Page 1

78. Jahrgang | 7. November 2019

GZA 9300 Wittenbach

Inhalt Nr. 45 2 Gemeinde 10 Schule 12 Vereine 14 Evangelisch 15 Ökumene 16 Katholisch 18 Pulsmesser 19 Impressum

Wo Sie unspektakuläre Räben in leuchtende Laternen verwandeln können, erfahren Sie in den Vereinsmitteilungen der «Fami – Familie mitenand» oder auf www.fami-wittenbach.ch. Sie organisieren das Schnitzen für den Räbeliechtli-Umzug am kommenden Samstag, 9. November, um 17.30 Uhr. Im Werkhof wird nach einer kleinen Runde durchs Dorf mit Geschichte, Lieder und Verpflegung das Lichtfest gefeiert.


2 | Gemeinde

Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

AMTLICH

Wie funktioniert unsere Kultur? Die Arbeitsgruppe Integration setzt sich für das Zusammenleben von anderen Kulturen in unserer Gemeinde ein. Vor rund sieben Jahren konnten mit dem Projekt KulTür sehr positive Erfahrungen gemacht werden. Nach einer Pause wird das Projekt nun wieder aufgenommen. Stefan Bacher, Gemeinderat und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Integration, erzählt im Gespräch, wie das KulTür heute aussieht: Was ist die Idee des KulTür? Es gibt in Wittenbach nach wie vor Menschen, die mit der hiesigen Kultur nicht so bewandert sind. Oft fehlt dazu das Wissen, wie wir in unserer Gesellschaft alltägliche Dinge angehen. Hier wollen wir Hilfestellung bieten. Grundsätzlich geht es darum, dass Menschen mit einem anderen kulturellen Hintergrund mehr Selbstständigkeit erhalten, um sich in unserer Ge­meinde gut zurechtzufinden. Wer steckt hinter dem KulTür? Ursprünglich wurde das Projekt von der Primarschule auf die Beine gestellt. Nun wird das KulTür von der Arbeitsgruppe Integration durchgeführt. Darin sind die beiden Kirchen, die Primarschule, die Oberstufe, das Sozialamt und einzelne Privatpersonen vertreten. Das Projekt wird durch die Gemeinde getragen und vom Kanton mit einem Beitrag unterstützt. Und wie sieht das Projekt konkret aus? Das KulTür ist eine Kursreihe von acht Kursterminen à zwei Stunden. Bei jedem Termin wird dabei ein anderes Thema behandelt. In dieser Kursreihe decken wir Themen wie Geld, die Gemeinde Wittenbach, Umgangsformen oder Medien und Freizeit ab. Aufgrund der unterschiedlichen Themen haben wir auch unterschiedliche Kursleiter, die diese zwei Stunden jeweils interaktiv gestalten. Die Kursteilnehmenden sollen dabei auch die Möglichkeit haben Fragen zu stellen und eigene Themen einzubringen. Dolmetscher sorgen dafür, dass die Leute die Inhalte auch verstehen. Wer nimmt am Kurs teil? Der Kurs ist für alle, die in Wittenbach wohnen und interessiert sind, wie wir Schweizer ticken und funktionieren. Bei diesem Kurs sind nun zehn Frauen und ein Mann dabei, die etwa 20 bis 40 Jahre alt sind und hauptsächlich aus Eritrea kommen.

Die ersten beiden Termine fanden bereits statt. Wie ist das Feedback? Gemäss den Kursleitern sind die Teilnehmenden sehr interessiert und haben gut mitgemacht. Die zwei Stunden seien schnell vorbeigegangen und sind fast etwas zu knapp für die Inhalte, die vermittelt werden sollten. Weitere Feedbacks im Verlauf des Kurses werden wir aufnehmen und schauen, inwiefern wir sie in die Kursreihe vom nächsten Jahr integrieren können. Gemeinderat Stefan Bacher im Gespräch mit Isabel Niedermann

Christbaum gesucht! Für den Weihnachtsbaum, der zur Weihnachtszeit jeweils im Zentrum steht, wird noch eine Tanne gesucht. Steckbrief ––Grösse: mindestens 10 Meter ––Aussehen: eine schöne, möglichst nach allen Seiten gleichmässig gewachsene Tanne ––Standort: möglichst freistehend und für den Abtransport für einen Lastwagen mit Greifarm zugänglich ––Fäll- und Transporttermin wird Ende November sein Die Gestaltung des Weihnachtsschmucks für die Tanne übernimmt in diesem Jahr die Primarschule Dorf. Im Rahmen des Adventssingens am 1. Adventssonntag, 1. Dezember 2019, wird um 18.30 Uhr die Christbaumbeleuchtung angezündet. Personen, die ihre Tanne dafür zur Verfügung stellen möchten, können sich gerne in der Bauverwaltung bei 071 292 22 44 melden. Bauverwaltung Wittenbach


Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

Gemeinde | 3

AMTLICH Diskussionen über Einheits­ gemeinde und andere Themen Die Politische Gemeinde Wittenbach und die Primarschulgemeinde luden am Montagabend zur Bürgerinformation ein. Rund 120 Interessierte kamen ins OZ Grünau. Gemeindepräsident Oliver Gröble und Ruth Keller, Präsidentin der Primarschulgemeinde, stellen je das Budget 2020 vor. Für die Politische Gemeinde ist dabei eine weitere Steuer­ senkung auf 133% vorgesehen. Über die Budgets 2020 entscheiden die Stimmberechtigten an der Bürgerversammlung vom 25. November 2019. Nach den Informationen zu den Budgets gab es Kurzreferate zu den Themen Einheitsgemeinde, Schulanlagen Dorf und das Projekt Familienwerk. Im Anschluss hatten die Anwesenden die Möglichkeit sich vertieft mit diesen drei Themen sowie mit dem Thema Einführung Tempo 30 an den Themenständen auseinanderzusetzen und mit den entsprechenden Fachleuten und Gemeinderäten ins Gespräch zu kommen.

–– Tempo 30: Gemäss dem Tempo-30-Konzept wurde die Gemeinde in verschiedene Zonen unterteilt. Im nächsten Jahr erfolgt nun die Umsetzung der beiden Quartiere Oberwiesen und Bruggwald. Ratskanzlei Wittenbach

Wohnung aus Nachlass an Gemeinde Aus dem Nachlass der verstorbenen Inge Geisser geht eine 5-Zimmer-Wohnung an der Grüntalstrasse an das Sozialamt der Gemeinde Wittenbach. Die Wohnung wird aktuell durch den Lebenspartner der verstorbenen Frau bewohnt. Sie darf künftig nicht verkauft, sondern soll an sozial Benachteiligte vermietet werden. Der Gemeinderat hat das Vermächtnis angenommen und entscheidet über den weiteren Verwendungszweck, wenn der Lebenspartner die Wohnung aus Altersgründen verlässt. Ratskanzlei Wittenbach

Gastwirtschaftspatent Rest. Taverna Olympos –– Einheitsgemeinde: Auf dem youtube-Kanal von Wittenbach ist dazu ein neuer Infokurzfilm verfügbar. Die Stimmberechtigten entscheiden an der Bürgerversammlung vom 25. November 2019 über die Inkorporationsvereinbarung zwischen der Primarschulgemeinde und der Politischen Gemeinde. –– Schulanlagen Dorf: Aus der Arbeitsgruppe sind erste Ideen über das weitere Vorgehen in Bezug auf die beiden Schulhäuser an der Dorfstrasse entstanden. Die Anwesenden konnten am Themenstand Ideen und das Vorgehen beurteilen. Die Auswertung davon erfolgt in der nächsten Sitzung der Arbeitsgruppe im Dezember. –– Familienwerk: Im Rahmen einer 2-jährigen Pilotprojektphase wird im ehemaligen Kirchgemeindehaus Vogelherd ein Familien-Spielcafé lanciert. Das Projekt vernetzt dabei verschiedene Angebote für Familien mit Kleinkindern. Die Eröffnung findet am 25. April 2020 statt.

Herrn Panagiota Avdala aus Wittenbach wurde per 1. November 2019 das Gastwirtschaftspatent für die Führung des Rest. Taverna Olympos an der Hofenstrasse 37 erteilt. Gemeinderat Wittenbach

Unangemeldete Geldverkehrsprüfung 2019 Die PWC hat Anfang September 2019 unangemeldet die Kassen der Finanzverwaltung, des Betreibungsamtes und des Einwohneramtes kontrolliert. Gemäss des Kontrollberichts der PWC wurden die Kassen korrekt geführt. Der Gemeinderat bedankt sich bei den verantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre pflichtbewusste Amtsführung. Gemeinderat Wittenbach


4 | Gemeinde Neuer FeuerwehrVizekommandant Der Gemeinderat hat Kuno Rutz aus Häggenschwil als Vizekommandant der Feuerwehr Wittenbach-Häggenschwil gewählt. Er löst damit Migg Buchegger ab Anfang 2020 für die restliche Amtsdauer 2017–2020 ab. Kuno Rutz arbeitet bei der Berufsfeuerwehr St. Gallen. Gleichzeitig hat der Gemeinderat die Anpassung des Entschädigungsreglements für den nebenamtlichen Feuerwehrdienst gemäss den kantonalen Empfehlungen genehmigt.

Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

AMTLICH Bürgerversammlungen vom Montag, 25. November 2019 Primarschulgemeinde 20.00 Uhr, in der Aula des Oberstufenzentrums Grünau Traktanden 1. Vorlage Budget und Finanzbedarf 2020 2. Antrag des Schulrates zum Budget 3. Antrag des Schulrates zur Inkorporation der Primarschulgemeinde in die Politische Gemeinde Wittenbach 4. Allgemeine Umfrage

Gemeinderat Wittenbach

Bauanzeige / Bau-Nr. 19-112

Politische Gemeinde unmittelbar im Anschluss an die Bürgerversammlung der Primarschulgemeinde Wittenbach in der Aula des Oberstufenzentrums Grünau

Im Sinne von Art. 139 ff des Planungs- und Baugesetzes St. Gallen (abgekürzt PGB; sGS 731.1) teilen wir Ihnen mit, dass folgendes Baugesuch eingereicht wurde:

Traktanden 1. Vorlage der Budgets und des Steuerplans 2020 2. Allgemeine Umfrage

Bauvorhaben: Umbau Wohnhaus Bauherrschaft: Marcel Beerli-Bruhin, Hurliberg 2188, 9300 Wittenbach Planverfasser: Mock-Technik in Holz AG, Egelsrütistrasse 8, 9032 Engelburg Lage: Grundstück Nr. 383 / Freiwilen 3, 9300 Wittenbach Die Baupläne können vom 08. November 2019 bis 21. November 2019 während 14 Tagen im Gemeindehaus Wittenbach, Bausekretariat eingesehen werden. Einsprachen können während dieser Auflagefrist durch schriftliche Eingabe an den Gemeinderat Wittenbach gemacht werden. Die Einsprachen sind zu begründen und es ist anzugeben, ob sie privatrechtlicher oder öffentlich-rechtlicher Natur sind. Bauverwaltung Wittenbach

Der Stimmausweis wird den Stimmberechtigten durch die Post zugestellt. Die Unterlagen der Politischen Gemeinde und der Primarschulgemeinde können mit einer dem Stimmausweis beigelegten Bestellkarte bei der Ratskanzlei angefordert werden. Wer sich bereits als Dauerempfänger/in der Unterlagen erfassen liess, braucht diese Karte nicht mehr zurückzusenden. Fehlende Stimmausweise können bis Montag, 25. November 2019, 18.30 Uhr, beim Einwohneramt Wittenbach, nachverlangt werden. Allfällige aus der Mitte der Versammlung gestellte Anträge sind schriftlich niederzulegen und dem Versammlungsleiter abzugeben (Art. 39 Gemeindegesetz).


Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

Gemeinde | 5

AMTLICH Handänderungen September – Oktober 2019 „„ Abkürzungen:

ME = Miteigentum

GS = Grundstück

StWE WQ = Stockwerkeigentums-Wertquote

Veräusserer/in

Erwerber/in

GS-Nr.

Objekt

Forrer Walter 9000 St. Gallen

Schmidheiny Katharina 9300 Wittenbach

½ ME an S1199

Bruggwiesen 4 253 ⁄10000 StWE WQ an GS Nr. 982 (4 ½-Zimmerwohnung)

Pircher Immobilien GmbH 9056 Gais van den Hout Sander 9000 St. Gallen – ME zu je ½ –

Imthurn Peter Imthurn Yvonne 9305 Berg – ME zu je ½ –

S20760

Wiesenstrasse 30 270 ⁄1000 StWE WQ an GS Nr. 183 (3 ½-Zimmerwohnung)

M31157

Wiesenstrasse 30 ⁄6 ME an GS Nr. S20761 (Autoeinstellplatz)

1

M31158

Wiesenstrasse 30 ⁄6 ME an GS Nr. S20761 (Autoeinstellplatz)

1

AWA Immobilien GmbH 9443 Widnau

Kündig Viktor 9300 Wittenbach

S1056

Bruggwiesen 1 20 ⁄1000 StWE WQ an GS Nr. 986 (2-½ Zimmerwohnung)

Gerschwiler Otto 9300 Wittenbach

Lehner Martin Lehner Claudia 9300 Wittenbach – ME zu je ½ –

2668

Bauholz 531 m2 Gartenanlage, Strasse/Weg, fliessendes Gewässer

Erbengemeinschaft Frank Thomas 9001 St. Gallen – Gesamteigentum –

Frank Monika 9300 Wittenbach

2327

Kirchhalde 13 Einfamilienhaus Vers.-Nr. 1792 mit 1’201 m2 Gebäude, Gartenanlage

Wildi Malergeschäft GmbH 9300 Wittenbach

Prizio Daniele 9016 St. Gallen

S1035

Grüntalstrasse 18a 35 ⁄1000 StWE WQ an GS Nr. 812 (3-Zimmerwohnung)

Weibel Anton 9300 Wittenbach

Kardous Patrizia 9300 Wittenbach

402

Oberlören Scheune Vers.-Nr. 561, Schopf Vers.-Nr. 562 mit 997 m2 Gebäude, übrige befestigte Fläche

Schneuwly Felix Schneuwly Barbara 9300 Wittenbach – ME zu je ½ –

Ammann Jörg Ammann Karin 9300 Wittenbach – ME zu je ½ –

2832

Rosengartenstrasse 15 Einfamilienhaus Vers.-Nr. 2502 mit 316 m2 Gebäude, Gartenanlage

Paul Marques Fialho Sandra 9030 Abtwil Kunz Iris 9038 Rehetobel – ME zu je ½ –

Selm Marceline 9305 Berg

S1054

Bruggwiesen 1 19 ⁄1000 StWE WQ an GS Nr. 986 (2 ½-Zimmerwohnung)


Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

6 | Gemeinde

AMTLICH

Veräusserer/in

Erwerber/in

GS-Nr.

Objekt

Michalczak Waldemar Michalczak Danuta 9300 Wittenbach – ME zu je ½ –

Michalczak Patrick Balyos Aylin 9300 Wittenbach – ME zu je ½ –

2815

Weiherweg 11a Einfamilienhaus Vers.-Nr. 2499 mit 584 m2 Gebäude, Gartenanlage, übrige befestigte Fläche

M30467

Weiherweg ⁄ ME an GS Nr. 2825 (Garage)

14

Erbengemeinschaft Geisser Inge 9001 St. Gallen – Gesamteigentum –

Politische Gemeinde Wittenbach 9300 Wittenbach

S1018

Grüntalstrasse 16a 64 ⁄1000 StWE WQ an GS Nr. 973 (5-Zimmerwohnung)

Suter Peter 9410 Heiden

DIA Immobilien AG 9000 St. Gallen

850

Höhenstrasse 23 6-Familienhaus Vers.-Nr. 1276 mit 1’104 m2 Gebäude, Gartenanlage, übrige befestigte Fläche

Becker Ralf Gallusser Barbara – ME zu je ½ –

Pickel Peter Pickel Janine 8802 Kilchberg – ME zu je ½ –

547

Waldsteig 17 Einfamilienhaus Vers.-Nr. 962 mit 565 m2 Gebäude, Gartenanlage

Erbengemeinschaft Eberle Rosa 9400 Rorschach – Gesamteigentum –

Lona Norbert 9008 St. Gallen

S1574

Romanshornerstrasse 108 50 ⁄1000 StWE WQ an GS Nr. 2395 (4 ½-Zimmerwohnung)

M1604

Romanshornerstrasse 106/108 1 ⁄20 ME an GS Nr. S1588 (Autoeinstellplatz)

Erbengemeinschaft Jeannet Albert 8824 Schönenberg – Gesamteigentum –

Wohnbaugenossenschaft 839 St. Gallen 9004 St. Gallen

Rickli Lina 9300 Wittenbach

Keller Simone 9300 Wittenbach

3062

Sittenhueb 2’011 m2 Strasse/Weg, Wald

Blazek Vaclav 9300 Wittenbach

Sägesser Nicole 8193 Eglisau

½ ME an 2349

Bruggwaldstrasse 97a Reihen-Einfamilienhaus Vers.-Nr. 1818 mit 225 m2 Gebäude, Gartenanlage

½ ME an 2355

Oberrüti Garage Vers.-Nr. 1819 mit 20 m2 Gartenanlage, übrige befestigte Fläche

S1102

Bruggwiesen 2 23 ⁄1000 StWE WQ an GS Nr. 985 (2 ½-Zimmerwohnung)

Bächli Bruno 8810 Horgen

Bianchi Claudio 7062 Passugg

Dorfstrasse 38 Einfamilienhaus Vers.-Nr. 2034 mit 513 m2 Gebäude, Gartenanlage, übrige befestigte Fläche, Strasse/Weg


Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

Gemeinde | 7

AMTLICH Veräusserer/in

Erwerber/in

GS-Nr.

Objekt

Künzle Maria 9300 Wittenbach

Künzle Michèle 8050 Zürich Künzle Philipp 9204 Andwil – ME zu je ½ –

S20524

Grünaustrasse 26 105 ⁄1000 StWE WQ an GS Nr. 2898 (4-½ Zimmerwohnung)

M30602

Grünaustrasse 26 ⁄21 ME an GS Nr. S20526 (Autoeinstellplatz)

1

M30603

Grünaustrasse 26 ⁄21 ME an GS Nr. S20526 (Autoeinstellplatz)

1

Martinson Sybille 64632 Gnesta (Schweden)

Heller Adelheid 9100 Herisau Härter Bernadette 3113 Rubingen – ME zu je ½ –

1

⁄3 ME an 691

Vorder-Espenstrasse 2, 4 10-Familienhaus Vers.-Nr. 1104 mit 1’127 m2 Gebäude, Gartenanlage, übrige befestigte Fläche

Brüllhardt René 9300 Wittenbach

Brüllhardt Peter 9000 St. Gallen

½ ME an 2907

Romanshornerstrasse 92 Wohnhaus mit Praxis Vers.-Nr. 874, Werkstatt/Büro/Lager Vers.-Nr. 2306, Verkaufsgeschäft Vers.-Nr. 2324 mit 1’382 m2 Gebäude, übrige befestigte Fläche, Gartenanlage

Singer Markus Singer Edith 9300 Wittenbach – ME zu je ½ –

ImmoFutura AG 9042 Speicher

188

Romanshornerstrasse 7 Wohnhaus Vers.-Nr. 194 mit 702 m2 Gebäude, übrige befestigte Fläche, Strasse/Weg

Im Weiteren wurde im Grundbuch eingetragen: 1 Verkauf, Tausch oder Abtretung unter Mindestfläche bzw. Mindestanteil 4 Erbgänge, Untererbgänge 2 Namensänderungen, Firmaänderungen, Sitzverlegungen, Umwandlung Rechtsform 2 Grundstückteilungen / Grundstücksvereinigungen / Grenzverlegungen 0 Begründungen / Änderungen Stockwerkeigentum / Miteigentum / subj.-dingl. Miteigentum


Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

IV, EO) für Nichterwerbstätige 8 Beitragspflicht | Gemeinde(AHV, AMTLICH Beitragspflicht (AHV, IV, EO) für Nichterwerbstätige Beitragspflicht (AHV, IV, für Nichterwerbstätige Beitragspflicht IV, EO) EO) Nichterwerbstätige Gerne machen wir unsere(AHV, Einwohnerinnen undfür Einwohner auf eine allfällige Beitragspflicht Gerne machen wir unsere Einwohnerinnen und Einwohner auf eine allfällige Beitragspflicht für Nichterwerbstätige aufmerksam. Die Beiträge sind lückenlos zu bezahlen, denn fehlende Beitragspflicht (AHV, IV, EO) für Nichterwerbstätige Gerne machen wir unsere(AHV, Einwohnerinnen undfür Einwohner auf eine allfällige Beitragspflicht Beitragspflicht IV, EO) Nichterwerbstätige für Nichterwerbstätige aufmerksam. Die Beiträge sind lückenlos zu bezahlen, denn fehlende Gerne machen wir unsere Einwohnerinnen und Einwohner auf eine allfällige Beitragspflicht Beitragsjahre können zu einer Kürzung der Rente führen. Beitragspflicht (AHV, IV, für Nichterwerbstätige für Nichterwerbstätige aufmerksam. DieEO) Beiträge sind lückenlos zu bezahlen, denn fehlende Beitragspflicht (AHV, IV, EO) für Nichterwerbstätige Beitragsjahre können zu einer Kürzung der Rente führen. für Nichterwerbstätige aufmerksam. Die Beiträge sind lückenlos zu bezahlen, denn fehlende Gerne machen wir unsere Einwohnerinnen und Einwohner auf eine allfällige Beitragspflicht Beitragspflicht IV, EO) für Nichterwerbstätige Beitragsjahre können zu (AHV, einer Kürzung der und Rente führen. Gerne machen wir unsere Einwohnerinnen Einwohner auf eine allfällige Beitragspflicht Beitragsjahre können zu einer Kürzung der Rente führen. Alle in machen der Schweiz wohnenden Personen sind versichert und müssen grundsätzlich für Nichterwerbstätige aufmerksam. DieEO) Beiträge sind lückenlos zu bezahlen, denn Beiträge fehlende Gerne wir unsere Einwohnerinnen undfür Einwohner auf eine allfällige Beitragspflicht Beitragspflicht (AHV, IV, Nichterwerbstätige für Nichterwerbstätige aufmerksam. DieEO) Beiträge sind lückenlos zu bezahlen, denn Beiträge fehlende Gerne machen wir auch unsere Einwohnerinnen und Einwohner auf eine allfällige Beitragspflicht Alle in der Schweiz wohnenden Personen sind versichert und müssen grundsätzlich Beitragspflicht (AHV, IV, für Nichterwerbstätige bezahlen. Das gilt für nichterwerbstätige Personen. Beitragsjahre können zu einer Kürzung der Rente führen. für Nichterwerbstätige aufmerksam. Die Beiträge sind lückenlos zu bezahlen, denn fehlende Gerne machen wir unsere Einwohnerinnen und Einwohner auf eine allfällige Beitragspflicht Alle in der Schweiz wohnenden Personen sind versichert und müssen grundsätzlich Beiträge Beitragspflicht (AHV, IV, EO) für Nichterwerbstätige Beitragsjahre können zu einer Kürzung Rente führen. für aufmerksam. Dieder Beiträge sind lückenlos zu bezahlen, denn fehlende bezahlen. gilt auch nichterwerbstätige Personen. AlleNichterwerbstätige in derDas Schweiz wohnenden Personen sind versichert Beitragsjahre können zufür einer Kürzung der Rente führen.und müssen grundsätzlich Beiträge

für Nichterwerbstätige aufmerksam. Die Beiträge sind lückenlos zu bezahlen, denn fehlende Gerne machen wir auch unsere Einwohnerinnen und Einwohner auf eine allfällige Beitragspflicht bezahlen. Daskönnen gilt nichterwerbstätige Personen. Beitragsjahre zufür einer Kürzung der Rente führen. Gerne machen wir auch unsere Einwohnerinnen und Einwohner auf eine20. allfällige Beitragspflicht bezahlen. Das gilt für nichterwerbstätige Personen. Nichterwerbstätige müssen ab dem 1. Januar nach Vollendung des Altersjahres Alle in der Schweiz wohnenden Personen sind versichert und müssen grundsätzlich Beiträge Beitragsjahre können zu einer Kürzung der Rente führen. für Nichterwerbstätige aufmerksam. Die Beiträge sind lückenlos zu bezahlen, dennBeiträge fehlende Gerne machen wir unsere Einwohnerinnen undversichert Einwohner auf eine allfällige Beitragspflicht Alle in der Schweiz wohnenden Personen sind und müssen grundsätzlich Beiträge Nichterwerbstätige müssen ab dem 1. Januar nach Vollendung des 20. Altersjahres Beiträge für Nichterwerbstätige aufmerksam. Die Beiträge sind lückenlos zu bezahlen, denn fehlende an die AHV, IV und EO entrichten. Die Beitragspflicht endet, wenn das ordentliche Renten­ bezahlen. Das gilt auch für nichterwerbstätige Personen. Alle in der Schweiz wohnenden Personen sind versichert und müssen grundsätzlich Beiträge Beitragsjahre können zu einer der Rente führen. Nichterwerbstätige müssen ab Kürzung dem 1.Die Januar nach Vollendung des Altersjahres für Nichterwerbstätige aufmerksam. Beiträge sind lückenlos zu 20. bezahlen, dennBeiträge fehlende bezahlen. Das gilt auch für nichterwerbstätige Personen. Alle in der Schweiz wohnenden Personen sind versichert und müssen grundsätzlich Beiträge an die AHV, IV und EO entrichten. Die Beitragspflicht endet, wenn das ordentliche Renten­ Beitragsjahre können zu einer Kürzung der Rente führen. Nichterwerbstätige müssen abliegt dem 1. Januar nach Vollendung des 20.grundsätzlich Altersjahres Beiträge alter erreicht ist. Für Männer dieses bei 65 Jahren und für Frauen bei 64 Jahren. bezahlen. gilt auch für nichterwerbstätige Personen. Alle in derDas Schweiz wohnenden Personen sind versichert und müssen Beiträge an die AHV, IV und EO entrichten. Die Beitragspflicht endet, wenn das ordentliche Renten­ Beitragsjahre können zu einer Kürzung der Rente führen. bezahlen. Das gilt auch für nichterwerbstätige Personen. alter erreicht Für Männer dieses bei 65 Jahren und für Frauen 64 Jahren. an die AHV, IVist. und EO entrichten. Die Beitragspflicht endet, wenn ordentliche Renten­ Nichterwerbstätige müssen abliegt dem 1. Januar nach Vollendung des das 20. bei Altersjahres Beiträge bezahlen. gilt auch für nichterwerbstätige Personen. Alle in derDas Schweiz wohnenden Personen sind versichert und müssen Beiträge alter erreicht ist. Für Männer liegt dieses bei 65 Jahren und für Frauen bei 64 Jahren. Nichterwerbstätige müssen ab dem 1. Januar nach Vollendung des 20.grundsätzlich Altersjahres Beiträge Alle in der Schweiz wohnenden Personen sind versichert und müssen grundsätzlich Beiträge alter erreicht ist. Für Männer liegt dieses bei 65 Jahren und für Frauen bei 64 Jahren. an die AHV, IV und EO entrichten. Die Beitragspflicht endet, wenn das ordentliche Renten­ Nichterwerbstätige müssen ab dem 1. Januar nach Vollendung des 20. Altersjahres Beiträge bezahlen. Das gilt auch für nichterwerbstätige Personen. Alle in AHV, der Schweiz wohnenden Personen sindnach versichert undwenn müssen grundsätzlich Beiträge an die IV und EO entrichten. Die Beitragspflicht endet, das ordentliche Renten­ Nichterwerbstätige müssen ab dem 1. Januar Vollendung des 20. Altersjahres Beiträge bezahlen. Das gilt auch für nichterwerbstätige Personen. Als Nichterwerbstätige gelten Personen, die65 kein oder nur für ein geringes Erwerbseinkommen alter erreicht FürEO Männer dieses bei Jahren und Frauen 64 Jahren. an die AHV, IVist. und entrichten. Die Beitragspflicht endet, wenn das ordentliche Renten­ Nichterwerbstätige müssen abliegt dem 1. Januar nach Vollendung des 20. bei Altersjahres Beiträge bezahlen. Das gilt auch für nichterwerbstätige Personen. alter erreicht ist. Für Männer liegt dieses bei 65 Jahren und für Frauen bei 64 Jahren. an die AHV, IV und EO entrichten. Die Beitragspflicht endet, wenn das ordentliche Renten­ Als Nichterwerbstätige geltenliegt Personen, die65 kein oder nur für ein geringes Erwerbseinkommen erzielen, namentlich: alter erreicht FürEO Männer dieses bei Jahren und Frauen 64 Jahren. an die AHV, IVist. und entrichten. Die Beitragspflicht endet, wenn das ordentliche Renten­ Nichterwerbstätige müssen abliegt dem 1. Januar nach Vollendung des 20. bei Altersjahres Beiträge Als Nichterwerbstätige gelten Personen, die65 kein oder nur für ein geringes Erwerbseinkommen alter erreicht ist. Für Männer dieses bei Jahren und Frauen bei 64 Jahren. Nichterwerbstätige müssen abliegt dem 1. Januar nach Vollendung des 20. bei Altersjahres Beiträge erzielen, namentlich: Als Nichterwerbstätige gelten Personen, die65 kein oder nur für ein geringes Erwerbseinkommen alter erreicht FürEO Männer bei Jahren und Frauen 64 Jahren. an die AHV, IVist. und entrichten. Die Beitragspflicht endet, wenn ordentliche Renten­ Nichterwerbstätige müssen ab demdieses 1. Januar nach Vollendung des das 20. Altersjahres Beiträge erzielen, namentlich: an die AHV, IV und EO entrichten. Die Beitragspflicht endet, wenn das ordentliche Renten­ erzielen, namentlich: vorzeitig Pensionierte Teilzeitbeschäftigte Als Nichterwerbstätige gelten Personen, die kein oder nur ein geringes Erwerbseinkommen alter erreicht ist. Für Männer liegt dieses bei 65 Jahren und für Frauen bei 64 Jahren. an die AHV, IV und EO entrichten. Die Beitragspflicht endet, wenn das ordentliche Renten­ Als Nichterwerbstätige geltenliegt Personen, die65 kein oder nur für ein geringes vorzeitig Pensionierte Teilzeitbeschäftigte alter erreicht ist. Für Männer dieses bei Jahren und beiErwerbseinkommen 64 Jahren. erzielen, namentlich: Als Nichterwerbstätige geltenliegt Personen, die65 kein oder nur für einFrauen geringes Erwerbseinkommen vorzeitig Pensionierte Teilzeitbeschäftigte alter erreicht ist. Für Männer dieses bei Jahren und Frauen bei 64 Jahren. erzielen, namentlich: Als Nichterwerbstätige gelten Personen, die kein oder nur ein geringes Erwerbseinkommen vorzeitig Pensionierte Teilzeitbeschäftigte erzielen, namentlich: Als Nichterwerbstätige gelten Personen, die kein oder nur ein geringes Erwerbseinkommen erzielen, namentlich: Bezügerinnen undgelten Bezüger ausgesteuerte Arbeitslose vorzeitig Pensionierte Teilzeitbeschäftigte erzielen, namentlich: Als Nichterwerbstätige Personen, die kein oder nur ein geringes Erwerbseinkommen vorzeitig Pensionierte Teilzeitbeschäftigte Als Nichterwerbstätige gelten Personen, die kein oder nur ein geringes Erwerbseinkommen Bezügerinnen und Bezüger ausgesteuerte Arbeitslose von IV­Renten vorzeitig Pensionierte Teilzeitbeschäftigte erzielen, namentlich: Als Nichterwerbstätige Personen, die kein oder nur ein geringes Erwerbseinkommen Bezügerinnen undgelten Bezüger ausgesteuerte Arbeitslose vorzeitig Pensionierte Teilzeitbeschäftigte erzielen, namentlich: von IV­Renten Bezügerinnen und Bezüger ausgesteuerte Arbeitslose vorzeitig Pensionierte Teilzeitbeschäftigte erzielen, namentlich: von IV­Renten von IV­Renten Verwitwete Studierende Bezügerinnen und Bezüger ausgesteuerte Arbeitslose vorzeitig Pensionierte Teilzeitbeschäftigte Bezügerinnen und Bezüger ausgesteuerte Arbeitslose vorzeitig Pensionierte Teilzeitbeschäftigte Verwitwete Studierende von IV­Renten Bezügerinnen und Bezüger ausgesteuerte Arbeitslose vorzeitig Pensionierte Teilzeitbeschäftigte Verwitwete Studierende von IV­Renten Bezügerinnen und Bezüger ausgesteuerte Arbeitslose Verwitwete Studierende von IV­Renten und Bezüger Bezügerinnen ausgesteuerte Arbeitslose von IV­Renten Weltreisende Geschiedene Verwitwete Studierende von IV­Renten und Bezüger Bezügerinnen ausgesteuerte Arbeitslose Verwitwete Studierende Bezügerinnen und Bezüger ausgesteuerte Arbeitslose Weltreisende Geschiedene Verwitwete Studierende von IV­Renten Bezügerinnen und Bezüger ausgesteuerte Arbeitslose Weltreisende Geschiedene Verwitwete Studierende von IV­Renten Weltreisende Geschiedene Verwitwete Studierende von IV­Renten Weltreisende Geschiedene Ehefrauen und Ehemänner Verwitwete Studierende Weltreisende Geschiedene Verwitwete Studierende Ehefrauen und Ehemänner von Pensionierten (sowie Partner in Weltreisende Geschiedene Verwitwete Studierende Ehefrauen und Ehemänner Weltreisende Geschiedene von Pensionierten (sowie Partner in Ehefrauen und Partnerschaften) Ehemänner eingetragenen Weltreisende Geschiedene von Pensionierten (sowie Partner in eingetragenen von Pensionierten (sowie Partner in Ehefrauen und Partnerschaften) Ehemänner Weltreisende Geschiedene eingetragenen Ehefrauen und Partnerschaften) Ehemänner Weltreisende Geschiedene eingetragenen Partnerschaften) von Pensionierten (sowie Partner in Ehefrauen und Ehemänner Weltreisende Geschiedene von Pensionierten (sowie Partner in Ehefrauen und Ehemänner Als Nichterwerbstätige beitragspflichtig eingetragenen Partnerschaften) von Pensionierten (sowie Partner insind auch Personen, die zwar erwerbstätig sind, Ehefrauen und Ehemänner eingetragenen Partnerschaften) von Pensionierten (sowie Partner in Als Nichterwerbstätige beitragspflichtig auch Personen, zwar erwerbstätig sind, deren Bruttojahreseinkommen aber weniger als CHF 4702.00die beträgt. Ebenfalls als nicht­ eingetragenen von Pensionierten (sowie Partner insind Ehefrauen und Partnerschaften) Ehemänner Als Nichterwerbstätige beitragspflichtig sind auch Personen, die zwar erwerbstätig sind, eingetragenen Partnerschaften) Ehefrauen und Ehemänner deren Bruttojahreseinkommen aber weniger als CHF 4702.00 beträgt. Ebenfalls als nicht­ Als Nichterwerbstätige beitragspflichtig sind auch Personen, die zwar erwerbstätig sind, erwerbstätig gelten Sie mit einem Jahreseinkommen von über CHF 4702.00, wenn Ihre von Pensionierten (sowie Partner in Ehefrauen und Partnerschaften) Ehemänner dereneingetragenen Bruttojahreseinkommen aber weniger als CHF 4702.00 beträgt. Ebenfalls als nicht­ von Pensionierten (sowie Partner in erwerbstätig gelten Sie mit einem Jahreseinkommen von über CHF 4702.00, wenn Ihre deren Bruttojahreseinkommen aberder weniger als CHF 4702.00 beträgt. Ebenfalls als nicht­ Beiträge aus Erwerbstätigkeit nicht Hälfte der Beiträge entsprechen, welche SieIhre als Als Nichterwerbstätige beitragspflichtig sind auch Personen, die zwar erwerbstätig sind, eingetragenen Partnerschaften) erwerbstätig gelten Sie mit einem Jahreseinkommen von über 4702.00, wenn von Pensionierten (sowie Partner in Als Nichterwerbstätige beitragspflichtig sind auch Personen, dieCHF zwar erwerbstätig sind, eingetragenen Partnerschaften) Beiträge aus Erwerbstätigkeit nicht der Hälfte der Beiträge entsprechen, welche SieIhre alsund erwerbstätig geltenleisten Sie mitmüssten einem Jahreseinkommen vonaufgrund über CHF 4702.00, wenn Nichterwerbstätige (Vergleichsrechnung Renteneinkommen deren Bruttojahreseinkommen aber weniger als CHF 4702.00 beträgt. Ebenfalls als nicht­ Als Nichterwerbstätige beitragspflichtig sind auch Personen, die zwar erwerbstätig sind, eingetragenen Partnerschaften) Beiträge aus Erwerbstätigkeit nicht der Hälfte der Beiträge entsprechen, welcheals Sienicht­ als deren Bruttojahreseinkommen aber(Vergleichsrechnung weniger als CHF 4702.00 beträgt. Ebenfalls Als Nichterwerbstätige beitragspflichtig sind auch Personen, die zwar erwerbstätig sind, Nichterwerbstätige leisten müssten aufgrund Renteneinkommen Beiträge aus Erwerbstätigkeit nicht der Hälfte der Beiträge entsprechen, welche Sie alsund Vermögen). erwerbstätig gelten Sie mit einem Jahreseinkommen von über CHF 4702.00, wenn Ihre deren Bruttojahreseinkommen aber weniger als CHF 4702.00 beträgt. Ebenfalls als nicht­ Als Nichterwerbstätige beitragspflichtig sind auch Personen, die zwar erwerbstätig sind, Nichterwerbstätige (Vergleichsrechnung und erwerbstätig geltenleisten Sie mitmüssten einem Jahreseinkommen vonaufgrund überbeträgt. CHFRenteneinkommen 4702.00, wenn Ihre deren Bruttojahreseinkommen aber weniger als CHF 4702.00 Ebenfalls als nicht­ Vermögen). Nichterwerbstätige leisten müssten (Vergleichsrechnung aufgrund Renteneinkommen Beiträge aus Erwerbstätigkeit nicht der Hälfte der Beiträge entsprechen, welche SieIhre alsund erwerbstätig gelten Sie beitragspflichtig mit einem Jahreseinkommen von über CHF 4702.00, wenn deren Bruttojahreseinkommen aber weniger als CHF 4702.00 beträgt. Ebenfalls als nicht­ Als Nichterwerbstätige sind auch Personen, die zwar erwerbstätig sind, Vermögen). Beiträge aus Erwerbstätigkeit nicht der Hälfte der Beiträge entsprechen, welche Sie als erwerbstätig gelten Sie mit einem Jahreseinkommen von über CHF 4702.00, wennder Ihre Als Nichterwerbstätige sindIhr auch Personen, die zwar erwerbstätig sind, Vermögen). Eine Anmeldung ist leisten nicht notwendig, wenn Ehegatte/Ihre Ehegattin im Sinne AHV Nichterwerbstätige müssten (Vergleichsrechnung Renteneinkommen und Beiträge aus Erwerbstätigkeit nicht der Hälfte der Beiträge entsprechen, welche SieIhre als erwerbstätig gelten Sie beitragspflichtig mit einem Jahreseinkommen vonaufgrund über CHF 4702.00, wenn deren Bruttojahreseinkommen aber weniger als CHF 4702.00 beträgt. Ebenfalls als nicht­ Als Nichterwerbstätige beitragspflichtig sind auch Personen, die zwar erwerbstätig sind, Nichterwerbstätige leisten müssten (Vergleichsrechnung aufgrund Renteneinkommen und Beiträge aus Erwerbstätigkeit nicht der Hälfte der Beiträge entsprechen, welche Sie als deren Bruttojahreseinkommen aber weniger als CHF 4702.00 beträgt. Ebenfalls als nicht­ Eine Anmeldung ist nicht notwendig, wenn Ihr Ehegatte/Ihre Ehegattin im Sinne der AHV erwerbstätig ist (siehe Vergleichsrechnung) und mindestens Beiträge in der Höhe von Vermögen). Nichterwerbstätige leisten müssten (Vergleichsrechnung aufgrund Renteneinkommen und Beiträge aus Erwerbstätigkeit nicht der Hälfte der Beiträge entsprechen, welche Sie als erwerbstätig gelten Sie mit einem Jahreseinkommen vonaufgrund über CHFRenteneinkommen 4702.00, wenn Ihre deren Bruttojahreseinkommen aber weniger als CHF 4702.00 beträgt. Ebenfalls als nicht­ Eine Anmeldung ist leisten nicht notwendig, wenn Ihr Ehegatte/Ihre Ehegattin im Sinne der AHV Vermögen). Nichterwerbstätige müssten (Vergleichsrechnung und gelten Sie mit einem Jahreseinkommen von über CHF 4702.00, wenn Ihre erwerbstätig ist (siehe Vergleichsrechnung) und mindestens Beiträge in der Höhe von Eine Anmeldung ist nicht notwendig, wenn Ihr Ehegatte/Ihre Ehegattin im Sinne der AHV CHF 964.00 (doppelter Mindestbeitrag) entrichtet, was einem Bruttolohn von CHF 9404.00 Vermögen). Nichterwerbstätige leisten (Vergleichsrechnung Beiträge aus Erwerbstätigkeit nichtJahreseinkommen der Hälfte der Beiträge entsprechen, welche Sie alsund ist (siehe und mindestens Beiträge in der Höhe von erwerbstätig gelten SieVergleichsrechnung) mitmüssten einem vonaufgrund über CHFRenteneinkommen 4702.00, wenn Ihre Vermögen). Beiträge aus(doppelter Erwerbstätigkeit nicht der Hälfte Beiträge entsprechen, welche als CHF 964.00 Mindestbeitrag) entrichtet, was einem Bruttolohn von CHFSie 9404.00 erwerbstätig ist (siehe Vergleichsrechnung) und mindestens Beiträge in der Höhe von pro entspricht. Eine Anmeldung ist leisten nicht notwendig, wenn Ihrder Ehegatte/Ihre Ehegattin im Sinne der AHV Vermögen). Nichterwerbstätige müssten aufgrund Renteneinkommen und CHF Jahr 964.00 Mindestbeitrag) entrichtet, was einem Bruttolohn von CHFSie 9404.00 Beiträge aus(doppelter Erwerbstätigkeit nicht (Vergleichsrechnung der Hälfte der Beiträge entsprechen, welche als Eine Anmeldung ist nicht notwendig, wenn Ihr Ehegatte/Ihre Ehegattin im Sinne der AHV Nichterwerbstätige leisten müssten (Vergleichsrechnung aufgrund Renteneinkommen und pro Jahr entspricht. CHF 964.00 (doppelter Mindestbeitrag) entrichtet, was einem Bruttolohn von CHF 9404.00 erwerbstätig ist (siehe Vergleichsrechnung) und mindestens Beiträge in der Höhe von Eine Anmeldung ist nicht notwendig, wenn Ihr Ehegatte/Ihre Ehegattin im Sinne der AHV Vermögen). pro Jahr entspricht. Nichterwerbstätige leisten müssten (Vergleichsrechnung aufgrund Renteneinkommen und erwerbstätig ist (siehe Vergleichsrechnung) und mindestens Beiträge in der Höhe von Eine Anmeldung ist nicht notwendig, wenn Ihr Ehegatte/Ihre Ehegattin im Sinne der AHV Vermögen). pro Anmeldeformulare Jahr entspricht. Die können im Online-Schalter auf www.svasg.ch CHF 964.00 (doppelter Mindestbeitrag) entrichtet, was einem Bruttolohn von CHFder 9404.00 erwerbstätig ist (siehe Vergleichsrechnung) und mindestens Beiträge inheruntergeladen der Höhe von Eine Anmeldung ist nicht notwendig, wenn Ihr Ehegatte/Ihre Ehegattin im Sinne AHV Vermögen). CHF 964.00 (doppelter Mindestbeitrag) entrichtet, was einem Bruttolohn von CHFvon 9404.00 erwerbstätig ist (siehe Vergleichsrechnung) und mindestens Beiträge in der Höhe Die Anmeldeformulare könnenbezogen im Online-Schalter auf www.svasg.ch oder bei entspricht. der(doppelter AHV-Zweigstelle werden. pro Jahr CHF 964.00 Mindestbeitrag) entrichtet, was einem Bruttolohn CHFder 9404.00 erwerbstätig ist (siehe Vergleichsrechnung) und mindestens Beiträge inheruntergeladen der Höhe von Eine Anmeldung ist nicht notwendig, wenn Ihr Ehegatte/Ihre Ehegattin imvon Sinne AHV Die Anmeldeformulare können im Online-Schalter auf www.svasg.ch heruntergeladen pro Jahr entspricht. CHF 964.00 (doppelter Mindestbeitrag) entrichtet, was einem Bruttolohn von CHF 9404.00 oderAnmeldeformulare bei entspricht. der(doppelter AHV-Zweigstelle bezogen werden. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, wenn Ihr Ehegatte/Ihre Ehegattin im Sinne der AHV Die können im Online-Schalter auf www.svasg.ch heruntergeladen pro Jahr CHF 964.00 Mindestbeitrag) entrichtet, was einem Bruttolohn von CHF 9404.00 erwerbstätig ist (siehe Vergleichsrechnung) und mindestens Beiträge in der Höhe von oderJahr bei entspricht. der AHV-Zweigstelle bezogenwenn werden. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, Ihr Ehegatte/Ihre Ehegattin im Sinne der AHV pro erwerbstätig ist (siehe Vergleichsrechnung) und mindestens Beiträge in der Höhe von oderAnmeldeformulare bei entspricht. der(doppelter AHV-Zweigstelle werden. Die könnenbezogen im Online-Schalter auf www.svasg.ch heruntergeladen pro Jahr CHF 964.00 Mindestbeitrag) entrichtet, was einem Bruttolohn von CHFvon 9404.00 erwerbstätig ist (siehe Vergleichsrechnung) und mindestens Beiträge inheruntergeladen der Höhe Die Anmeldeformulare können im Online-Schalter auf www.svasg.ch CHF 964.00 (doppelter Mindestbeitrag) entrichtet, was einem Bruttolohn von CHF 9404.00 oder bei der AHV-Zweigstelle bezogen werden. Die Anmeldeformulare können im Online-Schalter auf www.svasg.ch heruntergeladen pro Jahr entspricht. CHF 964.00 (doppelter Mindestbeitrag) entrichtet, was einem Bruttolohn von CHF 9404.00 oderAnmeldeformulare bei entspricht. der AHV-Zweigstelle werden. Die könnenbezogen im Online-Schalter auf www.svasg.ch heruntergeladen pro Jahr oder bei der AHV-Zweigstelle bezogen werden. Die Anmeldeformulare können im Online-Schalter auf www.svasg.ch heruntergeladen pro oderJahr bei entspricht. der AHV-Zweigstelle bezogen werden. oder bei der AHV-Zweigstelle werden. Die Anmeldeformulare könnenbezogen im Online-Schalter auf www.svasg.ch heruntergeladen Die Anmeldeformulare können im Online-Schalter auf www.svasg.ch heruntergeladen 01.2019 oder bei der AHV-Zweigstelle werden. Die Anmeldeformulare könnenbezogen im Online-Schalter auf www.svasg.ch heruntergeladen oder bei der AHV-Zweigstelle bezogen werden. 01.2019 oder bei der AHV-Zweigstelle bezogen werden. 01.2019 01.2019 01.2019


Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

AMTLICH

Gemeinde | 9

Sportnacht für Kinder und Jugendliche Am 8. November 2019 findet die erste Sportnacht in der OZ-Turnhalle für die Mittelstufe und Oberstufe in der Herbst-Wintersaison statt.  Die Teilnehmenden können das Programm der sportlichen Aktivitäten mitbestimmen. Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Kinder und Jugendliche können kommen und gehen wann sie wollen. Sie werden betreut von den Mitarbeitenden der Offenen Jugendarbeit Wittenbach. Die Sportnacht für die Mittelstufe findet von 20.30–22.15 Uhr statt und anschliessend für die Oberstufe von 22.15–00.00 Uhr. Offene Jugendarbeit

Blättern Sie online ! www.gemeindepuls.ch


10 | Gemeinde | Schule Mütter- und Väterberatung für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern bis 5 Jahre

Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

AMTLICH OZ Grünau Es läuft was in der Grünau

Öffnungszeiten 2019 der Beratungsstelle Wittenbach / Kronbühl

Das zweite Quartal startet am 11. November. Nebst dem ordentlichen Unterricht sind die nachfolgenden Termine zu beachten.

Jeden Mittwoch im Monat – Termine von 8 –12 Uhr, 13.30 –17.30 Uhr – Nur mit Voranmeldung (keine offene Beratung) An den untenstehenden Daten haben wir geschlossen: – Mi., 25. Dezember Chinderhus Cavallino, 1. Stock, Weidstrasse 7a, Areal Kirche St.  Konrad, 9300 Wittenbach Anmeldung: Tel. 071 227 11 70, b.stifter@ovk.ch Änderungen vorbehalten Mütter- und Väterberatung

Die Schule für Musik lädt Sie herzlich ein zum

Gemeindekonzert Berg vom Freitag, 15. November 2019, 18.30 Uhr, in der katholischen Kirche in Berg. Lassen Sie sich von den Darbietungen unserer Schülerinnen und Schüler überraschen. Der Eintritt ist frei – wir freuen uns auf Ihren Besuch. Grünaustrasse 2 9300 Wittenbach 071 292 10 50 musikschule@wittenbach.ch

30503

Mo., 11.11.19: Start 2. Quartal Mi., 13.11.19: Science Challenge, 13.45 Uhr, Kanti am Burggraben. Die Grünau ist mit 10 Teams vertreten. Do., 14.11.19: Zukunftstag, für alle 7.-Klässler möglich Di., 19.11.19 und Do., 21.11.19: Besuchsmorgen 6. Klassen, OZ Grünau. Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse besuchen die Grünau und werden über den Übertritt informiert. 08.00 Uhr bis 11.00 Uhr Di., 19.11.19: Elternabend-Übertritt, 19.30 Uhr Aula OZ Grünau. Die Eltern unserer zukünftigen Schülerinnen und Schüler erhalten einen Einblick in die Grünau und werden über den Übertritt informiert. 18.30 Uhr, Talentschule Musik. 19.30 Uhr, Allgemeiner Teil Di., 19.11.19: Kinderrechte-Veranstaltung, 11.00 Uhr, Aula, ganze Schule Vertreter aus Politik, Schule, Wirtschaft und Familie stellen sich in einer Podiumsdiskussion den Fragen der Jugendlichen zu den Kinderrechten. Di., 26.11.19: Adventsmarkt Wittenbach – Das OZ beteiligt sich. Mi., 27.11.19: Infoanlass Kanti am Burggraben, 19.30 Uhr Sa., 30.11.19: Infoanlass Kanti am Burggraben, 09.30 Uhr Fr., 20.12.19: Weihnachtsanlass der ersten Klassen. Die Schülerinnen und Schüler stimmen sich auf Weihnachten ein. Sa., 21.12.19: Weihnachtsferien bis 05.01.20 Mo., 06.01.20: Unterrichtsbeginn nach Stundenplan Fr., 17.01.20: Notenabgabe Di., 21.01.20: Elternabend 1. und 2. Klassen zum Einsatz von Laptops im Unterricht, 19.30 Uhr Aula Do., 23.01.20: Chor-Intensivtage, Chor Fr., 24.01.20: Chor-Intensivtage, Chor Sa., 25.01.20: Winterferien bis 02.02.20


Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

Schule | 11

AMTLICH Besuch der Kleinklassen in der Stadtbibliothek Katharinen

Einige unserer Jugendlichen haben sich vor Ort ein Buch oder einen Film ausgeliehen und einige sind am Mittwochnachmittag bzw. am Samstag bereits zu ihrem zweiten Besuch hingegangen. Viele waren überrascht, dass es nicht nur Bücher gibt und auch Games sowie Bücher in ihrer Muttersprache ihren Platz finden. Dazu gibt es Leseecken, Sofas und gemütliche Sessel, wo man verweilen kann. Der Ausweis für die Wittenbacher Jugend ist übrigens bis 18 Jahre gratis. Text und Bild: Donata Faust

Aktuell liest jede Stufe der Kleinklassen ein Buch im Rahmen des Deutsch-Unterrichts. Lesen ist nur bedingt eine der Lieblingsbeschäftigungen unserer Klassen. Deshalb bietet sich die attraktive Medienlandschaft in der Stadtbibliothek Katharinen geradezu an, um die Welt des Lesens und der dazugehörenden Medien unseren SchülerInnen näherzubringen. Die meisten Jugendlichen kennen die Bibliothek noch nicht und somit ist der Überraschungseffekt umso grösser. Beim Eingang begrüsste uns letzten Dienstag E.T. – Star aus dem berühmten Science-Fiction Film aus dem Jahre 1982. Er ist Teil der aktuellen Filmwelten-Ausstellung, die noch bis 23. November 2019 zu sehen ist. Mit einer kurzen Einführung durch Frau Allenspach lernen unsere Jugendlichen die verschiedenen Angebote kennen. Anschliessend dürfen sie auf eigene Faust die zahlreichen Regale erkunden und bei Interesse auch etwas ausleihen. Unser Ziel ist es, für alle einen Bibliotheksausweis zu erstellen, damit sie in ihrer Freizeit auch selbständig hingehen können. Die Stadtbibliothek ist sehr attraktiv und einladend gestaltet und bietet verschiedene Medien an. Nebst Büchern gibt es Comics, Mangas, Filme, Games und Hörbücher. In einem Medienzimmer kann auf einem PS4 gespielt werden. Immer wieder werden Workshops zu spannenden Themen angeboten (siehe Website).

30504

An- und Abmeldungen Musikunterricht der Schule für Musik Wittenbach Berg Muolen Häggenschwil für das 2. Semester 2019/2020 (Februar 2020 – Juli 2020) An- und Abmeldeschluss ist der

30. November 2019 Die entsprechenden Formulare können via Musiklehrerinnen und -lehrer bezogen oder von unserer Homepage www.schulefuermusik.ch heruntergeladen werden. Bitte beachten Sie: Wenn bis zu diesem Datum keine schriftliche Abmeldung erfolgt, so gelten die Schüler für ein weiteres Semester als angemeldet. Für weitere Auskünfte stehen Ihnen der Musikschulleiter und die Sekretärin der Schule für Musik selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Grünaustrasse 2 9300 Wittenbach 071 292 10 50 musikschule@wittenbach.ch


12 | Vereine Vereinsmitteilungen Etwas* Raum für Ideen Wir freuen uns, Sie jeweils am Donnerstag im Kirchenzentrum Vogelherd zum Handarbeiten und geselligen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen begrüssen zu dürfen. Öffnungszeiten: 13.45 –16.45 Uhr. Kontakt: Doris Nick, Tel. 071 298 01 89 Fami – Familie mitenand Räbeliechtliumzug: Am Samstag, 9. Nov., um 17.30 Uhr treffen wir uns beim Werkhof. In einer kleinen Runde im Dorf bringen wir Licht ins Dunkle mit unseren Räben und Laternen. Den Abschluss feiern wir zurück im Werkhof, wo ein gemütlicher Ausklang stattfindet mit Geschichte, Liedern, Getränken, Suppe und Wienerli. Wer Lust hat gemeinsam zu schnitzen kommt bereits um 16 Uhr zum Werkhof. Räben müssen bis am 3. Nov. bestellt werden bei C. Rohner 071 222 55 82. Help Wittenbach 26. November: 16–21 Uhr, Weihnachtsmarkt IG Schloss Dottenwil www.dottenwil.ch / info@dottenwil.ch / Tel. 071 298 26 62; Restaurant: Sa, 14–23 Uhr – kann ab 20 Uhr geschlossen sein / So, 10–18 Uhr; Galerie+Museum: Sa, 14–20 Uhr / So, 10–18 Uhr; Ausstellungen: permanent im Museum und Remise; Sonderausstellungen im Nebengebäude: «Rückblick auf 20 Jahre IG Schloss Dottenwil und 475 Jahre Schloss Dottenwil»; Kellergalerie: Ausstellung – «Zeichnerei» – 4 junge Kunstschaffende – Thomas Zuberbühler, Hannah Raschle, Adrian Rast, Anna Menzi, bis 8.12.; Schloss: Sa, 9.11. ab 14 Uhr, Winzerfest der Reblüt; So, 10.11. ab 10 Uhr, Winzerfest der Reblüt; Reservation unter 078 667 14 65 (H. Arpagaus), Details finden Sie auf unserer Homepage. Line Dance Wittenbach Wir trainieren jeden Donnerstag-Abend: Anfänger, 19.30  – 20.30 Uhr; Fortgeschrittene, 20.30–21.30 Uhr. Alle sind herzlich willkommen. Kontakt: Ursula Staub, 071 298 38 79 / 079 299 17 87. Info unter: www.linedance-wittenbach.ch Ludothek Wittenbach Aufgepasst – wir waren auf Einkaufstour! Ab sofort sind unsere Neuheiten ausleihbar. Besonders cool ist die von Dr. Wytek & Partner gesponserte grosse Kicker-Arena aus Holz – vielen herzlichen Dank! Ebenfalls neu im Sortiment sind Playmobil Top Agents, Lego Duploset Frozen, TipToi-Bücher Cars und Eiskönigin, verschiedene Puzzles, DVDs und Gesellschaftsspiele, natürlich inkl. Spiel des Jahres «Just One» und Kinderspiel des Jahres «Tal der Wikinger». Gerne

Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

AMTLICH zeigen wir Ihnen unser Angebot. – Und nicht verpassen: nächsten Samstag ab 15.00 Uhr St.Galler SpieleNacht im Pfalzkeller! Modelleisenbahn-Club Wittenbach-Kronbühl Heute Donnerstag, 7.11.: ab 19.30 Uhr Anlagebau und Vorbereitungsarbeiten auf den Tag der offenen Tür (kein Fahrbetrieb) Musikgesellschaft Konkordia Wittenbach Unser Vereinsleben pulsiert in diesen kühlen Tagen: Die Proben dauern bis zum Dezember-Konzert nun zweieinhalb statt zwei Stunden; ausserdem ist am nächsten Samstag kant. DV in Lenggenwil und abends die traditionelle Metzgete, in der darauffolgenden Woche Registerprobe und Halbjahres-Versammlung, bald auch Adventssingen, Auftritt am Weihnachtsmarkt. Ein Verein, wie es im Buch steht. Lust, mitzuspielen? Robert Walser, Präsident, gibt gerne Auskunft, 071 298 29 83. Pfadi Peter und Paul Hast du auch Lust, Pfadiluft zu schnuppern? Dann melde dich bei: al@pfadipeterpaul.ch Wir freuen uns, Dich kennenzulernen. Samariterverein Wittenbach Samstag, 9. November: Ausflug 60plus-Wittenbach Wanderung, 11.11., Route: Kaien – Tanne – Büelen – St. Anton – Bürli – Oberegg. Treffpunkt: Bahnhof Wittenbach VBSG, Abfahrt 12.17 Uhr nach Marktplatz/Bohl. Abfahrt Richtung Rehetobel/Kaien 12.46 Uhr. Kaien 13.13 Uhr. Billette lösen: Wittenbach – Kaien/Rehetobel, retour ab Oberegg. Anmeldung Sonntagabend 19.00–21.00 Uhr, Martin Frei 079 609 67 28. VBC Wittenbach Nächste Heimspiele: 9.11., 16 Uhr, Damen 1 (1.Liga) – TSV Jona Volleyball; 12.11., 20 Uhr, Damen 2 (4.Liga) – Volley Goldach. Resultate: VBC Galina – VBC Wittenbach (1.Liga) 0:3 (12:25, 12:25, 15:25); VBC Arbon 2 – VBC Wittenbach (4.Liga) 3:2 (9:25, 25:21, 25:19, 9:25, 16:14.


Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

AMTLICH

Vereine | 13

Folge uns auf Instagram.

1. Instagram öffnen 2. Gemeindepuls über das ­Suchen-Feld eingeben oder ganz einfach das Feld oben rechts anklicken und den obenstehenden Nametag scannen.


Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

614| |Evangelisch Evangelisch

KIRCHE Sonntag, 10. November

Evangelisch www.tablat.ch / www.tt-w.ch / www.youngpower.ch www.familienkirche-wittenbach.ch

09.30 Uhr

Gegenseitige Gastfreundschaft hat Tradition In Wittenbach haben sich in den letzten Jahren verschiedene Formen des ökumenischen Miteinanders herausgebildet. So wird auch die gegenseitige Gastfreundschaft gepflegt. Sie möchte den Gottesdienstbesuchern bewusst die jeweils andere Tradition der einladenden Kirche näherbringen und das gegenseitige Verständnis fördern. Anlässlich des Reformationssonntags waren die Katholiken und Katholikinnen am 3. November zu Gast im Gottesdienst in der evangelischen Kirche Vogelherd. Und jetzt, eine Woche später, am Sonntag, 10. November, dürfen wir als evangelische Gemeinde um 09.30 Uhr in der Eucharistiefeier zum Konradsfest teilnehmen.

Montag, 11. November 14.00 Uhr 19.45 Uhr

Kafi-Treffpunkt auf dem Vogelherd Gospelchor Probe

Dienstag, 12. November 14.30 Uhr 19.30 Uhr

Seniorennachmittag s. Anzeige «Wandel in der Trauer» s. Anzeige

Mittwoch, 13. November 17.00 Uhr

Wir freuen uns auf die Begegnung mit unseren katholischen Mitchristen.

Konradfest, Gottesdienst mit Eucharistiefeier im St. Konrad. Leitung : Diakon Christian Leutenegger. Wir sind als evangelische Geschwister herzlich zu diesem Gottesdienst eingeladen. Fahrdienst: Frau A. Beurer, Tel. 071 298 37 30

19.30 Uhr

K-Treff, Einkaufen für Fr. 1.– mit Berechtigung Coro Veloce, Heiligkreuz

Donnerstag, 14. November 12.00 Uhr

13.45 Uhr 19.00 Uhr

Mittagstisch: Anmelden bis Di an Ueli Bächtold, Tel. 071 298 40 13 oder ueli.baechtold@tablat.ch Nähcafé «etwas» Ensemble Calmando, Heiligkreuz

Freitag, 15. November Donnerstag, 7. November 09.30 Uhr 12.00 Uhr 13.45 Uhr 19.00 Uhr

«Rägeboge» Eltern-Kind-Treff im KIZ Mittagstisch Nähcafé «etwas» Ensemble Calmando, Heiligkreuz

16.30 Uhr 19.00 Uhr

Gottesdienst im Kappelhof «aufwind» Abendgottesdienst für Jugendliche und Erwachsene im KIZ

Samstag, 16. November 16.00 Uhr

Nationentreff im KIZ s. Anzeige

Freitag, 8. November 18.00 Uhr

«Fritigobig» im KIZ

Samstag, 9. November 13.30 Uhr 19.30 Uhr

Jungschar Wittenbach Church Night s. Anzeige

Wittenbach-Bernhardzell, «Glaube im Dialog» Pfarramt: B. Mittelbach 071 298 40 10 Mesmerin: R. Ryser 071 298 40 14 Diakonat: U. Bächtold 071 298 40 13 Religionsunterricht: S. Zublasing 071 298 51 79 Kinder/Jugend: T. Frischknecht 071 298 40 42


Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

KIRCHE 8 | Ökumene

Ökumene in der Gemeinde Katholischer Kirchenchor Wittenbach­Kronbühl Wittenbach

Ökumene KIRCHE | 15

Glaube im Dialog

Ökumenischer Trauer-Treff Wandel in der Trauer

Church-Night-Kirche Vogelherd – Samstag, 9. November, 19.30 Uhr Bei chilliger Atmosphäre und coolem Sound werden wir miteinander Gottesdienst feiern und Gemeinschaft erleben. Die Crosspoint Band (Jugend Immanuel) wird den musikalischen Schwerpunkt gestalten. Eingeladen ist Jung und Alt, die sich von dieser modernen Form ansprechen lassen. Schau doch einfach vorbei!!

Die Trauer ist ein wichtiges Gefühl in einem Menschenleben, dem wir alle im Laufe unseres Lebens begegnen. Manchmal scheint sie uns in unpassenden Momenten einzuholen. Trauer ist nichts Statisches, sie wandelt sich und ändert auch uns und kann unser ganzes Umfeld verwandeln – im besten Fall zu mehr Gemeinschaft, Verständnis und Liebe.

Die www.church-night.ch wird organisiert von der evangelischen und katholischen Jugendarbeit in Wittenbach.

Referentin

Ökumenischer Seniorennachmittag:

Wann

«Gemütlicher Appenzeller Nachmittag» mit Hans Sturzenegger

Freuen Sie sich auf einen geselligen Nachmittag mit Hackbrettklängen und viel Wissenswertem übers Appenzellerland und seine Kultur. Anschliessend sind Sie zum Zvieri eingeladen. Das Vorbereitungsteam Wann Wo Fahrdienst

Dienstag, 12. November 2019, 14.30 Uhr Evang. Kirchenzentrum Wittenbach 14.10 Uhr ab Bahnhof Wittenbach

Wo Informationen

Frau Monika Mettler, dipl. Pflegefachfrau HF, Leitung Palliativer Konsiliardienst Pflege Dienstag, 12. November, 19.30 bis ca. 21 Uhr Kirchenzentrum St. Konrad, Wittenbach Monika Hutter, 071 298 27 21, www.tablat.ch


16 | Katholisch 10 Katholisch

tholischer Kirchenchor

enbach

www.wittenbach.altkon.ch www.facebook.com/sanktulrich.sanktkonrad

Herzliche Einladung zum Konradsfest

Bildnachweis: Armin Humbel

Am Sonntag, 10. November, feiern wir um 09.30 Uhr das Patrozinium in St.Konrad. Wir freuen uns, dass die evangelischen Mitchristen bei uns zu Gast sind. Der Festgottesdienst wird vom Kirchenchor musikalisch mitgestaltet. Anschliessend lädt der Kirchenverwaltungsrat zu einem Apéro ein; musikalisch umrahmt vom Sextett der Musikgesellschaft Konkordia.

Alles neu macht der November Fast könnte man das hier so schreiben. Neues Vortragskreuz Jedenfalls haben wir neu auch in der Konradskirche für Festgottesdienste ein Vortragskreuz. Beim Konradsfest soll dieses Kreuz erstmals zum Einsatz kommen. Neue Ministrantengewänder Zugleich werden auch die Ministrant/innen neu eingekleidet. Nachdem wir in der Ulrichskirche kürzlich alle Minigewänder erneuert haben, war nun der Konrad an der Reihe. Jetzt machen die Minis auch im Kronbühl wieder eine Falle. Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst.

Pasta-Talk 2 Bei unserm zweiten Pasta-Talk verspritzte wieder rote Tomatensauce (diesmal kochte Bruno Wenzinger die Pasta – Danke Bruno... es war sehr fein!) unsere diskussionsanregenden Tischsets. Bei der Anregung «Was ich noch zu sagen habe...» konnte natürlich alles mitreingepackt werden. Es gab Rückmeldun-

Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

KIRCHE gen zu den unbequemen Bänken in der Nepomukkapelle oder Fragen zur Erreichbarkeit des Seelsorgepersonals. Auch wurde festgestellt, dass Leute oft nicht wagen, sich direkt bei Seelsorger/innen zu melden. Einen Schwerpunkt bildeten aber Fragen rund um das katholische Hilfswerk «Fastenopfer». Denn die Gesprächsrunde sollte auch noch das Projekt festlegen, das wir 2020 unterstützen möchten. Aus den 14 Ländern, in denen das Fastenopfer Projekte am Laufen hat, haben wir Brasilien ausgewählt: «Indigene setzen sich für ihre Lebensgrundlagen ein». Wir nehmen uns fürs Jahr 2020 vor, 30’000 Franken für diese Anliegen zu sammeln. Der nächste Pasta-Talk ist am Freitag, 24. Januar 2020. Wie immer mit der Rubrik: Was ich schon lange mal sagen, fragen, anregen wollte... Und wir werfen einen Blick auf die Frage, was es für unsere katholische Pfarrei bedeutet, dass wir einen hohen Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund haben. Christian Leutenegger und Seelsorgeteam

Tageslager 2019: Die drei ??? und der geheime Schatz im Verlies Ein Bericht von Malea Eigenmann (4. Klasse Häggenschwil) Zweiter Teil Mittwoch, 16. Oktober Wir trafen uns im Zug und fuhren ins Technorama nach Winterthur. Wir durften selber Gruppen machen für den ganzen Tag. Am Morgen durften wir im Technorama herumschauen. Den Zmittag nahmen wir selber mit. Als wir aus dem Technorama herauskamen, bekamen wir ein Telefon von den Entführern. Wir sollen den Schlüssel verstecken, und dann sagen sie uns, wo wir Tante Mathilda finden. Sie sagten uns, dass wir an der Rezeption einen Zettel mit Hinweisen bekommen. Wir folgten diesen Anweisungen und fanden Tante Mathilda. Sie war gefesselt und verletzt. Wir waren froh, sie gefunden zu haben und fuhren nach Hause. Donnerstag, 17. Oktober Heute war unser Ziel, das Verlies zu finden. Natürlich haben wir gestern einen gefälschten Schlüssel abgegeben. Am Morgen machten wir einen Postenlauf, bei dem wir die Schatzkarte zusammensetzen konnten. Wir fanden auch Glitzersteine, mit denen konnten wir unsere eigenen Schatztruhen verzieren. Die Schatzkarte zeigte uns den Weg zur Steig. Als wir angekommen waren, empfing uns eine gruselige Hexe. Wir gingen in Zweiergruppen ins Verlies. Das war


Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

Katholisch | 11 17

KIRCHE wie eine Geisterbahn. Am Ende fanden wir den Schatz. Aber leider brauchte es keinen Schlüssel, sondern einen Zahlencode. Wir nahmen die Schatztruhe auf einem Wägeli mit ins Konrad. Wir fanden heraus, dass man den Schlüssel aufmachen kann und darin war der Code. Bildnachweis: Alexander Burkart

Sonntag, 10. November – Konradsfest Opfer: Gedächtnis:

09.30 Uhr

Anschliessend

09.00 Uhr Am Abend kamen die Eltern und wir zeigten unseren Gespenster-Tanz, zeigten den Eltern Fotos und verteilten den Schatz. Es waren drei mega coole, spannende Tage!

Donnerstag, 7. November 09.00 Uhr 17.00 Uhr 18.30 Uhr 20.00 Uhr

Eucharistiefeier, St.Konrad Rosenkranz, St.Ulrich Tauferneuerungsfeier für die Erstkommunionkinder, St.Konrad Probe Kirchenchor, Ulrichsheim

Freitag, 8. November 16.30 Uhr 19.00 Uhr

Wortgottesdienst mit Kommunionfeier, Kappelhof Eucharistiefeier zum Herz-JesuFreitag, Kapelle, anschliessend gestaltet Pater Franz Reinelt die eucharistische Anbetung

«Zeit und Ewigkeit sind ineinander verschlungen: Zwischen dieser und jener Wirklichkeit hängt nur ein kleiner Schleier. Unsere Liebe drängt hindurch. Liebe kann nicht sterben. Sie wird verewigt durch die Ewigkeit.» (Georg Moser 1923–1988, Bischof von Rottenburg-Stuttgart/DE)

Samstag, 9. November 19.30 Uhr

Church-Night (siehe Ökumene) in der evang. Kirche Vogelherd

10.30 Uhr

Migratio Schweiz Guido Keller-Loacker, Bernhard Kündig-Gassner, Alois und Gerda Wettstein-Kehlenbach, René Spirig Patrozinium in St.Konrad: Festgottesdienst mit dem Kirchenchor, evangelische Mitchristen zu Gast, Gestaltung: Christian Leutenegger und Pater Untere Waid Apéro, serviert vom Kirchenverwaltungsrat, es spielt das Sextett der Musikgesellschaft Konkordia In Muolen: Eucharistiefeier, Gestaltung: Pater Untere Waid In Häggenschwil: Eucharistiefeier, Gestaltung: Pater Untere Waid

Dienstag, 12. November 19.30 Uhr

Ökumenischer Trauer-Treff: Vortrag «Wandel in der Trauer» (siehe Ökumene), St.Konrad

Mittwoch, 13. November 09.45 Uhr 17.00 Uhr

19.00 Uhr

Schulgottesdienst der Stiftung Kronbühl, St.Konrad K-Treff, Einkaufen für Fr. 1.– mit Berechtigung, evang. Kirchenzentrum Vogelherd Rosenkranz, St.Konrad

Donnerstag, 14. November 09.00 Uhr 17.00 Uhr 20.00 Uhr

Eucharistiefeier, St.Konrad Rosenkranz, St.Ulrich Probe Kirchenchor, Ulrichsheim

Kath. Pfarramt St. Ulrich und St. Konrad Dorfstr. 24, 9300 Wittenbach, Handy-Nr. des Seelsorgeteams: 077 479 56 87 Pfarreibeauftragter: Christian Leutenegger 071 298 30 65 c.leutenegger@altkon.ch Sekretariat: Öffnungszeiten Mo–Do: 9.00–11.00 Uhr Susanne Humbel-Gann 071 298 30 20 pfarramt.wittenbach@altkon.ch Sozialdienst: Sonja Langenegger Dorfstrasse 24, 071 298 30 70 s.langenegger@altkon.ch Mesmerin St. Ulrich: Kathrin Brändli Dorfstrasse 24, 076 248 85 33 Mesmer St. Konrad: Ivo Garic Weidstrasse 7, 079 757 51 39


18 |

Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

PULSMESSER

Matchrückblick Damen 1. Liga

Vereinsmeisterschaft Jugend U16

„„ VBC Wittenbach

„„ Schwimmverein St. Gallen-Wittenbach

VBC Galina:VBC Wittenbach, 0:3 (12:25, 12:25, 15:25). Wir starteten sehr konzentriert ins Spiel, Leslie verteidigte souverän den Rückraum und so konnten wir mit 0:7 davonziehen. Wir blieben aufmerksam und liessen die Galinerinnen nicht ins Spiel kommen. Vieles funktionierte schon sehr gut, ausser vielleicht ein paar Servicefehlern. So fünf oder so. Janine und ich sind an einer Strafe dran. Keine Burpees. Eher in Richtung Alkohol. Aprospos Alkohol, 90er-Party im Alpenchique war lustig. Hübscher Mann im kariertem Flanellhemd mit grossartigem Tanzstil und wahnsinnig tollem Augenzwinkern. Wie der Schiri. Petra, du hast alles im Griff. Danke für die Hüppen. Oder doch eher Huppen? Wir fragen mal bei Marc nach. Und aprospos Flanellhemd. Viel zu heiss. So heiss wie in der Sauna. Allgemeine Umfrage: Würdest du mit deinem besten Kollegen in die Sauna gehen? Also nackt? Zu Beginn des 2. Satzes liess kurzzeitlich unsere Konzentration nach und wir spielten nicht mehr ganz so stark. Wir konnten aber den Hebel schnell wieder umschalten und erspielten uns Punkt für Punkt. Wieder 12:25. PS. wieder viele Servicefehler, wir wären schon fast betrunken. Im dritten Satz waren wir von Beginn an aufmerksam. Marc forderte einen kurzen Satz. Auf der Anzeigetafel stand 9:21. Wir wurden nervös und brauchten doch noch ein bisschen, bis wir endlich die Zahl 25 erreichten. 15:25. Auch wenn es nach einer klaren Sache aussieht, wir haben viel investiert in dieses Spiel, wir versuchten unsere Sache gut zu machen. Ziel: in jedem Spiel ein bisschen besser zu sein als im letzten. Essen im Goldenen Engel war ebenfalls gut. All you can eat. Buffet muss nur 1x bezahlt werden. Komisches Bier in Österreich. Text und Bild: Janine Sutter

SVSW Damenteam im Final der Nachwuchs-Schweizer­ vereinsmeisterschaften: Das Damenteam des Schwimmvereins St. Gallen-Wittenbach mit Tanja Auer, Larissa D’Hondt, Katharina Hibbeln, Nina Koller und Janine Schelling wird mit dem vierten Platz der Vorrunde der Regionen Ostschweiz und Zürich ins Final einziehen. Coach Angelika Toscan: «Wir haben mit dem vierten Platz hinter Limmat Sharks und Schwimmclub Uster eine gute Grundlage gelegt. Für den Final in Baar am 7.12. erwarten wir einen Platz unter den top 8.» Beste Leistung nach FINA-Punkte, Top 10: 5. Rang Katharina Hibbeln über 800m Freistil in 9:20.48 mit 625 Punkte.

«Noch alles offen»: Herren Team des SVSW glaubt an Finaleinzug: Das Ergebnis hätte etwas besser sein können, aber das junge Team mit Timo Bruggmann, Eder Gerdes, Leonidas Gallis, Rocco Laguardia und Livio Schaefe hat alles gegeben und in Bülach den fünften Rang herausgeschwommen. Mit 6’982 Punkten besteht beim SVSW die Hoffnung für den Finaleinzug. Auch Chef-Coach Gabriel Schneider ist zufrieden mit dem Ergebnis der Vorrunde in Bülach. Ende November ist die Qualifikationsrunde abgeschlossen und dann wissen wir, ob das Herrenteam auch den Einzug ins Final geschafft hat. Beste Leistung nach FINA-Punkten, Top 10: 5. Rang Eder Gerdes über 400m Lagen in 4:46.85 mit 553 Punkte; 7. Rang Timo Bruggmann über 1500m Freistil in 17:21.24 mit 540 Punkte. Resultate: https://live.swimrankings.net/25268/ Text und Bilder: A. Toscan


Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

PULSMESSER

Impressum | 19

Eine Schar von Ministranten

Workshop für Church Night

„„ Katholische Kirchgemeinde

„„ Ökumenische Kirchgemeinde

In den Gottesdiensten wird die Ministrantenschar in der Regel nicht so sichtbar, weil da nur eine kleine Gruppe im Einsatz ist. Mit einer Ausnahme: Wenn die neuen Minis in die Schar aufgenommen und jene, die aufhören, verbschiedet werden, dann ist die Anzahl der Minis im Einsatz rekordverdächtig. So wieder am vergangenen 27. Oktober. Wir haben verabschiedet: Timur Farkas, nach 3 Jahren und Iris Eberhard, nach 6 Jahren im Einsatz. Neu aufgenommen wurden: Lenny Meister und Sara Höss Text und Bild: Christian Leutenegger

IMPRESSUM Auflage 7’000 Ex., Erscheint donnerstags in Wittenbach und Umgebung Online www.gemeindepuls.ch

Trotz verlängertem Wochenende trafen sich Jugendliche am Freitag und Samstag zu einem Bastelworkshop, um die Dekoration für die www.church-night.ch vom 9. November herzustellen. Das grösste Bauwerk ist ein 3 Meter grosser Leuchtturm, der auf das diesjährige Thema hinweisen soll. Auf dem Kirchturm wurde zudem eine Blinkeinrichtung in­ stalliert. So wird auch der Kirchturm am Abend zum Leuchtturm. Mit WC-Rollen, Karton und viel Farbe entstanden Mini-Leuchttürme als Tischdeko. Am Samstag ist es dann so weit. Die Stühle in der Vogelherd-Kirche werden ausgeräumt und mit Lounge, Bar und farbigem Licht ersetzt, damit der Bandgottesdienst in gemütlicher Atmosphäre durchgeführt werden kann. Herzlich willkommen.

Inserate, Beilagen, Abonnemente Inserateschluss Dienstag 10 Uhr, Beilagen auf Anfrage Petra Fürer, Verkauf, Tel. 071 222 76 36, Fax 071 222 76 40 info@maxsolution.ch

Redaktion Redaktionsschluss Montag 17 Uhr Alexander Fürer, Tel. 071 222 76 36

Layout Mathias Maurer, Melanie Niebecker

Verlag Maxsolution GmbH, Burggraben 24, 9000 St.Gallen, www.maxsolution.ch Administration, info@maxsolution.ch, ISSN 1660-0444

Titelbild Fami – Familie mitenand Verfasser unaufgeforderter Zusendungen sind für deren Inhalte und Bildrechte selbst verantwortlich und werden nur unter Angabe des Absenders veröffentlicht. Die Veröffentlichung bleibt vorbehalten und kann nicht eingefordert werden. Die aktuellen Mediadaten sind online: www.gemeindepuls.ch.

Amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Wittenbach Ratskanzlei Wittenbach, Dottenwilerstrasse 2, 9301 Wittenbach Tel. 071 292 21 11, Fax 071 292 22 29, ratskanzlei@wittenbach.ch www.wittenbach.ch

Text und Bilder: Tschiggo Frischknecht-Plohmann

Identität durch Information


Donnerstag, 7. November 2019 | Nr. 45

20 |

PULSMESSER

Bewirtschaftung | Vermarktung – Ihr Partner in der Ostschweiz

OSTSCHWEIZ

30382

EGELI

immobilien

EGELI Immobilien AG Teufener Strasse 36 | 9000 St. Gallen | 071 221 11 77 | egeli-immobilien.ch

Wenn Persönlichkeit zählt

Mitglied der EGELI Gruppe | egeli.com

Der Samichlaus kommt!

Elisabeth Frehner Fusspflegerin SFPV Wittenbach Termin für Hausbesuch nach Absprache: Mehr Auto fürs Geld kia.ch 071 222 50 78 Typisch Kia. Typisch Schweiz. www.fuss-mobil.ch 29877

Grosszügig und familienfreundlich

Mehr Auto fürs Geld kia.ch

Wie in den vergangenen Jahren durch den KAB will der Feuerwehr-Verein die Tradition des Nikolausbesuches bei Familien in unserem Gemeindegebiet weiterführen Falls Sie am 6. oder 7. Dezember einen Besuch des Nikolaus und seines Begleiters wünschen, melden Sie sich bitte bis zum 24. November bei uns. st.nikolaus@fwwh.ch

Typisch Kia. Typisch Schweiz.

Grosszügig und familienfreundlich

NEW SUZUKI PIZ SULAI® 4X4 NEW SUZUKI IGNIS PIZ SULAI® 4x4 AB Fr. 20 490.–

ODER AB Fr. Typisch 130.–/MONAT Kia. Typisch Schweiz.

ab CHF 26’850.– Kundenvorteil CHF 3’000.– 2

Grosszügig

NEW SUZUKI SWIFT PIZ SULAI® 4x4

Mehr Auto fürs Geld kia.ch

AB Fr. 20 490.– ODER AB Fr. 138.–/MONAT

und familienfreundlich

AB Fr. 27 490.– ODER AB Fr. 208.–/MONAT

30500

Trauerdrucksachen

Kia-Jubiläumsmodelle

ab CHF 26’850.– Kundenvorteil CHF 3’000.– 2 Kia Picanto Kia Ceed ab CHF 15’600.– ab CHF 25’850.– Kia-Jubiläumsmodelle Kundenvorteil Kundenvorteil CHF 1’150.– 1 CHF 3’000.– 2

NEW SUZUKI SX4 S-CROSS PIZ SULAI® 4x4

Kia Niro Hybrid ab CHF 32’550.– Kundenvorteil CHF 2’400.– 1

Bei Fragen wenden Sie sich direkt an uns und vereinbaren Sie einen Termin.

Kia Sportage ab CHF 29’950.– Kundenvorteil CHF 3’050.– 1

SUZUKI FAHREN , TREIBSTOFF SPAREN: New Suzuki SX4 S-CROSS PIZ SULAI® 4x4 , 6-Gang manuell , Fr. 27 490.– , Treibstoff-Normverbrauch: 6.2 l / 100 km , EnergieeffizienzKategorie: G , CO₂-Emissionen: 141 g / km; CO₂-Emissionen aus Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: 33 g / km; New Suzuki Swift PIZ SULAI® 4x4 , 5-Gang manuell , Abgebildete Modelle: Ceed SW Power 25 1.0 T-GDi man. CHF 26’850.– und Metallic-Lackierung Fr. 20 490.– , Treibstoff-Normverbrauch: 4.9Kia l / 100 km , Energieeffizienz-Kategorie: E , CO₂-Emissionen: 112 g / km; CO₂-Emissionen aus Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: CHF 650.–, 5,2 l/100 km, 126 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie E, CO2-ETS 28 g/km, 26 g / km; New Suzuki Ignis PIZ SULAI® Hybrid 4x4 , 5-Gang manuell , Fr. 20 490.– , Treibstoff-Normverbrauch: 4.7 l / 100 km , Energieeffizienz-Kategorie: D , CO₂-Emissionen: Kia Picanto Power 25 1.2 CVVT man. CHF 15’600.– und Metallic-Lackierung CHF 550.–, 106 g / km; CO₂-Emissionen aus km, Treibstoffund/oder Strombereitstellung: 25 g 27 / km; Hauptbild: New Suzuki SX4 S-CROSS PIZ SULAI® Top 4x4 , 6-Gang manuell , Fr. 31 490.– , 5,1 l/100 116 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie F, CO2-ETS g/km, CHF Treibstoff-Normverbrauch: 6.2Kia l Power / 100 km Energieeffizienz-Kategorie: G , CO₂-Emissionen: 141 g / km; CO₂-Emissionen aus Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: 33 g / km; Kia Ceed 25 ,1.0 T-GDi man. CHF 25’850.– und Metallic-Lackierung 650.–, Kia Niro Hybrid Kia ab Picanto Ceed Kia CHF Sportage 5,4SULAI® l/100 km,Top 122 g CO2/km,4x4 Energieeffizienzkategorie E, CO 28 Treibstoff-Normverbrauch: g/km, 2 Newab Suzuki Swift 1.2 PIZ Hybrid , 5-GangCHF manuell , Fr. 232-ETS 190.–; 4.4 l / 100 km , Energieeffizienz-Kategorie: C , CO₂- Emissionen: Kundenvorteil CHF 3’000.– CHF Power CHF 15’600.– 25’850.– 32’550.– ab CHF 29’950.– Kia Niroab Hybrid 25 1.6 GDi aut. ab mit 6-Stufen-Automatik DCT (Doppelkupplungsgetriebe) 101 gKundenvorteil / km; CO₂-Emissionen aus Treibstoffund/oder Strombereitstellung: 23 g / km; New Suzuki Ignis PIZ SULAI® Top Hybrid 4x4 , 5-Gang manuell , Fr. 22 490.– , TreibstoffKundenvorteil Kundenvorteil Kundenvorteil CHF 32’550.– und Metallic-Lackierung CHF 650.–, 4,2 l/100 km, 97 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie A, CO -ETS 22 g/km, Normverbrauch: / 100 kmCHF , Energieeffizienz-Kategorie: D , CO₂-Emissionen: 106 g / 180 km;g1 2CO₂-Emissionen aus Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: 25 g / km; 1 4.7 l25 2 1 CHF 750.–, 7,9 l/100 CO2/km, Kia Sportage 1.6 T-GDi man. CHF 29’950.– und Metallic-Lackierung km, CHF 1’150.–Power 3’000.– CHF 2’400.– CHF 3’050.– Durchschnittswert CO₂-Emissionen aller in der Schweiz neu immatrikulierten Fahrzeugmodelle: 137 g / km. Energieeffizienzkategorie Kia-Jubiläumsmodelle G, CO2-ETS 42 g/km.

Burggraben 24 I CH-9000 St. Gallen I Tel. +41 71 222 76 36 info@maxsolution.ch I www.maxsolution.ch

26’850.–

Alle abgebildeten Modelle: Emissionsklasse Euro 6d Temp. Durchschnitt aller in der Schweiz verkauften Neuwagen: 137 g CO2/km (unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.). CO2-ETS = CO2-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Abgebildete Modelle: Kia Ceed SW Power 25 1.0 T-GDi man. CHF 26’850.– und Metallic-Lackierung der Strombereitstellung. Fahrweise, Strassen- und Verkehrsverhältnisse, Umwelteinflüsse und Fahrzeugzustand CHF 650.–, 5,2 l/100 km, 126 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie E, CO2-ETS 28 g/km, können Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte beeinflussen. Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte Kia Picanto Power 25 1.2 CVVT man. CHF 15’600.– und Metallic-Lackierung CHF 550.–, wurden nach dem WLTP-Messverfahren auf dem Prüfstand ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet. 5,1 l/100 km, 116 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie F, CO2-ETS 27 g/km, 1 Gegenüber Version Trend. 2 Gegenüber Version Trend mit Swiss One Pack. Kia Ceed Power 25 1.0 T-GDi man. CHF Metallic-Lackierung CHF 650.–, Kia Niro Hybrid 25’850.– Kia Picanto Kia Ceed Kiaund Sportage 5,4 l/100 km, 122 g CO /km, Energieeffizienzkategorie E, CO -ETS 28 g/km, 2 ab CHF 15’600.– ab CHF 25’850.– 2 ab CHF 32’550.– ab CHF 29’950.– KiaKundenvorteil Niro Hybrid Power 25Kundenvorteil 1.6 GDi aut. mit 6-Stufen-Automatik DCT (Doppelkupplungsgetriebe) Kundenvorteil Kundenvorteil 1 1 CHFCHF 32’550.– Metallic-Lackierung 4,22’400.– l/100 1km, 97 g COCHF Energieeffizienzkategorie A, CO2-ETS 22 g/km, 1’150.–und CHF 3’000.– 2 CHF 650.–, CHF 3’050.– 2 /km, Kia Sportage Power 25 1.6 T-GDi man. CHF 29’950.– und Metallic-Lackierung CHF 750.–, 7,9 l/100 km, 180 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie G, CO2-ETS 42 g/km. Abgebildete Modelle: Kia Ceed SW Power 25 1.0 T-GDi man. CHF 26’850.– und Metallic-Lackierung Alle abgebildeten Modelle: Emissionsklasse Euro 6d Temp. Durchschnitt aller ing/km, der Schweiz verkauften Neuwagen: CHF 650.–, 5,2 l/100 km, 126 g CO /km, Energieeffizienzkategorie E, CO -ETS 28 2 2 137 g CO2/km (unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.). CO2-ETS = CO2CHF -Emissionen aus %. derVollkaskoversicherung Treibstoff- und/oder obligatorisch, Sonderzahlung: 30 % vom Nettoverkaufspreis. Der LeasingKia Picanto Power 25 1.2 CVVT man.000 CHF 15’600.– undJahr, Metallic-Lackierung 550.–, Leasing-Konditionen: 24 Monate Laufzeit , 10 km pro effektiver Jahreszins 0.9 5,1 l/100 km, 116 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie F, CO2-ETS 27 g/km, Umwelteinflüsse und Fahrzeugzustand der Strombereitstellung. Fahrweise, Strassenund Verkehrsverhältnisse, Zinssatz ist an die Laufzeit gebunden. Ihrman. offizieller Suzuki Fachhändler unterbreitet Ihnen gerne ein individuell auf Sie zugeschnittenes Leasing-Angebot für den Suzuki Ihrer Wahl. Kia Ceed Power 25 1.0 T-GDi CHF 25’850.– und Metallic-Lackierung CHF 650.–, können Verbrauchs- 5,4 und COkm, beeinflussen.E,Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte l/100 122 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie CO2-ETS 28 g/km, 2 -Emissionswerte Leasing-Partner ist die MultiLease AG. Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt. Kia Niro Hybrid Power 25 1.6auf GDi aut. mitPrüfstand 6-Stufen-Automatik DCT (Doppelkupplungsgetriebe) wurden nach dem WLTP-Messverfahren dem ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet. CHF 32’550.– und Metallic-Lackierung CHF 650.–, 4,2 l/100 km, 97 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie A, CO2-ETS 22 g/km, 1 30502 Gegenüber Version Trend. 2 Gegenüber Version Trend mit Swiss One Pack. Kia Sportage Power 25 1.6 T-GDi man. CHF 29’950.– und Metallic-Lackierung CHF 750.–, 7,9 l/100 km, 180 g CO /km,

Grüntal Garage Erwin + Michael Heimgartner www.gruental.ch

2

Energieeffizienzkategorie G, CO2-ETS 42 g/km. Alle abgebildeten Modelle: Emissionsklasse Euro 6d Temp. Durchschnitt aller in der Schweiz verkauften Neuwagen: 137 g CO2/km (unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.). CO2-ETS = CO2-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder der Strombereitstellung. Fahrweise, Strassen- und Verkehrsverhältnisse, Umwelteinflüsse und Fahrzeugzustand können Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte beeinflussen. Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem WLTP-Messverfahren auf dem Prüfstand ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet. 1 Gegenüber Version Trend. 2 Gegenüber Version Trend mit Swiss One Pack.

164645_112x210_dfi_Z_Kia_Anzeige_Ceed_SW.indd 1

29.10.19 16:11

www.suzuki.ch

Profile for Maxsolution

Gemeindepuls 45/2019  

Gemeindepuls 45/2019