Page 1

78. Jahrgang | 5. Dezember 2019

GZA 9300 Wittenbach

Inhalt Nr. 49 2 Gemeinde 5 Schule 6 Vereine 8 Evangelisch 10 Katholisch 12 Pulsmesser 15 Impressum

Ein neues Pilotprojekt der Gemeinde Wittenbach unterstĂźtzt Seniorinnen und Senioren beim Einkauf vor Ort. Freiwillige Fahrer bringen sie, mit einem Fahrzeug vom Alterszentrum Kappelhof, ins Zentrum und zur Migros. Die erste Fahrt ist kommenden Dienstag den 10. Dezember. Freiwillige Fahrer und Senioren melden sich direkt bei der Obvita unter Telefon 071 246 68 00 an. Mehr erfahren Sie im Interview mit Oliver GrĂśble auf Seite 3.


2 | Gemeinde

Donnerstag, 5. Dezember 2019 | Nr. 49

AMTLICH

Büroöffnungszeiten über die Weihnachts- und Neujahrsfeiertage Die Gemeindeverwaltung Wittenbach ist über die Feiertage während den folgenden Zeiten geöffnet: 24. Dezember 2019 25.– 27. Dezember 2019 30. Dezember 2019 31. Dezember 2019 1.– 2. Januar 2020

ab 11.00 Uhr geschlossen geschlossen 08.00–11.45 Uhr / 14.00–18.30 Uhr 08.00–11.45 Uhr geschlossen

Ab dem 3. Januar 2020 sind wir gerne wieder für Sie da. Bei Todesfällen während den Festtagen können Sie sich direkt mit Sidi Eberhard (Tel. 071 298 43 70) oder mit Luca Brülisauer (Tel. 076 344 40 69) vom Bestattungsamt in Verbindung setzen. Wir danken für Ihre Kenntnisnahme und wünschen Ihnen frohe Festtage.

Es weihnachtet in Wittenbach Besinnliche Einstimmung Nach dem Weihnachtsmarkt an der Dorfstrasse fand am vergangenen Sonntag mit dem Adventssingen ein weiterer Advents-Anlass statt. Mit Unterstützung der Wittenbacher Chöre und einer Formation der Musikgesellschaft Konkordia stimmten auf dem Zentrumsplatz die rund 100 Anwesenden Adventslieder an. Ruth Manetsch ergänzte die weihnachtliche Stimmung mit besinnlichen Gedanken und heisser Punsch und Weihnachtsguezli rundeten am Ende den Anlass ab. Das Adventssingen wird jeweils von der Arbeitsgruppe Kultur organisiert.

Gemeinschaftsprojekt Weihnachtsschmuck Mit den ersten Klängen der Adventslieder leuchteten auch die Lichter am Weihnachtsbaum. Der diesjährige Christbaumschmuck haben in diesem Jahr sieben Klassen der Primarschule Dorf gestaltet. Die Sechstklässler haben dabei im technischen und textilen Gestalten die Sterne mit Getränkedosen, Draht und Gaze erstellt. Die restlichen Schülerinnen und Schüler haben die Sterne noch verziert. «Die Kinder hätten die Sterne gerne mit nach Hause genommen. Die Vorstellung, dass sie ganz Wittenbach bestaunen wird, macht sie jedoch stolz», sagt Elisabeth Bänziger, Schulleiterin der Primarschule Dorf. Machen Sie Halt auf dem Zentrumsplatz und bestaunen Sie die Werke der Schülerinnen und Schüler.


Donnerstag, 5. Dezember 2019 | Nr. 49

AMTLICH 22 mögliche Christbäume Nach dem Aufruf im Puls vor einigen Wochen haben sich rund 20 Personen gemeldet, die eine Tanne als Weihnachtsbaum im Zentrum zur Verfügung stellen wollten. Die Hinweise kamen grösstenteils aus dem Gemeindegebiet, einige aus Arbon, Romanshorn, Goldach und sogar einer aus Interlaken. Der Christbaum, der in diesem Jahr im Zentrum für weihnachtliches Ambiente sorgt, stammt aus der Hofenstrasse in Wittenbach und wurde per Lastwagen ins Zentrum transportiert.

Ratskanzlei Wittenbach

Senioren erhalten Unterstützung beim Einkaufen Vom Dezember 2019 bis Mai 2020 wird in Wittenbach ein neues Angebot getestet. In einem Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Wittenbach, Kappelhof, obvita, der beiden Kirchgemeinden und Freiwilligen werden Seniorinnen und Senioren mittels Fahrdienst beim Einkaufen unterstützt. Dieser Fahrdienst findet immer am Dienstagmorgen zwischen 9.00 und 11.30 Uhr statt. Am 10. Dezember 2019 geht es mit der ersten Fahrt los. Gemeindepräsident Oliver Gröble erklärt, um was es geht. Was ist die Idee hinter diesem Projekt? Die Idee wurde mal am «Offenen Ohr» an mich herangetragen. Es gibt ältere Leute, die Beschwerden haben oder nicht mehr so gut zu Fuss sind und haben darum Mühe, ihren Einkauf selbständig zu tätigen. Mit einem Fahrdienst wollen wir ihnen ermöglichen, dass sie dennoch ins Zentrum oder in die Migros gelangen. Ziel dieses Projektes ist es, die Selbständigkeit der älteren Leute zu fördern. Hinzu kommt noch das Gesellige – in einem Fahrzeug mit 6–8 Personen einkaufen zu gehen, das verbindet auch.

Gemeinde | 3

Und wie funktioniert der Fahrdienst konkret? Die Seniorinnen und Senioren melden sich jeweils am Montagvormittag per Telefon bei der obvita an. Am Dienstag werden sie dann zur vereinbarten Zeit möglichst nahe an ihrem Wohnort abgeholt und ins Zentrum oder in die Migros gefahren. Die Einkäufe erledigen die Seniorinnen und Senioren grundsätzlich selbständig, sie werden bei Bedarf durch Begleiterinnen und Begleiter unterstützt. Nach dem Einkaufen geht’s mit dem Fahrdienst wieder nach Hause. Was kostet das Angebot? Der Fahrdienst ist kostenlos. Das Alterszentrum Kappelhof stellt das Fahrzeug zur Verfügung und die obvita übernimmt den Telefondienst. Die Fahrer machen ihre Einsätze ehrenamtlich. So entstand eine grossartige und partnerschaft­ liche Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Akteuren. Wir sind übrigens immer noch auf der Suche nach weiteren Freiwilligen. Wer also Lust hat, als Fahrer oder Begleitperson dieses Projekt zu unterstützen, darf sich gerne bei der obvita melden, 071 246 68 00. Oliver Gröble im Gespräch mit Isabel Niedermann

Strassenprojekt Grüntalstrasse bei Kanton Das Projekt über die Neugestaltung und Sanierung der Grüntalstrasse liegt nun zur Genehmigung beim Kanton. Nachdem sich die Stimmberechtigten an der Abstimmung vom 30. Juni 2019 für das Strassenprojekt ausgesprochen haben, lief das Bewilligungsverfahren mit der öffentlichen Auflage. Die dabei eingegangene Einsprache konnte bereinigt werden. Parallel zur Überprüfung des Projekts durch den Kanton arbeitet der Planer an der Ausschreibung für die Arbeitsvergabe des Projekts. Je nach Witterung wird im Februar/März 2020 mit den Bauarbeiten gestartet. Mit dem Kredit von 5.5 Mio. Franken können unterschiedliche Massnahmen zur Sanierung und Neugestaltung an der Grüntalstrasse umgesetzt werden. Mit der Reduktion der Strassenbreite, dem


4 | Gemeinde kombinierten Rad- und Gehweg und den Fussgängerüberquerungen kann die Grüntalstrasse an die künftigen Bedürfnisse eines sicheren Schulwegs angepasst und die Lücke im regionalen Velonetz geschlossen werden. Bauverwaltung Wittenbach

Neue Stromtarife ab 1. Januar 2020 Per Ende August 2019 wurden die neuen Stromtarife für das Jahr 2020 publiziert. Die Elektrizitätsversorgung Wittenbach passt für das Jahr 2020 die Stromtarife über alle Kundengrup-

Donnerstag, 5. Dezember 2019 | Nr. 49

AMTLICH pen an. Die Anpassungen wirken sich auf die verschiedenen Tarife unterschiedlich aus. Für alle Kunden in der Grundversorgung beträgt die Erhöhung der Netzkosten 6.9 % und die Erhöhung der Energietarife 1.6 %. In der Summe entspricht dies einer Preiserhöhung von 1.0 Rp./kWh. Sämtliche Tarifblätter mit den detaillierten Tarifen der Elektrizitätsversorgung Wittenbach können auf der Homepage der Gemeinde Wittenbach www.wittenbach.ch unter «Verwaltung Abteilungen Elektrizitätsversorgung» heruntergeladen werden. Bei Fragen erteilt Ihnen die Elektrizitätsversorgung Wittenbach, Tel. 071 292 21 82, E-Mail evw@wittenbach.ch, gerne Auskunft. Elektrizitätsversorgung Wittenbach

ORTSMUSEUM HÄGGENSCHWIL Beim Feuerwehrdepot in Lömmenschwil Signalisation ab Restaurant Ochsen Besuchen Sie uns am Sonntag, 8. Dezember 2019 von 10.00 bis 16.00 Uhr Sonderausstellung: Wachs-Christkindli

Mein Beitrag: Mein Beitrag: «In meinem Haushalt «In meinem Haushalt fliesst nur Ökostrom. Diefliesst nur Ökostrom. Dieser Mehrwert kostet eine ser Mehrwert kostet eine Tasse Kaffee pro Woche.» Tasse Kaffee pro Woche.»

Früher wurden in Klöstern WachsChristkindfiguren gefertigt. Im Orts­ museum zeigen wir Ihnen, wie und womit dies gemacht wurde. Wie jedes Jahr schmücken wir einen Christbaum mit altem Weihnachtsschmuck und zeigen verschiedene Krippen. Natürlich kann auch die ganze Ausstellung besichtigt werden. Wir freuen uns auf den anschliessenden Apéro. Über Mittag können Sie einen kleinen Snack geniessen.

Mehr Tipps: www.energieagentur-sg.ch Mehr Tipps: www.energieagentur-sg.ch

Auf Ihren Besuch freut sich Die Museumskommission


Donnerstag, 5. Dezember 2019 | Nr. 49

AMTLICH

Gemeinde | Schule | 5

Abrechnungspflicht für Selbständigerwerbende im Nebenerwerb Üben Sie eine selbständige Tätigkeit im Nebenerwerb aus? Dann stellen Sie sich sicherlich die Frage nach der AHV-Abrechnungspflicht. Eine selbständige Tätigkeit (auch im Nebenerwerb) muss in jedem Fall angemeldet werden. Übersteigt jedoch das jährliche Einkommen aus dem selbständigen Nebenerwerb CHF 2300.00 nicht, so sind Sie grundsätzlich beitragsbefreit. Die Anmeldeformulare können im Online-Schalter auf www.svasg.ch heruntergeladen oder bei der AHV-Zweigstelle bezogen werden.

01.2018

Pro Senectute Meine wichtigsten Lebensereignisse Gehen Sie auf eine persönliche Entdeckungsreise und halten diese mit Pinsel, Stiften, Fotos, Collagen und Texten in einfacher Buchform fest. Montags 6.01. – 30.03.2020 9 –11 Uhr (7 x 2 Std.) Anmeldung bis 20.12.19 und Info bei: Pro Senectute Gossau & St. Gallen Land, Hirschenstrasse 27, 9200 Gossau Sandra Wald 071 388 20 59 sandra.wald@sg.prosenectute.ch

Primarschule Wittenbach Neukonstituierung Schulrat für den Rest der Amtsdauer 2017/20 Am 20.10.19 fand die Ersatzwahl für das Schulratspräsidium für den Rest der Amtsdauer 2017/20 statt. Als Nachfolger von Ruth Keller wurde Thomas Meister als neuer Schulratspräsident gewählt. Der Schulrat konstituiert sich für den Rest der Amtsdauer 2017/20 wie folgt: Vizepräsidium

Schedler Boris

Schulkreis Steig Schulkreis Dorf Schulkreis Kronbühl

Schedler Boris Farkas Annamária Nick Doris


6 | Schule | Vereine Baukommission

Schedler Boris (Co-Präsident) Meister Thomas (Co-Präsident) Farkas Annamária

Schulpflege

Schedler Boris

IKS

Schedler Boris Meister Thomas Tellenbach Claudia

Informatik

Meister Thomas

Kassarevision

Nick Doris Farkas Annamária

Krisenstab

Nick Doris Meister Thomas Schedler Boris

Personalpflege

Nick Doris Farkas Annamária

Schulbusbetrieb

Meister Thomas Bänziger Elisabeth Tellenbach Claudia

Schule für Musik: Nick Doris Verwaltungsrat Delegierte

Farkas Annamária Meister Thomas Hebeisen Barbara

Schulleitungskonferenz Bänziger Elisabeth (Leitung) (SLK) Gantner Beatrice Huber Christine Primarschule Wittenbach

Donnerstag, 5. Dezember 2019 | Nr. 49

AMTLICH Vereinsmitteilungen Guggenmusik Moschtoniker Save the Date! Maskenball Wittenbach findet am 21. Februar 2020, um 19.00 Uhr, im OZ Grünau Wittenbach, statt. Mit dem Motto: Zoo HC Rover Wittenbach Resultate: U15: Rheintal – HCRW 24:19; U13: HCRW – Heris­­au 38:33 Help Wittenbach 14. Dezember: 9.30–11.30 Uhr, Anatomie IG Schloss Dottenwil www.dottenwil.ch / info@dottenwil.ch / Tel. 071 298 26 62; Restaurant: Sa, 14–23 Uhr – kann ab 20 Uhr geschlossen sein / So, 10–18 Uhr; Galerie+Museum: Sa, 14–20 Uhr / So, 10–18 Uhr; Ausstellungen: permanent im Museum und Remise; Sonderausstellungen im Nebengebäude: «Rückblick auf 20 Jahre IG Schloss Dottenwil und 475 Jahre Schloss Dottenwil», letzte Tage. Kellergalerie: Finissage, So, 8.12.: Ausstellung – «Zeichnerei» – 4 junge Kunstschaffende – Thomas Zuberbühler, Hannah Raschle, Adrian Rast, Anna Menzi; Schloss: So, 8.12., letzter Wirtetag, danach verabschiedet sich das Schloss-Team bis 15. Februar 2020 in die Winterpause. Jägerverein Hubertus Die Jagdhornbläsergruppe Hubertus und der St.Gallische Jägerverein Hubertus laden gemeinsam zur 3. Jägerweihnacht ein. Die Einladung richtet sich nicht nur an Jäger, sondern auch an die Bevölkerung von Wittenbach, insbesondere an die Bewohner in der weiteren Umgebung des Schiessstandes. Die Jäger wollen sich damit für die Nachsicht und das gute Einvernehmen bedanken. Der Anlass findet am Sonntag, 8.12. statt. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr bei der Schiessanlage Erlenholz. Nach der musikalisch umrahmten Feier im Freien geht es zurück zum Blockhaus, wo gegen 18 Uhr den Teilnehmern eine Suppe, Marroni und Weihnachtsgebäck offeriert wird. Alle sind herzlich willkommen. Männerchor Kronbühl-Wittenbach 14.12., Weihnachtsessen mit Partnerin, Rest. Sonnenrain, Wittenbach Modelleisenbahn-Club Wittenbach-Kronbühl Heute Donnerstag, 5.12. ab 19.30 Uhr allgemeine Aufräumarbeiten im Clublokal nach dem Tag der offenen Tür (kein Fahrbetrieb)


Donnerstag, 5. Dezember 2019 | Nr. 49

Vereine | 7

AMTLICH Musikgesellschaft Konkordia Wittenbach Mit dem «Nun freuet euch!» nach Bach und Händel, mit der Dankeshymne für «Die Schönheit der Erde» von John Rutter und dem «Halleluja» aus dem «Messias» verleihen wir dem Konzert vom nächsten Sonntag festliche Noten. Lassen Sie sich auch vom Rest des Programms überraschen! Da gibt es, nebst asiatisch Inspiriertem auch einen Ohrwurm aus der Opererettenwelt! Details siehe auch in unserem Inserat. Ornithologischer Verein Samstag, 7. Dezember 2019, ab 19.00 Uhr, Chlausabend mit Lottomatch, Restaurant Adler, Bernhardzell; Samstag / Sonntag, 14.12. / 15.12.2019, Ausstellung Wattwil; Samstag / Sonntag, 28.12. / 29.12.2019, Ausstellung Gais

Samariterverein Wittenbach Montag, 6. Januar: 20–22 Uhr, Stützapparat Schützengesellschaft Wittenbach Samstag, 7. Dezember: Chlausschiessen, Merishausen; Bächteli-Schiessen, Rafz; Blutwurst-Schiessen, Güttingen; Abfahrt: OZ Grünau (Kiesplatz), 08.00 Uhr VBC Wittenbach Diesen Samstag, 07.12., ist Heimspieltag beim VBC Wittenbach! Um 14.00 spielen die 1. Liga Damen gegen Raiffeisen Volley Toggenburg, um 16 Uhr die 3. Liga Herren gegen den STV St. Gallen 3 und um 18 Uhr die 4. Liga Damen gegen Volley Goldach 3.

Folge uns auf Instagram. 1. Instagram öffnen 2. Gemeindepuls über das S­ uchen-Feld eingeben oder ganz einfach das Feld oben rechts anklicken und den untenstehenden Nametag scannen.


Donnerstag, 5. Dezember 2019 | Nr. 49

68 | Evangelisch

KIRCHE

Evangelisch www.tablat.ch / www.ju-ki.ch www.youngpower.ch

Frühgottesdienst 6. Dezember 06.00 Uhr mit anschliessendem Frühstück Wir begrüssen den Tag mit einer adventlichen Andacht mit Band in den Jugendräumen des KIZ. Im Anschluss bist du zu einem einfachen Zmorgen eingeladen und kannst dich dann auf den Schul-/Arbeitsweg machen. Deine Anmeldung an Tschiggo (076 389 40 42) hilft uns bei der Vorbereitung.

Die Menschen sind entsetzt, dass Kaiser Augustus eine Volkszählung anordnet. Der Statthalter Quirinus sagt zu den Hirten: «Für euch gilt dieser Befehl nicht. Wer nichts zählt, wird auch nicht gezählt!» Über diese Aussage sind die Hirten enttäuscht und traurig. Sie möchten doch auch gerne gezählt werden. In einer besonderen Nacht aber, werden die Hirten zu einem Kind in der Krippe geführt. Dort erfahren sie, dass sie wertvoll sind und auch etwas zählen. Die Hirten, und auch Zottel das Schaf, freuen sich sehr darüber.

Glaube im Dialog

Heiliger Abend 2019 Offene Tür

Sonntag, 8. Dezember, 10.00 Uhr: Himmelsziit Bildrechte: Pixabay

Abwechslungsreicher Familiengottesdienst mit Projektchor und dem Thema «Nuss und Bire». Im Anschluss gibt es einen einfachen Zmittag im Kirchenzentrum. Ihre Anmeldung zum Essen hilft uns beim Planen. Melden Sie sich auch wenn Sie etwas zum Dessert beitragen wollen (071 298 40 42).

Sie möchten nicht gerne alleine zu Hause feiern, sondern in Gemeinschaft? Sie freuen sich auf ein feines Essen bei Kerzenschein, auf eine erwärmende Geschichte? Dann sind Sie herzlich willkommen zu dieser Feier. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie sich bei Ueli Bächtold anmelden (siehe Informationen links) Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Kurt Lehmann (Chefkoch) und Ueli Bächtold (Diakon)

Aufführung Krippenspiel Sonntag, 22. Dezember, 17.00 Uhr, Kirche Vogelherd Dienstag, 24. Dezember, 16.00 Uhr, Kirche Vogelherd

Wann: Wo:

(Türöffnung 15 Minuten vor Beginn)

Informationen: Diakon Ueli Bächtold, 071 298 40 13, ueli.baechtold@tablat.ch, www.tablat.ch

Dienstag, 24. Dezember, 19 Uhr Vogelherd, evang. Kirchenzentrum, Wittenbach


Donnerstag, 5. Dezember 2019 | Nr. 49

KIRCHE

Evangelisch | 97

Donnerstag, 5. Dezember 09.30 Uhr 12.00 Uhr

13.45 Uhr 19.00 Uhr

«Rägeboge» Eltern-Kind-Treff Mittagstisch: Anmelden bis Di an Ueli Bächtold, Tel. 071 298 40 13, ueli.baechtold@tablat.ch Nähcafé «etwas» Ensemble Calmando, Heiligkreuz

Freitag, 6. Dezember 06.00 Uhr 07.30 Uhr 16.30 Uhr

«aufwind» Frühgottesdienst mit Zmorge Morgengebet im KIZ Gottesdienst im Kappelhof

Samstag, 7. Dezember 13.30 Uhr

Häggenschwil

Lömmenschwil

«Himmelsziit» Familiengottesdienst s. Anzeige

Montag, 9. Dezember 14.00 Uhr 19.45 Uhr

Muolen

Jungschar Wittenbach im KIZ

Sonntag, 8. Dezember 10.00 Uhr

« Die Werbe-Plattform der Region ! »

Bernhardzell

19.30 Uhr

K-Treff, Einkaufen für Fr. 1.– mit Berechtigung Coro Veloce, Heiligkreuz

Donnerstag, 12. Dezember 12.00 Uhr

13.45 Uhr 19.00 Uhr

Mittagstisch: Anmelden bis Di an Ueli Bächtold, Tel. 071 298 40 13, ueli.baechtold@tablat.ch Nähcafé «etwas» Ensemble Calmando, Heiligkreuz

Freitag, 13. Dezember 18.00 Uhr

Berg

Wittenbach

Kafi-Treffpunkt auf dem Vogelherd Gospelchorprobe

Mittwoch, 11. Dezember 17.00 Uhr

Freidorf

Heiligkreuz

Verteilgebiet Gemeindepuls Wittenbach Der PULS wird an alle Haushalte, Firmen, und Postfächer in Wittenbach, Kronbühl sowie Bernhardzell, Muolen, Häggenschwil, Lömmenschwil, Freidorf und Berg, Heiligenkreuz und Langgasse verteilt. Auflage 6975 Exemplare

Holen Sie sich die aktuellen Mediadaten auf www.gemeindepuls.ch

«Fritigobig» im KIZ

Wittenbach-Bernhardzell, «Glaube im Dialog» Pfarramt: B. Mittelbach 071 298 40 10 Mesmerin: R. Ryser 071 298 40 14 Diakonat: U. Bächtold 071 298 40 13 Religionsunterricht: S. Zublasing 071 298 51 79 Kinder/Jugend: T. Frischknecht 071 298 40 42

Inserate-Verkauf Maxsolution GmbH Burggraben 24, 9000 St.Gallen Telefon 071 222 76 36 Fax 071 222 76 40 info@maxsolution.ch www.maxsolution.ch


Donnerstag, 5. Dezember 2019 | Nr. 49

10 | Katholisch

KIRCHE

Katholisch tholischer Kirchenchor

enbach

www.wittenbach.altkon.ch www.facebook.com/sanktulrich.sanktkonrad

Versöhnungsfeiern in unserer Seelsorgeeinheit – Sonntag, 15. Dezember, um 19.00 Uhr in der Kirche St.Konrad, Wittenbach – Dienstag, 17. Dezember, um 19.30 Uhr in der Kirche St.Notker, Häggenschwil – Donnerstag, 19. Dezember, um 19.30 Uhr in der Kirche St.Josef, Muolen

Rondino zu Gast

Wir feiern Advent – und die verfolgten Christen?

Bildnachweis: Thomas Clerici, Wittenbach

Es ist eine schöne Tradition, dass immer am zweiten Adventssonntag das Kammerorchester Rondino, unter der Leitung von Erich Schneuwly, unsere Gottesdienste in St.Ulrich und St.Konrad mit adventlicher Musik verschönert. Ein herzliches Dankeschön allen Mitgliedern und dem Dirigenten!

Firmgruppe an «Lights in the night» Bildnachweis: Cyrill Schäpper

Wir müssen nur die Nachrichten hören, die Zeitung lesen… so wissen wir, dass in sehr vielen Teilen der Welt (Syrien, Indien, Nigeria, Ägypten, Nepal, Sri Lanka, Uganda, Sudan…) die Christen blutig verfolgt werden. Wir wollen uns mit den verfolgten Christen solidarisieren und etwas tun. So haben einige Frauen miteinander gebacken und verpackt. Am 7./8. Dezember, am 2. Advent, werden nach den Gottesdiensten wunderschöne Anisguetsli (Herzen, Krippe, Sterne, Hirten…), Nervenguetsli und gesunder BioTee verkauft. Der ganze Verkaufs-Erlös geht an CSI, Christian Solidarity International, die christliche Menschenrechtsorganisation für Religionsfreiheit und Menschenwürde. Helfen wir, ihnen zu helfen, wo sie nur können! Seien wir dankbar, dass wir die Menschwerdung Gottes in Jesus feiern dürfen!

Rosenkranz in St.Konrad Wegen der Adventsfeier der Frauengemeinschaft beginnt der Rosenkranz in St.Konrad am Mittwoch, 11. Dezember, bereits um 18.45 Uhr. Im Rahmen des Firmweges besuchte die Firmgruppe am Freitag, 29. November, die Nacht der Lichter. An diesem Adventsanlass für junge Menschen, in Anlehnung an die Spiritualität von Taizé, liessen wir uns für einen Moment aus dem manchmal oft hektischen Alltag reissen. Die Kirche im Neudorf erstrahlte in hunderten von Kerzenlichtern und wunderbare Gesänge erfüllten den Raum. Anschliessend liessen wir den Abend bei Punsch, Begegnungen und feinen Guetzli ausklingen. Die Firmung in Wittenbach findet am 14. März 2020 statt.

De Samichlaus chunnt! Freitag, 6. Dezember, 18–21 Uhr, Chlausabend im Ulrichsheim Herzliche Einladung für Familien und alle Interessierten.

Frauengemeinschaft: Adventsfeier Am Mittwoch, 11. Dezember, laden wir Euch alle ganz herzlich zu unserer besinnlichen Adventsfeier um 19.30 Uhr in St.Konrad ein. Anschliessend geniessen wir das gemütliche Beisammensein mit Glühwein und Christstollen. Besuch der Krippe Sant’Antonio Am Montag, 16. Dezember, um 16.00 Uhr, besuchen wir die Krippe Sant’Antonio in der Pfarrkirche Heiligkreuz St.Gallen. Peter Oberholzer, Pfarreibeauftragter, ist vor Ort und zeigt uns diese Ausstellung. Für einen freiwilligen Beitrag ist ein Kässeli aufgestellt. Treffpunkt: 15.17 Uhr Bus ab Bahnhof Wittenbach oder 15.50 Uhr direkt bei der Missione Cattolica, Heimatstrasse 13, St.Gallen


Donnerstag, 5. Dezember 2019 | Nr. 49

Katholisch | 11

KIRCHE Anmeldung: Bis spätestens Freitag, 13. Dezember, bei Jeannette Schnider, Telefon 071 298 06 65 oder E-Mail: jeannette.schnider@bluewin.ch Wir freuen uns auf diese beiden schönen Anlässe mit Euch. Der Vorstand

Donnerstag, 5. Dezember 09.00 Uhr 17.00 Uhr 19.30 Uhr

Eucharistiefeier, St.Konrad Rosenkranz, St.Ulrich Probe Kirchenchor und Chlausabend, Ulrichsheim

09.30 Uhr

Anschliessend 10.30 Uhr

17.00 Uhr

Montag, 9. Dezember 12.00 Uhr

Freitag, 6. Dezember – hl. Nikolaus 09.15 Uhr 18.00 Uhr 19.00 Uhr

Kommunionfeier im grossen Saal, Kappelhof Chlausabend im Ulrichsheim Eucharistiefeier zum Herz-JesuFreitag, Kapelle, anschliessend eucharistische Anbetung

«Was hältst Du von einem neuen Brauch? Jeder von uns übernimmt die Rolle des Nikolaus, ohne Verkleidung und ohne goldenes Buch, aber mit wachen Augen, die sehen, wo Not ist und mit unaufdringlicher Güte, die hilft, heimlich, ohne Dank zu erwarten.» (Gisela Baltes)

Samstag, 7. / Sonntag, 8. Dezember – 2. Adventssonntag Opfer: Gedächtnis:

Katholische Gymnasien des Bistums Josef Metzger, Hans Brandes (Gommenschwil), Adolf Fecker, Walter König und Sohn Walter, Josef Sutter, Alice Oehler-Härtsch

Samstag, 7. Dezember 17.00 Uhr

Eucharistiefeier in St.Konrad, musikalisch verschönert vom Kammerorchester Rondino, Gestaltung: Pater Albert Schlauri

Sonntag, 8. Dezember 09.00 Uhr

In Muolen: Wortgottesdienst mit Kommunionfeier, Gestaltung: Sr. Bärbl Aichele

Eucharistiefeier in St.Ulrich, musikalisch verschönert vom Kammerorchester Rondino, Gestaltung: Pater Albert Schlauri bereitet Brigitte Huber den Kirchenkaffee In Häggenschwil: Wortgottesdienst mit Kommunionfeier, Gestaltung: Sr. Bärbl Aichele «Konzert im Advent» der Musikgesellschaft Konkordia in St.Konrad

Mittagstisch für Seniorinnen und Senioren, Restaurant Sonnenrain Wittenbach

Dienstag, 10. Dezember 19.30 Uhr

Themenabend der Firmgruppe, Ulrichsheim

Mittwoch, 11. Dezember 06.30 Uhr 17.00 Uhr

18.45 Uhr 19.30 Uhr

Rorate mit Flötengruppe, St.Ulrich K-Treff, Einkaufen für Fr. 1.– mit Berechtigung, evang. Kirchenzentrum Vogelherd Rosenkranz, St.Konrad Adventsfeier der Frauengemeinschaft, St.Konrad

Donnerstag, 12. Dezember 09.00 Uhr 17.00 Uhr 20.00 Uhr

Eucharistiefeier, St.Konrad Rosenkranz, St.Ulrich Probe Kirchenchor, Ulrichsheim

Kath. Pfarramt St. Ulrich und St. Konrad Dorfstr. 24, 9300 Wittenbach, Handy-Nr. des Seelsorgeteams: 077 479 56 87 Pfarreibeauftragter: Christian Leutenegger 071 298 30 65 c.leutenegger@altkon.ch Sekretariat: Öffnungszeiten Mo–Do: 9.00–11.00 Uhr Susanne Humbel-Gann 071 298 30 20 pfarramt.wittenbach@altkon.ch Sozialdienst: Sonja Langenegger Dorfstrasse 24, 071 298 30 70 s.langenegger@altkon.ch Mesmerin St. Ulrich: Kathrin Brändli Dorfstrasse 24, 076 248 85 33 Mesmer St. Konrad: Ivo Garic Weidstrasse 7, 079 757 51 39


12 | Erfolgreicher Auftritt der Akkordeon- und Schwyzer­ örgeligruppe „„ Akkordeonorchester / Schule für Musik

Donnerstag, 5. Dezember 2019 | Nr. 49

PULSMESSER Herren mit Überraschungssieg gegen den Tabellenzweiten „„ HC Rover Wittenbach

Die Zuhörer wurden mit den Melodien «Herzlich Willkommen, Mein erster Polka, Fussball-Fans, Röbi-Polka, Kari im Schuss, und Dancing», bestens unterhalten. Beim bekannten Stück «Du muesch dini Seel e chli loh bambele loh», gesungen von Jasmin Ackermann, Simon Lehmann und Fränzi Haller, klatschte und sang das Publikum so begeistert mit, dass die Spieler und Spielerinnen noch eine Zugabe geben mussten. Einen fulminanten Abschluss präsentierten die MusikantInnen mit ihrer Erkennungsmelodie, dem «Örgelimarsch». Enthusiastisch klatschten die Zuhörer mit und verlangten anschliessend eine weitere Zugabe. Im 2. Teil fand das traditionelle Konzert des Akkordeonorchesters Wittenbach unter der Leitung von Bernhard Bölli statt. Unter dem Motto «Memory» spielte das Orchester verschiedene Stücke aus seinem Repertoire, welches es während seines 30-jährigen Bestehens einstudiert hat. Dieses Konzert war ein Dankeschön an alle Freunde und Passivmitglieder, die das Akkordeonorchester Wittenbach über all die Jahre unterstützt haben. Glücklich und stolz über den gelungenen Auftritt traten die Akkordeon- und Schwyzerörgelispieler/innen nach einem kleinen Imbiss, offeriert vom Akkordeonorchester, den Heimweg an.

Am vergangenen Samstag war der Tabellenzweite und letztjährige 2.-Liga-Absteiger TV Herisau zu Gast in der Steig. Wir gingen nicht gerade mit viel Hoffnung auf einen Sieg in dieses Spiel, mussten wir uns doch in den letzten drei Wochen mit viel Negativem herumschlagen. Wir hatten aus verschiedenen Gründen sehr wenig Leute in den Trainings und vor einer Woche im Auswärtsspiel in St. Gallen gegen den SV Fides einen rabenschwarzen Tag eingezogen, wo im Angriff gar nichts gelingen wollte und das Spiel mit 16:27 verloren ging. Gegen Herisau hatten wir nur gerade 11 Spieler im Aufgebot, was die Aufgabe zusätzlich erschwerte. Aber auch wenn wir vor einer schwierigen Aufgabe standen, forderte ich von der Mannschaft eine klare Reaktion gegenüber dem Fides Match. Taktisch wollten wir die Herisauer mit einer 4:2-Abwehr überraschen, was uns dann auch gelang. Der Gegner machte zu Beginn sehr viele Eigenfehler und Fehlwürfe, durch das für sie wohl ungewohnte Deckungsverhalten von uns. Wir nutzten diese Fehler aus und gingen schnell mit 4:1 in Führung. Diese Verunsicherung des Gegners hielt an bis zur Pause und wir erspielten uns eine komfortable 18:11-Führung. Ich lobte die Mannschaft für eine tolle Leistung im Abwehrverhalten und auch für die konsequenten Abschlüsse im Angriff. Trotzdem musste ich auch davor warnen, wie schnell dieser Vorsprung wieder weg sein kann, gegen einen Gegner wie Herisau, wenn diese Mannschaft mal in Fahrt kommt. Es war auch klar, dass wir dieses Tempo wohl nicht über 60 Minuten gehen können, mit unserem schmalen Kader, das wir zur Verfügung hatten, aber mit viel Kampf und Willen könnte es reichen. Bis zur 40. Minute konnten wir unseren Vorsprung dann auch halten, sogar noch etwas ausbauen, von da an liessen dann bei uns die Kräfte nach und der Gegner kam immer näher, bis es dann in der 57. Minute nur noch 25:24 hiess. Durch einen Ballgewinn und einen sehr schnellen Gegenstoss von Boris Komnenic konnten wir aber wieder mit 2 Toren in Führung gehen. So ging dann dieser spannende Kampf weiter und 17 Sekunden vor Schluss war es wieder Boris, der uns mit seinem Tor zum 28:26 den verdienten Sieg sicherte. Es spielten: J. Wagner, J. Mayer, A. Peier, T. Eigenmann (3), B. Komnenic (6), S. Jermann (5), S. Widmer (4), J. Bergmann (2), Y. Egli, M. Bölli (3), R. Egloff (5)

Text: Anita Rizzo; Bild: Susanne Haas/Sabrina Bürgler

Text: Trainer Stefan Bartholet

Am Konzert des Akkordeonorchesters Wittenbach hatten auch die Schüler/innen der Akkordeon- und Schwyzerörgeli­ gruppe der Schule für Musik Wittenbach am 24. November ihren Auftritt. Unter der Leitung von Anita Rizzo zeigten die Musikanten und Musikantinnen dem Publikum mit viel Freude und Können ein abwechslungsreiches Programm, charmant moderiert von Sina Hoffmann.


Donnerstag, 5. Dezember 2019 | Nr. 49

| 13

PULSMESSER Besucher- und Ausstellerrekord am 27. Wittenbacher Weihnachtsmarkt

Alte Poststrasse 1, 9315 Winden 071 477 26 22, www.studerus-winden.ch

Traditionelle Weihnachtsausstellung im Radio-TV Fachgeschäft Ihres Vertrauens

„„ VerkehrsVereinWittenbach

14.&15. und 21.&22. Dezember 2019 jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr Attraktive Weihnachts-Angebote Fernseher, Musikanlagen, DAB+ Radios uvm. Kaffeestube mit beanarella 100% kompostierbares Kapselsystem, Swiss Made

30605

Ich freue mich auf Ihren Besuch Patrick Studerus

Am letzten Dienstag vor dem 1. Adventssonntag gab es mit 82 Ausstellern nicht nur diesen Rekord zu verzeichnen, denn es gab in der Geschichte des Wittenbacher Weihnachtsmarktes noch nie so viele Besucher. Der organisierende VerkehrsVerein geht von einem Publikum von über 4000 Personen aus. Obwohl der Markt nochmals verlängert wurde, gab es während den Stosszeiten manchmal fast kein Durchkommen und die Parkplätze waren rund um die Dorfstrasse schon früh alle besetzt. Die Besucher schätzten das vielfältige Standangebot, welches von den Ausstellern sehr schön präsentiert wurde. Das vielfältige Essen- und Getränkeangebot wurde auch in diesem Jahr sehr geschätzt und auch stark benutzt, sodass die meisten Verpflegungsstände schon früh ausverkauft waren. Stolz ist man auch aus Sicht der Organisatoren, dass man wieder ein sehr vielfältiges Rahmenprogramm präsentieren durfte. Zum Auftakt traten zwei Alphornbläser auf, bevor eine Kleingruppe des Liechtensteinischen Panflötenchors die zahlreichen Zuschauer begeisterte. Nach den Jagdhornbläsern Hubertus gab es mit dem Auftritt den «united-manicas» eine Premiere am Weihnachtsmarkt. Die in schottischer Kleidung auftretende Formation zeigte eine beeindruckende Vorstellung. Aber auch in der Kapelle und der Kirche fanden sich sehr viele Leute ein, um Adventsgeschichten zu hören oder einen Ort der Stille zu suchen. Wie immer kamen auch die zahlreichen Kinder nicht zu kurz. Einerseits gab es für die Ballonkünstlerin kaum eine Verschnaufpause, fertigte sie doch unzählige Figuren für unsere kleinen Gäste an. Auch der Samichlaus und Schmutzli hatten alle Hände voll zu tun und

verteilten etwa 350 Grittibänz an die Kinder. Mittlerweilen zählt der vom Verkehrsverein organisierte Wittenbacher Weihnachtsmarkt mit seinem speziellen Charme zu einem der schönsten Märkte der Region. Der VVW unter der Leitung von Werner Moser freut sich über einen sehr gelungenen Anlass. Ausstellerrekord…Besucherrekord…super Wetterverhältnisse…tolle Atmosphäre…zum grössten Teil sehr zufriedene Aussteller…und ein attraktives Rahmenprogramm…was will man noch mehr? Das OK mit seinen gut 20 Helfern freut sich auf die 28. Ausgabe dieses Anlasses, der voraussichtlich am Dienstag, 24. November 2020, stattfinden wird. Der VerkehrsVereinWittenbach bedankt sich bei allen Besuchern und Ausstellern sowie allen Mitwirkenden und Helfer und wünscht allen eine fröhliche und besinnliche Weihnachtszeit.

Text und Bilder: VerkehrsVereinWittenbach


Donnerstag, 5. Dezember 2019 | Nr. 49

14 |

PULSMESSER

Der STV kehrt auf die Siegerstrasse zurück „„ STV Wittenbach: Unihockey-News

30545

Am vergangenen Sonntag fand die dritte Meisterschaftsrunde unseres Junioren-D-Teams in Arbon statt. Aus den beiden Begegnungen resultierten zwei Siege und so konnte der STV wieder Plätze gutmachen. Die Wittenbacher finden sich aktuell auf dem ausgezeichneten 3. Tabellenrang. In der ersten Partie des Tages hatte es der STV mit dem Team aus dem Toggenburg zu tun. Die Wittenbacher wollten sich unbedingt für die vergangene Meisterschaftsrunde revanchieren und hatten sich sehr viel vorgenommen. Doch Theorie und Praxis sind meistens nicht das gleiche und der STV hatte über weite Strecken des Spiels enorme Mühe den Rhythmus zu finden.

Die 3-zu-1-Pausenführung war eher schmeichelhaft, vergab man doch zuviele Chancen und das Team konnte sich bei ihrer Torhüterin, Ladina Schüpbach, bedanken, dass man nicht in Rückstand lag. Auch die zweite Halbzeit gestaltete sich äusserst schwierig und es brauchte einen Sondereffort von Maximilian Gebhart, der im Spiel vier Tore erzielte und somit nebst der Torhüterin zum Matchwinner avancierte. Das erste Ziel war erreicht: Sieg, jedoch ohne Glanz und überzeugtem Auftreten. Im zweiten Spiel spielte der STV gegen die Mannschaft aus Niederwil. Es schien, als ob die Wittenbacher nahtlos an die erste Begegnung anknüpfen würde, denn auch hier hatte man enorme Mühe, den Tritt ins Spiel zu finden. So war es nicht weiter verwunderlich, als der Gegner in Führung ging und besser organisiert war. Da der Trainer auf einzelnen Positionen Veränderungen vorgenommen hatte, mussten sich die Spieler auf die neue Situation einstellen. Doch nach dem Ausgleich spielten die Wittenbacher wesentlich besser und man konnte schnell das Skore erhöhen. Mit einem beruhigenden 3-Tore-Vorsprung ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte wurden die Wittenbacher von Minute zu Minute stärker, weitere Tore waren die logische Folge davon. Zum Schluss gab es einen deutlichen Sieg, wobei sich gleich sechs Spieler in die Torschützenliste einreihen konnten. Die meisten Tore erzielte Levin Fritz in diesem Spiel, es waren deren sieben Stück, somit war er in diesem Spiel der beste Akteur auf dem Spielfeld.

Adventfenster Fami Wittenbach

Mo So Di Mi Do Sa So Mi

2.12. 8.12. 10.12. 11.12. 12.12. 14.12. 15.12. 18.12.

Familie Hengartner, Höhenstr. 13 Familie Eberle, Linden 6 Schulheim Kronbühl, Romanshornerstr. 6 Familie Mäder, Mittlere Bettenwiesenstr. 21 Familie Addison, Betten 9 Familie Tanner, Linden 20 Familie Hollenstein, Vordere Bettenwiesenstr. 24 Familie Rohner, Mittlere Bettenwiesenstr. 15

Die Fenster öffnen jeweils um 17.30 Uhr Die Fami Wittenbach freut sich auf viele kleine und grosse Besucher.

MAXSOLUTION

Mit dem Punktemaximum dieser Runde trat der STV überaus zufrieden die Heimreise an und wurde mit dem aktuellen dritten Tabellenrang belohnt. Die nächste Runde wird entscheiden, ob die Wittenbacher um den Gruppensieg oder um den fünften Schlussrang spielen werden, da die Vorrunde dann abgeschlossen ist und die Tabelle in zwei Hälften getrennt wird. HOPP Wittenbach! Resultate vom 01.12.2019 in Arbon TG: 1. Spiel: STV Wittenbach – United Toggenburg Bazenheid II, 7:3 (3:1); 2. Spiel: STV Wittenbach – UHC F.P. Niederwil II, 13:5 (5:2) Text: Stephan Ruckli; Bilder: Christa Blaser


Donnerstag, 5. Dezember 2019 | Nr. 49

PULSMESSER

Trauerdrucksachen Bei Fragen wenden Sie sich direkt an uns und vereinbaren Sie einen Termin.

Burggraben 24 I CH-9000 St. Gallen I Tel. +41 71 222 76 36 info@maxsolution.ch I www.maxsolution.ch

Impressum | 15

Vinato Silvester 2019/20 Dienstag, 31. Dezember, ab 18.00 Beginnen Sie mit einem Apéro in unserem Weinkeller Danach geniessen Sie ein reichhaltiges Fondue Chinoise à discrétion Fr. 36.50 oder ein feines Käsefondue ab Fr. 23.50

Ab 23.00 Uhr Silvester-Party mit DJ

IMPRESSUM Auflage 7’000 Ex., Erscheint donnerstags in Wittenbach und Umgebung Online www.gemeindepuls.ch

Inserate, Beilagen, Abonnemente

Gerne nehmen wir Ihre Reservation unter 079 626 21 43 oder info@vinato.ch an. Vinato, Hofstetstrasse 8, 9300 Wittenbach

Inserateschluss Dienstag 10 Uhr, Beilagen auf Anfrage Petra Fürer, Verkauf, Tel. 071 222 76 36, Fax 071 222 76 40 info@maxsolution.ch

30607

Redaktion Redaktionsschluss Montag 17 Uhr Alexander Fürer, Tel. 071 222 76 36

Layout Mathias Maurer, Melanie Niebecker

Verlag Maxsolution GmbH, Burggraben 24, 9000 St.Gallen, www.maxsolution.ch Administration, info@maxsolution.ch, ISSN 1660-0444

Titelbild www.istockphoto.com Verfasser unaufgeforderter Zusendungen sind für deren Inhalte und Bildrechte selbst verantwortlich und werden nur unter Angabe des Absenders veröffentlicht. Die Veröffentlichung bleibt vorbehalten und kann nicht eingefordert werden. Die aktuellen Mediadaten sind online: www.gemeindepuls.ch.

Amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Wittenbach Ratskanzlei Wittenbach, Dottenwilerstrasse 2, 9301 Wittenbach Tel. 071 292 21 11, Fax 071 292 22 29, ratskanzlei@wittenbach.ch www.wittenbach.ch

obvita – damit Ihre Spende in der Ostschweiz bleibt. Schaffen Sie mehr Lebensqualität für blinde und sehbehinderte Menschen.

Spendenkonto PC 90-756-7 obvita Ostschweizerischer Blindenfürsorgeverein (OBV) 9008 St.Gallen | www.obvita.ch


Donnerstag, 5. Dezember 2019 | Nr. 49

16 |

PULSMESSER Typisch Kia. Typisch Schweiz.

Naturverbunden

HvS Zürich

Mehr Auto fürs Geld www.kia.ch

Wir Schweizer sind stolz auf unsere Natur. Deshalb setzt Kia in der Schweiz seit 25 Jahren auf Zukunftstechnologien für höchste Mobilität. Der Kia Niro verfügt über einen sparsamen Verbrennungsmotor und einen emissionsfreien E-Motor – und wählt automatisch den Antrieb, der Fahrspass und Umweltverträglichkeit am besten miteinander verbindet. Der Kia Niro «Power 25» bietet einen Kundenvorteil von CHF 2’400.–*: • Crossover Hybrid • Modelljahr 19/Euro 6d Temp • 7"-Navigationssystem mit Rückfahrkamera/DAB+ • Android AutoTM und Apple CarPlayTM • Rückfahr-Querverkehrswarner • Lenkrad-/Sitzheizung und vieles mehr

NEW SUZUKI PIZ SULAI® 4X4 NEW SUZUKI IGNIS PIZ SULAI® 4x4 AB Fr. 20 490.– ODER AB Fr. 130.–/MONAT

Kia-Jubiläumsmodelle Kundenvorteil CHF 1’150.–* Kia Picanto ab CHF

15’300.–

Kia Ceed ab CHF

NEW SUZUKI SWIFT PIZ SULAI® 4x4 AB Fr. 20 490.– ODER AB Fr. 138.–/MONAT

NEW SUZUKI SX4 S-CROSS PIZ SULAI® 4x4 AB Fr. 27 490.– ODER AB Fr. 208.–/MONAT

SUZUKI FAHREN , TREIBSTOFF SPAREN: New Suzuki SX4 S-CROSS PIZ SULAI® 4x4 , 6-Gang manuell , Fr. 27 490.– , Treibstoff-Normverbrauch: 6.2 l / 100 km , EnergieeffizienzKategorie: G , CO₂-Emissionen: 141 g / km; CO₂-Emissionen aus Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: 33 g / km; New Suzuki Swift PIZ SULAI® 4x4 , 5-Gang manuell , Fr. 20 490.– , Treibstoff-Normverbrauch: 4.9 l / 100 km , Energieeffizienz-Kategorie: E , CO₂-Emissionen: 112 g / km; CO₂-Emissionen aus Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: 26 g / km; New Suzuki Ignis PIZ SULAI® Hybrid 4x4 , 5-Gang manuell , Fr. 20 490.– , Treibstoff-Normverbrauch: 4.7 l / 100 km , Energieeffizienz-Kategorie: D , CO₂-Emissionen: 106 g / km; CO₂-Emissionen aus Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: 25 g / km; Hauptbild: New Suzuki SX4 S-CROSS PIZ SULAI® Top 4x4 , 6-Gang manuell , Fr. 31 490.– , Kundenvorteil6.2 l / 100 km , Energieeffizienz-Kategorie: GKundenvorteil Treibstoff-Normverbrauch: , CO₂-Emissionen: 141 g / km; CO₂-Emissionen aus Treibstoff-Kundenvorteil und/oder Strombereitstellung: 33 g / km; New Suzuki 1.2 PIZ SULAI® Top Hybrid 4x4 , 5-Gang manuell , Fr. 23 190.–; Treibstoff-Normverbrauch: 4.4 l / 100 km , Energieeffizienz-Kategorie: CHFSwift 3’350.–* CHF 2’400.–* CHF 3’050.–* C , CO₂- Emissionen: 101 g / km; CO₂-Emissionen aus Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: 23 g / km; New Suzuki Ignis PIZ SULAI® Top Hybrid 4x4 , 5-Gang manuell , Fr. 22 490.– , TreibstoffNormverbrauch: 4.7 l / 100 km , Energieeffizienz-Kategorie: D , CO₂-Emissionen: 106 g / km; CO₂-Emissionen aus Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: 25 g / km; Durchschnittswert CO₂-Emissionen aller in der Schweiz neu immatrikulierten Fahrzeugmodelle: 137 g / km.

24’600.–

Kia Niro Hybrid ab CHF

30’950.–

Kia Sportage 4x4 ab CHF

30’900.–

Grüntal Garage

Abgebildete Modelle: Kia Niro Hybrid Power 25 1.6 GDi aut. mit 6-Stufen-Automatik DCT (Doppelkupplungsgetriebe) CHF 30’950.– und Metallic-Lackierung CHF 650.–, 4,2 l/100 km, 97 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie A, CO2-ETS 22 g/km, Emissionsklasse Euro 6d Temp, Kia Picanto Power 25 1.2 CVVT man. CHF 15’300.– und Metallic-Lackierung CHF 550.–, 5,1 l/100 km, 116 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie F, CO2-ETS 27 g/km, Emissionsklasse Euro 6d Temp, Kia Ceed Power 25 1.0 T-GDi man. CHF 24’600.– und Metallic-Lackierung CHF 650.–, 5,4 l/100 km, 122 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie E, CO2-ETS 28 g/km, Emissionsklasse Euro 6d Temp, Kia Ceed SW Power 25 1.0 T-GDi man. CHF 25’900.– und Metallic-Lackierung CHF 650.–, 5,2 l/100 km, 126 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie E, CO2-ETS 28 g/km, Emissionsklasse Euro 6d Temp, Kia Sportage Power 25 1.6 T-GDi 4x4 man. CHF 30’900.– und Metallic-Lackierung CHF 750.–, 7,9 l/100 km, 180 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie G, CO2-ETS 42 g/km, Emissionsklasse Euro 6d Temp. Durchschnitt aller in der Schweiz verkauften Neuwagen: 137 g CO2/km (unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.). CO2-ETS = CO2-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder der Strombereitstellung. Fahrweise, Strassen- und Verkehrsverhältnisse, Umwelteinflüsse und Fahrzeugzustand können Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte beeinflussen. Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem WLTP-Messverfahren auf dem Prüfstand ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet. *Gegenüber Version Trend. Kia Motors AG, 5745 Safenwil, 062 788 88 99

Erwin + Michael Heimgartner www.gruental.ch

161624_286x220_d_Z_Kia_Jubilaeumsanzeige_Niro_suedostschweiz.indd 1

Leasing-Konditionen: 24 Monate Laufzeit, 10 000 km pro Jahr, effektiver Jahreszins 0.9 %. Vollkaskoversicherung obligatorisch, Sonderzahlung: 30 % vom Nettoverkaufspreis. Der LeasingZinssatz ist an die Laufzeit gebunden. Ihr offizieller Suzuki Fachhändler unterbreitet Ihnen gerne ein individuell auf Sie zugeschnittenes Leasing-Angebot für den Suzuki Ihrer Wahl. Leasing-Partner ist die MultiLease AG. Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.

30613

www.suzuki.ch

12.02.19 14:08

Sonntag, 8. Dezember 2019 Letzter Wirtetag auf Schloss Dottenwil

Winterpause www.dottenwil.ch

Musikgesellschaft Konkordia Wittenbach

Der Schlossbetrieb öffnet am 15. Februar 2020 wieder. Wir danken allen sehr herzlich für die Unterstützung sowie die zahlreichen Besuche in unserem Schloss.

Kellergalerie – Finissage 8.12.: Vier junge Kunstschaffende – Zeichnerei

Wir hoffen auf ein gesundes Wiedersehen im nächsten Jahr und wünschen Ihnen frohe Festtage! Verein Interessen-Gemeinschaft Schloss Dottenwil

30604

Konzert im Advent

Sonntag, 8. Dezember, 17.00 Uhr Kirche St. Konrad, Kronbühl Werke u.a. von John Rutter, G.F. Händel, A. Lortzing, eine Mitsing-Suite und zwei asiatische Titel. Eintritt frei – Kollekte 30542

Profile for Maxsolution

Gemeindepuls 49/2019  

Gemeindepuls 49/2019