwerber unterstützt, deren finanzielle Grundversorgungmittel für Deutschkurse oder Schulsachen nicht ausreichen. Berührung schaffen und Sensibilisierung bilden - auch Schwerpunkte des Festivals. Dafür wird im Rahmen der Veranstaltung ein Welt-Bazar mit fair gehandelten Produkten eingerichtet, aber auch Treffen mit Asylwerbern aus aller Welt organisiert.

Das R4P Organisationsteam: v.l. Klaus Wukovits, Tina Gsertz-Karazman, Alex Karazman Um zu beweisen, dass auch Jugendliche politisch und solidarisch Rückgrat zeigen können, biete R4P die Möglichkeit, sich in den Dienst der guten Sache zu stellen. So arbeiten jährlich bis zu 150 Jugendliche, sowohl in der Vorbereitungsphase, als auch während der Veranstaltung fleißig mit. Meinung bilden, Missstände aufzeigen und das Zusammenleben stärken sind nur einige der Aussagen, die die Organisatoren des Rock4Peace Festivals jedes Jahr aufs Neue motivieren, mit Spaß und Engagement „für den Frieden zu rocken“. Berthold Heissenberger

26 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 26

25.11.2010 11:25:21 Uhr


NEU U E N U NEU NEvor Weihnachten Jeden DO

z e D . 6 1 , 2., 9.

AWC Trophy: v.l. Weinbauverbandspräsident Josef Pleil, Silvia Heinrich, Michael Edelmoser, AWC

awc vienna 2010

Die Galanacht des Weines im Wiener Rathaus Anfang November verwandelte sich das Wiener Rathaus in den Nabel der Weinwelt. Im siebenten Jahr ihres Bestehens hat die awc vienna 2010 ihren eigenen Weltrekord vom Vorjahr übertroffen und gewaltige Ausmaße erreicht: 10.951 Weine von 1.733 Produzenten aus 36 Nationen aller 5 Kontinente stellten sich der Herausforderung der 300 Verkoster. Auffällig war heuer der hohe Anteil an WeinProduzenten aus Deutschland (3.500).

Burgenland weltweit an der Spitze Unter den 25 Sortensiegern kamen 9 Siegerweine aus dem Burgenland. Wie bereits in den letzten Jahren stand das Weingut Heinrich aus Deutschkreutz am Siegespodest. Silvia Heinrich holte die begehrte Trophy für den besten Blaufränkisch CUPIDO 2007 „Forces Magiques“. Mit 91,4 Punkten für

den Blaufränkisch MITTERBERG Reserve 2008, beinahe am Stockerl (in der jeweiligen Kategorie werden 3 Finalisten zur Präsentation gebeten und die Endplatzierung erst bei der Verleihung bekannt gegeben), holte das Weingut Gager 2x Gold und 4x Silber. Ebenfalls unter den Finalisten war das Rotweingut Iby mit 91 Punkten für den Blaufränkisch CHEVALIER Mittelburgenland DAC Reserve 2008. Iby nahm 2x Gold und 4x Silber mit. Magic Star Erich Scheiblhofer, bereits 5x zur „Winery of the year“ gekürt, musste diesen Titel heuer an Vier Jahreszeiten Winzer Walter Brahner aus Deutschland abgeben. Scheiblhofer war mit 5 Weinen im Finale, gewann 2 Trophys und nahm 6 x Gold mit. Die Ergebnisse sind im 850 Seiten starken Whitebook Wine 2010/2011 nachzulesen. Martina Lex

t u b S OLDIE S E I D L GO

mit deäm ren legend

DJ BLACKY

ENS, EVERGREhabt! n te s ig lt gehört n die ku Wir spiele en oder Walkman k lcome Drinn e f Platt u W a  h i c e o fr n eaktio Eintritt die ihr  Getränk Tanzparty

Freitag, 3. Dezember

KUHSTALL-ÖFFNUNGSZEITEN: Fr + Sa ab 21.00 Uhr NASA-Öffnungszeiten: Fr, Sa ab 21.00 Uhr

L! L A T S H KU

www.kuhstall-nasa.at

r e d h c a n n i h o W ? r e i e f s t en h c a n h i We natürlich in d Kultur-Bildung

RED & BLACK NIGHT Krampussackerl wartet auf dich...

gummiBärLi rot/sChwArz nur

€1,90

Samstag, 4. Dezember

Schlager

Party Dienstag, 7. Dezember

A N A C I X E M A T S FIE y b d e r powe€ 2,50

A Coron 50 , 1 € A L i u teq s

+1 oDer 5

grAtis

oDie

go vieLe

ng mit onsterjeep i t o o h aM 12/10 BM | 27 Fotos Coron

BuchBM247.indb 27

25.11.2010 11:25:26 Uhr


Kultur-Bildung

Ein Ort stand in Flammen ie Faszination der Flammen D stand Mitte November in Deutschkreutz im Mittelpunkt, als die Firma Öfen Kirnbauer gemeinsam mit dem WohnDesignstudio Nowak und regionalen Künstlern die „Macht des Feuers“ feierte. Ganz Deutschkreutz war am 12. November Feuer und Flamme: Zahlreiche Besucher wollten sich bei der ersten „Macht des Feuers“-Veranstaltung - ins Leben gerufen von Öfen Kirnbau-

er gemeinsam mit der Künstlerklause von Eva Wurm - so richtig einheizen lassen. Neben einer Präsentation der verschiedensten Heizsysteme konnten die Gäste die Werke der Künstlerin Anita Leser bewundern, bevor es anschließend in der Künstlerklause beim Töpfern zur Sache ging. Cool, im wahrsten Sinne des Wortes, präsentierte sich das Wohn-Designstudio Nowak, das den Gästen jede Menge Eisbar-Feeling vermit-

telte. Unternehmer Josef Kirnbauer zeigte sich erfreut über die zahlreichen interessierten Besucher und versprach eine Fortsetzung der Veranstaltung in den kommenden Jahren. Werbung

Wolfgang Horvath und das Gespenst von Canterville er ist Mag. art. Dr. phil. Wolfgang Horvath? Dirigent, Organist, W Schauspieler oder Multitalent? 1998 gründete er Chor und Orchester unter dem Namen Musica Sacra Lockenhaus mit dem

Schwerpunkt liturgischer, wie konzertanter Aufführungen von Kirchenmusik im Jahresreigen. Im Oktober und November 2010 feiert der renommierte Chor mit dem „Mozart-Requiem“ mehrere Jubiläen - Wolfgang Horvath auch sein 30-jähriges Dienstjubiläum in Lockenhaus. Begonnen hat aber alles mit dem Gespenst von Canterville.

Der fünfjährige Wolfgang Horvath sah „Das Gespenst von Canterville“ von Oscar Wilde. Am Ende des Stückes war Orgelmusik zu hören und diese war Initiationszündung für eine Heimat, die für ihn zur Geborgenheit wurde. Er reiste mit und durch die Musik zurück ins Mittelalter, in die Renaissance und Barockzeit, bis hin zur Klassik des Wolfgang Amadeus Mozart. Dann kam die Romantik mit Carl Cszerny, Felix Mendelson Bartholdy, Johannes Brahms und Franz Liszt. Der spätromantische, expressive Stil des Max Reger, der die Grundlagen bis an die Grenzen der Dur-MollTonalität im Orgelstil aufzeigte, soll nicht vergessen werden. Zunehmend wird auch auf der Kirchenorgel mit Jazz gepunktet. Ob Dreh-, Kirchen- oder Konzertorgel, die Liebe des Wolfgang Horvath zur Königsdisziplin wurde in der Kindheit gelegt.

Im Alter von 14 Jahren wurde er, nachdem der Kantor gestorben war, dessen Nachfolger. Der Aufenthalt in sakralen Räumen wurde durch den Schulbesuch unterbrochen, wobei Wolfgang die sakrale Sphäre in seinen Empfindungen als Geborgenheit auch immer in seine Kindheits- und Jugendwelt mitnahm. Er kann auf etwa 4.500 Gottesdienste zurückgreifen. So manche haben ihm auch bei seelischen Krisen über diese hinweggeholfen. „Gerade die Orgel hat geordnete Kräfte, eine ordnende Kraft“, betont Wolfgang Horvath.

Musica Sacra Lockenhaus und die Chronobiologie Das Allerheiligenkonzert „Requiem“ von Wolfgang Amadeus Mozart in Lockenhaus und Ei-

senstadt ließ den Beobachtern und Hörern einen emotionalen Freiraum, der weit über die Mauern der Begrenzung eines Raumes hinaus reichte. Es ist eine tröstliche, packende Musik, in welcher Mystik, getragen von den Schwingungen der Hoffnung, begleitet wird. Wolfgang Horvath hat Chor und Orchester in Höhen gebracht, die kaum steigerungsfähig sind. Sichtbar wurden auch sein mitreißender Einsatz und seine Schauspielfähigkeit als Dirigent, die fast magisch anmu-

teten. Chor und Orchester unter Wolfgang Horvath fanden in eine Symbiose, die sich durch das Publikum potenzierte. Es verstärkte die Fähigkeit emotionaler Reaktionen, verbunden mit Wohlbefinden. Mozarts Requiem liefert den Beweis für Chronobiologie, in welcher die Verbindung von Medizin, Rhythmus, Perioden und Zyklen als innere Uhr den Menschen Ordnungsorientierung vermittelt. Rosemarie Szirmay-Wenzelburger

28 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 28

25.11.2010 11:25:30 Uhr


Frohe Weihnachten

Kultur-Bildung

wünscht Familie Nowak und ihr Team

Beratung und Planung auf höchstem Niveau, Wir verwöhnen Sie mit Weihnachtskeksen und Punsch. Sichern Sie sich noch den Preisvorteil 2010! Holen Sie sich Geschenksideen Keramik Unikate von Martha Treiber, kuschelige Pölster und Decken aus der neuen Winter Kollektion oder die Miele Kinderwelt für die Kleinen.

KÜCHEN - WOHNSTUDIO

Hauptstraße 3  7301 Deutschkreutz nowak@designkuechen.at  02613/80391 www.designkuechen.at 12/10 BM | 29

BuchBM247.indb 29

25.11.2010 11:25:31 Uhr


Kultur-Bildung

DON GIOVANNI im Römerstein- Franz Liszt – B bruch St. Margarethen A 2011 feiert Burgenland das Franz Liszt Jubiläumsjahr

Das Opern-Highlight 2011 vom 19. Juli – 28. August im Steinbruch St. Margarethen

N

achdem im Jahr 2011 – alle fünf Jahre – auf der großen Nord-Bühne des Steinbruchs in St. Margarethen die Passionsspiele stattfinden, steht die zweite, die Süd-Bühne, liebevoll Rufini Bühne genannt, im nächsten Jahr mit über 2000 Plätzen den Opernliebhabern zur Verfügung. Zum ersten Mal steht in St. Margarethen Mozarts Oper DON GIOVANNI auf dem Programm. Den einzigartigen Rahmen bietet die Naturkulisse des südlichen Steinbruchs. Dort finden rund 2.100 Besucher Platz, die an 20 Abenden von 19. Juli bis 28. August 2011, dieses großartige Werk der Musikliteratur, die „Oper der Opern“, erleben werden. Für dieses Meisterwerk der Musikgeschichte hat die Esterházy Privatstiftung ein großartiges Leitungsteam engagiert. Joachim Arnold, der für die künstlerische Leitung verantwortlich zeichnet, verspricht dem Stück eine unglaubliche Dramaturgie zu geben, die durch die Dramaturgie des Steinbruchs, die Regie von Thilo Reinhardt und das Bühnenbild von Paul Zoller noch verstärkt wird. Regisseur Thilo Reinhardt

möchte in dem Stück die Botschaft der Freiheit, in dieser unruhigen, von Rebellion durchdrungenen Zeit zum Ausdruck bringen. „Die Steine werden anfangen zu tanzen, Fassaden werden zusammenbrechen, orgastische Feiern mit aufrührerischen Szenen wechseln“, erläutert Reinhardt seine Pläne. Don Giovanni ist nicht einfach nur ein gutaussehender und rücksichtsloser „Womanizer“, seine Persönlichkeit hat etwas Dämonisches und Grenzüberschreitendes. „Wir wollen opulentes und spannendes Musiktheater machen und das Publikum aufwühlen, berühren und begeistern!“ meint Joachim Arnold und fügt hinzu: „Begeistern wird mit aller Sicherheit auch das SängerEnsemble. Alle Rollen sind mit

Von links: Dr. Stefan Ottrubay, Leiter der Esterházy Privatstiftung, Joachim Arnold, künstlerischer Leiter, Wolfgang Werner, Intendant der Opernfestspiele St. Margarethen

hervorragenden Stimmen besetzt und die Sängerinnen und Sänger bestechen durch ein hohes Maß an Persönlichkeit und Spielfreude.“ So gastieren unter anderem Daniel Golossov, von der Kölner Oper, in der Rolle des Titelhelden, Anna Virovlanski und Dirk Aleschus, der vor kurzem am Züricher Opernhaus als Eremit im Freischütz debütierte, in St. Margarethen. Der Vorverkauf hat bereits am 22. November 2010 begonnen, es sind 40.000 Karten aufgelegt, und die Premiere ist am 19. Juli 2011. Martina Lex

nlässlich des 200. Geburtstages von Franz Liszt in Raiding am 22. Oktober 2011, feiert das Burgenland „seinen Superstar“.

Rund 200 Konzerte, Ausstellungen, Events, Projekte und Publikationen wird es im Jubiläumsjahr „Lisztomania 2011“ geben. Im Mittelpunkt steht natürlich das Liszt Festival Raiding. Vier Jahreszeiten-Blöcke werden im Raidinger Konzerthaus aufgeführt, die jeweils mit verschiedenen Zyklen einzelne Schwerpunkte setzen. Ein Klavierzyklus, ein Orchesterzyklus, ein Lied- und Vokalzyklus, sowie Gedenkkonzerte bilden dabei eine schöpferische Einheit. Der erste Block mit dem Titel „Festvorspiel“ findet vom 27. – 30. Jänner 2011 statt. Mit Elisabeth Leonskaja ist die Grande Dame des Klaviers am 28. Jänner zu Gast. Erstmals in Raiding ist die Sopranistin Ildiko Raimondi am 29. Jänner zu hören und Martin Haselböck beendet den ersten Block am 30. Jänner mit „The Sound of Weimar“. Der zweite Block unter dem Titel „Künstlerzug“ findet vom 17. – 20. März 2011 statt. Der Pfingstsonntag ist der Beginn des dritten und größten Blocks mit dem Titel „Grenzgänger“. Am Pfingstsonntag findet in der Pfarrkirche Raiding der Festgottesdienst mit einem der wohl bedeutendsten Sakralwerke Franz Liszts, der „Missa Choralis“, statt. Es singt der Wiener

MAURER/IN Freie Lehrstellen in Pinkafeld

! t h c u s e g e g n i l r Leh

• Lehrplatz in deiner Heimatregion • finanzielle Unterstützung (1. und 2. Lehrjahr  240,– und 3. Lehrjahr  550,–) • volle Sozialversicherung • Lernförderung zur Vorbereitung auf die Berufsschule • kostenloser Besuch der Berufsschule DEINE • gute Kombination von Theorie und Praxis • Lernbegleitung zur Lehrabschlussprüfung Chance ! Noch Fragen? Ruf an und informiere dich kostenlos: BFI Oberwart, Tel.: 03352 / 38980-2210 oder per E-Mail: friedrich.muth@ams.at

barabas

Burgenland

Burgenland

30 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 30

25.11.2010 11:25:34 Uhr


SIMPLY CLEVER

Kultur-Bildung

– Born to be a Superstar

Der neue ŠkodaOctavia Scout.

Bergsteiger oder Stiegensteiger? Natur pur oder Großstadtdschungel? Im neuen Octavia Scout wird Ihr Alltag zum täglichen Abenteuer. Mit umfangreicher Serienausstattung schon ab 30.200,- Euro. Jetzt bei uns. Alle Preise sind unverb., nicht kart. Richtpreise inkl. NoVA und MwSt. Symbolfoto.

Verbrauch: 5,9 - 7,8 l/100 km. CO2-Emission: 155 – 182 g/km. Von links: Johannes Kutrowatz, Bgm. Markus Landauer, Raiding, Eduard Kutrowatz, Dr. Wolfgang Kuzmits, GF Kulturservice Burgenland, Dir. Mario Baier, Burgenland Tourismus, Kulturlandesrat Helmut Bieler, Wolfgang Böck, Dr. Josef Wiedenhofer, GF Liszt Zentrum Raiding Kammerchor unter der Leitung von Michael Grohotolsky und Wolfgang Horvath an der Orgel. Unter dem Titel „Festklänge“ findet der vierte Block vom 19. bis 23. Oktober statt. Auch dessen Konzertbogen birgt einige großartige Werke.

Liszt in Lockenhaus Dass der als Tastenvirtuose bejubelte Franz Liszt auch Kirchenmusiker und Komponist von Sakralmusik war, zeigt ORGELockenhaus Intendant Wolfgang Horvath in 12 Kirchen- und Orgelterminen im Jahr 2011. Gleich am 1. Jänner 2011 startet er mit Franz Liszts Oratorium „Christus“, einem großen ChorOrchesterkonzert. Aber auch in der Bergkirche in Eisenstadt und im Josef Haydn

Konservatorium werden eine Reihe von Konzerten aufgeführt.

¬koda Simon Bahnhofstr. 11a 7471 Rechnitz Tel. 03363/79369

Stoob Süd 40 7350 Oberpullendorf Tel. 02612/45010

Industriestr. 6a 7400 Oberwart Tel. 03352/38966

7540 Tobaj 147 Tel. 03322/42530 www.simonkarl.at

Ausstellungen An mehreren Schauplätzen in Eisenstadt und dem Mittelburgenland – teils an unverwechselbaren Originalschauplätzen – vermitteln die Ausstellungen ein Bild von wesentlichen Lebensabschnitten Liszts und werfen einen Blick auf die schillernde, facettenreiche Persönlichkeit.

Liszt Packages In zahlreichen Hotels liegen touristische Angebote zu den Konzerten auf. Info: www.lisztomania.at Martina Lex

Autohaus Sˇ koda Simon eröffnete in Stoob-Süd Bei einem fulminanten Show-Programm konnte die Familie Simon Kunden, Bekannte, Freunde und prominente Vertreter aus Wirtschaft und Politik – an der Spitze Landeshauptmann Hans Niessl – zur Eröffnungsfeier des vierten Standortes der Autohaus Simon & Söhne GmbH in Stoob-Süd begrüßen. Einer der Höhepunkte: Die Sponsorübergabe eines Skoda Octavia Scout an Snowboard-Ass Julia Dujmovits. Von links: Verkaufsleiter Skoda Hr. Markus Stifter, Karl Simon IV, Karl Simon III, Geschäftsführer Skoda Max Egger, Johannes Simon Werbung

und Weihnachtenden e h ro F n e h c n mit Wir wüns es Telefoniere unbeschwertandytransformern zum . mon-Katalog e MEMON-H M l. k in ,9 von € 9 Aktionspreis

Endlich wieder unbelastet telefonieren!

Scheu GesmbH  Tel.: +43 (0) 2610 42287 Wirtschaftspark 2  7311 Neckenmarkt  www.scheu.at

WWW. MEMON. EU 12/10 BM | 31

BuchBM247.indb 31

25.11.2010 11:25:37 Uhr


Kultur-Bildung

Mit offenen Augen sehen

Die internationale Karriere steht bei

Nicht mehr im Ens

Fotowettbewerb zum Thema Wein

D

D

er Foto- und Videoclub Deutschkreutz feiert heuer bereits sein 20-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass wurde vom Club eine DVD mit Ansichten des Ortes vor 20 Jahren herausgegeben. Weiters wurden in Zusammenarbeit mit dem Verband der Österreichischen Amateurfotografen und dem Landesverband Burgenland ein Fotowettbewerb zum Thema Wein ausgeschrieben und die Landesfotomeisterschaft 2010 ausgetragen. Den außergewöhnlichen Rahmen für die Präsentation bot der Schaflerhof des Weinguts IGLER. Über 30 Teilnehmer aus ganz Österreich fanden sich zur Siegerehrung ein. Der Club konnte Fotofreunde aus Innsbruck, Bludenz und sogar Osnabrück begrüßen. Die Landesmeisterschaft wurde in vier Kategorien ausgetragen. Beim Weinwettbewerb

Gold für Ernst Möderls Weintableau Präsentation im Weingut Igler

gab es zwei Kategorien. In der Kategorie Bilder ging die Goldmedaille an Manfred Kredl aus St. Pölten. Die Goldmedaille in der Kategorie Tableaus holte sich Obmann Ernst Möderl mit einer wunderschönen Weinbil-

Bürgermeister Rudolf Pfneisl, die Gemeinderäte und die Gemeindeverwaltung der Marktgemeinde Draßmarkt wünschen frohe und erholsame Weihnachtstage, Glück und Erfolg im kommenden Jahr!

PASSENDE Sie suchen das GESCHENK? ? WEIHNACHTS BESONDERES LICHES, ganz Etwas PERSÖN s Fotografen e mit Hilfe Ihre Si en nk he sc n Dan im Leben. en Augenblick für den richtig

derserie. Die Jury hatte keine leichte Aufgabe – gaben doch alle Arbeiten einen fantastischen Einblick in die Kreativität der österreichischen Fotoszene. Martina Lex

ie in Oberpullendorf aufgewachsene Opernsängerin Elisabeth Kulman war diesen Sommer bei den Salzburger Festspielen engagiert. Das Feedback zu ihrem Orfeo war hervorragend, was zu einer sprunghaft gestiegenen öffentlichen Wahrnehmung ihrer Person geführt hat. An der zweitbesten Auslastung bei den Opern (nach „Roméo et Juliette“ mit Anna Netrebko) erkennt man, dass das Publikum diese Produktion des Teams Muti/Dorn besonders liebte. Während der Zeit in Salzburg hat Elisabeth Kulman auch einige Entscheidungen getroffen, die ihr berufliches Leben verändern werden. So hat sie ihre Ensemblemitgliedschaft an der Wiener Staatsoper aufgegeben, um mit diesem Schritt ihre internationale Tätigkeit ausbauen zu können. Sie will aber auch Raum und Zeit für neue, kreative Gedanken haben. Unterstützt wird sie nun nicht nur von ihrem

Fröhliche Weihnachten und ein gesegnetes Jahr 2011 wünschen LAbg. Bürgermeister Werner Brenner und die Gemeinderäte allen Bewohnern der Marktgemeinde Lockenhaus.

Ihr Fotogödrearl f Bernd M

Nicht Vergessen, Termin vereinbaren!! lg Bernd..... 0664/146 5001 info@moederlfoto.at

32 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 32

t

moederlfoto.a

25.11.2010 11:25:41 Uhr


Kultur-Bildung

AD VENT AD V AD VEN m Ensemble der Staatsoper ADVENT + ++ + S++ ÜDBURGENLAND

steht bei Elisabeth Kulman nun im Vordergrund:

KALENDER ADVENT +

2010

treuen Manager Georg Monitzer - mit ihm arbeitet sie nun schon seit neun Jahren zusammen - sondern zusätzlich von der Münchner Agentur Dr. Germinal Hilbert. Diese wird sie weltweit vertreten. Schon jetzt reicht ihr ab ab Kalender bis ins Jahr 2014. Advent in der Region Advent in der Region „Wien soll aber weiterhin meiJENNERSDORF GÜSSINGne wichtigste Stadt und mein ab abSTEGERSBACH Lebensmittelpunkt bleiben. Ich Advent in der Region Advent in der Region inderaugenhoffe, vollerdass Vorfreude aufshier Christkind, es auch immer leise Weihnachtsweisen JENNERSDORF GÜSSINGwieder attraktive Angebote für hört, köstlichmich wärmender Punsch und der süße Duft selbstgebackener STEGERSBACH + ++ gibt. Es gibt nichts Schö& inderaugen voller Vorfreude Christkind, Luft – es istneres, wiederals Advent imaufs Südburgenland. vom eigenen, heimat- leise Weihnachtsweisen Weihnachtsmarkt Mittelalterlicher Publikum geschätzt ört, köstlichlichen wärmender Punsch und derundsüße Duft selbstgebackener KALENDER bei den Mühlen von Christkindlmarkt Familie und Freunden eine zu besinnliche Zeit schmeiabseits von Kommerz und Kitsch, eine Zeit echter gemocht werden“, & + orfreude orfreude Weih Luft – esBrauchtums. istchelt wiederElisabeth AdventSieimKulman Südburgenland. + auf + orfreude RECHNITZauf Weihnacht. STADTSCHLAINING rfälschten Lauschen mit Ihren ihren Kindern fantasievollen Weihnachtsgeschichten, ab Nov. ab 13. 11. Besinnliche Adventstimmung und weihnachtliche Besinnliche Adventstimmung Besinnliche und weih Adventst Weihnachtsmarkt Mittelalterlicher Fans in Österreich. traditionelle Handwerkskunst, genießen Sie köstliche Weihnachtsbäckereien, bestaunen Sie Traditionen dasverzaubern Südburgenland. Traditionen das Traditionen verzaube Südburgen bei denverzaubern Mühlen von Christkindlmarkt Familie und Freunden eine besinnliche Zeit abseitsund von Kommerz und Kitsch, eine Zeit echter Die Mezzosopranistin erchten und freuen Sie sich mit Ihren Kindern über kleine Geschenke vom Nikolaus. Erleben Sie den Strahlende Kinderaugen voller Vorfreude aufs Christkind, leise Weihnachtsweisen Vorfreude aufs Christkind, Strahlende Kinderaugen voller Strahlende Kinderaugen leise voller Vorf W RECHNITZ STADTSCHLAINING fälschten Brauchtums. Lauschen Sie mit Kindern fantasievollen Weihnachtsgeschichten, wohin man hört, köstlich wärmender Punsch und der süße Duftwärmender selbstgebackener wohin man hört, köstlich Punsch und wohin der man süße hört, köstlich Duft wärmende s gastierte vorIhren wenigen dburgenland in Altistin seiner vollen Pracht. 27. & 28.11. im Südburgenland. 5. 12. Kekse in der Luft – es ist wieder Adv Kekse in der Luft –Luft es ist wieder Advent Südburgenland. Kekse in der – im es ist wieder Advent & traditionelle Handwerkskunst, genießen Sie köstliche Weihnachtsbäckereien, bestaunen Sie Tagen mit dem Ensemble Amarne und Veranstalter von Weihnachtsmärkten in der Region arbeiten unter diesem Namen zusammen, erchten und freuen SieWien sich mitmit Ihren Kindern über kleine cord Maler-Liedern inGeschenke vom Nikolaus. Erleben Sie den Adventmarkt Christkindlmarkt in eine bezaubernde vorweihnachtliche Zeit zu entführen. Das gemeinsame Ziel dieser Partner ist Bozen. Bei Christmas in Vienna dburgenland in seiner vollen Pracht. & 5.12. 6. - 22.12. 4.OBERWART BAD en zu bewahren und das echte, südburgenländische Handwerk zu fördern. Besonders den Kindern & am von 18.12. im Konzerthaus sie arbeiten unter diesem Namen zusammen, TATZMANNSDORF ne und Veranstalter Weihnachtsmärkten in der ist Region zauber Südburgenland einen bunten an weihnachtlichen Veranstaltungen und kleinen Überauchvorweihnachtliche im ORF zuReigen bewundern. Adventmarkt + Christkindlmarkt + in eine bezaubernde Zeit zu entführen. Das gemeinsame Ziel dieser Partner ist zaubert ein freudiges Strahlen in die Augen der Mädchen und Buben. www.kulman.info Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Infos über die Veranstaltungsorte –finden lassen Sie sich verzaubern! Auf den folgenden Auf den folgenden Seiten Sie alleSeit In BAD OBERWART en zu bewahren und das echte, südburgenländische Handwerk zu fördern. Besonders den Kindern TATZMANNSDORF Johann Tomsich zauber Südburgenland einen bunten Reigen an weihnachtlichen Veranstaltungen und kleinen Überw w w. s u e d b u rg e n l a n d . i n f o

orfreude auf Weihnacht. rfreude auf Weihnacht. iche Adventstimmung und weihnachtliche

KALENDER

+ +

nen Adventstimmung verzaubern das Südburgenland. che und weihnachtliche nen verzaubern das Südburgenland.

+ +

+

Nov.

13. 11.

Nov.

13. 11.

27. 28.11.

5. 12.

ADVENT

27. 28.11. V V

5. 12.V

Advent in der Region

Advent in der Region

JENNERSDORF

GÜSSINGSTEGERSBACH

A 4. 5.12.

Weihnachtsmarkt

6. 22.12. Mittelalterlicher

Foto: Markus Rössle

bei den Mühlen von Christkindlmarkt Erlebenmit Sie mit FamilieFamilie und Freunden eine besinnliche Zeit abseits Freunden von Kommerz und Kitsch, eine Zeiteine echter Erleben Sie mit Familie und Freunden eine be Erleben Sie und besinnliche Zeit abseits von Kommerz u RECHNITZ Sie STADTSCHLAINING und unverfälschten Brauchtums. Lauschen Sie mit Ihren Kindern fantasievollen Weihnachtsgeschichten, Werte und unverfälschten Brauchtums. Lausc Werte undWerteunverfälschten Brauchtums. Lauschen mit Ihren Kindern fantasievo Sie traditionelle Handwerkskunst, genießen Sie köstlicheHandwerkskunst, Weihnachtsbäckereien, bestaunen Sie bewundern Sie traditionelle Handwerkskunst bewundernbewundern Sie traditionelle genießen Sie köstliche Weihnacht beeindruckende Perchten und freuen Sie sich mit Ihren Kindern über kleine Geschenke vom Nikolaus. Erlebensich Sie den beeindruckende und freuen Sie sich mi beeindruckende Perchten und freuen Sie mit Ihren Kindern über kleinePerchten Geschenke v AdventzauberSüdburgenland Südburgenland in seiner vollen Pracht. Adventzauber Südburgenland in seiner vollen Pr Adventzauber in seiner vollen Pracht. Gemeinden, Vereine und Veranstalter von Weihnachtsmärkten in der Region arbeiten unter diesem Namen zusammen, Vereinearbeiten und Veranstalter vonunt Weihn Gemeinden, Vereine und Veranstalter von Weihnachtsmärkten in der Gemeinden, Region Adventmarkt Christkindlmarkt um die Besucher in eine in bezaubernde vorweihnachtliche Zeit zu entführen. Das gemeinsame Ziel dieser Partner ist um die Besucher in eine bezaubernde vorweihn um die Besucher eine bezaubernde vorweihnachtliche Zeit zu entführen. Das gemei BAD OBERWART es, alteHandwerk es, alte Traditionen zu bewahren zu und das echte, südburgenländische Handwerk zuund fördern. Besonders den Kindern Traditionen zu bewahren zu und dasför echte es, alte Traditionen bewahren das echte, südburgenländische TATZMANNSDORF bietet der Adventzauber Südburgenland einen bunten Reigen an weihnachtlichen Veranstaltungen und kleinen Überbietet der Adventzauber Südburgenland einen bu bietet der Adventzauber Südburgenland einen bunten Reigen an weihnachtlichen Veran raschungen und zaubert ein freudiges Strahlen in die Augen derfreudiges Mädchen und Buben. raschungen undund zaubert ein freudiges Strahlen i raschungen und zaubert ein Strahlen in die Augen der Mädchen Buben.

4. 5.12.

6. 22.12.

+ + folgenden Seiten finden Sie alle Infos über die Veranstaltungsorte – lassen Sie sich verzaubern! + + Mittel-

aubert ein freudiges Strahlen in die Augen der Mädchen und Buben.

und Mittel- Südburgenland und Südburgenland Tourismus GmbH, A-7400 Oberwart,Tourismus Waldmüllergasse 2-4, Tel. 0043/3352/313 GmbH, 13-0, Fax: DW 20, A-7400 info@suedburgenland.info, www.suedburgenland.info Oberwart, MittelWaldmüllergasse und Südburgenland Tourismus GmbH, 2

burgenland Tourismus GmbH, A-7400 Oberwart, Waldmüllergasse 2-4, Tel. 0043/3352/313 13-0, Fax: DW 20, info@suedburgenland.info, www.suedburgenland.info

folgenden Seiten finden Sie alle Infos über die Veranstaltungsorte – lassen Sie sich verzaubern!

burgenland Tourismus GmbH, A-7400 Oberwart, Waldmüllergasse 2-4, Tel. 0043/3352/313 13-0, Fax: DW 20, info@suedburgenland.info, www.suedburgenland.info

SONNE FÜR DIE SEELE

spreitzer and friends

S C H E NK E N S I E D IE F ASZIN IEREN D E VIELF ALT D ES BURGEN LAN D ES

Foto: Südburgenland Tourismus/Croce&Wir®

www.suedburgenland.info

Mit den Gutscheinen im Wert von € 10 und € 20 in der attraktiven Box schenken Sie das gesamte faszinierende Angebot des Burgenlandes (ca. 190 Partnerbetriebe). Von Thermeneintritten bis zu Hotelaufenthalten, von unvergesslichen Sportfreuden bis zu kulinarischen Erlebnissen in Haubenlokalen oder regional-typischen Gasthöfen, von kulturellen Highlights bis zu attraktiven Shopping-Angeboten. Natürlich können Sie die Gutscheine auch online bestellen – www.suedburgenland.info

Vo

Besinnl Traditio

St r a h l e n d e K Die Gutscheine sind in folgenden Vertriebsstellen erhältlich: woh in m an h Mittel- und Südburgenland Tourismus GmbH,s 7400 Oberwart, Waldmüllergasse 2-4, Tel. 03352I31313-0, info@suedburgenland.info Ke k e i n der Gästeinformation Bad Tatzmannsdorf: Joseph Haydn Platz 3, 7431 Bad Tatzmannsdorf, Tel. 03353I7015-0

Erleben Sie mit Region Güssing-Stegersbach: Thermenstraße 12, 7551 Stegersbach, Tel. 03326I52052; Hauptplatz 7, 7540 Güssing, Tel. 03322I44003 Werte und unve Region Jennersdorf: Kirchenstraße 4, 8380 Jennersdorf, Tel. 03329I48683-9. Sowie in allen Filialen der Bank Burgenland. bewundern Sie beeindruckende Adventzauber Sü Gemeinden, V ere um die Besucher es, alte Tradition bietet der Adven raschungen und

Auf BuchBM247.indb 33

12/10 BM | 33

den 25.11.2010 11:25:44 Uhr


Kultur-Bildung Öffnungszeiten der Weihnachtsausstellung in der ‚galerie kunst&handwerk antiquitäten‘ Trudica Domanovich, Do-Sa 10:00 - 18.00 Uhr, sowie nach tel. Vereinbarung, tel.: 02614 2294, 0664 431 05 50, trudica.domnanovich@chello.at 7304 Großwarasdorf Unterort 48

Weihnachten in der Galerie / bozic u galeriji Mit der alljährlichen Weihnachtsausstellung ist die ´galerie kunst&handwerk antiquitäten` von Trudica Domanovich in Großwarasdorf eine unendliche Quelle an Geschenksideen, kunstsinnigen Handwerksprodukten, prunkvollen Schmuckkreationen und den kleinen Dingen, die das Weihnachtsfest mit jedem Stück noch schöner machen. ie freuen sich schon drauf, S durch den Wintertag zu stapfen? Um Sie herum liegt

bezaubernde Stille, alles in Watte verpackt, die frühe Dämmerung spielt mit Graukontrasten und Blutrottönen...

E

in kugelrunder Engel, ein „Zauberwald“ mit kleinen, größeren, hohen Schwammerln - Sabine Kerstinger aus Oberpullendorf liebt die Dimensionen, auch bei ihren bezaubernden Tierfiguren, ihren Skulpturen, der Gartenkeramik und den Schmuckkreationen in ihrer Interpretation entfaltet Keramik ihren besonderen Reiz und ist auch oft ein bisschen frech, besonders gelungen in ihren Rabengestalten.

O

riginal Burgenländischer Indigo Handblaudruck - die Blaudruckerei Koó in Steinberg, eine der letzten in Europa, die nach dieser alten Technik Stoffe bedruckt und mit Indigo färbt. Spezialität des Hauses sind Doppeldrucke mit je einem anderen Muster auf Vorder- und Rückseite. Es wird blau gefärbt, nicht gedruckt, der Papp wird mit teilweise über 200 Jahre alten Holzmodeln auf den Stoff aufgetragen und nach dem Färben wieder ausgewaschen. So entsteht ein weißes Muster auf blauem Grund. Der original burgenländische Indigo-Handblaudruck wurde vom UNESCO-Fachbeirat in die Liste “Immaterielles Kulturerbe in Österreich”(traditionelle Handwerkstechniken) aufgenommen.

E

s ist der Mix an Edelmetallen, Schmucksteinen, echtem Bernstein, Perlen, Glanzschnüren und Glasperlen, der jedes Stück der kreativen Designerin Mag.art. Dr. phil Katharina Bauer aus Oberpullendorf zum Unikat macht. Man will einfach besitzen, was sich am Tisch wie der Inhalt einer Schatztruhe präsentiert. Jede Kette, jeder Armreifen oder Ring würde sicher zu diesem oder jenem Outfit perfekt passen. Und wenn das Gros der Freundinnen beschenkt ist, denken Sie daran: selber schenken macht ebenfalls Freude.

J

D

A

eco aus Keramik, Holz, Metall, Stoff, Filz - eine schier unerschöpfliche Quelle an Materialien verwendet Anica Kostyan aus Nikitsch bei ihren künstlerischen und handwerklichen Geschenksideen. Ihre Liebe zum Detail erfordert Präzision und Kreativität und zeugt von großer Liebe zu jahrhundertealter Handwerkskunst.

ede Glasskulptur ist mundgeblasen und handgeformt - ein individuelles Einzelstück in Form und Farbe - Angela Neue Wiener Werkstätte wurde 1953 in Wien gegründet und produziert Kunsthandwerk in Kleinserien, die zugleich ihr traditionsreiches Umfeld, Formgefühl und den zeitgemäßen Zugang ihres Gestalters CHRIS NEDWED spüren lassen.

us dem Keramikstudio von Katrin Kornfeind in Unterpullendorf kommen glasierte Keramik-Unikate wie Äpfeldosen zum Reinbeißen, Engelköpfe in Rohkeramik zum Verlieben, Keramiksterne zum Dekorieren und Flachfiguren zum ‚an die Wand oder ins Fenster hängen‘ - Weihnachten in Keramik, eine dauerhafte Investition.

‚galerie kunst&handwerk antiquitäten‘ Trudica Domanovich 7304 Großwarasdorf, Unterort 48

Werbung

Das ist die Regie der Natur, wenn sich die Tür zu Trudica Domanovich`s „galerie kunst & handwerk antiquitäten“ in Großwarasdorf, Unterort 48 - Veliki Boristof, dolinski kraj 48 - öffnet, Ihnen der Duft von Punsch in die Nase steigt und die Augen übergehen vor der Pracht der kleinen Dinge. Trudica`s Freunde, Künstlerkollegen und Kunsthandwerker haben den Gabentisch bis Weihnachten reich für Sie gedeckt. Haben Sie vorweg Lust auf einen virtuellen Streifzug durch Trudica`s Galerie, dann folgen Sie mir mit all Ihren Sinnen:

34 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 34

25.11.2010 11:26:02 Uhr


Kultur-Bildung

F

ilz, Leder, Pelz, Gewebe aus Seide, Leinen, Baumwolle sind die Stoffe, aus denen Patchwork-Träume entstehen. Eveline Friedl aus Lackenbach gibt den einzelnen Stoffen die Verbindung, die sie zu kleinen Kunstwerken werden und gleichzeitig auch noch praktisch sein lässt. Mit ihren Filzpartoffeln setzt sie auf Altbewährtes, mit ihren Kopfschals auf aktuelle Modetrends.

U

„I

O

ch male aus Sehnsucht nach Stille und deren Geheimnis, die unserer Zeit so abhanden gekommen ist.“ Maria-Luise Miksovsky aus Wien zeigt in ihren Bildern ländliche Idylle mit melancholischer Grundstimmung - poetische Verklärung der Wirklichkeit. Der Betrachter ihrer Bilder gibt ihr Recht, wenn er ihre Absicht spürt, „Stille zu schafffen, die jede Bewegung und alles Laute beiseite schiebt...

Exklusiv

nd sie fliegen doch! Die Keramikengel von Astrid Senger aus Lutzmannsburg sind ebenso in Bewegung wie die Künstlerin selbst in ihrer Entwicklung. Mit ihrer Ausdrucksart, der figuralen Keramik, kreiert sie Figuren aus der Tier-, Menschen-, und wie man sieht Himmelswelt - aus einem außergewöhnlichen Blickwinkel.

takar Slivas Spezialgebiet ist Paperclay, der Raku gebrannt werden kann, aber auch seine Arbeiten mit Steinzeug und Porzellan, die in gas- und holzbefeuerten Öfen gebrannt werden, sorgen international für Furore, seine vorwiegend figuralen Arbeiten haben oft archaisch-urwüchsigen Charakter.

Adventmesse am Mittwoch, 8. Dezember um 16 Uhr in der Pfarrkirche Lackenbach Mit vorweihnachtlicher Musik und Liedern gestaltet vom Kirchenchor unter der Mitwirkung der Jugendmusik Lackenbach anschlieflend Agape vor der Kirche

E

s ist auch die abstrakte Welt, die in der Sprache der Keramik überzeugt. Die „Schützenden Engel“ von Mag.Art. Barbara Kropfitsch aus Wien symbolisieren mit starker Ausdruckskraft die Botschaft der Himmelsgesandten in Ton gebannt.

Schenken

1250° C heiß ist die glühende Glasmasse, wenn sie zu unvergleichlichen Unikaten im Stift Neuberg an der Mürz von den Mitarbeitern der Kaiserhof Glasmanufaktur geformt wird. Mundgeblasen und in höchster Qualität, hergestellt aus hochwertigen Rohstoffen, sind die handfertigten Glasartikel - wie diese Christbaumkugeln- jede für sich einzigartig, weil einmalig.

Oberpullendorfs Premium Geschäfte laden ein!

Langer

Einkaufsabend Werbung

Fr., 03. Dezember bis 20h Weihnachtsaktionen Kulinarik Geschenktipps Unterhaltung

„Einkaufen Aufreißen Gewinnen!“

Krebsler Münze Schenken Sie Vielfalt!

12/10 BM | 35

BuchBM247.indb 35

25.11.2010 11:26:14 Uhr


Kultur-Bildung

Fertigparkett Ahorn europ. Rustikal

Eiche Rustikal

Eiche „Smoky-Mountain“

Weihnachtsaktion für Natur- & Design-Qualitätsböden Beisteiner, kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Rund um das Thema individuelles Wohnen präsentiert sie seit einem Jahr in einem riesigen Schauraum in Wiener Neustadt („Bodenstation“) ein reichhaltiges Sortiment an Parkettböden und ein ebenso umfangreiches an Stiegen, Türen, Möbel und anderen Einrichtungselementen.

Zuletzt wurde vor wenigen Wochen in Brunn/Geb. (Bezirk Mödling) mit dem „Wohndesign Brunn“ ein weiterer, 700m2 großer Schauraum eröffnet, in welchem ebenfalls Wohnsituationen dargestellt sind. Zu bewundern gibt es dort neben dem schon erwähnten Puchegger & Beisteiner-Verkaufsprogramm auch - dank der Kooperation mit Regina - eine Küchenvielfalt sondergleichen. Das Beste kommt natürlich zum Schluss: Mit einer Weihnachtsaktion für Natur- & Design-Qualitätsböden lässt Puchegger & Beisteiner bei allen, die Holz als natürlichen Baustoff besonders schätzen, die Herzen höher schlagen... Werbung

WIR EXPANDIEREN WEITER und suchen daher ständig

Mitarbeiter/-innen für

Produktion und Montage

Österreichische Qualität mit Click-Verbindung Fertigparkett Ahorn europ. Rustikal 3-Stab geölt .... € 29,90/m2 Österreichische Qualität mit Click-Verbindung Fertigparkett Eiche Country 3-Stab geölt ............. € 26,90/m2 Österreichische Qualität mit Click-Verbindung Fertigparkett Nussbaum Struktur 3-Stab geölt .... € 49,90/m2 Österreichische Qualität mit Click-Verbindung Fertigparkett Eiche Classic 3-Stab weiß-geölt ..... € 34,90/m2 Österreichische Qualität mit Click-Verbindung Fertigparkett Eiche Rustikal 1-Stab-Landhausdiele gebürstet/geölt/gefast ......... € 49,90/m2 Österreichische Qualität mit N/F-Verbindung Fertigparkett Nussbaum Vitality 1-Stab-Landhausdiele UV-geölt ............................... € 59,90/m2 Altholz-Designboden Smoky-Mountain mit N/F-Verbindung Fertigparkett Eiche natürlicher Wuchs gebürstet / gefast / Natur-geölt ................................ € 59,90/m2

Alle Preise inkl. MWST

iner der größten österreiE chischen Parkettfachbetriebe, die Firma Puchegger &

Wir wünschen allen unseren Kunden ein besinnliches Weihnachtsfest und ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2011!

WIR STEH`N AUF HOLZ S ch a u r a u m B r u n n a m G e b i r g e : Wo l f h o l z g a s s e 11, 2 3 4 5 B r u n n a m G e b i r g e 01 / 615 3 8 4 4 F i l i a l e W i e n e r N e u s t a d t : Wa l d g a s s e 2 , 27 0 0 W i e n e r N e u s t a d t ( B 17 M e t r o - K r e u z u n g ) 0 2 6 2 2 / 27 2 01 Z e n t r a l e : Re i n g r u b 2 2 , 2 8 51 K r u m b a ch

Foto: zVg

www.parkettboden.at 36 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 36

25.11.2010 11:26:15 Uhr


Kultur-Bildung Neckenmarkter Advent(markt)

Foto: A.Z.

Sa. 11. und So. 12. Dezember, ab 14.00 Uhr Dorfplatz und Vereinshaus in Neckenmarkt

Lebensgroße Weihnachtskrippe, Bäckereien, Schokospieße, gebratener Speck, Bratkartoffeln, Kastanien, Glühwein, Keramikwaren, Weihnachtsbasteleien und -dekoration, Wildbretverkauf, Christbaumverkauf, Bücherflohmarkt, Fair Trade Laden, Krippenausstellung und vieles mehr!

Österreichs höchster lebender Christbaum steht beim Schloss Lackenbach

SAMSTAG, 11. DEZEMBER

SONNTAG, 12. DEZEMBER

14.00 Uhr Krippenspiel im Pfarrheim Kindergarten Neckenmarkt anschließend Bläsergruppe ca. 17.00 Uhr gemischter Chor der Pfarre Neckenmarkt

14.00 Uhr Advent- und Weihnachtslieder Chor der Volksschule Neckenmarkt 17.00 Uhr Jagdhornbläser

An beiden Tagen: KUTSCHENFAHRTEN Der Reinerlös kommt sozialen Zwecken zugute!

Vom 3. bis 5. Dezember 2010:

Advent im Schloss Lackenbach

Foto: zVg

Alle Preise inkl. MWST

J

edes Jahr werden die Besucher des Adventmarktes im Renaissanceschloss Lackenbach vom weihnachtlichen Ambiente und der festlichen Stimmung verzaubert. Auch heuer bieten von Freitag, dem 3. bis Sonntag, dem 5. Dezember mehr als 40 Aussteller Kunstwerke, Bioprodukte, kulinarische Spezialitäten, Glühwein, Punsch und Maroni an. Daneben gibt es auch eine Reihe von traditionellen Handwerksvorführungen. Und über alles strahlt Österreichs höchster lebender Christbaum in der Höhe von 31 Metern im Glanz von rund 17.000 Lichtpunkten. Das genaue Programm: Freitag, 3. Dezember, von 18 bis 21 Uhr: Eröffnung „Advent im Schloss“ mit Bürgermeister Ing. Heinrich Dorner und Vzbgm. Peter Krail. Laterneneinzug der Kinder mit dem Hl. Nikolaus. Jugendmusik Lackenbach: Adventmelodien, Volksschule Lackenbach: weihnachtliche Musikdarbietung, Kinderwerkstatt

mit Margit Schiefer und Gabriele Hack: Kreative Geschenksideen und fachmännischer Anleitung. Samstag, 4. Dezember, von 14 bis 21 Uhr: Kinderwerkstatt mit Margit Schiefer und Gabriele Hack - kreative Geschenkideen unter fachmännischer Anleitung. 14, 16 und 18 Uhr: Bläserensemble Jugendmusik Lackenbach, 15 Uhr: Desirees Kasperltheater „Der Kasperl ist krank“, 18 Uhr: pinCREDOrange - „Swinging Christmas“. Sonntag, 5. Dezember, von 14 bis 20 Uhr: Kinderwerkstatt mit Margit Schiefer und Gabriele Hack - kreative Geschenkideen unter fachmännischer Anleitung. 14, 16 und 18 Uhr: Bläserensemble Jugendmusik Lackenbach, 15 Uhr: Desirees Kasperltheater „Sepperl und der Nikolaus“, 16.30 Uhr: Iris und Gottfried Horvath „Sternstunde“ - adventliches Programm mit Texten, Musik und Gesang. Ca. 18 Uhr: Verlosung wertvoller Sachpreise. Werbung

Bürgermeister Rudolf Geißler, die Vizebürgermeister sowie die Stadt- und Gemeinderäte wünschen allen Leserinnen und Lesern von Oberpullendorf ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr.

Bürgermeister Klaus Schütz wünscht allen Kobersdorferinnen und Kobersdorfern ein frohes Weihnachtsfest im Kreise der Familie sowie ein erfolgreiches Jahr 2011!

Weihnachtsmärkte in der Region Neusiedlersee

4. - 5. und 11. - 12. 12. St. Margarethener Weihnachtsmarkt

10. - 12. und 17. bis 19. Neusiedler Adventdorf Am Anger

2.-5.; 8.-12. & 16.-19. 12. Advent bei Esterházy, Schloss Esterházy

10.-12. 12. Advent auf Burg Forchtenstein

3. - 5. / 8. und 10. - 12. 12. Kunst- und Adventmarkt Purbach, 16.00 Uhr

Bis 24.12. Eisenstadt im Advent, Fußgängerzone täglich

4./5./8./11./12. 12. Pannonischer Weihnachtsmarkt Schloss Halbturn, 13.00-19.00

Bis 24. 12. Weihnachtsmarkt Mattersburg

Mehr Infos & Termine gibt’s auf:

www.neusiedlersee.com

12/10 BM | 37

BuchBM247.indb 37

25.11.2010 11:26:20 Uhr


VIT_ins190x270_BUCKLWELT_PRINT:Layout 4

18.11.2010

14:33 Uhr

Seite 1

Kultur-Bildung

Fotos: A. Edler, S. Schütz. Design: NNWest.com

Parkfriedhof Lutzmannsburg Zeitgemäße Bestattungskultur Eine Alternative für alle, die für Ihre letzte Ruhestätte etwas Besonderes suchen

„Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot. Tot ist nur, wer vergessen wird.“

Der Parkfriedhof Lutzmannsburg ist ein Urnenfriedhof, der traditionelle Bestattungskultur mit den Anforderungen der heutigen Zeit verbindet. Er ist ein ganz besonderer Platz, der über alle konfessionelle Grenzen erhaben, jedem eine letzte Ruhestätte in beschaulicher Umgebung gewährt. Die Gestaltung der Verabschiedungsfeier und der Beisetzung bleibt Ihren persönlichen Vorstellungen und den Möglichkeiten Ihres Bestatters überlassen. Der Parkfriedhof bietet dabei ein würdevolles Ambiente und ermöglicht auch Trauerfeiern in den Abendstunden bei stimmungsvollem Licht.

Um einen geliebten Menschen zu Ehren und ihn in Erinnerung zu halten, können sie eine virtuelle Gedenkseite erstellen. Dort können sie einen Nachruf schreiben, Bilder hochladen und ein Kondolenzbuch der Trauergemeinde zu Verfügung stellen. Der Parkfriedhof kann auch ohne Anreise mittels WEB-Cam jederzeit besucht werden. Sprechen Sie mit Herrn Alfred Huber. Er nimmt sich gerne für Sie Zeit und führt Sie auch durch unsere Parkanlage. Telefon: +43 6991 524 5000. Weitere Informationen zum Parkfriedhof unter www.parkfriedhof.at oder: office@parkfriedhof.at

38 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 38

25.11.2010 11:26:22 Uhr


Zauberflöte

La Traviata

Kultur-Bildung Rigoletto

Manfred Waba – Magier der Bühnenwelt

edem Anfang wohnt ein Zauber inne, und so inspiriert Manfred Waba in Hinkunft nicht mehr die Welt im Steinbruch J St. Margarethen, nicht mit Max und Moritz oder großen Opern wie Aida, Rigoletto, La Traviata, Otello und Nabucco. Er, der Magier der Bühnenwelt, erweckt nicht mehr die bizarre Felsenlandschaft, sondern folgt dem Ruf der Zauberflöte zum Seeklang.

Schmal ist er geworden, der Bühnenbildner der Traumwelten, Manfred Waba, der aus Räumen Musik sichtbar werden lässt. Seine Bescheidenheit und seine Genialität haben ihn im November 2010 für einen Moment aus der heimatlichen Lebensschaukel geworfen, doch nun geht es wieder aufwärts, hin zu Franz Liszt, hin zu neuen Ufern, zu 90 Jahre Burgenland, denn die Heimat ist mit der Identität Manfred Waber im Gleichklang.

fühlte und sehr früh eigene Melodien und Songtexte kreierte. Auf Grund der von Rene Gromer geschriebenen „Pop Passion“, in welcher Wolfgang Waba 1977 den Jesus von Nazareth sang, brachte eine Lokalzeitung eine Geschichte über ihn mit dem Titel „Der Jesus von Podersdorf“. Manfred Waba erkannte sehr früh, wie er Menschen glücklich machen konnte.

Manfred Wabas Kindheit war geprägt durch die strenge Erziehung im Internat von Stift Heiligenkreuz. Die Kinder des Internats besuchten regelmäßig kulturelle Veranstaltungen, wie Theater-, Opern- und MusicalAufführungen. Kultur wurde in allen Formen gefördert. Schon als Kind hat er Choräle gesungen, so dass er sich beflügelt

Manfred Waba hatte die Matura hinter sich gebracht und mit dem Medizinstudium begonnen, doch die Liebe zur Kunst und dem Burgenland war stärker. Er wollte den großen Erfolg, welchen er als Jesus und Moses in Wien gesungen hatte, in Podersdorf einbringen, seinen Traum von einem Künstlerleben als Musiker und Sänger 2500

Es war ein bisschen wie sterben

KOID WOAM NEUE tEXtE VON

GERHARD ALtMAN MIt MUSIK VON Hubert Salmhofer - Bassetthorn Bernhard Macheiner - Keyboard Martin Kogler - Bass thomas Maria Monetti - Gitarre Reinhardt Winkler - Schlagzeug

03.12. Cselley Mühle Oslip 19:00 Uhr 11.12 OHO Oberwart 20:00 Uhr

Menschen seiner Heimat widmen.

Manfred Waba aus seinem Buch „Traumwelten“: „Es war also für ein ganz großes Fest angerichtet, aber es wurde der bitterste Tag meines Lebens. Gerade in meiner Heimat, wo ich brillieren wollte, hat man mich wirklich sterben lassen, richtig krepieren, wie man einen Künstler nur sterben lassen kann. Die meis-ten Leute sind einfach nur hingegangen, um mir eine schwere Niederlage zu bereiten, um mich als Künstler hinzurichten. Sie haben nicht zugehört, laut während der Vorstellung miteinander gesprochen, laut an den unpassendsten Stellen gelacht und damit demonstriert, dass sie meine Darbietung schlicht und einfach uninteressant und dilettantisch finden.“

Not macht erfinderisch Manfred Waba entdeckte im Jahr 1991 den Römersteinbruch und brachte Wolfgang Werner mit dem St. Margarethner Passionsspielleiter Kurt Kugler zusammen. Damit wurde der Anfang einer Erfolgsserie bis hin zu Vorstellungen, die bis an die Grenze des Möglichen geführt haben, eingeleitet. Das Schicksal des Manfred Waba, dem Merlin des Steinbruchs, ist dort, am Höhepunkt seines künstlerischen Wirkens, nicht mehr erwünscht. Und wieder war es, wie ein bisschen sterben - aber jedem neuen Anfang wohnt ein Zauber inne - und der Seeklang ruft… Rosemarie Szirmay-Wenzelburger

Gebrauchte Kia-Rio 1.4i Motion Pilot, 75PS Benzin, schwarzmetallic, 26.782km, EZL 02.06.2009, Klimaanlage, Radio CD MP3-Funktion, AUX u. USB Anschluss, elektr. Fensterheber vorne, € 8.790,-

Mercedes Benz B180, 116PS Benzin, kosmosschwarzmetallic, 28.874km, EZL 08.03.2010, Klimaanlage, Chrompaket, Sitzkomfort-Paket, Radio CD, Nebelscheinwerfer, € 20.990,-

Chevrolet-Nubira Kombi 2.0TCDi, 121PS Diesel, silbermetallic, 64.305km, EZL 10.12.2007, Klimaanlage, Radio CD, Durchlademöglichkeit, Dachreling, Sitzhöhenverstellung Fahrersitz, € 9.390,-

Mercedes Benz C200CDI Elegance, 136PS Diesel, iridiumsilbermetallic, 17.402km, EZL 08.10.2009, 2Zonen Klimatisierungsautomatik, A-Edition, Radio Audio20 CD, DPF, Tempomat, Sitzheizung, € 27.990,-

BMW-330d E46, 184PS Diesel, saphirschwarzmetallic,128.760km, EZL 30.10.2002, Klimaautomatik, Parktronic hinten, Automatik, Anhängevorrichtung abnehmbar, Radio CD, € 10.890,Citroen-Xsara Picasso 1.6i Emotion, 109PS Benzin, silbermetallic, 20.936km, EZL 26.02.2009, Klimaautomatik, Radio CD, Nebelscheinwerfer, € 12.390,Citroen C4 Picasso 1.6i Emotion, 120PS Benzin, luziferrotmetallic, 18.990km, EZL 11.08.2009, Klimaanlage, Radio CD, Assistenzpaket, Nebelscheinwerfer, Fensterheber elektr., € 15.490,Peugeot 308 Lion Edition 1.6HDi, 90PS Diesel, silbermetallic, 13.178km, EZL 28.09.2009, Klimaanlage, Radio CD RD4, Tempomat, 16“ Alufelgen, Sitzhöhenverstellung f. Fahrersitz, € 14.990,-

Mercedes Benz CLK200K Cabrio Elegance, 184PS Benzin, iridiumsilbermetallic, 13.210km, EZL 02.01.2009, Klimatisierungsautomatik, Radio Audio 50APS m. CD-Navigationssystem, Automatik, Parktronic, Tempomat, Handy Vorrüstung, Leder schwarz, € 35.990,Mercedes Benz GLK220CDI4M, 170PS Diesel, tenoritgraumetallic, 9.671km, EZL 14.05.2010, Klimaanlage, 7-Gang Automatik Getriebe, Bluetooth,DPF, Tempomat, Radio Audio50 APS mit Navigationssystem, Parktornic, Chrompaket, Sitzheizung,

€ 41.790,-

Mercedes Benz E200CDI Avantgarde, 136PS Diesel, iridiumsilbermetallic, 9.459km, EZL 06.05.2010, Klimaanlage, Automatikgetriebe 5-Gang, Parktronic inkl. Parkführung, Handyvorrüstung, Radio Audio20 CD, DPF, € 43.790,-

Telefon 02612 434 32 E-Mail: oberpullendorf@wiesenthal.at | www.wiesenthal.at

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und wünschen 12/10 BM | 39 weiterhin gute Fahrt im neuen Jahr 2011! BuchBM247.indb 39

25.11.2010 11:26:25 Uhr


Advent in der Buckligen Welt Politik

Kultur-Bildung

Die schönste Zeit im Jahr gemeinsam genießen 2. Adventwochenende (3. – 5. & 8. Dezember) Bromberg: Sa: Nikolausfeier am Festplatz Oberschlatten Grimmenstein-Hochegg: Fr: Krampustreiben am Rathausplatz

chenke

tsges h c a n ih e W e nussreich den,

Ge

Kun arbeiter und it M , e d n u re für F n“. n alles habe o ch s h e „ ie d

&

So: Kirchweihfest mit Kardinal Schönborn Krampusumzug und Adventfeier/ Waldpension in Hochegg Mi: Adventmarkt am Rathausplatz Hochneukirchen-Gschaidt: Sa: Stimmungsvoller Advent um die Pfarrkirche Mi: Krippenausstellung im Wehrobergeschoß Katzelsdorf: Sa & So: Christkindlmarkt im Schloss Katzelsdorf

d Bestellung: Malu Göschl Information un Geschenkeladen im op Sh t el W Bucklige r. 370 sen r. Neustädterst elt.at 2823 Pitten, W 3, Email: shop@buckligew 30 – 12.30 Uhr, DI geschlos 8. 29 82 SA r, 7/ – 18 Uh Tel. 0262 MO, MI-FR 8.30 Öffnungszeiten: elt.at/shop igew www.buckl korb.at

www.buckl

Kirchschlag: Sa & So, Mi: Advent am Schlossberg Krumbach: Fr, Sa, So & Mi: Adventmarkt im Museumsdorf Lanzenkirchen: Sa: Adventmarkt beim Gemeindesaal So: Adventsingen im Gemeindesaal Mi: Lilienhofpunsch Scheiblingkirchen: Sa, So & Mi: Adventmarkt GH Reisenbauer Wiesmath: So: Krampusritt im Ortszentrum Zöbern: So: Weihnachtskonzert und Perchtenshow

3. Adventwochenende (10. – 12. Dezember) Bad Erlach: Sa: Adventlesung im Gemeindezentrum

Sooo

lige Welt –

t die Buck gut schmeck

elmenüooso gut schmeckt…“- Wirte, f p A t n e v d A der „S ere rige als besond len Spezialitäten Heu el Neben tradition vent einige Gasthäuser und Ad im ü. n en ne Ih tm en en biet l-Adv spezielles Apfe Köstlichkeit ein 2622/78 001 or , Katzelsd f, 0 rchen, 02627/45206 m h ö B r e g ri enki Heu ssblick“, Lanz /2288 Hotel „Schlo cker“, Kirchschlag, 02646 1 to S 2 „ 8 s / 627 2 6 Gasthau er“, Pitten, 02 g n U „ t n ra u Resta

Bromberg: Sa: Bromberger Advent im Pfarrhof Grimmenstein-Hochegg: So: Adventfeier in der Waldpension Hochneukirchen-Gschaidt: So: Krippenausstellung im Wehrobergeschoß Katzelsdorf: So: Advent im Museum in der Zinnfigurenwelt Kirchschlag: So: Advent in der Pfarrkirche Krumbach: Sa & So: Adventmarkt im Museumsdorf

4. Adventwochenende (17. – 19. Dezember) Bad Erlach: Sa & So: Christkindlmarkt am Reiterhof Bad Schönau: Sa: Bad Schönauer Adventsingen in der Marienkirche Grimmenstein-Hochegg: Sa: Grimmensteiner Adventsingen im Rathaussaal So: Adventfeier in der Waldpension Kirchschlag: Sa: Advent im Pfadfinderhaus Krumbach: Sa: Besinnlicher Adventnachmittag im Museumsdorf

Alle Termine und Veranstaltungen finden Sie im Folder „Gemeinsamer Advent in der Buckligen Welt 2010“, erhältlich im Regionsbüro 40 | 12/10 BM Bucklige Welt unter 02643/7010-20, oder unter www.buckligewelt.at BuchBM247.indb 40

03/09 BM | 1

Werbung

Thernberg: So: Winteropening am Stanghof

25.11.2010 11:26:26 Uhr


Werbung

Kultur-Bildung

„Dann rede ich mit dem Herrgott...“ Der Maler Karl Konlechner aus Ungerbach ist mit seinen Bildern, seinen Floriani-Wandbildern und seinen Restaurationen in der Buckligen Welt ein Begriff aum jemand hat die Bucklige K Welt mit seinem kunstvollen Daumenabdruck so geprägt wie Karl Konlechner aus Ungerbach. Einige seiner unzähligen Werke sind auch im öffentlichen Raum sichtbar und vom Ortsbild mancher Gemeinden nicht mehr wegzudenken.

Wie am Beispiel des Hl. Florian, der in unterschiedlichen Interpretationen vom Feuerwehrhaus in Ungerbach, in Maltern, in Lembach und Unterrabnitz herabschaut. Beim genauen Hinsehen zeigt sich dann die Liebe Karl Konlechners fürs Detail: das Haus, das unter dem Schutz des Hl. Florian steht, ist im Original einem Haus aus der jeweiligen Ortschaft nachempfunden. So wie seine anderen Motive der Buckligen Welt Landschaften und Menschen durch alle Jahreszeiten, aus allen Blickwinkeln und mit großer Detailtreue. Karl Konlechner malt vorwiegend in Öl und beherrscht „meisterhaft“ die Kunst der alten Meister. Faszinierend ist ihm zuzuhören, wenn er erzählt, wie alles begann: „Ich bin 1945 in Ungerbach geboren und auf einem Bauernhof aufgewachsen. Wie es halt damals so üblich war, musste ich mitarbeiten. Dann folgte Volksschule in Ungerbach und Hauptschule in Kirchschlag. Maler und Anstreicherlehre bei Fa. Florian Mayrhofer in Kirchschlag, Gesellenprüfung mit Auszeichnung unter Adalbert Gall. Er erkannte bereits damals meine Begabung für künstlerische Arbeiten. Bis zu seinem Tode restaurierte ich für ihn viele Wegkreuze usw..

Die Familie als Kraftquelle Verheiratet bin ich seit 1966, meine Frau Helga stammt aus Krumbach, Tochter Jutta mit Peter, den Enkelkindern Markus und Katrin, Sohn Mark mit Birgit, Sohn Martin mit Moni - meine Familie ist meine Kraftquelle und ich bin stolz, dass ich diese Menschen um mich habe. Mich hat der Prunk der Kirchen immer magisch angezogen, stundenlang kann ich Fresken, ihre Bemalung und die Vergoldungen der Kirchen-

statuen betrachten, immer entdecke ich neue Details. Die Marmoriertechniken habe ich mir selber beigebracht, und ich bin heute im Stande, sämtliche Marmorierungsarbeiten auszuführen. Die erste Statue, die ich restaurierte, steht in der Kirche von Habich, es ist die „Maria, die Himmelskönigin“, eine weitere steht in Lembach: „Maria mit dem Kind“. Faszinierend sind für mich auch die zahlreichen ChristusKreuze. Bei vielen hab ich mir gedacht, die würde ich gerne herrichten, so wie die in der Walnerhofsiedlung und in Aigen. Bei diesen Restaurierungsarbeiten hat es mir aber doch richtig wehgetan, den Herrgott mit den Restaurator-Werkzeugen zu bearbeiten, bis ich ihn bemalen und vergolden konnte. Wenn ich solche Arbeiten mache, dann rede ich mit dem Herrgott und ich weiß, er segnet meine Arbeiten. Bei den Materialien ist nur das Beste gut genug, ich verwende nur 24 Karat Blattgold und Farben, die durch ihre Qualität geeignet sind.

Restaurieren, um vor dem Verfall zu retten Als ich noch nicht in Pension war, habe ich mir immer vorgestellt, kostbare Kulturgüter vor dem Verfall zu rettten. Dass ich diese Tätigkeit heute tun kann, erfüllt mich mit großer Freude, aber auch mit Demut. Wenn ich so eine Statue in Händen halte, sehe ich nicht nur die Schäden, sondern sehe vor allem die Arbeit des Schnitzers, spüre direkt den Segen, der davon ausgeht.

Ich habe Statuen restauriert, habe fehlende Finger geschnitzt, Original-Farbmuster abgenommen, farbgetreu bemalt und mit echtem 24 Karat Blattgold vergoldet. Bei jeder noch so mühsamen Kleinstarbeit habe ich immer einen inneren Frieden verspürt.

Das Talent war ein Geschenk des Himmels, durch verschiedene Schulungen und Kurse habe ich mich immer weitergebildet und bin heute stolz darauf, sagen zu können: „Ich bin Karl Konlechner, der Maler aus Ungerbach“. Edith Wieser-Mayrhofer

    

  



         

12/10 BM | 41

BuchBM247.indb 41

25.11.2010 11:26:32 Uhr


Sport-Gesundheit Berthold Heissenberger

G‘scheit Goschert

Weihnachten

die schönste Zeit im Jahr.

Leicht verkohlter Maronigeruch im Zusammenspiel mit einer Zimtnote steigt einem in die Nase, die Gassen werden ruhiger und still, Kinder singen leise Lieder, die Menschen besinnen sich auf‘s Zusammensein, auf Familie und menschliche Werte, sie fiebern dem Feste entgegen. Glaubwürdig? Schon lange nicht mehr. Opulent leuchtende, sich aus der Menge abhebende – aber im Grunde genommen viel zu übertrieben geschmückte – Vorgärten und Häuser, überfüllte Kleidungs-, Sport- und Spielzeugläden, Menschen, die unter Stress leiden, Kinder die nach der Erfüllung ihrer Wünsche lechzen – und dabei spielt die Frage, wer die Geschenke bringt schon lange keine Rolle mehr. Alle zielen in einer Leistungsgesellschaft wie unserer darauf ab, schönere, größere, geschenksreichere ja sogar weißere Weihnachten zu haben als im letzten Jahr. Man halst sich Stress auf, vergisst aufs Wesentliche - um seinen Kopf dann, meist nur für eine Woche auszuschalten, all die Alltagsprobleme auszublenden um mit aufgesetztem Lächeln im Kreise der Liebsten so zu tun, als ob die Welt in Ordnung wäre. Christi Geburt, ein Glaubensfest, fix verankert in unserem Kirchenjahr gehört auch als solches gefeiert. Dazu gehören auch Geschenke, Dekoration und Zusammensein, das sei klargestellt. Unsere Wirtschaft lebt vom Weihnachtsfest, doch eine Ende findet das Aufrüsten bei dem Versuch, während der schönsten Zeit im Jahr eine rosarote Brille aufzusetzen und Konflikte und Probleme zu übersehen, die zwangsweise – auch zu Weihnachten – entstehen. Die Probleme des Einzelnen löst auch zu dieser Zeit keiner. Viel Lärm um Nichts. Nehmen wir das frohe Fest zum Anlass um unsere Masken aufzusetzen und das Spiel, das wir selbst – Jahr für Jahr – vier Wochen lang um einen Kranz mit vier Kerzen herum spielen, mitzuspielen.

Ein offenes Ohr für meine Patienten

1 Jahr HNO-Wahlarztpraxis Dr. Birgit Schmidtbauer in Oberpullendorf irgit Schmidtbauer ist HNOB Ärztin im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt. Seit einem Jahr betreibt sie ihre Wahlarztpraxis in Oberpullendorf.

In ihrer Praxis sollen sich die Patienten wohlfühlen, daher ist für sie das Zeitnehmen für jeden Ratsuchenden ein wichtiger Faktor, „auch wenn es dadurch mitunter zu Wartezeiten kommt“, gibt sich Schmidtbauer verständnisvoll. In der Ordination wird bei jedem Patienten ein kompletter HNO-Status erhoben, falls erforderlich mit Mikroskop und Endoskop. Dadurch ist eine genauere Beurteilung des Lokalbefundes und somit fachgerechtere Behandlung möglich. Individuelle Beratung und eine auf den Patienten abgestimmte Behandlung sind sehr wichtige Aspekte in der Therapiefindung. Falls dennoch operative Eingriffe erforderlich sind, werden die Patienten im KH-Eisenstadt weiterbehandelt und umfassend betreut. Neben der Schulmedizin bietet Dr. Schmidtbauer auch Alternativmethoden – wie Homöopathie und MESO–Therapie - als ganzheitlich medizinischen Ansatz an.

Mesotherapie: Diese Behandlungsmethode stammt aus Frankreich und ist dort längst schulmedizinisch anerkannt. Es ist eine Kombination aus AKUPUNKTUR, SCHULMEDIZIN und HOMÖOPATHIE. Immer mehr wird sie von Leuten angenommen.

Meso-Schmerztherapie: Die Mesotherapie hat ihr Haupteinsatzgebiet bei akuten, chronischen Schmerzzuständen und Verspannungen im Bereich von Halswirbelsäule und Schulter. Erleichterung zeigt sich bereits nach der ersten Sitzung – für nachhaltigen Erfolg sind ca. sechs Sitzungen erforderlich. In vielen Fällen kann eine baldige Schmerzlinderung erreicht werden. Da die Wirkstoffe direkt an die schmerzende Stelle injiziert werden, sind niedrigste Dosierungen ausreichend. Daher kommt es nicht zu Magen, Darm, Leber und Nieren belastenden Nebenwirkungen.

Ebenso erfolgreich zeigt sich die Mesotherapie bei allergischen Beschwerden, wie tränenden Augen und triefende Nase, sowie zur Steigerung des Immunsystems.

vitalisierende Substanzen in die Haut eingebracht. Nach einer kurzen Vorbehandlung, der eigentlichen Behandlung und einer Kontrolle ist der Erfolg bis zu einem ¾ Jahr sichtbar.

Meso-Ästhetik:

„Nach einem Jahr Ordination in OBERPULLENDORF sage ich ein herzliches DANKESCHÖN an meine Patienten. Ich bedanke mich für das Vertrauen und das überaus positive Echo“, so Dr. Schmidtbauer

Die Mesoästhetik wird vor allem gerne von Damen angenommen, um das Hautbild zu verschönern. Mit natürlichen Mitteln (Hyaluronsäure) werden die Falten unterspritzt bzw. re-

Ordination: Oberpullendorf, Eisenstädter Straße 66 (im Einfamilienhaus vis á vis Lautner) Behindertengerechte Zufahrt und Eingang, sowie Parkplätze vorhanden. Ordinationszeiten: Mittwoch: 16.00 – 19.00 Uhr Samstag: 9.00 – 12.00 Uhr Tel. Terminvereinbarung: 0676/ 90 33 727 Werbung

Signierstunde Alois Mayrhofer sen. signiert seine Biografie „Mein Leben im Satzspiegel“

Freitag, 3. Dez.,

von 10-11h in der Buchhandlung Mayrhofer 2860 Kirchschlag, Hauptplatz 27

42 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 42

25.11.2010 11:26:38 Uhr


n in ter he er-S sc teir ut S G inen

r

e

Sport-Gesundheit

Rettungshunde im Einsatz

Mit der neuen Rettungshundestaffel Nord des Samariterbundes ist rascher Einsatz flächendeckend möglich SIN N E R S DOR F • PINGGAU • VOR AU • WWW. BA ECK E R E I-RU DOLF. AT

Josef Paul Haberler, Präsident des Samariterbundes Burgenland und Soziallandesrat Dr. Peter Rezar (rechts) mit Staffelkommandantin Claudia Höttinger (Nord) und Hundeführer-Kollegen.

gal welche Rasse, sie sind E einfach unschlagbar, wenn es darum geht, ihrer Nase nachzu-

gehen... Die Rettungshunde der neu installierten Hundestaffel Nord des burgenländischen Arbeiter - Samariter - Bundes sollen ab sofort in den Bezirken Eisenstadt, Mattersburg, Oberpullendorf und Neusiedl eingesetzt werden. Ihr Spürsinn ist es, der die Hunde gegenüber allen High Tec-Geräten überlegen macht: mit seinen ca. 220 Millionen Riechzellen (der Mensch hat dazu im Vergleich ca. 7 Millionen) ist er bestens geeignet, verschüttete, vermisste oder in Not geratene Menschen aufzuspüren. Gemeinsam mit ihren Hundeführern sind sie im Suchtrupp vor allem bei der Flächen- und

Trümmersuche im Einsatz und im Mantrailing, der gezielten Personensuche. Staffelkommandantin der Hundestaffel Nord ist Claudia Höttinger: „Nach zwei Jahren Ausbildungszeit ist der Hund soweit. Um ihnen das Anzeigen von vermissten Personen beizubringen, wird ausschließlich mit positiver Motivation gearbeitet, wobei ihr Spiel- oder Futtertrieb genutzt wird. Zusätzlich lernen die Hunde auch, Hindernisse zu überwinden und Stresssituationen gut zu bewältigen.“ Mit der bereits seit März 2010 bestehenden Hundestaffel Süd (Bezirke Oberwart, Güssing und Jennersdorf) ist für das Burgenland damit ein flächendeckendes Einsatznetz seitens des Samariterbundes gewährleistet.

SIN N E R S DOR F • PINGGAU • VOR AU • WWW. BA ECK E R E I- RUDOLF. AT

Süße Kreation

ualität und Leistung gehört Q belohnt, jährlich kührt die Wirtschaftskammer Steiermark

ihre „Stars of Styria“, Lehrlinge, deren Lehrherren und Absolventen der Meisterprüfung wer- Backwaren „Herz und Seele“. Um den für ihre Leistungen ausge- die Freude am Erfolg mit anderen zu teilen, kreirte Maria Rudolf, die zeichnet. Unter den Preisträgern fanden sich dieses mal Bianca (Meisterprüfung) und Sandra (LAP mit Auszeichnung) aus dem Team der Qualitätsbäckerei und Konditorei Rudolf aus Sinnersdorf. Das überregional bekannte Unternehmen verwöhnt mit seinen

Chefin des Unternehmens einen eigenen, süßen Steirer-Stern aus Dinkelmehl. Mit dem beiliegenden Gutschein können Sie in den Filialen der Bäckerei Rudolf eine Kostprobe erhalten. Genießen Sie die eigene Kreation des „Stars of Styria“.

Werbung

Foto: Bgld. Landesmedienservice

C A F CÈAFÈ • B Ä•CBKÄCKE E R E RE I • IK•ON DIDITOREI TOR E I KON

Bernstein - Lockenhaus - Oberwart - Oberpullendorf - Rechnitz - Rauchwart (0354/6513)

(02616/3390)

(03352/32318)

(02612/42133)

(03363/79291)

(03327/2764)

Wünsche e in e k it m Da en: offen bleib service

latten it P s e l l e i z Spe chtsze a n h i e W r zu www.fleischerei-hatwagner.net

office@fleischerei-hatwagner.net

Mit diesem Weihnachtsgruß verbinden wir unseren Dank für die angenehme Zusammenarbeit und wünschen für das neue Jahr Gesundheit, Glück und Erfolg.

2860 Kirchschlag, Hauptplatz 4, Tel. 02646 / 22 70, Fax 02646/ 260 59, Handy: 0664 / 44 58 968, E-Mail: raumausstatter@speed.at

lerIhr Ma erlag Fassad erirchsch rf K 0 6 8 g b 27441 Pilgers/7d6o93 verle Boden eisterbetrie 6 x 0261 07 08 M Tel./Fa 307

664 t Mobil 0 w.bela.co.a ww 12/10 BM | 43

BuchBM247.indb 43

25.11.2010 11:26:41 Uhr


Sport-Gesundheit

Social Medias - Facebook, Twitter & Co Modeerscheinung oder großer Umbruch - Social Networks bringen radikale Veränderungen in unser Kommunikationsverhalten aben Sie Lust auf ein paar H exorbitante Zahlen? Dann tauchen Sie ein in die Welt der sozialen Netzwerke Facebook, Twitter & Co, so wie die Teilnehmer anlässlich eines Workshops des Regionalmanagements Burgenland/Kreativwirtschaft im Technologiezentrum in Pinkafeld.

Es ist ein Stenogramm der Gigantomanie: Facebook mit mehr als 500 Mio. aktiven Nutzern, Youtube mit zwei Milliarden Video Views pro Tag, täglich drei Millionen Bilder mehr auf Flickr, Xing mit weltweit über zehn Millionen Mitgliedern, Wikipedia mit mehr als 13 Mio Einträgen!!! In dieser Superwelt der Blogs, Postings und Links stellt sich vermehrt die Frage: „Wie schaffe ich als Individuum, diese Social Medias für mich zu verwenden, was muss ich tun, um damit erfolgreich zu sein?“ Die Wirtschaft tut es bereits, sie nutzt die klassischen Mittel der Werbung, ihre Firmenwebsite... und vermehrt Twitter und Xing. Denn sie schätzt positive Mundpropaganda, warum nicht auch im World Wide Web? Was, wenn man plötzlich flugs in aller Munde wäre, gebloggt, getwittert und gexingt würde? Kämen dann mehr Nutzer auf die Websites, gäbe es mehr Interesse an den Produkten, mehr direkten Kundenkontakt, mehr Feedback?

Sie warfen einen Blick in die Welt der sozialen Netzwerke Facebook, Twitter & Co.: die Teilnehmer am Workshops des Regionalmanagements Burgenland/Kreativwirtschaft im Technologiezentrum in Pinkafeld.

Superchance Social Networking

Authentisch und ehrlich währt am längsten

Die beiden Vortragenden beim Workshop in Pinkafeld, die Webdesigner Gerhard Heinrich/ Neutal und Andreas Hafenscher/ Eisenstadt sind sich einig: „Wir sind der Meinung, es ist eine Superchance. Die Leute reden über Sie, ob gut oder schlecht. Wenn jemand etwas stört, dann bekommen Sie Feedback, dann können Sie reagieren, können Dinge verändern.“ Sie plädieren aber dafür, den Spaß an der Sache in den Vordergrund zu stellen, denn „mit Leuten in Kontakt kommen, sein Wissen mitteilen und sich Meinungen einholen“ sei die beste Basis für erfolgreiches Social Networking, der Rest ergäbe sich von selber.

Noch ein Tipp der Experten: „Wenn alle Ihre Freunde auf all diesen Plattformen Links zu Ihnen machen, kommen Sie im Google-Ranking schneller nach oben, Ihre Nachrichten verbreiten sich wie ein Lauffeuer. Aber aufpassen: die kommunizierten Inhalte müssen authentisch und ehrlich sein, mit spannenden Bildern und lustigen branchenspezifischen Videos.“ Wer erfolgreich sozial netzwerkt, braucht Zeit. Und am Anfang steht immer die Frage: „Will ich es privat verwenden und beruflich, oder strikt trennen. Wer ist meine Zielgruppe, wo finde ich sie, mit welchen Inhalten möchte ich sie beliefern?

Eine Möglichkeit, sich einzuüben ist Facebook. Und nachdem Facebook - würde es ein Land sein - das viertgrößte der Welt wäre, liegt nichts näher, als eine Facebookianer zu werden und sich so Stück für Stück an einen unendlich scheinenden Kommunikations- und Marktplatz heranzutasten. Mit der nötigen Ehrfurcht versteht sich, denn stehen Inhalte einmal im Netz und sind anderswo gespeichert, sind sie nicht mehr zurückzunehmen. Edith Wieser Mayrhofer

44 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 44

25.11.2010 11:26:43 Uhr


Sport-Gesundheit

Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes, erfolgreiches neues Jahr, und freuen uns, Sie als Kunde begrüßen zu dürfen!

Gospel Singers auf Tour S

eit mittlerweile zwölf Jahren gibt es den Gospelchor aus Oberwart. Rund 25 Sänger aus dem Südburgenland und der angrenzenden Steiermark treffen einander mindestens einmal pro Woche, um moderne Gospels, traditionelle Spirituals und schwungvolle Popsongs einzustudieren. Heuer sind „The Gospel Singers“ unter der Leitung von Chorleiter Thomas Schleimer erstmals auch im Bezirk Oberpullendorf mit einem ganz speziellen Weihnachtsprogramm zu hören.

Alle Termine: Samstag, 4. Dez., 19:00 und Sonntag, 5. Dez., 15.30 Uhr: Evangelische Kirche, Lutzmannsburg Dienstag, 7. Dez., 19:00 Uhr: Evangelische Kirche, Oberwart Karten bei allen Mitgliedern und unter 0699/12820863 (14:00-18:00). Für das Konzert in Lutzmannsburg auch bei: Weinbau Rohrer, Raiba Lutzmannsburg und Stampf Uhren – Schmuck, Piringsdorf. Alle Informationen unter www.thegospelsingers.net

SPA THERME HOTEL 40 min südlich von wien

VERSCHENKEN SIE JETZT GUTSCHEINE AN IHRE LIEBSTEN Information und Bestellungen unter 02627 48000 oder mail@linsbergasia.at Gutscheine online bestellen und auf Wunsch gleich ausdrucken: www.linsbergasia.at 2822 Bad Erlach, Thermenplatz 1 12/10 BM | 45

BuchBM247.indb 45

25.11.2010 11:26:46 Uhr


Sport-Gesundheit Aus Ihrer Apotheke:

Optimale Winterpflege rei Faktoren machen in der D kalten Jahreszeit unserer Haut besonders zu schaffen:

Slow-Food Burgenland Veranstaltung für „1.000 Gemüsegärten“ in Afrika mit Bio-Bier aus dem Mittelburgenland

Kalter Wind, trockene Heizungsluft und starke Temperaturschwankungen.

Bei kaltem Wind ziehen sich die Poren der Haut zusammen. Der natürliche Talgfluss verringert sich, die Haut wird spröde. Die Heizungsluft entzieht unserer Haut wichtige Feuchtigkeit. Die Haut trocknet aus und kleine Risse können entstehen. Die Folge sind Juckreiz und Spannungsgefühle. Starke Temperaturwechsel zwischen warm und kalt strapazieren die Haut zusätzlich und schwächen den Hydro-Lipid-Film der Haut, was die Austrocknung noch verstärkt.

Reinigung und Pflege Empfehlenswert ist daher eine schonende Hautreinigung mit sehr milden Reinigungspräparaten. Mit einem sanften Peeling können sie abgestorbene Hautschüppchen entfernen und Ihre Haut glätten. Der Teint wirkt dadurch wieder frischer und rosiger. Thermalwasser-haltige Produkte beruhigen und kräftigen strapazierte Haut zu jeder Jahreszeit. Nach der Reinigung sollte man Cremen auftragen, die feuchtigkeitshältig sind. Für das Gesicht kommen spezielle Extrakte zum Einsatz, die in der Haut aufgehen und sie damit straffer, frischer und glatter machen. Auch das Vitamin C sollte in keinem Beauty-Paket fehlen. Denn die Ascorbinsäure regt die Bildung der hauteigenen kollagenen Fasern an und stimuliert den Stoffwechsel. Nicht zu vernachlässigen bei der Behandlung von trockener Haut sind Feuchthaltefaktoren wie Harnstoff und Hyaluronsäure, um die Haut glatt und geschmeidig zu machen. Pflegecremen bauen die Barrierefunktionen der Haut auf, die von der Witterung mitgenommen ist. Sie spenden Feuchtigkeit und reichern die Haut mit Lipiden an. Noch dazu setzen lipidhältige Cremen ihre Wirkstoffe nach und nach über den Tag verteilt frei, was man den „Depoteffekt“ nennt. Beim Duschen sollten rückfettende Duschöle und nach dem Duschen rückfettende Körperlotionen verwendet werden. Wenn Sie extrem tro-

Terra Madre Day in Kobersdorf eit letztem Jahr findet am 10. S Dezember aus Anlass der Gründung des Slow -Food Tages des Netzwerkes der Lebenmittelbündnisse in 160 Ländern zeitgleich auch der Terra Madre Day statt, heuer erstmals im Burgenland, in Kobersdorf.

Apotheker Mag. Alfred Szczepanski ckene Hände haben, tragen sie Ihre Handcreme großzügig auf und lassen sie diese über Nacht einwirken.

Schutz und Vorbeugung Wer im Winter oft draußen arbeitet oder Sport betreibt, trägt am besten mit besonders fetthaltigen Salben einen Schutzfilm auf die Haut auf. Diese Schutzschicht beugt Kälteschäden vor. Lippen haben überhaupt keine Talgdrüsen, weshalb sie mit pflegenden Stiften aus Fetten und Wachsen geschützt werden sollten, die eine Austrocknung verhindern. Besonders wichtig ist auch der Sonnenschutz, weil im Winter die Strahlung durch die Reflexion vom Schnee sehr stark ist. Zu Beachten ist: Tragen Sie immer zuerst den Sonnenschutz auf undPOWER erst danach die Pflegecreme – andernfalls reduziert sich der Sonnenschutzfaktor. Sonnencremen sind ungeeignet, wenn sie keinen Kälteschutz oder zuwenig Fette enthalten. Das gilt auch für empfindliche Kinderhaut, die ganz besonderen Schutz und intensive Pflege benötigt. Werbung

A-Power Aktion

STEYRTraktoren

Sichere Information Die kosmetischen Produkte, die in der Apotheke angeboten werden, sind ausschließlich von Firmen hergestellt, die den gleichen strengen Kriterien genügen müssen, wie Arzneimittelhersteller. Sie sind wissenschaftlich entwickelt und dermatologisch getestet um Unverträglichkeiten und allergische Reaktionen auf der Haut zu vermeiden.

Der Terra Madre Day ist ein Festtag für alle, die dem Netzwerk Terra Madre und Slow Food nahe stehen - Mitglieder, Produzenten, Lebensmittelbündnisse, Köche, Akademiker, junge Menschen und Musiker für gute, saubere und faire Lebensmittel. Konkretes Ziel dieses Jahr ist die Errichtung von 1.000 Gemüsengärten in Afrika in Schulen, Dörfern, an Stadträndern mit gesammelten Spenden zu finanzieren. Diese Gärten von Terra Madre werden von den Bündnissen betreut und mit nachhaltigen Techniken (Kompostierung, natürliche Präparate gegen Unkraut und Insekten, rationale

Herbstaktion:

Pöttinger Grünlandmaschinen Kontakt: Herr Simon 0664 131 98 58

Wasserbewirtschaftung) mit heimischen Pflanzen in Mischkultur von Obstbäumen, Gemüse und Heilkräutern angelegt. Die gemeinnützige Slow Food Stiftung für biologische Vielfalt verwaltet die Beiträge und koordiniert die Projektarbeit in Afrika. Anfragen: ortiafrika@terramadre.org

Terra Madre Day am 10. Dez. in Kobersdorf Beim Terra Madre Day am 10. Dezember in Kobersdorf steht das Bio-Bier von Braumeister Peter Döllinger (Kobersdorfer Schlossbräu) aus dem Mittelburgenland mit kommentierten Verkostungen verschiedener Bio-Biere, gebraut aus Zutaten von Bio-Bauern aus der Region, im Zentrum der Veranstaltung. Dazu serviert Dorfwirtin Anita Wenzel typisch burgenländische Strudelvarianten. Werbung Termin: Freitag, 10. Dezember, 19 Uhr Dorfwirt - Gasthaus Wenzel, 7332 Kobersdorf Hauptstraße 18 Unkostenbeitrag; 15,- Euro p. P. (inkl. BrauereiFührung, kommentierte Bierverkostung & Strudelbuffet) Anmeldung bis 5. Dezember slowfoodburgenland@ chello.at Tel. 0650 812 23 84 www.slowfoodburgenland.at

Wir wünschen allen Geschäftspartnern und Freunden des Hauses frohe Weihnachten und für das kommende Jahr Glück und Erfolg

e-mail: zimmerei.kogler@bnet.at

46 | 12/10 BM

BuchBM247.indb 46

25.11.2010 11:26:47 Uhr


 %,+8 AR@ ?A P-2/,

Alle Preise sind unverb., nicht kart. Richtpreise inkl. NoVA und MwSt. sowie inkl. Start- und Combi-Bonus. Verbrauch: 3,4 – 5,7 l/100 km. CO2-Emission: 89 – 132 g/km. Symbolfoto.

Sport-Gesundheit SIMPLY CLEVER

Perchtenzauber in Krumbach m 4. Dezember erstrahlt A die kleine Gemeinde in der Buckligen Welt im Licht des Advents.

Zum 14. Mal laden die Wirtschaftstreibenden von Krumbach in der Buckligen Welt zum traditionellen „Perchtenzauber“: Am Samstag, 4. Dezember 2010 (ab 16 Uhr), erstrahlt die Marktgemeinde im Licht des Advents. Das Zentrum des Ortes wird in weihnachtliches Flair getaucht – mit allem, was den Zauber des Advents für Jung und Alt ausmacht. Höhepunkt ist der Perchtenlauf, Perchten-

show und Perchtenfeuerwerk mit den „Krumbacher Schlossperchten“. Erstmals werden heuer zusätzlich sechs Gastgruppen aus drei Bundesländern teilnehmen: Buach`a Grotten Teufel (Buch Geiseldorf), Black Devils Hartberg aus der Steiermark, Alhoer Perchten (Markt Allhau) und Rauchwarter Seeteifl`n (Rauchenwart) aus dem Burgenland, die Schwarzenbacher Ruinenteufel sowie Mordred Pass aus Leobersdorf. Werbung

"/ (,! &,*& ;&/"))&&+1"/(,*-)"11/C!"/'"171 720C17)& %0"/&"+*CH&$V

*Gültig bei Kauf eines Fabia, Fabia Combi oder Roomster im Zeitraum von 19.7. bis 31.12.2010 bzw. solange der Vorrat reicht, bei allen teilnehmenden Škoda Betrieben. Keine Barablöse möglich. Angebot pro Fahrzeugkauf einmalig gültig. Stahlräder mit Pirelli Reifen Snowcontrol II 185/55 R15 exkl. Radzierkappen sowie exkl. Montage.

¬koda

cht

üns

w t, 7341 Markt St. Martin, Hauptstraße 60 ven am r Te hen Ad lge n r o Tel. 02618/2227 o ic n erf a-D i innl kod en bes und e 1! www.autodorner.at t 1 as S n s 0 D n ei hr 2 s Fe Ihne Frohe hes Ja ein reic

7301 Deutschkreutz

GmbH

Gm mb bGH Hm b H G

GmbH

Ein- und Mehrfamilienhäuser Tel.: 02613/89 346 Fax: 02613/89 361 Hallenbauten 7301 Deutschkreutz 7301 Deutschkreutz 7301 Deutschkreutz 7301 Deutschkreutz 7312 Horitschon Einund Einund und Ein- und Gewerbestrasse 2/3 Gewerbestrasse Gewerbestrasse 2 Gewerbestrasse 2 2 Günserstraße 42 Fassadengestaltungen Mobil: 0664/50 Bahngasse 10 Bahngasse 10 Bahngasse Bahngasse 1033 526 10 0664/40 296 Tel.: 346 Mehrfamilienhäuser Mehrfamilienhäuser Mehrfamilienhäuser Tel.: 02613/89 346 Tel.:02613/89 02613/89 346 Tel.:30 02613/89 346 Mehrfamilienhäuser Sanierungen Fax: Fax: 02613/89 361 Fax:02613/89 02613/89 361 361 Fax: 02613/89 361 7000 Eisenstadt Hallenbauten B a u u n t e r n e h m 7312 en Hallenbauten Hallenbauten Hallenbauten Technologiezentrum 7312 Horitschon Horitschon 7312 Horitschon 7312 Horitschon Tankstellenbauten Marktstraße 3 Günserstraße 42 Günserstraße Günserstraße 42 Günserstraße 42 42 www.kuk-bauunternehmen.at Fassadengestaltungen Fassadengestaltungen Fassadengestaltungen Fassadengestaltungen Tel.:0664/50 05910/29050 Mobil: 33 Mobil: 0664/50 33 Mobil: 526 0664/50 Mobil: 33 526 526 0664/50 33 526 office@kuk-bauunternehmen.at Fax:0664/40 05910/29051 30 0664/40 30 296 0664/40 30 296 2960664/40 30 296 Umbauarbeiten Sanierungen Sanierungen Sanierungen Sanierungen 7000 Eisenstadt 7000 Eisenstadt Eisenstadt 7000 Eisenstadt uuB nan heem enm ne e B a uBBuaan tu u e rtuen tureennrhetnm rehn h7000 n m e n Technologiezentrum Technologiezentrum Technologiezentrum Technologiezentrum T ankstellenbauten Tankstellenbauten T ankstellenbauten Tankstellenbauten 33 Marktstraße Marktstraße Marktstraße 3 Marktstraße 3 www.kuk-bauunternehmen.at www.kuk-bauunternehmen.at www.kuk-bauunternehmen.at www.kuk-bauunternehmen.at Tel.: Tel.: 05910/29050 Tel.:05910/29050 05910/29050 Tel.: 05910/29050 Umbauarbeiten Umbauarbeiten Umbauarbeiten Umbauarbeiten office@kuk-bauunternehmen.at office@kuk-bauunternehmen.at office@kuk-bauunternehmen.at office@kuk-bauunternehmen.at Fax: Fax: 05910/29051 Fax:05910/29051 05910/29051 Fax: 05910/29051 Gewerbestrasse 2 Bahngasse 10

Wir wünschen Ihnen zu Weihnachten besinnliche Stunden, für das Neue Jahr Gesundheit, Glück und Erfolg und bedanken uns herzlichst für Ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit. 12/10 BM | 47

BuchBM247.indb 47

25.11.2010 11:26:51 Uhr


'(5 *5266( 35(,6:,5%(/  EHLP =H]XOD $XWRKHUEVW  

ยฑ       รถ 



รถ

W  WDW V ยฑ    รถ  

2SHO$VWUD+(GLWLRQ3OXV &'7,'LHVHO36(]O NP/LFKWVLOEHU.OLPD$XW 1DYLJDWLRQVV\VWHP&'XYP

ยฑ



 

 



รถ

W  WDW V ยฑ    รถ  

2SHO$VWUD-&'7,(GLWLRQ 'LHVHO36(]O NP*UDX0HW.OLPD&' 7HPSRPDWXYP

รถ

W  WDW V ยฑ    รถ  

2SHO$VWUD-6SRUW 36(]ONP 6FKZDU]0HW.OLPD7HPSRPDW 5DGLR&'XYP

'(5*5266(

35(,6:,5%(/

 

รถ

ยฑ

ยฑ

 

2SHO&RUVD(GLWLRQ-DKUH %HQ]LQ36(]O NP6LOEHU0HW.OLPDXYP

1 $.7,2



.85==8/ $

6681*6$



.0 *(1 $ : * 1

.7,21

-8

W WDW ยฑ V     รถ  

2SHO$VWUWD+(GLWLRQ&'7, 'LHVHO36(]O NP6LOEHU0HW.OLPD$XW 5DGLR&'%RUGFRPSXWHUXYP

ยฑ

ยฑ





 

ยฑ



 รถ

%(,0=(=8/$$872+(5%67

W  WDW V ยฑ   รถ   

2SHO=DรธUD%(GLWLRQ 36(]ONP 0HWUR0HW.OLPDXYP

W  WDW V     รถ  

 

รถ

รถ ยฒ

W  WDW V ยฑ     รถ



2SHO$VWUD.RPEL(GLWLRQ 36(]ONP 0HWUR0HW.OLPDXYP

ยฑ

 

รถ

VWDWW

QXU

2SHO&RUVD36WยULJ(=.OLPD&'5DGLR 6LHVSDUHQรทยฑ $NWLRQ=DKOHQ6LH,KU$XWR]LQVIUHLDXI-DKUH [

รถ

2SHO$VWUD-&'7,(GLWLRQ 'LHVHO36(]O NP%ODX0HW.OLPD&' 7HPSRPDWXYP

2SHO$VWUD.RPEL6W\OH&'7, 'LHVHO36(]O NP/LFKWVLOEHU0HW .OLPD$XW$OXXYP

23(/&256$&22/ 6281' 

ยฑ

ยฑ

 

 

W  WDW V ยฑ    รถ      

W WDW ยฑ V    รถ    

รถ

W WDW V ยฑ    รถ 

2SHO0HULYD$(QMR\'LHVHO 36(]ONP 6LOEHU0HW.OLPD$XW$OX 6LW]KHL]XQJXYP

ยฑ



 

รถ

W  WDW V ยฑ    รถ     

2SHO,QVLJQLD(GLWLRQ 36(]ONP 6LOEHUVHH.OLPD$XW7HPSRPDW %RUGFRPSXWHUXYP

W  WDW V ยฑ    รถ      

2SHO$VWUD+(GLWLRQ (DV\WURQLF36(]O NP6LOEHU0HW.OLPD$XW XYP

1lKHUHVEHL,KUHP9HUNDXIVEHUDWHULP$XWRKDXV=H]XOD$QJHERWHJยOWLJDXIEHZRUEHQH)DKU]HXJH'UXFN 6DW]IHKOHUYRUEHKDOWHQ

:LHQHU1HXVWDGW )LVFKDXHU*DVVH 7HOHIRQ  (0DLORIรนFH#]H]XODDW

1HXQNLUFKHQ

$P6SLW]D 7HOHIRQ (0DLORIรนFHQN#]H]XODDW

BuchBM247.indb 48 EXUJHQODQGB0LWWHB+HUEVWB&RUVDBRNLQGG

3XQNWH4XDOLWlWV&KHFN 

HX  W]W 1  -H 

ย‡7HFKQLNVJDUDQWLH ย‡0RELOLWlWVJDUDQWLH ย‡JOHLFKSUREHIDKUHQ ย‡PDย‰JHVFKQHLGHUWH)LQDQ]LHUXQJ ย‡DWWUDNWLYH,Q]DKOXQJQDKPH

25.11.2010 11:26:59 Uhr 


Burgenland Mitte