Page 1

77. Jahrgang | 17. Mai 2018

GZA 9300 Wittenbach

Inhalt Nr. 20 2 Gemeinde 7 Vereine 8 Agenda 10 Evangelisch 11 Ökumene 12 Katholisch 14 Pulsmesser 19 Impressum

An Pfingsten, dem jüdischen Fest Schawout (dem fünfzigsten Tag nach Ostern), empfingen die Apostel den Heiligen Geist. Die Feier ist 130 n. Chr. erstmals erwähnt. Pfingsten gilt als der Geburtstag der christlichen Kirche. Bis dato hat sich an der Bedeutung nichts geändert. Viele Christen haben über die Kirche den Glauben und die Hoffnung gefunden. In über 2000 Jahren hat sie uns hierher gebracht. Hier, wo Sie jetzt lesen, wäre ohne christliche Kirche nichts in Ihren Händen.


Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

2 | Gemeinde Gemeinderäte testen Elektroautos Im Rahmen des Projekts «Elektromobilität und Solarstrom» durften die Wittenbacher Gemeinderäte während einer Woche Elektro-Autos testen. So stellten die Grüntal-Garage und Garage Kaufmann (beide Wittenbach), Christian Jakob, die Zil-Garage, die City-Garage (alle St.Gallen), die CityGarage Goldach und Feelix (Zürich-Flughafen) den Gemeinderäten Elektro- und Plug-in-Hybrid-Autos und Hybride zur Verfügung. Am Dienstag, 8. Mai 2018, fand vor dem Gemeindehaus eine gemeinsame Rückgabe der Fahrzeuge statt. Dabei konnten sich die Gemeinderäte zusammen mit den Garagisten über ihre Erfahrungen austauschen. Gemeindepräsident Fredi Widmer hätte sein Testauto gerne noch etwas behalten: «Ich hatte ein sehr komfortables und leistungsfähiges Auto und bin damit auch längere Strecken gefahren.» Zwischen 60 bis 600km waren die Gemeinderäte mit ihren Elektro-Autos unterwegs. Thomas Zünd, der zum ersten Mal mit einem Elektroauto fuhr, ist fasziniert von der Technologie: «Mich überzeugte, dass beim Bremsen und Abwärtsfahren die Batterie jeweils aufgeladen wird.» Alle Gemeinderäte schätzten zudem die ruhige und angenehme Fahrt, die ein Elektro-Auto mit sich bringt. Was jedoch auch als Risiko für die Fussgänger erkannt wurde, wie Bruno Brovelli bemerkte: «Die Fussgänger hörten mich nicht kommen, vor allem auf einem Parkplatz ist Vorsicht geboten.» Nebst den positiven Erfahrungen gab es auch kritisches Feedback, insbesondere in Bezug auf das Laden der Batterien. Der Wechsel zu einem Elektro-Auto erfordere eine

AMTLICH Umstellung in der Handhabung. Das Aufladen benötigt mehr Zeit als das herkömmliche Tanken und muss geplant werden. Ist das Zuhause nicht entsprechend ausgerüstet, kann das Laden eine Herausforderung darstellen, so der Tenor der Gemeinderäte. Ob beim nächsten Autokauf ein Elektro-Auto in Frage komme, konnte dann nur einer der Gemeinderäte mit einem relativ klaren «Ja» beantworten. Andere würden bei der Evaluation Elektro-Autos einbeziehen, bei zwei Gemeinderäten wäre der Kauf eines Elektro-Autos kein Thema.

Am 26. Mai 2018 hat nun die Bevölkerung die Möglichkeit, Elektro-Autos zu testen und unterschiedliche Modelle zu vergleichen. Die Gemeinde Wittenbach organisiert zusammen mit e’mobile und weiteren Partnern einen öffentlichen Informationstag zum Thema Elektromobilität und Photovoltaik. Ausgestellt werden rund 20 Elektro-Autos und -Zweiräder sowie Ladestationen, Solarmodule, stationäre Batteriespeicher sowie die dazu gehörenden Steuerungen. Es werden zahlreiche Experten für Fragen rund um diese Themen zur Verfügung stehen. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Jahresrechnungen 2017 im Überblick Die Wittenbacher Stimmbürgerinnen und Stimmbürger entscheiden an der Bürgerversammlung vom 28. Mai 2018 über die Jahresrechnungen 2017. Im Folgenden sind die Jahresrechnungen in reduzierter Form dargestellt. Die Jahresrechnungen 2017 im Detail können in der Ratskanzlei als gedruckte Broschüre bestellt oder auf www.wittenbach.ch heruntergeladen werden. 1: Gemeindehaushalt A) Laufende Rechnung Total Aufwand Total Ertrag (–) Aufwand-/ (+) Ertragsüberschuss

Voranschlag 2017 47'461'800 48'339'300 + 877'500

Rechnung 2017 47'307'075.78 49'645'151.54 + 2'338'075.76

Der Ertragsüberschuss resultiert nach zusätzlich vorgenommenen Abschreibungen von insgesamt Fr. 2’231’394.75. Diese werden an der Bürgerversammlung beantragt. Der Ertragsüberschuss von Fr. 2’338’075.76 wird als Einlage in die Reserven getätigt.


Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

AMTLICH

Gemeinde | 3

Tiefere Aufwände und höhere Erträge als erwartet führten zum positiven Jahresergebnis. Die Abweichungen gegenüber dem Voranschlag stechen insbesondere bei folgenden Kontengruppen hervor: Konto 190 Gemeindesteuern Mehrertrag 193 Einnahmeanteile Mehrertrag 10 Behörden, Verwaltung Minderaufwand 12 Bildung Minderaufwand 15 Soziale Wohlfahrt (ohne Kappelhof) Minderaufwand 157 Alters- und Pflegeheim Kappelhof Minderaufwand 16 Verkehr Minderaufwand 199 Ordentliche Abschreibungen Minderaufwand B) Investitionsrechnung Total Ausgaben Total Einnahmen Nettoinvestitionen

687'300 500'000 279'700 687'300 490'500 157'600 168'100 588'300

Voranschlag 2017 Rechnung 2017 5'321'500 3'048'742.25 711'000 200'445.25 4'610'500 2'848'297.00

Die Nettoinvestitionen sind tiefer als budgetiert, da diverse Ausgaben für Investitionen geringer ausfielen oder Kosten erst im 2018 anfallen. So kommen beispielsweise die Investitionen für den Bau des Rasenspielfeldes beim Sportplatz Grüntal sowie der Radweg Zentrum-Lee erst im 2018 zum Tragen. C) Bestandesrechnung 1.1.2017 Veränderung 31.12.17 Aktiven 69'521'840.25 429'449 64 69'951'289.89 Finanzvermögen 66'268'271.05 2'312'180.49 68'580'451.54 Ordentliches Verwaltungsvermögen 3'108'536.70 – 1'872'755.85 1'235'780.85 Verwaltungsvermögen von Spezialfinanzierungen 145'032.50 –  9 975.00 135'057.50 Passiven 69'521'840.25 429'449.64 69'951'289.89 Fremdkapital 44'154'660.27 – 419'869.07 43'734'791.20 Sondervermögen 18'727'989.10 – 1'488'757.05 17'239'232.05 Eigenkapital 6'639'190.88 2'338'075.76 8'977'266.64 Verwaltungsvermögen 15'421'005.40 – 2'502'730.85 12'918'274.55 Allgemeiner Haushalt 3'108'536.70 – 1'872'755.85 1'235'780.85 Spezialfinanzierung 145'032.50 – 9'975.00 135'057.50 Alterszentrum Kappelhof 12'167'436.20 – 620'000.00 11'547'436.20

2: Alterszentrum Kappelhof A) Laufende Rechnung Aufwand Ertrag Aufwandüberschuss B) Bestandesrechnung Aktiven Umlaufvermögen Anlagevermögen

Voranschlag 2017 Rechnung 2017 8'452'000 8'535'787.39 8'232'000 8'473'438.60 220'000 62'348.79 01.01.2017 31.12.2017 13'338'352.55 13'163'126.30 1'170'916.35 1'615'690.10 12'167'436.20 11'547'436.20


4 | Gemeinde Passiven Fremdkapital Eigenkapital

Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

AMTLICH Voranschlag 2017 Rechnung 2017 13'338'352.55 13'163'126.30 13'338'352.55 13'163'126.30 –  – 

3: Elektrizitätsversorgung A) Laufende Rechnung Aufwand Ertrag (–) Aufwand-/ (+) Ertragsüberschuss

Voranschlag 2017 Rechnung 2017 7'196'100 6'834'519.73 7'085'400 7'045'181.67 – 110'700 + 210'661.94

B) Investitionsrechnung Total Ausgaben 3'754'000 1'688'292.35 Total Einnahmen 550'000 74'398.00 Nettoinvestitionen 3'204'000 1'613'894.35 C) Bestandesrechnung Aktiven Finanzvermögen Verwaltungsvermögen

01.01.2017 31.12.2017 4'479'665.39 4'853'415.15 1'407'507.47 567'362.88 3'072'157.92 4'286'052.27

Passiven Fremdkapital Eigenkapital

4'479'665.39 4'642'753.21 21'046.17 184'133.99 4'458'619.22 4'669'281.16

4: Genehmigungsvermerk Der Gemeinderat und die Geschäftsprüfungskommission haben die Jahresrechnungen 2017 genehmigt und mit folgenden Ergebnissen zu Handen der Bürgerversammlung verabschiedet: 1. Laufende Verwaltungsrechnung Verwendung des Ertragsüberschusses Zusätzliche Abschreibungen Einlagen in Reserven 2. Laufende Rechnung Alterszentrum Kappelhof Aufwandüberschuss Deckung durch Defizitübernahme Gemeinde 3. Laufende Rechnung Elektrizitätsversorgung Ertragsüberschuss Einlage in Betriebsreserve

4'569'470.51 2'231'394.75 2'338'075.76

62'348.79

210'661.94

Details des Genehmigungsvermerks sind in der Jahresrechnung/Amtsbericht 2017 enthalten. Diese kann auf www.wittenbach.ch heruntergeladen oder in der Ratskanzlei in gedruckter Form bestellt werden. Finanzverwaltung


Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

Gemeinde | 5

AMTLICH Grüezi mitenand Die Freude, meine Arbeit als Schulsozialarbeiter in der Gemeinde Wittenbach beginnen zu können, ist ausserordentlich gross, zumal mich der Kontakt zu Kindern, Jugendlichen, Eltern und den Lehrpersonen sehr inspiriert. Aufgewachsen in St. Margrethen in einer Textilerfamilie wohne ich in St. Gallen und bin verheiratet. Gerne stelle ich Ihnen meine umfangreichen Berufserfahrungen als Kfm. Mitarbeiter, selbständiger Schreiner und Sozialpädagoge mit einem MAS Führen von sozialen Dienstleister zur Verfügung, mit dem Ziel, dass die Gemeinde Wittenbach den grösstmöglichen Nutzen daraus ziehen kann. Die Regeneration von der Arbeit finde ich beim Skifahren und Segeln, im Training von Kindern beim Yachtklub Arbon, als Segellehrer Erwachsener, und so hoffe ich, mit baldigem Hochseeschein. In der Begleitung von Jugendlichen bin ich auch mit 60 Jahren durch unsere 2 Kinder (19 u. 17.) am Puls der Zeit. In der Arbeit begleitet mich der Grundsatz «Die schwierigste Zeit in unserem Leben ist die beste Gelegenheit, innere Stärke und Gradlinigkeit zu entwickeln». Lebe ich der Gegenwärtigkeit. Der Tag wird es richten. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und Schiff ahoi … Cyrill Oderbolz / Schulsozialarbeit

2. Bundesübung 2018 Freitag, 18. Mai 2018, 17.30–19.30 Uhr Organisation: Schützengesellschaft Wittenbach Ort: Schiessanlage Erlenholz Mit moderner elektronischer Trefferanzeige Kaum Wartezeiten! Löseschluss: 19.00 Uhr Wichtig: Schiesspflichtige haben unbedingt mitzubringen: – Persönliche Waffe – Personalausweis (ID, Pass, Führerausweis)

– Militärischer Leistungsausweis (grünes Schiessbüchlein) – Aufforderung des VBS (Pisa-Blatt mit Klebe-Etiketten)

Weitere Bundesübungen Schiessanlage Erlenholz Wittenbach Montag, 02. Juli 2018, 17.30–19.30 Uhr Montag, 06. Aug. 2018, 17.30–19.30 Uhr Montag, 13. Aug. 2018, 17.30–19.30 Uhr Samstag, 25. Aug. 2018, 10.00–12.00 Uhr Löseschluss jeweils 30 Min. vor Schiessende! Eidg. Feldschiessen Schiessanlage Erlenholz Freitag, 08. Juni 2018, 17.30–19.30 Uhr Samstag, 09. Juni 2018, 10.30–12.00 / 13.30–16.30 Uhr Sonntag, 10. Juni 2018, 09.00–12.00 Uhr Das Feldschiessen ist gratis! Sektionschef Wittenbach

Grünabfuhr 2018 Das Grüngut ist erst am Abfuhrtag bereitzustellen. Die Abfuhr erfolgt an folgenden Tagen: –– Dienstag, 22. Mai 2018 –– Montag, 27. August 2018 –– Montag, 4. Juni 2018 –– Montag, 10. Sept. 2018 –– Montag, 18. Juni 2018 –– Montag, 24. Sept. 2018 –– Montag, 2. Juli 2018 –– Montag, 8. Okt. 2018 –– Montag, 16. Juli 2018 –– Montag, 22. Okt. 2018 –– Montag, 30. Juli 2018 –– Montag, 5. Nov. 2018 –– Montag, 13. August 2018 Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung bei der fachgerechten und umweltbewussten Entsorgung. Bei Unklarheiten oder Fragen wenden Sie sich an die Bauverwaltung Wittenbach (Tel. 071 292 22 44). Bauverwaltung Wittenbach


6 | Gemeinde Tageskarten GA-Flexi Auskunft und Beratung Front-Office Wittenbach, Telefon 071 292 21 22 Reservation Sie kann telefonisch (071 292 21 22), beim Front-Office oder online via Internet (www.wittenbach.ch – Politik | Verwaltung – Online-Dienste – GA-Reservation) erfolgen. Preis Die Tageskarte kostet Fr. 45.– pro Tag in der 2. Klasse. Bezug Wittenbacher Einwohner können frühestens 60 Tage und Auswärtige frühestens 15 Tage vor dem Reisetermin, beim Front-Office Wittenbach, Tageskarten beziehen. Werden reservierte Tageskarten nicht innert drei Arbeitstagen abgeholt, erlischt die Reservation und die Tageskarte wird in Rechnung (zzgl. Spesen) gestellt. Rückerstattung Nichtbenützte oder verloren gegangene Tageskarten werden nicht zurückerstattet.

Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

AMTLICH Mitteleinsatz Die Mittel sollen gezielt zum Einsatz kommen und für konkrete, zeitlich begrenzte Projekte zugesprochen werden. Fondskommission Die Fondskommission behandelt Beitragsgesuche bis zu Fr. 500.– pro Gesuchsteller/Jahr in eigener Kompetenz; Beitragsgesuche über Fr. 500.– werden auf Antrag der Fondskommission durch den Gemeinderat entschieden. Beitragsgesuche Die Fondskommission prüft grundsätzlich zweimal im Jahr die eingegangenen Gesuche. Die nächste Einreichefrist ist der 31. Mai 2018. Die Anträge sind schriftlich an folgende Adresse zu richten: Dr. Rottmann-Fonds, c/o Ratskanzlei, Postfach, 9301 Wittenbach. Die Beitragsgesuche sind vor dem Projektstart oder Semesterbeginn einzureichen. Gesuche, die erst nachträglich eingehen, können nicht berücksichtigt werden. Bei allfälligen Fragen wenden Sie sich bitte an die Ratskanzlei, Frau Eberhard, Tel. 071 292 22 28 / ratskanzlei@wittenbach.ch. Kommission Dr. Rottmann-Fonds

Front Office

Spitex RegioWittenbach Dr. Rottmann-Fonds Aus dem Nachlass von Dr. Hansjörg Rottmann wurde im Sinne des Vermächtnisgebers der Dr. Rottmann-Fonds geäufnet. Die Zweckbestimmung des Fonds ist in einem Reglement geregelt. Zweckbestimmung Die Mittel aus dem Dr. Rottmann-Fonds sind bestimmt für sozial-kulturelle Zwecke zur Unterstützung musikalischer oder anderer kultureller Tätigkeiten von Einwohnern der Gemeinde Wittenbach. Unterstützt werden kann damit die musikalische, historische oder eine andere Tätigkeit. Die Mittel sind vorwiegend an Gesuchsteller oder Empfänger auszurichten, die zur Verfolgung des obgenannten Zweckes keine oder nur beschränkte Möglichkeiten haben. Ausnahmsweise können Mittel auch an juristische Personen (insbesondere Vereine mit entsprechender Zweckbestimmung) ausgerichtet werden.

„„ Wittenbach, Häggenschwil, Muolen, Berg Wir pflegen, betreuen und beraten hilfe- und pflegebedürftige Menschen aller Altersgruppen sowie deren Angehörige. Unsere Dienstleistungen: – Krankenpflege – Hauspflege – Haushilfe Mit Engagement unterstützen wir die Betroffenen und die Angehörigen. Spitex RegioWittenbach, Industriestrasse 4, 9300 Wittenbach Telefon: 071 298 45 47 Website: www.spitex-regiowittenbach.ch E-Mail: info@spitex-regiowittenbach.ch Bürozeiten: Montag–Freitag, 08.00–11.30 Uhr oder über Anrufbeantworter Gratis Blutdruck messen, jeden 1. Montag im Monat während der Bürozeit. Ihre Spende unterstützt unsere tägliche Arbeit. Unser Postkonto 90–1729-3


Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

AMTLICH Vereinsmitteilungen BC Wittenbach Training Junioren: Mittwoch 16.55–18.15 Uhr, Kontakt: Thomas Koch / 079 304 07 77, Training Aktive: Mittwoch 19.30–21.30 Uhr, Kontakt: Semi Votta / 079 407 66 32, Weitere Infos auf www.bcwittenbach.ch Bike-Treff und Bike-Team In unserer herrlichen Natur sind wir jeweils am Mo und Do unterwegs und geniessen verschiedene interessante geführte Touren. Wir starten jeweils um 18.30 Uhr ab Zentrumsplatz. Jeden Mo ist Bike-Treff, am Do Bike-Team. Wir fahren in unterschiedlichen Niveaus. Wer neu mit uns mitfahren möchte, ist jederzeit und ohne Anmeldung herzlich willkommen. Neu führen wir am Mo eine gemütliche Gruppe, welche etwas weniger ambitioniert unterwegs ist. Falls du dich hier angesprochen fühlst, melde dich bitte vorher bei uns. Auskünfte erteilt: Bruno Bischof, 071 983 33 94. Blauring Wittenbach Du willst dich noch für das Blauringlager in den Sommerferien (7.7.2018–13.7.2018) anmelden? Kein Problem. Wir haben die Anmeldefrist auf den 31.5.2018 verlängert, somit hast du immer noch die Chance, mit Harry in der Zauberschule viel Spannendes zu erleben und Spass zu haben. Egal ob du im Blauring bist oder nicht, als Primarschülerin bist du herzlich willkommen und findest weitere Infos unter: www.blauring-wittenbach.jimdo.com/sommerlager-2018 Etwas* Raum für Ideen Am 17. Mai von 14 bis 16 Uhr findet unser Frühlingsputz im Stoffregal statt. Wir räumen unsere Kisten mit Stoffen, Garn und Wolle aus dem Lager. Fülle eine Tasche mit unsern Vorräten für Fr. 10.–. Es hätt, so lang's hätt. Wir haben von 13.45–16.45 Uhr geöffnet. www.etwas-rfi.ch, Kontakt: Doris Nick, Tel. 071 298 01 89 Fami – Familie mitenand Selbstverteidungungkurs 9. Juni 2018 für die Mädchen der Mittel- & Oberstufe: Lerne unter professioneller Anleitung wie du in schwierigen Situationen selbstbewusst auftreten, dich durchsetzen und nötigenfalls auch wehren kannst. Der Kurs findet in zwei Blöcken (10–11.30 Uhr + 13.30–15.00 Uhr) im Werkhof Wittenbach statt. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage. Anmeldung bis 22. Mai an: tamara.polla@fami-wittenbach.ch oder 071 298 00 55

Vereine | 7 FC Wittenbach Fr, 18.5., 20 Uhr, FCW Senioren 30+ – SC Aadorf; Sa, 19.5., 12 Uhr, FCW 2. Stkl. Junioren B2 – FC Steinach; 12 Uhr, FC Winkeln-Rotmonten – FCW Coca-Cola Junioren C1; 13 Uhr, FC Arbon 05 – FCW Senioren 40+; 13.45 Uhr, FC Steinach – FCW Coca-Cola Junioren B1; 17.30 Uhr, FC Romanshorn – FCW 3. Liga Herren 1; Mi, 23.5., 18.30 Uhr, FC Abtwil-Engelburg – FCW Juniorinnen C Help Wittenbach 26. Mai 2018, Sommer, Sonne, Sport, 9.30 –11.30 Uhr IG Schloss Dottenwil www.dottenwil.ch / info@dottenwil.ch / 071 298 26 62 Restaurant: Sa, 14–23 Uhr / So, 10–18 Uhr; Galerie+ ­Museum: Sa,14–20 Uhr / So, 10–18 Uhr; Ausstellungen: permanent im Museum und Remise; Sonderausstellungen: im Nebengebäude «Wittenbach entdecken» und «Rückblick auf 20 Jahre IG Schloss Dottenwil»; Kellergalerie: Ausstellung bis 8.7.:Jürg Jenny, Skulpturen/Zeichnungen; Schloss: Das Restaurant/Museum ist am Wochenende wie immer geöffnet. Pfingstmontag ist das Schloss geschlossen.


Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

8 | Vereine | Agenda Jahrgängertreff 1945–1955 Am Fr, 25. Mai 2018, machen wir eine Rundwanderung um Wil: Wilerturm, Maugwil, Bronschhofen, Dreibrunnen (Einkehr), Wil. Die Wanderzeit beträgt ca. 2½ Std. Billett Wil retour lösen. Besammlung: Bahnhof Wittenbach, 11.10 Uhr (Abfahrt 11.17 Uhr) Kontakt: 071 298 19 15 Kath. Kirchenchor Wittenbach Für das Kirchenfest St. Ulrich vom 1.7.18 suchen wir GastsängerInnen. Wir werden die Missa brevis in C-Dur, KV 259 (Orgelsolomesse) von W. A. Mozart mit Instrumentalisten und Solisten aufführen. Wenn Sie diese Messe in Ihrem Repertoire haben, dann freuen wir uns auf Ihre gesangliche Unterstützung. Die Proben unter der Leitung von Dagmar Marxgut finden jeweils am Donnerstagabend, 20.00–21.45 Uhr im Ulrichsheim statt. Die erste Probe ist am Do, 24.5.18, 20.00–21.45 Uhr. Weitere Informationen erhalten Sie von unserer Präsidentin, Frau Beatrice Schmid, Ziegeleistrasse 7, 9300 Wittenbach, Tel. 071 245 40 85, Natel 079 689 10 41. Line Dance Wittenbach Wir trainieren jeden Donnerstagabend: Anfänger 19.30– 20.30 Uhr, Fortgeschrittene 20.30–21.30 Uhr. Alle sind herzlich willkommen. Kontakt: Ursula Staub 071 298 38 79 / 079 299 17 87. Info unter: www.linedance-wittenbach.ch.

AMTLICH MAI 2018

Samstag, 23. Sept. 2017 – Sonntag, 27. Mai 2018 Samstag, 14–20 Uhr, Sonntag 10–18 Uhr, Ausstellung «Wittenbach entdecken!», Schloss Dottenwil, Nebengebäude, IG Schloss Dottenwil Samstag, 5. Mai – Sonntag, 8. Juli 2018 Samstag 14–20 Uhr, Sonntag 10–18 Uhr, Ausstellung Jürg Jenny – Skulpturen/Zeichnungen, Schloss Dottenwil, IG Schloss Dottenwil Montag,14. Mai – 10. September 2018 19.30-21.30, Volkslieder Singabend, Ulrichsheim, Kath. Pfarrei Dienstag, 15. Mai 2018 15.00–17.00 Uhr, Zwirbeltreff, Kath. Kirchgemeindezentrum St.Konrad, Zwirbeltreff Mittwoch, 16. Mai 2018 8.00–12.00 Uhr / 13.30–17.30 Uhr mit Voranmeldung, Mütter- und Väterberatung in Wittenbach, Chinderhuus Cavallino, Ostschweizer Verein für das Kind 13.45–17.00 Uhr, Tiererlebnis-Nachmittag Walter Zoo, Walter Zoo, FAMI Wittenbach 14.00–17.00 Uhr, GV des Kath. Frauenbundes, im Fürstenlandsaal, Frauengemeinschaft Donnerstag, 17. Mai 2018

Ludothek Wittenbach Aufgepasst – wir waren auf Einkaufstour! Ab sofort sind unsere Neuheiten ausleihbar. Neu im Sortiment sind: Tischflipper, riesige Bergmine, Tierhotel und Drachenschiff von Playmobil, Steel Drums, Tiptoi Bauernhof-Spiel, Monopoly Banking Junior, Fischer-Technik Bauset und vieles mehr. Wir zeigen Ihnen gerne unser Angebot und freuen uns auf Ihren Besuch. Modelleisenbahnclub Wittenbach-Kronbühl Do, 17. Mai, ab 19.30 Uhr, Bauabend an den Anlagen. Ornithologischer Verein Pfingstmontag, 21. Mai, Bezirksanlass. Kräuterwanderung im Gebiet Buchenwald Gossau. Treff: Kleintieranlage OV Gossau Bachwiesen um 8.45 Uhr. Samariterverein Wittenbach Mo, 4. Juni 2018, 20 – 22 Uhr, Grümpelivorbereitung Schützengesellschaft Wittenbach Freitag, 18. Mai 2018: Bundes-/Vereinsübung, Wittenbach, 17.30–19.30 Uhr; Samstag, 19. Mai 2018: Emmentalerschiessen, Gams, Treffpunkt: Bächeplatz, 8.00 Uhr

19.30 Uhr, Mitgliederversammlung, Rest. Erlenholz, FDP Wittenbach-Muolen 09.30–11.00 Uhr, Rägebogä/Mütter- und Kleinkindertreff; Thema: Hörspiel für Kinder, Neue Evang. Kirchgemeindehaus Vogelherd, Rägebogä 14.00 Uhr, Besuch Bina-Bischofszell, Bina-Fabrik und Verkaufsladen, Frauengemeinschaft 19.00 Uhr, HCRW Hauptversammlung, Restaurant Erlenholz Wittenbach, Handballclub Rover Wittenbach HCRW 19.30 Uhr, CVP-Hauptversammlung, Restaurant Hirschen, CVP Wittenbach Mittwoch, 23. Mai 2018 8.00–12.00 Uhr / 13.30–17.30 Uhr mit Voranmeldung, Mütter- und Väterberatung in Wittenbach, Chinderhuus Cavallino, Ostschweizer Verein für das Kind Donnerstag, 24. Mai 2018 DV des Schw. Kath Frauenbundes, Theater Casino, Frauengemeinschaft Samstag, 26. Mai 2018 09.00–16.00 Uhr, Elektromobilität und Solarstrom, Oberstufenzentrum Grünau, Energiestadt Wittenbach und e»mobile


Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

Agenda | 9

AMTLICH Samstag, 26. Mai – Sonntag, 27. Mai 2018

Dienstag, 12. Juni 2018

Aufs Floss und los!, Unterwegs auf der Thur, Jugendarbeit der kath. Kirchgemeinde

15.00–17.00 Uhr, Zwirbeltreff, Kath. Kirchgemeindezentrum St.Konrad, Zwirbeltreff

Sonntag, 27. Mai 2018

Mittwoch, 13. Juni 2018

11.00 Uhr, Töbi Tobler/Nicolas Corti – «Auffällig – Gfälliges», Schloss Dottenwil, IG Schloss Dottenwil

8.00–12.00 Uhr / 13.30–17.30 Uhr mit Voranmeldung, Mütter- und Väterberatung in Wittenbach, Chinderhuus Cavallino, Ostschweizer Verein für das Kind

Montag, 28. Mai 2018 20.00–00.00 Uhr, Bürgerversammlungen Primarschule und Gemeinde, Aula OZ Grünau, Gemeinde/Primarschule Dienstag, 29. Mai 2018 15.00–17.00 Uhr, Zwirbeltreff, Kath. Kirchgemeindezentrum St.Konrad, Zwirbeltreff Mittwoch, 30. Mai 2018 8.00–12.00 Uhr / 13.30–17.30 Uhr mit Voranmeldung, Mütter- und Väterberatung in Wittenbach, Chinderhuus Cavallino, Ostschweizer Verein für das Kind

JUNI 2018

Donnerstag, 14. Juni 2018 09.00 Uhr, Frauenmesse, im St. Konrad, Frauengemeinschaft Freitag, 15. Juni 2018 18.00–22.00 Uhr, JAWI Icecream-Party, Jugendtreff Backflip, JAWI Jugendarbeitende Wittenbach Samstag, 16. Juni 2018 Stand up Paddling, Sempachersee, Jugendarbeit der kath. Kirchgemeinde 20.00 Uhr, Invade – Blues aus dem Toggenburg, Schloss Dottenwil, IG Schloss Dottenwil

Dienstag, 5. Juni 2018

Mittwoch, 20. Juni 2018

14.00–15.00 Uhr, Offene Beratungszeit Pro Senectute, Gemeindeverwaltung Wittenbach, 3. Stock, Pro Senectute Gossau @ St. Gallen Land

8.00–12.00 Uhr / 13.30–17.30 Uhr mit Voranmeldung, Mütter- und Väterberatung in Wittenbach, Chinderhuus Cavallino, Ostschweizer Verein für das Kind

15.15–16.15 Uhr, Offene Beratungszeit Pro Senectute, Alterszentrum Kappelhof, Haus 3 (Raum Azzurro), Pro Senectute Gossau & St. Gallen Land

Frauenreise, Weitere Angeben folgen, Frauengemeinschaft

Mittwoch, 6. Juni 2018 8.00–12.00 Uhr / 13.30–17.30 Uhr mit Voranmeldung, Mütter- und Väterberatung in Wittenbach, Chinderhuus Cavallino, Ostschweizer Verein für das Kind 19.00 Uhr, Zusammen kochen und geniessen, OZ-Grünau, Frauengemeinschaft Donnerstag, 7. Juni 2018 09.30–11.00 Uhr, Rägebogä/Mütter- und Kleinkindertreff; Thema: Themen sammeln, Neue Evang. Kirchgemeindehaus Vogelherd, Rägebogä Samstag, 9. Juni 2018 10.00–15.00 Uhr, Selbstverteidigungskurs für Mädchen, wird noch bekanntgegeben, FAMI Wittenbach Sonntag, 10. Juni 2018

Donnerstag, 21. Juni 2018 09.30–11.00 Uhr, Rägebogä/Mütter- und Kleinkindertreff; Thema: Brunch oder Ähnliches, neues Evang. Kirchgemeindehaus Vogelherd, Rägebogä Freitag, 22. Juni – Sonntag, 24. Juni 2018 Grümpeli Wittenbach, Sportanlage Grüntal, FC Wittenbach Samstag, 23. Juni 2018 Dä schnällscht Wittebacher, Sportanlage Grüntal, OK Grümpeli Wittenbach Dienstag, 26. Juni 2018 15.00–17.00 Uhr, Zwirbeltreff, Kath. Kirchgemeindezentrum St.Konrad, Zwirbeltreff Mittwoch, 27. Juni 2018 8.00–12.00 Uhr / 13.30–17.30 Uhr mit Voranmeldung, Mütter- und Väterberatung in Wittenbach, Chinderhuus Cavallino, Ostschweizer Verein für das Kind

Abstimmung, Gemeinde 10.00–15.00 Uhr, Frühschoppenkonzert SC79, Im Zentrum Wittenbach, Sportclub 79

JULI 2018

Sonntag, 10. Juni – Freitag, 15. Juni 2018

10.30 Uhr, Jazzmatinée – Dietmar Pfanner «round about jazz», Schloss Dottenwil, IG Schloss Dottenwil

Seniorenferien 60plus Wittenbach, Südtirol, Montal Südtirol, 60plus-Wittenbach

Sonntag, 1. Juli 2018


10 | Agenda | Evangelisch

Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

AMTLICH I KIRCHE

Dienstag, 3. Juli 2018 14.00–15.00 Uhr, Offene Beratungszeit Pro Senectute, Gemeindeverwaltung Wittenbach, 3. Stock, Pro Senectute Gossau & St. Gallen Land 15.15–16.15 Uhr, Offene Beratungszeit Pro Senectute, Alterszentrum Kappelhof, Haus 3 (Raum Azzurro), Pro Senectute Gossau & St. Gallen Land Mittwoch, 4. Juli 2018 8.00–12.00 Uhr / 13.30–17.30 Uhr mit Voranmeldung, Mütter- und Väterberatung in Wittenbach, Chinderhuus Cavallino, Ostschweizer Verein für das Kind Donnerstag, 5. Juli 2018 09.30–11.00 Uhr, Rägebogä/Mütter- und Kleinkindertreff; Thema: wir gehen auf den Spielplatz, Neue Evang. Kirchgemeindehaus Vogelherd, Rägebogä Sonntag, 8. Juli – Freitag, 13. Juli 2018 09.00–19.00 Uhr, SoLa 18 – Asterix und Obelix in Not, Vogelherd Kirchenzentrum, Jungschar Wittenbach Mittwoch, 11. Juli 2018 8.00–12.00 Uhr / 13.30–17.30 Uhr mit Voranmeldung, Mütter- und Väterberatung in Wittenbach, Chinderhuus Cavallino, Ostschweizer Verein für das Kind Samstag, 14. Juli 2018 10.00–12.30 Uhr, Repair Café, Flick-Raum & TauschZeit, IG Denk.Mal Wittenbach Mittwoch, 18. Juli 2018 8.00–12.00 Uhr / 13.30–17.30 Uhr mit Voranmeldung, Mütter- und Väterberatung in Wittenbach, Chinderhuus Cavallino, Ostschweizer Verein für das Kind

Evangelisch www.tablat.ch / www.tt-w.ch / www.youngpower.ch www.familienkirche-wittenbach.ch

Konfirmationsgottesdienst vom Sonntag, 27. Mai 2018, 10.00 Uhr, Kirche Vogelherd

Am 27. Mai werden wir Lieder, Texte, Bilder und vieles mehr zum Thema Licht zum Besten geben. Dabei werden die Konfirmanden aktiv in die Vorbereitung mit einbezogen. Wir freuen uns, dass wir diesen jungen Menschen den Segen Gottes für ihr weiteres Leben mitgeben dürfen. Für das Leitungsteam: Ueli Bächtold

Konfirmiert werden: Bacher Emanuel Rehetobelstr. 48** Baumann Yannick Knollenbrücke 8* Francioso Maéva Lili Erlackerstrasse 47 Gries Lukas Gatterstrasse 18 Läser Noemi Neusteig 12 Läser Luana Neusteig 12 Lessmann Oliver Neusteig 7 Mauchle Thilo St. Gallerstr. 8b Muff David Gatterstrasse 16a Nyffenegger Kaoma Nina Weiherweg 7 Odermatt Scott Gatterstrasse 18b Schlegel Robin Neusteig 3 Schleuniger Maurin Mathia Grüntalstrasse 24b Schmid Karin Gommenschwil 1 Tobler Yannic im Grüntal 23 Wurzer Jan Niklaus Kirchhalde 14 Zehnder Samira im Grüntal 24 *) 9304 Bernhardzell, **) 9000 St. Gallen

«Man zündet auch nicht ein Licht an und stellt es unter den Scheffel, sondern auf den Leuchter; dann leuchtet es allen im Haus.» Matth. 5,14

Refresh Camp

Zu diesem Thema machten sich 17 Konfirmandinnen und Konfirmanden auf dem Segeltörn in Holland bereits Gedanken zum Konfirmations-Gottesdienst.

500 junge Menschen verbringen im nächsten Herbst vom 29. September bis zum 7. Oktober eine aufregende Zeit im kroatischen Sibenik im Strandhotel. Geniesse die

Jugendliche aus den reformierten Kirchen im Kanton St. Gallen (ab der 1. Oberstufe) machen erstmals gemeinsam Ferien.


Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

KIRCHE

Evangelisch | Ökumene | 11

Sonne auf dem Bauch, den Sand zwischen den Zehen und Du mitten drin … Sei refresh und komm mit uns mit! Clips/Infos/Anmeldung ab sofort auf www.refresh-camp.ch

13.45 Uhr 19.00 Uhr

«etwas» Nähcafé Coro Calmando, Heiligkreuz

Freitag, 25. Mai 07.00 Uhr 19.00 Uhr

Morgengebet im KIZ Hauptprobe Konfirmanden in der Kirche

Samstag, 26. Mai 13.30 Uhr

Donnerstag, 17. Mai 09.30 Uhr 12.00 Uhr 13.45 Uhr 19.00 Uhr

«Rägeboge» Mütter- und Kleinkindertreff im KIZ Mittagstisch, Tel. 071 298 40 13 oder ueli.baechtold@tablat.ch «etwas» Nähcafé Coro Calmando, Heiligkreuz

Jungschar im KIZ

Wittenbach-Bernhardzell, «Glaube im Dialog» Pfarramt: U. Friedinger 052 376 31 02 Mesmerin: R. Ryser 071 298 40 14 Diakonat: U. Bächtold 071 298 40 13 Religionsunterricht: S. Zublasing 071 298 51 79 Kinder/Jugend: T. Frischknecht 071 298 40 42

Ökumene in der Gemeinde Katholischer Kirchenchor Wittenbach-Kronbühl Wittenbach

Freitag, 18. Mai 16.30 Uhr 18.00 Uhr

Gottesdienst im Kappelhof Fritigobig @ Kirchenzentrum Vogelherd

Zündkerze 2018 – Ökumenische Töffausfahrt

Pfingstsonntag, 20. Mai 10.00 Uhr

Gottesdienst mit Abendmahl mit Pfr. U. Friedinger, Fahrdienst: Herr B. Bölli, Tel. 079 462 18 68

Dienstag, 22. Mai 19.00 Uhr

Konfirmandenprojekt

Mittwoch, 23. Mai 17.00 Uhr 19.30 Uhr

K-Treff, Einkaufen für Fr. 1.– mit Berechtigung Coro Veloce, Heiligkreuz

Donnerstag, 24. Mai 12.00 Uhr

Mittagstisch: Anmelden bis Di an U. Bächtold, Tel. 071 298 40 13 oder ueli.baechtold@tablat.ch

Wir fahren wieder!!! Daten zum Vormerken: 22. Juni / 6. Juli / 17. August / 31. August jeweils Freitag, 18 Uhr bis ca. 22 Uhr Abfahrt ab Parkplatz beim Restaurant Hirschen, Wittenbach Christian Leutenegger und Henning Hüsemann


12 10 | Katholisch Katholisch

tholischer Kirchenchor

enbach

www.wittenbach.altkon.ch www.facebook.com/sanktulrich.sanktkonrad

Pfingstsonntag: Reverend Scotty J. Williams zu Gast Reverend Scotty J. Williams ist Pastor der «All Souls Protestant Church» in St. Gallen (allsouls. ch), einem Projekt der evang.ref. Kantonalkirche St.Gallen. Scotty J. Williams wohnt mit seiner Frau Maria in Wittenbach. Und so freut es uns besonders, den katholischen Pfingstgottesdienst in St.Konrad gemeinsam mit ihm zu feiern. Herzlich willkommen, Scotty Williams! Um 12.00 Uhr feiert Christian Leutenegger, kath. Pfarreibeauftragter von Wittenbach, zusammen mit Scotty Williams in der evang. Kirche Rotmonten die «Pentecost Liturgy» der «All Souls Protestant Church» mit.

Maiandacht in der Unteren Waid, Mörschwil Am Pfingstmontag, 21. Mai, lädt Pater Franz Reinelt um 19.00 Uhr zu einer Maiandacht in die Untere Waid ein. Eingeladen sind speziell auch die Seniorinnen und Senioren. Anschliessend Apéro und gemütliches Beisammensein.

Sozialarbeiter/in gesucht

Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

KIRCHE Diese Stelle wird integriert in den katholischen Sozialdienst der Kirchgemeinde St.Gallen, der aktuell 400 Stellenprozente umfasst. Somit ist eine gute fachliche Einbindung und Begleitung gewährleistet. Falls Sie Interesse haben an dieser Stelle, beachten Sie doch unsere Ausschreibung, z. B. auf kathsg.ch ➝ Wir bieten ➝ offene Stellen. kathsg.ch/pdf/1525434121_.pdf Warum die neue Stelle? Fünf Gründe 1) Die Seelsorgeeinheit hat die Zusammenarbeit mit den Kirchgemeinden der Region St.Gallen neu aufgegleist. Im Zuge dieser Neuorganisation konnten die finanziellen Beiträge an St.Gallen reduziert werden. Diese Einsparungen wollten wir wieder sinnvoll, sprich im Sozialen, investieren. 2) In der Seelsorgeeinheit hat vor allem die Gemeinde Wittenbach eine hohe Sozialhilfequote. Das zeigt sich bei den überdurchschnittlich vielen Anfragen mit sozialen Anliegen oder auch bei den immer steigenden Benutzerzahlen beim K-Treff, der Lebensmittelabgabe für Bedürftige. Mit dem neuen Angebot hoffen wir, einen Beitrag zum Wohl der Gemeinde leisten zu können. 3) Für erweiterte Abklärungen von Anfragen haben wir bis jetzt immer auf die Unterstützung durch den evang. Diakon, Ueli Bächtold, zählen können. Mit den steigenden Fallzahlen ist diese Lösung immer schwieriger geworden. Mit der neuen Stelle können wir den evang. Sozialdienst entlasten, ergänzen und unterstützen. 4) Als katholische Kirche ist es uns ein grosses Anliegen, mit einem guten Sozialdienst und verschiedenen diakonischen Projekten vor Ort präsent zu sein. Soziales Engagement ist ein zentrales Standbein und ist entscheidend für ein glaubwürdiges Kirche-Sein. 5) Die kleinen Pfarreien Muolen und Häggenschwil erhalten auch erstmals in ihrer Geschichte einen kirchlichen Sozialdienst. Weil der Dienst in Wittenbach angesiedelt sein wird, ist die Anonymität viel eher gewährleistet, was die Hemmschwelle zur Kontaktaufnahme markant senkt.

Missione Cattolica Italiana zu Gast in Wittenbach Wir feiern gemeinsam Gottesdienst mit unsern italienischen Mitbrüdern und Mitschwestern. Tutti benvenuti Sonntag, 27. Mai, um 09.30 Uhr in St.Konrad In der Seelsorgeeinheit «Alte Konstanzerstrasse» wurde eine Sozialarbeiterstelle geschaffen im Umfang von 40%.

Anschliessend: Aperitivo italiano


Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

Katholisch | 13 11

KIRCHE Donnerstag, 17. Mai 09.00 Uhr 12.50 Uhr

17.00 Uhr 20.00 Uhr

Eucharistiefeier und Pfingstnovene, St.Konrad Frauengemeinschaft: Treffpunkt Parkplatz St.Konrad für Nachmittagsausflug zur Bischofszell Nahrungsmittel AG (BINA) Rosenkranz, St.Ulrich Probe Kirchenchor, Ulrichsheim

09.30 Uhr 12.00 Uhr

Pfingstmontag, 21. Mai 09.30 Uhr

Freitag, 18. Mai 09.15 Uhr 18.00 Uhr

Kommunionfeier im Sonnenstübli, Kappelhof Pfingstnovene, Kapelle St.Nepomuk

Samstag, 19. / Sonntag, 20. Mai – Hochfest Pfingsten Opfer:

Projekt im Heiligen Land: Produktion von Rosenkränzen aus Olivenholz durch arme Familien rund um Bethlehem für die Weltjugendtage in Panama 2019

09.30 Uhr

09.30 Uhr 19.00 Uhr

17.00 Uhr

17.00 Uhr

18.30 Uhr

Taufe von Leandro Martinho Pombal in der Kapelle St.Nepomuk Eucharistiefeier mit dem Kirchenchor in St.Ulrich, Gestaltung: Christian Leutenegger und Pater Albert Schlauri In St.Gallen: Einladung zum ökumenischen Taizégebet in der Neuapostolischen Kirche (Brauerstrasse 20), anschliessend Apéro In Muolen: Eucharistiefeier, Gestaltung: Christian Leutenegger und Pater Albert Schlauri

Pfingstsonntag, 20. Mai 09.30 Uhr

Anschliessend

Eucharistiefeier mit der Ansinggruppe in St.Konrad, Gestaltung: Christian Leutenegger und Reverend Scotty J. Williams zusammen mit Pater Albert Schlauri bereitet Margrit Baumgartner den Kirchenkaffee

Eucharistiefeier im Alterszentrum Kappelhof, Gestaltung: Pater Franz Reinelt In Häggenschwil: Eucharistiefeier mit dem Chor St.Notker, Gestaltung: Pater Albert Schlauri In Muolen: Eucharistiefeier, Gestaltung: Pfarrer Hermann Müller In der Unteren Waid, Mörschwil: Einladung zur Maiandacht, Gestaltung: Pater Franz Reinelt

Mittwoch, 23. Mai 17.00 Uhr

Samstag, 19. Mai 11.00 Uhr

In Häggenschwil: Festgottesdienst, Gestaltung: Pater Franz Reinelt In St.Gallen: «Pentecost Liturgy» der «All Souls Protestant Church» in der evang. Kirche Rotmonten, Gestaltung: Reverend Scotty J. Williams und Christian Leutenegger

19.00 Uhr

K-Treff, Einkaufen für Fr. 1.– mit Berechtigung, evang. Kirchenzentrum Vogelherd Rosenkranz, St.Konrad

Donnerstag, 24. Mai 09.00 Uhr 15.00 Uhr 17.00 Uhr 20.00 Uhr

Eucharistiefeier, St.Konrad Maiandacht der KAB Bruggen, St.Konrad Rosenkranz, St.Ulrich Probe Kirchenchor, Ulrichsheim

Kath. Pfarramt St. Ulrich und St. Konrad Dorfstr. 24, 9300 Wittenbach, unsere Handy-Nr.: 077 479 56 87 Pfarreibeauftragter: Christian Leutenegger Sekretariat: Öffnungszeiten Susanne Humbel-Gann Mesmerin St. Ulrich: Kathrin Brändli Mesmer St. Konrad: Ivo Garic

071 298 30 65 c.leutenegger@altkon.ch Mo–Do: 9.00–11.00 Uhr Mo: 14.00–16.00 Uhr 071 298 30 20 pfarramt.wittenbach@altkon.ch Dorfstrasse 24 076 248 85 33 Weidstrasse, 079 757 51 39


Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

14 | 28606

PULSMESSER

Modern und grosszügig wohnen in Wittenbach

Schlagergottesdienst „„ Katholische Kirchgemeinde

Arbonerstr. 4a, 9300 Wittenbach per sofort oder nach Vereinbarung 3.5-/4.5- Zimmer-Wohnungen, 106m2/126m2 ab CHF 1’655.00 inkl. Nebenkosten – Moderne offene Küche mit Glaskeramikkochfeld und Geschirrspüler – Grosses Wohn-/Esszimmer – Plattenbeläge in Korridor, Küche, Wohnzimmer und Nasszellen – Parkettboden in den Zimmern – Zwei Badezimmer (Dusche/WC und Bad/WC) – Eigene Waschmaschine und Tumbler in der Wohnung – Eigener Veloabstellraum und grosser Keller Auskunft und Besichtigung: Apleona GVA AG, Tel. 071 228 68 15

Wir suchen Verstärkung:

Haben Sie eine abgeschlossene Berufslehre im Wir suchen Verstärkung: Metallbau und mehrjährige Erfahrung? Haben Sie eine abgeschlossene Berufslehre im Metallbau und mehrjährige Erfahrung?

Metallbaukonstrukteur EFZ / (m/w) Metallbauprojektleiter Metallbaukonstrukteur(m/w) EFZ / (m/w)

Metallbauprojektleiter Im Weiteren suchen wir:

Der Schlagergottesdienst ist in der Zwischenzeit schon zum festen Bestandteil des Wittenbacher Kirchenjahres geworden: Und wieder trafen eingängige Schlager auf eine biblische Botschaft. Es ist immer wieder eine Herausforderung, diese beiden Welten zusammenzubringen … vor allem, wenn dann noch das schwierige Thema «Christi Himmelfahrt» angesagt ist. Aber zusammen mit dem Duo «Pläuschler» ist wieder ein tolles Ganzes geworden.

(m/w)

Metallbauer EFZ (m/w) Lehrstelle 2018 Im Weiteren suchen wir: Metallbaumonteure Metallbauer EFZ (m/w) Lehrstelle 2018

Metallbaumonteure Wir bieten Ihnen in unserem innovativen, erfolg- und traditionsreichen Unternehmen, WirMetall-, bieten Ihnen in unserem innovativen, im Fassadenund Spezialfensterbau erfolg- und traditionsreichen (Rahmenlose Schiebefenster)Unternehmen, einen im Metall-, Fassadenund Spezialfensterbau interessanten, verantwortungsvollen und (Rahmenlose Schiebefenster) einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz. interessanten, Wir freuen uns verantwortungsvollen auf Ihre Bewerbung. und abwechslungsreichen Arbeitsplatz. Wir freuen uns auf Ihre REY METALLBAU AG Bewerbung. Dottenwilerstrasse 25 REY METALLBAU 9300 Wittenbach AG Dottenwilerstrasse 25 9300 Wittenbach Bruno Rey GF / Inhaber Bruno Rey b.rey@rey-metallbau.ch GF / Inhaber Telefon 071 492 00 00 b.rey@rey-metallbau.ch Telefon 071 492 00 00

Eine bewegende Feier im wahrsten Sinne des Wortes: es wurde geschunkelt und getanzt, äusserlich, aber sicher auch innerlich, wenn Herz und Seele berührt wurden und in Schwingung kamen. Text: Christian Leutenegger; Bilder: Regula Loher & Christian Leutenegger

28516


Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

| 15

PULSMESSER Tagung Miteinander Füreinander vom 12. Mai

Ökumenischi Chinderchile am Muettertag

„„ IG DenkMal

„„ Katholische Kirchgemeinde

Interessierten BürgerInnen ermöglichen, sich über aktuelle Themen zu informieren, auszutauschen und sich zu vernetzen, genau diese Ziele verfolgen die Tagungen «Miteinander Füreinander». Nach dem Repair-Café und dem Mittagstisch widmeten sich 20 Personen mit unterschiedlichstem sozialem Umfeld und Bildungshintergründen der Frage: Was wäre ein menschlicheres Geldwesen? Ein paar Sätze, die da zu hören waren: – Der Gedanke «Zeit ist Geld» untergräbt die Moral. – Unser Geldsystem wird nicht mehr lange so weiter funktionieren können. – Wozu der Finanzwirtschaft weiterhin erlauben, gesunde Lebensgrundlagen weltweit zu zerstören? – Es ist wichtig, uns alle dafür einzusetzen, dass das Geld nicht mehr als Unterdrückungsinstrument benutzt werden kann. – Die Lösung: für das Gemeinwohl wirtschaften. Jede/r kann Schritte in dieser Richtung gehen. – Viele denken, die Herstellung von Geld ist ein Monopol der SNB. Das ist falsch. Bei Kreditvergaben schaffen die Banken Geld aus dem Nichts. Wem geben wir weshalb Macht, wenn wir dieses System weiterhin dulden und mit welchen Konsequenzen? – Die Vollgeld-Initiative ist kein revolutionäres Vorhaben, nur eine Korrektur.

Was bruuchts alles, bis mer im Lade es feins Brot chönnt poschte? D’Chind findet ganz vill Bispill use, wer alles muess mithelfe und mitschaffe und was alles nötig isch dezue: En Puur, Laschtwagefahrer, Hefe und e Hefefabrik, Arbeiter imene Salzbergwerk, en Mähdrescher mit Fahrer, Wasser und Wasserleitige und es Wasserwerk, en Bachofe, Stromleitige und es Chraftwerk mit Stausee und und und … Brot chönne ha isch meh, wie nu eifach Fr. 4.70 z’zahle, da steckt ganz vill meh dehinder und vor allem ganz vill Mänsche, wo öpis dezue biiträged. E so wird mer richtig dankbar, wenn mer sich das so vor Auge füert. Und die Dankbarkeit hend mer gfiiret, passend zum Muettertag.

Text und Bild: M. Klein

28111

Text und Bild: Christian Leutenegger


16 | Jubiläumshauptversammlung 20 Jahre Interessengemeinschaft Schloss Dottenwil „„ IG Schloss Dottenwil Gut 70 Mitglieder und Freunde der IG Schloss Dottenwil trafen sich am 4. Mai 2018 zur Jubiläumshauptversammlung im Schloss Dottenwil. Den musikalischen Auftakt machte das Trio Crodino mit swingendem Jazz und Tangomusik. Die Co-Präsidenten Werner Hagmann und Peter Lorenz erstatteten für einmal nicht einfach über das vergangene Betriebsjahr Bericht. Aus Anlass der Geburtstage von Schloss (475 Jahre) und IG (20 Jahre) berichteten sie über die wechselvolle Geschichte des Schlosses seit 1543 und über die Aktivitäten der IG seit 1998. Das Schloss erlebte in den ersten 350 Jahren seines Bestehens über 30 verschiedene Eigentümer, bis die Politische Gemeinde es 1886 erwarb und bis 1997 – während 111 Jahren – als Bürger- und Altersheim nutzte. Ab 1998 verhalf dann die IG Schloss Dottenwil dem Schloss zu neuer Blüte und Würde und entwickelte es gemeinsam mit der Museumsgesellschaft zu einem Ort der Begegnung, der Musse und der Kultur und zu einem beliebten Ausflugsziel und zum Stolz der Gemeinde und der Region. Schloss Dottenwil ist ein nachhaltig erfolgreiches Projekt der Freiwilligenarbeit. Der Vorstand und die vielen Helferinnen und Helfer arbeiten nach wie vor unentgeltlich. Unzählige Arbeitsstunden werden so jährlich geleistet. Das Ergebnis darf sich sehen lassen: Schloss Dottenwil ist mit seinen vielfältigen kulturellen Aktivitäten, mit seinem Restaurationsbetrieb an den Wochenenden und mit dem Rebberg und dem schlosseigenen Wein zu einem Hotspot im kulturellen Leben der Gemeinde und weit darüber hinaus geworden. Die Berichterstattung der Co-Präsidenten musste sich aus Zeitgründen auf einige Höhepunkte in der langen Entwicklung von Schloss und IG beschränken. Einen vertiefteren Einblick eröffnet die Jubiläums-Ausstellung im Nebenhaus, die von Fredi Zwickl kuratiert und umgesetzt worden ist; sie ist an den Wochenenden frei zugänglich. Die Rechnung 2017 schloss markant besser ab als die Vorjahresrechnung. Statt eines erneuten Defizits konnte ein kleiner Gewinn von CHF 1‘400.– erwirtschaftet werden. Trotz dieser Verbesserung hatte sich der Vorstand im vergangenen Jahr eingehend mit der Finanzlage der IG auseinandergesetzt. Als Ergebnis wurde mit Blick auf das Jubiläumsjahr eine Partnerschaftsaktion gestartet, mit der eine stattliche Zahl von Firmen als neue Mitglieder, als Gönner und als Sponsoren gewonnen werden konnte. Damit wird

Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

PULSMESSER die wirtschaftliche Situation der IG merklich gestärkt. Gönner und Sponsoren sind auf der Homepage der IG publiziert. Die Versammlung genehmigte die Rechnung einstimmig und erteilte dem Vorstand ebenso einstimmig Décharge. Im Zusammenhang mit dem Jubiläum wurden bewährte gute Schlossgeister besonders geehrt, die seit Anbeginn und heute noch im Vorstand oder in besonderen Funktionen im Schloss mitarbeiten. Es sind dies Albert Etter, Gerold Huber, Heidi und Martin Rohrer, Heidi Suter und Fredi Zwickl. Die Versammlung dankte den Geehrten mit einem Präsent und grossem Applaus. Der Gemeindepräsident, Fredi Widmer, selber Mitglied des Vorstandes der IG, bedankte sich bei allen Verantwortlichen und allen freiwilligen Helferinnen und Helfern im Namen des Gemeinderates für ihren grossen Einsatz. Als Ausdruck der Anerkennung ziert ein Bild des Schlosses die Titelseite der Amtsberichte zu den Jahresrechnungen der Gemeinde, und das Vorwort des Gemeindepräsidenten ist einleitend dem Jubiläum gewidmet. Nach Abschluss der statutarischen Geschäfte hielt Dr. Hubertus Schmid, Präsident der gemeinnützigen Gesellschaft des Kantons St. Gallen, eine – wie er sie bezeichnete – «etwas andere Rede» zum Jubiläum. Er erzählte von einem Traum, in dem er als Ehrengast an der 50-Jahr-Feier der IG Schloss Dottenwil im Jahr 2048 teilnahm. Die Erfolgsstory von Schloss Dottenwil hatte sich seit dem 20-Jahr-Jubiläum erfreulich weiterentwickelt. Die inzwischen zum «Dottenwil Begegnungscenter» umbenannte IG war zum Leuchtturm des kommunalen zivilgesellschaftlichen Engagements in der Ostschweiz geworden. Erfolgsfaktoren dafür waren der verstärkte Einbezug junger Menschen und der Dorfvereine, die Nutzung der Scheune neben dem Schloss als Arbeits- und temporärer Wohnort für Künstler, der Fokus auf Kulturvermittlung, die markant höhere Zahl unentgeltlich mitarbeitender Helferinnen und Helfer; die Kraft des Geistes des Miteinanders und der Zusammenarbeit sei zur DNA von Wittenbach geworden. Ob und wie weit dieser Traum eine Vision oder eine Utopie sei, überliess der Festredner den Zuhörern und lud sie zum Nachdenken darüber ein. Selber zeigte er sich zuversichtlich, dass die IG dereinst in guter Verfassung das 50-Jahr-Jubiläum werde feiern können. Das Projekt Schloss Dottenwil und die IG lasse nun mit 20 Jahren ihre Jugend – die Pionier- und Reifephase – hinter sich und trete ins Erwachsenenalter, in die Reifephase, über. Hubertus Schmid gratulierte abschliessend im Namen der GGK der IG zum 20-Jahr-Jubiläum. Sie habe es erreicht, in den 20 Jahren eine Gemeinschaft zu schaffen, die zusammenarbeitend eine neue, gemeinsame Geschichte begonnen habe. Text: Werner Hagmann, Peter Lorenz


Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

| 17

PULSMESSER Sinnliches und Unsinniges

28607

Klassikmatinée – Zeit zum Zuhören – sonntags um 11

„„ IG Schloss Dottenwil

Töbi Tobler / Nicolas Corti

20854_Bruellhardt:Layout 1 www.dottenwil.ch 14.1.2013 9:31 UhrText: Seite 1 Bratsche und Hackbrett, ein aussergewöhnlicher Klang und Franziskus Abgottspon «Sinnliches und Unsinniges» eine einmalige Besetzung. Der Hintergrund beider Musiker ist so verschieden wie ihr Programm. Neben Zäuerlis und andeBratsche und Hackbrett, eine einmalige Besetzung ren Kompositionen von Töbi Tobler finden sich «Klassiker» Kellergalerie, bis wie etwa das «Cantabile» von Nicolo Paganini, ungarische Sonntag, 27. Mai 2018, 11 Uhr 8.7.: Jürg Jenny – Zigeunerstücke, «Valse triste» von Jean Sibelius und «SpieEintritt: Fr. 25.–, Essen ab 12 Uhr Skulpturen – Reservation 071 298 21 66 (B. Zwickl) gel im Spiegel» von Arvo Pärt. Zwischen urchiger, traditionelZeichnungen ler Appenzellermusik bis zu filigranen, klassischen Werken werden sich die beiden talentierten Musiker bewegen. Dazwischen streut Franziskus Abgottspon eine Reihe seltSpenglerei, Sanitäre Installationen, samer Blüten von bekannten und unbekannten Autoren, die er in verschiedenen Ecken und Winkeln auf dem weiten Feld Umbauten, Neubauten, Reparaturservice der deutschen Literatur gefunden hat. für Küche, Bad, Dusche, WC, Ablaufreinigung, Wasserhahnreparaturen… Ein vergnügliches Programm, das nicht nur zum Schmunzeln anregen sollte.

Telefon 071 298 55 47

28435

Gebrüder Brüllhardt AG | Romanshornerstrasse 92 | 9300 Wittenbach Fax 071 298 55 62 | info@bruellhardt.ch | www.bruellhardt.ch

21. Pouletessen auf dem Bauernhof

18. Mai bis 21. Mai ’18 Adelheid und Werner Gsell, Balgen 2, 9315 Winden Telefon 071 477 14 29

Text und Bild: BZ

Freitag ab 19.00 Uhr bis Ende Samstag und Sonntag ab 11.30 Uhr bis Ende Montag ab 11.30 bis 15.00 Uhr

Barbetrieb ab 20.00 Uhr mit dem Bull-Riding obvita – damit Ihre Spende in der Ostschweiz bleibt. Schaffen Sie mehr Lebensqualität für blinde und sehbehinderte Menschen.

Spendenkonto PC 90-756-7 obvita Ostschweizerischer Blindenfürsorgeverein (OBV) 9008 St.Gallen | www.obvita.ch

Wir freuen uns auf Ihren Besuch A. und W. Gsell mit Personal

28118


Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

18 |

PULSMESSER Tag der offenen Tür

Grümpeli Wittenbach

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir Abschied nehmen.

Mit grossem Schmerz nehmen wir Abschied von unserer geliebten Mutter, Oma, Tante, Schwester und Freundin

„„ werkatelier

Grümpeli Wittenbach

Rosmarie Wildi-Hediger 11.9.1941 – 5.5.2018

Nach lang erduldeter Krankheit durfte sie friedlich einschlafen. Wir alle werden sie vermissen. In stiller Trauer: Carol + Francesco Rocco Wildi mit Elena, Valleiry (F) Markus Wildi und Imelda Acob mit Jeffrey James, Waldkirch Andreas Wildi, Häggenschwil Nicola Wildi, Häggenschwil Alexandra Wildi und Marcel Eberle, St. Gallen René und Agnes Hediger, Neuheim Verwandte und Freunde

Grümpeli Wittenbach

Die Abdankung findet am Montag, 28. Mai 2018, um 10.00 Uhr in der Kapelle St. Johannes Nepomuk, Dorfstrasse 14 in 9300 Wittenbach, statt. Traueradresse: Markus Wildi, Leimatstrasse 16, 9205 Waldkirch 28608

NME 8 AFT A H C I 201 S ANN . JUN 1 M S T US JETZ SCHL ELDE M N A

Grümpeli Wittenbach

22. | 23. | 24. Juni 2018 www.grümpeli-wittenbach.ch

28470

Grümpeli Wittenbach ! LDEN

Das «werkatelier» an der Dorfstrasse 42 feierte letzten Monat sein 10-Jahr-Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür. Marietta Widmer und Pia Siegrist übernahmen 2007 die Räume von Doris Bentele, die ihrerseits zehn Jahre lang darin ein Malatelier geführt hatte. In den letzten Jahren schufen die KursteilnehmerInnen unzählige farbenfrohe Werke in verschiedensten Techniken. Für das Jubiläum wurden die Wände bis zur Decke damit vollgehängt und von den vielen Besucherinnen und Be­­ suchern bewundert. Weisswein, Jus, süsse und pikante Häppchen erfreuten den Gaumen. Die kleinen Gäste hatten besonderen Spass an der Zuckerwattemaschine.

Grümpeli

Wittenbach

Marietta Widmer bietet monatliche Malvormittage für Erwachsene an (6 Treffen pro Semester). Kinder und Jugendliche treffen sich bei Pia Siegrist alle 14 Tage zu einer Malstunde, nach der Schule oder gegen Abend. Es darf gerne geschnuppert werden, bitte mit Voranmeldung. Ein Einstieg während des Semesters ist jederzeit möglich. Nähere Informationen auf www.werkatelier07.ch. Text und Bilder: Pia Siegrist


Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

Impressum | 19

PULSMESSER Scrum am «Rock the Hall»

Nazitäter im Fokus

„„ Schule für Musik

„„ OZ Grünau

Text und Bild: Dominik Müller

IMPRESSUM Auflage 7’000 Ex., Erscheint donnerstags in Wittenbach und Umgebung Online www.gemeindepuls.ch

Inserate, Beilagen, Abonnemente Inserateschluss Dienstag 10 Uhr, Beilagen auf Anfrage Petra Fürer, Verkauf, Tel. 071 222 76 36, Fax 071 222 76 40 info@maxsolution.ch

Redaktion Redaktionsschluss Montag 17 Uhr Alexander Fürer, Tel. 071 222 76 36

Layout Mathias Maurer, Ricky Nguy, Martina Häusermann

Verlag Maxsolution GmbH, Burggraben 24, 9000 St.Gallen, www.maxsolution.ch Administration, info@maxsolution.ch, ISSN 1660-0444

Text: Tatjana Siegwart 28549

Am Samstag, 5. Mai, spielte die Schülerband «Scrum» der Schule für Musik am «Rock the Hall» in Neukirch. Mit einem halbstündigen Programm aus Pop- und Rocksongs vermochte die Band zu begeistern und war mitverantwortlich für die gute Stimmung in der Halle.

Am Dienstag, 8. Mai 2018, kamen die dritten Klassen des Oberstufenzentrums Grünau in den Genuss eines interaktiven Theaters zum Thema «Nazi-Täter im Fokus». Durch ihre Meinungen und Reaktionen auf die einzelnen Szenen konnten sie die Vorführung selbst mitgestalten und den Verlauf der Geschichte des ehemaligen SS-Soldaten Fritz Müller, welcher sein Leben, seine Taten und Entscheidungen reflektierte, beeinflussen. Mit viel Engagement und überzeugendem Auftreten griff die Theatergruppe «act-back» das zurzeit im Unterricht behandelte Thema «Holocaust» auf und ermöglichte den Schülerinnen und Schülern einen neuen Zugang zu dieser Materie. Zusätzlich zur intensiven Auseinandersetzung mit der Thematik erhielten sie einen Einblick in die Kunst des interaktiven Theaters. Die historischen Informationen, welche zwischen den einzelnen Szenen folgten, halfen der Schülerschaft, sich in die Zeit des Nationalsozialismus zurückzuversetzten und ihre persönlichen Meinungen zu bilden. Während der rund zweistündigen Vorstellung beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler aktiv am Geschehen und trugen zu einem positiven Anlass bei. Bereits schon Ende des Monats, beim Besuch der Gedenkstätte des Konzentrationslagers in Dachau, werden die Drittklässlerinnen und Drittklässler erneut die Möglichkeit haben, sich mit den Inhalten des Zweiten Weltkrieges aktiv auseinanderzusetzen.

Flohmarkt Samstag, 19. Mai 2018 11.00 –16.00 Uhr

Titelseite wikipedia.com / Dsmdgold Verfasser unaufgeforderter Zusendungen sind für deren Inhalte und Bildrechte selbst verantwortlich und werden nur unter Angabe des Absenders veröffentlicht. Die Veröffentlichung bleibt vorbehalten und kann nicht eingefordert werden. Die aktuellen Mediadaten sind online: www.gemeindepuls.ch.

Amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Wittenbach Ratskanzlei Wittenbach, Dottenwilerstrasse 2, 9301 Wittenbach Tel. 071 292 21 11, Fax 071 292 22 29, ratskanzlei@wittenbach.ch www.wittenbach.ch

Parkplatz Rest. Bäche

Mit Hüpfbu rg für Kinder bei schönem W etter


Donnerstag, 17. Mai 2018 | Nr. 20

20 |

PULSMESSER

Regional werben und den Puls spüren. Inserat_Wittenbach2018_Mai.pdf

1

09.05.18

Mediadaten auf www.gemeindepuls.ch

10:37

Projekt- und Bauleitung Umbau und Sanierung Martinsbruggstrasse 35 9016 St.Gallen T +41 71 890 03 58 www.bau-atelier.com

28603

28122

Der neue Opel

GRANDLAND

Kastenberg 17A 9312 Häggenschwil

Tel. 071 298 06 74

info@wildi-malerei.ch

www.wildi-malerei.ch

Zil-Garage St. Gallen AG 9016 St. Gallen, 071 282 30 40 www.zil-garage.ch

Grüntal Garage AG 9300 Wittenbach, 071 298 55 77 www.gruental.ch

28269

28503

eigenmann ist ihr dach «à jour»? DACH | FASSADE | SOLAR

Wittenbach | www.eigenmann-ag.ch

Gemeindepuls 20/2018  
Gemeindepuls 20/2018